EW Jgst. Q1 Curriculum Reismann-Gymnasium Paderborn. Themenbereiche Inhalte Sachinhalte Methoden. Entwicklung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EW Jgst. Q1 Curriculum Reismann-Gymnasium Paderborn. Themenbereiche Inhalte Sachinhalte Methoden. Entwicklung"

Transkript

1 EW Jgst. Q1 Curriculum Reismann-Gymnasium Paderborn Halbjahr Q1.1 Kursthema: Entwicklung und Sozialisation in der Kindheit Themenbereiche Inhalte Sachinhalte Methoden I. Grundlagen und Interdependenz von Entwicklung und Sozialisation Beispiele und Definitionen von Entwicklung und Sozialisation - Faktoren der Entwicklung - fachspezifische Basisdefinitionen - z. B. Kinderzeichnungen Portraitfotos - Faktoren u. Charakteristika von Entwicklung - Biographisches Lernen - Unterschiedliche Forschungsmethoden aufnehmen, vergleichen und ihre jeweiligen Vor- und Nachteile sowie Begrenzungen herausarbeiten II. Modelle der wissenschaftlichen Erfassung von Entwicklung, Sozialisation und Entwicklungsstörungen im Kindesalter - Fallbeispiele mithilfe von Modellen untersuchen (v. a. Retrospektion; Si- Anlage- Umwelt- Problematik Modelle der Beschreibung und Erklärung von Veränderungen und Stabilitäten im Lebenslauf Interdepen- - Grundpositionen (z.b. Watson-Schopenhauer...) - Entwicklungspsychologie: Kernannahmen und prototypische Theorie-familien (z. B. interaktio-nistische Theorie ) - Ggf. klassische Untersuchungsbereiche wie z.b. : Tierversuche, Zwillings- o. Adoptivforschung - Gesellschaftspolitische Relevanz - Ggf. Empirische und qualitative Methoden der Datengewinnung und Auswertung (z.b. mittels Fragebögen o. Interview) - Modell der Beschreibung psychosexueller Entwicklung (Freud) u. psychosozialer Entwicklung (Erikson) im Kindesalter - Modell der Beschreibung der kognitiven Entwicklung des Kindes (Piaget) - Sozialisation als Rollenler- - Erkundungen - Entwickeln, Anwenden und Auswerten von Fragebögen - Textstrukturierung und -zusammenfassung - Analyse von Sachtexten - Referate (Gruppenreferate und Einzelvortrag) - Visualisierungstechniken - Operatorenübungen - Kooperatives Arbeiten - Wissenschaftliche Theorien aufnehmen, kritisch reflektieren, bewerten und diskutieren 1

2 III. Pädagogisches Denken und Handeln aufgrund von Erkenntnissen über Entwicklung und Sozialisation denz der Entwicklung verschiedener Fähigkeiten u. Eigenschaften Entwicklung u. Sozialisation in unterschiedlichen gesellschaftlichen, kulturellen u. familiären Bedingungsfeldern u. Milieus Möglichkeiten u. Grenzen der pädagogischen Beeinflussung von Entwicklungs- u. Sozialisationsprozessen Möglichkeiten u. Grenzen der Prävention u. Kompensation von Entwicklungsstörungen Weibliche und männliche Sozialisation Das Spiel im Entwicklungsu. Sozialisationsprozess nen: Mead (ggf. Parsons, bereits in Grundzügen Kappmann) - Ggf. geschlechtsspezifische Sozialisation - Montessoripädagogik als anthropologisch begründetes elementarpädagogisches Modell - Förderung kindlicher Bildungsprozesse: Sprachentwicklung und Bedeutung des Spiels u. a. nach Gerd E. Schäfer (nur LK) - z. B. Möglichkeiten und Grenzen der pädagogischen Einflussnahme im Zusammenhang mit den o. g. Modellen Freuds. Eriksons, Piagets, Meads, der Montessoripädagogik bzw. der Förderung der Sprachentwicklung u. Bedeutung des Spiels nach G. Schäfer - Entwicklungsstörungen in verschiedenen Entwicklungsbereichen - Orientierung an entwicklungspsychologischen Modellen und ggf. deren therapeutischen Ansätzen - Bezogen auf verschiedene Erziehungsinstitutionen (z. B. Familie, Kindergarten, Schule ) - z. B. Umgang mit spezifischen Problemen in der Mädchen- und Jungensozialisation - Ggf. Bezüge zu Piaget, Mead, Montessori- bzw. Reggio-Pädagogik tuation; Prospektion) - Theoriegeleitete Reflexion eigener Erfahrungen - Entwicklungs- und sozialisationstheoretische Erkenntnisse im Kontext von Handlungsrelevanz kritisch reflektieren, bewerten und diskutieren - Empirische Erhebungen 2

3 EW Jgst. Q1 Curriculum Reismann-Gymnasium Paderborn Halbjahr Q1.2 Kursthema: Entwicklung, Sozialisation und Identität im Jugend- und Erwachsenenalter Themenbereiche Inhalte Sachinhalte Methoden I. Entwicklung, Sozialisation und ihre Risiken in Pubertät und Jugendalter und ihre wissenschaftl. Erfassung Entwicklung und Sozialisation, mögliche Störungen und Ursachen während der Pubertät und/ oder im Jugendalter Identitätsentwicklung im Jugendalter: Wer bin ich? Wer kann ich sein? - Definitionen und Abgrenzungen (z. B. Pubertät, Jugend, Adoleszenz) - Charakteristika; Chancen u. Risiken dieser Entwicklungsphase, - Risiken z. B. Gewalt/ Aggressionen; Essstörungen; Sucht - Modelle der Beschreibung der Entwicklung im Jugendalter von Erikson u. Hurrelmann: insbes. Phase 5 und Bedeutung der Identität in Eriksons Modell; Entwicklungsaufgaben, Maxime, Modell der produktiven Realitätsverarbeitung nach Hurrelmann - Ggf. Weiterführung des Symbolischen Interaktionismus, z. B. durch Goffman, Krappmann (personale, soziale und Ich-Identität) - wissenschaftliche Theorien aufnehmen, kritisch reflektieren, bewerten und diskutieren - Arbeit mit Fallstudien bzw. beispielen - Informationen eigenständig und zielorientiert aus fachlichen Darstellungen beschaffen - Informationen zielorientiert strukturieren und aufbereiten - Textstrukturierung und -zusammenfassung - Analyse von Sachtexten - Referate (Gruppenreferate und Einzelvortrag) - Visualisierungstechniken 3

4 II. Pädagogisches Denken und Handeln aufgrund von Erkenntnissen über Entwicklung und Sozialisation in Pubertät und Jugendalter Möglichkeiten und Grenzen der Erziehung von Jugendlichen, insbesondere Formen der sozialbzw. sonderpädagogischen Intervention - Pädagogische Handlungsmöglichkeiten bei Gewalt auf der Grundlage unterschied-licher Ansätze zur ihrer Erklärung (u. a. Heitmeyer, Rauchfleisch): z. B. aus: * psychoanalytischer Sicht (Freud, Rauchfleisch) bzw. aus psychologischer Sicht z. B. nach Nolting: Dollard/Berkowitz ; ggf. Sutterlüty; * soziologische bzw. sozialpsychologische Sicht: Heitmeyer - auf Basis der Erklärungsansätze Möglichkeiten der Prävention und Intervention - Möglichkeiten und Grenzen der pädagogi-schen Förderung von Entwicklungsprozessen aus systemischer Sicht: Stierlin (nur LK) - Operatorenübungen - Kooperatives Arbeiten - systematische Analyse - pädagogischer Verhältnisse - ideologiekritische Bewertung von Argumenten und theoretischen Positionen - Auswertung und Aufbereitung statistischer Materialien - evtl. Erkundung - evtl. Expertenbefragung III. Entwicklung, Sozialisation und Identität im Lebenszyklus Entwicklungsaufgaben u. Identitätsentwicklung - Möglichkeiten und Grenzen mit Bezugnahme auf verschiedene o. g. Modelle und Theorien bzw. Therapien ( u. a. der Psychoanalyse, des systemischen Ansatzes bzw. der Familientherapie) - Entwicklungsaufgaben des Erwachsenenalters; der Mensch als produktiver Realitätsverarbeiter nach Hurrelmann; psychosoziale Entwicklung im Erwachsennalter (Eriksons (Phasen 6-8) - Ggf. Geragogik, z. B.: Lebenskonzepte alter Menschen im Wandel - veränderte Identitätskonzepte alter Menschen - Freizeitpädagogische Programme für alte Menschen 4

5 Entwicklungsrisiken im Erwachsenenalter Resozialisierung und Rehabilitation als pädagogische und therapeutische Aufgaben - In Anlehnung an die Entwicklungsaufgaben des Erwachsenenalters und die Modelle Hurrelmanns und Eriksons - Altersdemenz, z. B. Alzheimer - Betreuung in der Familie oder in öffentlichen Einrichtungen Die blaue Markierung kennzeichnet die verbindlichen inhaltlichen Schwerpunkte für das Zentralabitur ab 2014! Die Themenbereiche der beiden Halbjahre sind obligatorisch, die Schwerpunktsetzung innerhalb der Inhalte, Sachinhalte und Methoden obliegt dem Ermessen des jeweiligen Kurslehrers bzw. der jeweiligen Kurslehrerin. 5

6 EW Jgst. Q2 Curriculum Reismann-Gymnasium Paderborn Halbjahr Q2.1 Kursthema: Werte, Normen, Ziele Themenbereiche Inhalte Sachinhalte Methoden l. Werte, Normen und Ziele in verschiedenen historischen, politischen und kulturellen Kontexten II. Institutionalisie-rung von Erziehung Erziehung in unterschiedlichen Gesellschaftssystemen und historischen Kontexten Erziehung im Kulturvergleich Definitionen von Werten, Normen, Erziehungszielen Wandel und Struktur des Bildungswesens - Erziehung im Nationalsozialismus als Beispiel für die Interdependenzen von Erziehung, Gesellschaft und Politik - Werte, Normen und Ziele im Kulturvergleich (z.b. Muslime in Deutschland) - Interkulturelle Erziehung und Bildung: Nieke (nur LK) - Wertekategorien - abgeleitete Normen - Erziehungsziele (v. a. Mündigkeit) - Institutionen als organisatorische Manifestation (Aufbau und Struktur des deutschen Bildungssystems z.b. Schulformen; Funktionen von Schule ) - Ggf. Entwicklung des Schulwesens in Deutschland seit den 60er Jahren des 20. Jh. - Bedeutung der Schule für die Fortentwicklung einer demokratischen Gesellschaft: bildungs- und schultheoretische Perspektiven nach PISA - (Klafki; Bildungs-, Begabungsbegriff, Chancengleichheit) - erzieherische Phänomene inhaltlich erschließen und strukturieren - sachgerechtes Auswerten von Texten - wissenschaftliche Theorien aufnehmen, kritisch reflektieren, diskutieren und bewerten - Informationen zielorientiert beschaffen, strukturieren und dokumentieren - systemische Verhältnisse analysieren - Mitgestaltung konzipieren - Erfahrungen und Erkenntnisse im systemischen Kontext kritisch reflektieren, diskutieren und bewerten - Daten erfassen - Interaktionen initiieren, ausführen, evaluieren, analysieren, dokumentieren 6

7 III. Pädagogische Theoriebildung Ggf. Alternative Schulmodelle Rechtliche und ökonomische Bedingungen des Erziehungs- und Bildungswesens - Vergleich des deutschen Erziehungs- und Bildungswesens mit anderen Konzeptionen (z. B. sog. Gewinner-Länder der PISA-Studie wie z. B. Finnland) - ggf. Reformschulen: Ansätze und Praxis pädagogischer Konzeptionen wie Montessoripädagogik, Waldorfschulen o. ä. im Vergleich zur deutschen Regelschule o. ä. - kritische Reflektion der PISA-Studie und deren Auswirkungen auf das aktuelle Erziehungs- und Bildungswesen Werteerziehung - Theorie u. Praxis der Werteerziehung - Wertevermittlung vs. Werteaufbau - Moralische und demokratische Erziehung im Anschluss an das Konzept von Kohlberg 7

8 EW Jgst. Q2 Curriculum Reismann-Gymnasium Paderborn Halbjahr Q2.2 Kursthema: Identität Themenbereiche Inhalte Sachinhalte Methoden I. Erzieherische Aspekte der Identitätsbildung im Kontext persönlicher Entfaltung und sozialer Verantwortlichkeit Entstehung und Förderung von Identität und Mündigkeit Mündigkeit und Verantwortung Menschenbilder - Entstehung und Förderung von Identität und Mündigkeit (u. a. Krappmann) - Wiederholung und Vertiefung von Identitätskonzepten vergangener Kurshalbjahre (z. B. Mead, Hurrelmann, Erikson s. o.) - Ggf. Menschenbilder (philosophisch, erzieherisch, naturwissenschaftlich) - erzieherische Phänomene inhaltlich erschließen und strukturieren - sachgerechtes Auswerten von Texten - wissenschaftliche Theorien aufnehmen, kritisch reflektieren, diskutieren und bewerten - Informationen zielorientiert beschaffen, strukturieren und dokumentieren - systemische Verhältnisse analysieren - Mitgestaltung konzipieren - Erfahrungen und Erkenntnisse im systemischen Kontext kritisch reflektieren, diskutieren und bewerten - Daten erfassen - Interaktionen initiieren, ausführen, evaluieren, analysieren, dokumentieren Die blaue Markierung kennzeichnet die verbindlichen inhaltlichen Schwerpunkte für das Zentralabitur ab 2014! Die Themenbereiche der beiden Halbjahre sind obligatorisch, die Schwerpunktsetzung innerhalb der Inhalte, Sachinhalte und Methoden obliegt dem Ermessen des jeweiligen Kurslehrers bzw. der jeweiligen Kurslehrerin. 8

Curriculum Erziehungswissenschaft Zentralabitur 2010

Curriculum Erziehungswissenschaft Zentralabitur 2010 2010 JS 11.1 - Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse Erziehungsverhalten und Legitimation von Erziehungspraktiken Erziehung in verschiedenen historischen und kulturellen Kontexten Themen (Obligatorik)

Mehr

Schulcurriculum G8 - Oberstufe Fach: Erziehungswissenschaft Stand 2/2013

Schulcurriculum G8 - Oberstufe Fach: Erziehungswissenschaft Stand 2/2013 Schulcurriculum G8 - Oberstufe Fach: Erziehungswissenschaft Stand 2/2013 JG EF1 Inhalte des Hauscurriculums (auf der Grundlage des Lehrplans) Kursthema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse Das

Mehr

- Grundbegriffe: Erziehungsdefinitionen, Abgrenzung von Sozialisation, intentionale und funktionale Erziehung, Enkulturation

- Grundbegriffe: Erziehungsdefinitionen, Abgrenzung von Sozialisation, intentionale und funktionale Erziehung, Enkulturation Schulinternes Curriculum des Faches Pädagogik am Thomaeum Einführungsphase I: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse Das Individuum im Erziehungsprozess Erzieherverhalten und Legitimation von Erziehungspraktiken

Mehr

EPH/ 1 Kursthema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse

EPH/ 1 Kursthema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse EPH/ 1 Kursthema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse Das Individuum im Erziehungsprozess Erziehungsverhalten und Legitimation von Erziehungspraktiken Kindheit in verschiedenen historischen und

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Pädagogik am Kreisgymnasium Halle/Westf.

Schulinternes Curriculum für das Fach Pädagogik am Kreisgymnasium Halle/Westf. Schulinternes Curriculum für das Fach Pädagogik am Kreisgymnasium Halle/Westf. Einführungsphase, 1. Halbjahr (EF/I) Kursthema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse * Das Individuum im Erziehungsprozess

Mehr

Schulinternes Curriculum Sek. II für das Zentralabitur 2012 /2013

Schulinternes Curriculum Sek. II für das Zentralabitur 2012 /2013 Schulinternes Curriculum Sek. II für das Zentralabitur 2012 /2013 Fächerverbindendes: Neben den inhaltlichen Aspekten fächerverbindenden Lernens (siehe Tabelle) werden auch im Fach Erziehungswissenschaft

Mehr

Hausinternes Curriculum Sek. II für das Zentralabitur 2014-2015

Hausinternes Curriculum Sek. II für das Zentralabitur 2014-2015 Hausinternes Curriculum Sek. II für das Zentralabitur 2014-2015 WICHTIG: Die in der Qualifikationsphase fettgedruckten Themen sind für das Zentralabitur vom Ministerium vorgegeben. Die weiteren Themen

Mehr

Methoden: Fallanalyse, Analyse von Sachtexten, Beobachten und Beschreiben, Mindmapping, Rollenspiel, Umgang mit dem Internet

Methoden: Fallanalyse, Analyse von Sachtexten, Beobachten und Beschreiben, Mindmapping, Rollenspiel, Umgang mit dem Internet 11. Thema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse SK1, siehe Erläuterung am Ende des HauslehrplansM K1; MK6, MK13 SK3, SK4,SK6, MK3, MK4, MK5, MK9, UK3 HK3 Das Individuum im Erziehungsprozess Begriffsklärungen:

Mehr

- Verhaltenstherapien (u.a. kleine Albert, Token- Verhaltenstherapie, Schulangst) Klassisches Konditionieren VS. Operantes Konditionieren

- Verhaltenstherapien (u.a. kleine Albert, Token- Verhaltenstherapie, Schulangst) Klassisches Konditionieren VS. Operantes Konditionieren SCHULINTERNES CURRICULUM FÜR DAS FACH PÄDAGOGIK IM SCHULJAHR 2013/2014 (GILT FÜR DEN 12. & 13 JAHRGANG /ZENTRALABITUR AB 2014) JAHRGANGSSTUFE 11 1. Kursthema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse

Mehr

Schulinterner Lehrplan für das Fach Pädagogik

Schulinterner Lehrplan für das Fach Pädagogik Übersicht über die Themen und Unterrichtsgegenstände (inkl. Verweise auf die entsprechenden eingeführten Lehrwerk) sowie vermittelten Fachmethoden 1 in der Einführungs- und der Qualifikationsphase, abgestimmt

Mehr

Qualifikationsphase (Q1/I) Grundkurs

Qualifikationsphase (Q1/I) Grundkurs Qualifikationsphase (Q1/I) Grundkurs Unterrichtsvorhaben I: Thema: Bin ich oder werde ich gemacht? Eine pädagogische Sicht auf Entwicklung, Sozialisation und Erziehung beschreiben Situationen aus pädagogischer

Mehr

Schulinterner Lehrplan für das Fach Pädagogik

Schulinterner Lehrplan für das Fach Pädagogik Übersicht über die Themen und Unterrichtsgegenstände (inkl. Verweise auf die entsprechenden eingeführten Lehrwerk) sowie vermittelten Fachmethoden 1 in der Einführungs- und der Qualifikationsphase, abgestimmt

Mehr

Schulinternes Curriculum - SII. Erziehungswissenschaft. Abiturjahrgang 2016

Schulinternes Curriculum - SII. Erziehungswissenschaft. Abiturjahrgang 2016 Schulinternes Curriculum - SII swissenschaft Abiturjahrgang 2016 Eph. 1: Kursthema: ssituationen und sprozesse Individuum im sprozess Definitionen von Gruppenarbeit Präsentationsformen Klärung des sbegriffs

Mehr

Städtisches Gymnasium Borghorst Qualifikationsphase (Q1) Leistungskurs Inhaltsfelder:

Städtisches Gymnasium Borghorst Qualifikationsphase (Q1) Leistungskurs Inhaltsfelder: Qualifikationsphase (Q1) Leistungskurs Inhaltsfelder: - Entwicklung, Sozialisation und Erziehung - Identität - Werte, Normen und Ziele in Erziehung und Bildung - Pädagogische Professionalisierung in verschiedenen

Mehr

Q 1 1. Eine pädagogische Sicht auf Modelle psychosexueller und psychosozialer Entwicklung: Freud und Erikson

Q 1 1. Eine pädagogische Sicht auf Modelle psychosexueller und psychosozialer Entwicklung: Freud und Erikson Q 1 1 Thema Eine pädagogische Sicht auf Modelle psychosexueller und psychosozialer Entwicklung: Freud und Erikson Inhaltliche Schwerpunkt Sozialisation und in der Familie Unterschiedliche Verläufe von

Mehr

1. Halbjahr Qualifikationsphase Q1

1. Halbjahr Qualifikationsphase Q1 1. Halbjahr Qualifikationsphase Q1 Jedes Kind ein Einstein? Fördern, fordern, überfordern mit Blick auf das Modell kognitiver Entwicklung nach Piaget Modellen psychosozialer, kognitiver sowie moralischer

Mehr

Studienbericht Erziehungswissenschaft LK schriftlich

Studienbericht Erziehungswissenschaft LK schriftlich Studienbericht Erziehungswissenschaft LK Seite 1 von 5 Adressdaten: «Vorname» «Name» «Straße» «PLZ» «Ort» Studienbericht Erziehungswissenschaft LK schriftlich Vorbemerkung Während meiner Schulzeit belegte

Mehr

Entwicklung, Sozialisation und Erziehung unterschiedliche Erklärungsansätze und ihre pädagogischen Konsequenzen Unterrichtsvorhaben I

Entwicklung, Sozialisation und Erziehung unterschiedliche Erklärungsansätze und ihre pädagogischen Konsequenzen Unterrichtsvorhaben I 1. Halbjahresthema: Qualifikationsphase (Q1) GRUNDKURS und LEISTUNGSKURS Entwicklung, Sozialisation und Erziehung unterschiedliche Erklärungsansätze und ihre pädagogischen Konsequenzen Unterrichtsvorhaben

Mehr

Gymnasium Lohmar Schulinternes Curriculum für das Fach Erziehungswissenschaft

Gymnasium Lohmar Schulinternes Curriculum für das Fach Erziehungswissenschaft !! Gymnasium Lohmar Schulinternes Curriculum für das Fach Erziehungswissenschaft I. Ziele des Faches Das schulinterne Curriculum für das Fach Erziehungswissenschaft stützt sich zum Einen auf die Richtlinien

Mehr

Einführungsphase.1 Thema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse

Einführungsphase.1 Thema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse Einführungsphase.1 Thema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse Themen (Obligatorik) Das Individuum im Erziehungsprozess Erziehungsverhalten und Legitimation von Erziehungspraktiken Erziehung in

Mehr

Exemplarische Inhalte und Methoden des Fachs Pädagogik (S II)

Exemplarische Inhalte und Methoden des Fachs Pädagogik (S II) Einführungsphase (EF) Exemplarische Inhalte und Methoden des Fachs Pädagogik (S II) Jahrgangsstufe Themen (Obligatorik) 10.1 ERZIEHUNGSSITUATIONEN UND ERZIEHUNGSPROZESSE Mögliche Inhalte Mögliche Methodenschwerpunkte

Mehr

Kernlehrplan Pädagogik Q1/Q2 LK (Stand: Januar 2016) Qualifikationsphase Q1/Q2- Leistungskurs

Kernlehrplan Pädagogik Q1/Q2 LK (Stand: Januar 2016) Qualifikationsphase Q1/Q2- Leistungskurs Kernlehrplan Pädagogik Q1/Q2 LK (Stand: Januar 2016) Qualifikationsphase Q1/Q2- Leistungskurs Unterrichtsvorhaben I Thema: Fordern fördern überfordern??? Piaget und sein Blick auf die kognitive Entwicklung

Mehr

Stift Keppel Schulcurriculum Pädagogik. obligatorische thematische Bestandteile Stift Keppel

Stift Keppel Schulcurriculum Pädagogik. obligatorische thematische Bestandteile Stift Keppel Stift Keppel Schulcurriculum Pädagogik Einführungsphase (EP) / 1. Halbjahr Kursthema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse Das Individuum im Erziehungsprozess Erziehungsverhalten und Legitimation

Mehr

Städtisches Gymnasium Borghorst Qualifikationsphase (Q1) Grundkurs Inhaltsfelder:

Städtisches Gymnasium Borghorst Qualifikationsphase (Q1) Grundkurs Inhaltsfelder: Qualifikationsphase (Q1) Grundkurs Inhaltsfelder: - Entwicklung, Sozialisation und Erziehung - Identität - Werte, Normen und Ziele in Erziehung und Bildung - Pädagogische Professionalisierung in verschiedenen

Mehr

Erziehungswissenschaft

Erziehungswissenschaft Schulinterner Lehrplan des Gymnasium Leopoldinum zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe Erziehungswissenschaft Qualifikationsphase (Q1) GRUNDKURS Unterrichtsvorhaben I: Thema: Jedes Kind ein Einstein?

Mehr

Hauslehrplan: LK Pädagogik Abitur 2014 Gesamtschule Eiserfeld

Hauslehrplan: LK Pädagogik Abitur 2014 Gesamtschule Eiserfeld Thema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse 11.1 Das Individuum im Erziehungsprozess Begriffsklärungen: Erziehung, Sozialisation, Enkulturation, Pädagogik etc. Anthropologische Aspekte: Muss Erziehung

Mehr

Studienbericht Erziehungswissenschaft LK schriftlich

Studienbericht Erziehungswissenschaft LK schriftlich Studienbericht Erziehungswissenschaft LK Seite 1 von 6 Adressdaten: «Vorname» «Name» «Straße» «PLZ» «Ort» Studienbericht Erziehungswissenschaft LK schriftlich Vorbemerkung Während meiner Schulzeit belegte

Mehr

Jahrgangsstufe Kursthema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse

Jahrgangsstufe Kursthema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse Lehrplan Erziehungswissenschaft, Stand: März 1999 Jahrgangsstufe 11 1. Kursthema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse Das Individuum im Erziehungsprozess Erziehungsverhalten und Legitimation von

Mehr

Schulinterner Lehrplan des Faches Erziehungswissenschaft

Schulinterner Lehrplan des Faches Erziehungswissenschaft Das Individuum im Erziehungspro zess Schulinterner Lehrplan für das Fach Erziehungswissenschaft Schulinterner Lehrplan des Faches Erziehungswissenschaft Unterrichtsvorhaben/Thema: Einführungsphase (1.

Mehr

Schulinternes Curriculum Fach: Pädagogik

Schulinternes Curriculum Fach: Pädagogik Jahrgangsstufe: Q1 - Grundkurs Jahresthema: Auf dem Weg zur Mündigkeit Der Zusammenhang von Bildung, Entwicklung, Sozialisation und pädagogischer Interaktion Unterrichtsvorhaben I: Thema/Kontext: Pädagogisches

Mehr

Qualifikationsphase (Q1) - GRUNDKURS. Unterrichtsvorhaben II:

Qualifikationsphase (Q1) - GRUNDKURS. Unterrichtsvorhaben II: Schulinterner Lehrplan für das Fach Pädagogik Leibniz-Gymnasium Dortmund Qualifikationsphase (Q1) - GRUNDKURS Unterrichtsvorhaben I: Thema: Wer ist Papis Frau? Pädagogisches Handeln auf der Grundlage des

Mehr

Studienbericht Erziehungswissenschaft Grundkurs

Studienbericht Erziehungswissenschaft Grundkurs Studienbericht Erziehungswissenschaft GK Seite 1 von 5 Adressdaten: «Vorname» «Name» «Straße» «PLZ» «Ort» Studienbericht Erziehungswissenschaft Grundkurs Vorbemerkung Während meiner Schulzeit belegte ich

Mehr

Q1 (Abitur 2017 und 2018)

Q1 (Abitur 2017 und 2018) Kernlehrplan und Hauscurriculum des Unterrichtsfaches Erziehungswissenschaft (Pädagogik) am Gymnasium August-Dicke-Schule in Solingen (Stand: Februar 2016) Q1 (Abitur 2017 und 2018) Inhaltsfelder (IF)

Mehr

Qualifikationsphase I Grundkurs

Qualifikationsphase I Grundkurs Qualifikationsphase I Grundkurs Inhaltsfeld 3: Entwicklung und In diesem Inhaltsfeld geht es um die Interdependenz von Entwicklung,. Ergebnisse von Nachbarwissenschaften sind unter dem Gesichtspunkt der

Mehr

Stufe Bedingungen Schulinterner Lehrplan Verbindungen. Kursthema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse

Stufe Bedingungen Schulinterner Lehrplan Verbindungen. Kursthema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse Curriculum Pädagogik Kopernikus-Gymnasium, Ratingen-Lintorf Jahrgangsstufen EF Q2, inkl. der zum Zeitpunkt vorgesehenen abiturrelevanten Themen. Stand: Januar 2012, Abiturthemen inkl. Abiturjahrgang 2014

Mehr

Hauslehrplan: LK Pädagogik Abitur 2013 Gesamtschule Eiserfeld

Hauslehrplan: LK Pädagogik Abitur 2013 Gesamtschule Eiserfeld Hinweis: Die Fächerkoppelung mit dem Grundkurs Deutsch ist ab dem Schuljahr Abitur 2013 aufgehoben! Thema: Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse 11.1 Das Individuum im Erziehungsprozess Begriffsklärungen:

Mehr

Ernst-Barlach-Gymnasium Unna Curriculum

Ernst-Barlach-Gymnasium Unna Curriculum Ernst-Barlach-Gymnasium Unna Curriculum swissenschaft Sek II JgSt Kursthema zentrale Methodenkompetenzen der EF zentrale Handlungskompetenzen der EF EF Inhaltsfeld des ersten Kurshalbjahres: Bildungs-

Mehr

Lehrplan Gymnasiale Oberstufe EW-Qualifikationsphase (Q1) Leistungskurs. Inhaltsfeld 3: Entwicklung, Sozialisation und Erziehung

Lehrplan Gymnasiale Oberstufe EW-Qualifikationsphase (Q1) Leistungskurs. Inhaltsfeld 3: Entwicklung, Sozialisation und Erziehung Lehrplan Gymnasiale Oberstufe EW-Qualifikationsphase (Q1) Leistungskurs Inhaltsfeld 3: Entwicklung, Sozialisation und Erziehung 1. Unterrichtsvorhaben: Anlage und/oder Umwelt? (ca. 4 Std.) Die Schülerinnen

Mehr

Kernlehrplan Pädagogik Q1/Q2 GK (Stand: Januar 2016) Qualifikationsphase Q1/Q2 Grundkurs

Kernlehrplan Pädagogik Q1/Q2 GK (Stand: Januar 2016) Qualifikationsphase Q1/Q2 Grundkurs Kernlehrplan Pädagogik Q1/Q2 GK (Stand: Januar 2016) Qualifikationsphase Q1/Q2 Grundkurs Unterrichtsvorhaben I Thema: Fordern fördern überfordern??? Piaget und sein Blick auf die kognitive Entwicklung

Mehr

Sachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler erklären komplexe erziehungswissenschaftliche Phänomene (SK 3)

Sachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler erklären komplexe erziehungswissenschaftliche Phänomene (SK 3) Konkretisiertes Curriculum swissenschaft in der Q1 1. Halbjahr: Q1 Konkretisiertes Unterrichtsvorhaben I Thema: Lust und Frust Eine pädagogische Sicht auf Modelle psychosexueller und psychosozialer Entwicklung:

Mehr

1 Was ist die Aufgabe von Erziehung? Erziehung als Reaktion auf die Entwicklungstatsache Der Erziehungsbegriff Klaus Beyers...

1 Was ist die Aufgabe von Erziehung? Erziehung als Reaktion auf die Entwicklungstatsache Der Erziehungsbegriff Klaus Beyers... Inhalt Vorwort Die pädagogische Perspektive... 1 1 Was ist die Aufgabe von Erziehung?... 1 1.1 Erziehung als Reaktion auf die Entwicklungstatsache... 2 1.2 Der Erziehungsbegriff Klaus Beyers... 2 2 Mündigkeit,

Mehr

Übersichtsraster Unterrichtsvorhaben Fach Pädagogik

Übersichtsraster Unterrichtsvorhaben Fach Pädagogik Übersichtsraster Unterrichtsvorhaben Fach Pädagogik Unterrichtsvorhaben I: Einführungsphase Unterrichtsvorhaben II: Thema: Erziehung, was ist das? Warum ist es wichtig, sich mit pädagogischen Fragestellungen

Mehr

Qualifikationsphase (Q1) GRUNDKURS. Unterrichtsvorhaben III:

Qualifikationsphase (Q1) GRUNDKURS. Unterrichtsvorhaben III: Unterrichtsvorhaben I: Qualifikationsphase (Q1) GRUNDKURS Unterrichtsvorhaben II: Thema: Was kann ich kognitiv von einem Kind / Jugendlichen erwarten? Fördern, fordern, überfordern mit Blick auf das Modell

Mehr

Zur Zeit unterrichten zwei Kolleginnen das Fach Erziehungswissenschaft. Einführungsphase. Unterrichtsvorhaben I:

Zur Zeit unterrichten zwei Kolleginnen das Fach Erziehungswissenschaft. Einführungsphase. Unterrichtsvorhaben I: Rahmenbedingungen der fachlichen Arbeit im Fach Erziehungswissenschaft am Kaiser-Karls-Gymnasium Schuljahr 2015/16 Das Kaiser-Karls-Gymnasium steht in Aachens Stadtmitte nahe Rathaus und Dom. Benachbart

Mehr

beschreiben mit Hilfe der Fachsprache pädagogische Praxis und ihre Bedingungen (MK 1)

beschreiben mit Hilfe der Fachsprache pädagogische Praxis und ihre Bedingungen (MK 1) Einführungsphase: Erziehungssituationen und-prozesse, Cornelsen Verlag und Perspektive Pädagogik, Band 1: Erziehung und Lernen und für die Themenfelder V bis VIII: Lernen und Entwicklung, Cornelsen Verlag

Mehr

Gymnasium Dionysianum Schulinterner Lehrplan Erziehungswissenschaft

Gymnasium Dionysianum Schulinterner Lehrplan Erziehungswissenschaft Qualifikationsphase (Q1) - Leistungskurs (1. Halbjahr) Vorhabenbezogene Konkretisierung Unterrichtsvorhaben I: Thema: Lust und Frust - Eine pädagogische Sicht auf Modelle psychosexueller und psychosozialer

Mehr

Fachschaft Erziehungswissenschaft Pestalozzi Gymnasium Unna Stand: Juli 2014

Fachschaft Erziehungswissenschaft Pestalozzi Gymnasium Unna Stand: Juli 2014 Sequenzplanung für die Sek. II Erziehungswissenschaften Abiturjahrgang ab 04 Grundlage Kerncurriculum 0 Stand Juli 04 E Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse Sachaspekt Kompetenzen Material Einführung

Mehr

Schulinternes Curriculum - Fach Pädagogik - Präambel

Schulinternes Curriculum - Fach Pädagogik - Präambel Franz-Stock-Gymnasium Arnsberg Berliner Platz 5, 59759 Arnsberg Tel: (02932)96340 info@fsg-arnsberg.de Schulinternes Curriculum - Fach Pädagogik - Präambel Fachgruppe Pädagogik: Die Fachgruppe Pädagogik

Mehr

Unterrichtsvorhaben I: Thema: Diktatur und Demokratie Erziehung, Erziehungsziele und Erziehungspraxis, in beiden deutschen Staaten von

Unterrichtsvorhaben I: Thema: Diktatur und Demokratie Erziehung, Erziehungsziele und Erziehungspraxis, in beiden deutschen Staaten von Übersichtsraster Unterrichtsvorhaben Qualifikationsphase I Unterrichtsvorhaben I: Thema: Jedes Kind ein Einstein? Fördern, fordern, überfordern pädagogisches Handeln mit Blick auf das Modell kognitiver

Mehr

Konrad-Heresbach-Gymnasium, Mettmann. Schulinternes Curriculum für das Fach Erziehungswissenschaft

Konrad-Heresbach-Gymnasium, Mettmann. Schulinternes Curriculum für das Fach Erziehungswissenschaft Konrad-Heresbach-Gymnasium, Mettmann Schulinternes Curriculum für das Fach Erziehungswissenschaft Kursthemen für die Jahrgangsstufe 11 Kursthema (11/1.Halbjahr): Erziehungssituationen und prozesse 1. Das

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Pädagogik am Erich Kästner-Gymnasium,

Schulinternes Curriculum für das Fach Pädagogik am Erich Kästner-Gymnasium, 1 Schulinternes Curriculum für das Fach Pädagogik am Erich Kästner-Gymnasium, Köln Grundlage unseres schulinternen Lehrplans sind die Richtlinien für das Fach Erziehungswissenschaft sowie die inhaltlichen

Mehr

Schulinterner LEHRPLAN PÄDAGOGIK für die Jahrgangsstufe Q2

Schulinterner LEHRPLAN PÄDAGOGIK für die Jahrgangsstufe Q2 UNTERRICHTSVORHABEN THEMENÜBERBLICK JGST. Q2.1 Umfang GK / LK (Wochenstunden) 1. Normen und Werte in der Erziehung 4 / 4 2. Interdependenz von Entwicklung, Sozialisation und Erziehung Die moralische 12

Mehr

Schulinterner Lehrplan für das Fach Pädagogik an der Gesamtschule Heiligenhaus (Stand: Zentralabitur 2014)

Schulinterner Lehrplan für das Fach Pädagogik an der Gesamtschule Heiligenhaus (Stand: Zentralabitur 2014) Schulinterner Lehrplan für das Fach Pädagogik an der Gesamtschule Heiligenhaus (Stand: Zentralabitur 2014) Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse 1. Das Individuum im Erziehungsprozess 11.1 (a) Fachspezifischer

Mehr

Curriculum PÄDAGOGIK Sekundarstufe II

Curriculum PÄDAGOGIK Sekundarstufe II Curriculum PÄDAGOGIK Sekundarstufe II Einführungsphase 1. Inhaltsfeld: Bildungs- und Erziehungsprozesse (1. Halbjahr) Unterrichtsvorhaben Obligatorische inhaltliche (Mögliche) Zugänge Kompetenzen Schwerpunkte

Mehr

Schulinternes Curriculum Fach Erziehungswissenschaft

Schulinternes Curriculum Fach Erziehungswissenschaft Schulinternes Curriculum Fach Erziehungswissenschaft Einführungsphase, 1. Halbjahr Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse Das Individuum im Erziehungsprozess Erziehungsverhalten und Legitimation

Mehr

Das Fach Pädagogik stellt sich vor

Das Fach Pädagogik stellt sich vor Das Fach Pädagogik stellt sich vor Die Fachschaft Pädagogik Am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium gibt es derzeit fünf Lehrer und Lehrerinnen, die eine Lehrbefähigung für das Fach Pädagogik besitzen. Davon sind

Mehr

Schulinterner LEHRPLAN PÄDAGOGIK für die Jahrgangsstufe Q2

Schulinterner LEHRPLAN PÄDAGOGIK für die Jahrgangsstufe Q2 UNTERRICHTSVORHABEN THEMENÜBERBLICK JGST. Q2.1 Umfang GK / LK (Wochenstunden) 1. Normen und Werte in der Erziehung 4 / 4 2. Nur LK: Entwicklung von der Ausländerpädagogik zur interkulturellen Pädagogik

Mehr

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe. Erziehungswissenschaft

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe. Erziehungswissenschaft Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe Erziehungswissenschaft Unterrichtsvorhaben I: Einführungsphase 1. Halbjahr Thema: Der Mensch wird zum Menschen nur durch Erziehung Erziehungsbedürftigkeit

Mehr

Übersichten zu den einzelnen Unterrichtsvorhaben in der Q1 am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Münster (ab Abitur 2017)

Übersichten zu den einzelnen Unterrichtsvorhaben in der Q1 am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Münster (ab Abitur 2017) Übersichten zu den einzelnen Unterrichtsvorhaben in der Q1 am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Münster (ab Abitur 2017) Inhaltsfeld 3: Entwicklung, Sozialisation und Erziehung Interdependenz von Entwicklung,

Mehr

Inhaltsfeld 1: Bildungs- und Erziehungsprozesse

Inhaltsfeld 1: Bildungs- und Erziehungsprozesse Pädagogik (EF) Einführungsphase Inhaltsfeld 1: Bildungs- sprozesse Inhaltliche Schwerpunkte Konkrete Unterrichtsvorhaben Mögliche Methoden Mögliche (Außer)Schulische Lernorte und Projekte Einführung: Erziehungsbedürftigkeit

Mehr

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe am städt. Mataré-Gymnasium.Europaschule Meerbusch Erziehungswissenschaft

Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe am städt. Mataré-Gymnasium.Europaschule Meerbusch Erziehungswissenschaft Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe am städt. Mataré-Gymnasium.Europaschule Meerbusch Erziehungswissenschaft Stand: Mai 2015 Inhalt Seite 1 Rahmenbedingungen der fachlichen

Mehr

Qualifikationsphase (Q1) GRUNDKURS Kursthema 1: Entwicklung und Sozialisation

Qualifikationsphase (Q1) GRUNDKURS Kursthema 1: Entwicklung und Sozialisation Curriculum Pädagogik Grundkurs Q1 und Q2 Qualifikationsphase (Q1) GRUNDKURS Kursthema 1: Entwicklung und Sozialisation Einstieg: Was ist Entwicklung? (z.b. Bild der Wendeltreppe, Gärtner-Metapher, tabula

Mehr

Fachübergreifendes Arbeiten (Kommunikation Deutsch; Spielszenen Darstellendes Spiel)

Fachübergreifendes Arbeiten (Kommunikation Deutsch; Spielszenen Darstellendes Spiel) Semester 10/1 Fachliche bestimmte Kompetenzbereiche Methodisch bestimmte Kompetenzbereiche (vgl. Personal und sozial bestimmte Kompetenzbereiche (vgl. (EPA-Anbindung) Besonderheiten erzieherischen Handelns

Mehr

Entwicklung, Sozialisation und Erziehung

Entwicklung, Sozialisation und Erziehung Schülerarbeitsbuch 1. Halbjahr der Qualifikationsphase Nordrhein-Westfalen Entwicklung, Sozialisation und Erziehung Interdependenzen und Differenzen von Véronique Hüntler, Peter Jansen, Ramona Peters und

Mehr

ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT KOMPAKT

ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT KOMPAKT sfi- C-? J HERBERT GUDJONS ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT KOMPAKT «r BERGMANN+ HELBIG VERLAG HAMBURG Darmstadt 17007440 INHALT Einführung 13 1. Gliederung und Systematik der Erziehungswissenschaft 19 Eine erste

Mehr

Erziehungswissenschaften

Erziehungswissenschaften Mariengymnasium Warendorf Schulinterner Lehrplan zum Lehrplan für die gymnasiale Oberstufe Erziehungswissenschaften (Stand 11.11.2015) Konkretisierte Unterrichtsvorhaben für die EF Unterrichtssequenzen

Mehr

Bildungspläne zur Erprobung. Teil III: Fachlehrplan Erziehungswissenschaften. Grundkurs

Bildungspläne zur Erprobung. Teil III: Fachlehrplan Erziehungswissenschaften. Grundkurs Bildungspläne zur Erprobung für die Bildungsgänge, die zu einem Berufsabschluss nach Landesrecht und zur allgemeinen Hochschulreife oder zu beruflichen Kenntnissen und zur allgemeinen Hochschulreife führen

Mehr

ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT Jgst. 11.1

ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT Jgst. 11.1 ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT Jgst. 11.1 Vorbemerkung: Im Hinblick auf das Zentralabitur sind die variablen Schwerpunktsetzungen in der Qualifikationsphase einzuarbeiten Kursthema. ssituationen -prozesse Mögliche

Mehr

Schulinternes Curriculum im Fach Pädagogik (Einführungsphase)

Schulinternes Curriculum im Fach Pädagogik (Einführungsphase) für das gesamte Halbjahr Heinrich Heine Gymnasium Herausforderungen annehmen Haltungen entwickeln Gemeinschaft stärken Schulinternes Curriculum im Fach Pädagogik (Einführungsphase) Inhaltsfeld 1: Bildungs-

Mehr

1 Einführung: Aus Hänschen wird Hans Die wissenschaftliche Erforschung von Entwicklung und Sozialisation 10

1 Einführung: Aus Hänschen wird Hans Die wissenschaftliche Erforschung von Entwicklung und Sozialisation 10 8 Themenkreis 2.1 Was brauchen Kinder, um sich physisch, psychisch und sozial stabil zu entwickeln, und wie kann dies pädagogisch gefördert werden? 1 Einführung: Aus Hänschen wird Hans Die wissenschaftliche

Mehr

Beispiel für einen schulinternen Lehrplan für die Einführungsphase Pädagogik (Gymnasium Rodenkirchen): Stand Abitur 2017

Beispiel für einen schulinternen Lehrplan für die Einführungsphase Pädagogik (Gymnasium Rodenkirchen): Stand Abitur 2017 Beispiel für einen schulinternen Lehrplan für die Einführungsphase Pädagogik (Gymnasium Rodenkirchen): Stand Abitur 2017 EF 1. Halbjahr Obligatorisches Thema Schulinterne Konkretisierung Kompetenzorientierung

Mehr

Identitätsbildung im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenalter

Identitätsbildung im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenalter Schülerarbeitsbuch 2. Halbjahr der Qualifikationsphase Nordrhein-Westfalen Identitätsbildung im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenalter Zwischen Individuation, Integration und Autonomie von Véronique Hüntler,

Mehr

Anforderungsbereiche und Operatoren* im Fach Erziehungswissenschaft

Anforderungsbereiche und Operatoren* im Fach Erziehungswissenschaft Anforderungsbereiche und Operatoren* im Fach Erziehungswissenschaft Der Anforderungsbereich I umfasst das Wiedergeben und Darstellen von fachspezifischen Sachverhalten aus einem abgegrenzten Gebiet und

Mehr

Der soziologische Erklärungsansatz von Gewalt nach Wilhelm Heitmeyer. Das Phänomen Skinhead

Der soziologische Erklärungsansatz von Gewalt nach Wilhelm Heitmeyer. Das Phänomen Skinhead Pädagogik Jutta Mahlke Der soziologische Erklärungsansatz von Gewalt nach Wilhelm Heitmeyer. Das Phänomen Skinhead Unterrichtsentwurf Unterrichtsentwurf im Fach Pädagogik der Jahrgangsstufe 12 Pädagogik

Mehr

Internes Curriculum, Pädagogik (Einführungsphase)

Internes Curriculum, Pädagogik (Einführungsphase) Internes Curriculum, Pädagogik (Einführungsphase) Unterrichtsvorhaben 1 Thema: Der Mensch wird zum Menschen nur durch Erziehung Erziehungsbedürftigkeit und Erziehungsfähigkeit Erklären grundlegende erziehungswissenschaftlich

Mehr

Gerd E. Schäfer ENTWICKLUNG UND SOZIALISATION IN DER KINDHEIT

Gerd E. Schäfer ENTWICKLUNG UND SOZIALISATION IN DER KINDHEIT Gerd E. Schäfer ENTWICKLUNG UND SOZIALISATION IN DER KINDHEIT Inhaltsverzeinis Kern der Schäfer Theorie Bildungsbegriff nach Schäfer Bedeutung des Spiels im kindlichen Bildungsprozess Erzieherisch folgt

Mehr

Inhaltsverzeichnis PHOENIX Band 2 (Neuauflage 2015)

Inhaltsverzeichnis PHOENIX Band 2 (Neuauflage 2015) Inhaltsverzeichnis PHOENIX Band 2 (Neuauflage 2015) Vorwort Themenkreis 2.1 (Inhaltsfeld 3) Was brauchen Kinder und Jugendliche, um sich physisch, psychisch und sozial stabil zu entwickeln, und wie kann

Mehr

Frühe Bindungen und Sozialisation

Frühe Bindungen und Sozialisation Christel Hopf Frühe Bindungen und Sozialisation Eine Einführung Juventa Verlag Weinheim und München 2005 Inhalt 1. Einleitung - Zu den Zielen und zum Aufbau des Buches ll 2. Sozialisation und Bindung -

Mehr

Schulinterner Lehrplan für das Fach Pädagogik an der Gesamtschule Heiligenhaus (Stand 02/11)

Schulinterner Lehrplan für das Fach Pädagogik an der Gesamtschule Heiligenhaus (Stand 02/11) Schulinterner Lehrplan für das Fach Pädagogik an der Gesamtschule Heiligenhaus (Stand 02/11) Erziehungssituationen und Erziehungsprozesse 11.1 (a) 1. Das Individuum im Erziehungsprozess Fachspezifischer

Mehr

EW Schulinternes Curriculum der Gesamtschule der Stadt Brühl Stand 8 / 2016 FK-Vorsitz: K. Teschke

EW Schulinternes Curriculum der Gesamtschule der Stadt Brühl Stand 8 / 2016 FK-Vorsitz: K. Teschke Thema 1: Aus Hänschen wird Hans Erfahrungen, Vorverständnisse, begrifiche Klärungen im Blick auf den Lebenszyklus, u.a. im Blick auf die Familie Inhaltsfeld 3: Entwicklung, Sozialisaton und Inhaltlicher

Mehr

Geisteswissenschaft. Sandra Päplow. Werde der Du bist! Die Moderation der Entwicklungsregulation im Jugendalter durch personale Faktoren.

Geisteswissenschaft. Sandra Päplow. Werde der Du bist! Die Moderation der Entwicklungsregulation im Jugendalter durch personale Faktoren. Geisteswissenschaft Sandra Päplow Werde der Du bist! Die Moderation der Entwicklungsregulation im Jugendalter durch personale Faktoren Diplomarbeit Universität Bremen Fachbereich 11: Human-und Gesundheitswissenschaften

Mehr

Erziehungswissenschaft

Erziehungswissenschaft Schulinterner Lehrplan zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe Erziehungswissenschaft (Stand: 02.11.2015) Inhalt Seite 1 Rahmenbedingungen der fachlichen Arbeit 3 2 Entscheidungen zum Unterricht

Mehr

Schulinterner Lehrplan des Städtischen Gymnasiums Wermelskirchen zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe Erziehungswissenschaft

Schulinterner Lehrplan des Städtischen Gymnasiums Wermelskirchen zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe Erziehungswissenschaft Schulinterner Lehrplan des Städtischen Gymnasiums Wermelskirchen zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe Erziehungswissenschaft (Stand: 25.11.2015) 1 Inhalt 1 Rahmenbedingungen der fachlichen Arbeit

Mehr

Kapitel 3: Methoden der Erziehungswissenschaft 3.1 Woher wissen wir, was wir wissen? - Zur generellen Bedeutung der Forschungsmethoden

Kapitel 3: Methoden der Erziehungswissenschaft 3.1 Woher wissen wir, was wir wissen? - Zur generellen Bedeutung der Forschungsmethoden Herbert Gudjons: Pädagogisches Grundwissen Überblick - Kompendium - Studienbuch. 8., aktualisierte Auflage 2003. 384 Seiten, kartoniert. EUR (D) 19,50 ISBN 3-7815-1284-3 Inhaltsverzeichnis Vorwort zur

Mehr

Schulinternes Curriculum für das. Fach: Erziehungswissenschaft

Schulinternes Curriculum für das. Fach: Erziehungswissenschaft Schulinternes Curriculum für das Fach: Erziehungswissenschaft Inhalt Seite 1 Rahmenbedingungen der fachlichen Arbeiten 3 2 Entscheidungen zum Unterricht 4 2.1 Unterrichtsvorhaben 4 2.1.1 Übersichtsraster

Mehr

Entwicklung und Sozialisation in der Kindheit

Entwicklung und Sozialisation in der Kindheit Entwicklung und Sozialisation in der Kindheit Interdependenzen und Differenzen von Véronique Hüntler, Peter Jansen, Antje Schilling und Anke de Wit Schülerarbeitsbuch 1. Halbjahr der Qualifikationsphase

Mehr

Erklärungsansätze der Entwicklungspsychologie für den Drogenkonsum im Jugendalter. vorgelegt von Alexandra Janetzko und Melanie Schwarte

Erklärungsansätze der Entwicklungspsychologie für den Drogenkonsum im Jugendalter. vorgelegt von Alexandra Janetzko und Melanie Schwarte Erklärungsansätze der Entwicklungspsychologie für den Drogenkonsum im Jugendalter vorgelegt von Alexandra Janetzko und Melanie Schwarte Worum geht es in dem Referat? Wichtige Definitionen (Wikipedia):

Mehr

Vorwort zur 12., aktualisierten Auflage Einleitung: Pädagogisches Grundwissen - wozu?...13

Vorwort zur 12., aktualisierten Auflage Einleitung: Pädagogisches Grundwissen - wozu?...13 Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 12., aktualisierten Auflage... 11 Einleitung: Pädagogisches Grundwissen - wozu?...13 Kapitel 1: Gliederung der Erziehungswissenschaft 1.1 Expansion und ihre Folgen... 19

Mehr

Identitätsbildung im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenalter

Identitätsbildung im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenalter Identitätsbildung im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenalter Zwischen Individuation, Integration und Autonomie von Peter Jansen, Ramona Peters, Oliver Maria Uerlings und Anke de Wit Schülerarbeitsbuch 2.

Mehr

Pädagogik/Psychologie Lehrplan für das Ergänzungsfach

Pädagogik/Psychologie Lehrplan für das Ergänzungsfach Kantonsschule Zug l Gymnasium Pädagogik/Psychologie Ergänzungsfach Pädagogik/Psychologie Lehrplan für das Ergänzungsfach A. Stundendotation Klasse 1. 2. 3. 4. 5. 6. Wochenstunden 0 0 0 0 0 5 B. Didaktische

Mehr

Bildungs- und Erziehungsprozesse

Bildungs- und Erziehungsprozesse Inhaltsfeld 1: Bildungs- und Erziehungsprozesse UNTERRICHTSVORHABEN 1 Thema: Der Erziehung auf der Spur Entwicklung eines Begriffs erzieherischen Handelns Das pädagogische Verhältnis Erziehungsziele erklären

Mehr

Schulinterner Kernlehrplan Erziehungswissenschaft

Schulinterner Kernlehrplan Erziehungswissenschaft Schulinterner Kernlehrplan Erziehungswissenschaft Unterrichtsvorhaben I: Thema/Kontext: Der Mensch wird zum Menschen nur durch Erziehung Erziehungsbedürftigkeit und Erziehungsfähigkeit Inhaltsfeld I: Bildungs-

Mehr

Besonderheiten der Identitätsentwicklung in Kindheit, Jugend und Erwachsenenalter sowie deren pädagogische Förderung (IF 4)

Besonderheiten der Identitätsentwicklung in Kindheit, Jugend und Erwachsenenalter sowie deren pädagogische Förderung (IF 4) Übersichtsraster Unterrichtsvorhaben QUALIFIKATIONSPHASE (Abitur 2017/18) Thema: Entwicklung ein unscharfer Begriff!? Eine pädagogische Sicht auf Modelle psychosexueller und psychosozialer Entwicklung

Mehr

Erziehungswissenschaft

Erziehungswissenschaft Grashofstr. 55-57 - 45133 Essen - www.grashof-gymnasium.de schulinterner Lehrplan swissenschaft Stand: 11. Juli 2017 1 schulinterner Lehrplan: swissenschaft Inhalt 1 Rahmenbedingung der fachlichen Arbeit...

Mehr

Jugend und Sport - Zwischen Transition und Moratorium

Jugend und Sport - Zwischen Transition und Moratorium Sport Ruben Loest Jugend und Sport - Zwischen Transition und Moratorium Studienarbeit Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 1. Einleitung 2 2. Jugend als Moratorium 3 2.1 Moratoriumskonzepte 5 2.1.1

Mehr

Beispiel für einen schulinternen Lehrplan im Fach Erziehungswissenschaft zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe in Nordrhein-Westfalen

Beispiel für einen schulinternen Lehrplan im Fach Erziehungswissenschaft zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe in Nordrhein-Westfalen Beispiel für einen schulinternen Lehrplan im Fach Erziehungswissenschaft zum Kernlehrplan für die gymnasiale Oberstufe in Nordrhein-Westfalen und seine kompetenzorientierte Umsetzung in Kursbuch Erziehungswissenschaft

Mehr

Emil-Fischer-Gymnasium Euskirchen Schulinternes Curriculum Erziehungswissenschaft (Stand März 2015 und 2016)

Emil-Fischer-Gymnasium Euskirchen Schulinternes Curriculum Erziehungswissenschaft (Stand März 2015 und 2016) Emil-Fischer-Gymnasium Euskirchen Schulinternes Curriculum Erziehungswissenschaft (Stand März 2015 und 2016) Jg Kursthema Obligatorische Inhalte Mögliche Zugänge Methoden Kompetenzen Evaluation EF/I Erziehungssituationen

Mehr

Schulinternes Curriculum des Faches Erziehungswissenschaft der AES. Schulinternes Curriculum Erziehungswissenschaft. Stand:

Schulinternes Curriculum des Faches Erziehungswissenschaft der AES. Schulinternes Curriculum Erziehungswissenschaft. Stand: Schulinternes Curriculum Erziehungswissenschaft Stand: 05.04.2016 1 Allgemeine Hinweise 1. Die Reihenfolge der sowie die Gewichtung der werden von der Lehrkraft individuell festgelegt. 2. Operatoren: Kenntnisstand

Mehr