Willkommensgruss an die Teilnehmer der Generalversammlung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Willkommensgruss an die Teilnehmer der Generalversammlung"

Transkript

1 POSTCODE 1 AZB 3855 Brienz Offizielles Organ des Schweizerischen Marktverbandes Organe officiel de l Union suisse des marchands itinérants März 2010 / Nr. 3 Viel los im SMV-Jubiläumsjahr Seite 3 «Dä Jahrhundert Märt» in Zürich Seite 8 Adressen Verbandsleitung/Sektionsvorstände Seite 9 Willkommensgruss an die Teilnehmer der Generalversammlung Von Bruno Schmidli, Präsident der Sektion Ostschweiz Liebe Marktkolleginnen u. Marktkollegen, geschätzte Freunde und Sympathisanten des Schweizerischen Marktverbandes Ich hoffe, Ihr seid bereit, um mit mir den Stolz und die Ehre zu teilen, die wir unserem «Geburtstagskind», dem Schweizerischen Marktverband überbringen dürfen. Zum Einen bin ich stolz und geehrt, hat die Sektion Ostschweiz doch das Privileg, die 100. Generalversammlung zu organisieren. Zum Zweiten haben wir doch einen ehrwürdigen Ort der Kraft mit einmaliger Atmosphäre als Tagungsstätte gefunden. Ich möchte viele Mitglieder animieren, in der Kartause Ittingen an einer geschichts - trächtigen Generalversammlung teilzunehmen. Wollen wir doch am 26. Februar 2010 eine besondere Epoche für den Schweizerischen Marktverband einläuten. Die Generalversammlung abhalten ist das Eine, Neues lernen und dabei die Geselligkeit pflegen das Andere. Das kann an diesem Ort mit der besonderen Ausstrahlung in vollster Vollendung zelebriert werden. Heute schon freue ich mich, wenn möglichst viele Mitglieder und Gäste an der Generalversammlung in der Kartause Ittingen teilnehmen. Mit kollegialen Grüssen Bruno Schmidli Pfr. Ernst Heller und Pfr. Katharina Hoby.

2 2 März 2010 Schweizerische Marktzeitung Impressum/Fenster des Redaktors Das Fenster des Redaktors Redaktion Marktzeitung Zunzgerstrasse 38 lic. iur. Philipp Widmer 4450 Sissach Tel Fax Redaktionsschluss jeweils am 28. des Monats Inserate Wallimann Druck und Verlag AG Aargauerstrasse 12 Tel Beromünster Fax ISDN Abonnements-Bestellungen und Versand des Schweiz. Marktkalenders Ueli Stähli, Alpgasse 7, 3855 Brienz Tel./Fax , Erscheinungsweise: 12 Mal, jeweils zur Monatsmitte Jahresabonnement: Fr. 48. Einzelverkaufspreis: Fr. 4. Für SMV-Mitglieder gratis Verbandsleitung des SMV Verbandspräsident Jürg Diriwächter Telefon Schwandegg 8468 Waltalingen Verbandssekretär lic. iur. Philipp Widmer Telefon Zunzgerstrasse 38 Fax Sissach Verbandskassier Ueli Stähli Telefon Alpgasse 7 Fax Brienz Sektions- Sektions - Sekretariate Präsidenten Nordwestschweiz Beatrice Serieys Dieter Binggeli Tel Tel Fax Fax Bern Ernst Dick Otto Rindisbacher Tel./Fax Tel Fax Biel Reto Häubi Silvia Stampfli Tel./Fax Tel Zentralschweiz Lisbeth Lang Helmuth Achermann Tel Tel Fax Fax Ostschweiz Peter Hutter Bruno Schmidli Tel Tel Fax Fax Gemeindepolizei Ade? Vor lauter Jubiläums-Begeisterung die für viele Funktionäre auch Jubiläums-Stress bedeutet, dürfen wir nicht vergessen, dass wir uns auch noch ums Tagesgeschäft kümmern müssen. Da stehen Arbeiten an, die wir nicht vernachlässigen dürfen. Ein spezielles Kapitel möchte ich hier aus aktuellem Anlass herausgreifen: Bekanntlich wurde oder wird noch immer in vielen Kantonen die Gemeindepolizei «reorganisiert», was relativ häufig mit deren Auflösung endet. Nicht selten ist die Gemeindepolizei aber auch Marktpolizei und damit sind wir beim Dilemma: Wohin denn jetzt mit der Marktorganisation? Wem kann man «das bisschen Arbeit» noch zusätzlich aufhalsen? Der Einwohnerkontrolle? Dem Verkehrsverein? Der Bibliothekarin? Der Kantonspolizei? Wenige nur werden über die Zuteilung erfreut sein. Übernimmt es eine Privatperson oder ein Verein, bleibt es oft bei der einmaligen Durchführung. Zu viel Arbeit, zu viele Reibereien mit dem Gewerbe, mit den Anwohnern nicht mit mir! Wer die Adressänderungen und Berichte in dieser Ausgabe der Marktzeitung aufmerksam durchliest, wird die Problematik erkennen. Bei uns wurde sie bereits bei der Datenerhebung zum Marktkalender deutlich: Mit der Auflösung der Gemeindepolizei geht auch viel Engagement und Herzblut gegenüber dem Marktbetrieb ver - loren. Wir verlieren einige Verbündete, die unsere Anliegen noch mit Rückgrat in der Gemeinde vertreten haben! Jede Sektion ist diesen Ereignissen in ihrem Sektionsgebiet am nächsten. Sie muss das «Gschpürri» haben, wo ein direkter Einsatz notwendig wird. Schliesslich ist eine Übernahme des Marktbetriebes durch den Verband häufig auch eine prüfenswerte Option für die Gemeinde. Und die Tatsache, dass bereits über 180 Markttage im Jahr in vielen Gebieten der Schweiz von Verbandsfunktionären im Auftrag von Gemeinden und Städten organisiert oder zumindest betreut werden, spricht für die Kompetenz. Daneben muss weiterhin ein Mitwirken in den lokalen Marktkommissionen angestrebt werden. Auch dies eine Antwort auf die Frage, was tut der Verband eigentlich? Philipp Widmer, Redaktor Zürich Monika Steiner Hansruedi Lengen Tel Tel Fax

3 Aus der Verbandsleitung Schweizerische Marktzeitung März Viel los im SMV-Jubiläumsjahr Das Jubiläum als Chance Was erwarten wir von einem 100-jährigen Jubilaren? Dass er seine dritten Zähne findet, seine Nächsten noch erkennt und sich im Altersheim seiner letzten Tag freuen kann? Die biologische Uhr bei uns Menschen neigt sich im hohen Alter unweigerlich der 12-er-Position auf dem Zifferblatt, dem Ende eines Zyklus zu. Nicht so bei einem Berufsverband: zwar hat er durch die Vergänglichkeit des natürlichen Lebens in 100 Jahren des Bestehens Hundertschaften von Funktionären erlebt und überlebt, mehrere tausend Mitglieder ebenso und immer noch steht er ein für seine Ziele: die Erhaltung und Förderung der Märkte. Wir alle wissen: das Leben auf den Märkten und das Leben vom Markthandel ist alles andere als leicht. Andererseits will die Bevölkerung nicht auf die Märkte verzichten auch wenn sie schon lange nicht mehr ihren Tages- oder Monatsbedarf dort einkauft. Deshalb ist ein Verband, der für die Erhaltung der Märkte einsteht, wichtiger denn je. Nur, wer kennt ihn überhaupt, diesen Verband? Da bietet ein rundes Jubiläum wie das des SMV eine wunderbare Gelegenheit, auf die Existenz und die Ziele des Verbandes aufmerksam zu machen, immer verbunden mit einem aktiven Bezug zum Markt Markthandel und Marktbesuch. Die Medienkonferenz Aus diesem Grund wurde der Reigen der Jubiläumsveranstaltungen auch mit einer Medienkonferenz an einem grossen, saisonalen Jahrmarkt eröffnet. Diese fand am 24. Februar in Langnau i.e. statt, (vgl. dazu den separaten Artikel auf Seite 5), was bereits in der Vorwoche für beträchtliche Werbung in den Medien für den Markt führte und somit ein wichtiges, wenn auch regionales, Etappen-Ziel bereits erreicht werden konnte. Die Generalversammlung Die Generalversammlung ist grundsätzlich den Mitgliedern vorbehalten. Sie ist auch aufgrund der Statuten relativ nüchtern und geschäftsmässig. Aber sie ist das oberste Organ, die wichtigste Veranstaltung im Jahreskalender eines Verbandes. Sie soll im Jubiläumsjahr in ihrer 100. Ausgabe aber auch für die Mitglieder zu einem besonderen Erlebnis werden: dazu sorgen allein schon der Tagungsort die Kartause Ittingen, unsere Verbandsseelsorger, Pfarrerin Katharina Hoby und Pfarrer Ernst Heller, die Festredner und die organisierende Sektion Ostschweiz. Die Verbands-Jubiläums-Feier in Zürich Der 29. Mai, Tag dieser denkwürdigen Feier, gehört ebenfalls unseren Mitgliedern und deren Angehörigen. Mit einem feierlichen Gottesdienst im Fraumünster mit musikalischer Untermalung wird der Nachmittag eröffnet, ein Apéro, von der Stadt Zürich offeriert, schliesst sich an und dann wird die Festgemeinde mit einem Fahnenumzug durch die Innenstadt zu den öffentlichen Verkehrsmitteln geführt, welche uns ins Albisgüetli bringen werden, wo ein vielversprechender Galaabend mit feinem Essen, gluschtigem Dessertbuffet, musikalischem Vollprogramm, Showein - lagen, Festrednern und Überraschungen stattfinden wird. Noch ist es nicht zu spät, die Anmeldung dazu in diesem Heft oder auf unserer Webseite auszufüllen. Für unsere Mitglieder und eine Begleitperson ist die Teilnahme kostenlos. Dä Jahrhundert Märt in Zürich Bereits eine Woche später, am 5. und 6. Juni, wird die Sektion Zürich ein grosses Marktfest mitten in der Stadt veranstalten. Im Zentrum stehen die Markthändler, die Begegnungen, das Musikalische, das Zwischenmenschliche, das Kulinarische, kurz alles, was unseren Markt so abwechslungsreich, spannend und beliebt macht. Dass damit viele Arbeitsplätze für unsere Mitglieder geschaffen werden, ist ebenfalls ein Jubiläumsziel und häufig das Einzige, welches für viele unserer weniger aktiv am Verbandsgeschehen Interessierten zählt. Dass in dieser Hinsicht auch Rückschläge in Kauf genommen werden mussten, soll nicht verschwiegen werden: Völlig unter die Räder gerieten die geplanten Fest-Aktivitäten in der Sektion Nordwestschweiz. Zuerst wurde die schon recht weit geplante Jubiläumskilbi im Kantonshauptort Liestal wegen dem Gewinn der Auslosung als Tour de Suisse- Etappen- und Ankunftsort spontan aus dem Terminkalender gekippt, dann erwies sich die ersatzweise kurzfristig vorgenommene Co-Operation mit einem Quartierfest-Organisator in Basel als unrealistisch. Wie so oft folgten den grossen Worten eines selbsternannten Eventorganisators kaum wirkungsvolle Taten. Der Bundesplatz Bern Ein besonderes Highlight und zugleich auch den Abschluss der Verbandsfeierlichkeiten verspricht der Grossanlass auf dem Bundesplatz zu werden. Der SMV wird sich in Bestform der Politik, den Medien, den Marktgemeinden und dem Publikum präsentieren. Die Bundespräsidentin Doris Leuthard hat ihre Teilnahme zugesagt, ebenso Bruno Zuppiger, der neugewählte Präsident des Schweizerischen Gewerbeverbandes, der Stadtpräsident von Bern, Alexander Tschäppät, und weitere Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft. Verpflegt werden die Gäste und das Publikum mit regionalen Spezialitäten, die unsere sechs Sektionen präsentieren werden. Die Schausteller-Verbände werden mit einer grossen Kilbiorgel präsent sein, ein Rösslispiel und andere Attraktionen werden gratis zur Verfügung stehen. Die Sponsoren und Gönner Anlässe in der Grössenordnung wie die auf dieser Seite beschriebenen, können ohne grosszügige Sponsoren, Spender und Gönner nicht durchgeführt werden, ohne dass der Verband anschliessend über Jahre riesige Kassen-Defizite abzutragen hätte. Wir danken all jenen Sponsoren, Gönnern und Spendern, die sich bis anhin gross - zügig gezeigt haben. Es ist aber auch noch nicht zu spät, um auf den fahrenden Zug aufzuspringen. Nach wie vor sind grosse und kleine Beiträge als Sponsor, Gönner oder Spender von Mitgliedern, Geschäftspartnern, Gemeinden und Privaten sehr willkommen. Für das OK-100-Jahre SMV: Philipp Widmer, Redaktor Wie immer am letzten Samstag im August (28. August 2010) findet in Oberwangen unser traditioneller Wangenmärit statt. Wenn Sie Ihr Angebot (nur Non- Food-Stände) an unserem Märit präsentieren möchten, verlangen Sie die Unterlagen bei Tel , an: oder füllen Sie die Anmeldung aus auf anmeldung.htm

4 Chilbi Horgen Warenmarkt Freitag, 18. Juni, ab Uhr bis Montag, 21. Juni 2010 Für unsere Chilbi suchen wir attraktive Marktstände mit originellem Warensortiment. Ihre Anmeldung mit genauen Massen, Anschlusswerten (kw/h und Ampere) Fotos oder Planunterlagen nehmen wir bis spätestens 18. März 2010 gerne entgegen. Es werden nur Interessenten berücksichtigt, die sich verpflichten, an den oben aufgeführten Tagen anwesend zu sein. Bei allfälligen Fragen wenden Sie sich an: Gemeindepolizei Horgen, Herrn Jürg Baur Telefon Anmeldungen sind zu richten an: Gemeindepolizei Horgen, Bahnhofstrasse 10, Postfach 8810 Horgen Christoph-Merian-Ring 27 Tel Reinach BL Fax Kreuzplatzmarkt in Zürich Neu: jeden Mittwoch Waren- und Frischwarenmarkt vom Mittwoch, 13. Januar bis 22. Dezember Achtung, kleiner Platz, keine zu grossen Stände. Gesucht sind Stände mit dem speziellen Angebot. Anmeldeunterlagen sofort anfordern bei: SMV Sektion Zürich, Postfach 2168, 8026 Zürich oder Freitag bis Sonntag, Juni Musikfest beider Basel Über 60 Musikgruppen mit über 2000 Musikern, 3 Konzertbühnen, viele Festbeizen, Lunapark, grosser Markt. Je zwei einstündige Paraden durch die Hauptstrasse von Muttenz am Samstag und Sonntag, grosse Festhalle sowie eine grosse Tombola. Interessenten für Marktstände melden sich bei: Dieter Binggeli, Ramsteinerweg 13, 4222 Zwingen, Tel Keine Foodstände, es hat aber noch Festbeizen zu mieten für 40 bis 70 Personen. Interessenten für Festbeizen melden sich unter: Wir verkaufen! Pizzaofen mit Zubehör Preis nach Absprache Bei Interesse rufen Sie uns an Pizza Service Connection René Garbi Natel

5 Von unseren Arbeitsplätzen Schweizerische Marktzeitung März Porträt Langnau Angaben zum Warenmarkt Geschichte Der Langnauer Markt ist ein sehr geschichtsträchtiger Markt. Bereits 1476 wird der Markt erstmals urkundlich erwähnt. Im 17. Jahrhundert fanden pro Jahr vier und im 18. Jahrhundert fünf Märkte statt. Heute sind es sechs Märkte, immer an einem klar bestimmten Mittwoch. Bedeutung Trotz Ebay, Aldi, Migros usw. hat der Langnauer Markt noch heute eine grosse Bedeutung. Es findet heute kein Jubel- Trubel-Markt statt, sondern ein Warenmarkt. Der Umsatz von qualitativ guten Waren ist das Entscheidende. Den Einsatz von Farbspritzpistolen, «Schlagwerkzeugen» und Ähnliches, wie es oft an «Chilbis» gesehen werden kann, konnte bisher in Langnau verhindert werden. Wir achten auf ein ausgewogenes Sortiment, bieten traditionelle Waren an, verschliessen uns aber neuen, qualitativ guten Waren nicht. Die Gemeinde Langnau ist stolz auf ihren Markt und trägt Sorge zu diesem. Nicht zuletzt hat heute der Markt auch gewisse touristische Bedeutung. Soziales Der Langnauer Markt bildet noch heute ein sozialer Treffpunkt. Ganze Familien treffen sich sieben Mal im Jahr (einmal an Weihnachten und sechs Mal am Langnauer Markt), drehen auf dem Markt ihre Runden, tauschen beim Kaffee erste Neuigkeiten aus, besuchen erneut den Markt und kaufen dabei hier und dort etwas, und diskutieren dann bei einem feinen Mittag - essen im Hotel Bahnhof, Bären oder Hirschen. Nach einer letzten Runde über den Markt verteilen sie sich wieder in alle Richtungen. Diese Art von Treffen wird vor allem bei älteren Leuten festgestellt. Daneben trifft man Mütter mit ihren Kindern (in Langnau haben die Schulkinder am Markttag schulfrei) oder Gruppen von Schulkindern, die den freien Tag geniessen. Über Mittag sind auch die werktätigen Einheimischen anzutreffen. Sie diskutieren bei Bratwurst und Mineral und wärmen so alte Bekanntschaften auf. Sehr traditionell und auch sozial ist der «Vormärit». Hier treffen sich am Vorabend des Markttages zig Leute zu Gnagi, Kutteln und anderen traditionellen Speisen im Hotel Emmental oder aber auch anderswo. Sport, Politik, das andere Geschlecht, alles wird am «Vormärit» verhandelt. Markt heute Sechs Mal im Jahr an einem bestimmten Mittwoch findet in Langnau Jahrmarkt statt. Dazu werden im Dorfkern Strassen gesperrt, Parkplätze freigehalten und damit auch Anlieferung von Waren in Geschäfte verhindert und Autofahrten ins Zentrum unterbunden. Kurz, das Leben im Dorf zentrum wird auf den Kopf gestellt. 170 bis 180 Markthändler sorgen jeweils für Stimmung und prägen das Bild im Dorfkern. Von diesen zirka 180 Markthändlern ist der überwiegende Anteil dem Sektor Profis zuzuordnen. Die Gemeinde vermietet jeweils 40 bis 50 Marktstände (Gemeindestände), der Rest der Markthändler erscheint mit eigenen Ständen oder Verkaufswagen. Die Warenmärkte in Reinach BL wurden neu organisiert. Bisher war die Gemeinde verantwortlich für die Organisation und Durchführung. Ab 2010 werden die Warenmärkte (bisher Monatsmärkte genannt) vom «Verein Warenmarkt Reinach BL» organisiert. Erster Präsident des Vereins war Willy Göttin, der bereits in der von der Gemeinde eingesetzten Arbeitsgruppe Markt im Übergangsjahr 2009 aktiv engagiert war. Die Gemeinde hat mit dem Verein einen Subventionsvertrag abgeschlossen und unterstützt diesen mit einem nam- Spezialitäten Am Langnauer Markt gibt es eigentlich keine wirkliche Spezialität. Die Spezialität ist wohl das breite Sortiment und die Grösse des Marktes. Daneben ist der Handwerkermarkt unter dem Zeltdach anzufügen. Dazu findet jeweils ein Maschinenmarkt statt, der zwar vom Lauf der Zeit noch mehr betroffen ist. Die grosse Zeit des Maschinenmarktes in Langnau scheint vorüber, wie lange dieser Teil des Marktes noch eigenständig angeboten werden kann, ist heute alles andere als klar. Wir fühlen uns geehrt, als erster Ort für eine Jubiläumsveranstaltung ausgewählt worden zu sein und freuen uns auf eine gelungene Pressekonferenz. Kurt Ruff, Leiter Öffentliche Sicherheit Nidau Stedtlifest 2010 abgesagt Wie man dem Bieler Tagblatt entnehmen kann, wurde das Stedtlifest in Nidau für 2010 abgesagt. Gründe dafür? Die Gerüchteküche brodelt. Fact ist, von zehn OK-Mitgliedern sind deren acht zurückgetreten, somit geht ein grosses Wissen verloren. Die Zeit wäre zu kurz, um ein neues OK zu bilden und als Nächstes müssten die notwendigen Bewilligungen eingeholt werden, Werbung und Sponsoring organisiert, Vereine, Markthändler usw. ange- schrieben werden. Auf gut Deutsch: Es gäbe kurzfristig einen Murks. Nach telefonischer Aussage von Frau Teutschmann findet im Jahr 2011 aber sicher wieder ein Fest statt. Ich bleibe in Zusammenarbeit mit der Sektion Biel mit den zuständigen Behörden, dem noch verbleibenden OK-Stedtlifest in Verbindung und hoffe so auf eine gemeinsame Zusammenarbeit. Otto Rindisbacher, Präsident Sektion Bern Warenmarkt in Reinach BL seit 2010 neu organisiert haften Beitrag. Markthändlerinnen und -händler haben ebenfalls die Möglichkeit, im Verein Warenmarkt Reinach BL Mitglied zu werden. Für Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte künftig an den Verein Warenmarkt Reinach BL, oder an den neuen Vereinspräsidenten, Josef Küng, Tel Das Anmeldeformular für die Warenmärkte sowie weitere Informationen zum Verein Warenmarkt Reinach BL erhalten Sie bis auf Weiteres auf

6 Optimal präsentiert Markt- und Verkaufsstände von Fehr Der Favorit Mod Auf- und Abbau ohne Werkzeug, robust aus feuerverzinktem Stahl, zusammenklappbar. Transport auf PW-Dachträger (L ab: 250 cm/ B 100 cm) Der Handliche Mod Komplett zusammenlegbar, Dach- und Standverkleidungen aus strapazierfähigem Blachenstoff (L ab: 180 cm/b 90 cm) Verkauf fehrtech ag Joh. Fehr & Söhne AG Buchberg Buchberg SH Tel. Tel / Fax Fax / www.fehrtech.ch Gewerbe- und Verkehrsverein Tuggen Mehr Informationen Bitte senden Sie uns die neue Fehr-Dokumentation «Optimal präsentiert». Einladung Handwerks- und Frühlingsmarkt Tuggen NEU Foodstände Preis nach Metern Marktstände 3 m können gemietet werden 24. und 25. April 2010 Standplätze GRATIS Monatsmarkt Heerbrugg 2010 Name Vorname Firma Adresse Anmeldungen bis Ende März 2010 an: Gewerbe- und Verkehrsverein Tuggen Standchef Edi Diethelm Tel St. Gallerstrasse 56 Fax Tuggen Diese Daten sind verbindlich und korrigieren Marktkalender 2010! Dienstag, 9. März Dienstag, 6. April Samstag, 15. Mai Dienstag, 1. Juni Dienstag, 6. Juli Dienstag, 3. August Samstag, 18. September Dienstag, 5. Oktober Dienstag, 26. Oktober Dienstag, 7. Dezember Anmeldung: SMV Sektion Ostschweiz Werner Pfister Seeblickstrasse 21 Fax Degersheim PLZ Ort Telefon Altstetten ZH 7. Mai 2010 Anmeldung bis 28. März 2010 an: SMV Sektion Zürich, Postfach 2168, 8026 Zürich SONISPHERE FESTIVAL Freitag, 18. Juni Jonschwil (SG) sonispherefestivals.com zirka Besucher mit Marktgasse für Warenstände Anfragen bitte mit: Standgrösse Verkaufssortiment Stromverbrauch Art des Verkaufsstandes an: Walter Flury Oberstrasse Tägerwilen Fehr Marktstand Mod. 1893, 3x1 m, Topzustand Dach rot, Rückwand weiss 4-tlg. Tisch, leichtes Aufstellen, nur 5 Saisons in Gebrauch! VP Fr (NP Fr ) Auskunft Tel Zu verkaufen Restposten Guss-Grillpfannen verschiedene Formen und Werkzeug Bolzenschneider, Rohrschlüssel und Blechscheren. Info bei: Daniel Rohrer, Tel Markthändler verbreiten Marktkultur Danke, dass wir bei Ihnen zur Freude des Publikums arbeiten können.

7 CHRONIK SCHWEIZERISCHER MARKTVERBAND TEIL 1 ( ) 1910 Am 17. Juni wurde der Schweizerische Marktverband in Zürich gegründet Eintrag ins Schweizerische Handelsregister. Die Herausgabe einer Verbandszeitung unter dem Namen «Der Marktverkäufer» wird beschlossen Der Verband hat bereits 66 Aktiv- und 11 Passiver. Kampf gegen zu hohe Gebühren der Bahn und privater Spediteure. Gründung eines Redaktionskomitees Eigenes Verlagsrecht für die Verbandszeitung. Neuer Name für das Verbandsblatt: «Schweizer Marktzeitung». Eigene Verbandstafeln für die Standanschrift. Kampf gegen die Standversteigerungen in Baden und Brugg. Erste Verbandsausschlüsse wegen Nichtbezahlung des Beitrags Erstmals offiziell Plätze für Markthändler an der Landesausstellung. Verhandlung mit den Behörden über den Sonntagsverkauf. Beschluss über die Einteilung des Verbandes in vier Kreise (Bern, Basel, Zürich, St. Gallen). Infolge Mobilisation zeitweise keine Märkte. Gründung einer Not- und Unterstützungskasse Gründung einer Sterbekasse. Abhaltung von Wanderversammlungen in Chur und St. Gallen. Bedeutender Zustrom neuer Marktverkäufer Erste Kreisversammlungen mit regionalen Wahlen für die zu ver - gebenden Ämter in den Sektionen. Die ersten Präsidenten: Zürich: Arthur Müller; St.Gallen: H. Weber; Basel: E. Setz; Bern: F. Zeier Abtrünnige gründen Konkurrenzverband «ESCO». Am 4. März findet eine ausserordentliche Generalversammlung statt. Grund: Quertreibereien von ein paar abtrünnigen und selbstsüchtigen Mitgliedern. Erster Ausschluss aus dem Verband wegen Disqualifikation eines Zentralkomitee-Mitgliedes (Vizepräsident Albert Müller, Watt) Erstmals wurde eingehend über die Schaffung eines ständigen Sekretariats gesprochen Infolge Geldmangels wird auf ein Gruppenbild des gesamten Vorstandes verzichtet Wesentliche Verbesserung des Klimas unter den Mitgliedern. Prozess gegen den Konkurrenzverband «ESCO». Ergebnis: Der Prozess wurde gewonnen. Danach langsame Annäherung der Gegner bis zum Wiedereintritt in den «richtigen» Verband Demission des Präsidenten. Als Nachfolger wird Hermann Klötzli gewählt Mitglieder des parallel laufenden Vereins «Helvetia» werden bei uns integriert. Dabei werden gewisse Scharfmacher eliminiert, ein Vorgang der bewirkt, dass die Arbeiten nun speditiver vonstatten gehen Die letzten Querelen werden beigelegt. Die im Raume stehende Demission des nun seit zwei Jahre amtierenden Präsidenten Klötzli wird auf gutes Zureden Zeiers zurückgenommen Ein ausführlicher Bericht über das Sekretariat zeigt, dass die beinahe jährlich wechselnden Sekretäre überfordert sind. Zu oft werden Personen mit diesem schweren Amt betraut, die weder Zeit noch das nötige Rüstzeug besitzen Jubiläumsfeier in Zürich (20 Jahre Schweizerischer Verband Reisender Marktverkäufer). Herausgabe einer imposanten Jubiläumszeitung Beitritt in den Schweizerischen Gewerbeverband Im Krieg kommen zwei Vorstandser ums Leben. Mitgliederbestand jetzt: 100 Aktiv- und 28 Passiver. Grosse Schwierigkeiten wegen des Landesstreiks und einer Grippeepidemie. Herausgabe des ersten Marktkalenders Verbandsintern sicher das schwerste Jahr. Eine Krise ersten Ranges, wegen inkompetenten und ungeeigneten Vorstandsern. Beinahe Auflösung des Verbandes Das Verbandsgeschehen nimmt langsam wieder an Bedeutung zu. Am 17. Juni kleine Feier zum 10-jährigen Bestehen. Felix Zeier wird als zweiter Präsident gewählt. In der Weihrede werden die Unterschiede vor und nach Gründung des Verbandes beleuchtet Eingaben an den Bundesrat. Umwandlung der Kreise in Sektionen. Aufnahme der Sektion Biel. Gesamter Mitgliederbestand: Förderung der Marktzeitung.

8 8 März 2010 Schweizerische Marktzeitung Sektion Zürich «Dä Jahrhundert Märt» in Zürich Standplatzvergabe lanciert Im Rahmen des 100-Jahr-Jubiläums des SMV organisiert die Sektion Zürich am Samstag, 5. und Sonntag, 6. Juni 2010, das grösste und mit Sicherheit weit über die Region Zürich hinaus strahlende Marktfest im Zentrum der Stadt Zürich. Alle Schweizer Markthändler sind eingeladen, Teil dieser einmaligen Veranstaltung zu sein. Jetzt können die Anmeldeformulare auf online bezogen werden. Oder interessierte Markthändler besuchen am 5. März 2010 die Info-Veranstaltung im Schützenhaus Albisgüetli in Zürich. «Dä Jahrhundert Märt» ist das Fest der Markthändler. Sie bilden das Kernstück des Marktfestes und werden in nostalgische Kostüme gekleidet an rund 200 Stän- den ihre Angebote feilbieten. Das Fest - gebiet erstreckt sich zwischen Münsterhof und Stadthausanlage/Bürkliplatz. Das OK erwartet einen grossen Publikumsaufmarsch, da dieses Marktfest einmalig und einzigartig im Festkalender der Stadt Zürich steht. Der Zeitpunkt ist ideal, das Wetter dürfte frühlingshaft sein und damit die Bevölkerung nach draussen locken. Publikumswirksame Aktionen mit Medienpartnern und Kooperationspartnern wie beispielsweise Zürich Tourismus werden einen wesentlichen Beitrag zur Bekanntmachung leisten. Neben dem Nostalgiemarkt warten auf die zahlreichen kleinen und grossen Besucherinnen und Besucher an den beiden Hauptfestplätzen Münsterhof und Stadthausanlage/Bürkliplatz ein Festzelt, eine Musikbühne, eine Chilbi mit Bahnen, Schiessbuden und antikem Karussell und eine Kinderspielzone mit Streichelzoo, Ponyreiten, Ballonflugwettbewerb und vielen weiteren Attraktionen. Info-Veranstaltung für Standplatz-Interessierte Wann: Freitag, 5. März bis Uhr Wo: Schützenhaus Albisgüetli Saal Uertenstube Üetlibergstrasse Zürich Wer/Was: Hansruedi Lengen, Präsident Sektion Zürich, erklärt die Besonderheiten des Marktfestes, erläutert die Möglichkeiten der Standmieten und beantwortet gerne alle Ihre Fragen. Nutzen Sie diese Chance! Es ist keine Anmeldung erforderlich. Programmübersicht «Dä Jahrhundert Märt» Samstag, 5. Juni Uhr Nostalgiemarkt und Chilbi ab Uhr Münsterhof: Festzeltbetrieb mit Unterhaltung ab Uhr Stadthausanlage: Musikfestival und Festwirtschaft Sonntag, 6. Juni Uhr Nostalgiemarkt und Chilbi Stadthausanlage: Kinderspielzone Uhr Münsterhof: Senioren Zmorge kostenlos Stadthausanlage: Frühschoppenkonzert Stadtmusik Zürich ab Uhr Münsterhof: Festzeltbetrieb mit Unterhaltung ab Uhr Stadthausanlage: Musikfestival und Festwirtschaft Während des ganzen Festanlasses zirkulieren Gaukler, Artisten und Musiker auf dem Gelände und unterhalten die Besucherinnen und Besucher. Weitere Informationen zum «Dä Jahrhundert Märt» und die Online-Anmeldeformulare für Ihre Standplatzbuchung finden Sie auf unserer Website Gesucht: Markthändler mit guten Standplätzen Einfaches, aber nützliches Kleingerät für jeden Haushalt + erfolgreich erprobt an diversen Märkten + neu in der Schweiz, 35 Mio. weltweit verkauft + einfache Infrastruktur nötig + sehr guter Verdienst möglich Ledeco, Könizstrasse 13, 3008 Bern Tel ZH-Oerlikon 25. März 2010 Es hat noch wenige Jahres-Plätze. Anmeldung bis 4. März 2010 SMV Sektion Zürich, Postfach 2168, 8026 Zürich

9 Aus der Verbandsleitung Schweizerische Marktzeitung März Adressen der Verbandsleitung 2010 Verbandsleitung Telefon Fax Verbandspräsident Diriwächter Jürg Schwandegg, 8468 Waltalingen Verbandssekretär Widmer Philipp Zunzgerstrasse 38, 4450 Sissach und Redaktor Verbandskassier Stähli Ueli Alpgasse 7 / Postfach, 3855 Brienz OK-Präsident Ginsig Hansruedi Zürich-Bernstrasse 4, 3429 Höchstetten Jahr-Jubiläum OK-Vizepräsident Erwin Vock Zumhofweg 3, 6010 Kriens PR und Werbung Frei Hiltrud Mitteldorfstrasse 17, 9444 Diepoldsau Stabstelle Hutter Peter Unterdorfstrasse 56, 9451 Kriessern Webmaster SMV-Verbandshotline Telefon Sektionspräsidenten Telefon Fax Präsident Rindisbacher Otto Sagistrasse 5, 3268 Lobsigen Sektion Bern Präsidentin Stampfli Silvia Solothurnstrasse 28, 4542 Luterbach Sektion Biel Präsident Binggeli Dieter Ramsteinerweg 13, 4222 Zwingen Sektion Nordwestschweiz Präsident Schmidli Bruno Dorfstrasse 67, 9204 Andwil Sektion Ostschweiz Präsident Achermann Helmuth Gerligen 18, 6275 Ballwil Sektion Zentralschweiz Präsident Lengen Hansruedi Arbentalstrasse 226, 8045 Zürich Sektion Zürich Sektionsvorstände 2010 Sektion Bern Telefon Fax Natel Präsident Rindisbacher Otto Sagistrasse 5, 3268 Lobsigen Vizepräsident Krähenbühl Rudolf Waldstrasse 20, 3082 Schlosswil Kassier Kummer André Oberdorfstrasse 42, 3612 Steffisburg Sekretär Dick Ernst Säliring 19, 4663 Aarburg Vorsitzender Kredtke Dirk Im Park 7, 3052 Zollikofen BMK Kassier BMK Willener Pedro Postfach, 3613 Steffisburg Vorstands- Lopez Francisco Freiburgstrasse 367, 3018 Bern

10 10 März 2010 Schweizerische Marktzeitung Aus der Verbandsleitung Sektion Biel Telefon Fax Natel Präsidentin Stampfli Silvia Solothurnstrasse 28, 4542 Luterbach Vizepräsident Simonini Angelo Hauptstrasse 31, 3274 Hermrigen Kassier Montanari Thomas Kindergartenweg 4, 4614 Hägendorf Sekretär Häubi Reto Rumiweg 3, 4539 Farnern BE Vorstands- Herzig Yvonne Sägestrasse 6, 2542 Pieterlen Sektion Nordwestschweiz Telefon Fax Natel Präsident Binggeli Dieter Ramsteinerweg 13, 4222 Zwingen Vizepräsident Waltzer Raymond Im Egg 57, 4147 Aesch Kassier Peter Heinz Stegmattstrasse 7, 4658 Däniken Sekretariat Serieys Beatrice Landskronstrasse 3, 4143 Dornach Vorstands- Bernoulli Jakob Winkel 10, 4424 Arboldswil Werbung Vorstands- Jonasch Franz jun. Weiherhofstrasse 45, 4054 Basel Vorstands- Hauser Erwin Hauptstrasse 38, 5083 Ittenthal Vorstands- Schletti Manuel Grellingerstrasse 2, 4206 Seewen Sektion Ostschweiz Telefon Fax Natel Präsidium Schmidli Bruno Dorfstrasse 67, 9204 Andwil Vizepräsidium Wissmann Erika Vorderschümberg, 8726 Ricken Sekretariat Hutter Peter Unterdorfstrasse 56, 9451 Kriessern Finanzen Steffen Bernhard Vordorf 576, 9044 Wald Werbung Zanella Armando Geere 14, 8572 Guntershausen b. Berg Aktuarin Frei Hiltrud Mitteldorfstrasse 17, 9444 Diepoldsau und PR Sektion Zentralschweiz Telefon Fax Natel Präsident Achermann Helmuth Gerligen 18, 6275 Ballwil Vizepräsident Kaufmann Kurt Dorfstrasse 421, 5728 Gontenschwil

11 Aus der Verbandsleitung Schweizerische Marktzeitung März Telefon Fax Natel Sekretärin Lang Lisbeth Sonnenrain 9, 6212 Kaltbach Kassier Stähli Ueli Alpgasse 7 / Postfach, 3855 Brienz Vorstands- Plozza Gianni Surseestrasse 17, 6206 Neuenkirch Sektion Zürich Telefon Fax Natel Präsident Lengen Hansruedi Arbentalstrasse 226, 8045 Zürich Vizepräsident/ Leutwiler Walter Oberdorfweg 5, 5103 Möriken PR Sekretärin Steiner Monika Brunnwiesenstrasse 19, 8049 Zürich Kassier Oertli Fortunat Uetlibergstrasse 86, 8045 Zürich Vorstands- Zeriouhi Mounir Fellenbergstrasse 197, 8047 Zürich Vorstands- Pfeiffer Nayomi Tramstrasse 54, 8050 Zürich Vorstands- Leuthard Valentin Höhenweg 11, 5444 Künten Ehrener Verbandsehrenpräsident Vock Erwin Zumhofweg Kriens Verbandsehrener Alder René Bahnhofstrasse Eschlikon Fleck Theodor Hauptstrasse Rorschach Flury Walter Oberstrasse Tägerwilen Ginsig Hans-Rudolf Zürich-Bernstrasse Höchstetten Glogg Hardy Postfach 8026 Zürich Guyer Rudolf In der Ey Zürich Iwert Albert Ehrendingenstrasse 6010 Kriens Kuhn Hans-Ulrich Giblenstrasse Zürich Lüber Othmar Unterstrasse Kronbühl Stebler Peter Fasanenstrasse Birsfelden Stutz Karl Lielistrasse 2 B 8903 Birmensdorf Wegmüller Werner Banglamung Thailand Wyder Hans Stöckenstrasse Rickenbach Schausteller-, Zirkus- und Markthändlerseelsorger Pfr. Heller Ernst Zumhofstrasse Kriens Natel: Pfarrerin Oberdorfstrasse Zürich Natel: Hoby Katharina

12 12 März 2010 Schweizerische Marktzeitung 100 Jahre Schweizerischer Marktverband Sponsoren 100 Jahre Schweiz. Marktverband Spezialitäten - bäckerei Meyer, Altbüron Wallimann Druck und Verlag AG, Beromünster Elektromobil der SMV-Sektion Nordwestschweiz Ehrsam Grosshandel AG, Reinach BL Kartause Ittingen Nahrin AG, Sarnen Stadt Zürich Messe Schweiz (MCH-Group AG), Basel OLMA-Messen, St. Gallen Wenk Fahrzeugbau, Inhaber H.P. Fust, 9014 St. Gallen Verein St. Galler Rheintal, Rebstein Etavis Jag Jakob AG, 2501 Biel BEA bern expo AG, Bern VW Nutzfahrzeuge, AMAG AG, 5116 Schinznach IP-SUISSE (Schweizerische Vereinigung integriert produzierender Bauern) Abderhalden Fahrzeugbau, 9608 Ganterschwil Rukka AG, Regen- und Sportbekleidung, 9327 Tübach SVS Schausteller- Verband-Schweiz, Zürich Partner und Gönner: Gemeinden und Marktorganisationen Gemeinde 4410 Liestal Bezirk 8840 Einsiedeln Gemeinde 3775 Lenk im Simmental Stadt 8501 Frauenfeld Stadt 4502 Solothurn Gemeinde 9053 Teufen Gemeinde 4132 Muttenz Gemeinde 7240 Küblis Braderiekommission 2501 Biel Stadt 4603 Olten Vereinigung Herbstmesse Hela, 5080 Laufenburg Vereinigung Nordostschweizerischer Marktorte, 9102 Herisau Stadt 4242 Laufen BL Gemeinde 4127 Birsfelden Gemeinde 4450 Sissach Gemeinde 6330 Cham Gemeinde 8570 Weinfelden Vereinigung Riehener Dorfgeschäfte, 4125 Riehen Stadt 8280 Kreuzlingen Verbindliche Anmeldung für den Jubiläumsabend 100 Jahre SMV am 29. Mai im Restaurant Albisgüetli, Zürich Folgende Personen werden am Anlass teilnehmen: DO VSVS Dachorganisation Vereinigte Schausteller-Verbände der Schweiz, Zürich Firma Fehrtech, Buchberg Bierbrauerei Albert Egger AG, 3076 Worb Partner und Gönner: Firmen und Privatpersonen 1. Teilnehmer/in Vorname Name Alters- und Pflegeheim Rialto, 3706 Leissigen Ersparniskasse, 3088 Rüeggisberg Wirz Schriften AG, 5046 Walde Luzerner Kantonalbank, 6000 Luzern Stuber Werner, 9400 Rorschach Pizzeria Pasquale, 9444 Diepoldsau Gärtner + Kaufhold Optik, 9435 Heerbrugg Fuchs & Partner, Treuhand- und Revisions AG, 3800 Interlaken Schloss-Beck GmbH, 2560 Nidau Novaron Architektur & Baumanagement GmbH, 9444 Diepoldsau Macom GmbH, Copyshop, 9443 Widnau WerbeTier AG, 3005 Bern Efbesa Textilien, 2555 Brügg bei Biel Flückiger Gewürze AG, 2563 Ipsach Stebler Peter und Marlene, 4127 Birsfelden Mey Wäsche, Urs Kellenberger, 5745 Safenwil Wagmann Pia, 4500 Solothurn EDV Treuhand, R. Gosteli, 2560 Nidau CCA Angehrn, Hr. Aeschimann, 8500 Frauenfeld Spycher-Handwerk AG, 4953 Schwarzenbach BE Schweizerische Mobiliar, M. Gasser, 9435 Heerbrugg Spirig-Schuppli Urs, 9444 Diepoldsau Wettengl Eduard, 8302 Kloten von Allmen Fritz, 6055 Alpnach Dorf Jonasch Franz senior und Oliva, 4053 Basel Strasse PLZ Tel. SMV-Mitglied Sektion Nr. Ort Natel 2. Teilnehmer/in Vorname Name Anzahl weiterer Bankettkarten zum Preis von Fr. 90. / Person gewünscht: Vorname Vorname Vorname Name Name Name Talon bitte einsenden an: Ueli Stähli, Kassier SMV, Alpgasse 7, Postfach, 3833 Brienz. Anmeldeschluss: 31. März 2010

13 Publireportage Schweizerische Marktzeitung März Der Bäcker für den Markt: Produkte Menschen Emotionen Das traditionelle Familienunternehmen ist seit 1923 in Altbüron ansässig und heute nicht mehr aus dem Ortsbild wegzudenken. Das ansprechende Wohn- und Geschäftshaus mit Produktionshalle und Lagerräumen verrät bereits Einiges über seine Eigentümer und ihr Wirken. Mit viel Überzeugung, Herzblut und Liebe zum Detail wird in der Backstube in Altbüron seit 1971 das Hauptprodukt Magenbrot produziert DAS für den Markthändler. Als Bäcker für den Markt prägen heute Rita und Hugo Meyer die Philosophie ihres Unternehmens. Mit ihren speziellen Produkten Magenbrot, gefüllte und ungefüllte Lebkuchen, Rahmtäfeli, gebrannte Mandeln sowie weiteren Confiserie-Produkten sind sie für manchen Markthändler ein zuverlässiger Partner. Wie es dazu kam? In dritter Generation übernahmen 1980 Hugo und Rolf Meyer den Bäckerei - betrieb mit seiner damaligen Produktevielfalt von ihrem Vater Siegfried Meyer, dem Magenbrot-Pionier. Als Dorfbäcker bekannt als «Meyer Sigu» spezialisierte er sich zusehends auf die Herstellung von Spezialitäten für die Markthändler. Seit 1996 beliefert Hugo Meyer ausschliesslich die Markthändler. Der Grundgedanke, Markthändler mit ihren Produkten rund ums Jahr zufrieden zu stellen, lebt bis heute in Herz und Seele der Familie Meyer. Seit 1993 liegt der Erfolg des Familien - betriebes in den Händen von Hugo und Rita Meyer. Das Ehepaar führt das Unternehmen mit Weitsicht, Geschick und täglichem hohem Einsatz. Rechtzeitig wurden Wachstumsziele, Innovationen und Umbauten eingeleitet und realisiert. Aber Hugo Meyer. das Hauptanliegen der beiden, stets höchste und konstante Qualität garantieren zu können, um ihren Kunden ein zuverlässiger Partner zu sein, wird tagtäglich mit permanentem Pflichtbewusstsein umgesetzt. Die familiäre Atmosphäre trägt zum guten Gelingen der hohen Ansprüche bei. Trotz modernstem Maschinenpark ist nämlich in der Produktion wie in der Administration sehr viel Handarbeit gefragt. Dies verhilft zu einer hohen Flexibilität bei Kundenwünschen und zu einer stetigen Qualitätskontrolle das A und O für nachhaltigen Erfolg. Bilder sagen mehr als tausend Worte wer sind denn diese Menschen, die so viele Stunden mit ihrer Arbeit zum Gelingen des Marktbetriebes beitragen? Das Team der Spezialitätenbäckerei Meyer zählt mittlerweile 12 Mitarbeitende, in Spitzenzeiten kann die Zahl durchaus auf über 15 ansteigen. Nach dem Motto «Jeder hilft jedem» werden oft auch manchmal Rita Meyer. beinahe unmögliche Kundenwünsche wahr gemacht. Wenn Not am Mann, sitzt auch Hugo Meyer heute noch gerne hinter dem Steuer und beliefert seine Kunden: «Für mich eine weitere Gelegenheit, um wieder einmal mit einigen von meinen Kunden einen kurzen Schwatz zu halten. Und das Schönste für mich ist, wenn ich jeweils spüre, wir sind gemeinsam auf dem richtigen Weg und unsere Arbeit wird geschätzt.» Kein Wunder, dass sich die Familie Meyer als Hauptsponsor am 100-Jahr-Jubiläum des Marktverbandes engagiert und damit natürlich ihren Kunden für die Treue danken möchte. Gemeinsam den Schwung des Jubiläums für die Zukunft nutzen, das soll das Ziel und die Ernte langjähriger vertrauensvoller Zusammenarbeit sein. Hauptsponsor 100 Jahre Marktverband magenbrot-profi, Hugo Meyer Linden 12, CH-6147 Altbüron

14 Unser Dorfmarkt findet dreimal jährlich statt und beinhaltet eine attraktive und breite Produktepalette. Die nächsten drei Marktdaten sind: Frühlingsmarkt: 27. März 2010 Sommermarkt: 21. August 2010 Wintermarkt: 4. Dezember 2010 Frühlingsmarkt 2010: 9. April 2011 Für Infos und Anmeldeformulare wenden Sie sich bitte an: André Jakubowski, Telefon oder Internet: Anmeldeschluss ist 8 Wochen vor dem jeweiligen Markt. Jahrmarkt Mittwoch, 10. März 2010 Waren «Oschtermärit» Kommission für öffentliche Sicherheit Wir fertigen nach Kundenwunsch mit individuellen Inneneinrichtungen. Rufen Sie uns an. D. WIEDERKEHR AG, Fahrzeugbau 4800 Zofingen Wir sind der Fahrzeugbaubetrieb für: Marktanhänger Imbissanhänger Hähnchengrillanhänger Verkaufsfahrzeuge usw. Service und Reparaturen sämtlicher Fabrikate Marktkommission Lachen Lachner Chilbi am 4., September 2010 mit attraktiver Budenstadt, Drehorgel-Matinee und grossem Markt Interessierte Marktfahrer für den Chilbimarkt (alle drei Tage!) können sich ab sofort schriftlich mit Angabe der Standmasse und Verkaufsartikel melden bei Marktkom - mission Lachen, Postfach 402, 8853 Lachen. Anmelde - formulare und Betriebsvorschriften unter Anmeldeschluss ist der 20. März Wir bieten Markthändlern heute die Gelegenheit, sich für diesen Markt anzumelden. Gerne berücksichtigen wir Mieter, die weihnachtliche und stimmungsvolle Artikel wie: Hüte, Kunsthandwerk, Kerzen, Holzschnitzereien, Spezialitäten, Weihnachtsschmuck, Wohnaccessoires, Geschenkartikel usw. anbieten Dez Am 14. Wiehnachtsmärt Winterthur wird eine vielseitige Produktepalette angeboten, damit für Besucher und Markthändler der bestmögliche Angebotsmix entsteht. Anmeldeschluss: 31. Mai 2010 Der Weihnachtsmarkt mitten in der Winterthurer Altstadt zieht alljährlich Tausende von Besucherinnen und Besuchern aus der Region der sechstgrössten Stadt der Schweiz an. Die Kulisse der Altstadthäuser sowie die gegen 100 dekorierten Holz-Weihnachtshäuser bieten einen idealen Rahmen für Marktgeschäfte in der Vorweihnachtszeit. Verlangen Sie die Anmeldeunterlagen bei: Verein Weihnachtsmarkt Winterthur Postfach 301, Zürcherstrasse Winterthur Tel Fax Mail: oder das Formular einfach herunterladen auf:

15 Gratulationen, Mutationen, Infos Schweizerische Marktzeitung März Gratulationen Wir freuen uns, auch in der heutigen Ausgabe den Jubilaren zu ihrem bevorstehenden besonderen Geburtstag gratulieren zu dürfen. Verbandsleitung und Redaktion 79 Jahre wird am 18. März Ferrarini Ivo, 4710 Balsthal Sektion Nordwestschweiz Frei 77 Jahre wird am 21. März Haag Oskar, 8405 Winterthur Sektion Zürich Frei 65 Jahre wird am 11. März Hartmann Rita, 4057 Basel Sektion Nordwestschweiz Aktiv 65 Jahre wird am 6. März Grob Peter, 9470 Werdenberg Sektion Ostschweiz Aktiv 65 Jahre wird am 22. März Lüscher-Haas Peter, 5054 Moosleerau Sektion Zentralschweiz Aktiv 60 Jahre wird am 18. März Martin Fritz, 8585 Mattwil Sektion Ostschweiz Ehren der Sektion 55 Jahre wird am 21. März Hofstetter Beat, 5630 Muri Sektion Zürich Aktiv 55 Jahre wird am 18. März Widmer Philipp, 4450 Sissach Sektion Nordwestschweiz Ehren der Sektion 50 Jahre wird am 27. März Tasse Erich, 4577 Hessigkofen Sektion Bern Aktiv Mutationen Neuer Wir heissen die nachfolgend aufgeführten neuen Mitglieder herzlich willkommen im SMV, dem Berufsverband des Schweizerischen Markthandels: Sektion Zürich René Häfliger, Bremgarterstrasse 9, 8967 Widen Maya Surber, Dorfstrasse 17, 8236 Opfertshofen Sektion Nordwestschweiz Jerun van Eekhout, Hauptstrasse 48, 4417 Ziefen In Memoriam Am 14. Februar 2010 verstarb unser Verbandsehren Max Rohner. Max Rohner war während 51 Jahren Mitglied in unserem Berufsverband. Er hat im Laufe seiner erfolgreichen Markthändler- Laufbahn auch zahlreiche leitende Funktionen in der Sektion Ostschweiz wie im damaligen Zentralkomitee des Verbandes mit viel Tatkraft und Umsicht bekleidet. Mit seinen Angehörigen trauern wir um einen verständnisvollen und geschätzten Kollegen. Wir werden Max Rohner ein ehrendes Andenken bewahren. Infos Adressänderungen von Marktbehörden Balsthal Frau Pia Stäuble, neu: Thalstrasse 26 Flawil Zuständig für die Märkte ist Frau Cristina Ramos, Einwohneramt / Marktwesen, Bahnhofstrasse 6, 9230 Flawil Tel , Fax Hölstein Der Markt vom 8. Mai war bisher mangels Zuständigkeit nicht im Marktkalender vermerkt. Anmeldeadresse: Patrick Hofer, Tiefenmattstrasse 48, 4434 Hölstein Lenzburg Änderung der Anmeldeadresse: Regionalpolizei, Marktwesen, Niederlenzstrasse 27, Postfach, 5600 Lenzburg 2. Lenzerheide Herr D. Kollegger arbeitet nicht mehr bei der Gemeinde Vaz-Obervaz. Neu sind die Marktanmeldungen an die Gemeindepolizei, 7078 Lenzerheide zu richten. Telefon Niederuzwil Fehler in der -Adresse: Richtig: Oberwangen Neue Anmeldeadresse: Ortsverein Oberwangen Märitkomitee, Postfach Oberwangen b. Bern Oensingen In Oensingen kümmert sich wieder jemand um die Märkte: Marktkommission Herr Volker Nugel Siedlungsstrasse Oensingen Stein am Rhein (Sommermarkt) Für den Markt vom 19. Juni 2010 gilt folgende Anmeldeadresse: Oliver Martin, Im Rötler 10, 8584 Leimbach Fax , Natel Stein am Rhein (Oktobermarkt) Für den Markt vom 27. Oktober 2010 gilt folgende Anmeldeadresse: Peter Mosimann, Leiter Bauamt/Marktchef 8260 Stein am Rhein, Tel , Fax , Natel , Thun Mailadresse neu: Uznach Falsche Faxnummer im Marktkalender: Richtig: Zollikon Wie bereits in der MZ gemeldet, trat Hr. Ernst Ursprung Ende Jahr in den Ruhestand. Die Anmeldeadresse lautet neu: Bauabteilung, Bergstr. 20, 8702 Zollikon Zuständig: Herr Peter Stucki Tel , Fax Datums-Korrekturen Algetshausen Die Chilbi in Algetshausen findet statt vom 20. bis 22. August 2010 und nicht vom 13. bis 15. August wie im Marktkalender vermerkt. Oberiberg Der «Ybriger Märcht» findet am 21. September 2010 statt, nicht wie im Marktkalender vermerkt am 14. September Horgen Der Frühlingsmarkt findet nur am 29. Mai statt. Der 22. Mai 2010 ist ein Druckfehler im Marktkalender.

16 leben arbeiten gestalten gemeinde kaltbrunn Politische Gemeinde 8722 Kaltbrunn Samstag, 27. März 2010 Frühlings- Markt Warenmarkt Zu zahlreichem Besuch lädt ein: Die Marktkommission Zu verkaufen Marktanhänger 5 m Aufbau Imbiss mit Lagerbestand und div. Zubehör. Teils mit Standplatz vorhanden. Tel Marktanhänger bereits ab Fr Absenkbare Verkaufsanhänger Imbiss-, Kühl- und Softeisanhänger Lambert Generalvertretung für Marktschirme, Stände und Verkaufsanhänger Reparaturen und Eintausch aller Fabrikate Anhängervermietung und Leasing Wenk Anhänger Tel Zürcherstrasse 278 Fax St. Gallen Aktuelle Occasionen: Kleine Inserate werben besser als keine Inserate. VISITENKARTEN auch mit farbigen Motiven: 100 / 250 Stück für Fr. 65. / Fr ohne Motive: Fr. 60. / Fr Schickt uns Foto/Zeichnung oder Logo mit Daten und wir machen Muster. 10% Rabatt für MarkthändlerInnen. Paul Dörig Trichtenhausenstrasse Zürich Auskünfte und Versand: Tel , Fax Für Bemusterungen per Schwamendingen ZH 28./29. Mai 2010 Anmeldung bis 18. April 2010 an: SMV Sektion Zürich, Postfach 2168, 8026 Zürich Zolliker Chilbimärt vom 21. bis 23. August 2010 Für unseren Chilbimärt suchen wir attraktive Marktstände mit originellem Warensortiment. Das Anmeldeformular ist erhältlich bei der Bauabteilung Zollikon, Telefon Das Formular kann ebenfalls von der Gemeinde-Homepage heruntergeladen werden. Ihre Anmeldung mit genauem Warenbeschrieb, genauen Massen, Anschlusswerten (kw und Ampère), Fotos oder Planunterlagen nehmen wir bis spätestens 30. April 2010 entgegen. Es werden nur Teilnehmer berück sichtigt, die sich verpflichten, an allen drei Tagen anwesend zu sein! Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. Rapperswil Grosser Flohund Trödelmarkt am 15. Mai 2010 von 8.30 bis Uhr. Plätze frei. Anmeldung: Tel oder , ab 19 Uhr Helvetiaplatz ZH 10. Juni 2010 Anmeldung bis 18. April 2010 an: SMV Sektion Zürich, Postfach 2168, 8026 Zürich FEMA Solistrasse 37/39 CH-8180 Bülach Telefon Fax Schweizer Produzent von sehr hochwertigen Briketts aus harter Kokosnussschale, 100% natürlich, sucht freie Marktverkäufer zum Wiederverkauf in der ganzen Schweiz Geeignet zur Produkteerweiterung! Nähere Information unter: und Kontakt oder Tel

Werbekonzept Werbefünfliber

Werbekonzept Werbefünfliber Werbekonzept Werbefünfliber Schweizerischer Marktverband Sektion Zentralschweiz Berufsverband des Schweizerischen Markthandels Stark Mitenand Vorwärts Inhaltsverzeichnis - Konzept Werbefünfliber - Administration

Mehr

Jubiläumsfeier in Zürich

Jubiläumsfeier in Zürich POSTCODE 1 AZB 3855 Brienz www.marktverband.ch Offizielles Organ des Schweizerischen Marktverbandes Organe officiel de l Union suisse des marchands itinérants Juli 2010 / Nr. 7 Grosse Jubiläumsfeier in

Mehr

Das Jahrhundert-Fest im Albisgüetli in Zürich

Das Jahrhundert-Fest im Albisgüetli in Zürich POSTCODE 1 AZB 3855 Brienz www.marktverband.ch Offizielles Organ des Schweizerischen Marktverbandes Organe officiel de l Union suisse des marchands itinérants Mai 2010 / Nr. 5 Verbandsleitungssitzung Seite

Mehr

und sie reiten wieder

und sie reiten wieder Sponsorenunterlagen Pferdesporttage Burgdorf Freitag, 1. bis Sonntag, 3. Mai 2015 und sie reiten wieder. Auf der Schütz an den Pferdesporttagen Burgdorf 2015 Ein Fest für Jung und Alt Kontakt Sponsoring:

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Darum ein Sponsoring

Darum ein Sponsoring Darum ein Sponsoring Würenloser Messe seien Sie aktiv mit dabei. Unterstützen Sie unsere, gemeinsame, überregionale Gewerbemesse des gesamten Furttals in Würenlos mit Ihrem Engagement und profitieren Sie

Mehr

Offizielles Organ des Schweizerischen Marktverbandes Organe officiel de l Union suisse des marchands itinérants März 2009 / Nr. 3.

Offizielles Organ des Schweizerischen Marktverbandes Organe officiel de l Union suisse des marchands itinérants März 2009 / Nr. 3. POSTCODE 1 AZB 3855 Brienz www.marktverband.ch Offizielles Organ des Schweizerischen Marktverbandes Organe officiel de l Union suisse des marchands itinérants März 2009 / Nr. 3 Hauptversammlungen Spielzeugwaffen

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 3. bis 6. März 2016 Herzlich willkommen zur WOHGA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Wir machen den Frühling sichtbar und spürbar. Das

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Entstehung und Chronik des Verein Freunde der Metzgerschaft (FdM)

Entstehung und Chronik des Verein Freunde der Metzgerschaft (FdM) Entstehung und Chronik des Verein Freunde der Metzgerschaft (FdM) 2002 Im Jahr 2002 beschliessen die drei wackeren und bodenständigen Metzger (Arthur Rossetti, Hägendorf / Kurt Wick, Amriswil und Jules

Mehr

Sponsoringkonzept. Ihr Sponsorpartner ist vielseitig, populär und bereits verankert!

Sponsoringkonzept. Ihr Sponsorpartner ist vielseitig, populär und bereits verankert! Sponsoringkonzept Ihr Sponsorpartner ist vielseitig, populär und bereits verankert! JUBILAEUM Inhalt 1. Ausgangslage... 3 2. Das Fest... 3 3. Ort... 3 4. Organisation... 4 5. Sponsoring und Werbemöglichkeiten...

Mehr

Sponsoring Konzept. Seuzach-Ohringen-Hettlingen. Ihre Firma findet Beachtung. 1 Gold-Sponsor 3 Silber-Sponsoren 5 Bronze-Sponsoren

Sponsoring Konzept. Seuzach-Ohringen-Hettlingen. Ihre Firma findet Beachtung. 1 Gold-Sponsor 3 Silber-Sponsoren 5 Bronze-Sponsoren Seuzach-Ohringen-Hettlingen Sponsoring Konzept Ihre Firma findet Beachtung Am 17. Und 18. Mai 2014 organisiert das Gewerbe von Seuzach, Ohringen und Hettlingen die dritte Gewerbeausstellung auf dem Areal

Mehr

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch Lassen Sie die Sorgen hinter sich Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch «Verstehen heisst dieselbe Sprache sprechen.» Alles wird gut Wir alle werden

Mehr

1. Newsletter der Jungwacht Littau

1. Newsletter der Jungwacht Littau An: Newsletter Abonennte, Eltern der Jungwächter, Leitungsteam JWL, Club 91, Vollmondclub CC: Sekretariat, Kirchenrat, Pfarreirat 1. Newsletter der Jungwacht Littau Hallo liebe Eltern und Freunde der Jungwacht

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen INTERNATIONALES HOL ZL ARVENTREFFEN Liebe Freunde der Waldhexen und der Siebner Fasnacht

Mehr

54. Generalversammlung in St.Gallen

54. Generalversammlung in St.Gallen 54. Generalversammlung in St.Gallen 23. bis 25. April 2010 Einladung und Anmeldeformulare Willkommen in St.Gallen Liebe ProHölzler, ich möchte Euch ganz herzlich einladen und willkommen heissen in der

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

Offizielles Organ des Schweizerischen Marktverbandes Organe officiel de l Union suisse des marchands itinérants November 2011 / Nr.

Offizielles Organ des Schweizerischen Marktverbandes Organe officiel de l Union suisse des marchands itinérants November 2011 / Nr. AZB CH-8046 Zürich PP/Journal www.marktverband.ch Offizielles Organ des Schweizerischen Marktverbandes Organe officiel de l Union suisse des marchands itinérants November 2011 / Nr. 11 Neue Dienstleistung

Mehr

Sponsoring Factsheet

Sponsoring Factsheet Sponsoring Factsheet Portrait der Stadtmusik Winterthur Die Stadtmusik Winterthur ist ein sinfonisches Blasorchester mit rund 60 Mitgliedern. Jeden Donnerstag vor Anlässen zusätzlich auch am Montag treffen

Mehr

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt:

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt: Präsident: Aktuar: Roger Brossard Albert Weiss 1. Begrüssung Der Präsident Roger Brossard begrüsste um 10.00 Uhr die anwesenden Mitglieder zur 100. Generalversammlung. Der Männerchor Wangen a./aare eröffnete

Mehr

... zum Heimfest des Königs. Liebe Sponsorinnen und Sponsoren Liebe Gönnerinnen und Gönner Liebe Spenderinnen und Spender

... zum Heimfest des Königs. Liebe Sponsorinnen und Sponsoren Liebe Gönnerinnen und Gönner Liebe Spenderinnen und Spender Bruno Gygax OK-Präsident OSF 2015 WILLKOMMEN...... zum Heimfest des Königs Liebe Sponsorinnen und Sponsoren Liebe Gönnerinnen und Gönner Liebe Spenderinnen und Spender Am Pfingstwochenende, vom 23. bis

Mehr

BDO AKTUELL VORSORGE UND STEUERN. Prüfung Treuhand Steuern Beratung

BDO AKTUELL VORSORGE UND STEUERN. Prüfung Treuhand Steuern Beratung BDO AKTUELL VORSORGE UND STEUERN Prüfung Treuhand Steuern Beratung VORSORGE UND STEUERN Optimieren Sie Ihre Altersvorsorge und sparen Sie Steuern Zwar liegen noch einige Berufsjahre vor Ihnen, dennoch

Mehr

Das Leben ist ein Ponyhof Freude herrscht

Das Leben ist ein Ponyhof Freude herrscht Sponsorenunterlagen Pferdesporttage Burgdorf Freitag, 2. bis Sonntag, 4. Mai 2014 Das Leben ist ein Ponyhof Freude herrscht Machen Sie mit bei den Pferdesporttagen Burgdorf 2014 Ein Fest für Jung und Alt.

Mehr

Das 100. Vereinsjahr im Überblick

Das 100. Vereinsjahr im Überblick Werden Sie Sponsor! Das 100. Vereinsjahr im Überblick Um das Jubiläumsjahr gebührend zu feiern, werden wir im Jahr 2016 drei Anlässe durchführen. Samstag 23 Januar Publikum Nostalgieabend Den Gästen werden

Mehr

Fachvereinigung der Finanzkontrollen der deutschsprachigen Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein

Fachvereinigung der Finanzkontrollen der deutschsprachigen Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein Martin Billeter, Präsident FV 043 259 33 83 martin.billeter@fk.zh.ch Zürich, 11. Dezember 2013 E I N L A D U N G Winter - ERFA-Tagung 2014 der Fachvereinigung der Finanzkontrollen: Donnerstag, 16. Januar

Mehr

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.15 Uhr Hotel St. Georg, Hauptstrasse 72, 8840 Einsiedeln Sekretariat: VSU, Riedstrasse 14, Postfach, CH-8953 Dietikon

Mehr

Ihr Zweiradplatz am Bahnhof. Ausbauprogramm 2006-12. SBB Personenverkehr Kombinierte Mobilität 06.10.06 1

Ihr Zweiradplatz am Bahnhof. Ausbauprogramm 2006-12. SBB Personenverkehr Kombinierte Mobilität 06.10.06 1 Ausbauprogramm 2006-12. SBB Personenverkehr Kombinierte Mobilität 06.10.06 1 Ausgangslage. Das Angebot an Zweiradabstellplätzen an den Fernverkehrsbahnhöfen der SBB und in deren unmittelbarer Nähe soll

Mehr

Basler Weihnachtsmarkt wird grösser und schöner

Basler Weihnachtsmarkt wird grösser und schöner AZB CH-8046 Zürich PP/Journal www.marktverband.ch Offizielles Organ des Schweizerischen Marktverbandes Organe officiel de l Union suisse des marchands itinérants Dezember 2011 / Nr. 12 Automarkt in Bewegung

Mehr

Tagung. Sicherheit Schweiz. und Ehrung von. Div a.d. Peter Regli. Freitag, 4. Oktober 2013, 14.00 Uhr - 18.30 Uhr. Klosteranlage, 4915 St.

Tagung. Sicherheit Schweiz. und Ehrung von. Div a.d. Peter Regli. Freitag, 4. Oktober 2013, 14.00 Uhr - 18.30 Uhr. Klosteranlage, 4915 St. Tagung Sicherheit Schweiz und Ehrung von Div a.d. Peter Regli Freitag, 4. Oktober 2013, 14.00 Uhr - 18.30 Uhr Klosteranlage, 4915 St. Urban LU Telefon 055 442 05 15 E-Mail info@fuv.ch Internet www.fuv.ch

Mehr

27. Generalversammlung

27. Generalversammlung 27. Generalversammlung 1. Begrüssung 2. Versand der Einladung (Art. 11) 3. Beschlussfähigkeit (Art. 14) Anwesenheitsliste 1. Arnold Leo 2. Bettschart Fritz 3. Bischoff Thomas 4. Blum Christof 5. Bonafini

Mehr

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen Montag, 05.05.2014 Der Vorstand stellt seinen Fahrplan vor. Monatstreffen, Ort: Kolpinghaus / Beginn: 19.00 Uhr Thema: Wie geht s weiter? Auswertung der Umfrage Haushaltsplanung Ca. 30 Mitglieder haben

Mehr

Regionalmusiktag Oensingen Grösster Musik-Event 2017

Regionalmusiktag Oensingen Grösster Musik-Event 2017 Ressort Sponsoring Kurt Zimmerli / Bruno Dubach Sponsor-Mappe Regionalmusiktag Oensingen Grösster Musik-Event 2017 23. bis 25. Juni 2017 Regionalmusiktag Thal, Gäu, Olten, Gösgen 25 Jahre Jubiläum Neuuniformierung

Mehr

Bleiben Sie am Ball mit Ihrer Werbung

Bleiben Sie am Ball mit Ihrer Werbung Bleiben Sie am Ball mit Ihrer Werbung Marketingkonzept Handball Wohlen Sinn und Zweck Die Vermarktung der Handballmannschaften soll das Ansehen des Handballsports fördern und Mittel zur Unterstützung der

Mehr

Zürich für eine Woche Welthauptstadt der Jugendmusik

Zürich für eine Woche Welthauptstadt der Jugendmusik MEDIENMITTEILUNG Winterthur, im April 2012 3500 Jugendliche am Welt Jugendmusik Festival Zürich 2012 Zürich für eine Woche Welthauptstadt der Jugendmusik Über 3500 Jugendliche, je zur Hälfte aus der Schweiz

Mehr

Die Brass Band Zuzgen im Kurz - Portrait

Die Brass Band Zuzgen im Kurz - Portrait Die Brass Band Zuzgen im Kurz - Portrait 1836 entschlossen sich einige Musikanten aus Zuzgen die Musikgesellschaft Zuzgen zu gründen. Sie begannen mit 7 Mitgliedern. In den 175 Jahren wurden drei neue

Mehr

das neue rechnungslegungsrecht

das neue rechnungslegungsrecht Verpassen Sie den Zug nicht! BDO Workshops das neue rechnungslegungsrecht Neuerungen und Auswirkungen in der Praxis Prüfung Treuhand Beratung das neue rechnungslegungsrecht Das neue Rechnungslegungsrecht

Mehr

Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand

Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand Jahresbericht 2013 Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand Editor ial Der Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand befindet sich bereits in seinem dritten Geschäftsjahr. Die anfänglichen

Mehr

Aktuelle Fragen des Staatshaftungsrechts

Aktuelle Fragen des Staatshaftungsrechts Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG Aktuelle Fragen des Staatshaftungsrechts DONNERSTAG, 3. JULI 2014 09.30 17.30 UHR HOTEL CONTINENTAL PARK, MURBACHERSTRASSE 4, 6002 LUZERN Tagungsziele

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

Termine (nicht verpassen)

Termine (nicht verpassen) Nautiker Nummer 128 vom Oktober 2003 Präsident: Ernst Müller Bernhard - Jäggiweg 67 8055 Zürich Tel: 01 461 49 26 email: erni.mueller@bluewin.ch Fahrchef: Werner Gutweniger Walderstrasse 131 8340 Hadlikon

Mehr

Sponsoring- & Kommunikationskonzept

Sponsoring- & Kommunikationskonzept Sponsoring- & Kommunikationskonzept Schweizermeisterschaft Wettpflügen Kantonales Wettpflügen - Pflüegerchilbi Kantonales Geschicklichkeitsfahren www.traktorenfest.ch Traktorenfest 2014 Die Landjugend

Mehr

Sicher mit Freier Software

Sicher mit Freier Software SFScon_sponsoringMailing.qxp 11.10.2004 11:23 Seite 1 Sicher mit Freier Software Southtyrol Free Software Conference 2004 26. bis 28. November SFScon_sponsoringMailing.qxp 11.10.2004 11:23 Seite 2 Die

Mehr

Sponsoring-Konzept. Turnverein Egg. Sponsoringkonzept Schweizer Meisterschaften Kunstturnen 18./19. September 2010 in Egg

Sponsoring-Konzept. Turnverein Egg. Sponsoringkonzept Schweizer Meisterschaften Kunstturnen 18./19. September 2010 in Egg Sponsoring-Konzept Der Anlass Am Samstag und Sonntag 18./19. September 2010 finden in Egg die Schweizer Meisterschaften im Kunstturnen der Elite/Amateure Frauen und Männer statt. Es werden ca. 80 Wettkämpfer/-innen,

Mehr

Rangliste. 7. Sponsoren - Langlauf 2012. St Nr Name / Vorname Ort Runden km/runde Distanz. Rang. Damen Klassisch

Rangliste. 7. Sponsoren - Langlauf 2012. St Nr Name / Vorname Ort Runden km/runde Distanz. Rang. Damen Klassisch liste Damen Klassisch 6. 6. 1 81 Henggeler Olivia Hitzkirch 8 2 16 63 Epp Claudine Grendelbruch 6 2 12 94 Ettlin Pia Stans 6 2 12 3 Joss Judith Greifensee 6 2 12 2 Rohrer Antonia Sachseln 6 2 12 102 Sigrist

Mehr

Info 01/16 Januar-April 111. Generalversammlung Freitag, 29. Januar 2016. KAB Hochdorf

Info 01/16 Januar-April 111. Generalversammlung Freitag, 29. Januar 2016. KAB Hochdorf Info 01/16 Januar-April 111. Generalversammlung Freitag, 29. Januar 2016 KAB Hochdorf Generalversammlung 2016 Einladung zur 111. Generalversammlung Liebe Ehrenpräses, liebe Ehrenmitglieder, liebe Mitglieder

Mehr

Frühlingstagung SGVW. Mittwoch, 28. März 2007 in Basel. Das Öffentliche Beschaffungswesen im Wandel

Frühlingstagung SGVW. Mittwoch, 28. März 2007 in Basel. Das Öffentliche Beschaffungswesen im Wandel Frühlingstagung SGVW Mittwoch, 28. März 2007 in Basel Das Öffentliche Beschaffungswesen im Wandel Das Öffentliche Beschaffungswesen im Wandel Sehr geehrte Damen und Herren Es freut uns, Sie im Namen der

Mehr

Konjunkturentwicklung: Zwischen Hoffen und Bangen. Wie meistern Ostschweizer Unternehmen wirtschaftlich turbulente Zeiten?

Konjunkturentwicklung: Zwischen Hoffen und Bangen. Wie meistern Ostschweizer Unternehmen wirtschaftlich turbulente Zeiten? Konjunkturforum der IHK St.Gallen-Appenzell und der St.Galler Kantonalbank Konjunkturentwicklung: Zwischen Hoffen und Bangen Wie meistern Ostschweizer Unternehmen wirtschaftlich turbulente Zeiten? Montag,

Mehr

Wirtschaftstagung Werdenberg

Wirtschaftstagung Werdenberg > Verleihung 3. Werdenberger Innovationspreis Wirtschaftstagung Werdenberg dienstag, 10. september 2013, 11.30-13.30 Uhr Der Treffpunkt für Entscheidungsträger und Wirtschaftsinteressierte an der WIGA-Messe,

Mehr

Sponsoring Hornusserfeste 2014

Sponsoring Hornusserfeste 2014 Sponsoring Hornusserfeste 2014 Hornusserfeste 2014 Schüpbach 23./24.08. Interkantonales 29.08. Veteranentag 30./31.08. Emmentalisches Organisator: Hornussergesellschaft Schüpbach Inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

STATUTEN. Gewerbe Walchwil

STATUTEN. Gewerbe Walchwil STATUTEN Gewerbe Walchwil 1. Name, Dauer und Sitz 2. Zweck 3. Mitgliedschaft 3.1. Arten der Mitgliedschaft 3.2. Aufnahme und Ernennung 3.3. Rechte und Pflichten der Mitglieder 3.4. Erlöschen der Mitglieder

Mehr

«2016 Mättmi fiiret 900 Jahr» Zusammenfassung Konzept 30. 03.2015 JPF

«2016 Mättmi fiiret 900 Jahr» Zusammenfassung Konzept 30. 03.2015 JPF a «2016 Mättmi fiiret 900 Jahr» Zusammenfassung Konzept 1. Vorgeschichte 2. Konzept 2.1 Projektauftrag 2.2 Jubiläumsprogramm 2.3 Kommunikation 2.4 Feststimmung 2.5 Organisation 2.6 Finanzen, Budget 2.7

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Unsere. Produktneuheiten. sind unterwegs zu Ihnen. Herzliche Einladung zur

Unsere. Produktneuheiten. sind unterwegs zu Ihnen. Herzliche Einladung zur Unsere Produktneuheiten sind unterwegs zu Ihnen Herzliche Einladung zur Tour de Suisse 2015 Tour de Suisse 2015 Auf der Wetrok Tour de Suisse 2015 fahren wir mit unserem Lastwagen voller Neuheiten durch

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Statuten der Vereinigung Christlicher Unternehmer Regionalgruppe Zürich

Statuten der Vereinigung Christlicher Unternehmer Regionalgruppe Zürich Statuten der Vereinigung Christlicher Unternehmer Regionalgruppe Zürich 1 ) )ehen Wirtschaft der Schweiz leitende Funktionen bekleiden und bestrebt sind, diese als gläubige Christen, im Sinn der christlichen

Mehr

SPONSORINGBOOKLET 2013. Werden Sie Partner!

SPONSORINGBOOKLET 2013. Werden Sie Partner! SPONSORINGBOOKLET 2013 Werden Sie Partner! 6. September 2013 Sehr geehrte Damen und Herren Wir freuen uns, am 7. Dezember 2013 wiederum zahlreiche Sportlerinnen und Sportler sowie die Besucherschar zur

Mehr

12. ALPINES KOLLOQUIUM

12. ALPINES KOLLOQUIUM Anmeldung / Allgemeine Informationen DATUM UND ZEIT: Donnerstag, 03. November 2011, 13:30 Uhr bis 18:30 Uhr (Ab 12:00 Uhr Stehlunch) Freitag, 04. November 2011, 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr (Ab 13:00 Uhr Stehlunch

Mehr

Statuten des American Folk Club "Rocking Chair"

Statuten des American Folk Club Rocking Chair Statuten des American Folk Club "Rocking Chair" 1. Name, Sitz und Zweck 1.1. Unter dem Namen American Folk Club Rocking Chair besteht mit Sitz in Winkel ein Verein im Sinne von Art. 60ff des Schweizerischen

Mehr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr Dorfverein Rüti Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr 1. Eröffnungsrede Der Vorsitzende, Mathias Vögeli, eröffnet punkt 19:00 im Singsaal

Mehr

Jahresbericht 2012/13

Jahresbericht 2012/13 INTACT SCHWEIZ Hilfe zur Selbsthilfe für die benachteiligte Bergbevölkerung in Südindien Jahresbericht 2012/13 1. Anlässe INTACT SCHWEIZ 20 Jahre Jubiläum INTACT Ein ereignisreiches Vereinsjahr geht zu

Mehr

Zürich- Oberland- Meisterschaft

Zürich- Oberland- Meisterschaft 3. Internationale Zürich- Oberland- Meisterschaft im Pfeifenlangsamrauchen Samstag, 28. September 2013 Landgasthof zur Krone Kronenweg 2 8332 Russikon OK - INFO Das OK-Team dankt allen Inserenten und Sponsoren

Mehr

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, am 19. November 2013 findet der nächste Deutsche Arbeitgebertag in Berlin statt.

Mehr

wetzikon kultur-sponsoring und eventorganisation

wetzikon kultur-sponsoring und eventorganisation wetzikon kultur-sponsoring und eventorganisation 2 kultur-sponsoring und eventorganisation Der eigentliche Lohn kultureller Arbeit ist nicht in Zahlen messbar. Der Lohn ist die Freude, die Begeisterung,

Mehr

Gewerbeausstellung Gwerbi 2016 in Niederrohrdorf

Gewerbeausstellung Gwerbi 2016 in Niederrohrdorf Liebe Gwerblerinnen und Gwerbler Liebe Freundinnen und Freunde des Gewerbes Gewerbeausstellung Gwerbi 2016 in Niederrohrdorf Endlich ist es soweit! Der Termin und der Durchführungsort für die Gewerbeausstellung

Mehr

Dokumentation für die Partnerschaft des 23. Lenzburger Gauklerfestival vom 11. bis 14. August 2016

Dokumentation für die Partnerschaft des 23. Lenzburger Gauklerfestival vom 11. bis 14. August 2016 Dokumentation für die schaft des 23. Lenzburger Gauklerfestival vom 11. bis 14. August 2016 Kontakt: OK Gauklerfestival OK Verantwortlicher schaften Philipp Anliker Tel: 076 349 00 85 sponsoring@gauklerfestival.ch

Mehr

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND WEIHNACHTEN WIR HOLEN FÜR SIE DIE STERNE VOM HIMMEL...... damit Ihr Firmenevent zu einem vollen Erfolg wird. Freuen Sie sich auf ein

Mehr

Newsletter 04, September 2012

Newsletter 04, September 2012 SVBP Schweiz. Verband für naturnahe Badegewässer und Pflanzenkläranlagen Newsletter 04, September 2012 Geschätzte Verbandsmitglieder Wie doch das Jahr vergeht, bereits sind wir im Herbst angekommen und

Mehr

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz Einladung Mieten Anpassbar Finanzen Rollenbasierte Ansicht Effizienz Cloud ERP Flexibel effiziente Prozesse Marketing Reporting Logistik Produktion Menu and More AG CRM Datenvisualisierung Microsoft Zukunft

Mehr

Ihre Verkaufs- und Marketing- plattform! 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse 29. APRIL 8. MAI 2016

Ihre Verkaufs- und Marketing- plattform! 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse 29. APRIL 8. MAI 2016 Jetzt anmelden! Ihre Verkaufsund Marketingplattform! 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse 29. APRIL 8. MAI 2016 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse FAKTEN ZUR LUGA Über 450 Aussteller 44 000 m 2 Brutto-Ausstellungsfläche

Mehr

Druckfrisch. Modern. Termingerecht. Ökologisch. Das Grafische. Service-Zentrum

Druckfrisch. Modern. Termingerecht. Ökologisch. Das Grafische. Service-Zentrum Druckfrisch. Modern. Termingerecht. Ökologisch. Das Grafische Service-Zentrum Die Idee Das WBZ, Wohn- und Bürozentrum für Körperbehinderte in Reinach, engagiert sich seit 1975 für Menschen mit Behinderung.

Mehr

Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015. 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu

Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015. 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu Die Karate-Juniorenelite 2015 in Zürich Der Anlass stellt sich vor Im Februar 2015 trifft sich

Mehr

Werkzeugkoffer PR auf dem Bauernhof Projekte planen 1

Werkzeugkoffer PR auf dem Bauernhof Projekte planen 1 Projekte planen 1 B2 Projekte planen Sind Sie eher Bauchmensch oder eher Kopfmensch? Bauchmenschen arbeiten lieber intuitiv und praktisch drauf los, wagen etwas um dann vielleicht hinterher zu merken,

Mehr

Geschäftsbericht 2013 Rendita Freizügigkeitsstiftung

Geschäftsbericht 2013 Rendita Freizügigkeitsstiftung Geschäftsbericht 2013 Rendita Freizügigkeitsstiftung RENDITA Freizügigkeitsstiftung RENDITA Fondation de libre passage RENDITA Fondazione di libero passaggio Postfach 4701 Telefon +41 (0)844 000 702 8401

Mehr

50-Jahre Jubiläum der Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur (HTW)

50-Jahre Jubiläum der Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur (HTW) Kanton St.Gallen Bildungsdepartement Regierungspräsident Stefan Kölliker Chur, 5. Oktober 2013 50-Jahre Jubiläum der Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur (HTW) Geschätzter Herr Kollege Martin Jäger

Mehr

Einladung zur 42. ordentlichen Generalversammlung insieme Freiamt

Einladung zur 42. ordentlichen Generalversammlung insieme Freiamt Einladung zur 42. ordentlichen Generalversammlung insieme Freiamt Wann: Samstag, 21. März 2015 16:00 Wo: Rothaus in Muri Liebe Mitglieder, Gönner und Freunde Wir freuen uns, Sie zur 42. Generalversammlung

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Der Marktbesucher unser Kunde und Ernährer

Der Marktbesucher unser Kunde und Ernährer AZB CH-8046 Zürich PP/Journal www.marktverband.ch Offizielles Organ des Schweizerischen Marktverbandes Organe officiel de l Union suisse des marchands itinérants September 2011 / Nr. 9 Zentralschweizer

Mehr

Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung

Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesund sein. Durch unsere Essgewohnheiten und wie oft wir uns bewegen, können wir viel für unsere Gesundheit tun. Nachfolgend einige

Mehr

Verwaltungsrat Herren Gilbert Achermann, Präsident (Vorsitz) Dr. Andreas Casutt, Vizepräsident Reto Garzetti Dr. Felix K. Meyer

Verwaltungsrat Herren Gilbert Achermann, Präsident (Vorsitz) Dr. Andreas Casutt, Vizepräsident Reto Garzetti Dr. Felix K. Meyer 1 / 7 Protokoll 110. ordentliche Generalversammlung Donnerstag, 18. April 2013, 10.00 Uhr, im Stadtsaal Zofingen Präsenz Verwaltungsrat Herren Gilbert Achermann, Präsident (Vorsitz) Dr. Andreas Casutt,

Mehr

Aussteller Reglement. Allgemeine Informationen. Veranstalter. Organisationskomitee. Ort

Aussteller Reglement. Allgemeine Informationen. Veranstalter. Organisationskomitee. Ort Aussteller Reglement Allgemeine Informationen Veranstalter Handwerker & Gewerbeverein Beinwil am See / Birrwil OK-Gewerbeausstellung Organisationskomitee Präsident Reto Grütter 079 787 77 94 reto@gruetter-bedachungen.ch

Mehr

Generalversammlung, 30. März 2016. Q & A für Aktionäre

Generalversammlung, 30. März 2016. Q & A für Aktionäre Generalversammlung, 30. März 2016 Q & A für Aktionäre 1. Welche Publikationen werden den Aktionären zur Verfügung gestellt?... 2 2. Wie kann ich Publikationen bestellen / abbestellen?... 2 3. Wann und

Mehr

International Funeral Award IFA 2014-2015

International Funeral Award IFA 2014-2015 International Funeral Award IFA 2014-2015 INFORMATIONEN FÜR SPONSOREN Die International Funeral Awards werden seit 1999 verliehen. Viele hunderte Bewerber aus der Bestattungsbranche haben seitdem an diesem

Mehr

Protokoll der Hauptversammlung vom 03. Februar 2014

Protokoll der Hauptversammlung vom 03. Februar 2014 Protokoll der Hauptversammlung vom 03. Februar 2014 Datum: 3.Februar 2014 Ort Vorsitz: Anwesend Restaurant Jäger in Jeuss Urs Kaufmann, Präsident 35 (Absolutes Mehr:18) Entschuldigt: Pascal Johner, Walter

Mehr

Wiedereinstieg ins Berufsleben für Kauffrauen. Word, Excel, Outlook, Korrespondenz

Wiedereinstieg ins Berufsleben für Kauffrauen. Word, Excel, Outlook, Korrespondenz Wiedereinstieg ins Berufsleben für Kauffrauen Word, Excel, Outlook, Korrespondenz WIEDEREINSTIEG INS BERUFSLEBEN FÜR KAUFFRAUEN Word, Excel, Outlook, Korrespondenz Zielgruppe Sie sind Wiedereinsteigerin

Mehr

«im Spirit der Kommunikation»

«im Spirit der Kommunikation» 10. FORUM SURSELVA «im Spirit der Kommunikation» Freitag, 13. November 2015 Eine Veranstaltung der Junior Chamber International Surselva und der Regionalentwicklung Surselva Hauptsponsor Herzlich Willkommen

Mehr

Sponsoring Unterlagen 2016-2018

Sponsoring Unterlagen 2016-2018 Sponsoring Unterlagen 2016-2018 Inhaltsverzeichnis 1. bvham Imagekampagne DIE RAUTE ALS GESTALTUNGS- ELEMENT NUTZEN 2. Hotel & Gastro Union, Leitbild & Organigramm 3. Hotel & Gastro Union, Fakten & Zahlen

Mehr

Mitgliederreglement. *** Kooperationspartner, Sponsoren und Gönner. Verein AARGAU Tourismus

Mitgliederreglement. *** Kooperationspartner, Sponsoren und Gönner. Verein AARGAU Tourismus Mitgliederreglement *** Kooperationspartner, Sponsoren und Gönner Verfasser Verein AARGAU Tourismus Genehmigung durch Generalversammlung 09. April 2013 Inhalt 1. Vision touristisches Dachmarketing... 2

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten Für Ihren dynamischen Auftritt. EcoCar Sonderschau Probefahrten 21. bis 23. März 2014 Messe Zug Die grosse Zentralschweizer Automesse. Hauptsponsoren Medienpartner Partner CAR WASH CENTER ZUG & LUZERN

Mehr

Vorstellung Betriebsrat Stahl. Aktuelle Informationen. Vorstellung Betriebsrat - Standortservice. Wir leben Werte. Seite 2. Seite 4. Seite 5.

Vorstellung Betriebsrat Stahl. Aktuelle Informationen. Vorstellung Betriebsrat - Standortservice. Wir leben Werte. Seite 2. Seite 4. Seite 5. Ausgabe September 2012 1. Auflage Vorstellung Betriebsrat Stahl Seite 2 Aktuelle Informationen Seite 4 Vorstellung Betriebsrat - Standortservice Seite 5 Wir leben Werte Seite 6 Fraktion Christlicher GewerkschafterInnen

Mehr

VSGG Verband Schweizer Gastro- und Grossküchenfachplaner

VSGG Verband Schweizer Gastro- und Grossküchenfachplaner (VSGG) Statuten Sofern in diesen Statuten für Personen-, Funktions- und Rollenbezeichnungen nur die feminine oder maskuline Form verwendet wird, so ist je sowohl die männliche als auch die weibliche Person

Mehr

Forum Architektur. Freitag, 17. April 2015 14.00 16.30 Uhr. Bauen/Modernisieren für das 21. Jahrhundert

Forum Architektur. Freitag, 17. April 2015 14.00 16.30 Uhr. Bauen/Modernisieren für das 21. Jahrhundert MGT-esys / Ecobauhaus Laax Forum Architektur Bauen/Modernisieren für das 21. Jahrhundert Nachhaltiges Bauen im Kanton Aargau Siedlungsentwicklung im Limmattal Solare Elemente in der Architektur Realisierte

Mehr

EINLADUNG ZUM AUSSERORDENTLICHEN WAHLPARTEITAG

EINLADUNG ZUM AUSSERORDENTLICHEN WAHLPARTEITAG EINLADUNG ZUM AUSSERORDENTLICHEN WAHLPARTEITAG Samstag, 14. Februar 2015 CERM Martigny Beginn ca.11.00 Uhr Ausserordentlicher Wahlparteitag SP Schweiz 1 Inhaltsverzeichnis 1 TERMINÜBERBLICK... 2 2 PROVISORISCHE

Mehr

Verein Jurtenhotel Balmeggberg

Verein Jurtenhotel Balmeggberg Verein Jurtenhotel Balmeggberg Balmeggberg CH-3556 Trub Telefon +41 34 495 50 88 palmeggberg@bluewin.ch Postkonto 85-541107-1, IBAN-Nr. CH09 0900 0000 8554 1107 1 Vereinsstatuten Jurtenhotel Balmeggberg

Mehr

Werbemassnahmen der IGeA 2004

Werbemassnahmen der IGeA 2004 Werbekonzept 12.2.2004 Seite 1 Werbemassnahmen der IGeA 2004 Das grundsätzliche Ziel unserer Werbemassnahmen ist, die Daten und alle wichtigen Informationen der IGeA 2004 vorwiegend in unserer Region bekannt

Mehr

Sponsorenunterlagen Pferdesporttage Burgdorf. Chäs u Brot. Auf der Schütz. Pferdesporttage Burgdorf 2016 Dr sterchscht Emmitaler

Sponsorenunterlagen Pferdesporttage Burgdorf. Chäs u Brot. Auf der Schütz. Pferdesporttage Burgdorf 2016 Dr sterchscht Emmitaler Sponsorenunterlagen Pferdesporttage Burgdorf Freitag, 29.4. bis Sonntag, 1. Mai 2016 Chäs u Brot. Dr Auf der Schütz Pferdesporttage Burgdorf 2016 Dr sterchscht Emmitaler Kontakt Sponsoring: Beat Wampfler,

Mehr

Pflichtenheft der MGB

Pflichtenheft der MGB Pflichtenheft der MGB Präsident o Personelle und organisatorische Leitung des Vereins o Kann Aufgaben delegieren o Vertritt den Verein nach aussen o Verantwortlich für sämtliche Anliegen der Vereinsmitglieder

Mehr

Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Landkreis Neunkirchen. Fortbildungen 2008. 2. Halbjahr

Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Landkreis Neunkirchen. Fortbildungen 2008. 2. Halbjahr Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Landkreis Neunkirchen Fortbildungen 2008 2. Halbjahr Inhalt Fortbildungen 2. Halbjahr, 2008 13.08. Modem, DSL & Flatrate 19.08. Online auf s Amt 26.08. Kaffee-Kuchen-Internet

Mehr