0$ &2!&02 1*12.LQVWDEXV(,% 0!!.31#12.2 "

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "0$0.2.1210&2!&02 1*12.LQVWDEXV(,% 0!!.31#12.2 ""

Transkript

1 0$0..0&!&0 *.LQVWDEXV(,% 0!!.#. " Steuern, Überwachen, Melden Buslinie 0/00V I-5799 ü.& $+! &0!+0.. 0&!&.Œ.0".0# !./.0!..#0".#)$!.0#Œ!$...!.0./0/ 0Œ#..0.$ Œ "..&"0".#" /./ #!.. 0"0$"#&!&ü/+.00$EXV Œ./ #!0 Œ.." 0#!*0!"0#!&Œ.'"#0!..".Œ))Œ #Œ! #%0 (XURSHDQ,QVWDOODWLRQ%XV(,%.0 /.0#!&Œ.&..0#.+ #+.0..0"!& #+./!#" (XURSHDQ,QVWDOODWLRQ%XV$VVRFLDWLRQ (,%$ 0.!00""(,%$..0# #./. # 0Œ)! #0#"#."0 #&.Œ!)#Œ.ò Œ! *Œ #0#"/.!0 +..0#.+.#0!./.0..üÿú þ0œ#..0.*0!0. Œ0!)0!0"0$"/#.)0".#0).Œ0!)0! ) " "0!"0..0". #."0..0"!. Œ.)! #"0 *. LQVWDEXVüÿú)&"/ #! *. 0"/#.)0".#%& 0!+.0 +.Œ.0&0*.!!.. Sensoren (Befehlsgeb Aktoren (Befehlsem ú. $0. ##. " "#."0..0"0 0 #!.$!00./".&/&üŒ"0*. 0$ #.Œ.0 /) #/# ü/+!$0. LQVWDEXVüÿú..Œ Œ 0.Œ!../."/#.).0 )0""0 #!0"..#..0)"! #.$! Œ *.!..0$ Œ.!. *...0.ò!."! /." &...&+Œ! *..0#*.$&!"Œ!)00" /./! ".Œ) Œ..! /.".0#0.Œ! ".# *" ü)".œ)/!.0& # #"&.&/&"0.." Œ! *Œ #..Œ0 0..þ 0!0.. #! #0..Œ *0!0+ 0 Œ."! Œ Œ 0".0Œ00". 0# )0!.0Œ.".."$!" /.!!*"&$+!&Œ!.! #LQVWDEXVüÿú0.0*.0 0Œ..Œ!!..).$&!" 0..&/& 0Œ..Œ!!..)"0.!!.0$!&. #0/ * Œ!!. "(76(,%7RRO6RIWZDUH 0! Œ Œ &/0/ &Œ # / 0).0$00000 #!. 0.. þ0œ &. #LQVWDEXVüÿú0..Œ)*!0"0Œ &."000 &00 0.#..0$ # 0..0&!&Œ$% /) /# 0Œ &+ Œ$,6'ò LQVWDEXVüÿúŒ!0.$! Œ 0. / ". 0")Œ&"..0 / $0..$ 0."!Œ00".!.0!.0..!.#!.. "&00." 0$0.!"Œ!!+ LQVWDEXVüÿú0...Œ 0!& EXV*.00!.0 / /0/ &.0$ Œ.!. *!*...0. &0)" */!) #0/ " #EXVŒ! *)0" #0#"."0.."EXV#/! ".0Œ & *... # Œ!!0"þ0/ &/0/ &0.0!..*&.0.Œ)#.Œ!.! #".)0" Œ!&) EXVþŒ! "0/ Œ!!.³#0# !..0.!0.& # EXV.Œ)..!./)0 "0.Œ0!)0! #".Œ / 0"Œ0"0 " 0Œ.!.Œ"0Œ0.+00 Œ0!Œ&0Œ#$ *"0/ " % #0!.. "þ0%.#""0œ0.&"œ!.0 0Œ.%"0/ "$!.!0"!".)üŒ.!)..# 0. #0.0Œ0.+0. % #0!.. "/.)Œ0. 0/.0+0. Œ!). #.Œ. þ0/ /0/ & LQVWDEXV üÿú0..#)$!.00.!""! /."& EXV#/! +'&9.Œ) / 0* ".&+.0!.../.!+.0Œ&#0$ )Œ #. )/0./ /0..Œ.)"þ0%Œ. * 0!0*0.&" )..0Œ! #"/0/.&0!. &0.//..*$!. ) &&VWDUWELWV. VWRSELWV#$! 0.0/ +Œ!). EXV.0)# ) 0Œ &."..*0! 0/ Œ!Œ0.0.." LQVWDEXVüÿú$! Œ 0.0$ &60$&$þ0$&60$&$ 0..0 #"EXV#/! ".Œ) #$.0"#! #)00"Œ! 0" $&!"0&"0/ "& Œ!!+ õ #.#)$!.!). #.!)..+"0.#/0/0 EXV...Œ!. ).# Œ #/0*# #". $00.#Œ #Œ0!!0.!$ 0!.õ.." EXV#/! "0.00 0!.Œ!Œ0.. *0 Œ!+. EXV..Œ0!0$!.0.." " EXV#/! "&DUULHU6HQVH ü) EXV0.00*0! Œ!0 0#/! "..!$0/./...Œ "0XOWLSOH$FFHVV ü/* #/! ".!$ #.#)$!..Œ 00 0/ $&!".#! #/! "0#%)0! Œ! 0!.).&ROOLVLRQ$YRLGDQFH 0+ ".Œ *!0...!$0 /./...Œ ".!)0!.ü. /* $ #/.Œ! 0!.).)0Œ! 0.00 "Œ #$0!)0!#/0*# 6LHPHQV,*5

2 0$0..0&!&0 *.LQVWDEXV(,% 0!!.#. " û0## ) 00Œ $!00.&"&)./0*#+0.Œ!0.$#/! 0.00 &) Œ.!.Œ. 0.. /0## )& EXV#/! +0/.!) 0...$#/!! 0EXV#/! "Œ.!0. Œ!!..)"0.." 0 (76/ ##/0*# 0 Œ.Œ!0...&! 0.+".#) #)Œ&"..$#/! /0*#.!0.+" Œ.!.Œ"0Œ " þ#/0*#œ!œ0&). //0.+. #EXV. Œ!.. 0. Œ /. ##. "LQVWDEXV(,% þ#/0## )$! Œ 0..Œ) (76). 00 #!.&0Œ! #"#/! +.0!.0"#!". /&"+0/0## ). #0 #".)0" # & *.$#/! 0 # Œ!.0 #!. # #. "LQVWDEXV(,%.0. $! Œ 0..#!. &0!.& /0*#0)0/0*# /."û0. #0 Œ. EXV."0$"0 #!0" $!0" ##. "LQVWDEXV (,% LK LK LK LK LK LK LK 0.00.$#/! 0 Œ # 0.!0.0Œ /0*# #Œ.!.Œ000!...$&!0..Œ).Œ. Œ!!../0*# /." 0#/! ". *0.#) 0!./.0/0*# /."Œ #0.0.#). 0$00 0!..! / )$./!0. #Œ!!.. * ##. "LQVWDEXV(,%0 (76.!0..0#/! 0 Œ 0"/0#*0" /.".Œ!Œ0...Œ!0.û.!00) #.0.$#/! 0 Œ!00.EXV#/!.. $ * Œ0!)0!0"/0#*0" / " õ. Œ)."EXV#/! ". *0.0!. EXV.Œ /$0.)./0*# / " #0!.. "Œ #0...Œ!0./ #.0) 0..0.&û.!0.Œ!!Œ0./0.! LK LK LK LK LK Œ./#.)0"0Œ."!)0! /. ##. " LQVWDEXVüÿú!.Œ! *. #/0 *..#/0 *.Œ) $!.#0#"EXV#/! "0Œ!.! "!." Œ #/.0)0.!.Œ! *./.#/0 * $!.!."0.Œ0! $ $!Œ0! $" Œ 0"#/.0)0!.Œ0! $" &Œ!.! Œ0! $"Œ! *./.#/0 *0.0.*0! *.!.Œ0! $" #/. *!0"*DWHZD\V...#..6,&/,0$7;,6'..#..(,%.!) Œ #0.*.Œ! *.#0!& *Œ0!)0!.Œ) EXV#/! "/.!0...! ##. " Œ!/0Œ!.0.0..Œ0! Œ&0Œ &.)$ "0Œ0/. 0!.../0Œ! *. *Œ! "0"!.".Œ0! $" 0 #!.")./0.! *EXV #/! ""0"!." Œ0! $"0.#/./.. Œ!.! "!."Œ0! $" 0 #! *.!. þ#/0*#. #0.) # Œ /.0 EXV#/! "Œ!0...&! ! # / * #.! *Œ0! $"!."..!".!.+../ Œ &#/! +0 0 #!0" /0#*0" / " #Œ /.! *.0*!0" /0". #Œ /0" Œ!!..) /0#*0" /&Œ! *...0 *0 &".*!0" /0"Œ$. 0$ & * 0$! + 0$ $+! #.!. 0.0!).) 0*!. /.Œ!0.Œ0!$0 &".#Œ /0"/0#* 0" /&//. #"#/! ".0!..Œ)"#" #" /0#*0"ò0EXV#/! "Œ!0.0Œ &00 Œ / Œ I-5798 Linie LK Linienkoppler 6LHPHQV,*5

3 0$0..0&!&0 *.LQVWDEXV(,% 0!!.#. " LK BK Linienkoppler Bereichskoppler... Busteilnehmer 0$ 0!.$!00. /)"! / ). #"EXV#/! " "ò/..0.).). 0Œ0!Œ&/. Œ"" "."!."Œ.!.00 0 #!. #Œ) Œ *. LQVWDEXV(,%! / )! / 0 #" #/! ""!."06(/9 $.Œ!.."'&90 P$û.00$ ".!0*. ".Œ!..!.$##+. "* 0"/. Œ" /#.Œ.0$!).Œ!!)"PV þ.œ!!)!0*. " EXV 0.!..Œ) 0/ "&#/0/0 &#/! +#/! " Œ.!. #00 #!.0!." #$ '&9..Œ!! *.Œ) EXVP:0+ "Œ0!Œ+0"Œ!)0".Œ."!0*. "0 #0#Œ$/('$!.P: ü#/0 *Œ0!)0!.Œ) #/! "0!".Œ 0".&/&Œ$0Œ...Œ!Œ0! / ).#/0. #" I-5796 BK BK LK LK LK LK LK LK LK LK LK LK LK LK Zu anderen Systemen BK BK BK BK Funktionsbereich BK BK "&.&/&."!." #Œ0!.. &)&& /../+0&/00Œ!Œ0.. #Œ0!.0.Pþ.Œ). 0.*0)"! / *.0)" EXV#/! /00Œ!Œ *0!.Œ)P+.Œ).0.*/* #/! +/0 Œ!Œ0.0.0.*0!.Œ)P.+/ EXV<&<0[[PP.0* "0.00/!) Œ 00..#/0.)Œ&" 0&).+/ û0.œ.0.0!....&/ # EXV#/! "#/.0 EXV0000Œ."Œ0"000 EXV0"*/000Œ." Œ0"0.0 *Œ&.& #/! +. Œ 0 Œ..!.',([ 0.# )!./0/ &þ0.!/0/ &.Œ)!./0/ &!.EXV0. 00/ *"#/0!0"üŒ" */0 #.&/ #EXV0#/! ".0&0!$&0# Œ. Œ 0#0#"0 $! 0Œ#$0.00" EXV %XV#/! " 0EXV#/! ".Œ 00..Œ).0)Œ!.! EXV%$..Œ).0#0#EXV%( Œ...0Œ!!0"0 EXVŒ!.! &"*!." # $!$67EXVŒ!.! " /$0..0!...Œ) EXV..Œ &/ Œ 0.0$0.. 0#0#ù!.). 0#0#EXV0Œ!!0" EXVŒ!.! )0.#)""&/ Œ 0."0 EXV0!0!.& EXVŒ!.! ".0. Œ!!..).0 0 #!.0 (76./0/. Œ!!.. *.0 #!. Œ #Œ!) #" "0!.0"0.0 /. "0.! 0Œ00!.P0..+) 505HDG QO\0HPRU\.#$.." Œ! Œ."5$05DQGRP$FFHVV 0HPRU\..0!/.!.) 0((50(OHFWULFDOO\ (UDVDEOHURJUDPPDEOH50 50.Œ 0*0.. )Œ!)!.. Œ /0Œ!0.! Œ Œ 0.Œ) $! Œ!)!..0.! "0 #!.".. /0/.Œ #.! * EXVŒ!.!!+.0 Œ!)!..(76((50. Œ!!..)"0.."5$0! 0Œ0 0!.".Œ 0*0Œ! &! /0/.!)Œ "$!"&0Œ.+" *!."$!0./.!0" /!0"0"EXV#0#" 00.#)!)Œ.0 EXV#0#Œ!0.0Œ &0 $&!"&."#/0/0" 0*!.$!0"#0#" ) 00 (76$0!&0. Œ! 0Œ)0..#) Œ) Œ!)!..0.! + ((50 #EXVŒ!.! Œ!$ #Œ 0/ EXV#/! + LQVWDEXVüÿú #0#"0)/ #)Œ&"Œ #) 0! 0"$! /.)Œ0".$0#""Œ #0#"0)/ #)Œ&"/#./" / GLPPHUŒ #0#"0/00& #0#"0Œ &." 6LHPHQV,*5

4 0$0..0&!&0 *.instabus EIB 0$$.!.! 0$$.!.! ##. " Bus-!. *Œ ".&/ # YCYM x x 0,8.0* " ().*! ).0.!. ".! /.,.0* "(! Œ! ) 00/!).Œ!)00"0.! " Œ!.+ ".&/ #."!." (/0! ": 0,8 ) m ùœ).0.*/* bus- #/! + m ùœ).0.*#/! *.! / * (.! / )0 ma.œ m ùœ).0.*! / * 0 ma.œ # Bus-#/! " ù!)"œ0! $+ $! 5 ù!)"!.+.œ0! $ $! ù!)"#/! +.!. $! 6 $&0#0Œ..0&0! 000 (#Œ0!.. &)&&/../+0&) Œ!Œ0. Œ 0 *./Œ./Œ.#Œ Œ!.Œ..0 0&.&!./0/ &)!)Œ /./&" +!..0! 0/"0!//! #! /." *." DC V (SELV Œ *$...0.")! /..!.! / )(0 ma).œ! / )00&.& Œ (60 ma)! /..!.0Œ0!Œ&.#"."0!0*. Œ *! / 0.Œ). #$ 00 m 0/ Œ!!+ 0$0/ ".Œ 0!&0!.#0!.$*.0/ " Bit/s $0.#0#+0/0..!0./.!0 ú.)"œ!..". EN IP 0!.Œ!..".!.#Œ!.".)&"U i V 50 ú.)"!*œ." Bus: Œ *$...0." SELV DC V ùœ.0"emv Œ! *. /0"EN pren (.)" ), pren , 0$0!/ EIB ù $".!"#0" #0"$!" 0/ $!",0!!..Œ0! "00 #!. C !..00 #!. % 9,0!!...Œ 0#" C !..0.Œ 0# % 9 0!&.CE III pren , 0$0!/ EIB..0!0..00&0! *"$+! #".0 *"$+! #". Œ /..#%"" Œ Œ EIB *&.0 /.EMV ( 0"./).!., /.Œ0!$."" 7/ Siemens I. GR 999/000

5 Œ #)!+. û.0" # Œ #) DELTA studio UP 0, ) bus-œ!.! "UP 0 UP 5. Œ. #Œ #) Œ.!..$&!ùŒ 0 *..Œ)"Œ0! $"0/00&0.".$0! * Œ0! $0/00&#Œ!$ #/* LED, Œ #Œ! *.$! Œ *.0/00"0 #!."Œ!.. * Œ0! $0."Œ! *. Œ 0 **...!.0 00.!)Œ $!" þœ0! $$0! *0. )Œ #)0 #/0!0... 0) #.LED 7 x 7 x 5WG 0-AB Œ! 5WG 0-AB6 0#.LED 7 x 7 x 5WG 0-AB Œ #) DELTA studio UP, /Œ) EXVŒ!.! "88. Œ. #Œ #)Œ.-!..$&!ùŒ 0 *..Œ)"Œ0! $"0/00&0.".$0! *Œ0! $0/00&#Œ!$ #/* /('Œ #Œ! *.$! Œ *.0/00"0 #!."Œ!.. * Œ0! $0."Œ! *. Œ 0 **...!.0 00.!)Œ $!"þœ0! $$0! *0./Œ)Œ #)0 #/0!0.. 0) #./(' 7 x 7 x 5WG -AB Œ! 5WG -AB6 0#./(' 7 x 7 x 5WG -AB Œ #) DELTA studio UP, 0!.Œ) busœ!.! "UP 0 UP 5. Œ. #Œ #)Œ.-!..$&! ùœ 00..Œ)Œ0! $0/00&0.". $0! * Œ0! $0/00&#Œ!$ #0!0"LED, Œ #Œ! *.$! Œ *&"0/00"Œ! 0Œ ".." Œ0! - $0."Œ! *. Œ 0 **...!.000.!)Œ $!" 0.0!.Œ #)Œ0! $$0! *Œ! *.0Œ0 *0!... 0!00!).0Œ0.0..Œ).Œ #)Œ! 0Œ ". 0) #./(' 7 x 7 x 5WG -AB Œ! 5WG -AB6 0#./(' 7 x 7 x 5WG -AB *..Œ #) UP 0 &" UP 0&: 00Œ #)Œ.!.//0...& ) 5WG 90-8AB0 0 /Œ) 5WG 9-8AB0 0!.Œ) 5WG 9-8AB0 Œ #) DELTA 0.) AP 5 Œ #) IP.0Œ $ Œ 00&.& bus-œ!.!..œ #)#Œ!$ #Œ.!#!. þled Œ #!0.Œ& #"Œ!0.$! Œ 0./0.."0 #!."Œ!.. - *. LED! / *..Œ)bus. MŒ #) )00.. MŒ #)/Œ)00.. MŒ #) ) MŒ #)/Œ) û.0".*. ": 66 x 75 5WG 5-AB0 5WG 5-AB 5WG 5-AB 5WG 5-AB Siemens I. GR 999/000 7/5

6 Œ #)!+. û.0" # bus-œ!.! "UP 0 UP 5. Œ. #Œ #) Œ.!..$&!ùŒ 0 *..Œ).0Œ&.& Œ #) Œ!$0.)LED./0Œ!.. *.../0".."Œ0! $0."Œ! *. Œ 0- **. (Œ0!..Œ.!/. Œ #) DELTA profil UP, ), $&!"*.!Œ!. 65 x 65 x 7 5WG -AB0 5WG -AB.!." 5WG -AB Œ! 5WG -AB! *! 5WG -AB Œ0 5WG -AB5. 5WG -AB7 Œ #) DELTA profil UP, ) 0*. I/O!Œ!. 65 x 65 x 7 5WG -AB0 5WG -AB.!." 5WG -AB Œ! 5WG -AB! *! 5WG -AB Œ0 5WG -AB5. 5WG -AB7 bus-œ!.! "UP 0 UP 5. Œ. #Œ #) Œ.!..$&!ùŒ 0 *..Œ)/* 0Œ&/* & Œ #) Œ!$0.)LED./0Œ!.. *./* )0"LED./0".."Œ0! $0."Œ! *. Œ 0 **. (Œ0!..Œ.!/. Œ #) DELTA profil UP, /Œ)$&!"*.!Œ!. 65 x 65 x 7 5WG -AB0 5WG -AB.!." 5WG -AB Œ! 5WG -AB! *! 5WG -AB Œ0 5WG -AB5. 5WG -AB7 Œ #)'(/7$SURIL8/Œ)0*. I/O!Œ!. 65 x 65 x 7 5WG -AB0 5WG -AB.!." 5WG -AB Œ! 5WG -AB! *! 5WG -AB Œ0 5WG -AB5. 5WG -AB7 bus-œ!.! "UP 0 UP 5. Œ. #Œ #) Œ.!..$&!ùŒ 0 *..Œ)0!.0Œ&0!. &Œ #) Œ!$0.)LED./0Œ!.. *. 0!0")0"LED./0".."Œ0! $0." Œ! *. Œ 0 **. (Œ0!..Œ.!/. Œ #)'(/7$SURILO80!.Œ)$&!"*.!Œ!. 65 x 65 x 7 5WG 5-AB0 5WG 5-AB.!." 5WG 5-AB Œ! 5WG 5-AB! *! 5WG 5-AB Œ0 5WG 5-AB5. 5WG 5-AB7 Œ #) DELTA profil UP 6,0!.Œ), 0*. I/O!Œ!. 65 x 65 x 7 5WG 6-AB0 5WG 6-AB.!." 5WG 6-AB Œ! 5WG 6-AB! *! 5WG 6-AB Œ0 5WG 6-AB5. 5WG 6-AB7 7/6 Siemens I. GR 999/000

7 Œ #)!+. û.0" # bus-œ!.! "UP 0 UP 5. Œ. Œ.!.. $&! 0!.Œ #)00.. &.Œ)0..Œ). Œ.!#!.&/* 0&0!+.&/* 0.&Œ #)#Œ!$0. ) LED. &.Œ).Œ #)#Œ!$0.".$0#""0 /*.!."..".!."&0).". Œ #) DELTA profil UP 0, 0!.Œ), 0.$0#"!Œ!. 65 x 65 5WG 0-AB0 5WG 0-AB.!." 5WG 0-AB Œ! 5WG 0-AB! *! 5WG 0-AB Œ0 5WG 0-AB5. 5WG 0-AB7 bus-œ!.! "UP 0 UP 5. Œ. Œ.!.. $&! 0!.Œ #)00.. &.Œ)0..Œ). Œ.!#!.&/* 0&0!+.&/* 0.&Œ #)#Œ!$0. ) LED. &.Œ).Œ #)#Œ!$0."0! ".+". LEDs./0&0/+0 #!."Œ!...Œ)Œ.0). #$0!0 #!.. Œ #) DELTA profil UP, 0!.Œ), 00!!Œ!. 65 x 65 5WG -AB0 5WG -AB.!." 5WG -AB Œ! 5WG -AB! *! 5WG -AB Œ0 5WG -AB5. 5WG -AB7 *...Œ #)UP 0. UP dier 5WG 9-8AB00 0$ " 5WG 9-8AB0! 5WG 9-8AB0 Œ.! #. 5WG 9-8AB0.. 5WG 9-8AB0 #0!0 #!. 5WG 9-8AB05 Œ!...Œ)Œ.0) 5WG 9-8AB06 Œ!...Œ) 5WG 9-8AB07 0 " 5WG 9-8AB08 Œ! 0/ Œ /#. *. # 5WG 9-8AB0 0 5WG 9-8AB Siemens I. GR 999/000 7/7

8 Œ 0$0! *IR!+. üœ0) û.0" # IRŒ Œ)"0$0! * AP 0, )" +..*!. 0$...+0&&0!.- &bus. 0 Œ #)Œ!0.00$0. / & ü0.0œ Œ"0) #.LED: 8 m ü0.0œ Œ"0#.LED: 6 m û0œ0!.0.œ..!.. 0) #.LED.Œ) 6 75 x 5 5WG 0-AB 0#.LED 5WG 0-AB IRŒ Œ)"0$0! * AP, /Œ)" +..*!. 0$...+0&&0!.- &bus. 0./* Œ #)Œ! *.00$ */*...+0". ü0.0œ Œ"0) #.LED: 8 m ü0.0œ Œ"0#.LED: 6 m û0œ0!.0.œ..!.. 0) #.LED.Œ) 6 75 x 5 5WG -AB 0#.LED 5WG -AB IRŒ Œ)"0$0! * AP, 0!.Œ)" +..*!. 0$...+0&&0!.- &bus. 0.Œ #)Œ! 0Œ "Œ!0.Œ! 0Œ0- *0!"/.!0" /0"...+0& Œ 0" 0$.00Œ & #0! *Œ #). ü0.0œ Œ"0) #.LED: 8 m ü0.0œ Œ"0#.LED: 6 m û0œ0!.0.œ..!.. 0) #.LED.Œ) 6 75 x 5 5WG -AB 0#.LED 5WG -AB Œ..!. 90, 6 V 5WG 90-8AA8 +.! /.& IRŒ Œ+0$0! * AP 0, AP AP IRŒ Œ)"0$0! * S 5, +.. -!)"..*!. 0$...+0&& 0!.& bus. Œ! *.00$ *$!. + /.!0" /0"...+0& ü0.0œ Œ": Œ0!Œ # 0 m Œ..!0" (/0Œ0!..): x LR0 (,5 V).*! 8.Œ) 6 55 x 9 x 5WG 5-7AB 7/8 Siemens I. GR 999/000

9 ù!0"!+. û.0" #,0! "$+! # bus-œ!.! "UP 0 UP 5. Œ. Œ.!.. $&!Œ!0.$! Œ 0&"!#"/* 0& 0! "&") "!#"(!#"P, PI).0 #!. )!."...0 #!.#/#. *!.". %*" 0..Œ!!..0.! +Œ! *.//.0 - "0$ #0...+0")Œ&"Œ$/#./ / UP $ 0! 0!+$.+0$ #!*/* 0& 0 "0$ #.00! Œ #$. *0$ #./& Heimeier (!*0..). þ.œ.0œ0.0œ0. $0! *Œ0!.0LED./0"!$ #.".." 0 #!."(0.. #0!.Œ!...Œ)Œ.0).Œ #)...0Œ ".Œ)0 #!.³0" 0 #!-.³.. "..!.+"....."."."0!!..",0! "$+! # DELTA studio UP 50 7 x 7 x 7 5WG 50-AB Œ! 5WG 50-AB6,0! "$+! # DELTA profil UP 5!Œ!. 7 x 7 x 7 5WG 5-AB0 5WG 5-AB.!." 5WG 5-AB Œ! 5WG 5-AB! *! 5WG 5-AB Œ0 5WG 5-AB5. 5WG 5-AB7 ù!.".$0#"0! * 0!..Œ.!/.!.".$0#"0! *0m.+/.!.. busœ!.! "UP 0 UP 5. Œ. Œ.!.. $&!. ù!.".$0#"0! * DELTA studio UP 70 7 x 7 5WG 70-AB Œ! 5WG 70-AB6 ù!.".$0#"0! * DELTA profil UP 7!Œ!. 65 x 65 5WG 7-AB0 5WG 7-AB.!." 5WG 7-AB Œ! 5WG 7-AB! *! 5WG 7-AB Œ0 5WG 7-AB5. 5WG 7-AB7 ù$0#"" 7 x 7 x 0 5WG 50-AP bus-œ!.! "UP 0 UP 5. Œ..Œ!)!.. studio Œ.!..$&! +. 0 Œ).)&Œ # *. $+!.$0#" # 0! $.$0#": 80!0",!#)0 0 #!.!."*."!#)0$&!"./0" ù.00.": Œ0!Œ # 0 m û!0.00! Œ ": s 6 min,!#)0 ú.)"œ!..": IP 0 ö% "0..": 90 0 cm Siemens I. GR 999/000 7/9

10 Œ #)!+. û.0" # 0$. DELTA profil.bus-#0#"up ü/."#0#"up. Œ)/0: /Œ).!Œ)Œ. #Œ!$0)... ü.!0:.œ..0.0! *) 0..../*..!Œ!. ) 80 x 80 5TG 86 0 /Œ) 5 x 80 5TG 86 /Œ) 5 x 80 5TG 86!Œ) x 80 5TG 86 5 ) 80 x 80 5TG 80 0 /Œ) 5 x 80 5TG 80 /Œ) 5 x 80 5TG 80!Œ) x 80 5TG 80 5.!." ) 80 x 80 5TG 8 0 /Œ) 5 x 80 5TG 8 /Œ) 5 x 80 5TG 8!Œ) x 80 5TG 8 5 Œ! ) 80 x 80 5TG 7 0 /Œ) 5 x 80 5TG 7!Œ) x 80 5TG 7 5! *! ) 80 x 80 5TG 7 0 /Œ) 5 x 80 5TG 7!Œ) x 80 5TG 7 5 Œ0 ) 80 x 80 5TG 70 0 /Œ) 5 x 80 5TG 70!Œ) x 80 5TG ) 80 x 80 5TG 76 0 /Œ) 5 x 80 5TG 76!Œ) x 80 5TG 76 5 #.DELTA profil. #0#"UP ) 80 x 80 x,5 5TG 85 /Œ) 5 x 80 x,5 5TG 86. DELTA studio.bus- #0#" UP ) 80 x 80 5TG 8 5 /Œ) 5 x 80 5TG 8!Œ) x 80 5TG 8 0!.Œ) 9 x 80 5TG 8 Œ0.Œ) 6 x 80 5TG 85 Œ! ) 80 x 80 5TG 70 5 /Œ) 5 x 80 5TG 70!Œ) x 80 5TG 70 0!.Œ) 9 x 80 5TG 70 Œ0.Œ) 6 x 80 5TG 706 Quadro0!& 5 x 5 5TG 705 7/0 Siemens I. GR 999/000

11 #0#"0)/ # ù!)" 0)/& Œ.!. *"/!"V û.0" TE #,*!.Œ #) UP 0 x 8 x 7,6 5WG 0-AB0 û#./0 / ".*/0&".0!& #.+/. Œ+ Œ #)+. Œ.$&0# # 0!"0.."/.! # 60. #" 60. þ.œ. *0Œ.!$0..Œ)#0# (/0$!00.Œ!)0! /.. 0!.0.#0#..0.&+ */0" " 80 "&.&+*/0": 5 m û#./0 / " û#./0 / ".0!..0!. 0.* #"#Œ)/.)Œ...Œ)Œ #)... û#./0 / " N 60, x 0 V AC AC 0 5WG 60-AB0 û#./0 / " N 6, x V AC/DC AC/DC 5WG 6-AB0 û#./0 / " û#./0 / "..0!.0.* #" #... þœ!œ0.œ.!0.0&0! û#./0 / " N 6, 6 x 0 V AC 6 AC 0 5WG 6-AB0 û#./0 / " N 65, 6 x V AC/DC 6 AC/DC 5WG 65-AB0 ù!)" 0)/& 0)/ #/!" û.0" # û#./0 / " GE 60 x 0 V AC û#./0 / ".0!.0.* #".0!.#... AC 0 V x 8 x 7,5 5WG 60-AB0 û#./0 / " GE 6 x V AC/DC û#./0 / ".0!.0.* #".0!.#... AC/DC V x 8 x 7,5 5WG 6-AB0 û#./0 / " GE 6 x 0Œ."..0." ".&/ #&: 00 m $&!"&!. x 8 x 7,5 5WG 6-AB0 Siemens I. GR 999/000 7/

12 ù!0" û.0" TE # IR/" S &Œ Œ+IR.0$*0..0.!Œ00 0!...0Œ00!...Œ).Œ &/ Œ IR N 50. Œ.!/ Œ0!.0.: IR/" S 0 0 m.+/ */0- " (/#.).0Œ."&" 50 m), 0.!&)0!.0!&".!.. Œ 0%0#/! 5 x 5 x 65 5WG 0-7AB0 IR.Œ &/ Œ " N 50 5WG 50-AB0 ùœ &/ Œ 0...IRŒ #.0.Œ) /IR S !Œ000!...bus. 0..Œ &/ Œ IR#Œ!$0/#.).Œ.!"*/0" /* /0+IR. û#.).œ!!.. *&ETS. ù!)"0 #!+: $!, Œ$ 0$ "!*."& *, 0$ "! +. (.Œ0!)!/#.).#/#.+). Œ)/0: +.!*."& *. 0$! +$!0 -.0!/* 0 #!0"! /.)Œ"..+ 5WG 7-5AR0 Œ 00. bus-œ!.! 5WG 0-5AR0 (Œ.!.0.$&!0 7/5.!&"0! ".0/./. "$! /.)Œ" û#.).*/0"&"./* /.&$! /. Œ+0. Œ!.! bus. ù!)"..+: û#.).œ!!.. *00Œ),0".Œ 0#": û.)œ"$0!)" ò/0.."0 #!." 0!!*0!"$00!"+!." ü0*0!/.)!&0! #Œ.0/./. Œ!)!.. +0!.#Œ+0&.! /.)Œ" WG 7-5AR0 Œ 00. Œ!.! bus 5WG 0-5AR0 (Œ.!.0.$&!)07/5.!&"0! "0/./. "0 "$! /.)Œ". 0.*&/#.)./."0 #!."0Œ!!..- #"$!) #"0.& $0&.#0!0"0! 0" 0. bus-œ!.! Œ!0.#/00)."0!.. "$! /.- )Œ". ù!)"..+: û#.).œ!!.. *00Œ),0".Œ 0#": û.)œ"$0!)" ò/0.."0 #!." ù#).!*0!"$00!"+!." ü0*0!/.)!&0!œ.0/./. Œ!)!.. û#.).*/0".*!."0!.."dcf 77 ù*!.0!.. DCF 77 7LF 0!.. "$! /.)Œ"Œ!0.0$0.&!./. "+!.+0!.." +.0 #!.".*!."0!.." )$.Œ.0.! / )NT.! / )..*!.0!.. 7LF 0! / )NT 0..#0#. Œ 0!.Œ... $!00..0 #!.".*!."0!.."DCF 77. õ.$!00.œ! *.#/0 *00!&".Œ00!.-. $! /.)Œ0"0).! / )...*!.0!.. -& *.!. 5WG 5-5AR0.)"$.)" #& #! # Œ 00. Œ!.! bus 5WG 0-5AR0Œ.!.0.$&!, 0 7/5. û#.). Œ "&".0!&.&& *-!&0.Œ!.!. þ&0)..$0*0..œ).0&0! Œ 0.!. Œ "#/0.0..+/ 0 $.- )( ".&/ #00 m). #Œ0!!/* 0&. 0! $!*": 00 Lux Lux ú.)"œ!..": IP 65 (.!.") û.0".!.: /0! ", "85 7/ Siemens I. GR 999/000

13 ù!0" û.0" TE #.Œ)".!." EIB 5WG 5-5AR0 Œ.Œ)".!."..$0##+..0& Œ 00. bus-œ!.! 5WG 0-5AR0Œ.!.0.$&! Œ00/.7/5.! Œ 0.&"/)".. ++&"/.)Œ".!"" */0:.!."&0).".!."0!!.." TF 70 (Œ.!.0.$&!). 0.bus-Œ!.! Œ!0. Œ 00)." Œ.Œ)".!.". ù!."&0)." 5TT 90 +.*/0 Œ.Œ).!. EIB. ".&/ #*/0": 0 m ü$/. : x 0,75 ù!."0!!.."7) 5WG 56-AR0 +.*/0 Œ.Œ).!. EIB. ".&/ #*/0": 0 m ü$/. : x 0,75 ù!."&0)."*( x 8.!."&0)."GE 5.Œ 00..Œ).0.! - Œ...!. (& *.! ) 0.+/ */0" 0.! Œ.": #" m (/00Œ!Œ0.0Œ# #. x 8 x 7,5 0.! Œ."0..#0#!.0.#)!)Œ 0. ù!.":. ". Œ 0&! *.Œ!0 5 x 6 x 77,. Œ 00.$&!.!." Œ 00.0! " 0 0.0)"0.! #0!&".."!."Œ0!-..#0#....!."0.!0!$ #.&0)."Œ #.$0*0 0.! Œ...#)"!#00$0 &)& #instabus EIB. û.0./!. Œ!!..0.! +)Œ&"Œ$. )!*.0! *&)"/* 0&..&"&0).". 0! $!*": Lux ú.)"œ!..": IP 0 ù!."&0)." GE 5 x 8.!."&0)."GE 5 $!0*0!" 0&0!"&0).". ùœ 00..Œ).0.! Œ....!.& *.! 0.+/ */0" #" m.0.! Œ."0.. ".0Œ $ Œ )Œ&".. Œ 0%0#/! ")&"#Œ. *"..0#" #.!."Œ!0. Œ )"00!0+0&"Œ0!.0.Œ$ 0&0!- ) #Œ.!.*! #. þ!$ #.&0)."Œ #.$0*0-..Œ).!.0.//0.& #0.! Œ. bus.œ!0.#œ 0Œ0!.!&0Œ00!...Œ) /. 0$ #&0)."N.. ) #0&0! * &)". 0! $!*": Lux ú.)"œ!..": IP 0 ù$0#"œ#!.".œ.œ+0 #!+AP 56.$0#"Œ#!.".Œ.Œ+0 #!+ AP 56, 00&.& EXV-Œ!.! $! Œ 0...!.$0#Œ#!."0!... Œ./0 Œ! Œ.0..0"..0."Œ#!."00!0".Œ) VDS. ùœ 00..Œ)00&.& EXV- Œ!.!.0. #.!.Œ #Œ!0...!00Œ$.#!.0Œ0#.& #EXV 0.//...00".Œ *.0!).".+".!$ #."0!!..". ü)".# * #)..&bus0.-!."0.$.. "0!& ".0.!."$0..!00.Œ) 0.! Œ.": x 8 x 7,5 ù!.": 5 x 6 x 77, 66, h = 6 5WG 5-AB0 5WG 5-AB0 5WG 56-AB0 Time Master EIBù 8 x 0 x 50 5WG 9-AR0 /.$! +Œ!!+00&.& EXV-Œ!.! $! ).0!..+!.+0!.-.".0.0!./ &).&"*!." '&)" /."...0".0"...0 #"Œ!!.. #"$! *"* #"0./- /0. EXV Siemens I. GR 999/000 7/

14 )0/00& #0#"0)/ #!+. û.0" # )0/00& DELTA studio UP 580 Œ! 7 x 7 x 9 5WG 580-AB 5WG 580-AB6 )0/00& DELTA profil UP 58!Œ!..!." Œ!! *! Œ0. bus-œ!.! "UP 0 UP 5. Œ. Œ!Œ0.Œ.!..$&!.!$0 /#.)...$+!"0&&". + Œ!!..&#&0. *"$.!.!0" /00!!.+/0..0&/#.). Œ".. #"." 7 x 7 x 9 5WG 58-AB0 5WG 58-AB 5WG 58-AB 5WG 58-AB 5WG 58-AB 5WG 58-AB5 5WG 58-AB7 ù!)" 0)/&.- )!0*.. / $&)! û.0" # * % û#./ / " UP 560 x 0 V AC/6 A 6 7 x 7 x (0/.#/) ü$00/* 0Œ."$&!"/#.)/.0!.!0/*.0!0"0.* #" /0"0!+...&+..!.//0..0Œ #Œ0!.0: /#./ / UP 560 bus- Œ!.! UP 0..0!0+0&" /Œ)Œ. DELTA studio, 0/0 Œ., / ".&/&0# #., 5WG 560-AB0 ò0$ "00Œ.".0!&0.* #" /&0!+...&+. û#.)0"œ!!.&0.! "0 #!0" A B C D E F G H 000! Œ /#.).#/#. *$! "0 #!0" 000! Œ /#.).#/#. *$! "0 #!0", 0 #!.!000! Œ 0Œ+" #bus 000! Œ...)"0$ "0 #!.!0 00! Œ 0Œ+.0Œ..!" #bus 000! Œ 0 #!.!00 #!0"!." 0/"0 #!0"!." *&.0/0/ &&Œ! ')& 000! Œ $! "0 #!0"0 #!0"!0 00! Œ 0Œ+.0Œ..!" #bus0!&.."0 #!." 000! Œ /#.).#/#. *0 #!0"!0 00! Œ 0Œ+.0Œ..!" #bus0!&.."0 #!."! ) A B C D E F G H û#./ / "$* " N û#./ / "$* " GE û#./ / " + û#./ / " N û#./ / " UP û#./ / " GE û#./ / " N û#./ / " GE û#./ / " N û#./ / " GE û#./ / " GE Hardware! ).)!0*..0 / ò / ò/ û#./ / "$* " N 50 6 A N û#./ / "$* " GE 50 6 A GE û#./ / " ) 6 A REG û#./ / " N A N û#./ / " UP A UP û#./ / " GE A GE û#./ / " N 56 6 A N û#./ / " GE 56 6 A GE û#./ / " N 56 6 A N û#./ / " GE 56 6 A GE û#./ / " GE 56 6 A GE GE: +. Œ 0#0#" N, REG: +. Œ 0!.Œ.. UP: +.$&0# Œ ) ùœ.0.0œœ!)0. Œ!.! "bus 5WG 0-5AR0. 7/ Siemens I. GR 999/000

15 #0#"0)/ # ù!)" 0)/&.)!0*.. / $&)! TE # û#./ / " 0/* 0)/ #" Œ 0"Œ! *.Œ! -!.. *..#/0 *.0!. Œ!0.0$0/* /0"0!+...&+ û#./ / " x 0 V AC/6 A 6 5WG 560-AB0 û#./ / " x 0 V AC/6 A 6 5WG 56-AB0 û#./ / " x 0 V AC/6 A 0/* 0)/ #"00Œ."0.." Œ 0"Œ! *.Œ!!.. *.. #/0 *.0!.Œ!0.0$0/* /0"0!+...&+0!0" 00.../* üœœ $!00. bus-œ!.! " :*$5Œ.!.0.$&! 07/5. 0Œ0!Œ&Œ+"" #EXV.!0. # 6 5WG 50-5AR0 0Œ0!Œ&Œ+"" #EXV.!0 0 # 6 5WG 5-5AR0 û#./ / " x 0 V AC/6 A 00!"0)/ #" Œ 0"Œ! *. Œ!!.. *..#/0 *.0!.Œ!0.0$00!" /0" 0!+...&+ 6 5WG 56-AB0 û#./ / "$* " x 0 V AC/6 A 00!"0)/ #" Œ 0"Œ! *. Œ!!.. *..#/0 *.0!.Œ!0.0$00!" /0" 0!+...&+ û0$!00.œ!)0! /. 0! "$0!)"./0.." 6 5WG 50-AB0 û#./ / " 6 x 0 V AC/6 A 00)/ #" Œ 0"Œ! *.Œ!!.-. *..#/0 *.0!.Œ!0.0$0 /0"0!+...& WG 566-AB0 û.)œ"0$ #! +0+ x 0 V AC/6 A +. 0$ $!/*.0!&0.* #"! +0/#.).!*""" &Œ0!/& û.0/*.0!...0/#.).0$ #/*! 0. Œ!0.0$0# $!0!.!0!+! +ù/* / 0$ #! +#/.Œ.!....&) &0&0!+0Œ.+!0 ù.0 Œ!)!..0.! "#Œ!$0 /#.).Œ!)0&0 #!+)Œ&" Œ$0 #!0"..0.".#)...-.."0Œ0!Œ&/#. *. # 6 5WG 5-AB0 Siemens I. GR 999/000 7/5

16 #0#"0)/ #! # AC V, 50 Hz.)!0*.. / A, &)! TE # Dier-/.)Œ" N 55 x 0 V AC/6 A þ#0#0$0.œ!0"! *& ""0$ #DC-0-V&0! + Œ& (EVG Dynamic). þ0$ #Œ!Œ0.Œ.!$0..Œ) EVG Dynamic. üœœ #Œ!$0. / ". 0.. &.Œ!&! * (LL). 0! "0$ " (On/Off)./0"/.)Œ (On/Off). û#.)0"0$ #:+..Œ!0"!- *0Siemens EVG Dynamic *Œ #LL $* "58 W: WG 55-AB0 Dier/.)Œ"0"$!0&" +.!* #& *0.Œ!0" Œ#!.+0&".0.Œ!0". ) # $.""00! *" #. *"0.$.". ù.&!0.#).. 0/ " #! #.Œ!.!)0-.+.Œ!...Œ)!.$#*&./.00!.0.. û#.)0"0$ #: Dier /.)Œ"0"$!0&"N 57 x 0 V AC, W 0 5WG 57-AB0 Dier /.)Œ"0"$!0&"N 58 x 0 V AC, 0 50 W 0 5WG 58-AB0 ù!)" 0)/&.)!0*.. / A, &)! û.0" # û#./ / " GE 56 x 0 V AC/6 A."0)/ #Œ!0.0$0. /. 0!+...& x 8 x 6 5WG 56-AB0 û#./ / " GE 56 x 0 V AC/6 A û* 0)/&Œ!0.0$0/*.0!0"0.* #" /0" 0!+...& x 8 x 6 5WG 56-AB0 û#./ /$* " GE 50 x 0 V AC/6 A û* 0)/&Œ!0.0$0/*.0!0"0.* #" /0" 0!+...&+ 6 8 x 8 x 6 5WG 50-AB0 û#./ / " GE 56 x 0 V AC/6 A!+0)/&Œ!0.0$0!0".0!- 0"0.* #" /0" 0!+...&+ 6 x 8 x 7,5 5WG 56-AB0 7/6 Siemens I. GR 999/000

17 #0#"0)/ #! # AC V ù!)" 0)/&.)!0*.. / $&)! û.0" # û.)œ"0$ #! +*( x 0 V AC/6 A. ". Œ 0 #0#.0&0!0Œ $ Œ +. 0$!! +.!* ""&Œ0!/&û.0.../*!/#Œ!$0 /#.).0$ #$!./*!! + / 0$ #! +#/ -.Œ.!.0.)&"... &0&0!+0Œ.+!0ù. 0 Œ!)!..0.! "#Œ!$0 /#.).Œ!)0&0 #!+ Œ0/.)Œ"! +0/. 7/5). x 8 x 7,5 5WG 5-AB0 Dier-/.)Œ"*( x 0 V AC/6 A. ". Œ 0& 0.Œ!0"! *Œ!0)&". Œ 00..0!.þ#0# 0$0.Œ!0"! *&" 0$ #'&90)"0! * Œ #(9*'\QDPLFþ0$ # Œ!Œ0.Œ.!$0..Œ) (9*'\QDPLF üœœ #Œ!$0.0Œ &.Œ!&!- * û#.)0"0$ # 0$!"0Œ.".Œ!0"!- *06LHPHQV(9*'\QDPLF: : W: 5 &!"$!"0Œ.".Œ!0"! *06LHPHQV(9*'\QDPLF 0 6 x 8 x 7,5 5WG 55-AB0 Dier-/.)Œ"*( x 0 V AC/6 A )Œ&" dier-/.)œ"*( )&"0/.!0"/.0" x 8 x 6 5WG 56-AB0 û.)œ"0$ #! +0 *!., INSTA. ". Œ 0Œ0!. 0 &. ü$0.!0$ #! +/*.0!0"0.* #" /0"0!+...&+. üœœ- $0!)& #bus Œ! *. #/0 *#.Œ #). 0Œ)Œ #$0!) (0 / " *!."). ú.)"œ!..": IP x 55 x 60 Siemens I. GR 999/000 7/7

18 !0$ #./&0!.+&& #!0$ #./&Heimeier 5WG 560-7AH0!0$ #.. )!0...*/0 instabus EIB. þ*/0-0..œ0#0."/0$!00.$&!)" bus-œ!.! ". û0.œ.0.0&0!! /.0Œ0/!.- 0! /.".Œ) instabus EIB. þ0 #!.Œ!!.. *"#" /0*#"0.$&!"0Œ.0 0. #.Œ!!.. *.!Œ #/0.Œ.0#!0 #!00.!0.)!#. þ*/0bus0.&0)".&/ #.0!#/0/0 # Œ0!.. 0 "0$ #.Œ..Œ) 0! $+! # UP 50, UP 5, UP 5...)..&!./."Heimeier.."Œ!!.. *Heimeier 5WG 590-8AH0.!0$ #./&0!&& þ0! 0!)!0$ #./& 5WG 560-7AR0 þ0! 0!)!0$ # (0 V, 50 Hz)../0"0!.+&&0Œ! -.!.Danfoss RA, RAV, RAV-L, Heimeier MGN, Oventrop.!0$ #.- /&0$0.& #bus&/#./+0)/& 0 ".Œ./#./ /.Œ) 0! $+! #UP 50, UP 5 UP 5.!0$ #./&0!.+&& 5WG 56-7AR0 þ0! $.).. )!0$ #./&..!./0"0!.+ &&þ*/00..œ0#0." instabus EIB, /0.Œ.0.$&!)"bus- Œ!.! ". û0$!00.0&0! 0!0.0Œ0/!0$ #! - / 0..Œ) instabus EIB.!Œ #/0$!00.#!0 #!00.!0-.)!#..!#0.0.!0 #!.".#).. Œ 0.- /. ù#) 0 #!..Œ00#!&"..Œ #0Œ "&./& 0 "0$ #.Œ..Œ) 0! $+! #UP 50, UP 5, UP 5. Œ -.Œ0#0."0./0"MGN, 00/0 /.* 0 Heimeier, Œ!.!. Danfoss RA 000.Oventrop. 7/8 Siemens I. GR 999/000

19 .Œ)$0! *.0/00& +.0!)$0!).0Œ!." 0.."LQVWDEXV(,% 0&Œ"Œ0"Œ! *. Œ 0 *00 $& 0&0!) #/ ù0 Œ./Œ 0 #/ %ü)".# */ úœ! *. #/0 *&0! + /& /"0&Œ"Œ0". Œ.!.0.Œ$# Œ.Œ) 0.Œ #)"0&Œ"Œ."7/.0.Œ #)Œ #Œ! *. #/0 *"0! " /0" /"0./#." /0"0 #!0" )Œ&"0.Œ #)EXVŒ$0$ "!*."& *0$ "! + üœœ Œ! *.! * Œ0!)0!0"/0#*0"..Œ.0Œ! #"Œ #)..Œ #) Œ ##/.0! /. /"/0 0Œ #) Œ! *. *Œ0!)0!0" 0 #!0"Œ$ &)"...! +00! Œ Œ+" 0!!.."./('&Œ #)" 0&Œ"Œ."7/$!0* #&" /0".."0 #!." Œ)/0+.0 #!0")Œ&"Œ$ Ä.*0&."& * $!0.0!/* Œ #)³ &&/('"0&Œ"Œ."/.0! /. /" /('VŒ! *...!./!0" /#./"..0"0 #!."Œ$ &)"/./!) #RQRII0& 0!!.."00! "0)/ #""0! " /." /"9Œ! *.#/0 * 00.Œ!0"Œ#!.+0&". /0/#./+..0& 0 #!."!0Œ$. 0$ 0!+...&+ Œ!!..)".0 0 #! )" 0/ * *Œ!!.. * Œ0!.0.Œ.!/ ò/ $ Œ &.Œ)..0.". $0! *. $ $& 0&0!) # Œ! *.$! Œ *&"..Œ)..0.".$0! *0 Œ./Œ 0#/#.) +.#%.#Œ&Œ0! $+& #+#Œ!$ # #/0!0"0&Œ" Œ0"#%".$&0#0&0! #Œ0!$ # 0! /.0$ #0 0&.& EXVŒ!.!. *!.56.! /."! / ) AC 0 V Œ)/0 instabuseib Im Unterputz-/ Aufputzgehäuse integriertes Steuermodul mit Spannungsversorgung * Parallelbus max. 6 Frontplatten, beliebig variierbar Frontplatte L 0 0 LEDs * Frontplatte TL5 5 Taster mit 5 LEDs 0ŒŒ0/.+/ Œ.! EXV Œ0!.0.Œ.!/ ò/ % Œ &.Œ)..0.".$0! *0 Œ./Œ 0 #.*/00&Œ+Œ.+. Œ.!.0.&0! + /& /" Œ! *.$! Œ *&". 0&Œ"Œ0".0! " /0" /"0 Œ /Œ 0 #/#.) () () Frontplatte neutral () Unterputz - oder Aufputzgehäuse für bis 6 Frontplatten () Hinweis: ** Flachbandkabel (Parallelbus) im Lieferumfang enthalten AC 0 V Kundenspezifische Frontplatten (Synoptik) AC 0 V instabuseib Steuermodul REG ** Parallelbus max. 6 Frontplatten und / oder Treibermodule, beliebig variierbar Frontplatte L 0 0 LEDs * Frontplatte TL5 5 Taster mit 5 LEDs * Treibermodul REG LEDs 0 Ein- und 0 Ausgänge ** Treibermodul REG V (Glühlampen/Relais) 0 Ein- und 0 Ausgänge ** Spannungsversorgung REG 5 V () () () (5) (6) (7) ISL-6579 Anschluß Prograier-PC Anschluß Prograier-PC ISL-6580 AC 0 V AC 0 V Spannungsversorgung REG 8 V (8)! / )5(*9.Œ.0.) 0Œ0!Œ& $!"&0&Œ+Œ.+ /.7/ Œ)/0 0ŒŒ0/.+/ Œ.! EXVŒ0!.0.Œ.!/ &0&Œ+Œ.+ "Œ0!PP 0ŒŒ0/..+/.Œ.! EXVŒ.!..$&! "Œ0!PPPP.!/0. û.0)".œ)..0.".$0! *0 0&Œ"Œ0"7/ 0&Œ"Œ./ 0! /. /"/('V 0! /. /"9 ùœ.!..0.!.. 0! /.0$ #5(* 0&ŒŒ./ 0&ŒŒ0"7/ 0! /. /" 5(*/('V 0! /. /" 5(*9! / 0"5(*9! /.5(*9 0ŒŒ0/..+/. "Œ0!Œ # PP 6LHPHQV,*5

20 .Œ)$0! *.0$ # û.0" # 0&ŒŒ. L 0, ELKA ü Œ00 LEDs ().).00" 70 x,5 5WG 0-8AW0 0&ŒŒ.TL 5, ELKA ü Œ05 Œ #)5 LEDs ().).00" 70 x,5 5WG 0-8AW 0&ŒŒ. #/0! ELKA 70 x,5 5WG 0-8AW #/0!$&!"0 Œ) & #,. /&. #, ELKA!0"00&.&! / )0! /.0$ # bus-œ!.! )Œ!!.. *./* 0&Œ"Œ0".!0"0&Œ"Œ0".0!"0&Œ"Œ0".Œ00&Œ"Œ0".0&Œ"Œ0" 0 x 0 x 85 5 x 0 x x 0 x x 0 x x 0 x 85 5WG 0-AW0 5WG 0-AW 5WG 0-AW 5WG 0-AW 5WG 0-AW ü&0!) #,. /&. #, ELKA!0"00&.&! / )0! /.0$ # bus-œ!.! )./* 0&Œ"Œ0".!0"0&Œ"Œ0".0!"0&Œ"Œ0".Œ00&Œ"Œ0".0&Œ"Œ0" 0 x 0 x 9 5 x 0 x x 0 x x 0 x 9 80 x 0 x 9 5WG 0-AW0 5WG 0-AW 5WG 0-AW 5WG 0-AW 5WG 0-AW ù!)" 0)/& ù!)" 0)/&! /." AC V, 50 Hz TE # þ0! /.0$ # REG, ELKA!"0Œ!.! bus. ) Œ!!.. *. +.0$ 0&Œ+Œ.+.0!+ /& /" 8 5WG -5AW0 þ0! /. /" REG LED, ülka 00&.&! /. 0"0)/ #"0$.) LEDs WG -5AW0 þ0! /. /" REG V, ELKA ùœ.0.! /. REG 8 V. 0" 0)/ #"0$..Œ!0"Œ#!.+0&".!0. 0)/ #: DC V/0, A $*"0)/ #: 50 W WG -5AW TE #! / ) REG 5 V, ELKA 6 5WG 0-5AW0 +.! /.0&Œ+Œ.+ L 0. TL 5 0#/#.)00! /.0$ #REG. : DC 5 V/ A! / ) REG 8 V, ELKA 6 5WG -5AW +.0! /.0$ #REG V, : AC 8 V $*"0)/ #: 50 VA üœœ0/.+/ 00", ELKA +.*/0..Œ)..0.".$0! *! / )REG.+"..*/0"0! /.0$ #REG. #! / *REG. "Œ0!Œ # 00 "Œ0!Œ # 500 5WG -7AW0 5WG -7AW 7/0 Siemens I. GR 999/000

21 .Œ)$0! *.0$ #.Œ)$0! *.0/00&.00*0!/.)!& ü0*0!./.! *00Œ0..Œ).Œ0)"0 $0.$0! *.+".0/00" 0.Œ. Œ!0. Œ 00Œ$.$0/.! % $/ Œ 0 *.. $0.$0! *. 0/00""Œ! 0Œ)00"0".Œ&Œ0#!#/. 0&. 0Œ."..+/.*/0"#/.0 0! )*. ò.œ.!#!.œ)/...0) /<&$5%$7.*Œ00Œ0. #.Œ).$.Œ!.. ".)0 "/.0./* 0.Œ)..Œ) Œ 0 *.$&0# 0&0!+.$&0# Œ /.0.&"0ŒŒ 0!.. # þ.œ.!/ #.Œ).Œ 00..Œ). # Œ0!.0Œ! ) Œ.!#! /.0$ #.0 )./('./#./"0)/ #".! /.)Œ0"Œ #$!0* #&".0ŒŒ!... /.0$ #.Œ) Œ! *.#/0 * Œ * 0! " /0"0Œ." Œ!!..)"&0Œ! #" 0/00&/('.& $0& $0! *0.0 )(76!00.0)".Œ) 0 */0 "EXVLQVWDEXV(,%.. 0 #!."9±+] û.0" #.Œ)0/00&$0! *',$ 0 /.0$ # )./('V [[ :*$%.Œ)0/00&$0! *',$ [[ :*$% 0!..$&0# Œ.',$ [[ :*$% 0!..$&0# Œ.',$ [[ :*$% þ0! /.0Œ."./(' / /(' ± :*$% þ0! /.0Œ.". $0.$0! * 0 / ± :*$% ü/00"/(' /('$!+.) /('$!+.! /('$!+.Œ! ± :*$% :*$% :*$% $0.$0! * ± :*$% Siemens I. GR 999/000 7/

22 ü0" TE # /.0.!& N 00 5WG 00-AB0 Œ!0..Œ 0*0$!.0!./.!00!.ò.0! Œ!0 Œ$.Œ0!.00"& *0"! +!#0"0!!.." 00!.Œ 0* Œ0!Œ&. 0.0! Œ!0..Œ 0#00Œ"0Œ!Œ0..%0.0%*!.0 Œ!Œ0.00.0!!.. #$+! #0Œ!Œ0..Œ.0. &0)."!*.0! Œ "& *. ù /.0.! # Œ! *..Œ 0# *&". +/0#*0" /&Œ #.... 0!.0!. /. " N 0 5WG 0-AB0! Œ 0../ #!. +$0&0/#./ Œ #Œ! *..Œ....&0!.&.! " Œ.!)/.0.!.Œ!!..0.! +: #/#. ùnd-, ÿf.! 0" Œ.Œ..)"0!.&. /.$! *Œ!!.. * N 0 5WG 0-AB0 +. $! )0$ /#./+&Œ #Œ! *..Œ.....&0!.&.!)!..0.! +: 0/, / /#.)..! ".#!.#" 0 #!... # ($! /.)Œ") /#.)..Œ )&"0)/&. /.0$ #&0)." N 5WG -AB0 þ /.0$ #&0)."N 0..#0#. Œ 0!. Œ...Œ0!$0/..0!0"0.* #" /0"0$ #&)"Œ # 0$ # 0&0!)&)..0 0&0!)&). +.0 /.Œ!0.0.$0.$&!.Œ*&0)."*&.0 Œ..#Œ. 0 "!*"."...Œ. #" /.)Œ0"!*"Œ$GE 55). þœ!..0&0!"&0).".."/. /0"#Œ 0.Œ$.Œ).!.&0)." GE 5..Œ 0. /.0$ # &0)." ü0.$0!!*œ$&0)"œ #))0..Œ*&0)."Œ!.!)0.0Œ#0&0!&0) Œ)0 on/off #& *00! Œ 0...!$.Œ*. 00$ "& *Œ!0.0 #!0.&"0$ "0&0#!- / 0&0!)"&)"/0!# Œ$/#./+0)/&0#/#.)00&0!&0). /.#& N 5WG -AB0 þ /.#&N 0..#0#. Œ 0!.Œ... Œ!)!..0.! +/.$0!0.&". $0.0Œ &.". Œ! *.Œ!!.. *&".Œ!!..#&Œ #Œ! *.Œ0!$ #&".0 "#&. +..0!.Œ!!..."0!."..$&!0" /. #&$!00. /.$!) #AP 9 (5WG 9-AR0). þ /.#&N /.$0!0.&".00 0!."..$&!0" 0!.Œ!!.. 0.#""0!."..$&!0"0!. Œ!!.. Œ! *.Œ0!$.# &".$! "0 " 0 /.#&N 0./#..Œ &".60 0&0&". $.!.!0".. instabus EIB. /. " N 7 5WG 7-AB0 þ /. "N 7 0..#0#Œ # Œ 00.0!.Œ... 0Œ!Œ0/ #!. +$0&0/#./. û.$0!0.&".55 $0.0Œ &."-Bit (/0#*0" /&) *Œ #EIS,. Œ.Œ! *...$&! *00*0!."0)/ #" / " /." R". 0.#)!)Œ $!"/00./00# "0..0!)0 " /."0 Œ 0/.!)0)/& Œ!000 /...!0. Œ)0"0)/ #".Œ!Œ0.$0.Œ " )"#$0)".Œ!Œ0./0.- $0 0. /. "N 7 $!"Œ!0.!0".) #0" "0 #!- 0" AND, NAND, OR, NOR. þ.*!&/#./+œ!!+0.&0)"gatter NAND NOR 0.) 0 /. 7/ Siemens I. GR 999/000

23 ü0" TE # 0!"&!+0 #!."N 5WG -AB0 Œ 00.0!.Œ...0Œ!Œ0%&&!+0 #!.".&"....!&...+0&0 $0.0Œ &."-Bit. +.)0"""0!+Œ! *..! *!.""+0.Œ!0....Œ instabus EIB. N #.! 0.)..0!...) Œ!!...0Œ0. 0!...Œ)Œ!!... bus. 0.0.!&- 00! Œ...!.0Œ.! Œ 0.. &!+ 0 #!."..#0. 0!".! *0.*0&).0Œ#$0.0.&.Œ) on off. õ0" "!".!.""Œ! *./.../!0." 0 #!.".!#.0. Œ./Œ 0. þ/!0.&" # 0!&!+0 #!.".!$0.Œ0!Œ #06, Œ! *./.Œ& * &"., /0. *!.0.*0". +.!*.. )&+!".&!.++.Œ.0. ) Œ Œ ""Siemens (0/.0.. $Œ!)0 0 #! #ETS (EIB Tool Software) 0Œ0. Œ!)!..0.! + //. 0/"Œ.!0!./0#*0".0.!. 0!N. ü0"$!" N 80 5WG 80-AB0! Œ 0.0.*&. 0$ /.!0+0.! +)Œ&"0 #!- 0"0! #+!." *"#$0 *"0Œ!...&+bus.. /.$0!/0#*0& /& û#.).*/0"œ! &Œ *#Œ. 0#Œ&Œ!& )& ú : AC 0 V Siemens I. GR 999/000 7/

24 #0#"#. ".0Œ &.". /. ú " Œ " # úxvœ!.! "UP 0 (*) 7 5WG 0-AB0 &". Œ 0 #0..0&. úxvœ!.! "UP 0 (*) 0!. &". Œ 0 #0..0& WG 0-AB úxvœ!.! "DELTA UP 5 0*!.$! (*) ùst) õœ&" Œ!.! "UP 0, )&"#Œ!$0/#.). Œ "#.+Œ!&&/. Œ+. Œ #)DELTA. ù.0/ ( )"/Œ)") Œ! *.$!- Œ * /Œ #.!Œ!./. Œ+0 $&!"Œ.!#! üœœ #Œ!$ #/* LEDŒ #$! Œ *.. /0Œ!.. *./0".." 0 #!.".LED! / *..Œ) #bus. / 0.."" /.)Œ0"Œ! *. $0!.Œ! ".0Œ&Œ! ".&/* $0. 0Œ &."./.)Œ0+/ Œ #)) Œ! ".&. $0 0Œ &.".Œ #). ùœ) 0.!)&/#. &0 Œ * (Œ #)DELTA, )0", 0! 0",.) /0$!00. 0Œ0!Œ&..""0Œ0.".. #$&0# * $. *. û#.).$!"0+#0#+bus: )Œ&"Œ!.!- "UP 0. Œ #) ) WG 5-AB0 Œ #)/Œ)00.. 5WG 5-AB Œ #), ) 5WG 5-AB Œ #), /Œ) 5WG 5-AB úxvœ!.! "DELTA UP 6 $&!"*!.$!(*) Œ!.! DELTA UP 6, #Œ!$0/#.). Œ "#.+Œ!&/. Œ+.Œ #) DELTA. ù.0/ ( )"/Œ)") Œ! *.$!- Œ *Œ!./. Œ+0$&!"Œ.!#! üœœ #Œ!$ #/* LEDŒ #$! Œ *.. /0Œ!.. *./0".." 0 #!.".LED! / *..Œ) #bus. / 0.."" /.)Œ0"Œ! *.$0!-.Œ! ".0Œ&Œ! ".&/* $0.0Œ - &."./.)Œ0+/ Œ #)) Œ! ".&. $0 0Œ &.".Œ #). Œ #) ) WG 6-AB0 Œ #)/Œ)00.. 5WG 6-AB Œ #), ) 5WG 6-AB Œ #), /Œ) 5WG 6-AB!+. û.0" # 0!."*!0" EXVŒ!.! "UP 0 UP 5. Œ. Œ.!..$&!. *!0"0Œ!Œ #*/0 0)"Œ! &Œ *#Œ./0## )Œ! -!..) Œ Œ Œ!& )./& &#/! +bus..$*.0.!"/0/ &: 9 600/9 00 Baud. 0!.*!.DELTA profil UP 6, RS!Œ!..!." Œ!! *! Œ0. 0!.*!. DELTA studio UP 8, RS Œ! 65 x 65 x 6 5WG 6-AB0 5WG 6-AB 5WG 6-AB 5WG 6-AB 5WG 6-AB 5WG 6-AB5 5WG 6-AB7 7 x 7 x 6 5WG 8-AB 5WG 8-AB6 +. Œ 0 #Œ! /.!.+0/0".$!Œ.Œ+Œ.& 7/ Siemens I. GR 999/000

ÔÏÌÏÓ ÉÉÉ Ç ÃÅÙÌÅÔÑÉÁ ÔÏÕ ÙÑÏÕ Âéâëßá É, ÉÉ, ÉÉÉ

ÔÏÌÏÓ ÉÉÉ Ç ÃÅÙÌÅÔÑÉÁ ÔÏÕ ÙÑÏÕ Âéâëßá É, ÉÉ, ÉÉÉ ÔÏÌÏÓ ÉÉÉ Ç ÃÅÙÌÅÔÑÉÁ ÔÏÕ ÙÑÏÕ Âéâëßá É, ÉÉ, ÉÉÉ ü üüùüÿ þþ ùÿü ùÿûüþ üüü ü#0/ $0. *$!.Œ)/ 1001.& 0Œ010".1$.1) ÿÿÿ þ+üü ÿù ú.ÿÿÿÿÿÿ ù. ò...) üü ü ü+ üœ1 )"Œ0*# ".",0)/&! "+ü.!$ " Œ0*# "! # üœ #! "."ú.".$!1

Mehr

Übersicht Nachfolgetypen 2014_15.xlsx. Austauschvergleichsliste für nicht mehr lieferbare Produkte Stand: 02.09.2014

Übersicht Nachfolgetypen 2014_15.xlsx. Austauschvergleichsliste für nicht mehr lieferbare Produkte Stand: 02.09.2014 Treppenlichtzeitschalter Elpa Elpa 4 Elpa 8 / Elpa 9 008 0 002 / 009 0 001 Elpa 4 hatte Treppenlichtfunktion Elpa 4 004 0 001 2014 Elpa 6 / Elpa 1 006 0 002 / 001 0 002 Nachfolger Treppenlichtzeitschater

Mehr

GAMMA B2B. Fertigprodukte in neutraler Ausführung für die Gebäudesystemtechnik. Answers for infrastructure. Der weltweite Standard für Haus- und

GAMMA B2B. Fertigprodukte in neutraler Ausführung für die Gebäudesystemtechnik. Answers for infrastructure. Der weltweite Standard für Haus- und GAMMA B2B Fertigprodukte in neutraler Ausführung für die Gebäudesystemtechnik Der weltweite Standard für Haus- und Gebäudesystemtechnik Answers for infrastructure. Gebäudesystemtechnik angepasst an alle

Mehr

Linienspannungsversorgung m. Drossel

Linienspannungsversorgung m. Drossel Linienspannungsversorgung m. Drossel Installationstechnik Die Spannungsversorgung erzeugt die für den instabus EIB erforderliche System-spannung, die sie über die eingebaute Drossel auf die Bus-Linie einspeist.

Mehr

Produktfamilie Produkttyp Best-Nr Bezeichnung Applikation Info. Ausgabe Analogausgang, 2fach Analogaktor 2fach Analogaktor B00402

Produktfamilie Produkttyp Best-Nr Bezeichnung Applikation Info. Ausgabe Analogausgang, 2fach Analogaktor 2fach Analogaktor B00402 Anzeigen LCD-Anzeigen 0559.. Info Display UP Display 500112 Ausgabe Analogausgang, 2fach 0910 00 Analogaktor 2fach Analogaktor B00402 Binärausgang, 1fach 0554 00 Schaltaktormodul 1fach 10A Up --- 0601

Mehr

ABB i-bus KNX Schaltaktor, xfach, 10 AX, REG SA/S x.10.2.1, 2CDG 110 15x R0011

ABB i-bus KNX Schaltaktor, xfach, 10 AX, REG SA/S x.10.2.1, 2CDG 110 15x R0011 , 2CDG 110 15x R0011 SA/S 8.10.2.1 2CDC 071 016 S001 Die 10-A-Schaltaktoren sind Reiheneinbaugeräte im Pro M- Design zum Einbau in den Verteiler. Die Geräte sind zum Schalten von ohmschen, induktiven und

Mehr

2 TE = 35 mm Höhe 90 mm Tiefe 55 mm

2 TE = 35 mm Höhe 90 mm Tiefe 55 mm Produktname: Schaltaktor 2fach / Schließer / 6 A Bauform: Reiheneinbau Artikel-Nr.: 0612 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ausgabe, Binärausgang 2fach, Schaltaktor 2/6 REG Funktionsbeschreibung: Der Schaltaktor

Mehr

Produktfamilie Produkttyp Best-Nr Bezeichnung Applikation Info. Ausgabe Analogausgang, 2fach Analogaktor 2fach Analogaktor B00402

Produktfamilie Produkttyp Best-Nr Bezeichnung Applikation Info. Ausgabe Analogausgang, 2fach Analogaktor 2fach Analogaktor B00402 Anzeigen LCD-Anzeigen 0559.. Info Display UP Display 500112 Audio Audioaktor 4fach 0531 00 Audioaktor 4fach Audioaktor Mono Audioaktor Stereo Ausgabe Analogausgang, 2fach 0910 00 Analogaktor 2fach Analogaktor

Mehr

Schnittstelle RS 232, UP RS 232 UP, WS, GJ B000 6133 A0037

Schnittstelle RS 232, UP RS 232 UP, WS, GJ B000 6133 A0037 Über die serielle Schnittstelle kann ein Der RS 232-Verbindung erfolgt über 2 PC, ein Drucker oder ein anderes Ge- eine D-Sub-9-Buchse. Die Schnittstelle 2 rät mit einer RS 232-Schnittstelle an den EIB

Mehr

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011 , 2CDG 110 05X R0011 2CDC 071 022 S0010 Die Elektronischen Schaltaktoren ES/S x.1.2.1 sind Reiheneinbaugeräte im Pro M-Design. Die Geräte verfügen über 4 bzw. 8 Halbleiterausgänge für die Steuerung von

Mehr

Produkt- und Funktionsbeschreibung

Produkt- und Funktionsbeschreibung Produkt und Funktionsbeschreibung Das ist ein KXGerät mit einer Schnittstelle, an die bis zu 64 Aktoren (z.b. elektronische Vorschaltgeräte (EVG) mit Schnittstelle) anschließbar sind. Sensoren dürfen nicht

Mehr

6/2 Einführung. 6/4 Blend-/Sonnenschutzaktoren. 6/8 Wetter-/Sonnenschutzzentralen. Siemens ET G1 10/2009

6/2 Einführung. 6/4 Blend-/Sonnenschutzaktoren. 6/8 Wetter-/Sonnenschutzzentralen. Siemens ET G1 10/2009 Sonnenschutz, Blendschutz, Tageslichtnutzung /2 Einführung /4 Blend-/Sonnenschutzaktoren /8 Wetter-/Sonnenschutzzentralen Siemens ET G1 10/2009 Einführung Übersicht Siemens AG 2009 Geräte Anwendungsbereich

Mehr

2. A12 / LMC-F-1 / D -CD

2. A12 / LMC-F-1 / D -CD neu ergänzt... ersetzt 2. A1-90122 - D BC Stellantriebe für Heizung, Lüftung, Klima 2. A12 / LMC-F-1 / D -CD Klappenantriebe LMC...-F (mit schneller Laufzeit) Formschluss-Ausführungen OEM at020901 at004707

Mehr

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern Produktname: Binärein-/ausgang 2/2fach 16 A REG Bauform: Reiheneinbau Artikel-Nr.: 0439 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 2/2fach REG Funktionsbeschreibung:

Mehr

2. A12 / LM-F-1 / D -CD

2. A12 / LM-F-1 / D -CD neu ergänzt... ersetzt 2. A1-90122 - D BC Stellantriebe für Heizung, Lüftung, Klima at004707 2. A12 / LM-F-1 / D -CD Klappenantriebe LM...-F Formschluss-Ausführungen OEM at001707 at019901 Auswahl-abelle

Mehr

Das Anwendungsmodul Tastsensor wird auf einen Busankoppler UP aufgesetzt.

Das Anwendungsmodul Tastsensor wird auf einen Busankoppler UP aufgesetzt. , GJ B000 6116 A0120 Das Anwendungsmodul Tastsensor wird auf einen Busankoppler UP aufgesetzt. Der 2fach Tastsensor kann z. B. Schalt-, Dimm-, Jalousiesteuerungsoder 1-Byte-Werttelegramme an EIB- Aktoren

Mehr

Bedienungsanleitung für

Bedienungsanleitung für Bedienungsanleitung für 1. Sicherheitshinweise Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen. Bei Nichtbeachtung der Anleitung können Schäden am Gerät, Brand oder andere

Mehr

Übersicht der vergangenen Applikationen nach Applikationen

Übersicht der vergangenen Applikationen nach Applikationen 0150 Schalten 6101 Tableauschnittstelle,Taster,EB x 0155 Dimmen/Jalousie 6102 Tableauschnittstelle,Taster,EB x 0250 LED 6102 Tableauschnittstelle,LED,EB x 10 A2 Binär 618901 REG Binärausgang 6A x 10 RS232

Mehr

DOSALux UV-Desinfektionsanlagen Serie AM 24 160 m³/h

DOSALux UV-Desinfektionsanlagen Serie AM 24 160 m³/h DOSALux UV-Desinfektionsanlagen Serie AM 24 160 m³/h Technische Daten Produktbeschreibung Leistungsbereich*: 24 160 m³/h Betriebsdruck: max. 10 bar (optional 16 oder 25 bar) Wassertemperatur: 5 50 C Hochleistungs-Niederdruck-UV-C-Amalgam

Mehr

Technologie LEGIC oder MIFARE. Technische Daten Steuereinheit

Technologie LEGIC oder MIFARE. Technische Daten Steuereinheit Kaba Remoteleser Kaba Remoteleser Technologie LEGIC oder MIFARE Der Remoteleser ist ein Zutrittssystem, bei dem nach der Identifikation eines berechtigten Mediums ein Öffnungsimpuls ausgelöst wird. Die

Mehr

Tastsensor, 4fach, UP TASTER 4 F, WS, GJ B A0118

Tastsensor, 4fach, UP TASTER 4 F, WS, GJ B A0118 , GJ B000 6117 A0118 Das Anwendungsmodul Tastsensor wird auf einen Busankoppler UP aufgesetzt. Der 4fach Tastsensor kann z. B. Schalt-, Dimm-, Jalousiesteuerungsoder 1-Byte-Werttelegramme an EIB- Aktoren

Mehr

Produkt- und Funktionsbeschreibung. Applikationsprogramme Das RL 260/23 Binäreingabegerät benötigt das Applikationsprogramm.

Produkt- und Funktionsbeschreibung. Applikationsprogramme Das RL 260/23 Binäreingabegerät benötigt das Applikationsprogramm. Produkt- und Funktionsbeschreibung Das Binäreingabegerät RL 260/23 ist ein KNX Gerät mit vier Binäreingangskanälen. Es wird in einer AP 118 Automationsmodulbox oder in der AP 641 Raumautomationsbox installiert.

Mehr

ZIP-USB-MP Interface zwischen einer USB- und einer MP-Schnittstelle

ZIP-USB-MP Interface zwischen einer USB- und einer MP-Schnittstelle ZIP-- ZIP-- Interface zwischen einer - und einer -Schnittstelle Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweis Produktmerkmale Spannungsversorgung Treiber Schalter Masterbetrieb und Monitorbetrieb Anschluss Funktion

Mehr

Produktfamilie Produkttyp Best-Nr Bezeichnung Applikation Info. Anzeigen LCD Anzeigen Control 9 KNX Control 9 KNX

Produktfamilie Produkttyp Best-Nr Bezeichnung Applikation Info. Anzeigen LCD Anzeigen Control 9 KNX Control 9 KNX Anzeigen LCD Anzeigen 2079 00 Control 9 KNX Control 9 KNX 501411 Ausgang Analogausgang 4fach 1022 00 Analogaktor 4fach Analogaktor 4fach B00812 Binärausgang, 1fach 1059 00 Schaltaktor 1fach 16A UP Schalten

Mehr

Applikationsprogramme. Anschlußbeispiel. GAMMA instabus Technische Produkt-Informationen. April 2012

Applikationsprogramme. Anschlußbeispiel. GAMMA instabus Technische Produkt-Informationen. April 2012 Produkt- und Funktionsbeschreibung Bei den Spannungsversorgungen N125/x2 kann die Ausgangsspannung unverdrosselt an einem zusätzlichen Klemmenpaar abgegriffen werden. Diese Ausgangsspannung kann z.b. zur

Mehr

Busklemmen. Jalousieaktor physikalische Adresse Bereich: Linie: TLN-Nr.: Programmierung

Busklemmen. Jalousieaktor physikalische Adresse Bereich: Linie: TLN-Nr.: Programmierung Busklemmen Programmierung physikalische Adresse Bereich: Linie: TLN-Nr.: instabus EIB System Produktname: Jalousieaktor 1fach Bauform: Einbau Artikel-Nr.: 0608 00 ETS-Suchpfad: Jalousie, Jalousien, Gira

Mehr

588/21 5WG1 588-2AB21

588/21 5WG1 588-2AB21 /11 /21 Produkt- und Funktionsbeschreibung Installationshinweise Das Gerät kann für feste Installation in Innenräumen, für trockene Räume, zum Einbau in UP-Dosen verwendet Das ist ein multifunktionales

Mehr

Preisliste w a r e A u f t r a g 8. V e r t r b 8. P C K a s s e 8. _ D a t a n o r m 8. _ F I B U 8. O P O S 8. _ K a s s a b u c h 8. L o h n 8. L e t u n g 8. _ w a r e D n s t l e t u n g e n S c h

Mehr

instabus EIB System Aktor

instabus EIB System Aktor Produktname: Schaltaktor 4fach / Schließer / 10 A / wassergeschützt Bauform: Aufputz Artikel-Nr.: 0604 00 ETS-Suchpfad: Ausgabe, Binärausgang 4fach, Gira Giersiepen, Schaltaktor 4-fach 10A WG AP Funktionsbeschreibung:

Mehr

instabus EIB System Sensor/Aktor

instabus EIB System Sensor/Aktor Produktname: Binäreingang 1fach / Binärausgang 3fach, 3phasig Bauform: Aufputz Artikel-Nr.: 0598 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 1/3fach 3Phasen AP Funktionsbeschreibung:

Mehr

CM2031 Einbruchmelderzentrale

CM2031 Einbruchmelderzentrale CM2031 Einbruchmelderzentrale BUS - und/oder konventionelle Technik VdS Zulassung Klasse C - G 110 095 Einfache, browsergestützte Parametrierung 16 Sicherungsbereiche Grundausbau 24 Eingänge (max. 512)

Mehr

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011 , 2CDG 110 165 R0011 2CDC 071 021 F0012 Der Raum Master ist ein Reiheneinbaugerät (REG) im Pro M-Design. Er ist für den Einbau in Verteilern mit einer Tragschiene von 35 mm konzipiert. Die Vergabe der

Mehr

Displayeinheiten 4. Netzüberwachung. Displayeinheiten

Displayeinheiten 4. Netzüberwachung. Displayeinheiten Die Überwachung von Strömen, Oberschwingungen, Temperaturen etc. ist inzwischen Standard für die Sicherung der elektrischen Netze. Der FRAKO Starkstrombus und die weiteren System komponenten bilden ein

Mehr

instabus EIB System Sensor

instabus EIB System Sensor Produktname: Binäreingang / 4fach / 24 V / wassergeschützt Bauform: Aufputz Artikel-Nr.: 0565 00 ETS-Suchpfad: Eingabe, Binäreingang 4fach, Gira Giersiepen, Binäreingang 4fach/24 V WG AP Funktionsbeschreibung:

Mehr

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Adresse MDT technologies GmbH Geschäftsbereich Gebäudeautomation Papiermühle 1 51766 Engelskirchen Internet: www.mdtautomation.de E-mail: automation@mdt.de Tel.:

Mehr

ABB i-bus KNX Rollladenaktor RA/S 4.230.1

ABB i-bus KNX Rollladenaktor RA/S 4.230.1 Produkt-Handbuch ABB i-bus KNX Rollladenaktor RA/S 4.230.1 Gebäude-System tech nik Dieses Handbuch beschreibt die Funktion des Rollladenaktor RA/S 4.230.1. Technische Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten.

Mehr

Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung

Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung 73-1 - 6397 28053 Busch-Installationsbus EIB Spannungsversorgung 640 ma 6180-102 für Einbau in Verteiler D Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung Inhalt Wichtige Hinweise

Mehr

Kommunikationsobjekte Allgemein. Verwendung des Applikationsprogramms. EIB Ein-/Ausgänge. Funktionsbeschreibung

Kommunikationsobjekte Allgemein. Verwendung des Applikationsprogramms. EIB Ein-/Ausgänge. Funktionsbeschreibung Verwendung des Applikationsprogramms Produktfamilie: Produkttyp: Hersteller: Name: Kontroller Logo Siemens CM EIB/KNX EIB Ein-/Ausgänge Die unten gezeigte Abbildung, zeigt eine mögliche Anwendung. Beispiel:

Mehr

Periodensystem. Physik und Chemie. Sprachkompendium und einfache Regeln

Periodensystem. Physik und Chemie. Sprachkompendium und einfache Regeln Periodensystem Physik und Chemie Sprachkompendium und einfache Regeln 1 Begriffe Das (neutrale) Wasserstoffatom kann völlig durchgerechnet werden. Alle anderen Atome nicht; ein dermaßen komplexes System

Mehr

Vormontierte Midi-Shunts

Vormontierte Midi-Shunts Anwendung Midi-Shunt 088U0181 - mit einem Heizkreis Midi-Shunt 088U0182 - mit zwei Heizkreisen Midi-Shunt 088U0183 - mit drei Heizkreisen Die Danfoss-Midi-Shunts der Fußbodenheizung sind für einen bis

Mehr

instabus EIB System Sensor

instabus EIB System Sensor Produktname: Multifunktionstastsensor 4fach, 72 Kombinationen Bauform: Unterputz Artikel-Nr.: 0887 xx ETS-Suchpfad: Taster, Taster 4fach, Gira Giersiepen, 4fach Multifunktionstastsensor Funktionsbeschreibung:

Mehr

Handbuch Beckhoff 7300 V 0.1

Handbuch Beckhoff 7300 V 0.1 & Handbuch Beckhoff 7300 V 0.1 Stand: Juli 2012 Alle softwarebezogenen Beschreibungen beziehen sich auf die Software V1279. Wir empfehlen bei älteren Versionen das System upzudaten. Kleine Abweichungen

Mehr

Sensor UP Standard CD 500 / CD plus

Sensor UP Standard CD 500 / CD plus Sensor UP Standard CD 500 / CD plus CD 07 NABS... C A A: Standard-Tastsensor -fach B: AST C: Busankoppler B Art.-Nr. Tastsensor -fach Standard ETS-Produktfamilie: Taster Produkttyp: Taster -fach weiß (auch

Mehr

SONSTIGE GERäTE. Datenlogger DLU. Technische Daten

SONSTIGE GERäTE. Datenlogger DLU. Technische Daten SONSTIGE GERäTE Datenlogger DLU Bestellnummer: 9.1711.00.000 Zusätzlich kann an der seriellen Schnittstelle COM2 ein oder mehrere Messwertgeber mit RS485- Ausgang angeschlossen werden. Für Befehle und

Mehr

HOME AUTOMATION KNX EASY

HOME AUTOMATION KNX EASY HOME AUTOMATION KNX EASY Das Chorus System Gebäudeautomation Smartes Gebäudemanagement Design, Sicherheit, Komfort, Energieeinsparungen, Szenen, Integration und Fernbedienung: Dank einer einfachen intuitiven

Mehr

ABB i-bus KNX Energiemodul, REG EM/S 3.16.1, 2CDG 110 148 R0011

ABB i-bus KNX Energiemodul, REG EM/S 3.16.1, 2CDG 110 148 R0011 , 2CDG 110 148 R0011 2CDC 071 009 S0012 Das Energiemodul ist ein Reiheneinbaugerät im Pro M-Design zum Einbau in den Verteiler. Der Laststrom pro Ausgang beträgt 20 A. Der Anschluss der Ausgänge erfolgt

Mehr

EM-UIF / EM-PTF Frequenz-Umformer

EM-UIF / EM-PTF Frequenz-Umformer EM-UIF / EM-PTF Frequenz-Umformer Der Impulsausgang des Frequenz-Umformer wird an eine Zähl- und Rückmeldeeinheit EMF 1102 angeschlossen. Somit können Sensoren mit beliebigen Ausgangssignalen oder Temperaturen

Mehr

Überspannungsschutz für KNX

Überspannungsschutz für KNX 910 Überspannungsschutz für Elektroanlagen in Gebäuden mit umfangreichen Bedien-, Anzeige-, Steuer- und Regeleinrichtungen werden häufig mit einem Installations-Bussystem ausgestattet. Ein weitverbreitetes

Mehr

Zentrale Art.Nr.: DR001 M-Bus Datenlogger für 250 Endgeräte. Technische Daten: 85 x 200 x 240mm Wandmontage RS232C externes Modem (z. B.

Zentrale Art.Nr.: DR001 M-Bus Datenlogger für 250 Endgeräte. Technische Daten: 85 x 200 x 240mm Wandmontage RS232C externes Modem (z. B. OPTEC GmbH, M-Bus-Zentralen M-Bus-Zentralen Zentrale 250 - Art.Nr.: DR001 M-Bus Datenlogger für 250 Endgeräte Export der Meßwerte in PC-Datenbank Service- und Modemschnittstelle 512kB Datenspeicher Zentrale

Mehr

SCHALTUHREN & DÄMMERUNGSSCHALTER

SCHALTUHREN & DÄMMERUNGSSCHALTER W VERTEILERSCHALTUHR, SERIE TEMPUS DIGITAL 158 BZ326440-A W SCHRACK-INFO Tages- und Wochenprogramm 50 Speicherplätze Automatische Sommer-/Winterzeitumstellung 10 Jahre : Dauer AUS/Dauer EIN Nichtflüchtiger

Mehr

Modul 2020 Modulares I/O System mit Modbus -RTU oder Ethernet - Modbus TCP/IP

Modul 2020 Modulares I/O System mit Modbus -RTU oder Ethernet - Modbus TCP/IP 1und Modul 2020 Modulares I/O System mit Modbus -RTU oder Ethernet - Modbus TCP/IP Anwendung Das Modul 2020 von EAP ist ein I/O System bestehend aus einem Basismodul mit, 4 Tasten und Mikro-SD Kartenslot,

Mehr

Fernbedienterminal (ROT) Bedienterminal (OT)

Fernbedienterminal (ROT) Bedienterminal (OT) Das Fernbedienterminal (Remote Operating Terminal) und das Bedienterminal (Operating Terminal) sind flexible Auswerteeinheiten für Anton Paar Smart Sensoren (z. B. Carbo 510, L-Vis 510). Bei Auslieferung

Mehr

Technische Produkt-Informationen. IP/KNX Router TH210. Produkt- und Funktionsbeschreibung. Bezeichnung. Bestellnummer

Technische Produkt-Informationen. IP/KNX Router TH210. Produkt- und Funktionsbeschreibung. Bezeichnung. Bestellnummer Bestellnummer Bezeichnung IP/KNX Router Produkt- und Funktionsbeschreibung Der IP/KNX Router ist ein Reiheneinbaugerät zum Einbau in Verteilungen. Das Gerät verbindet KNX Linien miteinander über Datennetzwerke

Mehr

TRAFOS & NETZGERÄTE Elektronische Netzgeräte (12V AC) Netzgeräte Innenbereich (CV) LED-Netzgeräte (CC)

TRAFOS & NETZGERÄTE Elektronische Netzgeräte (12V AC) Netzgeräte Innenbereich (CV) LED-Netzgeräte (CC) TRAFOS & NETZGERÄTE TRAFOS & NETZGERÄTE 610 613 Elektronische Netzgeräte ( AC) 614 616 Netzgeräte Innenbereich (CV) 617 618 LED-Netzgeräte (CC) 619 621 LED-Netzgeräte dimmbar (CC) 622 622 Elektronische

Mehr

Pneumatikzylinder Baureihe MI - ISO6432

Pneumatikzylinder Baureihe MI - ISO6432 Pneumatikzylinder Baureihe MI - ISO6432 2 Pneumatikzylinder ISO6432 Baureihe MI Spezifikation Ø mm 8 10 12 16 20 25 32 40 Betätigung doppeltwirkend, einfachwirkend - doppeltwirkend mit Dämpfung Medium

Mehr

ABB i-bus KNX LCD-Display LD/W

ABB i-bus KNX LCD-Display LD/W Produkt-Handbuch ABB i-bus KNX LCD-Display LD/W Gebäude-System tech nik Dieses Handbuch beschreibt die Funktion des LCD-Display LD/W. Technische Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten. Haftungsausschluss:

Mehr

Übersicht CAD-Symbole KNX-Geräte Busch-Jaeger / Overview CAD symbols KNX devices Busch-Jaeger Beschreibung /

Übersicht CAD-Symbole KNX-Geräte Busch-Jaeger / Overview CAD symbols KNX devices Busch-Jaeger Beschreibung / Übersicht CAD-e KNX-Geräte Busch-Jaeger / 6108/01 6108/04 1/2-fach Taster-Ankopplung 1/2-fach Taster-Ankopplung für ocean 6108/02 6108/05 2/4-fach Taster-Ankopplung 2/4-fach Taster-Ankopplung für ocean

Mehr

ABB i-bus KNX Schnittstelle RS 232 EA/S 232.5

ABB i-bus KNX Schnittstelle RS 232 EA/S 232.5 Produkt-Handbuch ABB i-bus KNX Schnittstelle RS 232 EA/S 232.5 Gebäude-System tech nik Dieses Handbuch beschreibt die Funktion der Schnittstelle RS 232. Technische Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten.

Mehr

Datenblatt. CI-tronic Elektronischer Schütz Typ ECI 520B1450

Datenblatt. CI-tronic Elektronischer Schütz Typ ECI 520B1450 CI-tronic Elektronischer Schütz Typ ECI Dezember 2002 DKACT.PD.C50.B2.03 520B1450 Einführung ECI elektronische Schütze wurden für das schnelle und anspruchsvolle Schalten von Lasten wie Heizelemente, Spulen,

Mehr

1-fach Tastsensor Busch-triton, UP Typ: 6321-xx

1-fach Tastsensor Busch-triton, UP Typ: 6321-xx Das Anwendungsmodul Tastsensor wird auf einen Netzankoppler UP, einen Schaltaktor/-sensor UP, einen Dimmaktor/-sensor UP oder auf einen Jalousieaktor/ 2-fach Schaltaktor UP aufgesetzt. Der Tastsensor besitzt

Mehr

ZN230-24MP-1 MP-BUS

ZN230-24MP-1 MP-BUS Stellantriebe für Heizung, Lüftung, Klima.. 4.. 6. ZN0-4- Produkte-Information Netzgerät für -Bus # s-009-d- -BUS ZN0-4 ZN0-4 ZN0-4 echnische Änderungen vorbehalten 04090 / / Netzgerät für -Bus ZN0-4 Inhaltsverzeichnis

Mehr

ABB i-bus EIB. EIB Power Supply Units

ABB i-bus EIB. EIB Power Supply Units ABB i-bus EIB EIB Power Supply Units Product Range Overview EIB Power Supplies ABB STOTZ-KONTAKT GmbH, 2002 - SK 029 F 02 E Product Range Overview EIB Power Supplies! EIB Power Supply, 320 ma SV/S 30.320.5!

Mehr

TBF2-8. TG2/P Bedientableau

TBF2-8. TG2/P Bedientableau TBF28 TG2/P Bedientableau RLS Elektronische Informationssysteme GmbH Romersgartenweg 17 D36341 LauterbachMaar www.rlselektronik.de ( 06641 ) 64673 Fax ( 06641 ) 646743 Stand 09/2010 Sicherheitshinweise

Mehr

Fakultät für Elektrotechnik Institut für industrielle Datentechnik und Kommunikation Prof. Dr. Hermann Merz. Lösungen zu den Aufgaben in Kapitel 3

Fakultät für Elektrotechnik Institut für industrielle Datentechnik und Kommunikation Prof. Dr. Hermann Merz. Lösungen zu den Aufgaben in Kapitel 3 Aufgabe 3.1 Entwerfen Sie für die in Abschnitt 3.2.2 beschriebene Treppenhaus- und Flurbeleuchtung in einem Mehrfamilienhaus eine mögliche KNX-Anlage. Setzen Sie 2-fach-Taster und 6-fach-Schaltaktoren

Mehr

3. 15. Rack-Monitoring

3. 15. Rack-Monitoring 19" 1HE Rack-Monitoring und Schließsystem zentrale Steuereinheit, SNMP-fähig Das 19" Rack-Monitoring-System erfüllt alle Anforderungen, die an ein integriertes Schrank-ü berwachungssystem gestellt werden.

Mehr

TASTEN- TF1: 16 Tasten mit LED 6AV AA00 FELDER TF2: 20 Tasten mit LED 6AV AB00 6AV NE30-0AX0 6AV DB10 6AV FB12

TASTEN- TF1: 16 Tasten mit LED 6AV AA00 FELDER TF2: 20 Tasten mit LED 6AV AB00 6AV NE30-0AX0 6AV DB10 6AV FB12 Siemens SIMATIC S5 BEDIEN- UND BEOBACHTUNGSSYSTEME OPERATING PANEL TASTEN- TF1: 16 Tasten mit LED 6AV1 902-0AA00 FELDER TF2: 20 Tasten mit LED 6AV1 902-0AB00 TF3: 24 Tasten mit LED 6AV1 902-0AC00 TEXT-

Mehr

DELTA reflex Rauchmelder VdS-geprüft nach EN 14604

DELTA reflex Rauchmelder VdS-geprüft nach EN 14604 VdS-geprüft nach EN 14604 DELTA Schalter und Steckdosen SD230N Batterie SD9L mit Lithium- Batterie (im Lieferumfang enthalten) SD9 Ein heißes Bügeleisen, eine vergessene Zigarette oder ein schmorendes

Mehr

Die serielle oder analoge Ausgabe der Daten erfolgt wahlweise als Momentanwert oder als gleitender Mittelwert mit einstellbarem Zeitfenster.

Die serielle oder analoge Ausgabe der Daten erfolgt wahlweise als Momentanwert oder als gleitender Mittelwert mit einstellbarem Zeitfenster. WIND Ultrasonic Anemometer 2D Bestellnummer: 4.382x.3x.xxx Über 35 verschiedene Messwerte sind verfügbar, unter anderen: Orthogonale Windgeschwindigkeitsvektoren (X- und Y-Strecke) Skalare Windgeschwindigkeit

Mehr

LightningLED s T +43 (0) 2236 46 393 E office@lightningleds.com Grenzgasse 111/9/4, 2340 Mödling

LightningLED s T +43 (0) 2236 46 393 E office@lightningleds.com Grenzgasse 111/9/4, 2340 Mödling BestNr: 69073/69076 ArtNr: GFBE27SS6K/GFBE27SS6M Glühfaden-Birne 6 Watt klar und matt, warmweiß Glühfaden-Birne mit Glaskolben klar und matt, Abstrahlwinkel 360, nicht dimmbar, außer mit speziellen Softled-Dimmern,

Mehr

Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie. Atome. Chemische Reaktionen. Verbindungen

Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie. Atome. Chemische Reaktionen. Verbindungen Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie Atome Elemente Chemische Reaktionen Energie Verbindungen 92 Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie 3. Das Periodensystem der Elemente 93

Mehr

DILER-31-G(24VDC) Normen und Bestimmungen IEC/EN 60947, VDE 0660, UL, CSA

DILER-31-G(24VDC) Normen und Bestimmungen IEC/EN 60947, VDE 0660, UL, CSA 17.12.2009 1 Kleinschütz, 3S / 1Oe, DC-betätigt Typ DILER-31-G(24VDC) Best.-Nr. 010157 Lieferprogramm Betätigungsspannung 24 V DC Anschlusstechnik Schraubklemmen Stromart AC/DC Gleichstrombetätigung Kontaktbestückung

Mehr

Bedienungsanleitung. Bereichs-/Linienkoppler

Bedienungsanleitung. Bereichs-/Linienkoppler Bedienungsanleitung 1. Gefahrenhinweise Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch eine Elektrofachkraft erfolgen. Dabei sind die geltenden Unfallverhütungsvorschriften zu beachten. Dabei

Mehr

KNX SYSTEMGERÄTE / ZUBEHÖR

KNX SYSTEMGERÄTE / ZUBEHÖR KNX SYSTEMGERÄTE / ZUBEHÖR KNX SystemgeräteKNX Systemgeräte / ZubehörKNX SystemKNX Systemgeräte / ZubehörK Die aktuelle Produktdatenbank können Sie unter folgenden Rufnummern oder aus dem INTERNET beziehen.

Mehr

DMX2DALI. Setup Manual. www.ecue.com. e:cue lighting control An OSRAM Company Rev. 20141103

DMX2DALI. Setup Manual. www.ecue.com. e:cue lighting control An OSRAM Company Rev. 20141103 Setup Manual www.ecue.com e:cue lighting control An OSRAM Company Rev. 20141103 Die aktuellste Version dieses Setup Manuals finden Sie unter: http://www.ecue.com/download 2 Contents Geräte-Übersicht 4

Mehr

PU5 5-stelliges digitales Einbauinstrument 96x48 (BxH) Universalmesseingänge: Pt100, Spannung, Strom, Shunt, Thermoelemente Widerstand

PU5 5-stelliges digitales Einbauinstrument 96x48 (BxH) Universalmesseingänge: Pt100, Spannung, Strom, Shunt, Thermoelemente Widerstand PU5 5-stelliges digitales Einbauinstrument 96x48 (BxH) Universalmesseingänge: Pt100, Spannung, Strom, Shunt, Thermoelemente Widerstand rote Anzeige von -9999 99999 Digits Einbautiefe: 120 mm ohne steckbare

Mehr

Sensor UP Universal CD 500 / CD plus

Sensor UP Universal CD 500 / CD plus Sensor UP Universal CD 500 / CD plus 1 CD 09 NABS... C A A: Universal-Tastsensor -fach B: AST C: Busankoppler B 3 Art.-Nr. Tastsensor -fach Universal ETS-Produktfamilie: Taster Produkttyp: Taster -fach

Mehr

Stromversorgung für Notrufsäule NRS 90 / NRS 2000 Innovative Lösungen Autobahnnotruftechnik

Stromversorgung für Notrufsäule NRS 90 / NRS 2000 Innovative Lösungen Autobahnnotruftechnik Stromversorgung für Notrufsäule NRS 90 / NRS 000 Innovative Lösungen Autobahnnotruftechnik Electronic Design and Manufacturing Services Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1.1 Erweiterungsoptionen 1.1.1 Erweitern

Mehr

Bedienungsanleitung. Wetterstation

Bedienungsanleitung. Wetterstation Bedienungsanleitung 1. Gefahrenhinweise Achtung! Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch eine Elektrofachkraft erfolgen. Dabei sind die geltenden Unfallverhütungsvorschriften zu beachten.

Mehr

Identifikation Typ DL-PLC-COM-COM-LUE Art.-Nr. 746026

Identifikation Typ DL-PLC-COM-COM-LUE Art.-Nr. 746026 DIOLINE PLC COM/COM Technische Änderungen vorbehalten 746026 Identifikation Typ DL-PLC-COM-COM-LUE Art.-Nr. 746026 Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den

Mehr

12 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame

12 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame mechanische Versionen: Panel Mount, Rack Mount und Open Frame Touchscreen: resistiv oder Glas-Film-Glas (GFG) Schutzklasse: bis IP65 frontseitig (staubdicht, resistent gegenüber Strahlwasser) Prozessor:

Mehr

Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management. Folie 1

Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management. Folie 1 Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management Folie 1 SNMP-Karte Der SNMP-Adapter integriert die USV in das Netzwerk. Weiteres Zubehör für Gebäude-Management erhältlich. (nur mit SNMP-Karte in Professional

Mehr

Bedienungsanleitung Version 1.0

Bedienungsanleitung Version 1.0 Botex DMX Operator (DC-1216) Bedienungsanleitung Version 1.0 - Inhalt - 1 KENNZEICHEN UND MERKMALE...4 2 TECHNISCHE ANGABEN...4 3 BEDIENUNG...4 3.1 ALLGEMEINES:...4 3.2 BEDIENUNG UND FUNKTIONEN...5 4 SZENEN

Mehr

Gamma B2B. Komponenten und Fertigprodukte für die Gebäudesystemtechnik in neutraler oder kundenspezifischer Ausführung.

Gamma B2B. Komponenten und Fertigprodukte für die Gebäudesystemtechnik in neutraler oder kundenspezifischer Ausführung. Gamma B2B Komponenten und Fertigprodukte für die Gebäudesystemtechnik in neutraler oder kundenspezifischer Ausführung Der weltweite Standard für Haus- und Gebäudesystemtechnik www.siemens.de/gamma-b2b

Mehr

PU5 5-stelliges digitales Einbauinstrument 96x48 (BxH) Universalmesseingänge: Pt100, Spannung, Strom, Shunt, Thermoelemente Widerstand

PU5 5-stelliges digitales Einbauinstrument 96x48 (BxH) Universalmesseingänge: Pt100, Spannung, Strom, Shunt, Thermoelemente Widerstand 1 2 3 4 P PU5 5-stelliges digitales Einbauinstrument 96x48 (BxH) Universalmesseingänge: Pt100, Spannung, Strom, Shunt, Thermoelemente Widerstand rote Anzeige von -19999 99999 Digits Einbautiefe: 134 mm

Mehr

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung transmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung Messwertanziege, -überwachung, -übertragung, und kontinuierliche oder On/Off- Regelung in einem Gerät Typ 8311 kombinierbar mit

Mehr

Technische Daten: Versorgung extern 230 V AC (+10% / -15%) Hz

Technische Daten: Versorgung extern 230 V AC (+10% / -15%) Hz Produktname: Wetterstation REG Bauform: Reiheneinbau Artikel-Nr.: 0571 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Eingang, Analogeingang 4fach, Wetterstation REG Funktionsbeschreibung: Die instabus Wetterstation

Mehr

GAMMA instabus Technische Produkt-Informationen. April DELTA style Taster 1-fach UP 285/2, 5WG AB_2. UP 287/5, mit IR-Empfängerdecoder

GAMMA instabus Technische Produkt-Informationen. April DELTA style Taster 1-fach UP 285/2, 5WG AB_2. UP 287/5, mit IR-Empfängerdecoder UP 285/2, 5WG1 285-2AB_2 UP 285/3, mit Status-LEDs 5WG1 285-2AB_3 UP 286/2, 5WG1 286-2AB_2 UP 286/3, mit Status-LEDs 5WG1 286-2AB_3 UP 287/2, 5WG1 287-2AB_2 UP 287/3, mit Status-LEDs 5WG1 287-2AB_3 UP

Mehr

Absolute Drehgeber Typ AX 70 / 71 Explosionsgeschützt

Absolute Drehgeber Typ AX 70 / 71 Explosionsgeschützt Absolute Drehgeber AX 70 / 71 Variante AX 70 - Aluminium ATEX Zertifikat für Gas- und Staubexplosionsschutz Gleiche elektrische Leistungsmerkmale wie ACURO industry Schutzart bis IP67 Nur 70 mm Durchmesser

Mehr

Haupttypen Katalog 2011

Haupttypen Katalog 2011 Haupttypen Katalog 2011 Konverter Transformatoren Vorschaltgeräte Industrievertretung Inhaltsverzeichnis 1. Konverter Seite MICROJOLLY 1...10 V & PUSH... 5 JOLLY 1...10 V & PUSH... 6 MAXI JOLLY 1...10

Mehr

Inhalt. Pegelumsetzer USB/MP Interface zwischen einer USBund einer MP-Schnittstelle

Inhalt. Pegelumsetzer USB/MP Interface zwischen einer USBund einer MP-Schnittstelle ZIP-USB- Pegelumsetzer USB/ Interface zwischen einer USBund einer -Schnittstelle Inhalt Technische Daten 2 Sicherheitshinweise 2 Produktmerkmale 2 Lokaler Anschluss an Servicebuchse 4 Lokaler Anschluss

Mehr

KNX 12CH Multi I/O. Art Version 1.3 Letzte Änderung:

KNX 12CH Multi I/O. Art Version 1.3 Letzte Änderung: KNX 12CH Multi I/O Art. 11500 BETRIEBSANLEITUNG Autor: NN/bm/cfs Version 1.3 Letzte Änderung: 12.12.2016 2014 Züblin Elektro GmbH Marie- Curie-Strasse 2, Deutschland Die hierin enthaltenen Angaben können

Mehr

19 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame

19 Panel PC / Monitor Zum Einbau: Panel Mount / Rack Mount / Open Frame 19 Panel PC / Monitor mechanische Versionen: Panel Mount, Rack Mount und Open Frame Touchscreen: resistiv, Glas-Film-Glas (GFG) Schutzklasse: bis IP65 frontseitig (staubdicht, resistent gegenüber Strahlwasser)

Mehr

88 Inlux ABB Kaufel Leuchtenkatalog

88 Inlux ABB Kaufel Leuchtenkatalog 88 Inlux ABB Kaufel Leuchtenkatalog Inlux 58 Inlux 58 andeinbau Inlux 58 Kleine, robuste, stoßfeste Sicherheitsleuchte mit Lamellenblende für Stufeneinbau, auch einsetzbar als Rettungs zeichenleuchte OPTIONEN

Mehr

luxcontrol-lichtsteuerungen DALI-Interface DALI Interface RS232 PS/S PC-Schnittstellenmodul für DALI-Systeme

luxcontrol-lichtsteuerungen DALI-Interface DALI Interface RS232 PS/S PC-Schnittstellenmodul für DALI-Systeme Interface RS232 PS/S PC-Schnittstellenmodul für -Systeme Produktbeschreibung Vereint Schnittstellenmodul und -Stromversorgung Integrierte 240 ma Stromversorgung für -Betriebsgeräte oder -Steuermodule ohne

Mehr

24 Panel PC / Monitor bis IP67 Schutzgrad - individuell konfigurierbar

24 Panel PC / Monitor bis IP67 Schutzgrad - individuell konfigurierbar Gehäuse aus gebürstetem Edelstahl V2A / V4A Touchscreen: resistiv, Glas-Film-Glas (GFG) oder PCT-Multitouch Schutzklasse bis IP67 (wasserdicht, staubdicht) lüfterloser Prozessor: Intel ATOM N2600, Intel

Mehr

HCW3.2. Chipkarten-Kodierer HOTEL SOLUTION

HCW3.2. Chipkarten-Kodierer HOTEL SOLUTION s 6 340 HOTEL SOLUTION Chipkarten-Kodierer HCW3.2 Chipkarten-Kodierer / -Leser mit LCD-Anzeige Kodieren des Zutrittskodes auf die Chipkarte Lesen des Zutrittskodes von der Chipkarte Ansteuerung von der

Mehr

Generationen unter einem Dach - die Hauspakete

Generationen unter einem Dach - die Hauspakete Generationen unter einem Dach - die Hauspakete Die Gebäudeautomation im Wohungsbau Inhaltsverzeichnis Hausautomation 3 Planungsbeispiel 3.5 ZImmer WHG Grundriss 3.5 Zimmer Wohnung 5 Physikalische Adressen

Mehr

Bedienungsanleitung Schaltaktoren 4-fach, 4-fach C-Last, 6-fach, 8-fach, 8-fach C-Last

Bedienungsanleitung Schaltaktoren 4-fach, 4-fach C-Last, 6-fach, 8-fach, 8-fach C-Last Bedienungsanleitung 4-fach, 4-fach C-Last, 6-fach, 8-fach, 8-fach C-Last 1. Systeminformation... 1 2. Gefahrenhinweis... 2 3. Funktion... 2 4. Hinweise... 2 5. Anschluss... 3 6. Abdeckkappe... 5 7. Technische

Mehr