Zeitschrift für Förderer und Freunde von Gut Aiderbichl. Leben lieben. Neues von. Gut Aiderbichl. Unser Kamel-Baby Hansi.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zeitschrift für Förderer und Freunde von Gut Aiderbichl. Leben lieben. Neues von. Gut Aiderbichl. Unser Kamel-Baby Hansi."

Transkript

1 Sommer / Herbst 2011 Leben lieben. Neues von Zeitschrift für Förderer und Freunde von Gut Aiderbichl Gut Aiderbichl Unser Kamel-Baby Hansi.

2 Inhaltsverzeichnis 3 Vorwort Michael Aufhauser 4 Rettung von Tieren in Not 27 Wie kann ich Gut Aiderbichl helfen - Patenschaften /Mitgliedschaften - Hilfe für unsere gemeinnützigen Stiftungen - Spenden 37 Patentreffen und Reisen im Überblick 38 Helmut Schödel fragt Michael Aufhauser 40 Hiltraut Merkl: Bambi-Rettungen 42 Holde Sudenn: Tierabsicherung / Vermächtnisse 44 Beatrice Bürchler-Keller: Gut Aiderbichl Frankreich 46 Dieter Ehrengruber: Gut Aiderbichl Baustellen 50 Können Tiere vergessen und vergeben? 52 Gut Aiderbichl Patenreisen Kolumne Friedel Grünthal: Die Tierrettung 56 Gut Aiderbichl Shop 58 Stellenangebote und ehrenamtliche Mitarbeit auf Gut Aiderbichl Unser Titelbild Hansi haben wir für dieses Magazin als Titelbild ausgesucht. Er ist am 3. März 2011 auf Gut Aiderbichl Iffeldorf als Sohn von Franziska, einer Ex-Zirkus-Kamel-Stute, geboren worden. Die Nähe zu den beiden Kamelen macht uns das Drama der Australischen Kamele noch bewusster, die zu Hunderttausenden gekeult werden sollen. Die Firmen Die Pfote, Hotel Sacher, Nestle Schöller, Paulaner, Bauchinger, Fressnapf und Seilerei Wüstner haben mit ihren Einschaltungen geholfen, die Erstellungskosten dieses Magazins zu senken. Die Innenseiten dieses Magazins wurden gedruckt auf: Steinbeis Charisma 100% Recyclingpapier, ausgezeichnet mit dem Blauen Engel. ANZEIGE Vorwort Michael Aufhauser zehn Jahre Gut Aiderbichl. Da sollte man zurückschauen und sich über die Erfolge freuen. Aber dazu bleibt mir wirklich keine Zeit. Aiderbichl kann man einfach nur über die Gegenwart und Zukunft definieren. Auch in diesem Heft können wir wenigstens einen Teil der geretteten Tiere, die neu zu uns kamen, präsentieren, und ihre Ankunft unter unseren Schutz zumindest einmal für unsere Paten dokumentieren. In den vielen Jahren danach genießen sie unsere liebevolle Fürsorge, in bester Haltung. Dieser sozusagen zweite Teil, ihr Leben bei uns, ist mittlerweile im Vergleich zu ihrer Aufnahme, unspektakulär geworden. Das zeigt wohl, was uns Aiderbichlern gelungen ist: Man geht inzwischen davon aus, dass wir in der Lage sind, Tieren ein manchmal jahrzehntelanges Leben zu bieten. Mit enormem Aufwand, Futter, Tierarztkosten, Ausläufen, Weiden und über 200 Menschen, die sich nur um sie kümmern dürfen. Diese Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit hat Aiderbichl zu einer Institution gemacht, der man nicht nur Respekt zollt, sondern auch vertraut. Wir sehen es als großes Glück an, dass wir nicht mit Horror-Bildern von Haus zu Haus ziehen müssen, um Spenden zu bekommen. Auch, dass es nicht notwendig ist, teure Werbeagenturen zu bezahlen, die für uns die dringend notwendigen Mittel besorgen. Das ist ein Segen. Wie durch Fügungen schaffen wir es jedes Jahr über die Runden zu kommen. Neidische Menschen vermuten sogar, dass Gut Aiderbichl profitabel sei. Das ist es nachgewiesenermaßen nicht. Weder bei unseren Betriebs-GmbHs, noch bei unseren gemeinnützigen Stiftungen. Dass wir vor keinem Abgrund stehen, liegt meiner Meinung nach an der Nachvollziehbarkeit dessen, was wir tun. Wer unseren Tierbestand genau bedenkt, kann sich gut vorstellen, was über 500 Pferde täglich kosten. 400 Rinder, 360 Schweine, Schafe, Ziegen, über 300 Katzen und Hunde, und viele mehr. Und wie wir sie halten, ist kein Geheimnis, sondern für jeden täglich kontrollierbar. Ja, ich glaube, dass die Basis für jedes großartige Projekt Integrität ist. Über allem steht unser Leitsatz: Wir lieben Tiere und sehen uns als ihre Dienstleister. Das schließt jedoch nicht aus, dass wir auch Menschen lieben, besonders die hilfebedürftigen und schwachen. Auch im letzten Jahr hat Gut Aiderbichl Mittel für Menschen in sechsstelliger Höhe eingesetzt, besonders für Kinder. Dass wir darüber nicht oft berichten, hat einen ganz besonderen Grund. Unser Einsatz für Menschen soll keine Entschuldigung dafür sein, dass wir Tiere lieben und schützen. Denn dafür muss sich niemand entschuldigen. Wer sensibel ist, hat schon längst gemerkt, dass es nur eine Humanität geben kann, nämlich eine, die alle meint, Mensch, Tier und Natur. Wir retten nicht nur unglaublich viele Tiere. Mit ihren Biographien erreichen wir wöchentlich viele Millionen Menschen. Unsere Beiträge in den Medien und unsere besuchbaren Güter regen zum Nachdenken, vielleicht sogar zum Umdenken an. So profitiert letztendlich die Gesellschaft, wir Menschen, am meisten von Gut Aiderbichl. Vorerst. Denn wenn wir selber uns ändern, wird es immer weniger Tierleid und somit auch Menschenleid geben. Deshalb unser Credo: Tierschutz ist auch Menschenschutz. Verweilen Sie deshalb nur kurz bei einem Blick zurück. Und erleben Sie mit uns gemeinsam die Visionen, die uns Stärke und Kraft geben, weiterzumachen. 2 3

3 Neuzugänge seit dem letzten Heft... Gut Aiderbichl Henndorf / Frankreich Rührendes Wiedersehen von zwei Versuchs-Ziegen-Kindern mit ihrer Mutter nach zwei Jahren. Für die Ausbildung von Veterinären ist es üblich, an Universitäten sogenannte Übungstiere zu halten. An diesen Tieren lernen Studenten das Impfen, Untersuchungen vorzunehmen und vieles mehr. Mit den Ärzten einer Rinder-Universitäts-Klinik hält Gut Aiderbichl seit vielen Jahren guten Kontakt. Wenn Übungstiere pensioniert werden, dann dürfen sie zu uns kommen. Gerettet: Übungs-Ziegen Sarah, Annemarie und Marie-Luise Sarah, Annemarie und Marie-Luise Neuzugänge 2009 kam auf diesem Weg die Ziege Sarah zu uns. In der Klinik war sie hauptsächlich Blutspenderin. Ihre beiden Kinder Marie-Luise (2) und Annemarie (2) mussten bleiben. Jetzt, zwei Jahre später, wurden auch sie entlassen und zogen in Henndorf ein. Wir waren gespannt. Würden sie sich wiedererkennen? Die drei liefen aufeinander zu und begrüßten sich freudig. Als wäre ihre Trennung erst gestern gewesen. Jetzt kuscheln sie wieder jeden Abend im Stroh zusammen wie damals. Tierschutz ist auch Menschenschutz. Rettung in letzter Minute: Wotan Oliver mit Island-Hengst Wotan Hengst Wotan (27) gehörte einem schwer erkrankten Mann, dessen ganze Hoffnung jetzt eine Lebertransplantation ist. Sein Pferd wird er nie wieder versorgen können. Wotan lebt zurzeit in Henndorf und soll im Sommer nach Frankreich übersiedeln. Besonders ältere Besitzer von Pferden sollten über eine Tierabsicherung nachdenken. Oft ist es zu spät und die Zeit reicht nicht mehr, aus für ihre Pferde vorzusorgen. Warmblut-Stute Chanel Chanel (19) war ihr ganzes Leben lang eine brave Zuchtstute. Als sie ausgedient hatte, gab es keinen Platz mehr für sie. Chanel (Bild oben), schenkte als Zuchtstute vielen schönen Fohlen das Leben. Aber wer Züchter ist, und womöglich davon lebt, muss Interessenten durch beeindruckende Stallungen führen können, mit ebenso beeindruckenden Pferden. Die Käufer suchen schließlich nach den Besten. Deshalb heißt es im Alter Abschied nehmen, von den Pferden, die einmal zum Ruhm einer Zucht beigetragen haben. Außer der Besitzer hat soviel Geld, dass er sich einen Ort für pensionierte Pferde leisten kann und will. Das kommt eher selten vor...doch Chanel hatte Fürsprecher, die sich beharrlich für sie einsetzten. Jetzt ist sie eine Aiderbichlerin. Eine Tierschützerin konnte nicht mehr. Blümchen (weiß), Moritz (Kamerun), Lara (glatt, braun) sind betagte Ziegen, die vor über zehn Jahren eine Tierschützerin rettete. Gesundheitlich bedingt konnte sie nicht mehr für sie sorgen. Damit sie nicht wieder in Not geraten, haben wir sie auf Gut Aiderbichl aufgenommen. Neuzugänge Gut Aiderbichl Frankreich Solange jeder Mensch, ohne Eignungsnachweis, jedes Tier kaufen und verkaufen darf, werden Tiere in unserer Gesellschaft als Sache gesehen. Jacky (l.), Eros (Mitte) und Brutus (r.): Schon einmal gerettete Pferde gerieten wieder in Not und mussten so schnell wie möglich unter unseren Schutz gestellt werden. Gut Aiderbichl Henndorf Gut Aiderbichl Henndorf / Deggendorf Sprachlos muss man es zur Kenntnis nehmen, dass Kommunen ihr Budget für Tierheime kürzen oder ganz einstellen. So, als wäre das nicht ihre Sache. Unsere Wirtschaft und der Staat profitieren andererseits durch die Einnahmen der Tierbedarfs-Industrie (jährlich weit mehr als 3 Milliarden Euro in den deutschsprachigen Ländern). Wenn es dann um verstoßene und alte Tiere geht, sind tierliebe Menschen mit ihrem privaten Engagement gefragt, als wären sie die Verantwortlichen. Der Ursprung dieses Problems ist leicht erklärt. Tiere kaufen darf jeder. Ob er einen geeigneten Platz, genügend Kenntnisse und genügend Mittel für eine Tierhaltung hat, spielt keine Rolle. Deshalb sollte zumindest jeder Käufer eines Tieres eine Menschen, die sich von ihrem Vierbeiner trennen wollen, genieren sich oft, sich an ein Tierheim zu wenden und setzen sie einfach aus. Das geschah wohl auch mit der acht Monate alten Pocket-Beagle-Hündin Mira. Spaziergänger fanden die herum irrende Hündin und gaben sie bei uns ab. Wir verständigten die entsprechenden Stellen und Gerettet: Katze Simba und Zwergkaninchen Jim Ein Aiderbichler wurde unfreiwilliger Zeuge, als eine Hofbesitzerin wütend nach Katze Simba (1) trat, um sie zu vertreiben. Der Aiderbichler nahm sich Zeit und Geduld. Stellte Nähe zu Simba her. Als Simba ihm vertraute, brachte er die zweifarbige Katze zu uns. Er selbst kann sie wegen einer Katzenhaar-Allergie leider nicht behalten. Kampf-Widder Jim Jim (4) galt als unberechenbarer und aggressiver Zeitgenosse. Sein Lebenspartner soll sich gewehrt haben und so verlor Jim ein Stück von seinem Ohr. Als dann auch noch eine Kralle herunterhing, die entfernt werden musste, fasste eine hilfsbereite Nachbarin, die die Kaninchen manchmal Selbstauskunft geben müssen, die ihm den Erwerb eines Tieres ermöglicht. Mit diesem Schritt könnte viel Tierleid verhindert werden. Eros, Brutus und Jacky befanden sich in absoluter Lebensgefahr, als sie eine Tierfreundin zu sich nahm. Ihre Besitzer hatten sich von diesen Tieren abgewandt. Altersbedingt bat uns ihre Retterin um Aufnahme der drei Pferde. Jacky (12), Eros (21) und Brutus (14) jetzt auch unter dem Schutz von Gut Aiderbichl. Mira ausgesetzt. Bei Hunden steht Angebot und Nachfrage in keinem Verhältnis. warteten über einen Monat. Keiner vermisste sie. Wenn Mira auf der Henndorfer Hundewiese ausgelassen spielt, kann man vermuten, dass sie den Ort, von dem sie kommt, nicht wirklich vermisst. Bitte, denken Sie daran, wenn Sie sich einen Hund wünschen, dass es viele arme verlassene Hunde gibt. Sehen sie auf unserer Homepage nach. Wenn Hunde das Glück haben und von Gut Aiderbichl aufgenommen werden, dürfen sie bis an ihr natürliches Lebensende, in bester Haltung (Hundefamilie mit persönlichem Pfleger) bleiben. Werden Sie Pate oder Förderer unserer gemeinnützigen Stiftungen. versorgte, einen richtigen Entschluss. Sie brachte Jim zu uns. Mit viel mehr Platz und in einer artgerecht gehaltenen Gruppe wurde er lammfromm. 4 Blümchen, Moritz und Lara 5

4 Vielen Füchsen und Rindern konnten wir helfen. Bitte werden Sie Pate oder Förderer von Gut Aiderbichl. Gut Aiderbichl Henndorf Füchsin Elli Gut Aiderbichl Henndorf Elli, Patrick und Karl-Heinz: Fuchsbabys in Not! Ob der Mutter von Elli etwas zugestoßen ist, oder ob sich die kleine Elli im Wald verirrt hat, wissen wir nicht. Ein Förster fand das kleine Füchslein ganz alleine im Wald. Brachte es nach Hause, und seine Kinder versorgten es im Zwei-Stunden-Takt mit einem Milchfläschchen. Das ging aber nur während der Osterferien. Die Familie bat uns, das kleine Fuchsbaby bei uns aufzunehmen. Versehen mit dem Wunsch, dass Elli ihren Namen behalten darf. Die Kinder hatten sie so unter Hinzunahme von Weihwasser getauft. Versprochen ist versprochen. Aiderbichler Fuchsmutter Anna setzt jetzt das Zwei-Stunden-Ritual fort. Sie hat schon viele Fuchsfindlinge auf den Weg in ihr neues Aiderbichler Leben begleitet. Auf Gut Aiderbichl Henndorf haben wir bereits ein großes, ausbruchssicheres Gehege errichtet. Nun entsteht im neuen Gut Aiderbichl Gänserndorf ein weiteres, noch viel größeres Gehege. So können sie artgerecht, aber vor allem sicher vor Patrick und Karl-Heinz konnten nicht länger im Tierheim bleiben. Jägern, bis an ihr natürliches Lebensende bei uns bleiben. Das Tierheim, das die beiden Fuchs- Waisen Patrick und Karl-Heinz aufgenommen hat, meinte es gut. Sie vermieden menschlichen Kontakt, damit die beiden später leichter ausgewildert werden können. Doch so einfach geht das nicht. Ihre Heimat, an die sie sich immer erinnern werden, ist eben ein Haus, und nicht der Wald. Dadurch hatten sie wenig Scheu vor dem Menschen, ihrem grössten Feind. Bitte helfen Sie mit einer Patenschaft oder einer Spende an die gemeinnützigen Gut Aiderbichl Stiftungen. Neuzugänge Gut Aiderbichl Moosfeldhof Resis (o.) waghalsige Flucht vom Schlachthof. Als ein Bauer in Kempten mit Resi, einer ca. ein Jahr alten Kalbin, kurz nach 6 Uhr am Schlachthof vorfuhr, bekam es Resi mit der Angst zu tun. Sie hat sicherlich, wie alle Ankömmlinge am Schlachthof, das Blut ihrer Artgenossen gerochen. Sie gehört von Natur aus zu den Fluchttieren, und die geraten in solchen Situationen in Panik. Und flüchten, wenn sie können. Eine unachtsame Bewegung beim Abladen, und schon suchte Resi in ihrer Todesangst das Silvia (5) gehört einer selten gewordenen Rasse an (Tiroler Grauvieh). Als Milchkuh hatte sie ausgedient. Ihr Bauer setzte sich dafür ein, dass sie nach Gut Aiderbichl Henndorf kommen darf. Weite. Während eine stundenlange Verfolgungsjagd begann, berichtete ein Radiosender von der Flucht. Davon erfuhr Michael Aufhauser und setzte sich sofort mit den Zuständigen und Christian Kögl vom Gut Aiderbichl Moosfeldhof in Verbindung. Nach einem Betäubungsschuss konnte Resi eingefangen werden. Christian Kögl fuhr mit einem Anhänger auf den Hof des Bauern, wohin sie zurückgebracht worden war. Das Betäubungsgift muss nämlich erst aus dem Fleisch sein, bevor sie wieder zum Schlachthof gebracht werden kann. Christian und der Bauer wurden handelseinig, und Resi konnte gleich mitgenommen werden. Weil sie nicht wusste, dass sie jetzt für immer in Sicherheit ist, lief sie auf dem Gut Aiderbichler Moosfeldhof zunächst noch einmal weg. Und dann, ganz freiwillig, schloss sie sich einer dort lebenden Rinderherde an. Alles ist jetzt gut bis an ihr natürliches Lebensende. Patrick (l.) und Karl-Heinz (r.) 6 7

5 Stiftungshof: Gut Aiderbichl Frankreich Narben erlauben einen grausamen Rückschluss: Hinterlistig entfernte Robbys Besitzer dessen Erkennungschip und setzte ihn auf einer stark befahrenen Autobahn aus. Die kleine blinde Paddy (8) begleitete ihr Frauchen bis zur Regenbogenbrücke. Neuzugänge Einen Rempler von der blinden Paddy nehmen die Katzen mit Liebe hin. Paddy durfte in die Privatwohnung von Sandra (l.) und Ben (r.) einziehen. Die kleine Shizu-Hündin Paddy (8) war blind und taub, als sich ihre Besitzerin für sie entschied. Sie war ebenfalls blind und konnte sich mühelos in das Handicap der kleinen Hündin hineinversetzen. Die beiden waren ein Herz und eine Seele. Dann kam ihr geliebtes Frauchen ins Krankenhaus. Diagnose: schwerer Krebs, Diabetes, und außerdem sollten ihr beide Beine abgenommen werden. Dass sich ihre Kinder nicht um Paddy kümmern würden, muss der Besitzerin klar gewesen sein. Für den Fall der Fälle hatte sie alles mit ihrem Tierarzt besprochen, der ihr versprach, sich um die Kleine zu kümmern. Er bat um die Aufnahme von Paddy auf Gut Aiderbichl Frankreich. Unter diesen Voraussetzungen boten sich Sandra Simon, die Gutsverwalterin, und ihr Lebensgefährte Ben Schreck sofort an, die Hündin zu sich und ihrem Hündchen Wabs in die Wohnung zu nehmen. Paddy lebte sich schnell ein und wurde zum Liebling der über 100 Katzen, die dort leben. Einige Wochen später kam der Tierarzt noch einmal auf das Gut. Dem Frauchen von Paddy ginge es sehr schlecht, und sie habe ihn gebeten, Paddy in die Klinik zu schmuggeln. Sie möchte Abschied nehmen. Ganz blass lag sie in ihrem Bett, als der Tierarzt ihr Paddy in den Arm legte. Da kam etwas Farbe in ihr Gesicht, und Paddy leckte ihr die Tränen ab. Mit dem Wissen, dass für Paddy gut gesorgt ist, verstarb ihr Frauchen friedlich. Robby wurde selbst zum Tierretter Zwei Dramen endeten im Glück. Robby (l.) und Roxi (r.). Im Tierheim lernte Robby eine Leidensgenossin kennen. Schnell galten sie als unzertrennlich. Roxi wurde im Wald an einen Baum angebunden gefunden. Selbstverständlich durfte sie mitkommen. Zum schönsten Ort auf der Welt für Hunde, Katzen, gerettete Pferde und viele andere Tiere. Neuzugänge Tierleid begegnet Tierfreunden auffällig oft. Vielleicht, weil wir eben hinsehen. Als sich Michael Aufhauser und Dieter Ehrengruber auf dem Heimweg von Gut Aiderbichl Frankreich befanden, bemerkten sie einen verzweifelten Hund, der vergeblich versuchte, die Autobahn zu verlassen. Hohe Betonwände hinderten ihn daran. Michael und Dieter fingen ihn ein, und gaben den Hund, unter der Beobachtung anderer, bei der Mautstelle ab. Natürlich mit dem Hinweis, dass dieses kleine Hündchen selbstverständlich von uns aufgenommen wird, wenn sich der Besitzer nicht meldet. Sein Besitzer hat sich dann jedoch gemeldet. Aber das Tierheim, mit dem wir täglich in Kontakt waren und dem Fundhunde der Region abgegeben werden, bat dennoch um Hilfe. Es ging um einen anderen Hund. Er wurde ebenfalls, noch dazu am gleichen Tag, auf der Autobahn gefunden. Gutsverwalterin Sandra Simon machte sich auf den Weg zum Tierheim. Da saß der kleine, weiße Spitz Robby (6) im Zwinger. Was sie dann erfuhr, verschlug ihr den Atem. Die Tierpflegerin erklärte, dass Robby Narben am Hals hat. Dass sein Besitzer, bevor er ihn ausgesetzt hat, offensichtlich mit Erfolg, den Chip herausgeschnitten hat, um die Herkunft zu verschleiern. Sie erzählte auch, dass sich Robby mit einer Hündin namens Roxi (7) angefreundet hätte. Sie wurde in einem Wald, an einem Baum angebunden, gefunden. Unnötig zu sagen, dass Roxi mitkommen durfte. Beide leben jetzt in der Hundefamilie auf Gut Aiderbichl Frankreich. 8 9

6 Danke, dass wir helfen durften! Paulinchen und Paul bei uns in Sicherheit. Gut Aiderbichl Moosfeldhof Sie nahmen vor ihrer Versteigerung Reißaus. Der Ort, von dem Paul (geb. 20. März) und Paulinchen (geb. 20. Februar) einfach weggelaufen sind, war zwar kein Schlachthof, aber für kleine Kälbchen wohl das Schlimmste, was sie bis dahin in ihrem kurzen Leben kennengelernt haben. Eine große Versteigerungshalle, wie sie in jedem Landkreis zu finden ist. Weil es sich bei ihnen um Fleckvieh handelt, ist anzunehmen, dass ihre Mütter Milchkühe sind, denen sie gleich nach der Geburt weggenommen wurden. Die Milch gehört uns Menschen, und die Kälber bekommen einen sogenannten Milchaustauscher. In der Regel stehen sie in engen Boxen oder in Iglus. Gerade mal acht Wochen alt, werden sie von ihrem Hof abgeholt und verladen. 10 Sie tragen Ohrmarken, die ihren Herkunftshof identifizieren. Irritiert und verängstigt kommen sie auf dreistöckigen LKWs an ihrem Zielort an. Eine zusätzliche Marke wird ihnen in ihre empfindlichen Ohren getackert. Gleich nach dem Abladen wird ihnen eine zusätzliche Ohrmarke eingezwickt. Ein Stück Ware, der eine Nummer angetackert wird, nur zur Versteigerung. Dass ihre Ohren leben, und dass es ihnen wehtun könnte, interessiert niemanden. Paul und Paulinchen konnten das nicht mehr ertragen. Sie rissen sich los, setzten instinktiv alles auf eine Karte und rannten um ihr Leben. Kilometerweit. Bis sie wieder eingefangen wurden, war die Versteigerung vorbei. Christian Kögl hatte von ihrer Flucht erfahren, und holte sie ab. Zwei aus Millionen, mit denen wöchentlich weltweit so verfahren wird. Nach der Versteigerung setzt sich der Leidensweg für die Anderen fort. Wenn sie Glück haben, werden sie alsbald geschlachtet. Ansonsten durchleben sie in unglaublicher Enge auf Spaltenboden die Mastzeit. Es könnte ihnen auch, im schlimmsten Fall, noch ein langer Transport quer durch Europa und weiter bevorstehen. Übrigens, dieses Leben zahlt sich nicht einmal im Sinne der Nahrungsbeschaffung aus. In Europa werden 25% aller Lebensmittel ungegessen auf den Müll geworfen. Gut Aiderbichl Iffeldorf / Kilb Elemys und Mandys zweiter Geburtstag. Die kleine einjährige Kalbin Elemy (l.) ist ein Mischling zwischen Allgäuer-Braunvieh-Kuh und einem West-Highland-Bullen. Dass sie nicht wie geplant im dritten Monat geschlachtet worden ist, verdankt sie einer Tierfreundin. Sie kaufte sie, um sie zu schützen. Hartnäckig kämpfte sie für einen Platz auf Gut Aiderbichl. Auch die zweijährige Milchkuh Mandy (r.) verdankt ihr Leben einer Fügung und ebenfalls der Begegnung mit einer Tierfreundin, die sich für sie einsetzte. Sensibilität ist sicherlich ein Geschenk, bedeutet aber für diejenigen, die damit gesegnet sind, dass sie ihr Herz nicht einfach abwenden können, wenn ihnen Leid von Tieren, auch Rindern, begegnet. Gut Aiderbichl Moosfeldhof Rocky und das Versprechen. Das Versprechen einem Rind zu helfen, ist schnell gegeben. Rocky (2) hatte das Glück von einer Tierretterin entdeckt zu werden. Und als Rocky zum Schlachter kommen sollte, erkannte sie die Schwierigkeiten, die auf sie zukommen. Wo immer sie auch nachfragte, gab es keinen Platz für ihren Rocky. Ein Rind muss innerhalb einer Woche in einem registrierten Betrieb angemeldet werden und vieles mehr. Am Ende konnten wir ihrem Rocky auf dem Moosfeldhof einen Platz bieten.

7 Danke, dass wir helfen durften! Unsere ca. 400 Rinder leben, so wie diese Herde, auf Gut Aiderbichl Kilb. Einzelhaltung / Milchaustauscher Der 1. Transport Die ersten 8 Wochen der meisten Nutz- Kälber der Milchwirtschaft. Kaum jemand weiß von dem großen Opfer, das Rinder bringen, damit wir Menschen Milch und Milchprodukte kaufen können. Die Kälber von Milchkühen werden nach der Geburt ihren Müttern weggenommen und mit Ersatz-Milch weitergefüttert. Nach acht Wochen, meist isolierter Haltung, kommen die Kälber in den Handel und zur Mast. Der Höhepunkt des Wahnsinns war 1996 und 1999, als 3 Millionen Kälber (unter 20 Tagen alt) mit Förderungen der EU getötet und entsorgt wurden. Damals hat man die Prämie, die EU-Bauern für diese Verwertung erhielten, Herodes-Prämie genannt. Milchkuh- Zuchten gebären, auch heute noch, für die Mast weniger interessante männliche Kälber. Für die Produktion von Fleisch lohnen sich andere Zuchten viel mehr, die rascher an Gewicht zunehmen. Die Versteigerung Abtransport Kuh Bambam Gut Aiderbichl Iffeldorf und Deggendorf Drei Lieblingskühe, die uns Bauern schenkten. Bambam (u.) ist 3 Jahre alt und Unsinn (m.) schon 17. Ihr Bauer entschied sich zur Aufgabe seines Milchbetriebes. Er brachte es nicht übers Herz, die beiden den verschlungenen Wegen des Rinderhandels oder gar dem Metzger zu überlassen. Er wollte symbolisch ein Zeichen der Dankbarkeit setzen. Für eine Tierart, der so wenig von Menschen gedankt wird. Sein größter Wunsch war es, dass die beiden letzen Rinder ein wunderschönes Ausgeding bekommen auf Gut Aiderbichl. Jenny (14) hatte ebenfalls Glück. Ihre Bauersleute sind schon seit langem Aiderbichler. Sie ist nicht die Erste, die aus ihrem Stall zu uns kommen durfte. In Deggendorf hat sie sich gleich blendend eingelebt. Bitte helfen Sie uns mit einer Patenschaft oder einer Spende an die gemeinnützige Gut Aiderbichl Stiftung Kuh Jenny Kuh Unsinn

8 Gut Aiderbichl Maria Schmolln Neue Papageien-Voliere. Neuzugänge bei Katzen und Hunden. Über die beiden neuen Hunde Gerd und Basti aus Maria Schmolln berichten wir auf Seite 22. Sechs Katzen, die ihr Zuhause verloren haben, weil ihr Frauchen ins Altersheim gekommen ist, sind auf Gut Aiderbichl Maria Schmolln eingezogen. Eine neue qm große Katzen-Freilaufwiese wird dort zurzeit geschaffen. Katzenmutter Mercedes, Klein-Vito und Heimkehrerin, die Katze Hexi sind ebenfalls neu auf dem wunderschönen Gerd Viebig Hof. Gute Nachrichten für unsere Papageien. Die erste große Papageien-Voliere ist fertiggestellt worden. Zwei Drittel des Flug-Geheges sind Innenraum und Wintergarten. Ein Drittel ist ein großes Frei-Gehege (insgesamt 60 qm). Gutsverwalter Günther Schlechmair Gerd Viebig wünscht sich, dass noch ein zweites Gehege in diesem Jahr gebaut wird. Eine neue Heimat für einige der 51 Papageien, denen wir Hilfe zugesagt haben. Und Gerd Viebig strahlt, Alle Tiere sind meine Brüder und Schwestern. Auch mit einem neuen Gebäude, einem Stall und zwei Hunde-Wohnungen soll noch im Herbst begonnen werden. Danke, dass wir helfen durften! Günther Schlechmair Tristan und seine Freunde sind glücklich. Wiedersehen mit Hexi nach zwei Jahren. Schon einmal vor zwei Jahren suchte Hexi (3) Zuflucht auf dem Gnadenhof von Gerd Viebig, dem heutigen Gut Aiderbichl Maria Schmolln. Sie war Freiläuferin, wurde auf Anordnung von Gerd Viebig sterilisiert und verschwand eines Tages. Jetzt ist sie schwer verletzt zurück gekommen. In ihren Wunden waren bereits Maden. Nach einem Klinik-Aufenthalt kann man sagen, dass sie über den Berg ist. Heute umgibt das Gut ein schützender Zaun. Hier kann ihr nichts mehr passieren. Gut Aiderbichl Maria Schmolln Mechaniker retten Katzenmutter und ihr Baby. Jürgen (r.) und Hasidin (l.) in einer großen Autowerkstatt. Als Hasidin von einem Mitarbeiter darauf aufmerksam gemacht wurde, dass eine abgemagerte, verängstige Katzenmutter und ihr Baby unter einem Auto sitzen, besorgten die Mechaniker sofort eine Decke und reichlich Milch. Dann riefen sie Dieter Ehrengruber an und baten um Hilfe. Zunächst galt es abzuklären, dass die Katzenmutter keine weiteren Babys versteckt hat und eine Anfrage bei den Behörden ergab, dass sie von niemandem vermisst wird. Nun lebt sie glücklich auf Gut Aiderbichl Maria Schmolln, dem Gerd Viebig-Hof. Auch hier kümmern sich Männer um die Beiden. Katzenmutter Mercedes (4) mit Baby Vito (2 Monate) Neuzugänge

9 Hansi in Iffeldorf Neuzugänge Emma und Tati (o.) dürfen für immer zusammen bleiben. Ihre Todesstunde stand fest: Maggie, Hexe und Chris (r.) Lokek, Franjo, Koks und Bolek (u.) bleiben für immer. Neuzugänge Wenn sie klein sind, will sie jeder um sich haben. Zicklein sind neugierig und verspielt, aber die Idylle trügt. Auf vielen Speisekarten findet man um die Osterzeit herum Gaumenfreuden, die ein Tierfreund kaum ertragen kann: Brust vom Osterkitz oder Milchlammrücken, rosa. Ein deutlicher Hinweis darauf, was Tierkinder erfahren, meist männliche Tiere, die für den Halter und die Zucht uninteressant sind. Natürlich gibt es auch viele Tierfreunde, die mitbekommen, wenn diese Tiere in Lebensgefahr sind. Sie erfahren von den Terminen, an denen sie geschlachtet oder gar geschächtet werden sollen. Spontan helfen sie und wissen dann meist nicht, wohin sie ihre ge- 16 Neuzugänge Neuzugänge Gut Aiderbichl Henndorf Geliebt und gequält. Diese geretteten Ziegen sollten geschlachtet werden. retteten Schützlinge bringen sollen. Gut Aiderbichl nimmt jedes Jahr viele Lämmer und Zicklein auf, wenn möglich mit ihren Müttern. Mit dem Alter werden sie Teil unserer großen Herden und damit auch bei uns gewissermaßen anonym. Deshalb haben wir mit unseren Pflegern beschlossen, dass sie immer mit ihren Namen angesprochen werden, und wir jede einzelne täglich wahrnehmen. Hexe (Bild oben) mit ihren beiden schneeweißen Babys Chris und Maggie-Miisle entdeckte die Tierfreundin Karin. Ihre Trennung war bereits beschlossene Sache. Der Tod der beiden Babys besiegelt. Wirklich in letzter Sekunde bot sie einen höheren Preis und bekam den Zuschlag für alle drei. Emma, das Mutter-Tier (Bild links), lebte in einem Reitstall und wurde von einem Esel lebensgefährlich verletzt. Nach einer Operation kam sie zu uns und schenkte der kleinen Tati das Leben. Die glorreichen Vier (Bild oben Mitte). Lokek, Franjo, Koks und Bolek. Eine Aiderbichlerin befindet sich in der Klemme. In der Nachbarschaft ist ein Ziegenhof. Und den Ärmsten der Armen hilft sie immer wieder. Für die Vier hatte sie nicht mehr genügend Platz. Gut Aiderbichl Henndorf Diesen Kaninchen durften wir helfen. Eine tierliebe Familie staunte nicht schlecht, als ihre Häsin plötzlich sieben Kinder im Stall liegen hatte. Das war einfach zuviel, und so kam die Kaninchenmutter mit ihren Babys (ca. 6 Wochen alt) zu uns. Leider bedenken viele Menschen nicht, dass Kaninchen sehr alt werden können (weit über 10 Jahre) und ihre Haltung viel Zeit in Anspruch nimmt. Die Kinder verlieren ziemlich schnell das Interesse. Knallharte Egoisten setzen sie, wenn sie zu belastend sind, einfach aus. Andere meinen es gut und übergeben die Tiere dem Zoo. Was denken Sie? Glauben Sie wirklich, dass der Zoo Kaninchen in großen Mengen braucht? Und wenn ja, dann doch eher zur Verfütterung. Für unsere Kaninchen auf Gut Aiderbichl können auch Kinder Patenschaften abschließen. Und weil Gut Aiderbichl niemals eines seiner Tiere schlachten oder verfüttern würde, dürfen sie bis an ihr natürliches Lebensende bleiben. Gut Aiderbichl Iffeldorf Endlich da: Kamel-Baby Hansi. Nach über 400 Tagen Trächtigkeit, war es soweit. Kamele sind zwischen 360 und 440 Tage trächtig. Für Ungeduldige, wie wir es sind, ein langer und ungewisser Zeitraum. Hansi Süß, der Gutsverwalter von Iffeldorf, kannte nur noch unruhige Nächte. Auf dem Monitor in seinem Schlafzimmer konnte er in den Stall zu Franziska sehen. Bei der Geburt war er dabei. Als Hansi sich Zeit ließ und nach zwei Tagen immer noch auf wackeligen Beinen stand, rief er einen Experten zu Rate, den ehemaligen Direktor des Münchner Tierparks Prof. Wiesner. Dieser beruhigte ihn. Das sei normal bei Kamelen. Dann warf er noch einen Blick auf die Beine von Franziska. Betroffen stellte er fest, dass die Ex-Zirkus- Kamel-Stute in ihrer Vorgeschichte schwere Misshandlungen erfahren haben muss. Das motiviert uns umso mehr, den beiden ein glückliches und unbeschwertes Leben zu ermöglichen. Hansi kurz nach der Geburt zugedeckt. Gut Aiderbichl Deggendorf Beppi lebte allein in einer verlassenen Wohnung. Beppi (7 Monate) lebte allein in einer bereits verlassenen Wohnung. Die Familie war fortgezogen und ein Opa versorgte Beppi. Anhand der vielen Hundehäufchen im Haus war anzunehmen, dass Beppi nicht viel Aufmerksamkeit bekam. So lernte ihn eine Aiderbichlerin kennen, die durch einen befreundeten Nachbarn auf sein Schicksal aufmerksam gemacht wurde. Jetzt lebt Beppi in der Hundefamilie von Gut Aiderbichl Deggendorf und könnte nicht glücklicher sein. Paten gesucht! Gut Aiderbichl Deggendorf Bärbel, Darwin und Maxi. Unsere kleinen Meerschweinchen wurden uns in einer Schachtel grußlos vor die Türe gestellt. Sie waren anfangs verstört. Auch hier, wie bei Kaninchen, ist der Ursprung allen Übels, dass es meistens die Eltern sind, die einem spontanen Wunsch der Kinder nachgeben. Die kleinen Nager wollen am liebsten in Frieden gelassen werden. Auf Gut Aiderbichl Deggendorf dürfen sie jetzt ihr Leben genießen und können bis zu 15 Jahre alt werden. Neuzugänge

Tierheim Weiden. Wir bedanken uns für Ihr Interesse an der Arbeit des Tierschutzvereins und Ihre eventuelle Unterstützung!

Tierheim Weiden. Wir bedanken uns für Ihr Interesse an der Arbeit des Tierschutzvereins und Ihre eventuelle Unterstützung! Tierheim Weiden Schustermooslohe 96 92637 Weiden Tel. 0961 25780 E-Mail: info@tierschutzvereinweiden.de Öffnungszeiten: Donnerstag von 14:00 Uhr - 16:00 Uhr und Samstag von 9:30 Uhr - 11:30 Uhr oder nach

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Kurzer Bericht über die

Kurzer Bericht über die SAB Patenschaft Projekt Patenkind: AN Chivan Pateneltern: Polzien, Christine und Peter Kurzer Bericht über die Lebens-Situation der Müllsammlerfamilie AN und die Durchführung des humanitären Projektes

Mehr

Patenschaften bei nph deutschland

Patenschaften bei nph deutschland Patenschaften bei nph deutschland Wählen Sie die Patenschaft, die zu Ihnen passt... Liebe Freundinnen, liebe Freunde, das Lachen eines Kindes ist ein großes Geschenk. Das wurde mir ganz eindrücklich bewusst,

Mehr

Vorsorgevollmacht für mein Tier

Vorsorgevollmacht für mein Tier Die meisten Menschen regeln ihre Zukunft, indem sie Versicherungen abschließen, Absprachen mit ihren Angehörigen treffen oder sonstige Vorsorgemaßnahmen einleiten. Die Zukunft ihrer Heimtiere überlassen

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Patenschaften im Zoo Zürich

Patenschaften im Zoo Zürich Patenschaften im Zoo Zürich Liebe Freunde des Zoo Zürich Wie schön wäre es, ein Stück Regenwald im Wohnzimmer zu erleben oder einen jungen Schneeleoparden einmal zu streicheln! Kennen Sie solche verrückten

Mehr

PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER. Schenken Sie Hoffnung!

PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER. Schenken Sie Hoffnung! PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER Schenken Sie Hoffnung! Waisenkinder gehören zu den Ersten, die unter Konflikten, Kriegen, Naturkatastrophen und Hunger leiden. Die Auswirkungen auf ihr Leben sind dramatisch.

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Du bist da, Léonie. Patenschaft der Stiftung Mütterhilfe

Du bist da, Léonie. Patenschaft der Stiftung Mütterhilfe Du bist da, wie wunderbar! Léonie Patenschaft der Stiftung Mütterhilfe Möchten Sie Patin oder Pate werden? Kinder zu haben ist eine wunderbare Sache und jeder Fortschritt, den ein Kind macht, ist ein Ereignis.

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien WER DAHINTER STEHT Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Mond zurückgelassen und ist zur Erde gereist. Wie es dazu

Mehr

Zeitschrift für Förderer und Freunde von Gut Aiderbichl. Leben lieben. Neues von. Gut Aiderbichl. Aiderbichler Gerd

Zeitschrift für Förderer und Freunde von Gut Aiderbichl. Leben lieben. Neues von. Gut Aiderbichl. Aiderbichler Gerd Frühjahr 2012 Leben lieben. Neues von Zeitschrift für Förderer und Freunde von Gut Aiderbichl Gut Aiderbichl Aiderbichler Gerd Vorwort Michael Aufhauser Unser Titelbild Sie alle haben eine Seele Seite

Mehr

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung (Tsunami= japanisch: Große Welle im Hafen ) Am 26. Dezember 2004 haben in Südostasien(Thailand, Sri Lanka, Indien etc.) zwei Tsunamis (Riesenwellen) das

Mehr

MAMA, ICH WILL EINEN HUND

MAMA, ICH WILL EINEN HUND MAMA, ICH WILL EINEN HUND Das bin ich Ich heiße Nora, bin schon sieben Jahre alt und wohne mit Mama, Eric und meinem großen Bruder in Wien. IMPRESSUM: Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich: Geschäftsgruppe

Mehr

Zeitschrift für Förderer und Freunde von Gut Aiderbichl. Leben lieben. Neues von. Gut Aiderbichl. Blindes Eselchen Noldi.

Zeitschrift für Förderer und Freunde von Gut Aiderbichl. Leben lieben. Neues von. Gut Aiderbichl. Blindes Eselchen Noldi. Frühjahr 2011 Leben lieben. Neues von Zeitschrift für Förderer und Freunde von Gut Aiderbichl Gut Aiderbichl Blindes Eselchen Noldi. Inhaltsverzeichnis Unser Titelbild Blindes Eselchen Noldi Dieselben

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Krankheiten gibt es überall

Krankheiten gibt es überall Praxisstempel Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Katzenbesitzer 035946-D. Oktober 2014 (50.000) 113 Die Wissenschaft für gesündere Tiere Intervet Deutschland GmbH ein Unternehmen der MSD

Mehr

Bestattungsvorsorge Das gute Gefühl, alles geregelt zu haben.

Bestattungsvorsorge Das gute Gefühl, alles geregelt zu haben. Bestattungsvorsorge Das gute Gefühl, alles geregelt zu haben. Gut, dass Sie rechtzeitig daran gedacht haben Es geht uns doch allen so: Unangenehme Gedanken schieben wir gerne von uns weg, das Jetzt und

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

wau-miau Die Rundumversicherung für Hund und Katze.

wau-miau Die Rundumversicherung für Hund und Katze. wau-miau Die Rundumversicherung für Hund und Katze. 3 Kranken- und Unfallversicherung 3 90% der Behandlungskosten 3 Faire, altersunabhängige Prämien 3 Gratis Lost & Found Service 3 Rechtsschutz und Reiseversicherung

Mehr

(Foto: BUND Region Hannover)

(Foto: BUND Region Hannover) (Foto: BUND Region Hannover) Die Arbeitsgruppe Fledermäuse des BUND Region Hannover stellt sich vor Unsere Arbeit: 1) Schützen: Wir informieren die Öffentlichkeit bei Veranstaltungen, Fledermausführungen

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

DIE LAG MACHT PFERDE GLÜCKLICH!

DIE LAG MACHT PFERDE GLÜCKLICH! DIE LAG MACHT PFERDE GLÜCKLICH! Die LAG e.v. stellt sich vor 1989 gegründet, ist die Laufstall-Arbeits-Gemeinschaft e. V. (LAG) die erste und einzige Organisation, die sich zum Hauptziel gesetzt hat, die

Mehr

WIE ICH STERBEN MÖCHTE

WIE ICH STERBEN MÖCHTE WIE ICH STERBEN MÖCHTE GLARNER PATIENTENVERFÜGUNG EINFÜHRUNG Die Lebenszeit auf dieser Welt ist für jeden Menschen begrenzt. Zum Leben gehört der Tod. Unter anderem dank der modernen Medizin ist es vielen

Mehr

Betreuungsvertrag. zwischen Mini Meadows Kinderkrippe. Kirsty Matthews Künzi und

Betreuungsvertrag. zwischen Mini Meadows Kinderkrippe. Kirsty Matthews Künzi und Betreuungsvertrag zwischen Mini Meadows Kinderkrippe Kirsty Matthews Künzi und Name, Vorname des Vaters Name, Vorname der Mutter Strasse Strasse PLZ, Ort PLZ, Ort Staatsangehörigkeit Staatsangehörigkeit

Mehr

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo Bildung ist der beste Weg aus der Armut In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte wird zwar der kostenlose Zugang des grundlegenden Unterrichts gefordert, für die meisten Kinder mit Behinderungen

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com Seite 1 von 5 Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap Hovawart-Rallye 2013 Man nehme: Eine liebevoll genähte Tasche, gespickt mit Informationen und Namensschildern, einen Hovawart, der genau wie sein Mensch

Mehr

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Meine Familie, jeden Tag ein Abenteuer! Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Weil Ihre Familie das Wichtigste ist der kostenlose Familien-Check der Versicherungskammer Bayern. Nichts verändert

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Ein Gespräch kann. Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention

Ein Gespräch kann. Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention Ein Gespräch kann Leben retten. [U25] Online-Suizidprävention Ich bin mir heute noch sicher, dass dieser Kontakt mein Leben rettete Hannah, ehemalige Nutzerin von [U25] 520 Jugendliche haben sich 2013

Mehr

Schutzvertrag Tel.: 0271-3132679 Nr. Fax: 0271-

Schutzvertrag Tel.: 0271-3132679 Nr. Fax: 0271- Schutzvertrag Tel.: 0271-3132679 Nr. Fax: 0271-38799932 E-Mail:info@hundehilfebakony.de zwischen dem Tierschutzverein Hundehilfe Bakony e.v. Händelweg 7 / 57250 Netphen Vertreten durch: Silke Boek; Janka

Mehr

Die Stiftung nattvandring.nu

Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung Nattvandring.nu wurde von E.ON, einem der weltgrößten Energieversorger, in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgesellschaft Skandia gebildet auf Initiative der

Mehr

Der Paten-Club. Laura:

Der Paten-Club. Laura: Ricarda-Huch-Gymnasium Gelsenkirchen Städtische Schule der Sekundarstufen I u. II mit englisch bilingualem und naturwissenschaftlichem Zweig Telefon 02 09 / 957 000 Fax 02 09 / 957 00 200 E-Mail rhg@rhg-ge.de

Mehr

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben.

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Hilfe zur Selbstentwicklung Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Sauberes Wasser, genug zu Essen und eine Schule für die Kinder Familie Mustefa aus Babile erzählt Ich bin heute

Mehr

Merkblatt Versicherungen für Tiere

Merkblatt Versicherungen für Tiere Merkblatt Versicherungen für Tiere Die Tierhalterhaftpflichtversicherung stellt für private Hunde- und Pferdehalter oder gewerbliche Nutzer von Tieren einen sehr wichtigen Versicherungsschutz dar. In der

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID?

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID? MANUSKRIPT Manchmal haben wir das Gefühl, dass wir von allen Seiten überwacht und beobachtet werden. Bilden wir uns das ein oder ist es wirklich so? Weiß der Staat, was wir tagtäglich machen, oder sind

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Alle Jahre wieder oder: die Hoffnung stirbt zuletzt Eine ungewöhnliche Weihnachtsgeschichte

Alle Jahre wieder oder: die Hoffnung stirbt zuletzt Eine ungewöhnliche Weihnachtsgeschichte Kathrin Schmitz Kölner Str. 17 50126 Bergheim Tel. 02271 8364503 www.praxis-bergheim.de Weihnachts-Newsletter 2010 Alle Jahre wieder oder: die Hoffnung stirbt zuletzt Eine ungewöhnliche Weihnachtsgeschichte

Mehr

%( > 8!.!.!!!!! 5! 0 ; %( /!!! 5. 0!.?!!!! Α + 4! / +!! /!!! Β! 5! / Χ!!!!! Α!. % + 5 7 5! / 2!.! % + 5! Ε ( 7!. 9! 0!.!

%( > 8!.!.!!!!! 5! 0 ; %( /!!! 5. 0!.?!!!! Α + 4! / +!! /!!! Β! 5! / Χ!!!!! Α!. % + 5 7 5! / 2!.! % + 5! Ε ( 7!. 9! 0!.! ! # % &!!!!!! # %& (! )! % %(! +, %!.. &! /! % %(!! 0!!. +! %&!! 1 2 / 3 0! + 4 2!, 5 + 6!! ( )! % %(!!! +, %! 4 + 4!. / 7. 8 0!!.!!!!!! 9!!! :! (1.!!.! 5 +( 5 ; % %(!!! % 5 % < / 0 = +!! /! )! 5 %( >

Mehr

Leben retten, Leben gestalten mit einer Kinderpatenschaft

Leben retten, Leben gestalten mit einer Kinderpatenschaft Leben retten, Leben gestalten mit einer Kinderpatenschaft Vom Waisenkind zum Arzt Schon als Kleinkind wurde La Nav aus Kambodscha zur Waise. Die neuen Eltern behandelten ihn wie einen Sklaven. Sein Schicksal

Mehr

Doppelte Buchhaltung

Doppelte Buchhaltung (Infoblatt) Heute möchte ich euch die Geschichte von Toni Maroni erzählen. Toni, einer meiner besten Freunde, ihr werdet es nicht glauben, ist Bademeister in einem Sommerbad. Als ich Toni das letzte Mal,

Mehr

Hilfen und Begleitung für Klinikpersonal, das ein sterbendes Kind pflegt und dessen Familie begleitet.

Hilfen und Begleitung für Klinikpersonal, das ein sterbendes Kind pflegt und dessen Familie begleitet. Hilfen und Begleitung für Klinikpersonal, das ein sterbendes Kind pflegt und dessen Familie begleitet. Die Pflege sterbender Kinder und die Begleitung der Eltern und Geschwisterkinder stellt eine der größten

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Richtiges Verhalten am Unfallort. Wissen auffrischen rettet Leben: mit dem zweiten Erste-Hilfe-Kurs

Richtiges Verhalten am Unfallort. Wissen auffrischen rettet Leben: mit dem zweiten Erste-Hilfe-Kurs Richtiges Verhalten am Unfallort Wissen auffrischen rettet Leben: mit dem zweiten Erste-Hilfe-Kurs Liebe Mitlebende! Von Herzen unterstütze ich die Initiative des Bundesverkehrsministeriums und des DVR

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Thailand. Haus Bethanien - Chiang Mai. Olaf und Manuela Brellenthin. Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter

Thailand. Haus Bethanien - Chiang Mai. Olaf und Manuela Brellenthin. Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter Thailand Olaf und Manuela Brellenthin Haus Bethanien - Chiang Mai Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter Ein besorgter Nachbar aus ihrem Hmong- Bergdorf brachte Nam Sai (klares Wasser) ins Haus Bethanien. Ihre

Mehr

PATENSCHAFTEN Programa Plan Padrinos

PATENSCHAFTEN Programa Plan Padrinos PATENSCHAFTEN Programa Plan Padrinos Liebe KoKi-Paten, Boppard und Bad Vilbel, 15. Dezember 2011 Weihnachten steht vor der Tür und es ist Zeit den jährlichen Weihnachtsrundbrief an Sie zu verschicken!

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Zeit. 2014 Susanne Freitag / Systemischer Business Coach

Zeit. 2014 Susanne Freitag / Systemischer Business Coach Zeit 1 Seite im Wald 2 S e i t e mit mir 3 S e i t e Susanne Freitag Systemischer Business Coach Erlebnispädagogin Foto: Matthias Körnich 4 S e i t e in liebevoller Begleitung 5 S e i t e zum eigenen Ziel

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes I. Den Antrag stellt 1. Firmenname (Name, Vorname) Anschrift Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes Amt für Gesundheit, Veterinärund Lebensmittelangelegenheiten 48127

Mehr

Sehr geehrter Herr Zoller

Sehr geehrter Herr Zoller Sehr geehrter Herr Zoller Da Sie, wie Sie schreiben, der "Transparenz" verpflichtet sind, und diese eine "unabdingbare Voraussetzung ist für eine glaubwürdige, vertrauensvolle Politik ist", habe ich zu

Mehr

FRAG MICH DOCH EINFACH!

FRAG MICH DOCH EINFACH! FRAG MICH DOCH EINFACH! Fragen Sie sich manchmal, ob Ihr Pferd sich in seiner Herde wohl fühlt? Ob ihm die Dinge, die Sie mit ihm machen, Freude bereiten? Ob es wirklich geritten werden möchte? Ob es Schmerzen

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Haftpflicht- und Unfall schutz Pferde-Lebensversicherung. Rundum-Schutz für Pferd und Reiter

Haftpflicht- und Unfall schutz Pferde-Lebensversicherung. Rundum-Schutz für Pferd und Reiter Haftpflicht- und Unfall schutz Pferde-Lebensversicherung Rundum-Schutz für Pferd und Reiter Pferdehalter-Haftpflicht Schützen Sie sich vor Haftpflichtansprüchen Wie schnell ist es passiert: Ihr Pferd bricht

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Testament Muster, Testament Vorlage, Testament Vordruck kostenlos

Testament Muster, Testament Vorlage, Testament Vordruck kostenlos Testament Muster, Testament Vorlage, Testament Vordruck kostenlos Einzeltestament mit dem Schwerpunkt: Kinderloser Erblasser setzt seine Eltern und seinen Bruder als Erben ein (inklusive weiterer Bestimmungen).

Mehr

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen,

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, Langen, den 7.7.2014 Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, vor zwei Wochen haben wir unsere Klassenfahrt durchgeführt. Die Fahrt führte uns von Langen ins

Mehr

Sale! Unser Lebensraum im Ausverkauf.

Sale! Unser Lebensraum im Ausverkauf. Sale! Unser Lebensraum im Ausverkauf. Wir sind nicht so populär wie Haustiere, es färbt sich auch nicht der Ozean rot, wenn wir bluten, wir sind nicht so groß wie ein Atomkraftwerk und nicht so heiß wie

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

Eltern kennen Ihr Kind am allerbesten... Geburtsdatum: Religion: Staatsbürgerschaft: Vater, Vor- und Zuname: geboren am:

Eltern kennen Ihr Kind am allerbesten... Geburtsdatum: Religion: Staatsbürgerschaft: Vater, Vor- und Zuname: geboren am: LIEBE ELTERN Er(Be)ziehung Das Zusammenspiel zwischen den Lebenswelten der Kinder in der Familie / im Umfeld und der Lebenswelt in der Kinderbetreuungseinrichtung ist Voraussetzung für qualitätsvolle Betreuungs-

Mehr

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch Der Geldratgeber für junge Leute FinanzBuch Verlag 1. Säule: Machen Sie sich bewusst, wie Sie mit Geld umgehen»ich bin momentan noch 20 Jahre alt und wohne noch bei

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Angelika Bruhn Katinka Platt

Angelika Bruhn Katinka Platt Angelika Bruhn Katinka Platt Angelika Bruhn Katinka Platt MV Taschenbuch Angelika Bruhn, Rostock/Bargeshagen 2012 Titelbild: Sybille Liebenow, Oldenburg 2010 Vertrieb: BS-Verlag-Rostock Angelika Bruhn

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Menschen sind geplant oder überraschend für einige Zeit

Menschen sind geplant oder überraschend für einige Zeit Menschen sind geplant oder überraschend für einige Zeit als Patientinnen und Patienten im Krankenhaus Martha- Maria München. Andere leben für längere Zeit im Seniorenzentrum oder im Betreuten Wohnen auf

Mehr

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien.

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Schülerinnen und Schüler der Volksschule Allershausen für die kleinen Patientinnen

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

Umweltprobleme in den nächsten 5 bis 10 Jahren in Österreich

Umweltprobleme in den nächsten 5 bis 10 Jahren in Österreich Chart Umweltprobleme in den nächsten bis Jahren in Österreich Kein Klimaproblem durch die Landwirtschaft. Folgende Umwelt-Probleme kommen in den nächsten Jahren auf uns zu - Luftverschmutzung in Städten/Feinstaubbelastung

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienspiele der Kleine Stromer gemeinnützigen GmbH für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren Kommt in unser Forscherlabor In dieser Ferienspielwoche wollen wir

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr