DATENSCHUTZNACHRICHTEN REGISTER FÜR DEN JAHRGANG Bearbeitung: Karin Bauer. Inhalt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DATENSCHUTZNACHRICHTEN REGISTER FÜR DEN JAHRGANG 2007. Bearbeitung: Karin Bauer. Inhalt"

Transkript

1 DATENSCHUTZNACHRICHTEN REGISTER FÜR DEN JAHRGANG 2007 Bearbeitung: Karin Bauer Inhalt I. Themenübersicht der einzelnen Ausgaben II. Aufsätze III. Stellungnahmen, Aufrufe, Presseerklärungen IV. Rechtsprechung V. Buch- und Broschürenbesprechung VI. Deutsche Datenschutznachrichten VII. Ausländische Datenschutznachrichten VIII. Welt der Technik IX. Welt der Gentechnik X. Stichworte I. Themenübersicht der einzelnen Ausgaben 1/2007 Reise und Touristik 2/ Jahre DVD 3/2007 Sozialdatenschutz 4/2007 BigBrotherAwards 2007 II. Aufsätze Burger, Hans-Jürgen Die Welt der Reise-Informationen 1, 6ff; Busch, Heiner Gefährliche TouristInnen 1,4ff; Hempel, Leon Die neue Überwachung - Internationale Experten diskutieren eine adäquate Bewertung 1, 13ff; Hülsmann, Werner Datenschutz in der Pflege 3, 111; DFB-Fan-Kongress 2007 in Leipzig 3, 122f; "Alles Gute im Neuen Jahr 1984" 4, 214f; Jungjohann, Sören Der Datenschutz in der gesetzlichen Unfallversicherung 3, 107ff; Köppen, Hajo Sozialdatenschutz - Theorie und Praxis 3, 100ff; Oskar Kreuzfahrten: Nichts für Datenbewusste 1, 10; Riekewolt, Gerfried Datenschutz mit Nachholbedarf: Sozialdatenschutz in Einrichtungen der Jugendhilfe 3, 115ff; Wegmann, Henning Änderung des Arzneimittelgesetzes zu Lasten des Rechts auf infomationelle Selbstbestimmung? 3, 118ff; Weichert, Thilo ULD-Datenschutz-Tipps für Urlaubsreisende 1, 11f; Weshalb das Personenkennzeichen in der Sportsicherheit unerlässlich ist 1, 16f; Deutsche Vereinigung für Datenschutz - DVD - 30 Jahre sind nicht genug 2, 56ff; III: Stellungnahmen, Aufrufe, Presseerklärungen,

2 Anbieter-Initiative IT Security made in Germany Marke "Made in Germany" durch Pläne des Innenministriums beschädigt 1, 47f; Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung wollen gegen Abbildung ihrer Kommunikation nach Karlsruhe ziehen 1, 44; EG-Kommission fürchtet um Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung 1, 49; Kampagne "SPD, CDU und CSU gegen Vorratsdatenspeicherung" gestartet 1, 50f; Bundesrat für "Bürger gegen Totalprotokollierung der Telekommunikation" 2, 95; Vorratsdatenspeicherung verfassungswidrig 3,149; Genearalanwältin bezweifelt Vereinbarkeit einer Vorratsdatenspeicherung mit Grundrechten 3, 150; Wachsender Widerstand in SPD und Union gegen Zwangsprotokollierung der Telekommunikation 3, 152; Bürgerrechtsgruppen Freiheit statt Angst - Demo gegen Sicherheits- und Überwachungswahn 1, 48f; Bürgerrechtsorganisationen Netzwerk Schäubles Daten-Exhibitionismus gefährdet die Sicherheit der Europäer 1, 46; Chaos Computer Club Aufruf zum Boykott der biometrischen Vollerfassung 3, 146; Bundesregierung bestätigt die Unsinnigkeit von biometrischen Ausweisdokumenten 3, 146f; Online-Durchsuchung bei der Bundesregierung 3, 151; Chaos Computer Club veröffentlicht Entwurf des BKA-Gesetzes 3, 154; DVD Stellungnahme zur geplanten Änderung des Passgesetzes 1,18ff; Stellungnahme zum Regierungsentwurf für ein "Gesetz zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung und anderer verdeckter Ermittlungsmaßnahmen sowie zur Umsetzung der Richtlinie 2006/24/EG" 2, 64f; FoeBuD e.v. Fast 2000 Menschen demonstrierten in Frankfurt für "Freiheit statt Angst" 1, 50; Wissenschaftliche Arbeit zur präventiven Wirkung der staatlichen Videoüberwachung erschienen 2, 90; "Freiheitsredner"informieren über den Wert der Privatsphäre 2, 91f; Gesellschaft für Informatik e.v. Memorandum zur Identifizierung und Überwachung von Bürgern 3, 125ff; GI besorgt über Datensammeleifer öffentlicher Stellen 2, 94f; GI kritisiert Online-Durchsuchung 3, 148; GI fordert Veröffentlichung von Software-Sicherheitslücken 3,152f; Humanistische Union Privatsphäre muss vor heimlichen Online-Durchsuchungen geschützt werden 1, 45f; Eine verpasste Chance für die Stärkung der Grundrechte 3, 147f; Berliner Verkehrsbetriebe verweigern Akteneneinsicht zu Videoüberwachung 3, 150f;

3 Komitee für Grundrechte und Demokratie 30 Jahre DVD - warum wir sie brauchen 3, 124; Liga für Menschenrechte Sofortige Beendigung des Grundrechte-Ausverkaufs und eine Generalrevision der Antiterrorgesetze 2, 90f; Vor dem G8-Gipfel in Heiligendamm 2, 94; Pilotenvereinigung Gegen Bürokratie und Staatswillkür 1, 45; RVA Gratulation: es steht 30:28 3, 124f; Schuler, Karin Stellungnahme zum Bundesdatenschutzauditgesetz vom 7. September , 181ff; 27 Verbände Einhellige Ablehnung der Koalitionspläne zur Vorratsdatenspeicherung von Telekommunikationsdaten 1, 43f; IV. Rechtsprechung EGMR TK-Überwachung durch Arbeitgeber unzulässig 2, 83; EuGH Grundstücksverkauf an Menschen auf Terrorliste unzulässig 4, 207; EuG Europäische Terrorliste verletzt Grund- und Verfahrensrechte 1, 37; BVerfG Seelsorgergeheimnis gilt nicht unbegrenzt 1, 37; Vaterschaftsklagen werden erleichtert, heimliche Gentests bleiben verboten 1, 37f; Cicero-Redaktionsdurchsuchung war unzulässig 2, 83; Videoüberwachung mangels spezifischer Rechtsgrundlage unzulässig 2, 83f; Neuregelung zum großen Lauschangriff verfassungsgemäß 2, 84; Persönlichkeitsrecht begrenzt Kunstfreiheit 4, 207f; BVerwG Verfassungsschutz muss Quellen nennen 1, 38; Kontendatenabfrage weitgehend verfassungsgemäß 3, 142; Abgeordnete müssen Nebeneinkünfte offenlegen 3, 142f; BAG Widerruf der Bestellung zum Datenschutzbeauftragten nur mit Teilkündigung 2, 88f; Gesundheitsdaten nur geschützt in Personalakte 2, 89; BGH Verdeckte Online-Durchsuchung unzulässig 1, 38; Presse hat Recht auf Namensnennung 1, 38; Mehr Prominenten-Rechte gegen Pressefotos ohne Informationswert 2, 84f; Forenbetreiber haften für ehrverletzende Beiträge Dritter 2, 85; Datenschutz steht Abtretung von Darlehensforderungen nicht entgegen 2, 85f; Selbstbelastungsverbot schützt vor verdeckten Ermittlern 4, 208f; Bei Spam Auskunftsanspruch gegen Provider 4, 209; BFH Finanzamt muss Informanten nicht nennen 2, 89; Finanzämter dürfen Arbeitsagenturen über Einkünfte informieren 4, 209f; OLG Düsseldortf Datenübermittlung an Schufa nur nach Interessenabwägung 1, 39; OVG Hamburg Scheinehenvermittlung mit verdeckten Peilsender und Videokameras unzulässig 2, 87f; Pflicht zur mechanischen Sperre bei Videoüberwachung 2, OVG München Luftsicherheitsgesetz nicht durchsetzbar 2, 88; OVG Rheinland-Pfalz Auswertung von ebay-nutzerdaten durch Dienstherrn eines

4 Beamten 2, 87; Behörde darf Namen und dienstliche -Adresse ins Netz stellen 4, 211; OLG Düsseldortf Datenübermittlung an Schufa nur nach Interessenabwägung 1, 34: LAG Rheinland-Pfalz Arbeitgeber muss Überwachung bezahlen 4, 211; LG Berlin Recht auf öffentliches Künstlerpseudonym 2, 86 Keine Überwachungspflicht für Forenbetreiber 3, 143; LG Düsseldorf Keine neue Rasterfahndung gegen islamistische Terroristen 2, 86; Gewinnspielteilnahme kein Einverständnis für Telefonwerbung 2, 86; LG Köln Computereigentümer haftet für Internet-Diffamierung 1, 39; LG München Bei Vermieterspannerei: Kündigung und Geld zurück 4, 210; AG Frankfurt a.main Anrufe zu Marktforschungszwecken ohne Einwilligung zulässig 1, 40f: AG Offenburg Provider muss Tauschbörsen-Nutzerdaten nicht an Staatsanwalt herausgeben 4, 210f; AG Tiergarten Keine Anwendung von 38 Abs. 3 BDSG gegen über Anwälten 1, 39f; KG Berlin Über Ex-DDR-Politoffizier darf berichtet werden 2, 86; SG Berlin Kassen müssen Embryo-Gentest nicht bezahlen 3, 143; VGH Baden -Württemberg Milli Görus gewinnt gegen Verfassungsschutz wegen Tatsachenbehauptung 1, 38f; Berufsverbot gegen linken Lehrer aufgehoben 2, 86f; VG Arnsberg Auskünfte an Presse sind unentgeltlich 1, 39; Oberstes US-Gericht Staatsgeheimnis hindert Klage el Masris 4, 210; OGH Österreich Biometrische Stempeluhr ist mitbestimmungspflichtig 1, 41; V. Buch- und Broschürenbesprechung Bergmann/Möhrle/Armin Kommentar zum Datenschutzrecht 1, 42; Brandl/Brandt u.a. RFID-Basisinformationen 4, 212; Däubler/Klebe/Wedde/Weichert Bundesdatenschutzgesetz - Basiskommentar 3, 144f; Gola/Schumerus/Klug Kommentar zum Bundesdatenschutz 4, 212; Mecklenburg/Pöppelmann Informationsfreiheitsgesetz 3, 145; Roggan/Kutscha (Hrsg.) Handbuch zum Recht der Inneren Sicherheit 1, 41f; VI. Deutsche Datenschutznachrichten Baden-Württemberg Videoatlas von privaten Kameras für die Polizei 1, 25; Fingerabdruck-Bezahlungssystem an Schulen 2, 71; Vertrauliche Landtagspräsidentenakten im Altpapier 4, 189f; Bayern Stoiber -Mitarbeiter wollte Privatsphäre von Parteigegnerin ausspitzeln 1, 24f; Polizei mit HEADS gegen Sexualstraftäter 2, 71f; Ag BIRGiT setzt Ausweisungen durch 3, 133; Arbeitsrichterin genießt Datenschutz 3, 133f; FC Bayern München schafft "gläserne Fußballprofis" 3, 134;

5 Biometrie-GegnerInnen wegen Hausfriedensbruch angezeigt 4, 190; Kompetenznetzwerk Schizophrenie mit Sicherheitsdefiziten 4, 190f; Berlin Mordakten im Bauschutt 4, 191; Videoüberwachung in U-Bahn bringt nichts 4, 191; Brandenburg Gutachter halten Polizeigesetzentwurf für verfassungswidrig 1, 25; Bußgelder für Petke und Nelte 2, 72; Hartge befürchtet Rückschritte beim Datenschutzgesetz 3, 134; Bremen Erstes bremisches Datenschutz-Audit 1, 25; Bund Unerklärliche Spuren bei der Flugbuchung 1, 20; Flugticket und Ausweis - identischer Name spart Ärger 1, 20; Hotelüberwachung - eine große Ungewisse 1, 20f; Bundes-Trojaner- bald gesetzlich geregelt? 1, 21ff; O2-Kundennummern im Internet 1, 23; Schufa löscht Bagatellforderungen 1, 23; Eine halbe Million Luftverkehrs-Zulässigkeitsprüfungen 1, 23; Merkel für mehr Überwachung trotz hoher Sicherheit 1, 23f; Mehr Demokratie durch gläserne Politiker 1, 24; Bundesanwaltschaft veranlasst Erhebung von Geruchsproben von G8-Gipfelgegnern 2, 66; Passgesetz novelliert 2, 67; Union will bessere Geheimdienstkontrolle 2, 67f; Linksfraktion klagt gegen Verfassungsschutzbeobachtung 2, 68; Regierung beschließt Kronzeugenregelung 2, 68f; Wieder mehr Telefonüberwachung 2, 69; Terrorliste verhindert Haftentschädigung 2, 69, T-Com löscht Flatrate-Verbindungsdaten nach sieben Tagen 2, 69; Über drei Millionen ereisepässe ausgeliefert 2, 69f; Neues vom Kredit-Scoring bei der Schufa 2, 70; Gerd Billen wird vzbv-chef 2, 70; Regierung will zentrale Steuerbank 3, 130; für Sperrung von Handy und Bank-Karte 3, 130; Schäuble will Fingerabdrücke im AZR 3, 130f G-8-Presse-Akkreditierung erst nach Sicherheitscheck 3, 131; Luftwaffen-Amtshilfe bei G-8-Gipfelüberwachung 3, 131f; Jacob wird Sonderermittler im BND-Untersuchungsausschuss 3, 132; Konten von Hartz-IV-EmpfängerInnen werden durchleuchtet 3, 132; Verbraucherschützer warnen vor "Schuldnerverzeichnis" 3, 132f; EU-Kommission plant Klage wegen zu hoher Abhängigkeit 4, 185; Bundesrat fordert EU-Gewalttäterdatei 4, 185; Schäuble offenbart seinen Denkhorizont 4, 186; BfDI gegen Melderegisterkorrektur bei Volkszählung , 186;

6 Chinesischer Hacker greift Deutschland an 4, 186f; Unions-Fraktionsvize fordert "KonvertitenRegister" 4, 187; Kontodaten-Diebstahl im Netz nimmt zu 4, 187; Karstadt führt RFID-Etiketten ein 4, 187f, Ausländerrechtliche Gentests auch in Deutschland 4, 188; Ärzte sollen Eigenverschulden bei Krankheiten melden 4, 188; Schily verweigert Nebentätigkeitsauskunft 4, 188f; Ersatzgelenk-Register gefordert 4, 189; Schufa erweitert Online-Auskunft 4, 189; Hamburg Postkontrolle gegen G-8-Gipfelgegner 3, 134; Arge nutzt umfangreichen Psycho-Fragenbogen 4, 192; Hessen Kfz-Kennzeichen-Scanning gestartet 1, 25f; Polizeiliche Einsatzprotokolle im Internet 1, 26; Polizei-Fingerabdruck-Scanner flächendeckend eingeführt 2, 72; Mecklenburg-Vorpommern Neumann kritisiert G-8-Gegner-Daten-Löschung 4, 192; Mehrere Länder Gesundheitstests für Dreijährige 1, 24; Aufforderung zur Islamistenbeobachtung an Unis 2, 70f; Polizei nutzt Handys als Wanze 3, 133; Niedersachsen Streit zwischen T-Mobile und Polizei wegen Zusammenarbeit 2, 72f; Schünemann fordert europäische Autonomen-Datei 3, 135; Verfassungsschutz überwacht Linkspartei 4, 192f; Nordrhein-Westfalen Ärztliche Früherkennungspflicht bis zum 6. Lebensjahr 1, 26; Verfassungsschutz -Trojaner erlaubt 1, 26f; Obligatorischer Deutschtest für Vierjährige 1, 27; Betrüger spionieren EC-Kartenleser aus 2, 73; V-Leute-Skandal beim Verfassungsschutz 4, 193; Saarland Geplante Verschärfung des Polizeigesetzes stößt auf Widerstand 1, 27f; Sachsen Datenschutzbeauftragter jetzt auch für den nichtöffentlichen Bereich zuständig 1, 28; Sexualstraftäterdatei jetzt auch in Deutschland gefordert 2, 73; Korruptionsregister kommt 3, 135; Kritik am Verfassungschutz bei OK-Beobachtung 4, 193f;

7 Sachsen-Anhalt Auswertung von Kreditkartendaten gegen Internet-Pornografie 1, 28; Informationsfreiheitsgesetz kommt 3, 135; Schleswig-Holstein Moderne automatische Radar- und Bußgeldfalle 4, 194; VII. Ausländische Datenschutznachrichten Birma UN-Menschenrechtsexperte reist erneut nach Birma 4, 202; Bulgarien Tod eines Geheimdienst-Archivars 1, 32; China Riesiges Überwachungssystem für Shenzhen 4, 201f; Dänische Frauenfußballmanschaft hinter Spiegel beobachtet 4, 202; Europa EU-Parlament stimmt für Visa-Informationssystem 2, 73f; Warnsystem über terrorismusnahe Ausgewiesene 2, 74; Frankreich Veröffentlichung von Amateurfilmen strafbar 2, 74; Euro-Disneyland überwacht seine Mitarbeiter 2, 74; Spitzel im Präsidentschafts-Wahlkampf 2, 74f; Inlandsgeheimdienste werden zusammengelegt 4, 196; Großbritannien Datenaustausch zwischen Behörden soll erleichtert werden 1, 29; Haftstrafen für Datenschutzverstöße 1, 29; Entkleidende Beobachtung mit Terahertz-Durchleuchtung 1, 29f; Kreditkartendaten mit MP3-Player abgefangen 1, 30; Handflächen-Scanning in der Schule 1, 30; Filmische Lebensdokomentation 1, 30; Scotland Yard plant Präventions-Daten-Bank 2, 75; Fingerabdrücke künftig von 11jährigen Kindern 2, 75; Innenministerium will Mautkameras für Überwachung nutzen 3, 137; Mobile Polizei-Videoüberwachung 3, 137; Fliegende Überwachungsdrohne in Dienst gestellt 4, 196f; Einjährige Vorratsdatenspeicherung gestartet 4, 197; EU-Kommission droht Regierung wegen Datenschutzmängel 4, 197; Angst vor Fingerklau verhindert Fingerabdruck-Scanning 4, 197; RFID-Chips in Schulkleidung 4, 197f; Italien Bankraub mit abgetrenntem Finger 1, 30f;

8 Neuer Paparazzi-Skandal löst Medienkrise aus 2, 76; SISI-Geheimdienst spioniert Richter aus 3, 135f; Japan Biometrische Erfassung bei der Grenzkontrolle 4, 201; Kanada Anti-Terrorgesetze werden vorläufig aufgehoben 2, 79; Lettland Deutsche Bundesdruckerei liefert Personalisierung für epass 1, 31; Malaysia Kfz-Neuzulassungen nur noch mit RFID-Kennung 1, 35; Niederlande Audio- ergänzt Videoüberwachung 1, 29; Hochsensible Daten im Müll der Königin 3, 136f; Österreich Online-Überwachung ab Herbst , 194f; Uniqa-Kfz-Versicherung mit digitaler Vollkontrolle 4, 195; Polen Stasi-Informant wird nicht Bischof von Warschau 1, 31; Rumänien Illegale Geheimdienst-Abhöraktion schwächt den Präsidenten 2, 77; Schweden Mit Telefonüberwachung gegen Freier 2, 75; Geplantes Abhörgesetz auf Eis gelegt 2, 75f; Informationsfreiheit wegen Datenschutz auf dem Prüfstand 3, 137f; EU-Kommission fordert weniger Verwaltungsöffentlichkeit 4, 198f; Schweiz Anti-Hooligan-Datenbank in Betrieb 2, 76f; Singapur Citibank führt Biometrie-Bezahlungssystem ein 1, 35; Südkorea Intelligenter Roboter mit Schusswaffe 1, 35; Tschechien Telefonabhör- und Spitzelskandal wegen Rückgabe von Schlössern 2, 77; USA

9 Datenschutzverstoß bei Flugdatenauswertung eingeräumt 1, 21; Hunderte Millionen für Überwachung 1, 32; Sicherheitsgefahr durch Web-Cam im Strafvollzug 1, 32; WählerInnen für lebenslange GPS-Kontrolle von Sexualstraftätern 1, 32f; Bob Dylan gegen Filmfalschdarstellung 1, 33; Pentagon und CIA forschen im Inland Konten aus 1, 33; Hersteller zu 10 Jahre Datenschutzaudit verpflichtet 1, 33; Registrierungspflicht aller Webseitenbetreiber 1, 33f; Flughafenpersonenkontrolle mit Röntgengerät 2, 77f; Chinesischer Dissident verklagt Yahoo wegen Offenlegung seiner Identität 2, 78; US-Richter verurteilen wegen Diebstahls zum Pranger 2, 78f; Einreise aus Europa wird erschwert 3, 138; Teure Biometrie-Grenzkontrolle funktioniert nur mäßig 3, 138; Weitere Abhörbefugnisse für die NSA 3, 138f; FBI praktiziert heimliche Online-Durchsuchungen 3, 139; Enttarnung von V-Leuten, Informanten und Kronzeugen - ganz billig 3, 139f; MySpace löscht Zugangskonten von Sexualstraftätern 3, 140; Biometrie-Datenbank von irakischen Staatsangehörigen 3,140; 2,3 Millionen entwendete Finanzdatensätze verkauft 3, 140; Google fotografiert ins Wohnzimmer 3, 140f; Milliardenausgaben für Geheimdienste 4, 199; Millionen Datensätze von Jobvermittler geklaut 4, 199; Millionenforderung wegen Privacy-Verstoß durch Werbepost 4, 199; Amerikanische Handelskammer kritisiert Datenhunger 4, 201; Venezuela Spanischer Ministerpräsident wurde belauscht 4, 201; VIII. Welt der Technik Neue Verschlüsselungstechnik bei Glasfaser-Übertragung 1, 35; RFID-Tags zum Abreißen 1, 35f; Intelligentes Sportlerhemd fördert Zuschauerblick 1, 36; Hirnaktivität steuert Zugangskontrolle 1, 36; Volks- und Raiffeisenbanken führen neue BankCard mit digitaler Signatur ein 2, 79; Frauenhofer für die elektronisch überwachte Erlebnis-Bankfiliale 2, 79f; Papiermüll offenbart Persönliches 2, 80; Hitachi baut Mini-RFID-Tags 2, 80; Verkehrsbeobachtung von allen für alle 2, 80; Gesichtserkennung prüft Volljährigkeit 2,80; Spracherkennung aus Lippenbewegung 2, 80f; Biochemische Zusatzerkenntnisse aus Fingerabdruck 2, 81; Iris offenbart Charaktereigenschaften 2, 81; Mit Infrarot-Fahrgastzähler und Gesichtserkennung gegen Mautbetrug 3, 141; Leute-Suchmaschine Spock.com 3, 141; Software zur Arbeitnehmerüberwachung 4, 203; Identitäts-Chip-Implantat unter Krebsverdacht 4, 203; LKW-Maut von TollCollect erweist sich als Exportschlager 4, 203f;

10 Auf der Suche nach dem idealen Gesamtgesicht 4, 204; IX. Welt der Gentechnik Genetische Familienforschung per Massentest 1, 36; Nationaler Ethikrat gegen Versicherungs-Gentests 2, 81f; Persönliche freiwillige vollständige Gensequenzierung als Zukunftsperspektive 4, 204f; Craig Venter exhibitioniert sein Genom 4, 205f; DNA-Entdecker Watson erweist sich als wirrer Mensch 4, 206; Gen-Sippenforschungsangebote oft fehlerhaft 4, 206; Gendatenbank mit 5 Mio. Proben geplant 4, 206; X. Stichworte A Abfallfund 3, 136; Abgeordneten 1, 24; 3, 142; Abhörbefugnisse 3, 138f; Abhörgesetz 2, 75; Accelerating Change 3, 126; Altpapier 2, 80; 4, 189; AKLS 4, 180; Aktoren 3, 126; Amadeus Customer Profiles 1, 6; Amateurfilme 2, 74f; Anti-Terror-Datei 3, 99, 114; Anti-Terror-Gesetz 2, 79f; Arbeitgeber 2, 83; 4, 211; Arbeitsgericht 3, 133f; Arbeitslos 3.104; 105; Arbeitswelt 4, 160, 203; ARGE 4, 192, 209; Arzneimittelgesetz 3, 118f; Arzt 3, 120f, 127; 4, 177, 188; Audio-Überwachung 1, 29; Audit 1, 25, 33; 4, 183; Aufenthaltsgenehmigung 4, 162; Auskunftsverlangen 1, 39f; 3, 101ff; 4, 178; AusländerInnen 4, 162, 188; Ausländerzentralregister 3, 130f; Ausspitzelung 1, 24; Ausweise 3, 146; Autonomendatei 3, 135; B BahnCard 4, 164f; BAO-Kavala 4, 180; BankCard 2, 79; 3, 130; Banken 1, 35; 2, 79f;

11 Bankraub 1, 30f; Beförderungsunternehmen 1, 18f; Behandlungsvertrag 3, 120f; Berufsgenossenschaft 3, 107ff; Berufsverbot 2, 86; Betriebsgeheimnisse 3, 107; BigBrotherAwards 4, 160ff; Bildüberwachung 4, 180; Biometrie 1, 4, 18, 32, 35, 41; 2, 81; 3, 138, 140, 146f; 4, 190; BIRGiT 3, 133; Bischof 1, 31; BND-Untersuchungsausschuss 3, 132; Bob Dylan 1, 33; Briefgeheimnis 4, 173; Buchungssysteme 1, 6f; Bundesdruckerei 1, 32; Bundesgeneralanwalt 4, 172f; Bundeskriminalamt 3, 154; 4, 178; Bundes-Trojaner 1, 21; Bundeszentralamt für Steuern 4, 169; Bürgerrechtsorganisationen 1, 46f; Bußgeldfalle 4, 194; C Chipkarten 1, 30; CIA 1, 33; Cicero 2, 83; Computer-Hacking 1, 21; Computerkriminalität 1, 11ff; 3, 152; D Datenaustausch 1, 29; Datenräuber 1, 11ff; Darlehen 2,85; Datenschutzbeauftragte 3, 112f; Datenschutzmanagement-System 4, 183; Datenschutz-Ranking 1, 34; Datenübermittlung 4, 163f; DDR 2, 86; 4, 174; Deutsche Bahn AG 4, 164f; Deutsche Vereinigung für Datenschutz 2, 55, 56ff; 3, 124; Deutschtest 1, 27; DFB 1, 16f; 3, 122ff; Disneyland 2, 74; DANA 4, 206; Drittstaaten 1, 4f; E

12 EBay 2, 87; Echtdaten 1, 18f; EC-Karten 2, 73; 4, 164f; Einwanderer 4, 196; 4, 211, 213, Embryo 3, 143; Einsatzprotokolle 1, 26; e-pass 1, 18f, 31f; 2, 69f; 3, 127; Ersatzgelenk-Register 4, 189; Ethikrat 2, 81f; Exploit 3, 153; F Fahrdaten 4, 168ff; Fahrgastzähler 3, 141; Familienforschung 1, 36; Fanprojekte 3, 122f; FBI 3, 13 Finanzamt 2, 89; 3, 127; 4, 209; Finanzdatensätze 3, 140; Fingerabdrücke 1, 4f, 31; 2, 69f; 2, 71, 75, 81, 82; 3, 120f; 4, 197; Flatrate-Verbindungsdaten 2, 69; Flugbuchung 1, 20; Flugdaten 1, 21; FlughafenmitarbeiterInnen 2, 77; Forenbetreiber 2, 85; 3, 142; Forschungsfreiheit 3, 119; Freier 2, 75; Freiheitsredner 2, 91; Früherkennungsuntersuchung 1, 26; Fußball 1, 16f; 3, 120ff; 4, 202; G G8 -Gipfel 2, 66f, 94; 3, 132; 4, 172f, 178f, 181, 192; Geheimdienst 1, 4f; 2, 67f; 2, 74, 77; 3, 135; 4, 171f, 196, 199, 210; Geheimnisträger 1, 27f; Genbank 4, 206; Genom 4, 205; Gensequenzierung 4, 204; Gen-Sippenforschung 4, 206; Gentest 3, 143; Geruchsproben 2, 66f; 4, 172f, 173, 178; Gesichtserkennung 2, 80; 3, 141; 4, 201; Gesundheitsdaten 2, 89; Gesundheitstests 1, 24; Gewalttäter-Datei 4, 185; Gewalttätiger Sport 3, 122ff; Glasfaser-Übertragung 1, 35;

13 Gentest 1, 37; 2, 81f; 4, ; Google 3, 140f; Google-Analytics 4, 176; GPS 1, 32f; Grenzkontrollen 3, 138; 4, 201; Gutachten 3, 109; H Hacker 1, 21f; 4, 186; Handflächen-Scanning 1, 30; Handys 2, 72; 3, 130, 133; 4, 165f; Harzt IV 3, 102, 132; Hausfriedensbruch 4, 190; HEDS 2, 71f; Hirnaktivität 1, 36; Hooligan 2, 76f; Hotelüberwachung 1, 20; 4, 166f; Hubschrauber 3,131; 4, 196; I Identitätsdiebstahl 4, 200; Informationsfreiheit 3, 135, 137; Infrarot 3, 141; INPOL 4, 179, 180; Internet 1, 23, 28, 33f; 3, 128; 4, 184; Iris-Erkennung 2, 81; Islamisten 2, 79; 2, 86; IT-Sicherheit 1, 47; J Journalisten 1, 39; Jugendamt 1, 24; Jugendhilfe 3, 115f; K Kfz 1, 25, 35; 2, 80, 93; 4, 179, 180, 195; Kinder 1, 24; 2, 75; 3, 116f; Konsulat 1, 4f; Konten 3, 132, 142; 4, 187; Korruptionsregister 3, 135; Kreditdaten 1, 11, 30; Kraftfahrzeugregister 1, 19; Krankenkassen 4, 177; Kreditkarten 1, 28; Kreuzfahrten 1, 19f; Kronzeugen 2, 68f; 3, 139f; Kunstfreiheit 4, 207; Künstlerpseudonym 2, 86;

14 Kundendaten 1, 6, 20; 3, 111; 4, 213; Kundenbeziehungsmanagement 4, 166f; L Lauschangriff 1, 22, 27; 2, 84; 4, 178; Less-Than-Zero-Day Exploit 3, 153; Linkspartei 2, 68; 4, 192; LKW-Maut 1, 19, 24; Luftüberwachung 3, 131; Luftsicherheitsgesetz 1, 23; 2, 88; M Marktforschung 1, 40f; Mautkamera 3, 136; 3, 141; 4, 168ff, 203; Medizinischer Dienst 3, 111f; 4, 177; Meldebehörde 4, 169, 186; Menschenrechte 2, 90; Militär 3, 132; Miniaturisierung 3, 126; Mobiltelefone 1, 23; MP3-Player 1, 30; N NADIS 4, 179; Nebeneinkünfte 3, 142f; 4, 188f; O OK-Beobachtung 4, 193f; Online-Durchsuchung 1, 21f, 38, 45f; 3, 139, 148, 151; 4, 184f;, 185, 194; O2-Kundennummern 1, 23; P Paparazzi 2, 76; Passgesetz 1, 18f; 2, 67; Patienten 3, 120f; Pay-as-you-drive-System 4, 168; Peilsender 2, 87; Pentagon 1, 33; Personalakte 2, 89; Personalausweis 1, 16f, 18ff; 3, 103; Personenkennzeichen 1, 16f; 4, 169f; Persönlichkeitsrecht 4, 207, 213; Pflegeeinrichtungen 3, 111f; Piloten 1, 45; PolitikerInnen 1, 24; 2, 72; Polizei 1, 25, 26; 2, 71, 72; 3, 133; 4, 184f; Politoffizier 2, 85; Polizeigesetz 1, 25, 27; 3, 127;

15 Pornografie 1, 28; Postkontrolle 4, 173; Pranger 2, 78; Präventionsdatenbank 2, 75; Presse 1, 38; 2, 84f; Prominente 2, 84f; Provider 4, 209; R Radar 4, 194; Rasterfahndung 2, 86; Reisen 1, 4ff, 6ff, 11ff; 4, 164f, Reisepässe 1, 18f; 2, 92; RFID 1, 16, 18, 35; 2, 80; 4, 187f;, 197; Roadrunner 4, 168f; Roboter 1, 35; Röntgen 2, 77f; S Satelliten 4, 168, 200; Scanning 1, 25; 2, 93; Scheinehe 2, 87f; Schizophrenie 4, 190f; Schufa 1, 23, 39; 2, 70; 4, 189; Schuldnerverzeichnis 3, 132;f; Schule 1, 30; 2, 71; 4, 162, 197; Schülerregister 4, 163f; Scoring 2, 70; Scotland Yard 2, 75; Seelsorger 1, 37; Sensoren 3, 126; Sexualstraftäter 1, 32f; 2, 71f, 73; 3, 140; Sicherheit 1, 23; SINA-Box 4, 184; SISMI 3, 135ff; SMS 4, 213, 214; Sozialdatenschutz 3, 100ff, 112f; Sozialgeheimnis 3, 101f; Sozialgesetzbuch 3, 117f; Spam 4, 209; Speichelprobe 1, 36; Spionage 4, 200; Spitzel 2, 74f, 77; Spock.com 3, 141; Sportsicherheit 1, 16f, 36; Spracherkennung 2, 80; Sprachtests 1, 27, 36; Stasi 1, 31;

16 Stempeluhr 1, 41; Steuerdatenbank 3, 130; Steuergeheimnis 3, 101; Steuer-ID 4, 169f; Strafverfolgung 1, 21, 26, 32; 2, 68f; 3, 108f; 4, 184; Suchmaschinen 3, 127; 3, 141; T T-Com 2, 69; Technik 1, 22; 3, 100ff; 3, 126f; Telefonbefragung 3, 106; Telefonwerbung 2, 86; Telekommunikation 1, 43f; 2, 64, 69, 75, 77, 83; 3, 126, 147, 152; 4, 171f, 178, 214; Telelens-Kamera 3, 131; Templates 1, 18f, Terahertz-Durchleuchtung 1, 29f; Terrorismus 1, 4f, 6, 20;, 21, 24, 37; 2, 69, 74; 3, 137, 138; 4, 172f, 178, 184f, 200, 207; T-Mobile 2, 72f; Tonüberwachung 4, 180; Tornadoeinsatz 3, 131; Totalprotokollierung 2, 95; TouristInnen 1, 4f, 6; Trojaner 1, 26; U U-Bahn 4, 191; Überwachungsforschung 1, 13f; Überwachungsgesellschaft 1, 13f, 23, 32; Unfallversicherung 3, 107f; Universität 2, 70; 4, 176f; Urlaub 1, 3, 4f, 6ff, 11ff; V Vaterschaft 1, 37; Verfassungsschutz 1, 26, 38f; 2, 68; 4, 192f; Verbindungsdaten 4, 184; Verbraucherschutz 2, 70; 3, 132f; 4, 164, 166ff; Verhaltenserkennung 4, 201; Vermieter 4, 210; Vermummung 3, 135; Vernachlässigung 1, 24; Videoatlas 1, 25; Videoüberwachung 1, 15; 2, 83f, 88, 90: 3, 150f; 4, 177, 191; Visa-Informationssystem 1, 4f; 2, 73f; V-Leute 3, 139; 4, 193; Volkszählung 4, 186; Vorratsdatenspeicherung 1, 18, 44f, 49f; 2, 64; 3, 147, 149, 150; 4, 171f, 197, 214;

17 W Wanzen 3, 133; Web-Cam 1, 32; Webseitenbetreiber 1, 33f; Werbung 4, 199; Wissenschaftsforschung 3, 119f; Y Yahoo 2, 78;

Informationelle Selbstbestimmung. Umsetzung eines Grundrechts gestern und heute

Informationelle Selbstbestimmung. Umsetzung eines Grundrechts gestern und heute Informationelle Selbstbestimmung Umsetzung eines Grundrechts gestern und heute Gliederung 1. Inhalte dieses Rechtes 2. Geschichte 2.1 Beginn des Datenschutz 2.2 Das Bundesverfassungsgericht 1983 2.3 Anpassung

Mehr

Safer Surf Datenschutz im Internet. Dr. Thilo Weichert. Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit 16. Juli 2009 Wissenschaftszentrum Kiel

Safer Surf Datenschutz im Internet. Dr. Thilo Weichert. Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit 16. Juli 2009 Wissenschaftszentrum Kiel Safer Surf Datenschutz im Internet Dr. Thilo Weichert Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit 16. Juli 2009 Wissenschaftszentrum Kiel Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Problemfelder des Internet-Datenschutzes

Mehr

Aufgaben und Prüfpraxis einer Aufsichtsbehörde. GDD-Basis-Schulung für Datenschutzbeauftragte Timmendorfer Strand Dienstag, 12.

Aufgaben und Prüfpraxis einer Aufsichtsbehörde. GDD-Basis-Schulung für Datenschutzbeauftragte Timmendorfer Strand Dienstag, 12. Aufgaben und Prüfpraxis einer Aufsichtsbehörde GDD-Basis-Schulung für Datenschutzbeauftragte Timmendorfer Strand Dienstag, 2. Juni 2007 Dr. Thilo Weichert Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein

Mehr

Datenschutz. im Rahmen der Diskussionsreihe Die Gegenwart der Zukunft. Thilo Weichert, Leiter des ULD

Datenschutz. im Rahmen der Diskussionsreihe Die Gegenwart der Zukunft. Thilo Weichert, Leiter des ULD Datenschutz im Rahmen der Diskussionsreihe Die Gegenwart der Zukunft Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Goethe-Institut Moskau, 24.02.2011 Inhalt Datenspuren

Mehr

Inhalt. Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4. Wessen Daten werden geschützt? 5. Wer muss den Datenschutz beachten? 6

Inhalt. Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4. Wessen Daten werden geschützt? 5. Wer muss den Datenschutz beachten? 6 Datenschutz ist... Inhalt Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4 Wessen Daten werden geschützt? 5 Wer muss den Datenschutz beachten? 6 Welche Daten werden vom Datenschutzrecht erfasst? 7 Wann dürfen personenbezogene

Mehr

Systematisches Scannen von WLAN-Datennetzen durch den Google-Konzern

Systematisches Scannen von WLAN-Datennetzen durch den Google-Konzern 14. Wahlperiode 30. 04. 2010 Antrag der Abg. Andreas Stoch u. a. SPD und Stellungnahme des Innenministeriums Systematisches Scannen von WLAN-Datennetzen durch den Google-Konzern Antrag Der Landtag wolle

Mehr

Zum 1. Europäischer Datenschutztag am 28. Januar 2007

Zum 1. Europäischer Datenschutztag am 28. Januar 2007 Der Hamburgische Datenschutzbeauftragte P r e s s e e r k l ä r u n g 24.1.2007 Zum 1. Europäischer Datenschutztag am 28. Januar 2007 Der Hamburgische Datenschutzbeauftragte Hartmut Lubomierski erklärt:

Mehr

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN Mathematisch Naturwissenschaftliche Fakultät II Institut Informatik

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN Mathematisch Naturwissenschaftliche Fakultät II Institut Informatik HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN Mathematisch Naturwissenschaftliche Fakultät II Institut Informatik Vortrag im Seminar Designing for Privacy (Theorie und Praxis datenschutzfördernder Technik) Benjamin Kees

Mehr

E-Mail-Seminar: Datenschutz an Schulen

E-Mail-Seminar: Datenschutz an Schulen E-Mail-Seminar: Datenschutz an Schulen Autorin: Veronika Höller Lektion 3: Datenübermittlung/-austausch In dieser Lektion erfahren Sie alles über das Thema Datenübermittlung und -austausch. Es werden u.

Mehr

Ich vertrete hier eine, nämlich meine, Meinung innerhalb des CCCS. Dies ist keine öffentliche Stellungnahme des CCCS oder gar des CCC.

Ich vertrete hier eine, nämlich meine, Meinung innerhalb des CCCS. Dies ist keine öffentliche Stellungnahme des CCCS oder gar des CCC. Vorab... Ich vertrete hier eine, nämlich meine, Meinung innerhalb des CCCS. Dies ist keine öffentliche Stellungnahme des CCCS oder gar des CCC. Über mich Ganz frisch beim CCCS dabei, seit Anfang 2009.

Mehr

Einführung in die Datenerfassung und in den Datenschutz

Einführung in die Datenerfassung und in den Datenschutz Dr. Thomas Petri Einführung in die Datenerfassung und in den Datenschutz Hochschule für Politik, Sommersemester 2011, Foliensatz 3 (8.6.-22.6.2011) 1 Grobübersicht 1. Einführung, europa- und verfassungsrechtliche

Mehr

Datenschutz. drittes Tertial 2005

Datenschutz. drittes Tertial 2005 Datenschutz drittes Tertial 2005 Dipl.-Inform. Thomas Kupka Institut für Medizinische Informatik Medizinische Hochschule Hannover http://www.mh-hannover.de/institute/medinf/ Datenschutz - Schutz personenbezogener

Mehr

Wahlprüfstein DIE LINKE

Wahlprüfstein DIE LINKE Wahlprüfstein DIE LINKE Aktion Freiheit statt Angst e.v. Rochstr. 3 10178 Berlin 1. Anonyme Kommunikation Derzeit ist es in Deutschland erlaubt aber technisch nur schwer möglich, das Internet anonym zu

Mehr

(http://rsw.beck.de/rsw/upload/beck_aktuell/entwurf_bdsg_regierung.pdf)

(http://rsw.beck.de/rsw/upload/beck_aktuell/entwurf_bdsg_regierung.pdf) Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in seiner derzeitigen Fassung trägt der gestiegenen und weiter steigenden Bedeutung von Auskunfteien in einer immer anonymer werdenden Geschäftswelt und ihrer Nutzung

Mehr

Symposium Glücksspiel 2009 Glücksspiel im Internet 24. September 2009. ü ü. Landesbeauftragter für den Datenschutz

Symposium Glücksspiel 2009 Glücksspiel im Internet 24. September 2009. ü ü. Landesbeauftragter für den Datenschutz Symposium Glücksspiel 2009 Glücksspiel im Internet 24. September 2009 ö ü ü Agenda: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz: Aufgaben, Arbeitsweise und rechtliche Grundlagen Das Bundesverfassungsgericht

Mehr

Ergänzung zu Teil D des Kommentarbandes Urteilsverzeichnis.

Ergänzung zu Teil D des Kommentarbandes Urteilsverzeichnis. Ergänzung zu Teil D des Kommentarbandes Urteilsverzeichnis. Urteilsverzeichnis in Sortierung nach Gerichten und Urteilsaktenzeichen zum leichteren Auffinden einzelner Urteile im Kommentar. ohne weitere

Mehr

INFORMATIONS- UND DATENSCHUTZRECHT

INFORMATIONS- UND DATENSCHUTZRECHT INFORMATIONS- UND DATENSCHUTZRECHT Frühjahrssemester 2008 WIEDERHOLUNG Wirksamkeitsvoraussetzungen der Einwilligung Freiwilligkeit Zweifelsfreiheit Informierte Einwilligung Form und Frist EINWILLIGUNG

Mehr

Die Vorratsdatenspeicherung der Telekommunikations- und Internet-Verkehrsdaten: Was bleibt von der Salami übrig?

Die Vorratsdatenspeicherung der Telekommunikations- und Internet-Verkehrsdaten: Was bleibt von der Salami übrig? Die Vorratsdatenspeicherung der Telekommunikations- und Internet-Verkehrsdaten: Was bleibt von der Salami übrig? 1/27 Ein Vortrag von Markus Weiland Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung 2/27 Inhalt Einführung

Mehr

Stammtisch Recklinghausen. Datenschutz gestern heute - morgen. Mark Spangenberg mark.spangenberg@googlemail.com

Stammtisch Recklinghausen. Datenschutz gestern heute - morgen. Mark Spangenberg mark.spangenberg@googlemail.com Stammtisch Recklinghausen Datenschutz gestern heute - morgen mark.spangenberg@googlemail.com Agenda 1. Was ist Datenschutz 2. Entstehung des Datenschutzes in Deutschland 3. Umsetzung / Organisation 4.

Mehr

Datenschutz und Arbeitnehmer

Datenschutz und Arbeitnehmer Seite 1 Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit http://www.bfdi.bund.de Datenschutz und Arbeitnehmer SAP Fachtagung 2008 vom 13.-15. Februar 2008 SAP im betrieblichen Spannungsfeld

Mehr

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung Schleswig-Holstein in Schleswig-Holstein Industrie und Handel 9.826 10.269 443 4,5 1.129 1.074-55 -4,9 10.955 11.343 388 3,5 Handwerk 5.675 5.687 12 0,2 1.301 1.301 0 0,0 6.976 6.988 12 0,2 Öffentlicher

Mehr

Datenschutzrecht. Vorlesung im Sommersemester 2015

Datenschutzrecht. Vorlesung im Sommersemester 2015 Priv.-Doz. Dr. Claudio Franzius claudio.franzius@rz.hu-berlin.de Datenschutzrecht Vorlesung im Sommersemester 2015 Literatur Marion Albers, Datenschutzrecht, in: Ehlers/Fehling/Pünder (Hrsg.), Besonderes

Mehr

Die Zukunft des Melderegisters in Sozialen Medien oder als Open Data?

Die Zukunft des Melderegisters in Sozialen Medien oder als Open Data? Die Zukunft des Melderegisters in Sozialen Medien oder als Open Data? Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein 12. Mai 2012 Anzusprechende Themen: Open Data vs. Meldegeheimnis Datenschutzrechtlich

Mehr

Wählen Sie diesmal. Freiheit statt Angst. Eine unabhängige Wahlentscheidungshilfe des AK Vorrat zur. Bundestagswahl 2009

Wählen Sie diesmal. Freiheit statt Angst. Eine unabhängige Wahlentscheidungshilfe des AK Vorrat zur. Bundestagswahl 2009 Wählen Sie diesmal Freiheit statt Angst Eine unabhängige Wahlentscheidungshilfe des AK Vorrat zur Bundestagswahl 2009 Vorwort Der Überwachungswahn greift um sich. Staat und Unternehmen registrieren, überwachen

Mehr

Was kümmern mich meine Daten!? Generationenfrage? von Tim-Oliver Hinz und Natalie Ishchenko

Was kümmern mich meine Daten!? Generationenfrage? von Tim-Oliver Hinz und Natalie Ishchenko Was kümmern mich meine Daten!? Datenschutz eine Generationenfrage? Themenübersicht: - Definition Datenschutz / Rechtlichte Grundlagen - Historischer Rückblick wie gingen die früheren Generationen mit dem

Mehr

Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Ergänzbarer Kommentar nebst einschlägigen Rechtsvorschriften Von Dr. iur. Hans-Jürgen Schaffland Rechtsanwalt und Justitiar des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbandes

Mehr

DIGITALE SELBSTVERTEIDIGUNG

DIGITALE SELBSTVERTEIDIGUNG DIGITALE SELBSTVERTEIDIGUNG Krypto-Party Workshop Berlin Das Briefgeheimnis sowie das Post- und Fernmeldegeheimnis sind unverletzlich. (Grundgesetz, Artikel 10, Abs. 1) Beschränkungen dürfen nur auf Grund

Mehr

Der europäische Datenschutzstandard

Der europäische Datenschutzstandard Nadine Bodenschatz Der europäische Datenschutzstandard PETER LANG Internationaler Verlag der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis 1. Kapitel-Einführung und Überblick 15 I. Einführung und Überblick 15 II.

Mehr

Bloggen gegen Überwachung

Bloggen gegen Überwachung Bloggen gegen Überwachung Wie manchmal ein Blog helfen kann, die Privatsphäre zu retten annalist.noblogs.org 129(a)-Verfahren gegen Andrej Holm Chronologie Hintergrund Überwachungsmaßnahmen Bloggen gegen

Mehr

Rechtsbehelfe im Datenschutz Die Rolle der Datenschutzbeauftragten

Rechtsbehelfe im Datenschutz Die Rolle der Datenschutzbeauftragten Rechtsbehelfe im Datenschutz Die Rolle der Datenschutzbeauftragten Thilo Weichert, Leiter des ULD Europäische Rechtsakademie Sicherung des Grundrechts auf Datenschutz in der EU Paris, 31.10.2014 Verfassungsrechtliche

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 05/06

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 05/06 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studenten Ev. Religionspädagogik 3 Mecklenburg-Vorpommern 71 Mecklenburg-Vorpommern 16 Baden-Württemberg 8 Berlin 5 Brandenburg 5 Hessen 12 Niedersachsen

Mehr

Vorratsdatenspeicherung, Online-Durchsuchung & Co Gesetz ist nicht gleich Recht

Vorratsdatenspeicherung, Online-Durchsuchung & Co Gesetz ist nicht gleich Recht Vorratsdatenspeicherung, Online-Durchsuchung & Co Gesetz ist nicht gleich Recht RA Dr. Jan K. Köcher Syndikus DFN-CERT Services GmbH koecher@dfn-cert.de Art. 20 Abs. 3 Grundgesetz Die Gesetzgebung ist

Mehr

4. Qualitätssicherungskonferenz des Gemeinsamen Bundesausschusses am 27. September 2012 in Berlin

4. Qualitätssicherungskonferenz des Gemeinsamen Bundesausschusses am 27. September 2012 in Berlin 4. Qualitätssicherungskonferenz des Gemeinsamen Bundesausschusses am 27. September 2012 in Berlin Vortrag zum Thema Qualitätssicherung und Datenschutz, Anforderungen an den Datenschutz aus der Sicht des

Mehr

Freiberufler-Marketing

Freiberufler-Marketing Freiberufler-Marketing Strategien, Trends und Risiken 11. Deutscher Medizinrechtstag 17. September 2010 1 Übersicht Aktuelle Marketing-Trends Suchmaschinenmarketing Soziale Netzwerke Reputationsmanagement

Mehr

Rechtlicher Rahmen für Lernplattformen

Rechtlicher Rahmen für Lernplattformen Rechtlicher Rahmen für Lernplattformen Johannes Thilo-Körner Plattlinger Str. 58a, 94486 Osterhofen, Mobil.: 0151 / 61 61 46 62; Tel.: 09932 / 636 13 66-0, Fax.: 09932 / 636 13 66-9 E-Mail: Johannes@Thilo-Koerner-Consulting.de,Web:

Mehr

Wir kämpfen für Ihre Rechte wenn nötig, durch alle Instanzen!

Wir kämpfen für Ihre Rechte wenn nötig, durch alle Instanzen! DEHOGA. WER SONST. Wir kämpfen für Ihre Rechte wenn nötig, durch alle Instanzen! Millionen- Forderungen abgewehrt! Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, der DEHOGA kämpft mit Leidenschaft für

Mehr

Datenschutz - Ein Grundrecht

Datenschutz - Ein Grundrecht Datenschutz - Ein Grundrecht? Der Sächsische Datenschutzbeauftragte Datenschutz als Grundrecht Argumente für den Datenschutz Der Sächsische Datenschutzbeauftragte Andreas Schurig GRuSSwort 2 Liebe Leserin,

Mehr

Datenschutzkontrolle im World Wide Web

Datenschutzkontrolle im World Wide Web Datenschutzkontrolle im World Wide Web Diplom-Informatiker Hanns-Wilhelm Heibey Stellvertretender Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Bereichsleiter Informatik Merkmale der Datenschutzkontrolle

Mehr

623 Mecklenburg-Vorpommern

623 Mecklenburg-Vorpommern Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studierende 91 Mecklenburg-Vorpommern 24 Baden-Württemberg 20 Bayern 23 Berlin 15 Brandenburg 13 Hamburg 8 Hessen 25 Niedersachsen 24 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Finger weg von unserem Bargeld!

Finger weg von unserem Bargeld! BÜRGER-WUT ÜBER GEPLANTE GRENZE Finger weg von unserem Bargeld! Vergrößern Sein Ministerium plant eine Grenze für Bargeld-Zahlungen: Finanzminister Wolfgang Schäuble (73) Foto: Dominik Butzmann/laif 07.02.2016-23:39

Mehr

Datenschutz in Deutschland Beurteilung aus behördlicher Perspektive

Datenschutz in Deutschland Beurteilung aus behördlicher Perspektive Datenschutz in Deutschland Beurteilung aus behördlicher Perspektive Datenschutzforum des Wirtschaftsrates der CDU e.v., Bundesfachkommission Wachstum und Innovation, AG Telekommunikation und Medien 27.

Mehr

Datenschutz im Arbeitsverhältnis

Datenschutz im Arbeitsverhältnis Datenschutz im Arbeitsverhältnis Cloud Computing versus Datenschutz, RAin Karoline Brunnhübner Folie 0 / Präsentationstitel / Max Mustermann TT. Monat 2010 Allgemeine Grundlagen des Datenschutzes Rechtsquellen

Mehr

Anlage 3. Abkürzungen für Gerichte. 1. Ordentliche Gerichtsbarkeit. Bundesgerichtshof BGH

Anlage 3. Abkürzungen für Gerichte. 1. Ordentliche Gerichtsbarkeit. Bundesgerichtshof BGH Anlage 3 Abkürzungen für Gerichte 1. Ordentliche Gerichtsbarkeit Bundesgerichtshof BGH Oberlandesgerichte OLG Bamberg OLG Brandenburg (nicht: BbgOLG) OLG Braunschweig OLG Bremen (nicht: HansOLG Bremen)

Mehr

Forschungsstelle für Sozialrecht und Sozialpolitik

Forschungsstelle für Sozialrecht und Sozialpolitik Der Hamburgische Beauftragte für kommissarischer Referatsleiter beim HmbBfDI Gliederung 1. datenschutzrechtliche Grundlagen Gliederung 1. datenschutzrechtliche Grundlagen 2. Sozialdatenschutz Gliederung

Mehr

Grundzüge des Datenschutzes

Grundzüge des Datenschutzes Grundzüge des Datenschutzes Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (TLfDI) 1 Der TLfDI Datenschutzrechtliche Kontrolle aller öffentlichen Stellen in Thüringen Datenschutzrechtliche

Mehr

"Öffentliche Daten nützen - private Daten schützen - Gibt es noch Privatsphäre im 21. Jahrhundert?" Chaos Computer Club Stuttgart

Öffentliche Daten nützen - private Daten schützen - Gibt es noch Privatsphäre im 21. Jahrhundert? Chaos Computer Club Stuttgart "Öffentliche Daten nützen - private Daten schützen - Gibt es noch Privatsphäre im 21. Jahrhundert?" Chaos Computer Club Stuttgart Andrea 'Princess' Wardzichowski 1 "Öffentliche Daten nützen - private Daten

Mehr

Schutz der Sozialdaten

Schutz der Sozialdaten Andreas Pirack Schutz der Sozialdaten Andreas Pirack 1 Interessenkollision Individuum Allgemeinheit Recht auf Privatsphäre Recht auf Privatsphäre Öffentliches Interesse 2 Informationelles Selbstbestimmungsrecht

Mehr

Datenschutz & Datensicherheit

Datenschutz & Datensicherheit Datenschutz & Datensicherheit Vortrag des Chaos Computer Club Karlsruhe am 12.03.2010 Internet Sind unsere Daten sicher? im Café des Kinder- und Jugendbüros Baden-Baden Referent: Ort: Datum: Veranstalter:

Mehr

Grundlagen des Datenschutz

Grundlagen des Datenschutz 1 Grundlagen des Datenschutz Ablauf 1. Grundlagen Datenschutz 2. Vorstellung Schulprojekt Datenschutz für Lehrer und Schüler 3. Diskussion 3 Allgemeines Persönlichkeitsrecht Art. 1 Grundgesetz (1) Die

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 15/16

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik WS 15/16 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studierende 78 Mecklenburg-Vorpommern 18 Baden-Württemberg 9 Bayern 15 Berlin 13 Brandenburg 12 Hamburg 6 Hessen 18 Niedersachsen 14 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Report gemäß 28 PfandBG. Stand 30.06.2009

Report gemäß 28 PfandBG. Stand 30.06.2009 Report gemäß 28 PfandBG Stand 3.6. Übersicht Nominal- und Barwertdeckung Seite 3 Laufzeitstruktur der Pfandbriefe und der Deckungsregister Seite 6 Zusammensetzung weitere Deckung Seite 8 Aufschlüsselung

Mehr

Vorlesungsreihe Datenschutzrecht am ITM der WWU Münster. Beschäftigtendatenschutz/Aufsichtsbehörden

Vorlesungsreihe Datenschutzrecht am ITM der WWU Münster. Beschäftigtendatenschutz/Aufsichtsbehörden Vorlesungsreihe Datenschutzrecht am ITM der WWU Münster Axel Trösken Leiter Recht & Compliance der The Phone House Telecom GmbH Münster, 21. Januar 2011 Seite 1 I. Einleitung Datenschutz profitierte in

Mehr

Landessportbund Berlin e. V. Datenschutz. Cornelia Köhncke, Justitiarin

Landessportbund Berlin e. V. Datenschutz. Cornelia Köhncke, Justitiarin Landessportbund Berlin e. V. Datenschutz Cornelia Köhncke, Justitiarin Übersicht Rechtsgrundlagen Datenschutz Datenschutz in der Praxis Aktuelles Grundlagen BVerfG: Volkszählungsurteil vom 15.12.1983 Berührt

Mehr

Mit einem Fuß im Knast?!

Mit einem Fuß im Knast?! Ihre Referenten Stefan Sander, LL.M. (Informationsrecht), B.Sc. Rechtsanwalt, Fachanwalt für IT-Recht Software-Systemingenieur Heiko Schöning, LL.M. (Informationsrecht) Rechtsanwalt Agenda Datenschutz

Mehr

BDSG - Interpretation

BDSG - Interpretation BDSG - Interpretation Materialien zur EU-konformen Auslegung Christoph Klug Rechtsanwalt, Köln Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherung e. V., Bonn 2. aktualisierte und erweiterte Auflage DATAKONTEXT-FACHVERLAG

Mehr

Digitale Revolution : Reicht unser Datenschutz angesichts der Bedrohungen? Georg Schäfer

Digitale Revolution : Reicht unser Datenschutz angesichts der Bedrohungen? Georg Schäfer Digitale Revolution : Reicht unser Datenschutz angesichts der Bedrohungen? Georg Schäfer Der Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten ist ein Grundrecht. (EU Datenschutzgrundverordnung)

Mehr

Man kommt schlecht weg, wenn man mit einem Mächtigen ein Geheimnis zu teilen hat.

Man kommt schlecht weg, wenn man mit einem Mächtigen ein Geheimnis zu teilen hat. Man kommt schlecht weg, wenn man mit einem Mächtigen ein Geheimnis zu teilen hat. (Aus den»fliegenden Blättern«, humoristisch-satirische Zeitschrift, die von 1844-1944 in München erschien) 1 8.2.1.Der

Mehr

Datenschutz in der Bildung

Datenschutz in der Bildung Eine Unmöglichkeit? Dr. Walter Kicherer Urheberrechtstag LEARNTEC 2014 4. Februar 2014 Agenda. Die Dienststelle des Landesbeauftragten Personenbezogene Daten Gesetzesgrundlage (BDSG, LDSG) Zulässigkeit

Mehr

Guter Datenschutz schafft Vertrauen

Guter Datenschutz schafft Vertrauen Oktober 2009 Guter Datenschutz schafft Vertrauen 27.10.2009 ruhr networker e.v. in Mettmann K.H. Erkens Inhalt Handlungsbedarf, Aktualität Grundlagen oder was bedeutet Datenschutz Pflichten des Unternehmens

Mehr

Datenschutzbeauftragter

Datenschutzbeauftragter Datenschutz- Einführung und Prinzipien Dr. Kai-Uwe Loser Internet- t Pranger (USA) Universität Dortmund Sexualstraftäter Straftäter allgemein Im Rahmen von Prostitution aufgegriffene Passfotos Universität

Mehr

Wenn alle Menschen, die Sie kennen, Ihre Briefe untereinander austauschten, wäre Ihnen unbehaglich zumute.

Wenn alle Menschen, die Sie kennen, Ihre Briefe untereinander austauschten, wäre Ihnen unbehaglich zumute. Wenn alle Menschen, die Sie kennen, Ihre Briefe untereinander austauschten, wäre Ihnen unbehaglich zumute. Sully Prudhomme, (1839-1907), eigentlich René François Armand Prudhomme, französischer Notar und

Mehr

Sind wir auf dem Weg zu einem Weltrecht? Sind die Cyberrechtler Pioniere. für ein Weltrecht?

Sind wir auf dem Weg zu einem Weltrecht? Sind die Cyberrechtler Pioniere. für ein Weltrecht? 7. Zwingenberger Technikforum cyberlaw@jus.tu darmstadt.de Sind wir auf dem Weg zu einem Weltrecht? Sind die Cyberrechtler Pioniere für ein Weltrecht? Technische Universität Darmstadt, Hochschulstrasse

Mehr

FERIEN IM SCHULJAHR 2012/2013

FERIEN IM SCHULJAHR 2012/2013 Taubenstr. 0, 07 Berlin Tel: 030/548-499, Fax: 030/548-450 0 0/ FERIEN IM SCHULJAHR 0/ in den Ländern Baden-Württemberg (5) 9.0. 0.. 4.. 05.0. - 5.03. 05.04..05. 0.06. 5.07. - 07.09. Bayern () 9.0 03..

Mehr

Datenverwendungsrichtlinien

Datenverwendungsrichtlinien Datenverwendungsrichtlinien Dies sind die Datenschutzbestimmungen für die myspot WEB-APP und das myspot WLAN, ein von der myspot marketing GmbH betriebenes Angebot. Mit diesen Datenschutzbestimmungen möchten

Mehr

Steuer-Identifikationsnummer als datenschutzrechtliche Herausforderung

Steuer-Identifikationsnummer als datenschutzrechtliche Herausforderung Steuer-Identifikationsnummer als datenschutzrechtliche Herausforderung Jeder Einwohner der Bundesrepublik Deutschland erhält seit 2008 anlassunabhängig eine dauerhafte Steuer-Identifikationsnummer (Steuer-ID).

Mehr

Datenschutz zwischen Facebook und Prism praktische sowie rechtliche Fragen und Antworten

Datenschutz zwischen Facebook und Prism praktische sowie rechtliche Fragen und Antworten Datenschutz zwischen Facebook und Prism praktische sowie rechtliche Fragen und Antworten Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Flensburg aktiv Begegnungen

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Aktiver Datenschutz mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Aktiver Datenschutz mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Löschung von Daten Auskunftsrecht Privatsphäre Informationelle Selbstbestimmung Verbotsprinzip mit Erlaubnisvorbehalt Geschützte Daten Sperrung von Daten Geldbußen Meldepflicht Version 1.03 Einleitung

Mehr

beck-shop.de Druckerei C. H. Beck ... Revision, 09.05.2012 DJT Verhandlungen des Deutschen Juristentages

beck-shop.de Druckerei C. H. Beck ... Revision, 09.05.2012 DJT Verhandlungen des Deutschen Juristentages Revision, 09.05.2012 1 Revision Gutachten F zum 69. Deutschen Juristentag München 2012 Revision, 09.05.2012 2 Verhandlungen des 69. Deutschen Juristentages München 2012 Herausgegeben von der Ständigen

Mehr

5. Ortstagung Kiel am 12. März 2014

5. Ortstagung Kiel am 12. März 2014 5. Ortstagung Kiel am 12. März 2014 I. Begrüßung Der Einladung zur 5. Ortstagung des Deutschen Arbeitsgerichtsverbands e. V. in Kiel im Saal des Hauses des Sports folgten 55 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Mehr

Erwartungen aus Sicht der Informationsfreiheit und des Datenschutzes

Erwartungen aus Sicht der Informationsfreiheit und des Datenschutzes 2. April 2014 Veranstaltung der EAB und der EAID Digitale Agenda Erwartungen aus Sicht der Informationsfreiheit und des Datenschutzes Peter Schaar Europäische Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz

Mehr

UNTERNEHMEN AM PRANGER WAS TUN? Die Schutzrechte

UNTERNEHMEN AM PRANGER WAS TUN? Die Schutzrechte UNTERNEHMEN AM PRANGER WAS TUN? Die Schutzrechte INHALT 2 I. Das Internet II. Die Akteure III. Der Schutz I. DAS INTERNET? I. DAS INTERNET? I. DAS INTERNET = SOZIALE MEDIEN 4 Meinungs- und Informationsfreiheit

Mehr

Privatsphäre & Datenschutz: Welche Rechte haben wir eigentlich, um uns vor totaler Überwachung zu schützen?

Privatsphäre & Datenschutz: Welche Rechte haben wir eigentlich, um uns vor totaler Überwachung zu schützen? : Welche Rechte haben wir eigentlich, um uns vor totaler Überwachung zu schützen? Vortrag von Ringvorlesung im studium generale der Universität Ulm am 17.01.2015 im Stadthaus Ulm Über den Vortragenden

Mehr

verlaufen? zur Startseite www.info-reisepreisvergleich.de Keine Gewähr für Richtigkeit

verlaufen? zur Startseite www.info-reisepreisvergleich.de Keine Gewähr für Richtigkeit so gering wie möglich zu halten. Trotz der sofortigen Sperrung können noch über mehrere Monate Belastungen auf dem eigenen Konto durch die unbefugte Nutzung der Karte entstehen. So wird beim elektronischen

Mehr

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule 14-29 Jahre 30-39 Jahre 60 + 40-49 Jahre 50-59 Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum: 09.04.-15.04.

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule 14-29 Jahre 30-39 Jahre 60 + 40-49 Jahre 50-59 Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum: 09.04.-15.04. Tabelle 1: Verpflichtung Deutschlands zum Schutz des Weltklimas Letzten November haben alle Staaten in Paris einen Klimavertrag abgeschlossen. Um seine Ziele zu erreichen, müssen alle Staaten deutlich

Mehr

Die Suche nach internationalen Fachkräften - konkret. Bernhard Schattner ZAV/CIM Teamleiter Projekte Triple Win

Die Suche nach internationalen Fachkräften - konkret. Bernhard Schattner ZAV/CIM Teamleiter Projekte Triple Win Die Suche nach internationalen Fachkräften - konkret Bernhard Schattner ZAV/CIM Teamleiter Projekte Triple Win Perspektive 2025: Zuwanderung eines von zehn Handlungsfeldern der BA Fachkräfte Deutschland

Mehr

Einführung in den Datenschutz Mitarbeiterschulung nach 4g BDSG (MA4g)

Einführung in den Datenschutz Mitarbeiterschulung nach 4g BDSG (MA4g) Einführung in den Datenschutz Mitarbeiterschulung nach 4g BDSG (MA4g) Dieter Braun IT-Sicherheit & Datenschutz Gliederung Einführung 3 Personenbezogene Daten 7 Die Pflichtenverteilung 10 Daten aktiv schützen

Mehr

Vom Datenschutz zum gläsernen Bürger

Vom Datenschutz zum gläsernen Bürger Einleitung probleme Vom zum gläsernen Bürger Aleksander»watz«Paravac, Stefan»twist«Siegel Nerd2Nerd watz@nerd2nerd.org, twist@nerd2nerd.org http://www.nerd2nerd.org Übersicht Einleitung probleme 1 Einleitung

Mehr

Datenschutz nach. Herzlich Willkommen. bei unserem Datenschutz-Seminar. Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Datenschutz nach. Herzlich Willkommen. bei unserem Datenschutz-Seminar. Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Datenschutz nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Herzlich Willkommen bei unserem Datenschutz-Seminar 1 Vorstellung Matthias A. Walter EDV-Sachverständiger (DESAG) Datenschutzbeauftragter (TÜV) 11 Jahre

Mehr

Datenschutzrecht in Österreich und Deutschland Ein Vergleich. RA Marcel Keienborg

Datenschutzrecht in Österreich und Deutschland Ein Vergleich. RA Marcel Keienborg Datenschutzrecht in Österreich und Deutschland Ein Vergleich RA Marcel Keienborg Zur Geschichte des Datenschutzes Die Wiege des Datenschutzes: In den USA (1960er/70 Jahre) Privacy Act of 1974 Debatten

Mehr

Datenschutz und neue Medien

Datenschutz und neue Medien Datenschutz Vortrag des Chaos Computer Club Karlsruhe am 25.03.2010 Datenschutz und neue Medien am Gymnasium Neureut Referenten: Boris Kraut Ort: Datum: Gymnasium Neureut 25.03.2010

Mehr

itsmf LIVE! Internet of Things and Services Privatsphäre und Datenschutz 27. April 2015 Dr. Thomas Lapp, Frankfurt Rechtsanwalt und Mediator

itsmf LIVE! Internet of Things and Services Privatsphäre und Datenschutz 27. April 2015 Dr. Thomas Lapp, Frankfurt Rechtsanwalt und Mediator itsmf LIVE! Internet of Things and Services Privatsphäre und Datenschutz 27. April 2015 Dr. Thomas Lapp, Frankfurt Rechtsanwalt Internet of Things and Services Unendlich erscheinende Möglichkeiten Bsp.:

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik SS 11

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Deutsche) entsprechend amtl. Statistik SS 11 Studierende Köpfe (e) entsprechend amtl. Statistik e Studenten 117 Mecklenburg-Vorpommern 58 Baden-Württemberg 65 Bayern 38 Berlin 16 Brandenburg 6 Bremen 15 Hamburg 15 Hessen 6 50 Nordrhein-Westfalen

Mehr

Brauchen wir wirklich soviel Datenschutz und IT-Sicherheit? 23.09.2015 Sicherheitskooperation Cybercrime

Brauchen wir wirklich soviel Datenschutz und IT-Sicherheit? 23.09.2015 Sicherheitskooperation Cybercrime Brauchen wir wirklich soviel Datenschutz und IT-Sicherheit? 23.09.2015 Sicherheitskooperation Cybercrime www.s-con.de 1 Referent Michael J. Schöpf michael.schoepf@s-con.de +49 171 3241977 +49 511 27074450

Mehr

wesentliche Rechtsgrundlage für Webseiten, Newsletter, Foren etc.: insbesondere: Informationspflichten ( 5,6) und Datenschutz ( 11 ff.

wesentliche Rechtsgrundlage für Webseiten, Newsletter, Foren etc.: insbesondere: Informationspflichten ( 5,6) und Datenschutz ( 11 ff. Vereine im Internet - Homepage, Facebook, Twitter & Co. Dr. Frank Weller Rechtsanwalt und Mediator Internetrecht wesentliche Rechtsgrundlage für Betreiber (Diensteanbieter) von Webseiten, Newsletter, Foren

Mehr

Update Recht 2012 Entwicklung des Rechts offener Netze Wireless Community Weekend 2012

Update Recht 2012 Entwicklung des Rechts offener Netze Wireless Community Weekend 2012 Update Recht 2012 Entwicklung des Rechts offener Netze Wireless Community Weekend 2012 Dipl.- Inf. Dr. jur. Reto Mantz CC- BY (DE) hkp://creanvecommons.org/licenses/by/3.0/de/legalcode Übersicht Einleitung

Mehr

Freier Informationszugang über das Internet. Dr. Thilo Weichert. Dataport-Hausmesse 2009 1. Oktober 2009, Messehalle Hamburg- Schnelsen

Freier Informationszugang über das Internet. Dr. Thilo Weichert. Dataport-Hausmesse 2009 1. Oktober 2009, Messehalle Hamburg- Schnelsen Freier Informationszugang über das Internet Dr. Thilo Weichert Dataport-Hausmesse 2009 1. Oktober 2009, Messehalle Hamburg- Schnelsen Inhalt Aktuelle Herausforderungen Chancen und Risiken Politische Ignoranz

Mehr

... Don t be. V. Data Privacy Protection. Jennifer Luxshmy Harikantha, Anna Klein, Gunnar Anderson

... Don t be. V. Data Privacy Protection. Jennifer Luxshmy Harikantha, Anna Klein, Gunnar Anderson V. Data Privacy Protection Don t be Jennifer Luxshmy Harikantha, Anna Klein, Gunnar Anderson T-Mobile Chair for M-Business & Multilateral Security J.W. Goethe Universität Frankfurt a. M. Agenda Datenschutzdiskussion

Mehr

50-59 Jahre. 30-39 Jahre. 14-29 Jahre. 40-49 Jahre 1004 807 197 487 517 211 150 191 153 300 73 340 339 194 57 % % % % % % % % % % % % % % %

50-59 Jahre. 30-39 Jahre. 14-29 Jahre. 40-49 Jahre 1004 807 197 487 517 211 150 191 153 300 73 340 339 194 57 % % % % % % % % % % % % % % % Tabelle 1: Einsetzen der Bundesregierung für Nährwertkennzeichung bei Lebensmitteln Die Hersteller von Lebensmitteln geben teilweise bei ihren Produkten die Nährwerte wie Fett, Zucker und Salz mit Prozentwerten

Mehr

Datenschutzhinweis Datenschutz bei NETTO Reifen-Räder-Discount Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten

Datenschutzhinweis Datenschutz bei NETTO Reifen-Räder-Discount Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten Datenschutzhinweis Datenschutz bei NETTO Reifen-Räder-Discount REIFF Reifen und Autotechnik GmbH bedankt sich für Ihren Besuch auf unserer Internetseite sowie über Ihr Interesse an unserem Unternehmen

Mehr

Überwachen und Strafen. Der autoritäre Staat Verschwörungen Beispiele Wer, warum und wogegen?

Überwachen und Strafen. Der autoritäre Staat Verschwörungen Beispiele Wer, warum und wogegen? Überwachen und Strafen Der autoritäre Staat Verschwörungen Beispiele Wer, warum und wogegen? Der autoritäre Staat Lauschangriff, endlose Präventivbefugnisse der Polizeien, faktische Abschaffung von Art.

Mehr

Regina Steiner Silvia Mittländer Erika Fischer Fachanwältinnen für Arbeitsrecht

Regina Steiner Silvia Mittländer Erika Fischer Fachanwältinnen für Arbeitsrecht steiner mittländer fischer rechtsanwältinnen Regina Steiner Silvia Mittländer Erika Fischer Fachanwältinnen für Arbeitsrecht Berliner Straße 44 60311 Frankfurt am Main Telefon 0 69 / 21 93 99 0 Telefax

Mehr

Datenschutz im Unternehmen. Autor: Tobias Lieven Dokumentenversion: 1.4 1.4

Datenschutz im Unternehmen. Autor: Tobias Lieven Dokumentenversion: 1.4 1.4 Datenschutz im Unternehmen Inhalt 1. Gesetzliche Grundlagen (Begriffsbestimmung) 2. Technisch-Organisatorische Maßnahmen 3. Pressespiegel 4. Praktische Umsetzung der Vorgaben im Betrieb 5. Datenschutz

Mehr

Japan als Partner für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg

Japan als Partner für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg Japan als Partner für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg Kirstin Wenk ZukunftsAgentur Brandenburg Team Außenwirtschaft, Europa- Service Research Kirstin Wenk & Support, ZukunftsAgentur Office ZAB

Mehr

Datenschutz im Betriebsratsbüro. Referent: Lorenz Hinrichs TBS Niedersachsen GmbH lh@tbs-niedersachsen.de

Datenschutz im Betriebsratsbüro. Referent: Lorenz Hinrichs TBS Niedersachsen GmbH lh@tbs-niedersachsen.de Datenschutz im Betriebsratsbüro Referent: Lorenz Hinrichs TBS Niedersachsen GmbH lh@tbs-niedersachsen.de Datenschutz im BR-Büro Seite 2 Ausgangssituation Ausgangssituation Kurz gefasst ist es Euer Job

Mehr

Beschäftigtendatenschutz im Lichte der EU-Datenschutzreform. Christian Wachter #DNP 14 21. September 2014

Beschäftigtendatenschutz im Lichte der EU-Datenschutzreform. Christian Wachter #DNP 14 21. September 2014 Beschäftigtendatenschutz im Lichte der EU-Datenschutzreform Christian Wachter #DNP 14 21. September 2014 Überblick Datenermittlung im Arbeitsverhältnis Beschäftigtendatenschutz in Österreich status quo

Mehr

Ärztliche Untersuchungen an Bewerbern und Beschäftigten

Ärztliche Untersuchungen an Bewerbern und Beschäftigten Ärztliche Untersuchungen an Bewerbern und Beschäftigten 8. Datenschutz-Kolleg Datenschutz in Recht und Technik DATAKONTEXT-Tagungen Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherung (GDD) Dienstag, 3. Juli

Mehr

Zählen, speichern, spionieren. Datenschutz und seine Bedeutung im Rahmen technischer Entwicklungen

Zählen, speichern, spionieren. Datenschutz und seine Bedeutung im Rahmen technischer Entwicklungen Zählen, speichern, spionieren Datenschutz und seine Bedeutung im Rahmen technischer Entwicklungen 1 Themen Teil 1 Einführung in das Das Volkszählungsurteil Bundes-, Landes- und Sondergesetze Grundstrukturen

Mehr

90. Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder. Ergebnisprotokoll

90. Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder. Ergebnisprotokoll DER HESSISCHE DATENSCHUTZBEAUFTRAGTE 90. Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder am 30. September und 1. Oktober 2015 in Darmstadt Ergebnisprotokoll Beginn: 30. September 2015,

Mehr