Preise und Preisberechnungen für Reisen mit den ÖBB in Österreich

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preise und Preisberechnungen für Reisen mit den ÖBB in Österreich"

Transkript

1 Preise und Preisberechnungen für Reisen mit den ÖBB in Österreich 1

2 1. Standard-Einzelticket ÖBB City Ticket Standard-Wochenkarte Standard-Monatskarte Standard-Jahreskarte ÖSTERREICHCARD SparSchiene Österreich Komfort-Tickets für innerösterreichische Nachtzüge der ÖBB Einfach-Raus-Ticket Schulcard-Ticket Haus-Haus-Gepäck-Plus Österreich-Bahn-Kurier-Paket national Klassenwechsel in die Businessclass Bleibt frei Bleibt frei Businessclass-Upgrade ÖSTERREICHCARD Classic und 1. Klasse Sitzplatzreservierungen Preise in wichtigen Relationen zu österr. Privatbahnen Preise in wichtigen Relationen ins Ausland Preise in wichtigen Relationen für SparSchiene in Nachtzügen

3 Preis 1. Standard-Einzelticket B.1.1. Für Erwachsene Gemäß ÖBB-Preisliste C.3. Für Kleinkinder 100% Rabatt vom Standard- C.1. Für Kind 50% Rabatt vom Standard- C.2. Für, bedienter Verkauf Für, unbedienter Verkauf Für Kind mit Für Kind mit Spezial, Für BUSINESSCARD Für Hund Für Fahrrad Für Fahrzeuge auf der ÖBB Tauernschleuse 45% Rabatt vom Standard- 50% Rabatt vom Standard- 100% Rabatt vom Standard- 100% Rabatt vom Standard- für 1 4 Kinder je Erwachsenen mit 50% Rabatt vom Standard- 20% Rabatt vom Standard- 90% Rabatt vom Standard-, mindestens 2,- Euro 90% Rabatt vom Standard-, mindestens 2,- Euro C.5.1., C.5.2., C.5.1., C.5.2., C.5.4. C.7., C.5.5., C.5.6., C.10. C.12. C.13. C.15. PKW und Motorrad Anhänger LKW/Bus Fahrrad Für Gruppen 2 und 3 gemeinsam 4 und 5 gemeinsam 6 und 7 gemeinsam 8 gemeinsam 17,- Euro 10,- Euro 50,- Euro 5,- Euro 5% Rabatt 10% Rabatt 15% Rabatt 20% Rabatt C.16. 3

4 9 gemeinsam 10 und mehr gemeinsam Reisende 25% Rabatt 30% Rabatt Preis vom Standard-Einzelticket, auf volle 10 Cent 2. ÖBB City Ticket B.1.2. Zusätzlich zum Standard-Ticket- Preis kommen folgende Preise für die City Tickets für Erwachsene Wien Innsbruck Graz Linz Salzburg Kinder 6,10 Euro 4,50 Euro 4,80 Euro 4,00 Euro 4,20 Euro C.3. C.2. Wien Innsbruck Graz Linz Salzburg 6,10 Euro 2,90 Euro 3,00 Euro 2,00 Euro 2,10 Euro 3. Standard-Wochenkarte B.1.1. Für Kinder und Erwachsene Gemäß ÖBB-Preisliste C.2., C.3. Für Hund 90% Rabatt von der Standard- Wochenkarte für Erwachsene, auf volle 10 Cent, mindestens 8,- Euro C.12. Für Fahrrad Für Fahrzeuge auf der ÖBB Tauernschleuse 90% Rabatt von der Standard- Wochenkarte für Erwachsene, auf volle 10 Cent, mindestens 8,- Euro C.13. C.15. PKW und Motorrad 61,40 Euro 4. Standard-Monatskarte B.1.1. Für Kinder und Erwachsene Gemäß ÖBB-Preisliste C.2., C.3. Für Hund 90% Rabatt von der Standard- C.12. Monatskarte für Erwachsene, auf volle 10 Cent, mindestens 20,- Euro Für Fahrrad 90% Rabatt von der Standard- C.13. Monatskarte für Erwachsene, auf volle 10 Cent, mindestens 20,- Euro Für Fahrzeuge auf der ÖBB C.15. Tauernschleuse 4

5 Preis PKW und Motorrad Euro 5. Standard-Jahreskarte B.1.1. Für Fahrzeuge auf der ÖBB C.15. Tauernschleuse PKW und Motorrad 244,50 Euro 6. ÖSTERREICHCARD B.1.3. Für jeden 1. Klasse 2.414,- Euro C Klasse 1.719,- Euro Für Jugend 1. Klasse 1.419,- Euro C Klasse 1.049,- Euro Für n 1. Klasse 2.589,- Euro C Klasse 1.839,- Euro Für Senioren 1. Klasse 1.774,- Euro C Klasse 1.209,- Euro Behinderungen 1. Klasse 1.419,- Euro C Klasse 1.049,- Euro 7. SparSchiene Österreich B.1.6. Erwachsene Preisstufe 1 C Klasse 19,- Euro 2. Klasse 9,- Euro z.b. Wien Graz, Linz Wien Preisstufe 2 1. Klasse 24,- Euro 2. Klasse 14,- Euro z.b. Wien Vöcklabruck, Jenbach Bregenz Preisstufe 3 1. Klasse 29,- Euro 2. Klasse 19,- Euro z.b. Wien Salzburg; Salzburg Graz Preisstufe 4 1. Klasse 34,- Euro 2. Klasse 24,- Euro z.b. Wien Jenbach, Graz Innsbruck Preisstufe 5 1. Klasse 39,- Euro 2. Klasse 29,- Euro z.b. Wien Feldkirch, Klagenfurt - Bregenz Preisstufe 6 1. Klasse 44,- Euro 5

6 Preis 2. Klasse 34,- Euro z.b. Wien Bregenz, Wiener Neustadt Dornbirn Kinder 8. Komfort-Tickets für innerösterreichische Nachtzüge der ÖBB Grundpreis Für Erwachsene Für Kleinkinder Für Kind Für Für Kind mit Für Kind mit Oben genannte Preise stellen in der Relation die jeweils günstigsten Preise dar Preisstufe 7 1. Klasse 49,- Euro 2. Klasse 39,- Euro Preisstufe 8 1. Klasse 54,- Euro 2. Klasse 44,- Euro Preisstufe 9 1. Klasse 59,- Euro 2. Klasse 49,- Euro Das Angebot ist begrenzt. Wenn ein Preis ausverkauft ist kommt der jeweils nächsthöhere Preis zur Anwendung. 100% Rabatt für 1 bis 4 Kinder je Erwachsenen, alle weiteren Kinder kaufen eine SparSchiene wie Erwachsene 59,- Euro 0% Rabatt vom Grundpreis, auf volle 1,- Euro 100% Rabatt vom Grundpreis, auf volle 1,- Euro 50% Rabatt vom Grundpreis, auf volle 1,- Euro 46% Rabatt vom Grundpreis, auf volle 1,- Euro 100% Rabatt vom Grundpreis, auf volle 1,- Euro 100% Rabatt vom Grundpreis, auf volle 1,- Euro für 1 4 Kinder je Erwachsenen mit 46% Rabatt vom Grundpreis, auf volle 1,- Euro C.2. B.1.8. C.3. C.1. C.2. C.5.1., C.5.2., C.5.4. C.7., C.5.5., C.5.6., 6

7 Spezial, SparSchiene Preis Siehe B.1.6. Zusatzpreis für Sitzplatz Für Erwachsene 0,- Euro C.3. Für Kleinkinder 4,- Euro C.1. Für Kind 4,- Euro C.2. Für 0,- Euro C.5.1., C.5.2., Für Kind mit 4,- Euro C.5.4. Für Kind mit 4,- Euro Spezial, 0,- Euro C.7., C.5.5., C.5.6., Zusatzpreis für Liegeplatz im 4- Personen-Abteil Für Erwachsene 30,- Euro C.3. Für Kleinkinder 30,- Euro C.1. Für Kind 30,- Euro C.2. Für 30,- Euro C.5.1., C.5.2., Für Kind mit 30,- Euro C.5.4. Für Kind mit 30,- Euro Spezial, 30,- Euro C.7., C.5.5., C.5.6., Zusatzpreis für Liegeplatz im 6- Personen-Abteil Für Erwachsene 20,- Euro C.3. Für Kleinkinder 20,- Euro C.1. Für Kind 20,- Euro C.2. Für 20,- Euro C.5.1., C.5.2., 7

8 Für Kind mit Für Kind mit Spezial, Preis 20,- Euro C ,- Euro 20,- Euro C.7., C.5.5., C.5.6., Zusatzpreis für Schlafplatz im 1- Personen-Abteil Für Erwachsene 100,- Euro C.3. Für Kleinkinder Nicht verfügbar C.1. Für Kind Nicht verfügbar C.2. Für 100,- Euro C.5.1., C.5.2., Für Kind mit 100,- Euro C.5.4. Für Kind mit 100,- Euro Spezial, 100,- Euro C.7., C.5.5., C.5.6., Zusatzpreis für Schlafplatz im 2- Personen-Abteil Für Erwachsene 60,- Euro C.3. Für Kleinkinder 60,- Euro C.1. Für Kind 60,- Euro C.2. Für 60,- Euro C.5.1., C.5.2., Für Kind mit 60,- Euro C.5.4. Für Kind mit 60,- Euro Spezial, 60,- Euro C.7., C.5.5., C.5.6., 8

9 Preis Zusatzpreis für Schlafplatz im 3- Personen-Abteil (wenn verfügbar) Für Erwachsene 40,- Euro C.3. Für Kleinkinder 40,- Euro C.1. Für Kind 40,- Euro C.2. Für 40,- Euro C.5.1., C.5.2., Für Kind mit 40,- Euro C.5.4. Für Kind mit 40,- Euro Spezial, 40,- Euro C.7., C.5.5., C.5.6., Zusatzpreis für Delux-Kabine im 1-Personen-Abteil (wenn verfügbar) Für Erwachsene 115,- Euro C.3. Für Kleinkinder Nicht verfügbar C.1. Für Kind Nicht verfügbar C.2. Für 115,- Euro C.5.1., C.5.2., Für Kind mit 115,- Euro C.5.4. Für Kind mit 115,- Euro Spezial, 115,- Euro C.7., C.5.5., C.5.6., Zusatzpreis für Delux-Kabine im 2-Personen-Abteil (wenn verfügbar) Für Erwachsene 75,- Euro C.3. Für Kleinkinder 75,- Euro C.1. Für Kind 75,- Euro C.2. Für 75,- Euro C.5.1., C.5.2., 9

10 Für Kind mit Für Kind mit Spezial, Preis 75,- Euro C ,- Euro 75,- Euro C.7., C.5.5., C.5.6., Zusatzpreis für Delux-Kabine im 3-Personen-Abteil (wenn verfügbar) Für Erwachsene 55,- Euro C.3. Für Kleinkinder 55,- Euro C.1. Für Kind 55,- Euro C.2. Für 55,- Euro C.5.1., C.5.2., Für Kind mit 55,- Euro C.5.4. Für Kind mit 55,- Euro Spezial, 55,- Euro C.7., C.5.5., C.5.6., 9. Einfach-Raus-Ticket B Für Erwachsene und Kinder C.2., C.3. 2 gemeinsam 3 gemeinsam 4 gemeinsam 5 gemeinsam Reisende Für Erwachsene, Kinder und Fahrräder 2 gemeinsam 3 gemeinsam 4 gemeinsam 5 gemeinsam Reisende 33,- Euro 37,- Euro 41,- Euro 45,- Euro 42,- Euro 46,- Euro 50,- Euro 54,- Euro C.2., C.3., C

11 Preis 10. Schulcard-Ticket B Für Gruppen B bis 10 gemeinsam 11 bis 14 gemeinsam 15 bis 20 gemeinsam 21 bis 25 gemeinsam 26 bis 30 gemeinsam 31 bis 40 gemeinsam 41 bis 50 gemeinsam Reisende 6 bis 20 gemeinsam 21 bis 30 gemeinsam 31 bis 40 gemeinsam 31 bis 40 gemeinsam Reisende 11. Haus-Haus-Gepäck- Plus Koffer Reisegepäck Rucksack Skischuhtasche Ski Snowboard Rollstuhl Kinderwagen Buggy Fahrrad 60% Rabatt vom Preis für 8 60% Rabatt vom Preis für 12 60% Rabatt vom Preis für 16 60% Rabatt vom Preis für 22 60% Rabatt vom Preis für 26 60% Rabatt vom Preis für 32 60% Rabatt vom Preis für 42 Reisende mit Standard- 100% Rabatt für 2 100% Rabatt für 3 100% Rabatt für 4 100% Rabatt für 5 Reisende mit Standard- 19,40 Euro 29,40 Euro 39,- Euro C.11. B Aufpreis für 15,- Euro Abendabholung/Auslieferung am Mittwoch 12. Österreich-Bahn-Kurier- 29,- Euro B Paket national 13. Klassenwechsel in die B.1.7. Businessclass Für jeden 15,- Euro B Bleibt frei 15. Bleibt frei 11

12 16. Businessclass-Upgrade ÖSTERREICHCARD Classic und 1. Klasse Preis 0,- Euro C.6.1. und C Sitzplatzreservierungen B.2.1. Für Kinder, Erwachsene und 3,50 Euro C.2., C.3., C.13. Fahrräder im bedienten Verkauf Für Kinder, Erwachsene und Fahrräder im unbedienten Verkauf 3,- Euro C.2., C.3., C.13. Für Kind mit und 100% Rabatt vom Reservierungspreis, auf volle 10 Cent 18. C.5. Für jeden 99,- Euro C.5.1. Für Jugend 19,- Euro C.5.2. Für Senioren 29,- Euro C.5.3. Für Reisen mit Kindern mit VC C.5.4., 19,- Euro Preis Standard-Ticket 2. Klasse Preis Standard-Ticket VC 2. Klasse 19. Preise in wichtigen Relationen zu österr. Privatbahnen SOPRON - WIEN 15,30 Euro 7,70 Euro DEUTSCHKREUTZ - WIEN 17,40 Euro 8,80 Euro MUELLENDORF - WIEN 10,40 Euro 5,20 Euro WIEN - WULKAPRODERSDORF 11,50 Euro 5,80 Euro NEUFELD A.D.LEITHA - WIEN 10,40 Euro 5,20 Euro DEUTSCHLANDSBERG - GRAZ HBF 10,20 Euro 5,10 Euro BLUDENZ - SCHRUNS 3,20 Euro 1,60 Euro EFERDING - LINZ HBF 5,70 Euro 2,90 Euro EISENSTADT - WIEN 13,00 Euro 6,60 Euro FRAUENKIRCHEN - WIEN 15,00 Euro 7,50 Euro ALKOVEN - LINZ HBF 3,60 Euro 1,80 Euro WIEN - WEIDEN AM SEE 12,80 Euro 6,40 Euro WIEN - MOENCHHOF-HALBTURN 13,90 Euro 7,00 Euro EISENSTADT - SOPRON 6,40 Euro 3,20 Euro GRAZ HBF - KOEFLACH 10,20 Euro 5,10 Euro KLEDERING - ST.ANDRAE/ZICKSEE 16,60 Euro 8,30 Euro GRAZ HBF - VOITSBERG 8,20 Euro 4,10 Euro INNSBRUCK HBF. - SCHRUNS 31,10 Euro 15,60 Euro INNSBRUCK HBF. - MAYRHOFEN ZILLERTAL 16,00 Euro 8,00 Euro 20. Preise in wichtigen Relationen ins Ausland WIEN - PRAG 63,20 Euro 43,10 Euro 12

13 Preis Standard-Ticket 2. Klasse Preis Standard-Ticket VC 2. Klasse WIEN - BUDAPEST 38,80 Euro 25,20 Euro WIEN - MÜNCHEN 95,40 Euro 57,00 Euro WIEN - ZÜRICH 117,60 Euro 66,90 Euro WIEN FRANKFURT 145,60 Euro 95,30 Euro GRAZ - LJUBLJANA 28,30 Euro 19,00 Euro GRAZ - ZAGREB 43,60 Euro 29,90 Euro GRAZ - PRAG 100,40 Euro 61,70 Euro INNSBRUCK - MÜNCHEN 41,20 Euro 26,40 Euro INNSBRUCK - VERONA 40,20 Euro 27,40 Euro INNSBRUCK - ZÜRICH 70,20 Euro 43,20 Euro SALZBURG - MÜNCHEN 37,00 Euro 27,80 Euro SALZBURG - STUTTGART 81,00 Euro 60,80 Euro SALZBURG - ZÜRICH 103,40 Euro 59,80 Euro LINZ - NÜRNBERG 73,60 Euro 49,10 Euro LINZ - REGENSBURG 54,60 Euro 34,80 Euro LINZ - FRANKFURT 114,60 Euro 79,80 Euro KLAGENFURT - MÜNCHEN 80,80 Euro 49,70 Euro VILLACH - LJUBLJANA 15,70 Euro 10,10 Euro VILLACH - MÜNCHEN 75,60 Euro 47,10 Euro Preis 21. Preise in wichtigen Relationen für SparSchiene in Nachtzügen WIEN ROMA 39,00 / 59,00 / 79,00 WIEN HAMBURG 39,00 / 59,00 / 79,00 WIEN KÖLN 39,00 / 59,00 / 79,00 WIEN VENEDIG 29,00 / 39,00 / 49,00 WIEN ZÜRICH 39,00 / 59,00 / 79,00 WIEN BOLOGNA 39,00 / 59,00 / 79,00 WIEN FIRENZE 39,00 / 59,00 / 79,00 GRAZ ZÜRICH 39,00 / 59,00 / 79,00 VILLACH ZÜRICH 39,00 / 59,00 / 79,00 KLAGENFURT ROM 39,00 / 49,00 / 69,00 KLAGENFURT BOLOGNA 39,00 / 49,00 LINZ FRANKFURT 39,00 / 59,00 / 79,00 LINZ HANNOVER 39,00 / 69,00 / 79,00 SALZBURG ZÜRICH 39,00 / 59,00 / 79,00 SALZBURG VENEDIG 29,00 / 39,00 / 49,00 ST. PÖLTEN FRANKFURT 39,00 / 59,00 / 79,00 ST. PÖLTEN KÖLN 39,00 / 59,00 / 79,00 ST. PÖLTEN ZÜRICH 39,00 / 59,00 / 79,00 AMSTETTEN FRANKFURT 39,00 / 59,00 / 79,00 13

Schulden 6.1. Hilfe bei Schuldenproblemen - Kärnten. Stecke bei Schulden deinen Kopf nicht in den Sand.

Schulden 6.1. Hilfe bei Schuldenproblemen - Kärnten. Stecke bei Schulden deinen Kopf nicht in den Sand. Hilfe bei Schuldenproblemen - Kärnten eine Lehrkraft oder an Jugendclubbetreuer/innen. anerkannten Schuldenberatungsstellen. Die Schuldenberater/innen haben immer ein offenes Ohr für dich. Schuldnerberatung

Mehr

BahnCity-Hit Frühling

BahnCity-Hit Frühling Bratislava ab 65,- Bahnfahrt 2. Klasse im Tagzug nach Bratislava und zurück (gültig ab/bis Wien über Marchegg) 1 Nächtigung inkl. Frühstücksbuffet im 3*- oder 4*-Hotel Bratislava ibis Bratislava Centrum***

Mehr

Text Anlage IMMOBILIEN

Text Anlage IMMOBILIEN Kurztitel Arbeitsmarktservicegesetz Kundmachungsorgan BGBl. Nr. 313/1994 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 139/1997 /Artikel/Anlage Anl. 1 Inkrafttretensdatum 30.12.1997 Text Anlage IMMOBILIEN Bestand

Mehr

Wir bringen Österreich weiter. Fahrplan 2016 Christian Kern Vorstandsvorsitzender ÖBB-Holding AG Wien, 13. November 2015

Wir bringen Österreich weiter. Fahrplan 2016 Christian Kern Vorstandsvorsitzender ÖBB-Holding AG Wien, 13. November 2015 Wir bringen Österreich weiter. Fahrplan 2016 Christian Kern Vorstandsvorsitzender ÖBB-Holding AG Wien, 13. November 2015 Vollbetrieb am Wiener Hauptbahnhof 9 Nationen, 9 Bundesländer, alle 90 Sekunden

Mehr

Neu: Schweiz Österreich alle zwei Stunden. sbb.ch/oesterreich 48. *

Neu: Schweiz Österreich alle zwei Stunden. sbb.ch/oesterreich 48. * Neu: Schweiz Österreich alle zwei Stunden. sbb.ch/oesterreich Zürich HB Innsbruck HB 48. * Österreich Werbung, Weinhaeupl W. Innsbruck Tourismus Entspannt reisen, ausgeruht ankommen. Alle zwei Stunden

Mehr

Bezirksgericht GH Anzahl Bzk.Gerichte ALT Anzahl Bzk.Gerichte NEU

Bezirksgericht GH Anzahl Bzk.Gerichte ALT Anzahl Bzk.Gerichte NEU Rot eingefärbte Gerichte sollen aufgelassen werden Bezirksgericht GH Anzahl Bzk.Gerichte ALT Anzahl Bzk.Gerichte NEU BG Hietzing Wien BH BG Liesing Wien BH BG Meidling Wien BH BG Döbling Wien BH BG Josefstadt

Mehr

Adressen der Bezirksverwaltungsbehörden

Adressen der Bezirksverwaltungsbehörden Adressen der sverwaltungsbehörden Burgenland Bürgermeister der Stadt Eisenstadt Rathaus Hauptplatz 35 7000 Eisenstadt Tel.: +43/26 82/705-0 Fax: +43/26 82/705-145 E-Mail: rathaus@eisenstadt.at Bürgermeister

Mehr

Anhang 2. Verzeichnis und Anschrift der zuständigen Gerichtshöfe erster Instanz. Burgenland

Anhang 2. Verzeichnis und Anschrift der zuständigen Gerichtshöfe erster Instanz. Burgenland Anhang 2 Für die Vollstreckung von Entscheidungen nach Art. 1 lit. a sublit. i, sublit. ii (sofern eine Entscheidung einer Justizbehörde, insbesondere einer Staatsanwaltschaft vorliegt und der Betroffene

Mehr

Änderungen von Leistungen und Preisen, die Berichtigung von Irrtümern, Druck- und Rechenfehlern sind vorbehalten.

Änderungen von Leistungen und Preisen, die Berichtigung von Irrtümern, Druck- und Rechenfehlern sind vorbehalten. Berlin ab 179,- Bahnfahrt 2. Klasse im EN 60406/60477 nach Berlin und zurück 1 Nächtigung inkl. Frühstücksbuffet im 3* sup. - oder 4*-Hotel Stadt Hotel 1N DZ VN DZ 1N EZ VN EZ Berlin InterCityHotel Ostbhf***sup.

Mehr

Wagenreihungen der Deutschen Bahn

Wagenreihungen der Deutschen Bahn Zug Vmax Startbahnhof Fahrtrichtung Zielbahnhof Wagenreihungen der Deutschen Bahn Quelle: Marcus Grahnert www.fernbahn.de Jahresfahrplan 2016 Zugnummern 100-199 ICE 100 Basel SBB Dortmund Hbf * * * * *

Mehr

Öffnungszeiten ab 15.6.2015

Öffnungszeiten ab 15.6.2015 Öffnungszeiten ab 15.6.2015 Wien INTERSPAR Wien-Mitte Landstrasser Hauptstraße 1b A-1030 Wien MO-MI: 8-20 Uhr DO-FR: 8-21 Uhr INTERSPAR Wien-Meidling Niederhofstraße 23 A-1120 Wien, Meidling INTERSPAR

Mehr

Methodenbeschreibung und Definitionen:

Methodenbeschreibung und Definitionen: Methodenbeschreibung und Definitionen: Radiotest, 2. Halbjahr 2006 Grundgesamtheit Befragungsgebiet Feldzeit Fallzahl Befragungsart Durchführung Personen ab 10 Jahre = 7,238.000 Personen Personen 14-49

Mehr

Long-distance replacement timetable for Thursday, 15 November, and Friday, 16 November 2007 (as at 14 November, 18:00)

Long-distance replacement timetable for Thursday, 15 November, and Friday, 16 November 2007 (as at 14 November, 18:00) Long-distance replacement timetable for Thursday, 15 November, and Friday, 16 November 2007 (as at 14 November, 18:00) The following overview contains information on what long-distance trains will be running,

Mehr

Immobilienertragsteuer Buchungsrelevante Daten

Immobilienertragsteuer Buchungsrelevante Daten Bundesministerium für Finanzen Seite 1 von 9 Immobilienertragsteuer Buchungsrelevante Daten ALLGEMEINES - FAELLIGKEIT: Fälligkeitstag - ERFNR: Erfassungsnummer (nur bei AA 113). - BEZ_ZAHL: Interner Bezug

Mehr

Arbeitsmarktsprengelverordnung

Arbeitsmarktsprengelverordnung Seite 1 von 6 Arbeitsmarktsprengelverordnung Verordnung des Bundesministers für Arbeit und Soziales über die Zuständigkeitssprengel der Organe des Arbeitsmarktservice für die Besorgung behördlicher Aufgaben

Mehr

Entspannt reisen, besser ankommen. Entspannt reisen ist gut fürs Business. 15,- * Die ÖBB Business Class macht Arbeit zum Vergnügen! 2013/14. oebb.

Entspannt reisen, besser ankommen. Entspannt reisen ist gut fürs Business. 15,- * Die ÖBB Business Class macht Arbeit zum Vergnügen! 2013/14. oebb. Entspannt reisen ist gut fürs Business. Die ÖBB Business Class macht Arbeit zum Vergnügen! BUSINESS- VERBINDUNGEN BUSINESS- KOMFORT ÖBB Business Class um 15,- * : verstellbare Ledersitze, Steckdose pro

Mehr

Besser. Schneller. Fair.

Besser. Schneller. Fair. Besser. Schneller. Fair. Fahrplan 2015 & Fortsetzung ÖBB-Qualitätsoffensive Christian Kern Vorstandsvorsitzender ÖBB-Holding AG Birgit Wagner Mitglied des Vorstands der ÖBB-Personenverkehrs AG Wien, 12.

Mehr

Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung

Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung Berichtsband Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung Hamburg/Wien im Mai 2015 1 1 Inhaltsverzeichnis (1) Seite Einführung 4 Hintergrund des Stadtmarken-Monitors 4 Auswahl der Städte 6 Eckdaten

Mehr

Fahrplanneuheiten Wien Hauptbahnhof ab 14. Dezember 2014

Fahrplanneuheiten Wien Hauptbahnhof ab 14. Dezember 2014 Fahrplanneuheiten Wien Hauptbahnhof ab 14. Dezember 2014 WIEN HAUPTBAHNHOF WIEN HAUPTBAHNHOF/WIEN MEIDLING KÜRZERE FAHRZEITEN, MEHR VERBINDUNGEN, BEQUEMES UMSTEIGEN WIEN HAUPTBAHNHOF/WIEN MEIDLING KÜRZERE

Mehr

Der. Gute Stories leben ewig. copyright by Automotive Solutions GmbH 2011 1

Der. Gute Stories leben ewig. copyright by Automotive Solutions GmbH 2011 1 Der Gute Stories leben ewig copyright by Automotive Solutions GmbH 2011 1 Mission Statement Der STEYRER ist ein cooles, robustes, erschwingliches, nach den Prinzipen der neuen Wirtschaft gebautes, Elektromotorrad.

Mehr

Wien. ab 99,- Hotelbeispiel: AZIMUT Hotel Delta Vienna

Wien. ab 99,- Hotelbeispiel: AZIMUT Hotel Delta Vienna Wien Hotelbeispiel: AZIMUT Hotel Delta Vienna ab 99,- Bahnfahrt 1. Klasse im Tagzug nach Wien und zurück auf allen ÖBB-betriebenen Strecken 1 Nächtigung inkl. Frühstücksbuffet im 4*-Hotel 1x 24h Ticket

Mehr

Wagenreihungen der Deutschen Bahn

Wagenreihungen der Deutschen Bahn Zug Vmax Startbahnhof Fahrtrichtung Zielbahnhof Wagenreihungen der Deutschen Bahn erstellt: Marcus Grahnert www.fernbahn.de Jahresfahrplan 2014 Zugnummern 400-499 CNL 418 München Hbf Amsterdam C 22 23

Mehr

4 Parkraumbewirtschaftung

4 Parkraumbewirtschaftung 4 Parkraumbewirtschaftung Die Bereitstellung von Stellplätzen außerhalb der öffentlichen Räume konnte besonders in den dicht bebauten Stadtgebieten das Wachstum des Kfz-Bestandes nicht kompensieren. So

Mehr

Wagenreihungen der Deutschen Bahn

Wagenreihungen der Deutschen Bahn Zug Vmax Startbahnhof Fahrtrichtung Zielbahnhof Wagenreihungen der Deutschen Bahn erstellt: Marcus Grahnert www.fernbahn.de Jahresfahrplan 2016 Zugnummern 400-499 CNL 418 München Hbf Amsterdam C 21 22

Mehr

SPEZIALAMBULANZEN FÜR LEBERERKRANKUNGEN IN ÖSTERREICH

SPEZIALAMBULANZEN FÜR LEBERERKRANKUNGEN IN ÖSTERREICH SPEZIALAMBULANZEN FÜR LEBERERKRANKUNGEN IN ÖSTERREICH WIEN AKH Wien, Gastroenterologie und Hepatologie Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien T: 01/40 400-4750, www.akhwien.at KH Rudolfstiftung, 4. Medizinische

Mehr

Call Center Agent: TelefonberaterIn; Call Center MitarbeiterIn; Berufsbild: Voraussetzungen: Anforderungen: Beschäftigung: Weiterbildung:

Call Center Agent: TelefonberaterIn; Call Center MitarbeiterIn; Berufsbild: Voraussetzungen: Anforderungen: Beschäftigung: Weiterbildung: Call Center Agent: TelefonberaterIn; Call Center MitarbeiterIn; Berufsbild: Voraussetzungen: Anforderungen: Beschäftigung: Weiterbildung: In der Inbound-Funktion übernehmen Call-Center-Agents von außen

Mehr

Fahrplan 2012, Land Salzburg

Fahrplan 2012, Land Salzburg Fahrplan 2012, Land Salzburg Beschreibung der Fahrplanänderungen im Land Salzburg, gültig ab 11.12.2011, Version 2 Fernverkehr: Strecke Salzburg Wien Westbahn Als Teil der Vereinbarung mit dem Mitbewerber

Mehr

DIE ÖBB VORTEILSCARD G SCHEIT SPAREN. ÖBB FAHREN. oebb.at

DIE ÖBB VORTEILSCARD G SCHEIT SPAREN. ÖBB FAHREN. oebb.at DIE ÖBB VORTEILSCARD G SCHEIT SPAREN. ÖBB FAHREN. oebb.at DIE ÖBB VORTEILSCARD VORTEILSCARD VORTEILSCARD Classic UM 99, PRO JAHR Ohne Altersbegrenzung vergünstigt Bahn fahren. VORTEILSCARD Jugend UM 19,

Mehr

Mit den ÖBB nach Italien

Mit den ÖBB nach Italien Mit den ÖBB Angebot 2015 Kufstein München Innsbruck Salzburg Linz Wien Leoben Bolzano/Bozen Udine Villach Klagenfurt Milano Verona Venezia Bologna Livorno Pisa Firenze = ÖBB Intercitybus = ÖBB EuroNight

Mehr

Autozug: Mit Auto und Zug. DB Ihr Zeiten-Planer. zum Katalog. Fahrzeugmitnahme ab 9,90 EUR

Autozug: Mit Auto und Zug. DB Ihr Zeiten-Planer. zum Katalog. Fahrzeugmitnahme ab 9,90 EUR Fahrzeugmitnahme ab 9,90 EUR Sommer Dezember 2007 2006 (April Oktober Oktober) 2007 DB Ihr Zeiten-Planer Autozug: zum Katalog Mit Auto und Zug Bitte durch beachten Sie für Ihre Fahrt Europa mit dem DB

Mehr

Benutzerhandbuch. Zentrales Waffenregister. Rolle ZWR - Nacherfassung

Benutzerhandbuch. Zentrales Waffenregister. Rolle ZWR - Nacherfassung Benutzerhandbuch Zentrales Waffenregister Rolle ZWR - Nacherfassung Seite 1 Inhaltsverzeichnis Beschriftungen... 2 I. Gesetzliche Grundlagen... 3 II. Allgemeines... 3 III. ZWR - Startseite... 3 IV. Registerkarte

Mehr

Alle Informationen rund um den neuen Wiener Hauptbahnhof finden Sie unter: oebb.at/hauptbahnhof

Alle Informationen rund um den neuen Wiener Hauptbahnhof finden Sie unter: oebb.at/hauptbahnhof An alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Gemeinden entlang der ÖBB-Bahnlinien in Niederösterreich ÖBB-Personenverkehr AG Nah- und Regionalverkehr Regionalmanagement Ostregion Key Accounting Niederösterreich

Mehr

Marketing Forum. Elke Basler. FGT Steiermark 26. September 2012 Langenwang

Marketing Forum. Elke Basler. FGT Steiermark 26. September 2012 Langenwang Marketing Forum Elke Basler FGT Steiermark 26. September 2012 Langenwang Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen Österreichweit 41 zertifizierte Sommer-Bergbahnen Steiermark: 3 Sommer-Bergbahnen Dachstein-Planai-Hochwurzen

Mehr

Wagenreihungen der Deutschen Bahn

Wagenreihungen der Deutschen Bahn Zug Vmax Startbahnhof Fahrtrichtung Zielbahnhof Wagenreihungen der Deutschen Bahn erstellt: Marcus Grahnert www.fernbahn.de Jahresfahrplan 2016 Zugnummern 2-91 ICE 3 Karlsruhe Hbf Zürich HB 1 2 3 4 5 6

Mehr

Mit den ÖBB nach Italien Angebot 2016. Mit den ÖBB nach Venedig

Mit den ÖBB nach Italien Angebot 2016. Mit den ÖBB nach Venedig BAHNFAHRER AHRER R sind CO2-SPA ARER CO2 -SPARER Mit den ÖBB nach Venedig Traumhaft günstig reisen! Mit den ÖBB Angebot 2016 www.enit.at * Ab-Pr eis für ein Sparschiene-Ticket pr o Person und Richtung

Mehr

Informationen zu Kapazitätsengpässen

Informationen zu Kapazitätsengpässen Informationen zu Kapazitätsengpässen Sehr geehrte Kunden, es ist unser Ziel, Ihnen jederzeit die Mitnahme Ihres Fahrrads in unseren Zügen zu ermöglichen. Im Regionalverkehr reichen aber leider, insbesondere

Mehr

Innsbruck http://www.uibk.ac.at Linz http://www.jku.at Wien http://www.univie.ac.at TU Graz http://www.tugraz.at. TU Wien http://www.tuwien.ac.

Innsbruck http://www.uibk.ac.at Linz http://www.jku.at Wien http://www.univie.ac.at TU Graz http://www.tugraz.at. TU Wien http://www.tuwien.ac. Informatik Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN UNI- Bioinformatics (Double-Degree-Studium in englischer Sprache) Universität Budweis (Tschechien) und Universität Linz http://www.jku.at Informatik Innsbruck

Mehr

Aus- und Weiterbildung wirkt sich steuerschonend aus

Aus- und Weiterbildung wirkt sich steuerschonend aus Bildungsförderung Bildungsförderung in Österreich In Österreich gibt es in der berufsbezogenen Aus- und Weiterbildung zahlreiche Förderungsmöglichkeiten. Gefördert werden können sowohl Schulungsvorhaben

Mehr

Dimensionen. Lernstationen

Dimensionen. Lernstationen Lernstationen 5 Ein Spiel Die folgenden Spielregeln sind im Lernpaket, Lernstation 2, S. 25/26 auch in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Ungarisch und Chinesisch abgedruckt. Wir

Mehr

Mehr vom Tag! Im City Night Line über Nacht durch Deutschland und Europa. Ab 39 Euro im Liegewagen. Die Bahn macht mobil.

Mehr vom Tag! Im City Night Line über Nacht durch Deutschland und Europa. Ab 39 Euro im Liegewagen. Die Bahn macht mobil. Mehr vom Tag! Im City Night Line über Nacht durch Deutschland und Europa. Ab 39 Euro im Liegewagen Komfort und Service im Nachtzug Infos, Preise, Buchung Die Bahn macht mobil. Unterwegs Streckennetz im

Mehr

Aktualitätsübersicht (Kartenblätter) für die Austrian Map mobile ios

Aktualitätsübersicht (Kartenblätter) für die Austrian Map mobile ios Aktualitätsübersicht (Kartenblätter) für die Austrian Map mobile ios Die folgende Tabelle enthält Informationen zu allen Kartenblättern der ÖK 1:50 000, welche in der Austrian Map mobile (AMap mobile)

Mehr

PFLEGE ELSNER von Ärzten empfohlen

PFLEGE ELSNER von Ärzten empfohlen Informationen für Franchise Interessenten Leopold Straße 3 A-6020 Innsbruck Austria Tel: +43 (0) 0664 400 38 50 oder 676 48 23 221 Festnetz: +43 (0) 512 28 45 56 Fax: +43 (0) 512 27 28 81 office@pflege-elsner.at

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

WIEN HAUPTBAHNHOF NEUE MOBILITÄT IM ZENTRUM WIENS

WIEN HAUPTBAHNHOF NEUE MOBILITÄT IM ZENTRUM WIENS WIEN HAUPTBAHNHOF NEUE MOBILITÄT IM ZENTRUM WIENS WIEN RÜCKT IN DIE MITTE EUROPAS Durchgangsbahnhof öffnet neue Perspektiven Hochleistungsfähige Nord-Süd/West-Ost Verbindungen: TEN 17, TEN 22 und TEN 23

Mehr

Flachdach, hinterlüftete Fassade und Industriefassade

Flachdach, hinterlüftete Fassade und Industriefassade Lieferprogramm Österreich gültig ab 1. Jänner 2014 Flachdach, hinterlüftete Fassade und Industriefassade Lieferprogramm 2014 Inhaltsverzeichnis Ihre Ansprechpartner... 3-4 Dämmstoffe für das Flachdach

Mehr

WOCHENFLUGPLAN JUNI 2012

WOCHENFLUGPLAN JUNI 2012 ABFLUG / DEPATURE MONTAG / MONDAY ANKUNFT / ARRIVAL MONTAG / MONDAY 05:30 HG 2710 Heraklion 320 09:55 LH 1250 Frankfurt CR7 10:05 OS 206 Düsseldorf DH4 10:25 HG 2394 Wien 320 am 11. 06:50 BCS5853 Ljubljana

Mehr

Orange Sprachtarife All in 10 All in 15 All in 20 All in 30 All in 40 All in Europa

Orange Sprachtarife All in 10 All in 15 All in 20 All in 30 All in 40 All in Europa Orange Sprachtarife All in 10 All in 15 All in 20 All in 30 All in 40 All in Europa Grundgebühr pro Monat 8 Euro statt 10,- 12 Euro statt 15,- 16 Euro statt 20,- 24 Euro statt 30,- 32 Euro statt 40,- 12

Mehr

Fahrplanneuheiten Wien Hauptbahnhof ab 14. Dezember 2014

Fahrplanneuheiten Wien Hauptbahnhof ab 14. Dezember 2014 Fahrplanneuheiten Wien Hauptbahnhof ab 14. Dezember 2014 WIEN HAUPTBAHNHOF WIEN HAUPTBAHNHOF/WIEN MEIDLING KÜRZERE FAHRZEITEN, MEHR VERBINDUNGEN, BEQUEMES UMSTEIGEN WIEN HAUPTBAHNHOF/WIEN MEIDLING KÜRZERE

Mehr

Anbieter von Eltern-Kind-Gruppen

Anbieter von Eltern-Kind-Gruppen Anbieter von Eltern-Kind-Gruppen Burgenland Eltern-Kind-Zentrum "Villa Kunterbunt" Teichg. 6 7000 Eisenstadt Tel.: +43 (0) 680 50 71 691 info@villakunterbunt-eisenstadt.at http://www.villakunterbunt-eisenstadt.at/

Mehr

Immobilienpreisspiegel 2015

Immobilienpreisspiegel 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Pressekonferenz des Fachverbandes der Immobilien- und Vermögenstreuhänder anlässlich der Präsentation des Immobilienpreisspiegels 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Ihre Gesprächspartner

Mehr

BUSINESS PAYBOX INFO FÜR MITARBEITER. März 2015

BUSINESS PAYBOX INFO FÜR MITARBEITER. März 2015 BUSINESS PAYBOX INFO FÜR MITARBEITER März 2015 INHALT BUSINESS PAYBOX VORWAHLEN SO NUTZEN SIE DIE SERVICES HANDY Parken HANDY Fahrschein TAXI SHOP SERVICELINES business paybox Serviceline 05 05 2 05 05

Mehr

Orange Sprachtarife Supernet Supernet Supernet Supernet Supernet

Orange Sprachtarife Supernet Supernet Supernet Supernet Supernet Orange Sprachtarife Supernet Supernet Supernet Supernet Supernet 300 2000 3000 Young 4000 6000 Grundgebühr pro Monat 7,20 Euro statt 9,- 12 Euro statt 15,- 12 Euro statt 15,- 20 Euro statt 25,- 32 Euro

Mehr

Büros für Internationale Beziehungen

Büros für Internationale Beziehungen Büros für Internationale Beziehungen Universitäten Universität Wien Forschungsservice u. Internationale Beziehungen Dr. Karl Lueger-Ring 1 1010 Wien T +43 1 42 77-18208 F +43 1 42 77-9182 E fsib@univie.ac.at

Mehr

Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland Zusätzliche Züge im Fernverkehr nach Kaiserslautern

Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland Zusätzliche Züge im Fernverkehr nach Kaiserslautern Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland Zusätzliche Züge im Fernverkehr nach Kaiserslautern Zur Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland setzt die Deutsche Bahn AG einige zusätzliche Züge im Fernverkehr

Mehr

Fachstellen und Ansprechpartner. Klima & Umwelt

Fachstellen und Ansprechpartner. Klima & Umwelt Fachstellen und Ansprechpartner Inhalt: Klima & Umwelt Suchtvorbeugung Sexualität, Schwangerschaft, Jugendinfo Notruf Essstörungen Gewalt Kinderschutzzentren Kinder- und Jugendanwaltschaften Aids Geld/Schulden

Mehr

Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 22FEB10-25FEB10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 22FEB10-25FEB10

Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 22FEB10-25FEB10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 22FEB10-25FEB10 Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 22FEB10-25FEB10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 22FEB10-25FEB10 All Flights listed here are most likeley to be operated - short time cancellatios

Mehr

Österreich. Österreich. Österreich liegt in Mitteleuropa. Es besteht aus 9 Bundesländern und umfasst rund 84 000 km².

Österreich. Österreich. Österreich liegt in Mitteleuropa. Es besteht aus 9 Bundesländern und umfasst rund 84 000 km². Österreich Österreich Österreich liegt in Mitteleuropa. Es besteht aus 9 Bundesländern und umfasst rund 84 000 km². Bis 1918 war das heutige Österreich ein Teil der österreichisch-ungarischen Monarchie.

Mehr

Transportservice. IKEA.at/Innsbruck

Transportservice. IKEA.at/Innsbruck Transportservice IKEA.at/Innsbruck Nimm es selbst mit! Gleich heute! Transporthilfen Unsere praktischen Transporthilfen unterstützen dich dabei deine Einkäufe transportsicher mit deinem Auto nach Hause

Mehr

Vorschau auf die Pollensaison 2015

Vorschau auf die Pollensaison 2015 Vorschau auf die Pollensaison 2015 U. Berger, K. Bastl, M. Kmenta und M. Prentovic Medizinische Universität Wien HNO- Klinik Forschungsgruppe Aerobiologie und PolleninformaKon Verlauf 2014 Start und Spitzenbelastung

Mehr

www.karlingerhaus.at

www.karlingerhaus.at www.karlingerhaus.at Interesse geweckt? Rufen Sie uns bitte unter 07955-6344 an. Wir freuen uns auf Sie! Hallenbad Gesunde Erfrischungen Seminarraum Fitnessstudio Bild: OÖ. Tourismus Marketing GmbH Kurzweile

Mehr

Mindestlohntarif für KindergartenhelferInnen für das Bundesgebiet Österreich Gültig ab 1.1.2013

Mindestlohntarif für KindergartenhelferInnen für das Bundesgebiet Österreich Gültig ab 1.1.2013 Mindestlohntarif für KindergartenhelferInnen für das Bundesgebiet Österreich Gültig ab 1.1.2013 www.vida.at Auskunft, Beratung und Hilfe erhalten Mitglieder bei der Gewerkschaft vida: Gewerkschaft vida,

Mehr

VERANSTALTUNGEN 2015 KIRCHE JESU CHRISTI DER HEILIGEN DER LETZTEN TAGE ÖSTERREICH (PFÄHLE WIEN UND SALZBURG)

VERANSTALTUNGEN 2015 KIRCHE JESU CHRISTI DER HEILIGEN DER LETZTEN TAGE ÖSTERREICH (PFÄHLE WIEN UND SALZBURG) VERANSTALTUNGEN 2015 KIRCHE JESU CHRISTI DER HEILIGEN DER LETZTEN TAGE ÖSTERREICH (PFÄHLE WIEN UND SALZBURG) Hier finden Sie einen Überblick über die Veranstaltungen und Aktivitäten der der österreichischen

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

Handbuch für Reisen mit den ÖBB in Österreich

Handbuch für Reisen mit den ÖBB in Österreich Handbuch für Reisen mit den ÖBB in Österreich Tarifbestimmungen mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen Gültig ab: 01.01.2016 Seite: 1 Auf eine gute Verbindung... 9 Änderungen zur letztgültigen Version...

Mehr

Fahrradmitnahme in den Nah-/Regional- & Fernverkehrszügen der ÖBB

Fahrradmitnahme in den Nah-/Regional- & Fernverkehrszügen der ÖBB Fahrradmitnahme in den Nah-/Regional- & Fernverkehrszügen der ÖBB Inhalt Überblick Fahrradmitnahme nationale & internationale Fahrradtarife reguläre Tarifangebote Sondertarife ÖBB railjet (Fahrradmitnahme)

Mehr

Dr. Csaba Szekely, Stv. Generaldirektor Raaberbahn, Wien: Die Raaberbahn eine Städteverbindung für drei Länder

Dr. Csaba Szekely, Stv. Generaldirektor Raaberbahn, Wien: Die Raaberbahn eine Städteverbindung für drei Länder Internationaler Verband der Tarifeure Organisation der Tarif- und Transportexperten Association Internationale des Tarifeurs Organisation des Experts des Tarifs et des Transports International Association

Mehr

Jean Carriere. Pullover 49. 99 Hemd 29. 99. Maria Mayr. Chefeinkäuferin

Jean Carriere. Pullover 49. 99 Hemd 29. 99. Maria Mayr. Chefeinkäuferin Merry Christmas! Pullover 49. 99 Hemd 29. 99 Maria Mayr Chefeinkäuferin Liebe Fussl Kundin! Lieber Fussl Kunde! Die Adventzeit steht vor der Tür. Sicher sind auch Sie auf der Suche nach Geschenken. Gönnen

Mehr

Wien Hauptbahnhof neue Mobilität im Zentrum Wiens Dietmar Pfeiler, Michael Fröhlich

Wien Hauptbahnhof neue Mobilität im Zentrum Wiens Dietmar Pfeiler, Michael Fröhlich Wien Hauptbahnhof neue Mobilität im Zentrum Wiens 9.11.2015 Dietmar Pfeiler, Michael Fröhlich WIEN HAUPTBAHNHOF Die neue Mobilitätsdrehscheibe im Herzen Europas Einfacher Alle Fernzüge verkehren ab/bis

Mehr

Hamburg-Altona. Gleis Track Zeit. Zug Train. Time 1:02 * 1:16 Mo* 1:26 * ICE 1172 1:29 * 1:59 So* ICE 1172. 1:59 Di - Sa* 1:59 Mo* 2:00 5. bis 7.

Hamburg-Altona. Gleis Track Zeit. Zug Train. Time 1:02 * 1:16 Mo* 1:26 * ICE 1172 1:29 * 1:59 So* ICE 1172. 1:59 Di - Sa* 1:59 Mo* 2:00 5. bis 7. .0.201..201 0:0 0:0 Mo 0:1 0:23 0:24 0:2 20., 2., 2. Jun 0:3 Mi, Do 0:42 So 0:1 0:2 So 0:00 3 Interlaken Ost 1:00 Bern 1:04 Basel SBB 1:0 Frankfurt 1: Kassel-Wilh. 21:21 Hannover 22:20 Lüneburg 23:1 13.

Mehr

Lister aller Eltern-Kind-Zentren (EKIZ) in Österreich

Lister aller Eltern-Kind-Zentren (EKIZ) in Österreich Lister aller Eltern-Kind-Zentren (EKIZ) in Österreich EKIZ Wien EKIZ Niederösterreich EKIZ Steiermark EKIZ Kärnten EKIZ Tirol EKIZ Vorarlberg EKIZ Burgenland EKIZ Salzburg EKIZ Oberösterreich EKIZ-Wien

Mehr

Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 23FEB10-25FEB10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 23FEB10-25FEB10

Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 23FEB10-25FEB10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 23FEB10-25FEB10 Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 23FEB10-25FEB10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 23FEB10-25FEB10 All flights listed will be operated - short time additions are possible Die

Mehr

Bahn und Postbus Angebote im Tourismus

Bahn und Postbus Angebote im Tourismus Bahn und Postbus Angebote im Tourismus www.bmwfw.gv.at IMPRESSUM Herausgeber: Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW), Stubenring 1, 1010 Wien, www.bmwfw.gv.at ÖBB-Personenverkehr

Mehr

Wien Hauptbahnhof Wien Stadtlau

Wien Hauptbahnhof Wien Stadtlau : : Hauptbahnhof Stadtlau Bratislava Fahrpl 2016 gültig 13. 1 2015 Zustieg in REX, R- und S-Bahn-Züge nur mit gültiger Fahrkarte, außer Stationen ohne Ticketverkauf. Gültig 13. 1 2015 bis 10. 1 2016 oebb.at

Mehr

ENTWICKLUNG DES KINDERTAGESHEIMBESUCHS 5 - JÄHRIGER KINDER 2008-2011

ENTWICKLUNG DES KINDERTAGESHEIMBESUCHS 5 - JÄHRIGER KINDER 2008-2011 ENTWICKLUNG DES KINDERTAGESHEIMBESUCHS 5 - JÄHRIGER KINDER 2008-2011 Kurzbericht im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend Wien 2012 Auskünfte Für schriftliche oder telefonische

Mehr

Karosserie-Partner. Wien. Niederösterreich. Body Repair Shops bei Karosserie-, Lack- oder Glasschäden

Karosserie-Partner. Wien. Niederösterreich. Body Repair Shops bei Karosserie-, Lack- oder Glasschäden Karosserie-Partner Body Repair Shops bei Karosserie-, Lack- oder Glasschäden Wien 1040 Wien, Wiedner Hauptstraße 52 1100 Wien, Clemens-Holzmeister-Straße 6 Andert/Hillinger (Annahmestelle) Tel.: 0664/252

Mehr

Erhebung des grenzüberschreitenden Verkehrs in der österreich-ungarischen Grenzregion

Erhebung des grenzüberschreitenden Verkehrs in der österreich-ungarischen Grenzregion Projekt EMAH Erhebung des grenzüberschreitenden Verkehrs in der österreich-ungarischen Grenzregion Zusammenfassung der Ergebnisse Sowohl die Erhebung des Bahnverkehrs als auch die Untersuchung des Straßenverkehrs

Mehr

Lohntabelle gültig ab 1. Januar 2016

Lohntabelle gültig ab 1. Januar 2016 Klasse 1 A 34'953 2'912.75 16.00 37'865.75 B 36'543 3'045.25 16.73 39'588.25 C 38'130 3'177.50 17.46 41'307.50 1 39'720 3'310.00 18.19 43'030.00 2 41'307 3'442.25 18.91 44'749.25 3 42'897 3'574.75 19.64

Mehr

Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN STUDIENRICHTUNG DAUER/ UNI-ORTE Angewandte Betriebswirtschaft: - Angewandte Betriebswirtschaft - Wirtschaft und Recht Bachelorstudien zu je Klagenfurt

Mehr

Reise-Regeln für Personen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind

Reise-Regeln für Personen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind Reise-Regeln für Personen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind Diese Regeln stehen in einer Verordnung der EU, in der es um die Fahrgastrechte bei den ÖBB geht. Die Verordnung hat die Nummer

Mehr

Luxushotels in 50 Städten weltweit. durchschnittliche Zimmerpreise in Fünf-Sterne-Hotels von August 2015 bis Juli 2016

Luxushotels in 50 Städten weltweit. durchschnittliche Zimmerpreise in Fünf-Sterne-Hotels von August 2015 bis Juli 2016 Luxushotels in 50 Städten weltweit durchschnittliche Zimmerpreise in Fünf-Sterne-Hotels von August 2015 bis Juli 2016 CHECK24 2016 Agenda: Übernachtungspreise in Luxushotels 1 Zusammenfassung 2 Methodik

Mehr

Tarifbestimmungen für WESTspecial der WESTbahn Management GmbH

Tarifbestimmungen für WESTspecial der WESTbahn Management GmbH bestimmungen für WESTspecial der WESTbahn Management GmbH Gültig ab 08.11.2011. Letzte Änderung am 04.12.2015, gültig ab 10.12.2015. I. Präambel Die WESTbahn Management GmbH (WESTbahn) startet als erstes

Mehr

BEHINDERTENPASS, PARKAUSWEIS UND AUTOBAHNVIGNETTE

BEHINDERTENPASS, PARKAUSWEIS UND AUTOBAHNVIGNETTE Sozialministeriumservice BEHINDERTENPASS, PARKAUSWEIS UND AUTOBAHNVIGNETTE Stand: April 2015 Behindertenpass Der Behindertenpass ist ein amtlicher Lichtbildausweis für Personen mit einem Grad der Behinderung

Mehr

Gesundheit W & ertvoll Ausland

Gesundheit W & ertvoll Ausland Gesundheit Ausland & Wertvoll Die persönliche Mobilität nimmt zu! Mehrjährige berufliche Tätigkeit im Ausland, Ausbildung in fremden Ländern oder einfach die Sprachkenntnisse verbessern und Land und Leute

Mehr

Hotel Balance Resort, Stegersbach

Hotel Balance Resort, Stegersbach INHALTSVERZEICHNIS / 2 REFERENZEN Hotel Asia Resort, Bad Erlach Lakeside, Klagenfurt Hotel Seefels, Pörtschach Magna Racino, Ebreichsdorf Kinderspital St. Anna, Wien LKH Bregenz Hotel Wallner, St. Valentin

Mehr

Rechtsformen für Maschinengemeinschaften

Rechtsformen für Maschinengemeinschaften Rechtsformen für Maschinengemeinschaften Foto Günther Kraus Steuerberater und Unternehmensberater bei LBG in Linz Tel.: 0732/655172 mailto: g.kraus@lbg.at Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich

Mehr

Abfahrt Departure Départ 13.12.2015 11.06.2016 Stuttgart Hbf

Abfahrt Departure Départ 13.12.2015 11.06.2016 Stuttgart Hbf Abfart Departure Départ..0.0.0 Rictung 0:00 0: RB Ludwigsburg 0: - Bietigeim 0: - Besigeim 0: - Waleim(Württ) 0: - Kirceim(Neckar) 0: - Lauffen(Neckar) 0:0 - Nordeim(Württ) 0: - 0:1 RE 0:1 RE 1 Heilbronn

Mehr

member of the sonepar group SOKO Konzepte = Ihr Vorteil! Mit Sonepar Konzepten Zeit und Geld sparen!

member of the sonepar group SOKO Konzepte = Ihr Vorteil! Mit Sonepar Konzepten Zeit und Geld sparen! member of the sonepar group SOKO Konzepte Mit Sonepar Konzepten Zeit und Geld sparen! = Ihr Vorteil! SOKO 50K = Ihr Vorteil! Durch optimales Zusammenspiel unserer Zentralläger haben wir für Sie ab sofort

Mehr

ÖBB - Moderne Vertriebslösung für Reisebüros Zusammenfassung - Summary

ÖBB - Moderne Vertriebslösung für Reisebüros Zusammenfassung - Summary ÖBB - Moderne Vertriebslösung für Reisebüros Zusammenfassung - Summary Fachverbandstagung der Reisebüros Wirtschaftskammer 14. März 2003 Ferdinand Schmidt Erich Forster Vorstandsdirektor der ÖBB Leiter

Mehr

VITALHOTEL DER PARKTHERME VITALCARD VORTEILE. Gültig bis 2015 35 VORTEILE FÜR UNSERE STAMMGÄSTE

VITALHOTEL DER PARKTHERME VITALCARD VORTEILE. Gültig bis 2015 35 VORTEILE FÜR UNSERE STAMMGÄSTE VITALHOTEL DER PARKTHERME VITALCARD VORTEILE Gültig bis 2015 35 VORTEILE FÜR UNSERE STAMMGÄSTE ALS STAMMGAST HABEN SIE DIE BESTE KARTE. IMMER NEUE STAMMGAST-VORTEILE. Als Besitzer der Vitalhotel Vitalcard

Mehr

FAQ DB Einsteiger-Ticket

FAQ DB Einsteiger-Ticket FAQ DB Einsteiger-Ticket FAQ Häufige Fragen und Antworten zum Einsteiger-Ticket DB Einsteiger-Ticket Was ist das Einsteiger-Ticket? Das Einsteiger-Ticket ist eine Fahrkarte der Deutschen Bahn für die Hin-

Mehr

individuell - preiswert - beste qualität

individuell - preiswert - beste qualität individuell - preiswert - beste qualität BESTE QUALITÄT - INNEN UND AUSSEN Unsere Holzmobilheime werden vom Boden bis zum Dach aus hochwertigen Materialien gefertigt und eingerichtet. Schlüsselfertig liefern

Mehr

Kfz-Kennzeichen (Österreich)

Kfz-Kennzeichen (Österreich) Kfz-Kennzeichen (Österreich) Österreichische KFZ-Kennzeichen seit 1990 A A Oberste Organe der Republik (Bundespräsident, Nationalratspräsident, Bundeskanzler, Bundesminister, Gerichtshofs-Präsidenten etc.)

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CORPORATE DESIGN MANUAL logos Anwendung Farbe auf hellem Grund Anwendung Farbe auf dunklem Grund 0 C / 100 M / 100 Y / 0 K Farbdefinition PANTONE: Pantone 485 175 R / 21 G / 27 B 0 C / 100 M / 100 Y /

Mehr

Wien Hauptbahnhof neue Mobilität im Zentrum Wiens Silvia Kaupa, ÖBB 2. Oktober 2014

Wien Hauptbahnhof neue Mobilität im Zentrum Wiens Silvia Kaupa, ÖBB 2. Oktober 2014 Wien Hauptbahnhof neue Mobilität im Zentrum Wiens Silvia Kaupa, ÖBB 2. Oktober 2014 WIEN HAUPTBAHNHOF Die neue Mobilitätsdrehscheibe im Herzen Europas Agenda Vorstellung Bauprojekt Wien Hauptbahnhof und

Mehr

4. Treffen Pflege in Notaufnahmen & Ambulanzen 2015. Netzwerk Bericht 2014-2015

4. Treffen Pflege in Notaufnahmen & Ambulanzen 2015. Netzwerk Bericht 2014-2015 4. Treffen Pflege in Notaufnahmen & Ambulanzen 2015 Netzwerk Bericht 2014-2015 Team Ersteinschätzung Graz Prof. Dr. Andreas Lueger Leiter der Ersteinschätzung Graz / IRG Österreich Dr. Willibald Pateter

Mehr

FAQ Deutschland-Pass

FAQ Deutschland-Pass FAQ Deutschland-Pass FAQ Häufige Fragen und Antworten zum Deutschland-Pass Deutschland-Pass Was ist der Deutschland-Pass? Der Deutschland-Pass ist ein Angebot der Deutschen Bahn, mit welchem Sie einen

Mehr

www.pwc.at/careers Welcome to PwC

www.pwc.at/careers Welcome to PwC www.pwc.at/careers Welcome to Vorstellung Berufserfahrung: WP und StB seit 1995 Ausbildung: Wirtschaftsuniversität Wien Lektor an der Universität Salzburg Funktion: Geschäftsführer Standort Salzburg Tätigkeitsbereich:

Mehr

DIE LEASEPLAN KAROSSERIEPARTNER BODY REPAIR SHOPS

DIE LEASEPLAN KAROSSERIEPARTNER BODY REPAIR SHOPS Zuständig für: Notdienst 0 24h Wien MO Drive (Annahmestelle) 1040 Wien Wiedner Hauptstraße 52 01/769 56 90 01/769 56 90 Andert/Hillinger (Annahmestelle) 1100 Wien Clemens-Holzmeister-Straße 6 0664/252

Mehr

ÖSTERREICH ÖSTERREICH SPRACHSENSIBLER UNTERRICHT (ÖSZ 2015) Individuell. UNTERRICHTSFACH Sachunterricht Erfahrungs- und Lernbereich Raum

ÖSTERREICH ÖSTERREICH SPRACHSENSIBLER UNTERRICHT (ÖSZ 2015) Individuell. UNTERRICHTSFACH Sachunterricht Erfahrungs- und Lernbereich Raum ÖSTERREICH Erstellerinnen: Evelin Fuchs, Marie-Theres Hofer, Ursula Mulley UNTERRICHTSFACH Sachunterricht Erfahrungs- und Lernbereich Raum THEMENBEREICH(E) Österreich SCHULSTUFE Grundstufe 2 ZEITBEDARF

Mehr

SNE-VO 2012 Novelle 2015 Beschluss

SNE-VO 2012 Novelle 2015 Beschluss 1 Verordnung der Regulierungskommission der E-Control, mit der die Systemnutzungsentgelte- Verordnung 2012 (SNE-VO 2012) geändert wird (Systemnutzungsentgelte-Verordnung 2012-Novelle 2015, SNE-VO 2012-Novelle

Mehr