Februar / März : 15 Jahre Kuselit. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Februar / März 2013 18.04.2013. 2013: 15 Jahre Kuselit. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika"

Transkript

1 Februar / März Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika Werte LeserInnen! Zur aktuelle Zeitschriftenliste 2013: 15 Jahre Kuselit Ein Grund zum Rückblick und einer zum Blick nach vorn. Die Bundesrechtsanwaltskammer meldete zum Jahresbeginn Mitglieder bundesweit. Einige davon kennen uns noch nicht. Das wollen wir gerne ändern. Hier unsere Argumente: Kuselit bietet die aktuelle Übersicht über das gesamte deutschsprachige jur. Fachzeitschriftenwesen Kuselit bietet den systematischen Überblick über eineinhalb Jahrzehnte, in etlichen Fällen über mehrere Jahrzehnte in stetiger Fortbildung Kuselit erschließt den unselbständigen Literaturbereich, z.b. Festschriften und Sammelwerke für den genannten Zeitraum mit der Absicht der vollständigen Dokumentation diese Dokumentation umfasst alle rechtsrelevanten Sachgebiete, also auch Soziologie, Sozialpsychologie, Geschichte, Literatur, Politik, Philosophie, Wirtschaftswissenschaft, Verwaltungswissenschaften Kuselit ist der verlagsunabhängigen Dokumentation verpflichtet die Kooperation mit über 70 Fachverlagen beweist dennoch das Vertrauen, das in uns gesetzt wird, denn Kuselit ist kein Konkurrent, sondern vielmehr Partner der Verlage. Unsere Pressemitteilung veröffentlichen wir auf der folgenden Seite. Doch zunächst zu unseren Rezensionen, sie finden Sie heute in folgenden Sachgebieten: SG. 3, S Moritz Renner Zwingendes transnationales Recht Zur Struktur der Wirtschaftsverfassung jenseits des Staates Rezensent Dr. Axel Schwarz SG 15, S. 278 Marcus Lutter, Peter Hommelhoff (Hrsg.) GmbH-Gesetz. Kommentar, 18. Aufl Rezensent Dr. Roman Jordans SG 22, S. 329 Ulrich Baumgärtner, Konstantin Ewald Apps und Recht Rezensent RA Daniel Lagerpusch SG 25, S Festschrift für Dieter H. Scheuing Rezensent Dr. Axel Schwarz 1. Jur. Professionen Kanzlei Beratung Kosten 2. Recht: Allgemein 3. Staats und Verfassungsrecht 4. Gesetze und Verordnungen 5. Landesrecht Kommunalrecht 6. Verwaltungsrecht 7. Glaube Religion Kirche 8. Gerichtsverfassung Prozessrecht 9. Privatrecht 10. Familie Partnerschaft Trennung Erbe 11. Verkehr Transport Reise 12. Strafrecht und Nebengebiete 13. Arbeitswelt Arbeitsrecht 14. Sozialrecht 15. Wirtschaftsrecht 16. Wettbewerb Kartellrecht 17. Gewerblicher Rechtsschutz 18. Steuerrecht 19. Umwelt Agrar Energie 20. Bauen Wohnen Immobilien 21. Gesundheit Medizin Lebensmittel 22. Medien Telekommunikation Post Internet 23. Versicherung Banken Wertpapiere 24. Asylrecht Ausländerrecht 25. Europa Europarecht 26. Internationales Recht 27. Politik Geschichte Philosophie Soziologie 28. Wirtschaftswissenschaften 29. Sonstiges [ Sport Vereine Stiftungen Kultur Literatur ] IMPRESSUM ANHANG

2 Februar / März Jahre Kuselit-Rechtsbibliographie Juristische Fachinformationen aktuell im Blick Mit dem Ziel, gewachsene Bibliotheksbestände bibliographisch und detailgenau zu spiegeln, setzt Kuselit dort an, wo die Dokumentation von Bibliothekskatalogen und Angebote spezialisierter Online-Anbieter endet. Im Gründungsjahr 1998 warb Kuselit mit 200 ausgewerteten juristischen Fachzeitschriften bei Quellennachweisen. 15 Jahre später dokumentiert die Datenbank über Periodika und hält einen Fundus von 3,3 Mio. Fundstellen zur Recherche bereit. 740 aktuell ausgewertete juristische, steuer- und wirtschaftsrechtliche Fachzeitschriften inklusive Neben- und Randgebiete bilden das Fundament der verlagsübergreifenden Datenbank. Aber auch Festschriften, Sammelwerke, Monographien, Kommentare und Loseblattwerke finden Berücksichtigung. Mehr als eine Bibliographie In Zusammenarbeit mit der Firma jurmatix wird die Datenbank kontinuierlich weiterentwickelt und um zusätzliche Annexdienste ergänzt: Der wöchentliche ZeitschriftenInhaltsDienst (Kuselit-ZID) gibt einen Überblick über die aktuelle Fachpresse und optimiert den Zeitschriftenumlauf. Ein individueller Profildienst ermöglicht, spezielle Themen oder Rechtsgebiete, ausgewählte Zeitschriften oder das Interesse an regionalen Schwerpunkten konsequent zu verfolgen. Zudem bietet Kuselit eine kostenlose ZID Monatsübersicht mit einem Gesamtüberblick der im vergangenen Monat ausgewerteten Fachzeitschriften, inklusive Hinweise auf Neuerscheinungen, Veranstaltungen und insbesondere Veröffentlichungen von Buch-Rezensionen. Die Original-Buch-Rezensionen finden ihren dauerhaften Platz in der frei zugänglichen Rezensions-Datenbank, die sowohl für Wissenschaft und Praxis Leseempfehlungen bereit hält. Mit dem Selbstverständnis als Verlag für Verlage bedient Kuselit nicht nur die Zielgruppe der wissenschaftlichen Bibliotheken, Universitäten, Kanzleien, Ministerien und Behörden sondern hat sich zunehmend auch zu einem Dienstleister für Verlage, Online-Anbieter und dem anspruchsvollen Buchhandel etabliert. Die Akzente finden sich hier insbesondere im Content- und Servicebereich. KUSELIT ZID 2013, 157

3 1. Juristische Professionen Kanzlei Beratung Kosten Zeitschriften- Inhaltsverzeichnisse Abk. Titel / Untertitel Jahr Heft Band AG/KOMPAKT Anwaltsgebühren kompakt - Infodienst für Mitarbeiter AG/KOMPAKT Anwaltsgebühren kompakt - Infodienst für Mitarbeiter AGS AGS Anwalts Gebühren Spezial - Zeitschrift für das gesamte Gebührenrecht und Anwaltsmanagement Anwalts Gebühren Spezial - Zeitschrift für das gesamte Gebührenrecht und Anwaltsmanagement AnwBl Anwaltsblatt AnwBl Anwaltsblatt BerlAnwBl Berliner Anwaltsblatt - Mitteilungsblatt des Berliner Anwaltsverein e.v ,2 BRAKMagazin BRAK-Magazin - hrsg. von der Bundesrechtsanwaltskammer, Berlin BRAK-Mitt. DGVZ DNotZ DNotZ DRiZ DRiZ DS FMP JurBüro Bundesrechtsanwaltskammer - Mitteilungen - Informationen zu Berufsrecht und Berufspolitik Deutsche Gerichtsvollzieher-Zeitung - Zeitschrift für Vollstreckungs-, Zustellungs- und Kostenwesen. Organ des Deutschen Gerichtsvollzieherbundes (DGVB) Deutsche Notar-Zeitschrift - Verkündungsblatt der Bundesnotarkammer Deutsche Notar-Zeitschrift - Verkündungsblatt der Bundesnotarkammer Deutsche Richterzeitung - Organ des Deutschen Richterbundes Bund der Richter und Staatsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland e.v. Deutsche Richterzeitung - Organ des Deutschen Richterbundes Bund der Richter und Staatsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland e.v. Der Sachverständige - Fachzeitschrift für Sachverständige, Kommunen, Gerichte und Behörden Forderungsmanagement professionell - für Rechtsanwaltskanzleien, Inkassounternehmen und Rechtsabteilungen Das Juristische Büro - Zeitschrift für Kostenrecht und Zwangsvollstreckung KP Kanzleiführung professionell - Aktives Kanzleimanagement - Honorarpolitik - Gebührenrecht des Steuerberaters KP Kanzleiführung professionell - Aktives Kanzleimanagement - Honorarpolitik - Gebührenrecht des Steuerberaters KUSELIT ZID 2013, 158

4 1. Juristische Professionen Kanzlei Beratung Kosten MBP Mandat im Blickpunkt - Steuern, Buchführung, Bilanzen - Praxisnahe Informationen für Mitarbeiter in der Steuerkanzlei NotBZ Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis - Herausgeber: Ländernotarkasse Leipzig i.v.m. den Notarkammern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen NotBZ Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis - Herausgeber: Ländernotarkasse Leipzig i.v.m. den Notarkammern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen , Rafa-Z Zeitschrift für Rechtsanwaltsfachangestellte und Kanzleimitarbeiter Rafa-Z Zeitschrift für Rechtsanwaltsfachangestellte und Kanzleimitarbeiter RENO RENO RENOpraxis Die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten - Zeitschrift für Ausund Weiterbildung Die Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten - Zeitschrift für Ausund Weiterbildung Zeitschrift für Rechtsanwalts- und Notariatsangestellte - Herausgeber: Deutsche Vereinigung der Rechtsanwalts- und Notariatsangestellten e.v., Düsseldorf RVG prof. RVG professionell - Informationsdienst für die Rechtsanwaltskanzlei RVG prof. RVG professionell - Informationsdienst für die Rechtsanwaltskanzlei RVGreport SV RVGreport - Anwaltsgebühren - Streitwert - Gerichtskosten - Erstattung - Rechtsschutz, hrsg. in Zusammenarbeit mit der Bundesrechtsanwaltskammer (vormals BRAGOreport) Der Sachverständige - Fachzeitschrift für Sachverständige, Kommunen, Gerichte und Behörden ,2 ZNotP Zeitschrift für die NotarPraxis KUSELIT ZID 2013, 159

5 1. Juristische Professionen Kanzlei Beratung Kosten Neues auf dem Buchmarkt Berners, Jürgen Handbuch zur Steuerberatervergütung. Herne S. Erscheinungstermin: Juni 2013 ISBN Brigitte Borgmann; Antje Jungk; Holger Grams Anwaltshaftung: Systematische Darstellung der Rechtsgrundlagen für die anwaltliche Berufstätigkeit. 5. Aufl. München S. Erscheinungstermin: Mai 2013 ISBN Fackelmann, Christian Notarkosten nach dem neuen GNotKG: Handbuch mit Synopse. Baden-Baden S. Erscheinungstermin: April 2013 ISBN Fackelmann, Christian Heinemann, Jörn (Hrsg.) GNotKG Gerichts- und Notarkostengesetz: Handkommentar. Baden-Baden S. Erscheinungstermin: Juni 2013 ISBN : Mayer, Hans-Jochem Das neue Gebührenrecht in der anwaltlichen Praxis: Gebührentatbestände : Berechnungsbeispiele. Baden-Baden S. Erscheinungstermin: ISBN Mayer, Hans-Jochem; Kroiß, Ludwig. (Hrsg.) Rechtsanwaltsvergütungsgesetz: mit Streitwertkommentar und Tabellen. 6. Aufl. Baden-Baden S. Erscheinungstermin: Juni 2013 ISBN NotarPaket 2013: GNotKG - Handkommentar + Handbuch mit Synopse. Baden-Baden S. Erscheinungstermin: Juni 2013 ISBN : Poller, Stefan; Teubel, Joachim (Hrsg.) Gesamtes Kostenhilferecht: Prozesskosten : Beratungshilfe : Pflichtverteidigung :. Gebühren : Rechtsschutzversicherung. 2. Aufl. Baden-Baden S. Erscheinungstermin: Juni 2013 ISBN Rohs, Günther; Wedewer, Paul; Rohs, Günther; Rohs, Peter; Waldner, Wolfram; Wudy, Harald (Hrsg.) GNotKG: Gerichts- und Notarkostengesetz. Heidelberg Losebl.-Ausg. In 2 Ordnern mit Broschur Textsynopse KostO- GNotKG Erscheinungstermin: ISBN Schneider, Hagen Gerichtskosten nach dem neuen GNotKG. Baden-Baden S. Erscheinungstermin: Mai 2013 ISBN Schneider, Norbert; Volpert, Joachim; Fölsch, Peter (Hrsg.) Gesamtes Kostenrecht. Baden-Baden S. Erscheinungstermin: Mai 2013 ISBN Bös, Bernd; Neie, Jens; Strangmüller, Helmut; Jurkat, Martin (Hrsg.) Praxishandbuch für Notarfachangestellte. 2. Aufl. Köln ZAP- Verlag für die Rechts- und Anwaltspraxis, S. Erscheinungstermin: Juni 2013 ISBN Feiger, Gregor Die neue Steuerberatervergütungsverordnung. Bonn S. Erscheinungstermin: Februar 2013 ISBN Groß, Ingrid Anwaltsgebühren in Ehe- und Famihensachen. 4. Aufl. Bonn: Deutscher Anwaltverlag & Institut der Anwaltschaft GmbH, S. (Anwaltsgebühren) Erscheinungstermin: Juli 2013 ISBN : Grüter, Stephan A. Streitwerte und Anwaltsgebühren im Mietrecht. 3. Aufl. Bonn: Deutscher Anwaltverlag & Institut der Anwaltschaft GmbH, S. (Anwaltsgebühren) Erscheinungstermin: Juli 2013 ISBN : Hans Haarmeyer; Wolfgang Wutzke; Karsten Förster Insolvenzrechtliche Vergütung (InsVV). 5. Aufl. München S. Mit CD-ROM (Beck sche Kurz-Kommentare; 52) Erscheinungstermin: Dezember 2013 ISBN Hartmann, Peter Kostengesetze: Gerichtskostengesetz, Gesetz über Gerichtskosten in Familiensachen, Kostenordnung und Kostenvorschriften des Arbeitsgerichts-, Sozialgerichts- und Landwirtschaftsverfahrensgesetzes, Rechtsanwaltsvergütungsgesetz, Entschädigung der Handelsrichter, Gerichtsvollzieherkostengesetz, Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz, Insolvenzrechtliche Vergütungsverordnung, Patentkostengesetz, Justizverwaltungskostenordnung, Durchführungs- und Beitreibungsvorschriften sowie weitere Kostenvorschriften und Gebührentabellen. 43. Aufl. München S. (Beck sche Kurz-Kommentare; 2) Erscheinungstermin: Juni 2013 ISBN Henssler, Martin; Prütting, Hanns (Hrsg.) Bundesrechtsanwaltsordnung: mit EuRAG, Eignungsprüfungsverordnung, Berufs- und Fachanwaltsordnung und CCBE-Berufsregeln. 4. Aufl. München S. (Grauer Kommentar) Erscheinungstermin: Mai 2013 ISBN KUSELIT ZID 2013, 160

6 1. Juristische Professionen Kanzlei Beratung Kosten Karl H. Lorenz; Dieter Klanke InsVV GKG RVG: Vergütung und Kosten in der Insolvenz. 2. Aufl. Köln S. Erscheinungstermin: April 2013 ISBN Reisert, Gesine Anwaltsgebühren im Straf- und Bußgeldrecht. 2. Aufl. Bonn: Deutscher Anwaltverlag & Institut der Anwaltschaft GmbH, S. (Anwaltsgebühren) Erscheinungstermin: Juli 2013 ISBN : Renner, Thomas; Otto, Dirk-Ulrich; Heinze, Volker (Hrsg.) Leipziger Gerichts- und Notarkosten-Kommentar (GNotKG). Köln S. Erscheinungstermin: Juni 2013 ISBN Schaefer, Rolf Anwaltsgebühren im Arbeitsrecht. 4. Aufl. Bonn: Deutscher Anwaltverlag & Institut der Anwaltschaft GmbH, S. (Anwaltsgebühren) Erscheinungstermin: Juli 2013 ISBN : Schneider, Norbert; Wolf, Hans-Joachim, (Hrsg.) AnwaltKommentar RVG: Rechtsanwaltsvergütungsgesetz. 7. Aufl. Bonn: Deutscher Anwaltverlag & Institut der Anwaltschaft GmbH, S. (Anwaltkommentare) Erscheinungstermin: Juli 2013 ISBN Thiel, Lotte Anwaltsgebühren bei Prozess-, Verfahrenskosten- und Beratungshilfe. Bonn: Deutscher Anwaltverlag & Institut der Anwaltschaft GmbH, S. (Anwaksgebühren) Erscheinungstermin: Juli 2013 ISBN : Thomas Diehn; Joachim Volpert Das neue Gerichts- und Notarkostengesetz: Praxis des Notarkostenrechts. Köln S. Erscheinungstermin: April 2013 ISBN Wolfgang Härtung; Herbert P. Schons; Horst-Reiner Enders Rechtsanwaltsvergütungsgesetz. 2. Aufl. München S. (Gelbe Erläuterungsbücher) Erscheinungstermin: Juni 2013 ISBN Schneider, Norbert Fälle und Lösungen zum RVG: Erfahrungen und Abrechnungsbeispiele. 4. Aufl. Bonn: Deutscher Anwaltverlag & Institut der Anwaltschaft GmbH, S. (Anwaltsgebühren) Erscheinungstermin: Oktober 2013 ISBN : DER PROFILDIENST wichtige Hinweise aus Zeitschriften, die nicht dieser Sachgruppe zugeordnet sind AG Riesa AG Riesa v UR II (Dokumentenpauschale in Strafsachen), (Beilage RENOkompakt) VE 2013, 8 AnwGH Frankfurt a.m. AnwGH Frankfurt a.m., U. v AGH 1/12 - (Keine Fortbildung durch anwaltliche Tätigkeit) NJW-Spezial 2013, 127 Blath, Simon Rezension: K. Stöber, D.-U. Otto, Handbuch zum Vereinsrecht, 10. Aufl., Köln 2012 DNotI-Report 2013, 19 Dahns, Christian Anwalt & Kanzlei. Abtretung von Vergütungsforderungen NJW-Spezial 2013, Dierkes, Stefan, \ Raths, Evelyn Absatzpreisplanung bei Unsicherheit. Teil 2: Lösungen WiSt 2013, Fölsch, Peter Die besondere Gebühr für den Rechtsanwalt des Musterklägers NJW 2013, Göcken, Stephan Aus der Anwaltschaft. Anpassung der Anwaltsvergütung: Erste Lesung im Bundestag, (NJW-aktuell) NJW 2013, 16 Goebel, Frank-Michael Reform der Sachaufklärung: Die Kosten im Auge behalten FoVo 2013, 1-9 KUSELIT ZID 2013, 161

7 1. Juristische Professionen Kanzlei Beratung Kosten Goebel, Frank-Michael Arbeitshilfe: Reform der Sachaufklärung. So gestalten Sie künftig die Beauftragung des Gerichtsvollziehers, (Beilage) FoVo 2013, Hansens, Heinz Anmerkung zu BGH, B. v IX ZB 62/10 - (Anfall der anwaltlichen Verfahrensgebühr in der Berufungsinstanz) zfs 2013, 105 Hansens, Heinz Anmerkung zu OLG Hamm, B. v II-6 WF 197/12 - (Erstattungsfähigkeit der Verfahrensgebühr bei Antragsrücknahme vor Beauftragung des Rechtsanwalts) zfs 2013, Hansens, Heinz Anmerkung zu LG Cottbus, B. v Qs 223/12 - (Zustimmung des Auftraggebers zur Festsetzung von Rahmengebühren) zfs 2013, Herrler, Sebastian Rezension: P. Baltzer, M. Reisnecker, Vorsorgen mit Sorgenkindern, München 2012 DNotI-Report 2013, Herrler, Sebastian Rezension: P. Limmer, C. Hertel, N. Frenz, J. Mayer (Hrsg.), Würzburger Notarhandbuch, 3. Aufl., Köln 2012 DNotI-Report 2013, Jakobs-Arendt, Sabine Interview: Englische Dialoge und Wortschatzarbeit in ReNo- Klassen, (Beilage RENOkompakt) VE 2013, 5 KG KG, B. v W 154/12 - (Veränderungen in einer notariellen Urkunde), (LS) BauR 2013, 279 KG KG, Schlussurt. v U 171/11 - (Finanzmarktkrise und Störung der Geschäftsgrundlage - Bankbürgschaft des Mieters) NJW 2013, KG KG, Schlussurt. v U 171/11 - (Finanzmarktkrise und Geschäftsgrundlagenstörung: Beschaffungserschwerung beim Mieter für Bankbürgschaft) NZM 2013, Leuze, Dieter Ziehen Sie Ihre Robe aus! Anmerkungen zur vorläufigen Festnahme eines Strafverteidigers in der laufenden Verhandlung VR 2013, LG Bremen LG Bremen v T 361/12 - (Haftaufschub) FoVo 2013, LG Cottbus LG Cottbus, B. v Qs 223/12 - (Zustimmung des Auftraggebers zur Festsetzung von Rahmengebühren) zfs 2013, LG Heilbronn LG Heilbronn v T 408/11 - (Rangklasse für Hausgeldforderungen einer Wohnungseigentümergemeinschaft) FoVo 2013, LG Landau LG Landau, U. v S 11/12 - (Untergang des Absonderungsrechts der WEG wegen rückständiger Hausgelder nach freihändiger Veräußerung der Wohnung durch Insolvenzverwalter), (LS) ZfIR 2013, 116 LG Landshut LG Landshut v Qs 92/11 - (Welche Zeugen bei Kanzleidurchsuchung?), (Beilage RENOkompakt) VE 2013, 7 LG Saarbrücken LG Saarbrücken, B. v T 378/12 - (Vollstreckungsgebühr nach erfolgreicher Beschlussanfechtung) MietRB 2013, 45 LG Wiesbaden LG Wiesbaden, B. v OH 3/11 - (Grundsatz des Handels in fremdem Namen bei Beauftragung eines Notars durch Makler), (LS) ZfIR 2013, 156 Lohmann, Christian Schemata zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung und ihr Einfluss auf die Arbeitsleistung. Weitzman-Schema und Osband- Reichelstein-Schema im Vergleich WiSt 2013, KUSELIT ZID 2013, 162

8 1. Juristische Professionen Kanzlei Beratung Kosten Mettler, Ulrich C. Inkassokosten und Rechtsanwaltsgebühren: Verzugsschadensersatzanspruch oder nicht erstattungsfähiger Eigenaufwand? (Zugleich Anmerkung zu AG Dortmund v C 6285/12 - und AG Berlin-Schöneberg, U. v C 61/12 -) MietRB 2013, Mock, Peter Vermögensverzeichnis: Diese Angaben müssen Sie kritisch prüfen VE 2013, Mock, Peter Reform der Sachaufklärung: Kosten und Gebühren bei Einzelaufträgen und bedingten Aufträgen VE 2013, Saenger, Ingo Rezension: Stefan Peitscher, Anwaltsrecht, Baden-Baden ISBN NJW 2013, 520 Schmidt, Jan-Hendrik Anmerkung zu LG Saarbrücken, B. v T 378/12 - (Vollstreckungsgebühr nach erfolgreicher Beschlussanfechtung) MietRB 2013, 45 Schneider, Norbert Verfahrens- und Kostenrecht. Der unbekannte 122 II ZPO NJW-Spezial 2013, Schultz, Michael Anmerkung zu: BGH, U. v IX ZR 207/11 - (Prüfungsumfang des Regressgerichts bei Anwaltshaftung) NJW 2013, 544 Schumacher, Bernt Buchführung kompakt. Inventur und Inventar (II) Büro 2013, VG Hamburg VG Hamburg, B. v E 1954/12 - (Ausbildungsförderung; Überschreiten der Altersgrenze), (LS) DÖV 2013, 163 VGH Baden-Württemberg VGH Baden-Württemberg, U. v S 1231/12 - (Förderung einer Zweitausbildung; Projektstudium Filmmusik und Sounddesign ), (LS) DÖV 2013, 123 VGH Mannheim VGH Mannheim, B. v S 882/11 - (Abgrenzung zwischen Verwaltungsrechtsweg An- und Anwaltsgerichtsbarkeit) (LS) NJW 2013, 409 Wittwer, Günther Wissenstraining: Testaufgaben aus der Bürowirtschaft Büro 2013, Wolf, Kerstin Anwaltliches Werberecht NJ 2013, Wortmann, Friedrich-Wilhelm Anmerkung zu BGH, U. v VI ZR 296/11 - (Wirksame Abtretung eines Schadensersatzanspruchs) SV 2013, 33 KUSELIT ZID 2013, 163

9 2. Recht Allgemein Zeitschriften- Inhaltsverzeichnisse Abk. Titel / Untertitel Jahr Heft Band AL Ad Legendum - Die Ausbildungszeitschrift aus Münsters Juridicum Büro Die Büroberufe - Zeitschrift für die Aus- und Weiterbildung Büro Die Büroberufe - Zeitschrift für die Aus- und Weiterbildung DNotI-Report Informationsdienst des Deutschen Notarinstituts DNotI-Report Informationsdienst des Deutschen Notarinstituts DNotI-Report Informationsdienst des Deutschen Notarinstituts EBE/BGH EBE/BGH EBE/BGH EBE/BGH EBE/BGH EBE/BGH EBE/BGH EBE/BGH Eildienst Bundesgerichtliche Entscheidungen - BGH - Mit Beilage Leitsatzübersicht BGH Eildienst Bundesgerichtliche Entscheidungen - BGH - Mit Beilage Leitsatzübersicht BGH Eildienst Bundesgerichtliche Entscheidungen - BGH - Mit Beilage Leitsatzübersicht BGH Eildienst Bundesgerichtliche Entscheidungen - BGH - Mit Beilage Leitsatzübersicht BGH Eildienst Bundesgerichtliche Entscheidungen - BGH - Mit Beilage Leitsatzübersicht BGH Eildienst Bundesgerichtliche Entscheidungen - BGH - Mit Beilage Leitsatzübersicht BGH Eildienst Bundesgerichtliche Entscheidungen - BGH - Mit Beilage Leitsatzübersicht BGH Eildienst Bundesgerichtliche Entscheidungen - BGH - Mit Beilage Leitsatzübersicht BGH FGPrax Praxis der freiwilligen Gerichtsbarkeit - vereint mit OLGZ ius.full Forum für juristische Bildung JA Juristische Arbeitsblätter - Zeitschrift für Studenten und Referendare JA Juristische Arbeitsblätter - Zeitschrift für Studenten und Referendare JBl. Juristische Blätter JBl. Juristische Blätter JR Juristische Rundschau Jura Juristische Ausbildung 35 Jura Juristische Ausbildung JuS Juristische Schulung - Zeitschrift für Studium und praktische Ausbildung KUSELIT ZID 2013, 164

10 2. Recht Allgemein Zeitschriften- Inhaltsverzeichnisse JuS JuS JUS-EXTRA Juristische Schulung - Zeitschrift für Studium und praktische Ausbildung Juristische Schulung - Zeitschrift für Studium und praktische Ausbildung Aktuelle Informationen über Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur (Österreich) JZ Juristenzeitung JZ Juristenzeitung JZ Juristenzeitung JZ Juristenzeitung KritV Kritische Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft LL Life & Law - Die hemmer! Zeitschrift MDR MDR MDR Monatsschrift für Deutsches Recht - Zeitschrift für die Zivilrechtspraxis Monatsschrift für Deutsches Recht - Zeitschrift für die Zivilrechtspraxis Monatsschrift für Deutsches Recht - Zeitschrift für die Zivilrechtspraxis NJ Neue Justiz - Zeitschrift für Rechtsetzung und Rechtsanwendung NJ Neue Justiz - Zeitschrift für Rechtsetzung und Rechtsanwendung NJW Neue Juristische Wochenschrift NJW Neue Juristische Wochenschrift NJW Neue Juristische Wochenschrift NJW Neue Juristische Wochenschrift NJW Neue Juristische Wochenschrift NJW Neue Juristische Wochenschrift NJW Neue Juristische Wochenschrift NJW-RR NJW-Rechtsprechungsreport - Zivilrecht NJW-RR NJW-Rechtsprechungsreport - Zivilrecht NJW-Spezial NJW-Spezial NJW-Spezial Die wichtigsten Informationen zu speziellen Rechtsgebieten - Beilage zur NJW Die wichtigsten Informationen zu speziellen Rechtsgebieten - Beilage zur NJW Die wichtigsten Informationen zu speziellen Rechtsgebieten - Beilage zur NJW KUSELIT ZID 2013, 165

11 2. Recht Allgemein NJW-Spezial Die wichtigsten Informationen zu speziellen Rechtsgebieten - Beilage zur NJW ÖJZ Österreichische Juristen-Zeitung ÖJZ Österreichische Juristen-Zeitung ÖJZ Österreichische Juristen-Zeitung ÖJZ Österreichische Juristen-Zeitung RÜ Rechtsprechungsübersicht RÜ Rechtsprechungsübersicht RW Rechtswissenschaft - Zeitschrift für rechtswissenschaftliche Forschung SJZ Schweizerische Juristen-Zeitung - Revue Suisse de Jurisprudence ( RSJ ) SJZ Schweizerische Juristen-Zeitung - Revue Suisse de Jurisprudence ( RSJ ) SJZ Schweizerische Juristen-Zeitung - Revue Suisse de Jurisprudence ( RSJ ) SJZ Schweizerische Juristen-Zeitung - Revue Suisse de Jurisprudence ( RSJ ) Streit Streit - Feministische Rechtszeitschrift ZAP Zeitschrift für die Anwaltspraxis - Mit Anwaltsmagazin ZAP Zeitschrift für die Anwaltspraxis - Mit Anwaltsmagazin NEUERSCHEINUNGEN Matthias Klatt (Hrsg.) Prinzipientheorie und Theorie der Abwägung Tübingen 2013 ISBN Abwägungen sind eine zentrale Methode der Rechtsfindung. Sie prägen nahezu sämtliche Rechtsgebiete und den Arbeitsalltag vieler Juristen. Abwägungen werfen jedoch eine Fülle von methodischen sowie rechts- und verfassungstheoretischen Problemen auf. Die Beiträge des vorliegenden Bandes untersuchen unter anderem die Abwägung bei Prinzipienmehrheiten, die Abwägung zwischen Abwehrrechten und Schutzrechten, die Besonderheiten der Abwägung unter Unsicherheiten sowie das Problem der Abwägung inkommensurabler Rechtsgüter. Ein besonderer Fokus liegt auf der Funktion formeller Prinzipien. Die Beiträge stehen in der Tradition der von Robert Alexy begründeten Prinzipientheorie und repräsentieren zum Teil eine neue Generation von Forscherinnen und Forschern. Insgesamt stützen die Beiträge die These, dass Abwägungen rational strukturierte Vorgänge der juristischen Argumentation darstellen. Mit Beiträgen von: Virgílio Afonso da Silva, Martin Borowski, Maike Breckwoldt, Matthias Klatt, Michael Kleiber, Moritz Meister, Jorge Alexander Portocarrero Quispe, Johannes Schmidt, Jan-Reinard Sieckmann. KUSELIT ZID 2013, 166

12 2. Recht Allgemein NEUERSCHEINUNGEN Ulrike Müßig (Hrsg.) Ungerechtes Recht Tübingen 2013 ca. 160 Seiten ISBN erscheint im April 201 Alexander Ignor Wahrheit und Gerechtigkeit als Ziele des Strafverfahrens in Geschichte und Gegenwart Ulrike Müßig Summum ius, summum iniuria - Zur Korrekturbedürftigkeit des strengen Rechts in deutschen und englischen Rechtsquellen Steffen Schlinker Rechtsverweigerung nach mittelalterlichen Rechtsquellen Ignacio Czeguhn Sklavereigesetzgebung im Spanien der frühen Neuzeit sowie in den ersten Jahrzehnten der Kolonisierung in Amerika Alles Nachdenken über das Recht ist von der Gerechtigkeitsfrage begleitet, die sich einer Lösung durch rein formale Kategorien der Logik oder der verfahrensmäßigen Betrachtung entzieht. Die inhaltlichen Wertungen der Gerechtigkeit werden im Diskurs über Rechtsethik und soziale Verantwortung geprägt. Misslingt dieser Diskurs oder wird er von einer autoritären Staatsgewalt diktiert, geht der Rechtscharakter der vom Staat erlassenen Normen nicht per se verloren. Recht ist inhaltlich neutral und bestimmt sich allein als Willensakt des Gesetzgebers, gegebenenfalls innerhalb verbindlicher verfassungsrechtlicher Grenzen. Die Prominenz der Reinen Rechtslehre Hans Kelsens, die das Recht als Norm nach deren Logik analysiert, ist nicht zufällig. Schon aus methodischen Gründen bildet das rechtspositivistische Credo die Grundlage der modernen Jurisprudenz ebenso wie der rechtshistorischen Forschung. Den Rechtspositivismus stellen Erfahrungen ungerechten Rechts in Frage die es bei striktem Beharren auf dieser Position gar nicht geben dürfte. Doch nicht zuletzt die totalitären Systeme des 20. Jahrhunderts fordern die Frage nach den Grenzen des Rechts heraus, die sich auch für andere Epochen stellt. Dabei betritt der vorgelegte Band Ungerechtes Recht insoweit Neuland als er über die auf die Gesetzgebung fokusierte rechtsphilosophische Diskussion der Kelsenschen Normlogik hinaus die Frage nach den Grenzen des Rechts auch für die richterliche Urteilstätigkeit und das exekutive Verwaltungshandeln stellt. Christiane Birr Sharing in the plunder, pitying the men? Normative Regelungen der Sklaverei im britischen Kolonialreich: Das Beispiel Barbados Fabian Wittreck Administratives Unrecht Bernd Schildt Administratives Unrecht im Alltag. Erinnerungen eines gelernten DDR-Bürgers Dietmar Willoweit Ungerechtes Recht oder Grenzen des Rechts? Ein Nachwort KUSELIT ZID 2013, 167

13 2. Recht Allgemein Ingo Augsberg / Andreas Funke (Hrsg.) Kölner Juristen im 20. Jahrhundert Beiträge zu einer Ringvorlesung an der Universität zu Köln, Sommersemester 2010 und Wintersemester 2010/2011 Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts Tübingen ISBN ERSCHEINUNGSTERMIN Mai 2013 Der Sammelband enthält die Vorträge, die im Rahmen einer Ringvorlesung an der Universität zu Köln gehalten wurden. Biographie und Werk bedeutender Kölner Juristen werden in kritischer Distanz eingehend untersucht und in die wechselvolle Geschichte des 20. Jahrhunderts eingebunden. Mit Beiträgen von: Hans-Jürgen Becker, Sibylle Hofer, Thorsten Hollstein, Gerd Irrlitz, Jens Kersten, Reinhard Mehring, Stanley L. Paulson, Michael Pawlik, Carl Schmitt, Annette Weinke, Marc-Philippe Weller Christian Starck (Hrsg.) Tübingen 2012 ISBN Recht und Willkür Recht und Willkür war das Thema des Akademientages 2012 in Hannover. Die hier abgedruckten Vorträge und das Streitgespräch fächern das Thema in einzelnen Rechtsgebieten und am Beispiel historischer Ereignisse näher auf. Behandelt wird die Ambivalenz des Willkürbegriffs als Machtmissbrauch einerseits und andererseits als Willensfreiheit im Sinne von Kant. Es geht um Revolutionen gegen Willkür mit der Gefahr neuer Willkür, um Rechtsstaat und Unrechtsstaat und um die Gefährdung der Vermögensordnung durch private Spekulation und staatliche Überschuldung. Angesichts neuer Herausforderungen des internationalen Menschenrechtsschutzes werden Ausweitungstendenzen bezüglich der Inhalte, der Adressaten und der Schutzmechanismen beurteilt. In einem Streitgespräch werden humanitäre Interventionen gegen Menschenrechtsverletzungen im großen Stil unter völkerrechtlichen Gesichtspunkten erörtert. Inhaltsübersicht Horst Dreier Recht und Willkür Dieter Langewiesche Recht und Revolution. Verfassungsstiftung durch Verfassungsbruch Michael Stolleis Rechtsstaat und Unrechtsstaat im 20. Jahrhundert Rolf Stürner Recht und Markt. Gefährdung der Vermögensordnung durch private Spekulation und staatliche Überschuldung Anne Peters Der internationale Schutz der Menschenrechte. Risiko und Chancen aktueller Ausweitungen Humanitäre Interventionen zum Schutz der Menschenrechte? Ein Streitgespräch zwischen Christian Tomuschat und Josef Isensee KUSELIT ZID 2013, 168

14 2. Recht Allgemein Michael Bäuerle / Philipp Dann / Astrid Wallrabenstein (Hrsg.) Demokratie-Perspektiven Festschrift für Brun-Otto Bryde zum 70. Geburtstag Tübingen 2013 ISBN Als Staatsform und verfassungsrechtliches Versprechen ist die Demokratie eine anspruchsvolle Konzeption, die seit langem nicht mehr nur national gedacht werden kann. Mit Perspektiven auf die Demokratie - diesseits und jenseits des Nationalstaats - und demokratischen Perspektiven auf einzelne Fragen hat die Festschrift ein Forschungsfeld zum Thema, dem sich Brun-Otto Bryde mit Leidenschaft widmet. Die der Wissenschaft, der Verfassungsgerichtsbarkeit, der Rechtspraxis und der Politik Deutschlands und verschiedener anderer Länder entstammenden Autoren dieses Bandes greifen den breiten Forschungsansatz des Jubilars auf und nähern sich dem Thema unter völker-, europa- und verfassungsrechtlichen Gesichtspunkten sowie aus rechtssoziologischen und rechtstheoretischen Blickwinkeln. Es entsteht ein eindrucksvoller Überblick über den derzeitigen Stand der Diskussion zum Thema Demokratie. I. Interdisziplinäre Perspektiven auf demokratische Praxen Susanne Baer Praxen des Verfassungsrechts. Text, Gerichte und Gespräche im Konstitutionalismus Michael Bäuerle Demokratisierung der Polizei? Rechtssoziologische Anmerkungen zu einer verfassungswidrigen Frage Vicki C. Jackson Unconstitutional Constitutional Amendments. A window into constitutional theory and transnational constitutionalism Heinz Klug Constitutionalism, Democracy and Denial in Post-Apartheid South Africa Claus Leggewie Anmerkungen zur Meinungs-, Religions- und Wissenschaftsfreiheit im multikulturellen Europa Thomas Raiser Der Ritt auf zwei Pferden Uwe Volkmann Bausteine zu einer demokratischen Theorie der Verfassungsgerichtsbarkeit II. Organisation der Demokratie Günter Frankenberg Die europäische Union der Staatstechniker und Experten Thomas Groß We the People. Was ist ein Volk? Ralf Kleindiek Machen Volksgesetzgebung und Transparenz unsere Demokratie besser? Friedrich Kübler Rundfunk und Demokratie Klaus Lange Bürgerbegehren und Bürgerentscheid Martin Morlok Parteienrecht ist Organisationsrecht Hans-Jürgen Papier Die Zukunft der Demokratie Andreas L. Paulus Direkte Demokratie wagen. Möglichkeiten und Grenzen direkter Demokratie im Grundgesetz Hubert Rottleuthner Demokratie, Demoskopie - und Bud Spencer Ute Sacksofsky Wer darf eigentlich wählen? Wahlberechtigung in den USA und Deutschland III. Rechtsstaatliche Demokratie und Grundrechte Gabriele Britz Gleichbehandlung ausländischer Staatsangehöriger bei der Gewährung sozialer Leistungen Michael Eichberger Investitionszulagen - Klassifikation der Wirtschaftszweige - effektiver Rechtsschutz Martin Eifert Lernende Beobachtung des Verwaltungsrechts durch das Verfassungsrecht KUSELIT ZID 2013, 169

15 2. Recht Allgemein Reinhard Gaier Der Vorbehalt des Möglichen als Gebot richterlicher Selbstbeschränkung Felix Hanschmann Homeschooling. Rigides Verfassungsrecht auf unsicherem Grund Christian Kirchberg Die Ultra-Vires-Lehre als Anwendungsfall des deutschen Verwaltungsrechts. Dargestellt am Beispiel kommunaler Zinsswap- Geschäfte Johannes Masing Grundrechtsschutz trotz Privatisierung Lerke Osterloh Folgerichtigkeit. Verfassungsgerichtliche Rationalitätsanforderungen in der Demokratie Franz Reimer Nochmals: Zum Ankauf rechtswidrig erlangter ausländischer Bankdaten durch deutsche Behörden. Eine Problemskizze zu Konsequentialismus im Verfassungsrecht Arndt Schmehl Steuersystematik, Steuerausnahmen und Steuerreform. Zur Reichweite des Folgerichtigkeitsgebots und des Beihilfenbegriffs am Beispiel der Begrenzung der körperschaftsteuerlichen Verlustverrechnung und der sog. Sanierungsklausel ( 8c KstG) IV. Trans- und internationale Konstitutionalisierungsprozesse Marc Bossuyt / Riet Leysen Der belgische Verfassungsgerichtshof und der Gerichtshof der Europäischen Union Sabino Cassese The Global Polity Philipp Dann Autonomie trotz Asymmetrie? Selbstbestimmung und Eigenverantwortung im Entwicklungsverwaltungsrecht Andreas Fischer Lescano / Philip Liste Konstitutioneller Pluralismus der Weltgesellschaft Carola Hausotter Das interamerikanische Menschenrechtssystem - aktuelle Entwicklungen und ihre völkerrechtliche Bewertung Wolfgang Hoffmann-Riem Soft Law und Soft Instruments in der Arbeit der Venedig- Kommission des Europarats. Zur Wirkungsmacht einer beratenden Einrichtung Koen Lenaerts The Principle of Democracy in the Case-Law of the European Court of Justice Thilo Marauhn The United Nations and Political Democracy Klaus F. Röhl Entwicklungshilfe durch Recht und die Konvergenzthese Heinhard Steiger Emanzipiert sich das universelle Völkerrecht der Gegenwart von seinem europäischen Ursprung? Frank-Walter Steinmeier There shall be no violence. Hoffnung und Dilemma der responsibility to protect Astrid Wallrabenstein Zum Verfassungsrecht der Unionsbürgerschaft KUSELIT ZID 2013, 170

16 2. Recht Allgemein Ralf Michaels / Dennis Solomon (Hrsg.) Liber Amicorum, Klaus Schurig zum 70. Geburtstag München 2012 ISBN Am 1. Mai 2012 feierte mit Klaus Schurig ein ungewöhnlicher Rechtswissenschaftler und -lehrer seinen siebzigsten Geburtstag. Freunde und Kollegen haben aus diesem Anlass zu einem liber amicorum beigetragen, das eine Zusammenstellung wirklich lesenswerter Beiträge enthält. Der Band umfasst neben Beiträgen zu wichtigen und aktuellen Themen des deutschen und europäischen Rechts insbesondere vielfältige Aufsätze zum Internationalen Privatrecht. Holger Altmeppen Der gutgläubige Zwischenerwerb am Beispiel des 16 Abs. 3 GmbHG Werner Beulke Die Liberalisierung der Strafaussetzung zur Bewährung im Jugendstrafrecht Dagmar Coester-Waltjen und Michael Coester Rechtswahlmöglichkeiten im Europäischen Kollisionsrecht Wolfgang Hau Fremdsprachengebrauch durch deutsche Zivilgerichte - vom Schutz legitimer Parteiinteressen zum Wettbewerb der Justizstandorte Dieter Henrich Vorfragen im Familien- und Erbrecht: eine unendliche Geschichte Erik Jayme Einverständliche Ehescheidung und Internationales Privatrecht Abbo Junker Kollisionsnorm und Sachrecht im IPR der unerlaubten Handlung Klaus D. Kapellmann Vertragsinhalt oder Geschäftsgrundlage? - BGH 3 cm geschätzt ( , VII ZR 13 / 10), NZBau 2011, 553 Ulrich Klinke Europa und Zivilrecht heute - Eine Skizze Hilmar Krüger Einige Anmerkungen zum traditionellen islamischen Kollisionsrecht Gunther Kühne Methodeneinheit und Methodenvielfalt im Internationalen Privatrecht - Eine Generation nach Kollisionsnorm und Sachrecht Gerald Mäsch Ein Vollmachtsstatut für Europa Peter Mankowski Das Bündelungsmodell im Internationalen Privatrecht Heinz-Peter Mansel Movables or immovables - Zur Qualifikation eines vererbten Miterbenanteils im deutsch-englischen Erbrechtsverkehr Ralf Michaels Die Struktur der kollisionsrechtlichen Durchsetzung einfach zwingender Normen Hans-Joachim Musielak Zur Nacherfüllung beim Kauf Thomas Pfeiffer Datumtheorie und local data in der Rom II-VO - am Beispiel von Straßenverkehrsunfällen Dennis Solomon Die Renaissance des Renvoi im Europäischen Internationalen Privatrecht Ulrich Spellenberg Handeln unter fremdem Namen in England und Deutschland Andreas Spickhoff Zur Qualifikation der nichtehelichen Lebensgemeinschaft im Europäischen Zivilprozess- und Kollisionsrecht Jan Wilhelm Rückerstattung nach dem Draft Common Frame of Reference und den nachfolgenden Gesetzgebungsschritten zu einem einheitlichen Europäischen Privatrecht KUSELIT ZID 2013, 171

17 2. Recht Allgemein Neues auf dem Buchmarkt Bielefeld, Volker; Bub, Wolf-Rüdiger; Drasdo, Michael; Seuß, Hanns. L, (Hrsg.) Festschrift für Werner Merle zum 60. Geburtstag. Softcover reprint of the original 1st ed Berlin S. ISBN Breitenbuch, Henriette von Karl Neumeyer - Leben und Werk ( ). Frankfurt am Main S. (Rechtshistorische Reihe; 438) Zugl München, Univ., Diss., 2012 ISBN Leitgedanken des Rechts. Festschrift für Paul Kirchhof, Heidelberg S. in 2 Teilen ISBN Messer, Jan Die Verständlichkeit multilingualer Normen. Göttingen, Niedersachs: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek, S. ISBN Vesting, Thomas Medien des Rechts: Buchdruck. Neue Ausg. Weilerswist S. Erscheinungstermin: 2013 ISBN Bugg, Stuart G. Contracts in English: an introductory guide to understanding, using and developing Anglo-American style contracts. 2. Aufl. München S. Erscheinungstermin: April 2013 ISBN Eidenmüller, Horst; Wagner, Gerhard (Hrsg.) Mediationsrecht. Köln S. Erscheinungstermin: ISBN Lenßen, Ingo Die Lücke im Gesetz: Wie man ungestraft davonkommt. München S. Erscheinungstermin: ISBN Ludwig Adamovich Ausgewählte Werke. Neue Ausg. Wien S. ISBN Pabst, Heinz-Joachim Der Vortrag in der ersten Prüfung. München: S. (Academia luris -Examenstraining) Erscheinungstermin: April 2013 ISBN Weis, Stefanie Leben und Werk des Juristen Karl Hermann Friederich Julius Geiler ( ): Ein Rechtswissenschaftler in Zeiten des Umbruchs. Hamburg S. (Rechtsgeschichtliche Studien; 57) Erscheinungstermin: Februar 2013 Zugl.: Ruprecht- Karls-Universität Heidelberg, Diss., 2012 ISBN DER PROFILDIENST wichtige Hinweise aus Zeitschriften, die nicht dieser Sachgruppe zugeordnet sind Westhoff, Jörn Vertretung japanischer Gesellschafter in deutschen Gesellschafterversammlungen - formale Probleme und kulturelle Hintergründe DNotZ 2013, 4-8 Hermanns, Marc Beurkundungspflichten, Beurkundungsverfahren und Beurkundungsmängel unter besonderer Berücksichtigung des Unternehmenskaufvertrages DNotZ 2013, 9-21 Volmer, Michael Anmerkung zu OLG Hamm, B. v I-15 W 104/11 - (Beschränkte Eröffnung eines gemeinschaftlichen Testaments) DNotZ 2013, Schemmann, Till Rezension: Georg Bitter, Gregor Crezelius, Volker Emmerich u.a., Kommentar zum GmbH-Gesetz, Band I ( 1-34), 11. Aufl., Köln 2012 DNotZ 2013, Wippler, Alice Rezension: Hans-Frieder Krauß, Vermögensnachfolge in der Praxis, 3. Aufl., Köln 2012 DNotZ 2013, 80 Engländer, Armin Rezension: Luis Greco, Lebendiges und Totes in Feuerbachs Straftheorie. Ein Beitrag zur gegenwärtigen strafrechtlichen Grundlagendiskussion, (Diss.), Berlin 2009 GA 2013, KUSELIT ZID 2013, 172

18 2. Recht Allgemein Leuck, Sarah Tagungsbericht: Jahrestagung zum Europäischen Wasserwirtschaftsrecht 2012, 11. und , Wien NVwZ 2013, Kurzynsky-Singer, Eugenia Rezension: Kabanov, Stanislav: Recht und Rechtskommunikation in modernen Rechtssystemen. Zur rechtstheoretischen Standortbestimmung des russischen Zivilrechts im Kontext der deutschen und europäischen Rechtsordnung. (SR: Schriften zur Rechtstheorie, Bd. 254) (Zugl.: Münster, Univ., Diss. 2010) Berlin 2010 RabelsZ 2013, Lück-Schneider, Dagmar Tagungsbericht: 23. Glienicker Gespräch 2012: Gute Lehre und Forschung trotz schwieriger Rahmenbedingungen - Neue Strategien und Instrumente, VR 2013, Slemeyer, Andreas \ Lagois, Johannes Im Gedenken an Prof. Dr. Günter Schoknecht, , (Nachruf) BA 2013, Schrooten, Jost-Benjamin \ Stellhorn, Holger Tagungsbericht: 17. Außenwirtschaftsrechtstag Münster, 11. u DVBl. 2013, Buchsteiner, Dirk Tagungsbericht: Berliner Abfallrechtstage Das Kreislaufwirtschaftsgesetz in der Umsetzung und aktuelle (unter-) gesetzliche Regelungsabsichten MuA 2013, Hommelhoff, Peter Peter Ulmer 80 Jahre, (Glückwunsch) NZG 2013, 94 Lührig, Nicolas Tagungsbericht: Institut für Anwaltsrecht Berlin: 8. Jahrestagung: Die Ungereimtheiten im Anwaltsrecht, (AnwBl. aktuell) AnwBl 2013, 46 Ittenbach, Hans Jörg Tagungsbericht: Saarländischer Anwaltverein: Glänzende Premiere für 1. Saar-Anwalt-Tag mit Querschnittsthema. Neues zur Einigung, Schlichtung und Verständigung, am in Saarbrücken AnwBl 2013, 133 Hammer, Thomas Tagungsbericht: AG Bank- und Kapitalmarktrecht: Jahrestagung wächst und wächst: Der Ort für das Bankrecht. 9. Tag des Bank- und Kapitalmarktrechts, Rekordbeteiligung, am in Berlin AnwBl 2013, Stempel, Carsten \ Heinken, Kevin Tagungsbericht: AG Versicherungsrecht. Wie geht es mit dem Versicherungsrecht in Europa weiter. 17. Symposium in Wien - in 2013 als Versicherungsrechtstag, AnwBl 2013, Ackermann, Nadine Tagungsbericht: Forum Junge Anwaltschaft. Zum 37. Mal: Forum - Start in den Anwaltsberuf. Kanzlei-Gründerpreis verliehen, Tipps für den Berufseinstieg AnwBl 2013, 139 Keuschnigg, Christian \ Weichenrieder, Alfons \ Siebeck, Georg In Memoriam Jenny Ligthart, (Nachruf) FinanzArchiv 2012, 331 Muelbert, Peter O. Michael Hoffmann-Becking 70 Jahre, (Glückwunsch) NZG 2013, 132 Fügemann, Malte W. Bürgernahe Effizienz. Tagungsbericht über die 44. Richterwoche des BSG vom 06. bis in Kassel NZS 2013, Cymutta, Claudia R. Tagungsbericht: Fortbildungsveranstaltung der Arbeitsgruppe Junge Insolvenzrechtler : Gläubigerrechte in der Insolvenz und Haftung des (vorläufigen) Insolvenzverwalters ZInsO 2013, Eske, Verena Tagungsbericht: 28. Trierer Kolloquium zum Umwelt- und Technikrecht, DVBl. 2013, Heyne, Karolin Tagungsbericht: Kammerrecht aktuell - Kurzbericht vom 11. Kammerrechtstag am , Trier DVBl. 2013, Evers, Maikel Tagungsbericht: Report EC Tax Review s Twentieth Anniversary Seminar Fiscal Autonomy in a Changing EU EC Tax Review 2012, KUSELIT ZID 2013, 173

19 2. Recht Allgemein Reinhardt, Heinrich J. F. Prof. Dr iur. can. Heribert Heinemann. Zum Gedenken, (Nachruf) Kirche & Recht 2012, 245 Janßen, Peter Tagungsbericht: 4. Rheinischer Kirchenarbeitsrechtstag in Bad Honnef, Kirche & Recht 2012, Hartmeyer, Elisabeth Tagungsbericht: Symposion Streik im Dritten Weg?, Kirche & Recht 2012, Pluschke, Amelie Tagungsbericht: Grund und Grenzen staatlicher Religionsförderung unter besonderer Berücksichtigung des Verhältnisses von Staat und Katholischer Kirche in Deutschland. Wissenschaftliche Fachtagung, Kirche & Recht 2012, Kelle, Franziska Tagungsbericht: Rituelle Beschneidung in Judentum und Islam aus juristischer, medizinischer und religionswissenschaftlicher Sicht, Kirche & Recht 2012, Richter, Andreas \ Welling, Berthold Steuerfindungsrecht - neue Steuern und Grenzen für ihre Einführung. Tagungsbericht zum 44. Berliner Steuergespräch ZErb 2013, Kunde, Thorsten Tagungsbericht: 50. Internationales Steuerseminar in St. Moritz, IWB 2013, Tielmann, Jörgen Tagungsbericht: Aktuelle Entwicklungen im Wirtschaftsrecht. 4. Praktikerseminar auf dem Österberg in Tübingen am NZG 2013, Seuser, Anna Alexandra Tagungsbericht: Jahrestagung zum Europäischen Wasserwirtschaftsrecht Nachhaltige Bewirtschaftung der Ressourcen Wasser, Energie und Boden, Wien, ZUR 2013, Mellinghoff, Rudolf Paul Kirchhof zum 70. Geburtstag, (Glückwunsch) DStR 2013, Seidensticker, Thomas \ Vesper, Christine Tagungsbericht: 4. Kölner Forum zum Arbeitsrecht am , Universität zu Köln RdA 2013, Nieskens, Hans Werner Widmann zum 65. Geburtstag, (Glückwunsch) UR 2013, Allesch, Oliver Professor Dr. Dieter Leuze zum 80. Geburtstag, (Glückwunsch) VR 2013, Higuchi, Ryosuke Rechtsvergleichende Analyse: Sorgfaltspflichten in unternehmerischen Strukturen: Japan, Deutschland und USA ZStW 2012, Bettels, Till Tagungsbericht: Vertragsrechtliche und verfassungsrechtliche Grenzen des Europäischen Strafrechts nach dem Vertrag von Lissabon. Die Diskussion in Deutschland und Italien, , Verona ZStW 2012, Kostenbader, Thomas Tagungsbericht: Bayerischer Städtetag: 3. Bayerischer Energiegipfel: Realismus statt Euphorie, am BayBürgermeister 2013, Kippenberg, Johannes Tagungsbericht: 29. Hamburger (Nikolaus-)Tagung zur Internationalen Besteuerung, in Hamburg, (IStR-aktuell) IStR 2013, 2-4 Hagen, Beate Maria Tagungsbericht: Herausforderung Inklusion. Bericht zur Sitzung des Hauptausschusses des Deutschen Vereins am in der Hessischen Landesvertretung NDV 2013, Mulot, Ralf Walter Tattermusch zum 65. Geburtstag, (Glückwunsch) NDV 2013, OLG Frankfurt OLG Frankfurt, B. v W 391/11 - (Übersendung der Eintragungsnachricht für alle Urkundsbeteiligten an den Notar) DNotZ 2013, KUSELIT ZID 2013, 174

20 2. Recht Allgemein OLG München OLG München, B. v Wx 241/12 - (Löschung eines Nießbrauchs nach Tod des Berechtigten) DNotZ 2013, OLG München OLG München, B. v Wx 187/12 - (Löschung eines Nacherbenvermerks ohne Bewilligung von Ersatznacherben) DNotZ 2013, OLG Nürnberg OLG Nürnberg, B. v W 1364/12 - (Löschung einer Auflassungsvormerkung zur Sicherung eines Anspruchs, dessen Bedingung weder eingetreten ist noch zukünftig eintreten kann) DNotZ 2013, OLG Düsseldorf OLG Düsseldorf, B. v I-3 Wx 172/12 - (Reichweite der Vollzugsvollmacht bei ändernden Erklärungen durch den Notar) DNotZ 2013, OLG Nürnberg OLG Nürnberg, B. v W 1623/12 - (Erfordernis einer familiengerichtlichen Genehmigung bei Veräußerung eines Grundstücks im Eigentum einer vermögensverwaltenden GbR, der auch minderjährige Kinder angehören) DNotZ 2013, OLG Hamm OLG Hamm, B. v I-15 W 104/11 - (Beschränkte Eröffnung eines gemeinschaftlichen Testaments) DNotZ 2013, BGH BGH, U. v II ZR 56/10 - (Unterbilanzhaftung bei fehlender Offenlegung der wirtschaftlichen Neugründung einer GmbH) DNotZ 2013, BGH BGH, U. v II ZR 256/11 - (Rechtsscheinhaftung bei Handeln einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) mit dem unrichtigen Rechtsformzusatz GmbH ) DNotZ 2013, BGH BGH, U. v II ZR 30/11 - (Nachteilsausgleich im Beschluss bei Zustimmung der Hauptversammlung zu nachteiligen Rechtsgeschäften) DNotZ 2013, BGH BGH, U. v II ZR 55/11 - (Wiederbestellung eines Vorstandsmitglieds für fünf Jahre nach einverständlicher Amtsniederlegung früher als ein Jahr vor Ablauf der ursprünglichen Bestelldauer) DNotZ 2013, OLG Düsseldorf OLG Düsseldorf, U. v I-16 U 55/11 - (Haftung der Gesellschafter nach den Grundsätzen über die Unterbilanz- und Vorbelastungshaftung bei Mantelverwendung einer auf Vorrat gegründeten GmbH) DNotZ 2013, OLG München OLG München, B. v Wx 400/12 - (Zuständigkeit der beteiligten Notare für die Einreichung einer Gesellschafterliste bei getrennter Beurkundung von Angebot und Annahme einer Geschäftsanteilsabtretung) DNotZ 2013, BGH BGH, B. v NotZ (Brfg) 15/11 - (Verfassungsmäßigkeit der gesetzlichen Höchstaltersgrenze von 70 Jahren für die Ausübung des Notarberufs) DNotZ 2013, KUSELIT ZID 2013, 175

21 3. Staats und Verfassungsrecht Zeitschriften- Inhaltsverzeichnisse Abk. Titel / Untertitel Jahr Heft Band BWV Bundeswehrverwaltung - Fachzeitschrift für Administration Das Parlament Das Parlament Das Parlament Das Parlament UBWV Unterrichtsblätter für die Bundeswehrverwaltung - Zeitschrift für Ausbildung, Fortbildung und Verwaltungspraxis für die Bundeswehrverwaltung REZENSION Moritz Renner Zwingendes transnationales Recht Zur Struktur der Wirtschaftsverfassung jenseits des Staates (SR: Internationale Studien zur Privatrechtstheorie, Bd. 11), (Diss.) Baden-Baden 2011 ISBN BEWERTUNG INHALT ZIELGRUPPE WAS KANN MANN LERNEN AUTOR Hervorragende Analyse der Internationalisierung und Privatisierung des Rechts Spruchpraxis dreier Schiedsinstitutionen auf den Gebieten des internationalen Handelsrechts, des Investitionsschutzrechts und der Internetregulierung Wirtschaftsjuristen, Juristen und Politiker mit wissenschaftlichem Anspruch Übergreifende Strukturmerkmale der GlobalisierunG Prof. Dr. Moritz Renner, ehem. Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, deutsches, europäisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht, Prof. Dr. Dr. Stefan Grundmann seit 2012 Inhaber der Lichtenberg-Professur für transnationales Wirtschaftsrecht und Theorie des Wirtschaftsrechts an der Universität Bremen, gefördert von der VolkswagenStiftung Tod des Gesetzgebers Zu Optimismus ist kein Anlass. Juristen mögen sich zwar noch immer an den demokratisch substanzlosen Phantasien von Europa, internationaler Gemeinschaft, Weltbürgerschaft und Menschheit laben (vgl. Emanuel Richter, Supranationalität und Demokratie. Überlegungen zur post-nationalen Konstellation, S. 101 ff, 115, in Samuel Salzborn (Hrsg.), Staat und Nation. Die Theorien der Nationalismusforschung in der Diskussion. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2011; dazu die Kuselit Rezension). Aber wem wollen sie damit noch etwas vormachen? Die Globalisierung saugt den Staaten die Souveränität ab wie der Vampir dem Opfer das Blut. Die Privatisierung beseitigt die Grenzen zwischen öffentlichem und privatem Recht zugunsten mächtiger Konzerne. An die Stelle nationaler Gesetzgeber und Gerichte treten in allen wesentlichen Lebensbereichen internationale Schiedsgerichte, die das Recht zum bloßen Gegenstand privaten Nutzenkalküls (S. 20) verkommen lassen. Zu Optimismus ist kein Anlass! Es sei denn, es gäbe oder es entwickelte sich so etwas wie ein zwingendes Recht für die neuen Machthaber der Welt, das auch noch Gemeinwohlinteressen wahrt. Das klingt zwar wie ein Märchen, in dem das KUSELIT ZID 2013, 176

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG Herausgegeben von Günter Kohlmann Band II Strafrecht Prozeßrecht Kriminologie Strafvollzugsrecht Dr. Peter Deubner Verlag GmbH Köln 1983 e Band II 2. Straf

Mehr

Nov. / Dez. 2013 18.1.2014. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuellen Zeitschriftenliste

Nov. / Dez. 2013 18.1.2014. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuellen Zeitschriftenliste Nov. / Dez. 2013 18.1.2014 Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika 1. Jur. Professionen Kanzlei Beratung Kosten Werte Nutzer, Zur aktuellen Zeitschriftenliste zum

Mehr

Justiz und Recht im Wandel der Zeit

Justiz und Recht im Wandel der Zeit Justiz und Recht im Wandel der Zeit Festgabe 100 Jahre Deutscher Richterbund Herausgegeben vom Präsidium des Deutschen Richterbundes LCarl Heymanns Verlag Inhaltsverzeichnis Geleitwort Bundespräsident

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

Inhalt. Geleitwort. Abkürzungen. I. Abhandlungen 1

Inhalt. Geleitwort. Abkürzungen. I. Abhandlungen 1 Inhalt Geleitwort Vorwort Abkürzungen V VII XIII I. Abhandlungen 1 Privatdozent Dr. Martin Gebauer Universität Heidelberg und Frankfurt (Oder) Das neue italienische Verbrauchergesetzbuch (codice del consumo)

Mehr

Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert

Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert Symposium zum 65. Geburtstag von Ulrich Spellenberg herausgegeben von Robert Freitag Stefan

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Haftung und Insolvenz

Haftung und Insolvenz Haftung und Insolvenz Festschrift für Gero Fischer zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Gottwald, Prof. Dr. Hans-Jürgen Lwowski, Dr. Hans Gerhard Ganter, Lwowski, Gottwald & Gauter 1. Auflage

Mehr

Literaturzusammenstellung neues Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz

Literaturzusammenstellung neues Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz Literaturzusammenstellung neues Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz Institut für Sachverständigenwesen e.v. Hohenzollernring 85-87 50672 Köln www.ifsforum.de info@ifsforum.de Telefon 02 21/91 27

Mehr

Mai / Juni 2013 1.07.2013. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuelle Zeitschriftenliste

Mai / Juni 2013 1.07.2013. Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika. Zur aktuelle Zeitschriftenliste Mai / Juni 2013 1.07.2013 Zeitschriften-Inhalts-Dienst Aktuelle Schnellübersicht juristischer Periodika Zur aktuelle Zeitschriftenliste 1. Jur. Professionen Kanzlei Beratung Kosten Werte LeserInnen! Im

Mehr

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing MA-Thesis / Master Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie Bachelor + Master Publishing Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Isabell Götz Schriftenverzeichnis I. Monographien 1. Unterhalt für volljährige Kinder. Überlegungen zu einer Reform des Verwandtenunterhalts, Schriften zum deutschen, europäischen und vergleichenden Zivil-,

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und erhältlich im Buchhandel - ISBN: 978-3-89809-074-2.

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ERBRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ERBRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ERBRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL Der Vater stirbt und hinterlässt Ehefrau und mehrere Kinder aus zwei Ehen. Er hat kein Testament gemacht. Was wird aus seinem Einfamilienhaus,

Mehr

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Jobst-Hubertus Bauer Dietrich Boewer mit Unterstützung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v. Luchterhand Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 ALLGEMEIN: After-Work-Fortbildung - Strategisches Management in Rechtsanwaltskanzleien

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR MIETRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR MIETRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR MIETRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL Wohnraummietverhältnis.... Der Vermieter will einem langjährigen Mieter kündigen, um Wohnraum für Familienangehörige oder auch nur

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL HANS WELZEL, BONN ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT SEITE 3 MANFRED MAIWALD. HAMBURG ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS SEITE 9 GÜNTHER KAISER, FREIBURG I. BR.

Mehr

Hans Hengeler. fur. Freundesgabe. zum 70. Geburtstag. am 1. Februar 1972. Herausgegeben von Wolfgang Bernhardt Wolfgang Hefermehl Wolfgang Schilling

Hans Hengeler. fur. Freundesgabe. zum 70. Geburtstag. am 1. Februar 1972. Herausgegeben von Wolfgang Bernhardt Wolfgang Hefermehl Wolfgang Schilling Freundesgabe fur Hans Hengeler zum 70. Geburtstag am 1. Februar 1972 Herausgegeben von Wolfgang Bernhardt Wolfgang Hefermehl Wolfgang Schilling Springer -Verlag Berlin Heidelberg. New York 1972 lsbn-13:

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v..

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v.. Rechtsanwälte Rüdiger Ludwig Herr Ludwig war nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung Geschäftsführer eines bundesweit tätigen Inkassounternehmens in Hamm. 1989 gründete er die Kanzlei Ludwig und

Mehr

Umwelt- und Technikrecht

Umwelt- und Technikrecht Umwelt- und Technikrecht Schriftenreihe des Instituts für Umwelt- und Technikrecht der Universität Trier Herausgegeben von Prof. Dr. Bernd Hecker Prof. Dr. Reinhard Hendler Prof. Dr. Alexander Proelß Prof.

Mehr

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Stand: Januar 2009 Institut für Sachverständigenwesen e. V. Hohenzollernring 85-87 50672 Köln Telefon 02 21/91 27 71 12 Fax 02 21/91 27 71 99

Mehr

Vortrag über DV-Rechtliche Aspekte. Junker-Schilling, 2003. als IT-Dienstleister

Vortrag über DV-Rechtliche Aspekte. Junker-Schilling, 2003. als IT-Dienstleister Vortrag über DV-Rechtliche Aspekte als IT-Dienstleister Hinweis zum Vortrag Dieser Vortrag soll nur als Hinweis auf die vorherrschenden gesetzlichen Regelungen dienen und ggf. zum Nachdenken über die eigene

Mehr

Festschrift für Hans Peter Runkel

Festschrift für Hans Peter Runkel Festschrift für Hans Peter Runkel Herausgegeben von Norbert Weber und Dr. Jens M. Schmidt RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Köln Inhaltsverzeichnis I. Eröffnungsverfahren SIEGFRIED BECK Dr. jur., Rechtsanwalt,

Mehr

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 21.2.2014 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 22.2.2014 24.5.2014

Mehr

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren?

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren? I Literaturverzeichnis: Brühler Empfehlungen Brühler Empfehlungen zur Reform der Unternehmensbesteuerung Bericht der Kommission zur Reform der Unternehmensbesteuerung eingesetzt vom Bundesminister der

Mehr

Euro Mobiliarkredit Aufrechnung Datenschutz Werberecht

Euro Mobiliarkredit Aufrechnung Datenschutz Werberecht Euro Mobiliarkredit Aufrechnung Datenschutz Werberecht von Adolfo Di Majo, Stefan Dangel, Martin Gebauer, C. Massimo Bianca, Salvatore Patti, Eva-Marina Bastian C F. Müller Verlag Heidelberg Inhalt Vorwort

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren SCHUPP & PARTNER ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren Schupp & Partner ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen Professor Dr. iur. Ulrich Tödtmann Stand: Oktober 2012 Verzeichnis der Lehrveranstaltungen Universität Mannheim Sommersemester 2000 - Colloquium: Vertragsgestaltung im Wirtschafts- und Arbeitsrecht (2

Mehr

Stellungnahme der Bundesrechtsanwaltskammer

Stellungnahme der Bundesrechtsanwaltskammer Stellungnahme der Bundesrechtsanwaltskammer zur Eintragungsfähigkeit einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts als Eigentümerin in das Grundbuch erarbeitet durch den Ausschuss Gesellschaftsrecht Mitglieder:

Mehr

INHALT. Heft 9 September 2010 Seite 641 720

INHALT. Heft 9 September 2010 Seite 641 720 Heft 9 September 2010 Seite 641 720 INHALT Mitteilungen Wissenschaftliches Symposion Neuregelungen im Familien- und Erbrecht 641 Veranstaltungen des Fachinstituts für Notare 641 Verbraucherpreisindex für

Mehr

MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Göttingen Weitere Bände siehe http://www.springer.

MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Göttingen Weitere Bände siehe http://www.springer. MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Göttingen Weitere Bände siehe http://www.springer.com/series/852 Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.v.

Mehr

Handbuch Datenschutzrecht

Handbuch Datenschutzrecht Handbuch Datenschutzrecht Die neuen Grundlagen für Wirtschaft und Verwaltung von Prof. Dr. Alexander Rossnagel, Roßnagel, Prof. Dr. Ralf Bernd Abel, Ute Arlt, Dr. Wolfgang Bär, Dr. Helmut Bäumler, Dr.

Mehr

PFEIFFER & KOLLEGEN RECHTSANWÄLTE

PFEIFFER & KOLLEGEN RECHTSANWÄLTE PFEIFFER & KOLLEGEN RECHTSANWÄLTE W W W. P F E I F F E R - KO L L E G E N. C O M Unsere Rechtsanwaltskanzlei wurde im Jahr 1990 durch Rechtsanwalt Pfeiffer an der Adresse Wilhelmsstraße 10 in Kassel gegründet.

Mehr

Inhalt. Jörn Timm Die Reform der europäischen Strukturpolitik aus kommunaler Sicht 119

Inhalt. Jörn Timm Die Reform der europäischen Strukturpolitik aus kommunaler Sicht 119 Vorwort des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Nordrhein-Westfalen Michael Breuer 9 Vorwort des Leiters der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Dr. Gerhard Sabathil

Mehr

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen Professor Dr. iur. Ulrich Tödtmann Stand: Oktober 2015 Verzeichnis der Lehrveranstaltungen Universität Mannheim Sommersemester 2000 Wintersemester 2000/2001 - Seminar: Umstrukturierung von Unternehmen

Mehr

Schweitzer Gutschein-Heft

Schweitzer Gutschein-Heft Gleich einlösen! Schweitzer Gutschein-Heft 8 Gutscheine zum Thema: Starter-Set für Berufseinsteiger 2015 / 2016 Schön, dass Sie Ihr Gutschein-Heft schon aufgeschlagen haben! Liebe Kundin, lieber Kunde,

Mehr

Nützliche Links zur Informationsrecherche

Nützliche Links zur Informationsrecherche Anbei erhalten Sie eine Auflistung diverser Quellen zum wissenschaftlichen Arbeiten im Fach Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Nützliche Links zur Informationsrecherche http://www.werle.com/homepage/index.htm

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II):

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II): Sozialrecht - TVadition und Zukunft Der 4. Deutsche Sozialgerichtstag am 15. und 16. November 2012 in Potsdam Tagungsbericht von Dr. Christian Mecke, Richter am Bundessozialgericht, Kassel 13 Kommission

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Dichter Berufsverkehr. Plötzlich kracht es ein Unfall. Der Unfallgegner überhäuft Sie mit Vorwürfen, Sie selbst sind noch

Mehr

INHALT. Heft 8 August 2004 Seite 577 656

INHALT. Heft 8 August 2004 Seite 577 656 Heft 8 August 2004 Seite 577 656 INHALT Mitteilungen 65. Deutscher Juristentag 577 7. Symposium für Europäisches Familienrecht From Status to Contract? Die Bedeutung des Vertrages im Familienrecht 577

Mehr

DAS WICHTIGSTE BEFINDET SICH NICHT IN DIESER BROSCHÜRE, SONDERN DAVOR.

DAS WICHTIGSTE BEFINDET SICH NICHT IN DIESER BROSCHÜRE, SONDERN DAVOR. DAS WICHTIGSTE BEFINDET SICH NICHT IN DIESER BROSCHÜRE, SONDERN DAVOR. GUTEN TAG. Bei Martini Mogg Vogt haben wir uns das Ziel gesetzt, zu Ihrem wirtschaftlichen Erfolg beizutragen. Der beste Beweis dafür:

Mehr

Inhalt * Prof. Dr. Hartmut Söhn, Universität Passau Der Dualismus der Einkunftsarten im geltenden Recht... 13

Inhalt * Prof. Dr. Hartmut Söhn, Universität Passau Der Dualismus der Einkunftsarten im geltenden Recht... 13 Inhalt * Prof. Dr. Dr. h.c. Paul Kirchhof, Bundesverfassungsrichter a.d., Universität Heidelberg Einkommen aus Kapital Eröffnung der Jahrestagung und Rechtfertigung des Themas.... 1 I. Fundiertes und nicht

Mehr

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015)

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Name Vorname Anschrift Telefon / Fax / E-Mail Fachanwaltschaft Tätigkeitsfelder Ankener Dieter Lemberger Str. 79 81 66955 Pirmasens Tel.: 06331-283778 Fax: 06331-283795

Mehr

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der

NJW. Audio-CD. NJW Audio-CD. Neuen Juristischen Wochenschrift. Verlag C. H. Beck. Interviews mit. Herausgegeben in Verbindung mit der NJW Audio-CD bietet Ihnen jeden Monat: Aktuelle Rechtsprechung zum Hören Thematisch im Mittelpunkt stehen die für alle Anwälte wichtigen Gebiete des Zivilrechts, daneben aber auch Öffentliches Recht und

Mehr

bei Prof. Dr. Ulrich Preis und Dr. Markus Stoffels

bei Prof. Dr. Ulrich Preis und Dr. Markus Stoffels Jessica Demmer 5. Semester Haftung der Banken bei fehlerhafter Anlageberatung unter besonderer Berücksichtigung von Wertpapieranlagen Seminar im Zivilrecht Wintersemester 1999 / 2000 bei Prof. Dr. Ulrich

Mehr

3. Teil: Verwendung von Literatur und Berücksichtigung des Aktuellen. 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten

3. Teil: Verwendung von Literatur und Berücksichtigung des Aktuellen. 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten I. Lehrbücher II. III. IV. Kommentare Definitionensammlungen Problemsammlungen V. Sammlungen von Aufbauschemata VI. VII. VIII. IX. Skripten Fallsammlungen Anleitungen

Mehr

Die Rolle von intermediären Dienstleistern in b2g-prozessen. Dr. Wolfgang Both, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, Berlin

Die Rolle von intermediären Dienstleistern in b2g-prozessen. Dr. Wolfgang Both, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, Berlin Die Rolle von intermediären Dienstleistern in b2g-prozessen Dr. Wolfgang Both, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, Berlin Situation in Deutschland Wir haben angeblich das umfangreichste

Mehr

Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen.

Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen. Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autoren alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen. Eine qualitative Bewertung erfolgt durch die Auswahl nicht. Stand: 10.02.2012

Mehr

Dr. Caspar Behme Veterinärstraße 5 80539 München Tel: (089) 2180-3305. Schriftenverzeichnis

Dr. Caspar Behme Veterinärstraße 5 80539 München Tel: (089) 2180-3305. Schriftenverzeichnis Dr. Caspar Behme Veterinärstraße 5 80539 München Tel: (089) 2180-3305 Schriftenverzeichnis I. Monographien und Kommentierungen 1. Rechtsformwahrende Sitzverlegung und Formwechsel von Gesellschaften über

Mehr

HAFTUNG UND INSOLVENZ

HAFTUNG UND INSOLVENZ HAFTUNG UND INSOLVENZ FESTSCHRIFT FÜR GERO FISCHER ZUM 65. GEBURTSTAG Herausgegeben von Hans Gerhard Ganter Peter Gottwald Hans-Jürgen Lwowski Verlag C. H. Beck München 2008 Inhalt Schriftenverzeichnis

Mehr

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Anwalt der Anwälte

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Anwalt der Anwälte Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. 6. 8. Juni 2013 in Düsseldorf * Der Deutsche Anwaltstag ist eine der größten Fortbildungsveranstaltungen für Anwälte im Jahr. Insbesondere für Fachanwälte. Auf dem

Mehr

JURISTISCHE RUNDSCHAU

JURISTISCHE RUNDSCHAU JR JURISTISCHE RUNDSCHAU HERAUSGEBER Prof. Dr. Dirk Olzen, Düsseldorf Dr. Gerhard Schäfer, Stuttgart UNTER MITWIRKUNG VON Prof. Dr. Dr. Jörg Berkemann, Berlin Dr. Bernhard Dombek, Berlin Peter Gielen,

Mehr

Veröffentlichungsliste Dr. Thorsten Graeber

Veröffentlichungsliste Dr. Thorsten Graeber Veröffentlichungsliste Dr. Thorsten Graeber Zur Umsatzsteuer bei der Vergütung des nach 106 KO, 2 Abs. 4 GesO bestellten Sequesters, InVo 1997, 281 Zuständigkeiten und Verfahrensführung des Richter im

Mehr

Praxishandbuch der GmbH-Geschäftsführung

Praxishandbuch der GmbH-Geschäftsführung Praxishandbuch der GmbH-Geschäftsführung von Dr. Frank Oppenländer, Dr. Thomas Trölitzsch, Dr. Thomas Baumann, Prof. Dr. Tim Drygala, Dr. Carsten Jaeger, Dr. Jens Kaltenborn, Bernhard Steffan, Prof. Dr.

Mehr

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen

Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Literaturzusammenstellung allgemeines Sachverständigenwesen Stand: Januar 2011 Institut für Sachverständigenwesen e. V. Hohenzollernring 85-87 50672 Köln Telefon 02 21/91 27 71 12 Fax 02 21/91 27 71 99

Mehr

FESTSCHRIFT GERHARD KEGEL

FESTSCHRIFT GERHARD KEGEL FESTSCHRIFT FÜR GERHARD KEGEL zum 75. Geburtstag 26. Juni 1987 herausgegeben von Hans-Joachim Musielak Klaus Schurig 1987 Verlag W. Kohlhammer Stuttgart Berlin Köln Mainz Gerhard Kegel zum 26. Juni 1987

Mehr

Nomos. Däubler [Hrsg.] Tarifvertragsgesetz. mit Arbeitnehmer-Entsendegesetz. 3. Auflage

Nomos. Däubler [Hrsg.] Tarifvertragsgesetz. mit Arbeitnehmer-Entsendegesetz. 3. Auflage NomosKommentar Däubler [Hrsg.] mit Arbeitnehmer-Entsendegesetz 3. Auflage Nomos NomosKommentar Prof. Dr. Wolfgang Däubler [Hrsg.] mit Arbeitnehmer-Entsendegesetz 3. Auflage Dr. Martina Ahrendt, Richterin

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Rembert Brieske Rechtsanwalt und Notar in Bremen Juristenausbildung aus Anwaltssicht 57

INHALTSVERZEICHNIS. Rembert Brieske Rechtsanwalt und Notar in Bremen Juristenausbildung aus Anwaltssicht 57 INHALTSVERZEICHNIS Martin Bertzbach Präsident des Landesarbeitsgerichts Bremen Die Ergänzung des 113 Abs. 3 BetrVG durch das arbeitsrechtliche Gesetz zur Förderung von Wachstum und Beschäftigung und die

Mehr

Vermietung mobiler Arbeitsmaschinen mit Bedienpersonal

Vermietung mobiler Arbeitsmaschinen mit Bedienpersonal Franz-Josef Möffert Vermietung mobiler Arbeitsmaschinen mit Bedienpersonal Darstellung der maßgeblichen rechtliche Aspekte Diplomica Verlag Franz-Josef Möffert Vermietung mobiler Arbeitsmaschinen mit Bedienpersonal:

Mehr

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden 49 Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste Juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung

Mehr

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Empfehlungen zum Aufbau des Studiums mit Studienbeginn im Sommersemester

Mehr

Risikomanagement in Supply Chains

Risikomanagement in Supply Chains Risikomanagement in Supply Chains Gefahren abwehren, Chancen nutzen, Erfolg generieren Herausgegeben von Richard Vahrenkamp, Christoph Siepermann Mit Beiträgen von Markus Amann, Stefan Behrens, Stefan

Mehr

RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M.

RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M. RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M. Lebenslauf Persönliche Daten geboren am: 20. Januar 1959 in: Hagen Adresse: Alt Schürkesfeld 31 40670 Meerbusch Telefon (tagsüber): 0211 20056-244 Mobil:

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Der Arbeitgeber kündigt das langjährig bestehende Arbeitsverhältnis des Mitarbeiters mit der Begründung, im Rahmen einer betrieblichen

Mehr

Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins durch den Ausschuss Familienrecht

Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins durch den Ausschuss Familienrecht Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins durch den Ausschuss Familienrecht zum Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Rechte des leiblichen, nicht rechtlichen Vaters

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

Jahrbuch des Sozialrechts

Jahrbuch des Sozialrechts Jahrbuch des Sozialrechts Gesetzgebung Verwaltung Rechtsprechung Literatur Nachschlagewerk für Wissenschaft und Praxis Allgemeiner Teil des Sozialgesetzbuches Sozialversicherung (Gemeinsame Vorschriften,

Mehr

Europafähigkeit der Kommunen

Europafähigkeit der Kommunen Ulrich von Alemann Claudia Münch (Hrsg.) Europafähigkeit der Kommunen Die lokale Ebene in der Europäischen Union VS VERLAG FÜR SOZIALWISSENSCHAFTEN Vorwort des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten

Mehr

Privatdozentenliste (Stand: 2. September 2015)

Privatdozentenliste (Stand: 2. September 2015) Privatdozentenliste (Stand: 2. September 2015) PD Dr. Michael Anton LL.M. Universität des Saarlandes F1 Rechts-, und Wirtschaftswissenschaft Campus, Gelände B.4.1. 66123 Saarbrücken Tel.: 0681/302-2122

Mehr

Neues Mietrecht. Mit Beiträgen von

Neues Mietrecht. Mit Beiträgen von Schriftenreihe des Evangelischen Siedlungswerkes in Deutschland e.v. Neues Mietrecht 20. Berchtesgadener Gespräche vom 25.4.-27.4.2001 Mit Beiträgen von RA Martin W.Huff RiLG Hubert Blank Prof. Dr. Peter

Mehr

Inhaltsübersicht VII. Autorenverzeichnis XIII. Abkürzungsverzeichnis XV. Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats. Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1

Inhaltsübersicht VII. Autorenverzeichnis XIII. Abkürzungsverzeichnis XV. Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats. Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1 Inhaltsübersicht VII Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Autorenverzeichnis XIII Abkürzungsverzeichnis XV Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1 Christoph

Mehr

Spezialisten im Steuerrecht

Spezialisten im Steuerrecht Spezialisten im Steuerrecht RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER BONN BERLIN Unsere Stärken Unser Konzept Spezialisierung Unsere Größe lässt eine sehr weitreichende Spezialisierung der einzelnen Rechtsanwälte zu.

Mehr

Die Verwalter-Information von

Die Verwalter-Information von Rechtsanwalt Rüdiger Fritsch zugleich Fachanwalt für Mietund Wohnungseigentumsrecht Krall, Kalkum & Partner GbR Rechtsanwälte zugelassen bei allen Amts- und Landgerichten Hans Krall Seniorpartner Die Verwalter-Information

Mehr

Die beck-ebibliothek. Speziell für Hochschulen

Die beck-ebibliothek. Speziell für Hochschulen Die beck-ebibliothek Speziell für Hochschulen www.beck-online.de Die beck-ebibliothek Aktuelle Lehrbücher online Mit der beck-ebibliothek schließen Sie die Lücken im Regal ein für allemal. Die neue beck-ebibliothek

Mehr

Hinweise für Autoren

Hinweise für Autoren GesR-Herausgeber-Redaktion rehborn.rechtsanwälte Tel.: 0231/22243-112 Hansastraße 30 Fax: 0231/22243-184 44137 Dortmund gesr@rehborn.com www.gesr.de Hinweise für Autoren I. Zielgruppenspezifische Ausrichtung

Mehr

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol Basisliteratur: Kerber, Wolfgang (2007), Wettbewerbspolitik. In: Apolte, Thomas/Bender, D./Berg, H. et al. (Hrg.), Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik. Band 2. 9. Auflage.

Mehr

WAS SIE WISSEN SOLLTEN ÜBER... VORSORGEVOLLMACHT PATIENTENTESTAMENT

WAS SIE WISSEN SOLLTEN ÜBER... VORSORGEVOLLMACHT PATIENTENTESTAMENT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER WAS SIE WISSEN SOLLTEN ÜBER... VORSORGEVOLLMACHT PATIENTENTESTAMENT DIE SITUATION In Deutschland werden die Menschen dank moderner Medizin immer älter. Die Kehrseite der Medaille

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. am 6. und 7. Juni 2013. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser.

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. am 6. und 7. Juni 2013. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. 6. 8. Juni 2013 in Düsseldorf * Der Deutsche Anwaltstag ist eine der größten Fortbildungsveranstaltungen für Anwälte im Jahr. Insbesondere für Fachanwälte. Auf dem

Mehr

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei fünf Rechtsanwälte an, welche insgesamt über acht Fachanwaltschaften verfügen und welche

Mehr

Rechtsanwaltsgebühren was Sie darüber wissen sollten

Rechtsanwaltsgebühren was Sie darüber wissen sollten Welche Vorteile bringt die Inanspruchnahme eines Rechtsanwaltes für mich? 1 Auch wenn die Kosten auf den ersten Blick vielleicht hoch erscheinen mögen, können im Endergebnis in den meisten Fällen Kosten

Mehr

NomosKommentar. Nomos. Mayer Kroiß [Hrsg.] RVG. mit Streitwertkommentar und Tabellen. Handkommentar. 5. Auflage

NomosKommentar. Nomos. Mayer Kroiß [Hrsg.] RVG. mit Streitwertkommentar und Tabellen. Handkommentar. 5. Auflage NomosKommentar Mayer Kroiß [Hrsg.] RVG mit Streitwertkommentar und Tabellen Handkommentar 5. Auflage Nomos NomosKommentar Dr. Hans-Jochem Mayer Dr. Ludwig Kroiß [Hrsg.] Rechtsanwaltsvergütungsgesetz mit

Mehr

Unsere Autoren. Name Beruf Skript(en) Richter, ehemals wissenschaftlicher Mitarbeiter. Rechtsanwalt, ehem. wissenschaftlicher Mitarbeiter

Unsere Autoren. Name Beruf Skript(en) Richter, ehemals wissenschaftlicher Mitarbeiter. Rechtsanwalt, ehem. wissenschaftlicher Mitarbeiter Unsere Autoren Name Beruf Skript(en) Prof. Achim Albrecht PhD Internationales Privatrecht Dr. Michael Braukmann Richter, Schuldrecht, Originalklausuren BGB, Streitfragen Schuldrecht, KK Grundlagen des

Mehr

ist dabei von großem Nutzen. Einer der Partner ist Herausgeber des Handbuchs Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst.

ist dabei von großem Nutzen. Einer der Partner ist Herausgeber des Handbuchs Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst. Arbeitsrecht REDEKER SELLNER DAHS berät und vertritt Mandanten seit 35 Jahren im Individualarbeitsrecht und kollektiven Arbeitsrecht. Vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Mandanten sind Garant für eine

Mehr

Henriette von Breitenbuch. Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften

Henriette von Breitenbuch. Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften Henriette von Breitenbuch Karl Leben und (1869-1941) Peter Lans Internationaler der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis A. Karl Neumeyers Leben I. Einleitung 15 Kindheit und Jugend 17 1. Herkunft und Familie

Mehr

Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen (LL.M.)

Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen (LL.M.) Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen () Master of Laws Als konsekutiver (nachfolgender) Postgraduierten-Abschluss kann im Anschluss an einen Bachelor of Laws oder ein

Mehr

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Herausgegeben und bearbeitet von Professor Dr. Hans Universität Osnabrück Professor Dr. Andreas, LL.M. (Berkeley) Universität Bielefeld unter Mitarbeit von Professorin Dr.

Mehr

Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling

Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling Projekte erfolgreich strukturieren und steuern. Bearbeitet von Prof. Dr. Claus Steinle, Verena Eßeling, Dr. Timm Eichenberg, Friedel Ahlers, Mirjam Barnert,

Mehr

Fortbildungsbescheinigung Rechtsanwalt Jörn Wommelsdorff hat im Jahr 2012 an Fortbildungsveranstaltungen zu folgenden Themen teilgenommen: Die Einlassung im Strafprozess - Chancen und Risiken eines wichtigen

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 6. April 2005. in dem Kostenfestsetzungsverfahren

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 6. April 2005. in dem Kostenfestsetzungsverfahren BUNDESGERICHTSHOF V ZB 25/04 BESCHLUSS vom 6. April 2005 in dem Kostenfestsetzungsverfahren Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja ZPO 46 Abs. 2, 91 Abs. 1 und 2; BRAGO 61 Abs. 1 Nr. 1 a) Bei der Richterablehnung

Mehr

Kuwert. Erdbrtigger. Privat-Haftpflichtversicherung Anwendung der BBR in der Praxis

Kuwert. Erdbrtigger. Privat-Haftpflichtversicherung Anwendung der BBR in der Praxis Kuwert. Erdbrtigger Privat-Haftpflichtversicherung Anwendung der BBR in der Praxis Joachim Kuwert Michael Erdbrtigger Privat Haftpflichtversicherung Anwendung der BBR in der Praxis GABlER CIP-Kurztitelaufnahme

Mehr