Büroflächen Office Space Marktreport 2014/2015 Frankfurt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Büroflächen Office Space Marktreport 2014/2015 Frankfurt"

Transkript

1 Büroflächen Office Space Marktreport 214/215 Frankfurt

2 Büromarkt Frankfurt Office market Frankfurt Der Markt für Bürovermietungen in Frankfurt Im Jahr 214 wurde auf dem Frankfurter Bürovermietungsmarkt ein Flächenumsatz von rund 357. m² erzielt. Dies entspricht einem Rückgang gegenüber dem Vorjahr um 17 %. Obwohl die Vermietungsleistung im zweiten Halbjahr leicht anzog und drei der insgesamt vier Großvermietungen über 5. m² erst in der zweiten Jahreshälfte erfolgten, wurde das für 214 gesteckte Vermietungsziel von 45. m² nicht erreicht. Der Grund hierfür ist zum einen in der erhöhten Nachfrage nach kleinteiligen und mittelgroßen Flächen in den Größenklassen bis 2. m² zu sehen, auf die zusammen rund 56 % der vermieteten Gesamtfläche und fast 94 % aller Vertragsabschlüsse entfielen. Zum anderen fehlte es aber auch an einem ausreichenden Angebot an attraktiven Großflächen in zentralen Lagen. Mieten unverändert auf hohem Niveau Die Spitzenmiete behauptet sich auf dem bereits im zweiten Halbjahr 213 erreichten hohen Niveau von 38 EUR/m². Auch die Durchschnittsmiete bleibt mit 17,75 EUR/m² stabil. Wie schon im vergangenen Jahr werden für attraktive Büroflächen in den gefragten Lagen immer öfter Verträge mit einer Laufzeit von mindestens fünf Jahren abgeschlossen. Dadurch wird die Flächenknappheit in Teilbereichen verstärkt, was mittelfristig zu einem leichten Anstieg der Spitzen- und Durchschnittsmiete führen könnte. Leerstand weiter gesunken Der Trend zur Umwandlung von Büro- in Wohnraum hält weiter an. Dadurch hat sich nicht nur der Gesamtbestand an Büroflächen in der Stadt von ca. 12,1 Mio. auf rd. 11,5 Mio. m² reduziert, sondern auch die Leerstandsquote ist um,2 Prozentpunkte auf nunmehr 12,3 % und damit den tiefsten Stand seit 22 zurückgegangen. Gegenwärtig stehen in Frankfurt etwa 1,4 Mio. m² Bürofläche leer. Konzentration auf die Citylagen Mit einer vermieteten Fläche von über 2. m², The market for rented office space in Frankfurt In 214 a take-up of around 357, m² was achieved on the rented office market in Frankfurt. This means a decline of 17% compared to the previous year. Although the letting activity increased slightly during the second half-year and three of the total of four major leases for more than 5, m² were not concluded until the second half of the year, the target of 45, m² set for 214 was not achieved. The reason for this can be seen on the one hand in the rising demand for small and medium spaces in the size categories up to 2, m² which together make up around 56 % of the total rented space and almost 94 % of all leases concluded. On the other hand, however, there is also a lack of suitable and attractive larger spaces in central locations. Rents remain at a high level The top rent remains consistent at a level of 38 euros/ m² which was already reached during the second half of 213. Moreover, the average rent appears to be stable at euros/m². As in the previous year, a growing number of leases with a term of at least five years is being concluded for attractive office premises in sought-after locations. This means a more intensive shortage of spaces in partial sectors which, in turn, could lead to a slight rise in the top and average rents in the medium-term. Vacancy rate even lower The trend towards the conversion of offices into living space persists. As a result of this, not only the total stock of office spaces in the city has fallen from approx million to around 11.5 million m², but also the vacancy rate has decreased by.2 percentage points to its present 12.3 % and therefore to its lowest level since 22. At present around1.4 million m² of office space are vacant in Frankfurt. Concentration on city locations With a rented area of more than 2, m², a share of Bedeutende Flächenumsätze Frankfurt* Significant take-ups Frankfurt* Nutzer User Fläche Space Bürolagen Office area Deutsche Bank AG 32.6 m² Union Investment 2.5 m² Deutsche Bundesbank 15.4 m² KfW 7.27 m² City FOM mbh 4.96 m² City * Jahr 214/year 214 Büroflächen Marktreport 214/215 Frankfurt

3 Flächenumsatz Take-up Flächenumsatz Lage* Take-up location* Volumen in Tsd. m²/volume in 's m² * Ostend Europaviertel/Messe sonstige Stadtgebiete 2 % 1% 4% 4 % 3 % 3 % 2 % 7 % 7 % 7 %, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 6 % * Prognose/Forecast 214 Gesamtjahr Flächenumsatz Branche* Take-up segment* Sonstige 5 % Flächenumsatz Größenklassen* Take-up size categories* Industrie, Verwaltung 3 % Öffentliche Hand, Verwaltung 2% Medien, Werbung 3% Verbände, Interessensvertretungen 2 % Gesundheits- und Sozialwesen 4 % Handel 1 % < 5 m² 22 % Bauwesen: Vermietung, Verpachtung 4% 5 1. m² 17 % Information und Kommunikation 6 % Finanzwesen 37 % m² 17 % Transport, Verkehr, Post u. Kurier 7% m² 23 % > 5. m² 21 % unternehmensnahe Dienstleister 13 % sonstige Dienstleister 18% * Jahr 214/Year 214 * Jahr 214/Year 214 Büromieten (EUR/m²) Office rents (EUR/m²) Leerstand Vacancies in EUR/m² nettokalt/in EUR/m² excl. add. costs 4, 35, 3, 25, 2, 15, 1, 5, 37,5 37, 36,5 36, 36, 17,5 2, 2, 19, 19, 38, 38, 17,75 17, Hj Spitzenmiete/Prime rent Durchschnittsmiete/Average rent 38, 17, Hj in Tsd. m²/in 's m² ,6 14,3 14, , , , , Hj Leerstandsquote/Vacancy rate Leerstand/Vacancies 12, Hj 2, 18, 16, 14, 12, 1, 8, 6, 4, 2,, Quote in % / Rate in %

4 entsprechend einem Flächenanteil von 6 % am Gesamtumsatz und einem fast ebenso hohen Anteil an der Gesamtzahl aller registrierten Vermietungen steht der Central Business District () die zentrale Bürolage bestehend aus Banken- und Bahnhofsviertel, Innenstadt und end erneut eindeutig im Mittelpunkt der Nachfrage. Dabei entfällt mit 77 % die Mehrzahl der hier getätigten Abschlüsse auf kleinere Büroeinheiten unter 5 m², während deren Flächenanteil am Vermietungsvolumen im nur rund ein Viertel beträgt. Das Angebot an zusammenhängenden größeren Flächen ist in den Citylagen knapp. Das Ostend ist seit dem Umzug der EZB im ersten Halbjahr 214 stärker in den Fokus gerückt und erreicht mit überwiegend kleineren und mittelgroßen Vermietungen einen Flächenanteil von 7 %. Hinsichtlich der vermieteten Fläche liegt die City gleichauf, allerdings verteilt auf weniger Abschlüsse. Die Bürolage, wo der zweite Bauabschnitt des Bürokomplexes New Waves errichtet wird und Engel & Völkers Commercial eine ca. 4. m² große Fläche an die Swatch Group vermitteln konnte, hat mit einem Flächenanteil von ebenfalls 7 % seine Vorjahresposition behauptet. Größere Nachfrage nach kleineren Flächen Die erhöhte Nachfrage im kleinteiligen und mittleren Segment spiegelt sich in der Verteilung der Mietverträge nach Größenklassen wider. Rund 56 % der vermieteten Gesamtfläche entfiel auf Abschlüsse bis 2. m², davon allein 22 % auf Flächen bis 5 m². Mit einem Flächenanteil von 23 % (Vorjahr 14 %) wurde der höchste Zuwachs in der Größenklasse zwischen 2.1 und 5. m² erzielt, während die vier Anmietungen über 5. m² nur noch einen Flächenanteil von 21 % ausmachten (Vorjahr 4 %). Attraktive Projektentwicklungen Weiterhin sind interessante Projektentwicklungen und Revitalisierungsmaßnahmen im zu verzeichnen. Gut angenommen wird nach wie vor das MainTor Areal, wo u.a. die Union Investment angemietet hat und 6 % of the total take-up and an almost equally high proportion of the total number of all lettings registered, the Central Business District () the central office location, consisting of bank and station districts, the city centre and end again clearly forms the focus of demand. Here, with 77 %, the majority of deals are concluded for smaller office units below 5 m², whereas their share of space in the letting volume in the is only about a quarter. There is a shortage of coherent larger spaces in city locations. Since the ECB moved during the first half of 214, there has been a stronger focus on the Ostend, which, with mainly smaller and medium-sized lettings, has reached a take-up of 7 %. With regard to rented space, City can boast similar figures, but these comprise a lower number of individual deals. The office location, has maintained its previous year s position with an identical take-up of 7 %; here the second building phase of the office complex New Waves is currently under construction and Engel & Völkers Commercial was successful as broker in securing, amongst others, a 4, m² lease with Swatch Group. Greater demand for smaller spaces The increased demand in the small and mediumsized segment is reflected in the distribution of leases according to sizes. Around 56 % of the total rented area was allocated to leases for up to 2, m², of which 22 % alone comprised spaces up to 5 m². With a share of space amounting to 23 % (previous year 14 %) the highest growth rate was achieved in the size category between 2,1 and 5, m², whereas the four leases for more than 5, m² only made up a share of 21 % (previous year 4 %). Attractive project developments Some interesting project developments and revitalisation measures continue to be seen in the. MainTor Areal, with tenants such as Union Investment, continues to be well accepted, and the sale of units in the office tower WINX, the final construction phase of which should be Bauprojekte Fertigstellung 214/215 (Auswahl) New constructions completion in 214/215 (selection) Projektname Project name Projektentwicklung Project development Investor Investor Fläche Space Bürolage Office area St. Martin Tower & Wing Hansa AG m² City MainTor - Panorama Ärzteversorgung falen-lippe 13.5 m² Bo 14 KfW Bankengruppe 8.5 m² Maró Peakside Capital / Groß & Partner m² Opernplatz XIV DG HYP 6.9 m² Büroflächen Marktreport 214/215 Frankfurt

5 der Verkauf des Büroturms WINX, der im letzten Bauabschnitt bis Ende 216 fertiggestellt wird, bereits vor Baubeginn erfolgte. Eine weitere attraktive Entwicklung ist das Projekt T8, das derzeit von der Credit Suisse an der Taunusanlage errichtet wird. Positiv wirken sich auch die verschiedenen Neubau- und Revitalisierungsmaßnahmen rund um den Opernplatz, der Taunusanlage sowie an der Mainzer Landstraße aus, wo ebenfalls neue repräsentatve Büroflächen entstehen. Ausblick 215 Im laufenden Jahr werden rund 13. m² derzeit noch in Bau oder Sanierung befindliche Büroflächen neu auf den Markt kommen. Aufgrund des Vorvermietungsanteils bleibt das Angebot an modernen und frei verfügbaren Flächen jedoch begrenzt. Der vorhandenen regen Nachfrage steht somit ein weiterhin knappes Angebot an zeitgemäßen hochwertigen Flächen in zentralen Lagen, insbesondere im großflächigen Segment, gegenüber. Insgesamt erwartet Engel & Völkers Commercial für das Jahr 215 ein Vermietungsvolumen zwischen 4. m² und 44. m². completed by the end of 216, was already successful before building commenced. A further attractive development is Project T8, currently being built by Credit Suisse at Taunusanlage. Furthermore, the various new construction and revitalisation measures surrounding Opernplatz, Taunusanlage and Mainzer Landstraße, where new representative office spaces are emerging, are having a positive effect. Forecast for 215 During the current year around 13, m² of office space that are at present in the process of construction or renovation, will be released onto the market. Due to the pre-letting share, the range of modern and freely accessible spaces is, however, still restricted. The existing strong demand is only met by a limited number of contemporary, top-quality spaces in central locations, in particular in the large-space segment. On the whole, Engel & Völkers Commercial expects a letting volume of between 4. m² and 44. m² for 215. Büroflächen Neuzugänge Office space completion m² Nutzfläche in Tsd./m² utility space in 's , ,4 26 3, , 28 26, , , , , , 129, 6, * geplante Fertigstellung/scheduled completion davon vorvermietet/pre-let * Prognose/Forecast Quelle:/Source: Destatis, BulwienGesa AG, Engel & Völkers Commercial Büroflächen Marktreport 214/215 Frankfurt

6 Bürolagen Frankfurt Office locations in Frankfurt Engel & Völkers Commercial B43 A5 A648 A5 B3 Nord A661 A66 end Ostend Innenstadt Bankenviertel Europaviertel/Messe Bahnhofsviertel hafen MAIN B44 A3 Kaiserlei/ Offenbach B46 Alle Informationen wurden mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert. Für etwaige Fehler kann jedoch keine Verantwortung übernommen werden. Vervielfältigung nur mit Quellenangabe. Stand der Informations- und Datenlage: 31. Dezember 214, Quelle: Engel & Völkers Commercial. Whilst every eff ort has been made by those concerned to ensure the accuracy of the information in this document, no responsibility can be taken for errors made. Any copies made must cite the source. Date of information and data: 31st Decembre 214, Source: Engel & Völkers Commercial Bankenviertel* 16, - 38, EUR/m² 14, - 28, EUR/m² 11, - 17, EUR/m² 8, - 15,5 EUR/m² sonstige Stadtgebiete Other municipal area end* end 14, - 37, EUR/m² hafen hafen 17,5-24,5 EUR/m² Bahnhofsviertel Bahnhofsviertel 1, - 17, EUR/m² 8, - 14,5 EUR/m² * Europaviertel/Messe Europaviertel 16,5-35, EUR/m² Nord North 11, - 18, EUR/m² 9,5-16, EUR/m² 9,5-13, EUR/m² Gewässer Waters Innenstadt* City Center 14, - 34, EUR/m² 9, - 18, EUR/m² Ostend Eastend 9, - 15,5 EUR/m² Kaiserlei/Offenbach Kaiserlei 8, - 12,5 EUR/m² Engel & Völkers Main-Taunus GmbH Lizenzpartner der Engel & Völkers Commercial GmbH Taunusanlage Frankfurt/Main Tel. +49-()

Büroflächen Office Space Marktreport 2013/2014 Frankfurt

Büroflächen Office Space Marktreport 2013/2014 Frankfurt Büroflächen Office Space Marktreport 213/214 Frankfurt Büromarkt Frankfurt Office market Frankfurt Der Markt für Bürovermietungen in Frankfurt Im Jahr 213 wurde auf dem Frankfurter Markt für Büroflächenvermietungen

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2015/2016 Frankfurt

Büroflächen Office Space Marktreport 2015/2016 Frankfurt Büroflächen Office Space Marktreport 2015/2016 Frankfurt Büromarkt Frankfurt Office market Frankfurt Flächenumsatz - 392.000 m² Auf dem Büroflächenmarkt in Frankfurt wurde im Jahr 2015 ein Büroflächenumsatz

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Düsseldorf

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Düsseldorf Büroflächen Office Space Marktreport 212/213 Düsseldorf Büromarkt Düsseldorf Office market Dusseldorf Flächenumsatz unter Durchschnitt Düsseldorf weist 212 mit einem Volumen von rund 33. m² umgesetzter

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2014/2015 Berlin

Büroflächen Office Space Marktreport 2014/2015 Berlin Büroflächen Office Space Marktreport 2014/2015 Berlin Büromarkt Berlin Office market Berlin Der Markt für Büroflächenvermietungen hat mit einem Flächenumsatz von 661.900 m² im Jahr 2014 das Vorjahresergebnis

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2013/2014 Berlin

Büroflächen Office Space Marktreport 2013/2014 Berlin Büroflächen Office Space Marktreport 2013/2014 Berlin Büromarkt Berlin Office market Berlin Kennzeichnend für den Büroflächenmarkt 2013 in Berlin war ein stabiles Geschäft in den kleinteiligeren Größenklassen

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Hannover

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Hannover Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Hannover Büromarkt Hannover Office market Hanover Der Büroflächenvermietungsmarkt in Hannover hat nach dem Rekordjahr 2011 einen deutlichen Rückgang des Flächenumsatzes

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Rhein-Neckar

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Rhein-Neckar Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Rhein-Neckar Büromarkt Rhein-Neckar Office market Rhine-Neckar 2012 wurde ein rekordverdächtiger Gesamtflächenumsatz von 132.000 m² Bürofläche in der Region

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2013 München

Büroflächen Office Space Marktreport 2013 München Büroflächen Office Space Marktreport 213 München Büromarkt München Office market Munich Verteilung der Flächenumsatz- Größenklassen ausgeglichen Nachdem 211 besonders Abschlüsse über 5. m² das Marktgeschehen

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Hamburg

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Hamburg Büroflächen Office Space Marktreport 212/213 Hamburg Büromarkt Hamburg Office market Hamburg 212 wurde in Hamburg ein Büroflächenumsatz von 435. m² registriert. Gegenüber dem hervorragenden Vorjahresergebnis

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Rhein-Neckar

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Rhein-Neckar Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Rhein-Neckar Büromarkt Rhein-Neckar Office market Rhine-Neckar 2012 wurde ein rekordverdächtiger Gesamtflächenumsatz von 132.000 m² Bürofläche in der Region

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Karlsruhe

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Karlsruhe Büroflächen Office Space Marktreport 212/213 Karlsruhe Büromarkt Karlsruhe Office market Karlsruhe Karlsruhe als attraktiver Wirtschaftsstandort Ende 212 wurden gut 8. SVP-Bürobeschäftigte gezählt, im

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2013/2014 Hamburg

Büroflächen Office Space Marktreport 2013/2014 Hamburg Büroflächen Office Space Marktreport 213/214 Hamburg Büromarkt Hamburg Office market Hamburg Mit einem Flächenumsatz von 44. m² wurde 213 das Vorjahresergebnis von 435. m² knapp übertroffen. Nach einem

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Köln

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Köln Büroflächen Office Space Marktreport 212/213 Köln Büromarkt Köln Office market Cologne Trotz fehlender Großabschlüsse zufriedenstellender Flächenumsatz Der Kölner Büromarkt verzeichnete 212 mit rund 249.

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2014/2015 Hamburg

Büroflächen Office Space Marktreport 2014/2015 Hamburg Büroflächen Office Space Marktreport 214/215 Hamburg Büromarkt Hamburg Office market Hamburg Mit einem registrierten Gesamtflächenumsatz von ca. 53. m² im Jahr 214 wurde das Vorjahres ergebnis deutlich

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2014/2015 Hannover

Büroflächen Office Space Marktreport 2014/2015 Hannover Büroflächen Office Space Marktreport 2014/2015 Hannover Büromarkt Hannover Office market Hanover Hannover gilt als Königin der B-Städte* Der Markt für Bürovermietungen in Hannover hat mit einem Flächenumsatz

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2013/2014 Hannover

Büroflächen Office Space Marktreport 2013/2014 Hannover Büroflächen Office Space Marktreport 2013/2014 Hannover Büromarkt Hannover Office market Hanover Im Jahr 2013 fiel der Büroflächenumsatz mit.000 m² im Vergleich zum Vorjahr um 20 % geringer aus und lag

Mehr

Industrie Industrial Marktreport 2015/2016 Rhein-Neckar

Industrie Industrial Marktreport 2015/2016 Rhein-Neckar Industrie Industrial Marktreport 2015/2016 Rhein-Neckar Industrie- & Logistikflächen Rhein-Neckar Industrial & warehouse space Rhein-Neckar Auf dem Markt für Logistik- und Industrieflächen (Vermietung

Mehr

Zahlen & Daten Facts & Figures. Büromarkt Frankfurt am Main

Zahlen & Daten Facts & Figures. Büromarkt Frankfurt am Main Zahlen & Daten Facts & Figures Büromarkt Frankfurt am Main H1 213 NAI apollo group Willkommen bei der NAI apollo group - - - - - - Welcome at NAI apollo group NAI apollo is the leading network of independent

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2015/2016 Berlin

Büroflächen Office Space Marktreport 2015/2016 Berlin Büroflächen Office Space Marktreport /2016 Berlin Büromarkt Berlin Office market Berlin Rekordmarkt Auf dem Berliner Büromarkt wurde im Jahr mit einem Flächenumsatz von rund 820.000 m² ein Rekordergebnis

Mehr

Industrie Industrial Marktreport 2013/2014 Hamburg

Industrie Industrial Marktreport 2013/2014 Hamburg Industrie Industrial Marktreport 2013/2014 Hamburg Industrie- & Logistikflächen Hamburg Industrial & warehouse space Hamburg Der Flächenumsatz auf dem Markt für Logistik- und Industrieflächen (Vermietung

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2015/2016 Rhein-Neckar

Büroflächen Office Space Marktreport 2015/2016 Rhein-Neckar Büroflächen Office Space Marktreport /2016 Rhein-Neckar Büromarkt Rhein-Neckar Office market Rhine-Neckar Auf dem Büromarkt in der Region Rhein-Neckar wurde im Jahr ein Flächenumsatz von rund 120.000 m²

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2014/2015 Potsdam

Büroflächen Office Space Marktreport 2014/2015 Potsdam Büroflächen Office Space Marktreport 14/15 Potsdam Büromarkt Potsdam Office market Potsdam Anhaltendes Wachstum der Bürobeschäftigung Ende 14 beträgt die Anzahl der sozialversicherungspflichtigen Bürobeschäftigten

Mehr

City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act. between Traditional Retail Structures and International

City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act. between Traditional Retail Structures and International City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act between Traditional Retail Structures and International Competition Work? Agenda 1. Basic Data about City West 2. Kurfürstendamm 3.

Mehr

Industrie Industrial Marktreport 2014/2015 Bremen

Industrie Industrial Marktreport 2014/2015 Bremen Industrie Industrial Marktreport 2014/2015 Bremen Industrie- & Logistikflächen Bremen Industrial & warehouse space Bremen Auf dem Markt für Industrie- und Logistikflächen in Bremen und dem Umland wurde

Mehr

Trial and error in the Eurozone and the influence to currencies and interest rates.

Trial and error in the Eurozone and the influence to currencies and interest rates. Jürgen Meyer Trial and error in the Eurozone and the influence to currencies and interest rates. Sept. 24th, 2012 EURUSD long term chart We re in the 8year cycle south still. Target is set at 1,0220 in

Mehr

Büromarktbericht Bonn 2014.

Büromarktbericht Bonn 2014. Büromarktbericht Bonn 2014. Der Büromarkt. Fakten. Bestand Büroflächen 3.740.000 m² Flächenumsatz 63.700 m² Leerstand 145.300 m² Leerstandsquote 3,90 % Spitzenmiete 17,50 EUR/ m² Höchstmiete 20,00 EUR/

Mehr

Pressemitteilung. Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt

Pressemitteilung. Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt Pressemitteilung Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt - Zunahme von 15 Prozent beim Flächenumsatz - Leerstandsquoten an allen Standorten rückläufig München, 2. Oktober

Mehr

PEGAS sets again new volume records on spot and derivatives

PEGAS sets again new volume records on spot and derivatives PRESS RELEASE PEGAS trading volumes in January 2016 PEGAS sets again new volume records on spot and derivatives Paris, Leipzig, 2 February 2016 PEGAS, the pan-european gas trading platform operated by

Mehr

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Stuttgart

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Stuttgart Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Stuttgart Wohn- und Geschäftshäuser Stuttgart Residential Investment Stuttgart Sinkende Verkaufs- und Umsatzzahlen bei steigenden Preisen

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Wiener Büromarkt mit höherer Vermietungsleistung gut ins Jahr 2015 gestartet.

Wiener Büromarkt mit höherer Vermietungsleistung gut ins Jahr 2015 gestartet. Wien Büro, Q1 215 Wiener Büromarkt mit höherer Vermietungsleistung gut ins Jahr 215 gestartet. 1,85 Mio. m 34. m 61. m 6,5% 25,75/m/Monat Abbildung 1: Überblick Büromarktindikatoren Die Pfeile zeigen den

Mehr

FIVNAT-CH. Annual report 2002

FIVNAT-CH. Annual report 2002 FIVNAT-CH Schweizerische Gesellschaft für Reproduktionsmedizin Annual report 2002 Date of analysis 15.01.2004 Source: FileMaker Pro files FIVNAT_CYC.FP5 and FIVNAT_PAT.FP5 SUMMARY TABLE SUMMARY RESULTS

Mehr

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Bielefeld

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Bielefeld Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Bielefeld Wohn- und Geschäftshäuser Bielefeld Residential Investment Bielefeld Steigende Verkaufszahlen bei nur leicht wachsenden Umsätzen

Mehr

Investmentprofil der Immobilienfonds von Raiffeisen Investment profile Raiffeisen Real Estate Funds

Investmentprofil der Immobilienfonds von Raiffeisen Investment profile Raiffeisen Real Estate Funds Investmentprofil der Immobilienfonds von Raiffeisen Investment profile Raiffeisen Real Estate Funds Die aktuelle Investitionsstrategie der Raiffeisen Immobilien KAG The current investment strategy of Raiffeisen

Mehr

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2015/2016 Bremerhaven

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2015/2016 Bremerhaven Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2015/2016 Bremerhaven Wohn- und Geschäftshäuser Bremerhaven Residential Investment Bremerhaven Der Markt für Wohn- und Geschäftshäuser in Bremerhaven

Mehr

Ressourcen und Architektur Resources and Architecture

Ressourcen und Architektur Resources and Architecture BauZ! Ressourcen und Architektur Resources and Architecture Prof.Mag.arch Carlo Baumschlager Wiener Kongress für zukunftsfähiges Bauen, 22.02.2013 M. Hegger, Energie-Atlas: nachhaltige Architektur. München

Mehr

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Potsdam

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Potsdam Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Potsdam Wohn- und Geschäftshäuser Potsdam Residential Investment Potsdam Sinkende Verkaufs- und Umsatzzahlen bei leicht steigenden

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Industrie Industrial Marktreport 2014/2015 Berlin

Industrie Industrial Marktreport 2014/2015 Berlin Industrie Industrial Marktreport 2014/2015 Berlin Industrie- & Logistikflächen Berlin Industrial & warehouse space Berlin Auf dem Markt für Logistik- und Industrieflächen in Berlin und dem direkten Umland

Mehr

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2015/2016 Potsdam

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2015/2016 Potsdam Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2015/2016 Potsdam Wohn- und Geschäftshäuser Potsdam Residential Investment Potsdam Eine große Nachfrage bei einem gleichzeitig stark begrenzten

Mehr

City View - Büromarkt München

City View - Büromarkt München 1. Quartal 2011 Zum dritten Mal in Folge lag der Flächenumsatz eines Quartals über der Marke von 150.000 m². Dies zeigt, dass der Aufwärtstrend am Münchner Büromarkt an Breite gewonnen hat. In diesem Jahr

Mehr

Office Market Report Germany 2003 t 2003 epor fice Market R Of

Office Market Report Germany 2003 t 2003 epor fice Market R Of Office Market Report Germany 2003 02 Impressum // Imprint Herausgeber und Copyright: Müller International Immobilien GmbH Bearbeitung: Müller Consult GmbH Übersetzung: Clive Winter, Siegburg Realisierung:

Mehr

DEUTSCHE BÜROVERMIETUNGSMÄRKTE 2015

DEUTSCHE BÜROVERMIETUNGSMÄRKTE 2015 07. Januar 2016 DEUTSCHE BÜROVERMIETUNGSMÄRKTE Starkes Schlussquartal und hohe Nachfrage lässt Flächenumsatz um 22 % auf 3,3 Mio. m² ansteigen Leerstand sinkt auf 15-Jahres-Tief Auch B-Lagen profitieren

Mehr

PEGAS volumes increase 45% year-on-year

PEGAS volumes increase 45% year-on-year PRESS RELEASE PEGAS trading volumes in March 2016 PEGAS volumes increase 45% year-on-year Paris, Leipzig, 1 April 2016 The pan-european gas trading platform PEGAS registered a total volume of 133.1 TWh

Mehr

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2013 /2014 Mülheim an der Ruhr

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2013 /2014 Mülheim an der Ruhr Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2013 /2014 Mülheim an der Ruhr Wohn- und Geschäftshäuser Mülheim a. d. Ruhr Residential Investment Mülheim a. d. Ruhr Ein deutlich gestiegener

Mehr

Stabiler Büromarkt Wien. Vermietungsleistung im Q4 14 jedoch wieder niedriger.

Stabiler Büromarkt Wien. Vermietungsleistung im Q4 14 jedoch wieder niedriger. Wien Büro, Q4 214 Stabiler Büromarkt Wien. Vermietungsleistung im Q4 14 jedoch wieder niedriger. 1,83 Mio. m 15. m 43. m 6,6% 25,75/m/Monat Abbildung 1: Überblick Büromarktindikatoren Die Pfeile zeigen

Mehr

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2013 /2014 Berlin

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2013 /2014 Berlin Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2013 /2014 Berlin Wohn- und Geschäftshäuser Berlin Residential Investment Berlin Der Berliner Markt für Wohn- und Geschäftshäuser ist weiterhin

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

www.gsp-staedtebau.de

www.gsp-staedtebau.de www.gsp-staedtebau.de Architektur ist Ausdruck von Qualität und Nachhaltigkeit. Architecture is an expression of quality and sustainability. Die Nutzung bildet das Fundament einer Immobilie. The use of

Mehr

PEGAS: Strong volumes in October supported by new spot and futures records

PEGAS: Strong volumes in October supported by new spot and futures records PRESS RELEASE PEGAS trading volumes in October 2016 PEGAS: Strong volumes in October supported by new spot and futures records Paris, 3 November 2016. PEGAS, the pan-european gas trading platform operated

Mehr

Geometrie und Bedeutung: Kap 5

Geometrie und Bedeutung: Kap 5 : Kap 5 21. November 2011 Übersicht Der Begriff des Vektors Ähnlichkeits Distanzfunktionen für Vektoren Skalarprodukt Eukidische Distanz im R n What are vectors I Domininic: Maryl: Dollar Po Euro Yen 6

Mehr

Industrie Industrial Marktreport 2015/2016 Hamburg

Industrie Industrial Marktreport 2015/2016 Hamburg Industrie Industrial Marktreport 2015/2016 Hamburg Industrie- & Logistikflächen Hamburg Industrial & warehouse space Hamburg Ein erfolgreiches Jahr 2015 kann der Hamburger Markt für Logistik- und Industrieflächen

Mehr

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2013 /2014 Offenbach

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2013 /2014 Offenbach Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2013 /2014 Offenbach Wohn- und Geschäftshäuser Offenbach Residential Investment Offenbach Der Markt für Wohn- und Geschäftshäuser in Offenbach

Mehr

SOEP-IS 2013 BIOBRTHM: Birth Biography of Male Respondents*

SOEP-IS 2013 BIOBRTHM: Birth Biography of Male Respondents* SOEP-IS 2013 BIOBRTHM: Birth Biography of Male Respondents* SOEP-IS Group 2015-07-10 DIW/SOEP, Berlin *This file is part of a collection, which is released with doi:10.5684/soep.is.2013 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web. Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.de Damages caused by Diprion pini Endangered Pine Regions in Germany

Mehr

Level 1 German, 2012

Level 1 German, 2012 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2012 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 9.30 am Tuesday 13 November 2012 Credits: Five Achievement

Mehr

MOVILISE-Beruflich Englisch Sprachkurs mit innovative Techniken für Schiedsrichter - Trainer - Sportler

MOVILISE-Beruflich Englisch Sprachkurs mit innovative Techniken für Schiedsrichter - Trainer - Sportler MOVILISE-Beruflich Englisch Sprachkurs mit innovative Techniken für Schiedsrichter - Trainer - Sportler 2009-1-TR1-LEO05-08709 1 Projektinformationen Titel: MOVILISE-Beruflich Englisch Sprachkurs mit innovative

Mehr

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Mainz

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Mainz Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Mainz Wohn- und Geschäftshäuser Mainz Residential Investment Mainz Ein gesteigertes Umsatzvolumen und anziehende Preise kennzeichnen

Mehr

Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits

Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits Application of EN ISO 13849-1 in electro-pneumatic control systems Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits These examples of switching circuits are offered free

Mehr

Dossier AD586. Limited edition

Dossier AD586. Limited edition Dossier AD586 Market study of Holst Porzellan GmbH regarding the online trading volume of European manufacturers from 15.08.2012 until 29.08.2012 on the Internet platform ebay in the Federal Republic of

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE

DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI

Mehr

Danish Horticulture a long history!

Danish Horticulture a long history! Danish Association of Horticultural Producers Danish Association of Horticultural Producers The National Centre acts as a development and support unit for the. The 46 local advisory centres sell advice

Mehr

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Etended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Gerhard Tutz & Gunther Schauberger Ludwig-Maimilians-Universität München Akademiestraße 1, 80799 München

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

Firefighting System on Container Vessels

Firefighting System on Container Vessels Firefighting System on Container Vessels Uwe-Peter Schieder Cargo fires Development of firefighting systems Analogy with fires in buildings Examples Firefighting options today Firefighting options tomorrow

Mehr

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Disclaimer IMPORTANT LEGAL NOTICE This presentation does not constitute or form part of, and should not be construed as, an offer or invitation

Mehr

Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone

Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone Volkswirtschaftlicher Volkswirtschaftlicher Bereich Bereich Indikator Indikator Wachstum Wachstum Bruttoinlandsprodukt Bruttoinlandsprodukt Inflationsrate, Inflationsrate,

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Mobility in the City. Freight transport

Mobility in the City. Freight transport Mobility in the City Freight transport Freight transport is indispensable for the supply of goods to Berlin and the subsequent disposal of wastes. At the same time, freight transport is responsible for

Mehr

FAIRTRADE project Exchange 2012 Scotland 2 nd 10 th of May

FAIRTRADE project Exchange 2012 Scotland 2 nd 10 th of May FAIRTRADE project Exchange 2012 Scotland 2 nd 10 th of May FAIRTRADE project evaluation: Pupils 1. Have you ever seen the FAIRTRADE logo on a Scottish product? 1. Hast du das FAIRTRADE Logo bereits einmal

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Jahresbericht 2011. www.anteon.de STANDORTKENNZIFFERN

Büromarkt Düsseldorf. Jahresbericht 2011. www.anteon.de STANDORTKENNZIFFERN Büromarkt Düsseldorf Jahresbericht 2011 STANDORTKENNZIFFERN Einwohnerzahl 589.091 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 366.225 Kaufkraftindex 120,4 Büroflächenbestand 7,5 Mio. m 2 Arbeitslosenquote

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Zahlen & Daten Facts & Figures. Büromarkt Frankfurt am Main Office market Frankfurt am Main Q1-2013. group

Zahlen & Daten Facts & Figures. Büromarkt Frankfurt am Main Office market Frankfurt am Main Q1-2013. group Zahlen & Daten Facts & Figures Büromarkt Frankfurt am Main Office market Frankfurt am Main Q1-213 NAI apollo Willkommen bei der NAI apollo NAI apollo ist das führende Netzwerk unabhängiger Immobilienberatungsunternehmen

Mehr

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR PDF Click button to download this ebook READ ONLINE AND DOWNLOAD CNC ZUR

Mehr

The Mrs.Sporty Story Founders and History

The Mrs.Sporty Story Founders and History Welcome to The Mrs.Sporty Story Founders and History 2003: vision of Mrs. Sporty is formulated 2004: pilot club opened in Berlin 2005: launch of Mrs.Sporty franchise concept with Stefanie Graf Stefanie

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Wuppertal

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Wuppertal Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Wuppertal Wohn- und Geschäftshäuser Wuppertal Residential Investment Wuppertal Ein steigendes Umsatzvolumen kennzeichnet den Markt

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

herzberg social housing complex green living

herzberg social housing complex green living Vienna 2011 social housing complex green living Seite 1/9 Vienna 2011 social housing complex green living since summer 2011, the new residents of the Herzberg public housing project developed by AllesWirdGut

Mehr

Büromarkt Düsseldorf. Bericht I. Quartal 2015. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex

Büromarkt Düsseldorf. Bericht I. Quartal 2015. www.anteon.de. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Kaufkraftindex Büromarkt Düsseldorf Bericht I. Quartal 2015 Standortkennziffern Einwohnerzahl 597.102 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 378.427 Kaufkraftindex Büroflächenbestand Arbeitslosenquote Gewerbesteuerhebesatz

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G P R E S S E M I T T E I L U N G Realogis veröffentlicht Marktbericht über den Umsatz von Industrie- und Logistikimmobilien in Nordrhein-Westfalen für 2014 - Zweites Halbjahr bei Gesamtumsatz von 878.000

Mehr

PEGAS maintains growth in September driven by strong spot and futures volumes

PEGAS maintains growth in September driven by strong spot and futures volumes PRESS RELEASE PEGAS trading volumes in September 2016 PEGAS maintains growth in September driven by strong spot and futures volumes Paris, 4 October 2016. PEGAS, the pan-european gas trading platform operated

Mehr

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand Climate Policy Capacity Building Seminar Kiew 07.10.04 Klaus Gihr Senior Project Manager Europe Department Was sind unsere

Mehr

BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS. August Ottensmeyer FORNO. functional straight-lined modern longlasting. funktionell gradlinig modern langlebig

BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS. August Ottensmeyer FORNO. functional straight-lined modern longlasting. funktionell gradlinig modern langlebig BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS August Ottensmeyer FORNO funktionell gradlinig modern langlebig functional straight-lined modern longlasting FORNO Besteckeinsätze In manchen Einbauküchen ist Platz Mangelware

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Pilot area B: Zeeland (B + NL) Pilot area C: Terschelling and Northern Fryslan (NL) Pilot area D: Borkum (D)

Pilot area B: Zeeland (B + NL) Pilot area C: Terschelling and Northern Fryslan (NL) Pilot area D: Borkum (D) Pilot area A: Belgische Middenkust, (B) Pilot area B: Zeeland (B + NL) Pilot area C: Terschelling and Northern Fryslan (NL) Pilot area D: Borkum (D) Pilot area E: Schleswig and Sdr. Jylland (D + DK) Pilot

Mehr

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Duisburg

Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Duisburg Wohn- & Geschäftshäuser Residential Investment Marktreport 2012 /2013 Duisburg Wohn- und Geschäftshäuser Duisburg Residential Investment Duisburg Ein steigendes Umsatzvolumen bei einem insgesamt stabilen

Mehr

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Regensburg

Büroflächen Office Space Marktreport 2012/2013 Regensburg Büroflächen Office Space Marktreport 12/13 Regensburg Büromarkt Regensburg Office market Regensburg Bürobeschäftigung ansteigend Die Zahl der SVP-Bürobeschäftigten in Regensburg hat seit der Jahrtausendwende

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Rollen im Participant Portal

Rollen im Participant Portal Rollen im Participant Portal Stand Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1 Welche Aufteilung existiert grundsätzlich im PP?...3 1.1 Organisation Roles:...3 1.2 Project Roles:...4 1.2.1 1st level: Coordinator

Mehr

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development A framework for decision-making Dr. David N. Bresch, david_bresch@swissre.com, Andreas Spiegel, andreas_spiegel@swissre.com Klimaanpassung

Mehr

DER BÜROMARKT MÜNCHEN 2010/2011

DER BÜROMARKT MÜNCHEN 2010/2011 DER BÜROMARKT MÜNCHEN 2010/2011 VORWORT. Der Trend der sich im Laufe des vergangenen Jahres auf dem Münchener Büroimmobilienmarkt abgezeichnet hat, bestätigt sich zum Jahresende und kann nun in Zahlen

Mehr

German Geography Cookie Unit Haley Crittenden Gordon German Teacher Lee High School & Key Middle School (adapted from Angelika Becker)

German Geography Cookie Unit Haley Crittenden Gordon German Teacher Lee High School & Key Middle School (adapted from Angelika Becker) German Geography Cookie Unit Haley Crittenden Gordon German Teacher Lee High School & Key Middle School (adapted from Angelika Becker) Goal Students will learn about the physical geography of Germany,

Mehr

Statistics, Data Analysis, and Simulation SS 2015

Statistics, Data Analysis, and Simulation SS 2015 Mainz, June 11, 2015 Statistics, Data Analysis, and Simulation SS 2015 08.128.730 Statistik, Datenanalyse und Simulation Dr. Michael O. Distler Dr. Michael O. Distler

Mehr