geöffnet. Sie finden die Wahllokale und wer wo wählt unten in der Auffstellung.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "geöffnet. Sie finden die Wahllokale und wer wo wählt unten in der Auffstellung."

Transkript

1 Zugestellt durch Österr. Post Amtliche Mitteilung der Stadtgemeinde Schwaz Ausgabe Nr. 5, Mai/Juni 2014 Fotos: Födinger Das Stadtleben genießen - viel geboten war beim Abendshopping am 8. Mai in der Innenstadt und in den Stadtgalerien. Mehr dazu auf Seite 15. Schwaz erleben Spiel, Sport, Kultur und Freizeit draußen erleben - die Silberstadt bietet im Mai und Juni alles, was das Herz begehrt - von 10-Jahres-Jubiläum des Regionalen Sportzentrums bis zum Silbersommer. Über blick >>Europawahl (2) >>Bürgermeisterbrief (3) >>Ehrenzeichen (4) >>10 Jahre Sportzentrum (5) >>Kulturnachrichten (6-7) >>Bataillonsfest (8) >>Termine (9-12) >>Seitenblicke (13) >>Stadt erleben (14-15) >>Aus den Pfarren (16) >>Ehrenamt (17) >>Stadtwerke (18) >>Unsere Umwelt (19) >>Gemeinschaft (20)

2 Seite 2 Rathausinfo 5/2014 Rathausnachrichten Europawahl 2014 Wahltag ist Sonntag, der 25. Mai 2014, 8-13 Uhr. Nehmen Sie zur Wahl bitte den gekennzeichneten Abschnitt der Amtlichen Wahlinformation (Wählerverständigungskarte) und ein Ausweisdokument mit. Die Wahllokale der 13 Wahlsprengel sind bei der Europawahl von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Sie finden die Wahllokale und wer wo wählt unten in der Auffstellung. Wählen mit Wahlkarte. Wahlkarten können noch bis Freitag, 23. Mai 2014, bis 12 Uhr persönlich im Meldeamt der Stadt Schwaz im Rathaus, 3. Stock abgeholt werden. Die Stimmabgabe muss - auch mit Wahlkarte - spätestens am 25. Mai 2014 bis zur Schließung aller Wahllokale erfolgen. ACHTUNG: Öffnung Wahllokale: 8-13 Uhr Wahllokale in Schwaz Europawahl, So, 25. Mai 2014, 8-13 Uhr Wahlsprengel 1 Wahlsprengel 2 Andreas-Hofer-Straße, Innsbrucker Straße, Max-Angerer-Weg, Pirchanger, Weberfeld, Paulinumweg WAHLLOKAL: Rathaus, Franz Josef-Straße 2, I. Stock, Großer Sitzungssaal Arzberg, Franz-Josef-Straße, Fuggergasse, Gilmstraße, Hans-Sachs-Gasse, Schlinglberg, Ullreichstraße, Winterstellergasse, Wopfnerstraße. WAHLLOKAL: Kolpinghaus, Ludwig-Penz-Straße 11 Wahlsprengel 3 Burggasse, Freundsberg, Lahnbachg., Ludwig-Penz-Str., Nasstal, Rennhammerg. WAHLLOKAL: Kolpinghaus, L.-Penz-Str. 11 Wahlsprengel 4 Wahlsprengel 5 Wahlsprengel 6 Archengasse, Carl-Rieder-Weg, Dr.-Körner-Straße, Dr.-Walter-Waizer-Straße, Karwendelstraße, Maria-Spötl-Weg, Sonnseite. WAHLLOKAL: Haus der Wirtschaft, Bahnhofstraße 11 Alfred-Wagner-Straße, Bahnhofstraße, Dr.-Weißgatterer-Straße, Fred-Hochschwarzer-Weg, Königfeldweg, Spornbergerstraße, Swarovskistraße. WAHLLOKAL: Haus der Wirtschaft, Bahnhofstraße 11 Alois-Norer-Straße, Brandlstraße, Dr.-Wlasak-Straße, Kohlgasse, Kraken, Marktstraße, Meistersingerstraße, Mindelheimer Straße, Münchner Straße, Tannenberggasse, Weidach. WAHLLOKAL: Polytechnische Schule, Weidach 8 Wahlsprengel 7 Freiheitssiedlung, Dr.-Dorrek-Straße. WAHLLOKAL: Polytechnische Schule, Weidach 8 Wahlsprengel 8 Wahlsprengel 9 Bergwerkstr., Dr.-Hans-Seewald-Str., Erbstollenweg, Erzweg, Gallzeiner Weg, Zintberg, Knappenanger, Ried, Ried-Lugglgasse, Ried-Malerwiese, Schwazer Berg, Unteres Ried, Pflanzgarten. WAHLLOKAL: Volksschule Johannes-Messner Anton-Öfner-Straße, Hirschenkreuz, Lergetporerstraße. WAHLLOKAL: Volksschule Johannes-Messner Wahlsprengel 10 Wahlsprengel 11 Dr.-Karl-Psenner-Straße, Ernst-Knapp-Straße, Hermine-Berghofer-Straße, Johannes-Messner-Weg, Oberer Feldweg, Paracelsusstraße, St. Martin. WAHLLOKAL: Volksschule Johannes-Messner Alte Landstraße, Falkensteinstraße, Husslstraße, Mag.-Außerhofer-Straße, Pennerfeld, Pocherweg, Reitgasse. WAHLLOKAL: Volksschule Johannes-Messner Bes.Wahlsprengel 12 Altersheim St. Josef, Regional-Altenwohnheim, Marienheim, Haus der Generationen Bes.Wahlbehörde 13 Bezirkskrankenhaus, Private Bettlägerige, Umsorgtes Wohnen Gilmstraße, Anmeldung unter 05242/6960/308 oder 309 Führungskräfte der Feuerwehr auf der Schulbank Speziell ausgebildete Kameraden und ein Mitarbeiter der Landesleitstelle Tirol bereiteten Themen, wie Einsatztaktik, Alarme über Brandmeldeanlagen, Einsätze auf dem Inn und Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln auf. Der Pegel des Inn wird digital gemessen, die aktuellen Pegelstände sind bei Einsätzen am Inn jederzeit für die Einsatzkräfte abbrufbar. Über ein Tablet mit Internetanschluss im Einsatzleitfahrzeug können direkt an der Einsatzstelle aktuelle technische Informationen über KFZ abgerufen werden. Damit kann der Einsatzleiter die Rettungsmaßnahmen für eingeklemmte Personen noch schneller und präziser anordnen. Die Feuerwehren werden vermehrt zu technischen Einsätzen gerufen und brauchen dazu oft viele Informationen über Gebäude, technische Anlagen und Sicherheitseinrichtungen.

3 Liebe Schwazerinnen und Schwazer Europa Ein Auftrag Die Europawahl zum EU-Parlament findet am 25. Mai 2014 statt und wir bieten ein reiches Service für alle Wählerinnen und Wähler an: die Wahllokale sind von 8 bis 13 Uhr geöffnet und wer am Sonntag nicht zur Wahl gehen kann, den bitte ich, von der Möglichkeit der Wahlkartenwahl Gebrauch zu machen. Wahlkartenwähler können noch bis Freitag Mittag im Meldeamt des Rathauses ihr Wahlrecht wahrnehmen. Ich bitte alle, an der Wahl teilzunehmen und damit die Zukunft der Europäischen Union, die Aufrechterhaltung von Frieden und Freiheit und die Sicherung unseres Wohlstandes zu fördern. Geruchsbelästigung In den letzten Wochen wurde von der Bezirkshauptmannschaft als zuständiger Behörde auf Grund vieler Meldungen und über unser Ersuchen eine Reihe von Erhebungen bei Schwazer Betrieben und im Bereich der Kanalanlagen und im gesamten mittleren Unterinntal vorgenommen. Die Erhebungen ergaben, dass weder unsere großen Betriebe, noch die Klein- und Mittelbetriebe oder die Landwirtschaft Verursacher dieser Geruchsbelästigungen sind. Das Gesundheitsamt der Bezirkshauptmannschaft und die zuständigen Abteilungen des Landes werden weiterhin Überprüfungen vornehmen und allen Hinweisen nachgehen. Bürgermeister Dr. Hans Lintner Kulturprojekt aus der Taufe heben, das seit nunmehr 20 Jahren tausende Menschen erfreut hat und immer wieder in der Lage ist, uns zu erstaunen und begeistern. Das Projekt von SchwazerInnen für Schwazer Innen ist voll aufgegangen und zu einer festen Institution des kulturellen Lebens in unserer Stadt geworden. Ich danke all jenen, die über 20 Jahre hindurch mit viel Idealismus und großem Einsatz einen bunten kulturellen Blumenstrauß erzeugt haben. Wir alle freuen uns auch heuer wieder auf ein kulturelles Feuerwerk zum Thema Kunst der Zünfte. Herzlichst Bürgermeister Hans Lintner Silbersommer 2014 Im Jahre 1994 konnte ich mit dem Programm Hans Sachs in Schwaz zum Anlass des 500. Geburtstages des Nürnberger Meistersingers Hans Sachs, der auch in Schwaz seine Spuren hinterlassen hat, ein Alle Veranstaltungen des Silbersommers finden Sie im beiliegenden Programmfolder. IMPRESSUM. M, H und V: Stadtgemeinde Schwaz, Franz-Josef-Str. 2, 6130 Schwaz, Telefon 05242/ , Redaktion/Satz: Barbara Wildauer, KommunEkation, Telefon 0680/ , Fotos: Stadtgemeinde Schwaz, Druck: Konzept Druck & Design Neururer, Inns bruckerstr. 47, Schwaz, Telefon 05242/ Die nächste Rathaus info erscheint am , Redaktionsschluss: Mi,

4 Ehrenzeichenverleihung Mit dem Ehrenzeichen der Stadt Schwaz wurden am ausgezeichnet: Vorne von links: Hofrat Dir. Mag. Dr. Bernhard Schretter, Eva Walser, Kurt Lintner. Hinten 3. links: Alfred Wallenta, Arno Schneider, Architekt DI Harald Jäger, Werner Zanon (Sportehrenzeichen) und Prim. Dr. Josef Bazzanella mit Bgm. Lintner, Vizebgm. Wex, Vizebgm. Kirchmair und Sportstadtrat Reiter. Lahnbachprozession Bei der Lahnbachprozession, heuer am 5. Mai, bitten die helfenden und schützenden Vereine und Organisationen um Gottes Segen für ihren Einsatz.

5 Seite 5 Rathausinfo 5/ Jahre Sportzentrum Am 23./24. Mai feiert das Regionale Sportzentrum 10-jähriges Bestehen. Das Sportzentrum feiert 10. Geburtstag Vor 10 Jahren, am , wurde den Nutzern, allen Vereinen und den Sportlerinnen und Sportlern das Sportzentrum übergeben. Bgm. Lintner: Im Mai 2004 folgte ein großes Präsentationsfest, bei dem alle Sportvereine ihre Anlagen schon dem Publikum vorstellen konnten. Intensive Jahre sind dieser eindrucksvollen Eröffnung voran gegangen. Verhandlungen mit dem Paulinum konnten schließlich positiv abgeschlossen werden und so ist einmal ein Juwel für die Sportstadt Schwaz Wirklichkeit geworden, zum anderen aber das Paulinum für Jahrzehnte gesichert worden. Das Regionale Sportzentrum ist Heimat der Kegelvereine, der Fußballer mit mehr als 300 Aktiven, der Leichtathletiker, der Sportschützen und Jäger, der Baseballer und Footballer täglich wird auf den Anlagen trainiert. Die Beachvolleyballanlage und die Räumlichkeiten im Hanak-Gebäude, das Schwimmbad mit seinen vielen Angeboten und der Handballhort haben in Verbindung mit dem Gymnasium Paulinum das bunte sportliche Leben in der Stadt beflügelt. Programm am 23./24. Mai 2014 Schwazer Volleyballverein ist 40 Die 1974 gegründete Sektion Volleyball der TU Sparkasse Schwaz feiert heuer ihr 40jähriges Bestehen. Mittlerweile hat sich die Sektion zu einem der größten Sportvereine in Schwaz entwickelt. Seit Jahren betreiben in den Reihen der Turnerschaft rund hundert Aktive den Wettkampfsport Volleyball. Acht, manchmal neun Teams kämpfen in den verschiedenen Tiroler Ligen um Meisterehren. Gelungen ist dies zuletzt dem Burschenteam, das 2012 Tiroler U13-Meister und 2013 Tiroler U15-Meister wurde! Heuer gelang den U21-Mädels das Kunststück, in acht Spielen ohne Punkteverlust die Serie D zu gewinnen. Hochklassigen Volleyballsport zeigen auch die zwei Damenteams, das Herrenteam und eine Mixedmannschaft. Drei Nachwuchs teams sorgen dafür, dass auch die Zukunft des Vereins abgesichert ist gab es nach 25 Jahren einen Wechsel in der Vereinsführung. Gabriele Pallua, seit vielen Jahren Fixpunkt des Damenteams, löste Langzeitchef Herbert Gründhammer ab. Fr, 23. Mai 2014 Sa, 24. Mai Uhr SCHULSPORT Stationsbetrieb Vereine: American Football, Baseball, Beachvolleyball, Kegeln; Leichtathletik (für die 1. Klassen NMS, Paulinum, BRG) Volksschulprojekt Radteam Tirol: Finale Uhr AMERICAN SPORTS Baseball, American Football, Beach-Volleyball - ca. 40min Showspiele danach Stationsbetrieb mit Möglichkeit zum Ausprobieren Uhr SPORTEMPFANG IM SZENTRUM mit Ehrungen, Präsentation des neuen Namens und Fotoschau Sportplatz alt und Sportzentrum neu Uhr FUSSBALLTURNIER und Fun Triathlon aller U14-Teams aus den Partnerstädten Mindelheim und Trient sowie aus den Regionsgemeinden (Schwaz, Vomp, Weer, ). Triathlon aus Beachvolleyball, Softball, Flag-Football der Vereine BCS, TU Schwaz, Hammers, Tigers ab 18 Uhr SPORTLERPARTY InnSide und Vorplatz

6 Seite 6 Rathausinfo 5/2014 Kulturnachrichten Fotos: Peter Gannushkin / DOWNTOWNMUSIC.NET Empfang auf Burg Freundsberg anlässlich 25 Jahre enger Verbindung mit Trient. Eremitage Schwaz Konzert Schulchöre Meena Cryle. Di Mary Halvorson (*1980 in Boston) ist eine amerikanische Gitarristin und Komponistin des Creative Jazz und der Neuen Improvisationsmusik. www. maryhalvorson.com Fr MEENA & Chris Fillmore Band. Meena Cryle zählt zu den spannendsten Künstlerinnen Österreichs im Bereich Blues & Roots. Mo 9.6. Groucho - Steven Henshaw aus Sheffield England. Vor vielen Jahren wurde er Mitglied von Def Leppard, beendete aber aus familiären Gründen sein Engagement. Seitdem fast 40 Jahre in Amerika, England, Frankreich, Spanien, Griechenland, Bulgarien, Ukraine und Italien unterwegs. Mo OPEN STAGE mit Nachwuchskünstlern Kulturverein Eremitage Schwaz Reservierungen : Facebook, Tel /65251 Fr, 30. Mai im Silbersaal des SZentrums. Die Elternvereine des Realgymnasiums und des Paulinums laden erstmals GEMEINSAM zum Konzert beider Schulchöre als freundschaftliches Treffen. Das Chorkonzert findet unter Beteiligung des Tiroler Sängerbundes (TSB) statt, der im Rahmen der AGACH (Arbeitsgemeinschaft Alpenländischer Chorverbände) zwei weitere internationale Gastchöre eingeladen hat. 25 Jahr-Jubiläum Schwaz-Trient Die erste Trienter Delegation aus Martignano war 1989 nach Schwaz gekommen, um sich bei den Verantwortlichen vor der Eröffnung (1991) des Silberschaubergwerges in Schwaz zu informieren, wie hier ein Schaubergwerk aufgebaut ist. Bekanntlich gibt es auch am Monte Argentario alte Silbergruben und man wollte diese für Besucher zugänglich machen. Die Trienter waren dann auch 1990 bei der Eröffnung des Schaubergwerkes Theater im Lendbräukeller zeigt noch bis 31. Mai Bash Stücke der letzten Tage. 23.5, 24.5, 30.5, 31.5., Uhr, Theater im Lendbräukeller, Innsbruckerstraße 39 in Schwaz. Eintritt 16,- Euro, erm. 14,- Euro. Tickethotline 0650/ Das Stück von Neil LaBute zeigt, wie schmal der Grat sein kann zwischen Schuld und Unschuld, zwischen Glück und Unglück, wie klein der Schritt eines ganz normalen Menschen mit einem ganz normalen Leben hin zu etwas auf den ersten Blick Unfassbarem, Monströsen sein kann. in Schwaz und 1991 beim 500-Jahr-Jubiläum des Sigmund-Erbstollens mit einem großen Festumzug mit starken Abordnungen dabei. Anfang Mai kam eine 35 Personen umfassende Delegation Trienter nach Schwaz, um der 25-jährigen Verbundenheit eine offizielle Note zu verleihen. Die Schulpartnerschaft, die wesentlich zum Aufbau der Freundschaft beitrug, wurde vor nunmehr 24 Jahren zwischen Schwaz und Trient begründet. Museum der Völker Die Sonderausstellung Kunst und Magie in Silber und Seide ist bis 12. Oktober im Museum der Völker zu sehen. NEU: Online einkaufen im MdV. Im Onlineshop können die Museumspublikationen (Bücher von Gert Chesi, alle sechzehn Ausgaben von A4-Magazin) per Mausklick mit Kreditkarte gekauft werden. ethnoshop MdV auf Facebook. Alle sind auch herzlich eingeladen, die Seite com/museumdervoelker mit Gefällt mir zu markieren und Benachrichtigungen erhalten" zu aktivieren. Dafür gibt es dann aktuelle Berichte, Fotos, Hintergründe. Museum der Völker, St. Martin 16, Schwaz, Tel /66090, Tägl. geöffnet von Uhr, Führungen jederzeit auf Anfrage.

7 Seite 7 Rathausinfo 5/2014 Kulturnachrichten Fotos: Wildauer Josef Bramer, Dr. Franz Fischler, Frau Bramer, Bgm. Christine Dünwald aus Scheibbs, Dr. Larcher und Stadträtin Ingrid Schlierenzauer. Josef Bramer im Rabalderhaus Bei der Ausstellungseröffnung am 9.5. hielt Dr. Franz Fischler die Laudatio und eine Delegation aus Scheibbs mit Bürgermeisterin und Dreigesang begleitete den Künstler. Die Ausstellung ist bis 15.6., jeweils Do bis So von 16 bis 19 Uhr geöffnet. Unter dem Titel Nachdenklich... erweist sich das so poetisch anmutende Werk Josef Bramers als eine vielschichtige und komplexe Angelegenheit voller Feinheiten und Hintergründe. Mit viel Liebe zum Detail zeigt Prof. Bramer einzigartige Ölbilder und tiefe Gedankenwelten, die zum Nachdenken anregen. Bei der Ausstellungseröffnung erinnerte StR Ingrid Schlierenzauer an die besondere Verbindung von Scheibbs und Galerie der Stadt Schwaz Fr, 30. Mai, 19 Uhr, Finissage von Lucy Stein On Heat mit Performance von Lucy Stein und Andrew Kerton. Nächste Ausstellung ab 3. Juni p[art] - Kunsttage Rimpfhöfe der Berufsschule Schwaz. Dienstag, 3.6., 19 Uhr, Ausstellung zu sehen bis 14. Juni Öffnungszeiten Mi-Fr Uhr, Sa Uhr und nach Vereinbarung. Die Galerie der Stadt Schaz zeigt Arbeiten von 10 Lehrlingen, die während des Projektes Kunsttage Rimpfhöfe entstanden sind. Neben den künstlerischen Erfahrungen, Herzlicher Empfang für Scheibbser Gäste in Schwaz: Bgm. Christine Dünwald und Dreigesang mit EU-Wahlkämpfer Othmar Karas, ebenfalls geborener Scheibbser. Schwaz, die im ORF beim Wettkampf der Städte 1994 gegeneinander angetreten waren. Schwaz hatte zwar verloren, aber die Verbindung der zwei Städte wird, u.a. mit der 2. Ausstellung von Josef Bramer, immer wieder gepflegt. wurden die Lehrlinge intensiv in den Entstehungsprozess der Ausstellung einbezogen. Galerie der Stadt Schwaz, Palais Enzenberg, Franz-Josef- Straße 27/1, Schwaz. Kreativnachmittag für Kinder zur Ausstellung in der Galerie der Stadt Schwaz. Restauratorin Sandra Mair, im Bild zu sehen bei Restaurierungsarbeiten an einem Werk von Franz Kobald, aus einem Marterl in der Burggasse. Kapellen- und Bildstock- Restaurierungen Das Kulturamt der Stadtgemeinde Schwaz gibt laufend Kapellen- und Bildstockrestaurierungen in Auftrag und sorgt dafür, dass sakrale Kleinode erhalten werden und in ihrer ganzen Pracht die Bevölkerung erfreuen. Derzeit sind mehrere Projekte in Arbeit. Bei der Schlaghaufenkapelle wurden Wasserschäden behoben, ausgemalt und ein Weihwasserbecken angebracht. Der Bildstock auf der Angelbrücke wird gänzlich überarbeitet. Dazu ist die Restaurierung der Christusdarstellung notwendig und auch das Malen der Einhausung, sowie Malen und Sandstrahlen des Gitters. Überarbeitet wurde auch das Marterl beim Poggala (Franziskuskindergarten), danach werden bei der Sandkapelle Wasserschäden behoben. In der Simon Juda Kapelle wird für bessere Belüftung gesorgt und ebenfalls Sanierungsarbeiten durchgeführt. Das Marterl beim Poggala wurde Anfang Mai fertiggestellt und erstrahlt wieder in frischem Glanz.

8 Seite 10 Rathausinfo 4/2014 Aktuelles Bataillonsfest 2014 Fotos: Schützenkompanie, Lions, Yunit Trödlermarkt Am Samstag, 21. Juni 2014, lädt der LIONS Club Schwaz in den Saal des Kolpinghauses zum alle zwei Jahre stattfindenden Trödlermarkt. Von Uhr. Am Stadtplatz weist eine Sektbar auf die Veranstaltung hin. Yunit - Jugendzentrum Schwaz Wopfnerstr. 16a, Tel.: 05242/20731, SchwazerInnen ab 23 Jahren können den Veranstaltungsraum für eigene Partys mieten. Programm Mai/Juni Am 13. und 14. Juni 2014 werden die Schützen in der Silberstadt ein Fest für die ganze Familie bieten. Die Veranstaltung startet am 13. Juni 2014 mit der feierlichen Enthüllung der Gedenktafel 650 Jahre Tirol zu Österreich im Stadtpark. Zum Festakt werden 70 Fahnenabordnungen des gesamten Schützenviertels Unterland durch die Franz-Josef- Straße aufmarschieren und anschließend im Stadtpark Aufstellung nehmen. Nach der Enthüllung und der Segnung der Tafel durch Pfarrer Martin Müller erfolgt die Defilierung zum Festzelt am Raika-Parkplatz in Schwaz. Nach einem Platzkonzert der Knappenmusik Schwaz werden um ca. 21 Uhr die Zillertal Mander für die PROGRAMM Freitag, 13. Juni 2014 Einweihung der Gedenktafel 650 Jahre Tirol zu Österreich des Viertel Unterlandes: Eintreffen der Fahnen des Viertels (Pfundplatz) Aufmarsch der Fahnen zum Stadtpark (über Franz-Josef-Str.) Gedenktafel/Segnung Abmarsch zum Festzelt Festeröffnung durch den Baon-Ausschuss/Fahnen Platzkonzert Knappenmusikkapelle Zillertal Mander und DJ Rock Das Thermometer klettert nach oben und Springschnüre und Slackline warten auf Kundschaft! Und wer fleißig trainiert, hat die Chance, beim großen Finale beim Fest der Kulturen am 15. Juni, einen tollen Preis zu ergattern! Im Rahmen des Silbersommer-Programms 2014 veranstaltet das Yunit gemeinsam mit Lindner Music am Samstag, dem 21.6., den ersten Bandcontest! Alle Bands sind herzlich eingeladen, sich zu bewerben! Mädls aufgepasst! Nicht vergessen, am findet ein kostenloser Selbstverteidigungsworkshop mit der DAO Schule Tirol statt! musikalische Unterhaltung sorgen. Das große Bataillonsfest mit 16 Schützenkompanien des Bezirkes und zahlreichen Das Mädchenteam des Paulinum Schwaz Gastkompanien und Musikkapellen findet am Samstag, dem 14. Juni 2014, ab 16 Uhr, in der Schwazer Innenstadt statt. Nach dem Aufmarsch durch die Innsbrucker Straße zum Stadtpark zelebriert Pfarrer Martin Müller die heilige Messe im Stadtpark (bei Schlechtwetter in der Stadtpfarrkirche). Im Anschluss um ca Uhr erfolgt der große Festumzug mit ca Mitmarschierenden durch die Marktstraße, Wopfnerstraße, Stadtplatz, Franz-Josef-Straße, Ludwig-Penz-Straße bis in die Gilmstraße. Anschließend Bataillonsfest im Festzelt am Raika-Parkplatz. Bataillonsfest 2014 in Schwaz Samstag, 14. Juni Eintreffen der Kompanien (Innsbrucker Straße) Aufstellung der Kompanien und Musikkapellen Meldung an die Vertreter des Bundes der Schützen und Landes Feldmesse im Stadtpark und Ansprachen Festumzug mit Defilierung durch die Franz-Josef-Straße Platzkonzert Stadtmusik Zillertal Wind und DJ Rock

9 VERANSTALTUNGSKALENDER 22. MAI 26. JUNI 2014 Auszug aus den Veranstaltungen im SZentrum. Alle aktuellen Veranstaltungen finden Sie unter

10 Fr 23. Mai 2014 Lange Nacht der Kirchen, Uhr, Pfarre Maria Himmelfahrt und Pfarre St. Barbara Vokalkonzert der Landesmusikschule, Uhr, Aula Paulinum Tanzmusik auf Bestellung, 19 Uhr, Haus der Generationen Sa 24. Mai 2014 e-mountainbike-touren, Sa und So, Uhr, probike Schwaz, Tannenberggasse 170,- Euro So 25. Mai 2014 Pfarrfest Maria Himmelfahrt, ab 11 Uhr, Kirchbräuplatz Di 27. Mai 2014 Klangspuren barfuß, Kinderprogramm, Uhr Ausdrucksmalen Malen, was das Herz begehrt, für Kinder ab 4, Uhr, malraum Schwaz. Anm. 0699/ Jazzkonzert Mary Halvorson, 20 Uhr, Eremitage Fr 30. Mai 2014 Gemeinsames Chorkonzert der Schulchöre RG und Paulinum, 20 Uhr, SZentrum Jazzkonzert Meena Cryle, 20 Uhr, Eremitage Sa 31. Mai 2014 Meisterschaftsspiel des SC Eglo Schwaz 17 Uhr, Regionales Sportzentrum Konzert Barocke Kostbarkeiten des Städt. Orchesters, Uhr, Kirche St. Barbara So 1. Juni 2014 Silbersommer-Fest-Eröffnungsmesse mit dem Musikkollegium Schwaz, Bleibergprozession und Gnadenweg, 9.30 Uhr, Pfarrkirche Maria Himmelfahrt Das Silbersommer-Programmheft finden Sie als Beilage dieser Ausgabe Di 3. Juni 2014 Klangspuren barfuß, Uhr Mi 4. Juni 2014 Vortrag Entdeckungsreise durch unser Dorf, 9 Uhr, Kirche St. Barbara Vortrag Erben und Schenken, Kostenloser Infoabend der AK, 19 Uhr, Arbeiterkammer, Münchnerstraße 20 Ausstellungseröffnung Werkstatt Natur, Silbersommerkünstler Reinhard Hölzl, 19 Uhr, Burg Freundsberg Lebensmittel sind kostbar, Vortrag im Pfarrzentrum St. Barbara, 20 Uhr Do 5. Juni 2014 Gasthaustheater Das heiße Eisen, Uhr, Restaurant Wintergarten Fr 6. Juni 2014 Konzert Großes Kino mit der Liedertafel, Uhr, SZentrum. Und am 13.6., Geistliches Konzert des Lions Club Schwaz, Uhr, Franziskanerkirche Sa 7. Juni 2014 Seniorenwallfahrt nach Georgenberg, 9 Uhr, Gratisbus ab Hotel Stay Inn Handwerksmarkt auf Burg Freundsberg, Uhr, 18 Uhr, Weinverkostung Burg Freundsberg. Und am 8.6., Handwerksmarkt Uhr Zünftiger Liederabend des Volksliederchores Schwaz, Uhr, Gasthof Goldener Löwe So 8. Juni 2014 e-mountainbike-touren und am 9.6., Uhr, probike, Tannenbergg., 170,- Euro Vatertagsfest, ab 11 Uhr, im Postpark. Mit buntem Programm für die ganze Familie und besonders alle Väter Mo 9. Juni 2014 Tischlerwerkstatt Meister Eder, Kinderveranstaltung, 14 Uhr, Burg Freundsberg Jazzkonzert Steven Henshaw, 20 Uhr, Eremitage Di 10. Juni 2014 Klangspuren barfuß, Uhr Vernissage Meisterstücke Schwazer Handwerksmeister präsentieren Gesellen- und Meisterstücke, 19 Uhr, Burg Freundsberg. Ausstellung bis 18. Juli 2014 Gasthaustheater Das heiße Eisen, Uhr, Weinbar Lindner Kleintierschau Der Kleintierzuchtverein T2-Schwaz lädt herzlich zu seiner traditionellen Werbeschau ein. Am 24. und 25. Mai, 9-16 Uhr, beim Bantaler, Haidacher Martin, Husslstr. 33a, 6130 Schwaz, am Sonntag ab Uhr Frühschoppen mit der Knappenmusik Schwaz. Zu sehen gibt es verschiedenste Tiere aus der Kleintierzucht (Kaninchen, Hühner, Ziegen, Schafe, Esel, Pony, uvm...). Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Eintritt frei Mi 11. Juni 2014 Abschiedskonzert Alte Schmiede, 20 Uhr, Schlosserei Lintner Do 12. Juni 2014 Gasthaustheater Das heiße Eisen, Uhr, Burg Freundsberg Fr 13. Juni 2014 Schützenbataillonsfest, Uhr, Raika Parkplatz Schwaz. Und am 14. und Das genaue Programm finden Sie auf Seite 10 dieser Ausgabe Meisterschaftsspiel des SC Eglo Schwaz, Uhr, Regionales Sportzentrum Sa 14. Juni Tage Fahrtechnik für Anfänger Mountainbike-Kurs, Uhr, und am 15.6., probike Schwaz, 150,- Euro MINI MED Studium Das Thema neue Behandlungen bei Arthrose steht beim 2. Frühjahrsvortrag in Schwaz im Rahmen des MINI MED Studiums am Programm. Wenn Bewegung zur Qual wird - Konservative und operative Behandlung der Arthrose - und das Neueste zum künstlichen Gelenksersatz mit OA Dr. Clemens Burgstaller Unfallabteilung, BKH Schwaz und OA Dr. Gerhard Walch, Unfallabteilung, BKH Schwaz, Mi, 4. Juni 2014, 19 Uhr, Eintritt frei. Weitere Infos: oder Tel. 0810/

11 VERANSTALTUNGSKALENDER 22. Mai 26. Juni 2014 Seniorenwallfahrt Bürgermeister Dr. Hans Lintner und das Seniorenreferat laden alle Senioren herzlich ein, an der der gemeinsamen Wallfahrt nach St. Georgenberg teilzunehmen. Am Samstag, den 7. Juni Abfahrt um 9 Uhr in der Dr.-Dorrekstraße (Hotel Stay Inn), Zustiegmöglichkeiten um 9.10 Uhr bei der Steinbrücke. Gratisbus bis zum Parkplatz Weng, von dort geht es zu Fuß zum Wallfahrtsort St. Georgenberg. Für alle, die die Wanderung nicht bewältigen können, stehen Kleinbusse zur Verfügung, die ebenfalls gratis um 9 Uhr ab Dr.-Dorrekstraße und Steinbrücke bis nach St. Georgenberg verkehren. Um 11 Uhr Messe mit festlicher Umrahmung in der Wallfahrtskirche. Im Anschluss gemütliches Beisammensein in der Wallfahrtsgaststätte. Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Seniorenwallfahrt findet bei jedem Wetter statt. Kleine Meister große Werke Wir malen den Silbersommer, Uhr und Uhr, mit Iris Mailer-Schrey, malraum Schwaz, Anm. 0650/ So 15. Juni 2014 Fest der Kulturen und Religionen, 9.30 Uhr, Pfarrzentrum St. Barbara Burgelfern, ab Uhr, Burg Freundsberg Mo 16. Juni 2014 Lesung Schräge Geschichten von der Walz mit Pater Felix Gradl, 19 Uhr, Sparkasse Schwaz Gasthaustheater Das heiße Eisen, Uhr, Café Bar Parterre Di 17. Juni 2014 Klangspuren barfuß, Uhr Buchpräsentation Zünfte in Schwaz, der 5. Band der Schwazer Kostbarkeiten, Uhr Burg Freundsberg Mi 18. Juni 2014 Fotoausstellung (Preisverleihung Fotowettbewerb) Konzentration im Handwerk, 11 Uhr, Rathaus. Ausstellung zu sehen bis 30. Juni 2014 Schlusskonzert der Landesmusikschule Schwaz, 19 Uhr, Silbersaal SZentrum Do 19. Juni 2014 e-mountainbike-fahrtechniktraining-kurs für Anfänger, Uhr, probike Schwaz, 80,- Euro Theater Der Kaufmann von Venedig, Uhr, Kolpingsaal Fr 20. Juni 2014 Orgelkonzert Meisterklang und Laserwerkstatt, 20 Uhr, Pfarrkirche Maria-Himmelfahrt Sa 21. Juni 2014 e-mountainbike-2-tages-kurs Karwendel- Durchquerung, probike Schwaz, 230,- Euro Wettbewerb junger Musikgruppen, 16 Uhr, Yunit So 22. Juni 2014 Pfeil und Bogen aus Naturmaterialien, für Kinder ab 6, 9-13 Uhr, malraum Schwaz (bei Schönwetter im Freien), Tel. 0681/ Klassik im Park mit Ensemble quartett.kultur, 20 Uhr, Stadtpark bei der Stadtpfarrkirche Di 24. Juni 2014 Klangspuren barfuß, Kinderprogramm, Uhr Lesung die Gewinner des Autorenwettbewerbes Das Meisterstück lesen ihre Werke, 19 Uhr, Rabalderhaus Mi 25. Juni 2014 Gasthaustheater Das heiße Eisen, Uhr, Gasthof Schaller Fest der Kulturen und Religionen Sonntag, 15. Juni, Uhr Vom Silberwald ins Pfarrzentrum St. Barbara wurde heuer das Fest der Kulturen und Religionen verlegt. Weltkirchlich ausgerichteter Gottesdienst um 9.30 Uhr, kulturelle Beiträge, Kinderprogramm und ein buntes kulinarisches Angebot. Dabei sind Trachtengruppe Almrausch-Sölleite, Dekanats Jugend Schwaz, Chor der Johannes-Messner VS und eine Hip-Hop-Gruppe, Priester vom Canisianum Innsbruck aus verschiedenen Ländern.

12 Klangspuren barfuß Immer wieder dienstags 27. Mai Ob rund, eckig oder krumm, wer gerne in einer Backstube sein eigenes Gebäck machen möchte sollte heute kommen. 03. Juni Mit dem Förster erkunden wir die Ufer eines Baches, sammeln trockene Zweige und Nützliches für den Garten und ein Insektenhotel. Im Hochbeet wird schon allerlei Essbares für eine köstliche Jause gedeihen. 10. Juni Unsere T-Shirts sind bunt wie kann das sein, wenn Baumwolle weiß ist? Wir legen ein Pflanzenfarbenbeet an, um im Herbst Wolle zu färben und bereiten Knuspergebäck aus schmackhaften Blüten zu. 17. Juni Eine Biene kommt selten allein. Wo wohnen Bienen, wie schlafen sie, was machen sie im Winter wenn es keinen Nektar gibt? Und wie ist das mit den Wespen? Die Schwazer Bienenhüter und leckere Honigbrote erwarten uns. 24. Juni Wie entstehen Joghurt und Butter? Wir rühren, schmecken und geben Obst und Kräuter dazu. Klangspuren barfuss führt jeden Dienstag um 14 Uhr Kinder ab 5 Jahren in die aufregende Welt der Sinne. Im Mittelpunkt steht auch in diesem Jahr der Garten für junges Klanggemüse, der Raum und Zeit für Entdeckungen rund um die Natur bietet. Zusammen mit Slow Food Tirol wird die Vielfältigkeit der Natur erfahren Darüber hinaus gibt es Ausflüge, basteln Schattenfiguren, Musiker besuchen beim Proben, und natürlich gibt es fast immer etwas zu essen und zu trinken. Eltern dürfen gerne mitmachen. Eine Anmeldung für die jeweiligen Termine ist unbedingt erforderlich unter 05242/ Wenn Sie Ihre Kinder jeweils bis spätestens Montag 16 Uhr verbindlich anmelden, erfahren Sie den Treffpunkt und was an Ausrüstung notwendig ist. Das Programm (Dauer jeweils 2,5 bis 3 Stunden) wird den Witterungsverhältnissen und den jahreszeitlichen Verschiebungen angepasst. Finde uns auf Termine EKiZ Anmeldungen und Infos Tel , Mo-Fr, 8-12 Uhr oder Kursort: EKiZ, Johannes-Messner-Weg > Workshop mit Mag. Susanne Windisch. Bewährte praktische Anregungen nach einem besonderen Start ins Leben, Uhr > Vortrag Familienrat, 20 Uhr, Aula Franzissi, Gilmstraße 3 a, Schwaz > Offener Baby-Treff > Babymassage, 9 Uhr > Schwimmen in der Schwangerschaft > Indisch Kochen mit Satya, 19 Uhr > Ernährungsempfehlung für Kleinkinder, 9 Uhr, avomed > Yoga in der Schwangerschaft Ein märchenhafter Familienwandertag Am lud das EKiZ bei idealen Wanderbedingungen zum 1. Familienwandertag im Silberwald Schwaz. Begrüßt durch 4 Waldzwergen führte die Abenteuerroute vorbei an einer Hexenküche zu den Silberwaldfeen. Zum Abschluss erschienen allen kleinen und großen Wanderer noch die 2 Waldgeister. Mehr als 200 Teilnehmer verbrachten im Schwazer Silberwald/Pflanzgarten einen sozusagen doppelt märchenhaften Tag > Offener Baby Treff > Kräuter, große Schätze am Wegesrand ab 5 J., 14 Uhr > Stilltreffen, 9 Uhr Frühstück unter uns. Jeweils 9 Uhr 27. Mai Wie vermeide ich, dass mein Kind in eine Rolle gedrängt wird? 3. Juni Wenn Kinder streiten Das Eltern Kind Zentrum Schwaz lädt ein zum Vortrag Familienrat - Kennenlernen und selbst umsetzen Der Familienrat entspricht einer regelmäßigen Besprechung in der Familie. Das Besondere dabei liegt in der Aufhebung der üblichen Rollen und der Betonung auf Gleich-WERT-igkeit aller Familienmitglieder. In diesem Rahmen wird Raum für gemeinsame Ideen gegeben. Fr, , 20 Uhr, Aula Franzissi, Gilmstraße 3 a, Schwaz Mit Oskar Mader (Techn. Leiter SEIK-Seilbahntechnik, Vater von 4 Kindern), Dr. Markus Ringler (Oberarzt Innere Med. BKH Schwaz, Vater von 4 Kindern), Mag. Manfred Waldauf (Kaufmänn. Leiter Physiotherm, Vater von 2 Kindern). Wir möchten an diesem Abend einen Einblick in unsere Erfahrungen geben. Foto: Hamberger

13 Diamantene und Goldene Hochzeiten Seite 13 Rathausinfo 5/2014 Seitenblicke Fotos: Sternad Herzliche Gratulation zum 90. Geburtstag Ingeborg und Ernst Kaltschmid (Diamantene) Brita und Klaus Strassern Elisabeth und Hans-Jörg Höck Helga und Johann Waroschitz Renate und Konrad Edenhauser Rosa und Erich Brenn Am 22. März war es wieder so weit - bei Kaffee und Kuchen feierten mehrere Ehepaare ein besonderes Jubiläum im Rathaus Schwaz. Bürgermeister Dr. Hans Lintner und Bezirkshauptmann Dr. Karl Mark gratulierten und überreichten die Ehrengeschenke zur Goldenen Hochzeit von Land Tirol und Stadtgemeinde Schwaz. Florianifeier mit Fahrzeugsegnung Fotos: Christian Medwed Frau Hermine Hörhager Bereits in feierlicher Stimmung war Hermine Hörhager, als sie das Stadtoberhaupt Dr. Hans Lintner, gemeinsam mit Seniorenreferenten GR Walter Egger im Regional-Altenwohnheim aufsuchte, um ihr im Namen der Stadt Schwaz, zum 90. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche zu überbringen. Im Bild die Jubilarin mit Sohn Peter und Schwiegertochter Christine, sowie den Gratulanten. Verdienstzeichen Am 10. Mai wurden im Rahmen der Florianifeier Fahrzeuge für den Bauhof eingeweiht und Elsa Schröck mit dem Verdienstzeichen der Stadt geehrt. (Bild oben und links). Bei der Lahnbachrprozession wurden Hannelore Sillaber und Susanne Kiechl mit dem Verdienstzeichen der Stadt geehrt.

14 Seite 14 Rathausinfo 5/2014 Stadt erleben Neues aus der Silberregion Karwendel Arbeitsgruppe Infrastruktur Vorstandsmitglied Christian Schöser ist im Tourismusverband für die Infrastruktur zuständig. In Gesprächen mit Bürgermeistern und Wegmachern der Region wird der aktuelle Bestand an Wegbänken, Wanderwegen erfasst und an Verbesserungen der Infrastruktur gearbeitet. Start kostenloses Programm für Gäste und Einheimische Ab 16. Juni starten die kostenlosen Sommer- Programme des TVB mit geführten E-Bike Touren, Nordic Walkingtouren, den schönsten Wandertouren uvm. Gerne können auch Einheimische gegen Voranmeldung und nach Verfügbarkeit daran teilnehmen. Das genaue Programm ist auf zu finden. Sehenswürdigkeiten Transfer Im Sommer steuert von 14. Juni bis 14. September wieder der historische Sehenswürdigkeiten Transfer in einer Rundfahrt die beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Silberregion Karwendel an. Es gibt heuer ein paar Neuerungen und der Bus ist auch 2014 für alle Besucher der teilnehmenden Sehenswürdigkeit kostenlos. Der Fahrplan liegt im Tourismusbüro zur Abholung bereit oder an den Haltestellen. Neu: Von 19. Juni bis 11. September 2014 findet wöchentlich donnerstags um Uhr eine Stadtführung durch die Schwazer Innenstadt statt. Die Führung startet, sobald der Sightseeing Bus eingetroffen ist. Tourismusverband Silberregion, Münchner Str. 11, Schwaz, Telefon 05242/ Die Geschäftsführung des SZentrums Schwaz blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück, im ersten vollen Geschäftsjahres wurden alle Ziele in Hinsicht auf Auslastung, Personal und Finanzen erreicht. Gegenüber dem Budget für das Jahr 2013 konnte ein Rechnungsüberschuss von ,- Euro erzielt werden. Gründe für diese positive Entwicklung sind die Einsparung von Betriebskosten sowie die Einsparung und Optimierung bei Wartungskosten und Aktivitäten der Stadtmarketing und Saalmanagement Schwaz GmbH. Außerdem sprechen Mehreinnahmen gegenüber der Budgetierung für das Jahr 2013 von ,- Euro für die gute und konstante Arbeit der GmbH, erläutert der Schwazer Bürgermeister. In Hinsicht auf die Auslastung liegt das SZentrum vor einigen Mitbewerbern am Tiroler Eventmarkt. Allein im Jahr 2013 verzeichnete das Management insgesamt 253 Veranstaltungstage. 45 Prozent dieser Ball der Uniformen im Jänner Erfolgreiches Geschäftsjahr im SZentrum Veranstaltungen waren Events, die vor der Eröffnung des Veranstaltungszentrums noch nie in Schwaz stattgefunden hatten. ADLER schafft 2 Euro-6-LKWs an Auf dem neuesten Stand der Technik und der Umweltfreundlichkeit sind die beiden Neuzugänge des ADLER-Fuhrparks: Die ADLER-Werk Lackfabrik hat zwei LKWs angeschafft, die der Abgasnorm Euro 6 entsprechen. Verpflichtend wird diese Norm erst im Jahr AD- LER hat über Euro investiert, Meisterschaft Lateinamerikanische Tänze, Mai 2014 im SZentrum Tanzkurs der Tanzschule Polai im Knappensaal. um seine Kunden so umweltfreundlich wie möglich zu beliefern. Insgesamt zählt die ADLER-Flotte 16 LKWs, die pro Jahr eine Million Kilometer fahren.

15 Seite 15 Rathausinfo 5/2014 Stadt erleben Neu in Schwaz Abendshopping in der Altstadt am 8. Mai Wirtschaftsförderung Die Wirtschaftsförderung der Stadt besteht aus zwei Förderschienen: 1. Investitionsförderung: Diese gilt im gesamten Gemeindegebiet für Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeiter und max. 7 Mio Jahresumsatz. Gefördert werden Neuinvestitionen zwischen ,- und ,- Euro, die den wirtschaftspolitischen Zielsetzungen entsprechen. Gefördert wird in Form eines einmaligen, verlorenen Zuschusses in Höhe von 6 % bzw. 8 % der Investitionssumme, gegen Vorlage entsprechender Belege. Die maximale Fördersumme beträgt 8.000,- Euro. 2. Mietfördermodell: Dieses wurde speziell für die Schwazer Innenstadt ausgearbeitet um Leerstände zu verringern. Anhand von 7 Bewertungskriterien übernimmt die Stadt bei Neuansiedelungen einen Teil der Miete im ersten Jahr. Auch hier beträgt die Höchstförderung 8.000,- Euro. Nicht gefördert werden Umsiedelungen innerhalb des Stadtgebietes und Übernahmen. Darüber hinaus unterstützt die Stadt im Zuge des Stadtmarketings Unternehmen bei deren Bewerbung, Abendshopping, Grundstückssuche usw. Doppel- bzw. Mehrfachförderungen sind ausgeschlossen. Details sind den jeweiligen Förderansuchen zu entnehmen. Förderungen unter Was Gestricktes für die Kleinsten Anlässlich des Tages der Handarbeit am 14. Juni 2014 spenden die Kundinnen der Wollstub n Schwaz in der Innsbruckerstraße in Schwaz der Geburtenabteilung des Krankenhauses Schwaz Strickstücke (Hauben, Patscherl, Kuscheltiere) für jedes Neugeborene. Wir laden unsere Kundinnen ein, sich im Geschäft weitere Infos zu holen. Alle Strickstücke werden gemeinsam an die Geburtenabteilung übergeben. Es gibt für jedes Teil einen Anhänger, der mit Namen und Adresse versehen werden kann. Natürlich geben unsere Strickprofis im Geschäft gerne Tipps und beraten sie bei der richtigen Auswahl der Wollqualitäten für die Baby s. Letztmöglicher Abgabetermin ist Donnerstag der 12. Juni 2014 in der Wollstub n, Innsbruckerstraße 17. Büroservice Klausner Daniela Klausner bietet alle Büroleistungen speziell für Einzel- und Kleinstunternehmen. Jede/r UnternehmerIn muss auch Bürotätigkeiten verrichten, dies geschieht meist in der Freizeit und dauert oft aufgrund fehlender Routine/Kenntnisse recht lange. Dadurch geht wertvolle Freizeit und meistens auch Arbeitszeit verloren. Als externes Büro übernimmt Büroservice Klausneralle anfallenden Aufgaben von Kostenvoranschlägen erstellen, s bzw. Briefe schreiben, eingehende Rechnungen einzahlen und offene Ausgangsrechnungen im Überblick haben, die monatl. Einnahmen und Ausgaben auflisten, Belege sortieren und ablegen, das Kassabuch verwalten, die monatliche USt- Erklärung vorbereiten, Termine mit Kunden vereinbaren, eine Homepage erstellen und verwalten, den Jahresabschluss für das Finanzamt erledigen bis zu Behördengängen. Büroservice Klausner - Daniela Klausner Innsbruckerstr. 16, 6130 Schwaz Tel. 0699/ büroservice.klausner auf Facebook Innkiosk nach 25 Jahren Geschichte Der Innkiosk an der Steinbrücke in Schwaz ist Geschichte. Vor 25 Jahren hat Toni Hirber direkt an der Tiroler Straße B 171 an der Steinbrücke einen Kiosk errichtet, an dem sich ganze Generationen immer wieder gerne auf einen kleinen Imbiss trafen. Der Platz wird nun neu gestaltet und die Allee entlang des Inns bis zur Steinbrücke hin verlängert.

16 Seite 16 Rathausinfo 5/2014 Aus den Pfarren Foto: Sternad Te r m i n e Pf a r r e St. Ba r b a r a Uhr, Lange Nacht der Kirchen. 19 Uhr, Vorabendmesse 9.30 Uhr, Erstkommunion Uhr, Maiandacht Hip Hop Uhr, Krankengottesdienst 9.30 Uhr, Christi Himmelfahrt, Festgottesdienst 19 Uhr, Vorabendmesse im Saal, Uhr, Konzert des Städtischen Orchesters Schwaz in der Kirche 9.30 Uhr, Waldgottesdienst im Pflanzgarten, Bustransfer ab Parkplatz St. Barbara, Abfahrt 9.15 Uhr Uhr, Abendmesse 8.15 Uhr, Frauenmesse 9 Uhr, Atempause Auf Entdeckungsreise durchs Dorf mit DI U. Umshaus Uhr, Bußgottesdienst zur Firmung 20 Uhr, Vortrag von Georg Schärmer Uhr, Firmung in St. Barbara 9.30 Uhr, Pfingsten, Festgottesdienst, Uhr, Abendmesse Uhr, Hl. Messe, Pfingstmontag ab 11 Uhr, Fest der Kulturen und Religionen, Pfarrzentrum St. Barbara Uhr: Interreligiöses Gespräch 16 Uhr: Interreligiöses Gebet 20 Uhr, Kino IRIS: In einer besseren Welt Uhr, Kino IRIS: In einer besseren Welt Lange Nacht der Kirchen in St. Barbara, Freitag, 23. Mai 2014 Beten und Singen sind Ausdruck, wie Menschen aller Zeiten Gott erfahren haben und es immer noch tun. Das Gebet- und Gesangsbuch Gotteslob wird Grundlage dieses spirituellen Singens sein. > Uhr Kapelle > Uhr, Pfarrplatz: Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen Mit der Jungbauernschaft Schwaz beim wärmenden Feuer. > Uhr, Kirche: Spirituelles Singen und Gotteslob. > Uhr, Kapelle: Oh Happy Day, Film Pfarrfest in Maria Himmelfahrt Die Pfarre Maria Himmelfahrt lädt alle Schwazerinnen und Schwazer, Freunde und Gäste herzlich ein und freut sich auf zahlreiches Kommen und Mitfeiern. Sonntag, 25. Mai 2014, am Kirchbräuplatz, 9.30 Uhr Festmesse mit dem Pfarrchor, ca. 11 Uhr Frühschoppen mit den Egerländern der Stadtmusik Schwaz, ab Uhr Unterhaltung mit Trio Sonnwend. Um 13 und 15 Uhr Führungen zum Dachstuhl der Pfarrkirche. Der Erlös kommt den Vorbereitungsarbeiten für die Außenrenovierung der Pfarrkirche zu Gute! TerminePfarre Maria Himmelfahrt Bei Schlechtwetter findet das Pfarrfest in den Räumen des Pfarrhauses statt. Motorradsegnung, St. Barbara Der Motorradclub Schwaz organisierte bereits zum 28. Mal die Motorradsegnung im Pfarrzentrum St. Barbara. Im Anschluss an den Gottesdienst fand die Segnung der vielen Motorräder und deren Lenker durch die beiden Priester statt. Die Kollekte betrug heuer 2.400,- Euro (aufgerundet von Pfarrer Theurl) und wird Kindern in der Pfarre und der Stadt, Straßenkindern in Rumänien (Pater Georg Sporschill SJ) und dem Barbara Laden zu Gute kommen. jeden Di 8 Uhr Morgenlob/Laudes. Maiandachten: Montag bis Mittwoch: 19 Uhr Pfarrkirche ab Uhr Lange Nacht der Kirchen, Pfarrkirche/Veitskapelle/Pfarrcafe Uhr Hl. Messe, Pfarrkirche, anschließend Pfarrfest Uhr 1. Bitttag, Gottesdienst,St. Martin Uhr 2. Bitttag, Gottesdienst, Schlössl Uhr 3. Bitttag, Vorabendmesse, Spitalskirche Christi Himmelfahrt, 9.30 Uhr Hl. Messe, Pfarrkirche Uhr Eröffnungsmesse zum Silbersommer, Pfarrkirche, musikalisch gestaltet vom Musikkollegium, Gnadenweg zum Schlössl Uhr Abendmesse und Hl. Stunde, Pfarrkirche Uhr Firmung, Maria Himmelfahrt 19 Uhr Vorabendmesse, Pfarrkirche anschl. pfingstliche Gebetsnacht, Pfarrkirche Pfingstsonntag, 9.30 Uhr Hochamt mit Pfarrchor, Pfarrkirche Pfingstmontag, 9.30 Uhr keine Hl. Messe in der Pfarrkirche Uhr Hl. Messe im Marienheim Uhr Seniorengottesdienst, Pfarrsaal, keine Abendmesse! Uhr Feldmesse anlässlich des Bataillonsfestes der Schützen, Pfarrpark keine Vorabendmesse in der Spitalskirche Uhr Vorabendmesse, Spitalskirche Hochfest Fronleichnam, 8.30 Uhr Große Stadtprozession mit Gottesdienst in St. Barbara, Rückweg über das obere Dorf Uhr Patrozinium, Hl. Johannes der Täufer, Spitalskirche, Agape Lange Nacht der Kirchen in Maria Himmelfahrt, 23. Mai 2014 > Uhr: Kinder entdecken den Kirchenraum. > Uhr: Life is a dream - Chormusik aus 5 Jahrhunderten, Schulchöre des BRG Schwaz und Unterstufe Paulinum. > Uhr: Ich glaube... Annäherungen an unser Glaubensbekenntnis >22-23 Uhr: Über den Dächern von Schwaz. Anmeldung unter Tel , pfarre. > Uhr: Meditation in der Veitskapelle >20-23 Uhr: AnsprechBAR im Pfarrcafé, Pfarrhaus Parterre

17 Seite 17 Rathausinfo 5/2014 Ehrenamt Fotos: Wildauer, Zentrum für Ehrenamt 2. Nostalgiecafé Das Haus der Generationen und das Zentrum für Ehrenamt laden herzlich zum bereits 2. Nostalgiecafé. Mi, 4. Juni 2014, Uhr, im Haus der Generationen mit Kaffee und Kuchen (Unkostenbeitrag 3,- Euro). BesucherInnen, Interessierte und Bewohner Messe für Ehrenamt Am 6. Juni 2014 findet im Congress Innsbruck die 2. Tiroler Freiwilligenmesse Tirol statt. Auch Tu Was! ist mit einem Beim ersten Nostalgiecafé wurde anhand von Bildern die Vergangenheit und Gegenwart gegenübergestellt. des Hauses der Generationen sind eingeladen, mit Zeitzeugen OSR Altbgm. und Ehrenbürger der Stadt Schwaz, Hubert Danzl, ins Gespräch zu kommen. Er wird im Austausch und im Gespräch über Ereignisse dieser Stadt berichten und erzählen. Stand vertreten und ein Besuch bietet die Gelegenheit, viele Möglichkeiten des Ehrenamts in Tirol kennenzulernen. Erika Gamauf bei der Schulwegsicherung Sicherer Schulweg Seit Ende April sind die ersten Schulweglotsen in Schwaz bei der Schulwegsicherung im Einsatz. Damit das Service wachsen kann, sind interessierte Frauen und Männer gesucht, die in der Früh (ca Uhr) oder in der Mittagszeit ( Uhr) als Schulweglotse ehrenamtlich arbeiten möchten. Selbstverständlich erhalten Sie dafür eine Einschulung! Tu Was! Dann tut sich was! Du möchtest dein Leben bereichern? Dann engagiere dich ehrenamtlich in der Stadt! Flüchtlingsheim. Für einen jungen Afghanen wird ein Mann gesucht, der ihn beim Deutschlernen unterstützt. Der junge Mann ist völliger Analphabet und hatte auch in Afghanistan keine Schulbildung. Eine große Hilfe wäre es auch, wenn ihn jemand bei den Grundrechnungsarten unterstützt. Zeitbedarf: 2-3 Std. pro Woche Fahrdienst. Der Sozialsprengel Schwaz sucht Personen, die Fahrdienste übernehmen. Die KlientInnen werden zuhause abgeholt und in die Tagesbetreuung gebracht bzw. wieder retour. Pro Fahrt 1-2 Personen, ca. jeweils eine Stunde, Mo - Fr vormittags ca Uhr, nachmittags ca Uhr. Führerschein B. B1 -Prüfung. Ein Ehepaar aus dem Iran bereitet sich derzeit auf die B1-Prüfung vor. Sie verfügen über gute Unterlagen, außerdem gibt es Online- Übungen. Damit die beiden die Prüfung erfolgreich bestehen, würden sie sich 2-3 Stunden/ Woche über ehrenamtl. Unterstützung freuen. Sie verfügen über einen grünen Daumen? Und arbeiten gerne im Freien? Das Regional- Altenwohnheim hat seine Gartenanlage neu gestaltet mit verschiedenen Themenschwerpunkten. Gesucht werden Personen, die bei der Gartenpflege mithelfen möchten, ca 1-2 Std. pro Woche. Sie sind handwerklich begabt? Das Regional- Altenwohnheim Schwaz sucht für kleinere Reparaturarbeiten und Hausmeistertätigkeiten eine Person mit handwerklichem Geschick, flexibel gestaltbar. Spaziergänge mit dem Rollstuhl. Eine sehr rüstige und lebensfrohe Frau liebt den Aufenthalt im Freien. Gerne würde sie mit jemandem spazieren gehen, dafür benötigt sie einen Rollstuhl. Wir suchen eine Person, die in der Lage ist einen Rollstuhl auch länger zu schieben, ca. 2 Std. pro Woche. Besuche bei einsamen Menschen in Altenwohnheimen und Privatwohnungen. Wenn Sie Freude daran haben Menschen im Marienheim, im Regionalaltenwohnheim, im Altenheim St. Josef oder bei SeneCura zu besuchen, gibt es in Schwaz sehr viele Möglichkeiten. Gefragt sind gute Laune, Zeit für ein Gespräch oder ein Spiel. Gerne auch Spaziergänge bei schönem Wetter! 1x pro Woche ca. 2 Std. Sie lieben Musik? Die Avantgarde Tirol veranstaltet in der zweiten Augusthälfte das Festival der Neuen Musik. Um die Veranstaltungen gut zu organisieren, werden im August interessierte Personen gesucht, die das bestehende Team unterstützen. Interesse etwas Neues kennen zu lernen? Das eigene Leben zu bereichern? Etwas für sich und andere zu tun? Tu was! Zentrum für Ehrenamt Kontakt: Mag.a Angelika Heim Schwaz, Rathaus, 1. Stock, Tel / , 0676/

18 Energieworkshops in der Johannes-Messner-Volksschule Die Stadtwerke Schwaz finanzieren im Rahmen des Energieeffizienz-Paketes 2014 wieder vier Workshops zum Thema Energiewende, die von Energie Tirol in den Schwazer Grundschulen abgehalten werden. Ziel ist es, aus kleinen Verbrauchern von heute große Energiespar-Profis von morgen zu machen. Ende April wurden daher in der Johannes- Messner-Volksschule die Kinder der 3. Klasse zu Stromdetektiven ausgebildet. Nach einer theoretischen Einführungsphase, in der verschiedene Arten der Stromgewinnung - von erneuerbarer über fossiler bis hin zu radioaktiver Energie - besprochen wurden, durften die Schüler und Schülerinnen in Teamarbeit und mit Hilfe eines Bauplanes ein Modell eines Pumpkraftwerkes zusammenbauen. Die kleinen Ende April wurden in der Johannes-Messner-Volksschule die Kinder der 3. Klasse zu Stromdetektiven ausgebildet. Ingenieure und Baumeister zeigten Talent und so konnte schon nach kurzer Bauphase die feierliche Eröffnung zelebriert werden. Der Bürgermeister des jeweiligen Teams nahm sein Kraftwerk in Betrieb. Da stieg die Spannung und als jedes Klein- Kraftwerk dann auch wirklich Strom erzeugte und ein kleines Lämpchen zum Glühen brachte, war die Freude bei den Kindern groß. Zum Schluss durfte jedes Kind ein kleines Solarauto mit einem Flutlichtstrahler in Fahrt bringen, nachdem es vorher noch viele gute Tipps zum Energiesparen gegeben hatte. Die Stadtwerke Schwaz stellten sich mit kleinen Präsenten zum Thema Energieeffizienz ein, danken auf diesem Wege dem kompetenten Referenten von Energie Tirol und freuen sich, dass das gesponserte Projekt Schulinitiative Tirol so gut angenommen wird. Die für unsere Stromkunden kostenlosen Beratungen zu den Themen Neubau und Sanierung finden jeden letzten Freitag im Monat in der Zeit von 14 bis 17 Uhr in den Stadtwerken Schwaz statt, Dauer 45 min. Kommende Termine: 27. Juni, 25. Juli Bitte um verbindliche Anmeldung unter Tel / (Frau Gurschler), oder unter den Button Energie Service Schwaz anklicken und die Anmeldung online durchführen.

19 Seite 19 Rathausinfo 5/2014 Unsere Umwelt Die Innsbrucker Bgm. Mag.a Christine Oppitz-Plörer, Vizebgm. Mag.a Sonja Pitscheider, Umweltausschussobfrau Mag.a Uschi Schwarzl und weitere Mitglieder empfingen die Mitglieder des Schwazer Umweltausschusses zum Gedankenaustausch. Gedankenaustausch Zum Erfahrungsaustausch empfing der Umweltausschuss der Stadt Innsbruck den Schwazer Umweltausschuss im Innsbrucker Rathaus. Es war dies der Gegenbesuch für das Treffen im letzten Jahr in Schwaz. Umweltreferent Hermann Drei LKWs voll Gebrauchtwaren wurden Ende April beim ReUse-Sammeltag am Schwazer Recyclinghof abgegeben. Unter dem Motto Gutes weitergeben statt wegwerfen! nutzten viele die Gelegenheit, gute nicht mehr benötigte Gegenstände auszumustern und zu Hause Platz zu schaffen. Die Aktion fand in Zusammenarbeit mit dem sozialökonomischen Betrieb Ho&Ruck statt. Dort werden die gesammelten Gegenstände sortiert - bis zu 90 % davon werden in Secondhand- Weratschnig und Vizebgm. Martin Wex, erhielten in Innsbruck aus erster Hand Informationen über interessante Entwicklungen - von Energieentwicklungsplan bis zur Handhabung des Mehrwegbechersystems bei Großveranstaltungen. Gebrauchtwaren schaffen Platz und Arbeit Läden binnen kürzester Zeit wieder verkauft. Das Re-Use-Netzwerk Tirol schafft damit faire Arbeitsplätze für Personen, die schon lange Arbeit suchen. Mobile Problemstoffsammlung Altkleidersammlung und Öli-Sammlung Am Freitag, 23. Mai Für Problemstoffe aus dem Haushalt führt die Stadt Schwaz wieder eine kostenlose Sammlung durch. Gleichzeitig können Altkleider (in Altkleidersäcken kostenlos erhältlich im Erdgeschoß des Rathauses) abgegeben und volle Öli-Kübelchen gegen leere getauscht werden. Ebenfalls entgegen genommen werden kleine Elektroaltgeräte, Leuchtstoff- und Energiesparlampen. Nicht bei der mobilen Sammlung, sondern nur im Recyclinghof übernommen werden große Elektroaltgeräte (ab 50 cm), alle Kühlgeräte und Bildschirmgeräte. Um Verunreinigungen und Gefährdung durch gefährliche Abfälle zu vermeiden ist es nicht gestattet, vor den genannten Zeiten Abfälle abzustellen! Bei Fragen: Umwelttelefon Uhr: Pfundplatz Uhr: Freiheitssiedlung, ehem. Trafik Uhr: Parkplatz St. Barbara Uhr: Swarovskistraße, Königfeldparkplatz Tolle Preise beim Tiroler Fahrradwettbewerb Es bleibt spannend bis zum Schluss: Jede/r, der bis 8. September mindestens 100 km radelt, ist bei der Preisverlosung am Ende mit dabei! Als Preise winken ein hochwertiges Touringbike im Wert von 900 Euro, ein Wochenende für 2 Personen im 4-Sterne Hotel in Budapest, gestiftet von den ÖBB, sowie ein erstklassiges Stadtrad im Wert von 600 Euro. Die Preisvergabe findet im September statt. Besonders auf den Kurzstrecken in unserer Stadt macht Fahrrad fahren Sinn, da hier der Spritverbrauch bei Autos besonders hoch ist. Jeder geradelte Kilometer spart klimaschädliches CO 2! Deshalb gleich noch anmelden auf www. tirolmobil.at! Die praktische Fahrradwettbewerb-App ist kostenlos im Apple App Store und Android Market erhältlich. Schwarz fahren im Regio Schwaz? Schwarz fahren lohnt sich nicht: Immer wieder werden in den Regiobussen Fahrscheinkontrollen durchgeführt. Nicht nur, dass beim Fahren ohne Fahrschein eine Anzeige droht auch zahlt es sich bei den besonders günstigen Tarifen in der Zone Schwaz kaum aus!

20 Seite 20 Rathausinfo 5/2014 Gemeinschaft Foto: Kastner Präsentation Broschüre Gemeinsam mit vielen VertreterInnen von sozialen Einrichtungen in Schwaz. BM Hans Lintner, Peter Hörhager, Max Ciresa und Peter Unterlechner (Obm. Silberregion) bei der Präsentation des neuen Kultur- und Wanderführers auf Burg Freundsberg. Neuer Wander- und Kulturführer Schwaz Wandern entdecken staunen das ist der Titel eines neuen Wander- und Kulturführers, der zu 16 historischarchäologischen Zielen im Großraum Schwaz führt. Die Sehenswürdigkeiten von Schwaz werden dabei ebenso vorgestellt, wie Wege zu den alten Bergbaurevieren sowie zu prähistorischen Zielen beschrieben. Auch die am Weg zu diesen Zielpunkten befindlichen Kulturdenkmäler werden auf den 134, reich bebilderten Seiten vorgestellt. Autoren dieser neuen Tirolensie, die zum Preis von 9,50 Euro in der Rathaus-Information, im Büro des Tourismusverbandes Silberregion, sowie in den Gemeindeämtern der Nachbarorte von Schwaz erhältlich ist, sind DDr. Max Ciresa und Peter Hörhager. Frühjahrs-Ausflug ÖZIV Schwaz Der diesjährige Frühjahrs-Ausflug für Mitglieder der Interessenvertretung für Menschen mit Behinderung) findet am statt. Ausflugs-Ziel: Chiemsee, Herreninsel. Auf der Rückfahrt wird der Wildpark Wildbichl bei Niederndorf besucht. Anmeldungen unter Tel. 0681/ Neuauflage Broschüre Gemeinsam Bereits seit 1997/98 gibt es in Schwaz ein Verzeichnis von sozialen Einrichtungen und Angeboten der Stadt. Im Jahr 2000 hat eine große Sozialstudie der Stadtgemeinde Schwaz ein sehr gutes Zeugnis mit einem sehr dichten Angebot und Netz sozialer Einrichtungen, Vereine und Angebote attestiert. Als Anregung wurde empfohlen, die Vernetzung der Einrichtungen weiter zu verbessern. Ein Ergebnis davon war die Neugestaltung der Broschüre Gemeinsam, in der alle sozialen Angebote und Einrichtungen der Stadt verzeichnet sind. Am 24. April 2014 wurde die Broschüre nun wieder aktualisiert auch als gedruckte Broschüre neu aufgelegt. Sie wurde ein wenig bunter und die Bereich neu untergliedert. Badesaison ist gestartet Trotz der etwas frischen Temperaturen wurde im Erlebnisbad Schwaz die Badesaison 2014 am 1. Mai planmäßig eröffnet. Bürgermeister Dr. Hans Lintner und Badewart Paul Gufler konnten Bgm. Lintner freut es, dass neben den zahlreichen professionellen Einrichtungen auch die ehrenamtliche Arbeit von Vereinen in der Broschüre sichtbar wird. Sozialreferentin StR Ingrid Schlierenzauer: Die Broschüre soll nicht nur das Wissen und die Information über Einrichtungen für alle, die diese benötigen, transportieren, sondern sie fördert auch die Kommunikation und die Vernetzung der Einrichtungen untereinander. Das trägt ganz Wesentlich zur laufenden Verbesserung und Koordination zwischen den Einrichtungen bei. Alle helfen tatkräftig mit, das dichte soziale Netz in Schwaz jeden Tag noch dichter zu weben und dafür danken wir allen sehr herzlich. zum Auftakt 10 Stammgäste der Frühschwimmergruppe begrüßen, die die Badesaison traditionell mit den ersten Beckenlängen und einem Glas Sekt einweihten.

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015 Pfarrbrief Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit vom 07.04. 31.05.2015 Gottesdienste in der Pfarrei In der Woche nach Ostern ist das Pfarrbüro geschlossen! Samstag, 11. April Samstag der Osteroktav 13.00

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2011/12 FORM II GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30 min FIT IN GERMAN 1 - Level A1 Teil 3 : Lesen Dieser Test hat zwei Teile. In diesem

Mehr

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69 Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Sprechzeit: Mo Fr 13.00 14.00 Uhr tel 030 / 54 43 11 45 fax 030 / 54 39 66 30 Wie finde ich hin? Allee der Kosmonauten 69 12681 Berlin Außerdem bieten

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 03/2014 Mitterdorf, am 12. März 2014 Frühjahrsputz Die Gemeinde und das Land

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

DELTA Institut Grünwald

DELTA Institut Grünwald DELTA Institut Grünwald Termine Frühling/Sommer 2015 Ihre Partner für erfolgreiche Veränderungen! Teilnahme für alle Veranstaltungen bitte nur nach Anmeldung! NOETIK SCHULE monatl., i.d.r. 2.Montag im

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

VERANSTALTUNGSKALENDER (von 02.01.2013 bis 21.09.2013)

VERANSTALTUNGSKALENDER (von 02.01.2013 bis 21.09.2013) VERANSTALTUNGSKALENDER (von 02.01.2013 bis 21.09.2013) (Änderungen vorbehalten) Kindermalen 19. Okt. 2012-28. Jun 2013, 16.00 Uhr - Atelier "Die Weide" Krumpendorf Jeden zweiten Freitag um 16.00 Uhr Kostenbeitrag

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Mensch sein, frei und geborgen.

Mensch sein, frei und geborgen. Mensch sein, frei und geborgen. 2 Inhalt Leben Lernen Arbeiten Zukunft 5 11 17 22 Hier darf ich sein, wie ich bin. Lautenbach ist ein besonderer Ort: Hier sind die Menschen freundlich zueinander. Wenn

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

Seminare und Infoabende für Eltern Programmheft 2015 pinzgau

Seminare und Infoabende für Eltern Programmheft 2015 pinzgau pepp PRO ELTERN PINZGAU & PONGAU die elternberatung Seminare und Infoabende für Eltern Programmheft 2015 pinzgau PEPP Die Elternberatung bietet zahlreiche Angebote rund ums Elternwerden und Elternsein.

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

PFARRBLATT WILFLEINSDORF

PFARRBLATT WILFLEINSDORF Liebe Schwestern und Brüder! PFARRBLATT WILFLEINSDORF www.pfarre-wilfleinsdorf.at Mai 2016 DVR-Nr.: 002987410858 Zuerst möchte ich euch ein paar himmlische Gedanken über das Wunder des Vertrauens mitteilen,

Mehr

Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste

Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste Sterne-Standard für Sie und Ihre Gäste Die Gästewohnungen der WBG Wittenberg eg www.wbg.de Herzlich willkommen! Ideale Lage Sie haben einen Grund zum Feiern, Freunde und Verwandte haben ihren Besuch angekündigt

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Tag des Guten Lebens

Tag des Guten Lebens Tag des Guten Lebens Ko lner Sonntag der Nachhaltigkeit Transfer Workshop Eine Welt Netz NRW, Landeskonferenz 2014 14. und 15. März 2014 im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn Einstiegs-Fragen Wie viel

Mehr

INTERNATIONALE TAGE DER BLASMUSI VOCKLABRUCK

INTERNATIONALE TAGE DER BLASMUSI VOCKLABRUCK INTERNATIONALE TAGE DER BLASMUSI VOCKLABRUCK 16. - 22.10.2017 K DAS FESTIVAL Itb TREFFPUNKT BLASMUSIK KONZERTBEWERB Neuer Name, neuer Termin, neues Konzept so melden sich die Musiktage Vöcklabruck zum

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS MAI NOVEMBER 2014 STAMMHAUS WEINSTUBE Wir bieten Ihnen...... eine reichhaltige Tageskarte regionaler Spezialitäten und nationaler Küche, abgerundet mit einem schmackhaften Salatbuffet.

Mehr

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Abs.: Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein 5400 Hallein, Pfleggartenweg 2 ZVR-Zahl: 433.079.139 An alle Kameraden Rundschreiben: August 2014 Gaufest

Mehr

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1.

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von Hope for Kenyafamily, heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Newsletter September 2012 Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Patenschaften 2. Mitgliedschaft 3. Volontariat 4. Waisenhaus 5. Tierfarm 6.

Mehr

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 Als wir bei unserem Hotel ankamen, bezogen wir gleich die Zimmer, danach erwartete uns ein köstliches Abendessen Anschließend machten wir noch einen Spaziergang zum Petersplatz

Mehr

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt.

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Beilage zum Gemeindeblatt Nr. 3/2011 Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Ein herzliches DANKESCHÖN

Mehr

MOTIVE A1 Einstufungstest. Teil 1. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. MOTIVE A1 Einstufungstest

MOTIVE A1 Einstufungstest. Teil 1. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. MOTIVE A1 Einstufungstest MOTIVE A1 Einstufungstest Teil 1 Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt nur eine richtige Lösung. Beispiel: 0 _c_ heißen Sie? Ich Otto Müller. a Was / heiße b Wie / heißen c Wie

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43/664/5852735, bergaktiv@grosseswalsertal.at www.grosseswalsertal.at/bergaktiv

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Viertel nach 4. 5 vor halb neun. 10 nach nach 7. 5 nach vor 6. 5 vor 12 D 14. Flex und Flo

Viertel nach 4. 5 vor halb neun. 10 nach nach 7. 5 nach vor 6. 5 vor 12 D 14. Flex und Flo l Uhrzeiten sortieren (Klebebogen) Ordne immer drei gleiche Zeitangaben zu. Klebe auf. Viertel nach vor halb neun 0 nach 0 0 nach nach ---- 0 vor vor D l Zeitspannen zuordnen Verbinde die Zeitspanne mit

Mehr

K I R C H E N B L A T T

K I R C H E N B L A T T Homepage: http://kath-kirche.voelkersweiler.com K I R C H E N B L A T T DER PFARRGEMEINDEN Gossersweiler, Silz, Waldhambach Woche von 04.11.2007 bis 11.11.2007 ( Nr.43 /07) ST. MARTIN ST. SILVESTER STEIN

Mehr

FAMILIENINFOS. Elterntreffpunkte Kindercafés. Elterntreffpunkte

FAMILIENINFOS. Elterntreffpunkte Kindercafés. Elterntreffpunkte FAMILIENINFOS Elterntreffpunkte Kindercafés Elterntreffpunkte Elterntreffpunkte sind Begegnungsorte mit umfassendem Angebot für werdende Eltern und Eltern mit kleinen Kindern. Einen Überblick zu Kontakt-,

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2017

Informationen zur Erstkommunion 2017 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2017 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Mitterkirchner Ferienkalender 2012

Mitterkirchner Ferienkalender 2012 Mitterkirchner Ferienkalender 2012 Bei uns ist was los! Der Arbeitskreis Gesunde Gemeinde Mitterkirchen ist nun seit einigen Jahren aktiv. Das Ferienprogramm soll den Jugendlichen und Kindern der Marktgemeinde

Mehr

Workshop Social Media für Menschen mit geistiger Behinderung: Like oder Dislike?

Workshop Social Media für Menschen mit geistiger Behinderung: Like oder Dislike? Workshop Social Media für Menschen mit geistiger Behinderung: Like oder Dislike? Social Media bei Athleten-Blogger vorgestellt Erlebnisbericht von Laura Hardy über das Fotoshooting mit Fußball- Weltmeister

Mehr

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Montag 10-12 Uhr Café und Musik (Tagesstätte) Neue Arbeit gemeinsames Singen und Klönen Seminarraum 14-17 Uhr Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln 15-17 Uhr Rat und Sprechstunde

Mehr

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen Internationaler Museumstag in

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Perfekt 9 A Übung 9.1: 1) Die Kinder gehen heute Nachmittag ins Kino. 2) Am Wochenende fährt Familie Müller an die Ostsee. 3) Der Vater holt seinen Sohn aus dem Copyright Kindergarten

Mehr

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Madrid, Spanien Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und liegt in der gleichnamigen Autonomen Gemeinschaft,

Mehr

gemeinnützige GmbH ZENTRUM

gemeinnützige GmbH ZENTRUM Wohnanlage Sophienhof gemeinnützige GmbH Am Weiherhof 23, 52382 Niederzier DIENSTLEISTUNGS- ZENTRUM Wir halten für Sie bereit: - Restaurant - Cafe - Reinigung der Wäsche - Kiosk - Brötchenservice - Veranstaltungen

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 05/2014 Mitterdorf, am 06. Mai 2014 EU Wahl 2014 Am Sonntag, dem 25. Mai 2014

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN WÜRDE ACHTEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT ALLMEINDSTRASSE 1 8840 EINSIEDELN 055 418 85 85 TELEFON 055 418 85 86 FAX INFO@LANGRUETI-EINSIEDELN.CH

Mehr

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf.

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Als Geschenk: EUR 50, Thalia Geschenkkarte zu jedem StudentenKonto. 1) Bei diesem StudentenKonto haben Sie alles im Griff. 1) Die Aktion ist bis 31.3. 2015 für

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Persönliches Tagebuch

Persönliches Tagebuch Mein Schüleraustausch mit Hamburg (6. April 1 6. April 201 1 ) Persönliches Tagebuch Schweiz Österreich 2 ICH STELLE MICH VOR! Ich heiße.. Ich wohne in. Ich besuche die Klasse des Gymnasiums... Trento

Mehr

Janice Harrington s Gospel Train Workshop 2014 is coming to your City

Janice Harrington s Gospel Train Workshop 2014 is coming to your City Janice Harrington s Gospel Train Workshop 2014 is coming to your City 29. - 31. Aug. - Lübeck - Propsteikirche Herz Jesu 05. - 07. Sept. - Lüneburg - Glockenhaus 12. - 14. Sept. - Lauenburg - Maria Magdalenen

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Termin (Anfang Juni 2016)und Ablauf werden rechtzeitig bekannt gegeben 1. Hilfe-Seminar Wir bieten Ihnen am Samstag,

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Das Seminarhaus Shanti in Bad Meinberg

Das Seminarhaus Shanti in Bad Meinberg Das Seminarhaus Shanti in Bad Meinberg Das Seminarhaus Shanti ist eine Oase der Transformation und des Friedens. Es bietet mit 200 Gästebetten einen außergewöhnlichen Rahmen für Seminare, Workshops, Kongresse,

Mehr

Die Schweizer Ferienmessen

Die Schweizer Ferienmessen Die Schweizer Ferienmessen Vertrauen schaffen Sie persönlich Veranstalter MESSEN IM ÜBERBLICK zusammen mit Golfmesse das Golfereignis an der FESPO 26. Januar 29. Januar 2017 Zürich Bern Genf zusammen mit

Mehr

20.00 Uhr Uhr Kontakt: Uhr Uhr inkl. Mittagessen Uhr

20.00 Uhr Uhr Kontakt: Uhr Uhr inkl. Mittagessen Uhr Gruppenangebote Frauen- Hauskreis dienstags 1x monatlich nach Absprache 20.00 Uhr Bettina Langenberg 96 13 96 Jugend- Hauskreis dienstags 14-tägig 19.00 Uhr Simon Franken 0 23 25/ 58 32 968 Beten+ Bibelgespräche

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Ihre Mitwirkung bei AbendRoth Facetten unserer Stadt am 22.10.2015 von 18 bis 22 Uhr

Ihre Mitwirkung bei AbendRoth Facetten unserer Stadt am 22.10.2015 von 18 bis 22 Uhr Telefon: 0151 582 678 75 E-Mail: andreas.fehr@citymanagement-roth.de Ihre Mitwirkung bei AbendRoth Facetten unserer Stadt am 22.10.2015 von 18 bis 22 Uhr Die Gemeinschaft der Innenstadtakteure hat eine

Mehr

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Wahlprogramm in leichter Sprache Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Hallo, ich bin Dirk Raddy! Ich bin 47 Jahre alt. Ich wohne in Hüllhorst. Ich mache gerne Sport. Ich fahre gerne Ski. Ich

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

Veranstaltungen in Olsberg und Umgebung im August 2016

Veranstaltungen in Olsberg und Umgebung im August 2016 Veranstaltungen in Olsberg und Umgebung im August 2016 Wöchentliche Veranstaltungen Montag Lauf- und Walkingtreff Olsberg Zeit: 18.30 Uhr Info: 02962-4771, Treffpunkt: Läufer - RWE-Trafostation - Talstraße

Mehr

Collegium Johanneum. Internat für Jungen & Mädchen

Collegium Johanneum. Internat für Jungen & Mädchen Collegium Johanneum Internat für Jungen & Mädchen Die Loburg das besondere Internat Du interessierst dich für das Leben in einem Internat? Dann möchten wir uns dir gerne vorstellen. Eigentlich lautet der

Mehr

Die zentrale Anlaufstelle. befindet sich im Haus Schlössli an der Schulhausstrasse 4. Jugendliche

Die zentrale Anlaufstelle. befindet sich im Haus Schlössli an der Schulhausstrasse 4. Jugendliche Die zentrale Anlaufstelle der Jugendarbeit Uznach befindet sich im Haus Schlössli an der Schulhausstrasse 4. Jugendliche erhalten hier Unterstützung, Beratung und Informationen zur Umsetzung von eigenen

Mehr

Gefeller Rosenfest steht in neuer Blüte

Gefeller Rosenfest steht in neuer Blüte Gefeller Rosenfest steht in neuer Blüte 08.07.2014-07:20 Uhr Veranstalter in Gefell freuen sich über ein gelungenes Rosenfest-Wochenende und ziehen eine durchaus positive Bilanz. Umzug am Sonntag war einer

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Neue Mitarbeiter in unseren Bankstellen

Neue Mitarbeiter in unseren Bankstellen Einladung zur Infoveranstaltung Zu Hause alt werden dürfen am 20.11.2013 um 16.00 Uhr im Goglhof / Fügenberg Wer möchte das nicht! Im Kreise seiner Familie den Ruhestand genießen und dort leben wo man

Mehr

Vitales Wohnen -ViWo-

Vitales Wohnen -ViWo- Vitales Wohnen -ViWo- Bachweg 1 4774 St. Marienkirchen/Schärding Tel. Nr.: +43(0)7711/27070 office@vitaleswohnen.at www.vitaleswohnen.at SHV Schärding, Mag. Ernst Maier und Sabine Schwarzgruber 1 Sehr

Mehr

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches Personen und Persönliches A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs 6 1/2 1 a) Bitte hören Sie und ergänzen Sie die Tabelle mit den wichtigsten Informationen. Name Abdullah Claire Philipp Elena Heimatland

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Herzlich Willkommen bei Mühlenkraft!

Herzlich Willkommen bei Mühlenkraft! Herzlich Willkommen bei Mühlenkraft! Mühlen-kraft ist ein Verein. In einem Verein arbeiten Menschen zu-sammen. Alle haben das gleiche Ziel. Dem Verein Mühlen-kraft gehört eine Wiese und Wald mit drei alten

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Schule Birmenstorf eine Schule, die weitergeht Schulnachrichten 1/SJ 15_16 Jahresmotto Schuljahr 15/16: ZÄME GROSSES MACHE!! Vorstellung Neue Lehrpersonen Isa Frey, Lehrerin Unterstufe Ursprünglich war

Mehr

ZURÜCK AUF DEM ALTEN WEG

ZURÜCK AUF DEM ALTEN WEG ZURÜCK AUF DEM ALTEN WEG 28. FUSSWALLFAHRT VON FLÜELI-RANFT NACH EINSIEDELN SAMSTAG, 23. MAI BIS PFINGSTSONNTAG, 24. MAI 2015 Liebe Pilgerinnen und Pilger, Nach einem langen Unterbruch geht dieses Jahr

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

In meiner Freizeit tue ich was für Andere

In meiner Freizeit tue ich was für Andere Seite 2 In meiner Freizeit tue ich was für Andere Mit einem Ehrenamt können Sie etwas für andere Menschen tun. Sie können anderen Menschen helfen. Sie werden merken, wieviel bekommen Sie kein Geld. Manchmal

Mehr