Vorwort zur 4. Auflage... V. Vorwort zur 1. Auflage... VII

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorwort zur 4. Auflage... V. Vorwort zur 1. Auflage... VII"

Transkript

1 Inhalt Vorwort zur 4. Auflage... V Vorwort zur 1. Auflage... VII I. Die richtige Strategie zum richtigen Zeitpunkt Ziele setzen Selbstmotivation steigern Einkaufsergebnisse verbessern Im Einkauf liegt der Gewinn! Die Arten der Motivation Setzen Sie sich Ziele! Die fünf Schritte der Zielerreichung Die richtige organisatorische Vorbereitung Ausgangssituation Erstellung einer professionellen Tagesordnung Optimale Durchführung von Video- bzw. Telefon-konferenzen Die Vorbereitung als Grundstein zum Erfolg Ablauf, Ort und Verhandlungsteam Organisieren: Bewirtung, Sitzordnung und Zeitrahmen Mentale Vorbereitung Zu guter Letzt: Abschlusscheckliste Verhandlungsbeginn: Ring frei für die erste Runde Professioneller Aufbau einer Sach-Beziehungsebene Begrüßung und Vorstellung Bewährte Fragearten Die Kunst des Zuhörens Die eigentliche Verhandlungsphase Strategien zur Zielerreichung Verhandlungsstrategien Das Harvard-Konzept die neue Erfolgsstrategie? Der Moment der Entscheidung die Preisverhandlung Wenn-dann-Verhandlungstechnik Erfolgreiche Verhandlungswerkzeuge der Einkäufer-Profis Ganzheitliches Verhandeln die neue Erfolgs-Philosophie Die zehn erfolgreichsten Verhandlungsregeln... 43

2 X Inhalt 5 Verkäufer als Verhandlungspartner Die wahren Entscheider im Einkauf erkennen Ziele und Vorgehensweisen der Verkäufer Ausbildung und Training der Verkäufer Die Tricks der Verkäufer Abwehr unfairer Verkaufs- und Verhandlungsstrategien Erfolgreicher Umgang mit schwierigen Verhandlungspartnern Mängel, Mafia und Monopolisten Vom Umgang mit Monopolisten Methoden, die nicht jedermanns Geschmack sind aber erfolgreich! Psychologie in der Verhandlung Für jede Situation die richtige Strategie! Kritische Situationen sicher meistern Praxis-Ratschläge von Einkaufs-Profis Lieferant ante Portas Überraschender Lieferantenbesuch Junior-Einkäufer wird von grauem Panther überrascht Dem Einkäufer sitzt die Zeit im Nacken Unangenehme Fragen souverän zur richtigen Zeit stellen Preissenkungen durchsetzen aber wie? Situationsgerechte Mahnung beim Lieferantenverzug Richtig reklamieren, ohne verbrannte Erde zu hinterlassen Den schwarzen Peter an den Lieferanten weitergeben Der Lieferant schweigt Ruhe vor dem Sturm Der Abschluss der Einkaufsverhandlung Abhaken der Vereinbarungen Das Protokoll To-Do-Liste Die Bewertung der Ergebnisse Vermeidung von Fehlern beim Erstellen eines Protokolls Checkliste Verhandlungsnachbereitung Rechtssicherheit durch professionelles Vertragsmanagement Wesentliche rechtliche Einigungspunkte Form des Vertrages Rechtliche Bedeutung des Verhandelns Ausländische Vertragsparteien... 95

3 Inhalt XI II. Soft Facts oft unterschätzt und vielmals ausschlaggebend Schlüsselfaktoren: Mimik, Gestik, Sprache, Auftreten, Kommunikation Psychologie von Verhandlungen Sachebene Beziehungsebene Kongruentes Verhalten der Schlüssel zu erfolgreichem Auftreten Wirkungsfaktoren in der Praxis Mit dem Körper überzeugen Setzen Sie Ihre Stimme wirkungsvoll ein Engagement mentale Vorbereitung einer Verhandlung Crashkurs Kommunikation Business-Etikette für Einkaufsmanager/innen Benimmregeln sind gefragt Souverän auf jedem Parkett Wie du kommst gegangen Herrengarderobe Damengarderobe Souveränes Verhalten bei Geschäftsessen Sinn und Zweck von Geschäftsessen Organisatorisches bei der Einladung zum Essen Restaurantbesuch und Tischkultur Die Einkaufsmanagerin in Verhandlungen Kommunizieren Einkäuferinnen anders? Erfolgsfaktoren einer Gesprächs- und Verhandlungsstrategie Erfolgsgeheimnisse erfolgreicher Einkäuferinnen Achtung: Bestechung, Diebstahl, Korruption und Spionage Gründe für Korruption Korruptionsindex Präsente, Werbegeschenke und Vorteilsnahmen Diebstahl und Schwund im Warenverkehr Abwehr von Bestechung und Korruption Verhandlungsführung in kleinen, mittleren und großen Unternehmen Mittelständische Industrieunternehmen der Anlagentechnik Vergabeverhandlungen von Neuteilen mit Lieferanten Systemlieferant in der Automobilindustrie BorgWarner Inc Aufgabe des technischen Einkaufs im Maschinenbau Verhandlungen im Großhandel ein Geschäft mit harten Bandagen. 182

4 XII Inhalt 16 Umgang mit ausländischen Verhandlungspartnern USA: Verhandlungsführung im Land der unbegrenzten Möglichkeiten Frankreich Unterschätzen Sie nicht das Geschäftsessen Großbritannien Small Talk gehört dazu Dänemark manchmal hemdsärmlig und direkt Schweden sachlich nüchtern und fair play Norwegen Vorsicht! Jeder kennt jeden Finnland Verhandeln in der Sauna Estland pünktlich und zuverlässig Verhandeln in Russland Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser Naher und Mittlerer Osten Verhandeln im Land des schwarzen Goldes China erfolgreiches Verhandeln im Reich der Mitte Indien Verhandlungsführung auf dem indischen Subkontinent Vietnam erfolgreiches Verhandeln im Land des fünfzackigen Sterns Lateinamerika: Jeitinho Finden Sie den richtigen Dreh! Verhandlungssprache Englisch Redewendungen und Formulierungen III. Runter mit den Kosten in allen Bereichen Kosteneinsparungen durch professionelle Bedarfsermittlung Schaffung des tragfähigen Einkauf-Fundaments Erfolgsbausteine Bestellkosten, optimale Losgröße, Lagerhaltungskosten Entscheidend: Ermittlung des Bedarfs und der Bezugszeitpunkte Der niedrigste Einkaufspreis und alles, was dazugehört Optimale Einkaufsorganisation und Mitarbeitermotivation als Schlüsselfaktoren für Top-Ergebnisse im Einkauf Ablauf der Bestellung und Berechnungsschema des Netto- Einstandspreises Einkaufspreisanalyse Der partielle Preisvergleich Advanced Purchasing Einsparungen durch verbesserte Zahlungsfristen und Rabatte erzielen Skonto, Rabatt, Bonus, Listungsgebühren und Incoterms Lieferkonditionen und Incoterms

5 Inhalt XIII 20 Erkennen Sie das richtige Potenzial Ihrer Lieferanten Lieferantenanalyseinstrumente die Lieferanten Top Ten Lieferantenmanagement die ganzheitliche Sicht Lieferantenbewertung ein Praxisbeispiel Lieferantenoptimierung wie verbessert sich mein Lieferant? Lastenheft Pflichtenheft Technisches Datenblatt Lieferantenauswahl den richtigen Lieferanten finden Einkauf von Rohstoffen nicht immer einfach Derivate Einsatz von Hedging Terminhandel und Optionshandel zur Absicherung von Preisrisiken Hedging mit Futures Praxisbeispiele für die Anwendung von Absicherungsinstrumenten Langfristige Kalkulationen mit Hilfe von Preisgleitklauseln Einsparpotentiale durch Electronic Procurement Grundlagen des E-Procurement Einsparung von Einstandspreisen und Prozesskosten E-Beschaffungsmarketing wie die Lieferanten Ihnen ins Netz gehen Unterscheiden Sie A-Teile von C-Teilen Beschaffung von C-Teilen und MRO-Produkten Desktop Purchasing Are you content? Stiefkind Catalog-Management Ablauf von elektronischen Auktionen (e-auctions) Spotbuying/Spotkäufe spontan und billig? Zur Kasse bitte! Zahlungssysteme im E-Procurement Beschaffungsstrategien oftmals in der Kombination erfolgreich Global Sourcing eine Welt voller Lieferanten Modular Sourcing größere Teile, weniger Lieferanten Single Sourcing mit dem Lieferanten durch dick und dünn Double Sourcing, Twin-Sourcing, Dual Sourcing Cluster Sourcing gehen Sie an die Quelle Local Sourcing bleibe im Lande Unternehmensübergreifende Praxismethoden zur Kostenreduzierung Target Costing die Zielkosten im Visier Total-Cost-of-Ownership-Ansatz Kosten werden zu Ihrem Anliegen Wertanalyse welchen Wert haben ihre Produkte eigentlich? Erfahrungskurven-Analyse mit Erfahrung Kosten senken Produktlebenszyklus-Analyse Kostensenkungsmaßnahmen Simultaneous Engineering die hohe Kunst der Zusammenarbeit Kostensenkungen durch nichttraditionelle Beschaffungsfelder Vermeidung von Maverick Buying Bull-Whip-Effekt der gefürchtete Peitschenschlageffekt

6 XIV Inhalt 25 Risikomanagement und Einkaufscontrolling Risk-Management und Frühwarnsysteme den Risiken ins Auge sehen Einkaufs- und Supply Chain Controlling die Einkaufsscorecard Einführung eines effizienten Beschaffungs-Controllings Literatur Autorenverzeichnis Stichwortverzeichnis

Integrierte Materialwirtschaft und Logistik

Integrierte Materialwirtschaft und Logistik Integrierte Materialwirtschaft und Logistik Beschaffung, Logistik, Materialwirtschaft und Produktion von Prof. Dr. Helmut Wannenwetsch Professor Dr. Helmut H. Wannenwetsch, geb. 1957, studierte in München

Mehr

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Einkauf Strategie Operative Dienstleistung Ihr Partner für Unternehmensoptimierung und profitables Wachstum Mit System zu optimaler Einkaufseffizienz Hintergrund

Mehr

Der Einsatz von E-Procurement in mittelgroßen Unternehmen

Der Einsatz von E-Procurement in mittelgroßen Unternehmen Patrick Stoll Der Einsatz von E-Procurement in mittelgroßen Unternehmen Konzeptionelle Überlegungen und explorative Untersuchung Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Franz Schweiggert GABLER EDITION WISSENSCHAFT

Mehr

Supply-Strategien in Einkauf und Beschaffung

Supply-Strategien in Einkauf und Beschaffung Gerhard Heß Supply-Strategien in Einkauf und Beschaffung Systematischer Ansatz und Praxisfälle 2., aktualisierte und überarbeitete Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsübersicht V IX Teil 1:

Mehr

Controller-Forum 2013 Beschaffungscontrolling den Wertbeitrag messen und optimieren

Controller-Forum 2013 Beschaffungscontrolling den Wertbeitrag messen und optimieren Controller-Forum 2013 Beschaffungscontrolling den Wertbeitrag messen und optimieren Bernhard Psonder, Director Global Procurement and Supply Chain Management, Knapp AG Drasko Jelavic, CEO & Owner, Cirtuo

Mehr

4. BME-eLÖSUNGSTAGE 2013

4. BME-eLÖSUNGSTAGE 2013 Sourcing Procurement Integration 19. 20. März 2013 Maritim Hotel Düsseldorf Frühbucherpreis bis 15.11.2012 Sie sparen 100,- Größte Plattform für esourcing und eprocurement zur Optimierung der Beschaffungsprozesse

Mehr

Bausteine des Logistikmanagements

Bausteine des Logistikmanagements www.nwb.de NWB Studium Betriebswirtschaft Bausteine des Logistikmanagements Von Professor Dr. Jochem Piontek 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage b STUDIUM Vorwort Abbildungsverzeichnis

Mehr

Bausteine des Logistikmanagements

Bausteine des Logistikmanagements www.nwb.de NWB Studium Betriebswirtschaft Bausteine des Logistikmanagements Von Professor Dr. Jochem Piontek 2. Auflage STUDIUM Vorwort Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis V

Mehr

«Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels

«Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels M A N A G E M E N T T A L K «Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels Datum I Ort 21. MAI 2015 Hotel Bocken, Bockenweg 4, 8810 Horgen Referenten ANDREAS BERTAGGIA Vice-President Worldwide Purchasing

Mehr

"Kunden begeistern durch professionelles Angebotsmanagement

Kunden begeistern durch professionelles Angebotsmanagement 6. APMP-DACH-Konferenz 17. September 2013 "Kunden begeistern durch professionelles Angebotsmanagement Wie tickt der Einkauf? Anforderungen des Einkaufs an seine Dienstleister 17. September 2013 Referent

Mehr

State of the Art und Trends im eprocurement Ergebnisse der jährlichen BME-Studie

State of the Art und Trends im eprocurement Ergebnisse der jährlichen BME-Studie State of the Art und Trends im eprocurement Ergebnisse der jährlichen BME-Studie Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. IB Universität Würzburg Lehrstuhl für BWL Julius-Maximilians-Universität

Mehr

Paperworld Procurement Frankfurt, 30.Januar 2012

Paperworld Procurement Frankfurt, 30.Januar 2012 Paperworld Procurement Frankfurt, 30.Januar 2012 Einsparungspotentiale durch eprocurement im C-Teile-Management Michael Bertsch Inhaber mibecon Ruth Leffers Projektleiterin allg. Einkauf MEYER WERFT mibecon

Mehr

1 KONZEPT UND DEFINITIONEN 1. 1.1 Procurement 1. 1.2 Purchasing 1. 1.3 Klassifizierung von Produkten 1. 1.4 Typen von Procurement 1

1 KONZEPT UND DEFINITIONEN 1. 1.1 Procurement 1. 1.2 Purchasing 1. 1.3 Klassifizierung von Produkten 1. 1.4 Typen von Procurement 1 Procurement Inhaltsverzeichnis 1 KONZEPT UND DEFINITIONEN 1 1.1 Procurement 1 1.2 Purchasing 1 1.3 Klassifizierung von Produkten 1 1.4 Typen von Procurement 1 1.5 Organisationsformen 2 1.6 Prozess 2 1.7

Mehr

Global Sourcing Leitfaden für die Erschließung neuer Beschaffungsquellen

Global Sourcing Leitfaden für die Erschließung neuer Beschaffungsquellen Leitfaden für die Erschließung neuer Beschaffungsquellen Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Wildemann TCW Transfer-Centrum für Produktions-Logistik und Technologie-Management GmbH & Co. KG Leopoldstr.

Mehr

Erfahrungen mit e-procurement im öffentlichen Sektor. Univ. Prof. Dr. Sebastian Kummer WU Wien Institut für Transportwirtschaft und Logistik

Erfahrungen mit e-procurement im öffentlichen Sektor. Univ. Prof. Dr. Sebastian Kummer WU Wien Institut für Transportwirtschaft und Logistik Erfahrungen mit e-procurement im öffentlichen Sektor Univ. Prof. Dr. Sebastian Kummer WU Wien Institut für Transportwirtschaft und Logistik 1. Phase: Der große Bluff Clickorientierung Die neue Ökonomie

Mehr

Basware Kundenveranstaltung 2011. e-auctions @ 2007 Allocation Network GmbH

Basware Kundenveranstaltung 2011. e-auctions @ 2007 Allocation Network GmbH Basware Kundenveranstaltung 2011 e-auctions @ 2007 Allocation Network GmbH Ziel des Vortrags Einkaufsauktionen sind nur besondere Verhandlungssituationen Und ersetzen keine Anfrageprozesse Auktionen sind

Mehr

BTC SRM ... BTC Ausgabenmanagement. Beratung. Ausschreibungen. Elektronische Beschaffung. Lieferantenmanagement. Ausgabenanalyse

BTC SRM ... BTC Ausgabenmanagement. Beratung. Ausschreibungen. Elektronische Beschaffung. Lieferantenmanagement. Ausgabenanalyse BTC SRM Beratung Elektronische Beschaffung Ausschreibungen Ausgabenanalyse Lieferantenmanagement... BTC Ausgabenmanagement Bedarfe intelligent decken Menschen beraten. www.btc-ag.com BTC Ausgabenmanagement

Mehr

e-procurement ein Trend wird erwachsen

e-procurement ein Trend wird erwachsen e-procurement ein Trend wird erwachsen Prof. Dr. Thomas Allweyer Folge 1: Erwartungen/Erfahrungen & Potenzial Inhalt e-procurement: Erwartungen und Erfahrungen... 02 Potenzial des e-procurement... 03 Herausforderungen...

Mehr

Marketing-Controlling

Marketing-Controlling Marketing-Controlling Systeme und Methoden für mehr Markt- und Unternehmenserfolg von Prof. Dr. Jörg Link Lehrstuhl für Controlling und Organisation an der Universität Kassel und Prof. Dr. Christoph Weiser

Mehr

Grundlagen des modernen Beschaffungmanagements

Grundlagen des modernen Beschaffungmanagements Grundlagen des modernen Beschaffungmanagements Grundlagen des modernen Beschaffungmanagements - Folie 1 Seminarübersicht Einleitung Definition strategischer Einkauf Schnittstellendefinition zum operativen

Mehr

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material SupplyOn, die gemeinsame Supply-Chain- Kollaborationsplattform der Fertigungsindustrie Thomas Bickert 25.11.2014 SupplyOn Business Lunch

Mehr

Effizienter einkaufen mit e-lösungen

Effizienter einkaufen mit e-lösungen M A N A G E M E N T T A L K Effizienter einkaufen mit e-lösungen Strategischen Freiraum schaffen Datum I Ort 25. JUNI 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten CHRISTIAN BURGENER

Mehr

Wettbewerbsvorsprung durch operative Exzellenz. Operative Exzellenz im Einkauf

Wettbewerbsvorsprung durch operative Exzellenz. Operative Exzellenz im Einkauf Wettbewerbsvorsprung durch operative Exzellenz Operative Exzellenz im Einkauf Operative Exzellenz im Einkauf heisst Optimierung operativer Prozesse entlang der strategischen Leitplanken Ausgangssituation

Mehr

CARL HANSER VERLAG. Roman Boutellier, Daniel Corsten. Basiswissen Beschaffung 3-446-21887-4. www.hanser.de

CARL HANSER VERLAG. Roman Boutellier, Daniel Corsten. Basiswissen Beschaffung 3-446-21887-4. www.hanser.de CARL HANSER VERLAG Roman Boutellier, Daniel Corsten Basiswissen Beschaffung 3-446-21887-4 www.hanser.de 6 1 EinfuÈ hrung Moderne Beschaffung bedeutet Gewinne einkaufen! Der Ergebnisbeitrag der Beschaffung

Mehr

Apandia GmbH. Braucht mein Unternehmen ein eprocurement?

Apandia GmbH. Braucht mein Unternehmen ein eprocurement? Braucht mein Unternehmen ein eprocurement? Agenda - eprocurement 1. Grundlagen des eprocurement 1.1 Beschreibung 1.2 Ziel 1.3 Varianten 2. Beispiele der Beschaffung 2.1 A-Teile: Ausschreibungs-Marktplatz

Mehr

Compliance nach dem Baukastenprinzip

Compliance nach dem Baukastenprinzip Compliance nach dem Baukastenprinzip Eine Lösung für kosteneffizientes und rechtssicheres Global Sourcing? Prof. Dr. Matthias Klumpp Christof Kandel FOM ild München, 28. September 2011 Supply Chain Management

Mehr

Integrationsmöglichkeiten von E-Procurement-Systemen in inner- und überbetrieblichen Systemen

Integrationsmöglichkeiten von E-Procurement-Systemen in inner- und überbetrieblichen Systemen MKWI 2002 Nürnberg Integrationsmöglichkeiten von E-Procurement-Systemen in inner- und überbetrieblichen Systemen Johannes Gutenberg-Universität, Mainz Peter Loos, Thomas Theling 10.09.2002 Folie 1 Inhalt

Mehr

Winning Business Models. Spend Optimisation RHI-AG Client reference - Success Story

Winning Business Models. Spend Optimisation RHI-AG Client reference - Success Story Winning Business Models Spend Optimisation RHI-AG Client reference - Success Story Purchasing Volume 2011 Purchasing Volume 2011 935.905.398 Euro Projektfokus Investment 34.410.356 3,68% Freight Outbound

Mehr

POOL4TOOL Strategischer Einkauf

POOL4TOOL Strategischer Einkauf POOL4TOOL Strategischer Einkauf esourcing Materialgruppenstrategie Cost Breakdown eauctions Event Consulting Spend Management Vertragsmanagement Elektronische Ausschreibungen Workflows esourcing-strategie

Mehr

Rohstoffeinkauf Methoden und Ansätze für die industrielle Beschaffung

Rohstoffeinkauf Methoden und Ansätze für die industrielle Beschaffung Rohstoffeinkauf Methoden und Ansätze für die industrielle Beschaffung Prof. Dr. Carsten Röh Fakultät Elektrotechnik / Wirtschaftsingenieurwesen Hochschule Landshut Vortrag auf der Tagung Rohstoffsicherung:

Mehr

PQM- Prozessorientiertes Qualitätsmanagement

PQM- Prozessorientiertes Qualitätsmanagement Karl Werner Wagner (Hrsg.) PQM- Prozessorientiertes Qualitätsmanagement Leitfaden zur Umsetzung der ISO 9001:2000 Neu: Prozesse steuern mit der Balanced Scorecard 2., vollständig überarbeitete und erweiterte

Mehr

PQM - Prozessorientiertes Qualitätsmanagement

PQM - Prozessorientiertes Qualitätsmanagement PQM - Prozessorientiertes Qualitätsmanagement Leitfaden zur Umsetzung der ISO9001:2000 von Karl Werner Wagner 1. Auflage Hanser München 2001 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 21229

Mehr

Das ambivalente Verhältnis zum Einkauf und warum Verkäufer ihre Partner neu sehen lernen sollten

Das ambivalente Verhältnis zum Einkauf und warum Verkäufer ihre Partner neu sehen lernen sollten Rolle des Einkaufs Das ambivalente Verhältnis zum Einkauf und warum Verkäufer ihre Partner neu sehen lernen sollten Von Dr. Michael Nenninger Je länger, je mehr wird es für den Erfolg eines Verkäufers

Mehr

State of the art im Beschaffungscontrolling

State of the art im Beschaffungscontrolling State of the art im Beschaffungscontrolling Münster, 17. April 2007 Prof. Dr. Wolfgang Buchholz Prof. Dr. W. Buchholz Fachhochschule Münster Corrensstraße 25 48149 Münster 0251 83 65 612 wbuchholz@fh-muenster.de

Mehr

Compliance Die neuen Spielregeln der Veranstaltungswirtschaft. Prof. Dr. Peter Fissenewert. 6. März 2013 Business Travel MICE Day

Compliance Die neuen Spielregeln der Veranstaltungswirtschaft. Prof. Dr. Peter Fissenewert. 6. März 2013 Business Travel MICE Day 6. März 2013 Business Travel MICE Day 2 Interessenlage 2005: gering Interessenlage heute: extrem gestiegen Eine Studie aus dem Jahr 2011 zum Thema Erfolgsfaktoren im Mittelstand zeigt, dass das Thema Compliance-Management-Systeme

Mehr

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Ziele Die Teilnehmenden (TN) erweitern ihre Kompetenz, um telefonische Gespräche sicher und professionell zu führen. Sie kennen die Grundlagen

Mehr

3. Auflage!!! Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen? Unternehmer? Personalverantwortlicher? Entscheider?

3. Auflage!!! Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen? Unternehmer? Personalverantwortlicher? Entscheider? Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen?» Ihre Berufsausbildung/Studium haben Sie erfolgreich abgeschlossen!» Berufliche Weiterentwicklung ist für Sie kein Muss,

Mehr

Lean Procurement und Supply Chain Management Consulting

Lean Procurement und Supply Chain Management Consulting we keep you ahead consulting Lean Procurement und Supply Chain Management Consulting Die Experten für Einkauf und Supply Chain Management Globale Wertschöpfungskette im Fokus MBtech Consulting berät Unternehmen,

Mehr

I Ideen für die Verkäuferpraxis Ideen für Verkaufsleiter Ideenverkauf... 97 J Jetzt bestimmt Ihr Leben... 117 K Kommunikation Kontakt bringt Erfolg

I Ideen für die Verkäuferpraxis Ideen für Verkaufsleiter Ideenverkauf... 97 J Jetzt bestimmt Ihr Leben... 117 K Kommunikation Kontakt bringt Erfolg Schnellübersicht Vorwort... 9 A Arbeitsmethodik für die Praxis Arbeitstechniken muss man beherrschen 11 B Die richtige Büroorganisation... 23 D Direct Mail Dankesbriefe Definition Do it now!... 29 E Einstellung

Mehr

erfq era - erfp Nachhaltiger Werttreiber oder High-Tech Spielzeug?

erfq era - erfp Nachhaltiger Werttreiber oder High-Tech Spielzeug? erfq era - erfp Nachhaltiger Werttreiber oder High-Tech Spielzeug? 28.September 2004 Online Auktionen Agenda Der Konzern im Überblick Online Auktionen Ein Instrument zur Beschaffung Vorteile von Online

Mehr

e-business - e-procurement Prof. Dr.-Ing. Rainer Schmidt

e-business - e-procurement Prof. Dr.-Ing. Rainer Schmidt e-business - e-procurement Prof. Dr.-Ing. Rainer Schmidt Überblick Motivation Begriffliche Grundlagen des e-business Technologische Grundlagen des e-business Konzepte des e-business Strategieentwicklung

Mehr

Fallstudie: National Health Service

Fallstudie: National Health Service Fallstudie: National Health Service Vorstellung NSH, Projektrahmen, Ausgangssituation, Zielsetzung und realisierte Beschaffungslösung (Resultate und Kennzahlen) März 2013 BravoSolution Alle Rechte vorbehalten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis Verzeichnis der Beispielblöcke Verzeichnis der Begriffsblöcke Abkürzungs-und Akronym Verzeichnis * XXVII

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis Verzeichnis der Beispielblöcke Verzeichnis der Begriffsblöcke Abkürzungs-und Akronym Verzeichnis * XXVII Vorwort VII Inhaltsverzeichnis XI Abbildungsverzeichnis XIX Verzeichnis der Beispielblöcke XXIII Verzeichnis der Begriffsblöcke XXV Abkürzungs-und Akronym Verzeichnis * XXVII A Grundlagen 1 A.l Lernziele

Mehr

Der Einkauf als zentrales Optimierungsinstrument im Unternehmen Potential vs. Realität

Der Einkauf als zentrales Optimierungsinstrument im Unternehmen Potential vs. Realität Der Einkauf als zentrales Optimierungsinstrument im Unternehmen Potential vs. Realität European e-commerce Academy Duisburg, 8. März 2005 Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen,

Mehr

EINFACH & RUNDUM EFFIZIENT

EINFACH & RUNDUM EFFIZIENT 11/2013 C-Artikel-Beschaffung EINFACH & RUNDUM EFFIZIENT www.simplesystem.com simple system GmbH & Co. KG Haberlandstraße 55 81241 München Eine strategische Allianz von Hagemeyer Deutschland, Hoffmann

Mehr

Leankipedia LLC. Global-Strategy.Operations.Academy.Lean-Six Sigma

Leankipedia LLC. Global-Strategy.Operations.Academy.Lean-Six Sigma Profil Stephan Bonn Unternehmensberater Fachkaufmann für Einkauf / Materialwirtschaft verheiratet, zwei Kinder, 43 Jahre Berufserfahrung: 13 Jahre in Einkauf / Strategische Beschaffung Automobil Zulieferer,

Mehr

Vorwort zur 2. Auflage

Vorwort zur 2. Auflage Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 2. Auflage Die 15M-Architektur der Supply-Strategie hat sich mittlerweile in der Unternehmenspraxis und in der Lehre sehr bewährt. So konnten seit dem Erscheinen der ersten

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen von Supply-Chain-Management am Beispiel der Automobilindustrie

Möglichkeiten und Grenzen von Supply-Chain-Management am Beispiel der Automobilindustrie ASKUS Engineering GmbH Möglichkeiten und Grenzen von Supply-Chain-Management am Beispiel der Automobilindustrie Vortrag Universität Oldenburg 22.11.2000 Dipl.-Ing. Rüdiger Bruns Konsul-Smidt-Str. 8m 28217

Mehr

SpendControl Die neue Generation

SpendControl Die neue Generation SpendControl Die neue Generation Einkaufscontrolling-Software Erfolgsmessung Spend & Savings analysieren Wertbeitrag des Einkaufs BigData for Procurement Procurement Performance Management Steigern Sie

Mehr

Inhalt. Logistikmanagement im Produktentstehungsprozess

Inhalt. Logistikmanagement im Produktentstehungsprozess Inhalt Teil I Logistikmanagement im Produktentstehungsprozess 1 Logistikgerechte Fabrikplanung... 3 1.1 Anforderungen logistikgerechter Fabrikplanung... 3 1.2 Logistik der kurzen Wege am Beispiel BMW Leipzig...

Mehr

Taktik vor Strategie. Elektronische Prozesse im Einkauf

Taktik vor Strategie. Elektronische Prozesse im Einkauf Elektronische Prozesse im Einkauf Taktik vor Strategie Weil Lieferanten heute tief in die Wertschöpfungskette eingreifen, hat der moderne Einkauf ein großes strategisches Potential. Viele Unternehmen haben

Mehr

Unternehmensleitbild

Unternehmensleitbild 04 Unternehmensleitbild Entwickeln und kommunizieren CSR PRAXIS TOOL Dominicusstraße 3 Tel. 030/ 789 594 51 post@regioconsult.de 1 0823 Berlin Fax 030/ 789 594 59 www.regioconsult.de Projektpartner von

Mehr

Ganz klar persönlich.

Ganz klar persönlich. Enterprise Information Management: Wunsch oder Wirklichkeit im strategischen Einkauf? Ganz klar persönlich. Nutzung von EIM in der Praxis Sichere und aktuelle Bereitstellung von Dokumenten, Verträgen und

Mehr

Im Einkauf Kosten sparen. Kostenpotenziale im Einkauf aktivieren: kurzfristig, kontinuierlich und nachhaltig

Im Einkauf Kosten sparen. Kostenpotenziale im Einkauf aktivieren: kurzfristig, kontinuierlich und nachhaltig Im Einkauf Kosten sparen Kostenpotenziale im Einkauf aktivieren: kurzfristig, kontinuierlich und nachhaltig mmc AG 2010 Einspar-Erfolge über den Tag hinaus Professionalisierung auf breiter Front Materialkosten

Mehr

Dipl. Einkaufsmanager/in

Dipl. Einkaufsmanager/in Dipl. Einkaufsmanager/in inkl. Projektmanagement Durch den nach wie vor noch steigenden Wettbewerbs- und Kostendruck ist man im Einkauf mehr denn je gezwungen, mit fundiertem Fachwissen alle Register zu

Mehr

Strategisches Lieferantenmanagement

Strategisches Lieferantenmanagement BME-Thementag Strategisches Lieferantenmanagement 18. April 2013, Frankfurt LEISTUNGSFÄHIGES LIEFERANTEN- MANAGEMENT: WORAUF ES ANKOMMT! Auswahl, Bewertung und Entwicklung Weiterbildung von Lieferanten

Mehr

EXZELLENZ IN DER BESCHAFFUNG

EXZELLENZ IN DER BESCHAFFUNG EINLADUNG EXZELLENZ IN DER BESCHAFFUNG Mit Impulsen von: Roche Diagnostics Unternehmergespräch im Tagungszentrum Schloss Au 23. Oktober 2014 THEMA «Best Value» in der Beschaffung ein wichtiger Faktor zum

Mehr

IST 2,25 EURO EIN GUTER PREIS? FACT BOOK DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN

IST 2,25 EURO EIN GUTER PREIS? FACT BOOK DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN IST 2,25 EURO EIN GUTER PREIS? FACT BOOK DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN KOSTENKALKULATION UND VALUE ENGINEERING Kostentreiber identifizieren und Einsparpotenziale realisieren!

Mehr

Lieferantenbeziehungen

Lieferantenbeziehungen Lieferantenbeziehungen ERFOLGREICH GESTALTEN Effiziente und erfolgreiche Lieferantenbewirtschaftung Purchasing (PCM) ist eine einfach zu handhabende, vernetzte Software-Lösung, die Ihre Mitarbeiter/Innen

Mehr

STRATEGISCHER EINKAUF HEUTE UND MORGEN BESSER BESCHAFFEN BESSER DASTEHEN!

STRATEGISCHER EINKAUF HEUTE UND MORGEN BESSER BESCHAFFEN BESSER DASTEHEN! STRATEGISCHER EINKAUF HEUTE UND MORGEN BESCHAFFEN DASTEHEN! 1-TAGES EXPERTENWORKSHOP FÜR EINKAUFSVERANTWORTLICHE BESCHAFFEN, DASTEHEN! Villa Rothschild Königstein Frankfurt Worum es geht: Um Sie! Einkauf

Mehr

VERSTEHEN EINZUKAUFEN!

VERSTEHEN EINZUKAUFEN! WEITERBILDUNG BRINGT WEITER DIE BMÖ AKADEMIE DAS GESAMTPROGRAMM EINKAUFEN VERSTEHEN VERSTEHEN EINZUKAUFEN! CPPE CERTIFIED PROFESSIONAL PURCHASING EXPERT Das 3-stufige systematische Aus- und Weiterbildungsprogramm

Mehr

Executive Summary. Der Markt fordert Innovationen Sichern Sie Ihren Vorsprung. Mit POOL4TOOL. Thomas Dieringer Vorstand Stand vom Januar 2012

Executive Summary. Der Markt fordert Innovationen Sichern Sie Ihren Vorsprung. Mit POOL4TOOL. Thomas Dieringer Vorstand Stand vom Januar 2012 Executive Summary Der Markt fordert Innovationen Sichern Sie Ihren Vorsprung. Mit POOL4TOOL. Thomas Dieringer Vorstand Stand vom Januar 2012 Agenda Informationen zur POOL4TOOL AG Erklärung der Software

Mehr

Dipl.-Volksw. Stefan Klein. Unternehmer-Beratung nach Maß: Strategieentwicklung Markterschließung Kostensenkung. - Kurzprofil -

Dipl.-Volksw. Stefan Klein. Unternehmer-Beratung nach Maß: Strategieentwicklung Markterschließung Kostensenkung. - Kurzprofil - Dipl.-Volksw. Stefan Klein Unternehmer-Beratung nach Maß: Strategieentwicklung Markterschließung Kostensenkung - Kurzprofil - [Beratungsansatz] Ich bin freiberuflich tätiger Diplom-Volkswirt und biete

Mehr

Fachtagung Beschaffung 2014. asem group/q_perior/sap Schweiz 29.4.2014

Fachtagung Beschaffung 2014. asem group/q_perior/sap Schweiz 29.4.2014 Fachtagung Beschaffung 2014 asem group/q_perior/sap Schweiz 29.4.2014 Organisatorisches Ausfahrtickets für den Parkplatz vor der SAP erhalten Sie beim Empfang. Bei Abgabe des Fragebogen bis zur Pause wird

Mehr

101 Tipps - Besprechungen organisieren

101 Tipps - Besprechungen organisieren IcosAkademie...einfach mehr Erfolg! 101 Tipps - Besprechungen organisieren Checkliste Besprechungen Führung Checkliste 101 Tipps für erfolgreiche Besprechungen 1. Vorbereitung... 2 2. Zeitplanung... 3

Mehr

Deutsche Investitionen in China

Deutsche Investitionen in China Osnabrück 28. April 24 Deutsche Investitionen in China Kann man es sich leisten, nicht dabei zu sein? Tamara Trinh, Deutsche Bank Research Übersicht Deutschland China: Die bilateralen Beziehungen Investoren

Mehr

White Paper: 5 Möglichkeiten, durch niedrigere Lagerbestände Kosten zu senken. 2014 EazyStock. www.eazystock.de

White Paper: 5 Möglichkeiten, durch niedrigere Lagerbestände Kosten zu senken. 2014 EazyStock. www.eazystock.de White Paper: 5 Möglichkeiten, durch niedrigere Lagerbestände Kosten zu senken 2014 EazyStock Herausforderungen: Lagerbestände senken Unternehmen, die Produkte kaufen oder produzieren und diese lagern,

Mehr

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp...

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp... Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp.......................................................15 I-2

Mehr

Gewinnen im Einkauf durch Total Cost Entscheidungen

Gewinnen im Einkauf durch Total Cost Entscheidungen Gewinnen im Einkauf durch Total Cost Entscheidungen Wahre Einsparungen und deutliche Materialkostensenkungen durch Total Cost of Ownership (TCO) Gesamtkosten- statt Preisvergleiche Den wirklich günstigsten

Mehr

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstig in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife 2 Agenda der Telefonkonferenz:

Mehr

2 Die richtige organisatorische Vorbereitung

2 Die richtige organisatorische Vorbereitung 2 Die richtige organisatorische Vorbereitung Binde zwei Vögel zusammen sie werden nicht fliegen können, obwohl sie nun vier Flügel haben. (Persische Weisheit) Bei einer Verhandlung kann es eine ähnliche

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services RFID in Verkehr & Logistik 4. Mai 2006 Copyright Siemens Business Services GmbH & Co. OHG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Business Services: Ein Siemens Unternehmen innerhalb

Mehr

www.pwc.de Einkauf Die neue Macht in den Unternehmen Juli 2014

www.pwc.de Einkauf Die neue Macht in den Unternehmen Juli 2014 www.pwc.de Einkauf Die neue Macht in den Unternehmen Hintergrund und Untersuchungsansatz Hintergrund Der Berichtsband stellt die Ergebnisse einer Online-Studie zum Thema Einkauf Die neue Macht in den Unternehmen

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

SAP Supplier Relationship Management

SAP Supplier Relationship Management SAP Supplier Relationship Management IT-Lösung nach Maß www.ba-gmbh.com SAP Supplier Relationship Management Optimierung der Einkaufsprozesse Auch in Ihrem Unternehmen ruhen in Einkauf und Beschaffung

Mehr

Wie optimiere ich meinen internationalen Beschaffungsprozess? Globales Lieferantenmanagement Suche, Auswahl, Bewertung und Zusammenarbeit

Wie optimiere ich meinen internationalen Beschaffungsprozess? Globales Lieferantenmanagement Suche, Auswahl, Bewertung und Zusammenarbeit www.bme.de/global-sourcing 7. BME-Forum Global Sourcing Wie optimiere ich meinen internationalen Beschaffungsprozess? 3. 4. Dezember 2014 Stuttgart Bei Buchung bis zum 15. Oktober 2014 sparen Sie bis zu

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis 5

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis 5 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 5 Inhaltsverzeichnis... 5 Abkürzungsverzeichnis... 10 Abbildungsverzeichnis... 13 Vorwort zur zweiten Auflage... 17 Vorwort zur ersten Auflage... 18 1 Einleitung...

Mehr

Finanztagung. Strategien und Controlling der Beschaffung in Zeiten hoher Volatilität. 1. Juli 2015 UBS Konferenzgebäude Grünenhof, Zürich

Finanztagung. Strategien und Controlling der Beschaffung in Zeiten hoher Volatilität. 1. Juli 2015 UBS Konferenzgebäude Grünenhof, Zürich Finanztagung Strategien und Controlling der Beschaffung in Zeiten hoher Volatilität 1. Juli 2015 UBS Konferenzgebäude Grünenhof, Zürich in Kooperation mit Tagungsinhalte An der procure.ch-finanztagung

Mehr

Enterprise Resource Planning

Enterprise Resource Planning Enterprise Resource Planning Architektur, Funktionen und Management von ERP-Systemen von Norbert Gronau 2., erweiterte Auflage Oldenbourg Verlag München Inhalt Vorwort V Aus dem Vorwort zur 1. Auflage

Mehr

Logistiklösungen. C-Teile-Management

Logistiklösungen. C-Teile-Management Logistiklösungen C-Teile-Management Kroning GmbH Industrie- und Landtechnik Stefan Warcaba Projektmanager Inhalt 1. Definition C-Teile 2. C-Teile DER Kostentreiber 3. Der konventionelle Beschaffungsprozess

Mehr

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens.

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. SVP-Experten wissen, was die Märkte von morgen treibt. Entscheidungsgrundlagen: Schnell. Persönlich. Kreativ. Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. 2012 SVP-Experten. Was sie

Mehr

100 Einkaufskennzahlen. www.cometis-publishing.de

100 Einkaufskennzahlen. www.cometis-publishing.de 100 Einkaufskennzahlen Vorwort des Autors Im Einkauf liegt der Gewinn. Diese kaufmännische Binsenweisheit wird in den letzten Jahren wieder vermehrt zitiert und beachtet. Wenn es für die Unternehmen schwerer

Mehr

Organisation von Supply Chain-Prozessen

Organisation von Supply Chain-Prozessen Übungen zur Organisation Organisation von Supply Chain-Prozessen Doloris Rukavina Hohenheim, 14.01.2004 Gliederung 1. Grundlagen 1.1 Situation 1.2 Wertschöpfungskette 1.2 Supply Chain 1.3 Supply Chain

Mehr

Zukunft Einkauf - Trends in der Beschaffung. Zusammenfassung der Studienergebnisse

Zukunft Einkauf - Trends in der Beschaffung. Zusammenfassung der Studienergebnisse Zukunft Einkauf - Trends in der Beschaffung Zusammenfassung der Studienergebnisse Ausgangssituation Noch immer zeigen sich die Auswirkungen der globalen Wirtschaftskrise. Die Unternehmen sehen sich aufgrund

Mehr

Contract- und Claim-Management als Wettbewerbsvorteil. Ralf Budde Contract Tools GmbH

Contract- und Claim-Management als Wettbewerbsvorteil. Ralf Budde Contract Tools GmbH Contract- und Claim-Management als Wettbewerbsvorteil Ralf Budde Contract Tools GmbH 1 Contract Tools GmbH 2002 2001 2000 1999 1998 1997 Software PRO:CLAIM Change Order, Claims, Kosten, Risiken & Chancen

Mehr

Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen von Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann 7., überarbeitete und erweiterte Auflage 2010 Hanser

Mehr

Rohstoffeinkauf Ansätze zur Verbesserung der Ressourceneffizienz

Rohstoffeinkauf Ansätze zur Verbesserung der Ressourceneffizienz Rohstoffeinkauf Ansätze zur Verbesserung der Ressourceneffizienz Prof. Dr. Carsten Röh Fakultät Elektrotechnik / Wirtschaftsingenieurwesen Hochschule Landshut Vortrag im Rahmen der Workshops Von der Rohstoffkrise

Mehr

HANS BECKER GmbH Effizient Einkaufen

HANS BECKER GmbH Effizient Einkaufen Effizient Einkaufen PROJEKTE HANS BECKER HORIZON TRAINING HANS BECKER GmbH Effizient Einkaufen HANS BECKER GmbH Effizient Einkaufen Mit uns erzielen Sie direkte Erfolge im indirekten Einkauf! Für Sie mag

Mehr

Transferorientierte Aus- und Weiterbildung

Transferorientierte Aus- und Weiterbildung TCW Planspiele TCW Transfer-Centrum für Produktions-Logistik und Technologie-Management GmbH & Co. KG Leopoldstr. 145, 80804 München Tel.: 089 / 36 05 23-0, Fax: 089 / 36 10 23 20 e-mail: Mail@tcw.de Internet-Adresse:

Mehr

C-Teile-Management. Apandia GmbH. oder. Was machen Sie mit Artikeln, deren Beschaffungskosten deutlich höher sind als ihr Wert?

C-Teile-Management. Apandia GmbH. oder. Was machen Sie mit Artikeln, deren Beschaffungskosten deutlich höher sind als ihr Wert? Apandia GmbH C-Teile-Management oder Was machen Sie mit Artikeln, deren Beschaffungskosten deutlich höher sind als ihr Wert? Apandia GmbH Prozessorientierte Unternehmensberatung und IT-Systemhaus Mitglied

Mehr

Sie arbeiten am liebsten nur mit den Besten? Dann haben wir was für Sie.

Sie arbeiten am liebsten nur mit den Besten? Dann haben wir was für Sie. STRUKTUREN SCHAFFEN, ZIELGENAU VORANKOMMEN: MANAGED SERVICE PROVIDING Experts United. gestatten, gulp Sie arbeiten am liebsten nur mit den Besten? Dann haben wir was für Sie. zahlen + fakten GULP ist eine

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Einführung 1 Erstkontakt Beruf Der Realitätsschock erster Arbeitstag 1

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Einführung 1 Erstkontakt Beruf Der Realitätsschock erster Arbeitstag 1 IX Vorwort V Einführung 1 Erstkontakt Beruf Der Realitätsschock erster Arbeitstag 1 I Das Rüstzeug oder: Die Kompetenzen, die ich habe und was ich sonst noch so alles bräuchte 5 1 Ingenieure und Naturwissenschaftler

Mehr

4cost Kongress 2014 Einsatz von Kostenmanagement im strategischen und operativen Supply Chain Management

4cost Kongress 2014 Einsatz von Kostenmanagement im strategischen und operativen Supply Chain Management conmotion GmbH Berliner Allee 26 D 30175 Hannover Tel: +49 (0)511 763 84 760 Fax: +49(0)511 763 84 763 E Mail: info@conmotion.de Internet: www.conmotion.de conmotion GmbH 2014 Einsatz von management im

Mehr

Matrix (Vorschlag) zum systematischen Vorgehen zur Optimierung von Beständen

Matrix (Vorschlag) zum systematischen Vorgehen zur Optimierung von Beständen Matrix (Vorschlag) zum systematischen Vorgehen zur Optimierung von Beständen Einflußfaktoren auf die Bestände Maßnahmen zur Bestandsoptimierung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Datenqualität

Mehr

eprocurement Einsatz von Beschaffungssoftware in deutschsprachigen Unternehmen Juli 2012

eprocurement Einsatz von Beschaffungssoftware in deutschsprachigen Unternehmen Juli 2012 eprocurement Einsatz von Beschaffungssoftware in deutschsprachigen Unternehmen Juli 2012 1 Vorbemerkung Der Einkauf zählt zu den wichtigsten Erfolgsgeneratoren vieler Unternehmen. Neben der Reduzierung

Mehr

Agiles Bestandsmanagement in der Supply Chain eine Herkulesaufgabe... die sich lohnt

Agiles Bestandsmanagement in der Supply Chain eine Herkulesaufgabe... die sich lohnt Agiles Bestandsmanagement in der Supply Chain eine Herkulesaufgabe... die sich lohnt Prof. Dr. Gerhard Heß 0171 14 525 06 Seite 1 1. Top-Thema Bestandsmanagement 2. Ansätze im Bestandsmanagement 3. Die

Mehr

Key Account Management erfolgreich planen und umsetzen

Key Account Management erfolgreich planen und umsetzen Hartmut H. Biesel 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Key Account Management erfolgreich planen und umsetzen

Mehr