INTERNATIONAL EXECUTIVE MBA ARTS MANAGEMENT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INTERNATIONAL EXECUTIVE MBA ARTS MANAGEMENT"

Transkript

1 INTERNATIONAL EXECUTIVE MBA ARTS MANAGEMENT

2 International Executive MBA Arts Management 2013 Universitätslehrgang der Universität Salzburg Start: 14. Oktober 2013 Das Studien-Programm "International Executive MBA Arts Management" ist ein Universitätslehrgang der Universität Salzburg und wird von der SMBS University of Salzburg Business School im Auftrag und in Kooperation mit der Universität Salzburg durchgeführt. Weitere Kooperationspartner sind das Regent s College London, University of Westminster, die Lomonosov Universität Moskau und das Centre for Tourism Policy and Resarch der Simon Fraser University Vancouver. 2

3 Impressum: SMBS University of Salzburg Business School. F.d.I.v: SMBS. Druckfehler, inhaltliche und organisatorische Änderungen vorbehalten. SMBS Alle Rechte vorbehalten. 3

4 INHALTSVERZEICHNIS 1 Editorial der Geschäftsführung 5 2 Einleitung Vorwort der Lehrgangsleitung Marktsituation Zielgruppen 7 3 Studienprogramm Mission Statement "education for leaders" SMBS-Management-Modell Curriculum Modulbeschreibung Terminplan und Veranstaltungsorte Prüfungsordnung und Graduierung Universität Salzburg als Qualitätsgarant 21 4 Lehrgangsleitung und Academic Board 22 5 Vortragende 23 6 Kooperationspartner 25 7 AbsolventInnen des MBA Arts Management 28 8 Essentials 29 9 Anmeldung Aufnahmeverfahren Anmeldeformular Allgemeine Geschäftsbedingungen SMBS die Business School der Universität Salzburg 40 4

5 1 Editorial der Geschäftsführung SMBS - die Business School der Universität Salzburg Top-Management-Ausbildung mit internationalem Format Die SMBS ist die Business School der Universität Salzburg und bietet eines der besten internationalen Executive MBA-Programme Europas an. Unser Ziel ist es, Führungskräfte und EntscheidungsträgerInnen für die Aufgaben im internationalen Management vorzubereiten. Um das zu erreichen, konfrontieren wir unsere Studierenden mit den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft, angewandter Projektarbeit und einem international vergleichenden Ansatz. Die theoretische Grundlage unseres MBA-Programms ist das Malik Management System. In enger Zusammenarbeit mit dem Malik Management Zentrum St. Gallen und renommierten internationalen Kooperationspartnern verwirklichen wir unseren Anspruch "education for leaders": Wir stärken durch das praxisorientierte MBA-Programm der SMBS Wissen und Kompetenzen. Die Konstruktion der SMBS als GmbH mit den Gesellschaftern Universität Salzburg, Akademie Schloss Urstein Privatstiftung (eine 100% Tochter der Wirtschaftskammer Salzburg), Republik Österreich, Wüstenrot, Malik Management Zentrum St. Gallen ermöglicht die Realisierung des bestmöglichen MBA-Programms im Spannungsfeld zwischen öffentlichem Sektor und Privatwirtschaft. Die Qualitätsstandards der Universität Salzburg gewährleisten ein akademisches und praxisorientiertes MBA-Curriculum auf höchstem Niveau. Die Verleihung des MBA-Titels durch die Universität Salzburg sichert die internationale Anerkennung und Bologna-Konformität. Seit Bestehen der SMBS ist der Schwerpunkt der Internationalität fest verankert. Unser Kooperations- Netzwerk mit internationalen Spitzen-Universitäten haben wir im letzten Jahr weiter ausbauen können und die Studienaufenthalte in Washington, Vancouver, London, Shanghai oder Moskau werden von unseren Studierenden immer wieder als Highlights der MBA-Ausbildung bezeichnet. Wir können mit Stolz behaupten, die internationalsten Executive MBA-Programme der europäischen Branche zu präsentieren: akademisch, international, praxisorientiert eben education for leaders. Dr. Gerhard Aumayr Dr. Philipp Müller Geschäftsführung SMBS - University of Salzburg Business School 5

6 2 Einleitung 2.1 Vorwort der Lehrgangsleitung Immer komplexer werdende Themen um die Schlagwörter "Globalisierung der Märkte", "Leadership", "Change Management", neue "Informations- und Kommunikationstechnologien" und andere prägen den Diskurs auf den nationalen und globalen Märkten. Wissen schafft gerade in dieser Zeit einen deutlichen Wettbewerbsvorteil, von dem sowohl der einzelne Arbeitnehmer und die einzelne Arbeitnehmerin als auch das gesamte Unternehmen profitieren. Der International Executive MBA ist an die speziellen Bedürfnisse und Anforderungen berufstätiger Führungskräfte angepasst. Er setzt es sich zum Ziel, jenes Wissen und jene Fähigkeiten zu vermitteln, die für die erfolgreiche Ausübung einer General Management Tätigkeit im internationalen Umfeld verantwortlich sind. Der International Executive MBA ist ein im deutschsprachigen Raum einmaliger berufsbegleitender Universitätslehrgang. Er weist im internationalen Vergleich sowohl inhaltlich als auch zeitlich eine überdurchschnittliche Qualität auf und bietet Studieninhalte, die Führungskräften und Nachwuchsführungskräften das Rüstzeug für herausfordernde Aufgaben im Top-Management geben. Das Studium schließt mit dem akademischen Grad "Master of Business Administration - MBA ab, der von der Paris Lodron Universität Salzburg verliehen wird. Neben Salzburg werden Unterrichtsmodule noch an mehreren internationalen Standorten durchgeführt, um so auf die Eigenheiten der Märkte und die Besonderheiten der Kultur eingehen zu können. Univ.-Prof. Dr. Walter Scherrer 6

7 2.2 Marktsituation Postgraduale und berufsbegleitende Aus- und Weiterbildungsangebote spielen eine immer wichtigere Rolle. Eine qualitativ-hochwertige und praxisorientierte Weiterbildung auch nach dem Studium kann bei der Erfüllung der gestiegenen Qualifikationsanforderungen zum entscheidenden Erfolgsfaktor werden. Der International Executive MBA Arts Management vermittelt auf wissenschaftlicher Grundlage die erforderlichen analytischen Fähigkeiten sowie die notwendigen Handlungskompetenzen für eine erfolgreiche Tätigkeit im Kunst- und Kulturbereich. Die Ausbildung ist an den Schlüsselqualifikationen des General Managements orientiert und vermittelt die dafür notwendigen Entwicklungs-, Problemlösungs- und Innovationskompetenzen. Lernziel der TeilnehmerInnen ist es zum Ersten, Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben, die geeignet sind, Führungsverantwortung im Spannungsfeld zwischen Spezialisierung, Globalisierung und kostenorientiertem Wachstum erfolgreich wahrzunehmen. Zum Zweiten soll innerhalb einer dynamischen Kompetenzfokussierung Wissen und Können vermittelt werden, um Strategien wirkungsvoll in die Praxis umzusetzen. Praxisbewährte Inhalte und Kompetenzen sollen mit Neuem zusammengeführt werden. Zum Dritten sollen diejenigen führungs- und entscheidungsrelevanten Fähigkeiten vermittelt werden, die notwendig sind, um absichtsvoll und selbstreflexiv mit hohen Ansprüchen an die individuelle Persönlichkeit problem-, dialog- und erfolgsorientiert agieren und entscheiden zu können. 2.3 Zielgruppen Der International Executive MBA Arts Management als Ausbildungsprogramm für Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte richtet sich an Personen, die im Kunst- und Kulturbereich entweder bereits Führungsfunktionen innehaben, dafür vorgesehen sind oder eine solche anstreben. Zugelassen werden Führungskräfte oder Nachwuchskräfte (high potentials) Voraussetzung ist der Nachweis eines akademischen Grades. Bei entsprechender Qualifikation kann eine mehrjährige Führungstätigkeit diesen Nachweis ersetzen. Alle KandidatInnen, die die formalen Teilnahmekriterien erfüllen, werden zu einem Assessmentgespräch eingeladen. Im Rahmen dieses teilweise in englischer Sprache abgehaltenen Interviews werden die fachlichen Qualifikationen überprüft. Die Entscheidung über die endgültige Aufnahme wird in Abstimmung mit SMBS von der Lehrgangsleitung getroffen. 7

8 3 Studienprogramm 3.1 Mission Statement "education for leaders" Das gesamte Bildungsangebot der SMBS - University of Salzburg Business School steht unter dem Motto "education for leaders". Unsere Mission ist es, eine Ausbildung für das Top-Management zu bieten, die sich an den aktuellen Denkschulen im Bereich der Managementaus- und -weiterbildung, national und international, orientiert. Neben der Aktualität der Lehrinhalte wird auf die Gleichgewichtung von Wissenschaft und Praxis besonderer Wert gelegt. Dies gilt im Besonderen für die Auswahl der Vortragenden, um eine optimale Balance zwischen wissenschaftlicher Fundierung und unternehmerischer Praxis zu schaffen. 3.2 SMBS-Management-Modell Das Management-Modell der SMBS basiert auf dem General-Management-Modell von Fredmund Malik. Dieser ganzheitliche, prozessorientierte Ansatz stärkt das vernetzte Denken und unterstützt die Entwicklung von Führungskompetenzen. Es berücksichtigt alle Aufgaben- und Problemfelder einer zeitgemäßen Unternehmensführung in den Bereichen Unternehmenspolitik, Corporate Governance, Strategie, Struktur und Kultur. Neben der quantitativen und qualitativen Wertsteigerung steht auch die langfristige Ausrichtung auf die Existenzsicherung des Unternehmens im Vordergrund. Abbildung "Das Malik Management Modell 8

9 Das Malik Management System des europaweit renommierten Manager-Generalisten Fredmund Malik ist im Curriculum der SMBS MBA-Programme zentral integriert. Malik ist eigentlich als scharfer Kritiker von traditionellen MBA-Programmen bekannt, doch finden sich im SMBS-Ansatz genau jene Synergien wieder, die das Management der komplexen Unternehmenszusammenhänge über die Sachkenntnisse in Spezialgebieten stellt. Fredmund Malik: "Wir forcieren General Management Wissen und ganzheitliches Denken, um den vernetzten und komplexen Herausforderungen zu begegnen. Lösungen müssen nicht kompliziert sein, vielmehr müssen sie sich an allgemein gültigen und dauerhaften Prinzipien orientieren und nicht an Modeströmungen oder Trends: Management ist der Schlüsselberuf unserer modernen Gesellschaft." Visionärer Management Vordenker Fredmund Malik Unsere Lösungen, unser Wissen und unsere Methoden basieren auf mehr als 30 Jahren Forschung und Praxis auf dem Gebiet des General Managements komplexer Systeme. Wissenschaftliche Basis sind die Komplexitätswissenschaften Kybernetik, Systemik und Bionik. Denn Komplexität ist die Herausforderung für Manager im 21. Jahrhundert. Subsysteme des Malik Management Systems, aus: (Jän 2011) Grundlage des Malik Management Systems und damit des SMBS-Management-Modells sind Erkenntnisse der Komplexitätswissenschaften wie Systemik oder Bionik, zuvorderst aber der Kybernetik komplexer Systeme. "Ein Unternehmen kann nicht mit Sachkenntnissen weiterentwickelt werden, vielmehr braucht es die Systemsicht und die kybernetischen Zusammenhänge der Erfolgsfaktoren. Die Leitideen dabei sind: Leistung, Vorbild und Verantwortung und damit nicht zuletzt ethische Prinzipien, " erklärt Malik seine Grundüberlegungen: "Der Consumer Value steht dabei immer im Zentrum jeder Entscheidung; dann werde ich auch mit meinem Unternehmen langfristigen Erfolg haben." 9

10 Ganzheitliches, systemisches Denken steht im Zentrum des SMBS-Modells, das im International Executive MBA zur Anwendung kommt. Gedanklich von der Malik Management Lehre ausgehend werden im ersten Studienabschnitt als Core Subjects Strategic Management Themen behandelt. Darauf aufbauend erfolgt im zweiten Studienabschnitt die spezielle Vertiefung der Electives. Transferleistungen wahren schon im ersten Abschnitt den inhaltlichen Zusammenhang zu den Electives. Core Subjects Strategic Management Foundations Management Methods, Operations and Organisation Mgmt Management Tasks, Marketing, Social Competencies and Human Resources Finance and Controlling, Mgmt of Complex Systems Peer Review Project Exercise Electives, Advanced Issues Advanced Issues in Strategic Management Advanced Issues in Applied Management Market Research and Analysis Electives: Arts Management Health Care Management International Management Project and Process Management Public Management Tourism and Leisure Management Master's Thesis Exam Durch die Aneignung der General Management Kenntnisse im ersten Abschnitt des Studienprogramms wird die optimale Ausgangssituation geschaffen, um im zweiten Studienabschnitt eine vertiefende und fokussierte Auseinandersetzung mit der Branche zu gewährleisten. Auf diese Weise wird General Management Know-how bestmöglich mit einer Branchenspezialisierung kombiniert und so eine optimale Voraussetzung für EntscheidungsträgerInnen geschaffen, um in der jeweiligen Branche bzw. beruflichen Umfeld, national und international, erfolgreich agieren zu können. 3.3 Curriculum Die Teilbereiche des SMBS-Modells finden sich im Curriculum in Form der zwei Studienabschnitte sowie in den einzelnen Fächern und Lehrveranstaltungen wieder. Der erste Abschnitt (Core Subjects) umfasst Fächer und Lehrveranstaltungen zu Themen des General Managements, wobei bereits in diesen Modulen auf die Besonderheiten des gewählten Schwerpunkts (Elective) eingegangen wird. Der zweite Abschnitt widmet sich ausschließlich der Vertiefung des gewählten Schwerpunkts (Elective) und vertieft Managementkompetenzen in "Acvanced Issues in Strategic and Applied Management". Der Universitätslehrgang International Executive MBA" wird als berufsbegleitendes Studium durchgeführt und bietet Führungskräften und Nachwuchskräften die Chance, innerhalb von 4 Semestern in rund 68 Präsenztagen, eine hochkarätige General Management Ausbildung mit sechs möglichen Stu- 10

11 dienschwerpunkten, zu absolvieren. Dies geschieht auf internationaler Ebene, mit einem Expertenteam von Vortragenden aus über zehn Ländern. Das MBA-Programm ist modular aufgebaut, wobei jedes der Präsenzmodule zwischen 6 und 10 Tage dauert. Nach dem ersten Abschnitt kann mit der Master s Thesis begonnen werden. Insgesamt beträgt der Workload des 2jährigen MBA-Studiums 90 ECTS Punkte. Aufbau und Ablauf des Programms sowie Didaktik und Prüfungswesen berücksichtigen speziell die Lernsituation von Berufstätigen. Fächer und Lehrveranstaltungen Typ ECTS 1. Strategy and Leadership 5 Strategic Management VÜ 3 Leadership, Entrepreneurship and Innovation VÜ 2 2. Professional Ethics, Social Competencies and Human Resources Management 6 Professional Ethics VÜ 2 Social Competences ÜB 2 Human Resources VÜ 2 3. Economics and Law 4 Economics VÜ 2 Law VÜ 2 4. Marketing 5 Marketing VÜ 3 Market Research and Analysis VÜ 2 5. Finance and Controlling 7 Managerial and Cost Accounting VÜ 2 Controlling VÜ 2 Finance VÜ 3 6. Operations and Organisation Management 6 Organisation and Organisational Development VÜ 2 Logistics and Supply Chain Management VÜ 2 Process- and Quality Management VÜ 2 7. Management Methods and Decision Making 6 Project Management VÜ 2 Management Tasks and Management of Complex Systems VÜ 2 Decision Making and Business Analysis VÜ 2 8. Advanced Topics in Applied Management 5 9. Advanced Topics in Strategic Management Additional Tasks 7 Peer Review ÜB 2 Project Exercise 4 Applied Research Methods ÜB Electives VÜ Master's Thesis 18 Master's Thesis 16 Exam 2 Total 90 Gesetzliche Grundlage des Curriculums: "International Executive MBA": MBl 175 v. 15. Juli 2010 gem. 56 des Universitätsgesetzes (UG), BGBl I 2002/120 idgf. 11

12 3.4 Modulbeschreibung Modul 1: Strategic Management Foundations Puch bei Salzburg / Österreich (Schloss Urstein) Im ersten Modul wird die Basis für ein umfassendes Verständnis der Aufgaben und Herausforderungen der Unternehmensführung geschaffen. Im Mittelpunkt stehen die Spezifika und Verantwortlichkeiten der strategischen Unternehmensführung. Das vermittelte Malik Management System hilft Führungskräften dabei in besonderem Maße, unter den hohen Sach- und Zeitanforderungen unternehmerische Entscheidungen bestmöglich zu fundieren. Prozesse, Methoden und Techniken des strategischen Managements werden im Detail besprochen. Gemäß der Malik Lehre wird die innere Leistungsfähigkeit des Unternehmens mit den äußeren Rahmenbedingungen zusammengeführt und Maßnahmen analysiert, die der Führungskraft im Entscheidungsfall helfen, die Komplexität entsprechend zu dämpfen. Ergänzt werden die Strategieinhalte mit Veranstaltungen zum externen Umfeld der Unternehmung, wie beispielsweise Recht und Volkswirtschaft. Schloss Urstein: Management "State of the Art" im traditionsreichem Ambiente Inhalte Modul 1 Strategic Management Foundations Strategic Management Management Tasks and Management of Complex Systems Law Economics Modul 2: Management Methods, Operations and Organisation Management Puch bei Salzburg / Österreich (Schloss Urstein) Aufbauend auf den Inhalten des ersten Moduls fokussiert dieses Modul die Umsetzung der gewählten Strategien und die Optimierung der Abläufe. Es geht darum, die betrieblichen Unternehmensabläufe entsprechend der ihnen zu Grunde liegenden Unternehmensstrategie zu systematisieren. Projektmanagementmethoden helfen dabei, Strategien effizient zu planen, organisieren, umzusetzen und zu kontrollieren. Lehrveranstaltungen zu Prozess- und Wertschöpfungsmanagement ergänzen diesen Teil der operativen Management Ausbildung. Dem, von der SMBS vertretenen, ganzheitlichen Ansatz der Unternehmensführung folgend, werden zu den operativen Instrumenten dieses Moduls auch die zu Grunde liegenden Wertvorstellungen der Führungskräfte und ihr Umgang mit MitarbeiterInnen thematisiert. Eine Exkursion zum Flughafen München zum Thema Prozessmanagement rundet das Modul ab. Studierende des MBA auf Schloss Urstein 12

13 Inhalte Modul 2 Management Methods, Operations and Organisation Management Professional Ethics Human Resources Process and Quality Management Logistics and Supply Chain Management Project Management Modul 3: Management Tasks, Marketing and Social Competencies Puch bei Salzburg / Österreich (Schloss Urstein) Nachdem in den ersten beiden Modulen, die Strategieentwicklung und -implementierung mit ihren ethischen und organisatorischen Rahmenbedingungen thematisiert wurde, rückt das dritte Modul den Menschen in den unternehmerischen Fokus. Im Zentrum steht dabei - basierend auf dem Malik Management Modell - die Führungskraft. Als Schnittstelle zwischen den verschiedenen Stakeholdern im Unternehmen gilt es, die Führungskraft mit der entsprechenden Methodenkompetenz auszustatten, um ein Unternehmen zielgerichtet zu steuern. Hierzu werden in den Bereichen Leadership und Social Competencies Themen wie Führungsverantwortung inkl. Anreiz- und Motivationssysteme erläutert. Darüber hinaus gilt es abzuklären, ob die Unternehmensstrategie auch für die Wahl der Kundengruppe zutrifft. Im Rahmen des Marketings werden insbesondere die für eine Markt- und Kundenorientierung notwendigen Aspekte der Unternehmensführung herausgearbeitet. Customer Relationship Management wird ebenso thematisiert wie Marketingphilosophie, -planung und -mix. Rahmenprogramme runden das inhaltliche Angebot ab: SMBS Studierenden beim Besuch des W&H Dentalwerkes in Bürmoos Inhalte Modul 3 Management Tasks, Marketing and Social Competencies Leadership, Entrepreneurship and Innovation Organisation and Organisational Development Social Competencies Marketing Project Exercise Applied Research Methods Peer Review 13

14 Modul 4: Finance and Controlling, Management of Complex Systems Puch bei Salzburg / Österreich (Schloss Urstein) Ob eine Strategie den erwarteten unternehmerischen Erfolg erfüllt und sich die Bemühungen gelohnt haben, lässt sich nicht zuletzt in der Bilanz ablesen. Das abschließende Modul der Core Subjects vertieft betriebswirtschaftliches Fachwissen zu finanziellen Aspekten der Unternehmensführung. Zunächst werden die Gesamtzusammenhänge zwischen den einzelnen Teilbereichen des betrieblichen Rechnungswesens erläutert. Einen Schwerpunkt stellt dabei die finanzielle Unternehmensführung als Bindeglied zwischen den vorangegangen drei Core Subjects Modulen und diesem abschließenden Finanzmodul dar. Weitere Schwerpunkte sind einerseits das externe Rechnungswesen einschließlich der internationalen Bilanzierung nach IAS/IFRS sowie Investition und Finanzierung als Teilbereiche des internen Rechnungswesens. Für den bestmöglichen Lernerfolg wird dabei praxisnah und anwendungsorientiert mit zahlreichen Fallbeispielen gearbeitet. Eine Exkursion zu einem internationalen Produktionsunternehmen wie z.b. der Firma Bosch oder Egger ergänzen dieses Modul. Konzentrierte Arbeit am Business Case Inhalte Modul 4 Finance and Controlling, Management of Complex Systems Managerial and Cost Accounting Controlling Finance Decision Making and Business Analysis Im Rahmen der Core Subjects wird in Gruppenarbeiten ein Business Case erstellt, der am Ende des vierten Moduls präsentiert wird. Die Gruppe mit dem besten Plan wird mit einem Preis ausgezeichnet. Damit ist die notwendige Basis für weiterführende Inhalte des angewandten und strategischen Managements sowie für die von den Studierenden gewählte Spezialisierung gelegt. 14

15 Modul 5: Electives: Cultural Studies Puch bei Salzburg / Österreich (Schloss Urstein) In Modul 5 werden die Themenblöcke Cultural Studies, Creative Industries und interkulturelle Kommunikation ausführlich behandelt sowie rechtliche Fragestellungen erörtert. Renommierte Künstler und Lehrende sind im Rahmen der Salzburger Festspiele und der Sommerakademie der Salzburger Hochschule Mozarteum vor Ort. Inhalte Modul 5 Cultural Studies Cultural Studies Creative Industries Interkulturelle Kommunikation Modul 6: Angewandtes Strategisches Management London / Großbritannien (Regent s College sowie University of Westminster) Modul 6 führt uns nach dem Ranking des Global Financial Centres Index zum wichtigsten Finanzplatz der Welt: London. Das Modul vertieft Inhalte aus dem Bereich International Finance und Market Research. Die Referenten unseres Kooperationspartners der Regent University, die teilweise auch an der European Business School unterrichten, vermitteln die Instrumente zur Beurteilung der finanziellen Risiken eines Unter nehmens, zur Beurteilung des Unternehmenswertes und zur Beurteilung von Investmentstrategien. Der zweite Schwerpunkt widmet sich der Analyse von Chancen und Risiken in anvisierten Zielmärkten. Wenn Produkte neu entwickelt werden oder wenn ein neuer Markt erschlossen werden soll, müssen mit Hilfe einer leistungsfähigen Markt Analyse die Gewinnchancen ebenso wie die kritischen Erfolgsfaktoren und die drohenden Risiken ermittelt werden. Dazu gilt es zu wissen wo relevante Marktdaten zu finden, zu evaluieren und zu verarbeiten sind. Die Studierenden werden in Gruppen eine Marktanalyse im Bereich Arts Management erstellen, die gleichzeitig in die Ermittlung des Shareholder Values eines Unternehmens einfließen. Am letzten Tag des Moduls werden die Ergebnisse dem Plenum präsentiert. Das Regent s College ist mitten in London - im Regent s Park gelegen Campus des Regents College Ergänzt werden die Inhalte des Moduls durch ein Rahmenprogramm, das in den britischen way of life einführt, Institutionen des Finanzsektors aufsucht und im Rahmen eines Economic Forums den Erfahrungsaustausch mit Expats und Vertretern der Wirtschaft ermöglicht. Während der Studienwoche werden Case Studies in Bezug auf Kunst- und Kulturmanagement in Gruppen bearbeitet, die die Inhalte des Londoner Moduls vertiefen sollen. 15

16 Inhalte Modul 6 International Finance and Market Research International Finance Market Research Case Studies Modul 7: Angewandtes strategisches Management Moskau / Russland (Lomonosov Universität) An dieser berühmten Universität wo mehr als ein Dutzend Nobelpreisträger studierten - lernen Sie die wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit in Russland. Dabei werden die speziellen politischen und ökonomischen Rahmenbedingungen ebenso untersucht, wie Fragen der Finanzierungs- und Rechtssicherheit. Besonderes Augenmerk wird auch auf die Do s and Dont s im interkulturellen Umgang miteinander gelegt. Ein weiteres Highlight in diesem Modul sind Executive Talks, in denen österr. oder deutsche Unternehmer, welche in Russland Geschäftsbeziehungen führen, direkt den Studierenden ihre Erfahrungen aus der Praxis berichten. Ein Blick auf zeitgenössische Kunstströmungen und Creative Industries runden dieses spannende Modul ab. Lomonossov Universität Moskau Inhalte Modul 7 Angewandtes strategisches Management Doing Business in Russia Financial Risks Political and Institutional Risks Marketing in Russia 16

17 Modul 8: Elective: Integratives Vancouver / Kanada (Simon Fraser University) Das Modul in Vancouver fokussiert den nordamerikanischen Kunst- und Kulturmarkt. Gleichzeitig werden dabei Inhalte thematisiert, die es den TeilnehmerInnen ermöglichen aktuelle und zukünftige touristische Entwicklungen abzuleiten. Kulturveranstaltungen werden ebenso thematisiert wie Marketing the Arts and Media, New Media, ICT und Cultural Theory. Diese Bereiche bilden den Abschluss dieser hochkarätigen, internationalen Ausbildung. Die Gegebenheiten und Besonderheiten des nordamerikanischen (Kunst-)marktes werden beleuchtet. Prof. Peter Williams mit den Teilnehmern bei der Stadtführung durch Vancouver Inhalte Modul 8 Integratives Marketing the Arts and Media New Media ICT and Cultural Theory 17

18 3.5 Terminplan und Veranstaltungsorte International Executive MBA Arts Management: Oktober 2013 bzw. November 2013 Mai 2015 MODUL 1: Strategic Management Foundations A: Salzburg/A B: MODUL 2: Management Methods, Operations and Organisation Management A: Salzburg/A B: Tage (Sa. und So. frei) 8 Tage (So. frei) MODUL 3: Management Tasks, Marketing, Social Competences and Human Resources A: Salzburg/A B: MODUL 4: Finance and Controlling, Management of Complex Systems A: Salzburg/A B: Tage (So. frei) 8 Tage (So. frei) MODUL 7: Angewandtes strategisches Management MODUL 6: Angewandtes strategisches Management Moskau/RUS September 2014 London/GB Jänner Tage (So. frei) 10 Tage (Sa. und So. frei) MODUL 5: Cultural Studies MODUL 8: Integratives Salzburg März 2015 Vancouver/CA Mai Tage (So. frei) 10 Tage (Sa. und So. frei) Organisatorische und terminliche Änderungen vorbehalten. Die konkreten Auslandsterminplanungen starten jeweils im Vorjahr; also Ende 2013 bzw Die fixen Termine können daher erst mit Anfang 2014 bekannt gegeben werden. Der angegebene Zeitraum entspricht den Erfahrungswerten der letzten Jahre und kann daher noch einer Verschiebung unterliegen. 18

19 3.6 Prüfungsordnung und Graduierung Es gelten die Bestimmungen der UG 2002 und der Satzungsteil Studienrecht der Satzung der Universität Salzburg. Der Lehrgang wird durch eine Abschlussprüfung abgeschlossen. Diese besteht aus Lehrveranstaltungsprüfungen in allen Pflichtfächern (Prüfungen während oder am Ende der Module) sowie einer mündlichen Prüfung über die Masterthesis. Lehrveranstaltungsprüfungen können in Form von lehrveranstaltungsimmanenten Prüfungen (z.b. Gruppenarbeit und Präsentationen), schriftlichen Prüfungen im Verlaufe der Präsenzmodule und Hausarbeiten, die vor oder im Anschluss an die Lehrveranstaltungen zu bearbeiten sind, durchgeführt werden. Leistungsüberprüfungen können als Einzelleistung oder als Teilleistung einer Gruppenarbeit definiert sein. Neben den Lehrveranstaltungsprüfungen ist am Ende des ersten Abschnitts eine Projektarbeit zu verfassen. Diese ca Seiten umfassende Arbeit beinhaltet im Wesentlichen die Anwendung einzelner Planungsmethoden, die im Laufe des Unterrichts behandelt wurden, auf ein konkretes Beispiel bevorzugt aus dem unternehmenseigenen Kontext und daraus ableitbaren Schlussfolgerungen. Im Rahmen des Universitätslehrganges ist eine Master's Thesis zu verfassen. Diese hat einen anwendungsorientierten und einen theoretischen Teil zu enthalten. Sie soll einen Umfang von 80 Seiten nicht unterschreiten und schwerpunktmäßig einen Themenbereich aus dem zweiten Abschnitt vertiefend behandeln. Dabei sind erworbenes Wissen und Kompetenzen auf konkrete unternehmerische Frage- und Problemstellungen anzuwenden. Feierliche Sponsion zum MBA an der Universität Salzburg Die Beurteilung der Master s Thesis und die Abhaltung der Prüfung über die Master s Thesis erfolgt durch die Lehrgangsleitung oder eine von der Lehrgangsleitung benannte Person, die aus dem Pool der ReferentInnen oder dem Lehrpersonal der Universität Salzburg stammen oder die eine andere fachlich hochqualifizierte Person sein kann. MBA Masterfeier an der Universität Salzburg, Juni

20 Didaktik Im MBA-Programm kommen, je nach Modul und entsprechenden Inhalten und Lernzielen, unterschiedliche didaktische Methoden zur Anwendung. Dazu gehören Vorträge, Seminare, Diskussionen, Selbststudieneinheiten, Gruppenarbeiten, Präsentationen, Fallstudienbearbeitung im Team sowie interaktives Lernen. Die didaktischen Methoden entsprechen den Anforderungen der Erwachsenenbildung und sind abgestimmt auf die Arbeit mit Studierenden mit professionellem Hintergrund. Großer Wert wird auf Interaktion und Reflexion des vermittelten Wissens und Know-hows gelegt. Unterrichtssprachen im "International Executive MBA" sind Deutsch und Englisch. Die SMBS ist bestrebt, die Inhalte problemorientiert und interdisziplinär zu vermitteln. Auf den Wissenstransfer der theoretischen Inhalte in die Praxis wird größter Wert gelegt, ohne dabei den akademischen Anspruch des Programms hintanzustellen. Ethische und gesellschaftliche Verantwortung Neben der inhaltlichen und fachlichen Vermittlung von Wissen ist die Förderung eines ethischgesellschaftlichen Verantwortungsbewusstseins zentraler Bestandteil des MBA Programms. Ethik und Fragestellungen der politischen und gesellschaftlichen Verantwortung werden daher als Querschnittsthema in all jenen Fächern mitbehandelt, die sich für eine Diskussion dieser Fragen eignen. Die SMBS fühlt sich verpflichtet, in allen Lehrgängen interkulturelle Herausforderungen sowie Fragen in Bezug auf die (Un)Gleichstellungen von Männern und Frauen zu thematisieren. Somit soll ein nachhaltiges und ethisch kritisch reflektiertes Bild der Branche vermittelt werden. Aspekte des korrekten Umgangs miteinander sowie der multikulturellen Gesellschaft und Arbeitswelt werden in jeder Lehrveranstaltung berücksichtigt. E-Campus der SMBS Alle Studierenden des MBA-Programms erhalten vor dem Start des ersten Moduls individuelle Zugangsberechtigungen zum E-Campus für Studierende. Dieser befindet sich auf der SMBS-Homepage unter Im E-Campus werden aktuelle Mitteilungen, organisatorische Informationen sowie alle Studienunterlagen elektronisch zur Verfügung gestellt. Die Studienunterlagen werden nicht zusätzlich auf Papier zur Verfügung gestellt. Alle Informationen im E-Campus sind für die Studierenden jederzeit und vor allem ortsunabhängig abrufbar. Beurteilung Es gilt das österreichische Notensystem. Der Erfolg der Prüfungen ist mit "sehr gut (1)", "gut (2)", "befriedigend (3)", "genügend (4)" oder als negativer Erfolg mit "nicht genügend (5)" zu beurteilen. Wiederholung und Anerkennung von Prüfungen Die Wiederholung von Prüfungen richtet sich nach 77 UG. Erfolgreich abgelegte Prüfungen an Universitäten, an anerkannten inländischen oder ausländischen Bildungseinrichtungen können bei entsprechender inhaltlicher Gleichwertigkeit (nach 78 UG und nach 20 der Satzung der Universität Salzburg) von der Lehrgangsleitung anerkannt werden. Akademischer Grad Mit erfolgreichem Abschluss des gesamten Universitätslehrgangs bekommen die Studierenden den akademischen Grad "Master of Business Administration" abgekürzt: "MBA" verliehen. Die Verleihung des akademischen Titels erfolgt durch die Universität Salzburg. Der Titel ist entsprechend anerkannt. 20

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

VOLLSTÄNDIGE* ANMELDEUNTERLAGEN AN / COMPLETE* SET OF DOCUMENTS TO. SanConsult Betriebsberatungsges.m.b.H.

VOLLSTÄNDIGE* ANMELDEUNTERLAGEN AN / COMPLETE* SET OF DOCUMENTS TO. SanConsult Betriebsberatungsges.m.b.H. Checkliste Bewerbung Anmeldung ist nur gültig mittels ausgefülltem Anmeldeformular Application valid only by completed application form DER ANMELDUNG SIND BEIZULEGEN / TO BE ADDED TO THE APPLICATION 1

Mehr

Anmeldeformular >>pers expert<<

Anmeldeformular >>pers expert<< 9.3 Anmeldeformular Anmeldeformular >>pers expert

Mehr

INTERNATIONAL EXECUTIVE MBA TOURISM AND LEISURE MANAGEMENT

INTERNATIONAL EXECUTIVE MBA TOURISM AND LEISURE MANAGEMENT INTERNATIONAL EXECUTIVE MBA TOURISM AND LEISURE MANAGEMENT International Executive MBA Der International Executive MBA vermittelt auf wissenschaftlicher Grundlage die erforderlichen analytischen Fähigkeiten

Mehr

Checkliste ANMELDUNG MITTELS. Ausgefülltem Anmeldeformular DER ANMELDUNG SIND BEIZULEGEN. 1 Passbild (am Anmeldeformular) Lebenslauf

Checkliste ANMELDUNG MITTELS. Ausgefülltem Anmeldeformular DER ANMELDUNG SIND BEIZULEGEN. 1 Passbild (am Anmeldeformular) Lebenslauf Checkliste ANMELDUNG MITTELS Ausgefülltem Anmeldeformular DER ANMELDUNG SIND BEIZULEGEN 1 Passbild (am Anmeldeformular) Lebenslauf Motivationsschreiben Kopien der Abschlusszeugnisse Nachweis beruflicher

Mehr

992 598 Universitätslehrgang Executive MBA in Projekt- und Prozessmanagement an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät

992 598 Universitätslehrgang Executive MBA in Projekt- und Prozessmanagement an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Curriculum für den Universitätslehrgang Executive MBA in Projekt- und Prozessmanagement an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Paris Lodron-Universität Salzburg Version 2007S Studienkennzahl 992

Mehr

Curriculum für den Universitätslehrgang Executive MBA in Public Management an der Paris Lodron-Universität Salzburg

Curriculum für den Universitätslehrgang Executive MBA in Public Management an der Paris Lodron-Universität Salzburg Curriculum für den Universitätslehrgang Executive MBA in Public Management an der Paris Lodron-Universität Salzburg Version 2007S Studienkennzahl 992 969 Universitätslehrgang Executive MBA in Public Management

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA K 992/593 Curriculum für den Universitätslehrgang LIMAK Global Executive MBA 3_AS_GlobalExecutiveMBA_Curr Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1. 10. 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2 Zulassung...3 3

Mehr

Management und Leadership für Frauen

Management und Leadership für Frauen K 992/617 Curriculum für das Aufbaustudium Management und Leadership für Frauen 1_AS_Management und Leadership für Frauen_Curriculum Seite 1 von 6 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

Verordnung über das Curriculum. des Universitätslehrganges. Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post

Verordnung über das Curriculum. des Universitätslehrganges. Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post Curriculum an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post Graduate Management Programms

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Curriculum für den Universitätslehrgang Executive Master of International Business (MIB) an der Paris Lodron-Universität Salzburg

Curriculum für den Universitätslehrgang Executive Master of International Business (MIB) an der Paris Lodron-Universität Salzburg Curriculum für den Universitätslehrgang Executive Master of International Business (MIB) an der Paris Lodron-Universität Salzburg Version 2007S Studienkennzahl 992570 Universitätslehrgang Executive Master

Mehr

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT SKZ 992/636 CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT 2_AS_Innovationsmanagement_Curriculum Seite 1 von 7 In-Kraft-Treten: 20.10.2006 INHALTSVERZEICHNIS 1 Zielsetzung...

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Basis-Programm MBA-Programm

Basis-Programm MBA-Programm Universitätslehrgänge Finanzmanagement Basis-Programm MBA-Programm AM CAMPUS DER JOHANNES KEPLER UNIVERSITÄT LINZ Vorwort Ein Wort voraus Sehr geehrte Interessentinnen, sehr geehrte Interessenten, seit

Mehr

K 992/367. Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/367. Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/367 Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 4_AS_Management_MBA_Curr Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Verordnung des Senats der Wirtschaftsuniversität Wien über ein Professional MBA-Studium Marketing & Sales an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung des Senats der Wirtschaftsuniversität Wien über ein Professional MBA-Studium Marketing & Sales an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung des Senats der Wirtschaftsuniversität Wien über ein Professional MBA-Studium Marketing & Sales an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Senat der WU Wien hat in seiner Sitzung am 21. März 2007

Mehr

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität Wien Curriculum Universitätslehrgang Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität

Mehr

Curriculum für den Universitätslehrgang Executive MBA in International Arts Management an der Paris Lodron-Universität Salzburg

Curriculum für den Universitätslehrgang Executive MBA in International Arts Management an der Paris Lodron-Universität Salzburg Curriculum für den Universitätslehrgang Executive MBA in International Arts Management an der Paris Lodron-Universität Salzburg Version 2005W Studienkennzahl 992 218 Universitätslehrgang Executive MBA

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

STUDIENPLAN. 1 Ziele des Universitätslehrganges

STUDIENPLAN. 1 Ziele des Universitätslehrganges STUDIENPLAN FÜR DEN UNIVERSITÄTSLEHRGANG WU-CARLSON EXECUTIVE MBA-STUDIUM AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN IN KOOPERATION MIT DER CARLSON SCHOOL OF MANAGEMENT Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015 New perspectives Programmübersicht 2014/2015 executive MBA 2014/2015 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit internationales

Mehr

International Executive MBA Health Care Management

International Executive MBA Health Care Management International Executive MBA Health Care Management Universitätslehrgang der Universität Salzburg 9. Jahrgang Start: 15. Oktober 2012 Das Studien-Programm "International Executive MBA Health Care Management"

Mehr

International Executive MBA Project and Process Management

International Executive MBA Project and Process Management International Executive MBA Project and Process Management International Executive MBA Project and Process Management Der International Executive MBA Project and Process Management ist die internationalste

Mehr

Curriculum. für den Universitätslehrgang. Aufbaustudium International Strategic Management

Curriculum. für den Universitätslehrgang. Aufbaustudium International Strategic Management / Curriculum für den Universitätslehrgang Aufbaustudium International Strategic Management 27. Senatssitzung Mitteilungsblatt vom 5.12.2007, 49.Stk. Pkt.402 Version II.1 1_UL_ISM_Curriculum_MTB49_051207

Mehr

Curriculum. für den Universitätslehrgang. Aufbaustudium Global General Management Executive MBA

Curriculum. für den Universitätslehrgang. Aufbaustudium Global General Management Executive MBA K / Curriculum für den Universitätslehrgang Aufbaustudium Global General Management Executive MBA _AS_GlobalGMExecutiveMBA_Curr Seite von 9 Inkrafttreten:.8.2009 Inhaltsverzeichnis Zielsetzung...3 2 Studiendauer

Mehr

Master of Business Law (MBL) Ausbildung zur Wirtschaftsjuristin/ zum Wirtschaftsjuristen

Master of Business Law (MBL) Ausbildung zur Wirtschaftsjuristin/ zum Wirtschaftsjuristen Master of Business Law (MBL) Ausbildung zur Wirtschaftsjuristin/ zum Wirtschaftsjuristen Master of Business Law (MBL) - Ausbildung zur Wirtschaftsjuristin/zum Wirtschaftsjuristen Der Bedarf an kompetenten

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz 1 ESC Troyes - Ecole Supérieure de Commerce Troyes Gründung 1992, ca. 1100 Studierende Lage im Nordosten Frankreich, Region Champagne-Ardenne

Mehr

STUDIENPLAN. 1 Ziele des Universitätslehrganges

STUDIENPLAN. 1 Ziele des Universitätslehrganges STUDIENPLAN FÜR DEN UNIVERSITÄTSLEHRGANG EXECUTIVE MBA-STUDIUM AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN (in der Fassung der Beschlüsse der Lehrgangskommission vom 15.04.2010 und 05.05.2014, genehmigt vom Senat

Mehr

Finance and Accounting

Finance and Accounting K 066/979 Curriculum für das Masterstudium Finance and Accounting 3_MS_Finance and Accounting_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikationsprofil...3 2 Zulassung...3

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

International Executive MBA Health Care Management

International Executive MBA Health Care Management International Executive MBA Health Care Management Universitätslehrgang der Universität Salzburg 8. Jahrgang Start: 14. November 2011 Das Studien-Programm "International Executive MBA Health Care Management"

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

K 992/666. Curriculum für das. Aufbaustudium. Real Estate Finance

K 992/666. Curriculum für das. Aufbaustudium. Real Estate Finance K 992/666 Curriculum für das Aufbaustudium Real Estate Finance 1_AS_Real Estate Finance_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2 Zulassung...4 3 Aufbau und

Mehr

18. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Finance MSc der Donau- Universität Krems

18. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Finance MSc der Donau- Universität Krems 2003 / Nr. 14 vom 04. April 2003 18. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Finance MSc der Donau- Universität Krems 18. Verordnung über die Einrichtung und den

Mehr

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Master- Studiengang Global Logistics an der Kühne Logistics University Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung Das Präsidium

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT. in Kooperation mit

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT. in Kooperation mit OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT in Kooperation mit MACQUARIE UNIVERSITY SYDNEY (AUSTRALIA) DIVISION OF ECONOMICS AND FINANCIAL STUDIES Studienordnung für den

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den MBA-Studiengang International Management (Full-Time)

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den MBA-Studiengang International Management (Full-Time) Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den MBA-Studiengang International Management (Full-Time) Stand: 01. April 2015 Aufgrund von 32 Abs. 3 Satz 1 in Verbindung mit 19 Abs. 1 Satz 2 Nr. 9 des

Mehr

Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK

Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK Webseite: http://www.southwales.ac.uk/ Allgemeines: Gegründet im Jahre 1975 als Gwent College für höhere Bildung, angeschlossen an die

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

International Executive MBA Health Care Management

International Executive MBA Health Care Management International Executive MBA Health Care Management Universitätslehrgang der Universität Salzburg 11. Jahrgang Start: 13. Oktober 2014 bzw. 10. November 2014 Das Studien-Programm "International Executive

Mehr

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Masterprogramme in den Bereichen Wirtschaft und Recht sowie Technik Degree Programs in the fields of

Mehr

Version 2005W. Studienkennzahl. 992 551 Universitätslehrgang für Collaborative LL.M. Program in International Business Law European Part

Version 2005W. Studienkennzahl. 992 551 Universitätslehrgang für Collaborative LL.M. Program in International Business Law European Part Curriculum für den Universitätslehrgang Collaborative LL.M. Program in International Business Law European Part an der Paris Lodron-Universität Salzburg Version 2005W Studienkennzahl 992 551 Universitätslehrgang

Mehr

K 066/973. Curriculum für das. Masterstudium. General Management

K 066/973. Curriculum für das. Masterstudium. General Management K 066/973 Curriculum für das Masterstudium General Management 3_MS_GeneralManagement Seite 1 von 10 Inkrafttreten: 1.10.2014 Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikationsprofil... 3 2 Zulassung... 4 3 Aufbau und

Mehr

39 Bachelorstudiengang International Business Management

39 Bachelorstudiengang International Business Management 9 Bachelorstudiengang International Business () Im Studiengang International Business umfasst das Grundstudium zwei, das Hauptstudium fünf. () Für den erfolgreichen Abschluss des Studiums sind 0 (ECTS)

Mehr

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Master Programme Degree Programs MBA in Human Resources Management and Consulting (MBA-HRM&C) Master

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

TURKU UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES (Faculty of Business and Life Sciences) INTERNATIONAL DISTANCE LEARNING PROGRAMME

TURKU UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES (Faculty of Business and Life Sciences) INTERNATIONAL DISTANCE LEARNING PROGRAMME TURKU UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES (Faculty of Business and Life Sciences) INTERNATIONAL DISTANCE LEARNING PROGRAMME PROFESSIONAL SPECIALISATION STUDIES 2009/2010 EXECUTIVE MBA (in Zusammenarbeit mit)

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

SMBS - University of Salzburg Business School; 2012-1 -

SMBS - University of Salzburg Business School; 2012-1 - - 1 - International Executive MBA Project and Process Management Universitätslehrgang der Universität Salzburg 10. Jahrgang Start: 15. Oktober 2012 Das Studien-Programm "International Executive MBA Project

Mehr

General Management Double Degree

General Management Double Degree K 0/988 Curriculum für das gemeinsam mit der STUST Tainan durchzuführende Masterstudium General Management Double Degree 1_MS_General Management Double Degree_STUST_Curriculum Seite 1 von 15 Inkrafttreten:

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

17. Aufhebung der Verordnung Jg. 1997/Nr.9 vom 30.5.1997

17. Aufhebung der Verordnung Jg. 1997/Nr.9 vom 30.5.1997 1997/Nr. 13 vom 26.8.1997 17. Aufhebung der Verordnung Jg. 1997/Nr.9 vom 30.5.1997 18. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des postgradualen Lehrgangs Banking & Finance der Donau-Universität

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Institut für Management Leading you to success

Institut für Management Leading you to success Institut für Management Leading you to success Eine akademisch fundierte praxisbezogene Ausbildung für Führungskräfte und Betriebsnachfolger ist das Studium der Betriebswirtschaft mit dem Abschluss Bachelor

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

MIM - Master in Management

MIM - Master in Management Berufsbegleitender Universitätslehrgang für Ihren Karrieresprung MIM - Master in Management www.smbs.at EIN UNTERNEHMEN VON REPUBLIK ÖSTERREICH LAND SALZBURG WÜSTENROT UNIVERSITÄT SALZBURG MANAGEMENT ZENTRUM

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Master International Finance

Master International Finance Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Finance Akkreditiert durch Master International Finance Hochschule

Mehr

Master Accounting and Controlling

Master Accounting and Controlling Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Accounting and Controlling Akkreditiert durch Accounting and Controlling Hochschule

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009 Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009 Lesefassung vom 22. Januar 2014 (nach 9. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34

Mehr

K 992/955. Curriculum für das. Aufbaustudium. Tourismusmanagement

K 992/955. Curriculum für das. Aufbaustudium. Tourismusmanagement K 992/955 Curriculum für das Aufbaustudium Tourismusmanagement 3_AS_Tourismusmanagement_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2 Zulassung...4 3 Aufbau und

Mehr

STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM STEUERN UND RECHNUNGSLEGUNG AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. 1 Qualifikationsprofil

STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM STEUERN UND RECHNUNGSLEGUNG AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. 1 Qualifikationsprofil STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM STEUERN UND RECHNUNGSLEGUNG AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN (idf der Beschlüsse der Studienkommission vom 16.12.2010 und 05.06.2012, genehmigt vom Senat der Wirtschaftsuniversität

Mehr

39 Bachelorstudiengang International Business Management

39 Bachelorstudiengang International Business Management 9 Bachelorstudiengang International Business Management () Im Studiengang International Business Management umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. () Der

Mehr

Institut für Management Leading you to success

Institut für Management Leading you to success Institut für Management Leading you to success Eine akademisch fundierte praxisbezogene Ausbildung für Führungskräfte und Betriebsnachfolger ist das Studium der Betriebswirtschaft mit dem Abschluss Bachelor.

Mehr

Fachspezifische Studienund Prüfungsordnung für den Studiengang. Master of Arts in General Management FSPO MA GM

Fachspezifische Studienund Prüfungsordnung für den Studiengang. Master of Arts in General Management FSPO MA GM Fachspezifische Studienund Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Arts in General Management FSPO MA GM 2015 Zeppelin Universität staatlich anerkannte Hochschule der Zeppelin Universität gemeinnützige

Mehr

International Executive MBA Project and Process Management

International Executive MBA Project and Process Management International Executive MBA Project and Process Management International Executive MBA Project and Process Management Der International Executive MBA Project and Process Management ist die internationalste

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM QUANTITATIVE FINANCE AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. 1 Qualifikationsprofil

STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM QUANTITATIVE FINANCE AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. 1 Qualifikationsprofil STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM QUANTITATIVE FINANCE AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN (idf der Beschlüsse der Studienkommission vom 11.12.2008, 14.05.2009 und 05.06.2012, genehmigt vom Senat der Wirtschaftsuniversität

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck - 830 - MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Studienjahr 1998/99 Ausgegeben am 25. August 1999 63. Stück 688. Verlautbarung des Universitätslehrganges "Business Management der Sozial-

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Responsible Leadership

Responsible Leadership BilDUng UnD soziales gesundheit UnD naturwissenschaft internationales UnD WirTSChafT KoMMUniKAtion UnD MeDien recht Responsible Leadership ZertifiKAtsKUrs UniversitÄtslehrgAng (MA MAster of Arts) in Kooperation

Mehr

2011 Global Sales and Marketing MBA

2011 Global Sales and Marketing MBA Warum Sie diesen Lehrgang besuchen sollten: Das WIFI OÖ bietet in Kooperation mit der FH-OÖ, Studiengang Global Sales and Marketing - Campus Steyr, seit März 2011 zwei Hochschullehrgänge an: Global Sales

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

DIE MODULE CREATIVE PROCESS LEADERSHIP. ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum

DIE MODULE CREATIVE PROCESS LEADERSHIP. ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum PROFESSIONAL MBA CREATIVE PROCESS LEADERSHIP DIE MODULE 1/5 PROFESSIONAL MBA CREATIVE PROCESS LEADERSHIP DIE MODULE ZIELSETZUNG Auszug aus dem Curriculum (1) Dieser Universitätslehrgang Aufbaustudium Creative

Mehr

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien Joint Master Programm Global Business Russland / Italien (gültig ab 01.10.015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (9 ECTS) General Management Competence Es sind Module aus folgendem

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

zum Master of Business Administration in General Management (MBA)

zum Master of Business Administration in General Management (MBA) Aufbaustudium Akademische Unternehmensberaterin, akademischer Unternehmensberater zum Master of Business Administration in General Management (MBA) emca academy I aredstraße 11/top 9 I 2544 leobersdorf

Mehr

Rechtsgrundlage: 1. Einzelregelungen

Rechtsgrundlage: 1. Einzelregelungen Rechtsgrundlage: Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Besonderer Teil für den Masterstudiengang International Management vom 30. Juli 2013 Aufgrund

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH)

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Fachhochschuldiplom nach der HF Wirtschaftsinformatik Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Studium und Beruf im Einklang. Innovation ist lernbar! Wirtschaftsinformatik

Mehr

(in collaboration with) WWEDU World Wide Education

(in collaboration with) WWEDU World Wide Education TURKU UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES (Faculty of Business and Life Sciences) INTERNATIONAL DISTANCE LEARNING PROGRAMME PROFESSIONAL SPECIALISATION STUDIES 2009 EXECUTIVE MBA (in collaboration with) WWEDU

Mehr