Fehlercodes und deren Ursachen sowie Auswirkungen für den ASZ, AXR und ATD Motor. Fehlercode: Text: Luftmassenmesser G70 unplausibles Signal

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fehlercodes und deren Ursachen sowie Auswirkungen für den ASZ, AXR und ATD Motor. Fehlercode: 16485 Text: Luftmassenmesser G70 unplausibles Signal"

Transkript

1 Fehlercodes und deren Ursachen sowie Auswirkungen für den ASZ, AXR und ATD Motor Fehlercode: Text: Luftmassenmesser G70 unplausibles Signal G70 defekt Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse Schwarzrauch Fehlercode: Verbrennungsaussetzer erkannt an Zylinder 1 keine Verbrennung im Zylinder 1 kein Kompressionsdruck

2 Fehlercode: Verbrennungsaussetzer erkannt an Zylinder 2 keine Verbrennung im Zylinder 2 kein Kompressionsdruck Fehlercode: Verbrennungsaussetzer erkannt an Zylinder 3 keine Verbrennung im Zylinder 3 kein Kompressionsdruck

3 Fehlercode: Verbrennungsaussetzer erkannt an Zylinder 4 keine Verbrennung im Zylinder 4 kein Kompressionsdruck Fehlercode: Text: Geber für Motordrehzahl G28 unplausibles Signal G28 defekt G28 lose Geberrad an Kurbelwelle lose Metallspäne am G28 bzw. Haltesockel Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß Motor kann ausgehen Kontrollampe für Vorglühzeit blinkt Keine Anzeige am Drehzahlmesser

4 Fehlercode: Text: Geber für Motordrehzahl G28 kein Signal Mögliche Ursachen Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß G28 defekt Motor sprint nicht an Motor geht aus Kontrollampe für Vorglühzeit blinkt Keine Anzeige am Drehzahlmesser Fehlercode: Nockenwellenpositionsgeber G40 unplausibles Signal G40 defekt Geber falsch oder nicht richtig befestigt Spaltmaß zwischen Geber und Nockenwellenrad nicht i.o. Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse Nabe mit Geberrad an Nockenwelle verdreht, lose längere Motorstartzeit Motor springt nicht an Motor geht aus

5 Fehlercode: Text: Fahrzeug-Geschwindigkeitssignal unplausibles Signal Mögliche Ursachen Kein Signal vom Geber Geschwindigkeitsmesser (G22) G22 defekt Fehler in der Geschwindigkeitsanzeige GRA ohne Funktion Klimaanlage ohne Funktion Fahrzeug ruckelt beim Schalten Fehlercode: Spannungsversorgung unplausibles Signal Relais für Dieseleinspritzanlage (J322) defekt _ Relais hängt (sporadisch) Motor Startest nicht bis zum Motorstillstand

6 Fehlercode: Spannungsversorgung Signal zu klein Spannungsversorgung unter 4 V Fehlercode: Spannungsversorgung Signal zu groß Spannungsversorgung über 20 V Fehlercode: Text: Bremslichtschalter-F unplausibles Signal Mögliche Ursachen Bremslichtschalter (F) defekt Bremspedalschalter (F47) defekt Kontrollampe für Vorglühzeit blinkt Bremsleuchten ohne Funktion Fehlercode: Text: Steuergerät J248 defekt Motorstillstand

7 Fehlercode: Text: Luftmassenmesser G70 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse G70 defekt Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse Schwarzrauch Fehlercode: Text: Luftmassenmesser G70 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus _ G70 defekt Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Plus Schwarzrauch Fehlercode: Text: Luftmassenmesser G70 Versorgungsspannung Betriebsspannung zu groß bzw. zu klein Leitungsunterbrechung Schwarzrauch

8 Fehlercode: Text: Geber für Saugrohrdruck G71 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus G71 defekt Fehlercode: Text: Geber für Saugrohrdruck G71 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse G71 defekt Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse Fehlercode: Text: Geber für Saugrohrdruck G71 Versorgungsspannung G71 defekt Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß

9 Fehlercode: Text: Geber für Saugrohrtemperatur G72 Kurzschluß nach Masse G72 defekt Leitung hat Kurzschluß nach Masse geht auf Vorgabewert 135,9 C Fehlercode: Text: Geber für Saugrohrtemperatur G72 Unterbrechung/Kurzschluß nach Plus G72 defekt Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Plus geht auf Vorgabewert 135,9 C Fehlercode: Geber für Kraftstofftemperatur G81 Kurzschluß nach Masse G81 defekt Leitung hat Kurzschluß nach Masse

10 Fehlercode: Geber für Kraftstofftemperatur G81 Unterbrechung/Kurzschluß nach Plus G81 defekt Leitung hat Kurzschluß nach Plus Leitungsunterbrechung Fehlercode: Geber für Kühlmitteltemperatur G62 Kurzschluß nach Masse G62 defekt Leitung hat Kurzschluß nach Masse Schwarzrauch beim Start es wird immer für ca. 20 s vorgeglüht Fehlercode: Geber für Kühlmitteltemperatur G62 Unterbrechung/Kurzschluß nach Plus G62 defekt Leitungsunterbrechung bzw. Leitung hat Kurzschluß nach Plus Schwarzrauch beim Start es wird immer für ca. 20 s vorgeglüht

11 Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 1 N240 unplausibles Signal Ventil für Pumpe/Düse läßt sich nicht regeln Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 1 N240 Regelgrenze überschritten Regelzeiten zu groß Übergangswiderstände

12 Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 1 N240 Regelgrenze unterschritten Regelzeiten zu klein Kraftstoffmangel Luft im Kraftstoffsystem Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 2 N241 unplausibles Signal Ventil für Pumpe/Düse läßt sich nicht regeln

13 Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 2 N241 Regelgrenze überschritten Regelzeiten zu groß Übergangswiderstände Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 2 N241 Regelgrenze unterschritten Regelzeiten zu klein Kraftstoffmangel Luft im Kraftstoffsystem

14 Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 3 N242 unplausibles Signal Ventil für Pumpe/Düse läßt sich nicht regeln Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 3 N242 Regelgrenze überschritten Regelzeiten zu groß Übergangswiderstände

15 Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 3 N242 Regelgrenze unterschritten Regelzeiten zu klein Kraftstoffmangel Luft im Kraftstoffsystem Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 4 N243 unplausibles Signal Ventil für Pumpe/Düse läßt sich nicht regeln

16 Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 4 N243 Regelgrenze überschritten Regelzeiten zu groß Übergangswiderstände Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 4 N243 Regelgrenze unterschritten Regelzeiten zu klein Kraftstoffmangel Luft im Kraftstoffsystem

17 Fehlercode: Steuergerät defekt Steuergerät intern defekt Motorstillstand Fehlercode: Ventil für Abgasrückführung N18 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus Keine Abgasrückführung Fehlercode: Ventil 2 für Abgasrückführung N213 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus Keine Abgasrückführung

18 Fehlercode: Ventil 2 für Abgasrückführung N213 Unterbrechung oder Kurzschluß nach Masse Kurzschluß nach Masse Leitungsunterbrechung Ventil defekt Mögliche Auswirkungen(bei Massenschluß): Zu viel Abgasrückführung Schwarzrauch Fehlercode: Ventil für Abgasrückführung N18 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse Leitungsunterbrechung Ventil für Abgasrückführung defekt Kurzschluß nach Masse Mögliche Auswirkungen (bei Massenschluß): Zu viel Abgasrückführung Schwarzrauch

19 Fehlercode: Kraftstoffpumpenrelais J17 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus J17 defekt Motorstillstand Fehlercode: Belastungssignal von Generatorklemme DF unplausibles Signal Generator defekt Spannungsregler defekt Leitungsunterbrechung Zusatzheizung ohne Funktion Fehlercode: Kraftstoffpumpenrelais J17 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse J17 defekt Motorstillstand

20 Fehlercode: Fahrzeug-Geschwindigkeitssignal Signal zu groß Schalttafeleinsatz defekt Fehlerhafte Geschwindigkeitsanzeige GRA ohne Funktion Klimaanlage ohne Funktion Fahrzeug ruckelt beim Schalten Fehlercode: Magnetventil Ladedruckbegrenzung N75 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus Ladedruck zu niedrig

21 Fehlercode: Magnetventil Ladedruckbegrenzung N75 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse Leitungsunterbrechung Magnetventil defekt Kurzschluß nach Masse Mögliche Auswirkungen (bei Massenschluß): Ladedruck zu niedrig Fehlercode: Ladedruck Regeldifferenz Magnetventil für Ladedruckbegrenzung (N75) defekt Schlauchanschlüsse vertauscht, nicht aufgesteckt, undicht Undichtigkeit zwischen Turbolader und Motor (Ladeluftstrecke) Turbolader defekt

22 Fehlercode: Ladedruckregelung Regelgrenze unterschritten Magnetventil für Ladedruckbegrenzung (N75) defekt, Schlauchanschlüsse undicht Turbolader defekt Undichtigkeit zwischen Turbolader und Motor (Ladeluftstrecke) Ladedruck zu niedrig Fehlercode: Ladedruckregelung Regelgrenze überschritten Schlauchanschlüsse vertauscht, nicht aufgesteckt, undicht Ladedruck zu hoch

23 Fehlercode: Schalter für GRA E45 unplausibles Signal E45 defekt Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß GRA ohne Funktion Fehlercode: Text: Motorsteuergerät gesperrt Startversuch mit nicht berechtigtem Schlüssel. Manipulationsversuch Kurzschluß der Kommunikationsleitung falsche Codierung Fehler im System für Wegfahrsicherung Steuergerät für Wegfahrsicherung defekt/fehlt Motorsteuergerät erneuert und nicht an Wegfahrsicherung angepaßt. Motor springt an und geht sofort wieder aus

24 Fehlercode: Spannungsversorgung Kl.15 Spannung zu klein Spannung bei Zündung ein (Klemme 15) nicht vorhanden Motorstillstand Fehlercode: Relais für Spannungsvers.-Klemme 30 J317 Relais für Dieseleinspritzanlage (J322) defekt Relais hängt (sporadisch) Motorstillstand Motor startet nicht Fehlercode: Crashabschaltung wurde ausgelöst Airbag wurde ausgelöst Stellglieddiagnose wurde durchgeführt

25 Fehlercode: Motorsteuergerät falsch codiert ungültige Steuergerätecodierung Kontrollampe für Vorglühzeit blinkt Fehlercode: Kontrollampe für Vorglühzeit K29 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus K29 ohne Funktion Fehlercode: Kontrollampe für Vorglühzeit K29 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse Leitungsunterbrechung Glühlampe defekt Kurzschluß nach Masse K29 ohne Funktion K29 leuchtet ständig (bei Massenschluß)

26 Fehlercode: Relais für Glühkerzen J52 Kurzschluß nach Plus Leitungskurzschluß nach Plus J52 defekt kein Vorglühen schlechtes Kaltstartverhalten K29 blinkt Fehlercode: Relais für Glühkerzen J52 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse J52 defekt kein Vorglühen schlechtes Kaltstartverhalten K29 blinkt

27 Fehlercode: Datenbus Antrieb fehlende Botschaft vom Getriebe-Steuergerät Fehler in den Datenleitungen zum Getriebe-STG Fahrverhaltensängel Lastwechselschlag Schaltruck Fehlercode: Geber für Gaspedalstellung G79 Signal zu groß G79 defekt erhöhte Leerlaufdrehzahl Fehlercode: Geber für Gaspedalstellung G79 Versorgungsspannung Betriebsspannung zu groß bzw. zu klein Leitungsunterbrechung erhöhte Leerlaufdrehzahl K29 blinkt

28 Fehlercode: Geber 1/2 für Gaspedalstellung G79+G185 unplausibles Signal G79 defekt erhöhte Leerlaufdrehzahl Fehlercode: Steuergerät J248 defekt Steuergerät intern defekt FAhrverhaltensmängel Motorstillstand Fehlercode: Bitte Fehlerspeicher des Kombiinstrumentes auslesen Mögliche Ursachen Geber für Oelstand-/temperatur defekt Kontrollampe für Ölstand leuchtet

29 Fehlercode: Klimaanlage Eingang/Ausgang Kurzschluß nach Plus Kurzschluß in der Leitungsverbindung geringere Fahrzeugbeschleunigung wenn Klimaanlage eingeschaltet ist Fehlercode: Kühlerlüfteransteuerung 1 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß in der Leitungsverbindung Fehlercode: Ansteuerung Ventile für Pumpe/Düse Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus im Motor Kabelbaum Interner Kurzschluß nach Plus im Motor-Steuergerät Motor geht aus Motor hat Aussetzer

30 Fehlercode: Ansteuerung Ventile für Pumpe/Düse elektrischer Fehler im Stromkreis Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse im Motorkabelbaum Motor geht aus Motor hat Aussetzer Fehlercode: Ansteuerung Ventile für Pumpe/Düse mechanischer Fehler Pumpe-Düse-Einheit mechanisch defekt

31 Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 1 N240 elektrischer Fehler im Stromkreis Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse im Motorkabelbaum Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 2 N241 elektrischer Fehler im Stromkreis Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse im Motorkabelbaum

32 Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 3 N242 elektrischer Fehler im Stromkreis Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse im Motorkabelbaum Fehlercode: Ventil für Pumpe/Düse Zyl. 4 N243 elektrischer Fehler im Stromkreis Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse im Motorkabelbaum Fehlercode: Kühlerlüfteransteuerung 1 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse

33 Fehlercode: Kick-Down-Schalter F8 unplausibles Signal G79 defekt Schaltpunkt des autom. Getriebe fehlerhaft Fehlercode: Relais für kleine Heizleistung J359 Kurzschluß nach Plus Leitungsunterbrechung Kurzschluß nach Plus Relais für kleine Heizleistung J359 defekt Zusatzheizung ohne Funktion Fehlercode: Relais für große Heizleistung J360 Kurzschluß nach Plus Leitungsunterbrechung Kurzschluß nach Plus Relais für kleine Heizleistung J360 defekt Zusatzheizung ohne Funktion

34 Fehlercode: Nockenwellenpositionsensor G40 Kein Signal G40 defekt Geber falsch oder nicht richtig befestigt Spaltmaß zwischen Geber und Nockenwellenrad nicht i.o. Leitungsunterbrechung bzw. Kurzschluß nach Masse längere Motorstartzeit Fehlercode: Nockenwellenpositionsensor G40 Signal außerhalb der Toleranz Nabe mit Geberrad an Nockenwelle verdreht, lose Motor springt nicht an Motor geht aus Fehlercode: Motor für Saugrohrklappe V157 kein Signal Leitungsunterbrechung harter Motorabstellschlag

35 Fehlercode: Motor für Saugrohrklappe V157 defekt V157 defekt harter Motorabstellschlag Fehlercode: Umschaltventil für Saugrohrklappe N239 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus harter Motorabstellschlag Fehlercode: Umschaltventil für Saugrohrklappe N239 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse Leitungsunterbrechung Umschaltventil für Saugrohrklappe defekt harter Motorabstellschlag

Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes

Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Page 1 of 8 Fehlertabelle: P1 und P3-Codes Fehlertabelle: P1 und P3-Codes Hinweise: Die Fehlercode-Übersicht ist nach - bzw. -Code geordnet. Nach behobenem Fehler ist der Fehlerspeicher zu löschen =>Seite

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe Seite 1 von 15 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe 03.2004 2,5 l - Turbo-Dieselmotor (114 kw / 121 kw / 132 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstabe AYM / BFC, BCZ, BDG / AKE, BAU, BDH ab Modelljahr 2003

Mehr

Box A Steckplatz 1: Getriebe (Fehlercodes auslesen): 1-1-1Keine Fehler Magnetventil S1 gegen Batteriespannung kurzgeschlossen

Box A Steckplatz 1: Getriebe (Fehlercodes auslesen): 1-1-1Keine Fehler Magnetventil S1 gegen Batteriespannung kurzgeschlossen Box A Steckplatz 1: Getriebe (Fehlercodes auslesen): 1-1-1Keine Fehler 1-1-2 Magnetventil S1 gegen Batteriespannung kurzgeschlossen 1-1-3 Fehler im Steuergerät 1-1-4 Stromkreis zum Programmstufenwähler

Mehr

Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe

Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe Seite 1 von 20 Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe 03.2004 4,0 l - Motronic/202 kw, Motorkennbuchstaben BDN ab September 2001 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen

Mehr

Passat Stromlaufplan Nr. 84 / 1 Ausgabe

Passat Stromlaufplan Nr. 84 / 1 Ausgabe Стр. 1 из 14 Passat Stromlaufplan Nr. 84 / 1 Ausgabe 03.1999 1,8 l - Motronic/110kW, Motorkennbuchstaben ANB und APU ab März 1999 1,8 l - Motronic/110kW, Motorkennbuchstaben APU, ab März 1999 Abweichende

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1 Page 1 of 17 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1 Audi A6 2,7 l TDI, Common Rail, (120 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstaben CANB, CAND ab September 2008 Audi A6 2,7 l TDI, Common Rail, (140 kw - 6 Zylinder)

Mehr

Lupo Stromlaufplan. Relaisplätze auf der Relaisplatte: Kraftstoffpumpenrelais (167)

Lupo Stromlaufplan. Relaisplätze auf der Relaisplatte: Kraftstoffpumpenrelais (167) Nr. 6/ l - Motnic/7 kw, Motorkennbuchstaben ALD, ANV ab Mai 999 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Abschnitt Einbauorte 5 6 N97 0079 7 8

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 56 2,5 l-turbo-dieselmotor (110 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstabe AFB, AKN

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 56 2,5 l-turbo-dieselmotor (110 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstabe AFB, AKN Audi A6 Stmlaufplan Nr. 56 2,5 l-turbo-dieselmotor (110 kw - 6 Zynder) Motorkennbuchstabe AFB, AKN Modelljahr 1999 Sicherungshalter 13-fach Relaisträr 8 12 16 20 5 9 13 17 21 1 3 6 10 14 18 22 2 4 7 11

Mehr

New Beetle Stromlaufplan Nr. 23 / 1 Ausgabe

New Beetle Stromlaufplan Nr. 23 / 1 Ausgabe Page 1 of 10 New Beetle Stromlaufplan Nr. 23 / 1 Ausgabe 06.2001 2,0l - Motor - Motronic/85 kw, Motorkennbuchstabe AQY ab Mai 1999 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen

Mehr

M Sonderwerkzeuge Elektronische Leerlaufdrehzahlregelung prüfen

M Sonderwerkzeuge Elektronische Leerlaufdrehzahlregelung prüfen 07.3-112 Elektronische Leerlaufdrehzahlregelung prüfen Arb.-Nr. der AW- bzw. Standardtexte- und Richtzeiten-Unterlagen 07-2006. A. Grund-Ausführung Standard Standard KAT (ungeregelt) Landes-Ausführung

Mehr

VECTRA/ CALIBRA 4x4. Fehlercodes

VECTRA/ CALIBRA 4x4. Fehlercodes Fehlercodes Allgemeine Hinweise Der Allradantrieb ist mit Eigendiagnose ausgestattet. Nach einer Fehlererkennung speichert das Steuergerät den Fehler als zweistelligen Fehlercode ab. Dabei ist unbedingt

Mehr

Luftmasse darf um höchstens ca. 130% von der theoretisch erforderlichen Luftmasse abweichen (abgelegtes Kennfeld, motordrehzahlabhängig)

Luftmasse darf um höchstens ca. 130% von der theoretisch erforderlichen Luftmasse abweichen (abgelegtes Kennfeld, motordrehzahlabhängig) 1 Heißfilm-Luftmassenmesser 1 OBD-Fehlercode P0I00 4 Geprüftes Signal bzw. Zustand Grenzwerte Signal Heißfilm-Luftmassenmesser 5 ca. 0,4 V ca. 6 V Plausibilität je Grenzwert Luftmasse darf um höchstens

Mehr

Kontaktlose Transistorzündung (TSZ) prüfen

Kontaktlose Transistorzündung (TSZ) prüfen x-width = 462.24 points 15 542 Kontaktlose Transistorzündung (TSZ) prüfen Vorausgegangene Arbeiten: Motor prüfen, einregulieren (07.3-110) Arbeits-Nr. der Arbeitstexte und Arbeitswerte bzw. Standardtexte

Mehr

INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN. Diese Info Diag ersetzt die Info Diag Nr. 81 vom

INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN. Diese Info Diag ersetzt die Info Diag Nr. 81 vom CITROËN INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN LEXIA PROXIA CD 28 KUNDENDIENST Händlerbetreuung NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN Nr. 145 27.08.2003 Diese Info Diag ersetzt die Info Diag Nr. 81 vom 21.05.2002.

Mehr

Audi 100 Stromlaufplan Nr. 3 4,2 l-einspritzmotor (213kW - Motronic - 8 Zylinder) Motorkennbuchstabe AEC

Audi 100 Stromlaufplan Nr. 3 4,2 l-einspritzmotor (213kW - Motronic - 8 Zylinder) Motorkennbuchstabe AEC Audi 100 Stmlaufplan Nr. 3 4,2 l-einspritzmotor (213kW - Motnic - 8 Zynder) Motorkennbuchstabe AEC Modelljahr 1997 Sicherungshalter Zentralelektrik - Rückseite 1 2 3 4 5 6 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Mehr

Benzin Einspritzungen Wirkungsweise

Benzin Einspritzungen Wirkungsweise Benzin Einspritzungen Wirkungsweise 2 Motor > Gemischbildung Benzineinspritzung (MPI Mehrpunkteinspritzung / BE irekteinspritzung) 3 Motor > Gemischbildung EV-Prinzip ** rucksensor für Bremskraftverstärkung

Mehr

Die elektronische Dieselregelung EDC 16

Die elektronische Dieselregelung EDC 16 Service. Selbststudienprogramm 304 Die elektronische Dieselregelung EDC 16 Konstruktion und Funktion Das neue Motormanagementsystem EDC 16 von Bosch setzt erstmals im V10-TDI-Motor und im R5-TDI-Motor

Mehr

Auswertgerät Typ 656 A/B

Auswertgerät Typ 656 A/B Auswertgerät Typ 656 A/B Auswertung: Typ 640 oder Typ 664 Relais: Hauptalarm, OK Betriebsanleitung Deutsch Betriebsanleitung Auswertegeräte Typ 656 A / B Ausgabe: 08.11.12 Achtung! Vor Inbetriebnahme des

Mehr

B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015

B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0158 Sensor Außentemperatur Stromkreis offen oder Spannung

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 51 / 1

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 51 / 1 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 51 / 1 Antiblockiersystem 5.3 (ABS) mit Elektronischem Stabilitätsprogramm (ESP, Fahrdynamikregelung), Allroad ab Modelljahr 2002 Sicherungshalter Sicherungen im Sicherungshalter

Mehr

Elektrische Gasbetätigung

Elektrische Gasbetätigung Service. Selbststudienprogramm 210 Elektrische Gasbetätigung Konstruktion und Funktion Bei der elektrischen Gasbetätigung wird die Drosselklappe ausschließlich elektromotorisch betätigt. Damit entfällt

Mehr

Hydraulik. Systemdarstellung

Hydraulik. Systemdarstellung Hydraulik Systemdarstellung Mit Hilfe der Hydraulik kann das System Schaltbewegungsabläufe durchführen. Eine elektrische Hydraulikpumpe sorgt für den notwendigen Druck. Durch den Druckspeicher hat das

Mehr

Positive/Negative Logik

Positive/Negative Logik Positive/Negative Logik Positive Logik Negative Logik Dominant = höherwertig Rezessiv = niederwertig In der Spezifikation ist für den CAN-Datenbus die negative Logik festgelegt worden! Schaltung... Negative

Mehr

Das Mercedes-Benz Garantie-Paket. Garantie- und Reparaturleistungen aus besten Händen.

Das Mercedes-Benz Garantie-Paket. Garantie- und Reparaturleistungen aus besten Händen. Das Mercedes-Benz Garantie-Paket. Garantie- und Reparaturleistungen aus besten Händen. Das Garantie-Paket: Ihre Vorteile auf einen Blick. Das Mercedes-Benz Garantie-Paket sichert Ihren Mercedes im Anschluss

Mehr

Energieverbrauch von Nebenaggregaten

Energieverbrauch von Nebenaggregaten n Energiebilanz Energieverbrauch Entscheidung Trennung Antrieb Wie viel Energie geht in die Nebenaggregate in Abhängigkeit von Fahr-und Betriebszuständen Potential der Absenkung des Gesamtenergieverbrauchs

Mehr

Motor zerlegen und zusammenbauen Zahnriemen komplett aus- und einbauen

Motor zerlegen und zusammenbauen Zahnriemen komplett aus- und einbauen Motor zerlegen und zusammenbauen Zahnriemen komplett aus- und einbauen Benötigte Spezialwerkzeuge und Betriebseinrichtungen Treibhülse 30-20 Schlauchklemmen 3094 Gegenhalter 3197 Auffangwanne V.A.G 1306

Mehr

Diagnosetest Daimler AG, , G/02/09 / dh0c00pm10050x / C - Diagnose - Testgeräte 50 - Diagnosetest - Sondersignale alle Motoren

Diagnosetest Daimler AG, , G/02/09 / dh0c00pm10050x / C - Diagnose - Testgeräte 50 - Diagnosetest - Sondersignale alle Motoren Allgemeines Mit dem Oszilloskop besteht die Möglichkeit, Einzelsignale aufzuzeichnen. Dazu wird ein spezielles Adapterkabel benötigt, das bei den Testgeräten im Lieferumfang enthalten ist. Beim Prüfen

Mehr

Universal Fernschalter V1.2 Bedienungs- und Anschlussanleitung

Universal Fernschalter V1.2 Bedienungs- und Anschlussanleitung Universal Fernschalter V1.2 Bedienungs- und Anschlussanleitung Der Baustein ist für das Ein-, Aus- oder Umschalten von Blockstellen, Steuerleitungen, Gleisabschnitten oder elektrisch betriebenen Modellbahn-Zubehör

Mehr

EWM - Elektronisches Wählhebelmodul - j. - MB-Nummer HW-Version SW-Version Diagnoseversion Pin /08 9

EWM - Elektronisches Wählhebelmodul - j. - MB-Nummer HW-Version SW-Version Diagnoseversion Pin /08 9 DiagnoseAssistenzSystem FIN 2200651A069631 Baureihe/muster 220.065 AuftragsNummer Kennzeichen Filterstatus: Alle Steuergeräte EGS Elektronische Getriebesteuerung f 0225454532 50.1998 08.1999 1/13 11 136

Mehr

Motor - Mechanik. Abgaskrümmer. Der luftspaltisolierte Abgaskrümmer wurde bezüglich den Rohrquerschnitten und deren Zusammenführung neu abgestimmt.

Motor - Mechanik. Abgaskrümmer. Der luftspaltisolierte Abgaskrümmer wurde bezüglich den Rohrquerschnitten und deren Zusammenführung neu abgestimmt. Motor - Mechanik Abgaskrümmer Krümmerflansch (linke Zyl. Reihe) Vorrohranschluß Außenschale Einzelrohre innenhochdruckumgeformt Kleeblatt- Zusammenführung SSP217_036 Der luftspaltisolierte Abgaskrümmer

Mehr

HANDBUCH. MOTOR SOLO Typ 2350

HANDBUCH. MOTOR SOLO Typ 2350 HANDBUCH den MOTOR SOLO Typ 2350 Serien - Nr. Baujahr Flugzeug - Typ... Flugzeugkennzeichen... Halter... Übersicht über die Änderungen des es Nr. Ausgabedatum Seite Datum der Einordnung 1 16. November

Mehr

Drosselklappen- Steuereinheit

Drosselklappen- Steuereinheit Service 173 Drosselklappen- Steuereinheit Konstruktion und Funktion Selbststudienprogramm Nur für den internen Gebrauch. VOLKSWAGEN AG, Wolfsburg Alle Rechte sowie technische Änderungen vorbehalten 440.2809.82.00

Mehr

Aufbau und Funktion Zündsystem HFM. A. Zündsystem Motor 104. b RA /1

Aufbau und Funktion Zündsystem HFM. A. Zündsystem Motor 104. b RA /1 07.5-0035 Aufbau und Funktion Zündsystem HFM A. Zündsystem Motor 104 Hinweis Nachfolgend sind die Unterschiede gegenüber der Zündanlage des Motors 111 HFM beschrieben. Anordnung der Zündspulen und Verteilung

Mehr

Transporter Grundausstattung,

Transporter Grundausstattung, Nr. 8/ Transporter Grundausstattung, ab Januar 996 Abweichende Relaisplatz und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Abschnitt Einbauorte Sicherungsfarben A 5 A 0 A A 0

Mehr

MV Magnetventilsteuerung zur Überwachung von 10 Magnetventile. 1. Beschreibung. 2. Frontansicht der Magnetventilsteuerung

MV Magnetventilsteuerung zur Überwachung von 10 Magnetventile. 1. Beschreibung. 2. Frontansicht der Magnetventilsteuerung MV - 10 MV 05 D44700-05 MV 10 D44700-10 Magnetventilsteuerung zur Überwachung von 10 Magnetventile 1. Beschreibung Das Magnetventilsteuergerät MV-10 überwacht bis zu 10 Magnetventile (230VAC) auf Leitungsbruch

Mehr

Funktionsbeschreibung. A. Allgemeines

Funktionsbeschreibung. A. Allgemeines 83-400 Funktionsbeschreibung A. Allgemeines Die Standheizung ist am Kühlmittelkreislauf des Motors angeschlossen. Sie kann beim Parken und im Fahrbetrieb, wenn eine höhere Heizleistung gewünscht wird,

Mehr

ABS Schaltplan. Steckerbelegung Steuergerät. Fehlerspeicher auslesen

ABS Schaltplan. Steckerbelegung Steuergerät. Fehlerspeicher auslesen Der Autor übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Anleitung. Wer mit dieser Anleitungen Messungen vornimmt handelt auf eigene Gefahr. Es sollte klar sein dass es sich hier

Mehr

Nockenwellenverstellung

Nockenwellenverstellung Service. Selbststudienprogramm 246 Nockenwellenverstellung mit Flügelzellenversteller Konstruktion und Funktion Die Anforderungen an Verbrennungsmotoren werden zunehmend größer. Auf der einen Seite stehen

Mehr

Ibiza/Córdoba/Vario Stromlaufplan Nr. 1 / 1

Ibiza/Córdoba/Vario Stromlaufplan Nr. 1 / 1 Ibiza/Córdoba/Vario Stromlaufplan Nr. 1 / 1 Ausgabe 11.2001 Grundausstattung b August 1999 Andere Lage der Relais und Sicherungen, Anschluß der Mehrfach- s. Kapitel "Ein- bauorte". 1 - Entlastungsrelais

Mehr

Fehlerspeicher auslesen

Fehlerspeicher auslesen Fehlerspeicher auslesen Betrifft: Audi Coupe Typ 89 Motor NG Audi 80 Typ 89 Motor NG Audi 90 Typ 89 Motor NG Audi 80 Typ B4 Motor NG Audi 100 Typ 44 Motor NF Audi 100 Typ C4 Motor AAR Werkzeug/Material

Mehr

Ausblinken des Fehlerspeichers des Monojetronic- und des Pierburg-2EE- Motors und Eigendiagnose beim 2EE

Ausblinken des Fehlerspeichers des Monojetronic- und des Pierburg-2EE- Motors und Eigendiagnose beim 2EE Tipps & Tricks auf www.jetta2.de Inhalt dieses Dokumentes: Ausblinken des Fehlerspeichers des Monojetronic- und des Pierburg-2EE- Motors und Eigendiagnose beim 2EE Typ 19E Baujahr 1986-1992 MKB PN, RP

Mehr

Prüfblatt für Frontzapfwellen ab 2014 mit 125mm / 186mm / 380mm Wellenversatz

Prüfblatt für Frontzapfwellen ab 2014 mit 125mm / 186mm / 380mm Wellenversatz für Frontzapfwellen ab 2014 mit 125mm / 186mm / 380mm Wellenversatz Frontzapfwelle schaltet nicht ein 1. Stromkreis prüfen min. 9 Volt am Magnetventil alle Steckverbindungen zwischen Magnetventil und original

Mehr

Funktion der Eigendiagnose Funktion der Eigendiagnose

Funktion der Eigendiagnose Funktion der Eigendiagnose vw-wi://rl/a.de-de.8g-a-ae097.wi::20886503.xml?xsl=2 Page 1 of 2 Funktion der Eigendiagnose Funktion der Eigendiagnose Die Steuerung des Automatischen Getriebes erfolgt elektronisch/hydraulisch. Das Steuergerät

Mehr

ELEKTRIK-AUFBAU BI-VAN CAN COM2000

ELEKTRIK-AUFBAU BI-VAN CAN COM2000 INFOTEC AP/TAVG/MMXP/MUX BESTÄTIGUNG DIAGNOSE BSI ELEKTRIK-AUFBAU BI-VAN CAN COM2000 G06 PRÜFPLAN FÜR DIE FUNKTION KOMBIINSTRUMENT Betroffene Fahrzeuge PEUGEOT 206 ( ab DAM 9076 ) 307 406 ( ab DAM 9001

Mehr

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26 Bildquelle: AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26 L:\Kurse\ab 2012\AM 4.1\1 Theorien\2016.10_AM_EL.docx 26.10.2016 INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG... 3 SENSOREN... 4 Passive Drehzahlsensoren / Bezugsmarkensensoren...

Mehr

solo KLEINMOTOREN GMBH Postfach D Sindelfingen

solo KLEINMOTOREN GMBH Postfach D Sindelfingen HANDBUCH den MOTOR SOLO Typ 2350 D Serien - Nr.... Baujahr... Flugzeug - Typ... Flugzeugkennzeichen... Halter... Übersicht über die Änderungen des es Nr. Ausgabedatum Seite Datum der Einordnung Ausgabe

Mehr

Diagnose KE III am M102 ab 9/89

Diagnose KE III am M102 ab 9/89 Version: 6.1 Erstellt von: Webman Link: http://www.motor-talk.de/forum/anleitung-zur-diagnose-fehlerspeicher-tastverhaeltnis-am-motor-m102-ab-9-89-t1613722.html Diagnose KE III am M102 ab 9/89 Die Prüfstellen

Mehr

Lupo Stromlaufplan Nr. 31 / 1 Ausgabe

Lupo Stromlaufplan Nr. 31 / 1 Ausgabe Seite 1 von 8 Lupo Stromlaufplan Nr. 31 / 1 Ausgabe 11.2002 Schaltgetriebe 085 (elektronisch) 1,2 l - Turbodiesel mit Pumpe-Düse-Einheit/45kW Motorkennbuchstaben ANY ab Juni 1999 Abweichende Relaisplatz-

Mehr

Der Kraftstofftemperaturfühler. Das Druckbegrenzungsventil

Der Kraftstofftemperaturfühler. Das Druckbegrenzungsventil Der nicht zur Einspritzung benötigte Kraftstoff fließt von den Pumpe-Düse-Einheiten über die Rücklaufleitung im, die Kraftstoffpumpe und den Kraftstoffkühler in den Kraftstoffbehälter zurück. Der Kraftstofftemperaturfühler

Mehr

12V DC - 36V DC 12V DC 24V DC nur LX-4471-RF

12V DC - 36V DC 12V DC 24V DC nur LX-4471-RF 1 RGBW Touch Funk Controller mit Touch-Wheel -LX-R401RF LEDIMAX Bedienungsanleitung Technische Daten Spannungsversorgung: 3x AAA LR03 Batterie 1,5V Betriebstemperatur: -10 C bis +60 C Lizenzfreie Funkfrequenz:

Mehr

SDS 049. Konstant Temperaturregler für Mischkreis zum Heizen oder Kühlen SDS 049. T-sens. T-set

SDS 049. Konstant Temperaturregler für Mischkreis zum Heizen oder Kühlen SDS 049. T-sens. T-set www.elektroloma.com Elektro Loma GmbH Tel: +39 335 70 132 41 I-39016 St. Walburg/Ulten info@elektroloma.com Konstant Temperaturregler für Mischkreis zum Heizen oder Kühlen 14 15 16171819 20 21 2223 2425

Mehr

Zugbeeinflussungsanlagen bedienen Maßnahmen bei Unregelmäßigkeiten im Betrieb A02 PZ 80R, System PZB 90

Zugbeeinflussungsanlagen bedienen Maßnahmen bei Unregelmäßigkeiten im Betrieb A02 PZ 80R, System PZB 90 Richtlinie Bahnbetrieb Seite 1 1 trotz ordnungsgemäßer Bedienung treten Fehlfunktionen auf Prüfen, ob HLL-Druck 5 bar vorhanden sowie der PZB-Luftabsperrhahn geöffnet ist, Fahrtrichtungsschalter in V (fahrzeugbezogen

Mehr

11 MOVIMOT - und Bus-Diagnose

11 MOVIMOT - und Bus-Diagnose MOVIMOT -Status-LED - und Bus-Diagnose. -Status-LED Status-LED Bedeutung der Status-LED- Zustände Mit der -farbigen LED werden die Betriebs- und Fehlerzustände signalisiert. LED- Farbe LED-Zustand Betriebszustand

Mehr

TEST UND EINSTELLUNG C (90 C,

TEST UND EINSTELLUNG C (90 C, Da bei meinem Fahrzeug bei Stau oder Stop and Go die Kühlleistung nicht ausreicht und die Temperatur immer weiter ansteigt, bis sich bei ca. 107 C der Motorlüfter und der elektrische Lüfter der Klimaanlage

Mehr

Allgemeines...8. Hauptdaten...8. Prüf- und Einstellwerte...8. Keilriemen Keilrippenriemen Zahnriemen...9. Kühlkreislauf...9. Ölkreislauf...

Allgemeines...8. Hauptdaten...8. Prüf- und Einstellwerte...8. Keilriemen Keilrippenriemen Zahnriemen...9. Kühlkreislauf...9. Ölkreislauf... Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: J X 17 DTL, Y 17 DT Allgemeines...8 Hauptdaten...8 Prüf- und Einstellwerte...8 Keilriemen Keilrippenriemen Zahnriemen...9 Kühlkreislauf...9 Ölkreislauf...10 Ölverbrauch messen

Mehr

KFZ-Klemmenbezeichnungen

KFZ-Klemmenbezeichnungen KFZ-Klemmenbezeichnungen Teil 1 Ein Bericht von: Sessi, vom 18.01.2005 (c) www.mercedes-v-club.de ZündanlageZündschloß 1 1a, 1b 2 4 4a, 4b 7 15 15a Zündspule, Zündverteiler, Niederspannung Zündverteiler

Mehr

-Cruise II (Kein CAN)

-Cruise II (Kein CAN) -Cruise II (Kein CAN) Einbauanleitung für Mitsubishi Fuso Canter alle Modelle Produktion 2012 > Seite1 / 6 Mitsubishi Fuso Canter alle E-Gas Modelle Produktion 2012 > Vor der Installation Lesen Sie die

Mehr

Bedienungsanleitung PRO-C DISPLAY

Bedienungsanleitung PRO-C DISPLAY Bedienungsanleitung PRO-C DISPLAY Anschlussplan Anschluß der Stromversorgung / Sensoren / Steller Das Modul benötigt einen Bordnetzanschluß. Die maximale Eingangsspannung beträgt 18V. Klemmen Sie die Stromversorgung

Mehr

Erforderliche Vorarbeiten:

Erforderliche Vorarbeiten: Seite 1 von 17 1131051 Steuerkette ersetzen (N42/N46) Fgst-Nr.: XXXXXXX Fahrzeug: 3'/E90/LIM/320i/N46/MECH/EUR/LL/2005/12 Systemversion: 3.41.10.10250 Datenversion: R3.41.10.10250 11 31 051 Steuerkette

Mehr

3E CAN Gateway. Beschreibung: Anschlüsse: 3E CAN Gateway

3E CAN Gateway. Beschreibung: Anschlüsse: 3E CAN Gateway Beschreibung: 3E CAN Gateway Erweiterung eines CAN Netzwerks um 2 weitere CAN Teilnetze, welche zum CAN Hauptnetzwerk galvanisch getrennt sind. Kommunikations- und Fehlerstatus wird durch die LED Anzeigen

Mehr

SERIE 86 Zeitmodule für Bahnanwendungen

SERIE 86 Zeitmodule für Bahnanwendungen SERIE Zeitmodule für Bahnanwendungen SERIE Zeitmodule zum Aufrüsten eines Schaltrelais mit Fassung in ein Zeitrelais.00T - Multifunktions- und Multispannungs- Zeitmodul.30T - 2 Funktionen und Multispannungs-

Mehr

puffercontrol Bedienungsanleitung Die Temperaturanzeige für Pufferspeicher Seite 1 Entwicklung: Wolf Energietechnik

puffercontrol Bedienungsanleitung Die Temperaturanzeige für Pufferspeicher Seite 1 Entwicklung: Wolf Energietechnik Bedienungsanleitung puffercontrol Die Temperaturanzeige für Pufferspeicher Entwicklung: Wolf Energietechnik Barbarastr. 5 63820 Elsenfeld Tel: 09374 / 90 20 21 Fax: 09374 / 79 57 E-Mail: info@wolf-energietechnik.de

Mehr

Elektrische Kraftstoffpumpen

Elektrische Kraftstoffpumpen Elektrische Kraftstoffpumpen Unser Wissen für Ihre Arbeit SERVICE TIPS & INFOS POSTER INSIDE Ohne geht s nicht! Elektrische Kraftstoffpumpen Das Herz des Fahrzeugs Die elektrische Kraftstoffpumpe ist ein

Mehr

Stromkreisfinder, FI Tester und Steckdosenprüfer PAN Stromkreisfinder

Stromkreisfinder, FI Tester und Steckdosenprüfer PAN Stromkreisfinder Stromkreisfinder, FI Tester und Steckdosenprüfer PAN Stromkreisfinder Empfänger Sender/ FI Tester/ Steckdosenprüfer Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 2 2. Gerätebeschreibung... 2 3. Sicherheit... 3 4.

Mehr

Auswertgeräte. Anwendungsbereich. Funktionsprinzip. Vorteile

Auswertgeräte. Anwendungsbereich. Funktionsprinzip. Vorteile Auswertgeräte sbereich Zusammen mit angeschlossenen Sensoren ermöglichen Auswert geräte eine Vielzahl von Messaufgaben, wie z. B. Füllstand-, Pegel-, Differenzdruck-, Prozessdruck-, Distanz-, Trennschicht-

Mehr

Einbauanleitung. Tagfahrleuchten - Set universal. Tagfahrlicht-Design Tagfahrlicht-Design. Art. Nr Runde Ausführung

Einbauanleitung. Tagfahrleuchten - Set universal. Tagfahrlicht-Design Tagfahrlicht-Design. Art. Nr Runde Ausführung Einbauanleitung Tagfahrleuchten - Set universal Art. Nr. 3729 Runde Ausführung Art. Nr. 3829 Eckige Ausführung Einbau nur durch geschultes Fachpersonal Technische Änderungen vorbehalten. Stand 01/2003

Mehr

Produktvorstellung DA16 X431 Diagnosis Aid

Produktvorstellung DA16 X431 Diagnosis Aid Produktvorstellung DA16 X431 Diagnosis Aid Global Diagnostic Solution Europe GmbH Heinrich-Hertz-Str. 10, D-50170 Kerpen Tel.: +49-2273-9875-0 Email: info@launch-europe.de www.launch-europe.de Die häufigste

Mehr

Service. MANUSKRIPT. Selbststudienprogramm 305. Der 2,5 l R5-TDI-Motor. Konstruktion und Funktion

Service. MANUSKRIPT. Selbststudienprogramm 305. Der 2,5 l R5-TDI-Motor. Konstruktion und Funktion Service. Selbststudienprogramm 305 Der 2,5 l R5-TDI-Motor Konstruktion und Funktion Der 2,5 l R5-TDI-Motor mit Pumpe-Düse ist der Nachfolger des 2,5 l R5-TDI-Motors mit Verteilereinspritzpumpe. Vorrangiges

Mehr

LT - Grundausstattung ab März 1997 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Absch

LT - Grundausstattung ab März 1997 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Absch - Grundausstattung ab März 1997 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Absch B - Warnblinkrelais W - Relais für Wischermotor Sicherungsfarben

Mehr

Wechselspannung. Unterspannung Kontinuierliche Spannungsüberwachung (Umin) Baubreite 1TE ode 2TE

Wechselspannung. Unterspannung Kontinuierliche Spannungsüberwachung (Umin) Baubreite 1TE ode 2TE Überwachungsrelais für Wechselspannung kontrollieren den angeschlossenen Stromkreis kontinuierlich und reagieren, wenn der eingestellte Auslöswert (Grenzwert) über- oder unterschritten wird. Liegt die

Mehr

MULTIFUNKTIONS-FERNSTEUERUNG FÜR ZENTRALVERRIEGELUNGEN MIT BLINKERANSTEUERUNG Bedienungsanleitung

MULTIFUNKTIONS-FERNSTEUERUNG FÜR ZENTRALVERRIEGELUNGEN MIT BLINKERANSTEUERUNG Bedienungsanleitung MULTIFUNKTIONS-FERNSTEUERUNG FÜR ZENTRALVERRIEGELUNGEN MIT BLINKERANSTEUERUNG Bedienungsanleitung Die PEKATRONIC LOCK gestattet Ihnen das komfortable Bedienen Ihrer Zentralverriegelung, bei gleichzeitiger

Mehr

Hardware PC DDC JP Elektronik GmbH

Hardware PC DDC JP Elektronik GmbH Hardware JP Elektronik GmbH Hardware für PC-DDC Regler J+M. Pascher Seite 1 von 8 Inhalt: Beschreibung Net-IO Box Seite 2 Beschreibung Box6F Seite 3 Beschreibung BoxOUT6 Seite 4 Beschreibung Raummanager

Mehr

LED PowerBar 4 DMX BEDIENUNGSANLEITUNG

LED PowerBar 4 DMX BEDIENUNGSANLEITUNG LED PowerBar 4 DMX BEDIENUNGSANLEITUNG Vielen Dank für den Kauf dieses LITECRAFT Produktes. Zu Ihrer eigenen Sicherheit lesen Sie bitte vor der ersten Inbetriebnahme diese Bedienungsanleitung sorgfältig

Mehr

i'checker Advanced / Premium

i'checker Advanced / Premium i'checker Advanced / Premium Bedienungsanleitung i'checker 0/00_0 - de Spicherer Str. D- Augsburg Tel.: +9 (0) / 3-0 Web: www.meteocontrol.de Technischer Support: Tel.: +9 (0) / 3 - Fax. +9 (0) / 3 - E-Mail:

Mehr

ABS-Steuergerät Volvo 850 AWD

ABS-Steuergerät Volvo 850 AWD ABS-Steuergerät Volvo 850 AWD Bj. 1996 - ABS mit Tracs Typische Symptome für defekte Lötstellen im ABS-Steuergerät ABS und Tracs leuchten nicht immer, zwischendurch funktioniert ABS Steuergerät gibt defekten

Mehr

CARSOFT MERCEDES V7.6/CIS-MB3.0 DIAGNOSE SYSTEM & PROFESSIONELLE REPARATUR INFORMATION Seite 1/10 Analog-Diagnose :

CARSOFT MERCEDES V7.6/CIS-MB3.0 DIAGNOSE SYSTEM & PROFESSIONELLE REPARATUR INFORMATION Seite 1/10 Analog-Diagnose : CARSOFT MERCEDES V7.6/CIS-MB3.0 DIAGNOSE SYSTEM & PROFESSIONELLE REPARATUR INFORMATION Seite 1/10 Analog-Diagnose : ALLE ANALOG DIAGNOSTIZIERBAREN STEUERGERÄTE für ALLE MERCEDES-FAHRZEUGE von 1988 bis

Mehr

Aktivierung des ED-Nebenantriebs. Funktion

Aktivierung des ED-Nebenantriebs. Funktion Funktion Funktion Diese Funktion dient zur Aktivierung des Nebenantriebs durch eine Person, die sich auf dem Fahrerplatz bzw. außerhalb des Fahrerhauses befindet. Der Nebenantrieb wird durch das BCI-Steuergerät

Mehr

CIME Freiburg 8 Messungen 1 Installationskontrolle

CIME Freiburg 8 Messungen 1 Installationskontrolle Freiburg 8 Messungen 1 Installationskontrolle Um die Gefahren, die von elektrischen Installationen ausgehen können, zu minimieren sind in der NI verschiedene Artikel vorhanden, die erantwortung und Zuständigkeit

Mehr

Modulare, steckbare. Überwachungsrelais 139 KAT

Modulare, steckbare. Überwachungsrelais 139 KAT Überwachungsrelais Modulare, steckbare Überwachungsrelais Überwachungsgeräte Das modular Comat Überwachungs-System CT Die modularen Überwachungsrelais bestehen aus einem steckbaren Überwachungsmodul mit

Mehr

Benzinmotor M132. Motorbeschreibung. Motor M132

Benzinmotor M132. Motorbeschreibung. Motor M132 Motorbeschreibung Motor M132 Zur Markteinführung wird der neue smart fortwo mit einem neuen 3-Zylinder-Benzinmotor mit einem auf 999 cm 3 gesteigerten Hubraum angeboten. Es stehen drei verschiedene Motorvarianten

Mehr

Fast Ethernet PoE + Repeater

Fast Ethernet PoE + Repeater Fast Ethernet PoE + Repeater Bedienungsanleitung DN-95122 PoE Ethernet Repeater Der PoE Ethernet Repeater verlängert das Ethernet-Signal auf 100 Meter. Eine deutliche und gleichzeitige Vergrößerung der

Mehr

DMX-LED-DIMMER X9 9x PWM je 10A gesteuerte Kathode

DMX-LED-DIMMER X9 9x PWM je 10A gesteuerte Kathode DMX-LED-DIMME X9 9x PWM je 10A gesteuerte Kathode edienungsanleitung DMX-LED-Dimmer X9 2 eschreibung Der DMX-LED-Dimmer X9 ist speziell für die Ansteuerung von LED-Stripes mit gemeinsamer Anode (PLUS)

Mehr

Head up Display Head up Display Head up Display. Einbauanleitung für Head up Display. Technische Änderungen vorbehalten Stand 11/01

Head up Display Head up Display Head up Display. Einbauanleitung für Head up Display. Technische Änderungen vorbehalten Stand 11/01 Einbauanleitung für Technische Änderungen vorbehalten Stand 11/01 Inhaltsverzeichnis Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Inhaltsverzeichnis, technische Daten, Gerätebeschreibung, Lieferumfang Sicherheitshinweise,

Mehr

A1 Kombiinstrument N22/7 Steuer- und Bediengerät N62/1 Steuergerät Radarsensoren (Typ A1e16 Vorglüh-Kontrollleuchte

A1 Kombiinstrument N22/7 Steuer- und Bediengerät N62/1 Steuergerät Radarsensoren (Typ A1e16 Vorglüh-Kontrollleuchte GF07.16-P-0001-15OG Common-Rail Diesel Injection (CDI) Typ 207, 212, 218 Anordnung der Bauteile am Fahrzeug P07.16-3564-79 Dargestellt am Typ 212.2 von vorn links A1 Kombiinstrument N22/7 Steuer- und Bediengerät

Mehr

Reparaturanleitung für BALLY Soundboard AS und AS

Reparaturanleitung für BALLY Soundboard AS und AS Reparaturanleitung für BALLY Soundboard AS 2518-51 und AS 2518-56 Diese Soundboards werden in folgenden BALLY Flippern verwendet: Groundshaker, Future Spa, Silverball, Space Invaders, Rolling Stones, Mystic,

Mehr

4-Betriebsarten-Bedienfeld für Ablaufsteuerungen Seite: 1. 4-Betriebsarten-Bedienfeld für Ablaufsteuerungen

4-Betriebsarten-Bedienfeld für Ablaufsteuerungen Seite: 1. 4-Betriebsarten-Bedienfeld für Ablaufsteuerungen 4-Betriebsarten-Bedienfeld für Ablaufsteuerungen Seite: 1 4-Betriebsarten-Bedienfeld für Ablaufsteuerungen 4-Betriebsarten-Bedienfeld für Ablaufsteuerungen Seite: 2 Beschreibung der Bedienelemente: Steuerung

Mehr

RX-311 2 z SUPERMICRO RECEIVER B /DSC FN 7 MH AUX THRO STEER DSSS 2.4 Modul- und Empfängeranleitung GHz Vielen Dank für den Kauf des neuen DSSS Moduls mit Empfänger! Das DSSS Modul und der Empfänger

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG SCHLAMMSPIEGELÜBERWACHUNG MUDSONIC SONDE MUDSONIC TS UND AUSWERTEEINHEIT MUDSONIC MF

BEDIENUNGSANLEITUNG SCHLAMMSPIEGELÜBERWACHUNG MUDSONIC SONDE MUDSONIC TS UND AUSWERTEEINHEIT MUDSONIC MF Sicherheitshinweise: Montage, Inbetriebnahme und Wartung dürfen nur durch Fachpersonal ausgeführt werden! Gerät nur an die in den technischen Daten bzw. auf dem Typschild angegebene Spannung anschließen!

Mehr

Dokumentation. Mess- und Regeltechnik. Typ: ELTC-05

Dokumentation. Mess- und Regeltechnik. Typ: ELTC-05 Dokumentation Mess- und Regeltechnik Typ: ELTC-05 Inhaltsverzeichnis 1. Datenblätter 2. Montage- und Betriebsanleitung 3. Konformitätserklärungen 1 Elektronisches Frostschutzthermostat Der elektronische

Mehr

Bedienungsanleitung AS-i Modul AC2218 AC /01 04/2012

Bedienungsanleitung AS-i Modul AC2218 AC /01 04/2012 Bedienungsanleitung AS-i Modul AC2218 AC2219 7390385/01 04/2012 Inhalt 1 Vorbemerkung...3 2 Sicherheitshinweise...3 3 Bestimmungsgemäße Verwendung...3 4 Adressieren...4 4.1 Adressieren mit dem Adressiergerät

Mehr

Bedienungsanleitung der Zentrale Mit Tasten und Kontroll-Led

Bedienungsanleitung der Zentrale Mit Tasten und Kontroll-Led Bedienungsanleitung der Zentrale Mit Tasten und Kontroll-Led Mod. GANG-PSH-1.02 ArSilicii 1 Hinweise Das im folgenden aufgeführte Material ist Eigentum der Gesellschaft ArSilicii s.r.l. und darf ohne ausdrückliche

Mehr

Mikroprozessorgeregelte Antriebe VA 748x für V5xx0, VG6x10, VP1000, VG3000

Mikroprozessorgeregelte Antriebe VA 748x für V5xx0, VG6x10, VP1000, VG3000 Mikroprozesseregelte Antriebe VA 748x für V5xx0, VG6x10,, VG3000 Anwendung Die mikroprozesseregelten elektrischen Ventilantriebe VA 748x sind für den Einsatz mit Zonenventilen VG3000 und zur Regelung des

Mehr

SLK R170 Variodach Version 2 /

SLK R170 Variodach Version 2 / SLK R170 Variodach Version 2 / 25-10-2005 Übersicht der elektronischen Baugruppen sowie deren Funktion 1. Anordnung der Module (Schalter, Baugruppen etc.) Seite 2 bis 5 2. Blockdiagramm Seite 6 3. Schalt-

Mehr

Kombi-Tester "Test Probe 40 DCV LED"

Kombi-Tester Test Probe 40 DCV LED Test Probe 40 DCV LED" Bedienungsanleitung Instruction manual max 40 DCV Messspitze Messmasse Licht Rot/Grün Polarität 3Digital LED Anzeige Lichtschalter Powerschalter Batt.-klemme rot Batt.-klemme schwarz

Mehr

Mehr Sicherheit nach Wahl: die Garantie-Paket Varianten.

Mehr Sicherheit nach Wahl: die Garantie-Paket Varianten. Mehr Sicherheit nach Wahl: die Garantie-Paket Varianten. Mit dem Mercedes-Benz Garantie-Paket erhalten Sie für weitere 2 Monate umfassenden Schutz für Ihren Mercedes und genießen die vielfältigen Leistungen

Mehr

Anleitung Reinke Elektronik Turmstraße Vechta (Tel /4443)

Anleitung Reinke Elektronik Turmstraße Vechta (Tel /4443) Anleitung Reinke Elektronik Turmstraße 9 49377 Vechta (Tel. 04441/4443) www.reinke-elektronik.de Inhalt 1. Einsatzbereiche des Reinke-Testers. 2. Anschlüsse und Steckdosen am Tester 3. Prüfen von Anhängern

Mehr

Zusatz zur Betriebsanleitung

Zusatz zur Betriebsanleitung Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services Zusatz zur Betriebsanleitung Getriebe Typenreihen R..7, F..7, K..7, K..9, S..7, SPIROPLAN W Öl-Luft-Kühler bei Tauchschmierung /OAC

Mehr

Bevor die Zeit abläuft: Garantie 3 Jahre verlängern. Das Beste für mich: Mein Service.

Bevor die Zeit abläuft: Garantie 3 Jahre verlängern. Das Beste für mich: Mein Service. Bevor die Zeit abläuft: Garantie 3 Jahre verlängern. Das Beste für mich: Mein Service. Die Aktion gilt bis zum 31.12.2016 Einmal absichern, weitere 3 Jahre entspannen. Das Garantie-Paket. Zuverlässig und

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung. Aufputz Gong

Montage- und Bedienungsanleitung. Aufputz Gong Montage- und Bedienungsanleitung Aufputz Gong 1200.. Gerätebeschreibung Der Aufputz Gong ist eine vorgefertigte Einheit und gehört zum Gira Türkommunikations-System. Er dient zur zusätzlichen Signalisierung

Mehr

Gebrauchsanweisung

Gebrauchsanweisung 06/05-W97-Hund Gebrauchsanweisung 575 471 Zählgerät S (575 471) 1 Beschreibung Das Zählgerät S ist ein Messgerät zur Zählung von Zählrohrimpulsen, Impulsraten oder anderen elektrischen Signalen sowie zur

Mehr