DATENSCHUTZNACHRICHTEN REGISTER FÜR DEN JAHRGANG Bearbeitung: Karin Bauer. Inhalt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DATENSCHUTZNACHRICHTEN REGISTER FÜR DEN JAHRGANG 2007. Bearbeitung: Karin Bauer. Inhalt"

Transkript

1 DATENSCHUTZNACHRICHTEN REGISTER FÜR DEN JAHRGANG 2007 Bearbeitung: Karin Bauer Inhalt I. Themenübersicht der einzelnen Ausgaben II. Aufsätze III. Stellungnahmen, Aufrufe, Presseerklärungen IV. Rechtsprechung V. Buch- und Broschürenbesprechung VI. Deutsche Datenschutznachrichten VII. Ausländische Datenschutznachrichten VIII. Welt der Technik IX. Welt der Gentechnik X. Stichworte I. Themenübersicht der einzelnen Ausgaben 1/2007 Reise und Touristik 2/ Jahre DVD 3/2007 Sozialdatenschutz 4/2007 BigBrotherAwards 2007 II. Aufsätze Burger, Hans-Jürgen Die Welt der Reise-Informationen 1, 6ff; Busch, Heiner Gefährliche TouristInnen 1,4ff; Hempel, Leon Die neue Überwachung - Internationale Experten diskutieren eine adäquate Bewertung 1, 13ff; Hülsmann, Werner Datenschutz in der Pflege 3, 111; DFB-Fan-Kongress 2007 in Leipzig 3, 122f; "Alles Gute im Neuen Jahr 1984" 4, 214f; Jungjohann, Sören Der Datenschutz in der gesetzlichen Unfallversicherung 3, 107ff; Köppen, Hajo Sozialdatenschutz - Theorie und Praxis 3, 100ff; Oskar Kreuzfahrten: Nichts für Datenbewusste 1, 10; Riekewolt, Gerfried Datenschutz mit Nachholbedarf: Sozialdatenschutz in Einrichtungen der Jugendhilfe 3, 115ff; Wegmann, Henning Änderung des Arzneimittelgesetzes zu Lasten des Rechts auf infomationelle Selbstbestimmung? 3, 118ff; Weichert, Thilo ULD-Datenschutz-Tipps für Urlaubsreisende 1, 11f; Weshalb das Personenkennzeichen in der Sportsicherheit unerlässlich ist 1, 16f; Deutsche Vereinigung für Datenschutz - DVD - 30 Jahre sind nicht genug 2, 56ff; III: Stellungnahmen, Aufrufe, Presseerklärungen,

2 Anbieter-Initiative IT Security made in Germany Marke "Made in Germany" durch Pläne des Innenministriums beschädigt 1, 47f; Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung wollen gegen Abbildung ihrer Kommunikation nach Karlsruhe ziehen 1, 44; EG-Kommission fürchtet um Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung 1, 49; Kampagne "SPD, CDU und CSU gegen Vorratsdatenspeicherung" gestartet 1, 50f; Bundesrat für "Bürger gegen Totalprotokollierung der Telekommunikation" 2, 95; Vorratsdatenspeicherung verfassungswidrig 3,149; Genearalanwältin bezweifelt Vereinbarkeit einer Vorratsdatenspeicherung mit Grundrechten 3, 150; Wachsender Widerstand in SPD und Union gegen Zwangsprotokollierung der Telekommunikation 3, 152; Bürgerrechtsgruppen Freiheit statt Angst - Demo gegen Sicherheits- und Überwachungswahn 1, 48f; Bürgerrechtsorganisationen Netzwerk Schäubles Daten-Exhibitionismus gefährdet die Sicherheit der Europäer 1, 46; Chaos Computer Club Aufruf zum Boykott der biometrischen Vollerfassung 3, 146; Bundesregierung bestätigt die Unsinnigkeit von biometrischen Ausweisdokumenten 3, 146f; Online-Durchsuchung bei der Bundesregierung 3, 151; Chaos Computer Club veröffentlicht Entwurf des BKA-Gesetzes 3, 154; DVD Stellungnahme zur geplanten Änderung des Passgesetzes 1,18ff; Stellungnahme zum Regierungsentwurf für ein "Gesetz zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung und anderer verdeckter Ermittlungsmaßnahmen sowie zur Umsetzung der Richtlinie 2006/24/EG" 2, 64f; FoeBuD e.v. Fast 2000 Menschen demonstrierten in Frankfurt für "Freiheit statt Angst" 1, 50; Wissenschaftliche Arbeit zur präventiven Wirkung der staatlichen Videoüberwachung erschienen 2, 90; "Freiheitsredner"informieren über den Wert der Privatsphäre 2, 91f; Gesellschaft für Informatik e.v. Memorandum zur Identifizierung und Überwachung von Bürgern 3, 125ff; GI besorgt über Datensammeleifer öffentlicher Stellen 2, 94f; GI kritisiert Online-Durchsuchung 3, 148; GI fordert Veröffentlichung von Software-Sicherheitslücken 3,152f; Humanistische Union Privatsphäre muss vor heimlichen Online-Durchsuchungen geschützt werden 1, 45f; Eine verpasste Chance für die Stärkung der Grundrechte 3, 147f; Berliner Verkehrsbetriebe verweigern Akteneneinsicht zu Videoüberwachung 3, 150f;

3 Komitee für Grundrechte und Demokratie 30 Jahre DVD - warum wir sie brauchen 3, 124; Liga für Menschenrechte Sofortige Beendigung des Grundrechte-Ausverkaufs und eine Generalrevision der Antiterrorgesetze 2, 90f; Vor dem G8-Gipfel in Heiligendamm 2, 94; Pilotenvereinigung Gegen Bürokratie und Staatswillkür 1, 45; RVA Gratulation: es steht 30:28 3, 124f; Schuler, Karin Stellungnahme zum Bundesdatenschutzauditgesetz vom 7. September , 181ff; 27 Verbände Einhellige Ablehnung der Koalitionspläne zur Vorratsdatenspeicherung von Telekommunikationsdaten 1, 43f; IV. Rechtsprechung EGMR TK-Überwachung durch Arbeitgeber unzulässig 2, 83; EuGH Grundstücksverkauf an Menschen auf Terrorliste unzulässig 4, 207; EuG Europäische Terrorliste verletzt Grund- und Verfahrensrechte 1, 37; BVerfG Seelsorgergeheimnis gilt nicht unbegrenzt 1, 37; Vaterschaftsklagen werden erleichtert, heimliche Gentests bleiben verboten 1, 37f; Cicero-Redaktionsdurchsuchung war unzulässig 2, 83; Videoüberwachung mangels spezifischer Rechtsgrundlage unzulässig 2, 83f; Neuregelung zum großen Lauschangriff verfassungsgemäß 2, 84; Persönlichkeitsrecht begrenzt Kunstfreiheit 4, 207f; BVerwG Verfassungsschutz muss Quellen nennen 1, 38; Kontendatenabfrage weitgehend verfassungsgemäß 3, 142; Abgeordnete müssen Nebeneinkünfte offenlegen 3, 142f; BAG Widerruf der Bestellung zum Datenschutzbeauftragten nur mit Teilkündigung 2, 88f; Gesundheitsdaten nur geschützt in Personalakte 2, 89; BGH Verdeckte Online-Durchsuchung unzulässig 1, 38; Presse hat Recht auf Namensnennung 1, 38; Mehr Prominenten-Rechte gegen Pressefotos ohne Informationswert 2, 84f; Forenbetreiber haften für ehrverletzende Beiträge Dritter 2, 85; Datenschutz steht Abtretung von Darlehensforderungen nicht entgegen 2, 85f; Selbstbelastungsverbot schützt vor verdeckten Ermittlern 4, 208f; Bei Spam Auskunftsanspruch gegen Provider 4, 209; BFH Finanzamt muss Informanten nicht nennen 2, 89; Finanzämter dürfen Arbeitsagenturen über Einkünfte informieren 4, 209f; OLG Düsseldortf Datenübermittlung an Schufa nur nach Interessenabwägung 1, 39; OVG Hamburg Scheinehenvermittlung mit verdeckten Peilsender und Videokameras unzulässig 2, 87f; Pflicht zur mechanischen Sperre bei Videoüberwachung 2, OVG München Luftsicherheitsgesetz nicht durchsetzbar 2, 88; OVG Rheinland-Pfalz Auswertung von ebay-nutzerdaten durch Dienstherrn eines

4 Beamten 2, 87; Behörde darf Namen und dienstliche -Adresse ins Netz stellen 4, 211; OLG Düsseldortf Datenübermittlung an Schufa nur nach Interessenabwägung 1, 34: LAG Rheinland-Pfalz Arbeitgeber muss Überwachung bezahlen 4, 211; LG Berlin Recht auf öffentliches Künstlerpseudonym 2, 86 Keine Überwachungspflicht für Forenbetreiber 3, 143; LG Düsseldorf Keine neue Rasterfahndung gegen islamistische Terroristen 2, 86; Gewinnspielteilnahme kein Einverständnis für Telefonwerbung 2, 86; LG Köln Computereigentümer haftet für Internet-Diffamierung 1, 39; LG München Bei Vermieterspannerei: Kündigung und Geld zurück 4, 210; AG Frankfurt a.main Anrufe zu Marktforschungszwecken ohne Einwilligung zulässig 1, 40f: AG Offenburg Provider muss Tauschbörsen-Nutzerdaten nicht an Staatsanwalt herausgeben 4, 210f; AG Tiergarten Keine Anwendung von 38 Abs. 3 BDSG gegen über Anwälten 1, 39f; KG Berlin Über Ex-DDR-Politoffizier darf berichtet werden 2, 86; SG Berlin Kassen müssen Embryo-Gentest nicht bezahlen 3, 143; VGH Baden -Württemberg Milli Görus gewinnt gegen Verfassungsschutz wegen Tatsachenbehauptung 1, 38f; Berufsverbot gegen linken Lehrer aufgehoben 2, 86f; VG Arnsberg Auskünfte an Presse sind unentgeltlich 1, 39; Oberstes US-Gericht Staatsgeheimnis hindert Klage el Masris 4, 210; OGH Österreich Biometrische Stempeluhr ist mitbestimmungspflichtig 1, 41; V. Buch- und Broschürenbesprechung Bergmann/Möhrle/Armin Kommentar zum Datenschutzrecht 1, 42; Brandl/Brandt u.a. RFID-Basisinformationen 4, 212; Däubler/Klebe/Wedde/Weichert Bundesdatenschutzgesetz - Basiskommentar 3, 144f; Gola/Schumerus/Klug Kommentar zum Bundesdatenschutz 4, 212; Mecklenburg/Pöppelmann Informationsfreiheitsgesetz 3, 145; Roggan/Kutscha (Hrsg.) Handbuch zum Recht der Inneren Sicherheit 1, 41f; VI. Deutsche Datenschutznachrichten Baden-Württemberg Videoatlas von privaten Kameras für die Polizei 1, 25; Fingerabdruck-Bezahlungssystem an Schulen 2, 71; Vertrauliche Landtagspräsidentenakten im Altpapier 4, 189f; Bayern Stoiber -Mitarbeiter wollte Privatsphäre von Parteigegnerin ausspitzeln 1, 24f; Polizei mit HEADS gegen Sexualstraftäter 2, 71f; Ag BIRGiT setzt Ausweisungen durch 3, 133; Arbeitsrichterin genießt Datenschutz 3, 133f; FC Bayern München schafft "gläserne Fußballprofis" 3, 134;

5 Biometrie-GegnerInnen wegen Hausfriedensbruch angezeigt 4, 190; Kompetenznetzwerk Schizophrenie mit Sicherheitsdefiziten 4, 190f; Berlin Mordakten im Bauschutt 4, 191; Videoüberwachung in U-Bahn bringt nichts 4, 191; Brandenburg Gutachter halten Polizeigesetzentwurf für verfassungswidrig 1, 25; Bußgelder für Petke und Nelte 2, 72; Hartge befürchtet Rückschritte beim Datenschutzgesetz 3, 134; Bremen Erstes bremisches Datenschutz-Audit 1, 25; Bund Unerklärliche Spuren bei der Flugbuchung 1, 20; Flugticket und Ausweis - identischer Name spart Ärger 1, 20; Hotelüberwachung - eine große Ungewisse 1, 20f; Bundes-Trojaner- bald gesetzlich geregelt? 1, 21ff; O2-Kundennummern im Internet 1, 23; Schufa löscht Bagatellforderungen 1, 23; Eine halbe Million Luftverkehrs-Zulässigkeitsprüfungen 1, 23; Merkel für mehr Überwachung trotz hoher Sicherheit 1, 23f; Mehr Demokratie durch gläserne Politiker 1, 24; Bundesanwaltschaft veranlasst Erhebung von Geruchsproben von G8-Gipfelgegnern 2, 66; Passgesetz novelliert 2, 67; Union will bessere Geheimdienstkontrolle 2, 67f; Linksfraktion klagt gegen Verfassungsschutzbeobachtung 2, 68; Regierung beschließt Kronzeugenregelung 2, 68f; Wieder mehr Telefonüberwachung 2, 69; Terrorliste verhindert Haftentschädigung 2, 69, T-Com löscht Flatrate-Verbindungsdaten nach sieben Tagen 2, 69; Über drei Millionen ereisepässe ausgeliefert 2, 69f; Neues vom Kredit-Scoring bei der Schufa 2, 70; Gerd Billen wird vzbv-chef 2, 70; Regierung will zentrale Steuerbank 3, 130; für Sperrung von Handy und Bank-Karte 3, 130; Schäuble will Fingerabdrücke im AZR 3, 130f G-8-Presse-Akkreditierung erst nach Sicherheitscheck 3, 131; Luftwaffen-Amtshilfe bei G-8-Gipfelüberwachung 3, 131f; Jacob wird Sonderermittler im BND-Untersuchungsausschuss 3, 132; Konten von Hartz-IV-EmpfängerInnen werden durchleuchtet 3, 132; Verbraucherschützer warnen vor "Schuldnerverzeichnis" 3, 132f; EU-Kommission plant Klage wegen zu hoher Abhängigkeit 4, 185; Bundesrat fordert EU-Gewalttäterdatei 4, 185; Schäuble offenbart seinen Denkhorizont 4, 186; BfDI gegen Melderegisterkorrektur bei Volkszählung , 186;

6 Chinesischer Hacker greift Deutschland an 4, 186f; Unions-Fraktionsvize fordert "KonvertitenRegister" 4, 187; Kontodaten-Diebstahl im Netz nimmt zu 4, 187; Karstadt führt RFID-Etiketten ein 4, 187f, Ausländerrechtliche Gentests auch in Deutschland 4, 188; Ärzte sollen Eigenverschulden bei Krankheiten melden 4, 188; Schily verweigert Nebentätigkeitsauskunft 4, 188f; Ersatzgelenk-Register gefordert 4, 189; Schufa erweitert Online-Auskunft 4, 189; Hamburg Postkontrolle gegen G-8-Gipfelgegner 3, 134; Arge nutzt umfangreichen Psycho-Fragenbogen 4, 192; Hessen Kfz-Kennzeichen-Scanning gestartet 1, 25f; Polizeiliche Einsatzprotokolle im Internet 1, 26; Polizei-Fingerabdruck-Scanner flächendeckend eingeführt 2, 72; Mecklenburg-Vorpommern Neumann kritisiert G-8-Gegner-Daten-Löschung 4, 192; Mehrere Länder Gesundheitstests für Dreijährige 1, 24; Aufforderung zur Islamistenbeobachtung an Unis 2, 70f; Polizei nutzt Handys als Wanze 3, 133; Niedersachsen Streit zwischen T-Mobile und Polizei wegen Zusammenarbeit 2, 72f; Schünemann fordert europäische Autonomen-Datei 3, 135; Verfassungsschutz überwacht Linkspartei 4, 192f; Nordrhein-Westfalen Ärztliche Früherkennungspflicht bis zum 6. Lebensjahr 1, 26; Verfassungsschutz -Trojaner erlaubt 1, 26f; Obligatorischer Deutschtest für Vierjährige 1, 27; Betrüger spionieren EC-Kartenleser aus 2, 73; V-Leute-Skandal beim Verfassungsschutz 4, 193; Saarland Geplante Verschärfung des Polizeigesetzes stößt auf Widerstand 1, 27f; Sachsen Datenschutzbeauftragter jetzt auch für den nichtöffentlichen Bereich zuständig 1, 28; Sexualstraftäterdatei jetzt auch in Deutschland gefordert 2, 73; Korruptionsregister kommt 3, 135; Kritik am Verfassungschutz bei OK-Beobachtung 4, 193f;

7 Sachsen-Anhalt Auswertung von Kreditkartendaten gegen Internet-Pornografie 1, 28; Informationsfreiheitsgesetz kommt 3, 135; Schleswig-Holstein Moderne automatische Radar- und Bußgeldfalle 4, 194; VII. Ausländische Datenschutznachrichten Birma UN-Menschenrechtsexperte reist erneut nach Birma 4, 202; Bulgarien Tod eines Geheimdienst-Archivars 1, 32; China Riesiges Überwachungssystem für Shenzhen 4, 201f; Dänische Frauenfußballmanschaft hinter Spiegel beobachtet 4, 202; Europa EU-Parlament stimmt für Visa-Informationssystem 2, 73f; Warnsystem über terrorismusnahe Ausgewiesene 2, 74; Frankreich Veröffentlichung von Amateurfilmen strafbar 2, 74; Euro-Disneyland überwacht seine Mitarbeiter 2, 74; Spitzel im Präsidentschafts-Wahlkampf 2, 74f; Inlandsgeheimdienste werden zusammengelegt 4, 196; Großbritannien Datenaustausch zwischen Behörden soll erleichtert werden 1, 29; Haftstrafen für Datenschutzverstöße 1, 29; Entkleidende Beobachtung mit Terahertz-Durchleuchtung 1, 29f; Kreditkartendaten mit MP3-Player abgefangen 1, 30; Handflächen-Scanning in der Schule 1, 30; Filmische Lebensdokomentation 1, 30; Scotland Yard plant Präventions-Daten-Bank 2, 75; Fingerabdrücke künftig von 11jährigen Kindern 2, 75; Innenministerium will Mautkameras für Überwachung nutzen 3, 137; Mobile Polizei-Videoüberwachung 3, 137; Fliegende Überwachungsdrohne in Dienst gestellt 4, 196f; Einjährige Vorratsdatenspeicherung gestartet 4, 197; EU-Kommission droht Regierung wegen Datenschutzmängel 4, 197; Angst vor Fingerklau verhindert Fingerabdruck-Scanning 4, 197; RFID-Chips in Schulkleidung 4, 197f; Italien Bankraub mit abgetrenntem Finger 1, 30f;

8 Neuer Paparazzi-Skandal löst Medienkrise aus 2, 76; SISI-Geheimdienst spioniert Richter aus 3, 135f; Japan Biometrische Erfassung bei der Grenzkontrolle 4, 201; Kanada Anti-Terrorgesetze werden vorläufig aufgehoben 2, 79; Lettland Deutsche Bundesdruckerei liefert Personalisierung für epass 1, 31; Malaysia Kfz-Neuzulassungen nur noch mit RFID-Kennung 1, 35; Niederlande Audio- ergänzt Videoüberwachung 1, 29; Hochsensible Daten im Müll der Königin 3, 136f; Österreich Online-Überwachung ab Herbst , 194f; Uniqa-Kfz-Versicherung mit digitaler Vollkontrolle 4, 195; Polen Stasi-Informant wird nicht Bischof von Warschau 1, 31; Rumänien Illegale Geheimdienst-Abhöraktion schwächt den Präsidenten 2, 77; Schweden Mit Telefonüberwachung gegen Freier 2, 75; Geplantes Abhörgesetz auf Eis gelegt 2, 75f; Informationsfreiheit wegen Datenschutz auf dem Prüfstand 3, 137f; EU-Kommission fordert weniger Verwaltungsöffentlichkeit 4, 198f; Schweiz Anti-Hooligan-Datenbank in Betrieb 2, 76f; Singapur Citibank führt Biometrie-Bezahlungssystem ein 1, 35; Südkorea Intelligenter Roboter mit Schusswaffe 1, 35; Tschechien Telefonabhör- und Spitzelskandal wegen Rückgabe von Schlössern 2, 77; USA

9 Datenschutzverstoß bei Flugdatenauswertung eingeräumt 1, 21; Hunderte Millionen für Überwachung 1, 32; Sicherheitsgefahr durch Web-Cam im Strafvollzug 1, 32; WählerInnen für lebenslange GPS-Kontrolle von Sexualstraftätern 1, 32f; Bob Dylan gegen Filmfalschdarstellung 1, 33; Pentagon und CIA forschen im Inland Konten aus 1, 33; Hersteller zu 10 Jahre Datenschutzaudit verpflichtet 1, 33; Registrierungspflicht aller Webseitenbetreiber 1, 33f; Flughafenpersonenkontrolle mit Röntgengerät 2, 77f; Chinesischer Dissident verklagt Yahoo wegen Offenlegung seiner Identität 2, 78; US-Richter verurteilen wegen Diebstahls zum Pranger 2, 78f; Einreise aus Europa wird erschwert 3, 138; Teure Biometrie-Grenzkontrolle funktioniert nur mäßig 3, 138; Weitere Abhörbefugnisse für die NSA 3, 138f; FBI praktiziert heimliche Online-Durchsuchungen 3, 139; Enttarnung von V-Leuten, Informanten und Kronzeugen - ganz billig 3, 139f; MySpace löscht Zugangskonten von Sexualstraftätern 3, 140; Biometrie-Datenbank von irakischen Staatsangehörigen 3,140; 2,3 Millionen entwendete Finanzdatensätze verkauft 3, 140; Google fotografiert ins Wohnzimmer 3, 140f; Milliardenausgaben für Geheimdienste 4, 199; Millionen Datensätze von Jobvermittler geklaut 4, 199; Millionenforderung wegen Privacy-Verstoß durch Werbepost 4, 199; Amerikanische Handelskammer kritisiert Datenhunger 4, 201; Venezuela Spanischer Ministerpräsident wurde belauscht 4, 201; VIII. Welt der Technik Neue Verschlüsselungstechnik bei Glasfaser-Übertragung 1, 35; RFID-Tags zum Abreißen 1, 35f; Intelligentes Sportlerhemd fördert Zuschauerblick 1, 36; Hirnaktivität steuert Zugangskontrolle 1, 36; Volks- und Raiffeisenbanken führen neue BankCard mit digitaler Signatur ein 2, 79; Frauenhofer für die elektronisch überwachte Erlebnis-Bankfiliale 2, 79f; Papiermüll offenbart Persönliches 2, 80; Hitachi baut Mini-RFID-Tags 2, 80; Verkehrsbeobachtung von allen für alle 2, 80; Gesichtserkennung prüft Volljährigkeit 2,80; Spracherkennung aus Lippenbewegung 2, 80f; Biochemische Zusatzerkenntnisse aus Fingerabdruck 2, 81; Iris offenbart Charaktereigenschaften 2, 81; Mit Infrarot-Fahrgastzähler und Gesichtserkennung gegen Mautbetrug 3, 141; Leute-Suchmaschine Spock.com 3, 141; Software zur Arbeitnehmerüberwachung 4, 203; Identitäts-Chip-Implantat unter Krebsverdacht 4, 203; LKW-Maut von TollCollect erweist sich als Exportschlager 4, 203f;

10 Auf der Suche nach dem idealen Gesamtgesicht 4, 204; IX. Welt der Gentechnik Genetische Familienforschung per Massentest 1, 36; Nationaler Ethikrat gegen Versicherungs-Gentests 2, 81f; Persönliche freiwillige vollständige Gensequenzierung als Zukunftsperspektive 4, 204f; Craig Venter exhibitioniert sein Genom 4, 205f; DNA-Entdecker Watson erweist sich als wirrer Mensch 4, 206; Gen-Sippenforschungsangebote oft fehlerhaft 4, 206; Gendatenbank mit 5 Mio. Proben geplant 4, 206; X. Stichworte A Abfallfund 3, 136; Abgeordneten 1, 24; 3, 142; Abhörbefugnisse 3, 138f; Abhörgesetz 2, 75; Accelerating Change 3, 126; Altpapier 2, 80; 4, 189; AKLS 4, 180; Aktoren 3, 126; Amadeus Customer Profiles 1, 6; Amateurfilme 2, 74f; Anti-Terror-Datei 3, 99, 114; Anti-Terror-Gesetz 2, 79f; Arbeitgeber 2, 83; 4, 211; Arbeitsgericht 3, 133f; Arbeitslos 3.104; 105; Arbeitswelt 4, 160, 203; ARGE 4, 192, 209; Arzneimittelgesetz 3, 118f; Arzt 3, 120f, 127; 4, 177, 188; Audio-Überwachung 1, 29; Audit 1, 25, 33; 4, 183; Aufenthaltsgenehmigung 4, 162; Auskunftsverlangen 1, 39f; 3, 101ff; 4, 178; AusländerInnen 4, 162, 188; Ausländerzentralregister 3, 130f; Ausspitzelung 1, 24; Ausweise 3, 146; Autonomendatei 3, 135; B BahnCard 4, 164f; BAO-Kavala 4, 180; BankCard 2, 79; 3, 130; Banken 1, 35; 2, 79f;

11 Bankraub 1, 30f; Beförderungsunternehmen 1, 18f; Behandlungsvertrag 3, 120f; Berufsgenossenschaft 3, 107ff; Berufsverbot 2, 86; Betriebsgeheimnisse 3, 107; BigBrotherAwards 4, 160ff; Bildüberwachung 4, 180; Biometrie 1, 4, 18, 32, 35, 41; 2, 81; 3, 138, 140, 146f; 4, 190; BIRGiT 3, 133; Bischof 1, 31; BND-Untersuchungsausschuss 3, 132; Bob Dylan 1, 33; Briefgeheimnis 4, 173; Buchungssysteme 1, 6f; Bundesdruckerei 1, 32; Bundesgeneralanwalt 4, 172f; Bundeskriminalamt 3, 154; 4, 178; Bundes-Trojaner 1, 21; Bundeszentralamt für Steuern 4, 169; Bürgerrechtsorganisationen 1, 46f; Bußgeldfalle 4, 194; C Chipkarten 1, 30; CIA 1, 33; Cicero 2, 83; Computer-Hacking 1, 21; Computerkriminalität 1, 11ff; 3, 152; D Datenaustausch 1, 29; Datenräuber 1, 11ff; Darlehen 2,85; Datenschutzbeauftragte 3, 112f; Datenschutzmanagement-System 4, 183; Datenschutz-Ranking 1, 34; Datenübermittlung 4, 163f; DDR 2, 86; 4, 174; Deutsche Bahn AG 4, 164f; Deutsche Vereinigung für Datenschutz 2, 55, 56ff; 3, 124; Deutschtest 1, 27; DFB 1, 16f; 3, 122ff; Disneyland 2, 74; DANA 4, 206; Drittstaaten 1, 4f; E

12 EBay 2, 87; Echtdaten 1, 18f; EC-Karten 2, 73; 4, 164f; Einwanderer 4, 196; 4, 211, 213, Embryo 3, 143; Einsatzprotokolle 1, 26; e-pass 1, 18f, 31f; 2, 69f; 3, 127; Ersatzgelenk-Register 4, 189; Ethikrat 2, 81f; Exploit 3, 153; F Fahrdaten 4, 168ff; Fahrgastzähler 3, 141; Familienforschung 1, 36; Fanprojekte 3, 122f; FBI 3, 13 Finanzamt 2, 89; 3, 127; 4, 209; Finanzdatensätze 3, 140; Fingerabdrücke 1, 4f, 31; 2, 69f; 2, 71, 75, 81, 82; 3, 120f; 4, 197; Flatrate-Verbindungsdaten 2, 69; Flugbuchung 1, 20; Flugdaten 1, 21; FlughafenmitarbeiterInnen 2, 77; Forenbetreiber 2, 85; 3, 142; Forschungsfreiheit 3, 119; Freier 2, 75; Freiheitsredner 2, 91; Früherkennungsuntersuchung 1, 26; Fußball 1, 16f; 3, 120ff; 4, 202; G G8 -Gipfel 2, 66f, 94; 3, 132; 4, 172f, 178f, 181, 192; Geheimdienst 1, 4f; 2, 67f; 2, 74, 77; 3, 135; 4, 171f, 196, 199, 210; Geheimnisträger 1, 27f; Genbank 4, 206; Genom 4, 205; Gensequenzierung 4, 204; Gen-Sippenforschung 4, 206; Gentest 3, 143; Geruchsproben 2, 66f; 4, 172f, 173, 178; Gesichtserkennung 2, 80; 3, 141; 4, 201; Gesundheitsdaten 2, 89; Gesundheitstests 1, 24; Gewalttäter-Datei 4, 185; Gewalttätiger Sport 3, 122ff; Glasfaser-Übertragung 1, 35;

13 Gentest 1, 37; 2, 81f; 4, ; Google 3, 140f; Google-Analytics 4, 176; GPS 1, 32f; Grenzkontrollen 3, 138; 4, 201; Gutachten 3, 109; H Hacker 1, 21f; 4, 186; Handflächen-Scanning 1, 30; Handys 2, 72; 3, 130, 133; 4, 165f; Harzt IV 3, 102, 132; Hausfriedensbruch 4, 190; HEDS 2, 71f; Hirnaktivität 1, 36; Hooligan 2, 76f; Hotelüberwachung 1, 20; 4, 166f; Hubschrauber 3,131; 4, 196; I Identitätsdiebstahl 4, 200; Informationsfreiheit 3, 135, 137; Infrarot 3, 141; INPOL 4, 179, 180; Internet 1, 23, 28, 33f; 3, 128; 4, 184; Iris-Erkennung 2, 81; Islamisten 2, 79; 2, 86; IT-Sicherheit 1, 47; J Journalisten 1, 39; Jugendamt 1, 24; Jugendhilfe 3, 115f; K Kfz 1, 25, 35; 2, 80, 93; 4, 179, 180, 195; Kinder 1, 24; 2, 75; 3, 116f; Konsulat 1, 4f; Konten 3, 132, 142; 4, 187; Korruptionsregister 3, 135; Kreditdaten 1, 11, 30; Kraftfahrzeugregister 1, 19; Krankenkassen 4, 177; Kreditkarten 1, 28; Kreuzfahrten 1, 19f; Kronzeugen 2, 68f; 3, 139f; Kunstfreiheit 4, 207; Künstlerpseudonym 2, 86;

14 Kundendaten 1, 6, 20; 3, 111; 4, 213; Kundenbeziehungsmanagement 4, 166f; L Lauschangriff 1, 22, 27; 2, 84; 4, 178; Less-Than-Zero-Day Exploit 3, 153; Linkspartei 2, 68; 4, 192; LKW-Maut 1, 19, 24; Luftüberwachung 3, 131; Luftsicherheitsgesetz 1, 23; 2, 88; M Marktforschung 1, 40f; Mautkamera 3, 136; 3, 141; 4, 168ff, 203; Medizinischer Dienst 3, 111f; 4, 177; Meldebehörde 4, 169, 186; Menschenrechte 2, 90; Militär 3, 132; Miniaturisierung 3, 126; Mobiltelefone 1, 23; MP3-Player 1, 30; N NADIS 4, 179; Nebeneinkünfte 3, 142f; 4, 188f; O OK-Beobachtung 4, 193f; Online-Durchsuchung 1, 21f, 38, 45f; 3, 139, 148, 151; 4, 184f;, 185, 194; O2-Kundennummern 1, 23; P Paparazzi 2, 76; Passgesetz 1, 18f; 2, 67; Patienten 3, 120f; Pay-as-you-drive-System 4, 168; Peilsender 2, 87; Pentagon 1, 33; Personalakte 2, 89; Personalausweis 1, 16f, 18ff; 3, 103; Personenkennzeichen 1, 16f; 4, 169f; Persönlichkeitsrecht 4, 207, 213; Pflegeeinrichtungen 3, 111f; Piloten 1, 45; PolitikerInnen 1, 24; 2, 72; Polizei 1, 25, 26; 2, 71, 72; 3, 133; 4, 184f; Politoffizier 2, 85; Polizeigesetz 1, 25, 27; 3, 127;

15 Pornografie 1, 28; Postkontrolle 4, 173; Pranger 2, 78; Präventionsdatenbank 2, 75; Presse 1, 38; 2, 84f; Prominente 2, 84f; Provider 4, 209; R Radar 4, 194; Rasterfahndung 2, 86; Reisen 1, 4ff, 6ff, 11ff; 4, 164f, Reisepässe 1, 18f; 2, 92; RFID 1, 16, 18, 35; 2, 80; 4, 187f;, 197; Roadrunner 4, 168f; Roboter 1, 35; Röntgen 2, 77f; S Satelliten 4, 168, 200; Scanning 1, 25; 2, 93; Scheinehe 2, 87f; Schizophrenie 4, 190f; Schufa 1, 23, 39; 2, 70; 4, 189; Schuldnerverzeichnis 3, 132;f; Schule 1, 30; 2, 71; 4, 162, 197; Schülerregister 4, 163f; Scoring 2, 70; Scotland Yard 2, 75; Seelsorger 1, 37; Sensoren 3, 126; Sexualstraftäter 1, 32f; 2, 71f, 73; 3, 140; Sicherheit 1, 23; SINA-Box 4, 184; SISMI 3, 135ff; SMS 4, 213, 214; Sozialdatenschutz 3, 100ff, 112f; Sozialgeheimnis 3, 101f; Sozialgesetzbuch 3, 117f; Spam 4, 209; Speichelprobe 1, 36; Spionage 4, 200; Spitzel 2, 74f, 77; Spock.com 3, 141; Sportsicherheit 1, 16f, 36; Spracherkennung 2, 80; Sprachtests 1, 27, 36; Stasi 1, 31;

16 Stempeluhr 1, 41; Steuerdatenbank 3, 130; Steuergeheimnis 3, 101; Steuer-ID 4, 169f; Strafverfolgung 1, 21, 26, 32; 2, 68f; 3, 108f; 4, 184; Suchmaschinen 3, 127; 3, 141; T T-Com 2, 69; Technik 1, 22; 3, 100ff; 3, 126f; Telefonbefragung 3, 106; Telefonwerbung 2, 86; Telekommunikation 1, 43f; 2, 64, 69, 75, 77, 83; 3, 126, 147, 152; 4, 171f, 178, 214; Telelens-Kamera 3, 131; Templates 1, 18f, Terahertz-Durchleuchtung 1, 29f; Terrorismus 1, 4f, 6, 20;, 21, 24, 37; 2, 69, 74; 3, 137, 138; 4, 172f, 178, 184f, 200, 207; T-Mobile 2, 72f; Tonüberwachung 4, 180; Tornadoeinsatz 3, 131; Totalprotokollierung 2, 95; TouristInnen 1, 4f, 6; Trojaner 1, 26; U U-Bahn 4, 191; Überwachungsforschung 1, 13f; Überwachungsgesellschaft 1, 13f, 23, 32; Unfallversicherung 3, 107f; Universität 2, 70; 4, 176f; Urlaub 1, 3, 4f, 6ff, 11ff; V Vaterschaft 1, 37; Verfassungsschutz 1, 26, 38f; 2, 68; 4, 192f; Verbindungsdaten 4, 184; Verbraucherschutz 2, 70; 3, 132f; 4, 164, 166ff; Verhaltenserkennung 4, 201; Vermieter 4, 210; Vermummung 3, 135; Vernachlässigung 1, 24; Videoatlas 1, 25; Videoüberwachung 1, 15; 2, 83f, 88, 90: 3, 150f; 4, 177, 191; Visa-Informationssystem 1, 4f; 2, 73f; V-Leute 3, 139; 4, 193; Volkszählung 4, 186; Vorratsdatenspeicherung 1, 18, 44f, 49f; 2, 64; 3, 147, 149, 150; 4, 171f, 197, 214;

17 W Wanzen 3, 133; Web-Cam 1, 32; Webseitenbetreiber 1, 33f; Werbung 4, 199; Wissenschaftsforschung 3, 119f; Y Yahoo 2, 78;

Zum 1. Europäischer Datenschutztag am 28. Januar 2007

Zum 1. Europäischer Datenschutztag am 28. Januar 2007 Der Hamburgische Datenschutzbeauftragte P r e s s e e r k l ä r u n g 24.1.2007 Zum 1. Europäischer Datenschutztag am 28. Januar 2007 Der Hamburgische Datenschutzbeauftragte Hartmut Lubomierski erklärt:

Mehr

Datenschutzrecht. Vorlesung im Sommersemester 2015

Datenschutzrecht. Vorlesung im Sommersemester 2015 Priv.-Doz. Dr. Claudio Franzius claudio.franzius@rz.hu-berlin.de Datenschutzrecht Vorlesung im Sommersemester 2015 Literatur Marion Albers, Datenschutzrecht, in: Ehlers/Fehling/Pünder (Hrsg.), Besonderes

Mehr

Symposium Glücksspiel 2009 Glücksspiel im Internet 24. September 2009. ü ü. Landesbeauftragter für den Datenschutz

Symposium Glücksspiel 2009 Glücksspiel im Internet 24. September 2009. ü ü. Landesbeauftragter für den Datenschutz Symposium Glücksspiel 2009 Glücksspiel im Internet 24. September 2009 ö ü ü Agenda: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz: Aufgaben, Arbeitsweise und rechtliche Grundlagen Das Bundesverfassungsgericht

Mehr

E-Mail-Seminar: Datenschutz an Schulen

E-Mail-Seminar: Datenschutz an Schulen E-Mail-Seminar: Datenschutz an Schulen Autorin: Veronika Höller Lektion 3: Datenübermittlung/-austausch In dieser Lektion erfahren Sie alles über das Thema Datenübermittlung und -austausch. Es werden u.

Mehr

Datenschutz. im Rahmen der Diskussionsreihe Die Gegenwart der Zukunft. Thilo Weichert, Leiter des ULD

Datenschutz. im Rahmen der Diskussionsreihe Die Gegenwart der Zukunft. Thilo Weichert, Leiter des ULD Datenschutz im Rahmen der Diskussionsreihe Die Gegenwart der Zukunft Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein Goethe-Institut Moskau, 24.02.2011 Inhalt Datenspuren

Mehr

Inhalt. Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4. Wessen Daten werden geschützt? 5. Wer muss den Datenschutz beachten? 6

Inhalt. Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4. Wessen Daten werden geschützt? 5. Wer muss den Datenschutz beachten? 6 Datenschutz ist... Inhalt Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4 Wessen Daten werden geschützt? 5 Wer muss den Datenschutz beachten? 6 Welche Daten werden vom Datenschutzrecht erfasst? 7 Wann dürfen personenbezogene

Mehr

Forschungsstelle für Sozialrecht und Sozialpolitik

Forschungsstelle für Sozialrecht und Sozialpolitik Der Hamburgische Beauftragte für kommissarischer Referatsleiter beim HmbBfDI Gliederung 1. datenschutzrechtliche Grundlagen Gliederung 1. datenschutzrechtliche Grundlagen 2. Sozialdatenschutz Gliederung

Mehr

Aufgaben und Prüfpraxis einer Aufsichtsbehörde. GDD-Basis-Schulung für Datenschutzbeauftragte Timmendorfer Strand Dienstag, 12.

Aufgaben und Prüfpraxis einer Aufsichtsbehörde. GDD-Basis-Schulung für Datenschutzbeauftragte Timmendorfer Strand Dienstag, 12. Aufgaben und Prüfpraxis einer Aufsichtsbehörde GDD-Basis-Schulung für Datenschutzbeauftragte Timmendorfer Strand Dienstag, 2. Juni 2007 Dr. Thilo Weichert Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein

Mehr

Die Vorratsdatenspeicherung der Telekommunikations- und Internet-Verkehrsdaten: Was bleibt von der Salami übrig?

Die Vorratsdatenspeicherung der Telekommunikations- und Internet-Verkehrsdaten: Was bleibt von der Salami übrig? Die Vorratsdatenspeicherung der Telekommunikations- und Internet-Verkehrsdaten: Was bleibt von der Salami übrig? 1/27 Ein Vortrag von Markus Weiland Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung 2/27 Inhalt Einführung

Mehr

Wir kämpfen für Ihre Rechte wenn nötig, durch alle Instanzen!

Wir kämpfen für Ihre Rechte wenn nötig, durch alle Instanzen! DEHOGA. WER SONST. Wir kämpfen für Ihre Rechte wenn nötig, durch alle Instanzen! Millionen- Forderungen abgewehrt! Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, der DEHOGA kämpft mit Leidenschaft für

Mehr

Systematisches Scannen von WLAN-Datennetzen durch den Google-Konzern

Systematisches Scannen von WLAN-Datennetzen durch den Google-Konzern 14. Wahlperiode 30. 04. 2010 Antrag der Abg. Andreas Stoch u. a. SPD und Stellungnahme des Innenministeriums Systematisches Scannen von WLAN-Datennetzen durch den Google-Konzern Antrag Der Landtag wolle

Mehr

INFORMATIONS- UND DATENSCHUTZRECHT

INFORMATIONS- UND DATENSCHUTZRECHT INFORMATIONS- UND DATENSCHUTZRECHT Frühjahrssemester 2008 WIEDERHOLUNG Wirksamkeitsvoraussetzungen der Einwilligung Freiwilligkeit Zweifelsfreiheit Informierte Einwilligung Form und Frist EINWILLIGUNG

Mehr

5. Ortstagung Kiel am 12. März 2014

5. Ortstagung Kiel am 12. März 2014 5. Ortstagung Kiel am 12. März 2014 I. Begrüßung Der Einladung zur 5. Ortstagung des Deutschen Arbeitsgerichtsverbands e. V. in Kiel im Saal des Hauses des Sports folgten 55 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Mehr

Was kümmern mich meine Daten!? Generationenfrage? von Tim-Oliver Hinz und Natalie Ishchenko

Was kümmern mich meine Daten!? Generationenfrage? von Tim-Oliver Hinz und Natalie Ishchenko Was kümmern mich meine Daten!? Datenschutz eine Generationenfrage? Themenübersicht: - Definition Datenschutz / Rechtlichte Grundlagen - Historischer Rückblick wie gingen die früheren Generationen mit dem

Mehr

(http://rsw.beck.de/rsw/upload/beck_aktuell/entwurf_bdsg_regierung.pdf)

(http://rsw.beck.de/rsw/upload/beck_aktuell/entwurf_bdsg_regierung.pdf) Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in seiner derzeitigen Fassung trägt der gestiegenen und weiter steigenden Bedeutung von Auskunfteien in einer immer anonymer werdenden Geschäftswelt und ihrer Nutzung

Mehr

Vorlesungsreihe Datenschutzrecht am ITM der WWU Münster. Beschäftigtendatenschutz/Aufsichtsbehörden

Vorlesungsreihe Datenschutzrecht am ITM der WWU Münster. Beschäftigtendatenschutz/Aufsichtsbehörden Vorlesungsreihe Datenschutzrecht am ITM der WWU Münster Axel Trösken Leiter Recht & Compliance der The Phone House Telecom GmbH Münster, 21. Januar 2011 Seite 1 I. Einleitung Datenschutz profitierte in

Mehr

Datenschutzbeauftragter

Datenschutzbeauftragter Datenschutz- Einführung und Prinzipien Dr. Kai-Uwe Loser Internet- t Pranger (USA) Universität Dortmund Sexualstraftäter Straftäter allgemein Im Rahmen von Prostitution aufgegriffene Passfotos Universität

Mehr

Datenschutz in Deutschland Beurteilung aus behördlicher Perspektive

Datenschutz in Deutschland Beurteilung aus behördlicher Perspektive Datenschutz in Deutschland Beurteilung aus behördlicher Perspektive Datenschutzforum des Wirtschaftsrates der CDU e.v., Bundesfachkommission Wachstum und Innovation, AG Telekommunikation und Medien 27.

Mehr

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN Mathematisch Naturwissenschaftliche Fakultät II Institut Informatik

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN Mathematisch Naturwissenschaftliche Fakultät II Institut Informatik HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN Mathematisch Naturwissenschaftliche Fakultät II Institut Informatik Vortrag im Seminar Designing for Privacy (Theorie und Praxis datenschutzfördernder Technik) Benjamin Kees

Mehr

4. Qualitätssicherungskonferenz des Gemeinsamen Bundesausschusses am 27. September 2012 in Berlin

4. Qualitätssicherungskonferenz des Gemeinsamen Bundesausschusses am 27. September 2012 in Berlin 4. Qualitätssicherungskonferenz des Gemeinsamen Bundesausschusses am 27. September 2012 in Berlin Vortrag zum Thema Qualitätssicherung und Datenschutz, Anforderungen an den Datenschutz aus der Sicht des

Mehr

Rechtsbehelfe im Datenschutz Die Rolle der Datenschutzbeauftragten

Rechtsbehelfe im Datenschutz Die Rolle der Datenschutzbeauftragten Rechtsbehelfe im Datenschutz Die Rolle der Datenschutzbeauftragten Thilo Weichert, Leiter des ULD Europäische Rechtsakademie Sicherung des Grundrechts auf Datenschutz in der EU Paris, 31.10.2014 Verfassungsrechtliche

Mehr

Die Zukunft des Melderegisters in Sozialen Medien oder als Open Data?

Die Zukunft des Melderegisters in Sozialen Medien oder als Open Data? Die Zukunft des Melderegisters in Sozialen Medien oder als Open Data? Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein 12. Mai 2012 Anzusprechende Themen: Open Data vs. Meldegeheimnis Datenschutzrechtlich

Mehr

Freiberufler-Marketing

Freiberufler-Marketing Freiberufler-Marketing Strategien, Trends und Risiken 11. Deutscher Medizinrechtstag 17. September 2010 1 Übersicht Aktuelle Marketing-Trends Suchmaschinenmarketing Soziale Netzwerke Reputationsmanagement

Mehr

Datenschutz im Arbeitsverhältnis

Datenschutz im Arbeitsverhältnis Datenschutz im Arbeitsverhältnis Cloud Computing versus Datenschutz, RAin Karoline Brunnhübner Folie 0 / Präsentationstitel / Max Mustermann TT. Monat 2010 Allgemeine Grundlagen des Datenschutzes Rechtsquellen

Mehr

datenschutz carsten metz Bundesdatenschutzgesetz Haftungsrisiken vermeiden

datenschutz carsten metz Bundesdatenschutzgesetz Haftungsrisiken vermeiden Bundesgesetz Haftungsrisiken vermeiden Datenschutzrechtlinien von den Vereinten Nationen 1990 beschlossen Grundsätze, die einen Mindeststandard festlegen, der bei der nationalen Gesetzgebung berücksichtigt

Mehr

Datenschutz am Arbeitsplatz. Ein Überblick. Von Verena Wolff

Datenschutz am Arbeitsplatz. Ein Überblick. Von Verena Wolff 1 von 9 18.04.2012 13:00 Karriere Datenschutz am Arbeitsplatz 12.04.2012, 12:28 Ein Überblick. Von Verena Wolff Spitzel, Wanzen, Software, Computerüberwachung: An deutschen Arbeitsplätzen wird mehr spioniert,

Mehr

Lidl muss zahlen Millionen-Strafe für die Schnüffler Teure Bespitzelung: Der Discounter

Lidl muss zahlen Millionen-Strafe für die Schnüffler Teure Bespitzelung: Der Discounter Einleitung Handel mit Millionen Melderegisterdaten aufgedeckt Der Skandal um den illegalen Adresshandel ist offenbar um ein dunkles Kapitel reicher. Laut einem Zeitungsbericht haben mindestens acht Unternehmen

Mehr

Update Recht 2012 Entwicklung des Rechts offener Netze Wireless Community Weekend 2012

Update Recht 2012 Entwicklung des Rechts offener Netze Wireless Community Weekend 2012 Update Recht 2012 Entwicklung des Rechts offener Netze Wireless Community Weekend 2012 Dipl.- Inf. Dr. jur. Reto Mantz CC- BY (DE) hkp://creanvecommons.org/licenses/by/3.0/de/legalcode Übersicht Einleitung

Mehr

Zwischen Schweigepflicht und Offenbarungspflicht - in der therapeutischen Arbeit -

Zwischen Schweigepflicht und Offenbarungspflicht - in der therapeutischen Arbeit - Zwischen Schweigepflicht und Offenbarungspflicht - in der therapeutischen Arbeit - Thilo Weichert, Leiter des ULD Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein 3. Bundesfachtagung Forensischer

Mehr

Datenschutzrechtliche Leitlinien mit Mindestanforderungen für die Ausgestaltung und den Betrieb von Arztbewertungsportalen im Internet

Datenschutzrechtliche Leitlinien mit Mindestanforderungen für die Ausgestaltung und den Betrieb von Arztbewertungsportalen im Internet Datenschutzrechtliche Leitlinien mit Mindestanforderungen für die Ausgestaltung und den Betrieb von Arztbewertungsportalen im Internet Arbeitskreis Gesundheit und Soziales der Konferenz der Datenschutzbeauftragten

Mehr

"Öffentliche Daten nützen - private Daten schützen - Gibt es noch Privatsphäre im 21. Jahrhundert?" Chaos Computer Club Stuttgart

Öffentliche Daten nützen - private Daten schützen - Gibt es noch Privatsphäre im 21. Jahrhundert? Chaos Computer Club Stuttgart "Öffentliche Daten nützen - private Daten schützen - Gibt es noch Privatsphäre im 21. Jahrhundert?" Chaos Computer Club Stuttgart Andrea 'Princess' Wardzichowski 1 "Öffentliche Daten nützen - private Daten

Mehr

Analyse, Katalogisierung und Nutzung genetischer Daten aus Sicht des Datenschutzes

Analyse, Katalogisierung und Nutzung genetischer Daten aus Sicht des Datenschutzes Analyse, Katalogisierung und Nutzung genetischer Daten aus Sicht des Datenschutzes Thilo Weichert, Leiter des ULD TMF-Workshop 19.03.2014, Essen: Datenbank genomischer Varianten für die klinische Anwendung

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

- Vertrauen durch Transparenz

- Vertrauen durch Transparenz !"" # $%&''()*+," -.%&''()*+!*( /01%#2 30#4 5607#689 - Vertrauen durch Transparenz Grundlegende Informationen für eine Datenschutz-Policy sowie Formulierungen abrufbar unter www.gdd.de (Rubrik Aktuelles

Mehr

beck-shop.de Druckerei C. H. Beck ... Revision, 09.05.2012 DJT Verhandlungen des Deutschen Juristentages

beck-shop.de Druckerei C. H. Beck ... Revision, 09.05.2012 DJT Verhandlungen des Deutschen Juristentages Revision, 09.05.2012 1 Revision Gutachten F zum 69. Deutschen Juristentag München 2012 Revision, 09.05.2012 2 Verhandlungen des 69. Deutschen Juristentages München 2012 Herausgegeben von der Ständigen

Mehr

Neue Wege für eine gute Pflege?

Neue Wege für eine gute Pflege? Angelika Graf, MdB angelika.graf@bundestag.de www.grafspd.de Berlin, 25. September 2012 Neue Wege für eine gute Pflege? Für eine umfassende Pflegereform: Pflege als gesamtgesellschaftliche Aufgabe stärken

Mehr

Identity Management und Gesetz: Spannungsfeld Compliance <-> Datenschutz

Identity Management und Gesetz: Spannungsfeld Compliance <-> Datenschutz Mittelstandsdialog Informationssicherheit 6. Mai 2010 Identity Management und Gesetz: Spannungsfeld Compliance Datenschutz RA Dr. Michael Karger Wendler Tremml Rechtsanwälte, München NIFIS e.v. Nationale

Mehr

Das Grundrecht auf Datenschutz im Europarecht Wirkungen und Problemfelder. Ao. Univ.-Prof. Dr. Alina-Maria Lengauer, LLM

Das Grundrecht auf Datenschutz im Europarecht Wirkungen und Problemfelder. Ao. Univ.-Prof. Dr. Alina-Maria Lengauer, LLM Das Grundrecht auf Datenschutz im Europarecht Wirkungen und Problemfelder Ao. Univ.-Prof. Dr. Alina-Maria Lengauer, LLM Das Grundrecht auf Datenschutz im Europarecht 1. Zur Genese des Grundrechtes auf

Mehr

Datenschutzrecht in Österreich und Deutschland Ein Vergleich. RA Marcel Keienborg

Datenschutzrecht in Österreich und Deutschland Ein Vergleich. RA Marcel Keienborg Datenschutzrecht in Österreich und Deutschland Ein Vergleich RA Marcel Keienborg Zur Geschichte des Datenschutzes Die Wiege des Datenschutzes: In den USA (1960er/70 Jahre) Privacy Act of 1974 Debatten

Mehr

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 KM 6, Versicherte nach dem Alter und KV-Bezirken 2009 Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 Bund Mitglieder nach Alter 76-93 Familienangehörige

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Videoüberwachung. www.datenschutzzentrum.de

Videoüberwachung. www.datenschutzzentrum.de Videoüberwachung Arbeitnehmer-Datenschutz aktuell Datenschutz-Fachtagung 2008 BTQ im bildungswerk ver.di 4. Juni 2008 in Hannover Thilo Weichert Leiter des ULD Schleswig-Holstein Inhalt Unabhängiges Landeszentrum

Mehr

Monitoring - Mitarbeiterüberwachung

Monitoring - Mitarbeiterüberwachung Monitoring - Mitarbeiterüberwachung Peter Hützen B&B II Law Camp - Frankfurt/M., 02.04.2011 Das (ehemalige) Kölner Stadtarchiv am 04.03.2009 Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! page 2 Einführung Riskmanagement

Mehr

Datenschutz und neue Medien

Datenschutz und neue Medien Datenschutz Vortrag des Chaos Computer Club Karlsruhe am 25.03.2010 Datenschutz und neue Medien am Gymnasium Neureut Referenten: Boris Kraut Ort: Datum: Gymnasium Neureut 25.03.2010

Mehr

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht in der Regierung von Mittelfranken _ Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich Informationen für die verantwortliche Stelle Stand: November 2009 Impressum:

Mehr

Kfz-Gewerbe. Tarifliche Grundvergütungen. Quelle: WSI-Tarifarchiv Stand: Januar 2015 WSI-Tarifarchiv. Zahl der Vergütungsgruppen nach Vergütungshöhe *

Kfz-Gewerbe. Tarifliche Grundvergütungen. Quelle: WSI-Tarifarchiv Stand: Januar 2015 WSI-Tarifarchiv. Zahl der Vergütungsgruppen nach Vergütungshöhe * Kfz-Gewerbe In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 400.000 Beschäftigte. 3 der 179 n liegen unter 10. 98 % der Tarifgruppen lieben bei bei 10 und mehr. Tarifliche Grundvergütungen Tarifbereich

Mehr

Übermittlungsbefugnisse im Sozialdatenschutz (k)ein Problem für die Praxis?

Übermittlungsbefugnisse im Sozialdatenschutz (k)ein Problem für die Praxis? Übermittlungsbefugnisse im Sozialdatenschutz (k)ein Problem für die Praxis? AnleiterInnentag 13.11.2014 Prof. Patjens www.dhbw-stuttgart.de Datenschutz Darf ich Sozialdaten weitergeben? Schweigepflicht

Mehr

MITARBEITERÜBERWACHUNG DURCH ORTUNG? 26. SAP/NT-KONFERENZ DER BETRIEBS- UND PERSONALRÄTE

MITARBEITERÜBERWACHUNG DURCH ORTUNG? 26. SAP/NT-KONFERENZ DER BETRIEBS- UND PERSONALRÄTE Jochen Brandt Datenschutz Beratung Training MITARBEITERÜBERWACHUNG DURCH ORTUNG? 26. SAP/NT-KONFERENZ DER BETRIEBS- UND PERSONALRÄTE Vorstellung Jochen Brandt Diplom-Wirtschafts- und Arbeitsjurist (HWP)

Mehr

Fachkräfte für Deutschland Unterstützungsangebot der BA / ZAV bei der Rekrutierung ausländischer Mitarbeiter

Fachkräfte für Deutschland Unterstützungsangebot der BA / ZAV bei der Rekrutierung ausländischer Mitarbeiter Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) Internationaler Personalservice (IPS) Stefan Sonn, IPS Baden-Württemberg Fachkräfte für Deutschland Unterstützungsangebot der BA / ZAV bei der Rekrutierung

Mehr

Datenschutz. IT-Sicherheitsbotschafter Aufbauseminar 3, am 15.05.2014 in Hamburg-Harburg. Petra Schulze

Datenschutz. IT-Sicherheitsbotschafter Aufbauseminar 3, am 15.05.2014 in Hamburg-Harburg. Petra Schulze Datenschutz IT-Sicherheitsbotschafter Aufbauseminar 3, am 15.05.2014 in Hamburg-Harburg Petra Schulze Fachverband Motivation Daten werden zunehmend elektronisch gespeichert und übermittelt Daten können

Mehr

Bürgerrechte im Visier: Staatliche Überwachungsmaßnahmen im Spannungsfeld von Sicherheit und Freiheit. Andreas Anton

Bürgerrechte im Visier: Staatliche Überwachungsmaßnahmen im Spannungsfeld von Sicherheit und Freiheit. Andreas Anton Bürgerrechte im Visier: Staatliche Überwachungsmaßnahmen im Spannungsfeld von Sicherheit und Freiheit Andreas Anton Ausgangslage: Erosion von Freiheitsrechten So hat der internationale Terrorismus, vor

Mehr

www.pwc.de Mobile Payment Repräsentative Bevölkerungsbefragung 2015

www.pwc.de Mobile Payment Repräsentative Bevölkerungsbefragung 2015 www.pwc.de Repräsentative Bevölkerungsbefragung 2015 Management Summary Bevölkerungsbefragung Die Nutzung von ist derzeit noch nicht sehr weit verbreitet: Drei von vier Deutschen haben noch nie kontaktlos

Mehr

Aktuelle Entscheidungen der Rechtsprechung zum Internetrecht

Aktuelle Entscheidungen der Rechtsprechung zum Internetrecht Felix Banholzer Institut für Informations-, Telekommunikationsund Medienrecht, Lehrstuhl Prof. Dr. Hoeren Forschungsstelle Recht im Deutschen Forschungsnetz Übersicht 1. Online-Durchsuchung Das Bundesverfassungsgericht

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

Datenschutzkontrolle im World Wide Web

Datenschutzkontrolle im World Wide Web Datenschutzkontrolle im World Wide Web Diplom-Informatiker Hanns-Wilhelm Heibey Stellvertretender Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Bereichsleiter Informatik Merkmale der Datenschutzkontrolle

Mehr

Arbeitnehmerdatenschutz - Datenschutz am Arbeitsplatz

Arbeitnehmerdatenschutz - Datenschutz am Arbeitsplatz Arbeitnehmerdatenschutz - Datenschutz am Arbeitsplatz Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) regelt in seinem 32, zu welchen Zwecken und unter welchen Voraussetzungen der Arbeitgeber Mitarbeiterdaten vor der

Mehr

49 Schmerzensgeld bei Videokontrolle Von Marc-Oliver Schulze und Corinna Schreck

49 Schmerzensgeld bei Videokontrolle Von Marc-Oliver Schulze und Corinna Schreck Arbeitsrecht im Betrieb 2014, Ausgabe 4, S. 49 51 Schulze/Schreck, Schmerzensgeld bei Videokontrolle 49 Schmerzensgeld bei Videokontrolle Von Marc-Oliver Schulze und Corinna Schreck BETRIEBSVEREINBARUNG

Mehr

1.1.4 Wissen, was unter Verbot mit Erlaubnisvorbehalt 1.1.5. schützen. 1.1.7 Wissen, was man unter personenbezogenen 1.1.8 1.1.

1.1.4 Wissen, was unter Verbot mit Erlaubnisvorbehalt 1.1.5. schützen. 1.1.7 Wissen, was man unter personenbezogenen 1.1.8 1.1. Datenschutz DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de Dieser Syllabus darf nur in Zusammenhang

Mehr

UNTERNEHMEN AM PRANGER WAS TUN? Die Schutzrechte

UNTERNEHMEN AM PRANGER WAS TUN? Die Schutzrechte UNTERNEHMEN AM PRANGER WAS TUN? Die Schutzrechte INHALT 2 I. Das Internet II. Die Akteure III. Der Schutz I. DAS INTERNET? I. DAS INTERNET? I. DAS INTERNET = SOZIALE MEDIEN 4 Meinungs- und Informationsfreiheit

Mehr

Erwartungen aus Sicht der Informationsfreiheit und des Datenschutzes

Erwartungen aus Sicht der Informationsfreiheit und des Datenschutzes 2. April 2014 Veranstaltung der EAB und der EAID Digitale Agenda Erwartungen aus Sicht der Informationsfreiheit und des Datenschutzes Peter Schaar Europäische Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz

Mehr

Gesundheitsbarometer 2009. Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland

Gesundheitsbarometer 2009. Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland Gesundheitsbarometer 2009 Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland Das Design der Studie Telefonische Befragung durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut (Valid Research,

Mehr

Aktuelles zum Arbeitnehmerdatenschutz politische Glasperlenspiele?

Aktuelles zum Arbeitnehmerdatenschutz politische Glasperlenspiele? Aktuelles zum Arbeitnehmerdatenschutz politische Glasperlenspiele? Dr. Anja Mengel, LL.M. Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht Universität Karlsruhe (TH), ZAR 20. Oktober 2009 Übersicht Fakten

Mehr

Firmeninformation zum Datenschutz

Firmeninformation zum Datenschutz BAYERISCHES LANDESAMT FÜR DATENSCHUTZAUFSICHT Firmeninformation zum Datenschutz Herausgeber: Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht Promenade 27 91522 Ansbach Telefon: (0981) 53-1300 Telefax: (0981)

Mehr

Privatsphäre & Datenschutz: Welche Rechte haben wir eigentlich, um uns vor totaler Überwachung zu schützen?

Privatsphäre & Datenschutz: Welche Rechte haben wir eigentlich, um uns vor totaler Überwachung zu schützen? : Welche Rechte haben wir eigentlich, um uns vor totaler Überwachung zu schützen? Vortrag von Ringvorlesung im studium generale der Universität Ulm am 17.01.2015 im Stadthaus Ulm Über den Vortragenden

Mehr

Schutz vor aufgedrängten Informationen im Internet und in der E-Mail-Kommunikation durch die negative Rezipientenfreiheit

Schutz vor aufgedrängten Informationen im Internet und in der E-Mail-Kommunikation durch die negative Rezipientenfreiheit Philipp Hammerich Schutz vor aufgedrängten Informationen im Internet und in der E-Mail-Kommunikation durch die negative Rezipientenfreiheit Artikel 5 Absatz 1 Satz 1 Halbsatz 2 GG unter dem Aspekt des

Mehr

Allgemeines Persönlichkeitsrecht

Allgemeines Persönlichkeitsrecht Allgemeines Persönlichkeitsrecht Entwicklung des APR zunächst im Zivilrecht: Recht am eigenen Bild BVerfG: Art. 2 Abs. 1 ivm Art. 1 Abs. 1 GG Bzgl. Verhältnismäßigkeit wesentlich strengere Prüfung als

Mehr

Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale und der Besteuerungsprozess

Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale und der Besteuerungsprozess Deutscher Bundestag Drucksache 17/12604 17. Wahlperiode 01. 03. 2013 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Barbara Höll, Harald Koch, Richard Pitterle, Dr. Axel Troost

Mehr

Münchner Juristische Beiträge Band 56. Georgios Dionysopoulos

Münchner Juristische Beiträge Band 56. Georgios Dionysopoulos Münchner Juristische Beiträge Band 56 Georgios Dionysopoulos Werbung mittels elektronischer Post, Cookies und Location Based Services: Der neue Rechtsrahmen Eine komparative Betrachtung der elektronischen

Mehr

Grundlagen Datenschutz

Grundlagen Datenschutz Grundlagen Datenschutz Michael Bätzler TÜV Datenschutz Auditor Externer Datenschutzbeauftragter IHK xdsb Datenschutz Greschbachstraße 6a 76229 Karlsruhe Telefon: 0721/82803-50 Telefax: 0721/82803-99 www.xdsb.de

Mehr

der Abgeordneten Jan Korte, Andrej Hunko, Ulla Jelpke, Petra Pau, Jens Petermann, Frank Tempel, Halina Wawzyniak und der Fraktion DIE LINKE.

der Abgeordneten Jan Korte, Andrej Hunko, Ulla Jelpke, Petra Pau, Jens Petermann, Frank Tempel, Halina Wawzyniak und der Fraktion DIE LINKE. Deutscher Bundestag Drucksache 17/7104 17. Wahlperiode 25. 10. 2011 Kleine Anfrage der Abgeordneten Jan Korte, Andrej Hunko, Ulla Jelpke, Petra Pau, Jens Petermann, Frank Tempel, Halina Wawzyniak und der

Mehr

Freier Informationszugang über das Internet. Dr. Thilo Weichert. Dataport-Hausmesse 2009 1. Oktober 2009, Messehalle Hamburg- Schnelsen

Freier Informationszugang über das Internet. Dr. Thilo Weichert. Dataport-Hausmesse 2009 1. Oktober 2009, Messehalle Hamburg- Schnelsen Freier Informationszugang über das Internet Dr. Thilo Weichert Dataport-Hausmesse 2009 1. Oktober 2009, Messehalle Hamburg- Schnelsen Inhalt Aktuelle Herausforderungen Chancen und Risiken Politische Ignoranz

Mehr

Der Entwurf zu einem Beschäftigtendatenschutz

Der Entwurf zu einem Beschäftigtendatenschutz Der Entwurf zu einem Beschäftigtendatenschutz Erweiterung oder Begrenzung der Arbeitnehmerkontrolle per Gesetz? Der Auslöser Nach der Erfindung des photographischen Films durch Georg Eastmann und dank

Mehr

BDSG - Interpretation

BDSG - Interpretation BDSG - Interpretation Materialien zur EU-konformen Auslegung Christoph Klug Rechtsanwalt, Köln Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherung e. V., Bonn 2. aktualisierte und erweiterte Auflage DATAKONTEXT-FACHVERLAG

Mehr

Zählen, speichern, spionieren. Datenschutz und seine Bedeutung im Rahmen technischer Entwicklungen

Zählen, speichern, spionieren. Datenschutz und seine Bedeutung im Rahmen technischer Entwicklungen Zählen, speichern, spionieren Datenschutz und seine Bedeutung im Rahmen technischer Entwicklungen 1 Themen Teil 1 Einführung in das Das Volkszählungsurteil Bundes-, Landes- und Sondergesetze Grundstrukturen

Mehr

Datenschutz und Privacy in der Cloud

Datenschutz und Privacy in der Cloud Datenschutz und Privacy in der Cloud Seminar: Datenbankanwendungen im Cloud Computing Michael Markus 29. Juni 2010 LEHRSTUHL FÜR SYSTEME DER INFORMATIONSVERWALTUNG KIT Universität des Landes Baden-Württemberg

Mehr

Cloud Computing: IT-Sicherheit und Datenschutzrecht - Lassen sich Verträge zum Cloud Computing datenschutzkonform und rechtssicher gestalten?

Cloud Computing: IT-Sicherheit und Datenschutzrecht - Lassen sich Verträge zum Cloud Computing datenschutzkonform und rechtssicher gestalten? Cloud Computing: IT-Sicherheit und Datenschutzrecht - Lassen sich Verträge zum Cloud Computing datenschutzkonform und rechtssicher gestalten? Rechtsanwalt Dr. Oliver Hornung Rechtsanwalt Dr. Matthias Nordmann

Mehr

Ergebnisse nach Bundesländern

Ergebnisse nach Bundesländern Alle Texte und Grafiken zum Download: www.die-aengste-der-deutschen.de Ergebnisse nach Bundesländern (in alphabetischer Reihenfolge) Das R+V-Infocenter ist eine Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden.

Mehr

Kommunaler Datenschutz

Kommunaler Datenschutz Kommunaler Datenschutz Thilo Weichert, Leiter des ULD XVI. Bürgermeisterseminar des Städteverbandes Schleswig-Holstein 08.05.2014, Akademie Sankelmark Inhalt Datenschutzthemen Rechtliche Grundlagen Schutzziele

Mehr

Betriebsrente - das müssen Sie wissen

Betriebsrente - das müssen Sie wissen renten-zusatzversicherung Informationen zum Rentenantrag Betriebsrente - das müssen Sie wissen Sie möchten in Rente gehen? Dieses Faltblatt soll eine Orientierungshilfe für Sie sein: Sie erfahren, wie

Mehr

Risk Management und Compliance. Datenschutz als Wettbewerbsfaktor

Risk Management und Compliance. Datenschutz als Wettbewerbsfaktor Risk Management und Compliance Datenschutz als Wettbewerbsfaktor Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) 3. Februar 2005 Erwartungen 2 Was bedeutet Datenschutz? Informationelle

Mehr

Kommunaler Datenschutz

Kommunaler Datenschutz Kommunaler Datenschutz Thilo Weichert, Leiter des ULD XVI. Bürgermeisterseminar des Städteverbandes Schleswig-Holstein 08.05.2014, Akademie Sankelmark Inhalt Datenschutzthemen Rechtliche Grundlagen Schutzziele

Mehr

Qualitätskriterien patientenorientierter Forschung: Der rechtliche Rahmen im Spannungsfeld von Datenschutz und Wissenschaftsfreiheit

Qualitätskriterien patientenorientierter Forschung: Der rechtliche Rahmen im Spannungsfeld von Datenschutz und Wissenschaftsfreiheit Qualitätskriterien patientenorientierter Forschung: Der rechtliche Rahmen im Spannungsfeld von Datenschutz und Wissenschaftsfreiheit Vortrag im Rahmen des DFG Workshops am 3. bis 4. März 2015 in Bonn Vortragsgliederung

Mehr

Datenschutz als Qualitäts- und Wettbewerbsfaktor

Datenschutz als Qualitäts- und Wettbewerbsfaktor Datenschutz als Qualitäts- und Wettbewerbsfaktor RA Andreas Jaspers Geschäftsführer der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD) e.v. Die GDD e.v. Die GDD e.v. tritt als gemeinnütziger Verein

Mehr

Datenschutzbestimmungen in kirchlichen Einrichtungen. Vortrag, gehalten am 05. September 2007 anlässlich des Fortbildungsseminars der BPG in Münster

Datenschutzbestimmungen in kirchlichen Einrichtungen. Vortrag, gehalten am 05. September 2007 anlässlich des Fortbildungsseminars der BPG in Münster Vortrag, gehalten am 05. September 2007 anlässlich des Fortbildungsseminars der BPG in Münster Wozu brauchen wir Datenschutzbestimmungen? Risiken der Informationsgesellschaft Information at your fingertips

Mehr

--------------------------------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------------- Datenschutz Bericht von Sebastian Dähne Definition Datenschutz allgemein Warum Datenschutz? Begriffsbestimmungen Wie wird der Datenschutz in Deutschalnd geregelt -> Bundesdatenbschutzgesetz Die Rechte

Mehr

Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen

Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen Zentrale Auslandsund Fachvermittlung (ZAV) Vermittlung von europäischen Haushaltshilfen Trotz Pflegebedürftigkeit zu Hause alt werden, das ist der Wunsch vieler

Mehr

1. Dezember 2010. Datenschutz im Internet Gesetzentwurf des BMI zum Schutz vor besonders schweren Eingriffen in das Persönlichkeitsrecht

1. Dezember 2010. Datenschutz im Internet Gesetzentwurf des BMI zum Schutz vor besonders schweren Eingriffen in das Persönlichkeitsrecht 1. Dezember 2010 Datenschutz im Internet Gesetzentwurf des BMI zum Schutz vor besonders schweren Eingriffen in das Persönlichkeitsrecht I. Einleitung Im Rahmen des Spitzengesprächs am 20. September 2010

Mehr

E-Mail-Marketing, Spam, E-Mail-Filterung und Datenschutz was ist erlaubt, was nicht?

E-Mail-Marketing, Spam, E-Mail-Filterung und Datenschutz was ist erlaubt, was nicht? E-Mail-Marketing, Spam, E-Mail-Filterung und Datenschutz was ist erlaubt, was nicht? Dr. Hendrik Schöttle Rechtsanwalt Fachanwalt für IT-Recht OSDC Nürnberg 7. April 2011 Übersicht E-Mail-Marketing Spam

Mehr

Sind wir auf dem Weg zu einem Weltrecht? Sind die Cyberrechtler Pioniere. für ein Weltrecht?

Sind wir auf dem Weg zu einem Weltrecht? Sind die Cyberrechtler Pioniere. für ein Weltrecht? 7. Zwingenberger Technikforum cyberlaw@jus.tu darmstadt.de Sind wir auf dem Weg zu einem Weltrecht? Sind die Cyberrechtler Pioniere für ein Weltrecht? Technische Universität Darmstadt, Hochschulstrasse

Mehr

... 14 ... 17 ... 10 ... 12 ... 21 ... 13 ... 26 ... 37 ... 40 ... 42 ... 11 ... 15 ... 16 ... 18 ... 19 ... 22 ... 23 ... 25 ... 33 ... 38 ...

... 14 ... 17 ... 10 ... 12 ... 21 ... 13 ... 26 ... 37 ... 40 ... 42 ... 11 ... 15 ... 16 ... 18 ... 19 ... 22 ... 23 ... 25 ... 33 ... 38 ... Version 1.0 Seite 1 von 94 Stand: 10.12.2014 Version 1.0 Seite 2 von 94 Stand: 10.12.2014 Version 1.0 Seite 3 von 94 Stand: 10.12.2014 ... 2... 2... 4... 7... 10... 11... 11... 12... 12... 13... 14...

Mehr

Datenschutz beim Einsatz von Internet, Intranet und E-Mail am Arbeitsplatz

Datenschutz beim Einsatz von Internet, Intranet und E-Mail am Arbeitsplatz Cristina Baier Datenschutz beim Einsatz von Internet, Intranet und E-Mail am Arbeitsplatz Verlag Dr. Kovac Hamburg 2010 -IX- Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis XVII Einleitung.. > «>..»..». 1 1. Teil:

Mehr

Folgen von Datensicherheits- und Datenschutzverstößen für den Geschäftsführer sowie strafrechtliche Verantwortung im IP & IT

Folgen von Datensicherheits- und Datenschutzverstößen für den Geschäftsführer sowie strafrechtliche Verantwortung im IP & IT Folgen von Datensicherheits- und Datenschutzverstößen für den Geschäftsführer sowie strafrechtliche Verantwortung im IP & IT Fachtagung Datensicherheit für den Mittelstand 23. Januar 2014 IHK zu Dortmund

Mehr

Petitionsausschus s Die Vorsitzend e

Petitionsausschus s Die Vorsitzend e DEUTSCHER BUNDESTA G Petitionsausschus s Die Vorsitzend e Herrn 11011 Berlin, 21.06.201 1 Jürgen Thorwart Platz der Republik 1 Johann-Sebastian-Bach-Weg 9 Fernruf (030) 227-3525 7 Telefax (030) 227-3602

Mehr

Social Media zwischen Wissenschaftskommunikation 2.0 und Datenschutz ein Praxisbericht

Social Media zwischen Wissenschaftskommunikation 2.0 und Datenschutz ein Praxisbericht Social Media zwischen Wissenschaftskommunikation 2.0 und Datenschutz ein Praxisbericht DFN-Tagung Datenschutz Hamburg, 9./10.12.14 Marina Bitmann, Datenschutzbeauftragte, Dr. Klaus Rümmele, Presse, Kommunikation

Mehr

Es gibt wohl kein Wort, dem man mehr unterschiedliche Bedeutung gegeben hätte als dem Wort Freiheit. Kein Wort hat die Geister so vielfältig

Es gibt wohl kein Wort, dem man mehr unterschiedliche Bedeutung gegeben hätte als dem Wort Freiheit. Kein Wort hat die Geister so vielfältig LESEPROBE Es gibt wohl kein Wort, dem man mehr unterschiedliche Bedeutung gegeben hätte als dem Wort Freiheit. Kein Wort hat die Geister so vielfältig gefesselt. Charles-Louis Montesquieu, Vom Geist der

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

Datenschutz im Unternehmen. Autor: Tobias Lieven Dokumentenversion: 1.4 1.4

Datenschutz im Unternehmen. Autor: Tobias Lieven Dokumentenversion: 1.4 1.4 Datenschutz im Unternehmen Inhalt 1. Gesetzliche Grundlagen (Begriffsbestimmung) 2. Technisch-Organisatorische Maßnahmen 3. Pressespiegel 4. Praktische Umsetzung der Vorgaben im Betrieb 5. Datenschutz

Mehr

Videoüberwachung Der datenschutzkonforme Einsatz im Betrieb

Videoüberwachung Der datenschutzkonforme Einsatz im Betrieb Videoüberwachung Der datenschutzkonforme Einsatz im Betrieb Rechtliche Grundlagen und Handlungsempfehlunen Referent: Thorsten Logemann Datenschutz, IT-Sicherheit und Compliance: Wir halten Sie auf Kurs!

Mehr

Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes

Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes Informationelle Selbstbestimmung Bundesdatenschutzgesetz Grundgesetz Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes allg. Persönlichkeitsrecht (Art. 1, 2 GG) Grundrecht

Mehr

Das Krankenversicherungssystem in Deutschland Entstehung, Grundlagen und Marktelemente

Das Krankenversicherungssystem in Deutschland Entstehung, Grundlagen und Marktelemente Das Krankenversicherungssystem in Deutschland Entstehung, Grundlagen und Marktelemente Dr. Rolando Schadowski Referent Gesundheitswesen TK-Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern Greifswald, 02. Dezember

Mehr