World Vision Österreich

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "World Vision Österreich"

Transkript

1 World Vision Österreich Wer wir sind und wie wir helfen

2 Unsere Vision ist eine gerechtere Welt, in der alle Menschen in Würde leben und ihr Dasein sinnvoll gestalten können. Eine Welt, die Hunger und Elend nicht länger toleriert, in der die Völker zu Verständigung und Frieden finden. Uns eint die Hoffnung auf eine bessere Zukunft und die Verantwortung für das Wohl der Menschen. Dabei gilt den Kindern dieser Welt unsere besondere Aufmerksamkeit.

3 World Vision International World Vision ist eine christliche Hilfsorganisation, die langfristige Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Nothilfe und Anwaltschaftsarbeit leistet. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Unterstützung von Kindern, deren Familien sowie der gesamten Projektregion bei der Überwindung von Armut, Hunger und Ungerechtigkeit. Die Hilfe zur Selbsthilfe hat oberste Priorität. World Vision International Die internationale World Vision Partnerschaft betreut und begleitet weltweit mehr als nachhaltige Entwicklungsprojekte. 97% der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen aus jenen Ländern, in denen die Programme zur Entwicklungszusammenarbeit durchgeführt werden. Sie kennen die Traditionen und Gewohnheiten ihres Heimatlandes und wissen am besten, was die Menschen brauchen. Dadurch wird eine an das jeweilige Land angepasste Entwicklung möglich. Die rund 100 Mitgliederorganisationen von World Vision arbeiten mit lokalen Partnern, anderen humanitären Hilfswerken und Fachorganisationen der Vereinten Nationen (UNO) zusammen. World Vision hat Beraterstatus bei der UNO und führt Projekte in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem Kinderhilfswerk UNICEF durch. World Vision begleitet mehr als 3,6 Millionen Patenkinder Weltweit begleitet World Vision derzeit mehr als 3,6 Millionen Patenkinder. Jährlich verhelfen wir mehr als 100 Millionen Menschen in 98 Staaten zur Chance auf ein Leben, in dem Hunger und Durst nicht mehr ständige Begleiter sind. Weltweit werden jährlich Geld- und Warenspenden im Wert von mehr als 2,6 Milliarden US-Dollar von World Vision zur Verfügung gestellt: Für Hilfe zur Selbsthilfe. Länder, in denen World Vision weltweit tätig ist Länder, die von World Vision Österreich unterstützt werden: Albanien, Äthiopien, Chile, Georgien, Ghana, Indonesien, Kenia, Lesotho, Malawi, Mosambik, Myanmar, Pakistan, Serbien, Sierra Leone, Simbabwe, Somalia, Sudan, Swasiland, Uganda, Usbekistan, Vietnam, Zambia.

4 World Vision hilft. Schnell, umfassend und nachhaltig. Und wir helfen persönlich: Wir geben Ihrer Hilfe ein Gesicht! Und im Laufe der Jahre konnten wir schon in viele Gesichter ein Lächeln bringen.

5 World Vision Österreich World Vision Österreich Verein für Entwicklungszusammenarbeit und Völkerverständigung hat sich mit konsequentem Bemühen, kontinuierlicher Arbeit, Kommunikation und Transparenz zu einer bedeutenden österreichischen Kinderhilfsorganisation im Bereich der internationalen Entwicklungszusammenarbeit entwickelt. Wir verstehen uns als Brücke zwischen Menschen in Entwicklungsländern und jenen Menschen, die einen Beitrag zu mehr Gerechtigkeit auf dieser Welt leisten wollen. Denn alle Menschen haben ein Recht auf Zugang zu sauberem Wasser, Nahrung, medizinischer Versorgung und Bildung. World Vision arbeitet transparent Josef Stiegler, Präsident Amanda Platzer, Geschäftsführerin Wer wir sind und was wir tun World Vision Österreich ist Teil der weltweiten World Vision Partnerschaft. World Vision leistet langfristige Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Nothilfe und Anwaltschaftsarbeit. Unser oberstes Prinzip lautet: Hilfe zur Selbsthilfe ist nachhaltige Hilfe. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Kinder in unterentwickelten Regionen der Welt. Gemeinsam mit ihren Familien und ihrem sozialen Umfeld kämpfen wir gegen Armut, Hunger und Ungerechtigkeit. Durch Öffentlichkeitsarbeit und Anwaltschaft schaffen wir in Österreich das Bewusstsein über die Ursachen von Hunger, Armut und Benachteiligung notleidender Menschen. World Vision finanziert seine Hilfs- und Entwicklungsprojekte durch private Spenden und durch öffentliche Gelder der österreichischen Regierung, der Europäischen Union und verschiedener anderer öffentlicher Geldgeber. Diesem Vertrauen sind wir verpflichtet, und so stellen wir an die Abwicklung aller Finanzen höchste Ansprüche: Eine renommierte, unabhängige Wirtschaftsprüfungskanzlei überprüft jährlich unsere finanzielle Gebarung, und bestätigt die sorgsame und zweckgewidmete Verwendung der uns anvertrauten Mittel. Das Österreichische Spendengütesiegel bestätigt unsere Arbeit. Damit wird unseren Unterstützern zugesichert, dass die Mittel tatsächlich dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Die Säulen der Hilfe Regionalentwicklung Humanitäre Nothilfe Anwaltschaft World Vision arbeitet überkonfessionell World Vision ist die weltweit größte christliche Kinderhilfsorganisation. Wir unterstützen bedürftige Menschen unabhängig von Religion, Nationalität, Kultur oder Geschlecht. Mit einem Patenkind wird Hilfe persönlich. In Afrika, Asien und Lateinamerika brauchen viele Familien Hilfe zur Selbsthilfe.

6 Eine Kinderpatenschaft hilft nicht nur einem Kind. Sondern seiner ganzen Familie und der gesamten Region.

7 World Vision Regionalentwicklung Langfristige Regionalentwicklungsprogramme mit Kinderpatenschaften Kinder und Jugendliche stellen die Hälfte der Weltbevölkerung. Sie stehen im Mittelpunkt der langfristigen Entwicklungszusammenarbeit von World Vision. Denn ihnen gehört die Zukunft. In Afrika, Asien und Lateinamerika brauchen viele Familien Hilfe zur Selbsthilfe. Eine Kinderpatenschaft ermöglicht den Kindern, Familien und Dorfbewohnern den Zugang zu sauberem Wasser, medizinischer Grundversorgung, Nahrung und Schulbildung. Um eine sinnvolle und nachhaltige Entwicklungsstrategie sinnvoll umsetzen zu können, zentrieren wir unsere Kinderpatenschaften in klar definierten Regionen. Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit Entwicklungsarbeit ist kein statischer Prozess. Die Ziele der Arbeit werden daher laufend überprüft und bei Bedarf aktuellen Bedürfnissen angepasst. Am Projektende sind die Menschen in den Gemeinden besser organisiert, und nutzen ihr erworbenes Wissen und die vorhandene oder neu entstandene Infrastruktur, und treiben so die Entwicklung in ihrer Region aus eigener Kraft weiter voran. Die wichtigsten Ziele Die Menschen vor Ort wissen selbst am besten, was sie brauchen. Darum arbeitet World Vision in seinen Regionalentwicklungsprogrammen eng mit den jeweiligen Dorfgemeinschaften zusammen, damit die Patenkinder eine Zukunft inmitten ihrer Familien und ihrer angestammten Umgebung erleben können. In einer gezielten Projekt-Startphase erarbeiten wir daher zunächst gemeinsam mit der Bevölkerung Pläne für eine bessere Zukunft. Frauen, aber auch Jugendliche und Kinder beziehen wir in die Planung aktiv ein. Es geht hier um Vertrauen, und Vertrauensbildung braucht Zeit: Vertrauen und Zusammenarbeit bei jedem Entwicklungsschritt sind jedoch die Grundlage des nachhaltigen Erfolgs. Bevor wir also mit den eigentlichen Projektaktivitäten beginnen, können bis zu 24 Monate vergehen. Dann beginnt die eigentliche Programmarbeit, die je nach Gebiet etwa 10 bis 15 Jahre dauert. Da World Vision in seiner Entwicklungszusammenarbeit darauf abzielt, dass die Menschen von fremder Hilfe unabhängig werden, geht es nicht darum, Infrastruktur zur Verfügung zu stellen: Was nützt eine Brunnenpumpe, die niemand reparieren kann, wenn die Helfer wieder außer Landes sind? Gemeinsam mit World Vision lernen die Menschen in den Regionalentwicklungsprogrammen daher sich selbst zu helfen. Ernährungssicherung Sicherung der Wasserversorgung Medizinische Grundversorgung Landwirtschafliche Entwicklung Schulbildung Schutz vor Gewalt und Ausbeutung, insbesondere Schutz für junge Frauen und Kinder Schulung der Eltern über die Rechte ihrer Kinder Organisation von Gemeinde- und Gemeinschaftsstrukturen Entwicklung ist oft ein zartes Pflänzchen. Deshalb baut World Vision mit Respekt und Nachhaltigkeit und immer gemeinsam mit den Menschen vor Ort an einer besseren Zukunft.

8 World Vision Projekte Schwerpunktprojekte Zusätzlich zu unseren langfristig angelegten Regionalentwicklungsprogrammen setzen wir in unseren Schwerpunktprojekten gezielte, kleinräumig fokussierte kurz- bis mittelfristige Initiativen. Auch diese Aktivitäten zielen auf die dauerhafte Verbesserung der Lebensumstände ab. Dabei stehen die Bedürfnisse von besonders bedürftigen bzw. benachteiligten Gruppen innerhalb von armen Gesellschaften, wie bspw. von Kindern, Jugendlichen, Frauen oder Minderheiten, im Mittelpunkt. Hier einige Beispiele: Ernährungssicherung und Wasserversorgung Aufbau von Gemeindestrukturen Schul- und Berufsausbildung für Jugendliche und Frauen Schutz vor Ausbeutung und Gewalt in der Familie Schutz vor Beschneidung und Frühverheiratung Programme zur Eindämmung von HIV/AIDS Reintegration von Kindersoldaten Aufbauhilfe für Kleingewerbe Bausteinprojekte Bausteinprojekte sind eine sinnvolle Ergänzung zu den Regionalentwicklungsprogrammen. Sie helfen, besonders notwendige Maßnahmen unmittelbar umzusetzen. Bereits mit kleineren Investitionen können lang anhaltende Werte, Bausteine für eine bessere Zukunft für die Menschen in der Projektregion, geschaffen werden. Hier einige Beispiele: Anbau von Heilkräutern für Krankenstationen in Vietnam Ausstattung einer Schule mit Schultischen und Stühlen in Swaziland, Mosambik und Sierra Leone Bau von Brunnen in Swaziland, Mosambik und Sierra Leone Renovierung einer Grundschule in Swaziland, Mosambik, Sierra Leone, Indonesien und Vietnam Bau von Latrinen für Hygiene in Häusern und Schulen in Swaziland, Mosambik, Sierra Leone und Vietnam Bau eines Nachbarschaftszentrums (Kinderkrippe) mit Essen und Basisausbildung für Waisenkinder in Swaziland

9 Projektfinanzierung Schenken und Helfen Das etwas andere Geschenk! Ob Gemüsesetzlinge, Hühner, Schulmaterial oder Nähmaschine: Diese sinnvollen Geschenke geben bedürftigen Familien in den Projektgebieten die Chance, ihre Lebensumstände zu verbessern. Etwa durch die Zucht von Tieren, die einerseits den eigenen Bedarf decken, andererseits durch Verkauf zu einer zusätzlichen Einnahmequelle werden. Hier einige Beispiele: Obstbaumsetzlinge Kleintiere: Hahn und 3 Hennen, Bienen und Bienenstock Großtiere: Kuh, Ziege, Schaf Schultische- und Stühle Grundausstattung für Kleingewerbe Fahrrad, Rollstuhl Beispiel Bausteinprojekt NCP Den so genannten Neighbourhood-Care-Points (NCPs, Kindertagesstätten für Waisenkinder) liegt die Idee zugrunde, dass Waisenkinder ihr Leben in ihrem gewohnten Umfeld der Dorfgemeinschaft weiterführen können. In den NCPs, die World Vision gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft aufbaut, sorgen Gemeindemitglieder ehrenamtlich für die Kleinen: Sie erhalten täglich eine warme Mahlzeit, pschychosoziale Unterstützung, lernen lesen und schreiben und werden so auf die Schule vorbereitet. Die ehrenamtlichen Nachbarschaftshelferinnen werden von World Vision für die Arbeit in der Kindertagesstätte ausgebildet. Finanzierung unserer Projekte Die Arbeit in unseren Regionalentwicklungsprogrammen ist nur möglich durch die vielen Österreicherinnen und Österreicher, die eine Kinderpatenschaft übernommen haben. Im Gegensatz zu einmaligen Spenden ermöglichen so die Patinnen und Paten mit jeweils 30 Euro monatlich eine langfristige Planbarkeit der Projekte und damit nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit. Bausteinprojekte werden hingegen durch größere Spenden finanziert, sie sind besonders als Firmenspenden geeignet. Wir bieten dazu maßgeschneiderten Lösungen für Unternehmen oder private Großspender an. Projektberichte mit anschaulichen Fotos können für die unternehmenseigene Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden. Auch die kleineren Geschenke aus unserem Schenken & Helfen -Katalog können für so manche Familie eine größere Veränderung bedeuten und Chancen auf eine bessere Zukunft eröffnen. Unsere thematischen Schwerpunktprojekte werden durch private Spenden und Gelder der öffentlichen Hand (Österreichische Entwicklungszusammenarbeit, EU) finanziert. Unsere Katastropheneinsätze finanzieren wir durch gezielte Spendenaufrufe im konkreten Anlassfall. Wir tun unser Bestes um die Professionalität und Nachhaltigkeit unserer Arbeit sicherzustellen. Unsere Unterstützerinnen und Unterstützer aber machen unsere Arbeit erst möglich.

10 Hunger das Los von Millionen von Kindern. Besonders Kinder sind in Katastrophenfällen massiv vom Hungertod bedroht und von internationaler Hilfe abhängig.

11 World Vision Humanitäre Nothilfe Not und Elend, Hunger und Durst, Krieg und Gewalt, Flut und Dürre, Flucht und Vertreibung, wir alle kennen diese Bilder. World Vision engagiert sich: Unsere Katastrophenteams sind weltweit im Einsatz: schnell, effektiv und gezielt. Erfahrene Experten und vorausschauende logistische Planung machen unsere professionellen Einsätze möglich. Unsere Lager mit den wichtigsten Nothilfsgütern sind strategisch über alle Kontinente verteilt. Durch unsere Standorte in fast 100 Ländern sind unsere Teams binnen kürzester Zeit in den Katastrophengebieten vor Ort. Ob nach dem verheerenden Zyklon in Myanmar, den schweren Erdbeben in China, der Flutkatastrophe in Ostindien, bei den Kriegswirren in Georgien oder den Flüchtlingstragödien im Sudan und im Kongo: World Vision lässt Menschen in Katastrophenfällen nicht im Stich. Schnelles und effektives Reagieren ist aber immer nur der erste Schritt zur wirksamen Hilfe. Wie bei allen unseren Projekten setzen wir daher auch bei unserer Katastrophenhilfe auf nachhaltige und langfristige Aufbauarbeit. Deshalb bleibt World Vision auch dann vor Ort, wenn sich die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit wieder abwendet. Wir schenken den Menschen Mut und schaffen neue Möglichkeiten: Mit Baumaterialien, Saatgut, medizinischer Versorgung, Schulmaterialien und persönlicher Betreuung helfen wir den Betroffen, sich aus eigener Kraft wieder eine Existenz aufzubauen. Damit aus Überleben Zukunft wird. Auch bei der Katastrophenhilfe verfolgt World Vision langfristige Ziele. Nach Beendigung der Soforthilfemaßnahmen werden die langfristigen Aufbauarbeiten eingeleitet.

12 Mehr als 12 Millionen Kinder in Afrika sind aufgrund von AIDS bereits zu Waisen geworden, und es werden täglich mehr. Mit ihren Eltern verlieren sie meist auch ihr Land, ihre Haustiere und ihre Rechte.

13 World Vision Anwaltschaft Alle Menschen sind gleich an Rechten und Würde Was eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte, sieht in der Realität leider anders aus. Und wer keine Rechte hat oder sie nicht kennt, hat in der Regel auch kaum Möglichkeiten, sich selbst sein Recht zu verschaffen. Anwaltschaftsarbeit Weltweit müssen 1,4 Milliarden Menschen von weniger als einem Dollar pro Tag leben, Tendenz steigend. Diese Menschen können sich nur notdürftig ernähren und haben oft keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Basisversorgung. Sie sind dementsprechend häufig krank, aber eine ausreichende Gesundheitsversorgung gibt es für sie nicht. Ihre fehlende oder schlechte Ausbildung reduziert ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt drastisch und macht sie zu leichten Opfern für Missbrauch und Ausbeutung die Spirale der Armut dreht sich für sie und ihre Kinder also unaufhörlich weiter. In den allermeisten Fällen mangelt es ihnen darüber hinaus an politischem Wissen und damit auch an der Chance, sich an politischen Prozessen zu beteiligen. Ein Großteil dieser Menschen lebt in Entwicklungsländern. Wer keine Rechte hat oder sie nicht kennt, hat in der Regel auch kaum Möglichkeiten, sich selbst sein Recht zu verschaffen. Öffentlichkeitsarbeit Anwaltschaft bedeutet aber auch, die Öffentlichkeit auf heikle Themen aufmerksam zu machen auf Menschenhandel, Kinderprostitution, HIV/AIDS, Arbeits- und Sexsklaverei und mögliche Lösungsansätze aufzuzeigen. Dies geschieht durch Medienarbeit, Bildungsarbeit in Schulen und bei Veranstaltungen. Schwerpunkte der Anwaltschaftsarbeit von World Vision Österreich: Kinderrechte im Zusammenhang mit HIV/AIDS Schutz von Kindern vor Menschenhandel und sexueller Ausbeutung Die Anwaltschaftsarbeit (engl. "advocacy") hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, diese Menschen dabei zu unterstützen, ihre legitimen Rechte erfolgreich einzufordern. Die Palette reicht von Rechtsaufklärung für die Betroffenen über deren Vertretung bei lokalen Verwaltungen bzw. Regierungen bis hin zum Lobbying bei den politisch Verantwortlichen in Österreich, der EU und bei der UNO. Menschenhandel ist ein schweres Verbrechen. Soun Rany arbeitet in einem Zentrum für traumatisierte Jugendliche. Aufklärung zu dieser Thematik ist in allen Teilen der Welt wichtig.

14 Gemeinsam können wir etwas verändern! Niemand, auch keine große Organisation wie World Vision, kann im Alleingang den Durst, den Hunger oder den Wunsch nach Gerechtigkeit so vieler notleidender Menschen auf der Welt stillen. Helfen Sie uns, wirksame Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. So können wir das Leben vieler Kinder verändern, ihnen eine Zukunft schenken.

15

16 World Vision Zukunft für Kinder Verein für Entwicklungszusammenarbeit und Völkerverständigung Graumanngasse 7/D-1, 1150 WIEN Telefon Fax Impressum: Medieninhaber und Herausgeber: World Vision Österreich Spendenkonto PSK: Für den Inhalt verantwortlich: Amanda Platzer Redaktion u. graf. Gestaltung: Hansjörg Schilcher, Elisabeth Amann Fotos: World Vision ZVR

Helfen, wo die Not am größten ist!

Helfen, wo die Not am größten ist! www.care.at Helfen, wo die Not am größten ist! Eine Spende in meinem Testament gibt Menschen in Not Hoffnung auf eine bessere Zukunft. CARE-Pakete helfen weltweit! Vorwort Wir setzen uns für eine Welt

Mehr

Kinderpatenschaft. zur Welt.

Kinderpatenschaft. zur Welt. Kinderpatenschaft Ein Fenster zur Welt. Kinder in ihrem Umfeld unterstützen Alle 5 Sekunden stirbt ein Kind vor seinem 5. Geburtstag. Jedes 4. Kind unter 5 Jahren ist mangelernährt. 58 Millionen Kinder

Mehr

PROJEKTBERICHT KATASTROPHEN UND CHRONISCHE NOT IN AFRIKA. zu Ihren Spenden für die Not leidenden Kinder in Afrika. UNICEF-Nothilfe für die Kinder 2006

PROJEKTBERICHT KATASTROPHEN UND CHRONISCHE NOT IN AFRIKA. zu Ihren Spenden für die Not leidenden Kinder in Afrika. UNICEF-Nothilfe für die Kinder 2006 PROJEKTBERICHT zu Ihren Spenden für die Not leidenden Kinder in Afrika KATASTROPHEN UND CHRONISCHE NOT IN AFRIKA UNICEF-Nothilfe für die Kinder 2006 Ein Mädchen aus Uganda auf dem Weg zu ihrem UNICEF-Schlafplatz.

Mehr

Wir verändern Wir verändern. Kinderleben

Wir verändern Wir verändern. Kinderleben Wir verändern Wir verändern Kinderleben Liebe Leserin, lieber Leser, in einer Welt, die sich rasant verändert, eröffnen sich vielen Menschen völlig neue Chancen und Möglichkeiten. Doch Millionen Kinder,

Mehr

Angola/UNICEF/G. Pirozzi. Kinder haben Rechte. Eine Ausstellung von

Angola/UNICEF/G. Pirozzi. Kinder haben Rechte. Eine Ausstellung von Angola/UNICEF/G. Pirozzi Eine Ausstellung von Kinder in München, S. Kaiser UNICEF und die Kinderrechte Alle Menschen haben Rechte. Die Rechte der Kinder werden seit 1989 durch ein weltweit gültiges Grundgesetz

Mehr

Themenpatenschaft. Eine Zukunft

Themenpatenschaft. Eine Zukunft Themenpatenschaft BILDUNG + EINKOMMEN Eine Zukunft mit Perspektiven. Der Weg in ein selbstbestimmtes Leben 126 Mio. Jugendliche weltweit können weder lesen noch schreiben. Mehr als 60 % davon sind Mädchen.

Mehr

World Vision ist ein christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit,

World Vision ist ein christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, Vorgestellt: World Vision Deutschland e.v. World Vision ist ein christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, Katastrophenhilfe und entwicklungspolitische

Mehr

Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes

Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes David Storl und der Deutsche Leichtathletik-Verband sind Fan und Pate von Rehima, 9 Jahre, aus Äthiopien. Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes Plan und der DLV für Kinder. Plan ist eines

Mehr

World Vision. Die Hilfsorganisation World Vision kennen lernen

World Vision. Die Hilfsorganisation World Vision kennen lernen 10 Anleitung LP Arbeitsauftrag: Die Hilfsorganisation kennen lernen Ziel: Material: Die Sch lesen das Arbeitsblatt über die Hilfsorganisation durch. Sie schreiben die durcheinander geratenen Wörter richtig

Mehr

Manchmal ist es einfacher, Afrika zu retten. Ulrike Klug-Groh Plan International. 4. BVMW Pecha Kucha Nacht 13. Juli 2010 Nürnberg

Manchmal ist es einfacher, Afrika zu retten. Ulrike Klug-Groh Plan International. 4. BVMW Pecha Kucha Nacht 13. Juli 2010 Nürnberg Manchmal ist es einfacher, Afrika zu retten 04 Ulrike Klug-Groh Plan International 4. BVMW Pecha Kucha Nacht 13. Juli 2010 Nürnberg Plan Aktionsgruppe Erlangen Nürnberg - Fürth Klar ist: Helfen ausdrücklich

Mehr

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft!

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! I. Selbstverständnis und Vorstellung des Vereins: Light for tomorrow e.v. setzt sich für die Kinder dieser Welt ein, die in Krisengebieten

Mehr

TearFund Schweiz im Porträt

TearFund Schweiz im Porträt TearFund Schweiz im Porträt 2 Bild: Unitus Wer wir sind TearFund ist eine christliche Entwicklungs- und Nothilfeorganisation. Zusammen mit lokalen Partnerorganisationen in Ländern des Südens fördert und

Mehr

Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes

Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes Andrea Petkovic und das Porsche Team Deutschland sind Fan und Pate von Asmita, 5 Jahre, aus Nepal. Plan und der DTB geben Charity-Partner des Deutschen Tennis Bundes Plan und der DTB für Kinder. Plan ist

Mehr

Werde Pate: Werde Kinderpate! Kindernothilfe Österreich. JA, ich möchte Pate werden!

Werde Pate: Werde Kinderpate! Kindernothilfe Österreich. JA, ich möchte Pate werden! Werde Pate: Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Gerne senden wir Ihnen unverbindliche Unterlagen. Bitte die Karte ausfüllen, abtrennen und an uns schicken. Oder wählen Sie den noch schnelleren Weg zu Ihrer

Mehr

Not- und Katastrophenhilfe EINE HELFENDE HAND IN DER NOT.

Not- und Katastrophenhilfe EINE HELFENDE HAND IN DER NOT. Not- und Katastrophenhilfe EINE HELFENDE HAND IN DER NOT. Sofort helfen und geschützte Entwicklungsräume aufbauen Rund 1,5 Millionen Kinder waren auf den Philippinen nach dem Taifun Haiyan von Mangelernährung

Mehr

Mädchen brauchen Ihre Unterstützung!

Mädchen brauchen Ihre Unterstützung! Öffne deine Augen für meine Welt. Werde Pate! Mädchen brauchen Ihre Unterstützung! MädchenwerdenüberallaufderWelt täglichinihrenmenschenrechtenverletzt seiesausunwissenheitüberdieserechte, oderweiltraditionenundlokalebräuche

Mehr

Sie war noch nie in Afrika. hat dort aber schon 7 Unternehmen gegründet!

Sie war noch nie in Afrika. hat dort aber schon 7 Unternehmen gegründet! Sie war noch nie in Afrika hat dort aber schon 7 Unternehmen gegründet! Hunger Nahrung zu Müll machen Nahrung im Müll suchen Auf unserer Welt sind die Dinge sehr ungleich verteilt. Während die westliche

Mehr

Hilfe zur Selbsthilfe

Hilfe zur Selbsthilfe Hilfe zur Anleitung LP Arbeitsauftrag: Fünf Schwerpunkte bei der Hilfe zur Ziel: Material: 1. Die Sch überlegen sich in Zweiergruppen, wie sie als Entwicklungszusammenarbeitsteam aus der Schweiz den beiden

Mehr

Schenken Sie Zukunft, werden Sie Pate.

Schenken Sie Zukunft, werden Sie Pate. Schenken Sie Zukunft, werden Sie Pate. für die Kinder Kinder brauchen unsere Hilfe. Überall in den ärmsten Ländern unserer Welt gibt es Kinder, die in größter Armut leben, weil Krisen, Krieg und Katastrophen

Mehr

Patenschaften. Weiterführende Ideen. Zusätzliche Informationen. Arbeitsauftrag: Was sind Patenschaften? Wie werden sie eingesetzt?

Patenschaften. Weiterführende Ideen. Zusätzliche Informationen. Arbeitsauftrag: Was sind Patenschaften? Wie werden sie eingesetzt? 08 Anleitung LP Arbeitsauftrag: Was sind? Wie werden sie eingesetzt? Ziel: Material: Die Sch lesen den Text über die konzentriert durch. Sie legen das Blatt auf die Seite und lösen das dazugehörige Multiple-Choice-Blatt.

Mehr

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt.

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt. »Kinderpatenschaft Die Patenschaft, die zu mir passt. 2 » Eine Kinderpatenschaft bewegt Maria, 8 Jahre (Patenkind) Etwas abzugeben und einem Kind ein besseres Leben zu ermöglichen macht mich einfach glücklich.

Mehr

81,3 % World Vision Schweiz ist ein Kinderhilfswerk, das seit mehr als 30 Jahren Entwicklungs zusam men - arbeit sowie Not- und Katastrophenhilfe

81,3 % World Vision Schweiz ist ein Kinderhilfswerk, das seit mehr als 30 Jahren Entwicklungs zusam men - arbeit sowie Not- und Katastrophenhilfe World Vision Schweiz Eine Welt für Kinder. Als Partner des weltweiten World Vision- Netzwerkes engagieren wir uns in mehr als 100 Projekten in über 30 Ländern. 12,2 % 6,5 % 81,3 % Spendenverwendung Durchschnittlich

Mehr

Von Menschen für Menschen in Schleswig-

Von Menschen für Menschen in Schleswig- Von Menschen für Menschen in Schleswig- Holstein Strategiepapier 2020 der Landes-Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände Schleswig-Holstein e.v. Visionen und Ziele Wir haben Überzeugungen! Wir

Mehr

PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER. Schenken Sie Hoffnung!

PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER. Schenken Sie Hoffnung! PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER Schenken Sie Hoffnung! Waisenkinder gehören zu den Ersten, die unter Konflikten, Kriegen, Naturkatastrophen und Hunger leiden. Die Auswirkungen auf ihr Leben sind dramatisch.

Mehr

Schulen für Afrika. UNICEF/G.Pirozzi

Schulen für Afrika. UNICEF/G.Pirozzi UNICEF/G.Pirozzi Eine Aktion von UNICEF und der Nelson-Mandela-Stiftung, initiiert von Peter Krämer und der Hamburger Gesellschaft zur Förderung der Demokratie und des Völkerrechts. Im südlichen Afrika

Mehr

Damit Würde Wirklichkeit wird

Damit Würde Wirklichkeit wird Evangelisch-lutherisches Missionswerk in Niedersachsen Stiftung privaten Rechts Georg-Haccius-Straße 9 29320 Hermannsburg Postfach 1109 29314 Hermannsburg Damit Würde Wirklichkeit wird Grundsätze der Entwicklungsarbeit

Mehr

Patenschaften bei nph deutschland

Patenschaften bei nph deutschland Patenschaften bei nph deutschland Wählen Sie die Patenschaft, die zu Ihnen passt... Liebe Freundinnen, liebe Freunde, das Lachen eines Kindes ist ein großes Geschenk. Das wurde mir ganz eindrücklich bewusst,

Mehr

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Inklusive Entwicklungszusammenarbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien Die Europäische Kommission hat dieses Projekt mit

Mehr

Für eine Welt der Hoffnung, Toleranz und sozialen Gerechtigkeit, in der die Armut besiegt ist und die Menschen in Würde und Sicherheit leben.

Für eine Welt der Hoffnung, Toleranz und sozialen Gerechtigkeit, in der die Armut besiegt ist und die Menschen in Würde und Sicherheit leben. Für eine Welt der Hoffnung, Toleranz und sozialen Gerechtigkeit, in der die Armut besiegt ist und die Menschen in Würde und Sicherheit leben. CARE Österreich, Verein für Entwicklungszusammenarbeit und

Mehr

Presse- Information. 260.000 Euro gegen den Hunger am Horn von Afrika. Friedhelm Loh Group. Mitarbeiter der Friedhelm Loh Group spenden für Ostafrika

Presse- Information. 260.000 Euro gegen den Hunger am Horn von Afrika. Friedhelm Loh Group. Mitarbeiter der Friedhelm Loh Group spenden für Ostafrika Mitarbeiter der spenden für Ostafrika 260.000 Euro gegen den Hunger am Horn von Afrika Nur vier Monate nach der Spende von 160.000 Euro für die Erdbebenopfer in Japan, hat die Friedhelm Loh Group erneut

Mehr

In Äthiopien leben unzählige Kinder in einfachsten Verhältnissen auf der Straße. Adoption.

In Äthiopien leben unzählige Kinder in einfachsten Verhältnissen auf der Straße. Adoption. HEIMATAFRIKA HEIMATAFRIKA In Äthiopien leben unzählige Kinder in einfachsten Verhältnissen auf der Straße und haben keine Möglichkeit einer Heimunterbringung oder einer internationalen Adoption. HEIMAT

Mehr

Bildung und Gesundheit fördern

Bildung und Gesundheit fördern IBAN: AT15 3258 5000 0120 0658, BIC: RLNW ATWW OBG Kontoinhaber: Dreikönigsaktion der Kath. Jungschar Katholische Jungschar der Diözese St. Pölten Klostergasse 15, 3100 St. Pölten, Tel: 02742/324-3359

Mehr

Leitbild. Hoffnungszeichen Sign of Hope e.v.

Leitbild. Hoffnungszeichen Sign of Hope e.v. Hoffnungszeichen Sign of Hope e.v. Leitmotiv Hoffnungszeichen Sign of Hope ist eine überkonfessionelle Menschenrechts- und Hilfsorganisation. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die weltweite Hilfe für Bedrängte.

Mehr

Themenschwerpunkte 1 Nothilfe

Themenschwerpunkte 1 Nothilfe Gründung 1979: Einmarsch der Sowjetunion in Afghanistan 1981: HELP wird als Hilfsorganisation für afghanische Flüchtlinge gegründet Gründungsmitglieder sind Abgeordnete aller Parteien Zunächst Sachspenden

Mehr

Jugend schafft Zukunft

Jugend schafft Zukunft IBAN: AT41 6000 0000 9207 8215, BIC: OPSKATWW Kontoinhaber: Katholische Jungschar Wien/Dreikönigsaktion Katholische Jungschar der Erzdiözese Wien Stephansplatz 6/6.18, 1010 Wien, Tel.: 01/515 52-3396 E-Mail:

Mehr

Humanitäre Hilfe Nahrungsmittelhilfe Naturkatastrophen menschlich verursachter Krisen Verkettung verschiedener Ursachen

Humanitäre Hilfe Nahrungsmittelhilfe Naturkatastrophen menschlich verursachter Krisen Verkettung verschiedener Ursachen Wer braucht Hilfe? Humanitäre Hilfe Die Zahlen des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen sprechen eine klare Sprache: In lediglich zwanzig Jahren mussten die Anstrengungen im Bereich der Nahrungsmittelhilfe

Mehr

Hilfe für Menschen weltweit. Help Hilfe zur Selbsthilfe e.v.

Hilfe für Menschen weltweit. Help Hilfe zur Selbsthilfe e.v. Hilfe für Menschen weltweit Help die Gründung 1981 1979 Der Einmarsch der sowjetischen Armee in Afghanistan löste die größte Flüchtlingswelle nach dem zweiten Weltkrieg aus. 1981 Als Folge gründeten Abgeordnete

Mehr

Leben retten, Leben gestalten mit einer Kinderpatenschaft

Leben retten, Leben gestalten mit einer Kinderpatenschaft Leben retten, Leben gestalten mit einer Kinderpatenschaft Vom Waisenkind zum Arzt Schon als Kleinkind wurde La Nav aus Kambodscha zur Waise. Die neuen Eltern behandelten ihn wie einen Sklaven. Sein Schicksal

Mehr

Wer wir sind. SOS KINDERDORF Jedem Kind ein liebevolles Zuhause

Wer wir sind. SOS KINDERDORF Jedem Kind ein liebevolles Zuhause Wer wir sind SOS KINDERDORF Jedem Kind ein liebevolles Zuhause Vorwort Im Erwachsenenalter zeigt sich, wie wir aus unserer Kindheit entlassen wurden. Das Wie ist entscheidend und hilft uns im Leben oder

Mehr

Quiz über die ganze Unterrichtseinheit

Quiz über die ganze Unterrichtseinheit Anleitung LP Quiz Arbeitsauftrag: Quiz über die ganze Unterrichtseinheit Ziel: Material: Die Sch werden in Gruppen eingeteilt. Gruppe 1 wählt sich ein Fragegebiet aus und bestimmt, ob sie die einfache

Mehr

Werden Sie Kinderpate.

Werden Sie Kinderpate. Werden Sie Kinderpate. Kindernothilfe. Gemeinsam wirken. KNH_Kinderpatenschaft_210x210.indd 2 26.06.13 10:38 KNH_Kinderpatenschaft_210x210.indd 3 26.06.13 10:38 Etwas abzugeben und einem Kind ein besseres

Mehr

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben.

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Hilfe zur Selbstentwicklung Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Sauberes Wasser, genug zu Essen und eine Schule für die Kinder Familie Mustefa aus Babile erzählt Ich bin heute

Mehr

Der Globale Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria

Der Globale Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria Christoph Benn, Dr. med., DTM & H, MPH, Gèneva, Schweiz Direktor für Außenbeziehungen zu Regierungen und Nichtregierungsorganisationen beim Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria,

Mehr

Leitartikel Weltnachrichten 1 / 2016

Leitartikel Weltnachrichten 1 / 2016 Leitartikel Weltnachrichten 1 / 2016 Humanitäre Hilfe verändert sich Humanitär bedeutet menschenfreundlich oder auf die Not von Menschen bezogen. Humanitäre Hilfe ist Hilfe für Menschen, die in Not sind.

Mehr

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Herzlichen Dank an alle Paten und Spender*, die an unserer Befragung teilgenommen haben! Wir haben insgesamt 2.417 Antworten erhalten. 17% der

Mehr

Fluchtursachen in Subsahara-Afrika und entwicklungspolitische Möglichkeiten

Fluchtursachen in Subsahara-Afrika und entwicklungspolitische Möglichkeiten Fluchtursachen in Subsahara-Afrika und entwicklungspolitische Möglichkeiten UN Photo: Tobin Jones, 12.11.2013, Jowhar, Somalia, Photo ID_570552, CC Lizenz Villigst, 09.01.2016 Quelle: https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/fluechtlinge/zahlen-fakten.html

Mehr

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Die EU und die einzelnen Mitglieds-Staaten bezahlen viel für die Unterstützung von ärmeren Ländern. Sie bezahlen mehr als die Hälfte des Geldes, das alle

Mehr

Für Kinder weltweit. Kindernothilfe. Gemeinsam wirken. Kindernothilfe e. V. Düsseldorfer Landstraße 180 47249 Duisburg

Für Kinder weltweit. Kindernothilfe. Gemeinsam wirken. Kindernothilfe e. V. Düsseldorfer Landstraße 180 47249 Duisburg Kindernothilfe e. V. Düsseldorfer Landstraße 180 47249 Duisburg Telefon: 0203.77 89-111 Fax: 0203.77 89-118 E-Mail: info@kindernothilfe.de www.kindernothilfe.de Für Kinder weltweit Spendenkonto: Bank für

Mehr

Das UNICEF Taschenbuch der Kinderrechte

Das UNICEF Taschenbuch der Kinderrechte Das UNICEF Taschenbuch der Kinderrechte Was ist UNICEF? UNICEF wurde 1946 nach dem 2.Weltkrieg gegründet. Damals herrschte große Not in Europa und UNICEF versorgte die Kinder mit Lebensmitteln, Kleidung

Mehr

Fastenopfer. Vom Überleben zum Leben

Fastenopfer. Vom Überleben zum Leben Fastenopfer Vom Überleben zum Leben Im Süden: 350 Projekte in 16 Ländern Fastenopfer unterstützt benachteiligte Menschen, die ihre Zukunft selber in die Hand nehmen: Hilfe zur Selbsthilfe! Die Erfahrung

Mehr

ONE DAY ist ein junger Aschaffenburger Verein, der sich auf die Umsetzung von Hilfsprojekten in Afrika konzentriert. Wichtig ist uns dabei das

ONE DAY ist ein junger Aschaffenburger Verein, der sich auf die Umsetzung von Hilfsprojekten in Afrika konzentriert. Wichtig ist uns dabei das ONE DAY ist ein junger Aschaffenburger Verein, der sich auf die Umsetzung von Hilfsprojekten in Afrika konzentriert. Wichtig ist uns dabei das Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe. Unsere Projekte richten sich

Mehr

Zukunft für Kinder! Unternehmen helfen

Zukunft für Kinder! Unternehmen helfen Zukunft für Kinder! Unternehmen helfen Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, zunehmend werden Unternehmen über den wirtschaftlichen Erfolg hinaus auch daran gemessen, ob sie in unserer Gesellschaft verantwortungsbewusst

Mehr

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen K-HW PATENSCHAFTEN Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen Warum gibt es K-HW-Patenschaften? Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von K-HW nicht möglich! Um

Mehr

Informationsmappe. Helft Helfen Wir helfen den Kindern Kenias. 1210 Wien Email: helft-helfen@aon.at Internet: http://www.helft-helfen.

Informationsmappe. Helft Helfen Wir helfen den Kindern Kenias. 1210 Wien Email: helft-helfen@aon.at Internet: http://www.helft-helfen. Informationsmappe Helft Helfen Wir helfen den Kindern Kenias (ZVR 956515715) 1210 Wien Email: helft-helfen@aon.at Internet: http://www.helft-helfen.at Helft Helfen - Wir helfen den Kindern Kenias Stand:

Mehr

Woher kommt der Hunger auf der Welt?

Woher kommt der Hunger auf der Welt? Woher kommt der Hunger auf der Welt? Fakten und Erklärungen für Konfi-Gruppen von Pfrn. Andrea Knoche, RPI der EKHN Überall auf der Welt hungern Menschen etwa 842 Millionen Traurige Bilanz - Jährlich sterben

Mehr

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen K-HW Patenschaften Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen Warum gibt es K-HW-Patenschaften? Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von K-HW nicht möglich! Um

Mehr

THEMENPATENSCHAFT WASSER + HYGIENE QUELLEN DER GESUNDHEIT.

THEMENPATENSCHAFT WASSER + HYGIENE QUELLEN DER GESUNDHEIT. THEMENPATENSCHAFT WASSER + HYGIENE QUELLEN DER GESUNDHEIT. TRINKWASSER SPENDET LEBEN 663 Millionen Menschen trinken verschmutztes Wasser! Täglich, und mit oftmals fatalen Folgen. Jedes Jahr könnten über

Mehr

Die Notapotheke der Welt. Das Medikamentenhilfswerk

Die Notapotheke der Welt. Das Medikamentenhilfswerk Die Notapotheke der Welt Das Medikamentenhilfswerk action medeor/b. Breuer Medikamentenhilfe Gemeinsam für eine medizinische Versorgung weltweit Humanitäre Hilfe Schnelle Hilfe im Katastrophenfall Entwicklungszusammenarbeit

Mehr

COTTON MADE IN AFRICA HILFE ZUR SELBSTHILFE DURCH HANDEL

COTTON MADE IN AFRICA HILFE ZUR SELBSTHILFE DURCH HANDEL COTTON MADE IN AFRICA HILFE ZUR SELBSTHILFE DURCH HANDEL BAUMWOLLE MIT SOZIALEM MEHRWERT ZU MARKTPREISEN Nachhaltigkeitsziele sind heute ein wichtiger Bestandteil vieler Unternehmensstrategien. Gleichzeitig

Mehr

lohnt sich Namensstiftung. mit Ihrer eigenen Stiftung vision teilen

lohnt sich Namensstiftung. mit Ihrer eigenen Stiftung vision teilen Stiften lohnt sich mit Ihrer eigenen Namensstiftung. Information zur Gründung einer Namensstiftung in Treuhandschaft unter vision : teilen, eine franziskanische Initiative gegen Armut und Not e. V. Ihr

Mehr

LEBEN RETTEN HELFEN SIE MIT! Mit nur 42,- Euro ernähren Sie 1 Kind für 1 Jahr.

LEBEN RETTEN HELFEN SIE MIT! Mit nur 42,- Euro ernähren Sie 1 Kind für 1 Jahr. LEBEN RETTEN HELFEN SIE MIT! Mit nur 42,- Euro ernähren Sie 1 Kind für 1 Jahr. Liebe Leserinnen und Leser, EDITORIAL mit großer Freude stelle ich Ihnen heute ein Projekt vor, das für viele Kinder in Afrika

Mehr

14 Kinderrechte in Comics

14 Kinderrechte in Comics 14 Kinderrechte in Comics www.kindernothilfe.org Artikel 2 Alle Kinder sind gleich Artikel 6 Jedes Kind hat ein Recht auf Leben Artikel 7 Jedes Kind hat ein Recht auf einen Namen und eine Staatsangehörigkeit

Mehr

Tausche dein Klassenzimmer gegen einen Job und hilf damit Kindern in Not! Info für Unternehmen

Tausche dein Klassenzimmer gegen einen Job und hilf damit Kindern in Not! Info für Unternehmen Tausche dein Klassenzimmer gegen einen Job und hilf damit Kindern in Not! Info für Unternehmen 2016 youngheroes Day 2016 Jugendliche übernehmen soziale Verantwortung! Der youngheroes Day Der zweite youngheroes

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien WER DAHINTER STEHT Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Seit 2007 Zweck des Vereins: Förderung begabter Kinder aus wirtschaftlich bedürftigen Familien in Kpalimé/Togo durch Vermittlung von Patenschaften.

Seit 2007 Zweck des Vereins: Förderung begabter Kinder aus wirtschaftlich bedürftigen Familien in Kpalimé/Togo durch Vermittlung von Patenschaften. Seit 2007 Zweck des Vereins: Förderung begabter Kinder aus wirtschaftlich bedürftigen Familien in Kpalimé/Togo durch Vermittlung von Patenschaften. Durch Verbesserung schulischer Bildung und gute Ausbildung

Mehr

Konfirmandenspende 2016

Konfirmandenspende 2016 Konfirmandenspende 2016 Liebe Konfirmandin, lieber Konfirmand, bald wirst Du konfirmiert. Gott segnet Dich. Das ist Dein großer Tag. Deine Paten und Familie freuen sich mit Dir. Wir wünschen Dir, dass

Mehr

Flüchtlinge* Flüchtlinge * Nach Herkunftsstaaten in abso Nach Herkunftsstaaten in abso luten Zahlen, Ende 2008 luten Zahlen, Ende 2008

Flüchtlinge* Flüchtlinge * Nach Herkunftsstaaten in abso Nach Herkunftsstaaten in abso luten Zahlen, Ende 2008 luten Zahlen, Ende 2008 Flüchtlinge * Nach Herkunftsstaaten in absoluten in Zahlen, Zahlen, Ende 2008 Ende 2008 Flüchtlinge nach Herkunftsstaaten, in abs. Zahlen Afghanistan 2.833.100 Irak ** 1.903.500 Somalia 561.200 Sudan 419.200

Mehr

Jahresbericht 2013. Jahresbericht 2013 Programme und Projekte

Jahresbericht 2013. Jahresbericht 2013 Programme und Projekte Jahresbericht 2013 Jahresbericht 2013 Programme und Projekte 1 Inhalt Über World Vision Vorwort 3 World Vision International 4 World Vision Österreich 5 Programme und Projekte Hilfe in Zahlen 6 Regionalentwicklungsprogramme

Mehr

gezielt... nachhaltig... direkt...

gezielt... nachhaltig... direkt... gezielt... nachhaltig... direkt... Eine Patenschaft für ein Kind in Sierra Leone über die KurtBauerFoundation www.kbf4children.org sierra leone: Hintergründe über ein vergessenes Land Sierra Leone ist

Mehr

Kollegen aus Köln und Essen spenden über 46.000 Euro für sauberes Trinkwasser

Kollegen aus Köln und Essen spenden über 46.000 Euro für sauberes Trinkwasser GmbH Seite 1 von 5 Weitere Informationen erhalten Sie von: Ulrich Schoene, Geschäftsführer Tel. 0201-2177-252 oder ulrich.schoene@de.atlascopco.com Thomas Preuß, Pressebüro Turmpresse, Jägerstraße 5, D-53639

Mehr

Welternährungskrise und kein Ende? Das Hungerproblem und Ansätze einer Lösung

Welternährungskrise und kein Ende? Das Hungerproblem und Ansätze einer Lösung Welternährungskrise und kein Ende? Das Hungerproblem und Ansätze einer Lösung Präsentation von David Matern UN World Food Programme Inhalt 1. Einleitung: Hunger 2. Das UN World Food Programme 3. Die Welternährungskrise

Mehr

Hilfsorganisationen. Studienteil AKIS 15.Januar 2011

Hilfsorganisationen. Studienteil AKIS 15.Januar 2011 Studienteil AKIS 15.Januar 2011 in Deutschland?? In Deutschland gibt es über 5000 und Hilfsvereine. Hilfsorganisation Definition Eine Organisation mit der Aufgabe, Menschen oder Tieren zu helfen oder Sachwerte

Mehr

Weltweite Wanderschaft

Weltweite Wanderschaft Endversion nach dem capito Qualitäts-Standard für Leicht Lesen Weltweite Wanderschaft Migration bedeutet Wanderung über große Entfernungen hinweg, vor allem von einem Wohnort zum anderen. Sehr oft ist

Mehr

projekt nursery school Unterstützen Sie das Projekt Nursery School für elternlose Kinder in Kenia

projekt nursery school Unterstützen Sie das Projekt Nursery School für elternlose Kinder in Kenia projekt nursery school Unterstützen Sie das Projekt Nursery School für elternlose Kinder in Kenia das projekt Die Lage vieler Kinder in Kenia erscheint aussichtslos. Nach dem Tod ihrer Eltern sind sie

Mehr

Eine flächendeckende psychotherapeutische sowie klinisch-psychologische Grundversorgung für Minderjährige und deren Familien.

Eine flächendeckende psychotherapeutische sowie klinisch-psychologische Grundversorgung für Minderjährige und deren Familien. Leitbild Vision Eine flächendeckende psychotherapeutische sowie klinisch-psychologische Grundversorgung für Minderjährige und deren Familien. Mission Die Seele stärken & Entwicklung fördern! Wir unterstützen

Mehr

World Vision Österreich JAHRESBERICHT 2011 2

World Vision Österreich JAHRESBERICHT 2011 2 JAHRESBERICHT 2011 2 Jahresbericht 2011 Vorwort 3 Über World Vision 4 World Vision International 4 5 2011: Hilfe in Zahlen 6 Anwaltschaft 7 Projekte und Programme 8 Regionalentwicklungsprogramme 8 Schwerpunktprojekte

Mehr

STREETKIDS INTERNATIONAL. MACHEN SIE MIT! www.helfensie.de

STREETKIDS INTERNATIONAL. MACHEN SIE MIT! www.helfensie.de STREETKIDS INTERNATIONAL MACHEN SIE MIT! www.helfensie.de DER FILM WER SIND WIR? Kurz: Wir sind Menschen, die Kindern helfen! Humanitäre Kinderhilfsorganisation Hilft mit Patenschaften aus Deutschland

Mehr

Mit Ihrer Spende setzen Sie Zeichen. Danke!

Mit Ihrer Spende setzen Sie Zeichen. Danke! Ihre Spende Raiffeisenbank Region St. Pölten, BLZ 32585, Kto. 1.200.658 IBAN: AT15 3258 5000 0120 0658, BIC: RLNW ATWW OBG Kontoinhaber: Dreikönigsaktion der Kath. Jungschar Katholische Jungschar der Diözese

Mehr

Datum: Pepe aus Ecuador

Datum: Pepe aus Ecuador Pepe aus Ecuador Ich bin 12 Jahre alt und arbeite auf einer Bananenplantage mit meinem Vater, meiner Mutter und zwei jüngeren Brüdern. Meine anderen vier Geschwister sind noch zu klein, um zu arbeiten.

Mehr

Seit 1979 haben wir mit insgesamt 22 Patenschaften bei Child- Fund erfahren, mit welch überschaubaren

Seit 1979 haben wir mit insgesamt 22 Patenschaften bei Child- Fund erfahren, mit welch überschaubaren Die Stiftung Seit 1979 haben wir mit insgesamt 22 Patenschaften bei Child- Fund erfahren, mit welch überschaubaren Mitteln Hilfe möglich ist. Mit der Gründung unserer Stiftung im Jahre 2006 haben wir uns

Mehr

FLÜCHTLINGE WILLKOMMEN DER BEITRAG VON KIRCHENGEMEINDEN ZU EINER KULTUR DER BARMHERZIGKEIT

FLÜCHTLINGE WILLKOMMEN DER BEITRAG VON KIRCHENGEMEINDEN ZU EINER KULTUR DER BARMHERZIGKEIT FLÜCHTLINGE WILLKOMMEN DER BEITRAG VON KIRCHENGEMEINDEN ZU EINER KULTUR DER BARMHERZIGKEIT FAST 60 MILLIONEN AUF DER FLUCHT HERKUNFTSLÄNDER FLÜCHTLINGE KOMMEN aus verschiedenen Gründen: Menschenrechtsverletzungen

Mehr

Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes

Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes Charity-Partner des Deutschen Leichtathletik-Verbandes Plan und der DLV für Kinder. Plan ist eines der ältesten und größten Kinderhilfswerke der Welt und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebenssituation

Mehr

»Gemeinsam sind wir stark« ffinso. Partnerschaft mit Mönchengladbach. Eine-Welt-Forum Mönchengladbach e.v.

»Gemeinsam sind wir stark« ffinso. Partnerschaft mit Mönchengladbach. Eine-Welt-Forum Mönchengladbach e.v. »«ffinso Partnerschaft mit Mönchengladbach Eine-Welt-Forum Mönchengladbach e.v. Mönchengladbach in der Einen Welt Partnerschaft mit Offinso in Ghana Im Jahr 2000 beschlossen 189 Staatsund Regierungschefs

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 da da Gewährung Albanien 121 8.113 7.865 96,9% 248 3,1% 3.455 - - 9 0,3% 43 1,2% 25 0,7% 77 2,2% 2.831 81,9% 547 15,8% 5.472 138 Bosnien und Herzegowina 122 8.474 5.705 67,3% 2.769 32,7% 6.594

Mehr

Wie arbeiten wir? Hilfe mehr als nur eine warme Mahlzeit! www.christlicher-missionsdienst.de

Wie arbeiten wir? Hilfe mehr als nur eine warme Mahlzeit! www.christlicher-missionsdienst.de Wie arbeiten wir? Hilfe mehr als nur eine warme Mahlzeit! www.christlicher-missionsdienst.de Wie arbeiten wir? Hilfe mehr als nur eine warme Mahlzeit! CMD Schweiz CMD Burk - Meierndorf Indien Bangladesch

Mehr

Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm

Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm Helfen Sie mit - werden Sie Pate! Ausbildungsunterstützung für bedürftige Schulkinder, Auszubildende und Studenten Lions Club Hikkaduwa, Sri Lanka,

Mehr

Technische Hilfe leisten! Informationsbroschüre

Technische Hilfe leisten! Informationsbroschüre Technische Hilfe leisten! Informationsbroschüre Zisternenbauprojekt in Tansania Gemeinsam Grenzen überwinden! Ingenieure ohne Grenzen e.v. leistet technische Hilfe: Wir unterstützen Menschen, für die die

Mehr

Behindert ist, wer behindert wird

Behindert ist, wer behindert wird Behindert ist, wer behindert wird Alle Menschen müssen lernen, dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt sind Auf der ganzen Welt leben sehr viele Menschen mit Behinderungen: über 1 Milliarde Menschen

Mehr

Was ist der Run 4 WASH?

Was ist der Run 4 WASH? Was ist der Run 4 WASH? Ein Spendenlauftag für WASH-Projekte von Viva con Agua und der Welthungerhilfe am 27.06.2014 im deutschsprachigen Raum Was ist WASH? WASH-Projekte = Water, Sanitary, Hygiene Trinkwasser,

Mehr

INFORMATION Gemeinsam für Kinder

INFORMATION Gemeinsam für Kinder INFORMATION Gemeinsam für Kinder Geschichte und Aufgaben von UNICEF Für jedes Kind gestern, heute und morgen Was ist UNICEF? UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, will, dass die Rechte der

Mehr

Connecting People: Patenschaftsprojekt für unbegleitete junge Flüchtlinge in Korneuburg. Infoabend am 9.9.2015, 18.00 Uhr im GH Barenth

Connecting People: Patenschaftsprojekt für unbegleitete junge Flüchtlinge in Korneuburg. Infoabend am 9.9.2015, 18.00 Uhr im GH Barenth Connecting People: Patenschaftsprojekt für unbegleitete junge Flüchtlinge in Korneuburg Infoabend am 9.9.2015, 18.00 Uhr im GH Barenth Zeit schenken, Sicherheit und Geborgenheit vermitteln. Für Jugendliche,

Mehr

geschlechtsspezifischer Gewalt ausgesetzt sind und von Unterstützung- und Dienstleistungen ausgeschlossen sein können,

geschlechtsspezifischer Gewalt ausgesetzt sind und von Unterstützung- und Dienstleistungen ausgeschlossen sein können, Beschluss Nr. 110 des UNHCR-Exekutivkomitees über Flüchtlinge mit Behinderungen und andere Personen mit Behinderungen, die Schutz und Unterstützung von UNHCR erhalten verabschiedet auf seiner 61. Sitzung

Mehr

1 Extreme Armut. 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut?

1 Extreme Armut. 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut? 1 Extreme Armut 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut? A. Hauptsächlich in Afrika und Asien. B. Hauptsächlich in

Mehr

Information Verein Menschen für Menschen

Information Verein Menschen für Menschen Verein Menschen für Menschen Menschen für Menschen - Hilfe zur Selbstentwicklung für Äthiopien Hilfe begann mit der legendären Fernseh-Wette von Karlheinz Böhm am 16. Mai 1981 Bis heute bessere Chancen

Mehr

Über mein Leben hinaus

Über mein Leben hinaus Über mein Leben hinaus Mit meinem Testament Zukunft gestalten Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Was ohne Testament passiert 4 Ein Testament sorgt vor 6 Ein Testament aufsetzen und widerrufen 7 Weitere Formen

Mehr

USSERI JAHRESBERICHT FÜR DAS JAHR 2013

USSERI JAHRESBERICHT FÜR DAS JAHR 2013 USSERI JAHRESBERICHT FÜR DAS JAHR 2013 Überblick Im Geschäftsjahr 2013 konnte die ohnehin sehr enge Kommunikation mit unseren Projektpartnern in Tansania weiterhin verbessert werden. Transparenz und der

Mehr

tun. ist unser Zeichen.

tun. ist unser Zeichen. Das Leitbild der DiakonieVerband Brackwede Gesellschaft für Kirche und Diakonie mbh (im Folgenden Diakonie genannt) will Orientierung geben, Profil zeigen, Wege in die Zukunft weisen. Wir in der Diakonie

Mehr