Eine Hilfestellung zur Getränkeauswahl

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Eine Hilfestellung zur Getränkeauswahl"

Transkript

1 (Teil 3 von 3 Kurzversion) Eine Hilfestellung zur Getränkeuswhl Aufgrund des großen Angeots n verschiedenen en, ei welchen unterschiedliche Mengen n Zucker enthlten sind, soll die Getränkeliste eine einfche Orientierungshilfe zur uswhl ieten. Bei der Getränkeliste, die vom unhängigen vorsorgemedizinischen Institut SIPCAN Inititive für ein gesundes Leen erstellte wurde, hndelt es sich um einen Prxisleitfden. Neen dem Zuckerund Süßstoffgehlt ietet die Liste uch Informtionen, sofern uf der jeweiligen verpckung erwähnt, üer den Fruchtnteil n sowie drüer, o ein iologisch oder koffeinhltig ist. Für die Erstellung wurden undesweit üer den Einzel- und Großhndel zw. durch direkte Kontktufnhme mit den Getränkeproduzenten üer 500 e in (verschließren) PET- Geinden sowie Krtonverpckungen von 0,20 is 0,75 Liter erhoen. (Anmerkung: Spezielle isotonische Sportgetränke sowie Energy Drinks werden gesondert gelistet.) Ds vorliegende Dokument informiert üer idele Getränke (Liste A) und enthält speziell lle recherchierten e, die einen estimmten Gesmtzuckergehlt (siehe Orientierungs-kriterien) nicht üerschreiten (Liste B). Zusätzlich zu dem vorliegenden Dokument stehen uch jeweils seprte Listen zur Verfügung, in denen lle erhoenen e lphetisch zw. nch dem Zuckergehlt geordnet sind. Diese Listen stehen uf zum Downlod ereit. Die Getränkeliste richtet sich sowohl n lle KonsumentInnen (mit speziellem Fokus uf Kinder und Jugendliche) ls uch n MultipliktorInnen, Fchpersonl und Verpflegungsetriee. Als Hilfestellung zur uswhl wurden folgende Orientierungskriterien festgelegt : 1) Der Zuckergehlt liegt ei mx. 7,4 g/100 ml (inkl. ntürlich enthltenem Zucker). 2) Es sind keine Süßstoffe c enthlten. Neen den gennnten Kriterien wird empfohlen, uch folgende Aspekte zu echten: Weitere Inhltsstoffe: z.b. Teein/Koffein d oder estimmte Frstoffe (z.b. Azofrstoffe) sollten gerde ei en, die von Kindern konsumiert werden, nicht enthlten sein. (Anmerkung: Weiterführende Informtionen zu Frstoffen etc. finden Sie z.b. unter: oder Zuckerquelle: Ntürlicher Zuckergehlt ist gegenüer zugesetzten Zuckern (z.b. Fruchtzucker, Truenzucker oder uch Süßstoffe) zu evorzugen. Je höher der Fruchtnteil, desto höher der Anteil n ntürlichen Zuckern. (Anmerkung: Der Fruchtnteil wird in der Liste ngegeen, wenn uf dem oder us Firmenngen ersichtlich). Für ds Getränkengeot n Schulen gilt folgende Orientierungshilfe: 1) Im sortiment sind mindestens 8 von 10 Getränken idele Durstlöscher (siehe Liste A) zw. e mit modertem Zuckergehlt und ohne Süßstoffe (siehe Liste B). 2) 80 % der Verkufsfläche für Getränke (Anzhl der Tsten zw. Verkufsreihen ei Getränkeutomten) wird für diese e verwendet Getränkeliste Teil 3 Kurzversion Seite 1 von 9

2 Hinweise Bei der vorliegenden Liste hndelt es sich um eine Momentufnhme (Stnd: Ferur 2014). Um der Dynmik des Mrktes entgegenzukommen, wird die Liste jährlich üerreitet. Aufgrund des umfssenden Angeots im Hndel ist es möglich, dss einzelne e nicht ufgelistet sind. Es wird keine Verntwortung für ds Fehlen etwiger e zw. für etwige Druckfehler üernommen. Rückmeldungen senden Sie itte n Alle Logos von SIPCAN sind urheerrechtlich und teilweise musterrechtlich geschützt und dürfen im geschäftlichen Verkehr nicht verwendet werden. Die Getränkeliste ist nur zum privten/eigenen Geruch estimmt. Die in der Liste ngeführten Zuckergehlte wurden von den Nährwertngen uf den en oder direkt von den Firmenngen üernommen. G es nur eine Ange zum Kohlenhydrtgehlt, so wurde diese mit dem Zuckergehlt gleichgesetzt. Erläuterungen Die Orientierungskriterien wurden in Zusmmenreit mit einer ExpertInnengruppe festgelegt (siehe Der Prxisleitfden für Getränke ist Bestndteil des Mßnhmenktloges des Ntionlen Aktionsplns Ernährung (NAP.e). Die WHO- und FAO-Empfehlung lutet, dss mximl 10 % der täglichen Energieufnhme us zugesetztem Zucker (z.b. Scchrose, Glucose, Fructose sowie Zucker us Honig, Sirup und Fruchtsäften) zugeführt werden soll. 1, 2 Betrchtet mn die Empfehlungen für Kinder, so wären dies ei einem ngenommenen Durchschnittswert von 2450 kcl (Richtwert für die mittlere Energiezufuhr ei 13- is 14-jährigen Buen und Mädchen) 3 circ 60 g Zucker pro Tg. Unter der weiteren Festlegung, dss mit einem hlen Liter Getränk (gängige Geinde) mximl die Hälfte dieser täglichen Oergrenze ufgenommen werden sollte, ergit sich ein Wert von 30 g pro 500 ml. Dies entspricht einem Wert von 6 g Zucker pro 100 ml. Unter Berücksichtigung eines Tolernzereichs von 25 %, knn ein Getränk mximl 7,4 g zugesetzten Zucker pro 100 ml einhlten. c Süßstoffe hen die Aufge Zucker zu ersetzen. Dmit lssen sich zwr Klorien einspren, es findet er wie ei Zucker eine Gewöhnung n eine estimmte Süße sttt. 4 Eine Gewöhnung n einen weniger süßen Geschmck und dmit eine geringere Zuckerufnhme insgesmt wird durch den Konsum von en mit sowohl künstlichen ls uch ntürlichen Süßstoffen nicht gefördert. Den in Leensmitteln und Getränken zulässigen Süßstoff-Höchstmengen liegen täglich erlute Aufnhmemengen, sog. ADI-Werte (in mg/kg/kg), zugrunde, die von der Europäischen Agentur für Leensmittelsicherheit (EFSA) festgelegt werden. Je höher die Gesmtufnhme von Süßstoffen us Getränken und Leensmitteln desto höher wird, insesondere ei Kindern wegen ihres geringen Körpergewichts, die Whrscheinlichkeit der Üerschreitung dieser täglich erluten Aufnhmemengen. In einer Üersichtsreit konnte ußerdem für Kinder ein Zusmmenhng zwischen dem Konsum von mit Süßstoff gesüßten en und einer Zunhme des Körpergewichts gezeigt werden. 5 d Teein ist diesele chemische Verindung wie Koffein. Eine Tsse Schwrztee zw. Grüntee enthält c mg Koffein, ein hler Liter koffeinhltiger Softdrink c. 60 mg und eine Tsse Kffee c. 80 mg. Eine Dose (250 ml) Energiedrink enthält eenflls c. 80 mg Koffein. 6, 7 Bei einem 10-jährigen Kind (Gewicht c. 30 kg) knn der Konsum von koffeinhltigen Getränken zu vorüergehender Aufregung, Reizrkeit, Nervosität und Impulsivität führen. Mit steigender Dosis ( einer Aufnhme von c. 100 mg Koffein) können zum Beispiel uch Angstzustände, Schlflosigkeit und Beschwerden im Verduungstrkt uftreten. 8, 9 Literturquellen 1 WHO (2003): Diet, nutrition, nd the prevention of chronic diseses, A report of joint WHO/FAO expert consulttion. 2 FAO (2007): Scientific Updte on crohydrtes in humn nutrition: conclusions, Europen Journl of Clinicl Nutrition, (61): 132-S D-A-CH (2008): Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, Umschu/Brus, Frnkfurt m Min. 4 ÖGE (2011): Süßstoffe, URL: ildung-informtion/ernehrung-von--z/1784-suessstoffe (Stnd: ). 5 Brown RJ, de Bnte MA, Rother KI (2010): Artificil sweeteners: systemtic review of metolic effects in youth, Int. J Peditr Oes. 4: DGE (2006): Geeignete Getränke für Kinder, URL: (Stnd: ). 7 Oddy WH, O Sullivn TA (2009): Energy drinks for children nd dolescents BMJ, 339: Food Informtion Council (2007): Koffein und Gesundheit, URL: (Stnd: ). 9 Temple JL (2009): Cffeine use in children: Wht we know, wht we hve left to lern, nd why we should worry, Neuroscience nd ioehviorl reviews, 33: Getränkeliste Teil 3 Kurzversion Seite 2 von 9

3 idele Getränke Als idele Durstlöscher gelten: Wsser Minerlwsser Kräuter- und Früchtetees (ungesüßt) Gespritzte Fruchtsäfte (1:3 verdünnt) Hinweise: - Aus Gründen der einfcheren Drstellung werden im Hndel erhältliche ungesüßte Minerlwässer nicht detilliert ufgelistet, sondern utomtisch ls idele Durstlöscher gezählt %ige Fruchtsäfte und Smoothies zählen wie Milchgetränke zu Leensmitteln und sind deshl nicht in der Getränkeliste enthlten. Als Leensmittel knn 1 Gls 100 %iger Fruchtsft pro Tg eine Portion Ost ersetzen. Als Durstlöscher sollten jedoch stets gespritzte Fruchtsäfte genutzt werden. - Gespritzte Fruchtsäfte: Sie sollten idelerweise im Verhältnis 1:3 gespritzt sein (1 Teil 100 %iger Fruchtsft + 3 Teile Wsser/Minerlwsser). Sollte dies im Hndel nicht verfügr sein, wird eine Verdünnung von mindestens 1:1 oder höher empfohlen. Auf verpckungen steht im Fll einer 1:1 Verdünnung mit 50 % Fruchtnteil, ei einer Verdünnung von 1:2 mit 30 % Fruchtnteil. Es sollte ihnen zudem kein Zucker zusätzlich zugesetzt sein. Achten Sie deshl uf die Verpckung. Aufgrund der strk vriierenden Zuckergehlte werden im Hndel erhältliche gespritzte Fruchtsäfte mit einem Zuckergehlt von is 7,4 g/100 ml in der Liste B (kzeptle Getränke) ngeführt. - Definitionen lut Fruchtsftverordnung (österreichisches Leensmitteluch) Fruchtsft: 100 % us der jeweiligen Frucht. Entweder direkt gepresst, erhitzt und gefüllt oder konzentriert und mit Wsser ufgefüllt. Fruchtnektr: Sftnteil zwischen %, Wsser und Zucker (Zuckerrten) und/oder Honig (Zucker, Zuckerrten und Honig is zu höchstens 20 % des Gesmtgewichtes). Fruchtsftgetränk: Sftnteil zwischen 6 30 %, Wsser, Zucker, Aromextrkte und/oder ntürliche Aromen, Genusssäuren. Fr- und Konservierungsstoffe erlut. Zitrusgetränke: Orngede, Zitronde. Limonde: kein Fruchtsftnteil zw. ei Hinweis uf Sft: 3 15 %, Wsser, Zucker, Aromen, Genusssäuren. Weiters möglich: Chinin, Koffein, Molkenerzeugnisse, Frstoffe, Vitmin C, Verdickungsmittel, Süßstoffe, Konservierungsmittel. Fruchtsirup: geringer Fruchtnteil, dickflüssige Zuereitung us Fruchtsft mit is zu 68 % Zucker und Wsser Getränkeliste Teil 3 Kurzversion Seite 3 von 9

4 Orientierungskriterien erfüllt Orientierungskriterien: Der Zuckergehlt liegt ei mximl 7,4 g pro 100 ml (inkl. fruchteigenem Zucker). Es sind keine Süßstoffe enthlten. Alle e in Liste B enthlten mx. 7,4 g Zucker pro 100 ml und keine Süßstoffe. Orientieren Sie sich innerhl der Liste n en mit geringem Zuckergehlt! Teein/ Zucker Koffein (g/100 ml) Gnic Crnerry Perl 0,0 Güssinger Minerlwsser mit Zitronengeschmck (1 % Frucht) 0,1 Schrtner Bome Ornge zuckerfrei (6,5 % Frucht) 0,5 Gsteiner Elements BERGLUFT Holunderlüte-Minze (1 % Frucht) 2,2 Dr. Mrtins Coco Drink Pur (io) 2,6 Inr Kokoswsser 100 % 2,6 NOW Nturell Apfel True (io, 24 % Frucht) 2,9 Peterquelle Mizi (26,2 % Frucht) 3,0 Dr. Mrtins Coco Juice (io) 3,1 Peterquelle Kirschoko (1 % Frucht) 3,1 Vösluer Blnce Kiwi Feige (2 % Frucht) 3,1 Hipp Purer Apfel mit stillem Minerlwsser (io, 33 % Frucht) 3,3 Römerquelle emotion himeere melone (1,1 % Frucht) 3,3 Vösluer Blnce Zitrone-Ingwer (1 % Frucht) 3,3 Römerquelle emotion lutornge grpefruit (2 % Frucht) 3,4 Römerquelle emotion mrille holunderlüte (1 % Frucht) 3,4 Vösluer Blnce Mngo-Orngenlüte (1,5 % Frucht) 3,4 Vösluer Blnce Himeere-Zitrone (5,5 % Frucht) 3,4 Gsteiner Elements EISFRISCHE Gletschereis 3,5 Hipp Bio-Sft & Minerlwsser Milder Apfel (io, 35 % Frucht) 3,5 Hipp Bio-Tee & Sft Fenchel-Tee mit Apfel (io, 35 % Frucht) 3,5 Hipp Rote Früchte mit stillem Minerlwsser (io, 33 % Frucht) 3,5 Römerquelle emotion weintrue drchenfrucht (1,8 % Frucht) 3,5 Römerquelle emotion zitrone pssionsfrucht (2 % Frucht) 3,5 Well + Active Wsser + Mrille Holunderlüte (1 % Frucht) 3,5 Gsteiner Elements ALPENGLÜHEN Preiseleere-Pfeffer (1 % Frucht) 3,6 Gsteiner Elements BERGSOMMER (3 % Frucht) 3,6 Römerquelle emotion romeere limette (2 % Frucht) 3,6 Spr Vitl Stilles Wsser + Reiner Sft Apfel-Holunderlüte-Zitrone (35,3 % Frucht) 3,6 Hipp Apfel Kirsche mit stillem Minerlwsser (io, 33 % Frucht) 3,7 Ruch Coco Mio Anns 3,7 Römerquelle emotion pfel riisel (2 % Frucht) 3,7 Römerquelle emotion nns zitrone (2 % frucht) 3,7 Crpe Diem Botnic Wter eleend 3,8 Crpe Diem Botnic Wter eruhigend 3,8 Teein- zw. koffeinhltige Getränke sind für Kinder unter 10 Jhren ungeeignet. Getränkekrton und/oder Geinde ist nicht wiederverschließr Getränkeliste Teil 3 Kurzversion Seite 4 von 9

5 Teein/ Koffein Zucker (g/100 ml) Crpe Diem Botnic Wter hrmonisierend 3,8 Tke Shpe Legère Erdeere Pfeffer 3,8 Vösluer Blnce Anns-Grpefruit (3,9 % Frucht) 3,8 Vösluer Blnce Apfel-Crnerry (1 % Frucht) 3,8 Vösluer Blnce Erdeere-Pfeffer (1 % Frucht) 3,8 Vösluer Blnce Lychee-Quitte (2,4 % Frucht) 3,8 Vösluer Blnce Rote True (1 % Frucht) 3,8 S-Budget Aqu Josteere (0,8 % Frucht) 3,9 Well + Active Wsser + Birne/Melisse (3 % Frucht) 3,9 Römerquelle emotion josteere (1 % Frucht) 4,0 S-Budget Aqu Bromeer-Limette 4,0 Spr Vitl Stilles Wsser + Reiner Sft Apfel-Ornge-Pfirsich-Krotte (40 % Frucht) 4,0 Stiegl Bräu Flüx Aronie-Beere 4,0 Tke Shpe Legère Rote True (1 % Frucht) 4,0 Arlerg GletscherEis Heideleere Arlerg GletscherEis Limette Arlerg GletscherEis Mngo Vösluer Blnce Juicy Riisel (7 % Frucht) 4,0 Hipp Bio-Sft & Minerlwsser Milde Birne (io, 45 % Frucht) 4,1 Römerquelle emotion irne melisse (3 % Frucht) 4,1 Vösluer Blnce Juicy Pink Grpefruit (7 % Frucht) 4,1 Vösluer Blnce Juicy Zitrone (7 % Frucht) 4,1 Alntur Rhrer-Truen-Schorle (io, 50 % Frucht) 4,2 Nture Drinks pple tempttion (io, 17,6 % Frucht) 4,2 Nture Drinks cherry cool (io, 10,6 % Frucht) 4,2 Römerquelle emotion lemongrss (3 % Frucht) 4,2 Well + Active Wsser + Lemongrss (3 % Frucht) 4,2 Bionde Ingwer-Ornge (io) 4,3 Peterquelle Himeer-Zitron (3 % Frucht) 4,3 Ruch Coco Mio pure 4,3 Spr Vitl Stilles Wsser + Reiner Sft Apfel-Suerkirsche (40 % Frucht) 4,3 Vösluer Blnce Mrcuj-Mrille (2 % Frucht) 4,3 Bionde Streuost (io) 4,4 Crpe Diem Komuch Clssic fresh 4,4 Crpe Diem Komuch Quitte fresh (0,3 % Frucht) 4,4 Nture Drinks yellow sun per (io, 17,6 % Frucht) 4,4 Bylove Fruchtschorle Apfel-Erdeere-Himeere (50 % Frucht) 4,5 Brunner Orngensft gspritzt (50 % Frucht) 4,5 Crpe Diem Komuch Crnerry fresh (5,1 % Frucht) 4,5 Gnic Love Juice White Plum 4,5 S-Budget Aqu Birne-Melisse (3 % Frucht) 4,5 Gnic Golden Rush 4,6 Nture Drinks red erry mix (io, 10,6 % Frucht) 4,6 Peterquelle Apfel-Holunder (4 % Frucht) 4,6 Vösluer Blnce Juicy Blutornge (7 % Frucht) 4,6 Adelholzener Bio Apfel Lemongrss (io, 5 % Frucht) 4,7 Adelholzener Bio Birne Holunderlüte (io, 5 % Frucht) 4,7 Alpine Vitmin Drink Vitlity Ornge-Guve 4,7 Teein- zw. koffeinhltige Getränke sind für Kinder unter 10 Jhren ungeeignet. c Aufgrund fehlender Verpckungsngen wurde der Kohlenhydrt- dem Zuckergehlt gleichgesetzt. 4,0 c 4,0 c 4,0 c Getränkeliste Teil 3 Kurzversion Seite 5 von 9

6 Teein/ Zucker Koffein (g/100 ml) Bionde Litschi (io) 4,7 Ruch Coco Mio Mngo 4,7 Adelholzener Bio Himeer Weißer Tee (io, 7 % Frucht) 4,8 Alntur Cocodrink Ntur (io) 4,8 Alpine Vitmin Drink Vitlity Crnerry-Limette 4,8 DM Ds Gesunde Plus Kindergetränk Apfel-Heideleere (30 % Frucht) 4,8 Gnic Dily Mx 4,8 Hipp Frucht Plus Rote Früchte in Apfel (50 % Frucht) 4,8 Hipp Multifrucht mit stillem Minerlwsser (io, 50 % Frucht) 4,8 Ruch EisTee weniger Zucker Pfirsich (4,4 % Frucht) 4,8 Ruch EisTee weniger Zucker Zitrone (1,5 % Frucht) 4,8 Bionde Holunder (io) 5,0 Bionde Kräuter (io) 5,0 Hipp Trinkspß Bio Apfelsft (io, 50 % Frucht) 5,0 Hohes C Nturelle Apfel-Zitrone (50 % Frucht) 5,0 Nture Drinks Spring Mgic (io, 6,1 % Frucht) 5,0 EZA Mte Grüntee Mrcuj (io, 1 % Frucht) 5,1 c Almdudler still 5,2 Brunner Apfelspritzer (50 % Frucht) 5,2 Schrtner Polo Apfel Spritzer (55 % Frucht) 5,2 Adelholzener Bio Schorle Apfel (io, 50 % Frucht) 5,3 Alntur Apfel-Johnniseer-Schorle (io, 50 % Frucht) 5,3 EZA Mte Eistee (io) 5,3 c NOW Nturell Ornge Mngo (io, 32 % Frucht) 5,4 Nture Drinks erry drem (io, 10,6 % Frucht) 5,5 Vösluer Bio Zitrone (io, 3 % Frucht) 5,5 Hohes C Nturelle Apfel-Kirsche (50 % Frucht) 5,6 Oi gespritzt (55 % Frucht) 5,6 Almdudler gespritzt 5,7 Arlerg Aktiv Pfirisch & Melisse (5 % Frucht) 5,7 Vösluer Bio Himeere (io, 3 % Frucht) 5,7 Vösluer Bio Holunderlüte (io) 5,7 Bionde Col (io) 5,8 Freewy Apfelsft gespritzt (60 % Frucht) 5,8 Mojo Vitminwter Apricon Mojo Vitminwter Drgonfruit Mojo Vitminwter Mngo-Pech Active Fruits + Minerlwsser Birne Zwetschke (30 % Frucht) 5,9 Adelholzener Bio Schorle Apfel True (io, 50 % Frucht) 5,9 Alntur Nturel Apfel-Johnniseere (io, 50 % Frucht) 5,9 Alntur Nturel Apfel-Pfefferminze (io, 50 % Frucht) 5,9 Grnini Frucht Prickler Exotic (60 % Frucht) 5,9 Grnini Frucht Prickler Pink Grpefruit-Ornge (60 % Frucht) 5,9 Grnny s Apfelsft gespritzt (55 % Frucht) 5,9 Hppy Fruits Apple Spritzer (60 % Frucht) 5,9 Hipp Frucht Plus Bnne-Pfirsich in Apfel (50 % Frucht) 5,9 Ruch Hppy Dy Crnerry Spritzer (11 % Frucht) 5,9 Alntur Cocodrink Anns (io, 20 % Frucht) 6,0 Teein- zw. koffeinhltige Getränke sind für Kinder unter 10 Jhren ungeeignet. Getränkekrton und/oder Geinde ist nicht wiederverschließr. c Aufgrund fehlender Verpckungsngen wurde der Kohlenhydrt- dem Zuckergehlt gleichgesetzt Getränkeliste Teil 3 Kurzversion Seite 6 von 9 5,8 c 5,8 c 5,8 c

7 Teein/ Zucker Koffein (g/100 ml) Alntur Cocodrink Mngo (io, 15 % Frucht) 6,0 Grnini Frucht Prickler Apfel-Cssis (60 % Frucht) 6,0 Lipton Ice Te Lemon (0,1 % Frucht) 6,0 Lipton Ice Te Supererry Grntpfel (0,1 % Frucht) 6,0 Adelholzener Active fresh Apfel-Mrcuj (50 % Frucht) 6,1 Arlerg Durstlöscher Apfelsft gespritzt (60 % Frucht) 6,1 Bill 4 kids Eistee Pfirsich 6,1 Grnini Frucht Prickler Apfel (60 % Frucht) 6,1 Pfnner Apfelsft gespritzt (60 % Frucht) 6,1 Adelholzener Bio Apfel Ornge mit Mrcuj (io, 30 % Frucht) 6,2 Adelholzener Bio Johnniseere (io, 10 % Frucht) 6,2 Alntur Teegetränk Grüntee-Zitrone (io, 2 % Frucht) 6,2 Hipp Trinkspß Rote Früchte (io, 56 % Frucht) 6,2 Trink! Eistee Pfirsisch (3 % Frucht) 6,2 Vösluer Bio Ornge (io, 3 % Frucht) 6,2 Willi Dungl g spritzt Krft für den Tg (60 % Frucht) 6,2 Active Fruits + Minerlwsser Apfel Crnerry (30 % Frucht) 6,3 Active Fruits + Minerlwsser Apfel Himeere Grntpfel (30 % Frucht) 6,3 Adelholzener Active fresh Cherry Apple Lime (50 % Frucht) 6,3 Pure Fruits g spritzt Apfel (60 % Frucht) 6,3 GOAL Fit Apfel gespritzt (30 % Frucht) 5,9 Höllinger Bio Apfel mit Wsser ohne Kohlensäure (io, 60 % Frucht) 6,3 Ruch Bio-Apfel Spritzer (60 % Frucht) 6,3 Ruch Hppy Dy Apfel-Birnen Spritzer (60 % Frucht) 6,3 Spr Jck s Juice Apple (40 % Frucht) 6,3 Trink! Eistee Zirone (1 % Frucht) 6,3 Cpri-Sonne Bio-Schorly Gele Früchte (io, 60 % Frucht) 6,4 Cpri-Sonne Bio-Schorly Rote Früchte (io, 60 % Frucht) 6,4 DM Ds Gesunde Plus Apfel-Kirsche-Holunder (47,4 % Frucht) 6,4 Hipp Frucht Plus Vitmin C (50 % Frucht) 6,4 Pfnner Johnniseere gespritzt (12,5 % Frucht) 6,4 Ruch Hppy Dy Orngen Spritzer (20 % Frucht) 6,4 DM Ds Gesunde Plus Apfel-Limette-Mrcuj (49 % Frucht) 6,5 Freewy Ice Te Pech (0,1 % Frucht) 6,5 Fruchttiger Früchte Jgd (70 % Frucht) 6,5 Fruchttiger Vitmin-Schtz (70 % Frucht) 6,5 Grnny s Apfesft mit stillem Wsser (60 % Frucht) 6,5 Höllinger Bio Holunderlüten Sprizz (io) 6,5 Höllinger Bio Johnniseer Sprizz (io, 12 % Frucht) 6,5 Höllinger Bio Lemon Sprizz (io, 12 % Frucht) 6,5 Höllinger Bio Ornge Sprizz (io, 12 % Frucht) 6,5 Pgo Apfel gespritzt (60 % Frucht) 6,5 Pfnner Der Grüne Lemon-Lychee (1 % Frucht) 6,5 Pfnner Der Grüne Zitrone-Kktusfeige (1 % Frucht) 6,5 Adelholzener Bio Kirsche (io, 13,5 % Frucht) 6,6 Fruchttiger Ornge-Mrcuj (60 % Frucht) 6,6 Höllinger Truenspritzer (40 % Frucht) 6,6 Pfnner IceTe Lemon-Lime (1,5 % Frucht) 6,6 Pfnner IceTe Pfirsich (1 % Frucht) 6,6 Teein- zw. koffeinhltige Getränke sind für Kinder unter 10 Jhren ungeeignet. Getränkekrton und/oder Geinde ist nicht wiederverschließr Getränkeliste Teil 3 Kurzversion Seite 7 von 9

8 Teein/ Zucker Koffein (g/100 ml) Pfnner The Green Te Lemon Prickly Per (0,5 % Frucht) 6,6 Pure Fruits g'spritzt Apfel nturtrü (60 % Frucht) 6,6 Truisod klssik (3 % Frucht) 6,6 Alntur Apfelschorle (io, 60 % Frucht) 6,7 Cppy Ornge g spritzt (30 % Frucht) 6,7 Fruchttiger Dschungel Spß (70 % Frucht) 6,7 Höllinger nturtrüer Apfel Spritzer (60 % Frucht) 6,7 Höllinger Vitmin Apfel (60 % Frucht) 6,7 Pgo Ornge-Mrcuj gespritzt (45 % Frucht) 6,7 Ruch Hppy Dy Apfel Spritzer (60 % Frucht) 6,7 Ruch Hppy Dy Mrillen Spritzer (15 % Frucht) 6,7 Spr ntur pur Bio-Apfelsft gespritzt (io, 60 % Frucht) 6,7 Truisod rot (3 % Frucht) 6,7 Voelkel Heimische BIO-Apfelschorle nturtrü (io, 60 % Frucht) 6,7 Zielpunkt Trink! Apfelsft gespritzt (60 % Frucht) 6,7 Adelholzener Bio Birne Rhrer (io) 6,8 Cppy Apfel g spritzt (35 % Frucht) 6,8 Fruchttiger Apfel-Erdeer (60 % Frucht) 6,8 Lipton Ice Te Pech 6,8 Pfnner IceTe Wildkirsche (1 % Frucht) 6,8 Arlerg Durstlöscher Johnniseere gespritzt (12,5 % Frucht) 6,9 Arlerg Eistee Pfirsich (2,1 % Frucht) 6,9 Arlerg Eistee Zitrone (2,5 % Frucht) 6,9 Freewy Ice Te Lemon (1 % Frucht) 6,9 Lipton Ice Te Mngo (0,1 % Frucht) 6,9 Ruch Hppy Dy Mngo Spritzer (12,5 % Frucht) 6,9 Spr Jck s Juice Ornge (40 % Frucht) 6,9 Willi Dungl g spritzt Munter und ktiv (60 % Frucht) 6,9 Adelholzener Active fresh Ornge Apple Strfruit (50 % Frucht) 7,0 Arizon Blueerry White Te 7,0 Freewy Ceylon Teegetränk mit Pfirischgeschmck 7,0 Freewy Ceylon Teegetränk mit Zitronengeschmck 7,0 Nestle Alete Kleine Entdecker Birne-Apfel (63 % Frucht) 7,0 Schrtner Eistee Pfirsich 7,0 Schrtner Polo Johnniseer Spritzer (12,5 % Frucht) 7,0 Hofer zurück zum Ursprung Holunderlüte g spritzt (io) 7,0 Hofer zurück zum Ursprung Johnniseer g spritzt (io, 12,5 % Frucht) 7,2 Voelkl Bio-Nturel Apfel-Cssis (io, 50 % Frucht) 7,0 Voelkl Bio-Nturel Apfel-Holunder (io, 50 % Frucht) 7,0 Arizon Originl Green Te with Honey 7,0 c Cpri-Sonne Red Fruits & Lemon (io, 10 % Frucht) 7,1 Dr. Mrtins Coco Drink Anns Acerol (io, 32 % Frucht) 7,1 GOAL Frucht Mix (10 % Frucht) 7,1 GOAL Ornge (10 % Frucht) 7,1 Pgo Mngo gespritzt (15 % Frucht) 7,1 Pgo Mrille gespritzt (20 % Frucht) 7,1 Pfnner Sun of Mexico Green Te Lemon Mint (1 % Frucht) 7,1 Pure Fruits g'spritzt Johnniseere (60 % Frucht) 7,1 Teein- zw. koffeinhltige Getränke sind für Kinder unter 10 Jhren ungeeignet. Getränkekrton und/oder Geinde ist nicht wiederverschließr. c Aufgrund fehlender Verpckungsngen wurde der Kohlenhydrt- dem Zuckergehlt gleichgesetzt Getränkeliste Teil 3 Kurzversion Seite 8 von 9

9 Teein/ Koffein Zucker (g/100 ml) Ruch Eistee Kirsch 7,1 Ruch Eistee Holunderlüte 7,1 Ruch EisTee Pfirsich (5,5 % Frucht) 7,1 Ruch EisTee Zitrone (1,5 % Frucht) 7,1 Ruch Hppy Dy Zitronenspritzer (14 % Frucht) 7,1 Spr Jck s Juice Pech (40 % Frucht) 7,1 Brunner Guute Beere Johnniseer gespritzt (12,5 % Frucht) 7,2 Brunner Johnniseere gspritzt (12,5 % Frucht) 7,2 GOAL Apfel (10 % Frucht) 7,2 GOAL Eistee Pfirsich (5,5 % Frucht) 7,2 Grnny s Apfel Holunder gespritzt (32 % Frucht) 7,2 Hofer Ice Te Pfirsich (5,5 % Frucht) 7,2 Höllinger Bio Crnerry Sprizz (io, 4 % Frucht) 7,2 Höllinger Bio Himeer Sprizz (io, 9 % Frucht) 7,2 Pgo Schwrze Johnniseere gespritzt (18 % Frucht) 7,2 Ruch EisTee Erdeer-Kiwi (3 % Frucht) 7,2 Ruch Hppy Dy Johnniseere Spritzer (12,5 % Frucht) 7,2 Willi Dungl Durstlöscher g spritzt (51 % Frucht) 7,2 Spitz Ice Te Grüner Tee Zitrone (19 % Frucht) 7,3 Pty Eistee Zitrone (1 % Frucht) 7,4 c Ruch EisTee Mngo (3 % Frucht) 7,4 Schrtner Bome Ginko Ornge (4,5 % Frucht) 7,4 Spr Eistee Pfirsich (1 % Frucht) 7,4 Spr Eistee Zitrone (1,5 % Frucht) 7,4 Teein- zw. koffeinhltige Getränke sind für Kinder unter 10 Jhren ungeeignet. c Aufgrund fehlender Verpckungsngen wurde der Kohlenhydrt- dem Zuckergehlt gleichgesetzt Getränkeliste Teil 3 Kurzversion Seite 9 von 9

Eine Hilfestellung zur Getränkeauswahl

Eine Hilfestellung zur Getränkeauswahl (Teil 2 von 3 lphbetisch geordnet) Eine Hilfestellung zur Getränkeuswhl Aufgrund des großen Angebots n verschiedenen en, bei welchen unterschiedliche Mengen n enthlten sind, soll die Getränkeliste eine

Mehr

Eine Hilfestellung zur Getränkeauswahl

Eine Hilfestellung zur Getränkeauswahl (Teil 1 von 3 geordnet nch -/Süßstoffgehlt) Eine Hilfestellung zur Getränkeuswhl Aufgrund des großen Angebots n verschiedenen en, bei welchen unterschiedliche Mengen n enthlten sind, soll die Getränkeliste

Mehr

Eine Hilfestellung zur Getränkeauswahl

Eine Hilfestellung zur Getränkeauswahl (Teil 1 von 3 geordnet nh Zuker-/Süßstoffgehlt) Eine Hilfestellung zur Getränkeuswhl Aufgrund des großen Angebots n vershiedenen en, bei welhen untershiedlihe Mengen n Zuker enthlten sind, soll die Getränkeliste

Mehr

Eine Hilfestellung zur Getränkeauswahl

Eine Hilfestellung zur Getränkeauswahl (ideale und akzeptable Getränke) Eine Hilfestellung zur Getränkeauswahl Bei der vorliegenden Getränkeliste handelt es sich um eine Praxisleitlinie, die zwischen idealen (siehe Liste A) und akzeptablen

Mehr

Cola BIO LIMONADE. Zutaten: Wasser, Zucker, Gerstenmalz, Fruchtsaft, Kohlensäure, Säureregulator Calciumcarbonat, natürliches Aroma

Cola BIO LIMONADE. Zutaten: Wasser, Zucker, Gerstenmalz, Fruchtsaft, Kohlensäure, Säureregulator Calciumcarbonat, natürliches Aroma BIO LIMONADE Zutaten: Wasser, Zucker, Gerstenmalz, Fruchtsaft, Kohlensäure, Säureregulator Calciumcarbonat, natürliches Aroma Zutaten: Mineralwasser, Zucker, Kohlensäure, Säuerungsmittel Citronensäure,

Mehr

Liste 2: Lebensmittel mit freier Fruktose relevant für Personen mit Fruktosemalabsorption

Liste 2: Lebensmittel mit freier Fruktose relevant für Personen mit Fruktosemalabsorption Liste 2: Lebens mit freier Fruktose relevant für Personen mit Fruktosemalabsorption Getränke Nr. Bild Produkt (Hersteller), Füllmenge, MHD 1 Fürst Bismarck Wellness Emotion - Trauben-, Mango- & Kräuter-Geschmack,

Mehr

Artikel-Stammblatt Apfel Kirsch Stand: 12.2014

Artikel-Stammblatt Apfel Kirsch Stand: 12.2014 Artikel-Stammblatt Apfel Kirsch Stand: 12.2014 Lieferanten - Artikelnummer: 1575 0 Hutthurmer Apfel Kirsch Fruchtsaftgetränk Apfel Kirsch Wasser, Apfelsaft aus Apfelsaftkonzentrat (53,4%), Zucker, Zitronensaft

Mehr

VELUX INTEGRA Solar SSL Montage eines solarbetriebenen Rollladens auf Dachfenster VL/VK

VELUX INTEGRA Solar SSL Montage eines solarbetriebenen Rollladens auf Dachfenster VL/VK VELUX ITEGRA Solr SSL Montge eines solretrieenen Rollldens uf Dchfenster VL/VK VAS 453267-2013-09 0 C Zur Vermeidung von Schäden durch Schnee m Rolllden, die ortsüliche Buprxis und die eknnten Regelwerke

Mehr

UNTERRICHTSMATERIALIEN

UNTERRICHTSMATERIALIEN Wissen Nr. 1 Trink-Bingo Schulstufe/ Unterrichtsfach Vorbereitungsdauer Umsetzungsdauer Bedarf Vorbereitung Unterstufe/ fachunabhängig Erfahrungsgemäß werden für die Vorbereitung 5 Minuten benötigt. Dieses

Mehr

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume 13 Rekonfigurierende inäre Suchäume U.-P. Schroeder, Uni Pderorn inäräume, die zufällig erzeugt wurden, weisen für die wesentlichen Opertionen Suchen, Einfügen und Löschen einen logrithmischen ufwnd uf.

Mehr

POWERBAR ISOACTIVE Isotonisches Sportgetränk mit 5 Elektrolyten und C2MAX Dual Source Carb Mix

POWERBAR ISOACTIVE Isotonisches Sportgetränk mit 5 Elektrolyten und C2MAX Dual Source Carb Mix POWERBAR ISOACTIVE Isotonisches Sportgetränk mit 5 Elektrolyten und C2MAX Dual Source Carb Mix Produktbeschreibung Beim Sport verlierst du durch Schwitzen Wasser und Elektrolyte. Dein Körper braucht die

Mehr

ENSINGER IST SPORT. Gesamtsortiment 2015

ENSINGER IST SPORT. Gesamtsortiment 2015 ENSINGER IST SPORT Gesamtsortiment 2015 Die Calcium-Magnesium-Power-Quelle Zwei Liter Ensinger Sport decken den Tagesbedarf an wertvollem Calcium und zwei Drittel des Tagesbedarfs an Magnesium. Ensinger

Mehr

Getränke. 100% naturreine Fruchtsäfte, Nektare und Premium Ice Teas: frisch, genussvoll, praktisch!

Getränke. 100% naturreine Fruchtsäfte, Nektare und Premium Ice Teas: frisch, genussvoll, praktisch! Getränke Vielfältig erfrischend 100% naturreine Fruchtsäfte, Nektare und Premium Ice Teas: frisch, genussvoll, praktisch! 100% reiner Saft purer Genuss Der naturreine, wohlschmeckende Saft mit 100% Fruchtanteil

Mehr

Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* aller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt:

Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* aller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt: 8. Grundlgen der Informtionstheorie 8.1 Informtionsgehlt, Entropie, Redundnz Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* ller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt: 1.

Mehr

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus Präfixcodes und der Huffmn Algorithmus Präfixcodes und Codebäume Im Folgenden werden wir Codes untersuchen, die in der Regel keine Blockcodes sind. In diesem Fll können Codewörter verschiedene Länge hben

Mehr

Logische Grundschaltungen

Logische Grundschaltungen Elektrotechnisches Grundlgen-Lor II Logische Grundschltungen Versuch Nr. 9 Erforderliche Geräte Anzhl Bezeichnung, Dten GL-Nr. 1 Voltmeter 335 1 Steckrett SB 1 1 Steckrett SB 2 mit 5V Netzteil 1 Steckrett

Mehr

Karlsruher Institut für Technologie

Karlsruher Institut für Technologie Krlsruher Institut für Technologie Lehrstuhl für Progrmmierprdigmen Sprchtechnologie und Compiler WS 2010/2011 Dozent: Prof. Dr.-Ing. G. Snelting Üungsleiter: Mtthis Brun Lösung zu Üungsltt 1 Ausge: 18.04.2012

Mehr

Beispiel-Abiturprüfung

Beispiel-Abiturprüfung Mthemtik BeispielAbiturprüfung Prüfungsteile A und B Bewertungsschlüssel und Lösungshinweise (nicht für den Prüfling bestimmt) Die Bewertung der erbrchten Prüfungsleistungen ht sich für jede Aufgbe nch

Mehr

Kapitel 6 E-Mails senden und empfangen

Kapitel 6 E-Mails senden und empfangen Kpitel 6 E-Mils senden und empfngen Sie ist zwr mittlerweile infolge des hohen Spmufkommens ein wenig in Verruf gerten, gehört er immer noch zum Stndrdkommuniktionsmittel des Weürgers: die E-Mil. Zentrle

Mehr

Früchtetee 1400 Gut Gelaunt 1401 Sanddorn Holunder 1402 Vanille Orange Zimt 1403 Mango Maracuja BIO 1404 Gustav Glücklich BIO 1405 Pfirsich Mango

Früchtetee 1400 Gut Gelaunt 1401 Sanddorn Holunder 1402 Vanille Orange Zimt 1403 Mango Maracuja BIO 1404 Gustav Glücklich BIO 1405 Pfirsich Mango Früchtetee 1400 Gut Gelaunt Himbeere - Vanille Geschmack. Apfelstücke, Hibiskusblüten, Korinthen, Orangenschalen, Hagebuttenschalen, kandierte Papayastücke (Papaya, Zucker), kandierte Ananasstücke (Ananas,

Mehr

Institut für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik. Prof. Dr. Andreas Thiemer. VWL-Semesterprojekt Nr. 4 WS 2007/2008. Bayessche Lemminge

Institut für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik. Prof. Dr. Andreas Thiemer. VWL-Semesterprojekt Nr. 4 WS 2007/2008. Bayessche Lemminge Institut für Volkswirtschftslehre und Wirtschftspolitik Prof. Dr. ndres Thiemer VWL-Semesterprojekt Nr. 4 WS 007/008 yessche Lemminge Ein Experiment mit Informtionskskden Unter Mitreit von: Olg eder xel

Mehr

10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN

10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN 10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN Grundlge der Tuerkuloseekämpfung in der Schweiz sind ds Epidemiengesetz von 1970 und ds Tuerkulosegesetz von 1928 (1, 2). Für die Finnzierung gelten ds Krnkenversicherungsgesetz

Mehr

Netzstrategien für Betreiber von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4

Netzstrategien für Betreiber von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4 Orgnistion & Mngement Netzstrtegien für Betreier von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4 Quelle: Eisenhns Fotoli.com Der vierte und letzte Teil der Veröffentlichungsreihe

Mehr

Übungsblatt 1 zum Propädeutikum

Übungsblatt 1 zum Propädeutikum Üungsltt zum Propädeutium. Gegeen seien die Mengen A = {,,,}, B = {,,} und C = {,,,}. Bilden Sie die Mengen A B, A C, (A B) C, (A C) B und geen Sie diese in ufzählender Form n.. Geen Sie lle Teilmengen

Mehr

Richtlinie Wirtschaft

Richtlinie Wirtschaft des Ministeriums für Areit, Soziles, Gesundheit, Fruen und Fmilie zur Förderung von Neugründungen und Üernhmen innovtiver Unternehmen im Lnd Brndenurg () vom 17. März 2015 I. Zuwendungszweck, Rechtsgrundlge

Mehr

Werben auf askenrico

Werben auf askenrico Weren uf skenrico skenrico Ihr Online-Reiseführer für Mitteleurop Unser Online-Reiseführer ht eine rsnte Entwicklung zu verzeichnen. Gegründet Ende 2009, zählt er mit üer 10.000 montlichen Besuchern Mitte

Mehr

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 2:»Online mit dem Galaxy Tab« Inhalt. Stichwortverzeichnis. Der Autor. Leseprobe weiterempfehlen

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 2:»Online mit dem Galaxy Tab« Inhalt. Stichwortverzeichnis. Der Autor. Leseprobe weiterempfehlen Sehen wie s geht! Leseproe Sie hen Ihr Tlet gekuft, um üerll im Internet zu surfen? Je nch Tlet-Modell können Sie nur vi WLAN-Verindung online gehen oder uch die moile Netzverindung üer die SIM-Krte nutzen.

Mehr

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF DAS JUGENDKONTO, ds NICHT NUR AUF dein GELD AUFPASST. Hndy oder Lptop 1 Jhr grtis Versichern!* Mitten im Leben. *) Näheres im Folder FÜR ALLE VON 14-19, DIE MITTEN IM LEBEN STEHEN! Mit 14 Lebensjhren mcht

Mehr

Sicherheitssysteme Digitale Videoüberwachung

Sicherheitssysteme Digitale Videoüberwachung Sicherheitssysteme Digitle Videoüberwchung PM11 M11_A- 6-4- 1 Sie hben lles unter Kontrolle. Für Objekte ller Größen Viele Unternehmen benötigen mehr ls nur eine punktuelle Videoüberwchung. Kom- Lösungen.

Mehr

SACHBEARBEITER/-IN RECHNUNGSWESEN edupool.ch

SACHBEARBEITER/-IN RECHNUNGSWESEN edupool.ch Knton St.Gllen BWZ Rpperswil-Jon SACHBEARBEITER/-IN RECHNUNGSWESEN edupool.ch Trägerschft ve.ch / Kufmännischer Vernd Schweiz Berufsegleitende Ausildung 3 Semester, Aendlehrgng BERUFSBILD Als Schereiter/-in

Mehr

Teekarte. Inhaber: Dieter Nöbauer Lederergasse 44 4020 Linz Telefon: 0732 / 77 65 54. www.noebis.at

Teekarte. Inhaber: Dieter Nöbauer Lederergasse 44 4020 Linz Telefon: 0732 / 77 65 54. www.noebis.at Nöbi s Teekarte Inhaber: Dieter Nöbauer Lederergasse 44 4020 Linz Telefon: 0732 / 77 65 54 www.noebis.at Schwarztee (EURO 2,70) Ziehzeit: 3 Min. anregend; 5 Min. beruhigend Ceylon OP Blend Eine kräfitge

Mehr

Kommunikation und Marketing. Marketing-Dienstleistungen. Für Sie und Ihre Kunden

Kommunikation und Marketing. Marketing-Dienstleistungen. Für Sie und Ihre Kunden Kommuniktion und Mrketing Mrketing-Dienstleistungen Für Sie und Ihre Kunden Kommuniktion und Mrketing KNV Servicenummern Koch, Neff & Volckmr GmbH Stuttgrt Husnschrift: Schockenriedstrße 37 70565 Stuttgrt

Mehr

7. Portfolioinvestitionen und Wechselkursschwankungen. Literatur. Prof. Dr. Johann Graf Lambsdorff Universität Passau SS 2008

7. Portfolioinvestitionen und Wechselkursschwankungen. Literatur. Prof. Dr. Johann Graf Lambsdorff Universität Passau SS 2008 Prof. Dr. Johnn Grf Lmsdorff Universität Pssu SS 2008 Litertur r IS 0 r 0 P 0 P x MP 7. Portfolioinvestitionen und Wechselkursschnkungen + Z Jrcho, H.-J. und P. Rühmnn (2000) : Monetäre Außenirtschft I.

Mehr

Gesunde Getränke direkt ins Haus

Gesunde Getränke direkt ins Haus Gesunde Getränke direkt ins Haus Unser Angebot für Sie Ihre Vorteile: AQUELLA ist seit mehr als 60 Jahren ein Begriff für Getränke der Spitzenklasse. Alle Produkte sind exklusiv nur im Heimdienst erhältlich.

Mehr

LMIV-Formular (Pflichtangaben)

LMIV-Formular (Pflichtangaben) GL 4009198000003 osef Pölz Alztaler Fruchtsäfte GmbH GTI (EA) der Endverbrauchereinheit 4009198022548 4009198100017 pölz Bio Apfel Balsamico Essig pölz Apfelsaft 1002 10010 und 10012 Bio Apfel Balsamico

Mehr

NEU: 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung

NEU: 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung NEU: SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung Produktvorteile (lange Beschreibung): Viele Sportler trinken während ausgewählter Trainingseinheiten

Mehr

DAS Einzige Konto, Mitten im Leben. monsterhetz.at. *) Näheres im Folder

DAS Einzige Konto, Mitten im Leben. monsterhetz.at. *) Näheres im Folder DAS Einzige Konto, ds uch uf dein HANDY ODER DEINEN LAPTOP AUFPASST. Versichert Hndy oder Lptop 1 Jhr grtis!* Mitten im Leben. monsterhetz.t *) Näheres im Folder FÜR ALLE VON 14-19, DIE MITTEN IM LEBEN

Mehr

Wie erfahre ich, welches Programm ich verwenden muss? 1. Wie kann ich meine Videobänder auf eine Disc übertragen? 5

Wie erfahre ich, welches Programm ich verwenden muss? 1. Wie kann ich meine Videobänder auf eine Disc übertragen? 5 hp dvd writer Wie... Inhlt Wie erfhre ich, welches Progrmm ich verwenden muss? 1 Deutsch Wie knn ich eine Disc kopieren? 2 Wie knn ich meine änder uf eine Disc üertrgen? 5 Wie knn ich einen DVD-Film erstellen?

Mehr

POWERBAR 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung

POWERBAR 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung POWERBAR 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung Produktbeschreibung Viele Sportler trinken während ausgewählter Trainingseinheiten

Mehr

Reinigung 146. Reinigen des Hindernissensors. Reinigung der Projektoroberfläche. Reinigen des Projektionsfensters. Warnung. Warnung.

Reinigung 146. Reinigen des Hindernissensors. Reinigung der Projektoroberfläche. Reinigen des Projektionsfensters. Warnung. Warnung. Reinigung 146 Bei Verschmutzung oder Bildverschlechterung muss der Projektor gereinigt werden. Schlten Sie den Projektor vor der Reinigung us. Reinigung der Projektoroberfläche Reinigen Sie die Projektoroberfläche

Mehr

POWERBAR 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung

POWERBAR 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung POWERBAR 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit n & Null Zucker für 100% Erfrischung Produktbeschreibung Viele Sportler trinken während ausgewählter Trainingseinheiten nur Wasser, um

Mehr

Hier beginnen HL-2135W /

Hier beginnen HL-2135W / Instlltionsnleitung Hier eginnen HL-2135W / (nur EU) HL-2270DW Lesen Sie diese Instlltionsnleitung zur Einrichtung und Instlltion des Gerätes, evor Sie ds Gerät zum ersten Ml verwenden. Sie finden die

Mehr

HERRNBRÄU GmbH, Manchinger Str. 95, 85053 Ingolstadt LMIV-Angaben Stand: 19.03.2015

HERRNBRÄU GmbH, Manchinger Str. 95, 85053 Ingolstadt LMIV-Angaben Stand: 19.03.2015 30 HERRNBRÄU Helles Vollbier 0,5 L Kasten 20 x 0,5 L Hell/Lager Bier 4,8 Wasser, GERSTENMALZ, Hopfen 4104850000206 4104850100203 31 Leitner Lager 0,5 L Kasten 20 x 0,5 L Hell/Lager Bier 4,8 Wasser, GERSTENMALZ,

Mehr

Vitamin C: 22,8 mg (38%) Vitamin E: 7,3 mg (73%) Vitamin A: 980,0 mg (123%) (aus Beta Carotin) (* Anteil der empfohlenen Tagesdosis RDA) ABE = 24ml

Vitamin C: 22,8 mg (38%) Vitamin E: 7,3 mg (73%) Vitamin A: 980,0 mg (123%) (aus Beta Carotin) (* Anteil der empfohlenen Tagesdosis RDA) ABE = 24ml Nährwerttabelle Sanddorn Nektar: mind. 30% Fruchtgehalt. Durch den hohen Gehalt an den Vitamin C,E und A, sowie den reinen unverfälschten Sanddorngeschmack mit seiner natürlichen Fruchtsäure, genießen

Mehr

Beispiel-Abiturprüfung. Fach Mathematik

Beispiel-Abiturprüfung. Fach Mathematik Beispiel-Abiturprüfung in den Bildungsgängen des Berufskollegs. Leistungskurs Fch Mthemtik Fchbereich Technik mthe_lk_tech_beispielufg09_0085.doc Seite von 9 Konstruktionsmerkmle der Aufgbe rten Aufgbe

Mehr

NEUMARKTER GLOSSNERBRÄU KG Produkte: Zutaten, Inhaltsstoffe und Allergene

NEUMARKTER GLOSSNERBRÄU KG Produkte: Zutaten, Inhaltsstoffe und Allergene NEUMARKTER GLOSSNERBRÄU KG Produkte: Zutaten, Inhaltsstoffe und V87 Art.Nr. 9887 12.03.2015 SEITE 1 von 12 NEUMARKTER GLOSSNERBRÄU KG Produkte: Zutaten, Inhaltsstoffe und Nachfolgen haben wir eine ausführliche

Mehr

Ausbildungslehrgang zum PCM - Business Coach

Ausbildungslehrgang zum PCM - Business Coach Lehrgngsleitung, Informtion und Anmeldung: Bete Kolouch Dipl. Lebens- & Sozilberterin, kd. Supervisorin, PCM -Trinerin & Coch DI Uwe Reiner-Kolouch selbständiger Unternehmensberter, Triner, Sprringprtner,

Mehr

Domäne und Bereich. Relationen zwischen Mengen/auf einer Menge. Anmerkungen zur Terminologie. r Relationen auf/in einer Menge.

Domäne und Bereich. Relationen zwischen Mengen/auf einer Menge. Anmerkungen zur Terminologie. r Relationen auf/in einer Menge. Reltionen zwischen Mengen/uf einer Menge! Eine Reltion R A B (mit A B) ist eine Reltion zwischen der Menge A und der Menge B, oder uch: von A nch B. Drstellung: c A! Wenn A = B, d.h. R A A, heißt R eine

Mehr

Article Negative Einlagezinsen im Euroraum? Lehren aus Dänemark

Article Negative Einlagezinsen im Euroraum? Lehren aus Dänemark econstor www.econstor.eu Der Open-Access-Publiktionsserver der ZBW Leibniz-Informtionszentrum Wirtschft The Open Access Publiction Server of the ZBW Leibniz Informtion Centre for Economics Klose, Jens

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis... 1 3.Logik... 2. 3.1 Zahlensysteme... 2. 3.2 Grundbegriffe zweiwertiger Logik... 13

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis... 1 3.Logik... 2. 3.1 Zahlensysteme... 2. 3.2 Grundbegriffe zweiwertiger Logik... 13 Inhltsverzeichnis Inhltsverzeichnis... 3.Logik... 2 3. Zhlensysteme... 2 3.2 Grundegriffe zweiwertiger Logik... 3 3.3 Rechengesetze für logische Ausdrücke... 9 3.4 Logische Funktionen... 24 3.5 Logische

Mehr

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2012

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2012 Sicherheit und Gesundheit ei der Areit 2012 Bericht der Bundesregierung üer den Stnd von Sicherheit und Gesundheit ei der Areit und üer ds Unfll- und Berufskrnkheitengeschehen in der Bundesrepulik Deutschlnd

Mehr

IM KIENNAST SORTIMENT!

IM KIENNAST SORTIMENT! Artnr. 380030 Molke Jaukerl Ananas 250ml Heute schon Ananas injektiert? Pfiffig erfrischende Molke aus bester Alpenmilch mit Ananas! Achtung: G schüttelt pfeift s Jaukerl no besser! Produziert im Herzen

Mehr

Gesunde Jause von zu Hause

Gesunde Jause von zu Hause RATGEBER GESUNDE JAUSE Gesunde Jause von zu Hause Mit praktischen Tipps zu jedem Rezept! Wir leisten Gesundheit 3 Unsere Jausenrezepte gehen schnell und kosten nicht mehr als eine fertig gekaufte Wurstsemmel.

Mehr

Smoothie-Rezepte. Gesund & lecker. Präsentiert von

Smoothie-Rezepte. Gesund & lecker. Präsentiert von Smoothie-Rezepte Gesund & lecker Präsentiert von Gut zu wissen Mit nur einem Smoothie vom 375 400 ml decken Sie die empfohlene Tagesration von fünf Portionen Gemüse und Obst ab. Speziell grünes Blattgemüse

Mehr

Kapitel 6 E-Mails schreiben und organisieren

Kapitel 6 E-Mails schreiben und organisieren Kpitel 6 E-Mils shreien und orgnisieren Die Kommuniktion vi E-Mil ist heute essenziell. Und Ihr M ist estens gerüstet für den Empfng, ds Verfssen und die Orgnistion von E-Mils. Wie Sie effektiv mit dem

Mehr

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU vom. August 0 5.0.0 VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU Die Bildungskommission eschliesst, gestützt uf Artikel

Mehr

solche mit Textzeichen (z.b. A, a, B, b,!) solche mit binären Zeichen (0, 1)

solche mit Textzeichen (z.b. A, a, B, b,!) solche mit binären Zeichen (0, 1) teilung Informtik, Fh Progrmmieren 1 Einführung Dten liegen oft ls niht einfh serier- und identifizierre Dtensätze vor. Stttdessen reräsentieren sie lnge Zeihenketten, z.b. Text-, Bild-, Tondten. Mn untersheidet

Mehr

5.4 CMOS Schaltungen und VLSIDesign

5.4 CMOS Schaltungen und VLSIDesign Kp5.fm Seite 447 Dienstg, 7. Septemer 2 :55 3 5.4 CMOS Schltungen und VLSI Design 447 r u u r id + + A. 5.39: Progrmmierrer Gitterustein 5.4 CMOS Schltungen und VLSIDesign Die Boolesche Alger eginnt mit

Mehr

Dank den. Sponsoren. branchentreff 2013

Dank den. Sponsoren. branchentreff 2013 Dank den Sponsoren Der REGAL Branchentreff bot eine professionelle Plattform, dem Handel die neuesten Produkte und Technologien aus dem Hause WMF zu präsentieren. So konnte sich ein breiteres Fachpublikum

Mehr

SOLEDOR. Innovative Nahrungsergänzung für Wellness, Breitensport und Ihr Wohlbehagen. Preisliste 2015. Activisan

SOLEDOR. Innovative Nahrungsergänzung für Wellness, Breitensport und Ihr Wohlbehagen. Preisliste 2015. Activisan SOLEDOR Preisliste 2015 Innovative Nahrungsergänzung für Wellness, Breitensport und Ihr Wohlbehagen Activisan Power Eiweiss Plus mit L-Carnitin Als Ergänzung bei kalorienbewusster und eiweissarmer Ernährung;

Mehr

Wirtschaft, Arbeit, Haushalt. mit Hauswirtschaft Kompetenzaufbau 3. Zyklus

Wirtschaft, Arbeit, Haushalt. mit Hauswirtschaft Kompetenzaufbau 3. Zyklus Wirtshft, Areit, Hushlt mit Huswirtshft Kompetenzufu. Zyklus Elemente es Kompetenzufus Weitere Informtionen zu en Elementen es Kompetenzufus sin im Kpitel Üerlik zu finen. Impressum Herusgeer: Deutshshweizer

Mehr

Zwischen Schnittlauch und Pommes Studie zur Ernährung an Göttinger Kindertagesstätten

Zwischen Schnittlauch und Pommes Studie zur Ernährung an Göttinger Kindertagesstätten Zwischen Schnittlauch und Pommes Studie zur Ernährung an Göttinger Kinderta agesstätten Zwischen Schnittlauch und Pommes Studie zur Ernährung an Göttinger Kindertagesstätten Herausgeber Frauengesundheitszentrum

Mehr

NÄHRWERTE MÜLLER PRODUKTE

NÄHRWERTE MÜLLER PRODUKTE Müllermilch (ml) (Laktose) Traubenzucker (Glukose) Kristallzucker (Saccharose) gesättigte säuren B 1 B 2 B 6 E Müllermilch (Flasche 400 ml) Schoko 400 79/333 3,5 12,4 11,7 5,5 3,0 3,2 1,6 1,1 0,4 0,06

Mehr

bei Problemen die Theorie und die Beispiele am Anfang jeder Lerneinheit durcharbeiten

bei Problemen die Theorie und die Beispiele am Anfang jeder Lerneinheit durcharbeiten Ds knnst du schon º Terme umformen º Gleichungen ufstellen und lösen º Funktionsgrphen zeichnen º Whrscheinlichkeiten erechnen Erfolge mithilfe des Aschlusstests üerprüfen ei Prolemen die Theorie und die

Mehr

in unserem Wiazhaus fühlen Sie sich wia z Haus Speisekarte

in unserem Wiazhaus fühlen Sie sich wia z Haus Speisekarte in unserem Wiazhaus fühlen Sie sich wia z Haus Speisekarte Griaß eich Regional qualitativ - saisonal Wir verkaufen ausschließlich Produkte aus eigener Fleischproduktion. Bei Produkten die wir zukaufen

Mehr

Motivation. Kap. 4.2 Binäre Suchbäume ff Kap. 4.3: AVL-Bäume. Überblick. Pseudocode von SEARCH. in binären Suchbäumen. in binären Suchbäumen

Motivation. Kap. 4.2 Binäre Suchbäume ff Kap. 4.3: AVL-Bäume. Überblick. Pseudocode von SEARCH. in binären Suchbäumen. in binären Suchbäumen Kp. 4.2 inäre Schäme ff Kp. 4.: VL-äme Professor r. Lehrsthl für lgorithm Engineering, LS11 Fkltät für Informtik, TU ortmnd Motition Wrm soll ich hete hier leien? lncierte äme rchen Sie immer wieder! Ws

Mehr

Technik im Alltag. 2 Ordnen Sie zu. 3 Sehen Sie die Fotos 1 4 an. Was passiert im Homeservice? Was meinen Sie? achtzehn 18 LEKTION 9

Technik im Alltag. 2 Ordnen Sie zu. 3 Sehen Sie die Fotos 1 4 an. Was passiert im Homeservice? Was meinen Sie? achtzehn 18 LEKTION 9 9 Technik im Alltg 5 6 FOLGE 9: COMPUTER SIND DOOF Ws ist ein Druckertreier? Kreuzen Sie n. eine Softwre, die dfür sorgt, dss Computer und Drucker zusmmen funktionieren ein spezielles Kel, mit dem mn den

Mehr

DAS UNTERNEHMEN. Unser Unternehmen. Das Unternehmen. Produkte. Marketing & Kommunikation

DAS UNTERNEHMEN. Unser Unternehmen. Das Unternehmen. Produkte. Marketing & Kommunikation UNTERNEHMENS PROFIL DAS UNTERNEHMEN Unser Unternehmen Unser UnternehmenBavaria Service & Trading GmbHmit Sitz in Moosburg wurde Ende 2010 gegründet und startete ihr operatives Geschäft im März 2011. Beide

Mehr

Wo liegen die Unterschiede?

Wo liegen die Unterschiede? 0 VERGLEICH VON MSA UND VDA BAND 5 Wo liegen die Unterschiede? MSA steht für Mesurement System Anlysis. Dieses Dokument wurde erstmls 1990 von der Automotive Industry Action Group (AIAG) veröffentlicht.

Mehr

Säfte. Fruchtige Grüße aus der Natur. Bauer. Mix-Kisten von Bauer

Säfte. Fruchtige Grüße aus der Natur. Bauer. Mix-Kisten von Bauer Fruchtige Grüße aus der Natur Bauer Vitaminreicher Obst-Genuss in Flaschen das präsentiert Ihnen der DurstExpress auch in diesem Lieferkatalog. Zum Beispiel die große Frucht- Vielfalt in den beliebten

Mehr

HiPP Sonden- und Trinknahrung verordnungsfähig. erlebe. Richtig gute. Lebensmittel auf Basis. natürlicher. Zutaten

HiPP Sonden- und Trinknahrung verordnungsfähig. erlebe. Richtig gute. Lebensmittel auf Basis. natürlicher. Zutaten HiPP Sonden- und Trinknahrung Richtig gute Lebensmittel auf Basis natürlicher Zutaten erlebe Nicht nur der Körper, sondern auch die Sinne zählen. Der Mensch ist, was er isst : Nicht umsonst gibt es dieses

Mehr

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt London Brnch Nchrg Nr. 71 gemäß 10 Verkufsprospekgesez (in der vor dem 1. Juli 2005 gelenden Fssung) vom 6. Novemer 2006 zum Unvollsändigen Verkufsprospek vom 31. März 2005 üer Zerifike uf * üer FlexInves

Mehr

XING Events. Kurzanleitung

XING Events. Kurzanleitung XING Events Kurznleitung 00 BASIC nd PLUS Events 2 Die Angebotspkete im Überblick Wählen Sie zwischen zwei Pketen und steigern Sie jetzt gezielt den Erfolg Ihres Events mit XING. Leistungen Event BASIS

Mehr

4 Additionen an CC-Mehrfachbindungen

4 Additionen an CC-Mehrfachbindungen 4 Additionen n -Mehrfchindungen Thermodynmische Aspekte der Additionsrektionen n Ethylen Mittlere Bindungsenergien (hängig von der Art der Alkylreste): : 345 kj mol 1 =: 610 kj mol 1 : 837 kj mol 1 610

Mehr

Streuungsmaße. Grundbegriffe

Streuungsmaße. Grundbegriffe Grundbegriffe Untersuchungseinheiten U,...,U n Merkml X Urliste x,...,x n geordnete Urliste x (),...,x (n) Es gilt i.llg.: xi x() i, i, Κ, n In einer westdeutschen Großstdt gibt es insgesmt drei Träger

Mehr

Satzung Elephants Club e.v. Stand Dezember 2010. ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgericht Frankfurt/Main

Satzung Elephants Club e.v. Stand Dezember 2010. ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgericht Frankfurt/Main Stzung Elephnts Clu e.v. Stnd Dezemer 2010 ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgeriht Frnkfurt/Min 1 Nme, Sitz und Geshäftsjhr 1.1 Der Nme der Vereines lutet: Elephnts Clu e.v. 1.2 Der

Mehr

DIE VEMMA PRODUKTE UND DIE KAUFABWICKLUNG

DIE VEMMA PRODUKTE UND DIE KAUFABWICKLUNG DIE VEMMA PRODUKTE UND DIE KAUFABWICKLUNG Wir sind in den vorherigen Videos und PDFs auf die einzigartige Vemma Formel und ihre Bestandteile eingegangen. Da nicht jeder täglich einen Vemma Shot trinken

Mehr

EasyMP Slide Converter Bedienungsanleitung

EasyMP Slide Converter Bedienungsanleitung EsyMP Slide Converter Bedienungsnleitung Inhltsverzeichnis 2 Übersicht über EsyMP Slide Converter EsyMP Slide Converter - Übersicht... 4 Unterstützte Dteitypen für EsyMP Slide Converter... 4 Instlltion

Mehr

Gedanken stoppen und entschleunigen

Gedanken stoppen und entschleunigen 32 AGOGIK 2/10 Bertie Frei, Luigi Chiodo Gednken stoppen und entschleunigen Individuelles Coching Burn-out-Prävention Probleme knn mn nie mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstnden sind. Albert

Mehr

Wichtige Unterlagen. rlagen. zu Ihrer Kraftfahrtversicherung:

Wichtige Unterlagen. rlagen. zu Ihrer Kraftfahrtversicherung: Wichtige Unterlgen zu Ihrer Krftfhrtversicherung: - Allgemeine Bedingungen für die Krftfhrtversicherung (AKB, Stnd 01.01.2008) - Merkltt zur Dtenverreitung - Informtionen zum Versicherer rlgen - 2 - Inhltsverzeichnis

Mehr

Karlsruhe - Mannheim - Aachen

Karlsruhe - Mannheim - Aachen Deutsche Finnzdtenbnk - DFDB Krlsruhe - Mnnheim - Achen - Krlsruhe - Die Bereinigung von Aktienkursen - Ein kurzer Uberblick uber Konzept und prktische Umsetzung - Andres Suer Version 10, August 1991 Projektleitung:

Mehr

HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT

HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT Tool zur grfischen Modellierung von Workflows in ShrePoint Einfches Gestlten von Prozessen und Chnge Mngement Gemeinsme Arbeitsplttform für kufmännische Abteilungen

Mehr

Über die sog. «Ein-Franken-pro-Todesfall» -Kassen.

Über die sog. «Ein-Franken-pro-Todesfall» -Kassen. Über die sog. «Ein-Frnken-pro-Todesfll» -Kssen. Eine versicherungstechnische Studie von HEINRICH JECKLIN (Zürich). (AIs Mnuskript eingegngen m 25. Jnur 1940.) In der versicherungstechnischen Litertur finden

Mehr

Kappa. Jahre Garantie

Kappa. Jahre Garantie Kpp Flexible Anwendung Mit dem Kpp können rhmenlose Photovoltik-Module leicht in Dächer von Alt- und Neubuten mit beliebiger 1 Eindeckung integriert werden. Ds System wird uf die vorhndene Lttung montiert

Mehr

Artikelbezeichnung Beutelgröße Zutaten Nährwerte pro 100 g ABBILDUNG PZN 12 Sorten Fruchtsaftbärchen

Artikelbezeichnung Beutelgröße Zutaten Nährwerte pro 100 g ABBILDUNG PZN 12 Sorten Fruchtsaftbärchen Artikelbezeichnung Beutelgröße Zutaten Nährwerte pro 100 g ABBILDUNG PZN 12 Sorten 500g Fruchtsaftbärchen Glukosesirup, Zucker, Gelatine, Fruchtsaftkonzentrate 4%025% Fruchtanteil (aus Apfel, Himbeere,

Mehr

GESTRA SPECTORcom-Gateway. Kessel- und Brennersteuerung Durch das Intranet, Internet oder GSM-Netz ins Kesselhaus

GESTRA SPECTORcom-Gateway. Kessel- und Brennersteuerung Durch das Intranet, Internet oder GSM-Netz ins Kesselhaus GESTRA -Gtewy - un steuerung Durh s Intrnet, oer GSM-Netz ins hus Die Systemvorteile im einzelnen Mit em -Gtewy ist es GESTRA gelungen, ie Welt er steuerung mit er er Wsserseite zu verinen. Ein kleines,

Mehr

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang. Netzkabel. Trägerbogen/Plastikkarten-Trägerbogen DVD-ROM

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang. Netzkabel. Trägerbogen/Plastikkarten-Trägerbogen DVD-ROM Instlltionsnleitung Hier eginnen ADS-2100 Lesen Sie zuerst die Produkt-Siherheitshinweise, evor Sie ds Gerät einrihten. Lesen Sie dnn diese Instlltionsnleitung zur korrekten Einrihtung und Instlltion.

Mehr

UNIVERSITÄT KARLSRUHE Institut für Analysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmann Dipl.-Math. M. Uhl. Sommersemester 2009

UNIVERSITÄT KARLSRUHE Institut für Analysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmann Dipl.-Math. M. Uhl. Sommersemester 2009 UNIVERSIÄ KARLSRUHE Institut für Anlysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmnn Dipl.-Mth. M. Uhl Sommersemester 9 Höhere Mthemti II für die Fchrichtungen Eletroingenieurwesen, Physi und Geodäsie inlusive Komplexe Anlysis

Mehr

Der Tabelle kann entnommen werden, welche Einschränkungen sich aufgrund der bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen

Der Tabelle kann entnommen werden, welche Einschränkungen sich aufgrund der bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Kntonles Steuermt Aru, 6. Ferur 2013 MERKBLATT Quellenesteuerung von Hypothekrzinsen n Personen ohne Wohnsitz oer Aufenthlt in er Schweiz ( 124 As. 1 StG un Art. 94

Mehr

McAfee Content Security Blade Server

McAfee Content Security Blade Server Schnellstrt-Hndbuch Revision A McAfee Content Security Blde Server Version 7.0.0 Dieses Schnellstrt-Hndbuch dient ls Anleitung zum Einrichten von McAfee Content Security Blde Server. Ausführliche Anweisungen

Mehr

Abb. 2.10: Galvanische Zelle (DANIELL 20 -Element)

Abb. 2.10: Galvanische Zelle (DANIELL 20 -Element) . Der Gleichstromkreis 45.4. Elektrochemische Spnnungsquellen Git mn in ein Lösungsmittel Säuren, Lugen oder Slze, werden deren Moleküle in prweise positiv und negtiv geldene Ionen gesplten (dissoziiert)

Mehr

Das richtige Trinken beim Sport

Das richtige Trinken beim Sport Bahnhof-Apotheke Das richtige Trinken beim Sport Bei uns im Haus hergestellt Basis-Power Energiedrink für den ambitionierten Ausdauer- und Leistungssportler Basis-Recovery Kohlenhydrat- / Proteinmischung

Mehr

genuss und das den ganzen tag lang www.hager.co.at

genuss und das den ganzen tag lang www.hager.co.at genuss Frühstück bei hager täglich rund um die Uhr! Hager-Spezial für Zwei 12,90 Alles doppelt - Schinken, Speck, Salami, Käse, Aufstrich nach Saison, Rohkost, frische Früchte, 2 Gläser frischer Orangensaft,

Mehr

Dämmschichten im Zwischendeckenbereich. positiv (verzögerte Temperaturerhöhung auf der feuerabgekehrten Seite der Deckenkonstruktion)

Dämmschichten im Zwischendeckenbereich. positiv (verzögerte Temperaturerhöhung auf der feuerabgekehrten Seite der Deckenkonstruktion) Eine Brndshutzklssifi ktion von Deken und Dhkonstruktionen in Verindung mit Unterdeken knn erreiht werden durh Unterdeken, die llein den geforderten Feuerwiderstnd ringen zw. durh Addition der Brndshutzeigenshft

Mehr

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen Dynmisches Sitzen und Stehen 5.3 Dynmisches Sitzen und Stehen Test Bewegen Sie sich eim Sitzen und Stehen kontinuierlich um den Mittelpunkt der senkrechten Oerkörperhltung (S. 39) mit neutrler Wirelsäulenschwingung

Mehr

SAMSUNG Registrierkassen. Modelle ER-5100 / ER-5115 / ER-5140 PROGRAMMIERANLEITUNG

SAMSUNG Registrierkassen. Modelle ER-5100 / ER-5115 / ER-5140 PROGRAMMIERANLEITUNG SAMSUNG Registrierkssen Modelle ER-500 / ER-55 / ER-540 PROGRAMMIERANLEITUNG Seite - 2 - Progrmmiernleitung ER-500 / ER-55 / ER-540. Funktionsüersiht...3 2. Stndrd-Tstturen...4 2.. Tsttur ER500...4 2.2.

Mehr

Unterhaltung in voller Bandbreite! Produktübersicht und Entgelte für Fernsehen, Internet & Telefon UPC Cablecom (Auszug)

Unterhaltung in voller Bandbreite! Produktübersicht und Entgelte für Fernsehen, Internet & Telefon UPC Cablecom (Auszug) UPC Cblecom Austri GmbH Färbergsse 17, 6850 Dornbirn Eventuelle Stz- oder Druckfehler und Entgeltänderungen vorbehlten. Unterhltung in voller Bndbreite! Produktübersicht und Entgelte für Fernsehen, Internet

Mehr