Selexid -Filmtabletten 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung 1 Filmtablette enthält 200 mg Pivmecillinamhydrochlorid.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Selexid -Filmtabletten 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung 1 Filmtablette enthält 200 mg Pivmecillinamhydrochlorid."

Transkript

1 Selexid -Filmtabletten 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung 1 Filmtablette enthält 200 mg Pivmecillinamhydrochlorid. Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile siehe Abschnitt Darreichungsform Filmtabletten. Selexid-Filmtabletten sind weiße, kreisrunde, konvexe Tabletten mit Filmüberzug, mit der Prägung des Assyrischen Löwen auf der einen und der Zahl 137 auf der anderen Seite. 4. KLINISCHE ANGABEN 4.1 Anwendungsgebiete Selexid kann bei Infektionen mit Mecillinam-empfindlichen Erregern eingesetzt werden, wie bei: Infektionen der Harnwege: akute Cystitis, Pyelitis, Pyelonephritis; chronische oder rezidivierende Harnwegsinfekte; postoperative Bakteriurie nach urologischen und gynäkologischen Eingriffen; symptomatische oder asymptomatische Bakteriurie in der Schwangerschaft; Salmonellosen, Shigellosen; als Alternative antibiotischer Behandlung des Typhus abdominalis; zur Sanierung von Salmonellenausscheidern; Enteritiden durch andere Mecillinam-empfindliche Bakterien (E. coli etc.). 4.2 Dosierung, Art und Dauer der Anwendung Dosierung Erwachsene und Kinder über 6 Jahre (über 20 kg Körpergewicht): Akute Harnwegsinfekte (Cystitis, Pyelitis, Pyelonephritis): 3mal täglich eine Filmtablette bei einer Behandlungsdauer von 5 10 Tagen. Bei unkomplizierter, akuter Cystitis ist die Gabe von 2mal täglich 2 Filmtabletten über 3 Tage angezeigt. Chronische oder rezidivierende Harnwegsinfekte: 3 bis 4mal täglich 1 2 Filmtabletten bei einer Behandlungsdauer von 1 2 Wochen. Asymptomatische oder symptomatische Schwangerschaftsbakteriurie: 3mal täglich eine Filmtablette bei einer Behandlungsdauer von 1 Woche. Salmonellosen und andere Enteritiden: 3mal täglich 2 bis 4 Filmtabletten während 2 Wochen. Salmonellenausscheider: 3mal täglich 2 4 Filmtabletten während 2 4 Wochen. Kinder unter 6 Jahren (unter 20 kg Körpergewicht): mg pro kg Körpergewicht täglich in 3 4 Einzeldosen aufgeteilt. Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion: Anfangsdosis und Dosisintervalle können unverändert bleiben, nur die Erhaltungsdosis muss dem Grad der Niereninsuffizienz entsprechend der Kreatinin-Clearance angepasst werden. Kreatinin-Clearance 30 ml/min oder höher: volle Dosis; 10 bis 30 ml/min: 50% der Dosis; unter 10 ml/min: 25% der Dosis. Art der Anwendung: Zum Einnehmen. Die Selexid-Filmtabletten werden unzerkaut während einer Mahlzeit mit ausreichend Flüssigkeit (zum Beispiel ein Glas Wasser) eingenommen, um das Risiko einer Reizung oder Ulceration des Ösophagus zu minimieren. 4.3 Gegenanzeigen Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der in Abschnitt 6.1 genannten sonstigen Bestandteile. Überempfindlichkeit gegen andere Penicilline oder Cephalosporine. Kinder unter 3 Monaten, unterernährte Kinder und Kinder mit bestimmten angeborenen Stoffwechsel- Anomalien (Methylmalonsäure- bzw. Propionsäureazidämie). Ösophagusstenose und / oder obstruktive Veränderungen im Gastrointestinaltrakt sowie verzögerte Passage durch den Ösophagus, da eine ösophageale Ulceration bei längerem Kontakt mit der Schleimhaut auftreten bzw. die bestehende sich verschlimmern kann. Patienten mit Funktionsstörungen, die bekanntlich zu schwerem Carnitin-Mangelsyndrom wie z.b. Methylmalonazidurie und Propionazidämie führen. 4.4 Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung Die Möglichkeit einer Kreuzallergie ist zu beachten. Bei Patienten mit besonderer Bereitschaft zu allergischen Reaktionen ist Vorsicht geboten. Während der Verwendung über längere Zeit ist es ratsam, regelmäßig Leber- und Nierenfunktionsprüfungen sowie Blutbildkontrollen durchzuführen und die Dosierung bei deutlich eingeschränkter Nierenfunktion anzupassen. Bei einer länger als 10 Tage dauernden Antibiotikatherapie ist wie bei allen Antibiotika auf das Auftreten resistenter Bakterien bzw. Pilze zu achten.

2 Die gleichzeitige Behandlung mit Valproinsäure, Valproat oder anderen Medikamenten, die zu einer Freisetzung von Pivalinsäure führen, sollte vermieden werden (siehe Abschnitt 4.5 Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen ). Pivmecillinam erhöht die Exkretion von Carnitin mit dem Harn und reduziert den Serum- Carnitinspiegel. Dies ist bei der üblichen Therapiedauer von 1 bis 2 Wochen ohne klinische Relevanz. Die langfristige Anwendung (über 2 Wochen) erhöht das Risiko einer Carnitin-Depletion. Bei Auftreten schwerer und anhaltender Durchfälle sollte an eine antibiotikabedingte pseudomembranöse Colitis gedacht werden, die lebensbedrohlich sein kann. In einem solchen Fall ist Selexid abzusetzen und eine entsprechende Therapie einzuleiten. Ein Erregernachweis muss durchgeführt werden. Peristaltikhemmende Präparate sind kontraindiziert. Die Selexid-Tabletten müssen wegen des Risikos einer Ösophagus-Ulzeration mit mindestens einem halben Glas Flüssigkeit eingenommen werden. 4.5 Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen Die gleichzeitige Verabreichung von Probenecid vermindert die Ausscheidung von Mecillinam und erhöht damit den Blutspiegel des Antibiotikums. Die Methotrexat-Clearance des Körpers kann bei gleichzeitiger Einnahme von Penicillinen vermindert sein. Die gleichzeitige Behandlung mit Valproinsäure, Valproat oder anderen Medikamenten, die zu einer Freisetzung von Pivalinsäure führen, sollte aufgrund des erhöhten Risikos einer Carnitin-Depletion vermieden werden (siehe Abschnitt 4.4). 4.6 Fertilität, Schwangerschaft und Stillzeit Fertilität Die konventionellen Studien zur Reproduktionstoxizität zeigen keine Auswirkung auf die Fertilität. Schwangerschaft Durchgeführte epidemiologische Studien lassen nicht auf Nebenwirkung von Pivmecillinam auf die Schwangerschaft oder die Gesundheit des Fetus/Neugeborenen schließen. Selexid kann während der Schwangerschaft bei entsprechender Indikationsstellung angewendet werden. Stillzeit Wie bei anderen Penicillinen können Spuren des Wirkstoffes in der Muttermilch nachgewiesen werden. Bei therapeutischen Dosen von Selexid sind die möglichen Auswirkungen auf den Säugling wie z.b. Durchfall und Sprosspilzbesiedlung nicht zu erwarten, können aber nicht ausgeschlossen werden. 4.7 Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen Selexid hat keinen oder einen zu vernachlässigenden Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen. Durch das Auftreten von Nebenwirkungen (siehe Abschnitt 4.8 "Nebenwirkungen") kann jedoch ggf. das Reaktionsvermögen verändert und die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr sowie zum Bedienen von Maschinen beeinträchtig werden. 4.8 Nebenwirkungen Die zusammenfassenden Daten aus klinischen Studien mit über Patienten, die eine 3-7- tägige Behandlung erhielten, zeigen, dass bei weniger als 10% der Patienten Nebenwirkungen aufgetreten sind. Die am häufigsten berichteten Nebenwirkungen waren gastrointestinale Beschwerden und verschiedene Hautreaktionen. Obere gastrointestinale Reaktionen traten bei 5%, Durchfall bei 2% und Hautausschlag bei 1% der Patienten auf. In Einzelfällen wurden anaphylaktische Reaktionen sowie Änderungen der Blutwerte und Leberfunktionsstörungen beobachtet. Die Behandlung wurde bei weniger als 1% der Patienten aufgrund von Nebenwirkungen abgebrochen. Die Nebenwirkungen sind nach MedDRA Organklassen aufgeführt und die einzelnen unerwünschten Nebenwirkungen nach absteigenden Häufigkeit aufgelistet: Sehr häufig (>1/10) Häufig (>1/100, <1/10) Gelegentlich (>1/1.000, <1/100) Selten (>1/10.000, <1/1.000) Sehr selten (<1/10.000) Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar) Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems Sehr selten Thrombozytopenie, Granulozytopenie, Leukopenie, Eosinophilie Erkrankungen des Immunsystems Selten: Anaphylaktische Reaktion Erkrankungen des Nervensystems Gelegentlich: Kopfschmerzen, Benommenheit, Schwindel Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts

3 Häufig: Diarrhöe, Erbrechen, Abdominale Beschwerden, Nausea, Bauchschmerzen, Antibiotikaassoziierte Kolitis, Mund Ulzeration, Ösophageale Ulzeration, Ösophagitis Leber- und Gallenerkrankungen Sehr selten: Anormale Leberfunktion. Leichte, reversible Erhöhungen der GOT, GPT, alkalischen Phosphatase und des Bilirubins. Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes Häufig: Rash*, Urticaria, Pruritus Selten: Angioneurotische Ödeme * verschiedene Arten von Rash wie erythematös, makulär oder makulo-papulär wurden beschrieben. Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort Gelegentlich: Fatigue Untersuchungen Nicht bekannt: Verminderte Carnitin-Werte Klassenspezifische Nebenwirkungen von Beta-Lactam Antibiotika Angioneurotische Ödeme, Anormale Leberfunktion, Leichte, reversible Erhöhungen der GOT, GPT, alkalischen Phosphatase und des Bilirubins, Anaphylaktische Reaktion, Thrombozytopenie, Granulozytopenie, Leukopenie, Eosinophilie. Klassenspezifische Nebenwirkungen von Penicillinen Antibiotisch bedingte Kolitis Klassenspezifische Nebenwirkungen von Pivaloyl-haltigen Präparaten Verminderte Carnitin-Werte Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen Die Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen nach der Zulassung ist von großer Wichtigkeit. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung des Nutzen-Risiko- Verhältnisses des Arzneimittels. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung über das nationale Meldesystem anzuzeigen: Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse Wien Österreich Fax: + 43 (0) Website: 4.9 Überdosierung Es gibt keine Erfahrungen mit einer Selexid-Überdosierung. Das Auftreten von Nausea, Erbrechen und Gastritis sind nach einer übermäßigen Dosierung von Selexid wahrscheinlich. Die Behandlung sollte sich auf symptomatische und unterstützende Maßnahmen beschränken. 5. PHARMAKOLOGISCHE EIGENSCHAFTEN 5.1 Pharmakodynamische Eigenschaften Pharmakokinetische Gruppe: Penicilline mit erweiterten Spektrum. ATC-Code: J01C A08. Selexid ist ein oral wirksames Antibiotikum. Chemisch ist es der Pivaloyloxymethylester der Amidinopenicillin-Säure, Mecillinam. Obwohl Selexid wie andere Penicilline und die Cephalosporine die Biosynthese der bakteriellen Zellwand hemmt, so ist das Ziel der Hemmung ein anderes. Zusammen mit Enterobakterien bindet Mecillinam fast ausschließlich an PBP-2, während Penicilline und Cephalosporine eine Bindung mit PBP-1 und PBP-3 eingehen. Diese unterschiedliche Wirkungsweise ist wahrscheinlich für die synergistische Wirkung verantwortlich, welche sowohl in vitro als auch in vivo zwischen Selexid und verschiedenen Penicillinen und Cephalosporinen sowie für das äußerst seltene Auftreten von Kreuzresistenzen beobachtet wurde. Selexid ist stark wirksam gegen die meisten Enterobakterien, einschließlich E. coli, Klebsiellen, Proteus, Enterobacter, Serratia, Salmonellen, Shigellen und Yersinien. Selexid ist weniger wirksam gegen grampositive Bakterien. Staph.saprophyticus, der in vitro eine Grenzempfindlichkeit aufweist (MIC mg/l), ist in vivo aufgrund der hohen Mecillinam-Konzentration, die im Urin ausgeschieden wird, sensibel. Selexid hat geringen Einfluss auf die normale Haut sowie die orale, intestinale und vaginale Mikroflora. Empfindlichkeitsgrenzwerte: NCCLS: S 8 mg/l, R 32 mg/l (für E. coli). SRGA: S 1 mg/l, R 16 mg/l. Empfindlich Europäischer Bereich der erreichten Resistenz E. coli *) 0 2%,

4 Enterobacteriaceae, andere *), **) 2%, Klebsiella spp. *) 5%, P. mirabilis *) 4%. Resistent E. faecalis *), S. saprophyticus *), P. aeruginosa. *) Die klinische Wirksamkeit wurde für die akute Zystitis nachgewiesen. **)Enterobakterien, andere: Acinobacter spp., Citrobacter spp., Enterobacter spp., Morganella morganii Mecillinam ist begrenzt sensibel auf die meisten von Enterobakterien produzierten β-lactamasen, daher besteht keine allgemeine Kreuzresistenz mit anderen Penicillinen, wie z.b. Ampicillin/Amoxicillin. Bei Enterobakterien kann eine Selexid-Resistenz durch eine merkliche Produktion einiger Beta- Lactamasen sowie einer Veränderung der Penicillin-bindenden Proteine bedingt sein. 5.2 Pharmakokinetische Eigenschaften Resorption Pivmecillinam-Hydrochlorid ist das Pro-Pharmakon von Mecillinam. Es wird bei oraler Anwendung gut resorbiert und anschließend im Organismus durch unspezifische Esterasen im Blut, der Magen-Darm- Schleimhaut und anderen Geweben zu Mecillinam hydrolisiert, das antibakteriell wirksam ist. Maximale Mecillinam-Blutspiegelwerte von durchschnittlich 5 mg/l werden bei Erwachsenen nach oralen Gaben von 400 mg Pivmecillinam nach ca. 1 Stunde erreicht. Die Halbwertszeit im Blut beträgt 1,2 Stunden. Verteilung Die Proteinbindung beträgt 5 10%. Metabolisation und Elimination Mecillinam wird nur geringfügig metabolisiert. Etwa 50% der verabreichten Dosis werden nach den ersten sechs Stunden mit dem Urin in Form von Mecillinam ausgeschieden. Zum Teil wird Mecillinam auch durch die Galle ausgeschieden, wodurch eine Gallenkonzentration entsteht, die das 3fache der Serumwerte beträgt. 5.3 Präklinische Daten zur Sicherheit Basierend auf den konventionellen Studien zur Sicherheitspharmakologie, Toxizität bei wiederholter Gabe, Reproduktionstoxizität, Genotoxizität und zum kanzerogenen Potential lassen die präklinischen Daten keine besonderen Gefahren für den Menschen erkennen. 6. PHARMAZEUTISCHE ANGABEN 6.1 Liste der sonstigen Bestandteile Kern: Mikrokristalline Zellulose, Hydroxypropylzellulose, Magnesiumstearat. Überzug: Paraffin, Simeticon-Emulsion, Hypromellose. 6.2 Inkompatibilitäten Nicht zutreffend. 6.3 Dauer der Haltbarkeit 3 Jahre 6.4 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Aufbewahrung Nicht über 25ºC lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen. 6.5 Art und Inhalt des Behältnisses Flasche aus Braunglas mit Polypropylen-Schraubverschluss. Blisterpackung bestehend aus PVC-Blister mit einer Hülle aus Polyamid-beschichtetem Aluminium. Blisterpackung bestehend aus opa/aluminium/pvc und Aluminium-Durchdrückfolie. Packungsgrößen: 12 und 30 Stück. 6.6 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Beseitigung Keine besonderen Anforderungen. 7. Inhaber der Zulassung Leo Pharma Ges.m.b.H. Modecenterstraße 17-19/Unit Wien 8. Zulassungsnummer Datum der Erteilung der Zulassung/Verlängerung der Zulassung 29. März 1984 / 28. Dezember 2005

5 10. Stand der Information Juni 2014 Verschreibungspflicht/Apothekenpflicht Rezept- und apothekenpflichtig, wiederholte Abgabe verboten.

Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen, verpackt in Beuteln.

Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen, verpackt in Beuteln. Fachinformation 1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS Dulcolax M Balance 10 g Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen 2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG Jeder Beutel enthält 10 g Macrogol

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Gebrauchsinformation: Information für Patienten Gebrauchsinformation: Information für Patienten Esberitox -Tabletten Trockenextrakt aus einer Mischung von Lebensbaumspitzen und -blättern, Purpursonnenhutwurzel, Blassfarbener Sonnenhutwurzel und Färberhülsenwurzel

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Imodium 2 mg Hartkapseln. Loperamidhydrochlorid

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Imodium 2 mg Hartkapseln. Loperamidhydrochlorid GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Imodium 2 mg Hartkapseln Loperamidhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Zovirax 800 mg-filmtabletten 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Eine Filmtablette enthält 800 mg Aciclovir. Vollständige Auflistung der

Zovirax 800 mg-filmtabletten 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Eine Filmtablette enthält 800 mg Aciclovir. Vollständige Auflistung der Zovirax 800 mg-filmtabletten 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Eine Filmtablette enthält 800 mg Aciclovir. Vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile siehe Abschnitt 6.1. 3. Darreichungsform

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Gebrauchsinformation: Information für Anwender Vitagutt Vitamin E 670 mg, Weichkapsel Zur Anwendung bei Erwachsenen Wirkstoff: 1000 mg all-rac-alpha-tocopherolacetat (entsprechend 670 mg RRR-alpha- Tocopherol-Äquivalente).

Mehr

PHV-issue: Codein for the treatment of cough or cold in paediatric patients

PHV-issue: Codein for the treatment of cough or cold in paediatric patients BASG / AGES Institut LCM Traisengasse 5, A-1200 Wien Datum: Kontakt: Abteilung: Tel. / Fax: E-Mail: Unser Zeichen: Ihr Zeichen: 27.05.2015 Mag. pharm. Dr. Ulrike Rehberger REGA +43 (0) 505 55 36258 pv-implementation@ages.at

Mehr

Isotonische Kochsalzlösung 0,9% Infusionslösung

Isotonische Kochsalzlösung 0,9% Infusionslösung Gebrauchsinformation und Fachinformation SERAG-WIESSNER GmbH & Co. KG Zum Kugelfang 8-12 95119 Naila Isotonische Kochsalzlösung 0,9% Infusionslösung Diese Packungsbeilage beinhaltet: 1. Was ist Isotonische

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Desloratadin Sandoz 5 mg Filmtabletten Desloratadin

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Desloratadin Sandoz 5 mg Filmtabletten Desloratadin Sandoz Business use only Page 1 of 6 Gebrauchsinformation: Information für Anwender Desloratadin Sandoz 5 mg Filmtabletten Desloratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie

Mehr

Kreon 25 000 Hartkapsel mit magensaftresistenten Pellets Wirkstoff: Pankreatin Zur Anwendung bei Kindern und Erwachsenen.

Kreon 25 000 Hartkapsel mit magensaftresistenten Pellets Wirkstoff: Pankreatin Zur Anwendung bei Kindern und Erwachsenen. 1 Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Kreon 25 000 Hartkapsel mit magensaftresistenten Pellets Wirkstoff: Pankreatin Zur Anwendung

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Normhydral - lösliches Pulver p 1/5 Wirkstoffe: Wasserfreie Glucose, Natriumchlorid, Natriumcitrat, Kaliumchlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

B. PACKUNGSBEILAGE 1

B. PACKUNGSBEILAGE 1 B. PACKUNGSBEILAGE 1 GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Vicks Vapotabs Antitussif mit Honing 7,33 mg Lutschtabletten Dextromethorphan Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch,

Mehr

Rivaroxaban. Indikation. Empfehlungen zur wirtschaftlichen Verordnungsweise (1 5)

Rivaroxaban. Indikation. Empfehlungen zur wirtschaftlichen Verordnungsweise (1 5) Ausgabe 2/2013 Wirkstoff AKTUELL Gemäß internationalen Leitlinien zählen VitaminKAntagonisten wie Phenprocoumon zum Standard in Indikation Alter 75 Jahre Schlaganfall Empfehlungen zur wirtschaftlichen

Mehr

Simvastatin Sandoz 40 mg Filmtabletten mit Bruchrille

Simvastatin Sandoz 40 mg Filmtabletten mit Bruchrille GID Seite 1 von 8 Für verschreibungspflichtige Arzneimittel. Gebrauchsinformation Lesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Gebrauchsinformation: Information für Anwender Pentasa retard 2 g - Granulat Wirkstoff: Mesalazin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

DOLGIT - Creme Wirkstoff: Ibuprofen

DOLGIT - Creme Wirkstoff: Ibuprofen GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER DOLGIT - Creme Wirkstoff: Ibuprofen Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn

Mehr

Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff!

Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff! Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff! Medizinprodukte Nur 1 Tablette pro Tag Auf Basis von Cranberry (Vaccinium macrocarpon) 2 oder 6 Tests Beugt mit doppelter Schutzfunktion

Mehr

Betreff: Finasterid hältige Arzneispezialitäten Änderungen der Fachund Gebrauchsinformationen aufgrund des HBD PSUR Worksharing Projektes

Betreff: Finasterid hältige Arzneispezialitäten Änderungen der Fachund Gebrauchsinformationen aufgrund des HBD PSUR Worksharing Projektes Datum: 03. Februar 2011 Kontakt: Mag. pharm. Dr. Ulrike Rehberger Abteilung: Tel. / Fax: +43 (0) 505 55 36258, DW.Fax-36207 E-Mail: ulrike.rehberger@ages.at Unser Zeichen: 16c-110202-21500-A-PHV Ihr Zeichen:

Mehr

Fachinformation. Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 40 kg Körpergewicht (ab ca. 12 Jahren)

Fachinformation. Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 40 kg Körpergewicht (ab ca. 12 Jahren) 1. Bezeichnung der Arzneimittel 750 mg 1000 mg 1000 mg OP 14 Wirkstoff: Amoxicillin-Trihydrat 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung 750 mg 1 Filmtablette enthält 861 mg Amoxicillin- Trihydrat,

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Famotidin Genericon 20 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Famotidin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Famotidin Genericon 20 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Famotidin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN Famotidin Genericon 20 mg Filmtabletten Wirkstoff: Famotidin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

4.2. Betalaktam-Antibiotika

4.2. Betalaktam-Antibiotika Betalaktam-Antibiotika 15 4.2. Betalaktam-Antibiotika C C C H N H H NH Betalactam-Ring die in ihrer chemi- Zu den Betalaktam-Antibiotika gehören diejenigen Substanzen, schen Struktur einen vier-gliedrigen

Mehr

Ausdruck 1 Kuchendiagramm Drogen

Ausdruck 1 Kuchendiagramm Drogen Ausdruck 1 Kuchendiagramm Drogen 1 Ausdruck 2 Auflösung Kuchendiagramm Drogen 2 Ausdruck 3 Gebrauchsinformation Alkohol A l k o h o l Wirkstoff: Ethanol C2H5OH Arzneimittel müssen für Kinder unzugänglich

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION Frontline Spot on Hund S 67 mg, Lösung zum Auftropfen auf die Haut für Hunde Fipronil

GEBRAUCHSINFORMATION Frontline Spot on Hund S 67 mg, Lösung zum Auftropfen auf die Haut für Hunde Fipronil GEBRAUCHSINFORMATION Frontline Spot on Hund S 67 mg, Lösung zum Auftropfen auf die Haut für Hunde Name und Anschrift des Zulassungsinhabers und, wenn unterschiedlich des Herstellers, der für die Chargenfreigabe

Mehr

RENATRIOL 0,25 µg Weichkapsel Wirkstoff: Calcitriol

RENATRIOL 0,25 µg Weichkapsel Wirkstoff: Calcitriol Gebrauchsinformation: Information für den Anwender RENATRIOL 0,25 µg Weichkapsel Wirkstoff: Calcitriol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. PEN-V Genericon 1 Mio. I.E. Filmtabletten. Wirkstoff: Phenoxymethylpenicillin-Kalium

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. PEN-V Genericon 1 Mio. I.E. Filmtabletten. Wirkstoff: Phenoxymethylpenicillin-Kalium GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN PEN-V Genericon 1 Mio. I.E. Filmtabletten Wirkstoff: Phenoxymethylpenicillin-Kalium Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. mycophenolatmofetil-biomo 250 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Mycophenolatmofetil

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. mycophenolatmofetil-biomo 250 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Mycophenolatmofetil GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER mycophenolatmofetil-biomo 250 mg Filmtabletten Wirkstoff: Mycophenolatmofetil Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION Frontline Spot on Katze 50 mg, Lösung zum Auftropfen auf die Haut für Katzen Fipronil

GEBRAUCHSINFORMATION Frontline Spot on Katze 50 mg, Lösung zum Auftropfen auf die Haut für Katzen Fipronil GEBRAUCHSINFORMATION Frontline Spot on Katze 50 mg, Lösung zum Auftropfen auf die Haut für Katzen Name und Anschrift des Zulassungsinhabers und, wenn unterschiedlich des Herstellers, der für die Chargenfreigabe

Mehr

Piperacillin - Tazobactam Labatec i.v.

Piperacillin - Tazobactam Labatec i.v. IP i.v. Zusammensetzung Wirkstoff: um (um-natricum), um (um-natricum). Hilfsstoffe: keine. Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit 1 Durchstechflasche 2 g - 0,25 g enthält: Praeparatio cryodesiccata:

Mehr

Pharmaton -Kapseln 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Kapsel enthält: Sonstige Bestandteile mit bekannter Wirkung: 3.

Pharmaton -Kapseln 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Kapsel enthält: Sonstige Bestandteile mit bekannter Wirkung: 3. Pharmaton -Kapseln 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Kapsel enthält: Standardisierten Panax-Ginseng-Extrakt G115 (Trockenextrakt aus Ginsengwurzel (Ginseng radix von Panax Ginseng C. A. Meyer),

Mehr

7. Sailersymposium. Gerinnungssymposium für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin

7. Sailersymposium. Gerinnungssymposium für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin 7. Sailersymposium Gerinnungssymposium für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin mit Workshop der Vereinigung der Primarärzte und ärztlichen Direktoren des Landes Steiermark in Zusammenarbeit mit der

Mehr

Das häufige Wasserlassen mit oder ohne Brennen: Harnwegsinfekte in der Praxis. Dr. med. Stefano Bachmann FMH Innere Medizin und Infektiologie Heiden

Das häufige Wasserlassen mit oder ohne Brennen: Harnwegsinfekte in der Praxis. Dr. med. Stefano Bachmann FMH Innere Medizin und Infektiologie Heiden Das häufige Wasserlassen mit oder ohne Brennen: Harnwegsinfekte in der Praxis Dr. med. Stefano Bachmann FMH Innere Medizin und Infektiologie Heiden Definitionen HWI: Typische Symptome + signifikante Keimzahl

Mehr

Behandlung mit gerinnungshemmenden Substanzen Was bedeutet Blutgerinnung?

Behandlung mit gerinnungshemmenden Substanzen Was bedeutet Blutgerinnung? Behandlung mit gerinnungshemmenden Substanzen Was bedeutet Blutgerinnung? In unverletzten Blutgefäßen ist das Blut beim gesunden Menschen stets dünnflüssig und gerinnt nicht. Eine nach einer Verletzung

Mehr

ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS. Sonstiger Bestandteil mit bekannter Wirkung: Eine Filmtablette enthält 90,96 mg Lactose- Monohydrat.

ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS. Sonstiger Bestandteil mit bekannter Wirkung: Eine Filmtablette enthält 90,96 mg Lactose- Monohydrat. ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS 1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS Finasterid Actavis 5 mg Filmtabletten 2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG Jede Filmtablette enthält 5 mg Finasterid.

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Rocaltrol 0,25 µg Weichkapseln Calcitriol

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Rocaltrol 0,25 µg Weichkapseln Calcitriol Gebrauchsinformation: Information für Anwender Rocaltrol 0,25 µg Weichkapseln Calcitriol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.

Mehr

ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS (SPC) 1 Tablette zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen enthält 500 mg Deferasirox.

ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS (SPC) 1 Tablette zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen enthält 500 mg Deferasirox. ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS (SPC) 1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS EXJADE 125 mg Tabletten zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen EXJADE 250 mg Tabletten zur Herstellung einer

Mehr

Toxikologie von Blei, Kupfer und Zink

Toxikologie von Blei, Kupfer und Zink Toxikologie von Blei, Kupfer und Zink Heike Itter Ulrike Pabel BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Chemische und physikalische Eigenschaften Kupfer (Cu) Übergangsmetall, Halbedelmetall, Schwermetall (

Mehr

PEN-V Genericon 1,5 Mio. I.E.-Filmtabletten 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung 1 Filmtablette enthält 986,85 mg

PEN-V Genericon 1,5 Mio. I.E.-Filmtabletten 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung 1 Filmtablette enthält 986,85 mg PEN-V Genericon 1,5 Mio. I.E.-Filmtabletten 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung 1 Filmtablette enthält 986,85 mg Phenoxymethylpenicillin-Kalium (entsprechend 1,500.000 IE). Sonstiger Bestandteil

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN PATIENTEN. Gliclazid Genericon 30 mg Tabletten mit veränderter Wirkstofffreisetzung. Wirkstoff: Gliclazid

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN PATIENTEN. Gliclazid Genericon 30 mg Tabletten mit veränderter Wirkstofffreisetzung. Wirkstoff: Gliclazid GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN PATIENTEN Gliclazid Genericon 30 mg Tabletten mit veränderter Wirkstofffreisetzung Wirkstoff: Gliclazid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch,

Mehr

Natürliche Behandlung von Harnwegsinfekten es müssen nicht immer Antibiotika sein

Natürliche Behandlung von Harnwegsinfekten es müssen nicht immer Antibiotika sein Natürliche Behandlung von Harnwegsinfekten es müssen nicht immer Antibiotika sein Editorial Liebe Leserin, lieber Leser, Inhalt Harnwegsinfekte, umgangssprachlich auch als Blasenentzündungen bezeichnet,

Mehr

Amisulprid, der Wirkstoff in Solian, dient zur Behandlung verschiedener Formen von schizophrenen

Amisulprid, der Wirkstoff in Solian, dient zur Behandlung verschiedener Formen von schizophrenen GEBRAUCHSINFORMATION: Information für den Anwender Solian 50 mg Tabletten Wirkstoff: Amisulprid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.

Mehr

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG Hilfreiche Informationen zu Ihrer Nierengesundheit Harnwegs- und Blasenentzündung Harnwegsinfekte kommen neben Infekten der Atem wege am häufigsten vor. Dabei können sämtliche

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Vesanoid 10 mg Weichkapseln Tretinoin

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Vesanoid 10 mg Weichkapseln Tretinoin Gebrauchsinformation: Information für Anwender Vesanoid 10 mg Weichkapseln Tretinoin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn

Mehr

Antibiotikamanagement und Hygiene im ambulanten Bereich. Resistenzentwicklung (1) Resistenzentwicklung (2) 09.05.2011

Antibiotikamanagement und Hygiene im ambulanten Bereich. Resistenzentwicklung (1) Resistenzentwicklung (2) 09.05.2011 Antibiotikamanagement und Hygiene im ambulanten Bereich Einsatz von Makroliden und Makrolidresistenz bei S.pyogenes J.Mattes Frankfurt 27.April 2011 JAC 2000 46 959-964 2 Die Antibiotikaresistenz ist längst

Mehr

Rationale Antibiotikatherapie bei Harnwegsinfektionen

Rationale Antibiotikatherapie bei Harnwegsinfektionen Ausgabe 2/2012 Wirkstoff Aktuell Eine Information der kbv im rahmen des 73 (8) sgb v in zusammenarbeit mit der arzneimittelkommission der deutschen ärzteschaft online unter: http://ais.kbv.de Rationale

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Xarelto 10 mg Filmtabletten Rivaroxaban

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Xarelto 10 mg Filmtabletten Rivaroxaban GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Xarelto 10 mg Filmtabletten Rivaroxaban Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Supradyn plus Brausetabletten Orange

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Supradyn plus Brausetabletten Orange GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Supradyn plus Brausetabletten Orange Multivitaminpräparat in Kombination mit Mineralstoffen und Spurenelementen Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten Simvastatin Bayer 40 mg - Filmtabletten Simvastatin

Gebrauchsinformation: Information für Patienten Simvastatin Bayer 40 mg - Filmtabletten Simvastatin Gebrauchsinformation: Information für Patienten Simvastatin Bayer 40 mg - Filmtabletten Simvastatin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Akutbehandlung und Sekundärprophylaxe der Lungenembolie zugelassen

Akutbehandlung und Sekundärprophylaxe der Lungenembolie zugelassen Als einziges der neuen oralen Antikoagulanzien: Rivaroxaban (Xarelto ) jetzt auch zur Akutbehandlung u Als einziges der neuen oralen Antikoagulanzien Rivaroxaban (Xarelto ) jetzt auch zur Akutbehandlung

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Humanalbumin 20 % Biotest elektrolytarm 200 g/l, Infusionslösung

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Humanalbumin 20 % Biotest elektrolytarm 200 g/l, Infusionslösung GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Humanalbumin 20 % Biotest elektrolytarm 200 g/l, Infusionslösung Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Mehr

Harnwegsinfektionen natürlich begegnen mit Preiselbeeren/Cranberry

Harnwegsinfektionen natürlich begegnen mit Preiselbeeren/Cranberry Harnwegsinfektionen natürlich begegnen mit Preiselbeeren/Cranberry Mag.Dr.. Fischer Harald ICA Austria 4/2014 1 Inhalte Enstehung und Häufigkeit H von HWI Standardmaßnahmen nahmen und Behandlung Vorbeugende

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Albunorm 50 g/l Infusionslösung. Wirkstoff: Humanalbumin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Albunorm 50 g/l Infusionslösung. Wirkstoff: Humanalbumin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Albunorm 50 g/l Infusionslösung Wirkstoff: Humanalbumin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

Rationale Antibiotikatherapie in der ambulanten Versorgung. Dr. Mathias Flume Geschäftsbereichsleiter Versorgungsqualität Mathias.Flume@kvwl.

Rationale Antibiotikatherapie in der ambulanten Versorgung. Dr. Mathias Flume Geschäftsbereichsleiter Versorgungsqualität Mathias.Flume@kvwl. Rationale Antibiotikatherapie in der ambulanten Versorgung Dr. Mathias Flume Geschäftsbereichsleiter Versorgungsqualität Mathias.Flume@kvwl.de Ärzte sind Menschen, die Arzneien verschreiben, von denen

Mehr

Harnwegsinfektion und Antibiotikaresistenz. Fall 1. Ein Fall aus der Praxis. Dr. C. Käch und Dr. A. Cusini

Harnwegsinfektion und Antibiotikaresistenz. Fall 1. Ein Fall aus der Praxis. Dr. C. Käch und Dr. A. Cusini Harnwegsinfektion und Antibiotikaresistenz Fall 1 Ein Fall aus der Praxis Dr. C. Käch und Dr. A. Cusini IFIK 6.12.12 52 jährige Frau Persönliche Anamnese: Gastro-ösophagealer Reflux Velounfall 02/2012

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Somatuline Autogel 60 mg / 90 mg / 120 mg Injektionslösung in einer Fertigspritze

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Somatuline Autogel 60 mg / 90 mg / 120 mg Injektionslösung in einer Fertigspritze GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Somatuline Autogel 60 mg / 90 mg / 120 mg Injektionslösung in einer Fertigspritze Wirkstoff: Lanreotid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig

Mehr

P10. REPE Harnsystem. Inhalt. Terminologie Leitsymptome. HWI, Zystitis. Glomerulonephritis Pyelonephritis Nephrolithiasis Nephrotisches Syndrom

P10. REPE Harnsystem. Inhalt. Terminologie Leitsymptome. HWI, Zystitis. Glomerulonephritis Pyelonephritis Nephrolithiasis Nephrotisches Syndrom REPE P10 Inhalt Terminologie Leitsymptome HWI, Zystitis Glomerulonephritis Pyelonephritis Nephrolithiasis Nephrotisches Syndrom Niereninsuffizienz akut chronisch BPH Prostatakarzinom Kontrollfragen LAP

Mehr

AUFKLÄRUNG ÜBER DIE INTRASPINALE MEDIKAMENTENTHERAPIE UND IMPLANTATION EINER MEDIKAMENTEN-PUMPE

AUFKLÄRUNG ÜBER DIE INTRASPINALE MEDIKAMENTENTHERAPIE UND IMPLANTATION EINER MEDIKAMENTEN-PUMPE AUFKLÄRUNG ÜBER DIE INTRASPINALE MEDIKAMENTENTHERAPIE UND IMPLANTATION EINER MEDIKAMENTEN-PUMPE Patienten/Aufkleber Die Medikamentenpumpenimplantation ist für Sie eine Behandlungsmöglichkeit weil durch

Mehr

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie.

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Weitere Fragen zum Thema Vitaminlücken bei Epilepsie beantworten wir Ihnen gerne: Desitin Arzneimittel GmbH Abteilung Medizin Weg beim Jäger 214 22335

Mehr

das plus Biofilm Hibiskus Propolis BEI HARNWEGSINFEKTEN Utipro plus

das plus Biofilm Hibiskus Propolis BEI HARNWEGSINFEKTEN Utipro plus das plus BEI HARNWEGSINFEKTEN Zusammensetzung: Kombination aus Gelatine und Xyloglucan (Hemicellulose), Propolis, Hibiscus sabdariffa, Siliciumdioxid, Magnesiumstearat, Maisstärke. Anwendungsbereich: Das

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandelter Epilepsie. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis EPIVIT ist ein ernährungsmedizinisch

Mehr

Dossierbewertung A13-38 Version 1.0 Teriflunomid Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V 20.12.2013

Dossierbewertung A13-38 Version 1.0 Teriflunomid Nutzenbewertung gemäß 35a SGB V 20.12.2013 2 Nutzenbewertung 2.1 Kurzfassung der Nutzenbewertung Hintergrund Der G-BA hat das IQWiG mit der Nutzenbewertung des Wirkstoffs Teriflunomid gemäß 35a SGB V beauftragt. Die Bewertung erfolgte auf Basis

Mehr

NEU NEU. Das Wirkprinzip:

NEU NEU. Das Wirkprinzip: Das Wirkprinzip: D-Mannose gelangt über den Blutkreislauf unverändert in Blase und Harnwege D-Mannose und Cranberry binden sich gemeinsam an die Fimbrien der entzündungsverursachenden Bakterien (zu 90%

Mehr

Wiederkehrende Harnwegsinfektionen bei Hormonmangel. lasenentzündung

Wiederkehrende Harnwegsinfektionen bei Hormonmangel. lasenentzündung Infektio Wiederkehrende Harnwegsinfektionen bei Hormonmangel lasenentzündung Bakterien Bakterien! Inhalt Wiederkehrende Harnwegsinfektionen warum vaginal verabreichtes Östrogen helfen kann Gesunde Scheidenhaut

Mehr

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS 1 1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS Focetria Injektionssuspension in einer Fertigspritze Influenzapandemie-Impfstoff (Oberflächenantigen, inaktiviert,

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Xarelto 2,5 mg Filmtabletten Rivaroxaban

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Xarelto 2,5 mg Filmtabletten Rivaroxaban Gebrauchsinformation: Information für Anwender Xarelto 2,5 mg Filmtabletten Rivaroxaban Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusätzlichen Überwachung. Dies ermöglicht eine schnelle Identifizierung neuer

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandeltem Morbus Parkinson. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis PARKOVIT ist

Mehr

Androcur 10 mg Tabletten Cyproteronacetat

Androcur 10 mg Tabletten Cyproteronacetat Gebrauchsinformation: Information für Anwenderinnen Androcur 10 mg Tabletten Cyproteronacetat Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

Infektionen - eine besondere Gefahr für Patienten mit Multiplen Myelom. W. J. Heinz 22.1.2011

Infektionen - eine besondere Gefahr für Patienten mit Multiplen Myelom. W. J. Heinz 22.1.2011 Infektionen - eine besondere Gefahr für Patienten mit Multiplen Myelom W. J. Heinz 22.1.2011 Ursachen für f r frühzeitiges versterben bei Multiplen Myelom 45% durch Infektionen Aber nur 11 von 135 in Neutropenie

Mehr

Anhang II. Wissenschaftliche Schlussfolgerungen und Gründe für die Änderung der Bedingungen für die Genehmigungen für das Inverkehrbringen

Anhang II. Wissenschaftliche Schlussfolgerungen und Gründe für die Änderung der Bedingungen für die Genehmigungen für das Inverkehrbringen Anhang II Wissenschaftliche Schlussfolgerungen und Gründe für die Änderung der Bedingungen für die Genehmigungen für das Inverkehrbringen 12 Wissenschaftliche Schlussfolgerungen und Gründe für die Änderung

Mehr

Harnwegsinfekte. Inhalt. Epidemiologie. Erreger. Pathogenese. Falldiskussion (1) Manuel Battegay. Dank an Luigia Elzi. Infektiologie& Spitalhygiene

Harnwegsinfekte. Inhalt. Epidemiologie. Erreger. Pathogenese. Falldiskussion (1) Manuel Battegay. Dank an Luigia Elzi. Infektiologie& Spitalhygiene Inhalt Harnwegsinfekte Manuel Battegay Infektiologie& Spitalhygiene Dank an Luigia Elzi Epidemiologie, Pathophysiologie Asymptomatische Bakteriurie Akuter unkomplizierter HWI bei der Frau Rezidivierender

Mehr

Orale Antikoagulation

Orale Antikoagulation A. Plehn? Orale Antikoagulation NOAC Rivaroxaban (Xarelto) // Faktor-Xa-Hemmung Dabigatran (Pradaxa) // Faktor-IIa-Hemmung (Thrombin) Apixaban (Eliquis) // Faktor-Xa-Hemmung (Edoxaban // Faktor-Xa-Hemmung)

Mehr

Die Lösung gegen Verstopfung, z. B. bei Parkinson Mit ParkoLax gezielt abführen

Die Lösung gegen Verstopfung, z. B. bei Parkinson Mit ParkoLax gezielt abführen Die Lösung gegen Verstopfung, z. B. bei Parkinson Mit ParkoLax gezielt abführen Verstopfung und Stoffwechsel Mit zunehmendem Alter verlangsamen sich viele Funktionen des Körpers so auch die Verdauungstätigkeit.

Mehr

HARNWEGSINFEKTE. Bedeutung. Definitionen. Reto Nüesch Spital Schwyz. Signifikante Bakteriurie. Asymptomatische Bakteriurie

HARNWEGSINFEKTE. Bedeutung. Definitionen. Reto Nüesch Spital Schwyz. Signifikante Bakteriurie. Asymptomatische Bakteriurie HARNWEGSINFEKTE Reto Nüesch Spital Schwyz Bedeutung Eine der häufigsten bakteriellen Infektionskrankheiten 8 Mio. Arztkonsultationen pro Jahr (USA) 100 000 Hospitalisationen pro Jahr 1.6 Milliarden USD

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Xarelto 15 mg Filmtabletten Xarelto 20 mg Filmtabletten Rivaroxaban

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Xarelto 15 mg Filmtabletten Xarelto 20 mg Filmtabletten Rivaroxaban GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Xarelto 15 mg Filmtabletten Xarelto 20 mg Filmtabletten Rivaroxaban Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme

Mehr

DOCETAXEL KABI 180 mg/9 ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung

DOCETAXEL KABI 180 mg/9 ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung DOCETAXEL KABI 180 mg/9 ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Jeder ml des Konzentrates enthält 20 mg Docetaxel. Eine Durchstechflasche mit

Mehr

Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusätzlichen Überwachung. Dies ermöglicht eine schnelle Identifizierung neuer Erkenntnisse über die Sicherheit.

Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusätzlichen Überwachung. Dies ermöglicht eine schnelle Identifizierung neuer Erkenntnisse über die Sicherheit. Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusätzlichen Überwachung. Dies ermöglicht eine schnelle Identifizierung neuer Erkenntnisse über die Sicherheit. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert,

Mehr

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS 1 1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS Docetaxel Teva 20 mg Konzentrat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Infusionslösung 2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE

Mehr

Patienteninformation Blutverdünnung bei Vorhofflimmern

Patienteninformation Blutverdünnung bei Vorhofflimmern Patienteninformation Blutverdünnung bei Vorhofflimmern Über diese Patienteninformation Vorhofflimmern ist die häufigste Herz-Rhythmusstörung, sie tritt bei 1 2 % der Bevölkerung auf. Die Häufigkeit des

Mehr

Truvada 200 mg/245 mg-filmtabletten 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Sonstiger Bestandteil mit bekannter Wirkung: Darreichungsform

Truvada 200 mg/245 mg-filmtabletten 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Sonstiger Bestandteil mit bekannter Wirkung: Darreichungsform Truvada 200 mg/245 mg-filmtabletten 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Jede Filmtablette enthält 200 mg Emtricitabin und 245 mg Tenofovirdisoproxil (entsprechend 300 mg Tenofovirdisoproxilfumarat

Mehr

Ergebnisse alter Studien nicht auf heutige Situation übertragbar: Bakteriurie-Screening bei Schwangeren:

Ergebnisse alter Studien nicht auf heutige Situation übertragbar: Bakteriurie-Screening bei Schwangeren: Ergebnisse alter Studien nicht auf heutige Situation übertragbar Bakteriurie-Screening bei Schwangeren: Nutzen unklar Köln (23. April 2015) - Über den patientenrelevanten Nutzen oder Schaden eines Screenings

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Convulex 50 mg/ml-sirup für Kinder Wirkstoff: Natriumvalproat

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Convulex 50 mg/ml-sirup für Kinder Wirkstoff: Natriumvalproat Gebrauchsinformation: Information für Patienten Convulex 50 mg/ml-sirup für Kinder Wirkstoff: Natriumvalproat Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Patientenratgeber. Flora der Frau. weibliches Immunsystem für Intimbereich und Blasenfunktion

Patientenratgeber. Flora der Frau. weibliches Immunsystem für Intimbereich und Blasenfunktion Patientenratgeber Flora der Frau weibliches Immunsystem für Intimbereich und Blasenfunktion Warum sind Bakterien für den Körper wichtig? Welche Rolle spielt meine Intimflora? Wie hängt eine intakte Vaginalflora

Mehr

Sandoz Pharmaceuticals AG

Sandoz Pharmaceuticals AG Die Pille danach. Was ist eine Notfallverhütung oder die sogenannte «Pille danach»? 1 Wann wird NorLevo Uno eingenommen? 2 Bei der «Pille danach» handelt es sich um eine Notfallverhütung, die eine unerwünschte

Mehr

Musteraufgaben. Fach: 33001_Krankenpflege-Diabetestherapie Anzahl Aufgaben: 28. Aufgabe 1

Musteraufgaben. Fach: 33001_Krankenpflege-Diabetestherapie Anzahl Aufgaben: 28. Aufgabe 1 Fach: 33001_Krankenpflege-Diabetestherapie Anzahl Aufgaben: 28 Musteraufgaben Diese Aufgabensammlung wurde mit KlasseDozent erstellt. Sie haben diese Aufgaben zusätzlich als KlasseDozent-Importdatei (.xml)

Mehr

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS 1 1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS Docetaxel Accord 20 mg/1 ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung 2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG

Mehr

Harnwegsinfekte (Blasenentzündung, Nierenbeckenentzündung)

Harnwegsinfekte (Blasenentzündung, Nierenbeckenentzündung) Elterninformation Harnwegsinfekte (Blasenentzündung, Was ist ein Harnwegsinfekt? Harnwegsinfekte sind eine - im Wesentlichen durch Bakterien verursachte Infektion der Harnwege. Die Harnwege sind Harnröhre,

Mehr

Fachinformation Human-Albumin Behring 20%-Infusionslösung

Fachinformation Human-Albumin Behring 20%-Infusionslösung Fachinformation Human-Albumin Behring 20%-Infusionslösung 1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS Human-Albumin Behring 20 % - Infusionslösung 2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG Human-Albumin Behring

Mehr

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS 1 1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS Xeloda 150 mg Filmtabletten 2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG Jede Filmtablette enthält 150 mg Capecitabin.

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Lansoprazol Actavis 30 mg magensaftresistente Hartkapseln Wirkstoff: Lansoprazol

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Lansoprazol Actavis 30 mg magensaftresistente Hartkapseln Wirkstoff: Lansoprazol GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER 30 mg magensaftresistente Hartkapseln Wirkstoff: Lansoprazol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

Encepur 0,25 ml für Kinder 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Wirkstoff: Inaktivierter Frühsommer-Meningoenzephalitis Virus

Encepur 0,25 ml für Kinder 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Wirkstoff: Inaktivierter Frühsommer-Meningoenzephalitis Virus Encepur 0,25 ml für Kinder 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Wirkstoff: Inaktivierter Frühsommer-Meningoenzephalitis Virus (FSME)-Adsorbatimpfstoff. Arzneilich wirksame Bestandteile nach

Mehr

ESBL. - Fragen und Antworten - LandesArbeitsgemeinschaft Resistente Erreger LARE BAYERN. Inhaltsverzeichnis

ESBL. - Fragen und Antworten - LandesArbeitsgemeinschaft Resistente Erreger LARE BAYERN. Inhaltsverzeichnis LandesArbeitsgemeinschaft Resistente Erreger LARE BAYERN ESBL - Fragen und Antworten - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einführung/allgemeine Fragen... 2 1.1. Was bedeutet ESBL...2 1.2. Wie bemerke ich

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Cosmegen - Trockenstechampulle Dactinomycin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Cosmegen - Trockenstechampulle Dactinomycin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Cosmegen - Trockenstechampulle Dactinomycin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen.

Mehr

Harnwegsinfekt im Alter

Harnwegsinfekt im Alter Harnwegsinfekt im Alter Version 1, Mai 2011 Dr. med. Bozana Popovic Sesartic Einleitung Harnwegsinfektionen sind nach der Pneumonie die zweithäufigste Infektion alter Menschen. Das Auftreten von Harnwegsinfektionen

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Aspro Forte Orange 500 mg ASS + 300 mg Vitamin C - Brausegranulat

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Aspro Forte Orange 500 mg ASS + 300 mg Vitamin C - Brausegranulat GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Aspro Forte Orange 500 mg ASS + 300 mg Vitamin C - Brausegranulat Acetylsalicylsäure (ASS) und Ascorbinsäure (Vitamin C) Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Fachinformation. Durchschnittliche selbst

Fachinformation. Durchschnittliche selbst Dezember 2011 Novo Nordisk Levemir 1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS einer Patrone. 2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG 1 ml der Lösung enthält 100 E Insulin detemir* (entsprechend 14,2 mg).

Mehr

Fachinformation. montelukast-biomo 4 mg Kautabletten sind etwa 11,9 x 7,2 mm große, rosafarbene, ovale, bikonvexe Tabletten.

Fachinformation. montelukast-biomo 4 mg Kautabletten sind etwa 11,9 x 7,2 mm große, rosafarbene, ovale, bikonvexe Tabletten. Fachinformation 1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS montelukast-biomo 4 mg Kautabletten 2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG Jede Kautablette enthält Montelukast-Natrium, entsprechend 4 mg Montelukast.

Mehr

Arbeitskreis Pharmakotherapie der Ärztekammer Krefeld -

Arbeitskreis Pharmakotherapie der Ärztekammer Krefeld - Arbeitskreis Pharmakotherapie der Ärztekammer Krefeld - zur Prophylaxe von Thrombosen und Schlaganfällen und Therapie bei thromboembolischen Erkrankungen Ersatz für Marcumar oder Heparin? Seit 2011 werden

Mehr

Informationen zum Thema Arzneimitteldokumentation und Arzneimitteltherapiesicherheit

Informationen zum Thema Arzneimitteldokumentation und Arzneimitteltherapiesicherheit Gesundheitskarte AKTUELL Informationen zum Thema Arzneimitteldokumentation und Arzneimitteltherapiesicherheit Arzneimittel sind ein elementarer Bestandteil in der modernen medizinischen Behandlung. Bei

Mehr

Asthma oder andere Allergien (z.b. Rhinitis, Angioödeme, Urtikaria) in der Anamnese ausgelöst durch

Asthma oder andere Allergien (z.b. Rhinitis, Angioödeme, Urtikaria) in der Anamnese ausgelöst durch Aspro Grippal Orange 500 mg ASS + 300 mg Vitamin C-Brausegranulat 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Ein Sachet enthält 500 mg Acetylsalicylsäure (ASS) und 300 mg Ascorbinsäure. Sonstige Bestandteile

Mehr

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS 1 1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS ELIQUIS 2,5 mg Filmtabletten 2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG Jede Filmtablette enthält 2,5 mg

Mehr

+GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. - Filmtabletten. Wirkstoff: Naproxen Natrium

+GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. - Filmtabletten. Wirkstoff: Naproxen Natrium +GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER A L E V E Filmtabletten Wirkstoff: Naproxen Natrium Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für

Mehr

Fachinformation. nach Versagen einer vorausgegangenen

Fachinformation. nach Versagen einer vorausgegangenen Fachinformation Ribodocel 20 mg/ml 1. Bezeichnung des Arzneimittels Ribodocel 20 mg/ml, Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung Jeder ml des Konzentrates

Mehr