Unternehmenspräsentation. The Quality Connection

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unternehmenspräsentation. The Quality Connection"

Transkript

1 Unternehmenspräsentation The Quality Connection

2 Die LEONI-Gruppe Märkte und Portfolio Automotive & Commercial Vehicles Industry & Healthcare Communication & Infrastructure Electrical Appliances Conductors & Copper Solutions Services Bordnetz-Systeme / Kabelsysteme Energieverteilungs- und Sicherungssysteme Komponenten, Konnektoren, Sensoren Kupferkabel Hybridkabel Optische Kabel Drähte & Litzen Optische Fasern Unternehmenspräsentation Stand Juli

3 Die LEONI-Gruppe Strategie Die strategischen Säulen von LEONI Kundenanforderungen Erweiterung der Wertschöpfungskette zur Erfüllung der Kundenbedürfnisse Wettbewerbsumfeld Umwelt Zulieferer Globalisierung Ausbau der weltweiten Präsenz von LEONI Produkte gemäß internationalen Standards Innovation Green Technology Einsatz hochmoderner Technologien und Prozesse kundenspezifische Lösungen Systemgeschäft Effizienz Realisierung von Synergien Stärkung des Produktionsnetzwerks Optimierung von Geschäftsprozessen Politik Wirtschaftliche Entwicklung Globale Trends Gesetzgebung Unternehmenspräsentation Stand Juli

4 Green Technology Lösungen durch LEONI Umweltfreundliche Energieerzeugung und -speicherung Nachhaltige Wasserwirtschaft Energieeffizienz Nachhaltige Mobilität Rohstoffeffizienz Recycling-System Unternehmenspräsentation Stand Juli

5 Die LEONI-Gruppe Mittelfristige Umsatzentwicklung in Mio größere Akquisitionen Lucas Rists Valeo Wiring Systems Prognosen Umsatz ca. 100 Mio. Umsatz ca. 574 Mio. Daekyeung Kerpen Studer Draht- und Kabelwerk AG Umsatz ca. 87 Mio. Umsatz ca. 116 Mio. Umsatz ca. 84 Mio. Unternehmenspräsentation Stand Juli

6 Die LEONI-Gruppe Unternehmensbereiche 2014 Unternehmensbereiche Umsatz und Mitarbeiter je Unternehmensbereich Umsatzverteilung je Region Wiring Systems Asien 17 % Deutschland 28 % Bordnetz-Systeme und elektronische Komponenten Gesamtumsatz: 2,40 Mrd. Mitarbeiter: übriges Europa 40 % Amerika 15 % Umsatz 2014: 4,1 Mrd. Wire & Cable Solutions Mitarbeiter: Asien 16 % Deutschland 30 % Drähte, Kabel & Kabelsysteme Gesamtumsatz: 1,70 Mrd. Mitarbeiter: übriges Europa 43 % Amerika 11 % Stand: Dezember 2014 Unternehmenspräsentation Stand Juli

7 Wiring Systems Unternehmenspräsentation Stand Juli

8 Wiring Systems Produkte & Services Bordnetz-Systeme, Sicherungs- und Verteilerboxen für Pkw (alle Segmente) Elektro-, Hybrid- und Brennstoffzellenfahrzeuge Nutzfahrzeuge System- und Komponentenzulieferer Kernkompetenzen umfassende Servicebereitstellung und Lieferfähigkeit E&EDS-Systemoptimierung Hochvoltbordnetze Produktdesign und -entwicklung weltweiter Kundensupport Programmkoordination gesamte Engineering-Wertschöpfungskette Lieferkettenlogistik Unternehmenspräsentation Stand Juli

9 Spezifikation & Konstruktion Integration, Verifizierung & Validierung Wiring Systems Entwicklungsprozess Kundenbedürfnisse Fahrzeugherstellung EEDS-Architekturaktivitäten Anforderungsdefinition Anforderungsvalidierung Funktionale Konstruktion Funktionsverifizierung Architekturkonstruktion Architekturverifizierung Systemspezifikation Systemverifizierung EEDS-Komponentenaktivitäten Komponentenkonstruktion Komponententest (Stückprüfung) E/E-Architekturoptimierung und Systementwicklung zählen zu unseren größten Stärken Unternehmenspräsentation Stand Juli

10 Wiring Systems Full-Service-Zulieferer Fakten Von der Konstruktion Gesamtlänge: bis zu Meter Anzahl der einzelnen Kabel: bis zu Anzahl der Kontakte: bis zu Gewicht: bis zu 60 kg über elektrische und elektronische Systemkomponenten bis hin zu einem integrierten Bordnetz- System Unternehmenspräsentation Stand Juli

11 Wiring Systems Globales Netzwerk Mitarbeiter weltweit: (Stand Dezember 2014) Produktionsstandorte: 35 Länder: 17 Produktionsfläche: ca m 2 Wiring Systems Produktionsstandorte Brasilien China Ägypten Frankreich Deutschland Indien Italien Marokko Mexiko Portugal Rumänien Russland Serbien Slowakei Tunesien Ukraine Paraguay Forschungs- und Entwicklungszentren/ Kundendienstzentren Unternehmenspräsentation Stand Juli

12 Wiring Systems Profil Nr. 1 in Europa Nr. 4 weltweit Full-Service-Zulieferer von Bordnetz-Systemen Kostenführerschaft durch Produktion in Regionen mit günstiger Kostenstruktur in Osteuropa, Nordafrika, Asien und Mexiko Neue Aufträge und Anschlussaufträge aus der Automobilindustrie sorgen für anhaltendes Wachstum über viele Jahre Unsere Kunden repräsentieren 70 % des globalen Automobilmarktes Unternehmenspräsentation Stand Juli

13 Wiring Systems Kunden & Marken Pkws Nutzfahrzeuge Zulieferer Unternehmenspräsentation Stand Juli

14 Wiring Systems System-Kompetenz Elektrik Kabel Fahrzeugleitungen Bordnetz-Systemkomponenten Engineering-Partner für E/E-Architektur Systemzulieferer und -anbieter zugehöriger Entwicklungsservices Elektronik Fahrerassistenzsysteme Eingabesysteme Energiemanagement Steuermodule Sensoren Antriebe Unternehmenspräsentation Stand Juli

15 Regions Central Functions WSD STRUCTURE Executive Board WSD WSD President Technical Competence Center BG German Customers BG European Customers BG US- Customers & Commercial V. BG Asian Customers BG Systems & Components Human Resources Competence Center Admin Competence Center QM + LPSplus Project Mgmt. R&D BU BMW BU VWG BU PSA BU RN BU GM BU CV BU Local China BU KJ BU SI BU EMO HR Controlling & Policies Controlling Accounting/Tax Business Dev. & Strategy PPE BU MB BU FCA BU PS BGF New Customers BU COMP Best Practice & Remuneration IM Admin SHE BGF Purchasing BU JLR BGF New Customers BGF HR BU CONN Personnel Dev. Purchasing Americas Asia BGF SCM BGF HR BGF Operations BGF International Growth BGF Project Mgmt. BGF Purchasing BGF Purchasing Product BUs BGF Operations Product BUs Legal Sales Admin Morocco BGF HR BGF Controlling BGF Controlling Product BUs SCM Tunisia Egypt Eastern Europe Mid East Europe BGF HR BGF Projects Product BUs BGF HR Unternehmenspräsentation Stand Juli

16 Wire & Cable Solutions Unternehmenspräsentation Stand Juli

17 Wire & Cable Solutions Produkte und Märkte Fahrzeugleitungen Automotive & Commercial Vehicles Spezial- und Standardkabel, Glasfaserlösungen, Systeme und Services Industry & Healthcare Kabellösungen für Infrastruktur, Industrie und Kommunikation Communication & Infrastructure Stecker, Innenverdrahtung, Systeme, Kabel Electrical Appliances Drähte und Litzen, hochflexible Kupferlitzen und Gewebebänder Conductors & Copper Solutions Unternehmenspräsentation Stand Juli

18 Wire & Cable Solutions Wertschöpfungskette Entwicklung Engineering Konstruktion Rohstoffe Kabelfertigung Konfektion Logistikservice Entwicklung, Engineering, Konstruktion Material- und Technologieentwicklung CAD-gestützte Produktentwicklung Design-To-Build Draht-/Faserzug LWL-Faser- und Kupferdrahtzug Compounding Anwendungsspezifische Entwicklung und Fertigung von Isoliermaterialien Kabelfertigung Extrusion von Kunststoffen, Silikon im Druck-, Halbkompression-, Schlauch- und Rammverfahren Bandieren, Verseilen, Flechten Vernetzung: physikalisch, chemisch Konfektion Konfektion von LWL-Fasern und Kupferdrähten, Hybrid- und Miniaturkabeln mit unterschiedlichster Anschlusstechnologie Zusammenbau von konfektionierten Komponenten zu Kabelsystemen Logistikservice EDI JIT/JIS Kanban Elektronenstrahlvernetzung Unternehmenspräsentation Stand Juli

19 Wire & Cable Solutions Organisation President & CEO CFO COO BG Conductors & Copper Solutions BG Automotive Cables BG Electrical Appliance Assemblies BG Communication & Infrastructure BG Industry & Healthcare Region Asia Region Americas Corporate Development PO Excellence Projects Efficiency Management BU Asia & Americas BU Automotive Standard Cables BU Electrical Appliance Assemblies BU Infrastructure & Datacom BU Telecommunicat. Systems Controlling Innovation Management BU EMEA BU Automotive Special Cables BU Industrial Projects BU Fiber Optics Human Resources Management Production Management BU Electrical Appliance Cables BU Solar- & Wind Power BU Industrial Solutions Legal Affairs Quality & Environmental Management BU Energy & Communication BU Healthcare Strategic Purch. & Logistics Process Engineering BU Transportation Division Business Group (BG) Business Unit (BU) Region Central Service Unternehmenspräsentation Stand Juli

20 Business Group Automotive Cables Unternehmenspräsentation Stand Juli

21 Automotive Cables Produktübersicht Automotive Standard Cables Automotive Special Cables Electrical Appliance Cables Einadrige Automobilleitungen LEONI Mocar hochtemperaturbeständige Leitungen Batterieleitungen Innovative Leiterwerkstoffe (z.b. Aluminium, kupferbeschichteter Stahl, Kupfer Silber, Kupfer Magnesium, Kupfer Zinn, Messing ) Heizleitungen LEOMER eigenentwickelte Isolierwerkstoffe LEONI Adascar mehradrige Kabel für Signal- und Leistungsübertragung LEONI Dacar Datenübertragungsleitungen und Koaxialkabel LEONI exfc extrudierte Flachkabel Innovative Leiterwerkstoffe (z. B. kupferbeschichteter Stahl, Kupfer Zinn, Kupfer Silber, Kupfer Magnesium, Messing, ) LEONI Hivocar Hochvoltleitungen Wendelleitungen LEOMER eigenentwickelte Isolierwerkstoffe Ein- und mehradrige harmonisierte Leitungen Gummileitungen UL/CSA-Leitungen Hochtemperaturleitungen Ladekabel Erdungsseile Spezialkabel LEONI EcoSense halogenfreie Leitungen LEONI exfc extrudierte Flachkabel LEOMER eigenentwickelte Isolierwerkstoffe Unternehmenspräsentation Stand Juli

22 Automotive Cables Anwendungen Automotive Standard Cables Innenverkabelung Fahrzeug Batterie Motorraum Abgassysteme Temperatursensoren Leitungen für SCR Automotive Special Cables Antennen und unterschiedlichste Übertragungsstandards Fahrzeugverkabelung bei eingeschränkten Platzverhältnissen Komfort, Steuerung, Antrieb, Sicherheit, Lkw- und Sensor-Anwendungen Verbindungsleitung zwischen Inverter und Elektromotor HV-Batterieanschlüsse Interne Verkabelung von HV-Komponenten Stromversorgung von Zusatzkomponenten, z. B. Klimakompressor, Elektroheizung Electrical Appliance Cables Electrical Appliances Beleuchtungstechnik Gebäudetechnik Elektromobilität Erden & Kurzschließen Kundenspezifische Anwendungen LEONI EcoSense Unternehmenspräsentation Stand Juli

23 Automotive Cables Globales Netzwerk Business Group Automotive Cables Business Group Automotive Cables Partner China Frankreich Deutschland Ungarn Indien Japan Mexiko Polen Slowakei Türkei USA Österreich Großbritannien/Irland Ungarn Italien Unternehmenspräsentation Stand Juli

24 Automotive Cables Referenzen 1st Tier s OEM s Unternehmenspräsentation Stand Juli

25 Business Group Industry & Healthcare Unternehmenspräsentation Stand Juli

26 Industry & Healthcare Produktübersicht Industrial Solutions Kabel gemäß nationalen und internationalen Standards maßgeschneiderte Kabel Telecommunication Systems Lichtwellenleiter & optische Komponenten Kabelsysteme Energieversorgungssysteme Healthcare Sensor- & Bildverarbeitungssysteme Komponenten (z.b. Polyurethan und Wellschläuche) Fiber Optics Services Unternehmenspräsentation Stand Juli

27 Industry & Healthcare Anwendungen Industrial Solutions Festnetztechnik Antriebstechnik Rechenzentren Telecommunication Systems Fabrikautomation Gesundheitswesen Lasersysteme Healthcare Mess- & Sensortechnologie Optische Messtechnik Robotik Fiber Optics Verteidigungstechnik / Marine Unternehmenspräsentation Stand Juli

28 Industry & Healthcare Globales Netzwerk Business Group Industry & Healthcare Business Group Industry & Healthcare Partner Kanada China Tschechische Republik Frankreich Deutschland Großbritannien Indien Japan Spanien Slowakei USA Argentinien Australien Benelux Brasilien Dänemark Finnland Israel Indonesien Italien Mexiko Norwegen Polen Südafrika Südkorea Schweden Taiwan Türkei Unternehmenspräsentation Stand Juli

29 Industry & Healthcare Referenzen Unternehmenspräsentation Stand Juli

30 Business Group Communication & Infrastructure Unternehmenspräsentation Stand Juli

31 Communication & Infrastructure Produktübersicht Infrastructure & Datacom BETAflam BETAfixss MegaLine GigaLine VarioLine Industrial Projects ICON Arctic ICON Base ICON Bus ICON Chem ICON Safe Solar & Wind power Energy & Communication BETAflam BETAtherm BETApower BETAsolution Irradiation Services Transportation Strahlenvernetzung Sterilisation BETAtrans BETAjet BETAlux Unternehmenspräsentation Stand Juli

32 Communication & Infrastructure Anwendungen Infrastructure & Datacom Energie- und Datenkommunikation Öffentliche Gebäude und Verkehrswege Industrial Projects Solar & Wind power Öl- und Gasanlagen Petrochemie und Kraftwerke CSP - Concentrated Solar Power Photovoltaikanlagen Windkraftanlagen Energy & Communication Kommunikationsnetze Energieerzeugung und -verteilung Irradiation Services Strahlenvernetzung Sterilisation Transportation Flughäfen und Pistenbeleuchtung Schienenverkehr Unternehmenspräsentation Stand Juli

33 Communication & Infrastructure Globales Netzwerk Business Group Communication & Infrastructure China Deutschland Indien Italien Mexiko Singapur Schweiz USA Vereinigte Arabische Emirate Unternehmenspräsentation Stand Juli

34 Communication & Infrastructure Referenzen Unternehmenspräsentation Stand Juli

35 Business Group Electrical Appliance Assemblies Unternehmenspräsentation Stand Juli

36 Electrical Appliance Assemblies Produktübersicht Internationale Steckertypen Dosen Gummileitungen Electrical Appliance Assemblies Anwendungsspezifische Steckerleitungen Textil- und Bügeleisenleitungen LEONI EcoSense halogenfreie Kabel Kabelbäume und Kabelkonfektionen Systeme Unternehmenspräsentation Stand Juli

37 Electrical Appliance Assemblies Anwendungen Reinigungsgeräte Unterhaltungselektronik Gartengeräte und Elektrowerkzeuge Heiztechnik und Raumklimasysteme Electrical Appliance Assemblies Industriereinigung Informations- und Kommunikationsgeräte Küchengeräte Körperpflege Weiße Ware Unternehmenspräsentation Stand Juli

38 Electrical Appliance Assemblies Globales Netzwerk Business Group Electrical Appliance Assemblies Business Group Electrical Appliance Assemblies Partner China Belgien Deutschland Slowakei Japan Malaysia Serbien Griechenland Türkei Unternehmenspräsentation Stand Juli

39 Electrical Appliance Assemblies Referenzen Unternehmenspräsentation Stand Juli

40 Business Group Conductors & Copper Solutions Unternehmenspräsentation Stand Juli

41 Conductors & Copper Solutions Produktübersicht LEONI Histral H hochfeste Legierungen LEONI Histral R Widerstandsdrähte Special Conductors Miniaturleiter Drähte und Litzen für die Kabelindustrie Längswasserdichte Litzen Heizleiter Copper Solutions Drahtlösungen für die Komponentenherstellung Hochflexible Rundseile Kupfergewebebänder, flachgewalzt Abschirmgeflechte konfektionierte Litzen und Bänder Zell- und Stringverbinder für Photovoltaik Feinste Drahtprodukte für textile und kreative Anwendungen Produkte für Hobby und Floristik Saitenspinndrähte Unternehmenspräsentation Stand Juli

42 Conductors & Copper Solutions Anwendungen Heizsysteme Special Conductors Spezialkabelindustrie Kohlebürsten Schalttechnik Kraftwerktechnik Schweißanlagen Copper Solutions Erneuerbare Energien Solar und Wind Floristik und Dekoration Leonische Waren Unternehmenspräsentation Stand Juli

43 Conductors & Copper Solutions Globales Netzwerk Business Group Conductors & Copper Solutions China Deutschland Großbritannien USA Unternehmenspräsentation Stand Juli

44 Back up Reservef olien Unternehmenspräsentation Stand Juli

45 Fertigung von Bordnetz-Systemen Unternehmenspräsentation Stand Juli

46 Corporate Responsibility Organisation Corporate Responsibility Corporate Governance & Compliance Corporate Social Responsibility Deutscher Nachhaltigkeitskodex Corporate Citizenship Corporate Governance Wirtschaftliche Verantwortung Soziale Verantwortung Corporate Giving Korruptionsbekämpfung Carbon Disclosure Project Green Technology Nachhaltigkeitsbericht Sozialcharta LEONI-Ethikkodex UN Global Compact Corporate Volunteering Transparenz UN Global Compact Corporate Foundations Ökologische Verantwortung Carbon Disclosure Project Green Technology Nachhaltigkeitsbericht Unternehmenspräsentation Stand Juli

47 Die LEONI-Gruppe Stärken Konsequente Markt- und Kundenorientierung Maßgeschneiderte Produkte und Systeme mit integrierter Wertschöpfungskette Weltweites Produktions-, Vertriebs- und Servicenetz Fachlich versierte und hochmotivierte Mitarbeiter Unternehmenspräsentation Stand Juli

48 Historie 1569 Anthoni Fournier aus Lyon, Frankreich gründet in Nürnberg eine Werkstatt zur Herstellung Leonischer Waren Fourniers Söhne eröffnen südlich von Nürnberg weitere Werkstätten zur Herstellung Leonischer Waren, u. a. in Roth. Daraus gehen die Firmen: Johann Balthasar Stieber & Sohn, Nürnberg Johann Philipp Stieber, Roth und die Vereinigte Leonische Fabriken, Nürnberg hervor 1928 Fertigung von Lackdrähten Änderung des Firmennamens in Leonische Drahtwerke AG, Nürnberg. Fertigung von gummiisolierten Leitungen Fertigung von PVC-isolierten Leitungen. Reservef Beginn der Kabelsatzfertigung olien Fertigung von Netzanschlussleitungen (Steckerleitungen) 1917 Die drei Firmen Johann Balthasar Stieber & Sohn aus Nürnberg, Johann Philipp Stieber aus Roth und die Vereinigten Leonischen Fabriken aus Nürnberg schließen sich zusammen und gründeten die Leonische Werke Roth-Nürnberg AG Bau des Werks Kitzingen (Kabelsatzfertigung) Bau des Werks Bad Kötzting (Lackdrahtfertigung). Unternehmenspräsentation Stand Juli

49 Historie 1977 heute Mit der Gründung des Bordnetzstandortes in Tunesien beginnt der weltweite Expansionskurs von LEONI. Weitere Werke, Niederlassungen und Akquisitionen sollten bald folgen Schaffung einer Holding-Struktur unter dem Namen LEONI AG. Das operative Geschäft wird aufgegliedert in die Gesellschaften LEONI Draht GmbH & Co. KG, LEONI Kabel GmbH & Co. KG und LEONI Bordnetz-Systeme GmbH & Co. KG LEONI akquiriert mehrere Spezialkabelhersteller und weitet das Reservef Geschäft auf weitere Kernmärkte wie Industrie, Healthcare, Infrastruktur und Kommunikation aus. olien 2008 LEONI übernimmt die Bordnetz-Sparte des französischen Automobil-Zulieferers Valeo und realisiert damit die bedeutendste Akquisition seiner Unternehmensgeschichte. LEONI wird europäischer Marktführer und weltweit viertgrößter Anbieter von Bordnetz- Systemen für die Fahrzeugindustrie. Heute Zum LEONI-Konzern gehören 82 Tochtergesellschaften. LEONI wird durch 82 Produktionsstandorte weltweit repräsentiert, davon befinden sich 22 in Deutschland. Die LEONI-Gruppe ist in 31 Ländern vertreten. Im LEONI-Konzern sind rund Mitarbeiter beschäftigt, davon etwa in Deutschland. Der LEONI-Jahresumsatz beträgt 4,1 Mrd. Euro (2014). LEONI führt eine neue Unternehmensstrategie ein, die auf den Stellhebeln Globalisierung, Innovation, Systemgeschäft und Effizienz beruht. Unternehmenspräsentation Stand Juli

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Floridsdorf, 31.03.2013 Agenda 1. Das Unternehmen Zahlen, Daten, Fakten 2. Unsere Produkte, Branchen und Lösungen 3. Weidmüller als Arbeitgeber

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services RFID in Verkehr & Logistik 4. Mai 2006 Copyright Siemens Business Services GmbH & Co. OHG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Business Services: Ein Siemens Unternehmen innerhalb

Mehr

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens.

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. SVP-Experten wissen, was die Märkte von morgen treibt. Entscheidungsgrundlagen: Schnell. Persönlich. Kreativ. Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. 2012 SVP-Experten. Was sie

Mehr

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich Division Gemeinsam erfolgreich Die Division in der Feintool-Gruppe Eingebunden in die Schweizer Feintool Gruppe vereint die Division Kompetenzen in verschiedenen Teilbereichen der Automatisierung. In den

Mehr

Auswahlverfahren und Standardisierung RBW-LIMS CI/CES4 Ronald Weikinat

Auswahlverfahren und Standardisierung RBW-LIMS CI/CES4 Ronald Weikinat Auswahlverfahren und Standardisierung RBW-LIMS CI/CES4 Ronald Weikinat CI Corporate Sector Information Systems and Services 1 CI/CES4 26.10.2010 Labor Management Konferenz 2010 Robert Bosch GmbH 2010.

Mehr

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns.

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Investitionen weltweit finanzieren Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Agenda 1. Die Deutsche Leasing AG 2. Globalisierung 2.0 3. Sparkassen-Leasing International 4. Best Practice 5. Fragen & Antworten

Mehr

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich.

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. SVP Lassen Sie kluge Köpfe für sich arbeiten Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte im Tagesgeschäft und bei strategischen

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste

Geschäftskunden-Preisliste Geschäftskunden-Preisliste SDSL Internet Access 2 Mbit* SDSL Internet Access: 119,00 141,61 - Datenflatrate - 1 feste IP Adresse * Höhere Bandbreiten und zusätzliche Optionen nach Prüfung möglich oder

Mehr

($ ) ' & *&+%,- % . "/*% &" & -,- *! 3&&") 4' /*%- &"# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &"($ /-7. ( 89!$ 4)// &"',- :!&")7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 /

($ ) ' & *&+%,- % . /*% & & -,- *! 3&&) 4' /*%- &# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &($ /-7. ( 89!$ 4)// &',- :!&)7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 / !"#$ %&"'$ %&" ($ ) ' & *&+%, %. "/*% &" &, * 0%1/ 2%3*! 3&&") 4' /*% &"# $ 1/ /* 5 &"($ 3'&"($ + 3'&"($ &"#$ &" '$ 6,. / * ' &"($ /7. ( 89!$ 4)// &"', :!&")7, &"'8,!&") 7 / 7 7 : *7 / / / 1/ ;;'

Mehr

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Herausforderung in der Automobilindustrie Rahmenbedingungen Produkt Klimaschutz Normen/ Vorschriften Wettbewerb regionsspezifische

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1 Wer ist ATOTECH Ralph Cassau IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH Tel 030/34985-875 Image_01_2005_d / Slide 1 Email: Ralph.Cassau@atotech.com TOTAL Fakten Viertgrößtes Mineralölunternehmen der Welt Führendes

Mehr

WDVS in Europa 2010-2014. WDVS in Europa 2010-2014. Dr. Wolfgang Setzler. Institut für Absatzforschung und kundenorientiertes Marketing

WDVS in Europa 2010-2014. WDVS in Europa 2010-2014. Dr. Wolfgang Setzler. Institut für Absatzforschung und kundenorientiertes Marketing WDVS in Europa Dr. Wolfgang Setzler 1 1. WDVS in Zahlen aktuelle Marktdaten und Prognosen 2 Deutschland Gesamtmarkt 2009 (in Mio. m 2 ) 42 31,0 % Anteil Altbau 69,0 % Anteil Styropor 82,0 % Anteil Mineralwolle

Mehr

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Telefonkonferenz Christian Petit, Leiter Swisscom Privatkunden 4. November 2010 Günstig in der Welt verbunden Swisscom

Mehr

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Zweite Telefonleitung Zusätzlicher Preis/Monat 5, Eine zweite Telefonleitung mit separater Rufnummer mit allen Vorteilen vom Unitymedia-Telefonanschluss

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Telefonpreisliste Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 01.04.2012 Telefonie-Optionen sowie zusätzliche

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

Unitymedia-Telefon-Preisliste.

Unitymedia-Telefon-Preisliste. Unitymedia-Telefon-Preisliste. Gesprächstarife für In- und Ausland inklusive gesetzlicher MwSt. Stand: 07/07 Nationale Telefontarife. für alle Orts- und Ferngespräche 0,0 Cent/Min. Mobilfunk für alle Gespräche

Mehr

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Preisliste Telefon + Internet Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 17.03.2015 Tarifoptionen Telefonie Telefon Komfort-Option

Mehr

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA UNIORG SAP mit Leidenschaft UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Agenda UNIORG auf einen Blick Dienstleistungen UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Kontakt 2 UNIORG auf

Mehr

ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare.

ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare. ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare.de AGENDA 1. Über die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) 2. dena-marktanalyse

Mehr

Aufbau Inhouse Bank Heraeus Holding GmbH. 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10

Aufbau Inhouse Bank Heraeus Holding GmbH. 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10 Aufbau Inhouse Bank Holding GmbH 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10 Agenda 1. Kurzprofil 2. Ausgangssituation 3. Aufbau Inhouse Bank Holding GmbH 3.1 Organisation Inhouse Bank

Mehr

(c) SoftwareONE. Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork:

(c) SoftwareONE. Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork: 13:35 Das neue Office: Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork: Martin Seifert, officeatwork Vorlagenmanagement effizient umgesetzt! 15:05 Kaffeepause

Mehr

Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems

Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems Praxisbeispiel SCHOTT AG 2 Agenda SCHOTT im Überblick Compliance@SCHOTT Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems SCHOTT im Überblick

Mehr

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG Axpo Informatik AG Firmenpräsentation Dezember 2014 Axpo Informatik AG Agenda 1. Unsere Vision 2. Unsere Strategische Ausrichtung 3. Unser Profil 4. Unsere Organisation 5. IT-Kundenportal 6. Axpo Informatik

Mehr

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen bei SoftwareONE Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH Unsere Geschichte als globaler Reseller 62 weltweit Neuseeland,

Mehr

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte Übersicht über die verschiedenen Angebote Highschoolaufenthalte AIFS: USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, China, Costa Rica, England Irland, Spanien Carl Duisberg Centren: USA, Kanada, Großbritannien,

Mehr

25 Jahre. People Power Partnership. HARTING KGaA. Dietmar Harting. 25 Jahre. HARTING in der Schweiz 2008-06-13 S. 1/ Pushing Performance

25 Jahre. People Power Partnership. HARTING KGaA. Dietmar Harting. 25 Jahre. HARTING in der Schweiz 2008-06-13 S. 1/ Pushing Performance S. 1/ People: Gesellschafterstruktur HARTING Gesellschafterstruktur HARTING S. 2/ Persönlich haftender Gesellschafter Gründung 1945 Margrit Harting Generalbevollmächtigte Gesellschafterin Philip F. W.

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht)

Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht) PJ Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht) PJ 0001-2340 Allgemeines PJ 0001 PJ 1999 Zeitschriften, Entscheidungssammlungen,

Mehr

Analytisches CRM. Workshop Data Mining im Datenbasierten Marketing. Michael Lamprecht und Jan Frick, Altran GmbH & Co. KG 26.06.

Analytisches CRM. Workshop Data Mining im Datenbasierten Marketing. Michael Lamprecht und Jan Frick, Altran GmbH & Co. KG 26.06. Analytisches CRM Workshop Data Mining im Datenbasierten Marketing Michael Lamprecht und Jan Frick, Altran GmbH & Co. KG 26.06.2015 Data Mining bietet Antworten auf zahlreiche analytische Fragestellungen

Mehr

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz.

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. VACANZA Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. Sinnvoll und sicher. Die Reiseversicherung von SWICA. Das Reisefieber hat Sie gepackt und Ihre Koffer stehen bereit. Sie möchten die schönsten

Mehr

Ideen die verbinden. Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen

Ideen die verbinden. Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen Ideen die verbinden Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen Maschinenfabrik Herbert Meyer GmbH Die Firma MEYER wurde 1949 gegründet und ist bis heute einer der bedeutendsten Hersteller von Spezialmaschinen

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

Science + Solutions + Systems + Support. Gute Reise. Baxter Travel Service

Science + Solutions + Systems + Support. Gute Reise. Baxter Travel Service Science + Solutions + Systems + Support Gute Reise Baxter Travel Service Mehr vom Leben haben Kombinieren ist die beste Lösung Reisen ist für die meisten Menschen ein Stück Lebensqualität. Sie als Peritonealdialyse-Patient

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Rund 580 Mitarbeiter im Jahr 2014 Unternehmenspräsentation 2015 Seite 3 Unsere Meilensteine 1905 1969 1986 1988 1999 Die Gebrüder Julius und Otto Felss gründen in Pforzheim die

Mehr

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Junker Filter GmbH. Jürgen Junker and Hubertus Schütt

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Junker Filter GmbH. Jürgen Junker and Hubertus Schütt Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below Company name Junker Filter GmbH Contact person / position Jürgen Junker and Hubertus Schütt Address - street

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

Robert Rickenbacher 28. Juni 2012

Robert Rickenbacher 28. Juni 2012 Robert Rickenbacher 28. Juni 2012 Meilensteine unserer Geschichte 1970 SEGA Schweizerische Effekten-Giro AG Abwicklung und Custody im Markt Schweiz in Schweizer Franken 1989 INTERSETTLE Abwicklung und

Mehr

Top-Zielländer für M&A-Investitionen

Top-Zielländer für M&A-Investitionen Wachstum weltweit: Top-Zielländer für M&A-Investitionen von DAX- und MDAX-Unternehmen Fusionen und Übernahmen von DAX- und MDAX-Unternehmen 2004 13: Top-Zielländer nach Anzahl der Transaktionen 493 Mrd.

Mehr

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif)

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Anmeldbar bis auf Widerruf A1 Telekom Austria AG 1020 Wien, Obere Donaustraße 29 EB bob balkan, Stand 10.05.2012 Seite 1 Preisplan bob balkan Preise

Mehr

LEONI Histral High strength alloys

LEONI Histral High strength alloys 1 The Quality Connection Histral H16 Kupferummanteltes Aluminium CCA15 Flechtdrähte abmessungen 0,10 mm (AWG 38) ASTM B566 ABS 0949 ABS 0957 ABS 1354 Hohe elektrische Leitfähigkeit Geringes Leitergewicht

Mehr

schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen

schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen hier erfahren Sie, was wir machen und warum wir uns von anderen Anbietern unterscheiden. Lumesse ist der einzige internationale Anbieter von Talent Management

Mehr

Zukunftsfähiges HR-Management mit SAP Cloud, On-Premise, Hybrid. Joachim Förderer SAP Produktmanagement

Zukunftsfähiges HR-Management mit SAP Cloud, On-Premise, Hybrid. Joachim Förderer SAP Produktmanagement Zukunftsfähiges HR-Management mit SAP Cloud, On-Premise, Hybrid Joachim Förderer SAP Produktmanagement Core HR und Abrechnung Talent Management Analytische Anwendungen Wege in die Cloud Ausblick und Neuerungen

Mehr

Automotive und netzgekoppelte Anwendungen der Photovoltaik im Spannungsfeld der Globalisierung

Automotive und netzgekoppelte Anwendungen der Photovoltaik im Spannungsfeld der Globalisierung Automotive und netzgekoppelte Anwendungen der Photovoltaik im Spannungsfeld der Globalisierung Die Firmengeschichte 2001 2002 Gründung als ASS Automotive Solar Systems GmbH in München Produktionsstart

Mehr

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Liste der Vertragsstaaten des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Stand: 23. Oktober 2014 Vertragsstaaten: Vertragsstaaten des

Mehr

The Quality Connection. Die beste Verbindung im Anlagenbau Business Unit Industrial Projects

The Quality Connection. Die beste Verbindung im Anlagenbau Business Unit Industrial Projects The Quality Connection Die beste Verbindung im Anlagenbau Business Unit Industrial Projects 2 Für jede Anlage die optimale Lösung. LEONI Business Unit Industrial Projects Ihr Spezialist für einen Markt,

Mehr

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstig in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife 2 Agenda der Telefonkonferenz:

Mehr

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ!

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! MagentaMobil 04/09/2014 1 DIE TELEKOM IST TECHNOLOGIEFÜHRER MIT INNOVATIONEN AUF DER ÜBERHOLSPUR MagentaMobil

Mehr

Grenzenloser Mobilfunk

Grenzenloser Mobilfunk Grenzenloser Mobilfunk Machen Sie es sich nicht so schwer. Wer hat schon Spaß daran, im Flugzeug die SIM-Karte zu wechseln? Wer achtet schon gern darauf, wann und wo er am besten mailt oder Dateien herunterlädt?

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

Projekt: Digitaler Rechnungslauf @SWARCO

Projekt: Digitaler Rechnungslauf @SWARCO Projekt: Digitaler Rechnungslauf @SWARCO Vorstellung Firma SWARCO AG Projekt: Digitaler Rechnungslauf Tipps & FAQ s SWARCO Key facts 500 400 300 Umsatzentwicklung in Mio. EUR 500 500 Millionen Euro Umsatz

Mehr

Preis- und Leistungsbeschreibung für Internet und Telefonie

Preis- und Leistungsbeschreibung für Internet und Telefonie Preis- und Leistungsbeschreibung für ie - / Telefonanschluss 10 20 30 50 10 20 30 50 Telefon Preis*- und Leistungsmerkmale Download bis zu 10 Mbit/s Upload bis zu 1 Mbit/s 12,90/Monat in den ersten 6 Monaten,

Mehr

SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität

SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität sqs.com Bitte kopieren Sie eine Folie mit einem geeigneten Bildmotiv aus der Datei Title Slides_DE.pptx (zum Download in den Präsentationsmodus

Mehr

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA)

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Fachbereich Thematik Abzugsteuerentlastung Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Bitte beachten Sie: - Diese Liste erhebt keinen Anspruch

Mehr

Kilometergeld und Reisekosten

Kilometergeld und Reisekosten Kilometergeld und Reisekosten 1. Kilometergeld Fahrzeug pro km Motorfahrrad und Motorrad mit einem Hubraum bis 250 ccm 0,14 Motorrad mit einem Hubraum über 250 ccm 0,24 PKW und Kombi 0,42 Zuschlag für

Mehr

Lösungen für automobile Effizienz

Lösungen für automobile Effizienz Lösungen für automobile Effizienz, Vorsitzender des Vorstands der ThyssenKrupp AG Essen, 16. September 2014 Steigende Aufwendungen für Forschung und Entwicklung F&E ohne Stainless Global [mn ] > 30% 727

Mehr

Erfolgsfaktoren im internationalen Wettbewerb Helmut Wieser. 13. CIS Controlling Insights Steyr 21. November 2014, FH Steyr

Erfolgsfaktoren im internationalen Wettbewerb Helmut Wieser. 13. CIS Controlling Insights Steyr 21. November 2014, FH Steyr Erfolgsfaktoren im internationalen Wettbewerb Helmut Wieser 13. CIS Controlling Insights Steyr 21. November 2014, FH Steyr Internationale Erfahrung Lebensmittelpunkte USA, New York Österreich Venezuela

Mehr

Smart Customer MDM im Verlagswesen. Springer Science + Business Media & Uniserv GmbH Martin Faber, Christian Holtz

Smart Customer MDM im Verlagswesen. Springer Science + Business Media & Uniserv GmbH Martin Faber, Christian Holtz Smart Customer MDM im Verlagswesen Springer Science + Business Media & Uniserv GmbH Martin Faber, Christian Holtz Innovative 2014, Frankfurt Juni 2014 2 Vorstellung Springer Fakten: Umsatz 2013: ca. 943

Mehr

Unternehmensprofil. itelligence aus 360 -Sicht. Wir machen mehr aus

Unternehmensprofil. itelligence aus 360 -Sicht. Wir machen mehr aus Unternehmensprofil itelligence aus 360 -Sicht Wir machen mehr aus SAP -Lösungen! Fakten und Zahlen 24/7- Erreichbarkeit mit weltweit zehn itelligence-datenzentren SAP Managed Services Alles aus einer Hand:

Mehr

Hans-Joachim Kogelnik Dr. rer. nat. (Chemie) Jahrgang 1956, verheiratet, 2 Kinder

Hans-Joachim Kogelnik Dr. rer. nat. (Chemie) Jahrgang 1956, verheiratet, 2 Kinder 123 Hans-Joachim Kogelnik Dr. rer. nat. (Chemie) Jahrgang 1956, verheiratet, 2 Kinder In den vergangenen drei Jahrzehnten durfte ich zahlreiche Positionen in der Chemie- und Kunststoffindustrie bekleiden:

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012

ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012 ebay und Amazon: Die beiden größten Onlinemarktplätze im Vergleich Kassel 04. Februar 2012 Programm Kurze Vorstellung Vor- und Nachteile von Onlinemarktplätzen allgemein Vergleich ebay und Amazon Andere

Mehr

Produkt Business Mobile

Produkt Business Mobile Produkt Business Mobile (Stand 09/2014) Tarife National (je Minute) 0,0895 Mobil (je Minute) 0,0895 Ausland siehe Anlage Netzbetreiber SMS 0,0895 MMS 0,3900 Daten pro MB 0,2895 Monatliche Grundpreise BASIC

Mehr

Ausschreibung für Teilnahme an Erhebung 2015 des Cranfield Network on International Strategic Human Resource Management

Ausschreibung für Teilnahme an Erhebung 2015 des Cranfield Network on International Strategic Human Resource Management Ausschreibung für Teilnahme an Erhebung 2015 des Cranfield Network on International Strategic Human Resource Management Prof. Dr. Rüdiger Kabst Deutscher Repräsentant von Cranet Worum geht s? Cranet =

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen

Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen S CountryDesk Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen Unternehmerfrühstück der Sparkasse Kleve 17. März 2011 Deutschlands wichtigste Abnehmer

Mehr

Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner

Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner 2 Buchse für mechanischen Schallkopf Standby-Schalter Buchse für Array-Schallkopf Array-Schallköpfe Zum Anschließen: 1. Den Schallwandlerstecker in die Buchse stecken.

Mehr

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010.

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems die Großkundensparte der Deutschen Telekom.

Mehr

MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN

MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN Google Consumer Barometer MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN EINFÜHRUNG Vor neun Monaten haben wir das Consumer Barometer veröffentlicht, unser interaktives digitales Tool, das globale Trends

Mehr

Ungeschirmt, aber nicht ungeschützt.

Ungeschirmt, aber nicht ungeschützt. Die UTP-Büroverkabelung der Zukunft Ungeschirmt, aber nicht ungeschützt. Patentierte WARP-Technologie Um das Übersprechen zwischen benachbarten Verkabelungssystemen zu reduzieren (Fremdnebensprechen),

Mehr

Festnetz. 7. Call & Surf Inklusivleistungen - Brutto. Alles kostenlos inklusive und das bei jedem Festnetz Paket der Telekom!

Festnetz. 7. Call & Surf Inklusivleistungen - Brutto. Alles kostenlos inklusive und das bei jedem Festnetz Paket der Telekom! 7. Call & Surf Pakete, VDSL (2/2) - Brutto. Hinweis: Die vertriebseingestellte HotSpot Flat bleibt weiterhin Bestandteil im Call & Surf Comfort Plus VDSL 25 Paket Call & Surf Comfort VDSL 39,95 44, 95

Mehr

Unsere Vision Ihre Mobilität. Ihre Freiheit. Unsere Handschrift.

Unsere Vision Ihre Mobilität. Ihre Freiheit. Unsere Handschrift. Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Please cover the shaded area with a picture. (24,4 x 7,6 cm) Konzernpräsentation Zahlen & Fakten 2014 www.continental-corporation.com Unsere

Mehr

Stefan Wirth. Internationales Interim Management und Projektbetreuung. 07.2015 Präsentation Stefan Wirth Seite 1

Stefan Wirth. Internationales Interim Management und Projektbetreuung. 07.2015 Präsentation Stefan Wirth Seite 1 Stefan Wirth Internationales Interim Management und Projektbetreuung 07.2015 Präsentation Stefan Wirth Seite 1 Inhalt: 1. Kurzüberblick.. 3 2. Zur Person.. 4 3. Bisherige Einsatzgebiete.. 5 4. Leistungsumfang

Mehr

1. LAGE DER ABA INVEST IN AUSTRIA

1. LAGE DER ABA INVEST IN AUSTRIA 1. LAGE DER ABA INVEST IN AUSTRIA 1.1. DER MARKT Die vorläufigen Zahlen der UN-Teilorganisation UNCTAD in ihrem Global Investment Trend Monitor zeigen eine leichte Erholung bei den weltweiten Direktinvestitionen,

Mehr

TUI CONNECT Tarifinformationsblatt Prepaid Datentarife

TUI CONNECT Tarifinformationsblatt Prepaid Datentarife Prepaid Datentarife Mit den neuen TUI CONNECT Prepaid Datentarifen bekommen Sie genau das was Sie brauchen - und immer noch ein bisschen mehr. Ihre Vorteile Günstig im mobilen Internet im Inland und im

Mehr

WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010

WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 Jacques Esculier Chairman und Chief Executive Officer Herr Esculier leitet WABCO seit 2004, als er zum Vice President bei American Standard ernannt wurde und

Mehr

Unternehmensprofil. itelligence aus 360 -Sicht. Wir machen mehr aus

Unternehmensprofil. itelligence aus 360 -Sicht. Wir machen mehr aus Unternehmensprofil itelligence aus 360 -Sicht Wir machen mehr aus SAP -Lösungen! Fakten und Zahlen 24/7- Erreichbarkeit mit weltweit zehn itelligence-datenzentren SAP Managed Services Alles aus einer Hand:

Mehr

Deutsche Leasing @ USU World

Deutsche Leasing @ USU World Deutsche Leasing @ Praxisvortrag: Der Einsatz von Valuemation außerhalb der IT Holger Feustel Teamleiter Verwertung - Asset Management Equip (AME) Holger Feustel Agenda Vorstellung der Deutsche Leasing

Mehr

Gesamtpreisliste Mobilfunk

Gesamtpreisliste Mobilfunk Allgemeines Die nachstehenden Preise gelten für willy.tel Mobilfunkdienstleistungen. Alle Preise sind in Euro inklusive Mehrwertsteuer ( angegeben. Für die Berechnung der Preise sind die Verbindungsdauer,

Mehr

BASF IT Services. Rainer Weitner - Business Development

BASF IT Services. Rainer Weitner - Business Development BASF IT Services Agenda 1. 2. 3. 4. BASF IT SERVICES in Kürze IT@BASF: Was bedeutet das in der Praxis? Kommunikation über Grenzen OHerausforderung der Internationalisierung 29. Juni 2006 / Page 2 Agenda

Mehr

Innovative E-Learning-Lösungen für das virtuelle Lernen. Nicole Meinholz 10. Oktober 2013

Innovative E-Learning-Lösungen für das virtuelle Lernen. Nicole Meinholz 10. Oktober 2013 Innovative E-Learning-Lösungen für das virtuelle Lernen Nicole Meinholz 10. Oktober 2013 elearning 2013 IMC AG 2 Die Wachstumstreiber der digitalen Bildung IMC AG 3 Challenges in Corporate Learning IMC

Mehr

GmbH. Automatisierte Umweltmessnetze

GmbH. Automatisierte Umweltmessnetze GmbH Automatisierte Umweltmessnetze Agenda 1. Problem bei Umweltdatenmessung 2. Lösung bei Umweltdatenmessung 3. Vorstellung TerraTransfer 4. Geschäftsbereiche / Internationalisierung 5. Diskussion Umweltdatenmessung

Mehr

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l)

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Pressemitteilung Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Umsatz- und Ergebniserwartung wurden erhöht in Millionen Euro Q1 2015 Q1 2014 Frankreich 51,1 45,4 Entwicklung 12,6% L-f-l

Mehr

Thermodynamik Primärenergie

Thermodynamik Primärenergie Folie 1/21 Der Wohlstand hochtechnologisierter Länder setzt eine hohe Wirtschaftsleistung voraus. Folie 2/21 Führende Wirtschaftsnationen sind USA, China, Japan, Deutschland, Frankreich, Großbritannien,

Mehr

Beckhoff Kurzprofil. Einsatz kommen. vertreten. BECKHOFF New Automation Technology

Beckhoff Kurzprofil. Einsatz kommen. vertreten. BECKHOFF New Automation Technology Beckhoff Kurzprofil Beckhoff realisiert offene Automatisierungssysteme auf Grundlage der PC- und EtherCAT-basierten Steuerungstechnik Das Produktspektrum umfasst die Hauptbereiche Industrie-PC, I/O- und

Mehr

Fachkräftesicherung der Wille zu gewinnen. Dr. Stephan Timmermann, Vorstand Marine und Aftersales MAN Diesel & Turbo Augsburg, 21.11.

Fachkräftesicherung der Wille zu gewinnen. Dr. Stephan Timmermann, Vorstand Marine und Aftersales MAN Diesel & Turbo Augsburg, 21.11. Fachkräftesicherung der Wille zu gewinnen Dr. Stephan Timmermann, Vorstand Marine und Aftersales MAN Diesel & Turbo Augsburg, 21.11.2013 < 1 > MAN Gruppe Corporate Structure Umsatz 15.8 Mrd., 54,283 Mitarbeiter

Mehr

Die Hochschule Rhein-Waal

Die Hochschule Rhein-Waal Die Hochschule Rhein-Waal stellt sich vor Emmerich Kleve Kamp-Lintfort 1von 300 Hochschule Rhein-Waal eine Hochschule für angewandte Wissenschaften innovativ - interdisziplinär - international 2von 2 von

Mehr

ISO Recruiting Consultants

ISO Recruiting Consultants ISO Recruiting Consultants IT-Fachkräfte für Ihr Unternehmen Die ISO-Gruppe Beständig. Innovativ. Zuverlässig. am Markt seit 1979 international etablierter IT-Dienstleister mit Hauptsitz in Nürnberg 2

Mehr

Überblick: Cisco CRM Communications Connector

Überblick: Cisco CRM Communications Connector [PDF page Lösungsüberblick Überblick: Cisco CRM Communications Connector Unternehmen aller Größenordnungen sind bereits dabei, ihre Netzwerkinfrastruktur aufzurüsten, um IP-Kommunikation (IP- Communications

Mehr

Strategische Führung des HR-Bereichs bei B. Braun Melsungen

Strategische Führung des HR-Bereichs bei B. Braun Melsungen Strategische Führung des HR-Bereichs bei B. Braun Melsungen HR-Konferenz "Führung und Verantwortung" Dr. Jürgen Tertel, Corporate HR Frankfurt / Main, 23. Januar 2013 bedeutet strategische Führung des

Mehr

SWISSLOG PORTFOLIO UPDATE. Daniel Hauser 17. Juni 2015

SWISSLOG PORTFOLIO UPDATE. Daniel Hauser 17. Juni 2015 SWISSLOG PORTFOLIO UPDATE Daniel Hauser 17. Juni 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzvorstellung Swisslog 2. Lösungs-Portfolio (Auswahl) 3. Aktuelle Projekte (Auswahl) Seite 2 / 17. Juni 2015 / Swisslog Logistiktag

Mehr

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010 Angebot Nachfrage Talent Shortage Survey 2010 Global Fachkräftemangel trotz Arbeitslosigkeit? Manpower hat mehr als 3000 Unternehmen in 36 Ländern weltweit zu ihren Vakanzen befragt. Das Ergebnis dieser

Mehr

DNV BUSINESS ASSURANCE MANAGEMENTSYSTEM ZERTIFIKAT

DNV BUSINESS ASSURANCE MANAGEMENTSYSTEM ZERTIFIKAT MANAGEMENTSYSTEM ZERTIFIKAT Zertifikat-Nr.: 112223-2012-AHSO-GER-TGA Hiermit wird bescheinigt, dass das Unternehmen mit den im Anhang aufgeführten Einheiten ein Managementsystem in Übereinstimmung mit

Mehr

Communications.» Employer Branding. Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Employer Branding. Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Employer Branding Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber » Rekrutierung und Bindung Manager und Kandidaten haben unterschiedliche Perspektiven Was ein Personaler denkt: Wir sind ein Familienunternehmen.

Mehr

DIE WEISS IT SOLUTIONS GMBH

DIE WEISS IT SOLUTIONS GMBH DIE WEISS IT SOLUTIONS GMBH Weiss IT Solutions Ihr Full Service Partner für IT Services & Solutions Zahlreiche Unternehmen, insbesondere der Automobilindustrie, setzen bereits seit 1991 auf unser Leistungsportfolio;

Mehr

Deutsche Energiewende eine Blaupause für die Welt? Weltenergierat Deutschland Berlin, Januar 2015

Deutsche Energiewende eine Blaupause für die Welt? Weltenergierat Deutschland Berlin, Januar 2015 Deutsche Energiewende eine Blaupause für die Welt? Weltenergierat Deutschland Berlin, Januar 2015 Weltenergierat Deutsche Energiewende Inhaltsverzeichnis 1 2 Globale Ergebnisse 35 Antworten Europäische

Mehr