Wir mach ac en e un u s s stark sta für Ihren Erfolg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wir mach ac en e un u s s stark sta für Ihren Erfolg"

Transkript

1 Wir machen uns stark für Ihren Erfolg

2 Vorwort Wir machen uns stark für Ihren Erfolg Wir sind Ihre IHK und bieten mehr als Sie wissen. Auf den kommenden Seiten finden Sie einen Überblick unserer Leistungen für Sie. Als die regionale Wirtschaftsorganisation haben wir ein gemeinsames Interesse: Erfolgreiche Unternehmen im Oldenburger Land! Wie können wir Ihnen dabei helfen? Sprechen Sie uns an wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Oldenburgischen IHK

3 2 I 3 Seite Standortpolitik 4 I 5 Starthilfe und Unternehmensförderung 6 I 7 Aus- und Weiterbildung 8 I 9 Innovation I Umwelt 10 I 11 International 12 I 13 Recht I Fair Play 14 I 15

4 Standortpolitik Attraktive Standorte bieten Wettbewerbsvorteile. Die Unternehmen aus unserer Region sollen im Wettbewerb die Nase vorn haben. Deshalb macht sich die IHK stark für eine hohe Standortqualität. Wir setzen uns für eine leistungsfähige Infrastruktur ein und beeinflussen Planungsprozesse. Wir schaffen Gestaltungsspielräume für Unternehmen. Die staatliche Regelungsflut drängen wir zurück, denn wir wollen die Wirtschaft ankurbeln. Wir kämpfen für eine Reduzierung der Abgabenlast und Subventionsabbau. Was wir für Sie tun... Gemeinsam mit der Wirtschaft beschleunigen wir Verkehrsprojekte: dazu gehören der A 1-Ausbau, der Bau der Küstenautobahn A 22, der JadeWeserPort und leistungsfähige Bahnverbindungen sowie Wasserstraßen. Wir begleiten und unterstützen Kommunen bei der Erarbeitung von Einzelhandels- und Zentrenkonzepten.

5 4 I 5 Unsere Leistung* Analysen der regionalen Wirtschaftsentwicklung Stellungnahmen zur Wirtschaftspolitik Beobachtung der öffentlichen Haushalte, Informationen zu Steuergesetzen Mitwirkung an Flächennutzungsplänen und Bebauungsplänen Entwicklung zukunftsgerechter Verkehrs- und Hafenkonzepte Bürokratieabbau Ihr Nutzen Informationen über die Entwicklung der Region Durchsetzung Ihrer Interessen Niedrige Steuern und Abgaben für ein unternehmerfreundliches Wirtschaftsklima Kontinuierliche Standortverbesserung Optimierte Infrastruktur sichert Mobilität Rückgewinn unternehmerischer Freiheit *ausgewählte Beispiele

6 Starthilfe und Unternehme Eine vitale Wirtschaft braucht die beständige Erneuerung. Darum unterstützen wir Gründer beim Start in die Selbstständigkeit, begleiten Unternehmer bei der Realisierung kreativer Ideen und helfen, Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Wir sind Anlaufstelle für Existenzgründer. Wir unterstützen Unternehmen in der Gründungs-, Wachstums- und Sicherungsphase und informieren über Fördermöglichkeiten. Wir unterstützen Unternehmen, die vor der Herausforderung der Unternehmensnachfolge stehen. Was wir jedes Jahr für Sie tun... Wir führen jährlich über persönliche und telefonische Beratungsgespräche. Wir veranstalten zwölf Sprechtage zur Unternehmensfinanzierung. Wir geben im Rahmen der Wirtschaftsförderung zu rund 550 Anträgen auf öffentliche Finanzierungshilfen gutachtliche Stellungnahmen ab.

7 nsförderung 6 I 7 Unsere Leistung* Ihr Nutzen Hilfe bei der Geschäftsgründung Sicherung von Unterneh- menswerten, Hilfe bei der Unternehmensübertragung und -bewertung Unternehmensnachfolge begleiten Firmeninformationssystem Unternehmensbörse nexxt-change IHK-Existenzgründungssprechtage Fördermittel-Information Zahlen und Fakten Qualifizierung für Branchen mit besonderen Zugangsvoraussetzungen Selektierte und preiswerte Firmenadressen Vermittlung von Unter- nehmensnachfolgern Direkt umsetzbares Know-how Bestmögliche Projektfinanzierung Orientierungshilfe; Sicherheit für wirtschaftliche Entscheidungen Überwindung von Markt- eintrittsbarrieren *ausgewählte Beispiele

8 Aus- und Weiterbildung Der Erhalt von Wohlstand und internationaler Wettbewerbsfähigkeit erfordert Investitionen in Aus- und Weitbildung. Wir beraten und unterstützen Betriebe bei der Ausbildung. Wir ermitteln neue Lehrstellen in Unternehmen, Verwaltungen und Organisationen und stellen Kontakte zwischen Lehrstellensuchenden und -anbietern her. Wir informieren über Ausbildungsberufe und über weiterführende Bildungsangebote. Wir führen für Unternehmen und deren Mitarbeiter bedarfsgerechte Weiterbildungsmaßnahmen durch und beraten bei der Personalentwicklung. Was wir jedes Jahr für Sie tun... Wir beraten die Ausbildungsbetriebe u. a. bei rund Firmenbesuchen jährlich. Wir nehmen mehr als Prüfungen in der Ausund Weiterbildung ab. Wir arbeiten mit ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern zusammen. Wir führen mehr als 200 Lehrgänge und Seminare durch.

9 8 I 9 Förderhilfen für erfolg- reiche Absolventen von IHK-Abschlussprüfungen Unsere Leistung* Schlichtungsstelle Internet-Lehrstellenbörse Broschüre Karriere mit Lehre Weiterbildungsbroschüre Begabtenförderungsprogramm Berufliche Bildung Weiterbildungsinformationssystem WIS Ihr Nutzen Beilegung von Streitigkeiten zwischen Ausbildenden und Auszubildenden Übersicht über freie Lehrstellenangebote Übersicht über Ausbildungsberufe Übersicht über das regionale Weiterbildungsangebot der IHK Übersicht überregionaler Weiterbildungsangebote der IHK-Organisation *ausgewählte Beispiele

10 Innovation I Umwelt Wettbewerbsfähigkeit durch Innovationen steigern! Deutschland braucht innovative Unternehmen, die neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen entwickeln und erfolgreich in den Markt einführen. Wir fördern die Innovationskraft der Unternehmen vertraulich, neutral und interdisziplinär und stellen Kontakte zu Hochschulen her. Wir sehen Umweltschutz als Aufgabe für die gesamte Gesellschaft. Neue Auflagen der Umweltpolitik dürfen aber die Grenzen der Belastbarkeit der Unternehmen nicht überschreiten. Wir beraten bei Maßnahmen des betrieblichen Umweltschutzes und bei der Einführung von Umweltmanagementsystemen. Was wir für Sie tun... Wir veranstalten regelmäßig Erfindersprechtage. Wir beraten Unternehmen bei Innovationsprojekten und vermitteln Experten sowie Kooperationspartner in Sachen Forschung und Entwicklung. Wir stellen das IHK-Umweltfirmen-Informationssystem (UMFIS) mit mehr als Anbietern von umweltbezogenen Produkten und Dienstleistungen bereit.

11 10 I 11 Sie erschließen sich die gebündelte Beratungskom- petenz aller IHKs Unsere Leistung* Patentberatung Diplomarbeitenbörse Umweltfirmen- Informationssystem Umweltschutz- Informationssystem Recyclingbörse Umweltmanagement/ EMAS Erfahrungsaustauschkreis Ideenmanagement Ihr Nutzen Aus Ideen werden Erträge Know-how-Transfer Wir lotsen Sie zum Lösungsanbieter für Ihr Problem Mit uns machen Sie Abfall zu Geld Sie senken das Risiko betrieblicher Störungen und Streitigkeiten Aus Beispielen lernen *ausgewählte Beispiele

12 International Erfolg auf den Weltmärkten hält die Wirtschaft in Schwung. Nur wer die Welt kennt, kann erfolgreich agieren. Wir erleichtern den Unternehmen die Erschließung ausländischer Märkte. Dazu nutzen wir u. a. das weltweite Netzwerk der Auslandshandelskammern sowie Delegationen und Repräsentanzen der Deutschen Wirtschaft. Wir unterstützen die Unternehmen sowohl beim Im- und Export als auch beim Transithandel von der Beschaffung von Informationen, der Auswahl des Ziellandes, der Suche von Vertriebspartnern über die Finanzierung und Absicherung des Warentransportes bis zur Vertragsgestaltung. Wir fördern den Erfahrungstausch der Unternehmen, die im Außenhandel aktiv sind, zum Beispiel durch den Exportleiterkreis, den Gesprächskreis China und Länderwirtschaftstage. Was wir jedes Jahr für Sie tun... Wir führen jährlich rund Beratungsgespräche. Wir stellen fast Außenhandelsdokumente aus bzw. beglaubigen diese. Wir führen über 50 Außenwirtschaftsveranstaltungen durch.

13 12 I 13 Unsere Leistung* Außenwirtschaftsberatung (u. a. Import, Export, Zoll) Vermittlung von Geschäftskontakten und Gesprächspartnern Unbürokratische Abwick- lung Ursprungszeugnisse und Carnets Länderinformationstage Delegationsreisen Messegemeinschaftsbeteiligungen IHK-Newsletter International Gesprächskreise (z. B. Exportleiter, China) Ihr Nutzen Erschließen von Auslandsmärkten, Minderung von Risiken Geschäftsanbahnung Marktkenntnisse ohne Reisekosten Politisch flankierte Kontakte Direkter Zugang zu Auslandsmärkten Aktuelles und praxisnahes Know-how Netzwerkbildung und Erfahrungsaustausch *ausgewählte Beispiele

14 Recht I Fair Play Wirtschaftlicher Wettbewerb muss fair bleiben. Die IHK macht sich stark für transparente Rahmenbedingungen. Wir stellen die Chancengleichheit zwischen den Unternehmen sicher, indem wir wettbewerbsverzerrende Aktionen und Maßnahmen unterbinden. Wir erledigen anstelle des Staates kostengünstig und unabhängig öffentlich-hoheitliche Aufgaben. Wir fördern den Wettbewerb, indem wir durch unsere Auskünfte Rechtssicherheit schaffen. Damit erleichtern wir Unternehmen den Markteintritt und unterstützen sie in ihrer weiteren Entwicklung. Was wir jedes Jahr für Sie tun... Wir benennen und betreuen rund 170 öffentlich bestellte Sachverständige unterschiedlichster Sachgebiete. Wir führen jährlich ca. 30 Verfahren vor der Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten durch. Wir beantworten rund firmenrechtliche Anfragen. Wir prüfen 250 bis 300 Wettbewerbsverstöße.

15 14 I 15 Schutz Ihrer gewerblich- geistigen Leistungen Unsere Leistung* Rechtsauskünfte Verfolgung von Wettbewerbsverstößen Sachverständige bestellen und vereidigen Schlichtungsstellen Schuldnerliste Firmennamen: Recherche und Beratung Informationen zum gewerblichen Rechtsschutz Ihr Nutzen Neutrale Informationen über Ihr Recht Chancengleichheit Verfügbarkeit von Expertenwissen Zeit- und Kostenersparnis Schutz vor Zahlungsausfällen Rechtssicherheit Auskünfte zum Datenschutz Richtiger Umgang mit personenbezogenen Daten Informationen zum Gewerberecht Vermeidung von Konflikten mit öffentlich-rechtlichen Ordnungsvorschriften *ausgewählte Beispiele

16 So finden Sie uns: Oldenburgische Industrie- und Handelskammer Moslestraße 6, Oldenburg Telefon: , Fax: Internet:

WAS IST IHK? WAS MACHT IHK?

WAS IST IHK? WAS MACHT IHK? Für die Ansprache der Politiker IHKs stiften Nutzen für Politik, Gesellschaft und Unternehmen IHKs sind für politische Entscheider erste Adresse IHKs leisten in unserer globalisierten Wirtschaftswelt branchenübergreifende

Mehr

Leistungen der IHK Berlin für den Mittelstand

Leistungen der IHK Berlin für den Mittelstand Leistungen der IHK Berlin für den Mittelstand IHK BERLIN Leistungen der IHK Berlin für den Mittelstand 0,21 Prozent). Von der Umlage befreit sind Existenzgründer im 3. und 4. Jahr y Der Umlagesatz wurde

Mehr

IHK KÖLN Unternehmensförderung. Sie sehen Märkte? Wir schaffen Möglichkeiten!

IHK KÖLN Unternehmensförderung. Sie sehen Märkte? Wir schaffen Möglichkeiten! IHK KÖLN Unternehmensförderung. Sie sehen Märkte? Wir schaffen Möglichkeiten! www.rothersbuero.de Gründung Finanzierung Unternehmensführung Sicherung Nachfolge IHK KÖLN. WIR UNTERNEHMEN. IHK KÖLN Unternehmensförderung.

Mehr

Chancen der Globalisierung nutzen Qualifizierung für den Weltmarkt Schloss Celle Sitz der Deutschen Management Akademie Niedersachsen Wirtschaftliche Entwicklung durch Weiterbildung Der Wettbewerb der

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung

Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung 1. Bildungsinteressierte Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung Welchen Stellenwert haben IHK-Angebote und IHK-Prüfungen in der Weiterbildung in Deutschland? IHK-Abschlüsse haben auf dem Arbeitsmarkt

Mehr

Trends und Entwicklungen im Bereich Nachfolge

Trends und Entwicklungen im Bereich Nachfolge Trends und Entwicklungen im Bereich Nachfolge, LL.M. Eur. Bereichsleiter IHK Würzburg-Schweinfurt Existenzgründung und Unternehmensförderung, Standortpolitik Mittwoch, 16. Juli 2014, 18:30 Uhr 1 Übergabe

Mehr

Marketing einer Non Profit Organisation am Beispiel der Industrie und Handelskammer (IHK) Braunschweig Referent: Bernd Meier

Marketing einer Non Profit Organisation am Beispiel der Industrie und Handelskammer (IHK) Braunschweig Referent: Bernd Meier Institut für Marketing der TU Braunschweig Marketing einer Non Profit Organisation am Beispiel der Industrie und Handelskammer (IHK) Braunschweig Referent: Bernd Meier Seminarveranstaltung am 19. Januar

Mehr

Personal- und Managementberatung. evitura

Personal- und Managementberatung. evitura Personal- und Managementberatung evitura INHALT Vorwort 03 Vorwort 05 Philosophie 07 Beratungsprinzipien 09 Erfolgsfaktoren 11 Personalberatung 13 Managementberatung 15 Mergers + Acquisitions 17 Wirtschaftsmediation

Mehr

German Recycling Technologies and Waste Management Partnership e.v. German RETech Partnership Eric Adams Email adams@steinert.de

German Recycling Technologies and Waste Management Partnership e.v. German RETech Partnership Eric Adams Email adams@steinert.de German Recycling Technologies and Waste Management Partnership e.v. Entsorgungswirtschaft in Deutschland Die deutsche Unternehmenslandschaft ist im Entsorgungsbereich durch mittelständische Strukturen

Mehr

Ohne Netz und doppelten Boden? - Sozial gesichert starten

Ohne Netz und doppelten Boden? - Sozial gesichert starten Ohne Netz und doppelten Boden? - Sozial gesichert starten - Auswertung einer bundesweiten IHK-Aktion Starthilfe und Unternehmensförderung Deutscher Industrie- und Handelskammertag Herausgeber und Copyright

Mehr

Innovation und Umwelt

Innovation und Umwelt Innovation und Umwelt Eckhard Zimmermann Abt Industrie und Verkehr Tel 0711/2005-355 eckhard.zimmermann@stuttgart.ihk.de 1/Innovation und Umwelt, Abteilung 6, 1, 14.06.06 20.11.06 Angebot der IHK Das Geschäftsfeld

Mehr

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Mehr steht für Mercator Leasing. Mercator Leasing. Mehr innovative Ideen. Mehr unternehmensspezifische Finanzlösungen bei Mobilienleasing und -miete

Mehr

IHK-Leistungen für den Handel

IHK-Leistungen für den Handel IHK-Leistungen für den Handel IHK-Leistungen für den Handel Die Industrie- und Handelskammer zu Kiel ist Partner der Wirtschaft. Sie vertritt die Gesamtinteressen der gewerblichen Wirtschaft und setzt

Mehr

Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten

Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten Allgemeines: Nach 15 Abs. 1 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) errichten die Landesregierungen bei den Industrie- und Handelskammern Einigungsstellen

Mehr

Studien Beratung Seminare

Studien Beratung Seminare Studien Beratung Seminare 2 German Center for Market Entry: Leistungen im Überblick Emerging Economies sind unsere Kompetenz Wir helfen Ihnen, zu verstehen, was Chinesen, Inder, Araber oder andere neue

Mehr

Vorwort. Internationalisierung von Dienstleistungen. Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Vorwort. Internationalisierung von Dienstleistungen. Sehr geehrte Leserinnen und Leser, Vorwort Sehr geehrte Leserinnen und Leser, die vorliegende Broschüre ist eine Zusammenfassung der langjährigen Beratungspraxis für Dienstleistungsunternehmen in der Tagesarbeit von Industrie- und Handelskammern.

Mehr

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung Unternehmensnachfolge Förderprogramme zur Finanzierung 2 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten Bis zum Jahr 2020 stehen in Sachsen mehr als 15.000 mittelständische Unternehmen mit insgesamt 200.000

Mehr

Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin. Investitionsbank Berlin. Finanzierungen für die Startphase!

Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin. Investitionsbank Berlin. Finanzierungen für die Startphase! Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin Investitionsbank Berlin Finanzierungen für die Startphase! Ronald Freier Kundenberatung Wirtschaftsförderung 01. April 2014 Agenda 1. Investitionsbank

Mehr

Recht Steuer Wirtschaft

Recht Steuer Wirtschaft Recht Steuer Wirtschaft Drei Disziplinen ein Ziel Rechtsberatung, Steuerberatung und Wirtschaftsberatung Ihr Erfolg. Hervorgegangen aus einer regionalen Kanzlei und durch beständige Weiterentwicklung über

Mehr

Förderprogramme für Gründer/innen

Förderprogramme für Gründer/innen Förderprogramme für Gründer/innen Habichtstraße 41, 22305 Hamburg www.bg-hamburg.de Christian Wolff Firmenkundenbetreuer der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH Hamburger Gründungsnetzwerk An mangelnden

Mehr

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Bürgschaften für Unternehmen, Freie Berufe und Existenzgründungen Die Schleswig-Holstein engagiert sich seit ihrer Gründung

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend. Property

Masterstudium, berufsbegleitend. Property Masterstudium, berufsbegleitend Intellectual Property Rights & Innovations DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. SCHÜTZE SIE. Ideen und Patente effizient managen Die besten Ideen und Erfindungen nützen wenig, wenn

Mehr

Mehr (Nähr-) Wert für Ihr Unternehmen

Mehr (Nähr-) Wert für Ihr Unternehmen Mehr (Nähr-) Wert für Ihr Unternehmen Partner für eine starke berufliche Zukunft. www.faw.de Unser Rezept für ein gesund funktionierendes Unternehmen...... Mehr (Nähr-) Wert für Ihr Unternehmen Ihre Mitarbeiter

Mehr

Nichts geht. ohne Informationen und Kontakte. 3. Dezember 2009

Nichts geht. ohne Informationen und Kontakte. 3. Dezember 2009 Nichts geht. ohne Informationen und Kontakte 3. Dezember 2009 1 Jens Ullmann 7. Außenwirtschaftskonferenz Berlin-Brandenburg Außenwirtschaftsgesetz 1 Grundsatz (1) Der Waren-, Dienstleistungs-, Kapital-,

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Beratungstag Tourismus Referent: Bernhard Reif 06.07.2015 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende

Mehr

Ausbildung mit Perspektive Kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe

Ausbildung mit Perspektive Kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe Ausbildung mit Perspektive Kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe ThyssenKrupp MetalServ Ihre Chance bei ThyssenKrupp MetalServ 2 3 Nur ein Beruf, der Spaß macht, bringt Erfolg. Erfolg und Bestätigung

Mehr

Patentinformationszentren - regionale Kompetenzzentren rund um den gewerblichen Rechtsschutz - IP Awareness Seminar - Ambiente 2010

Patentinformationszentren - regionale Kompetenzzentren rund um den gewerblichen Rechtsschutz - IP Awareness Seminar - Ambiente 2010 Patentinformationszentren - regionale Kompetenzzentren rund um den gewerblichen Rechtsschutz - IP Awareness Seminar - Ambiente 2010 Rudolf Nickels Arbeitsgemeinschaft Deutscher Patentinformationszentren

Mehr

Chancen und Risiken innovativer Produktentwicklung für Kleine und Mittlere Unternehmen. Dipl.-Ing. Ingo Klaer, Leiter Entwicklung, KORSCH AG Berlin

Chancen und Risiken innovativer Produktentwicklung für Kleine und Mittlere Unternehmen. Dipl.-Ing. Ingo Klaer, Leiter Entwicklung, KORSCH AG Berlin Chancen und Risiken innovativer Produktentwicklung für Kleine und Mittlere Unternehmen Dipl.-Ing. Ingo Klaer, Leiter Entwicklung, KORSCH AG Berlin KORSCH AG - Kurzportrait Tablettiermaschinen für Entwicklung,

Mehr

Arbeitspapier IHK NRW: Digitalisierung - Chance für NRW

Arbeitspapier IHK NRW: Digitalisierung - Chance für NRW Arbeitspapier IHK NRW: Digitalisierung - Chance für NRW Die Digitalisierung revolutioniert die Wertschöpfungsketten nahezu aller Produkte und Dienstleistungen. Verbesserte Produkte, vernetzte Dienstleistungen

Mehr

KIM KOOPERAT IONSINI T IATIVE. MASCHINENBAU e. V. Gemeinsame Ziele Starke Partner Erfolgreiches Handeln. KIM Kooperationsinitiative Maschinenbau e. V.

KIM KOOPERAT IONSINI T IATIVE. MASCHINENBAU e. V. Gemeinsame Ziele Starke Partner Erfolgreiches Handeln. KIM Kooperationsinitiative Maschinenbau e. V. KOOPERAT IONSINI T IATIVE Gemeinsame Ziele Starke Partner Erfolgreiches Handeln 19.07.2006 DRP Kooperationsinitiative Maschinenbau e. V. - Unternehmen Voraussetzungen Vertrauen fairer Umgang Offenheit

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Zukunftsfähiges Deutschland

Zukunftsfähiges Deutschland 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. BUND/MISEREOR (Hrsg.) Zukunftsfähiges Deutschland Ein Beitrag zu

Mehr

Postanschrift: 11052 Berlin Hausanschrift: Breite Straße 29 Berlin-Mitte Telefon (030) 20 308-0 Telefax (030) 20 308 1000. www.facebook.

Postanschrift: 11052 Berlin Hausanschrift: Breite Straße 29 Berlin-Mitte Telefon (030) 20 308-0 Telefax (030) 20 308 1000. www.facebook. DIHK- Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V. Bereich Wirtschaftspolitik, Mittelstand, Innovation Berlin 2013 Herausgeber Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V. und Copyright DIHK Berlin:

Mehr

Umweltfreundliche Beschaffung in Bremen Von Leuchttürmen zum Regelfall

Umweltfreundliche Beschaffung in Bremen Von Leuchttürmen zum Regelfall Umweltfreundliche Beschaffung in Bremen Von Leuchttürmen zum Regelfall Dr. Diana Wehlau Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Kongress NawaRo-Kommunal Berlin, 22. November 2011 Der Senator für Umwelt,

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

UNTERSTÜTZUNG FÜR GRÜNDER UND START-UPS

UNTERSTÜTZUNG FÜR GRÜNDER UND START-UPS UNTERSTÜTZUNG FÜR GRÜNDER UND START-UPS Hamburg, 24. Juni 2014 Jörg Nickel ÜBERBLICK 1. Kurzvorstellung der Hamburgischen Investitionsund Förderbank (IFB Hamburg) 2. Finanzierungsquellen für Gründer 3.

Mehr

EMAS UMWELTORIENTIERTE UNTERNEHMENSFÜHRUNG

EMAS UMWELTORIENTIERTE UNTERNEHMENSFÜHRUNG EMAS UMWELTORIENTIERTE UNTERNEHMENSFÜHRUNG MINISTERIUM FÜR UMWELT UND VERKEHR EMAS WAS IST DAS? EMAS, ein Kürzel für das englische ECO-Management and Audit Scheme, steht für die freiwillige Verpflichtung

Mehr

Turnaround. Sitz München. BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh

Turnaround. Sitz München. BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh Wachstum Unternehmensnachfolge Venture Capital Turnaround Existenzgründung Kapital für Handwerk, Handel und Gewerbe BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh info@baybg.de www.baybg.de Sitz München

Mehr

EMASeasy- Unser Weg zum Umweltmanagement

EMASeasy- Unser Weg zum Umweltmanagement EMASeasy- Unser Weg zum Umweltmanagement Kerstin Kräusche Umweltmanagement Fachhochschule Eberswalde Fachhochschule Eberswalde Alter Standort neue Wege Eberswalde Berlin Die grünste Hochschule (aus dem

Mehr

Umweltmanagement für die öffentliche Verwaltung

Umweltmanagement für die öffentliche Verwaltung BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 18/862 Landtag 18. Wahlperiode 16.04.2013 Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Umweltmanagement für die öffentliche Verwaltung

Mehr

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 02.12.

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 02.12. An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 02.12.2014 Wirtschaftsförderung Erweiterung des Förderprogramms Energieeffizienzfinanzierung

Mehr

Wettbewerb um Kredite verschärft sich in 2010

Wettbewerb um Kredite verschärft sich in 2010 Wettbewerb um Kredite verschärft sich in 2010 Unternehmen brauchen ein überzeugendes, integriertes Finanzierungs- und Geschäftskonzept um sich im Kampf um frisches Geld durchzusetzen München, Januar 2010

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsen Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsens Wirtschaft Ausrichtung und Überblick Förderkredite Förderbeispiele Beratungsförderung KfW/NBank-Beratungssprechtag

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Deutsche Angestellten-Akademie wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Aufstiegsfortbildung mit IHK-Prüfung Geprüfte/-r Personaldienstleistungsfachwirt/-in berufsbegleitend Zielsetzung Personaldienstleistungsfachwirte

Mehr

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Erfolgreich gründen in starker Partnerschaft Sie wollen Ihr eigenes Unternehmen gründen? Sie

Mehr

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Wachstum garantiert finanziert Sie wollen ein Unternehmen gründen oder Wachstumsschritte setzen? Sie wollen die

Mehr

Hanseatic Parliament

Hanseatic Parliament Sektion III Fördermaßnahmen für den Mittelstand und Existenzgründungsmöglichkeiten Stärken und Defizite der Zusammenarbeit - Ergebnisse einer schriftlichen Befragung im Ostseeraum Max Hogeforster Lodz,

Mehr

Senior Experten Service Zukunft braucht Erfahrung

Senior Experten Service Zukunft braucht Erfahrung Senior Experten Service Zukunft braucht Erfahrung Senior Experten Service (SES) Der SES besteht seit 1983 Gesellschafter ist die Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit Der

Mehr

Ich berate und unterstütze Sie mit folgenden Leistungen. Interessenvertretung & Politikberatung Ihre Ansprüche und Forderungen erfolgreich vertreten

Ich berate und unterstütze Sie mit folgenden Leistungen. Interessenvertretung & Politikberatung Ihre Ansprüche und Forderungen erfolgreich vertreten Ich berate und unterstütze Sie mit folgenden Leistungen Interessenvertretung & Politikberatung Ihre Ansprüche und Forderungen erfolgreich vertreten Stakeholder Dialog & Kommunikation Ihre Standpunkte und

Mehr

logistik organisation fabrikplanung lager materialfluss qualitätsmanagement Zukunft gestalten Herausforderungen erkennen Prozesse beherrschen

logistik organisation fabrikplanung lager materialfluss qualitätsmanagement Zukunft gestalten Herausforderungen erkennen Prozesse beherrschen logistik organisation fabrikplanung lager materialfluss qualitätsmanagement Zukunft gestalten Herausforderungen erkennen Prozesse beherrschen Leistungsfähigkeit verbessern Unser Angebot Mack & Partner

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall. Astrid Ziegler

Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall. Astrid Ziegler Veranstaltung Chance Energiewende-Markt?! am 04. Dezember 2014 in Frankfurt / Main Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall Astrid Ziegler Industrie ist Treiber der Energiewende These

Mehr

Vorsprung durch Innovation

Vorsprung durch Innovation Vorsprung durch Innovation Das ganzheitliche Unterstützungsangebot der WFG für Unternehmen in Wilhelmshaven Dr. Daniel Kipp 3 Säulen der Wirtschaftsförderung in WHV WFG GmbH: Schaffung und Erhaltung von

Mehr

Arbeitsgruppe 1: Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014

Arbeitsgruppe 1: Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014 Arbeitsgruppe 1: Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014 Innovationstreiber IKT Zentrale Ergebnisse Veröffentlichung Anfang Dezember 2014 Die Digitale Wirtschaft ist von entscheidender Bedeutung für

Mehr

Internationales Marketing: Planung des Markteintritts eines Baumschulbetriebes in die GUS-Länder

Internationales Marketing: Planung des Markteintritts eines Baumschulbetriebes in die GUS-Länder Internationales Marketing: Planung des Markteintritts eines Baumschulbetriebes in die GUS-Länder Viktor Martynyuk > Vortrag > Bilder 315 Internationales Marketing: Planung des Markteintritts eines Baumschulbetriebes

Mehr

Zukunftsfonds zur nachhaltigen Fachkräftesicherung im Nordwesten

Zukunftsfonds zur nachhaltigen Fachkräftesicherung im Nordwesten Zukunftsfonds zur nachhaltigen Fachkräftesicherung im Nordwesten Die regionale Wirtschaft engagiert sich für die Entwicklung und Ausbildung des regionalen Fachkräftenachwuchses. Im Zukunftsfonds werden

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Risikokapital stützt Wachstum von innovativen Unternehmen Sie suchen eine Investorin die frisches Kapital einbringt

Mehr

Projektblatt für den Aktionsplan

Projektblatt für den Aktionsplan Seite 1 von 5 Projektblatt für den Aktionsplan BBWA: Friedrichshain-Kreuzberg Handlungsfeld Aktion HF 1 "Nachhaltige Wirtschaftförderung"/ HF 4 LSK Unterstützung von Existenzgründungen Förderzeitraum 01.12.2008-31.05.2009

Mehr

AnStiften zur frühzeitigen Weiterbildung

AnStiften zur frühzeitigen Weiterbildung Stiftung Weiterbildung Treuhandstiftung, Gründung 1990, in Trägerschaft der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna Beratungs- und Koordinierungsstelle für berufliche Weiterbildung im Kreis

Mehr

Audit hochschuleundfamilie

Audit hochschuleundfamilie Audit hochschuleundfamilie Familienbewusste Hochschulpolitik. Vereinbarkeit auf allen Ebenen. In Kooperation mit: Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist zentrales Thema moderner Gesellschaften. Hochschulen

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Finanzforum 31.03.2010, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in Hand. > Die BBB ist seit über

Mehr

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50 Benefit Partner GmbH Die Benefit Partner GmbH ist Ihr ausgelagerter Kundenservice mit Klasse. Wir helfen Ihnen, Ihre Kunden lückenlos zu betreuen. Wir sind Ihr professioneller Partner, wenn es um Kundenprozesse

Mehr

Anlaufstellen und Angebote für Existenzgründer in Konstanz

Anlaufstellen und Angebote für Existenzgründer in Konstanz Anlaufstellen und Angebote für Existenzgründer in Konstanz Gründernetzwerk Konstanz Geschäftsstelle Technologiezentrum Konstanz e.v. Blarerstr. 56 78462 Konstanz Organisation A-Z Agentur für Arbeit Ansprechpartner

Mehr

19.1 Gründungsservice (Tabelle 84)

19.1 Gründungsservice (Tabelle 84) 1 9. K A M M E R A R B E I T I N Z A H L E N 19.1 Gründungsservice (Tabelle 84) Merkmale 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2000 1990 1982 Einstiegsberatungen 5 149 4 614 5 251 5 841 5 756 5 707 6 840.. Individualberatungen

Mehr

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION.

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE VORTEILE: Intelligente Software und individuelle Lösungen für Ihre Entscheidungsfreiheit Fundierte Fachkenntnisse und langjährige Erfahrung

Mehr

Selbstständig mit einem Versandhandel interna

Selbstständig mit einem Versandhandel interna Selbstständig mit einem Versandhandel interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Berufsbild... 7 Voraussetzungen... 8 Technische Voraussetzungen... 10 Ausbildung... 11 Kundenanforderungen...

Mehr

Kabel Deutschland. Partner für den kooperativen Breitbandausbau mit Kommunen. Erfurt, 24.Juni 2015

Kabel Deutschland. Partner für den kooperativen Breitbandausbau mit Kommunen. Erfurt, 24.Juni 2015 Kabel Deutschland Partner für den kooperativen Breitbandausbau mit Kommunen Erfurt, 24.Juni 2015 Thomas Eibeck Leiter Kooperationen und kommunale Netze S / 1 Kabel Deutschland Präsentation Kooperation

Mehr

Fördermöglichkeiten zur Innovationsgewinnung

Fördermöglichkeiten zur Innovationsgewinnung Fördermöglichkeiten zur Innovationsgewinnung Wirtschaftsförderung Lippstadt GmbH Dipl.-Ing. Wilhelm Coprian Dipl.-Kfm. Holger Gebauer Wirtschaftsförderung Lippstadt GmbH I. Einführung ÜBERSICHT 1. Innovationsbegriff

Mehr

Schlichten in Berlin. Eine Initiative des Berliner Bündnisses außergerichtliche Konfliktbeilegung

Schlichten in Berlin. Eine Initiative des Berliner Bündnisses außergerichtliche Konfliktbeilegung Schlichten in Berlin Eine Initiative des Berliner Bündnisses außergerichtliche Konfliktbeilegung Grußwort des Berliner Senators für Justiz und Verbraucherschutz Liebe Leserinnen und Leser, ziehen Sie nicht

Mehr

Wirtschaftsbrief 1/2011. COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen

Wirtschaftsbrief 1/2011. COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen Wirtschaftsbrief 1/2011 COMETA ALLGÄU Unternehmensstandort mit vielen Vorzügen Dass der Technologie- und Dienstleistungspark COMETA ALLGÄU (Nutzfläche: 7.450 m²) in Kempten ein idealer Standort für den

Mehr

INHALT EMAS ECO-MANAGEMENT AND AUDIT SCHEME ZUR PERSON UMWELTGUTACHTERAUSSCHUSS

INHALT EMAS ECO-MANAGEMENT AND AUDIT SCHEME ZUR PERSON UMWELTGUTACHTERAUSSCHUSS INHALT Vorstellung Umweltgutachterausschuss Was ist EMAS und wie funktioniert es? Der Weg zur Validierung Welche Wettbewerbsvorteile bringt EMAS? Umwelterklärung und Registrierung Das EMAS-Logo EMAS ECO-MANAGEMENT

Mehr

Starthilfe und Unternehmensförderung

Starthilfe und Unternehmensförderung Starthilfe und Unternehmensförderung Schnelle Reaktionen wurden 2009 von den Mitarbeitern der IHK Köln verlangt. Die Umsetzung der Fördermaßnahmen für Unternehmen, Beratungen und konkrete Angebote stießen

Mehr

WACHSTUMSBERATUNG MERGERS & ACQUISITIONS GO-TO-MARKET OPERATIVE UMSETZUNG BUSINESS ECOSYSTEME TALENT MANAGEMENT

WACHSTUMSBERATUNG MERGERS & ACQUISITIONS GO-TO-MARKET OPERATIVE UMSETZUNG BUSINESS ECOSYSTEME TALENT MANAGEMENT WACHSTUMSBERATUNG MERGERS & ACQUISITIONS GO-TO-MARKET OPERATIVE UMSETZUNG BUSINESS ECOSYSTEME TALENT MANAGEMENT WACHSTUMSBERATUNG Fokus auf strategische Fragestellungen unabhängig vom Tagesgeschäft Unsere

Mehr

Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Vollzeit

Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Vollzeit Fortbildung zum/zur Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Vollzeit 22. Juni 2015 bis 2. Oktober 2015 Ihr Ansprechpartner Thomas Huber Privat- und Firmenkundenberater, Bereich Lehrgänge Tel.: 09421

Mehr

Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover

Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover Wolfgang Frieden Informationstag Unternehmensnachfolge im Handwerk 10. Oktober 2015 Inhalte 1. Angebote im Gründer-Center 2. Persönliche Voraussetzungen 3.

Mehr

Präsenzübungen. Modul Marketing. Grundlagen: Internationales Marketing E1Ü3. a) Ordnungsübung Internationales Marketing

Präsenzübungen. Modul Marketing. Grundlagen: Internationales Marketing E1Ü3. a) Ordnungsübung Internationales Marketing Präsenzübungen Modul Marketing Grundlagen: Internationales Marketing E1Ü3 a) Ordnungsübung Internationales Marketing Bringen Sie die Sätze in die richtige Reihenfolge. falsch richtig Dies heißt, sie stehen

Mehr

ZDH-ZERT GmbH. Grundlagen zum Umweltmanagementsystem DIN EN ISO 14001. Begutachtungspartner für Handwerk und Mittelstand

ZDH-ZERT GmbH. Grundlagen zum Umweltmanagementsystem DIN EN ISO 14001. Begutachtungspartner für Handwerk und Mittelstand ZDH-ZERT GmbH Begutachtungspartner für Handwerk und Mittelstand Grundlagen zum Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 Nutzen von Umweltmanagementsystemen Verbesserte Organisation des betrieblichen

Mehr

Ihr Partner für innovatives Finanzmanagement

Ihr Partner für innovatives Finanzmanagement Ihr Partner für innovatives Finanzmanagement HFS Neutral Unabhängig Kompetent Für uns steht der Kunde im Mittelpunkt, wir leben den ganzheitlichen Beratungsansatz! Unsere Philosophie HFS 30 Jahre Erfahrung

Mehr

Selbständig mit Erfolg

Selbständig mit Erfolg Dr. Uwe Kirst (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Selbständig mit Erfolg Wie Sie Ihr eigenes

Mehr

"Compliance im internationalen Geschäft" Jens Böhlmann Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) IHK Frankfurt am Main, 21.

Compliance im internationalen Geschäft Jens Böhlmann Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) IHK Frankfurt am Main, 21. "Compliance im internationalen Geschäft" Jens Böhlmann Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) IHK Frankfurt am Main, 21. Oktober 2014 Das System der Auslandshandelskammern Bundeszuwendung: 33,9

Mehr

Unternehmen in Schwierigkeiten? Angebote der IHK Potsdam

Unternehmen in Schwierigkeiten? Angebote der IHK Potsdam Unternehmen in Schwierigkeiten? Angebote der IHK Potsdam 1 Konjunktur & KfW-Programme: Runder Tisch und Turn around Beratung 2 Runder Tisch Turn around Beratung 3 Runder Tisch Turn around Beratung Zielsetzungen:

Mehr

Anlage 2 zum Projektvertrag

Anlage 2 zum Projektvertrag 1 Anlage 2 zum Projektvertrag Programmleitfaden über projektbezogene Markterschließungshilfen für KMU im Ausland - BMWi- Exportinitiative Gesundheitswirtschaft 2011 - Auftraggeber Auftraggeber für die

Mehr

Gedruckt auf 100% Altpapier. Umschlag: 350g/qm Muskat. Innenseiten: 80g/qm Circle preprint Premium White

Gedruckt auf 100% Altpapier. Umschlag: 350g/qm Muskat. Innenseiten: 80g/qm Circle preprint Premium White Gedruckt auf 100% Altpapier Umschlag: 350g/qm Muskat Innenseiten: 80g/qm Circle preprint Premium White Weniger braucht mehr. Mit moveo ich bewege, der Initiative für Energie und Nachhaltigkeit hat sich

Mehr

Ellenbogenmentalität bei MLP.

Ellenbogenmentalität bei MLP. Ellenbogenmentalität bei MLP. Karriere ist kein Konkurrenzkampf jedenfalls nicht bei uns. Schreiben Sie als MLP Berater Ihre Erfolgsgeschichte. MLP TOP MLP ARBEITGEBER BERATER EINSTIEGSWEGE BERATER KONTAKT

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen B a u s t e i n e Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen Nutzen Sie die Chancen der Internationalisierung Die großen internationalen Konzerne solche Ausdrücke können den

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Wachstum Unternehmensnachfolge Venture Capital Turnaround Existenzgründung Kapital für Handwerk, Handel und Gewerbe BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh info@baybg.de www.baybg.de Sitz München

Mehr

BOSK CONSULT. Strategische Kommunikation

BOSK CONSULT. Strategische Kommunikation BOSK CONSULT Strategische Kommunikation ÖKOPROFIT Göttingen 2011 Umweltschutz mit Gewinn Einstieg in das Umweltmanagement für Unternehmen der Region Göttingen Umweltschutz mit Gewinn Kosteneinsparung

Mehr

GRÜNDUNGSFÖRDERUNG IN SALZGITTER. Angebote der WIS. Matthias Grüne 28.02.2014

GRÜNDUNGSFÖRDERUNG IN SALZGITTER. Angebote der WIS. Matthias Grüne 28.02.2014 GRÜNDUNGSFÖRDERUNG IN SALZGITTER Angebote der WIS Matthias Grüne 1 Sie haben eine gute Idee? 2 3 große Herausforderungen 3 fehlende Erfahrung fehlendes Gründungsprozesswissen Woran muss ich denken? Wie

Mehr

Meister-BAföG AFBG Die Förderung für Ihre Karriere

Meister-BAföG AFBG Die Förderung für Ihre Karriere Meister-BAföG AFBG Die Förderung für Ihre Karriere Wie gefördert wird Die nach Landesrecht zuständige Behörde entscheidet über: 1. Zuschüsse und Darlehen zur Finanzierung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren

Mehr

Netzwerktreffen Unternehmenssicherung, MWEIMH, 25. Juni 2015 Finanzierungsbegleitung - ein neues Beratungsprodukt der NRW.BANK

Netzwerktreffen Unternehmenssicherung, MWEIMH, 25. Juni 2015 Finanzierungsbegleitung - ein neues Beratungsprodukt der NRW.BANK Netzwerktreffen Unternehmenssicherung, MWEIMH, Finanzierungsbegleitung - ein neues Beratungsprodukt der NRW.BANK Bettina Paas, Abteilung Inhalt 1. Einführung 2. Finanzierungsbegleitung der NRW.BANK 3.

Mehr

Regionalforum Baden-Württemberg 26. November 2012. Beate Wittkopp

Regionalforum Baden-Württemberg 26. November 2012. Beate Wittkopp Regionalforum Baden-Württemberg 26. November 2012 Beate Wittkopp Projektidee- und entwicklung Auslöser und Rahmenbedingungen Regionale Strategie Schlüsselakteure. 2006! Marktstudie Geschäftsmodell Regionale

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Sachverständigenwesen (FAQ s)

Häufig gestellte Fragen zum Sachverständigenwesen (FAQ s) Ein Merkblatt Ihrer IHK Häufig gestellte Fragen zum Sachverständigenwesen (FAQ s) Allgemeiner Hinweis Grundsätzlich ist die Bezeichnung Sachverständiger in Deutschland rechtlich nicht geschützt. Um gezielt

Mehr

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

www.ihk-trier.de Beratung für Innovation und Technologietransfer (BITT)

www.ihk-trier.de Beratung für Innovation und Technologietransfer (BITT) www.ihk-trier.de Beratung für Innovation und Technologietransfer (BITT) Technologieberatung ist eine gemeinsame Einrichtung der rheinland- pfälzischen Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern

Mehr

Adiccon Health Care Services. Portfolio für das Gesundheitswesen

Adiccon Health Care Services. Portfolio für das Gesundheitswesen Portfolio für das Gesundheitswesen Kern- und Branchenkompetenzen ADICCON STEHT FÜR Advanced IT & Communications Consulting WAS KÖNNEN WIR IHNEN BIETEN?! Strategieberatung basierend auf ausgeprägter Technologieexpertise!

Mehr

Wirtschaftspass. Passeport économique. Passaporto economico Economic passport

Wirtschaftspass. Passeport économique. Passaporto economico Economic passport Wirtschaftspass Passeport économique Passaporto economico Economic passport Wirtschaftspass Wirtschaftspass Passeport économique Passaporto economico Economic passport Der Inhaber dieses Wirtschaftspasses

Mehr

Leitbild Gemeinsame Einrichtung KVG

Leitbild Gemeinsame Einrichtung KVG Leitbild Gemeinsame Einrichtung KVG Wir lösen gemeinsame Aufgaben der Krankenversicherer Wir erfüllen einen öffentlichen Auftrag Bestimmte Aufgaben können nur gemeinsam bewältigt werden. Dafür sieht das

Mehr