190 Jahre Sparkasse Bielefeld 25 Jahre Sparkassenstiftung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "190 Jahre Sparkasse Bielefeld 25 Jahre Sparkassenstiftung"

Transkript

1 190 Jahre Sparkasse Bielefeld 25 Jahre Sparkassenstiftung Erfolgreich für Bielefeld und seine Menschen Bilanzpressegespräch der Sparkasse Bielefeld zum 190. Geschäftsjahr 2014 Gegründet am 15. Januar 1825 Sparkasse Bielefeld Sparkassenzentrale Bielefeld, 15. Januar es gilt das gesprochene Wort - Teilnehmer Dr. Dieter Brand, Vorsitzender des Vorstandes Michael Fröhlich, Stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes Hagen Reuning, Mitglied des Vorstandes Tobias Kersten, stv. Mitglied des Vorstandes Christoph Kaleschke, Pressesprecher, Leiter Unternehmenskommunikation 1

2 190 Jahre Sparkasse in Bielefeld 25 Jahre Sparkassenstiftung Am 15. Januar 1825 zahlte die Witwe Johanne Catharine Dieckmeyer im Rathaus am Alten Markt beim frisch ernannten Sparkassenrendanten Adam Heinrich Junkermann 20 Thaler preußischer Courant, also Währung, ein. Mit diesen 20 Talern begann die Bielefelder Sparkassengeschichte. Die 1825 in Westfalen noch ganz neue Idee des Bielefelder Bürgermeisters Ernst-Friedrich Delius war so einfach wie revolutionär: Es sollte ein Kreditinstitut für die Bielefelder Bürgerschaft entstehen, eine Einrichtung von Bielefeldern für Bielefelder. Dieser Gedanke von Bielefeldern für Bielefelder prägt die Sparkassengeschichte von 1825 bis heute. In 190 Jahren hat sich die Sparkasse in vielen Aspekten verändert. Vom gelegentlich geöffneten Ein-Mann-Betrieb hat sie sich zu einem modernen Finanzdienstleistungsunternehmen mit mehr als Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt. Sie musste in ihrer Geschichte Kriegszeiten, Inflationen, Währungsreformen und Währungsumstellungen und wirtschaftliche Krisen überstehen. Sie begleitete aber auch den Aufstieg Bielefelds zur Industrie- und Dienstleistungsmetropole Ostwestfalen-Lippes, finanzierte den Wiederaufbau und wurde zur Hausbank des Mittelstands in unserer Stadt. Für viele Bielefelder Familien ist sie seit Generationen der wichtigste Partner in Geldangelegenheiten. Bei allen Veränderungen, die auch die deutsche Kreditwirtschaft in 190 Jahren mitgemacht hat, ist der Grundgedanke von Bielefeldern für Bielefelder aber immer noch das Fundament des Handelns der Sparkasse. Geld, das in Bielefeld eingenommen wird, wird auch wieder in Bielefeld investiert. In Kredite für den Wohnungsbau, in die Finanzierung des Wachstums von Unternehmen, in das Gemeinwesen. Vor 25 Jahren nahm dieser Grundgedanke dann noch eine weitere konkrete Form an die Stiftung der Sparkasse Bielefeld wurde gegründet. Zunächst hatte sie vor allem das Ziel, Kunst und Kultur in Bielefeld zu fördern. Schon 1996 wurden jedoch ihre Stiftungszwecke umfassend erweitert. So konnte sie sich seitdem zu einem der großen Förderer vieler gesellschaftlicher Belange in unserer Stadt entwickeln. Mittlerweile wurde das Grundstockvermögen der Stiftung auf 22,5 Million Euro ausgeweitet. Allein in den letzten beiden Jahren hat sie mit über 1 Million Euro wichtige Bielefelder Projekte aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen gefördert. 190 Jahre Sparkasse 25 Jahre Sparkassenstiftung. Ein Anlass für ein besonderes Danke an die Bielefelderinnen und Bielefelder, die das alles erst möglich gemacht haben. 2

3 2014. Das 190. Geschäftsjahr der Sparkasse Bielefeld Die wirtschaftlichen Rahmendaten Das Jahr 2014 wird daher einmal als das Jahr in die Geschichte eingehen, in dem die Europäische Zentralbank die Zinsen abgeschafft hat. Im September 2014 senkte sie den Leitzins auf nur noch symbolische 0,05 Prozent. In 190 Jahren Sparkassengeschichte in Bielefeld hat es diese Situation niemals gegeben. Dies bedeutete für die Sparkasse Bielefeld, deren Geschäftsergebnis, wie bei allen Primär- Kreditinstituten, maßgeblich vom Zinsüberschuss beeinflusst ist, eine gewaltige Herausforderung. Diese Entwicklung hat aber auch Folgen für die Alterssicherungssysteme, die private Vorsorge und die Sparkultur gerade in Deutschland. Auf diese Situation stellen sich Kunden ein und sparen heute anders als noch vor wenigen Jahren, beispielsweise, indem sie in Immobilien investieren oder Schulden zurückführen blieb der Regulierungsdruck hoch, mit dem die Staatengemeinschaft die Verwerfungen der Finanzkrise der Jahre 2008 bis 2010 auflösen will. Kosten- und Wettbewerbsdruck sowie der unumkehrbare Trend zur Digitalisierung des Bankgeschäftes sind weitere Rahmenbedingungen, die das Geschäft der Sparkasse Bielefeld im Jahr 2014 prägten. Die Bielefelder Wirtschaft entwickelte sich auch 2014 stabil, wenn auch mit Blick auf die unsicheren Verhältnisse der weltpolitischen Lage nicht euphorisch. Die Bielefelderinnen und Bielefelder waren dennoch optimistisch. Dies spiegelt sich auch in einer positiven Entwicklung des heimischen Konsums und in den Investitionen in bleibende Werte, wie Immobilien, wider. Vor dem Hintergrund dieser Rahmenbedingungen entwickelte sich die Sparkasse Bielefeld 2014 wie folgt: Das 190. Geschäftsjahr der Sparkasse Bielefeld im Überblick Stichtag: 31. Dezember 2014: Die Durchschnittliche Bilanzsumme stieg um 0,8 Prozent auf 5,826 Milliarden Euro (2013: 5,780 Milliarden Euro). Am Bilanzstichtag 31. Dezember belief sich die Bilanzsumme auf 5,820 Milliarden Euro. Der Bestand an bilanzwirksamen Kundeneinlagen stieg zum Bilanzstichtag leicht um 1,2 Prozent auf 4,333 Milliarden Euro (2013: 4,281 Milliarden Euro). Die Forderungen an Kunden beliefen sich auf 3,885 Milliarden Euro (2013: 3,987 Milliarden Euro). 3

4 Als Betriebsergebnis erreichte die Sparkasse 1,22 Prozent der Durchschnittlichen Bilanzsumme (2013: 1,25 Prozent). Die Sparkasse Bielefeld beschäftigte am 31. Dezember 2014 insgesamt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (2013: 1.469). Bilanzsumme / Geschäftsvolumen Bilanzsumme Mit dem Begriff Bilanzsumme beschreibt man die Summe aller Positionen auf der Aktiv- und der Passivseite der Bilanz einer Sparkasse. Da dieser Wert täglich schwankt, ermittelt man einen Durchschnittswert, um einen Bewertungsmaßstab für die Entwicklung eines Kreditinstituts zu erhalten, die sogenannte Durchschnittliche Bilanzsumme (DBS). Diese Durchschnittliche Bilanzsumme belief sich im 190. Geschäftsjahr der Sparkasse auf 5,826 Milliarden Euro. Dies war ein leichter Zuwachs von 0,8 Prozent gegenüber dem Jahr 2013 (5,780 Milliarden Euro). Am Bilanzstichtag 31. Dezember 2014 erreichte die Bilanzsumme der Sparkasse 5,820 Milliarden Euro (2013: 5,653 Milliarden Euro; + 3,0 Prozent). Geschäftsvolumen Das Geschäftsvolumen (d. h. die Bilanzsumme zuzüglich der Eventualverbindlichkeiten) stieg zum 31. Dezember 2014 gegenüber dem Jahr 2013 von 5,766 Milliarden Euro auf 5,930 Milliarden Euro. Das entspricht einem Zuwachs von 2,8 Prozent. Kundenkredite, Immobilien, Internationale Geschäfte Deutschland war im Jahr 2014 ein wichtiger Stabilitätsanker in einer unruhigen und ökonomisch komplizierten Welt. Zwar blieb auch die deutsche Wirtschaft von den politischen und wirtschaftlichen Verwerfungen in wichtigen Exportregionen nicht unberührt, doch begegnete sie diesen mit der gerade für den heimischen Mittelstand typischen Flexibilität und Gelassenheit. Der heimische Markt, der von einer optimistischen Grundhaltung der Verbraucher geprägt war, war auch 2014 wichtig, um Schwankungen an den internationalen Märkten auszugleichen. Vor diesem Hintergrund verzeichnete auch die Bielefelder Wirtschaft zwar keine außerordentlichen Zuwächse, die heimischen Unternehmen entwickelten sich aber auf stabilem Niveau. Dies macht sich auch in den Zahlen der Sparkasse Bielefeld bemerkbar. 4

5 Forderungen an Kunden Insgesamt beliefen sich die Forderungen an Kunden am Bilanzstichtag 31. Dezember 2014 auf 3,885 Milliarden Euro. Dies ist ein Rückgang von 2,6 Prozent oder 102 Millionen Euro gegenüber Dabei stiegen die klassischen Darlehen an Privat- und Geschäftskunden von 2,988 Milliarden Euro um 0,9 Prozent (27 Millionen Euro) auf 3,015 Milliarden Euro an. Abgebaut wurden hingegen Positionen bei den Kommunalforderungen (2014: 348 Millionen Euro, 2013: 505 Millionen Euro; -157 Millionen Euro, -31,1 Prozent). Kreditvolumen Das Kreditvolumen, d. h. die Gesamtsumme der Forderungen an Kunden zuzüglich der Treuhandkredite und Bürgschaften, ging um 2,6 Prozent oder 106 Millionen Euro auf 3,995 Milliarden Euro zurück (2013: 4,101 Milliarden Euro). Kreditzusagen Die anhaltende Niedrigzinslage ermöglichte es Privatleuten und Unternehmen, sich auch im Jahr 2014 zu historisch günstigen Bedingungen mit Kreditmitteln zu versorgen. Dennoch blieben Übertreibungen sowohl im gewerblichen wie auch im privaten Bereich aus. Gerade die Unternehmen wägen auch in solchen Phasen sehr nüchtern Chancen und Risiken ab. Vor dem Hintergrund der unsicheren Lage an den internationalen Märkten investierten daher auch die Bielefelder Unternehmen eher in den Ersatz und Betrieb bestehender Produktionsmittel, weniger in die Erweiterung von Produktionsmöglichkeiten. Ihre gute Gewinn- und Liquiditätssituation ermöglichte es ihnen 2014 außerdem, viele Investitionen aus Eigenmitteln vorzunehmen. Andererseits suchen Unternehmen wie auch Privatleute vor dem Hintergrund der Zinssituation nach Anlagealternativen. Dabei steht das Thema Immobilie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Davon profitierte im Jahr 2014 das Geschäft mit Immobilien und ihrer Finanzierung bei der Sparkasse. Diese Entwicklungen spiegeln sich auch in den Kreditzusagen der Sparkasse für das Jahr 2014 wider. Insgesamt sagte die Sparkasse Bielefeld im Jahr 2014 einschließlich der Anschlussfinanzierungen Kredite und Darlehen in einer Höhe von 1,1 Milliarden Euro zu und bewegte sich damit nur leicht unter Vorjahresniveau (2013: 1,159 Milliarden Euro). Im Einzelnen zeigte sich folgendes Bild: 5

6 Zwar konnte im privaten Wohnungsbau der Rekord an Kreditneubewilligungen aus dem Vorjahr nicht noch einmal übertroffen werden. Die Nachfrage nach Krediten für den Kauf, den Bau oder die Modernisierung von Immobilien bleibt aber auch bei Privatleuten ungebrochen. Gleiches galt 2014 auch für den gewerblichen Wohnungsbau. Einschließlich der von der Sparkasse vermittelten Förderdarlehen wurden 291 Millionen Euro neu für Immobilienfinanzierungen zugesagt (2013: 318 Millionen Euro). Das nach wie vor große Interesse am Thema Immobilien zeigt sich auch im Vermittlungs- und Maklergeschäft der Sparkasse: 2014 wurden noch einmal mehr Immobilien vermittelt als im bisherigen Rekordjahr Insgesamt vermittelte die Sparkasse 318 Immobilien und Grundstücke mit einem gesamten Objektwert von 56 Millionen Euro (2013: 302 Immobilien, Objektwert: 59 Millionen Euro). Zu bemerken war eine hohe Nachfrage nach Neubau-Eigentumswohnungen sowohl zur Selbstnutzung, als auch als Kapitalanlage. Dabei ist innerstädtisches Wohnen mit guter Anbindung an eine ausgebaute Infrastruktur sehr gefragt. Die Preise für Immobilien steigen gerade in den gesuchten Lagen weiterhin leicht an. Auch die Nachfrage nach bauträgerfreien Grundstücken ist groß. Dies zeigt sich auch im städtischen Baugebiet Breipohls Hof, dessen zweiter Bauabschnitt von der Sparkasse vermarktet wird. Das Baugebiet besteht aus 60 Grundstücken, von denen im Jahr 2014 nach einer kurzen Vermarktungszeit bereits 42 beurkundet und weitere 18 reserviert wurden. Da längst nicht alle Nachfragen erfüllt werden konnten, gibt es bereits eine umfangreiche Nachrückerliste. Mit 175 bis 185 Euro pro Quadratmeter liegen die Kaufpreise auf einem Niveau, das gerade für junge Familien mit Kindern interessant ist. Diese bilden dann auch die Mehrheit der Grundstückserwerber in diesem Baugebiet. Gewerbliche Kredite sagte die Sparkasse 2014 insgesamt in einer Höhe von 519 Millionen Euro zu (2013: 552 Millionen Euro). Die Zusagen von Kommunaldarlehen blieben mit 46 Millionen Euro auf dem Niveau des Vorjahres (2013: 49 Millionen Euro). Die sonstigen Finanzierungszusagen beliefen sich auf 72 Millionen Euro (2013: 68 Millionen Euro). Existenzgründung 2014 setzte sich in Deutschland der Trend zu weniger Existenzgründungen fort, eine Entwicklung, die auch in Bielefeld zu verzeichnen ist. Positiv gewendet zeigt sich hier die stabile Wirtschaftslage, die weniger Menschen dazu drängt, aus der Not heraus den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Dennoch bleibt das Thema Existenzgründung ein wichtiges Feld für die Sparkasse Bielefeld, entstehen hier doch die Arbeits- und 6

7 Ausbildungsplätze der Zukunft. Darum ist sie mit den Experten ihres GründerCenters und einem Netzwerk von Partnern aus den verschiedensten Feldern wichtiger Ansprechpartner für die meisten Existenzgründer mit Finanzierungsbedarf in Bielefeld finanzierte sie 68 Gründungsvorhaben mit einem Kapitalbedarf von 3 Millionen Euro (2013: 86 Existenzgründungen, 5,4 Millionen Gesamtkapitalvolumen). Die Gründer kamen aus allen Bereichen des wirtschaftlichen Lebens: Dienstleistungen, Handel, Handwerk, den freien Berufen und der Produktion. Internationale Geschäfte Auch 2014 war das Währungsgeschäft die tragende Säule im Zins-, Währungs- und Rohstoffmanagement der Sparkasse Bielefeld. Der Bedarf an Absicherungen in Form von Termingeschäften oder strukturierten Währungsgeschäften in allen wichtigen Währungen, inklusive dem chinesischen Renmimbi, war anhaltend stark. Die Anlage sowie die Kreditaufnahme in Fremdwährungen gewannen für viele Kunden aufgrund der Zinsvorteile in anderen Währungen an Bedeutung. Die Sparkasse begleitete 2014 viele Kunden durch die politisch schwierigen Zeiten, beispielsweise in der Ukraine oder Russland. Dabei gelang es, das Risiko für die umfangreichen Geschäfte ihrer Kunden im Ausland nicht zuletzt durch die Nutzung der Instrumente der staatlichen Hermes-Absicherungen zu minimieren. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Kunden, Sparkasse und den Behörden ermöglicht die reibungslose Abwicklung des Auslandszahlungsverkehrs sowie des Dokumentengeschäftes der Kunden (Garantien, Inkassi, Akkreditive). Die Vorfinanzierung von Exporten gewann 2014 für die international aufgestellten Kunden der Sparkasse weiter an Bedeutung. Diesem Bedarf wurde die Sparkasse mit neuen, maßgeschneiderten Angeboten zum Beispiel dem Exportkredit oder dem Exportvorschuss gerecht. Im vergangenen Jahr wurde die Vereinbarung zur Zusammenarbeit im Auslandgeschäft zwischen den Sparkassen, der Landesbank Hessen- Thüringen und der Bank of New York Mellon unterzeichnet. Dadurch werden die Vorteile einer lokalen Beratung durch die Sparkasse vor Ort mit den länderspezifischen Erfahrungen und Beziehungen eines Global Players auf den wichtigen Export- und Importmärkten verbunden. Mit Standorten in 35 Ländern auf allen Kontinenten mit über Korrespondenten ist die Bank of New York Mellon der ideale Partner, um Kunden der Sparkasse bei der Strukturierung von Exportgeschäften oder der langfristigen Exportfinanzierung zu unterstützen. Auch im Importgeschäft eröffnet die Kooperation bis hin zur Vorfinanzierung von ausländischen Lieferanten neue Perspektiven. Risikovorsorge Die gute wirtschaftliche Situation der meisten Unternehmen in Bielefeld 7

8 führte auch im Jahr 2014 zu einer entspannten Risikolage im Kreditgeschäft der Sparkasse. Fazit Die Bielefelder Wirtschaft hat sich 2014 trotz der politischen und wirtschaftlichen Unwägbarkeiten auf den internationalen Märkten stabil entwickelt, das Kreditgeschäft der Sparkasse zeigte ebenfalls eine stabile Struktur. Die Nachfrage nach Immobilien zur Selbstnutzung oder als Kapitalanlage war und bleibt ein wichtiges Thema in den Gesprächen mit unseren Kunden. Da wir auch weiterhin mit niedrigen Zinsen und einer insgesamt positiven Wirtschaftsentwicklung rechnen, gehen wir davon aus, dass dieser Trend sich auch 2015 fortsetzen wird. Privatkunden, Kundeneinlagen, Verbundgeschäft Bilanzwirksame Kundeneinlagen Kunden, die nicht in Immobilien investierten oder Schulden zurückführten, legten ihre Gelder 2014 in kurzfristigen Anlagen, wie dem Onlinetagesgeld, an oder beließen sie in Sichteinlagen, wie den Guthaben auf Girokonten. Insgesamt stiegen die Bilanzwirksamen Kundeneinlagen bei der Sparkasse um 1,2 Prozent oder 52 Millionen Euro auf 4,333 Milliarden Euro (2013: 4,281 Milliarden Euro). Dabei verringerte sich der Bestand an bilanzwirksamen Spareinlagen, in dem die mittel- und langfristigen Einlageformen und die Termingelder zusammengefasst werden, um insgesamt 8,7 Prozent (2014: 2,118 Milliarden Euro; 2013: 2,321 Milliarden Euro), während der Bestand an Sicht- und sonstigen Einlagen um 13,0 Prozent zunahm. Auch im Advent 2014 bot die Sparkasse ihren Kunden wieder das Adventssparen an. Mit dieser interessant verzinsten Anlageform verbindet die Sparkasse traditionell das Versprechen, dass sie pro Euro Anlagebetrag 1 Euro für wichtige Bielefelder Projekte spendet. Gerade wegen dieses karitativen Charakters fragen bereits im Vorfeld der Aktion Kunden jedes Jahr gezielt nach einer Neuauflage des Adventssparens. Aus dem Ergebnis des Adventssparens 2014 werden zwei Projekte profitieren das Kinder- und Jugendhospiz Bethel und die Schulkramkiste. Das Kinder- und Jugendhospiz ist eine Einrichtung der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Dort werden Kinder und Jugendliche betreut und begleitet, die unheilbar erkrankt sind, aber auch 8

9 ihre Angehörigen und Freunde. Das Kinder- und Jugendhospiz versteht sich als Oase, die den schweren Weg für die Betroffenen etwas leichter machen möchte. Das Projekt Schulkramkiste unterstützt bedürftige Kinder mit Schulmaterial. Die Idee dabei ist, dass finanzielle Nachteile nicht auch zu Nachteilen beim Lernen werden sollen und damit den gesamten späteren Lebensweg zum Nachteil der Betroffenen beeinflussen. Die Schulkramkiste wird getragen von der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände in Bielefeld. Die Kunden legten 17,1 Millionen Euro beim Adventssparen 2014 an das bedeutet für die beiden Einrichtungen jeweils eine Spendensumme von Euro. Aktien- und Wertpapieranlagen Aktienmarkt Das Jahr 2014 war nach dem außergewöhnlichen Aktienjahr 2013 ein eher bescheidenes an den deutschen Wertpapiermärkten. Im Vergleich zum Endstand 2013 legte der deutsche Leitindex DAX um lediglich 2,7 Prozent zu. Dabei war das Jahr insgesamt geprägt von einem Wechsel aus Höhen und Tiefen, gerade in der zweiten Jahreshälfte. So erreichte der DAX mit Punkten Mitte Oktober einen Jahrestiefstand, erholte sich dann wieder, um Anfang Dezember mit über Punkten ein fünfstelliges Allzeithoch zu erreichen. Ähnlich volatil und im Endergebnis eher seitwärts gerichtet sah es auch bei den Nebenwerten und auf den internationalen Aktienmärkten aus. Die anhaltende Zurückhaltung der Deutschen gegenüber dem Thema Aktien und Wertpapiere verstellt jedoch den Blick darauf, dass gerade in diesem Bereich die Chancen durch eine gut durchdachte Anlagestrategie nach wie vor groß sind. Mit einem Wertpapieranlageprozess, der die individuelle Situation der Kunden, ihre Wünsche und ihre Risikoneigung optimal berücksichtigt, möchte die Sparkasse diese Chancen künftig einem noch breiteren Spektrum ihrer Kunden zugänglich machen. Wertpapieranlagen Vor dem Hintergrund dieser Rahmenbedingungen erhöhten sich die Wertpapierumsätze bei der Sparkasse Bielefeld auf 518 Millionen Euro (nach 458 Millionen im Jahr 2013). Die Zahl der Wertpapierdepots ging gegenüber dem Vorjahr leicht von auf zurück. 9

10 Der Kurswert aller in Kundendepots liegenden Wertpapiere betrug am 31. Dezember ,141 Milliarden Euro (2013: 1,115 Milliarden Euro). Aktivitäten im Finanzverbund Das Zusammenspiel vieler leistungsstarker Partner Sparkassen, Landesbanken, öffentlichen Versicherer, Landesbausparkassen, der DEKA-Bank und vielen Spezialanbietern streut Risiko und ermöglicht es der Sparkasse Bielefeld, alle Kundenwünsche rund um das Thema Finanzdienstleistungen zu erfüllen. Darum gehört das sogenannte Verbundgeschäft traditionell zu den wichtigen Geschäftsfeldern der Sparkasse. Bausparen Das Jahr 2014 war wieder ein gutes Bausparjahr für die Sparkasse Bielefeld. Insgesamt wurden Bausparverträge mit einer Bausparsumme von 127 Millionen Euro vermittelt. Bemerkenswert dabei: Jeder vierte Bausparer war nicht älter als 25 Jahre. Hier zeigt sich, dass das Thema Bausparen über alle Generationen hinweg seine Bedeutung behält. Das Interesse am riestergeförderten Bausparen ist auch 2014 weiter gewachsen. Die Bausparsumme in diesem besonderen Angebot stieg 2014 um 11 Prozent. Vorsorge Seit vielen Jahren bietet die Sparkasse ihren Kunden über ihre Versicherungstochter S-Finanzdienste GmbH alle Möglichkeiten im Bereich der Sach- und Lebensversicherungen. Dabei hatten es 2014 vor dem Hintergrund sinkender Garantiezinsen gerade die Lebensversicherungen nicht leicht. Umso erfreulicher ist es zu bewerten, dass die Sparkasse sich mit einem neuen, Garantiezinsunabhängigen Produkt dieser Entwicklung entgegenstemmen konnte. Die GarantRente Vario hat dazu beigetragen, dass im Bereich der Lebensversicherungen der Absatz und die bewertete Beitragssumme entgegen dem Branchentrend gesteigert werden konnte. Gut lief auch die Vermittlung geförderter Altersvorsorgeprodukte, vor allem im Bereich der Betrieblichen Altersvorsorge. Filialnetz Die Sparkasse Bielefeld betreut ihre Kunden in 40 personenbesetzten Beratungszentren und Filialen. Darüber hinaus bietet sie den Bielefelderinnen und Bielefeldern noch 8 Selbstbedienungsfilialen sowie fünf weitere Geldautomatenstandorte. Einer davon ein Geldautomat im Gebäude X der Universität kam im Jahr 2014 hinzu. Die Selbstbedienungsfiliale Sennestadt-Dalbke wird an einen neuen Standort verlegt. Ende 2014 wurde der bisherige Standort an der 10

11 Schlinghofstraße 36 geschlossen. Der neue Standort befindet sich an der Westfalen-Tankstelle an der Paderborner Straße. Zurzeit gibt es dort ein Übergangsprovisorium in Form eines Geldautomaten in einem Container. Dieser wird im Laufe der nächsten Wochen durch eine moderne SB-Filiale an diesem verkehrsgünstigen Standort ersetzt. Alle Filialen und SB-Filialen sind mit Geldautomaten ausgestattet, die zunehmend auch eine Einzahlfunktion haben. Darüber hinaus finden sich Überweisungsterminals und wo diese noch keine Kontoauszugfunktion haben auch Kontoauszugsdrucker an jedem Standort. Die Sparkasse investiert weiter in ihre Filialen und die Gebäude, in denen sie untergebracht sind. So errichtete sie 2014 an mehreren Standorten beispielsweise der Sparkassenzentrale Solarzellen auf den Gebäudedächern, um so den eigenen Energiebedarf durch umweltschonende, regenerative Stromquellen zu decken. Fazit Die Sparkasse war auch im Jahr 2014 erfolgreich Partner ihrer Kunden beim Vermögensaufbau. Neben der klassischen und sicheren Geldanlage auf Konten suchten diese verstärkt nach alternativen Anlagemöglichkeiten, zum Beispiel Immobilien, Aktien und Wertpapiere, geförderte Altersvorsorgemodelle und besondere Lebensversicherungsangebote. Dies entspricht dem Grundsatz der Sparkasse, ihre Kunden ganzheitlich zu betrachten und ihnen eine bedarfsgerechte Beratung und geeignete Produkte für den individuellen Bedarf anzubieten. Girokonten / Online-Banking / Kartensysteme Girokonten Zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2014 wurden bei der Sparkasse Bielefeld Privatgirokonten geführt (2013: ). Die Zahl der Geschäftsgirokonten blieb mit nahezu unverändert. Kundenselbstbedienung Die Sparkasse bot ihren Kunden Ende Dezember 2014 insgesamt 99 Geldautomaten an 54 Standorten im gesamten Stadtgebiet an. 52 davon verfügen auch über eine Einzahlfunktion. Im Jahr 2015 werden sämtliche noch eingesetzten, klassischen Kontoauszugsdrucker gegen multifunktionale Selbstbedienungsterminals ausgetauscht sein, über die man beispielsweise auch Überweisungen vornehmen kann. 11

12 Mit rund 9,3 Millionen Transaktionen blieb die Zahl der Barein- und Auszahlungen auf dem Niveau der Vorjahre. Mehr als 88 Prozent dieser Transaktionen erfolgen mittlerweile an den Geldautomaten der Sparkasse. Online- und Mobile-Banking Im Jahr 2014 verzeichnete die Sparkasse rund 6,4 Millionen Besuche auf ihrer Internetfiliale sowie 9,4 Millionen Besuche in ihrem Online- Banking. Diese Zahlen belegen die wachsende Bedeutung des Online- Banking für immer mehr Bielefelderinnen und Bielefelder. Für sie gehört das Überweisen, das Prüfen von Kontoständen, der elektronische Kontoauszug und vieles mehr heute ganz selbstverständlich dazu. Zunehmend betrifft dies auch die mobilen Wege über Smartphones oder Tablet-Computer. Rund unserer Kunden haben bereits eine der Banking-Apps der Sparkasse auf ihren mobilen Endgeräten installiert. Die Zahl der Menschen, die nicht mehr vom heimischen PC, sondern vom Handy aus ihre Bankgeschäfte erledigen wollen, steigt stetig. Hierauf stellt sich die Sparkasse ein und baut systematisch ihre Online-Banking-Angebote aus gerade auch im Bereich des Mobile-Banking. Die Online-Banking-Quote bei den Privatkunden beträgt mittlerweile 40 Prozent, bei den gewerblichen Kunden beträgt die Quote mehr als 67 Prozent. Kartensysteme Die Sparkasse hatte zum Jahresende 2014 rund Debitkarten ( SparkassenCard ) ausgegeben. Die Anzahl der Kreditkarten (MasterCard und Visa) erhöhte sich um 5 Prozent auf Ertrags- und Vermögenslage der Sparkasse Zinsüberschuss Für Sparkassen, deren Jahresergebnis stark vom Zinsüberschuss geprägt ist, ist die De-facto-Abschaffung der Zinsen durch die Europäische Zentralbank eine große Herausforderung. Sie führt zu stetig zurückgehenden Zinsüberschüssen. Im Jahr 2014 ist es der Sparkasse aber gelungen, einen weiteren Rückgang des Zinsüberschusses zu verhindern. Der Zinsüberschuss machte im Jahresergebnis ,9 Millionen Euro aus (2013: 133,8 Millionen Euro). In Relation zur Durchschnittlichen Bilanzsumme (DBS) der Sparkasse (2014: 5,826 Milliarden Euro) machte der Zinsüberschuss ,30 Prozent aus (nach 2,32 Prozent im Jahr 2013). 12

13 Ertrag / Aufwand Der gesamte ordentliche Ertrag belief sich auf 35,3 Millionen Euro (nach 35,7 Millionen Euro 2013). Im ordentlichen Ertrag sind unter anderem Erträge aus dem Verbund- und dem Wertpapiergeschäft zusammengefasst. Der ordentliche Aufwand, also Personal- und Sachkosten, blieb trotz Kostensteigerungen durch Tariferhöhungen und gestiegenen Sachkosten auf dem Vorjahresniveau (2014: 98,0 Millionen Euro; 2013: 97,6 Millionen Euro). Die Aufwands-/Ertragsrelation (die sogenannte Cost-Income Ratio) der Sparkasse Bielefeld belief sich auf 57,7 Prozent (2013: 57,3 Prozent). Die Sparkasse musste also knapp 58 Cent aufwenden, um 1 Euro Ertrag zu erzielen. Damit liegt die Sparkasse wieder deutlich besser als der Schnitt der deutschen Kreditinstitute. Betriebsergebnis Das Betriebsergebnis der Sparkasse vor Bewertung (d. h. vor Abzug von Steuern und Wertberichtigungen) belief sich im Geschäftsjahr 2014 auf 71,2 Millionen Euro und damit bei 1,22 Prozent der DBS (2013: 72 Millionen Euro bzw. 1,25 Prozent der DBS). Wertberichtigungsbedarf Dank der Kapitalmarktentwicklung und der guten Verfassung der heimischen Unternehmen blieben die Abschreibungen und Wertberichtigungen auf ausgeliehene Kredite oder eigene Wertpapiere im Jahr 2014 unauffällig. Bilanzgewinn Die Sparkasse erzielte nach Steuern im Geschäftsjahr 2014 ein Jahresergebnis von 5,4 Millionen Euro (2013: 8,3 Millionen Euro). Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Am 31. Dezember 2014 beschäftigte die Sparkasse Bielefeld Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (2013: 1.469). 195 davon befanden sich beispielsweise im Mutterschutz oder in der Freiphase der Altersteilzeit. Zurzeit erhalten 99 Auszubildende eine Ausbildung zu Bankkaufleuten bei der Sparkasse. 13

14 Zusammenfassung und Ausblick 2014 war ein Jahr, das von zwei Wahrheiten geprägt wurde. Zum einen war das Geschäftsjahr 2014 für die Sparkasse Bielefeld vor dem Hintergrund der gegebenen Rahmenbedingungen ein wirklich gutes Jahr. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich den schwierigen Rahmenbedingungen engagiert gestellt und gemeinsam mit ihren Kunden ein Ergebnis erwirtschaftet, auf das die Sparkasse stolz sein darf. Die zweite Wahrheit ist aber, dass diese schwierigen Rahmenbedingungen wie die Niedrigzinsphase auch das Jahr 2015 bestimmen werden. Und sie sind nur im geringen Maße beinflussbar oder zu verändern. Die Sparkasse Bielefeld ist aber im 190sten Jahr ihres Bestehens gut aufgestellt. Wir blicken daher vorsichtig optimistisch ins Jahr Sparkasse. Gut für Bielefeld Das Prinzip Von Bielefeldern für Bielefelder zeigt sich auch im traditionellen Engagement der Sparkasse für Bielefeld. Dieses Engagement geht weit über das im Kern Geschäftliche hinaus. Ziel dieses Engagements ist es daran mitzuwirken, dass die Menschen, die hier leben und die Unternehmen, die hier tätig sind, gute Rahmenbedingungen haben. Dazu gehört auch, dass ein Unternehmen, das in Bielefeld erfolgreich tätig ist, Steuern bezahlt. Für das Jahr 2014 wird die Sparkasse rund 10 Millionen Euro Gewerbesteuer an die Stadt Bielefeld abführen. Die Ausschüttung aus dem Gewinn der Sparkasse wird sich auf 3,564 Millionen Euro belaufen. Die Sparkasse investierte auch 2014 in ihre Gebäude und ihren Geschäftsbetrieb. Diese Investitionen beliefen sich auf 3,5 Millionen Euro, die, wo immer möglich, durch Partner in ihrer Kundschaft in Bielefeld umgesetzt wurden. Das Gemeinwesen Stadt Bielefeld profitiert aber auch darüber hinaus von seiner Sparkasse. So haben die Sparkasse und ihre Stiftung allein im Jahr 2014 rund 2 Millionen Euro aus Fördermitteln, Spenden und Sponsoring-Mitteln für Projekte, Vereine und Institutionen in Bielefeld zur Verfügung gestellt. Gelder, die in der Regel ganz unmittelbar bei denen ankommen, die sie benötigen. 14

15 Um das Motto Von Bielefeldern für Bielefelder im Jahr 2015, dem Jahr des 190sten Geburtstages der Sparkasse Bielefeld, noch erlebbarer zu machen, startet die Sparkasse mit dem 15. Januar 2015 die Aktion Ihre Stimme für die Kinder in Bielefeld. Das Spendenvoting Ihre Stimme für die Kinder in Bielefeld Monatlich beteiligen sich Kunden der Sparkasse Bielefeld mit rund Losen an der Sparlotterie der Sparkassen An sich und andere denken. Ein Teil des Loseinsatzes wird für attraktive Gewinne zur Verfügung gestellt. Ein weiterer Teil ist ein Sparbetrag, der auf Konten der Teilnehmer geht. Ebenso wichtig ist aber: Ein dritter Teil fließt als sogenannter Zweckertrag nach Bielefeld zurück. Dieser Zweckertrag wird für gemeinnützige Projekte zur Verfügung gestellt. Allein aus diesem Zweckertrag konnten im Jahr 2014 rund Euro für fast 200 Projekte in Bielefeld ausgeschüttet werden. Im Jahr 2015 will nun die Sparkasse einen neuen Weg gehen und die Bielefelderinnen und Bielefelder an der Entscheidung darüber beteiligen, wie ein Teil dieses Zweckertrages Euro ausgeschüttet werden soll. Und zwar in Form einer Online-Abstimmung. Unter dem Motto Ihre Stimme für die Kinder in Bielefeld können die Bielefelderinnen und Bielefelder zwischen dem 1. und dem 22. März darüber abstimmen, welches Projekt einer Bielefelder Kindertageseinrichtung aus diesem Topf begünstigt werden soll. 15 ganz konkrete Projekte werden am Ende Geld erhalten. Das Projekt mit den meisten Stimmen wird Euro bekommen, das zweitplatzierte Projekt Euro, das Drittplatzierte Die zwölf folgenden jeweils Euro. Am 15. Januar wird dazu die Internetseite freigeschaltet. Ab dem 15. Januar können sich in Bielefeld ansässige Kindertageseinrichtungen beziehungsweise deren Fördervereine mit ganz konkreten Projekten bewerben. Sie müssen dazu gemeinnützig sein und ihren Sitz in Bielefeld haben. Nach einer internen Prüfung werden die Projekte dann auf der Internetseite eingestellt. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 28. Februar. Im Anschluss beginnt die Abstimmungsphase, an der sich alle Bielefelderinnen und Bielefelder beteiligen können. Natürlich hoffen wir, dass die jeweiligen Kindertageseinrichtungen unter ihren Eltern, Freunden, Ehemaligen und Förderern für ihre Projekte Werbung machen und zum Mitabstimmen auffordern. Mit dieser Abstimmung soll noch erlebbarer werden, was es heißt, dass Geld, das in Bielefeld erwirtschaftet wird, auch wieder in Bielefeld investiert wird. 15

16 Die Siegerehrung erfolgt dann im Rahmen einer kleinen Preisverleihung voraussichtlich Anfang April. 25 Jahre Stiftung der Sparkasse Bielefeld Wir wollen in Bielefeld etwas bewegen und einen Beitrag dazu leisten, unsere Stadt für ihre Bürgerinnen und Bürger nachhaltig attraktiv und lebenswert zu gestalten. Unter diesem Motto engagiert sich die Stiftung der Sparkasse Bielefeld seit 25 Jahren für Bielefeld und die Menschen, die hier leben. Los ging es im Jahr 1990, als die Stiftung zunächst für die Bereiche Kunst und Kultur ins Leben gerufen wurde. Das erste Projekt, das sie unterstützte, war die Restaurierung der historischen Wassermühle Niemöller in Bielefeld Ummeln. Im Jahr 1996 wurde das Wirkungsspektrum der Sparkassenstiftung dann deutlich erweitert, um auf vielen gesellschaftlichen Feldern wichtige Bielefelder Projekte nachhaltig unterstützen zu können. Seitdem engagiert sich die Stiftung der Sparkasse auch für Denkmalpflege, Wissenschaft und Forschung, Sport, Soziales sowie den Natur- und Tierschutz. Das Grundstockvermögen der Stiftung wurde nach und nach auf heute rund 22,5 Millionen Euro aufgestockt. Allein in den letzten zwei Jahren hat sie über eine Millionen Euro für Projekte in Bielefeld ausgeschüttet. Kaum eine Bielefelderin oder ein Bielefelder ob jung oder alt kommt nicht im Laufe eines Jahres in irgendeiner Form mit einem der Projekte in Berührung, die von der Sparkassenstiftung unterstützt werden. Beispielsweise mit dem Carnival der Kulturen der Nachtreise der Freien Theater wichtigen Ausstellungen in der Kunsthalle Bielefeld dem Projekt Mein Körper gehört mir zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Mädchen und Jungen der Förderung des Jugendsports im Handball und dem Schwimmsport der Bielefelder NaturSchule der Unterstützung der Förderschulen den Bethel Athletics dem Wettbewerb Jugend musiziert Und dies sind nur einige Beispiele für Projekte, die von der Stiftung der Sparkasse unterstützt und möglich gemacht werden. Eines der bekanntesten Projekte der Stiftung ist aber das Bärengehege im 16

17 Tierpark Olderdissen. Es wurde anlässlich des 175-jährigen Jubiläums der Sparkasse Bielefeld im Jahr 2000 von ihrer Stiftung als besonderes Geschenk an die Bielefelderinnen und Bielefelder übergeben. Für den Tierpark war dieses außergewöhnliche Gehege ein wichtiger Impuls. Seitdem hat er sich durch viele weitere Attraktionen zu einer der wichtigsten Naherholungseinrichtungen in Bielefeld entwickelt. Das Bärengehege ist dabei immer noch ein zentraler Anlaufpunkt für die zahllosen kleinen und großen Besucher aus Nah und Fern. Darum investiert die Sparkassenstiftung aus Anlass ihres 25-jährigen Jubiläums im Jahr 2015 noch einmal in das Bärengehege. Es wird auf Vorschlag des Tierparks durch ein angrenzendes Gehege für die Silberfüchse erweitert. Die Silberfüchse werden außerdem künftig die Möglichkeit haben, sich auch im Bärengehege aufzuhalten. Eine solche Vergesellschaftung von Tierarten, die miteinander gut zurechtkommen, war früher für Zoos und Tierparks untypisch. Sie entspricht heute einer artgerechten und artspezifischen Haltung. Die Erweiterung des Bärengeheges wird voraussichtlich im Spätsommer 2015 fertiggestellt. Dann bekommen die Lieblinge vieler Tierparkbesucher die Braunbären Max und Jule Besuch von den Silberfüchsen. Ein toller Abschluss für ein Jubiläumsjahr der Stiftung der Sparkasse Bielefeld. 17

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Pressemitteilung Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Unna, 18. Februar 2015 Der Vorstand der Sparkasse UnnaKamen zieht im Rahmen seines Jahrespressegespräches ein positives Fazit

Mehr

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Ort: Sparkassengeschäftsstelle Erkner Beuststraße 23 15537 Erkner Frankfurt (Oder), 11. März 2015 Ansprechpartner: Pressesprecher Holger Swazinna

Mehr

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Pressemitteilung 5/2015 Paderborn /, 30. Januar 2015 erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Geschäftsentwicklung 2014 leicht über Erwartungen Die zeigt sich mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden.

Mehr

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Hohe Zuwächse in der privaten Immobilienfinanzierung 2014 Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Nürnberg (SN). Die Bilanz der Sparkasse Nürnberg für das zurückliegende Jahr fällt positiv aus: Zuwächse

Mehr

Erwartungen übertroffen Sparkasse Hamm im Jahr 2014

Erwartungen übertroffen Sparkasse Hamm im Jahr 2014 Erwartungen übertroffen im Jahr 2014 19.03.2015 Gute Ergebnisse erzielt Die kann trotz historisch niedriger Zinsen auf eine erfreuliche Geschäftsentwicklung im Jahr 2014 zurückblicken. Das Kundengeschäftsvolumen

Mehr

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Pressemitteilung Viele Wege führen zur Sparkasse Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Bilanz des größten Kreditinstituts am Bodensee bleibt in turbulenten Zeiten stabil Kreditvergabe an Privatleute

Mehr

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015 Pressemitteilung Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld Lemgo, 16. Januar 2015 Horst Selbach, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lemgo, blickte mit seinen Vorstandskollegen Bernd Dabrock und Klaus Drücker

Mehr

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Pressemitteilung Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Kredite und Einlagen legen zu Hervorragende Entwicklung im Versicherungs- und Immobiliengeschäft Jahresüberschuss stärkt

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Bericht zum Geschäftsjahr 2014:

Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Pressegespräch vom 13. März 2015, 14.00 Uhr Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Zusammenfassung: Sparkasse konnte sich als Marktführer behaupten Solide Ertragslage auf Vorjahreshöhe Mitarbeiterbestand aufgebaut

Mehr

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Presseinformation 20. März 2015 Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Geschäftsjahr 2014 mit gutem Wachstum in allen Bereichen Die Sparkasse Westmünsterland blickt auf ein zufriedenstellendes

Mehr

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt S-Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse festigt führende Marktposition Kiel, 21. März 2014 Führende Marktposition gefestigt Durch ein überdurchschnittliches Wachstum im Kundengeschäft konnte

Mehr

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet Presseinformation Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam MBS weiter auf Erfolgsspur Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Größte Brandenburgs

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Pressemitteilung Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Eutin, im Februar 2015 Die Sparkasse Holstein überzeugt auch

Mehr

Presseinformation. MBS fügt weiteres Erfolgsjahr an. s Mittelbrandenburgische. Sparkasse

Presseinformation. MBS fügt weiteres Erfolgsjahr an. s Mittelbrandenburgische. Sparkasse Presseinformation Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam MBS fügt weiteres Erfolgsjahr an Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs-potsdam.de www.mbs.de

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

Die wichtigste Bank in der Region

Die wichtigste Bank in der Region 28. März 2014 Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Werl Die wichtigste Bank in der Region - Geschäftsentwicklung 2013 - Kreditgeschäft - Einlagen- und Wertpapiergeschäft - Dienstleistungsgeschäft - Mit

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Pressemitteilung Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Größtes Kreditinstitut am Bodensee legt Bilanz vor Immobiliengeschäft wächst Realwirtschaft

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

s Stadtsparkasse Schwedt

s Stadtsparkasse Schwedt s Stadtsparkasse Schwedt Pressemitteilung Nr. 01/2015 vom 20. Mai 2015 Das Jahr 2014: Kreditgeschäft profitiert vom Zinstief Vorstandsvorsitzender Dietrich Klein (li.) und Vorstandsmitglied Jürgen Dybowski

Mehr

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen Presse-Information Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Eigenheime: Mehr Kreditzusagen Geldanlage:

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Frankfurt am Main, Vorläufige Zahlen, Stand März 2010 Sparkassen: Geschäftsvolumen ausgebaut Jahr 1) Bilanzsumme Kredite an Kunden Kundeneinlagen Kredite und Einlagen gesteigert 2009 1.073 642,6 751,9

Mehr

Pressemitteilung. Nospa erfolgreich auf Zukunftskurs

Pressemitteilung. Nospa erfolgreich auf Zukunftskurs Pressemitteilung Nospa erfolgreich auf Zukunftskurs Jahresüberschuss 6,9 Millionen Euro Eigenkapital um rund 34 Millionen Euro aufgestockt erfolgreiche Fusion mit der Sparkasse Bredstedt hohe Zuwächse

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Sparkasse am Die Bilanzsumme übersteigt erstmals Mrd. Euro. Solides Wachstum im Kundengeschäft hält an! Seite 2 in Mrd. Euro Stetiger Anstieg der Bilanzsumme, Kredite und Einlagen 10,0 10,0 9,0 8,0 8,8

Mehr

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014 Christian Potthoff Pressesprecher Baden-Württembergische Bank Kleiner Schlossplatz 11 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@BW-Bank.de www.bw-bank.de BW-Bank

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Die Raiffeisenbank in Zahlen

Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Eigentümer Unsere Kreditgenossenschaft zählt zum Stichtag 31.12.21 5.743 Mitglieder und um insgesamt 4 mehr als zum 31.12.29. Ersteinlagen 2 15

Mehr

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1 Geschäftsentwicklung der Sparkassen in Hessen und Thüringen Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase haben die Sparkassen in Hessen und Thüringen auch 2013 wieder ein gutes Geschäftsergebnis erzielt. Das

Mehr

Übersicht: Bilanzsumme der 53 Sparkassen in Baden-Württemberg (letzte Zeile: Steigerung gegenüber Vorjahr)

Übersicht: Bilanzsumme der 53 Sparkassen in Baden-Württemberg (letzte Zeile: Steigerung gegenüber Vorjahr) PRESSEMITTEILUNG 2. Februar 2012 Sparkassen in Baden-Württemberg 2011: Deutlich mehr Kundeneinlagen Kreditvergabe ausgebaut Sparkassenpräsident Peter Schneider: Änderungen bei Basel III zwingend notwendig

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N Stabiles Wachstum und ausgezeichnetes Ergebnis VR-Bank Coburg eg mit dem Geschäftsjahr 2013 zufrieden Coburg, 25.04.2014 Die VR-Bank Coburg hat das Geschäftsjahr 2013

Mehr

Sparkasse Saarbrücken: Kreditgeschäft spiegelt konjunkturellen Aufschwung wider Sparkasse Saarbrücken baut Aktivgeschäft deutlich aus Zufriedenstellendes Jahresergebnis Pressereferent Bernd Heinrichs Neumarkt

Mehr

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs Kiel, 20. März 2015 Führende Marktposition gefestigt Das Geschäftsjahr 2014 zeichnete sich durch ein überdurchschnittliches Wachstum

Mehr

s Sparkasse Germersheim-Kandel

s Sparkasse Germersheim-Kandel s Sparkasse Germersheim-Kandel Pressemitteilung Sparkasse weiter auf Erfolgskurs Ganzheitliche Beratung in allen Kanälen v.l.n.r.: Thomas Csauth, Direktor Vorstandssekretariat/Personal; Svend Larsen, Direktor

Mehr

Gut für Lippstadt Warstein Rüthen

Gut für Lippstadt Warstein Rüthen Schlagzeilen 2013 erneut ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr o Ruhiges und sehr solides Jahr trotz steigender Regulierung o Gute Entwicklung trotz anhaltendem Niedringzinsumfeld o Marktführerschaft bestätigt

Mehr

Presseinformation. MBS auch 2009 erfolgreich. Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam. Johannes Werner präsentiert vorläufiges Jahresergebnis

Presseinformation. MBS auch 2009 erfolgreich. Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam. Johannes Werner präsentiert vorläufiges Jahresergebnis Presseinformation Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische Sparkasse 14459 Potsdam MBS auch 2009 erfolgreich Johannes Werner präsentiert vorläufiges Jahresergebnis Telefon: (0331) 89-121 30

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Budenheim Der Unterschied beginnt beim Namen. Sparkasse. Seite 1 Die Sparkassen in Rheinland-Pfalz auf einen Blick Auf einen Blick: Kundenkredite erstmals über 40 Mrd. Wohnungsbaukredite Wachstumstreiber

Mehr

Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst

Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst Solides Betriebsergebnis von 106 Mio. Euro nach Bewertung erwirtschaftet Kredite an Unternehmen und Selbstständige wachsen um 2,6 Prozent Kundeneinlagen

Mehr

Bilanz-Pressekonferenz der Stadtsparkasse München. Montag, 16. März 2015

Bilanz-Pressekonferenz der Stadtsparkasse München. Montag, 16. März 2015 Bilanz-Pressekonferenz der Stadtsparkasse München Montag, 16. März 2015 Vorstandsbericht Begrüßung Geschäfts- und Ertragsentwicklung Neuerungen im Privatund Gewerbekundengeschäft Ralf Fleischer, Vorstandsvorsitzender

Mehr

Ihr Vertrauen Unser Versprechen

Ihr Vertrauen Unser Versprechen Ihr Vertrauen Unser Versprechen» Gut, FAIR, MENSCHLICH, NAH bedeutet für uns kein leeres Versprechen, sondern ist gelebter Auftrag. Auf unser Engagement für die Region können Sie sich verlassen. Geschäftsbericht

Mehr

Bilanzpressekonferenz 2013. 12. Juni 2014

Bilanzpressekonferenz 2013. 12. Juni 2014 Bilanzpressekonferenz 2013 12. Juni 2014 1 Ergebnisse 2013 2 Ausblick Agenda 22 Wachstumskurs vorsichtig fortgesetzt Bilanzsumme in Mio. 4.142 4.293 3.893 2011 2012 2013 in + 249 + 151 in % + 6,4 + 3,6

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

Sparkasse Merzig-Wadern

Sparkasse Merzig-Wadern Pressemitteilung Erfolgreiches Geschäftsjahr Sparkasse gut gerüstet für die Zukunft Merzig, 24. März 2015 Wir haben die notwendige Substanz erwirtschaftet, um auch in der Zukunft unsere Position als Marktführerin

Mehr

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012.

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. 1 von 5 Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. Kulmbach, 21.02.2013 Die Sparkasse Kulmbach-Kronach ist mit der geschäftlichen Entwicklung 2012 zufrieden und informiert

Mehr

Jahrespressekonferenz

Jahrespressekonferenz Münster, Geschäftsentwicklung der westfälisch-lippischen Sparkassen 31.12.2013 31.12.2014 Veränderung Mio. Mio. Mio. % Kundenkreditbestand 82.886 84.118 +1.231 +1,5 Kreditneugeschäft 14.445 15.068 +623

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen.

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen. Erstes Halbjahr 2012 mit zufriedenstellendem Ergebnis Wirtschaftliches Ergebnis von 313,8 Mio. Euro erzielt Harte Kernkapitalquote wieder auf 11,7 Prozent gesteigert Deka-Vermögenskonzept und Deka-BasisAnlage

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. VR Bank eg Bergisch Gladbach: Größte Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Rekordjahr

PRESSEMITTEILUNG. VR Bank eg Bergisch Gladbach: Größte Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Rekordjahr PRESSEMITTEILUNG Bergisch Gladbach, 3. März 2015 VR Bank eg Bergisch Gladbach: Größte Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Rekordjahr Bilanzsumme steigt um 4 Prozent auf rund 1,19 Milliarden

Mehr

Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion

Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion Presse-Information Nürtingen, 25. Februar 2014 Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion Nürtingen.

Mehr

CreditPlus steigert Gewinn deutlich

CreditPlus steigert Gewinn deutlich Pressemitteilung 05/12 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher Jahresergebnis 2011 (nach HGB): CreditPlus steigert Gewinn deutlich 2011 hat die Bank ihr Neugeschäftsvolumen mit Konsumentenkrediten

Mehr

Presseinformation. LBBW steigert 2013 Konzerngewinn vor Steuern Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen. 20. Februar 2014

Presseinformation. LBBW steigert 2013 Konzerngewinn vor Steuern Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen. 20. Februar 2014 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 christian.potthoff@lbbw.de www.lbbw.de LBBW steigert

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand Pressemitteilung 02/11 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand 2010 hat die Bank das Geschäftsfeld Automotive weiter

Mehr

Sparkasse Wolfach Kundennähe als Erfolgsrezept. Direkter als jede Direktbank.

Sparkasse Wolfach Kundennähe als Erfolgsrezept. Direkter als jede Direktbank. Sparkasse Wolfach Kundennähe als Erfolgsrezept. Direkter als jede Direktbank. Die beiden Direktoren der Sparkasse Wolfach, Günter Rauber und Ulrich Kniep äußerten sich angesichts der herausfordernden Rahmenbedingungen

Mehr

Gegen den Trend Stadtsparkasse München erreicht bestes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte

Gegen den Trend Stadtsparkasse München erreicht bestes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte Betriebsergebnis nach Bewertung vor Veränderung der Vorsorgereserven steigt um 16 % auf 125 Mio. Euro Damit gegen den Trend bestes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte erreicht Cost-Income-Ratio liegt

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Altötting-Mühldorf Erfolgreich die Herausforderungen gemeistert. Mühldorf, im Mai 2015

Pressemitteilung. Sparkasse Altötting-Mühldorf Erfolgreich die Herausforderungen gemeistert. Mühldorf, im Mai 2015 Pressemitteilung Sparkasse Altötting-Mühldorf Erfolgreich die Herausforderungen gemeistert Mühldorf, im Mai 2015 Zusammenfassung Erfolgreich die Herausforderungen gemeistert Ausgangslage Anhaltende Niedrigzinsphase

Mehr

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ Donnerstag, 25. April 2013, 10.00 Uhr DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ www.hypo.at Wir schaffen mehr Wert. durch Nachhaltigkeit und Stabilität. SEHR GUTES GESCHÄFTS- JAHR 2012 Die HYPO Oberösterreich blickt

Mehr

Wachstumskurs fortgesetzt insgesamt erneut gutes Ergebnis

Wachstumskurs fortgesetzt insgesamt erneut gutes Ergebnis 1 Wachstumskurs fortgesetzt insgesamt erneut gutes Ergebnis Wachstum in allen Marktbereichen Bedeutung für die Region weiter gestärkt perspektivenreicher Arbeitgeber verlässlicher Partner Bilanzpressekonferenz

Mehr

Sparkasse genehmigt Bilanzentwurf 2014

Sparkasse genehmigt Bilanzentwurf 2014 Pressemitteilung vom 24. März 2015 Sparkasse genehmigt Bilanzentwurf 2014 Der Verwaltungsrat hat in seiner heutigen Sitzung den Bilanzentwurf 2014 genehmigt. Die Wertberichtigungen des Kreditportfolios

Mehr

Sparkasse veröffentlicht Bericht über das Geschäftsjahr 2013

Sparkasse veröffentlicht Bericht über das Geschäftsjahr 2013 PRESSEMELDUNG 02.09.2014 Dr. Klaus Freyer Referent Public Relations Schloßstraße 11 07545 Gera Telefon: 03 65 / 82 20-1 51 Fax: 03 65 / 82 20-1 59 E-mail: klaus.freyer @spk-gera-greiz.de Sparkasse veröffentlicht

Mehr

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Kreditvolumen wächst um 4,1 Prozent und knackt 40-Milliarden-Marke Jahresüberschuss leicht verbessert Netto 55.500 neue Mitglieder Bekenntnis zur Direktbank mit Filialnetz

Mehr

Aus dem Vorstand. Sehr geehrte Mitglieder und Kunden,

Aus dem Vorstand. Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, Aus dem Vorstand Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, gerne informieren wir Sie in diesem Kurzbericht über ein Geschäftsjahr, in dem wir gemeinsam mit Ihnen erfolgreich waren. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 L-Bank stellt Land 207 Millionen Euro für Zukunftsaufgaben zur Verfügung 2 Milliarden für die Wirtschaft im Land - 11.000 neue Arbeitsplätze 5

Mehr

S Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Ihre Sparkasse in Zahlen Geschäftsjahr 2008. Sehr geehrte Kunden,

S Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Ihre Sparkasse in Zahlen Geschäftsjahr 2008. Sehr geehrte Kunden, S Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling Ihre Sparkasse in Zahlen Geschäftsjahr 2008 Sehr geehrte Kunden, ein stürmisches Jahr 2008 liegt hinter uns. Die internationale Bankenwelt wurde von einer Finanzmarktkrise

Mehr

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jahresbericht Mitreden, mitbestimmen, Mitglied werden! Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Inhalt Vorwort des Vorstandes...4 Vorstandsnachfolge...5 Weiterbildung Mitarbeiter...6-7

Mehr

Bilanzpressekonferenz. 18. Februar 2011 Dr. Thomas A. Lange Vorsitzender des Vorstandes

Bilanzpressekonferenz. 18. Februar 2011 Dr. Thomas A. Lange Vorsitzender des Vorstandes Bilanzpressekonferenz 18. Februar 2011 Dr. Thomas A. Lange Vorsitzender des Vorstandes Übersicht Highlights 2010 Gesamtwirtschaftliche Rahmendaten Geschäftliche Entwicklung Alternatives Kreditportfolio

Mehr

Geschäftliche Entwicklung

Geschäftliche Entwicklung Geschäftliche Entwicklung Nachfolgend wird über die geschäftliche Entwicklung und Ertragslage der Sparkasse Neunkirchen im Jahr 2010 berichtet. Es handelt sich dabei um einen Auszug aus dem Lagebericht,

Mehr

Geschäftsentwicklung der Vereinigten Sparkassen

Geschäftsentwicklung der Vereinigten Sparkassen Geschäftsentwicklung der Vereinigten Sparkassen Auszüge aus der Pressekonferenz über das Geschäftsjahr 2014: Direktor Josef Koch, Vorstandsvorsitzender Direktor Thomas Orbig, Vorstandsmitglied Direktor

Mehr

Sparkasse Stade - Altes Land genießt hohes Vertrauen

Sparkasse Stade - Altes Land genießt hohes Vertrauen Seite 1 von 6 Sparkasse Stade - Altes Land genießt hohes Vertrauen Vorstand warnt vor Folgen der Finanzmarktregulierung Rückfragen beantworten: Michael Schulze Detlef Pintsch Tel.: 04141/490-191 Tel.:

Mehr

Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe

Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe Bilanzpressekonferenz 2014 auf Konsolidierungskurs (Dinslaken, 28. Januar 2015) Erstmals seit vielen Jahren führt die ihre Bilanzpressekonferenz wieder zum Jahresbeginn durch. Dies hat zur Folge, dass

Mehr

Investor Relations Information

Investor Relations Information Wien, 25. August 2011 Raiffeisen Bank International: Konzern- Periodenüberschuss legt im ersten Halbjahr 2011 um knapp ein Drittel auf 615 Millionen zu Konzern-Periodenüberschuss wächst im Jahresvergleich

Mehr

Presseinformation 17. Februar 2014

Presseinformation 17. Februar 2014 Presseinformation 17. Februar 2014 Sparda-Bank München präsentiert Geschäftszahlen 2013 Politik muss Gefährdung der Drei-Säulen-Struktur im Kreditwesen aktiv entgegenwirken Mehr als 18.000 neue Kunden

Mehr

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 28. Februar 2013 Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Das Jahr 2012 endete mit einem konjunkturell schwachen Quartal, im laufenden Jahr

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

Presseinformation. LBBW legt Zahlen für das erste Quartal 2014 vor. 14. Mai 2014

Presseinformation. LBBW legt Zahlen für das erste Quartal 2014 vor. 14. Mai 2014 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 christian.potthoff@lbbw.de www.lbbw.de LBBW legt Zahlen

Mehr

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen.

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Möglichst viel draußen sein. Neue Orte kennenlernen. Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Werbemitteilung Schwierige Zeiten für Anleger: Niedrige Zinsen lassen Vermögen auf Dauer schrumpfen. Zertifikate

Mehr

Medieninformation. 25. März 2015

Medieninformation. 25. März 2015 Medieninformation blickt auf gutes Geschäftsjahr 2014 Jahresüberschuss vor Ergebnisverwendung wächst um 29 Prozent Bilanzgewinn gesteigert und Eigenkapital weiter gestärkt Strukturwandel im Privatkundengeschäft

Mehr

Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt

Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt Ergebnisse der Sonderbefragung zur Kreditversorgung im Rahmen der Handelskammer-Konjunkturumfrage, 4. Quartal 2010 Unternehmen sehen Finanzierung weitestgehend entspannt Zum Jahresende 2010 hält das Konjunkturhoch

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Geschäftszahlen

Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Geschäftszahlen Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband Geschäftszahlen Zahlen & Fakten 202 2 sparkassen-finanzgruppe Sparkassen 423 Landesbank-Konzerne 7 DekaBank Landesbausparkassen 0 Öffentliche Erstversicherergruppen

Mehr

IR Mitteilung 10. August 2011

IR Mitteilung 10. August 2011 IR Mitteilung 10. August 2011 Commerzbank: 1,2 Mrd Euro Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2011 Operatives Ergebnis der Kernbank zum 30. Juni 2011 bei 2,1 Mrd Euro Wertkorrektur auf griechische Staatsanleihen

Mehr

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010 Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für Anstieg der Umsatzerlöse um 2 Prozent auf 2,1 Mrd. Ursprüngliche Kostenprognose für deutlich unterschritten EBIT-Anstieg von 5 Prozent auf 1,1

Mehr

Presseinformation. LBBW mit solider Ergebnisentwicklung. 25. Februar 2015

Presseinformation. LBBW mit solider Ergebnisentwicklung. 25. Februar 2015 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@LBBW.de www.lbbw.de LBBW mit solider

Mehr

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Referat von Erich Hunziker Stellvertretender Leiter der Konzernleitung Finanzchef (es gilt das gesprochene Wort) Guten Morgen, meine sehr verehrten Damen und Herren

Mehr

Was die Continentale stark macht. Die Continentale Lebensversicherung in Zahlen Stand: Juli 2013. www.continentale.de

Was die Continentale stark macht. Die Continentale Lebensversicherung in Zahlen Stand: Juli 2013. www.continentale.de Was die stark macht Die Lebensversicherung in Zahlen Stand: Juli 2013 www.continentale.de Woran erkennt man eigentlich einen richtig guten Lebensversicherer? Natürlich müssen erst einmal die Zahlen stimmen.

Mehr

Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Fürth am 16. März 2015

Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Fürth am 16. März 2015 - 1 - Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Fürth am 16. März 2015 Sparkasse überschreitet erstmalig die 3 Milliarden Euro Marke 16. März 2015 Im Geschäftsjahr 2014 konnte die Sparkasse Fürth ein überdurchschnittliches

Mehr

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive Die VKB-Bank ist die kapitalstärkste Bank Österreichs. Verbunden mit dem Alleinstellungsmerkmal der Unabhängigkeit bietet die VKB-Bank ihren Kunden

Mehr

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Deutscher Sparkassen- und Giroverband Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Eine Information der Sparkasse Hochfranken für mittelständische Unternehmen Stand: 1. August 2010 Dezentrale

Mehr

Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr

Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer Telefonkonferenz. Heute Morgen haben

Mehr

Ihr finanzstarker Partner

Ihr finanzstarker Partner Die Stuttgarter - Ihr finanzstarker Partner Inhalt Bewertungsreserven Hohe Erträge dank nachhaltiger Finanzstrategie Unsere Finanzkraft ist Ihr Vorteil Gesamtverzinsung der Stuttgarter im Vergleich Das

Mehr

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz PSA Peugeot Citroën Finanzergebnisse des Konzerns : Ziele erreicht Operative Marge : 4,5 % vom Umsatz : WICHTIGE DATEN konnten die Absatzzahlen des Konzerns erneut gesteigert und die Markteinführungen

Mehr

INVESTOR RELATIONS INFORMATION

INVESTOR RELATIONS INFORMATION 26. August 2015 DZ BANK AG Deutsche Zentral- Genossenschaftsbank Investor Relations Erstes Halbjahr 2015: DZ BANK Gruppe erzielt Vorsteuer-Ergebnis von 1,28 Milliarden Euro Jahresziel von 1,5 Milliarden

Mehr

PRESSEINFORMATION. Pressekontakt: Martina Westholt Leiterin Unternehmenskommunikation

PRESSEINFORMATION. Pressekontakt: Martina Westholt Leiterin Unternehmenskommunikation PRESSEINFORMATION Pressekontakt: Martina Westholt Leiterin Unternehmenskommunikation T +49.511.907-4808 email: mwestholt@vhv-gruppe.de www.vhv-gruppe.de Der Gedanke der Gegenseitigkeit als Verpflichtung

Mehr

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart.

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart. AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014 54 Punkte 61 Werkstatt-Index Punkte 53 Punkte 76 Punkte Rückblick Gegenwart Ausblick Zufriedenheit mit der Entwicklung des Umsatzes im 2. Halbjahr 2013 Zukünftige

Mehr

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Agenda 1 Unser Geschäft 2 Unsere Kunden 3 Unsere Mitarbeiter 4 Unsere Region

Mehr

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation studie 2014 Finanzkultur der älteren Generation GfK Marktforschung, Nürnberg, im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken Pressegespräch, 3. Juli 2014 I. Lebenszufriedenheit und wirtschaftliche Situation

Mehr

Hauspreise 2007: Moderat, stabil, seitwärts Wohnungen etwas billiger Häuser etwas teurer

Hauspreise 2007: Moderat, stabil, seitwärts Wohnungen etwas billiger Häuser etwas teurer Hauspreise 2007: Moderat, stabil, seitwärts Wohnungen etwas billiger Häuser etwas teurer Berlin, 11. Januar 2008 Zusammenfassung Freistehende Ein- und Zweifamilienhäuser aus dem Bestand blieben 2007 relativ

Mehr

Herzlich willkommen zur. Bilanz-Pressekonferenz. der Münchner Bank eg

Herzlich willkommen zur. Bilanz-Pressekonferenz. der Münchner Bank eg Herzlich willkommen zur Bilanz-Pressekonferenz der Münchner Bank eg 21. März 2014 Erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 Mit einem Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit in Höhe von 42,1 Mio. Euro (bereinigt)

Mehr

Einlagen bei Sparkassen sind sicher

Einlagen bei Sparkassen sind sicher S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband Einlagen bei Sparkassen sind sicher Information für Kunden der Sparkassen Fragen und Antworten zu den Störungen auf den internationalen Finanzmärkten

Mehr

Immobilien-Finanzierung wächst weiter stark

Immobilien-Finanzierung wächst weiter stark P R E S S E M I T T E I L U N G 30. Juli 2015 Sparkassen in Baden-Württemberg: Bilanz des ersten Halbjahrs 2015 erfreulich Sparkassenpräsident Peter Schneider: Sparkassen erfolgreich im Markt Digitalisierung

Mehr

Bilanz-Pressekonferenz der Stadtsparkasse München

Bilanz-Pressekonferenz der Stadtsparkasse München Bilanz-Pressekonferenz der Stadtsparkasse München Freitag, 11. April 2014 Vorstandsbericht Begrüßung Ertragsentwicklung Kredite und Firmenkunden Privatkunden Kapitalmärkte / Medialer Vertrieb Ausblick

Mehr

Vermögen der privaten Haushalte 2013 Höhere Aktienkurse und Immobilienpreise lassen Vermögen erneut deutlich ansteigen

Vermögen der privaten Haushalte 2013 Höhere Aktienkurse und Immobilienpreise lassen Vermögen erneut deutlich ansteigen Medienmitteilung Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 44 631 31 11 communications@snb.ch Zürich, 20. November 2014 Höhere Aktienkurse und Immobilienpreise lassen Vermögen erneut deutlich

Mehr