Osteoporose Knochengesunde Ernährung und Bewegung Ein kleiner Leitfaden Ernährung Bewegung Schulungsangebote

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "www.wgkk.at Osteoporose Knochengesunde Ernährung und Bewegung Ein kleiner Leitfaden Ernährung Bewegung Schulungsangebote"

Transkript

1 Osteoporose Knochengesunde Ernährung und Bewegung Ein kleiner Leitfaden Ernährung Bewegung Schulungsangebote

2 IMPRESSUM Herausgeber und Druck: Wiener Gebietskrankenkasse 1100 Wien, Wienerbergstraße Redaktion & Gestaltung: Öffentlichkeitsarbeit Bilder: Matton Images (Titelbild), Bilderbox und WGKK Für den Inhalt verantwortlich: Diätologinnen der WGKK und des Hanusch-Krankenhauses der Wiener Gebietskrankenkasse Medizinische Begutachtungen: Ernährung: FA Dr. Martin Gessner Bewegung: Prim. Dr. Silvia Brandstätter Osteologisch-endokrinologische Ambulanz: OA Dr. Elisabeth Zwettler, FA Dr. Hans Eichbauer Stand: 1. Auflage 2012 Diese Broschüre ersetzt nicht das Beratungsgespräch mit Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin oder Ihrer Diätologin/Ihrem Diätologen! Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Zustimmung der WGKK gestattet. Offenlegung gemäß 25 Mediengesetz siehe => Impressum 16/

3 INHALTSVERZEICHNIS WAS IST OSTEOPOROSE? 4 WIE ENTSTEHT OSTEOPOROSE? 5 WER ZÄHLT ZU DEN RISIKOGRUPPEN? 6 ERHÖHTER KALZIUMBEDARF 7 WIE DECKE ICH MEINEN KALZIUMBEDARF OPTIMAL? 9 KALZIUM-CHECK 16 OSTEOPOROSE UND BEWEGUNG 18 MEDIZINISCHE THERAPIE 20 OSTEOPOROSE, WAS NUN? WGKK-SCHULUNGSANGEBOTE 21 3

4 DEFINITION Was ist Osteoporose? Bei Osteoporose handelt es sich um eine Knochenerkrankung, die mit einem erhöhten Verlust an Knochensubstanz und Knochenfestigkeit einhergeht. Das Gleichgewicht zwischen Knochenneubildung und Knochenabbau ist gestört. Die beeinträchtigte Knochenqualität führt zu verminderter Belastbarkeit des Skeletts und erhöht die Neigung zu Knochenbrüchen. Am häufigsten betroffen sind die Oberschenkelhalsknochen, Ober- und Unterarme, das Becken und die Wirbelsäule ( Witwenbuckel die Wirbelkörper sinken in sich zusammen, was häufig zu chronischen Rückenschmerzen führt). Bild: sciencephoto/picturedesk.com 4

5 ENTSTEHUNG Wie entsteht Osteoporose? Unabhängig vom Alter unterliegen unsere Knochen einem ständigen Auf- und Abbauprozess. Bis etwa zum 30. Lebensjahr überwiegt der Aufbauprozess, dh. in diesem Lebensabschnitt wird die maximale Knochenmasse (= Peak-Bone-Mass ) erreicht. Danach beginnt, beeinflusst durch verschiedenste Faktoren, der Knochenabbau. Merke: Die Knochendichte kann im Alter nicht mehr aufgebaut werden, adäquate Ernährung und Bewegung können jedoch wesentlich dazu beitragen, die Stabilität der Knochen zu erhalten! Osteoporotischer Knochen 5 Bild: sciencephoto/picturedesk.com

6 RISIKOGRUPPEN Wer zählt zur Risikogruppe? Von Knochenbrüchen, die mit Osteoporose in Zusammenhang stehen, sind vor allem Frauen über 65 Jahre und Männer über 70 Jahre betroffen. In dieser Altersgruppe soll besonders an das Bruchrisiko und die Möglichkeiten von diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen gedacht werden. Risikofaktoren für die Knochengesundheit in jedem Lebensalter sind: ungünstige Ernährung, Mangelernährung, Untergewicht Rauchen Bewegungsmangel Geschlechtshormonmangel bestimmte Medikamente, z.b. Kortison, Antiepileptika, Medikamente zur Blutverdünnung Erkrankungen der Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Niere, des Magen-Darm- Trakts; Gelenkserkrankungen etc. Laktose-Intoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) Vererbung Risikofaktoren 6

7 KALZIUMBEDARF Bild: sciencephoto/picturedesk.com Erhöhter Kalziumbedarf Menschen, die an Osteoporose leiden, haben einen erhöhten Kalziumbedarf. Ein gesunder Erwachsener sollte pro Tag etwa mg Kalzium zu sich nehmen. Die Kalziumaufnahme aus der Nahrung kann durch verschiedenste Faktoren beeinflusst werden: Das fördert die Aufnahme von Kalzium: Lebensalter: Je jünger ein Mensch ist, desto besser kann er das Kalzium aus der Nahrung aufnehmen. 7

8 8 ERNÄHRUNGSTIPPS Mahlzeitenverteilung: Das Kalzium aus vielen kleinen Mahlzeiten kann vom Körper besser ausgenutzt werden. Kalziumreiche Spätmahlzeit: Besonders günstig ist eine abendliche Kalziumportion, z.b. in Form eines Milchproduktes wie Joghurt oder Käse. Vitamin D fördert die Kalziumaufnahme bzw. den Kalziumeinbau in den Knochen. Die körpereigene Produktion an Vitamin D wird durch Sonnenlicht aktiviert bewegen Sie sich deshalb viel im Freien! Vitamin-Dreiche Nahrungsmittel sind Fische, Pilze, Käse, Eier, Margarine und Milchprodukte. Vitamin K wirkt sich positiv auf den Knochenstoffwechsel aus. Vitamin-K-reiche Nahrungsmittel sind grüne Gemüsesorten, Kräuter, Kartoffeln, Getreide und Blattsalat. Vitamin C wirkt sich positiv auf die Kalziumaufnahme im Darm aus. Vitamin-C-reiche Nahrungsmittel sind Obst, Gemüse, Kartoffeln und Salat. Fluor wirkt günstig auf die Knochenmasse und hemmt zusätzlich die Karies-Entstehung eine zusätzliche Fluorgabe kann aus heutiger Sicht jedoch nicht empfohlen werden. Gefahr der Überdosierung! Fluorreiche Nahrungsmittel sind schwarzer Tee, Trinkwasser und Fisch.

9 ERNÄHRUNGSTIPPS Wie decke ich meinen Kalziumbedarf optimal? Milch und Milchprodukte: Milch und Milchprodukte tragen den größten Anteil zur Kalziumversorgung bei: Milch, Magermilch, Molke Joghurt, Sauermilch, Buttermilch Weich- und Frischkäse (Topfen) Hart- und Schnittkäse Tipp: Fettarme Milch und Milchprodukte haben nicht nur weniger Kalorien, sondern auch einen höheren Kalziumgehalt als vergleichbare fettreiche Produkte! Gemüse: Besonders kalziumreich: Kohlgemüse (Kraut, Kohlsprossen, Karfiol) Broccoli, Lauch, Fenchel, Küchenkräuter (Petersilie, Schnittlauch, Kresse etc.) Tipp: Wenn Sie Gemüse kochen, verwenden Sie das Kochwasser nach Möglichkeit mit! Kalzium ist wasserlöslich und wird durch das Kochen ausgeschwemmt. Obst: Besonders kalziumreich: Beerenfrüchte (Ribiseln, Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren etc.) Südfrüchte (Orangen, Mandarinen, Kiwi etc.) Getreide: Vollkorn- und Getreideprodukte sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. 9

10 ERNÄHRUNGSTIPPS Vollkornbrot und -gebäck, Dinkelnudeln, Naturreis, Getreideflocken (Müsli) etc. Samen und Nüsse: Besonders kalzium-, aber auch sehr fettreich: Sesam, Mandeln, Haselnüsse, Sonnenblumenkerne etc. Tipp: über den Salat streuen, in den Brotteig kneten, ins Müsli mischen Fisch: Fisch enthält sehr viel wichtiges Vitamin D und sollte deshalb ein- bis zweimal pro Woche auf Ihrem Speiseplan stehen. Tipp: auch kalte Fischgerichte einbauen, z.b. Fischkonserve, Rollmops, Aufstrich, Salat etc. Getränke: Die tägliche Flüssigkeitszufuhr sollte mind. 1,5 bis 2 Liter betragen! Bevorzugen Sie kalorienarme/-freie Getränke wie Leitungswasser, Mineralwasser, Tee, verdünnte Fruchtsäfte etc. Besonders kalziumreiche Getränke: kalziumreiche Mineralwässer (mehr als 100 mg/liter; Natriumgehalt unter 50 mg/ Liter); das Kalzium aus Mineralwasser kann vom Körper sehr gut verwertet werden. kalziumangereicherte Fruchtsäfte Tipp: kalziumangereicherter Fruchtsaft mit kalziumreichem Mineralwasser verdünnt 10

11 ERNÄHRUNGSTIPPS Das hemmt die Aufnahme von Kalzium: Oxalsäure: va. in Spinat, Mangold, Rhabarber, Bohnen, Sauerampfer, Kakao etc. hat in der Praxis wenig Bedeutung Phytinsäure ist in sehr ballaststoffreichen Lebensmitteln enthalten (z.b. Kleie.) hat in der Praxis wenig Bedeutung Bohnenkaffee fördert die Ausscheidung von Kalzium über den Urin. Empfehlung: max. 2 3 Tassen pro Tag Hoher Kochsalzkonsum fördert die Ausscheidung von Kalzium über den Urin. Abführmittel fördern den Verlust von Mineralstoffen über den Darm. Abführmittel sollten in jedem Fall nur in Absprache mit der Ärztin/dem Arzt eingenommen werden! Lebensmittel mit Phosphatzusätzen wirken negativ auf den Knochenstoffwechsel. Sie sind z.b. in Cola-Getränken, Schmelzkäse (z.b. Toastkäse), Fleisch- und Wurstwaren (z.b. Bratwürstel) enthalten 11

12 Zusätzliche Hinweise 12 ERNÄHRUNGSTIPPS Kalziumtabletten: Grundsätzlich sollten natürliche Kalziumquellen bevorzugt werden, weil Kalzium aus der Nahrung vom Darm besser aufgenommen werden kann. Wurde Ihnen trotzdem ein Kalziumpräparat verordnet, kann die Verwertung aus dem Darm verbessert werden, indem Sie das Präparat zu den Mahlzeiten einnehmen (z.b. Brausetabletten auf zwei Mahlzeiten aufteilen). Zu einer Überdosierung an Kalzium kann es nicht kommen (sofern Sie mehrere mg/ Tag nicht überschreiten), weil überschüssiges Kalzium über die Nieren wieder ausgeschieden wird. Über die Notwendigkeit eines zusätzlichen Kalziumpräparates sollte in jedem Fall Ihre Ärztin /Ihr Arzt entscheiden. Phytoöstrogene: Phytoöstrogene sind hormonähnliche Pflanzenstoffe, die möglicherweise einen positiven Einfluss auf den Knochenstoffwechsel haben. Aufgrund des derzeitigen Wissensstandes (Langzeitstudien sind noch ausständig) kann die zusätzliche Einnahme von Phytoöstrogenpräparaten jedoch noch nicht empfohlen werden. Empfohlen wird hingegen eine ausgewogene Mischkost, die reich an Phytoöstrogenen ist. Gute Quellen für Phytoöstrogene sind Sojaprodukte (Tofu, Sojamilch, Sojapudding, Sojajoghurt etc.), Hülsenfrüchte, Gemüse, Getreide und Keimlinge.

13 ERNÄHRUNGSTIPPS Knochengesund durch den Tag Tipps für das Frühstück: Käse, Topfen, Aufstrich eine Portion Gemüse oder Obst dazu Müsli mit Milch oder Joghurt Kakao oder Milch statt Tee und Kaffee Tipps für das Mittagessen: viel Gemüse, Salat und Hülsenfrüchte ein Löffel Petersilie, Kresse oder Schnittlauch in die Suppe oder auf den Salat ein Löffel Parmesan zu div. Gerichten Speisen mit Käse überbacken oder gratinieren Soja statt Fleisch Hülsenfrüchte statt Fleisch Tipps für das Abendessen: Käsebrot statt Wurstsemmel Butterbrot mit Lauch, Schnittlauch, Frühlingszwiebeln, Kresse etc. kalziumreiches Gemüse (Kohlrabi, Broccoli, Lauch etc.) Butterbrot mit Sesam (geröstet als Gomasio im Handel erhältlich) 13

14 ERNÄHRUNGSTIPPS Wie komme ich auf die erforderliche Kalziumtagesmenge? Beispiel Normalkost Speiseplan Normal Speiseplan Pro Knochen Frühstück: 1 Semmel 1 Schwarzbrot Butter, Marmelade Kaffee mit Milch Jause: 1 Birne Orange statt Birne Mittagessen: Backerbsensuppe Pasta asciutta Blattsalat Jause: Apfelstrudel Abendessen: 2 Grahamweckerln Schinken Tomaten und Maiskölbchen Getränke: 1/4 l Apfelsaft 1 l Leitungswasser 1/2 l Früchtetee + 2 Esslöffel Parmesan auf die Nudeln Topfenstrudel Emmentaler (50 g) statt Schinken, Kohlrabi statt Tomaten 1/4 l Orangensaft statt Apfelsaft 1l kalziumreiches Mineralwasser 364 mg Kalzium mg Kalzium 14

15 ERNÄHRUNGSTIPPS Knochengerechte Ernährung leicht gemacht: Frühstücksvarianten Kleine Ernährungsumstellungen bringen ein Vielfaches an Kalzium: Frühstück 1 32 mg Ca Frühstück mg Ca Frühstück mg Ca 1 Tasse Kaffee, 2 Semmeln, Butter, Marmelade 1 Tasse Tee, 1 Becher Joghurt mit Früchtemüsli, 1 Apfel 1 Tasse Kakao, 2 Scheiben Mischbrot, Butter, 3 Blatt Gouda Kalzium-Check: Wo steckt wie viel Kalzium drin? Obst und Gemüse Kalzium mg 150 g Broccoli g Fenchel g Kraut g Tomaten g Kresse, Schnittlauch etc g Himbeeren g Kiwi (ca. 2 Stück) g Orange g schwarze Ribisel g rohe Feigen 80 15

16 KALZIUMCHECK Wo steckt wie viel Kalzium drin? Milch und Milchprodukte Kalzium mg ¼ l Vollmilch, Sauermilch 300 ¼ l laktosefreie Milch Becher Joghurt (250 ml) g Magertopfen g Schnittkäse 60 % F. i.t g Schnittkäse 30 % F. i.t g Camembert 60 % F. i.t g Camembert 30 % F. i.t g Emmentaler 45 % F. i.t g Parmesan 32 % F. i.t. 590 Getreide, Brot, Nüsse Kalzium mg 100 g Pumpernickel g Weizenvollkornbrot g Weizenmischbrot g roher Amaranth g roher Reis g Hafer g Weizen g Sesam g Haselnüsse g Walnüsse 44 16

17 KALZIUMCHECK Sonstiges Kalzium mg ¼ l Hohes C mit Kalzium 337,5 ¼ l Bravo Orangennektar mit Kalzium g Sojapudding g Sojabohnen g weiße Bohnen g Tofu Liter Mineralwasser Natrium Kalzium Alpquell Astoria Güssinger Juvina Waldquelle Long life Markusquelle Preblauer Radenska Römerquelle Vöslauer Contrex 9,

18 BEWEGUNG Osteoporose und Bewegung Bewegung ist für einen gesunden Knochen notwendig, weil sie u.a. den Knochenstoffwechsel in Schwung bringt. Kräftigungsübungen und vor allem Krafttraining fördern die Festigkeit des Knochens. Für Osteoporose-Patientinnen/Patienten ist Bewegung auch im Sinne der Sturzprävention wichtig: Gezielte Übungen helfen, die eigene Stand- und Bewegungskontrolle zu stärken und die Koordination sowie das Gleichgewichtsgefühl zu verbessern. Leider neigen viele Betroffene dazu, aus Angst vor Schmerzen zunehmend Bewegung zu vermeiden. Der Knochenschwund an sich verur- 18

19 BEWEGUNG sacht zwar keine Beschwerden, viele Patientinnen/Patienten haben jedoch bereits Knochenbrüche erlitten, die in weiterer Folge zu Fehlhaltungen und somit zu Schmerzen führen können. Besonders oft ist davon der Rücken betroffen. Doch: Das Vermeiden von Bewegung verhindert den Schmerz erwiesenermaßen nicht! Besser ist es, eine möglichst normale Aktivität beizubehalten. Zusätzlich wird dringend empfohlen: ein spezielles Übungsprogramm zu erlernen Haltungskorrektur (die muskulär bedingte Fehlhaltung kann durch Bewegungstherapie beim Großteil der Patientinnen/Patienten korrigiert werden) Kraft- und Ausdauertraining Sturzprophylaxe Schulung zur Umsetzung von richtigen Bewegungen und Bewegungsabläufen im Alltag (z.b. Aufstehen, Heben, Tragen, Gehen etc.) Erlernen von Techniken zur mechanischen Entlastung und Muskelentspannung Die Wiener Gebietskrankenkasse bietet in ihren Gesundheitseinrichtungen gezielte Bewegungs- und Schulungsprogramme für Menschen mit Osteoporose, teilweise kombiniert mit Schulungsvorträgen von Fachärztinnen/ Fachärzten und Diätologinnen/Diätologen (Näheres s. S. 21). 19

20 ADRESSENTEIL Medizinische Diagnostik und Therapie Sie wollen herausfinden, ob Sie Osteoporose haben? Sie sind Osteoporose-Patientin/Patient und suchen medizinische Betreuung? Die WGKK bietet Abklärung, Diagnostik und Therapie für Versicherte aller Kassen an folgenden Standorten: Gesundheitseinrichtung ALLE KASSEN Gesundheitszentrum Wien-Mariahilf Mariahilfer Straße Wien Gesundheitszentrum Wien-Süd Wienerbergstraße Wien Hanusch-Krankenhaus: Osteologischendokrinologische Ambulanz, Pavillon 2 Heinrich-Collin-Straße Wien Auskunft und Anmeldung: Achtung! Bitte vergessen Sie nicht, einen Termin zu vereinbaren sowie Vorbefunde mitzubringen! 20

21 SCHULUNGSANGEBOTE Osteoporose, was nun? Knochenschwund kann zwar nicht rückgängig gemacht werden, jedoch können die Betroffenen neben der medikamentösen Therapie viel tun, um den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen. Wir helfen Ihnen, Ihr Leben möglichst knochengesund und aktiv zu gestalten! Die WGKK-Schulungsangebote auf den folgenden Seiten sind für Sie kostenlos und stehen Versicherten aller Kassen zur Verfügung. Erforderlich sind eine Terminvereinbarung, Ihre e-card und Ihr Lichtbildausweis! 21

22 SCHULUNGSANGEBOTE Standort ALLE KASSEN Gesundheitszentrum Wien-Süd Wienerbergstraße Wien Auskunft und Anmeldung: Physikalisches Institut Ernährungsmedizinische Beratungsstelle: Gesundheitszentrum Wien-Nord Karl-Aschenbrenner- Gasse Wien Auskunft und Anmeldung: Ernährungsmedizinische Beratungsstelle: Gesundheitszentrum Andreasgasse Andreasgasse Wien Auskunft und Anmeldung: Schulungsangebot Im Institut für Physikalische Medizin wird im Rahmen von 10 Einheiten vermittelt, wie man sich richtig im Alltag bewegt, wie sich Fehlhaltungen korrigieren lassen etc. In der ersten Einheit informiert Sie eine Fachärztin/ein Facharzt über Möglichkeiten wie durch Bewegung die Folgen von Osteoporose beeinflusst werden können. In den folgenden Einheiten vermitteln Ihnen Physiotherapeutinnen/ Physiotherapeuten ein spezielles Bewegungsprogramm und üben mit Ihnen die praktische Anwendung im Alltag. Eine Einzelberatung zur knochengesunden Ernährung wird durch eine Diätologin durchgeführt. siehe Gesundheitszentrum Wien-Süd Abschließend eine Gruppenschulung zur knochengesunden Ernährung durch die Diätologin. siehe Gesundheitszentrum Wien-Süd keine Ernährungsberatung 22

23 SCHULUNGSANGEBOTE Standort ALLE KASSEN Schulungsangebot Gesundheitszentrum Wien-Mariahilf Mariahilfer Str Wien Auskunft: Gesundheitszentrum Wien-Mitte Strohgasse Wien Die Schulung richtet sich an Osteoporose-Patientinnen/Patienten, die erfahren wollen, wie Osteoporose entsteht, welche Therapiemöglichkeiten es gibt, wie man den Krankheits-verlauf durch Bewegung und knochengesunde Ernährung positiv beeinflussen kann und welche Risikofaktoren man vermeiden kann. Die Schulung wird in der Gruppe durchgeführt und dauert rund zwei Stunden. Die Vorträge werden von einer Fachärztin/einem Facharzt für Interne Medizin (Zusatzfach Rheumatologie) und einer Diätologin gehalten. Auf Wunsch werden Einzelberatungen zur knochengesunden Ernährung durch eine Diätologin durchgeführt. Auskunft und Anmeldung: oder Hanusch- Krankenhaus Osteologischendokrinologische Ambulanz, Pavillon 2 Heinrich-Collin-Str Wien Auskunft und Anmeldung: Gruppenschulungen für Osteoporose-Patientinnen/Patienten mit Ernährungsberatung durch eine Diätologin. Eine Fachärztin/ein Facharzt beantwortet medizinische Fragen. BITTE NICHT VERGESSEN! LICHTBILD AUSWEIS 23

24

Erhöhte Harnsäure. Bedarfsgerechte Ernährung. Ernährungsleitfaden des

Erhöhte Harnsäure. Bedarfsgerechte Ernährung. Ernährungsleitfaden des www.wgkk.at Erhöhte Harnsäure Bedarfsgerechte Ernährung Ernährungsleitfaden des diät- und ernährungsmedizinischen Beratungsdienstes der Wiener Gebietskrankenkasse und des Hanusch-Krankenhauses IMPRESSUM

Mehr

Gesund essen, aber wie?

Gesund essen, aber wie? www.wgkk.at Gesund essen, aber wie? Ein kleiner Leitfaden Auf die vernünftige Mischung kommt es an! Diät- und ernährungsmedizinischer Beratungsdienst der WGKK-Gesundheitszentren IMPRESSUM Herausgeber und

Mehr

Informationsblatt Laktoseintoleranz

Informationsblatt Laktoseintoleranz Dr. HERIBERT WAITZER Facharzt für Innere Medizin 3107 St. Pölten, Dr. Adolf Schärf Str. 9/2 Tel 02742 / 348430 Fax 02742 / 348430-24 e-mail: ordination.waitzer@kstp.at Internet: http://www.waitzer.at Ergometrie,

Mehr

CALCIUMGEHALT VON LEBENSMITTELN:

CALCIUMGEHALT VON LEBENSMITTELN: MILCHPRODUKTE 20 g Magertopfen, 1 EL 24 mg 30 g Schlagobers, 1 geh. EL 24 mg 5 g Parmesan, 1 EL 60 mg 150 ml Molke, 1 Tasse 90 mg 30 g Brie, 1 Portion 120 mg 30 g Schafskäse, 1 Portion 135 mg 150 g Pudding,

Mehr

Knochengesunde Ernährungsweise. Sven-David Müller, Diätassistent www.svendavidmueller.de

Knochengesunde Ernährungsweise. Sven-David Müller, Diätassistent www.svendavidmueller.de Knochengesunde Ernährungsweise Sven-David Müller, Diätassistent www.svendavidmueller.de Osteoporoseprophylaxe regelmäßige Bewegung an der frischen Luft Calciumreiche Ernährungsweise Gemüse- und Obsthaltige

Mehr

OSTEOPOROSE. Knochengesunde ERNÄHRUNG. w w w. a k t i o n g e s u n d e k n o c h e n. a t

OSTEOPOROSE. Knochengesunde ERNÄHRUNG. w w w. a k t i o n g e s u n d e k n o c h e n. a t OSTEOPOROSE Knochengesunde ERNÄHRUNG w w w. a k t i o n g e s u n d e k n o c h e n. a t WAS IST OSTEOPOROSE RISIKOFAKTOREN Osteoporose ist die häufigste Erkrankung des Knochenstoffwechsels. Sie kann in

Mehr

14-TAGE NUTRICO DIET TAGESMENÜ

14-TAGE NUTRICO DIET TAGESMENÜ 14-TAGE NUTRICO DIET TAGESMENÜ PHASE 1: ANGRIFF Tag 1 Gemüse (Spinat oder Kohl unbegrenzte Menge) Obst (1 Birne oder 3 Pflaumen) Proteinreiche Nahrung (180 g fettarmes Fleisch - Putenfleisch) Abendessen

Mehr

Gesunde Jause von zu Hause

Gesunde Jause von zu Hause RATGEBER GESUNDE JAUSE Gesunde Jause von zu Hause Mit praktischen Tipps zu jedem Rezept! 1 Die österreichische Ernährungspyramide Unsere Jausenrezepte gehen schnell und kosten nicht mehr als eine fertig

Mehr

RATGEBER ERNÄHRUNG. Ernährungsempfehlung bei Laktose-Intoleranz

RATGEBER ERNÄHRUNG. Ernährungsempfehlung bei Laktose-Intoleranz RATGEBER ERNÄHRUNG Ernährungsempfehlung bei Laktose-Intoleranz n INHALT Allgemeine Informationen 3 Ursache 3 Ernährungstherapie 3 Calciumversorgung 4 Laktosefreie, calciumreiche Lebensmittel 4 Ernährungstherapie

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

2. Bonner Herztag. Mythos-Wunschgewicht. Wie ist das möglich?

2. Bonner Herztag. Mythos-Wunschgewicht. Wie ist das möglich? 2. Bonner Herztag Mythos-Wunschgewicht Wie ist das möglich? Übersicht 1. Einführung in die Thematik - Häufigkeit und Bedeutung des Übergewichts 2. Lösungsansätze 3. Beispiel Tagesplan 4. Diskussion Einführung

Mehr

Ernährung bei Osteoporose

Ernährung bei Osteoporose maudrich.gesund essen Agnes Budnowski, Flora Koller, Martina Kreuter, Maya Thun Ernährung bei Osteoporose Über 120 Rezepte INHALTSVERZEICHNIS VORWORT 7 ERKRANKUNG UND VERBREITUNG 9 DIAGNOSE VON OSTEOPOROSE

Mehr

Patienteninformation Ballaststoffreiche Ernährung

Patienteninformation Ballaststoffreiche Ernährung Patienteninformation Ballaststoffreiche Ernährung Ernährungsberatung Hegau-Bodensee-Klinikum Singen Virchowstr. 10, 78224 Singen Tel: +49 (0) 77 31/89-0 Informationen zu Ballaststoffen 1. Was sind Ballaststoffe?

Mehr

Work Life Balance / Ernährung

Work Life Balance / Ernährung Work Life Balance / Ernährung Seite 1 Vorstellung Bert Eichholz Dipl. Sportwissenschaftler Leistungssport Gerätturnen Tätigkeitsfelder: Ausbilder für Personal Trainer, Rückenschullehrer, Gesundheitspädagogen

Mehr

Ernährungsempfehlungen hl nach Gastric Banding

Ernährungsempfehlungen hl nach Gastric Banding Ernährungsempfehlungen hl nach Gastric Banding 1T 1.Tag nach hder Operation Trinken Sie langsam und in kleinen Schlücken Warten Sie ein bis zwei Minuten zwischen den Schlücken Trinken Sie nicht mehr als

Mehr

Ein Kind, ein Zahn? Vollwertige Ernährung nach DGE schützt vor Calcium-Mangel in der Schwangerschaft und Stillzeit

Ein Kind, ein Zahn? Vollwertige Ernährung nach DGE schützt vor Calcium-Mangel in der Schwangerschaft und Stillzeit Ein Kind, ein Zahn? Vollwertige Ernährung nach DGE schützt vor Calcium-Mangel in der Schwangerschaft und Stillzeit Erik David DA-Kurs 06 Fach: Ernährungslehre Gliederung Aufgaben im Körper Resorption und

Mehr

Ernährung. ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1

Ernährung. ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1 Ernährung Ernährung ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1 Kleine Ernährungslehre Nährstoffe Energieliefernde Nährstoffe Hauptnährstoffe Eiweiße (Proteine) Kohlenhydrate Fette (Alkohol) Essentielle

Mehr

Frau 1900 kcal Tagesplan 1

Frau 1900 kcal Tagesplan 1 Tagesplan 1 2 Scheiben Vollkornbrot 100 Limburger mind. 30% Fett i. Tr. 30 1 Scheibe gekochter Schinken 25 1 Banane 125 6 EL Weizen Keimflocken 60 Spaghetti mit Spinat-Sahne-Soße, Parmesan Teigwaren eifrei

Mehr

GESUNDE ERNÄHRUNG IM (ARBEITS-)ALLTAG

GESUNDE ERNÄHRUNG IM (ARBEITS-)ALLTAG GESUNDE ERNÄHRUNG IM (ARBEITS-)ALLTAG EIN LEITFADEN ZUR ERNÄHRUNGSBERATUNG INTERNES AMBULATORIUM Gesunde und abwechslungsreiche Ernährung was ist das? Man sollte meinen, dass in der heutigen Zeit bei dem

Mehr

Gesunde Jause von zu Hause

Gesunde Jause von zu Hause RATGEBER GESUNDE JAUSE Gesunde Jause von zu Hause Mit praktischen Tipps zu jedem Rezept! Wir leisten Gesundheit 3 Unsere Jausenrezepte gehen schnell und kosten nicht mehr als eine fertig gekaufte Wurstsemmel.

Mehr

ESSPROTOKOLL. Bewusst und gesund das gewünschte Gewicht erlangen.

ESSPROTOKOLL. Bewusst und gesund das gewünschte Gewicht erlangen. . Bewusst und gesund das gewünschte Gewicht erlangen. SELBSTREFLEXION IHR PERSÖNLICHES Überlegen Sie sich zu Ihrem Essprotokoll folgende Fragen: Notieren Sie sich, WIE VIEL und WAS Sie zu sich genommen

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz. Osteoporose Knochenschwund aktiv vorbeugen!

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz. Osteoporose Knochenschwund aktiv vorbeugen! Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz Osteoporose Knochenschwund aktiv vorbeugen! Osteoporose was ist das? Was sind die Ursachen für Osteoporose? Oben: Normale Knochenstruktur

Mehr

FIT 4 Herzlich willkommen

FIT 4 Herzlich willkommen FIT 4 Herzlich willkommen Der Weg ist das Ziel! (Konfuzius) Quelle: ledion.de Heutige Themen Ernährungsempfehlung bei funktioneller Insulintherapie Strenge Diabeteskost Sünde Kernbotschaft Richtig essen

Mehr

Die österreichische. Ernährungspyramide

Die österreichische. Ernährungspyramide Die österreichische Ernährungspyramide Schluss mit den Gerüchten Ist Salz gleich Salz? Ja, Spezialsalz hat keinerlei Vorteile gegenüber Kochsalz. Bis zu einer Menge von 2 g Salz pro Tag brauchen wir es

Mehr

Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit)

Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) ein gutes Bauchgefühl INFORMATION Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) www.medical-balance.at 1 A. WAS BEDEUTET MILCHZUCKERUNVERTRÄGLICHKEIT? Die Milchzuckerunverträglichkeit beruht auf einem

Mehr

Gesundheitliche Vor- und Nachteile einer vegetarischen Ernährung

Gesundheitliche Vor- und Nachteile einer vegetarischen Ernährung Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Verbraucherschutz Empfehlungen Datum: Mai 2007 Gesundheitliche Vor- und Nachteile einer vegetarischen Ernährung

Mehr

Richtig Essen. als Osteoporose-Vorsorge. Klick zum Inhaltsverzeichnis

Richtig Essen. als Osteoporose-Vorsorge. Klick zum Inhaltsverzeichnis Richtig Essen als Osteoporose-Vorsorge Klick zum Inhaltsverzeichnis ist, Gesund ißt. Freude wer mit avomed Kontakt PRINT. Inhaltsverzeichnis Was ist Osteoporose? Wie entsteht Osteoporose? Risikofaktoren

Mehr

Uniklinik Balgrist Paraplegikerzentrum Zürich

Uniklinik Balgrist Paraplegikerzentrum Zürich Uniklinik Balgrist Paraplegikerzentrum Zürich FASERREICHE ERNÄHRUNG Version 3.2 April 2009 2004 Paraplegikerzentrum Balgrist by J. HENAUER und J. FREI Inhaltsverzeichnis EINFÜHRUNG... 2 NAHRUNGSFASERN?...

Mehr

Ernährung für Sportler

Ernährung für Sportler Ernährung für Sportler Themeninhalt: - Allg. Empfehlungen zum gesunden und genussvollen Essen und Trinken ab 17 Jahre - Lebensmittelpyramide für Sportler Quellen: - SGN Schweizerische Gesellschaft für

Mehr

- Knochenbrüche. Therapie der Osteoporose: -Bewegung -Ernährung

- Knochenbrüche. Therapie der Osteoporose: -Bewegung -Ernährung Medizinische Klinik Kreiskrankenhaus Freiberg Chefarzt Dr. Peter Hien Arbeitsgruppe Ernährung Was für ein Haus die Grundmauern, sind für unseren Körper die Knochen. Ihre Festigkeit und Stabilität verdanken

Mehr

Was weiß ich über Ernährung im Hobbysport?

Was weiß ich über Ernährung im Hobbysport? Was weiß ich über Ernährung im Hobbysport? 1 Was weiß ich über Sport? 2 Botschaft Nummer 1 Leistung und Leistungssteigerungen sind bis ins hohe Alter möglich! 3 Marathoner Sprinter 4 Botschaft Nummer 2

Mehr

NIERENSTEINE (Urolithiasis)

NIERENSTEINE (Urolithiasis) NIERENSTEINE (Urolithiasis) Allgemeines Nierensteine bleiben lange Zeit unbemerkt, bevor sie sich auf die schmerzhafte Wanderschaft begeben. Diese machen sich durch Nierenkoliken, Erbrechen, Übelkeit,

Mehr

Basisch und sauer wirkende Lebensmittel

Basisch und sauer wirkende Lebensmittel SPECIAL Aktuelles aus Ernährungsforschung und Beratung von der Organisation der Schweizer Milchproduzenten SMP Basisch und sauer wirkende Lebensmittel Die richtige Kombination ist entscheidend. Milch,

Mehr

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind?

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Gesunde Ernährung Warum ist gesunde Ernährung so wichtig? A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Dazu gehören Erkrankungen wie:» Herzkrankheiten»

Mehr

Was Eltern wissen sollten...

Was Eltern wissen sollten... Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks e.v. Landes-Innungsverband für das bayerische Bäckerhandwerk Postfach 15 13 23 80048 München Ansprechpartner: Herr Roland Ried Tel. 089 / 54 42 13-15 ried@baecker-bayern.de

Mehr

ENDO-KLINIK HAMBURG. Speisekarte ZUSÄTZLICHE SPEISEKARTE FÜR WAHLLEISTUNGSPATIENTEN EIN UNTERNEHMEN DER DAMP GRUPPE

ENDO-KLINIK HAMBURG. Speisekarte ZUSÄTZLICHE SPEISEKARTE FÜR WAHLLEISTUNGSPATIENTEN EIN UNTERNEHMEN DER DAMP GRUPPE ENDO-KLINIK HAMBURG Speisekarte ZUSÄTZLICHE SPEISEKARTE FÜR WAHLLEISTUNGSPATIENTEN EIN UNTERNEHMEN DER DAMP GRUPPE Service Service-Kompetenz aus einer Hand Lieber Patient, Ihr Küchenteam der Endo-Klinik

Mehr

Mann 2400 kcal Tagesplan 1

Mann 2400 kcal Tagesplan 1 Tagesplan 1 1,5 Scheiben Roggenbrot 75 Kochkäse 30 Vegetarische Pastete mit Pilzen 25 Tomate 50 Nudel-Hackpfanne mit Gemüse, Weintrauben Rind/Schein Hackfleisch 100 Zwiebeln 10 Karotte (Mohrrübe, Möhre)

Mehr

Warum gerade im Alter von 40 die Vorbeugung besonders wichtig ist.

Warum gerade im Alter von 40 die Vorbeugung besonders wichtig ist. Osteoporose Warum gerade im Alter von 40 die Vorbeugung besonders wichtig ist. Alles, was frau Wissen sollte kurz und knapp. Test Wie gut ist Ihre Knochengesundheit? » Heute ist nichts wichtiger als die

Mehr

Besser essen bei Typ 2

Besser essen bei Typ 2 Besser essen bei Typ 2 Typ 2 Ernährungsratgeber* Liebe Patientin, lieber Patient, mit diesem kleinen Ratgeber möchten wir Ihnen eine Hilfestellung geben, sich im Alltag bei der Auswahl Ihrer Lebensmittel

Mehr

Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber. Ernährung bei Gicht. maudrich.gesund essen

Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber. Ernährung bei Gicht. maudrich.gesund essen Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber Ernährung bei Gicht maudrich.gesund essen InhaltsverzeIchnIs ENTSTEHUNG VON GICHT 6 DIAGNOSE, THERAPIE UND VORBEUGUNG VON GICHT 13 ERNÄHRUNG BEI GICHT

Mehr

Milch & Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Ei & andere Eiweissquellen

Milch & Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Ei & andere Eiweissquellen Milch & Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Ei & andere Eiweissquellen Pro Tag 3 Portionen: 1 Portion 2 dl Milch oder 150 180 g Joghurt oder 150 200 g Quark / Hüttenkäse oder 30 g Käse Pro Tag abwechslungsweise:

Mehr

Dokumentationsbogen für Ihre individuelle Ernährungsberatung

Dokumentationsbogen für Ihre individuelle Ernährungsberatung Dokumentationsbogen für Ihre individuelle Ernährungsberatung Vorname: Name: r weiblich r männlich Anschrift: Alter: Gewicht: Größe: Beratungsgrund: Vorhandene Krankheiten: Sonstige Besonderheiten (z. B.

Mehr

OSTEOPOROSE INTERNES AMBULATORIUM PHYSIKALISCHES AMBULATORIUM

OSTEOPOROSE INTERNES AMBULATORIUM PHYSIKALISCHES AMBULATORIUM OSTEOPOROSE ein leitlinienorientierter ratgeber INTERNES AMBULATORIUM PHYSIKALISCHES AMBULATORIUM 1 2 Hat Ihre Körpergröße um mehr als 3 cm abgenommen? Hatten Sie nach einem leichten Sturz einen Knochenbruch?

Mehr

Gemüse auf dem Teller Lehrerinformation

Gemüse auf dem Teller Lehrerinformation Lehrerinformation 1/12 Arbeitsauftrag Ziel Mit Hilfe verschiedener Arbeitsblätter erarbeiten die Sch das Wissen zu den Nährstoffen und Inhaltsstoffen von verschiedenen Gemüsesorten. Sie kommen somit mit

Mehr

Vitamin C á 100 g Magnesium á 100 g Kalzium á 100 g Eisen á 100 g pfl. Eiweiß á 100 g Carotin á 100 g Gänsefingerkraut 402 mg Kohl 10-20mg Chinakohl

Vitamin C á 100 g Magnesium á 100 g Kalzium á 100 g Eisen á 100 g pfl. Eiweiß á 100 g Carotin á 100 g Gänsefingerkraut 402 mg Kohl 10-20mg Chinakohl Vitamin C á 100 g Magnesium á 100 g Kalzium á 100 g Eisen á 100 g pfl. Eiweiß á 100 g Carotin á 100 g Gänsefingerkraut 402 mg Kohl 10-20mg Chinakohl ca. 30-40 mg Ananas Weißkohl 0,2 mg Brennessel 740 mg

Mehr

Speisen- und Getränkeangebot

Speisen- und Getränkeangebot Patienteninformation Speisen- und Getränkeangebot Bestellung & Essenszeiten Sie haben die Möglichkeit, Ihren Speiseplan selbst zu wählen. Ihre Speisenwünsche werden vom Pflegeteam entgegen genommen. F

Mehr

Speisenkarte. Städtische Krankenhaus Maria-Hilf Brilon ggmbh. für Wahlleistungspatienten

Speisenkarte. Städtische Krankenhaus Maria-Hilf Brilon ggmbh. für Wahlleistungspatienten Städtische Krankenhaus Maria-Hilf Brilon ggmbh Speisenkarte für Wahlleistungspatienten Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit und eine baldige Genesung! Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Ihr

Mehr

Mikronährstoffe: Bedeutung für den Körper

Mikronährstoffe: Bedeutung für den Körper Mikronährstoffe: Bedeutung für den Körper Der Mensch benötigt ausreichend Kohlenhydrate, Proteine und Fette, um leistungsfähig zu sein. Diese sogenannten Makronährstoffe können aber nur durch die Mikronährstoffe

Mehr

Was Eltern wissen sollten...

Was Eltern wissen sollten... Was Eltern wissen sollten... Liebe Eltern! Was auch immer der Tag bringt die Zeit, die man sich für ein ausgewogenes Frühstück nimmt, kann einem niemand mehr nehmen. Auch dann nicht, wenn heute jeder

Mehr

rund um Ballaststoffe, Omega-3-Fettsäuren Richtig ernähren, richtig wohlfühlen.

rund um Ballaststoffe, Omega-3-Fettsäuren Richtig ernähren, richtig wohlfühlen. Ratgeber und rund um Ballaststoffe, Omega-3-Fettsäuren Kalzium Richtig ernähren, richtig wohlfühlen. Warum man sich mit allen Sinnen aufs Essen konzentrieren sollte. Der perfekte Teller. Nur allzu oft

Mehr

Zinkreich: Weizenkeime, Fleisch, Mohn, Sesam, Kürbiskerne, Eier, Milch, Käse, Fisch, Karotten, Vollkornbrot und Kartoffeln.

Zinkreich: Weizenkeime, Fleisch, Mohn, Sesam, Kürbiskerne, Eier, Milch, Käse, Fisch, Karotten, Vollkornbrot und Kartoffeln. Brainfood im Alltag mit Kindern Alle Nährstoffe sind für die Gehirnfunktion von Bedeutung und spielen eine mehr oder weniger grosse Rolle Powerstoffe für das Gehirn Sauerstoff genügend Bewegung an der

Mehr

Vitamine und Kalzium. Zusätzliche Informationen

Vitamine und Kalzium. Zusätzliche Informationen Anleitung LP Die Schüler können ein Experiment anhand der 8 Experimentierschritten durchführen. Sie können die Bedeutung der Bau -, Betriebs- und Mineralstoffe in Nahrungsmitteln erklären. Vitamine A,

Mehr

Hunger entsteht? Ernährung. Kein. Appetit? Hormone. Rituale, Gesellschaft. Ablenkung Frust. Streit. Bewegung, Spiel. Lust, Angebot

Hunger entsteht? Ernährung. Kein. Appetit? Hormone. Rituale, Gesellschaft. Ablenkung Frust. Streit. Bewegung, Spiel. Lust, Angebot Ernährung Hunger entsteht? Hormone Bewegung, Spiel Lust, Angebot Kein Streit Rituale, Gesellschaft Ablenkung Frust Appetit? Regelmäßige Mahlzeiten? Regeln zum Vergessen? Kinder müssen aufessen! Es dürfen

Mehr

Eiweißbedarf. & Eiweißverlust bei Dialysepatienten. 20. Mai 2015. Karin Steindl, Diätologin. www.lknoe.at

Eiweißbedarf. & Eiweißverlust bei Dialysepatienten. 20. Mai 2015. Karin Steindl, Diätologin. www.lknoe.at Eiweißbedarf & Eiweißverlust bei Dialysepatienten 20. Mai 2015 Karin Steindl, Diätologin www.lknoe.at Der richtige Weg? Erhalten bzw. Erreichen eines optimalen Ernährungszustandes Förderung des Wohlbefindens

Mehr

!!! DASH Ernährung für Ihren Blutdruck

!!! DASH Ernährung für Ihren Blutdruck für Ihren Blutdruck für Ihren Blutdruck Die richtige Ernährung kann Ihren Blutdruck sehr günstig beeinflussen. Und mehr als das: Sie verringert Ihr Risiko für zahlreiche weitere Erkrankungen und Sie behalten

Mehr

3. ESSEN UND TRINKEN

3. ESSEN UND TRINKEN 1 3. ESSEN UND TRINKEN Die erste Mahlzeit, mit der wir den Tag beginnen sollten, ist das Frühstück. Jemand empfehlt ein reichhaltiges Frühstück, der andere ein leichtes, gesundes, welches leicht verdaulich

Mehr

Gesund Kochen im Alltag

Gesund Kochen im Alltag Gesund Kochen im Alltag Nie hungrig einkaufen gehen. Einkaufsliste schreiben und sich beim Einkaufen an diese halten. Keine Vorräte an Süßigkeiten und Knabbereien anlegen. Bei Süßigkeiten und Knabbereien

Mehr

Freie Hansestadt Bremen. Gesundheitsamt. Gesundheit und Umwelt. Laktoseintoleranz INFOTHEK ERNÄHRUNG

Freie Hansestadt Bremen. Gesundheitsamt. Gesundheit und Umwelt. Laktoseintoleranz INFOTHEK ERNÄHRUNG Gesundheitsamt Freie Hansestadt Bremen Gesundheit und Umwelt INFOTHEK ERNÄHRUNG Laktoseintoleranz Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) ist keineswegs eine Seltenheit. In Deutschland können

Mehr

Ernährung am Arbeitsplatz

Ernährung am Arbeitsplatz Ernährung am Arbeitsplatz - Die Gesundheitskasse Ulrike Umlauft, Diätassistentin - Die Gesundheitskasse Unsere Chefetage hat einen hohen Energiebedarf Das Gehirn macht nur 2 % des Körpergewichts aus, verbraucht

Mehr

Die bionorm Kalorientabelle

Die bionorm Kalorientabelle Die bionorm Kalorientabelle DAMIT SIE JEDERZEIT WISSEN, WAS SIE ESSEN. Fleisch und Fleischwaren Rindfleisch Filet 4 120 Schweinefleisch Filet 2 105 Tartar 3 115 Hackfleisch, halb und halb 20 255 Kalbfleisch

Mehr

Ernährungsprotokoll vom bis

Ernährungsprotokoll vom bis active&food CONSULTING Heike Lemberger Heinrich-Barth-Str. 5 20146 Hamburg Ernährungsprotokoll vom bis Fragen zur Person: Vorname, Name: Strasse: Alter: Größe: PLZ, Stadt: Email-Adresse: Telefonnummer:

Mehr

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI.

Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Einfach ALDI. Einfach Mama. Rezepte für eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Für eine ausgewogene Ernährung während der Schwangerschaft. Die Ernährung während der Schwangerschaft ist ein wichtiges Thema

Mehr

Tipps und Empfehlungen für eine ausgewogene Ernährung

Tipps und Empfehlungen für eine ausgewogene Ernährung Tipps und Empfehlungen für eine ausgewogene Ernährung Eine ausgewogene Ernährung leistet einen wichtigen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden und zur Gesundheit. So kann mit der richtigen Ernährungsweise

Mehr

Wie viel isst und trinkt mein Kind im zweiten und dritten Lebensjahr?

Wie viel isst und trinkt mein Kind im zweiten und dritten Lebensjahr? N e t z w e r k Junge Eltern / Familien Ernährung und Bewegung Wie viel isst und trinkt mein Kind im zweiten und dritten Lebensjahr? Eine Orientierungshilfe für die Portionsgrößen www.ernaehrung.bayern.de

Mehr

Mittagessen für Kinder Ernährungsberatung

Mittagessen für Kinder Ernährungsberatung Mittagessen für Kinder Ernährungsberatung für Kinder und Jugendliche Herausgegeben von der Landeshauptstadt Düsseldorf Der Oberbürgermeister Gesundheitsamt Ernährungsberatung für Kinder und Jugendliche

Mehr

Essen und Trinken bei Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz)

Essen und Trinken bei Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz) FORMBLATT [PI K1-09] Patienteninformation Lactoseintolleranz Essen und Trinken bei Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz) Die Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz) ist weit verbreitet.

Mehr

Patienteninformation - Osteoporose und Ernährung

Patienteninformation - Osteoporose und Ernährung PD Dr. J. Radke, PD Dr. S. Radke, Dr. B. Klein, Dr. S. Noe, Dr. M. Kettler Nymphenburger Str. 146 D-80634 München Tel.: 089/139973-0 Fax: 089/139973-90 e-mail:dr.klein@ortho-m.de Patienteninformation -

Mehr

gesunde ernährung schmeckt tipps für ihr persönliches wohlbefinden

gesunde ernährung schmeckt tipps für ihr persönliches wohlbefinden gesunde ernährung schmeckt tipps für ihr persönliches wohlbefinden für ihr persönliches wohlbefinden Bewegung im Alltag wirkt SEELISCHE GESUNDHEIT MACHT STARK TIPPS FÜR IHR PERSÖNLICHES WOHLBEFINDEN seelische

Mehr

HISTAMININTOLERANZ. Ernährung bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT

HISTAMININTOLERANZ. Ernährung bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT HISTAMININTOLERANZ Ernährung bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT Inhalt Seite VORWORT 2 WAS IST HISTAMININTOLERANZ? 3 ERNÄHRUNGSTHERAPIE 4 LEBENSMITTELAUSWAHL 6 LITERATUREMPFEHLUNGEN

Mehr

Allianz Private Krankenversicherung. Osteoporose. Gesundheitsmanagement

Allianz Private Krankenversicherung. Osteoporose. Gesundheitsmanagement Allianz Private Krankenversicherung Gesundheitsmanagement Liebe Kundinnen, liebe Kunden, Inhalt 4 Zahlen und Fakten 5 Der Knochen lebt 6 Ursachen und Risiken 7 erkennen 8 Diagnose 9 Vorbeugen 11 Radfahren

Mehr

Ein Einser für die gesunde Schuljause

Ein Einser für die gesunde Schuljause Ein Einser für die gesunde Schuljause Endlich sind die ersten zwei, drei Schulstunden geschafft, die Glocke läutet Es ist große Pause: Zeit zum Auspacken, endlich Zeit zum Abbeißen! Jetzt gibt es Einser

Mehr

Ernährungsempfehlungen bei erhöhten Blutfettwerten. Bewusst essen und trinken

Ernährungsempfehlungen bei erhöhten Blutfettwerten. Bewusst essen und trinken Ernährungsempfehlungen bei erhöhten Blutfettwerten Bewusst essen und trinken Inhalt Was ist Cholesterin?... 3 Ernährungstherapeutische Maßnahmen... 4 Wirkung der Fettsäuren auf die Blutfette... 6 Lebensmittelplan...

Mehr

Über die Mär der bösen Fette und guten Kohlenhydrate

Über die Mär der bösen Fette und guten Kohlenhydrate Über die Mär der bösen Fette und guten Kohlenhydrate UBS Health Forum. Seepark Thun, 8. April 2013 Dr. Paolo Colombani consulting colombani, Zürich Seit Ende 2011 8. April 2013 consulting colombani 2 8.

Mehr

Wieder zu Kräften kommen! Patientenratgeber zur richtigen Ernährung, um fit und selbstständig zu bleiben.

Wieder zu Kräften kommen! Patientenratgeber zur richtigen Ernährung, um fit und selbstständig zu bleiben. Wieder zu Kräften kommen! Patientenratgeber zur richtigen Ernährung, um fit und selbstständig zu bleiben. Fit bleiben ist wichtig. Wie ernähre ich mich richtig? Fit, mobil und unabhängig bleiben! Das möchte

Mehr

Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel)

Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel) Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel) Funktion & Vorkommen Kalzium ist beteiligt am Aufbau von Knochen und Zähnen. Wichtig für die Blutgerinnung und die Muskelarbeit. Hilft Nervensignale zu übermitteln.

Mehr

Kebab+-Quiz 2 Fragen zu kochen essen. begegnen ausspannen bewegen

Kebab+-Quiz 2 Fragen zu kochen essen. begegnen ausspannen bewegen Kebab+-Quiz 2 Fragen zu kochen essen begegnen ausspannen bewegen Für stabile Knochen und starke Zähne benötigen wir Kalzium. Welches ist die wichtigste Kalziumquelle? a) Milch und Milchprodukte b) Obst

Mehr

Fructose-Intoleranz. Ernährungstherapeutische Empfehlungen

Fructose-Intoleranz. Ernährungstherapeutische Empfehlungen Fructose-Intoleranz Ernährungstherapeutische Empfehlungen Liebe Patientin, lieber Patient, im Folgenden möchten wir Ihnen einige Erläuterungen zu diätetischen Maßnahmen bei der Behandlung der Fructose-Intoleranz/-Malabsorption

Mehr

Osteoporose. So stärken Sie durch die Ernährung Ihre Knochen

Osteoporose. So stärken Sie durch die Ernährung Ihre Knochen So stärken Sie durch die Ernährung Ihre Knochen Liebe Patientin, das folgende Merkblatt soll Ihnen helfen, einerseits zu verstehen, was ist und andererseits auch zu erfahren, was Sie selbst dagegen unternehmen

Mehr

24 Vollkost inkl. leichte Kost

24 Vollkost inkl. leichte Kost y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y

Mehr

Kinder und gesunde Ernährung

Kinder und gesunde Ernährung ELTERNCOACHING Kinder und gesunde Ernährung Für eine optimale Entwicklung des Körpers ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung im Kindes- und Jugendalter eine wichtige Voraussetzung. Sie wirkt sich bis

Mehr

Anorexia nervosa Ernährungstherapeutische Strategien im ambulanten Setting Patricia Teuscher Dipl. Ernährungsberaterin HF

Anorexia nervosa Ernährungstherapeutische Strategien im ambulanten Setting Patricia Teuscher Dipl. Ernährungsberaterin HF Anorexia nervosa Ernährungstherapeutische Strategien im ambulanten Setting Patricia Teuscher Dipl. Ernährungsberaterin HF Ernährungsberatung Bereich Adipositas und Essstörungen Voraussetzungen für die

Mehr

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org g olf or w. coo n lf o o d p l a et. g or co w w et. ww w.efa d.o.eufic.org w ww rg Weißt Du noch, wie Du Rad fahren lerntest? Das Wichtigste dabei war zu lernen, das Gleichgewicht zu halten. Sobald das

Mehr

Richtig essen keine Hexerei

Richtig essen keine Hexerei Richtig essen keine Hexerei Gemüse wird vom Körper heiß begehrt Gemüse ist v. a. wichtig für Hitliste der Spezialisten Wachstum Í Vitamin Folsäure Erbsen = Eisen Abwehrkräfte Í sek. Pflanzenstoffe Spinat,

Mehr

Dies ist der Grund fü r leicht entstehende Knochenbrü che. der Wirbelkörper der Unterarmknochen (Elle und Speiche) der Rippen des Oberschenkelhalses

Dies ist der Grund fü r leicht entstehende Knochenbrü che. der Wirbelkörper der Unterarmknochen (Elle und Speiche) der Rippen des Oberschenkelhalses Dies ist der Grund fü r leicht entstehende Knochenbrü che der Wirbelkörper der Unterarmknochen (Elle und Speiche) der Rippen des Oberschenkelhalses Definition Au fgrund des bekannten Zusammenhanges zwischen

Mehr

Ernährungsprotokoll vom bis

Ernährungsprotokoll vom bis Heike Lemberger Heinrich-Barth-Str. 5 20146 Hamburg active&food CONSULTING Ernährungsprotokoll vom bis Fragen zur Person: Vorname, Name: Geburtsdatum: Adresse: Größe: BMI: Telefonnummer: Gewicht: Berufliche

Mehr

12.10.2010. Kinder- und Jugendalter Ende oder Anfang aller Probleme? Optimale Ernährung von Jugendlichen. Warum brauchen wir Nahrung?

12.10.2010. Kinder- und Jugendalter Ende oder Anfang aller Probleme? Optimale Ernährung von Jugendlichen. Warum brauchen wir Nahrung? Warum brauchen wir Nahrung? Kinder- und Jugendalter Ende oder Anfang aller Probleme? Optimale Ernährung von Jugendlichen Ass Prof Dr Petra Rust Institut für Ernährungswissenschaften der Universität Wien

Mehr

Ernährung bei Osteoporose

Ernährung bei Osteoporose Ernährung bei Osteoporose Generelle Osteoporose - und Frakturprophylaxe nach DVO-LL 2014 1. Ernährung, Lebensstil: ausreichende Kalorienzufuhr (BMI > 20) Abklärung eines Untergewichts kein Nikotin Zufuhr

Mehr

NP BKUR BASENKUR AUS BASENBAD, BASENTEE UND BASEVITAL

NP BKUR BASENKUR AUS BASENBAD, BASENTEE UND BASEVITAL NP BKUR BASENKUR AUS BASENBAD, BASENTEE UND BASEVITAL Zum Ausgleich des Säure Basen Gleichgewicht, zur Entschlackung, Entsäuerung, Entgiftung Ein wichtiges Regulationssystem im menschlichen Körper ist

Mehr

Osteoporose bei Mukoviszidose

Osteoporose bei Mukoviszidose Osteoporose bei Mukoviszidose Osteoporose- was ist das?...wörtlich übersetzt heißt Osteoporose poröser Knochen (siehe Abb. 1). Der Knochen ist ein lebendiges Organ; spezielle Zellen sorgen im Knochen auch

Mehr

Frühstück. servieren wir täglich von 8:00 Uhr bis 11:00 Uhr Samstag, Sonntag und Feiertag bis 14:00 Uhr

Frühstück. servieren wir täglich von 8:00 Uhr bis 11:00 Uhr Samstag, Sonntag und Feiertag bis 14:00 Uhr Frühstück servieren wir täglich von 8:00 Uhr bis 11:00 Uhr Samstag, Sonntag und Feiertag bis 14:00 Uhr Wiener Frühstück A C G 4,50 2 Semmeln oder Korngebäck Butter, Marmelade oder Honig oder Nougatcreme

Mehr

Gesundheit vor Augen!

Gesundheit vor Augen! Gesundheit vor Augen! Über gesunde Ernährung für die Augen! Ratgeber für Patienten mit Uveitis + So viele gute Gründe für etwas Neues Vorwort Das Essen soll zuerst das Auge erfreuen und dann den Magen,

Mehr

Nährstoffe. Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH - 6300 Zug

Nährstoffe. Copyright: Europäische Stiftung für Gesundheit, CH - 6300 Zug Nährstoffe Woraus bestehen unsere Lebensmittel? Die drei wichtigsten Grundnahrungsstoffe in unseren Lebensmitteln sind die Kohlenhydrate, die Eiweiße und die Fette. Es ist wichtig für Ihre Gesundheit,

Mehr

ERNÄHRUNG. www.almirall.com. Solutions with you in mind

ERNÄHRUNG. www.almirall.com. Solutions with you in mind ERNÄHRUNG www.almirall.com Solutions with you in mind ALLGEMEINE RATSCHLÄGE Es ist nicht wissenschaftlich erwiesen, dass die Einhaltung einer speziellen Diät bei MS hilft oder dass irgendwelche Diäten

Mehr

Trainigs Therapie Zentrum. Bentheimer Mineral Therme. Kardiologie. Orthopädie. Dermatologie. Rheumatologie. Patienteninformation Osteoporose

Trainigs Therapie Zentrum. Bentheimer Mineral Therme. Kardiologie. Orthopädie. Dermatologie. Rheumatologie. Patienteninformation Osteoporose Trainigs Therapie Zentrum Bentheimer Mineral Therme Orthopädie Dermatologie Kardiologie Rheumatologie Patienteninformation Osteoporose Was ist Osteoporose? Osteoporose, im Volksmund auch Knochenschwund

Mehr

OÄ. Dr. Barbara Dietze

OÄ. Dr. Barbara Dietze OÄ. Dr. Barbara Dietze www.echokurs.at Vorträge Welche Knochen sind betroffen? Oberschenkelhalsknochen Wirbelsäule 1 Knochenaufbau Was ist? Knochenmasse Mineralgehalt der Knochen veränderte Knochenmikroarchitektur

Mehr

Wie viel isst und trinkt mein Kind im zweiten und dritten Lebensjahr?

Wie viel isst und trinkt mein Kind im zweiten und dritten Lebensjahr? Getränke unbegrenzt geeignet Anmerkungen Vorwort Die abgebildeten Tagesspeisepläne basieren größtenteils auf den Empfehlungen für die Ernährung von Kindern und Jugendlichen die Optimierte Mischkost optimix,

Mehr

Spaß an gesundem Essen individuell und alltagstauglich

Spaß an gesundem Essen individuell und alltagstauglich Spaß an gesundem Essen individuell und alltagstauglich Kerstin Futterer (Diplom-Oecotrophologin und Ernährungsberaterin/DGE) Tübingen, 08.11.2014 Eine Ernährung für Alle? 1 System für: Kinderwunschzeit

Mehr

Schnelle Snacks Auch Obst- und Gemüsekonserven, Säfte und tiefgekühltes

Schnelle Snacks Auch Obst- und Gemüsekonserven, Säfte und tiefgekühltes 5 gewinnt Wissenschaftler empfehlen 5 am Tag. Denn mit 5 Portionen Obst und Gemüse täglich schützen Sie aktiv Ihre Gesundheit. Der reichliche Genuss der Früchte kann zudem auch unser Wohlbefinden und unsere

Mehr

Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr

Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr Mit dem Ernährungsplan für das 1. Lebensjahr lässt sich die Ernährung des Säuglings entsprechend den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnissen auf einfache Weise realisieren.

Mehr

Sandra Bollhalder, dipl. Ernährungsberaterin. Sandra Bollhalder, dipl. Ernährungsberaterin

Sandra Bollhalder, dipl. Ernährungsberaterin. Sandra Bollhalder, dipl. Ernährungsberaterin Was bedeutet eigentlich "gesunde Ernährung"? Brauchen Transplantierte eine spezielle Ernährung? Was ist speziell an der Ernährung nach einer Transplantation? Situation vor nach Transplantation Vorher Beeinträchtigte

Mehr