Microsoft SQL Server Das Handbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Microsoft SQL Server 2012 - Das Handbuch"

Transkript

1 Microsoft SQL Server Das Handbuch Insiderwissen - praxisnah und kompetent von Thomas Joos 1. Auflage Microsoft SQL Server Das Handbuch Joos schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: Datenbankprogrammierung Microsoft 2012 Verlag C.H. Beck im Internet: ISBN

2 Vorwort Grundlagen, Neuerungen und Planung Neuerungen in SQL Server AlwaysOn Verbesserte Hochverfügbarkeit Beschleunigtes Business Intelligence und Cloud-Dienste Dateizugriff in BLOBs von jeder Anwendung aus Schnellere Suche, bessere Leistung Verbesserungen in TransactSQL Verbesserte Analysis Services, Reporting Services und Integration Services Editionen und Funktionen im Überblick Lizenzierung Prozessor- und Serverlizenzen, Software Assurance Cloud-Lizenzierung Systemvoraussetzungen und Empfehlungen Voraussetzungen und unterstützte Betriebssysteme Anmerkungen zur Festplattenplanung Festplatten-E/A mit SQLIOSim testen SQLIO Disk Subsystem Benchmark Tool Virtualisierung und Hyper-V Netzwerke und SQL Server Prozessorzuteilung Controller und Festplatten Integrationsdienste und Zeitsynchronisierung beachten Automatisches Starten und Herunterfahren Momentaufnahmen und Datensicherungen für virtuelle Server SQL Server 2012 und Windows Server Bessere Verwaltung im Server-Manager Neues Dateisystem für den Server Bessere Netzwerke und einfachere Verwaltung Hyper-V 3.0 Effizientere Virtualisierung für Datenbankserver Core-Server in neuer Version Zusammenfassung Installation und Migration Voraussetzungen für die Installation Notwendige Software und Patches SQL Server 2012 und Core-Server SharePoint und SQL Server Visual Studio 2010 SP

3 Installation durchführen Systemkonfigurationsüberprüfung durchführen Installation starten und Funktionen auswählen Installation überprüfen Instanzen und Funktionen hinzufügen oder entfernen Updates installieren Service Packs und Kumulative Updates Installation in der Befehlszeile, auf Core-Servern und mit Konfigurationsdatei SQL Server 2012 auf einem Core-Server installieren SQL Server 2012 unbeaufsichtigt über die Befehlszeile installieren Per Konfigurationsdatei installieren SQL Server 2012 mit SysPrep installieren SQL Server 2012 deinstallieren Grundlagen zur Deinstallation Instanzen und Funktionen deinstallieren Microsoft SQL Server 2012 Feature Pack SQL Server 2012 und Dynamic Memory Dynamic Memory für Hyper-V Dynamic Memory Technik Dynamic Memory Praxis Arbeitsspeicher für Hyper-V-Host setzen SQL Server 2012 optimal für Dynamic Memory konfigurieren Virtuelle Switches in Windows Server 2012 für SQL Server 2012 nutzen Mehrere Instanzen und Versionen migrieren und parallel installieren Zusammenfassung Erste Schritte mit SQL Server Systemdienste verwalten SQL Server-Konfigurations-Manager Systemdienste im Überblick Startoptionen von SQL Server Verwaltete Dienstkonten Managed Service Accounts Erste Einrichtung von Benutzern und Verbindung über das Netzwerk Benutzer anlegen Eigene Serverrollen anlegen Netzwerkzugriff auf SQL-Server verstehen und einrichten Server per SQL Server-Konfigurations-Manager über das Netzwerk verwalten Windows Server 2012 und SQL Server 2012 im Netzwerk remote verwalten Active Directory, Exchange oder SQL remote verwalten (Windows 7/8) Verwaltungswerkzeuge im Überblick SQL Server Management Studio einsetzen Abfragen im Management Studio verwenden SQLCMD nutzen SQLCMD in der Befehlszeile Verwenden einer dedizierten Administratorverbindung Daten mit BCP importieren PowerShell für SQL Server Datenbankoptimierungsratgeber und Profiler im Überblick Notwendige Überwachungsaufgaben

4 SQL Server 2012 für das Senden von s konfigurieren (Office 365) Office 365 für Datenbank- s aus SQL Server 2012 vorbereiten SQL Server 2012 für s konfigurieren Operatoren anlegen und für den -Empfang konfigurieren Workshop: Windows/SQL Azure und SQL Server SQL Azure-Server erstellen und konfigurieren Cloud-Datenbanken in SQL Azure mit SQL Server 2012 verbinden Zusammenfassung Datenbanken anlegen und verwalten Grundlagen und Tipps zu Datenbanken Datenspeicherung im Schnelldurchlauf verstehen Rollforward und Rollback verstehen Empfehlungen für Datenbanken und Indizes Elemente von Datenbanken Transaktionsprotokolle verstehen ReFS, SMB 2.2, Speicherpools und virtuelle Datenträger Besseres Speichern mit Windows Server Systemdatenbanken verstehen Datenbanken erstellen und verwalten Datenbanken im Management Studio und mit T-SQL erstellen Eigenschaften von Datenbanken anpassen Datenbank löschen Daten- oder Protokolldateien zu einer Datenbank hinzufügen oder löschen Speicherplatz einer Datenbank anzeigen Datenbank verkleinern Datenbanken auf Konsistenz testen Einzelbenutzermodus und Schreibschutz für eine Datenbank aktivieren und Datenbanken offline schalten Datenbankdateien trennen und anfügen Grundlagen und erste Schritte zum Anfügen von Datenbanken Datenbanken im Management Studio anfügen Datenbank durch Trennen und Anfügen verschieben und aktualisieren Systemdatenbanken neu erstellen oder verschieben Vorbereitungen für die Wiederherstellung von Systemdatenbanken master-, model- und msdb-datenbanken wiederherstellen msdb-datenbank per Skript wiederherstellen Ressourcendatenbank wiederherstellen Systemdatenbanken verschieben master-datenbank verschieben Datenbanken auf andere Server kopieren und verschieben Assistent zum Kopieren von Datenbanken nutzen Datenbanken durch Sichern und Wiederherstellen kopieren SQL Server Hosting Web Service Datenbanken in SQL Azure bereitstellen

5 Eigenständige Datenbanken ohne Instanzabhängigkeit Grundlagen und Hinweise zu eigenständigen Datenbanken Praxistipps für eigenständige Datenbanken Wartungspläne für Datenbanken Wartungspläne per Assistent erstellen Wartungspläne manuell erstellen Multiserverumgebung erstellen Momentaufnahmen von Datenbanken Momentaufnahmen von Datenbanken erstellen und löschen Quelldatenbank mit einer Datenbank-Momentaufnahme wiederherstellen Tabellen verwalten Grundlagen zu Tabellen Tabellen erstellen, bearbeiten und löschen Indizes verwalten Grundlagen zu Indizes Indizes erstellen Indizes neu erstellen oder aktualisieren Dateien aus Datenbanken und Freigaben nutzen FILESTREAM und Filetables FILESTREAM nutzen Filetables erstellen und verwalten Zusammenfassung Datensicherung und Wiederherstellung Grundlagen zur Datensicherung Wiederherstellungsmodell von Datenbanken festlegen Datenbanken, Datensicherung und Wiederherstellung verstehen Datenbanken verstehen Interne Datensicherung im Vergleich zur professionellen Datensicherung Datenbanken manuell im SQL Server Management Studio sichern Sicherung durchführen Sicherungsmedien verwalten Transaktionsprotokoll bei beschädigten Datenbanken sichern Datenbanken im SQL Server Management Studio wiederherstellen Wiederherstellung bei einem Fehler vorbereiten Wiederherstellungsvorgang durchführen Differenzielle Datenbanksicherung wiederherstellen Transaktionsprotokollsicherung wiederherstellen Zeitachsen bei der Wiederherstellung verstehen Datenbank bis zum Fehlerzeitpunkt im vollständigen Wiederherstellungsmodell wiederherstellen Dateiwiederherstellungen durchführen Seiten wiederherstellen Windows Server-Sicherung nutzen Windows Server-Sicherung installieren und konfigurieren Sicherung in der Befehlszeile und mithilfe der PowerShell konfigurieren Daten mit dem Sicherungsprogramm wiederherstellen

6 Kompletten Server mit dem Sicherungsprogramm wiederherstellen Microsoft Diagnostic and Recovery Toolset Ursachenforschung bei Bluescreens betreiben Zusammenfassung Überwachung, Optimierung und Fehlerbehebung Ressourcenkontrolle im SQL Server Management Studio Ressourcenkontrolle aktivieren und deaktivieren Ressourcenpools verstehen und verwalten Arbeitsauslastungsgruppen verstehen und verwalten Klassifizierungsfunktion einsetzen Erweiterte Ereignisse verwenden Sitzung für erweiterte Ereignisse erstellen Sitzungen für erweiterte Ereignisse starten, beenden bearbeiten und löschen Ereignissitzungsdaten anzeigen Überwachungen erstellen und verwalten Grundlagen zu SQL Server Audit SQL Server Audit-Aktionsgruppen und -Aktionen Serverüberwachungen und Serverüberwachungsspezifikationen erstellen SQL-Serverüberwachungsereignisse in das Sicherheitsprotokoll der Windows- Ereignisanzeige schreiben SQL Server-Überwachungsprotokoll anzeigen Change Data Capture und Änderungsnachverfolgung im Vergleich Grundlagen von Change Data Capture und Änderungsnachverfolgung Change Data Capture aktivieren und deaktivieren Change Data Capture verwalten und überwachen Änderungsnachverfolgung aktivieren und deaktivieren SQL Server-Protokolle analysieren Protokolle im SQL Server Management Studio anzeigen Protokolle der Aufträge anzeigen Protokolle von Wartungsplänen, Datensammlungen und mehr Datenbankoptimierungsratgeber einsetzen Grundlagen und Tipps zum Datenbankoptimierungsratgeber Datenbankoptimierungsratgeber starten Datenbanken mit Skripts über die Befehlszeile optimieren Ablaufverfolgung mit SQL Server Profiler Fehlerbehebung in Windows Server Ereignisanzeige Ereignisanzeige nutzen Ereignisprotokolle im Netzwerk einsammeln Fehler in Windows nachstellen und beheben Problemaufzeichnung Überwachung der Systemleistung Die Leistungsüberwachung Indikatorendaten in der Leistungsüberwachung beobachten Sammlungssätze nutzen Speicherengpässe beheben

7 Prozessorauslastung messen und für SQL Server 2012 optimieren Der Task-Manager als Analysewerkzeug Laufwerke und Datenträger überwachen Leistungsüberwachung und Zusatztools Leistungsmessung für Profis Windows Performance Toolkit Zusammenfassung Hochverfügbarkeit, Synchronisierung und AlwaysOn Clustering und Hochverfügbarkeit mit Windows Server 2008 R2/ Voraussetzungen für einen Cluster mit Windows Server 2008 R2/2012 und SQL Server Cluster planen Gemeinsamer Datenträger für Testumgebungen NAS mit FreeNAS Cluster mit iscsi-testumgebung installieren SQL Server 2012 im Cluster installieren Ersten Clusterknoten mit SQL Server 2012 installieren Clusterknoten hinzufügen und entfernen SQL Server 2012 im Cluster verwalten SQL Server-Failovercluster aktualisieren AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen Voraussetzungen und Grundlagen für AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen AlwaysOn für SQL-Server aktivieren Assistent für Verfügbarkeitsgruppen Erste Schritte Fehlerbehebung für die Erstellung neuer Verfügbarkeitsgruppen Failover für Verfügbarkeitsgruppen durchführen Verfügbarkeitsgruppen manuell erstellen und verwalten Datenbank zu einer Verfügbarkeitsgruppe hinzufügen oder daraus entfernen Verfügbarkeitsdatenbank anhalten und fortsetzen Verfügbarkeitsgruppen überwachen Verfügbarkeitsgruppen und die Zusammenarbeit mit SQL Server 2012-Features Service Broker mit AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen Verfügbarkeitsgruppe löschen Datenbankspiegelung einsetzen Grundlagen der Datenbankspiegelung Prinzipaldatenbank sichern und auf dem Spiegelserver wiederherstellen Spiegelung einrichten und überwachen Zertifikatbasierte Spiegelung einrichten Manuelles, erzwungenes und automatisches Failover für Datenbankspiegelungen Zeugen für die Datenbankspiegelung hinzufügen Datenbankspiegelung anhalten, fortsetzen und entfernen Service Packs oder Updates beim Einsatz der Spiegelung installieren Protokollversand für den Notfallschutz (Log Shipping) Protokollversand verstehen Protokollversand aktivieren und deaktivieren Sekundäre Datenbank zu einer Protokollversandkonfiguration hinzufügen oder daraus entfernen Protokollversand überwachen Failover zu einer sekundären Datenbank für den Protokollversand Protokollversand von Vorgängerversionen migrieren

8 SQL Server-Replikation im Praxiseinsatz Neuerungen und Grundlagen zur Replikation Veröffentlichung und Verteilung aktivieren, verwalten und deaktivieren Veröffentlichungen aus Oracle-Datenbanken konfigurieren Daten und Datenbankobjekte veröffentlichen Veröffentlichungen abonnieren Replikation überwachen SQL Server 2012 virtualisieren Hyper-V im Cluster Hyper-V im Cluster Grundlagen Freigegebene Clustervolumes Cluster Shared Volumes (CSV) aktivieren Hyper-V im Cluster betreiben Livemigration vorbereiten Hyper-V 3.0 und Windows Server Datenbanken zwischen SQL Server 2012 und SQL Azure synchronisieren Synchronisierungsgruppen in SQL Azure einrichten Synchronisierungs-Agent für SQL Azure in SQL Server 2012 einrichten Synchronisierung zwischen Agent und SQL Azure konfigurieren Synchronisierung zwischen SQL Azure und SQL Server 2012 verwalten Zusammenfassung Sicherheit, Benutzerverwaltung und Richtlinien Benutzeranmeldungen verwalten Anmeldenamen erstellen Gastbenutzer aus Sicherheitsgründen deaktivieren Kennwortrichtlinien für SQL-Server konfigurieren Gruppenrichtlinien erzwingen und Priorität erhöhen Kennwortkonfiguration für die Anwender Authentifizierungsmodus auswählen Anwendungsrollen einsetzen Standardport für SQL Server 2012 ändern Ports von SQL-Instanzen anpassen SQL-Client-Alias erstellen SQL Server-Verschlüsselung verstehen Transparente Datenverschlüsselung im Praxiseinsatz Verschlüsselte Verbindungen zum Datenbankmodul aktivieren Richtlinien für SQL Server 2012 einsetzen Erste Schritte mit SQL-Richtlinien Richtlinien und Bedingungen erstellen Richtlinien auswerten Best Practices Richtlinien nutzen Zusammenfassung Analysis Services Analysis Services-Funktionen im Überblick Analysis Services in den verschiedenen Editionen von SQL Server Neuerungen in Analysis Services Verschiedene Modi und Installationsmodus beachten Migration zu Analysis Services

9 Analysis Services installieren und Servermodus festlegen Grundlagen zu SQL Server-Instanzen mit Analysis Services Installation von Analysis Services durchführen Mehrere Instanzen verwalten und Servergruppen zur Verwaltung erstellen Analysis Services-Instanz umbenennen Analysis Services verwalten und optimieren Windows-Firewall für Analysis Services konfigurieren Administratoren für Analysis Services definieren Servermodus einer Analysis Services-Instanz abfragen Servereigenschaften in Analysis Services konfigurieren Benutzer und Sitzungen trennen Leistung durch Löschen von Zwischenspeichern verbessern Analysis Services überwachen SQL Server Data Tools installieren PowerPivot verwalten und mit SharePoint 2010 einsetzen PowerPivot in SharePoint integrieren PowerPivot-Dienstanwendungen erstellen und konfigurieren Speicherplatzverwendung konfigurieren Ereignisprotokollierung und Überwachung konfigurieren MSOLAP.5 als vertrauenswürdigen Datenanbieter in Excel Services hinzufügen PowerPivot-Daten aktualisieren PowerPivot für Excel PowerPivot für SharePoint deinstallieren Zusammenfassung SQL Server 2012 mit SharePoint Server 2010 betreiben SharePoint Server 2010 installieren und an SQL Server 2012 anbinden Bedingungen für die Installation von SharePoint 2012 mit Datenbanken in SQL Server Server für die Installation vorbereiten PrerequisiteInstaller.exe SharePoint Server 2010-Grundinstallation Service Pack 1 für SharePoint Server 2010 installieren Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte Service Packs, Updates und Patches installieren Weitere Server zu einer Farm hinzufügen Tipps zur Fehlerbehebung während oder nach der Installation SharePoint Server 2010 deinstallieren und neu installieren SharePoint-Datenbanken im Überblick SharePoint-Datenbanken auf dem SQL-Server überprüfen SQL-Datenbank durch Datenbankadministratoren vorab erstellen lassen Datenbankverwaltung für Websites und Websitesammlungen Inhaltsdatenbanken hinzufügen und verwalten Websitesammlungen zwischen Datenbanken verschieben Inhaltsdatenbanken zwischen SQL-Servern verschieben Neue Webanwendung mit neuen Datenbanken erstellen Fehlersuche bei der Verbindung zwischen SharePoint und SQL Server

10 Neue Webanwendungen und Websitesammlungen für PowerPivot erstellen Neue Webanwendung erstellen Neue Websitesammlung erstellen Alternative Zugriffszuordnungen überprüfen PowerPivot-Seiten mit SSL konfigurieren Migration Database Attach-Upgrade Hochverfügbarkeit in SharePoint Server Datenbankspiegelung mit SharePoint verwenden SharePoint Server 2010 für die Spiegelung konfigurieren Datensicherung und Wiederherstellung von SQL Server 2012 und SharePoint Server Grundlagen zur Datensicherung in SharePoint Server Datenbanken manuell im SQL Server Management Studio sichern und wiederherstellen 749 Farm über SQL Server 2012 sichern Webanwendungen, Dienstanwendungen und Inhaltsdatenbanken wiederherstellen Schreibgeschützte Inhaltsdatenbank anfügen und wiederherstellen SQL-Authentifizierung für SharePoint einsetzen Tool für selbstsigniertes Zertifikat für Testumgebungen installieren und Zertifikat ausstellen Authentifizierung mit SQL-Konten konfigurieren Neues Benutzerkonto im SQL Server Management Studio anlegen IIS für die Unterstützung der SQL-Authentifizierung konfigurieren Neue Webanwendung für die Verwendung der SQL-Authentifizierung anlegen Neue Websitesammlung für die formularbasierte Authentifizierung erstellen SQL-Authentifizierung für SharePoint-Sites hinterlegen NET-Rollen und.net-benutzer konfigurieren Websitesammlung für die Verwendung durch.net-benutzer konfigurieren Formularbasierte Authentifizierung testen Remote BLOB (Binary Large Object) Storage für SharePoint Server Grundlagen zu Remote-BLOB-Speicher FILESTREAM auf dem SQL-Server aktivieren SharePoint für Remote-BLOB-Speicher konfigurieren Remote-BLOB-Speicher aktivieren und testen Inhalte zum Remote-BLOB-Speicher migrieren Zusammenfassung Reporting Services Neuigkeiten und Grundlagen zu Reporting Services Neuerungen der Reporting Services in SQL Server Grundlagen zum Betrieb von Reporting Services Grundlagen zur SharePoint-Integration von Reporting Services Reporting Services-Berichtsserver installieren Einheitlichen Modus der Reporting Services installieren Konfigurations-Manager für Reporting Services zur Einrichtung nutzen Berichtsserver zur Bereitstellung für horizontales Skalieren initialisieren Erhöhte Sicherheit Einzelne Reporting Services-Funktionen aktivieren und deaktivieren

11 Reporting Services mit SharePoint installieren Grundlagen für die Installation von Reporting Services zusammen mit SharePoint Voraussetzungen, um Reporting Services in die SharePoint-Farm zu integrieren SharePoint-Modus von Reporting Services als einzelne Serverfarm installieren Reporting Services-Dienstanwendungen sichern und wiederherstellen Remotefehler aktivieren Reporting Services in der Praxis Berichts-Generator über Webdienst aufrufen Reporting Services und SharePoint Bericht mit dem Report-Designer erstellen Beispielberichte installieren, bereitstellen und starten in der Praxis Installation überprüfen und Fehler beheben Berechtigungsfehler beim Zugriff auf Reporting Services beheben Reporting Services mit der Leistungsüberwachung überprüfen Reporting Services im SharePoint-Modus überprüfen Installation im einheitlichen Modus überprüfen Berichtsserverausführungsprotokoll nutzen Reporting Services deinstallieren Erweiterte Verwaltungsmöglichkeiten für Reporting Services Benutzerzugriff auf Reporting Services steuern SSL-Verbindungen für Reporting Services verwenden RSExecRole-Rolle erstellen Konfigurationsdateien und Registryeinträge zur Steuerung der Reporting Services verwenden Verfügbaren Arbeitsspeicher für Berichtsserveranwendungen konfigurieren Bericht über den Berichts-Manager zwischenspeichern Reporting Services in einem Netzwerklastenausgleich-Cluster betreiben Netzwerklastenausgleich in Windows Server 2008 R2/2012 verstehen und konfigurieren. 878 Reporting Services im NLB-Cluster installieren Zusammenfassung Integration Services einsetzen und Daten in SQL Server importieren 885 Neuerungen und Kompatibilität mit Vorgängerversionen SQL Server Import/Export-Assistent Integration Services installieren Installation durchführen SSISDB-Katalog verstehen und einrichten Bordmitteltools für Integration Services Integration Services-Designer nutzen Pakete in der Befehlszeile mit dtutil.exe kopieren, löschen und verschieben Pakete mit dem Paketausführungsprogramm ausführen Pakete mit dtexec.exe in der Befehlszeile ausführen Assistent zum Importieren von Projekten Gespeicherte Pakete anzeigen Integration Services verwalten und Fehler beheben Ereignisanzeige und Integration Services Integration Services Server-Vorgänge überwachen

12 Vorgangsberichte für den Integration Services-Server SSISDB-Datenbank sichern und wiederherstellen Integration Services-Rollenverwaltung Zusammenfassung Migration zu SQL Server Grundlagen und Wege zur Migration auf SQL Server Versionen und Editionen bei der Migration berücksichtigen Editionsupgrade für SQL Server Migration zu SQL Server 2012 vorbereiten Mit dem Upgrade Advisor eine Aktualisierung vorbereiten Aktualisieren von Analysis Services vorbereiten Aktualisieren des Datenbankmoduls vorbereiten Aktualisieren von Integration Services vorbereiten Aktualisieren von Master Data Services Migration zu SQL Server 2012 auf einem Server Vorhandene Installation zu SQL Server 2012 aktualisieren Aufgaben nach der Aktualisierung zu SQL Server Replizierte Datenbanken aktualisieren Auf eine andere Edition von SQL Server 2012 aktualisieren Microsoft Assessment and Planning Toolkit für SQL Server Datenbankserver im Netzwerk mit MAP scannen Daten und Leistungsmessung von SQL-Servern im Netzwerk Berichte mit detaillierten Informationen erstellen SQL Azure Migration Wizard Zusammenfassung Master Data Services Neuigkeiten in Master Data Services Master Data Services installieren Anforderungen der MDS-Webanwendung und -Datenbank Webserver für MDS installieren MDS einrichten und Datenbanken mit Webanwendungen verknüpfen Master Data Services deinstallieren SSL für MDS aktivieren Data Quality Services-Integration in Master Data Services aktivieren Grundlagen zur Verwendung von Master Data Services Modelle verstehen, erstellen und bereitstellen Entitäten, Attribute und Geschäftsregeln verstehen Master Data Services-Benutzer und -Rechte Benutzerverwaltung und Sicherheitseinstellungen Benachrichtigungen erstellen und verwenden Zusammenfassung

13 15 Data Quality Services Grundlagen und Einführung zu Data Quality Services Data Quality Services installieren Wichtige Grundlagen zur Installation von Data Quality Services Installation von Data Quality Services starten Data Quality Services mit DQSInstaller.exe konfigurieren Data Quality Server entfernen DQS verwalten und nutzen DQS-Rollen an Benutzer zuweisen Data Quality Client installieren und nutzen DQS-Aktivitäten überwachen DQS-Datenbanken sichern und wiederherstellen Wissensdatenbanken nutzen Data Quality-Projekte nutzen Zusammenfassung Stichwortverzeichnis Der Autor Thomas Joos

Thomas Joos. Microsoft SQL Server 2012 Das Handbuch

Thomas Joos. Microsoft SQL Server 2012 Das Handbuch Thomas Joos Microsoft SQL Server 2012 Das Handbuch Thomas Joos: Microsoft SQL Server 2012 Das Handbuch Copyright 2012 O`Reilly Verlag GmbH & Co. KG Das in diesem Buch enthaltene Programmmaterial ist mit

Mehr

SQL Server 2014 für Professionals

SQL Server 2014 für Professionals Ulrich B. Boddenberg SQL Server 2014 für Professionals Hochverfügbarkeit, CloudSzenarien, Backup/Restore, Monitoring & Performance, Dimensionierung HANSER nicht Inhalt Vorwort XIII 1 SQL Server im Business

Mehr

Microsoft SQL Server 2005 für Administratoren

Microsoft SQL Server 2005 für Administratoren Microsoft SQL Server 2005 für Administratoren Irene Bauder ISBN 3-446-22800-4 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-22800-4 sowie im Buchhandel Inhaltsverzeichnis

Mehr

Microsoft SQL Server 2008 für Administratoren

Microsoft SQL Server 2008 für Administratoren Irene Bauder Microsoft SQL Server 2008 für Administratoren ISBN-10: 3-446-41393-6 ISBN-13: 978-3-446-41393-1 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41393-1

Mehr

Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick

Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick Thomas Joos Microsoft Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick Microsoft i Einführung 11 Editionen 12 Neue Oberfläche in Windows Server 2008 13 Der neue Windows-Explorer in Windows Server 2008 13

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 11. 2 Installation, Aktivierung und erste Schritte... 43

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 11. 2 Installation, Aktivierung und erste Schritte... 43 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung............................................................................ 11 Editionen............................................................................... 12

Mehr

Hyper-V. Windows Server 2008 R2. von John Kelbley, Mike Sterling. 1. Auflage

Hyper-V. Windows Server 2008 R2. von John Kelbley, Mike Sterling. 1. Auflage Hyper-V Windows Server 2008 R2 von John Kelbley, Mike Sterling 1. Auflage Hyper-V Kelbley / Sterling schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: Systemverwaltung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Der SQL Server 2008 stellt sich vor 15. 2 Die grafischen Tools des SQL Server 2008 59. 3 Eine neue Datenbank erstellen 87

Inhaltsverzeichnis. 1 Der SQL Server 2008 stellt sich vor 15. 2 Die grafischen Tools des SQL Server 2008 59. 3 Eine neue Datenbank erstellen 87 Vorwort 11 1 Der SQL Server 2008 stellt sich vor 15 1.1 SQL Server wer ist das? 16 1.1.1 Der SQL Server im Konzert der Datenbanksysteme 16 1.1.2 Entscheidungsszenarien für Datenbanksysteme 17 1.1.3 Komponenten

Mehr

besser vernetzt Windows Server 2008 R2 Windows Server SQL Server Windows Scripting SharePoint Hyper-V Li [The Sign of Excellence]

besser vernetzt Windows Server 2008 R2 Windows Server SQL Server Windows Scripting SharePoint Hyper-V Li [The Sign of Excellence] besser vernetzt Windows Server SQL Server Windows Scripting SharePoint Hyper-V Li Windows Server 2008 R2 Eric Tierling ISBN 978-3-8273-2907-3 1680 Seiten, 1 DVD 69,80 [D] / 71,80 [A] / sfr 115,00* Mit

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 SharePoint 2010 Neuerungen, Grundlagen, Versionen 23

Inhaltsverzeichnis. 1 SharePoint 2010 Neuerungen, Grundlagen, Versionen 23 1 SharePoint 2010 Neuerungen, Grundlagen, Versionen 23 1.1 Neuerungen und Änderungen für Administratoren 24 1.2 Neuerungen und Änderungen für Anwender 35 1.3 Neuerungen und Änderungen für Entwickler 44

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-610.htm

http://www.video2brain.com/de/products-610.htm Erleben Sie live Installation, Einrichtung und Betrieb einer Exchange Server 2010-Umgebung. Beginnend bei der Vorbereitung der Server über den Aufbau einer Testumgebung bis zur Beschreibung von Migrationsszenarien

Mehr

SQL Server 2012 und SharePoint im Unternehmenseinsatz. Referent Daniel Caesar

SQL Server 2012 und SharePoint im Unternehmenseinsatz. Referent Daniel Caesar SQL Server 2012 und SharePoint im Unternehmenseinsatz Referent Daniel Caesar sqlxpert Daniel Caesar Publikationen Themen SQL Server Admin, Entwicklung SharePoint Admin, Entwicklung.NET Entwicklung Rechtssichere

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15 Vorwort............................................................................. 15 1 Neuerungen und Einstieg...................................................... 17 Grundlagen und Voraussetzungen.......................................................

Mehr

Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp

Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp John Kelbley, Mike Sterling Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp Danksagungen 13 Über die Autoren 14 Einführung 15 i 1 Einführung in Hyper-V 21 1.1 Hyper-V-Szenarien 21 1.1.1 Serverkonsolidierung 22 1.1.2

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 19

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 19 Inhaltsverzeichnis Vorwort............................................................................. 19 1 Grundlagen, Neuerungen und Planung.................................... 21 Neuerungen in SQL

Mehr

Bück Woody. SQL Server 2005. Das Handbuch für Administratoren. ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education

Bück Woody. SQL Server 2005. Das Handbuch für Administratoren. ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education Bück Woody SQL Server 2005 Das Handbuch für Administratoren ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico City Madrid Amsterdam

Mehr

Administering Microsoft SQL Server Databases

Administering Microsoft SQL Server Databases Administering Microsoft SQL Server Databases Dauer: 5 Tage Kursnummer: M20462 Überblick: Im Rahmen dieses fünftägigen Kurses vermitteln wir Ihnen das nötige Know-How und die notwendigen Fertigkeiten, um

Mehr

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1 Achim Marx 1 Überblick SCDPM 2012 SP1 Was macht der Data Protection Manager? Systemanforderungen Neuerungen Editionen Lizenzierung SCDPM und VEEAM: Better Together 2 Was macht der Data Protection Manager?

Mehr

Vorwort 15. Der Autor 16 Die Icons in diesem Buch 16 Die Buch-CD 17

Vorwort 15. Der Autor 16 Die Icons in diesem Buch 16 Die Buch-CD 17 Vorwort 15 Der Autor 16 Die Icons in diesem Buch 16 Die Buch-CD 17 1 Einführung in Windows Server 2008 R2 19 1.1 Verfügbare Editionen 19 1.2 Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 21 1.3 Unterstützte Serverrollen

Mehr

Einstieg in Business Intelligence mit Microsoft SharePoint 2010

Einstieg in Business Intelligence mit Microsoft SharePoint 2010 Einstieg in Business Intelligence mit Microsoft SharePoint 2010 Überblick und Konfiguration der Business Intelligence-Features von SharePoint 2010 von Martin Angler 1. Auflage Microsoft 2011 Verlag C.H.

Mehr

Inhaltsverzeichnis Einführung Kapitel 1: Installation, Aktualisierung und Bereitstellung von Windows Server 2008 R2

Inhaltsverzeichnis Einführung Kapitel 1: Installation, Aktualisierung und Bereitstellung von Windows Server 2008 R2 7 Inhaltsverzeichnis Einführung... 17 Systemvoraussetzungen... 19 Hardwarevoraussetzungen... 19 Softwarevoraussetzungen... 19 Vorbereiten des Windows Server 2008 R2 Enterprise-Computers... 19 Einrichten

Mehr

Windows Server 2012 R2

Windows Server 2012 R2 Windows Server 2012 R2 Eine Übersicht Raúl B. Heiduk (rh@pobox.com) www.digicomp.ch 1 Inhalt der Präsentation Die wichtigsten Neuerungen Active Directory PowerShell 4.0 Hyper-V Demos Fragen und Antworten

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk

Inhaltsverzeichnis Vorwort Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk Vorwort 11 1 Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk 17 1.1 Vorbereitungen für die Testumgebung 18 1.2 Microsoft Virtual Server 2005 R2 20 1.2.1 Installation Microsoft Virtual Server 2005 R2 21 1.2.2

Mehr

Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007. Zusammenfassung. Release (Mai 2007)

Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007. Zusammenfassung. Release (Mai 2007) Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007 Release (Mai 2007) Zusammenfassung Microsoft System Center Essentials 2007 (Essentials 2007) ist eine neue Verwaltungslösung der System Center-Produktfamilie,

Mehr

MCITP für Windows Server 2008

MCITP für Windows Server 2008 Thomas Joos MCITP für Windows Server 2008 Die komplette Prüfungsvorbereitung ^ ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico

Mehr

Windows 10 & COMPACT. it im mittelstand. Windows. Profi-Tipps. Windows Server R A T G E B E R W O R K S H O P S T I P P S

Windows 10 & COMPACT. it im mittelstand. Windows. Profi-Tipps. Windows Server R A T G E B E R W O R K S H O P S T I P P S April 2015 www.tecchannel.de Deutschland 16,90 it im mittelstand COMPACT R A T G E B E R W O R K S H O P S T I P P S Windows 10 & Windows Server Windows 10 Die neuen Business- Funktionen Wann sich der

Mehr

Microsoft Windows SharePoint Services 3.0 - Das Handbuch

Microsoft Windows SharePoint Services 3.0 - Das Handbuch Microsoft Windows SharePoint Services 3.0 - Das Handbuch Insider-Wissen - praxisnah und kompetent von Errin O'Connor 1. Auflage Microsoft Windows SharePoint Services 3.0 - Das Handbuch O'Connor schnell

Mehr

Windows-Testumgebung

Windows-Testumgebung Thomas Joos Windows-Testumgebung Für Ausbildung und Beruf ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico City Madrid Amsterdam

Mehr

SQL Server 2005 Der schnelle Einstieg

SQL Server 2005 Der schnelle Einstieg Klemens Konopasek Ernst Tiemeyer SQL Server 2005 Der schnelle Einstieg Abfragen, Transact-SQL, Entwicklung und Verwaltung An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don

Mehr

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote System Center 2012 R2 und Microsoft Azure Marc Grote Agenda Ueberblick Microsoft System Center 2012 R2 Ueberblick Microsoft Azure Windows Backup - Azure Integration DPM 2012 R2 - Azure Integration App

Mehr

Konfigurieren von Microsoft Exchange Server 2010 - Original Microsoft Training für Examen 70-662 McLean /

Konfigurieren von Microsoft Exchange Server 2010 - Original Microsoft Training für Examen 70-662 McLean / Konfigurieren von Microsoft Exchange Server 2010 - Original Microsoft Training für Examen 70-662 Praktisches Selbststudium und Prüfungsvorbereitung von Ian McLean, Orin Thomas 1. Auflage Konfigurieren

Mehr

1.2 Virtualisierung: der kostenlose Microsoft

1.2 Virtualisierung: der kostenlose Microsoft 1. Server-Virtualisierung 1.2 Virtualisierung: der kostenlose Microsoft Hyper-V-Server 2012 R2 in der Praxis Der kostenlose Hyper-V-Server 2012 R2 ist vor allem für Unternehmen geeignet, die nicht auf

Mehr

Windows Server 2008 R2 Windows Server 2012 Hyper-V Failovercluster Migration

Windows Server 2008 R2 Windows Server 2012 Hyper-V Failovercluster Migration Windows Server 2008 R2 Windows Server 2012 Hyper-V Failovercluster Migration Weitere Informationen: http://www.it-training-grote.de/download/hyper-v-wortmann.pdf http://www.it-training-grote.de/download/hyperv-30-replica.pdf

Mehr

SQL Server 2008 Der schnelle Einstieg

SQL Server 2008 Der schnelle Einstieg Klemens Konopasek SQL Server 2008 Der schnelle Einstieg Abfragen, Transact-SQL, Entwicklung und Verwaltung ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 17

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 17 I Inhaltsverzeichnis Einleitung 17 E.1 Wie Ihnen dieses Buch hilft... 18 E.2 Was die Prüfung 70-290 behandelt... 20 E.2.1 Physikalische und logische Geräte verwalten und warten... 20 E.2.2 Benutzer, Computer

Mehr

und http://www.it-pruefungen.ch ch/

und http://www.it-pruefungen.ch ch/ -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.ch ch/ Prüfungsnummer : 70-450 Prüfungsname fungsname: PRO:MS

Mehr

3 Windows als Storage-Zentrale

3 Windows als Storage-Zentrale 3 Windows als Storage-Zentrale Windows als zentrale Datenspeichereinheit punktet gegenüber anderen Lösungen vor allem bei der Integration in vorhandene Unternehmensnetze sowie bei der Administration. Dabei

Mehr

Microsoft SQL Server 2005 - Konfigurierung, Administration, Programmierung

Microsoft SQL Server 2005 - Konfigurierung, Administration, Programmierung Ruprecht Droge, Markus Raatz Microsoft SQL Server 2005 - Konfigurierung, Administration, Programmierung Microsoft Press Vorwort XI 1 Einführung in SQL Server 2005 1 Geschichte des SQL Servers 1 Wichtige

Mehr

Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680

Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680 Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680 Microsoft III Inhaltsverzeichnis Danksagungen Einführung Einrichten der Testumgebung Hardwarevöraussetzungen Softwarevoraussetzungen

Mehr

Danksagung 19 Einleitung 21

Danksagung 19 Einleitung 21 Danksagung 19 Einleitung 21 Teil A Planung, Bereitstellung und Konfiguration 29 1 Einführung in Microsoft System Center Configuration Manager 2007 31 2 Planung und Bereitstellung von Configuration Manager-Standorten

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-799.htm

http://www.video2brain.com/de/products-799.htm Thomas Joos zeigt in diesem Video-Training live alle Windows 7-Funktionen für den Einsatz zu Hause genauso wie im Unternehmen angefangen bei der Benutzeroberfläche und Installation bis hin zu vielen Tricks

Mehr

Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680)

Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680) Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680) Praktisches Selbststudium und Prüfungsvorbereitung von Ian McLean, Orin Thomas 1. Auflage Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680) McLean / Thomas schnell und

Mehr

Microsoft SQL Server 2012

Microsoft SQL Server 2012 Microsoft SQL Server 2012 Überblick über Konfiguration, Administration, Programmierung von Ruprecht Dröge, Jörg Knuth, Markus Raatz 1. Auflage Microsoft SQL Server 2012 Dröge / Knuth / Raatz schnell und

Mehr

TIPP. Abbildung 1.1: Die neue Verwaltungsoberfläche. Kapitel 1 Neuerungen, Editionen und Lizenzierung

TIPP. Abbildung 1.1: Die neue Verwaltungsoberfläche. Kapitel 1 Neuerungen, Editionen und Lizenzierung Kapitel 1 Neuerungen, Editionen und Lizenzierung Abbildung 1.1: Die neue Verwaltungsoberfläche von Exchange Server 2010 Die Verwaltungsoberfläche mit der Bezeichnung Exchange Management Konsole hat Microsoft

Mehr

SharePoint Workspace 2010 Der Offline Client für SharePoint 2010 Hans.Brender@sqtm.net

SharePoint Workspace 2010 Der Offline Client für SharePoint 2010 Hans.Brender@sqtm.net Hans Brender SharePoint Workspace 2010 Der Offline Client für SharePoint 2010 Hans.Brender@sqtm.net s q t m P S C Historie SharePoint Workspace 2010 P2P SharePoint Workspace 2010 Offline Client Deployment

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................................................... 13 1 Active Directory-Grundlagen und -Neuerungen......................................... 15

Mehr

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87 ... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 1.1... Einführung in die Virtualisierung... 23 1.2... Ursprünge der Virtualisierung... 25 1.2.1... Anfänge der Virtualisierung... 25 1.2.2...

Mehr

Betriebssystem Windows Vista Profiwissen

Betriebssystem Windows Vista Profiwissen Betriebssystem Windows Vista Profiwissen Übersicht der Schulungsinhalte Teamarbeit Teamarbeit einrichten Ein Meeting anlegen Ein Meeting betreten Ein Meeting abhalten Handzettel verwenden Richtlinien Einführung

Mehr

Project Server 2010 in SharePoint 2010 integrieren

Project Server 2010 in SharePoint 2010 integrieren [Geben Sie Text ein] Project Server 2010 in SharePoint 2010 integrieren Project Server 2010 in SharePoint 2010 integrieren Inhalt Windows Server Vorbereitung... 2 Project Server 2010 Vorbereiten... 3 Project

Mehr

Microsoft System Center Operations Manager 2012 - Planung und Einrichtung Fischer

Microsoft System Center Operations Manager 2012 - Planung und Einrichtung Fischer Microsoft System Center Operations Manager 2012 - Planung und Einrichtung von Alexander Fischer 1. Auflage Microsoft System Center Operations Manager 2012 - Planung und Einrichtung Fischer schnell und

Mehr

ln haltsverzeich n is

ln haltsverzeich n is 5 ln haltsverzeich n is Einführung............................................................... 13 Systemvoraussetzungen................................................... 14 Einrichten der Testumgebung

Mehr

Microsoft Exchange Server 2010 - Taschenratgeber für Administratoren

Microsoft Exchange Server 2010 - Taschenratgeber für Administratoren Microsoft Exchange Server 2010 - Taschenratgeber für Administratoren Der praktische Begleiter für die tägliche Arbeit von William R Stanek 1. Auflage Microsoft Exchange Server 2010 - Taschenratgeber für

Mehr

Scott Lowe. VMware vsphere. Übersetzung. aus dem Amerikanischen. von Knut Lorenzen

Scott Lowe. VMware vsphere. Übersetzung. aus dem Amerikanischen. von Knut Lorenzen Scott Lowe VMware vsphere Übersetzung aus dem Amerikanischen von Knut Lorenzen Danksagungen 11 Über den Verfasser 13 Uber die mitwirkenden Autoren 15 Einleitung 17 Kapitel 1: Einführung in VMware vsphere

Mehr

Richtig einsteigen: Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2012

Richtig einsteigen: Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2012 Richtig einsteigen: Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2012 von Robert Panther 1. Auflage Richtig einsteigen: Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2012 Panther schnell und portofrei erhältlich bei

Mehr

Microsoft Windows Server 2008 R2

Microsoft Windows Server 2008 R2 Microsoft Windows Server 2008 R2 Installation, Konfiguration, Verwaltung & Wartung Student Pack Microsoft Windows Server 2008 R2 Installation, Konfiguration, Verwaltung und Wartung Seminarunterlage Artikelnr.

Mehr

Kursübersicht MOC 6292 Installieren und Konfigurieren von Windows 7 Client

Kursübersicht MOC 6292 Installieren und Konfigurieren von Windows 7 Client Kursübersicht MOC 6292 Installieren und Konfigurieren von Windows 7 Client Modul 1: Windows 7: Installation, Upgrade und MigrationIn dieser Unterrichtseinheit wird die Installation von, das Upgrade auf

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundlagen zur E-Mail-Kommunikation und zu Spam... 21

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundlagen zur E-Mail-Kommunikation und zu Spam... 21 Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 13 Die Zielgruppe.............................................................................

Mehr

Darüber hinaus wird das Training dazu beitragen, das Verständnis für die neuen Möglichkeiten zu erlangen.

Darüber hinaus wird das Training dazu beitragen, das Verständnis für die neuen Möglichkeiten zu erlangen. Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle 11g: New Features für Administratoren Beschreibung: Der Kurs über fünf Tage gibt Ihnen die Möglichkeit die Praxis mit der neuen

Mehr

MOC 6730 Windows Server 2008 Erweitern der Nezwerkinfrastruktur- und Active Directorykenntnisse

MOC 6730 Windows Server 2008 Erweitern der Nezwerkinfrastruktur- und Active Directorykenntnisse MOC 6730 Windows Server 2008 Erweitern der Nezwerkinfrastruktur- und Active Directorykenntnisse Modul 1: Installation und Konfiguration von Windows Server 2008Diese Unterrichtseinheit befasst sich mit

Mehr

Reporting Services Dienstarchitektur

Reporting Services Dienstarchitektur Reporting Services Dienstarchitektur Reporting Services Dienstarchitektur In Reporting Services wird ein Berichtsserver als ein Windows - Dienst implementiert, der aus unterschiedlichen Featurebere i-

Mehr

Data Mining mit Microsoft SQL Server

Data Mining mit Microsoft SQL Server Data Mining mit Microsoft SQL Server Analyse und Mustererkennung in Daten mit Excel 2007 und SQL Server 2005/2008 von Jan Tittel, Manfred Steyer 1. Auflage Data Mining mit Microsoft SQL Server Tittel /

Mehr

Die Neuerungen von Windows Server 2012 R2 Alles neu macht R2

Die Neuerungen von Windows Server 2012 R2 Alles neu macht R2 Die Neuerungen von Windows Server 2012 R2 Alles neu macht R2 Quelle: myvector 123RF Windows Server 2012 R2 bietet im Vergleich zum direkten Vorgänger Windows Server 2012 einige interessante Neuerungen.

Mehr

oder von 0 zu IaaS mit Windows Server, Hyper-V, Virtual Machine Manager und Azure Pack

oder von 0 zu IaaS mit Windows Server, Hyper-V, Virtual Machine Manager und Azure Pack oder von 0 zu IaaS mit Windows Server, Hyper-V, Virtual Machine Manager und Azure Pack Was nun? Lesen, Hardware besorgen, herunterladen, installieren, einrichten, troubleshooten? Konkreter Windows Server

Mehr

Unterrichtseinheit 9

Unterrichtseinheit 9 Unterrichtseinheit 9 Sicherheitsrichtlinien werden verwendet, um die Sicherheit im Netzwerk zu verstärken. Die effizienteste Möglichkeit zum Implementieren dieser, stellt die Verwendung von Sicherheitsvorlagen

Mehr

Kurzporträt des Autors. Alle Videos im Überblick. Editionen und Neuerungen in Windows 7. Interessante Tastenkombinationen.

Kurzporträt des Autors. Alle Videos im Überblick. Editionen und Neuerungen in Windows 7. Interessante Tastenkombinationen. Kurzporträt des Autors Alle Videos im Überblick Editionen und Neuerungen in Windows 7 Interessante Tastenkombinationen Nützliche Links Windows 7 Startoptionen Support videozbrain Markt+Technik bonuslmagazin

Mehr

Microsoft SQL Server 2008 - Taschenratgeber für Administratoren

Microsoft SQL Server 2008 - Taschenratgeber für Administratoren William R.Stanek Microsoft SQL Server 2008 - Taschenratgeber für Administratoren Microsoft P >-pcc Ш ir/.-.fi" ч :цавт! i;«'* Inhaltsverzeichnis Danksagung Einführung Für wen ist dieser Taschenratgeber

Mehr

www.raber-maercker.de Herzlich willkommen!

www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Hochverfügbarkeit für Dynamics NAV-, Exchange- und SQL-Server Thomas Kuhn Microsoft Certified Solution Developer Teamleiter Server Applications

Mehr

Titel. System Center Configuration Manager 2012 R2 Anleitung zur Installation

Titel. System Center Configuration Manager 2012 R2 Anleitung zur Installation Autor: Thomas Hanrath Microsoft Certified Trainer Titel System Center Configuration Manager 2012 R2 Anleitung zur Installation Eine beispielhafte Installationsanleitung zur Verwendung im Testlab Quelle:

Mehr

Überwachung, Optimierung und Fehlerbehebung

Überwachung, Optimierung und Fehlerbehebung Überwachung, Optimierung und Fehlerbehebung In diesem Kapitel: Ressourcenkontrolle im SQL Server Management Studio 354 Erweiterte Ereignisse verwenden 361 Überwachungen erstellen und verwalten 367 Change

Mehr

Windows Server Update Services (WSUS)

Windows Server Update Services (WSUS) Windows Server Update Services (WSUS) Netzwerkfortbildung, Autor, Datum 1 WSUS in der Windows Was ist WSUS? Patch- und Updatesoftware von Microsoft, bestehend aus einer Server- und einer Clientkomponente

Mehr

Überwachung, Optimierung und Fehlerbehebung

Überwachung, Optimierung und Fehlerbehebung Vorwort 19 Vorwort In diesem Buch zeigen wir Ihnen den Umgang mit Microsoft SQL Server 2012. Sie lernen, wie Sie den Server installieren und Testumgebungen aufbauen können. Auch die Verwaltung von verschiedenen

Mehr

Microsoft Windows Small Business Server 2011 Standard - Das Handbuch Joos

Microsoft Windows Small Business Server 2011 Standard - Das Handbuch Joos Microsoft Windows Small Business Server 2011 Standard - Das Handbuch Das ganze Softwarewissen von Thomas Joos 1. Auflage Microsoft Windows Small Business Server 2011 Standard - Das Handbuch Joos schnell

Mehr

Microsoft Windows Home Server - Das Taschenhandbuch

Microsoft Windows Home Server - Das Taschenhandbuch Eric Tierling Microsoft Windows Home Server - Das Taschenhandbuch Microsoft- Press Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 1 Serverlösung für zu Hause 13 Windows Home Server - was ist das? 14 Was Windows Home Server

Mehr

Sharepoint Server 2010 Installation & Konfiguration Teil 1

Sharepoint Server 2010 Installation & Konfiguration Teil 1 Sharepoint Server 2010 Installation & Konfiguration Teil 1 Inhalt Windows Server Vorbereitung... 2 SharePoint Server 2010 Vorbereitung... 3 SharePoint Server 2010 Installation... 6 SharePoint Server 2010

Mehr

SOLID EDGE INSTALLATION STANDARD PARTS am Server ab ST7 (SQL 2012) INSTALLATION Standard Parts am Server

SOLID EDGE INSTALLATION STANDARD PARTS am Server ab ST7 (SQL 2012) INSTALLATION Standard Parts am Server ^ INSTALLATION Standard Parts am Server Allgemeines Die ST7 Standard Parts benötigen den MS SQL SERVER (EXPRESS) 2005/2008/2012/2014 am SERVER. Auf der Solid Edge DVD befindet sich der MS SQL SERVER 2012

Mehr

Sichere Messaging- Infrastruktur mit Microsoft Forefront

Sichere Messaging- Infrastruktur mit Microsoft Forefront Dieter Rauscher, Christian Gröbner, Manuel Stix Sichere Messaging- Infrastruktur mit Microsoft Forefront Microsoft Press Inhaltsverzeichnis Einleitung 13 Die Zielgruppe 15 Die Beispielfirma Fabrikam Ine

Mehr

HyperV und vnext - ein aktueller Blick auf den Stand der Technologie. Dipl.-Inf. Frank Friebe

HyperV und vnext - ein aktueller Blick auf den Stand der Technologie. Dipl.-Inf. Frank Friebe HyperV und vnext - ein aktueller Blick auf den Stand der Technologie Dipl.-Inf. Frank Friebe Agenda 1. Windows Server vnext von Cloud OS zu Cloud Platform 2. Hyper-V Neugigkeiten bei Hyper-V v5. Storage

Mehr

BlackBerry Enterprise Server Express Systemvoraussetzungen

BlackBerry Enterprise Server Express Systemvoraussetzungen BlackBerry Enterprise Server Express Systemvoraussetzungen Hardware-en: BlackBerry Enterprise Server Express Die folgenden en gelten für BlackBerry Enterprise Server Express und die BlackBerry Enterprise

Mehr

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME ALLGEMEINES Für die Mehrplatzinstallation von PLATO wird der Einsatz eines dedizierten Servers und ein funktionierendes Netzwerk mit Vollzugriff auf den PLATO-Ordner (Empfehlung: mit separatem, logischem

Mehr

Installation Wawi SQL in Verbindung mit Microsoft SQL Server 2008 Express with Tools

Installation Wawi SQL in Verbindung mit Microsoft SQL Server 2008 Express with Tools Installation Wawi SQL in Verbindung mit Microsoft SQL Im nachfolgenden Dokument werden alle Einzelschritte aufgeführt, die als Voraussetzung für die korrekte Funktionalität der SelectLine Applikation mit

Mehr

! " # $ %! "! "# (! $$ $ $ $ $ ) $$ $! % & ' & $ $ $! * + $,, - -

!  # $ %! ! # (! $$ $ $ $ $ ) $$ $! % & ' & $ $ $! * + $,, - - !"!"# $$$$$$!%&'& - #$%!" (! )$$$ $$$! * +$,, - & ' ( " #- $),$.% %,/$.$ %.%&! 0 ), $. %12%& +3.3 $ %,$ %/$$ %&3 ( ( ')* + ')* #%+,$ ')* + ')* -+,$ & #)./ & * 0 1.2" 3 4 -/ 5 Unterrichtseinheit 1: Einführung

Mehr

Microsoft Backoffice. Microsoft SQL Server 2005 der Weg zum MCTS

Microsoft Backoffice. Microsoft SQL Server 2005 der Weg zum MCTS Microsoft Backoffice Im Microsoft Backoffice hat sich viel getan: Microsoft SQL Server 2008, Exchange Server 2007, SharePoint Server 2007, ISA Server 2006. Microsoft wirbt mit vielen neuen Funktionen rund

Mehr

Alexander Schmidt/Andreas Lehr. Windows 7. richtig administrieren. 152 Abbildungen

Alexander Schmidt/Andreas Lehr. Windows 7. richtig administrieren. 152 Abbildungen Alexander Schmidt/Andreas Lehr Windows 7 richtig administrieren 152 Abbildungen Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen, Installation & Rollout 11 1.1 Grundlagen 12 1.1.1 Versionen und Editionen 12 1.1.2 Prüfung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Was ist Business Intelligence?... 23

Inhaltsverzeichnis. 1 Was ist Business Intelligence?... 23 Inhaltsverzeichnis Einleitung............................................................................. 11 Was Sie in diesem Buch finden......................................................... 12 Aufbau

Mehr

Remote BLOB Storage für Microsoft SharePoint Server 2010

Remote BLOB Storage für Microsoft SharePoint Server 2010 Remote BLOB Storage für Microsoft SharePoint Server 2010 Microsoft Corporation Veröffentlichung: März 2011 Autor: Microsoft Office System and Servers Team (itspdocs@microsoft.com) Zusammenfassung In diesem

Mehr

Nicholas Dille, Marc Grote, Nils Kaczenski, Jan Kappen. Microsoft Hyper-V und. System Center. Das Handbuch für Administratoren

Nicholas Dille, Marc Grote, Nils Kaczenski, Jan Kappen. Microsoft Hyper-V und. System Center. Das Handbuch für Administratoren Nicholas Dille, Marc Grote, Nils Kaczenski, Jan Kappen Microsoft Hyper-V und System Center Das Handbuch für Administratoren Inhalt Geleitwort 17 1 Einleitung 19 1.1 Was wir Ihnen bieten 19 1.1.1 Das Buch

Mehr

STUDENT Pack. Netzwerkverwaltung mit Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2012. Planung, Implementierung, Konfiguration & Verwaltung

STUDENT Pack. Netzwerkverwaltung mit Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2012. Planung, Implementierung, Konfiguration & Verwaltung Netzwerkverwaltung mit Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2012 Planung, Implementierung, Konfiguration & Verwaltung STUDENT Pack Professional Courseware Netzwerkverwaltung mit Gruppenrichtlinien unter

Mehr

TimePunch SQL Server Datenbank Setup

TimePunch SQL Server Datenbank Setup TimePunch TimePunch SQL Server Datenbank Setup Benutzerhandbuch 26.11.2013 TimePunch KG, Wormser Str. 37, 68642 Bürstadt Dokumenten Information: Dokumenten-Name Benutzerhandbuch, TimePunch SQL Server Datenbank

Mehr

SQL Server 2008 Performance-Optimierung

SQL Server 2008 Performance-Optimierung Holger Schmeling SQL Server 2008 Performance-Optimierung Das Praxisbuch für Entwickler und Administratoren ^ ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England

Mehr

2 Konfiguration von SharePoint

2 Konfiguration von SharePoint 2 Konfiguration von SharePoint Server 2010 Umgebungen Prüfungsanforderungen von Microsoft: Configuring a SharePoint Environment o Configure SharePoint farms configuring inter-server communications server

Mehr

Backup- und Recovery- Strategien für SharePoint-Installationen

Backup- und Recovery- Strategien für SharePoint-Installationen Backup- und Recovery- Strategien für SharePoint-Installationen Malte Pabst malte.pabst@itacs.de Goldsponsor: Partner: Silbersponsoren: Veranstalter: Sessionverschiebung Spass mit Delegates Christian Liensberger

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Beschreibung: Die Teilnehmer lernen verschiedene Topologien des Oracle Application

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda ROK Vorteile Extended Live Migration Extended Hyper-V Replica Hyper-V Cluster Erweiterungen Storage Quality of Service Auswahl geeigneter Serversysteme

Mehr

Mark Friedman Microsoft Windows Performance Team. Microsoft. Windows Server 2003 - Die technische Referenz: Leistungsoptimierung.

Mark Friedman Microsoft Windows Performance Team. Microsoft. Windows Server 2003 - Die technische Referenz: Leistungsoptimierung. Mark Friedman Microsoft Windows Performance Team Microsoft Windows Server 2003 - Die technische Referenz: Leistungsoptimierung ress nhaltsverzeichnis berden Autor inleitung Schreibweisen in diesem Buch

Mehr

SOLID EDGE INSTALLATION STANDARD PARTS am Server. INSTALLATION Standard Parts am Server

SOLID EDGE INSTALLATION STANDARD PARTS am Server. INSTALLATION Standard Parts am Server INSTALLATION Standard Parts am Server 1 Allgemeines Die ST4 Standard Parts benötigen den MS SQL SERVER 2005/2008 oder MS SQL SERVER 2005/2008 EXPRESS am SERVER Auf der Solid Edge DVD befindet sich der

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15 Vorwort............................................................................. 15 1 Neuerungen und Grundlagen................................................ 17 SBS 2011 Standard Windows Server 2008

Mehr

Windows Small Business Server 2011 Standard - Das Handbuch

Windows Small Business Server 2011 Standard - Das Handbuch Thomas Joos Windows Small Business Server 2011 Standard - Das Handbuch Microsoft Press Vorwort 15 Neuerungen und Grundlagen 17 SBS 2011 Standard - Windows Server 2008 R2 und Exchange Server 2010 18 SharePoint

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Schreiben Sie uns! 12 Arbeiten mit der Schnellübersicht Windows 2000 13 1 Einführung und Installation 15 1.1 Versionsüberblick 15 1.2 Windows 2000 für Umsteiger 16 1.3 Im

Mehr

Top-Themen. SharePoint 2013: die Suche konfigurieren und richtig einsetzen... 2. Seite 1 von 17

Top-Themen. SharePoint 2013: die Suche konfigurieren und richtig einsetzen... 2. Seite 1 von 17 Top-Themen SharePoint 2013: die Suche konfigurieren und richtig einsetzen... 2 Seite 1 von 17 Schritt-für-Schritt-Anleitung SharePoint 2013: die Suche konfigurieren und richtig einsetzen von Thomas Joos

Mehr