Anleitung Quorion Concerto und Touch2 mit Orderman Don oder Max

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anleitung Quorion Concerto und Touch2 mit Orderman Don oder Max"

Transkript

1 NORIS Anleitung Quorion Concerto und Touch2 mit Orderman Don oder Max Quorion Concerto/Touch2 mit Orderman Seite 1 von 9

2 Einstellen der ORDERMAN ORDERSOLUTION Zum Gebrauch des Orderman Handys mit der QMP Kasse muss die Ordersolution im Orderman Handy installiert sein. Was benötigt wird und wie man die Ordersolution einstellt findet man in der Ordersolutions Installations Anleitung. Wie das Orderman Handy funktioniert findet man in der ORDERSOLUTION XML Bedienungsanleitung. Zum Einstellen des Handy sind folgende Tools vorhanden. SERVICE PACKAGE V5.50 wird für Demo, Update und Testzwecke verwendet ORDERSOLUTION Configurator V Ist für die Konfiguration der ORDERSOLTION. ORDERSOLUTION XML Service Package V2.50 benötigt zum Update der Firmware. MenucardDesigner V3.11 wird benötigt zum Erstellen der Menü Karte. AKTIVIERUNG DES ORDERSOLUTION HANDY IM QMP SYSTEM Das Ordersolution Handy funktioniert nur mit der CONCERTO und der QTOUCH II von Quorion. In der Kasse muss die richtige Flash Rom Version installiert sein. Die Überprüfung erfolgt durch Eingabe von 305 auf die Programmtaste. Die Version sollte QC oder neuer sein. Die Anbindung des Orderman an die Kasse muss frei geschaltet werden siehe Seite 9 Im Parameter 101 wird programmiert, an welcher Schnittstelle das Handy angeschlossen ist. Nur Schnittstelle 3,4,5 oder 6 kann verwendet werden. Der Handy Typ wird im Parameter 113 programmiert. TYPE 20 = ORDERSOLUTION mit OEM 850 Latin I code page. Das ist die Standard Handy Einstellung und die Kasse konvertiert die Zeichen automatisch. BAUDRATE und WORTLÄNGE ist 57600,8,N,1 für die verwendete Schnittstelle. Muss unter Umständen mit dem Configurator auch so eingestellt werden. BASIS STATION an der Kasse anschließen. Handy einschalten. SETUP MENU öffnen. SYSTEM MENU öffnen (Standard Passwort ist 2545). UPDATE DATABASE auswählen. Nun holt sich das Handy die Einstellungen der Kasse. Die Kasse zeigt Handy Init an und die Daten die übertragen werden. Zum Abschluss FERTIG drücken. Eingabe Bediener Nummer und Pin Code (optional wenn Geheimnummer programmiert ist). Tisch Nummer eingeben und Bestellung starten. Einstellungen welche Handys zugelassen sind In der Standard Einstellung kann jedes Handy genutzt werden. Es kann hilfreich sein, dem System mitzuteilen, welches Handy Zugang hat. Generelle Meldungen #97 und #98 sind für die Programmierung der maximal 8 Handy Nummern zuständig. Wenn Handy Nummern programmiert sind, haben nur diese einen Zugriff. Die Nummer ist die Geräte ID, welche beim anschalten des Handy erscheint. Die Nummer ist ohne Alpha Zeichen, wenn die Geräte ID z.b A ist, so ist die Handy Nummer Bei 2 Handys mit den Geräte ID s 16999A und 13213A müssen in den Generelen Meldungen #97 die Nummern 16199,13213 programmiert werden, um dem System mitzuteilen, das nur diese beiden Handys Zugriff zum System haben. Anmerkung: Wenn die Handy Nummern programmiert werden, muss entweder das Programm neu geladen werden, oder die Kasse aus- und eingeschaltet werden, um die Änderungen zu aktivieren. Quorion Concerto/Touch2 mit Orderman Seite 2 von 9

3 Standard Handy Einstellungen Benutzer Flags Wenn das Handy durch die Kasse initialisiert ist, sind die Benutzer Flags gesetzt. Wenn im Benutzer Flag Menü die Korrektur Taste gedrückt wird, werden diese auf die Standard Einstellungen gesetzt. Wie in der Kasse eingestellt. Es wird empfohlen, die Benutzer Flags im System Menü zu schützen, so daß die Flags nicht verändert werden können. Im ORDERSOLUTION XML User Manual mehr detaillierte Informationen über die Handy Flags. Handy Benutzer Flag Aktiviert Anmerkung Anzeige offene Tische Bestellungen sammeln Undo Funktion Kein automatischer Preis NEIN Bei einem Artikel mit 0 Preis verlangt das Handy eine Preis Eingabe Fractal Preis Eingabe Storno(off = Sofortstorno) Abschlags Preis Eingabe Keine Auto Person Kein TIP zu Totaltaste Storno möglich Zeige Platz Info Zeige Modifier Info Zeige Beilagen Info Zeige Zusatztext Info Auto Tisch Synchronisation NEIN NEIN NEIN ungeschützte Flag/MCar NEIN Muss im System Menü gesetzt werden PLU nach Auswahl geschlossen /NEIN Wird durch System Option 197 gesetzt Linked Condiment Passwort Splitmode Genaue Suche NEIN Quorion Concerto/Touch2 mit Orderman Seite 3 von 9

4 Feste Tastenbelegungen 4 Tasten am Handy haben eine feste vorprogrammierte Funktion. X Taste wird als UNDO/REDO verwendet. C Taste wird für Umbuchung verwendet. Printer Taste wird zum Separieren verwendet. Fax Taste wird als Neuer Saldo Funktion QMP PROGRAMMEINSTELLUNGEN Genereller Text# 79 wird für die Anzeige Handheld Init in der Bedieneranzeige verwendet. Konto Funktion1 muss als Tischfunktion programmiert sein Öffn/Add/Saldo. Konto Funktion 4 muss als Rechnung Taste programmiert sein Konto Funktion 6 muss als Separieren Taste programmiert sein. Konto Funktion 7 muss als Umbuchung Taste programmiert sein. Zusätzliche Rechnungsfunktionen können programmiert werden, z.b. für Rechnung ohne Druck usw. Korrektur Funktion 3 muss als Retour programmiert sein. Siehe folgende Tabellen für ausführliche Einteilungen an der Kasse und im Handy. Order Solution File Artikel/Condiments Maximal-Anzahl 3000 Quorion QMP Datei Artikel 1) Artikel ohne Warengruppen Anbindung werden nicht gesendet. 2) Artikel ohne Text werden nicht gesendet. 3) Nur Preis 1 wird gesendet. 4) Wenn der Preis 1 0 ist verlangt das Handy eine Preiseingabe. 5) Der programmierte Preis in der Kasse wird verwendet, außer der Preis wird am Handy eingegeben. 6) Die Preis Ebene, die am Handy ausgewählt wird, wird verwendet. 7) Bei Zusatztext Anwahl wird die Anweisung Gruppe 1 bis 8 für Anweisungen verwendet. Es kann nur eine Anweisung ausgewählt werden. 8) Bei Beilagen Auswahl werden die Beilagen Gruppen 9 bis 32 für Beilagen Bestellungen (Zusatztext mit Preis), maximal können 5 Beilagen ausgewählt werden. 9) Alle anderen Programmierungen z.b. Küchendrucker Programmierungen werden von der Kassenprogrammierung übernommen. Order Solution File Cooking Messages Maximal-Anzahl 256 Quorion QMP Datei Zusatztexte 1) Nur normale Zusatztexte werden vom Handy übertragen. 2) Zusatz Texte ohne Text werden nicht übertragen 3) Der letzte Zusatztext muss mit der Option 1-3 (Variable Texteingabe) programmiert sein. Manuelle Texteingaben am Handy verwenden diesen Zusatz Text. Sonderzeichen und Umlaute dürfen für die Programmierung der Texte nicht verwendet werden Quorion Concerto/Touch2 mit Orderman Seite 4 von 9

5 Order Solution File Cooking Groups Maximal-Anzahl 50 Quorion QMP Datei Beilagengruppen mit Normalen Zusatztexten 1) Beilagen Gruppen mit normalen Zusatztexten werden als Anweisungsgruppen verwendet 2) Die Kasse legt eine Gruppe mit allen normalen Zusatztexten an. Der generelle Text 37 ( Zusatztext ) wird als Gruppen Name verwendet. 3) In Kombination mit Beilagen Auswahl bei den Artikeln werden die Beilagen Gruppen 1 bis 8 für Anweisungsgruppen verwendet. Order Solution File Contiment Groups Maximal-Anzahl 260 Quorion QMP Datei Beilagengruppen mit Zusatztexten mit Preis 1) Beilagen Gruppen mit Zusatztexten mit Preis werden als Beilagen Gruppen verwendet. Die Kasse sendet diese automatisch. 2) Die Kasse legt eine Gruppe mit allen Beilagen Gruppen an.. Der generelle Text 39 ( Beilagen Gruppe ) wird als Gruppen Name verwendet. 3) In Kombination mit Beilagen Auswahl bei den Artikeln werden die Beilagen Gruppen 9 bis 32 für Beilagen Gruppen verwendet. Order Solution File Categories Maximal-Anzahl 20 Quorion QMP Datei Kochinformation: Die letzten 20 Zusatztexte werden dafür verwendet Order Solution File Groups Maximal-Anzahl 200 Quorion QMP Datei Warengruppen 1) Warengruppen werden als Auswahlfenster genutzt 2) Warengruppen mit Gruppe 0 werden nicht übertragen Order Solution File Guests Maximal-Anzahl 200 Order Solution File Locatios Maximal-Anzahl 50 Quorion Concerto/Touch2 mit Orderman Seite 5 von 9

6 Order Solution File Look UP PLU Groups Maximal-Anzahl 200 Quorion QMP Datei Auswahlfenster Die Kasse sendet alle Auswahlfenster mit Artikeln. Andere Auswahlfenster werden übersprungen Order Solution File Major Groups Maximal-Anzahl 100 Quorion QMP Datei Gruppen 1) Gruppen werden als Start Anzeigen verwendet, so das es sinnvoll ist Gruppen für Küche und Theke zu benutzen. 2) Gruppen mit leerem Text werden nicht übertragen. Order Solution File Media s Maximal-Anzahl 50 Quorion QMP Datei Totaltasten 1) Alle Total Tasten mit den OPTIONEN 1-5, 1-6, 1-7, 1-8, 2-1, 2-2 oder 2-6 werden übersprungen. 2) Total Tasten mit leerem Text werden nicht übertragen 3) Total Taste 1 ist Standard und darf keine der oberen Optionen haben. Order Solution File Media 2 Maximal-Anzahl 50 Quorion QMP Datei Konto Funktionen 1) Alle Rechnung Funktionen werden zum Handy geschickt und können mit der speziellen Media Type Funktion genutzt werden. 2) Für die Standard Rechnung Funktion wird die # 4 genutzt und muss als Rechnung Typ programmiert werden. Order Solution File Tickets Maximal-Anzahl 100 Order Solution File Tables Maximal-Anzahl 999 Quorion QMP Datei Tische 1) Maximale Anzahl der Tische ist 999 mit festen Nummern. 2) Platz Nummern können nicht verwendet werden Quorion Concerto/Touch2 mit Orderman Seite 6 von 9

7 Order Solution File Waiters Maximal-Anzahl 256 Quorion QMP Datei Bediener 1) Wenn der Name leer ist kann der Bediener nicht zum Handy geschickt werden. 2) Wenn die Geheimnummer aktiv ist (Flag 3-0 gesetzt) ist ein Passwort erforderlich. 3) Wenn An/Abmelde Nummer aktiv ist, wird dieser Code als Passwort verwendet. 4) hexadezimale Zeichen im Passwort werden als 0 eingegeben. Ein Code von 1A34 bedeutet Order Solution File Printers Maximal-Anzahl 99 Order Solution File Errors Maximal-Anzahl 255 Quorion QMP Datei Fehler Codes 1) QMP Fehlermeldung 1, 6, 27, 28, 36 and 44 sind schwere Fehler welche beim Handy die laufende Funktion abbrechen. 001 = Falsche Eingabe 006 = Falsche Funktion 027 = Falsches Konto 028 = Falscher Bediener 035 = Drucker Fehler 036 = Konto nicht offen 044 = Konto offen 2) Die anderen Fehler werden als Information angezeigt. 3) Wenn die Kasse einen Drucker Fehler hat, werden neue Bestellungen abgelehnt. Order Solution File Modifier Maximal-Anzahl 99 Order Solution File Modifier Groups Maximal-Anzahl 4 Order Solution File User Maximal-Anzahl 99 Quorion Concerto/Touch2 mit Orderman Seite 7 von 9

8 PIN CODE für Kellner Anmeldung Bei Programmierung von Geheim Code oder Dallasschloss werden die letzten 4 Zeichen als PIN CODE für das Handy verwendet. Wenn der Code hexadezimal Zeichen enthält, werden diese durch 0 ersetzt, Der Geheim Code 654B9A87 ergibt einen PIN CODE am Handy von Es kann auch der An/Abmelde Code des Bedieners als PIN CODE für das Handy verwendet werden. Handheld. Dazu muss der An/Abmelde Code in der Einteilung bei dem Bediener aktiviert und beim Bediener programmiert werden. Wenn der An/Abmelde Code verwendet wird, werden hexadezimal Zeichen ebenfalls durch eine 0 ersetzt. Wenn keine Bediener Geheimnummer verwendet wird, verlangt das Handy keinen PIN CODE bei Bedienerwechsel. HANDY ANWENDUNGEN Die Handy Bedienung wird in der Orderman Bedienungsanleitung dargestellt. HANDY ANTWORT TIMING Das Handy schickt eine Anfrage z.b. Tisch öffnen oder Artikel der Tischbuchung zurückholen und die Kasse reagiert immer sofort. Wenn das Handy jedoch eine Bestellung senden oder einen Tisch schließen will, muss die Kasse nicht Bereitschaft sein, da die Kasse nur eine Transaktion abarbeiten kann, deshalb muss das Handy warten, wenn eine Bestellung geschickt werden soll und die Kasse in Aufrechnung ist. Das Handy wartet bis die Kasse antwortet. Es kann vorkommen, das die Meldung Kasse in Arbeit am Handy erscheint während es versucht die Daten zu übertragen. Das Kassen Verhalten kann durch die Programmierung des Parameter 123 beeinflusst werden, die Kasse unterbricht die laufende Transaktion und setzt sie wieder fort, wenn die Handy Übertragung abgeschlossen ist. SYSTEM PARAMETER 123, Handy Abschaltzeit. Der Standard Wert ist 10 Sekunden, wenn eine längere Zeit benötigt wird, kann sie hier programmiert werden. Die Kasse schließt die Transaktion wenn 10 Sekunden kein Tastendruck erfolgt. Diese Zeit kann zu kurz sein, wenn an der Kasse zusätzlich direkt gearbeitet wird. SYSTEM OPTION 294, Handy hat Priorität. Wenn diese Option gesetzt ist, hat das Handy Vorrecht, die Bedienung an der Kasse wird in Halte Funktion gesetzt und nach der Handy Übertragung fortgesetzt. Anmerkung: Der Druck der Tickets muss deshalb am Ende der Transaktion erfolgen, d.h. die Ferndrucker müssen mit Kassennummer programmiert werden. Wenn diese Option gesetzt ist, ist die feste Halte Funktion nicht mehr möglich. SYSTEM OPTION 372, Orderman offene Tische updaten. Wenn diese Option gesetzt ist, aktiviert die Kasse die Nachfrage nach offenen Tischen im Handy und gleicht die offenen Tische Liste ab. Anmerkung: Im Handy muss Version 2.50 oder neuer installiert sein. Quorion Concerto/Touch2 mit Orderman Seite 8 von 9

9 Freischaltung Orderman an Concerto Kasse 1.) Schlüsselstellung P 2.) 9001 eingeben und die Programm Taste drücken 3.) Kasse zeigt den Registriercode an Axxxxxxxxxxxx ( Diesen Code für die Freischaltung der Fa.Noris mitteilen ) 4.) Sie erhalten dann den KeyCode um die Kasse für Orderman Freizuschalten ( Diesen Code dann eingegeben und die Taste Enter drücken ) 5.) Die Kasse zeigt dann und druckt Orderman aktiviert Code Axxxxxxxxx Key kkkkkkkkkk Die Kasse druckt die Aktivierung auch mit 305 auf die Programm Taste Quorion Concerto/Touch2 mit Orderman Seite 9 von 9

Neuinstallation von ELBA in einem Netzwerk

Neuinstallation von ELBA in einem Netzwerk Neuinstallation von ELBA 5.7.1 in einem Netzwerk Dieses Dokument unterstützt Sie bei der Neuinstallation von ELBA 5.7.1 in einem Netzwerk. Für die Netzwerkinstallation melden Sie sich bitte lokal am Server

Mehr

Benachrichtigungen per und SMS: Aktivierung von fünf Benachrichtigungen für alle Karteninhaber

Benachrichtigungen per  und SMS: Aktivierung von fünf Benachrichtigungen für alle Karteninhaber per E-Mail und SMS: Aktivierung von fünf für alle Karteninhaber Häufig gestellte Fragen August 2016 Treasury and Trade Solutions Commercial Cards per E-Mail und SMS: Aktivierung von fünf für alle Karteninhaber

Mehr

WDS Einrichtung fuer WHR-G300NV2 / WZR-HP-G300NH / WHR-HP-G300N und. WHR-HP-GN Router Modelle

WDS Einrichtung fuer WHR-G300NV2 / WZR-HP-G300NH / WHR-HP-G300N und. WHR-HP-GN Router Modelle WDS Einrichtung fuer WHR-G300NV2 / WZR-HP-G300NH / WHR-HP-G300N und Wie funktioniert s? WHR-HP-GN Router Modelle - Alle Geraete muessen eine Firmware installiert haben, welche WDS unterstuetzt, deswegen

Mehr

Erste Schritte mit Kassa24

Erste Schritte mit Kassa24 Erste Schritte mit Kassa24 Nachdem Sie die App Kassa24 installiert haben, gelangen Sie zu diesem Anmeldefenster: Wählen Sie hier beim ersten Mal den Menüpunkt Neu registrieren Registrieren Sie sich mit

Mehr

Handbuch Alpha11 Pager-Software

Handbuch Alpha11 Pager-Software Handbuch Alpha11 Pager-Software Dieses Handbuch beschreibt die Installation, sowie die Funktionen der Pager-Software. Sollte die Pager-Software bereits installiert sein, können Sie gleich auf die Funktions-Beschreibung

Mehr

iphone BAUM Braillezeile mit iphone verbinden

iphone BAUM Braillezeile mit iphone verbinden iphone BAUM Braillezeile mit iphone verbinden VoiceOver ist der Screenreader von Apple für das iphone (und den ipod touch). Dieser Screenreader ist auf jedem iphone installiert, denn er ist Bestandteil

Mehr

BIO-SETUP UND SICHERHEIT

BIO-SETUP UND SICHERHEIT K A P I T E L 2 BIO-SETUP UND SICHERHEIT In diesem Kapitel wird erklärt, wie Sie mittels BIOS-Setup-Menü verschiedene Hardware-Einstellungen vornehmen können. Außerdem erfahren Sie Wissenswertes über eingebaute

Mehr

BIOS-KONFIGURATION UND SICHERHEITSMERKMAL

BIOS-KONFIGURATION UND SICHERHEITSMERKMAL K A P I T E L Z W E I BIOS-KONFIGURATION UND SICHERHEITSMERKMAL In diesem Kapitel werden der Zugang zum BIOS-Konfiguration Menü und das Einstellen der Hardware-Steuerungen erläutert. Daneben wird ebenfalls

Mehr

2017/01/23 15:50 1/5 Bedienung

2017/01/23 15:50 1/5 Bedienung 2017/01/23 15:50 1/5 Bedienung Bedienung (J.Müller, Hilfe zu JTCEMU) Das originale 2K-System Das 2 KByte große Betriebssystem bietet die wichtigsten Funktionen zur Eingabe und Verwaltung von BASIC-Programmen.

Mehr

Elexis - ABX Micros Connector

Elexis - ABX Micros Connector Elexis - ABX Micros Connector MEDELEXIS AG 26. Oktober 2012 1 1 Einführung Dieses Plugin dient dazu, die Laborgeräte 1 ABX Micros CRP, ABX Micros 60, ABX Micros 60 CRP und ABX Micros CRP 200 an Elexis

Mehr

Handy Samsung GT-E1170

Handy Samsung GT-E1170 telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung GT-E1170 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 15 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy Samsung GT-E1170, einschalten Gesperrte Tastatur wieder freischalten

Mehr

Inhalt Einleitung Anmelden Registrieren Ein Konto erstellen Ihr Konto aktivieren Login...

Inhalt Einleitung Anmelden Registrieren Ein Konto erstellen Ihr Konto aktivieren Login... Inhalt Einleitung... 2 1. Anmelden... 2 1.1. Registrieren... 2 1.1.1. Ein Konto erstellen... 2 1.1.2. Ihr Konto aktivieren... 4 1.2. Login... 4 2. Große Dateien online versenden.... 5 2.1. Einstellen weiterer

Mehr

PDA ASUS MyPAL A636 Konfigurationen (Windows Mobile 5)

PDA ASUS MyPAL A636 Konfigurationen (Windows Mobile 5) Allgemeine Hinweise: sollten Dialoge nicht vollständig sichtbar sein, hilft evtl. die Umstellung auf das Querformat. Die dieser Konfiguration zu Grunde liegende Hard- und Software: PDA: ASUS MyPAL A636,

Mehr

Benutzerhandbuch.

Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Z3 www.pettorway.com Lade die Batterie auf Ihr Z3 kommt mit einer Batterie befestigt und ein Ladeadapter. USB Das Aufladen des Akkus Schließen Sie den Z3 mit dem Ladeadapter via USB-Kabel.

Mehr

cbird Kassen Manager Kurzanleitung Erste Schritte Version Slamanig Solutions Stand

cbird Kassen Manager Kurzanleitung Erste Schritte Version Slamanig Solutions Stand cbird Kassen Manager Kurzanleitung Erste Schritte Version 1.7 2016 Slamanig Solutions office@slamanig.com Stand 04.04.2016 Inhalt Erste Schritte... 0 1 Für alle die es eilig haben... 2 2 Erste Schritte...

Mehr

für Nokia 3110 classic Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 19 Kapiteln auf 10 Seiten.

für Nokia 3110 classic Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 19 Kapiteln auf 10 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 3110 classic Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 19 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Nokia 3110 classic, einschalten Handy Nokia 3110 classic,,

Mehr

Bedienungsanleitung ELFEi V3 Tuning Tool Für Pedelec s mit ELFEi V3 Umbausatz bzw. Heinzmann Direct Power System

Bedienungsanleitung ELFEi V3 Tuning Tool Für Pedelec s mit ELFEi V3 Umbausatz bzw. Heinzmann Direct Power System Seite 1 von 6 Bedienungsanleitung ELFEi V3 Tuning Tool Für Pedelec s mit ELFEi V3 Umbausatz bzw. Heinzmann Direct Power System Bitte lesen Sie Bedienungsanleitung aufmerksam durch bevor Sie das M-Ped-SE

Mehr

für Nokia 6151 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 15 Kapiteln auf 11 Seiten.

für Nokia 6151 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 15 Kapiteln auf 11 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 6151 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 15 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy Nokia 6151, einschalten Handy Nokia 6151,, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Elexis - ABX Micros Connector

Elexis - ABX Micros Connector Elexis - ABX Micros Connector MEDELEXIS AG 28. Mai 2010 1 1 Einführung Dieses Plugin dient dazu, die Laborgeräte 1 ABX Micros CRP, ABX Micros 60 und ABX Micros CRP 200 an Elexis anzubinden. Mit diesem

Mehr

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A217

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A217 Gnehm Kassensysteme GmbH Gewerbestrasse 3 8500 Frauenfeld 052 730 91 55 www.gnehm-kassen.ch KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A217 Inhaltsverzeichnis Fehlermeldung: NICHT ANGEMELDET! ANGEMELDET?

Mehr

für Nokia 6230i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 9 Seiten.

für Nokia 6230i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 9 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 6230i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 9 Seiten. Handy Nokia 6230i, einschalten Handy Nokia 6230i,, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

LS Milchkuh 4.0 Mobil für Android ab Version 2.1

LS Milchkuh 4.0 Mobil für Android ab Version 2.1 LS Milchkuh 4.0 Mobil für Android ab Version 2.1 Der Kuhplaner vom Landwirt für Landwirte Handbuch LS Milchkuh 4.0 Mobil Seite 1 von 8 INHALT INHALT... 2 VORWORT... 2 KONTAKT... 2 INSTALLATION... 3 DATENAUSTAUSCH

Mehr

Handy Samsung GT-E1150

Handy Samsung GT-E1150 telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung GT-E1150 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy Samsung GT-E1150, einschalten Handy Samsung GT-E1150 E1150,,

Mehr

für Samsung SGH-C140 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. einschalten

für Samsung SGH-C140 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. einschalten telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung SGH-C140 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Samsung SGH-C140, einschalten Handy Samsung SGH-C140 C140,,

Mehr

Kurzbeschreibung BNC2 - BACnet Gateway Erweiterung für den SNMP / WEB / MODBUS Manager CS121/CS141

Kurzbeschreibung BNC2 - BACnet Gateway Erweiterung für den SNMP / WEB / MODBUS Manager CS121/CS141 Version: 2016-06-15 Kurzbeschreibung BNC2 - BACnet Gateway Erweiterung für den SNMP / WEB / MODBUS Manager CS121/CS141 Installation des Gateways und Konfiguration des CS121/CS141 Konfiguration des CS121

Mehr

WEB B/L EINGABE KURZBESCHREIBUNG B/L EINGABE ÜBER DAS INTERNET MSC GERMANY MSC AUSTRIA MSC CZECH REPUBLIC MSC SLOVAKIA

WEB B/L EINGABE KURZBESCHREIBUNG B/L EINGABE ÜBER DAS INTERNET MSC GERMANY MSC AUSTRIA MSC CZECH REPUBLIC MSC SLOVAKIA WEB B/L EINGABE KURZBESCHREIBUNG B/L EINGABE ÜBER DAS INTERNET MSC GERMANY MSC AUSTRIA MSC CZECH REPUBLIC MSC SLOVAKIA AS AGENT ONLY FOR MSC MEDITERRANEAN SHIPPING CO S.A. Table of Contents 1 Einleitung

Mehr

HD digitale PTZ-Panorama-Kamera-VR-01 (850nm) mit SD-Karte

HD digitale PTZ-Panorama-Kamera-VR-01 (850nm) mit SD-Karte HD digitale PTZ-Panorama-Kamera-VR-01 (850nm) mit SD-Karte 02/01/2017 (01) Inhaltsverzeichnis APP laden... 2 Registrieren und Benutzer anlegen... 3 Kamera hinzufügen... 4 SD Karte einsetzen und entfernen...

Mehr

FAQ - Häufig gestellte Fragen. zu Tintenpatronen kompatibel mit Canon PG-5bk, CL-8bk, c, m, y ohne Chip

FAQ - Häufig gestellte Fragen. zu Tintenpatronen kompatibel mit Canon PG-5bk, CL-8bk, c, m, y ohne Chip zu Tintenpatronen kompatibel mit Canon PG-5bk, CL-8bk, c, m, y ohne Chip 1. Ich verwende bisher nur Tintenpatronen von Canon. Muss ich vor dem Einsatz von Peach Produkten am Gerät etwas umstellen? Nein,

Mehr

Mit dieser kleinen Adapter-Platine können HD44780 kompatible LCD-Displays am I2C-Bus betrieben werden.

Mit dieser kleinen Adapter-Platine können HD44780 kompatible LCD-Displays am I2C-Bus betrieben werden. I2C-Bus Display Mit dieser kleinen Adapter-Platine können HD44780 kompatible LCD-Displays am I2C-Bus betrieben werden. Infos/Übersicht * Die Spannungsversorgung kommt vom I2C-Bus (kein zusätzliches Netzteil

Mehr

baumberger-karneval.de

baumberger-karneval.de baumberger-karneval.de Bedienungsanleitung zur WEB-Seite: Vermittlung von Karnevalskostüme 1) Aufbau: Die WEB-Applikation besteht aus folgenden Ansichten: a) Grundansicht, Übersicht über angebotene Kostüme.

Mehr

ÖBB Businesscard. Im Ticketshop. Registrierung, Anmeldung, Buchung und Storno. tickets.oebb.at

ÖBB Businesscard. Im Ticketshop. Registrierung, Anmeldung, Buchung und Storno. tickets.oebb.at ÖBB Businesscard Im Ticketshop tickets.oebb.at Registrierung, Anmeldung, Buchung und Storno 1 Inhaltsverzeichnis: 1 Registrierung...3 2 Anmeldung...4 3 Probleme bei der Registrierung.. 5 3.1. Konto löschen

Mehr

.commercers Extension Anleitung Inventur Manager

.commercers Extension Anleitung Inventur Manager .commercers Extension Anleitung Inventur Manager (Dezember 2014) Installation 1. Machen Sie aus Sicherheitsgründen eine Sicherung Ihres Shopsystems (Datenbank UND Dateien). Testen Sie neue Extensions nicht

Mehr

Bedienungsanleitung EDL21-Zähler

Bedienungsanleitung EDL21-Zähler Ihr neuer elektronischer Stromzähler Sie nutzen den neuen 1, der Ihnen mehr Informationen zur Verfügung stellt. Durch diese höhere Transparenz über Ihren Stromverbrauch haben Sie die Möglichkeit, Ihr Verbrauchsverhalten

Mehr

Installation des Glancetron 1290 Magnetkartenlesers

Installation des Glancetron 1290 Magnetkartenlesers 31.05.2012 Installation des Glancetron 1290 Magnetkartenlesers Inhaltsverzeichnis Installation des Glancetron 1290 Magnetkartenlesers... 1 1. Installation des Glancetron 1290 Magnetkartenlesers... 1 1.1.

Mehr

Bedienung Escort Temperaturlogger

Bedienung Escort Temperaturlogger Bedienung Escort Temperaturlogger 1. Allgemein - Die Geräte können mit der Escort-Software Escort Console programmiert werden. - Die Logger werden vom Labor Bioexam folgendermassen programmiert: - Aufzeichnung

Mehr

Ändern von Druckereinstellungen 1

Ändern von Druckereinstellungen 1 Ändern von Druckereinstellungen 1 Sie können eine Druckereinstellung über die Anwendungssoftware, den Lexmark Druckertreiber, die Bedienerkonsole des Druckers oder die druckerferne Bedienerkonsole des

Mehr

SI 07/2008 Service-Information ACTIA SmarTach

SI 07/2008 Service-Information ACTIA SmarTach Thema: Fehlersymptome am ACTIA SmarTach Verteiler: I+ME, ACD, ACN, ACSP Autor: Jes Christophersen Datum: 21.08.2008 Probleme/ Download Massenspeicher mit VDO Download-Key schlägt fehl Download-Dateien

Mehr

Automat: Getränkeautomat

Automat: Getränkeautomat Automat: Getränkeautomat Der Automat gibt verschiedene Getränke und (optional) eine einfache (Essen-)Menüzusammenstellung aus. Es soll ein Getränkeautomat mit Münzwechsler nachgebildet werden. Die Aufgabe

Mehr

Bedienungsanleitung Omega Saturn BT Grundsätzliches zur Bedienung:

Bedienungsanleitung Omega Saturn BT Grundsätzliches zur Bedienung: Bedienungsanleitung Omega Saturn 3400.628.BT Grundsätzliches zur Bedienung: Die Uhr muss immer am Strom angeschlossen sein (Kein Akkubetrieb) Der Gastname muss immer zuerst eingetragen und an die Uhr gesendet

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch OLIVETTI FAX-LAB 145 D

Ihr Benutzerhandbuch OLIVETTI FAX-LAB 145 D Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für OLIVETTI FAX- LAB 145 D. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung

Mehr

7,5 PS 125 PS (200/400V)

7,5 PS 125 PS (200/400V) Frequenzumrichter LS 7,5 PS 125 PS (200/400V) Bedienungsanleitung für Bedienfeld Elektromotoren LG Industrial Systems BEDIENFELD Die Tasten haben die folgenden Funktionen: Sie dient zum Weiterschalten

Mehr

M3 Betriebssystem Upgrade via MMC SDCARD (funktioniert nur bei GSM-Geräten)

M3 Betriebssystem Upgrade via MMC SDCARD (funktioniert nur bei GSM-Geräten) M3 Betriebssystem Upgrade via MMC SDCARD (funktioniert nur bei GSM-Geräten) Notwendige Dateien: - *.PAK Datei mit neuem Betriebssystem SDCARD Vorbereitung *.pak Datei unter dem Namen DOTIMG.PAK im Rootverzeichnis

Mehr

Einrichtung des Handscanners, sowie Einrichtung der Steuerungssoftware für einen Remotezugriff

Einrichtung des Handscanners, sowie Einrichtung der Steuerungssoftware für einen Remotezugriff Einrichtung des Handscanners, sowie Einrichtung der Steuerungssoftware für einen Remotezugriff Inhaltsverzeichnis Vorraussetzungen Oberfläche des Nordic ID Handscanners Konfiguration vom WLAN des Morphic

Mehr

A1 WLAN Box ADB VV 5522 WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern

A1 WLAN Box ADB VV 5522 WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB VV 5522 WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Einfach schneller zum Ziel. Sie können die Konfiguration für Ihre WLAN- Verbindung manuell überprüfen oder

Mehr

1995 Martin Professional GmbH Technische Änderungen vorbehalten. Martin 2504 Controller Bedienungsanleitung

1995 Martin Professional GmbH Technische Änderungen vorbehalten. Martin 2504 Controller Bedienungsanleitung 1995 Martin Professional GmbH Technische Änderungen vorbehalten Martin 2504 Controller Bedienungsanleitung INHALT EINFÜHRUNG....................................................... 3 ANSCHLÜSSE......................................................

Mehr

DIAmat. Überblendsteuerung für bis zu zwei Diaprojektoren. Stand Sonntag, 5. Mai 2002 Seite 1 von 10

DIAmat. Überblendsteuerung für bis zu zwei Diaprojektoren. Stand Sonntag, 5. Mai 2002 Seite 1 von 10 DIAmat Überblendsteuerung für bis zu zwei Diaprojektoren Stand Sonntag,. Mai 2002 Seite von 0 Einleitung DIAmat ist eine Überblendsteuerung für bis zu zwei Diaprojektoren. Durch Vernetzung lassen sich

Mehr

SINAMICS Intelligent Operator Panel (IOP)

SINAMICS Intelligent Operator Panel (IOP) SINAMICS Intelligent Operator Panel (IOP) Anweisungen zur Installation der IOP Firmware und Software Ausgabe: Dezember 2013 Technische Änderungen vorbehalten Page Siemens AG 2013 Subject to change without

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung MCS-Inkasso für Energielieferung ID-No. EE.DS.ENE.10.D2.B Installationsanleitung Ausgabe: 1326 www.elektron.ch Elektron AG CH-8804 Au ZH Inhalt 1 Allgemeines zu dieser Anleitung... 3 2 Anforderungen an

Mehr

Geben Sie alle erforderlichen Daten des Begünstigten, sowie den Betrag und den Überweisungsgrund ein.

Geben Sie alle erforderlichen Daten des Begünstigten, sowie den Betrag und den Überweisungsgrund ein. Inlandsüberweisungen [ >Anweisungen >Überweisungen >Inlandsüberweisungen] Sie können über diese Menüauswahl Inlandsüberweisungen eingeben. Geben Sie alle erforderlichen Daten des Begünstigten, sowie den

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://www.brotherinc.de/ (in die Browser ADRESSZEILE

Mehr

EasyProf 4: Installation

EasyProf 4: Installation EasyProf 4: Installation Systemanforderungen: EasyProf 4 ist eine Desktop-Anwendung und muss auf einem Personal Computer installiert werden. Die aktuelle Version benötigt folgende Minimalkonfiguration:

Mehr

Installation der Hardware 1

Installation der Hardware 1 Xerox Wireless Print Solutions-Adapter Handbuch für die Installation und Einrichtung der Verbindung Installation der Hardware 1 1.1 2 1.2 Den passenden Netzstecker am 5-V-DC-Netzteil aufstecken und richtig

Mehr

VISY-X. Technische Dokumentation. VISY-Density nachträglicher Einbau. Ausgabe: Version: 2 Art.-Nr.:

VISY-X. Technische Dokumentation. VISY-Density nachträglicher Einbau. Ausgabe: Version: 2 Art.-Nr.: Technische Dokumentation VISY-X VISY-Density nachträglicher Einbau Ausgabe: 2016-08 Version: 2 Art.-Nr.: 350062 FAFNIR GmbH Schnackenburgallee 149 c 22525 Hamburg Tel.: +49 / 40 / 39 82 07 0 Fax: +49 /

Mehr

Handbuch. Desktop KVM Switch. deutsch.

Handbuch. Desktop KVM Switch. deutsch. Handbuch Desktop KVM Switch deutsch Handbuch_Seite 2 Inhalt 1. Einleitung 3 2. Eigenschaften 3 3. Verpackungsinhalt 4 4. Spezifikationen 4 5. Systemvorraussetzungen 5 6. Installation 5 6.1 Single Installation

Mehr

für Nokia 2600 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 20 Kapiteln auf 9 Seiten.

für Nokia 2600 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 20 Kapiteln auf 9 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 2600 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 20 Kapiteln auf 9 Seiten. Handy Nokia 2600, einschalten Handy Nokia 2600,, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

DS Teach-Programm Bedienungsanleitung. DST Version 2000/06 DS Keyboard Technic GmbH

DS Teach-Programm Bedienungsanleitung. DST Version 2000/06 DS Keyboard Technic GmbH DS Teach-Programm Bedienungsanleitung DST Version 2000/06 DS Keyboard Technic GmbH 1 Programm Mit dem DST-Programm können Sie die freiprogrammierbaren Tastaturen W30/60/90 von DS Keyboard Technic einfach

Mehr

Anleitung zum Erstellen eines Sicherheitsszenarios mit der homeputer CL Studio Software

Anleitung zum Erstellen eines Sicherheitsszenarios mit der homeputer CL Studio Software Anleitung zum Erstellen eines Sicherheitsszenarios mit der homeputer CL Studio Software Es ist sehr leicht möglich, die Sicherheit zu erhöhen, wenn wichtige Bereiche des Hauses mit Sensoren ausgestattet

Mehr

Bedienungsanleitung ALARM-MATRIX

Bedienungsanleitung ALARM-MATRIX Bedienungsanleitung ALARM-MATRIX Seite 1 von 8 Version 1.10 Einführung Die Alarmmatrix verfügt über 8 potentialfreie Eingänge. Es ist möglich jeden einzelnen dieser Kontakte von der Alarmmatrix überwachen

Mehr

TG7200_7220G_AR(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, May 23, :53 AM. Haken ( V, 50 Hz) Zum Telefonanschluss

TG7200_7220G_AR(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, May 23, :53 AM. Haken ( V, 50 Hz) Zum Telefonanschluss TG7200_7220G_AR(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, May 23, 2007 10:53 AM Digitales Schnurlos-Telefon Modellbez. KX-TG7200G/KX-TG7202G KX-TG7203G KX-TG7200AR/KX-TG7202AR Digitales Schnurlos-Telefon mit integriertem

Mehr

für MOTOROLA W220 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten.

für MOTOROLA W220 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA W220 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy MOTOROLA W220,, einschalten Handy MOTOROLA W220,, erster Anruf

Mehr

Installationsanleitung USB-Schnittstellentreiber für OTT USB/SDI-12 Interface. Deutsch

Installationsanleitung USB-Schnittstellentreiber für OTT USB/SDI-12 Interface. Deutsch Installationsanleitung USB-Schnittstellentreiber für OTT USB/SDI-12 Interface Deutsch 1 Einführung Das OTT USB/SDI-12 Interface benötigt zum Betrieb an einem PC einen speziellen USB-Schnittstellentreiber.

Mehr

EMF - Datenportal für Landesbehörden, Kommunen und Gemeinden

EMF - Datenportal für Landesbehörden, Kommunen und Gemeinden EMF - Datenportal für Landesbehörden, Kommunen und Gemeinden Kurzanleitung (Oktober 2013) BNetzA, Referat 414 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Inhalt des Portals... 3 Registrierung... 3 Registrierungsanleitung...

Mehr

Autor: Version: Datum: Christoph Luidold :39

Autor: Version: Datum: Christoph Luidold :39 Autor: Version: Datum: Christoph Luidold 3 30.11.2016 12:39 1.1 Beschreibung.......................................................... 4 1.2 Systemvoraussetzungen.................................................

Mehr

FAQ my.vdma-gruppen Was sind Gruppen? Wie finde ich die Gruppen? Gruppen-Icon Gruppentools

FAQ my.vdma-gruppen Was sind Gruppen? Wie finde ich die Gruppen? Gruppen-Icon Gruppentools FAQ my.vdma-gruppen Was sind Gruppen? My.VDMA Gruppen bieten die Möglichkeit, sich innerhalb von my.vdma zu einem bestimmten Thema zusammenzuschließen. Innerhalb der Gruppen können sich die unterschiedlichsten

Mehr

Willkommen bei der Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur Liebe Leserin, lieber Leser,

Willkommen bei der Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur Liebe Leserin, lieber Leser, Willkommen bei der Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur Liebe Leserin, lieber Leser, vielen Dank, dass Sie sich für die Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur entschieden haben! Ab sofort können Sie

Mehr

Security Lektion 4 Zugriffskontrollen

Security Lektion 4 Zugriffskontrollen Security Lektion 4 Zugriffskontrollen Zugriffskontrollen Passwort Komprimierte Dateien schützen Dateien und / oder Festplatten verschlüsseln Biometrische Zugangskontrollen Sie haben in der vergangenen

Mehr

Konfigurationsanleitung Verbindung zum SIP-Provider mit ISDN-Backup Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 -

Konfigurationsanleitung Verbindung zum SIP-Provider mit ISDN-Backup Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 - Konfigurationsanleitung Verbindung zum SIP-Provider mit ISDN-Backup Graphical User Interface (GUI) Copyright Stefan Dahler 22. Oktober 2013 Version 1.0 www.neo-one.de Seite - 1 - 2. Verbindung zum SIP-Provider

Mehr

Anleitung für Kennzeichner

Anleitung für Kennzeichner Anleitung für Kennzeichner 1. Registrierung auf dem Agrar-Portal Agate Geben Sie in Ihrem Internetprogramm die Adresse www.agate.ch ein. Sie gelangen auf die Startseite des Portals Agate. Klicken Sie oben

Mehr

Orbitcare Ortungsportal

Orbitcare Ortungsportal Orbitcare Ortungsportal Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Produkt. Mit dem Kauf Ihres Gerätes bieten wir Ihnen die Möglichkeit, unser Ortungsportal für 365 Tage kostenlos zu nutzen. Sie dürfen die

Mehr

BENUTZERHANDBUCH E-BANKING

BENUTZERHANDBUCH E-BANKING BENUTZERHANDBUCH E-BANKING Mit unserem Produkt E-Banking können Sie weltweit bequem und einfach von zu Hause oder vom Büro Ihre Bankgeschäfte erledigen. Wo immer Sie sind und wann immer Sie Zeit haben.

Mehr

Installation eines SQL Server 2012

Installation eines SQL Server 2012 Installation eines SQL Server 2012 Achtung! Bevor Sie den SQL Server 2012 installieren vergewissern Sie sich, dass das Microsoft.NET Framework 3.5 Service Pack 1 installiert ist! Ansonsten erhalten Sie

Mehr

Voraussetzung für die Nutzung des KOCH-Portals ist ein aktueller Webbrowser mit installiertem Adobe Flash Player Plugin.

Voraussetzung für die Nutzung des KOCH-Portals ist ein aktueller Webbrowser mit installiertem Adobe Flash Player Plugin. Voraussetzung für die Nutzung des KOCH-Portals ist ein aktueller Webbrowser mit installiertem Adobe Flash Player Plugin. Weiterhin wird für die Darstellung der Dokumente ein PDF-Viewer benötigt. Es wird

Mehr

Anbindung NEXTION Display mit ESP8266 an IP-Symcon Teil 2

Anbindung NEXTION Display mit ESP8266 an IP-Symcon Teil 2 Anbindung NEXTION Display mit ESP8266 an IP-Symcon Teil 2 Vorwort: Die Dokumentation habe ich erstellt damit ich später auch noch weiß was ich wie konfiguriert habe (Ich werde leider auch nicht Jünger)!

Mehr

Gebrauchsanweisung. 1.Produkt Details: 1.1 Produkt Details

Gebrauchsanweisung. 1.Produkt Details: 1.1 Produkt Details Gebrauchsanweisung 1.Produkt Details: 1.1 Produkt Details HOME Taste: Power An/Au;Einschalten / Ausschalten des Displays, zurück zum Hauptmenü USB Eingang: Aufladen/Daten; Touch Screen: Jede Funktion (Hauptmenü)

Mehr

Anleitung für Mobildruck und -scan aus Brother iprint&scan (Apple Geräte)

Anleitung für Mobildruck und -scan aus Brother iprint&scan (Apple Geräte) Anleitung für Mobildruck und -scan aus Brother iprint&scan (Apple Geräte) Inhaltsverzeichnis Vor der Verwendung des Brother-Geräts... Erläuterungen zu den Hinweisen... Warenzeichen... Einleitung... Brother

Mehr

ÖBB Handbuch Steuerticket ÖBB Handbuch Steuerticket

ÖBB Handbuch Steuerticket ÖBB Handbuch Steuerticket ÖBB Handbuch Steuerticket 1 Inhalt Erstanmeldung von Mitarbeitern oder Pensionisten... 3 Anmeldung von bereits registrierten Mitarbeitern... 5 Buchung eines Steuertickets... 7 Allgemeines... 7 Auswahl

Mehr

CONRAD GPS RECEIVER CR4 INSTALLATION

CONRAD GPS RECEIVER CR4 INSTALLATION CONRAD GPS RECEIVER CR4 INSTALLATION Verbinden Sie den GPS- Empfänger noch nicht mit Ihrem PC. Falls Sie ihn schon verbunden haben, entfernen Sie ihn wieder! Zuerst wird der LibUsb-Win32 Treiber installiert.

Mehr

Chat Hilfe. Der Webcam Chat gliedert sich in 4 Bereiche auf, die wir euch hier näher bringen möchten.

Chat Hilfe. Der Webcam Chat gliedert sich in 4 Bereiche auf, die wir euch hier näher bringen möchten. Chat Hilfe Der Webcam Chat gliedert sich in 4 Bereiche auf, die wir euch hier näher bringen möchten. 1. Der Videobereich, die Position kann je nach Bildschirmauflösung variieren. Webcam Anfrage an einen

Mehr

Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-300 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-300 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-300 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-300 Daten auf

Mehr

TID TopSURV-Profile HiPer Pro GSM / NTRIP Rover

TID TopSURV-Profile HiPer Pro GSM / NTRIP Rover TID 08-04 TopSURV-Profile HiPer Pro GSM / NTRIP Rover Profilerstellung mit TopSURV Diese TID erläutert die Erstellung von GNSS-Profilen für den HiPer Pro mit externem Modem in TopSURV. Der Empfang der

Mehr

Technical Information Global Technical Support Aastra 400

Technical Information Global Technical Support Aastra 400 Technical Information Global Technical Support Aastra 400 Aastra 470: CF-Karte formatieren und die Boot- und Bootboot-Firmware ersetzen. Betroffene Systeme: Aastra 470 ab Release 1.0 bis und mit Release

Mehr

City Navigator Update

City Navigator Update 48 15 00 N 11 38 04 E City Navigator Update Aktualisierung des vorinstallierten Kartenmaterials auf einem Garmin GPS-Empfänger Installation Garmin Deutschland GmbH Parkring 35 D-85748 Garching bei München

Mehr

Betriebsanleitung. Digitales Multifunktionsmessgerät mit LED-Anzeige WPM 600 B-Z. Sicherheitshinweise

Betriebsanleitung. Digitales Multifunktionsmessgerät mit LED-Anzeige WPM 600 B-Z. Sicherheitshinweise Betriebsanleitung WPM 600 B-Z Sicherheitshinweise Warnung Dieses Gerät darf nur von sach- und fachkundigen Personen installiert oder gewartet werden. Der Hersteller übernimmt keine Verantwortung für Schäden,

Mehr

Steuerpult. Steuerpultanordnung. Dieser Abschnitt umfasst: Steuerpultanordnung Seite 30 Gerätedaten Seite 32

Steuerpult. Steuerpultanordnung. Dieser Abschnitt umfasst: Steuerpultanordnung Seite 30 Gerätedaten Seite 32 Übersicht Steuerpult Dieser Abschnitt umfasst: Steuerpultanordnung Seite 30 Gerätedaten Seite 32 Steuerpultanordnung Touchscreen Anzeige des Betriebsstatus Kopier-/Druck-/Scan- und Faxoptionen Zugriff

Mehr

Druckertreiber installieren

Druckertreiber installieren Druckertreiber installieren Um eine Postsript-Datei erstellen zu können, ist die Ausgabe über einen postscriptfähigen Drucker erforderlich. Dazu können über den Downloadlink http://www.docupoint-md.de/downloads

Mehr

Recom Bedienungsanleitung

Recom Bedienungsanleitung Recom Bedienungsanleitung Die Recom kann über einen längeren Zeitraum die Temperatur Verläufe an allen Temperaturfühlern die im Gas-Brennwertkessel eingebaut sind aufzeichnen und abspeichern. Die Gebläse

Mehr

Das Hauptfenster ist der normale Bereich den du im Alltag siehst. Von hier aus kannst du zu den Optionen und anderen Anzeigen wechseln.

Das Hauptfenster ist der normale Bereich den du im Alltag siehst. Von hier aus kannst du zu den Optionen und anderen Anzeigen wechseln. Seite 1 von Lumen Speedfan Speedfan ist ein Programm zur Systemüberwachung, kann aber nebenher Veränderungen im des Systems durchführen. Am beliebtesten ist Speedfan im Umgang mit Lüfterdrehzahlen. Die

Mehr

Touch&Travel-App Bedienungsanleitung

Touch&Travel-App Bedienungsanleitung Immer dabei, immer flexibel. Touch&Travel-App Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 1.1. Download und Installation der Touch&Travel-App 2 1.2. Freischaltung des Location Based Service

Mehr

Kurzeinführung in Connect + Reset

Kurzeinführung in Connect + Reset Kurzeinführung in Connect + Reset Multi-Anwendungs-Tool In diesem Handbuch finden Sie Informationen zum Herunterladen, zur Installation und Nutzung Ihrer Connect + Reset Suite. Version 1.001 Anwendung

Mehr

KonzernDesktop von extern

KonzernDesktop von extern Anleitung Zugriff von externen Netzwerken auf den KonzernDesktop Kurzübersicht Dies ist eine Anleitung zur Installation und Nutzung des KonzernDesktops über die Online Plattform MobileAccess. Dieses Portal

Mehr

Einführung in den Seminarordner für Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Einführung in den Seminarordner für Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einführung in den Seminarordner für Teilnehmerinnen und Teilnehmer 1. Anmelden An den Seminarordner können Sie sich unter der Adresse www.eakademie.nrw.de anmelden. Rechts oben befindet sich das Anmeldefenster,

Mehr

GTR Programm: Uhrzeit

GTR Programm: Uhrzeit GTR Programm: Uhrzeit Ein sehr praktisches Programm, das sich um die Uhrzeit- und Datumsverwaltung auf Ihrem GTR kümmert. Mit diesem Programm können Sie jederzeit eine laufende Digitaluhr ansehen, eine

Mehr

ANLEITUNGEN. Thema: Einrichtung einer neuen Bankverbindung per HBCI

ANLEITUNGEN. Thema: Einrichtung einer neuen Bankverbindung per HBCI Thema: Einrichtung einer neuen Bankverbindung per HBCI Voraussetzung: - Unterschrieben abgegebener OnlineBanking-Vertrag - INI-Brief, der Ihre Benutzerkennung und den Hashwert Ihrer Bank enthält 1. Starten

Mehr

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 1 - Hochschulrechenzentrum Nachrichtentechnik Systemadministrator Wolfgang Klaum Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 2 - Tägliche Nutzung des 4034 Externes Gespräch Sie möchten ein externes

Mehr

für Sony Ericsson K550i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 12 Seiten.

für Sony Ericsson K550i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 12 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Sony Ericsson K550i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 12 Seiten. Handy Sony Ericsson K550i, einschalten Handy Sony Ericsson K550i,,

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1. Installationsanleitung 3 2. Werkseinstellung 4 3. Neuinstallation 5 4. Jugendschutzeinstellung 8 5.

Inhaltsverzeichnis 1. Installationsanleitung 3 2. Werkseinstellung 4 3. Neuinstallation 5 4. Jugendschutzeinstellung 8 5. Technisat HD 8C 1 Inhaltsverzeichnis 1. Installationsanleitung 2. Werkseinstellung 3. Neuinstallation 4. Jugendschutzeinstellung 5. Fernbedienung 6. Fehlerbehebung 3 4 5 8 10 11 2 1. Installationsanleitung

Mehr

Systemdokumentation AC ELWA AC ELWA-I AC ELWA-E AC ELWA-F PLA ELWA

Systemdokumentation AC ELWA AC ELWA-I AC ELWA-E AC ELWA-F PLA ELWA Systemdokumentation ELWA Produkte und Zubehör Zum Dokument Diese Systemdokumentation gibt einen Überblick über die Kompatibilität der Produkte von my-pv untereinander. Unser Portfolio unterliegt einer

Mehr

Webmodul conexio 200. Montage- und Bedienungsanleitung

Webmodul conexio 200. Montage- und Bedienungsanleitung Webmodul conexio 200 Montage- und Bedienungsanleitung Deutschsprachige Original Montage- und Bedienungsanleitung Version: 1.2 September 2014 DE Konformitätserklärung Inhaltsverzeichnis 1 Konformitätserklärung...

Mehr

MyLab Deutsche Version. Leitfaden für Studenten

MyLab Deutsche Version. Leitfaden für Studenten MyLab Deutsche Version Leitfaden für Studenten Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Willkommen bei MyLab Deutsche Version...3 Grundlegende Informationen zur Navigation...4 Mein Arbeitsplatz...5 Zeitplan...6

Mehr

BOL Auftragsstatus-Tool Benutzerhandbuch für Endanwender

BOL Auftragsstatus-Tool Benutzerhandbuch für Endanwender BOL Auftragsstatus-Tool Benutzerhandbuch für Endanwender 3KZZ000031R4603 Issued by department Date Lang. Revision Page BU MP Tools 2010-04-29 de H 1 (13) Doc. kind User Manual Status of document Released

Mehr