Steuertipps, Stand: Oktober 2009 Ordner 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Steuertipps, Stand: Oktober 2009 Ordner 1"

Transkript

1 Steuertipps, : Oktober 2009 Ordner 1 Gruppe Inhalt Pagina 0 Deckblatt für Buchblock Steuertipps Titelblatt nicht pag. Okt 09 2 Leserservice 1 (1) - 1 (2) Jul 09 2 Steuertipps Spezial 1 (3) - 1 (8) Jul Hinweise zur Nutzung 2 (1) - 2 (2) Feb Zwischenblatt Gruppe 1: Übersicht Inhaltsübersicht 1 (1) - 1 (4) Mai 07 4 Abkürzungsverzeichnis 2 (1) - 2 (2) Okt 07 2 Stichwortverzeichnis 3 (1) - 3 (30) Okt Zwischenblatt Gruppe 2: Aktuelle Informationen Inhalt 1 (1) - 1 (6) Okt 09 6 Steuerliche Pausch-, Frei-, Höchstbeträge 2 (1) - 2 (4) Okt 09 4 Steueränderungen 2008 und (1) - 54 (2) Okt Juli (1) - 55 (16) Jul Oktober (1) - 56 (18) Okt Februar (1) - 57 (22) Feb Mai (1) - 58 (22) Mai Juli (1) - 59 (14) Jul Oktober (1) - 60 (22) Okt Zwischenblatt Gruppe 3: Grundlagen Überblick 1 (1) - 1 (2) Okt a Steuererklärung und Steuerbescheid Inhalt 1 (1) - 1 (2) Okt 09 2 Steuern sparen mit der Steuererklärung 2 (1) - 2 (6) Okt 09 6 Abgabepflicht 3 (1) - 3 (8) Okt 09 8 Einkommensteuerformulare 4 (1) - 4 (6) Okt (1) - 5 (4) Okt 09 4 Vereinfachte Steuererklärung 6 (1) - 6 (2) Okt 09 2 Steuerberatungskosten 6 (3) - 6 (10) Okt 09 8 Veranlagungsformen 7 (1) - 7 (12) Okt Steuern zahlen während des Jahres 8 (1) - 8 (6) Okt (1) - 9 (4) Okt 09 4 Ermittlung steuerpflichtiger Einkünfte 10 (1) - 10 (4) Okt (1) - 11 (4) Okt (1) - 12 (6) Okt 09 6 Steuererstattung oder Steuernachzahlung 13 (1) - 13 (2) Okt b Die Lohnsteuerkarte Inhalt 1 (1) - 1 (2) Okt 05 2 Zuständige Gemeinde 2 (1) - 2 (2) Okt 01 2 Eintragung der Gemeinde 3 (1) - 3 (2) Okt 01 2 Änderung der Lohnsteuerkarte 4 (1) - 4 (6) Okt 01 6 Steuerklassenwahl 5 (1) - 5 (2) Feb (3) - 5 (4) Okt (5) - 5 (6) Feb (7) - 5 (8) Feb (1) - 6 (2) Feb (3) - 6 (6) Okt 09 4 Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte 7 (1) - 7 (4) Okt (1) - 8 (4) Okt (1) - 9 (2) Okt 05 2 Oktober 2009 Steuertipps LBW 1/15

2 9 (3) - 9 (4) Jul (1) - 10 (2) Okt (1) - 11 (2) Okt (1) - 12 (2) Okt (1) - 13 (2) Okt (1) - 14 (4) Okt (1) - 15 (2) Okt (1) - 16 (2) Okt 05 2 Elektronische Lohnsteuerbescheinigung 16 (3) - 16 (4) Okt c Kindergeld und Steuervorteile für Eltern Inhalt, ABC 1 (1) - 1 (6) Feb 08 6 Überblick 2 (1) - 2 (4) Feb 08 4 Anlage Kind 3 (1) - 3 (4) Feb 08 4 Kindergeld und Freibeträge für Kinder Das gilt für alle Kinder 4 (1) - 4 (2) Okt (3) - 4 (8) Feb 09 6 Der Kinderfreibetrag auf der Lohnsteuerkarte 4 (9) - 4 (12) Jul 05 4 Freibeträge für Kinder im Steuerbescheid 5 (1) - 5 (2) Jul (3) - 5 (4) Feb (5) - 5 (12) Jul 05 8 Volljährige Kinder: Berücksichtigungsgründe 6 (1) - 6 (6) Okt (1) - 7 (8) Okt (1) - 8 (8) Okt 07 8 Volljährige Kinder: Einkommensgrenze 9 (1) - 9 (2) Okt (3) - 9 (6) Okt (1) - 10 (8) Okt (1) - 11 (4) Okt (5) - 11 (8) Jul (9) - 11 (10) Okt (1) - 12 (12) Okt (13) - 12 (14) Okt (1) - 13 (12) Okt (1) - 14 (2) Jul (1) - 15 (4) Jul 05 4 Behindertes Kind 16 (1) - 16 (4) Okt 06 4 Geschiedene, getrennt lebende und nicht verheiratete Eltern 16 (5) - 16 (6) Feb (1) - 17 (4) Feb (5) - 17 (8) Jul 05 4 Kindergeldantrag und Kindergeldbescheid 18 (1) - 18 (16) Jul Weshalb neue Urteile wichtig sind 19 (1) - 19 (6) Jul 07 6 Sonstige Steuervorteile für Eltern Entlastungsbetrag für Alleinerziehende 20 (1) - 20 (2) Okt (1) - 21 (6) Okt (1) - 22 (2) Okt (1) - 23 (2) Feb Ausbildungsfreibetrag für ein Kind ab 18 J. 24 (1) - 24 (2) Jul (1) - 25 (6) Jul (1) - 26 (4) Jul 09 4 Kinderbetreuungskosten 27 (1) - 27 (8) Jul 09 8 Kinderbetreuungskosten ab (1) - 28 (2) Mai (1) - 29 (6) Mai (1) - 30 (12) Mai (1) - 31 (4) Mai Elterngeld 32 (1) - 32 (2) Feb (1) - 33 (2) Feb (1) - 34 (4) Feb (1) - 35 (2) Feb (1) - 36 (2) Feb Oktober 2009 Steuertipps LBW 2/15

3 3d Hilfe in Haus und Garten, Handwerkerleistungen Inhalt, ABC 1 (1) - 1 (2) Mai Hilfe in Haus und Garten, Handwerkerleistungen 2 (1) - 2 (6) Mai (1) - 3 (2) Mai (1) - 4 (2) Mai (1) - 5 (2) Mai (1) - 6 (4) Mai (1) - 7 (4) Mai (1) - 8 (2) Mai (1) - 9 (4) Mai (1) - 10 (6) Mai (1) - 11 (4) Mai (1) - 12 (2) Mai (1) - 13 (4) Mai (1) - 14 (2) Mai a Zwischenblatt Gruppe 4a: Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit Inhalt 1 (1) - 1 (2) Mai 08 2 Was ist steuerpflichtiger Arbeitslohn? 2 (1) - 2 (6) Feb 05 6 Arbeitslohn und Sozialversicherung 2 (7) - 2 (8) Feb 09 2 Kostenlose und verbilligte Verpflegung 3 (1) - 3 (4) Feb (5) - 3 (6) Feb 06 2 Mahlzeiten und Essensmarken vom AG 4 (1) - 4 (4) Feb 05 4 Dienst- oder Firmenwagen 5 (1) - 5 (2) Mai 06 2 Dienst- oder Firmenwagen: Pauschalmethode 5 (3) - 5 (4) Mai (5) - 5 (10) Mai (11) - 5 (16) Jul 08 6 Dienst- oder Firmenwagen: Nachweismethode 6 (1) - 6 (10) Jul Dienst- oder Firmenwagen 7 (1) - 7 (10) Jul Weitere Sachbezüge 8 (1) - 8 (4) Jul 08 4 Wie wird Arbeitslohn versteuert? 9 (1) - 9 (2) Mai (1) - 10 (2) Mai 08 2 Abfindungen 11 (1) - 11 (2) Feb (3) - 11 (8) Mai (1) - 12 (10) Mai (1) - 13 (8) Mai (1) - 14 (6) Jul 07 6 Vergütung für mehrjährige Tätigkeit 15 (1) - 15 (6) Jul 07 6 Arbeitgeberdarlehen und Zinszuschuss 16 (1) - 16 (4) Mai 09 4 Arbeitg-Zuschuß z. Krank.- u. Pflegevers. 17 (1) - 17 (2) Mai 09 2 Leistungen in besonderen Situationen 18 (1) - 18 (4) Mai 09 4 Kindergartenzuschuss 19 (1) -19 (2) Feb 02 2 Nutzung von PC und Telekommunikationsgeräten 20 (1) - 20 (2) Feb 02 2 Personalrabatte 21 (1) - 21 (2) Okt 04 2 Personalrabatte 21 (3) - 21 (4) Mai 09 2 Vermögensbeteiligungen 22 (1) - 22 (2) Mai 09 2 Sonntags-, Feiertags- und Nachtzuschläge 23 (1) - 23 (4) Okt 04 4 Lohnersatzleistungen(Progressionsvorbehalt) 24 (1) - 24 (4) Mai (1) - 25 (4) Mai 08 4 Geringfügige Beschäftigung (400-Euro-Job) 26 (1) - 26 (4) Jul (5) - 26 (6) Mai (1) - 27 (4) Mai (5) - 27 (8) Jul (1) - 28 (4) Jul 06 4 Oktober 2009 Steuertipps LBW 3/15

4 Geringfügige Beschäftigung in Privathaushalten 28 (5) - 28 (6) Jul 09 2 Kurzfristige Beschäftigung 29 (1) - 29 (4) Jul 09 4 Altersteilzeit 30 (1) - 30 (10) Jul Vermögenswirksame Leistungen/Arbeitnehmer- Sparzulage 31 (1) - 31 (4) Mai (5) - 31 (8) Okt 09 4 Wohnungsbauprämie 32 (1) - 32 (10) Feb Mutterschaftsgeld 33 (1) - 33 (4) Mrz 03 4 Erziehungsgeld 34 (1) - 34 (4) Mai 08 4 Betriebliche Altersvorsorge: Überblick 35 (1) - 35 (6) Mai (1) - 36 (14) Mai Betriebliche Altersvorsorge 36 (15) - 36 (16) Jul 07 2 Betriebliche Altersvorsorge: Direktvers. 37 (1) - 37 (16) Jul Betriebliche Altervorsorge: Pensonskasse 38 (1) - 38 (2) Jul 07 2 Betriebliche Altersvorsorge: Pensionsfonds 39 (1) - 39 (2) Jul 07 2 Betriebliche Altersvorsorge Direktzusage 40 (1) - 40 (4) Jul 07 4 Betriebl. Altervorsorge öffentl. Dienst 41 (1) - 41 (4) Jul b Zwischenblatt Gruppe 4b: Werbungskosten Inhalt 1 (1) - 1 (4) Okt 08 4 ABC 1 (5) - 1 (6) Okt 08 2 Anlage N 1 (7) - 1 (10) Okt 09 4 Was sind Werbungskosten? 2 (1) - 2 (12) Okt (13) - 2 (16) Feb (17) - 2 (18) Jul 09 2 Entfernungspauschale 3 (1) - 3 (10) Okt (1) - 4 (6) Okt (7) - 4 (12) Feb (1) - 5 (8) Feb 09 8 Auswärtstätigkeit 6 (1) - 6 (14) Okt Auswärtstätigkeit: Voraussetzungen 7 (1) - 7 (6) Okt 08 6 Reisekosten: Überblick 8 (1) - 8 (6) Okt 08 6 Reisekosten: Verpflegungskosten 9 (1) - 9 (6) Okt 08 6 Reisekosten: Übernachtungskosten 9 (7) - 9 (8) Okt 08 2 Reisekosten: Reisenebenkosten 10 (1) - 10 (4) Okt 08 4 Reisekosten: Reisekostenerstattung 11 (1) - 11 (4) Okt (1) - 12 (8) Okt 08 8 Reisekosten: Reisekostennachweis 13 (1) - 13 (2) Feb 09 2 Reisekosten: Tatsächlicher Km-Kostensatz 14 (1) - 14 (8) Feb (1) - 15 (2) Feb 09 2 Auswärtstätigkeit: Auslandsdienstreisen 16 (1) - 16 (4) Feb (1) - [17(2)-17(6)] Feb (7) - 17 (12) Feb 05 6 Reisekostensätze ab (13) - 17 (18) Feb 09 6 Einsatzwechseltätigkeit (Auswärtstätigkeit) 18 (1) - 18 (2) Okt 08 2 Fahrtätigkeit 19 (1) - 19 (2) Okt 08 2 Unfallkosten 20 (1) - 20 (2) Mai (3) - 20 (8) Dez (1) - 21 (16) Dez Doppelte Haushaltsführung 22 (1) - 22 (4) Feb (5) - 22 (8) Jul (1) - 23 (2) Jul (3) - 23 (10) Feb (1) - 24 (8) Feb (1) - 25 (2) Feb (3) - 25 (4) Jul (1) - 26 (4) Jul 09 4 Arbeitszimmer 27 (1) - 27 (2) Jul 09 2 Oktober 2009 Steuertipps LBW 4/15

5 28 (1) - 28 (8) Okt 07 8 Arbeitszimmer: Abzugsvoraussetzungen 29 (1) - 29 (10) Okt (1) - 30 (4) Okt 07 4 Arbeitszimmer 31 (1) - 31 (2) Okt (1) - 32 (8) Okt (1) - 33 (4) Okt (1) - 34 (2) Okt 07 2 Arbeitsmittel 35 (1) - 35 (2) Dez (3) - 35 (8) Feb (9) - 35 (12) Dez (13) - 35 (14) Mai 03 2 Arbeitsmittel: Berufsbekleidung 36 (1) - 36 (6) Dez (7) - 36 (10) Okt 03 4 Arbeitsmittel: Fachliteratur 37 (1) - 37 (8) Jul 09 8 Arbeitsmittel: Computer 38 (1) - 38 (2) Jul (3) - 38 (16) Feb Fortbildung: Abzugsfähige Aufwendungen 39 (1) - 39 (2) Mai 06 2 Arten der Fortbildung 39 (3) - 39 (4) Mai (1) - 40 (2) Mai 06 2 Fortbildung: Abziehbare Aufwendungen 41 (1) - 41 (4) Okt (5) - 41 (6) Mai (7) - 41 (8) Okt (1) - 42 (2) Okt 08 2 Fortbildung: Kein oder nur geringer Arbeitslohn 43 (1) - 43 (4) Okt 08 4 Fortbildung: Kostenerstattung 43 (5) - 43 (6) Okt 08 2 Fortbildung: Einzelfälle 44 (1) - 44 (8) Mai (1) - 45 (6) Mai (1) - 46 (4) Mai (1) - 47 (4) Mai 06 4 Umzugskosten 48 (1) - 48 (4) Jul (1) - 49 (4) Jul (1) - 50 (6) Jul (1) - 51 (4) Dez (1) - 52 (4) Dez (1) - 53 (4) Dez (1) - 54 (2) Feb (1) - 55 (2) Feb (3) - 55 (4) Dez 02 2 Umzugskosten: Sonstige Umzugskosten 56 (1) - 56 (4) Mai 05 4 Telekommunikationsaufwendungen (ab 2002) 57 (1) - 57 (6) Mai (1) - 58 (6) Mai 08 6 Bewirtungskosten 59 (1) - 59 (6) Mai (1) - 60 (4) Mai 08 4 Bewerbungskosten 61 (1) - 61 (4) Mai 05 4 Beiträge zu Berufsverbänden 62 (1) - 62 (2) Mai (3) - 62 (4) Mai 06 2 Versicherungsbeiträge: Unfallversicherung 63 (1) - 63 (6) Mai 05 6 Versicherungsbeiträge: Rechtsschutzversicherung 63 (7) - 63 (8) Mai 05 2 Sonstige Werbungskosten: 64 (1) - 64 (2) Mai (3) - 64 (4) Okt (5) - 64 (6) Mai (1) - 65 (4) Mai (1) - 66 (2) Okt (3) - 66 (6) Mai (1) - 67 (4) Mai (1) - 68 (4) Okt (1) - 69 (2) Mai (3) - 69 (4) Okt 05 2 Oktober 2009 Steuertipps LBW 5/15

6 70 (1) - 70 (2) Mai Zwischenblatte Gruppe 5: Andere Einkünfte Überblick 1 (1) - 1 (2) Feb a Nebentätigkeiten Inhalt 1 (1) - 1 (2) Jul 07 2 Unterschiede selbstständige/nicht selbstständige Tätigkeit 2 (1) - 2 (4) Okt (1) - 3 (2) Jul (1) - 4 (2) Jul (1) - 5 (2) Jul 06 2 Übungsleiter und Ehrenamt 6 (1) - 6 (12) Feb (13) - 6 (14) Okt (15) - 6 (20) Feb (1) - 7 (4) Feb (1) - 8 (2) Feb (1) - 9 (2) Feb 08 2 Besteuerung Selbstständiger: Überblick 10 (1) - 10 (14) Feb (1) - 11 (4) Feb (1) - 12 (2) Okt (3) - 12 (4) Feb 04 2 Selbstständige: Gewinnermittlung 13 (1) - 13 (6) Feb (7) - 13 (8) Okt (1) - 14 (2) Jul 07 2 Selbstständige: ABC der Betriebsausgaben 15 (1) - 15 (4) Jul (5) - 15 (6) Jul (7) - 15 (8) Jul (1) - 16 (4) Jul (1) - 17 (4) Jul (1) - 18 (4) Jul (1) - 19 (8) Jul (9) - 19 (20) Okt (1) - 20 (4) Okt (5) - 20 (8) Jul (1) - 21 (6) Jul 08 6 Selbstständige: ABC der Betriebseinnahmen 22 (1) - 22 (8) Jul 08 8 Selbstständige: Umsatzsteuer 23 (1) - 23 (2) Okt (3) - 23 (6) Okt (7) - 23 (10) Feb (1) - 24 (4) Okt (5) - 24 (6) Jul (7) - 24 (10) Jul (1) - 25 (2) Jul b Kapitalvermögen Inhalt 1 (1) - 1 (2) Okt (3) - 1 (4) Jul 09 2 Gestaltungsmöglichkeiten 2 (1) - 2 (2) Okt 04 2 Kontrollmaßnahmen des Finanzamts 2 (3) - 2 (4) Feb (1) - 3 (6) Feb 07 6 Zinsabschlagsteuer 4 (1) - 4 (4) Okt (1) - 5 (4) Okt 04 4 Kapitalertragsteuer 6 (1) - 6 (2) Okt 04 2 Freistellungsauftrag 7 (1) - 7 (2) Feb (1) - 8 (2) Okt (3) - 8 (4) Feb (1) - 9 (4) Okt (1) - 10 (4) Okt 04 4 Oktober 2009 Steuertipps LBW 6/15

7 Nichtveranlagungsbescheinigung 11 (1) - 11 (2) Mai (3) - 11 (4) Okt 04 2 Anlage KAP 12 (1) - 12 (2) Okt (3) - 12 (4) Feb (1) - 13 (2) Okt (3) - 13 (16) Mai Inländische Kapitalerträge: 14 (1) - 14 (2) Mai (3) - 14 (6) Mai (1) - 15 (4) Okt (1) - 16 (6) Okt (1) - 17 (12) Okt (1) - 18 (6) Okt (1) - 19 (4) Okt (1) - 20 (2) Okt (3) - 20 (6) Mai (1) - 21 (2) Mai (3) - 21 (6) Okt (1) - 22 (2) Okt (3) - 22 (4) Mai (5) - 22 (6) Okt (1) - 23 (14) Jul Investmentfonds 24 (1) - 24 (8) Mai (1) - 25 (8) Mai 05 8 Ausländische Kapitalerträge 26 (1) - 26 (8) Mai (9) - 26 (10) Mai (11) - 26 (12) Mai (13) - 26 (16) Okt 09 4 Private Veräußerungsgeschäfte 27 (1) - 27 (24) Mai (1) - 28 (4) Mai 07 4 Werbungskosten 28 (5) - 28 (22) Feb (23) - 28 (28) Feb 07 6 Abgeltungssteuer 29 (1) - 29(2) Okt (3) - 29(6) Jul (7) - 29(10) Okt (1) - 30(6) Jul (7) - 30(8) Okt (9) - 30(10) Mai (11) - 30(16) Okt (17) - 30(20) Mai (1) - 31(12) Okt (1) - 32(14) Okt (15) - 32(16) Mai (1) - 33(2) Okt 08 2 Summe Ordner Oktober 2009 Steuertipps LBW 7/15

8 Ordner 2 6 Zwischenblatt Gruppe 6: Sonderausgaben Inhalt 1 (1) - 1 (4) Okt 09 4 Was Sie vorab wissen sollten 2 (1) - 2 (4) Okt 09 4 Vorsorgeaufwendungen: Überblick 3 (1) - 3 (8) Okt 09 8 Vorsorgeaufwendungen: Vorsorgepauschale 4 (1) - 4 (10) Okt Vorsorgeaufwendungen: ungekürzte Vorsorgepauschale (11) - 4 (14) Mai 08 4 Vorsorgeaufwendungen: gekürzte Vorsorgepauschale 5 (1) - 5 (6) Mai 08 4 Vorsorgeaufwendungen: Vorsorgepauschale in Mischfällen 5 (5) - 5 (6) Mai 08 2 Vorsorgeaufwendungen: alte Berechnungsmethode 6 (1) - 6 (14) Mai Vorsorgeaufwendungen: neue Berechnungsmethode 7 (1) - 7 (8) Okt (9) - 7 (10) Mai (1) - 8 (20) Okt Vorsorgeaufwendungen: Günstigerprüfung 9 (1) - 9 (2) Okt 09 2 Vorsorgeaufwendungen: Was Sie vorab wissen sollten 9 (3) - 9 (4) Okt 05 2 Altersvorsorgeaufwendungen 10 (1) - 10 (2) Okt (3) - 10 (4) Okt 07 2 Altersvorsorgeaufwendungen: Rürup-Rente 10 (5) - 10 (6) Okt (1) - 11 (6) Mai 07 6 Sonstige Vorsorgeaufwendungen 12 (1) - 12 (4) Mai (1) - 13 (2) Okt 05 2 Lebensversicherungen 14 (1) - 14 (2) Okt 05 2 Lebensversicherungen (Altverträge) 14 (3) - 14 (4) Okt (1) - 15 (2) Okt (1) - 16 (4) Okt 05 4 Riester-Rente 17 (1) - 17 (2) Feb 09 2 Riester-Rente: Wer wird gefördert? 17 (3) - 17 (6) Feb 09 4 Riester-Rente: Altersvorsorgevertrag 17 (7) - 17 (8) Feb 09 2 Riester-Rente: Zulage 18 (1) - 18 (4) Feb (1) - 19 (8) Feb 09 8 Riester-Rente: Sonderausgabenabzug 20 (1) - 20 (6) Feb (1) - 21 (4) Okt 09 4 Riester-Rente: Auszahlung 22 (1) - 22 (4) Feb (5) - 22 (24) Mai Renten und dauernde Lasten 23 (1) - 23 (2) Mai 08 2 Realsplitting 24 (1) - 24 (2) Jul (1) - 25 (4) Jul (1) - 26 (4) Jul (1) - 27 (4) Jul (1) - 28 (4) Jul (1) - 29 (2) Mai (3) - 29 (4) Jul (5) - 29 (6) Mai 02 2 Kirchensteuer 30 (1) - 30 (2) Feb (1) - 31 (2) Feb 08 2 Berufsausbildung 32 (1) - 32 (2) Feb (1) - 33 (2) Feb (1) - 34 (2) Feb (1) - 35 (4) Feb (5) - 35 (6) Jul 09 2 Schulgeld für eine Privatschule 36 (1) - 36 (2) Feb 08 2 Oktober 2009 Steuertipps LBW 8/15

9 Spenden und Mitgliedsbeiträge 37 (1) - 37 (4) Feb (1) - 38 (8) Feb (1) - 39 (4) Feb (1) - 40 (8) Feb (1) - 41 (6) Feb (1) - 42 (4) Feb 08 4 Verluste 43 (1) - 43 (20) Jul Zwischenblatt Gruppe 7: Außergewöhnliche Belastungen Inhalt 1 (1) - 1 (2) Jul 09 2 ABC der außergewöhnlichen Belastungen 1 (3) - 1 (6) Jul 09 4 Überblick 2 (1) - 2 (2) Mai (1) - 3 (6) Mai (1) - 4 (4) Okt 09 4 Behinderte Menschen 5 (1) - 5 (4) Mai (1) - 6 (2) Mai (1) - 7 (4) Mai (1) - 8 (2) Mai (1) - 9 (4) Mai (1) - 10 (2) Mai (1) - 11 (8) Jul (1) - 12 (4) Jul (1) - 13 (4) Jul (1) - 14 (2) Jul 09 2 Hinterbliebene 15 (1) - 15 (2) Mai 05 2 Beschäftigung einer Hilfe im Haushalt 16 (1) - 16 (2) Mai (3) - 16 (4) Okt (1) - 17 (2) Okt 02 2 Heimbewohner-Abzugsbetrag 18 (1) - 18 (2) Mai 09 2 Pflegebedürftigkeit 19 (1) - 19 (8) Jul (1) - 20 (2) Jul (1) - 21 (6) Jul 09 6 Unterhalt 22 (1) - 22 (2) Jul (1) - 23 (10) Jul (1) - 24 (4) Jul (1) - 25 (6) Jul (1) - 26 (2) Feb (1) - 27 (4) Jul (1) - 28 (8) Jul (1) - 29 (4) Jul (1) - 30 (2) Jul (1) - 31 (8) Jul 08 8 Krankheitskosten 32 (1) - 32 (8) Mai (1) - 33 (12) Mai (1) - 34 (4) Mai (1) - 35 (10) Mai Gesundheitsgefährdung 36 (1) - 36 (2) Feb (3) - 36 (4) Mrz 03 2 Kuren und andere Rehamaßnahmen 37 (1) - 37 (4) Mai (1) - 38 (2) Jul (1) - 39 (4) Mai 03 4 Heimunterbringung 40 (1) - 40 (4) Jul 09 4 Beerdigung 41 (1) - 41 (8) Mai 03 8 Schäden an Wohnung und Hausrat 42 (1) - 42 (4) Mai (1) - 43 (2) Mai (1) - 44 (2) Mai (1) - 45 (2) Mai 03 2 Scheidung und andere Rechtsstreitigkeiten 46 (1) - 46 (2) Okt (3) - 46 (4) Mai 07 2 Oktober 2009 Steuertipps LBW 9/15

10 47 (1) - 47 (2) Mai (3) - 47 (4) Okt (1) - 48 (2) Okt 03 2 Schuldentilgung und Bürgschaft 49 (1) - 49 (2) Okt (1) - 50 (4) Okt 03 4 Sonstige außergewöhnliche Belastungen 51 (1) - 51 (2) Okt (1) - 52 (2) Okt (1) - 53 (2) Okt (1) - 54 (2) Okt Zwischenblatt Gruppe 8: Haus- und Grundbesitz Überblick 1 (1) - 1 (2) Mai a Eigenheimzulage Inhalt 1 (1) - 1 (2) Mai 06 2 Überblick 2 (1) - 2 (4) Mai b Selbstnutzung und gemischte Nutzung Inhalt 1 (1) - 1 (2) Okt 05 2 So fördert der Staat Ihre Immobilie 2 (1) - 2 (2) Feb 07 2 Optimal finanzieren und gestalten 3 (1) - 3 (2) Okt (1) - 4 (4) Mai (1) - 5 (4) Mai 05 4 Ausschließlich selbst genutzter Wohnraum 6 (1) - 6 (2) Mai (1) - 7 (2) Mai 09 2 Gemischt genutzter Wohnraum 8 (1) - 8 (2) Okt (1) - 9 (2) Okt (1) - 10 (2) Okt (1) - 11 (2) Okt (1) - 12 (2) Okt (1) - 13 (2) Okt (1) - 14 (2) Okt 05 2 Selbstnutzung nur in einem Teil des Jahres 15 (1) - 15 (2) Okt (1) - 16 (2) Okt (1) - 17 (2) Okt (1) - 18 (2) Mai (1) - 19 (2) Okt 05 2 Unentgeltlich überlassener Wohnraum 20 (1) - 20 (4) Okt 05 4 Baudenkmäler und Sanierungsgebäude 21 (1) - 21 (2) Okt c Vermietung: Abschreibungen Inhalt 1 (1) - 1 (2) Mai 05 2 Haus- und Grundbesitz Abschreibungen: Überblick 2 (1) - 2 (6) Okt (1) - 3 (4) Mai (1) - 4 (4) Okt 02 4 Abschreibungen: Anschaffungskosten 5 (1) - 5 (2) Okt (1) - 6 (6) Okt (1) - 7 (6) Okt 02 6 Abschreibungen: Herstellungskosten 8 (1) - 8 (2) Okt (1) - 9 (2) Okt (3) - 9 (4) Okt (5) - 9 (6) Okt (7) - 9 (10) Okt (1) - 10 (2) Mai (3) - 10 (4) Okt (5) - 10 (10) Okt 02 6 Abschreibungen für nachträgliche Baukosten 11 (1) - 11 (2) Okt 02 2 Degressive Abschreibung 12 (1) - 12 (6) Feb 06 6 Lineare Abschreibung 13 (1) - 13 (6) Okt 02 6 Absetzung für außergewöhnliche Abnutzung 14 (1) - 14 (6) Okt 02 6 Baudenkmäler und Sanierungsgebäude 15 (1) - 15 (2) Mai 05 2 Oktober 2009 Steuertipps LBW 10/15

11 8d Haus- und Grundbesitz Vermietung: Inhalt 1 (1) - 1 (2) Mai (3) - 1 (4) Okt 06 2 Vermietungseinkünfte in der Steuerklärung 2 (1) - 2 (6) Mai 06 6 Anlage V 3 (1) - 3 (6) Mai 09 6 Mieteinnahmen 4 (1) - 4 (2) Mai 06 2 ABC der Mieteinnahmen 5 (1) - 5 (6) Jul (1) - 6 (4) Jul (1) - 7 (6) Jul 06 6 Werbungskosten 8 (1) - 8 (6) Jul (7) - 8 (12) Okt 09 6 ABC der Werbungskosten 9 (1) - 9 (12) Jul ABC der Werbungskosten 9 (13) - 9 (14) Mai 08 2 ABC der Werbungskosten 9 (15) - 9 (16) Jul (1) - 10 (2) Okt (3) - 10 (4) Mai (5) - 10 (10) Okt (1) - 11 (6) Okt (1) - 12 (6) Okt (1) - 13 (6) Okt (1) - 14 (8) Okt (1) - 15 (10) Okt (1) - 16 (10) Okt Vermietung an Angehörige 17 (1) - 17 (2) Jul (1) - 18 (4) Jul (1) - 19 (4) Jul (1) - 20 (4) Jul (1) - 21 (10) Mai (1) - 22 (2) Mai 07 2 Vermietung: Einzelfragen 23 (1) - 23 (4) Mai 07 4 Vermietung: Liebhaberei 24 (1) - 24 (10) Mai e Sonderfragen Inhalt 1 (1) - 1 (2) Jul 07 2 Grundbesitz im Ausland 2 (1) - 2 (4) Jul 07 4 Verkauf von Häusern und Wohnungen 3 (1) - 3 (4) Jul (1) - 4 (6) Jul (1) - 5 (2) Jul (3) - 5 (6) Jul (1) - 6 (2) Jul (31) - 6 (6) Jul 07 4 Grunderwerbsteuer 7 (1) - 7 (6) Jul (1) - 8 (4) Jul 07 4 Steuerabzug bei Bauleistungen 9 (1) - 9 (2) Jul (3) - 9 (8) Mrz f Steuertipps Spezial: Sonderservice zu Hausund Grundbesitz 1 (1) - 1 (2) Mai Zwischenblatt Gruppe 9: Sonderthemen Überblick 1 (1) - 1 (2) Feb a Steuern sparen mit Angehörigen Inhalt 1 (1) - 1 (2) Jul 08 2 So gestalten Sie optimal 2 (1) - 2 (4) Jul 08 4 Kapitalvermögen auf Kinder übertragen 3 (1) - 3 (2) Jul (1) - 4 (2) Jul (1) - 5 (2) Jul (3) - 5 (4) Jul (1) - 6 (4) Jul 08 4 Immobilien und Angehörige 7 (1) - 7 (2) Jul (1) - 8 (2) Jul 08 2 Oktober 2009 Steuertipps LBW 11/15

12 9 (1) - 9 (2) Jul (1) - 10 (2) Jul 08 2 Darlehensverträge zwischen Angehörigen 11 (1) - 11 (2) Jul (1) - 12 (2) Okt (1) - 13 (2) Jul (1) - 14 (2) Jul (1) - 15 (2) Jul (1) - 16 (2) Jul (1) - 17 (2) Jul 08 2 Arbeitsverträge mit Angehörigen 18 (1) - 18 (2) Jul (1) - 19 (2) Jul b Kirchensteuer Inhalt 1 (1) - 1 (2) Mai 08 2 Allgemeines 2 (1) - 2 (2) Mrz (3) - 2 (6) Mai 08 4 Kirchensteuerabzug während des Jahres 3 (1) - 3 (4) Mrz 03 4 Jahreskirchensteuer im Steuerbescheid 4 (1) - 4 (2) Okt (3) - 4 (4) Mrz 03 2 Berechnung bei glaubensverschiedener Ehe 5 (1) - 5 (6) Mrz 03 6 Besonderes Kirchgeld 6 (1) - 6 (2) Mrz 03 2 Berechnung bei Kirchenaustritt 7 (1) - 7 (4) Mrz 03 4 Sonderfragen 8 (1) - 8 (4) Mrz (1) - 9 (2) Mrz (1) - 10 (2) Mrz c Vorsorge und Altersbezüge ab 2005 Inhalt 1 (1) - 1 (2) Feb 06 2 Überblick 2 (1) - 2 (4) Feb 06 4 Besteuerung von Renten: Überblick 3 (1) - 3 (2) Feb (3) - 3 (4) Feb (1) - 4 (4) Feb 08 4 Anlage R 5 (1) - 5 (2) Feb 08 2 Werbungskosten bei Renten 5 (3) - 5 (4) Feb 08 2 Renten aus der gesetzlichen Rentenvers. 6 (1) - 6 (2) Feb (3) - 6 (8) Mai (1) - 7 (4) Mai (1) - 8 (4) Mai 08 4 Gesetzl. Renten wegen Erwerbsminderung 9 (1) - 9 (6) Feb 06 6 Gesetzl. Hinterbliebenenrente 10 (1) - 10 (6) Feb 06 6 Nachgelagert besteuerte Renten 11 (1) - 11 (2) Feb 06 2 Private Renten 12 (1) - 12 (4) Feb (1) - 13 (4) Feb (1) - 14 (8) Feb 06 8 Zusatzversorgungsrenten aus öffentl. Dienst 15 (1) - 15 (2) Feb (3) - 15 (4) Feb (1) - 16 (4) Feb 06 4 Betriebsrenten 17 (1) - 17 (4) Feb 06 4 Rentenbezugsmitteilungen 18 (1) - 18 (2) Feb 06 2 Wann müssen Rentner Steuern zahlen 19 (1) - 19 (4) Feb 06 4 Pensionen: Beamtenversorgung 20 (1) - 20 (2) Feb 06 2 Pensionen: Versorgungsbezüge 21 (1) - 21 (2) Feb 06 2 Pensionen: Versorgungsfreibetrag 22 (1) - 22 (2) Feb (1) - 23 (2) Feb (1) - 24 (2) Feb (1) - 25 (2) Feb 06 2 Pensionen: Werbungskosten 26 (1) - 26 (2) Feb (3) - 26 (6) Mai 06 4 Pensionen: Hinterbliebenenbezüge 27 (1) - 27 (2) Feb (1) - 28 (2) Feb 06 2 Oktober 2009 Steuertipps LBW 12/15

13 Pensionen: Versorungsfreibetrag beim Lohnsteuerabzug 29 (1) - 29 (2) Feb 06 2 Steuererklärung: Altersentlastungsbetrag 30 (1) - 30 (4) Feb (1) - 31 (4) Feb 06 4 Steuererklärung der Rentner und Pensionäre 32 (1) - 32 (2) Feb (1) - 33 (4) Feb (1) - 34 (2) Feb d Einzelfragen zur Steuererklärung Inhalt 1 (1) - 1 (2) Jul 06 2 Steuerliche Veranlagungsarten 2 (1) - 2 (4) Jul (1) - 3 (2) Jul (1) - 4 (2) Jul 06 2 Zusammenveranlagung 5 (1) - 5 (2) Jul (1) - 6 (4) Jul (1) - 7 (2) Jul (1) - 8 (2) Jul (1) - 9 (2) Jul 06 2 Unterhalt 10 (1) - 10 (2) Jul 06 2 Eigenheimzulage 11 (1) - 11 (2) Jul 06 2 Zugewinnausgleich 12 (1) - 12 (4) Jul 08 4 Versorgungsausgleich 13 (1) - 13 (4) Jul (1) - 14 (2) Jul 08 2 Scheidungskosten 15 (1) - 15 (2) Mai e Erbschaft und Schenkung optimal gestalten Inhalt 1 (1) - 1 (2) Feb 09 2 Gestaltungsmöglichkeiten 2 (1) - 2 (2) Feb 09 2 Höhe der Steuer 3 (1) - 3 (4) Feb (1) - 4 (4) Feb (1) - 5 (2) Feb (1) - 6 (2) Feb 09 2 Bewertung des Vermögens 7 (1) - 7 (4) Feb (1) - 8 (4) Feb (1) - 9 (2) Feb (1) - 10 (2) Feb 09 2 Erbschaft-/Schenkungsteuererklärung 11 (1) - 11 (4) Feb 09 4 Freibeträge mehrfach nutzen 12 (1) - 12 (2) Feb 09 2 Kettenschenkung 13 (1) - 13 (4) Feb 09 4 Lebens- und Rentenversicherung 14 (1) - 14 (2) Feb (1) - 15 (2) Feb 09 2 Steuern sparen über drei Generationen 16 (1) - 16 (2) Feb 09 2 Das Familienwohnheim vererben 17 (1) - 17 (4) Jul 09 4 Testamentsgestaltung 18 (1) - 18 (2) Feb (1) - 19 (2) Feb (1) - 20 (2) Feb (1) - 21 (2) Feb 09 2 Nießbrachusrechte zur Steuergestaltung 22 (1) - 22 (2) Feb Zwischenblatt Gruppe 10: Umgang mit dem Finanzamt Überblick 1 (1) - 1 (2) Feb a Ihre Steuererklärung: Form, Frist, Abgabe 1 (1) - 1 (2) Jul (1) - 2 (14) Jul (1) - 3 (2) Jul (1) - 4 (4) Feb (1) - 5 (6) Feb (1) - 6 (6) Feb (1) - 7 (2) Feb (1) - 8 (4) Okt b Steuerbescheid: Inhalt 1 (1) - 1 (2) Okt 09 2 Oktober 2009 Steuertipps LBW 13/15

14 Ihr Steuerbescheid: Prüfen 2 (1) - 2 (6) Okt (1) - 3 (2) Okt 09 2 Ihr Steuerbescheid: Vorläufigkeit 4 (1) - 4 (6) Okt 09 6 Ihr Steuerbescheid: Vorbehalt der Nachprüfung 5 (1) - 5 (2) Mai 07 2 Ihr Steuerbescheid: Steuererstattung und - nachzahlung 6 (1) - 6 (10) Mai Ihr Steuerbescheid: Einspruch 7 (1) - 7 (4) Mai (1) - 8 (10) Mai (1) - 9 (8) Mai (1) - 10 (14)-17(2) Mai Ihr Steuerbescheid: Änderung 18 (1) - 18 (8) Jul (1) - 19 (4) Jul (1) - 20 (10) Jul (1) - 21 (6) Mai (1) - 22 (2) Mai c Streit mit dem Finanzamt: Inhalt 1 (1) - 1 (2) Okt 02 2 Klage vor dem Finanzgericht 2 (1) - 2 (2) Okt 02 2 Klage vor dem Finanzgericht: Klagefrist 3 (1) - 3 (6) Mai 06 6 Klage vor dem Finanzgericht: Klageschrift 4 (1) - 4 (2) Okt (1) - 5 (2) Okt (1) - 6 (4) Okt 02 4 Klage vor dem Finanzgericht: Aussetzung der Vollziehung 7 (1) - 7 (2) Okt 02 2 Klage vor dem Finanzgericht: Schriftsatzwechsel 8 (1) - 8 (4) Okt 02 4 Klage vor dem Finanzgericht: Entscheidungsarten 9 (1) - 9 (4) Okt 02 4 Klage vor dem Finanzgericht: mündliche Verhandlung 10 (1) - 10 (2) Okt (1) - 11 (4) Okt 02 4 Kosten 12 (1) - 12 (6) Mai Zwischenblatt Gruppe 11: Einkommensteuergesetz Überblick 1 (1) - 1 (2) Mai EStG 2 (1) - 2 (2) Mai EStG 2 (3) - 2 (4) Mai EStG 2 (5) - 2 (6) Mai EStG 3 (1) - 3 (2) Mai EStG 4 (1) - 4 (2) Mai (1) - 5 (2) Mai b EStG 6 (1) - 6 (2) Mai c EStG 7 (1) - 7 (2) Mai EStG 8 (1) - 8 (2) Mai EStG 9 (1) - 9 (2) Mai EStG 10 (1) - 10 (2) Mai EStG 11 (1) - 11 (2) Mai (1) - 12 (2) Mai EStG 13 (1) - 13 (2) Mai a EStG 14 (1) - 14 (2) Mai a EStG 14 (3) - 14 (4) Mai EStG 14 (5) - 14 (6) Mai b EStG 15 (1) - 15 (2) Mai a EStG 16 (1) - 16 (2) Mai EStG 16 (3) - 16 (4) Mai EStG 16 (5) - 16 (6) Mai EStG 16 (7) - 16 (8) Mai a EStG 17 (1) - 17 (2) Mai EStG 18 (1) - 18 (2) Mai EStG 19 (1) - 19 (2) Mai 06 2 Oktober 2009 Steuertipps LBW 14/15

15 63 EStG 20 (1) - 20 (2) Mai EStG 21 (1) - 21 (2) Mai Zwischenblatt Gruppe 12: Steuertabellen Überblick 1 (1) - 1 (2) Mai a Solidaritätszuschlag Monatliche Lohnabrechnung 1 (1) - 1 (2) Feb 04 2 Berechnung im Steuerbesscheid 1 (3) - 1 (6) Feb b Monatslohnsteuer Überblick 1 (1) - 1 (2) Feb 06 2 Allgemeine Monatslohnsteuertabelle 2 (1) - 2 (2) Mai (3) - 2 (8) Feb (1) - 3 (2) Mai (3) - 3 (6) Feb (1) - 4 (8) Mai (1) - 5 (6) Mai c Einkommensteuertarif Inhalt 1 (1) - 1 (2) Mai 09 2 Ermittlung der Einkommensteuer 1 (3) - 1 (4)-16 (2) Mai 09 2 Tarif ab (1) - 17 (2) Mai 09 2 Tarif ab (3) - 17 (4) Okt 06 2 Grundtarif 2005: Ausgewählte Werte 18 (1) - 18 (10) Jul Splittingtarif 2005: Ausgewählte Werte 18 (11) - 18 (20) Jul (1) - 19 (4) Mai (1) - 20 (20) Mai Summe Ordner 2: 1446 Gesamtseiten: 3146 Oktober 2009 Steuertipps LBW 15/15

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung. (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner)

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung. (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Fach 1: Persönliche Angaben (siehe Seite 4) - Nachweise bezüglich

Mehr

Checkliste für benötigte Unterlagen für die Einkommensteuererklärung

Checkliste für benötigte Unterlagen für die Einkommensteuererklärung Checkliste für benötigte Unterlagen für die Einkommensteuererklärung NAME: DATUM: Diese Checkliste soll Ihnen helfen möglichst alle Ihre Unterlagen vollständig bei uns einreichen zu können. Außerdem hilft

Mehr

CHECKLISTE ZUR EINKOMMENSTEUER- ERKLÄRUNG

CHECKLISTE ZUR EINKOMMENSTEUER- ERKLÄRUNG CHECKLISTE ZUR EINKOMMENSTEUER- ERKLÄRUNG Sie suchen einen Ansprechpartner für Ihre steuerlichen und wirtschaftlichen Fragen? Als erfahrener Steuerberater unterstütze ich Sie ebenso professionell wie individuell.

Mehr

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung Seite 1 Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Fach 1: Persönliche Angaben (siehe Seite 4) Nachweise bezüglich

Mehr

Kanzlei Klaus Bartholomäi Steuerberater

Kanzlei Klaus Bartholomäi Steuerberater Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2014 Kanzlei 1. Allgemeine Angaben Name, Vorname Straße, PLZ, Ort Veränderungen gegenüber dem Vorjahr? (weiter zu 2.) Steuernummer IdNr.: 1.Steuerpflichtiger 2.

Mehr

Die folgende Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre Unterlagen für die Steuererklärung zusammen zu stellen.

Die folgende Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre Unterlagen für die Steuererklärung zusammen zu stellen. Checkliste für die Erstellung der Einkommensteuererklärung ohne Einkünften aus Vermietung und Verpachtung, selbständiger und/oder gewerblicher Tätigkeit Die folgende Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre

Mehr

Frank Kutz SteuerBerater Kompetenz aus einer Hand, individuell und persönlich

Frank Kutz SteuerBerater Kompetenz aus einer Hand, individuell und persönlich Die vorliegende soll Ihnen und uns als Hilfestellung und Gedankenstütze für die Erstellung der Einkommensteuererklärung dienen. Anhand der Liste können Sie sich orientieren, welche Belege Sie für eine

Mehr

INHALTSÜBERSICHT. Grundbegriffe der Einkommensteuer. Teil A: Teil B: Kapitalerträge und Abgeltungsteuer. Altersvorsorge und Alterseinkünfte.

INHALTSÜBERSICHT. Grundbegriffe der Einkommensteuer. Teil A: Teil B: Kapitalerträge und Abgeltungsteuer. Altersvorsorge und Alterseinkünfte. INHALTSÜBERSICHT Seite Teil A: 0. V. V V Grundbegriffe der Einkommensteuer Wesentliche Gesetzesänderungen bei Kapitalanlagen 2012 Einkünfte und Einkommen Steuertarif Kapitalanlagen Immobilien Vorsorgeaufwendungen

Mehr

Lohnsteuer-Beratungs-Verein e.v. Lohnsteuerhilfeverein. Checkliste. Hinweise und Tipps vor dem Beratungsgespräch

Lohnsteuer-Beratungs-Verein e.v. Lohnsteuerhilfeverein. Checkliste. Hinweise und Tipps vor dem Beratungsgespräch Lohnsteuer-Beratungs-Verein e.v. Lohnsteuerhilfeverein Checkliste Hinweise und Tipps vor dem Beratungsgespräch Ihre Checkliste Hinweise und Tipps vor dem Beratungsgespräch Für die Bearbeitung Ihrer Einkommensteuererklärung

Mehr

NOTWENDIGE UNTERLAGEN ZUR EINKOMMENSSTEUERERKLÄRUNG

NOTWENDIGE UNTERLAGEN ZUR EINKOMMENSSTEUERERKLÄRUNG STEFAN LEUKART S T E U E R B E R A T E R NOTWENDIGE UNTERLAGEN ZUR EINKOMMENSSTEUERERKLÄRUNG Unsere Auflistung soll Ihnen eine erste Orientierung über die benötigten Unterlagen zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Mehr

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung MANTELBOGEN Sonderausgaben Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung Wurden Renten bezahlt oder Unterhaltsleistungen erbracht? Wurden Teile Ihrer Rente im Rahmen des schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs

Mehr

Bitte stellen Sie uns - soweit vorhanden - insbesondere die folgenden Unterlagen und Informationen zur Verfügung:

Bitte stellen Sie uns - soweit vorhanden - insbesondere die folgenden Unterlagen und Informationen zur Verfügung: Mantelbogen Steuerbescheide Einkommensteuerbescheid des Vorjahres Bescheid über die Vorauszahlungen zur Einkommensteuer Bescheid über die gesonderte Feststellung von Verlusten aus dem Vorjahr allgemeine

Mehr

Erstellung der Einkommensteuererklärung 2009

Erstellung der Einkommensteuererklärung 2009 Erstellung der Einkommensteuererklärung 2009 1 Mantelbogen 1.1 Persönliche Daten ID-Nr. Steuer-Nr.: Familienstand Religionszugehörigkeit ID-Nr. Steuer-Nr.: Seit: Datum keine Veranlagungsform Gütergemeinschaft

Mehr

Checkliste für die Erstellung der Einkommensteuererklärung

Checkliste für die Erstellung der Einkommensteuererklärung Checkliste für die Erstellung der Einkommensteuererklärung Die folgende Checkliste soll Ihnen helfen, Ihre Unterlagen für die Steuererklärung zusammen zu stellen. Durch die Komplexität des Steuerrechts

Mehr

Benötigte Belege und Angaben für die Einkommensteuererklärung

Benötigte Belege und Angaben für die Einkommensteuererklärung Benötigte Belege und Angaben für die Einkommensteuererklärung Zur Erstellung Ihrer Steuererklärung benötigen wir folgende Unterlagen und Angaben: 1. Mantelbogen Steuernummer: persönliche Steuer- Identifikationsnummer:

Mehr

Erstattung 34.347,00 2.113,27-1.102,59. Bei der getrennten Veranlagung würde sich ergeben: Erstattung 34.644,39

Erstattung 34.347,00 2.113,27-1.102,59. Bei der getrennten Veranlagung würde sich ergeben: Erstattung 34.644,39 Einkommensteuer 2012 Telefon: 01234 67890 Berechnung erstellt am 28.03.2013 Abrechnung Einkommensteuer Sol.-Zuschlag Kirchensteuer Summe Festsetzung 15.559,00 855,74 1.102,59 17.517,33 - Abzug vom Lohn

Mehr

Neuregelung der Besteuerung von Renten ab 01.01.2005 durch das Alterseinkünftegesetz

Neuregelung der Besteuerung von Renten ab 01.01.2005 durch das Alterseinkünftegesetz Neuregelung der Besteuerung von Renten ab 01.01.2005 durch das Alterseinkünftegesetz 1. Mit der Entscheidung vom 06.03.2002 hat das Bundesverfassungsgericht die Besteuerung der Pensionen im Vergleich zur

Mehr

Checkliste für die Einkommensteuererklärung

Checkliste für die Einkommensteuererklärung Checkliste für die Einkommensteuererklärung Name Benutzungshinweis: Diese Checkliste soll helfen, die für die jährliche Einkommensteuererklärung notwendigen Unterlagen zusammenzustellen und hierbei nichts

Mehr

Checkliste zur Einkommensteuererklärung

Checkliste zur Einkommensteuererklärung Checkliste zur Einkommensteuererklärung Grunddaten Steuerpflichtige(r ) Name, Vorname: Ehegatte Name, Vorname: verheiratet seit: verwitwet seit: geschieden seit: dauernd getrennt lebend seit: Kind (1)

Mehr

Der. Steuer - versteher

Der. Steuer - versteher Der Steuer - versteher 2015 Inhaltsverzeichnis 7 Neues von der Steuer 8 Steuergesetze 16 Finanzverwaltung 22 Finanzgerichte 27 Begriffe und Tipps von A Z 29 Abfindung 30 AfA 31 Alleinerziehende 32 Altersentlastungsbetrag

Mehr

Kommen Sie zu uns und bringen Sie uns Ihre Unterlagen für Ihre Einkommensteuererklärung!

Kommen Sie zu uns und bringen Sie uns Ihre Unterlagen für Ihre Einkommensteuererklärung! Kommen Sie zu uns und bringen Sie uns Ihre Unterlagen für Ihre Einkommensteuererklärung! Damit Sie nichts vergessen und wir prüfen können, was wir benötigen, haben wir eine Liste beigelegt. Bitte machen

Mehr

Checkliste zur Einkommensteuererklärung

Checkliste zur Einkommensteuererklärung Checkliste zur Einkommensteuererklärung Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern. Leider ist es auf Grund

Mehr

Mandanten-Checkliste für die Einkommensteuererklärung

Mandanten-Checkliste für die Einkommensteuererklärung Diese Checkliste beinhaltet eine Aufstellung der Unterlagen, die von Ihnen jeweils nach Ablauf eines Jahres zur Fertigstellung der benötigt werden. Die relevanten Sachverhalte und die zu beachtenden Kriterien

Mehr

Checkliste zur Vorbereitung der Unterlagen zur Einkommensteuererklärung. 1. Sonderausgaben. 2. Außergewöhnliche Belastungen

Checkliste zur Vorbereitung der Unterlagen zur Einkommensteuererklärung. 1. Sonderausgaben. 2. Außergewöhnliche Belastungen Checkliste zur Vorbereitung der Unterlagen zur Einkommensteuererklärung 1. Sonderausgaben / Beiträge zur Kranken-, Pflege-, privaten Renten-, Unfall- und Haftpflichtversicherung (private Haftpflicht, Kfz-

Mehr

MARTIN NERADT D IP L O M - B E T R I E B S W I R T S T E U E R B E R A T E R. Benötigte Unterlagen zur Einkommensteuererklärung

MARTIN NERADT D IP L O M - B E T R I E B S W I R T S T E U E R B E R A T E R. Benötigte Unterlagen zur Einkommensteuererklärung Die nachstehenden Aufstellungen wurden aus Gründen der Übersichtlichkeit nur für die Sachverhalte erstellt, die in einer Einkommensteuererklärung regelmäßig vorkommen. Sie erhebt keinerlei Anspruch auf

Mehr

Notwendige Belege für die Einkommensteuerberatung 2011

Notwendige Belege für die Einkommensteuerberatung 2011 Notwendige Belege für die Einkommensteuerberatung 2011 Merkblatt Inhalt 1 Allgemeine Angaben 2 Einkünfte 3 Einkünfte aus Kapitalvermögen 4 Miet-/Pachteinnahmen 5 Haben Sie weitere Einnahmen? 6 Kinder 7

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Bremen Statistische Berichte Ausgegeben im April 2009 ISSN 1610-6288 L IV 3-3j / 04 Statistisches Landesamt Bremen An der Weide 14-16 28195 Bremen - Ergebnisse der Einkommensteuerstatistik

Mehr

Einkommensteuererklärung/ erforderliche Belege

Einkommensteuererklärung/ erforderliche Belege Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung durch uns als Steuerberater

Mehr

INFOBLATT. zum Alterseinkünftegesetz

INFOBLATT. zum Alterseinkünftegesetz SÄCHSISCHES STAATSMINISTERIUM DER FINANZEN INFOBLATT zum Alterseinkünftegesetz Mit diesem Infoblatt gibt Ihnen das Sächsische Staatsministerium der Finanzen einen allgemeinen Überblick über die wichtigsten

Mehr

Notwendige Belege für die Einkommensteuerberatung 2011

Notwendige Belege für die Einkommensteuerberatung 2011 Wir haben unsere Beiträge nach bestem Wissen ausgewählt. Für die Richtigkeit des Inhalts übernehmen wir jedoch keine Haftung. Die Information kann insbesondere kein individuelles Beratungsgespräch ersetzen.

Mehr

Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Die Schnellübersicht führt Sie zu Ihrem Thema. Die Kapitelüberschriften führen Sie zur Lösung.

Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Die Schnellübersicht führt Sie zu Ihrem Thema. Die Kapitelüberschriften führen Sie zur Lösung. Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Die Schnellübersicht führt Sie zu Ihrem Thema. Die Kapitelüberschriften führen Sie zur Lösung. Ein Steuerratgeber für Rentner und Ruhestandsbeamte, wozu?.... 7 Erfolgreich arbeiten

Mehr

Volksbank Paderborn Höxter Detmold eg

Volksbank Paderborn Höxter Detmold eg Mitarbeiterseminar am 11.03.2015 bei der Volksbank Paderborn Höxter Detmold eg Einkommensteuererklärung für Anfänger Einkommensteuererklärung Besteuerungsverfahren Veranlagungszeitraum: Kalenderjahr Abgabezeitpunkt:

Mehr

Checkliste "Einkommensteuererklärung" Inhalte. 1. Allgemeine Angaben. 2. Kinder. 3. Sonderausgaben. 4. Außergewöhnliche Belastungen

Checkliste Einkommensteuererklärung Inhalte. 1. Allgemeine Angaben. 2. Kinder. 3. Sonderausgaben. 4. Außergewöhnliche Belastungen Checkliste "Einkommensteuererklärung" Inhalte 1. Allgemeine Angaben 2. Kinder 3. Sonderausgaben 4. Außergewöhnliche Belastungen 5. Haushaltsnahe Dienste und Handwerkerleistungen 6. Einkünfte aus nichtselbständiger

Mehr

Inhalt. Vorsorge, Renten und Pensionen

Inhalt. Vorsorge, Renten und Pensionen Seite III A. Eintritt in den Ruhestand ± was aèndert sich steuerlich?... 1 I. AltersbezuÈge behandelt das Finanzamt unterschiedlich... 1 II. Was sich seit 2005 geaèndert hat... 2 B. Wie Vorsorgeaufwendungen

Mehr

Fragebogen Finanzamt zur Anmeldung einer gewerblichen oder freiberuflichen Tätigkeit oder zur Gründung einer Kapitalgesellschaft

Fragebogen Finanzamt zur Anmeldung einer gewerblichen oder freiberuflichen Tätigkeit oder zur Gründung einer Kapitalgesellschaft Grundsätzlich (sofern vorhanden) den letzten Steuer- sowie Vorauszahlungsbescheid Steuer-Nummer sämtliche Lohnsteuerbescheinigungen und ggf. Lohnsteuerkarten Versicherungsunterlagen Aufstellung gezahlter

Mehr

3.1 STEUERFREIE GERINGFÜGIGE BESCHÄFTIGUNGEN

3.1 STEUERFREIE GERINGFÜGIGE BESCHÄFTIGUNGEN 3. BESTEUERUNG 3.1 STEUERFREIE GERINGFÜGIGE BESCHÄFTIGUNGEN Geringfügige Beschäftigungen, für die vom Arbeitgeber pauschale Beiträge zur Rentenversicherung bezahlt werden, sind steuerfrei, wenn der Arbeitnehmer

Mehr

BELEGE ZUR ERSTELLUNG IHRER EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG

BELEGE ZUR ERSTELLUNG IHRER EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG BELEGE ZUR ERSTELLUNG IHRER EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG Die vorliegenden Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung erleichtern und zur

Mehr

In welcher der folgenden Zeilen sind die Abzugsmöglichkeiten bei der Einkommensteuererklärung richtig zugeordnet?

In welcher der folgenden Zeilen sind die Abzugsmöglichkeiten bei der Einkommensteuererklärung richtig zugeordnet? 1. Aufgabe In welcher der folgenden Zeilen sind die Abzugsmöglichkeiten bei der Einkommensteuererklärung richtig zugeordnet? Werbungskosten Vorsorgeaufwendungen Andere Sonderausgaben 1. Aufwendungen für

Mehr

Antrag Paket PRIVAT. pareton GmbH Reitschulstraße 1 8 74379 Ingersheim Telefon: +49 71 42 46954-31 service@pareton.de www.pareton.

Antrag Paket PRIVAT. pareton GmbH Reitschulstraße 1 8 74379 Ingersheim Telefon: +49 71 42 46954-31 service@pareton.de www.pareton. Antrag Paket PRIVAT (Angaben sind Optional. Betrag wird von pareton gemäß der Kostentabelle und den AGB ermittelt und Ihnen mitgeteilt) Jahres- Gesamteinkünfte bis 25.000 Gebühr 49,- pareton GmbH Reitschulstraße

Mehr

Steuertipps für familien

Steuertipps für familien Steuertipps r ü f n e i l i m a F VORwort Vorwort Mit diesem Steuerratgeber möchte das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Sie über die steuerlichen Rahmenbedingungen für Familien informieren. Hier

Mehr

Checkliste Steuererklärung vorbereiten

Checkliste Steuererklärung vorbereiten Checkliste Steuererklärung vorbereiten STAND 05.11.2014 Einfach. Gut. Organisiert Jetzt downloaden! Jetzt kostenlos downloaden! Deine Premium Scanner App organize.me GmbH Du brauchst Hilfe bei der Vorbereitung

Mehr

Gesamtbetrag der Einkünfte 145.000,00 Altersvorsorgeaufwendungen 17.129,00 anzusetzen mit 76 % 13.019,00 (Höchstbetrag = 76 % von 40.

Gesamtbetrag der Einkünfte 145.000,00 Altersvorsorgeaufwendungen 17.129,00 anzusetzen mit 76 % 13.019,00 (Höchstbetrag = 76 % von 40. 1 Lösung zu Aufgabe 1: SACHVERHALT 1 - HAUSAUFGABE Gesamtbetrag der Einkünfte 145.000,00 Altersvorsorgeaufwendungen 17.129,00 anzusetzen mit 76 % 13.019,00 (Höchstbetrag = 76 % von 40.000,00 ) Beiträge

Mehr

Einkommensteuer-Erklärung Checkliste für benötigte Unterlagen und Informationen

Einkommensteuer-Erklärung Checkliste für benötigte Unterlagen und Informationen Einkommensteuer-Erklärung Checkliste für benötigte Unterlagen und Informationen Allgemein letzter Einkommensteuerbescheid (sofern er nicht bereits vorliegt) Mantelbogen: Persönliche Daten : Steuernummer

Mehr

Interessengemeinschaft deutscher und belgischer Grenzgänger Alterseinkünftegesetz für belgische Grenzgänger

Interessengemeinschaft deutscher und belgischer Grenzgänger Alterseinkünftegesetz für belgische Grenzgänger Alterseinkünftegesetz für belgische Grenzgänger Dipl. Finanzwirt Rolf Moeris Historie des dt. Rechts Beamte: Vollversteuerung der Pension lebenslang und Versorgungsfreibetrag Renter: Versteuerung mit dem

Mehr

Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege. Einkommensteuererklärung, erforderliche Belege

Einkommensteuererklärung, Erforderliche Belege. Einkommensteuererklärung, erforderliche Belege Einkommensteuererklärung, erforderliche Belege CDW Steuerberatungsgesellschaft mbh Rathenausstr. 25 42277 Wuppertal Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Sehr geehrte(r) Frau/Herr, die vorliegende

Mehr

EINKOMMENSTEUER-ORDNER

EINKOMMENSTEUER-ORDNER EINKOMMENSTEUER-ORDNER Fach 1 Fach 2 Fach 3 Fach 4 Fach 5 Fach 6 Fach 7 Fach 8 Fach 9 Fach 10 Allgemeines / Schriftverkehr mit dem Finanzamt Versicherungen, Spenden, weitere Sonderausgaben und Belastungen

Mehr

Aktueller Tipp. Das Alterseinkünftegesetz - eine Kurzinformation. I. Überblick in ABC-Form. Altersentlastungsbetrag

Aktueller Tipp. Das Alterseinkünftegesetz - eine Kurzinformation. I. Überblick in ABC-Form. Altersentlastungsbetrag Aktueller Tipp Das Alterseinkünftegesetz - eine Kurzinformation I. Überblick in ABC-Form Altersentlastungsbetrag Der Altersentlastungsbetrag beträgt ab dem 64. Lebensjahr 40 % des Arbeitslohns bzw. der

Mehr

Mantelbogen 2006. Mantelbogen. Thomas Arndt Diplom Finanzwirt Steuerberater - Berlin Arndt@arndtundfiltingher-stb.de www.arndtundfiltingher-stb.

Mantelbogen 2006. Mantelbogen. Thomas Arndt Diplom Finanzwirt Steuerberater - Berlin Arndt@arndtundfiltingher-stb.de www.arndtundfiltingher-stb. Mantelbogen 2006 Mantelbogen Diplom Finanzwirt Steuerberater - Berlin Arndt@arndtundfiltingher-stb.de www.arndtundfiltingher-stb.de 1 Inhaltsverzeichnis Anzahl der beizufügenden Anlagen beachten Progressionsvorbehalt

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII. 1 Einleitung... 1

Inhaltsverzeichnis VII. 1 Einleitung... 1 VII Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung........................................................ 1 2 Das Dilemma des Privathaushaltes als Hürde zur finanziellen Lebensplanung...................................................

Mehr

Bestellnummer: 3924600

Bestellnummer: 3924600 Hinweis: Unsere Werke sind stets bemüht, Sie nach bestem Wissen zu informieren. Die vorliegende Ausgabe beruht auf dem Stand von Dezember 2014. Verbindliche Auskünfte holen Sie gegebenenfalls bei Ihrem

Mehr

Grunddaten. Steuerpflichtige(r) Identifikationsnr.: _. Bankverbindung für Steuererstattung. Ehegatte. Kinder. Name, Vorname: Beruf:

Grunddaten. Steuerpflichtige(r) Identifikationsnr.: _. Bankverbindung für Steuererstattung. Ehegatte. Kinder. Name, Vorname: Beruf: Grunddaten Steuerpflichtige(r) Identifikationsnr.: _ Finanzamt: Steuernummer: Name, Vorname: Geburtsdatum: Konfession: Beruf: Anschrift für die Steuererklärung: Anschrift für den Versand der Unterlagen

Mehr

Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder wird auf Folgendes hingewiesen:

Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder wird auf Folgendes hingewiesen: Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Oberste Finanzbehörden HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin der Länder

Mehr

Allgemeine Hinweise zur Berücksichtigung von Unterhaltsaufwendungen nach 33a Absatz 1 EStG als außergewöhnliche Belastung

Allgemeine Hinweise zur Berücksichtigung von Unterhaltsaufwendungen nach 33a Absatz 1 EStG als außergewöhnliche Belastung Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL FAX E-MAIL

Mehr

Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Nähere Informationen zum Inhalt finden Sie vor den einzelnen Kapiteln auf Extra-Seiten.

Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Nähere Informationen zum Inhalt finden Sie vor den einzelnen Kapiteln auf Extra-Seiten. Stand: Februar 2009 Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Nähere Informationen zum Inhalt finden Sie vor den einzelnen Kapiteln auf Extra-Seiten. Alle Steuersparmöglichkeiten ausschöpfen... 7 Steueränderungen 2009...

Mehr

Einkommensteuererklärung des Arbeitnehmers

Einkommensteuererklärung des Arbeitnehmers D Einkommensteuererklärung des Arbeitnehmers Einkommensteuererklärung des Arbeitnehmers Lernfeld 3 1 Die Antragsveranlagung beim Finanzamt Die ledige Speditionskauffrau Saskia Michelmann musste zu Jahresbeginn

Mehr

Checkliste Vorbereitung auf den Termin beim Steuerberater

Checkliste Vorbereitung auf den Termin beim Steuerberater Werner-von-Siemens-Str. 16 24837 Schleswig Tel. 0 46 21 95 54-0 Fax 0 46 21 95 54-44 E-Mail: info@whk-schleswig.de Checkliste Vorbereitung auf den Termin beim Steuerberater Allgemeine Angaben zu meinem

Mehr

Die Prüfungsaufgabe enthält 4 Sachverhalte, die unabhängig voneinander und in beliebiger Reihenfolge gelöst werden können.

Die Prüfungsaufgabe enthält 4 Sachverhalte, die unabhängig voneinander und in beliebiger Reihenfolge gelöst werden können. ZVL Zertifizierungsverband der Lohnsteuerhilfevereine e.v. Prüfungsaufgaben 2014 aus der Einkommensteuer vom 20.09.2014 Prüfungsteil: EStG Teil II Bearbeitungszeit: 90 min Maximal erreichbare Punktzahl:

Mehr

Übung zur Vorlesung Grundzüge der Ertragsteuern

Übung zur Vorlesung Grundzüge der Ertragsteuern Europarecht Ende der Nationalen Steuersouveränität? Institut für Ausländisches und Internationales Finanz- und Steuerwesen (IIFS) Übung zur Vorlesung Grundzüge der Ertragsteuern Übung 4: Ermittlung der

Mehr

Einkommensanrechnung Überblick. Renten wegen Todes. Anrechenbare Einkünfte. Nettobeträge. Einkommensänderungen. M40i_91

Einkommensanrechnung Überblick. Renten wegen Todes. Anrechenbare Einkünfte. Nettobeträge. Einkommensänderungen. M40i_91 Überblick Renten wegen Todes Anrechenbare Einkünfte Nettobeträge Einkommensänderungen 0 M40i_91 Renten wegen Todes Einkommensanrechnung Renten wegen Todes Witwenrenten, Witwerrenten Rente an geschiedenen

Mehr

Sonderrundschreiben Die Auswirkungen des Alterseinkünftegesetzes insbesondere I. auf die private Altersvorsorge II. III. Änderungen bei den Beamten und Werkspensionen Erhöhte Abzugsmöglichkeiten für Vorsorgeaufwendungen

Mehr

Vorwort... V Abkürzungs- und Literaturverzeichnis... XIX

Vorwort... V Abkürzungs- und Literaturverzeichnis... XIX VII Inhaltsverzeichnis Vorwort..... V Abkürzungs- und Literaturverzeichnis........ XIX Teil A Einführung 1 Allgemeines... 1 2 Die Stellung der Einkommensteuer im Steuersystem... 2 2.1 Einkommensteuer als

Mehr

Das Alterseinkünftegesetz - Wichtige Neuregelungen für Erwerbstätige und Rentner ab dem 1.1.2005

Das Alterseinkünftegesetz - Wichtige Neuregelungen für Erwerbstätige und Rentner ab dem 1.1.2005 Das Alterseinkünftegesetz - Wichtige Neuregelungen für Erwerbstätige und Rentner ab dem 1.1.2005 Inhaltsverzeichnis 1. Die künftige Förderung der Vorsorgeaufwendungen a) Die Basisversorgung (erste Gruppe)

Mehr

Checkliste Einkommensteuer 2014 Zu Ihrer Unterstützung

Checkliste Einkommensteuer 2014 Zu Ihrer Unterstützung Persönliche Stammdaten ja nein Haben sich Änderungen im Bereich Ihrer persönlichen Daten ergeben? (Konfession, Adresse, Beruf, Familienstand, Bankverbindung, Kinder etc.) Wenn ja, fordern Sie bitte den

Mehr

Informationen zur Basisrente

Informationen zur Basisrente Informationen zur Basisrente Allgemeines Als das Bundesverfassungsgericht am 06.03.2002 vorgegeben hat, die unterschiedliche Besteuerung der Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung und den Beamtenpensionen

Mehr

Checkliste Einkommensteuererklärung für das Jahr. & Neuaufnahme eines Mandanten (Privatperson)

Checkliste Einkommensteuererklärung für das Jahr. & Neuaufnahme eines Mandanten (Privatperson) Tanja Kotowski S T E U E R B E R A T E R I N Mandant: Mandantennr.: Sachbearbeiter: Checkliste Einkommensteuererklärung für das Jahr & Neuaufnahme eines Mandanten (Privatperson) bei Neuaufnahme bitte Ausfüllen:

Mehr

Einkommenserklärung für den sozialen Wohnungsbau

Einkommenserklärung für den sozialen Wohnungsbau für den sozialen Wohnungsbau Alle sangaben in Euro / Für jede haushaltsangehörige Person mit eigenem Einkommen ist eine gesonderte Einkommenserklärung notwendig. Anschrift (Ort, Straße und Hausnummer)

Mehr

Lohnsteuer. Stand: Oktober 2009. HWK Oberbayern - Dr. Marcus Mey, Rechtsanwalt

Lohnsteuer. Stand: Oktober 2009. HWK Oberbayern - Dr. Marcus Mey, Rechtsanwalt Lohnsteuer Stand: Oktober 2009 1 Lohnsteuer (1) Lohnsteuer: Teil der Einkommensteuer (Vorauszahlung im laufenden Jahr, gewöhnlich monatlich mit Gehaltsabrechnung) Besonderheit: Verpflichtung des Arbeitgebers,

Mehr

Die steuerlichen Auswirkungen des AltEinkG

Die steuerlichen Auswirkungen des AltEinkG Die steuerlichen Auswirkungen des AltEinkG Das am 01.01.2005 in Kraft tretende Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) hat einschneidende Auswirkungen auf die steuerliche Behandlung der Altersvorsorge. Mit ihm

Mehr

Welche Beiträge gelten im Sinne des Gesetzes als steuerlich begünstigte Altersvorsorgeaufwendungen?

Welche Beiträge gelten im Sinne des Gesetzes als steuerlich begünstigte Altersvorsorgeaufwendungen? Welche Beiträge gelten im Sinne des Gesetzes als steuerlich begünstigte Altersvorsorgeaufwendungen? Zu den Altersvorsorgeaufwendungen zählen Beiträge zu den gesetzlichen Rentenversicherungen, den landwirtschaftlichen

Mehr

Pflichtversicherte der inländischen gesetzlichen Rentenversicherung. Empfänger einer deutschen Besoldung (Beamte, Richter, Berufssoldaten)

Pflichtversicherte der inländischen gesetzlichen Rentenversicherung. Empfänger einer deutschen Besoldung (Beamte, Richter, Berufssoldaten) Steuer-TIPP : Die Riester-Rente Um den Lebensstandard im Alter aufrechtzuerhalten, ist die private Altersvorsorge Pflicht. Die Riester-Rente wird vom Staat gefördert. Viele Bürger können davon profitieren.

Mehr

Steuertipps. für Senioren

Steuertipps. für Senioren Steuertipps für Senioren VORwort 3 Vorwort Das Alterseinkünftegesetz hat die Besteuerung von Renten ab 2005 grundlegend geändert. Seitdem können Aufwendungen für die Altersvorsorge während des aktiven

Mehr

Der Steuerberater. November 2001. Update:

Der Steuerberater. November 2001. Update: Der Steuerberater November 2001 Update: Der Euro kommt: Wie Sie für 2002 Ihren Euro-Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte eintragen lassen Verheiratete: Aufgepasst bei der Steuerklassenwahl Kinder 2002: Mehr

Mehr

Inhalt. Einleitung: Klarheit schaffen... 9. Wichtige Begriffe des Steuerrechts... 14. Die betroffenen Gruppen... 18

Inhalt. Einleitung: Klarheit schaffen... 9. Wichtige Begriffe des Steuerrechts... 14. Die betroffenen Gruppen... 18 Inhalt Einleitung: Klarheit schaffen............... 9 Wichtige Begriffe des Steuerrechts............ 14 Die betroffenen Gruppen................. 18 Senioren mit hohen gesetzlichen Renten........ 19 Senioren

Mehr

Mehr Geld für Familien!

Mehr Geld für Familien! Mehr Geld für Familien! So sichern Sie sich finanzielle Unterstützung! Das Geld sitzt in vielen Familien nicht mehr so locker wie noch vor ein paar Jahren. Und nicht nur drohende Arbeitslosigkeit macht

Mehr

www.sachsen-anhalt.de

www.sachsen-anhalt.de Oberfinanzdirektion Magdeburg Anmerkung zur Verwendung: Diese Schrift darf weder von Parteien noch von Wahlhelfern während des Wahlkampfes zum Zwecke der Wahlwerbung verwendet werden. Missbräuchlich ist

Mehr

Steuertipps für Familien

Steuertipps für Familien Steuertipps für Familien 2 Inhaltsverzeichnis 3 Inhaltsverzeichnis 6 6 Beispiele und Berechnungsschema 11 Einkunftsarten 14 Summe der Einkünfte / Gesamtbetrag der Einkünfte 14 Altersentlastungsbetrag

Mehr

Steuern bei Trennung und Scheidung. Steuerklassenwechsel, Realsplitting, Scheidungskosten u. v. m.

Steuern bei Trennung und Scheidung. Steuerklassenwechsel, Realsplitting, Scheidungskosten u. v. m. Steuern bei Trennung und Scheidung. Steuerklassenwechsel, Realsplitting, Scheidungskosten u. v. m. Vortrag am 1. Februar 2012 in Elmshorn für den Diplom - Kaufmann Franz Joachim Sahm Wirtschaftsprüfer

Mehr

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Änderungen durch das Alterseinkünftegesetz Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Durch das Alterseinkünftegesetz (Abruf-Nr. 041887) kommt die nachgelagerte Besteuerung. Dadurch bleiben Aufwendungen für

Mehr

Info 2006 Nr. 2 für NDR-Rentnerinnen und Rentner

Info 2006 Nr. 2 für NDR-Rentnerinnen und Rentner Info 2006 Nr. 2 für NDR-Rentnerinnen und Rentner Besteuerung von Alterseinkünften Was sich wie ändert Renten Das Alterseinkünftegesetz bringt eine grundlegende Reform der Rentenbesteuerung. Damit wird

Mehr

83 Fragen und Antworten zum Thema. Steuererklärung

83 Fragen und Antworten zum Thema. Steuererklärung 83 Fragen und Antworten zum Thema Steuererklärung ----------------------------------------------------------- Ein E-Book von www.forium.de und www.lohnsteuer-kompakt.de -----------------------------------------------------------

Mehr

CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG

CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG CHECKLISTE FÜR DIE EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG Bertl + Schwarz Steuerberater PartGmbB Clermont-Ferrand-Allee 36 93049 Regensburg 0941/6309146-0 mail@michael-bertl.de www.michael-bertl.de 2 Persönliche Stammdaten

Mehr

Steuerpflicht von Rentnern. Ab wann Rentner das Finanzamt fürchten müssen

Steuerpflicht von Rentnern. Ab wann Rentner das Finanzamt fürchten müssen Steuerpflicht von Rentnern Ab wann Rentner das Finanzamt fürchten müssen Haben Sie auch schon Ihre Steueridentifikationsnummer erhalten? Eine besondere Bedeutung hat diese Nummer für Sie, wenn Sie bereits

Mehr

StB-Fernlehrgang 2015/2016 Verschickungsplan ZFU Zul.-Nr. 52 47 92

StB-Fernlehrgang 2015/2016 Verschickungsplan ZFU Zul.-Nr. 52 47 92 -Fernlehrgang 2015/2016 Verschickungsplan ZFU Zul.-Nr. 52 47 92 (Änderungen vorbehalten) 1 01. Juli 15 Anleitung Einkommensteuer Teil 1 Einkommensteuer Teil 2 Bilanzwesen Teil 1 Juli I 2015 Lösungen Juli

Mehr

Einkommensteuer-Checkliste

Einkommensteuer-Checkliste Einkommensteuer-Checkliste Allgemeines 1. Abgabefristen Grundsätzlich ist die Einkommensteuer-Erklärung jährlich bis zum 31. Mai des Folgejahres beim Finanzamt einzureichen. Sobald uns ein Auftrag zur

Mehr

NEWSLETTER FEBRUAR 2013

NEWSLETTER FEBRUAR 2013 NEWSLETTER FEBRUAR 2013 INHALT 1. STEUERÄNDERUNGEN 2013 2. CHECKLISTE STEUERERKLÄRUNG 2012 3. KINDERVORSORGE 4. PFLEGE-BAHR GEFÖRDERTE PFLEGEVORSORGE Ihr Karrierecoach und Finanzberater M. Ali Akhtar 1.

Mehr

Lohnsteuer kompakt 2010

Lohnsteuer kompakt 2010 Lohnsteuer kompakt 2010 Das praktische Steuerhandbuch Steuererklärung für das Steuerjahr 2009 https://lohnsteuer-kompakt.de/2010/ 2 Lohnsteuer kompakt 2010 Das praktische Steuerhandbuch Inhaltsverzeichnis

Mehr

Eine Anrechnung der eigenen Einkünfte und Bezüge des Kindes unterbleibt.

Eine Anrechnung der eigenen Einkünfte und Bezüge des Kindes unterbleibt. Unter Beachtung des Grundsatzes der Einmalberücksichtigung dürfen die Beiträge jedoch anhand nachvollziehbarer Kriterien zwischen dem Kind und den Eltern aufgeteilt werden. Eine Anrechnung der eigenen

Mehr

Fragen zur Behandlung von Altersvorsorgeaufwendungen und Alterseinkünften

Fragen zur Behandlung von Altersvorsorgeaufwendungen und Alterseinkünften Fragen zur Behandlung von Altersvorsorgeaufwendungen und Alterseinkünften INHALTSVERZEICHNIS 1. BEITRAGSFREISTELLUNG FÜR VORSORGEAUFWENDUNGEN Frage 1.1. Welche Beiträge gelten im Sinne des Gesetzes als

Mehr

steuer- und sozialversicherungsrechtliche der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater

steuer- und sozialversicherungsrechtliche der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater steuer- und sozialversicherungsrechtliche Rahmenbedingungen der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater Gliederung Neuerungen ab 2009 Krankenversicherung Rentenversicherung

Mehr

Steuerliche Grundsätze in der Zahnarztpraxis

Steuerliche Grundsätze in der Zahnarztpraxis Steuerliche Grundsätze in der Zahnarztpraxis Seitenzahl: 5 Simrockstraße 11 53113 Bonn T +49 (0) 2 28.9 11 41-0 F +49 (0) 2 28.9 1141-41 bonn@viandensommer.de Sachsenring 83 50677 Köln T +49 (0) 2 21.93

Mehr

1.1 Notwendigkeit von Reformen der Altersvorsorgesysteme... 17 1.2 Umstellung auf nachgelagerte Besteuerung... 19 1.3 Gesetzliche Regelungen...

1.1 Notwendigkeit von Reformen der Altersvorsorgesysteme... 17 1.2 Umstellung auf nachgelagerte Besteuerung... 19 1.3 Gesetzliche Regelungen... 1 Einführung................................................................ 17 1.1 Notwendigkeit von Reformen der Altersvorsorgesysteme.......................... 17 1.2 Umstellung auf nachgelagerte Besteuerung....................................

Mehr

Einkommensteuer. Einkommensteuer-Veranlagung 2013

Einkommensteuer. Einkommensteuer-Veranlagung 2013 Einkommensteuer Einkommensteuer-Veranlagung 2013 2 IMPRESSUM Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen

Mehr

12/ 2012. Steuerliche Informationen zum Jahreswechsel 2012/2013. www.steuerberatung-gec.de

12/ 2012. Steuerliche Informationen zum Jahreswechsel 2012/2013. www.steuerberatung-gec.de 12/ 2012 Steuerliche Informationen zum Jahreswechsel 2012/2013 www.steuerberatung-gec.de Steuerliche Informationen zum Jahreswechsel 2012/2013 Zum Jahreswechsel 2012/2013 ergeben sich wieder einige steuerliche

Mehr

Register. 166 Service

Register. 166 Service Register Hier stehen in alphabetischer Reihenfolge alle steuerlich wichtigen Begriffe, die im Buch vorkommen. Darüber hinaus finden Sie hier weitere, in der Alltagssprache oft verwendete Begriffe. So ist

Mehr

Basis-Rente. Fragen und Antworten zur Rürup-Rente

Basis-Rente. Fragen und Antworten zur Rürup-Rente Basis-Rente Fragen und Antworten zur Rürup-Rente Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Fragen zur Rürup-Rente......................................... 4 1.1 Was ist die Rürup-Rente?...............................................

Mehr

BESTEUERUNG VON RENTEN

BESTEUERUNG VON RENTEN BESTEUERUNG VON RENTEN Muss ich für meine Rente Steuern zahlen? Klaus-Robert Braus Finanzamt Trier, 10. September 2012 Finanzamt Trier ein Dienstleister des Landes Rheinland-Pfalz Besteuerung von Renten

Mehr

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente 2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente Zum Jahresbeginn 2005 trat das Alterseinkünftegesetz in Kraft. Die hiermit eingeführte Basis Rente, auch als Rürup Rente bekannt, ist ein interessantes Vorsorgemodell

Mehr

Sonderausgaben, Riesterrente, Spenden

Sonderausgaben, Riesterrente, Spenden Einkommensteuerrecht Thema III Sonderausgaben, Riesterrente, Spenden III - 1 Übersicht der Paragraphen, Richtlinien und Erlasse Thema Gesetze Richtlinien Erlasse (Beck StE) Unterhalt 10 (1) Nr. 1 EStG

Mehr

1) Überblick über die Riesterrente

1) Überblick über die Riesterrente Was genau ist eigentlich die Riester-Rente? - Seite 1 von 7 Seiten - Aktualisierung: 18.11.2007 1. Überblick über die Riester-Rente 2. Leistungen der Riesterrente 3. Die begünstigten Personen - Wer bekommt

Mehr

Abgeltungsteuer und Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung Stand: Februar 2011

Abgeltungsteuer und Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung Stand: Februar 2011 Abgeltungsteuer und Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung Stand: Februar 2011 Seit 01.01.2009 erfolgt die Besteuerung privater Kapitalerträge inklusive der Veräußerungsgewinne grundsätzlich durch den

Mehr