Liebe Leserinnen und Leser,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Liebe Leserinnen und Leser,"

Transkript

1 Eine Chronik.

2

3 Ein Wort zuvor Liebe Leerinnen und Leer, wir feiern den 175. Geburttag unerer Stadt-Sparkae Solingen und laden Sie ganz herzlich ein, mit un zurückzublicken auf eine lange, oft turbulente und auch nicht immer ganz einfache Zeitpanne. Auf 175 Jahre, in denen die Sparkae die Verantwortung für die Einlagen von gut ech bi ieben Generationen Solingern übernommen hat und dadurch mit der Solinger Stadtgechichte verwachen it. Viel it paiert in dieen 175 gemeinamen, guten wie auch chlechten Jahren: wirtchaftliche Umbrüche, Kriege, Währungreformen, techniche Neuerungen, Finanzkrien... Und doch blieb o manche über all die Jahrzehnte auch immer gleich: unere olide Solinger Mentalität. Nach jeder Krie ind wir wieder aufgetanden und vorwärtgegangen, haben unere Zukunft in die Hand und Neue in Angriff genommen. So hat ich die Stadt-Sparkae Solingen im Laufe der Zeit von einer Einrichtung für kleine Leute zu einem modernen Finanzintitut entwickelt und it ich in ihrem Kern immer treu geblieben: Sie war und it ein zuverläiger Partner für die Menchen hier in der Region und teht eit 175 Jahren für Nähe, Sicherheit, Tradition und Vertrauen. Diee Werte ind da olide Fundament, auf dem die Sparkae zum größten Finanzdientleiter in Solingen geworden it. Früher wie heute baiert uner Erfolg auf einer regional augerichteten Unternehmenphiloophie: Die Gründunggedanken unere Intitut, den Solingern einen Ort zu bieten, Sparbeträge icher anzulegen und regionale Unternehmen mit Krediten zu verorgen, ind heute noch o aktuell wie damal. Die Einlagen unerer Kunden fließen dabei tet in den Wirtchaftkreilauf unerer Stadt zurück. Unere geellchaftliche Verantwortung nehmen wir bewut wahr und fördern zahlreiche Vereine, Projekte und Verantaltungen in Solingen. Im Mittelpunkt all unere Handeln tehen dabei eit nunmehr 175 Jahren tet die Menchen hier in der Region: Diee weentliche Gechäftprinzip erleben Sie tagtäglich in uneren 16 Gechäfttellen im Kontakt mit uneren Mitarbeitern. Und genau diee Nähe it e auch, die un von anderen Kreditintituten untercheidet und die un al Sparkae o einzigartig macht. Verlälich und nah: eit 175 Jahren Regionale Verantwortung: für Solingen und eine Menchen Ein Blick nach vorn: Werte fethalten und Zukunft getalten Und wenn wir nun 175 Jahre zurückchauen, o möchten wir auch einen Blick nach vorn wagen: Wie wird ich unere Sparkae, unere Region wohl in den nächten 25 Jahren entwickeln? So ganz icher können wir da natürlich noch nicht wien, chließlich hat ich die Welt in den letzten 25 Jahren raanter entwickelt al in manchen Jahrhunderten. Die immer chneller voranchreitende Digitaliierung, die ich damit tet verändernden Bedürfnie unerer Kunden und eine härtere Wettbewerbituation tellen un vor neue Herauforderungen und erfordern von un eine noch chnellere Reaktion- und Veränderungbereitchaft. Doch wir ind exzellent aufgetellt. Denn wir haben ein Werteytem etabliert, da un einen Vorprung vor allen anderen Finanzdientleitern garantiert. Und auf dieer Bai arbeiten wir für Sie, unere Kunden, tagtäglich an neuen Dientleitungen und Angeboten, die Sie auch in Zukunft überzeugen werden. Bevor wir Sie nun herzlich einladen, in unerer Chronik zu leen, die Sie in die Welt Ihrer Eltern, Großeltern und Urgroßeltern entführt, wollen wir e nicht veräumen, un ganz herzlich bei Ihnen zu bedanken! Denn dieen 175. Geburttag könnten wir wohl nicht o freudig feiern, wenn Sie, liebe Solingerinnen und Solinger, Sie, liebe Kunden, Mitarbeiter und Gechäftpartner, un nicht eit vielen Jahren o tatkräftig untertützen würden dafür ein herzliche Dankechön! Und nun viel Freude beim Blättern in unerer Chronik! Stefan Grunwald Vortandvoritzender Manfred Kartenberg Vortandmitglied

4 Ein Wort zuvor 4

5 Ein Wort zuvor Liebe Leerinnen und Leer, eit 175 Jahren und über viele Generationen hinweg it die Stadt-Sparkae für die Solingerinnen und Solinger da Geldintitut ihre Vertrauen. Wer von den Älteren erinnert ich nicht, al Kind an Weltpartagen die geammelten Münzen zur nächten Sparkaenfiliale um die Ecke getragen zu haben, um ie einzuzahlen und al Lohn der Sparamkeit ein kleine Spielzeug mitnehmen zu dürfen? E gibt keinen Zweifel: Die Stadt-Sparkae Solingen it ein Unternehmen mit großer Tradition, da den Menchen in dieer Stadt nahetand und ihnen unverändert naheteht. Starker Partner: für Generationen Auch wenn die Zinentwicklung in der gegenwärtigen europäichen Krienituation alle andere al parerfreundlich it, o wien die Bürgerinnen und Bürger Solingen doch ihr Finanzintitut zu chätzen: Denn die Stadt-Sparkae it nicht nur der regional verankerte, tarke und verläliche Partner de Mitteltand, ie leitet auch vieleitige und großzügige Sponoring, ohne da die jährliche Agenda unerer Klingentadt um zahlreiche oziale, kulturelle und portliche Projekte ärmer wäre. Engagiert und ozial: unverzichtbar für Solingen Sparkae da teht für Verlälichkeit und Nachhaltigkeit, und da it in Zeiten anhaltender Finanzkrien wieder viel wert. Die Sparkaen ind tet ihren eigenen Anprüchen treu geblieben und haben auch gegen modiche Trend auf bewährte Produkte und eine eriöe Gechäftpolitik geetzt. Diee Gechäftmodell hat ich gerade in der Krie bewährt und eine tabiliierende Wirkung entfaltet. Die Kundinnen und Kunden danken e ihrer Sparkae. Damit auch die nächten 175 Jahre Solinger Sparkaengechichte ein Erfolg werden, bedarf e außer der Bodentändigkeit aber auch einer gewien Mobilität und Flexibilität, denn der Wettbewerb chläft nicht und die Finanzmärkte ind in Bewegung. Aber ich bin icher, da die Stadt-Sparkae Solingen die richtigen Antworten auf die Herauforderungen der Zukunft findet. Solide Gechäftpolitik: auch in Zukunft E bleibt mir, den engagierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt-Sparkae, dem Peronalrat und dem Vortand für die wertvolle Arbeit zu danken, von der diee Stadt in vielerlei Hinicht profitiert, und ihnen weiterhin viel Erfolg zu wünchen. Oberbürgermeiter Norbert Feith Verwaltungratvoritzender

6 Heute 6

7 Heute Ihre Stadt-Sparkae: Gut für Solingen Die Stadt-Sparkae Solingen Anfang de 21. Jahrhundert au der kleinen Erparniantalt von 1840 it ein marktführende Finanzintitut mit umfaendem Service geworden: In 16 Gechäfttellen, einem ImmobilienCenter und einem Telefon-Servicecenter bietet die Stadt-Sparkae ihren Kunden kompetente Beratung zu allen Fragen rund um Geld vom Girokonto über die Baufinanzierung bi hin zur Altervororge. Verchiedene Selbtbedienunggeräte mit modernter Technik owie umfangreiche Online-Banking-Angebote ergänzen da umfaende Angebot. Auch heute nach 175 Jahren punktet die Stadt-Sparkae mit ihrer menchlichen Unternehmenphiloophie. Bei allen Dientleitungen tehen die Solinger und Solingerinnen mit ihrer individuellen Lebenituation im Mittelpunkt und nicht da Finanzprodukt. Zudem bleibt da angelegte Geld der Klingentädter in der Region: Al enger Partner de Mitteltand orgt die Sparkae dafür, da Solinger Unternehmen enttehen und wachen können da tärkt den Wirtchafttandort. Und da wien die Solingerinnen und Solinger auch zu chätzen. Dank ihnen konnte die Stadt-Sparkae auch im letzten Jahr, trotz der chwierigen Wettbewerbituation und trotz der extremen Niedrigzinen, ein erfolgreiche Gechäftjahr dokumentieren. Einfach gut: für die Menchen und die Region Da die Sparkae in Solingen o beliebt it, kommt wiederum der Lebenqualität in der Region zugute: Von ozialen Projekten über Sport in allen Facetten bi hin zu Kunt und Kultur untertützt die Stadt-Sparkae zahlreiche Bereiche de geellchaftlichen Leben und trägt mit ihrem Engagement aktiv dazu bei, die Attraktivität Solingen zu teigern. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ind zudem in Vereinen vor Ort ehrenamtlich aktiv ei e in der Feuerwehr oder im örtlichen Sport- oder Schulförderverein. Al einer der größten Aubildungbetriebe der Stadt übernimmt die Sparkae zuätzlich Verantwortung für junge Schulabgänger: Jede Jahr tarten 15 Azubi bei der Sparkae in Berufleben. Engagement: Solingen aktiv mitgetalten Getern wie heute durch ihre Gechäftphiloophie und ihr Engagement wird die Sparkae heute von den Solingerinnen und Solingern al zuverläige und vertrauenwürdige Unternehmen gechätzt. Diee einzigartige Vertrauen püren die Sparkaen-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen tagtäglich in vielen Geprächen und da it ihr Anporn, da Unternehmen und die Leitungen tetig weiterzuentwickeln, ohne dabei da Wichtigte au den Augen zu verlieren: Solingen und eine Menchen. Sparkae Solingen: verlälich und vertraut 7

8 Heute Zahlen & Fakten 16 Die Solinger Sparkae untertützt Kunt und Kultur owie Sport und oziale Projekte: Euro gibt ie 2014 für Spenden und Sponoring au gehören 16 Gechäfttellen owie 1 ImmobilienCenter und 3 SB- Center zur Stadt-Sparkae Solingen vergibt die Solinger Sparkae Kredite in Höhe von 1,656 Milliarden Euro. Im Jahr 2014 erwirtchaftet die Stadt-Sparkae Solingen einen Jahreüberchu von rund 4 Millionen Euro Nutzer verwenden die Sparkaen-App. 8

9 Heute Privatgirokonten werden im Jahr 2014 bei der Stadt-Sparkae Solingen geführt. In Solingen gibt e Sparkaen-Geldautomaten. www Die Internet-Filiale der Stadt-Sparkae Solingen wird im Jahr 2014 genau mal beucht. Da neue Telefon-Servicecenter it 58 Stunden pro Woche erreichbar. Die Stadt-Sparkae Solingen bechäftigt Mitarbeiter. Davon abolvieren 42 ihre Aubildung. 9

10 Getern 10

11 Getern Traditionreiche Gechichte: vom Sparintitut zur Univeralbank Im Mittelalter und in der frühen Neuzeit hat Geld noch eine ganz andere Bedeutung al heute: Auf dem Lande it e nahezu irrelevant, da die Menchen viele elbt hertellen und mit den Waren der Nachbarn tauchen. In Städten hat da Geld bereit einen höheren Stellenwert, da da Handwerk vom Verkauf der Waren lebt. Da Sparen im heutigen Sinne it nicht angeehen, vielmehr genießt derjenige da größte Anehen, der ich mit guter Kleidung und großen Feierlichkeiten chmückt. Vor etwa mehr al 200 Jahren etzt jedoch in Deutchland ein Wandlungproze ein: Im Zuge der indutriellen Revolution durchleiden die Menchen viele Notituationen Überbevölkerung, Maenarmut, Hunger, Landflucht, Aubeutung. Verchärft werden die Probleme dadurch, da ich gleichzeitig die tändiche Geellchafttruktur auflöt und mit ihr zahlreiche traditionelle Vor- und Fürorgeeinrichtungen verchwinden. Not fordert Umdenken: Wandlungproze indutrielle Revolution Vor dieem Hintergrund entteht Ende de 18. Jahrhundert die erte Sparkae die 1778 in Hamburg gegründete Hamburger Erparungclae. Die innovative Idee der Gründer: Ander al herkömmliche Banken gibt ie auch einfachen Leuten wie Dientboten, Tagelöhnern und Seeleuten die Möglichkeit, geringe Sparbeträge icher und zinbringend anzulegen. Hilfe zur Selbthilfe und Erziehung zur Selbtverantwortung o lät ich die Idee der Sparkaen zuammenfaen. Ende 18. Jahrhundert: Die Sparkaenidee in Deutchland entteht In Solingen geht der Gründung der erten Sparkae ein langer Entcheidungproze vorau: Die Solinger Stadt- und Landräte zeigen Verantwortungbewutein und bechließen ert 1840 nach reiflicher Überlegung und auf Initiative de Oberpräidenten der Rheinprovinz in Koblenz die Einrichtung der Sparkae. Gründung der Sparkae Solingen: vom Sparintitut zur modernen Univeralbank In den folgenden 175 Jahren entwickelt ich die Sparkae Solingen zu einem Intitut, da ich durch eine enge, verantwortungvolle Verbundenheit mit der Stadt und den Menchen, die in ihr leben, auzeichnet. 11

12 Getern Da Bild au dem Jahr 1843 zeigt die erte offizielle Gechäfttelle der Sparkae: Sie befindet ich in der Wohnung de Rechnungführer. Die erte Gechäfttelle der Sparkae der Stadt Dorp im Jahre Am 8. Mai 1840 öffnet die erte Sparkae in Solingen ihre Pforten, Direktor it der Solinger Bürgermeiter Peter Müller. Die Adminitration tritt alle zwei Wochen im Rathau zuammen, um die Einlagen der Sparer entgegenzunehmen. Möglich ind Spareinlagen von zehn Silbergrochen bi hin zu 200 Talern. Bei Einlagen bi zu 100 Talern erhält der Sparer drei Prozent Zinen, bei höheren Beträgen nur noch 2,5 Prozent. Die Gelder ind icher in Hypotheken, Gemeindeobligationen oder inländichen Staatanleihen anzulegen, die Garantie für die Erparnie übernimmt dem preußichen Reglement für da Sparkaenween von 1838 entprechend die Gemeinde. Mit der Gründung der Sparkae will die Stadt in einer Zeit, in der ich oziale Probleme zupitzen, die Sparmentalität der unteren Schichten fördern und o zur Armutminderung beitragen. So heißt e im Statut: E wird eine Sparkae [...] errichtet, um den Bürgern, deren Kindern, Dientboten, Geellen und Lehrlingen Gelegenheit zu geben, da Erparte icher und gegen Zinen anzulegen. Diee Rechnung geht jedoch nicht auf, denn wer o arm it, da er einen Lebenunterhalt kaum betreiten kann, der kann auch nicht paren Drei Jahre nach Gründung der Solinger Sparkae bechließt die Stadt, da auch die Bewohner der anderen fünf Gemeinden, die zu dieer Zeit zum Wirtchaftbezirk Solingen gehören, Einlagen tätigen dürfen: Mercheid, Gräfrath, Höhcheid, Wald und Dorp chließen ich mit Solingen zu einem Verbund zuammen und gründen die Sparkae de Oberen Kreie Solingen al neue Intitut. Die Garantien für die Spareinlagen tragen die Gemeinden gemeinam. Um die Möglichkeiten zur Nutzung der Sparkae zu teigern, wird von montag bi donnertag in der Zeit von 14 bi 17 Uhr ein erweiterter Gechäftbetrieb in den Nebenräumen der Wohnung de Rechnungführer im Hau im Platze eingerichtet dem päteren Standort de Tückmantel-Haue Mit der guten wirtchaftlichen Entwicklung Solingen teigen auch die Zahl der Sparkonten und die durchchnittlichen Kontotände bei der Sparkae de Oberen Kreie. Je größer die Spareinlagen der Solinger werden, deto tärker wächt auch da Interee der Gemeinde an dem Erparten: Die Augaben Solingen für oziale Zwecke teigen betändig an und die erwirtchafteten Sparkaenüberchüe ind ein willkommene Mittel, um ie zu decken. Zuätzlich nimmt die Gemeinde Kredite für oziale Zwecke, z. B. einen Schulneubau, auf. Auf diee Weie wird die Sparkae zehn Jahre nach ihrer Gründung doch noch der ozialen Funktion gerecht, die ie urprünglich wahrnehmen ollte Nach über 20 Jahren tritt Mercheid au dem Sparkaen-Verbund au und die Sparkae de Oberen Kreie löt ich auf. Die übrigen Gemeinden bilden weiterhin einen Verbund, benennen ich aber um in Städtiche Sparkae Solingen. Solingen übernimmt die alleinige Verantwortung für die Erparnie und erhält dafür den feten Satz von 25 Prozent de Gewinn. Die übrigen 75 Prozent werden anteilig unter Solingen, Dorp, Wald, Höhcheid und Gräfrath verteilt. Aufgrund ihrer Größe it e der Stadt Solingen erlaubt, die Sparkae elbt zu verwalten Nach Dorp und Wald gründen auch die Gemeinden Gräfrath und Höhcheid eigene Sparkaen-Intitute. Die Stadt Solingen firmiert chließlich allein unter dem Namen 12

13 Getern Die Schalterhalle der 1914 erbauten Sparkae in Wald. Für den Neubau verwendet die Gemeinde Geldmittel au dem Kontokorrentverkehr wird da erte Girokonto bei der Städtichen Sparkae Solingen eröffnet. Diee Bild zeigt eine pätere Außenwerbung für Girokonten. Städtiche Sparkae Solingen. Die Statuten der neuen Sparkae ind hinichtlich der zu verwaltenden Geldmenge au heutiger Sicht ertaunlich treng: So zahlt man z. B. ab einer Einlageumme von Mark diee nebt Kontokündigung au oder für da Geld [wird] ein Wertpapier im Namen de Anleger erworben, deen Riiken und Vorteile allein beim Sparer [liegen] Solingen cheidet au dem Landkrei au und bildet einen eigenen Stadtkrei Ende de 19. Jahrhundert floriert die Solinger Wirtchaft, der techniche Fortchritt zeigt ich mit der erten elektrichen Straßenbahn und dem Anchlu der umliegenden Gemeinden an da Stromnetz. Auch die Sparkae entwickelt ich überdurchchnittlich gut: Die Spareinlagen, die Zahl der Konten und die Überchüe überteigen die der anderen Städte und Gemeinden im Regierungbezirk Düeldorf. Im Zuge deen wandelt ich die Sparkae immer weiter von einer ozialen Einrichtung zur Bekämpfung der Armut zu einem modernen Kreditintitut. 1906/07 Um dem Anpruch der Gemeinnützigkeit beer gerecht zu werden, ruft die Sparkaenverwaltung zahlreiche Maßnahmen in Leben, die die Sparmentalität fördern ollen. Beipielweie da Schulparen: Dabei können die Schüler Sparmarken bei ihrem Lehrer oder in der Sparkaenfiliale erwerben und in ein Sparbuch kleben. It da Buch voll, wird der entprechende Betrag einem Konto gutgechrieben. Die Lehrer der örtlichen Schulen ind angehalten, die Initiative tatkräftig zu untertützen und die Sparbücher zu verwalten. Der zuätzliche Arbeitaufwand für die Lehrer it jedoch enorm und die wenigen Schulparkaen chließen bald wieder. Erfolgreicher ind da chon die ogenannten Heimparbüchen: Für die Eröffnung eine Konto über vier Mark erhält der Kunde eine Sparbüche, die nur in der Sparkaenfiliale geöffnet werden kann. Diee Doe mu zweimal jährlich geleert werden. Der erparte Inhalt kommt auf da Konto und wird mit 3,5 Prozent verzint Nach mehreren Umzügen unter anderem nutzte die Sparkae Räumlichkeiten auf der Kölner Straße und der Malteertraße wird auf der damaligen Schultraße, der heutigen Graf-Engelbert-Straße, da erte eigene Sparkaengebäude errichtet Der bargeldloe Giro- und Scheckverkehr wird bei der Sparkae Solingen eingeführt, zeitgleich mit dem Depoiten- und dem Kontokorrentverkehr. Die Sparkae deckt damit einen wichtigen Bedarf, da die privaten Banken nicht die nötigen Sicherheiten für kleine Handwerkbetriebe und Fabriken bieten. Sogenannte produktive Kredite ermöglichen kleinen Betrieben die Anchaffung von Machinen und fördern die örtliche Wirtchaftlandchaft. Die Gemeinde verpricht ich davon mehr Unabhängigkeit von den ogenannten Wucherern, die Notituationen kleiner Betriebe aunutzen und ie mit überzogenen Krediten in den finanziellen Ruin treiben. Die Sparkae it damit eine willkommene Einrichtung für den Mitteltand. Zwar werden die Sparkaenüberchüe weiterhin ab einer betimmten Höhe für gemeinnützige Zwecke verwendet, z. B. zur Untertützung von Kranken- und Säuglingfürorge oder für die Feuerwehr, aber e fließen auch zunehmend Gelder in andere tädtiche Projekte wie die Bahnhofanlagen in Ohlig oder den Ankauf eine Gawerk, die nicht al auchließlich gemeinnützig gelten können Da erte Girokonto bei der Solinger Sparkae wird eröffnet. 13

14 Getern Stadtarchiv Solingen An der Front präentieren Solingerinnen und Solinger ihre Liebegaben o werden die Hilfgüter für die Soldaten im Deutchen Kaierreich genannt. Ein traditioneller Weltpartag bei der Sparkae: Die Kinder nehmen mit ihren Sparbüchern einen Schalter in Bechlag Im Augut 1914 bricht der Erte Weltkrieg au und bringt tiefe Einchnitte in Leben der Solinger mit ich: Die Indutrie wird auf die Kriegwirtchaft umgetellt und ämtliche Konumgüter werden rationiert. Ungewollt fördert da da Sparen, denn durch da verringerte Warenangebot bleibt den Bürgern mehr Geld übrig. Ein Mittel zur Kriegfinanzierung it die ogenannte Krieganleihe Kredite, die der Staat bei einen Bürgern aufnimmt, um eine immenen Augaben zu decken. Der Bürger hinterlegt dazu einen betimmten Betrag bei der Bank, der ihm im Siegefall zurückgezahlt werden oll. Auch in Solingen beteiligen ich Bevölkerung und Sparkae an der Krieganleihe. Lokalzeitungen mobiliieren die Bürger täglich mit neuen Propagandaaufrufen: E gibt nur einen Erfolg: den Enderfolg! Die iebente Krieganleihe oll ihn beiegeln. Nur nicht nachlaen, nicht mürbe werden in letzter Stunde! Keinem deutchen Krieger wird e einfallen, plötzlich im entcheidenden Sturmangriff zurückzubleiben. Ebeno wenig darf jetzt zu Haue auch nur ein einziger mit einem Gelde fehlen. Die Solinger zahlen ingeamt Mark ein und die Sparkae beteiligt ich zuätzlich mit Mark. Im November 1918 kapituliert da Deutche Reich. Die Stadt Solingen wird von englichen Truppen beetzt Nach Kriegende entwickelt ich die Sparkae weiter zu einem modernen Geldinordnetenverammlung den Antrag, die Im April 1924 tellt die Solinger Stadtvertitut erlaubt der preußiche Staat Sparkaenüberchüe zur Aufwertung ämtliche weitere Bankgechäfte. Scheck-, der Spareinlagen zu verwenden. E dauert Jahre, bi chließlich ein endgültiger Depoiten- und Kontokorrentverkehr werden augebaut. Lediglich da Deviengechäft it weiterhin unteragt. zudem nur unzureichend entchädigt. Aufwertungatz fetteht, der die Sparer Dem Vertrauen der Solinger in die Sparkae chadet die jedoch nicht bi verzeichnet ie einen enormen Zulauf an Kunden. Ein Grund dafür it die vertärkte Werbung: Die Sparkae verteilt Der Höhepunkt der Inflation it erreicht und die küntlich aufgeblähte Geldmenge z. B. Federhalter mit einem Sparpruch veruracht bei der Sparkae erhebliche an Schulkinder, gibt die Werbechrift Die Mehrarbeit: Neue Mitarbeiter werden eingetellt und ein Umzug in größere Räum- monatliche Rundchau an Lehrer herau, wirtchaftliche Haufrau owie eine lichkeiten it notwendig, um die rieigen annonciert in Zeitungen und macht Auhänge in Straßenbahnen. Geldberge zu verwalten und aufzubewahren. Die Stadt Solingen ieht ich chließlich gezwungen, Notgeld herauzugeben, da die Reichbank den Nachdruck de Gelde nicht mehr bewältigen kann. Beonder für Privathauhalte tellt die eine exitenzielle Bedrohung dar. Denn da über Jahre müham erparte Geld der Solinger verliert innerhalb von Tagen, manchmal Stunden, rapide einen Wert und it chließlich völlig wertlo. Zur elben Zeit rationaliiert die Sparkae ihre inneren Gechäftabläufe und baut da Zweigtellennetz weiter au Da Sparen in der Bevölkerung populär zu machen it weiterhin erklärte Ziel der Sparkaen. Au dieem Grund bechließt der erte internationale Sparkaenkongre 1924 in Mailand, einen jährlichen Weltpartag einzuführen. Dieer findet am 31. Oktober 1925 zum erten Mal tatt. In 14

15 Getern In der Beatzungzeit etabliert ich in Solingen ein florierender Schwarzmarkt mit wuchernden Preien, die ich viele Bürger nicht leiten können. Eine Luftaufnahme de Solinger Stadtkern Mitte der 1930er-Jahre. Stadtarchiv Solingen den darauffolgenden Jahren erfreut ich dieer Tag immer größerer Beliebtheit und erlebt von den 1950er- bi in die 1970er- Jahre eine Hochphae. Da Prinzip Kinder bringen ihr Erparte zur Sparkae, zahlen e dort auf ein Sparbuch ein und bekommen dafür kleine Gechenke gilt noch heute. Auch in Solingen it diee Tradition nach wie vor ehr lebendig: Jede Jahr gibt e am Weltpartag zahlreiche Aktionen in den Gechäfttellen und chöne Überrachungen für die kleinen Kunden Die Gemeinden Ohlig, Wald, Gräfrath und Höhcheid werden mit Solingen zur kreifreien Stadt vereint. In der Folge ind die biher elbttändigen Gemeinde-Sparkaen ab dem 1. Augut 1929 ebenfall Solingen zugeordnet und gehen in die Stadt-Sparkae Solingen über, die nun über elf Zweigtellen verfügt. Da Kreditund Hypothekenween wird zentraliiert und in der Hauptfiliale in Solingen bearbeitet. Auch die biher unterchiedlichen internen Abläufe und die Autattung in den Zweigtellen werden vereinheitlicht: So werden z. B. flächendeckend Buchungmachinen eingeführt. 1931/32 Die Weltwirtchaftkrie am Anfang der 1930er-Jahre trifft Solingen und die Stadt- Sparkae hart: Die Bürger ind auf ihre Rücklagen angewieen, um Verdientaufälle durch Arbeitloigkeit auzugleichen. Zwar teigt die Zahl der Sparbücher weiter an, die Einlagen inken aber. Die Stadtverwaltung beginnt zudem, die Sparkae zur Finanzierung der Arbeitloenuntertützung zu nutzen. Andere rheiniche Sparkaen gehen ähnlich vor daher chiebt die preußiche Regierung dem Ganzen im Oktober 1932 einen Riegel vor: Sie erlät eine verbindliche Muteratzung für alle Sparkaen im Reich, mit der ie die Sparkaen weitetgehend von den Kommunalverwaltungen löt, und macht ie damit zu einer elbttändigen Einrichtung öffentlichen Recht Im Frühjahr 1933 wird Adolf Hitler Reichkanzler und die Nationalozialiten übernehmen die Macht. Ihre unermüdliche Propaganda chafft, wa biher nicht gelungen war: Sparen wird zur Volktugend. So erfahren z. B. Kleinparinitiativen neuen Aufchwung und da Schulparen wird wieder eingeführt alle, um Kaufkraftüberhänge der Bevölkerung abzuchöpfen und ie zur Finanzierung der Aufrütung zu verwenden Da von vielen Sparkaen genutzte, inoffizielle Firmenzeichen der Hermekopf, gebildet au den Buchtaben DSGV (Deutcher Sparkaen- und Giroverband) und einem flachen Helm wird durch da von dem Wiener Loui Geig entworfene S mit Einwurfchlitz und Geldtück abgelöt Der Aufchwung der Rütungindutrie verhilft der Wirtchaft zunächt au der Krie. Im September 1939 bricht jedoch der Zweite Weltkrieg au: Lebenmittel und Konumgüter ind rationiert, den Bürgern bleibt kaum etwa andere übrig, al ihr verdiente Geld zu paren Mitten im Krieg begeht die Stadt-Sparkae ihr 100-jährige Jubiläum. Mehr al die Hälfte der Solinger Bürger beitzt inzwichen ein Sparbuch. 15

16 Getern Stadtarchiv Solingen Der Gechäftbetrieb der Sparkae wächt tetig ab Juni 1957 bietet da neue Hauptgebäude an der Kölner Straße den benötigten Platz dafür. Innenanicht der Filiale in der Kölner Straße. Stadtarchiv Solingen 1941 Der Staat führt da Eierne Sparen ein ein weitere Sparprogramm der Regierung, um überchüige Kaufkraft abzuchöpfen und damit die Aufrütung zu finanzieren. Beim Eiernen Sparen können Lohnempfänger bi zu 26 Mark vom Arbeitgeber einbehalten und auf ein beondere Sparkonto einzahlen laen. Nach Kriegende erhält der Sparer dieen Teil de Gehalt teuer- und ozialvericherungfrei zurück, oda ich die Rendite über die Zinen hinau entprechend erhöht. Der Staat gibt Schuldtitel herau, die die Geldintitute akzeptieren müen. Die größte Summe entfällt dabei auf die Sparkaen im Land Am 4. und 5. November 1944 bombardieren die Alliierten Solingen. Große Teile der Klingentadt ind volltändig zertört, o auch da Hauptgebäude der Sparkae. Da Intitut zieht vorübergehend in Räumlichkeiten am Schlagbaum um, die jedoch viel zu klein ind und in denen der tägliche Gechäftbetrieb kaum zu bewältigen it Im Frühjahr 1945 beetzen amerikaniche Truppen Solingen und beginnen mit der Entnazifizierung der Bevölkerung. Dieem Proze mu ich auch die Stadt-Sparkae Solingen tellen, bei der die geamte Verwaltungpitze owie 30 Angetellte und Beamte entlaen werden müen. Die chlechte Lage der Finanzwirtchaft, die Platznot in den neuen Räumlichkeiten und der Peronalmangel führen zu einer vorübergehenden Schließung der Sparkae für den Publikumverkehr. Einige der gekündigten Mitarbeiter werden jedoch einfach weiterbechäftigt: Durch zahlreiche geperrte Konten deren Inhaber mit der nationalozialitichen Politik in Verbindung gebracht werden kommt e zu einem enormen bürokratichen Aufwand für die Stadt-Sparkae, der ohne da gechulte Peronal nicht zu bewältigen wäre Die Finanzwirtchaft it nur noch durch eine umfaende Währungreform zu retten. Die Solinger Stadtverwaltung richtet 18 Abwicklungtellen für den Proze ein und gibt am Abend de 18. Juni bekannt, da die Umtellung auf eine neue Währung am 20. Juni erfolgen oll. Die Reaktionen der Bürger laen nicht lange auf ich warten: Um da wertloe Geld o chnell wie möglich in Sachwerte umzuetzen, türmen die Menchen die Gechäfte. Sie unternehmen Dauerrundfahrten mit der Straßenbahn und kaufen o viele Briefmarken, da die Solinger Potler am Vorabend der Währungreform Mühe haben, die Mae an Karten und Briefen zu bewältigen. Gegen Vorlage der Lebenmittelkarte und de entprechenden Betrag in alter Währung erhält jeder Bürger chließlich die ogenannten Kopfnoten augezahlt 40 DM in bar. In Solingen werden in ingeamt 155 Zahltellen age und chreibe DM augegeben, 230 Beamte und zwölf Streifenwagen der Polizei ind zur Bewachung eingeetzt Die Stadt-Sparkae zieht vom Schlagbaum wieder zurück in die ehemalige Haupttelle in der Graf-Engelbert-Straße. Die vorangegangene Währungreform macht den Umzug umo dringender, da die notdürftigen Räumlichkeiten für die erhebliche Mehrarbeit viel zu klein geworden ind. 16

17 Getern Die neue Hauptfiliale der Sparkae verfügt über eine moderne, mehrfach geicherte Treortür. Ohne moderne Gerätchaften wie diee Münzzählmachine wären die tetig anteigenden Geldmengen kaum zu bewältigen Die Solinger Sparkae nimmt eine bedeutende Rolle bei der Förderung der heimichen Indutrie und de Wohnungbau ein. Sie wird dehalb von der Außenhandelbehörde der Beatzungmächte zur Außenhandelbank ernannt. Um da finanzielle Fundament der Sparkae zu anieren, liegt ihre wichtigte Aufgabe in dieer Zeit darin, da Vertrauen der Sparer zurückzugewinnen. Kredite gehen vornehmlich an demontierte Betriebe, um ihnen die Gründung einer neuen Exitenz zu ermöglichen. Hypothekardarlehen fließen auchließlich in den Wohnungbau Um die Sparmentalität der Bevölkerung erneut zu fördern, führt die Sparkae da Prämienparen (PS Sparen) ein: Dabei zahlt der Prämienparer monatlich einen betimmten Sparbetrag owie einen Auloungbeitrag ein. Während da Sparguthaben tet erhalten bleibt, fließen die Auloungbeiträge in einen Prämienfond. Der monatliche Geamtbeitrag de Fond wird nach Abzug der Lotterieteuer an augelote Prämienparer augechüttet. 1953/54 Durch die Währungumtellung verlieren viele Spareinlagen tark an Wert: Die Umtellungquote von Reichmark auf D- Mark liegt zunächt bei 10 : 1, durch zwei weitere Umtellungen inkt ie 1953 auf lediglich 6,5 Prozent. Um die Verlute der Bevölkerung zu mildern, tritt im Jahr 1954 da ogenannte Altparergeetz in Kraft: Wer bereit vor dem 1. Januar 1940 ein Reichmark-Guthaben beaß, erhält nun eine Entchädigung in Höhe von 13,5 Prozent de Betrag. Um den Kunden diee Ertattungen o einfach wie möglich zu machen, richtet die Stadt-Sparkae Solingen eine geonderte Abteilung ein die Reichmark-Abwicklung-Abteilung (RAA) Am 15. November 1953 chreibt der Sparkaenvortand einen Wettbewerb für den Entwurf de Haupttellen-Neubau au. Die ert- und zweitplatzierten Architekten, Dipl.-Ing. Otto Goetz und BdA Bruno Henning, erhalten die küntleriche und kaufmänniche Leitung für da Projekt. Die Grundteinlegung findet am 29. Juli 1955 in Anweenheit der tädtichen Würdenträger, der Bauleitung und der Sparkaendirektoren tatt. In den Kellerboden wird auch eine Kaette eingemauert, die eine vom Solinger Grafiker Schwickerath getalte- te Pergamenturkunde, Münzen, Bauzeichnungen, Zeitungen, Gechäftberichte der Sparkae, Bilder de Vortand und die Tabakpfeife de damaligen Obertadtdirektor Berting enthält. Der Grundtein amt Tabakpfeife wird bereit im Augut getohlen. Ingeamt umfat die neue Haupttelle Kubikmeter Raum auf Quadratmetern einchließlich Straßenland. Der al Hochhau bezeichnete Haupttrakt it mit ieben Gechoen der höchte der vier Gebäudeteile und ragt 24 Meter in den Himmel. In der zweijährigen Bauzeit verwenden ingeamt 230 Arbeiter Zentner Zement, Kubikmeter Kie, 100 Tonnen Gip und mehrere tauend Zentner Stahl. Am 25. März 1955 ercheint die erte Augabe de Sparkaen-Spiegel, de Mitarbeitermagazin der Solinger Sparkae Drei tiliierte S ind da neue Markenzeichen der Stadt-Sparkae Solingen. Bei einem Entwurf lät ich der bekannte Solinger Getalter Han Karl Rodenkirchen von der Form von Raierklingen inpirieren, die Aubuchtungen tellen Geldtücke dar. 17

18 Getern Dem Vorbild der Sparkae Köln folgend, richtet auch die Stadt-Sparkae Solingen Ende der 1960er-Jahre einen Autochalter ein. Geldgechäfte auf allen Kanälen auch per Telefon it die Sparkae für die Wünche ihrer Kunden erreichbar Trotz ihrer guten Entwicklung bleibt die Solinger Sparkae in den 1950er-Jahren hinter dem nordrheinichen Durchchnitt zurück. Laut Prüftelle de Rheinichen Sparkaenverband liegt die an dem fehlenden hauptamtlichen Werbeleiter. Daraufhin vertärkt die Stadt-Sparkae ihre Werbetätigkeit und entcheidet ich zudem für eine unkonventionelle Maßnahme: Die Direktion gibt eine Dientanweiung herau, in der ie alle Mitarbeiter auffordert, im Sinne der Kundenwerbung die Benutzerfreundlichkeit der Sparkae zu verbeern: E it eine chöne Aufgabe, in einem gemeinnützigen Intitut tätig zu ein, o daß ich jeder Mitarbeiter täglich fragen ollte:,wa hat Du heute getan, um Deine Sparkae zu fördern. Von dem Verhalten eine jeden Mitarbeiter hängt e ab, welchen Eindruck ein Kunde von einer Sparkae gewinnt. [ ] Sprechen Sie den Kunden perönlich an und finden Sie freundliche Worte. Er muß merken: Hier bin ich gut aufgehoben, wie in einer Familie. Denken Sie daran, auch mitkommende Kinder durch ein kleine Gechenk zu erfreuen. Die Kinder ind die Sparer von morgen Die Sparkae Solingen ruft die Alten-Stiftung in Leben, die ie mit Anteilen au der jährlichen Gewinnauchüttung untertützt. Nach der Maxime der Gemeinnützigkeit reagiert die Sparkae damit auf da Bedürfni nach altergerechtem Wohnraum. Sie gibt aber nicht nur finanzielle Starthilfe: Gemeinam mit einigen Ratmitgliedern der Stadt Solingen tellen die Mitglieder de Sparkaenrat auch da Kuratorium der Stiftung Die Digitaliierung der Sparkae beginnt: Die Zweigtelle Wald nimmt am Roenmontag, den 25. Februar 1963, die erte elektroniche Datenverarbeitunganlage für Giro- und Kontokorrentbuchungen in Betrieb. Die Zeiterparni it enorm. Waren biher zwei Kaiererinnen den geamten Nachmittag mit Buchungen bechäftigt, kann die neue Machine de Typ IBM 1401 diee Aufgabe in fünf Minuten bewältigen. Auch da Drucken und Verpacken der Kontoauzüge übernehmen Machinen. Für die Solinger Lokalpree, die über die Neuanchaffungen berichtet, teht daher fet: Die Zukunft hat in Solingen begonnen. Die Sparkae fördert weiterhin die Kleinparinitiativen. Großer Beliebtheit erfreuen ich im Solingen der 60er Jahre die Sparclub. Dazu hängt man an geeigneten öffentlichen Plätzen, z. B. in Gattätten, einen gemeinchaftlichen Sparchrank mit Fächern für jede Mitglied auf. Die Clubmitglieder zahlen regelmäßig einen Betrag ein, ohne eine betimmte Höhe erreichen zu müen. Die Beiträge kommen auf ein Konto, die Zinen erhalten die Sparer zurück Die Stadt-Sparkae feiert ihr 125-jährige Jubiläum. Die elektroniche Datenverarbeitung für den Giroverkehr wird um die elektroniche Führung der Sparkonten erweitert Die Stadt-Sparkae eröffnet eine Auländerberatungtelle und reagiert damit auf die zahlreichen Gatarbeiter, die ihr Geld ebenfall anlegen wollen. Für die wichtigten Sprachgruppen werden Dolmetcher eingetellt: Jugolawich, Italienich, Griechich, Türkich und Spanich. Dem Vorbild anderer Sparkaen folgend, richtet die Stadt-Sparkae Solingen zudem im Frühjahr einen zuätzlichen Informationtand im Zentrum der Kaenhalle ein. An dieem findet eine erweiterte Kundenbetreuung durch Hoteen tatt. 18

19 Getern Nachdem die erten Lochkarten in den 60er-Jahren eingeführt wurden, it die elektroniche Datenverarbeitung in den 80ern nicht mehr wegzudenken. In den 1990er-Jahren wird der Service der Sparkae durch die Verbreitung der Geldautomaten noch flexibler Die Solinger Sparkae it immer tärker an den Sparkaenverbund gebunden. Im Zuge deen übernimmt ie 1972 da überregionale Markenzeichen der Sparkaen da in Form einer tiliierten Spardoe mit Münze und Münzchlitz getaltete rote Sparkaen-S. Damit wird einereit die Verbundenheit mit der Dachorganiation verdeutlicht und anderereit die überregionale und zentrale Werbung für die Sparkae Solingen adaptiert. 1973/74 Ertmal in ihrer Gechichte weit die Stadt- Sparkae eine Bilanzumme von über einer Milliarde D-Mark au. Bereit im Folgejahr verzeichnet ie auch bei den Einlagen einen Rekordwert von über einer Milliarde pünktlich zum 600-jährigen Jubiläum der Stadt Solingen Am 21. Februar 1974 wird auf dem Dach der Sparkaen-Haupttelle die größte Uhr Solingen montiert. Die vier Tonnen chwere, mit Sockel ech Meter hohe Uhr it frei drehbar und kann nacht beleuchtet werden. Zwei 2,1 Meter bzw. 1,6 Meter lange Zeiger zeigen auf der vier mal vier Me- ter großen Spezialanfertigung die Zeit an, oda ie auch von Weitem erkennbar it. Die Rückeite der Uhr ziert da bekannte rote Sparkaen-S. Im Juli 1974 tartet die Stadt-Sparkae einen Poterclub für Jugendliche im Alter von zehn bi 18 Jahren. Gegen Vorlage einer Clubkarte erhalten die Mitglieder alle zwei Monate ein neue Poter ercheint außerdem da erte KNAX-Heft ein kotenloe Comic-Heft für Kinder, da eitdem alle zwei Monate in einer neuen Augabe in den Filialen auliegt Der erte Geldautomat der Sparkae wird in der neugebauten Zweigtelle Krahenhöhe in Betrieb genommen Im November berichtet der Sparkaen- Spiegel über die Einführung de BTX- Diente (Bildchirmtext). Damit können ich die Kunden von zuhaue über da Dientleitungangebot informieren und Aufträge erteilen. BTX gilt al Vorläufer de heutigen Online-Banking Im Rahmen der jährlichen Bergichen Kuntautellung ponert die Stadt- Sparkae 1987 ertmal den Kuntprei. Vielen weiteren kulturellen, ozialen und wienchaftlichen Initiativen gibt ie eitdem die entcheidende Starthilfe Die Stadt-Sparkae feiert ihr 150-jährige Jubiläum. Zu dieem Anla lädt ie tellvertretend für alle Solinger Sparer die Kunden ein, die ebenfall am 8. Mai Geburttag feiern. Al ältetem Geburttagkind wird Lielotte Tückmantel, geb. 1908, vom Verwaltungratvoritzenden Georg Schlößer ein Blumentrauß und der offizielle Jubiläumtaler überreicht. Oberbürgermeiter Gerd Kaimer überbringt die Glückwünche de Rate und der Solinger Bürger. 19

20 Getern Im Zuge der Euro-Umtellung bilden ich lange Schlangen an den Kaen der Solinger Sparkae. Die Senioren-Wohnanlage der Alten-Stiftung der Sparkae an der Graf- Engelbert-Straße Nach der Wende gibt e viele Städtepartnerchaften zwichen Ot und Wet. So auch zwichen Solingen und Aue: Am 26. April 1990 unterzeichnen die Bürgermeiter die Partnerchafturkunde und beide Städte ind eitdem eng verbunden. Auch die Stadt-Sparkae Solingen it zur Stelle, al e nach der Wende gilt, die Einheit auch für die Sparkaen zu realiieren. So wird die Kreiparkae Aue zum 1. Juli 1990 bei der Währungumtellung in den 22 Zweigtellen von zehn Solinger Kollegen untertützt. Beide Intitute pflegen die Partnerchaft, z. B. al im Juni 1991 die erten vier Auzubildenden der Kreiparkae Aue ein 14-tägige Praktikum bei der Stadt-Sparkae Solingen abolvieren Die elektroniche Datenverarbeitung pielt bei den Sparkaen chon früh eine wichtige Rolle. Um die komplizierten Prozee effektiver und kotengüntiger zu getalten, chließen ich bereit in den 1960ern einzelne Sparkaen-Intitute zu ogenannten Buchunggemeinchaften zuammen. Darau enttehen bald immer größere IT-Einheiten eine davon it da Sparkaen-Rechenzentrum Rheinland (SRZ), an da die Stadt-Sparkae Solin- gen am 1. September 1995 angechloen wird. Dank gezielter Vorbereitung verläuft die Umtellung ohne Probleme Die Digitaliierung der Stadt-Sparkae Solingen geht in die nächte Runde: Am 4. April 1998 integriert da Intitut da Online-Banking in ein Gechäftmodell und reagiert damit auf da zunehmend veränderte Nutzungverhalten der Sparkaen-Kunden. Zwar gibt e die Möglichkeit, Bankgechäfte zuhaue am Computer zu erledigen, bereit eit den frühen 1980er- Jahren wegen der immenen Koten und der komplizierten BTX-Technik it e anfänglich aber nur für wenige Unternehmen zugänglich. Ert die raante Aubreitung de Internet in den 1990er-Jahren owie die Vereinfachung der Anwendungtechnik durch da Ende de BTX verhelfen dem Online-Banking zum Durchbruch nutzen etwa acht Prozent aller deutchen Bankkunden da Online-Angebot, im Jahr 2014 wickeln rund 50 Prozent der Privatkunden und 80 Prozent der Firmenkunden ihre Zahlungen online ab. 2001/02 Am 1. Januar 2002 löt der Euro die nationalen Währungen al Barzahlungmittel ab. Die Kunden der Stadt-Sparkae ind auf die Umtellung gut vorbereitet: Bereit am 13. Juni 1998 hatte da Intitut in der Haupttelle eine Euromee verantaltet, auf der ich die Solingerinnen und Solinger über die neue Währung informieren konnten. Ab dem 5. September 2001 werden Starterkit kleine Pakete au Euromünzen im Wert von 10,23 Euro an die Stadt-Sparkae geliefert. Ab dem 17. Dezember 2001 können die Solingerinnen und Solinger da Paket für 20 DM in den Gechäfttellen erwerben. Die Umtellung auf den Euro verläuft unproblematich. Allerding erweit ich für die Solinger Sparkae der Abtranport der eingetauchten D-Mark-Münzen al logitiche Herauforderung: Bereit am 3. Januar 2002 kommen an den Umtauchchaltern Säcke Münzgeld mit einem Wert von ca DM zuammen. In den erten beiden Januarwochen zahlt die Stadt-Sparkae täglich Beträge zwichen zehn und 15 Millionen DM bei der Landezentralbank ein ingeamt ind e im Januar 2002 ca. 50 Tonnen Münzgeld owie eine enorme Menge an Banknoten, die bei der Stadt-Sparkae eingetaucht werden. 20

21 Getern Die Facebook-Seite der Stadt-Sparkae Solingen. Die Gechäfttelle Central nach umfaender Moderniierung Die Alten-Stiftung der Sparkae weiht ihre Senioren-Wohnanlage an der Graf- Engelbert-Straße ein. Der Komplex unweit der Sparkaen-Haupttelle in der Innentadt umfat 75 Wohnungen, eine Begegnungtätte owie Grünanlagen Da SRZ und andere IT-Dientleiter wachen nach mehreren Fuionen zu dem Unternehmen Finanz Informatik zuammen, da eitdem al gemeinamer IT-Dientleiter für alle deutchen Sparkaen fungiert Bereit mehr al Kunden haben ich für die Nutzung de Elektronichen Potfach entchieden und empfangen o ihre Dokumente. Seit Mai 2010 bietet die Sparkae Solingen den Online-Banking- Teilnehmern dieen Service an. In der icheren Umgebung de Online-Banking kann ich der Kunde Kontoauzüge, Kreditkartenabrechnungen oder Wertpapierdokumente, wie z. B. Kaufabrechnungen, zur Verfügung tellen laen. Auch die ichere Kommunikation mit dem perönlichen Berater it auf dieem Wege möglich Stadt-Sparkae Solingen goe Facebook: Mit einer Online-Spenden-Aktion ruft da Intitut einen Auftritt in den ozialen Medien in Leben. Auf der Facebook-Seite informiert die Sparkae über aktuelle Themen, ihr Engagement owie Verantaltungen und ergänzt o über da Internet den direkten Dialog mit den Solingern Da Mobile-Banking die Möglichkeit, Bankgechäfte rund um die Uhr per Handy oder Smartphone zu erledigen it für viele Sparkaen-Kunden elbtvertändlich geworden. Die Sparkaen reagieren auf diee neuen Bedürfnie ihrer Kunden und bringen im Januar 2013 die App Sparkae und Sparkae+ auf den Markt. Ob aktueller Finanztatu, Notfall- und Service-Nummern oder der Weg zur nächten Gechäfttelle damit laen ich Bankgechäfte bequem und flexibel von überall erledigen Die Niedrigzinpolitik der Europäichen Zentralbank (EZB), mit der ie verucht, mittel- und langfritige Wachtumauichten mit Maßnahmen der Geldpolitik zu beeinfluen, wirkt ich maiv auf die Kreditbranche au. Die Leitzinen werden auf 0,05 Prozent geenkt. Die Sparkae begegnet den Herauforderungen konequent, indem ie ihre Strukturen anpat, Prozee effizienter getaltet und parallel die Service- und Beratungqualität weiter verbeert. Die Gechäfttelle Central wird aufwendig aniert. Die Invetition it ein Bekenntni zum kundentarken Standort. Die Innenautattung und die Service-Point ind den Kundenbedürfnien angepat und tragen auch den veränderten Banking- Gewohnheiten Rechnung. Die Außengetaltung chließt eine Rampe für die Barrierefreiheit ein und da Hau it nach umweltfreundlichen Geichtpunkten mit neuer Wärmedämmung augetattet. Mit einem mit Bioga betriebenen Blockheizkraftwerk wird eigener Strom erzeugt. Am 12. November wird da neue Telefon- Servicecenter eröffnet, da die Erreichbarkeit der Sparkae für Kunden deutlich erweitert Die Stadt-Sparkae Solingen feiert ihr 175-jährige Jubiläum. 21

22 Morgen pdeign1 Fotolia.com 22

23 Morgen Ein Aublick: die Stadt-Sparkae der Zukunft Auf den Blick zurück auf 175 Jahre Sparkaengechichte folgt der Blick nach vorn: Wie werden ich die Stadt-Sparkae, die Bankenlandchaft, die Region Solingen in den 25 Jahren bi zum nächten Jubiläum entwickeln? Vor welchen Herauforderungen teht die Sparkae? Wa bedeutet Kundennähe im Jahr 2040 und wie ieht die Sparkaen-Filiale der Zukunft au? So ganz icher kann diee Fragen wohl niemand beantworten. Klar it nur, da ich unere Welt in den letzten 25 Jahren einchneidender verändert hat al jemal zuvor und da ie ihr raante Entwicklungtempo wohl beibehalten wird. Dauerte e vom erten Fax bi zur in Deutchland noch fat ein Jahrzehnt, ging e eit Anfang der 1990er-Jahre technich Schlag auf Schlag: Computer, Internet, Handy, oziale Medien, Smartphone. Zu Beginn der Digitaliierung dachte ogar Bill Gate: Da Internet it nur ein Hype. Doch da hat er ich wohl getäucht. Jede neue Entwicklung revolutionierte die Welt und da Bankengechäft ein kleine bichen mehr: Mit jeder neuen Erfindung traten neben die Gechäfttelle al klaichen Ort de Kontakt zwichen Kunde und Berater neue Kommunikation- und Vertriebkanäle. Und mit den Direktbanken enttand ein neuer Typ eine Kreditintitut, da mit einen Kunden auchließlich über da Internet in Verbindung tritt. Digitaliierung: vom Hype zur Revolution Online-Banking, Handy-Banking heute, im Jahr 2015, wickeln immer mehr Menchen ihre Bankgechäfte über den Computer oder ogar da Smartphone ab. Und o hat auch die Sparkae Solingen die Chancen der neuen Technologien genutzt, um auf die veränderten Bedürfnie der Kunden einzugehen: Sie integrierte die Online-Service in ihr bewährte Gechäftmodell, damit jeder Kunde elbt entcheiden kann, wie und wo er ich um eine Finanzen kümmert in der Gechäfttelle, am heimichen Rechner oder mobil auf Reien. Stadt-Sparkae Solingen 2.0: Bankgechäfte online abwickeln Für dieen Wandel zeichnet ich noch kein Ende ab. Und o wandelt ich auch die Sparkae tetig. Dabei bleibt ie aber immer eine: der verläliche Partner, den ich die Sparkaen- Kunden wünchen. Mit Tradition in die Zukunft: auch im Wandel an Werten fethalten Damit dieer Spagat zwichen den Online-Bankgechäften und der perönlichen Betreuung in den Filialen gelingt, etzt die Sparkae auch in Zukunft auf da, wa ich in den vergangenen 175 Jahren bewährt hat: etablierte Werte wie Kundennähe, Vertrauen, Sicherheit und Tradition. Auf Solingen und die Menchen, die hier leben. Um Tradition und Zukunft zu vereinen. 23

24 Morgen Zukunft: die Welt der Wie die Welt morgen auehen wird, kann heute noch niemand o genau agen. Doch e gibt Experten, die ich tagtäglich mit dieer Frage bechäftigen. Werfen Sie zuammen mit dem Vortandvoritzenden der Stadt-Sparkae Solingen, Stefan Grunwald, dem Trend- und Zukunftforcher Matthia Horx und der Serviceexpertin Sabine Hübner einen Blick in die Zukunft. Stefan Grunwald, Vortandvoritzender der Stadt-Sparkae Solingen Die kommenden Jahre werden für die geamte Finanzdientleitungbranche große Herauforderungen bringen. Durch die raante Digitaliierung und den demografichen Wandel werden ich die Kundenbedürfnie deutlich verändern. Die anhaltende Niedrigzinpolitik wird erheblichen Druck auf die Erträge auüben und auch die deutlich teigenden regulatorichen Anforderungen werden diee Entwicklung weiter vertärken. Die Werte, die un in der Vergangenheit erfolgreich gemacht haben, werden wir in die Zukunft tranferieren: Durch unere hohe Produkt- und Beratungqualität, unere Kundennähe und unere tiefe regionale Verbundenheit werden wir un weiterhin vom Wettbewerb untercheiden. Diee Leitlinien werden tet uner Handeln betimmen, oda wir auch zukünftig ein verlälicher und tarker Partner für unere Kunden ein werden.

25 Morgen Stadt-Sparkae im Jahr 2040 Matthia Horx, Trend- und Zukunftforcher In der Finanzwelt gibt e eine konervative und eine radikale Entwicklung der traditionelle Bankenektor wird ich weiter palten: Einereit beinnt man ich zurück auf olide, regionale Geldhäuer. Anderereit geht die globale Geldzockerei in eine neue Runde; gerade der Druck auf die Banken erhöht die Spekulation. Rieige Kapitalmengen fluten uneren Globu. Diee Geld führt ein Eigenleben, da zu Intabilität und Schwankungen führt. Dehalb wird e mutieren : Schon heute gibt e virtuelle Währungen wie den Bitcoin in Zukunft könnten da regionale oder Sach-Währungen ein. Eine Währung wird in jedem Fall zunehmend wichtiger Talent : Die eigene Bildung und Lernfähigkeit, die Selbt-Kompetenz jede Einzelnen, da it die Münze, in der wir in Zukunft Wohltand erzielen. Sabine Hübner, Autorin und Serviceexpertin Die Sparkae im Jahr 2015 teht für Kundennähe und trebt Exzellenz an in allem, wa ie tut. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem Engagement und ihrem Herzblut ind da Bindeglied zwichen dem Unternehmen und einen Kunden. Wenn e der Sparkae gelingt, diee hohe, perönliche Begegnungqualität und die exzellente Beratung mit der digitalen Welt zu verbinden, wird ie in zehn Jahren DIE Bank für jede Generation ein. Denn Verprechen bekommen Kunden heute überall. Doch nur wenige Unternehmen chaffen e auch wirklich, die Kunden zu begeitern. Klau Vyhnalek

26 Quellenverzeichni Zur hitorichen Recherche für die vorliegende Publikation wurde eine Vielzahl von Quellen und Literatur au verchiedenen Archiven eingeehen und augewertet: Im Landearchiv NRW, Abteilung Rheinland, mit Standort in Duiburg wurden Schriftwechel und amtliche Dokumente zur Enttehunggechichte der Sparkaen von Solingen und den umliegenden Gemeinden eingeehen. Da Stadtarchiv Solingen lieferte zahlreiche Bildquellen und Zeitungberichte au verchiedenen Zeitabchnitten der Solinger Sparkaengechichte. Im hitorichen Archiv der Stadt-Sparkae Solingen wurde eine Vielzahl von authentichen Text- und Bildquellen unterucht und augewertet, darunter interne Dokumente und Korrepondenzen, Gechäftberichte, Zeitungberichte und Werbematerial owie die geammelten Jahrgänge der hauinternen Mitarbeiterzeitchrift. De Weiteren wurde auf folgende Literatur zurückgegriffen: Daniel, Ute/Reulecke, Jürgen/Stadt-Sparkae Solingen: Sparen in Solingen. Von der Volk- zur Konumerziehung. Apekte der Solinger Sparkaengechichte au 150 Jahren Solingen Eichelhardt, Erich/Bruckermann, Erwin: Denkchrift zum einhundertjährigen Betehen der Stadt-Sparkae Solingen. Ein Bericht von der Förderung de heimatlichen Wirtchaftleben. Solingen Elner, Peter/Kremer, Heribert/Stadt-Sparkae Solingen: Fronhof. Solingen Halft, Han/Ficher, Jürgen/Stadt-Sparkae Solingen: Automaten, E-Lok und Perücken. Ein Streifzug mit dem Preefotografen Han Halft durch die Solinger Arbeitwelt der frühen 60er Jahre. Solingen Kremer, Heribert: 150 Jahre Stadt-Sparkae Solingen. Stark icher zuverläig. Solingen Rape, Günther/Stadt-Sparkae Solingen: Hitoriche Straßenalbum Solingen. Kölner Straße. Teil 2. Vom Neumarkt bi zum Mühlenplatz. Solingen Rogge, Ralf/Küll, Karl-Jürgen/Stadt-Sparkae Solingen: Aufderhöhe. Solingen Roenthal, Heinz: Solingen. Gechichte einer Stadt. Erter Band. Von den Anfängen bi zum Augang de 17. Jahrhundert. Duiburg Roenthal, Heinz: Solingen. Gechichte einer Stadt. Zweiter Band. Von 1700 bi zur Mitte de 19. Jahrhundert. Duiburg Roenthal, Heinz: Solingen. Gechichte einer Stadt. Dritter Band. Au der Zeit von der Mitte de 19. Jahrhundert bi zum Ende de Zweiten Weltkrieg. Duiburg Roenthal, Heinz/Stadt-Sparkae Solingen: Em Wauler Dorp. Die Gechichte der Stadt Wald und ihrer Sparkae. Solingen Roenthal, Heinz/Stadt-Sparkae Solingen: Am Brunnen in der Freiheit. Au Gräfrath Vergangenheit. Solingen Schäfer, Martin/Körber, Wolfgang/Stadt-Sparkae Solingen: Flügelrad und Silberterne. Ein Kapitel Stadtgechichte Ohlig. Solingen (nach 1959). Schneider Berrenberg, Rüdiger: Solingen. Indutrietadt mit Tradition. Solingen Stadtarchiv Solingen: Zeitung it Gechichte 200 Jahre lokale Pree in Solingen [anlälich der gleichnamigen Autellung de Stadtarchiv Solingen vom 12. bi zum 23. Oktober in der Kaenhalle der Sparkaen-Haupttelle, Kölner Straße 68 72]. Solingen Stadt-Sparkae Solingen: Solingen und eine Stadt-Sparkae. Zum 125jährigen Betehen der Stadt-Sparkae Solingen Solingen Stadt-Sparkae Solingen: 100 Jahre Sparkae Gräfrath. Solingen Stadt-Sparkae Solingen: Zur Eröffnung de Altenwohnhaue Kannenhof. Solingen Rogge, Ralf/Küll, Karl-Jürgen/Stadt-Sparkae Solingen: Gräfrath. Solingen

s Sparkasse. Gut für Bottrop.

s Sparkasse. Gut für Bottrop. Preemitteilung 18.02.2015 Informationen zum Gechäftjahr 2014: Mit Erfolg in eine heraufordernde Zukunft Anpruchvolle Rahmenbedingungen haben im abgelaufenen Jahr den Gechäftverlauf der geprägt. Nie zuvor

Mehr

CPB Software AG: Der neue Weg zum Kunden

CPB Software AG: Der neue Weg zum Kunden betbanking.at bet banking Da Bankenmagazin ISSN 2077 9410 10. Jahrgang Augut-September 2014 Euro: 8, # 197 # Augut-September 2014 CPB Software AG: Der neue Weg zum Kunden Seite 16 Mobile Betreuung mittel

Mehr

Seit 140 Jahren. Sparkasse. Gut für die Grafschaft.

Seit 140 Jahren. Sparkasse. Gut für die Grafschaft. Seit 140 Jahren. Sparkae. Gut für die Grafchaft. Der Ober-Präident Hannover, den 5 ten Dezember 1869 Der Provinz Hannover Auf den gefälligen Bericht der Königlichen Landdrotei vom 15. November trage ich

Mehr

Versuch 16 (früher I9) Aufbauten 16/36 (früher I7a/I7b) Logikschaltungen mit dem Bipolartransistor

Versuch 16 (früher I9) Aufbauten 16/36 (früher I7a/I7b) Logikschaltungen mit dem Bipolartransistor Hochchule Augburg Veruch 16 (früher I9) Aufbauten 16/36 (früher I7a/I7b) Logikchaltungen mit dem Bipolartranitor Phyikaliche Praktikum Die Funktionweie von Bipolartranitoren ollte vor Veruch 9 im Theorieteil

Mehr

Leistungsbilanz 2012. AHdran

Leistungsbilanz 2012. AHdran Leitungbilanz 2012 AHdran 2 Inhalt am Eltzal am Leben unerer Privatkunden Inhaltübericht Der Vortand 4 Vorwort de Vortand 5 Die Sparkae auf einen Blick 6 Die wirtchaftliche Entwicklung im Jahr 2012 7 Uner

Mehr

Mobile Internet-Nutzung 2013 4. Befragungswelle zum Nutzungsverhalten von Mobile-Internet-Usern in Deutschland

Mobile Internet-Nutzung 2013 4. Befragungswelle zum Nutzungsverhalten von Mobile-Internet-Usern in Deutschland Auzug: Preechart Mobile Internet-Nutzung 2013 4. Befragungwelle zum Nutzungverhalten von Mobile-Internet-Uern in Deutchland NORDLIGHT reearch GmbH Elb 21 40721 Hilden Deutchland T+49 2103 25819-0 F+49

Mehr

Stochastische Überraschungen beim Spiel BINGO

Stochastische Überraschungen beim Spiel BINGO Stochatiche Überrachungen beim Spiel BINGO NORBERT HENZE, KARLSRUHE, UND HANS HUMENBERGER, WIEN Zuammenfaung: In dieem Beitrag wird da bekannte Spiel BINGO erläutert und näher analyiert. Augehend vom konkreten

Mehr

f a m t Sahle Wohnen Albert Sahle Uwe Sahle GBR

f a m t Sahle Wohnen Albert Sahle Uwe Sahle GBR J u n r g g f b u a m e r n t i e g H Sahle Wohnen Albert Sahle Uwe Sahle GBR Ihre 1A Adree J u n r g b u a m H Auf den Blick kommt e an Wer da Ziel kennt, kann entcheiden. Wer entcheidet, findet Ruhe.

Mehr

Jahresbericht der Sparkasse Nürnberg 2006

Jahresbericht der Sparkasse Nürnberg 2006 Jahrebericht der Sparkae Nürnberg 2006 Gegründet 1821, 185. Gechäftjahr Mitglied im Sparkaenverband Bayern und im Deutchen Sparkaen- und Giroverband e.v. 2 Überblick Chronik Engagement Gechäftjahr 2006

Mehr

Finanzwissen Geld. Basiswissen. Mehr Infos. Noch mehr Infos. bankundbörse Finanzwissen. 1 next. Liebhartsgasse 36, 1160 Wien

Finanzwissen Geld. Basiswissen. Mehr Infos. Noch mehr Infos. bankundbörse Finanzwissen. 1 next. Liebhartsgasse 36, 1160 Wien bankundböre bankundböre Geld Baiwien Mehr Info Noch mehr Info Copyright Szabo-Scheibl Verlag + PR OEG Liebhartgae 36, 1160 Wien T (01) 493 494 5 F (01) 403 494 6 M office@bankundboere.at I www.bankundboere.at

Mehr

Ja zu Bachelor und Master! ZVEI/VDE Workshop Frankfurt, 27.11.2003 Dr. Frank S. Becker, CPRS

Ja zu Bachelor und Master! ZVEI/VDE Workshop Frankfurt, 27.11.2003 Dr. Frank S. Becker, CPRS Ja zu Bachelor und Mater! ZVEI/VDE Workhop Frankfurt, 27.11.2003 Dr. Frank S. Becker, CPRS Grundätzliche Anmerkungen: Die Umtellung auf Bachelor/Mater erfolgt nicht au zwanghafter Not, ondern unter Abwägung

Mehr

S Stadtsparkasse Barsinghausen. Geschäftsbericht 2014

S Stadtsparkasse Barsinghausen. Geschäftsbericht 2014 S Stadtparkae Baringhauen Gechäftbericht 2014 Gechäftbericht 2014 149. Gechäftjahr 3 Da Gechäftgebiet der Stadtparkae Baringhauen 4 Die Gechäfttellen der Stadtparkae Baringhauen Haupttelle Deitertraße

Mehr

Sparkasse Nürnberg. Jahresbericht 2005 Generationen im Dialog

Sparkasse Nürnberg. Jahresbericht 2005 Generationen im Dialog Sparkae Nürnberg Jahrebericht 2005 Generationen im Dialog Danke! Wir danken für ein erfolgreiche Gechäftjahr, da al gute Jahr in die Annalen der Sparkae Nürnberg eingehen wird! Wir danken uneren 400.000

Mehr

Jahresbericht 2009. s Sparkasse Nürnberg. Nürnberg. Wir wünschen interessante Einblicke sowie viel Vergnügen beim Lesen! Mit freundlicher Empfehlung

Jahresbericht 2009. s Sparkasse Nürnberg. Nürnberg. Wir wünschen interessante Einblicke sowie viel Vergnügen beim Lesen! Mit freundlicher Empfehlung Sparkae Nürnberg Jahrebericht 2009 Wir wünchen intereante Einblicke owie viel Vergnügen beim Leen! Mit freundlicher Empfehlung Sparkae Nürnberg Gegründet 1821 188. Gechäftjahr Mitglied im Sparkaenverband

Mehr

Das Schulkonzept der. Kreissparkasse Peine. 8.6.2007 Seite 1

Das Schulkonzept der. Kreissparkasse Peine. 8.6.2007 Seite 1 Da Schulkonzept der Seite 1 Da Schulkonzept der Da Geamtkonzept im Überblick Vorchule Grundchule Förderchule Hauptchule Realchule Gymnaium KNAX-Klub KNAX-Klub KNAX-Klub Let go - erfolgreich bewerben Let

Mehr

Deutsch-Russischer Austausch e.v. Немецко Русский Обмен. Freiwillig aktiv! Wie gewinne ich SpätaussiedlerInnen für meine Organisation?

Deutsch-Russischer Austausch e.v. Немецко Русский Обмен. Freiwillig aktiv! Wie gewinne ich SpätaussiedlerInnen für meine Organisation? Deutch-Ruicher Autauch e.v. Немецко Русский Обмен Freiwillig aktiv! Wie gewinne ich SpätauiedlerInnen für meine Organiation? Ein Leitfaden Ertellt im Auftrag der Robert Boch Stiftung 2007 Freiwillig aktiv!

Mehr

Inhalt. Vision ME Benutzerhandbuch s

Inhalt. Vision ME Benutzerhandbuch s Benutzerhandbuch Inhalt 1. Einleitung...2 1.1. Automatiche Anmeldung bei Viion ME...2 2. Schüler dazu einladen, einer Klae beizutreten...3 2.1. Schüler in der Klae anzeigen...6 2.2. Die App au Schülericht...7

Mehr

Alkoholabhängigkeit im Alter. Zur Bewegungs- und Sporttherapie bei Abhängigkeitserkrankungen

Alkoholabhängigkeit im Alter. Zur Bewegungs- und Sporttherapie bei Abhängigkeitserkrankungen Alkoholabhängigkeit im Alter Zur Bewegung- und Sporttherapie bei Abhängigkeiterkrankungen Tet Hubertu Deimel, Aleandra Biernat Foto ohneki/photocae.com, Paul-Can/photocae.com, AHG Klinik Dormagen 44 Alkoholabhängigkeit

Mehr

2. Postkeynesianische Wachstumstheorie

2. Postkeynesianische Wachstumstheorie 14 2. Potkeyneianiche Wachtumtheorie 2.1 Einkommen- un apazitäteffekt Theoreticher Anknüpfungpunkt er potkeyneianichen Wachtumtheorie it er Doppelcharakter er Invetitionen. In er auf eine kurze Frit konzipierte

Mehr

Sicherheitskooperationen als weltweite Zweckbündnisse aus Sicht der Wirtschaft

Sicherheitskooperationen als weltweite Zweckbündnisse aus Sicht der Wirtschaft Norbert Wolf 03. Head of Corporate Security Sicherheitkooperationen al weltweite Zweckbündnie au Sicht der Wirtchaft 1. Globaliierung und Corporate Security 2. Bedrohung im Wandel 3. Beipiele au der Praxi

Mehr

Anlegen in Rhein-Nähe Nordpark-Ensemble

Anlegen in Rhein-Nähe Nordpark-Ensemble Anlegen in Rhein-Nähe Nordpark-Enemble Eigentumwohnungen in Düeldorf-Golzheim Bete Lage in Rhein-Nähe Objektblatt_8-Seiter_Nordpark_Enemble_DD-Golzheim.indd 1 09.05.14 13:04 Nordpark-Enemble, Erich-KLAUSENER-StraSSe

Mehr

Spielstärke. Jahresbericht 2007. s Sparkasse Nürnberg

Spielstärke. Jahresbericht 2007. s Sparkasse Nürnberg Spieltärke Jahrebericht 2007 Sparkae Nürnberg » Ahren Spylo (24), deutch-kanadicher Toptorjäger der DEL-Eihockeymannchaft der Sinupret Ice Tiger Nürnberg in der Saion 2007/2008 « Jahrebericht 2007 der

Mehr

Kundeninformationen zu Secure Mail

Kundeninformationen zu Secure Mail Kreiparkae Trauntein-Trotberg -1- Kreiparkae Trauntein-Trotberg Allgemeine Kaum einer macht ich beim Verenden einer E-Mail Gedanken über die Sicherheit. Dabei it eine normale E- Mail ungefähr o icher und

Mehr

Fitness & Business Education

Fitness & Business Education Fitne & Buine Education b l i d u n g m i t P e r p e k t i Duale Studium 2010 A u v e * * o n F i t i a t n e c u d E e n i u B & Duale Studium - Berufliche Perpektive & Erfolg Hubert Horn Sabine Riedl

Mehr

PHYSIK Geradlinige Bewegungen 3

PHYSIK Geradlinige Bewegungen 3 7 PHYSIK Geradlinige Bewegungen 3 Gleichäßig bechleunigte Bewegungen it Anfanggechwindigkeit Datei Nr. 93 Friedrich W. Buckel Juli Internatgynaiu Schloß Torgelow Inhalt Grundlagen: Bechleunigte Bewegungen

Mehr

Next Generation it. Software that matters. Design Thinking und Innovation. Willkommen im Jetzt. www.mid.de. Innovator for Business Analysts

Next Generation it. Software that matters. Design Thinking und Innovation. Willkommen im Jetzt. www.mid.de. Innovator for Business Analysts Ra tornieren eingetreten Terminierung Telefonich nachfragen nicht erreichbar augelöt Zwichenereigni 2013 MID GmbH Fortetzung zugeagt abgeagt Teilnehmer treichen Teilnehmer betäɵgen Schleife: wiederholt

Mehr

Archivieren ganz im Stil von USM

Archivieren ganz im Stil von USM Da Kundenmagazin der FIVE Informatik AG Mai 2010 Archivieren ganz im Stil von USM «Form folgt Funktion» it Grundprinzip für da USM Produktdeign: Die USM Möbelbauyteme reduzieren ich auf einfache, klare

Mehr

PHYSIK Wurfbewegungen 1

PHYSIK Wurfbewegungen 1 PHYSIK Wurfbewegungen 1 Senkrechter Wurf nach unten Senkrechter Wurf nach oben Datei Nr. 9111 Auführliche Löungen und Drucköglichkeit nur auf CD Friedrich W. Buckel Augut Internatgynaiu Schloß Torgelow

Mehr

für die Einführung einer neuen ERP- Lösung entschieden: von SAP Business All-in-One SAP Customer Relationship Management

für die Einführung einer neuen ERP- Lösung entschieden: von SAP Business All-in-One SAP Customer Relationship Management Da Kundenmagazin der FIVE Informatik AG November 2010 Neue Archivlöung bei der BUCHER- MOTOREX-Gruppe Die BUCHER-MOTOREX-Gruppe it ein unabhängige Familienunternehmen. Sie beteht au der BUCHER AG LANGENTHAL,

Mehr

.RQ]HSWI UGLH,PSOHPHQWLHUXQJHLQHU2QOLQH6XFKH DXIHLQHPJUR HQ'DWHQEHVWDQG

.RQ]HSWI UGLH,PSOHPHQWLHUXQJHLQHU2QOLQH6XFKH DXIHLQHPJUR HQ'DWHQEHVWDQG a.rq]hswi UGLH,PSOHPHQWLHUXQJHLQHU2QOLQH6XFKH DXIHLQHPJUR HQ'DWHQEHVWDQG,QKDOWVYHU]HLFKQLV A Aufgabentellung & Ziel... 2 B Allgemeine Har- un Softwareanforerungen... 2 B.1 RDBMS (Datenbankytem)... 2 B.2

Mehr

BGI/GUV-I 5168. Sicherheit und Gesundheit an ausgelagerten Arbeitsplätzen. Information

BGI/GUV-I 5168. Sicherheit und Gesundheit an ausgelagerten Arbeitsplätzen. Information 5168 BGI/GUV-I 5168 Information Sicherheit und Geundheit an augelagerten Arbeitplätzen Hilfetellungen zur Zuammenarbeit von Werktätten für behinderte Menchen und Anbietern von augelagerten Arbeitplätzen

Mehr

Finanzwissen Sparen. Basiswissen. Mehr Infos. Noch mehr Infos. bankundbörse Finanzwissen. 1 next. Felbigergasse 5/16, 1140 Wien

Finanzwissen Sparen. Basiswissen. Mehr Infos. Noch mehr Infos. bankundbörse Finanzwissen. 1 next. Felbigergasse 5/16, 1140 Wien bankundböre bankundböre Sparen Baiwien Mehr Info Noch mehr Info Copyright Szabo-Scheibl Verlag + PR OG Felbigergae 5/16, 1140 Wien T (01) 493 494 5 F (01) 403 494 6 M office@bankundboere.at I www.bankundboere.at

Mehr

Differentialgleichungen

Differentialgleichungen Differentialgleichungen Teilnehmer: Phili Bannach Heinrich-Hertz-Oberchule) Levin Keller Herder-Oberchule) Phili Kende Herder-Oberchule) Carten Kubbernuh Andrea-Oberchule) Giang Nguyen Herder-Oberchule)

Mehr

Beispiellösungen zu Blatt 84

Beispiellösungen zu Blatt 84 µatheaticher κorrepondenz- zirkel Matheatiche Intitut Georg-Augut-Univerität Göttingen Aufgabe 1 Beipiellöungen zu Blatt 84 Welche der folgenden Zahlen it größer? 2009 + 2010 + 2010 + 2009, 2009 + 2009

Mehr

MARKETING FÜR DIE SPARKASSEN-FINANZGRUPPE

MARKETING FÜR DIE SPARKASSEN-FINANZGRUPPE Empfohlen vom Otdeutchen Sparkaenverband MARKETING FÜR DIE SPARKASSEN-FINANZGRUPPE STRATEGISCHE BERATUNG IMAGEWERBUNG GUERILLA & PROMOTION VERANSTALTUNGEN Wer ich kein galoppierende Pferd auf einer Tomate

Mehr

www.brother.ch PRINT SCAN COPY FAX

www.brother.ch PRINT SCAN COPY FAX DIE RASANTEN MONOLASERDRUCKER VON BROTHER VERBINDEN HOCHLEISTUNGSDRUCK MIT ROBUSTER ZUVERLÄSSIGKEIT. DIE VIELSEITIGE PRODUKTPALETTE BIETET EINFACHE HANDHABUNG, VEREINFACHTE ARBEITABLÄUFE UND ERHÖHT IHRE

Mehr

Elektrische Carbonfaser Heizung

Elektrische Carbonfaser Heizung Elektriche Carbonfaer Heizung www.thermaltt.com - info@thermaltt.com Patentierte Technologie Ab 2001 it Thermal Technology ein führender Herteller von Heizungtechnologien, die Carbonfaer benutzen. Durch

Mehr

Leitfaden für die Jugendwohlfahrt. SICHER durch die AUFSICHTSPFLICHT. für Sozial- und Familienpädagog/inn/en, Pflege- und Kinderdorfeltern

Leitfaden für die Jugendwohlfahrt. SICHER durch die AUFSICHTSPFLICHT. für Sozial- und Familienpädagog/inn/en, Pflege- und Kinderdorfeltern Leitfaden für die Jugendwohlfahrt SICHER durch die AUFSICHTSPFLICHT für Sozial- und Familienpädagog/inn/en, Pflege- und Kinderdorfeltern 2. Auflage, 2011 -2- Vorbemerkung In der 2. Auflage unere Folder

Mehr

Berufsakademie in Bautzen ein Standort mit Tradition. [4] Interview: Zwei Direktoren eine Geschichte. [8] Bildungszeitreise durch sechs Jahrzehnte

Berufsakademie in Bautzen ein Standort mit Tradition. [4] Interview: Zwei Direktoren eine Geschichte. [8] Bildungszeitreise durch sechs Jahrzehnte Augabe 2/20 www.ba-bautzen.de Magazin für Studium, Praxi und Karriere dual tudieren in Bautzen [4] Interview: Zwei Direktoren eine Gechichte [8] Bildungzeitreie durch ech Jahrzehnte [0] Dozent der Erten

Mehr

In welcher Zeit könnte der Sportwagen demnach von 0 auf 100 km beschleunigen?

In welcher Zeit könnte der Sportwagen demnach von 0 auf 100 km beschleunigen? Arbeit, Leitung und Wirkunggrad und Energie. Welche Leitung erbringt ein Auto da bei einer geamten Fahrwidertandkraft von 200 N mit einer Gechwindigkeit von 72 km fährt? h 2: Ein Latkran wird mit einem

Mehr

Wettbewerb im Wärmemarkt

Wettbewerb im Wärmemarkt Wettbewerb im Wärmemarkt Ökonomich effizient, technich machbar, klimapolitich innvoll? INNOVATION UND UMWELT Wettbewerb im Wärmemarkt Ökonomich effizient, technich machbar, klimapolitich innvoll? Klimaneutralität

Mehr

Sage Office Line Umsatzsteuererhöhung 2007

Sage Office Line Umsatzsteuererhöhung 2007 Sage Office Line Umatzteuererhöhung 2007 Ohne audrückliche chriftliche Erlaubni dürfen weder da Handbuch noch Auzüge darau mit mechanichen oder elektronichen Mitteln, durch Fotokopieren oder auf irgendeine

Mehr

Mechanik 2. Addition von Geschwindigkeiten 1

Mechanik 2. Addition von Geschwindigkeiten 1 Mechanik. Addition on Gechwindigkeiten 1. Addition on Gechwindigkeiten Wa beeinflut die Gechwindigkeit de Boote? a. Wind b. Waergechwindigkeit Haben beide die gleiche Richtung, o addieren ie ich. Haben

Mehr

Geldanlage auf Bankkonten

Geldanlage auf Bankkonten Das Tagesgeldkonto ist ein verzinstes Konto ohne festgelegte Laufzeit. Dabei kann der Kontoinhaber jederzeit in beliebiger Höhe über sein Guthaben verfügen. Kündigungsfristen existieren nicht. Je nach

Mehr

Vier-Felder-Tafel. Medizinische Tests sind grundsätzlich mit zwei Fehlern behaftet: 1. Erkrankte werden als gesund, 2. Gesunde als krank eingestuft.

Vier-Felder-Tafel. Medizinische Tests sind grundsätzlich mit zwei Fehlern behaftet: 1. Erkrankte werden als gesund, 2. Gesunde als krank eingestuft. Vier-Felder-Tafel Mediziniche Tet ind grundätzlich mit zwei Fehlern behaftet:. Erkrankte werden al geund, 2. Geunde al krank eingetuft. Der. Fehler wird üblicherweie (nicht nur von Tet-Entwicklern) in

Mehr

Fakten. HFH Hamburger Fern-Hochschule

Fakten. HFH Hamburger Fern-Hochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochchule Mit rund 10.000 Studierenden it die HFH Hamburger Fern-Hochchule eine der größten privaten Hochchulen Deutchland. Sie verfolgt da bildungpolitiche Ziel, Beruftätigen

Mehr

2. Ein U-Boot hat eine Ausstiegsöffnung mit einem Durchmesser von 0,6 m. Mit welcher Kraft drückt das Wasser in 20 m Tiefe auf den Verschlussdeckel?

2. Ein U-Boot hat eine Ausstiegsöffnung mit einem Durchmesser von 0,6 m. Mit welcher Kraft drückt das Wasser in 20 m Tiefe auf den Verschlussdeckel? Schwerdruck, Auftrieb. In allen 5 Gefäßen teht die Flüikeit leich hoch. Verleiche folende Drücke a Boden der Gefäße iteinander: a) p, p, p b) p, p c) p, p 5. Ein U-Boot hat eine Autieöffnun it eine Durcheer

Mehr

Bank Tradition und Moderne. Verlässlich seit 1798. Das Wichtigste im Leben ist eine gute Beziehung auch in finanzieller Hinsicht.

Bank Tradition und Moderne. Verlässlich seit 1798. Das Wichtigste im Leben ist eine gute Beziehung auch in finanzieller Hinsicht. Bank Tradition und Moderne Verlässlich seit 1798. Das Wichtigste im Leben ist eine gute Beziehung auch in finanzieller Hinsicht. Wenn Sie auch bei Ihrem Geld auf Nummer sicher gehen wollen. Was die SIGNAL

Mehr

AutoGlobe: Automatische Administration von dienstbasierten Datenbankanwendungen

AutoGlobe: Automatische Administration von dienstbasierten Datenbankanwendungen AutoGlobe: Automatiche Adminitration von dientbaierten Datenbankanwendungen Daniel Gmach, Stefan Seltzam, Martin Wimmer, Alfon Kemper Techniche Univerität München Lehrtuhl für Informatik III 85748 Garching

Mehr

TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN. Systematik hoch übersetzender koaxialer Getriebe

TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN. Systematik hoch übersetzender koaxialer Getriebe TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN Intitut für Machinen- und Fahrzeugtechnik Lehrtuhl für Machinenelemente Sytematik hoch überetzender koaxialer Getriebe Florian Mulzer Volltändiger Abdruck der von der Fakultät

Mehr

Union in Deutschland Informations-Dienst

Union in Deutschland Informations-Dienst Union in Deutchland Information-Dient der Chritlich-Demokratichen und Chritlich-Sozialen Union Deutchland Verlag und Vertrieb: Bonn, Argelandertraße 173. Redaktion: Bonn, Preehau IV, Zimmer 48 (Tel. 2

Mehr

I S T G R O V E K U N S T S TO F F - V E R PAC K U N G - P E T RO C H E M I E C H E M I E - E N E R G I E & U M W E LT

I S T G R O V E K U N S T S TO F F - V E R PAC K U N G - P E T RO C H E M I E C H E M I E - E N E R G I E & U M W E LT L I S T G R O V E K U N S T S TO F F - V E R PAC K U N G - P E T RO C H E M I E C H E M I E - E N E R G I E & U M W E LT Sie haben den Rekrutierungproze vereinfacht und haben die Kernkompetenzen, die Kundenbedürfnie

Mehr

Steyler Missionssparinstitut

Steyler Missionssparinstitut Steyler Missionssparinstitut Die Bank mit doppelt guten Zinsen Steyler Bank Herzlichen Dank für Ihr Interesse an der Steyler Bank Sie wollen für Ihr Geld gute Zinsen? Sie legen Wert auf kompetente Beratung

Mehr

Directory Services. Ein Technology Report von CT IRC TIS. Zusammenfassung

Directory Services. Ein Technology Report von CT IRC TIS. Zusammenfassung Directory Service Vieleitig genutzte Werkzeuge für da Datenmanagement in integrierten Löungen Ein Technology Report von CT IRC TIS Zuammenfaung Dr. Dietmar Fauth, CT IRC TIS Tel.: ++49-89-636-43343 dietmar.fauth@iemen.com

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Stadt Freudenberg Jahreabchlu 2011 mit Bilanz Ergebnirechnung Finanzrechnung Teilrechnungen Anhang Lagebericht Stadt Freudenberg Inhaltverzeichni zum Jahreabchlu 2011 1. Bilanz der Stadt Freudenberg zum

Mehr

Wann sind IT-Security-Audits nützlich?

Wann sind IT-Security-Audits nützlich? Wann ind IT-Security-Audit nützlich? Rainer Böhme Wetfäliche Wilhelm-Univerität Münter Intitut für Wirtchaftinformatik / ERCIS Leonardo-Campu 3, 48149 Münter, Deutchland rainer.boehme@wi.uni-muenter.de

Mehr

PSD Bank. Wissen was Sinn macht. Informationen rund um Ihre PSD Bank

PSD Bank. Wissen was Sinn macht. Informationen rund um Ihre PSD Bank PSD Bank Wissen was Sinn macht Informationen rund um Ihre PSD Bank 2 Ihre Direktbank für die Region. Wir über uns Ihren Ursprung hat die PSD Bank 1872 als Selbsthilfeeinrichtung für alle Mitarbeiter der

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

Grundlagen der Informatik III Wintersemester 2010/2011

Grundlagen der Informatik III Wintersemester 2010/2011 Grundlagen der Informatik III Winteremeter 2010/2011 Wolfgang Heene, Patrik Schmittat 8. Aufgabenblatt mit Löungvorchlag 10.01.2011 Hinwei: Der Schnelltet und die Aufgaben ollen in den Übunggruppen bearbeitet

Mehr

Kurzfassung. Abstract. 1 Einleitung

Kurzfassung. Abstract. 1 Einleitung Echtzeitanalye Ethernet-baierter E/E-Architekturen im Automobil 1 Felix Reimann, Andrea Kern, Chritian Haubelt, Thilo Streichert und Jürgen Teich Hardware/Software Co-Deign, Lehrtuhl für Informatik 12,

Mehr

Beispiel 1 Modellbildung und Identifikation

Beispiel 1 Modellbildung und Identifikation Beipiel Moellbilung un Ientifikation Für eine GaFlutrecke oll ein mathematiche Moell ermittelt weren. Einganggröße er trecke it eine tellpannung u t. Auganggröße er trecke it er momentane GaFlu q. u t

Mehr

Reglersynthese nach dem Frequenzkennlinienverfahren REGELUNGSTECHNIK

Reglersynthese nach dem Frequenzkennlinienverfahren REGELUNGSTECHNIK REGELUNGSTECHNIK augeführt am Fachhochchul-Studiengang Automatiierungtechnik für Beruftätige von Chritian Krachler Graz, im April 4 Inhaltverzeichni INHALTSVERZEICHNIS a Bodediagramm... 4 Rechnen mit dem

Mehr

heute im heide kurier Bispingen Erholungsort -Urkunde überreicht Seite 2 Heute mit Verlagssonderveröffentlichung Bauen und Wohnen

heute im heide kurier Bispingen Erholungsort -Urkunde überreicht Seite 2 Heute mit Verlagssonderveröffentlichung Bauen und Wohnen Ihr Denni Seidler el. WFS Uner Prei 8.990.- MEIN TIPP MINI BMW Mini Cooper 85 kw (116 PS), 103.000 km, EZ 09/02, ilber-met. ABS el. FH Klima Schiebedach Colorverglaung Schneverdingen Alte Landetraße 4

Mehr

die Schweiz vor zukünftigen Finanzkrisen schützen!

die Schweiz vor zukünftigen Finanzkrisen schützen! die Schweiz vor zukünftigen Finanzkrisen schützen! Kann man das? Ja, man kann! Indem wir die wesentliche Ursache der Finanzkrisen beseitigen: Die Banken erzeugen 90 Prozent unseres Geldes - nämlich sämtliches

Mehr

GELDMENGE UND PREISE Arbeitsauftrag

GELDMENGE UND PREISE Arbeitsauftrag 1. Geldmenge und Preise Kreuzen Sie die korrekten Aussagen an. Begründen Sie Ihren Entscheid bei den falschen Aussagen mit einem oder zwei kurzen Sätzen. Die Schweizerische Nationalbank kann die gesamte

Mehr

1. Masse und Gewicht

1. Masse und Gewicht Vorbereitungkur Phyik Mechanik und Wärmelehre D. Ortner 006 1. Mae und Gewicht Wenn Sie gefragt werden nach Ihrem Gewicht, werden Sie wie elbtvertändlich antworten: 60 kg, 65 kg, 70 kg uw. Da it für den

Mehr

CENTURIO M CONTROL RESEARCH. Simulator Training. Rapid Control Prototyping. Hardware in the Loop. Messwerterfassung. Mobile Testsysteme

CENTURIO M CONTROL RESEARCH. Simulator Training. Rapid Control Prototyping. Hardware in the Loop. Messwerterfassung. Mobile Testsysteme CENTURIO M Rapid Control Prototyping Hardware in the Loop Automatiierte Teten Mewerterfaung Training Mobile Tetyteme CONTROL RESEARCH alte pfade ESP Prozeleitkontrolle ABS SPS Servodrive ASR ESC Ventile

Mehr

Liebe Lehrerin, lieber Lehrer, dieses Unterrichtsmaterial ist speziell auf die Boardstory und das Buch ool" Ope

Liebe Lehrerin, lieber Lehrer, dieses Unterrichtsmaterial ist speziell auf die Boardstory und das Buch ool Ope Ab heute ind wir ol Liebe Lehrerin, lieber Lehrer, diee Unterrihtmaterial it peziell auf die Boardtory und da Buh "Ab heute in ind wir r oo " von Suan Ope pel-götz augelegt. Die Arbeitblätter untertützen

Mehr

Ihre Sparkasse im Zeichen der neuen Möglichkeiten!

Ihre Sparkasse im Zeichen der neuen Möglichkeiten! Tatjana Ertl-Halilaj Sekretärin KreditCenter Ihre Sparkasse im Zeichen der neuen Möglichkeiten! Einfach mehr möglich machen. 025_01_Kundenbroschüre_RZ-Bonn.indd 1 Marion Siebigteroth Finanzberaterin Filialdirektion

Mehr

WLAN für alle in der Privatklinik Wyss. Inhalt. Das Kundenmagazin der FIVE Informatik AG Juni 2012. WLAN für alle in der 1 2 Privatklinik Wyss

WLAN für alle in der Privatklinik Wyss. Inhalt. Das Kundenmagazin der FIVE Informatik AG Juni 2012. WLAN für alle in der 1 2 Privatklinik Wyss Da Kundenmagazin der FIVE Informatik AG Juni 2012 WLAN für alle in der Privatklinik Wy Die Privatklinik Wy it eine Spezialklinik für Pychiatrie und Pychotherapie in Münchenbuchee bei Bern. Die augeprägte

Mehr

Abb. 2: Struktur der Krankenversicherung in Deutschland 2006

Abb. 2: Struktur der Krankenversicherung in Deutschland 2006 Abb. 2: Struktur der Krankenvericherung in Deutchland 06 Quelle: Kaenärztliche Bundevereinigung (KBV), Grunddaten zur Vertragärztlichen Verorgung in Deutchland 07, Abb.V.. Abb. : Beitrageinnahmen und Leitungaugaben

Mehr

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Ort: Sparkassengeschäftsstelle Erkner Beuststraße 23 15537 Erkner Frankfurt (Oder), 11. März 2015 Ansprechpartner: Pressesprecher Holger Swazinna

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN.

MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN. S Erzgebirgssparkasse MENSCHEN VERSTEHEN. SICHERHEIT GEBEN. ZUKUNFT DENKEN. Das Leistungsversprechen Ihrer Erzgebirgssparkasse. Sparkassen-Finanzgruppe Wir wollen, dass die Menschen in der Region durch

Mehr

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind.

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking. Erleben Sie die neue Freiheit im Banking. OnlineBanking ist heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Um eine Überweisung zu beauftragen

Mehr

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten.

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. GlobalHome. Hallo Zukunft. das Festlegen Loslassen. Die Welt ändert sich schnell, die Welt ändert sich ständig. Selfness, Silver Society,

Mehr

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein.

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. Das Sparkonto 1. Warum eröffnen Menschen Sparkonten? Weil sie Geld möchten. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. 3. Deine Ersparnisse sind auf einem Sparkonto sicherer als

Mehr

Cloud Computing Adaption und Umsetzung: Realität schafft Fakten

Cloud Computing Adaption und Umsetzung: Realität schafft Fakten Cloud Computing Adaption und Umetzung: Realität chafft Fakten Dr. Lothar Mackert IBM Deutchland GmbH 1 14. Oktober 2010 Cloud Computing verpricht Effizienz und Effektivität Virtualiiert Standardiiert Automatiiert

Mehr

Marktdaten-Management zwischen Anspruch und Realität. Lars Zimmer, Geschäftsführer - dacoma GmbH

Marktdaten-Management zwischen Anspruch und Realität. Lars Zimmer, Geschäftsführer - dacoma GmbH Marktdaten-Management zwichen Anpruch und Realität Lar Zimmer, Gechäftführer - dacoma GmbH Marktdaten-Management Zwichen Anpruch und Realität Lar Zimmer Gründer und Gechäftführer dacoma GmbH Gründung 1999

Mehr

GOCH UEDEM MITTWOCH 16. JUNI 2010

GOCH UEDEM MITTWOCH 16. JUNI 2010 GOCH UEDEM GOCH 24. WOCHE UNSERE THEMEN UEDEM Klangtet beim Kein Platz für-konzert Klangtet it eine junge Band au Uedem, die in ihrem Heimatort und in Geldern ihren deutchen Indie-Rock präentieren. Mit

Mehr

Ihr Vertrauen Unser Versprechen

Ihr Vertrauen Unser Versprechen Ihr Vertrauen Unser Versprechen» Gut, FAIR, MENSCHLICH, NAH bedeutet für uns kein leeres Versprechen, sondern ist gelebter Auftrag. Auf unser Engagement für die Region können Sie sich verlassen. Geschäftsbericht

Mehr

Arbeit - Energie - Reibung

Arbeit - Energie - Reibung Die nachfolgenden Aufgaben und Definitionen ind ein erter intieg in diee Thea. Hier wird unterchieden zwichen den Begriffen Arbeit und nergie. Verwendete Forelzeichen ind in der Literatur nicht ier einheitlich

Mehr

Vor 90 Jahren Hyperinflation in Wasserburg

Vor 90 Jahren Hyperinflation in Wasserburg Archivalie des Monats Ausgabe 01/2013 Redaktion: Matthias Haupt Alle Rechte beim Stadtarchiv Wasserburg a. Inn Hausanschrift: Kellerstraße 10, 83512 Wasserburg a. Inn E-mail: matthias.haupt@stadt.wasserburg.de

Mehr

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Leitbild der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Präambel Die DEUTSCHE KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind

Mehr

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt S-Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse festigt führende Marktposition Kiel, 21. März 2014 Führende Marktposition gefestigt Durch ein überdurchschnittliches Wachstum im Kundengeschäft konnte

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

6. Klasse 1. Schularbeit 1999-10-20 Gruppe A + 40.! Bestimme das Monotonieverhalten und berechen den Grenzwert! 4 Punkte

6. Klasse 1. Schularbeit 1999-10-20 Gruppe A + 40.! Bestimme das Monotonieverhalten und berechen den Grenzwert! 4 Punkte 6. Klae 1. Schularbeit 1999-10-0 Gruppe A 1) Betrachte da Wettrennen zwichen Achille und der Schildkröte für folgende Angaben: Gechwindigkeit von Achille 10 m, Gechwindigkeit der Schildkröte m Vorprung

Mehr

Sie war noch nie in Afrika. hat dort aber schon 7 Unternehmen gegründet!

Sie war noch nie in Afrika. hat dort aber schon 7 Unternehmen gegründet! Sie war noch nie in Afrika hat dort aber schon 7 Unternehmen gegründet! Hunger Nahrung zu Müll machen Nahrung im Müll suchen Auf unserer Welt sind die Dinge sehr ungleich verteilt. Während die westliche

Mehr

Ein Instrumentalkonzert steht in der Müdener Kirche auf dem Plan.

Ein Instrumentalkonzert steht in der Müdener Kirche auf dem Plan. heute i heide kurier Herannburg FOSD-Streifendient wird fortgeetzt Seite 2 üden Kinderbibelvorittag it Tachenkuh Seite 2 Soltau Dr. Luka gibt Poition an Berndt ab Seite 3 Schneverdingen Kulturnachittag

Mehr

Homosexual s Film Quarterly

Homosexual s Film Quarterly iy Augabe Homoexual Film Quarterly ech Juni bi Augut 2010 kotenlo London: Leuchtende Nächte Italien: Bifete Männer New York: Lebendige Erinnerung Abchiedblicke: Ein Viru kennt kein Happy End Wilde Unchuld:

Mehr

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation studie 2014 Finanzkultur der älteren Generation GfK Marktforschung, Nürnberg, im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken Pressegespräch, 3. Juli 2014 I. Lebenszufriedenheit und wirtschaftliche Situation

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus Gemeinde Fischbach-Göslikon Vorwort Gemeinderat Eine Investition in die Zukunft Das neue Gemeindehaus mit einem vorgelagerten Platz für Veranstaltungen

Mehr

TaxWare démarre avec succès. en Suisse romande. Inhalt. Das Kundenmagazin der FIVE Informatik AG November 2011

TaxWare démarre avec succès. en Suisse romande. Inhalt. Das Kundenmagazin der FIVE Informatik AG November 2011 Da Kundenmagazin der FIVE Informatik AG November 2011 TaxWare démarre avec uccè en Suie romande En Suie alémanique, TaxWare et contruit une olide réputation d excellent outil de coneil depui pluieur année.

Mehr

meine immer-erreichbar bank

meine immer-erreichbar bank Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de/filial-suche Postbank Finanzberatung, Ihr persönlicher

Mehr

Wenn s um Online Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank.

Wenn s um Online Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank. Wenn s um Online Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank. Vorteile von Raiffeisen ELBA-internet, Raiffeisen ELBA-mobil und der Raiffeisen Meine Bank App im Überblick. Raiffeisen ELBA-internet: Ihr direkter

Mehr

Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle

Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Volksbank Ettlingen eg www.volksbank-ettlingen.de Klaus Steckmann, Mitglied des Vorstandes

Mehr

OESTERREICHISCHE NATIONALBANK EUROSYSTEM. HANDBUCH DER OeNB ZU GELD UND GELDPOLITIK. Kapitel 1: Geld DIDAKTIK

OESTERREICHISCHE NATIONALBANK EUROSYSTEM. HANDBUCH DER OeNB ZU GELD UND GELDPOLITIK. Kapitel 1: Geld DIDAKTIK OESTERREICHISCHE NATIONALBANK EUROSYSTEM HANDBUCH DER OeNB ZU GELD UND GELDPOLITIK Kapitel 1: Geld DIDAKTIK Wiederholungsfragen: 1. Was ist die Funktion des Geldes als Wertaufbewahrungsmittel? 2. Welche

Mehr