FRIVENT WR. Die besondere Art der Wärmerückgewinnung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FRIVENT WR. Die besondere Art der Wärmerückgewinnung"

Transkript

1 Ventilatoren Lüftungsgeräte Luftauslässe Brandschutz Luftschleier und Heizungsprodukte Tunnelventilatoren FRIVENT WR Die besondere Art der Wärmerückgewinnung

2 2 I 2 Systemair Systemair weltweit Skinnskatteberg, Schweden: Hauptsitz der Unternehmensgruppe, Distributionszentrum und größter Produktionsstandort. Die Produktion ist praktisch vollständig mit modernen Maschinen und fortschrittlicher IT ausgestattet. Auch steht hier die modernste Testanlage zur Messung technischer Daten der Firmengruppe. Klockgården, Schweden: Kleine Lüftungsgeräte werden in Klockgården in Skinnskatteberg gefertigt. Das Zentrallager von Frico mit 8000 m² befindet sich ebenfalls hier. Windischbuch, Deutschland: Produktionsstätte von Ventilatoren und Lüftungsgeräte, spezialisiert auf anlagentechnische Produkte (z.b. Tunnel- und Jet Ventilatoren). Distributionszentrum. Langenfeld, Deutschland: Fertigung von Luftschleiern. Hässleholm, Schweden: Veab ist der führende europäische Hersteller von Heizregister. Produktion von Kühl-, Elektro- und Wasserregister. Ukmerge, Litauen: Fertigung von Wohnungslüftungsgeräten. Maribor, Slowenien: Unser Standort in Maribor ist spezialisiert auf die Produktion von Brandgas-Radialventilatoren. Hasselager, Dänemark: Produktionsstandort für große modulare Lüftungsgeräte. Dal, Eidsvoll, Norwegen: Hier werden Lüftungsgeräte für den norwegischen Markt gefertigt.

3 I 3 Systemair 3 Qualität: Systemair ist zertifiziert nach ISO 9001, ISO und ATEX. Unsere Prüf- und Entwicklungslabore gehören zu den modernsten Einrichtungen in Europa; die Messungen erfolgen nach internationalen Standards wie AMCA und ISO. Energie sparen, Betriebskosten senken! Unser Label Green Ventilation kennzeichnet alle Produkte, die besonders energiesparend arbeiten. Alle Produkte, die mit Green Ventilation gekennzeichnet sind, vereinen Wirtschaftlichkeit mit Energieeffizienz. Kansas City, USA Bouctouche, Canada Dal, Eidsvoll, Norwegen Skinnskatteberg, Schweden Hasselager, Dänemark Hässleholm, Schweden Ukmerge, Litauen Waalwijk, Niederlande Langenfeld, Deutschland Windischbuch, Deutschland Bratislava, Slowakei Mailand, Italien Maribor, Slowenien Madrid, Spanien Istanbul, Turkei Sankt Johann, Österreich New Delhi, Indien Hyderabad, Indien Kuala Lumpur, Malaysia Bratislava, Slowakei: Das Werk in Bratislava produziert Luftauslässe und EN zertifizierte Brandschutzklappen. Kuala Lumpur, Malaysia: Herstellung von Produkten für die Be- und Entlüftung von Tunneln und Tiefgaragen. Madrid, Spanien: Fertigung von Lüftungsgeräten für den südeuropäischen Markt. Hyderabad, Indien: Produktion von Luftauslässen. Neu Delhi, Indien: Die Fertigungen in Neu Delhi und Noida produzieren Luftauslässe und Lüftungsgitter. Mailand, Italien: Unser Standort in Italien, Systemair AC, entwickelt und produziert eine große Reihe an Klimageräte. Bouctouche, Kanada: Produktion von Lüftungsgeräten und Rohrventilatoren für gewerbliche Anwendungen und Wohngebäude für den nordamerikanischen Markt. Kansas City, USA: Produktion von Lüftungsgeräten für den amerikanischen Markt. Istanbul, Türkei: Systemair HSK in der Türkei ist ein führender Hersteller von Lüftungsgeräten. Waalwijk, Niederlande: Holland Heating ist der führende Hersteller von Lüftungsgeräten in den Niederlanden. Sankt Johann, Österreich: Die Firma FRIVENT produziert Kompaktlüftungsgeräte mit und ohne Wärmerückgewinner.

4 4 I Inhalt Wärmerückgewinner FRIVENT-Klimabox

5 Inhalt I 5 Inhaltsverzeichnis Systemair 2 Inhalt 4 Aufbau und Funktion 6 Vergleich der Wärmerückgewinnungssysteme 8 Wärmerückgewinn 10 Planungshinweise 12 Bestellhinweise 15 Klimalüfter 16 Technische Daten Klimalüfter 17 Klimabox 18 Technische Daten Klimabox 19 Elektro-Nacherhitzer Klimabox 20 Kombinations- / Kompaktgerät in Flachbauweise 23 Technische Daten Kombinationsgerät 24 Lufterhitzerdaten Kombinationsgerät 25 Luftkühlerdaten Kombinationsgerät 26 Abmessungen Kombinationsgerät 27 Abmessungen Kombinationsgerät 28 Abmessungen Kompaktgerät 29 Zubehör für Geräte 30 Geräteausführungen Kombinationsgerät 32 Dachventilator 33 Technische Daten Dachventilator 34 Technische Daten Luftverteiler Dachventilator 36 Lufterhitzerleistungen Klimabox 21 Wärmerückgewinner FRIVENT-Kombinationsgerät in Flachbauweise

6 6 I Aufbau und Funktion Wärmerückgewinner von FRIVENT Funktionsprinzip um die zurückgewonnene Wärme menge aus der erwärmt Trennwand feststehend kalt warm Ansaugraum Ansaugraum Wärmeübertragerring austauschbar um die an die Zu luft übertragene Wär memenge abgekühlt Doppelspiralgehäuse

7 Aufbau und Funktion I 7 Systembeschreibung FRIVENT WR sind Luft-Luft Wärmeübertrager für den Einsatz in Lüftungs- und Klimaanlagen. In einem Doppelspiralgehäuse mit zwei Ansaug- und zwei Ausblasöffnungen werden mit einem Ventilatorrad aus offenporigem Skelettschaum gleichzeitig Zu- und gefördert und Wärme ausgetauscht. Das Ventilator rad dient hierbei als Wärmeträger. Der Wirkungsgrad des Wärmeübertragers ist dabei nicht von der Temperaturdifferenz ab hängig. Findet keine Taupunktunterschreitung der statt, so werden 48 % der sensiblen Wärme und 40 % der latenten Wärme zurückgewonnen, d. h. der Enthalpie- Wirkungs - grad beträgt 44 %. Bei Taupunkt unter schreitung wird das anfallende Kondensat durch die Fliehkraft ausgeschieden. Die dabei frei werdende Wärme geht als sensible Wärme in die. Dabei erhöht sich der sensible Wirkungsgrad zu Lasten des latenten Wirkungsgrades. Der Enthalpie-Wirkungsgrad von 44 % bleibt erhalten. Vorteile: Ohne zusätzlichen Energie- und Geräteaufwand wird die Wärme aus der und die, in den Räumen anfal lende Wärme aus Beleuchtung, Maschinen, Personen, etc. zurückgewonnen. Der Wärmerückgewinner von FRIVENT ermöglicht förderung - förderung - Wärmerückgewinnung mit einem Ventilator bei geringem Stromverbrauch (keine zusätzlichen Ventilatoren und Geräte erforderlich). Keine zusätzliche Druckverluste durch zusätzliche Wärmeübertrager und Wärmerückgewinner. Auch zur Rückgewinnung von Kühlenergie einsetzbar. Kein Einfrieren des Wärmerückgewinners möglich, daher keine vorerwärmung erforderlich. Wirkungsgrad ist nicht abhängig von Temperaturdifferenz und Verschmutzung. Äußerst leise, Einsparung bei Schalldämpfern, problemlose Gerätemontage in Zwischendecken. Geringe Abmessungen, geringes Gewicht. Einfache Installation. Einfache und problemlose Reinigung und Regeneration des Wärmerückge winners. Wirtschaftlicher Einsatz sowohl bei kleinen als auch bei großen Anlagen. Nachträglicher Einbau möglich. Einsparung von Luftbefeuchterleistung durch Feuchterückgewinn. Kurze Amortisationszeit durch geringe Anlagenkosten und hohe Energieeinsparung. Durch die Verwendung von EC-Außenläufermotoren geringe Antriebsverluste. Bei der Konstruktion und Auslegung der Geräte wurde ein besonderes Augenmerk auf möglichst geringe interne Druckverluste gelegt. Für jeden Einsatzbereich speziell konzipierte Geräte. Einsatzgrenzen: Keine Anwendung wo eine zu 100%- ige Luftstromtrennung erforderlich ist. Konstruktiv bedinget Luftvermischung zwischen 3 bis 7 % bei Druckausgleich der Anlage Keine Anwendung wo die Möglichkeit einer intensiven Geruchsübertragung besteht (z.b.: in Verbindung eines Büros mit WC-Räumen) Keine Anwendung wo unterschiedliche Luftmengen in der Zu- und erforderlich sind.

8 8 I Vergleich der Wärmerückgewinnungssysteme Verschiedene Systeme der Wärmerückgewinnung I Schaltbild einer lüftungstechnischen Anlage mit FRIVENT WR Wärmerückgewinnung durch regenerative Wärmeübertragung II Schaltbild einer lüftungstechnischen Anlage mit rotierendem Wärmeübertrager Wärmerückgewinnung durch regenerative Wärmeübertragung B A C + Raum III Schaltbild einer lüftungstech nischen Anlage mit Kreuzstrom-, Plattenwärmeübertrager usw. Wärmerückgewinnung durch rekuperative Wärmeübertragung B F A C D + + Raum E A G IV Schaltbild einer lüftungstech nischen Anlage mit kreislaufverbundenem System Wärmerückgewinnung durch rekuperative Wärmeübertragung E F A D A C + + Raum G B A C D Raum E A G Anlagenkomponenten Wärmerückgewinnersysteme I II III IV Wärmeübertrager (Wärmerückgewinner) A Luftfilter B Nacherwärmer C ventilator D ventilator E Vorerwärmer/Pumpe F filter G

9 Vergleich der Wärmerückgewinnungssysteme I 9 Wärmerückgewinnungssystem im hx-diagramm Wärmerückgewinnungsvorgang im h-x Schaubild für Wärmeübertrager System I - FRIVENT WR Wärmerückgewinnungsvorgang im h-x Schaubild für Wärmeübertrager System II (System Ljungström) Wärmerückgewinnungsvorgang im h-x Schaubild für Wärmeübertrager System III (Plattentauscher) und IV (Kreislauf-Verbundsystem) t 1-10 C (90 % rf) x = 1,4 g/kg h 1 = 6,25 kj/kg (1,5 kcal/kg) nach Wärmerückgewinn Raumluft t abgekühlt + 20 C (40 % ff) x = 5,7 g/kg h 3 = 34,16 kj/kg (8,2 kcal/kg) Nicht berücksichtigt sind bei den Systemen II, III und IV auftretende Wirkungsgradverluste durch Verschmutzung der Übertragerfläche. Enthalpie-Rückgewinn der verschiedenen Systeme: h ges = 40,83 kj/(9,8 kcal/kg) System I h z = 12,5 + 6,25 = 18,75 kj/kg (3,0 + 1,5 = 4,5 kcal/kg) System II h z = 26,66 + 6,25 = 32,91 kj/kg (6,4 + 1,5 = 7,9 kcal/kg) System III u.iv h z = 11,66 + 6,25 = 17,91 kj/kg (2,8 + 1,5 = 4,3 kcal/kg) Enthalpie Wirkungsgrad ηh = hz/hges: System I ηh = 18,75/40,83(4,5/9,8) = 0,46 System II ηh = 32,91/40,83/7,9/9,8) = 0,80 Syteme III u.iv ηh = 17,91/40,83(4,3/9,8) = 0,44

10 10 I Wärmerückgewinn Ermittlung der Temperatur nach dem Wärmerückgewinn in Lüftungsanlagen mit FRIVENT WR Beispiel: Raumtemperatur 22 C und Außen temperatur -5 C durch eine Gerade verbinden - ergibt die Temperatur am Austritt nach dem Wärme rückgewinner (Schnitt punkt der Geraden mit der mittleren Skala) = 8,2 C temperatur C (Raumtemperatur) temperatur C nach Wärmerückgewinner (ohne Nacherhitzer) temperatur C Ermittlung des Wärmerückgewinnes in kw bei verschiedenen Luftleistungen in Lüftungsanlagen mit FRIVENT WR Wärmerückgewinn in kw bei Luftleistung m 3 /h 14,4 7,2 3,6 12,6 6,3 3,1 10,8 5,4 2,7 9,0 4,5 2,25 7,2 3,6 1,8 5,4 2,7 1,35 3,6 1,8 0,9 Wärmerückgewinnungsfaktor Beispiel: Temperaturdifferenz zwischen Innen- und : 25 K Luftmenge: 2000 m 3 /h Ergebnis: Wärmerückgewinn: 9,0 kw 1,8 0,90 0, K

11 Wärmeübertragerring I 11 Wärmeübertragerring - Ventilatorrad Der Wärmeübertragerring wird als geschlossener Ring lose in ein verzinktes Spezialventilatorrad aus Sonderlochblech mit großem freiem Querschnitt eingelegt. Das Ventilatorrad wird direkt auf den Rotor des Außenläufer motores aufgebaut und zusammen mit diesem als Einheit ausgewuchtet. Für den Einsatz in Anwendungen mit aggressiver ist das Ventilatorrad verzinkt und pulverbeschichtet lieferbar. Einseitig saugendes Venti latorrad mit Direkt antrieb und Wärmeübertragerring Wärmeübertragerring - Porenstruktur Wärmeübertragerring für FRIVENT WR aus Spezial-Skelettschaum aus Polyu rethan, schwer entflammbar und selbstverlöschend, mit Spezialimprägnierung. Die Stärke und die Porengröße des Wärmeübertragerringes sind ent sprechend der Gerätegröße abgestimmt. Die Filterwirkung des Wärmeübertragerringes entspricht der Filterklasse G 2. Chemische Beständigkeit gegen: verdünnte Säuren, Alkalien, Benzin, Alkohol, Glyzerin, Öl, Fett und Salzlösungen. Temperaturbeständigkeit: Der Einsatzbereich des Wärmerückgewinners ist begrenzt durch die maximal zulässige Umgebungstemperatur für die Antriebsmotoren mit 40 C. Für den Einsatz bei höheren -Temperaturen sind Sonderausführungen mit externem Antriebsmotor auf Anfrage lieferbar. Je nach Einsatz und Verschmutzung der und der muss der Wärmeübertragerring regelmäßig ausgetauscht bzw. gereinigt werden. Der Wärmeübertragerring kann mehrmals mit warmem Wasser und Zusatz eines Spülmittels ausgewaschen werden. Darf dabei aber nicht überdehnt werden, daher nicht auswringen. Mit klarem Wasser nachspülen und erst nach vollständigem Trocknen wieder einsetzen. Dazu ist mindestens ein Reserve- Wärmeübertragerring zu empfehlen. Die Standzeit des Wärmeübertragerringes entspricht etwa der des filters. Für Anzeige oder Signalgabe bei Verschmutzung ist ein Filtermanometer bzw. ein Kontaktmanometer einzusetzen. Porengröße ppi 10 Porengröße ppi 15 Porengröße ppi 20 Porengröße ppi 30

12 12 I Planungshinweise Anlagenaufbau Der FRIVENT WR wird in Anlagen mit Nacherwärmung des stromes eingesetzt. Zu- und system mit -Nacherwärmer Zur Vermeidung von Auskühlverlusten im Stillstand sind un bedingt Außen- und -Klappen vorzusehen, die bei Anlagenstillstand schließen. Aufgrund der Konstruktion des FRIVENT WR ist der Zuund strom annähernd gleich groß. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass der anlagenseitige Druckverlust im Zu- und system möglichst gleich groß ist. Bei ungleicher Druckverteilung erfolgt ein teilweiser Druck ausgleich im Laufrad des Wärmerückgewinners. Damit sinkt der Wirkungsgrad und es findet ein Luftaus tausch zwischen beiden Luftströmen statt. Falls ein Druckabgleich erforderlich ist, sind Drosselmöglichkeiten vorzusehen. Zur Erreichung eines möglichst hohen Anlagen wir kungs grades und auch bedingt durch die Konstruktion des Wärmerückgewinners, ist das Kanalsystem mit möglichst geringen Druckverlusten auszulegen. Einbaulage empfohlen nicht empfohlen, nur mit Kondensatablauf aus der Spirale möglich Alle Wärmerückgewinner können mit waag rech ter (Ansaug öffnung Ventilatorrad seitlich) oder senkrechter (Ansaugöffnung des Ventilatorrades von unten) Motorachse eingebaut werden. Wird die Einbaulage Ansaugöffnung Ventilatorrad von oben gewünscht, so ist dies unbedingt bei der Bestellung anzugeben. Desweiteren ist zu beachten, dass die Ausblasstutzen des Spiralgehäuses waagrecht abgehen. + Raum Kondensat In gewissen Betriebszuständen wird der Taupunkt durch den Wärmerückgewinn unterschritten. Dadurch fällt an der seite im Wärmerückgewinner Kondensat an. Bei den von uns gelieferten Gerätekombinationen mit oder ohne Misch kammer ist eine Sam mel wanne mit Ab lauf für das Kondensat eingebaut. Bei allen übrigen Geräten ist eine entsprechende Konden sat ableitung in der Anlage vorzusehen. Die Einbaulage des Ventilators ist immer so zu wählen, dass sich im Spiralgehäuse kein Kondensat ansammeln kann. Geräteausführung Lieferbar sind FRIVENT WR für einfache Zu- und anlagen mit oder ohne Nacherhitzer. Sowie für anschluss fertige Gerätekombinationen mit eingebautem Nach erhitzer, Luftklappen, Luftfilter in verschiedenen Bauformen, wie zum Beispiel Klimalüfter, Klimabox, Lüftungstruhe, Flachgerät, Kasten geräte, Dachventilator usw. Gehäuseausführung Die Gehäuse und Ventilatorteile werden aus sendzimirverzinkten Stahlblechen gefertigt. Schweiss kon struktionen werden im Vollbad feuerverzinkt und die Ventilatorräder galvanisch verzinkt. Für aggressive Medien sind eine Pulverbeschichtung der Ein bauten und die Fertigung der Gehäuse aus rostfreien Blechen möglich. FCKW-freie, schall- und wärme dämmende Isolierung der Wärmerückgewinner-Gehäuse aus un brenn baren Mineralfaserplatten mit abriebfester Glasseidenkaschierung, nach DIN Ab der Gerätereihe Kombinationsgeräte, bzw. Kom paktgeräte in Flachbauweise sind alle Wärmerückgewinner- Ge häuse doppelschalig ausgeführt, mit zerlegbarer, verzinkter und isolierter Rahmen konstruktion. Montagezubehör Zur schwingungsgedämmten Gerätemontage sind flexible Anschlussstutzen und ensprechend den Gerätegewichten dimensionierte Auf hängewinkel, Wandkonsolen und Schwingungsdämpfer für Decken- oder Wandmontage lieferbar.

13 Planungshinweise I 13 Beispiel Auslegung Lufterhitzer: Gegebene Daten: Wärmerückgewinner-Gerät Luftmenge VL Nenn Luftseitiger Widerstand Lufteintrittstemperaturen tal temperatur t AbL Heizmittel PWW WR 46-16/4 FKW 1900 m³/h 240 Pa -4 C +25 C 90/70 C Gesuchte Daten: Reduzierte Luftmenge bei p 240 Pa... m³/h Luftaustrittstemperatur nach Lufterhitzer... C Wassermenge... m³/h Tatsächlich erforderliche Lufterhitzerleistung unter Berück sichtigung des Wärmerückgewinnes: Q = V L x δ x T L 3600 x 0,52 (kw) V L = tatsächliche Luftmenge m3/h δ = Dichte der Luft kg/m3 T L = Temperaturdiff. ohne Wärmerückgewinn K 0,52 = 1-Wirkungsgrad FRIVENT (48 %) (siehe auch Diagramm 3) Lösung Reduzierte Luftmenge bei 240 Pa VL red = 1350 m³/h (nach Luftleistung-Kennlinien des jeweiligen Wärmerückgewinner-Gerätes) Luftaustrittstemperatur nach Wärmerückgewinn bei t AL = -4 C, t ABL = +25 C ist t LE = 10 C (Diagramm 3) Die Heizleistung des WR 46-16/4 FKW ist bei PWW 90/70 C und t LE = 10 C = 22,0 kw. Die Luft aus trittstemperatur nach dem Lufterhitzer t LA ist 43,5 C. Lufterwärmung ist t L = t LA - t LE t = 43,5-10 = 33,5 K Diese Werte gelten für die Nennluftmenge und müssen auf die reduzierte Luftmenge umgerechnet werden. V Das Luftmengenverhältnis ist LReduziert 1350 = = 0,71 V L Nenn 1900 Bei einem Luftmengenverhältnis von 0,71 ist der Heizleistungskorrekturfaktor K Q = 0,82 (Diagramm 2) und der Lufterwärmungskorrekturfaktor K tl = 1,14 (Diagramm 1). Die gesuchte Heizleistung ist Q X = 22,0 kw x 0,82 = 18,04 kw Die Lufterwärmung bei reduzierter Luftmenge ist t LX = tl x K tl = 33,5 x 1,14 = 38,190 K 38,20 K Die Luftaustrittstemperatur ist t LA = t LE + t LX = ,2 = 48,2 C Die Wassermenge V W errechnet sich aus : Q V W = X 18,04 = = 775 l/h = 0,775 m³/h C pw x T W 0, x 20 Ergebnis: Reduzierte Luftmenge VL Red = 1350 m³/h Luftaustritt nach Wärmerückgewinn t = 10 C Heizleistung bei red. Luftmenge Q = 18,04 kw Luftaustritt nach Lufterhitzer t LA = 48,2 C Wasserdurchflußmenge V W = 0,77 m3/h Korrekturfaktoren Diagramm 1 1,0 0,9 0,8 0,7 0,6 0,5 0,4 0,3 0,2 0,1 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Lufterwärmungskorrekturfaktor K tl Luftmengenverhältnis VLreduziert VLnenn Luftmengenverhältnis VLreduziert Diagramm 2 1,0 0,9 0,8 0,7 0,6 0,5 0,4 0,3 0,2 0,1 0 0,1 0,2 0,3 0,4 0,5 0,6 0,7 0,8 0,9 1,0 Heizleistungskorrekturfaktor K Φ VLnenn Diagramm 3 Temperatur nach Wärmerückgewinner t LE ( C) temperatur t ABL ( C)

14 14 I Antrieb Der Antrieb Wir setzen wartungsfreie Außenläufermotoren der Schutzart IP 44 nach DIN mit einer zulässigen Umgebungstemperatur von 40 C ein. Die elektrische Ausführung entspricht VDE / Die Isolierung der Wicklungen entspricht der Isolierstoffklasse F, nach VDE 0530 höchstzulässige Dauertempe ratur 155 C; bzw. Isolierstoffklasse B mit höchstzulässiger Dauertemperatur 130 C. Normalausführung: Einphasenwechselstrom 230 V / 50 Hz Drehstrom 230/400 V / 50 Hz Spannung drehzahlsteuerbar. Die maximale Stromaufnahme darf über den gesamten Regelbereich nicht überschritten werden und ist bei der Inbetriebnahme zu kontrollieren. Die von uns gelieferten Drehzahlsteuergeräte sind auf den höchstzulässigen Motornennstrom ausgelegt und auch für Gruppensteuerung geeignet. Die Stromaufnahme aller an einem Drehzahlsteuergerät angeschlossenen Motore darf den Gerätenennstrom nicht überschreiten. Die Thermo kontakte sämtlicher Motoren sind in Reihe zu schalten. Alle Geräte sind durch entsprechende Vorsicherungen zu schützen. Ventilatorräder: Die Ventilatorräder aus Speziallochblech zur Aufnahme des Wärmeübertragerringes werden als komplette Einheit mit dem Außenläufermotor, mit eigenem Antrieb, nach Güteklasse G 6,3 VDI 2060 ausgewuchtet. Ausführung MK Motorschutz: Die Außenläufermotoren sind mit Thermokontakten ausgestattet, die bei Über schrei ten der höchstzulässigen Dauertemperatur an sprechen. Elektroanschluss laut Anschlussschema, bzw. den örtlichen Vorschriften entsprechend. Schalldruckpegel Die angebenen Schalldruckpegel wurden in einem reflektionsarmen Schallmessraum mit einem Schallpegelmesser der Firma Brüel & Kjaer, Typ 2203, ermittelt. Die Messung erfolgte bei freiem Ausblas ohne Kanäle und bei Nenndrehzahl. Sie bezieht sich auf einen Mikrofon abstand von 1 m auf einer Saugseite des Ventilators und einem Winkel zur Ventilatorachse von 45. Drehzahlsteuerung: Die Außenläufermotoren sind durch Veränderung der Luftleistungen: Wärmerückgewinner Saugseite Widerstand Meßblende FRIVENT-Ventilator Widerstand Meßblende Druckseite Druckseite Meßblende Widerstand Meßblende Widerstand Saugseite Die Kennlinien der Wärmerückgewinner FRIVENT-Ventilatoren wurden auf der oben beschriebenen Messprüfstrecke nach DIN 1952 ermittelt und zeigen den externen statischen Druck und den Volumenstrom bei Nenndrehzahl. Die Werte für den - und den strom sind an nähernd gleich groß.

15 Bestellhinweise I 15 Typenbezeichnung und Bestellangaben WR 46-16/4 FKW-V Wärmerückgewinner FRIVENT WR Ventilatorbaugröße Polzahl Antriebsmotor Bauform B = Klimabox D = Dachventilator F = Flachgerät M = Lüftungsgerät für Mauereinbau Ausführungsmerkmale K = Mischkammer Nacherhitzer W = Warmwasser E = Elektro Nachkühler V = Luftkühler für Direktverdampfung W = Luftkühler für Kaltwasser Bei der Bestellung sind anzugeben: Gerätetyp (aus Leistungsdiagramm ausgewählt) Bauart Lage der Revisionsöffnung und Heizmittelanschlüsse in richtung gesehen *). Heizmittel und Temperatur, erforderliche Lufterhitzerleistung unter Berücksichtigung des Wärmerückgewinnes Falls erforderlichen abweichende Spannungen Die Geräte werden in Kartonverpackung und auf Einwegpaletten verpackt geliefert. *) Sofern bei der Bestellung die Angaben für die Ausführung fehlen, werden die Geräte, wie im Katalog unter Tech nische Daten und Abmessungen abgebildet und beschrieben, geliefert.

16 16 I Klimalüfter Klimalüfter WR 25-16/4 ME Raumlüftungsgerät für kontrollierten Luftwechsel mit Wärmerückge winnung in kleinen Gastlokalen, Frühstückszimmern, Büros, Wartezimmern, Saunavorräumen usw. Zu- und betrieb mit Nacherwärmung der. Sonderausführung für Fotolabors und Dunkelkammern auf Anfrage. Die Standardausführung ist geeignet für den Wandeinbau bis 660 mm Wandstärke. Größere Wandstärken bitte in der Bestellung angeben. Außenseite Raumseite Lieferumfang: Der FRIVENT Klimalüfter besteht aus einem Gehäuse aus verzinktem Stahlblech, weiß beschichtet (RAL 9010), für Wand stärken bis 660 mm (für größere Mauerstärken ist eine Ver län ge rung notwendig). Auf der Außenseite mit Wetterschutzgitter aus Kunststoff und elektrisch betätigter Abschlussklappe für Außen- und (Mehrpreis) ausgestattet. Der Wärmerückgewinner-Ventilator ist auf Schwingungsdämpfer gelagert. Mit ausziehbare Schalldämmkulissen und zweistufige Elektro-Nachheizung. Raumseitiges Ausblasgitter aus hellgrauem Kunststoff mit Schnappverschlüssen. Montage- und Betriebsanleitung. Einbauort Der Einbauort ist immer so zu wählen, dass der austretende Luftstrom nicht im Aufent haltsbereich liegt und die frei und ungehindert in den Raum und die nach außen ausblasen kann. Das Gerät soll unterhalb der Decke und möglichst nicht über Sitzplätzen eingebaut werden. Das Frontgitter auf der Raumseite und das Wetterschutzgit ter auf der Außenseite des Gerätes darf nicht verkleidet oder sonstwie, z.b. durch Vorhänge, abgedeckt werden. Sollen in einem Raum mehrere Klimalüfter mon tiert werden, so ist zu beachten, dass der Schallpegel zunimmt. Fernbedienung Mit der Fernbedienung wird das Lüftungs g erät ein- und ausgeschaltet, die Elektro-Nachheizung der eingeschaltet und der Ventilator in drei Leistungsstufen geschaltet. Der eingebaute zweistu fige Raumther mostat regelt be darfs abhängig, entsprechend der eingestellten Temperatur die Elektro-Nachheizung im Lüftungsgerät. Die Fernbedienung muss an einem Ort montiert werden, an dem die Raumluft ungehindert zutreten kann. Sie darf der Sonneneinstrahlung oder sonstiger Wärmequellen nicht ausgesetzt, wie auch nicht in einen Schrank eingebaut, verklei det oder durch Vorhänge abgedeckt werden.

17 Klimalüfter I 17 Raumseite Raumseitiges Gitter, abnehmbar Geräteeinbau Für den Geräteeinbau ist ein Mauerdurchbruch von ca. 45 x 45 cm, mindestens jedoch, dass sich das Gerät leicht einschieben lässt, herzustellen. Das Gerät in den vorbereiteten Mauerdurchbruch schie ben, allseitig waagrecht ausrichten und fixie - ren. Fuge mit PU-Mon tage schaum ausschäu men. Es ist darauf zu achten, dass das Gehäuse nicht eingedrückt oder deformiert wird. Das Gehäuse auch nicht ein keilen um es zu fixieren. Bei Mauerstärken unter 66 cm steht das Gerät entweder innen oder außen entsprec hend vor. Für Mauerstärken über 66 cm ist eine Gehäusever län ge rung (Außenseite) lieferbar. Bei der Bestellung Mauerstärke angeben. Raumseite Klimalüfter WR 25-16/4 ME Fernbedienung CR2 705 Außenseite Mind. 2,20 m Netzanschlss 3 x 1,5 Netzanschluß 230 V nach örtlichen Vorschriften! 1,50 m 390 Vorsicherung 12 A Außenseite 390 Gerätetype WR 25-16/4 ME Luftmenge m³/h 450 Luftmenge m³/h 450 Motor 230 V Leistung Watt 110 Nennstrom A 0,84 Elektroheizung Watt 2 x 1000 Schallpegel db (A) 46/52 Breite x Höhe mm 390 x 390 Länge mit elektr. Verschlussklappe und Wetterschutzgitter mm 705 Gewicht ca. kg 28 Verpackung Karton L x B x H mm 680 x 485 x 485 Zubehör: Fernbedienung CR2 mit einge bautem Raumthermostat, Schalter Aus-Ein, Schalter für Elektro-Nachheizung, Wahlschalter für drei Ventilator-Dreh zahl stufen Stufentrafo wird im Ventilator eingebaut Ersatz-Wärmeübertragerringe 252 x 180 x 18 mm, ppi 15, Packung mit 2 Stück

18 18 I Klimabox Klimabox WR /.. B und WR /.. BE Lüftungsgerät in Flachbauweise für den Zu- und betrieb mit Wärme rück ge winnung, Filterung und Nacher wärmung der. Zur energiesparenden und zugfreien Be- und Entlüftung von Wohnungen, innenliegenden Nassräu men, WC-Anlagen, Gaststätten, kleinen Büroein heiten, Verkaufsräumen, Arztpraxen, Röntgenräumen, Labors, Warte räumen, Tresor- und Saferäumen usw. Lieferumfang: Gehäuse aus verzinktem Stahlblech, allseitig mit un brennbarer, 20 mm starker schall- und wärmedämmen der Innenauskleidung aus Mineralfaserplatten mit abriebfester Glas seiden be schichtung und abgedeckten Schnittkanten, Revisionsdeckel, abnehmbar, mit Scharnieren und Schnellverschlüssen. filter, Filterkassette M5. Elektrisch betätigte Abschlussklappe für Außen- und zur Ver hin derung von Auskühlverlusten im Still stand, Stellantrieb 230 Volt, Auf-Zu (Zubehör). Luftseitig Rohranschlüsse mit Dichtung für Spiro-Rohr-Anschluss. Wärmerückgewinner mit wartungsfreiem drehzahlregelbarer Außenläufermotor mit auf gebautem statisch und dynamisch aus ge wuchte tem Venti la torrad und ein gesetztem Wärmeübertragerring und ein gepass ter, für den Sommer be trieb um setzbarer Trennwand. Mo tor schutz durch Wicklungs schutz-thermo kontakte. Montage- und Betriebsanleitung. Ausführungen: Typ B ohne Nacherhitzer Typ BE mit elektrischer Nacherwärmung der, ein ge bauter Elektro-Nacherhitzer mit Rohrheizkörpern aus Chrom-Nickel-Stahl und mit eingebautem Übertemperatur begren zer und Übertemperatur wächter. Temperatur- und Drehzahlregelung, Schaltgehäuse am Gerät angebaut und verdrahtet. Bestellangaben: Gerätetyp, Art der Temperatur- und Dreh zahl regelung. Zubehör: Montagesatz mit Befestigungs winkel und Schwin gungsdämpfern, zur Vermeidung von Schwingungsübertragung. Warmwasser-Lufterhitzer, für Einbau in runde Luftkanäle, mit Spiro-Rohranschlüssen für Ausführung B. Luftleistungen, Kennlinien Bei annähernd gleichen Drücken ist der Volumenstrom m 3 /h gleich dem Volumenstrom m 3 /h. P S [Pa] Q [m 3 /h] 1 WR 32-16/4 B 2 WR 32-16/4 BE 3 WR 28-16/4 B 4 WR 28-16/4 BE 5 WR 25-16/4 B 6 WR 25-16/4 BE 7 WR 25-10/4 B 8 WR 25-10/4 BE

19 Technische Daten Klimabox I 19 Abmessungen Seitenansicht Draufsicht Regelung Revisionsdeckel Elektro-Nacherhitzer bei Gerätetypen BE filter Regelung L Doppelluftklappe mit Stellantrieb 230 Volt E F Ansicht Stirnseite D A C A R B W 241 H U Die Doppelluftklappe für Außenund, mit Stellantrieb 230 V, ist in die beiden Rohr stutzen eingebaut. Stellantrieb wahlweise "AUF-ZU" elektrisch oder mit Federrücklauf. Die Klimabox wird mittels Steckverbindung direkt an die Rohrleitung angeschlossen. Der Deckel des Aufbaugehäuses für die Regelung ist in Richtung des Revisionsdeckels oder seitlich abnehmbar. Lp (db) Lp (db) Lp (db) Lp (db) Schalldruckpegel bei 230 Volt Betriebsspannung f(hz) mit Elektronacherhitzer WR 25-10/4 BE 25-16/4 BE 28-16/4 BE 28-16/4 BE 32-16/4 BE 32-16/4 BE Artikel-Nr Zu-/ * ) je m³/h Elektroheizung kw 2 x 1,0 2 x 1,0 3 x 1,5 3 x 2,0 3 x 1,5 3 x 2,0 ohne Nacherhitzer WR 25-10/4 B 25-16/4 B 28-16/4 B 32-16/4 B Artikel-Nr Zu-/ je* ) m³/h Motor 230 Volt n(min -1 ) Leistung Watt Nennstrom A 0,84 0,84 1,60 1,60 2,20 2,20 Schallpegel db(a) Länge mit Luftklappen L mm Breite B mm Höhe H mm Rohranschluss Ø D mm 180** ) A mm C mm E mm F mm Regelteil R mm U mm W mm Gewicht ca. kg Ersatz-Wärmeübertragerring ppi /130/18 252/180/18 282/180/20 282/180/20 322/180/25 322/180/25 Ersatz-filter Art. Nr * ) Nennluftmenge, freiblasend, = ** ) auch mit Durchmesser 160 mm lieferbar

20 20 I Klimabox mit Elektro-Nacherhitzer Ausführung mit Elektro-Nacherhitzer Temperaturregelung und Drehzahlsteuerung Die FRIVENT Klimabox wird mit angebauter und anschlussfertig verdrahteter Regelung geliefert. Die Bedienung und Einstellung erfolgt über eine Fern bedie nun g. Außerhalb des Gerätes sind der Netz anschluss, die Füh ler an schlüsse und die Verbindung Lüftungsgerät- Fernbedie nung herzustellen. Funktion: Die stetige Regelung des, in der Klimabox eingebauten, Elektro-Nacherhitzers erfolgt über die Raumtemperaturregelung mit temperaturfühler mit Mini malbegrenzung der temperatur. Die Minimalbegrenzung verhindert, dass die zu kalt ein geblasen wird, wenn bei Auftreten von Fremdwärme der Regler die temperatur zu stark absenken müßte, um die Raumtemperatur zu halten. Die Luftklappensteuerung, die die Doppelluftklappe zur Verhinderung von Auskühlverlusten im Stillstand öffnet und schließt, ist mit dem Ventilatorbetrieb gekoppelt. Inklusive Fernbedienung E-DSP zur Sollwertverstellung, Kunststoffgehäuse, weiß mit hintergrundbeleuchtetes 4x20 Zeichen-Display und Alarm-LED. Anlagenschema Doppelluftklappe Wärmerückgewinner FRIVENT Fernbedienung E-DSP für Außen-/ Klimabox Pos. 5 Pos. 2 Pos. 4 Pos. 3 Abstand min. 1,0 m Pos.1 4 x 1,5 3 x 1,5 3 x 1,5 14 x 1,0 Netzanschluss nach örtlichen Vorschriften! Pos. Beschreibung Typ Adernanzahl 1 Regler-/Schaltgehäuse aufgebaut, mit Corrigo-Regler, E15-S Stufentransformator 230 Volt,50 Hz, Einbauform Halbleiterschütz und Konverter für Temperaturregelung siehe Gerätegröße 3RF 2 Klappensteller 230 V, AUF/ZU, für Luftklappen bis ca. 3 m 2 GDB331.1E 4 x 1,5 3 Fernbedienung E-DSP x 1,0 4 temperaturfühler (Minimalbegrenzung) KTF0-PT x 1,5 5 temperaturfühler KTF0-PT x 1,5 Option Filtermanometer / Differenzdruckwächter (Option) x 1,5

21 Klimabox mit Warmwasser-Nacherhitzer I 21 Ausführung mit Warmwasser-Nacherhitzer Warmwasser - Lufterhitzer mit Rohranschluss zur Nacherwärmung des durch den Wärmerückgewinner erwärmten Frischluftstromes, für den Rohreinbau. Kupfer-Aluminium-Ausführung, Gehäuse verzinkt, beidsei tig mit Rohranschlüssen und Dichtung passend für Spiro-Rohre oder Aluflexrohre. Heizungsanschlüsse einseitig ausgeführt, Gewindestutzen mit Außengewinde R 1/2 Zoll. Maximale Temperatur Warmwasser 150 C, maximaler Betriebsdruck PN 16 bar. Abmessungen A B B H ~ ~280 ~60 Ø Temperaturregelung und Drehzahlsteuerung Die FRIVENT Klimabox wird mit angebauter und anschlussfertig verdrahteter Regelung geliefert. Die Bedienung und Einstellung erfolgt über eine Fern bedie nun g. Außerhalb des Gerätes sind der Netz anschluss, die Fühler an schlüsse, Verbindung Lüftungsgerät-Fernbedie nung, sowie zu Ventil stel ler und Pumpe herzustellen. Lufterhitzer-Typ WLER 1 WLER 2 WLER 4 WLER 5 Luftmenge m 3 /h Anschluss Ø mm B x H mm 350x x x x x x x360 Rohrabstand A mm Luftseitiger Druckverlust Pa tle Q tla Q tla Q tla Q tla Q tla Q tla Q tla 0 C kw C kw C kw C kw C kw C kw C kw C PWW 0 4,5 67 5,6 55 6,5 48 9, , , , / ,2 68 5,2 57 6,2 51 9,5 56 9, , , ,0 69 5,0 69 5, , , ,6 46 PWW 0 3,9 58 5,1 50 5,9 44 8,0 47 8, , , / ,6 59 4,7 52 5,6 47 8,3 49 8,0 45 9, , ,4 61 4,4 54 5,4 50 8,7 51 7,4 47 8, ,9 41 PWW 0 3,3 49 4,2 42 5,0 37 6,6 39 7,4 37 8, , / ,1 51 4,0 45 4,7 40 7,1 42 6,8 39 7, , ,8 52 3,7 47 4,3 42 7,5 44 6,2 41 7, ,0 35 PWW 0 2,6 38 3,2 32 3,8 28 4,9 29 5,4 27 5,9 22 7, / ,5 40 2,9 34 3,5 31 5,4 32 4,8 29 5,4 25 8, ,1 41 2,6 36 3,2 34 5,8 34 4,4 32 4,8 28 9,2 27 tle = Lufteintritt tla = Luftaustritt Q = Heizleistung in KW PWW = Warmwasser- Lufterhitzer Heizleistung Q (kw) Wassermenge VW (L/h) Wasserwiderstand 0,5 1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 6,0 7,0 8,0 PW (kpa)

22 22 I Klimabox mit Warmwasser-Nacherhitzer Funktion: Die stetige Regelung des im kanal eingebauten Warmwasser-Nacherhitzers, auf das Mischventil wirkend, erfolgt über die Raumtemperaturregelung mit temperaturfühler und Mini malbegrenzung der temperatur. Die Minimalbegrenzung verhindert, dass die zu kalt ein geblasen wird, wenn bei Auftreten von Fremdwärme der Regler die temperatur zu stark absenken müsste, um die Raumtemperatur zu halten. Der Zweiphasen Frostschutz hält während des Venti la tor- betriebes die Heizwassertemperatur auf mind C, sinkt die Temperatur dennoch auf + 5 C ab wird der Ven ti lator abgeschaltet und die Luftklappen geschlos sen. Im Stillstand öffnet der Frostwächter das Heiz ven til nach Bedarf um den Warmwasser-Nach erhitzer auf + 10 C zu halten. Die Umwälz pumpe wird bei Frostgefahr zwangsweise, bzw. bedarfsabhängig eingeschaltet. Fernbedienung E-DSP zur Sollwertverstellung mit weißem Kunststoffgehäuse, hintergrundbeleuchtetes 4x20 Zeichen-Display und Alarm-LED. Anlagenschema Doppelluftklappe Wärmerückgewinner FRIVENT Fernbedienung für Außen-/ Klimabox Pos. 6 Pos. 2 Pos. 4 Pos. 5 Pos. 3 Abstand min. 0,5 m 4 x 1,5 Pos.1 Heizungsumwälzpumpe Pos. 7 Netzanschluss nach örtlichen Vorschriften! Anschluss Fernbedienung 14 x 1,0 Pos. Beschreibung Typ Adernanzahl 1 Regler-/Schaltgehäuse aufgebaut, mit Corrigo-Regler E15-S Stufentransformator 230 Volt, 50 Hz, Einbauform siehe Gerätegröße 2 Klappensteller 230 V, für Luftklappen bis ca. 3 m 2 GDB331.1E 4 x 1,5 3 Fernbedienung E-DSP10 14 x 1,0 4 Frostschutzfühler HTF-PT x 1,5 5 temperaturfühler (Minimalbegrenzung) KTF0-PT x 1,5 6 temperaturfühler KTF0-PT x 1,5 7 3-Wege-Regelventil mit Stellantrieb SSB61 VXP45. 4 x 1,5 Option Filtermanometer / Differenzdruckwächter (Option) x 1,5 Stellantrieb / Ventil-Typ K vs Durchflussmenge Druckabfall Wärmeleistung ( t = 20 K) m 3 /h m 3 /h kpa (mm WS) kw (1000 kcal/h) SSB61 VXP ,6 0,6 0,10...0,30 3,0...10, ,3...7,00 1,9..6,0 10-1,0 1,0 0,20...0,43 5,0...15, ,6...10,0 3,9...8,6 10-1,6 1,6 0,30...0,70 3,0...16, ,9...15,0 5,9...12,9

23 Kombinationsgerät und Kompaktgerät in Flachbauweise I 23 Kombinationsgerät in Flachbauweise WR /.. FK.. und Kompaktgerät in Flachbauweise WR /.. F.. Kombinationsgerät in Flachbauweise für Zu-, Ab- und Misch luft - Umluftbetrieb mit Wärme rückgewinnung und Nacherwärmung / Nachkühlung der in Restaurants, Büros, Schalterhallen, Sitzungszimmern, Laboratorien, Bürozellen in Produktionshallen, Schwimmhallen usw. Geeignet für Decken-, Wand- oder Bodenmontage. Ausführungen: FKW mit Warmwasser-Nacherhitzer FKE mit Elektro-Nacherhitzer FKW/V mit Warmwasser-Nacherhitzer und Direktverdampfer FKE/V mit Elektro-Nacherhitzer und Direktverdampfer FKW/W mit Warmwassernacherhitzer und Kühler für Kaltwasser FKE/W mit Elektro-Nacherhitzer und Kühler für Kaltwasser Lieferumfang: Verwindungssteife Aluminium- Rahmen konstruktion, mit gegossenen Eckverbindern, all seitig bündig eingesetzte, abnehmbare, doppel schalige Paneele aus ver zinktem Stahlblech mit zwischenliegender, unbrennbarer, schall- und wärme dämmender Isolierung. Revisionsdeckel mit Schnellverschlüssen. FRIVENT WR mit war tungs freiem, leise laufendem Außenläufermotor und Wicklungsschutz-Thermokontakten. Drehzahlregelbar, mit aufgebau tem Lauf rad, statisch und dynamisch ausgewuchtet und eingelegtem Wärmeübertragerring. Ansaugraum mit einge passter Trennwand mit Schnellbefestigung. Mischkammer mit filter M5 Außen -, Fort- und Umluftklappe auf eine Antriebsachse gekoppelt, Kondensatwanne mit Ablaufstutzen. Nacherhitzerteil mit Warmwasser- Lufterhitzer aus Kupfer rohren mit Aluminiumlamellen und einseitig herausgeführten Heizungsanschlüssen oder Elektro-Lufterhitzer mit nichtglühendem Rohrheizkörpern, Übertemperatur begrenzer und -wächter. Alternativ: Zusätzlich integriertes Nach kühlerteil (für Direkt verdampfung oder Kaltwasser) aus Kupferrohren mit Aluminiumlamellen und einseitig herausgezogenen Kältemittelanschlüssen, Tropfenabscheider, Kondensatwanne mit Ab lauf stutzen. Schlüssel für Revisionsdeckel, Montagezubehör mit Befestigungswinkeln, Montage- und Betriebsanleitung. Die Luftklappenwelle ist stets auf der Seite des Außen luftanschlusses ausgeführt. Kompaktgerät in Flachbauweise für Zu- und be trieb mit Wärme rück gewinnung und Nacherwärmung der in Restaurants, Büros, Schalterräumen, Sitzungs zimmern, Ausführungen: FW mit Warmwasser-Nacherhitzer FE mit Elektro-Nacherhitzer FW/V mit Warmwasser-Nacherhitzer und Direktverdampfer FE/V mit Elektro-Nacherhitzer und Direktverdampfer FW/W mit Warmwasser-Nacherhitzer und Kühler für Kaltwasser FE/W mit Elektro-Nacherhitzer und Kühler für Kaltwasser Lieferumfang: Verwindungssteife Aluminiumrahmen konstruktion, mit gegossenen Eckverbindern, allseitig bündig einge- Laboratorien, Bürozellen in Produktions hallen usw. Geeignet für Decken-, Wand- oder Bodenmontage. setzte, abnehmbare, doppel schalige Paneele aus ver zinktem Stahlblech mit zwischenliegender, unbrennbarer, schall- und wärme dämmender Isolierung, Revisionsdeckel mit Schnellverschlüssen. FRIVENT WR mit war tungsfreiem, leise laufendem Außenläufermotor mit Wicklungsschutz-Thermokontakten, drehzahlregelbar, mit aufgebautem Laufrad, statisch und dynamisch aus ge wuch tet und eingelegtem Wärmeübertragerring. Ansaugraum, mit eingepasster Trennwand mit Schnellbe festigung. Mit filter M5, Außen- und Fort luftklappe auf eine Antriebsachse gekoppelt, Kondensat wanne mit Ablauf stutzen, Nacherhitzerteil Warmwasser-Lufterhitzer für PWW aus Kupfer rohren mit Alumi nium lamellen und einseitig herausgeführten Heizungsanschlüssen oder mit Elektro-Lufterhitzer mit nicht glühendem Rohrheizkörpern, Übertemperaturbegrenzer und -wächter. Schlüssel für Revisionsdeckel, Montagezubehör mit Befestigungswinkeln, Montage- und Betriebsan leitung.

24 24 I Technische Daten Kombinationsgerät in Flachbauweise Luftleistungen Schallpegel ext. stat. Druck Pa Lp (db) WR 32-16/ WR 40-16/ WR 46-16/ Volumenstrom m³/h = Volumenstrom m³/h Bestellangaben: Luftleistung Zu-/ (m³/h), externer statischer Druck (Pa), Lufterhitzerleistung (Elektro - kw), Montageart (Decken- / Wandmontage), Lage der Anschlüsse in richtung WR46-25/ , Lufterhitzerdaten Wärmerückgewinner WR 32-16/4 FKW/FW und WR 40-16/4 FKW/FW Luftmenge m³/h Ext. stat. Druck Pa 250 / / / / / / / 90 f (Hz) - / 0 Heizmittel/Lufteintritt t LE kw C kw C kw C kw C kw C kw C kw C kw C PWW 90/70 C 0 10,9 65,3 12,9 61,9 14,6 59,0 16,1 56,6 17,5 54,2 18,7 52,3 19,8 49,9 20, ,1 68,0 12,0 64,5 13,6 61,5 14,9 59,0 16,2 56,5 17,4 54,5 18,3 52,0 19, ,4 70,7 11,2 67,1 12,6 63,9 13,8 61,4 15,0 58,8 16,1 56,7 16,9 54,1 17,7 52 PWW 80/60 C 0 9,2 54,4 10,9 51,6 12,3 49,2 13,5 47,2 14,7 45,2 15,7 43,6 16,6 41,6 17, ,5 57,1 10,1 54,2 11,4 51,7 12,5 49,6 13,6 47,5 14,6 45,8 15,4 43,7 16, ,7 61,2 9,2 58,1 10,4 55,4 11,4 53,1 12,4 50,9 13,3 49,1 14,0 46,8 14,6 45 PWW 70/50 C 0 8,0 47,6 9,5 45,2 10,7 43,1 11,8 41,3 12,8 39,6 13,7 38,2 14,5 36,4 15, ,9 47,6 8,2 45,2 9,23 43,1 10,1 41,3 11,0 39,6 11,8 38,2 12,5 36,4 13, ,8 49,0 6,9 46,4 7,8 44,3 8,6 42,5 9,3 40,7 10,0 39,2 10,6 37,4 11,0 36 PWW 60/40 C 0 5,9 35,4 7,1 33,5 8,0 32,0 8,8 30,7 9,6 29,4 10,3 28,3 10,8 27,0 11, ,4 39,4 6,4 37,4 7,2 34,2 7,9 34,2 8,7 32,8 9,3 31,6 9,8 30,2 10, ,5 40,8 5,4 38,7 6,0 36,9 6,6 35,4 7,2 33,9 7,7 32,7 8,2 31,2 8,5 30 PWW 55/40 C 0 5,9 34,0 7,1 32,3 7,9 30,8 8,7 29,5 9,5 28,3 10,2 27,3 10,8 26,0 11, ,3 38,1 6,3 36,1 7,1 34,4 7,8 33,0 8,5 31,6 9,1 30,5 9,6 29,1 10, ,3 39,4 5,2 37,4 5,8 35,7 6,4 34,2 6,9 32,8 7,5 31,6 7,9 30,2 8,2 29 Q (kw) Q (kw) PWW 55/40 C Vw (l/h) Pw (kpa)

25 Lufterhitzerdaten Kombinationsgerät in Flachbauweise I 25 Wärmerückgewinner WR 46-16/4 FKW und WR 46-16/4 FW Luftmenge m³/h Ext. stat. Druck Pa Heizmittel Lufteintritt t LE KW C KW C KW C KW C KW C KW C KW C KW C KW C kw C kw C PWW 90/ ,7 40,6 13,9 39,4 14,8 38,1 15,9 37,2 16,7 36,3 17,8 35,3 18,6 34,4 19,3 33,5 19,9 32,6 20,6 31,6 21, ,8 44,5 12,9 43,2 13,7 41,8 14,7 40,8 15,5 39,8 16,5 38,8 17,2 37,7 17,8 36,7 18,4 35,7 19,0 34,7 19, ,9 48,5 12,0 47,0 12,7 45,5 13,7 44,4 14,4 43,3 15,3 42,2 16,0 41,1 16,6 40,0 17,1 38,9 17,7 37,7 18,2 37 PWW 80/ ,3 32,8 11,4 31,8 12,0 30,8 12,9 30,0 13,6 29,3 14,4 28,5 15,1 27,8 15,7 27,0 16,2 26,3 16,7 25,5 17, ,4 36,7 10,4 35,6 10,9 34,4 11,8 33,6 12,4 32,8 13,2 31,9 13,8 31,1 14,3 30,2 14,8 29,4 15,3 28,6 15, ,7 41,9 9,6 40,6 10,1 39,4 10,9 38,4 11,5 37,4 12,2 36,5 12,8 35,5 13,2 34,6 13,6 33,6 14,1 32,6 14,5 32 PWW 70/50 0 8,1 23,6 8,9 22,9 9,4 22,1 10,1 21,6 10,7 21,1 11,3 20,5 11,9 20,0 12,3 19,4 12,7 18,9 13,1 18,4 13, ,4 30,1 8,1 29,2 8,6 28,3 9,2 27,6 9,7 26,9 10,3 26,2 10,8 25,5 11,2 24,8 11,6 24,2 11,9 23,5 12, ,7 35,4 7,4 34,3 7,8 33,2 8,4 32,4 8,8 31,6 9,4 30,8 9,8 30,0 10,2 29,2 10,5 28,4 10,9 27,5 11,2 27 PWW 60/40 0 6,2 19,6 6,8 19,1 7,21 18,5 7,7 18,0 8,1 17,6 8,7 17,1 9,1 16,7 9,4 16,2 9,7 15,8 9,9 15,3 10, ,6 24,9 6,1 24,1 6,5 23,4 6,9 22,8 7,3 22,2 7,8 21,7 8,2 21,1 8,5 20,5 8,7 20,0 9,0 19,4 9, ,7 24,9 4,1 24,1 4,3 23,4 4,6 22,8 4,9 22,2 5,2 21,7 5,6 21,1 5,6 20,5 5,8 20,0 6,0 19,4 6,2 19 PWW 55/40 0 6, , ,4 18,5 7,9 18,0 8,4 17,6 8,9 17,1 9,3 16,7 9,6 16,2 9,9 15,8 10,3 15,3 10, ,6 24,9 6,2 24,1 6,6 23,4 7,1 22,8 7,4 22,2 7,9 21,7 8,3 21,1 8,6 20,5 8,8 20,0 9,1 19,4 9, ,4 27,5 4,9 26,7 5,2 25,8 5,6 25,2 5,8 24,6 6,2 23,9 6,5 23,3 6,7 22,7 6,9 22,1 7,2 21,4 7,4 19 Q (kw) Q (kw) PWW 55/40 C Vw (l/h) Pw (kpa) Wärmerückgewinner WR 46-25/4 FKW und WR 46-25/4 FW Luftmenge m³/h Ext. stat. Druck Pa Heizmittel Lufteintritt t LE KW C KW C KW C KW C KW C KW C KW C KW C KW C KW C KW C PWW 90/ ,1 41,8 23,4 41,1 24,3 40,5 25,3 39,4 26,2 38,8 27,5 38,1 27,8 37,4 28,8 36,7 29,7 35,7 30,3 35,0 30,9 34, ,5 45,5 21,7 44,8 22,6 44,0 23,4 42,9 24,3 42,18 25,5 41,4 25,8 40,7 26,6 40,0 27,5 38,9 28,1 38,1 28,7 37, ,0 49,2 20,1 48,4 20,9 47,6 21,8 46,4 22,6 45,6 23,7 44,8 23,9 44,0 24,8 43,2 25,6 42,0 26,1 41,2 26,7 40,8 PWW 80/ ,0 33,2 19,1 32,7 19,9 32,1 20,6 31,3 21,4 30,8 22,4 30,2 22,7 29,7 23,5 29,2 24,3 28,4 24,8 27,8 25,3 27, ,6 38,1 17,5 37,5 18,2 36,9 18,9 36,0 19,7 35,3 20,6 34,7 20,9 34,1 21,6 33,5 22,3 32,6 22,8 31,9 23,2 31, ,2 41,8 16,1 41,1 16,7 40,5 17,4 39,4 18,0 38,8 18,9 38,1 19,1 37,4 19,7 36,7 20,4 35,7 20,8 35,0 21,3 34,7 PWW 70/ ,4 27,1 15,2 26,6 15,8 26,2 16,4 25,5 17,0 25,1 17,8 24,6 18,0 24,2 18,7 23,8 19,3 23,1 19,7 22,7 20,1 22, ,1 30,8 13,8 30,3 14,4 29,8 14,9 29,0 15,5 28,5 16,3 28,0 16,5 27,5 17,0 27,0 17,6 26,3 18,0 25,8 18,3 25, ,9 35,7 12,6 35,1 13,1 34,5 13,6 33,6 14,1 33,1 14,8 32,5 15,0 31,9 15,5 31,3 16,0 30,5 16,3 29,9 16,7 29,6 PWW 60/ ,1 20,9 11,7 20,6 12,2 20,2 12,6 19,7 13,1 19,4 13,7 19,0 13,9 18,7 14,4 18,4 14,9 17,9 15,2 17,5 15,5 17,3 +5 9,9 24,6 10,5 24,2 10,9 23,8 11,4 23,2 11,8 22,8 12,4 22,4 12,5 22,0 12,9 21,6 13,3 21,0 13,6 20,6 13,9 20, ,9 27,1 8,4 26,6 8,7 26,2 9,0 25,5 9,4 25,1 9,8 24,6 9,9 24,2 10,3 23,8 10,6 23,1 10,8 22,7 11,1 22,4 PWW 55/ ,3 20,9 11,9 20,6 12,4 20,2 12,9 19,7 13,4 19,4 14,0 19,0 14,2 18,7 14,7 18,4 15,1 17,9 15,5 17,5 15,8 17, ,1 24,6 10,7 24,2 11,1 23,8 11,5 23,2 11,9 22,8 12,5 22,4 12,7 22,0 13,1 21,6 13,5 21,0 13,8 20,6 14,1 20, ,9 29,5 9,4 29,0 9,8 28,6 10,16 27,8 10,5 27,4 11,0 26,9 11,2 26,4 11,6 25,9 12,0 25,7 12,2 24,7 12,5 24,5 Q (kw) Q (kw) PWW 55/40 C Vw (l/h) Pw (kpa)

26 26 I Luftkühlerdaten Kombinationsgerät in Flachbauweise Wärmerückgewinner WR 32-16/4 FKW-. FW-. (FKE-. FE-.) mit Kühlung und WR 40-16/4 FKW-. (FW-.) mit Kühlung Luftmenge m³/h Ext. stat.druck Pa 200 / 320 Kühlmittel Lufteintritt Q tla Q tla Q tla Q tla Q tla Q tla 160 / 270 t LE % r.f. KW C KW C KW C KW C KW C KW C Kaltwasser 32 C 50 % 3,0 17,9 3,6 18,0 4,6 17,3 5,3 17,3 5,9 17,4 6,5 17,5 PKW 6/12 C 27 C 50 % 2,2 14,7 2,5 15,2 2,7 15,6 2,9 16,1 2,7 16,8 3,2 17,1 21 C 60 % 1,4 13,0 1,5 13,3 1,7 13,8 1,8 14,2 1,9 14,6 2,0 14,9 32 C 50 % 4,7 14,1 5,5 14,3 6,3 14,6 7,0 14,8 7,7 15,1 8,4 15,4 PKW 5/10 C 27 C 50 % 2,6 13,8 2,5 15,1 3,0 14,9 3,7 14,4 4,3 14,3 4,8 14,3 21 C 60 % 1,7 12,0 1,9 12,5 2,0 12,8 2,2 13,1 2,3 13,4 2,4 13,8 32 C 50 % 5,9 11,2 6,8 11,7 7,7 12,1 8,6 12,5 9,5 12,8 10,2 13,2 PKW 4/8 C 27 C 50 % 3,5 11,3 4,2 11,4 4,8 11,6 5,4 11,8 6,0 12,0 6,5 12,2 21 C 60 % 2,0 11,1 2,2 11,6 2,2 12,4 2,7 12,1 3,2 11,8 3,6 11,7 Direktverdampfer 32 C 50 % 5,6 12,3 6,5 12,9 7,2 13,6 8,0 13,9 8,8 14,3 9,5 14,7 Kältemittel R C 50 % 3,7 11,5 4,3 12,0 4,8 12,3 5,2 12,7 5,8 12,9 6,1 13,3 21 C 60 % 2,3 10,7 2,7 11,0 3,0 11,3 3,2 11,6 3,5 11,8 3,7 12,0 95 / / / 90 - / 20 Wärmerückgewinner WR 46-16/4 FKW-. (FKE-.) - mit Kühlung und WR 46-16/4 FW-. (FE-.) - mit Kühlung Luftmenge m³/h Ext. stat.druck Pa Kühlmittel Lufteintritt Q tla Q tla Q tla Q tla Q tla Q tla Q tla tle % rf KW C KW C KW C KW C KW C KW C KW C Kaltwasser 32 C 50 % 7,1 15,9 7,8 16,0 8,5 16,1 9,1 16,3 9,7 16,4 10,2 16,6 10,8 16,7 PKW 6/12 C 27 C 50 % 3,7 15,3 3,9 15,7 4,0 16,1 3,9 17,0 4,7 16,1 5,3 15,9 5,7 15,8 21 C 0 % 3,8 10,9 4,3 10,8 4,8 10,8 5,2 10,9 2,9 14,4 3,0 14,6 3,1 14,8 32 C 50 % 9,0 13,4 9,7 13,8 10,4 14,0 11,2 14,2 11,9 14,4 12,6 14,6 13,3 14,8 PKW 5/10 C 27 C 50 % 5,0 13,3 5,6 13,3 6,1 13,3 6,6 13,4 7,1 13,5 7,6 13,6 8,0 13,7 21 C 60 % 2,8 12,4 3,0 12,7 3,1 12,9 3,3 13,1 3,4 13,3 3,5 13,5 3,6 13,7 32 C 50 % 10,5 11,2 11,5 11,5 12,4 11,8 13,3 12,1 14,1 12,4 14,8 12,7 15,5 13,0 PKW 4/8 C 27 C 50 % 6,8 10,7 7,4 10,9 8,0 11,1 8,6 11,3 9,1 11,5 9,7 11,7 10,2 11,8 21 C 0 % 3,8 10,9 4,3 10,8 4,8 10,8 5,2 10,9 5,6 10,9 5,9 10,9 6,2 11,1 Direktverdampfer 32 C 50 % 9,1 13,8 9,9 14,1 10,6 14,4 11,2 14,8 11,9 15,2 12,5 15,5 12,9 15,7 Kältemittel R C 50 % 6,1 12,5 6,4 12,9 6,9 13,0 7,4 13,2 7,8 13,5 8,0 13,8 8,5 13,8 21 C 60 % 3,7 11,6 4,0 11,6 4,3 11,7 4,5 12,0 4,8 12,0 4,9 12,3 5,2 12,4 Wärmerückgewinner WR 46-25/4 FKW-. (FKE-.) - mit Kühlung und WR 46-25/4 FW-. (FE-.) - mit Kühlung Luftmenge m³/h Ext. stat.druck Pa Kühlmittel Lufteintritt tle % rf KW C KW C KW C KW C KW C KW C KW C Kaltwasser 32 C 50 % 9,7 17,9 10,3 17,9 10,8 18,0 11,3 18,1 12,3 18,2 12,3 18,2 12,7 18,3 PKW 6/12 C 27 C 50 % 5,2 17,0 5,3 17,3 5,5 17,6 5,3 18,5 5,5 18,5 5,7 18,6 6,0 18,7 21 C 60 % 3,2 14,9 3,4 15,0 3,5 15,4 3,6 15,2 3,8 15,3 3,9 15,4 4,1 15,5 32 C 50 % 13,2 15,6 13,8 15,7 14,4 15,8 15,0 16,0 15,5 16,1 16,1 16,2 16,5 16,4 PKW 5/10 C 27 C 50 % 7,0 14,9 7,5 14,8 8,0 14,8 8,4 14,8 8,8 14,9 9,2 14,9 9,6 15,0 21 C 60 % 3,9 13,7 4,0 13,9 4,1 14,1 4,2 14,3 4,3 14,5 4,4 14,6 4,5 14,9 32 C 50 % 16,2 13,3 16,9 13,5 17,6 13,7 18,2 13,9 18,8 14,1 19,5 14,3 20,0 14,5 PKW 4/8 C 27 C 50 % 10,1 12,4 10,6 12,5 11,1 12,6 11,6 12,7 11,9 12,8 12,3 12,9 12,8 13,0 21 C 60 % 5,2 12,3 5,6 12,2 6,0 12,2 6,3 12,2 6,3 12,2 6,7 12,2 7,3 12,2 Direktverdampfer 32 C 50 % 15,9 14,0 16,6 14,2 17,4 14,3 18,1 14,6 18,5 14,9 19,3 15,1 20,0 15,2 Kältemittel R C 50 % 10,6 12,6 11,0 12,8 11,4 13,0 11,9 13,1 12,3 13,2 12,7 13,5 13,2 13,5 21 C 60 % 6,5 11,6 6,7 11,6 6,9 11,8 7,3 11,9 7,5 12,0 7,7 12,1 8,1 12,1

27 Abmessungen Kombinationsgerät in Flachbauweise I 27 Kombinationsgerät für Zu-, - und Umluft-/ Mischluftbetrieb mit Wärmerückgewinnung, Filterung und Nacherwärmung der. Seitenansicht Außen- seite K D E/L M* M* N* N* 150 Draufsicht T V U Revisionsdeckel Klappenwelle A A max Y ZH M N G J N C F/H M B W X S Zu- seite Heizungs-Anschluss rechts B Fort luft Zu- und sind immer über- bzw. hinter - einander angeordnet. Die liegt immer zur Revisionsseite und der Klappenantrieb zur seite. Heizungs-Anschluss links Technische Daten: mit Warmwassernacherhitzer WR 32-16/4 FKW 40-16/4 FKW 46-16/4 FKW 45-25/4 FKW Artikel-Nr mit Elektronacherhitzer WR 32-16/4 FKE 40-16/4 FKE 46-16/4 FKE 46-25/4 FKE Artikel-Nr Nennluftleistung m³/h Motornennleistung kw 0,3 0,7 1,0 1,5 Motornennstrom A 2,2 2,1 6,5 3,8 Betriebsspannung Volt Elektronacherhitzer - Leistung kw 6,0 9,0 12,0 18,0 Schallpegel db(a) Ersatzwärmeübertragerring ppi 15 mm 322/180/25 402/180/25 462/180/33 462/275/33 Ersatz-filter G4 mm 460/320/ /320/ /360/ /470/100 A max. Länge einschl. flex. Stutzen mm A Länge mm B Breite mm C Höhe mm D x E (Breite x Höhe) Aussenluft mm 385 x x x x 440 F x G mm 740 x x x x 200 H x J mm 740 x x x x 200 K x L mm 245 x x x x 440 M/M* N/N* mm 60/57 54/65 60/57 54/65 75/65 64/57 75/65 57/60 S W X mm U V T mm Y Z H mm Heizungsanschluss Außengewinde Zoll 1/2" 1/2" 1" 1" Kondensat Innengewinde Zoll 1/2" 1/2" 1/2" 1/2" Verpackung Außenabmessungen ca. mm Gewicht ca. kg

MegaBox Radialventilatoren

MegaBox Radialventilatoren MegaBox Radialventilatoren Die MegaBox-Baureihe überzeugt durch herausragende Eigenschaften: Geräuschgekapselter Hoch - leistungs-radial ventilator Ausschwenkbare Ventila toreinheit für einfache Reinigung

Mehr

Neue Blueline Serie. Wohnraumlüftungs- und Flachgeräte mit Gegenstromplattentauschern

Neue Blueline Serie. Wohnraumlüftungs- und Flachgeräte mit Gegenstromplattentauschern Ventilatoren Lüftungsgeräte Luftauslässe Brandschutz Kaltwassersätze Luftschleier und Heizungsprodukte Tunnelventilatoren Neue Blueline Serie Wohnraumlüftungs- und Flachgeräte mit Gegenstromplattentauschern

Mehr

Vertikale Geräte. Serie FSL-V-ZAB. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner zum vertikalen Einbau vor der Brüstung K2 6.

Vertikale Geräte. Serie FSL-V-ZAB. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner zum vertikalen Einbau vor der Brüstung K2 6. .3 X X testregistrierung Vertikale Geräte Serie F7 Eurovent-zertifiziert Ventilator Justierfuß Wärmeübertrager HYGIENISCH GETESTET V DI 022 Geprüft nach VDI 022 Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager

Mehr

VENTISAFE WL. Brandschutz-Kanalsystem für Lüftungsanlagen nach DIN 18017 Z 41.6-650. Brandschutz-Kanalsystem K 90-18017 S

VENTISAFE WL. Brandschutz-Kanalsystem für Lüftungsanlagen nach DIN 18017 Z 41.6-650. Brandschutz-Kanalsystem K 90-18017 S VENTISAFE WL Brandschutz-Kanalsystem für Lüftungsanlagen nach DIN 18017 Z 41.6-650 Januar.2011 Seite 1 Inhalt Anwendung 3 Systemaufbau 4 Systemvorteile 5 Ausführungsvarianten 5 Abmessungen 6 Dimensionierungsvorschlag

Mehr

GEBLÄSE... nur reine Vorteile. Viele Vorteile dank Fokus auf Leistung und Design

GEBLÄSE... nur reine Vorteile. Viele Vorteile dank Fokus auf Leistung und Design Viele Vorteile dank Fokus auf Leistung und Design Fumex FB ist eine Serie von Radial gebläsen für die Absaugung von Gas, Rauch und kleinen Partikeln. Die Serie eignet sich für Luftströmungen zwischen 200

Mehr

Ausführlicher Ausschreibungstext mit technischen Daten. Bauvorhaben ===========

Ausführlicher Ausschreibungstext mit technischen Daten. Bauvorhaben =========== Ausführlicher Ausschreibungstext mit technischen Daten Bauvorhaben =====. Hauslüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung und PWW-Nachwärmung Gerätetyp stehend: WRG 600-EC/DDC-PWW Die Klima- und Lüftungsgeräte

Mehr

High Tech in Bestform Die flüsterleise Wärmepumpe Luft-/ Wasser-Wärmepumpe LA 22TBS / LA 28TBS zur Aussenaufstellung

High Tech in Bestform Die flüsterleise Wärmepumpe Luft-/ Wasser-Wärmepumpe LA 22TBS / LA 28TBS zur Aussenaufstellung High Tech in Bestform Die flüsterleise Wärmepumpe Luft-/ Wasser-Wärmepumpe LA 22TBS / LA 28TBS zur Aussenaufstellung Komfort rauf, Lautstärke runter Beim Thema Aussenaufstellung kehrt Ruhe ein. Bei der

Mehr

Herokal Lüftungsgeräte

Herokal Lüftungsgeräte Luft zum Anfassen Dezentrales Heizen und Kühlen Gebläsekonvektor Geeignet zum Heizen oder/und Kühlen im 2 oder 4 Leiter-System, für Decken oder Wandmontage. Mit und ohne Geräteverkleidung erhältlich, Ventilausrüstung,

Mehr

Lösungen für Energieeffizienz in der Industrie. HL Thermozone AG4500/5000 UF600

Lösungen für Energieeffizienz in der Industrie. HL Thermozone AG4500/5000 UF600 Lösungen für Energieeffizienz in der Industrie HL Thermozone AG4500/5000 UF600 Frico Torluftschleier für Tore an Industrie- und Logistikgebäuden Seit mehr als 30 Jahren entwickelt und vertreibt Frico Tür-

Mehr

HOCHEFFIZIENTE LUFT/ WASSER WÄRMETAUSCHER MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG ZUR NUTZUNG VON ERNEUERBARER ENERGIE UND ABFALLWÄRME

HOCHEFFIZIENTE LUFT/ WASSER WÄRMETAUSCHER MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG ZUR NUTZUNG VON ERNEUERBARER ENERGIE UND ABFALLWÄRME HOCHEFFIZIENTE LUFT/ WASSER WÄRMETAUSCHER MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG ZUR NUTZUNG VON ERNEUERBARER ENERGIE UND ABFALLWÄRME Rosenberg Hungária Kft. H-2532 Tokodaltáró, József Attila út 32-34. Ungarn Telefon+36/33-515-515

Mehr

5.2 aerosmart S. Kompaktgeräte 5.2 aerosmart S Seite 1

5.2 aerosmart S. Kompaktgeräte 5.2 aerosmart S Seite 1 Kompaktgeräte 5. aerosmart S Seite 5. aerosmart S Das aerosmart S ist ein Kompaktgerät mit Wärmerückgewinnung, welches aus den Komponenten Lüftungsmodul, Kleinstwärmepumpe und Brauchwasserspeicher besteht.

Mehr

APESS, das patentierte Wärmerückgewinnungsverfahren in der Lüftungstechnik, das heizen und kühlen kann

APESS, das patentierte Wärmerückgewinnungsverfahren in der Lüftungstechnik, das heizen und kühlen kann APESS, das patentierte Wärmerückgewinnungsverfahren in der Lüftungstechnik, das heizen und kühlen kann Seit der Erfindung des APESS-Verfahrens im Jahre 2003 wurde dieses zweistufige Wärmerückgewinnungsverfahren

Mehr

Hallenbadgerät mit 2-stufiger Wärmerückgewinnung.

Hallenbadgerät mit 2-stufiger Wärmerückgewinnung. Hallenbadgeräte Hallenbadgerät mit 2-stufiger Wärmerückgewinnung. Für Erlebnisund Sportbäder. www.boesch.at 03 Wozu eine Lüftungsanlage im Hallenbad? Schützen, sparen und sich wohlfühlen. Unser Tipp bösch

Mehr

FSL/20/D/1. Deckengeräte. Serie SCHOOLAIR-D. Für den Einbau im Deckenbereich an der Fassade

FSL/20/D/1. Deckengeräte. Serie SCHOOLAIR-D. Für den Einbau im Deckenbereich an der Fassade FSL/20/D/1 Deckengeräte Serie -D Für den Einbau im Deckenbereich an der Fassade Inhalt Beschreibung Inhalt Beschreibung 2 Funktionsbeschreibung 3 Ausführungen Abmessungen 4 Bedienung und Regelung Raumbediengerät

Mehr

Wärmenutzung von Holzheizungen und Biogasanlagen für die Heubelüftung richtig planen

Wärmenutzung von Holzheizungen und Biogasanlagen für die Heubelüftung richtig planen Wärmenutzung von Holzheizungen und für die Heubelüftung richtig planen Matthias Barth Weiterbildungskurs für Landwirte Hohenrain, 09. März 2015 Inhalt Arten der Heizungen Planungsfragen Schema Auslegung

Mehr

Brüstungsgeräte. Serie SCHOOLAIR-B. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner K2 6.2 35. 02/2013 DE/de

Brüstungsgeräte. Serie SCHOOLAIR-B. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner K2 6.2 35. 02/2013 DE/de .2 X X testregistrierung Brüstungsgeräte Serie F7 Eurovent-zertifiziert Wasseranschluss Filterdeckel Justierfuß HYGIENISCH GETESTET V DI 022 Geprüft nach VDI 022 Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager

Mehr

Durchgangsventile PN 16 mit Aussengewinde

Durchgangsventile PN 16 mit Aussengewinde 36 Durchgangsventile PN 6 mit Aussengewinde VVG.. Gehäuse aus Rotguss CC9K (Rg5) DN 5...0 k vs 5...25 m 3 /h Flachdichtende Aussengewindeanschlüsse G..B nach ISO 228- Verschraubungs-Sets ALG.. mit Gewindeanschluss

Mehr

MOBILE LUFTENTFEUCHTER

MOBILE LUFTENTFEUCHTER MOBILE LUFTENTFEUCHTER Luftentfeuchter mit Adsorptions-Rotor Mobile Luftentfeuchter 1-2014 Qualität mit System REMKO DER KUNDENORIENTIERTE SYSTEMANBIETER FÜR DAS GANZE JAHR Qualität mit System KLIMA WÄRME

Mehr

DRYPOINT RA DAS KÄLTETROCKNER-PROGRAMM

DRYPOINT RA DAS KÄLTETROCKNER-PROGRAMM RA DAS KÄLTETROCKNER-PROGRAMM BEKO HAT DAS UMFASSENDE TROCKNER-PROGRAMM DIE PASSENDE LÖSUNG FÜR JEDE AUFGABE BEKO ist weltweit bekannt für innovative, lösungsorientierte Druckluft-Technik kundennah bietet

Mehr

5.2 aerosmart S. Kompaktgeräte 5.2 aerosmart S Seite 1

5.2 aerosmart S. Kompaktgeräte 5.2 aerosmart S Seite 1 Kompaktgeräte 5.2 aerosmart S Seite 1 5.2 aerosmart S Das aerosmart S ist ein Kompaktgerät mit Wärmerückgewinnung, welches aus den Komponenten Lüftungsmodul, Kleinst-Wärmepumpe und Brauch wasserspeicher

Mehr

Dipl. -Wirt.-Ing. Carsten Falley Geschäftsführer MENERGA Büro Frankfurt Wirtschaftlicher Sportstättenbau Lüftung Wärmerückgewinnung

Dipl. -Wirt.-Ing. Carsten Falley Geschäftsführer MENERGA Büro Frankfurt Wirtschaftlicher Sportstättenbau Lüftung Wärmerückgewinnung Dipl. -Wirt.-Ing. Carsten Falley Geschäftsführer MENERGA Büro Frankfurt Wirtschaftlicher Sportstättenbau Lüftung Wärmerückgewinnung Frankfurt 14.11.2012 Wussten Sie schon? Moderne Baukonzepte von hochwärmegedämmten

Mehr

Brüstungsgeräte. Serie FSL-B-ZAB. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner. 02/2013 DE/de K2 6.2 11

Brüstungsgeräte. Serie FSL-B-ZAB. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner. 02/2013 DE/de K2 6.2 11 .2 X X testregistrierung Brüstungsgeräte Serie F7 Eurovent-zertifiziert Justierfuß Verschluss Filterdeckel HYGIENISCH GETESTET V DI 022 Geprüft nach VDI 022 Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und

Mehr

GigaBox Radialventilatoren

GigaBox Radialventilatoren GigaBox adialventilatoren: Die llrounder mit gigantischen Talenten. Baureihe GB.. T12 bis max. 12 C GigaBox adialventilatoren Die GigaBoxen sind wahre Multifunktionstalente, die nahezu grenzenlose Flexibilität

Mehr

Datenblatt ECC 12 und 22

Datenblatt ECC 12 und 22 Anwendung Der elektronische Raumtemperaturregler ECC wird in Heizungs- und Kühlsystemen eingesetzt zur Regelung von: - Fancoilgeräten - Induktionsgeräten - Klimasystemen - kleinen Lüftungssystemen - 2-Rohr-Systemen

Mehr

KLIMAANLAGE KÜHLDECKE BETONKERNAKTIVIERUNG

KLIMAANLAGE KÜHLDECKE BETONKERNAKTIVIERUNG Seite 1 von 26 ALLGMENE DATEN ¾ Sommerbetrieb o Außentemperatur 32,0 C o Raumtemperatur 26,0 C o max. trockene Kühllast Raum 3,6 KW o max. trockene Kühllast Gebäude 170,0 KW ¾ Winterbetrieb o Außentemperatur

Mehr

Serie 7F - Filterlüfter (21 550) m³/h

Serie 7F - Filterlüfter (21 550) m³/h Serie - Filterlüfter (21 550) m³/h SERIE Filterlüfter für den Schaltschrank eräuscharm eringe Einbautiefe Luftleistung (16 300) m³/h (mit zusätzlichem Austrittsfilter) Luftleistung (21 550) m³/h (freiblasend)

Mehr

Datenblatt: Wilo-Stratos 50/1-12

Datenblatt: Wilo-Stratos 50/1-12 Datenblatt: Wilo-Stratos 5/1-1 Kennlinien v 1 3 1 6 1 /min - 1 V 1 1 1 /min - 9 V Wilo-Stratos 5/1-1 1~3 V - DN 5 m/s 1 1 Zulässige Fördermedien (andere Medien auf Anfrage) Heizungswasser (gemäß VDI 35)

Mehr

Viertes Netzwerktreffen

Viertes Netzwerktreffen Viertes Netzwerktreffen Einsparpotentiale bei Lüftungsanlagen Referent: Horst Fernsner Inhalt Grundlagen Klassifizierung von Lüftungsanlagen Wärmerückgewinnungssysteme Wärmeseitige Regelungskonzepte von

Mehr

Lüftungsgeräte. Für jede Anwendung die passende Lösung

Lüftungsgeräte. Für jede Anwendung die passende Lösung Ventilatoren Lüftungsgeräte Luftauslässe Kaltwassersätze Brandschutz Luftschleier und Heizungsprodukte Tunnelventilatoren Lüftungsgeräte Für jede Anwendung die passende Lösung 2 Inhaltsverzeichnis Lüften

Mehr

Brüstungsgeräte. Serie FSL-B-ZAS. Zuluft-Abluft-Sekundärluftgerät mit Wärmeübertrager und Wärmerückgewinner zum Einbau vor der Brüstung K2 6.

Brüstungsgeräte. Serie FSL-B-ZAS. Zuluft-Abluft-Sekundärluftgerät mit Wärmeübertrager und Wärmerückgewinner zum Einbau vor der Brüstung K2 6. .2 X X testregistrierung Brüstungsgeräte Serie F7 Eurovent-zertifiziert, Wär merückgewinner Radialgebläse Adaptive WRG-Klappe HYGIENISCH GETESTET V DI 022 Geprüft nach VDI 022 Zuluft-Abluft-Sekundärluftgerät

Mehr

Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen

Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen Dipl.-Ing. Detlef Makulla Leiter Forschung & Entwicklung der Caverion Deutschland GmbH, Aachen Auswirkungen auf Energiekosten und

Mehr

Application THERMOSTORE. Isolierkühler GAIL Optimiert für Logistikanwendungen NH 3 , CO 2. , HFKW, Fluide Pumpenbetrieb, Direktexpansion 20 200 kw

Application THERMOSTORE. Isolierkühler GAIL Optimiert für Logistikanwendungen NH 3 , CO 2. , HFKW, Fluide Pumpenbetrieb, Direktexpansion 20 200 kw INFO THERMOSTORE Application Isolierkühler GAIL Optimiert für Logistikanwendungen NH 3, CO 2, HFKW, Fluide Pumpenbetrieb, Direktexpansion 20 200 kw Hochwertige Technik für moderne Kühlhäuser Hochwertige

Mehr

Lüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung

Lüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung Lüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung Vitovent 300 / 300-W zentral Wandgerät 180 bis 400 m³/h 15.1 Vitovent 300-F zentral Bodenstehendes Gerät 280 m³/h 15.2 Zu- und Abluftfilter 15.3 15 5811965-3 8/2015

Mehr

Konsequente Wärmerückgewinnungstechnik für die lüftungstechnischen Anlagen in Schwimmhallen und Nebenräumen nachhaltig planen, bauen und sanieren

Konsequente Wärmerückgewinnungstechnik für die lüftungstechnischen Anlagen in Schwimmhallen und Nebenräumen nachhaltig planen, bauen und sanieren Konsequente Wärmerückgewinnungstechnik für die lüftungstechnischen Anlagen in Schwimmhallen und Nebenräumen nachhaltig planen, bauen und sanieren Michael Schilling, SEW Kempen SEW GmbH 1 Außenluft Eingang

Mehr

Klimatechnik ist High-tech

Klimatechnik ist High-tech Klimatechnik ist High-tech Den Entwicklungen der Klimatechnik wird mit zunehmendem Umweltbewußtsein immer mehr Beachtung geschenkt. Ein sehr wichtiger Teil der Klimatechnik ist die Wärmerückgewinnung.

Mehr

Motorpolzahl 2=2900 U/Min 50 Hz 4=1400 U/Min 50 Hz 6=900 U/Min 50 Hz 8=750 U/Min 50 Hz 12=500 U/Min 50 Hz. H=Starker

Motorpolzahl 2=2900 U/Min 50 Hz 4=1400 U/Min 50 Hz 6=900 U/Min 50 Hz 8=750 U/Min 50 Hz 12=500 U/Min 50 Hz. H=Starker HC Axialventilatoren mit Wandplatte, Motorschutzart IP55 Axialventilatoren mit Wandplatte, mit Laufrad aus glasfaserverstärktem Kunststoff Ventilator: Grundrahmen aus Stahlblech Laufrad aus glasfaserverstärktem

Mehr

Zur Auslegung, zum Systemaufbau und zur Installation von Klimaanlagen Split und Multisplit

Zur Auslegung, zum Systemaufbau und zur Installation von Klimaanlagen Split und Multisplit Zur Auslegung, zum Systemaufbau und zur Installation von Klimaanlagen Split und Multisplit Mono/Multi/Split Unterscheidung von Begriffen: MonoBLOCK bedeutet, dass die Anlage kompakt in einem Gehäuse montiert

Mehr

Elektroöffner 300 Basic

Elektroöffner 300 Basic 06/2010 Montageanleitung Elektroöffner 300 Basic ETERNIT FLACHDACH GMBH Berghäuschensweg 77 41464 Neuss Postfach 10 04 65 41404 Neuss Telefon (02131) 183-333 Telefax (02131) 183-300 www.eternit-flachdach.de

Mehr

Dreiwegventil mit Aussengewinde, PN16

Dreiwegventil mit Aussengewinde, PN16 4 464 Dreiwegventil mit Aussengewinde, PN6 VXG44.. Gehäuse aus Rotguß CC49K (Rg5) DN 5...DN 40 k vs 0,25...25 m 3 /h Flachdichtende Aussengewindeanschlüsse G nach ISO 228- Verschraubungs-Sets ALG.. mit

Mehr

Installationsgeräte. 8570/GMP und 8125/GMP Reinraumtechnik

Installationsgeräte. 8570/GMP und 8125/GMP Reinraumtechnik 8 Installationsgeräte 8570/GMP und 8125/GMP Reinraumtechnik Reinräume Produktions- und Montageprozesse können ebenso wie chirurgische Eingriffe durch Partikel und Keime, die sich in der Raumluft befinden,

Mehr

Abluftsysteme und Ventilatoren

Abluftsysteme und Ventilatoren Abluftsysteme und Ventilatoren Sicherheitsschränke sollten an ein technisches Abluftsystem angeschlossen werden, um den Austritt von gefährlichen Dämpfen in den Arbeitsraum zu vermeiden. Die Anbringung

Mehr

Technisches Arbeitsheft Typ NL-A NL-A NT NL-AX Heizleistung 20-600 kw Warmluftleistung 2.000-48.300 m³/h

Technisches Arbeitsheft Typ NL-A NL-A NT NL-AX Heizleistung 20-600 kw Warmluftleistung 2.000-48.300 m³/h Technisches Arbeitsheft Typ NL-A NL-A NT NL-AX Heizleistung 20-600 kw Warmluftleistung 2.000-48.300 m³/h n o r d l u f t Wärme- u. Lüftungstechnik GmbH & Co KG - Robert-Bosch-Straße 5-49393 Lohne Telefon:

Mehr

ZEPHYR ZEPHYR EC ZEPHYR ZEPHYR DER SHOPKLASSIKER INDIVIDUELL INNOVATIV ENERGIESPAREND

ZEPHYR ZEPHYR EC ZEPHYR ZEPHYR DER SHOPKLASSIKER INDIVIDUELL INNOVATIV ENERGIESPAREND ZEPHYR ZEPHYR ZEPHYR ZEPHYR EC DER SHOPKLASSIKER INDIVIDUELL INNOVATIV ENERGIESPAREND ZEPHYR EC DER SHOPKLASSIKER Selbsttragendes Stahlblechgehäuse hochwertig pulverbeschichtet Dekor-Ansauggitter mit dahinter

Mehr

Funktioniert perfekt!

Funktioniert perfekt! Funktioniert perfekt! SART Link - Leistungsregelung für Wärmetauscher der Swegon Lüftungsgeräte-Serie GOLD The Indoor Climate Company SART Link und GOLD Lüftungsgeräte: Die Komplettlösung SART Link und

Mehr

Split-, Multi- und VRF-Systeme

Split-, Multi- und VRF-Systeme Ventilatoren Lüftungsgeräte Luftauslässe Brandschutz Kälte- und Klimageräte Luftschleier und Heizungsprodukte Tunnelventilatoren Split-, Multi- und VRF-Systeme für Wohnräume und Kleingewerbe 2 Systemair

Mehr

Kontakt, Übersicht, Index. Deckenheizung und -kühlung. Plexus. Professor. Premum / Premax / Solo. Architect. Polaris I & S. Plafond. Podium.

Kontakt, Übersicht, Index. Deckenheizung und -kühlung. Plexus. Professor. Premum / Premax / Solo. Architect. Polaris I & S. Plafond. Podium. Kontakt, Übersicht, Index Deckenheizung und -kühlung Plexus Professor Premum / Premax / Solo Architect Polaris I & S Plafond Podium Celo Capella Carat Fasadium Atrium / Loggia Regula Drypac Beleuchtung

Mehr

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt Technisches Datenblatt Drehantrieb SY-4--T Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 50 Nm Nennspannung AC 4 V Ansteuerung: Auf-Zu oder -Punkt Hilfsschalter Technische Daten Elektrische Daten Nennspannung

Mehr

Brandschutzklappen. Ausführungen und Einbau. Herr Urs Schneider

Brandschutzklappen. Ausführungen und Einbau. Herr Urs Schneider Brandschutzklappen Ausführungen und Einbau Herr Urs Schneider Die Teile einer Brandschutzklappe sind: - Gehäuse aus verzinktem Stahlblech - Klappenblatt aus Isoliermaterial, z.b. Calciumsilikat - Dichtungsstreifen

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

kypräzise Regelung vom Produktfluss

kypräzise Regelung vom Produktfluss . kypräzise Regelung vom Produktfluss ky SPC-2 Hygienisches, elektro-pneumatisches Stellventil Anwendungsbereich Das Ventil SPC-2 ist ein hygienisches, elektro-pneumatisch betätigtes Regelventil, konstruiert

Mehr

Bedienungsanleitung. Raumtemperatur-Regler 24/ 5(2) A~mit Wechsler 0397..

Bedienungsanleitung. Raumtemperatur-Regler 24/ 5(2) A~mit Wechsler 0397.. Bedienungsanleitung Raumtemperatur-Regler 24/ 5(2) A~mit Wechsler 0397.. Inhalt Bedienungsanleitung Raumtemperatur-Regler 24/5 (2) A~ mit Wechsler 3 Installation des Raumtemperatur-Reglers Verwendungsbereich

Mehr

Übungen zur Vorlesung. Energiesysteme

Übungen zur Vorlesung. Energiesysteme Übungen zur Vorlesung Energiesysteme 1. Wärme als Form der Energieübertragung 1.1 Eine Halle mit 500 m 2 Grundfläche soll mit einer Fußbodenheizung ausgestattet werden, die mit einer mittleren Temperatur

Mehr

Entlüftungen. Arbeitsblatt AB 07

Entlüftungen. Arbeitsblatt AB 07 Entlüftungen Entlüftungen werden in die Abluftanschlüsse pneumatischer, elektropneumatischer und elektrischer eräte geschraubt, um zu gewährleisten, dass entstehende Abluft nach außen abgegeben werden

Mehr

Trinkwasser-Wärmepumpe NUOS. Nuos 200-250-250 Sol

Trinkwasser-Wärmepumpe NUOS. Nuos 200-250-250 Sol Trinkwasser-Wärmepumpe NUOS Nuos 200-250-250 Sol 1 Produktübersicht Nuos 200 (Art. 3210031) Nuos 250 (Art. 3210017) Nuos 250 SOL (Art. 3210018) 2 NUOS - Aufbau und elektrischer Anschluss 3 NUOS - Aufbau

Mehr

PELICANTM. Ceiling HF. Rechteckiger Abluftauslass

PELICANTM. Ceiling HF. Rechteckiger Abluftauslass PELICANTM Ceiling HF Rechteckiger Abluftauslass Kurzdaten Perforierte Front Für große Abluftvolumenströme Flush -Design Für Kassettenzwischendecken geeignet Quick Access -Front Kombination mit Anschlusskasten

Mehr

APESS. invented by. www.air2000.de AMBIENT PROTECTING ENERGY SAVING SYSTEM

APESS. invented by. www.air2000.de AMBIENT PROTECTING ENERGY SAVING SYSTEM APESS AMBIENT PROTECTING ENERGY SAVING SYSTEM WWW.APESS.COM invented by www.air2000.de Air 2000 GmbH Geschäftsführer Commerzbank Amtsgericht Heusenstammer Str. 31 H.-Dieter Hombücher Telefon +49 (0) 6104-40982-0

Mehr

Internet-Service-Gateway ISG. Ihr Eintritt in die neue SERVICEWELT.

Internet-Service-Gateway ISG. Ihr Eintritt in die neue SERVICEWELT. Internet-Service-Gateway ISG. Ihr Eintritt in die neue SERVICEWELT. Service 2.0 Für unsere modernen Heiz- und Lüftungssysteme gibt es jetzt die passende Bedienung. Über Ihren Tablet-PC oder Ihren PC können

Mehr

Rohrschalldämpfer. Serie CA. Zur Geräuschreduzierung in runden Luftleitungen, Konstruktion aus verzinktem Stahlblech. 02/2013 DE/de K3 6.

Rohrschalldämpfer. Serie CA. Zur Geräuschreduzierung in runden Luftleitungen, Konstruktion aus verzinktem Stahlblech. 02/2013 DE/de K3 6. .3 X X testregistrierung Rohrschalldämpfer Serie Zur Geräuschreduzierung in runden Luftleitungen, Konstruktion aus verzinktem Stahlblech Rohrschalldämpfer aus verzinktem Stahlblech zur Geräuschreduzierung

Mehr

Frivent- Wärmerückgewinner- Kapillarventilator. Grundlagen. das umweltfreundliche Energie-Sparkonzept für Lüftungsanlagen...

Frivent- Wärmerückgewinner- Kapillarventilator. Grundlagen. das umweltfreundliche Energie-Sparkonzept für Lüftungsanlagen... www.frivent.com Frivent- Wärmerückgewinner- Kapillarventilator das umweltfreundliche Energie-Sparkonzept für Lüftungsanlagen... Grundlagen FRIVENT Wärmerückgewinnung Einführung Ökologische und ökonomische

Mehr

Flachdachausstiege DIE TREPPE ZUM DACH. Qualität vom Erfinder der Scherentreppe

Flachdachausstiege DIE TREPPE ZUM DACH. Qualität vom Erfinder der Scherentreppe Qualität vom Erfinder der Scherentreppe Flachdachausstiege Lieferbar : als einbaufertiges Element nach DIN 4570 nach Energieeinsparverordnung (EnEV) mit beheizbarer oberer Abdeckung Feuerwiderstandsklasse

Mehr

Effiziente IT- Kühllösungen Die front to back Luftführung im Server. Luftführung im Server

Effiziente IT- Kühllösungen Die front to back Luftführung im Server. Luftführung im Server Die front to back Luftführung im Server Die meisten Server arbeiten nach dem Prinzip der front to back Luftführung. Der Server erzeugt hier, mit den internen Lüftern, einen Unterdruck und im rückwärtigen

Mehr

Secuflow EN7 Abzug für hohe thermischer Lasten

Secuflow EN7 Abzug für hohe thermischer Lasten Spezialabzüge Secuflow EN7 Abzug für hohe thermischer Lasten Abzüge und Absaugungen Verwendungszweck Für Arbeiten mit hohen thermischen Lasten im Abzugsinnenraum (Wärmequellen von 4 KW je Meter lichte

Mehr

Hyperdrain Kondensatableiter

Hyperdrain Kondensatableiter Hyperdrain Kondensatableiter HYPERDRAIN: WIRKSAME KONDENSATBESEITIGUNG Der Kondensatableiter stellt den wichtigsten Teil jedes Druckluftsystems dar. Seine Aufgabe besteht darin, Kondensat und Verunreinigungen,

Mehr

Rekuperative Wärmerückgewinnung mit Plattenwärmeaustauschern KLINGENBURG KLINGENBURG ENERGIERÜCKGEWINNUNG

Rekuperative Wärmerückgewinnung mit Plattenwärmeaustauschern KLINGENBURG KLINGENBURG ENERGIERÜCKGEWINNUNG Rekuperative Wärmerückgewinnung mit Plattenwärmeaustauschern ENERGIERÜCKGEWINNUNG Kreuzstrom-Plattenwärmeaustauscher Typ PWT 400-1 Einsatz raumlufttechnische nlagen industrielufttechnische nlagen vollständige

Mehr

Vor- und Nacherwärmung

Vor- und Nacherwärmung Zubehör Vor- und acherwärmung Seite 6 Vor- und acherwärmung Frostschutzheizung FSH 00 00 500 Ø 60 0 Die FSH-Außenluft lterbox (FSH = Frostschutzheizung) dient dazu, den Wärmetauscher im üftungsgerät vor

Mehr

Qualitätsheizkörper von E.C.A. - hohe Wärmeleistung und hochwertige Oberflächenbehandlung. Vielfältige Anschlussmöglichkeiten

Qualitätsheizkörper von E.C.A. - hohe Wärmeleistung und hochwertige Oberflächenbehandlung. Vielfältige Anschlussmöglichkeiten Alle nachfolgenden Preise + 5,5 % TZ (ab 01.12.2010) Qualitätsheizkörper von E.C.A. - hohe Wärmeleistung und hochwertige Oberflächenbehandlung Die jeweilige Anforderung vor Ort bestimmt, wie ein E.C.A.-

Mehr

Kondensation in Plattenwärmeaustauschern erhöht Effizienz und Druckverlust

Kondensation in Plattenwärmeaustauschern erhöht Effizienz und Druckverlust Kondensation in Plattenwärmeaustauschern erhöht Effizienz und Druckverlust Dr.-Ing. Edgar Beck Ein wichtiger Vorteil von Plattenwärmeaustauschern zur Wärmerückgewinnung aus Abluft ist die Trennung der

Mehr

Laboratorium für Kältetechnik

Laboratorium für Kältetechnik Laboratorium für Kältetechnik TÜV SÜD Industrie Service Center of Competence für Kälte- und Klimatechnik (IS-TAK02-MUC) Ridlerstr. 65 D-80339 München Tel.: +49 89 5190-3165 Fax: +49 89 5155-1069 E-mail:

Mehr

Komfortlüftungsinfo Nr. 19 Wärme- und Feuchterückgewinnung

Komfortlüftungsinfo Nr. 19 Wärme- und Feuchterückgewinnung Komfortlüftungsinfo Nr. 19 Wärme- und Feuchterückgewinnung Inhalt 1. Einleitung 2. Arten der Wärme- und Feuchterückgewinnung 2.1 Plattenwärmetauscher (1) (rekuperativ) 2.1.1 Plattenwärmetauscher mit Feuchteübertragung

Mehr

Weit mehr als kalte Luft Die Truma Klimasysteme

Weit mehr als kalte Luft Die Truma Klimasysteme Weit mehr als kalte Luft Die Truma Klimasysteme Aventa eco Aventa comfort compact comfort comfort RC vario Spannungsversorgung Kühlleistung / Heizleistung (Wärmepumpe), 12 V *, 12 V * 1700 W 2400 W / 1800

Mehr

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe KM-10, 5/2- und 5/3-Wege G1/4 1500 bis 2100 Nl/min

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe KM-10, 5/2- und 5/3-Wege G1/4 1500 bis 2100 Nl/min Elektrisch betätigte Ventile Baureihe KM-10, 5/2- und 5/3-Wege G1/4 1500 bis 2100 Nl/min Bestellschlüssel Baureihe und Funktion KM-10-510-HN-442 Standardspulen HN bei 2 und 4 HN bei 1, 3 und 5 441 12 V

Mehr

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Oberflächen aus Stahlblech mit Polyester Beschichtung weiß, lebensmittelecht. Dämmschicht Polyurethan Hartschaum mit Cyclopentan, maßgenau und FCKW frei geschäumt. Verbindung

Mehr

Schwebstofffilterkasten FKU-W

Schwebstofffilterkasten FKU-W Schwebstofffilterkasten FKU-W Ferdinand Schad KG Steigstraße 25-27 D-78600 Kolbingen Telefon 0 74 63-980 - 0 Telefax 0 74 63-980 - 200 info@schako.de www.schako.de Inhalt Beschreibung...3 Herstellung...

Mehr

STATIONÄR Die stationären Heißwasser- Hochdruckreiniger.

STATIONÄR Die stationären Heißwasser- Hochdruckreiniger. STATIONÄR Die stationären Heißwasser- Hochdruckreiniger. made in Germany ÖL-oderELEKTROBEHEIZT 2 Die Abmessungen: Ø 200 mm 1800 mm 1200 mm 800 mm 600 mm 800 mm 600 mm therm 635 ST therm 755 ST therm 895

Mehr

Messbericht zum Induktionsmotor REBO ME100 1.5 kw EFF1

Messbericht zum Induktionsmotor REBO ME100 1.5 kw EFF1 Messbericht zum Induktionsmotor REBO ME100 1.5 kw EFF1 06.11.2009 / Stefan Kammermann S.A.L.T., www.salt.ch ist ein Joint-Venture von S.A.F.E., Schaffhauserstrasse 34, 8006, Zürich, www.energieeffizienz.ch

Mehr

APESS. 100% Wärmerückgewinnung. Amortisation innerhalb einer Heizsaison. Keine Beeinträchtigung architektonischer Vorgaben

APESS. 100% Wärmerückgewinnung. Amortisation innerhalb einer Heizsaison. Keine Beeinträchtigung architektonischer Vorgaben APESS AMBIENT PROTECTING ENERGIE SAVING SYSTEM 1% Wärmerückgewinnung Amortisation innerhalb einer Heizsaison Keine Beeinträchtigung architektonischer Vorgaben Seite Wie funktioniert das? 2 Ist das wirtschaftlich?

Mehr

Willkommen. welcome. bienvenu. Raumlufttechnik hx-diagramm Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien

Willkommen. welcome. bienvenu. Raumlufttechnik hx-diagramm Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien Willkommen bienvenu welcome Raumlufttechnik hx-diagramm Energierückgewinnung und Energieeffizienztechnologien in der Lüftungstechnik Dipl.-Ing. Christian Backes backes@howatherm.de Dr.-Ing. Christoph Kaup

Mehr

HomeVent RS-250 Bedienungsanleitung

HomeVent RS-250 Bedienungsanleitung Art.Nr. 4 206 103-de-02 / Seite 1 1 Relevante Anlagenkomponenten Folgende Anlagenkomponenten sind für die Bedienung relevant: Bediengerät Lüftungsgerät Bediengerät (im Wohnbereich) Insektenfilter Zuluft-

Mehr

Ventilatoren. Technische Info

Ventilatoren. Technische Info Technische Info 2 Technische Info 1 Produktbeschreibung 1.1 Generell für ECT-/DCT- Die ECT-/DCT- zeichnen sich durch einen genialen Lageraufbau aus, der ohne Probleme mit Wassereindringung eine lange Lebensdauer

Mehr

Innovative und nachhaltige Rückkühlung mit hybriden Trockenkühlern

Innovative und nachhaltige Rückkühlung mit hybriden Trockenkühlern Innovative und nachhaltige Rückkühlung mit hybriden Trockenkühlern Joachim Weber Jäggi/Güntner (Schweiz) AG Hirschgässlein 11 CH-4051 Basel Gliederung Einleitung / Vorstellung Jäggi Güntner Verfahren zur

Mehr

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen?

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Geschirrspülmaschine spart Geld und Wasser. Eine moderne Geschirrspülmaschine braucht im Energiesparmoduls

Mehr

Schallgedämpfte, ultraleise Flach-Radialrohrventilatoren.

Schallgedämpfte, ultraleise Flach-Radialrohrventilatoren. Leiser kann Lüftung nicht sein Die neue Acoustic Line von Helios Schallgedämpfte, ultraleise Flach-Radialrohrventilatoren. Helios Software Services. Online. Für jedes Ihrer Projekte das passende Werkzeug.

Mehr

VIESMANN VITOLIGNO 100-S Holzvergaserkessel 20 kw

VIESMANN VITOLIGNO 100-S Holzvergaserkessel 20 kw VIESMANN VITOLIGNO 100-S Holzvergaserkessel 20 kw Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOLIGNO 100-S Typ VL1B Holzvergaserkessel für Scheitholzlänge von 45 bis 50 cm 5/2013 Vitoligno 100-S,

Mehr

UniTrane Klimatruhen. Baugrößen 01-02-03-04-06 08-11-12-15-20 UNT-PRC006-DE

UniTrane Klimatruhen. Baugrößen 01-02-03-04-06 08-11-12-15-20 UNT-PRC006-DE UniTrane Klimatruhen Baugrößen 01-02-03-04-06 08-11-12-15-20 UNT-PRC006-DE Trane 2010 UNT-PRC006-DE Inhalt Einführung 4 Leistungsmerkmale und Vorteile 5 Gerätebeschreibung 7 Optionen 10 Zubehör 14 Allgemeine

Mehr

WA Schranksystem Anreihbar IP 54

WA Schranksystem Anreihbar IP 54 WA Schranksystem Anreihbar IP 54 WA-Standschranksystem optimale Anreihung durch schnelle und einfache Montage Die Verteilerschränke der Reihe W von Striebel & John haben sich seit Jahren im Schaltanlagenbau

Mehr

Serverschränke. Serie 740 Serie 340 Serverbox S225. Netzwerkschränke. Serverschränke. Wandgehäuse

Serverschränke. Serie 740 Serie 340 Serverbox S225. Netzwerkschränke. Serverschränke. Wandgehäuse Serverschränke Serie 740 Serie 340 Serverbox S225 Netzwerkschränke Baugruppenträger Sonderlösungen Allgemeines Zubehör Wandgehäuse Serverschränke 33 Erklärung - Serverschrank S740 Der ideale Platz für

Mehr

2. A12 / LMC-F-1 / D -CD

2. A12 / LMC-F-1 / D -CD neu ergänzt... ersetzt 2. A1-90122 - D BC Stellantriebe für Heizung, Lüftung, Klima 2. A12 / LMC-F-1 / D -CD Klappenantriebe LMC...-F (mit schneller Laufzeit) Formschluss-Ausführungen OEM at020901 at004707

Mehr

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Datenblatt Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Konstruktion und Funktion Das Druckbegrenzungsventil dient zum Schutz der Komponenten eines Systems vor Überlastung durch eine Druckspitze.

Mehr

2. A12 / LM-F-1 / D -CD

2. A12 / LM-F-1 / D -CD neu ergänzt... ersetzt 2. A1-90122 - D BC Stellantriebe für Heizung, Lüftung, Klima at004707 2. A12 / LM-F-1 / D -CD Klappenantriebe LM...-F Formschluss-Ausführungen OEM at001707 at019901 Auswahl-abelle

Mehr

Alarmleiste, OJ-Air2 SW 3.13 WEB Text HTERM Text

Alarmleiste, OJ-Air2 SW 3.13 WEB Text HTERM Text leiste, OJ-Air2 SW 3.13 WEB Text HTERM Text nummer verzög. 1 A 3 N/A Feueralarm Feueralarm 1 Brandalarm 2 A 3 N/A X BMA Brandmeldeanlage meldet 2 Externer Brandthermostatalarm 3 A 3 N/A X Interner Feueralarm

Mehr

Puridrall und Puri-Einlaß Luftdurchlässe für Reine Räume

Puridrall und Puri-Einlaß Luftdurchlässe für Reine Räume Luftdurchlässe für Reine Räume DS 7 07. 2 orbemerkung Die Reinraumklassen 6 bis nach DIN EN ISO 644-1 (DI ) bzw. 1 000 bis 000 nach US-Federal Standard 9 sowie C und D nach EG-GMP werden im allgemeinen

Mehr

Das Juwel unter den Kompaktlüftungsgeräten

Das Juwel unter den Kompaktlüftungsgeräten Das Juwel unter den Kompaktlüftungsgeräten Das Juwel unter den Kompaktlüftungsgeräten Die Kompaktlüftungsgeräte der Serie diamant sind speziell entwickelt worden, um den heutigen Anforderungen an die Energieeffi

Mehr

Raumklimageräte. Erfrischende Kühle auf Knopfdruck. Einfach, schnell und geräuscharm.

Raumklimageräte. Erfrischende Kühle auf Knopfdruck. Einfach, schnell und geräuscharm. Raumklimageräte Erfrischende Kühle auf Knopfdruck. Einfach, schnell und geräuscharm. Aktions-Geräte 2003 Schaffen Sie sich ein Raumklima zum Wohlfühlen. Hitze und schwüle Luft mindern die menschliche Leistungsfähigkeit

Mehr

BOHLENDER GmbH Tel.: +49(0)9346 / 92 86-0 Fax: +49(0)9346 / 92 86-51 Internet: www.bola.de E-Mail: info@bola.de 63

BOHLENDER GmbH Tel.: +49(0)9346 / 92 86-0 Fax: +49(0)9346 / 92 86-51 Internet: www.bola.de E-Mail: info@bola.de 63 OHLENDER GmbH Tel.: +49(0)9346 / 9 86-0 Fax: +49(0)9346 / 9 86-5 Internet: www.bola.de E-Mail: info@bola.de 63 E E OL-GL-Kugelhähne Die nahezu universelle chemische eständigkeit von Fluorkunststoff ermöglicht

Mehr

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren Highlights: ü Metall- oder Kunststoffgehäuse ü 4- oder 2-Draht-Geräte ü Schaltabstände einstellbar ü Erfassung von verschiedensten Materialien www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren

Mehr

Magnetisch-induktiver Durchflussmesser MID

Magnetisch-induktiver Durchflussmesser MID Magnetisch-induktiver Durchflussmesser MID Vorteile: lineares Ausgangssignal, großes Messverhältnis, geringer Druckverlust Bedingungen fr den Einsatz: Mindestleitfähigkeit der Flssigkeit: 5 µs/cm. Diese

Mehr

Peristaltische Kondensatpumpen CPsingle, CPdouble

Peristaltische Kondensatpumpen CPsingle, CPdouble Peristaltische Kondensatpumpen CPsingle, CPdouble Einbau- und Gehäuseversion Leicht auswechselbare Schläuche Pumpen mit einfachen oder doppeltem Kopf verfügbar Separate Montage möglich Verschiedene Schlauchmaterialien

Mehr

JUNG PUMPEN US 62 251 SCHMUTZWASSERPUMPEN

JUNG PUMPEN US 62 251 SCHMUTZWASSERPUMPEN SATZ ie überflutbaren Tauchmotorpumpen US 62-251 sind überall dort einzusetzen, wo Schmutzwasser mit Beimengungen bis 10 mm Korngröße anfällt, z.b. in Sammelbehältern für Grundwasser, in stationären Entwässerungsanlagen

Mehr

Erfassungsbogen zur Vaillant WinSoft 2000 - Energieberatung

Erfassungsbogen zur Vaillant WinSoft 2000 - Energieberatung Erfassungsbogen zur Vaillant WinSoft 2000 - Energieberatung Anschrift: Name:... Straße:... PLZ, Ort:... Telefon:... Projektbezeichnung:... Gebäudedaten Gebäudetyp: Ein- und Zweifamilienhaus Mehrfamilienhaus

Mehr