Arbeitsanweisungen Deutsch Arabisch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arbeitsanweisungen Deutsch Arabisch"

Transkript

1 Kapitel 1 Hallo! الباب األول - أهال و مرحبا! 1 Guten Tag. 1 نهارك سعيد! طاب يومك! a Hören Sie und lesen Sie.. a استمع واقرأ. b Hören Sie und sprechen Sie nach.. b استمع وردد خلف المتحدث. c Hören Sie und schreiben Sie.. c استمع واكتب. d Schritt für Schritt Üben Sie.. d خ ط و ة خ ط و ة - تمرن وتدرب. 2 Auf Wiederschauen. 2 الى اللقاء! مع السالمة! a Hören Sie und ordnen Sie zu.. a استمع ورتب مع ما يناسب. b Spielen Sie: würfeln begrüßen verabschieden. b. قم بالتمثيل واللعب: اللعب بزهرة النرد - إلقاء التحية - إلقاء تحية االنصراف.... heiße 3 Ich. 3 أنا اسمى... a Hören Sie und ordnen Sie zu.. a استمع ورتب مع ما يناسب. b Wer sagt was? Hören Sie und schreiben b. م ن يقول ماذا استمع واكتب. Sie. c Wie heißen Sie? Schreiben Sie. ما اسم حضرتك اكتب ذلك.. c d Üben Sie.. d تمرن وتدرب. 4 Das Alphabet. 4 األبجدية الحروف الهجائية! a Hören Sie und lesen Sie.. a استمع واقرأ. b Hören Sie. Markieren Sie in der Tabelle in 4a. استمع و حدد فى الجدول الموجود فى b. 4a. c Hören Sie und singen Sie mit.. c استمع وقم بالغناء مع المتحدث. d Was hören Sie? Kreuzen Sie an. "x". ماذا تسمع ضع عالمة. d e Diktat. Hören Sie und schreiben Sie.. e إمالء. استمع واكتب. das? 5 Wie schreibt man. 5 كيف يكتب المرء هذا a Hören Sie und ergänzen Sie.. a استمع وأكمل. b Schritt für Schritt Üben Sie.. b خ ط و ة خ ط و ة - تمرن وتدرب. c Schreiben Sie ei oder ie..ie أو المقطع ei اكتب المقطع. c d Hören Sie ie oder ei?. d هل تسمع المقطع ie أو ei e Schreiben Sie richtig.. e اكتب بطريقة صحيحة. f Fragen Sie und ergänzen Sie. اسأل وأكمل.. f g Lesen Sie die Dialoge aus 5f zu zweit vor. أمام 5f قوموا اثنين اثنين بقراءة المحادثات الموجودة فى. g اآلخرين. Ihnen? 6 Wie geht es. 6 كيف حال حضرتك a Hören Sie und sprechen Sie nach.. a استمع وردد خلف المتحدث. b Ergänzen Sie die Frage und antworten b. أكمل السؤال وأجب. Sie. c Hören Sie und sprechen Sie nach. Markieren Sie _ lang oder kurz. c. استمع وردد خلف المتحدث. حدد مستخدما الرمز "_" ويعنى طويل أو الرمز " " ويعنى قصير. d Hören Sie und ergänzen Sie.. d استمع وأكمل. Seite 1

2 e Und wie geht es Ihnen? Fragen Sie und antworten Sie. e. وكيف حال حضرتك اسأل وأجب.. 1 األبجدية الحروف الهجائية 1 Das Alphabet a Hören Sie und markieren Sie den Vokal _ "_" استمع وحدد الحرف المتحرك مستخدما الرمز.a lang oder kurz. Sprechen Sie. للصوت الطويل أو الرمز " " للصوت القصير ثم ردد ذلك. b Buchstabieren Sie. Wiederholen Sie die b. تهجى و كر ر التمرين. Übung. 2 Satzmelodie Fragen und Antworten. 2 نغمة الجملة - أسئلة وأجوبة Hören Sie und achten Sie auf die استمع مع االنتباه إلى نغمة الجملة وردد ذلك. Satzmelodie. Sprechen Sie. Kapitel 2 Land und Stadt الباب الثانى - البلد والمدينة!... aus 1 Ich komme. 1 أنا من... a Hören Sie und lesen Sie.. a استمع واقرأ. b Woher kommen Sie? Sprechen Sie.. b من أين أنت تحدث. c Was hören Sie? Kreuzen Sie an. "x". ماذا تسمع ضع عالمة. c d Schreiben Sie die Frage.. d اكتب السؤال. e Schritt für Schritt Üben Sie.. e خ ط و ة خ ط و ة - تمرن وتدرب. f Fragen Sie im Kurs. Machen Sie eine Kursliste. اسأل فى الكورس وقم بعمل قائمة بأسماء المشاركين فى الكورس. 2 Die Zahlen. 2 األعداد a Hören Sie und ordnen Sie zu.. a استمع ورتب مع ما يناسب. b Hören Sie und sprechen Sie mit.. b استمع وتكلم مع المتحدث. c Hören Sie. Ergänzen Sie die Zahlen. c. استمع وأكمل األعداد وردد خلف المتحدث. Sprechen Sie nach. d Hören Sie und sprechen Sie nach.. d استمع وردد خلف المتحدث. e Markieren Sie wie im Beispiel.. e حدد كما فى المثال. 3 Meine Telefonnummer. 3 رقم تليفونى a Hören Sie und ergänzen Sie die Zahlen.. a استمع وأكمل األعداد. b Schreiben Sie die Frage richtig.. b اكتب السؤال بطريقة صحيحة. c Was ist richtig? Hören Sie und kreuzen "x". ما هو الصواب استمع وضع عالمة c. Sie an. d Schritt für Schritt Üben Sie.. d خ ط و ة خ ط و ة - تمرن وتدرب. e Fragen Sie und schreiben Sie.. e اسأل واكتب. 4 Meine Stadt, mein Stadtviertel. 4 مدينتى والحى السكنى الذى أسكن فيه a Hören Sie und sprechen Sie mit.. a استمع وتكلم مع المتحدث..f Seite 2

3 b Schreiben Sie die Frage richtig. c Fragen Sie im Kurs. اكتب السؤال بطريقة صحيحة. اسأل فى الكورس.. b. c 5 Ein Formular. 5 استمارة a Lesen Sie und ergänzen Sie das Formular a. اقرأ وأكمل االستمارة للسيدة شوستر. für Frau Schuster. b Und Sie? Schreiben Sie ins Heft.. b وحضرتك اكتب فى الدفتر. 6 Persönliche Daten. 6 البيانات الشخصية a Hören Sie. Welches Foto passt?. a استمع. أى صورة تناسب b Hören Sie noch einmal. Richtig oder "x". استمع مرة أخرى. صواب أم خطا ضع عالمة b. falsch? Kreuzen Sie an. c Was passt? Ordnen Sie zu.. c ما الذى يناسب رتب مع ما يناسب. d Schritt für Schritt Üben Sie.. d خ ط و ة خ ط و ة - تمرن وتدرب. e Wie heißen Sie? Spielen Sie.. e ما اسم حضرتك قم باللعب والتمثيل. 1 Akzent. 1 النبرة اللكنة a Hören Sie und achten Sie auf den Akzent.. a استمع وانتبه لنبرة الصوت. b Klatschen Sie und sprechen Sie dann.. b صفق بيديك وانطق بعد ذلك. c Hören Sie und lesen Sie mit. Achten Sie c. استمع واقرأ مع المتحدث. انتبه لإليقاع. auf den Rhythmus.. 2 صوت ال 2 h-laut h a Sie hören und sprechen h. Hören Sie استمع وردد خلف المتحدث.."h" أنت تسمع وتقول.a und sprechen Sie nach. b Sie hören h nicht. Hören Sie und b. أنت ال تسمع "h". استمع وردد خلف المتحدث. sprechen Sie nach. Kapitel 3 Der Deutschkurs الباب الثالث - دورة /كورس تعليم اللغة األلمانية 1 Dinge im Deutschkurs. 1 أشياء فى كورس اللغة األلمانية a Hören Sie und zeigen Sie die Wörter auf استمع وقم باإلشارة إلى الكلمات الموجودة فى الصورة..a dem Foto. b Hören Sie und klatschen Sie.. b استمع وصفق بيديك. c Klatschen Sie und sprechen Sie.. c صفق بيديك وتحدث. d Schreiben Sie Zettel und üben Sie.. d اكتب ورقة وتمرن. Deutsch? 2 Wie heißt das auf. 2 ما اسم هذا باللغة األلمانية a Hören Sie. Welches Wort passt?. a استمع. أى كلمة تناسب b Hören Sie noch einmal und sprechen Sie b. استمع مرة أخرى وردد مع المتحدث. mit. c Schritt für Schritt Üben Sie. خ ط و ة خ ط و ة - تمرن وتدرب.. c d Fragen und antworten Sie.. d اسأل وأجب. Seite 3

4 3 Der, das, die Der, das, die. 3 أدوات التعريف a Ordnen Sie zu.. a رتب مع ما يناسب. b Hören Sie und schreiben Sie die Artikel.. b استمع واكتب األدوات. c Wiederholen Sie die Wörter. Spielen Sie.. c كر ر الكلمات وقم باللعب والتمثيل. d Schreiben Sie die Wörter mit Artikel an die Tafel. Sagen Sie sie laut. Spielen Sie Tafelwischen. d. اكتب الكلمات بأدوات التعريف على السبورة. قلها بصوتها عال. العب لعبة "مسح السبورة". e Spielen Sie noch einmal mit anderen e. العب مرة أخرى بكلمات أخرى. Wörtern. das. 4 So schreibt man. 4 هكذا يكتب المرء هذا. a Hören Sie und lesen Sie.. a استمع واكتب. b Hören Sie noch einmal und sprechen Sie b. استمع مرة أخرى وردد خلف المتحدث. nach. c Hören Sie und schreiben Sie.. c استمع واكتب. Sie? 5 Du oder. 5 أنت أم حضرتك a Hören Sie und lesen Sie mit.. a استمع وشارك فى القراءة. b Wie endet der Dialog? Kreuzen Sie an. "x". كيف تنتهى المحادثة ضع عالمة. b c Bilder und Dialoge: Ordnen Sie zu.. c صور ومحادثات: رتب مع ما يناسب. d Schreiben Sie in der du-form.. d اكتب بصيغة "أنت". e Schreiben Sie Kärtchen und spielen Sie: Kärtchen ziehen würfeln sprechen. e. اكتب بطاقات صغيرة وقم باللعب والتمثيل: سحب البطاقات - اللعب بزهرة النرد - التحدث. 6 Er, es, sie. 6 هو هو أو هى للمحايد هى a Hören Sie. Wer spricht da? Kreuzen Sie "x". استمع. م ن يتحدث هناك ضع عالمة a. an. b Ordnen Sie zu.. b رتب مع ما يناسب. c Schreiben Sie die Frage und die Antwort.. c اكتب السؤال والجواب. d Sprechen Sie im Kurs.. d تحدث فى الكورس. 1 sch, sp, st. 1 المقاطع الصوتية sch, sp, st Hören Sie und sprechen Sie nach. استمع وردد خلف المتحدث. 2 s-laute. 2 أصوات حرف ال S a s(t), ss, ß Hören Sie und sprechen Sie nach. a. المقاطع الصوتية - s(t), ss, ß استمع وردد خلف المتحدث. b st und scht Hören Sie und sprechen Sie nach. Wie heißt die Regel? b. المقاطع الصوتية - st, scht استمع وردد خلف المتحدث. ما اسم هذه القاعدة النحوية c s Hören Sie und sprechen Sie nach.. c صوت ال - s استمع وردد خلف المتحدث. Seite 4

5 Kapitel 4 Meine Familie الباب الرابع - أسرتى! 1 Die Familie. 1 األسرة a Sehen Sie die Bilder an. Hören Sie und zeigen Sie die Personen auf dem Foto. a. انظر إلى الصور. استمع وقم باإلشارة إلى األشخاص الموجودين فى الصورة. b Hören Sie noch einmal. Schreiben Sie die استمع مرة أخرى واكتب الكلمات فى المكان الصحيح..b Wörter an die richtige Stelle. c Hören Sie und sprechen Sie nach. Markieren Sie _ lang oder kurz. c. استمع وردد خلف المتحدث. حدد مستخدما الرمز "_" ويعنى طويل أو الرمز " " ويعنى قصير. d Schreiben Sie.. d اكتب. 2 Meine Mutter, mein Vater, mein Kind. 2 أمى أبى ابنى a Lesen Sie und ordnen Sie zu.. a اقرأ ورتب مع ما يناسب. b Schreiben Sie: mein oder meine?. b هل تكتب: mein أم meine c Schreiben Sie auf Zettel.. c اكتب على ورقة. d Tauschen Sie. Lesen Sie.. d قم بالتبديل واقرأ. Sie? 3 Wie alt sind. 3 كم عمرك a Hören Sie die Zahlen und lesen Sie mit.. a استمع إلى األعداد وشارك فى القراءة. b Markieren Sie wie im Beispiel.. b حدد كما فى المثال. c Hören Sie noch einmal und sprechen Sie c. استمع مرة أخرى وردد خلف المتحدث. nach. d Spielen Sie Zahlendreher.. d العبوا لعبة األرقام الخاطئة أو تبديل األرقام. e Fragen Sie im Kurs. Stellen Sie sich in e. اسأل فى الكورس. قفوا صفا واحدا. einer Reihe auf. Kinder? 4 Haben Sie. 4 هل لديك أطفال a Hören Sie und lesen Sie mit.. a استمع وشارك فى القراءة. b Was ist richtig? Hören Sie und kreuzen "x". ما هو الصواب استمع و ضع عالمة b. Sie an. c Was passt? Ergänzen Sie.. c ما المناسب أكمل. d Schritt für Schritt Üben Sie.. d خ ط و ة خ ط و ة - تمرن وتدرب. e Haben Sie Kinder? Fragen Sie und e. هل لديك أطفال اسأل وأجب ب "نعم" أو "ال". antworten Sie mit Ja oder Nein. 5 Ledig, verheiratet, getrennt, geschieden. 5 أعزب متزوج منفصل مطلق a Hören Sie und schreiben Sie die Wörter a. استمع واكتب الكلمات فى المكان الصحيح. an die richtige Stelle. b Hören Sie und lesen Sie.. b استمع واقرأ. c Hören Sie und sprechen Sie nach. Markieren Sie _ lang oder kurz. c. استمع وردد خلف المتحدث. حدد مستخدما الرمز "_" ويعنى طويل أو الرمز " " ويعنى قصير. d Schreiben Sie.. d اكتب. Seite 5

6 langsam. 6 Sprechen Sie bitte. 6 تحدث من فضلك ببطء. a Hören Sie und nummerieren Sie die a. استمع وقم بترقيم المحادثات. Dialoge. b Lesen Sie die Dialoge zu zweit vor.. b قوموا اثنين اثنين بقراءة المحادثات أمام اآلخرين. c Hören Sie noch einmal. Was sagen die Kursteilnehmer? Schreiben Sie. c. استمع مرة أخرى. ماذا يقول الزمالء المشاركون فى الكورس اكتب. d Sprechen Sie.. d تحدث.. 1 المقاطع الصوتية r و -er(n) 1 r und -er(n) a Hören Sie r? Markieren Sie. Sprechen وقم بتحديده. وردد بعد ذلك. "r" استمع إلى الصوت.a Sie dann. b Hören Sie und sprechen Sie nach.. b استمع وردد خلف المتحدث. 2 Kleine Pausen im Satz. 2 وقفات أو استراحات قصيرة فى الجملة Hören Sie und sprechen Sie nach. استمع وردد خلف المتحدث.. 3 المقاطع الصوتية 3 z z Hören Sie und sprechen Sie nach. استمع وردد خلف المتحدث. Kapitel 5 Essen und Trinken الباب الخامس - األكل والشرب 1 Lebensmittel auf Deutsch. 1 مواد غذائية باللغة األلمانية a Was kennen Sie? Sammeln Sie.. a ماذا تعرف قم بالتجميع. b Was kennen Sie? Ordnen Sie zu.. b ماذا تعرف رتب مع ما يناسب. c Hören Sie und schreiben Sie.. c استمع واكتب. d Hören Sie und sprechen Sie. Markieren Sie _ lang oder kurz. d. استمع وردد. حدد مستخدما الرمز "_" ويعنى طويل أو الرمز " " ويعنى قصير. gerne 2 Ich esse. 2 أنا أفضل أكل... a Hören Sie. Was isst und trinkt Sandra gerne oder nicht gerne? Notieren Sie. a. استمع. ما الذى تفض ل ساندرا أكله وشربه وما الذى ال تفض له قم بتسجيل ذلك. b Schritt für Schritt Üben Sie.. b خ ط و ة خ ط و ة - تمرن وتدرب. c Fragen Sie und antworten Sie.. c اسأل وأجب. d Erzählen Sie im Kurs.. d احكى فى الكورس. 3 Supermarkt. 3 السوبر ماركت a Lesen Sie und hören Sie. Schreiben Sie اقرأ واستمع. اكتب الكلمات مع ما يناسبها من الصور. a. die Wörter zu den Bildern. b Finden Sie diese Wörter im Bild. b. أوجد هذه الكلمات فى الصورة. Ergänzen Sie. c Hören Sie und sprechen Sie. Markieren Sie _ lang oder kurz. استمع وردد. حدد مستخدما الرمز "_" ويعنى طويل أو الرمز " " ويعنى قصير..c Seite 6

7 d Wo ist was? Hören Sie und schreiben Sie. e Schritt für Schritt Üben Sie. f Fragen und antworten Sie. أين هذا استمع واكتب. خ ط و ة خ ط و ة - تمرن وتدرب. اسأل وأجب.. d. e. f. 4 الثروة اللغوية المفردات اللغوية 4 Wortschatz a Ergänzen Sie die Tabelle. Markieren Sie a. أكمل الجدول وحدد بعد ذلك نهاية صيغة الجمع. dann die Pluralendung. b Schreiben Sie die Wörter aus 4a in die b. اكتب الكلمات الموجودة فى 4a فى الجدول. Tabelle. c Schreiben Sie noch mehr Wörter in die c. اكتب مزيدا من الكلمات فى الجدول. Tabelle. 5 Einkaufen. 5 التسوق a Üben Sie die Zahlen.. a تمرن على األعداد. b Lesen Sie die Preise laut.. b اقرأ األسعار بصوت عال. c Ansagen im Supermarkt Was hören Sie? Markieren Sie. c. إعالنات صوتية فى السوبر ماركت - ماذا تسمع حدد ذلك. 6 Wochenmarkt. 6 السوق األسبوعى a Hören Sie. Was kauft die Frau? Kreuzen Sie an. a. استمع. ماذا تشترى السيدة وما الذى ال تشتريه ضع عالمة "x". b Hören Sie noch einmal und ergänzen Sie b. استمع مرة أخرى وأكمل المحادثة. den Dialog. c Schritt für Schritt Üben Sie. خ ط و ة خ ط و ة - تمرن وتدرب.. c d Lesen Sie den Dialog. Tauschen Sie die اقرأوا المحادثة. قوموا بتبديل األدوار: البائع والمشترى..d Rollen: Käufer und Verkäufer. e Spielen Sie den Dialog mit anderen e. قوموا بتمثيل المحادثة مع استخدام منتجات أخرى. Produkten.. 1 أصوات p, t, k وأصوات 1 p, t, k und b, d, g b, d, g Hören Sie und sprechen Sie nach. استمع وردد خلف المتحدث. 2 Wortakzent. 2 نبرة الكلمة Rhythmus. Hören Sie und klatschen Sie den استمع وصفق بيديك عند سماع اإليقاع. تحدث بعد ذلك. Sprechen Sie dann.. 3 المقاطع الصوتية 3 ü, ö, ä ü, ö, ä Hören Sie und markieren Sie _ lang oder kurz. Sprechen Sie. استمع وحدد الحرف المتحرك مستخدما الرمز "_" للصوت الطويل أو الرمز " " للصوت القصير ثم ردد ذلك. Seite 7

8 Raststätte 1 وقفة واستراحة 1. 1 لعبة الكلمات 1 Wörterspiel Werfen Sie eine Münze Zahl? Gehen Sie 1 Schritt weiter. Kopf? Gehen Sie 2 Schritte weiter. Richtig? Sie bleiben auf dem Feld. Falsch? Gehen Sie wieder zurück. قم بإلقاء إحدى العمالت المعدنية. إذا ظهر وجه العملة الذى عليه الرقم تقدم خطوة واحدة. إذا ظهر وجه العملة الذى عليه صورة تقدم خطوتين. إذا كانت اإلجابة صوابا تظل باقيا فى المربع. إذا كانت اإلجابة خطأ تتراجع مرة أخرى.. 2 لعبة-الخمسة-أرقام 2 Fünf-Zahlen-Spiel Spielen Sie in Gruppen gegeneinander. Eine Gruppe schreibt fünf Zahlen an die Tafel. Die andere Gruppe bildet so viele Zahlen (unter 100) wie möglich. إلعبوا فى مجموعات ضد بعضها. تقوم مجموعة بكتابة خمسة أرقام على السبورة. وتقوم المجموعة األخرى بتكوين أكبر قدر ممكن من األرقام )تحت 100(.. 3 أدر القلم 3 Stift drehen Spielen Sie in Gruppen. Legen Sie einen Stift in die Mitte des Kreises. Eine Person dreht den Stift. Alle beantworten die Frage. إلعبوا فى مجموعات. ضعوا قلما فى وسط الدائرة. يقوم أحد األشخاص بلف القلم ويجيب الكل على السؤال. Seite 8

Arbeitsanweisungen Deutsch Persisch

Arbeitsanweisungen Deutsch Persisch Kapitel 1 Hallo! قسمت اول-سالم! 1 Guten Tag 1 روزبخیر a Hören Sie und lesen Sie. nach. b Hören Sie und sprechen Sie ب: گوش کنید و سپس صحبت Sie. c Hören Sie und schreiben ج: گوش کنید و بنویسید. Sie. d Schritt

Mehr

Q1 Die Familie a Sehen Sie die Bilder an. Hören Sie und zeigen Sie die Personen auf dem Foto. die Großeltern. Miguel der.

Q1 Die Familie a Sehen Sie die Bilder an. Hören Sie und zeigen Sie die Personen auf dem Foto. die Großeltern. Miguel der. Meine Familie 1.50 Q1 Die Familie a Sehen Sie die Bilder an. Hören Sie und zeigen Sie die Personen auf dem Foto. Maria die Oma die Großeltern Julio der Opa Alina die die Kinder die Geschwister Ava die

Mehr

3 A Das ist doch kein Apfel, oder?

3 A Das ist doch kein Apfel, oder? Lektion 3: Essen und Trinken 3 A Das ist doch kein Apfel, oder? A2 1 Was ist das? ein Kind ein Brötchen eine Stadt ein Foto ein Apfel eine Tomate eine Telefonnummer eine Zahl ein Land eine Orange ein Ei

Mehr

M i t t w o c h, 1 7. J u l i 2 0 1 3

M i t t w o c h, 1 7. J u l i 2 0 1 3 M i t t w o c h, 1 7. J u l i 2 0 1 3 M a n k a n n s e i n e M e i n u n g j a m a l r e v i d i e r e n! J a h r 2 0 1 3 : F r i e d r i c h f o r d e r t D e u t s c h e z u m e h r D a t e n s c h

Mehr

Quiz. Welche Verkehrsmittel kennen Sie? Schreiben Sie die Wörter in das Rätsel.

Quiz. Welche Verkehrsmittel kennen Sie? Schreiben Sie die Wörter in das Rätsel. 6 Mit Bus und Bahn eins Ergänzungsmaterial zu Band A, Einheit 6 Verkehrsmittel in der Stadt Quiz. Welche Verkehrsmittel kennen Sie? Schreiben Sie die Wörter in das Rätsel. Fotos: Dagmar Giersberg, Kölner

Mehr

UNTERRICHTSPLaN LEkTIoN 6

UNTERRICHTSPLaN LEkTIoN 6 Lektion 6 Ich brauche kein Büro. UNTERRICHTSPLaN LEkTIoN 6 1 Arbeiten am See a CD 1.36 führen Sie ein kurzes Einstiegsgespräch auf Deutsch zum foto. Was sehen die TN? Wie geht es der Person? Welche Gegenstände

Mehr

Lektion 2: Meine Familie. Wie geht s? Danke, sehr gut. 1 Hören Sie. Markieren Sie die Betonung. Sprechen Sie nach.

Lektion 2: Meine Familie. Wie geht s? Danke, sehr gut. 1 Hören Sie. Markieren Sie die Betonung. Sprechen Sie nach. 2 A Lektion 2: Meine Familie Wie geht s? Danke, sehr gut. A2 Phonetik CD2 09 1 Hören Sie. Markieren Sie die Betonung. Sprechen Sie nach. Wie geht es Ihnen? Danke, gut. Und Ihnen? Wie geht es dir? Gut,

Mehr

DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE. Phonetik. aktuell. Kopiervorlagen. mit. 2CDs. Hueber

DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE. Phonetik. aktuell. Kopiervorlagen. mit. 2CDs. Hueber DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE Phonetik aktuell Kopiervorlagen mit 2CDs Hueber Inhalt Lektion 1 Seite 7 2 Seite 14 3 Seite 21 4 Seite 28 5 Seite 37 6 Seite 44 7 Seite 51 8 Seite 58 9 Seite 66 10 Seite 73 Das

Mehr

Hören Sie das Gespräch. Der Kurs beginnt jetzt.

Hören Sie das Gespräch. Der Kurs beginnt jetzt. kennen lernen (jdn) Gespräch, das, -e beginnen, begonnen jemanden im Café kennen lernen Hören Sie das Gespräch. Der Kurs beginnt jetzt. 18 Zahl, die, -en Hier lernen Sie die Zahlen 1 1000. etwas bestellen

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Deutsch 1. Klasse Seite 1

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Deutsch 1. Klasse Seite 1 Lerninhalte ALFONS Lernwelt Deutsch 1. Klasse Seite 1 1. Wie klingen die Buchstaben? 1 1. Finde das a! 2. Finde das b! 3. Finde das c! 4. Finde das d! 5. Finde das e! 6. Finde das f! 7. Finde das g! 8.

Mehr

Ansichtsversion - in Bearbeitung Stand: Juli 2014

Ansichtsversion - in Bearbeitung Stand: Juli 2014 Germanistisches Institut Claudia Kuhnen Eva Dammers Alexis Feldmeier Station 3 Verkäufer Arbeitsorte Der neue Laden A2 Alphaportfolio Germanistisches Institut Die Veröffentlichung dieser Materialien bedarf

Mehr

leicht & genial Lektüren für Jugendliche A1 Die Mathearbeit Übungen

leicht & genial Lektüren für Jugendliche A1 Die Mathearbeit Übungen leicht & genial Lektüren für Jugendliche A1 Die Mathearbeit Übungen 1 1 Ergänze die Sätze. 2 Freitagnachmittag Freundin Text Zeit Theater-AG Jakob Schütz ist in der (1). Er spielt die Hauptrolle im neuen

Mehr

leicht & genial Lektüren für Jugendliche A1 Beste Freundinnen Übungen

leicht & genial Lektüren für Jugendliche A1 Beste Freundinnen Übungen leicht & genial Lektüren für Jugendliche A1 Beste Freundinnen Übungen 1 2 1a Was weißt du über Caro? Ergänze die Lücken. Caro ist (1) Jahre alt. Ihre Schule heißt (2). Caro hat einen Hund. Er heißt (3).

Mehr

Dadurch wird das Weltwissen der Sch aktiviert und es können Anknüpfungspunkte zur Zielsprache und deren Kultur gefunden werden.

Dadurch wird das Weltwissen der Sch aktiviert und es können Anknüpfungspunkte zur Zielsprache und deren Kultur gefunden werden. : Hallo Einstieg ins Kursbuch 1 Begrüβen Sie die gesamte Klasse mit einem freundlichen Hallo, dann einige Schüler (Sch) einzeln mit Namen. Zeigen Sie durch Gestik, dass die Sch ihre Tischnachbarn rechts

Mehr

Begrüßen und vorstellen

Begrüßen und vorstellen Begrüßen und vorstellen Schauen Sie Seiten 4 und 5 im Magazin an. Was ist üblich bei Ihnen? Anderswo? In? GUTEN MORGEN GOOD MORNING Sprachbox BONJOUR BUENOS DIAS sich begrüßen andere Sprache/n Sie / du

Mehr

Name und Alter. Land. Wohnort. Frühstück. Familie. Schule. Teil I Sich vorstellen

Name und Alter. Land. Wohnort. Frühstück. Familie. Schule. Teil I Sich vorstellen SPRECHEN - ORAL 20 Punkte Teil I Sich vorstellen Die Schüler werden sich anhand vier Punkten aus der folgenden Liste vorstellen: Name und Alter Land Wohnort Frühstück Familie Schule Form 1 Half Yearly

Mehr

Offene Arbeitsblätter

Offene Arbeitsblätter Lesen... " Schreiben... # Deutsch... Offene Arbeitsblätter für den Alphabetisierungs-Unterricht erstellt von Monika Ritter AlfaZentrum für MigrantInnen VOLKSHOCHSCHULE Ottakring 1160 Wien Ludo-Hartmann-Platz

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 6 Sprachenlernen Über Lerntechniken sprechen

Optimal A1 / Kapitel 6 Sprachenlernen Über Lerntechniken sprechen Über Lerntechniken sprechen Sprechen Sie über Ihre Lerngewohnheiten. Was passt für Sie? Kreuzen Sie an, und sprechen Sie mit Ihrem /Ihrer Partner /(in). Fragen Sie auch Ihren /Ihre Partner /(in). allein

Mehr

Akkusativ-Ergänzungen p B 6, S.167 Akkusativ der definiten, indefiniten und Negations-Artikel: Siehst du den/einen Hai? Wir wollen keine Reporter.

Akkusativ-Ergänzungen p B 6, S.167 Akkusativ der definiten, indefiniten und Negations-Artikel: Siehst du den/einen Hai? Wir wollen keine Reporter. RadioD. Überblick Information Paula und Philipp haben einen neuen Auftrag. Sie sind in der Redaktion und leiden unter der sommerlichen Hitze, als Compu sie nach Hamburg schickt eine Stadt, die an einem

Mehr

Reflex Deutsch Débutant (A2)

Reflex Deutsch Débutant (A2) Reflex Deutsch Débutant (A2) Lektion Themen Sprachliches Handeln Phonetik / Grammatik Kapitel A Lektion 1 Rauchen / trinken, Gasthaus, Café / Bar, Personalien, Essen, Freizeit, Beruf Getränke bestellen,

Mehr

Ansichtsversion - in Bearbeitung Stand: Juli 2014

Ansichtsversion - in Bearbeitung Stand: Juli 2014 Germanistisches Institut Eva Dammers Claudia Kuhnen Alexis Feldmeier Station 1 Putzen Tätigkeiten Büro reinigen A1 Alphaportfolio Germanistisches Institut Die Veröffentlichung dieser Materialien bedarf

Mehr

Schritte plus. Schritte plus 2/10. Schweizmaterialien. Gesundheit. Hinweise für die Kursleitung

Schritte plus. Schritte plus 2/10. Schweizmaterialien. Gesundheit. Hinweise für die Kursleitung plus Gesundheit Hinweise für die Kursleitung Vorbereitung/Ablauf: Kopieren Sie die Arbeitsblätter. Sammeln Sie zusammen mit Ihren Kursteilnehmenden (TN) Ideen zum Thema Was tun Sie für Ihre Gesundheit?.

Mehr

Ich und die anderen. 1 Praktikant in Deutschland. 2 Grammatik auf einen Blick: Verben. a Hören Sie das Gespräch. Kreuzen Sie an.

Ich und die anderen. 1 Praktikant in Deutschland. 2 Grammatik auf einen Blick: Verben. a Hören Sie das Gespräch. Kreuzen Sie an. DO067680_00_09_L0.indd 26..200 09:09:2 Seite: 0 [Farbbalken für Fogra39] Cyan Magenta Yellow BlacK Ich und die anderen 2 A Guten Tag! Praktikant in Deutschland a Hören Sie das Gespräch. Kreuzen Sie an..

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Die ABC-Lernwerkstatt: / Band 2. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Die ABC-Lernwerkstatt: / Band 2. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Die ABC-Lernwerkstatt: / Band 2 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Die ABC-Lernwerkstatt Band 1: Der erste Schultag

Mehr

p Texte der Hörszenen: S.142f.

p Texte der Hörszenen: S.142f. berblick RadioD. 22 Information Paula und Philipp sind noch in Hamburg bei der Recherche nach einem Hai, der im Hafen sein soll. Sie gehen am Kai des Hafens entlang, entdecken dort ein merkwürdiges Surfbrett

Mehr

Schritte plus 1+2 Portfolio

Schritte plus 1+2 Portfolio Das bin ich Das bin ich Ich heiße... Mein Vorname ist... Mein Familienname ist... Ich komme aus... Ich spreche... Ich wohne in... Meine Adresse ist... Meine Telefonnummer ist... Was ich sonst noch sagen

Mehr

Essen und Trinken. Orangensaft. Tomaten

Essen und Trinken. Orangensaft. Tomaten Essen und Trinken Welche Lebensmittel und Getränke kennen Sie schon? Schreiben Sie alles auf, was Ihnen einfällt. Vergleichen Sie mit anderen KursteilnehmerInnen und ergänzen Sie. Tomaten Orangensaft Lebensmittel

Mehr

FRANZÖSISCH FÜR ANFÄNGER Ein Film von Christian Ditter (2006)

FRANZÖSISCH FÜR ANFÄNGER Ein Film von Christian Ditter (2006) FRANZÖSISCH FÜR ANFÄNGER Ein Film von Christian Ditter (2006) Beantworte folgende Fragen! Was ist der Originaltitel? Wer spielt in diesem Film? Wie heißt der Regisseur? In welchem Land spielt der Film?

Mehr

In Deutschland gibt es Menschen, die sehr reich sind. Aber das ist nur ein kleiner Teil der Deutschen. Im Durchschnitt verdienen die

In Deutschland gibt es Menschen, die sehr reich sind. Aber das ist nur ein kleiner Teil der Deutschen. Im Durchschnitt verdienen die 1 Die Deutschen und das Geld Wie viel verdienen die Menschen in Deutschland? Sind die Deutschen reich? Lies den Text. Was passt in die Lücken? Zieh die passenden Wörter in die Lücken. Hilfe / Jahr / Arbeit

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Deutsch 2. Klasse Seite 1

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Deutsch 2. Klasse Seite 1 Lerninhalte ALFONS Lernwelt Deutsch 2. Klasse Seite 1 1. Die Buchstaben 1. Diktat: Buchstaben und ihr Klang 2. Diktat: Buchstaben und ihr Name 3. Buchstaben finden sch - ch - sp - st - qu 4. Buchstaben

Mehr

Was machst du heute?

Was machst du heute? Was machst du heute? 5 1 Der Langschläfer 2.1 a Hören Sie. Was träumt Markus? Kreuzen Sie an. 1 2 3 4 schlafen fernsehen frühstücken Sport machen 5 6 7 8 Gäste einladen kochen spazieren gehen ein Buch

Mehr

MODUL 1: Ich bin von Beruf.

MODUL 1: Ich bin von Beruf. MODUL 1: Ich bin von Beruf. 1 Was ist die Frau von Beruf? Arbeiten Sie mit dem Wörterbuch und kreuzen Sie an. O Lehrerin O Kellnerin O Ärztin O Ingenieurin 2 Ich bin Ingenieur. a Was sind Sie von Beruf?

Mehr

Lektion 2: Familie und Freunde. Schritt A: Wie geht`s? Danke, sehr gut.

Lektion 2: Familie und Freunde. Schritt A: Wie geht`s? Danke, sehr gut. Lektion 2: Familie und Freunde Schritt A: Wie geht`s? Danke, sehr gut. Lernziel: jemanden nach dem Befinden fragen und sein eigenes Befinden ausdrücken Zeit Schritt Lehrer-/ Schüleraktivität Material/

Mehr

NATIONAL SPORT SCHOOL ST CLARE COLLEGE

NATIONAL SPORT SCHOOL ST CLARE COLLEGE NATIONAL SPORT SCHOOL ST CLARE COLLEGE Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2014/15 FORM 1 GERMAN WRITTEN PAPER TIME: 1 hr 30 mins FAMILIENNAME VORNAME KLASSE SCHULE Gesamtergebnis GESAMTPUNKTZAHL: SPRECHEN, HÖREN,

Mehr

Rechtschreiben in der 3. Klasse

Rechtschreiben in der 3. Klasse Rechtschreiben in der 3. Klasse Inhaltsverzeichnis 1. Teil: Namenwörter werden groß geschrieben 2. Teil: Nach dem ABC ordnen 3. Teil: Wörter mit ff, ll, tt 4. Teil: Wörter mit ie 5. Teil: Erstes Wortdiktat

Mehr

Üben mit Lexi Deutsch 1/2

Üben mit Lexi Deutsch 1/2 Üben mit Lexi Deutsch 1/2 Sprache entdecken Erarbeitet von Hans Peters und Iris Will DUDEN PAETEC Schulbuchverlag Berlin, Frankfurt a. M. Genau hören Wörter auf einzelne Laute abhören Länge der Selbstlaute

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Deutsch 3. Klasse

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Deutsch 3. Klasse Seite 1 Turmzimmer 1: Das ABC 1. Namen und das ABC 7. Kennst du alle Selbstlaute und Mitlaute? 2. Das ABC der erste Buchstabe zählt 8. Buchstaben und ihre Nachbarn 3. Tiere und das ABC 9. Die ABC-Tafel:

Mehr

Ich lerne hier: meine Schulsachen auf Deutsch nennen

Ich lerne hier: meine Schulsachen auf Deutsch nennen Ich lerne hier: meine Schulsachen auf Deutsch nennen was mein Lehrer im Unterricht braucht was ich im Deutschunterricht mache über meine Schulfreunde den Lehrer verstehen bitten und kurz antworten das

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Deutsch 3. Klasse Seite 1

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Deutsch 3. Klasse Seite 1 Lerninhalte ALFONS Lernwelt Deutsch 3. Klasse Seite 1 1. Das ABC 1. Namen und das ABC 2. Das ABC der erste Buchstabe zählt 3. Tiere und das ABC 4. Das ABC die ersten Buchstaben zählen 5. Finde die Buchstaben!

Mehr

Wortfamilie zahl- Wortfamilie wahl- Wortfamilie fahr-

Wortfamilie zahl- Wortfamilie wahl- Wortfamilie fahr- Wozu sind eigentlich Wortfamilien hilfreich? Bestimmt bist du auch manchmal unsicher, wie ein Wort richtig geschrieben wird. Wenn du nun zum Beispiel nicht mehr genau weißt, ob man Spielzeug mit ie oder

Mehr

Ich kann schon Hören verstehen, wenn sich Menschen begrüßen und verabschieden.

Ich kann schon Hören verstehen, wenn sich Menschen begrüßen und verabschieden. Lernportfolio 1 Klasse 5 / zum Halbjahr 9 Hallo, jetzt kennen wir uns schon seit einigen Monaten! Du hast eine Menge Englisch gelernt, und wir wollen einmal sehen, was du wie gut kannst. Male dazu das

Mehr

Zeigen Sie der Kursgruppe ein Familienfoto. Wer sind die Personen? Erzählen Sie!

Zeigen Sie der Kursgruppe ein Familienfoto. Wer sind die Personen? Erzählen Sie! Lernziel: Ich kann über meine Familie erzählen. Ich denke über verschiedene Lebensformen nach. Ich lerne die Gesetze zu diesen Lebensformen kennen. Ich kann erklären, wie ich gern leben möchte. Ich überlege,

Mehr

Ostern in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Ostern in Deutschland, Österreich und der Schweiz Ostern in Deutschland, Österreich und der Schweiz 1 Wie feiert man Ostern? a) Lesen Sie die Texte. Unterstreichen Sie wichtige Wörter. 1. Am Ostersonntag gehen die Eltern mit ihren Kindern in den Garten,

Mehr

Abschlusstest Deutsch A1.1

Abschlusstest Deutsch A1.1 Abschlusstest Deutsch A1.1 (& Teile aus A1.2) Im Rahmen des Projekts Adelante vom 24.03.2014-02.06.2014 am Montag, 02. Juni 2014 in Hannover Dozierende: Cristina Isabel López Montero & René Nabi Alcántara

Mehr

Aussichten A1.1. Lektionstests. Lektion 1 5

Aussichten A1.1. Lektionstests. Lektion 1 5 Lektionstests Lektion 1 5 Autorin: Sanja Mazuranic Redaktion: Renate Weber, Enikő Rabl Layout: Claudia Stumpfe Satz: Regina Krawatzki, Stuttgart Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2009 www.klett.de Alle

Mehr

Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot.

Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot. Satzdiktate I - T D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot. Satzdiktate I E a D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen

Mehr

Das Lied global verstehen/kopiervorlage zum globalen Textverständnis; Text des Frühstücksliedes; Den Hörtext selektiv verstehen: Raster.

Das Lied global verstehen/kopiervorlage zum globalen Textverständnis; Text des Frühstücksliedes; Den Hörtext selektiv verstehen: Raster. Thema: Lebensmittel Inhalte: Wortschatz zum Thema Lebensmittel ; Wortschatztraining: Memory-Spiel; Wortschatztraining/Wortbildung: Domino-Spiel; Interaktive Strukturübung: Was ist im Korb A? Dialoge: Ich

Mehr

Deutsch in der Schweiz. Ein Sprachkurs für Erwachsene. und Verlag Zug. Herausgeber und Autor Ernst Maurer. Maurer, Ernst Deutsch in der Schweiz 2011

Deutsch in der Schweiz. Ein Sprachkurs für Erwachsene. und Verlag Zug. Herausgeber und Autor Ernst Maurer. Maurer, Ernst Deutsch in der Schweiz 2011 Deutsch in der Schweiz Ein Sprachkurs für Erwachsene Herausgeber und Autor Ernst Maurer und Verlag Zug Maurer, Ernst Deutsch in der Schweiz 2011 digitalisiert durch: IDS Luzern Willkommen 1 Im Deutschkurs

Mehr

Auswahlprüfung für den. München-Sommerkurs 2007. I) Schriftlicher Ausdruck 20 Minuten, 20 Punkte

Auswahlprüfung für den. München-Sommerkurs 2007. I) Schriftlicher Ausdruck 20 Minuten, 20 Punkte Auswahlprüfung für den München-Sommerkurs 2007 I) Schriftlicher Ausdruck 20 Minuten, 20 Punkte II) Hörverstehen III) Leseverstehen 15 Minuten, 20 Punkte 20 Minuten, 20 Punkte Name Matrikelnummer 1 Name

Mehr

Deutsch international. Welche deutschen Wörter gibt es in Ihrer Muttersprache? Schreiben Sie. Tschüs. Ich heiße Peter. Danke, gut. Und dir?

Deutsch international. Welche deutschen Wörter gibt es in Ihrer Muttersprache? Schreiben Sie. Tschüs. Ich heiße Peter. Danke, gut. Und dir? Guten Tag! Deutsch international. Welche deutschen Wörter gibt es in Ihrer Muttersprache? Schreiben Sie. englisch: (the) kindergarten französisch: (le) waldsterben Hallo! Tschüs! 2 a Was sagen die Leute?

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 14: Der Überraschungsgast

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 14: Der Überraschungsgast Übung 1: Der Überraschungsgast Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Jojo hat keine Lust, sich mit Mark zu unterhalten und freut sich darauf, endlich Lottas Freund Joe kennenzulernen.

Mehr

Aufbau der Übungsaufgaben zum Lese- und Hörverstehen... 14. Leseverstehen 1... 16 Erste Übungsaufgabe... 16 Zweite Übungsaufgabe...

Aufbau der Übungsaufgaben zum Lese- und Hörverstehen... 14. Leseverstehen 1... 16 Erste Übungsaufgabe... 16 Zweite Übungsaufgabe... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort.............................................................. 5 Selbsteinschätzung................................................. 6 Wie sieht die Prüfung

Mehr

Lektion 11 Einkäufe & Geschäfte 8. Lebensmittel, Verpackungen und Geschäfte benennen über Einkaufsgewohnheiten sprechen, ein Einkaufsgespräch führen

Lektion 11 Einkäufe & Geschäfte 8. Lebensmittel, Verpackungen und Geschäfte benennen über Einkaufsgewohnheiten sprechen, ein Einkaufsgespräch führen Inhalt Lektion 11 Einkäufe & Geschäfte 8 11A Der Kühlschrank ist leer 11B Einkaufen in deiner Stadt 11C Gibt es hier? Lebensmittel, Verpackungen und Geschäfte benennen über Einkaufsgewohnheiten, ein Einkaufsgespräch

Mehr

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Lektion 7 Schritt A Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Zeit Schritt Lehrer-/ Schüleraktivität Material/ Medien 2 Std. Einstimmung auf Der Lehrer stellt Fragen zu den Bildern A, B und C KB das Thema Bild

Mehr

Erste Schritte plus A 2

Erste Schritte plus A 2 Erste Schritte plus A 2 A5 Domino-Spiel Hinweis für die Kursleiterin / den Kursleiter: Kopieren Sie das Blatt für jeweils 2 TN auf festes Papier. Wenn genügend Zeit zur Verfügung steht, schneiden die TN

Mehr

Ich brauche kein Büro.

Ich brauche kein Büro. Ich brauche kein Büro. Wörter 1 Schreiben Sie die Wörter an die richtige Stelle. R E C H N U N G 2 Ergänzen und vergleichen Sie. Deutsch Englisch Meine Sprache oder andere Sprachen Das ist ein Stift. This

Mehr

Schritte. Schritte plus. 1 Nomen und Artikel. 1.1 Artikel. 1.1.1 bestimmter Artikel: Deklination. 1.1.2 unbestimmter Artikel: Deklination

Schritte. Schritte plus. 1 Nomen und Artikel. 1.1 Artikel. 1.1.1 bestimmter Artikel: Deklination. 1.1.2 unbestimmter Artikel: Deklination 1 Nomen und Artikel 1.1 Artikel 1.1.1 bestimmter Artikel: Deklination Singular maskulin der Balkon den Balkon dem Balkon neutral das Bad das Bad dem Bad feminin die Küche die Küche der Küche Plural die

Mehr

A2, Kap. 14, Ü 1b. Kopiervorlage 14a: Memory: Glückwünsche. Frohes neues Jahr! Prost! Frohe Weihnachten! Frohe Ostern!

A2, Kap. 14, Ü 1b. Kopiervorlage 14a: Memory: Glückwünsche. Frohes neues Jahr! Prost! Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Kopiervorlage 14a: Memory: Glückwünsche A2, Kap. 14, Ü 1b Frohes neues Jahr! Prost! Frohe Ostern! Frohe Weihnachten! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Viel Glück für Euch beide! Wir gratulieren zur

Mehr

A. Laute und Buchstaben

A. Laute und Buchstaben A. Laute und Buchstaben 1. ss / ß 2. Drei gleiche Buchstaben 3. ä, äu 4. Einzelne Neuregelungen 5. Neue Möglichkeiten Test 1 1. ss / ß In den Texten, die nach den neuen Rechtschreibregeln geschrieben sind,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Wörter mit z oder tz richtig schreiben Wörter mit k oder ck richtig schreiben Übungen Überprüfe dich selbst

Inhaltsverzeichnis. Wörter mit z oder tz richtig schreiben Wörter mit k oder ck richtig schreiben Übungen Überprüfe dich selbst Inhaltsverzeichnis 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 Buchstaben unterscheiden, nach Gruppen gliedern Wörter

Mehr

Modul: Familie. Thema: Meine Familie

Modul: Familie. Thema: Meine Familie Thema: Meine Familie Inhalte: - Wortschatz zum Thema Familie ; - Dialoge: Familienmitglieder verstehen, üben, selbst durchführen; - Familienstammbaum; - Auswertung des Familienstammbaums: Richtig-Falsch-Aufgaben;

Mehr

IM BERUF Informationen zu einer Ausbildung

IM BERUF Informationen zu einer Ausbildung IM BERUF Informationen zu einer Ausbildung 2 57 1 Hören Sie den Gesprächsanfang und machen Sie Notizen zu den Fragen. a Was sagt Lorena über ihre Arbeit? anstrengend, b Was würde sie gern machen? 2 58

Mehr

Ich bin Journalistin.

Ich bin Journalistin. Ich bin Journalistin. KB 2b 1 Berufe a Ordnen Sie zu. Architektin Ärztin Lehrer Schauspieler Sekretärin Verkäufer 1 2 3 4 5 6 Architektin b Wie heißen die Berufe auf Deutsch und in Ihrer Sprache? Ergänzen

Mehr

Test zu den Lektionen 13,14 und 15 2. Kurs Deutsch

Test zu den Lektionen 13,14 und 15 2. Kurs Deutsch Test zu den Lektionen 13,14 und 15 2. Kurs Deutsch Name: I. Schreiben Sie Sätze mit als z.b. Ben war 14 Monate alt. Er konnte laufen. (Als Ben...) Als Ben 14 Monate alt war, konnte er laufen. 1. Birgit

Mehr

Was kann ich schon? Lesen Ich kann. Schilder verstehen: Rauchen verboten. in Texten Informationen finden, die ich brauche. Einladungen verstehen

Was kann ich schon? Lesen Ich kann. Schilder verstehen: Rauchen verboten. in Texten Informationen finden, die ich brauche. Einladungen verstehen Lesen Schilder verstehen: Rauchen verboten in Texten Informationen finden, die ich brauche Einladungen verstehen Abkürzungen verstehen: Mo Fr, Tel. verstehen, was ich lese gut vorlesen Schreiben meinen

Mehr

PA - L zeigt den S Fotos von den Hautpersonen und die S finden in den Texten Name und Land. KB PL

PA - L zeigt den S Fotos von den Hautpersonen und die S finden in den Texten Name und Land. KB PL Lektion 1: Guten Tag. Mein Name ist.. Schritt A: Guten Tag. - Hallo! Lernziel: jemanden begrüßen und sich verabschieden Zeit Schritt Lehrer-/ Schüleraktivität Material/ Medien Sozial-form Tipps für den

Mehr

Was ist die Ortsergänzung? Wie fragt man nach der Ortsergänzung? Was ist das Subjekt? Wie fragt man nach dem Subjekt?

Was ist die Ortsergänzung? Wie fragt man nach der Ortsergänzung? Was ist das Subjekt? Wie fragt man nach dem Subjekt? Was ist das Subjekt? Wie fragt man nach dem Subjekt? Was ist die Ortsergänzung? Wie fragt man nach der Ortsergänzung? Was ist das Dativobjekt? Wie fragt man nach dem Dativobjekt? Was ist die Zeitergänzung?

Mehr

- Tageszeiten - Befinden: Wie geht es dir? - das Alphabet; buchstabieren - Zahlen 1-100

- Tageszeiten - Befinden: Wie geht es dir? - das Alphabet; buchstabieren - Zahlen 1-100 Hallo! Guten Tag! Seite 11 - sich begrüßen/verabschieden - Angaben zu Personen (Name, Adresse, Nationalität) - Höflichkeit: du oder Sie? - Tageszeiten - Befinden: Wie geht es dir? - das Alphabet; buchstabieren

Mehr

Diktat. Deutsch. 6. Klasse. Diktat. in 15 Minuten

Diktat. Deutsch. 6. Klasse. Diktat. in 15 Minuten Diktat 6. Klasse Deutsch Diktat in 15 Minuten Klasse So übst du mit diesem Buch Im Inhaltsverzeichnis findest du alle für deine Klassenstufe wichtigen Themengebiete. Du hast zwei Möglichkeiten: 1. Du suchst

Mehr

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e C r i c k e t L i v e - T V c h a p t e r

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e C r i c k e t L i v e - T V c h a p t e r Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e C r i c k e t L i v e - T V c h a p t e r þÿ B u n d e s l i g a, b e t a t h o m e G u t s c h e i n V o u c h e r C o d e e r h a l t e n. g r a t i s W e t t e n. a

Mehr

Du hast den Text auf der Tafel aufmerksam durchgelesen. Dann bist du jetzt ein Eichhörnchen Experte. Folgende Aussagen sind oder! Entscheide selbst!

Du hast den Text auf der Tafel aufmerksam durchgelesen. Dann bist du jetzt ein Eichhörnchen Experte. Folgende Aussagen sind oder! Entscheide selbst! Du hast den Text auf der Tafel aufmerksam durchgelesen. Dann bist du jetzt ein Eichhörnchen Experte. Folgende Aussagen sind oder! Entscheide selbst! 1 Eichhörnchen haben Hörner an den Ohren T R 2 Eichhörnchen

Mehr

Lektion 2 Ich bin Journalistin.

Lektion 2 Ich bin Journalistin. Lektion 2 Ich in Journalistin. UNTERRICHTSPLan lektion 2 1 Ich in Diplom-Informatiker., Partnerareit a Die TN sehen sich die Fotos und die Visitenkarten an. Lesen Sie das Dialogeispiel vor und verdeutlichen

Mehr

In der Konditorei http://atschool.eduweb.co.uk/rgshiwyc/school/curric/german/year8/konditorei/index.htm

In der Konditorei http://atschool.eduweb.co.uk/rgshiwyc/school/curric/german/year8/konditorei/index.htm WIR 2 Modul 3, lekcija 1: Was isst du in der Pause? Essen und Trinken_ 1 http://www.hueber.de/shared/uebungen/tangramaktuell/lerner/uebungen/fset.php?volume=1&lection=2&exercise=1&subexercise=1&page Essen

Mehr

1, 8. b) Welche Körper sind Kugeln? c) Welche Gegenstände bleiben übrig? 4, 7, 9 # ) Individuelle Lösungen

1, 8. b) Welche Körper sind Kugeln? c) Welche Gegenstände bleiben übrig? 4, 7, 9 # ) Individuelle Lösungen 00 Körper Was siehst du? a) d) b) Würfel e) Kugel c) Kugel Quader f) Quader anderer Körper Ich bin auch ein Quader, aber ein besonderer. Ich bin ein Würfel. Ich bin ein Quader. Mich kann man hinlegen,

Mehr

Katja in Berlin. Lesen Sie den Text. Drei Informationen sind nicht richtig. Sehen Sie das Video an und korrigieren Sie.

Katja in Berlin. Lesen Sie den Text. Drei Informationen sind nicht richtig. Sehen Sie das Video an und korrigieren Sie. Teil 2: Berlin 10 15 17 11 Katja in Berlin. Lesen Sie den Text. Drei Informationen sind nicht richtig. Sehen Sie das Video an und korrigieren Sie. Katja fährt von Jena nach Berlin. Sie kommt am Bahnhof

Mehr

UNTERRICHTSPLAN LEKTION 16

UNTERRICHTSPLAN LEKTION 16 Lektion 16 Wir haen hier ein Prolem. UNTERRICHTSPLAN LEKTION 16 1 Was war denn das jetzt?, Gruppenareit a Die TN sehen sich das Foto an. Fragen Sie, wo die Personen sind, und erklären Sie, dass Lift auch

Mehr

C4) Hier geht es um die Position eines Lautes im Wort. C5) Es ist darauf zu achten, dass Sp=Schp und St=Scht gesprochen werden.

C4) Hier geht es um die Position eines Lautes im Wort. C5) Es ist darauf zu achten, dass Sp=Schp und St=Scht gesprochen werden. Internationale Wörter und das Lautsystem Ziel ist es, den S. zu zeigen, dass sie schon eine ganze Menge Vorwissen mitbringen. Der spielerische Umgang soll die Lernmotivation steigern und das Vorurteil

Mehr

10 fahren in die Schweiz 11 Schreibt einen Brief?

10 fahren in die Schweiz 11 Schreibt einen Brief? 1 Kreuzen Sie das passende Personalpronomen an. ich du er/sie /es wir ihr sie (Pl.) 1 Liegt hier? 2 Wo isst mittags? 3 Seht Peter? 4 komme aus Wien. 5 Trifft seinen Freund? 6 wohnen in Frankfurt. 7 Fahrt

Mehr

AUFGABE 2: DER ERSTE KONTAKT

AUFGABE 2: DER ERSTE KONTAKT Seite 1 von 9 Materialien für den Unterricht zum Kurzfilm Amoklove von Julia C. Kaiser Deutschland 2009, 10 Minuten, Spielfilm AUFGABE 1: FILMTITEL Der Film heißt Amoklove, zusammengesetzt aus den beiden

Mehr

Das deutsche Alphabet

Das deutsche Alphabet Kleiner Alphabetisierungskurs Deutsch schreiben lernen: Alphabet und erste Wörter Dieser kleine Alphabetisierungskurs vermittelt Schülern und Erwachsenen Schritt für Schritt das deutsche Alphabet. Mit

Mehr

NS 18. Lesetext. Frau Mohn, Rentnerin, erzählt von früher:

NS 18. Lesetext. Frau Mohn, Rentnerin, erzählt von früher: الصفحة 1 5 2 المركز الوطني للتقويم واالمتحانات والتوجيه المادة اللغة األلمانية الدورة العادية مدة اإلنجاز 2014 NS 18 2 الشعبة أو المسلك كل مسالك الشعب العلمية والتقنية واألصيلة المعامل Lesetext Frau Mohn,

Mehr

Erinnern Sie sich an die Bilder im Kursbuch? Welche Gegenstände fehlen? Schreiben Sie die Nomen ins Bild. das

Erinnern Sie sich an die Bilder im Kursbuch? Welche Gegenstände fehlen? Schreiben Sie die Nomen ins Bild. das Was ist denn los? 7 KB 2 1 Was ist da? Erinnern Sie sich an die Bilder im Kursbuch? Welche Gegenstände fehlen? Schreiben Sie die Nomen ins Bild. das 2 Krankheiten Was haben die Leute wirklich? Korrigieren

Mehr

Leo & Co. Leichte Beute. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil. von Virginia Gil und Ulrike Moritz

Leo & Co. Leichte Beute. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil. von Virginia Gil und Ulrike Moritz Leo & Co. Leichte Beute Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil von Virginia Gil und Ulrike Moritz Berlin München Wien Zürich New York KAPITEL 1 1 Was stellen sich Anna und ihre

Mehr

Ich. Stellen Sie anderen KursteilnehmerInnen Fragen zum Familienstammbaum.

Ich. Stellen Sie anderen KursteilnehmerInnen Fragen zum Familienstammbaum. Familienmitglieder Welche Familienmitglieder kennen Sie schon? Vervollständigen Sie ihren Familienstammbaum. Schreiben Sie die Namen dazu. Tauschen Sie sich mit den anderen KursteilnehmerInnen aus. Mutter

Mehr

11. Horst sitzt im Bus. An der nächsten Haltestelle muss er... A. einsteigen B. besteigen C. aussteigen D. steigen

11. Horst sitzt im Bus. An der nächsten Haltestelle muss er... A. einsteigen B. besteigen C. aussteigen D. steigen გერმანული ენა Lesen Sie die Sätze und markieren Sie die passenden Antworten. 1. Die Großeltern schenken...enkel ein Fahrrad zum Geburtstag. A. der B. dem C. den D. des 2. Gestern haben wir in der Disco

Mehr

Ich kann schon Hören verstehen, wenn sich Menschen begrüßen und verabschieden.

Ich kann schon Hören verstehen, wenn sich Menschen begrüßen und verabschieden. Lernportfolio 1 Klasse 5 / zum Halbjahr 52 Hallo, jetzt kennen wir uns schon seit einigen Monaten! Du hast eine Menge Englisch gelernt, und wir wollen einmal sehen, was du wie gut kannst. Male dazu das

Mehr

Schnelles Essen, gutes Essen?

Schnelles Essen, gutes Essen? Schnelles Essen, gutes Essen? 1 Lieben Sie Fastfood? 1 Essenszeit 1. 2. 3. Fotos: Foto 1 fotolia, Lucky Dragon, Foto 2 Dagmar Giersberg, Foto 3 CMA a) Ordnen Sie die Wörter den Fotos zu. (Einige Wörter

Mehr

36 Zwischendurch mal Hören, ISBN Hueber Verlag 2016

36 Zwischendurch mal Hören, ISBN Hueber Verlag 2016 ICH KAUFE EUCH HEUTE NICHTS! Niveaustufe: A1 A2 Länge des Hörtextes: 1 min 54 s Unterrichtszeit: 80 min Inhaltsbeschreibung: Im Supermarkt. Zwei Kinder wollen ihren Vater überreden, ihnen etwas Schönes

Mehr

L ö s u n g en. Modalverben Übungen 1 - Lösungen. 1. darf, darf nicht, muss oder kann? 2. muss oder darf? Man

L ö s u n g en. Modalverben Übungen 1 - Lösungen. 1. darf, darf nicht, muss oder kann? 2. muss oder darf? Man 11 L ö s u n g en Modalverben Übungen 1 - Lösungen 1. darf, darf nicht, muss oder? Man muss in der Schule oder beim Lernen einer Sprache aufpassen. Man /darf in die Bibliothek gehen und dort lesen. Man

Mehr

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e O n l i n e - L i v e - S t r e a m i n g c h a p t e r

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e O n l i n e - L i v e - S t r e a m i n g c h a p t e r Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e O n l i n e - L i v e - S t r e a m i n g c h a p t e r þÿ h a t a u c h v e r s c h i e d e n e G e s e l l s c h a f t s w e t t e n i m P r o g r a m m, d a z u B e

Mehr

Computer-Club. Internet-Radio. Geo-Caching. Ein Interview mit Andreas, der eine eigene Radio-Sendung macht Seite 2

Computer-Club. Internet-Radio. Geo-Caching. Ein Interview mit Andreas, der eine eigene Radio-Sendung macht Seite 2 Oktober / November / Dezember 2015 Internet-Radio Computer-Club Geo-Caching Ein Interview mit Andreas, der eine eigene Radio-Sendung macht Seite 2 Besuch beim Computer- Club der Lebenshilfe Köln Schatzsuche

Mehr

TEIL A: SCHIFTLICHER AUSDRUCK

TEIL A: SCHIFTLICHER AUSDRUCK ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2014-2015 ΜΑΘΗΜΑ: ΓΕΡΜΑΝΙΚΑ ΕΠΙΠΕΔΟ: Ε1 ΔΙΑΡΚΕΙΑ: 2 ΩΡΕΣ ΗΜΕΡΟΜΗΝΙΑ:

Mehr

$ Da Schüleraustausch zu einem bei vielen S bekannten Themenkreis

$ Da Schüleraustausch zu einem bei vielen S bekannten Themenkreis ektion 50: Schülerbegegnungen Wortschatz: Grammatik: Schüleraustausch, Kulturaustausch, Nationen, Nationalitäten, Vorurteile Nebensatz mit da/weil, Präposition während + Genitiv u 4 Unterrichtsstunden

Mehr

2 Und Sie? Haben Sie schon einmal etwas online gekauft und hatten dann Probleme mit dem Produkt? Erzählen Sie.

2 Und Sie? Haben Sie schon einmal etwas online gekauft und hatten dann Probleme mit dem Produkt? Erzählen Sie. UNTERRICHTSPLan Modul-plus 6 Lesemagazin 1 Was ist richtig? Lesen Sie und kreuzen Sie an. Plenum, Einzelarbeit Klären Sie vorab folgende Begriffe, um das anschließende Lesen zu erleichtern: Betriebssystem,

Mehr

1 Suchen Sie im Wörterbuch und notieren Sie Wörter, die mit Weihnachts- oder Advents- anfangen.

1 Suchen Sie im Wörterbuch und notieren Sie Wörter, die mit Weihnachts- oder Advents- anfangen. Weihnachtszeit 1 Suchen Sie im Wörterbuch und notieren Sie Wörter, die mit Weihnachts- oder Advents- anfangen. Weihnachtsbaum, Weihnachts Adventskranz, A 2 Welche Wörter aus Aufgabe 1 passen zu den Fotos?

Mehr

Regel 1. Nomen schreibt man groß. Nomen. Jedes Nomen hat einen Artikel! Nomen der die das ein eine

Regel 1. Nomen schreibt man groß. Nomen. Jedes Nomen hat einen Artikel! Nomen der die das ein eine Regel 1 Menschen, Tiere, Pflanzen und Dinge haben Namen. Man nennt sie Nomen (Substantive). Nomen Nomen schreibt man groß. Jedes Nomen hat einen Artikel! Nomen der die das ein eine Verben Regel 2 Verben

Mehr

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 5 "ESSEN UND TRINKEN"

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 5 ESSEN UND TRINKEN HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 5 "ESSEN UND TRINKEN" 1. IM SUPERMARKT (Szenen 1, 3 und 5) Was kauft Thomas für seine Tante Elizabeth. Ergänze die Tabelle. BEISPIEL WAS? WIEVIEL? Brötchen 2 Waschpulver - Käse

Mehr

Wortschatz. Alle Spieler klatschen mit und sprechen auch die ersten beiden Wörter mit.

Wortschatz. Alle Spieler klatschen mit und sprechen auch die ersten beiden Wörter mit. Peter ruft Paul Wortschatz Lautung Wortbedeutung Formenbildung Wortbildung Satzbildung Lautung Wortschatz Wortbildung Formenbildung Satzbildung Vornamen (deutsche und ausländische) Zahlen, Nomen Bildung

Mehr

Tag für Tag. 1 a Ein ganz normaler Tag? Ordnen Sie die Ausdrücke den Bildern zu. arbeiten

Tag für Tag. 1 a Ein ganz normaler Tag? Ordnen Sie die Ausdrücke den Bildern zu. arbeiten Lernziele die Uhrzeit verstehen und nennen Zeitangaben machen über die Familie sprechen sich verabreden sich für eine Verspätung entschuldigen und darauf reagieren einen Termin telefonisch vereinbaren

Mehr

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e C o d e A n g e b o t e c h a p t e r

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e C o d e A n g e b o t e c h a p t e r Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e C o d e A n g e b o t e c h a p t e r þÿ D e r B e t - a t - H o m e P o k e r B o n u s w i r d a l s 1 0 0 % i g e M a t c h p r ä m i e b i s z u 1. 5 0 0 v o n. 9 O

Mehr