AVARIS: Innovatives Reparaturverfahren für Sitzdichtflächen in Absperrarmaturen und Rückschlagklappen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AVARIS: Innovatives Reparaturverfahren für Sitzdichtflächen in Absperrarmaturen und Rückschlagklappen"

Transkript

1 Reparatur von Schiebersitzdichtflächen AVARIS: Innovatives Reparaturverfahren für Sitzdichtflächen in Absperrarmaturen und Rückschlagklappen Karl-Heinz Herzing, Ulf Breitenberger und Armin Grieser Abstract AVARIS: An innovative procedure to repair seal seats surfaces in gate and check valves AREVA Valve Repair in situ AVARIS in short is an innovative procedure for valve repair developed by AREVA. AVARIS repairs valve bodies of gate and check valves right in the assembled primary or secondary circuit piping system of nuclear power plants or in conventional power plants. Valves repaired with AVARIS correspond to their original condition in terms of sealing function. AVARIS is of high interest in the worldwide maintenance market, as it saves the plant operators time and money. If valves in the primary circuit are retrofitted, this avoids, in addition, complex and expensive nuclear transports. The new process meets the quality requirements of German and international authorities. An international patent application has already been filed. In its pilot application at a German nuclear power plant, AVARIS successfully repaired two gate valves in the main condensate and feedwater system. There are already follow-up orders for AVARIS in several nuclear power plants in Autoren Dipl.-Ing. Karl-Heinz Herzing Dipl.-Wirtsch.-Ing. Ulf Breitenberger AREVA NP GmbH Erlangen/Deutschland Dipl.-Ing. Armin Grieser E.ON Kernkraft GmbH Essenbach/Deutschland Einleitung AREVA Valve Repair in situ kurz AVARIS ist ein von AREVA entwickeltes innovatives Verfahren zur Reparatur von Armaturen in situ, das heißt im eingebauten Zustand. Mit dieser neuartigen Spezialtechnik können die Gehäusedichtsitze von Absperrschiebern und Rückschlagklappen vor Ort im Kraftwerk bearbeitet und wieder ertüchtigt werden, und zwar in allen Einbaulagen. AVARIS wurde bereits weltweit zum Patent angemeldet. Dieser Beitrag behandelt zunächst kurz die Verschleißursachen und -ausprägungen von Absperrschiebern und Rückschlagklappen in Kernkraftwerken und konventionellen Kraftwerken. Danach werden Möglichkeiten aufgezeigt, mit denen die Dichtfunktion wieder hergestellt werden kann. Anschließend wird AVARIS das neue Verfahren zur Armaturensanierung vorgestellt. Methode und eingesetzte Technik werden beschrieben und die Arbeitsschritte skizziert. Abschließend wird über die Erstanwendung von AVARIS in einem deutschen Kernkraftwerk berichtet. Absperrschieber und Rückschlagklappen und ihre Verschleißursachen Absperrschieber und Rückschlagklappen (B i l d 1 ) sind wichtige Komponenten in einem Rohrleitungssystem. Von ihrer Funktion und Dichtheit hängt die Sicherheit des Systems und sogar der kompletten Anlage ab. Sie werden dort eingesetzt, wo hohe Mediumdurchsätze mit geringen Reibungsverlusten erwünscht sind. Absperrschieber werden, je nach Druck- und Temperaturbereich, in zwei Grundformen unterteilt: Parallel- und Keilplattenschieber. Beim Parallelplattenschieber liegen die Sitzdichtflächen zur Rohrleitungsachse vertikal. Beim Keilplattenschieber dagegen ist der Winkel kleiner 90. Durch das Öffnen und Schließen der Absperrarmatur, in Kombination mit der im Betrieb vorhandenen Flächenpressung, treten an den Sitzdichtflächen der Armaturengehäuse im Lauf der Zeit Verschleißerscheinungen auf (B i l d 2 ). Auch Systemparameter wie Druck, Art des Durchflussmediums und Temperatur spielen eine wichtige Rolle. Mit zunehmender Abnutzung können die (oftmals auch als Panzerung bezeichneten) Sitzdichtflächen die Dichtfunktion der Armatur nicht mehr gewährleisten. Verschleiß an Panzerungen tritt hauptsächlich in drei Ausprägungsformen auf: Riefenbildung aufgrund zu geringer Oberflächenhärte der Restpanzerung Rissbildung durch Spannungen Ausbrüche oder vollständiger Abtrag der Panzerung. Möglichkeiten zum Wiederherstellen der Dichtfunktion In der Vergangenheit wurden beschädigte Sitzdichtflächen abgeschliffen, um sie auf diese Weise wieder zu ertüchtigen und die Planität erneut herzustellen. Jeder Abschleifvorgang mindert jedoch die Dicke der Restpanzerung. Zuletzt verschwindet die Restpanzerung völlig, und Teile des Grundmaterials werden abgetragen. Da das Grundmaterial der Armatur eine deutlich geringere Härte als der Panzerungswerkstoff aufweist, ist die Dichtfunktion der Armatur nicht mehr gewährleistet. Das Schleifen von Sitzdichtflächen ist demnach eine Maßnahme, die nur kurzfristig zum Erfolg führt. Einseitige Abnutzung eines beispielsweise schrägen Dichtsitzes kann durch Schleifen nicht ausgeglichen werden. Bisher muss das Gehäuse einer Armatur, dessen Dichtsitz verschlissen ist, aus dem Rohrleitungssystem herausgetrennt werden. Danach gibt es zwei Möglichkeiten: ein Austausch des Gehäuses gegen ein neues, zum Original baugleiches Gehäuse oder eine Sanierung außerhalb des Kraftwerks (ex situ) und anschließender Wiedereinbau. Das Heraustrennen aus dem Rohrleitungssystem ist aufgrund des Einsatzes von Spezialmaschinen aufwändig und kann zudem durch die Einbaulage der Armatur erschwert werden: Störkanten verhindern möglicherweise den Ausbau. Wird das herausgeschnittene, 54 VGB PowerTech 5/2011 >>> VGB DIGITAL <<<

2 Reparatur von Schiebersitzdichtflächen Umsetzungsaufwand. Ein weiterer Punkt: Viele Armaturenhersteller aus den Zeiten der Kraftwerkserrichtung sind heute nicht mehr als Lieferant für den Betreiber verfügbar. Das bedeutet, dass sich zum einen die neuen Gehäuse hinsichtlich ihrer Charakteristika wie Geometrie, Gewicht und Materialien von den bereits eingesetzten Gehäusen unterscheiden. Erhöhte Wanddicken bei den neuen Gehäusen resultieren aus verschärften Sicherheitsanforderungen, die aus aktuellen Richtlinien abgeleitet sind. Änderungsanträge sowie die notwendige Neuauslegung des Gesamtsystems bedingen einen hohen Zeitund Ressourcenaufwand und verursachen somit bedeutende Kosten. Zum anderen betragen die Lieferzeiten für Neu-Armaturen oftmals ein bis zwei Jahre. Ein Austausch ist demnach nur über eine rigide und frühzeitige Revisionsplanung und nicht ad hoc möglich. Neuentwicklung AVARIS als flexible Lösung Bild 1. Absperrschieber (links) und Rückschlagklappe (rechts). Die Sitzdichtflächen sind jeweils rot markiert. verschlissene Armaturengehäuse außerhalb des Kraftwerks in den Werkstätten des Lieferanten ertüchtigt, werden Transportvorgänge erforderlich. Diese sind bei kontaminierten Gehäusen aus dem Primärkreislauf von Kernkraftwerken oftmals mit einem sehr hohen Aufwand verbunden. Beide Optionen Ertüchtigen eines verschlissenen Armaturengehäuses außerhalb des Kraftwerks oder Ersetzen erfordern zudem einen vergleichsweise hohen Planungs- und Bild 2. Blick von oben durch den Armaturenhals auf die Gehäusedichtsitze (links). Die Dichtsitze sind jeweils rot markiert. Schadensbild am Dichtsitz eines Absperrschiebers aufgrund von Verschleiß (rechts). Als Alternative zum Tausch des Armaturengehäuses und zum Heraustrennen aus dem Rohrleitungssystem hat AREVA das Armaturengehäuse-Sanierungsverfahren AVARIS entwickelt und zum Patent angemeldet. Das Verfahren ertüchtigt Gehäuse von Absperrschiebern und Rückschlagklappen im eingebauten Zustand und kann auch an schwer zugänglichen Stellen eingesetzt werden. Beim Wiederherstellen der Dichtfunktion mit AVARIS werden die Sitzdichtflächen also direkt im Rohrleitungssystem im Kraftwerk ertüchtigt. Wesentliche Schritte der Sanierung sind das Abdrehen der verschlissenen Flächen, das Auftragschweißen der neuen Panzerung und das Plandrehen der aufgepanzerten Sitzdichtflächen (B i l d 3 ). Zum Finishing, das heißt zur finalen Verbesserung der Oberflächengüte, wird ein Schleifvorgang durchgeführt. Ergebnis des Sanierungsvorgangs: Die Armatur erreicht den Originalzustand gemäß technischer Zeichnung wieder. Das bedeutet, ein auf diese Weise sanierter Schieber ist hinsichtlich Dichtfunktion und Verschleißfestigkeit einem neuen Absperrschieber ebenbürtig. Durch Aufbringen des neuen Panzerungswerkstoffs kann eine Vickers-Härte zwischen 340 und 400 HV errreicht werden. Dadurch werden Standzeiten und Verschleißverhalten an den Dichtsitzen deutlich verbessert. Die Sitzdichtflächen sind in den meisten Fällen über die Gehäuseöffnung zugänglich, die vertikal zur Mittelebene der Armatur liegt. Aus diesem Grund müssen die Spezialmaschinen eine Kraft- und Bewegungsumleitung um 90 leisten. Im Fall von Keilplattenschiebern sind die Maschinen entsprechend der Neigungswinkel adaptierbar. Die AVARIS-Module decken Nominal- Rohrinnendurchmesser von 200 bis 1000 mm ab. Es kann bei Systemdrücken im Nieder- (bis 40 bar) und Mitteldruckbereich (40 bis 100 bar) gearbeitet werden. Die Spezialmaschinen haben geringere Abmessungen als der Aufsatz des Armaturenoberteils im eingebauten Zustand. Sie können daher über die Gehäuseöffnung ein- und ausgebaut und folglich unabhängig von der Einbausituation eingesetzt werden. VGB PowerTech 5/ >>> VGB DIGITAL <<<

3 Reparatur von Schiebersitzdichtflächen speisewassersystem wurden ertüchtigt mit großem Erfolg. Die Erwartungen des Betreibers E.ON in Bezug auf Technik und Flexibilität wurden erfüllt. Ein wesentlicher Vorteil dieser neuen Vorgehensweise bestand darin, dass der komplizierte und aufwändige Austausch von Armaturengehäusen für den Kraftwerksbetreiber entfiel. Und der Planungsvorlauf in Isar-2 war kurz: Aufwändiges Engineering und die Neuauslegung des Gesamtsystems, wie es beim Gehäusetausch nötig gewesen wäre, fanden nicht statt. Durch die Ertüchtigung mit AVARIS wurden somit Kosten eingespart, verglichen mit den sonstigen Alternativen. Ein weiteres Plus: Die sanierten Absperrschieber waren hinterher neuwertig. Für das Jahr 2011 gab es daher bereits Folgeaufträge für die Armaturen-Sanierung mit AVARIS. Ertüchtigungen an Sitzdichtflächen sind in Kernkraftwerken von E.ON, RWE, VENE und EnBW geplant. Bild 3. AVARIS Dreh- und Schweißtechnik. Arbeitsschritte bei einer Sanierung mit AVARIS 1. Demontage. Um Zugang zu den Gehäusesitzdichtflächen zu erhalten und eine Generalinspektion der Armatur vorzunehmen, müssen die Armatureneinbauten entfernt werden. 2. Befundaufnahme und Analyse. Mittels Spezialmesseinrichtung wird eine weitgehende Befundaufnahme vorgenommen. Der derzeitige Zustand des Gehäuses wird in einem digitalen, sehr exakten 3-D-Modell abgebildet. Zusätzlich wird die Härte ermittelt, außerdem die Dicken der Restpanzerung über einen Lackabdruck. Anhand einer Farbeindringprüfung werden Risse oder Einschlüsse an der Sitzdichtfläche festgestellt. Alle über die Armatur gewonnenen Daten werden analysiert, um Maßnahmen für eine Ertüchtigung ableiten zu können. 3. Erarbeiten eines spezifischen Ertüchtigungskonzepts. Dieses berücksichtigt auch spezifische Kundenanforderungen, wie die aktuelle Gehäusegeometrie (Ist-Zustand) beizubehalten und nicht die original ab Werk gelieferte wiederherzustellen (gemäß technischer Zeichnung). 4. Umsetzen des Konzepts. Über die Gehäuseöffnung wird die Spannvorrichtung der Schweiß- und Drehmaschine installiert. An 56 ihr wird zunächst die mobile Drehmaschine befestigt, mit der die Sitzdichtfläche des Gehäuses bearbeitet wird. Nach Abdrehen der Restpanzerung wird eine erneute Farbeindringprüfung vorgenommen. Anschließend wird die neue Panzerung durch WIG-Auftragschweißen (WIG: Wolfram Inert Gas) in mehreren Lagen nach den Vorgaben des mit der Qualitätssicherung abgestimmten Schweißplans aufgebracht. Mit einer Spezialdrehmaschine wird die Panzerung auf Fertigmaß abgedreht. Um eine hohe Oberflächengüte zu erhalten, wird die Sitzdichtfläche mit einer hochtourigen Spezialschleifmaschine endbearbeitet. 5. Bearbeiten der Dichtplatten. Die Dichtplatten werden nach Kundenwunsch entweder ertüchtigt oder ausgetauscht und dann in das ertüchtigte Gehäuse eingepasst. 6. Überholen der Armatureneinbauten und Remontage. Die Armatur wird generalüberholt, das heißt, Verschleißteile werden ausgetauscht. Pilotanwendung im Kernkraftwerksblock Isar-2 Im Juli 2010 kam AVARIS erstmals im Rahmen eines Pilotprojekts im deutschen Kernkraftwerksblock Isar-2 zum Einsatz: Zwei Absperrschieber im Kondensat- und Haupt Zusammenfassung AREVA bietet ein innovatives Verfahren: AVARIS. Mit dieser Spezialtechnik können Absperrschiebergehäuse und Rückschlagklappen im eingebauten Zustand im Kraftwerk saniert werden. Für den Instandhaltungsmarkt weltweit bedeutet dies einen hohen Nutzen, denn es werden Ersparnisse bei Zeit, Aufwand und Kosten erreicht. Das neue Sanierungsverfahren eignet sich für Armaturen im Primär- und Sekundärkreis von Kernkraftwerken, aber auch für konventionelle Kraftwerke. Werden Armaturen im Primärkreislauf saniert, entfallen zudem aufwändige und teure Nukleartransporte. Das Verfahren erfüllt die Qualitätsvorgaben der deutschen und internationalen Behörden. Eine mit AVARIS ertüchtigte Armatur entspricht hinsichtlich ihrer Dichtfunktion einer Original-Armatur. Bei der Pilotanwendung in einem deutschen Kernkraftwerk wurde die neue Technik erfolgreich an zwei Absperrschiebern des Hauptkondensat- und des Speisewassersystems eingesetzt. Folgeaufträge in Kernkraftwerken für das Jahr 2011 zeigen, dass die Armaturensanierung mit AVARIS auf einem guten Weg ist, sich als zuverlässiges und flexibles Verfahren in Kraftwerken weltweit zu etablieren. >>> VGB DIGITAL <<< VGB PowerTech 5/2011

4 VGB PowerTech U 1+4_PT7-07.qxd :07 Uhr Seite 1 Innovative Technologien für die Wasserbehandlung Für jede Anwendung die passende Lösung Volume 87/2007 ISSN K Volume 87/2007 ISSN K Volume 85/2005 ISSN K Jede Zusammenarbeit ThyssenKrupp Xervon GmbH An der Landwehr Gelsenkirchen Telefon Telefax Mit neuer Technologie: filmbildende Amine für die Kesselwasserbehandlung Wir bieten eine umfassende Produktpalette für Unser vielfältiges Angebot an Produkten und alle Probleme rund ums Wasser und liefern maßgeschneiderte Lösungen, die perfekt auf Ihre nisches Know-how und einen umfassenden Ausrüstungen, ergänzt durch fundiertes tech- speziellen Prozesse abgestimmt sind: Kundenservice, deckt unterschiedliche Aufbereitung von Zusatzwasser, Kühl- und Prozesswasser, Kesselwasser, Wasser für Heizungs- Branchen Kraftwerke, Stahlindustrie, Raffinerien Anwendungsgebiete ab, zum Beispiel in den anlagen, Swimming-Pools oder Membranfiltrationsanlagen, Trinkwasser und Abwasser. Industrie, Lebensmittel- und Getränkeindustrie, und petrochemische Industrie, chemische Anlagenmanagement. hat mal klein angefangen. In der Instandhaltung von Kraftwerken hat ThyssenKrupp Xervon über 30 Jahre Erfahrung. Ob Basisdienstleistungen wie Gerüstbau, Isolierung und technische Reinigung, komplexe Aufgaben wie Engineering, Modernisierung und Feuerungstechnik oder komplette, speziell für Ihren Bedarf zusammengestellte Dienstleistungspakete. Wir beweisen Ihnen gern unsere Leistungsfähigkeit im Kleinen wie im Großen. Kontaktieren Sie uns: P3-ferrofos, P3-ferrolix, P3-cetamine, P3-ferrocid, P3-ferrolin, P3-ferrofloc, P3-ferrocryl, P3-osmotech, P3-ferrosolf, P3-ferrocor, P3-ferroflame Henkel KGaA, TI Water Treatment Henkelstraße Düsseldorf, Germany Phone Fax ThyssenKrupp Xervon Powering Plant Performance IGEN!* I N I N G W E LT W E I T rt zum Einsatz, wo es auf Zuverlässigkeit So liefern BAUER Hochdruckkompresnergie, um die Schaufeln und Stellräder ungsverhältnissen anzupassen. Dadurch en gleichmäßig laufen und die Generaeiderte Problemlösung im Bereich der g suchen und sich dabei keine Komprouns kennenlernen. Please copy >>> fill in and return by mail or fax rkraft ThyssenKrupp Focus: Safety at Work Clean Coal Technologies International Activities Biomass-fired Power Plant with Circulating Fluidised Bed Operation Experiences from Offshore Wind Farms Damage Analysis of Evaporator Tubes, Fax , Focus: Furnaces, Steam Generators and Steam Turbines Optimisation of Operating Cost through CDM and JI Performance of a 900 MW Supercritical Steam Turbine Developments of Fluidised Bed Gasification Explosion Protection in the Case of Hard-coal Volume 85/2005 ISSN K Schwerpunktthema: Erneuerbare Energien Hydrogen Pathways and Scenarios Kopswerk II Prevailing Conditions and Design Arklow Bank Offshore Wind Park The EU-Water Framework Directive Volume 85/2005 ISSN K Flue Gas Heat Recovery at Torrevaldaliga Nord Schwerpunktthema: Kernenergie 2004: Operating Results of Nuclear Power Plants European Power Plant Technology for the Global Market Water Treatment in Power Plant Applications Distributed Generation and System Operation Topic: Hydro-power Neue Wege in der Prozessleit- und Informationstechnik Development of the Oxidation Layer on a Steam Turbine Vane Live-cycle Monitoring/ Condition Evaluation Hg-Rückhaltung im SCR-Katalysatorbett Schwerpunktthema: Instandhaltung in Kraftwerken Further Developments in Coal-Fired Power Plant Technology Hydro Power in a Competitive Market Thermal Utilisation of Waste in a Power Plant Material Developments for High Capacity Power Plants Volume 83/2003 ISSN K Yes, I would like order a subscription of VGB PowerTech. The current price is Euro 275. plus postage and VAT. Unless terminated with a notice period of one month to the end of the year, this subscription will be extended for a further year in each case. Name, First Name Street Postal Code City Country Phone/Fax Return by fax or mail or in business envelope with window to VGB PowerTech Service GmbH Fax No Date 1st Signature Cancellation: This order may be cancelled within 14 days. A notice must be sent to to VGB PowerTech Service GmbH within this period. The deadline will be observed by due mailing. I agree to the terms with my 2nd signature. Date 2nd Signature

5 VGB PowerTech The generation of electricity and the disposal of heat is in all parts of the world a central topic of technology, economy, politics and daily live. Experts are responsible for the construction and operation of power plants, their development and monitoring as well as for various tasks in connection with service and management. The technical journal VGB PowerTech is a competent and internationally accepted publication for power plant engineering. It appears annually with 11 bilingual issues (German/English). VGB PowerTech informs with technical/scientific papers and up-to-date news on all important questions of electricity- and heat generation. Topics: development, planning, construction and operation of power plants under special consideration of Operation and plant safety, Economic efficiency, Environmental compatibility, Research and development and application of new technologies, Competitiveness of different technologies and Legal aspects. VGB PowerTech appears with VGB PowerTech Service GmbH, publishing house of technical-scientific publications., the European technical association, is the publisher. Your contact at VGB PowerTech Service GmbH, Gregor Scharpey, Phone: , VGB PowerTech Service GmbH P.O. Box Essen ALLEMAGNE PT

6 VGB Po wer Tech-DVD Mo re than 12,000 digitalised pa ges with data and expertise (incl. se arch func ti on for all do cu ments) Ple ase fill in and re turn by mail or fax I would li ke to or der the VGB Po wer Tech-DVD 1990 to 2010 (sin gle user li cen se). Eu ro 950. * (Subs cri ber of VGB Po wer Tech Jour nal 1 ) Eu ro * (Non-subs cri ber of VGB Po wer Tech Jour nal 2 ) Plus postage, Germany Euro 7.50 and VAT Net work li cen se (cor po ra te li cen se), VGB mem bers edi ti on (In fo Ex pert) and edu ca ti on li cen se on re quest (pho ne: ). * Plus VAT. Annual update 1 ) Euro 150. ; 2 ) Euro 350. The update has to be ordered annually. Re turn by fax or in business envelope with window to VGB Po wer Tech Ser vice GmbH Fax No In fo Ex pert Na me, First Na me Street Pos tal Co de Ci ty Count ry Pho ne/fax Da te 1st Sig na tu re Can cel la ti on: This or der may be can cel led wi thin 14 days. A no ti ce must be sent to to VGB Po wer Tech Ser vice GmbH wi thin this pe ri od. The deadline will be observed by due mailing. I ag ree to the terms with my 2nd sig na tu re. Da te 2nd Sig na tu re

7 VGB Po wer Tech The generation of electricity and the disposal of heat is in all parts of the world a central topic of technology, economy, politics and daily live. Experts are responsible for the construction and operation of power plants, their development and monitoring as well as for various tasks in connection with service and management. The technical journal VGB PowerTech is a competent and internationally accepted publication for power plant engineering. It appears with 11 bilingual issues (German/English) annually. VGB PowerTech informs with technical/scientific papers and up-to-date news on all important questions of electricity and heat generation. VGB PowerTech appears with VGB PowerTech Service GmbH, publishing house of technical-scientific publications., the German and European technical association, is the publisher. VGB PowerTech DVD 1990 to 2010: Digitalised technical papers of VGB Kraftwerkstechnik and VGB PowerTech. You find the competent technical know-how from 21 years on more than 12,000 pages VGB Kraftwerkstechnik (German issues until 2000) and the international technical journal VGB PowerTech (as of 2001) with: More than 2300 technical papers, All documents in PDF-format (up to the year 2000 for technical reasons as b/w scan), Convenient search function in all papers as full-text search and/or deliberate search for authors and documents titles, Navigate quickly to the desired papers with a few mouse clicks. The VGB PowerTech-DVD is available as single license or multi-user license for companies, research institutions and authorities. The single license can be ordered by form and by post/fax or use our online shop under. A quotation for a multi-user license is made on demand. You can bring up to date your DVD annually with the VGB PowerTech update. The update has to be ordered annually. Your contact at VGB PowerTech Service GmbH, Jürgen Zimander, Phone: , VGB Po wer Tech Ser vice GmbH P.O. Box Es sen AL LE MAG NE In fo Ex pert

Safety Integrity Level Der richtige Weg zur funktionalen Sicherheit?

Safety Integrity Level Der richtige Weg zur funktionalen Sicherheit? Safety Integrity Level Safety Integrity Level Der richtige Weg zur funktionalen Sicherheit? Hans Christian Schröder, André Günther, Karsten Klingler und Thomas Leidel Abstract SIL the right way to achieve

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand Climate Policy Capacity Building Seminar Kiew 07.10.04 Klaus Gihr Senior Project Manager Europe Department Was sind unsere

Mehr

Themen für Seminararbeiten WS 15/16

Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Institut für nachhaltige Unternehmensführung Themenblock A: 1) Carsharing worldwide - An international Comparison 2) The influence of Carsharing towards other mobility

Mehr

Walter GPS Global Productivity System

Walter GPS Global Productivity System Walter GPS Global Productivity System DIE WERKZEUGAUSWAHL MIT dem ÜBERRASCHUNGS- EFFEKT. ÜBERRASCHEND EINFACH. THE TOOL SELECTION WITH THE ELEMENT OF SURPRISE. SURPRISINGLY EASY. Überraschend schnell:

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

The Solar Revolution New Ways for Climate Protection with Solar Electricity

The Solar Revolution New Ways for Climate Protection with Solar Electricity www.volker-quaschning.de The Solar Revolution New Ways for Climate Protection with Solar Electricity Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin ECO Summit ECO14 3. June 2014 Berlin Crossroads to

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Kuhnke Technical Data. Contact Details

Kuhnke Technical Data. Contact Details Kuhnke Technical Data The following page(s) are extracted from multi-page Kuhnke product catalogues or CDROMs and any page number shown is relevant to the original document. The PDF sheets here may have

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

Powerful + Energy Saving Leistungsstark + Energiesparend

Powerful + Energy Saving Leistungsstark + Energiesparend Cogeneration Plants Worldwide Powerful + Energy Saving Leistungsstark + Energiesparend Gas- and Diesel-CHP Gas- und Diesel-BHKW Powerful - Lindenberg-Anlagen GmbH The reputation of the company with its

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

REPARATURSERVICE von starren und flexiblen Endoskopen

REPARATURSERVICE von starren und flexiblen Endoskopen REPARATURSERVICE von starren und flexiblen Endoskopen Reparaturservice: Kundenbetreuung: Abholung / Lieferung: Unser Paketservice holt defekte Geräte deutschlandweit am gleichen Tag der Schadensmeldung

Mehr

Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub

Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub 1 Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub Softwareupdate-Anleitung // AC Porty L Netzteileinschub HENSEL-VISIT GmbH & Co. KG Robert-Bunsen-Str. 3 D-97076 Würzburg-Lengfeld GERMANY Tel./Phone:

Mehr

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation Ihr Partner für wirtschaftliche Automation Your partner for profitable automation philosophie Die Philosophie der EGS Automatisierungstechnik GmbH ist geprägt von langjährigen, partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

German Norwegian Seminar on Hydro Power

German Norwegian Seminar on Hydro Power German Norwegian Seminar on Hydro Power Oslo, November 16 th 2011 Hauptstrasse 6 99439 Wohlsborn Germany Phone +49 (0)3643 41502 17 Fax +49 (0)3643 41502 20 E-Mail info@kleinwasserkraft.de Web www.smallhydropower.de

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Based on a Powermax APML example 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality- & Risk- Management etc. Main processes

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

After sales product list After Sales Geräteliste

After sales product list After Sales Geräteliste GMC-I Service GmbH Thomas-Mann-Str. 20 90471 Nürnberg e-mail:service@gossenmetrawatt.com After sales product list After Sales Geräteliste Ladies and Gentlemen, (deutsche Übersetzung am Ende des Schreibens)

Mehr

EEX Kundeninformation 2009-06-04

EEX Kundeninformation 2009-06-04 EEX Kundeninformation 2009-06-04 Änderungen bei der sstellung für die monatlichen Börsentransaktionsentgelte Sehr geehrte Damen und Herren, seit Anfang des Jahres vereinheitlichen wir in mehreren Stufen

Mehr

Internationale Energiewirtschaftstagung TU Wien 2015

Internationale Energiewirtschaftstagung TU Wien 2015 Internationale Energiewirtschaftstagung TU Wien 2015 Techno-economic study of measures to increase the flexibility of decentralized cogeneration plants on a German chemical company Luis Plascencia, Dr.

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals

OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals Abteilung Serverbetreuung Andre Landwehr Date 31.07.2013 Version 1.2 Seite 1 von 9 Versionshistorie Version Datum Autor Bemerkung 1.0 06.08.2011 A. Landwehr Initial

Mehr

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an!

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an! de en Unter dem Motto wire Solutions bietet die KIESELSTEIN International GmbH verschiedenste Produkte, Dienstleistungen und After Sales Service rund um den Draht an. Die Verbindung von Tradition und Innovation

Mehr

Markt Monitor Papier, Bürobedarf und Schreibwaren

Markt Monitor Papier, Bürobedarf und Schreibwaren Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/2131176/ Markt Monitor Papier, Bürobedarf und Schreibwaren Description: Die BBE Handelsberatung (München) und marketmedia24 (Köln)

Mehr

Tip: Fill in only fields marked with *. Tipp: Nur Felder ausfüllen, die mit einem * markiert sind.

Tip: Fill in only fields marked with *. Tipp: Nur Felder ausfüllen, die mit einem * markiert sind. Tip: Fill in only fields marked with *. You do not need to worry about the rest. Also, do not worry about the places marked with black ink. Most important is your permanent address! Tipp: Nur Felder ausfüllen,

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

a new line of steam sterilizers

a new line of steam sterilizers a new line of steam sterilizers ticheeasy to use and high consumption savings multifunction display controlled by micro-processor double and patented motor-operated closure stainless steel chamber without

Mehr

CABLE TESTER. Manual DN-14003

CABLE TESTER. Manual DN-14003 CABLE TESTER Manual DN-14003 Note: Please read and learn safety instructions before use or maintain the equipment This cable tester can t test any electrified product. 9V reduplicated battery is used in

Mehr

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient Filing system designer FileDirector Version 2.5 Novelties FileDirector offers an easy way to design the filing system in WinClient. The filing system provides an Explorer-like structure in WinClient. The

Mehr

Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits

Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits Application of EN ISO 13849-1 in electro-pneumatic control systems Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits These examples of switching circuits are offered free

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

A study on computer-aided design of PIN-diode phase modulators at microwave frequencies

A study on computer-aided design of PIN-diode phase modulators at microwave frequencies Downloaded from orbit.dtu.dk on: Jul 08, 2016 A study on computer-aided design of PIN-diode phase modulators at microwave frequencies Schjær-Jacobsen, Hans Publication date: 1976 Document Version Publisher's

Mehr

INSTALLATIONSANLEITUNG INSTALLATION GUIDE. Deutsch / English

INSTALLATIONSANLEITUNG INSTALLATION GUIDE. Deutsch / English INSTALLATIONSANLEITUNG INSTALLATION GUIDE Deutsch / English INSTALLATIONSANLEITUNG Mit dem Kauf des DTM Experience Online-Spieles haben Sie einen Code zur Online-Aktivierung des Produktes erworben. DTM

Mehr

Anmeldung zum UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Registration for UNIVERSAL DESIGN favorite 2016

Anmeldung zum UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Registration for UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Anmeldung zum UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Registration for UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Teil 1 Anmeldung Teilnehmer Part 1 Registration Participant Angaben zum Teilnehmer Participant Address Information

Mehr

Bosch Power Tec Clean Energy Week Energy Storage

Bosch Power Tec Clean Energy Week Energy Storage Clean Energy Week Energy Storage 1 Within the first year of the introduction of the energy storage subsidy in Germany more than 4,000 grid connect systems have been installed and 2/3 of solar installers

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Pilot Project Biogas-powered Micro-gas-turbine

Pilot Project Biogas-powered Micro-gas-turbine 1/18 Pilot Project Biogas-powered Micro-gas-turbine Supported by the Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Speaker Details 2/18 Jan Müller Works at Institute of Solar Energy

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

Important information. New SIMATIC HMI Panels. Migration made easy start now. SIMATIC HMI Panels. siemens.com/simatic-panels

Important information. New SIMATIC HMI Panels. Migration made easy start now. SIMATIC HMI Panels. siemens.com/simatic-panels Important information New SIMATIC HMI Panels Migration made easy start now SIMATIC HMI Panels siemens.com/simatic-panels Das Totally Integrated Automation Portal (TIA Portal) ist das wegweisende, durchgängige

Mehr

Vorstellung RWTH Gründerzentrum

Vorstellung RWTH Gründerzentrum Vorstellung RWTH Gründerzentrum Once an idea has been formed, the center for entrepreneurship supports in all areas of the start-up process Overview of team and services Development of a business plan

Mehr

Formatting the TrekStor i.beat run

Formatting the TrekStor i.beat run DE EN Formatting the TrekStor i.beat run Formatierung des TrekStor i.beat run a Beim Formatieren werden ALLE Daten auf dem MP3-Player gelöscht. In diesem Abschnitt wird Ihnen erläutert, wie Sie Ihren MP3-Player

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

ONLINE LICENCE GENERATOR

ONLINE LICENCE GENERATOR Index Introduction... 2 Change language of the User Interface... 3 Menubar... 4 Sold Software... 5 Explanations of the choices:... 5 Call of a licence:... 7 Last query step... 9 Call multiple licenses:...

Mehr

Important information. Migration made easy. Migration leicht gemacht. SIMATIC HMI Panels. siemens.com/panel-innovation

Important information. Migration made easy. Migration leicht gemacht. SIMATIC HMI Panels. siemens.com/panel-innovation Important information Migration made easy. Migration leicht gemacht. SIMATIC HMI Panels siemens.com/panel-innovation Das Totally Integrated Automation Portal (TIA Portal) ist das wegweisende, durchgängige

Mehr

Management of Allergen Cross Contact in Food Transport Containers such as Tanks

Management of Allergen Cross Contact in Food Transport Containers such as Tanks Food Compliance Food Safety Allergen Traceability Management of Allergen Cross Contact in Food Transport Containers such as Tanks Cardiff IAFP International Symposium 20.-22.04 2015 Hans-Dieter Philipowski

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel.

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel. Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist. Title >hardware/software< This art project reflects different aspects of work and its meaning for human kind in our

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

Brennersysteme Burner systems

Brennersysteme Burner systems Einbaulage der Brenner Installation position of burners Brennersysteme Zum Schutze der Umwelt wurden in den letzten Jahren erhebliche Anforderungen an die Industrie gestellt, um schädliche Emissionen zu

Mehr

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren:

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren: Installationshinweise Z250I / Z270I Adapter IR USB Installation hints Z250I / Z270I Adapter IR USB 06/07 (Laden Sie den Treiber vom WEB, entpacken Sie ihn in ein leeres Verzeichnis und geben Sie dieses

Mehr

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS An AAA/Switch cooperative project run by LET, ETH Zurich, and ilub, University of Bern Martin Studer, ilub, University of Bern Julia Kehl, LET, ETH Zurich 1 Contents

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT Anpassung Schlussabrechnungspreise Financial Power Futures May 2015 Leipzig, 10.07.2015 - Die Schlussabrechnungspreise für die Financial Power Futures werden nach der

Mehr

Role of photovoltaics in the future energy mix: What comes after the current regulations?

Role of photovoltaics in the future energy mix: What comes after the current regulations? Role of photovoltaics in the future energy mix: What comes after the current regulations? Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin 2nd Inverter and PV System Technology Forum 2012 23 January 2012

Mehr

Christ Water Technology Group

Christ Water Technology Group Christ Water Technology Group 1 / 10.10.2002 / Schmitt G. THREE DIVISIONS OF BWT GROUP BWT AG Christ Water Technology Group Aqua Ecolife Technologies FuMA-Tech (Industrial & Municipal Division) (Household

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit!

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit! I N F O R M A T I O N E N Z U d einem Versicherungsschutz im au s l an d R ei s e v er s i c h erun g s s c h utz sicher reisen weltweit! RD 281_0410_Eurovacances_BB.indd 1 14.06.2010 11:26:22 Uhr Please

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Virtualisierung fur Einsteiger

Virtualisierung fur Einsteiger Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/3148674/ Virtualisierung fur Einsteiger Description: Virtualisierung von Grund auf verstehen Für die meisten Administratoren gehört

Mehr

Überblick über das IBM Support Portal

Überblick über das IBM Support Portal IBM Software Group Telefonkonferenz 15.1.2010 Überblick über das IBM Support Portal Susanne Kurz (SWG Channel IT Architect) Agenda 1 Was ist das IBM Support Portal? 2 Wie hilft Ihnen das IBM Support Portal?

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Instandhaltung Repair. Services

Instandhaltung Repair. Services Instandhaltung Repair Services Wir bieten Ihnen ein umpfangreiches Instandhaltungsprogramm an Instandhaltungsarbeiten: 1. Demontieren der Armatur und reinigen aller Teile 2. Visuelle Kontrolle aller Einzelteile,

Mehr

Pilot area B: Zeeland (B + NL) Pilot area C: Terschelling and Northern Fryslan (NL) Pilot area D: Borkum (D)

Pilot area B: Zeeland (B + NL) Pilot area C: Terschelling and Northern Fryslan (NL) Pilot area D: Borkum (D) Pilot area A: Belgische Middenkust, (B) Pilot area B: Zeeland (B + NL) Pilot area C: Terschelling and Northern Fryslan (NL) Pilot area D: Borkum (D) Pilot area E: Schleswig and Sdr. Jylland (D + DK) Pilot

Mehr

Betreff: Anerkennung eines technischen Regelwerks nach 6.2.5 RID/ADR Acceptance of a Technical Code according to 6.2.5 RID/ADR

Betreff: Anerkennung eines technischen Regelwerks nach 6.2.5 RID/ADR Acceptance of a Technical Code according to 6.2.5 RID/ADR Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Postfach 20 01 00, 53170 Bonn Zwischenstaatliche Organisation für den internationalen Eisenbahnverkehr (OTIF) Herrn Jochen Conrad Gryphenhübeliweg

Mehr

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor Abstract The thesis on hand deals with customer satisfaction at the example of a building subcontractor. Due to the problems in the building branch, it is nowadays necessary to act customer oriented. Customer

Mehr

ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS

ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS Ein Anlagenstillstand ist meistens mit einem enormen Kostenund Zeitaufwand verbunden. Bis die Fehlerquelle gefunden und das Austauschgerät organisiert

Mehr

PRO SCAN WASSERANALYSE PER SMARTPHONE WATER ANALYSIS BY SMARTPHONE ANALYSE DE L EAU PAR SMARTPHONE

PRO SCAN WASSERANALYSE PER SMARTPHONE WATER ANALYSIS BY SMARTPHONE ANALYSE DE L EAU PAR SMARTPHONE N02 WASSERANALYSE PER SMARTPHONE WATER ANALYSIS BY SMARTPHONE ANALYSE DE L EAU PAR SMARTPHONE NO 2 NO 3 ph Cl 2 CO 2 ANALYSE DIAGNOSE LÖSUNG ANALYSIS DIAGNOSIS SOLUTION THE NEW GENERATION ph KH GH N03

Mehr

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch Quick Installation Guide DN-16111 DN-16112 DN16113 2 DN-16111, DN-16112, DN-16113 for Mobile ios Quick Guide Table of Contents Download and Install the App...

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part I) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Listening Comprehension: Talking about language learning

Listening Comprehension: Talking about language learning Talking about language learning Two Swiss teenagers, Ralf and Bettina, are both studying English at a language school in Bristo and are talking about language learning. Remember that Swiss German is quite

Mehr

SSL Konfiguration des Mailclients

SSL Konfiguration des Mailclients English translation is given in this typo. Our translations of software-menus may be different to yours. Anleitung für die Umstellung der unsicheren IMAP und POP3 Ports auf die sicheren Ports IMAP (993)

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Durchflußerwärmer, geschlossen Instantaneous water heater,

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

Possible Contributions to Subtask B Quality Procedure

Possible Contributions to Subtask B Quality Procedure Possible Contributions to Subtask B Quality Procedure aeteba - Energy Systems, Germany Elmar Sporer zafh.net Stuttgart, Germany Dr. Dirk Pietruschka 1/14 aeteba - Consortium of different companies - Turnkey

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Symbio system requirements. Version 5.1

Symbio system requirements. Version 5.1 Symbio system requirements Version 5.1 From: January 2016 2016 Ploetz + Zeller GmbH Symbio system requirements 2 Content 1 Symbio Web... 3 1.1 Overview... 3 1.1.1 Single server installation... 3 1.1.2

Mehr

The process runs automatically and the user is guided through it. Data acquisition and the evaluation are done automatically.

The process runs automatically and the user is guided through it. Data acquisition and the evaluation are done automatically. Q-App: UserCal Advanced Benutzerdefinierte Kalibrierroutine mit Auswertung über HTML (Q-Web) User defined calibration routine with evaluation over HTML (Q-Web) Beschreibung Der Workflow hat 2 Ebenen eine

Mehr

Exercise (Part VIII) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part VIII) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part VIII) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises.

Mehr

Simulator Assisted Training Academy

Simulator Assisted Training Academy Peter Lasch Expert Marketing and Sales GfS Gesellschaft für Simulatorschulung mbh E-Mail: p.lasch@ksg-gfs.de www.simulatorzentrum.de The Simulator Centre of KSG GfS - Training Facilities Simulator Training

Mehr

Datenanpassung: Erdgas und Emissionsrechte

Datenanpassung: Erdgas und Emissionsrechte Datenanpassung: Erdgas und Emissionsrechte Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem TechLetter möchten wir Sie über Anpassungen des Erdgas Terminmarkt Index EGIX und der Abrechnungspreise der Emissionsrechte

Mehr

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe Cameraserver mini commissioning Page 1 Cameraserver - commissioning Contents 1. Plug IN... 3 2. Turn ON... 3 3. Network configuration... 4 4. Client-Installation... 6 4.1 Desktop Client... 6 4.2 Silverlight

Mehr

YOUR ENTRY TO BUSINESS

YOUR ENTRY TO BUSINESS YOUR ENTRY TO BUSINESS Bewerbungsbogen Für Das Hauptstudium Des Diplomstudienganges Betriebswirtschaftslehre Zum Diplom-Kaufmann/ Diplom-Kauffrau Application Form For The Four Semester Program In Business

Mehr

GIS-based Mapping Tool for Urban Energy Demand

GIS-based Mapping Tool for Urban Energy Demand GIS-based Mapping Tool for Urban Energy Demand Building Services, Mechanical and Building Industry Days Conference Johannes Dorfner Debrecen, 14 October 2011 Outline 1. Motivation 2. Method 3. Result 4.

Mehr