1 Sitzungstermine. 2 Stein spricht sich gegen Extremismus aus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1 Sitzungstermine. 2 Stein spricht sich gegen Extremismus aus"

Transkript

1 AMTSBLATT Ausgabe 3/2012 vom 8. Februar 2012 STADT STEIN Amtliche Mitteilungen 1 Sitzungstermine 2 Stein spricht sich gegen Extremismus aus 3 Altgerätesammlung 4 Arbeitskreis Stellensuchender in Stein 5 Senioren- und Behindertenrat 6 Bürgermeistersprechstunden und Öffnungszeiten des Rathauses 7 Stellenausschreibungen Kinderhort der Stadt Stein sucht zwei Berufspraktikanten (m/w) 8 Rathaus geschlossen 9 Sozialamt vor Ort Stadtwerke Stein geschlossen 11 Mikrozensus 2012 gestartet 12 Aufgebot 13 Veröffentlichungstermine und Redaktionsschluss Amtsblatt Einladung zum Bürgerinformationsabend 15 Winterdienst 2012 Agenda 21 in Stein 16 Termin des Arbeitskreises 2011 Aktuelles aus Stein 17 Runder Tisch für Eltern behinderter Kinder 18 Einzelveranstaltungen der vhs im Februar Bücherei der Stadt Stein lädt zu Vorlesestunden 20 Veranstaltungskalender Kurt Krömer-Cup 22 Übernehmen Sie eine Kinder-Patenschaft 23 Neues vom Heimat- und Kulturverein 24 Bauernmarkt 25 Brain-Walking-Termine für Senioren 26 Kinder- u. Jugendhaus Stein informiert 27 Faschingsparty bei AWO in Stein 38 Der FC Stein 1909 e.v. bietet "Yoga und Rückenschule" 29 Frühjahrskonzert Jugendblasorchester 30 EDV-Kurse bei der vhs 1 Sitzungstermine Hauptverwaltungsausschuss Dienstag, , 18:30 Uhr Sitzungsort: Rathaus, Sitzungssaal Bau-, Verkehrs- u. Umweltausschuss Donnerstag, , 18:30 Uhr Sitzungsort: Rathaus, Sitzungssaal Stadtratssitzung Dienstag, , 18:30 Uhr Sitzungsort: Rathaus, Sitzungssaal Zu Beginn der Stadtratssitzung besteht die Möglichkeit der Bürgerfragestunde. Alle o.g. Sitzungen sind öffentlich. Die Tagesordnung zu den Sitzungen stand bei Drucklegung noch nicht fest. Sie können diese ca. eine Woche vor Sitzungsbeginn auf der Internetseite der Stadt Stein unter oder in den amtlichen Schaukästen finden. 2 Stein spricht sich gegen Extremismus aus In den letzten Tagen wurden im Stadtgebiet Stein Aufkleber aus der rechten Szene vorgefunden. Dies veranlasst den Stadtrat der Stadt Stein, sich geschlossen gegen derartige Willensbekundungen auszusprechen. Das Gremium macht deutlich, dass in Stein kein Platz für extreme Gruppierungen vorhanden ist. Die Stadt Stein wird mit allen im Stadtgebiet tätigen gesellschaftlichen Gruppen Kontakt aufnehmen, um die Meinungsbekundung des Stadtrates auf eine noch breitere Basis zu stellen. Ziel ist es auch, die Bürger Steins für dieses Thema zu sensibilisieren. Bei Auffälligkeiten bittet die Stadt Stein, Kontakt mit der Polizei oder dem Steiner Rathaus aufzunehmen. 3 Altgerätesammlung Die Abholung von großen Altgeräten (Waschmaschinen, Wäschetrockner, Kühlgeräte, Spülmaschinen, Dunstabzugshauben, Elektro-Herde) erfolgt nach telefonischer Voranmeldung im Abfallberatungszentrum des Landratsamtes Fürth. Für den Abholtermin Anmeldung bis spätestens Für den Abholtermin Anmeldung bis spätestens Tel.: 0911/ , , Arbeitskreis Stellensuchender Jeden Montag (außer an Feiertagen) von 10:00 11:30 Uhr im Rathaus, Hauptstr. 56, Stein, Fraktionszimmer 204. Wir freuen uns auf zahlreichen Zuspruch und Besuch, gleichermaßen von Stellensuchenden, potentiellen Arbeitgebern, allen anderen Interessierten. Siegfried Schöneborn, Koordinator in Stein, freut sich auf Ihren Besuch. 5 Senioren- und Behindertenrat Sprechstunde Der Senioren- und Behindertenrat der Stadt Stein lädt zur Sprechstunde ein. Im Rathaus der Stadt Stein, Zimmer 204, 2. Stock finden die Gespräche statt. Aufzug darf benutzt werden. Termin für Februar 2012 Mittwoch, (10 bis 12 Uhr) Aufgabe des Senioren- und Behindertenrat ist es bei Fragen zum Wohnen im Alter, öffentlichen Personenverkehr, Sicherheit, Pflege, Behörden und viele andere Angelegenheiten Problemlösungen zu erarbeiten und mitzuwirken. Außerdem ist man Ansprechpartner für städtische Belange (Verwaltung, Stadtrat), soziale Einrichtungen und Verbände. Der Senioren- und Behindertenrat ist ein Gremium der Meinungsbildung auf sozialem, kulturellem, wirtschaftlichem und gesellschaftlichem Gebiet. Vorsitzender Willy Leipold freut sich auf Ihren Besuch. Telefonisch erreichen Sie den Vorsitzenden unter Im Rathaus ist die Geschäftsstelle über Frau Kallert, Tel , zu erreichen. 6 Bürgermeistersprechstunden u. Öffnungszeiten des Rathauses Sprechstunden mit Bürgermeister Kurt Krömer finden nach vorheriger Vereinbarung im Rathaus statt. Bitte vereinbaren Sie Ihren Gesprächstermin im Büro des Bürgermeisters unter der Telefonnummer 0911/ oder Öffnungszeiten des Rathauses: Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr Zusätzlich Montag von 14:00 bis 18:00 Uhr Telefon: Fax: Internet:

2 7 Stellenausschreibungen Der Kinderhort der Stadt Stein sucht für den Zeitraum vom bis zwei Berufspraktikanten (m/w) der Ausbildungsfachrichtung "Erzieher/- in in Kindertagesstätten" für den städtischen Kinderhort. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt 39 Std./ Woche. Wir erwarten aufgeschlossene und teamorientierte Mitarbeiter/-innen, die auch an verschiedenen Sonderaktionen des Hortes an Wochenenden aktiv mitwirkten. Schwerbehinderte Bewerber(innen) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen werden erbeten bis einschließlich Montag, an: Stadt Stein, Personalamt, Hauptstr. 56, Stein oder per Für tel. Auskünfte steht Frau Wuckel (Tel / ) gerne zur Verfügung. Besuchen Sie uns auch im Internet unter Das Kinderhaus der Stadt Stein sucht für den Zeitraum vom bis Vorpraktikanten (m/w) (Sozialpädagogisches Seminar, 1. und 2. Jahr) der Ausbildungsfachrichtung "Erzieher/- in" für den städtischen Kindergarten mit Kinderkrippe. Unser Kinderhaus orientiert sich an der Reggio Pädagogik und der Gewaltfreien Kommunikation. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt 39 Std./Woche. Wir erwarten aufgeschlossene und teamorientierte Mitarbeiter, die auch an verschiedenen Sonderaktionen, z.b. an Wochenenden, aktiv mitwirken. Schwerbehinderte Bewerber(innen) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen werden erbeten bis einschließlich Montag, an: Stadt Stein, Personalamt, Hauptstr. 56, Stein oder per Für tel. Auskünfte steht die Leiterin des städt. Kinderhauses, Frau Henle-Dietzel (Telefon 0911/ bzw ) und Frau Cwikla gerne zur Verfügung. Besuchen Sie uns auch im Internet unter 8 Rathaus geschlossen Am Faschingsdienstag, 21. Februar 2012, ist das Rathaus, die Bücherei und der Kommunalbetrieb Stein (KbS) ab 10 Uhr geschlossen. 9 Sozialamt vor Ort 2012 Sprechstunde im Januar Das Sozialamt der Stadt Stein bietet zu folgendem Termin (Besprechungszimmer Erdgeschoss) Beratung vor Ort an: Caritas-Altenheim St. Albertus-Magnus, Termin: Donnerstag, 09. Februar 2012, 15:00 Uhr Interessierte Bewohner und Angehörige können sich hier über relevante Fragen in sozialen Angelegenheiten beraten lassen. Informationen vorab erhalten Sie unter der Tel.: 0911/ oder Stadtwerke Stein geschlossen Aus betrieblichen Gründen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke am Faschingsdienstag, 21. Februar 2012, ab 12 Uhr persönlich nicht erreichbar. Bei Störungen in der Versorgung erreichen Sie den Notdienst unter der Rufnummer 0911/ Aufgebot Aufgebot (nach 119 ff. GBO) Die Stadt Stein hat am 15. August 2011 beim zuständigen Grundbuchamt die Buchung der Grundstücke je mit der FLNr. 196/2, Großholzweg, 1163 m 2 FLNr. 406/2, In das Klingenholz, 192 m 2 FLNr. 156/3, Steig im Gutzberger Wegfeld, 1775 m 2 (an Beschrieb und Flächen ist kein öffentlicher Glaube geknüpft) je der Gemarkung Gutzberg im Bezirk des Amtsgerichts Fürth beantragt. Die Buchung der Grundstücke durch Anlegung von Grundbuchblättern/Vornahme entsprechender Grundbucheintragungen steht bevor. Als Eigentümer sind dem Grundbuchamt aktuell die jeweiligen Anlieger nach noch festzustellenden Anteilen bekannt. Es ergeht die Aufforderung an die Personen, welche das Eigentum in Anspruch nehmen, ihr Recht binnen sechs Wochen ab Veröffentlichung dieses Aufgebotes anzumelden und glaubhaft zu machen, widrigenfalls ihr Recht bei der Anlegung des Grundbuchs/Vornahme der entsprechenden Grundbucheintragungen nicht berücksichtigt wird. Gleiche Aufforderung ergeht an die Personen, welche Rechte/Ansprüche zu der zweiten und/oder dritten Abteilung zu dem/den jeweiligen Grundstück/en anmelden. Fürth, den 19. Dezember 2011 Amtsgericht 12 Mikrozensus 2012 gestartet Interviewer bitten um Auskunft Auch im Jahr 2012 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durchgeführt. Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung werden dabei im Laufe des Jahres rund Haushalte in Bayern von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewerinnen und Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie in diesem Jahr auch zu ihrem Pendlerverhalten befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht. Im Jahr 2012 findet im Freistaat wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine gesetzlich angeordnete Stichprobenerhebung bei einem Prozent der Bevölkerung, statt. Mit dieser Erhebung werden seit 1957 laufend aktuelle Zahlen über die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung, insbesondere der Haushalte und Familien ermittelt. Der Mikrozensus 2012 enthält zudem noch Fragen zum Pendlerverhalten der Erwerbstätigen sowie der Schüler und Studierenden. Neben dem hauptsächlich benutzten Verkehrsmittel auf dem Weg zur Arbeits- oder Ausbildungsstätte werden auch die Entfernung und der Zeitaufwand für den Weg dorthin erhoben. Die durch den Mikrozensus gewonnenen Informationen sind Grundlage für zahlreiche gesetzliche und politische Entscheidungen und deshalb für alle Bürger von großer Bedeutung. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, finden die Mikrozensusbefragungen ganzjährig von Januar bis Dezember statt. In Bayern sind demnach bei rund Haushalten, die nach einem objektiven Zufallsverfahren insgesamt für die Erhebung ausgewählt wurden, wöchentlich mehr als Haushalte zu befragen. Das dem Mikrozensus zugrunde liegende Stichprobenverfahren ist aufgrund des geringen Auswahlsatzes verhältnismäßig kostengünstig und hält die Belastung der Bürger in Grenzen. Um jedoch die gewonnenen Ergebnisse repräsentativ auf die Gesamtbevölkerung übertragen zu können, ist es wichtig, dass jeder der ausgewählten Haushalte auch tatsächlich an der Befragung teilnimmt. Aus diesem Grund besteht für die meisten Fragen des Mikrozensus eine ge-

3 setzlich festgelegte Auskunftspflicht, und zwar für vier aufeinander folgende Jahre. Datenschutz und Geheimhaltung sind, wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik, umfassend gewährleistet. Auch die Interviewerinnen und Interviewer, die ihre Besuche bei den Haushalten zuvor schriftlich ankündigen und sich mit einem Ausweis des Landesamts legitimieren, sind zur strikten Verschwiegenheit verpflichtet. Statt an der Befragung per Interview teilzunehmen, hat jeder Haushalt das Recht, den Fragebogen selbst auszufüllen und per Post an das Landesamt einzusenden. Das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung bittet alle Haushalte, die im Laufe des Jahres 2012 eine Ankündigung zur Mikrozensusbefragung erhalten, die Arbeit der Erhebungsbeauftragten zu unterstützen. 14 Einladung zum Bürgerinformationsabend Ab April 2012 "Umbaumaßnahmen und Umleitung am Deutenbacher Plärrer" Betroffen von dieser umfangreichen Baumaßnahme ist deshalb der Deutenbacher Plärrer, die Kreuzung Hofäckerweg, der Neuwerker Weg sowie die Regelsbacher Straße. Die Verantwortlichen der Stadt Stein laden interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Bürgerinformationsabend am 23. Februar 2012, 19:00 Uhr, in die Aula der Grundschule am Neuwerker Weg in Stein, sehr herzlich ein. 13 Veröffentlichungstermine und Redaktionsschluss Amtsblatt 2012 Die Angaben erfolgen unter Vorbehalt. Änderungen sind möglich und werden rechtzeitig bekanntgegeben. Erster Bürgermeister Kurt Krömer, Bauamtsleiter Wolfgang Schaffrien sowie Andreas Lippert vom Ingenieurbüro Batke, informieren Sie über die geplante Umbaumaßnahme sowie über den Verlauf der Umleitungsstrecke. Die gesamte Baumaßnahme beginnt am 2. April Winterdienst 2012 Die Stadt Stein räumt und streut die Hauptverkehrsstraßen sowie alle gefährlichen Fahrbahnstellen im erforderlichen Umfang. Die Nebenstraßen werden entsprechend ihrer Verkehrsbedeutung und soweit es die vorhandenen Räumkapazitäten zulassen, geräumt und erforderlichenfalls gestreut. Während der Nachtzeit ist nach der Rechtsprechung ein Räum- und Streudienst nicht erforderlich. Da im Interesse des Umweltschutzes der Einsatz von Tausalz auf ein im Interesse der Verkehrssicherheit vertretbares Maß reduziert wurde, müssen von den Kraftfahrern gewisse Einschränkungen und Unannehmlichkeiten in Kauf genommen werden. Ein Anpassen des Fahrverhaltens an die winterlichen Verhältnisse wird vorausgesetzt. Bei größeren Schneehöhen sinkt die Räumleistung erfahrungsgemäß stark ab, was dazu führt, daß auch die Hauptverkehrsstraßen nicht immer in einem angemessenen Zeitraum geräumt und gestreut werden können. Dies gilt vor allem, wenn der Räumund Streueinsatz mit dem Einsetzen des Berufsverkehrs zusammenfällt und die Winterdienstfahrzeuge dadurch behindert werden. Die Räumfahrzeuge können aus technischen Gründen beim Schneepflügen keine Rücksicht auf Einfahrten und Durchgänge nehmen und schieben sie deshalb oft wieder zu. Es kann deshalb den Anliegern leider nicht erspart bleiben, die zugeschobenen Durchgänge oder Einfahrten noch einmal freizuräumen. Es wird darauf hingewiesen, daß die Kreisstraße zwischen Großweismannsdorf und Anwanden vom Bauhof des Landkreises Fürth, die Ortsdurchfahrt der B 14 in Stein von der Straßenmeisterei Ammerndorf und die Bahnhof- und Rednitzstraße von der Stadt Nürnberg geräumt werden. Unabhängig davon wird auf die Verpflichtung der Grundstückseigentümer hingewiesen, die Gehbahnen vor ihren Grundstücken zu reinigen und zu sichern (räumen und streuen). Es wird gebeten, die nachfolgenden Ausführungen zu beachten. Während der üblichen Verkehrszeit zwischen 7.00 Uhr an Werktagen bzw Uhr an Sonn- und Feiertagen und Uhr sind die Gehbahnen a) soweit wie möglich von Schnee und Eis freizumachen b) bei Schnee oder Glatteis mit Sand oder anderen geeigneten Mitteln, jedoch nicht mit ätzenden Stoffen, ausreichend zu

4 bestreuen, sobald und sooft dies zur Verhütung von Gefahren für Leben, Gesundheit, Eigentum oder Besitz erforderlich ist. Gehbahnen sind a) die für den Fußgängerverkehr bestimmten, von der Fahrbahn abgegrenzten Teile der öffentlichen Straßen und die selbständigen, nur dem Fußgängerverkehr dienenden öffentlichen Wege (Gehwege); b) wenn kein solcher Gehweg besteht, die von den Fußgängern benützten Teile der öffentlichen Verkehrsflächen am Rande öffentlicher Straßen in einer Breite von 1,50 m. Zur Reinigung und Sicherung verpflichtet sind Eigentümer, Mit- und Teileigentümer, Erbbauberechtigte oder Nießbraucher von Grundstücken, die innerhalb der geschlossenen Ortslage a) an öffentliche Straßen, Wege und Plätze angrenzen (Vorderlieger) oder b) in sonstiger Weise durch sie erschlossen werden (Hinterlieger). Wird ein Grundstück von mehreren öffentlichen Straßen/Wegen/Plätzen aus erschlossen, so besteht die Verpflichtung für jede dieser Verkehrsflächen. Die Reinigungs- und Sicherungspflicht tragen Vorder- und Hinterlieger gemeinsam. Es bleibt ihnen überlassen, die Verteilung der anfallenden Arbeiten untereinander durch Vereinbarung zu regeln. Kommt eine Vereinbarung nicht zustande, so kann jeder Betroffene eine Entscheidung der Stadt Stein über die Reihenfolge und die Zeitdauer, in der sie die Arbeiten zu erbringen haben, beantragen. Die vollständige "Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter" kann auch auf der Internetseite der Stadt Stein unter Gesellschaft & Soziales/Straßenreinigungstermine nachgelesen werden. Abschließend wird darum gebeten, aus Umweltschutzgründen möglichst auf die Benutzung von Streusalz zu verzichten. Stein, im Dezember 2011 Stadtbauamt Stein 16 Termin des Arbeitskreises Die nächste Sitzung der lokalen Agenda 21 in Stein, findet am , 19 Uhr, statt. Veranstaltungsort ist der Heimat- und Kulturverein, Mühlstr Runder Tisch für Eltern behinderter Kinder Am Mittwoch, , 19:30 Uhr, findet wieder die Veranstaltung "Runder Tisch für Eltern behinderter Kinder" im Pfarrstüberl Knöllinger Oberweihersbuch statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 18 Einzelveranstaltungen der vhs im Februar 2012 Landesfilmfestival Franken des Bundes deutscher Filmautoren (BDFA) Bei diesem Filmwettbewerb der Vereine aus Ansbach, Bamberg, Kulmbach, Lauf, Nürnberg und Fürth werden die bereits in den Clubs qualifizierten Filme gezeigt. Die Vorführungen erfolgen in mehreren Blöcken, ein Zugang in den Vorführsaal ist während der Pausen möglich. Alle gezeigten Filme werden öffentlich von einer fachkundigen Jury diskutiert und die besten Filme mit Preisen ausgezeichnet. Durch ein Auswahlgremium werden die Siegerfilme zu den Bundesfilmwettbewerben und den Bayerischen Filmfestspielen weitergemeldet. Der genaue Programmablauf steht erst kurz vor der Veranstaltung fest. Ein Programmheft liegt dann in der Alten Kirche aus. Je nach Anzahl der Filmmeldungen ist es möglich, dass sich die Vorführungen nur auf den Samstag beschränken. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Nähere Informationen bei Herrn Scholz, Tel.: 0911 / Kurs K6662, Steiner Foto-, Film- und Videoclub, Samstag, , ca Uhr und Sonntag, , ca Uhr, Alte Kirche, Alter Kirchplatz 8, Saal (OG), (Ohne Gebühr) Notfallrettung im Zeichen der Zeit Die DRF Luftrettung An diesem Abend haben Sie Gelegenheit, den Rettungshubschrauber "Christoph 27" am Flughafen Nürnberg zu besuchen und sich vor Ort ein Bild von der hohen fliegerischen, technischen und medizinischen Qualität der DRF Luftrettung im Großraum Nürnberg zu machen. Erfahrene Spezialisten - Notärzte, Rettungsassistenten, zentrale Einsatzleiter, Piloten, Techniker und viele andere - kooperieren und koordinieren professionell und arbeiten an einer ständigen Verbesserung und Weiterentwicklung des Rettungsdienstes. Anschaulich erläutert wird unter anderem der Hubschrauber, den zahlreiche Einsätze auch in die Klettergärten der Fränkischen Schweiz und in die Fränkische Seenplatte führen. Als bundesweit einziger Hubschrauber der DRF Luftrettung verfügt "Christoph 27" über eine fest installierte Rettungswinde mit 90 Metern. Die Rettungsassistenten und Piloten haben eine Zusatzausbildung zum Windenführer (Winchoperator). Bitte mitbringen: Warnweste der DIN EN 471 und Personalausweis/Reisepass! Kurs K6300, Dienstag, , Uhr, Treffpunkt: Flughafen Nürnberg, Flughafenstr. 100, GAT Tor 180, (Straße entlang der Parkplätze bis knapp vor Kontrollturm), Gebühr 5,-- (Anmeldung erforderlich bei der vhs Stein, Tel / ) 19 Bücherei der Stadt Stein lädt zu Vorlesestunden Wir laden euch ein zur Vorlesestunde für Kinder von 4 bis 6 Jahren. Termine: Dienstag, 14. Februar Dienstag, 28. Februar immer von Uhr 20 Veranstaltungskalender Jeden Montag (außer in der Ferienzeit) Jungschar für alle Jungen und Mädchen von 4-8 Jahren von 16:00 bis 17:30 Uhr, Jugendgruppe für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren von bis Uhr im Gemeindezentrum. Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum, Goethestraße 1. Jeden 1. Montag im Monat ab 19:00 Uhr Vereinstreffen des Heimat- und Kulturvereins, Mühlstr. 1 (außer an Feiertagen hier ist der Treffpunkt eine Woche später). Jeden Dienstag (außer an Feiertagen), 11:00-12:00 Uhr: AWO-Gebäude, Alexanderstr. 6, Lichtblick Kleiderkiste (bis geschlossen). Jeden Dienstag (außer an Feiertagen), 12:00-13:00 Uhr: AWO-Gebäude, Alexanderstr. 6, Ausgabestelle d. Fürther Tafel. Jeden Mittwoch (außer an Feiertagen), 17:00-18:30 Uhr: Frauenwerk Stein, Deutenbacher Str. 1 (Pavillon am Wiesengrund), Offener Treff des Sozialpsychiatrischen Diens-tes Fürth. Jeden Donnerstag, 13:00 Uhr: AWO - Alexanderstraße 6, Senioren-Treff der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Stein. Brett-Spiele in gemütlicher Runde - Gäste willkommen!! Infos bei Fr. Frizzera, Tel. 0911/ Jeden Donnerstag, 19:00 Uhr: Gemeindehaus Martin-Luther-Kirche, Martin-Luther- Platz 3, Treffen d. Anonymen Alkoholiker. Jeden zweiten Freitag im Monat (außer im August, dieser Termin entfällt wegen der Sommerferien) finden Mitgliedertreffen des Vereins für Bienenzucht in Stein und Umgebung e.v. statt. Nächster Termin auf

5 Öffnungszeiten der Eine-Welt-Läden - Gemeindehaus Martin-Luther-Kirche, Martin-Luther-Platz 3 Donnerstag: 13:00-18:00 Uhr Angeboten werden handwerkliche und kunsthandwerkliche kleine Dinge und Geschenke aus aller Welt im Fairen Handel. - Im Milchhäusle, Locher Str. 2, Oberweihersbuch Dienstag: 17:00-19:00 Uhr Donnerstag: 15:00-17:00 Uhr Sonntag: 10:30-11:30 Uhr Fachgeschäft für Fairen Handel: Bananen, Kaffee, Mango, Schokolade, Tee, u.v.m. in BIO-Qualität. SONSTIGE VERANSTALTUNGEN: Mittwoch, 8. Februar Mittagstisch - Essen bei Freunden Wo? Deutenbacher Gemeinschaftshaus, Stein-Deutenbach von 12:00 bis 13:30 Uhr. Um telefonische Anmeldung wird gebeten: (0911) oder (Fam. Zapf oder Fam. Lehnert) Nachmittagswanderung NaturFreunde, Treffp. 13 Uhr, ehem. Hin&Mit (Wegz. Ca. 3 Std.) Seniorenkreis zum Thema "Der Herr ist mein Hirte", Psalm 23, mit Bilderpräsentation, Loschgestr. 21, Stein, Beginn: 14:30 Uhr Freitag, 10. Februar Faschingsparty im Jugendhaus Stein, nähere Informationen im Jugendhaus Stein Weihersbergerstr. 14, Stein, Telefon: 0911/ , Montag, 13. Februar Montagstreff der Paul-Gerhardt-Kirche - nicht nur für Ältere, Beginn: Uhr, die Steiner Schlossgeister zu Gast, Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum, Goethestraße 1 Dienstag, 14. Februar Basteln & Werken Veranstalter: Kreativwerkstatt, Kinder- und Jugendhaus Stein, 15 17:30 Uhr, ab 8 Jahre, Basteln, Thema Skihase, 3, (alte Söckchen u. ein Glas Ø 8,5 cm, 12 cm hoch mitbringen) Mittwoch, 15. Februar Paul-Gerhardt-Gespräche über Gott und die Welt, Menschen und Kirche, Beginn: 19 Uhr Thema: Kurswechsel erforderlich, Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum in Stein, Goethestraße 1, Die Martin-Luther Gemeinde erinnert sich an: Pfarrer Rochholz - ein Pfarrer in aufrechter Haltung Referent: Wolf Hergert, Nürnberg. Und die gemalten Engel in der Martin-Luther Kirche Referent: Professor Peter Kertz aus München, Beginn Uhr im Martin-Luther Gemeindehaus Martin-Luther-Platz 3 (Ernst Rochholz ( ) war nach Vikar Winter und Pfarrer Eisen der dritte Geistliche an der Martin-Luther-Kirche in Stein. Er leitete die Gemeinde von 1924 bis Gegen den Nationalsozialismus trat er von Beginn an auf und engagierte sich im "Kirchenkampf" unerschrocken für die "Bekennende Kirche", was ihm eine Reihe von ernsten Problemen in Stein bereitete. Sicherlich erinnern sich noch viele Steiner Bürgerinnen und Bürger an Pfarrer Rochholz und an die gemalten Engel in unserer Kirche. Wir laden Sie daher herzlich zu diesem Abend in unser Gemeindehaus ein und freuen uns sehr, dass wir mit Herrn Hergert und Herrn Professor Kertz zwei Referenten gewinnen konnten, die über diese zurückliegende Zeit viel zu berichten haben). Mittagstisch Essen bei Freunden Wo? Gemeindehaus Martin-Luther-Kirche in Stein. Wann? 12:00 bis 13:30 Uhr. Um telefonische Anmeldung wird gebeten: (0911) Diakonin Müller-Rupprecht Kurt Krömer-Cup 22 Übernehmen Sie eine Kinder-Patenschaft Mehr Informationen zur Kinder-Patenschaft im evang. Kindergarten Gräfin Ottilie und in der Musikschule Stein.

6 Faschingsnachmittag mit Musik des VdK - OV, Stein. Beginn: Uhr! Stein, Clubräume Alexanderstr. 6 / Eingang Lotharstr. Freitag, 17. Februar Eislaufen in der Eisarena Veranstalter: Jugendhaus Stein, nähere Informationen im Jugendhaus Stein Weihersbergerstr. 14, Stein, Tel. 0911/ , Fachvortrag Kräuterexpertin Margot Löffler referiert unter dem Motto "Gewürze, Aromen, Düfte" im Gasthaus Simon in Deutenbach, Beginn 19:30 Uhr, Veranstalter VGL Stein e.v. Sonntag, 19. Februar Heimatmuseum geöffnet von 13:00 bis 17:00 Uhr, Mühlstr. 1 in Stein. Mittwoch, 22. Februar (Aschermittwoch) Seniorenkreis mit dem Thema: "Die Kerze". Mit Sr. Ruth Letsch und Mitarbeiter, Loschgestr. 21 in Stein Mittagstisch - Essen bei Freunden Wo? Deutenbacher Gemeinschaftshaus, Stein-Deutenbach von 12:00 bis 13:30 Uhr. Um telefonische Anmeldung wird gebeten: (0911) oder (Fam. Zapf oder Fam. Lehnert) 23 Neues vom Heimat- und Kulturverein A U F R U F!!!!! Der Heimat u. Kulturverein Stein plant eine neue Sonderausstellung Poesiealben". Eine Bitte an alle Steiner Bürger. Besitzen sie noch ihr Poesiealbum oder das ihrer Mutter, Großmutter,Urgroßmutter oder Tante? Egal in welchem Zustand. So stellen sie es doch bitte dem HKV Stein, als Leihgabe zur Verfügung. Fau Inspruckner, Tel. 0911/ Die Ausstellung ist geplant vom 19.Mai bis 16. September A C H T U N G!!! NEU - NEU - NEU - NEU Geänderte Öffnungszeiten: Ab 19. Februar 2012 neue Öffnungszeiten Das Heimatmuseum Stein hat ab Februar immer am 3. Sonntag im Monat von Uhr geöffnet 24 Bauernmarkt Die nächsten Bauernmärkte finden an den Samstagen 11. und 25. Februar 2012 (8:00 bis 12:00 Uhr) auf dem Mecklenburger Platz statt. Von Räucherfisch bis hin zu typischen Backwaren aus der Region hat der Bauernmarkt alles zu bieten. Unter anderem bieten Ortsansässige ihre Produkte zum Kauf an. Der Mecklenburger Platz bietet das optimale Ambiente für den Steiner Bauernmarkt, von Vorteil ist, dass es sich um eine verkehrsberuhigte Zone handelt bei der die Besucher aber trotzdem die Möglichkeit zum Parken in unmittelbarer Nähe haben. 25 Brain-Walking-Termine für Senioren Der Senioren- und Behindertenrat der Stadt Stein bietet regelmäßig am 3. Donnerstag im Monat einen BRAIN-WALKING Kurs (Denken und Bewegen) an. Termin: Treffpunkt ist jeweils Uhr am Faberpark, Eingang Rednitzstr./Rotbuchenstr. (bequeme Kleidung/Schuhe). Anmeldung bei Inge Sieder, Telefon. 0911/ Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. 26 Kinder - und Jugendhaus Stein Kreativwerkstatt Uhr, ab 8 Jahre Februar Skihase 3,00 _ (alte Söckchen u. ein Glas Ø 8,5 cm, 12 cm hoch mitbr. ) März Blumige Ostereier 3, Osternest aus Pappmachee Teil I 2,50 April Osternest aus Pappmachee Teil II (Fortsetzung von Teil I ) Frühlingsgrüße - Türschild 3,00 Veranstaltungstermine FaschingsParty Eislaufen in der Eisarena Kochen LandkreisFußballturnier StoneStageKonzert Kräuterecke wir säen Kräuter Karaoke Abend Anmeldung und nähere Infos: Jugendhaus Stein, Weihersbergerstr. 14, Stein Telefon: 0911/ Telefax: 0911/ Faschingsparty bei der AWO in Stein Am Donnerstag, 16. Februar, findet ab 13 Uhr (bis.entscheiden Sie selbst) eine große Faschingsparty statt. Eingeladen ist "Jung" und "Alt". Es spielt H. Kronewald und Freunde für Sie. Wo? AWO Gebäude in der Alexanderstr. 6 in Stein. 28 "Yoga und Rückenschule" beim FC Stein 1909 e.v. Kraft Dehnung Bewegung - Entspannung Yoga und Gymnastik beugen Haltungs- und Rückenbeschwerden vor. Durch spezielle Übungen wird der Rücken achtsam bewegt, gestärkt und gedehnt, Muskelverspannungen werden gelöst. Dies ist wohltuend für alle Gelenke und Entspannung hilft geistigen Stress abzubauen. Wechselndes Programm, für Frauen und Männer geeignet, für Übende und Neueinsteiger. Eingeladen sind auch Nichtmitglieder. Die Kurse finden jeweils am Mittwoch von 20:00 21:00 Uhr, in der Aula, der Grundschule Stein-Deutenbach, Neuwerker Weg statt. Bitte rutschfeste Gymnastikmatte; warme, bequeme Kleidung; Hallensportschuhe oder rutschfeste Socken; evtl. Handtuch, Theraband mitbringen. Neubeginn ist der Februar bis Juli ( 16 Einheiten ) Kursgebühr: 43,- ; 27,- für Vereins-Mitglieder Übungsleiterin ist Frau Caroline Neubert (ÜL-Prävention, Yogalehrerin BYV) Anmeldung bei - Frau Sigrid Brünner, Tel: 0911/ Hompage: 29 Frühjahrskonzert Jugendblasorchester 2012 Samstag, den 17. März 2012 im Großen Saal der Meistersingerhalle Nürnberg, Beginn: Uhr - Einlass: Uhr Kartenvorverkauf: Kulturhaus in Stein, Gasweg 1- Tickethotline: 0911/ (Montag, Dienstag, Donnerstag von Uhr Uhr) Und bei allen Musikern/innen des Jugendblasorchesters der Stadt Stein sowie an der Abendkasse. Eintrittspreise: Kategorie 1: 14,- Euro/ Ermäßigt: 8,- Euro Kategorie 2: 12,- Euro/ Ermäßigt: 6,- Euro Familienticket. 28,-/ 24,- Euro, 2 Erwachsene und 2 Kinder bis 12 Jahre

7 AKTUELLES aus Stein Aktuelles aus unserer Stadt erfahren Sie auch unter Impressum: Amtsblatt der Stadt Stein. Herausgeber: Stadt Stein. Verantwortlich: 1. Bürgermeister Kurt Krömer. Redaktion: Stadt Stein, Georg Schiebe, Rathaus, Hauptstraße 56, Stein, Zimmer 109, Tel / , Fax 0911 / Internet: Druck: Druckerei Joachim Meuer, Liebigstr. 13, Schwabach. Gedruckt auf 80g/qm Recycling-Offset-Papier. Das Amtsblatt erscheint 14-tägig jeweils am Mittwoch und wird kostenlos an alle Steiner Haushalte verteilt. Die Redaktion des Amtsblattes behält sich vor, zur Veröffentlichung bestimmte eingehende Beiträge zu kürzen, nicht oder in einer folgenden Ausgabe abzudrucken, wenn der zur Verfügung stehende Platz der aktuellen Ausgabe hierfür nicht ausreicht. Nächste Ausgabe: 22. Februar 2012 Redaktionsschluss: 13. Februar 2012 Ärztlicher Bereitschaftsdienst (bei Abwesenheit ihres behandelnden Arztes) Bahnhofstr. 11a Tel Wendepunkt Beratungsstelle der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Paul-Gerhardt-Kirche Stein Wendepunkt berät Menschen in Lebenskrisen. In besonderen Situationen sind auch Hausbesuche möglich. Die Räume der Beratungsstelle finden Sie in der Goethestr. 3, Stein. Termine unter Tel Krisendienst Mittelfranken Hilfe für Menschen in seelischen Notlagen Tel Privatärztlicher Akutdienst für Privatpatienten u. Selbstzahler PrivAD 24-Std.-Notdienst Tel Zahnärztlicher Notfalldienst Tel Polizei Stein Tel Feuerwehr und Rettungsdienst Notruf 112 Feuerwehr Stein Tel Störungsdienst der Stadtwerke Tel Störungsdienst bei Wasserschäden Wasserzweckverband Großweismannsdorf / Bezirksschornsteinfeger Klaus Hilsenbeck, Kehrbezirk Fürth-Land 9 Tel Jens Fischer, Kehrbezirk Fürth-Land 11 Tel

Satzung. über die Straßenreinigung in der Stadt Attendorn (Straßenreinigungssatzung) vom 06.12.1996. 1 Allgemeines

Satzung. über die Straßenreinigung in der Stadt Attendorn (Straßenreinigungssatzung) vom 06.12.1996. 1 Allgemeines Satzung 6 2 / 1 über die Straßenreinigung in der Stadt Attendorn (Straßenreinigungssatzung) vom 06.12.1996 1 Allgemeines (1) Die Stadt Attendorn betreibt die Reinigung der dem öffentlichen Verkehr gewidmeten

Mehr

Straßenreinigungs- und sicherungsvo 230. Stadtrecht

Straßenreinigungs- und sicherungsvo 230. Stadtrecht Straßenreinigungs- und sicherungsvo 230 Landeshauptstadt München Stadtrecht Verordnung über die Reinigung und Sicherung der öffentlichen Wege, Straßen und Plätze der Landeshauptstadt München (Straßenreinigungs-

Mehr

Oskars Wirtshaus. Im Folgenden haben wir ein kleines Hauslexikon von A-Z für Sie.

Oskars Wirtshaus. Im Folgenden haben wir ein kleines Hauslexikon von A-Z für Sie. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kinder, recht herzlich möchten wir Sie in unserem Haus begrüßen. Wir sind stets darum bemüht, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Sollten Sie

Mehr

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb Satzung für den Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt Selb Die Stadt Selb erlässt auf Grund des Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. August

Mehr

1 Allgemeines. (3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

1 Allgemeines. (3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) in der Stadt Waldbröl vom 17.12.2004 Aufgrund von 7 der Gemeindeordnung für das

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de )

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Ausgabe: 11/2012 Datum: 03.05.2012 Informationen für die Einwohnerinnen und Einwohner Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung

Mehr

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag 8 2 Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag der Stadt Griesheim für alle Senioren ab 65 Jahren Karten erhältlich beim Sozialamt und im Seniorenbüro der Stadt

Mehr

1. bis 31. Mai 2015 Schwerte

1. bis 31. Mai 2015 Schwerte 1. bis 31. Mai 2015 Schwerte Freitag, 1. Mai Montag, 4. Mai 14.30 Uhr Selbsthilfegruppe Arthrose 18 Uhr HSP, Gruppe für Personen mit Hochsensibilität/Hochsensitivität Dienstag, 5. Mai 15.30-17 Uhr Rheuma-Liga,

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Diavortrag Serengeti darf nicht sterben mit Uwe Wasserthal Sonntag, 11. Februar 2007 14.30 Uhr Pavillon - Haus Waldeck Tanztee Technische Leitung und Moderation: Carsten

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

Satzung über die Reinigung der Straßen in der Gemeinde Groß Buchwald

Satzung über die Reinigung der Straßen in der Gemeinde Groß Buchwald Satzung über die Reinigung der Straßen in der Gemeinde Groß Buchwald Aufgrund der 4 und 17 (2) der Gemeindeordnung für Schleswig Holstein in der Fassung der Bekanntmachung vom 28. Februar 2003 (GVOB1.

Mehr

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Angaben zur Einrichtung und zum Träger Sie suchen ehrenamtliche Mitarbeiter*innen? Bitte füllen Sie den Fragebogen aus. Wir werden Ihre Daten in unsere Datenbank übernehmen

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel

Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel Juli 2014 Fragebogen zum Fairen Handel in Kiel Zielgruppe: Institutionen und Vereine Seit September 2013 ist Kiel Fairtrade-Town! Auch die Landeshauptstadt Kiel beteiligt sich an der Kampagne Fairtrade-Towns

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

(3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

(3) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. Hinweis: Die im Internet veröffentlichte Satzung enthält alle Änderungen und ist auf dem Stand des Ratsbeschlusses vom 30.09.2010, veröffentlicht im Amtsblatt Nr. 21 vom 04.10.2010 Satzung über die Straßenreinigung

Mehr

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung BÜRGERBEFRAGUNG 2009 Auswertung ERSTELLT DURCH: KATRIN ALPERS / MICHAELA BOHN / BIRGIT TROJAHN 2009 Auswertung 2 Inhaltsverzeichnis. Einleitung 3 2. Auswertung 2. Wie oft besuchen Sie die Einrichtungen

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Straßenreinigungs- und Gebührensatzung 60.7

Straßenreinigungs- und Gebührensatzung 60.7 Straßenreinigungs- und Gebührensatzung 60.7 Satzung der Stadt Monheim am Rhein über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 16.12.2008

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Regierung der Oberpfalz Amtsblatt

Regierung der Oberpfalz Amtsblatt Seite 33 Regierung der Oberpfalz Amtsblatt 71. Jahrgang Regensburg, 16. April 2015 Nr. 4 Inhaltsübersicht Wirtschaft, Landesentwicklung, Verkehr Bekanntgabe nach 3a des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung

Mehr

Präsidialabteilung. Arbeitszeitreglement. vom 11. Dezember 2000 mit Änderungen Stadtratsbeschluss vom 2. April 2001 und 24.

Präsidialabteilung. Arbeitszeitreglement. vom 11. Dezember 2000 mit Änderungen Stadtratsbeschluss vom 2. April 2001 und 24. Präsidialabteilung Arbeitszeitreglement vom. Dezember 000 mit Änderungen Stadtratsbeschluss vom. April 00 und 4. Juni 03 ARBEITSZEITREGLEMENT (vom. Dezember 000) A. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. Rechtsgrundlage

Mehr

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr)

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) STADT SINZIG N I E D E R S C H R I F T Gremium Sitzungstag Sitzungs-Nr. Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) Sitzungsort Sitzungsdauer Sitzungssaal im Rathaus 18.00 bis 19.55 Uhr Öff. Sitzung mit

Mehr

EURAP EUROPÄISCHES REGISTER FÜR SCHWANGERSCHAFTEN UNTER ANTIEPILEPTIKA

EURAP EUROPÄISCHES REGISTER FÜR SCHWANGERSCHAFTEN UNTER ANTIEPILEPTIKA EURAP EUROPÄISCHES REGISTER FÜR SCHWANGERSCHAFTEN UNTER ANTIEPILEPTIKA Soziale Hilfen für schwangere Frauen und Mütter mit einer Epilepsie Soziale Hilfen für schwangere Frauen und Mütter mit einer Epilepsie

Mehr

Amtsanzeiger Lupsingen Seite 13 April 2013 Amtsanzeiger Lupsingen April 2013 Seite 14 KOMPOST ANLEGEN RICHTIG KOMPOSTIEREN KOMPOSTHAUFEN Weil wir vom "Selber Kompostieren" überzeugt sind, zeigen wir unter

Mehr

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Die Pfarrei entstand am 1.1.2007 durch Fusion der beiden Pfarreien St. Martin und St. Pankratius. Das Gemeindezentrum St. Martin wurde an die evangelische koreanische Gemeinde

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses am Dienstag, den 3. Februar 2015 um 19:00 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Grünwald ANWESEND: 1. Bürgermeister

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen.

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. TAGESORDNUNG ÖFFENTLICHER TEIL: 1. Bauanträge 2. Baumaßnahmen in der Grundschule

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde Zugleich amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Nortorf, des Schulverbandes Nortorf der Gemeinden Bargstedt, Bokel, Borgdorf-Seedorf, Brammer, Dätgen, Eisendorf, Ellerdorf, Emkendorf, Gnutz, Groß Vollstedt,

Mehr

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger.

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Wo steht der Verein Bubenreutheum im Moment? Wir haben in den letzten vier Jahren einen

Mehr

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 Liebe Tutoren, wir freuen uns, dass ihr in diesem Semester die Betreuung eines Austauschstudenten übernehmen werdet. Im Folgenden haben wir für euch eine

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Antrag auf Sondernutzung Hansestadt Rostock

Antrag auf Sondernutzung Hansestadt Rostock Antrag auf Sondernutzung Hansestadt Rostock Angaben zum Veranstalter/ Absender Name / Firma / Verein etc: Anschrift: Telefon: Email: Ansprechpartner während der Veranstaltung (Name / Telefon): Hansestadt

Mehr

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan Jahrgang 2015 Ausgabe - Nr. 30 Ausgabetag 07.08.2015 des Kreises Warendorf der Stadt Ahlen der Gemeinde Everswinkel der Stadt Telgte der Volkshochschule Warendorf

Mehr

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835 53 04 3655 N 9 30 2755 O wwwnordfinanzmaklerde info@nordfinanzmaklerde NORD FINANZ MAKLER FINANZ- & VERSICHERUNGSLÖSUNGEN UNTERNEHMENSBERATUNG Unternehmensberatung für - effektives Lohn- & Gehaltskostenmanagement

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Seite 7: Grußwort: Oberbürgermeister der Stadt Landshut Hans Rampf Seite 9: Grußwort: BLSV-Kreisvorsitzender

Mehr

Zuhause auf Zeit www.gaestehaus.fau.de

Zuhause auf Zeit www.gaestehaus.fau.de Die Gästehäuser der FAU Zuhause auf Zeit www.gaestehaus.fau.de Zuhause auf Zeit Neue Stadt. Neue Menschen. Neue Lebenszeit. Mit unseren Gästehäusern stellen wir unseren akademischen Gästen aus dem In-

Mehr

Eschollbrücken-Eich und Hahn. Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit

Eschollbrücken-Eich und Hahn. Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit Jahresprogramm 2012 Eschollbrücken-Eich und Hahn Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit Inhalt Vorwort 1 Angebote im Jugendraum Hahn

Mehr

Verfügung: OBERLANDESGERICHT MÜNCHEN

Verfügung: OBERLANDESGERICHT MÜNCHEN OBERLANDESGERICHT MÜNCHEN Aktenzeichen: 6 St 3/12 Strafverfahren gegen Beate Z. u.a Verdacht der Bildung einer terroristischen Vereinigung u.a. Verfügung: Zur Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung

Mehr

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Nr.23/2012 vom 5. Dezember 2012 20. Jahrgang Inhaltsverzeichnis: (Seite) Bekanntmachungen 2 Einladung zur Ratssitzung am 11.12.2012 Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Das Amtsblatt

Mehr

Bachelor- und Masterstudiengang ANGELEGENHEITEN. Wissen was geht. Allgemeine Informationen für die Teilnehmer der DSH-Kurse. www.fau.

Bachelor- und Masterstudiengang ANGELEGENHEITEN. Wissen was geht. Allgemeine Informationen für die Teilnehmer der DSH-Kurse. www.fau. Bachelor- und Masterstudiengang ANGELEGENHEITEN Wissen was geht Allgemeine Informationen für die Teilnehmer der DSH-Kurse www.fau.de Liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen der DSH-Kurse, mit dieser Broschüre

Mehr

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis Nauen, den 31. Juli 2015 1 AMTSBLATT für den mit den Mitgliedsgemeinden Beetzseeheide (OT Gortz), Brieselang, Groß Kreutz (Havel) (OT Deetz und OT Schmergow), Päwesin, Roskow (OT Roskow und OT Weseram),

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Februar 2015. Die in Klammern stehenden Angaben beziehen sich auf die Ansprechpartner für die jeweiligen Veranstaltungen. Der * bedeutet Beitrag.

Februar 2015. Die in Klammern stehenden Angaben beziehen sich auf die Ansprechpartner für die jeweiligen Veranstaltungen. Der * bedeutet Beitrag. Februar 2015 Hinweis: Kurzfristige Terminänderungen oder Absagen von Gruppenaktivitäten können evtl. im Veranstaltungskalender nicht mehr berücksichtigt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die in Klammern

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Dr. h.c. Charlotte Knobloch Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern ehem. Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Pressekonferenz "Wir Helfen München",

Mehr

Heidegärten. 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz. Ismaning-Fischerhäuser

Heidegärten. 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz. Ismaning-Fischerhäuser Heidegärten 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz -Fischerhäuser Leben in...... vor den Toren s Der Ortsteil Fischerhäuser liegt im Norden von, einer modernen Gemeinde mit Flair für Wohnen und Arbeiten

Mehr

Beratungs- und Familienzentrum München

Beratungs- und Familienzentrum München gefördert von der Beratungs- und Familienzentrum München Beratungs- und Familienzentrum München St.-Michael-Straße 7 81673 München Telefon 089 /43 69 08. 0 bz-muenchen@sos-kinderdorf.de www.sos-bz-muenchen.de

Mehr

FAMILIEN-SERVICES FÜR FIRMEN

FAMILIEN-SERVICES FÜR FIRMEN FAMILIEN-SERVICES FÜR FIRMEN Kinderbetreuung und Versorgung der pflegebedürftigen Angehörigen Wir unterstützen Mitarbeiter dabei, Beruf und Familie besser miteinander zu vereinbaren. Ein qualifizierter

Mehr

Woche der Justiz 2014 - Vorläufige Programmübersicht der Münchner Veranstaltungen Ausstellungen Montag, 19. Mai 2014 bis Samstag, 24. Mai 2014 10:00 Uhr 10:00 Uhr Montag, 19. Mai 2014 "Haftsache" - die

Mehr

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 22.01.

Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 22.01. Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) vom 22.01.2002 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Der Oberbürgermeister

Der Oberbürgermeister Der Oberbürgermeister N i e d e r s c h r i f t über die 2. -außerordentlichen- öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Grundstücke am Donnerstag, 07.12.2006 im Sitzungsraum 114,

Mehr

GAST vom 22. bis 24. März 2015

GAST vom 22. bis 24. März 2015 AUF- UND ABBAUINFORMATION AUSSTELLERINFORMATION zur Fachmesse GAST vom 22. bis 24. März 2015 in Klagenfurt Bitte leiten Sie diese Information unbedingt auch an das Aufbau- und Standbetreuungspersonal weiter!

Mehr

Antworten auf die häufigsten Fragen!

Antworten auf die häufigsten Fragen! Antworten auf die häufigsten Fragen! Wie kommen wir zu den Störtebeker Festspielen? o mit dem PKW aus Richtung Lübeck: A20 bis Stralsund über die Rügenbrücke, danach B 96 in Richtung Bergen / Sassnitz

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

September 2015. Die in Klammern stehenden Angaben beziehen sich auf die Ansprechpartner für die jeweiligen Veranstaltungen. Der * bedeutet Beitrag.

September 2015. Die in Klammern stehenden Angaben beziehen sich auf die Ansprechpartner für die jeweiligen Veranstaltungen. Der * bedeutet Beitrag. September 2015 Hinweis: Kurzfristige Terminänderungen oder Absagen von Gruppenaktivitäten können evtl. im Veranstaltungskalender nicht mehr berücksichtigt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die in

Mehr

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen:

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen: Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen: Inhaltsverzeichnis: 1. Großes Potenzial für Seniorenarbeit 2. Gründung Runder Tisch - Seniorenarbeit

Mehr

Retten und gerettet werden

Retten und gerettet werden Retten und gerettet werden Notfallwoche 22.-27.08.2009 Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster ST. BARBARA-KLINIK HAMM-HEESSEN Sehr geehrte Damen und Herren! Sicher haben Sie sich auch schon

Mehr

Bewerbungsbogen für Tagespflegepersonen

Bewerbungsbogen für Tagespflegepersonen Stadt Soest Der Bürgermeister - Abteilung Jugend und Soziales- Vreithof 8, (Rathaus I) 59494 Soest Frau Kristen erreichbar: Di/Mi/Fr von 08.30-12.30 Uhr u. Di/Mi von 14.00-16.00 Uhr 02921/103-2322 Fax

Mehr

Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz

Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz Name, Vorname des Kindes: Straße: PLZ, Wohnort: Geburtsdatum: Name, Vorname der Eltern: Telefon (tagsüber): Geschlecht: männlich weiblich Mein/Unser Kind besucht

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Der 1. Hamburger Drachenboot-Club e.v. Hamburg Syndicate Hanse Draxx. Hafencup 2014

Der 1. Hamburger Drachenboot-Club e.v. Hamburg Syndicate Hanse Draxx. Hafencup 2014 Hafencup 2014 Einladung zu den Drachenboot-Funrennen für Firmen- und Funteams am Sonntag, 11. Mai 2014 Der 1. Hamburger Drachenboot-Club e.v. lädt Sie herzlich ein, anlässlich des 825. Hafengeburtstags

Mehr

Was tun, wenn es einmal holprig wird?

Was tun, wenn es einmal holprig wird? Was tun, wenn es einmal holprig wird? Mareile Hankeln Die Beratungseinrichtungen der Hochschule Bremen stellen sich vor Sie finden uns im Internet: www.studienberatung.hs-bremen.de Studienberatung STUDIENBERATUNG

Mehr

(4) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

(4) Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte. 1 II-7-5 Satzung über die Straßenreinigung und Erhebung von Straßenreinigungsgebühren (Straßenreinigungs- und Gebührensatzung) der Stadt Warstein (SRS) vom 16.12.1999 in der Fassung der 10. Änderungssatzung

Mehr

Programm für 2015 Januar

Programm für 2015 Januar Programm für 2015 Januar Wendenschloßstraße 103 105, 12557 Berlin Telefon: 030 65 07 54 83, e - Mail: veranstaltung@klub103-5.de Homepage: http://www.hauptmannsklub.de Ein frohes und gesundes neues Jahr

Mehr

Lokale Agenda 21 und der Faire Handel in Bonn. Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1

Lokale Agenda 21 und der Faire Handel in Bonn. Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1 Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich 1 Vortrag im Rahmen der Oxford-Woche des Stadtbezirkes Bonn 3. Juni 2011 Inês Ulbrich Dezernat Umwelt, Gesundheit und Recht der Bundesstadt Bonn Bonn, Juni 2011 Inês Ulbrich

Mehr

Benutzungsordnung für die Kinderkrippe St. Blasius Weiler im Allgäu

Benutzungsordnung für die Kinderkrippe St. Blasius Weiler im Allgäu Benutzungsordnung für die Kinderkrippe St. Blasius Weiler im Allgäu 1 Trägerschaft und Zweckbestimmung (1) Der Markt Weiler-Simmerberg betreibt die Kinderkrippe St. Blasius als öffentliche Einrichtung.

Mehr

EUROPÄISCHER VERKEHRSERZIEHUNGS-WETTBEWERB DER FIA REGLEMENT FÜR 2015

EUROPÄISCHER VERKEHRSERZIEHUNGS-WETTBEWERB DER FIA REGLEMENT FÜR 2015 EUROPÄISCHER VERKEHRSERZIEHUNGS-WETTBEWERB DER FIA REGLEMENT FÜR 2015 3. bis 6. September 2015 Wien, Österreich 1. Zielsetzung Das Einhalten der gesetzlichen und technischen Vorschriften des Strassenverkehrs

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Beschäftigung von Minderjährigen

Beschäftigung von Minderjährigen Beschäftigung von Minderjährigen Möglichkeit und Grenzen der Beschäftigung Ihr Ansprechpartner: Ass. Robert Neuhaus Telefon: 02 03-28 21-346 Telefax: 02 03-2 65 33 1. Stundenweise Beschäftigung von schulpflichtigen

Mehr

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015 Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: Für das Auswärtsspiel am 29.05.2015 (Freitag, 20.30 Uhr) in Kiel stehen den Löwenfans 1.400 Tickets zur Verfügung (ausschließlich Stehplätze). Diese

Mehr

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe AWO Kreisverband Karlsruhe - Stadt e.v. Haus der Familie Fachteam Frühe Kindheit Kronenstraße 15 Tel. Fachteam FK: 0721 35 007-215

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Josefstift«in Fürstenfeldbruck Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren der AWO Oberbayern Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße

Mehr

Einladung zur BDKJ-Bundesfrauenkonferenz am 18. April 2013 in Hardehausen

Einladung zur BDKJ-Bundesfrauenkonferenz am 18. April 2013 in Hardehausen BDKJ-Bundesvorstand Büro Berlin Chausseestr. 128/129 10115 Berlin An die stimmberechtigten und beratenden Mitglieder der Bundesfrauenkonferenz Landesstellen und der GCL-JM z. K. Düsseldorf Berlin Carl-Mosterts-Platz

Mehr

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster Jugendamt 13. Nürnberger Familienbildungstag Samstag, 14. März 2015, 9.30 bis 14.00 Uhr eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Sehr geehrte Eltern Ab dem 17.8.09 stehen in Kloten schulergänzende Tagesstrukturen zur Verfügung. Die

Mehr

Beilage zum Oberhirtlichen Verordnungsblatt Nr. 4/2007. Integrationsvereinbarung des Bischöflichen Ordinariates Speyer

Beilage zum Oberhirtlichen Verordnungsblatt Nr. 4/2007. Integrationsvereinbarung des Bischöflichen Ordinariates Speyer Beilage zum Oberhirtlichen Verordnungsblatt Nr. 4/2007 Integrationsvereinbarung des Bischöflichen Ordinariates Speyer Gemäß 28 a MAVO in Verbindung mit 83 SGB IX schließen die Diözese Speyer, die Vertrauensperson

Mehr

Sitzung des Hauptausschusses am 08.06.2011

Sitzung des Hauptausschusses am 08.06.2011 Sitzung des Hauptausschusses am 08.06.2011 im Sitzungssaal des Rathauses Vorsitzender: Erster Bürgermeister Horst Krebes Stadträte (stimmberechtigt): StR Hans Werner Bauer StRin Brigitte Gruber StRin Heidi

Mehr

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde St. Clemens Amrum Guten Tag, Sie haben Ihr Kind in der Kirchengemeinde St. Clemens zur Taufe angemeldet. Darüber freuen wir uns mit Ihnen und wünschen Ihnen und

Mehr

Die Jagd nach Mister. Das bekannte Brettspiel Scotland Yard live in Nürnberg nachspielen.

Die Jagd nach Mister. Das bekannte Brettspiel Scotland Yard live in Nürnberg nachspielen. Die Jagd nach Mister X Das bekannte Brettspiel Scotland Yard live in Nürnberg nachspielen. Scotland Yard in Nürnberg - Ein spannendes Spiel für Familien und Jugendgruppen ist die Jagd nach Mister X. Der

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format capitoberlin Büro für barrierefreie Information 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format Die faktura ggmbh ist eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Berlin-Mitte.

Mehr

Vereinbarung für die Aufnahme eines Kindes in Tagespflege. Betreuungsvereinbarung

Vereinbarung für die Aufnahme eines Kindes in Tagespflege. Betreuungsvereinbarung Vereinbarung für die Aufnahme eines Kindes in Tagespflege Betreuungsvereinbarung zwischen (Frau, Herr) (Anschrift) (Telefon) und der Betreuungsperson (Kinderfrau) (Frau/ Herr) (Anschrift) (Telefon) 1.

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Niederschrift. über die 14. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses am 30.11.2010 im Großen Sitzungssaal des Rathauses

Niederschrift. über die 14. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses am 30.11.2010 im Großen Sitzungssaal des Rathauses Niederschrift über die 14. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses am 30.11.2010 im Großen Sitzungssaal des Rathauses Anwesend: Vorsitzende/r 1. Bürgermeister Armin Schaupp Stadträte Erich Angerer Arndt

Mehr

Kinderkrippe Westerham

Kinderkrippe Westerham Kinderkrippe Westerham Ich benötige für mein Kind einen Platz in der Kinderkrippe Westerham ab (Datum) Name, Vorname: m w Geburtstag und -ort: Straße, HsNr., Wohnort: Nationalität: Mit den Aufnahmebedingungen,

Mehr