Das Erysipel ist eine meist hochfieberhafte, häufig am Fuß und den Unterextremitäten auftretende Infektionserkrankung.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Erysipel ist eine meist hochfieberhafte, häufig am Fuß und den Unterextremitäten auftretende Infektionserkrankung."

Transkript

1 26 - HÄUFIGE DERMATOLOGISCHE PROBLEME AM FUß Michael Binder, Nikolaus Schaumann Univ. Klinik. f. Dermatologie Abteilung f. allg. Dermatologie Medizinische Universität Wien Ein kurzer, befriedigender Abriss dermatologischer Erkrankungen des Fußes erweist sich als nicht durchführbar, da annähernd die gesamte Vielfalt aller Hauterkrankungen auch am Fuß auftreten kann. Aus dem Blickwinkel der Prävalenz und allgemeinen Bedeutung erscheinen jedoch infektiöse und nicht-infektiös entzündliche Hauterkrankungen des Fußes für einen kurzen Überblick am bedeutendsten. Erysipel Rotlauf Das Erysipel ist eine meist hochfieberhafte, häufig am Fuß und den Unterextremitäten auftretende Infektionserkrankung. Innerhalb kurzer Zeit entwickelt sich am betroffenen Integument eine relativ scharf begrenzte, unregelmäßig konfigurierte Rötung. Klinisch imponiert ein meist diskretes Ödem mit begleitendem Spannungsgefühl und Schmerzen. Bei genauer Inspektion der Haut ist meist eine Eintrittspforte zu finden. Als häufigste Ursache finden sich Interdigitalmykosen, die durch Mazeration und chronisch lokale Entzündung eine Kontinuitätsstörung der Haut bewirken. Neben Interdigitalmykosen, aber auch disseminierten Fußmykosen dienen oft kleine Traumata oder auch Insektenstiche als Eintrittspforte. In mehr als 95% aller Erysipele sind Streptokokken für die Erkrankung verantwortlich. Laborchemisch kommt es in der frühen Krankheitsphase zu einem starken Anstieg der Akutphasenproteine und meist zu einer Leukozytose. Zur Therapie des Erysipels gibt es trotz seiner Häufigkeit nur wenig literarische Evidenz. Prospektive, randomisierte Studien sind rar und konzentrieren sich meist auf klinisch selten eingesetzte Antibiotika. Aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit einer Streptokokkeninfektion erscheint jedoch der empirische Einsatz von Penicillin G bzw. Penicillin V in ausreichender Dosierung gerechtfertigt. Bei nachgewiesener Unverträglichkeit von Penicillin kommen of Clindamycin und Makrolide zum Einsatz. Wie bei allen Streptokokkeninfektionen sollte auf eine ausreichend lange Therapiedauer (10 d) geachtet werden. Neben der systemischen antibiotischen Therapie ist die Ursachensanierung wesentlich.

2 Da die meisten Erysipele des Fußes und der Unterextremität auf Mykosen / Interdigitalmykosen zurückzuführen sind, sollte je nach Ausdehnung des Befalls gleichzeitig mit einer antimykotischen Therapie begonnen werden. Lokaltherapeutisch kommen hier hauptsächlich Azolderivate oder Terbinafin zum Einsatz. Terbinafin und manche Azole (z.b. Itraconazol oder Fluconazol) stehen auch zur systemischen Behandlung ausgedehnter Fuß- /Nagelmykosen zur Verfügung. Tinea pedis Eine der häufigsten dermatologischen Erkrankungen des Fußes mit unterschiedlicher Beteiligung des Hautorgans. Je nach Lokalisation kann man eine Tinea pedis, eine Interdigitalmykose und den Befall des Nagelorgans (Onychomykose) unterscheiden. In den allermeisten Fällen ist ein kombiniertes bzw. konsekutives Auftreten der Mykose zu beobachten. Eine Prädilektionsstelle für die Interdigitalmykose stellt der 3. Interdigitalraum dar. Dort imponieren meist weißliche Verquellung, Mazeration bzw. Erosion. Die Tinea pedis imponiert klinisch manchmal hyperkeratotisch oder auch dyshidrosiform. Wobei die Differentialdiagnosen des hyperkeratotischen, degenerativen Fußekzems oder des dyshidrotischen Ekzems wohl auch die häufigsten Fehldiagnosen darstellen. Trotz fortgeschrittener Klinik sind Fußmykosen oft erstaunlich symptomarm. Leitsymptome stellen Juckreiz, manchmal Blasenbildung, Schuppenbildung und Rötung dar. Anthropophile Dermatophyten stellen die epidemiolgisch wesentlichsten Erreger der Tinea pedis dar (Trichphyton rubrum und Trichophyton mentagrophytes). Seltener beobachtet werden zoophile (z.b. Microsporum canis) und geophile Pilze (Microsporum gypseum). Die Diagnose von Pilzerkrankungen des Fußes erfolgt durch klinische Inspektion und dem mikroskopisch und mikrobiologischem Erregernachweis. Nativpräparate, mikroskopische Untersuchung von mit Kalilauge mazeriertem Geschabsel erlaubt bei hoher Sensitivität der Untersuchung den Nachweis von Pilzelementen. Eine Bestimmung der Art- oder Zugehörigkeit zu Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilzen ist mit dieser einfachen Untersuchung nicht möglich. Die Kultur auf geeigneten Medien stellt weiterhin den Goldstandard des Erregernachweises dar. Eine Charakterisierung der Empfindlichkeit von Antimykotika erfolgt im Makro- bzw. Mikrodilutions- oder Agardilutionstest. Die Therapie von Mykosen erfolgt im den meisten Fällen mit einer Lokaltherapie: Allylamine (Terbinafin, Naftifin) sind die neuesten Vertreter der Antimykotika und weisen exzellente Wirksamkeit auf. Azolderivate (z. B. Clotrimazol, Econazol) sind ebenfalls gut wirksam, manche davon als OTC (over the counter) Präparate erhältlich. Bei Versagen einer topischen Therapie, oder bei ausgedehntem Befall ist eine systemische Therapie angezeigt.

3 Verrucae Virusakanthome Virusakanthome sind durch humanes Papillomvirus hervorgerufene, gutartige Proliferationen der Keratinozyten. Papillomviren sind kleine, doppelsträngige DNA-Viren. Mehr als 200 Genotypen sind bekannt, davon sind rund 70 Genotypen bei menschlichen Infektionen beschrieben. Der Prozess der Virusreplikation bewirkt eine Veränderung der Reifung der Epidermalzellen und führt so zum bekannten klinischen Bild der Warze. Vulgäre, oft an Händen lokalisierte Warzen sind meist mit den HPV-Genotypen 2 und 4 assoziiert, die Plantarwarze mit dem HPV-Genotyp 1. Plantarwarzen werden durch mechanische Belastung besonders geformt und präsentieren sich meist als schmerzhafte Dornwarzen. Ein zusätzlicher klinischer Indikator für das Vorliegen einer Warze stellen oft thrombosierte Kapillarschlingen (capillary loops), die als schwarze Punkte im Bereich des Tumors imponieren dar. Die hohe Prävalenz von Warzenerkrankungen wird von einer großen Vielfalt von (teils fraglichen) Therapieformen begleitet. Neben chirurgischer Entfernung, elektrokaustischer Zerstörung wird oft noch die Kryotherapie angewandt. Lokale zytotoxische Substanzen wie z.b. Podophyllin, 5-Fluoruracil sind hauptsächlich bei Anogenitalwarzen im Einsatz. Warzentinkturen haben eine meist keratolytischen Effekt. In den letzten Jahren werden zunehmend auch lokale Immune response modifier (z.b. Imiquimod) eingesetzt. Prospektive, randomisierte Studien zur Therapie der Palmoplantarwarzen sind rar. Wenig invasiv und zumindest einen Versuch wert erscheint die langdauernde Okklusionstherapie (Focht DR III, et al. The efficacy of duct tape vs cryotherapy in the treatment of verruca vulgaris (the common wart). Arch Pediatr Adolesc Med October 2002;156:971-4.). In dieser prospektiv randomisierten, zweiarmigen Studie wurde simples Isolierband über zwei Monate auf die Warzen okkludiert. 85% der Warzen heilten unter dieser Therapie ab. Im Vergleich dazu betrug die Heilungsrate bei Kryotherapie 60%. Ekzeme - Kontaktekzeme Kontaktekzeme sind sehr häufig am Fuß anzutreffende Hauterkrankungen. Kontaktekzeme sind durch den Kontakt mit exogenen Wirkstoffen hervorgerufene Entzündungen der Haut. Klassische allergische Kontaktekzeme sind Allergien vom verzögerten Typ (delayed type hypersensitivity; Typ IV Allergie). Voraussetzung ist eine vorherige Sensibilisierung gegen das jeweilige Allergen. Ekzematöse Reaktionen treten üblicherweise zwischen 24 und 72 Stunden nach Kontakt mit der verursachenden Allergen. Neben der ausführlichen Anamnese wird der Epikutantest zur Diagnose herangezogen.

4 Im Gegensatz zum allergischen Kontaktekzem wird das akut-irritative Kontaktekzem durch toxische Effekte der auslösenden Substanz und nicht durch immunologische Phänomene hervorgerufen. Bereits nach kurzer Einwirkungsdauer können erste morphologische Veränderungen auftreten. Nach längerer Einwirkungsdauer treten Hyperkeratosen, Lichenifikation und Rhagaden auf (kumulativ-toxisches Kontaktekzem, hyperkeratotischrhagadiformes Hand- und Fußekzem). Erkennen und Meiden der auslösenden Ursache stellt die wesentlichste Intervention dar. Differentialdiagnostisch sollte auch an eine hyperkeratotische Tinea gedacht werden. Typ IV Allergien sollten ebenfall ausgeschlossen werden. Initiale Lokaltherapie mit Corticosteroiden führt meist zu einem raschen Ansprechen der Erkrankung. Literatur: 1. Fritsch P: Dermatologie und Venerologie, Lehrbuch und Atlas. Springer, Berlin, 2004, 2. Fitzpatrick TB: Fitzpatrick s Dermatology in General Medicine, 2 Vols. McGraw-Hill Education, 2003, 3. Fitzpatrick TB, Johnson RA, Polano MK, Wolff K: Atlas und Synopsis der klinischen Dermatologie. McGraw-Hill, 1998, Bildlegenden: Abbildung 1: Tinea des Fußrückens Ein scharf, regelmaßig begrenzter Plaque am Fußrücken. Die Läsion zeigt einen aktiven, erythematösen Rand und ist zentral von Schuppenkrusten bedeckt. Anamnestisch besteht die Veränderung seit einigen Monaten. Der Patient selbst hat eine Cortisonsalbe mit nur geringem Erfolg angewandt. Im Kalilaugenpräparat finden sich zahlreiche Pilzelemente. Die Pilzkultur erbrachte Trichophyton mentagrophytes. Eine zweiwöchige Lokaltherapie mit Terbinafin führte zur vollständigen Abheilung.

5 Abbildung 2: Erysipel nach Insektenstich Plötzliches Auftreten von Fieber und Schüttelfrost nach Insektenstich (ungefähr eine Woche zurückliegend). Am Fußrücken zeigt sich eine teils erodierte Blase mit haemorrhagischem Inhalt. Die Haut des Fußrückens ist gerötet, leicht glänzend. Das gerötete Areal ist unscharf begrenzt, überwärmt und stark druckschmerzhaft. Inguinal sind schmerzhaft vergrößerte Lymphknoten auffällig. Der Patient wurde mit Penicillin i.v. über 10d behandelt. Bereits kurz nach Einleiten der Therapie kam es zu einer deutlichen Verbesserung des Allgemeinbefindens.

Mykosen, Epizoonosen, Parasiten. Julia Welzel Klinik für Dermatologie und Allergologie Klinikum Augsburg

Mykosen, Epizoonosen, Parasiten. Julia Welzel Klinik für Dermatologie und Allergologie Klinikum Augsburg Mykosen, Epizoonosen, Parasiten Julia Welzel Klinik für Dermatologie und Allergologie Klinikum Augsburg Hautinfektionen Pilze Viren Bakterien Dermatophyten Hefen Schimmelpilze Parasiten Milben Läuse Zecken

Mehr

Patientenratgeber. Was tun bei Pilzinfektionen von Nägeln und Haut?

Patientenratgeber. Was tun bei Pilzinfektionen von Nägeln und Haut? Patientenratgeber Was tun bei Pilzinfektionen von Nägeln und Haut? Inhaltsverzeichnis Schnelle Hilfe bei Pilzinfektionen Liebe Patientin, lieber Patient, Pilzerkrankungen sind in Deutschland eine Volkskrankheit.

Mehr

Papeln, Pusteln, Bläschen!

Papeln, Pusteln, Bläschen! Papeln, Pusteln, Bläschen! Abb. 1 a: Massive Blasenbildung im Bereich des linken Fußes Abb. 1 b: Großblasige Ablösung der Fußsohle, interdigitale Mazeration alle Fotos Mayser Peter Mayser Hautmykosen wie

Mehr

Tipps zur Vorbeugung und Behandlung. Fußpilz. Ratgeber. GD Gesellschaft für Dermopharmazie e.v.

Tipps zur Vorbeugung und Behandlung. Fußpilz. Ratgeber. GD Gesellschaft für Dermopharmazie e.v. Tipps zur Vorbeugung und Behandlung Fußpilz GD Gesellschaft für Dermopharmazie e.v. Ratgeber Inhalt Fußmykosen als Volkskrankheit 3 Fußpilz ist keine Lappalie 4 Wie Fußpilz übertragen wird 6 Augen auf

Mehr

Inhaltsverzeichnis: Pilzerkrankungen, allgemein S.3. Nagelpilz S. 7. Mundsoor S.13. Fußpilz S. 19. Scheidenpilz S. 24. Vaginaler Ausfluss S.

Inhaltsverzeichnis: Pilzerkrankungen, allgemein S.3. Nagelpilz S. 7. Mundsoor S.13. Fußpilz S. 19. Scheidenpilz S. 24. Vaginaler Ausfluss S. Inhaltsverzeichnis: Pilzerkrankungen, allgemein S.3 Nagelpilz S. 7 Mundsoor S.13 Fußpilz S. 19 Scheidenpilz S. 24 Vaginaler Ausfluss S. 28 Kleieflechte S. 30 Aphthen S. 33 Intertrigo S. 37 Es folgt eine

Mehr

Übersicht über Häufigkeit, Bedeutung, Klinik und Behandlung der Tinea pedis

Übersicht über Häufigkeit, Bedeutung, Klinik und Behandlung der Tinea pedis PRAXIS Schweiz Med Forum Nr. 35 29. August 2001 875 Übersicht über Häufigkeit, Bedeutung, Klinik und Behandlung der Tinea pedis L. M. Böhlen a, M. M. van Rooijen b, L. R. Braathen a a Dermatologische Universitäts-

Mehr

ykosen Pilzinfektionen bei Sportlern Klinik und Diagnose

ykosen Pilzinfektionen bei Sportlern Klinik und Diagnose M ykosen Hausarzt Medizin Pilzinfektionen bei Sportlern Wenn der Lieblingsverein ein Derby bestreitet, dann spielt auch Fußgegen Nagelpilz. Denn Sportlerfüße sind von Pilzinfektionen häufig betroffen.

Mehr

Mykologie. Prof. Dr. med. Peter-Michael Rath Institut für Med. Mikrobiologie UK Essen. Potentielle Interessenkonflike: keine

Mykologie. Prof. Dr. med. Peter-Michael Rath Institut für Med. Mikrobiologie UK Essen. Potentielle Interessenkonflike: keine Mykologie Prof. Dr. med. Peter-Michael Rath Institut für Med. Mikrobiologie UK Essen pm.rath@uni-due.de Potentielle Interessenkonflike: keine Eserohilum rostratum Grundstruktur der Pilzzelle Hefezellen

Mehr

HAUT UND DIABETES. U. Wölfer. Klinik für Dermatologie, Allergologie und Dermatochirurgie

HAUT UND DIABETES. U. Wölfer. Klinik für Dermatologie, Allergologie und Dermatochirurgie Klinik für Dermatologie, Allergologie und Dermatochirurgie HAUT UND DIABETES U. Wölfer Vortragsübersicht - Aufbau und Funktion der Haut - Pathophysiologische Veränderungen der Haut bei Diabetes - Hautkrankheiten

Mehr

Futtermittelallergie

Futtermittelallergie Futtermittelallergie Die Futtermittelallergie ist nach der Atopischen Dermatitis und der Flohbissallergie die dritthäufigste Allergie bei Hunden und Katzen. Sie kommt etwa 10x weniger häufig vor als die

Mehr

3.17 Schilddrüse. Kernaussagen

3.17 Schilddrüse. Kernaussagen 124 Ergebnisse zur Schilddrüse 3.17 Schilddrüse Kernaussagen Inzidenz und Mortalität: An Schilddrüsenkrebs erkrankten in Deutschland nach der tausendwende pro etwa 3.500 und 1.500, die meisten von ihnen

Mehr

Chronische Wunden und Bakterien

Chronische Wunden und Bakterien Chronische Wunden und Bakterien - Diagnostik und Therapie - Ist der WAR Score ein hilfreiches Instrument? Prof. Dr. med. Joachim Dissemond Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie Universitätsklinikum

Mehr

Dermatosen im Alter. Matthias Möhrenschlager. Hautphysiologie: Einfluss des Alters. Personen über 70 Jahre: ~ 50% mit behandlungswürdiger Dermatose

Dermatosen im Alter. Matthias Möhrenschlager. Hautphysiologie: Einfluss des Alters. Personen über 70 Jahre: ~ 50% mit behandlungswürdiger Dermatose Dermatosen im Alter Matthias Möhrenschlager Klinik für Dermatologie und Allergologie Hochgebirgsklinik Davos Partner des Europäischen Zentrums für Allergie und Asthma Davos (EACD) 2 Partner des Europäischen

Mehr

ALLES ÜBER SEHSTÖRUNGEN. www.almirall.com. Solutions with you in mind

ALLES ÜBER SEHSTÖRUNGEN. www.almirall.com. Solutions with you in mind ALLES ÜBER SEHSTÖRUNGEN Solutions with you in mind www.almirall.com WAS IST DAS? Sehstörungen sind ein häufiges Symptom der Multiplen Sklerose (MS). Sie sind auf die Auswirkungen der Erkrankungen des zentralen

Mehr

er kratzt sich viel?

er kratzt sich viel? er kratzt sich viel? knabbert an seiner haut? reibt sein gesicht? kaut an seinen pfoten? Hört sich das nach Ihrem Hund an? Es könnte sich um eine Hauterkrankung handeln: Sprechen Sie noch heute mit Ihrem

Mehr

Diasammlung Psoriasis

Diasammlung Psoriasis Diasammlung Psoriasis Hermal dankt Univ.-Prof. Dr. med. H.H. Wolff, Klinik für Dermatologie und Venerologie, Medizinische Universitätsklinik zu Lübeck Priv.-Doz. Dr. med. Dr. rer. nat. J. Kreusch, Lübeck

Mehr

Seroquel Prolong ermöglicht kontinuierliche Therapie über alle Phasen

Seroquel Prolong ermöglicht kontinuierliche Therapie über alle Phasen Monotherapie bipolar affektiver Störung Seroquel Prolong ermöglicht kontinuierliche Therapie über alle Phasen Bonn (8. März 2010) Mit der Zulassung von Seroquel Prolong (Quetiapin) zur Phasenprophylaxe

Mehr

Juckende, trockene Kopfhaut Ein aktuelles Winterproblem

Juckende, trockene Kopfhaut Ein aktuelles Winterproblem Juckende, trockene Kopfhaut Ein aktuelles Winterproblem Die Ursache für chronische Trockenheit der Kopfhaut ist fast immer eine generelle Veranlagung zu trockener Haut. Der Feuchtigkeitsmangel macht die

Mehr

NOXAFIL (POSACONAZOL) ORALSUSPENSION IN DER EUROPÄISCHEN UNION ZUR BEHANDLUNG INVASIVER PILZINFEKTIONEN ZUGELASSEN

NOXAFIL (POSACONAZOL) ORALSUSPENSION IN DER EUROPÄISCHEN UNION ZUR BEHANDLUNG INVASIVER PILZINFEKTIONEN ZUGELASSEN NOXAFIL (POSACONAZOL) ORALSUSPENSION IN DER EUROPÄISCHEN UNION ZUR BEHANDLUNG INVASIVER PILZINFEKTIONEN ZUGELASSEN München, den 14. November 2005 Die Europäische Kommission hat NOXAFIL (Posaconazol) Oralsuspension

Mehr

Vortrag über Borreliose in der Schwangerschaft. Diana Kysela

Vortrag über Borreliose in der Schwangerschaft. Diana Kysela Vortrag über Borreliose in der Schwangerschaft Diana Kysela Definition Borrelien Borrelien sind schraubenförmige Bakterien und gehören zusammen mit den Treponemen und Leptospiren zur Familie der Spirochäten.

Mehr

Ein Golfspieler kennt keinen Schmerz!

Ein Golfspieler kennt keinen Schmerz! Ein Golfspieler kennt keinen Schmerz! von André Gutbrod Orthopädische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Suham M. Abid - Dr. med. André K. Gutbrod - Dr. med. Frank J. Siegler Fachärzte für Orthopädie Tagesklinik

Mehr

Werte für Menschen, Tiere und Umwelt. Dermatophyten-PCR. synlab.vet Fachinformation

Werte für Menschen, Tiere und Umwelt. Dermatophyten-PCR. synlab.vet Fachinformation Werte für Menschen, Tiere und Umwelt Dermatophyten-PCR synlab.vet Fachinformation Dermatophyten-PCR Ergebnisse einer vergleichenden Studie von kultureller mykologischer Untersuchung und PCR-Untersuchung.

Mehr

Meniskusriß. Was ist ein Meniskus?

Meniskusriß. Was ist ein Meniskus? Meniskusriß Was ist ein Meniskus? Der Meniskus ist eine halbmondförmige Struktur, welche sich im Kniegelenk zwischen Oberschenkel und Unterschenkel befindet. Der Meniskus hat eine Stoßdämpferfunktion und

Mehr

U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N

U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie Charité - Universitätsmedizin Berlin Diagnostik und Therapie von Erkrankungen durch Eichenprozessionsspinner

Mehr

Algorithmische Annäherung an eine Dermatologische Diagnose

Algorithmische Annäherung an eine Dermatologische Diagnose Kapitel 16: Algorithmische Annäherung an eine Dermatologische Diagnose Seite: 473 zurück vorwärts Algorithmische Annäherung an eine Dermatologische Diagnose Urtikaria Seite: 474 16.1 Urtikaria Physikalische

Mehr

2 Beratung zum Krankheitsbild

2 Beratung zum Krankheitsbild 4 Kapitel 2 2 Beratung zum Krankheitsbild Ihre Erkrankung wird durch Pilze verursacht. Man nenntsie auch Mykose.Diese kommt in der Bevölkerung sehr häufig vor und kann meist imrahmen der Selbstmedikation

Mehr

Wenn Ernährung krank macht. Nahrungsmittel können zu Allergien und Unverträglichkeiten führen.

Wenn Ernährung krank macht. Nahrungsmittel können zu Allergien und Unverträglichkeiten führen. Wenn Ernährung krank macht Nahrungsmittel können zu Allergien und Unverträglichkeiten führen. WIR FREUEN UNS, DASS SIE SICH FÜR UNSERE DIAGNOSTIK ZUR ABKLÄRUNG VON LEBENSMITTELALLERGIEN TYP-III INTERESSIEREN.

Mehr

Allergie-Ratgeber. Spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierung)

Allergie-Ratgeber. Spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierung) Allergie-Ratgeber Spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierung) Gezielt das Immunsystem neu lernen lassen Bei einer Allergie reagiert das Immunsystem auf einen an sich harmlosen, körperfremden Stoff

Mehr

Atopische Dermatitis (Neurodermitis)

Atopische Dermatitis (Neurodermitis) Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie Charité - Universitätsmedizin Berlin Atopische Dermatitis (Neurodermitis) Informationen für unsere Patienten Atopische Dermatitis Die atopische Dermatitis

Mehr

Welche Untersuchungen führt der Urologe bei Verdacht auf einen Hodentumor durch?

Welche Untersuchungen führt der Urologe bei Verdacht auf einen Hodentumor durch? Hodenkrebs Was ist ein Hodentumor, was ist Hodenkrebs? Ein Hodentumor ist ein in der Regel bösartiges Geschwulst (Tumor) im Hoden, der potentiell über den Blut oder Lymphweg Tochtergeschwulste (Metastasen)

Mehr

Diagnose und Therapie der Mykosen

Diagnose und Therapie der Mykosen Diagnose und Therapie der Mykosen PILZINFEKTIONEN FAMILIEN Vorkommen Pathogen nur für Immunsupprimierte DERMATOPHYTEN Zoophile antropophile geophile 70 % NEIN Trichophyten,Microsporon ( zb M canis), Epidermophyten

Mehr

Genese chronischer Wunden. Priv.-Doz. Dr. med. Joachim Dissemond

Genese chronischer Wunden. Priv.-Doz. Dr. med. Joachim Dissemond Genese chronischer Wunden Priv.-Doz. Dr. med. Joachim Dissemond Klinik für f r Dermatologie, Venerologie und Allergologie Universitätsklinikum tsklinikum Essen Chronische Wunden Definition Bestanddauer

Mehr

17% 13% Hautausschlag Soor = Candida-Hautinfektion

17% 13% Hautausschlag Soor = Candida-Hautinfektion Hautausschlag Soor = Candida-Hautinfektion Häufigkeit Untersuchungen bei Säuglingen, Kleinkindern, Schulkindern und Jugendlichen haben ergeben, dass die Häufigkeit von Soor-Infektionen zugenommen hat.

Mehr

Grundlagen der klinischen Diagnostik bei Infektionsanfälligkeit

Grundlagen der klinischen Diagnostik bei Infektionsanfälligkeit Grundlagen der klinischen Diagnostik bei Infektionsanfälligkeit Johannes Liese Pädiatrische Infektiologie und Immunologie / Universitäts-Kinderklinik Würzburg Kinderklinik und Poliklinik Direktor: Prof.

Mehr

Liebe Patientin, lieber Patient,

Liebe Patientin, lieber Patient, Analerkrankungen Liebe Patientin, lieber Patient, in unserer Spezialbroschüre Analerkrankungen finden Sie umfassende Informationen zu diesem Thema. Wir bieten Ihnen eine individuelle Diagnose und eine

Mehr

Mykologie. Vorlesung WS 2009. J. Freise Universitätsklinikum Essen

Mykologie. Vorlesung WS 2009. J. Freise Universitätsklinikum Essen Mykologie Vorlesung WS 2009 J. Freise Universitätsklinikum Essen Pilz-Infektionen Infektionskrankheiten der Haut, Hautanhangsgebilde und der angrenzenden Schleimhäute Oberflächliche kutane Mykosen Systemmykosen

Mehr

Balneomedizinisches Gutachten betreffend ein Silberquarzitvorkommen im Pfitschtal/Südtirol.

Balneomedizinisches Gutachten betreffend ein Silberquarzitvorkommen im Pfitschtal/Südtirol. Balneomedizinisches Gutachten betreffend ein Silberquarzitvorkommen im Pfitschtal/Südtirol. Von Ao. Univ. Prof. Dr. W. Marktl 1 1. Einleitung und Auftragstellung Der Verfasser des vorliegenden balneomedizinischen

Mehr

Abschlussbericht Anwendungsbeobachtung zur Frage der Hautverträglichkeit von Rügener Heilkreide

Abschlussbericht Anwendungsbeobachtung zur Frage der Hautverträglichkeit von Rügener Heilkreide Abschlussbericht Anwendungsbeobachtung zur Frage der Hautverträglichkeit von Rügener Heilkreide Einleitung Die Original Rügener Dreikronen-Heilkreide gehört zu den Peloiden und wird im Bereich Gesundheit,

Mehr

Subkutane spezifische Immuntherapie

Subkutane spezifische Immuntherapie Subkutane spezifische Immuntherapie Eine Information für Patienten A business of Spezifische Immuntherapie Die Allergietestung durch Ihren Arzt hat ergeben, dass Sie (oder Ihr Kind) an einer Allergie leiden.

Mehr

www. handchirurgie.org AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG

www. handchirurgie.org AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG Dr. Paul Preisser Arzt für Chirurgie/Unfallchirurgie Handchirurgie/Plastische Chirurgie www. handchirurgie.org AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG Gelenkzysten an den Fingern (so genannte Mukoidzysten)

Mehr

Atopische Dermatitis/Allergie bei Hunden

Atopische Dermatitis/Allergie bei Hunden Atopische Dermatitis/Allergie bei Hunden Auch genannt: Atopie, allergische Dermatitis, Allergie Hunde haben auch Allergien Wie wir Menschen, können auch Hunde an Allergien leiden. Fast jeder fünfte Hund

Mehr

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an: www.quantel-derma.de Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an: 68181020 Patienteninfo (D) Hautverjüngung (frakt.) werbersbuero.de 10185 08/10 Rev. 0 Die Ereignisse des Lebens, aber auch die Sonne und

Mehr

Helixor Patiententagebuch

Helixor Patiententagebuch Helixor Patiententagebuch Mein täglicher Begleiter Dem Leben Leben geben. Ihre Personalien Name Straße Ort Behandelnder Arzt Allergien Unverträglichkeiten Liebe Patientin, lieber Patient, neben den vielfältigen

Mehr

Neue Hoffnung bei Bauchspeicheldrüsenkrebs durch Gründung eines Pankreas-Leber- Zentrums

Neue Hoffnung bei Bauchspeicheldrüsenkrebs durch Gründung eines Pankreas-Leber- Zentrums Linz, 20.12.2011 Neue Hoffnung bei Bauchspeicheldrüsenkrebs durch Gründung eines Pankreas-Leber- Zentrums Bauchspeicheldrüsenkrebs ist eine Erkrankung mit einer sehr schlechten Prognose. 1446 jährlichen

Mehr

Differenzierte Dignostik Ulcus cruris. Prof. Dr. med. Joachim Dissemond

Differenzierte Dignostik Ulcus cruris. Prof. Dr. med. Joachim Dissemond Differenzierte Dignostik Ulcus cruris Prof. Dr. med. Joachim Dissemond Klinik für f r Dermatologie, Venerologie und Allergologie Universitätsklinikum tsklinikum Essen Chronische Wunden Definition Bestanddauer

Mehr

Haut-und Weichteilinfektionen Antibiotika Update 2010

Haut-und Weichteilinfektionen Antibiotika Update 2010 KLINIK UND POLIKLINIK FÜR INNERE MEDIZIN I Haut-und Weichteilinfektionen Antibiotika Update 2010 2010 - Dr. Christine Dierkes Haut - Anatomische Struktur Epidermis (Oberhaut) Dermis (Corium, Lederhaut)

Mehr

Patienten-Ratgeber für die Behandlung der feuchten altersbedingten Makuladegeneration mit EYLEA. (Afl ibercept Injektionslösung)

Patienten-Ratgeber für die Behandlung der feuchten altersbedingten Makuladegeneration mit EYLEA. (Afl ibercept Injektionslösung) Patienten-Ratgeber für die Behandlung der feuchten altersbedingten Makuladegeneration mit EYLEA (Afl ibercept Injektionslösung) P Lesen Sie sich bitte vor Beginn Ihrer Behandlung mit EYLEA das gesamte

Mehr

Der Ratgeber mit Informationen und Tipps rund ums Thema.

Der Ratgeber mit Informationen und Tipps rund ums Thema. Der Ratgeber mit Informationen und Tipps rund ums Thema. 2 Liebe Leserin, lieber Leser Verstopfung Verstopfung ist längst eine ernstzunehmende Volkskrankheit geworden und für die überwiegende Mehrzahl

Mehr

Darmpolypen richtig behandelt aus Sicht des Endoskopikers. Dr. med. W. Pommerien Städtisches Klinikum Brandenburg an der Havel

Darmpolypen richtig behandelt aus Sicht des Endoskopikers. Dr. med. W. Pommerien Städtisches Klinikum Brandenburg an der Havel Darmpolypen richtig behandelt aus Sicht des Endoskopikers Dr. med. W. Pommerien Städtisches Klinikum Brandenburg an der Havel Kolonpolypen (1) Polypektomie Voraussetzungen der Polypektomie (1) Patientenaufklärung

Mehr

Welt Lymphom Tag Seminar für Patienten und Angehörige 15. September 2007 Wien

Welt Lymphom Tag Seminar für Patienten und Angehörige 15. September 2007 Wien Welt Lymphom Tag Seminar für Patienten und Angehörige 15. September 2007 Wien Ein Vortrag von Univ. Prof. Dr. Johannes Drach Medizinische Universität Wien Univ. Klinik für Innere Medizin I Klinische Abteilung

Mehr

Händehygiene und Hautschutz in physiotherapeutischen Berufen

Händehygiene und Hautschutz in physiotherapeutischen Berufen Händehygiene und Hautschutz in physiotherapeutischen Berufen Alexandra Morch-Röder BGW -Berufsdermatologie und Interventionsstrategien- BGW-BDIS MORÖ-Freiburg2010 Seiten - 1 Anzeigen auf Verdacht einer

Mehr

DR. ARZT MUSTER MEIN TEAM MEIN TEAM. Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. Herzlich willkommen in meiner Ordination!

DR. ARZT MUSTER MEIN TEAM MEIN TEAM. Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. Herzlich willkommen in meiner Ordination! 1 DR. ARZT MUSTER Facharzt für Neurologie und Psychiatrie 2 Herzlich willkommen in meiner Ordination! Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. 3 4 Dr. Arzt Muster MEIN TEAM MEIN TEAM Medizinstudium

Mehr

Frage: Führt die antibiotische Behandlung der Helicobacter pylori Infektion bei Patienten mit funktioneller Dyspepsie zur Beschwerdefreiheit?

Frage: Führt die antibiotische Behandlung der Helicobacter pylori Infektion bei Patienten mit funktioneller Dyspepsie zur Beschwerdefreiheit? Funktionelle Dyspepsie: Bei Patienten mit positivem Helicobacter pylori Nachweis hilft eine Eradikation, wenn überhaupt nur wenigen Patienten (Resultate von 2 Studien) Frage: Führt die antibiotische Behandlung

Mehr

Atemwegserkrankungen in NRW

Atemwegserkrankungen in NRW Atemwegserkrankungen in NRW Atemwegserkrankungen gehören in Deutschland zu den häufigsten Krankheiten. Ursachen für Atemwegserkrankungen können unter anderem Infektionen mit Bakterien, Viren und Pilzen

Mehr

Extra: Schilddrüsenprobleme. Alle wichtigen Heilmethoden Das können Sie selbst tun. Gesunde Rezepte für die Schilddrüse. natürlich behandeln

Extra: Schilddrüsenprobleme. Alle wichtigen Heilmethoden Das können Sie selbst tun. Gesunde Rezepte für die Schilddrüse. natürlich behandeln DR. ANDREA FLEMMER Schilddrüsenprobleme natürlich behandeln Alle wichtigen Heilmethoden Das können Sie selbst tun Extra: Gesunde Rezepte für die Schilddrüse Krankheiten und Probleme Schilddrüsenerkrankungen

Mehr

Behandlungsstrategie der akuten (iliofemoralen und cavalen) Thrombose. H. Jalaie

Behandlungsstrategie der akuten (iliofemoralen und cavalen) Thrombose. H. Jalaie Behandlungsstrategie der akuten (iliofemoralen und cavalen) Thrombose H. Jalaie Klinik für Gefäßchirurgie Universitätsklinikum Aachen 10. meeting Fleesensee Phlebologie & Lymphologie 2016 Hintergrund 20-55%

Mehr

Häufige Infektionen im Erwachsenalter: Diagnostik & DD

Häufige Infektionen im Erwachsenalter: Diagnostik & DD Häufige Infektionen im Erwachsenalter: Diagnostik & DD Dr. Boris Ehrenstein Infektiologie / Rheumatologie Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I Häufige ambulant erworbene Infektionen Sinusitis, Otitis

Mehr

Rosinen aus der Dermatologie:

Rosinen aus der Dermatologie: Rosinen aus der Dermatologie: Arzneimittelreaktionen Nikhil Yawalkar Klinik für Dermatologie Inselspital Bern Arzneimittelreaktionen der Haut Haut ist am häufigsten betroffen vielfältige Erscheinungsbilder

Mehr

Wirkstoff: Natriumchondroitinsulfat

Wirkstoff: Natriumchondroitinsulfat Gebrauchsinformation: Information für Anwender CONDROSULF 800 mg - Tabletten Wirkstoff: Natriumchondroitinsulfat Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

Dr. med. D. Helbling

Dr. med. D. Helbling Behandlung: Mastdarmkreb / Rektumkarzinom Dr. med. D. Helbling Medizinischer Onkologe FMH Spezielles Interessegebiet: Tumore des Magendarmtrakts www.magendarmkrebs.ch 1 Mastdarmkrebs: grundsätzliches zur

Mehr

Ratgeber für Patienten. Reizmagen

Ratgeber für Patienten. Reizmagen Ratgeber für Patienten Reizmagen (Funktionelle Dyspepsie) - ein häufiges Krankheitsbild Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung der Krankheiten von Magen, Darm, Leber und Stoffwechsel sowie von Störungen

Mehr

Ich möchte Sie daher bitten, diesen Fragebogen vor der Untersuchung bei mir auszufüllen.

Ich möchte Sie daher bitten, diesen Fragebogen vor der Untersuchung bei mir auszufüllen. Schwindelfragebogen Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Schwindel tritt bei einer Vielzahl von Erkrankungen auf. Eine genaue Schilderung der Beschwerden ist wichtig, da die Ursache von Schwindel

Mehr

Morbus Crohn (MC) Chronisch entzündliche Darmerkrankung Diskontinuierlicher Befall Gesamter GI-Trakt Befall sämtlicher Wandschichten

Morbus Crohn (MC) Chronisch entzündliche Darmerkrankung Diskontinuierlicher Befall Gesamter GI-Trakt Befall sämtlicher Wandschichten Morbus Crohn (MC) Chronisch entzündliche Darmerkrankung Diskontinuierlicher Befall Gesamter GI-Trakt Befall sämtlicher Wandschichten Luminal entzündliche Form Abszedierend/fistulierende Form Stenosierende

Mehr

Anale Geschlechtskrankheiten beim schwulen Mann. Dr. Horst Schalk

Anale Geschlechtskrankheiten beim schwulen Mann. Dr. Horst Schalk Anale Geschlechtskrankheiten beim schwulen Mann Dr. Horst Schalk Anale Geschlechtskrankheiten Gonorrhoe (=Tripper) ChlamydieninfekBon Humane Papillomviren HepaBBs A, B und C Herpes simplex Syphilis (=Lues)

Mehr

Cogan-1-Syndrom: Die Sicht der Rheumatologin/Immunologin

Cogan-1-Syndrom: Die Sicht der Rheumatologin/Immunologin 1. Dez..2012 Cogan-1-Syndrom: Die Sicht der Rheumatologin/Immunologin Prof. Dr. Elisabeth Märker-Hermann Klinik Innere Medizin IV (Rheumatologie, klinische Immunologie, Nephrologie) HSK Dr. Horst Schmidt

Mehr

VRE. - Fragen und Antworten - LandesArbeitsgemeinschaft Resistente Erreger LARE BAYERN. Inhaltsverzeichnis

VRE. - Fragen und Antworten - LandesArbeitsgemeinschaft Resistente Erreger LARE BAYERN. Inhaltsverzeichnis LandesArbeitsgemeinschaft Resistente Erreger LARE BAYERN VRE - Fragen und Antworten - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einführung/allgemeine Fragen... 2 1.1. Was ist VRE...2 1.2. Wie lange kann man VRE-Träger

Mehr

Diarrhoe nach Nierentransplantationstrukturiertes

Diarrhoe nach Nierentransplantationstrukturiertes Diarrhoe nach Nierentransplantationstrukturiertes Vorgehen Symposium 25 Jahre Transplantationszentrum Stuttgart Alena Richter Definition Stuhlentleerungen >3x/Tag Stuhlkonsistenz vermindert oder flüssig

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Bibliografische Informationen digitalisiert durch

Inhaltsverzeichnis. Bibliografische Informationen  digitalisiert durch IX Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 1 1.1 Soziale Bedeutung der Kopfhaare 2 1.2 Biologische Bedeutung der Kopfhaare 2 1.3 Veränderungen des Haarkleids 2 1.4 Haarausfall 3 2 Entwicklung der Haare 7 2.1 Normale

Mehr

Antrag auf Aufhebung der Verschreibungspflicht ( 48 und 53 AMG) Racecadotril 30 mg Granulat zur sympt. Behandlung der akuten Diarrhoe bei Kindern ab

Antrag auf Aufhebung der Verschreibungspflicht ( 48 und 53 AMG) Racecadotril 30 mg Granulat zur sympt. Behandlung der akuten Diarrhoe bei Kindern ab Antrag auf Aufhebung der Verschreibungspflicht ( 48 und 53 AMG) Racecadotril 30 mg Granulat zur sympt. Behandlung der akuten Diarrhoe bei Kindern ab 5 Jahren und Jugendlichen Voraussetzungen für Selbstmedikation

Mehr

Leichter atmen mit. Pulmonx-Ventilen

Leichter atmen mit. Pulmonx-Ventilen Leichter atmen mit Pulmonx-Ventilen Was ist ein Emphysem? Ein Emphysem ist eine schwere, chronische Krankheit, die zu Kurzatmigkeit führt und die Lebensqualität einschränkt. Weltweit leben mehr als 30

Mehr

Kompetenz Wirbelsäulenchirurgie. Halswirbelsäule

Kompetenz Wirbelsäulenchirurgie. Halswirbelsäule Kompetenz Wirbelsäulenchirurgie Halswirbelsäule Degenerative Erkrankungen der Halswirbelsäule (HWS) Die Degeneration mit Wasserverlust der Bandscheibe führt zur Höhenminderung des Bandscheibenraumes mit

Mehr

Epilation oder Dauerhafte Haarentfernung mit IPL Laser

Epilation oder Dauerhafte Haarentfernung mit IPL Laser DR. RICHARD NAGELSCHMITZ FACHARZT FÜR HALS-NASEN-OHRENHEILKUNDE ÄSTHETISCHE MEDIZIN Epilation oder Dauerhafte Haarentfernung mit IPL Laser Mit dieser Aufklärung möchte ich Sie vorab über die modernen Möglichkeiten

Mehr

Hepatitis C im Dialog

Hepatitis C im Dialog Hepatitis C im Dialog 100 Fragen - 100 Antworten Herausgegeben von Stefan Zeuzem 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com

Mehr

Leichter atmen mit. Pulmonx-Ventilen

Leichter atmen mit. Pulmonx-Ventilen Leichter atmen mit Pulmonx-Ventilen Was ist ein Emphysem? Ein Emphysem ist eine schwere, chronische Krankheit, die zu Kurzatmigkeit führt und die Lebensqualität einschränkt. Weltweit leben mehr als 30

Mehr

Dermatologie und Infektionen Bakterien und Pilze. Paul Scheidegger, www. allergieundhaut.ch

Dermatologie und Infektionen Bakterien und Pilze. Paul Scheidegger, www. allergieundhaut.ch Dermatologie und Infektionen Bakterien und Pilze Paul Scheidegger, www. allergieundhaut.ch Dermatologie und Infektionen Viren Bakterien / STD Pilze Einzeller (Protozoen) Würmer Bakterien und die Haut Staphylokokken

Mehr

Fokusthema "Druse beim Pferd

Fokusthema Druse beim Pferd Fokusthema "Druse beim Pferd Einleitung...2 Handlungsempfehlungen beim Auftreten von Druse...2 Vorsorgemaßnahmen...3 Übertragung...3 Anzeichen...4 Behandlung der Druse...4 Impfung...5 Durchführung der

Mehr

Sinnvolles Tumorscreening -beim Dialysepatienten

Sinnvolles Tumorscreening -beim Dialysepatienten Sinnvolles Tumorscreening -beim Dialysepatienten Michael Fischereder Nephrologisches Zentrum, Medizinische Poliklinik Campus Innenstadt Schwerpunkt Nephrologie, Medizinische Klinik und Poliklinik I Campus

Mehr

Durchfall beim Pferd ein vielschichtiges Problem

Durchfall beim Pferd ein vielschichtiges Problem Durchfall beim Pferd ein vielschichtiges Problem Bei dem Symptom Durchfall handelt es sich grundsätzlich um eine Zunahme des Wassergehaltes im Kot. Der Grad des Durchfalles kann hierbei von mäßig geformt

Mehr

Therapie mit Antibiotika. und was Sie darüber wissen sollten

Therapie mit Antibiotika. und was Sie darüber wissen sollten Therapie mit Antibiotika und was Sie darüber wissen sollten Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Antibiotika sind Medikamente, die zur Behandlung bakterieller Infektionen eingesetzt werden. Antibiotika

Mehr

Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) und HPV

Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) und HPV Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) und HPV Christoph Grimm Abteilung für allgemeine Gynäkologie und gynäkologische Onkologie, Comprehensive Cancer Center, Gynecologic Cancer Unit, Medizinische Universität

Mehr

Erektionsprobleme thematisieren: Was tun, wenn Man(n) nicht mehr kann? Dr. med. Joanna B. Korda, Hamburg

Erektionsprobleme thematisieren: Was tun, wenn Man(n) nicht mehr kann? Dr. med. Joanna B. Korda, Hamburg Pressekonferenz Wieder ganz Mann sein: Vakuum-Erektionshilfen für Männer mit Diabetes, Bluthochdruck und nach Prostata-OP Erektionsprobleme thematisieren: Was tun, wenn Man(n) nicht mehr kann? Dr. med.

Mehr

Cystistat natürliche Hilfe für gesunde Harnwege

Cystistat natürliche Hilfe für gesunde Harnwege Cystistat natürliche Hilfe für gesunde Harnwege Liebe Patientin, lieber Patient, Sie leiden unter Schmerzen in der Blasenregion, haben starken Harndrang und müssen sehr häufig auf die Toilette gehen? Diese

Mehr

Symptome. Häufige Symptome von Hauterkrankungen bei Tieren:

Symptome. Häufige Symptome von Hauterkrankungen bei Tieren: Häufige von Hauterkrankungen bei Tieren: 1. Juckreiz / Kratzen: betroffen sind v.a. die Pfoten, der Kopf und der Bauch; v.a. die Pfoten werden häufig beleckt, was von Besitzern als "Putzen" interpretiert

Mehr

Wozu ein Gesetz, das Arzneimittel behandelt? Arzneimittelgesetz (AMG)

Wozu ein Gesetz, das Arzneimittel behandelt? Arzneimittelgesetz (AMG) Gesetzliche Regelungen für Arzneimittel Wozu ein Gesetz, das Arzneimittel behandelt? Arzneimittelgesetz (AMG) 1 Zweck des Gesetzes Es ist der Zweck dieses Gesetzes, im Interesse einer ordnungsgemäßen Arzneimittelversorgung

Mehr

Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen/ Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten

Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen/ Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen/ Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten arbeiten selbstständig und eigenverantwortlich in 5 Fachgebieten der Laboratoriumsmedizin, die gleichzeitig

Mehr

Bewährte Therapien, neue Optionen

Bewährte Therapien, neue Optionen Behandlung der Migräne Bewährte Therapien, neue Optionen Hamburg/Berlin (27. September 2012) In Deutschland leiden über 10 Millionen Menschen unter Migräne. Somit gehört die Migräne zu den häufigsten Gesundheitsproblemen,

Mehr

WENN OHREN SCHMERZEN SCHNELL UND GRÜNDLICH HELFEN

WENN OHREN SCHMERZEN SCHNELL UND GRÜNDLICH HELFEN WENN OHREN SCHMERZEN SCHNELL UND GRÜNDLICH HELFEN WAS IST EINE OTITIS EXTERNA? Eine Otitis externa, allgemein als Ohrenentzündung bekannt, ist eine Entzündung des äußeren Gehörgangs einschließlich des

Mehr

MRSA. (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus)

MRSA. (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) Gemeinsam auf Nummer sicher Liebe Patientin, lieber Patient, herzlich willkommen in der Fachklinik 360 Die Klinik für Orthopädie und Rheumatologie der

Mehr

Neue Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) zur Impfung gegen Hepatitis B

Neue Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) zur Impfung gegen Hepatitis B Neue Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) zur Impfung gegen Hepatitis B Fortbildungsveranstaltung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst, Berlin, 26.-28. März 2014 Dr. med. Cornelius Remschmidt

Mehr

Mein Urologe hat mir geraten eine Prostatabiopsie durchführen zu lassen.

Mein Urologe hat mir geraten eine Prostatabiopsie durchführen zu lassen. 4 Informationsbroschüre für Patienten mit Prostatakrebs * Mein Urologe hat mir geraten eine Prostatabiopsie durchführen zu lassen. *Männer, die mit einem LHRH-Analogon zur Testosteronsuppression behandelt

Mehr

Quälenden Rückenschmerzen auf den Grund gehen

Quälenden Rückenschmerzen auf den Grund gehen Quälenden Rückenschmerzen auf den Grund gehen Schmerztherapie bei Wirbelsäulenbeschwerden im Medizinischen Versorgungszentrum Berlin-Hellersdorf / Helle Mitte Herr Dr. Saballus, was muss man sich unter

Mehr

GESUNDE HAUT GLÜCKLICHE ELTERN. Neurodermitis bei Kindern SO KÖNNEN SIE HELFEN

GESUNDE HAUT GLÜCKLICHE ELTERN. Neurodermitis bei Kindern SO KÖNNEN SIE HELFEN GESUNDE HAUT GLÜCKLICHE ELTERN Neurodermitis bei Kindern SO KÖNNEN SIE HELFEN Vorwort Liebe Kinder und sehr geehrte Eltern, wie wichtig eine gesunde, glatte und gut durchblutete Haut für das Wohlergehen

Mehr

Allergien erfolgreich behandeln mit der Heilkraft von Wachteleiern. Allergien erfolgreich behandeln mit der Heilkraft von WACHTELEIERN

Allergien erfolgreich behandeln mit der Heilkraft von Wachteleiern. Allergien erfolgreich behandeln mit der Heilkraft von WACHTELEIERN Allergien erfolgreich behandeln mit der Heilkraft von WACHTELEIERN Süddeutsche Tage der Naturheilkunde Fellbach 7.3.2010 Allergie Körper reagiert gegen völlig harmlose Substanzen als handele es sich um

Mehr

Besser informiert über Fieberbläschen

Besser informiert über Fieberbläschen Patienteninformation Besser informiert über Fieberbläschen Die mit dem Regenbogen Ursachen von Fieberbläschen Fieberbläschen (Herpes labialis) entstehen als Folge einer Tröpfcheninfektion oder eines direkten

Mehr

Begriffsdefinition durch die EAACI (European Academy of Allergy and Clinical Immunology)

Begriffsdefinition durch die EAACI (European Academy of Allergy and Clinical Immunology) Die folgenden Empfehlungen betreffen sowohl die jodierten Kontrastmittel wie auch Gadolinium. Die Empfehlungen beschränken sich auf die Überempfindlichkeitsreaktionen vom Soforttyp, welche in der ersten

Mehr

Viren. Julia Welzel Klinik für Dermatologie und Allergologie Klinikum Augsburg

Viren. Julia Welzel Klinik für Dermatologie und Allergologie Klinikum Augsburg Viren Julia Welzel Klinik für Dermatologie und Allergologie Klinikum Augsburg Erregerbedingte Dermatosen III: VIREN Figure 10-3 part 1 of 3 Warzen AIDS Übersicht: Der Kriegsschauplatz Figure 10-4 Papillomavirus

Mehr

1832 beschrieb der englische Arzt Sir Thomas Hodgkin das Hodgkin Lymphom erstmals als eigenständige Krankheit.

1832 beschrieb der englische Arzt Sir Thomas Hodgkin das Hodgkin Lymphom erstmals als eigenständige Krankheit. Morbus Hodgkin 1832 beschrieb der englische Arzt Sir Thomas Hodgkin das Hodgkin Lymphom erstmals als eigenständige Krankheit. Morbus Hodgkin (HL) Syn: Morbus Hodgkin, Lymphogranulomatose, Hodgkin s

Mehr

:35 Bei einem Blasensprung ab 36+0 SSW ist eine antibiotische Prophylaxe bis zur Geburt indiziert, wenn die Dauer des Blasensprunges 18

:35 Bei einem Blasensprung ab 36+0 SSW ist eine antibiotische Prophylaxe bis zur Geburt indiziert, wenn die Dauer des Blasensprunges 18 1 12.10.2010 14:35 AWMF online Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) AWMF-Leitlinien-Register Nr. 015/029

Mehr

Symptomkontrolle im Gastrointestinalbereich. 2. österreichischer Palliativkongress Salzburg 7.12.06

Symptomkontrolle im Gastrointestinalbereich. 2. österreichischer Palliativkongress Salzburg 7.12.06 Symptomkontrolle im Gastrointestinalbereich 2. österreichischer Palliativkongress Salzburg 7.12.06 Übelkeit, Erbrechen und Obstruktion bei Patienten in der Palliativmedizin Wege zu einer optimierten Symptomkontrolle

Mehr