Inhaltsverzeichnis. Grußwort des Bürgermeisters Andi Haid Vorwort des Obmannes Thomas Müller... 3

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis. Grußwort des Bürgermeisters Andi Haid... 2. Vorwort des Obmannes Thomas Müller... 3"

Transkript

1

2 Inhaltsverzeichnis Grußwort des Bürgermeisters Andi Haid... 2 Vorwort des Obmannes Thomas Müller... 3 Kleine Chronik vom Männersingen im Kleinwalsertal... 4 Der Männerchor Kleinwalsertal heute... 6 Veranstaltungen Probengeflüster Ehrungen Gedenken an die verstorbenen Mitglieder Patenschaft für ein Hongkong-Kind Bildergalerie Impressum: Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich: Thomas Müller, Fritz Plattner Internet: ZVR: Gestaltung Fritz Plattner Bilder: Archiv MCK, Klaus Taucher, Fritz Plattner 2

3 Jubiläumsfestschrift 40 Jahre Männerchor Kleinwalsertal 1 3

4 Grußwort des Schirmherrn Bürgermeister Andi Haid Liebe Mitglieder und Freunde des Männerchor Kleinwalsertal! Freude am Gesang, die gute Kameradschaft, das passende Liedgut, dem Alltag entfliehen, die schönen Ausflüge, dies sind nur einige spontane Aussagen von Chormitgliedern auf die Frage, was denn das Besondere am Männerchor sei. Bei ihren Antworten spürt man, welche Bedeutung der Chor für jeden Einzelnen hat und wie groß ihre Begeisterung dabei ist. Seit über 40 Jahren davor gab es bereits den Liederkranz Kleinwalsertal erleben wir den Männerchor bei unzähligen Konzerten und Auftritten, in und außerhalb des Tales. Die von Chorleiter Karl Keßler ausgewählten Stücke sind den jeweiligen Auftritten bestens angepasst oder werden von ihm selbst geschrieben. Wieviel Probenarbeit dahinter steckt lässt sich kaum erahnen. Die Mitwirkung an den Kleinwalsertaler Sagenspielen, das Weihnachtssingen in Mittelberg und insbesondere die Ausrichtung des Ball der Bälle möchte ich stellvertretend für das große Engagement des Chores erwähnen. Immer selbstlos und ehrenamtlich - Auftritte bei kirchlichen Anlässen, Kulturveranstaltungen aller Art, Weihnachtsfeiern und Jubiläen zählen ebenfalls dazu. Herzlichen Dank dem Gründer Wilhelm Fritz und allen Chormitgliedern und Funktionären, welche sich in diesen 40 Jahren in den Dienst des Chores gestellt haben. Die Gemeinde Mittelberg ist sehr stolz auf den Männerchor Kleinwalsertal und wünscht weiterhin viel Erfolg und Freude am Gesang. Ihr Bürgermeister Andi 4

5 Vorwort Obmann Thomas Müller Geschätzte Freunde und Förderer des Männerchor Kleinwalsertal, liebe Sänger! 40 Jahre Männerchor 4 Jahrzehnte musikalisches Zusammenkommen zu fröhlichen Festen, zu harter Probenarbeit, zu gelungenen Aufführungen, zu sinnvoller Freizeitgestaltung und durch rücksichtsvolles Miteinander auch Begleitung in schweren Stunden. Die folgenden Seiten dieser Festschrift erläutern die wirklich merkwürdige Vorgeschichte zur Gründung unseres Chores, besondere Ereignisse, viele Aktivitäten, Mitgliederbewegungen und die Zusammenarbeit mit befreundeten Vereinen. Singen tut gut! Anerkannte Untersuchungen beweisen, dass regelmäßiges Singen sehr gesundheitsfördernd ist und vor allem in verantwortungsvollen Berufen die Burnout-Rate senkt. Ja, das ist ein Grund für einen Chorbeitritt! Wir haben großes Glück, dass Karl Keßler schon 30 Jahre unser Dirigent ist. Viele atypische, einzigartige Darbietungen sind sein geistiges Eigentum. Danke! Gemeinsames Singen ist die Triebfeder der Chormitglieder. Knapp 30 Männer im Alter zwischen 19 und 77, ganz unterschiedliche Interessen, verschiedene Berufe und trotzdem eine sehr gute, homogene Gemeinschaft. Ich danke allen Sängern für die beeindruckende Loyalität, wenn Ideen der Vorstandschaft verwirklicht werden sollen. Euer Obmann Thomas Müller 5

6 Männersingen im Kleinwalsertal Die Chronik Laut Überlieferung von Herrn Max Drechsel sen. (* ) hat beim Heimkehrertreffen am bereits ein Quartett oder gar ein Doppelquartett gesungen. Daraus wurde dann der: Liederhort Hirschegg Pfingstmontag, : Liederabend im Gemeindeschießstand Hirschegg Sonntag, : Liederabend im Saale Concordia in Mittelberg Gesangssektion des Jünglingsbündnisses Riezlern Familienabend am im Engelsaal in Riezlern mit Vortrag von Liedern durch die Gesangssektion Männerchor Hirschegg Sonntag, , Liederabend im Engel-Saal in Riezlern Männerchor Mittelberg Schultheater in Mittelberg am mit Liedern in den Pausen Männerchor Eintracht Hirschegg (Bestand 1932) Leitung: Eduard Riezler, Hirschegg Nr.90 Männerchor Kleinwalsertal ( ) Cäcilienkonzert am im Gasthof Post Großer Männerchor-Ball am im Gasthof Post Frühjahrssingen in der Post am

7 Liederkranz Kleinwalsertal ( ) Aus dem Walser Es ist kulturell hocherfreulich, dass sich 1948 ca. 22 sangesfreudige Männer aus unseren drei Ortschaften immer wieder zusammenfanden und mit ihren Liedern in Konzertabenden auftraten. Besondere Anerkennung verdient auch ihre ideelle Mitwirkung bei öffentlichen Festlichkeiten kirchlicher und weltlicher Art. Aber auch außerhalb unserer Talgrenzen hat der gutgeschulte Männerchor Kleinwalsertal unter Führung seines tüchtigen Chormeisters Wilhelm Fritz bei Wettbewerben namhafte Erfolge errungen. Solches Erleben schweißte die opferfreudigen Sangesbrüder des Tales zu enger Kameradschaft zusammen. Ihr Bestreben, diesen Zusammenschluss auf rechtliche Grundlage zu stellen, ging am 7. Oktober 1952 im Hotel Alpina in Hirschegg in Erfüllung. 24 Interessenten gründeten an diesem Abend den neuen Verein Liederkranz Kleinwalsertal und wählten die Hauptinitiatoren Herrn Bürgermeister Josef Ritsch zum Obmann und Herrn Walter Rohn zum Stellvertreter. Als Chormeister wurde einstimmig der bisherige Volksschulleiter Wilhelm Fritz bestellt. Ein auf 23. November 1952 im Postsaal in Riezlern vorgeschlagenes Gründungs-Konzert, zu dem auch der Nachbarchor Oberstdorf sein Erscheinen zugesagt hat, wird der Walsertaler Bevölkerung das musikalische Können der jüngsten Vereinigung präsentiert. Glück auf! 7

8 Und so entstand der Männerchor Kleinwalsertal in seiner heutigen Form Männerchorgesang gab es zwar im Kleinwalsertal schon viel früher und aus mündlichen Überlieferungen und dann Veröffentlichungen in der Walser Zeitung können wir als ältestes Datum den , das damalige Heimkehrerfest der Krieger aus dem 1. Weltkrieg, feststellen. Danach gab es dann verschiedene Vereine wie den Liederhort Hirschegg (1920), die Gesangssektion des Jünglingbundes Riezlern (1921), den Männerchor Hirschegg (1922) und Mittelberg (1929), die Eintracht Hirschegg (1932) und den Gesangverein Riezlern (1933). Eine erste Zusammenlegung fand dann 1948 statt und dies war somit der erste Männerchor Kleinwalsertal wurde der Verein in Liederkranz Kleinwalsertal umbenannt, dieser hörte aber im Jahre 1958 auf. Viele Jahre war dann mit dem Männergesang eigentlich Pause, aber ganz überraschend stand im Walser vom zu lesen: Wilhelm Fritz stellt neuen Männerchor zusammen. Alle Sangesfreudigen und diejenigen, die schon einmal in einem Männerchor gesungen haben, werden gebeten, sich am Donnerstag, dem 6. August 1974, in der Volksschule Mittelberg, abends um 20 Uhr, zwecks Zusammenstellung eines neuen Männerchores einzufinden. 6 8

9 Jeder, der Interesse am Chorgesang hat, ist herzlichst eingeladen. Grund zu diesem neuen Zusammenschluss war folgender: Wilhelm Fritz hatte die Schwäbische Singmesse komponiert und der ORF-Hörfunk wollte diese am , Allerheiligen, vormittags 10 Uhr, direkt vom Gottesdienst in der Pfarrkirche Mittelberg senden. Wilhelm Fritz hatte einen Männerchor angekündigt aber, den gab es nicht noch nicht! Heute können wir sagen, es hat geklappt, viele Männer kamen, einige aus dem früheren Liederkranz, aber auch viele Neue folgten diesem Aufruf. Und heute kann man aber auch sagen, der eigentliche Urheber dieser Zusammenkunft war der ORF-Vorarlberg und somit ein wenig Mitbegründer des Männerchor Kleinwalsertal in seiner heutigen Form. Am war dann im Cafe Jochum in Riezlern die offizielle Gründungsversammlung zum Männerchor Kleinwalsertal mit insgesamt 21 Mitgliedern und von da an als eigetragener Verein. Zum ersten Vorstand wurde damals Josef Rädler gewählt. Die meisten aus dieser Zeit sind leider schon verstorben. Drei der Geburtshelfer des neuen Männerchores sind auch heute noch aktiv dabei. Es sind dies: Drechsel Werner, Müller Thomas und Pühretmaier Helmut. Der Chor blieb also beisammen, probte regelmäßig (bis Ende Januar 1988 in der Volksschule Mittelberg, ab im Schulzentrum Riezlern), sang und singt heute noch zu vielen verschiedenen Anlässen. Pfarrkirche Mittelberg: Schwäbische Singmesse Am , Allerheiligen, vormittags 10 Uhr, wird beim Gottesdienst in der Pfarrkirche Mittelberg vom I.Österr. Hörfunk die Schwäbische Singmesse, komponiert von Wilhelm Fritz, direkt gesendet. Die Schwäbische Singmesse, auch Alemannische Mund-artmesse genannt, ist bereits im ganzen schwäbischen Raum, besonders im Allgäu und Kleinwalsertal, populär geworden. Die Alemannische Mundartmesse wird im Vorarlberger Dialekt vom Männerchor Kleinwalsertal gesungen. Die Zwischenspiele werden von den jungen Allgäuer Künstlern Fred Kaiserswerth (Gitarre), Traudi Boxler- Gorter (Harfe), Karl-Peter Lindauer (Zither), Adalbert Haller, Mittelberg (Zither), Siglinde Boxler (Baß) und Christian Jäger (Flöte) interpretiert. Den Orgelpart übernimmt Karl-Josef Fritz aus Mittelberg. Gesamtleitung: Wilhelm Fritz. 9

10 Sänger im Jubiläumsjahr 2014 Derzeit besteht der Chor aus insgesamt 27 aktiven Mitgliedern 1. Tenor: Felberbauer Erwin Müller Kurt Müller Thomas (Gründungsmitglied) Plattner Fritz Raich Wolfgang Steinbrück Heinz 2.Tenor: Abler Leo Drechsel Helmut Drechsel Werner (Gründungsmitglied) Müller Bertl Nagel Thomas Schwärzler Helmut 1.Bass: Drechsel Martin Haller Marcus Gabler Berndt Müller Joachim Reisser Bernd Schwarz Dieter Tauscher Klaus 2.Bass: Drechsel Leopold Drechsel Max Eder Wolfgang Meusburger Tobias Müller Oswald Pühretmaier Helmut (Gründungsmitglied) 10

11 Der gewählte Vorstand besteht derzeit aus: Obmann Müller Thomas Obmann Stellv. Müller Joachim Kassier Drechsel Leopold Kassier Stellv. Drechsel Martin Schriftführer Plattner Fritz Schriftführer Stellv. Gabler Berndt Chorleiter Keßler Karl Als Beirat in der erweiterten Vorstandschaft und Vertreter der jungen Sängergeneration fungiert Haller Marcus. Der Männerchor Kleinwalsertal ist Mitglied im Chorverband Vorarlberg. Obmänner Josef Rädler Ehrenobmann von verstorben: Thomas Müller seit: Chorleiter Wilhelm Fritz Gründer Männerchor von verstorben: Karl Keßler seit:

12 Veranstaltungen Wie gesagt, begonnen hat alles mit einem Aufruf zur Bildung eines Männerchores für eine Aufführung der Schwäbischen Singmesse, welche vom Österreichischen Rundfunk übertragen werden sollte und am 1.November 1974 im Rundfunk live auch zu hören war. Eine Volksmusikgruppe umrahmte diese Aufführung und es wurde ein voller Erfolg. Laut ORF hatten damals in ganz Österreich sowie im benachbarten Ausland ca Zuhörer ihr Gerät eingeschaltet. Das war jetzt vor 40 Jahren. Inzwischen ist viel passiert. Insgesamt hat der Chor bis heute über 2000 Proben absolviert und Auftritte veranstaltet. Bereits im Mai 1976 war unser Chor zusammen mit einer Volksmusikgruppe aus dem Tal zu einem Konzert in Warstein/ Sauerland eingeladen. Im Juli 1976 war ein Männerchor aus New York und im Oktober 1976 der Männerchor Köln bei uns im Tal zu Gast. Im Juni 1977 kam dann der Männerchor Mozart Verein Darmstadt und im September 1977 der Männerchor Kleinenbroich bei Düsseldorf zu Besuch. Mit all diesen Chören wurden gemeinsame Konzerte in der Festhalle in Hirschegg veranstaltet. Ein Gegenbesuch beim Darmstädter Mozartverein fand im Oktober 1978 statt. Das Darmstädter Echo vom schrieb damals: 12

13 5-Chöre-Singen Seit 1978 gibt es traditionell, jährlich und örtlich abwechselnd, gemeinschaftliche Konzerte mit befreundeten Chören aus dem Allgäu. Begonnen hat dies als 4-Chöre Wunschkonzert, dann als 4-Chöresingen mit den Männerchören aus Fischen, Bad Hindelang, Oberstdorf und dem Kleinwalsertal. Dann kam noch der Chor Eintracht Burgberg dazu. Ball der Bälle Seit 1994 hat unser Chor in regelmäßigen Abständen den Ball der Bälle sehr erfolgreich organisiert und durchgeführt. Das Walserhaus in Hirschegg war ebenso regelmäßig ausverkauft. Ohne die finanzielle Unterstützung durch die Raiffeisen Holding wären jedoch diese Bälle, von Einheimischen für Einheimische, nicht zustande gekommen. Sagen-Spiele Vom 02. bis 07.Juli 2001 fanden im Tal die Sagenspiele statt. Unter anderem wurde vom Chor vor dem Gemeindehaus ein Singspiel aufgeführt. Ein kurzer Ausschnitt aus dem Allgäuer Anzeiger von damals: Das Ensemble hat ein kleines Spektakel zum Geistertreff im Mondschein einstudiert. Die einzelnen Lieder verbanden die kurzen Sketche in denen nicht nur die Oberstdorfer und Touristen ihr Fett abbekamen, sondern die Walser selbst auch. Weitere Highlights waren 1987 Rundfunkaufnahmen beim ORF, des weiteren Auftritte bei den Fernsehsendungen Sonntagsmelodie, oder bei Rate mal mit Rosenthal ; beide Sendungen wurden im Kleinwalsertal aufgenommen und im ZDF ausgestrahlt. 13

14 Auch bei einem Konzert mit dem Sänger Günter Wewel durften wir mitwirken. Einige Kirchenkonzerte gemeinsam mit den Musikkapellen im Tal standen ebenso auf dem Programm, wie auch die Missa Brevis, gemeinsam mit einem dafür gebildeten Projektchor und der Musikkapelle Riezlern zur Aufführung kam. Schon 14 Jahre, immer einen Tag vor Heilig Abend, veranstaltet unser Chor ein Weihnachtskonzert im Musikpavillon Mittelberg. Immer wieder besuchen viele Einheimische und bereits zum Urlaub angereiste Gäste dieses Konzert um sich auf das Weihnachtsfest einstimmen zu lassen. Fix auf dem Programm steht auch schon seit vielen Jahren eine Bergmesse mit kleinem Konzert zum Goldenen Oktober an der Bergstation der Kanzelwandbahn. Dazwischen tritt unser Chor zu vielerlei Anlässen wie Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, Jubiläen, Umzügen, leider auch zu traurigen Anlässen wie Beerdigungen auf. Probengeflüster Vom Chorleiter Karle meint Senged wia s da schtaid wänn s au liicht ischt! Nächste Woche ist keine Probe; dahei müaßet ihr ja nüd säga, i ha mi au net abgmeld. Beim Osterkonzert.: Erwin: Bei dem Teil singen wir jedes Mal was anderes. Darauf Karle: Mach dr nüüd druus, dia andera senged au alle falsch. Karle lobt den 2.Bass so schön habt ihr dieses Lied noch nie gsungen! - Helle Freude und Karle weiter, denn heut singt ihr`s zum ersten Mal richtig! Ischt des eina vom 1.Bass gsee? Da hed nämmle eina gsonga wiea s daschtaid! Sagenspiele: Komponist Gerold Amann besucht die Veranstaltung des MCK und erklärt anschließend Karle, dass wir das Lied Aufgeklärt schöner gesungen hätten als er es komponiert hat. 14

15 Vom Obmann Im Millennium-Jahr 2000 hatte der MCK sein 27-jähriges Bestehen und bereits insgesamt 1221 Proben und Auftritte. Aus der Statistik entnahmen wir, dass Vorstand Thomas Müller, als Spitzenreiter, bereits 1074-mal Anwesenheit nachweisen konnte. Eigentlich ja ganz selbstverständlich; als Vorstand! Trotzdem erfuhr er für diese Treue Lob und viel Applaus. Dann stellte er dem Chor eine kuriose Rechnung auf, als er sagte: Was so oft bin i scho wägm Männerchor furt gsee iatzt wais i au, warom i keis Geld me haa! Schtelled ai vor, na jedem Träffa cheert ma ee ond an Zehner ischt doch glei amal furt ond des ischt abr aigetle no wenig grächned Ja Herrgoless, des send ja scho mee as wia Zeechataused Mark! Nicht auszudenken wie viel Unkosten nach 40 Jahren heraus kämen!? Holzer Sigi Der 2.Tenor probt separat für ein russisches Lied und prahlt mit Sprüchen. Darauf sagt Sigi: Wenn der Tschaikowskij gewusst hätte, was wir für 2.Tenöre haben, hätte er dieses Lied nicht komponiert! Dieter Schwarz Ausflug zum Weinfest nach Sommerach: Jedesmal wenn er bei einem Ausflug den grünen Küttel anhat, hat er am nächsten Tag Kopfweh. Es sei eine eigenartige Chemie im Hääß! Helmut Pühretmaier Der Heimweg am aus dem Achterl war für Helmut Pühretmaier gar nicht so leicht, denn er hatte ja keinen Haustürschlüssel dabei. Seine Erzählung, wie schwer es war Steinchen zu finden, um ans Fenster von seiner Frau Christl zu werfen, war sehr bewegend. Fritz Plattner hat daraufhin eine kleine Fuhre groben Splitt vors Haus geliefert, für alle Fälle! Ein Erlebnis Ausflug 1993 mit dem Bernina-Express. Ein Abendkonzert in Lugano auf einem Platz am See, tolle Musik, 5-6 Mann spielen auf. Bei Ende um Uhr fangen wir an zu singen, trotz Polizeistunde. Der Wirt spendiert Bier und die Polizei setzt sich zu uns und trinkt mit. 15

16 Unsere Geehrten Ehrungen durch den Männerchor Kleinwalsertal Kessler Eduard, Hirschegg, Ernennung zum Ehrenmitglied. Drechsel Max, sen., Hirschegg, Ernennung zum Ehrenmitglied. Riezler Hermann, Mittelberg, Ernennung zum Ehrenmitglied Fritz Wilhelm, Mittelberg, Ernennung zum Ehrenmitglied Rädler Josef, Riezlern, Ernennung zum Ehrenmitglied Holzer Siegfried, Riezlern, Ernennung zum Ehrenmitglied Birkenbach Otto, Riezlern, Ernennung zum Ehrenmitglied Meinrad Mittelberger, Riezlern, 2007 Ernennung zum Ehrenmitglied Silbernes Ehrenzeichen für 30-jährige Sängertätigkeit 1998 Klauser Walter Müller Oswald 2001 Birkenbach Otto Drechsel Leopold Drechsel Max Drechsel Werner Keßler Karl Müller Thomas Müller Kurt 2002 Pühretmaier Helmut 2005 Abler Leo Mittelberger Meinrad 2010 Eder Wolfgang Klauser Jakob 16

17 Ehrungen durch den Chorverband Vorarlberg Fritz Wilhelm Drechsel Max sen. Riezler Hermann Rädler Josef Birkenbach Otto Klauser Walter Müller Oswald Drechsel Leopold Drechsel Max jun. Drechsel Werner Pühretmaier Helmut 1989: Ehrenzeichen und Ehrenbrief des österreichischen Sängerbundes 1989: Ehrenbrief des österr. Sängerbundes 1989: Ehrenbrief des österr. Sängerbundes 1993: Goldenes Verbandsabzeichen 1998: Ehrenzeichen des österr. Sängerbundes 1993: Goldenes Verbandsabzeichen 2006: Ehrenbrief des österr. Sängerbundes 1998: Goldenes Verbandsabzeichen 2006: Sängerbrief des österr. Sängerbundes 1998: Goldenes Verbandsabzeichen 2006: Sängerbrief des österr. Sängerbundes 2006: Goldenes Verbandsabzeichen 2006: Goldenes Verbandsabzeichen 2008: Goldenes Verbandsabzeichen 2012: Goldenes Verbandsabzeichen Auszug Ehrungsrichtlinien des Chorverband Vorarlberg: Das GOLDENE VERBANDSABZEICHEN wird für 40 jährige Sängertätigkeit verliehen. Für 50-, 60- oder 70-jährige Sängertätigkeit wird vom Chorverband Vorarlberg der EHRENBRIEF des Chorverband Österreich überreicht. Das GOLDENE EHRENZEICHEN des Chorverband Vorarlberg wird an Einzelpersonen für hervorragende Leistungen um das Sängerwesen, für langjährige verdienstvolle Funktionärstätigkeiten und für besondere Verdienste um den Chorverband Vorarlberg verliehen. 17

18 Wir gedenken unseren verstorbenen Mitglieder Littich Walter, Hirschegg 1.Tenor Mitglied seit Wiederbeginn 1974 bis zum Tod Kessler Eduard, Hirschegg 2.Tenor Mitglied von 1974 bis Ehrenmitglied Birschel Hartmut, Mittelberg 1.Bass Mitglied vom bis Kainz Hans, Hirschegg 2.Bass Mitglied vom bis Fritz Wilhelm, Mittelberg Chorleiter Mitglied von 1974 bis , Ehrenchorleiter Przybilla Helmut, Mittelberg 1.Tenor Mitglied vom bis zum Tod Riezler Hermann, Mittelberg 2.Bass Mitglied von 1974 bis zum Tod Ehrenmitglied Haller Adalbert, Mittelberg 2.Bass Mitglied von 1974 bis Rädler Josef, Riezlern 1.Bass Mitglied von 1974 bis zum Tod Ehrenvorstand Drechsel Max sen., Hirschegg Mitglied früherer Männerchöre im KTW Ehrenmitglied 18

19 Holzer Siegfried, Riezlern 1.Bass Mitglied vom 1974 bis zum Tod Vorstandsmitglied (Schriftführer) von bis Ehrenmitglied Kiefer Heinz, Mittelberg 1.Tenor Mitglied von 1974 bis Birkenbach Otto, Riezlern 1.Bass Mitglied vom bis Chorleiter Stvtr bis Ehrenmitglied Klauser Walter, Riezlern 1.Tenor Mitglied von 1974 bis zum Tod Fritz Tiburt, Mittelberg 2.Bass Mitglied von 1975 bis Patenschaft für ein Hongkong-Kind Auf Initiative des Kiwanis-Club Kleinwalsertal und deren Präsidenten, Achim Demsky und Erich Stöckeler, übernahm der Männerchor Kleinwalsertal 1979 für einige Jahre die Patenschaft für das Kind Chau Tak Yan, in Hong Kong. Eine Organisation von Kiwanis International The Salvation Army führt die Kiwanis walled City School in Hong Kong. Dort werden notleidende Kinder aus den Slums der Stadt aufgenommen, wo sie untergebracht werden und ihnen eine schulische Ausbildung ermöglicht wird. Der direkte Kontakt zu den Verantwortlichen sowie dem Kind lief über Herrn Demsky. Er hatte uns mit einem von ihm vor Ort gedrehten Film über die katastrophale Situation der Kinder in den Slums, aber auch in der betreuten Umgebung, von der Notwendigkeit, ihn im Sinne von Kiwanis dabei zu unterstützen, überzeugt. 19

20 Personaldaten für ein Child Sponsorship (Kinder-Patenschaft) für das Kind Chau Tak Yan. 20

21 1982 Einweihung Bergrettungs- Depot Riezlern Bildergalerie

22 1 Meinrad Mittelberger 9 Leo Abler 17 Leopold Drechsel 2 Helmut Przybilla 10 Otto Birkenbach 18 Hermann Riezler 3 Jakob Klauser 11 Walter Herz 19 Thomas Müller 4 Walter Klauser 12 Toni Benauer 20 Sigi Holzer 5 Karl Kessler 13 Kurt Müller 21 Helmut Pühretmaier 6 Josef Rädler 14 Werner Drechsel 22 Max Drechsel 7 Fritz Plattner 15 Christian Heim 23 Wolfgang Eder 8 Helmut Schwärzler 16 Günther Höfle fehlend: Oswald Müller 22 Kirchenkonzert in Hirschegg

23 Raiffeisen-Jubiläumsumzug 1991 Ausflug Aubach-Ursprung Bildergalerie 40 Jahre Casino Kleinwalsertal 2012 Jeder prominente Gast wird zur Begrüßung mit einer persönlichen Strophe bedacht.

24 Bildergalerie 5-Chöresingen in Bad Hindelang Burgberg Fischen 24

25 Ball der Bälle Bergmesse auf der Kanzelwand und auf dem Walmendingerhorn 25

26 14 Jahre Weihnachtskonzerte im Musikpavillon Mittelberg Männerchöre aus: Fischen, Burgberg, Oberstdorf, Bad- Hindelang. Unsere vier befreundeten Chöre beim 5-Chöresingen in der Pfarrkirche Riezlern 2012 Letztes Gipfeltreffen auf der Kanzelwand 26

27 Wer allegro in Entschlüssen, moderato in Genüssen, und piano das Vergnügen liebt, aber forte seine Pflichten übt, spielt in schönster Harmonie seines Lebens Symphonie! Singen Sie gerne, lieben die Kameradschaft und treten auch mal gerne in der Öffentlichkeit auf! Dann passen Sie zu uns. Und wenn Sie jetzt Lust haben, dann melden Sie sich bei einem Vorstandsmitglied oder kommen zum Probenabend im Schulzentrum Riezlern jeweils donnerstags um 20 Uhr. 27

28 Der Männerchor Kleinwalsertal dankt allen fördernden Unternehmen, Gännern und Freunden für Ihre Unterstützung!

2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger. Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen!

2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger. Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen! und tu dir etwas Gutes. Sing mit, blyb fit! 2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen! für zwei Konzerte im Juni 2016 mit beliebten Liedern aus Film und Musical NEW

Mehr

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden!

Die Feldpostille. Liebe Kameradinnen und Kameraden! Die Feldpostille Ausgabe1/12 Mitteilungsblatt der Kameradschaft vom Edelweiß Ortsverband Graz www. kameradschaftedelweiss.at e-post: graz@kameradschaftedelweiss.at ZVR-Zahl733312717 Liebe Kameradinnen

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Gemeinde Reichartshausen 74934 Reichartshausen Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Reichartshausen sind sich ihrer Verpflichtung

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel BÜRGERMEISTERAMT HELMSTADT-BARGEN Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Helmstadt-Bargen sind sich ihrer Verpflichtung bewusst,

Mehr

Newsletter November 2015

Newsletter November 2015 Newsletter November 2015 zum Archiv Inhalt: 1. 2. 3. 4. Vorwort Konzerte Rückblicke 1. CD-Aufnahme für Patrick Resseng 2. Auftritt bei DanceVision Karlsruhe 3. Konzert/Workshop Youvent 4. CD-Aufnahme für

Mehr

Erstmals wurde in unserer Fischerhalle gefeiert!

Erstmals wurde in unserer Fischerhalle gefeiert! Erstmals wurde in unserer Fischerhalle gefeiert! Jugend Meister: Popp Dominik, 2012 Jungfischerkönig: Jäger Daniel, Fischerkönig: Geng Holger Vereinsmeister: Schmidt Markus 2012 Das Schafkopfturnier wurde

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Frau Borstelmann hat viele Jahre dem Vorstand angehört, eine sicher oft sehr zeitraubende und anstrengende Tätigkeit.

Frau Borstelmann hat viele Jahre dem Vorstand angehört, eine sicher oft sehr zeitraubende und anstrengende Tätigkeit. Institut für Medizinische Soziologie Prof. Dr. Dr. Alf Trojan Zentrum für Psychosoziale Medizin Martinistraße 52 20246 Hamburg Telefon: (040) 7410-4247 trojan@uke.de www.uke.de/institute/medizinsoziologie/

Mehr

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar -gemeinnützige Zwecke - im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung.

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar -gemeinnützige Zwecke - im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung. Satzung des Musikverein Wilhelmskirch 1 Name und Sitz des Vereins: Der Verein führt den Namen: Musikverein Wilhelmskirch e. V. Und hat seinen Sitz in Wilhelmskirch 88263 Horgenzell. Er ist im Vereinsregister

Mehr

MaP Musik am Park Aufführungen 2014

MaP Musik am Park Aufführungen 2014 MaP Musik am Park Aufführungen 2014, Augsburg Imhofstr. 49 am Wittelsbacher Park Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Kinder, zum Jahresbeginn 2014 ist es gelungen, die große Orgel von St. Anton

Mehr

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Leitbild Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Vorwort Es gibt Spaziergänge und Wanderungen, bei denen man einfach mal loszieht. Ohne genau zu wissen, wohin es geht, wie und

Mehr

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr verehrte Damen und Herren, die heute hier diesen Ehrungen und der Achtung des Ehrenamtes insgesamt einen würdigen Rahmen geben. Schon Heinz Erhard drückte mit seinem

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

Protokoll Duingen, 26.10.2012

Protokoll Duingen, 26.10.2012 Protokoll Duingen, 26.10.2012 Jahreshauptversammlung des DSJ-Fanfarenzuges von 1958 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Ehrung verstorbener Mitglieder 3. Verlesung der Tagesordnung und Genehmigung 4. Verlesung

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Chronik über die Gründung der. Karnevalsgesellschaft Blau - Weiss "Alt Lunke" 1936 e.v.

Chronik über die Gründung der. Karnevalsgesellschaft Blau - Weiss Alt Lunke 1936 e.v. Chronik über die Gründung der Karnevalsgesellschaft Blau - Weiss "Alt Lunke" 1936 e.v. Die nachfolgende Chronik über die Geburtsstunde der KG Blau-Weiss "Alt Lunke" 1936 e.v. wurden von den Zeitzeugen

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren,

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren, Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011 Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie als Partner, Freunde, Bürgerinnen, Bürger und als Gäste unserer Stadt ganz herzlich

Mehr

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt:

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt: Präsident: Aktuar: Roger Brossard Albert Weiss 1. Begrüssung Der Präsident Roger Brossard begrüsste um 10.00 Uhr die anwesenden Mitglieder zur 100. Generalversammlung. Der Männerchor Wangen a./aare eröffnete

Mehr

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Pressetext Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Mozarts Klaviermusik ist unsterblich, sie zu spielen ist eine Herzensangelegenheit der Pianistin Konstanze John. Seit ihrer frühen Kindheit

Mehr

Congress Center Böblingen / Sindelfingen

Congress Center Böblingen / Sindelfingen <info=ccbs.com@mail68.atl11.rsgsv.net> Walter Kappler Von: Congress Center Böblingen / Sindelfingen im Auftrag von Congress Center Böblingen / Sindelfingen Gesendet: Donnerstag, 5. Februar

Mehr

Die Aufgaben der Musikkapelle in der Gemeinde

Die Aufgaben der Musikkapelle in der Gemeinde Die Aufgaben der Musikkapelle in der Gemeinde Obmann: Muigg Rupert Musikkapelle Navis Obmann: Muigg Rupert Seite 1 Inhaltsverzeichnis: 1. Einleitung und Vorwort 2. Situation der Musik in der Gemeinde 3.

Mehr

Laudatio für Hartwig Lehmkuhl Vorstandsvorsitzender der Casino-Gesellschaft Oldenburg am 4. März 2015

Laudatio für Hartwig Lehmkuhl Vorstandsvorsitzender der Casino-Gesellschaft Oldenburg am 4. März 2015 Laudatio für Hartwig Lehmkuhl Vorstandsvorsitzender der Casino-Gesellschaft Oldenburg am 4. März 2015 Lieber Hartwig Lehmkuhl, lieber Werner Thoms, wir haben in Eurer Abwesenheit wegweisende Beschlüsse

Mehr

Protokoll. der 66. Mitgliederversammlung am 06. April 2013 Hof Kleiberg, Ortsbürgerverein Wiefelstede e. V. Kleiberg 10, 26215 Wiefelstede

Protokoll. der 66. Mitgliederversammlung am 06. April 2013 Hof Kleiberg, Ortsbürgerverein Wiefelstede e. V. Kleiberg 10, 26215 Wiefelstede Oldenburg, 10. April 2013 Protokoll der 66. Mitgliederversammlung am 06. April 2013 Hof Kleiberg, Ortsbürgerverein Wiefelstede e. V. Kleiberg 10, 26215 Wiefelstede Anwesend laut anliegender Teilnehmerliste:

Mehr

Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.v.

Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.v. Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.v. Ansprache von Frau Dörte Riedel, Gründungsmitglied und stellvertretende Vorsitzende des Tageselternvereins

Mehr

Die Stimme der Türkei feiert ihren 75. Geburtstag

Die Stimme der Türkei feiert ihren 75. Geburtstag Die Stimme der Türkei feiert ihren 75. Geburtstag "Hier ist die Stimme der Türkei" Mit dieser Ansage erreichte die Stimme der Türkei ihre Hörer in allen Teilen der Welt. Mit Worten und Musik war die Stimme

Mehr

HARMONIEMUSIK VANDANS

HARMONIEMUSIK VANDANS HARMONIEMUSIK VANDANS Die Harmoniemusik Vandans wurde im Jahre 1898 gegründet und ist in ihrer mehr als 100-jährigen Geschichte zu der heutigen Größe herangewachsen. Derzeit musizieren 54 aktive MusikantInnen

Mehr

Bürgerversammlung 2013 Herzlich Willkommen! Bürgerversammlung

Bürgerversammlung 2013 Herzlich Willkommen! Bürgerversammlung Bürgerversammlung 2013 Herzlich Willkommen! Bürgerversammlung Einleitung Bgm. Andi Haid Ortsentwicklung Mittelberg Bgm. Andi Haid Tagesbetreuung Sozialzentrum Bgm. Andi Haid Schulzentrum Riezlern, Musikschule

Mehr

Glücklicherweise haben wir heute noch ein Gründungsmitglied unter uns, nämlich unser Ehrenmitglied Ernst Holzer.

Glücklicherweise haben wir heute noch ein Gründungsmitglied unter uns, nämlich unser Ehrenmitglied Ernst Holzer. Am 1.Feber 1961 wurde unter RUDOLF WIESER die Sektion Eisschießen gegründet und ein halbes Jahr später erfolgte der Beitritt zum Tiroler Landesverband. Glücklicherweise haben wir heute noch ein Gründungsmitglied

Mehr

Guggenmusik Chräieschränzer Egerkingen

Guggenmusik Chräieschränzer Egerkingen Guggenmusik Chräieschränzer Egerkingen Alles begann im Jahre 1990 am Buureball in Egerkingen. Dieser traditionelle Ball war noch so ziemlich der einzige Anlass, an welchem aus fasnächtlicher Sicht etwas

Mehr

und jetzt bist Du hier

und jetzt bist Du hier und jetzt bist Du hier Unsere erste Begegnung mit Bewohnern des Roma-Hauses In den Peschen war am 12. März diesen Jahres in der Lise-Meitner-Gesamtschule. Die Schule hatte gemeinsam mit der RAA, heute

Mehr

Freitag, 19. 10. 2012

Freitag, 19. 10. 2012 Freitag, 19. 10. 2012 AULA BUNDESGYMNASIUM BACHGASSE Untere Bachgasse 8, Mödling Jubiläen - Konzert www. vocalensemble.at Leitung: Günther Mohaupt u. Sänger d. VEM Programm 4 33 Musik: C. Cage Geografical

Mehr

PROGRAMMINFO. 30 Jahre Schwerttanzgruppe Böckstein September mit SCHLAGER WEEKEND GASTEIN

PROGRAMMINFO. 30 Jahre Schwerttanzgruppe Böckstein September mit SCHLAGER WEEKEND GASTEIN 30 Jahre Schwerttanzgruppe Böckstein 4. - 7. September 2008 PROGRAMMINFO mit SCHLAGER WEEKEND GASTEIN Thermenspaß & Schlagerstimmung mit den PALDAUERN in Böckstein / Gasteinertal Schlagerstimmung im Festzelt

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Weltkindertagsfest auf dem Potsdamer Platz

Weltkindertagsfest auf dem Potsdamer Platz Startseite Navigation überspringen Über uns Aktionen Mitarbeit Grußkarten Spenden Kontakt Bisherige Aktionen im Jahr 2014 Archiv Aktionen 2013 Aktionen 2012 Aktionen 2011 Aktionen 2010 Aktionen 2009 Aktionen

Mehr

Exklusiver Abend für den öffentlichen Dienst in Potsdam mit Dr. Norbert Blüm

Exklusiver Abend für den öffentlichen Dienst in Potsdam mit Dr. Norbert Blüm Katja Desens (Moderatorin) führt Sie durch den Abend Exklusiver Abend für den öffentlichen Dienst in Potsdam mit Dr. Norbert Blüm Mittwoch, 21. November 2012 Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19.00 Uhr Kongresshotel

Mehr

Stammtischjahr 2011 2012 Unter neuer Führung

Stammtischjahr 2011 2012 Unter neuer Führung Stammtischjahr 2011 2012 Unter neuer Führung Wie üblich, war auch diesmal unser Kameradschaftsabend die erste Veranstaltung im neuen Stammtischjahr. Am Sonntag, 8.10.2011 gab es wieder einen Auftritt der

Mehr

abz*austria Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres (ko-)finanziert

abz*austria Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres (ko-)finanziert abz*sprachtagebuch Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres (ko-)finanziert Vorwort Es freut uns sehr, dass wir im Auftrag des Bundesministeriums für Inneres dieses Sprachtagebuch speziell

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Niederschrift. Die schriftliche Einladung erfolgte form- und fristgerecht. Sitzungstag und Tagesordnung waren ortsüblich bekannt gemacht.

Niederschrift. Die schriftliche Einladung erfolgte form- und fristgerecht. Sitzungstag und Tagesordnung waren ortsüblich bekannt gemacht. Niederschrift über die konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates Winningen am Dienstag, 17.06.2014, 19.30 Uhr im Turnerheim, Neustraße 31, Winningen Die schriftliche Einladung erfolgte form- und fristgerecht.

Mehr

Frühkindliche Bildung durch Kreativität die Kleinsten im Spielelabor? Kita-Inhalte in der Diskussion

Frühkindliche Bildung durch Kreativität die Kleinsten im Spielelabor? Kita-Inhalte in der Diskussion Beratung Jackwerth für CSR & Kunst Beratung Jackwerth Königsallee 14 40212 Düsseldorf Maren Jackwerth Rechtsanwältin Königsallee 14 40212 Düsseldorf An die Interessierten des Rheinischen Stifterforums

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v.

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. Ausgabe 04/12 - Nr. 67 Mehr Informationen und Fotos auch im Internet: www.ff-thyrnau.de Aktuelles: Nochmalige Besichtigung von Feuerwehrfahrzeugen!!! Am Donnerstag, 26.04., um 18.00 Uhr in Obernzell: Firma

Mehr

STUTTGART IST GANZ CHOR

STUTTGART IST GANZ CHOR STUTTGART IST GANZ CHOR DEUTSCHES CHORFEST 2016 26. BIS 29. MAI KONTAKT Deutscher Chorverband e. V. Projektbüro Alte Jakobstraße 149 10969 Berlin Tel.: (030) 84 71 08 930 Fax: (030) 84 71 08 999 projektbuero@deutscher-chorverband.de

Mehr

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ PRO MUSICA-Plakette Informationen ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ STIFTUNG Die PRO MUSICA-Plakette hat Bundespräsident

Mehr

INFORMATION. zur Pressekonferenz. mit. Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. und. Generaldirektor Oö. Versicherung Dr. Wolfgang Weidl. 23.

INFORMATION. zur Pressekonferenz. mit. Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. und. Generaldirektor Oö. Versicherung Dr. Wolfgang Weidl. 23. INFORMATION zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Generaldirektor Oö. Versicherung Dr. Wolfgang Weidl am 23. Mai 2011 zum Thema "Freiwillig Helfen. Gratis versichert" Land Oberösterreich

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

Lausnitzer Musiksommer

Lausnitzer Musiksommer August 2016 Lausnitzer Musiksommer Am Freitag, den24. Juni machten sich unsere Sänger auf den Weg nach Bad Klosterlausnitz. Eigentlich stand das Chorkonzert vom Sängerkreis Stadtroda auf der Kurparkbühne

Mehr

im SEEHOF zum Erlebnis machen April bis Juni 2013 Veranstaltungen & Aktionen

im SEEHOF zum Erlebnis machen April bis Juni 2013 Veranstaltungen & Aktionen Veranstaltungen & Aktionen April bis Juni 2013 im SEEHOF zum Erlebnis machen *Preise und Terminänderungen vorbehalten April bis Juni 2013* Musikanten Stammtisch Musikanten und Musikliebhaber treffen sich

Mehr

www.theaterkomoedien.de

www.theaterkomoedien.de www.theaterkomoedien.de Situation: Der Geburtstag eines Freundes steht bevor. Sie haben keine Zeit zum Text lernen, möchten aber dennoch spontan etwas Lustiges dazu aufführen. Benötigte Personen: Für die

Mehr

Deggendorfer Tauchsportclub e.v. 25 Jahre

Deggendorfer Tauchsportclub e.v. 25 Jahre Deggendorfer Tauchsportclub e.v. 25 Jahre Impressum Deggendorfer Tauchsportclub e.v. An der Leiten 8 94469 Deggendorf mail@tauchsportclub-deggendorf.de www.tauchsportclub-deggendorf.de 1. Vorstand: Hans-Peter

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Sind dann mal kurz weg.. New York wir kommen

Sind dann mal kurz weg.. New York wir kommen Sind dann mal kurz weg.. New York wir kommen Endlich ist es soweit! Wir sind vom 17. bis 24. September 2008 bei der Steubenparade in New York. Tägliche Berichte, Bilder und alles was die Altstädfäger im

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Sportverein 1925 e.v Sulzbach a. Main

Sportverein 1925 e.v Sulzbach a. Main Sportverein 1925 e.v. 63834 Sulzbach a. Main E h r e n o r d n u n g Gemäß 14 der neuen Satzung des Sportverein 1925 e.v. Sulzbach a. Main vom 31.08.2007 gibt sich der Verein eine Ehrenordnung. Laut Beschluss

Mehr

I. Vereinsämter und Wahlturnus; Mitglieder des Vereinsausschusses

I. Vereinsämter und Wahlturnus; Mitglieder des Vereinsausschusses V E R E I N S O R D N U N G I. Vereinsämter und Wahlturnus; Mitglieder des Vereinsausschusses 1. Ausschuss Neben den in der Satzung festgelegten Ämtern kann die Mitgliederversammlung durch Abstimmung zusätzlich

Mehr

10-Jahresfeier der Stadtschulpflegschaft Solingen am 11. August 2007 in der Hauptschule Central

10-Jahresfeier der Stadtschulpflegschaft Solingen am 11. August 2007 in der Hauptschule Central 10-Jahresfeier der Stadtschulpflegschaft Solingen am 11. August 2007 in der Hauptschule Central Den Auftakt bildeten die Grundschulkinder der Klasse 2b der Grundschule Gerberstraße. Sie sangen zusammen

Mehr

Eifelverein OG Manderscheid Protokoll der Jahreshauptversammlung am 15. Januar 2012 im Kurhaus Manderscheid

Eifelverein OG Manderscheid Protokoll der Jahreshauptversammlung am 15. Januar 2012 im Kurhaus Manderscheid Eifelverein OG Manderscheid Protokoll der Jahreshauptversammlung am 15. Januar 2012 im Kurhaus Manderscheid TOP 01: Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden Der Vorsitzende Dr. Martin Koziol eröffnete

Mehr

Johann Hugo Martin Komponist, Organist, Chorleiter, Dirigent und Lehrer

Johann Hugo Martin Komponist, Organist, Chorleiter, Dirigent und Lehrer Kurzbiografie Johann Hugo Martin Komponist, Organist, Chorleiter, Dirigent und Lehrer * 26. Januar 1916 in Erlenbach b. Marktheidenfeld 27. November 2007 in Würzburg Hans Martin erhielt seine musikalische

Mehr

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 DIE HAUPTPERSONEN Stelle die vier Hauptpersonen vor! (Siehe Seite 5) Helmut Müller:..... Bea Braun:..... Felix Neumann:..... Bruno:..... OKTOBERFEST - GLOSSAR Schreibe

Mehr

Das Prinzenlied. Schunkellieder. Helau. Helau. Helau

Das Prinzenlied. Schunkellieder. Helau. Helau. Helau Das Prinzenlied Ach wär ich nur ein einzigmal ein schmucker Prinz im Karneval, dann wärest du Prinzessin mein, das wär zu schön um wahr zu sein Das wär so wunder - wunderschön, das wär so wunder - wunderschön,

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Intro: LASS UNS REDEN

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Intro: LASS UNS REDEN Übung 1: sprechen Löse diese Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Die Verben reden, sagen und erzählen sind Synonyme für sprechen, die aber in unterschiedlichen Situationen und unterschiedlichen

Mehr

St. Andreas München. Presseinformation ... ... Pfarrkirche St. Andreas erstrahlt in neuem Glanz. Kunstaktion. Interreligiöses Gebet. 5.

St. Andreas München. Presseinformation ... ... Pfarrkirche St. Andreas erstrahlt in neuem Glanz. Kunstaktion. Interreligiöses Gebet. 5. St Andreas München Kath Pfarrgemeinde St Andreas Zenettistr 46 80337 München Tel (089) 77 41 84 Presseinformation 5 November 2010 Pfarrkirche St Andreas erstrahlt in neuem Glanz Wiedereröffnung nach eineinhalbjähriger

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

. Patenbitten der Heimatbühne Eching

. Patenbitten der Heimatbühne Eching . Patenbitten der Heimatbühne Eching Wir freuen uns, dass die Heimatbühne Eching uns bittet, die Patenschaft für ihre Fahne zu übernehmen. Der Verein war 1978 gegründet worden und es erfüllte uns mit Stolz,

Mehr

Blasorchester 1924 Staudernheim e.v. Mitglied des Kreismusikverbandes Bad Kreuznach Im Landesmusikverband Rheinland-Pfalz. Satzung

Blasorchester 1924 Staudernheim e.v. Mitglied des Kreismusikverbandes Bad Kreuznach Im Landesmusikverband Rheinland-Pfalz. Satzung Blasorchester 1924 Staudernheim e.v. Mitglied des Kreismusikverbandes Bad Kreuznach Im Landesmusikverband Rheinland-Pfalz Satzung des Blasorchesters 1924 Staudernheim e.v. 1 Name und Sitz des Vereins Der

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung der Eicher See Gemeinschaft vom 25. Juli 2014. Altrheinhalle, Im Wäldchen 1, 67575 Eich

Protokoll der Mitgliederversammlung der Eicher See Gemeinschaft vom 25. Juli 2014. Altrheinhalle, Im Wäldchen 1, 67575 Eich Protokoll der Mitgliederversammlung der Eicher See Gemeinschaft vom 25. Juli 2014 Ort: Beginn: Altrheinhalle, Im Wäldchen 1, 67575 Eich 17.14 Uhr Teilnehmer: 96 wahlberechtigte Mitglieder TOP 1: Eröffnung

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

das Rheinische Stifterforum der Beratung Jackwerth lädt Sie zum nächsten RSF-Infoabend mit anschließender Podiumsdiskussion ein.

das Rheinische Stifterforum der Beratung Jackwerth lädt Sie zum nächsten RSF-Infoabend mit anschließender Podiumsdiskussion ein. Beratung Jackwerth für CSR & Kunst Beratung Jackwerth Königsallee 14 40212 Düsseldorf Maren Jackwerth Rechtsanwältin Königsallee 14 40212 Düsseldorf An die Interessierten des Rheinischen Stifterforums

Mehr

Patenschaft mit dem Minensuchboot "Gefion"

Patenschaft mit dem Minensuchboot Gefion Patenschaft mit dem Minensuchboot "Gefion" Als wir uns im Jahre 1969 mit dem Gedanken getragen haben mit einer Einheit der Bundesmarine Patenschaft anzustreben, haben wir nicht im Geringsten erwartet,

Mehr

Praktische Anleitung. zur. Mitgliederwerbung. im Verein. So entwickeln Sie Ihren Verein weiter

Praktische Anleitung. zur. Mitgliederwerbung. im Verein. So entwickeln Sie Ihren Verein weiter Praktische Anleitung zur Mitgliederwerbung im Verein So entwickeln Sie Ihren Verein weiter Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas

Mehr

Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943)

Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943) Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943) In der folgenden Liste finden Sie alle bisher nachweisbaren Lehrerinnen und Lehrer der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender.

Mehr

Manna Mobil Seit 5 Jahren kostenloses Mittagessen für kostbare Kinder

Manna Mobil Seit 5 Jahren kostenloses Mittagessen für kostbare Kinder Ausgabe 1/2013 Manna Mobil Seit 5 Jahren kostenloses Mittagessen für kostbare Kinder Liebe Freunde und Förderer, Was sind das für blaue Kugeln im Nachtisch? Die hat meine Mutter noch nie gekocht. Die werden

Mehr

VORARLBERGER BERGFÜHRERVERBAND

VORARLBERGER BERGFÜHRERVERBAND VORARLBERGER BERGFÜHRERVERBAND Interessensvertretung und Pflichtverband der Vorarlberger Bergführer, Canyoningführer und Tschagguns 27.11.2010, 16:10 Uhr Protokoll JHV 2010 Vorarlberger Bergführerverband

Mehr

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v.

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Sitz Berlin. Geschäftsstelle: Konrad-Adenauer-Ufer 11. RheinAtrium. 50668 Köln. Telefon (0221) 650 65-151 Protokoll Protokoll der

Mehr

Zur Einführung: Ein deutsches Requiem

Zur Einführung: Ein deutsches Requiem Zur Einführung: Ein deutsches Requiem in Hamburg Das semantische Potential der Kunstwerke erschließt sich nicht im Augenblick ihres ersten Erscheinens, sondern enthüllt sich erst mit ihrem geschichtlichen

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht richt Gut gestartet: Kuhstall-Runde jeden 1. Mittwoch im Monat im Stüberl Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 30.01.2010: Ammersrichter

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Musikunterricht Inhaltsverzeichnis

Musikunterricht Inhaltsverzeichnis Musikunterricht Inhaltsverzeichnis Blasmusik des TSV Sondelfingen...2 Christliche Gemeindemusikschule Reutlingen...3 Hohner Handharmonika und Akkordeon Club...4 Mandolinen-Orchester Reutlingen...5 Musikschule

Mehr

Leopold. Symposium: Das Menschliche Maß nach Leopold Kohr 15.-16. Mai 2008 Kulturforum - Berlin

Leopold. Symposium: Das Menschliche Maß nach Leopold Kohr 15.-16. Mai 2008 Kulturforum - Berlin 15.-16. Mai 2008 Kulturforum - Berlin Referate und Diskussion zum Thema eines bürgerfreundlichen Staates Die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts war vom hemmungslosen Wachstum der Industrienationen geprägt.

Mehr

DANKSAGUNGEN FAMILIE

DANKSAGUNGEN FAMILIE allen Verwandten, Freunden, Bekannten und Fischbacher Vereinen für die vielen Glückwünsche, Blumen und Geschenke zu meinem Höhe = 80 mm 70. GEBURTSTAG. Besonders bedanken möchte ich mich bei Uwe Reinhold

Mehr

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v.

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Karl SCHNITZLER, Vertreter des Präsidenten der Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank Liebe Mitglieder und Freunde der Europa-Union, die Europa-Union

Mehr

1. BORUSSIA-STIFTUNGS-TROPHY 2010

1. BORUSSIA-STIFTUNGS-TROPHY 2010 1. BORUSSIA-STIFTUNGS-TROPHY 2010 GLADBACH. WIR SIND BORUSSIA. Liebe Freunde der Borussia! Borussia Mönchengladbach ist der größte Verein der Region Mönchengladbach, einer der mitgliederstärksten und traditionsreichsten

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

Diese 36 Fragen reichen, um sich zu verlieben

Diese 36 Fragen reichen, um sich zu verlieben Diese 36 Fragen reichen, um sich zu verlieben Wie verliebt er oder sie sich bloß in mich? Während Singles diese Frage wieder und wieder bei gemeinsamen Rotweinabenden zu ergründen versuchen, haben Wissenschaftler

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v.

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Jahresbericht 2014 Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Vorsitzender Jens Spahn, MdB Platz der Republik 1 11011 Berlin (030) 227-79 309 (030) 227-76 814 muensterlandfreunde@googlemail.com Das Wachstum

Mehr

Per spec tives imp PersPectives MANAGeMeNt JOUrNAL eur 40 GescHÄFtsLOGiKeN Der ZUKUNFt 02 einzigartigkeit im MANAGeMeNt 2 2010/11 1

Per spec tives imp PersPectives MANAGeMeNt JOUrNAL eur 40 GescHÄFtsLOGiKeN Der ZUKUNFt 02 einzigartigkeit im MANAGeMeNt 2 2010/11 1 Per spec tives imp perspectives MANAGEMENT JOURNAL EUR 40 GESCHÄFTSLOGIKEN DER ZUKUNFT 02 1 EINZ I GARTIGKEIT IM MANAGEMENT 2 IMP Perspectives 82 einzigartige Perspektiven oder über einzigartige Sichtweisen

Mehr

B E S C H L U S S P R O T O K O L L. der 50. ordentlichen Generalversammlung. der Aktionäre der INTERSHOP HOLDING AG, ZÜRICH

B E S C H L U S S P R O T O K O L L. der 50. ordentlichen Generalversammlung. der Aktionäre der INTERSHOP HOLDING AG, ZÜRICH B E S C H L U S S P R O T O K O L L der 50. ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der INTERSHOP HOLDING AG, ZÜRICH Datum Donnerstag, 4. April 2013 Beginn 16.00 Uhr Ende 16.50 Uhr Ort Cigarettenfabrik

Mehr

Laura Alice Küstermeier. Guilleme Girls Boarding Primary School in Guilleme Malawi Zwischenbericht Nr.3

Laura Alice Küstermeier. Guilleme Girls Boarding Primary School in Guilleme Malawi Zwischenbericht Nr.3 Laura Alice Küstermeier Guilleme Girls Boarding Primary School in Guilleme Malawi 03.06.2015 Zwischenbericht Nr.3 Hallo ihr Lieben, hier kommt mein letzter Bericht aus Malawi. Nun hat der Juni schon begonnen

Mehr

in offenbach gibt es ca. 20.000 eh

in offenbach gibt es ca. 20.000 eh paten für kindergartenkinder wellco quartiersfamilie freiwilligenzentrum hos schaftsmodell statthaus marktplatz 'g selbsthilfegruppen repair café 36% engagieren sich ehrenamtlich in sportvereinen 11%,

Mehr

Deutsch-Französische Musikferien 2016. Arbeitskreis Musik in der Jugend

Deutsch-Französische Musikferien 2016. Arbeitskreis Musik in der Jugend Deutsch-Französische Musikferien 2016 Arbeitskreis Musik in der Jugend Du möchtest einen Teil Deiner Sommerferien mit anderen Jugendlichen verbringen, die auch ein Instrument oder gern Theater spielen?

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

Der Präsident verweist auf die Jahresberichte im Einladungs-Büchlein. Diese werden einstimmig angenommen und mit Applaus verdankt.

Der Präsident verweist auf die Jahresberichte im Einladungs-Büchlein. Diese werden einstimmig angenommen und mit Applaus verdankt. Protokoll 108. HV der Männerriege Nesslau-Krummenau Dienstag 13.08.2013, 20.00 Uhr, Restaurant Gemsli Protokoll: Armin Müllhaupt 1. Begrüssung / Appell Um 20.08 Uhr eröffnet Dieter Büchi die diesjährige

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, 18.02.2014

Sehr geehrte Damen und Herren, 18.02.2014 Sehr geehrte Damen und Herren, 18.02.2014 ich freue mich ganz besonders, Sie heute zur gemeinsamen Auftaktveranstaltung "Die Zukunft der Pflege als gesellschaftliche Aufgabe in Bonn/Rhein- Sieg" in unserer

Mehr