Obstliefernde Pflanzen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Obstliefernde Pflanzen"

Transkript

1 Obstliefernde Pflanzen Obst: Samen und Früchte von Pflanzen, die im Allgemeinen roh verzehrt werden und von angenehmem, meist süßem oder säuerlichem Geschmack sind. Fruchtobst: Hier werden die fleischigen oder saftigen Teile der Frucht verzehrt (meist Perikarpteile). Oft auch andere Teile der Blüte oder des Blütenstandes Schließfrüchte: Beeren, Steinfrüchte, Sammelfrüchte, Fruchtverbände, Hülsen Samenobst: Hier werden fleischig saftige Teile des Samens (Sarkotesta) oder Arilli verzehrt. Daneben auch Samen-Speichergewebe ( Nüsse, Kerne, Schalenobst ) Andere Einteilung: Kernobst, Steinobst, Beerenobst, Schalenobst, Wildobst

2 Bedeutung des Obstes für die Ernährung Mineralstoffe und gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe Durch globale Transportmöglichkeiten Angebot sehr reichhaltig. In Deutschland ca. 30 Arten im Anbau, in Europa 200, weltweit Geschätzte Gesamtzahl von Obstpflanzenarten: ca Hinzu kommt eine große Zahl von Sorten (30000 Apfelsorten, 1000 Citrus- Genotypen)

3 Beerenobst von weltwirtschaftlicher Bedeutung Citrusfrüchte (Agrumen, Sauerfrüchte) Weltproduktion über 110 Mio. t jährlich Besondere Fruchtform: Endokarpbeere, Hesperidium) Fruchtfleisch entsteht durch Emergenzen (Saftschläuche) des Endokarps, die die Höhlungen der Karpelle allmählich ausfüllen, Mesokarp aus innerem Anteil (Albedo) und äußerem Mantel (Flavedo), Exokarp dünn, wachsbedeckt, Leitbündel verlaufen bis zur Fruchtmitte (zu den Plazenten, nur bei Nabelorangen durch die gesamte Frucht) Citrusarten sind kleine Bäume oder Sträucher mit ledrigen Blättern, auch mit Sprossdornen, K5 C5 A10 G (5-12) Früchte meist samenlos (Parthenokarpie) Inhaltsstoffe: Hoher Vitamin C- Gehalt (30-50mg/100g) Phenolische Substanzen vom Flavanontyp (als Glykoside wie Hesperidin, Naringin häufig bitter), wirken als Antioxidantien, steigern evtl, die Wirkung von Vitamin C. Hesperidin wirkt zudem entzündungshemmend, und antiviral bei Grippe

4 Sapindales Rutaceae 158/1700 Tropisch-südhemisphärisch, viele endemische Arten in Südafrika und Australien (Meist kleine) Bäume, Sträucher, Lianen selten Kräuter, aromatisch, mit Ölbehältern Blätter meist wechselständig, meist zusammengesetzt, auch trifoliolat oder unifoliolat (Citrus), mit durchscheinenden Öldrüsen Infloreszenz variabel, terminal oder achselständig, Blüten meist zwittrig, radiär, selten etwas zygomorph, K5 frei oder verwachsen, C5 frei oder an der Basis verwachsen, A 5 oder 10, auch 20, G (1-(2-)4-5(-10)), Verwachsung oft unvollständig, 1-2 SA Frucht: Kapsel, Spaltfrucht, Steinfrucht oder Beere, Hesperidium in Citrus

5 Citrusfrüchte Citrus sinensis, Apfelsine, Orange Citrus reticulata, Mandarine Citrus paradisi, Grapefruit Citrus maxima, Pampelmuse Citrus limon, Zitrone Citrus medica, Zitronatzitrone Citrus aurantiifolia, Limette Citrus aurantium subsp. aurantium, Bitterorange, Pomeranze, Orangeat, Orangenmarmelade Fortunella margarita, Kumquat Viele Kreuzungen und Kulturformen!

6 Die Systematik der Citrusfrüchte ist sehr kompliziert. Ursachen sind Hybridisierung und Apomixis. Informationen dazu:

7 Citrus sinensis (L.) Osbeck, Apfelsine Heimat: China, seit mindestens 4000 Jahren genutzt, Ausbreitung über Indien nach Babylonien. Nach Europa im 15. Jahrhundert (Orangerien, dort aber v.a. die Pomeranze verbreitet) Orangenkulturen seit Ende des 18. Jhdts. in Spanien Ernte von Hand oder maschinell, dann sofortige Weiterverarbeitung nötig Schalen liefern ätherische Öle und Pektin Citrus reticulata, deliciosa Ten., Mandarine Entstehung wohl im Mittelmeergebiet, Abstammung evtl. von C. reticulata aus SO-Asien Clementine ist ein Bastard verschiedener Mandarinensorten C. unshiu Marc., Satsumas ; aus Japan C. tangerina Hort., Tangerine (Dosenfrüchte)

8 Citrus sinensis Apfelsine, Orange 4 Sortengruppen: 1. Blonde Apfelsinen: Jaffa- oder Shamouti-O. (Israel) Valencia (Mittelmeerraum, Südafrika, USA, 2. Navel oder Nabelorangen Bahia-Orangen mit zweitem kleinen Fruchtblattquirl 3. Säurefreie Orangen (Indien)

9 4. Blutorangen mit Anthocyan im Fruchtfleisch, hervorgerufen durch starke Temperaturschwankungen (Nachtfrost) Moro (Italien, Ätna-Hänge) Tarocco

10

11 Mandarinen z.b. Citrus reticulata

12 Grapefruit, Citrus x paradisi

13 Pomelo, Citrus maxima

14 Zitrone, Citrus limon

15 Zitronatzitrone Citrus medica (oben var. sarcodactylus)

16 Bitterorange Citrus aurantium

17 Bergamot-Orange Citrus aurantium subsp. bergama Aroma für den Earl Grey Tee

18 Orangeat (links) und Zitronat (rechts)

19 Limetten, Citrus aurantifolia

20 Kumquat Fortunella margarita

21 Zingiberales Musaceae, Bananengewächse 2/40 Tropisches Afrika und Süd- und SO-Asien, meist im feuchten Tiefland große bis sehr große Rhizomstauden (Musa) oder monokarp (Ensete), mit Scheinstämmen Blätter schraubig, gestielt, ganzrandig Infloreszenz mit großen Hochblättern, jedes mit Blütenwickeln (unten weibliche, oben männliche Blüten) Blüten zygomorph, meist eingeschlechtig, T (3)+(2)+1 A 5 (+1 steriles) Pollen klebrig (Fledermausbestäubung) G (3) unterständig, SA zahlreich Frucht: Beere, Samen mit stärkehaltigem Endosperm Fruchtbananen meist triploid (steril) M. acuminata (SO-Asien) oder Hybriden mit M. balbisiana. Musa textilis für Abaca oder Manila-Hanf

22 C. x paradisi, Grapefruit Entstehung wahrscheinlich um 1750 aus einer Kreuzung zw. Pampelmuse und Apfelsine in der Karibik, Anbau seit 1880 zunächst in Florida Bitterer Geschmack durch Naringin C. maxima (Burr.) Merr., Pampelmuse Wild in SO-Asien, bis 25 cm groß, hoher Naringingehalt Citrus limon (L.) Burm. F., Zitrone In China schon vor 2500 J. bekannt. Nach Europa zwischen 1000 und 1200 n. Chr.. 3,5-7% Zitronensäure Citrus medica L. Zitronatzitrone Heimat Indien, Sehr dicke Fruchtschale, warzig-runzlig, Einlegen zuerst in Salzwasser, dann in Zuckersirup ergibt Zitronat oder Sukkade. Citrus aurantium L. ssp. aurantium, Bitterorange Heimat Nordindien. Nicht für Rohgenuss, Orangenmarmelade, kandiert als Orangeat

23 Musa x paradisiaca L., Obst- und Mehlbanane, Musaceae Weltwirtschaftspflanze. Essbare Musa-Arten: M. acuminata Colla oder M. balbisiana Colla oder Kreuzungen Obst- und Mehlbananen sind meist triploide samenlose Bastarde (Cultivare) Herkunft: Nutzung schon in vorgeschichtlicher Zeit. Urheimat SO-Asien. Nach Afrika im 1. Jahrtausend v. Chr., um 1500 auf den Kanaren nach Sto. Domingo und 1535 nach Peru. Die Kultur verlangt gleichmäßig gute Wasserversorgung und volle Sonne bei Temperaturen um 27 C. Ernte der Obstbananen im grünen, vorreifen Zustand. Lagerung über Wochen bei niedrigen Temperaturen und Begasung mit CO2 und wenig Sauerstoff Im Einfuhrland Nachreife in speziellen Hallen, Begasung mit Ethen (Ethylen) Aroma: Bananenester (Teilgruppe der Fruchteszter; kurz- bis mittelkettige Carbonsäure und Alkohole) Mehl-, Stärke-, Kochbananen, kein Abbau der Stärke zu Zucker, regional in den Tropen wichtige Kohlenhydratquelle

24 Musa x paradisiaca Banane; l.u: Musa basjoo, Faserbanane

25 Cucumis melo L., Honigmelone Cucurbitaceae, Kürbisgewächse Troisch-subtropisches Obst mit weltwirtschaftlicher Bedeutung. Heimat: Mittelund Vorderasien, dann nach Indien und schon im Altertum ins Mittelmeergebiet. Beeren aus drei unterständigen, verwachsenen Karpellen der weiblichen, einzeln in den Blattachseln stehenden Blättern. Pflanzen meist am Boden kriechend. Äußerste Schicht der Fruchtwand aus Achsengewebe. Man verzehrt Meso- und Endokarp. Samen mit gallertiger Sarkotesta Honigmelone: var. melo Netzmelone: var. reticulata Kantalupen: var. cantalupa Wassergehalt 85%, 4,5 20 mg/100g beta-carotin (Provitamin A)

26 Kantalupen, Cantaloupe-Melonen (l.o.) und Honigmelone

27 Netzmelonen

28 Citrullus lanatus (Thunb.) Matsum. et Nakai var. lanatus, Wassermelone Cucurbitaceae, Kürbisgewächse Herkunft. Steppengebiete des südl. Afrika, heute weltweit in Tropen und Subtropen Bau der Früchte ähnlich der Melone, Fruchthöhle aber durch Plazentawucherung ausgefüllt, extrem hoher Wassergehalt (90%)

29 Vitis vinifera L. ssp. vinifera, Weinrebe Vitaceae, Weingewächse Eine der ältesten Kulturpflanzen (Ägypten um 3500 v. Chr., Babylon, Indien Ursprungsart: Vitis vinifera ssp. sylvestris (C.C. Gmelin) Berger, aus Südeuropa und Westasien. Weinbau bei Griechen und Römern, mit den Römern nach Mitteleuropa Ausdauernde Liane, sympodial gebaut, Sprossranken (reduzierte Infloreszenzen). Blütenstände sind Rispen, Blüten fünfzählig, klein, grün. K5, C5, A5, (G2), je zwei SA. Früchte: 1-4samige Beeren mit 15% Kohlenhydraten Pflanze mit geringen Bodenansprüchen, aber nicht zu sauer; Wasserversorgung zwischen Laubaustrieb und Fruchtansatz wichtig, danach können Trockenzeiten überstanden werden. Winterliche Dormanz wichtig für Fruchtansatz. Vermehrung der Sorten vegetativ, in Gebieten mit Reblausbefall Pfropfung auf amerikanische Unterlagen Rohgenuss, Saft, Wein, Weinbrand, Weinessig, Rosinen

30 Vitis vinifera, Weinrebe

31 Carica papaya L., Papaya, Caricaceae Kultiviert schon von den Ureinwohnern in Mittel- und Südamerika. Heimat zwischen Yucatán und Costa Rica. Heute Anbau in den Tropen und Subtropen weltweit. Schopfbaumförmiger Habitus, baumförmiges Kraut (weitgehend unverholzter Stamm) Pflanze zweihäusig, gelblichweiße Blüten, die weiblichen in 1-3blütigen Dichasien, die männlichen in Rispen. Es werden vor allem zwittrige Sorten kultiviert. Fruchtknoten oberständig, 3-5 verwachsene Karpelle, parakarp, SA zahlreich Frucht eine Beere. Meso- und Endokarp lachsrot, orange oder gelb, Exokarp ledrig. Samen mit verschleimender Sarcotesta mit Senfölglykosiden Kultur bei hohen Temperaturen (21-33 C),mäßiger Wasserbedarf Früchte lässt man nach der Ernte nachreifen. Fruchtfleisch mit 12% Kohlenhydraten, 0,4% Protein; 30mg/100g Ca, 1,8mg Carotinoiden und 84mg/100g Vitamin C Milchsaft enthält Papain und Chymopapain (proteinspaltende Enzyme) und Kautschuk; Verwendung bei Verdauungsschwäche, Fleischzartmacher, Textilindustrie

32 Carica papaya, Papaya

33 Actinidia deliciosa (A. Chev.) C.F. Lang et A.R. Ferguson, Kiwi Actinidiaceae Heimat: Südchina, 1906 nach Neuseeland gebracht, dort Züchtung großfrüchtiger Sorten. Haupterzeuger heute: Italien Ausdauernde verholzende linkswindende Liane mit herzförmigen Blättern und blattachselständigen armblütigen Blütenständen. Blüten 3-5cm groß cremig-weiß mit 5-6 Kelch und 5-6 Kronblättern, Staubblätter zahlreich, Fruchtknoten oberständig, aus synkarpen Karpellen, Pollen in weibl. Pflanzen steril Frucht eine Beere (Reifezeit 5-6 Monate), 6-8cm lang, 4-5,5 cm dick, bei Windbestäubung kleiner. Samen bis ca. 1000, zentralwinkelständig. Fruchtfächer von Plazentarwucherungen ausgefüllt. Sterile Gewebesäule in der Mitte (Columella) Kultur an Spalieren in Gebieten mit Weinbauklima mit >250 frostfreien Tagen, saurer Boden, mm NS, gleichmäßig verteilt, Blühinduktion durch 5-6 Wochen mit ca. 4 C. Es gibt auch einhäusige Kultivare. Ernte von Hand, Fruchtfleisch mit 1% Eiweiß, 2% Fruchtsäuren, 0,6% Fett, 9% Zucker, 2% Ballast- und 0,7% Mineralstoffen. Frische Früchte mit mg Vitamin C/100g, Verluste bei Lagerung. Das proteolytische Enzym Actinin wird für die Kiwi- Unverträglichkeit verantwortlich gemacht; Ca-Oxalat reizt die Mundschleimhäute.

34 Actinidia deliciosa (links), A. arguta, (rechts)

35 Beerenobst der gemäßigten Breiten Ribes rubrum L., Rote und weiße Johannisbeere; R. nigrum, Schwarze J. Grossulariaceae Gartenform der Roten J. stammt vermutlich von R. petraeum Wulf. und R. spicatum Robs. ab (Europa, Nordasien), bekannt seit dem 15. Jahrhundert Strauch mit Lang- und Kurztrieben, Blüten zu 6-24 in Trauben, grünlich. Fruchtknoten unterständig, aus zwei verwachsenen Fruchtblättern. Frucht eine Beere Farbe der Schwarzen J. durch Anthocyane (bis 250mg/100g). Erhöhen das antioxidative Potential des Blutplasmas mg/100g Vitamin C Josta-Beere (R. x nidigrolaria R. Bauer et A. Bauer: tetraploides Kreuzungsprodukt aus zwei Johannisbeersorten, einer Stachelbeersorte und einer Wildstachelbeerart aus den USA [(Ribes nigrum x R. uva-crispa) x (R. nigrum x R. divaricatum)] R. uva-crispa L., Stachelbeere Heimat: Eurasien, Kultur seit dem 15. Jahrhundert, Kreuzung mit nordamerikanischen arten, Lang und Kurztriebe, dort 1-2 rötliche Blüten, Fruchtknoten unterständig, aus 2 parakarpen Karpellen, SA zahlreich parietal, mit Myxotesta

36 Stachelbeere, Ribes uva-crispa

37 Johannisbeere Ribes rubrum R. nigrum

38 Josta-Beere, Ribes x nidigrolaria Kreuzung aus R. nigrum und R. uva-crispa (und R. divaricata)

39 Beeren der Ericaceae (Heidekrautgewächse) Vaccinium myrtillus L., Heidelbeere Sommergrüner Zwergstrauch mit Ausläufern, Äste kantig, grün. Blätter spitzoval, Blüten einzeln in den Blattachseln, blasig-glockig, Fruchtknoten unterständig, Beeren durch Anthocyane blau, mit zahlreichen kleinen Samen. Wildobst, heute meist in Osteuropa gesammelt. Pharmakologische Wirkungen durch Anthocyane, Flavonoide und Procyanidine (antioxidativ, Anthocyane vermindern die Brüchigkeit und Durchlässigkeit von Blutkapillaren V. corymbosum, Kulturheidelbeere Heimat Nordamerika, Anbau weltweit, Strauch bis 4m hoch, Blüten in Trauben V. vitis-idaea L., Preiselbeere Immergrüner Zwergstrauch mit Ausläufern, Blätter glänzend dunkelgrün, eiförmig. Blüten in kurzen Trauben, nickend, weißlich-rosa. Beeren unterständig, rot. Roh adstringierend. V. macrocarpon, Cranberry (Nordamerika, Anbau, V. oxycoccus, Moosbeere (Eurasien und Nordamerika, Wildobst)

40 Preiselbeere: Vaccinium vitis idaea (o.l.) Heidelbeere: V. myrtillus (o.r.) Kulturheidelbeeren: V. corymbosum (l.) V. angustifolium (r.)

41 Steinfrüchte der Gattung Prunus (im weiten Sinne) Die Gattung gehört zur Unterfamilie Prunoideae der Rosaceae, Rosengewächse. Holzgewächse mit nur einem Fruchtblatt, mittelständig; SA 1, oft mit giftigen Blausäureglykosiden. Blätter eiförmig bis oval. Persica vulgaris Mill. ( =Prunus persica (L.) Batsch), Pfirsich Heimat China, über Persien nach Europa Blüten rosa, erscheinen im März. Saftige Steinfrüchte, etwa apfelgroß, gelb-rot. Furche markiert die Verwachsungsnaht des Karpells. Steinkern tief gerunzelt, Fruchtstiel sehr kurz. Same dient zur Herstellung von Persipan, Entfernung des Blausäureglykosids Amygdalin erforderlich. Die Früchte sind nach der Ananas das zweitwichtigste Konservenobst. Sorten: Edel-oder Pelzpfirsiche, Nektarinen, Aprikosenpfirsich (glatt, violett), Blutpfirsiche Armeniaca vulgaris Lam. ( = Prunus armeniaca L.), Aprikose Heimat Westasien, kleiner Baum mit eiförmig bis schwach herzförmigen Blättern. Blüten weiß, im März, gelbe, samtig behaarte Steinfrüchte mit glattem Stein. Anbau in warmen Klimazonen

42 Persica vulgaris Pfirsich

43 Persica vulgaris Nektarinen

44 Persica armeniaca, Aprikose

45 Prunus x domestica L., Pflaume, Zwetschge Genaue Herkunft unbekannt, hexaploide Art, Entstehung wohl im südlichen Schwarzmeerraum. In der späten Jungsteinzeit bis ins nördliche Mitteleuropa verbreitet Fruchtknoten mittelständig, Frucht glatt, mit Furche Verzehr roh, eingekocht oder getrocknet, auch Schnapsherstellung (Slibowitz). Anbau in Europa, Nordamerika und China Sorten: Hauspflaume, Zwetschge (ssp. domestica) mit blauvioletten spätreifenden Früchten Haferpflaume (ssp. insititia (L.) Schneid. mit sich schwer lösendem Stein, Spilling ssp. pomariorum (Bou.) Werneck, Reineclaude oder Rundpflaume (ssp. rotunda Werneck), Mirabelle (ssp. syriaca), im 16.Jahrhundert aus Syrien eingeführt

46 Prunus x domestica, Pflaume, P. insititia (u.r.), Haferpflaume

47 Tropische Steinfrüchte Mangifera indica L., Mangobaum (Anacardiaceae) Heimat Indien bis Myanmar (Burma), seit über 4000 J. kultiviert. Im 15. Jhdt. auf die Philippinen und dann nach Mexiko und Südamerika. Heute Anbau in den gesamten Tropen und bis in die Subtropen hinein. Wichtigstes tropisches Obst nach der Banane Immergrüner Baum, bis 30 m hoch, in Kultur niedriger. Rispen mit bis zu 3000 blassgelblichen oder rosa Blüten, teils männlich, teils zwittrig. Von 5 Staubblättern nur eins fertil. Fruchtknoten aus 1 Fruchtblatt, oberständig, von Diskusnektarium umgeben. Frucht oft lang gestielt, Gewicht bis 2 kg. Exokarp ledrig, Mesokarp saftig, gelb-orange. Steinkern faserig mit dem Mesokarp verwachsen, darin 1 oder mehrere Embryonen. Kultur am besten bei C, Pflanze anspruchslos aber salzempfindlich. Blühinduktion durch kühle (10-18 C) oder trockene Perioden. Ernte vorreif. Volles Fruchtaroma entwickelt sich losgelöst von der Mutterpoflanze. > 1000 Sorten, teils mit als ohne Terpentingeschmack. Verzehr roh oder konserviert, auch als Chutney. 82% Wasser, 0,5% Eiweiß, 12-19% Zucker, Ballaststoffe mg/100g Vit. C, 3-5 mg/100g beta- Carotinoide

48 Mango

49 Sammelfrüchte Unterständige Sammelfrüchte Malus domestica Borkh., Apfel Rosaceae Bedeutendstes Fruchtobst des gemäßigten Klimas, Nutzung des Holzapfels M. sylvestris (L.) Mill. mindestens seit der Jungsteinzeit. Domestikation vor 8000 Jahren in Zentralasien. Einkreuzung mehrerer Wildarten. Kultur in Griechenland seit 900 v. Chr., mit den Römern nach Mitteleuropa, gezielte Kreuzungen seit Mitte des 19. Jhdts. Heute ca Sorten Sommergrüner Baum, Blüte im Mai. Blüten in Doldentrauben an Kurztrieben. Weiß, außen rosa. Fruchtblätter 5, frei, mit je zwei Samenanlagen, vom aufgewölbten Blütenboden vollständig umwachsen., der sich zu einer fleischigen Frucht entwickelt, die Zucker und Fruchtsäuren wie Apfel- und Zitronensäure enthält. Epidermis häufig mit Wachs bedeckt, oder durch Korkbildung rau. Selbstinkompatibilität erfordert Zusammenpflanzung geeigneter Sorten. Pseudogamie. Rohgenuss oder Verarbeitung zu Mus, Saft, Wein. Weltproduktion ,4 Mio t.

50 Malus domestica

51 Pyrus communis L., Birne Rosaceae In Europa Wildformen: Pyrus pyraster (L.) Burgsd. sspp. pyraster (Knödelbirne) und achras (Holzbirne), gerbstoffreich, adstringierend. Eingekreuzt wohl auch P. eleagnifolia Pall., P. spinosa Forssk, P. syriaca Boiss. Kulturbirne zwischen Kaukasus und Westküste des Schwarzen Meeres entstanden. Kultur seit 900 v. Chr. In Griechenland, mit den Römern nach Mitteleuropa. Im 16.Jhdt. 50 Birnensorten in Mitteldeutschland. Mäßig hoher sommergrüner Baum, wärmeliebend. Blüte im April, weiß, Staubbeutel oft rot. Früchte im bau wie der Apfel, in der Nähe des Kerngehäuses mit Steinzellnestern. Rohgenuss oder Nasskonserven, getrocknet (Hutzeln), auch Most. Nashi-Birne (P. pyrifolia (Burm.) Nakai, Geschmack eher ananas- oder melonenartig. Anbau in China und Japan Cydonia oblonga Mill., Quitte Heimat Kaukasus, kultiviert als Apfel-oder Birnenquitte. Strauch oder kl. Baum mit einzeln stehenden großen weißen oder rosa Blüten, Blätter unterseits samtig behaart. Fruchtbau wie Apfel, aber mit 8-16 Samen/Balg. Genuss als Saft, Gelee (hoher Pektingehalt)

52 Pyrus communis

53 Mespilus germanica

54 Cydonia oblonga

55 Sammelsteinfrüchte der Rosaceae Rubus idaeus L., Himbeere Wohl erst seit dem Mittellalter kultiviert, kommerziell bedeutendste Rubus Art, Heimat Eurasien. Staude mit jährlich gebildeten Ruten. Blüte im zweiten Jahr. Blätter unterseits weißfilzig. Blüten in Trauben oder Rispen,Blütenhülle fünfzählig, Staubblätter zahlreich, zahlreiche freie Fruchtblätter. Jedes Fruchtblatt entwickelt sich zu einer Steinfrucht, die mit benachbarten Früchten durch feine Härchen verbunden ist. Reich an phenolischen Substanzen (500mg/100g) antioxidativ. Rohgenuss, Marmelade, Gelee, Himbeergeist. Rubus fruticosus L. agg., Brombeere Vielzahl nahe verwandter Kleinarten. Sammelfrüchte schwarz, schwarzrot oder bläulich, glänzend oder bereift. Pflanze mit bogig wachsenden Ruten, Blüte im zweiten Jahr. Blüten in Rispen, weiß oder rosa. Wildobst oder auch kultiviert. Rohgenuss oder Marmelade, Most, Wein, Schnaps, Likör. Aroma, Zicker, Fruchtsäuren, antioxidatives Potential. In Kultur die großfrüchtige R, armeniacus Focke, Armenische Brombeere, heute aber v. a. R. laciniatus Willd. ohne Stacheln.

56 Rubus

57 Himbeere Brombeere

58 Sammelnussfrüchte Fragaria spp., Erdbeere Rosaceae Walderdbeere (F. vesca L.) in Mitteleuropa heimisch. Kultur seit 16./17. Jhdt. Im 17. Jhdt. Kultur der Scharlacherdbeere F. virginiana Mill. aus Nordamerika. Chile- Erdbeere, F. chiloensis (L.) Mill., dort seit 1000 J. in Kultur, im 18. Jhdt. nach Europa. Durch Kreuzung von beiden Arten entstand im 18. Jahrhundert F. x ananassa Duch., octoploid. Monatserdbeere (F. vesca f. semperflorens) aus den Alpen. Kreuzung mit Gartenerdbeere ergab decaploide Vescana-Erdbeere Fragaria vescana R. et A. Bauer. Krautige mehrjährige Pflanze mit Ausläufern, an deren Spitzen sich Tochterpflanzen entwickeln. Blätter in Rosetten, lang gestielt, dreizählig. Infloreszenz terminal, rispig. Blütenhülle fünfzählig, mit Außenkelch. Staubblätter ca. 20. Fruchtblätter zahlreich frei, auf gewölbtem Blütenboden, der stark heranwächst und sich rot verfärbt. Außen sitzen die Nüßchen auf. Erdbeeren brauchen warm-gemäßigtes Klima, Kulturdauer 1-3 Jahre. Aromaverlust durch einseitige Zuchtziele, genetische Verarmung. Rohgenuss, m Marmelade. Hoher Vitamin C Gehalt, Mineralstoffe

59 Fragaria vesca

60 Fragaria x ananassa

61 Fruchtverbände Ananas comosus (L.) Merrill, Ananas Bromeliaceae Art nur in Kultur bekannt, Heimat Norden Südamerikas. Kultur im tropischen Amerika lange vor der Ankunft der Spanier. Kultur durch Europäer zunächst in Indien, heute weltweit in den Tropen. Drittwichtigstes tropisches Obst nach Banane und Mango. Mehrjährige Ganzrosettenpflanze. An einer kurzen Achse stehen bis zu 60 linealische, am Rand mit scharfen Zähnen besetzte, bis 80 cm lange Blätter, die am Grunde eine Zisterne bilden. Achse bildet nach Monaten einen Blütenstand mit terminalem Blattschopf. An der fleischigen Blütenstandsachse sitzen zahlreiche kleine dreizählige Blüten mit 6 Staubblättern in der Achsel je eines Tragblattes. Fruchtknoten unterständig, aus drei verwachsenen Karpellen mit mehreren SA. Selbstinkompatibel, Parthenokarpie. Früchte verwachsen mit Achse und Tragblatt zu einem Beerenfruchtverband. Vermehrung in Kultur vegetativ aus suckers und shoots. Pflanze ist trockenheitsresistent, CAM-Stoffwechsel. Höchste Erträge bei gleichmäßiger Feuchtigkeit, Temp C. Zur Synchronisierung der Fruchtreife Ethylenbehandlung auf de Feldern. 1-3 Ernten von einer Pflanze (Ratoon-Verfahren)

62 Ernte bei Gelbverfärbung an der Fruchtstandsbasis für den Export, für lokale Verwertung fast reif, für Konservierung vollreif. Vorreife Früchte der Cayenne Sortengruppe sind bis 10 Tage bei 7,5-10 C lagerfähig, danach noch ca. 1 Woche verkaufsfähig. Rohgenuss, weltweit wichtigstes Dosenobst. Fruchtfleisch enthält 2,5-20mg/100g Vitamin C.

63 Ananas comosus

64 Ficus carica L., Feige, Moraceae Nutzung der Feige schon vor mehr als Jahren in Nahen Osten, vielleicht die erste gezielt angebaute Pflanze Laubwerfender Strauch oder kl. Baum mit großen handförmig gelappten Blättern. Dreimal jährlich werden in den Blattachseln Blütenstände gebildet. Blüten getrenntgeschlechtig, in der Blütenstandsachse eingeschlossen, an der Spitze eine kleine Öffnung, Ostiolum. Nach der Befruchtung wird der Blütenstand birnenförmig (Sykonium). Der Achsenbecher wird sehr süß und fleischig, im Innern mit zahlreichen kleinen Steinfrüchten mit fleischigen Stielen. Genießbar sind der Achsenbecher, die Fruchtstiele und das Mesokarp. Essfeigen bilden nur weibliche Blüten mit ca. 3 mm langen Stielen. Bocksfeigen bilden neben kurzstieligen weiblichen Blüten in der Nähe des Ostiolums auch männliche Blüten. Die Feige braucht warmes Klima und basische Böden. Anbau in der Mittelmeerregionen und in klimatisch ähnlichen Gebieten

65 Die Fruchtverbände der Essfeige sind genießbar, zumindest die der zweiten und dritten Generation im Jahr. Seit alters her Caprifikation. Smyrna-Typ braucht Bestäubung, Common-Typ nicht. Der San-Pedro-Typ fruchtet parthenokarp im Frühjahr, braucht aber Caprifikation für die 2. und 3. Generation. Smyrna-Typ bes. als Trockenobst genutzt Ficus sycomorus

66

67 In Mitteleuropa nur eine Ernte im September, im Mittelmeerraum bis zu drei Ernten. Reifezeit 2 Monate Frische Feigen enthalten ca. 12% Invertzucker, getrocknete F. bis zu 55% Zucker (lang haltbar)

68 Caprifikation mit Gallwespen

69 Das Bittermandelöl enthält zu > 90% Benzaldehyd und keine Blausäure mehr. Heute meist aus Pfirsich- oder Aprikosenkernen. Samenobst: Nüsse und Kerne Amygdalus communis L., Mandelbaum, Rosaceae Heimat Mittel- bis Südwestasien, Kulturpflanze des östlichen Mittelmeerraumes, heute auch in anderen subtropischen Regionen im Anbau (Kalifornien, Asien, Südaustralien, Südafrika) Bittere Mandeln: var. amara Ludw. ex DC. und süße Mandeln var. dulcis (Mill.) Borkh. ex DC. Außerdem var. fragilis (Borkh.) Ser., Krachmandel Baum ähnelt dem Pfirsichbaum, lanzettliche Blätter aber unterhalb der Mitte am breitesten. Blüte im Februar/März, Fruchtknoten mittelständig, 1 Fruchtblatt. Steinfrucht grün, behaart, Mesokarp faserig, Steinkern mit einem Samen. Speicherkotyledonen Süße Mandeln mit >50% fettem Öl, dienen zur Herstellung von Gebäck, Marzipan und Mandelöl Bittere Mandeln enthalten Amygdalin (Blausäureglykosid) bis zu 8% Sieben Mandeln können tödlich sein, daher Verkauf nur bis zu fünf Stück/Packung.

70

71 Juglans regia L. Walnussbaum, Juglandaceae Heimat von Südeuropa über Zentralasien bis China Bis 30m hohe Bäume mit wechselständigen Fiederblättern. Blüten eingeschlechtig, die männlichen in Kätzchen in den Achseln der vorjährigen Blätter. Weibl. Blüten in Gruppen an den Triebspitzen, Perigon unscheinbar. Fruchtknoten unterständig, aus 2 Fruchtblättern. Frucht eine echte Nuss (nach anderer Auffassung eine Steinfrucht. Die fleischig-ledrige Hülle um den harten Kern wird aus Blattorganen gebildet. Fruchtknoten im Querschnitt vierfächrig durch unvollständige falsche Scheidewand. Embryo groß, mit gefurchten Speicherkotyledonen. Nüsse enth. Bis 60% fettes Öl (für Künstlerfarben).

72 Juglans regia

73 Corylus avellana L., Haselnuss, Betulaceae Heimat Europa bis Kleinasien, erst seit dem 17. Jdt. In großem Maßstab kultiviert Sommergrüner Strauch, neue Triebe entstehen an der Basis älterer. Blüten getrenntgeschlechtig, Pflanze einhäusig. Männliche Blüten in je zwei oder drei Kätzchen, die aus den Achseln vorjähriger Blätter austreiben. Sie bestehen nur aus 5 Staubblättern. Weibliche Blüten in ebenfalls dichasialen Teilblütenständen, von Knospenschuppen umhüllt. Weibl.Blüte nur aus Fruchtkonten (mit zwei verw. Fruchtblättern). Blüte Januar bos März, Windbestäubung, Nußfrucht einsamig, von Cupula umgeben. Same mit Speicherkotyledonen. Embryo enthält bis 60% fettes Öl, Rohverzehr, Backzutat, Süßigkeiten, Speiseeis, Öl für Speisezwecke, Ölmalerei, Kosmetik

74

75 Pistacia vera L., Echte Pistazie, Anacardiaceae Heimat West- bis Zentralasien. Seit 4000 Jahren in Kultur, mit den Römern in das Mittelmeergebiet Laubwerfender Baum bis 10m Höhe, wechselständige Fiederblätter. Diözie. Blüten in Doppeltrauben aus Kurztrieben, unscheinbar. Windbestäubung. Fruchtknoten oberständig, Steinfrüchte. Mesokarp dünn, fleischig, Steinkern reißt gegen Ende der Reifezeit auf. Samenschale rötlich-violett. Embryo mit grünen Speicherkotyledonen. Verzierung von Torten und Gebäck, Aromatisierung von Wurstwaren, Speiseeis, Konfekt. Samen werden als gesalzenes Schalenobst gegessen. Bertholletia excelsa Bonpl., Paranuss, Lecythidaceae Heimat Regenwälder des nördlichen Südamerika Bis 50m hoher immergrüner Baum, länglich ovale Blätter, Blüten mit 2 Kelch- und 6 Kronblättern, zygomorph. Bestäubung durch große Bienen und Käfer. Fruchtknoten unterständig, meist mit vier synkarp verw. Fruchtblättern. Frucht hart, holzig, 15-20cm Durchmesser, die mehrere Samen enthält. Paranüsse sind also Samen! Keimblätter winzig, Hypokotyl des Embryos mächtig entwickelt. 14% Eiweiß, 66% Fett.

76 Pistacia vera

77 Bertholletia excelsa Bonpl., Paranuss

Verordnung des EDI über alkoholfreie Getränke (insbesondere Tee, Kräutertee, Kaffee, Säfte, Sirupe, Limonaden)

Verordnung des EDI über alkoholfreie Getränke (insbesondere Tee, Kräutertee, Kaffee, Säfte, Sirupe, Limonaden) Verordnung des EDI über alkoholfreie Getränke (insbesondere Tee, Kräutertee, Kaffee, Säfte, Sirupe, Limonaden) Änderung vom 25. November 2013 Das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) verordnet:

Mehr

Übersicht Früchte. Früchte

Übersicht Früchte. Früchte Übersicht Früchte Früchte Früchte oder Obst sind Sammelbegriffe für die Samen und Früchte von mehrjährigen Pflanzen. Früchte bieten viel bunte Abwechslung und gesunden Genuss. Sie sind reich an n, n und

Mehr

[Text eingeben] Südfrüchte. Ananas. Banane. www.lebensmittel-cluster.at

[Text eingeben] Südfrüchte. Ananas. Banane. www.lebensmittel-cluster.at Südfrüchte Die Bezeichnung Südfrüchte ist ein Sammelbegriff für alle essbaren, exotischen Früchte, die nicht in nördlichen Klimazonen gedeihen, sondern aus warmen, tropischen oder subtropischen Ländern

Mehr

Wie die Banane zu ihrem Namen kam

Wie die Banane zu ihrem Namen kam Wie die Banane zu ihrem Namen kam Der Name Banane kommt von dem arabischen Wort banan, das bedeutet Finger. Die Früchte bilden Büschel aus Händen mit zahlreichen krummen Fingern. In alten Schriften wird

Mehr

Pflanzen für unsere Gärten

Pflanzen für unsere Gärten Pflanzen für unsere Gärten Pflanzenliste Beeren und Reben Sorte August Reben Europäerreben blau Blauburgunder (Pinot noir) blau weiss, süss benötigt Pflanzenschutz Europäerreben rot Roter Gutedel (Chass.

Mehr

Artikelbezeichnung Beutelgröße Zutaten Nährwerte pro 100 g ABBILDUNG PZN 12 Sorten Fruchtsaftbärchen

Artikelbezeichnung Beutelgröße Zutaten Nährwerte pro 100 g ABBILDUNG PZN 12 Sorten Fruchtsaftbärchen Artikelbezeichnung Beutelgröße Zutaten Nährwerte pro 100 g ABBILDUNG PZN 12 Sorten 500g Fruchtsaftbärchen Glukosesirup, Zucker, Gelatine, Fruchtsaftkonzentrate 4%025% Fruchtanteil (aus Apfel, Himbeere,

Mehr

Früchtetee 1400 Gut Gelaunt 1401 Sanddorn Holunder 1402 Vanille Orange Zimt 1403 Mango Maracuja BIO 1404 Gustav Glücklich BIO 1405 Pfirsich Mango

Früchtetee 1400 Gut Gelaunt 1401 Sanddorn Holunder 1402 Vanille Orange Zimt 1403 Mango Maracuja BIO 1404 Gustav Glücklich BIO 1405 Pfirsich Mango Früchtetee 1400 Gut Gelaunt Himbeere - Vanille Geschmack. Apfelstücke, Hibiskusblüten, Korinthen, Orangenschalen, Hagebuttenschalen, kandierte Papayastücke (Papaya, Zucker), kandierte Ananasstücke (Ananas,

Mehr

Erdbeeren, Honigmelone, Ananas, Papaya, Physalis, Cantaloupemelone, Trauben blau, Mango Wir lieben Lebensmittel.

Erdbeeren, Honigmelone, Ananas, Papaya, Physalis, Cantaloupemelone, Trauben blau, Mango Wir lieben Lebensmittel. Erdbeeren, Honigmelone, Ananas, Papaya, Physalis, Cantaloupemelone, Trauben blau, Mango Die Obstplatte Die Obstplatte Mango In Europa werden die Mangobäume an der Costa del Sol und auf den kanarischen

Mehr

Obst und Exoten Gebr. Kutter Lange Str.13 31863 Coppenbrügge Tel.05159/751 Fax.05159/6369

Obst und Exoten Gebr. Kutter Lange Str.13 31863 Coppenbrügge Tel.05159/751 Fax.05159/6369 Obst und Exoten Gebr. Kutter Lange Str.13 31863 Coppenbrügge Tel.05159/751 Fax.05159/6369 Die drei großen A`s beherrschen den internationalen Handel mit frischen Lebensmitteln: Anything(alles), Any time(zu

Mehr

Saisonkalender Weil s frisch einfach besser schmeckt

Saisonkalender Weil s frisch einfach besser schmeckt Januar Februar März Bärlauch (Deutschland) Bunte Salate (Italien, Frankreich) Blutorangen (Spanien) Cima di Rapa (Italien) Clementinen (Spanien) Frühlingszwiebeln (Mexiko, Italien) Gurke (Spanien) Grapefruit

Mehr

Warenkunde. Zitrusfrüchte

Warenkunde. Zitrusfrüchte für eine kompetente Beratung Ihrer Kunden Die wichtigsten Informationen Warenkunde Zitrusfrüchte R 2 WARENKUNDE ZITRUSFRÜCHTE Atlanta-Gruppe Die Weltproduktion von Zitrusfrüchten hat sich in den letzten

Mehr

Die 50 besten. Blutzucker-Killer. aus: Müller, Die 50 besten Blutzuckerkiller (ISBN 9783830438830) 2011 Trias Verlag

Die 50 besten. Blutzucker-Killer. aus: Müller, Die 50 besten Blutzuckerkiller (ISBN 9783830438830) 2011 Trias Verlag Die 50 besten Blutzucker-Killer Äpfel 1 Äpfel An apple a day keeps the doctor away der Grund: Äpfel enthalten den als Quellstoff bezeichneten Ballaststoff Pektin. Das Wort stammt aus dem Griechischen und

Mehr

Mit Druck konserviert Kaltgepresst Bio

Mit Druck konserviert Kaltgepresst Bio FreundSaft ist der bestmögliche Gemüsesaft: schonend kaltgepresst, ohne Konservierungs- oder sonstige Zusatzstoffe und absolut lecker. Die Kombination einer vollwertigen Ernährung mit einem stressigen

Mehr

Culmination Consulting GmbH

Culmination Consulting GmbH Trading and Serving Around the World Culmination Consulting GmbH FRISCHES OBST Exekutivzusammenfassung Culmination Consulting GmbH handelt mit mehr als tausend Tonnen frischem Obst und Gemüse auf nationalen

Mehr

Guten Tag liebe KIWAI-Freunde!

Guten Tag liebe KIWAI-Freunde! Guten Tag liebe KIWAI-Freunde! Die Familie der Strahlengriffelgewächse ---------Die Gattung Actinidia ---------Die Frucht KIWI 1. Herkunft und Geschichte Ursprünglich aus ostasiatischem Gürtel zwischen

Mehr

Schlinger, Wuchs stark, Frucht enteneigroß, braun-haarig, säuerlich, Reife 10-3, warme, gute Lagen 3 St. C 3 weibl. U 60-100

Schlinger, Wuchs stark, Frucht enteneigroß, braun-haarig, säuerlich, Reife 10-3, warme, gute Lagen 3 St. C 3 weibl. U 60-100 Seite: 1 Legende: vstr =verpflanzter Strauch 3xv =3 mal verpflanzt Sol =Solitärpflanze mdb =mit Drahtballen U =in Umstellung auf ökol. Landbau C 7,5 =Container 7,5 L Actinidia chinensis 'Hayward' Kiwifrucht

Mehr

Alles Banane Bedeutung der gelben Nährstoffbombe für den Sport

Alles Banane Bedeutung der gelben Nährstoffbombe für den Sport Seite 1 von 7 Suchbegriff hier eingeben Alles Banane Bedeutung der gelben Nährstoffbombe für den Sport 7. April 2011 Von Holger Gugg Kategorie: Aktuelles, Blogger: Holger Gugg, Kohlenhydrate, Sportnahrung

Mehr

zum Selbermachen Konfitüren Konfitüren Rezepte und Ernährungs-Tipps für Patienten mit Nierenerkrankungen Ein Service von

zum Selbermachen Konfitüren Konfitüren Rezepte und Ernährungs-Tipps für Patienten mit Nierenerkrankungen Ein Service von Konfitüren zum Selbermachen Rezepte und Ernährungs-Tipps für Patienten mit Nierenerkrankungen Konfitüren Ein Service von Ein Service vonkonfitüren Vorwort Liebe Dialyse-Patienten, der Frühling ist da.

Mehr

www.allos.de seit 1974 Fruchtschnitten Energie, die schmeckt Reiner Nuss-Genuss Nuss-Schnitten seit 1974 www.allos.de

www.allos.de seit 1974 Fruchtschnitten Energie, die schmeckt Reiner Nuss-Genuss Nuss-Schnitten seit 1974 www.allos.de seit 1974 Fruchtschnitten Energie, die schmeckt Reiner Nuss-Genuss Nuss-Schnitten seit 1974 Allos Frucht schnitten Energie, die schmeckt! Allos bietet eine breite Auswahl an köstlichen und unvergleich

Mehr

Leckere Smoothie-Rezepte

Leckere Smoothie-Rezepte Leckere Smoothie-Rezepte www.5amtag.ch 1 Portion = etwa eine Handvoll Eine Portion entspricht 120 g Gemüse oder Früchte. Eine Portion kann durch 2 dl ungezuckerten Saft ersetzt werden. «5 am Tag» mit Smoothies

Mehr

Roter Weinbergpfirsich

Roter Weinbergpfirsich Roter Weinbergpfirsich Baum des Jahres 2000 für Frankens Weinberge Gehölze prägende Bestandteile von Weinbergen Direktion für Ländliche Entwicklung Würzburg Der rote Weinbergpfirsich Der rote Weinbergpfirsich

Mehr

säfte leicht gemacht

säfte leicht gemacht säfte leicht gemacht Mit den Entsaftern von Kenwood lassen sich in Sekundenschnelle und ohne großen Aufwand köstliche Obst- und Gemüsesäfte frisch zubereiten. Und bei selbstgemachten Säften können Sie

Mehr

Bio-Paranuss- und Bio- Sesamöl

Bio-Paranuss- und Bio- Sesamöl Bio-Paranuss- und Bio- Sesamöl Partner- und Produktinfos EZA Fairer Handel GmbH; bc & gh April 2008 CANDELA - Einflussbereich Madre de Dios / Peru in der Amazonasregion im Südosten des Landes CANDELA -

Mehr

Inhaltsstoffe von Fruchtsäften

Inhaltsstoffe von Fruchtsäften Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

NÄHRWERTE MÜLLER PRODUKTE

NÄHRWERTE MÜLLER PRODUKTE Müllermilch (ml) (Laktose) Traubenzucker (Glukose) Kristallzucker (Saccharose) gesättigte säuren B 1 B 2 B 6 E Müllermilch (Flasche 400 ml) Schoko 400 79/333 3,5 12,4 11,7 5,5 3,0 3,2 1,6 1,1 0,4 0,06

Mehr

Unser kleines exotisches FRÜCHTELEXIKON

Unser kleines exotisches FRÜCHTELEXIKON EINE WELT LADEN Für gerechten Handel und Ökologie. Unser kleines exotisches FRÜCHTELEXIKON INITIATIVE EINE WELT FÜR ALLE e.v. Der gemeinnützige Verein für entwicklungspolitische Bildungsarbeit. 02943 Weißwasser,

Mehr

Preiswerter Assam Tee mit kräftiger, malziger Note und kupferfarbener Tasse Monipur Ceylon FOP Candyman Kandy

Preiswerter Assam Tee mit kräftiger, malziger Note und kupferfarbener Tasse Monipur Ceylon FOP Candyman Kandy Schwarzer Tee AssamTGFOP1 2nd flush Malzig, kräftig würzig Preiswerter Assam Tee mit kräftiger, malziger Note und kupferfarbener Tasse Monipur Ceylon FOP Candyman Kandy Aromatisch vollmundig Ein feines

Mehr

Marktnews. - Portulak Momentan keine Ware vorhanden. - Rüebli neuerntig aus dem Inland. - Kaktusfeigen aus Südafrika, 24er.

Marktnews. - Portulak Momentan keine Ware vorhanden. - Rüebli neuerntig aus dem Inland. - Kaktusfeigen aus Südafrika, 24er. Marktnews - Salicorn (Meeresalgen). Auf Vorbestellung - Artischocken Carciofini aus Frankreich. Sie sind ein wenig grösser als die italienischen. - Mangold aus dem Inland oder Italien können Sie bei uns

Mehr

120 Kapseln 100g. Nährwertangaben OBSTAUSLESE + Vitamin C 150 mg 188 Vitamin E 20 mg α-te 167 Vitamin A 530 μg RE 66 Folsäure 100 μg 50

120 Kapseln 100g. Nährwertangaben OBSTAUSLESE + Vitamin C 150 mg 188 Vitamin E 20 mg α-te 167 Vitamin A 530 μg RE 66 Folsäure 100 μg 50 120 Kapseln 100g SKU 410101101 OBSTAUSLESE + Nahrungsergänzungsmittel. Kapseln mit getrocknetem Fruchtsaft, Fruchtmark und Vitaminen. Zutaten: Gelatine Kapseln enthaltend eine Pulvermischung aus Fruchtsaft

Mehr

VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels. Erfahren Sie mehr über. wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können.

VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels. Erfahren Sie mehr über. wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können. VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels Erfahren Sie mehr über sündhaft feine Apfelsorten und darüber, wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können. ApfelKUNDE unsere grosse

Mehr

50 Einfach Gesunde Smoothies!

50 Einfach Gesunde Smoothies! Grüne Smoothie Erfolgsprogramm - 50 gesunde Smoothies 50 Einfach Gesunde Smoothies mit LifeFoodCoach Andreas Hofmann Copyright 2012 von Andreas Hofmann Reproduktionen, Übersetzungen, Weiterverarbeitung

Mehr

Culmination Consulting GmbH

Culmination Consulting GmbH Trading and Serving Around the World Culmination Consulting GmbH FRISCHES GEMÜSE Exekutivzusammenfassung Culmination Consulting GmbH handelt mit mehr als tausend Tonnen frischem Obst und Gemüse auf nationalen

Mehr

Ludwig Gruber Landwirtschaft und Umwelt

Ludwig Gruber Landwirtschaft und Umwelt Manuskript Notizbuch - Service Titel AutorIn Redaktion Sauer macht lustig - Sanddorn Birgit Kraft Ludwig Gruber Landwirtschaft und Umwelt Sendedatum Donnerstag, den 19. März 2015 Sendezeit Programm 10.05

Mehr

Achten Sie darauf, welche Bedürfnisse die gekaufte Frischware an Temperatur- und Lichtverhältnisse stellt.

Achten Sie darauf, welche Bedürfnisse die gekaufte Frischware an Temperatur- und Lichtverhältnisse stellt. Reichenauer Gemüsekiste Fischergasse1 78479 Reichenau So lagern Sie Obst und Gemüse richtig: Achten Sie darauf, welche Bedürfnisse die gekaufte Frischware an Temperatur- und Lichtverhältnisse stellt. Trennen

Mehr

Frucht Inhaltsstoffe Wirkung Die Anti-Aging-Powerbeere mit der Extraportion Eisen!

Frucht Inhaltsstoffe Wirkung Die Anti-Aging-Powerbeere mit der Extraportion Eisen! FRUCHTEIGENSCHAFTEN Frucht Inhaltsstoffe Wirkung Die Anti-Aging-Powerbeere mit der Extraportion Eisen! Açai-Guarana* *enthält Honig Besitzt die höchste bisher gemessene antioxidative Kapazität aller Früchte

Mehr

Wir entdecken... den Weg der Früchte

Wir entdecken... den Weg der Früchte Wir entdecken... den Weg der Früchte Impressum Grundlage von dieser Broschüre ist der Classeur «École à la ferme». Herausgeber Redaktion AutorInnen Gestaltung Druck Bildnachweis Landwirtschaftliche Beratungszentrale

Mehr

LMIV-Formular (Pflichtangaben)

LMIV-Formular (Pflichtangaben) GL 4009198000003 osef Pölz Alztaler Fruchtsäfte GmbH GTI (EA) der Endverbrauchereinheit 4009198022548 4009198100017 pölz Bio Apfel Balsamico Essig pölz Apfelsaft 1002 10010 und 10012 Bio Apfel Balsamico

Mehr

UNTERRICHTSMATERIALIEN

UNTERRICHTSMATERIALIEN Wissen Nr. 1 Trink-Bingo Schulstufe/ Unterrichtsfach Vorbereitungsdauer Umsetzungsdauer Bedarf Vorbereitung Unterstufe/ fachunabhängig Erfahrungsgemäß werden für die Vorbereitung 5 Minuten benötigt. Dieses

Mehr

edition 2015 GENIALE WERBUNG LOGO frisch und gesund Mitarbeitermotivation Kundenbindung Wertschätzung Prämien

edition 2015 GENIALE WERBUNG LOGO frisch und gesund Mitarbeitermotivation Kundenbindung Wertschätzung Prämien Abriss-Birne! edition 2015 GENIALE WERBUNG frisch und gesund Mitarbeitermotivation Kundenbindung Wertschätzung Prämien Vitamine für Ihre 2 Smart Services Werbung BIKINI-ÄPFEL Bikini-Äpfel (Standard + )

Mehr

Pressegespräch auf der Anuga 2009 IBRAF / ASTN

Pressegespräch auf der Anuga 2009 IBRAF / ASTN Pressegespräch auf der Anuga 2009 IBRAF / ASTN 13. Oktober 2009 Moacyr Saraiva Fernandes Der Exportanteil der brasilianischen Obstproduktion Brasilianisches Angebot des stammenden verschiedenen Obst Absatz

Mehr

Smoothie-Rezepte. Gesund & lecker. Präsentiert von

Smoothie-Rezepte. Gesund & lecker. Präsentiert von Smoothie-Rezepte Gesund & lecker Präsentiert von Gut zu wissen Mit nur einem Smoothie vom 375 400 ml decken Sie die empfohlene Tagesration von fünf Portionen Gemüse und Obst ab. Speziell grünes Blattgemüse

Mehr

Wissen wird fruchtbar

Wissen wird fruchtbar Wissen wird fruchtbar einfach schnell und kostengünstig Kompaktes Wissen online Ihre Arbeit trägt viele Früchte. Ernten, auswählen und anbieten Die Arbeit in Ihrem Unternehmen trägt Früchte. Dazu gehören

Mehr

Getränkekatalog Restaurationsangestellte/r Fertigung Getränke Bar- und Mixgetränke

Getränkekatalog Restaurationsangestellte/r Fertigung Getränke Bar- und Mixgetränke Fertigung Getränke Bar- und Mixgetränke 1 Aperitif mit Alkohol Produkt Glas Ausschankmenge Garnituren und Ergänzungen Campari 4 cl Zitronenzeste Auf Verlangen: Eiswürfel, Mineralwasser, Orangensaft, Tonic

Mehr

Mundraub statt Supermarkt?

Mundraub statt Supermarkt? Mundraub statt Supermarkt? Susanne Aigner 05.10.2014 Selber ernten macht gesund: Tausende Obstsorten reifen im September heran. In den Supermarktregalen liegen meist nur die gespritzten Clubsorten Äpfel

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Erfassen und Beurteilen von Winterfrostschäden an Obstknospen

Erfassen und Beurteilen von Winterfrostschäden an Obstknospen Erfassen und Beurteilen von Winterfrostschäden an Obstknospen Dr. M. Handschack, Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Abteilung 8 Gesunde Obstbäume machen im Herbst eine Abhärtungsperiode

Mehr

Vitamin-Riesen. Die Top 15 in Obst und Gemüse. Entzauberung. Natürliche Vitamine

Vitamin-Riesen. Die Top 15 in Obst und Gemüse. Entzauberung. Natürliche Vitamine Vitamin-Riesen Die Top 15 in Obst und Gemüse Entzauberung Die Amerikaner fingen damit an. Schon vor 50 Jahren konnte man dort auf dem Frühstückstisch zwischen Kaffee, Toast und Marmelade ein großes, dunkles

Mehr

the brand of quality

the brand of quality the brand of quality INHALTSVERZEICHNIS 04 Unsere Firma 06 Nachhaltigkeit 07 Unsere Produzenten 08 Unsere Produkte 10 Birnen 14 Pflaumen und Äpfel 15 Erdbeeren 16 Pfirsiche 18 Kiwis 20 Aprikosen 21 Unsere

Mehr

Liste 2: Lebensmittel mit freier Fruktose relevant für Personen mit Fruktosemalabsorption

Liste 2: Lebensmittel mit freier Fruktose relevant für Personen mit Fruktosemalabsorption Liste 2: Lebens mit freier Fruktose relevant für Personen mit Fruktosemalabsorption Getränke Nr. Bild Produkt (Hersteller), Füllmenge, MHD 1 Fürst Bismarck Wellness Emotion - Trauben-, Mango- & Kräuter-Geschmack,

Mehr

Vorlesung Botanische Systematik

Vorlesung Botanische Systematik Vorlesung Botanische Systematik ( PD Dr. Claudia Brückner, Institut für Biologie der Humboldt-Universität zu Berlin) Teil der Pflichtmodule Morphologie und Evolution der Pflanzen (B 5A und B 13A für Bachelormonostudiengang

Mehr

Teekarte. Inhaber: Dieter Nöbauer Lederergasse 44 4020 Linz Telefon: 0732 / 77 65 54. www.noebis.at

Teekarte. Inhaber: Dieter Nöbauer Lederergasse 44 4020 Linz Telefon: 0732 / 77 65 54. www.noebis.at Nöbi s Teekarte Inhaber: Dieter Nöbauer Lederergasse 44 4020 Linz Telefon: 0732 / 77 65 54 www.noebis.at Schwarztee (EURO 2,70) Ziehzeit: 3 Min. anregend; 5 Min. beruhigend Ceylon OP Blend Eine kräfitge

Mehr

Säfte. Fruchtige Grüße aus der Natur. Bauer. Mix-Kisten von Bauer

Säfte. Fruchtige Grüße aus der Natur. Bauer. Mix-Kisten von Bauer Fruchtige Grüße aus der Natur Bauer Vitaminreicher Obst-Genuss in Flaschen das präsentiert Ihnen der DurstExpress auch in diesem Lieferkatalog. Zum Beispiel die große Frucht- Vielfalt in den beliebten

Mehr

Lexikon der Lebensmittel

Lexikon der Lebensmittel Lexikon der Lebensmittel Wegweiser zur gesunden Ernährung Herausgegeben von Peter Hoffmann Lexikon der Lebensmittel Wegweiser zur gesunden Ernährung Herausgegeben von Peter Hoffmann mit einem Vorwort von

Mehr

Trockenfrüchte und Nüsse Kompendium

Trockenfrüchte und Nüsse Kompendium Trockenfrüchte und Nüsse Kompendium Einleitung Warum ein neues Kompendium? Mit dem vollkommen überarbeiteten und aktualisierten Kompendium möchten wir Ihnen handfeste Informationen überreichen, damit Sie

Mehr

Postenlauf Posten 1: Bananen Postenblatt

Postenlauf Posten 1: Bananen Postenblatt 1/6 Posten 1 Die Banane Aufgabe: Ihr erfahrt an diesem Posten Wissenswertes über die Geschichte der Banane und deren Bedeutung als wertvolles Nahrungsmittel. Lest die Texte und beantwortet anschliessend

Mehr

JUST PURE Bio Honig. Bergblüten Bio Honig, 300 g

JUST PURE Bio Honig. Bergblüten Bio Honig, 300 g JUST PURE Bio Honig Produktname Bergblüten Bio Honig, 300 g Honigwabe Honig steht uns nicht immer und in jeder gewünschten Quantität zur Verfügung, daher gilt unser Angebot je nach Witterung und Ernte

Mehr

ENERGIEKICKS STATT ZUCKERBOMBEN GRÜNZEUGSTYLING UND SCHNIPPELDIPLOM FÜR DEN ALLTAG SCHNIPPELDIPLOMATEN

ENERGIEKICKS STATT ZUCKERBOMBEN GRÜNZEUGSTYLING UND SCHNIPPELDIPLOM FÜR DEN ALLTAG SCHNIPPELDIPLOMATEN ENERGIEKICKS STATT ZUCKERBOMBEN GRÜNZEUGSTYLING UND SCHNIPPELDIPLOM FÜR DEN ALLTAG SCHNIPPELDIPLOMATEN SNACKS MIT GEMÜSE Knäckebrot - gesund & bunt - GURKEN - TOMATEN - AVOCADO - KNOBLAUCH - PAPRIKA -

Mehr

06.12.2011. Winterfeuchte Subtropen. Winterfeuchte Subtropen. Hartlaubvegetation im Mittelmeerraum. Vegetation im Mittelmeerraum

06.12.2011. Winterfeuchte Subtropen. Winterfeuchte Subtropen. Hartlaubvegetation im Mittelmeerraum. Vegetation im Mittelmeerraum Wälder der Erde Winterfeuchte Subtropen Dirk Hölscher Waldbau und Waldökologie der Tropen Ökozonen der Erde Flächenanteile der Ökozonen % der Landfläche Polare/subpolare Zone 15 Boreale Zone 13 Feuchte

Mehr

Supersmoothies. 7 Powerdrinks für Ihr tägliches Wohlbefinden! mehr Energie mit wertvollen Ballaststoffen für die Verdauung mit vielen Nährstoffen

Supersmoothies. 7 Powerdrinks für Ihr tägliches Wohlbefinden! mehr Energie mit wertvollen Ballaststoffen für die Verdauung mit vielen Nährstoffen Supersmoothies 7 Powerdrinks für Ihr tägliches Wohlbefinden! mehr Energie mit wertvollen Ballaststoffen für die Verdauung mit vielen Nährstoffen Molkosan Supersmoothies Natürliches Wohlbefinden, Tag für

Mehr

Vitamin C-Honig & Hagebutte mit Xylitol

Vitamin C-Honig & Hagebutte mit Xylitol Vitamin C-Honig & Hagebutte mit Ergänzt entsprechend die natürlichen Quellen von Hervorragender Geschmack und ausgewogener Inhalt an Bildet eine natürliche Quelle von Mineralien, Aminosäuren und Proteinen,die

Mehr

HIV UND ERNÄHRUNG. Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse (Autor: Mag. Guido Lammer)

HIV UND ERNÄHRUNG. Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse (Autor: Mag. Guido Lammer) HIV UND ERNÄHRUNG Teil 4: Vitaminverlust bei Obst und Gemüse (Autor: Mag. Guido Lammer) Der Vitaminverlust bei Obst und Gemüse setzt bereits kurz nach der Ernte ein. Durch Sauerstoffeinfluss, Hitze und

Mehr

6. DIE KONTINENTE. Afrika ist der 3. größte Kontinent. Er hat eine Oberfläche von 30 Millionen km2

6. DIE KONTINENTE. Afrika ist der 3. größte Kontinent. Er hat eine Oberfläche von 30 Millionen km2 6. DIE KONTINENTE 1. AFRIKA Afrika ist der 3. größte Kontinent. Er hat eine Oberfläche von 30 Millionen km2 Flüsse und Seen Der Nil fliesst vom Süden nach Norden und andere Flüsse vom Osten nach Westen

Mehr

Foodguard.org. Allgemein Informationen

Foodguard.org. Allgemein Informationen Allgemein Informationen Name mirinda orange Hersteller PepsiCo Deutschland Namenszusatz Erfrischungsgetränk mit Keywords GmbH Zutaten Orangengeschmack. Fruchtgehalt: 2,5%. Wasser, Zucker, Orangensaftkonzentrat,

Mehr

10117 ST Darjeeling first flush Leicht herber Geschmack mit goldener Tasse; 5,20

10117 ST Darjeeling first flush Leicht herber Geschmack mit goldener Tasse; 5,20 T E E L I S T E le caveau, Mauenheimer Str. 129, 50733 Köln Öffnungszeiten: Dienstags von 16 bis 19.00 Uhr Samstags von 11 bis 14.00 Uhr Artikelnr.: Mischungen Beschreibung VK ( 100 gr ) A Schwarzer Tee

Mehr

Wissenswertes über exotische Früchte

Wissenswertes über exotische Früchte Wissenswertes über exotische Früchte Hotel & Gastro formation, Weggis Erstellt durch: Lernende der Interkantonalen Berufsschule für Köche Vorwort Im Schullehrplan der Interkantonalen Berufsfachschule Koch

Mehr

Die 50 besten. Cholesterin- Killer. aus: Müller, Die 50 besten Cholesterin-Killer (ISBN 9783830463184) 2012 Trias Verlag

Die 50 besten. Cholesterin- Killer. aus: Müller, Die 50 besten Cholesterin-Killer (ISBN 9783830463184) 2012 Trias Verlag Die 50 besten Cholesterin- Killer Die 50 besten Cholesterin-Killer 1 Orangen Die Orange ist bekannt als gesundes Obst. Die meisten Menschen denken dabei aber vor allem an das antioxidativ wirkende Vitamin

Mehr

Die Graugans. Der Schmetterling

Die Graugans. Der Schmetterling Der Schmetterling Schmetterling * Der Schmetterling ist orange. Der Schmetterling ist schwarz. Der Schmetterling ist weiß. Der Schmetterling ist ganz leise. mag Schmetterlinge. Die Graugans Graugans *

Mehr

Schutzgebühr 2,50 e. wellnessfibel. smoothies & säfte. Vitamine für jeden Tag

Schutzgebühr 2,50 e. wellnessfibel. smoothies & säfte. Vitamine für jeden Tag Schutzgebühr 2,50 e smoothies & säfte wellnessfibel Vitamine für jeden Tag Green Power das Vitamin-Special Reinste Geschmackssache! Mit dem Green Power Entsafter werden Sie auf den Geschmack kommen. Das

Mehr

Werners Baumschule & Gärtnerei

Werners Baumschule & Gärtnerei Werners Baumschule & Gärtnerei Sortiment Apfelbäume Ananas Renette klein mittelgroß, gelbgrünegoldgelbe, rauhe, wachsige Schale, mit grünbraunen Punkten, weißgelbliches,festes Fruchtfleisch, säuerlich,

Mehr

Gluten in Müller Produkten

Gluten in Müller Produkten in der PET-Flasche Schoko 400 1,5 Banane 400 1,5 Erdbeere 400 1,5 Pistazie-Cocos 400 1,5 Vanilla 400 1,5 Nocciola-Nuss 400 1,5 Kirsch-Banane 400 1,5 Himbeere 400 1,5 Limitiert Typ Rooibos Maracu 400 1,5

Mehr

Selbstversorgung aus dem Garten

Selbstversorgung aus dem Garten Selbstversorgung aus dem Garten Gemüse-, Kräuter- und Obstgarten Dünger Obst Gemüse Arbeit Kräuter Permakultur Garten Futter Fleisch Eier Überschuss Obst Gemüse Arbeit Kräuter Dünger gespart, Überschuss

Mehr

Länder Lateinamerikas und der Karibik

Länder Lateinamerikas und der Karibik Länder Lateinamerikas und der Karibik 1 Antigua und Barbuda 2 Argentinien 3 Bahamas 4 Barbados 5 Belize 6 Bolivien 7 Brasilien 8 Chile 9 Costa Rica 10 Dominica 11 Dominikanische Republik 12 Ecuador 13

Mehr

Cola BIO LIMONADE. Zutaten: Wasser, Zucker, Gerstenmalz, Fruchtsaft, Kohlensäure, Säureregulator Calciumcarbonat, natürliches Aroma

Cola BIO LIMONADE. Zutaten: Wasser, Zucker, Gerstenmalz, Fruchtsaft, Kohlensäure, Säureregulator Calciumcarbonat, natürliches Aroma BIO LIMONADE Zutaten: Wasser, Zucker, Gerstenmalz, Fruchtsaft, Kohlensäure, Säureregulator Calciumcarbonat, natürliches Aroma Zutaten: Mineralwasser, Zucker, Kohlensäure, Säuerungsmittel Citronensäure,

Mehr

Moisture Replenish Shampoo

Moisture Replenish Shampoo Moisture Replenish Shampoo Feuchtigkeitsspendendes Aufbau-Shampoo Das feuchtigkeitsspendende Aufbau- Shampoo versorgt trockenes und kraftloses Haar mit Feuchtigkeit und hochwertigen Proteinen. Das Haar

Mehr

Das Magazin. Auf der Jagd nach Vitamin C Mit Zitrusfrüchten fit durch die kalte Jahreszeit. Gratis. Anbau mit Tradition

Das Magazin. Auf der Jagd nach Vitamin C Mit Zitrusfrüchten fit durch die kalte Jahreszeit. Gratis. Anbau mit Tradition Gratis Das Magazin Auf der Jagd nach Vitamin C Mit Zitrusfrüchten fit durch die kalte Jahreszeit Anbau mit Tradition Ein Gespräch mit den SanLucar Zitrus-Meisteranbauern Llusar Erich erklärt es Was macht

Mehr

für Kräuter, Gemüse,Obst Pilze, Blumen, Blütenpollen, Arzneipflanzen, Rosenblätter etc... Blüten-Rosen Essenzen

für Kräuter, Gemüse,Obst Pilze, Blumen, Blütenpollen, Arzneipflanzen, Rosenblätter etc... Blüten-Rosen Essenzen Kondensattrockner mit stufenloser Temperatureinstellung für Kräuter, Gemüse,Obst Pilze, Blumen, Blütenpollen, Arzneipflanzen, Rosenblätter etc... Blüten-Rosen Essenzen Unsere innovative Lösung Das Trocknungsverfahren

Mehr

Garten NATUR. Natürlich 1-2004 1

Garten NATUR. Natürlich 1-2004 1 Natürlich 1-2004 1 Kiwis selber anba Saftig, reich an Vitamin C und äusserst schmackhaft sind sie. Ihren Namen haben sie vom neuseeländischen, flugunfähigen Nationalvogel Kiwi-Kiwi erhalten. Und selbst

Mehr

Begerow Product Line. Fruchtsaft & Fruchtwein Guide

Begerow Product Line. Fruchtsaft & Fruchtwein Guide Begerow Product Line Fruchtsaft & Fruchtwein Guide Fruchtsaftbereitung Steinobst Prozessschritte Herstellung von Konzentrat aus Sauerkirschen, blank Frisch- oder Tiefkühlware, reif und gesund Tiefkühlware

Mehr

Frischer Genuss. Mit dem neuen Slow Juicer von Panasonic

Frischer Genuss. Mit dem neuen Slow Juicer von Panasonic Frischer Genuss Mit dem neuen Slow Juicer von Panasonic Gesünder genießen Erfrischender Saft, leckeres Sorbet oder Frozen Jogurt Genießen Sie ganz einfach köstliche Säfte und gefrorene Kreationen wie Sorbets,

Mehr

Ernährung. ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1

Ernährung. ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1 Ernährung Ernährung ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1 Kleine Ernährungslehre Nährstoffe Energieliefernde Nährstoffe Hauptnährstoffe Eiweiße (Proteine) Kohlenhydrate Fette (Alkohol) Essentielle

Mehr

Virtuelles Wasser: Rundgang durch ein Zuhause

Virtuelles Wasser: Rundgang durch ein Zuhause Einleitung Was ist virtuelles Wasser Jede Berlinerin oder jeder Berliner benutzt am Tag rund 112 l Wasser z. B. zum Duschen, Kochen, Putzen, Wäschewaschen und für die Toilette. Noch viel mehr Wasser aber

Mehr

Produktbeschreibungen Stand April2009

Produktbeschreibungen Stand April2009 Stand April2009 Apfelsäfte Mc Intosh - der Aromatische Unser mehrfach prämiertes Flagschiff. Der intensiv-blumig verspielte Duft ist wohl einzigartig unter den Apfelsäften und so mancher wird erstaunt

Mehr

1805767 Xenofit Riegel carbohydrate bar Maracuja 68g

1805767 Xenofit Riegel carbohydrate bar Maracuja 68g 805767 Xenofit Riegel carbohydrate bar Maracuja 68g Haferflocken 27, Glucosesirup, Maltodextrin, Milcheiweiss, Knusperreis (Reismehl, Zucker, Weizengluten, Palmfett, Gerstenmalzmehl, Salz), Fruchtzubereitung

Mehr

Regelmäßiger, intensiver Sport steigert die körperliche Fitness und dadurch auch die Gesundheit.

Regelmäßiger, intensiver Sport steigert die körperliche Fitness und dadurch auch die Gesundheit. Tae Kwon Do Vitamine und Entsafter www.carbon-sport.de www.carbon-music.de Sport und Ernährung: Regelmäßiger, intensiver Sport steigert die körperliche Fitness und dadurch auch die Gesundheit. Gerade Tae

Mehr

Die Welt der Grünen Smoothies

Die Welt der Grünen Smoothies Die Welt der Grünen Smoothies Einführung Ein Wort vorab Liebe Leserinnen und Leser, in dieser Broschüre stellen wir Ihnen den Grünen Smoothie vor. Wir zeigen Ihnen, wie man ihn herstellt und welchen Nutzen

Mehr

Transgen oder Nicht Transgen: Biotechnologie bei Pflanzen

Transgen oder Nicht Transgen: Biotechnologie bei Pflanzen Transgen oder Nicht Transgen: Biotechnologie bei Pflanzen 10.000 Jahre Domestikation von Pflanzengenen Petra Bauer, Molekulare Pflanzenbiologie und Botanik http://www.uni-saarland.de/fak8/botanik/ Ernährung

Mehr

Baumschule Freiberg GbR Münzbachtal 126, 09603 Großschirma Tel.: 03731/22673 - Fax: 03731/23856 www.baumschule - freiberg.de

Baumschule Freiberg GbR Münzbachtal 126, 09603 Großschirma Tel.: 03731/22673 - Fax: 03731/23856 www.baumschule - freiberg.de Fast alle Birnen benötigen zur optimalen Fruchtqualität einen warmen geschützen Standort. Entscheidend für den Wuchs der Birne ist die Unterlage. Birnen gedeihen am besten in tiefgründiger, humusreicher

Mehr

Supersmoothies. 7 Powerdrinks für eine gesunde Verdauung mehr Energie gut für die Verdauung mit zahlreichen unverzichtbaren Nährstoffen

Supersmoothies. 7 Powerdrinks für eine gesunde Verdauung mehr Energie gut für die Verdauung mit zahlreichen unverzichtbaren Nährstoffen Supersmoothies 7 Powerdrinks für eine gesunde Verdauung mehr Energie gut für die Verdauung mit zahlreichen unverzichtbaren Nährstoffen Molkosan Supersmoothies Gute Verdauung, gute Gesundheit Nur mit einer

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.!

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.! Türkei Von Melda, Ariane und Shkurtesa Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei. Geografisches Erstreckt sich geografisch über zwei Kontinente 8 Nachbarländer: Griechenland, Bulgarien,

Mehr

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI.

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI. Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Für eine ausgewogene Ernährung während der Schwangerschaft. Die Ernährung während der Schwangerschaft ist ein wichtiges Thema

Mehr

Nahrungsbestandteile Nahrungsquelle (Beispiele)

Nahrungsbestandteile Nahrungsquelle (Beispiele) Ernährung im Badminton Das Verdauungssystem ist zuständig für die : - Nahrungsaufnahme - Weiterverarbeitung in den Verdauungsorganen - Transport, der in der Nahrung enthaltenden Nährstoffe ins Blut - Zellaufbau

Mehr

Arzneipflanze Hopfen. Stephanie und Kathrin Meyer, Brau-Manufactur Allgaeu 1

Arzneipflanze Hopfen. Stephanie und Kathrin Meyer, Brau-Manufactur Allgaeu 1 Arzneipflanze Hopfen Stephanie und Kathrin Meyer, Brau-Manufactur Allgaeu 1 Die Anfänge Die Völker zwischen Euphrat und Tigris im heutigen Irak die Wiege der Menschheit brauen 6000 v. Chr. ein alkoholisch

Mehr

SÄFTE UND NEKTARE AUS OBST... 2 SCHORLEN... 6 SMOOTHIES UND WELLNESSGETRÄNKE... 7 HIGHLIGHTS... 8 ALKOHOLHALTIGE GETRÄNKE... 9 GEMÜSESÄFTE...

SÄFTE UND NEKTARE AUS OBST... 2 SCHORLEN... 6 SMOOTHIES UND WELLNESSGETRÄNKE... 7 HIGHLIGHTS... 8 ALKOHOLHALTIGE GETRÄNKE... 9 GEMÜSESÄFTE... INHALTSVERZEICHNIS SÄFTE UND NEKTARE AUS OBST... 2 SCHORLEN... 6 SMOOTHIES UND WELLNESSGETRÄNKE... 7 HIGHLIGHTS... 8 ALKOHOLHALTIGE GETRÄNKE... 9 GEMÜSESÄFTE... 9 GETRÄNKE FÜR`S KIND... 10 SCHLÜSSELSYSTEM...

Mehr

Fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag so bestätigen Ernährungsexperten und

Fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag so bestätigen Ernährungsexperten und Viel Obst essen! diese Aussage gehört für 70 % der Kinder zu den Merkmalen einer gesunden Ernährung. Tun sie es auch? Bekanntlich klafft zwischen Theorie und Praxis eine große Lücke. Obst und Gemüse kommen

Mehr

Verfahren der Haltbarmachung. 03 / Wie Lebensmittel überleben

Verfahren der Haltbarmachung. 03 / Wie Lebensmittel überleben 03 / Wie Lebensmittel überleben Drei Arten von Verfahren Kälte und Hitze physikalisch Bestrahlung Wasserentzug Pökeln Säuern chemisch biolologisch Zuckern Salzen Räuchern Konservierunsstoffe Physikalisches

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens HERZLICH WILLKOMMEN. Ernährung Gesundheitsrisiko Nr.1 Ernährungsbedingte Erkrankungen: Belastung der Krankenkassen Mangel im Überfluss Überhang an Makronährstoffen, vor allem Fett und Industriezucker.

Mehr

Obst. und Beeren. Schweizer Früchte das ganze Jahr

Obst. und Beeren. Schweizer Früchte das ganze Jahr Inhalt Seiten Obst oder Beeren jeden Tag... 2 Zu Besuch bei Obstbauer Edwin Huber... 4 Mit Schweizer Obst durchs ganze Jahr... 6 Zu Besuch bei Brigitte und Markus Glauser-Althaus... 8 Ein kurzer, aber

Mehr

Vitamin C: 22,8 mg (38%) Vitamin E: 7,3 mg (73%) Vitamin A: 980,0 mg (123%) (aus Beta Carotin) (* Anteil der empfohlenen Tagesdosis RDA) ABE = 24ml

Vitamin C: 22,8 mg (38%) Vitamin E: 7,3 mg (73%) Vitamin A: 980,0 mg (123%) (aus Beta Carotin) (* Anteil der empfohlenen Tagesdosis RDA) ABE = 24ml Nährwerttabelle Sanddorn Nektar: mind. 30% Fruchtgehalt. Durch den hohen Gehalt an den Vitamin C,E und A, sowie den reinen unverfälschten Sanddorngeschmack mit seiner natürlichen Fruchtsäure, genießen

Mehr