Tourismusstudie: Besucher wollen mehr als nur Natur

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tourismusstudie: Besucher wollen mehr als nur Natur"

Transkript

1 1 von : , 16:21 Uhr zuletzt aktualisiert: 16:25 Uhr Tourismusstudie: Besucher wollen mehr als nur Natur Kreis Birkenfeld -Im Rahmen der fünften Nationalparkakademie am Umwelt-Campus stellte Dr. Thomas Bausch, Tourismusprofessor aus München und Geschäftsführer des Alpenforschungsinstituts, die jüngst veröffentlichte Studie "Potenziale für eine Tourismusentwicklung und deren regional-ökonomische Effekte eines potenziellen Nationalparks Hochwald-Idarwald" vor. Anzeige MMO Marken Möbel Outlet mmo-living.de Marken Möbel bis zu 70% unter den Listenpreisen - sofort lieferbar! Monate, bevor der Nationalpark Hunsrück-Hochwald Wirklichkeit wird, lassen sich immer mehr Schwarzstörche in der Region sehen. NZ-Leserin Bärbel Gray hat diese Exemplare bei Siesbach abgelichtet, wo sie möglicherweise den weiteren Windradbau verhindern. Foto: Bärbel Gray Von unserem Reporter Jörg Staiber

2 2 von :56 Offenherzig und oft witzig analysierte Thomas Bausch touristische Potenziale der Region. Foto: Reiner Drumm Mit der Veranstaltung, so erläuterte Sören Sturm, Mitarbeiter des Umweltministeriums, wende man sich außer an den interessierten Bürger vor allem an "touristische Leistungsträger" der Region, die denn auch etwa ein Drittel der rund 100 Besucher im Vortragssaal ausmachten. Tourismus, so erklärte Bausch, sei "ein klares Querschnittsthema", bei dem die Faktoren Natur, Kultur, Wirtschaft, aber etwa auch die Entfernung zu Ballungsgebieten oder die verkehrsmäßige und touristische Infrastruktur einer Region ineinander greifen. In praktisch allen Bereichen, so machte Bausch deutlich, sei die Situation nicht optimal, teilweise sei es notwendig, erhebliche Anstrengungen zur Verbesserung der Angebote zu unternehmen. "Es ist eine bittere Wahrheit", so Bausch. "Es gibt im Gebiet des Nationalparks nicht die großen Attraktoren mit überragender Ausstrahlungskraft." Es gebe eine ganze Reihe von kleineren Attraktionen wie alte Buchenbestände, Hochmoore oder Bruchwälder, die allerdings meist erklärungsbedürftig und inselartig verteilt seien, weshalb hier eine Vernetzung mit den entsprechenden Erklärungen notwendig sei. Ein emotional höchst ansprechendes Thema seien sicher die großen Wildkatzenbestände, die sich dem Besucher allerdings schlecht präsentieren ließen. Bausch regte an, einige Wildkatzen mit Ortungssendern auszustatten, um zumindest deren Bewegungen nachvollziehbar zu machen. Allerdings, so unterstrich der Touristikfachmann ebenfalls, gebe es nur eine relativ kleine Gruppe von rein naturorientierten Besuchern, für die Naturbeobachtung und Selbsterfahrung in der Natur die absolut dominierende Rolle spiele. Für die meisten Touristen ist der Mix aus Wandern und anderen körperlichen Betätigungen sowie kulturellen und historischen

3 3 von :56 Attraktionen entscheidend. Hier gebe es mit einem Monument wie dem Hunnenring auf dem Nationalparkgebiet sogar eine Kombination mit Alleinstellungsqualität. Zur kulturellen Attraktivität einer Region gehöre für Außenstehende allerdings das gesamte Spektrum von Sehenswürdigkeiten und kulturellen Angeboten bis hin zu Volksfesten, Märkten und Festivals. Von zentraler Bedeutung für den nachhaltigen Erfolg sei es, Themenrouten mit Erlebnischarakter zu schaffen und sie mit Geschichten zu verknüpfen, die der Gast mitnimmt und weitererzählt. Das hieße im Falle des Nationalparks auch eine Aufarbeitung seiner Landschaftsgeschichte als eine von Menschenhand geprägte. Ein Problem sieht Bausch in der Ferne großer Ballungszentren. Untersuchungen haben ergeben, so der Forscher, dass sich das größte Besucheraufkommen bei vergleichbaren Nationalparks aus den Zentren in bis zu 100 Kilometern Umkreis rekrutiere. Und da seien mit Orten wie Mainz, Trier und Kaiserslautern keine richtig großen Städte vertreten. Hinzu komme, dass die Region zwar mit Auto und Bahn gut erreichbar sei, dann aber vor Ort der öffentliche Personennahverkehr völlig unzureichend ist, um sich in der Region zu bewegen, zumal er auch weitgehend auf die Bedürfnisse von Schülern zugeschnitten ist und damit in der für den Tourismus wichtigen Ferienzeit weitgehend ausfällt und darüber hinaus auch nicht landkreisübergreifend organisiert sei. 4,0 (1 Stimme) Copyright Rhein-Zeitung 2014 Texte und Fotos von Rhein-Zeitung.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung, siehe Impressum. Gefällt mir Gefällt mir 1 Tweet 0 0 Facebook Kommentare Kommentar hinzufügen... Soziales Plug-in von Facebook Video-Empfehlungen Musizierende Meerjungfrauen für Floridas Natur pro Woche? Magellan-Pinguine: Treu bis ans Ende der Welt Grünes Wunder: Mikroalgen begeistern Forscher

4 4 von :56 Das könnte Sie auch interessieren Werden es immer weniger? Nur noch 12 Millionäre im... Kreis Birkenfeld Zwölf sogenannte Einkommensmillionäre leben im Kreis Birkenfeld, zehn weniger als im Nachbarkreis Bad Kreuznach. Das geht aus der Auswertung der Lohnund... mehr 100% individueller TARGOBANK Online-Kredit. Ihr sicherer Online-Kredit mit individuellen Raten, attraktiven Konditionen und viel Sicherheit. mehr Laserattacke auf Flugzeuge: Polizei sucht Zeugen Rengsdorf - Im Landeanflug auf den Flughafen Köln/Bonn sind am Sonntagabend zwei Piloten von Passagiermaschinen mit Laserstrahlen geblendet worden. Die Polizei vermutet die Täter im Raum Rengsdorf... mehr Kontrollen bei Nature One: Über 1000 Ecstasytabletten... Kastellaun Die 20. Ausgabe der Rave-Veranstaltung Nature One 2014 hat mit einem Besucherrekord von auch Polizei und Rettungskräfte herausgefordert. Das Polizeipräsidium Koblenz hat eine... mehr Erste Nature-One-Bilanz: Polizei und DRK zufrieden Hasselbach Beamte und Ehrenamtliche erlebten ein relativ ruhiges Wochenende trotz Rekordbesuchs. mehr Günstiges Darlehen dank Interhyp Wir vergleichen über 300 Banken. mehr hier werben powered by plista

5 5 von :56

12% - Schweiz Geldanlage Legal in der Schweiz Geld anlegen! 100% steuerfrei, rentabel & sicher.

12% - Schweiz Geldanlage Legal in der Schweiz Geld anlegen! 100% steuerfrei, rentabel & sicher. 1 von 6 01.06.2015 11:27 23.05.2015, 06:00 Uhr aktualisiert: 23.05.2015, 16:35 Uhr Die Analyse zur Eröffnung: Was bringt der Nationalpark der Region? Region. Heute wird der Nationalpark (NLP) Hunsrück-Hochwald

Mehr

Wie verdienst Du Geld mit Facebook, Twitter, Xing & Co ohne Geld auszugeben?

Wie verdienst Du Geld mit Facebook, Twitter, Xing & Co ohne Geld auszugeben? Agenda 1 Ziele dieses Trainings 2 3 4 5 Wie machst Du das Internet zu einer Kontaktmaschine? Wie machst Du andere schnell und sicher auf Deine Online Boutique aufmerksam? Wie verdienst Du Geld mit Facebook,

Mehr

Nationalparks Hunsrück-Hochwald: Ein historischer Tag für Region und Natur

Nationalparks Hunsrück-Hochwald: Ein historischer Tag für Region und Natur 1 von 5 01.06.2015 11:51 26.05.2015, 00:57 Uhr aktualisiert: 26.05.2015, 01:05 Uhr Nationalparks Hunsrück-Hochwald: Ein historischer Tag für Region und Natur Erbeskopf. Mehr als 2000 Besucher erlebten

Mehr

Prost: Holger Schmidt braut ein Bier für den Nationalpark

Prost: Holger Schmidt braut ein Bier für den Nationalpark 1 von 5 18.05.2015 12:36 16.05.2015, 07:39 Uhr Prost: Holger Schmidt braut ein Bier für den Nationalpark Birkenfeld/Börfink. Wenn über Pfingsten der Nationalpark Hunsrück-Hochwald mit einer dreitägigen

Mehr

Büroartikel Discount Große Auswahl zu Discountpreisen! 24h Lieferung. Für Geschäftskunden.

Büroartikel Discount Große Auswahl zu Discountpreisen! 24h Lieferung. Für Geschäftskunden. 1 von 5 28.12.2014 18:45 22.12.2014, 17:30 Uhr aktualisiert: 23.12.2014, 09:45 Uhr Interview mit Birkenfelds Bürgermeister Kowalksi: Fünf Wochen Lehrzeit waren sehr hilfreich Birkenfeld. Bei den Kommunalwahlen

Mehr

http://www.telekom-presse.at/wachstumskapital_sucht_austro-firmen.id.15264.htm

http://www.telekom-presse.at/wachstumskapital_sucht_austro-firmen.id.15264.htm Wachstumskapital sucht Austro-Firmen Page 1 of 5 Wachstumskapital sucht Austro-Firmen Die DACH Tech Tour 2011 sucht die 25 besten jungen Technologie- Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Mehr

Ludwigshafen: Ein Toter nach schwerer Explosion [13. Update]

Ludwigshafen: Ein Toter nach schwerer Explosion [13. Update] Seite 1 von 7, 13:07 Uhr zuletzt aktualisiert: vor 31 Minuten Ludwigshafen: Ein Toter nach schwerer Explosion [13. Update] Ludwigshafen (dpa). Bei einer gewaltigen Gasexplosion am Donnerstagmittag in Ludwigshafen

Mehr

Göttinger THW darf sich auf neue Unterkunft freuen

Göttinger THW darf sich auf neue Unterkunft freuen 1 von 5 22.01.2015 22:28 MENÜ Lokales Göttingen Göttingen Göttinger THW darf sich auf neue Unterkunft freuen Göttinger THW darf sich auf neue Unterkunft freuen 22.01.2015-07:44 Besichtigung der provisorischen

Mehr

Facebook und soziale Medien. eine kritische Betrachtung

Facebook und soziale Medien. eine kritische Betrachtung Facebook und soziale Medien eine kritische Betrachtung Soziale Medien: Was ist das? Facebook Twitter Google+ Pinterest Instagram Foursquare,... 2 Soziale Medien: Facebook & Twitter 3 Soziale Medien: Google+

Mehr

B E L E U C H T U N G K O M M U N A L E R H A N D L U N G S F E L D E R

B E L E U C H T U N G K O M M U N A L E R H A N D L U N G S F E L D E R Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl University of Applied Sciences B E L E U C H T U N G K O M M U N A L E R H A N D L U N G S F E L D E R K Ü N F T I G E H E R A U S F O R D E R U N G E N D E R

Mehr

Tipps wie Firmen Pinterest nutzen sollten Teil 1

Tipps wie Firmen Pinterest nutzen sollten Teil 1 Tipps wie Firmen Pinterest nutzen sollten Teil 1 Fragen auch Sie sich wie Ihr Unternehmen Pinterest vorteilhaft nutzen könnte? Pinterest zeichnet sich durch die sehr einfache Handhabung zum Teilen von

Mehr

Kinderporno- Prozess KLICK. Menü. Verfahren eingestellt: Edathy gestand den Besitz von Kinderpornographie, zahlt 5000 Euro Geldstrafe

Kinderporno- Prozess KLICK. Menü. Verfahren eingestellt: Edathy gestand den Besitz von Kinderpornographie, zahlt 5000 Euro Geldstrafe Kinderporno- Prozess Der Prozess gegen Sebastian Edathy wurde eingestellt. Vor Gericht gab er seine Taten zu, dann wollte er von einem Geständnis plötzlich nichts Verfahren eingestellt: Edathy gestand

Mehr

Anfahrt zum Umwelt-Campus Birkenfeld

Anfahrt zum Umwelt-Campus Birkenfeld Anfahrt zum Umwelt-Campus Birkenfeld Seite 1 von 5 Anfahrt zum Umwelt-Campus Birkenfeld Hochschule Trier Umwelt-Campus Birkenfeld Ortsteil Neubrücke Campusallee 55768 Hoppstädten-Weiersbach Damit Sie den

Mehr

Frankfurt - Hahn. Für Logistik - Gewerbe - Industrie - Einzelhandel - Sonderthemen

Frankfurt - Hahn. Für Logistik - Gewerbe - Industrie - Einzelhandel - Sonderthemen Der clevere Standort am Airport Frankfurt - Hahn Für Logistik - Gewerbe - Industrie - Einzelhandel - Sonderthemen Entwicklungsgesellschaft Hahn mbh 1. Informationen zum Standort 2. Informationen zum Flughafen

Mehr

1-Prozent-Regelung 2015 Für Unternehmer: So geht der Fiskus bei privat genutztem Pkw leer!

1-Prozent-Regelung 2015 Für Unternehmer: So geht der Fiskus bei privat genutztem Pkw leer! Seite 1 von 5 16.05.2015, 06:20 Uhr Porträt: Fotoförster Konrad Funk sammelt kleine Naturwunder im Nationalpark Kreis Birkenfeld. So sehr Konrad Funk auch sucht, eine Heidelbeerblüte entdeckt er diesmal

Mehr

Stärken stärken Defizite beseitigen Schlüsselfaktoren ausbauen

Stärken stärken Defizite beseitigen Schlüsselfaktoren ausbauen tung Auswer für den is e r k d l a w Wester Stärken stärken Defizite beseitigen Schlüsselfaktoren ausbauen IMPRESSUM Herausgeber: Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz Schlossstraße 2 56068 Koblenz

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Analyse der Riversurfcommunity im deutschsprachigen Raum. durch den. Rivermates Surfclub Salzkammergut

Analyse der Riversurfcommunity im deutschsprachigen Raum. durch den. Rivermates Surfclub Salzkammergut Analyse der Riversurfcommunity im deutschsprachigen Raum durch den Rivermates Surfclub Salzkammergut Inhaltsverzeichnis 1 Analyse der Riversurfcommunity im deutschsprachigen Raum... 3 2 Fragebogen... 4

Mehr

Stärken stärken Defizite beseitigen Schlüsselfaktoren ausbauen

Stärken stärken Defizite beseitigen Schlüsselfaktoren ausbauen tung Auswer Stärken stärken Defizite beseitigen Schlüsselfaktoren ausbauen für die nz e l b o K Stadt IMPRESSUM Herausgeber: Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz Schlossstraße 2 56068 Koblenz Telefon:

Mehr

Stärken stärken Defizite beseitigen Schlüsselfaktoren ausbauen

Stärken stärken Defizite beseitigen Schlüsselfaktoren ausbauen tung Auswer is e r K n in-lah Rhe Stärken stärken Defizite beseitigen Schlüsselfaktoren ausbauen für den IMPRESSUM Herausgeber: Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz Schlossstraße 2 56068 Koblenz

Mehr

Geldanlage Schweiz - 12% 12% Rendite im Jahr - EURO frei - ohne Risiko & zu 100% steuerfrei!

Geldanlage Schweiz - 12% 12% Rendite im Jahr - EURO frei - ohne Risiko & zu 100% steuerfrei! Seite 1 von 6 29.04.2015, 12:54 Uhr aktualisiert: 30.04.2015, 10:49 Uhr Oberhosenbach: Team Hildegard arbeitet mit Hochdruck Niederhosenbach. Das war vor nunmehr 15 Jahren eine kleine Sensation: Ende der

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken.

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Social Media Analytics Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Quick Facts socialbench. Analyse, Auswertung und Management von Social Media-Profilen seit 2011. Das Unternehmen 400+ Kunden. 30

Mehr

Freizeit und Tourismus Chancen und Perspektiven für den ÖPNV

Freizeit und Tourismus Chancen und Perspektiven für den ÖPNV Freizeit und Tourismus Chancen und Perspektiven für den ÖPNV Hans-Werner Franz Geschäftsführer 28. Januar 2009 1 Ausgangssituation im Land Brandenburg Der Tagestourismus ist mit 108 Mio. Touristen und

Mehr

2. - 4. Oktober 2015 Ihre Unterlagen

2. - 4. Oktober 2015 Ihre Unterlagen 2. - 4. Oktober 2015 Ihre Unterlagen Die größte Messe für Modellbau, Modelleisenbahn, kreatives Gestalten, Handarbeiten und Spiel. Frühbucherbonus bei Anmeldung bis 8.Mai 2015! www.modell-hobby-spiel.de

Mehr

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Sebastian Buschmann Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Social Media Einleitung Social Media Einleitung 28 Mio. Nutzer und jeden Monat gibt es durchschnittlich 28 x (pro Nutzer 20 Seiten

Mehr

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Sebastian Buschmann Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Social Media Einleitung 28 Mio. Nutzer und jeden Monat gibt es durchschnittlich 28 x (pro Nutzer 20 Seiten und etwa 8 Beiträge)

Mehr

Bedeutung der Gastfreundschaft in der Zentralschweiz Ergebnisse der Gäste- und Bevölkerungsbefragung 2015

Bedeutung der Gastfreundschaft in der Zentralschweiz Ergebnisse der Gäste- und Bevölkerungsbefragung 2015 Bedeutung der Gastfreundschaft in der Zentralschweiz Ergebnisse der Gäste- und Bevölkerungsbefragung 2015 Beschreibung der Umfrage Online-Befragung (Versand des Links via Newsletter und Flyer) Zielgruppe:

Mehr

Grußwort des Oberbürgermeisters Fritz Schramma anlässlich des China- Abends am 24. August 2005, 19:00 Uhr in der Bastei

Grußwort des Oberbürgermeisters Fritz Schramma anlässlich des China- Abends am 24. August 2005, 19:00 Uhr in der Bastei Es gilt das gesprochene Wort! Grußwort des Oberbürgermeisters Fritz Schramma anlässlich des China- Abends am 24. August 2005, 19:00 Uhr in der Bastei Meine Damen und Herren, verehrte Gäste, ni hao und

Mehr

JOE. Content Marketing für Destinationen anhand einer virtuellen Marke mittels Social Media

JOE. Content Marketing für Destinationen anhand einer virtuellen Marke mittels Social Media JOE Content Marketing für Destinationen anhand einer virtuellen Marke mittels Social Media Social Media Studien Facebook: 24% der Reichweite online wirklich erreichbar Twitter: 47,87% älterer Follower

Mehr

1 Computer- Chinesisch

1 Computer- Chinesisch Inhaltsverzeichnis Liebe Leserin, lieber Leser 8 1 Computer- Chinesisch leicht gemacht! 11 Kleine Gerätekunde... 12 Welche Software wird gebraucht?... 28 Hilfe beim Computerkauf... 31 2 Auspacken, anschließen,

Mehr

am 04.11.2013, 20:00 bis 22:00 Uhr im Rathaus der Gemeinde Jade

am 04.11.2013, 20:00 bis 22:00 Uhr im Rathaus der Gemeinde Jade Ergebnisprotokoll Strategieforum Jade: Analyse des Ist-Zustandes am 04.11.2013, 20:00 bis 22:00 Uhr im Rathaus der Gemeinde Jade Ziele der Veranstaltung Welche Informationen fehlen und sollen zukünftig

Mehr

ERIH e.v. Europäische Route der Industriekultur Mitgliederinformation. Europäische Industriegeschichte. Was ist ERIH?

ERIH e.v. Europäische Route der Industriekultur Mitgliederinformation. Europäische Industriegeschichte. Was ist ERIH? ERIH e.v. Europäische Route der Industriekultur Mitgliederinformation Europäische Industriegeschichte Was hat die Erzförderung in Schweden mit einer Eisenhütte im Saarland zu tun? Wie wurden Sheffield

Mehr

Alter, Herkunft, Kopfform

Alter, Herkunft, Kopfform Bildfahndung bei der Kripo Alter, Herkunft, Kopfform Foto: nau Virtuelle Bilder helfen bei der Bestimmung des Alters eines gesuchten Straftäters. Zu Besuch im Polizeipräsidium Stuttgart (II): Von der Suche

Mehr

Multiplikatoren gewinnen: red blog

Multiplikatoren gewinnen: red blog Multiplikatoren gewinnen: red blog Seite 1 Die lebendige Geschichte des Austrian red blog Seite 2 Fanline 08: The unofficial Fan Line Seite 3 Fanline 08: The unofficial Fanline Seite 4 Von der fanline08

Mehr

Wachstumstreiber Kundenkommunikation Sechs kritische Erfolgsfaktoren

Wachstumstreiber Kundenkommunikation Sechs kritische Erfolgsfaktoren Wachstumstreiber Kundenkommunikation Sechs kritische Erfolgsfaktoren Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jörg Forthmann Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Die erfolgreiche Gründung einer Praxis.

Die erfolgreiche Gründung einer Praxis. Die erfolgreiche Gründung einer Praxis. Die Eröffnung der Arztpraxis. einer Logo und Marke Ansprache Patienten und Sorgen Sie dafür, dass man Sie kennt. Viele Dinge sind zu erledigen, bevor eine Arztpraxis

Mehr

Erwartungen und Perspektiven aus kommunaler Sicht. Landrat Dr. Matthias Schneider

Erwartungen und Perspektiven aus kommunaler Sicht. Landrat Dr. Matthias Schneider Erwartungen und Perspektiven aus kommunaler Sicht Landrat Dr. Matthias Schneider Rückblende 30. November 2011 Informationsveranstaltung zum Nationalpark -Nationalpark nicht um seiner selbst Willen sinnvoll

Mehr

Wie verständlich sind Produktinformationen und Verträge? Haben Sie den Vertrag abgeschlossen? 36%

Wie verständlich sind Produktinformationen und Verträge? Haben Sie den Vertrag abgeschlossen? 36% Frage 1: Denken Sie bitte an das letzte Mal zurück, als Sie sich mit einem Bank- oder Versicherungsprodukt beschäftigt haben. Welcher der nachfolgenden Aussagen stimmen Sie zu? a) Die Produktinformationen

Mehr

Mein Leben eine Bestandesaufnahme (Quelle: Karsten Drath)

Mein Leben eine Bestandesaufnahme (Quelle: Karsten Drath) Mein Leben eine Bestandesaufnahme (Quelle: Karsten Drath) Wie steht es um Ihre Lebenssituation? Lesen Sie die folgenden Abschnitte zu den verschiedenen Lebensbereichen durch und lassen Sie sich von den

Mehr

Trimmy ist zurück: Sport- und Bogenschützen starten mit Ziel im Visier Zukunft Schützenverein

Trimmy ist zurück: Sport- und Bogenschützen starten mit Ziel im Visier Zukunft Schützenverein Mitgliedergewinnung Trimmy ist zurück: Sport- und Bogenschützen starten mit Ziel im Visier Zukunft Schützenverein Mit viel Elan, ehrgeizigen Zielen und einem einzigartigen Sympathieträger starten die mehr

Mehr

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.]

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] organisieren. differenzieren. faszinieren. Alle für Eines Ihre Zufriedenheit. [Denn nur im Team ist Herausragendes möglich.] bluepool

Mehr

Anfahrtsbeschreibung. Übersichtskarte

Anfahrtsbeschreibung. Übersichtskarte Anfahrtsbeschreibung Viele Wege führen nach Idar-Oberstein, wo Sie unsere Hauptverwaltung und unser Besucherzentrum finden. Von hier aus ist es nur noch ein Katzensprung nach Neubrücke, wo sich unser Logistik-

Mehr

Eine Einführung. www.gate-tourismus.de/zuliefererketten.html

Eine Einführung. www.gate-tourismus.de/zuliefererketten.html Eine Einführung www.gate-tourismus.de/zuliefererketten.html aus der Presse Ein auf Werte und nicht nur auf Wert ausgerichtetes Unternehmen ist wieder erwünscht. Und: Das Unternehmen muss materielle, aber

Mehr

Bürgerbefragung: Lebensqualität in Deutschlands Großstädten 2012

Bürgerbefragung: Lebensqualität in Deutschlands Großstädten 2012 Bürgerbefragung: Lebensqualität in Deutschlands Großstädten 2012 Mit Detail-Auswertungen für die 15 größten Städte Deutschlands 2012 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de Studiensteckbrief Studienkonzept

Mehr

Alle Details zum Seminar

Alle Details zum Seminar FührungsKRAFT für Führungskräfte Quelle: http://schulik-management.de/portfolio/fuehrungskraft-fuer-fuehrungskraefte-2/ Beschreibung Details Inhalt Referent PDF-Download Alle Infos zum Seminar Würde ich

Mehr

Wochenblatt vom 24.03.2014 - Social-Media-Portale: Schutz Ihrer Privatsphäre

Wochenblatt vom 24.03.2014 - Social-Media-Portale: Schutz Ihrer Privatsphäre Birgit Puschmann Spitzsteinweg 1 83075 Au / Bad Feilnbach Handy: 0171 514 7686 Telefon 0 80 64 / 90 54 52 Telefax 0 80 64 / 90 54 51 E-Mail: bp@blic-voraus.de Internet: www.blic-voraus.de www.motiv-digital.de

Mehr

Sparkassen Regionalbarometer Schwedt/Oder

Sparkassen Regionalbarometer Schwedt/Oder Sparkassen Regionalbarometer Schwedt/Oder Tourismusstrategie für Schwedt/Oder und Umland Schwedt/Oder, 26. Januar 2010 Claudia Smettan, Karsten Heinsohn dwif-consulting GmbH Marienstraße 19/20 10117 Berlin

Mehr

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014 SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL Frankfurt, 08.01.2014 WAS IST SOCIAL MEDIA? UND SOLLTE ICH MICH DAFÜR INTERESSIEREN? Seite 2 Was ist Social Media? Als Social Media werden alle Medien verstanden, die die Nutzer

Mehr

Schöneicher Stiftung erhöht Eigenkapital

Schöneicher Stiftung erhöht Eigenkapital ANZEIGEN BRANCHENBUCH LESERREISEN SHOP TICKET TRAUER Sonntag, 24. November 2013 Kontakt FRANKFURT (ODER) SCHNEESCHAUER 4 C H: 6 C T: 1 C Texte Bilder Videos suchen Heimat Orte Meinung Nachrichten Sport

Mehr

TERMINE 2015 + 2016. Hamburg 05. - 07. Februar 2016. Rhein-Ruhr 22. 24. April 2016. Stuttgart 20. - 22. November 2015. Berlin 06. - 08.

TERMINE 2015 + 2016. Hamburg 05. - 07. Februar 2016. Rhein-Ruhr 22. 24. April 2016. Stuttgart 20. - 22. November 2015. Berlin 06. - 08. Hamburg 05. - 07. Februar 2016 Rhein-Ruhr 22. 24. April 2016 TERMINE 2015 + 2016 München 09. - 11. Oktober 2015 Berlin 06. - 08. November 2015 Stuttgart 20. - 22. November 2015 Deutschlands führende Messe

Mehr

Koblenzer. Immobilien. messe. Wohnen & Leben, Gewerbe- und Investitionsimmobilien in der Region. kalaydo.de. das regionale Findernet

Koblenzer. Immobilien. messe. Wohnen & Leben, Gewerbe- und Investitionsimmobilien in der Region. kalaydo.de. das regionale Findernet Koblenzer Immobilien messe Wohnen & Leben, Gewerbe- und Investitionsimmobilien in der Region Samstag, 11.10.2014 11.00-18.00 Uhr Rhein-Mosel-Halle kalaydo.de das regionale Findernet 1. koblenzer IMMOBILIENMESSE

Mehr

Cultural and Intercultural Consulting. Seminare, Vorträge und Coaching

Cultural and Intercultural Consulting. Seminare, Vorträge und Coaching Cultural and Intercultural Consulting Seminare, Vorträge und Coaching KULTUR Lat. cultura: Bearbeitung, Pflege, Ackerbau ; von colere: ausbilden, pflegen, ehren, den Acker bestellen Interkulturelle Kommunikation:

Mehr

LandZukunft MODELLVORHABEN IM LANDKREIS BIRKENFELD

LandZukunft MODELLVORHABEN IM LANDKREIS BIRKENFELD LandZukunft MODELLVORHABEN IM LANDKREIS BIRKENFELD Ein Modellvorhaben des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und u.a. des Landkreises Birkenfeld zur Stärkung peripherer

Mehr

Auch in Heidelberg machten die Ruderer Station. Foto: Rolf Becker

Auch in Heidelberg machten die Ruderer Station. Foto: Rolf Becker udergesellschaft Remagen: Die Tücken von Strom und Regen GA-Bonn http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/kreis-ahrweiler/remagen/... von 5 30.08.2014 20:10 Rudergesellschaft Remagen sim REMAGEN. Das

Mehr

Sichtbarkeit Ihres. Unternehmens... Und Geld allein macht doch Glücklich!

Sichtbarkeit Ihres. Unternehmens... Und Geld allein macht doch Glücklich! Sichtbarkeit Ihres Unternehmens.. Und Geld allein macht doch Glücklich! Wir wollen heute mit Ihnen, dem Unternehmer, über Ihre Werbung für Ihr Online-Geschäft sprechen. Haben Sie dafür ein paar Minuten

Mehr

Attraktiver Arbeitgeber mit Brief und Siegel

Attraktiver Arbeitgeber mit Brief und Siegel HOMMEL+KELLER PRÄZISIONSWERKZEUGE GMBH Ein Unternehmen der Hommel+Keller Gruppe Presseinformation dü hü uz Zufriedene Mitarbeiter in Aldingen Attraktiver Arbeitgeber mit Brief und Siegel Hommel+Keller

Mehr

Aktionsplan zur Zielvereinbarung Behinderte Menschen und Polizei Vertrauen, Transparenz und Sicherheit

Aktionsplan zur Zielvereinbarung Behinderte Menschen und Polizei Vertrauen, Transparenz und Sicherheit Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.v. Aktionsplan zur Zielvereinbarung Behinderte Menschen und Polizei Vertrauen, Transparenz und Sicherheit - 2 - Aktionsplan zur Zielvereinbarung

Mehr

Salamanca, Wiege des Castellano

Salamanca, Wiege des Castellano Universität Trier Fachbereich VI Geographie / Geowissenschaften Angewandte Humangeographie / Freizeit- und Tourismusgeographie Diplomarbeit Salamanca, Wiege des Castellano - Eine Analyse von Angebot und

Mehr

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2006

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2006 Kennziffer: B IV j/06 Bestellnr.: B4013 200600 Oktober 2007 Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2006 - Erhebung nach dem Weiterbildungsgesetz - Gemäß 29 Weiterbildungsgesetz (WBG) werden jährlich Daten zum

Mehr

17.05.2010 23.04.2010. UNESCO Welterbeprogramm und Tourismus

17.05.2010 23.04.2010. UNESCO Welterbeprogramm und Tourismus 17.05.2010 23.04.2010 UNESCO Welterbeprogramm und Tourismus Inhalt 1 Touristik der REWE Group Das Unternehmen 2 3 4 Mechanismen des Tourismus Partnerschaft Welterbe und Tourismus Welterbe und Tourismus

Mehr

Rechtliche Dos and Don'ts einer Social Media Präsenz media.netlaw. 6. März 2015 Olswang München

Rechtliche Dos and Don'ts einer Social Media Präsenz media.netlaw. 6. März 2015 Olswang München Rechtliche Dos and Don'ts einer Social Media Präsenz media.netlaw Breakfast Session Dr. Andreas 6. März 2015 Olswang München Social Media Explained Die Social Media Landschaft in Deutschland (Quelle: http://www.bing.com/images/search?q=grapic+on+social+media+big+ones&qs=n&form

Mehr

Tourismus Geschichte Lehrerinformation

Tourismus Geschichte Lehrerinformation Lehrerinformation 1/8 Die Schüler/-innen kennen die geschichtliche Entwicklung des Tourismus in der Schweiz Die Schüler/-innen üben, schwierige Texte zu lesen. 1. Die Schüler/-innen... a.... schneiden

Mehr

LEITFADEN. Erfolgsrezepte zur einfachen Umsetzung vor Ort! AfterWorkParty. Umsetzung in den Verbänden. Powered by

LEITFADEN. Erfolgsrezepte zur einfachen Umsetzung vor Ort! AfterWorkParty. Umsetzung in den Verbänden. Powered by LEITFADEN Erfolgsrezepte zur einfachen Umsetzung vor Ort! AfterWorkParty Umsetzung in den Verbänden Powered by Lounge in the City Das Konzept Lounge in the City ist ein seit vielen Jahren erfolgreiches

Mehr

Die Problematik der Bewertung und Realisation von Nachhaltigkeit in touristischen Regionen

Die Problematik der Bewertung und Realisation von Nachhaltigkeit in touristischen Regionen Die Problematik der Bewertung und Realisation von Nachhaltigkeit in touristischen Regionen Analyse des Deutsch-Belgischen Naturparks Hohes Venn-Eifel Gliederung Ziel der Arbeit Nachhaltiger Tourismus als

Mehr

Partner. Wenn Sie sich dafür interessieren, unser Partner zu werden, haben wir hier einige. Informationen für Sie zusammen gestellt.

Partner. Wenn Sie sich dafür interessieren, unser Partner zu werden, haben wir hier einige. Informationen für Sie zusammen gestellt. Partner Quelle: http://schulik-management.de/ueber-uns/kunden-fortsetzung/ Wenn Sie sich dafür interessieren, unser Partner zu werden, haben wir hier einige Informationen für Sie zusammen gestellt. 1 /

Mehr

Ziele. Bevor wir nach Freiburg, Stuttgart oder Heidelberg zum Seminar gehen, schauen. wir zuerst ob die SMB-Seminare was Passendes haben.

Ziele. Bevor wir nach Freiburg, Stuttgart oder Heidelberg zum Seminar gehen, schauen. wir zuerst ob die SMB-Seminare was Passendes haben. Ziele Quelle: http://schulik-management.de/ueber-uns/ueber-uns/ Bevor wir nach Freiburg, Stuttgart oder Heidelberg zum Seminar gehen, schauen wir zuerst ob die SMB-Seminare was Passendes haben. Mit anderen

Mehr

DATENSCHUTZ- ERKLÄRUNG.

DATENSCHUTZ- ERKLÄRUNG. DATENSCHUTZ Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder email-adressen)

Mehr

Hotelfachleute. Lernfelder 3.1 bis 3.4. Arbeitsheft. Sabine Arnold, Barbara Jantzon, Birgit Langer, Achim Weiland, Anne-Sophie Zahl

Hotelfachleute. Lernfelder 3.1 bis 3.4. Arbeitsheft. Sabine Arnold, Barbara Jantzon, Birgit Langer, Achim Weiland, Anne-Sophie Zahl Sabine Arnold, Barbara Jantzon, Birgit Langer, Achim Weiland, Anne-Sophie Zahl Herausgeberin: Birgit Langer Hotelfachleute Lernfelder 3.1 bis 3.4 Arbeitsheft 2. Auflage Bestellnummer 92622 Haben Sie Anregungen

Mehr

Social Media Tourismus (IST)

Social Media Tourismus (IST) Leseprobe Social Media Tourismus (IST) Studienheft Chancen und Risiken des Web 2.0 Autor Odette Landmeier Odette Landmeier ist Dipl.-Kauffrau [FH] und absolvierte zudem noch den Masterstudiengang Management

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ron Faber. Google+ Das Plus für Ihr Social-Media-Marketing. ISBN (Buch): 978-3-446-43259-8. ISBN (E-Book): 978-3-446-43370-0

Inhaltsverzeichnis. Ron Faber. Google+ Das Plus für Ihr Social-Media-Marketing. ISBN (Buch): 978-3-446-43259-8. ISBN (E-Book): 978-3-446-43370-0 Inhaltsverzeichnis Ron Faber Google+ Das Plus für Ihr Social-Media-Marketing ISBN (Buch): 978-3-446-43259-8 ISBN (E-Book): 978-3-446-43370-0 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-43259-8

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

Institute INBACO & Consigliae.V. Hochschul-Marketing & -Rekrutierung

Institute INBACO & Consigliae.V. Hochschul-Marketing & -Rekrutierung Institute INBACO & Consigliae.V. Hochschul-Marketing & -Rekrutierung Inhalt > Ihre Herausforderung > Unser > Personalplanung > Hochschul-Marketing > Hochschul-Rekrutierung > Integration & Entwicklung >

Mehr

Neues Bahnkonzept: Stadt Oldenburg soll frei von Schienen sein - NWZonline.de

Neues Bahnkonzept: Stadt Oldenburg soll frei von Schienen sein - NWZonline.de 1 von 6 08.07.2011 15:36 OLDENBURG, 8. Juli 2011 Neues Bahnkonzept: Stadt Oldenburg soll frei von Schienen sein Architekt legt neue Studie vor: Viele Vorteile mit Kopfbahnhof Die Konzepte treffen bei den

Mehr

Bieten Sie Ihren Kunden was Besseres.

Bieten Sie Ihren Kunden was Besseres. Bieten Sie Ihren Kunden was Besseres. Jetzt Service-Qualität erhöhen Alle Spiele der Bundeslig und 2. Bundeslig Steigern Sie die Zufriedenheit Ihrer Kunden mit Sky. Sky ist der neue Standard in der Welt

Mehr

FACEBOOK FÜR IHR UNTERNEHMEN. powered by

FACEBOOK FÜR IHR UNTERNEHMEN. powered by FACEBOOK FÜR IHR UNTERNEHMEN powered by WARUM FACEBOOK ALS WERBEPLATTFORM NUTZEN? 03 WARUM BRAUCHEN SIE UNS DAFÜR? 04 STARTER-PAKET 05 PR-PAKET 07 MARKETING-PAKET 09 PREMIUM-PAKET 13 Warum Facebook als

Mehr

Über die Leistungen und die Bedeutung von Bibliotheken brauche ich in dieser Runde keine Worte zu verlieren - das hieße, Eulen nach Athen zu tragen.

Über die Leistungen und die Bedeutung von Bibliotheken brauche ich in dieser Runde keine Worte zu verlieren - das hieße, Eulen nach Athen zu tragen. IFLA-Konferenz Free Access and Digital Divide Herausforderungen für Wissenschaft und Gesellschaft im digitalen Zeitalter Sehr geehrter Herr Staatsminister, verehrte Frau Präsidentin, meine sehr geehrten

Mehr

L Q M MARKTFORSCHUNG Leistung Qualität Meinung MESSEN UND BEWERTEN IST UNSERE KOMPETENZ

L Q M MARKTFORSCHUNG Leistung Qualität Meinung MESSEN UND BEWERTEN IST UNSERE KOMPETENZ L Q M MARKTFORSCHUNG Leistung Qualität Meinung MESSEN UND BEWERTEN IST UNSERE KOMPETENZ Wir verstehen Ihr Geschäft und unser Handwerk. L Q M WIR ÜBER UNS L Q M Marktforschung ist spezialisiert auf Leistungen

Mehr

Die Bedeutung des. Tourismuswerbung

Die Bedeutung des. Tourismuswerbung Die Bedeutung des Internet in der Tourismuswerbung In 14 Schritten zur erfolgreichen Webseite Thomas Zapf, Innovationsoffensive Ostbayern (IOO) des BStM WIVT Präsenz auf dem Marktplatz Internet Prämissen

Mehr

Darum ein Sponsoring

Darum ein Sponsoring Darum ein Sponsoring Würenloser Messe seien Sie aktiv mit dabei. Unterstützen Sie unsere, gemeinsame, überregionale Gewerbemesse des gesamten Furttals in Würenlos mit Ihrem Engagement und profitieren Sie

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

MESSE WETZIKON 26. 29. MÄRZ 2015 wohnmesse.ch

MESSE WETZIKON 26. 29. MÄRZ 2015 wohnmesse.ch MESSE WETZIKON 26. 29. MÄRZ 2015 wohnmesse.ch Schaugärten und Gartenoasen (Um)bauen, sanieren und renovieren Lernende präsentieren ihr Unternehmen Den Messebesuchern das Handwerk zeigen Beratungen durch

Mehr

Customer Journey Online

Customer Journey Online Erstelldatum: November 2013 / Version: 01 Customer Journey Online Mafo-News 30/2013 Oberösterreich Tourismus Daniela Koll, BA Tourismusentwicklung und Marktforschung Freistädter Straße 119, 4041 Linz,

Mehr

EFG Trier. Das Netzwerk voller Möglichkeiten. MEIN WEG GESUNDHEITS WIRTSCHAFT TRIER

EFG Trier. Das Netzwerk voller Möglichkeiten. MEIN WEG GESUNDHEITS WIRTSCHAFT TRIER EFG Trier. Das Netzwerk voller Möglichkeiten. MEIN WEG GESUNDHEITS WIRTSCHAFT Der Gesundheitsstandort Trier. MEINE REGION FÜR PERSÖNLICHE PERSPEKTIVEN. KRANKENHAUS DER BARMHERZIGEN BRÜDER Das EFG. INITIATIVE

Mehr

und Dr. Joachim von Hein Full-Service für Ihre Online-Pressemitteilung

und Dr. Joachim von Hein Full-Service für Ihre Online-Pressemitteilung und Dr. Joachim von Hein Full-Service für Ihre Online-Pressemitteilung Online-PR mit Online-Pressemitteilungen Bringt Sie nachhaltig in den Suchergebnissen nach vorne. Sie erreichen Ihre Zielgruppen direkt

Mehr

WIR BAUEN LEBENSRAUM WIR BAUEN LEBENSRAUM

WIR BAUEN LEBENSRAUM WIR BAUEN LEBENSRAUM WIR BAUEN LEBENSRAUM WIR BAUEN LEBENSRAUM \ 2 \ INNOVATIV \ KOMPETENT \ ERFAHREN LEISTUNGSSPEKTRUM Maßgeschneiderte Bauleistungen seit über 110 Jahren Wir bauen Lebensraum: Zum Wohnen, Arbeiten, Lernen

Mehr

Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben?

Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben? Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben? 1 Sucht 2 Social Media - Hype oder Kommunikation der Zukunft?

Mehr

21. 25. MÄRZ 2012 MESSE FRIEDRICHSHAFEN

21. 25. MÄRZ 2012 MESSE FRIEDRICHSHAFEN DIE TOURISMUS-MESSE DER REGIONEN 21. 25. MÄRZ 2012 MESSE FRIEDRICHSHAFEN AUSSTELLERINFORMATIONEN DIE THEMENWELTEN Bus- & Bahnreisen Kreuzfahrten, Segelreisen, Fluss-Schifffahrten Regionale & überregionale

Mehr

Best Practice Beispiele

Best Practice Beispiele Öffentlichkeitsarbeit der Projektanbietenden für den Freiwilligentag Best Practice Beispiele Als Projektanbietende/-r in Ihrer Kommune können Sie Ihre Mitmachaktion, und damit den Freiwilligentag, in die

Mehr

GRUNDLAGEN. A-9020 Klagenfurt Kardinalschütt 9 Tel:+43(0)463 / 59 21 59 Fax:DW 4 office@bacher-eac.at www.bacher-eac.at

GRUNDLAGEN. A-9020 Klagenfurt Kardinalschütt 9 Tel:+43(0)463 / 59 21 59 Fax:DW 4 office@bacher-eac.at www.bacher-eac.at by BACHER... Events Arts Communications; August 2002 E V E N T M A R K E T I N G GRUNDLAGEN A-9020 Klagenfurt Kardinalschütt 9 Tel:+43(0)463 / 59 21 59 Fax:DW 4 office@bacher-eac.at www.bacher-eac.at WAS

Mehr

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Jahresbericht 2014 der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Unsere Geschichte Am 03. November 2010 wurde durch einen gemeinsamen Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

Gefährdung des Kindeswohls Neue Statistik über Verfahren zur Gefährdungseinschätzung 2012

Gefährdung des Kindeswohls Neue Statistik über Verfahren zur Gefährdungseinschätzung 2012 Gefährdung des Kindeswohls Neue Statistik über Verfahren zur Gefährdungseinschätzung 2012 Von Günter Ickler Besonders tragische Fälle von Kindesmisshandlungen rückten das Thema Kinderschutz in den Jahren

Mehr

Impressum. OTO STUDIOS UG (haftungsbeschränkt) Erich-Weinert-Str. 16. D-10439 Berlin. Tel: +49 (0) 30 29 36 42 32. Mail: hello@otostudios.

Impressum. OTO STUDIOS UG (haftungsbeschränkt) Erich-Weinert-Str. 16. D-10439 Berlin. Tel: +49 (0) 30 29 36 42 32. Mail: hello@otostudios. Impressum OTO STUDIOS UG (haftungsbeschränkt) Erich-Weinert-Str. 16 D-10439 Berlin Tel: +49 (0) 30 29 36 42 32 Mail: hello@otostudios.de Geschäftsführer: Christian Heiter Inhaber: Christian Heiter, Martin

Mehr

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Urheberrechtshinweis Die Inhalte dieser Präsentation (u.a. Texte, Grafiken, Fotos, Logos etc.) und die Präsentation selbst sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden durch Fraunhofer UMSICHT selbständig

Mehr

INTEGRIERTES KOMMUNALES

INTEGRIERTES KOMMUNALES INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT BABENHAUSEN IKEK INTEGRIERTES KOMMUNALES ENTWICKLUNGSKONZEPT BABENHAUSEN Lokale Veranstaltung Langstadt am 11.09.2013 ZUSAMMENFASSUNG DER ERGEBNISSE Ort: Zeit/Dauer:

Mehr

Unser Angebot. Promotionen im Bahnhof.

Unser Angebot. Promotionen im Bahnhof. Unser Angebot. Promotionen im Bahnhof. Über 1 Million Kontaktchancen pro Tag und ein Strauss voller Möglichkeiten. Mehr als 1 Million potenzieller Kunden frequentieren täglich die SBB Bahnhöfe in der Schweiz.

Mehr

Themenjahr 2016 Nationale Naturlandschaften im Mittelpunkt. Ilmenau, 9. April 2014

Themenjahr 2016 Nationale Naturlandschaften im Mittelpunkt. Ilmenau, 9. April 2014 Themenjahr 2016 Nationale Naturlandschaften im Mittelpunkt Ilmenau, 9. April 2014 Ablauf des Workshops Die Nationalen Naturlandschaften in Thüringen im Fokus des Themenjahres 2016 Themenjahr Entwicklungsplan

Mehr

rheinpartie auf zu neuen ufern Die Veranstaltungsstruktur

rheinpartie auf zu neuen ufern Die Veranstaltungsstruktur rheinpartie auf zu neuen ufern Die Veranstaltungsstruktur rheinpartie auf zu neuen ufern ist eine Kultur-Initiative des Zweckverbandes Oberes Mittelrheintal und findet von Freitag, den 2. Oktober bis Sonntag,

Mehr