Technische Bedingungen für die Überlassung von Übertragungswegen der 3 T Telekommunikationsgesellschaft mbh

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Technische Bedingungen für die Überlassung von Übertragungswegen der 3 T Telekommunikationsgesellschaft mbh"

Transkript

1 Technische Bedingungen für die Überlassung von Übertragungswegen der 3 T Telekommunikationsgesellschaft mbh

2 Inhaltsverzeichnis 1. GELTUNGSBEREICH Realisierung VON ÜbertragungswegeN Bereitstellung Eskalationsstufen bei Fragen zur Bereitstellung Verfügbarkeiten Grundsätze Verfügbarkeitsklassen Störungsbeseitigung Grundsätze Störungsmeldung Entstörungsablauf Reaktionszeiten und Störungsbearbeitung Zwischenmeldungen Vor-Ort-Entstörung Servicezeiten Eskalationsstufen Geplante Arbeiten Rückerstattungen bei Leistungsstörungen Verzögerte Bereitstellung der Produkte Überschreiten der maximalen Entstörzeit Unterschreitung der Verfügbarkeit v 3.1, r 1.0 3T GmbH, 07/2006 Technische Bedingungen für die Überlassung von Übertragungsleistungen Seite 2 von 1

3 1. GELTUNGSBEREICH Die technischen Bedingungen für die Überlassung von Übertragungswegen der 3T Telekommunikationsgesellschaft mbh (im folgenden 3T genannt) gelten für alle im 3T Produktportfolio beschriebenen Produkte. Ein Upgrade zu einer höheren Bandbreite oder erweiterten Diensten ist im Rahmen der wirtschaftlichen, technischen und betrieblichen Möglichkeiten der 3T grundsätzlich bei allen Übertragungswegen und Dienstleistungen möglich. 2. REALISIERUNG VON ÜBERTRAGUNGSWEGEN 2.1. Bereitstellung Nach Beauftragung eines Übertragungsweges realisiert 3T diesen Übertragungsweg und stellt ihn innerhalb des im Angebot mitgeteilten Zeitraumes dem Kunden zur Verfügung. Die Leistung ist bereitgestellt, wenn die Abnahmemessung durchgeführt wurde. Dies wird dem Kunden schriftlich mitgeteilt. Nach Bereitstellung gelten die unter Ziffer 3.2 aufgeführten Verfügbarkeiten Eskalationsstufen bei Fragen zur Bereitstellung Bei Fragen zur Bereitstellung der Leistung stehen dem Kunden die nachfolgend aufgeführten Ansprechpartner zur Verfügung: Eskalationsstufen Ansprechpartner 3T Telekommunikations GmbH Vertragsservice Goethering 58 B Offenbach Tel.: (0 69) Abteilungsleiter Vertrieb Herr Gabriel Tel.: (0 69) Fax: (0 69) Geschäftsführer Herr Nickel Tel.: (0 69) Fax: (0 69) v 3.1, r 1.0 3T GmbH, 07/2006 Technische Bedingungen für die Überlassung von Übertragungsleistungen Seite 3 von 1

4 3. VERFÜGBARKEITEN 3.1. Grundsätze Die Verfügbarkeit eines Übertragungsweges, welcher alle Komponenten des Weges einschließlich der Abschlüsse beinhaltet, wird als Prozentwert dargestellt. Dieser gibt an, zu welchem Anteil der Gesamtbetriebszeit die Verbindung mindestens verfügbar sein wird. Der Wert wird über den Zeitraum eines Jahres (12 Monate), vom Bereitstellungsdatum an gerechnet, ermittelt. Nach ITU-Empfehlung G.821 gilt eine Verbindung als nicht verfügbar, wenn? in mindestens 10 aufeinander folgenden Sekunden eine Bitfehlerrate größer gleich 10-3 auftritt oder? die Verbindung unterbrochen ist. Für die Ermittlung der jährlichen Verfügbarkeit wird nachfolgendes modifiziertes Verfahren angewendet: D St V FP = ( ) x VFP = Verfügbarkeit des Übertragungsweges im Jahr DSt = Summe der Störungsdauern aller im Jahr gemeldeten Nettoreparaturzeiten (in Stunden), bei VK3 und VK4 Summe der Störungsdauern bei gleichzeitigem Ausfall beider Verbindungen 8760= mittlere Anzahl der Stunden/Jahr Wartungsarbeiten und Ausfälle infolge höherer Gewalt sind von den Verfügbarkeitsvorgaben ausgeschlossen. Wartungsarbeiten in diesem Sinne sind alle dem Kunden zuvor angekündigten Instandhaltungsmaßnahmen. Als höhere Gewalt gelten alle unvorhersehbaren Ereignisse sowie solche Ereignisse, deren Auswirkungen von keiner Seite zu vertreten sind. Werden die Verfügbarkeitswerte unterschritten, wird 3T unverzüglich Maßnahmen ergreifen, um die Verfügbarkeit sicherzustellen. v 3.1, r 1.0 3T GmbH, 07/2006 Technische Bedingungen für die Überlassung von Übertragungsleistungen Seite 4 von 1

5 3.2. Verfügbarkeitsklassen Es gelten folgende Verfügbarkeitsklassen, soweit die Übertragungswege im Glasfaser- Netz der 3T realisiert werden: Verfügbarkeitsklasse VK1 Standardwegeführung VK2 redundante Wegeführung im Netz (im Accessbereich einfache Wegeführung) VK3 redundante Wegeführung im Netz mit doppelter Hauseinführung und einem systemtechnischen Abschluss. VK4 Redundante Wegeführung mittels zweier unabhängiger Übertragungswege, doppelter Hauseinführung und getrennter Systemtechnik Verfügbarkeit 99,50 % 99,50 % 99,80 % 99,95 % Grundsätzlich gilt VK1 (Standardwegeführung) als vereinbart. Die übrigen Verfügbarkeitsklassen bedürfen einer gesonderten Vereinbarung. Werden die Übertragungswege nicht ausschließlich über das Glasfaser-Netz der 3T realisiert, gilt eine Verfügbarkeit von 98,5 %. 4. STÖRUNGSBESEITIGUNG 4.1. Grundsätze Als Störung gelten alle Beeinträchtigungen des Übertragungsweges Störungs-Hotline 3T verfügt über eine Störungs-Hotline. Diese steht dem Kunden an 24 Stunden pro Tag und an 365 Tagen pro Jahr zur Verfügung. Auftretende Fehler und Störungen im Netz werden mit einem Trouble-Ticket-System erfasst Netzüberwachung Die 3T verfügt zur Überwachung und Steuerung ihres Netzes über ein Netzwerkmanagement-Center (NMC). v 3.1, r 1.0 3T GmbH, 07/2006 Technische Bedingungen für die Überlassung von Übertragungsleistungen Seite 5 von 1

6 4.2. Störungsmeldung Störungsmeldungen erfolgen durch den Kunden ausschließlich an die Störungs-Hotline. Die Störungsmeldung muss mindestens die folgenden Informationen beinhalten:? Zuständige verantwortliche Stelle des Kunden, von der die Störung gemeldet wurde inkl. Name des Mitarbeiters und Rückrufnummer? Kunden-Störungsnummer? Bezeichnung des gestörten Übertragungsweges oder Dienstes (Leitungs-ID-3T, Leitungs-ID des Kunden, Anschrift der betroffenen Lokation)? Art der Störung (Total-Ausfall, sporadischer Ausfall, Beobachtungen im Vorfeld)? Zeitpunkt, an dem die Störung aufgetreten ist 4.3. Entstörungsablauf Die Aktivitäten zur Störungsbeseitigung werden direkt zwischen der zuständigen Stelle des Kunden und der Meldestelle der 3T abgestimmt. Ist zur Fehlersuche oder Fehlerbeseitigung die Unterstützung durch den Kunden erforderlich, so wird diese zur Verfügung gestellt Reaktionszeiten und Störungsbearbeitung Die Reaktionszeit ist der Zeitraum zwischen dem Eingang der Fehlermeldung des Kunden bis zur Bestätigung der Fehlermeldung durch 3T. 3T bestätigt den Eingang der Fehlermeldung unter Angabe der Trouble Ticket Nummer sowie des Namens des die Störung annehmenden 3T-Mitarbeiters. Die Entstörzeit ist der Zeitraum zwischen dem Eingang der Fehlermeldung und dem Störungsende. Als Störungsende gilt die Eingangszeit der Rückmeldung der Störungsbeseitigung bei der nach Ziffer 4.2. zuständigen Stelle des Kunden (Fax-Stempel bzw. Eingangszeit bei Telefonat). Die Rückmeldung der Störungsbeseitigung erfolgt telefonisch (Bereitschaftsdienst) oder per Telefax an die Meldestelle des Kunden. Soweit Behinderungen der Entstörung auftreten, die vom Kunden zu vertreten sind, ist 3T für Verzögerungen der Entstörung nicht verantwortlich. Eine solche Verzögerung gilt nicht als Ausfall im Sinne einer Störung. Beide Vertragsparteien streben an, Unstimmigkeiten über die Störungsbeseitigung einvernehmlich zu regeln. v 3.1, r 1.0 3T GmbH, 07/2006 Technische Bedingungen für die Überlassung von Übertragungsleistungen Seite 6 von 1

7 Ereignis Ende Instandsetzung / Rückmeldung Wiederherstellung der Leistung Bestätigung Fehlermeldung Störung Reaktionszeit Entstörzeit Zeit t Abb. 1: Schematische Darstellung der Ereignisse mit definierten Zeiträumen Zwischenmeldungen Mit Bestätigung der Fehlermeldung vereinbaren die beiden Ansprechstellen, ob eine weitere turnusgemäße Zwischenmeldung durchgeführt wird Vor-Ort-Entstörung Ist zur Beseitigung einer Störung der Einsatz eines Technikers von 3T am Standort des Kunden erforderlich, so hat der Kunde die entsprechende Unterstützung zu gewährleisten. 3T sichert zu, dass der eingesetzte Techniker mit einer der Störung angepassten notwendigen Sorgfalt die Entstörung vornimmt. Wird der Zutritt für 3T im Rahmen der Störungsbeseitigung durch den Kunden nicht sichergestellt, so gehen die hieraus entstandenen Verzögerungen der Störungsbeseitigung nicht zu Lasten von 3T. v 3.1, r 1.0 3T GmbH, 07/2006 Technische Bedingungen für die Überlassung von Übertragungsleistungen Seite 7 von 1

8 4.4. Servicezeiten Der Kunde erhält für alle Verfügbarkeitsklassen den folgenden Standard-Service ohne Aufpreis: Service-Level Leistung Dauer Standard Reaktionszeit Entstörzeit < 0,5 Stunden 8 Stunden Für die Verfügbarkeitsklassen 1, 2, 3 und 4 kann der Kunde gegen Aufpreis folgenden Premium-Service beauftragen. Service-Level Leistung Dauer Premium Reaktionszeit Entstörzeit < 0,5 Stunden 4 Stunden Die Beauftragung des Premium-Services ist nur möglich, wenn der betroffene Übertragungsweg ausschließlich über das Netz der 3T realisiert wird Eskalationsstufen Bei Fragen zur Störung stehen dem Kunden die nachfolgend aufgeführten Ansprechpartner in der genannten Reihenfolge zur Verfügung: Eskalationsstufen Ansprechpartner 3T Telekommunikationsgesellschaft mbh Hotline Goethering 58 B Offenbach Tel.: (0 180) Endkunden Tel.: (0 180) Carrier Fax: (0 6151) Abteilungsleiter Netztechnik & Service Herr Kessler Tel.: (0 69) Fax: (0 69) Geschäftsführer Herr Nickel Tel.: (0 69) Fax: (0 69) v 3.1, r 1.0 3T GmbH, 07/2006 Technische Bedingungen für die Überlassung von Übertragungsleistungen Seite 8 von 1

9 5. GEPLANTE ARBEITEN Planbare Aktivitäten im Netz von 3T, die einen für den Kunden bereitgestellten Übertragungsweg beeinträchtigen können, werden so früh wie möglich, mindestens jedoch 14 Werktage vor Beginn der Aktivität schriftlich mitgeteilt. Die Meldung enthält folgende Angaben:? Betroffener Übertragungsweg (Leitungs-ID 3T)? Beschreibung der Aktivität? Zeitpunkt und geplante Dauer der Aktivität? Ansprechpartner der 3T Die Mitteilung erfolgt per Mail oder per Fax. Planbare Aktivitäten werden nicht auf die Zeit der Nicht-Verfügbarkeit angerechnet. Nach Möglichkeit werden die planbaren Tätigkeiten im Zeitraum von Uhr bis Uhr durchgeführt. Arbeiten, die einem Ausfall eines Übertragungsweges oder Dienstes vorbeugen, können seitens der 3T kurzfristig ohne Einhaltung einer vorher vereinbarten Frist für vorhersehbare Arbeiten durchgeführt werden. Der Kunde wird per Mail oder per Fax informiert. 6. RÜCKERSTATTUNGEN BEI LEISTUNGSSTÖRUNGEN Für die Nichteinhaltung geschuldeter Leistungen erstattet 3T Beträge in Form von Gutschriften auf die laufenden monatlichen Zahlungen, jedoch nicht mehr als 3 Monatsentgelte je Übertragungsweg oder Dienst und Jahr. Im Einzelnen sind dies: 6.1. Verzögerte Bereitstellung der Produkte Je Verzögerungstag auf den genannten verbindlichen Bereitstellungstermin wird dem Kunden pro Werktag 3% des zu zahlenden monatlichen Basisbetrages, jedoch bis zu maximal einem (1) monatlichen Basisbetrag, gutgeschrieben Überschreiten der maximalen Entstörzeit Überschreitung der vereinbarten max. Entstörzeit von bis > 0 % 50 % 10 % > 50 % 100 % 20 % > 100 % 30 % Rückerstattung eines monatlichen Entgeltes v 3.1, r 1.0 3T GmbH, 07/2006 Technische Bedingungen für die Überlassung von Übertragungsleistungen Seite 9 von 1

10 6.3. Unterschreitung der Verfügbarkeit Bei Unterschreitung der für ein Betriebsjahr als Bemessungsgrundlage berechneten Verfügbarkeit erstattet 3T dem Kunden in Form einer Gutschrift einmalig einen Betrag, der sich gemäß untenstehender Tabelle als prozentualer Anteil von einem monatlichen Basisbetrag des jeweiligen Übertragungsweges errechnet. Tatsächliche Verfügbarkeit Vereinbarte Verfügbarkeit 99,95% 99,80% 99,50% 99,00% 98,50% unter 99,95% 20% X X X X unter 99,80% 30% 20% X X X unter 99,50% 50% 30% 20% X X unter 99,00% 70% 50% 30% 20% X unter 98,50% 100% 70% 50% 30% 20% v 3.1, r 1.0 3T GmbH, 07/2006 Technische Bedingungen für die Überlassung von Übertragungsleistungen Seite 10 von 1

Services. Leistungsbeschreibung. Access Internet - Voice. KD-950-001-212 Service Leistungsbeschreibungen. 2014, HSE Medianet GmbH 1

Services. Leistungsbeschreibung. Access Internet - Voice. KD-950-001-212 Service Leistungsbeschreibungen. 2014, HSE Medianet GmbH 1 Services Leistungsbeschreibung Access Internet - Voice KD-950-001-212 Service Leistungsbeschreibungen 2014, HSE Medianet GmbH 1 KD-950-001-212 Service Leistungsbeschreibungen 2014, HSE Medianet GmbH 2

Mehr

Leistungsbeschreibung d light Business Service Level Agreement

Leistungsbeschreibung d light Business Service Level Agreement Leistungsbeschreibung d light Business Service Level Agreement Stand: 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Definitionen... 2 2. Fehlerprioritäten... 3 3. Service Levels... 4 3.1. SLA Business... 4 3.2. SLA Premium...

Mehr

SERVER FÜR PROFIS. I Service Level Vereinbarung serverloft Dedizierte Server. Deutschland, Version 1.0-DE, Stand 01.

SERVER FÜR PROFIS. I Service Level Vereinbarung serverloft Dedizierte Server. Deutschland, Version 1.0-DE, Stand 01. SERVER FÜR PROFIS I Service Level Vereinbarung serverloft Dedizierte Server 1. Gültigkeitsbereich 1.1. Diese Service Level Vereinbarung gilt für die Bereitstellung und den Betrieb des Dienstes serverloft

Mehr

d light Business Service Level Agreement

d light Business Service Level Agreement d light Business Service Level Agreement Gültig ab 1. November 2012 für d light Business Services Das Service Level Agreement für d light Business Kunden. D light bietet als innovativer Anbieter von Multimedia,

Mehr

Service Level Agreement blizznetsla Version: 3.0

Service Level Agreement blizznetsla Version: 3.0 Service Level Agreement blizznetsla Version: 3.0 Bankverbindung: Wien Energie GmbH FN 215854h UniCredit Bank Austria AG Thomas-Klestil-Platz 14 1030 Wien Handelsgericht Wien Konto-Nr.: 696 216 001 Postfach

Mehr

Leistungsbeschreibung IntraSelect General Service Level Agreement im TDN.

Leistungsbeschreibung IntraSelect General Service Level Agreement im TDN. Leistungsbeschreibung IntraSelect im TDN. 1 Allgemeines Mit dem (im Folgenden General SLA genannt) legt die T-Systems einen einheitlichen, weltweit gültigen SLA Rahmen für IntraSelect Fixed Connect und.

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH STORAGE AS A SERVICE.

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH STORAGE AS A SERVICE. STORAGE AS A SERVICE (StaaS) Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für den Dienst Storage as a Service (Cloudstorage). Die MAnet GmbH, nachfolgend Gesellschaft genannt, stellt ihren Storagedienst

Mehr

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Storage on Demand

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Storage on Demand Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Storage on Demand 1 Geltungsbereich Die SLA und Leistungsbeschreibung enthalten insbesondere ergänzende Bestimmungen zur Gewährleistung

Mehr

SLA. Service Level Agreement. der pegasus gmbh

SLA. Service Level Agreement. der pegasus gmbh Service Level Agreement der pegasus gmbh pegasus gmbh Robert Weininger Stand: 01.02.2014 fon: +49 9402 503-300 info@pegasus-gmbh.de Bayernstraße 10 fax: +49 9402 503-222 www.pegasus-gmbh.de 93128 Regenstauf

Mehr

Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Sprachmehrwertdiensten

Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Sprachmehrwertdiensten Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Sprachmehrwertdiensten 1 Geltungsbereich Diese SLA beziehen sich auf alle von TelemaxX bereitgestellten Sprachmehrwertdienste. Diese SLA sind ergänzende

Mehr

RHEIN-NECKAR-CLOUD. (Citrix Sharefile Enterprise) LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH

RHEIN-NECKAR-CLOUD. (Citrix Sharefile Enterprise) LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH RHEIN-NECKAR-CLOUD (Citrix Sharefile Enterprise) Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für den Dienst Citrix Sharefile Enterprise. Die MAnet GmbH, nachfolgend Gesellschaft genannt, stellt den

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 4. Beilagen... 5. Dienstbeschreibung. Dienst Dark Fiber Version / Datum 1.1 vom 1. Dezember 2013

Inhaltsverzeichnis. 4. Beilagen... 5. Dienstbeschreibung. Dienst Dark Fiber Version / Datum 1.1 vom 1. Dezember 2013 Dienstbeschreibung Dienst Dark Fiber Version / Datum 1.1 vom 1. Dezember 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Generelle Beschreibung... 2 2. Technische Spezifikationen... 3 2.1. Hilfsgrössen / Parameter... 3 2.2.

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENT

SERVICE LEVEL AGREEMENT 1 Einführung Die QSC AG (nachfolgend QSC genannt) beschreibt mit diesem Service Level Agreement ( SLA ) die Leistungsoptionen und Qualitätsparameter (Verfügbarkeit, MTTR, Reaktionszeiten) für das Produkt.

Mehr

dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06

dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06 dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06 Version 1.06 - Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis dogado Support Policies... 3 dogado Geschäftszeiten und Erreichbarkeit... 3 Schweregrade

Mehr

Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh SMS-CONNECT LBsms_PFK_06201507 Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für das Produkt SMS-Connect der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft genannt.

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh VOIPLINE FÜR FAHRSTUHLNOTRUF Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibungen für das Produkt VoIPLine für Fahrstuhlnotruf der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft

Mehr

Service-Level-Agreement für SpaceNet Service 7x24 und 7x14

Service-Level-Agreement für SpaceNet Service 7x24 und 7x14 Service-Level-Agreement für SpaceNet Service 7x24 und 7x14 Leitbild SpaceNet ist Spezialist für das Hosting geschäftskritischer Anwendungen und Daten. Unbedingtes Ziel der SpaceNet ist es jede Störung

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh RACK COLOCATION DATACENTER RHEIN-NECKAR Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung Rack Colocation DATACENTER Rhein-Neckar der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft

Mehr

6. SLA (Leistungsgruppen)

6. SLA (Leistungsgruppen) 6. SLA (Leistungsgruppen) Die Inhalte der Service Level sind wie folgt festgelegt: BASIC generell enthalten Prüfung einer Verbindungsstörung im Linkbudget innerhalb von 2 Werktagen PLUS: Prüfung einer

Mehr

Net-Spacy IT-Services GmbH. Service-Level-Agreement (SLA)

Net-Spacy IT-Services GmbH. Service-Level-Agreement (SLA) ALLES AUS EINER HAND. Net-Spacy IT-Services GmbH Service-Level-Agreement (SLA) Net-Spacy IT-Services GmbH Geschäftsführer: Dennis Kühn Gradestr. 36 Amtsgericht: Berlin-Charlottenburg 12347 Berlin Registernummer:

Mehr

Service- Level- Agreement (SLA)

Service- Level- Agreement (SLA) Service- Level- Agreement (SLA) Einführung Bestimmung Dieses Dokument beschreibt die Service-Level der für ihre Hosting-Dienstleistungen und gilt während der Vertragslaufzeit der entsprechenden Produkte.

Mehr

Servicelevel Nameserver Premium (01.05.2015)

Servicelevel Nameserver Premium (01.05.2015) Servicelevel Nameserver Premium (01.05.2015) Inhalt: 1. Präambel 2. Allgemeine Informationen 2.1. Verfügbarkeitsinformationen 2.2. Störungen 2.3. Wartungsarbeiten 3. Begriffsdefinitionen 4. Allgemeine

Mehr

Service Level Agreements (SLA) der PointMagic GmbH vom 24.09.2014

Service Level Agreements (SLA) der PointMagic GmbH vom 24.09.2014 Service Level Agreements (SLA) der PointMagic GmbH vom 24.09.2014 1 Geltungsbereich 2 Änderung der Service Level Agreements 3 Störungsmeldung 4 Serviceverfügbarkeit 5 Mängelansprüche und Störungsbeseitigung

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENTS (SLA)

SERVICE LEVEL AGREEMENTS (SLA) der Cloud&Heat GmbH, Königsbrücker Straße 96, 01099 Dresden, Deutschland 1. Geltungsbereich 1.1 Die folgenden Service Level Agreements (SLA) gelten für alle zwischen der Cloud&Heat und dem Kunden geschlossenen

Mehr

Servicelevel Nameserver (01.05.2015)

Servicelevel Nameserver (01.05.2015) Servicelevel Nameserver (01.05.2015) Inhalt: 1. Präambel 2. Allgemeine Informationen 2.1. Verfügbarkeitsinformationen 2.2. Störungen 2.3. Wartungsarbeiten 3. Begriffsdefinitionen 4. Allgemeine Servicelevel

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für das Produkt VoiceLine der Pfalzkom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft genannt. Neben dieser Leistungsbeschreibung

Mehr

Broadband Connectivity Services

Broadband Connectivity Services Ausgabedatum 109.2013 Ersetzt Version 1-1 Vertrag Vertrag betreffend 1/6 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Qualitätsübersicht BBCS Anschluss... 3 1 Qualitätsvereinbarungen... 4 2 Vertragsstrafen...

Mehr

Service Level Agreement

Service Level Agreement Service Level Agreement Managed Security Services 1 Geltungsbereich Dieses Dokument beschreibt die folgenden grundlegenden Kundenservices für das Produkt Managed Security Services der CMFnet GmbH nachfolgend

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh FIREWALL-SOLUTION ZENTRALE FIREWALL Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für den Dienst Firewall-Solution. Die PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend Gesellschaft genannt,

Mehr

BACKUP AS A SERVICE IN DER RHEIN-NECKAR-CLOUD LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER PFALZKOM, GESELLSCHAFT FÜR TELEKOMMUNIKATION MBH

BACKUP AS A SERVICE IN DER RHEIN-NECKAR-CLOUD LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER PFALZKOM, GESELLSCHAFT FÜR TELEKOMMUNIKATION MBH Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für den Dienst Backup as a Service der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft genannt. Neben dieser Leistungs beschreibung

Mehr

Leistungsbeschreibung für tvpn Produkte. und. Technische Bedingungen für ihre Überlassung. der 3T Telekommunikationsgesellschaft mbh

Leistungsbeschreibung für tvpn Produkte. und. Technische Bedingungen für ihre Überlassung. der 3T Telekommunikationsgesellschaft mbh Leistungsbeschreibung für tvpn Produkte und Technische Bedingungen für ihre Überlassung der 3T Telekommunikationsgesellschaft mbh 061218_tVPN_techn_Bed 3T.doc Seite 1 von 26 Inhaltsverzeichnis 1. LEISTUNGSBESCHREIBUNG

Mehr

Service Level Agreement (SLA)

Service Level Agreement (SLA) Service Level Agreement (SLA) 1. Einleitung Dieses Service Level Agreement definiert die mindestens zu erbringenden Leistungen der gegenüber ihren servdiscount.com Server Kunden. Die Qualität und Definition

Mehr

Die jeweils aktuellen Daten zur Kontaktaufnahme und zu den Servicezeiten sind auf der Keyweb-Website unter dem Punkt Kontakt & Beratung zu finden.

Die jeweils aktuellen Daten zur Kontaktaufnahme und zu den Servicezeiten sind auf der Keyweb-Website unter dem Punkt Kontakt & Beratung zu finden. 1. Gültigkeitsbereich/ Präambel Um unseren Kunden den Leistungsumfang unserer Dienstleistungen klar und transparent darzulegen, wurde die nachfolgende Service-Level-Vereinbarung erstellt. Diese garantiert

Mehr

Service Level Agreement 99,95%

Service Level Agreement 99,95% Service Level Agreement 99,95% tocario deskmate Version 1.0 - DE, Stand 15.02.2013 Service-Level-Agreement der tocario GmbH - Version 15.02.2013 Seite 1 von 5 Wir garantieren eine Verfügbarkeit der deskmate

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für das Produkt HighP-DSL der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft genannt. Neben dieser Leistungsbeschreibung

Mehr

Carrier Line Service

Carrier Line Service Ausgabedatum 006.2012 Ersetzt Version 1-1 Gültig ab 006.2012 Vertrag Vertrag betreffend Data Services Vertrag betreffend Mietleitungen FMG Gültig ab 006.2012 1/7 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Service

Mehr

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Internetdienstleistungen

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Internetdienstleistungen Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Internetdienstleistungen 1 Geltungsbereich Die SLA und Leistungsbeschreibung sind ergänzende Bestimmungen zur Gewährleistung

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENT QSC -Company-VPN (MPLS)

SERVICE LEVEL AGREEMENT QSC -Company-VPN (MPLS) 1 Leistungen Für die im Rahmen von QSC -Company-VPN bereitgestellten nachfolgend genannten Leistungen gelten die folgenden Service Level: VPN-Standortanbindung basierend auf Anbindungsart SHDSL Anbindungsart

Mehr

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen 1 Überblick Wartungs- und Supportleistungen Metaways Tine 2.0 Wartungs- und Support Editionen: LEISTUNGEN BASIC BUSINESS PROFESSIONAL SW Wartung ja ja ja Ticketsystem

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENT HOSTING

SERVICE LEVEL AGREEMENT HOSTING SERVICE LEVEL AGREEMENT HOSTING 1. PRÄAMBEL Das erfolgreiche Outsourcing von IT-Dienstleistungen erfordert eine transparente Definition der Kunden-Lieferanten-Beziehung. Der Provider LcX.at (Fa. Raducu-Cristian

Mehr

Servicelevel Dedicated Server Premium (01.05.2015)

Servicelevel Dedicated Server Premium (01.05.2015) Servicelevel Dedicated Server Premium (01.05.2015) Inhalt: 1. Präambel 2. Allgemeine Informationen 2.1. Verfügbarkeitsinformationen 2.2. Störungen 2.3. Wartungsarbeiten 3. Begriffsdefinitionen 4. Allgemeine

Mehr

Deutsches Forschungsnetz

Deutsches Forschungsnetz Deutsches Forschungsnetz Verfügbarkeit des DFNInternet-Dienstes Christian Grimm 52. DFN-Betriebstagung 2./3. März 2010, Berlin Hintergrund Monitoring im X-WiN Orientierung an den klassischen Dienstgüteparametern

Mehr

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) Serverhousing

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) Serverhousing 1. Geltungsbereich Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) Serverhousing Die SLA und Leistungsbeschreibung sind ergänzende Bestimmungen zur Gewährleistung und Haftung der TelemaxX im Zusammenhang

Mehr

Leistungsbeschreibung für Business Net (LB Business Net)

Leistungsbeschreibung für Business Net (LB Business Net) Leistungsbeschreibung für Business Net (LB Business Net) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 1. Juni 2009 Die am 2. 11 2007 veröffentlichte LB Business Net wird ab diesem Zeitpunkt nicht mehr angewendet.

Mehr

Servicelevel Dedicated Server (01.05.2015)

Servicelevel Dedicated Server (01.05.2015) Servicelevel Dedicated Server (01.05.2015) Inhalt: 1. Präambel 2. Allgemeine Informationen 2.1. Verfügbarkeitsinformationen 2.2. Störungen 2.3. Wartungsarbeiten 3. Begriffsdefinitionen 4. Allgemeine Servicelevel

Mehr

Business SLA (Service Level Agreement) Information

Business SLA (Service Level Agreement) Information Business SLA (Service Level Agreement) Information V1.4 12/2013 Irrtümer und Änderungen vorbehalten Inhalt 1. Begriffe und Definitionen... 3 2. Allgemein... 4 2.1. Rechenzentren... 4 2.2. Service und Support...

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENT Virtual Server

SERVICE LEVEL AGREEMENT Virtual Server SERVICE LEVEL AGREEMENT Virtual Server Stand: 23. März 2012 Seite 1 von 11 INHALT 1. Präambel... 3 2. Definitionen... 3 3. Vertragsgegenstand, Geltungsbereich... 3 4. Allgemeine Maßnahmen zur Sicherheit

Mehr

Anlage 3. Planbare Arbeit / Entstörung / Service Level Agreement

Anlage 3. Planbare Arbeit / Entstörung / Service Level Agreement Anlage 3 Planbare Arbeit / Entstörung / Service Level Agreement Inhaltsverzeichnis 1 ALLGEMEINES... 4 1.1 Definitionen und Abkürzungen... 4 2 ORGANISATIONSEINHEITEN UND IHRE AUFGABEN... 5 2.1 Telefónica

Mehr

Service Level Agreement

Service Level Agreement Service Level Agreement Inhalt Service Level Agreement 1 1. Zielsetzung 3 2. Zentrale Ansprechstelle (Single Point of Contact) 3 3. Melden einer Störung 3 3.1. Störungsmeldung durch den Kunden 3 3.2. Störungsmeldung

Mehr

Vertragsbedingungen des BITKOM für die Wartung von Hardware - WH BITKOM -

Vertragsbedingungen des BITKOM für die Wartung von Hardware - WH BITKOM - Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e.v. - BITKOM - empfiehlt seinen Mitgliedern die Verwendung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unverbindlich für Geschäfte,

Mehr

MediData Service Level Agreement (MediData SLA)

MediData Service Level Agreement (MediData SLA) MediData Service Level Agreement (MediData SLA) BETRIEB/AUSFÜHRUNG: VERTRAG Die Bestimmungen des MediData Service Level Agreement (MediData SLA) sind integrierender Bestandteil der Vereinbarungen zwischen

Mehr

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T WARTUNGSVERTRAG CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T 1. Gegenstand des Vertrages Gegenstand dieses Wartungsvertrages ist das erworbene Softwarepaket CAD+T Module und

Mehr

DIENSTGÜTEVEREINBARUNG WEBHOSTING

DIENSTGÜTEVEREINBARUNG WEBHOSTING DIENSTGÜTEVEREINBARUNG WEBHOSTING WEBHOSTING, MAILHOSTING, DOMAIN 1. Präambel 2 2. Definitionen 2 3. Vertragsgegenstand, Geltungsbereich 2 4. Allgemeine Maßnahmen zur Sicherheit des laufenden Betriebs

Mehr

Allgemeine Software-Pflegebedingungen der CENIT (Schweiz) AG

Allgemeine Software-Pflegebedingungen der CENIT (Schweiz) AG REVIDIERTE VERSION Allgemeine Software-Pflegebedingungen der CENIT (Schweiz) AG Stand Dezember 2011 1. Gegenstand und Umfang der Pflege 1.1 Gegenstand der Pflege ist die dem Kunden auf der Grundlage der

Mehr

Systemwartungsvertrag

Systemwartungsvertrag Systemwartungsvertrag Goldstein-IT Uwe Goldstein Waldbadstr. 38 33803 Steinhagen als Systemhaus und als Anwender schließen folgenden Vertrag 1 Vertragsgegenstand I. Das Systemhaus übernimmt für den Anwender

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Monitoring 2.0 V 1.0. Stand: 04.07.2011

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Monitoring 2.0 V 1.0. Stand: 04.07.2011 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Monitoring 2.0 V 1.0 Stand: 04.07.2011 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MONITORING 2.0... 3 Preise... 3 Monitoring

Mehr

Service-Level-Agreement (SLA)

Service-Level-Agreement (SLA) Service-Level-Agreement (SLA) der PlusServer AG, Daimlerstr. 9-11, 50354 Hürth und der Host Europe GmbH - Geschäftsbereich Managed Hosting -, Welserstr. 14, 51149 Köln nachfolgend jeweils Provider genannt.

Mehr

Servicelevel Webhosting (01.05.2015)

Servicelevel Webhosting (01.05.2015) Servicelevel Webhosting (01.05.2015) Inhalt: 1. Präambel 2. Allgemeine Informationen 2.1. Verfügbarkeitsinformationen 2.2. Störungen 2.3. Wartungsarbeiten 3. Begriffsdefinitionen 4. Allgemeine Servicelevel

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der Website-Mietvertrag zwischen der Firma SCHOWEB-Design Andrea Bablitschky Kirchenweg 1 91738 Pfofeld Tel: 0 98 34 / 9 68 24 Fax: 0 98 34 / 9 68 25 Email: info@schoweb.de http://www.schoweb.de nachfolgend

Mehr

Netzwerkmanagementsystem bezeichnet das von Interoute verwendete in das Netzwerk integrierte Fehlermanagementsystem

Netzwerkmanagementsystem bezeichnet das von Interoute verwendete in das Netzwerk integrierte Fehlermanagementsystem Anlage 2a Zusätzliche Bedingungen für Bandwidth Services 1. DIENSTBESCHREIBUNG Im Rahmen der Interoute Bandwidth Services werden dem Kunden von Interoute geschützte und ungeschützte Leitungen ( protected

Mehr

Salzburg AG CableLink Internetprodukte. Preisblatt Produktblätter Dienstebeschreibungen. Stand 1.5.2005. DI(FH) Rudolf Egger VM-TK

Salzburg AG CableLink Internetprodukte. Preisblatt Produktblätter Dienstebeschreibungen. Stand 1.5.2005. DI(FH) Rudolf Egger VM-TK Salzburg AG CableLink Internetprodukte Preisblatt Produktblätter Dienstebeschreibungen Stand 1.5.2005 DI(FH) Rudolf Egger VM-TK Privatkunden Gewerbekunden Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Allgemeine Software-Pflegebedingungen der Axivion GmbH

Allgemeine Software-Pflegebedingungen der Axivion GmbH Allgemeine Software-Pflegebedingungen der Axivion GmbH Stand Juni 2008 1. Gegenstand und Umfang der Pflege 1.1 Gegenstand der Pflege ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Allgemeine Software-Pflegebedingungen der CENIT AG

Allgemeine Software-Pflegebedingungen der CENIT AG Allgemeine Software-Pflegebedingungen der CENIT AG Stand September 2012 1. Gegenstand und Umfang der Pflege 1.1 Gegenstand der Pflege ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Service Level Agreement

Service Level Agreement Service Level Agreement noris network AG Thomas-Mann-Straße 16 20 90471 Nürnberg Seite 1 von 10 Inhalt 1 Über dieses Dokument 3 2 Für Servicelevel relevante Definitionen 3 2.1 Fehlerklassen 3 2.1.1 Priorität

Mehr

Leistungsbeschreibung für zusätzliche Serviceleistungen für die FILIAGO Business-Tarife in Deutschland

Leistungsbeschreibung für zusätzliche Serviceleistungen für die FILIAGO Business-Tarife in Deutschland Leistungsbeschreibung für zusätzliche Serviceleistungen für die FILIAGO Business-Tarife in Deutschland 1. Leistungsbeschreibung Die FILIAGO Businessprodukte sind mit einer garantierten Anschlusssicherheit

Mehr

.it:25 1 GELTUNGSBEREICH

.it:25 1 GELTUNGSBEREICH 1 GELTUNGSBEREICH (1) Die Firma "it25 GmbH" - im Folgenden it25 Support - bietet verschiedene Support- Leistungen für Kunden und Unternehmen im Bereich der Wartung und Fehlerbeseitigung bei Linux- und

Mehr

Vertragsabwicklungsbedingungen. Jemgum 19.06.2015. astora GmbH & Co. KG Kleine Rosenstraße 1 34117 Kassel. (nachfolgend astora genannt)

Vertragsabwicklungsbedingungen. Jemgum 19.06.2015. astora GmbH & Co. KG Kleine Rosenstraße 1 34117 Kassel. (nachfolgend astora genannt) Vertragsabwicklungsbedingungen Jemgum 19.06.2015 astora GmbH & Co. KG Kleine Rosenstraße 1 34117 Kassel (nachfolgend astora genannt) 1/8 Vertragsabwicklungsbedingungen Jemgum 19.06.2015 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Leistungsbeschreibungen

Leistungsbeschreibungen Leistungsbeschreibungen Shared Internet / Dedicated Internet Dedicated Internet PREMIUM und PROFI / 3rd Party Connections/ LAN to LAN, WAN to LAN, WLAN to LAN u. LAN to RZ / VPN Connect Die Hofnetz und

Mehr

Festivalia GmbH, Fehmarnstraße 7, 24782 Büdelsdorf nachfolgend deinetickets.de genannt.

Festivalia GmbH, Fehmarnstraße 7, 24782 Büdelsdorf nachfolgend deinetickets.de genannt. 1.Begriffsbestimmungen Festivalia GmbH, Fehmarnstraße 7, 24782 Büdelsdorf nachfolgend deinetickets.de genannt. Verkäufer Kunde und Vertragspartner von deinetickets.de Endkunde Käufer von Eintrittskarten

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENT DATACENTER STANDORT WAMSLERSTR. 8, MÜNCHEN

SERVICE LEVEL AGREEMENT DATACENTER STANDORT WAMSLERSTR. 8, MÜNCHEN SERVICE LEVEL AGREEMENT DATACENTER STANDORT WAMSLERSTR. 8, MÜNCHEN Global Access Internet Services GmbH Potsdamer Straße 3 80802 München 1. Gegenstand Diese Servicevereinbarung zwischen dem Kunden und

Mehr

Service Level Agreement

Service Level Agreement 1 SLA Service Level Agreement Service Level Agreement zwischen Kunden Nr.: und EPC EDV Partner Consulting GmbH nachfolgend EPC genannt Auftraggeber Auftragnehmer Unterschrift: Unterschrift:

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENT WEBHOSTING 5.0 HA Cloud

SERVICE LEVEL AGREEMENT WEBHOSTING 5.0 HA Cloud SERVICE LEVEL AGREEMENT WEBHOSTING 5.0 HA Cloud Inhalt: 1. Präambel 2. Definitionen 3. Geltungsbereich und Vertragsgegenstand 4. Allgemeine Maßnahmen zur Sicherheit des laufenden Betriebs 5. Garantierte

Mehr

Managed Hosting - Service Level Agreement

Managed Hosting - Service Level Agreement Managed Hosting - Service Level Agreement 1. Einleitung Managed Hosting (MH) erfordert eine genaue Definition der mindestens zu erbringenden Leistungen der myloc managed IT AG gegenüber ihrer Kunden. Die

Mehr

Anlage: Anforderungen an Informationstechnik für abschaltbare Lasten

Anlage: Anforderungen an Informationstechnik für abschaltbare Lasten Anlage: Anforderungen an Informationstechnik für abschaltbare Lasten Das vorliegende Dokument ist eine Anlage zu den Präqualifikations- Anforderungen für die Erbringung von Abschaltleistung aus abschaltbaren

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENT VIRTUAL SERVER

SERVICE LEVEL AGREEMENT VIRTUAL SERVER SERVICE LEVEL AGREEMENT VIRTUAL SERVER 1. Präambel... 3 2. Definitionen... 3 3. Vertragsgegenstand, Geltungsbereich... 3 4. Allgemeine Maßnahmen zur Sicherheit des laufenden Betriebs... 4 5. Garantierte

Mehr

united hoster GmbH Service Level Agreement (SLA)

united hoster GmbH Service Level Agreement (SLA) united hoster GmbH Service Level Agreement (SLA) Inhaltsverzeichnis Service Level Agreement (SLA)... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einleitung... 3 1.1 Ziel... 3 1.2 Inkraftsetzung und Gültigkeitsdauer...

Mehr

Musterfall EVB-IT Systemlieferung Seite 1 von 6

Musterfall EVB-IT Systemlieferung Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis: 1 Kurzdarstellung... 1 2 Leistungsumfang im Einzelnen... 2 2.1 Leistungen im Rahmen der Systemlieferung gemäß Ziffer 11.1 (Anlieferung der Systemkomponenten, Aufstellung,

Mehr

(Stand: 01.12.2009) 1. Produktdefinition. 1.1 Produktvarianten - 1 -

(Stand: 01.12.2009) 1. Produktdefinition. 1.1 Produktvarianten - 1 - LEISTUNGSBESCHREIBUNG KUTTIG-Internet Internet SDSL (Stand: 01.12.2009) Die KUTTIG Computeranwendungen GmbH (im Folgenden KUTTIG ) bietet einen breitbandigen Internetzugang auf Basis der SHDSL-Technologie

Mehr

Verfügbarkeit (in %) = (Messperiode - (Anzahl der nicht beantworteten IP-Pakete x 5Min.)) x 100 / Messperiode

Verfügbarkeit (in %) = (Messperiode - (Anzahl der nicht beantworteten IP-Pakete x 5Min.)) x 100 / Messperiode Service Level Agreements Hosting und Housing 1. Einleitung QualityHosting hat Bewertungskriterien für die Qualität der bereitgestellten Dienstleistungen definiert. Die Bewertungskriterien dienen dazu den

Mehr

Spezifikation. Fachliche Schnittstellenspezifikation. für den elektronischen Austausch von Informationen zur TAL-Entstörung

Spezifikation. Fachliche Schnittstellenspezifikation. für den elektronischen Austausch von Informationen zur TAL-Entstörung Spezifikation für den elektronischen Austausch von Informationen zur TAL-Entstörung Stand: 08. November 2005 Verabschiedet auf der 97. Tagung des AKNN am 08.11.2005 Herausgegeben vom Arbeitskreis für technische

Mehr

Für ADSL mit Bedingung aktiver A1 Telekom Telefonanschluss :

Für ADSL mit Bedingung aktiver A1 Telekom Telefonanschluss : Leistungsbeschreibung 1 ADSL und DSL Leistungsbeschreibung ADSL und DSL Produkte der funkinternet.at ISP GmbH, Kaindlweg 15, 4040 Linz (FN 375638i) ADSL und DSL Produkte mit bis zu 8192 / 768 kbit/s Basis

Mehr

Wartungsvertrag für eine Photovoltaikanlage. vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Daniel Schirrmeister und Herrn Henry Bloch

Wartungsvertrag für eine Photovoltaikanlage. vertreten durch die Geschäftsführung Herrn Daniel Schirrmeister und Herrn Henry Bloch Wartungsvertrag für eine Photovoltaikanlage Zwischen Firma Vorname Name Straße, Nr. PLZ Ort Telefonnummer nachfolgend Auftraggeber genannt und PS - Prima Service GmbH Junckerstraße 10 16816 Neuruppin Bereitschaftsnummer:

Mehr

tegos Support 1 Kontakt... 2 2 tegos Support Ticketing System... 2 3 Support Knowledge Database... 6 4 Fehlerklassen... 6 5 Fehlermanagement...

tegos Support 1 Kontakt... 2 2 tegos Support Ticketing System... 2 3 Support Knowledge Database... 6 4 Fehlerklassen... 6 5 Fehlermanagement... Seite 1 von 9 tegos Support Inhalt 1 Kontakt... 2 2 tegos Support Ticketing System... 2 3 Support Knowledge Database... 6 4 Fehlerklassen... 6 5 Fehlermanagement... 7 6 Servicelevel... 8 7 Eskalation...

Mehr

HXS Cleaner. Service Level Agreement. HXS Cleaner - SLA. FN: 372878a Handelsgericht Wien UID: ATU 6686 1256 StNr: 182/3037

HXS Cleaner. Service Level Agreement. HXS Cleaner - SLA. FN: 372878a Handelsgericht Wien UID: ATU 6686 1256 StNr: 182/3037 HXS Cleaner - SLA HXS Cleaner Service Level Agreement HXS GmbH Millergasse 3 1060 Wien Österreich T +43 (1) 344 1 344 F +43 (1) 344 1 344 199 office@hxs.at www.hxs.at FN: 372878a Handelsgericht Wien UID:

Mehr

Nutzungsbedingungen für die Lösung Airwatch Mobile Device Management von T-Mobile Austria

Nutzungsbedingungen für die Lösung Airwatch Mobile Device Management von T-Mobile Austria Nutzungsbedingungen für die Lösung Airwatch Mobile Device Management von T-Mobile Austria Die angeführte Lösung Airwatch Mobile Device Management (in der Folge Lösung) ermöglicht es Unternehmen auf einfache

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Internet Access Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG Georg-Brauchle-Ring 23-25 80992 München Deutschland www.telefonica.de Ust. -IdNr. DE 811 889 638. Amtsgericht München HRA 70343.

Mehr

Um einen Prozess bewerten zu können, sind zwei Arten von Kennzahlen erforderlich:

Um einen Prozess bewerten zu können, sind zwei Arten von Kennzahlen erforderlich: Prozessmanagement in der Instandhaltung1) 6. Kennzahlen festlegen Ob ein Prozess leistungsfähig ist, lässt sich daran ablesen, ob die Kosten eines Prozesses in einem angemessenen Verhältnis zur erbrachten

Mehr

05.06.2008 Amtliche Mitteilungen / 27. Jahrgang 2/2008 67

05.06.2008 Amtliche Mitteilungen / 27. Jahrgang 2/2008 67 05.06.2008 Amtliche Mitteilungen / 27. Jahrgang 2/2008 67 Dienstvereinbarung zur Einführung und Anwendung von helpline zwischen der Universität Oldenburg (Dienststelle) und dem Personalrat der Universität

Mehr

Supportbedingungen icas Software

Supportbedingungen icas Software Supportbedingungen icas Software flexible archiving iternity GmbH Bötzinger Straße 60 79111 Freiburg Germany fon +49 761-590 34-810 fax +49 761-590 34-859 sales@iternity.com www.iternity.com Support-Hotline:

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Cloud Storage V 1.0. Stand: 04.07.2011

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Cloud Storage V 1.0. Stand: 04.07.2011 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Cloud Storage V 1.0 Stand: 04.07.2011 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS CLOUD STORAGE... 3 Preise... 3 Vertragslaufzeit

Mehr

Individuell entwickelte Softwareprogramme oder Kundenprojekte sind nicht Gegenstand dieses Vertrages.

Individuell entwickelte Softwareprogramme oder Kundenprojekte sind nicht Gegenstand dieses Vertrages. 1 - Sachlicher Geltungsbereich und Vertragsgegenstand Die nachstehenden Bedingungen gelten für die Nutzung und Betriebsunterstützung von Standard- Softwareprogrammen auf Grundlage von Microsoft Dynamics

Mehr

Version: 2.0. Service Level Agreement (SLA) zwischen. (Auftraggeber) und. secunet Security Networks AG Kronprinzenstraße 30 45128 Essen

Version: 2.0. Service Level Agreement (SLA) zwischen. (Auftraggeber) und. secunet Security Networks AG Kronprinzenstraße 30 45128 Essen Anlage Version: 2.0 Service Level Agreement (SLA) zwischen (Auftraggeber) und secunet Security Networks AG Kronprinzenstraße 30 45128 Essen (secunet oder Auftragnehmer) Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen Vertrags-Nr.:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Softwarewartung (Maintenance) I. Allgemeines 1) Die nachfolgenden Vertragsbedingungen von Open-Xchange für die Wartung von Software (AGB Wartung) finden in der jeweils

Mehr

Mail-Service für Administratoren. [Gudrun Oevel, Sabine Mennen 01.12.2009]

Mail-Service für Administratoren. [Gudrun Oevel, Sabine Mennen 01.12.2009] Mail-Service für Administratoren [Gudrun Oevel, Sabine Mennen 01.12.2009] Einleitung/Präambel... 3 Service- und Leistungspakete... 3 Verwaltung von Unterdomänen... 3 Anti-Virus... 4 Anti-Spam... 4 Quarantäne...

Mehr

WARTUNGSVERTRAG für eine Photovoltaikanlage

WARTUNGSVERTRAG für eine Photovoltaikanlage WARTUNGSVERTRAG für eine Photovoltaikanlage Zwischen: Kunde: Adresse: Hanns Mustermann Ortsstraße 12345 Musterhausen Telefon: 012345 2222 Telefax: 012345 3333 E-Mail: Muster@t-online.de Kontaktperson:

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Managed Storage FTP V 1.0. Stand: 04.07.2011

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Managed Storage FTP V 1.0. Stand: 04.07.2011 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Managed Storage FTP V 1.0 Stand: 04.07.2011 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MANAGED STORAGE - FTP... 3 Preise...

Mehr