Computersicherheit im Jahr 2015: Eine Bestandsaufnahme aus der Perspektive der IT-Sicherheitsforschung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Computersicherheit im Jahr 2015: Eine Bestandsaufnahme aus der Perspektive der IT-Sicherheitsforschung"

Transkript

1 Computersicherheit im Jahr 2015: Eine Bestandsaufnahme aus der Perspektive der IT-Sicherheitsforschung Prof. Dr. Sebastian Schinzel Web: Twitter: (c) Prof. Sebastian Schinzel 1

2 Was ist IT-Sicherheit? (c) Prof. Sebastian Schinzel 2

3 Was ist IT-Sicherheit? (c) Prof. Sebastian Schinzel 3

4 Was ist IT-Sicherheit? (c) Prof. Sebastian Schinzel 4

5 Was ist IT-Sicherheit? Sicherheitslücken: Implementierte Funktionalität, die nicht spezifiziert wurde IT-Sicherheit <-> Abwesenheit von Sicherheitslücken (c) Prof. Sebastian Schinzel 5

6 Adaptiver Angreifer (c) Prof. Sebastian Schinzel 6

7 IT-Sicherheit aus Angreifersicht Motivation Ressourcen IT- Sicherheit Know-How Niedrig Niedrig Niedrig Beispiele Hoch Niedrig Niedrig Verärgerte Mitarbeiter, Skript Kiddies Hoch Niedrig Hoch Kriminelle Sicherheitsexperten Hoch Hoch Niedrig Unfaire Wettbewerber, Hoch Hoch Hoch Organisierte Kriminalität (c) Prof. Sebastian Schinzel 7

8 IT-Sicherheit aus Angreifersicht Der NSA-Skandal (2013) PRISM: Gehen Sie davon aus, dass alles aufgezeichnet wird (verschlüsselt oder unverschlüsselt) TURMOIL: Sie nutzen keine optimalen Verschlüsselungstechnologien? Gehen Sie davon aus, dass Geheimdienste die Daten on-the-fly entschlüsseln können. Tempora: GCHQ hat Zugriff auf transatlantische Kommunikation Sie haben ein neues Laptop, einen Workstation oder einen Server online bestellt? NSA fängt das Paket ab, baut Hardware-Trojaner ein und sendet das Paket an Sie weiter Cloud computing?! (c) Prof. Sebastian Schinzel 8

9 IT-Systeme über Jahre unbemerkt kompromittiert (c) Prof. Sebastian Schinzel 9

10 IT-Sicherheit aus Angreifersicht Motivation Ressourcen IT- Sicherheit Know-How Niedrig Niedrig Niedrig Beispiele Hoch Niedrig Niedrig Verärgerte Mitarbeiter, Skript Kiddies Hoch Niedrig Hoch Kriminelle Sicherheitsexperten Hoch Hoch Niedrig Unfaire Wettbewerber, Hoch Hoch Hoch Organisierte Kriminalität (c) Prof. Sebastian Schinzel 10

11 IT-Sicherheit aus Angreifersicht Sie suchen anfällige Systeme im Internet? Shodan: Suchmaschine speziell für das Auffinden (anfälliger) Internetdienste Shodan Hacking Database enthält mehr als 100 Suchstrings anfälliger Systeme im Internet Voller Zugriff auf Suchergebnisse nur für zahlende Kunden Datenerhebungsmethodik unklar (c) Prof. Sebastian Schinzel 11

12 IT-Sicherheit aus Angreifersicht Sie suchen anfällige Systeme im Internet? Internet Census 2012 Datenbank Eine Hacker-Gruppe kompromittierte Tausende von Routern im Internet und scannte von ihnen aus das gesamte Internet 8 Terabyte große Datenbank mit Scanresultaten Wir haben diese Datenbank durchsucht 9895 offene Netzwerkports mit SAP-Systemen Für Details siehe: Schinzel/Thünemann: Inventur Das Internet scannen und auf Schwachstellen untersuchen. Heise Verlag, ix 10/2013 (c) Prof. Sebastian Schinzel 12

13 IT-Sicherheit aus Angreifersicht SAP- Webserver auf Port Instanzen (c) Prof. Sebastian Schinzel 13

14 IT-Sicherheit aus Angreifersicht Projekt Zensus (Industrieprojekt, Fördersumme ) Durchführung eigener Internet-Scans aus IT-Sicherheit Labor heraus Analyse-Infrastruktur im Labor mit gefördert durch Land NRW Ziel: reguläre Scans des gesamten IPv4-Adressbereichs um belastbare Zahlen über die Verteilung anfälliger Systeme zu finden Herausforderung: IPv6 14

15 (c) Prof. Sebastian Schinzel 15

16 SQL-Injection in Login-Feld 16

17 IT-Sicherheit aus Angreifersicht Aktuell: Motivation für Scanning z.b.: Drupageddon Oktober 2014: kritische SQL-Injection- Schwachstellen im CMS Drupal7 Offizielle Statements von Drupal: You should proceed under the assumption that every Drupal 7 website was compromised unless updated or patched before Oct 15th, 11pm UTC, that is 7 hours after the announcement. If you find that your site is already patched but you didn t do it, that can be a symptom that the site was compromised - some attacks have applied the patch as a way to guarantee they are the only attacker in control of the site. https://www.drupal.org/psa

18 IT Sicherheit in Unternehmen Ein üblicher Softwareentwicklungsprozess Sicherheit muss in jedem Schritt beachtet werden Wie sehen die Schritte zur Absicherung aus? Anforderungen Design/ Architektur Programmierung Test Going-Live/ Wartung (c) Prof. Sebastian Schinzel 18

19 IT Sicherheit in Unternehmen Anforderungen Design/ Architektur Programmierung Test Going-Live/ Wartung Sicherheitsanforderungen Regulatorische Anforderungen (BDSG, PCI DSS, SOX, MaRisk,...) Schutzbedarf von Informationen ermitteln Was darf wohin übertragen werden? Was darf wie lange gespeichert werden? Wer hat worauf Zugriff?... Austausch mit Sicherheitsexperten (c) Prof. Sebastian Schinzel 19

20 IT Sicherheit in Unternehmen Anforderungen Design/ Architektur Programmierung Test Going-Live/ Wartung Sichere Architektur Welche Technologien (Web, Netzwerk, Datenbank,...)? Welche Programmiersprachen ( managed/unmanaged ) Verschlüsselung auf Transportebene? Wie? Verschlüsselung der gespeicherten Informationen? Wie?... Review der Architektur-Dokumente durch Sicherheitsexperten (c) Prof. Sebastian Schinzel 20

21 IT Sicherheit in Unternehmen Anforderungen Design/ Architektur Programmierung Test Going-Live/ Wartung Sichere Programmierung Eingabevalidierung Ausgabekodierung Berechtigungsprüfungen vorhanden und korrekt? Keine Logikfehler? Keine Backdoors? Entwickler sind geschult in sicherer Programmierung? Sicherheits-Audit durch Sicherheitsexperten (c) Prof. Sebastian Schinzel 21

22 IT Sicherheit in Unternehmen Anforderungen Design/ Architektur Programmierung Test Going-Live/ Wartung Sicherheitstests Funktionale Tester finden üblicherweise Sicherheitsfehler nicht! Geschulte Sicherheitstester orientieren sich an den Sicherheitsanforderungen Penetrationstest: ein professioneller Hacker sucht nach Schwachstellen und versucht übliche Angriffe Sollte durch externe Sicherheitsexperten durchgeführt werden (c) Prof. Sebastian Schinzel 22

23 IT Sicherheit in Unternehmen Anforderungen Design/ Architektur Programmierung Test Going-Live/ Wartung Going-Live/Wartung Wie erkennen Sie Angriffe? Wer erkennt Angriffe? Wie reagiert man auf Angriffe (Notfallplan, Business Continuity)? Wer hat welche Rolle bei Incident Response? Zentrale Frage: Neuinstallation oder forensische Analyse? (c) Prof. Sebastian Schinzel 23

24 A fool with a tool is still a fool! Conclusions Mike R Mike R 24

25 Angebote der IT-Sicherheit-Gruppe der FH Münster Seminar: Sichere Entwicklung von Unternehmenssoftware Zielgruppe: Sicherheitsverantwortliche, Softwareentwickler, IT- Qualitätsmanager Inhalte: Gängige Schwachstellen und Angriffe gegen Unternehmenssoftware Planung und Durchführung von Hackerangriffen in Laborumgebung Sicherheitsanforderungen, Bedrohungsmodellierung Sichere Softwarearchitektur und Implementierung Test und Wartung sicherer Software Nächster Termin: März (2 Tage) https://www.fh-muenster.de/transfer/aktuelles/veranstaltungskatalog.php?wkid=2041&year=

26 Angebote der IT-Sicherheit-Gruppe der FH Münster Sicherheitsanalysen und Penetrationstests Ablauf: Informationsbeschaffung und -auswertung Bewertung der Informationen / Risikoanalyse Aktive Eindringversuche Analyse gefundener Schwachstellen Abschluss-Workshop zur Schließung gefundener Schwachstellen Nachhaltige Verbesserung der Unternehmensprozesse zur Entwicklung von IT- Systemen Kontakt: 26

27 Diskussion. Prof. Dr. Sebastian Schinzel Web: Twitter:

Hackerangriffe und Cyber Security im Jahr 2015

Hackerangriffe und Cyber Security im Jahr 2015 Hackerangriffe und Cyber Security im Jahr 2015 Prof. Dr. Sebastian Schinzel schinzel@fh-muenster.de Twitter: @seecurity (c) Prof. Sebastian Schinzel 1 Angriffe Angriff auf Sony Films Nov. 2014 Alle IT-Systeme

Mehr

Scannen des gesamten IPv4 WWW

Scannen des gesamten IPv4 WWW Scannen des gesamten IPv4 WWW Prof. Dr.-Ing. Sebastian Schinzel Email: Web: Twitter: schinzel@fh-muenster.de https://www.its.fh-muenster.de/ @seecurity (c) Prof. Sebastian Schinzel 1 Sebastian Schinzel

Mehr

Antrittsvorlesung Prof. Schinzel. Computersicherheit im Jahre 2014

Antrittsvorlesung Prof. Schinzel. Computersicherheit im Jahre 2014 Antrittsvorlesung Prof. Schinzel Computersicherheit im Jahre 2014 Prof. Dr. Sebastian Schinzel Email: Web: Twitter: schinzel@fh-muenster.de https://www.its.fh-muenster.de/ @seecurity 29.04.2014 (c) Prof.

Mehr

Martin Wundram. IT-Sicherheit im Mittelstand Live Hacking. wundram@digitrace.de. 28. April 2015, v1.0

Martin Wundram. IT-Sicherheit im Mittelstand Live Hacking. wundram@digitrace.de. 28. April 2015, v1.0 IT-Sicherheit im Mittelstand Live Hacking wundram@digitrace.de Seite: 1 Foto: photochecker / Clipdealer Agenda (30 Minuten inkl. Fragezeit/Diskussion) I. Motivation II.Storytelling III.Live-Hacking IV.Diskussion

Mehr

SICHERHEITSANALYSE & PENTEST SCHWÄCHEN ERKENNEN HEISST STÄRKE GEWINNEN.

SICHERHEITSANALYSE & PENTEST SCHWÄCHEN ERKENNEN HEISST STÄRKE GEWINNEN. SICHERHEITSANALYSE & PENTEST SCHWÄCHEN ERKENNEN HEISST STÄRKE GEWINNEN. willkommen in sicherheit. 02...03 UNSER GEZIELTER ANGRIFF, IHRE BESTE VERTEIDIGUNG. Hackerangriffe sind eine wachsende Bedrohung

Mehr

Denken wie ein Hacker

Denken wie ein Hacker Denken wie ein Hacker Phasen eines Hackerangriffs Juerg Fischer Juerg.fischer@sunworks.ch Consultant & Trainer Certified EC-Council Instructor Microsoft Certified Trainer www.digicomp.c 2 1 Ihre Daten

Mehr

IHK: Web-Hacking-Demo

IHK: Web-Hacking-Demo sic[!]sec, Achim Hoffmann IHK: Web-Hacking-Demo, Bayreuth 1. April 2014 1 von 34 IHK: Web-Hacking-Demo Achim Hoffmann Achim.Hoffmann@sicsec.de Bayreuth 1. April 2014 sic[!]sec GmbH spezialisiert auf Web

Mehr

Measuring the Security of Web Applications. OWASP Frankfurt, 25.11.08. The OWASP Foundation http://www.owasp.org

Measuring the Security of Web Applications. OWASP Frankfurt, 25.11.08. The OWASP Foundation http://www.owasp.org Germany 2008 Conference http://www.owasp.org/index.php/germany Measuring the Security of Web Applications Sebastian Schinzel Virtual Forge GmbH Frankfurt, 25.11.08 +49 622 1 868 900 Copyright The Foundation

Mehr

Sicherheit in der Kreditkartenindustrie Vorteile der Payment-Application Data Security Standard (PA-DSS) Zertifizierung

Sicherheit in der Kreditkartenindustrie Vorteile der Payment-Application Data Security Standard (PA-DSS) Zertifizierung Sicherheit in der Kreditkartenindustrie Vorteile der Payment-Application Data Security Standard (PA-DSS) Zertifizierung Andreas Duchmann, 10. Poseidon ZVT Informationsforum, Oktober 2010 CERT Computer

Mehr

Live Hacking 06.03.2015. Martin Wundram DigiTrace GmbH

Live Hacking 06.03.2015. Martin Wundram DigiTrace GmbH Live Hacking 06.03.2015 Martin Wundram DigiTrace GmbH Agenda (30 Minuten inkl. Fragezeit/Diskussion) I. Begrüßung II. Storytelling III.Live Hacking IV. Diskussion Begrüßung Über mich Martin Wundram Diplom-Wirtschaftsinformatiker

Mehr

Hacking. Seminare. IT-Sicherheit COMPLIANCE / SICHERHEIT. Datenschutz. Forensic. Datensicherheit. Penetration Testing. www.edc.de

Hacking. Seminare. IT-Sicherheit COMPLIANCE / SICHERHEIT. Datenschutz. Forensic. Datensicherheit. Penetration Testing. www.edc.de Seminare & Coaching Consulting Raumvermietung Geförderte Weiterbildung Testcenter Hacking Datenschutz Seminare Datensicherheit Forensic IT-Sicherheit Penetration Testing EDC-Business Computing GmbH COMPLIANCE

Mehr

ESA SECURITY MANAGER. Whitepaper zur Dokumentation der Funktionsweise

ESA SECURITY MANAGER. Whitepaper zur Dokumentation der Funktionsweise ESA SECURITY MANAGER Whitepaper zur Dokumentation der Funktionsweise INHALTSVERZEICHNIS 1 Einführung... 3 1.1 Motivation für den ESA Security Manager... 3 1.2 Voraussetzungen... 3 1.3 Zielgruppe... 3 2

Mehr

Compass Security AG [The ICT-Security Experts]

Compass Security AG [The ICT-Security Experts] Compass Security AG [The ICT-Security Experts] Live Hacking: Cloud Computing - Sonnenschein oder (Donnerwetter)? [Sophos Anatomy of an Attack 14.12.2011] Marco Di Filippo Compass Security AG Werkstrasse

Mehr

Web Application Security

Web Application Security Web Application Security Was kann schon schiefgehen. Cloud & Speicher Kommunikation CMS Wissen Shops Soziale Netze Medien Webseiten Verwaltung Chancen E-Commerce Kommunikation Globalisierung & Digitalisierung

Mehr

Produktbeschreibung Penetrationstest

Produktbeschreibung Penetrationstest Produktbeschreibung Penetrationstest 1. Gestaltungsmöglichkeiten Ein Penetrationstest stellt eine Möglichkeit zum Test der IT-Sicherheit dar. Um die vielfältigen Möglichkeiten eines Penetrationstests zu

Mehr

Sicherheit für Karteninhaber- und Transaktionsdaten/Schutz vor Hackerangriffen

Sicherheit für Karteninhaber- und Transaktionsdaten/Schutz vor Hackerangriffen Sicherheit für Karteninhaber- und Transaktionsdaten/Schutz vor Hackerangriffen Neue Programme von MasterCard und VISA: SDP Side Data Protection MasterCard AIS Account Information Security VISA Zielgruppen

Mehr

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal -

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - 29th TF-CSIRT Meeting in Hamburg 25. January 2010 Marcus Pattloch (cert@dfn.de) How do we deal with the ever growing workload? 29th

Mehr

am Beispiel - SQL Injection

am Beispiel - SQL Injection am Beispiel - SQL Injection Einführung Warum ist Sicherheit ein Software Thema? Sicherheit in heutigen Softwareprodukten & Trends OWASP Top 10 Kategorien Hacking Demo SQL Injection: der Weg zu den Daten

Mehr

Zwischen Cyberkriminalität und Geheimdiensten

Zwischen Cyberkriminalität und Geheimdiensten Zwischen Cyberkriminalität und Geheimdiensten Die Rolle der IT-Sicherheit im Unternehmen Birger Krägelin Verantwortlicher für IT-Sicherheit T.I.S.P., CPSSE birger.kraegelin@iosb.fraunhofer.de Überblick

Mehr

Hacker-Methoden in der IT- Sicherheitsausbildung. Dr. Martin Mink

Hacker-Methoden in der IT- Sicherheitsausbildung. Dr. Martin Mink Hacker-Methoden in der IT- Sicherheitsausbildung Dr. Martin Mink Hacker-Angriffe 3.11.2010 Hacker-Methoden in der IT-Sicherheitsausbildung Dr. Martin Mink 2 Typische Angriffe auf Web- Anwendungen SQL Injection

Mehr

SAP Security Assessment und Live Hack in Ihrem Unternehmen

SAP Security Assessment und Live Hack in Ihrem Unternehmen SAP Security Assessment und Live Hack in Ihrem Unternehmen Halten Sie es für möglich, das man in 2 Stunden ein komplettes SAP-System kompromittieren kann? Wir halten es in 90% aller Fälle für möglich.

Mehr

Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen

Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen Das Zusammenspiel von Security & Compliance Dr. Michael Teschner, RSA Deutschland Oktober 2012 1 Trust in der digitalen Welt 2 Herausforderungen

Mehr

Sicherheit in Netzen. Evaluierung des Schwachstellen-Scanners

Sicherheit in Netzen. Evaluierung des Schwachstellen-Scanners Sicherheit in Netzen Evaluierung des Schwachstellen-Scanners Murat Firat Master of Science in CS, WS 04/05 des Vortrages Ziel-Festlegung von Schwachstellen-Scanner Demonstration im Labor Murat Firat Seite

Mehr

Unternehmensvorstellung

Unternehmensvorstellung Stand zum 12. September 2014 If you think technology can solve your security problems, then you don't understand the problems and you don't understand the technology - Bruce Schneier Unabhängige Prüfung

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

VDI Fachkonferenz Industrial IT Security IT-Sicherheit in Produktions- und Automations-Systemen

VDI Fachkonferenz Industrial IT Security IT-Sicherheit in Produktions- und Automations-Systemen VDI Fachkonferenz Industrial IT Security IT-Sicherheit in s- und Automations-Systemen Prof. Dr. Michael Waidner Fraunhofer SIT und TU Darmstadt VDI Fachkonferenz Industrial IT Security Frankfurt a.m.,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 15

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 15 Inhaltsverzeichnis Einleitung 15 1 Umfang und Aufgabe des IT-Security Managements 19 1.1 Kapitelzusammenfassung 19 1.2 Einführung 19 1.3 Informationen und Daten 20 1.4 IT-Security Management ist wichtig

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Penetration Testing Praxis and Beyond

Penetration Testing Praxis and Beyond Penetration Testing Jens Liebchen jens.liebchen@redteam-pentesting.de RedTeam Pentesting GmbH DBUS Arbeitskreis Sicherheit, Köln, 22. April 2008 Laptop: Tragbarer, zeitweilig netzunabhängiger Computer

Mehr

Reale Angriffsszenarien - Überblick

Reale Angriffsszenarien - Überblick IT-Sicherheit heute - Angriffe, Schutzmechanismen, Umsetzung Reale Angriffsszenarien - Überblick kai.jendrian@secorvo.de Security Consulting GmbH, Karlsruhe Seite 1 Inhalt Praxisprobleme Aktuelle Angriffsmethoden

Mehr

Wie steht es um die Sicherheit in Software?

Wie steht es um die Sicherheit in Software? Wie steht es um die Sicherheit in Software? Einführung Sicherheit in heutigen Softwareprodukten Typische Fehler in Software Übersicht OWASP Top 10 Kategorien Praktischer Teil Hacking Demo Einblick in die

Mehr

Ist meine WebSite noch sicher?

Ist meine WebSite noch sicher? Ist meine WebSite noch sicher? Massive Angriffe gegen Joomla, Wordpress, Typo3 02.12.2014 Stephan Sachweh Geschäftsführer Pallas GmbH Pallas stellt sich vor Wir sind ein MSSP: Managed Security Service

Mehr

The Second Generation Onion Router. Stefan Hasenauer, Christof Kauba, Stefan Mayer

The Second Generation Onion Router. Stefan Hasenauer, Christof Kauba, Stefan Mayer The Second Generation Onion Router Übersicht Einleitung Verfahren zur Anonymisierung Allgemeines über Tor Funktionsweise von Tor Hidden Services Mögliche Angriffe 2 Einleitung Identifizierung im Internet

Mehr

Pallas GmbH und Secunia präsentieren. Compliance und Nutzen eines automatisierten Patch Managements

Pallas GmbH und Secunia präsentieren. Compliance und Nutzen eines automatisierten Patch Managements Pallas GmbH und Secunia präsentieren Compliance und Nutzen eines automatisierten Patch Managements Software-Schwachstellen Fehler im Anwendungscode: Sicherheitsrisiken Funktionalität Eine Schwachstelle,

Mehr

Empfehlungen für den sicheren Einsatz. SSL-verschlüsselter Verbindungen. Dipl.-Inform. Lars Oergel Technische Universität Berlin. 13.

Empfehlungen für den sicheren Einsatz. SSL-verschlüsselter Verbindungen. Dipl.-Inform. Lars Oergel Technische Universität Berlin. 13. Empfehlungen für den sicheren Einsatz SSL-verschlüsselter Verbindungen Dipl.-Inform. Lars Oergel Technische Universität Berlin 13. Januar 2014 1 Motivation Edward Snowden: Encryption works. Properly implemented

Mehr

am Beispiel - SQL Injection

am Beispiel - SQL Injection am Beispiel - SQL Injection Einführung } Warum ist Sicherheit ein Software Thema? } Sicherheit in heutigen Softwareprodukten & Trends } OWASP Top 10 Kategorien Hacking Demo } SQL Injection: der Weg zu

Mehr

IDS : HoneyNet und HoneyPot

IDS : HoneyNet und HoneyPot IDS : HoneyNet und HoneyPot Know your Enemy Hauptseminar Telematik WS 2002/2003 - Motivation In warfare, information is power. The better you understand your enemy, the more able you are to defeat him.

Mehr

Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet: Angriffe auf Web-Applikationen

Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet: Angriffe auf Web-Applikationen FAEL-Seminar Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet: Angriffe auf Web-Applikationen Prof. Dr. Marc Rennhard Institut für angewandte Informationstechnologie InIT ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte

Mehr

Sucuri Websiteschutz von

Sucuri Websiteschutz von Sucuri Websiteschutz von HostPapa Beugen Sie Malware, schwarzen Listen, falscher SEO und anderen Bedrohungen Ihrer Website vor. HostPapa, Inc. 1 888 959 PAPA [7272] +1 905 315 3455 www.hostpapa.com Malware

Mehr

Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet

Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet Herbst 2014 Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet Wirtschaftsinformatik: 5. Semester Dozenten: Rainer Telesko / Martin Hüsler Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW / Rainer Telesko - Martin Hüsler 1 Inhalt

Mehr

CYBER SECURITY SICHERN, WAS VERBINDET. Dr. Rüdiger Peusquens it-sa Nürnberg, 08.-10.10.2013

CYBER SECURITY SICHERN, WAS VERBINDET. Dr. Rüdiger Peusquens it-sa Nürnberg, 08.-10.10.2013 CYBER SECURITY SICHERN, WAS VERBINDET. Dr. Rüdiger Peusquens it-sa Nürnberg, 08.-10.10.2013 IT HEUTE UND MORGEN Die Welt im Netz Das Netz wird wichtiger als der Knoten Prozesse statt Computer Cloud, Cloud,

Mehr

IT-Schwachstellenampel: Produktsicherheit auf einen Blick+

IT-Schwachstellenampel: Produktsicherheit auf einen Blick+ IT-SECURITY-FORUM: GEFAHREN UND PRAKTISCHE HILFESTELLUNG IT-Schwachstellenampel: Produktsicherheit auf einen Blick+ 1 Aktuelle Lage 2 Bedrohungen für Unternehmen Welche Folgen können für Sie aus Datenpannen

Mehr

Hacking. InfoPoint 07.12.2005. Jörg Wüthrich

Hacking. InfoPoint 07.12.2005. Jörg Wüthrich Hacking InfoPoint 07.12.2005 Jörg Wüthrich Inhalte Rund um das Thema Hacking Angriffs-Techniken Session Handling Cross Site Scripting (XSS) SQL-Injection Buffer Overflow 07.12.2005 Infopoint - Hacking

Mehr

Treffen der Webmaster im Dekanat Erlangen

Treffen der Webmaster im Dekanat Erlangen Treffen der Webmaster im Dekanat Erlangen 13. November 2014 EGON-Team Tagesordnung Begrüßung, Vorstellung Status Dekanatsserver Sicheres Kirchennetz SKN2 - Erfahrungen nach Umstellung Neue ELKB-Mail Umzug

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Vulnerability Scanning + Penetration Testing

Vulnerability Scanning + Penetration Testing Vulnerability Scanning + Penetration Testing Seminar IT-Sicherheit Felix Riemann felixriemann@student.uni-kassel.de 29. Januar 2011 Gliederung Vulnerability Scanning Was ist das? Scanner Demo: Nessus Penetration

Mehr

SEMINAR Expert Live Hacking Praxis - Angriffsszenarien und Gegenmaßnahmen. Preis

SEMINAR Expert Live Hacking Praxis - Angriffsszenarien und Gegenmaßnahmen. Preis Home Schulungen Seminare Informationssicherheit (Security, Recht, DS) IT Sicherheit Expert Live Hacking Praxis - Angriffsszenarien und Gegenmaßnahmen SEMINAR Expert Live Hacking Praxis - Angriffsszenarien

Mehr

Hacker Methoden. für den Angriff auf IT-Systeme. Dortmund, Oktober 2004

Hacker Methoden. für den Angriff auf IT-Systeme. Dortmund, Oktober 2004 Hacker Methoden für den Angriff auf IT-Systeme Dortmund, Oktober 2004 Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels, Fachbereich Wirtschaft FH Dortmund Emil-Figge-Str. 44, D44227-Dortmund, TEL.: (0231)755-4966, FAX:

Mehr

Security by Design. Praktische, individuelle und wirtschaftliche Lösung für den Mittelstand

Security by Design. Praktische, individuelle und wirtschaftliche Lösung für den Mittelstand Polizeipräsidium Mittelfranken Security by Design Praktische, individuelle und wirtschaftliche Lösung für den Mittelstand Referent: Matthias Wörner (MW IT-Businesspartner) gepr. IT Sachverständiger Matthias

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Unternehmensvorstellung

Unternehmensvorstellung Unternehmensvorstellung Stand zum 14. September 2010 If you think technology can solve your security problems, then you don't understand the problems and you don't understand the technology - Bruce Schneier

Mehr

Money for Nothing... and Bits4free

Money for Nothing... and Bits4free Money for Nothing... and Bits4free 8.8.2011 Gilbert Wondracek, gilbert@iseclab.org Hacker & Co Begriff hat je nach Kontext andere Bedeutung, Ursprung: 50er Jahre, MIT Ausnutzen von Funktionalität die vom

Mehr

Übersicht. Generalversammlung SGRP Rahmenprogramm Live Hacking eines Access Points. Ziel: Programm:

Übersicht. Generalversammlung SGRP Rahmenprogramm Live Hacking eines Access Points. Ziel: Programm: Generalversammlung SGRP Rahmenprogramm Live Hacking eines Access Points Roland Portmann, dipl. Ing. ETH Seite 1 Live Hacking eines Access Points Übersicht Ziel: Wichtigsten Probleme beim Einsatz von WLAN

Mehr

Security Scan Wireless-LAN. Zielsetzung & Leistungsbeschreibung

Security Scan Wireless-LAN. Zielsetzung & Leistungsbeschreibung Security Scan Wireless-LAN Zielsetzung & Leistungsbeschreibung Ausgangssituation : Ihr Internet Firewall Secure LAN Hacker Hacker und Cracker Erkennen die Konfigurationen! Sniffen die übertragenen Daten!

Mehr

Der Faktor Mensch im Mittelpunkt Cyber Security Training

Der Faktor Mensch im Mittelpunkt Cyber Security Training Der Faktor Mensch im Mittelpunkt Cyber Security Training Cyber Security Training Wissen ist wichtig eine richtige und banale Aussage Foto: freedigitalphotos-net - Stuart Miles Wieso ist Wissen besonders

Mehr

INFORMATIONSSICHERHEIT BEGLEITHEFT ZUM VORTRAG. www.8com.de

INFORMATIONSSICHERHEIT BEGLEITHEFT ZUM VORTRAG. www.8com.de INFORMATIONSSICHERHEIT BEGLEITHEFT ZUM VORTRAG www.8com.de VORWORT Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer, täglich wird in den Medien über erfolgreiche Hacking-Attacken berichtet. Angefangen

Mehr

Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS)

Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) Verfahren für Sicherheitsscans Version 1.1 Veröffentlichung: September 2006 Inhaltsverzeichnis Zweck... 1 Einführung... 1 Umfang von PCI-Sicherheitsscans...

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Gliederung. Software Engineering und Projektmanagement: Sicherheit in der Softwareentwicklung Florian Fankhauser, Christian Schanes.

Gliederung. Software Engineering und Projektmanagement: Sicherheit in der Softwareentwicklung Florian Fankhauser, Christian Schanes. Gliederung Software Engineering und Projektmanagement: Sicherheit in der Softwareentwicklung Florian Fankhauser, Christian Schanes ESSE Establishing Security Überblick über IT-Sicherheit Sicherheit in

Mehr

Ethical Hacking für Fortgeschrittene

Ethical Hacking für Fortgeschrittene Manu Carus Manufaktur IT www.ethical-hacking.de Ethical Hacking für Fortgeschrittene Night School Inhalt Hacking Ethical Hacking Gesetzgebung Die Welt ist schlecht! Professionelle Einbrüche IT-Sicherheit

Mehr

Mobile USER GROUP. 5. Arbeitstreffen Leipzig, 6./7. Mai 2014

Mobile USER GROUP. 5. Arbeitstreffen Leipzig, 6./7. Mai 2014 Mobile USER GROUP 5. Arbeitstreffen Leipzig, 6./7. Mai 2014 Themenschwerpunkte Sichere Verwaltung mobiler Endgeräte: BYOD, private Nutzung, sensible Vorstandsdaten Security Response: Zuverlässige Erkennung,

Mehr

Ein Vortrag von Marko Rogge. Hacking Security Journalismus

Ein Vortrag von Marko Rogge. Hacking Security Journalismus Ein Vortrag von Marko Rogge Hacking Security Journalismus Einführung Penetration Tests sind professionell und legal durchgeführte Sicherheitsüberprüfungen, die nach den Anforderungen des Unternehmers zur

Mehr

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen.

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen. NetWorker - Allgemein Tip 618, Seite 1/5 Das Desaster Recovery (mmrecov) ist evtl. nicht mehr möglich, wenn der Boostrap Save Set auf einem AFTD Volume auf einem (Data Domain) CIFS Share gespeichert ist!

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

Ist Angriff besser als Verteidigung? Der richtige Weg für IT-Sicherheitsausbildung

Ist Angriff besser als Verteidigung? Der richtige Weg für IT-Sicherheitsausbildung Ist Angriff besser als Verteidigung? Der richtige Weg für IT-Sicherheitsausbildung Martin Mink Universität Mannheim 10. Deutscher IT-Sicherheitskongress des BSI Bonn, 23. Mai 2007 Vorstellung Lehrstuhl

Mehr

Gefahr durch Cookies. Antonio Kulhanek. Security Consultant Dipl. Techniker HF, Kommunikationstechnik MCSE, ITIL Foundation kulhanek@gosecurity.

Gefahr durch Cookies. Antonio Kulhanek. Security Consultant Dipl. Techniker HF, Kommunikationstechnik MCSE, ITIL Foundation kulhanek@gosecurity. Gefahr durch Cookies Antonio Kulhanek Security Consultant Dipl. Techniker HF, Kommunikationstechnik MCSE, ITIL Foundation kulhanek@gosecurity.ch Rechtliche Hinweise Art. 143 StGB Unbefugte Datenbeschaffung

Mehr

Vortrag am 06.06.2002. in Hannover (DVG) Arbeitskreis Informationstechnologie IHK Uni Hildesheim Prof. Dr. E. Schwarzer. 16.01.2006 IT-Sicherheit 1

Vortrag am 06.06.2002. in Hannover (DVG) Arbeitskreis Informationstechnologie IHK Uni Hildesheim Prof. Dr. E. Schwarzer. 16.01.2006 IT-Sicherheit 1 IT-Sicherheit Vortrag am 06.06.2002 in Hannover (DVG) Arbeitskreis Informationstechnologie IHK Uni Hildesheim Prof. Dr. E. Schwarzer 16.01.2006 IT-Sicherheit 1 Literatur O. Kyas, M. a Campo, IT-Crackdown

Mehr

UNTERNEHMENSBROSCHÜRE

UNTERNEHMENSBROSCHÜRE UNTERNEHMENSBROSCHÜRE Sicherer Schutz für Ihre Daten Outpost24 bietet eine hochmoderne Vulnerability Management-Technologie sowie Dienstleistungen an, die die komplexen Sicherheitsbedürfnisse moderner

Mehr

OCG IT-Security. OCG IT-Security 2.0. Lernzielkatalog. Syllabus Version

OCG IT-Security. OCG IT-Security 2.0. Lernzielkatalog. Syllabus Version OCG IT-Security OCG IT-Security Lernzielkatalog 2.0 Syllabus Version Österreichische Computer Gesellschaft Wollzeile 1-3, 1010 Wien Tel: + 43 1 512 02 35-0 Fax: + 43 1 512 02 35-9 E-Mail: ocg@ocg.at Web:

Mehr

Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet: Angriffe auf Web-Applikationen

Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet: Angriffe auf Web-Applikationen Aktuelle Sicherheitsprobleme im Internet: Angriffe auf Web-Applikationen Dr. Marc Rennhard Institut für angewandte Informationstechnologie Zürcher Hochschule Winterthur marc.rennhard@zhwin.ch Angriffspunkt

Mehr

Webapplikations-Sicherheit: Erfahrungen aus der Praxis. Stefan Hölzner, Jan Kästle 26.01.2010

Webapplikations-Sicherheit: Erfahrungen aus der Praxis. Stefan Hölzner, Jan Kästle 26.01.2010 Webapplikations-Sicherheit: Erfahrungen aus der Praxis Stefan Hölzner, Jan Kästle 26.01.2010 Agenda Schwachstellen: die Ursachen Angriffstechniken aus der Praxis root-access in 20 Schritten 2 Schwachstellen:

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

IT-Bedrohungslage und IT-Sicherheit im mittelständischen Unternehmen

IT-Bedrohungslage und IT-Sicherheit im mittelständischen Unternehmen IT-Bedrohungslage und IT-Sicherheit im mittelständischen Unternehmen Marc Schober Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Referat 112 Kritische Infrastrukturen und IT-Sicherheitsrevision Bundesamt

Mehr

Sicheres Hosting in der Cloud. Jens Rehpöhler filoo GmbH

Sicheres Hosting in der Cloud. Jens Rehpöhler filoo GmbH Sicheres Hosting in der Cloud Jens Rehpöhler filoo GmbH Organisatorisches _Dieser Webcast wird aufgezeichnet _Link zur Aufzeichnung per E-Mail _Organisatorin im Hintergrund nimmt Fragen entgegen _Umfrage

Mehr

Angriffsmethoden von Hackern. A. Verschiedene Angriffsmethoden

Angriffsmethoden von Hackern. A. Verschiedene Angriffsmethoden 1 Angriffsmethoden von Hackern A. Verschiedene Angriffsmethoden 1. IP-Spoofing IP-Spoofing bedeutet das Vortäuschen einer bestimmten IP-Adresse als Absender-Adresse. Er kann Access-Listen von Routern überlisten

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Wir haben den Markt durch Innovationen grundlegend verändert. Über 11.000 zufriedene Kunden sprechen eine deutliche Sprache:

Wir haben den Markt durch Innovationen grundlegend verändert. Über 11.000 zufriedene Kunden sprechen eine deutliche Sprache: EIN SERVERSYSTEM, DAS NEUE WEGE BESCHREITET Wir haben den Markt durch Innovationen grundlegend verändert. Über 11.000 zufriedene Kunden sprechen eine deutliche Sprache: 80 % verbesserte Produktivität von

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

There is no security on this earth. Na und? General Douglas MacArthur. Alfred E. Neumann

There is no security on this earth. Na und? General Douglas MacArthur. Alfred E. Neumann There is no security on this earth. Na und? General Douglas MacArthur Alfred E. Neumann Anwendungen verursachen Unsicherheit Ca. ¾ aller Schwachstellen stammen aus Anwendungen. Cryptography 0% Application

Mehr

Ist meine Website noch sicher?

Ist meine Website noch sicher? Ist meine Website noch sicher? Massive Angriffe gegen Joomla, Wordpress,Typo3 Stephan Sachweh Geschäftsführer Pallas GmbH Pallas GmbH Hermülheimer Straße 8a 50321 Brühl information (at) pallas.de http://www.pallas.de

Mehr

Advanced Cyber Defense im Spannungsfeld zwischen Compliance und Wirksamkeit. Uwe Bernd-Striebeck RSA Security Summit München, 12.

Advanced Cyber Defense im Spannungsfeld zwischen Compliance und Wirksamkeit. Uwe Bernd-Striebeck RSA Security Summit München, 12. Advanced Cyber Defense im Spannungsfeld zwischen Compliance und Wirksamkeit Uwe Bernd-Striebeck RSA Security Summit München, 12. Mai 2014 Security Consulting Planung und Aufbau von Informationssicherheit

Mehr

Port-Knocking. Referat im Fach Datenschutz / -sicherheit von Stefan Macke. http://www.stefan. www.stefan-macke.com

Port-Knocking. Referat im Fach Datenschutz / -sicherheit von Stefan Macke. http://www.stefan. www.stefan-macke.com Port-Knocking Referat im Fach Datenschutz / -sicherheit von Stefan Macke http://www.stefan www.stefan-macke.com 1 Agenda des Port-Knockings knockd webknocking durch Port-Knocking? 2 2 Was ist Port-Knocking?

Mehr

SICHERE DATENHALTUNG IN DER CLOUD VIA HANDY. Tuba Yapinti Abschlussvortrag der Bachelorarbeit Betreuer: Prof. Reinhardt, Dr.

SICHERE DATENHALTUNG IN DER CLOUD VIA HANDY. Tuba Yapinti Abschlussvortrag der Bachelorarbeit Betreuer: Prof. Reinhardt, Dr. SICHERE DATENHALTUNG IN DER CLOUD VIA HANDY 1 Tuba Yapinti Abschlussvortrag der Bachelorarbeit Betreuer: Prof. Reinhardt, Dr. Bernd Borchert GLIEDERUNG 1. Motivation Gründe für die Entwicklung Ideen für

Mehr

IT Security / Mobile Security

IT Security / Mobile Security lcs ] Security computersyteme Lösungen für Unternehmen IT Security / Mobile Security Im Zuge der globalisierten Vernetzung und der steigenden Zahl mobiler Nutzer wird der Schutz der eigenen IT-Infrastruktur,

Mehr

Carl Friedrich von Weizsäcker Friedensvorlesung. Cyber Security Cyber War Cyber Peace. Soziale Sicht. Prof. Dr. Tobias Eggendorfer

Carl Friedrich von Weizsäcker Friedensvorlesung. Cyber Security Cyber War Cyber Peace. Soziale Sicht. Prof. Dr. Tobias Eggendorfer Carl Friedrich von Weizsäcker Friedensvorlesung Cyber Security Cyber War Cyber Peace Soziale Sicht Cyber Internet? Computer? 2 Cyber-War Kriegsführung durch Angriffe auf IT-Systeme Cyber-Security Schutz

Mehr

Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc

Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Die Herausforderung Unternehmen sind in der Pflicht, Log Informationen zu sammeln und zu analysieren, wenn Sie einen

Mehr

Custom Defense die Trend Micro Lösung für einen umfassenden und individuellen Schutz vor gezielten Angriffen

Custom Defense die Trend Micro Lösung für einen umfassenden und individuellen Schutz vor gezielten Angriffen Custom Defense die Trend Micro Lösung für einen umfassenden und individuellen Schutz vor gezielten Angriffen Petra Flessa Product Marketing Manager DACH it-sa 2013 10/4/2013 Copyright 2013 Trend Micro

Mehr

Effizienz im Vor-Ort-Service

Effizienz im Vor-Ort-Service Installation: Anleitung SatWork Integrierte Auftragsabwicklung & -Disposition Februar 2012 Disposition & Auftragsabwicklung Effizienz im Vor-Ort-Service Disclaimer Vertraulichkeit Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

Penetrationstest Extern Leistungsbeschreibung

Penetrationstest Extern Leistungsbeschreibung Schneider & Wulf EDV-Beratung 2013 Penetrationstest Extern Leistungsbeschreibung Schneider & Wulf EDV-Beratung GmbH & Co KG Im Riemen 17 64832 Babenhausen +49 6073 6001-0 www.schneider-wulf.de Einleitung

Mehr

Sicherheit allgemein

Sicherheit allgemein Sicherheit allgemein Markus Krieger Rechenzentrum Uni Würzburg krieger@rz.uni-wuerzburg.de 1 Einführung Ziel der Veranstaltung Definition von Sicherheit und Gefahren Denkanstöße Angreifer, Angriffsmöglichkeiten

Mehr

Verwundbarkeit Vernetzter Industriesteuerungen - Lagebild, Angriffe, Schutzmaßnahmen -

Verwundbarkeit Vernetzter Industriesteuerungen - Lagebild, Angriffe, Schutzmaßnahmen - Verwundbarkeit Vernetzter Industriesteuerungen - Lagebild, Angriffe, Schutzmaßnahmen - Jan-Ole Malchow, Johannes Klick, Prof. Volker Roth AG Sichere Identität Fachbereich Mathematik und Informatik Freie

Mehr

Beratung. Security by Design. Lösungen PETER REINECKE & THOMAS NEYE. Services. operational services GmbH & Co. KG

Beratung. Security by Design. Lösungen PETER REINECKE & THOMAS NEYE. Services. operational services GmbH & Co. KG Beratung Lösungen Services Security by Design PETER REINECKE & THOMAS NEYE 1 Agenda 1 2 Was ist Security by Design? Einführung Aktuelle Situation Software Development Lifecycle (SDL) Immer wieder Software

Mehr

Compliance Management

Compliance Management Compliance Management Thorsten Scherf Principal Consultant Red Hat EMEA July 2013, SLAC Berlin 1 Agenda Definition System Setup Real Life Probleme SCAP Framework SCAP Security Guide SCAP Anatomie Grafische

Mehr

Nationale Initiative für Internet- und Informations-Sicherheit

Nationale Initiative für Internet- und Informations-Sicherheit Sichere Kommunikation im Zeitalter von PRISM? Nationale Initiative für Internet- und Informations-Sicherheit Mathias Gärtner, NIFIS e.v. zweiter Vorstand Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger

Mehr

Sicherheit von Webapplikationen Sichere Web-Anwendungen

Sicherheit von Webapplikationen Sichere Web-Anwendungen Sicherheit von Webapplikationen Sichere Web-Anwendungen Daniel Szameitat Agenda 2 Web Technologien l HTTP(Hypertext Transfer Protocol): zustandsloses Protokoll über TCP auf Port 80 HTTPS Verschlüsselt

Mehr

Andreas Dittrich dittrich@informatik.hu-berlin.de. 10. Januar 2006

Andreas Dittrich dittrich@informatik.hu-berlin.de. 10. Januar 2006 mit (2) mit (2) 2 (802.11i) Andreas Dittrich dittrich@informatik.hu-berlin.de Institut für Informatik Humboldt-Universität zu Berlin 10. Januar 2006 (1/27) 2006-01-10 mit (2) 2 (802.11i) 2 (802.11i) (2/27)

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Bedrohung durch Cyberangriffe - Reale Gefahr für Ihr Unternehmen. Networker NRW, 5. Juni 2012, Kreisverwaltung Mettmann

Bedrohung durch Cyberangriffe - Reale Gefahr für Ihr Unternehmen. Networker NRW, 5. Juni 2012, Kreisverwaltung Mettmann Bedrohung durch Cyberangriffe - Reale Gefahr für Ihr Unternehmen Networker NRW, 5. Juni 2012, Kreisverwaltung Mettmann Zur Person Frank Broekman IT-Security Auditor (TÜV) Geschäftsführer der dvs.net IT-Service

Mehr