BlackBerry Enterprise Server für Microsoft Exchange

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BlackBerry Enterprise Server für Microsoft Exchange"

Transkript

1 BlackBerry Enterprise Server für Microsoft Exchange Version: 5.0 Service-Pack: 3 Versionshinweise

2 Veröffentlicht: SWD

3 Inhaltsverzeichnis 1 Verlauf der Dokumentrevision Neuerungen in BlackBerry Enterprise Server 5.0 SP In dieser Version behobene Probleme... 8 Behobene Aktivierungsprobleme... 8 Behobene Probleme mit dem BlackBerry Administration Service... 8 Behobene Probleme mit dem BlackBerry Attachment Service Behobene Probleme mit der BlackBerry Configuration Database Behobene Probleme mit dem BlackBerry Configuration Panel Behobene Probleme mit dem BlackBerry Dispatcher Behobene Probleme mit dem BlackBerry Enterprise Trait Tool Behobene Probleme mit dem BlackBerry Mail Store Service Behobene Probleme mit dem BlackBerry MDS Connection Service Behobene Probleme mit dem BlackBerry Messaging Agent Behobene Probleme mit dem BlackBerry Monitoring Service Behobene Probleme mit dem BlackBerry Policy Service Behobene Probleme mit dem BlackBerry Web Desktop Manager Behobene Protokollierungsprobleme Behobene Probleme mit der Synchronisierung von Terminplanerdaten Behobene Leistungsprobleme Behobene Sicherheitsprobleme Behobene Probleme mit der Setupanwendung Behobene Probleme mit dem BlackBerry Collaboration Service Behobene Probleme mit der drahtlosen Kalendersynchronisierung Bekannte Probleme Bekannte Aktivierungsprobleme Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Client für IBM Lotus Sametime Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Client für Microsoft Office Communications Server Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Administration Service Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Attachment Service Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Collaboration Service Bekannte Probleme mit der BlackBerry Configuration Database Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Configuration Panel Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Controller Bekannte Probleme mit der BlackBerry Desktop Software Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Dispatcher... 43

4 Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Enterprise Server Alert Tool Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Mail Store Service Bekannte Probleme mit dem BlackBerry MDS Connection Service Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Messaging Agent Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Monitoring Service Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Policy Service Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Router Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Synchronization Service Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Web Desktop Manager Bekannte Protokollierungsprobleme Bekannte Probleme mit der Synchronisierung von Terminplanerdaten Bekannte Leistungsprobleme Bekannte Sicherheitsprobleme Bekannte Probleme mit der Anwendung zur Einrichtung Bekannte SNMP-Probleme: Bekannte Probleme mit dem Upgrade-Prozess Bekannte Probleme mit der drahtlosen Kalendersynchronisierung Rückmeldung Rechtliche Hinweise... 81

5 Verlauf der Dokumentrevision Verlauf der Dokumentrevision 1 Datum Beschreibung 11. März 2011 Erste Version 19. April 2011 Die folgenden Themen wurden aktualisiert: Behobene Probleme mit dem BlackBerry Administration Service Behobene Probleme mit dem BlackBerry Messaging Agent Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Administration Service Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Messaging Agent Bekannte Sicherheitsprobleme Bekannte Probleme mit dem Upgrade-Prozess 27. April 2011 Die folgenden Themen wurden aktualisiert: Neuerungen in BlackBerry Enterprise Server 5.0 SP3 6. Juni 2011 Die folgenden Themen wurden aktualisiert: Behobene Probleme mit dem BlackBerry Administration Service Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Administration Service Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Attachment Service Bekannte Probleme mit dem BlackBerry MDS Connection Service Bekannte Probleme mit dem BlackBerry Messaging Agent Bekannte Protokollierungsprobleme Bekannte Leistungsprobleme Bekannte Probleme mit der Anwendung zur Einrichtung Bekannte Probleme mit dem Upgrade-Prozess Bekannte Probleme mit der drahtlosen Kalendersynchronisierung 3

6 Neuerungen in BlackBerry Enterprise Server 5.0 SP3 Neuerungen in BlackBerry Enterprise Server 5.0 SP3 2 Funktion BlackBerry Device Software- Updates Unterstützung für zusätzliche Instant Messaging-Server Verbesserte Mediendatei- Downloads Besonders sicheres Messaging Beschreibung Der BlackBerry Enterprise Server enthält die folgenden Verbesserungen für den Softwareupdatevorgang: Administratoren können einrichten, dass Softwareupdates für BlackBerry-Gerätebenutzer optional sind Benutzer können ein Rollback für ein optionales Softwareupdate durchführen Der BlackBerry Enterprise Server überstützt die folgenden Instant Messaging-Server: Microsoft Office Communications Server 2007 R2 Microsoft Lync Server 2010 Die Standardeinstellungen für Mediendatei-Downloads wurden so geändert, dass Benutzer größere Inhaltsmengen mit dem BlackBerry Browser oder einer HTTP-Verbindung über den BlackBerry MDS Connection Service herunterladen können. Benutzer, die die S/MIME-Verschlüsselung auf ihren Geräten aktiviert haben, können -Nachrichten mit Anlagen im signierten, verschlüsselten oder signierten und verschlüsselten Format senden oder weiterleiten. Diese Funktion wird in einer der nächsten Versionen von BlackBerry Device Software unterstützt. Verbesserter BlackBerry Administration Service Der BlackBerry Administration Service umfasst die folgenden Verbesserungen: Möglichkeit, lediglich Geschäftsdaten von BlackBerry-Geräten zu löschen Zwei neue Berechtigungen, mit denen Sie Daten von Geräten löschen können: "Alle Gerätedaten löschen und Gerät entfernen" und "Nur die Unternehmensdaten löschen und Gerät entfernen" (mit der Berechtigung "Bearbeiten eines Geräts" können Sie nicht länger alle Gerätedaten löschen) Option, ein Benutzerkonto vom BlackBerry Enterprise Server zu löschen oder zu deaktivieren, nachdem Sie lediglich Geschäftsdaten oder alle Daten von Geräten gelöscht haben 4

7 Neuerungen in BlackBerry Enterprise Server 5.0 SP3 Funktion Beschreibung Option für den BlackBerry Administration Service zur automatischen Auswahl und Authentifizierung mit Proxyservern Verbesserte Suchergebnisse einschließlich zusätzlicher Benutzerinformationen und die Option, Spalten für eine benutzerdefinierte Anzeige zu sortieren und verschieben Option, Daten aus den Benutzersuchergebnissen in CSV-Dateien zu exportieren Verbesserte Online-Hilfe für den BlackBerry Administration Service und BlackBerry Web Desktop Manager Kalendersynchronisierungsprozess ist standardmäßig aktiviert Unterstützung für das Zuweisen von zusätzlichen Konfigurationen zu Gruppen Verbesserte Protokollierung JDBC-Treiberupgrade Neue IT-Richtlinienregeln Die Online-Hilfe für den BlackBerry Administration Service und BlackBerry Web Desktop Manager ist jetzt im Internet verfügbar. Sie enthält die folgenden Verbesserungen: Verbesserte Suchfunktionen Suchfunktionen für Japanisch Neu organisierter Inhalt Referenzhandbuch für BlackBerry Enterprise Server-Richtlinien Informationen Einfachere Navigation Mit der Kalendersynchronisierung können Sie Unterschiede zwischen den Kalendereinträgen auf den Geräten und den Kalendereinträgen auf den Computern der Benutzer finden und korrigieren. Sie können mit der gleichen Methode, mit der Sie IT-Richtlinien, Softwarekonfigurationen und Rollen zu Gruppen zuzuweisen, auch VPN- Profile und Wi-Fi -Profile zu Gruppen zuweisen. Standardmäßig wird die Protokollierungsebene für Bereitstellungsaufträge erhöht, um das Debugging zu vereinfachen und Probleme mit unvollständigen Aufträgen einfacher zu identifizieren, diagnostizieren und beheben. Der JDBC-Treiber, den BlackBerry Enterprise Server-Komponenten für den Verbindungsaufbau zur BlackBerry Configuration Database verwenden, wurde auf Version 2.0 für den BlackBerry Administration Service und Version 3.0 für den BlackBerry MDS Connection Service aktualisiert. Weitere Informationen zu neuen IT-Richtliniengruppen und IT- Richtlinienregeln finden Sie im Referenzhandbuch für BlackBerry Enterprise Server-Richtlinien. 5

8 Neuerungen in BlackBerry Enterprise Server 5.0 SP3 Funktion Neue Anwendungssteuerungsrichtlinie Neue Merkmale Änderungen am Schema der BlackBerry Configuration Database Unterstützung für Microsoft Office 2010-Dateianlagen Unterstützung für Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 Einstellung des BlackBerry MDS Integration Service Beschreibung Eine neue Richtlinienregel zur Anwendungssteuerung namens "Ist der Zugriff auf die Unternehmensdaten-API zulässig?" legt fest, ob Drittanbieteranwendungen oder Add-On-Anwendungen, die von Research In Motion entwickelt wurden, auf Geschäftsdaten auf einem Gerät zugreifen können. Das BlackBerry Enterprise Trait Tool enthält folgende neue Merkmale: PolicyEnterpriseWipeCommandOrderTraitType BASIsProxyWPADOptionEnabled BASNumberOfAdditionalWiredApplicationsToIncludeInACP BASProxyBasicAuthUID BASProxyBasicAuthPassword EWSDomain EWSPassword EWSServiceAccount MaxDomainSlowSyncsPerMin MaxSyncServerSlowSyncsPerMin MaxSyncServerSlowSyncsInProcess MaxPollCycleCountForHungSlowSync MaxPollCycleCountForNoResponseToSlowSync NumberOfUserTargetTypeForSlowSyncInParallel SlowSyncPollCycleInterval Weitere Informationen zu den neuen Eigenschaften finden Sie im Administratorhandbuch für BlackBerry Enterprise Server. Änderungen am Schema der BlackBerry Configuration Database für BlackBerry Enterprise Server 5.0 SP3 sind in der Datei "UpgradeV sql" im Installationsordner zusammengefasst. Der BlackBerry Enterprise Server unterstützt Microsoft Office Dateianlagen in Nachrichten. Der BlackBerry Enterprise Server unterstützt die Microsoft Hyper-V Server 2008 R2-Virtualisierungsplattform. Der BlackBerry MDS Integration Service ist nicht mehr verfügbar. Wenn Sie den BlackBerry MDS Integration Service installiert haben, müssen Sie ihn entfernen, bevor Sie ein Upgrade auf die aktuelle Version des BlackBerry Enterprise Server vornehmen können. Weitere Informationen finden Sie in dem Dokument Upgrade-Handbuch für BlackBerry Enterprise Server. 6

9 Neuerungen in BlackBerry Enterprise Server 5.0 SP3 Funktion Ende der Unterstützung für Microsoft SQL Server 2000 Beschreibung Der BlackBerry Enterprise Server unterstützt Microsoft SQL Server 2000 und MSDE nicht mehr. Wenn das Installationsprogramm Microsoft SQL Server oder MSDE erkennt, zeigt die Setupanwendung eine Warnmeldung an. Sie können die Installation nicht fortsetzen und den BlackBerry Enterprise Server nicht aktualisieren, bis Sie den Datenbankserver aktualisieren. Upgrade-Unterstützung Sie können den BlackBerry Enterprise Server von einer der folgenden Versionen auf 5.0 SP3 aktualisieren: BlackBerry Enterprise Server 4.1 SP7 BlackBerry Enterprise Server 5.0 BlackBerry Enterprise Server 5.0 SP1 BlackBerry Enterprise Server 5.0 SP2 Um den BlackBerry Enterprise Server von einer nicht oben genannten Version auf 5.0 SP3 zu aktualisieren, müssen Sie zuerst auf eine der oben genannten Versionen aktualisieren. 7

10 In dieser Version behobene Probleme In dieser Version behobene Probleme 3 Behobene Aktivierungsprobleme Beim Versuch, ein BlackBerry -Gerät zu aktivieren, auf dem BlackBerry Device Software 5.0 oder später mit dem Synchronisierungstyp der Liste der Terminplanerdatenordner zu Gerät zu Server ausgeführt wurde, stoppte der Aktivierungsprozess bei 11 %. (DT ) Nachdem der BlackBerry Enterprise Server einen neuen Benutzer aktiviert hatte, sendete er keine Zeitzonendatensätze an das Gerät. (DT ) Behobene Probleme mit dem BlackBerry Administration Service Wenn Sie einen BlackBerry Administration Service-Pool konfiguriert haben, hörte unter bestimmten Umständen eine der BlackBerry Administration Service-Instanzen auf, Nachrichten zu bearbeiten, und der BlackBerry Administration Service-Pool wurde nicht mehr wie erwartet ausgeführt. (DT ) Der BlackBerry Administration Service versuchte immer wieder, ungültige Benachrichtigungen zu senden, die große Protokolldateien und Leistungsprobleme verursachten und Administratoren am Anmelden hinderten. (DT ) In einer Umgebung mit vielen Benutzern und Anwendungen erfolgte die Aufgabensynchronisierung mit dem BlackBerry Administration Service langsamer als erwartet. (DT ) Wenn der BlackBerry Administration Service eine große Zahl von Aufgaben erstellte und einreichte und die BlackBerry Administration Service-Instanz anhielt, die die Verarbeitung der Aufgaben startete, dauerte die Verarbeitung bis zum erneuten Starten der Instanz länger als erwartet. (DT ) In früheren Versionen des BlackBerry Enterprise Server konnten für optimale Leistung nur 4 BlackBerry Administration Service-Instanzen in einem Pool installiert werden. (DT ) Es bestand ein Problem im BlackBerry Administration Service, durch das Konfigurationen für den Proxyzugriff beim Speichern in der Datenbank nicht ordnungsgemäß verschlüsselt wurden. (DT ) Wenn die IT-Richtlinienregel "Downloads von Drittanbieteranwendungen nicht zulassen" auf ein BlackBerry-Gerät angewendet wurde, erstellte der BlackBerry Administration Service einen Auftrag zur Entfernung vorhandener Drittanbieter- und RIM Add-On-Anwendungen der Softwarekonfiguration auf dem Gerät. (DT ) 8

11 Behobene Probleme mit dem BlackBerry Administration Service Wenn Sie Microsoft Office Communications Server 2007 R2 oder Microsoft Lync Server installierten und zu Topologie der BlackBerry-Lösung > Komponente: Anzeigen > Zusammenarbeit navigierten, führte der BlackBerry Administration Service IBM Lotus Sametime als Komponentenname im Abschnitt Instanzinformationen auf. (DT ) Wenn der BlackBerry Administration Service eine große Zahl von Aufträgen zu verarbeiten hatte, konnte der BlackBerry Administration Service nach dem Timeout von 5 Minuten unter Umständen nicht alle Aufträge bearbeiten. (DT ) Wenn Sie die BlackBerry Enterprise Server-Software aktualisierten, löschte der BlackBerry Administration Service die Anwendungssteuerungsrichtlinien, die keinen englischen Gebietsschemanamen hatten. (DT ) Wenn Sie einen Benutzer von einem BlackBerry Enterprise Server innerhalb einer BlackBerry Domain zu einem anderem Server verschoben, pushte der BlackBerry Administration Service unnötigerweise Anwendungen, die zuvor drahtlos an das Gerät des Benutzers gepusht wurden, bevor der Benutzer verschoben wurde. (DT ) Wenn Sie den Befehl "Alle Gerätedaten löschen und Gerät deaktivieren" an das Gerät eines Benutzers sendeten und der Benutzer ein neues Gerät aktivierte, bevor das Gerät den ursprünglichen Befehl bestätigt hatte, deaktivierte der BlackBerry Administration Service das neue Gerät des Benutzers nach einer Stunde. (DT ) Bei einem BlackBerry Enterprise Server, der unter Windows Server 2008 R2 installiert wurde, konnten Sie den BlackBerry Administration Service nicht verwenden, wenn Sie das Microsoft-Sicherheitsupdate für KB (MS10-021) installierten. (DT ) Wenn Sie die integrierte Microsoft Active Directory -Authentifizierung konfigurierten und das LDAP-Kennwort aus 32 oder mehr Zeichen bestand, konnten Sie nicht auf den BlackBerry MDS Connection Service im BlackBerry Administration Service zugreifen oder diesen konfigurieren. (DT ) Die Registerkarten der Rollen Verschiedenes und Unternehmen wurden im BlackBerry Administration Service angezeigt, aber diese Registerkarten konnten nicht von einem Administratorkonto mit den Berechtigungen zur Bearbeitung von Rollen bearbeitet werden. (DT ) Wenn viele Kerberos -Dienste in der Umgebung vorhanden waren, konnten Sie sich aufgrund eines Anforderungstimeouts u. U. nicht mit der Windows -Authentifizierung beim BlackBerry Administration Service anmelden. (DT ) Aufgrund eines falschen Werts in der BlackBerry Configuration Database konnten Sie möglicherweise Benutzer nicht löschen, und die Protokolldatei des BlackBerry Administration Service enthielt die folgende Fehlermeldung: "[org.hibernate.util.jdbcexceptionreporter] [ERROR] Violation of UNIQUE KEY constraint 'IX_HandheldConfig_Name'. Doppelter Schlüssel kann nicht in Objekt 'dbo.handheldconfig' eingefügt werden" (DT ) 9

12 Behobene Probleme mit dem BlackBerry Administration Service Wenn Sie eine neue BlackBerry Enterprise Server-Instanz installierten und die BlackBerry Client Access License- Schlüssel mit einem Datenbankskript statt dem BlackBerry Administration Service oder der Setupanwendung in die neue BlackBerry Configuration Database importierten, konnten sich Benutzer mit Administratorberechtigung u. U. nicht beim neuen BlackBerry Administration Service anmelden. BlackBerry Enterprise Server 5.0 SP3 enthält eine Autokorrekturfunktion, die Ihnen erlaubt, BlackBerry CAL-Schlüssel direkt mit einem Datenbankskript in eine BlackBerry Configuration Database zu importieren. (DT ) Der BlackBerry Administration Service hindert Administratoren jetzt daran, Änderungen über ihre beabsichtigten Berechtigungen hinaus vorzunehmen. (DT ) Wenn BlackBerry Administration Service-Instanzen in einem Pool auf Probleme mit der Netzwerkkonnektivität stießen, versuchte der BlackBerry Administration Service 10 Mal eine Verbindung herzustellen und stellte dann weitere Versuche einer Verbindungsaufnahme ein. Wenn dieses Problem auftrat, schloss der BlackBerry Administration Service nachfolgende abhängige Aufträge nicht ab, und Informationen wurden nicht mit Geräten abgeglichen. (DT ) Wenn Sie die Verfügbarkeit einer Anwendung auf "Erforderlich" festgelegt, dann eine Anwendung an ein Gerät weitergeleitet und anschließend ein Upgrade der Anwendung an das Gerät weitergeleitet hatten, konnte das Gerät die Anwendung nicht installieren. Der BlackBerry Administration Service zeigte die Fehlermeldung "Gerät meldet allgemeinen Fehler bei der Installation des Moduls" an. (DT , DT ) Wenn Sie eine neue BlackBerry Administration Service-Instanz installierten, während des Installationsvorgangs eine vorhandene BlackBerry Configuration Database auswählten und der in der BlackBerry Configuration Database gespeicherte Betreibername lang war, erlaubte Ihnen der BlackBerry Administration Service keine Verwaltung von freigegebenen Laufwerken oder Update-Paketen der BlackBerry Device Software. (DT ) Wenn Sie von BlackBerry Enterprise Server 4.1.x auf BlackBerry Enterprise Server 5.0 SP1 oder höher aktualisierten, wurden IT-Richtlinien, die Sie Benutzern und Gruppen zugewiesen hatten, möglicherweise nicht richtig übertragen. Wenn mehrere Benutzer zu einer Gruppe in der 4.1.x-Umgebung gehörten und Sie den einzelnen Benutzerkonten und der Gruppe IT-Richtlinien zuwiesen, wurden nach dem Upgrade die IT-Richtlinien, die den Benutzern und der Gruppe zugewiesen waren, sowie die der Gruppe zugewiesenen IT-Richtlinien möglicherweise entfernt. Sie konnten u. U. der Gruppe keine neue IT-Richtlinie zuweisen. (DT ) In Umgebungen, die die Netzwerkkommunikation zwischen zwei BlackBerry Administration Service beinhalteten, schlug die Statusaktualisierung bei Abschluss einer Aufgabe möglicherweise fehl. Als Folge wurden keine abhängigen Aufgaben bearbeitet, was eine zunehmende Anzahl von Synchronisierungsvorgängen verursachte. (DT ) Auf der Registerkarte Instanzinformationen eines BlackBerry Attachment Service wurde im Abschnitt Allgemein unter Dokument-Cachegröße (MB) statt der richtigen Bezeichnung Dokument-Cachegröße (Anzahl der Dokumente) aufgeführt. (DT ) 10

13 Behobene Probleme mit dem BlackBerry Administration Service Wenn Sie mehrere IT-Richtlinien auf ein Benutzerkonto anwendeten und Ihr Unternehmen viele Benutzer und Gruppen enthielt, dauerte der Synchronisierungsprozess unter Umständen länger als erwartet, und der BlackBerry Administration Service reagierte möglicherweise nicht mehr. (DT ) Wenn Sie die BlackBerry Enterprise Transporter-Massenverschiebung zum Verschieben von Benutzern von BlackBerry Enterprise Server Version 4.1 SP7 zu Version 5.0 SP2 verwendeten, wurden Synchronisierungsaufgaben unter bestimmten Umständen unerwartet beendet. (DT ) Unter bestimmten Umständen lief die Uhr auf dem Computer, der die BlackBerry Administration Service hostete, zu langsam. (DT ) Wenn ein BlackBerry Enterprise Server-Administratorkonto über eine administrative Rolle verfügte, bei der die Berechtigungen Bearbeiten einer Gruppe und Anzeigen einer Gruppe auf nur eine Gruppe beschränkt waren, konnte dieser Administrator direkt nach dem Hinzufügen des Benutzerkontos zum BlackBerry Enterprise Server kein neues Benutzerkonto zu einer Gruppe hinzufügen. (DT ) Wenn Sie den IT-Administrationsbefehls "Neues Kennwort für das Gerät festlegen und Gerät sperren" oder "Alle Gerätedaten löschen und Gerät deaktivieren" verwendeten, zeigten die Überwachungseinträge für den BlackBerry Enterprise Server nicht an, für welches Benutzerkonto Sie den IT-Administrationsbefehl verwendeten. (DT ) In früheren Versionen des BlackBerry Enterprise Server konnte der BlackBerry Administration Service Benutzerkonten mit ausstehenden Bereitstellungsaufträgen nicht verschieben, wenn Sie versuchten, mehrere Benutzerkonten zu einem anderen BlackBerry Enterprise Server zu verschieben. Wenn Sie unter BlackBerry Enterprise Server 5.0 SP3 versuchen, mehrere Benutzerkonten zu einem anderen BlackBerry Enterprise Server zu verschieben, werden Sie aufgefordert auszuwählen, ob Sie nur die Benutzerkonten ohne ausstehende Bereitstellungsaufträge verschieben oder alle ausstehenden Bereitstellungsaufträge anhalten und alle Benutzerkonten verschieben möchten. (DT ) Unter bestimmten Umständen schrieb der BlackBerry Administration Service immer wieder die folgende Fehlermeldung in seine Protokolldatei: "Violation of PRIMARY KEY constraint "PK_BASJobTaskDependencies". Doppelter Schlüssel kann nicht in Objekt "dbo.basjobtaskdependencies" eingefügt werden." (DT ) Wenn Sie einen BlackBerry Administration Service-Pool konfigurierten und gleichzeitig mehrere BlackBerry Administration Service-Instanzen neu starteten, konnten die BlackBerry Administration Service-Instanzen unter Umständen keinen Singleton identifizieren, und es konnten Fehler auftreten. (DT ) Der BlackBerry Administration Service führt jetzt eine zusätzliche Bereinigung der Protokollausgabe aus, um sicherzustellen, dass vertrauliche Informationen nicht festgehalten werden. (DT ) Wenn Sie eine Softwarekonfiguration mithilfe von Push auf eine große Anzahl von Benutzern (z. B ) übertrugen, verwendeten die BlackBerry Administration Service unter bestimmten Umständen mehr als 670 Threads und beendeten die Übertragung unerwartet mit einem Speicherfehler. (DT ) 11

14 Behobene Probleme mit dem BlackBerry Administration Service Wenn Sie im selben Windows Internet Explorer -Fenster über zwei verschiedene Registerkarten auf den BlackBerry Administration Service und den BlackBerry Monitoring Service zugriffen, überschritt der BlackBerry Administration Service das Zeitlimit. (DT ) Der BlackBerry Administration Service unterstützte die Suche nach Benutzerkonten mit der Mailbox-ID nicht. Daher konnten Sie bei Verwendung des BlackBerry Enterprise Server User Administration Tool nicht über den autorisierten Namen nach Benutzerkonten suchen. (DT ) Wenn Sie versuchten, eine Aufgabe im BlackBerry Administration Service auszuführen, der einen BlackBerry Mail Store Service für den Zugriff auf die Mailbox eines Benutzerkontos erforderte, konnte der Vorgang nicht erfolgreich abgeschlossen werden, wenn die Anforderung an einen BlackBerry Mail Store Service ohne die notwendigen Berechtigungen für den Zugriff auf die Mailbox des Benutzers gesendet wurde. (DT ) Wenn Sie den BlackBerry Enterprise Server in einer Konfiguration mit Ausfallsicherung installierten, das BlackBerry- Datenbank-Benachrichtigungssystem installierten und ein Benutzerkonto aktivierten, funktionierte die Synchronisierung möglicherweise nicht, und die folgenden Nachrichten wurden in der Protokolldatei BlackBerry Administration Service - Anwendungsserver angezeigt: (04/16 15:45:19:119):{WorkManager(2)-143} [org.hibernate.util.jdbcexceptionreporter] [WARN] SQL Error: 8162, SQLState: S0002 (04/16 15:45:19:119):{WorkManager(2)-143} [org.hibernate.util.jdbcexceptionreporter] [ERROR] Der formelle Parameter wurde nicht als AUSGABE-Parameter deklariert, doch der tatsächliche weitergeleitete Parameter erforderte eine Ausgabe. (04/16 15:45:19:135):{WorkManager(2)-143} [com.rim.bes.bas.basexceptionstackinterceptor] [WARN] [BBAS-2007] {u=systemuser, t=6584} Unbearbeitete RuntimeException in Methode org.jboss.ejb3.ejbcontainerinvocation gefunden clearreconciledsoftwareconfigurationforuserlocal - org.hibernate.exception.sqlgrammarexception: konnte nicht gelöscht werden: [com.rim.bes.bas.devicemanager.entity.handheldconfigentity#1] (DT ) Der BlackBerry Administration Service analysierte die ALX-Datei in einem Anwendungsbundle nicht richtig, wenn die ALX-Datei mehrmals in separaten Zeilen auf das gleiche Verzeichnis verwies. (DT ) Wenn Sie das Zusammenfassen von IT-Richtlinien deaktivierten, zwei IT-Richtlinien erstellten, diese IT-Richtlinien Gruppen zuwiesen, die IT-Richtlinien exportierten und sie anschließend auf demselben BlackBerry Enterprise Server importierten, wurden die IT-Richtlinien mit niedrigerer Gewichtung entfernt, die Sie den Gruppen zugewiesen hatten. IT-Richtlinien mit höheren Gewichtung wurden von den Gruppen beibehalten. (DT ) Wenn Sie einem Benutzerkonto eine Softwarekonfiguration zuwiesen und anschließend versuchten, die Konfigurationsinformationen des Benutzers im BlackBerry Administration Service anzuzeigen, wurden Sie u. U. vom BlackBerry Administration Service abgemeldet. (DT ) 12

15 Behobene Probleme mit dem BlackBerry Administration Service Wenn Sie das Zusammenfassen von IT-Richtlinien aktivierten, mehr als eine benutzerdefinierte IT-Richtlinie erstellten, diese IT-Richtlinien Gruppen zuwiesen, die IT-Richtlinien exportierten und anschließend in denselben BlackBerry Enterprise Server importierten, schien Benutzern, die zuvor über eine zusammen gefasste IT-Richtlinie verfügten, nur noch eine IT-Richtlinie zugewiesen zu sein. Der Name der einzelnen IT-Richtlinie entsprach jedoch dem Namen der zusammengefassten IT-Richtlinie. (DT ) Wenn Sie die Verteilungseinstellungen einer IT-Richtlinie so konfiguriert hatten, dass sie jeden Tag zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgeführt wurde (z. B. um 15:00 Uhr), und zusätzlich die Standardverzögerung größer als die Differenz zwischen der nächsten Verteilungszeit und der aktuellen Zeit (Beispiel: die Standardverzögerung betrug 15 Minuten und die aktuelle Zeit war 14:50 Uhr) eingestellt hatten, wurde der Verteilungsauftrag erst am nächsten Tag ausgeführt. (DT ) Wenn Sie den BlackBerry Administration Service verwendeten, um eine -Nachricht Signatur für ein Benutzerkonto zu erstellen, wurde die Signatur u. U. leicht abweichend in den -Nachrichten des Benutzers angezeigt (z. B. enthielt die Signatur eine zusätzliche Leerzeile in der -Nachricht). (DT ) Wenn Sie von BlackBerry Professional Software Version 4.1 SP4 auf BlackBerry Enterprise Server Version 5.0 SP2 aktualisierten, konnten Sie sich unter Umständen nicht beim BlackBerry Administration Service anmelden. (DT , DT , DT ) Wenn Sie eine IT-Richtlinie von einer früheren Version des BlackBerry Enterprise Server importierten, zeigte der BlackBerry Administration Service die Fehlermeldung "Es ist ein Systemfehler aufgetreten. Wenden Sie sich an den Systemadministrator" anstelle der Fehlermeldung "Die Version der Importdaten stimmt nicht mit der aktuellen Version des BlackBerry Administration Service überein" an. (DT ) Wenn Sie im BlackBerry Administration Service den Status von Synchronisierungsereignissen anzeigten und die Seite in Ihrem Webbrowser aktualisierten, generierte der BlackBerry Administration Service möglicherweise einen Systemfehler. (DT ) Sie konnten die Synchronisierung des privaten Kontaktordners eines Benutzers nicht verwalten, wenn der Benutzer sich zum ersten Mal bei Microsoft Outlook Web Access anmeldete, während sein Webbrowser für eine der folgenden Sprachen konfiguriert war: Spanisch, Italienisch, Deutsch und Chinesisch. (DT ) Nachdem Sie ein Benutzerkonto von BlackBerry Enterprise Server 5.0 SP2 zu BlackBerry Enterprise Server 5.0 verschoben und versucht hatten, die Einstellungen für Terminplanerdaten zu bearbeiten, meldete der BlackBerry Administration Service Sie ab, und der BlackBerry Administration Service schrieb Stack-Verfolgungsfehler in die Protokolldatei BlackBerry Administration Service Anwendungsserver. (DT ) Wenn Sie einen "Eigentümerinformationen festlegen"-befehl über das Mobilfunknetz an das BlackBerry Administration Service-Gerät eines Benutzers sendeten, wurde das Ereignis nicht vom BlackBerry Administration Service protokolliert. (DT ) 13

16 Behobene Probleme mit dem BlackBerry Administration Service Die Felder Von und Gesendet an waren im BlackBerry Administration Service auf 150 Zeichen begrenzt, wenn Nachrichtenfilter erstellt wurden. (DT ) Ein Problem im BlackBerry Administration Service hätte aufgrund einer nicht sicheren Handhabung von Anmeldeinformationen zu Sicherheitsmerkmalmissbrauch führen können. (DT ) Mehrere Probleme im BlackBerry Administration Service hätten zu potenziellen Sicherheitsrisiken durch Cross Site Scripting (XSS) und Site-übergreifende Aufruf-Manipulation führen können. Diese Probleme wurden durch die verbesserte Prüfung von URLs behoben. (DT ) Unter bestimmten Umständen konnten Sie Anwendungen, die von der Anbieter-ID abhingen, nicht mit dem BlackBerry Enterprise Server mithilfe von Push über das drahtlose Netzwerk übertragen. Der BlackBerry Administration Service löste nur einen hexadezimalen Wert für die Anbieter-ID auf. (DT ) Der BlackBerry Administration Service zeigte einen Ausnahmenfehler an, wenn der Text einer benutzerdefinierten Aktivierungsnachricht mit einem Pluszeichen (+) begann. (DT ) Nachdem Sie BlackBerry Enterprise Server 5.0 SP1 mit dem BlackBerry Collaboration Service für Microsoft Office Communications Server 2007 installiert hatten, zeigte der BlackBerry Administration Service an, dass stattdessen das BlackBerry Collaboration Service für Microsoft Office Live Communications Server 2005 installiert wurde. (DT ) Wenn Sie die Option BlackBerry Device Software-Bereitstellung verwaltet vom BlackBerry Administration Service auf Ja festgelegt hatten, wurden beim Aktualisieren des BlackBerry Enterprise Server die aktuellen Einstellungen der Standard-IT-Richtlinie auf die ursprünglichen Standardeinstellungen zurückgesetzt. (DT ) Wenn Sie Zusammenfassungsdaten für eine große Zahl von Benutzerkonten mit dem BlackBerry Administration Service exportierten, konnte die Zeitbeschränkung für die Transaktion überschritten werden, was dazu führte, dass die Aktion nicht erfolgreich abgeschlossen wurde. (DT ) Die EJB3-Remote-Verbindungsfunktion, die Teil des JBoss Web Server ist, wendet jetzt festgelegte Zifferneinschränkungen richtig an. (DT ) Wenn Sie eine Datenbankspiegelung konfigurierten und die BlackBerry Configuration Database dabei nicht die Portnummer 1433 verwendete, konnte der BlackBerry Enterprise Server keine Verbindung zur BlackBerry Configuration Database herstellen. (DT , DT ) Der BlackBerry Administration Service konnte keine doppelten Benutzerkonten in der BlackBerry Configuration Database verwalten. (DT ) 14

17 Behobene Probleme mit dem BlackBerry Administration Service Ein Fehler, der auf unzureichende Berechtigungen hinweis, wurde in der BlackBerry Administration Service- Protokolldatei angezeigt, wenn Sie versuchten, sich mit einem Administratorkonto beim BlackBerry Administration Service anzumelden, das über eine benutzerdefinierte Rolle ohne aktive Berechtigung "Instanz anzeigen" verfügte. (DT ) Wenn Sie mit Mozilla Firefox oder Safari in einer anderen Sprache als Englisch auf den BlackBerry Administration Service zugriffen, wurden die Informationen im Abschnitt Status auf der Startseite vom BlackBerry Administration Service auf Englisch angezeigt. (DT ) Wenn Ihr Unternehmen eine benutzerdefinierte Administratorrolle erstellt hatte, die Administratoren erlaubte, nur eine bestimmte Gruppe anzuzeigen oder zu ändern, konnte der Administrator die verfügbare Gruppe beim Versuch, ein Benutzerkonto zur Gruppe hinzuzufügen, nicht anzeigen. (DT , DT ) Wenn Sie den IT-Administrationsbefehl "Alle Gerätedaten löschen und Gerät deaktivieren" an bestimmte Geräte sendeten, wurde der BlackBerry Administration Service geschlossen. (DT ) Die Beschreibung für die Rolle des Unternehmensadministrators im BlackBerry Administration Service gab an, dass der Unternehmensadministrator über alle Rechte des Sicherheitsadministrators verfügt, außer über das Recht, Rollenzuweisungen anzuzeigen. (DT ) Der BlackBerry Administration Service legte Verwaltungsberechtigungen im Zwischenspeicher ab und ermöglichte so veraltete Berechtigungsanwendungen. (DT ) Wenn das Feld Wireline-Aktivierung durch Benutzer zulassen auf der Registerkarte Informationen zu BlackBerry Web Desktop Manager im BlackBerry Administration Service auf Nein gesetzt war, konnten Sie kein Gerät mit dem BlackBerry Administration Service aktivieren. (DT ) Die Einstellung für den Microsoft Word 2007-Distiller wurde nach dem Upgrade der Versionen BlackBerry Enterprise Server 4.1 SP6 MR5 und 4.1 SP4 MR1 im BlackBerry Administration Service falsch angezeigt. (DT ) Die Überprüfungsprotokolle für den BlackBerry Administration Service führten nicht auf, wann eine Gruppe erstellt oder der Gruppenname geändert wurde. (DT ) Ein Problem im BlackBerry Administration Service, durch das anonyme Ziffern unterstützt wurden, hätte zu einer schwachen oder fehlenden Zugriffssteuerung auf Kommunikationskanäle führen können. Die Unterstützung für anonyme Ziffern wurde aus der BlackBerry Administration Service-Konfiguration entfernt. (DT ) Wenn in Windows Internet Explorer 7 mehrere Registerkarten für den Zugriff auf den BlackBerry Administration Service verwendet wurden, wurden die Informationen, die Sie auf einer Registerkarte eingegeben hatten, möglicherweise auf einer anderen Registerkarte angezeigt. (DT ) Sie konnten keine PIN- oder -Nachrichten vom BlackBerry Administration Service senden, ohne sowohl den Nachrichtenbetreff als auch die Nachrichtentextfelder auszufüllen. (DT ) 15

18 Behobene Probleme mit dem BlackBerry Attachment Service Wenn versucht wurde, behobene Anwendungen für ein Benutzerkonto anzuzeigen, zeigte der BlackBerry Administration Service unter bestimmten Umständen eine Fehlermeldung an. (DT ) Unter einigen Umständen wurde im Feld Aktueller Betreiber im BlackBerry Administration Service der lokale Betreiber statt des Betreibernetzes angezeigt. (DT ) Behobene Probleme mit dem BlackBerry Attachment Service Unter bestimmten Umständen zeigte das BlackBerry -Gerät ein Microsoft PowerPoint -Dokument nicht richtig an. (DT , SDR ) Nachdem Sie den BlackBerry Enterprise Server von 4.1 SP7 auf 5.0 SP3 aktualisiert hatten, konnten Geräte keine Anlage öffnen, und die Fehlermeldung "Anlageserver kann gefunden nicht werden" wurde angezeigt. (DT ) Beim Speichern einer Microsoft Excel -Tabelle mit Microsoft Office 2003 wurden auf einem Gerät keine Spalten mit chinesischen Zeichen angezeigt. (DT ) Wenn Sie einen BlackBerry Enterprise Server ohne BlackBerry Attachment Service installierten, den BlackBerry Attachment Service auf einem Remote-Computer installierten und den BlackBerry Attachment Service so konfigurierten, dass er eine Verbindung zum BlackBerry Attachment Connector auf dem BlackBerry Enterprise Server herstellte, konnte der BlackBerry Attachment Service keine Verbindung zum BlackBerry Attachment Connector auf dem BlackBerry Enterprise Server herstellen, und die Fehlermeldung "Unbekannter Fehler aufgetreten" wurde auf dem BlackBerry-Gerät angezeigt, wenn ein Benutzer -Nachrichten mit Anlagen anzeigte. (DT ) Beim Durchsuchen einer Microsoft PowerPoint-Präsentation mithilfe von BlackBerry Attachment Service 5.0 SP1 wurden die Seitenzahlen der Datei nicht korrekt auf dem BlackBerry-Gerät angezeigt. (DT ) Wenn Benutzer PPTX-Dateien auf ihren Geräten anzeigten, wurden Hintergrundfarben möglicherweise nicht richtig angezeigt. (DT ) Behobene Probleme mit der BlackBerry Configuration Database Bei der Erstellung einer Datenbank zeigten die Protokolldateien fälschlicherweise Fehlermeldungen "Problem beim Öffnen der Datei" an. (DT ) Der BlackBerry Enterprise Server wurde aktualisiert, um die Zwischenspeicherung zu nutzen und vorbereitete Anweisungen in der BlackBerry Configuration Database wiederzuverwenden, damit er schneller ausgeführt werden kann. (DT ) 16

19 Behobene Probleme mit dem BlackBerry Configuration Panel Beim Ausführen von NotifyMasterInstall.sql zur Installation des BlackBerry-Datenbank-Benachrichtigungssystems generierte das Skript möglicherweise Warn- oder Fehlermeldungen. (DT , DT ) Beim Aktualisieren des BlackBerry Enterprise Server wurden durch verwaiste Datensätze beim Datenbankupgrade Fehler generiert. (DT ) Der BlackBerry Enterprise Server konnte bei einer Ausfallsicherung keine Verbindung zu einer gespiegelten BlackBerry Configuration Database herstellen, wenn Microsoft SQL Server in einem nicht standardisierten Port (z. B. Port 1424) ausgeführt wurde. Weitere Informationen finden Sie unter: library/ms366348(sql.90).aspx. (DT ) Behobene Probleme mit dem BlackBerry Configuration Panel Beim Installieren des BlackBerry Controller wurde die Registerkarte Protokollierung im BlackBerry Configuration Panel angezeigt. Die Registerkarte Protokollierung sollte bei der Installation des BlackBerry Controller nicht angezeigt werden, da die Protokollierung im BlackBerry Administration Service konfiguriert wird. (DT ) Wenn Sie das Zertifizierungsstellen-Zertifikat mit dem BlackBerry Configuration Panel änderten, konnte eine falsche Verschlüsselung eines Registrierungseintrags den BlackBerry Administration Service am erfolgreichen Neustart hindern. (DT ) Behobene Probleme mit dem BlackBerry Dispatcher Wenn Sie ein BlackBerry Enterprise Server-Paar konfigurierten und der Standby-BlackBerry Enterprise Server eine Verbindung zu zwei BlackBerry Collaboration Service-Instanzen herstellte, gab die Standby-BlackBerry Enterprise Server-Instanz die Verbindung nicht an den zweiten BlackBerry Collaboration Service weiter, wenn der erste BlackBerry Collaboration Service nicht mehr reagierte. (DT ) Wenn ein BlackBerry Enterprise Server-Dienst versuchte, eine Verbindung zum BlackBerry Dispatcher herzustellen, und der erforderliche Port (3200) nicht verfügbar war, mussten Sie den BlackBerry Enterprise Server neu starten, um die Funktionalität wiederherzustellen. (DT ) Das APB-Modul geriet in eine Schleife, wenn es nicht auf eine Festplatte schreiben konnte. Daher wurde ein großer Teil der Festplattenkapazität und der CPU-Ressourcen in Anspruch genommen. (SDR ) Behobene Probleme mit dem BlackBerry Enterprise Trait Tool In vorherigen Veröffentlichungen enthielt das BlackBerry Enterprise Trait Tool keine Eigenschaften für die Einschränkung des BlackBerry Synchronization Service. (DT ) 17

20 Behobene Probleme mit dem BlackBerry Mail Store Service Das BlackBerry Enterprise Trait Tool konnte nicht auf Gruppenebene ausgeführt werden. In früheren Versionen des BlackBerry Enterprise Server musste das BlackBerry Enterprise Trait Tool auf Domänenebene oder manuell für einzelne Benutzerkonten ausgeführt werden. (DT ) Behobene Probleme mit dem BlackBerry Mail Store Service Der BlackBerry Mail Store Service verwendete für die Bestimmung von Computernamen und Instanznamen nicht die richtigen Spalten in der BlackBerry Configuration Database. (DT ) Behobene Probleme mit dem BlackBerry MDS Connection Service Wenn Sie die Eigenschaft "application.handler.http.tracking.whitelist" in der Datei "rimpublic.property" konfigurierten, verbrauchte der BlackBerry MDS Connection Service den gesamten Computer-Arbeitsspeicher und stürzte ab. (DT ) Wenn Sie eine nicht vertrauenswürdige HTTPS-Verbindung zu einer bestimmten URL konfigurierten, zeigte das BlackBerry-Gerät die Fehlermeldung "Zugriff verweigert: Unsichere SSL" an, wenn der Benutzer darauf zugreifen wollte. (DT ) Beim Upgrade von BlackBerry Enterprise Server auf Version 5.0 SP2 wurde die Option Permanente Sockets verwenden für den BlackBerry MDS Connection Service deaktiviert. (DT ) Wenn ein Benutzer versuchte, mit dem BlackBerry Browser auf einem Gerät zu WML-Seiten zu navigieren, die ungültige WML enthielten, zeigte das Gerät eine HTTP 500-Fehlermeldung an. (DT ) Wenn eine Seite ein Cookie setzte, wurde das Cookie durch den BlackBerry MDS Connection Service nicht zu anderen Seiten weitergeleitet. (DT ) Die Kopfzeile "Über", die der BlackBerry MDS Connection Service zum Gerät sendete, enthielt keine Protokollinformationen und entsprach nicht dem RFC (DT ) Behobene Probleme mit dem BlackBerry Messaging Agent In einer Microsoft Exchange-Umgebung mit hoher Aktivität dürfte der BlackBerry Enterprise Server länger brauchen als erwartet, um dem Gerät -Nachrichten zu senden. Weitere Informationen zum Installieren des BlackBerry Enterprise Server finden Sie im Installations- und Konfigurationshandbuch für den BlackBerry Enterprise Server. (DT ) 18

21 Behobene Probleme mit dem BlackBerry Messaging Agent Wenn ein globaler Katalogserver nicht mehr reagierte, wurde von MAPI der folgende Fehler an den BlackBerry Enterprise Server zurückgegeben: "0x (MAPI_E_END_OF_SESSION)". (DT ) Wenn Ihr Unternehmen MFCMAPI verwendete und ein Benutzer eine -Nachricht aus Microsoft Outlook löschte, wurde die Nachricht nicht vom Gerät gelöscht. (DT ) Wenn BlackBerry Enterprise Server konfiguriert wurde, mit LDAP nach -Adressen zu suchen, konnten die Suchergebnisse die GUID von Verteilerlisten anstelle des Anzeigenamens wiedergeben. (DT ) Wenn Sie BlackBerry Enterprise Server unter Windows Server 2008 installierten, die Benutzerkonto- Steuerungsoption einschalteten und anschließend im BlackBerry Administration Service ein Benutzerkonto erstellten, konnte der BlackBerry Messaging Agent das Benutzerkonto nicht starten. (DT ) Wenn ein Benutzer eine -Nachricht vom BlackBerry-Gerät sendete und diese dann für die Nachbearbeitung in Microsoft Outlook kennzeichnete, wurde die -Nachricht auf dem Gerät dupliziert. (DT ) Bei der Verwendung der drahtlosen Ordnerverwaltung in der BlackBerry Enterprise Server-Software trat ein Problem auf, das zu einem Denial-of-Service führen konnte. (DT ) Wenn ein Benutzer eine Einladung für eine Besprechungsserie empfing, wurde die Einladung unter bestimmten Umständen auf dem Gerät als -Nachricht statt als Besprechungseinladung angezeigt, und der Benutzer konnte die Einladung weder annehmen noch ablehnen. Die Einladung wurde in Microsoft Outlook korrekt angezeigt. (DT ) Wenn ein BlackBerry-Gerätebenutzer eine koreanische -Nachricht empfing, enthielt der Text der - Nachricht nicht die korrekten koreanischen Zeichen und war unlesbar. Die -Nachricht wurde in Microsoft Outlook korrekt angezeigt. (DT ) Ein Problem in der HTML-Nachrichtenverarbeitung von BlackBerry Enterprise Server konnte zu Dienstunterbrechungen führen. (DT ) Wenn Sie den Namen eines Benutzers in Microsoft Active Directory änderten oder einen Benutzer erneut luden, wurden bei der Kontaktlistensuche auf dem Gerät nur die Standardeigenschaften der Kontakte zurückgegeben. (SDR ) Nachdem ein Administrator ein Benutzerkonto auf einen anderen Microsoft Exchange Server verschoben hatte, verhielten sich die Suchordner in Microsoft Exchange unter bestimmten Umständen nicht wie erwartet. Der BlackBerry Enterprise Server konnte das Szenario nicht erfolgreich verarbeiten, und ein BlackBerry-Gerät verhielt sich unter Umständen nicht wie erwartet. (SDR ) Der BlackBerry Messaging Agent unterstützte keine dynamischen Verteilerlisten, während LDAP aktiviert war. Wenn Benutzer mit ihren BlackBerry-Geräten Kontaktlistensuchen ausführten, wurden daher bei den Suchvorgängen keine dynamischen Verteilerlisten gefunden. (SDR ) 19

22 Behobene Probleme mit dem BlackBerry Monitoring Service Wenn ein Benutzer BlackBerry Device Software Version 4.5 oder höher verwendete und eine mit zwei oder mehr Anlagen in der Nachricht empfing, stürzte der Uploadvorgang ab, wenn der Benutzer versuchte, die Anlagen mithilfe des Cerience RepliGo Server-Anlagenkonvertierungsdiensts auf ein Gerät hochzuladen. (SDR ) Unter bestimmten Umständen trat eine Ausnahme auf, wenn der BlackBerry Messaging Agent versuchte, eine Zustandsprüfung auszuführen. (SDR ) Beim Synchronisieren einer Kalendereintragsänderung zwischen einem Gerät und der -Anwendung auf dem Computer des Benutzers konnte es unter Umständen länger als erwartet dauern, bis der BlackBerry Enterprise Server den Kalendereintrag abfragte. (SDR ) Der BlackBerry Messaging Agent verarbeitete unter Umständen doppelte Elemente in einer Ordnerliste der Mailbox. Infolgedessen übermittelte der BlackBerry Messaging Agent möglicherweise Nachrichten nicht an Benutzer, oder er übermittelte eventuell doppelte Nachrichten an Benutzer, was zu einem erhöhten Nachrichtenverkehr führte. (SDR ) Bei der Verarbeitung eines Updates einer Besprechungsserie suchte der BlackBerry Enterprise Server nach Ausnahmen und Ausschlüssen. Wenn eine Besprechungsserie zahlreiche Ausnahmen und Ausschlüsse umfasste, konnte unter Umständen beim CalHelper-Prozess ein Timeout auftreten. (SDR , SDR ) Behobene Probleme mit dem BlackBerry Monitoring Service Wenn Sie den BlackBerry Enterprise Server, den BlackBerry Administration Service, den BlackBerry Collaboration Service und den BlackBerry Monitoring Service auf dem gleichen Computer installierten, wurde eine BMSConnectException-Fehlermeldung in der Protokolldatei für den BlackBerry Attachment Service berichtet. (DT ) Wenn Sie den BlackBerry Monitoring Service als Remote-Komponente installierten, verursachte ein Speicherverlust in den Prozessen appsvc.exe und enginesvc.exe, dass der Computer nicht mehr reagierte. (DT ) Wenn Sie den BlackBerry Monitoring Service auf einem virtuellen Computer installierten, der die 32-Bit- oder die 64-Bit-Version von Windows Server ausführte, führte ein Speicherverlust im appsvc.exe-prozess dazu, dass der virtuelle Computer nicht mehr reagierte. (DT ) Beim Versuch, mit einem BlackBerry-Gerät auf den BlackBerry Monitoring Service zuzugreifen, wurde die Vollversion des BlackBerry Monitoring Service auf dem Gerät angezeigt, wenn die Anzahl der Benutzerkonten auf einem BlackBerry Enterprise Server die Lizenzbeschränkung überschritt. (DT ) Beim Versuch, mit einem BlackBerry-Gerät auf den BlackBerry Monitoring Service zuzugreifen, das BlackBerry 6 ausführte, wurde die Vollversion des BlackBerry Monitoring Service auf dem Gerät angezeigt. (DT ) 20

23 Behobene Probleme mit dem BlackBerry Monitoring Service Wenn Sie nicht Port 1433 für die Datenbank des BlackBerry Monitoring Service verwendeten, konnte der BlackBerry Monitoring Service keine Verbindung zu diesem herstellen. (DT ) Der BlackBerry Monitoring Service erhöhte die Speicherverwendung auf 72 Stunden, bis der Computer nicht mehr reagierte. (DT ) Wenn ein Benutzer auf einen Alarm im Instrumentenbrett des BlackBerry-Geräts klickte, der keine Nachricht enthielt (weil er gelöscht wurde), reagierte das Instrumentenbrett des BlackBerry-Geräts nicht mehr. (DT ) Wenn Sie auf ein Nachrichtensymbol klickten, um eine Alarmnachricht anzuzeigen, leitete der BlackBerry Monitoring Service Sie nicht zur Nachricht um. Stattdessen leitete er Sie zur ersten Seite der Nachricht um. (DT ) Der BlackBerry Monitoring Service aktualisierte keine Benutzerelemente des Instrumentenbretts, wenn die UserPollMax-Zahl aggregiert wurde, da der BlackBerry Monitoring Service nicht in jedem Abfragezyklus Benutzereigenschaften abrief. (DT ) Wenn Sie einen Verbindungsschwellenwert löschten, zeigte der BlackBerry Monitoring Service die Fehlermeldung "Der Schwellenwert konnte nicht gelöscht werden" an, obwohl er den Verbindungsschwellenwert löschte. (DT ) Wenn Sie die SRP-Informationen im BlackBerry Administration Service änderten, wurden die aktualisierten Informationen nicht auf der Registerkarte Router-Komponente > SRP-Verbindung im BlackBerry Monitoring Service angezeigt. (DT ) Sie konnten die im BlackBerry Enterprise Server enthaltene MIB-Datei nicht in einen MIB-Browser importieren. (DT ) Wenn Sie einen Bericht für nicht initialisierte Benutzerkonten erstellten, zeigte der Bericht an, dass das Feld Benutzername in absteigender Reihenfolge sortiert wurde, obwohl das Feld "Benutzername" in aufsteigender Reihenfolge sortiert wurde. (DT ) Wenn der BlackBerry Administration Service angehalten wurde, wurde in der BlackBerry Monitoring Service- Konsole ein JavaScript -Fehler angezeigt. (DT ) Syntaxfehler wurden berichtet, wenn Sie versuchten, die Datei BLACKBERRYSERVERMIB-SMIV2_Compat.mib mit dem Befehl smi2smir.exe zu kompilieren. (DT ) Wenn Sie einen benutzerdefinierten Bericht generierten, fehlten in diesem Bericht Statistikdaten für mehrere Komponenten. Zum Beispiel fehlten Statistikdaten für: BlackBerry Attachment Service, BlackBerry Policy Service, BlackBerry Controller, BlackBerry MDS Integration Service, BlackBerry Collaboration Service, BlackBerry Router und BlackBerry Synchronization Service. (DT ) 21

BlackBerry Enterprise Server Express for Microsoft Exchange

BlackBerry Enterprise Server Express for Microsoft Exchange BlackBerry Enterprise Server Express for Microsoft Exchange Version: 5.0 Service-Pack: 3 Versionshinweise Veröffentlicht: 2011-05-02 SWD-1565906-0502115148-003 Inhaltsverzeichnis 1 Neuerungen in BlackBerry

Mehr

Administratorhandbuch. BlackBerry Professional Software für Microsoft Exchange. Version: 4.1 Service-Pack: 4

Administratorhandbuch. BlackBerry Professional Software für Microsoft Exchange. Version: 4.1 Service-Pack: 4 BlackBerry Professional Software für Microsoft Exchange Version: 4.1 Service-Pack: 4 SWD-313211-0911044452-003 Inhaltsverzeichnis 1 Verwalten von Benutzerkonten... 7 Hinzufügen eines Benutzerkontos...

Mehr

BlackBerry Enterprise Server Express for Microsoft Exchange

BlackBerry Enterprise Server Express for Microsoft Exchange BlackBerry Enterprise Server Express for Microsoft Exchange Version: 5.0 Service-Pack: 3 Administratorhandbuch Veröffentlicht: 2011-05-01 SWDT487521-1547341-0501100720-003 Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht:

Mehr

BlackBerry Enterprise Server Express for IBM Lotus Domino

BlackBerry Enterprise Server Express for IBM Lotus Domino BlackBerry Enterprise Server Express for IBM Lotus Domino Version: 5.0 Service-Pack: 3 Administratorhandbuch Veröffentlicht: 2011-05-03 SWDT487521-1547341-0503113142-003 Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht:

Mehr

BlackBerry Enterprise Server

BlackBerry Enterprise Server BlackBerry Enterprise Server Version: 5.0 Service-Pack: 3 Planungshandbuch Veröffentlicht: 2011-04-01 SWD-1277166-0401055002-003 Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht: BlackBerry Enterprise Server... 4 2 BlackBerry

Mehr

Administratorhandbuch

Administratorhandbuch BlackBerry Enterprise Server für Novell GroupWise Version: 5.0 Service Pack: 4 Administratorhandbuch Veröffentlicht: 2014-05-07 SWD-20140507165714522 Inhalt 1 Verwandte Ressourcen... 20 2 Überblick: BlackBerry

Mehr

BlackBerry Social Networking Application Proxy für Microsoft SharePoint-Umgebungen

BlackBerry Social Networking Application Proxy für Microsoft SharePoint-Umgebungen BlackBerry Social Networking Application Proxy für Microsoft SharePoint-Umgebungen Version: 2.0 Installations- und Konfigurationshandbuch Veröffentlicht: 2011-12-08 SWDT1177102-1864151-1208024337-003 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vorraussetzung für die Integration BlackBerry Solution von T-Mobile für Microsoft Exchange und BlackBerry Enterprise Server 5.0.2

Vorraussetzung für die Integration BlackBerry Solution von T-Mobile für Microsoft Exchange und BlackBerry Enterprise Server 5.0.2 Vorraussetzung für die Integration BlackBerry Solution von T-Mobile für Microsoft Exchange und BlackBerry Enterprise Server 5.0.2 Ihre Angaben Firma: Ansprechpartner: Abteilung: Straße: Ort: Telefon: Fax:

Mehr

Vorraussetzung für die Integration BlackBerry Solution von T-Mobile für Novell Groupwise und BlackBerry Enterprise Server 5.0.1

Vorraussetzung für die Integration BlackBerry Solution von T-Mobile für Novell Groupwise und BlackBerry Enterprise Server 5.0.1 Vorraussetzung für die Integration BlackBerry Solution von T-Mobile für Novell Groupwise und BlackBerry Enterprise Server 5.0.1 Ihre Angaben Firma: Ansprechpartner: Abteilung: Straße: Ort: Telefon: Fax:

Mehr

Vorraussetzung für die Integration BlackBerry Solution von T-Mobile für Microsoft Exchange und BlackBerry Enterprise Server Express 5.0.

Vorraussetzung für die Integration BlackBerry Solution von T-Mobile für Microsoft Exchange und BlackBerry Enterprise Server Express 5.0. Vorraussetzung für die Integration BlackBerry Solution von T-Mobile für Microsoft Exchange und BlackBerry Enterprise Server Express 5.0.2 Ihre Angaben Firma: Ansprechpartner: Abteilung: Straße: Ort: Telefon:

Mehr

Vorraussetzung für die Integration BlackBerry Solution von T-Mobile für IBM Lotus Domino und BlackBerry Enterprise Server 5.0.2

Vorraussetzung für die Integration BlackBerry Solution von T-Mobile für IBM Lotus Domino und BlackBerry Enterprise Server 5.0.2 Vorraussetzung für die Integration BlackBerry Solution von T-Mobile für IBM Lotus Domino und BlackBerry Enterprise Server 5.0.2 Ihre Angaben Firma: Ansprechpartner: Abteilung: Straße: Ort: Telefon: Fax:

Mehr

BlackBerry Enterprise Server Express Systemvoraussetzungen

BlackBerry Enterprise Server Express Systemvoraussetzungen BlackBerry Enterprise Server Express Systemvoraussetzungen Hardware-en: BlackBerry Enterprise Server Express Die folgenden en gelten für BlackBerry Enterprise Server Express und die BlackBerry Enterprise

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Vergleichen von BlackBerry-Lösungen

Vergleichen von BlackBerry-Lösungen Vergleichen von BlackBerry-Lösungen BlackBerry Vergleichsübersicht Nachrichtenfunktionen Express Unterstützte Nachrichtenumgebungen Microsoft Exchange, Lotus Domino und Novell GroupWise Microsoft Exchange

Mehr

BlackBerry Enterprise Server für Microsoft Exchange. Version: 5.0 Service Pack: 4. Upgrade-Handbuch

BlackBerry Enterprise Server für Microsoft Exchange. Version: 5.0 Service Pack: 4. Upgrade-Handbuch BlackBerry Enterprise Server für Microsoft Exchange Version: 5.0 Service Pack: 4 Upgrade-Handbuch Veröffentlicht: 2013-06-19 SWD-20130619095756248 Inhalt 1 Übersicht: BlackBerry Enterprise Server...8 2

Mehr

BlackBerry Enterprise Server für IBM Lotus Domino. Version: 5.0 Service Pack: 4. Upgrade-Handbuch

BlackBerry Enterprise Server für IBM Lotus Domino. Version: 5.0 Service Pack: 4. Upgrade-Handbuch BlackBerry Enterprise Server für IBM Lotus Domino Version: 5.0 Service Pack: 4 Upgrade-Handbuch Veröffentlicht: 2013-06-12 SWD-20130612165433191 Inhalt 1 Übersicht: BlackBerry Enterprise Server...7 2 Planen

Mehr

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security F-Secure INHALT 3 Inhalt Kapitel 1: Erste Schritte...5 Erstellen eines neuen Kontos...6 Herunterladen von Software...8 Systemvoraussetzungen...10

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

BlackBerry Enterprise Server für Microsoft Exchange

BlackBerry Enterprise Server für Microsoft Exchange BlackBerry Enterprise Server für Microsoft Exchange Version: 5.0 Service-Pack: 3 Installations- und Konfigurationshandbuch Veröffentlicht: 2011-08-29 SWD-1645636-0829114747-003 Inhaltsverzeichnis 1 Verlauf

Mehr

BlackBerry Enterprise Server Express for Microsoft Exchange. Version: 5.0 Service-Pack: 4. Versionshinweise

BlackBerry Enterprise Server Express for Microsoft Exchange. Version: 5.0 Service-Pack: 4. Versionshinweise BlackBerry Enterprise Server Express for Microsoft Exchange Version: 5.0 Service-Pack: 4 Versionshinweise Veröffentlicht: 2012-10-29 SWD-20121029102636625 Inhaltsverzeichnis 1 Verwandte Ressourcen... 5

Mehr

BlackBerry Internet Service. Version: 4.5.1. Benutzerhandbuch

BlackBerry Internet Service. Version: 4.5.1. Benutzerhandbuch BlackBerry Internet Service Version: 4.5.1 Benutzerhandbuch Veröffentlicht: 2014-01-08 SWD-20140108172218276 Inhalt 1 Erste Schritte...7 Informationen zu den Messaging-Serviceplänen für den BlackBerry

Mehr

BlackBerry Desktop Software. Version: 7.1. Benutzerhandbuch

BlackBerry Desktop Software. Version: 7.1. Benutzerhandbuch BlackBerry Desktop Software Version: 7.1 Benutzerhandbuch Veröffentlicht: 2012-06-05 SWD-20120605130414536 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 7 Informationen zur BlackBerry Desktop Software... 7 Einrichten

Mehr

BlackBerry Social Networking Application Proxy für Microsoft SharePoint-Umgebungen. Installations- und Konfigurationshandbuch Version: 2.

BlackBerry Social Networking Application Proxy für Microsoft SharePoint-Umgebungen. Installations- und Konfigurationshandbuch Version: 2. BlackBerry Social Networking Application Proxy für Microsoft SharePoint-Umgebungen Installations- und Konfigurationshandbuch Version: 2.1 Veröffentlicht: 2012-03-09 SWD-20120309110028124 Inhaltsverzeichnis

Mehr

BlackBerry Enterprise Server für Microsoft Exchange. Version: 5.0 Service Pack: 4. Versionshinweise

BlackBerry Enterprise Server für Microsoft Exchange. Version: 5.0 Service Pack: 4. Versionshinweise BlackBerry Enterprise Server für Microsoft Exchange Version: 5.0 Service Pack: 4 Versionshinweise Veröffentlicht: 2013-06-12 SWD-20130612123349820 Inhalt 1 Verwandte Ressourcen... 5 2 In dieser Version

Mehr

Konfigurationshandbuch. Installations- und. BlackBerry Enterprise Server Express for IBM Lotus Domino. Version: 5.

Konfigurationshandbuch. Installations- und. BlackBerry Enterprise Server Express for IBM Lotus Domino. Version: 5. BlackBerry Enterprise Server Express for IBM Lotus Domino Version: 5.0 Service-Pack: 4 Installations- und Konfigurationshandbuch Veröffentlicht: 2012-12-18 SWD-20121218151547191 Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht:

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:58 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben einer Verbindung zu SQL Server Analysis Services-Daten,

Mehr

BlackBerry Enterprise Server Express for IBM Lotus Domino. Version: 5.0 Service-Pack: 4. Versionshinweise

BlackBerry Enterprise Server Express for IBM Lotus Domino. Version: 5.0 Service-Pack: 4. Versionshinweise BlackBerry Enterprise Server Express for IBM Lotus Domino Version: 5.0 Service-Pack: 4 Versionshinweise Veröffentlicht: 2012-10-29 SWD-20121029110858672 Inhaltsverzeichnis 1 Verwandte Ressourcen... 5 2

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

Konfigurationshandbuch. Installations- und. BlackBerry Enterprise Server für IBM Lotus Domino. Version: 5.0 Service Pack: 4

Konfigurationshandbuch. Installations- und. BlackBerry Enterprise Server für IBM Lotus Domino. Version: 5.0 Service Pack: 4 BlackBerry Enterprise Server für IBM Lotus Domino Version: 5.0 Service Pack: 4 Installations- und Konfigurationshandbuch Veröffentlicht: 2013-06-11 SWD-20130611104956401 Inhalt 1 Übersicht: BlackBerry

Mehr

Konfigurationshandbuch. Installations- und. BlackBerry Enterprise Server für Microsoft Exchange. Version: 5.0 Service Pack: 4

Konfigurationshandbuch. Installations- und. BlackBerry Enterprise Server für Microsoft Exchange. Version: 5.0 Service Pack: 4 BlackBerry Enterprise Server für Microsoft Exchange Version: 5.0 Service Pack: 4 Installations- und Konfigurationshandbuch Veröffentlicht: 2013-06-18 SWD-20130618165051029 Inhalt 1 Übersicht: BlackBerry

Mehr

Administratorhandbuch

Administratorhandbuch BlackBerry Internet Service Version: 4.5.1 Administratorhandbuch Veröffentlicht: 2014-01-15 SWD-20140115131028175 Inhalt 1 Erste Schritte...6 Verfügbarkeit von Funktionen zur Administration...6 Verfügbarkeit

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Installationsanleitung Expertatis

Installationsanleitung Expertatis Installationsanleitung Expertatis 1. Komplettinstallation auf einem Arbeitsplatz-Rechner Downloaden Sie die Komplettinstallation - Expertatis_Komplett-Setup_x32.exe für ein Windows 32 bit-betriebssystem

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

BlackBerry Enterprise Server Express for Microsoft Exchange

BlackBerry Enterprise Server Express for Microsoft Exchange BlackBerry Enterprise Server Express for Microsoft Exchange Version: 5.0 Service-Pack: 3 Kurzanleitung Veröffentlicht: 2011-05-02 SWD-1549966-0503012749-003 Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte mit dem

Mehr

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto Webmailanmeldung Öffnen sie in ihrem Browser die Adresse webmail.gym-knittelfeld.at ein. Sie werden automatisch zum Office 365 Anmeldeportal weitergeleitet. Melden sie sich mit ihrer vollständigen E-Mail-Adresse

Mehr

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Bitte wenden Sie das folgende Vorgehen an: 1. Erstellen Sie ein Backup der bestehenden E-Mails, Kontakte, Kalender- Einträge und der Aufgabenliste mit Hilfe

Mehr

Konfigurationshandbuch. Installations- und. BlackBerry Enterprise Server Express for Microsoft Exchange. Version: 5.

Konfigurationshandbuch. Installations- und. BlackBerry Enterprise Server Express for Microsoft Exchange. Version: 5. BlackBerry Enterprise Server Express for Microsoft Exchange Version: 5.0 Service-Pack: 4 Installations- und Konfigurationshandbuch Veröffentlicht: 2012-12-18 SWD-20121218151942092 Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5

IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5 IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5 Bevor Sie IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager installieren und mit dem Tool arbeiten können,

Mehr

KIT-Teamseiten mit SharePoint 2013 Handbuch

KIT-Teamseiten mit SharePoint 2013 Handbuch Bitte beachten Sie: die Inhalte dieser Datei werden nicht mehr aktualisiert. Die aktuelle Dokumentation haben wir auf einer Wiki-Teamseite veröffentlicht https://team.kit.edu/dokumentation/_layouts/15/start.aspx#/

Mehr

Kurzreferenz INSTALLIEREN UND VERWENDEN VON CISCO PHONE CONTROL UND PRESENCE 7.1 MIT IBM LOTUS SAMETIME

Kurzreferenz INSTALLIEREN UND VERWENDEN VON CISCO PHONE CONTROL UND PRESENCE 7.1 MIT IBM LOTUS SAMETIME Kurzreferenz INSTALLIEREN UND VERWENDEN VON CISCO PHONE CONTROL UND PRESENCE 7.1 MIT IBM LOTUS SAMETIME 1 Installieren von Cisco Phone Control und Presence 2 Konfigurieren des Plug-Ins 3 Verwenden des

Mehr

Konfigurieren der Netzwerksicherheit mit Hilfe von PKI (Public Key Infrastructure)

Konfigurieren der Netzwerksicherheit mit Hilfe von PKI (Public Key Infrastructure) Unterrichtseinheit 5: Konfigurieren der Netzwerksicherheit mit Hilfe von PKI (Public Key Infrastructure) Verschlüsselung mit öffentlichen Schlüsseln ist eine bedeutende Technologie für E- Commerce, Intranets,

Mehr

E-Mail: BSCWMaster@dlz-it.de Tel.: +49 (3677) 669 2491 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 1. 1.1 Vorteile 1. 1.2 Hinweise 2 2. WEBDAV MIT WINDOWS 7 3

E-Mail: BSCWMaster@dlz-it.de Tel.: +49 (3677) 669 2491 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 1. 1.1 Vorteile 1. 1.2 Hinweise 2 2. WEBDAV MIT WINDOWS 7 3 WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 1 1.1 Vorteile 1 1.2 Hinweise 2 2. WEBDAV MIT WINDOWS 7 3 2.1 WebDAV Verbindung einrichten 3 2.1.1 1.Variante 3 2.1.2 2.Varainte 4 2.1.3 Netzwerkadresse hinzufügen 5 2.2

Mehr

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Beim Installieren und Konfigurieren von IBM (R) Cognos (R) Express (R) führen Sie folgende Vorgänge aus: Sie kopieren die Dateien für alle

Mehr

BlackBerry Business Cloud Services. Administratorhandbuch

BlackBerry Business Cloud Services. Administratorhandbuch BlackBerry Business Cloud Services Administratorhandbuch Veröffentlicht: 2012-01-30 SWD-1888959-0125070105-003 Inhaltsverzeichnis 1 Informationen zu BlackBerry Business Cloud Services... 7 Funktionsüberblick

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

BlackBerry Desktop Software Benutzerhandbuch

BlackBerry Desktop Software Benutzerhandbuch BlackBerry Desktop Software Benutzerhandbuch Version: 2.4 SWD-1905381-0426093716-003 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Info über BlackBerry Desktop Software... 3 Einrichten Ihres Smartphones mit der BlackBerry

Mehr

CardScan Version 7.0.5

CardScan Version 7.0.5 CardScan Version 7.0.5 Copyright 2005. CardScan, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument enthält wichtige Informationen, die in die sonstige CardScan-Dokumentation nicht mehr aufgenommen werden konnten.

Mehr

Symantec Backup Exec 12.5 for Windows Servers. Kurzanleitung zur Installation

Symantec Backup Exec 12.5 for Windows Servers. Kurzanleitung zur Installation Symantec Backup Exec 12.5 for Windows Servers Kurzanleitung zur Installation 13897290 Backup Exec-Installation In diesem Dokument werden folgende Themen behandelt: Systemvoraussetzungen Vor der Installation

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt. Arbeitsblätter Der Windows Small Business Server 2011 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 169 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Secure Socket Layer (SSL) 1: Allgemeiner Überblick. Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW

Secure Socket Layer (SSL) 1: Allgemeiner Überblick. Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW Secure Socket Layer (SSL) Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW Inhalt 1) Allgemeiner Überblick 2) Kurzer geschichtlicher Rückblick 3) Vorteile

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion: 1.1 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Clientsysteme einrichten... 3 2.1 Den SDI Agent verteilen... 3 2.2 Grundeinstellungen festlegen... 4 3. Softwareverteiler...

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 2.0 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

S. 15 "TopAccess Administratormodus aufrufen" Das Untermenü "Sichern" wird aufgerufen.

S. 15 TopAccess Administratormodus aufrufen Das Untermenü Sichern wird aufgerufen. Daten sichern Der Administrator kann Sicherungsdateien von Adressbuch-, Postfach- und Vorlagendaten auf der Festplatte archivieren. Diese Wartungsfunktion wird eingesetzt, um Sicherungsdateien zu erstellen,

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

1 Objektfilterung bei der Active Directory- Synchronisierung

1 Objektfilterung bei der Active Directory- Synchronisierung Auswahl der zu synchronisierenden Objekte 1 Objektfilterung bei der Active Directory- Synchronisierung Das optionale Verzeichnissynchronisierungstool von Office 365 hat grundsätzlich die Aufgabe, im lokalen

Mehr

BlackBerry Mobile Voice System

BlackBerry Mobile Voice System BlackBerry Mobile Voice System Version: 5.2 Administratorhandbuch SWD-1944952-0704112631-003 Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht... 5 2 Benutzern den BlackBerry MVS Client zur Verfügung stellen... 6 3 Vorbereiten

Mehr

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie den Konnektor kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie den Konnektor einstellen und wie das System funktioniert,

Mehr

TeamLab-Installation auf einem lokalen Server

TeamLab-Installation auf einem lokalen Server Über TeamLab-Serverversion Die TeamLab-Serverversion ist eine Portalversion für die Benutzer, die TeamLab auf Ihrem eigenen Server installieren und konfigurieren möchten. Ab der Version 6.0 wird die TeamLab-Installation

Mehr

Einstieg in TeamLab. Allgemeine Informationen. 1. Portaleinstellungen

Einstieg in TeamLab. Allgemeine Informationen. 1. Portaleinstellungen Allgemeine Informationen Sobald Sie sich für die SaaS-Lösung entscheiden und ein Portal erstellen, werden Sie automatisch zu einem Portaladministrator. Ein TeamLab-Administrator hat den maximalen Zugriff

Mehr

BlackBerry Mobile Voice System

BlackBerry Mobile Voice System BlackBerry Mobile Voice System for IP PBX Connections Version: 5.1 Konfigurationshandbuch Veröffentlicht: 2011-07-11 SWD-1334896-0711024038-003 Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht... 3 2 Konfigurieren des BlackBerry

Mehr

Schritte mit dem Windows Home Server

Schritte mit dem Windows Home Server Kapitel 3 Erste Schritte mit dem Windows Home Server Nach der Installation des Windows Home Servers und dessen erster Einrichtung zeigen wir Ihnen die ersten Schritte mit dem neuen Server. Die ausführliche

Mehr

Citrix Personal vdisk 5.6.5 - Administratordokumentation

Citrix Personal vdisk 5.6.5 - Administratordokumentation Citrix Personal vdisk 5.6.5 - Administratordokumentation Inhalt Inhalt Info über Personal vdisk 5.6.5...3 Neue Features in Personal vdisk 5.6.5...3 Behobene Probleme...3 Bekannte Probleme...4 Systemanforderungen

Mehr

BlackBerry Device Service

BlackBerry Device Service 1 28. Juni 2012 Cosynus Workshop 27.6.2012 BlackBerry Device Service direkte Exchange Active Sync Aktivierung Installation des BlackBerry Fusion BlackBerry Device Server (BDS) 28. Juni 2012 2 Mobile Fusion

Mehr

Häufig gestellte Fragen zu Brainloop Secure Dataroom

Häufig gestellte Fragen zu Brainloop Secure Dataroom Häufig gestellte Fragen zu Brainloop Secure Dataroom Klicken Sie auf eine der Fragen unten, um die Antwort dazu anzuzeigen. 1. Ich versuche mich zu registrieren, aber erhalte keine TAN. Warum? 2. Ich kann

Mehr

Dell SupportAssist Version 1.1 für Microsoft System Center Operations Manager Schnellstart-Handbuch

Dell SupportAssist Version 1.1 für Microsoft System Center Operations Manager Schnellstart-Handbuch Dell SupportAssist Version 1.1 für Microsoft System Center Operations Manager Schnellstart-Handbuch Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VPA IV

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VPA IV Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VPA IV Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente zu kopieren, zu verändern

Mehr

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergereicht werden.

Mehr

Reflection 14.1 SP3 Update 1: Versionshinweise

Reflection 14.1 SP3 Update 1: Versionshinweise Reflection 14.1 SP3 Update 1: Versionshinweise Technischer Hinweis 2725 Stand vom 18. April 2014 Gilt für Reflection for HP with NS/VT Version 14.x Reflection for IBM Version 14.x Reflection for UNIX and

Mehr

Startup-Anleitung für Windows

Startup-Anleitung für Windows Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Windows Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Outlook 2007 einrichten

Outlook 2007 einrichten Outlook 2007 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für F-SECURE PSB E- MAIL AND SERVER SECURITY. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

Lokales DS-VDR-Tool Instalationshandbuch

Lokales DS-VDR-Tool Instalationshandbuch Lokales DS-VDR-Tool Instalationshandbuch v12.0 [Revisionsdatum: 15. Oktober 2012] Seite: 1 Annahmen Es wird folgendes hinsichtlich der Leserschaft dieses Dokuments angenommen: Kenntnisse: Der Anwender

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

Qlik Sense Desktop. Qlik Sense 2.0.4 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Desktop. Qlik Sense 2.0.4 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Desktop Qlik Sense 2.0.4 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947 Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden 2013 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Xerox, Xerox und Design, CentreWare, ColorQube

Mehr

1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365

1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 Wer das iphone oder ipad im Unternehmen einsetzt, sollte

Mehr

Erste Schritte mit Tableau Server 7.0

Erste Schritte mit Tableau Server 7.0 Erste Schritte mit Tableau Server 7.0 Willkommen bei Tableau Server. In dieser Anleitung werden Ihnen die grundlegenden Schritte für die Installation und Konfiguration von Tableau Server vorgeführt. Anschließend

Mehr