Fehlercodes und deren Ursachen für den ASV, AGR und ALH Motor

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fehlercodes und deren Ursachen für den ASV, AGR und ALH Motor"

Transkript

1 Fehlercodes und deren Ursachen für den ASV, AGR und ALH Motor Fehlercode: 668 Text: Bordspannung Klemme 30 unplausibles Signal Relais für Spannungsversorgung Klemme 30 (J317) defekt Relais hängt (sporadisch) Text: Signal zu klein Relais für Spannungsversorgung Klemme 30 (J317) defekt Relais hängt (sporadisch) Fehlercode: 671 Text: Schalter für GRA -E45 undefinierter Schalterzustand E45 defekt bzw. Kurzschluß

2 Fehlercode: 741 Text: Bremspedalüberwachung unplausibles Signal Bremslichtschalter (F) defekt Bremspedalschalter (F47) defekt Fehlercode: 1044 Text: Steuergerät falsch codiert ungültige Steuergerätecodierung Fehlercode: 1117 Text: Belastungssignal für Generatorklemme DF unplausibles Signal Generator defekt Spannungsregler defekt Fehlercode: 1193 Text: Relais für kleine Heizleistung -J359 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus Relais für kleine Heizleistung -J359 defekt

3 Fehlercode 1194 Text: Relais für große Heizleistung -J360 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus Relais für große Heizleistung -J360 defekt Fehlercode: 1283 Text: Motor für Saugrohrklappe V157 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse Motor für Saugrohrklappe defekt Text: Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus Text: defekt Regelklappe defekt

4 Fehlercode: Text: Luftmassenmesser G70 unplausibles Signal G70 defekt, Kurzschluß nach Masse Fehlercode: Text: Geber für Kühlmitteltemperatur G62 unplausibles Signal Mögliche Ursachen G62 defekt Fehlercode: Text: Geber für Motordrehzahl G28 unplausibles Signal G28 defekt Abstand Drehzahlgeber/Geberrad zu groß Metallspäne am G28 bzw. Haltesockel Fehlercode: Text: kein Signal Mögliche Ursachen bzw. Kurzschluß G28 defekt

5 Fehlercode: Text: Fahrzeug-Geschwindigkeitssignal unplausibles Signal Mögliche Ursachen Kein Signal vom Geber Geschwindigkeitsmesser (G22) Fehlercode: Text: Bremslichtschalter-F unplausibles Signal Mögliche Ursachen Bremslichtschalter (F) defekt Bremspedalschalter (F47) defekt Fehlercode: Text: Steuergerät J248 defekt Fehlercode: Text: Luftmassenmesser G70 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse G70 defekt bzw. Kurzschluß nach Masse

6 Fehlercode: Text: Luftmassenmesser G70 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus _ G70 defekt bzw. Kurzschluß nach Plus Fehlercode: Text: Luftmassenmesser G70 Versorgungsspannung Betriebsspannung zu groß bzw. zu klein Fehlercode: Text: Geber für Saugrohrdruck G71 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus G71 defekt Fehlercode: Text: Geber für Saugrohrdruck G71 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse G71 defekt bzw. Kurzschluß nach Masse

7 Fehlercode: Text: Geber für Saugrohrdruck G71 Versorgungsspannung G71 defekt bzw. Kurzschluß Fehlercode: Text: Geber für Saugrohrtemperatur G72 Kurzschluß nach Masse G72 defekt Leitung hat Kurzschluß nach Masse Fehlercode: Text: Geber für Saugrohrtemperatur G72 Unterbrechung/Kurzschluß nach Plus G72 defekt bzw. Kurzschluß nach Plus Fehlercode: Text: Geber für Kraftstofftemperatur G81 Kurzschluß nach Masse G81 defekt Leitung hat Kurzschluß nach Masse

8 Fehlercode: Text: Geber für Kraftstofftemperatur G81 Unterbrechung/Kurzschluß nach Plus G81 defekt Leitung hat Kurzschluß nach Plus Fehlercode: Text: Geber für Nadelhub G80 Kurzschluß nach Masse G80 defekt Leitung hat Kurzschluß nach Masse Fehlercode: Text: Geber für Nadelhub G80 unplausibles Signal G80 defekt Einspritzleitung zur Einspritzdüse mit Geber für Nadelhub nicht i.o. Kraftstoffmangel Luft im Kraftstoffsystem

9 Fehlercode: Text: Geber für Nadelhub G80 Unterbrechung/Kurzschluß nach plus G80 defekt Leitung hat Kurzschluß nach Plus Fehlercode: Text: Spritzbeginnregelung Regeldifferenz Ventil für Einspritzbeginn (N108) defekt Geber für Nadelhub (G80) defekt Kraftstoffbehälter leergefahren Kraftstoffzufuhr nicht i.o., Kraftstoffmangel Förderbeginn nicht i.o. Fehlercode: Text: Ventil für Einspritzbeginn N108 Kurzschluß nach Plus Leitung hat Kurzschluß nach Plus

10 Fehlercode: Text: Ventil für Einspritzbeginn N108 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse Ventil für Einspritzbeginn defekt Kurzschluß nach Masse Fehlercode: Text: Geber für Kühlmitteltemperatur G62 Kurzschluß nach Masse G62 defekt Leitung hat Kurzschluß nach Masse Fehlercode: Text: Geber für Kühlmitteltemperatur G62 Unterbrechung/Kurzschluß nach Plus G62 defekt bzw. Leitung hat Kurzschluß nach Plus Fehlercode: Text: Geber für Regelschieberweg G149 elektr. Fehler im Stromkreis Elektrischer Fehler im Stromkreis Einspritzpumpe defekt bzw. Kurzschluß

11 Fehlercode: Text: Steuergerät defekt Steuergerät intern defekt Fehlercode: Text: Ventil für Abgasrückführung N18 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus Fehlercode: Text: Ventil für Abgasrückführung N18 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse Ventil für Abgasrückführung defekt Kurzschluß nach Masse Fehlercode: Text: Belastungssignal von Generatorklemme DF unplausibles Signal Generator defekt Spannungsregler defekt

12 Fehlercode: Text: Kraftstoffabschaltventil N109 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse N109 defekt bzw. Kurzschluß nach Masse Fehlercode: Text: Fahrzeug-Geschwindigkeitssignal Signal zu groß Fahrgeschwindigkeit größer 260 km/h Schalttafeleinsatz defekt Fehlercode: Text: Magnetventil Ladedruckbegrenzung N75 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus Fehlercode: Text: Magnetventil Ladedruckbegrenzung N75 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse Magnetventil defekt Kurzschluß nach Masse

13 Fehlercode: Text: Ladedruckregelung Regelgrenze unterschritten Magnetventil für Ladedruckbegrenzung (N75) defekt, Schlauchanschlüsse undicht Turbolader defekt Undichtigkeit zwischen Turbolader und Motor (Ladeluftstrecke) Fehlercode: Text: Ladedruckregelung Regelgrenze überschritten Schlauchanschlüsse vertauscht, nicht aufgesteckt, undicht Fehlercode: Text: Mengensteller N146 Regeldifferenz Einspritzpumpe defekt bzw. Kurzschluß Fehlercode: Text: Mengensteller N146 oberer Anschlagwert Mengensteller (N146) defekt/blockiert oberer Anschlagwert wurde erreicht

14 Fehlercode: Text: Mengensteller N146 unterer Anschlagwert Mengensteller (N146) defekt/blockiert unterer Anschlagwert wurde erreicht Fehlercode: Text: Schalter für GRA E45 unplausibles Signal E45 defekt bzw. Kurzschluß Fehlercode: Text: Motorsteuergerät gesperrt Startversuch mit nicht berechtigtem Schlüssel. Manipulationsversuch Kurzschluß der Kommunikationsleitung falsche Codierung Fehler im System für Wegfahrsicherung Steuergerät für Wegfahrsicherung defekt/fehlt Motorsteuergerät erneuert und nicht an Wegfahrsicherung angepaßt.

15 Fehlercode: Text: Spannungsversorgung Kl.15 Spannung zu klein Spannung bei Zündung ein (Klemme 15) nicht vorhanden Fehlercode: Text: Relais für Spannungsvers.-Klemme 30 J317 Relais für Spannungsversorgung Klemme 30 (J317) defekt Relais hängt (sporadisch) Fehlercode: Text: Motorsteuergerät falsch codiert ungültige Steuergerätecodierung Fehlercode: Text: Relais für Glühkerzen J52 Kurzschluß nach Plus Leitungskurzschluß nach Plus J52 defekt

16 Fehlercode: Text: Relais für Glühkerzen J52 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse bzw. Kurzschluß nach Masse J52 defekt Fehlercode: Text: Datenbus Antrieb fehlende Botschaft vom Getriebe-Steuergerät Fehler in den Datenleitungen zum Getriebe-STG Fehlercode: Text: Geber für Gaspedalstellung G79 Signal zu groß G79 defekt Fehlercode: Text: Geber für Gaspedalstellung G79 Versorgungsspannung Betriebsspannung zu groß bzw. zu klein

17 Fehlercode: Text: Datenbus Antrieb fehlende Botschaft vom Airbag STG Fehler in den Datenleitungen zum Airbag-Steuergerät Fehlercode: Text: Geber 1/2 für Gaspedalstellung G79+G185 unplausibles Signal G79 defekt Fehlercode: Text: Steuergerät J248 defekt Steuergerät intern defekt Fehlercode: Text: Bitte Fehlerspeicher des Kombiinstrumentes auslesen Mögliche Ursachen Geber für Oelstand-/temperatur defekt

18 Fehlercode: Text: Klimaanlage Eingang/Ausgang Kurzschluß nach Plus Kurzschluß in der Leitungsverbindung Fehlercode: Text: Kick-Down-Schalter F8 unplausibles Signal G79 defekt Fehlercode: Text: Relais für kleine Heizleistung J359 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus Relais für kleine Heizleistung J359 defekt Fehlercode: Text: Relais für große Heizleistung J360 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus Relais für kleine Heizleistung J360 defekt

19 Fehlercode: Text: Umschaltventil für Saugrohrklappe N239 Kurzschluß nach Plus Kurzschluß nach Plus Fehlercode: Text: Umschaltventil für Saugrohrklappe N239 Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse Umschaltventil für Saugrohrklappe defekt Fehlercode: Text. Steuergerät J248 defekt

Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes

Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Page 1 of 8 Fehlertabelle: P1 und P3-Codes Fehlertabelle: P1 und P3-Codes Hinweise: Die Fehlercode-Übersicht ist nach - bzw. -Code geordnet. Nach behobenem Fehler ist der Fehlerspeicher zu löschen =>Seite

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe Seite 1 von 15 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 6 / 1 Ausgabe 03.2004 2,5 l - Turbo-Dieselmotor (114 kw / 121 kw / 132 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstabe AYM / BFC, BCZ, BDG / AKE, BAU, BDH ab Modelljahr 2003

Mehr

Box A Steckplatz 1: Getriebe (Fehlercodes auslesen): 1-1-1Keine Fehler Magnetventil S1 gegen Batteriespannung kurzgeschlossen

Box A Steckplatz 1: Getriebe (Fehlercodes auslesen): 1-1-1Keine Fehler Magnetventil S1 gegen Batteriespannung kurzgeschlossen Box A Steckplatz 1: Getriebe (Fehlercodes auslesen): 1-1-1Keine Fehler 1-1-2 Magnetventil S1 gegen Batteriespannung kurzgeschlossen 1-1-3 Fehler im Steuergerät 1-1-4 Stromkreis zum Programmstufenwähler

Mehr

Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe

Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe Seite 1 von 20 Passat Stromlaufplan Nr. 86 / 1 Ausgabe 03.2004 4,0 l - Motronic/202 kw, Motorkennbuchstaben BDN ab September 2001 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1 Page 1 of 17 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 115 / 1 Audi A6 2,7 l TDI, Common Rail, (120 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstaben CANB, CAND ab September 2008 Audi A6 2,7 l TDI, Common Rail, (140 kw - 6 Zylinder)

Mehr

Passat Stromlaufplan Nr. 84 / 1 Ausgabe

Passat Stromlaufplan Nr. 84 / 1 Ausgabe Стр. 1 из 14 Passat Stromlaufplan Nr. 84 / 1 Ausgabe 03.1999 1,8 l - Motronic/110kW, Motorkennbuchstaben ANB und APU ab März 1999 1,8 l - Motronic/110kW, Motorkennbuchstaben APU, ab März 1999 Abweichende

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 56 2,5 l-turbo-dieselmotor (110 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstabe AFB, AKN

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 56 2,5 l-turbo-dieselmotor (110 kw - 6 Zylinder) Motorkennbuchstabe AFB, AKN Audi A6 Stmlaufplan Nr. 56 2,5 l-turbo-dieselmotor (110 kw - 6 Zynder) Motorkennbuchstabe AFB, AKN Modelljahr 1999 Sicherungshalter 13-fach Relaisträr 8 12 16 20 5 9 13 17 21 1 3 6 10 14 18 22 2 4 7 11

Mehr

Lupo Stromlaufplan. Relaisplätze auf der Relaisplatte: Kraftstoffpumpenrelais (167)

Lupo Stromlaufplan. Relaisplätze auf der Relaisplatte: Kraftstoffpumpenrelais (167) Nr. 6/ l - Motnic/7 kw, Motorkennbuchstaben ALD, ANV ab Mai 999 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Abschnitt Einbauorte 5 6 N97 0079 7 8

Mehr

Benzin Einspritzungen Wirkungsweise

Benzin Einspritzungen Wirkungsweise Benzin Einspritzungen Wirkungsweise 2 Motor > Gemischbildung Benzineinspritzung (MPI Mehrpunkteinspritzung / BE irekteinspritzung) 3 Motor > Gemischbildung EV-Prinzip ** rucksensor für Bremskraftverstärkung

Mehr

B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015

B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0158 Sensor Außentemperatur Stromkreis offen oder Spannung

Mehr

INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN. Diese Info Diag ersetzt die Info Diag Nr. 81 vom

INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN. Diese Info Diag ersetzt die Info Diag Nr. 81 vom CITROËN INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN LEXIA PROXIA CD 28 KUNDENDIENST Händlerbetreuung NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN Nr. 145 27.08.2003 Diese Info Diag ersetzt die Info Diag Nr. 81 vom 21.05.2002.

Mehr

VECTRA/ CALIBRA 4x4. Fehlercodes

VECTRA/ CALIBRA 4x4. Fehlercodes Fehlercodes Allgemeine Hinweise Der Allradantrieb ist mit Eigendiagnose ausgestattet. Nach einer Fehlererkennung speichert das Steuergerät den Fehler als zweistelligen Fehlercode ab. Dabei ist unbedingt

Mehr

New Beetle Stromlaufplan Nr. 23 / 1 Ausgabe

New Beetle Stromlaufplan Nr. 23 / 1 Ausgabe Page 1 of 10 New Beetle Stromlaufplan Nr. 23 / 1 Ausgabe 06.2001 2,0l - Motor - Motronic/85 kw, Motorkennbuchstabe AQY ab Mai 1999 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen

Mehr

Positive/Negative Logik

Positive/Negative Logik Positive/Negative Logik Positive Logik Negative Logik Dominant = höherwertig Rezessiv = niederwertig In der Spezifikation ist für den CAN-Datenbus die negative Logik festgelegt worden! Schaltung... Negative

Mehr

Energieverbrauch von Nebenaggregaten

Energieverbrauch von Nebenaggregaten n Energiebilanz Energieverbrauch Entscheidung Trennung Antrieb Wie viel Energie geht in die Nebenaggregate in Abhängigkeit von Fahr-und Betriebszuständen Potential der Absenkung des Gesamtenergieverbrauchs

Mehr

Luftmasse darf um höchstens ca. 130% von der theoretisch erforderlichen Luftmasse abweichen (abgelegtes Kennfeld, motordrehzahlabhängig)

Luftmasse darf um höchstens ca. 130% von der theoretisch erforderlichen Luftmasse abweichen (abgelegtes Kennfeld, motordrehzahlabhängig) 1 Heißfilm-Luftmassenmesser 1 OBD-Fehlercode P0I00 4 Geprüftes Signal bzw. Zustand Grenzwerte Signal Heißfilm-Luftmassenmesser 5 ca. 0,4 V ca. 6 V Plausibilität je Grenzwert Luftmasse darf um höchstens

Mehr

Auswertgerät Typ 656 A/B

Auswertgerät Typ 656 A/B Auswertgerät Typ 656 A/B Auswertung: Typ 640 oder Typ 664 Relais: Hauptalarm, OK Betriebsanleitung Deutsch Betriebsanleitung Auswertegeräte Typ 656 A / B Ausgabe: 08.11.12 Achtung! Vor Inbetriebnahme des

Mehr

Relaisplätze auf dem 13-fachen Zusatzrelaisträger oberhalb der Relaisplatte: Relais für Anlaßsperre und Rückfahrlicht (175)

Relaisplätze auf dem 13-fachen Zusatzrelaisträger oberhalb der Relaisplatte: Relais für Anlaßsperre und Rückfahrlicht (175) Golf/Bora Stmlaufplan Nr. 30/ Automatisches 4-Gang-Getriebe (AG4),,9 l - Turbodieselmotor/66 kw, Motorkennbuchstaben AGR,9 l - Turbodieselmotor/66 kw, Motorkennbuchstaben ALH,9 l - Turbodieselmotor/8 kw,

Mehr

Audi 100 Stromlaufplan Nr. 3 4,2 l-einspritzmotor (213kW - Motronic - 8 Zylinder) Motorkennbuchstabe AEC

Audi 100 Stromlaufplan Nr. 3 4,2 l-einspritzmotor (213kW - Motronic - 8 Zylinder) Motorkennbuchstabe AEC Audi 100 Stmlaufplan Nr. 3 4,2 l-einspritzmotor (213kW - Motnic - 8 Zynder) Motorkennbuchstabe AEC Modelljahr 1997 Sicherungshalter Zentralelektrik - Rückseite 1 2 3 4 5 6 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Mehr

Kontaktlose Transistorzündung (TSZ) prüfen

Kontaktlose Transistorzündung (TSZ) prüfen x-width = 462.24 points 15 542 Kontaktlose Transistorzündung (TSZ) prüfen Vorausgegangene Arbeiten: Motor prüfen, einregulieren (07.3-110) Arbeits-Nr. der Arbeitstexte und Arbeitswerte bzw. Standardtexte

Mehr

ABS Schaltplan. Steckerbelegung Steuergerät. Fehlerspeicher auslesen

ABS Schaltplan. Steckerbelegung Steuergerät. Fehlerspeicher auslesen Der Autor übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Anleitung. Wer mit dieser Anleitungen Messungen vornimmt handelt auf eigene Gefahr. Es sollte klar sein dass es sich hier

Mehr

EWM - Elektronisches Wählhebelmodul - j. - MB-Nummer HW-Version SW-Version Diagnoseversion Pin /08 9

EWM - Elektronisches Wählhebelmodul - j. - MB-Nummer HW-Version SW-Version Diagnoseversion Pin /08 9 DiagnoseAssistenzSystem FIN 2200651A069631 Baureihe/muster 220.065 AuftragsNummer Kennzeichen Filterstatus: Alle Steuergeräte EGS Elektronische Getriebesteuerung f 0225454532 50.1998 08.1999 1/13 11 136

Mehr

Die elektronische Dieselregelung EDC 16

Die elektronische Dieselregelung EDC 16 Service. Selbststudienprogramm 304 Die elektronische Dieselregelung EDC 16 Konstruktion und Funktion Das neue Motormanagementsystem EDC 16 von Bosch setzt erstmals im V10-TDI-Motor und im R5-TDI-Motor

Mehr

Fehlerspeicher auslesen

Fehlerspeicher auslesen Fehlerspeicher auslesen Betrifft: Audi Coupe Typ 89 Motor NG Audi 80 Typ 89 Motor NG Audi 90 Typ 89 Motor NG Audi 80 Typ B4 Motor NG Audi 100 Typ 44 Motor NF Audi 100 Typ C4 Motor AAR Werkzeug/Material

Mehr

ABS-Steuergerät Volvo 850 AWD

ABS-Steuergerät Volvo 850 AWD ABS-Steuergerät Volvo 850 AWD Bj. 1996 - ABS mit Tracs Typische Symptome für defekte Lötstellen im ABS-Steuergerät ABS und Tracs leuchten nicht immer, zwischendurch funktioniert ABS Steuergerät gibt defekten

Mehr

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 51 / 1

Audi A6 Stromlaufplan Nr. 51 / 1 Audi A6 Stromlaufplan Nr. 51 / 1 Antiblockiersystem 5.3 (ABS) mit Elektronischem Stabilitätsprogramm (ESP, Fahrdynamikregelung), Allroad ab Modelljahr 2002 Sicherungshalter Sicherungen im Sicherungshalter

Mehr

Hydraulik. Systemdarstellung

Hydraulik. Systemdarstellung Hydraulik Systemdarstellung Mit Hilfe der Hydraulik kann das System Schaltbewegungsabläufe durchführen. Eine elektrische Hydraulikpumpe sorgt für den notwendigen Druck. Durch den Druckspeicher hat das

Mehr

Elektrische Kraftstoffpumpen

Elektrische Kraftstoffpumpen Elektrische Kraftstoffpumpen Unser Wissen für Ihre Arbeit SERVICE TIPS & INFOS POSTER INSIDE Ohne geht s nicht! Elektrische Kraftstoffpumpen Das Herz des Fahrzeugs Die elektrische Kraftstoffpumpe ist ein

Mehr

Bedienungsanleitung PRO-C DISPLAY

Bedienungsanleitung PRO-C DISPLAY Bedienungsanleitung PRO-C DISPLAY Anschlussplan Anschluß der Stromversorgung / Sensoren / Steller Das Modul benötigt einen Bordnetzanschluß. Die maximale Eingangsspannung beträgt 18V. Klemmen Sie die Stromversorgung

Mehr

Elektrische Gasbetätigung

Elektrische Gasbetätigung Service. Selbststudienprogramm 210 Elektrische Gasbetätigung Konstruktion und Funktion Bei der elektrischen Gasbetätigung wird die Drosselklappe ausschließlich elektromotorisch betätigt. Damit entfällt

Mehr

Universal Fernschalter V1.2 Bedienungs- und Anschlussanleitung

Universal Fernschalter V1.2 Bedienungs- und Anschlussanleitung Universal Fernschalter V1.2 Bedienungs- und Anschlussanleitung Der Baustein ist für das Ein-, Aus- oder Umschalten von Blockstellen, Steuerleitungen, Gleisabschnitten oder elektrisch betriebenen Modellbahn-Zubehör

Mehr

Transporter Grundausstattung,

Transporter Grundausstattung, Nr. 8/ Transporter Grundausstattung, ab Januar 996 Abweichende Relaisplatz und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Abschnitt Einbauorte Sicherungsfarben A 5 A 0 A A 0

Mehr

Ibiza/Córdoba/Vario Stromlaufplan Nr. 1 / 1

Ibiza/Córdoba/Vario Stromlaufplan Nr. 1 / 1 Ibiza/Córdoba/Vario Stromlaufplan Nr. 1 / 1 Ausgabe 11.2001 Grundausstattung b August 1999 Andere Lage der Relais und Sicherungen, Anschluß der Mehrfach- s. Kapitel "Ein- bauorte". 1 - Entlastungsrelais

Mehr

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26 Bildquelle: AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26 L:\Kurse\ab 2012\AM 4.1\1 Theorien\2016.10_AM_EL.docx 26.10.2016 INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG... 3 SENSOREN... 4 Passive Drehzahlsensoren / Bezugsmarkensensoren...

Mehr

KFZ-Klemmenbezeichnungen

KFZ-Klemmenbezeichnungen KFZ-Klemmenbezeichnungen Teil 1 Ein Bericht von: Sessi, vom 18.01.2005 (c) www.mercedes-v-club.de ZündanlageZündschloß 1 1a, 1b 2 4 4a, 4b 7 15 15a Zündspule, Zündverteiler, Niederspannung Zündverteiler

Mehr

11 MOVIMOT - und Bus-Diagnose

11 MOVIMOT - und Bus-Diagnose MOVIMOT -Status-LED - und Bus-Diagnose. -Status-LED Status-LED Bedeutung der Status-LED- Zustände Mit der -farbigen LED werden die Betriebs- und Fehlerzustände signalisiert. LED- Farbe LED-Zustand Betriebszustand

Mehr

Funktion der Eigendiagnose Funktion der Eigendiagnose

Funktion der Eigendiagnose Funktion der Eigendiagnose vw-wi://rl/a.de-de.8g-a-ae097.wi::20886503.xml?xsl=2 Page 1 of 2 Funktion der Eigendiagnose Funktion der Eigendiagnose Die Steuerung des Automatischen Getriebes erfolgt elektronisch/hydraulisch. Das Steuergerät

Mehr

Aktivierung des ED-Nebenantriebs. Funktion

Aktivierung des ED-Nebenantriebs. Funktion Funktion Funktion Diese Funktion dient zur Aktivierung des Nebenantriebs durch eine Person, die sich auf dem Fahrerplatz bzw. außerhalb des Fahrerhauses befindet. Der Nebenantrieb wird durch das BCI-Steuergerät

Mehr

Klemmbezeichnungen nach DIN 72552

Klemmbezeichnungen nach DIN 72552 1 Zündspule, Zündverteiler Niederspannung 1a 1b Zündverteiler mit zwei getrennten Stromkreisen zum Zündunterbrecher I zum Zündunterbrecher II 2 Kurzschließklemme (Magnetzündung) 4 Zündspule, Zündverteiler

Mehr

SERIE 86 Zeitmodule für Bahnanwendungen

SERIE 86 Zeitmodule für Bahnanwendungen SERIE Zeitmodule für Bahnanwendungen SERIE Zeitmodule zum Aufrüsten eines Schaltrelais mit Fassung in ein Zeitrelais.00T - Multifunktions- und Multispannungs- Zeitmodul.30T - 2 Funktionen und Multispannungs-

Mehr

Elektronische Motorregelung (E-ECU) Elektronische Motorregelung (E-ECU)

Elektronische Motorregelung (E-ECU) Elektronische Motorregelung (E-ECU) Elektronische Motorregelung (E-ECU) Elektronische Motorregelung (E-ECU) Die bisherige mechanische Motorregelung wird durch die Electronic Engine Control Unit (E-ECU) ersetzt. Merkmale Bei der elektronischen

Mehr

M Sonderwerkzeuge Elektronische Leerlaufdrehzahlregelung prüfen

M Sonderwerkzeuge Elektronische Leerlaufdrehzahlregelung prüfen 07.3-112 Elektronische Leerlaufdrehzahlregelung prüfen Arb.-Nr. der AW- bzw. Standardtexte- und Richtzeiten-Unterlagen 07-2006. A. Grund-Ausführung Standard Standard KAT (ungeregelt) Landes-Ausführung

Mehr

Allgemeines...8. Hauptdaten...8. Prüf- und Einstellwerte...8. Keilriemen Keilrippenriemen Zahnriemen...9. Kühlkreislauf...9. Ölkreislauf...

Allgemeines...8. Hauptdaten...8. Prüf- und Einstellwerte...8. Keilriemen Keilrippenriemen Zahnriemen...9. Kühlkreislauf...9. Ölkreislauf... Tec-Print EUROSERVICE Kapitel: J X 17 DTL, Y 17 DT Allgemeines...8 Hauptdaten...8 Prüf- und Einstellwerte...8 Keilriemen Keilrippenriemen Zahnriemen...9 Kühlkreislauf...9 Ölkreislauf...10 Ölverbrauch messen

Mehr

Elektrisches/pneumatisches Automatisierungssystem AirLINE - Rockwell Point I/O System

Elektrisches/pneumatisches Automatisierungssystem AirLINE - Rockwell Point I/O System Elektrisches/pneumatisches Automatisierungssystem AirLINE - Rockwell Typ 8644 kombinierbar mit Rockwell kompatibel Kombination von Feldbus, Pilotventilen und I/O-Modulen Hohe Flexibilität Kompakte Bauweise

Mehr

Am Rotböll Weiterstadt Telefax / Telefon /

Am Rotböll Weiterstadt Telefax / Telefon / Elektroniken ARI 3xx bis 45V DC Regler für Gleichstrommotoren bis 45V DC bis 12A eff (ARI 311) und 22A eff (ARI 321) zum Betrieb mit permanenterregten Gleichstrom- und Nebenschlußmotoren mit Feldwicklung

Mehr

Diagnosetest Daimler AG, , G/02/09 / dh0c00pm10050x / C - Diagnose - Testgeräte 50 - Diagnosetest - Sondersignale alle Motoren

Diagnosetest Daimler AG, , G/02/09 / dh0c00pm10050x / C - Diagnose - Testgeräte 50 - Diagnosetest - Sondersignale alle Motoren Allgemeines Mit dem Oszilloskop besteht die Möglichkeit, Einzelsignale aufzuzeichnen. Dazu wird ein spezielles Adapterkabel benötigt, das bei den Testgeräten im Lieferumfang enthalten ist. Beim Prüfen

Mehr

Anschluss- und Bedienungsanleitung

Anschluss- und Bedienungsanleitung Anschluss- und Bedienungsanleitung 3Kanal Schrittmotorsteuerung SM33PCV3 und 3Achsen Komplettset Schrittmotor Steuerkarte SM33PCV3 Daten Anschluss von 3 Schrittmotoren Einstellbare Strombegrenzung, max.

Mehr

Bedienungsanleitung für Türschleier - Steuerung WDDC 5

Bedienungsanleitung für Türschleier - Steuerung WDDC 5 Bedienungsanleitung für Türschleier - Steuerung WDDC 5 Wolf GmbH Postfach 1380 84048 Mainburg Tel. 08751/74-0 Fax 08751/741600 Internet: www.wolf-heiztechnik.de Art.-Nr. 30 62 427 Änderungen vorbehalten

Mehr

LT - Grundausstattung ab März 1997 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Absch

LT - Grundausstattung ab März 1997 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Absch - Grundausstattung ab März 1997 Abweichende Relaisplatz- und Sicherungsbelegung sowie Belegung der Mehrfachsteckverbindungen siehe Absch B - Warnblinkrelais W - Relais für Wischermotor Sicherungsfarben

Mehr

1 Abgasturbolader Zylinderbank 2 2 Unterdruckspeicher. 3 Unterdruckdose 4 Steckverbindung 2-polig

1 Abgasturbolader Zylinderbank 2 2 Unterdruckspeicher. 3 Unterdruckdose 4 Steckverbindung 2-polig 20.09.2015 1/3 FUB-FUB-FB-GZ-Y6723-F01 Druckwandler Wastegate-Ventil 2 Fgst-Nr.: DX14600 Fahrzeug: 5'/F11/TOUR/535d/N57/AUT/EUR/LL/2013/04 Systemversion: 3.49.10.13636 Datenversion: R3.49.10.13636 Druckwandler

Mehr

Drosselklappen- Steuereinheit

Drosselklappen- Steuereinheit Service 173 Drosselklappen- Steuereinheit Konstruktion und Funktion Selbststudienprogramm Nur für den internen Gebrauch. VOLKSWAGEN AG, Wolfsburg Alle Rechte sowie technische Änderungen vorbehalten 440.2809.82.00

Mehr

Reparaturanleitung für BALLY Soundboard AS und AS

Reparaturanleitung für BALLY Soundboard AS und AS Reparaturanleitung für BALLY Soundboard AS 2518-51 und AS 2518-56 Diese Soundboards werden in folgenden BALLY Flippern verwendet: Groundshaker, Future Spa, Silverball, Space Invaders, Rolling Stones, Mystic,

Mehr

Der Kraftstofftemperaturfühler. Das Druckbegrenzungsventil

Der Kraftstofftemperaturfühler. Das Druckbegrenzungsventil Der nicht zur Einspritzung benötigte Kraftstoff fließt von den Pumpe-Düse-Einheiten über die Rücklaufleitung im, die Kraftstoffpumpe und den Kraftstoffkühler in den Kraftstoffbehälter zurück. Der Kraftstofftemperaturfühler

Mehr

RFID Türschloss RF5500

RFID Türschloss RF5500 RFID Türschloss RF5500 Montage Lieferumfang A) Innentürschild B) Abdeckung Batteriefach C) Schließblech D) Montageschrauben E) Einsteckschloss F) Außentürschild G) Abdeckung Halbzylinder H) RFID-Leser

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite Sicherheitshinweise... 2 Aufbau... 3 Anwendungsbeispiele... 3 Aufstellung und Montage... 4 Betriebsanleitung... 4 Typenschlüs

Inhaltsverzeichnis Seite Sicherheitshinweise... 2 Aufbau... 3 Anwendungsbeispiele... 3 Aufstellung und Montage... 4 Betriebsanleitung... 4 Typenschlüs A4136a97 Seite 1 von 07 Inhaltsverzeichnis Seite Sicherheitshinweise... 2 Aufbau... 3 Anwendungsbeispiele... 3 Aufstellung und Montage... 4 Betriebsanleitung... 4 Typenschlüssel... 5 Störungen und ihre

Mehr

Funktionsbeschreibung. A. Allgemeines

Funktionsbeschreibung. A. Allgemeines 83-400 Funktionsbeschreibung A. Allgemeines Die Standheizung ist am Kühlmittelkreislauf des Motors angeschlossen. Sie kann beim Parken und im Fahrbetrieb, wenn eine höhere Heizleistung gewünscht wird,

Mehr

HANDBUCH. MOTOR SOLO Typ 2350

HANDBUCH. MOTOR SOLO Typ 2350 HANDBUCH den MOTOR SOLO Typ 2350 Serien - Nr. Baujahr Flugzeug - Typ... Flugzeugkennzeichen... Halter... Übersicht über die Änderungen des es Nr. Ausgabedatum Seite Datum der Einordnung 1 16. November

Mehr

Service Training. Selbststudienprogramm 322. Der 2,0l FSI-Motor mit 4-Ventiltechnik. Konstruktion und Funktion. Vorab - Version

Service Training. Selbststudienprogramm 322. Der 2,0l FSI-Motor mit 4-Ventiltechnik. Konstruktion und Funktion. Vorab - Version Service Training Selbststudienprogramm 322 Der 2,0l FSI-Motor mit 4-Ventiltechnik Konstruktion und Funktion Der 2,0 l-motor entstammt der bewährten Motorengeneration der Baureihe 113. Mit der FSI-Technologie

Mehr

Elektrische Heckklappe nachrüsten

Elektrische Heckklappe nachrüsten Elektrische Heckklappe nachrüsten Fahrzeug: A4 8k Avant; Baujahr: 02/2012; Motor: 1,8 TFSI by Penzi Diese Einbauanleitung ist Eigentum von Penzi (audi4ever) und darf nicht verkauft, gehandelt bzw. unter

Mehr

Dokumentation DMR-e2u für DataMatrix

Dokumentation DMR-e2u für DataMatrix UNGLAUBE GmbH Obere Hauptstraße 4A D-8407 Au i. d. Hallertau Tel: +49 875 86917-0 kontakt@unglaube.de www.unglaube.de Dokumentation HandyCam DMR-eu für DataMatrix Rev..1 Mai 01 Dokumentation DMR-eu für

Mehr

Berechnung von Kurzschlussströmen - Teil 1

Berechnung von Kurzschlussströmen - Teil 1 Berechnung von Kurzschlussströmen - Teil 1 Die Dimensionierung einer elektrischen Anlage und der zu verwendenden Betriebsmittel sowie die Festlegung der Schutzeinrichtungen für Personen und Sachwerte erfordern

Mehr

Hardware PC DDC JP Elektronik GmbH

Hardware PC DDC JP Elektronik GmbH Hardware JP Elektronik GmbH Hardware für PC-DDC Regler J+M. Pascher Seite 1 von 8 Inhalt: Beschreibung Net-IO Box Seite 2 Beschreibung Box6F Seite 3 Beschreibung BoxOUT6 Seite 4 Beschreibung Raummanager

Mehr

Wegfahrsicherung mit Transponder

Wegfahrsicherung mit Transponder Service 9 Wegfahrsicherung mit Transponder Konstruktion und Funktion CODE 1234 =1234 OK 1234 1234 Selbststudienprogramm W e g f a h r s i c h e r u n g - Keine Chance für Langfinger Der SKODA FELICIA ist

Mehr

Kombi-Tester "Test Probe 40 DCV LED"

Kombi-Tester Test Probe 40 DCV LED Test Probe 40 DCV LED" Bedienungsanleitung Instruction manual max 40 DCV Messspitze Messmasse Licht Rot/Grün Polarität 3Digital LED Anzeige Lichtschalter Powerschalter Batt.-klemme rot Batt.-klemme schwarz

Mehr

Motor - Mechanik. Abgaskrümmer. Der luftspaltisolierte Abgaskrümmer wurde bezüglich den Rohrquerschnitten und deren Zusammenführung neu abgestimmt.

Motor - Mechanik. Abgaskrümmer. Der luftspaltisolierte Abgaskrümmer wurde bezüglich den Rohrquerschnitten und deren Zusammenführung neu abgestimmt. Motor - Mechanik Abgaskrümmer Krümmerflansch (linke Zyl. Reihe) Vorrohranschluß Außenschale Einzelrohre innenhochdruckumgeformt Kleeblatt- Zusammenführung SSP217_036 Der luftspaltisolierte Abgaskrümmer

Mehr

Anleitung Reinke Elektronik Turmstraße Vechta (Tel /4443)

Anleitung Reinke Elektronik Turmstraße Vechta (Tel /4443) Anleitung Reinke Elektronik Turmstraße 9 49377 Vechta (Tel. 04441/4443) www.reinke-elektronik.de Inhalt 1. Einsatzbereiche des Reinke-Testers. 2. Anschlüsse und Steckdosen am Tester 3. Prüfen von Anhängern

Mehr

Bedienungsanleitung. Dohm Sound Conditioner Modell Dohm NEU bright white. Produktübersicht

Bedienungsanleitung. Dohm Sound Conditioner Modell Dohm NEU bright white. Produktübersicht Bedienungsanleitung Dohm Sound Conditioner Modell Dohm NEU bright white Artikelnummer 700904 Produktübersicht 1 Deckel 3 Schalter (ǀ/ǁ) 2 Seitliche Abdeckung 4 Sockel-Öffnungen (Luftauslass) Lieferumfang

Mehr

ELEKTROPNEUMATISCHES INTERFACE mit integrierten Anschlüssen

ELEKTROPNEUMATISCHES INTERFACE mit integrierten Anschlüssen ELEKTROPNEUMATISCHES INTERFACE mit integrierten Anschlüssen 3/-5/ Baureihe 50 MERKMALE Das Interface ist zum Einbau in einen Schaltschrank geeignet. Es besteht aus Anreihgrundplatten mit Modulen für den

Mehr

A1 Kombiinstrument N22/7 Steuer- und Bediengerät N62/1 Steuergerät Radarsensoren (Typ A1e16 Vorglüh-Kontrollleuchte

A1 Kombiinstrument N22/7 Steuer- und Bediengerät N62/1 Steuergerät Radarsensoren (Typ A1e16 Vorglüh-Kontrollleuchte GF07.16-P-0001-15OG Common-Rail Diesel Injection (CDI) Typ 207, 212, 218 Anordnung der Bauteile am Fahrzeug P07.16-3564-79 Dargestellt am Typ 212.2 von vorn links A1 Kombiinstrument N22/7 Steuer- und Bediengerät

Mehr

SLK R170 Variodach Version 2 /

SLK R170 Variodach Version 2 / SLK R170 Variodach Version 2 / 25-10-2005 Übersicht der elektronischen Baugruppen sowie deren Funktion 1. Anordnung der Module (Schalter, Baugruppen etc.) Seite 2 bis 5 2. Blockdiagramm Seite 6 3. Schalt-

Mehr

BGS Artikel 40100: Kfz-Multitester

BGS Artikel 40100: Kfz-Multitester BGS Artikel 40100: Kfz-Multitester insofern nicht notwendig fortwährend nach einer Erdungsmöglichkeit zu schauen. EINLEITUNG Der BGS 40100 Kfz-Multitester ist ein Gerät zur Messung und Prüfung des elektronischen

Mehr

AirLINE und AirLINE Quick Elektrisches/pneumatisches Automatisierungssystem WAGO Remote I/O und Feldbus-Modulen

AirLINE und AirLINE Quick Elektrisches/pneumatisches Automatisierungssystem WAGO Remote I/O und Feldbus-Modulen AirLINE und AirLINE Quick Elektrisches/pneumatisches Automatisierungssystem WAGO Remote I/O und Feldbus-Modulen Typ 8644 kombinierbar mit WAGO I/O kompatibel Kombination von Feldbus, Pilotventilen und

Mehr

Lupo Stromlaufplan Nr. 31 / 1 Ausgabe

Lupo Stromlaufplan Nr. 31 / 1 Ausgabe Seite 1 von 8 Lupo Stromlaufplan Nr. 31 / 1 Ausgabe 11.2002 Schaltgetriebe 085 (elektronisch) 1,2 l - Turbodiesel mit Pumpe-Düse-Einheit/45kW Motorkennbuchstaben ANY ab Juni 1999 Abweichende Relaisplatz-

Mehr

Service. MANUSKRIPT. Selbststudienprogramm 305. Der 2,5 l R5-TDI-Motor. Konstruktion und Funktion

Service. MANUSKRIPT. Selbststudienprogramm 305. Der 2,5 l R5-TDI-Motor. Konstruktion und Funktion Service. Selbststudienprogramm 305 Der 2,5 l R5-TDI-Motor Konstruktion und Funktion Der 2,5 l R5-TDI-Motor mit Pumpe-Düse ist der Nachfolger des 2,5 l R5-TDI-Motors mit Verteilereinspritzpumpe. Vorrangiges

Mehr

Copy by Bernhard Frauchiger Seite 1. Stern Dreieckschaltung bei 3 x 400 Volt Motoren. Stern Dreieckschaltung bei 3 x 400 Volt Motoren.

Copy by Bernhard Frauchiger Seite 1. Stern Dreieckschaltung bei 3 x 400 Volt Motoren. Stern Dreieckschaltung bei 3 x 400 Volt Motoren. , Beispiele Anschlüsse von elektrischen Verbrauchern Stern Dreieckschaltung bei 3 x olt Motoren Stern Dreieckschaltung bei 3 x olt Motoren Sternschaltung Dreieckschaltung Stern Dreieckschaltung bei 3 x

Mehr

OBD-II Tester Diagnosegerät für Fahrzeuge

OBD-II Tester Diagnosegerät für Fahrzeuge Bedienungsanleitung OBD-II Tester Diagnosegerät für Fahrzeuge DE Art. 31126 www.kraftwerktools.com Um Personen-, Wagen- oder Diagnosegerätschäden zu vermeiden, lesen Sie diese Anleitung und befolgen Sie

Mehr

TECHNISCHE DATEN PNEUMATISCHE FEDERUNG

TECHNISCHE DATEN PNEUMATISCHE FEDERUNG Identifizierung (1) Ansaug-/Förderleitung (2) Leitung Kompressor/Feder links (3) Pneumatische Feder. (4) Leitung Kompressor/Feder rechts (5) Einheit Halterung/Luftkompressor B3DP0FXD 290 Luftkompressor

Mehr

Stromkreisfinder, FI Tester und Steckdosenprüfer PAN Stromkreisfinder

Stromkreisfinder, FI Tester und Steckdosenprüfer PAN Stromkreisfinder Stromkreisfinder, FI Tester und Steckdosenprüfer PAN Stromkreisfinder Empfänger Sender/ FI Tester/ Steckdosenprüfer Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 2 2. Gerätebeschreibung... 2 3. Sicherheit... 3 4.

Mehr

C x Hexapod Motion Controller

C x Hexapod Motion Controller C-887.52x Hexapod Motion Controller Kompaktes Tischgerät zur Steuerung von 6-Achs-Systemen Leistungsfähiger Controller mit Vektorsteuerung Kommandierung in kartesischen Koordinaten Änderungen des Bezugssystems

Mehr

DIY. Tempomat Nachrüstung A Klasse / B Klasse Modellreihe W169 / W 245

DIY. Tempomat Nachrüstung A Klasse / B Klasse Modellreihe W169 / W 245 DIY Tempomat Nachrüstung A Klasse / B Klasse Modellreihe W169 / W 245 DC Achtung es sind alle Arbeiten unter den einschlägigen Sicherheitsbestimmungen und UVV Vorgaben gem. des Herstellers durchzuführen.

Mehr

Zutrittsterminal IF-800

Zutrittsterminal IF-800 95-10287 IF-800_1503_5 Zutrittsterminal IF-800 1 Slave-Terminal IF-800 Wir freuen uns, dass sie zur Erfassung von Zutrittsdaten ein Gerät der Serie IF-800 benutzen. Lieferumfang: Slave-Terminal IF-800.

Mehr

Prüfblatt für Frontzapfwellen ab 2014 mit 125mm / 186mm / 380mm Wellenversatz

Prüfblatt für Frontzapfwellen ab 2014 mit 125mm / 186mm / 380mm Wellenversatz für Frontzapfwellen ab 2014 mit 125mm / 186mm / 380mm Wellenversatz Frontzapfwelle schaltet nicht ein 1. Stromkreis prüfen min. 9 Volt am Magnetventil alle Steckverbindungen zwischen Magnetventil und original

Mehr

AirLINE und AirLINE Quick Elektrisches/pneumatisches Automatisierungssystem

AirLINE und AirLINE Quick Elektrisches/pneumatisches Automatisierungssystem AirLINE und AirLINE Quick Elektrisches/pneumatisches Automatisierungssystem Typ 8644 kombinierbar mit Siemens ET 200S kompatibel Kombination von Feldbus, Pilotventilen und I/O-Modulen Höhere Flexibilität

Mehr

1 Das Kommunikationsmodell

1 Das Kommunikationsmodell 1 Das Kommunikationsmodell Das Sender-Empfänger-Modell der Kommunikation (nach Shannon und Weaver, 1949) definiert Kommunikation als Übertragung einer Nachricht von einem Sender zu einem Empfänger. Dabei

Mehr

Gebrauchtwagen. Generali Tip&Tat Reparaturkosten-Versicherung. Unter den Flügeln des Löwen.

Gebrauchtwagen. Generali Tip&Tat Reparaturkosten-Versicherung. Unter den Flügeln des Löwen. Die Pannenvorsorge für Ihren Gebrauchtwagen. Generali Tip&Tat Reparaturkosten-Versicherung Unter den Flügeln des Löwen. Niemand schlägt sich gern mit Reparaturen herum. Geschweige denn mit den Kosten.

Mehr

F 3335: Ausgangsbaugruppe (Ex)i

F 3335: Ausgangsbaugruppe (Ex)i F 3335 HI 803 061 D (1530) F 3335: Ausgangsbaugruppe (Ex)i sicherheitsgerichtet, TÜV geprüft nach IEC 61508 für Anwendungen bis SIL 3 4 Kanäle zur Ansteuerung von eigensicheren Ventilen und Speisung von

Mehr

Installationsanleitung Serie RE. Proportional Druckbegrenzungsventile. Bulletin HY M1/DE

Installationsanleitung Serie RE. Proportional Druckbegrenzungsventile. Bulletin HY M1/DE Bulletin HY11-2576-M1/DE Installationsanleitung Proportional Druckbegrenzungsventile Parker Hannifin GmbH & Co. KG Gutenbergstr. 38 41564 Kaarst, Deutschland Tel.: 0181 99 44 43 0 Fax: 02131-513-230 E-mail:

Mehr

CARSOFT MERCEDES V7.6/CIS-MB3.0 DIAGNOSE SYSTEM & PROFESSIONELLE REPARATUR INFORMATION Seite 1/10 Analog-Diagnose :

CARSOFT MERCEDES V7.6/CIS-MB3.0 DIAGNOSE SYSTEM & PROFESSIONELLE REPARATUR INFORMATION Seite 1/10 Analog-Diagnose : CARSOFT MERCEDES V7.6/CIS-MB3.0 DIAGNOSE SYSTEM & PROFESSIONELLE REPARATUR INFORMATION Seite 1/10 Analog-Diagnose : ALLE ANALOG DIAGNOSTIZIERBAREN STEUERGERÄTE für ALLE MERCEDES-FAHRZEUGE von 1988 bis

Mehr

Deckblatt Elektrische Dokumentation, Cover sheet for electrical Documentation

Deckblatt Elektrische Dokumentation, Cover sheet for electrical Documentation Deckblatt Elektrische Dokumentation, Cover sheet for electrical Documentation Die Elektrische Dokumentation besteht aus:. diesem Deckblatt,. dem Schaltplan und. der Legende der elektrischen Bauteile The

Mehr

CIME Freiburg 8 Messungen 1 Installationskontrolle

CIME Freiburg 8 Messungen 1 Installationskontrolle Freiburg 8 Messungen 1 Installationskontrolle Um die Gefahren, die von elektrischen Installationen ausgehen können, zu minimieren sind in der NI verschiedene Artikel vorhanden, die erantwortung und Zuständigkeit

Mehr

Aufbau und Funktion Zündsystem HFM. A. Zündsystem Motor 104. b RA /1

Aufbau und Funktion Zündsystem HFM. A. Zündsystem Motor 104. b RA /1 07.5-0035 Aufbau und Funktion Zündsystem HFM A. Zündsystem Motor 104 Hinweis Nachfolgend sind die Unterschiede gegenüber der Zündanlage des Motors 111 HFM beschrieben. Anordnung der Zündspulen und Verteilung

Mehr

Motor-Durchgangs- und Dreiwegeventile bis 150 C PN

Motor-Durchgangs- und Dreiwegeventile bis 150 C PN Merkmale Einsetzbar in Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen zur Regelung des Heiß- und Kaltwasserdurchflusses von 0...+150 C. Ab 130 C Antriebsposition nur waagerecht zulässig. Mit Spindelheizung und

Mehr

solo KLEINMOTOREN GMBH Postfach D Sindelfingen

solo KLEINMOTOREN GMBH Postfach D Sindelfingen HANDBUCH den MOTOR SOLO Typ 2350 D Serien - Nr.... Baujahr... Flugzeug - Typ... Flugzeugkennzeichen... Halter... Übersicht über die Änderungen des es Nr. Ausgabedatum Seite Datum der Einordnung Ausgabe

Mehr

Modulare, steckbare. Überwachungsrelais 139 KAT

Modulare, steckbare. Überwachungsrelais 139 KAT Überwachungsrelais Modulare, steckbare Überwachungsrelais Überwachungsgeräte Das modular Comat Überwachungs-System CT Die modularen Überwachungsrelais bestehen aus einem steckbaren Überwachungsmodul mit

Mehr

Diagnose KE III am M102 ab 9/89

Diagnose KE III am M102 ab 9/89 Version: 6.1 Erstellt von: Webman Link: http://www.motor-talk.de/forum/anleitung-zur-diagnose-fehlerspeicher-tastverhaeltnis-am-motor-m102-ab-9-89-t1613722.html Diagnose KE III am M102 ab 9/89 Die Prüfstellen

Mehr

Schülerübung Elektromagnetismus

Schülerübung Elektromagnetismus Station 1 Magnetisches Feld Untersuchen Sie mit Hilfe kleiner Magnetnadeln bzw. mit Eisenfeilspänen das magnetische Feld verschiedener Magnete. Wo befinden sich die Magnetpole? Skizzieren Sie sauber in

Mehr

Beschaltung eines Mikrocontrollers. Jordi Blanch Sierra Steuerungsgruppe

Beschaltung eines Mikrocontrollers. Jordi Blanch Sierra Steuerungsgruppe Beschaltung eines Mikrocontrollers Jordi Blanch Sierra Steuerungsgruppe Gliederung Was ist ein Mikrocontroller? ATmega32 Pin-Beschreibung Grundschaltungen: - Minimale Grundschaltung - Grundschaltung mit

Mehr

Druckpumpe Zeitbegrenzung

Druckpumpe Zeitbegrenzung Sicherheitsschaltung für Drucksysteme Problembeschreibung Die Frischwasserversorgung in Wohnmobilen mit Drucksystem birgt die Gefahr, dass bei nicht bestimmungsgemäßem Austreten von Wasser (Anschlüsse

Mehr

Im Auftrag der BMTI GmbH und Co. KG. Verkaufsbericht

Im Auftrag der BMTI GmbH und Co. KG. Verkaufsbericht Im Auftrag der BMTI GmbH und Co. KG Inv. Nr.: 570.7652.395 Verkaufsbericht Kennzeichen DA-EZ 223 Fzg.-Ident.-Nummer W0LPD8EV5B8102368 Fabrikat Opel 1. Zulassung 10.06.2011 Typ Astra J 1.7 CDTI Aufbau Kombilimousine,

Mehr

i'checker Advanced / Premium

i'checker Advanced / Premium i'checker Advanced / Premium Bedienungsanleitung i'checker 0/00_0 - de Spicherer Str. D- Augsburg Tel.: +9 (0) / 3-0 Web: www.meteocontrol.de Technischer Support: Tel.: +9 (0) / 3 - Fax. +9 (0) / 3 - E-Mail:

Mehr