Digital Phone. Herzliche Gratulation zu Ihrem Entschluss mit Yetnet zu telefonieren!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Digital Phone. Herzliche Gratulation zu Ihrem Entschluss mit Yetnet zu telefonieren!"

Transkript

1 Digital Phone Herzliche Gratulation zu Ihrem Entschluss mit Yetnet zu telefonieren! Wir freuen uns, dass Sie sich für Yetnet Phone entschieden haben. Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch und erfahren Sie die vielfältigen Möglichkeiten, welche der Telefonservice von Yetnet bietet. Wir wünschen Ihnen jetzt schon viel Spass beim Telefonieren. Seite 1 von 18

2 Inhaltsverzeichnis 1. Lieferumfang Installation Anschluss des emta-kabelmodems Anschluss an eine 2-Loch-Breitbanddose Anschluss an eine 3-Loch-Breitbanddose Anschluss des Netzgerätes an das emta-kabelmodem Telefoninstallation Anschluss des Telefons Telefone mit TT87- oder TT83-Stecker (Swisscom-Stecker) Telefone mit RJ11-Stecker Installation des 2. Anschlusses Anschluss eines PCs Hinweise zur Nutzung von Yetnet Phone Vorhandene Telefone Telefonverkabelung Direktanschluss Nutzung der bestehenden Telefonverkabelung Inbetriebnahme Funktionskontrolle emta-kabelmodem Modemteil Funktionskontrolle emta-kabelmodem Telefonteil Testanruf mit Yetnet Phone Nutzung von Yetnet Phone Variante Neue Telefonnummer Variante Übertragung der bisherigen Telefonnummer Zusatzfunktionen Yetnet Phone Voic Einrichten Yetnet Phone Voic Yetnet Phone Voic Ein- und Ausschalten Abfrage von Yetnet Phone Voic Einrichten Yetnet Phone Voic Datenservices Wichtige Nummern Fehlersuche Kontakte...18 Seite 2 von 18

3 1. Lieferumfang Für die Inbetriebnahme Ihres Yetnet Phone benötigen Sie folgende Komponenten: a) emta-kabelmodem von Thomson Modell THG 520 mit Netzgerät b) Antennenkabel zu emta-kabelmodem An das Yetnet Phone können Sie vorhandene analoge Telefone mit Mehrfrequenzwahl (MF-Wahl) anschliessen (siehe Kap. 3.1). 2. Installation 2.1 Anschluss des emta-kabelmodems Als erster Schritt muss das emta-kabelmodem installiert werden. Schliessen Sie das emta-kabelmodem gemäss der unten stehenden Abbildung an die Radio/TV-Dose am Anschluss TV an. Benutzen Sie dafür, das von uns mitgelieferte weisse HF-Kabel Anschluss an eine 2-Loch-Breitbanddose emta-kabelmodem Thomson THG 520 Radio/TV-Dose Antennenkabel Anschluss an eine 2-Loch-Breitbanddose Tipp: Wenn der Anschluss TV an der Radio/TV-Dose schon besetzt ist, können Sie den Fernseher mit einem Verbindungsstecker 1) an den Anschluss Radio anschliessen. Der Anschluss Radio kann bei älteren Radio/TV-Dosen (Filterdose) nicht verwendet werden. Verwenden Sie in diesem Fall das mitgelieferte T-Stück am TV-Anschluss. Sollten sich dadurch Funktionsprobleme bei TV, Internet oder Telefonie ergeben, muss die Dose durch einen Fachmann (Elektriker oder Radio/TV Fachgeschäft) ausgetauscht werden. Seite 3 von 18

4 2.1.2 Anschluss an eine 3-Loch-Breitbanddose Radio/TV-Dose Antennenkabel Anschluss an eine 3-Loch-Breitbanddose Für den Anschluss des emta-kabelmodems an eine 3-Loch-Breitbanddose benötigen Sie ein spezielles Anschlusskabel, welches der Lieferung beiliegt. Seite 4 von 18

5 2.2 Anschluss des Netzgerätes an das emta-kabelmodem Schliessen Sie das für das emta-kabelmodem bestimmte Netzgerät gemäss der Abbildung an. Der Anschluss eines falschen Netzgerätes führt zur sofortigen Zerstörung des emta-kabelmodems! Anschluss des Netzgerätes und des HF-Kabels 2.3 Telefoninstallation Mit Yetnet Phone können Sie Ihre vorhandenen analogen Telefone mit Mehrfrequenzwahl (MF-Wahl) weiter nutzen. Alte Telefone mit Impulswahl und ISDN-Telefonapparate funktionieren am Yetnet Phone Anschluss momentan leider nicht! Wir arbeiten an einer Lösung. Falls Sie die Absicht haben, ISDN- Telefonapparate am Yetnet Phone Anschluss zu betreiben, so erkundigen Sie sich bei uns nach den aktuellen Möglichkeiten. Der Anschluss des Telefons kann auf verschiedene Arten erfolgen. a) Direktanschluss (empfohlen) Sie haben die Möglichkeit, ein Telefon direkt an das emta-kabelmodem anzuschliessen. Dies ist die einfachste Art der Installation. Die Verwendung eines schnurlosen Telefons ermöglicht Ihnen das Telefon überall in der Wohnung zu nutzen. Yetnet führt entsprechende Geräte im Sortiment. b) Nutzung bestehende Telefoninstallation (Fachmann erforderlich) Mit Yetnet Phone können Sie wie bisher die vorhandene Telefoninstallation nutzen. Wir empfehlen Ihnen, diese Anpassungen durch einen Fachmann vornehmen zu lassen. Yetnet vermittelt Ihnen gerne einen entsprechenden Kontakt. In dieser Anleitung beschreiben wir nur den Direktanschluss. Weitere Hinweise zur Benutzung vorhandener Telefonapparate finden Sie im Kapitel 3.1. Informationen wie Sie die bisherige Telefonnummer weiter verwenden können, stehen im Kapitel 4 und 5. Seite 5 von 18

6 2.4 Anschluss des Telefons Verwenden Sie das Original-Anschlusskabel des Telefons Telefone mit TT87- oder TT83-Stecker (Swisscom-Stecker) Anschlusskabel mit einem TT87 oder TT83 Stecker werden über einen Adapter RJ11 USA - TT87 (liegt dem emta-kabelmodem bei) gemäss der übernächsten Abbildung mit dem emta-kabelmodem verbunden. Swisscom-Stecker (links) und RJ11-Adapter (rechts) Einen weiteren Adapter für den 2. Anschluss können Sie bei Yetnet beziehen. Anschluss eines Telefons mit TT87/TT83 Stecker mittels Adapter Seite 6 von 18

7 2.4.2 Telefone mit RJ11-Stecker Anschlusskabel vom Typ RJ11-RJ11 können, gemäss der folgenden Abbildung, direkt in das emta- Kabelmodem eingesteckt werden. Radio/TV- Dose Telefon mit RJ-11 Stecker kann direkt an das emta angeschlossen werden Installation des 2. Anschlusses Falls Sie einen 2. Anschluss abonniert haben, schliessen Sie das zweite Telefon wie folgt an: Für die zweite Nummer wird das Telefon am LINE2-Steckplatz angeschlossen. Nach dem Anschluss aller Telefone folgen Sie den Anleitungen unter Kapitel 4 für die Inbetriebnahme des Telefondienstes. Seite 7 von 18

8 2.5 Anschluss eines PCs Falls Sie ein Yetnet Internet-Abonnement haben, schliessen Sie Ihren PC gemäss Abbildung an das emta- Kabelmodem an. Ein Anschluss mittels USB wird nicht empfohlen resp. von Yetnet auch nicht unterstützt. Der Computer wird per Netzwerkkabel an das emta angeschlossen. 3. Hinweise zur Nutzung von Yetnet Phone 3.1 Vorhandene Telefone Vorhandene analoge Telefonapparate mit Mehrfrequenzwahl (MF-Wahl) können weiter genutzt werden. Alte Telefone mit Impulswahl und ISDN-Telefonapparate funktionieren am Yetnet Phone Anschluss momentan leider nicht! Wir arbeiten an einer Lösung. Falls Sie die Absicht haben, ISDN-Telefonapparate am Yetnet Phone Anschluss zu betreiben, so erkundigen Sie sich bei uns nach den aktuellen Möglichkeiten. Wenn Sie ein neues Telefon benötigen, achten Sie darauf, dass dieses die Rufnummer anzeigen kann (Option CLIP). Sie haben die Möglichkeit, bis zu 3 Telefone gleichzeitig an einem Anschluss des Yetnet Phone anzuschliessen. Prüfen Sie jedoch, ob die Telefone noch klingeln. Ist dies nicht der Fall, so entfernen Sie ein Telefon nach dem andern, bis das Klingeln wieder funktioniert. 3.2 Telefonverkabelung Direktanschluss Im Kapitel ist der Direktanschluss eines Telefons an das emta-kabelmodem beschrieben. Die Verwendung eines schnurlosen Telefons ermöglicht es, das Telefon überall in der Wohnung zu nutzen. Die bietet ein solches Modell zum Kauf an Nutzung der bestehenden Telefonverkabelung Mit Yetnet Phone können Sie die vorhandene Telefoninstallation samt den daran angeschlossenen analogen Telefonapparaten weiter nutzen. (Einschränkungen siehe Kapitel 3.1). Diese Installation erfordert jedoch gute technische Kenntnisse. Wir empfehlen Ihnen die Anpassungen durch einen Fachmann vornehmen zu lassen. Yetnet vermittelt Ihnen gerne einen entsprechenden Kontakt. Bei dieser Art der Installation muss die Zuleitung des Telefonfestnetzanschlusses (Swisscom) von der Telefoninstallation abgetrennt werden! Falsche Handhabungen führen zu Schäden an Apparaten und am Telefonanschluss! Auch die ISDN-Verkabelung lässt sich mit geringen Anpassungen für Yetnet Phone nutzen. Seite 8 von 18

9 4. Inbetriebnahme Sie haben Yetnet Phone mit einer der folgenden Nutzungsmöglichkeiten bestellt: a) Neue Telefonnummer Sie benötigen einen Anschluss mit einer neuen Telefonnummer. b) Übertragung der bisherigen Telefonnummer (Portierung) Sie möchten Ihre Telefonnummer mit Yetnet Phone weiter nutzen. Auch bei der Variante Neue Telefonnummer können Sie Ihre bestehende Telefonnummer später noch auf Yetnet Phone portieren lassen. (Nur falls die Nr. beim bisherigen Anbieter nicht bereits gekündigt wurde.) 4.1 Funktionskontrolle emta-kabelmodem Modemteil Dieses Kapitel beschreibt den Status des emta wenn lediglich Yetnet Internet und nicht Yetnet Phone aufgeschaltet wurde. Für Yetnet Phone können Sie dieses Kapitel überspringen. Prüfen Sie die Anzeigen (LEDs) auf der Front des emta-kabelmodems. Folgende LED s müssen leuchten: Tel2 Tel1 Message Cable Activity CableLink PC Link Internet Yetnet LED ist dunkel LED leuchtet LED kann dunkel oder hell sein LED blinkt Blinken die Anzeigen Cable Activity, Cable Link, PC Link oder Internet kann eine Störung vorliegen. In diesem Fall prüfen Sie, ob das emta richtig angeschlossen ist (Antennenkabel, Patchkabel, Netzgerät des emta, siehe Abbildung Kapitel 2.5). Nehmen Sie anschliessend das emta-kabelmodem vom Strom, schliessen es wieder an und warten einige Minuten, bis die Anzeigen den Zustand nicht mehr ändern. Störungsmeldungen richten Sie bitte an unseren Support (Kontaktinformationen siehe Kapitel 11). Seite 9 von 18

10 4.2 Funktionskontrolle emta-kabelmodem Telefonteil Prüfen Sie nun die Anzeigen (LEDs) auf der Vorderseite des emta-kabelmodems. Folgende Anzeigen müssen leuchten: Internet PC Link Leuchtet nur wenn der Ethernet-Anschluss belegt und das Gerät eingeschaltet ist. Cable Link Cable Activity Tel1 und Tel2 Es leuchten immer Tel1 und Tel2 auch wenn nur eine Telefonnummer aufgeschaltet wurde. GGAdigiPhone Basisanschluss GGAdigiPhone Basis- und Zusatzanschluss Tel2 Tel1 Message Cable Activity CableLink PC Link Internet LED ist dunkel LED leuchtet LED kann dunkel oder hell sein Leuchten die Anzeigen nicht wie in obiger Abbildung, liegt eine Störung vor. In diesem Fall prüfen Sie, ob das emta-kabelmodem richtig angeschlossen ist (Antennenkabel, Patchkabel, Netzgerät emta-kabelmodem, siehe Abbildung Kapitel 2.5). Nehmen Sie anschliessend das emta-kabelmodem vom Strom, schliessen es wieder am Strom an und warten einige Minuten, bis die Anzeigen den Zustand nicht mehr ändern. Störungsmeldungen richten Sie bitte an unseren Support (Kontaktinformationen siehe Kapitel 11). 4.3 Testanruf mit Yetnet Phone Haben Sie die Geräte und das Telefon entsprechend der Anleitung installiert und die Inbetriebnahme gemäss den Kapiteln 4.1 und 4.2 durchgeführt, ist Yetnet Phone betriebsbereit. Bitte testen Sie sogleich Funktion und Qualität von Yetnet Phone. Sollte die Dienstleistung nicht zu Ihrer vollen Zufriedenheit funktionieren, melden Sie dies bitte unserem Support (Kontaktinformationen siehe Kapitel 11). Seite 10 von 18

11 5. Nutzung von Yetnet Phone Haben Sie die Variante Neue Telefonnummer bestellt, folgen Sie der Anleitung unter Kapitel 5.1. Haben Sie die Variante Übertragung der bisherigen Telefonnummer bestellt, folgen Sie der Anleitung unter Kapitel Variante Neue Telefonnummer Gemäss Ihrer Yetnet Phone-Bestellung wurde Ihnen eine neue Telefonnummer zugeteilt. Sie können in diesem Fall Ihren neuen Anschluss sofort und ohne Einschränkungen nutzen. 5.2 Variante Übertragung der bisherigen Telefonnummer Ihre bestehende Telefonnummer wird per Datum, welches wir Ihnen schriftlich bestätigen, auf Yetnet Phone übertragen. Der Übertragungsvorgang dauert ab der Auslösung der Portierung durch uns mindestens ca. 20 Arbeitstage. Falls Sie sich für die Portierung einer oder zweier Rufnummern entscheiden, können Sie den Yetnet Phone Anschluss für ausgehende Gespräche bereits nutzen. Bis zur definitiven Portierung werden ankommende Anrufe an den bestehenden Telefonanschluss geleitet. Sollte dieser nicht mehr zugänglich sein, zum Beispiel wegen eines Umzugs, kann überbrückend eine temporäre Nummer aufgeschaltet werden. Zusammen mit einer Anrufweiterleitung bei Ihrem bisherigen Telefonprovider wären Sie weiterhin erreichbar. Die temporäre Nummer wird mit der Portierung wieder gelöscht. 1. Nutzung vor der Übertragung der Telefonnummer Yetnet Phone Festnetzanschluss (Swisscom) Falls eine oder zwei Rufnummern portiert werden, kann zumindest bereits nach aussen telefoniert werden! Gespräche können auch über den bestehenden Festnetzanschluss geführt werden. Eintreffende Anrufe werden noch immer auf Ihren bisherigen Anschluss geleitet. 2. Sie erhalten von uns schriftlich das genaue Portierungsdatum mit der Uhrzeit. 3. Nutzung nach der Übertragung der Telefonnummer Yetnet Phone Festnetzanschluss (Swisscom) Anrufe werden nun über den Yetnet-Phone- Anschluss geleitet. Mit der Portierung wurde Festnetzanschluss deaktiviert. Seite 11 von 18

12 6. Zusatzfunktionen Alle Anrufe umleiten Service 21 Alle Anrufe umleiten wenn keine Antwort Service 61 Einschalten Ausschalten Status abfragen * 2 1 * Umleitungsnummer eingeben # Einschaltbestätigung * 6 1 * Umleitungsnummer eingeben # Einschaltbestätigung # 2 1 # Ausschaltbestätigung # 6 1 # Ausschaltbestätigung * # 2 1 # Ansage hören und auflegen * # 6 1 # Ansage hören und auflegen Alle Anrufe umleiten wenn besetzt Service 67 * 6 7 * Umleitungsnummer eingeben # Einschaltbestätigung # 6 7 # Ausschaltbestätigung * # 6 7 # Ansage hören und auflegen Mit den Anrufumleitungen immer (21), verzögert (61) und bei besetzt (67) wird die Umleitung auf das Y- etnet Phone Voic automatisch ausgeschaltet. Ruhe vor dem Telefon 1) Service 26 Anklopfen freigeben 2) Service 43 Einschalten Ausschalten Status abfragen * 2 6 # Einschaltbestätigung * 4 3 # Einschaltbestätigung # 2 6 # Ausschaltbestätigung # 4 3 # Ausschaltbestätigung * # 2 6 # Ansage hören und auflegen * # 4 3 # Ansage hören und auflegen 1) Ein spezieller Summton macht Sie darauf aufmerksam, dass diese Funktion eingeschaltet ist. 2) Wenn Ihr Anschluss besetzt ist, kann eine dritte Person dennoch anrufen, wenn Sie auf Ihrem Anschluss diese Funktion aktiviert haben. In diesem Fall hören Sie ein spezielles Tonsignal. Sie können nun die bestehende Verbindung in eine Halteposition bringen und den wartenden Anruf entgegennehmen (siehe Funktion Halten ). Beim Anklopfen funktioniert die Rufnummeranzeige nicht. Seite 12 von 18

13 Anklopfen Abweisen/ Annehmen Anklopfende Verbindung abweisen Während dem Gespräch oder R drücken, Summton abwarten, 0 eingeben. Anklopfende Verbindung annehmen, bestehende Verbindung abweisen Während dem Gespräch oder R drücken, Summton abwarten, 1 eingeben. Anklopfende Verbindung annehmen, bestehende Verbindung in Halteposition bringen Während dem Gespräch oder R drücken, Summton abwarten, 2 eingeben. Rückfrage Bestehende Verbindung in Halte- Position bringen, neue Verbindung aufbauen Während dem Gespräch oder R drücken, Summton abwarten, Nummer für Rückfrage wählen Rückfrage beenden Verbindung in Halteposition annehmen Während dem Gespräch oder R drücken, Summton abwarten, 1 eingeben. Rückfrage weiterführen Verbindung in Halteposition beenden Während dem Gespräch oder R drücken, Summton abwarten, 0 eingeben. Makeln 3) nach Anklopfen und Rückfragen Aktive Verbindung (A) in Halteposition bringen, Verbindung (B) in Halteposition annehmen Während dem Gespräch oder R drücken, Summton abwarten, 2 eingeben. Aktive Verbindung (B) in Halteposition bringen, Verbindung (A) in Halteposition annehmen Aktive Verbindung beenden, Verbindung in Halteposition annehmen Während dem Gespräch oder R drücken, Summton abwarten, 1 eingeben. Oder: auflegen und folgenden Ruf entgegennehmen 3) Nach dem Aufbau einer 2. Verbindung (nach Anklopfen oder Rückfragen) können Sie zwischen diesen Verbindungen hin und her wechseln (makeln). Dreier- Konferenz 3) nach Anklopfen und Rückfragen Herstellen Während dem Gespräch oder R drücken, Summton abwarten, Zielnummer wählen und Verbindung abwarten. oder R drücken, Summton abwarten und 3 eingeben. Beenden auflegen, beide Verbindungen werden beendet 3) Nach dem Aufbau einer 2. Verbindung (nach Anklopfen oder Rückfragen) können Sie zwischen diesen Verbindungen hin und her wechseln (makeln). Seite 13 von 18

14 Beschreibung Rufnummernanz eige (CLIP) Die Telefonnummer des Anrufers erscheint im Display des Telefons. Nur neuere Telefone unterstützen diese Funktion. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Funktion CLIP unterstützt wird. Beim Anklopfen funktioniert die Rufnummernanzeige nicht. Eigene Rufnummer unterdrücken 4) für nächstes Gespräch * 3 1 * und gewünschte Rufnummer eingeben#. Der gewünschte Teilnehmer wird ohne Anzeige Ihrer Telefonnummer angerufen. Abweisen anonymer Anrufer 5) Einschalten Ausschalten Status abfragen * 9 9 # Einschaltbestätigung # 9 9 # Ausschaltbestätigung * # 9 9 # Ansage hören und auflegen 4) Gewisse Firmen beantworten Anrufe mit unterdrückter Rufnummer nicht. 5) Wenn diese Funktion eingeschalter ist, werden alle Anrufe, bei denen die Rufnummer unterdrückt ist, abgewiesen. Dem Anrufer wird dies über eine gesprochene Meldung mitgeteilt. Zurücksetzen alle Dienste # 0 0 # Alle Einstellungen (Anrufumleitung, Ruhe vor dem Telefon, Anklopfen freigeben, Unterdrücken der eigenen Rufnummer, Abweisen anonymer Anrufer) werden deaktiviert 7. Yetnet Phone Voic Ihr Yetnet Phone Voic ist ein leistungsfähiger, kostenloser Anrufbeantworter. Sie können Yetnet Phone Voic von Ihrem Heimanschluss oder einem anderen beliebigen Anschluss (z. B. Ihrem Handy) aus nutzen. 7.1 Einrichten Yetnet Phone Voic Bevor Sie mit dem Yetnet Phone Voic arbeiten, sollten Sie Ihr persönliches Passwort einstellen. Passwort einstellen Am eigenen Anschluss und Eigene Nummer eingeben. Die Box gibt Ihnen nun per Sprachausgabe die anstehenden Nachrichten und die einzelnen Punkte des Menus Nachrichten bekannt. Wenn Sie keine Nachrichten gespeichert haben, gelangen Sie direkt zum Menu Einstellungen der Callbox * eingeben für den Aufruf Menu Einstellungen der Callbox. Die Box gibt Ihnen nun per Sprachausgabe die einzelnen Punkte des Menus Einstellungen Callbox bekannt. 3 eingeben für den Aufruf Menu Zugang einstellen. Die Box gibt Ihnen nun per Sprachausgabe die einzelnen Punkte des Menus Zugang einstellen bekannt. 1 eingeben für Passwort ändern. Sprachausgabe Box: Geben Sie das neue Passwort ein und bestätigen Sie mit der Rautetaste. Neues Passwort # eingeben Sprachausgabe Box: Wiederholen Sie das neue Passwort und bestätigen Sie mit der Rautetaste. Neues Passwort # eingeben Seite 14 von 18

15 7.2 Yetnet Phone Voic Ein- und Ausschalten Alle Anrufe umleiten auf Yetnet Phone Voic Wenn keine Antwort Anrufe umleiten auf Yetnet Phone Voic Wenn besetzt Anrufe umleiten auf Yetnet Phone Voic Einschalten * 2 1 * Eigene Nummer # Eingeben. Einschaltbestätigung abwarten und auflegen. * 6 1 * Eigene Nummer # eingeben. Einschaltbestätigung abwarten und auflegen. * 6 7 * Eigene Nummer # eingeben. Einschaltbestätigung abwarten und auflegen. Ausschalten # 2 1 # Ausschaltbestätigung abwarten und auflegen. # 6 1 # Ausschaltbestätigung abwarten und auflegen. # 6 7 # Ausschaltbestätigung abwarten und auflegen. 7.3 Abfrage von Yetnet Phone Voic Sie können Ihre Nachrichten vom eigenen oder von einem fremden Telefonanschluss aus abhören. Damit das Abhören ab fremden Anschlüssen möglich ist, müssen Sie vorgängig Ihr Passwort gemäss Kapitel 7.1 einrichten. Abhören 6) Ab dem eigenen Anschluss Abhören 6) An fremdem Anschluss national Abhören 6) An fremdem Anschluss international und Eigene Rufnummer eingeben und Eigene Rufnummer eingeben * Sobald Sie die Ansage Willkommen bei der Callbox hören, drücken Sie die Sterntaste *. Passwort und # Geben Sie anschliessend Ihr Passwort ein und bestätigen es mit der Taste # und Eigene Rufnummer eingeben. * Sobald Sie die Ansage Willkommen bei der Callbox hören, drücken Sie die Sterntaste *. Passwort und # Geben Sie anschliessend Ihr Passwort ein und bestätigen es mit der Taste #. 6) Sie werden über die Anzahl der eingegangenen Nachrichten orientiert und die eingegangenen Nachrichten werden der Reihe nach abgespielt. Seite 15 von 18

16 7.4 Einrichten Yetnet Phone Voic Alle Einstellungen Ihres Yetnet Phone Voic können Sie mit der Telefontastatur vornehmen. Nach dem Aufruf Ihres Yetnet Phone Voic werden Sie mit gesprochenen Menus geführt. Einrichten Am eigenen Anschluss national Menu Nachrichten Eingaben während der Abspielung der Texte Menu Einstellungen der Callbox Eingaben während Einrichtung der Yetnet Phone Voic und Eigene Rufnummer eingeben. Die Box gibt Ihnen nun per Sprachausgabe die anstehenden Nachrichten und die einzelnen Punkte des Menus Nachrichten bekannt. Wenn Sie keine Nachrichten gespeichert haben, gelangen Sie direkt zum Menu Einstellungen der Callbox. * eingeben für den Aufruf Menu Einstellungen der Callbox. Die Box gibt Ihnen nun per Sprachausgabe die einzelnen Punkte des Menus Einstellungen Callbox bekannt. Fahren Sie nun mit den gewünschten Einstellungen fort. 1 Nachricht wiederholen 2 Nachricht speichern 3 Nachricht löschen 6 Information zur Nachricht 9 alte und neue Nachrichten überspringen * Zu den Einstellungen # Nachricht überspringen 1 Begrüssungsmenu 2 Dienste einstellen 3 Zugang einstellen 4 Sprache einstellen 5 Benachrichtigung einstellen 6 FAX einstellen * Zurück zu den Nachrichten Seite 16 von 18

17 8. Datenservices Sie können mit Yetnet Phone auch faxen und mit analogen Telefonmodems Daten übertragen. Welche Protokolle unterstützt werden, entnehmen Sie bitte der folgenden Tabelle. Faxübertragung Support Bemerkung Fax-Gr. 2/3 (bis 14.4 ja - kbit/s) Datenübertragung Support Bemerkung V.34 (28.8 kbit/s) nein Ist möglich, aber V.42 bis (33 kbit/s) kein Support, *) V.90 (56 kbit/s) nein *) *) Für Datenübertragungen empfehlen wir Ihnen, die Produkte von Yetnet zu nutzen. Diese übertragen Ihre Daten viel schneller als analoge Telefonmodems. 9. Wichtige Nummern Nummer Service 1811 Auskunftsdienst für die Schweiz 1151 Auskunftsdienst für Österreich 1152 Auskunftsdienst für Deutschland 1153 Auskunftsdienst für Frankreich 1154 Auskunftsdienst für Italien 1159 Auskunftsdienst für andere Länder 117 Polizei Notruf 118 Feuerwehr Notruf 143 Die dargebotene Hand 144 Sanitätsnotruf 145 Notruf bei Vergiftungsfällen 147 Telefonhilfe für Kinder und Jugendliche 140 Strassenhilfe 1414 Rega (Rettungshelikopter) 1600 Regio-Info 161 Sprechende Uhr 162 Wetterprognosen 163 Verkehrsinfo 164 Sportinformationen 167 Lawinenbulletin Seite 17 von 18

18 10. Fehlersuche Fehler Nr. 1 Nr. 2 Nr. 3 Nr. 4 Fehlerbeschreibung Beim Abheben des s kommt kein Summton Die Nummerwahl funktioniert nicht obschon der Summton vorhanden ist Das Telefon läutet nicht. Das Telefon funktioniert nicht Massnahmen 1. Prüfen Sie die Lämpchen (LED) auf dem emta-kabelmodem und dem Telefonadapter gemäss den Kapiteln 4.1 und Prüfen Sie die Verbindung zwischen Telefon und emta, sowie den Sitz der übrigen Kabel (Antennenkabel, Patchkabel, Stromkabel, Telefonkabel). 3. Nehmen Sie das MTA-Kabelmodem und den Telefonadapter vom Strom, schliessen die Geräte wieder am Strom an und warten einige Minuten, bis die LED den Zustand nicht mehr ändern. 4. Falls die Portierung bereits durchgeführt oder eine neue Nummer aufgeschaltet worden ist, versuchen Sie von einem anderen Anschluss her anzurufen. Im Problemfall würden Sie ein Besetztzeichen erhalten. 5. Wenn immer noch kein Summton ertönt, kontaktieren Sie unseren Support (siehe Kapitel 11). 1. Ihr Telefon ist möglicherweise auf Impulswahl eingestellt. Stellen Sie Ihr Telefon mit Hilfe der Bedienungsanleitung von Impulswahl auf Frequenzwahl um. 2. Wenn die Nummerwahl immer noch nicht funktioniert, kontaktieren Sie unseren Support (siehe Kapitel 11). 1. Prüfen Sie, ob beim Abheben des s ein Summton vorhanden ist. Wenn dies nicht der Fall ist, folgen Sie den Anleitungen bei Fehler Nr Prüfen Sie, ob eine Umleitung gemäss Kapitel 6 eingeschaltet ist. 3. Sofern Sie mehrere Telefone an einer Nummer von Yetnet Phone angeschlossen haben, stecken Sie alle bis auf eines aus. Hinweis: An Yetnet Phone können je nach Modell maximal 2 bis 3 Telefone an derselben Nummer angeschlossen werden. 1. Konsultieren Sie bitte die Bedienungsanleitung Ihres Telefongerätes oder kontaktieren Sie den Hersteller des Gerätes. 11. Kontakte Yetnet Hotline für Internet und Telefonie Technische Fragen Störungsmeldungen Telefon: Erste 5 Minuten gratis, dann Fr. 2.50/min.) Mo-Fr Uhr und Sa Uhr So Uhr Informationen Informationen zu Produkten Fragen zu Produktewechsel Telefon: Normaltarif, Mo-Fr Bürozeiten Seite 18 von 18

Digital Phone. Herzliche Gratulation zu Ihrem Entschluss mit Yetnet zu telefonieren!

Digital Phone. Herzliche Gratulation zu Ihrem Entschluss mit Yetnet zu telefonieren! Digital Phone Herzliche Gratulation zu Ihrem Entschluss mit Yetnet zu telefonieren! Wir freuen uns, dass Sie sich für Yetnet Phone entschieden haben. Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig

Mehr

Festnetz-Telefonie Bedienungsanleitung

Festnetz-Telefonie Bedienungsanleitung B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Festnetz-Telefonie Bedienungsanleitung wwz.ch/quickline Inhaltsverzeichnis 1. Lieferumfang 4 2. ModemInstallation 4 3. Telefoninstallation 5 3.1 Direktanschluss /

Mehr

Festnetz-Telefonie Installationsanleitung Modem Thomson 520/540

Festnetz-Telefonie Installationsanleitung Modem Thomson 520/540 K U R Z A N L E I T U N G Festnetz-Telefonie Installationsanleitung Modem Thomson 520/540 wwz.ch/quickline Herzliche Gratulation zu QuickLine-Telefonie Wir freuen uns, dass Sie sich für QuickLine-Telefonie

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis 1 Installation... 3 1.1 Kabelmodem... 3 1.1.1 Anschluss des Kabelmodems... 3 1.1.2 Anschluss des Netzadapters... 4 1.1.3 Telefoninstallation...

Mehr

Benutzerhandbuch Telefonie

Benutzerhandbuch Telefonie Benutzerhandbuch Telefonie www.quickline.com wwz.ch/quickline Einleitung Lieber Quickline-Kunde, liebe Quickline-Kundin Mit Quickline als Multimedia-Produkt können Sie nicht nur günstig surfen, sondern

Mehr

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66 Manual Festnetz upc.ch/support . Ihre Sprachmailbox. Das alles bietet Ihnen die Sprachmailbox. Erstmaliges Einrichten der Sprachmailbox. So ändern Sie Ihren PIN-Code für den externen Zugriff auf die Sprachmailbox.4

Mehr

Manual. Mehr Leistung, mehr Freude.

Manual. Mehr Leistung, mehr Freude. Manual Telefonie Internet Mehr Leistung, mehr Freude. . Ihre Sprachmailbox. Das alles bietet Ihnen die Sprachmailbox. Erstmaliges Einrichten der Sprachmailbox. So ändern Sie Ihren PIN-Code für den externen

Mehr

Manual Telefonie internet

Manual Telefonie internet Manual Telefonie Internet . Ihre Sprachmailbox. as alles bietet Ihnen die Sprachmailbox. Erstmaliges Einrichten der Sprachmailbox. So ändern Sie Ihren Pin-Code für den externen Zugriff auf die Sprachmailbox.4

Mehr

Zusatzdienste. Bedienungshinweise. allgemein. Störungsdienst. SolNet VOICE plus. Tastenbefehle

Zusatzdienste. Bedienungshinweise. allgemein. Störungsdienst. SolNet VOICE plus. Tastenbefehle shinweise Tastenbefehle allgemein Für die in dieser Anleitung angegebenen Tastenkombinationen muss Ihr Telefonapparat das Tonwahlverfahren (DTMF) unterstützen. Einige Telefonapparate erfordern die Aktivierung

Mehr

Bedienungsanleitung Terminaladapter Mediatrix 1102 für Telefonie über Kabelnetze

Bedienungsanleitung Terminaladapter Mediatrix 1102 für Telefonie über Kabelnetze Bedienungsanleitung Terminaladapter Mediatrix 1102 für Telefonie über Kabelnetze 1 Installation 1.1 Anschlüsse und Anzeigen 1.2 Inbetriebnahme des Gerätes 2 Bedienung 2.1 Zusatzdienste 2.2 Voicemail 2.3

Mehr

1 Anschluss Kabelmodem 2. 2 Funktionskontrolle 4. 3 Anschluss Computer 5. 4 Anschluss mit zusätzlichem Wireless Router 6. 5 Anschluss Telefon 7

1 Anschluss Kabelmodem 2. 2 Funktionskontrolle 4. 3 Anschluss Computer 5. 4 Anschluss mit zusätzlichem Wireless Router 6. 5 Anschluss Telefon 7 Stand 2011-01-01 Kabelmodem Scientific Atlanta EPC2203 Anschlusshandbuch Inhaltsübersicht 1 Anschluss Kabelmodem 2 2 Funktionskontrolle 4 3 Anschluss Computer 5 4 Anschluss mit zusätzlichem Wireless Router

Mehr

Ihren persönlichen Anrufbeantworter

Ihren persönlichen Anrufbeantworter Anleitung für Ihren persönlichen Anrufbeantworter 1.1 Zugang zum persönlichen Anrufbeantworter... 1 1.2 Der persönliche Anrufbeantworter ein- und ausschalten... 2 1.3 Nachrichten vom persönlichen Anrufbeantworter

Mehr

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Hilfestellung bei der Einrichtung der vermittlungstechnischen Leistungsmerkmale für Ihren Telefonanschluss geben. Mit dieser erhalten Sie alle wissenswerten

Mehr

Bedienungsanleitung. Unsere Telefondienste. Service

Bedienungsanleitung. Unsere Telefondienste. Service Service Qualität wird bei uns groß geschrieben. Wenn es in seltenen Fällen doch einmal Probleme mit Ihrem BITel-Telefonanschluss geben sollte, ist unser flexibler Service um rasche Hilfe bemüht. Wir beraten

Mehr

Installation Ihres Kabelmodems

Installation Ihres Kabelmodems Installation Ihres Kabelmodems Wichtige Informationen für Sie Im Versorgungsgebiet der KFN AG gibt es 3 Varianten der TV-Dose. Für diese werden unterschiedliche Anschlusskabel benötigt. Die verschiedenen

Mehr

Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur

Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur TeleKing AG Gartenstrasse 33 4332 Stein Tel. +41 44 545 3434 Fax +41 44 545 3430 www.teleking.ch Inhaltsverzeichnis: 1 Information über dieses

Mehr

Internetzugang Installationsanleitung

Internetzugang Installationsanleitung K U R Z A N L E I T U N G Internetzugang Installationsanleitung wwz.ch/quickline Internetzugang Besten Dank, dass Sie sich für den Internetzugang über WWZ entschieden haben. Bei Kontakten mit unserem Telekom-

Mehr

UNIVERSITÄT ZÜRICH. standard. advance plus. Bedienungsanleitung optiset E. Hicom 300

UNIVERSITÄT ZÜRICH. standard. advance plus. Bedienungsanleitung optiset E. Hicom 300 UNIVERSITÄT ZÜRICH Bedienungsanleitung optiset E standard advance plus Hicom 00 Bedienfeld optiset E standard, advance plus 1) 6) 2) + 7) ) 4) 1 2 4 5 6 7 8 9 * 0 # 8) 9) 5) Bedienfeld optiset E key module

Mehr

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien 1. Einführung Jede Nebenstelle der Telefonanlage kann auf Wunsch mit einem persönlichen Sprachspeicher im zentralen

Mehr

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung.

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Kundenservice Wenn Sie weitere Informationen zu COMBOX pro wünschen oder Fragen zur Bedienung haben, steht Ihnen unser Kundenservice gerne zur Verfügung. Im Inland wählen

Mehr

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Seite 1 von 5 Anrufumleitungen Schnell erklärt: Anrufumleitungen > Stichwort: komfortable Anruf-Weiterleitung vom Handy auf Vodafone-Mailbox oder andere Telefon-Anschlüsse > Vorteile: an einem beliebigen

Mehr

Bedienungsanleitung Business Telefonie

Bedienungsanleitung Business Telefonie Bedienungsanleitung Business Telefonie 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 4 2. COMBOX 4 2.1 Beschreibung 4 2.2 Bedienung 4 2.2.1 Kundencenter 4 3. Abgehende Rufnummer anzeigen 6 3.1 Beschreibung 6 3.2

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Achtung!!! Die zu wählende Rufnummern sind immer vollständig einzugeben, bevor der Hörer abgenommen bzw. die Taste betätigt wird. Eine automatische Wahl erfolgt nach 6 sec auch

Mehr

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6 Inhaltsverzeichnis BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 3.1 SIE HABEN EIN TELEFON AN EINEM ANALOGEN ANSCHLUSS 4 3.2. SIE HABEN

Mehr

VoIP-System NXP1: Bedienungsanleitung für die Teilnehmer

VoIP-System NXP1: Bedienungsanleitung für die Teilnehmer VoIP-System NXP1: Bedienungsanleitung für die Teilnehmer iway AG Badenerstrasse 569 CH-8048 Zürich Tel. +41 43 500 1111 Fax +41 44 271 3535 www.iway.ch Dokumentversion: 1.2 NXP1 Switch Software Release:

Mehr

Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Stand 04/11

Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Stand 04/11 Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss Service-Telefon: 0391 587 44 44 www.mdcc.de Stand 04/11 Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung 2 2. Standardeinstellungen 2 2.1. Abweisen unbekannter Anrufer 2

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Fernabfrage auch über Handy

Mehr

Telefon- Zusatzdienste. Was Ihr Telefonanschluss für Sie tun kann. November 2008

Telefon- Zusatzdienste. Was Ihr Telefonanschluss für Sie tun kann. November 2008 Telefon- Zusatzdienste Was Ihr Telefonanschluss für Sie tun kann. November 2008 Inhaltsverzeichnis 5 6 7 8 9 10 11 13 14 15 16 17 18 19 20 22 Was Ihr Telefonanschluss für Sie tun kann Anrufumleitung Anrufumleitung

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Achtung!!! Die zu wählende Rufnummern sind immer vollständig einzugeben, bevor der Hörer abgenommen bzw. die Taste betätigt wird. Eine automatische Wahl erfolgt nach 6 sec auch

Mehr

Bequem erreichbar sein

Bequem erreichbar sein Bequem erreichbar sein Wir beraten Sie gern! Ansprechpartner in Ihrer Nähe finden Sie unter: www.ewe.de/partner Kostenlose Servicehotline 0800 393 2000 (Mo. Fr. 7.00 20.00 Uhr, Sa. 8.00 16.00 Uhr) EWE

Mehr

Alcatel Telefonapparat 4034 / 4035 Kurzanleitung

Alcatel Telefonapparat 4034 / 4035 Kurzanleitung Alcatel Telefonapparat 4034 / 4035 1 Allgemeines, 2 1.1 Zahlen 0 bis 9, Verbindung herstellen 2 1.2 Programmiertasten 2 1.3 Vier weisse Tasten 2 1.4 Gelbe Tasten 3 1.5 Eigene Voice-Mailbox von extern abfragen

Mehr

Voice4Mail Service Beschreibung der Tastenfunktionen

Voice4Mail Service Beschreibung der Tastenfunktionen Voice4Mail Service Beschreibung der Tastenfunktionen 2 Inhaltsverzeichnis 1 Voice4Mail... 3 1.1 Umschreibung... 3 2 Voice4Mail ein-/ausschalten... 3 2.1 Anrufumleitung direkt... 3 2.2 Anrufumleitung bei

Mehr

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon.

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon. Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de Stand 7/2015 fernsehen. internet. telefon. Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung

Mehr

Bedienungsanleitung. für analoge Telefone an Alcatel 4400

Bedienungsanleitung. für analoge Telefone an Alcatel 4400 Bedienungsanleitung für analoge Telefone an Alcatel 4400 Inhaltsverzeichnis Version 05/05-A 1 Kommunikationsdienste Standard... 3 1.1 Internes Gespräch... 3 1.2 Externes Gespräch... 3 1.3 Weitergabe des

Mehr

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer B Für eine WLAN-Funknetz Verbindung benötigen Sie einen WLAN-Adapter in Ihrem Computer, z.b. im Notebook integrierter WLAN-Adapter WLAN USB-Stick WLAN PCI-Karte

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

Anleitung open access Equipment. Anleitung für den Anschluss der Endgeräte für GGAweb / GGAdigiPhone und GGAtvmotion

Anleitung open access Equipment. Anleitung für den Anschluss der Endgeräte für GGAweb / GGAdigiPhone und GGAtvmotion Anleitung für den Anschluss der Endgeräte für GGAweb / GGAdigiPhone und GGAtvmotion Ausgabe vom 7. März 2014 1. Anschluss der Endgeräte...1 1.1. Anschluss der Endgeräte bei GGAtriplex... 1 2. Anschluss

Mehr

VoIP Whitelabel FL Line Telefon-Zusatzdienste

VoIP Whitelabel FL Line Telefon-Zusatzdienste VoIP Whitelabel FL Line Verfasser Datum: 01.02.2016 Version: V1.0 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: 01.03.2016 Gehört zu: Name Vertragsbestandteil: VoIP Whitelabel FL Rahmenvertrag [3a] VoIP

Mehr

Anleitung VoicemailboxPro

Anleitung VoicemailboxPro Anleitung VoicemailboxPro ilnet ag Telefon: 081 926 27 28 Postfach Telefax: 081 926 27 29 7302 Landquart info@ilnet.ch / www.ilnet.ch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. VoicemailboxPro ein- /ausschalten

Mehr

DSL-EasyBox 802 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme am Anschalttag.

DSL-EasyBox 802 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme am Anschalttag. DSL-EasyBox 802 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme am Anschalttag. ARC 60001681/1008 (D) Mit dieser Anleitung installieren Sie Ihren Arcor-Sprache/Internet-Anschluss. Sie benötigen: 1. Lieferumfang Paket

Mehr

Kurzanleitung COMBOX basic und pro für Festnetz und Mobile.

Kurzanleitung COMBOX basic und pro für Festnetz und Mobile. Kurzanleitung COMBOX basic und pro für Festnetz und Mobile. Inhaltsverzeichnis COMBOX Ihr Anrufbeantworter COMBOX die Registrierung COMBOX ein- und ausschalten Begrüssungs- und Abwesenheitstext aufnehmen

Mehr

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses.

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Werten Sie Ihren Standard-Anschluss auf, indem Sie eine Vielzahl von komfortablen Leistungsmerkmalen nutzen, die zum Teil bereits im Anschluss inklusive

Mehr

Internet / Telefonie Installationsanleitung

Internet / Telefonie Installationsanleitung Internet / Telefonie Installationsanleitung Windows Vista/7/8 Mac OS X Internet Explorer Windows Mail (MS Windows Vista) Outlook 2010 Nutzung von Telefonie VoiceMail Ausgabe vom 10. April 2012 Ausgabe:

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung

htp Voicebox Bedienungsanleitung htp Voicebox Bedienungsanleitung Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Variable Rufumleitungszeit von 10 bis 60

Mehr

Registrieren Sie Ihr Gerät und Sie erhalten Support unter

Registrieren Sie Ihr Gerät und Sie erhalten Support unter Registrieren Sie Ihr Gerät und Sie erhalten Support unter www.philips.com/welcome CD250 CD255 SE250 SE255 Kurzbedienungsanleitung 1 Anschließen 2 Installieren 3 Genießen Lieferumfang Basisstation ODER

Mehr

Bedienungsanleitung Mailbox. Service-Hotline 01803 77 46 22 66. www.primacom.de. fernsehen. internet. telefon.

Bedienungsanleitung Mailbox. Service-Hotline 01803 77 46 22 66. www.primacom.de. fernsehen. internet. telefon. Bedienungsanleitung Mailbox Service-Hotline 01803 77 46 22 66 Mo. Sa. von 8.00 22.00 Uhr 9 ct/min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen www.primacom.de TP-PC-061-0609 fernsehen.

Mehr

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters - Die neue Telefonanlage der Firma Siemens stellt für die Anrufbeantworter- und Faxfunktion einen eigenen Server (Produktname: Xpressions) bereit. - Über

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Inhaltsverzeichnis Version 05/05 A 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für Zuhause

Mehr

Produktinformationen. RL 400 Zuhause Voicebox

Produktinformationen. RL 400 Zuhause Voicebox Produktinformationen RL 400 Zuhause Voicebox Produkt-Highlights Mit der RL 400 Voicebox werden Sie unabhängig vom Festnetz Die RL 400 Voicebox unterstützt die Nutzung folgender Funktionen über Ihr Festnetztelefon:

Mehr

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 1. Anwählen des Sprachspeichers Seite 2 2. Übersicht Hauptmenü Seite 3 3. PIN Nummer ändern Seite 3 4. Namensansage und Begrüßungstext aufnehmen Seite 4 5. Aktivierung

Mehr

Vodafone InfoDok. 1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

Vodafone InfoDok. 1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Anrufumleitungen (Mobilfunk) Schnell erklärt: Anrufumleitungen Stichwort: komfortable Anrufumleitung vom Handy z. B. auf Ihre Vodafone Mailbox oder andere Zielrufnummern innerhalb eines Fest- oder Mobilfunknetzes

Mehr

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Bedienungsanleitung KX-DT543/546 Speichern einer Nr. im Telefonbuch Pers. : 1.Nummer mit Vorwahl eingeben (z.b 00417481818) 2. Softkey-Taste "SAVE" drücken 3. Mit der Tastatur

Mehr

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1.

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1. Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Bedienungsanleitung eine Hilfestellung bei der Einrichtung und Bedienung Ihrer Mailbox für Ihren Telefonanschluss geben. Die Mailbox - Ihr Anrufbeantworter

Mehr

FL1 Kombi Telefon-Zusatzdienste Beschreibung

FL1 Kombi Telefon-Zusatzdienste Beschreibung FL1 Kombi Verfasser Version: V2.1 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: 01. September 2014 Version 2.1 Seite 1/11 Inhaltsverzeichnis 1 Telefon-Zusatzdienste FL1 Kombi... 3 2 Wie Sie auf der ganzen

Mehr

Leitfaden zur Installation und Einrichtung der FRITZ!Box

Leitfaden zur Installation und Einrichtung der FRITZ!Box Leitfaden zur Installation und Einrichtung der FRITZ!Box W I C H T I G: Sie benötigen für Ihren VEGA-net Anschluss weder einen Splitter noch ein NTBA! Bitte halten Sie für das Einrichten der FRITZ!Box

Mehr

Arcor-Easy Box A 600 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme

Arcor-Easy Box A 600 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme Arcor-Easy Box A 600 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme Datenschutzhinweis: Ändern Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit unbedingt den WLAN-Netzwerkschlüssel. Siehe Schritt C. ARC 60001339/1207 (T) Mit dieser

Mehr

Kundenmappe. Peter Rauter GmbH Bahnhofstraße 11 5202 Neumarkt a. W. Telefon: 0 62 16 57 21-0 office@pr-link.at www.pr-link.at

Kundenmappe. Peter Rauter GmbH Bahnhofstraße 11 5202 Neumarkt a. W. Telefon: 0 62 16 57 21-0 office@pr-link.at www.pr-link.at Kundenmappe Seite: 2 Inhaltsverzeichnis Zugangsdaten für www.pr-link.at..................................................... Seite 3 Lieferumfang..................................................................

Mehr

Gigaset DE410 IP PRO Übersicht

Gigaset DE410 IP PRO Übersicht Gigaset DE410 IP PRO Übersicht 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 1 Freisprechtaste Lautsprecher ein-/ausschalten 2 Headset-aste Gespräch über Headset führen 3 Stummschaltetaste Mikrofon aus-/einschalten Leuchtanzeigen

Mehr

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz)

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) Das Telefonmodell 9608 unterstützt das Telefonmodell 9608. Das Telefon bietet 24 programmierbare Anrufpräsentations-/Funktionstasten. Die Beschriftungen dieser Tasten

Mehr

D2-Mailbox und D2-ProfiMailbox: Ihre cleveren Anrufbeantworter

D2-Mailbox und D2-ProfiMailbox: Ihre cleveren Anrufbeantworter Nr. 312 Seite 1 (von 11) D2-Mailbox und D2-ProfiMailbox: Ihre cleveren Anrufbeantworter Schnell erklärt: Basisfunktionen von D2-Mailbox & -ProfiMailbox! Stichwort: Ihre intelligenten Anrufbeantworter im

Mehr

Telefonieren am PC Übersicht

Telefonieren am PC Übersicht Telefonieren am PC Übersicht Über die Bedienoberfläche der Telefonanlagen Gigaset T500 PRO und Gigaset T300 PRO haben Sie Zugang zu den Funktionen der Telefonanlage. Anmelden an der Bedienoberfläche der

Mehr

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Inhaltsverzeichnis Version 09/10 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG Installationsanleitung

Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG Installationsanleitung Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG Installationsanleitung 1. Lieferumfang. 2 2. Anschluss.. 3 3. Anzeigen und Anschlüsse.. 5 4. Fehlerbehebung 8 5. Konfiguration Betriebsysteme... 9 5.1

Mehr

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem Bedienungsanleitung für das integrierte Mailboxsystem Inhalt Bedienung des Mailboxsystems...2 Beschreibung:...2 Verfügbarkeit:...2 Mailboxbedienung am Systemtelefon durch Verwendung von codes...3 rogrammierung

Mehr

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 1 - Hochschulrechenzentrum Nachrichtentechnik Systemadministrator Wolfgang Klaum Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 2 - Tägliche Nutzung des 4012 Externes Gespräch Sie möchten ein externes

Mehr

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Mailbox im D1-Netz Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz Ihr Anrufbeantworter geht

Mehr

7. Rufnummern zuweisen

7. Rufnummern zuweisen 30 Rufnummern zuweisen 7. Rufnummern zuweisen Ihre Rufnummer, die Sie bei der Bestellung angegeben haben, ist bereits in Ihrem DSL-Modem eingerichtet und im 1&1 Control- Center freigeschaltet. Zusätzlich

Mehr

Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen-

Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen- Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen- Inhaltsverzeichnis: 1. Erläuterung der Tasten 2. Tasten programmieren 3. Mailbox konfigurieren 4. Mailbox abfragen (Textnachrichten/Sprachnachrichten

Mehr

GGAweb / GGAdigiPhone Installationsanleitung

GGAweb / GGAdigiPhone Installationsanleitung GGAweb / GGAdigiPhone Installationsanleitung OpenAccess Windows Vista/7/8 Macintosh OS x Internet Explorer Windows Mail (MS Windows Vista) Outlook 2010 Nutzung von GGAdigiPhone VoiceMail Ausgabe vom Oktober

Mehr

Fragen und Antworten. Kabelmodem und W-LAN Geräte

Fragen und Antworten. Kabelmodem und W-LAN Geräte Fragen und Antworten Kabelmodem und W-LAN Geräte Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...II Kabelmodem...3 Wie bekomme ich das Kabelmodem?...3 Kann ich mein eigenes Kabelmodem verwenden?...3 Kann ich mehrere

Mehr

Basisstation Verwenden Sie nur das mitgelieferte Panasonic-Netzteil PQLV203CE. Klick. Haken. Router. A Klick Ethernetkabel

Basisstation Verwenden Sie nur das mitgelieferte Panasonic-Netzteil PQLV203CE. Klick. Haken. Router. A Klick Ethernetkabel Modellbez. BB-GT1500G/BB-GT1520G BB-GT1540G Kurzanleitung Einrichtung Basisstation Verwenden Sie nur das mitgelieferte Panasonic-Netzteil PQLV203CE. Klick Stecker fest drücken. Haken (220-240 V, 50 Hz)

Mehr

Kurzanleitung zur Installation

Kurzanleitung zur Installation Kurzanleitung zur Installation Installation und Konfiguration eines Routers für die Einwahl in das Internet und Anschluss eines Telefones für Internet-Telefonie. Stand 24.09.2008 Für die Nutzung weiterführender

Mehr

Kurzanleitung Business Connect Mobile App Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1.0 / August 2012

Kurzanleitung Business Connect Mobile App Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1.0 / August 2012 Kurzanleitung Business Connect Mobile App Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1.0 / August 2012 Business Connect Mobil App Voraussetzung und Notwendigkeiten Wer kann die BCM App nutzen? 2/16

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch ASCOM ASCOTEL OFFICE 10 http://de.yourpdfguides.com/dref/5460341

Ihr Benutzerhandbuch ASCOM ASCOTEL OFFICE 10 http://de.yourpdfguides.com/dref/5460341 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für ASCOM ASCOTEL OFFICE 10. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die ASCOM ASCOTEL

Mehr

Rufnummer Anzeige. Gebrauchsanleitung

Rufnummer Anzeige. Gebrauchsanleitung PROFOON PCI-35B Rufnummer Anzeige Gebrauchsanleitung EINLEITUNG Der Rufnummernmelder PCI-35B bietet Ihnen die Möglichkeit, vor der Entgegennahme eines Anrufs zu sehen, vom wem Sie gerade angerufen werden.

Mehr

Kurzanleitung SNOM M3

Kurzanleitung SNOM M3 Bedienungsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Kurzanleitung SNOM M3 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten. Um solche Probleme

Mehr

7. Telefonieren per Internet: Voice over IP richtig nutzen

7. Telefonieren per Internet: Voice over IP richtig nutzen 7. Telefonieren per Internet: Voice over IP richtig nutzen 7.1 So richten Sie die VoIP-Funktion Ihrer FRITZ!Box optimal ein... 218 7.2 FRITZ!Box als Fräulein vom Amt: Internettelefonie von jedem PC aus

Mehr

Anleitung MEMICS MultiCall Routing mit Anrufbeantworter plus

Anleitung MEMICS MultiCall Routing mit Anrufbeantworter plus Anleitung MultiCall Routing mit Anrufbeantworter plus Was ist MultiCall Routing? MultiCall Routing ist ein praktisches, intelligentes Routingverfahren, das es Ihnen ermöglicht eingehende Anrufe nach Ihren

Mehr

My KMU Office / Business Internet Services in Betrieb nehmen

My KMU Office / Business Internet Services in Betrieb nehmen My Office / Business Internet Services in Betrieb nehmen Swisscom (Schweiz) AG Centro Business Dokument-ID Version 1.5 Status My Office / Business Internet Services in Betrieb nehmen Endfassung Ausgabedatum

Mehr

Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV. A1 TV Kabel mit A1 Mediabox. A1.net

Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV. A1 TV Kabel mit A1 Mediabox. A1.net Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV A1 TV Kabel mit A1 Mediabox A1.net Inhalt Ihres Pakets Bevor Sie mit der Installation beginnen, prüfen Sie bitte Ihr Paket auf Vollständigkeit. A1 Mediabox Packung

Mehr

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 402

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 402 Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 02 ARC 60001686 0309 So installieren Sie am Anschalttag Ihren Anschluss für Vodafone DSL Sie brauchen: 1. Aus Ihrem Hardware-Paket: das Netzteil (Stromkabel) die

Mehr

Anleitung MyLogin Telefonie Einstellungen

Anleitung MyLogin Telefonie Einstellungen Anleitung MyLogin Telefonie Einstellungen Inhalt 1. Beschreibung 1.1. Anmelden 2. Funk onen 2.1. Home 2.2. Pakete 2.2.1. Internet Einstellungen 3 3 3 3 4 5 2.2.2. Telefonie Einstellungen 5 2.2.3 E Mail

Mehr

Leistungsbeschreibung A1 Komfortbox (LB A1 Komfortbox) 1 A1 Komfortbox basic. Allgemeines

Leistungsbeschreibung A1 Komfortbox (LB A1 Komfortbox) 1 A1 Komfortbox basic. Allgemeines Leistungsbeschreibung A1 Komfortbox (LB A1 Komfortbox) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 14. Juni 2011. Die am 1. September 2008 veröffentlichte vormalige LB KomfortBox wird ab diesem Zeitpunkt nicht

Mehr

FRITZ!BOX MIT DER GLASFASER BOX (FTTH) VERBINDEN

FRITZ!BOX MIT DER GLASFASER BOX (FTTH) VERBINDEN FRITZ!BOX MIT DER GLASFASER BOX (FTTH) VERBINDEN 1. Schließen Sie die Glasfaser Ostbayern Box am Strom an und schließen Sie an die Glasfaser- Box (FTTH) den mitgelieferten TAE/RJ-11 Adapter an der Buchse

Mehr

Installations- und. Programmieranleitung TELEFONINTERFACE 1332-306 1332-320

Installations- und. Programmieranleitung TELEFONINTERFACE 1332-306 1332-320 Installations- und Programmieranleitung TELEFONINTERFACE 1332-306 1332-320 Funktionsbeschreibung: Die Telefoninterfaces 1332-306 (50 Rufnummernspeicher) und 1332-320 (180 Rufnummernspeicher) dienen zur

Mehr

Moni KielNET-Mailbox

Moni KielNET-Mailbox Bedienungsanleitung Moni -Mailbox Die geht für Sie ran! Wann Sie wollen, wo immer Sie sind! im Festnetz Herzlichen Glückwunsch zu Moni Ihrer persönlichen -Mailbox! Wir haben Ihre persönliche -Mailbox eingerichtet.

Mehr

Vodafone InfoDok. Service-Codes: Die geheimen Tricks für Ihr Handy

Vodafone InfoDok. Service-Codes: Die geheimen Tricks für Ihr Handy Service-Codes: Die geheimen Tricks für Ihr Handy In Ihrem Handy steckt richtig viel drin. Nutzen Sie z. B. clevere Funktionen wie Anrufumleitungen oder Anrufsprerrungen, Vodafone Konferenz oder Rufnummernübermittlung.

Mehr

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 802

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 802 Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 802 ARC 60001681/1008 (D) So installieren Sie am Anschalttag Ihren Anschluss für Vodafone DSL. Sie brauchen: 1. Aus Ihrem Hardware-Paket: das Netzteil die DSL-EasyBox

Mehr

HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil 1: Allgemeine Funktionen

HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil 1: Allgemeine Funktionen RD COM HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil : Allgemeine Funktionen Themenbereiche UMS Basic Einrichten der Voice Mailbox Anrufe auf Voice Mail umleiten Anwahl des Voice Mail Systems

Mehr

Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7

Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7 Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7 Danke dass Sie sich für unser hochwertiges Produkt entschieden haben um Ihnen den Alltag so leicht wie möglich

Mehr

Bedienungsanleitung. DECT-Telefone Mobil 100 und Mobil 200

Bedienungsanleitung. DECT-Telefone Mobil 100 und Mobil 200 Bedienungsanleitung DECT-Telefone Mobil 100 und Mobil 200 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Version 11/05-A 1 Übersicht über Ihren Telefonapparat Mobile 100 / 200 4 1.1 Bedienelemente 5 1.2 Status-Icons

Mehr

PhoneEasy record 327cr

PhoneEasy record 327cr PhoneEasy record 327cr 1 19 18 17 16 15 14 2 13 3 4 12 5 6 7 8 9 10 11 1 Anrufanzeige 2 Buchse für Hörerkabel 3 Lautstärkeregler Hörer 4 Flash-Taste/ Programmierung 5 Wahlwiederholung 6 Lautstärkeregler

Mehr

Bedienungsanleitung. NGN-OpenStage 60

Bedienungsanleitung. NGN-OpenStage 60 Bedienungsanleitung NGN-OpenStage 60 Bedienungsanleitung OpenStage 60 verantwortlich: Peter Rudolph; TI 44 Version: 0.0.1 vom: 11.05.2012 Status: Gültig Aktenzeichen: Schutzstufe: Zielgruppe: ggf. eingeben

Mehr

INSTALLATION einfach GEMACHT

INSTALLATION einfach GEMACHT INSTALLATION einfach GEMACHT FERNSEHEN, INTERNET UND TELEFON einfach schnell installiert... Die Fritz!Box erhalten Sie als Leihgabe von primerocom zugesandt, sobald von Ihnen die Bestellung eines primerocom-produkts

Mehr

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer B Für eine WLAN-Funknetz Verbindung benötigen Sie einen WLAN-Adapter in Ihrem Computer, z.b. im Notebook integrierter WLAN-Adapter WLAN USB-Stick WLAN PCI-Karte

Mehr

MAX IP Konferenztelefon BEDIENUNGSANLEITUNG

MAX IP Konferenztelefon BEDIENUNGSANLEITUNG MAX IP Konferenztelefon BEDIENUNGSANLEITUNG TECHNISCHER SUPPORT TELEFON +1.800.283.5936 +1.801.974.3760 FAX +1.801.977.0087 EMAIL tech.support@clearone.com MAX IP BEDIENUNGSANLEITUNG CLEARONE-TEILENUMMER

Mehr

Wechselseitiges An-/Abmelden am Telefon.

Wechselseitiges An-/Abmelden am Telefon. Steuercodes An-/Abmelden am Telefon *11*[Teilnehmer]*1 *11*[Teilnehmer]*0 *11*[Teilnehmer] Anmelden am Telefon. Abmelden am Telefon. Wechselseitiges An-/Abmelden am Telefon. gedrückt wird der Teilnehmer

Mehr

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & MAILBOX KONFIGURATION für E-Netz INHALT Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & Mailbox für E-Netz ERSTEINRICHTUNG Die & Mailbox ist Ihr Anrufbeantworter für das

Mehr

Kunden-Login Anschlusshandbuch

Kunden-Login Anschlusshandbuch Stand 2015-03-18 Kabelmodem Cisco EPC3940L Kunden-Login Anschlusshandbuch Inhaltsübersicht 1 Kunden-Login 2 Anschluss an 2-Loch-Breitbanddosen 3 Anschluss an 3-Loch-Breitbanddosen 4 Funktionskontrolle

Mehr