Montage- und Einstellanleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Montage- und Einstellanleitung"

Transkript

1 Montage- und Einstellanleitung Vorarbeiten an der Welle Fertigwellen Antrieb mit dem zur jeweiligen Fertigwelle passenden Adapter (1) und Mitnehmer (2) passgenau einschieben. 2 1 Präzisionsrohre Welle auf der Antriebseite ausklinken. Antrieb so in die Welle einschieben, dass der Nocken des Adapters in die Ausklinkung passt. 25 4! Hinweis: Grundsätzlich gilt: Antrieb in die Welle einschieben nie einschlagen! IC Änderungen dienen dem technischen Fortschritt und bleiben vorbehalten by SOMFY GmbH

2 Montage- und Einstellanleitung Vernieten des Mitnehmers in der Welle bei Präzisionsrohren Mitnehmer im Abstand L2 von der Antriebsseite viermal vernieten oder verschrauben. Schrauben selbstschneidend: Blindnieten 4 Stück 5 x 10 mm 4 Stück ø 5 mm Stahl L1 L2 L3 Befestigung der Walzenkapsel Wir empfehlen zur Sicherheit, die Walzenkapsel mit 3 Blindnieten oder Schrauben zu sichern. Antriebstyp L1 L2 L3 LT 50 Ariane 6/17 RTS LT 50 Ceres 10/17 RTS LT 50 Atlas 15/17 RTS LT 50 Meteor 20/17 RTS LT 50 Apollo 30/17 RTS LT 50 Mariner 40/12 RTS LT 50 Vectran 50/12 RTS IC by SOMFY GmbH

3 Montage- und Einstellanleitung Einstellen der Endlagen und Einlernen eines Senders Klemmenleiste ~1420 ~80 ~ x 0,75 0 Blau Schwarz Braun Gelb/Grün Die mit der schwarzen Ader des Montagekabels belegte Klemme wird beim Einbau der LT RTS Antriebs nicht benötigt. Nach Drücken der Auf-Taste am Montagekabel und damit erfolgter Spannungsversorgung des Antriebs, meldet sich der Antrieb mit einem kurzen BIP-Ton, der alle 2 Sekunden ertönt. Überprüfung der Drehrichtung des Antriebes! Bevor mit der Einstellung der Endlagen begonnen wird, muss die Drehrichtung des Antriebes überprüft werden. Sender nahe an den Antrieb (Empfänger) halten. Die Auf- oder Ab-Taste am Handsender (Telis 1/ Telis 4) oder Wandsender (Centralis RTS) drücken. der Antrieb läuft entsprechend der Zeitdauer des Tastendrucks in Auf- oder Ab-Richtung. Läuft der Antrieb entgegengesetzt der gedrückten Taste (Auf-Taste wird gedrückt und Antrieb läuft in Ab-Richtung), so muss die Drehrichtung geändert werden. IC by SOMFY GmbH

4 Montage- und Einstellanleitung Drehrichtungsänderung Sender nahe an den Antrieb (Empfänger) halten und die Stop-Taste am Wand- oder Handsender drücken (ca. 5 Sekunden). Antrieb bestätigt die Drehrichtungsänderung mit einem langen BIP-Ton. BIIIIIIIIIIP Endlageneinstellung Unter Endlage versteht man die Position, bei der der Rollladenpanzer oder die Markise automatisch stoppt. obere Endlage untere Endlage 1 Entfernen Sie zunächst die Abdeckkappe über den Einstellknöpfen. Beide Einstelltasten sind seit dem werkseitigen Probelauf gedrückt. Wenn nicht: Beide Einstelltasten drücken, bis sie einrasten. 4 IC by SOMFY GmbH

5 Montage- und Einstellanleitung 12 Behang mit Hilfe eines nicht eingelernten Wand- oder Handsenders im Totmann-Betrieb in die gewünschte obere Endlage fahren und anschließend entsprechenden Einstellknopf lösen. Antrieb links drehend Antrieb rechts drehend Wichtige Hinweise!! Der Antrieb (Empfänger) befindet sich im Auslieferungszustand in einem speziellen Modus mit reduzierter Empfangsbereitschaft. Damit der Empfänger ein Signal empfängt, muss der Sender nahe an den Antrieb gehalten werden. Nicht gegen mechanischen Anschlag fahren. Einen Abstand von 2 3 cm einhalten. Behanglängenänderungen durch Temperaturschwankungen und sich änderndes Wickelverhalten müssen berücksichtigt werden. 13 Behang mit Hilfe des Wand- oder Handsenders in die untere Endlage fahren und anschließend entsprechenden Einstellknopf lösen. IC Antrieb rechts drehend Antrieb links drehend 5 by SOMFY GmbH

6 Montage- und Einstellanleitung Probebetrieb Den Behang nochmals mit Hilfe des Wand- oder Handsenders in die obere und untere Endlage fahren und überprüfen ob der Antrieb entsprechend stoppt. 14 Nach Einstellung der Endlagen die Abdeckkappe zum Schutz der Einstellknöpfe anbringen. Einlernen eines Senders auf den Empfänger! Um Fehlprogrammierungen beim Einlernen einer ersten Senderadresse auf einen Empfänger zu vermeiden, sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass immer nur der zu programmierende Antrieb mit Spannung versorgt wird. Auf jeden Antrieb (Empfänger) sollte ein eigener Sender eingelernt werden. Auf einen Empfänger können bis zu 16 Sender eingelernt werden. 1 Abdeckplatte des mitgelieferten Wandsenders entfernen. Das Bedienteil des Wandsenders hat folgende Funktionen. Alternativ kann auch ein 1-Kanal-Handsender Telis 1 RTS verwendet werden. LED-Anzeige Auf-Taste Stop-Taste Programmier- Taste Rückseite Programmier-Taste Auf-Taste Stop-Taste Ab-Taste LED-Anzeige Ab-Taste Telis 1 RTS 6 IC by SOMFY GmbH

7 R Montage- und Einstellanleitung 12 Am Montagekabel muss entweder der Auf- oder Ab-Schalter gedrückt werden, um den Antrieb und Empfänger mit Spannung zu versorgen. 13 Der Antrieb (Empfänger) meldet sich alle 2 Sekunden mit einem kurzen BIP-Ton. BIP BIP 14 Wand- oder Handsender nahe an den Rollladenantrieb halten. Wurde noch kein Sender eingelernt, befindet sich der Empfänger in einem speziellen Modus mit einer reduzierten Empfangsbereitschaft. 15 Programmiertaste des Senders kurz drücken. Der Antrieb (Empfänger) bestätigt mit 8 kurzen BIP-Tönen das erfolgreiche Einlernen des Senders. BIP BIP IC by SOMFY GmbH

8 R R Montage- und Einstellanleitung Adressierung einer zusätzlichen Senderadresse auf einen Empfänger Bevor ein weiterer Sender auf einen Antrieb (Empfänger) eingelernt werden kann, muss der Empfänger erst mit dem bereits programmierten Hand-/ Wandsender in Bereitschaft gesetzt werden. 1 Programmiertaste am bereits eingelernten Sender gedrückt halten, bis sich der Antrieb (Empfänger) mit 3 BIP-Tönen meldet. BIIIIP BIIIIP BIIIIP 12 Programmiertaste am zusätzlich einzulernenden Sender kurz drücken. Der Antrieb (Empfänger) bestätigt mit 8 kurzen BIP-Tönen das erfolgreiche Einlernen des zusätzlichen Senders. BIP BIP 8 IC by SOMFY GmbH

9 R R Montage- und Einstellanleitung Löschen einer Senderadresse aus einem Empfänger Ein Empfänger kann sich niemals selbst löschen! Wurde auf einen Empfänger ausschließlich ein Sender eingelernt, so kann dieser nicht aus dem Empfänger gelöscht werden. 1 Programmiertaste eines eingelernten Senders solange gedrückt halten, bis sich der Antrieb (Empfänger) mit 3 BIP-Tönen meldet. BIIIIP BIIIIP BIIIIP 12 Programmiertaste am zu löschenden Sender kurz drücken. Der Antrieb (Empfänger) bestätigt mit 8 kurzen BIP-Tönen, dass der Code des zu löschenden Senders korrekt aus dem Speicher des Empfängers gelöscht wurde. BIP BIP IC by SOMFY GmbH 9

10 Montage- und Einstellanleitung Sonderfälle Was tun, wenn nur ein Sender auf einen Antrieb (Empfänger) eingelernt wurde und dieser verloren geht bzw. funktionsunfähig wird. Die Spannungsversorgung des Antriebes (Empfängers) muss unterbrochen werden. 1 Empfänger durch mehrmaliges Ein- und Ausschalten der Sicherung zurücksetzen ON 0 OFF 1 ON 0 OFF 1 ON Sicherung Sicherung Sicherung Sicherung Sicherung aus (min.1s) ein (min.5-10s) aus (min.1s) ein 12 Alle von der Netzunterbrechung betroffenen Antriebe (Empfänger) melden sich alle 2 Sekunden mit einem kurzen BIP-Ton. (max. 2 min.) Die Empfänger sind für 2 Minuten bereit eine Sendeadresse einzulernen. Die Empfangsbereitschaft ist reduziert. 10 IC by SOMFY GmbH

11 R Montage- und Einstellanleitung! Wichtiger Hinweis Wird in diesem Zustand ein neuer Sender auf einen Empfänger eingelernt, so werden alle bisherigen Sendecodes aus dem Speicherinhalt gelöscht und ausschließlich der neue Sendecode gespeichert. Deshalb müssen zunächst alle Empfänger, bei denen keine Änderung der Ansteuerung vorgenommen werden soll, wieder in den Bedienungsmodus vor Netzunterbrechung zurückgesetzt werden. Gehen Sie deshalb bitte unbedingt wie in nachfolgend beschriebenem Beispiel vor. Beispiel Keine Änderungen bei Empfänger 1 3. Sender 4 muss neu auf Empfänger 4 eingelernt werden. 1 ON Sicherung IC Doppelte Netzunterbrechung alle von der Netzunterbrechung betroffenen Antriebe (Empfänger 1 4) melden sich alle 2 Sekunden mit einem kurzen BIP-Ton. by SOMFY GmbH 11

12 R Montage- und Einstellanleitung 2. Antriebe (Empfänger 1 3) sollen von einem neuen Einlernen des Sender 4 nicht betroffen werden. Bei Sender 1 3 kurz eine Taste (Auf, Ab oder Stop) betätigen. Bei Betätigen von Sender 1 verstummt der BIP-Ton von Empfänger 1. Bei Betätigen von Sender 2 verstummt der BIP-Ton von Empfänger 2. Bei Betätigen von Sender 3 verstummt der BIP-Ton von Empfänger 3. Jetzt ertönt nur noch der BIP-Ton bei Empfänger Sender4 nahe an den Empfänger4 halten, auf den er eingelernt werden soll. 4. Programmiertaste des neu einzulernenden Senders kurz drücken. Der Antrieb (Empfänger) bestätigt mit 8 kurzen BIP-Tönen das korrekte Einlernen des Senders. BIP BIP 5. Alle in Empfänger 4 zuvor gespeicherten Sendecodes wurden gelöscht. Bei Empfänger 1 3 findet keine Veränderung statt. 12 IC by SOMFY GmbH

13 Montage- und Einstellanleitung Zurücksetzen in den Auslieferungszustand mit der Möglichkeit der Drehrichtungsänderung. Wiederholen Sie zunächst Punkt 1 der im vorherigen Kapitel aufgeführten Vorgehensweise. (Netzunterbrechung mit Hilfe der Sicherung). 1 Innerhalb von 5 Sekunden nach erfolgtem Zurücksetzen des Empfängers, einen zuvor eingelernten Sender nahe an den Antrieb (Empfänger) halten, und die Prog- Taste des Senders solange gedrückt halten, bis sich der Antrieb nach 8 kurzen BIP-Tönen mit einem langen BIP-Ton meldet. BIP BIIIIIIIIIIIIIIIP BIP 12 Der Empfänger ist nun wieder in seinem Auslieferungszustand und meldet sich alle 2 Sekunden mit einem kurzen BIP-Ton. Der Antrieb kann nun wieder mit jedem Sender, ohne dass dieser eingelernt wurde, betätigt werden. Zusätzlich kann, wie unter Punkt Drehrichtungsänderung beschrieben, die Drehrichtung geändert werden. IC by SOMFY GmbH 13

14 Montage- und Einstellanleitung Beschreibung der Antriebe SOMFY Einsteckantriebe bestehen aus Einphasenkondensatormotoren mit eingebauten Endschaltern, Bremse und Getriebe. Der eingebaute Kondensator ist kein Anlaufkondensator, sondern ein Betriebskondensator, um für die 2. Wicklung (Hilfswicklung) des Asynchronmotors eine Phasenverschiebung zu erzielen. Achtung! Wichtige Hinweise! Arbeiten an einem 230V-Netz dürfen nur von einer Elektrofachkraft (lt. VDE 0100) ausgeführt werden. Bitte übergeben Sie die jedem Antrieb beigelegten Anschlussvorschriften dem zuständigen Installateur. Parallelschaltung von RTS-Antrieben SOMFY RTS-Antriebe können problemlos parallel geschaltet werden, da die bei Standardantrieben benötigten Trennrelais in der Motorelektronik (Empfänger) integriert sind. Weitere Anschlussvorschriften SOMFY-Antriebe sind nach den europäischen Richtlinien 73/23/EWG und 89/336/EWG konform und nach VDE 0875 Teil 1/11.84 funkentstört. SOMFY-Antriebe in Nassräumen Die Antriebe sind entsprechend EN spritzwassergeschützt. Bei Einsatz in Nassräumen müssen die VDE- Vorschriften, u. a. 0100/Teil 701, 702 und 737, sowie die Vorschriften der örtlichen EVU und des TÜV beachtet und erfüllt werden. 14 IC by SOMFY GmbH

15 Montage- und Einstellanleitung Funktionsprinzip SOMFY Funktechnologie ABEI BFI CDGI DHI A B C D Jeder Empfänger besitzt 16 Speicherplätze, die im Auslieferungszustand frei sind. Jeder Sender hat einen individuellen Code (A/B/C...). Dieser Code wird beim Einlernen auf einen Empfänger in dessen Speicherplatz übertragen. E F G H I I= Kanal 5 (alle LED leuchten) IC by SOMFY GmbH

16 Montage- und Einstellanleitung Anschlussplan Netz 230V - 50 Hz 3 x 1,5 mm 2 L1 N PE 3 x 0,75 mm Technische Daten Ariane Ceres Atlas Meteor Apollo Mariner Vectran 6/17 10/17 15/17 20/17 30/17 40/12 50/12 RTS RTS RTS RTS RTS RTS RTS Schutzart IP 44 IP 44 IP 44 IP 44 IP 44 IP 44 IP 44 Nenndrehmoment 6 Nm 10 Nm 15 Nm 20 Nm 30 Nm 40 Nm 50 Nm Nenndrehzahl 17 min min min min min min min -1 Nennspannung ~230 V ~230 V ~230 V ~230 V ~230 V ~230 V ~230 V Frequenz 50 Hz 50 Hz 50 Hz 50 Hz 50 Hz 50 Hz 50 Hz Nennaufnahme 90 W 120 W 140 W 160 W 240 W 240 W 240 W Einschaltdauer 4 min 4 min 4 min 4 min 4 min 4 min 4 min Kap. der Endabschaltung 46 Umdr. 46 Umdr. 46 Umdr. 46 Umdr. 46 Umdr. 46 Umdr. 46 Umdr. Funk-Frequenz 433,42 433,42 433,42 433,42 433,42 433,42 433,42 MHz MHz MHz MHz MHz MHz MHz SOMFY Feinmechanik und Elektrotechnik GmbH Felix-Wankel-Str. 50 D Rottenburg/Neckar Postfach 186 D Rottenburg/Neckar Telefon ( ) Telefax ( ) In Österreich: SOMFY Feinmechanik und Elektrotechnik GmbH Johann-Herbst-Str. 23 A-5061 Elsbethen-Glasenbach Telefon (06 62) Telefax (06 62) IC /00 by SOMFY GmbH

Montage- und Einstellanleitung

Montage- und Einstellanleitung Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie unbedingt den folgenden Hinweis!! IPSO ist ein Spezialantrieb, der speziell für Vorbauund Aufsatz-Rollladenelemente entwickelt wurde. Um eine sichere Funktion des

Mehr

GEBRAUCHS- ANLEITUNG. 1. Merkmale. 2. Installation. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. 80 mm. 33 mm 17 mm.

GEBRAUCHS- ANLEITUNG. 1. Merkmale. 2. Installation. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. Centralis Uno RTS VB. 80 mm. 33 mm 17 mm. GEBRAUCHS- ANLEITUNG 1. Merkmale Damit Sie die Vorzüge Ihres optimal nutzen können, bitten wir Sie, diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche stehen wir Ihnen unter

Mehr

1. Merkmale GEBRAUCHS- ANLEITUNG. Funkempfänger Platine RTS. Platine RTS. Funkempfänger Platine RTS

1. Merkmale GEBRAUCHS- ANLEITUNG. Funkempfänger Platine RTS. Platine RTS. Funkempfänger Platine RTS Funkempfänger Platine RTS GEBRAUCHS- ANLEITUNG Damit Sie die Vorzüge Ihres Funkempfängers Platine RTS optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen

Mehr

GEBRAUCHS- ANWEISUNG. Oximo WT. Oximo WT. Elektronischer Antrieb. Vor Inbetriebnahme bitte unbedingt die Sicherheitsanweisungen

GEBRAUCHS- ANWEISUNG. Oximo WT. Oximo WT. Elektronischer Antrieb. Vor Inbetriebnahme bitte unbedingt die Sicherheitsanweisungen Elektronischer Antrieb GEBRAUCHS- ANWEISUNG Vor Inbetriebnahme bitte unbedingt die Sicherheitsanweisungen beachten. Bei Nichtbeachtung entfällt die Somfy Gewährleistung. Somfy ist nach Erscheinen der Gebrauchsanweisung

Mehr

1. Übersicht GEBRAUCHS- ANWEISUNG. - die bewährte Somfy-Funktechnologie. Funkhandsender Telis RTS. Telis RTS 1. Pure Silver Patio Lounge.

1. Übersicht GEBRAUCHS- ANWEISUNG. - die bewährte Somfy-Funktechnologie. Funkhandsender Telis RTS. Telis RTS 1. Pure Silver Patio Lounge. Funkhandsender Telis RTS - die bewährte Somfy-Funktechnologie GEBRAUCHS- ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge Ihres Funkhandsenders Telis optimal nutzen können, bitten wir Sie, diese Gebrauchsanweisung genau

Mehr

Achtung: Verwenden Sie zum Betrieb des Antriebes nur geregelte 24V DC Netzteile, um eine Beschädigung des Antriebes zu vermeiden.

Achtung: Verwenden Sie zum Betrieb des Antriebes nur geregelte 24V DC Netzteile, um eine Beschädigung des Antriebes zu vermeiden. Sonesse 0 RTS Gültig für Antriebe mit dem Index > Artikelnummer: 000 60 Installations- & Gebrauchsanleitung Um die einwandfreie Funktion des Produktes nutzen zu können, lesen Sie diese Gebrauchsanleitung

Mehr

1. Merkmale. 2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG. Centralis Uno RTS VB

1. Merkmale. 2. Installation GEBRAUCHS- ANWEISUNG. Centralis Uno RTS VB Centralis Uno T VB EBAUCH- ANWEIUN 1. Merkmale Damit ie die Vorzüge Ihres Centralis Uno T VB optimal nutzen können, bitten wir ie, diese ebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und

Mehr

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Montage- und Bedienungsanleitung Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Achtung: Für die Sicherheit von Personen ist es wichtig, sich an diese Anweisungen zu halten. Die vorliegende

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung Universal-Funksteuerung INTRO 8034

Montage- und Bedienungsanleitung Universal-Funksteuerung INTRO 8034 Montage- und Bedienungsanleitung Universal-Funksteuerung INTRO 8034 Die Universal-Funksteuerung INTRO 8034 ist eine komfortable, kompakte und preiswerte Lösung zur Fernsteuerung von elektrisch betriebenen

Mehr

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Montage- und Bedienungsanleitung Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Achtung: Für die Sicherheit von Personen ist es wichtig, sich an diese Anweisungen zu halten. Die vorliegende

Mehr

Oximo RTS. Funkantrieb Oximo RTS Gebrauchsanleitung. Hinweis: Diese Gebrauchsanleitung ist nur gültig für den Funkantrieb Oximo RTS mit dem Index B

Oximo RTS. Funkantrieb Oximo RTS Gebrauchsanleitung. Hinweis: Diese Gebrauchsanleitung ist nur gültig für den Funkantrieb Oximo RTS mit dem Index B Funkantrieb Gebrauchsanleitung Um die einwandfreie Funktion des Funkantriebes nutzen zu können, lesen Sie diese Gebrauchsanleitung bitte genau durch. Die Haftung von Somfy für Mängel und Schäden ist ausgeschlossen,

Mehr

Windsensor Sensorunterseite

Windsensor Sensorunterseite Funk-Wind- www.somfy.de und Sonnensensor Soliris Sensor RTS LED mit Regenfühleranschluss Gebrauchsanleitung Um die einwandfreie Funktion des Produktes nutzen zu können, lesen Sie diese Gebrauchsanleitung

Mehr

Fotodokumentation zum Anschluß eines Rohrmotors

Fotodokumentation zum Anschluß eines Rohrmotors Fotodokumentation zum Anschluß eines Rohrmotors Inhaltsverzeichnis Kabelverlegung zwischen Antrieb und Klemmflansch......2 Montage der Verteilerdose an das Antriebskabel...6 Ausgießen der Verteilerdose.11

Mehr

Oximo WT Das Antriebssystem speziell für Rollläden

Oximo WT Das Antriebssystem speziell für Rollläden somfy.de Das Antriebssystem speziell für Rollläden Optimale Schonung des Rollladens durch variables Drehmoment über Somfy Drive Control TM. Effektiver Schutz des Rollladens durch Blockiererkennung. Erhöhte

Mehr

Tipps & Tricks Das Handbuch für den Monteur

Tipps & Tricks Das Handbuch für den Monteur Tipps & Tricks Das Handbuch für den Monteur Ziel: Das Handbuch soll Sie bei der schnellen Behebung von eventuell auftretenden Problemen während der Installation und Inbetriebnahme von Somfy Antrieben und

Mehr

TBF2-8. TG2/P Bedientableau

TBF2-8. TG2/P Bedientableau TBF28 TG2/P Bedientableau RLS Elektronische Informationssysteme GmbH Romersgartenweg 17 D36341 LauterbachMaar www.rlselektronik.de ( 06641 ) 64673 Fax ( 06641 ) 646743 Stand 09/2010 Sicherheitshinweise

Mehr

2. Prinzip der Datenübertragung 3. 2.1 Vom PC ins Handprogrammiergerät

2. Prinzip der Datenübertragung 3. 2.1 Vom PC ins Handprogrammiergerät 2 1. Allgemeines Mit dem Handprogrammiergerät senden und empfangen Sie Schaltprogramme (aten). ie Schaltprogramme erstellen Sie: auf einem PC (Laptop) mit der Anwendersoftware" (siehe separates Handbuch)

Mehr

Drucken und Löschen von angehaltenen Druckaufträgen

Drucken und Löschen von angehaltenen Druckaufträgen Beim Senden eines Druckauftrags an den Drucker können Sie im Treiber angeben, daß der Drucker den Auftrag im Speicher zurückhalten soll. Wenn Sie zum Drucken des Auftrags bereit sind, müssen Sie an der

Mehr

GEBRAUCHS- ANWEISUNG. Setting Tool WT. Einstellwerkzeug. 1. Bedienung. Setting Tool WT

GEBRAUCHS- ANWEISUNG. Setting Tool WT. Einstellwerkzeug. 1. Bedienung. Setting Tool WT Einstellwerkzeug GEBRAUCHS- ANWEISUNG ist ein Einstellwerkzeug zur geführten Benutzung elektronischer Somfy Einsteckantriebe wie Orea WT und Oximo WT. Diese Steuerung bietet verschiedene Möglichkeiten:

Mehr

Montage- und Betriebsanleitung Torsteuerung

Montage- und Betriebsanleitung Torsteuerung S10 DE Montage- und Betriebsanleitung Torsteuerung Wichtige Informationen für: den Monteur die Elektrofachkraft den Benutzer Bitte entsprechend weiterleiten! Diese Anleitung ist vom Benutzer aufzubewahren.

Mehr

Funk - Rohrmotoren Serie RMF 433 MHz

Funk - Rohrmotoren Serie RMF 433 MHz mit mechanischer Endabschaltung für Rollläden + Markisen Doppelte - Einstellschrauben (beidseitig des Motorkopfes) Vierkant 10mm (lösbar) Lieferumfang: RMF-20/15 Incl.Adapterset 60mm 8kt. / 40mm 8kt. Incl.

Mehr

Bedienungsanleitung EPB - 6000 S. Standard Ausführung

Bedienungsanleitung EPB - 6000 S. Standard Ausführung Bedienungsanleitung EPB - 6000 S Standard Ausführung 1 Hinweise zum Bedienfeld EPB 6000 S 1. Bedienfeld: 1.) Nach dem Einschalten blinkt die LED Intern für ca. 5 sec. 2.) Die Betätigung der Schalter bzw.

Mehr

Drucken und Löschen von angehaltenen Druckaufträgen

Drucken und Löschen von angehaltenen Druckaufträgen Beim Senden eines Druckauftrags an den Drucker können Sie im Treiber angeben, daß der Drucker den Auftrag im Speicher zurückhalten soll. Wenn Sie zum Drucken des Auftrags bereit sind, müssen Sie an der

Mehr

Verwendung des Monteurhandbuches

Verwendung des Monteurhandbuches Monteurhandbuch Vorwort Verwendung des Monteurhandbuches Im Monteurhandbuch wird die Inbetriebnahme von Becker-Rohrantrieben für den Rollladen- und Sonnenschutzbereich sowie die Inbetriebnahme einzelner

Mehr

Bedienungsanleitung 82101 Code-Combi A. 1 Bedienhinweise. Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung 82101 Code-Combi A. 1 Bedienhinweise. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Bedienhinweise...1 2 Öffnung mit Code...2 3 Sperrzeit 4 Verschließen 5 Programmierung...3 6 Öffnung ohne Code 7 Stromversorgung...4 8 Funktionsstörung / Fehlerbehebung 9 Zeichnung...5

Mehr

Antriebssteuerung LTA 6

Antriebssteuerung LTA 6 Antriebssteuerung LTA 6 Montage- und Betriebsanleitung Bitte beachten Sie: Arbeiten an der Steuerung dürfen nur in spannungslosem Zustand vorgenommen werden. An den Anschlußklemmen können 230 Volt anliegen!

Mehr

Montageanleitung Für den Sonnenschutz- Fachmann. Markisensteuerung Funk Sonne Wind. solvento K. solvento K Art. Nr. 420200

Montageanleitung Für den Sonnenschutz- Fachmann. Markisensteuerung Funk Sonne Wind. solvento K. solvento K Art. Nr. 420200 Montageanleitung Für den Sonnenschutz- Fachmann D Markisensteuerung Funk Sonne Wind solvento K solvento K Art. Nr. 420200 Dokument Nr.: 991202-1-im Änderungsstand: 3.00EN* *Mit vorliegender Dokumenten-

Mehr

GEBRAUCHS- ANWEISUNG. 4 AC Motor Controller. 4 AC Motor Controller 1. animeo IB+ Vor Inbetriebnahme bitte unbedingt die Sicherheitsanweisungen

GEBRAUCHS- ANWEISUNG. 4 AC Motor Controller. 4 AC Motor Controller 1. animeo IB+ Vor Inbetriebnahme bitte unbedingt die Sicherheitsanweisungen animeo IB+ GEBRAUCHS- ANWEISUNG Vor Inbetriebnahme bitte unbedingt die Sicherheitsanweisungen beachten. Bei Nichtbeachtung entfällt die Somfy Gewährleistung. Somfy ist nach Erscheinen der Gebrauchsanweisung

Mehr

KOMPATIBEL MIT EINPHASEN STANDARDMOTOREN... bis zu 750W

KOMPATIBEL MIT EINPHASEN STANDARDMOTOREN... bis zu 750W RSA HZ KONFORM EN 132411 EUROPÄISCHE NORM KOMPATIBEL MIT EINPHASEN STANDARDMOTOREN... bis zu 750W VERWALTET DAS ZUBEHÖR UND SORGT FÜR SICHEREN ZUGANG... 3 Sicherheitseingänge (Sicherheitsleiste, Lichtschranke)

Mehr

4-Kanal TDRCT - LCD Funk-Handsender Timer

4-Kanal TDRCT - LCD Funk-Handsender Timer Bedienungsanleitung 4-Kanal TDRCT - LCD Funk-Handsender Timer RoHS compliant 2002/95/EC Funktionsübersicht... 1 Technische Daten... 1 Programmierung und Einstellung... 2 Einstellung der Zeitschaltuhr...

Mehr

Kurzanleitung So geht s MDT Jalousieaktoren. Grundfunktionen Rollladen

Kurzanleitung So geht s MDT Jalousieaktoren. Grundfunktionen Rollladen Stand 10/2013 Kurzanleitung So geht s MDT Jalousieaktoren JAL-0206.01 JAL-0410.01 JAL-0810.01 JAL-0410D.01 JAL-0810D.01 JAL-0410A.01 JAL-01UP.01 Grundfunktionen Rollladen Stand 11/2013 Unterlagen erstellt

Mehr

Elektromechanischer Rohrmotor Baureihe MLS / MLM

Elektromechanischer Rohrmotor Baureihe MLS / MLM Einbau- und Bedienungsanleitung V D E RoHS Geprüfte Sicherheit compliant 2002/95/EC Elektromechanischer Rohrmotor Baureihe MLS / MLM Gültig für folgende Modelle: Für Wellengrößen ab 40mm: MLS - 10/17 MLS

Mehr

588/21 5WG1 588-2AB21

588/21 5WG1 588-2AB21 /11 /21 Produkt- und Funktionsbeschreibung Installationshinweise Das Gerät kann für feste Installation in Innenräumen, für trockene Räume, zum Einbau in UP-Dosen verwendet Das ist ein multifunktionales

Mehr

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung 22/12 /2014 (01) Übersicht 1. Technische Daten 2. Laden des AMG-Akku 3. Funktionen der Fernbedienung 4. Anschluss der DC-Steckverbindung 5. Einstellen

Mehr

Bedienungsanleitung. Easy Find LNB in Verbindung mit COMAG Satelliten Receiver die mit dem Easy Find Logo ausgezeichnet sind.

Bedienungsanleitung. Easy Find LNB in Verbindung mit COMAG Satelliten Receiver die mit dem Easy Find Logo ausgezeichnet sind. Bedienungsanleitung Easy Find LNB in Verbindung mit COMAG Satelliten Receiver die mit dem Easy Find Logo ausgezeichnet sind. Das Easy Find LNB ermöglicht erstmals das einrichten einer Satelliten Antenne

Mehr

Colour-Control- Monitor

Colour-Control- Monitor Colour-Control- Monitor Technische Daten Abmessungen: Betriebsspannung: 194x157x23mm 12V DC Schutzart: IP 54 osf-bus RS 485 Inhaltsverzeichnis Technische Daten... 1 Basisfunktion... 2 Zeiten für den Farbwechsel

Mehr

Abt. Fliethomatic Stand: 11. November 2003 Seite 1 von 6

Abt. Fliethomatic Stand: 11. November 2003 Seite 1 von 6 Kurzbeschreibung Zutrittskontrolle auf Transponderbasis für Genius / Fliethomatic Verdrahtungsvorschlag Abt. Fliethomatic Stand: 11. November 2003 Seite 1 von 6 Antenne (Leseeinheit) Die Antenne (Leseeinheit,

Mehr

Inhalt. SchaltschrankBusModul SBM51/15 zur Einbindung des Belimo MP- Busses mit 8 Stellantrieben der Typenreihen MFT/MFT2 in das DDC3000-System

Inhalt. SchaltschrankBusModul SBM51/15 zur Einbindung des Belimo MP- Busses mit 8 Stellantrieben der Typenreihen MFT/MFT2 in das DDC3000-System SchaltschrankBusModul SBM5/5 ur Einbindung des - Busses mit 8 en der Typenreihen MFT/ in das DDC3000-System Ausgabe 5.07.2002 Änderungen vorbehalten Inhalt Hinweise ur, Sicherheitshinweise, qualifiiertes

Mehr

GOBio. Kontrolle mit Fingerabdrücken. 868 MHz Handsender mit biometrischer Aktivierung

GOBio. Kontrolle mit Fingerabdrücken. 868 MHz Handsender mit biometrischer Aktivierung 868 MHz Handsender mit biometrischer Aktivierung Elektronische Lösung für Türen und Tore, Schranken und automatische Steuerungselemente Kontrolle mit Fingerabdrücken Fahrzeughalter Programmierbarer Motion

Mehr

Benutzerhandbuch EMAS-LogoGenerator

Benutzerhandbuch EMAS-LogoGenerator Benutzerhandbuch EMAS-LogoGenerator Seite1 Inhaltsverzeichnis Einleitung:...3 LogoGenerator installieren:...3 Startseite...4 LogoGenerator (Logo erstellen)...6 Einstellungsmöglichkeiten:...8 Dateiformat:...8

Mehr

EC5401B. B-Tronic EasyControl. Montage- und Betriebsanleitung. Wand-/Handsender 1-Kanal bidirektional

EC5401B. B-Tronic EasyControl. Montage- und Betriebsanleitung. Wand-/Handsender 1-Kanal bidirektional B-Tronic EasyControl EC5401B de Montage- und Betriebsanleitung Wand-/Handsender 1-Kanal bidirektional Wichtige Informationen für: den Monteur / die Elektrofachkraft / den Benutzer Bitte entsprechend weiterleiten!

Mehr

GEBRAUCHS- ANWEISUNG. Chronis RTS L comfort. Funkzeitschaltuhr. Chronis RTS L comfort

GEBRAUCHS- ANWEISUNG. Chronis RTS L comfort. Funkzeitschaltuhr. Chronis RTS L comfort Funkzeitschaltuhr GEBRAUCHS- ANWEISUNG Damit Sie die Vorzüge Ihrer Funkzeitschaltuhr optimal nutzen können, bitten wir Sie diese Gebrauchsanweisung genau durchzulesen. Für Fragen, Anregungen und Wünsche

Mehr

Handleiding RFZ Afstandsbediening Manual RFZ Remote control Betriebsanleitung RFZ-Fernbedienung Manuel Télécommande RFZ Manuale RFZ telecomando

Handleiding RFZ Afstandsbediening Manual RFZ Remote control Betriebsanleitung RFZ-Fernbedienung Manuel Télécommande RFZ Manuale RFZ telecomando Handleiding RFZ Afstandsbediening Manual RFZ Remote control Betriebsanleitung RFZ-Fernbedienung Manuel Télécommande RFZ Manuale RFZ telecomando Clean Air Podręcznik RFZ Zdalne sterowanie Heating Cooling

Mehr

L-Leiter Art.-Nr.: FUS 22 UP. Bedienungsanleitung Funk-Universalsender L-Leiter

L-Leiter Art.-Nr.: FUS 22 UP. Bedienungsanleitung Funk-Universalsender L-Leiter Funk-Management Bedienungsanleitung Funk-Universalsender Universalsender Funktion Der Funk-Universalsender dient der Erweiterung einer bestehenden Installation durch drahtlose Übertragung von 230 V-Schaltbefehlen.

Mehr

In dem Bereich der persönlichen Optionen können Sie die individuellen Einstellungen Ihrer Mailbox vornehmen.

In dem Bereich der persönlichen Optionen können Sie die individuellen Einstellungen Ihrer Mailbox vornehmen. Persönliche Optionen Drücken Sie die Taste Nachricht, anschließend die Taste. Das System meldet sich mit dem Namen des Mailboxinhabers und verlangt das Kennwort. Geben Sie das Kennwort ein und bestätigen

Mehr

Bedienungs- und Installationsanleitung WAREMA Mobile System WMS Sender

Bedienungs- und Installationsanleitung WAREMA Mobile System WMS Sender Bedienungs- und Installationsanleitung WAREMA Mobile System Für künftige Verwendung aufbewahren! Gültig ab. September 204 Allgemeines Abb. Der WAREMA Mobile System (WMS) Sender kann die Tastimpulse konventioneller

Mehr

Digitale Zeitschaltuhr

Digitale Zeitschaltuhr Digitale Zeitschaltuhr 7LF23 11 1 Kanal 7LF23 21 2 Kanäle 7LF23 31 3 Kanäle 7LF25 11 1 Kanal 7LF25 21 2 Kanäle 7LF25 31 3 Kanäle Bedienungsanleitung NZ 684b-801 104 865 Montage und Anschluß baulage beliebig

Mehr

ebeihilfe Der Beihilfeberechtigte startet ebeihilfe über den auf Ihrer Internet- bzw. Intranetseite hinterlegten Link.

ebeihilfe Der Beihilfeberechtigte startet ebeihilfe über den auf Ihrer Internet- bzw. Intranetseite hinterlegten Link. ebeihilfe für den Beihilfeberechtigten Der Beihilfeberechtigte startet ebeihilfe über den auf Ihrer Internet- bzw. Intranetseite hinterlegten Link. Registrierung Alle Antragsteller, die das erste Mal ebeihilfe

Mehr

SoloTel 2 868/915 MHz 28600.0006, 28620.0006, 28640.0006, 28600.0906

SoloTel 2 868/915 MHz 28600.0006, 28620.0006, 28640.0006, 28600.0906 SoloTel 2 868/915 MHz 28600.0006, 28620.0006, 28640.0006, 28600.0906 0682 Original Bedienungsanleitung Operating instructions (translation) Instructions d'utilisation (traduction) Istruzioni per l'uso

Mehr

ANT+ remote. Bedienungsanleitung

ANT+ remote. Bedienungsanleitung ANT+ remote Bedienungsanleitung Bestandteile der ANT+remote Die ANT+remote besitzt drei Knöpfe, welche mit dem Symbolen (, & ) markiert sind. Zusätzlich befindet sich mittig eine rot-/ grüne Status-LED.

Mehr

WOB PHONE. WOBPHONE Leistungsmerkmale im digitalen Telefonnetz der WOBCOM GmbH Wolfsburg

WOB PHONE. WOBPHONE Leistungsmerkmale im digitalen Telefonnetz der WOBCOM GmbH Wolfsburg WOB PHONE Leistungsmerkmale im digitalen Telefonnetz der WOBCOM GmbH Wolfsburg Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Anklopfen 4 Rückfrage/Makeln 6 Dreierkonferenz 9 Anrufweiterschaltung 11 Sperren des Anschlusses

Mehr

5.7 Listen und Aufzählungen

5.7 Listen und Aufzählungen 5.7 Listen und Aufzählungen Für Listen können Sie zunächst auf die Folienlayouts zurückgreifen: Die Textplatzhalter, die Ihnen durch die Folienlayouts zur Verfügung gestellt werden, sind (abgesehen von

Mehr

R8/17C... L120/11C. Ausführung: SEF I1; SEF T1. Montage- und Betriebsanleitung. Sonnenschutzfunkantriebe für Verriegelungstechnik

R8/17C... L120/11C. Ausführung: SEF I1; SEF T1. Montage- und Betriebsanleitung. Sonnenschutzfunkantriebe für Verriegelungstechnik R8/17C... L120/11C Ausführung: SEF I1; SEF T1 de Montage- und Betriebsanleitung Sonnenschutzfunkantriebe für Verriegelungstechnik Wichtige Informationen für: den Monteur / die Elektrofachkraft / den Benutzer

Mehr

Beschreibung Pergola-Markise P40

Beschreibung Pergola-Markise P40 Beschreibung 3 2 1 4 10 5 6 7 Abb. 217: 1 Blende 2 Wandkonsole 3 Welle 4 Bespannung 5 Seitliche Führung durch secudrive 6 Ausfallprofil 7 Pfosten 8 Pfostenanbindung 9 Fußabdeckung (optional) 10 Verstärkungsprofil

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG SPY RF TH

BEDIENUNGSANLEITUNG SPY RF TH BEDIENUNGSANLEITUNG SPY RF TH ÜBERSICHT I. EINLEITUNG 1 AUSSTATTUNG II. III. IV. PRÄSENTATION 1 INSTALLATION DES WANDHALTERS HINWEISE ZUR INSTALLATION 1 STÖRUNGS URSACHEN 2 INSTALLATIONSANWEISUNG 3 DISPLAY

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-SEM Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

Die Vorteile Ihres Somfy Hoftorantriebes auf einen Blick

Die Vorteile Ihres Somfy Hoftorantriebes auf einen Blick Die Vorteile Ihres Somfy Hoftorantriebes auf einen Blick Einfach und bequem: Sie öffnen und schließen das Tor bequem mit Ihrem Somfy Handsender - ohne vom Auto auszusteigen. Nachrüstung jederzeit möglich:

Mehr

Bedienungsanleitung Armbanduhr Spycam

Bedienungsanleitung Armbanduhr Spycam CM3 Computer ohg Schinderstr. 7 84030 Ergolding Bedienungsanleitung Armbanduhr Spycam Bestimmungsgemäße Verwendung Diese Armbanduhr ist geeignet zur Video / Audio und Fotoaufnahme. Der Kunde versichert,

Mehr

Elektroöffner 300 Basic

Elektroöffner 300 Basic 06/2010 Montageanleitung Elektroöffner 300 Basic ETERNIT FLACHDACH GMBH Berghäuschensweg 77 41464 Neuss Postfach 10 04 65 41404 Neuss Telefon (02131) 183-333 Telefax (02131) 183-300 www.eternit-flachdach.de

Mehr

Notleuchten. Europäische Fassung

Notleuchten. Europäische Fassung Notleuchten Europäische Fassung IK10 IP 68 69K Spezialist 1m für technische Beleuchtung LED mm Sammode ist Spezialist für technische Beleuchtung und seit 1927 aktiver Partner für die Industrie. Unsere

Mehr

Detailierte Anleitung Medientechnik ZHG 007 Bitte wählen Sie aus folgenden Einsatzszenarien die passende Anwendung aus:

Detailierte Anleitung Medientechnik ZHG 007 Bitte wählen Sie aus folgenden Einsatzszenarien die passende Anwendung aus: 1 Detailierte Anleitung Medientechnik ZHG 007 Bitte wählen Sie aus folgenden Einsatzszenarien die passende Anwendung aus: 1. Einzelprojektion mit Pultrechner... 2 2. Doppelprojektion mit Pultrechner und

Mehr

S e n s at i o n i n m ot i o n

S e n s at i o n i n m ot i o n Sensation in motion SOMFY ERFINDET DEN ANTRIEB NEU PATENTIERTE TECHNOLOGIE 100 % INTERAKTIV EINFACH ZU INTEGRIEREN UND ZU INSTALLIEREN ZUVERLÄSSIG Somfy stellt mit dem ersten intelligenten Funkantrieb

Mehr

FRITZ!DECT Repeater 100

FRITZ!DECT Repeater 100 412009005 FRITZ! Repeater 100 Power / DSL Internet WPS Festnetz Info Status Das ist FRITZ! Repeater 100 FRITZ! Repeater 100 erweitert die Reichweite Ihres Schnurlostelefons. Sie melden den FRITZ! Repeater

Mehr

Hilfe bei der Änderung der Einstellungen im Alumni-Portal

Hilfe bei der Änderung der Einstellungen im Alumni-Portal Hilfe bei der Änderung der Einstellungen im Alumni-Portal Inhalt Benutzername vergessen (Seite 1) Passwort vergessen (Seite 2) Ändern des Kennwortes (Seite 3) Ändern der Kontaktdaten / Ändern bzw. Löschen

Mehr

Wandsender GF25.. Original-Montage- und Betriebsanleitung. Original assembly and operating instructions. Notice originale de montage et d utilisation

Wandsender GF25.. Original-Montage- und Betriebsanleitung. Original assembly and operating instructions. Notice originale de montage et d utilisation Wandsender Wall-mounted radio transmitters Télécommandes murales Wandsender GF25.. Original-Montage- und Betriebsanleitung EN Original assembly and operating instructions FR Notice originale de montage

Mehr

TL-AL 01 KG-300. Bedienungs-/Installations-Anleitung - 0 -

TL-AL 01 KG-300. Bedienungs-/Installations-Anleitung - 0 - TL-AL 01 KG-300 Bedienungs-/Installations-Anleitung - 0 - KG-300E _Bedienungs-/Installationsanleitung_ Funktionen: 1. Code-lernende Fernbedienung 2. (leises) Ferngesteuertes Schärfen/Entschärfen 3. ferngesteuerte

Mehr

al-mo easy Radio Plus

al-mo easy Radio Plus al-mo easy Radio Plus Einbau -und Einstellanleitung Plug & Play Motor mit automatischer Endlagenerkennung (Automatik-Stopp) Hinderniserkennung Entlastung nach anschlag Funkbedienung und/oder Schalterbedienung

Mehr

Axroll Funktorsteuerung RTS

Axroll Funktorsteuerung RTS Axroll Funktorsteuerung RTS Montageanleitung Axroll Kit Artikel-Nr. 1 841 059 Axroll Artikel-Nr. 1 841 063 Rev. 03-05/2008 vm 5051048 03/2007 Somfy GmbH Felix-Wankel-Str.50 72108 Rottenburg a.n. Service-Line:

Mehr

Aufbau - und Verwendungsanleitung. Ausgabe Januar 2013

Aufbau - und Verwendungsanleitung. Ausgabe Januar 2013 Aufbau - und Verwendungsanleitung Bauzaun Ausgabe Januar 2013 Anwendung: Der MBauzaun wird als Absperrzaun an Baustellen oder Veranstaltungsorten eingesetzt. Er wird ebenso universell als mobile Einzäunung

Mehr

Nach dem Streulichtprinzip, für Anwendungen in privat genutzten Wohnräumen oder Räumen mit wohnungsähnlicher Nutzung

Nach dem Streulichtprinzip, für Anwendungen in privat genutzten Wohnräumen oder Räumen mit wohnungsähnlicher Nutzung 1 Nach dem Streulichtprinzip, für Anwendungen in privat genutzten Wohnräumen oder Räumen mit wohnungsähnlicher Nutzung Integrierter, 85dB(A) starker Piezo-Alarm Easy-Press-Knopf Stummschaltung Demontagesicherung

Mehr

Betriebsanleitung Torsteuerung AS 210 B

Betriebsanleitung Torsteuerung AS 210 B Betriebsanleitung Torsteuerung AS 0 B D Torsteuerung AS 0 B / Rev.A. . Inhaltsangabe 3. Allgemeine Sicherheitshinweise. Inhaltsangabe. Symbolerklärung 3. Allgemeine Sicherheitshinweise. Produktübersicht

Mehr

Kurzanleitung Vereinsmeldebogen Teil 2: Mannschaftsmeldungen

Kurzanleitung Vereinsmeldebogen Teil 2: Mannschaftsmeldungen Kurzanleitung Vereinsmeldebogen Teil 2: Mannschaftsmeldungen Meldungen von Mannschaften für den Spielbetrieb eines neuen Spieljahres Die Einwahl erfolgt analog zu den Vereinsstammdaten/Adressen über die

Mehr

MONTAGEANLEITUNG. MT-3 Steuerung

MONTAGEANLEITUNG. MT-3 Steuerung MTAGEALEITUG MT- Steuerung MTAGEALEITUG MT- Steuerung Inhaltsverzeichnis Seite 1 Allgemeines 2 Allgemeines - Funk Hinweis der Bundespost Allgemeines - Betrieb Technische Daten Konformitätserklärung Installation

Mehr

PEKATRONIC/XCESS Fensterheber- und Schiebedachmodul Power Window Roll Up/Roll Down Interface

PEKATRONIC/XCESS Fensterheber- und Schiebedachmodul Power Window Roll Up/Roll Down Interface PEKATRONIC/XCESS Fensterheber- und Schiebedachmodul Power Window Roll Up/Roll Down Interface Artikel-Nr.: 3200-3060 Das XCESS Fensterhebermodul ist zur Steuerung von 2 elektrischen Fensterheber oder 1

Mehr

Aufbauanleitung FiFi-SDR (passend zu Rev 1.1 mit µc-vorbestückung und Bootloader)

Aufbauanleitung FiFi-SDR (passend zu Rev 1.1 mit µc-vorbestückung und Bootloader) Aufbauanleitung FiFi-SDR (passend zu Rev 1.1 mit µc-vorbestückung und Bootloader) Hinweise: - Achtung! Elektrostatisch empfindliche Bauteile! Bitte ableitfähige Lötunterlage und ESD-Armband benutzen! -

Mehr

Anleitung zum elektronischen Abrechnungsbogen für Lehrbeauftragte

Anleitung zum elektronischen Abrechnungsbogen für Lehrbeauftragte Anleitung zum elektronischen Abrechnungsbogen für Lehrbeauftragte Bitte beachten Sie Bei Fragen zum gesamten Abrechnungsprozess, das schließt auch die Bedienung des Abrechnungsbogens ein, wenden Sie sich

Mehr

Beo4. Bedienungsanleitung

Beo4. Bedienungsanleitung Beo4 Bedienungsanleitung Inhalt Benutzung der Beo4-Fernbedienung, 3 Die Beo4-Tasten im Detail, 4 Die Bedienung der allgemeinen und weiterführenden Funktionen mithilfe der Beo4-Tasten Benutzerspezifische

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

PAKETINHALT INSTALLATION. dab your car Quick Guide

PAKETINHALT INSTALLATION. dab your car Quick Guide PAKETINHALT 1. dab your car Gerät 2. FM RDS Modulator 3. Fernbedienung 4. KFZ Ladekabel mit Adapter für Zigarettenanzünder 5. Band III / L-Band Antenne 6. Quick Guide INSTALLATION Das ist die einfachste

Mehr

MGB Quick Referenz - Stand 04/2010 2

MGB Quick Referenz - Stand 04/2010 2 Quick Referenz MGB MGB Quick Referenz - Stand 04/2010 2 Inhaltsverzeichnis 1 LED DIA 1 blinkt 2 mal (Einzelgerät)... 4 2 LED DIA 1 blinkt 2 mal (Reihenschaltung)... 4 3 LED DIA 1 blinkt 3 mal... 5 4 LED

Mehr

TracVision - Tracking Frequenzen - 19.11.2015

TracVision - Tracking Frequenzen - 19.11.2015 TracVision - Tracking Frequenzen - 19.11.2015 Betrifft alle TracVision-Antennen mit der Einstellung ASTRA1 ASTRA hat am 19.11.2015 die Trackingparameter für das Horizontal High Band geändert. Hierbei handelt

Mehr

Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung DS 150

Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung DS 150 Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung DS 150 Differenzdruck-Set zur Filterüberwachung bei LW... und LP 5 6 70 604 764-07.1O Fu Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheitshinweise 1 Sicherheitshinweise

Mehr

garagentorantrieb 60970, 60985 MA076-60960-2015-06-K4.indd 1 11.06.2015 10:53:31

garagentorantrieb 60970, 60985 MA076-60960-2015-06-K4.indd 1 11.06.2015 10:53:31 garagentorantrieb DRIVE 700P, 850P DE 60970, 60985 DE MA076-60960-2015-06-K4.indd 1 11.06.2015 10:53:31 MA076-60960-2015-06-K4.indd 2 11.06.2015 10:53:31 DE Höhe 200 cm x Breite Drive 325700P: cm, A max.

Mehr

Benutzerhandbuch DMD Configurator

Benutzerhandbuch DMD Configurator Benutzerhandbuch DMD Configurator SCHAEFER GmbH Winterlinger Straße 4 72488 Sigmaringen Germany Telefon +49 7571 722-0 Telefax +49 7571 722-98 info@ws-schaefer.de www.ws-schaefer.de SCHAEFER GmbH Winterlinger

Mehr

Bedienungsanleitung. für den intelligenten Memory Schalter

Bedienungsanleitung. für den intelligenten Memory Schalter Bedienungsanleitung für den intelligenten Memory Schalter TASTENBESCHREIBUNG 1. Taste AUF (Start/Stop/Tippen) 2. Taste AB (Start/Stop/Tippen) 3. Taste RESET (versenkt) 4. Taste AUTOMATIK / HANDBETRIEB

Mehr

CALLTRONIC Bedienungsanweisung.

CALLTRONIC Bedienungsanweisung. großes Lager an Eberspächer und Webasto Heizgeräten / Zubehör perfekt passende Einbausätze mit spezifischer Einbauanleitung Technik-Support: +49 (0) 375 / 271 77 50 24 Monate Garantie schneller Versand

Mehr

FUMK50020 Secvest Mini-Funk-Öffnungsmelder

FUMK50020 Secvest Mini-Funk-Öffnungsmelder FUMK50020 Secvest Mini-Funk-Öffnungsmelder DE Installationsanleitung Mini-Funk-Öffnungsmelder 14 Version 1.0 390350 09-2014 - 2 - Inhalt Vorwort...- 4 - Batteriewarnhinweise...- 5 - Sicherheitshinweise...-

Mehr

Erläuterungen zur neuen Sicherheitsnorm für Transformatoren EN 61 558

Erläuterungen zur neuen Sicherheitsnorm für Transformatoren EN 61 558 Erläuterungen zur neuen Sicherheitsnorm für Transformatoren EN 61 558 1 Zusammenhang zwischen Internationaler Norm IEC 61 558, Europäischer Norm EN 61 558 und Deutscher Norm DIN EN 61 558 Die Internationale

Mehr

Die Anmeldung Ihrer Kamera bei 1000eyes ist kinderleicht. Folgen Sie einfach den vier Schritten der Quickstartanleitung, die der Kamera beiliegt.

Die Anmeldung Ihrer Kamera bei 1000eyes ist kinderleicht. Folgen Sie einfach den vier Schritten der Quickstartanleitung, die der Kamera beiliegt. ERSTE SCHRITTE Im Folgenden finden Sie die empfohlenen vier Schritte, um sich mit 1000eyes vertraut zu machen. Hinweis: Nehmen bitte Sie alle Einstellungen wie von uns vorgeschlagen vor, Sie können diese

Mehr

EC5415B. B-Tronic EasyControl. Montage- und Betriebsanleitung. Wand-/Handsender 15-Kanal bidirektional

EC5415B. B-Tronic EasyControl. Montage- und Betriebsanleitung. Wand-/Handsender 15-Kanal bidirektional B-Tronic EasyControl EC5415B de Montage- und Betriebsanleitung Wand-/Handsender 15-Kanal bidirektional Wichtige Informationen für: den Monteur / die Elektrofachkraft / den Benutzer Bitte entsprechend weiterleiten!

Mehr

Umbau eines Robbe/Futaba F14 Senders auf Jeti Duplex 2,4 GHz. Stand: 17.02.2011 Copyright Sebastian Mundt. Alle Rechte vorbehalten.

Umbau eines Robbe/Futaba F14 Senders auf Jeti Duplex 2,4 GHz. Stand: 17.02.2011 Copyright Sebastian Mundt. Alle Rechte vorbehalten. Umbau eines Robbe/Futaba F14 Senders auf Jeti Duplex 2,4 GHz Seite 1 von 27 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Wichtige Hinweise...3 Benötigte Materialien / Werkzeuge...4 Schritt 1 Vorbereitungen...4 Schritt

Mehr

Ampeldecoder 234 ab 2010

Ampeldecoder 234 ab 2010 Ampeldecoder 234 ab 2010 (Programmer 5.x wird benötigt) Sie sollten geübt sein, feine Lötarbeiten an Platinen und Bauteilen vorzunehmen. Sie benötigen einen kleinen Lötkolben und dünnes Elektronik-Lötzinn.

Mehr

Lasershutter-System Beam Block - Benutzerhandbuch

Lasershutter-System Beam Block - Benutzerhandbuch Lasershutter-System Beamblock Benutzerhandbuch Seite 1 von 6 1. Allgemeine Beschreibung Das Lasershutter-System Beamblock ist speziell für das Blocken von Laserstrahlen mit hoher Strahlungsleistung ausgelegt.

Mehr

Netzteil EN CL. Zum späteren Gebrauch aufbewahren! Bedienungsanleitung. Static Line. Typen: EN CL 115 V 01.7801.120 EN CL 230 V 01.7800.

Netzteil EN CL. Zum späteren Gebrauch aufbewahren! Bedienungsanleitung. Static Line. Typen: EN CL 115 V 01.7801.120 EN CL 230 V 01.7800. Netzteil EN CL Zum späteren Gebrauch aufbewahren! Bedienungsanleitung Typen: EN CL 115 V 01.7801.120 EN CL 230 V 01.7800.120 Static Line Inhaltsverzeichnis 1 Benutzerhinweise...4 2 Sicherheit...5 3 Bestimmungsgemäße

Mehr

www.gymboss.com Wir danken Ihnen, dass Sie einen GYMBOSS minimax Interval Timer gekauft haben.

www.gymboss.com Wir danken Ihnen, dass Sie einen GYMBOSS minimax Interval Timer gekauft haben. www.gymboss.com Wir danken Ihnen, dass Sie einen GYMBOSS minimax Interval Timer gekauft haben. ***Entfernen Sie den Schutzschirm auf der Vorderseite des Timers. Einschalten Drücken Sie einen beliebigen

Mehr

DICTATOR Feststellanlagen für. Explosionsgefährdete Bereiche. Explosionsgeschützte Feststellanlagen. Technische Daten

DICTATOR Feststellanlagen für. Explosionsgefährdete Bereiche. Explosionsgeschützte Feststellanlagen. Technische Daten Explosionsgeschützte DICTATOR für explosionsgefährdete Bereiche In explosionsgefährdeten Bereichen bestehen zwangsläufig hohe Anforderungen an die dort eingesetzten Produkte. Im Juli 2003 ist die europäische

Mehr

Montageanleitung ID ANTRW.8060R-A. (für die ID RW24.ABC-A)

Montageanleitung ID ANTRW.8060R-A. (für die ID RW24.ABC-A) Montageanleitung ID ANTRW.8060R-A (für die ID RW24.ABC-A) Lieferumfang: 1x ID ANTRW.8060R-A - Antennenrahmen mit integrierter Flachbandkabelantenne und automatischem Antennentuner ID AT-A 1x Montageanleitung

Mehr

Dauerdrucksystem (CISS) für CANON PIXMA IP6000. Installationsanleitung

Dauerdrucksystem (CISS) für CANON PIXMA IP6000. Installationsanleitung Dauerdrucksystem (CISS) für CANON PIXMA IP6000 Installationsanleitung Bitte nehmen Sie sich Zeit für die Installation des Dauerdrucksystems. Entfernen Sie Ihre alten Patronen nicht bevor das Dauerdrucksystem

Mehr

Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DIR-300 Rev.B Basierend auf der aktuellen Firmware mit installiertem Deutschen Sprachpaket

Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DIR-300 Rev.B Basierend auf der aktuellen Firmware mit installiertem Deutschen Sprachpaket Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DIR-300 Rev.B Basierend auf der aktuellen Firmware mit installiertem Deutschen Sprachpaket Haben Sie von Ihrem Kabelprovider ein Modem-Router-Kombigerät

Mehr

Bedienungsanleitung Industrie-Handsender HSI

Bedienungsanleitung Industrie-Handsender HSI TR20E002-A RE / 09.2009 Bedienungsanleitung Industrie-Handsender HSI DEuTScH 2 TR20E002-A RE / 09.2009 Inhaltsverzeichnis A B Mitgelieferte Artikel...2 Produktübersicht...2 1 Zu dieser Anleitung...5 1.1

Mehr