von Pierre Stimmenthaler ~ Die Ultimative Flirtformel 2.0 ~

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "von Pierre Stimmenthaler ~ Die Ultimative Flirtformel 2.0 ~ http://www.besserflirten.net/blog"

Transkript

1 von Pierre Stimmenthaler ~ Die Ultimative Flirtformel 2.0 ~

2 Diese roten Kästen geben Dir die Bausteine vor, die Du Dir auswählen kannst

3 Diese roten Kästen geben Dir die Bausteine vor, die Du Dir auswählen kannst Kursive Schrift steht für das, was Du in Dialogen sagen kannst

4 Diese roten Kästen geben Dir die Bausteine vor, die Du Dir auswählen kannst Kursive Schrift steht für das, was Du in Dialogen sagen kannst Ist die Schrift golden gefärbt, kannst Du etwas Deiner Wahl einsetzen

5 Welche Schritte vollziehen sich?

6 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

7 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten 5 Sekunden Ansprechen Situation verbalisieren 30 Sekunden Grund nennen 1-2 Minuten Vertiefung Eskalation

8 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

9 Um Deine Ansprechformel zu entwickeln: 3 As

10 Um Deine Ansprechformel zu entwickeln: Auswählen!

11 Um Deine Ansprechformel zu entwickeln: Auswählen! Ausprobieren!

12 Um Deine Ansprechformel zu entwickeln: Auswählen! Ausprobieren! Anpassen!

13 Dir kann keiner etwas abnehmen wenn wir etwas im Leben erreichen wollen, müssen wir IMMER in Vorleistung treten! Mach Dir also die Mühe und säe die Ernte wird großartig sein!

14 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

15

16 Welches Vorgehen hältst Du für effektiv?

17 Welches Vorgehen hältst Du für effektiv? Überlege: Was passt zu Dir? Womit wirkst Du kongruent? Was kannst Du Dir vorstellen, auszuprobieren und für Dich zu optimieren?

18 Welches Vorgehen hältst Du für effektiv? DIREKT (sagen, dass sie Dir gefällt) INDIREKT (einen Vorwand vorschieben) Du kommunizierst Selbstbewusstsein, schaust ihr in die Augen und strahlst Selbstsicherheit aus Wenig INVEST, mehr über die Schulter, Du tust so, als ob Du sie zufällig ausgewählt und etwas fragen wolltest

19

20 Wie möchtest Du die Frau ansprechen?

21 Wie möchtest Du die Frau ansprechen? Hier geht es um das allererste Wort Frage Dich auch hier wieder: Was steht Dir? Spiele nicht gezwungen den Clown, aber steh auch zu Dir und Deiner Persönlichkeit und trau Dir was zu!

22 Wie möchtest Du die Frau ansprechen? Hi! Entschuldigung? Laura?! Halt! Stopp! [Deine Eigenkreation]

23

24 Dieser Schritt entfällt i.d.r. in Situationen, in denen es normal ist, Personen des anderen Geschlechts kennen zu lernen, auf Feiern, auf Parties, in Discos oder generell abends beim Weggehen. Denn: Hier sind (gerade unsere deutschen) Frauen in Flirtstimmung und rechnen damit, angesprochen zu werden Du brauchst nicht mehr verbalisieren, was gerade geschieht!

25 Wichtig, um den Druck rauszunehmen und zu demonstrieren, dass Du selbst weißt, dass das, was gerade passiert, nicht ganz alltäglich ist Damit baust Du (1) eine Bindung zu ihr auf und (2) nimmst ihr die Angst, Du wollest ihr was Böses oder aber irgendwas andrehen

26 Verbalisiere, was gerade geschieht! Ich sehe, Du [was sie gerade macht], aber Ich weiß, das wirkt jetzt komisch, aber [Deine Eigenkreation] Du scheinst beschäftigt, ich will Dich nicht lange aufhalten...

27

28 Dieser Schritt entfällt i.d.r. in Situationen, in denen es normal ist, Personen des anderen Geschlechts kennen zu lernen, auf Feiern, auf Parties, in Discos oder generell abends beim Weggehen. Denn: Hier sind (gerade unsere deutschen) Frauen in Flirtstimmung und rechnen damit, angesprochen zu werden Du brauchst nicht mehr verbalisieren, was gerade geschieht!

29 Hier wird es ernst, denn hier erfährt die Frau ja erst, was Du von ihr willst Ist abhängig von Deiner Vorgehensweise und der in Punkt 1 festgelegten Grundstimmung Du musst für Dich herausfinden, womit Du Dich wohlfühlst und wie Du kongruent wirkst

30 INDIREKTE VARIANTE Discos etc. Auf der Straße etc. Dadurch entstehen direkt gute Gespräche und Du hast viele Möglichkeiten, Anziehung aufzubauen Für Einsteiger gut geeignet, der Bogen zum eigentlichen Flirt muss jedoch gespannt werden

31 Indirektes Vorgehen Ich bräuchte da mal eine weibliche Meinung Schoko oder Vanilleeis? [Deine Eigenkreation] Wusstest Du schon, dass? [Story einsetzen]

32 DIREKTE VARIANTE Discos etc. Auf der Straße etc. Nur, wenn sie Dich schon vorher sichtlich gut findet! SEHR EFFEKTIV!

33 Direktes Vorgehen Ich fand, [außergewöhnliches Kompliment, das NICHT direkt aufs Aussehen bezogen ist] und hätte mich geärgert, wenn ich nicht Hi gesagt hätte ich bin Pierre! Ich habe eine Frage: Stehen Mädels auf plumpe und originelle Anmachen? [Antwort abwarten] Und? Wie mach ich mich so? [Deine Eigenkreation]

34

35 Mit Vertiefung ist eine recht frei befüllund definierbare Phase gemeint, die keinen bestimmten Regeln unterliegt

36 Mit Vertiefung ist eine recht frei befüllund definierbare Phase gemeint, die keinen bestimmten Regeln unterliegt Gerade in Alltagssituationen gilt: Früh kommunizieren, dass Du weiter musst und sie nicht lange aufhalten wirst! (es sei denn, Du gehst auf ein Sofort-Date)

37 VERTIEFUNG Discos etc. Auf der Straße etc. Verführung nach Lehrplan, Anziehung hochfahren, mit Vertrauen untermauern und eskalieren (s. nächster Schritt) Den Grund Deines Ansprechens vertiefen (erzählen, was ihr gerade macht oder ihre weibliche Meinung diskutieren o.ä.)

38 Gerade in Alltagssituationen gilt: Früh kommunizieren, dass Du weiter musst und sie nicht lange aufhalten wirst! (es sei denn, Du gehst auf ein Sofort-Date)

39

40 Mit der Eskalation meinen wir immer das Heben auf die nächsthöhere Stufe Telefonnummer Kuss (Petting) Sex

41 Eskalieren können wir nur, wenn wir genügend Anziehung aufgebaut haben und sich die Frau dadurch wohl fühlt Um zu ihrer Nummer eskalieren zu können, brauchst Du immer einen GRUND! Sorge also dafür, dass ein solcher Grund im Laufe des Gesprächs vorher aufgekommen ist Wenn Du es dann schaffst, das Ganze wie selbstverständlich rüberzubringen und als logische Konsequenz darzustellen, kriegst Du IMMER ihre Nummer!

42 ESKALATION Discos etc. Auf der Straße etc. Anziehung hochfahren, mit Vertrauen untermauern und eskalieren! Sei nicht zögerlich! Nicht immens viel Anziehung notwendig bzw. diese ist allein durch das selbstbewusste Ansprechen bereits vorhanden

43 Habe einen Grund! Nachdem Du sie nach dem Weg gefragt hast: Wenn ich dann demnächst mal wieder eine kompetente Reiseführerin brauche Hm, es würde mich echt interessieren, ob Du wirklich so nett bist, wie Du mir im ersten Moment gerade erscheinst! Ich mag Dich kennen lernen! Gib mir Deine Nummer, dann können wir ja mal was trinken gehen oder so! Lass uns demnächst mal [beziehe Dich auf etwas, was ihr besprochen habt, etwa eine Aktivität]

44 Alles verstanden?

45 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

46 Gehen wir die Schritte durch!

47 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren

48 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren

49 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren

50 Welche Schritte vollziehen sich? Grund nennen Vertiefung Eskalation

51 Welche Schritte vollziehen sich? Grund nennen Vertiefung Eskalation

52 Welche Schritte vollziehen sich? Grund nennen Vertiefung Eskalation

53 Gehen wir Beispiele durch!

54 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

55 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

56 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

57 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

58 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

59 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

60 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

61 Ein anderes Beispiel

62 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

63 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

64 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

65 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

66 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

67 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

68 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

69 Und ein letztes Beispiel

70 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

71 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

72 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

73 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren entfällt Grund nennen Vertiefung Eskalation

74 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren entfällt Grund nennen Vertiefung Eskalation

75 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren entfällt Grund nennen Vertiefung Eskalation

76 Welche Schritte vollziehen sich? Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren entfällt Grund nennen Vertiefung Eskalation

77 Das war sie das System, mit dem Du Dir DEINEN Ansprechstil zurechtlegen kannst! Herantreten Ansprechen Situation verbalisieren Grund nennen Vertiefung Eskalation

78 Falls Dir das System und die Herangehensweise gefallen hat, wird Dir Die Ultimative Flirtformel 2.0 dabei helfen, Deinen Flirterfolg bei Frauen generell zu erhöhen!

Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast. Du bist für Deine Rose verantwortlich (A.

Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast. Du bist für Deine Rose verantwortlich (A. Vorwort 7 Vorwort Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast. Du bist für Deine Rose verantwortlich (A. de Saint-Exupéry) Zuverlässig und liebevoll begleiten Sie Ihr Kind

Mehr

stattdessen meistens Dienst nach Plan, und ich lass mir nichts abnehmen Eine Reimpredigt über Lukas 10, 38-42 Von Vikar Michael Babel

stattdessen meistens Dienst nach Plan, und ich lass mir nichts abnehmen Eine Reimpredigt über Lukas 10, 38-42 Von Vikar Michael Babel Eine Reimpredigt über Lukas 10, 38-42 Von Vikar Michael Babel Eines Tages, werden wir alt sein. Oh, werden wir alt sein. und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können. Weil es zählte

Mehr

Wie Du Frauen mit simplem Smalltalk dazu bekommst, Dich erobern zu wollen...

Wie Du Frauen mit simplem Smalltalk dazu bekommst, Dich erobern zu wollen... Wie Du Frauen mit simplem Smalltalk dazu bekommst, Dich erobern zu wollen... Hi mein Freund, in diesem Gratis Report wird es darum gehen, wie Du mit Simplem Smalltalk Frauen dazu bekommst, dich erobern

Mehr

Drei Geheime Schalter, die in JEDER Frau dafür sorgen, dass sie sich von dir angezogen fühlt - Schnell und einfach

Drei Geheime Schalter, die in JEDER Frau dafür sorgen, dass sie sich von dir angezogen fühlt - Schnell und einfach Drei Geheime Schalter, die in JEDER Frau dafür sorgen, dass sie sich von dir angezogen fühlt - Schnell und einfach Hast du dich auch immer schon gefragt, was manche Männer so enorm anziehend für Frauen

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 14: Der Überraschungsgast

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 14: Der Überraschungsgast Übung 1: Der Überraschungsgast Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Jojo hat keine Lust, sich mit Mark zu unterhalten und freut sich darauf, endlich Lottas Freund Joe kennenzulernen.

Mehr

Das Osterlamm. Ein Osterspiel von Rachel Wittlinger, 2005

Das Osterlamm. Ein Osterspiel von Rachel Wittlinger, 2005 Das Osterlamm Ein Osterspiel von Rachel Wittlinger, 2005 Vier Kinder suchen in der Kirche nach Oster-Nestern. Ein fünftes Kind steht vorne und hebt ein Poster mit 21. Jahrhundert darauf Ich habe was! Ich

Mehr

Im Rahmen eines unserer Gottesdienste erhielten wir von einem Boten Gottes eine neue Version des Vater Unser übermittelt.

Im Rahmen eines unserer Gottesdienste erhielten wir von einem Boten Gottes eine neue Version des Vater Unser übermittelt. Im Rahmen eines unserer Gottesdienste erhielten wir von einem Boten Gottes eine neue Version des Vater Unser übermittelt. Diese unterscheidet sich deutlich von der bisher bekannten und gewohnten Fassung.

Mehr

Fragebogen für Schüler im Projekt Praxisberater. Klasse 8

Fragebogen für Schüler im Projekt Praxisberater. Klasse 8 Fragebogen für Schüler im Projekt Praxisberater an Schulen Klasse 8 Mit diesem Fragebogen möchten wir dich gern der Arbeit mit deinem Praxisberater befragen. Wir wollen gerne wissen, welche Wünsche und

Mehr

Predigt über Joh 7,37-39. Lebendiges Wasser. Wenn wir heute über Wasser reden, dann reden wir über etwas, dass dich zu 80% ausmacht.

Predigt über Joh 7,37-39. Lebendiges Wasser. Wenn wir heute über Wasser reden, dann reden wir über etwas, dass dich zu 80% ausmacht. Predigt über Joh 7,37-39 Lebendiges Wasser Wenn wir heute über Wasser reden, dann reden wir über etwas, dass dich zu 80% ausmacht. Du und ich, wir alle sind 80% Wasser. Deine größten Erfolge, die du im

Mehr

Wie kannst du UNIFEELING für dich nutzen?

Wie kannst du UNIFEELING für dich nutzen? 2012 Olaf Jacobsen, Schwarzdornweg 3, Karlsruhe, http://www.unifeeling.com Wie kannst du UNIFEELING für dich nutzen? Manchmal stehen wir im Leben vor einer Entscheidung und wissen nicht, wie es weitergehen

Mehr

Kommunikation in der Schule: miteinander arbeiten und sprechen

Kommunikation in der Schule: miteinander arbeiten und sprechen Kommunikation in der Schule: miteinander arbeiten und sprechen Lies bitte den Text vor. Du kannst gerne einen Stift von mir haben. Fang bitte an. Sag mir bitte, wie ich die Aufgabe lösen soll. Schlag bitte

Mehr

Je mehr Nachrichten du ihr schickst, bevor du sie getroffen hast, desto kleiner wird deine Chance, dich mit ihr zu treffen.

Je mehr Nachrichten du ihr schickst, bevor du sie getroffen hast, desto kleiner wird deine Chance, dich mit ihr zu treffen. Bevor du die Frau nicht persönlich getroffen hast, wird sie sich nicht sehr mit dir verbunden fühlen. So schlimm das auch klingt, aber wahrscheinlich bist du nicht der einzige Mann, mit dem sie schreibt.

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 6: Ehrlichkeit

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 6: Ehrlichkeit Manuskript Lotta läuft vor Reza weg, aber auch ihrer Mutter erzählt sie nichts von ihrem Problem. Mark gefallen Jojos Ideen für die neue Kampagne. Jojo ist aber unsicher, ob es nicht auch an ihrer gemeinsamen

Mehr

Interview mit J. Interview mit J. im Kinderheim in Lohmar. Termin: Mitglied im KiJuPa ja, 2002 und seit I: Interviewerin J: J.

Interview mit J. Interview mit J. im Kinderheim in Lohmar. Termin: Mitglied im KiJuPa ja, 2002 und seit I: Interviewerin J: J. Interview mit J. im Kinderheim in Lohmar Termin: 07.12.05 Dauer: 20 Minuten Alter: 11 Jahre Geschlecht: weiblich Nationalität: deutsch Mitglied im KiJuPa ja, 2002 und seit 2004 Lebt im Heim: seit 2002

Mehr

Barbara Hipp. Selbstbewusstsein fit in 30 Minuten

Barbara Hipp. Selbstbewusstsein fit in 30 Minuten Barbara Hipp Selbstbewusstsein fit in 30 Minuten K i d s a u f d e r Ü b e r h o l s p u r 4 Inhalt Hallo und herzlich willkommen! 6 Einstiegstest: Wie selbstbewusst bist du? 8 1. Wer bist du? 10 Deine

Mehr

DER TEUFELSKREISLAUF. Du willst abnehmen. Dein Stoffwechsel fährt herunter. Du wiegst wieder so viel wie vorher. Du isst zu wenig bzw.

DER TEUFELSKREISLAUF. Du willst abnehmen. Dein Stoffwechsel fährt herunter. Du wiegst wieder so viel wie vorher. Du isst zu wenig bzw. DER TEUFELSKREISLAUF Du willst abnehmen Du wiegst wieder so viel wie vorher. Dein Körper legt neue Fettreserven an Du isst zu wenig bzw. zu einseitig Du verlierst schnell an Gewicht Du gibst auf und isst

Mehr

Hamburg. meine zukunft. mein ding. Einstieg Hamburg 2014. Messe-Navi

Hamburg. meine zukunft. mein ding. Einstieg Hamburg 2014. Messe-Navi Hamburg Einstieg Hamburg 2014 Messe-Navi vor Mein Steckbrief Name: Wohnort: Alter: Klasse: Lieblingsfächer: 1. 2. 3. Hobbies: 1. 2. 3. Mein Motto: Traumjob: 2 vor Meine Stärken Welchen Weg soll ich nach

Mehr

Zitate-Steckbrief. Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch (1832 1908), deutscher Dichter und Zeichner

Zitate-Steckbrief. Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch (1832 1908), deutscher Dichter und Zeichner Zitate-Steckbrief Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch (1832 1908), deutscher Dichter und Zeichner www.hypnoseausbildung-seminar.de Einleitung Die Worte einer

Mehr

Viel Spaß! Gedichte kann man verklanglichen. Gedichte kann man mit Instrumenten und der eigenen Stimme passend begleiten. So wird das Gedicht hörbar.

Viel Spaß! Gedichte kann man verklanglichen. Gedichte kann man mit Instrumenten und der eigenen Stimme passend begleiten. So wird das Gedicht hörbar. Gedichte kann man verklanglichen Gedichte kann man mit Instrumenten und der eigenen Stimme passend begleiten. So wird das Gedicht hörbar. 1. Suche dir einen Partner. 2. Lest euch das Gedicht gemeinsam

Mehr

Drei ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke

Drei ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke Drei ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke Ein Krippenspiel für Kinder Für 8 Mitspieler 3 Engel, Maria, Josef, 1 Hirte, 1 Kind, 1 Frau Mitten auf der Bühne steht die Krippe mit dem Jesuskind, daneben stehen

Mehr

Interview und Lebensgeschichten mit den neun ehemals Straßenkindern und nun Adoptivkindern von Leonie

Interview und Lebensgeschichten mit den neun ehemals Straßenkindern und nun Adoptivkindern von Leonie Interview und Lebensgeschichten mit den neun ehemals Straßenkindern und nun Adoptivkindern von Leonie Pontien Ndindi (15 Jahre alt) Erzähl mir von deiner Lebensgeschichte Ich bin vor 15 Jahren in Kinshasa

Mehr

Elternsein für Einsteiger

Elternsein für Einsteiger Adele Faber Elaine Mazlish Elternsein für Einsteiger Einfache Regeln für ein glückliches und krisenfestes Familienleben Inhalt Vorwort der Autorinnen............................... S. 6 Vorwort des Verlegers

Mehr

Anspiel für Ostermontag (2006)

Anspiel für Ostermontag (2006) Anspiel für Ostermontag (2006) Bibeltext wird vorgelesen: 1. Korinther 15,55-57 Szene: Auf dem Pausenhof der Schule. Eine kleine Gruppe steht zusammen, alle vespern (z. B. Corny / Balisto) und reden über

Mehr

MOTIVE A2 Einstufungstest. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung.

MOTIVE A2 Einstufungstest. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. MOTIVE A2 Einstufungstest Teil 1 Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. Beispiel : 0 c_ Warum rufst du nicht? Ich schreibe dir lieber. a aus b ab c an

Mehr

was? Arm an Arbeitsmaterial für die Grundschule Material für die grundschule

was? Arm an Arbeitsmaterial für die Grundschule Material für die grundschule Material für die grundschule was? Arm an Arbeitsmaterial für die Grundschule Bildungsmaterialien zum Thema Armut in Deutschland für den Einsatz in der Grundschule Die drei Streithähne Oh je! Die drei Freunde

Mehr

Die Glückspille - Jugendgottesdienst:

Die Glückspille - Jugendgottesdienst: Die Glückspille - Jugendgottesdienst: Ein Jugendgottesdienst von KonfirmandInnen Intro der Band: Himmel auf Begrüßung: Herzlich Willkommen in der Jugendkirche. Wir sind die Konfirmanden der St. Simeon

Mehr

Gedanken zum Gebet. Gedanken zum Gebet. Gedanken zum Gebet. Gedanken zum Gebet

Gedanken zum Gebet. Gedanken zum Gebet. Gedanken zum Gebet. Gedanken zum Gebet 1 1 Welche Erfahrungen macht Bernhard von Clairvaux mit dem? 2 braucht eine Form. Welche Anregungen für die szeit und dem daraus bestimmten Alltag kannst Du dem 3 Welche von Bernhard von Clairvaux sind

Mehr

Höhepunkt. Neuigkeiten für Menschen mit Lernschwierigkeiten in Leichter Sprache

Höhepunkt. Neuigkeiten für Menschen mit Lernschwierigkeiten in Leichter Sprache Ausgabe 33 Herbst 2012 Höhepunkt Neuigkeiten für Menschen mit Lernschwierigkeiten in Leichter Sprache Dieses mal mit Neuigkeiten von Selbstvertretern aus Salzburg. Und einen Text zum Thema Gruppen-SprecherInnen.

Mehr

Verbale und Nonverbale Kommunikation. Einführung in die Psychologie der Kommunikation in der Hausarztpraxis

Verbale und Nonverbale Kommunikation. Einführung in die Psychologie der Kommunikation in der Hausarztpraxis Verbale und Nonverbale Kommunikation Einführung in die Psychologie der Kommunikation in der Hausarztpraxis Verbale und nonverbale Kommunikation Lernziele Das 4 -Ohren-Modell von Schulz v. Thun kennen und

Mehr

ÜBUNG 1 MARTIN HAT MORGEN GEBURTSTAG. ÜBUNG 2 WAS SCHENKST DU PETER? ÜBUNG 3 ER HAT SCHON EINS.

ÜBUNG 1 MARTIN HAT MORGEN GEBURTSTAG. ÜBUNG 2 WAS SCHENKST DU PETER? ÜBUNG 3 ER HAT SCHON EINS. ÜBUNG 1 MARTIN HAT MORGEN GEBURTSTAG. Über Geschenke sprechen. Personalpronomen im Dativ : ihm, ihr, ihnen Martin hat morgen Geburtstag. Was schenken wir ihm? Was schenken wir ihm? Bitte sprechen Sie 1.

Mehr

6 Schritte für mehr Selbstbewusstsein

6 Schritte für mehr Selbstbewusstsein 6 Schritte für mehr Selbstbewusstsein Lass uns zunächst darüber sprechen warum du nicht so selbstbewusst bist. Am besten gehen wir dazu noch einen Schritt zurückgehen. Wenn du dich jetzt nicht selbstbewusst

Mehr

Beilage 2: Interview: Klug Hans-Peter

Beilage 2: Interview: Klug Hans-Peter 1.Seite von Beilage 2 Beilage 2: Interview: Klug Hans-Peter naja Wie geht s dir mit Chemie? Gut Lieblingsgegenstand: Turnen Periodensystem ist doch eher trocken und schwer zu verstehen: Wie geht es dir

Mehr

Hier informieren wir dich über soziale Berufe.

Hier informieren wir dich über soziale Berufe. Hier informieren wir dich über soziale Berufe. Sozialer Beruf bedeutet: Die Menschen in diesem Beruf unterstützen andere Menschen. Menschen mit einem sozialen Beruf machen zum Beispiel diese Arbeit: Sie

Mehr

AG 23 Tipps für die Arbeit im Werkstatt-Rat Begrüßung: Vorstellungsrunde: Mitwirkungsverordnung:

AG 23 Tipps für die Arbeit im Werkstatt-Rat Begrüßung: Vorstellungsrunde: Mitwirkungsverordnung: AG 23 Tipps für die Arbeit im Werkstatt-Rat Wie kann die Arbeit im Werkstatt-Rat verbessert werden? Welche Hilfe braucht ein Werkstatt-Rat? Gemeinsam wollen wir überlegen und Ideen sammeln. Begrüßung:

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

1. Korinther 12, 4-11: Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen.

1. Korinther 12, 4-11: Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. Amen. 1. Korinther 12, 4-11: teilt sie zu. 5Es gibt verschiedene Dienste, doch ein und derselbe Herr macht dazu fähig. 6Es gibt verschiedene Wunderkräfte, doch ein und derselbe Gott schenkt sie er, 7Doch an

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 02 Beziehungsalltag Ist die Phase der ersten Verliebtheit vorbei, stellt sich bei vielen Paaren der Alltag ein. Man kennt den Partner besser und geht vertrauter miteinander um. Auch kleine Streitigkeiten

Mehr

5 STUFEN IM VERKAUFSPROZESS. RALF ENGEL

5 STUFEN IM VERKAUFSPROZESS. RALF ENGEL 5 STUFEN IM VERKAUFSPROZESS RALF ENGEL www.trainingsmacher.de 5 STUFEN IM VERKAUFSPROZESS Analyse Angebot Abschluss Atmosphäre After Sales STUFE 1: ATMOSPHÄRE BAUEN SIE EINE STARKE BEZIEHUNG AUF Sympathie

Mehr

Tagebuch. Predigt am 03.03.2013 zu Jer 20,7-13 Pfr. z.a. David Dengler

Tagebuch. Predigt am 03.03.2013 zu Jer 20,7-13 Pfr. z.a. David Dengler Tagebuch Predigt am 03.03.2013 zu Jer 20,7-13 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, so ein Tagebuch ist eine spannende Sache. Da schreibt man nämlich Dinge rein, die man sonst niemandem erzählen würde.

Mehr

Einstufungstest Teil 1 (Schritte plus 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 1 (Schritte plus 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt b) heißen c) bist d) heiße 2 Was du?

Mehr

Modul 3: Unterrichtsplanung und Lerntechniken für heterogene Lerngruppen

Modul 3: Unterrichtsplanung und Lerntechniken für heterogene Lerngruppen Bildungsforschung Modul 3: Unterrichtsplanung und Lerntechniken für heterogene Lerngruppen Weiterbildungssequenz Kompetent fördern und fordern Heterogene Lerngruppen Heterogenität hinsichtlich: Alter und

Mehr

Fragebogen für Schülerinnen und Schüler Version 3 Juni 2015. Beteiligung und Schulkultur. Der Unterricht an der Schule

Fragebogen für Schülerinnen und Schüler Version 3 Juni 2015. Beteiligung und Schulkultur. Der Unterricht an der Schule Fragebogen für Schülerinnen und Schüler Version 3 Juni 2015 Beteiligung und Schulkultur Im Folgenden möchten wir gerne wissen, wie verschiedene Personengruppen an Deiner Schule miteinan umgehen und inwieweit

Mehr

Das Anschreiben. Eine kleine Einführung

Das Anschreiben. Eine kleine Einführung Das Anschreiben Eine kleine Einführung Das Anschreiben Deine Bewerbungsmappe enthält: das Anschreiben deinen Lebenslauf dein Abschlusszeugnis wichtige Dokumente wie z.b. eine Bescheinigung für einen Computerkurs

Mehr

Hänsel und Gretel. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) 1. Bild. Ein kleines Haus am Wald. In der Wohnstube sitzen Vater und Mutter.

Hänsel und Gretel. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) 1. Bild. Ein kleines Haus am Wald. In der Wohnstube sitzen Vater und Mutter. Hänsel und Gretel (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) 1. Bild Ein kleines Haus am Wald. In der Wohnstube sitzen Vater und Mutter. Mutter: Wir haben nur ein kleines Stückchen Brot. Bitte, gib mir

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 18: Enttäuschungen

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 18: Enttäuschungen Übung 1: Enttäuschungen Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Lotta geht es nicht gut und Jojo ist sich ziemlich sicher, dass ihre Beziehung mit Mark keine Zukunft mehr hat.

Mehr

Wobei mir der Berufswahlpass nützt

Wobei mir der Berufswahlpass nützt Wobei mir der Berufswahlpass nützt Die Arbeit mit dem Berufswahlpass hilft dir, den Weg in deine berufliche Zukunft erfolgreich zu gehen. Probier es einfach aus! Du lernst deine Interessen und Stärken

Mehr

Arbeitsmaterial zum Miniwörterbuch. Deutsch für unterwegs. Deutsch. für unterwegs. Aufgaben zum Sprachführer: Duits Allemand

Arbeitsmaterial zum Miniwörterbuch. Deutsch für unterwegs. Deutsch. für unterwegs. Aufgaben zum Sprachführer: Duits Allemand Aufgaben zum Sprachführer: Deutsch Duits Allemand für unterwegs Die folgenden Aufgaben sollen einerseits dazu anregen, den aktuellen Sprachführer des Goethe-Instituts Brüssel kennen zu lernen sowie andererseits

Mehr

Hast ganz toll gespielt. Klasse. Hast ganz toll gespielt. Na, was denn? War doch prima.

Hast ganz toll gespielt. Klasse. Hast ganz toll gespielt. Na, was denn? War doch prima. Seite 1 von 10 zum Kurzfilm Gruppenfoto von Mareille Klein Deutschland 2012, 20 Minuten, Spielfilm Clara! Beginn einfach noch mal vom Forte! Beim Forte auf Seite eins unten. Versuch's noch mal, Clara!

Mehr

Radio D Folge 26. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese

Radio D Folge 26. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Radio D Folge 26 Erkennungsmelodie des RSK Herzlich willkommen zur 26. Folge des Radiosprachkurses Radio D. Als, die ja mit ihrem Kollegen in Hamburg recherchiert

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 8: Kaffee und Probleme

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 8: Kaffee und Probleme Manuskript Endlich spricht Lotta mit Jojo über ihre Schwangerschaft. Jojo macht Lotta Mut, mit Reza zu reden. Jojo selbst sollte aber auch mal mit ihrem Freund Joe sprechen. Der hat nämlich eine wichtige

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Fußball ist die beliebteste Sportart in Deutschland. Die Deutschen schauen nicht nur gerne Fußballspiele im Fernsehen oder im Stadion: Sie spielen auch selbst gerne Fußball in ihrer Freizeit.

Mehr

Wie man eine Frau richtig anspricht

Wie man eine Frau richtig anspricht Wie man eine Frau richtig anspricht Von Leon Valentine PickUp, Körpersprache und die eigene Persönlichkeitsentwicklung sind meine absolute Passion. Seit einigen Jahren befasse ich mich mit diesen Themen

Mehr

Das Wibs Kursheft. Das Kursheft ist in Leichter Sprache.

Das Wibs Kursheft. Das Kursheft ist in Leichter Sprache. Das Wibs Kursheft Das Kursheft ist in Leichter Sprache. 1 In diesem Heft stellen wir Ihnen Kurse vor dir wir machen. Wenn wir für Sie einen Kurs machen sollen, dann melden Sie sich bei uns. So erreichen

Mehr

A C Wie lautet dein persönlicher Code? Bitte ergänze: Zweiter Buchstabe deines Vornamens. Tag deines Geburtsdatums

A C Wie lautet dein persönlicher Code? Bitte ergänze: Zweiter Buchstabe deines Vornamens. Tag deines Geburtsdatums Genehmigung durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus II.7-5 O 4106/356/10 (07.05.2013) Hallo, in diesem Fragebogen geht es um deine persönlichen Erfahrungen mit dem Thema Alkohol

Mehr

Ich kann schon Hören verstehen, wenn sich Menschen begrüßen und verabschieden.

Ich kann schon Hören verstehen, wenn sich Menschen begrüßen und verabschieden. Lernportfolio 1 Klasse 5 / zum Halbjahr 9 Hallo, jetzt kennen wir uns schon seit einigen Monaten! Du hast eine Menge Englisch gelernt, und wir wollen einmal sehen, was du wie gut kannst. Male dazu das

Mehr

Überlieferung durch die Bibel Anspiel: Samuel und David sprechen über die Bedeutung der Überlieferung der Bibel im laufe der Zeit

Überlieferung durch die Bibel Anspiel: Samuel und David sprechen über die Bedeutung der Überlieferung der Bibel im laufe der Zeit Kategorie tichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Rollenspiel ibel Überlieferung durch die ibel Anspiel: amuel und avid sprechen über die edeutung der Überlieferung der ibel im laufe der Zeit ürgen

Mehr

Freundschaftenn entstehen durch gemeinsame Erfahrungen!

Freundschaftenn entstehen durch gemeinsame Erfahrungen! Lektion 2: Wie zwischenmenschliche Beziehungen funktionieren Menschen umgeben sich gerne mit Gleichgesinnten. Mit Menschen, mit denen sie etwas gemeinsam haben. Genauso aber auch mit Menschen, die auf

Mehr

Das ist nicht Oma, das ist Gott - und den geht alles was an.

Das ist nicht Oma, das ist Gott - und den geht alles was an. 1 Es klingelt. Es klingelt. Ich mache auf und Gott steht vor mir. Ich weiß sofort, dass er es ist, denn er erscheint in der Gestalt meiner toten Großmutter. Sehr witzig. Nach einem knappen Hallo geht er

Mehr

AUFGABE 1: DIE PROTAGONISTIN

AUFGABE 1: DIE PROTAGONISTIN Seite 1 von 7 Materialien für den Unterricht zum Kurzfilm Wie immer von Zubin Sethna Deutschland 2010, 7 Minuten, Spielfilm AUFGABE 1: DIE PROTAGONISTIN Hier siehst du ein Standbild aus dem Film. Beschreibe

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 21: Zufälle

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 21: Zufälle Manuskript Franziska will die Wahrheit von Mark wissen: Warum hat er ihr nichts über seine Vergangenheit mit Jojo gesagt? Während Reza auf Lotta aufpasst, nutzt Dena die Gelegenheit, um Joe im Holunder

Mehr

Wir sollen erarbeiten, wie man mit Hilfe der Mondentfernung die Entfernung zur Sonne bestimmen kann.

Wir sollen erarbeiten, wie man mit Hilfe der Mondentfernung die Entfernung zur Sonne bestimmen kann. Expertengruppenarbeit Sonnenentfernung Das ist unsere Aufgabe: Wir sollen erarbeiten, wie man mit Hilfe der Mondentfernung die Entfernung zur Sonne bestimmen kann. Konkret ist Folgendes zu tun: Lesen Sie

Mehr

Illustrierende Aufgaben zum LehrplanPLUS

Illustrierende Aufgaben zum LehrplanPLUS Wir sticken Wasser Freies Sticken: Der Vorstich Jahrgangsstufen 1/2 Fach WG Kompetenzerwartungen WG 1/2 3 Arbeitstechniken und Arbeitsabläufe Die Schülerinnen und Schüler beschreiben Arbeitstechniken und

Mehr

ICH MACH WAS! Spaß haben.- Anderen helfen. - Nette Leute kennenlernen.

ICH MACH WAS! Spaß haben.- Anderen helfen. - Nette Leute kennenlernen. ICH MACH WAS! Spaß haben.- Anderen helfen. - Nette Leute kennenlernen. Ehrenamt VON Menschen mit Behinderung in Sachsen Ein Faltblatt in leichter Sprache Was ist ein Ehrenamt? Ein Ehrenamt findet in der

Mehr

Unsere Schule so soll sie sein!

Unsere Schule so soll sie sein! Schule Vogtsrain Unsere Schule so soll sie sein! Unser Spiel ist fein, egal ob gross oder klein! Wir halten Regeln ein! Jeder ist einzigartig! Bei Stopp ist Schluss! Hört gut zu! Wir sind gerne zusammen!

Mehr

WIE DU SICHER VERHINDERST, VON IHR NUR ALS BESTER KUMPEL GESEHEN ZU WERDEN

WIE DU SICHER VERHINDERST, VON IHR NUR ALS BESTER KUMPEL GESEHEN ZU WERDEN WIE DU SICHER VERHINDERST, VON IHR NUR ALS BESTER KUMPEL GESEHEN ZU WERDEN und dich statt dessen wie ein richtiger Mann verhältst, der für Sex und eine romantische Beziehung in Frage kommt. Copyright 2010,

Mehr

BAUSTEIN 3 / THEMENEINHEIT 1 Mediation als Methode der Konfliktlösung

BAUSTEIN 3 / THEMENEINHEIT 1 Mediation als Methode der Konfliktlösung BAUSTEIN 3 / THEMENEINHEIT 1 Mediation als Methode der Konfliktlösung KURZE BESCHREIBUNG DER AKTIVITÄTEN In dieser Themeneinheit erwerben die Teilnehmer/innen grundlegende Fähigkeiten der Mediation als

Mehr

Was sie ist und was man gegen sie tun kann.

Was sie ist und was man gegen sie tun kann. Was sie ist und was man gegen sie tun kann. Eine Schnellanleitung von [2] Inhaltsverzeichnis Einführung was ist Ansprechangst?... 3 Wie äußert sich Ansprechangst?... 4 Irrtümer der Gesellschaft... 5 Motivation

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 8: ROTE ROSEN IN VENEDIG

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 8: ROTE ROSEN IN VENEDIG HINTERGRUNDINFOS FÜR LEHRER Venedig Venedig gilt neben Paris als Stadt der Liebe. Die Lagunenstadt im Nordosten Italiens ist seit 1987 UNESCO-Weltkulturerbe. Sie besteht aus über 120 kleinen Inseln, die

Mehr

6. Checkliste Berufsorientierung und Ausbildungsplatzsuche

6. Checkliste Berufsorientierung und Ausbildungsplatzsuche 6. Checkliste Berufsorientierung und Ausbildungsplatzsuche Checklisten Diese Checklisten helfen dir die Übersicht zu behalten, wenn es um Berufsorientierung, Bewerbungsunterlagen und Beratungsgespräche

Mehr

Das Kommunikationsmodell von Schulz von Thun

Das Kommunikationsmodell von Schulz von Thun Das Kommunikationsmodell von Schulz von Thun Zur Person: -Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun (geb. 1944) ist Hochschullehrer am Fachbereich Psychologie der Universität Hamburg mit dem Schwerpunkt Beratung

Mehr

Um Lob auszusprechen...

Um Lob auszusprechen... Einheit 2 Ich möchte dir meine Wertschätzung und Begeisterung zeigen (Grundhaltung) Um Lob auszusprechen... beschreibe ich konkret, was ich sehe oder höre bzw. die einzelnen Schritte, die für das Ergebnis

Mehr

Krippenspiel Kindergarten 2010. Nach Lk 1, 16ff, Lk 2 i. A. und Mt 1,18ff

Krippenspiel Kindergarten 2010. Nach Lk 1, 16ff, Lk 2 i. A. und Mt 1,18ff 1 Krippenspiel Kindergarten 2010 Nach Lk 1, 16ff, Lk 2 i. A. und Mt 1,18ff 2 Zum Spiel: Spieler: Maria, Josef und Engel (2 kleine Auftritte) Das Spiel wurde für eine Kindergartenweihnachtsfeier geschrieben.

Mehr

Oder eine Mutter, die ihre erwachsene Tochter nicht ausziehen lässt.

Oder eine Mutter, die ihre erwachsene Tochter nicht ausziehen lässt. Stopp Missbrauch und Gewalt! Eine Stellungnahme von Wibs Wibs ist eine Beratungs-Stelle in Tirol. Wir beraten Menschen mit Lernschwierigkeiten. Und das seit 12 Jahren. Wibs heißt: Wir informieren, beraten

Mehr

Lineare Gleichungssysteme mit zwei Unbekannten

Lineare Gleichungssysteme mit zwei Unbekannten Lineare Gleichungssysteme mit zwei Unbekannten Wie beginnen mit einem Beispiel: Gesucht ist die Lösung des folgenden Gleichungssystems: (I) 2x y = 4 (II) x + y = 5 Hier stehen eine Reihe von Verfahren

Mehr

Ich gehe zum Vorstellungsgespräch, weil

Ich gehe zum Vorstellungsgespräch, weil Ich gehe zum Vorstellungsgespräch, weil ich wirklich eine Lehrstelle will. ich in Frage komme. die Lehrfirma mich kennenlernen will. ich die Lehrfirma kennenlernen will. so die Entscheidung für beide Seiten

Mehr

Fragen zu Beziehung und Freund*innenschaft

Fragen zu Beziehung und Freund*innenschaft Fragen zu Beziehung und Freund*innenschaft anregung zur selbstreflexion für cis-männner Fragen zu Beziehungsverhalten Kannst du deine*r/m Partner*in vor Freund*innen und Familie Zuneigung zeigen und liebevoll

Mehr

Alles cool! Mit Jugendlichen erfolgreich kommunizieren. Gute Beziehungen und gelingende Kommunikation mit Jugendlichen in der Pubertät

Alles cool! Mit Jugendlichen erfolgreich kommunizieren. Gute Beziehungen und gelingende Kommunikation mit Jugendlichen in der Pubertät Alles cool! Mit Jugendlichen erfolgreich kommunizieren Gute Beziehungen und gelingende Kommunikation mit Jugendlichen in der Pubertät Die Pubertät eine Herausforderung Für die Jugendlichen, weil Die Hormone

Mehr

KLJB gefällt mir! Jubiläumsesse mit Neuaufnahme

KLJB gefällt mir! Jubiläumsesse mit Neuaufnahme KLJB gefällt mir! Jubiläumsesse mit Neuaufnahme Einzug: Akzente: Herzlich Willkommen Begrüßung: Liebe Gäste, liebe Gemeinde, wir heißen Sie zu unserem Landjugendjubiläum alle recht herzlich willkommen.

Mehr

Übung 2: Motivation: Willentliche Bewegung im Dienste von Interesse und Neugier

Übung 2: Motivation: Willentliche Bewegung im Dienste von Interesse und Neugier Übung 2: Motivation: Willentliche Bewegung im Dienste von Interesse und Neugier Erläuterung zur motivationalen Bewegung: wie wir gerade in der 1. Übung schon sehen konnten: Wenn wir alle einen Raum betrachten,

Mehr

PREISE UND PREISLISTEN UNTER ORGAMAX BEARBEITEN

PREISE UND PREISLISTEN UNTER ORGAMAX BEARBEITEN PREISE UND PREISLISTEN UNTER ORGAMAX BEARBEITEN Inhalt 1 Einführung... 1 2 Kundenspezifische Preise für bestimmte Artikel hinterlegen... 1 3 Anlegen einer Preisliste... 5 4 Bearbeitung von Preislisten:

Mehr

Fragebogen für die Weiterbildung im Schulversuch Ethik/ Philosophie

Fragebogen für die Weiterbildung im Schulversuch Ethik/ Philosophie Anhang 15: Fragebogen für die Weiterbildung im Schulversuch Ethik/ Philosophie - Lernfeld I - 639 Fragebogen für die Weiterbildung im Schulversuch Ethik/ Philosophie - Lernfeld I - I. Organisation der

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2

Jojo sucht das Glück - 2 Manuskript Jojo hat ein Vorstellungsgespräch im Weißen Holunder. Doch das Gespräch mit dem Wirt verläuft nicht wie erwartet. Ein Praktikumsplatz ist auch noch nicht in Sicht und bei ihrer Suche sind Mark

Mehr

Redebeiträge aus der Diskussion. In was für einer Welt wollen wir leben?

Redebeiträge aus der Diskussion. In was für einer Welt wollen wir leben? Redebeiträge aus der Diskussion In was für einer Welt wollen wir leben? Im Folgenden werden ausgewählte Kommentare aus der Publikumsdiskussion zum Thema In was für einer Welt wollen wir leben? anonymisiert

Mehr

Workbook - So finde ich eine Film-Idee? Antonia Keinz, Kurzfilmwettbewerb «janz schöön anders»

Workbook - So finde ich eine Film-Idee? Antonia Keinz, Kurzfilmwettbewerb «janz schöön anders» VON DER IDEE ZUM FILM 1. Brainstorming zu «janz schöön anders» Beginne damit, dass Du Deinem Freund/ einer Freundin erzählst, was»janz schöön anders«für Dich bedeutet. Was ist normal? Was ist anders? Wer

Mehr

4. Heimbeirätinnen sollen eine Bewohnerversammlung durchführen. Dort berichten sie über ihre Arbeit.

4. Heimbeirätinnen sollen eine Bewohnerversammlung durchführen. Dort berichten sie über ihre Arbeit. Gesetz das in Baden Württemberg sagt, wer Heimbeirätin* werden kann, wie eine Heimbeirätin gewählt werden und welche Rechte und Aufgaben die Heimbeirätin haben 1 Aufgaben der Heimbeirätin (1) Das Gesetz

Mehr

SUCCESS INSIGHTS VERKAUFS-STRATEGIEN-INDIKATOR

SUCCESS INSIGHTS VERKAUFS-STRATEGIEN-INDIKATOR SUCCESS INSIGHTS 27.4.2009 EINLEITUNG Der VERKAUFS-STRATEGIEN-INDIKATOR ist eine objektive Analyse wieweit ein Verkäufer die Strategie kennt, um in verschiedenen Verkaufssituationen erfolgreich zu verkaufen.

Mehr

ARBEITSBLATT 1. VORSTADTKROKODILE Eine Geschichte vom Aufpassen

ARBEITSBLATT 1. VORSTADTKROKODILE Eine Geschichte vom Aufpassen ARBEITSBLATT 1 Der Roman ist nicht in Kapitel gegliedert. Teile den Text selbst in Kapitel ein und gibt den Abschnitten treffende Überschriften! 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

Mehr

Taschengeld. Taschengeld

Taschengeld. Taschengeld Umfrage zum Thema Taschengeld Taschengeld 10 13 Jährige Dieser Fragebogen soll einen kurzen Überblick rund um Taschengeld und Geldverhalten von Kindern und Jugendlichen ermöglichen. Die Inhalte und demografischen

Mehr

Beziehung zum Kunden

Beziehung zum Kunden Beziehung zum Kunden Beim Verkaufen steht der Kunde im Mittelpunkt. Bei welchem Verkäufer würden Sie lieber kaufen: Bei einem Verkäufer, der sich für Sie, Ihre Wünsche, Vorstellungen und Bedürfnisse interessiert

Mehr

Dipl. Soz.-Päd. Jacqueline Hofmann

Dipl. Soz.-Päd. Jacqueline Hofmann Gesprächsführung mit Kindern, Jugendlichen und Eltern Dipl. Soz.-Päd. Jacqueline Hofmann Elternarbeit und Gewaltprävention Franz-Mehring-Straße 30 09112 Chemnitz Telefon: +49 (0) 371-90 91 942 Telefax:

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Unterrichtsentwurf Liebeskrank Kurzfilm von Špela Čadež, 8:36 M inuten

Unterrichtsentwurf Liebeskrank Kurzfilm von Špela Čadež, 8:36 M inuten Unterrichtsentwurf Liebeskrank Kurzfilm von Špela Čadež, 8:36 M inuten AUFGABE 1: DER MENSCHLICHE KÖRPER Singt zusammen in der Klasse das Lied Kopf, Schulter, Knie und Fuß und deutet dabei mit den Händen

Mehr

Deine Freundin Ina ist katholisch. Sie ist schon 22 und hat bereits eine Berufsausbildung als Friseurin hinter sich.

Deine Freundin Ina ist katholisch. Sie ist schon 22 und hat bereits eine Berufsausbildung als Friseurin hinter sich. M1a Deine Freundin Ina ist katholisch. Sie ist schon 22 und hat bereits eine Berufsausbildung als Friseurin hinter sich. Letzte Woche hat sie dir im Café erzählt, dass sie seit 4 Monaten schwanger ist.

Mehr

Ausreden beim Frauen ansprechen. Ausreden beim Ansprechen? Frauen--Ansprechen.DE Pierre Stimmenthaler

Ausreden beim Frauen ansprechen. Ausreden beim Ansprechen? Frauen--Ansprechen.DE Pierre Stimmenthaler Ausreden beim Frauen ansprechen In diesem Video geht es um die Ausreden, die sich in Dir bilden, wenn Du eine Frau im Alltag ansprechen und kennen lernen möchtest und sich dann doch dieser innere Widerstand

Mehr

Arbeitshilfe #Jugendforum 2015/2016 Seite 18f.

Arbeitshilfe #Jugendforum 2015/2016 Seite 18f. Dalli Klick Arbeitshilfe #Jugendforum 2015/2016 Seite 18f. Wie bereits in der Arbeitshilfe beschrieben, wird die Dalli-Klick-Software benötigt. Unter http://www.mediator-programme.de/dalliklick/dalliklick.htm

Mehr

Befragung der Mittelschüler/innen in der Region Coburg zur Berufsorientierung, Berufswahl und beruflichen Zukunft

Befragung der Mittelschüler/innen in der Region Coburg zur Berufsorientierung, Berufswahl und beruflichen Zukunft Befragung der Mittelschüler/innen in der Region Coburg zur Berufsorientierung, Berufswahl und beruflichen Zukunft Bevor du mit dem Ausfüllen des Fragebogens beginnst, hier noch einige Hinweise. Darauf

Mehr

Fragebogen für Teilnehmer/innen des Programms Mitten Drin

Fragebogen für Teilnehmer/innen des Programms Mitten Drin proval Gesellschaft für sozialwissenschaftliche Analyse, Beratung Evaluation Hildesheer Str. 265-267 30519 Hannover Fragebogen für Teilnehmer/innen des Programms Mitten Drin Hallo, du hast in der letzten

Mehr

Meine Seminar-Winterpause ist vorüber. Wir auch alle Mitarbeiter, die mit der

Meine Seminar-Winterpause ist vorüber. Wir auch alle Mitarbeiter, die mit der B.Bessen, PF 11 33 06, 20457 Hamburg Bürozeiten: Donnerstag + Freitag 9.00 12.00 Uhr Tel. 040/37 50 32 01 Liebe Freunde der monatlichen Botschaften! Meine Seminar-Winterpause ist vorüber. Wir auch alle

Mehr

Wort-Gottes-Feier auf der Geronto-Psychiatrischen Station in einem Seniorenstift Überblick

Wort-Gottes-Feier auf der Geronto-Psychiatrischen Station in einem Seniorenstift Überblick Wort-Gottes-Feier auf der Geronto-Psychiatrischen Station in einem Seniorenstift Überblick Thema: Inhalt: Symbol: Wir sind mit Gott verbunden wie die Traube mit dem Weinstock. So bringen wir reiche Frucht.

Mehr