Mediadaten Termine und Themen. ix extra 2012: Storage, Embedded Systems, Networking, Security. Preise. Mit Stellenmarkt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mediadaten 2012. Termine und Themen. ix extra 2012: Storage, Embedded Systems, Networking, Security. Preise. Mit Stellenmarkt"

Transkript

1 Mit Stellenmarkt ix extra 2012: Storage, Embedded Systems, Networking, Security Mediadaten 2012 Termine und Themen Preise ix Sonderhefte: CeBIT Special, Management in der Cloud Themenbeilagen und Events: Rechenzentren und Infrastruktur

2 Kurzprofil Geprüfte Auflage Thema: Vernetzte Computer im Unternehmen Schwerpunkt des IT-Profimagazins ix ist der unternehmensweite Einsatz von vernetzten Computern, fokussiert auf die Bereiche: Internet/Intranet Betriebssysteme Server Mobility Embedded Systems Cloud Sicherheit Netzwerke Softwareentwicklung Storage Rechenzentren Virtualisierung Außerdem geht es um alle wegweisenden Entwicklungen im IT-Bereich, vom Personal Communicator bis zu Virtual Reality. ix wird von einer Redaktion geschrieben, die weiß, wovon sie spricht. Zum einen durch Recherchen vor Ort bei Anwendern und Anbietern und zum anderen durch ihre tägliche Arbeit mit den neuesten Produkten in einem heterogenen Netz. ix ist einem technisch kompetenten, neutralen Fachjournalismus verpflichtet. ix berichtet kritisch und herstellerunabhängig. Redaktionelles Konzept ix informiert über Produkte von der Ankündigung über aktuelle Tests bis zum Erfahrungsbericht; über die Firmen, die dahinterstehen Kapitalkraft, Support, Zukunftspläne, Produktpalette. ix schreibt für die Praxis mit Berichten über zukunftsorientierte Lösungen, Systemverwaltung, Programmierung, Praxistipps. ix berichtet über Theorien und Konzepte aus Wissenschaft, Forschung und Entwicklung um die Produkte von morgen schon heute verstehen zu können. ix bringt Transparenz in die Marktentwicklung damit der Leser den Überblick in einer zunehmend unübersichtlichen IT-Welt behält. Zielgruppen ix schreibt für ein breites Publikum von IT-Fachleuten von IT-Leitern über Berater, Softwareentwickler, System- und Netzwerkverwalter sowie Vertriebsbeauftragte bis zu Wissenschaftlern in Industrie und Hochschule. ix erreicht damit die Personen, die an der Vorbereitung von Entscheidungen beteiligt sind, die heute die Kaufentscheidungen treffen, die Entscheidungsträger von morgen sind.

3 Verlagsangaben Herausgeber Geschäftsführer Verlagsleiter Verlag Redaktion Christian Heise, Ansgar Heise Ansgar Heise, Dr. Alfons Schräder Dr. Alfons Schräder Heise Zeitschriften Verlag GmbH & Co. KG Karl-Wiechert-Allee Hannover Jürgen Seeger (Chefredakteur) Jahrgang/Jahr 24. Jahrgang 2012 Preisliste gültig ab Erscheinungsweise Anzeigenleitung Bankverbindung Zahlungsbedingungen monatlich Kurzprofil Verlagsangaben Michael Hanke Tel.: +49 [0] Fax: +49 [0] Postbank Hannover BLZ: ; Kto.-Nr.: Sparkasse Hannover BLZ: ; Kto.-Nr.: Die Rechnungsbeträge sind bei Erteilung einer Abbuchungserlaubnis oder bei Vorauszahlung mit 2 % Skonto oder innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsdatum ohne jeden Abzug zahlbar. Druckverfahren Druckunterlagen Druck Nachlässe Inhalt Rollenoffset, Umschlag Bogenoffset, gedruckt wird nach Euroskala Genauere Informationen erhalten Sie auf der Seite»Druckunterlagen«oder im Internet unter Dierichs Druck + Media GmbH & Co. KG ix Magazin für prof. Informationstechnik Frau Cornelia Schüßler/ Herr Joachim Schlewitz Frankfurter Str Kassel bei Abnahme innerhalb von 12 Monaten: Malstaffel Mengenstaffel ab 3 Anzeigen 3 % ab 3 Seiten 5 % ab 6 Anzeigen 5 % ab 6 Seiten 10 % ab 9 Anzeigen 10 % ab 9 Seiten 15 % ab 12 Anzeigen 15 % ab 12 Seiten 20 % ab 18 Anzeigen 18 % ab 18 Seiten 23 % ab 24 Anzeigen 20 % ab 24 Seiten 25 % Produkt- und Stellenanzeigen werden getrennt rabattiert. Agentur Agenturprovision 15 % Zuschlag für Umschlagseiten vom s/w-grundpreis 25 % Anschnittzuschlag vom s/w-grundpreis 10 % Mindestformat 1/4 Seite 3

4 Inhalts- und Umfangsanalyse Geprüfte Auflage Inhaltsanalyse Mobiles Internet und damit verbundene Sicherheitsthemen sind für die IT-Verantwortlichen von großer Bedeutung. Diese beiden redaktionellen Themenblöcke stellten zusammen mit Artikeln für Software-Entwickler die größten inhaltlichen Säulen in den letzten 12 Ausgaben dar. Weitere breit gefächerte Artikel für IT-Profis runden das Spektrum ab (s. Tabelle rechts). Add-ons: Um wichtige Themen ausführlich beschreiben zu können, gibt es zusätzlich unser bewährtes Beihefterkonzept ix extra. Im Wechsel werden in jeder Ausgabe Spezialthemen aus den Bereichen Storage, Networking, Security und Embedded Systems (s. Themenplan 2012 auf Seite 17) beleuchtet. Einmal im Quartal erhalten unsere Leser Informationen rund um das Thema Rechenzentren und Infrastruktur. In der Beilage werden rechtliche Aspekte ebenso intensiv behandelt wie RZ-Verkabelung, -Ausstattung und Energieeffizenz (mehr Infos s. Seite 20). Umfangsanalyse 15 Redakteure arbeiten monatlich an rund 124 Seiten unabhängiger Berichterstattung und stehen für IT-Journalismus auf höchstem Niveau. Zusammen mit den Anzeigen bieten wir unseren Lesern einen durchschnittlichen Heftumfang von 170 Seiten. Nutzen Sie dieses Umfeld für Ihre Werbung und profitieren Sie vom positiven Image der redaktionellen Beiträge und einer großen und stark interessierten Leserschaft. Redaktionsteil 1.488,29 Seiten 73,17 % Anzeigenteil 545,71 Seiten 26,83 % a) verkaufte Anzeigen 384,08 Seiten 18,88 % b) Eigenanzeigen 161,63 Seiten 7,95 % Gesamtumfang 2.034,00 Seiten 100,00 % Inhaltsanalyse ix Magazin 10/10 09/11 Seiten % Netzwerke 27,98 WWW, Internet, Intranet 230,67 15,50 Sicherheit 156,22 10,50 LAN-, WAN-Hardware 29,50 1,98 Software-Entwicklung 14,83 Software-Entwicklung 220,74 14,83 Rechnersysteme 12,74 Server und Mehrplatzsysteme 93,31 6,27 PDAs, Handhelds 88,36 5,94 Workstations, Personal Computer 7,90 0,53 Betriebssysteme 7,53 Linux/Unix 65,58 4,41 Andere Betriebssysteme 46,48 3,12 Kommerzielle Anwendungssysteme 6,92 Datenbanken, CMS 54,64 3,67 C/S- und Komplettsysteme 29,08 1,95 E-Commerce 19,25 1,29 Multimedia, VR 80,15 5,39 Massenspeicher 46,65 3,13 Embedded Systems 31,08 2,09 Wirtschaft, Firmen 30,75 2,07 Beruf und Ausbildung 22,75 1,53 Sonstiges 235,18 15,80 Gesamt 1.488,29 100,00

5 Termine 2012 Ausgabe Erscheinungstermin Anzeigenschlusstermin Druckunterlagentermin Anlieferungstermin für Beilagen/Beihefter 02/ /2012 (CeBIT-Ausgabe) / / / / / / / / / / Sonderhefte HTML CeBIT Special Developer I Management in der Cloud Developer II Inhalts- und Umfangsanalyse Termine

6 Themen 2012 Geprüfte Auflage Ausgabe Erscheinungstermin Schwerpunkt/ Marktübersicht 02/ Interaktive Präsentationsund Schulungssysteme Beihefter-Schwerpunkt ix extra Embedded Systems: Funktionale Systemsicherheit Standards, Services und Tools 03/ Cloud-Rechenzentren Security: Tools für Compliance und Sicherheitsmanagement (SIEM) 04/ Echtzeit-Betriebssysteme Networking/Hosting: White Label Hosting der deutsche Reseller-Markt 05/ Webapplication-Scanner Storage: Pro und contra Unified Storage SAN, NAS oder was? 06/ Managed Groupware Hosting Security: Sicheres Mobile Computing: "Bring your own device" ohne Reue 07/ NoSQL-Datenbanken Networking: n-Access-Points mit Power over Ethernet Messe Embedded World, Nürnberg CeBIT, Hannover Hannover Messe Linux-Tag, Berlin

7 08/ JavaScript-Frameworks Storage: Mehrstufige Speicherlösungen zur Archivierung 09/ Mobile Device Management 10/ Clusterfähige NAS-Server Networking/Hosting: Domain Registrierung Security: Webapplication-Security 11/ Profi-Notebooks Networking: Schnelle Speichernetze: Switches für das Datacenter- Bridging 12/ D-Scanner Embedded Systems: M2M: Sensoren, Tools, Einsatzgebiete 01/ BPM und soziale Netze Security: Firewalls, IDS/IPS und Virenscanner im Zeitalter von Cloud und Web 2.0 gamescom, Köln IFA, Berlin it-sa, Nürnberg IT & Business, Stuttgart SNW Europe, Frankfurt/Main SPS/IPC/DRIVES Themen

8 Produktanzeigen Formate und Preise (zzgl. MwSt.) Geprüfte Auflage Formate Breite Höhe Breite Höhe Breite Höhe s/w 1 Zusatzfarbe* 2 Zusatzfarben* vierfarbig (4c) 2/1 Seite , , , ,- 1/1 Seite , , , ,- Juniorpage , , , ,- 3/4 Seite , , , ,- 2/3 Seite , , , ,- 1/2 Seite , , , ,- 1/3 Seite , , , ,- 1/4 Seite , , , ,- 1/6 Seite ,- 985, , ,- 1/8 Seite ,- 760,- 920,- 995,- Heftformat: 210 mm Breite x 297 mm Höhe. Satzspiegel: 185 mm Breite x 260 mm Höhe *) Zusatzfarben aus Euro-Skala nach DIN 16539, ISO 2846/01 Bei umgewandelten HKS- und Pantonefarben benötigen wir einen Proof, um die Farbabweichungen so gering wie möglich zu halten.

9 Preisbeispiele s/w (zzgl. MwSt.) /1 Seite /1 Seite Juniorpage /4 Seite /4 Seite /3 Seite /3 Seite 1) Satzspiegel 390 x x x x x x x 260 2) Anschnitt* 420 x 297* 210 x 297* 146 x 218* 210 x 216* 146 x 297* 210 x 195* 130 x 297* /2 Seite /2 Seite /3 Seite /3 Seite /4 Seite /4 Seite 800 1/6 Seite 800 1/6 Seite 185 x x x x x x x x x x x 149* 103 x 297* 210 x 107* 73 x 297* 210 x 80* 53 x 297* 600 1/8 Seite 600 1/8 Seite Farbzuschläge 2/1 S. 1/1 S. 3/4 S. 2/3 S. 1/2 S. 1/3 S. 1/4 S. 1/6 S. 1/8 S. 1 Zusatzfarbe 1.000, 515, 460, 430, 415, 360, 325, 185, 160, 2 Zusatzfarben 1.725, 880, 820, 780, 740, 670, 635, 330, 320, 3 Zusatzfarben 2.400, 1.230, 1.100, 1.020, 925, 860, 805, 430, 395, 185 x x x 62 Alle Größenangaben: Breite x Höhe in Millimeter. *) Anschnittformate zuzüglich 3 mm umlaufenden Beschnitt anlegen. Anschnittzuschlag 10 % vom s/w-grundpreis. Bei Anzeigen mit Bunddurchdruck ist außerdem der Klammereffekt der Klebebindung zu beachten. Zusammenhängende Formate mit Bunddurchdruck und andere Formate auf Anfrage. Produktanzeigen 9

10 Sonderformate Formate und Preise (4c, zzgl. MwSt.) Geprüfte Auflage Titelkopfanzeige Titelbanderole Titelflappe Titel-Gatefolder Inselanzeigen im Heft 6.000, , , , ,- Gesamtauflage nur in der Aboauflage möglich nur in der Aboauflage möglich Gesamtauflage nur als Doppelanzeige möglich Informationen zu weiteren interessanten Sonderwerbeformen erhalten Sie bei Ihrem Mediaberater. Lesezeichen Post-it Ausstanzung Zusatzfarben aus Euroskala nach DIN 16539, ISO 2846/01. Bei umgewandelten HKS- und Pantonefarben benötigen wir einen Proof, um die Farbabweichungen so gering wie möglich zu halten.

11 Markt- und Seminaranzeigen Formate und Preise (zzgl. MwSt.) Marktanzeigen Ab dem Mindestformat einer 1/4-Seite können Sie Ihre Werbung im Marktplatz präsentieren und profitieren von den günstigen Grundpreisen und den kostenlosen Zusatzfarben. Seminaranzeigen Schon mit einer 1/9-Seite erreichen Sie IT-interessierte Leser, die sich durch Ihr Seminarangebot gerne auf den neuesten Wissensstand bringen. Formate Breite Höhe Breite Höhe Breite Höhe s/w 4c 2/1 Seite ,- 1/1 Seite ,- Juniorpage ,- 3/4 Seite ,- 2/3 Seite ,- 1/2 Seite ,- 1/3 Seite ,- 1/4 Seite ,- nur als Seminaranzeige 2/9 Seite ,- 1/9 Seite ,- Alle Anzeigen zu s/w-preisen! Unabhängig davon, ob Sie 1 Zusatzfarbe*, 2 Zusatzfarben* oder vierfarbig/4c* wählen. *) Zusatzfarben aus Euro-Skala nach DIN 16539, ISO 2846/01. Bei umgewandelten HKS- und Pantonefarben benötigen wir einen Proof, um die Farbabweichungen so gering wie möglich zu halten. Sonderformate Markt- und Seminaranzeigen 11

12 Stellenanzeigen Der ix-leser Geprüfte Auflage Sie suchen qualifizierte Mitarbeiter aus dem IT-Umfeld? Dann sind Sie mit Ihrer Anzeige in ix richtig aufgehoben! Funktionen im IT-Bereich In folgenden beruflichen Positionen sind unsere Leser unter anderem tätig: (Top 10; Mehrfachnennungen möglich) Netzwerkadministrator Programmierer/Anwendungsentwickler System-Analytiker, -Manager Service-Techniker intern Datenbankadministrator DV-Berater intern Software-Ingenieur Webmaster Webdesigner DV-Organisator Quelle: LAC 2008 Basis: Grundgesamtheit Eine kleine Auswahl der Unternehmen, die ihre Mitarbeiter bereits in ix gesucht haben: Accenture, Air Berlin, ALTERNATE, Barmenia Versicherungen, Cirosec, Dell, Deutschlandradio, Dt. Telekom, Infineon, IVU, LVM Versicherung, Max-Planck-Institut, NDR, New Yorker, Open IT, pizza.de, Plus.line, Statistisches Bundesamt, TU Berlin, Uniklinik Göttingen, United Planet

13 Stellenanzeigen Formate und Preise (zzgl. MwSt.) /1 Seite /1 Seite Juniorpage /4 Seite /4 Seite /3 Seite /3 Seite 1) Satzspiegel 390 x x x x x x x 260 Stellenanzeigen in ix /2 Seite /2 Seite /3 Seite /3 Seite /4 Seite /4 Seite günstige Grundpreise keine Farbzuschläge geringe Streuverluste 185 x x x x x x x 260 Bitte beachten Sie, dass Stellenanzeigen nur im Satzspiegel platziert werden. Alle Größenangaben: Breite x Höhe in Millimeter. Andere Formate auf Anfrage. Stellenanzeigen 13

14 Sonstige Werbeformen Geprüfte Auflage Beilagen Beikleber Preise Beihefter in der Gesamtauflage, Abo-Auflage oder im Einzelverkauf nach Postleitzahlengebieten beigelegt Mindestabnahme Stück Höchstformat 200 x 280 mm Mindestformat 105 x 148 mm 170 e pro Tausend bis 25 g weitere Gewichte/Preise auf Anfrage Drucksachen, Warenproben (CDs oder DVDs) Anlieferung: gefalzt, 4 mm Kopfbeschnitt, 3 mm Fräsrand zum Bund und mindestens 3 mm Außen- und Fußbeschnitt Postkarte, CD etc. in Verbindung mit Basisanzeige Preise Postkarte: 75 e pro Tausend CD/DVD: 150 e pro Tausend Zuschläge/Rabatte Zuschläge Teilbelegungszuschlag 10 % Beilagen, Beihefter Mengenstaffel: 1 Beilage = 1 Seite Teilbeilagen, Teilbeihefter Beikleber Malstaffel: 1 Teilbeilage = 1 Anzeige Mengenstaffel: 1 Beikleber = 1 Seite Preise 2-seitig: 120 e pro Tausend 4-seitig: 160 e pro Tausend CD/DVD: 195 e pro Tausend Versandanschrift für alle Beilagen, Beihefter, Beikleber Dierichs Druck + Media GmbH & Co. KG/Frau Bommhardt Frankfurter Str. 168, Kassel Tel.: +49 [0] , Fax: +49 [0] Für alle sonstigen Werbeformen gilt: Bitte unter das Merkblatt für die maschinelle Verarbeitung downloaden und bei Auftragserteilung vorab 5 Muster an Ihren Mediaberater senden. Bei Gegenständen ab 2,5 mm Stärke erhebt die Post zusätzliche Gebühren, die separat weiterberechnet werden. Service: Gerne übernehmen wir für Sie die Produktion von Beiheftern, Beilagen und Beiklebern. Unser Service reicht dabei von Layoutarbeiten bis hin zur vollständigen Druckabwicklung durch unsere Vertragsdruckereien.

15 Auflagenanalyse Die IVW liefert den Beweis! ix bleibt eine der wichtigsten Informationsquellen für IT-Profis. Mit einer durchschnittlich verkauften Auflage von Exemplaren im Monat, davon alleine 85 % Abonnenten, bieten wir unseren Anzeigenkunden eine große und qualifizierte Leserschaft! Die Verbreitungsanalyse zeigt, ix wird in allen Bundesländern als Fachmagazin geschätzt und ist darüber hinaus auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt. 15 % unserer Leser finden Sie im Ausland, überwiegend in Österreich und der Schweiz. Auflagenzahlen IVW II/2011 Druckauflage Abo EV geliefert Summe = abzüglich Remittenden verkaufte Auflage = Frei- und Werbestücke tatsächlich verbreitete Auflage = Rest, Archiv und Belegex Quelle: IVW II/2011 PLZ Verbreitung % , , , , , , , , , ,58 Inland gesamt ,00 Ausland Verbreitung % A ,72 CH ,99 sonst. Ausland ,29 Ausland gesamt ,00 Bitte erfragen Sie unsere aktuellen Auflagenzahlen. Sonstige Werbeformen Auflagenanalyse 15

16 ix extra der Themenbeihefter in jeder ix Geprüfte Auflage Der ix extra Beihefter erscheint monatlich zu einem Spezialthema aus den Bereichen Security, Storage, Networking und Embedded Systems. Jede Ausgabe wird von einem Fachjournalisten betreut und liefert unseren Lesern Grundlagenartikel und einen Überblick über die jeweiligen Produkte und Angebote am Markt. Monat für Monat erhalten die Leser somit komprimiertes Fachwissen zu einem Themenschwerpunkt aus den aufgeführten Bereichen. Für Anzeigenkunden ergibt sich so die Gelegenheit einer Werbeschaltung im themenaffinen Umfeld. In Kombination mit einer 1/1-Seite ist auch ein Titelsponsoring möglich. Hier lohnt sich eine frühzeitige Buchung bei Ihrem Mediaberater, da maximal 4 Logoplätze auf jedem ix extra Titel belegt werden können. Ihr Zusatznutzen! Neben der Printausgabe wird jedes ix extra langfristig und kostenfrei zum Download auf eingestellt und garantiert so zusätzliche Kontakte, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen! Format: Umfang: Auflage: Anzeigenpreise: 210 mm breit x 297 mm hoch 8 bis 16 Seiten ca (beigeheftet in ix) siehe Beispiele (4c), weitere auf Anfrage Rabatte: Mal- und Mengenstaffel der Mediadaten. Die aktuellen Rabattsätze von ix können übernommen werden. Termine: siehe Seite Termine 2012 ACHTUNG ab Ausgabe 02/2012 im neuen Format /1 Seite /1 Seite /2 Seite /2 Seite /3 Seite /3 Seite /4 Seite /4 Seite 1) Satzspiegel 390 x x x x x x x x x 260 2) Anschnitt* 420 x 297* 210 x 297* 210 x 149* 103 x 297* 210 x 107* 73 x 297* 210 x 80* 53 x 297* *) Anschnittformate zuzüglich 3 mm umlaufenden Beschnitt

17 ix extra Themenplan 2012 Embedded Systems 02/2012 Funktionale Systemsicherheit Standards, Services und Tools 12/2012 M2M: Sensoren, Tools, Einsatzgebiete Fachjournalistin: Barbara Lange Tel.: +49 [0] ; Storage 05/2012 Pro und contra Unified Storage SAN, NAS oder was? 08/2012 Mehrstufige Speicherlösungen zur Archivierung Fachjournalist: Hartmut Wiehr Tel.: +39 [0] ; Security 03/2012 Tools für Compliance und Sicherheitsmanagement (SIEM) 06/2012 Sicheres Mobile Computing: "Bring your own device" ohne Reue 10/2012 Webapplication-Security 01/2013 Firewalls, IDS/IPS und Virenscanner im Zeitalter von Cloud und Web 2.0 Fachjournalistin: Susanne Franke Tel.: +49 [0] ; Networking 04/2012 White Label Hosting der deutsche Reseller-Markt 07/ n-Access-Points mit Power over Ethernet 09/2012 Domain Registrierung 11/2012 Schnelle Speichernetze: Switches für das Datacenter-Bridging Fachjournalist: Hans Weiß Tel.: +49 [0] ; ix extra Themenbeihefter 17

18 Druckunterlagen Geprüfte Auflage Datensätze grundsätzlich im Portable Document Format Version 1.3 und im CMYK-Modus anliefern, unsepariert, keine DCS-Bilder, keine Farbprofile, mit 3 mm Beschnitt bei angeschnittenen Formaten Datenversand per ISDN 1. Bitte kündigen Sie die Übermittlung der Daten bei Frau Schüßler oder Herrn Schlewitz an. Tel.: +49 [0] , alternativ Beginnen Sie Ihren Dateinamen bitte immer mit»ix_ausgabe_motiv_kunde«. 4. Faxen Sie uns vorab einen Ausdruck der Dateien zu. Fax: +49 [0] ISDN-Anschluss für Leonardo: +49 [0] (30-Kanaltechnik) 3. Schicken Sie Ihren Belichtungsauftrag zusammen mit einem verbindlichen Farbausdruck an: Dierichs Druck + Media GmbH & Co. KG Abteilung Druckvorstufe Frau Schüßler / Herr Schlewitz Frankfurter Str Kassel PDF die Vorteile: PDF ist das universelle Datenformat für Print- und Neue Medien kleines Datenvolumen = kürzere Übertragungszeiten kürzere Produktionszeiten Erstellung von PDF-Dateien ist unabhängig vom Betriebssystem (PC und Mac) PDF-Dateien sind komplett und kompakt, fehlende Schriften und Abbildungen können somit fast ausgeschlossen werden

19 Druckunterlagen Datenversand per Internet ( * oder FTP*) Unsere PDF-Settings erhalten Sie über Internet: oder auf Anfrage per ISDN, bzw. CD-ROM. -Adresse: So loggen Sie sich in unseren FTP-Server ein: Hostname: ftp.ddm.de User-ID: heise Password: anz05xz Datenversand per Datenträger 1. Schicken Sie Ihren Belichtungsauftrag zusammen mit einem verbindlichen Farbausdruck (z. B. Proof) an: Dierichs Druck + Media GmbH & Co. KG (siehe Datenversand per ISDN) 2. Bitte liefern Sie uns Ihre Anzeige auf einem der folgenden Datenträger an: CD-ROM, DVD *) Bitte senden Sie maximal 8 MB über das Internet oder per . Bei größeren Dateien sollten Sie einen Datenträger oder ISDN/FTP benutzen. Sonderfarben Beachten Sie, dass bei der Umwandlung von Pantone- oder HKS-Tönen Farbabweichungen entstehen können. Seminaranzeigen Bitte schicken Sie Ihre Seminaranzeigen als offene Datei oder als EPS per an: sowie einen Ausdruck der Anzeige per Fax an: +49 [0] Service Bei anderen Dateiformaten oder Problemen bei der PDF-Erstellung rufen Sie bitte unsere Service-Nummer +49 [0] bzw an. Weitere Informationen finden Sie im Internet: Druckunterlagen 19

20 Themenbeilagen Rechenzentren und Infrastruktur Geprüfte Auflage Für das Jahr 2012 sind erneut 4 Beilagen zum Thema Rechenzentren und Infrastruktur geplant. In bewährter Erscheinungsweise, 1x im Quartal, berichten wir über alle wichtigen Themenbereiche aus dem Rechenzentrum. Neben technischen und rechtlichen Aspekten im Betrieb eines Rechenzentrums, vielen Anwenderberichten und Best Practices erlauben wir uns einen tiefen Blick in die große Glaskugel zum RZ der Zukunft. Ihre Vorteile mit jeder Ausgabe: attraktives Themenumfeld zielgenaue Ansprache ohne Streuverluste über verbreitete Exemplare zusätzliche Online-Präsenz auf Sie erreichen Leiter Rechenzentrum oder Leiter Netzwerke (Quelle: LAC 2011 ITK-Investitionsentscheider mit direkter Funktion im IT/ITK-Bereich Leiter Rechenzentrum oder Leiter Netzwerke) Auf ca. 30 Seiten pro Ausgabe berichten wir unter anderem über folgende Themen: Energieeffizienz Netzwerkmanagement RZ-Verkabelung Netzwerkanalyse Sicherheit im RZ Cloud Computing Rechtliche Aspekte Power Management Erscheinungstermine AZ-Schlusstermine 02/ / / / /1 Seite /1 Seite /2 Seite /2 Seite /3 Seite /3 Seite /4 Seite /4 Seite 1) Satzspiegel 390 x x x x x x x x x 260 2) Anschnitt* 400 x 280* 200 x 280* 200 x 140* 94 x 280* 200 x 104* 70 x 280* 200 x 74* 54 x 280* Heftformat: 200 mm x 280 mm *) Anschnittformate zuzüglich 3 mm umlaufenden Beschnitt anlegen.

21 Events Rechenzentren und Infrastruktur Zur persönlichen Kontaktaufnahme mit Ihrer Zielgruppe stehen 2012 wieder vier Veranstaltungen verteilt über das Bundesgebiet zur Verfügung. Neben München, Köln und Hamburg steht 2012 erstmals Mannheim auf dem Veranstaltungsplan. Zeigen Sie Ihre Kompetenz in einem Fachvortrag und sichern Sie sich wichtige Kontakte durch den direkten Dialog in den angeschlossenen Fachausstellungen. Medialeistungen: Logopräsenz auf Bewerbungsanzeigen in ix, c t und Technology Review Logopräsenz direkt am Veranstaltungsort Logo auf der Website zum Event auf (verlinkt auf Ihre Homepage) Firmenprofil und Banner auf der Konferenz-Website Bannerwerbung zur Teilnehmergenerierung mit Partnerlogo (1 Million Ad-Impressions) Silber Gold Premium Medialeistungen siehe oben siehe oben siehe oben Sponsorengutscheine zur Leadgenerierung Ausstellungsfläche Roll-up oder Faltwand Roll-up oder Faltwand Roll-up und Faltwand Vortrag im Plenum Min. Produktneutrale Keynote Min. Produktinfos in den Eventunterlagen ja ja Preis Euro Euro Euro Business-Breakfast exklusiv zubuchbar Bei Buchung von Beilage und Event 20 % Kombirabatt! 2011 unterstützt von Beilagen und Events Rechenzentren und Infrastruktur 21

22 ix Sonderhefte 2012 Geprüfte Auflage ix CeBIT Special Um aktuelle Ausstellerinformationen, Trendberichte und viele weitere Informationen zur weltgrößten IT-Messe wird es auch 2012 wieder in unserem CeBIT-Special gehen. Rund Abonnenten erhalten dieses Sonderheft zusammen mit ix 03/12. Zusätzliche Exemplare liegen an den Heise-Ständen aus und werden am Messebahnhof verteilt. Mit einer Präsenz in diesem Special können Sie so bis zu Geschäftskunden noch einmal auf Ihren CeBIT-Auftritt aufmerksam machen /1 Seite /1 Seite /2 Seite /2 Seite /3 Seite /3 Seite /4 Seite /4 Seite 1) Satzspiegel 390 x x x x x x x x x 260 In Kombination mit einer Anzeige in ix 03/12 gewähren wir 50 % Kombi-Rabatt auf die o.g. Anzeigenpreise im ix CeBIT Special! Andere Formate auf Anfrage

23 ix Sonderhefte 2012 Mit einem Sonderheft pro Quartal möchte die ix Redaktion auch 2012 wieder komprimiertes Fachwissen vermitteln. Im September wird dabei das Thema Cloud auf den Prüfstand gestellt. IT-Leiter müssen die strategische Entscheidung treffen, ob oder wie weit Ihr Unternehmen auf Cloud-Konzepte setzt oder ob Kosten und Sicherheitsprobleme dagegensprechen. Geplante Druckauflage je Sonderheft: Exemplare NEUES SONDERHEFT: Das große HTML5-Heft EVT Seit Jahren arbeiten Browserhersteller und W3C an Neuerungen für HTML. Vieles ist bereits in IE, Firefox und die anderen Browser integriert. Da ist es wichtig zu wissen, was mit HTML5 alles geht und wie es mit den kommenden Cascading Stylesheets und 3D im Web, auch auf Smartphones, aussieht. Zielgruppe: Webadministratoren, -designer und -autoren Anzeigenpreise 2/1 Seite, 4c 6.200,- Euro 1/1 Seite, 4c 3.250,- Euro 1/2 Seite, 4c 1.900,- Euro 1/3 Seite, 4c 1.400,- Euro 1/4 Seite, 4c 1.080,- Euro Software auf CD/DVD auf Anfrage ix Developer: Smartphone- & Tablet-Entwicklung Ein Einstieg in ios, Android und Windows Phone I EVT Apple hat vorgelegt, Google zieht nach, und auch Microsoft müht sich um ein Stück vom Kuchen: Um mobile Plattformen wie Smartphone und Tablet kommt kaum ein Anwendungsentwickler mehr herum. Solche Hardware erfordert jedoch spezielle Programmierkenntnisse. Zielgruppe: Das Sonderheft wendet sich an Softwareentwickler und -architekten und führt sie in die professionelle App- Entwicklung unter Apples ios, Googles Android & Co ein. IT-Management aus der Cloud I EVT Mit der rasanten Entwicklung des Cloud Computing entstehen für Firmen mehr und mehr Möglichkeiten, aufwendige und kostspielige Installationen dorthin zu verlagern und Dienste nach Bedarf abzurufen. Den Vorteilen dieser Technik stehen Risiken gegenüber, die ohne Fachkenntnisse nicht in den Griff zu bekommen sind. Die Autoren stellen ausgewählte Produkte vor, liefern Hintergrundinformationen und beschreiben exemplarisch Vorgehensweisen. Zielgruppe: IT-Leiter, Systemadministratoren, Consultants ix DEVELOPER: Programmieren heute EVT Das Sonderheft ix Developer Programmieren heute gibt einen Überblick zum Status quo heutiger Softwareentwicklung. Es kommen Trends bei den Programmiersprachen zur Sprache, aktuelle Hypes werden kritisch hinterfragt. Die Leser erhalten dadurch einen Überblick in die zeitgemäße Softwareentwicklung, der ihnen hilft, ihren Projektalltag zu meistern. Zielgruppe: Softwareentwickler, -architekten und -ingenieure, Projektmanager ix Sonderhefte 23

24 IPv6-Kongress Mai 2012 eine Veranstaltung von Der 3. IPv6-Kongress brachte im Mai 2011 wieder hochkarätige Techniker, Anwender und Entscheider zusammen. 500 Teilnehmer und 14 Sponsoren sorgten für eine ausverkaufte Veranstaltung und regen Austausch untereinander geht es nicht nur darum, an den Erfolg anzuknüpfen. Nach dem Motto im letzten Jahr IPv6 wie gehen wir es an? bietet der Kongress eine Plattform für Erfahrungsberichte und Hilfestellungen zum Thema IPv6 ein Jahr danach. Profitieren Sie als Sponsor von unserem Kongress! Sie erreichen eine klar abgegrenzte Zielgruppe und haben keinerlei Streuverluste. Die Veranstaltung wird in großem Umfang in ix und c t beworben profitieren Sie von diesen Marketinginstrumenten. Die Redaktionen von ix und heise Netze sowie die Experten von DE-CIX sind für die Auswahl qualitativ hochwertiger Vorträge zuständig und garantieren eine hohe Teilnehmerzahl. Der CPL (cost per lead) ist deutlich niedriger als bei Messen oder anderen Großveranstaltungen und Sie erreichen die Teilnehmer über die Dauer von zwei Tagen in einer ansprechenden Location. Sie haben Interesse, den Kongress zu unterstützen? Dann wenden Sie sich bitte an: Christine Richter Tel. +49 [0]

25 Heise-Publikationen c t magazin für computertechnik ist eine der angesehensten Informationsquellen für Computer-Profis in Europa. c t bietet alle 14 Tage thematische Vielfalt, technisches Know-how, journalistische Unabhängigkeit und Artikel mit inhaltlichem Tiefgang. Herstellerunabhängig und plattformübergreifend berichtet das Magazin über Betriebssysteme, Hardwaretechnologie und Kommunikation. Neben klassischer Computertechnik berücksichtigt c t intensiv auch zeitgemäße Anwendungen etwa im digitalen Audio-/Video-Bereich oder im Mobile Computing. Udo Elsner Tel.: +49 [0] Technology Review ist das Magazin im Spannungsfeld von Wissenschaft und Wirtschaft. Als monatlich erscheinende deutsche Ausgabe des berühmten MIT Magazine of Innovation berichtet es über neueste technologische Trends, die das Zeug haben, unsere Gesellschaft und unser Leben zu verändern. Es identifiziert Marktchancen und den Nutzen von Innovationen vor allem aus Infomations-, Bio- und Nanotechnologie, Energie, Verkehr, Raumfahrt, Medizin-technik und Materialforschung. Technology Review vermittelt Wissen, Orientierung und Inspiration für Führungskräfte und Entscheider, Forscher und Entwickler, Macher und Manager. Michael Hanke Tel.: +49 [0] Auf dem titelübergreifenden IT-Portal des Heise Zeitschriften Verlages finden Sie neben topaktuellen News aus der IT-Branche und umfangreichen Service-Angeboten die Online-Auftritte unserer Zeitschriften c t, ix, Technology Review sowie das Online- Magazin Telepolis. Neben den Magazin-Angeboten runden Themenchannels das umfassende Portfolio von heise online ab. heise Security informiert aktuell zu allen Fragen der IT-Sicherheit. heise mobil bietet aktuelle Nachrichten und Informationen aus der mobilen ITK-Branche. heise Open berichtet rund um die Aspekte und Einsatzmöglichkeiten von Open Source und Linux-Lösungen und heise Netze über die gesamte Bandbreite der Netzwerktechnologie. heise Developer bringt die relevanten Informationen für Entwickler auf den Punkt und auf heise Foto findet der User News und Tests aus der Welt der digitalen Fotografie. Der IT-Fachhandel kann sich auf heise resale informieren. Abgerundet wird dieser hochqualitative Auftritt durch unsere Online-IT-Jobbörse heise Jobs und das mobile Angebot der heise online News. Thomas Goldmann Tel.: +49(0) IPv6-Kongress Heise-Publikationen 25

26 Allgemeine Geschäftsbedingungen 1.»Anzeigenauftrag«im Sinne der nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Vertrag zwischen Verlag und Auftraggeber über die Veröffentlichung einer oder mehrerer Anzeigen oder anderer Werbemittel (nachfolgend insgesamt als»anzeigen«bezeichnet) von Werbungtreibenden oder sonstigen Inserenten (nachfolgend insgesamt als»werbungtreibende«bezeichnet) in der Zeitschrift»iX Magazin für professionelle Informationstechnik«zum Zweck der Verbreitung. 2. Ein»Abschluss«ist ein Vertrag über die Veröffentlichung mehrerer Anzeigen unter Beachtung der dem Werbungtreibenden gemäß Preisliste zu gewährenden Rabatte, wobei die jeweiligen Veröffentlichungen auf Abruf des Auftraggebers erfolgen. Rabatte werden nicht gewährt für Unternehmen, deren Geschäftszweck unter anderem darin besteht, für verschiedene Werbungtreibende Anzeigenaufträge zu erteilen, um eine gemeinsame Rabattierung zu beanspruchen. Ist im Rahmen eines Abschlusses das Recht zum Abruf einzelner Anzeigen eingeräumt, so ist der Auftrag innerhalb eines Jahres seit Erscheinen der ersten Anzeige abzuwickeln, sofern keine gegenteilige Regelung vereinbart wird. 3. Werden einzelne oder mehrere Abrufe eines Abschlusses aus Umständen nicht erfüllt, die der Verlag nicht zu vertreten hat, so hat der Auftraggeber, unbeschadet etwaiger weiterer Rechtspflichten, den Unterschied zwischen dem gewährten und dem der tatsächlichen Abnahme entsprechenden Nachlass dem Verlag zu erstatten. Der Auftraggeber hat, wenn nichts anderes vereinbart ist, rückwirkend Anspruch auf den seiner tatsächlichen Abnahme von Anzeigen innerhalb eines Jahres entsprechenden Nachlass. 4. Bei der Errechnung der Abnahmemengen werden Text-Milli-meterzeilen dem Preis entsprechend in Anzeigen-Millimeter umgerechnet. 5. Aufträge für Anzeigen, die nur in bestimmten Heftnummern, bestimmten Ausgaben oder an bestimmten Plätzen der Druckschrift veröffentlicht werden sollen, müssen so rechtzeitig beim Verlag eingehen, dass dem Auftraggeber noch vor Anzeigenschluss mitgeteilt werden kann, wenn der Auftrag auf diese Weise nicht auszuführen ist. Sofern die Veröffentlichung der Anzeige an der gewünschten Stelle nicht bestätigt wurde, übernimmt der Verlag hierfür keine Haftung. Rubrizierte Anzeigen werden in der jeweiligen Rubrik abgedruckt, ohne dass dies der ausdrücklichen Vereinbarung bedarf. 6. Textteil-Anzeigen sind Anzeigen, die mit mindestens drei Seiten an Text und nicht an andere Anzeigen angrenzen. Anzeigen, die aufgrund ihrer Gestaltung nicht als Anzeigen erkennbar sind, werden als solche vom Verlag mit dem Wort»Anzeige«deutlich kenntlich gemacht. 7. Der Verlag behält sich vor, Anzeigen auch einzelne Abrufe im Rahmen eines Abschlusses abzulehnen, wenn deren Inhalt gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstößt oder deren Inhalt vom Deutschen Werberat in einem Beschwerdeverfahren be anstandet wurde oder Reklamationen bei nicht offensichtlichen Mängeln müssen binnen eines Jahres ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn geltend gemacht werden. Der Verlag haftet für sämtliche Schäden, gleich ob aus vertrag-licher Pflichtverletzung oder aus unerlaubter Handlung nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen: Bei grober Fahrlässigkeit beschränkt sich die Haftung im kaufmännischen Verkehr auf den Ersatz des typischen vorhersehbaren Schadens; diese Beschränkung gilt nicht, soweit der Schaden durch gesetzliche Vertreter oder leitende Angestellte des Verlages verursacht wurde. Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet der Verlag nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht verletzt wurde. In solchen Fällen ist die Haftung auf den typischen vorhersehbaren Schaden beschränkt. Bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz sowie bei einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit haftet der Verlag nach den gesetzlichen Vorschriften. Reklamationen müssen außer bei nicht offensichtlichen Mängeln innerhalb von vier Wochen nach Eingang von Rechnung und Beleg geltend gemacht werden. Alle gegen den Verlag gerichteten Ansprüche aus vertraglicher Pflichtverletzung verjähren in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn, sofern sie nicht auf vorsätzlichem Verhalten beruhen. 11. Probeabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch geliefert. Der Auftraggeber trägt die Verantwortung für die Richtigkeit der zurückgesandten Probeabzüge. Der Verlag berücksichtigt alle Fehlerkorrekturen, die ihm bis zum Anzeigenschluss oder innerhalb der bei der Übersendung des Probeabzuges gesetzten Frist mitgeteilt werden. 12. Sind keine besonderen Größenvorschriften gegeben, so wird die nach Art der Anzeige übliche, tatsächliche Abdruckhöhe der Berechnung zu Grunde gelegt. 13. Die Rechnung ist innerhalb der aus der Preisliste ersichtlichen Frist zu bezahlen, sofern nicht im einzelnen Fall schriftlich eine andere Zahlungsfrist oder Vorauszahlung vereinbart ist. Etwaige Nachlässe für vorzeitige Zahlung werden nach der Preisliste gewährt. 14. Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden bankübliche Zinsen sowie die Einziehungskosten berechnet. Der Verlag kann bei Zahlungsverzug die weitere Ausführung des laufenden Auftrages bis zur Bezahlung zurückstellen und für die restlichen Anzeigen Vorauszahlung verlangen. Bei Vorliegen begründeter Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers ist der Verlag berechtigt, auch während der Laufzeit eines Anzeigenabschlusses das Erscheinen weiterer Anzeigen ohne Rücksicht auf ein ursprünglich vereinbartes Zahlungsziel von der Vorauszahlung des Betrages zum Anzeigenschlusstermin und von dem Ausgleich offen stehender Rechnungsbeträge abhängig zu machen. 15. Der Verlag liefert auf Wunsch einen Anzeigenbeleg. Je nach Art und Umfang des Anzeigenauftrages werden Anzeigenaus-schnitte, Belegseiten oder vollständige Belegnummern geliefert. Kann ein Beleg nicht mehr beschafft werden, so tritt an seine Stelle eine rechtsverbindliche Bescheinigung des Verlages über die Veröffentlichung und Verbreitung der Anzeige. 16. Aus einer Auflagenminderung kann nach Maßgabe des Satzes 2 bei einem Abschluss über mehrere Anzeigen ein Anspruch auf Preisminderung hergeleitet 19. Die Werbungsmittler und Werbeagenturen sind verpflichtet, sich in ihren Angeboten, Verträgen und Abrechnungen mit den Werbungtreibenden an die Preisliste des Verlages zu halten. 20. Preisänderungen für erteilte Anzeigenaufträge sind gegenüber Unternehmern wirksam, wenn sie vom Verlag mindestens einen Monat vor Veröffentlichung der Anzeige oder des anderen Werbemittels angekündigt werden. Im Falle einer Preiserhöhung steht dem Auftraggeber ein Rücktrittsrecht zu. Das Rücktrittsrecht muss innerhalb von 14 Tagen in Textform nach Erhalt der Mitteilung über die Preiserhöhung ausgeübt werden. 21. Wird für konzernverbundene Unternehmen eine gemeinsame Rabattierung beansprucht, ist der schriftliche Nachweis des Konzernstatus des Werbungtreibenden erforderlich. Konzernverbundene Unternehmen im Sinne dieser Bestimmung sind Unternehmen, zwischen denen eine kapitalmäßige Beteiligung von mindestens 50 Prozent besteht. Der Konzernstatus ist bei Kapitalgesellschaften durch Bestätigung eines Wirtschaftsprüfers oder durch Vorlage des letzten Geschäftsberichtes, bei Personengesellschaften durch Vorlage eines Handelsregisterauszuges nachzuweisen. Der Nachweis muss spätestens bis zum Abschluss des Insertionsjahres erbracht werden. Ein späterer Nachweis kann nicht rückwirkend anerkannt werden. Konzernrabatte bedürfen in jedem Fall der ausdrücklichen, schriftlichen Bestätigung durch den Verlag. Konzernrabatte werden nur für die Dauer der Konzernzugehörigkeit gewährt. Die Beendigung der Konzernzugehörigkeit ist unverzüglich anzuzeigen; mit der Beendigung der Konzernzugehörigkeit endet auch die Konzernrabattierung. 22. Der Auftraggeber gewährleistet, dass er alle zur Schaltung der Anzeige erforderlichen Rechte besitzt. Der Auftraggeber trägt allein die Verantwortung für den Inhalt und die rechtliche Zulässigkeit der für die Insertion zur Verfügung gestellten Text- und Bildunterlagen sowie der zugelieferten Werbemittel. Er stellt den Verlag im Rahmen des Anzeigenauftrags von allen Ansprüchen Dritter frei, die wegen der Verletzung gesetzlicher Bestimmungen entstehen können. Ferner wird der Verlag von den Kosten zur notwendigen Rechtsverteidigung freigestellt. Der Auftraggeber ist verpflichtet, den Verlag nach Treu und Glauben mit Informationen und Unterlagen bei der Rechtsverteidigung gegenüber Dritten zu unterstützen. Der Auftraggeber überträgt dem Verlag sämtliche für die Nutzung der Werbung in Print- und Online-Medien aller Art, einschließlich Internet, erforderlichen urheberrechtlichen Nutzungs-, Leistungsschutz- und sonstigen Rechte, insbesondere das Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung, Übertragung, Sendung, öffentliche Zugänglichmachung, Entnahme aus einer Datenbank und Abruf, und zwar zeitlich und inhaltlich in dem für die Durchführung des Auftrags notwendigen Umfang. Vorgenannte Rechte werden in allen Fällen örtlich unbegrenzt übertragen. 23. Bei Betriebsstörungen oder in Fällen höherer Gewalt, illegalem Arbeitskampf, rechtswidriger Beschlagnahme, Verkehrsstörungen, allgemeiner Rohstoffoder Energieverknappung und dergleichen sowohl im Betrieb des Verlages als auch in fremden Betrieben, derer sich der Verlag zur Erfüllung seiner Verbindlichkeiten bedient hat der Verlag Anspruch auf volle Bezahlung der veröffentlichten Anzeigen, wenn das Verlagsobjekt mit 80 % der im Durchschnitt der letzten vier Quartale verkauften oder auf andere Weise zugesicherten Auflage

27 deren Veröffentlichung für den Verlag wegen des Inhalts, der Gestaltung, der Herkunft oder der technischen Form unzumutbar ist Anzeigen, die Werbung Dritter oder für Dritte enthalten. Aufträge für andere Werbemittel sind für den Verlag erst nach Vorlage des Musters und dessen Billigung bindend. Anzeigen, die Werbung Dritter oder für Dritte enthalten (Verbundwerbung), bedürfen in jedem Einzelfall der vorherigen schriftlichen Annahmeerklärung des Verlages. Diese berechtigt den Verlag zur Erhebung eines Verbundaufschlages. Die Ablehnung einer Anzeige oder eines anderen Werbemittels wird dem Auftrag-geber unverzüglich mitgeteilt. 8. Für die rechtzeitige Lieferung und die einwandfreie Beschaffenheit geeigneter Druckunterlagen oder anderer Werbemittel ist allein der Auftraggeber verantwortlich. Bei der Anlieferung von digitalen Druckunterlagen ist der Auftraggeber verpflichtet, ordnungsgemäße, insbesondere dem Format oder den technischen Vorgaben des Verlages entsprechende Vorlagen für Anzeigen rechtzeitig vor Schaltungsbeginn anzuliefern. Kosten des Verlages für vom Auftraggeber gewünschte oder zu vertretende Änderungen der Druckvorlagen hat der Auftrag-geber zu tragen. Vereinbart ist die für den belegten Titel nach Maßgabe der Angaben in der Preisliste sowie in der Auftragsbestätigung übliche Beschaffenheit der Anzeigen oder anderen Werbemittel im Rahmen der durch die Druckunterlagen gegebenen Möglichkeiten. Dies gilt nur für den Fall, dass der Auftraggeber die Vorgaben des Verlages zur Erstellung und Übermittlung von Druckunterlagen einhält. 9. Druckunterlagen werden nur auf besondere Anforderung an den Auftraggeber zurückgesandt. Die Pflicht zur Aufbewahrung der Druckunterlagen endet drei Monate nach der erstmaligen Verbreitung der Anzeige. 10. Entspricht die Veröffentlichung der Anzeige nicht der vertraglich geschuldeten Beschaffenheit bzw. Leistung, so hat der Auftraggeber Anspruch auf Zahlungsminderung oder eine einwandfreie Ersatzanzeige bzw. Ersatzveröffentlichung des anderen Werbemittels, aber nur in dem Ausmaß, in dem der Zweck der Anzeige oder des anderen Werbemittels beeinträchtigt wurde. Der Verlag hat das Recht, eine Ersatzanzeige bzw. Ersatzveröffentlichung zu verweigern, wenn diese einen Aufwand erfordert, der unter Beachtung des Inhalts des Schuldverhältnisses und der Gebote von Treu und Glauben in einem groben Missverhältnis zu dem Leistungsinteresse des Auftraggebers steht, oder diese für den Verlag nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich wäre. Lässt der Verlag eine ihm für die Ersatzanzeige oder der Veröffentlichung des anderen Werbemittels gestellte angemessene Frist verstreichen oder ist die Ersatzanzeige/Ersatzveröffent-lichung erneut nicht einwandfrei, so hat der Auftraggeber ein Recht auf Zahlungsminderung oder Rückgängigmachung des Auftrages. Bei unwesentlichen Mängeln der Anzeige oder der Veröffentlichung des anderen Werbemittels ist die Rückgängigmachung des Auftrags ausgeschlossen. werden, wenn im Gesamtdurchschnitt des mit der ersten Anzeige beginnenden Insertionsjahres die Garantieauflage unterschritten wird. Eine Auflagenminderung ist nur dann ein zur Preisminderung berechtigender Mangel, wenn und soweit sie bei einer Garantieauflage bis zu Exemplaren mindestens 20 v. H., bei einer Garantieauflage bis zu Exemplaren mindestens 15 v. H., bei einer Garantieauflage bis zu Exemplaren mindestens 10 v. H., bei einer Garantieauflage über Exemplaren mindestens 5 v. H. beträgt. Eine Auflagenminderung aus Gründen der Ziff. 23 bleibt unberücksichtigt. Als Garantieauflage gilt die in der Preisliste oder auf andere Weise genannte durchschnittliche Auflage oder, wenn eine Auflage nicht genannt ist, die durchschnittlich verkaufte (bei Fachzeitschriften gegebenenfalls die durchschnittlich tatsächlich verbreitete) Auflage des vorausgegan-genen Kalenderjahres. Darüber hinaus sind bei Abschlüssen Preisminderungsansprüche ausgeschlossen, wenn der Verlag dem Auftraggeber von dem Absinken der Auflage so rechtzeitig Kenntnis gegeben hat, dass dieser vor Erscheinen der Anzeige vom Vertrag zurücktreten konnte. 17. Bei Ziffernanzeigen wendet der Verlag für die Verwahrung und rechtzeitige Weitergabe der Angebote die Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns an. Einschreibebriefe und Expressbriefe auf Ziffernanzeigen werden nur auf dem normalen Postweg weitergeleitet. Die Eingänge auf Ziffernanzeigen werden vier Wochen aufbewahrt. Zuschriften, die in dieser Frist nicht abgeholt sind, werden vernichtet. Wertvolle Unterlagen sendet der Verlag zurück, ohne dazu verpflichtet zu sein. Dem Verlag kann einzelvertraglich als Vertreter das Recht eingeräumt werden, die eingehenden Angebote anstelle und im erklärten Interesse des Auftraggebers zu öffnen. Briefe, die das zulässige Format DIN A4 überschreiten, sowie Waren, Bücher-, Katalog-sendungen und Päckchen sind von der Weiterleitung ausgeschlossen und werden nicht entgegengenommen. Eine Entgegennahme und Weiterleitung kann jedoch ausnahmsweise für den Fall vereinbart werden, dass der Auftraggeber die dabei entstehenden Gebühren/ Kosten übernimmt. 18. Erfüllungsort ist Hannover. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist bei Klagen Gerichtsstand Hannover. Soweit Ansprüche des Verlages nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden, bestimmt sich der Gerichtsstand bei Nicht-Kaufleuten nach deren Wohnsitz. Ist der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Auftraggebers, auch bei Nicht-Kaufleuten, im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt oder hat der Auftraggeber nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Geltungsbereich des Gesetzes verlegt, ist als Gerichtsstand der Sitz des Verlages vereinbart. vom Verlag ausgeliefert worden ist. Bei geringeren Verlagsauslieferungen wird der Rechnungsbetrag im gleichen Verhältnis gekürzt, in dem die garantierte verkaufte oder zugesicherte Auflage zur tatsächlich ausgelieferten Auflage steht. Zusätzliche Geschäftsbedingungen für die digitale Übermittlung von Druckunterlagen für Anzeigen a) Digitale Druckvorlagen sind solche, welche per Datenträger (z. B. Disketten, Cartridges, CD-ROMs), direkt oder indirekt per Fernübertragung (z. B. ISDN) an den Verlag papierlos übermittelt werden. b) Unerwünschte Druckresultate (z. B. fehlende Schriften, falsche Rasterweite), die sich auf eine Abweichung des Kunden von den Empfehlungen des Verlages zur Erstellung von Druckunterlagen zurückführen lassen (siehe Blatt»Druckunterlagen«), führen zu keinem Preisminderungsanspruch. c) Für die Übertragung von digital übermittelten Druckvorlagen dürfen nur geschlossene Dateien verwendet werden, also solche Dateien, an denen der Verlag inhalt lich keine Möglichkeit der Veränderung hat. Offene Dateien, z. B. Dateien, welche unter Corel Draw, QuarkXPress, FreeHand usw. gespeichert wurden, kann der Verlag ablehnen. Der Verlag kann bei offenen Dateien für die inhaltliche Richtigkeit nicht in Anspruch genommen werden. d) Bei Übermittlung von mehreren zusammengehörenden Dateien hat der Kunde dafür Sorge zu tragen, dass diese Dateien innerhalb eines gemeinsamen Verzeichnisses (Ordner) gesendet bzw. gespeichert werden. e) Digital übermittelte Druckvorlagen für Farbanzeigen können nur mit einem auf Papier gelieferten Farb-Proof zuverlässig verarbeitet werden. Ohne Farb-Proof sind Farbabweichungen unvermeidbar, die keinen Preisminderungsanspruch auslösen können. In jedem Fall ist ein Ausdruck per Fax an die Druckerei zu senden, um die sachliche Richtigkeit überprüfen zu können. Ein Korrekturfax muss vom Kunden ausdrücklich angefordert werden. f) Der Kunde hat vor einer digitalen Übermittlung von Druckvor-lagen dafür Sorge zu tragen, dass die übermittelten Dateien frei von evtl. Computerviren sind. Entdeckt der Verlag auf einer ihm übermittelten Datei Computerviren, wird diese Datei sofort gelöscht, ohne dass der Kunde hieraus Ansprüche geltend machen kann. Der Verlag behält sich zudem vor, den Kunden auf Schadenersatz in Anspruch zu nehmen, wenn durch solche durch den Kunden infiltrierten Computerviren dem Verlag Schäden entstanden sind. Stand: 5. September 2002

Stand: 1. September 2006. Mediaunterlagen. DocCheck Newsletter Schweiz

Stand: 1. September 2006. Mediaunterlagen. DocCheck Newsletter Schweiz Stand: 1. September 2006 Mediaunterlagen DocCheck Newsletter Schweiz DocCheck Newsletter 1. Einen Schritt voraus Porträt DocCheck (www.doccheck.de) ist das größte und am schnellsten wachsende Business-to-Business

Mehr

2013 MAR e Fotografie

2013 MAR e Fotografie MEDIADATEN 2013 Smartphone Photo: Rex Schober, rexschober@t-online.de bietet immer einen Nutzwert! Aktuelle Nachrichten und Informationen rund um die Smartphone-Fotografie. Für Smartphone-Fotografen. Angepasst

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Berufsverbandes Information Bibliothek e. V. für Anzeigenaufträge

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Berufsverbandes Information Bibliothek e. V. für Anzeigenaufträge Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Berufsverbandes Information Bibliothek e. V. für Anzeigenaufträge Stand: 1 Dezember 2014 I. Allgemeines Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Mehr

MEDIADATEN 2015 JOBS Stand 01.01.2015

MEDIADATEN 2015 JOBS Stand 01.01.2015 Wir vernetzen die Finanzbranche MEDIADATEN 2015 JOBS Stand 01.01.2015 Inhouse Consulting 2% 2% 43% Führungskräfte 23% Frauen 24% 11% 1% 57% Angestellte 77% Männer 2% 7% 1% 1% 11% 6% 8% 6% 3% 12% 14% 24%

Mehr

MEDIADATEN2014 PREISE FORMATE TERMINE. MEHR WISSEN ix.

MEDIADATEN2014 PREISE FORMATE TERMINE. MEHR WISSEN ix. MEDIADATEN2014 PREISE FORMATE TERMINE MEHR WISSEN ix. TERMINE 2014 Geprüfte Auflage Ausgabe Erscheinungstermin Anzeigenschlusstermin Druckunterlagentermin Anlieferungstermin für Beilagen/Beihefter 02/14

Mehr

ProAlter Selbstbestimmt älter werden

ProAlter Selbstbestimmt älter werden ProAlter Selbstbestimmt älter werden Media-Daten & Anzeigenpreisliste Nr. 9, gültig ab 1. Januar 2014 www.kda.de www.proalter.de Warum es sich lohnt, mit den Medien des Kuratoriums Deutsche Altershilfe

Mehr

Mediadaten 2015 bis 2016

Mediadaten 2015 bis 2016 GiveA International trade fair for promotional products G ivea GiveA 4. bis 6. Februar 2016 Messe Stuttgart GiveA G ivea ivea G www.giveadays.com NEWS MESSEZEITUNG FAIR NEWSPAPER GiveA 50 cyan 100 yellow

Mehr

15 Jahre. SpaceView Media-Informationen 2011 www.space-view.de INHALT. gültig ab Ausgabe 1/2011

15 Jahre. SpaceView Media-Informationen 2011 www.space-view.de INHALT. gültig ab Ausgabe 1/2011 SpaceView Media-Informationen 2011 www.space-view.de gültig ab Ausgabe 1/2011 15 Jahre INHALT Verlagsangaben und allgemeine Informationen.................... 1 Zeitschriftenprofil, Leserstruktur und Termine

Mehr

MEDIADATEN 2015/2016 NR. 5. Preisliste Nr. 5 gültig ab 01.01.2015 1. Mit freundlicher Unterstützung der

MEDIADATEN 2015/2016 NR. 5. Preisliste Nr. 5 gültig ab 01.01.2015 1. Mit freundlicher Unterstützung der 2015/2016 Mit freundlicher Unterstützung der NR. 5 Preisliste Nr. 5 gültig ab 01.01.2015 1 PROFIL 2015 Die Broschüre für Schulabgänger in München und Oberbayern Erste Stufe zur Karriere Ausbildung macht

Mehr

MEDIADATEN 2015. Preisliste Nr. 1, gültig ab 1. Juli 2014 alle vorherigen Preislisten verlieren hiermit ihre Gültigkeit

MEDIADATEN 2015. Preisliste Nr. 1, gültig ab 1. Juli 2014 alle vorherigen Preislisten verlieren hiermit ihre Gültigkeit MEDIADATEN 2015 Preisliste Nr. 1, gültig ab 1. Juli 2014 alle vorherigen Preislisten verlieren hiermit ihre Gültigkeit TITEL - Verlagsangaben Preisliste Nr. 1, gültig ab 1. Juli 2014 TITEL Deine Region

Mehr

Stand: 1. Februar 2008. SiteSeeing. Lassen Sie Ihre Website neu entdecken

Stand: 1. Februar 2008. SiteSeeing. Lassen Sie Ihre Website neu entdecken Stand: 1. Februar 2008 SiteSeeing Lassen Sie Ihre Website neu entdecken Ihre Plattform DocCheck ist das größte und am schnellsten wachsende B2B Portal für medizinische Fachkreise in Europa. Seit dem Launch

Mehr

Internet World BusIness GuIdes

Internet World BusIness GuIdes BusIness GuIdes Mediadaten 2015 Gültig ab 01.01.2015 Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Verlag und Redaktion Verlag Geschäftsführer Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Bayerstr. 16a 80335 München Telefon 089/74

Mehr

Nachrichten aus Ihrem Stadtteil: HafenCity, Speicherstadt, Katharinenviertel

Nachrichten aus Ihrem Stadtteil: HafenCity, Speicherstadt, Katharinenviertel HafenCity Zeitung Nachrichten aus Ihrem Stadtteil: HafenCity, Speicherstadt, Katharinenviertel Tel. 040-30 39 30 42 / Fax 040-30 39 30 31 / mail@hafencity-zeitung.com / www.hafencity-zeitung.com Preisliste

Mehr

MEDIADATEN2015. Preise Formate termine. MEHR WISSEN ix.

MEDIADATEN2015. Preise Formate termine. MEHR WISSEN ix. MEDIADATEN2015 Preise Formate termine MEHR WISSEN ix. TERMINE 2015 Geprüfte Auflage Ausgabe Erscheinungstermin Anzeigenschlusstermin Druckunterlagentermin Anlieferungstermin für Beilagen/Beihefter 02/15

Mehr

Österreich. Hülsebrockstraße 2-8 D-48165 Münster www.topagrar.at. Media-Daten2013. Anzeigenpreisliste gültig ab Folge 1/2013

Österreich. Hülsebrockstraße 2-8 D-48165 Münster www.topagrar.at. Media-Daten2013. Anzeigenpreisliste gültig ab Folge 1/2013 Hülsebrockstraße 2-8 D-48165 Münster www.topagrar.at Media-Daten2013 Anzeigenpreisliste Nr. 19 Kurzcharakteristik/Terminplan 2013/Verlagsangaben Weitere Mediainformationen unter www.topagrar.at top agrar

Mehr

rundezeit Das Magazin für Schwangerschaft und Geburt Anzeigenpreisliste Nr. 4 gültig ab Januar 2015 ISSN 2193-7001

rundezeit Das Magazin für Schwangerschaft und Geburt Anzeigenpreisliste Nr. 4 gültig ab Januar 2015 ISSN 2193-7001 rundezeit Das Magazin für Schwangerschaft und Geburt Anzeigenpreisliste Nr. 4 gültig ab Januar 2015 ISSN 2193-7001 Verlagsdaten Anschrift akademos Wissenschaftsverlag GmbH Op n Kamp 30 D-22587 Hamburg

Mehr

Preisliste gültig ab 1. Januar 2015 Media-Informationen 2015 Fachzeitschrift Online-Fachportal Newsletter Veranstaltungen Sonderpublikationen

Preisliste gültig ab 1. Januar 2015 Media-Informationen 2015 Fachzeitschrift Online-Fachportal Newsletter Veranstaltungen Sonderpublikationen Preisliste gültig ab 1. Januar 2015 Media-Informationen 2015 Fachzeitschrift Online-Fachportal Newsletter Veranstaltungen Sonderpublikationen Preisliste gültig ab 1. Januar 2015 2 Inhalt Titelportrait

Mehr

brand eins Thema Der Branchenreport von brand eins Wissen und Statista Mediadaten 2015 www.brandeinswissen.de

brand eins Thema Der Branchenreport von brand eins Wissen und Statista Mediadaten 2015 www.brandeinswissen.de Mediadaten 2015 www.brandeinswissen.de Inhalt Seite 1 Heft... Seite 2 Ausgaben 2015...Seite 3 Fakten + Termine... Seite 4 Anzeigenformate + Preise... Seite 5 2hoch2 Anzeigen...Seite 6 Beilagen, Beihefter,

Mehr

Gesamtanzeigenleitung: Tatjana Moos Tel. (0211) 54 227-671, Fax (0211) 54 227 871, E-Mail tatjana.moos-kampermann@corps-verlag.de

Gesamtanzeigenleitung: Tatjana Moos Tel. (0211) 54 227-671, Fax (0211) 54 227 871, E-Mail tatjana.moos-kampermann@corps-verlag.de Preisliste Nr. 9 (gültig ab 1.1.2015) Alle Preise zuzüglich gesetzlicher MwSt. Das Kundenmagazin der Buhl Data Service GmbH Titelprofil: Das SteuerSparMagazin ist die Kundenzeitschrift von Buhl Data und

Mehr

INTERNET WORLD Business Guide ONLINE WERBEPLANUNG

INTERNET WORLD Business Guide ONLINE WERBEPLANUNG Mediadaten 2015 Gültig ab 01.01.2015 Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Verlagsangaben und technische Daten Verlag Geschäftsführer Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Bayerstr. 16a 80335 München Telefon 089/74

Mehr

Mediadaten 2015. Zeitschrift, Online-Portal und Newsletter. Preisliste Nr. 11. [ inhalt ]

Mediadaten 2015. Zeitschrift, Online-Portal und Newsletter. Preisliste Nr. 11. [ inhalt ] [ inhalt ] 1 [ kreditrisiko ] [ marktrisiko ] [ liquiditätsrisiko ] [ oprisk ] [ erm ] [ regulierung ] Preisliste Nr. 11 gültig ab 1. Mai 2015 Mediadaten 2015 Zeitschrift, Online-Portal und Newsletter

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Werbegeschäft in Online-Medien

Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Werbegeschäft in Online-Medien Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Werbegeschäft in Online-Medien Für den Verkauf aller Werbeflächen und sonstigen werblichen Inhalten gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

TITEL INHALT TOP THEMA CHANCEN

TITEL INHALT TOP THEMA CHANCEN MEDIADATEN KURZCHARAKTERSISTIK Das Konzept Eine Bank zeigt ihr Gesicht. Gerade wenn es an der Börse turbulent zugeht, kommt es darauf an, die Chancen und Risiken von Trends und Produkten richtig einzuschätzen.

Mehr

MEDIADATEN 2015/2016. Immobilien-Special NR. 71. Mit freundlicher Unterstützung der. wirtschaft Preisliste Nr. 71 gültig ab 01.01.

MEDIADATEN 2015/2016. Immobilien-Special NR. 71. Mit freundlicher Unterstützung der. wirtschaft Preisliste Nr. 71 gültig ab 01.01. 2015/2016 Immobilien-Special www.muenchen.ihk.de wirtschaft Mit freundlicher Unterstützung der NR. 71 wirtschaft Preisliste Nr. 71 gültig ab 01.01.2015 1 PROFIL www.muenchen.ihk.de wirtschaft München platzt

Mehr

Media-Informationen DAS VERKEHRSWACHTMAGAZIN

Media-Informationen DAS VERKEHRSWACHTMAGAZIN DEUTSCHE A 13256 56. Jahrgang 1/08 Februar/März 1,45 DEUTSCHE #5686 M&S 01_08.indd 1 21.01.2008 12:15:01 Uhr Media-Informationen 2015 A 13265 56. Jahrgang 4/08 August/September 1,45 DEUTSCHE DAS VERKEHRSWACHTMAGAZIN

Mehr

Mediadaten 2015. bilanz + buchhaltung. Preise gültig vom 01.01. 31.12.2015. Print. www.mediacenter.haufe.de

Mediadaten 2015. bilanz + buchhaltung. Preise gültig vom 01.01. 31.12.2015. Print. www.mediacenter.haufe.de Mediadaten 2015 Preise gültig vom 01.01. 31.12.2015 Print bilanz + buchhaltung Titelporträt 2 bilanz + buchhaltung Mit der Fachzeitschrift bilanz + buchhaltung erreichen Sie hoch qualifizierte Spezialisten

Mehr

WERBEN MIT ERFOLG MEDIA-INFORMATIONEN. 49.000 Exemplare. 66.000 Exemplare. Vechta Stadt Quakenbrück. Vechta. Visbek. Visbek. Goldenstedt.

WERBEN MIT ERFOLG MEDIA-INFORMATIONEN. 49.000 Exemplare. 66.000 Exemplare. Vechta Stadt Quakenbrück. Vechta. Visbek. Visbek. Goldenstedt. WERBEN MIT ERFOLG Visbek Visbek Bakum Goldenstedt Bakum Goldenstedt Vechta Stadt Quakenbrück Vechta Dinklage Lohne Dinklage Lohne Stadt Diepholz Steinfeld Holdorf Damme Neuenkirchen 49.000 Eemplare Stadt

Mehr

Weitere Objekte aus unserem Haus: Mediadaten 2015

Weitere Objekte aus unserem Haus: Mediadaten 2015 Weitere Objekte aus unserem Haus: Mediadaten 2015 Konzept businesstravel@vor9 erscheint täglich per E-Mail. Der kostenlose Informationsdienst startet mit mehr als 6.000 Entscheidern und Fachkräften aus

Mehr

HafenCity Zeitung. Nachrichten von der Hamburger Stadtküste. Tel. 040-30 39 30 42 mail@hafencity-zeitung.com www.hafencity-zeitung.

HafenCity Zeitung. Nachrichten von der Hamburger Stadtküste. Tel. 040-30 39 30 42 mail@hafencity-zeitung.com www.hafencity-zeitung. HafenCity Zeitung Nachrichten von der Hamburger Stadtküste Tel. 040-30 39 30 42 mail@hafencity-zeitung.com www.hafencity-zeitung.com Mediadaten Preisliste Nr. 6 gültig ab Januar 2014 2 Profil Technische

Mehr

Mediadaten www.dialog-magazin.de

Mediadaten www.dialog-magazin.de Mediadaten www.dialog-magazin.de Seite 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...Seite 2 Philosophie...Seite 3 Wissenswertes...Seite 4 Anzeigenformate & Preise...Seite 5 Technische Daten...Seite 6 Herausgeberangaben...Seite

Mehr

ERP-Management.de. Online Mediaunterlagen. Komplettes ERP-Wissen auf einen Klick

ERP-Management.de. Online Mediaunterlagen. Komplettes ERP-Wissen auf einen Klick Komplettes ERP-Wissen auf einen Klick Kompetentes Redaktionsteam als Ansprechpartner rund um alle ERP-Fragen. Komplexes Nachschlagewerk zum ERP-Wissen Positionierung das Online-Medium für die ERP-Praxis

Mehr

Preisliste Nr. 19, gültig ab 1. Januar 2015 Media-Informationen 2015 Fachzeitschrift Online-Fachportal Newsletter

Preisliste Nr. 19, gültig ab 1. Januar 2015 Media-Informationen 2015 Fachzeitschrift Online-Fachportal Newsletter Media-Informationen 2015 Fachzeitschrift Online-Fachportal Newsletter Inhalt Titelportrait Seite 3 Preise & Formate; Beilagen & Beihefter Seite 4 Technische Daten Seite 5 Termin- und Redaktionsplan Seite

Mehr

Ihr Gesundheits-Ratgeber. Populärwissenschaftliche Fachzeitschrift für Naturheilkunde. bewusst leben gesund ernähren natürlich heilen

Ihr Gesundheits-Ratgeber. Populärwissenschaftliche Fachzeitschrift für Naturheilkunde. bewusst leben gesund ernähren natürlich heilen 2009 149. Jahrgang Ihr Gesundheits-Ratgeber bewusst leben gesund ernähren natürlich heilen Populärwissenschaftliche Fachzeitschrift für Naturheilkunde Media-Daten Nr. 17 Gültig ab 1. Januar 2009 Verlag

Mehr

Media-Informationen 2014 Nr. 2 gültig ab 1.1.2014. Neu und aktuell: www.ch-holzbau.ch

Media-Informationen 2014 Nr. 2 gültig ab 1.1.2014. Neu und aktuell: www.ch-holzbau.ch Media-Informationen 2014 Nr. 2 gültig ab 1.1.2014 Neu und aktuell: www.ch-holzbau.ch Titel-Porträt Titel: Kurzcharakteristik: Zielgruppe: Heftformat: Papier: Satzspiegel: Spaltenbreite: Druck: Bindung:

Mehr

M E D I A D A T E N 2 0 1 4

M E D I A D A T E N 2 0 1 4 MEDIADATEN 2014 TEASER Fashion, Beauty & Lifestyle TEASER ist das erste Beauty, Fashion & Lifestyle Magazin, dass seine interessanten und hochwertigen Inhalte mit Witz und Charme verpackt, um mehr als

Mehr

Adresse ab 01.01.2010. Bastei Lübbe GmbH & Co. KG. Schanzenstraße 6-20 51063 Köln. Internet: www.bastei.de

Adresse ab 01.01.2010. Bastei Lübbe GmbH & Co. KG. Schanzenstraße 6-20 51063 Köln. Internet: www.bastei.de BASTEI. Jedem seine Welt. Bringen Sie Schwung in Ihre Mediaplanung! Die Bastei Mediadaten 2010. Mediadaten 2010 Adresse bis 31.12.2009 Bastei Verlag in der Verlagsgruppe Lübbe GmbH & Co. KG Postfach 200180

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

gültig ab März 2012 Preisliste Nr. 5 Mediadaten

gültig ab März 2012 Preisliste Nr. 5 Mediadaten gültig ab März 2012 Preisliste Nr. 5 Mediadaten 1 Magazin-Profil Technische Angaben Die Leserschaft Das Kino zum Blättern Halb Buch, halb Magazin verbindet»der Hamburger«den Lesespaß und die Informationsmenge

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen CrediMaxx, Inhaber Mario Sparenberg CrediMaxx, Fritz-Haber-Straße 9, 06217 Merseburg 1 Allgemeines und Geltungsbereich (1) 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen

Mehr

MediaInformationen. POS-Online POS-Online POS-Online. Businesspark A96 86842 Türkheim

MediaInformationen. POS-Online POS-Online POS-Online. Businesspark A96 86842 Türkheim POS-Online POS-Online POS-Online Businesspark A96 86842 Türkheim Telefon: (0 82 45) 9 67 60-1 10 Telefax: (0 82 45) 9 67 60-1 00 E-Mail: info@bauve.de Internet: www.bauve.de gültig vom 01.01. bis 31.12.

Mehr

com! Das Fachmagazin für ITK-Entscheider und Admins schärft seine Zielgruppen-Ansprache

com! Das Fachmagazin für ITK-Entscheider und Admins schärft seine Zielgruppen-Ansprache Das Fachmagazin für ITK-Entscheider und Admins schärft seine Zielgruppen-Ansprache Die neue com! Zielgruppe der neuen com! sind ITK-Entscheider und Admins, deren Berufsleben sich um Hardware, Software

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Allgemeines 1. Geltungsbereich a) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der Ideas Embedded GmbH (Betreiberin)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ -

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - Seite 1 von 5 Stand: 06.2007 Allgemeine Geschäftsbedingungen Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - I. Geltungsbereich 1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines 1.1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote von The-BIT Büro für IT

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH SKSC AGBs.docx RiR 01.01.2011 S. 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH (im Folgenden kurz SKSC genannt) 1. Geltungsbereich Für alle Angebote, Bestellungen, Lieferungen

Mehr

MEDIADATEN 2016 Besser beachten*!

MEDIADATEN 2016 Besser beachten*! MEDIADATEN 2016 Besser beachten*! Allgemeine Geschäftsbedingungen * Für alle, die die Spielregeln kennen möchten Stand September 2015 Allgemeine Geschäftsbedingungen für Aufträge in Digitalen Medien sowie

Mehr

MEDIADATEN. Stand: Okt. 2012. CDA Verlags- und Handelsges m.b.h Tobra 9 A-4320 Perg Tel: +43 7262/57557-0 Fax: +43 7262/57557-44

MEDIADATEN. Stand: Okt. 2012. CDA Verlags- und Handelsges m.b.h Tobra 9 A-4320 Perg Tel: +43 7262/57557-0 Fax: +43 7262/57557-44 MEDIADATEN 2012 CDA Verlags- und Handelsges m.b.h Tobra 9 A-4320 Perg Tel: +43 7262/57557-0 Fax: +43 7262/57557-44 redaktion@androidmag.de www.androidmag.de Stand: Okt. 2012 DAS MAGAZIN Android Magazin

Mehr

Preisliste Nr. 17 gültig ab 1.1.2015

Preisliste Nr. 17 gültig ab 1.1.2015 Preisliste Nr. 17 gültig ab 1.1.2015 Marktteil in den Titeln Anzeigenleitung: Wolfgang Berghofer / Stefan Müller Anzeigenabteilung: B&M Marketing GmbH Wendelsteiner Straße 2a, 91126 Schwabach Siniša Topić

Mehr

Das Portal für die Immobilienwirtschaft. Media-Informationen 2015

Das Portal für die Immobilienwirtschaft. Media-Informationen 2015 Das Portal für die Immobilienwirtschaft Media-Informationen 2015 Das Portal für die Immobilienwirtschaft 2015 1. Kurzcharakteristik: immoclick24.de ist das Onlineportal für die Immobilienwirtschaft. Das

Mehr

Ototürk ist berechtigt Dritte mit der Erbringung von Teilleistungen der Werbelösungen zu beauftragen.

Ototürk ist berechtigt Dritte mit der Erbringung von Teilleistungen der Werbelösungen zu beauftragen. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Ototürk Business Services der Ototürk Geschäftsadresse: Leibnizstraße 75, D-10625 Berlin Post Anschrift: Postfach 881044, D-13017 Berlin 1 Geltungsbereich der AGB Für

Mehr

CityGuide. Anzeigenpreisliste Nr. 3 gültig ab Dezember 2014

CityGuide. Anzeigenpreisliste Nr. 3 gültig ab Dezember 2014 Anzeigenpreisliste Nr. 3 gültig ab Dezember 2014 Inhalt 2 Klenkes 3 Profil Anzeigenpreise und -formate 5 Ortspreise Info 7 Kontakt und Verlagsangaben 8 Technische Daten Profil 3 Klenkes Klenkes ist ein

Mehr

Traueranzeigen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Traueranzeigen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Traueranzeigen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Format- und Preisbeispiele 2015 Private Traueranzeigen in der F.A.Z. Millimeterpreis 4,75 Spaltenbreiten Spalten Breite 2-spaltig 91 mm 3-spaltig 138

Mehr

Mediadaten. Wir sorgen für Wettbewerb! Die freie und unabhängige Wochenzeitung. Preisliste Nr. 01 gültig ab 01. Januar 2015

Mediadaten. Wir sorgen für Wettbewerb! Die freie und unabhängige Wochenzeitung. Preisliste Nr. 01 gültig ab 01. Januar 2015 Die freie und unabhängige Wochenzeitung Wir sorgen für Wettbewerb! Rathaus Rotenburg, Foto: W. Woyke Verlagsgesellschaft Rotenburger NEUE PRESSE mbh Heinrich-Schelper-Straße 2 27356 Rotenburg (Wümme) Telefon

Mehr

des Bestellscheins oder durch (auch nur teilweise) Erbringung der Leistungen durch den Verlag zustande.

des Bestellscheins oder durch (auch nur teilweise) Erbringung der Leistungen durch den Verlag zustande. Allgemeine Geschäftsbedingungen für web2mobil 1. Ausschließlicher Geltungsbereich Die Ebner Verlag GmbH & Co KG, Karlstraße 3, 89073 Ulm (nachfolgend Verlag" genannt) bietet unter der URL www.web2mobil.de

Mehr

Ihr persönlicher Tradingcoach

Ihr persönlicher Tradingcoach Ihr persönlicher Tradingcoach Mediadaten 2015 2 Termine Mediadaten 2015 3 Das Magazin TRADERS hat sich als Informations- und Kommuni kationsbasis der Trader-Elite etabliert. Aktuelle Informationen über

Mehr

AGBs. Werbung Beschriftung Internet

AGBs. Werbung Beschriftung Internet AGBs Werbung Beschriftung Internet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DesignFactory AG 1. Geltung der AGB Für alle Aufträge an uns, gelten ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden

Mehr

Mediadaten 2015. Das führende Medium im Presse-Einzelhandel

Mediadaten 2015. Das führende Medium im Presse-Einzelhandel Mediadaten 2015 Das führende Medium im Presse-Einzelhandel Im Einzelverkauf mehr bewegen! Zeitungen und Zeitschriften sind für unsere Leser die zentralen Umsatz- Säulen ihres Geschäfts. PresseReport zeigt

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

media-infos 2013 Mitglieder schalten günstiger: 15 % auf alle Anzeigenpreise USP Menschen im Marketing Das Magazin des Marketing Club Berlin e.v.

media-infos 2013 Mitglieder schalten günstiger: 15 % auf alle Anzeigenpreise USP Menschen im Marketing Das Magazin des Marketing Club Berlin e.v. Mediaprofil Stand: Januar 2013 Mitglieder schalten günstiger: 15 % auf alle Anzeigenpreise USP Menschen im Marketing richtet sich an Clubmitglieder, Freunde und Interessenten des Clubs, Gäste der Clubveranstaltungen

Mehr

Media-Informationen JAHRBUCH DIALOGMARKETING 2014. 9. Ausgabe 11.500 Exemplare über 200 Seiten. unveränderter Anzeigentarif.

Media-Informationen JAHRBUCH DIALOGMARKETING 2014. 9. Ausgabe 11.500 Exemplare über 200 Seiten. unveränderter Anzeigentarif. Media-Informationen JAHRBUCH DIALOGMARKETING 2014 DIALOGMARKETING-WISSEN ALLE MITGLIEDER AUF EINEN BLICK WHO`S WHO PRODUZENTEN- UND DIENSTLEISTERVERZEICNIS 9. Ausgabe 11.500 Exemplare über 200 Seiten unveränderter

Mehr

Anlagetrends 2016. Mediadaten. zu den Börsentagen 2015/2016. und als Blätterkatalog

Anlagetrends 2016. Mediadaten. zu den Börsentagen 2015/2016. und als Blätterkatalog Anlagetrends 2016 Mediadaten + Print-Auflage: 40.500 Exemplare + Kiosk-Belegung: Deutschland + Aktive Verteilung durch Messehostessen zu den Börsentagen 2015/2016 + Online erhältlich im gängigen PDF-Format

Mehr

KINO BLU-RAY DVD GAMES TECHNIK YOUR ENTERTAINMENT GUIDE

KINO BLU-RAY DVD GAMES TECHNIK YOUR ENTERTAINMENT GUIDE KINO BLU-RAY DVD GAMES TECHNIK YOUR ENTERTAINMENT GUIDE MEDIAdaten 2015 Das Magazin Ob auf der Kino-Leinwand oder als Blu-ray zu Hause, Big Picture hat alle wichtigen Neuheiten im Blick und hilft dem Leser,

Mehr

portrait Kurzcharakteristik Erscheinungsweise Jahrgang Web-Adresse (URL)

portrait Kurzcharakteristik Erscheinungsweise Jahrgang Web-Adresse (URL) MEDIADATEN 2015 portrait Nr. 23 Mai 2014 8,50 Kurzcharakteristik architektur international erscheint monatlich. Jedes Heft ist ein Wechselspiel von Texten, Projekten und einem großen Lifestyle-Teil. architektur

Mehr

LEICA FOTOGRAFIE INTERNATIONAL

LEICA FOTOGRAFIE INTERNATIONAL LEICA FOTOGRAFIE INTERNATIONAL Kurzcharakteristik und Verlag 2 Erscheinungsdaten, Technische Daten 3 Anzeigenpreise und -formate 4 Rabatte, AD-Specials und Kleinanzeigen 5 Leseranalyse 6 Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mehr

CFOaktuell. Auflagen Preise

CFOaktuell. Auflagen Preise CFOaktuell Fachzeitschriften Auflagen Preise 2015 Elektronische Datenübermittlung Empfänger Linde Verlag Ges.m.b.H. Scheydgasse 24 A-1210 Wien Tel.: ++43 1 24 630-0 Fax: ++43 1 24 630-60 E-Mail: grafik@lindeverlag.at

Mehr

Werben mit dem Deutschen Fundraising Verband

Werben mit dem Deutschen Fundraising Verband Werben mit dem Deutschen Fundraising Verband Mediadaten 2015 Stand: 08.09.2015 Übersicht 1. Der Deutsche Fundraising Verband 2. Print:FUNDStücke Das Magazin 3. Email: FundStücke Der Online-Newsletter 4.

Mehr

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen Bitte lesen Sie diese Bedingungen aufmerksam, bevor Sie den MICHEL-Online-Shop benutzen. Durch die Nutzung des MICHEL-Online-Shops erklären Sie Ihr Einverständnis,

Mehr

VIS-A-VIS Economy THEMENÜBERBLICK 2010. Dezember / Januar. März. Schwerpunktthema. Report

VIS-A-VIS Economy THEMENÜBERBLICK 2010. Dezember / Januar. März. Schwerpunktthema. Report THEMENÜBERBLICK 2010 MONAT Schwerpunktthema Report VIS-A-VIS Economy Dezember / Januar Special im Handelsblatt Südafrika Was erwartet uns im Jahr 2010? Sicherlich nicht nur die Fußballweltmeisterschaft

Mehr

radzei MEDIADATEN + Spezial rad&touren radzeit Anzeigenpreisliste Nr. 26, gültig ab Ausgabe 1/2015 Das Fahrradmagazin für Berlin und Brandenburg

radzei MEDIADATEN + Spezial rad&touren radzeit Anzeigenpreisliste Nr. 26, gültig ab Ausgabe 1/2015 Das Fahrradmagazin für Berlin und Brandenburg Landesverbände Berlin und Brandenburg radzeit Das Fahrradmagazin für Berlin und Brandenburg + Spezial rad&touren MEDIADATEN radzei t 2!2015 Da s Fa hr ra dm ag az in fü r Be rli n un Anzeigenpreisliste

Mehr

Woche für Woche die besten Börsentipps zu Aktien, Fonds und Derivaten. Anzeigentarif Nr. 18 gültig ab 01.01.2011

Woche für Woche die besten Börsentipps zu Aktien, Fonds und Derivaten. Anzeigentarif Nr. 18 gültig ab 01.01.2011 Woche für Woche die besten Börsentipps zu Aktien, Fonds und Derivaten Anzeigentarif Nr. 18 gültig ab 01.01.2011 Inhalt 03 Titelporträt 04 Leserprofil 05 Verlagsangaben 06 Technische Angaben 07 Formatübersicht

Mehr

Wir bringen die Börse auf den Punkt. Anzeigentarif Nr. 19 Gültig ab 01.01.2012

Wir bringen die Börse auf den Punkt. Anzeigentarif Nr. 19 Gültig ab 01.01.2012 Wir bringen die Börse auf den Punkt Anzeigentarif Nr. 19 Gültig ab 01.01.2012 DER AKTIONÄR Deutschlands großes Börsenmagazin Es gibt kaum einen Börsianer, von dem so viele Sinnsprüche überliefert sind

Mehr

Mediadaten 2012. gültig ab 01.01.2012

Mediadaten 2012. gültig ab 01.01.2012 Mediadaten 2012 gültig ab 01.01.2012 Profil iphone, ipad & Co / www.appsundco.de / Apps, 'Apps&Co' und Apps&Co für ipad Das Magazin iphone, ipad & Co, das Portal www.appsundco.de und unsere Apps unterstützen

Mehr

Werben mit dem Deutschen Fundraising Verband

Werben mit dem Deutschen Fundraising Verband Werben mit dem Deutschen Fundraising Verband Mediadaten 2014 Stand: 07.01.2014 Übersicht 1. Der Deutsche Fundraising Verband 2. Print:FUNDStücke Das Magazin 3. Email: FundStücke Der Online-Newsletter 4.

Mehr

Mediadaten 2013. www.handel-heute.ch

Mediadaten 2013. www.handel-heute.ch Mediadaten 2013 www.handel-heute.ch Handel Heute Editorial HANDEL HEUTE Die Nummer 1 im Detailund Grosshandel HANDEL HEUTE ist das führende Medium des Schweizer Detail- und Grosshandels. Als branchenübergreifende

Mehr

Media-Daten 2015. Landwirtschaftsverlag Münster. Seit 2014 wieder im. Mit dem Anhänger unterwegs. Anzeigenpreisliste Nr. 19, gültig ab Folge 1/2015

Media-Daten 2015. Landwirtschaftsverlag Münster. Seit 2014 wieder im. Mit dem Anhänger unterwegs. Anzeigenpreisliste Nr. 19, gültig ab Folge 1/2015 Die Zeitschrift für Direktvermarkter Hülsebrockstr. 8 865 Münster www.hofdirekt.com TRANSPORT: Mit dem Anhänger unterwegs Seit 0 wieder im Landwirtschaftsverlag Münster S.0_Titel.indd.03. 09:0 Anzeigenpreisliste

Mehr

ichwill Ja, ich will! Mediadaten 2014 dein Hochzeitsguide für NRW Welche Hochzeit passt zu mir? 200 Seiten Ja, ichwill Honeymooner aufgepasst!

ichwill Ja, ich will! Mediadaten 2014 dein Hochzeitsguide für NRW Welche Hochzeit passt zu mir? 200 Seiten Ja, ichwill Honeymooner aufgepasst! Ja, ichwill J a, ichwill Dein HocHzeitsguide für nrw 6,90 Euro Über 200 Seiten regionale Tipps Große Titelstory Welche Hochzeit passt zu mir? Atemberaubende Kleider Die neusten Trends der Saison Deko-Trends

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter (1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Sie bei dem Online-Shop der, Geschäftsführer:,

Mehr

1.2 Dem Lizenznehmer ist bekannt, dass eine Nutzung der Lizenzsoftware technisch nur in Verbindung mit der Hardware von TEGRIS möglich ist.

1.2 Dem Lizenznehmer ist bekannt, dass eine Nutzung der Lizenzsoftware technisch nur in Verbindung mit der Hardware von TEGRIS möglich ist. LIZENZBEDINGUNGEN STREAMING / TELEMEDICINE SYSTEM Vorbemerkung Der Lizenznehmer plant den Einsatz des von der Maquet GmbH (im Folgenden: Maquet) entwickelten OP-Integrations-Systems TEGRIS in seinen Operationsräumen

Mehr

Xxxxxxxxxxxxx. mediadaten. 2014 o nline

Xxxxxxxxxxxxx. mediadaten. 2014 o nline Xxxxxxxxxxxxx 2014 o nline Allgemein/ Die Online-Angebote von filmecho/filmwoche In moderner Optik liefert unsere neue den Usern weiterhin tagesaktuelle Top-News in den bewährten Rubriken der Printausgabe

Mehr

Online Preisliste 2015

Online Preisliste 2015 Online Preisliste 2015 www.bordatlas.de Gültig ab 01.12.2014 Steigen Sie ein! Ansprechpartner Verlag: DoldeMedien Verlag GmbH Postwiesenstr. 5 A 70327 Stuttgart Telefon: 0711 / 1 34 66-90 Telefax: 0711

Mehr

Supportbedingungen icas Software

Supportbedingungen icas Software Supportbedingungen icas Software flexible archiving iternity GmbH Bötzinger Straße 60 79111 Freiburg Germany fon +49 761-590 34-810 fax +49 761-590 34-859 sales@iternity.com www.iternity.com Support-Hotline:

Mehr

Titel und Termine. c t Sonderhefte 2015. kompaktes Know-how zu spannenden Themen

Titel und Termine. c t Sonderhefte 2015. kompaktes Know-how zu spannenden Themen Titel und Termine c t Sonderhefte 2015 kompaktes Know-how zu spannenden Themen Terminübersicht 2015 Themen Erscheinungstermin Anzeigenschluss Druckunterlagen c t Special Android 29.01.2015 07.01.2015 09.01.2015

Mehr

Mediadaten. Traveller s World. Das Premium-Reisemagazin. 10. Jahrgang Preisliste Nr. 10 gültig ab 01.01.2015. In Good we trust

Mediadaten. Traveller s World. Das Premium-Reisemagazin. 10. Jahrgang Preisliste Nr. 10 gültig ab 01.01.2015. In Good we trust In Good we trust Mediadaten Traveller s World. Das Premium-Reisemagazin. 10. Jahrgang Preisliste Nr. 10 gültig ab 01.01.2015 Titelportrait TRAVELLER S WORLD ist ein Premium-Reise-/ People-Magazin. Eines,

Mehr

Mediadaten 2015. Business Newsletter Märkte Weltweit. Das redaktionelle Profil. Die Auflage

Mediadaten 2015. Business Newsletter Märkte Weltweit. Das redaktionelle Profil. Die Auflage Das redaktionelle Profil Unter der gemeinsamen Marke informieren die Business-Newsletter der MBM Medien GmbH täglich bzw. wöchentlich über die wichtigsten Nachrichten zur deutschen Außenwirtschaft. Nach

Mehr

Mediadaten 2015 Nr. 38 gültig ab 1. Oktober 2014

Mediadaten 2015 Nr. 38 gültig ab 1. Oktober 2014 9974 Mediadaten 2015 Nr. 38 gültig ab 1. Oktober 2014 zza-online.de 6/2014 Juni Erstmals mit unserem ABC-Werbeangebot für die zza-webseite und dem zzanewsletter TITELI Interzoo 2014: Schlüssel zum Erfolg

Mehr

MANAGER > DER F&E. Mediadaten Print & Online

MANAGER > DER F&E. Mediadaten Print & Online Mediadaten Print & Online gültig ab 22. Oktober 2014 Inhalt Seite Objektprofil und Verbreitung 2 Abonnements 4 Werbeformen > Print 5 > Online 6 > Malstaffel/Crossmedia-Angebot 8 > Erscheinungstermine/Themen

Mehr

ERF Medien bietet Ihnen attraktive Werbemöglichkeiten

ERF Medien bietet Ihnen attraktive Werbemöglichkeiten MediaDaten Nr. 0 Nutzen Sie für Ihr Angebot unsere Werbemöglichkeiten: Print, Radio und Online sorgen»rund um die Uhr«für die Präsenz Ihrer Kundenansprache. Damit bringen Sie Ihre Werbebotschaft zu Ihren

Mehr

Newsletter-Mediadaten 2012

Newsletter-Mediadaten 2012 Newsletter-Mediadaten 2012 DER NEWSLETTER ERREICHT TÄGLICH ÜBER 34.000 ENTSCHEIDER, MULTIPLIKATOREN UND JOURNALISTEN Newsletter-Mediadaten 2012 Der PHOTON-Newsletter erscheint in den Sprachen Deutsch,

Mehr

MEDIADATEN Nr. 12 gültig ab 1.1.2015

MEDIADATEN Nr. 12 gültig ab 1.1.2015 MEDIADATEN Nr. 12 gültig ab 1.1.2015 Amtsblatt und www.hessisches-amtsblatt.de A. Bernecker Verlag GmbH www.bernecker.de Anzeigenverwaltung Anzeigenverwaltung: A.V.I. ALLGEMEINE- VERLAGS UND INFORMATIONSGESELLSCHAFT

Mehr

Mediadaten 2015. Fasanenweg 18 70771 Leinfelden-Echterdingen Tel.: 0711/75 91-314 Fax: 0711/75 91-348 www.di-branche.de

Mediadaten 2015. Fasanenweg 18 70771 Leinfelden-Echterdingen Tel.: 0711/75 91-314 Fax: 0711/75 91-348 www.di-branche.de Auflagenkontrolle Mediadaten 2015 Fasanenweg 18 70771 Leinfelden-Echterdingen Tel.: 0711/75 91-314 Fax: 0711/75 91-348 www.di-branche.de Media-Informationen 2015 Kurzcharakteristik DI Digital Imaging ist

Mehr

P F L I C H T B L A T T D E R B Ö R S E N D Ü S S E L D O R F S T U T T G A R T H A M B U R G B E R L I N M Ü N C H E N

P F L I C H T B L A T T D E R B Ö R S E N D Ü S S E L D O R F S T U T T G A R T H A M B U R G B E R L I N M Ü N C H E N P F L I C H T B L A T T D E R B Ö R S E N D Ü S S E L D O R F S T U T T G A R T H A M B U R G B E R L I N M Ü N C H E N Neu: Einziges Online-Pflichtblatt der Börse Frankfurt/Main Mediadaten 2015 Exklusive

Mehr

1.1 Für den Umfang der Leistung gelten, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist, die folgenden Bedingungen.

1.1 Für den Umfang der Leistung gelten, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist, die folgenden Bedingungen. Visa & Business Services Christine Orth Zeil 18a D-65719 Hofheim E-Mail: info@visa-business-services.com www.visa-business-services.com Tel. 06192-203872 Fax 06192-203871 Mobil 0170-9985511 Allgemeine

Mehr

Mediadaten 2015. Das Fachmagazin für den Handel

Mediadaten 2015. Das Fachmagazin für den Handel Das Fachmagazin für den Handel Mediadaten 2015 Fasanenweg 18 70771 Leinfelden-Echterdingen Tel.: +49 (0)711/75 91-312 Fax: +49 (0)711/75 91-348 www.hobbyart-online.de Media-Informationen 2015 Kurzcharakteristik:

Mehr

ONLINE-MEDIADATEN 2015

ONLINE-MEDIADATEN 2015 ONLINE-MEDIADATEN 2015 Gültig ab 1. Januar 2015 Preisliste Nr. 04 DAS BEWEGT MICH! PSYCHOLOGIE TITELPORTRÄT 02 40 Jahre PSYCHOLOGIE WISSEN, DAS UNS WEITERBRINGT. PSYCHOLOGIE Die Die ist das führende Magazin

Mehr

Ratgeber aus Ihrer Apotheke Meine Apotheke

Ratgeber aus Ihrer Apotheke Meine Apotheke Media-Information 2012 Ratgeber aus Ihrer Apotheke Meine Apotheke Die Gesundheitsratgeber aus der Apotheke B&R MEDIENSERVICE AWA Anzeigenpreisliste Nr.56 gültig ab 01.01.2012 Verlag: Anzeigenverwaltung:

Mehr

Zwischen. dem Auftraggeber/Lieferant. Ansprechpartner. Straße. PLZ/Ort. im Folgenden Auftraggeber genannt. und dem Auftragnehmer

Zwischen. dem Auftraggeber/Lieferant. Ansprechpartner. Straße. PLZ/Ort. im Folgenden Auftraggeber genannt. und dem Auftragnehmer Institut des Deutschen Textileinzelhandels GmbH An Lyskirchen 14, 50676 Köln Tel.: 0221/ 921509-0, Fax: -10 E-Mail: clearingcenter@bte.de Vertrag über die Erbringung von Leistungen im Rahmen der Versendung

Mehr

Treffsicher werben! Anzeigen PR-Pakete Beilagen Sponsoring Online

Treffsicher werben! Anzeigen PR-Pakete Beilagen Sponsoring Online Treffsicher werben! Anzeigen PR-Pakete Beilagen Sponsoring Online Preisliste Nr. 17, gültig ab 1. Januar 2011 Allgemeines Geschäftsbedingungen: Für alle Aufträge gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr