Von der Straße in ein neues Zuhause. Hilfe in den ärmsten Ländern Europas. Ein besseres Leben für Angelina. Am 2. Februar ist Coffee to help-tag

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Von der Straße in ein neues Zuhause. Hilfe in den ärmsten Ländern Europas. Ein besseres Leben für Angelina. Am 2. Februar ist Coffee to help-tag"

Transkript

1 Spenderinfo. Februar 2012 P.b.b., Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1170 Wien, Nr. 284, Februar 2012, (02Z032455M), Foto: Badegruber Kinder in Not Hilfe in den ärmsten Ländern Europas Caritas-Kinderpatenschaften Ein besseres Leben für Angelina Machen Sie mit Am 2. Februar ist Coffee to help-tag Caritas Kinderkampagne 2012 Von der Straße in ein neues Zuhause

2 2 30 kostet das Essen für einen Monat für ein Kind in einem Waisenhaus in den ärmsten Ländern Europas.

3 Liebe versteht jedes Kind Alicia ist drei Jahre alt. Weil ihre Mutter an Tuberkulose erkrankte, verbrachte die Kleine das letzte Jahr auf einer TBC- Station. Heute wohnt das Mädchen im Caritas-Kinderzentrum in Kiew. Denn ihre Mutter ist nicht mehr in der Lage, für sie zu sorgen. Alicia trägt am liebsten rosafarbene Kleider und sie ist ein Musikfan. Wenn im Aufenthaltsraum des Kinderzentrums Musik gespielt wird, tanzt sie fröhlich und strahlt dabei über das ganze Gesicht. Liebe ist die Sprache, die jedes Kind versteht. Symbolfoto: Badegruber 3

4 wunder wirken Von der Straße in die Schule Hilfe für Straßenkinder. Vadim ist sechs Jahre alt. Seit mehr als einem halben Jahr wohnt er im Straßenkinderzentrum der Caritas in der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Den ersten Schultag kann er kaum erwarten. Dann gehe ich jeden Tag mit den,großen außer Haus, um zu lernen, erzählt er begeistert. Vadim war unvorstellbar schmutzig, dünn und ausgehungert, erzählt Vera Koshil, die Leiterin vom Kinderzentrum. Wir waren ganz überrascht, was für ein süßer, kleiner Junge unter all dem Schmutz hervorkam, nachdem er gewaschen war und frische Kleidung bekommen hat. Etwa 30 Mädchen und Buben im Alter von 2 bis 18 Jahren wohnen derzeit im Kinderzentrum. Über ihre leiblichen Eltern und ihr früheres Zuhause reden sie nur ungern. Es sind zu viele Erinnerungen, die wehtun. Vadim etwa hat die erste Zeit im Kinderzentrum gar kein Wort geredet und erst Wochen später sehr überzeugend erklärt, dass seine Eltern tot sind. Weder bei der Polizei, noch bei anderen Behörden war eine Suchmeldung nach dem kleinen Jungen vorhanden. Dass es dann ein halbes Jahr später zu einem Wiedersehen mit der Mutter kam, war ein dramatischer wie überraschender Zufall: Wir waren mit den Kindern auf einem Ausflug. Bei einem Zwischenstopp am Bahnhof trafen wir eine verwahrloste, obdachlose Frau, und Vadim erkannte in ihr seine Mama, erzählt Leiterin Vera Koshil. Die Behörden und auch die Mutter kamen danach überein, dass Vadims großer Wunsch in Erfüllung geht und er vorerst im Kinderzentrum bleiben darf. Heute kommt Vadims Mutter hin und wieder vorbei und bittet um ein warmes Essen. Sie ist einer von vielen Menschen in der Ukraine, deren Einkommen kaum zum Leben reicht. Täglicher Kampf ums Überleben Das Durchschnittseinkommen liegt in der Ukraine derzeit bei etwa 200 Euro, so viel kostet auch meist die Miete einer Wohnung. Für die Kinder der Ärmsten der Armen heißt das, dass der Magen leer bleibt, die Wohnung kalt und sie die Verzweiflung der Eltern hautnah miterleben. Wer täglich ums Überleben kämpft, hat wenig Zeit, um über Schulbildung nachzudenken, erzählt Vera Koshil, auch wenn sie der Schlüssel ist, damit sich langfristig etwas verbessert. Die Kinder vom Caritaszentrum besuchen ab dem Alter von 6 Jahren die Schule. Ab 16 erhalten sie eine Berufs- oder weiterführende Schulbildung, zusätzlich werden sie in Berufsorientierungs kursen auf ein selbstständiges Leben vorbereitet. Schultasche als großer Schatz Wenn Vadim heute lachend durch die Räume des Kinderzentrums rennt oder mit Vera Koshil und ihr Team kümmern sich liebevoll um die Kinder. 4

5 Caritas für Menschen in Not Konto , RLB, BLZ Liebe Spenderin, lieber Spender! Heute ist von Vadims bedrückender Vergangenheit nichts mehr zu sehen. seinen großen Freunden Fußball spielt, ist von seiner bedrückenden Vergangenheit nichts mehr zu sehen. Und das ist gut so. Im Februar darf Vadim mit der Schule beginnen. Doch schon jetzt überlegt er angestrengt, wo er seine Schultasche hinstellen wird. Vielleicht auf den Nachttisch? Oder doch ans Bettende, damit er sie jeden Tag gleich sieht, wenn er aufwacht? Das Caritaszentrum in der ukrainischen Hauptstadt Kiew nimmt seit vielen Jahren verwahrloste und obdachlose Kinder auf. Inzwischen benötigt das Kinderzentrum selbst Unterstützung. Denn die Einrichtung ist stark abgenutzt, und auch für Essen, Kleidung und Schulsachen braucht das Kinderzentrum dringend Spenden. Sie können Kindern wie Vadim geben, was sie brauchen. Eine Mitarbeiterin der Auslandshilfe hat mir jüngst erzählt, dass die Kinder, die in unsere Straßenkindereinrichtungen im Osten Europas kommen, in den ersten Tagen nur essen. Sie stopfen alles in sich hinein, was sie bekommen können. Aus lauter Angst, das nächste Essen könnte ausbleiben. Erst langsam gewinnen die Kinder Vertrauen und spüren, dass sie in Sicherheit sind. Dass Hunger und Elend der Vergangenheit angehören. Ob in Russland, Rumänien, in der Republik Moldau oder in der Ukraine: Überall auf der Welt gibt es Kinder, die völlig auf sich allein gestellt sind, überall müssen Kinder in unvorstellbaren Verhältnissen leben. Sie können diesen Kindern das geben, was sie jetzt am dringendsten brauchen: Einen Platz in einer Einrichtung der Caritas, liebevolle Betreuung in einem Straßenkinderzentrum, ausreichend zu essen. Nächstenliebe beginnt ganz leise. Und das sind die ersten Schritte, damit diese Kinder wieder Kraft und Hoffnung schöpfen können. Herzlichen Dank, dass Sie sich für Kinder und Menschen in Not in den ärmsten Ländern Europas einsetzen. Ihr Mathias Mühlberger Direktor der Caritas in Oberösterreich Februar

6 Die Caritas Österreich hilft in den ärmsten Ländern Europas insgesamt mit 205 Projekten: RUSSLAND 2 LETTLAND 1 WEISSRUSSLAND 32 TSCHECHIEN 2 SLOWAKEI 3 UKRAINE 30 REPUBLIK MOLDAU 22 UNGARN 3 RUMÄNIEN 31 KROATIEN 2 SERBIEN 14 BOSNIEN-HERZEGOWINA 14 BULGARIEN 5 MAZEDONIEN 1 ALBANIEN 21 KOSOVO 6 ARMENIEN 16 So hilft die Caritas Österreich Kindern in den ärmsten Ländern Europas: 158 Kinderprojekte, davon 34 Waisenhäuser und Wohngemeinschaften 28 Tageszentren 31 Schulprojekte In der Republik Moldau lebt jedes zweite Kind in Armut. Armut in den ärmsten Ländern Europas In Albanien jedes Vierte Derzeit leben 35 Millionen Menschen in den Ländern Südosteuropas und der ehemaligen Sowjetunion in absoluter Armut. Das heißt, sie haben pro Tag weniger als 2 Euro zur Verfügung. Kinder sind von Armut zweimal häufiger betroffen als Erwachsene. In Rumänien fast jedes Fünfte In Bulgarien fast jedes Zehnte 6

7 fakten Kinder haben Rechte Die Rechte der Kinder sind in der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen festgeschrieben. Hier die wichtigsten: Familie und ein sicheres Zuhause Besonders die rund 10 Millionen Straßenkinder, aber auch viele weitere Mädchen und Burschen sind stark von Gewalt bedroht. Dort, wo Kinder auf sich allein gestellt sind, bieten die Waisenhäuser und Tageszentren der Caritas ihnen Schutz und liebevolle Betreuung. Bildung Romakinder: benachteiligt und ausgegrenzt Früher waren sie hoch angesehen, heute sind die Roma vielfach Anfeindungen ausgesetzt. Die meisten der in Europa ansässigen Roma (10 Millionen) leben in Südosteuropa. Rund die Hälfte sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Sie haben besonders unter der Benachteiligung zu leiden: Jedes fünfte Romakind ist nicht gesund, jedes vierte muss in baufälligen Baracken leben. Zwei Drittel der Romahaushalte haben nicht genug zu essen. Die CaritasAuslandshilfe trägt mit verschiedenen Schul- und Bildungsprojekten dazu bei, dass die Angehörigen dieser Volksgruppe dem Teufels kreis von Armut und Perspektivenlosigkeit entkommen können. Und setzt hier bei den Kleinsten an. Februar 2012 Kinder, die zur Schule gehen, haben bessere Aussichten auf einen Job und damit auf ein Leben ohne Armut. Ein Grund, warum die Caritas benachteiligte Kinder mit Bildungsprojekten unterstützt. Weltweit ist immer noch jedes 10. Kind vom Grundschulunterricht ausgeschlossen. Gesundheit Täglich sterben weltweit über Kinder, die meisten von ihnen an vermeid baren Krankheiten wie Durchfall und Lungenentzündung. Viele hat vorher der Hunger geschwächt. Die Caritas kämpft gegen diesen Skandal mit direkter Hilfe und lauter Stimme. Freizeit und Spielen Kinder haben ein Recht auf Freizeit. Dennoch werden rund 150 Millionen Mädchen und Burschen zwischen 5 und 14 Jahren durch Kinderarbeit ausgebeutet. Die Caritas schreibt in ihren Kinderprojekten Spiel und Spaß groß. Hier können benachteiligte Kinder wieder Kind sein. Betreuung bei Behinderung Kinder mit Behinderung werden vielerorts ausgegrenzt, benachteiligt, diskriminiert. So besucht weltweit nur eines von zehn eine Schule. Die C aritas möchte diese Kinder vom Rand in die Mitte holen. 7

8 Hygieneartikel für Kinder mit Behinderungen 60 Kinder mit Behinderungen in Gomel (Weißrussland) brauchen Zahnbürsten, Shampoos, Seifen und andere Hygieneartikel. Gehören die Zahnbürsten und Badeschwämme wirklich uns? Dürfen wir die Zähne mehrmals am Tag putzen? Diese Fragen haben viele von 60 Kindern mit Behinderungen nach dem Einzug ins Caritas-Kinderdorf Gomel ihren Betreuerinnen gestellt. Die meisten von ihnen kommen aus den staatlichen Heimen, wo es an allem mangelt. Im Kinderdorf Gomel werden diese Kinder medizinisch und therapeutisch betreut, gefördert und unterstützt. 60 Kinder mit Behinderungen werden im Kinderdorf Gomel liebevoll betreut : Hygieneartikel für 60 Kinder/1 Jahr Kennwort: SOS Hygieneartikel Infos: Svjetlana Varmaz Tel. 0732/ Winternothilfe für arme Menschen Essen, Brennholz, Winterschuhe und Medikamente helfen Menschen im Osten Europas, den Winter zu überstehen. Die Not trifft in diesem Winter besonders ältere, alleinstehende Menschen, in den Dörfern ebenso wie in den Städten. Sie haben ihr Leben lang gearbeitet, jetzt müssen sie hungern und frieren. Genauso betroffen sind kinderreiche Familien sowie Alleinerzieherinnen. Viele Kinder haben keine Winterschuhe und müssen in den kalten Wohnungen ausharren. Die Caritas versorgt die Betroffenen mit dem Notwendigsten. 100 : Lebensmittelpaket und Heizen für 1 Familie Kennwort: SOS Winternothilfe Infos: Florian Thonhauser Tel. 0732/ Caritas-Winternothilfe gegen Hunger und Kälte im Osten Europas 8

9 sos Bitte helfen Sie! Mit Ihrem Zahlschein auf der Spenderinfo können Sie helfen: Bitte SOS-Kennwort angeben. Suppe gegen den Hunger In sieben Schulausspeisungen in Weißrussland werden täglich warme Mahlzeiten an die Kinder ausgegeben. Für 120 Kinder aus den ärmsten Familien in den Dörfern nahe der weißrussischen Stadt Grodno ist das Mittagessen in den Schulausspeisungen der Caritas die einzige warme Mahlzeit am Tag. Nicht wenige Kinder nehmen noch ein paar Scheiben Brot mit nach Hause. Meine Mutter hat oft kein Geld, um für uns genug Essen zu kaufen. Dann gehen meine zwei Geschwister ohne Abendessen ins Bett, erzählt die zehnjährige Natascha. 15 : Warmes Essen für 1 Kind/Monat Kennwort: SOS Schulausspeisung Infos: Florian Thonhauser Tel. 0732/ Viele Kinder können sich nur in der Schulausspeisung satt essen. Medikamente für kranke Kinder Eine schwere oder chronische Krankheit bedeutet für die meisten Eltern eine große finanzielle Belastung. Aljosa ist 5 Jahre alt und nierenkrank. Die medizinische Behandlung ist für ihn wie für alle anderen Menschen in Weißrussland offiziell kostenlos, doch viele Medikamente muss seine Mutter selber bezahlen. Ihr Gehalt reicht aber oft nicht für die Rechnungen und das Essen für drei Kinder. Deshalb unterstützt die Caritas schwer kranke Kinder aus sozial schwachen Familien regelmäßig mit Medikamenten. Ohne die Hilfe der Caritas würden Kinder wie Aljosa notwendige Medikamente nicht erhalten. 25 : Medikamente für 1 Kind Kennwort: SOS Medikamente Infos: Svjetlana Varmaz Tel. 0732/ Februar

10 patenschaften Kinderpatenschaften schenken Zukunft Hilfe für Kinder. Geborgenheit, liebevolle Betreuung, Bildungschancen: All das geben die österreichischen Kinderpatinnen und -paten ihren Kindern. Mit ihrer monatlichen Spende helfen sie einem benachteiligten Kind in einem Projekt ihrer Wahl beim Großwerden. Angelina aus dem Südsudan, Kasandra aus Albanien und Katja aus Sibirien sind nur drei der Kinder, die durch diese Unterstützung die Chance auf ein besseres Leben erhalten. Kasandra (10 Jahre), Albanien Kasandra ist 10 Jahre alt und lebt mit ihren beiden Schwestern und dem Vater in einer Armensiedlung in Tirana (Albanien). Ihr Häuschen besteht nur aus Küche und Schlafraum, Fließwasser und eine Toilette gibt es nicht. Weil Kasandras Eltern geschieden sind, kümmert sich die erst Zehnjährige nun, so gut es geht, um ihre Geschwister. Die ältere Schwester ist blind, die kleinere erst sechs Jahre alt. Der Vater findet nur selten Arbeit. Er ertränkt seine Hoffnungslosigkeit in Alkohol. Hilfe erhält Kasandra in dieser schwierigen Situation im Straßenkinderzentrum Eden. Seit Mai 2010 kommt sie nun mit ihrer kleinen Schwester regelmäßig hierher, erhält Lernhilfe sowie medizinische und psychologische Unterstützung. Im Zentrum kann sie nicht nur ein paar Stunden ihre Sorgen vergessen, dank der Nachhilfe hat Kasandra nun auch Lesen und Schreiben gelernt. Ein enorm wichtiger Schritt, damit das Mädchen später einen Beruf erlernen kann. 10

11 Angelina (17 Jahre), Südsudan Angelina war ungefähr sechs Jahre alt, als sie von ihrer Familie im Zuge der Kriegswirren im Südsudan getrennt wurde. Sie schlug sich bis nach Khartoum durch, lebte auf der Straße, wo sie sich von Abfällen ernähren musste, die sie krank machten. Bis sie dann von der sudanesischen Vinzenzgemeinschaft gefunden und ins Ed Essein Girls House in Khartoum aufgenommen wurde. In dem Waisenhaus lebt sie seit nunmehr 11 Jahren. Die heute 17-Jährige fühlt sich wohl und geborgen im Haus, dennoch hofft sie, ihre Familie eines Tages wiederzufinden. Die Schule ist Angelina sehr wichtig, denn später möchte sie unbedingt Rechtsanwältin werden, um arme Menschen vor Gericht zu unterstützen. Derzeit kann das Haus rund 19 Mädchen im Alter von 6 bis 18 Jahren beherbergen und ihnen neben Verpflegung und Unterkunft eine gute Ausbildung und liebevolle Betreuung geben. Möchten auch Sie eine symbolische Patenschaft übernehmen? Informationen unter Katja (11 Jahre), Sibirien Die elfjährige Katja stammt aus schwierigen Verhältnissen: Ihre Mutter ist alleinstehend und alkoholkrank. Sie schafft es kaum, sich und ihre drei Kinder über die Runden zu bringen. Deshalb sucht Katja jeden Tag Schutz bei den Ordensschwestern im Caritas-Straßenkinderzentrum in Angarsk (Sibirien). Insgesamt 55 Straßenkinder und Sozial waisen, also Kinder, deren Eltern sich nicht um sie kümmern können, kommen jeden Tag hierher um zu essen, zu lernen und zu spielen. Früher hatte Katja große Schwierigkeiten in der Schule, sie war hungrig, über müdet und unkonzentriert. Seitdem sie regelmäßig in die Nachmittagsbetreuung geht, haben sich ihre Noten deutlich verbessert. Katja träumt von einer besseren Zukunft und möchte einmal Lehrerin werden. Damit sie auch Kindern helfen und etwas davon, was sie im Straßenkinderzentrum erfahren und gelernt hat, weitergeben kann. Februar

12 Zielpunkt unterstützt seit Jahren die Caritas: Insgesamt bereits mit mehr als Euro. Tragetaschen für den guten Zweck Zielpunkt unterstützt mit Euro Kinder mit Beeinträchtigungen. Der heimische Nahversorger Zielpunkt Einrichtung St. Isidor in Leonding (OÖ) übergab Jan Satek den Scheck im Wert von unterstützt seit vielen Jahren die Caritas. Man kann mit ganz einfachen Mitteln Gutes Euro an Mathias Mühlberger, Direktor der Caritas in OÖ. St. Isidor bekam tun so wie wir mit unserer Tragetaschen- Aktion, freut sich DDI Jan Satek, Vorstandsvorsitzender von Zielpunkt. Von jeder für Kinder mit Beeinträchtigungen, Euro von Zielpunkt für Reittherapien verkauften Zielpunkt-Papiertragetasche Euro gehen an die Caritas-Einrichtung Am Himmel in Wien. Danke! gingen auch in diesem Jahr 10 Cent an die Caritas. Bei einem Besuch in der Caritas- Ein herzliches Danke Ein Lebkuchenhaus für Kinder Über Euro und ein Lebkuchenhaus, gespendet vom Zonta Club Linz, durften sich Kinder mit Beeinträchtigungen im Projekt Hope freuen Euro für Menschen in Ostafrika Die ACTUAL Fenster Gruppe leistete mit ihrer Spende einen wichtigen Beitrag für hungernde Menschen in Ostafrika. Damit kann die Caritas die Betroffenen mit Lebensmitteln und Wasser versorgen. Schlitten für Kinder in St. Isidor Die Arbeiter der Voest Alpine Grobblech beschenkten Kinder in St. Isidor mit Schlitten, Bobs, einem Tischtennistisch, Schoko-Nikoläusen und vielen anderen Überraschungen. Friseur- und Kosmetiksalon Bachmayr-Spernbauer und La Biosthétique spenden für Reitzentrum in St. Isidor Euro für Reitzentrum St. Isidor Promi-Models spendeten ihre Gagen für Kinder mit Behinderungen in Oberösterreich. Über die großzügige Spende von Euro vom Friseurund Kosmetiksalon Bachmayr-Spernbauer und von der Firma La Biosthétique freuen sich die Kinder im Integrativen Reitzentrum St. Isidor in Leonding Euro wurden bei der Charity-Modeschau mit bekannten Persönlich keiten lukriert: Die gespendeten Promi-Model-Gagen wurden als Scheck an die Caritas- Einrichtung überreicht. Bei der abendlichen Eröffnungsfeier des Salons Bachmayr-Spernbauer in der Linzer Marienstraße wurde dieser Betrag von La Biosthétique noch verdoppelt. Danke! 12 Mit klassischen Noten halfen die MusikerInnen hunderten Kindern in Not. Musik, die hilft Ein Benefizkonzert für Caritas- Kindernothilfe in Weißrussland. Internationale MusikerInnen wie Liudmila Beladzed, Caroline Neudorfer-Kaltenbrunner, Yevgenij Kobyakov und Rainer Falk begeisterten mehrere hundert LiebhaberInnen der klassischen Musik beim Benefizkonzert rainbow over the globe in der Linzer Bindermichlkirche und erspielten über Euro für Medikamente, Essen, Schuhe und Winterjacken für benachteiligte Kinder in Weißrussland. Danke! Ikea schenkt warme Füße Über eine große Menge an Hausschuhen, die vom Möbelhaus Ikea gespendet wurden, haben sich Menschen mit Behinderungen in St. Pius sehr gefreut. Baumhaus für benach teiligte Kinder Die OÖ. Ferngas AG sponserte ein neues Baumhaus für die Kinder im Caritas-Zentrum für Hör- und Sehbildung in Linz.

13 Symbolfoto: Pawloff danke Danke der Erste Bank und allen, die mit ihrer Spende Wärme geschenkt haben! Caritas Inlandshilfe 2011 Erste Bank und Sparkassen als Partner für Menschen in Not Im Rahmen der Inlandskampagne 2011 hat die Caritas im November wieder auf die Situation von notleidenden Kindern, Frauen und Männern in Österreich aufmerksam gemacht. Tausende Spenderinnen und Spender sind dem Aufruf Schenken Sie doch heuer einen Heizkörper gefolgt und haben damit vielen Menschen über den kalten Winter geholfen. Insgesamt kamen rund 2 Millionen Euro zusammen. Als langjährige Partner übernahmen Erste Bank und Sparkassen auch heuer wieder den Großteil der Produktionskosten für die Werbemittel (Straßenplakate, Erlag scheine ) der Kampagne. Sie leisteten mit diesem Engagement einen wesentlichen Beitrag dazu, die Not in unserem Lande zu verringern. Danke! Foto: Badegruber Foto: Hravenka S-Immo ermöglicht Kindern in Kiew bessere Zukunftschancen. Neustart im JUCA in Wien Der Erlös aus dem Verkauf des Bio-Olivenöls fließt in Bildungsprojekte. Langfristiges Engagement Seit 2008 setzt sich die S-Immo AG für Menschen in Not ein Wie schon in den drei Jahren zuvor unterstützte die S-Immo AG auch im Jahr 2011 wieder mit einer großzügigen Spende von Euro notleidende Menschen in den ärmsten Ländern Europas. Dank dieser Unterstützung finden ältere Menschen in Pokrovan, Bulgarien, Gesellschaft und Wärme in einem Tageszentrum. Jugendliche in Rumänien erhalten Unterschlupf und Zukunftschancen im Hoffnungshaus in Ciumbrud. Und den Kindern im Caritas- Tageszentrum in Kiew ermöglicht S-Immo bessere Zukunftschancen. Danke! Hilfe in der Not Die Bank Gutmann hat ein Herz für Kinder Auch im Vorjahr unterstützte die Bank Gutmann wieder Menschen in Not im In- und Ausland. Konkret kommen die Euro den Kindern im Heim El Huambrillo in Peru, den Familien im Wiener Mutter- Kind-Haus Immanuel, sowie jungen Menschen in der Wiener Wohnungsloseneinrichtung JUCA zugute. Danke! Genießen und helfen NOAN Bio-Olivenöl unterstützt notleidende Kinder in Not Mit dem Kauf von NOAN Bio-Olivenöl tun Sie Gutes: Denn die Gründer von NOAN Olive Oil, Margit und Richard Schweger, unterstützen mit 10 Prozent des Umsatzes zuzüglich dem gesamten Reinerlös Bildungsprojekte für bedürftige Kinder. In Österreich sind das heuer die Caritas-Lerncafés. Die 0,25 Liter- Dose samt Geschenkkarton gibt es um 9,90 Euro im Handel und im NOAN-Onlineshop (www.noanoliveoil.com). Danke! 13

14 Am 2. Februar ist Coffee to help-tag! Machen auch Sie mit. Vom Kindergartenkind bis zu SeniorInnentreffs, von Schulen und Vereinen bis zu Pfarren und Unternehmen: Seit die Caritas vor drei Jahren zum ersten Mal zur Coffee to help-aktion einlud, ist viel guter Kaffee die Kehlen hinuntergeronnen. Laden auch Sie am Coffee to help-tag oder einem anderen Tag FreundInnen und Verwandte zu einer Kaffeejause ein und sammeln Sie Spenden für notleidende Kinder im In- und Ausland. Es ist so einfach, Gutes zu tun. Schluck für Schluck. Infos und Bestellung des Gratis-Startpakets auf PS: Auch viele Filialen der Erste Bank und Sparkassen sind am 2. Februar dabei. Foto: Pawloff

15 engagement Foto: Christian Müller Wie wäre es mit einem Esel zum Geburtstag? Esel unterm Weihnachtsbaum Die Bilanz der Schenken mit Sinn -Aktion kann sich sehen lassen: Esel für notleidende Familien in Afrika, mal Heizkostenhilfe für arme Familien in Österreich, 236 Nähmaschinen, Schuljause für Kinder, Ziegen, Babypakete, Saatgut für Familien, 297 mal Ziegelsteine für eine Schule, 485 Schlafsäcke für obdachlose Menschen und sogar 16 neue Häuser für Flutopfer in Pakistan haben Sie zu Weihnachten im Namen Ihrer Lieben verschenkt. Übrigens: Wie wäre es mit einem Esel zum Geburtstag? oder Tel / So erreichen Sie uns: Caritas Wien, Sylvia Laszlo, Tel. 01/ , Caritas St. Pölten, Jörg Eigenbauer, Tel / , Caritas Linz, Svjetlana Varmaz, Tel. 0732/ , Caritas Salzburg, Christina Pacher-Vukovic, Tel. 0662/ , Caritas Innsbruck, Sabine Monthaler-Hechenblaikner, Tel. 0512/ , Caritas Vorarlberg, Petra Dickinger, Tel / , Caritas Kärnten, Cornelia Leitner, Tel. 0463/ Caritas Steiermark, Katharina Pratl, Tel. 0316/ , Caritas Eisenstadt, Ulrike Kempf, Tel / , Impressum: Chefredaktion: Mag a. Sonja Jöchtl. Redaktion: Mag a. Silke Ruprechts berger. Spin-Team: Mag a. Katharina Pratl, Bettina Riha-Fink, Mag a. Petra Riediger-Ettlinger, Svjetlana Varmaz. MitarbeiterInnen: Petra Dickinger, Dr in. Ulrike Kempf, Mag a. Ingrid Langthaler, Mag a. (FH) Sylvia Laszlo, Mag a. Cornelia Leitner, Mag a. (FH) Pia Makarius, Mag a. Sabine Monthaler-Hechenblaikner, Mag a. Christina Pacher-Vukovic, Mag a. Ulli Pizzignacco-Widerhofer, Mag. Harald Schmied, Mag a. Katharina Hofmann-Sewera, Florian Thonhauser. Redaktionsanschrift: Albrechtskreithg , 1160 Wien, Tel. 01/ , Fax 01/ , Fotos (wenn nicht anders angegeben): Caritas. Layout und Produktion: Egger & Lerch, Wien; Druck: NÖ Presse haus, 3100 St. Pölten. Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage: Mützen unterstützen Die SchülerInnen der Klosterschule Neusiedl am See (Foto) machten ebenso mit wie tausende andere Menschen in ganz Österreich: Sie schufen beim großen Stricken des Smoothie- Erzeugers innocent bunte Mützchen. Insgesamt kamen Stück zusammen. Der Spenden erlös von rund Euro bringt notleidende, ältere Menschen in Österreich warm durch den Winter. Christkindls Helferlein Günther Angerer (Foto) war nur einer von vielen, vielen Menschen in ganz Österreich, die bei der Christkindlaktion der Kronen Zeitung mitgemacht und Geschenke für benachteiligte Menschen in Caritas- Einrichtungen gespendet haben. Insgesamt wurden heuer rund Packerl verschickt. Februar

16 gemeinsam wachsen Werden Sie Pate oder Patin. Helfen Sie einem Kind beim Großwerden. www. gemeinsam patenschaften.at wachsen unterstützt von Kinder patenschaften

Für Kinder in Not. Die erfolgreichste Handy-Sammlung aller Zeiten. Jetzt helfen! Ö3 Wundertüte. Rumänien Kindern Geborgenheit schenken

Für Kinder in Not. Die erfolgreichste Handy-Sammlung aller Zeiten. Jetzt helfen! Ö3 Wundertüte. Rumänien Kindern Geborgenheit schenken Spenderinfo. Februar 2014 P.b.b., Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1170 Wien, Nr. 292, Februar 2014, (02Z032455M), Foto: Caritas Ö3 Wundertüte Die erfolgreichste Handy-Sammlung aller Zeiten Rumänien

Mehr

Für Kinder in Not. Zwischen Krieg und Kälte. Kinder haben Rechte. So haben Sie geholfen. Werden Sie Caritas Helferin/Helfer! Lokalaugenschein Ukraine

Für Kinder in Not. Zwischen Krieg und Kälte. Kinder haben Rechte. So haben Sie geholfen. Werden Sie Caritas Helferin/Helfer! Lokalaugenschein Ukraine Spenderinfo. Februar 2015 Lokalaugenschein Ukraine Zwischen Krieg und Kälte P.b.b., Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1170 Wien, Nr. 296, Februar 2015, (02Z032455M), Foto: Caritas Swiss, Sam Tarling

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien WER DAHINTER STEHT Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft!

Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! Light for tomorrow e.v. - Gemeinsam für eine bessere Zukunft! I. Selbstverständnis und Vorstellung des Vereins: Light for tomorrow e.v. setzt sich für die Kinder dieser Welt ein, die in Krisengebieten

Mehr

Patenschaften bei nph deutschland

Patenschaften bei nph deutschland Patenschaften bei nph deutschland Wählen Sie die Patenschaft, die zu Ihnen passt... Liebe Freundinnen, liebe Freunde, das Lachen eines Kindes ist ein großes Geschenk. Das wurde mir ganz eindrücklich bewusst,

Mehr

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen K-HW PATENSCHAFTEN Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen Warum gibt es K-HW-Patenschaften? Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von K-HW nicht möglich! Um

Mehr

Wollen auch Sie einem Kind Zukunft schenken? ZUKI. Zukunft für die Straßenkinder von Kalkutta

Wollen auch Sie einem Kind Zukunft schenken? ZUKI. Zukunft für die Straßenkinder von Kalkutta ZUKI Zukunft für Kinder >Claudia Stöckl und ihr Patenkind Sharmila Patra Zukunft für die Straßenkinder von Kalkutta Wollen auch Sie einem Kind Zukunft schenken? Damit sie nicht mehr von einem besseren

Mehr

PATENSCHAFTSBERICHT 2012. Patenschaftsbericht _2012

PATENSCHAFTSBERICHT 2012. Patenschaftsbericht _2012 Patenschaftsbericht _2012 «Armut grenzt Kinder aus. Ein Leben lang.» Das ist der Slogan und das Thema der diesjährigen Caritas-Kampagne. Profunde Hintergrund-Informationen zum Thema «Arme Kinder» liefert

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen

Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen K-HW Patenschaften Mit einer Patenschaft können Sie einem Kind oder einem ganzen Dorf helfen Warum gibt es K-HW-Patenschaften? Ohne Spenden und Patenschaften wäre die Arbeit von K-HW nicht möglich! Um

Mehr

LEBEN RETTEN HELFEN SIE MIT! Mit nur 42,- Euro ernähren Sie 1 Kind für 1 Jahr.

LEBEN RETTEN HELFEN SIE MIT! Mit nur 42,- Euro ernähren Sie 1 Kind für 1 Jahr. LEBEN RETTEN HELFEN SIE MIT! Mit nur 42,- Euro ernähren Sie 1 Kind für 1 Jahr. Liebe Leserinnen und Leser, EDITORIAL mit großer Freude stelle ich Ihnen heute ein Projekt vor, das für viele Kinder in Afrika

Mehr

14 Kinderrechte in Comics

14 Kinderrechte in Comics 14 Kinderrechte in Comics www.kindernothilfe.org Artikel 2 Alle Kinder sind gleich Artikel 6 Jedes Kind hat ein Recht auf Leben Artikel 7 Jedes Kind hat ein Recht auf einen Namen und eine Staatsangehörigkeit

Mehr

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo Bildung ist der beste Weg aus der Armut In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte wird zwar der kostenlose Zugang des grundlegenden Unterrichts gefordert, für die meisten Kinder mit Behinderungen

Mehr

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien.

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Schülerinnen und Schüler der Volksschule Allershausen für die kleinen Patientinnen

Mehr

PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER. Schenken Sie Hoffnung!

PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER. Schenken Sie Hoffnung! PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER Schenken Sie Hoffnung! Waisenkinder gehören zu den Ersten, die unter Konflikten, Kriegen, Naturkatastrophen und Hunger leiden. Die Auswirkungen auf ihr Leben sind dramatisch.

Mehr

Werde Pate: Werde Kinderpate! Kindernothilfe Österreich. JA, ich möchte Pate werden!

Werde Pate: Werde Kinderpate! Kindernothilfe Österreich. JA, ich möchte Pate werden! Werde Pate: Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Gerne senden wir Ihnen unverbindliche Unterlagen. Bitte die Karte ausfüllen, abtrennen und an uns schicken. Oder wählen Sie den noch schnelleren Weg zu Ihrer

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien Wer dahinter steht Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Besuchsbericht zu meinem Besuch im Waisenhaus in Hoi An Dez 2013/Jan 2014

Besuchsbericht zu meinem Besuch im Waisenhaus in Hoi An Dez 2013/Jan 2014 Waisenhaus in Hoi An, Vietnam AKTION Besuchsbericht zu meinem Besuch im Waisenhaus in Hoi An Dez 2013/Jan 2014 Wieder einmal habe ich das Zentrum für Waisen und behinderte Kinder in Hoi An, Vietnam besucht.

Mehr

Kraft und Hoffnung geben - Überleben

Kraft und Hoffnung geben - Überleben Kraft und Hoffnung geben - Überleben Tätigkeitsbericht Kinder-Krebs-Hilfe 2002 Unsere Arbeit beginnt dort, wo die Therapie endet Im Jahr 2001 hat die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe einen sehr detaillierten

Mehr

Ich lass dich zur Schule gehen

Ich lass dich zur Schule gehen Ich lass dich zur Schule gehen PATENSCHAFT FÜR EIN KIND IN TANSANIA, AFRIKA Werde Pate! Schule in Tansania Das Schulsystem unterscheidet sich von dem Deutschen grundlegend. Der Hauptunterschied ist hier,

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Ein Herz für Kinder... Eine Decke gegen die Kälte...

Ein Herz für Kinder... Eine Decke gegen die Kälte... Ein Herz... Eine Decke gegen die Kälte... 8405 WINTERTHURP. P. Schweiz Hinterdorfstrasse 58 CH - 8405 Winterthur 85-419806-5 www.herz-fuer-kinder.ch info@herz-fuer-kinder.ch T +41 (0)52 246 11 44 F +41

Mehr

a home for Nepali children

a home for Nepali children i Smil ng KidsNepal e.v. a home for Nepali children Smi ling Ki ds Nepal e.v. a home for Nepali children Das Land zwischen China und Indien, das Dach der Welt, ist eine der landschaftlich schönsten Regionen,

Mehr

Für eine Zukunft ohne Hunger. Am Rande der Katastrophe. Die Kamele sind da! Wir haben den Hunger satt. Caritas-Sammlung 2012. Hunger im Westsahel

Für eine Zukunft ohne Hunger. Am Rande der Katastrophe. Die Kamele sind da! Wir haben den Hunger satt. Caritas-Sammlung 2012. Hunger im Westsahel Spenderinfo. August 2012 P.b.b., Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1170 Wien, Nr. 285, August 2012, (02Z032455M), Foto: Franziska Koller Hunger im Westsahel Am Rande der Katastrophe Hilfe in Ostafrika

Mehr

Für Kinder in Not. Die erfolgreichste Handy-Sammlung aller Zeiten. Jetzt helfen! Ö3 Wundertüte. Rumänien Kindern Geborgenheit schenken

Für Kinder in Not. Die erfolgreichste Handy-Sammlung aller Zeiten. Jetzt helfen! Ö3 Wundertüte. Rumänien Kindern Geborgenheit schenken Spenderinfo. Februar 2014 P.b.b., Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1170 Wien, Nr. 292, Februar 2014, (02Z032455M), Foto: Caritas Ö3 Wundertüte Die erfolgreichste Handy-Sammlung aller Zeiten Rumänien

Mehr

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 Fairtrade als Erlebnis Um die 1000 Schülerinnen und Schüler haben am 5. Oktober 2009 das

Mehr

Kurzer Bericht über die

Kurzer Bericht über die SAB Patenschaft Projekt Patenkind: AN Chivan Pateneltern: Polzien, Christine und Peter Kurzer Bericht über die Lebens-Situation der Müllsammlerfamilie AN und die Durchführung des humanitären Projektes

Mehr

Leben retten, Leben gestalten mit einer Kinderpatenschaft

Leben retten, Leben gestalten mit einer Kinderpatenschaft Leben retten, Leben gestalten mit einer Kinderpatenschaft Vom Waisenkind zum Arzt Schon als Kleinkind wurde La Nav aus Kambodscha zur Waise. Die neuen Eltern behandelten ihn wie einen Sklaven. Sein Schicksal

Mehr

etroreport Helfen Sie mit, an Ostern das Bedürfnis eines Kindes nach Hoffnung zu stillen The Metro World Child Newsletter

etroreport Helfen Sie mit, an Ostern das Bedürfnis eines Kindes nach Hoffnung zu stillen The Metro World Child Newsletter NEW YORK INDIEN KENIA PHILIPPINEN RUMÄNIEN SÜDAFRIKA etroreport The Metro World Child Newsletter Februar/März 2014 Für 35 CHF / 25 Euro schenken Sie einem notleidenden Kind einen Osterkorb und zeigen ihm

Mehr

projekt nursery school Unterstützen Sie das Projekt Nursery School für elternlose Kinder in Kenia

projekt nursery school Unterstützen Sie das Projekt Nursery School für elternlose Kinder in Kenia projekt nursery school Unterstützen Sie das Projekt Nursery School für elternlose Kinder in Kenia das projekt Die Lage vieler Kinder in Kenia erscheint aussichtslos. Nach dem Tod ihrer Eltern sind sie

Mehr

P A T E N G E S U C H T FÜR DIESE KINDER (Kenia)

P A T E N G E S U C H T FÜR DIESE KINDER (Kenia) 91 Ledama Kipos (7) Ledama besucht die erste Klasse der Oloishaiki Primary School in Olereko. Er ist ein aufgeschlossener Junge, der in der Schule hart arbeitet. Seine Eltern sind jedoch beide Alkoholiker

Mehr

Pate werden! Toby und Wenke Mann

Pate werden! Toby und Wenke Mann Pate werden! Fördern Sie das Leben eines Kindes. Geben Sie einem Kind Zuversicht. Übernehmen Sie eine Patenschaft. Engagieren Sie sich für Kinderfamilien in Ruanda und Waisenkinder in Thailand. Helfen

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

16. März 2015 Ortzeit Deutschland Liebe Interessent/innen, Paten/innen, Spender/innen und Freund/innen unserer Arbeit in Haiti! Lange haben Sie von uns nichts gehört oder gelesen: Nun geht es wieder los

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Kranke Kinder brauchen unsere Hilfe

Kranke Kinder brauchen unsere Hilfe Kranke Kinder brauchen unsere Hilfe Über den Kinderhilfsfonds 60.000 kranke oder behinderte Kinder und Jugendliche in Österreich erhalten nicht die Behandlung, die sie benötigen, weil ihren Familien die

Mehr

Barrierefreier Wohnbau

Barrierefreier Wohnbau Barrierefreier Wohnbau Dieses Zeichen ist ein Gütesiegel. Texte mit diesem Gütesiegel sind leicht verständlich. Leicht Lesen gibt es in drei Stufen. B1: leicht verständlich A2: noch leichter verständlich

Mehr

WERDEN SIE PATE Für Eine person mit Behinderung

WERDEN SIE PATE Für Eine person mit Behinderung Für Ein Kind WERDEN SIE PATE Für Eine person mit Behinderung Schenken Sie Menschen neue Lebensperspektiven! www.morija.org Engagieren Sie sich an der Seite von Morija! Seit über 30 Jahren ist Morija im

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Frau Dr. Eva Douma ist Organisations-Beraterin in Frankfurt am Main Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Busines

Mehr

Jona, 2. Dezember 2008. Liebe Freunde von House of Encouragement

Jona, 2. Dezember 2008. Liebe Freunde von House of Encouragement Jona, 2. Dezember 2008 Liebe Freunde von House of Encouragement Grossartige Fortschritte zu vermelden! Das Gebäude unseres ersten Tagesbetreuungszentrums wächst rasch. Auch wenn wir das Zentrum Kerus House

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Neue Hoffnung für Familien durch die Spendenhäuschen Aktion der Herbergsuche 2005 in Wolfsgraben

Neue Hoffnung für Familien durch die Spendenhäuschen Aktion der Herbergsuche 2005 in Wolfsgraben Neue Hoffnung für Familien durch die Spendenhäuschen Aktion der Herbergsuche 2005 in Wolfsgraben Heftige Regenfälle haben im Jänner und Februar 2006 in unserem Pfarrgebiet zu Überschwemmungen und grossen

Mehr

Anzeigen. www.adveniat.de. Sehr geehrte Damen und Herren in der Anzeigenleitung,

Anzeigen. www.adveniat.de. Sehr geehrte Damen und Herren in der Anzeigenleitung, Anzeigen Weitere 2002 Infos unter: www.adveniat.de Sehr geehrte Damen und Herren in der Anzeigenleitung, jeder Mensch verdient eine Chance. Auch die Menschen in Bolivien das diesjährige Schwerpunktland

Mehr

Du bist da, Léonie. Patenschaft der Stiftung Mütterhilfe

Du bist da, Léonie. Patenschaft der Stiftung Mütterhilfe Du bist da, wie wunderbar! Léonie Patenschaft der Stiftung Mütterhilfe Möchten Sie Patin oder Pate werden? Kinder zu haben ist eine wunderbare Sache und jeder Fortschritt, den ein Kind macht, ist ein Ereignis.

Mehr

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung (Tsunami= japanisch: Große Welle im Hafen ) Am 26. Dezember 2004 haben in Südostasien(Thailand, Sri Lanka, Indien etc.) zwei Tsunamis (Riesenwellen) das

Mehr

Ich möchte so gerne gerade Beine!

Ich möchte so gerne gerade Beine! Ich möchte so gerne gerade Beine! «Ich möchte gerne rennen und spielen können wie die anderen Kinder», wünscht sich Benita (4). Übernehmen Sie heute eine Kinderpatenschaft Arm, behindert, ausgeschlossen!

Mehr

%( > 8!.!.!!!!! 5! 0 ; %( /!!! 5. 0!.?!!!! Α + 4! / +!! /!!! Β! 5! / Χ!!!!! Α!. % + 5 7 5! / 2!.! % + 5! Ε ( 7!. 9! 0!.!

%( > 8!.!.!!!!! 5! 0 ; %( /!!! 5. 0!.?!!!! Α + 4! / +!! /!!! Β! 5! / Χ!!!!! Α!. % + 5 7 5! / 2!.! % + 5! Ε ( 7!. 9! 0!.! ! # % &!!!!!! # %& (! )! % %(! +, %!.. &! /! % %(!! 0!!. +! %&!! 1 2 / 3 0! + 4 2!, 5 + 6!! ( )! % %(!!! +, %! 4 + 4!. / 7. 8 0!!.!!!!!! 9!!! :! (1.!!.! 5 +( 5 ; % %(!!! % 5 % < / 0 = +!! /! )! 5 %( >

Mehr

Eine Hilfe, die Schule macht: Schenken Sie Kindern in Mexico City eine bessere Zukunft!

Eine Hilfe, die Schule macht: Schenken Sie Kindern in Mexico City eine bessere Zukunft! hr IIhre Spende kommt an! Eine Hilfe, die Schule macht: Schenken Sie Kindern in Mexico City eine bessere Zukunft! kommt an! www.amigos-ev.de Norma eine Erfolgsgeschichte Norma wurde im Jahr 2001 im Alter

Mehr

Patenschaften. Weiterführende Ideen. Zusätzliche Informationen. Arbeitsauftrag: Was sind Patenschaften? Wie werden sie eingesetzt?

Patenschaften. Weiterführende Ideen. Zusätzliche Informationen. Arbeitsauftrag: Was sind Patenschaften? Wie werden sie eingesetzt? 08 Anleitung LP Arbeitsauftrag: Was sind? Wie werden sie eingesetzt? Ziel: Material: Die Sch lesen den Text über die konzentriert durch. Sie legen das Blatt auf die Seite und lösen das dazugehörige Multiple-Choice-Blatt.

Mehr

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Die Fußballnäher Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Markenfußbälle, wie sie auch bei der Fußball-EM zum Einsatz kommen, kosten hierzulande über 100 Euro. Den Profit machen die internationalen Sportkonzerne

Mehr

Kinderpatenschaft. zur Welt.

Kinderpatenschaft. zur Welt. Kinderpatenschaft Ein Fenster zur Welt. Kinder in ihrem Umfeld unterstützen Alle 5 Sekunden stirbt ein Kind vor seinem 5. Geburtstag. Jedes 4. Kind unter 5 Jahren ist mangelernährt. 58 Millionen Kinder

Mehr

Bosnien- Herzegowina Europa

Bosnien- Herzegowina Europa SOS-Kinderdorf in Bosnien- Herzegowina Europa 1 SOS-Kinderdorf weltweit Bild oben links SOS-Familie im SOS-Kinderdorf Gracanica Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden in 119

Mehr

Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten

Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten Neue Aufgaben und Ziele für Spendenorganisation und Paten Organisatoren Rosi und Klaus Krekeler berichten über neues Projekt Jimma Paderborn, 1. Dezember 2012 Die Organisation Patenschaften von Mensch

Mehr

RUNDBRIEF FÜR DAS JAHR 2014

RUNDBRIEF FÜR DAS JAHR 2014 c/o Jan Kuhl Schützenstraße 58a 35398 Gießen Tel.: 0641-9482126 e-mail: info_kuhl@hilfefuerafrika.de RUNDBRIEF FÜR DAS JAHR 2014 Liebe Freundinnen und Freunde von Hilfe für Afrika.e.V.! Auch 2014 konnten

Mehr

Werden Sie Kinderpate.

Werden Sie Kinderpate. Werden Sie Kinderpate. Kindernothilfe. Gemeinsam wirken. KNH_Kinderpatenschaft_210x210.indd 2 26.06.13 10:38 KNH_Kinderpatenschaft_210x210.indd 3 26.06.13 10:38 Etwas abzugeben und einem Kind ein besseres

Mehr

Hilfe für gehörlose Kinder in Afrika

Hilfe für gehörlose Kinder in Afrika Hilfe für gehörlose Kinder in Afrika Unterstützt vom Landesverband Bayern der Gehörlosen e. V. Dachverband der Gehörlosen- und Hörgeschädigtenvereine in Bayern Eine Kinderpatenschaft für gehörlose Kinder

Mehr

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Jesaja 66,13 Jahreslosung 2016 Auslegung von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD Gott spricht: Ich

Mehr

Aktion 2008 für die Ärmsten in Indien

Aktion 2008 für die Ärmsten in Indien Aktion 2008 für die Ärmsten in Indien Ein herzliches Dankeschön gehört all jenen, die durch ihre Spenden zum Erlös von Fr. 2793.40 beigetragen haben sowie allen Mitwirkenden in Gottesdienst und Küche.

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c In der Pause (September) Wir spielen eigentlich jeden Tag mit unseren Paten. Am aller ersten Tag hatten wir sogar eine extra Pause, damit es nicht zu wild

Mehr

Jetzt SOS-Pate werden und Glück

Jetzt SOS-Pate werden und Glück SOS-Paten geben ihrer Hilfe ein Gesicht Eine Patenschaft ist eine besonders persönliche Form der Unterstützung. Als SOS-Pate begleiten Sie ein SOS-Kind im Ausland oder eine ganze SOS-Gemeinschaft in Deutschland

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Eltern kennen Ihr Kind am allerbesten... Geburtsdatum: Religion: Staatsbürgerschaft: Vater, Vor- und Zuname: geboren am:

Eltern kennen Ihr Kind am allerbesten... Geburtsdatum: Religion: Staatsbürgerschaft: Vater, Vor- und Zuname: geboren am: LIEBE ELTERN Er(Be)ziehung Das Zusammenspiel zwischen den Lebenswelten der Kinder in der Familie / im Umfeld und der Lebenswelt in der Kinderbetreuungseinrichtung ist Voraussetzung für qualitätsvolle Betreuungs-

Mehr

Thailand. Haus Bethanien - Chiang Mai. Olaf und Manuela Brellenthin. Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter

Thailand. Haus Bethanien - Chiang Mai. Olaf und Manuela Brellenthin. Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter Thailand Olaf und Manuela Brellenthin Haus Bethanien - Chiang Mai Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter Ein besorgter Nachbar aus ihrem Hmong- Bergdorf brachte Nam Sai (klares Wasser) ins Haus Bethanien. Ihre

Mehr

16. Januar 2014 Ortzeit Deutschland Liebe Interessent/innen, Paten/innen, Spender/innen und Freund/innen unserer Arbeit in Haiti! HALLO, HIER IST WIEDER EUER THED MIT NACHRICHTEN AUS HAITI..!!!! Mami sagt,

Mehr

Wir möchten uns Ihnen gerne vorstellen :

Wir möchten uns Ihnen gerne vorstellen : Oktober 2013 Wir möchten uns Ihnen gerne vorstellen : Name: Kinderhilfsverein Neckarwestheim e.v. Standort: Neckarwestheim, Klausenweg 2 Vereinsform: mildtätiger Verein Eingetragen: Vereinsregister - Finanzamt

Mehr

Euro-Nepal e.v. Patenschaften für Mädchen in Nepal

Euro-Nepal e.v. Patenschaften für Mädchen in Nepal Patenschaften für Mädchen in Nepal Wie alles begann... Im Frühjahr 2004 haben wir erstmals die "PARAMOUNT BOARDING SCHOOL" in Sanga besucht. Anlass für diesen Besuch war unser Bestreben, Patenschaften

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

für Afrika Be Responsible! Let s Make A Move! Take Action!

für Afrika Be Responsible! Let s Make A Move! Take Action! Bewegen Sie mit uns die Welt! Fahrrad - Patenschaften für Afrika Be Responsible! Take Action! Let s Make A Move! Der Überblick Make A Move ist eine Kampagne des European Institute For Sustainable Transport.

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

Infoblatt September - Dezember 2011 Ashanti Volta Region

Infoblatt September - Dezember 2011 Ashanti Volta Region e.v. Landgrafe Bettina von Ghana-Projekt Madamfo-Ghana 0163/7703867 0163/7703867 8b Wörthstr. 02331/1278278 Tel: Infoblatt September - Dezember 2011 Ashanti Volta Region Projekt gegen den Kinderhandel

Mehr

Haben Sie Ihre Weihnachtsmänner schon gebrieft?

Haben Sie Ihre Weihnachtsmänner schon gebrieft? Haben Sie Ihre Weihnachtsmänner schon gebrieft? Wie der Weihnachtsmann aussieht? Wie Ihre Kunden. Jedes Jahr stellt sich wahrscheinlich auch für Sie die gleiche Frage: Wie gelingt es zu Weihnachten, Ihren

Mehr

10 Sachen, die man nach einer Katastrophe nicht spenden sollte

10 Sachen, die man nach einer Katastrophe nicht spenden sollte 10 Sachen, die man nach einer Katastrophe nicht spenden sollte Übersetzung eines Beitrags in www.money.howstuffworks.com Originaltitel: 10 Worst Things to Donate After a Disaster by Dave Ross Sie denken

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Jahresbericht 2012/13

Jahresbericht 2012/13 INTACT SCHWEIZ Hilfe zur Selbsthilfe für die benachteiligte Bergbevölkerung in Südindien Jahresbericht 2012/13 1. Anlässe INTACT SCHWEIZ 20 Jahre Jubiläum INTACT Ein ereignisreiches Vereinsjahr geht zu

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

kleine herzen Jahresbericht 2007

kleine herzen Jahresbericht 2007 JAHRESBERICHT 2007 kleine herzen Jahresbericht 2007 kleine herzen ist ein österreichischer gemeinnütziger Verein, der im Dezember 2006 mit dem Ziel gegründet wurde, Kinder aus wirtschaftlich benachteiligten

Mehr

Klassenfahrt der 5d oder

Klassenfahrt der 5d oder Klassenfahrt der 5d oder Wie viele öffentliche Verkehrsmittel kann man in drei Tagen benutzen? Tag 1 Bericht aus Lehrersicht Am 11.05.2015 war es soweit. Unsere Reise nach Bielefeld (gibt es das überhaupt?)

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

INITIATIVE BELARUS MS-Betroffene helfen MS-Betrofffenen in Weißrussland. besonderen Bedürfnissen aufgrund. Toiletten erfahren müssen.

INITIATIVE BELARUS MS-Betroffene helfen MS-Betrofffenen in Weißrussland. besonderen Bedürfnissen aufgrund. Toiletten erfahren müssen. 24 diverses neue horizonte ÖSTERREICHISCHE MULTIPLE SKLEROSE GESELLSCHAFT INITIATIVE BELARUS MS-Betroffene helfen MS-Betrofffenen in Weißrussland ÖSTERREICHISCHE MULTIPLE SKLEROSE GESELLSCHAFT Liebe MS-Betroffene,

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm

Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm Lions Clubs International Sri Lanka Patenschaftsprogramm Helfen Sie mit - werden Sie Pate! Ausbildungsunterstützung für bedürftige Schulkinder, Auszubildende und Studenten Lions Club Hikkaduwa, Sri Lanka,

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

Ein detaillierter Bericht über das Kinderheim und unsere Erlebnisse folgt.

Ein detaillierter Bericht über das Kinderheim und unsere Erlebnisse folgt. Indien das Land der Farben, Gerüche und Geräusche! Im Folgenden gebe ich meine persönlichen Eindrücke von dieser Reise wider. Es ist meine erste Indienreise und sicher nicht repräsentativ für das ganze

Mehr

Familienorientierte Projekte

Familienorientierte Projekte Familienorientierte Projekte Caritaskonferenz Allagen / Niederbergheim Aktion Patenschaft in unserer Gemeinde Vor ca. drei Jahren wurde o.g. Aktion von der Caritaskonferenz begonnen. Hintergrund waren

Mehr

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt.

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt. »Kinderpatenschaft Die Patenschaft, die zu mir passt. 2 » Eine Kinderpatenschaft bewegt Maria, 8 Jahre (Patenkind) Etwas abzugeben und einem Kind ein besseres Leben zu ermöglichen macht mich einfach glücklich.

Mehr

Hilfe für Kinder und Familien

Hilfe für Kinder und Familien Hilfe für Kinder und Familien Robin Good Jahresbericht 2010 Robin Good ist der gemeinsame Kinder- und Familienfonds des Diakonischen Werkes Bonn und Region gemeinnützige GmbH und des Caritasverbandes für

Mehr

Letzte Ausfahrt: Angkor Hospital Das Krankenhaus*

Letzte Ausfahrt: Angkor Hospital Das Krankenhaus* Aus anderen Ländern Letzte Ausfahrt: Angkor Hospital Das Krankenhaus* Siem Reap ist für seine wunderschöne, jahrhundertealte Tempelanlage Angkor Wat weltberühmt. Doch kaum einer weiß, dass sich in der

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

20. November 2014 Ortzeit Deutschland Liebe Interessent/innen, Paten/innen, Spender/innen und Freund/innen unserer Arbeit in Haiti! HALLO, HIER IST WIEDER EUER THED MIT NACHRICHTEN AUS HAITI..!!!!...nun

Mehr