Betriebliche Altersvorsorge. Das Plus-Programm für Unternehmen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Betriebliche Altersvorsorge. Das Plus-Programm für Unternehmen"

Transkript

1 Betriebliche Altersvorsorge Das Plus-Programm für Unternehmen

2 Steuer sparen durch betriebliche Vorsorge Verschenken Sie kein Geld und gestalten Sie einen Teil Ihrer Vorsorge über Ihre Firma. Steuer sparend und Gewinn bringend mit dem Plus-Programm von Zurich. Innovative Lösungen für Ihre individuellen Bedürfnisse sind unsere Stärke. Unbegrenzte Möglichkeiten Je nach Unternehmensform ergeben sich unterschiedliche Varianten, betrieblich vor zusorgen. Informieren Sie sich über die Lösung, die am besten zu Ihnen passt. Ges.m.b.H. GesellschafterInnen Gesellschafter GeschäftsführerIn > 25% Anteile 2) Gesellschafter GeschäftsführerIn < 25% Anteile ArbeitnehmerInnen Angestellte Familienangehörige 5) Ges.m.b.H. & Co KG Komplementär(e) Kommanditist(en) Kommanditist als ArbeitnehmerIn ArbeitnehmerInnen Angestellte Familienangehörige 5) Einzelunternehmen / freie Berufe UnternehmerIn ArbeitnehmerInnen Angestellte Familienangehörige 5) KG Komplementär(e) Kommanditist(en) Kommanditist als ArbeitnehmerIn ArbeitnehmerInnen Angestellte Familienangehörige 5) OG GesellschafterInnen ArbeitnehmerInnen Angestellte Familienangehörige 5) Unser Tipp: Vorsorge auch für die Familie. Auch angestellte Familien ange hörige können über Ihre Firma die Pensionsvorsorge gestalten. Für die Unternehmerin / den Unternehmer selbst gibt es ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten der Vorsorge. Fragen Sie unsere ExpertInnen. Aktiengesellschaft Aktionär(e) Vorstandsmitglieder 2) Leitende Angestellte ArbeitnehmerInnen Genossenschaft GenossenschafterIn Vorstandsmitglieder 2) Leitende Angestellte ArbeitnehmerInnen 2

3 Pension Abfertigung Risiko Direkte Leistungszusage Pensionskassenvorsorge Zukunftssicherung gem. 3 Z 15 EStG Direktversicherung ohne 3 Z 15 EStG KMU- Förderung 2010 Abfertigung NEU Abfertigung ALT Abfertigung ALT Schlüsselkraft-Versicherung Manage ment- Pension Pensions- kassen- Plus Zukunftssicherung 3) Direktversicherung 4) KMU- Vorsorge Liquiditäts- Plus Auslage rungs- Plus Betriebliche Vorsorgekasse Top- Sicherheits- Plus 4 1) siehe Ges.m.b.H. 4 1) 4 1) 4 1) ) In Form von privaten Eigenleistungen, sofern das Vorsorgemodell für mindestens eine Arbeitnehmerin / einen Arbeitnehmer besteht. 2) Unter bestimmten Voraussetzungen (regelmäßige Honorarzahlungen, Sperrminorität, ) möglich. 3) Auch als arbeitnehmerfinanzierte Vorsorge im Sinne einer Bezugsumwandlung möglich. 4) Direkte Prämienzahlung des Arbeitgebers in der Lebens- oder Unfallversicherung für DienstnehmerInnen. 5) Bitte Fremdvergleich beachten; bei bilanzierenden Unternehmen ist Rückstellungsbildung möglich. 3

4 Treffen Sie Ihre Wahl Die Vorsorge-Pyramide, die sich lohnt. Sie haben es in der Hand, alle Vorteile auszuschöpfen. Wählen Sie die Bausteine, die für Ihr Unternehmen passen und Ihnen die meisten Vorteile sichern. Management-Plus Pensionsvorsorge-Plus Abfertigungs-Plus Das Plus-Programm für Unternehmen Steuervorteile nutzen Firmen- in Privat vermögen transferieren Familienangehörige absichern MitarbeiterInnen motivieren Risiken auslagern Liquidität aufbauen 4

5 Zurich Management-Pension Firmenpensionen für Sie und Ihre Spitzenkräfte Die Management-Pension als alternatives Entlohnungs modell. Die Beiträge sind attraktive Gehalts erhöhungen, für die keine Lohn neben kosten anfallen. Geschäftsführende GesellschafterInnen transferieren damit Firmenvermögen in Privatvermögen. Für ihre eigene Pension. Zurich Pensionskassen-Plus Pension Pensionsvorsorge in Form von Pensionskassen Bei dieser Form der Firmenpension lagern Sie die Verpflichtung, eine Firmenpension zu bezahlen, an eine Pensionskasse aus. Steuerbegünstigt ohne Sozialversicherungsabgaben, ohne Lohnnebenkosten und ganz ohne administrativen Aufwand. Zurich Zukunfts-Plus Basis-Pensionsvorsorge steuerfrei Ihre MitarbeiterInnen freuen sich über eine Gehalts erhöhung, die sie nicht versteuern müssen. Sie als UnternehmerIn zahlen keinerlei Lohn nebenkosten. Steuerfrei bis 300 Euro jährlich. Beiträge von MitarbeiterInnen im Rahmen einer Bezugsumwandlung sind ebenfalls möglich. Zurich KMU-Vorsorge Steuervorteile nützen Neue Möglichkeiten in der Unternehmer-Vorsorge: Mit der KMU- Vorsorge und der Vorsorgekasse für Selbständige gibt es attraktive Möglichkeiten zur Vorsorge über den Betrieb steueroptimiert. Zurich Abfertigung ALT / NEU Abfertigung Wählen Sie Ihre optimale Lösung Im Rahmen des bisherigen Systems gibt es mehrere Möglichkeiten, um für die Abfertigungszahlungen an Sie und die MitarbeiterInnen vorzusorgen. Beim System Abfertigung NEU bieten wir qualitativ hochwertige Leistungen. Liquiditäts-Plus Auslagerungs-Plus Betriebliche Vorsorgekasse Zurich Extras Extras Unser Service für Sie Wir bieten Ihnen zusätzliche Dienstleistungen und Modelle, mit denen Sie sich und Ihre SpezialistInnen absichern können. Mit unserem Know-how erstellen wir für Sie ein individuelles Vorsorge- und Anlagekonzept. 5

6 Flexible Vorsorge für Spitzenkräfte mit der Management-Pension Eine Investition in die Zukunft: Für die Geschäftsführung und Spitzenkräfte Ihres Unternehmens. Nützen Sie diese Art der Pensionsvorsorge zur MitarbeiterInnenbindung. Flexibel und ganz auf die Bedürfnisse Ihres Unter nehmens angepasst. Gewusst wie Die klassische Form einer Firmenpension ist die Direkte Leistungszusage. Das Unternehmen verspricht in einer schriftlichen Vereinbarung der Pensions zusage, für die Firmenpension der Mitarbeiterin / des Mitar beiters aufzukommen. Eine Firmen pension bringt mehrere Vorteile. Sie motivieren und belohnen damit Ihre Spitzen kräfte. Oder Sie sorgen für sich selbst und Ihre Angehörigen vor. Machen Sie mehr daraus Die internen Pensionsrückstellungen und die als Mindesterfordernis gesetzlich vorgeschriebene Wertpapierdeckung genügen nicht zur vollständigen Finanzierung von Pensions zusagen. Um zu vermeiden, dass Sie betriebsfremde Risiken tragen bzw. unerwartet liquide Mittel einsetzen müssen, hat Zurich die Management-Pension entwickelt. Zielgruppe: Spitzenkräfte Die Management-Pension wurde vor allem für die Managementebenen von Kapitalgesellschaften, z.b. für GeschäftsführerInnen, Vorstandsmit glieder, leitende Angestellte sowie für spezialisierte Fachkräfte konzipiert. Flexibilität an erster Stelle Sie bestimmen sowohl die Höhe der Beiträge als auch den Leistungsumfang. > Alterspension zur Erhaltung des Lebens - standards nach der Aktivphase > Witwen- / Witwer- als Absicherung der pension Hinterbliebenen > Waisen- als Vorsorgemöglichkeit für Halbpension(en) oder Vollwaisen > Berufsunfähig- als zusätzliche Risikoabdeckung keitspension während der Aktivphase Vorteile gegenüber anderen Modellen Sie sind flexibler bei der Auswahl der begünstigten MitarbeiterInnen. Bei Pensionsantritt kann das Kapital monatlich oder als Einmalzahlung ausbezahlt werden. Bis zu 80% des Letztbezugs sind als Firmenpension möglich (max. 100% inkl. gesetzlicher Pension). MitarbeiterInnenbindung durch Firmenpension Die Direkte Leistungszusage ist ein ideales Mittel zur Steigerung der MitarbeiterInnenbindung. Der Anspruch auf die betriebliche Pensionsvorsorge kann an eine bestimmte Wartezeit geknüpft werden. Pensionsantritt: Die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter entscheidet, ob sie ihr / er sein Geld monatlich oder als Einmalzahlung erhalten möchte. Ausscheiden nach der vereinbarten Wartezeit: Die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter gibt bekannt, ob sie / er privat weiter zahlt, den Vertrag ruhend stellt oder ihre / seine neue Firma den Vertrag übernimmt. Ausscheiden vor der vereinbarten Wartezeit: Kein Pensionsanspruch, angespartes Kapital bleibt im Firmenvermögen und kann auf eine andere Mit arbeiterin / einen anderen Mitarbeiter übertragen werden. Sicherheit für Führungskräfte. Die Management-Pension kann zu Gunsten der Arbeitnehmerin / des Arbeitnehmers verpfändet werden. Besonders vorteilhaft ist diese Art der Besicherung für geschäftsführende GesellschafterInnen einer Ges.m.b.H., die Entscheider und Nutzer in einem darstellen. Unser Tipp: Mit einer ergänzenden Risikovorsorge für die Bereiche Ableben, Berufsunfähigkeit und Unfall sind Sie und Ihre Schlüsselkräfte optimal abgesichert. Erfahren Sie mehr unter Top-Sicherheits-Plus (S. 20). 6

7 Rückstellungsentwicklung und Finanzierungsmöglichkeiten Management- Pension , , , , , , Jahre Steuerrechtliche Rückstellung Gesetzliches Mindesterfordernis Beispiel: Ein 40-jähriger Geschäftsführer arbeitet bis zum 65. Lebensjahr. Er erhält eine Pensionszusage in Höhe von 50% des Gehalts als Alters pension. Das aktuelle Gehalt von Euro ist mit 2% p. a. wertangepasst. Erforderliches Kapital für Firmenpension Variante A Volldeckung über klassische Lebensversicherung (100%) Variante B Kombi-Modell Lückenlose Sicherheit Die Finanzierung des benötigten Kapitals zur Zahlung der Firmenpension wird optimal durch die Management-Pension (Kombi-Modell klas sische Lebens versicherung + fondsgebundene Lebens versicherung oder zu 100% über klassische Lebensversicherung) abgedeckt. Management-Pensions-Plus-Punkte Ihre Plus-Punkte als UnternehmerIn Steuer sparend Für Führungskräfte und qualifizierte MitarbeiterInnen sind Pensions zusagen vermehrt Bestandteil des Gehalts. Zukünftige Gehalts erhöhungen können so vom Barlohn in einen Vorsorgelohn umgewandelt werden, ohne Lohnnebenkosten und Abgaben. Sie schaffen Privatvermögen Sie machen aus Firmengeldern Privatvermögen. Und sichern gleichzeitig Ihre Angehörigen ab. Steuerliche Aspekte Betriebsausgaben Versicherungsprämien sind Betriebsaus gaben sie vermindern den steuerpflich tigen Gewinn. Während der Prämienzahlungsdauer entstehen für die ArbeitnehmerInnen keine steuerlichen Konsequenzen. Aktivierung Die Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag sind in der Höhe des Deckungskapitals jährlich in der Bilanz zu aktivieren. Zurich liefert hier die entsprechenden Werte. Betriebsfremde Risiken auslagern Eine Pensionszusage bindet langfristig liquide Mittel. Da ein Leistungsfall aber plötzlich eintreten kann (z.b. nach einem Todesfall), schützen Sie sich mit der Management-Pension vor möglichen finanziellen Engpässen. Motivation und Bindung Durch den Einbau von Wartezeiten ideal zur MitarbeiterInnenbindung geeignet. Höhere Rendite Durch die Veranlagung vor Steuern steht mehr Geld zum Ansparen der Firmenpension zur Verfügung. Versicherungsleistungen Versicherungsleistungen fließen an den Betrieb und gelten als außerordentlicher Ertrag, sofern sie den Aktivierungswert übersteigen. Die Auszahlung der Pension steht dem gegenüber und mindert diesen Gewinn. Die Pensionsempfängerin / der Pensionsempfänger ist für die Leistung einkommensteuerpflichtig. Rückstellung Die Bildung einer Pensionsrückstellung nach Unternehmens- und Steuerrecht wird durch den Abschluss der Management-Pension nicht berührt. Die Wertpapierdeckung kann bei einer klassischen Lebensversicherung entfallen. 7

8 Eine ansehnliche Zusatz-Pension... mit dem Pensionskassen-Plus Nutzen Sie diese Möglichkeit, um steuerlich optimiert für die Pension Ihrer MitarbeiterInnen vorzusorgen. Die Verpflichtung, eine Firmen pension zu bezahlen, wird an die Pensions kasse ausgelagert. Ebenso der gesamte administrative Aufwand. Ausgezeichnetes Service Die BONUS Pensionskasse wurde vielfach für ihr Service und Know-how ausgezeichnet, u.a. mit der ÖGUT-Zertifizierung für Nach haltigkeit im Veranlagungskonzept sowie Transparenz. Sie entscheiden, wer profitiert Sie müssen nicht gleich für die gesamte Belegschaft in die Pensionskasse einzahlen. Sie definieren nach objektiven Kriterien für welche MitarbeiterInnen diese Lösung in Frage kommt. Mögliche Differenzierungskriterien: > Dauer der Zugehörigkeit zum Betrieb > Höhe des Einkommens > bestimmte Qualifikationen > Stichtagsregelung (z.b. Firmengründung) Für Familienbetriebe besonders lukrativ Kapitalgesellschaften können mit diesem Modell Firmenvermögen in Privatvermögen transferieren. Auch bei EinzelunternehmerInnen und FreiberuflerInnen wird die Vorsorge der angestellten Angehörigen so mit Betriebsmitteln finanziert. Familienbetriebe, in denen PartnerInnen mitarbeiten, profitieren also besonders. Das Pensionskassen-Plus von Zurich Eingezahlt wird ein fixer Betrag oder ein gewisser Prozentsatz der Bruttolohnsumme (beispielsweise bis zu 10% des Bruttojahresgehaltes). Zusätzlich können die ArbeitnehmerInnen Eigenbeträge leisten. Weiters kann der Pensionsanspruch mittels variabler Zuzahlungen des Arbeitgebers z.b. als Erfolgsbeteiligungsmodelle erhöht werden. Solides Management Die BONUS Pensionskasse, unser Partner für das Pensions - kassen-plus, veranlagt die eingezahlten Beiträge. Dabei wird für jede Arbeitnehmerin / jeden Arbeitnehmer ein eigenes Konto geführt. Der große Vorteil: Sie haben keinen administrativen Aufwand, da die gesamte Abwicklung direkt zwischen ArbeitnehmerIn und der BONUS Pensionskasse erfolgt. Auch die Verpflichtung, später eine Firmenpension zu leisten, wird an die Pensionskasse ausgelagert. Lebenslange Rente Gehen MitarbeiterInnen in Pension, erhalten sie das angesammelte Kapital samt Zinsen in Form einer lebenslangen Rente. Direkt, persönlich. Bei Ableben nach Pensionsantritt wird die zuletzt bezogene Rente lebenslang zu einem vorher vereinbarten Prozentsatz an die hinterblie bene Ehepartnerin / den hinterblie benen Ehepartner ausbezahlt. Wie hoch ist die Pension? Die Höhe der Pension wird von mehreren Faktoren bestimmt: > Pensionsalter der Mitar beiterin / des Mitar beiters, > Geschlecht, > Höhe der eingezahlten Beiträge und > Marktentwicklungen bei der Veranlagung durch die Pensionskasse. Kombinieren und profitieren. Das Pensionskassen-Plus ist die ideale Ergänzung zum Zukunfts-Plus. Sie können bis zu 10% des Brutto-Jahresgehaltes einzahlen und nutzen so Steuervorteile auch über den Freibetrag von 300 Euro jährlich hinaus. Während die Pensionkasse ihre Leistungen immer in Form einer Pension auszahlt, kann beim Zukunfts-Plus das angesammelte Kapital auch auf einmal ausbezahlt werden völlig steuerfrei. Unser Tipp: 8

9 Gehaltserhöhung im Vergleich zum Pensionskassen-Plus Annahmen: Zusatzzahlung Pensionskassenbeitrag Angestellter, Alter 30, Pensionsalter 65 (z.b. eine freiwillige Gehaltserhöhung) (bei Monatsgehalt Euro / 14 x) 2.000,- p.a ,- p. a. Aufwand Arbeitgeber 2.000, ,- Lohnnebenkosten / Sozialversicherung - 459,- 0,- Versicherungssteuer (2,5%) 0,- - 48,78 Betrag für Mitarbeiter = 1.541,- = 1.951,22 Ertrag Arbeitnehmer Einzahlung auf das Zusatzzahlung brutto 1.541,- Pensionskonto in der Sozialversicherung / Lohnsteuer - 683,- Pensionskasse Zusatzzahlung netto = 858, ,22 Veranlagung in Wertpapieren mit durch- Veranlagung erfolgt schnittlich 5,0% p.a., abzüglich KESt KESt- / KÖSt-frei Kapital *) zum Alter , ,- Alterspension*) Jahresbruttopension**) 2.619, ,- abzüglich Steuer 0, ,- Jahresnettopension*) 2.619, ,- Besteuerung nach Kapitalverzehr Pensionskassen- Plus *) Zahlenangaben sind Hochrechnungsergebnisse auf Basis der im Geschäftsplan getroffenen Annahmen. Die Werte sind unverbindlich und können Änderungen unterliegen. Stand Jänner **) enthält 60% Hinter bliebenenübergang Pensionskassen-Plus-Punkte Ihre Plus-Punkte als UnternehmerIn Kapitaltransfer Sie können für im Betrieb angestellte Familienmitglieder vorsorgen. Mit Betriebsmitteln. Steuer sparend Die Kosten einer Pensionskassenlösung sind genau kalkulierbar. Die Beiträge führen zu keinen zusätzlichen Lohnnebenkosten und Abgaben. Kein administrativer Aufwand Die gesamte Abwicklung mit ArbeitnehmerInnen erfolgt durch die Pensionskasse. Betriebsfremde Risiken auslagern Die Verpflichtung, eine lebens - lange Firmen pension an die MitarbeiterInnen zu leisten, wird an die Pensionskasse ausgelagert. Plus-Punkte für Ihre ArbeitnehmerInnen Ansprüche bleiben erhalten Ansprüche auf Beiträge, die für die MitarbeiterInnen eingezahlt werden, können nicht verfallen, selbst wenn das Unternehmen freiwillig verlassen oder wenn gekündigt wird. Höhere Rendite Höhere Pension möglich, da die Beiträge des Arbeitgebers brutto für netto (ohne Abzug von Sozialversicherung und Lohnsteuer) angespart werden. KESt- und KÖSt-freie Veranlagung. Transparenz Eine jährliche Kontonachricht gibt Aufschluss über die vom Arbeit geber geleisteten Beiträge und die Höhe der Ansprüche der MitarbeiterInnen. Steuerliche Aspekte Betriebsausgaben Pensionskassenbeiträge sind Betriebsausgaben bei beitragsorientierten Zusagen (fixierten Ein zahlungen) bis zu max. 10% der Bruttolohn- und Gehaltssumme der MitarbeiterInnen, für die die Beiträge bezahlt werden bei leistungs orientierten (fixierten Auszahlungen) ist dies sogar darüber hinaus möglich. Rückstellung Die Bildung einer Rückstellung ist nicht notwendig. Bestehende Rückstellungen können aufgelöst werden. Besteuerung der Rente Die Auszahlung der Pension aus Arbeitgeberbeiträgen unterliegt zur Gänze der Einkommens steuer. Aus Arbeitnehmerbeiträgen werden nur 25% in der Steuerbemessung berücksichtigt bzw. ist diese Auszahlung unter bestimmten Umständen völlig steuerfrei. 9

10 Steuerfrei vorsorgen laut Gesetz... mit dem Zukunfts-Plus Belohnen Sie Ihre MitarbeiterInnen mit diesem Steuerzuckerl. Mit einer Pensionsvorsorge ohne Sozialversicherungsabgaben und Steuern. Ein Muss für jeden Betrieb. Unser Tipp: Seit 2012 ist eine Bezugsumwandlung über Pensionskassen in der IT-Branche bis zu 10% des Jahresbruttoeinkommens möglich! Zukunftsplanung wird belohnt Sie können für die Zukunft Ihrer MitarbeiterInnen vorsorgen. Für alle MitarbeiterInnen, für definierte Gruppen, für Ihre Fachkräfte. Ohne dass Sozialversicherungs abgaben oder Steuern anfallen. Nutzen Sie diese Freibeträge für Ihre Personalpolitik. Sie motivieren Ihre MitarbeiterInnen mit einer wirklich sinnvollen Belohnung. Und es zahlt sich aus, gute und qualifizierte MitarbeiterInnen an das Unternehmen zu binden. Ein Steuervorteil, den man nutzen muss Unter folgenden Voraussetzungen genießen Ihre MitarbeiterInnen Steuerfreiheit: Die Aufwendungen müssen der Zukunftssicherung der Arbeitnehmerin / des Arbeitnehmers dienen oder dem Betriebsratsfonds zufließen, Die Aufwendungen gelten für alle ArbeitnehmerInnen oder für bestimmte Gruppen von ArbeitnehmerInnen, Die Aufwendungen dürfen je ArbeitnehmerIn 300 Euro im Jahr nicht übersteigen. Ihre Möglichkeiten der Gestaltung Als Pensionsvorsorge läuft der Vertrag bis zum Pensionsalter. Als Betriebs-Treueprämie wählen Sie fixe Laufzeiten von z.b. 15 oder 20 Jahren. Die Arbeitnehmerin / der Arbeitnehmer wählt bei Vertragsablauf, ob das angesparte Geld auf einmal ausbezahlt oder bei Pensionierung als monatliche Rente konsumiert wird. Die Alternative zur Gehaltserhöhung Die steuerfreie Zukunftssicherung mit dem Zukunfts-Plus von Zurich ist ein besonders attraktives Steuerzuckerl. Sie bringt für beide Seiten Vorteile. Sie als ArbeitgeberIn sparen Nebenkosten. Und die ArbeitnehmerInnen bekommen unterm Strich netto mehr heraus, weil ebenfalls Abgaben und Steuern wegfallen. Wird der Freibetrag von 300 Euro pro Jahr überschritten, so ist nur der übersteigende Betrag als steuerpflichtiger Arbeitslohn zu behandeln. Zusätzliche Eigenleistungen der MitarbeiterInnen vergrößern den Vorsorgetopf und damit die Pensionshöhe. Für Familienbetriebe besonders lukrativ Kapitalgesellschaften können mit diesem Modell Firmenvermögen in Privatvermögen transferieren. Auch bei EinzelunternehmerInnen und FreiberuflerInnen wird die Vorsorge der angestellten Angehörigen so mit Betriebsmitteln finanziert. Familienbetriebe, in denen PartnerInnen mitarbeiten, profitieren also besonders. EntscheiderIn Ärztinnen u. Ärzte SteuerberaterInnen Kleinbetriebe Ges.m.b.H. NutzerIn angestellte(r) (Ehe-)Partner(in) angestellte(r) (Ehe-)Partner(in) angestellte Familienangehörige angestellte(r) GeschäftsführerIn oder Familienangehörige, leitende Angestellte 10

11 Vergleich Gehaltserhöhung mit freiwilliger steuerfreier Zukunftssicherung bzw. Gehaltszahlung mit Bezugsumwandlung gemäß 3 (1) Z 15 EStG Mitarbeiter, Alter 30, Ein kommen Euro p.a. Arbeitgebersicht Gesamtaufwand Arbeitgeber Gehaltserhöhung bzw. herkömmliche Gehaltszahlung 389,40 Arbeitgeberfinanzierte steuerfreie Zukunftssicherung 300,00 Arbeitnehmerfinanzierte Bezugsumwandlung 365,70 Sozialversicherungsabgaben - 65,70-65,70 Lohnnebenkosten (DG-Beitrag, Zuschlag zu DG-Beitrag, Kommunalsteuer) - 23,70 Ersparnis im Vergleich zur Gehaltsauszahlung p.a. 89,40 23,70 Ersparnis über die Laufzeit von 35 Jahren 3.129,00 829,50 Arbeitnehmersicht Bruttozahlung jährlich 300,00 300,00 300,00 Sozialversicherungsabgaben - 54,00-54,00 Lohnsteuer laut Steuerprogression - 89,79 Nettozahlung jährlich 156,21 300,00 300,00 Ersparnis im Vergleich zur Gehaltszahlung p.a. Ersparnis über die Laufzeit von 35 Jahren Vorsorgebeitrag in eine fondsgebundene Lebensversicherung Netto an Arbeitnehmer Arbeitgeberbeitrag an Vers. 143, ,65 aus Bezugsumwandlung 109, ,50 Beitrag in Versicherung Beitrag in Versicherung Beitrag in Versicherung effektiver Beitrag durch den Arbeitnehmer 156,21 190,50 Versicherungsbeitrag p.a. (inkl. 4% Vers.Steuer) 156,21 300,00 300,00 reine Privatvorsorge arbeitgeberfinanziert arbeitnehmerfinanziert Kapitalzahlung *) nach 35 Jahren , , , Mehrertrag in % im Vergleich zur Privatvorsorge 91% 91% Nettorendite /(bankenmäßige Rendite [inkl. KESt]) 3,5% /(4,7%) voller Ertrag 5,6% /(7,5%) Stand Jänner 2013 *) Die Angaben dienen ausschließlich zu Illustrationszwecken und basieren auf einer fondsgebundenen Lebensversicherung mit einer angenommenen Performance von 5% p.a. Die Werte sind unverbindlich und können Änderungen unterliegen. Zukunfts-Plus Zukunfts-Plus-Punkte Ihre Plus-Punkte als UnternehmerIn Keine Lohnnebenkosten Attraktive Gehaltserhöhung, die Nebenkosten und je nach Modell auch Sozialversicherungsabgaben spart. Steuer sparend Versicherungsprämien sind Betriebsaus gaben sie vermindern den steuerpflich tigen Gewinn. Sie motivieren Ihre MitarbeiterInnen Sie binden gute MitarbeiterInnen an Ihr Unternehmen mit einer Treueprämie. Vertrag endet bei Austritt Sie zahlen nur, solange die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt ist. Plus-Punkte für Ihre ArbeitnehmerInnen Steuerfrei Eine Gehaltserhöhung, für die keine Lohnsteuer und je nach Modell keine Sozialversicherungsbeiträge zu zahlen sind. Privat nutzbar Wird von der Mitarbeiterin / vom Mitarbeiter bei Verlassen des Unternehmens mitgenommen und kann privat weitergeführt werden. Höhere Rendite Durch die Veranlagung vor Steuern stehen mehr Gelder zum Ansparen der Firmenpension zur Verfügung. Steuerliche Aspekte Steuervorteile bei Auszahlung Bei einmaliger Kapitalaus zahlung fällt weder Kapitalertragsteuer noch Einkommensteuer an. Auszahlungen in Form einer Pension sind bis zum Verzehr des Startkapitals einkommensteuerfrei. 11

12 Steuervorteile nützen mit dem KMU-Vorsorge-Plus Mit dem KMU-Förderungsgesetz 2006 wurde erstmals für Einnahmen- Ausgaben-RechnerInnen und FreiberuflerInnen mit dem Freibetrag für investierte Gewinne (FBiG) ein steuerlicher Investitionsanreiz geschaffen. Im Zuge der Steuerreform 2009 wird dieser Freibetrag in Gewinnfreibetrag (GFB) umbenannt und der Anwendungsbereich ausgedehnt. Mittlerweile kommen alle natürlichen Personen mit betrieblichen Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft, aus selbständiger Arbeit und aus Gewerbebetrieb in den Genuss dieses Freibetrages. Die Änderungen traten seit der Veranlagung 2010 sowie mit kleineren Anpassungen 2013 in Kraft. Darauf basierend hat Zurich das KMU-Vorsorge-Plus, ihre spezielle Vorsorge-Lösung für UnternehmerInnen, entsprechend weiterentwickelt. Somit können UnternehmerInnen weiterhin steueroptimiert vorsorgen. Das Besondere daran: Sie sorgen flexibel vor und bestimmen die Höhe der Alterspension selbst. 12

13 So funktioniert es: Gemäß den Bestimmungen nach 10 Abs. 4 EStG können UnternehmerInnen ab dem Wirtschaftsjahr 2010 neue abnutzbare körperliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens mit einer Nutzungsdauer von mehr als 4 Jahren oder für begünstigte Wertpapiere einen Gewinnfreibetrag bis zu 13% der Bemessungsgrundlage Gewinn mindernd geltend machen. Durch das Stabilitätsgesetz 2012 wurde eine Einschleifregelung ab dem Kalenderjahr 2013 eingeführt. Dies bedeutet, dass sich für einkommensteuerpflichtige Unternehmer sich der 13%ige Gewinnfreibetrag pro Veranlagungsjahr und Steuerpflichtigem folgendermaßen darstellt: - für Gewinne bis Euro weiterhin 13% - für Gewinne zwischen Euro und Euro 7% - für Gewinne zwischen Euro und Euro 4,5% - für Gewinne über Euro steht kein Gewinnfreibetrag mehr zu. Der Gewinnfreibetrag setzt sich aus einem Grundfreibetrag und einem investitionsbedingten Gewinnfreibetrag zusammen. Für einen Gewinn bis Euro kommen Sie automatisch in den Genuss des Grundfreibetrages in Höhe von max Euro (13% von Euro) pro Person und Jahr, für dessen Geltendmachung keine Investitionen nachgewiesen werden müssen. Dieser Grundfreibetrag wird bei der Veranlagung zur Einkommensteuer automatisch berücksichtigt. Für Gewinne, die Euro übersteigen, steht dann ein investitionsbedingter Gewinnfreibetrag gemäß der oben angeführten Staffelung zu. Dieser muss durch Investitionen in begünstigte Wirtschaftsgüter gedeckt sein. Für die Inanspruchnahme ergeben sich somit folgende Begrenzungen: - der jeweilige Prozentsatz des Betrages, um den die Bemessungsgrundlage den Betrag von Euro übersteigt sowie - die Summe der Anschaffungs- oder Herstellungskosten begünstigter Wirtschaftsgüter. Voraussetzungen: Um den Gewinnfreibetrag und damit in Folge auch die KMU-Vorsorge von Zurich in Anspruch nehmen zu können, müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt sein. Die Inanspruchnahme ist demnach nur möglich, wenn der Gewinn aus einer betrieblichen Einkunftsart stammt und einer natürlichen Person zufließt der Gewinnfreibetrag im gleichen Kalenderjahr in die entsprechenden Wertpapiere investiert wird der Freibetrag in der Steuererklärung ausgewiesen und in einer Beilage aufgegliedert ist. Beispielhafte Darstellung gesetzl. Basis 2010 Beispielberechnung: Arzt, Alter 40, Steuerprogression 50%, Gewinn vor Steuern Euro => Grundfreibetrag Euro abziehen, somit Gewinnfreibetrag in Höhe von 13% von Euro Euro Gewinnfreibetrag Grundfreibetrag Euro Euro KMU-Vorsorge 13% = Euro 4 Jahre Wertpapiere Euro = 13% 5. Jahr 6. Jahr 7. Jahr 8. Jahr laufend Steuerfreie Zuzahlungen Steuerersparnis Euro Euro X 50% / 12 Steuersparnis = 163 Euro monatlich Privatvertrag Pensionsvorsorge Unter Annahme gleichbleibender Gesetzgebung hinsichtlich 10 EStG 13

14 Die im Rahmen dieses investitionsbedingten Gewinnfreibetrags angeschafften Wertpapiere müssen dem Anlagevermögen für 4 Jahre gewidmet sein und können nach Ablauf der vierjährigen Behaltefrist zur Gänze steuerbefreit ins Privatvermögen umgeschichtet und damit in den Pensionsaufbau über das KMU-Vorsorge-Plus der Zurich investiert werden. Der Gewinnfreibetrag wirkt steuerlich wie eine (fiktive) Betriebsausgabe im Jahr der Anschaffung der Wertpapiere. Die Wertpapierzinsen sind mit dem 25%igen Kapitalertragsteuerabzug auch im Betriebsvermögen einkommenssteuerlich endbesteuert. Zu beachten ist, dass bei jeder Form der Betriebsausgabenpauschalierung nur der Grundfreibetrag zusteht, nicht aber der investitionsbedingte Gewinnfreibetrag. So profitieren Sie: Der Gewinnfreibetrag (GFB) ist Gewinn und damit Steuer mindernd. Steueroptimierte Umschichtung von Firmen- ins Privatvermögen nach Ablauf der Behaltefrist. Hohe Flexibilität: Sie legen jährlich die Investitionshöhe zur Besparung des Wertpapierdepots neu fest. Die Basis zur Vorsorge erfolgt über ein Versicherungsmodell, die Höhe der effektiven Zuzahlungen bestimmen Sie zu einem späteren Zeitpunkt. Ihr großer Vorteil: Es werden mit der KMU-Vorsorge betrieblich veranlasste Freibeträge zweckgebunden in die private Altersvorsorge investiert. Damit schaffen Sie eine Pensionszusage für EinzelunternehmenInnen und PersonengesellschafterInnen. KMU-Vorsorge-Plus-Punkte Ihre Plus-Punkte als UnternehmerIn Absicherung Endlich eine gesetzlich fundierte Vorsorgemöglichkeit für Selbständige. Flexible Höhe Sie legen jährlich die Investitionshöhe zur Besparung des Wertpapierdepots neu fest. Steuerliche Aspekte Umschichten Steueroptimierte Umschichtung von Firmenins Privatvermögen nach Ablauf der Behaltefrist. Weniger Steuer Der Gewinnfreibetrag (GFB) ist Gewinn und damit Steuer mindernd. Zeitlich fexibel Die Basis zur Vorsorge erfolgt über ein Versicherungs modell, die Höhe der effektiven Zuzahlungen bestimmen Sie zu einem späteren Zeitpunkt. 14

15 ... mit der Vorsorgekasse für Selbständige Seit einigen Jahren haben auch Selbständige die Möglichkeit, 1,53% der jährlichen Beitragsgrundlage für die private Vorsorge vorzusehen ( Abfertigung für Selbständige ). Die Beiträge werden über die Sozialversicherung an eine Vorsorgekasse (VK) zur Veranlagung und Verwaltung weitergereicht. Je nach Berufsgruppe sind Selbständige entweder zur Teilnahme verpflichtet oder können frei entscheiden. Gewerbetreibende und Neue Selbständige Gewerbetreibende mit und ohne MitarbeiterInnen oder Neue Selbständige mit Pflichtversicherung in der Krankenversicherung nach GSVG sind an der Teilnahme zur neuen Selbständigen-Vorsorge verpflichtet. FreiberuflerInnen FreiberuflerInnen (ÄrztInnen, TierärztInnen, NotarInnen, SteuerberaterInnen, RechtsanwältInnen, WirtschaftstreuhänderInnen, ApothekerInnen) und Land- / ForstwirtInnen können freiwillig teilnehmen. Bitte beachten Sie: Bei einer freiwilligen Entscheidung zur Teilnahme kann die Entscheidung später nicht mehr widerrufen werden. Für BerufseinsteigerInnen besteht bei FreiberuflerInnen die Eintrittsmöglichkeit innerhalb von 12 Monaten ab Beginn der selbständigen Berufsausübung. KMU-Vorsorge Plus-Punkte für Selbständige Ihre Plus-Punkte als Selbständige(r) Betriebsausgabe Volle Anrechnung der geleisteten Beiträge als Betriebsausgabe und damit entsprechende Steuereffekte und Renditen. Bestes Service Kompetenter Partner von Zurich für die Selbständigen-Vorsorge ist die BONUS Vorsorgekasse, sie wurde bereits mehrfach mit dem MVK-Service- Award ausgezeichnet. Steuerliche Aspekte Steuer sparen Steuerfreie Veranlagung in der Vorsorgekasse. Steuerfreie Rente Ab Pensionsantritt steuerfrei oder als Einmalauszahlung mit nur 6% versteuert. 15

16 Besuchen Sie doch auch unser Abfertigungscoaching und unseren Rechner auf / rechner Abfertigung ALT für Sie kein Problem Seit 1. Jänner 2003 (mit Erweiterung im Jänner 2008) gibt es das betriebliche Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorgegesetz (BMSVG). Doch auch zur Erfüllung der Ansprüche von DienstnehmerInnen im alten System gibt es interessante Möglichkeiten der Liquiditätsabsicherung. Es gibt Dinge, die kann man nicht vorhersehen. Abfertigungen werden plötzlich zur gleichen Zeit fällig und stellen für den Betrieb eine große finanzielle Belastung dar. Durch die Abfertigung NEU ist das Problem für neu eintretende MitarbeiterInnen zumindest entschärft. Doch Abfertigungsansprüche bestehender MitarbeiterInnen können zu beträchtlichen Liquiditätsengpässen im Unternehmen führen. Unser Service für Sie: Wir analysieren für Sie die Abfertigungssituation Ihres Unternehmens und erstellen einen maßgeschneiderten Lösungsvorschlag. 16

17 Liquiditätsfalle durch Abfertigung Alt Eine Abfertigung wird mit dem Ausscheiden (Pensionsantritt, Kündigung, auch einvernehmlich etc.) einer Arbeitnehmerin / eines Arbeitnehmers aus dem Unternehmen fällig. Im Todes fall müssen 50% des Anspruchs an die unterhaltsberechtigten ErbInnen geleistet werden. Diese Regelung gilt für alle Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer, die vor dem ein Dienstverhältnis begonnen haben.... mit dem Liquiditäts-Plus Machen Sie das Beste daraus Sorgen Sie vor, damit Ihr Unternehmen immer liquide bleibt. Mit dem Liquiditäts-Plus von Zurich. Sie lagern das Risiko auf die Versicherung aus. Und finanzieren langfristig mit klar kalkulierbaren Beträgen mögliche künftige Abfertigungsverpflichtungen. Womit sollten Sie rechnen? Die Höhe der Abfertigungsansprüche, die voraussichtlich auf Sie zukommt, bildet die Grundlage für die Berechnungen. Gemeinsam mit Ihnen finden wir die für Ihren Betrieb maßgeschneiderte Lösung. Steuerliche Aspekte Liquiditäts-Plus Betriebsausgaben: Versicherungsprämien sind Betriebsausgaben sie vermindern den steuerpflichtigen Gewinn. Aktivierung: Die Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag bauen sich langsam auf. Sie sind in der Höhe des Deckungskapitals zu aktivieren. Dem Aktivierungswert steht in der Regel die Rückstellung der Abfertigung gegenüber. Versicherungsleistungen: Die Versicherungsleistungen fließen an den Betrieb und gelten als außerordentlicher Ertrag, sofern sie den Aktivierungswert übersteigen (z.b. im Todesfall einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters). Die Auszahlung der Abfertigung (in diesem Beispiel an die Hinterbliebenen) mindert andererseits diesen Gewinn. Abfertigung ALT / NEU 17

18 ... mit dem Auslagerungs-Plus Eine weitere interessante Variante des Steuerrechts ist die Auslagerung der Ansprüche der Abfertigung Alt. Unternehmen können dabei entsprechend der Einkommensteuer-Richtlinien 2001 (EStR RZ 3369a) die Abfertigungs- und Jubiläumsgeldverpflichtungen gegenüber ihren MitarbeiterInnen an eine Versicherung übertragen. Und so funktioniert s: Sie lösen Ihre steuerrechtliche Rückstellung auf und zahlen eine Einmalprämie im Ausmaß dieser Rückstellung an Zurich. Ein Teil der Prämie kann dabei durch die Auflösung der eventuell noch vorhandenen Wertpapierdeckung abgedeckt werden. Damit ist ein erheblicher Teil des Abfertigungsanspruchs ausgelagert. Der Rest wird durch eine laufende Prämienzahlung ausfinanziert. Die Rückstellung wird als so genannte fiktive Schattenrechnung weitergeführt. Das Auslagerungsmodell ist so konzipiert, dass unter Berücksichtigung der prognostizierten Gewinnbeteiligung zum Pensionsalter 100% der Abfertigungsverpflichtung zur Verfügung stehen sollten. ZielkundInnen: Dieses Modell bietet sich auch für den Liquiditätsaufbau im kommunalen Bereich (Gemeinden) sehr gut an. Besonderheiten Auslagerungs-Plus Verbesserte Bilanzoptik: Die Rückstellungsbildung und die bis 2006 damit verbundene Wertpapierdeckung entfallen. Die fiktive Schattenrechnung zur Ermittlung der künftigen Ansprüche im Hintergrund bleibt. Entfall der Versicherungssteuer: Die Versicherungsprämie bis zur Höhe der Abfertigungsrückstellung stellt eine Betriebsausgabe dar. Bei der Direkt-Vertragslösung entfällt die 4%ige Versicherungssteuer. Steuervorteil: Der Wertzuwachs der Versicherung muss nicht Gewinn erhöhend aktiviert werden und ist damit steuerfrei. Versicherungsleistungen: Im Falle der Selbstkündigung von DienstnehmerInnen fallen die Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag wieder in das Firmenvermögen zurück, und die Gewinne gelten als außerordentlicher Ertrag. Bessere Rendite: Durch die steuerlichen Parameter dieser Lösung erreichen Sie eine höhere Effektivverzinsung. Abfertigungs-Plus-Punkte Ihre Plus-Punkte als UnternehmerIn Keine Umstiegsproblematik Das bisherige Abfertigungssystem kann unverändert beibehalten werden. Es entstehen keine Diskussionen wegen eines Umstieges auf das neue System. Kosten werden verteilt Die Zahlung erfolgt dann, wenn die Abfertigung fällig wird. Die Finanzierung verteilt sich gleichmäßig auf die aktive Dienstzeit der Arbeitnehmerin / des Arbeitnehmers. Sie bleiben liquide Sie sichern Ihre Liquidität sogar wenn mehrere MitarbeiterInnen plötzlich gleichzeitig abgefertigt werden müssen. Wichtig auch im Falle einer Betriebsübergabe bzw. für die Nachfolgeregelung. Sie bauen für Risiken vor Das bei Ableben der Mitarbeiterin / des Mitarbeiters fällige Kapital für die Zahlung an die unterhaltsberechtigten Hinterbliebenen wird über die Versicherung aufgebaut. Sie sind flexibel Sie bestimmen, für welche ausgewählten MitarbeiterInnen die Vorsorge abgeschlossen werden soll. Sie legen auch fest, in welcher Höhe und mit welchen Laufzeiten Sie vorsorgen wollen. 18

19 Abfertigung NEU in den besten Händen Für ArbeitnehmerInnen, die nach dem angestellt wurden, werden 1,53% des Bruttolohns in Vorsorgekassen eingezahlt. Für diese MitarbeiterInnen bestehen keine zusätzlichen Abfertigungsverpflichtungen. Unser Partner Für ihre Kundenorientierung wurde die Bonus Vorsorgekasse bereits mehrfach in Folge mit dem MVK-Service-Award ausgezeichnet. Die Nachhaltigkeit im Veranlagungskonzept sowie die Transparenz bezeugt die ÖGUT-Zertifizierung. Mit der BONUS Vorsorgekasse können wir Ihnen ein erstklassiges Leistungspaket bieten. Top-Konditionen und einfache Abwicklung Professionelle Beratung durch SpezialistInnen Gewinn bringende Veranlagung durch großes Know-how Langjährige Erfahrung im Bereich der Vorsorgeverwaltung Übersichtliche Kontonachrichten für Ihre MitarbeiterInnen Für Sie und Ihre MitarbeiterInnen gibt es Möglichkeiten, das neue System zu nützen. Ob Wechsel ins neue System oder Verbleib im alten System im Rahmen unseres Abfertigungs- Coachings finden wir die für Sie günstigste Variante und erarbeiten mit Ihnen gemeinsam eine Lösung. Schaffen Sie sich einen ersten Überblick mit dem Zurich Online-Abfertigungsrechner: / rechner Abfertigung ALT / NEU 19

20 Top-Sicherheits-Plus, spezielle Leistungen für Sie und Ihre SpezialistInnen Sie können sich und Ihre MitarbeiterInnen in Schlüsselpositionen betrieblich versichern. Die Versicherungsleistungen helfen, bei Ableben bzw. Unfall schwierige Zeiten finanziell zu überbrücken. Durch dick und dünn Vor allem in Klein- und Mittelbetrieben kommt es auf jede einzelne Person an, damit der Betrieb läuft. SpezialistInnen und Führungskräfte tragen die Hauptverantwortung für das Unternehmen: GeschäftsführerInnen, EinzelunternehmerInnen, Fachkräfte. Da ist es besonders wichtig, den Fortbestand des Unternehmens zu sichern, wenn einmal etwas passiert. Sorgen Sie vor Das Top-Sicherheits-Plus von Zurich übernimmt betriebsfremde Risiken und sorgt mit einer Ablebens- und auf Wunsch mit einer speziellen Unfallversicherung vor. Für Kapital- und Personengesellschaften ist es ein sehr wichtiges Vorsorgemodell, das indivi duell gestaltet werden kann und zielsicher auf das Unternehmen abgestimmt wird. Einfach gut abgesichert Die Ablebensversicherung des Top-Sicherheits-Plus dient als finanzielle Absicherung nach einem Todesfall. Der Betrieb kann weitergeführt werden, bis eine Lösung gefunden oder die weitere Vorgangsweise geklärt ist. Ebenso können etwa aushaftende Verpflichtungen in Form eines Firmen kredites getilgt werden. Das ermöglicht den Fortbestand des Unternehmens. Umfassender Unfallschutz Zusätzlich bietet das Top-Sicherheits-Plus einen Unfallversicherungsschutz, der über die meist zu geringen Leistungen der gesetzlichen Sozial versicherung hinausgeht. Absicherung der GeschäftspartnerInnen Für PersonengesellschafterInnen ist es ratsam, für den Fall der Fälle vorzusorgen. Im Todesfall einer der GesellschafterInnen sind zur Abgeltung der Geschäftsanteile Zahlungen an die Hinterbliebenen erforderlich. Mit dem Top-Sicherheits-Plus sichern Sie sich im Sinne einer Teilhaber-Vorsorge dafür die notwendigen Mittel. Top-Sicherheits-Plus-Punkte Ihre Plus-Punkte als UnternehmerIn Fortführung des Betriebes Die Versicherungsleistung hilft, schwierige Zeiten finanziell zu überbrücken. Vertrag endet bei Austritt Sie zahlen nur, solange die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt ist. Flexible Gestaltung Sie bestimmen den Leistungsumfang, individuell abgestimmt auf Ihre Firmensituation. Ergänzt die Sozialversicherung Geht über die Leistungen der gesetz lichen Sozialversicherung hinaus, sichert finan ziell ab gerade bei schweren Unfällen. Steuerliche Aspekte Betriebsausgaben Versicherungsprämien sind Betriebs ausgaben sie vermindern den steuerpflichtigen Gewinn. Keine Aktivierung Es erfolgt keine Aktivierung, da es sich um Risikoversicherungen handelt. Versicherungsleistungen Die Versicherungsleistungen fließen an den Betrieb und gelten als außerordent licher Ertrag (z.b. im Todesfall einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters). 20

21 Gut abgesichert auch für den Fall der Berufsunfähigkeit Das Thema Berufsunfähigkeit geht alle an. Ob Sie nun für sich selbst für den Fall der Fälle vorsorgen möchten oder für Ihre MitarbeiterInnen: Mit der Berufsunfähigkeits-Vorsorge von Zurich gleichen Sie die finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit aus. Hauptursache Krankheit Derzeit scheidet jeder fünfte Österreicher wegen Berufsunfähigkeit vorzeitig aus dem Erwerbsleben aus. 90% aller Fälle von Berufsunfähigkeit sind krankheitsbedingt. Psychiatrische Erkrankungen, Krankheiten des Skeletts, der Muskeln und des Bindegewebes sowie Krankheiten des Herzkreislaufsystems sind die Hauptursachen für Berufsunfähigkeit (Quelle: Sozialschutz in Österreich 2012, hrsg. vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, 2012). Um sich vor den finanziellen Folgen zu schützen, ist Eigenvorsorge erforderlich. Steuerbelastung senken. Zur Optimierung der steuerlichen Situation kann es von Vorteil sein, diese Verträge nicht dem Firmen- sondern dem Privatbereich zuzuordnen. Damit erreichen Sie eine geringere steuerliche Belastung. Finanzielle Einbußen vermeiden Die staatliche Berufsunfähigkeitspension wenn überhaupt ein Anspruch auf diese Leistung besteht ist wesentlich geringer als das aktive Einkommen oder eine Alterspension. Das durchschnittliche Antrittsalter der Pension aufgrund von Berufsunfähigkeit betrug ,4 Jahre (50,1 Jahre bei Frauen, 53,7 Jahre bei Männern) und lag damit um 8,4 Jahre unter dem der Alterspensionen. Im Jahr 2011 lag die durchschnittliche Invaliditätspension bei Männer um 21% unter der durchschnittlichen Alterspension, bei Frauen betrug die Differenz 8%. (Quelle: Sozialschutz in Österreich 2012, hrsg. vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, 2012). Berufsunfähigkeits-Vorsorge-Plus-Punkte Ihre Plus-Punkte als UnternehmerIn Volle Absicherung Weltweiter Versicherungsschutz bei Berufsunfähigkeit infolge von Krankheiten oder Unfällen. Volle Leistung Ab 50% Berufsunfähigkeit erhalten Sie die volle Versicherungsleistung. Kurzfristig Bereits ab einem Prognosezeitraum von 6 Monaten erhalten Sie die Versicherungsleistung. Hohe Flexibilität Gestaltungsspielraum bei Versicherungs- und Leistungsdauer (auch abgekürzte Prämienzahlungsdauer ist möglich). Unterstützung Organisatorische Hilfe bei Reha-Maßnahmen. Exzellente Bewertung Die Berufsunfähigkeits-Vorsorge von Zurich wurde von der Ratingagentur Morgen & Morgen mit der Höchstnote von 5 Sternen bewertet. 21 Zurich Extras

22 Unser Service-PLUS für Sie: einfach und schnell Bei Zurich bekommen Sie die Lösung, die am besten zu Ihnen passt. Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir ein differenziertes Bedürfnisprofil. Dann entwickeln wir ein individuelles, auf Ihre Wünsche zugeschnittenes Vorsorge- und Anlagekonzept. Denn bei der betrieblichen Personalvorsorge und Geldanlage treffen die unterschiedlichsten Anforderungen aufeinander. Von der risikogerechten Vermögensanlage über einen optimalen Risikoschutz bis zu definierten Verwaltungs- oder Beratungsaufgaben bieten wir Ihnen Lösungen an, die weit über das hinausgehen, was Sie bisher von Versicherungsgesellschaften gewöhnt waren. 22

23 Profitieren Sie von den Erfahrungen von Zurich und nutzen Sie unsere Palette an Serviceleistungen. Wir liefern Entscheidungshilfen in der Planungsphase... Varianten der betrieblichen Personalvorsorge Rechtliche Rahmenbedingungen Optimierte Finanzierungsmodelle Betriebswirtschaftliche Analysen und Vergleiche Gestaltung individueller Pensionszusagen Wir helfen bei der Neuordnung bestehender Vorsorgesysteme... Überprüfung bestehender Vorsorgeregelungen Vorschläge zur Anpassung der Vorsorgeleistungen Ergänzungen durch weitere Modelle der betrieblichen Personalvorsorge Wir bieten laufenden Service bei der Umsetzung... Finanz- und versicherungsmathematische Gutachten Anpassungen der Verträge an geänderte Rahmenbedingungen Berechnung des Unverfallbarkeitsbetrages Bewertung nach internationalen Bilanzierungsgrundsätzen (IAS) Wir unterstützen bei der Präsentation vor der Belegschaft... Vorstellung vor Management, Betriebsrat und MitarbeiterInnen Individuelle Beratung für MitarbeiterInnen über das Vorsorgesystem Weitere Vorsorgemöglichkeiten auf Basis von MitarbeiterInnen-Eigenleistungen Unser Tipp: Wir liefern spezifische Lösungen für international tätige Unternehmen... In Zusammenarbeit mit spezialisierten Teams unseres Konzerns, der Zurich Insurance Group, unterstützen wir Sie auf dem Gebiet der ganzheitlichen unternehmerischen Risikobewältigung und bieten international tätigen Konzernen eine breite Palette interessanter Vorsorge- und Versicherungslösungen. Nutzen Sie unser Know-how! Mehr Infos unter: / international Diese Dienstleistungen erbringen wir teilweise in Ko operation mit spezialisierten Consulting- Unternehmen. So profitieren Sie vom Know-how erfolgreicher Gesellschaften wie der Concisa Vorsorgeberatung und Management AG. Weitere Infos unter: / personalvorsorge 23

24 Zurich Ihr starker Partner Für jede Situation im Leben. Seit mehr als 140 Jahren ist Zurich ein verlässlicher Partner für viele Österreicherinnen und Österreicher. Zurich ist eine Tochtergesellschaft der Zurich Insurance Group. Insgesamt ist die Zurich Insurance Group, eine der weltweit führenden Versicherungs gruppen, in mehr als 170 Ländern vertreten. Nützen Sie die Vorteile und das Know-how einer großen, inter nationalen Versicherungsgruppe. Wir bieten unseren Kundinnen und Kunden umfassende, auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Lösungen in der Risikoab sicherung, Vorsorge und Vermögensbildung. Weil Sie uns wichtig sind. Zurich HelpPoint steht für unser Serviceversprechen, Ihnen genau das zu bieten, was Sie sich wünschen, und zwar genau dann, wann es für Sie wichtig ist. Ihre Versicherungspartnerin / Ihr Versicherungspartner berät Sie gerne. Ausgabe Februar E3,5 Druckfehler und Änderungen vorbehalten Die wichtigsten versicherten Leistungen haben wir für Sie in diesem Prospekt übersichtlich dargestellt. Rechtlich verbindlich bleiben die jeweils gültigen zutreffenden Versicherungsbedingungen und mit Ihnen getroffene schriftliche Vereinbarungen. Für künftige gesetz liche Änderungen bzw. anders lautende Verordnungen oder Erlässe wird keine Haftung übernommen. Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft Schwarzenbergplatz 15, 1010 Wien Zurich ServiceCenter kostenlos unter:

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. Zurich Berufsunfähigkeits-Vorsorge

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. Zurich Berufsunfähigkeits-Vorsorge Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen Zurich Berufsunfähigkeits-Vorsorge Es reicht nicht, Arbeit zu haben man muss auch arbeiten können Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben zählt

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge Mobil

Betriebliche Altersvorsorge Mobil Betriebliche Altersvorsorge Mobil Sicherheit serienmäßig Betriebliche Altersvorsorge Mobil Altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge Mobil. Betriebliche Altersvorsorge nutzen: Ja oder Nein? Diese Frage

Mehr

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom. Auf die klassische Lebensversicherung,

Mehr

Aus der Produktreihe Betriebliche Vorsorge der Generali. Die Betriebliche Altersvorsorge im Überblick. Unter den Flügeln des Löwen.

Aus der Produktreihe Betriebliche Vorsorge der Generali. Die Betriebliche Altersvorsorge im Überblick. Unter den Flügeln des Löwen. Aus der Produktreihe Betriebliche Vorsorge der Generali Die Betriebliche Altersvorsorge im Überblick. Unter den Flügeln des Löwen. Werfen Sie einen Blick in die Zukunft mit der Betrieblichen Altersvorsorge

Mehr

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Ihr stabiles Fundament für Lebensversicherung und Pensionsvorsorge Weil Sie uns wichtig sind. Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge Einführung Business-Talk der UNIQA 20.02.2014 LD Wien Vorsorgemanagement betr. Altersvorsorge/ Gerhard Navara Chart 1 Betriebliche Altersvorsorge LD Wien Vorsorgemanagement

Mehr

Ihr flexibler Schutz nach Maß. Zurich Vorsorge EaZy & Komplett

Ihr flexibler Schutz nach Maß. Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Ihr flexibler Schutz nach Maß Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom. Auf die klassische Lebensversicherung, wie wir

Mehr

Zurich Flex Invest. So ertragreich kann Sicherheit sein.

Zurich Flex Invest. So ertragreich kann Sicherheit sein. Zurich Flex Invest So ertragreich kann Sicherheit sein. So oder so eine gute Entscheidung: Ihre Vorsorge mit Zurich Flex Invest Mit Zurich Flex Invest nutzen Sie eine Vorsorgelösung, die Sicherheit und

Mehr

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen EinkommensSicherungsKonzept Es reicht nicht, Arbeit zu haben man muss auch arbeiten können Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben zählt heute,

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge, die sich für Sie auszahlt. Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber

Betriebliche Altersvorsorge, die sich für Sie auszahlt. Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber Betriebliche Altersvorsorge, die sich für Sie auszahlt Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber Betriebliche Altersversorgung, die aus dem Rahmen fällt Die Rentenlücke

Mehr

Zurich Vorsorge EaZy & Komplett

Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Die sichere und flexible Ergänzung Ihrer Vorsorge Weil Sie uns wichtig sind. Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom.

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge Vergleich der Durchführungswege aus Sicht der Unternehmen Unter den Flügeln des Löwen. 1 19.12.2005 Mag. Wilhelm Rost / Betriebliche Vorsorge Inhalt Titel der Präsentation (Ändern

Mehr

Zürich Safe Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit Garantien.

Zürich Safe Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit Garantien. Zürich Safe Invest Die fondsgebundene Lebensversicherung mit Garantien. Machen Sie mehr aus Ihrem Geld. Mit Garantie! Sie möchten an den Erträgen der internationalen Aktienmärkte partizipieren und sich

Mehr

Zurich Flex Invest. Sicherheit und Ertragschancen vereint

Zurich Flex Invest. Sicherheit und Ertragschancen vereint Zurich Flex Invest Sicherheit und Ertragschancen vereint Ein solides Fundament für Ihren Lebensabend Ein Blick auf das neue Pensionskonto macht meist schnell klar, dass eine private Vorsorge nötig ist,

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge. Zukunftssicherung. Zukunftssicherung. Unter den Flügeln des Löwen.

Betriebliche Altersvorsorge. Zukunftssicherung. Zukunftssicherung. Unter den Flügeln des Löwen. Betriebliche Altersvorsorge Zukunftssicherung Zukunftssicherung Unter den Flügeln des Löwen. Die Betriebliche Vorsorge der Generali Steuerfreie Zukunftssicherung gemäß 3 (1) 15a EStG Betriebliche Altersvorsorge

Mehr

Die betriebliche Altersvorsorge (bav) 17.10.2009 www.emmett.at 1

Die betriebliche Altersvorsorge (bav) 17.10.2009 www.emmett.at 1 Die betriebliche Altersvorsorge (bav) 17.10.2009 www.emmett.at 1 Direktversicherung Indirektversicherung (Rückdeckungsversicherung) Pensionskasse Betriebliche Kollektivversicherung Abfertigung NEU Abfertigung

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge. Firmenpension. Firmenpension. Unter den Flügeln des Löwen.

Betriebliche Altersvorsorge. Firmenpension. Firmenpension. Unter den Flügeln des Löwen. Betriebliche Altersvorsorge Firmenpension Firmenpension Unter den Flügeln des Löwen. Die Betriebliche Vorsorge der Generali Steuerfreie Zukunftssicherung gemäß 3 (1) 15a EStG Betriebliche Altersvorsorge

Mehr

RAWE ETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE

RAWE ETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE G RAWE B ETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE DIE ULE 2. SÄ ALTERSDER ORGE! S VOR Mehr Pension für Ihre MitarbeiterInnen und verringerte Kosten- und Steuerlast für Ihr Unternehmen. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

Mehr

Steuerfreie Zukunftssicherung. für die DienstnehmerInnen der Universität Wien. gemäß 3 (1) Zr 15 lit a EStG. Wien, September 2010

Steuerfreie Zukunftssicherung. für die DienstnehmerInnen der Universität Wien. gemäß 3 (1) Zr 15 lit a EStG. Wien, September 2010 Steuerfreie Zukunftssicherung gemäß 3 (1) Zr 15 lit a EStG für die DienstnehmerInnen der Universität Wien Wien, September 2010 Wie hole ich mir tausende Euro vom Finanzamt? keine Lohnsteuer Zukunfts-Vorsorge

Mehr

Entwicklungen und Trends rund um das Thema Betriebliche Altersvorsorge. Ausgabe März 2012

Entwicklungen und Trends rund um das Thema Betriebliche Altersvorsorge. Ausgabe März 2012 Ausgabe März 2012 Liebe Leserin, lieber Leser! Willkommen zur März-Ausgabe des Zurich BAV-Newsletters! Sparpaket, wohin man schaut Üblicherweise versuchen Politiker, in solchen Situationen Kritikern den

Mehr

Zurich Prime Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit dem Plus an Individualität

Zurich Prime Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit dem Plus an Individualität Zurich Prime Invest Die fondsgebundene Lebensversicherung mit dem Plus an Individualität Mit einer Vorsorge von der Stange wollen Sie sich nicht zufrieden geben? Müssen Sie auch nicht. Mit der fondsgebundenen

Mehr

BELEGSCHAFT VERSORGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG. Direkt- versicherung. Es geht auch leichter, für ein gutes Betriebsklima zu sorgen.

BELEGSCHAFT VERSORGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG. Direkt- versicherung. Es geht auch leichter, für ein gutes Betriebsklima zu sorgen. BELEGSCHAFT VERSORGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG Direkt- versicherung Es geht auch leichter, für ein gutes Betriebsklima zu sorgen. Sehr guten Mitarbeitern sollten Sie auch etwas mehr bieten. Besonderes

Mehr

Zukunftssicherung durch Gehaltsumwandlung. Bis zu 50 % Steuerersparnis! Dazu hat man Freunde.

Zukunftssicherung durch Gehaltsumwandlung. Bis zu 50 % Steuerersparnis! Dazu hat man Freunde. Bis zu 50 % Steuerersparnis! Steuerfreie Zukunftssicherung gemäß 3 (1) Zif. 15 lit. a EStG 1988 Wohnen Mobilität Vermögensaufbau Gesundheit Vorsorge/Pension Zukunftssicherung durch Gehaltsumwandlung. Dazu

Mehr

Lebensvorsorge Classic. Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist.

Lebensvorsorge Classic. Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist. Lebensvorsorge Classic Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist. Lebensvorsorge Classic: Die Vorsorge fürs Leben. Sie haben eine Familie gegründet und

Mehr

Betriebliche Abfertigungsvorsorge Abfertigung ALT. Unter den Flügeln des Löwen.

Betriebliche Abfertigungsvorsorge Abfertigung ALT. Unter den Flügeln des Löwen. Betriebliche Abfertigungsvorsorge Abfertigung ALT Unter den Flügeln des Löwen. Die Betriebliche Vorsorge der Generali Steuerfreie Zukunftssicherung gemäß 3 (1) 15a EStG Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche

Mehr

Aktiv gestalten und gewinnen. Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber

Aktiv gestalten und gewinnen. Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber Aktiv gestalten und gewinnen Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber Die betriebliche Altersversorgung gewinnt weiter an Bedeutung Alle Arbeitnehmer haben einen Rechtsanspruch auf betriebliche

Mehr

Der Gewinnfreibetrag. Wer kann den Freibetrag in Anspruch nehmen?

Der Gewinnfreibetrag. Wer kann den Freibetrag in Anspruch nehmen? Der Gewinnfreibetrag Dieser wurde ab der Veranlagung 2010 eingeführt. Alle natürlichen Personen mit betrieblichen Einkunftsarten können diesen Freibetrag unabhängig davon beanspruchen, ob sie ihren Gewinn

Mehr

Zurich Prime Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit dem Plus an Individualität

Zurich Prime Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit dem Plus an Individualität Zurich Prime Invest Die fondsgebundene Lebensversicherung mit dem Plus an Individualität Maßgeschneidert die bessere Lösung für Ihr Geld Mit einer Vorsorge von der Stange wollen Sie sich nicht zufriedengeben?

Mehr

Betrieblich Vorsorgen. Ihre Mitarbeiter sichern Ihren Erfolg unsere Produkte Ihren Vorsprung! www.unternehmer-net.at

Betrieblich Vorsorgen. Ihre Mitarbeiter sichern Ihren Erfolg unsere Produkte Ihren Vorsprung! www.unternehmer-net.at www.unternehmer-net.at Betrieblich Vorsorgen Ihre Mitarbeiter sichern Ihren Erfolg unsere Produkte Ihren Vorsprung! In Kooperation mit der Victoria-Volksbanken Versicherungsaktiengesellschaft Flexible

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge optimal gestalten Pensionskasse Informationen für Arbeitgeber

Betriebliche Altersvorsorge optimal gestalten Pensionskasse Informationen für Arbeitgeber Betriebliche Altersvorsorge optimal gestalten Pensionskasse Informationen für Arbeitgeber Mit der Pensionskasse die Altersversorgung individuell gestalten Mit der staatlich geförderten Pensionskasse als

Mehr

So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung.

So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung. So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung. Entgeltumwandlung mit Direktversicherung bzw. ARA Pensionskasse. Wichtige Informationen für Arbeitgeber. Der Staat beteiligt

Mehr

Jetzt auch in Ihrer. Betrieblich vorsorgen. Ihre Mitarbeiter sichern Ihren Erfolg unsere Produkte Ihren Vorsprung!

Jetzt auch in Ihrer. Betrieblich vorsorgen. Ihre Mitarbeiter sichern Ihren Erfolg unsere Produkte Ihren Vorsprung! Jetzt auch in Ihrer Betrieblich vorsorgen Ihre Mitarbeiter sichern Ihren Erfolg unsere Produkte Ihren Vorsprung! 2 3 Flexible Vorsorgelösungen für attraktive Arbeitgeber Als Spezialist für innovative und

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Kollektiv-Versicherung. Unter den Flügeln des Löwen.

Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Kollektiv-Versicherung. Unter den Flügeln des Löwen. Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Kollektiv-Versicherung Unter den Flügeln des Löwen. Produktportfolio Die Betriebliche Vorsorge der Generali Steuerfreie Zukunftssicherung gemäß 3 (1) 15a EStG Betriebliche

Mehr

ZUKUNFTSVORSORGE mit STEUERPLUS. Zukunftssicherung durch Gehaltsumwandlung. Bedeutet für Sie als Dienstnehmer. In Zusammenarbeit mit Ihrem Dienstgeber

ZUKUNFTSVORSORGE mit STEUERPLUS. Zukunftssicherung durch Gehaltsumwandlung. Bedeutet für Sie als Dienstnehmer. In Zusammenarbeit mit Ihrem Dienstgeber Zukunftssicherung durch Gehaltsumwandlung Bedeutet für Sie als Dienstnehmer In Zusammenarbeit mit Ihrem Dienstgeber 1. Eine steuersparende Ergänzung Ihrer privaten Zusatzpension 2. Die Möglichkeiten eines

Mehr

Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic.

Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic. Capital Classic der ERGO Versicherung AG, Seite 1 von 5 Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic. Ein Produkt der ERGO Versicherung Aktiengesellschaft. BEWÄHRT, EINFACH UND GUT. Capital

Mehr

Betriebliche Altersversorgung. Betriebliche Altersversorgung. durch Entgeltumwandlung

Betriebliche Altersversorgung. Betriebliche Altersversorgung. durch Entgeltumwandlung Betriebliche Altersversorgung Betriebliche Altersversorgung durch Entgeltumwandlung Vorsorge ausbauen, Förderung nutzen: mit der betrieblichen Altersversorgung Die gesetzliche Rente allein reicht in der

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge Erfolg braucht Menschen. Menschen brauchen Sicherheit. Ihre Kunden wissen, Erfolg hat viele Väter: Innovation, Qualität, Produktivität, Service,

Mehr

Die betriebliche Altersvorsorge (bav)

Die betriebliche Altersvorsorge (bav) Die betriebliche Altersvorsorge (bav) 27.09.2014 www.emmett.at 1 Staatliches Pensionssystem in der Krise Das Problem zu weniger Beitragszahler 2007 1910 Frauen Frauen Männer 2030 Männer Frauen 90 90 90

Mehr

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Bauen Sie bei Ihrer zusätzlichen Altersvorsorge auf die Direktversicherung Eigeninitiative ist unumgänglich

Mehr

Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen

Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen 1.+2. Säule decken 60% des Einkommens Einkommen und Vermögen sichern - Einkommen und Lebensstandart trotz Erwerbsunfähigkeit, Invalidität oder Unfall erhalten

Mehr

Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen. Basisrente

Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen. Basisrente Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen Basisrente Mit der Basisrente zielgerichtet Altersvorsorge mit staatlicher Förderung aufbauen Erwerbsphase Altersvorsorgeaufwendungen zur

Mehr

Swiss Life InvestPlus. Sparen und Anlegen mit attraktiven Perspektiven

Swiss Life InvestPlus. Sparen und Anlegen mit attraktiven Perspektiven Swiss Life InvestPlus Sparen und Anlegen mit attraktiven Perspektiven Profitieren Sie von einer intelligenten Versicherungslösung mit einem einzigartigen Anlagekonzept und aktivem Fondsmanagement. Swiss

Mehr

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden.

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden. Die Kapitallebensversicherung ist eine Versicherung auf den Todesfall einer ->versicherten Person wie bei der ->Risikolebensversicherung sowie den Erlebensfall in einem vertraglich festgelegten Zeitraum

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Abbildungsverzeichnis... 17 Abkürzungsverzeichnis... 19 1. Vorsorge für Mitarbeiter aus Unternehmersicht... 23 1.1. Abfertigung Alt versus Abfertigung Neu... 23 1.1.1. Rechtsgrundlagen...

Mehr

Vorsorgelösungen im Überblick

Vorsorgelösungen im Überblick Vorsorgelösungen im Überblick PRODUKT VORSORGEZWECK ZIELGRUPPE BESTEUERUNG JA NEIN Vorsorgekasse Abfertigung NEU für Mitarbeiter seit 2003 Selbständigenvorsorge gesetzliche Verpflichtung seit 2008 Abfertigung

Mehr

Freibetrags-Pension für Selbständige

Freibetrags-Pension für Selbständige Betriebliche Altersvorsorge Freibetrags-Pension Freibetrags-Pension für Selbständige Unter den Flügeln des Löwen. Die Betriebliche Vorsorge der Generali Steuerfreie Zukunftssicherung gemäß 3 (1) 15a EStG

Mehr

Sparen 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel

Sparen 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel Sparen 3 Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel Sparen 3 einfach und systematisch vorsorgen. Sorgen Sie vor und sichern Sie sich die finanzielle Unabhängigkeit im Ruhestand. Die dritte Säule mit der ge

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge k Vorsorge Betriebliche Altersvorsorge Für motivierte Mitarbeiter/-innen. Für gesteigerten Unternehmenswert. Für gesicherte Liquidität. Mehr Wert für Ihr Personal schafft Mehrwert für Ihr Unternehmen.

Mehr

FlexSolution. Vorsorgelösung für die Zukunft. Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen!

FlexSolution. Vorsorgelösung für die Zukunft. Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen! FlexSolution Vorsorgelösung für die Zukunft Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen! Richtig vorsorgen hat für uns Österreicher den höchsten Stellenwert! Was erwarten Sie sich von einer Vorsorge? Zahlreiche

Mehr

Allianz VermögensPolice

Allianz VermögensPolice Allianz Lebensversicherungs-AG Allianz VermögensPolice Die Vorsorge mit Familiensinn flexibel und renditestark. Die Zukunft gestalten: Sie haben es in der Hand. Nachdem Sie ein Vermögen aufgebaut haben,

Mehr

Sparteninformation Riester-Rente

Sparteninformation Riester-Rente Riester-Rente Schon jetzt an später denken Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de Web: www.anders-versichert.de facebook:

Mehr

Altersversorgung mit Weitblick die fondsgebundene Direktversicherung. Betriebliche Altersversorgung FONDSGEBUNDENE DIREKTVERSICHERUNG

Altersversorgung mit Weitblick die fondsgebundene Direktversicherung. Betriebliche Altersversorgung FONDSGEBUNDENE DIREKTVERSICHERUNG Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber FONDSGEBUNDENE DIREKTVERSICHERUNG Altersversorgung mit Weitblick die fondsgebundene Direktversicherung. ALfonds bav die intelligente Lösung für

Mehr

Geschäftsführerversorgung für Gesellschafter

Geschäftsführerversorgung für Gesellschafter Geschäftsführerversorgung für Gesellschafter 2 Inhalt 4 5 6 7 10 Hoher Versorgungsbedarf Leistungsstarke Lösungen für Gesellschafter-Geschäftsführer Die Direktversicherung als Grundversorgung Mit der 2.

Mehr

VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN RICHTIG EINSETZEN

VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN RICHTIG EINSETZEN F&U ASSEKURANZ MAKLER GMBH VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN RICHTIG EINSETZEN Betriebliche Altersversorgung: Kapitalbildung mit Köpfchen BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG: DIE BESSERE ALTERNATIVE FÜR VERMÖGENSWIRKSAME

Mehr

FlexSolution. Vorsorgelösung für die Zukunft. Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen!

FlexSolution. Vorsorgelösung für die Zukunft. Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen! FlexSolution Vorsorgelösung für die Zukunft Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen! Richtig vorsorgen hat für uns Österreicher den höchsten Stellenwert! Was erwarten Sie sich von einer Vorsorge? Aktuelle

Mehr

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE. Arbeitgeberinformation. bav Arbeitgeberinformation

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE. Arbeitgeberinformation. bav Arbeitgeberinformation BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE Arbeitgeberinformation Wege zur optimalen bav Betriebliche Altersversorgung ist mittlerweile ein Pflichtprogramm für jeden Arbeitgeber. Bei der Durchführung gibt es jedoch mehrere

Mehr

Gestalten Sie mit dem Zwei-Stufen-Modell Ihre optimale Altersversorgung. Immer da, immer nah.

Gestalten Sie mit dem Zwei-Stufen-Modell Ihre optimale Altersversorgung. Immer da, immer nah. Betriebliche Altersversorgung Gesellschafter-Geschäftsführer Gestalten Sie mit dem Zwei-Stufen-Modell Ihre optimale Altersversorgung Immer da, immer nah. Gestalten Sie Ihre Versorgung Ausgangspunkt für

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Steckbrief Basisrente Private Vorsorge mit staatlicher Förderung Die Basisrente umgangssprachlich auch Rürup-Rente ist eine steuerlich geförderte, private und

Mehr

Swiss Life SafePlus. Chancenreich sparen mit Garantie

Swiss Life SafePlus. Chancenreich sparen mit Garantie Swiss Life SafePlus Chancenreich sparen mit Garantie Profitieren Sie von einer modernen Sparversicherung mit garantierten Leistungen und Renditechancen. Swiss Life SafePlus 3 Sparen Sie chancenreich mit

Mehr

Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic.

Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic. Capital Classic der ERGO Versicherung Aktiengesellschaft, Seite 1 von 6 Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic. Ein Produkt der ERGO Versicherung Aktiengesellschaft. BEWÄHRT, EINFACH

Mehr

L e b e n s v e r s i c h e r u n g

L e b e n s v e r s i c h e r u n g L e b e n s v e r s i c h e r u n g Was ist eine Lebensversicherung? 1. Unter den Begriff Lebensversicherungen fallen unterschiedlichste Produkte. Manche dienen ausschließlich der Risikoabsicherung, andere

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Zukunft sichern: die mamax-basisrente Private Rente mit Steuerbonus finanzieren Die mamax-basisrente lohnt sich für alle, die finanziell für den Ruhestand vorsorgen

Mehr

PensionLine Direktversicherung.

PensionLine Direktversicherung. PensionLine. Betriebliche Altersversorgung. Für Ihr Unternehmen. Für Ihre Mitarbeiter. www.continentale.de Wegweiser Die richtige Richtung. betriebliche Altersversorgung mit der Continentale. Wege zur

Mehr

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Ihre Vorsorge mit Steuervorteil Mit Bruttoprämiengarantie und Ertragssicherung*! Privat vorsorgen und Steuern sparen Für den Ruhestand vorsorgen wird für alle immer

Mehr

Betriebliche Altersversorgung.

Betriebliche Altersversorgung. Betriebliche Altersversorgung. Intelligente Versorgungskonzepte für Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH, Vorstände einer AG und weitere wichtige Leistungsträger. Lukrative Lösungen für eine angemessene

Mehr

Bieten Sie Ihren Mitarbeitern mehr. Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber

Bieten Sie Ihren Mitarbeitern mehr. Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber Bieten Sie Ihren Mitarbeitern mehr Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber Die rückgedeckte Unterstützungskasse betriebliche Altersversorgung, die aus dem Rahmen fällt

Mehr

Das Pensionskassenmodell. der. Universität Wien

Das Pensionskassenmodell. der. Universität Wien Das Pensionskassenmodell der Universität Wien Stand 12/2010 Inhaltsverzeichnis Die Pensionskasse... 3 Notwendige Ergänzung zur staatlichen Pension... 3 Dreifache Sicherheit für Pensionisten... 3 Für jeden

Mehr

3. Säule. Thomas Lustenberger. BVG Obligatorisch und Überobligatorisch. AHV / IV Sicherung der Existenz. Vorsorge. Vorsorge. Ergänzungs- Leistungen

3. Säule. Thomas Lustenberger. BVG Obligatorisch und Überobligatorisch. AHV / IV Sicherung der Existenz. Vorsorge. Vorsorge. Ergänzungs- Leistungen 3. Säule Thomas Lustenberger AHV / IV Sicherung der Existenz BVG Obligatorisch und Überobligatorisch Ergänzungs- Leistungen Staatliche Vorsorge Fortsetzung der gewohnten Lebenshaltung Berufliche Vorsorge

Mehr

ZUKUNFT SICHERN. WIR SCHAFFEN DAS.

ZUKUNFT SICHERN. WIR SCHAFFEN DAS. ZUKUNFT SICHERN. WIR SCHAFFEN DAS. Die klassische Lebensversicherung. Damit Gutes gut bleibt. k Eine Basis für spätere Jahre legen k Den Partner und die Familie absichern k Kapital bilden Die Niederösterreichische

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge (BAV) als Teil von Vergütungsmodellen. Referent: Martin Homolka

Betriebliche Altersvorsorge (BAV) als Teil von Vergütungsmodellen. Referent: Martin Homolka Betriebliche Altersvorsorge (BAV) als Teil von Vergütungsmodellen Referent: Martin Homolka Die Rente ist sicher!? System der Altersvorsorge Warum sollte man sich als Arbeitgeber mit BAV beschäftigen? personalpolitische

Mehr

Vorsorge für Private. Rendita 3a Freizügigkeit Rendita Lebensversicherungen. Unsere Region. Unsere Bank.

Vorsorge für Private. Rendita 3a Freizügigkeit Rendita Lebensversicherungen. Unsere Region. Unsere Bank. Rendita 3a Freizügigkeit Rendita Lebensversicherungen Unsere Region. Unsere Bank. Rendita 3a Ihre Ansprüche Sie möchten Ihre finanzielle Zukunft sichern, Steuern sparen und im Ruhestand den geplanten Lebensstandard

Mehr

Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten?

Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten? Allianz Elementar Lebensversicherungs-AG Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten? hilft! Hoffentlich Allianz. hilft Ihnen, Ihren heutigen Lebensstandard zu erhalten. Sie haben ein monatliches

Mehr

Basis-Rente, Riester-Rente, Private Lebens- und Rentenversicherungen. Wege der Versorgung

Basis-Rente, Riester-Rente, Private Lebens- und Rentenversicherungen. Wege der Versorgung Basis-Rente, Riester-Rente, Private Lebens- und Rentenversicherungen Wege der Versorgung Wovon werden Sie im Alter leben? Das Zukunftsproblem der gesetzlichen Rente hat im Wesentlichen 2 Ursachen: Immer

Mehr

Zukunft? «Schauen Sie bei Ihrer Pension nicht durch die Finger.» Ihre Helvetia Pensionsvorsorge Was immer Sie vorhaben. Wir sind für Sie da.

Zukunft? «Schauen Sie bei Ihrer Pension nicht durch die Finger.» Ihre Helvetia Pensionsvorsorge Was immer Sie vorhaben. Wir sind für Sie da. Zukunft? «Schauen Sie bei Ihrer Pension nicht durch die Finger.» Ihre Helvetia Pensionsvorsorge Was immer Sie vorhaben. Wir sind für Sie da. Ihre Schweizer Versicherung. Das Pensionskonto. Die Zukunft

Mehr

Sparen 3. Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen.

Sparen 3. Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen. Sparen 3 Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen. Wählen Sie Ihren individuellen Weg zum Sparziel. Sparen 3 mit der Zuger Kantonalbank ist die individuelle Sparmöglichkeit, die nicht

Mehr

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen.

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. SAARLAND Tresor + GenerationenDepot Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. Sicher, renditestark und vererbbar. Zwei lukrative Kapitalanlagen der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Die Zukunft Ihres Vermögens.

Mehr

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung!

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! Ihre Leistung bestimmt Ihre Lebensqualität Sie haben eine gute Ausbildung, sind

Mehr

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Nachfolgende Informationen dürfen nur für interne Schulungszwecke der Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) sowie

Mehr

VorsorgePlus - Die neue Zukunftsvorsorge der BA-CA. Andreas Stoschka

VorsorgePlus - Die neue Zukunftsvorsorge der BA-CA. Andreas Stoschka VorsorgePlus - Die neue Zukunftsvorsorge der BA-CA Andreas Stoschka Gesetzliche Rahmenbedingungen prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge (gem. 108 g EStG) Für alle in Österreich unbeschränkt Steuerpflichtigen

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Die gesetzliche Rente allein reicht nicht,

Mehr

Durchführungsweg. U - Kasse Direktversicherung Direktzusage mit Rückdeckung über Genossenschaftsanteile der Autark Mittelstandsförderung eg

Durchführungsweg. U - Kasse Direktversicherung Direktzusage mit Rückdeckung über Genossenschaftsanteile der Autark Mittelstandsförderung eg Vor- und Nachteile des Einsatzes einer, einer oder einer Genossenschaft als Rückdeckung einer Direktzusage im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge Durchführungsweg U - Kasse Genossenschaftsanteile

Mehr

Versichern > Finanzieren > Veranlagen > Vorsorgen

Versichern > Finanzieren > Veranlagen > Vorsorgen Versichern > Finanzieren > Veranlagen > Vorsorgen versichern Studenten, Angestellte, Selbstständige oder Freiberufler jeder ist anders und lebt anders, doch jeder will das gleiche: Möglichst viel Versicherungsschutz

Mehr

Weil Mitarbeiter die Zukunft Ihres Unternehmens sichern

Weil Mitarbeiter die Zukunft Ihres Unternehmens sichern Weil Mitarbeiter die Zukunft Ihres Unternehmens sichern Lebensversicherung Betriebliche Altersversorgung für Arbeitgeber GÜTESIEGEL INSTITUT für Vorsorge und Finanzplanung GmbH BestbAV - zertifizierte

Mehr

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic

Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand. Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Investieren Sie in Ihren sorgenfreien Ruhestand Sofort Renteclassic und Depot Renteclassic Die Zahl der Rentner steigt und steigt Der Generationenvertrag funktioniert nicht mehr Die Altersstruktur in Deutschland

Mehr

Doppelte Vorsorge für Ihre Mitarbeiter die Direktversicherung! Betriebliche Altersversorgung DIREKTVERSICHERUNG

Doppelte Vorsorge für Ihre Mitarbeiter die Direktversicherung! Betriebliche Altersversorgung DIREKTVERSICHERUNG Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber DIREKTVERSICHERUNG Doppelte Vorsorge für Ihre Mitarbeiter die Direktversicherung! So einfach motivieren Sie Ihre Mitarbeiter. Keine Zauberei:

Mehr

4. Arten an Pensionszusagen

4. Arten an Pensionszusagen 4.1 Die direkte Leistungszusage 4. Arten an Pensionszusagen Das BPG kennt vier Arten an Pensionszusagen. Die 4.01 direkte Leistungszusage (geregelt in Abschnitt 3 BPG, 3 ff BPG) Pensionskassenzusage (geregelt

Mehr

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung Eine Information für Arbeitnehmer Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung Äußerst attraktiv und einfach unverzichtbar: die betriebliche Altersversorgung Die gesetzliche Rente wird

Mehr

Programmierte Sicherheit. Zurich IT-Versicherung

Programmierte Sicherheit. Zurich IT-Versicherung Programmierte Sicherheit Zurich IT-Versicherung Programmierte Sicherheit Seit vielen Jahren setzt sich Zurich mit der Ab sicherung von IT-Risken aus einander und konnte auf diesem Gebiet großes Know-how

Mehr

Rürup Rente auch Basis Rente genannt

Rürup Rente auch Basis Rente genannt Rürup Rente auch Basis Rente genannt Wer ist Bert Rürup? Am 01.01 1970 begann Bert seine Kariere bei der Sesamstraße Natürlich nicht. Also nochmal: Wer ist Bert Rürup? Wer ist Bert Rürup? Wer ist Bert

Mehr

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung!

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! www.sparkasse-herford.de Möglichkeiten der staatlichen Förderung Verschenken Sie kein Geld, das Ihnen zusteht! Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele

Mehr

Die Bedeutung der Lebensversicherung im Erbfall

Die Bedeutung der Lebensversicherung im Erbfall 32 2.3 Erbrecht und Gestaltungsmöglichkeiten und Risiken Mit einer kann man einen Teil der Vermögensnachfolge etwas anders gestalten als über ein Testament. Häufig stellt sich für einen allein verdienenden

Mehr

Herrn Ing. Max Muster. Persönliche Situationsanalyse für. Herr MBA Paul G. Schaufler. Ihr Berater: auritas finanzmanagement gmbh

Herrn Ing. Max Muster. Persönliche Situationsanalyse für. Herr MBA Paul G. Schaufler. Ihr Berater: auritas finanzmanagement gmbh Persönliche Situationsanalyse für Herrn Ing. Max Muster Ihr Berater: auritas finanzmanagement gmbh Herr MBA Paul G. Schaufler CEO 1020 Wien, Hollandstraße 18/Top 7 01/219 63 73 office@auritas.at 1 von

Mehr

1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen!

1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen! 1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen! Mit 3 Prämien zum finanziellen Polster! Sie möchten sich was ansparen, sind aber enttäuscht von den niedrigen Sparzinsen? Das verstehen wir gut und haben

Mehr

Die betriebliche Altersversorgung (bav)

Die betriebliche Altersversorgung (bav) Pferdemarkt 4 45127 Essen T 0201 810 999-0 F 0201 810 999-90 email info@fairrat.de Die betriebliche Altersversorgung (bav) Jeder Arbeitnehmer hat nun einen Rechtsanspruch auf eine betriebliche Altersversorgung

Mehr

AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung

AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung Albatros Ein Unternehmen im Lufthansa Konzern AviationPower Privatrente was ist das? Mehrere Jahrhundertreformen haben

Mehr

Schützen Sie sich vor grossen finanziellen Sorgen!

Schützen Sie sich vor grossen finanziellen Sorgen! Plötzlich erwerbsunfähig? Schützen Sie sich vor grossen finanziellen Sorgen! Ihr Hab und Gut haben Sie bestimmt bestens versichert. Und wie steht es um die Sicherheit von Ihnen und Ihrer Familie? Was passiert

Mehr

FlexSolution. Er- und Ablebensversicherung mit fondsgebundenem Veranlagungsanteil. Vorsorgelösung für die Zukunft mit individuellen Zusatzbausteinen!

FlexSolution. Er- und Ablebensversicherung mit fondsgebundenem Veranlagungsanteil. Vorsorgelösung für die Zukunft mit individuellen Zusatzbausteinen! FlexSolution Er- und Ablebensversicherung mit fondsgebundenem Veranlagungsanteil Vorsorgelösung für die Zukunft mit individuellen Zusatzbausteinen! Richtig vorsorgen hat für uns in Österreich den höchsten

Mehr