Zentrum für Integrale Gebäudetechnik ZIG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zentrum für Integrale Gebäudetechnik ZIG"

Transkript

1 Zentrum für Integrale Gebäudetechnik ZIG Das ZIG ist ein fachübergreifendes Zentrum an der HSLU Technik & Architektur und befasst sich mit Dienstleistungen und der angewandten Forschung und Entwicklung in der Gebäudetechnik. Durch unsere Fachkompetenz und Innovation wollen wir wichtige Impulse für die Gebäudetechnik, das ganze Bauwesen und benachbarte Branchen liefern.

2 Kompetenzen

3 Organisation ZIG Prof. M. G. Trawnika Dozenten Prof. R. Furter Sekretariat S. Müller Prüfstelle A. Odermatt Gebäudetechnik D. Helfenfinger Energie + Gebäude U.-P. Menti Modellbildung Prof. G. Zweifel Walter Haas Matthias Häfliger Patrick Keller Fritz Schnyder Markus Flury Peter Odermatt David Burkhardt Beat Frei Christian Fuchs Markus Lang Daniel Sigg Reto Gadola Rita Muff Gregor Notter Iwan Plüss Beda Bossard Eveline Thaler Matthias Sulzer Andreas Güttermann Sven Moosberger

4 Nach ISO/IEC akkreditierte Prüfstelle Als eine der wenigen europäischen Fachhochschulen verfügt das ZIG über ein HLKS-Labor mit einer nach dem internationalen Standard ISO/IEC akkreditierten Prüfstelle HLK. Der Schwerpunkt dieses Leistungsangebotes bilden die - wärmetechnischen, - strömungstechnischen sowie - akustischen Messungen an Komponenten und Anlagen der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK) oder der Industrie.

5 Prüfstand für Wärmerückgewinnungsanlagen Die Prüfstelle des ZIG betreibt ein Testzentrum für Luft/Luft-Wärmerückgewinner. Seit 4 Jahren führen wir für die EUROVENT die Zertifizierungsmessungen durch. Prüfbare Komponenten: - rekuperative Wärmeübertrager (Plattentauscher, KVS) - regenerative Wärmeübertrager (Rotationswärmetauscher) - Geräte mit Zu- und Abluft, rekuperative und regenerative Wärmerückgewinnung

6 Prüfstand für Luft- / Flüssigkeits- Wärmeübertrager Filter Beruhigungskammer Wärmeübertrager Befeuchter Klappe für Druckregelung Erdgeschoss Ventilatoren Turbinen Keller - Luftvolumenstrom bis m3/h (Messunsicherheit < 0.7% für Vertrauensniveau 95%) - Druckerhöhung bis Pa - Wasserspeicherinhalt 20 m 3, Temperaturbereich 10 bis 95 C

7 Prüfstand für Luft- / Flüssigkeits- Wärmeübertrager Beispiel von Luft- Wasser-Wärmetauscher Messung Anordnung Sensoren: Temperaturen und Feuchte

8 Prüfstände frei aufgestellt 2.8 m 3.5 m 101 PR 201 MR 301 PDR 202 PDR 204 MR 302 Prüfling Kana l 600 x 600 DN FR Bene tzu ngswa sser Rücklauf Medium Prüflin g PDR 203 Prüfling FR 303 Vorlauf Medium DR FR Beispiel von Prüfmodell für Messung an Hybridkühler

9 Prüfstände frei aufgestellt Beispiel von Prüfaufbau für Messung an Hybridkühler

10 Testzentrum für Komfortlüftungsgeräte Prüfumfang - Akustische Prüfung - Dichtigkeitsprüfung - Energetische Prüfung - Filter-Bypass-Leckage - Lüftungstechnische Prüfung - Bedienung und Wartung Luftkonditionen Aussenluft Abluft Temperatur [ C] -12 bis bis 26 Feuchtigkeit [% r.f.] 70 bis bis 60 Volumenstrom [m 3 /h] 50 bis 1' bis 1'200 Klimatisierter Aufstellungsraum C

11 Klimakammer Die Prüfstelle HLK des ZIG betreibt eine Klimakammer für heiz- und raumlufttechnische Messungen. Beispiele für Messungen in der Klimakammer: - Thermischer Komfort - Luftdurchlässe - Raumluftströmung - Thermische Messungen an Komponenten z.b. Abluftleuchten - Wärmeleistungen von Komponenten z.b. Konvektoren

12 Tracergas und Gasanalyse Die Prüfstelle HLK des ZIG führt Tracergas- Messungen im Labor und in situ durch. Beispiele für Tracergas-Messungen: - Leckagen und Kurzschlüsse in Lüftungssystemen - Dichtheitsprüfungen von Gebäuden und Geräten - Abluftübertragung bei Rotationswärmeübertragern - Bestimmung von Luftvolumenströmen in Tunnels / Abluft-Leckagen - Luftwechsel / Lüftungseffizienz / Alter der Luft - Ausbreitung von Schad- und Geruchsstoffen

13 Tracergas und Gasanalyse Beispiel: Leckagemessungen in Tunnels

14 Schallleistungspegel + Einfügungsdämpfungsmasse 3 3 Senderaum 239.9m Empfangsraum 210.1m Mik 1 Mik 2 Mik 3 Abgleichebene für Abgleich der Luftmenge Mik 4 M ik 5 Mik 6 Mik 7 Mik 8 Mik 9 Mik 10 M ik 11 Mik 12 Δ

Übertragbarkeit energetischer Kennzahlen der Wohnungslüftungsgeräte vom Typ KB500 und KB1200

Übertragbarkeit energetischer Kennzahlen der Wohnungslüftungsgeräte vom Typ KB500 und KB1200 k TÜV SÜD Industrie Service GmbH Ridlerstraße 65 80339 München Deutschland SWENTIBOLD BV. Hr. N.A. Otten Maaseikerweg 5 NL-6114 JN Susteren Ihre Zeichen/Nachricht vom Unsere Zeichen/Name Tel.-Durchwahl/E-Mail

Mehr

Prüflabor Klimatechnik und MEikE die Klimakammer der DB Systemtechnik. DB Systemtechnik

Prüflabor Klimatechnik und MEikE die Klimakammer der DB Systemtechnik. DB Systemtechnik Prüflabor Klimatechnik und MEikE die Klimakammer der DB Systemtechnik DB Systemtechnik Produkte Konzentriertes Know-how für Klimakomfort und Klimatechnik bei DB Systemtechnik in Minden Die Klimaanlage

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-K nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-K nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-K-17099-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 16.11.2015 bis 09.05.2017 Ausstellungsdatum: 16.11.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Prüfstelle Gebäudetechnik. Deklarationsbericht Nr.: HP /a

Prüfstelle Gebäudetechnik. Deklarationsbericht Nr.: HP /a Prüfstelle Gebäudetechnik Deklarationsbericht Nr.: HP-121198/a Objekt: Deklaration Lüftungsgeräte HomeVent comfort FR (180) mit bedarfsgeführter Raumluftfeuchteregelung Auftraggeber: Hoval AG Austrasse

Mehr

VIESMANN VITOVENT 300-W Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung

VIESMANN VITOVENT 300-W Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung VIESMANN VITOVENT 300-W Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOVENT 300-W Zentrales Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung zur bedarfsgerechten

Mehr

Kältetechnische Anlagen

Kältetechnische Anlagen Kältetechnische Anlagen Wirtschaftlich und sicher betreiben von Anfang an. Kompetenzzentrum TÜV SÜD Industrie Service GmbH Ihr Kompetenzzentrum für Bei Investitionen in kältetechnische Anlagen sollte von

Mehr

Thermische Sensoren zur direkten Bestimmung von Zustands- und Stoffgrößen

Thermische Sensoren zur direkten Bestimmung von Zustands- und Stoffgrößen Thermische Sensoren zur direkten Bestimmung von Zustands- und Stoffgrößen Matthias Ashauer Hahn-Schickard-Gesellschaft, Institut für Mikro- und Informationstechnik Villingen-Schwenningen +49 7721 943 229,

Mehr

Resultate der Jungschwinger

Resultate der Jungschwinger Resultate der Jungschwinger Der schmucke Festplatz in der Mettlen 5. Hallenbuebeschwinget in Küssnacht vom 12. März 2006 Kat. 1990-91 1. Suter David Sattel 58.50 Schlussgang gewonnen 3. Betschart Silvan

Mehr

ZERTIFIKAT. kühl-gemäßigtes Klima. ZERTIFIZIERTE KOMPONENTE Passivhaus Institut. Passivhaus Institut Dr. Wolfgang Feist Darmstadt Deutschland

ZERTIFIKAT. kühl-gemäßigtes Klima. ZERTIFIZIERTE KOMPONENTE Passivhaus Institut. Passivhaus Institut Dr. Wolfgang Feist Darmstadt Deutschland ZERTIFIKAT Zertifizierte Passivhaus-Komponente Komponenten-ID 0783vs03 gültig bis 31. Dezember 2016 Passivhaus Institut Dr. Wolfgang Feist 64283 Darmstadt Deutschland Katerorie: Hersteller: Lüftungsgerät

Mehr

2.4 Energetische und technische Bewertung von RLT- und Kälteanlagen

2.4 Energetische und technische Bewertung von RLT- und Kälteanlagen 02.xml (090184.fmt), Seite 46 von 82, 19-10-09 13:37:03 2.4 Energetische und technische Bewertung von RLT- und Kälteanlagen Raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) dienen zur Sicherstellung von Raumluftqualität

Mehr

L e h r l i n g s s t el l e. Fragenkatalog. für. Lehrabschlussprüfung SPEZIALMODUL S2 GEBÄUTETECHNIK-SERVICE (ELEKTROTECHNIK)

L e h r l i n g s s t el l e. Fragenkatalog. für. Lehrabschlussprüfung SPEZIALMODUL S2 GEBÄUTETECHNIK-SERVICE (ELEKTROTECHNIK) L e h r l i n g s s t el l e Fragenkatalog für Lehrabschlussprüfung SPEZIALMODUL GEBÄUTETECHNIK-SERVICE (ELEKTROTECHNIK) Stand September 2014 /1 Kurzinformation für Prüfer /1 1. Womit kann man Wärmeenergie

Mehr

DELTA LOGIC AG. Wir präsentieren. Delta Logic. Organisation und Informatik Lenzhardweg 43 CH-5702 Niederlenz

DELTA LOGIC AG. Wir präsentieren. Delta Logic. Organisation und Informatik Lenzhardweg 43 CH-5702 Niederlenz DELTA LOGIC AG Wir präsentieren Delta Logic Organisation und Informatik Lenzhardweg 43 CH-5702 Niederlenz 062 892 07 60 062 892 04 20 administration@deltalogic.ch www.deltalogic.ch Das Team Jochen Steuer

Mehr

Lüftungsgerät Zehnder ComfoAir 350

Lüftungsgerät Zehnder ComfoAir 350 Verwendung Das Komfortlüftungsgerät Zehnder ComfoAir (CA) 350 wurde für den Einsatz im anspruchsvollen Wohn- und Gewerbebau entwickelt. Es verbindet höchsten Komfort, einfache Bedienung und einen hohen

Mehr

Sensorische Bewertung von Bauprodukten

Sensorische Bewertung von Bauprodukten Hermann-Rietschel-Institut Fachgebiet Heiz- und Raumlufttechnik IV.2 Emissionen aus Materialien Sensorische Bewertung von Bauprodukten Abschlussveranstaltung Hermann-Rietschel-Institut Fachgebiet Heiz-

Mehr

Chancen und Möglichkeiten der Technischen Dämmung Ein Ausblick

Chancen und Möglichkeiten der Technischen Dämmung Ein Ausblick Chancen und Möglichkeiten der Technischen Dämmung Ein Ausblick Tagesordnung Definition, Motivation und Einsatz Technische Dämmung Einsatz von technischer Dämmung Die Technische Dämmtechnik Die Technische

Mehr

58,5 kg. Gegenstrom-Plattenwärmetauscher, wasserbeständig,frostsicher Material

58,5 kg. Gegenstrom-Plattenwärmetauscher, wasserbeständig,frostsicher Material Recovery Deluxe 250 Typ Recovery Deluxe 250 Bestell-Nr. C 7300 Gewicht Geräteabmessungen L x B x H Anschluss-Stutzen 58,5 kg 1000 x 500 x 325 mm Ø 160 mm Luftleistung Zuluft Abluft Externe Pressung Stufe

Mehr

Energetische Inspektion von Klimaanlagen

Energetische Inspektion von Klimaanlagen Energetische Inspektion von Klimaanlagen Inhaltsverzeichnis Betreiberpflichten... 3 Umweltschutz... 3 Energieeffizienter Gebäudebetrieb... 4 Potentiale der Energieeinsparung... 5 Inspektionsumfang nach

Mehr

Dezentrale Lüftungstechnik in Fassaden

Dezentrale Lüftungstechnik in Fassaden Dezentrale Lüftungstechnik in Fassaden Ralf Wagner Stuttgart Dezentrale Lüftungstechnik in Fassaden VDI 8.Dezember 2003 CER/Ralf Wagner Rechte allein bei 1 Ausgeführte Dezentrale Projekte Bild IBC Bild

Mehr

Technote. Frese OPTIMIZER - Druckunabhängige Abgleich- und Regelgruppe für 4 Rohr-Systeme. Anwendung. Vorteile. Merkmale.

Technote. Frese OPTIMIZER - Druckunabhängige Abgleich- und Regelgruppe für 4 Rohr-Systeme. Anwendung. Vorteile. Merkmale. Seite von 7 Anwendung Der Controller bildet in Verbindung mit dem zugehörigen hydraulischen Set eine komplette druckunabhängige Abgleich- und Regelgruppe für das effiziente und effektive einzelraum- oder

Mehr

Trocknungstechnik für Biogasanlagen

Trocknungstechnik für Biogasanlagen AL-KO Trocknungsgeräte Trocknungstechnik für Biogasanlagen 1 Wirtschaftliche Wärmenutzung von Biogas-Anlagen Die AL-KO THERM GMBH ist seit über 44 Jahren im Bereich der Luft- und Klimatechnik, und speziell

Mehr

Prüfstelle Gebäudetechnik. Deklarationsbericht Nr.: HP /1a

Prüfstelle Gebäudetechnik. Deklarationsbericht Nr.: HP /1a Prüfstelle Gebäudetechnik Deklarationsbericht Nr.: HP-121196/1a Objekt: Deklaration Lüftungsgeräte ComfoAir 350 S CH Luxe ComfoControl CO2 gesteuert mit elektrischem Vorheizregister Auftraggeber: Zugerstrasse

Mehr

Prüfstände für Receiver von Parabolrinnenkraftwerken B. Schiricke, E. Lüpfert, J. Pernpeintner, N. Lichtenthäler, A. Macke

Prüfstände für Receiver von Parabolrinnenkraftwerken B. Schiricke, E. Lüpfert, J. Pernpeintner, N. Lichtenthäler, A. Macke Prüfstände für Receiver von Parabolrinnenkraftwerken B. Schiricke, E. Lüpfert, J. Pernpeintner, N. Lichtenthäler, A. Macke Parabolrinnenreceiver Zentrale Leistungsmerkmale: Geringe thermische Verluste

Mehr

Luftschalldämmung einer Wand aus Hochlochziegelmauerwerk Typ TS 14 nach DIN EN

Luftschalldämmung einer Wand aus Hochlochziegelmauerwerk Typ TS 14 nach DIN EN Joseph-von-Egle-Institut für Angewandte Forschung Bericht Nr. 132-012-02P-56 Luftschalldämmung einer Wand aus Hochlochziegelmauerwerk Typ TS 14 nach DIN EN 20 140-3 Antragsteller: Mein Ziegelhaus GmbH

Mehr

Multifunktionelle Nutzung von gebäudeintegrierter Photovoltaik. Prof.Dr.Ursula Eicker Zentrum für angewandte Forschung nachhaltige Energietechnik

Multifunktionelle Nutzung von gebäudeintegrierter Photovoltaik. Prof.Dr.Ursula Eicker Zentrum für angewandte Forschung nachhaltige Energietechnik Multifunktionelle Nutzung von gebäudeintegrierter Photovoltaik Prof.Dr.Ursula Eicker Zentrum für angewandte Forschung nachhaltige Energietechnik Multifunktionalität Energetische Funktionalität: Strom Wärme

Mehr

Komfortable Wohnraumlüftung Das neue Energieeffizienz- Label und was Sie jetzt dazu wissen müssen. Heizung Kühlung Frische Luft Saubere Luft

Komfortable Wohnraumlüftung Das neue Energieeffizienz- Label und was Sie jetzt dazu wissen müssen. Heizung Kühlung Frische Luft Saubere Luft Komfortable Wohnraumlüftung Das neue Energieeffizienz- Label was Sie jetzt dazu wissen müssen Heizung Kühlung Frische Luft Saubere Luft Mehr Transparenz Information in Sachen Energieeffizienz. Man kennt

Mehr

Ing. A.A.L. Traversari, MBA

Ing. A.A.L. Traversari, MBA TNO-Briefbericht BRR 2008KWI/007 Bestimmung des Temperaturwirkungsgrads eines Wärmetauschers mit einer spezifischen Länge von 378 mm für die Wärmerück-gewinnung aus Ventilationsluft nach NEN-EN 308 Laan

Mehr

Luftschalldämmung nach DIN EN ISO einer Wand aus Gips-Wandbauplatten mit Steinwolle-Randstreifen

Luftschalldämmung nach DIN EN ISO einer Wand aus Gips-Wandbauplatten mit Steinwolle-Randstreifen Joseph von Egle-Institut für angewandte Forschung - Bereich Akustik - Bericht Nr. 122-007-04P-80 Luftschalldämmung nach DIN EN ISO 140-3 einer Wand aus Gips-Wandbauplatten mit Steinwolle-Randstreifen Antragsteller:

Mehr

Information über das Büro-Sozialobjekt mit einer Produktions-Lagerhalle 1. Allgemeine Informationen:

Information über das Büro-Sozialobjekt mit einer Produktions-Lagerhalle 1. Allgemeine Informationen: Information über das Büro-Sozialobjekt mit einer Produktions-Lagerhalle 1. Allgemeine Informationen: Das Objekt liegt auf dem Gebiet vom Synergy Park in Przyszowice, Adresse: ul. Graniczna 66, Gemeinde

Mehr

VIESMANN VITOVENT 300

VIESMANN VITOVENT 300 VIESMANN VITOVENT 300 Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOVENT 300 Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung, ohne Bypass-Schaltung Luftvolumenstrom bis 180 m 3 /h Zur bedarfsgerechten

Mehr

Weiterentwicklung des Sunny Design Home Managers

Weiterentwicklung des Sunny Design Home Managers Weiterentwicklung des Sunny Design Home Managers Fast Simulation with Sunny Design vs. Comprehensive Simulation with Polysun Andreas Witzig 1 Lars Kunath 1, Thomas Straub 2, Matthias Hartmann 2, Torsten

Mehr

Witerigsmeisterschaft 2016

Witerigsmeisterschaft 2016 Gesamtrangliste 1. Ochsner Marcel 66 Standard 148 StS Oberwinterthur 2. Häsler Christoph 96 Standard 146 StS Oberwinterthur 3. Schwarz Erwin 54 Freigewehr 146 SV Hettlingen 4. Carigiet Christof 65 Standard

Mehr

SustainaBIMity Nachhaltigkeit bewerten

SustainaBIMity Nachhaltigkeit bewerten SustainaBIMity Nachhaltigkeit bewerten Patrick Tauchert Dipl.-Ing. (Arch) DGNB-Consultant ee concept gmbh mit der BIM-Methodik SustainaBIMity 1. Beispielprojekt SurPlus Home 2. Nachhaltigkeitsbewertung

Mehr

Ski-Club Kaltbrunn 16. Februar Kaltbrunner Ski- und Snowboardmeisterschaft

Ski-Club Kaltbrunn 16. Februar Kaltbrunner Ski- und Snowboardmeisterschaft Ski-Club Kaltbrunn 16. Februar 2014 35. Kaltbrunner Ski- und Snowboardmeisterschaft R a n g l i s t e Rang St-Nr. Name, Vorname JG Verein/Firma Laufzeit Rückstand Familien 1 213 Brunner Sepp 37.07 2 207

Mehr

FELDVERGLEICH VON WÄRME- UND ENTHALPIEÜBERTRAGERN IN KOMPAKT- LÜFTUNGSGERÄTEN

FELDVERGLEICH VON WÄRME- UND ENTHALPIEÜBERTRAGERN IN KOMPAKT- LÜFTUNGSGERÄTEN Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Energie BFE FELDVERGLEICH VON WÄRME- UND ENTHALPIEÜBERTRAGERN IN KOMPAKT- LÜFTUNGSGERÄTEN Jahresbericht 06

Mehr

VIESMANN VITOCAL 160-A Warmwasser-Wärmepumpe

VIESMANN VITOCAL 160-A Warmwasser-Wärmepumpe VIESMANN VITOCAL 160-A Warmwasser-Wärmepumpe Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOCAL 160-A Typ WWK Warmwasser-Wärmepumpe für Umluft- oder Abluftbetrieb Bis 55 C Trinkwassertemperatur

Mehr

Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung M-WRG-S / K. Schalldämmung und Schallabstrahlung der Lüftungsgeräte. Bericht Nr.

Dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung M-WRG-S / K. Schalldämmung und Schallabstrahlung der Lüftungsgeräte. Bericht Nr. Robert-Koch-Straße 11 82152 Planegg bei München Tel. +49 (0)89 85602-0 Fax +49 (0)89 85602-111 www.muellerbbm.de Dipl.-Phys. Elmar Schröder Tel. +49 (0)89 85602-145 ESchroeder@MuellerBBM.de Dezentrales

Mehr

FACHVERBAND GEBÄUDE-KLIMA e. V.

FACHVERBAND GEBÄUDE-KLIMA e. V. FACHVERBAND GEBÄUDE-KLIMA e. V. Einsparmöglichkeiten durch Energetische Inspektion von Klimaanlagen nach EnEV 12 Verordnungsrechtlicher Rahmen Inhalte der Energetischen Inspektion nach 12 Chancen der Energetischen

Mehr

Das fast autarke Bürogebäude GHC Solarer Erdspeicher EnergiePraxis Seminar AWEL Kt. Zürich

Das fast autarke Bürogebäude GHC Solarer Erdspeicher EnergiePraxis Seminar AWEL Kt. Zürich Das fast autarke Bürogebäude GHC Solarer Erdspeicher EnergiePraxis Seminar AWEL Kt. Zürich Agenda _ Standort Esslingen _ Kurzvorstellung Geschäftshaus C _ Energiekonzept (DVD) _ Fokus Erdspeicher _ Erfahrungen

Mehr

Fragebogen "Energiebedarf- und versorgung in Unternehmen" zum Projekt Klimaschutz- und Energiemanagementkonzept der VG Sprendlingen-Gensingen

Fragebogen Energiebedarf- und versorgung in Unternehmen zum Projekt Klimaschutz- und Energiemanagementkonzept der VG Sprendlingen-Gensingen Fragebogen "Energiebedarf- und versorgung in Unternehmen" zum Projekt Klimaschutz- und Energiemanagementkonzept der VG Sprendlingen-Gensingen Den ausgefüllten Fragebogen senden Sie bitte entweder per Fax,

Mehr

MASTERwell- Lüftungs- & Wärmestrahlungsheizung. Hin zum A+ Effizienzkonzept nach EnEV

MASTERwell- Lüftungs- & Wärmestrahlungsheizung. Hin zum A+ Effizienzkonzept nach EnEV Zukunftsweisende und innovative Lüftungs-, Wärmepumpen- & Wärmestrahlungsheizungs- Systeme führender Hersteller: Hin zum A+ Effizienzkonzept nach EnEV Und Zukunftsweisend sowie nachhaltig Energie sparen

Mehr

RANGLISTE MARBACHEGG RIESENSLALOM

RANGLISTE MARBACHEGG RIESENSLALOM Sonntag, 26. Februar 2006 RANGLISTE MARBACHEGG RIESENSLALOM Organisator: SC Marbach, JO Alpin Snowboard Damen 1 1 LEHMANN ANITA 80 LANGNAU 1:23.63 2 3 HECHT KERSTIN 84 KERZERS 1:53.73 3 4 ANDRINGA MICHELLE

Mehr

Eichung im Labor oder vor Ort beim Kunden?

Eichung im Labor oder vor Ort beim Kunden? THERMO EST produziert seit 1974Temperaturfühler und wurde durch sein Know-how zu einem renommierten Unternehmen auf dem Gebiet der Mess - und Regeltechnik. Thermo-Est verfügt über ein akkreditiertes Labor.

Mehr

MAKING MODERN LIVING POSSIBLE. Danfoss Air beruhigt durchatmen. Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung für ein gesundes Raumklima

MAKING MODERN LIVING POSSIBLE. Danfoss Air beruhigt durchatmen. Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung für ein gesundes Raumklima MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Danfoss Air beruhigt durchatmen Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung für ein gesundes Raumklima und Sie haben die Nase vorn, mit allen Vorteilen einer cleveren

Mehr

I-tec Lüftung IV40. Manfred Müller Müller Fenstertechnik GmbH

I-tec Lüftung IV40. Manfred Müller Müller Fenstertechnik GmbH I-tec Lüftung IV40 Manfred Müller Müller Fenstertechnik GmbH Was ist gute Luft Was sind Qualitätskriterien CO -Gehalt der Luft 2 Luftfeuchtigkeit Temperatur Pollenbelastung Staub Warum dezentral Lüften

Mehr

Lüftungsfibel. Grundregel für richtiges lüften:

Lüftungsfibel. Grundregel für richtiges lüften: Lüftungsfibel Ihr Wohnungs-Klima können Sie selbst bestimmen! Einen wesentlichen Einfluss auf Ihr Wohlbefinden haben: Temperatur, Feuchte, Zugluft und Gerüche sowie Schadstoffe. Hohe Feuchtigkeit in der

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-20400-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 01.09.2016 bis 22.01.2018 Ausstellungsdatum: 01.09.2016 Urkundeninhaber:

Mehr

Betreut von: Frostschutz bei (zentralen) Komfortlüftungen DI Andreas Greml

Betreut von: Frostschutz bei (zentralen) Komfortlüftungen DI Andreas Greml Betreut von: Frostschutz bei (zentralen) Komfortlüftungen DI Andreas Greml Innsbruck, November 2013 Agenda 1. Frostschutzmöglichkeiten 2. Neue Ansätze 3. Forschungsbedarf Frostschutz 2 Energetischer Anteil

Mehr

feuchtegeregelte Zuluft

feuchtegeregelte Zuluft Montage der feuchtegeregelten Zuluftelemente (ALD)- Praxisbeispiele PVC Fenster PVC Fenster mit Rahmenaufdoppelung Feuchtegeregeltes Zuluftelement (ALD) ZFHV 40 mit Wetterschutzhaube WHI 05. Feuchtegeregeltes

Mehr

2. Bundesliga Herren Süd - gesamt

2. Bundesliga Herren Süd - gesamt 2. Bundesliga Herren Süd - gesamt nach 1. Spieltag Platz: Spiel + Bonus Pins: Spiele: Schnitt: 1 ABC Mannheim 22 12 + 10 8.576 45 190,58 2 Blau Weiß 84 Stuttgart 1 21 12 + 9 8.457 45 187,93 3 ABC Stuttgart

Mehr

EN EN Stand

EN EN Stand Stand 03.11.2015 Prüfbausteine zur Anerkennung von Werksprüfstellen für Feuerstätten für feste Brennstoffe im Rahmen des HKI-Qualitätszeichens nach den folgenden Normen: EN EN Anmerkung: Die Anforderungen

Mehr

Stärken, Schwächen und Potenziale der Ressourcenwirtschaft in NRW

Stärken, Schwächen und Potenziale der Ressourcenwirtschaft in NRW Wirtschaftsforum Ressourcenwirtschaft Stärken, Schwächen und Potenziale der Ressourcenwirtschaft in NRW Iserlohn, 5. April 2016 Oliver Lühr, Prognos AG Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen 2 Die Umweltwirtschaft

Mehr

Konzeptioneller Holzbau und Verdichtung BIM Building Information Modeling im Holzbau

Konzeptioneller Holzbau und Verdichtung BIM Building Information Modeling im Holzbau 30. September 2016 Forum Architektur in Luzern Konzeptioneller Holzbau und Verdichtung BIM Building Information Modeling im Holzbau Renggli AG 1995 2003 2009 2013 2014 2014 www.renggli-haus.ch 1 Baustoff

Mehr

Fachhochschule Flensburg. Dichte von Flüssigkeiten

Fachhochschule Flensburg. Dichte von Flüssigkeiten Fachhochschule Flensburg Fachbereich Technik Institut für Physik und Werkstoffe Name : Name: Versuch-Nr: M9 Dichte von Flüssigkeiten Gliederung: Seite Einleitung 1 Messung der Dichte mit der Waage nach

Mehr

Prüfbericht zur energetischen Inspektion nach EnEV 12

Prüfbericht zur energetischen Inspektion nach EnEV 12 Dr.-Ing. Christian Lerche Troppauer Str. 18 01279 Dresden Zertifizierter Sachverständiger nach ISO EN17024:2003 Zertifizierungsnr.: AT310107-40030 Technische Bauabnahme Zertifizierter Sachverständiger

Mehr

Gebäudetechnik Interdisziplinarität als Chance für die Branche

Gebäudetechnik Interdisziplinarität als Chance für die Branche Gebäudetechnik Interdisziplinarität als Chance für die Branche Bachelor & Master Gebäudetechnik Prof. Adrian Altenburger Leiter Abteilung Gebäudetechnik T direkt +41 41 349 33 03 adrian.altenburger@hslu.ch

Mehr

Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung! Versovent Kleinlüfter. So wohnt Frischluft!

Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung! Versovent Kleinlüfter. So wohnt Frischluft! Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung! Versovent Kleinlüfter So wohnt Frischluft! Versovent der ideale Kleinlüfter Ihre Bedürfnisse unsere Lösungen Sie möchten den Energieverbrauch in Ihrem

Mehr

KLUBMEISTERSCHAFTEN SKI - KLUB GÖTZENS 2009 Riesentorlauf OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE MANNSCHAFTSWERTUNG

KLUBMEISTERSCHAFTEN SKI - KLUB GÖTZENS 2009 Riesentorlauf OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE MANNSCHAFTSWERTUNG 1. Weibliche Mannschaften / Musik-Kücken 1 3:42,35 11... HOFER Christine 74... 54,42 122... LACKNER Nina 92... 54,92 16... JORDAN Sabrina 93... 54,94 18... GRUBER Sabrina 93... 58,07 17... EPPACHER Sara

Mehr

VIESMANN VITOCAL 350-A Luft/Wasser-Wärmepumpe

VIESMANN VITOCAL 350-A Luft/Wasser-Wärmepumpe VIESMANN VITOCAL 350-A Luft/Wasser-Wärmepumpe Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOCAL 350-A Typ AWHI 351.A und AWHO 351.A Bis 65 C Vorlauftemperatur Nenn-Wärmeleistung 10,6 bis 18,5 kw

Mehr

Optimierung von Rechenzentren

Optimierung von Rechenzentren Optimierung von Rechenzentren 09. November 2011 Green IT in Gewerbe und Industrie Worms Dipl.-Ing. Sarah Reusch Ausblick: Stromverbrauch Rechenzentrum Graphik: Hintemann / Borderstep 2010 1 Ausblick: Stromverbrauch

Mehr

Donnerstag, 27. August18.00 bis Uhr. Samstag, 08. August bis Uhr Samstag, 08. August bis Uhr

Donnerstag, 27. August18.00 bis Uhr. Samstag, 08. August bis Uhr Samstag, 08. August bis Uhr Dienstag, 04. August 18.00 bis 22.00 Uhr Aufbau Verein Aufbau Verein Friedli Pascal FW Heimgartner MarkuSV Hüppin Richi FW Markus Meier FW Peterhans Rolf FW Schibli Matthias FW Markus Isler FW Samstag,

Mehr

MONTAGEVORSCHLAG 1/2 HYT 939 Feuchtesensoren

MONTAGEVORSCHLAG 1/2 HYT 939 Feuchtesensoren MONTAGEVORSCHLAG 1/2 HYT 939 Feuchtesensoren Einbauhinweise Die Medienverträglichkeit des Sensors, der Gehäuse- und der Dichtungsmaterialien ist zu prüfen und auf die Applikation abzustimmen. Das Gehäuse

Mehr

Haas Musterhaus Poing. Top Line 440. Wohnen wie im Süden

Haas Musterhaus Poing. Top Line 440. Wohnen wie im Süden Haas Musterhaus Poing Top Line 440 Wohnen wie im Süden Top Line 440 2 Mediterrane Leichtigkeit in Perfektion Sich zu Hause wie im Urlaub fühlen und auf keinen Komfort verzichten dieser Traum wird im Top

Mehr

Energieeffiziente Sanierung und architektonische Aufwertung: das Ex-Post Gebäude in Bozen / Italy

Energieeffiziente Sanierung und architektonische Aufwertung: das Ex-Post Gebäude in Bozen / Italy Energieeffiziente Sanierung und architektonische Aufwertung: das Ex-Post Gebäude in Bozen / Italy Hannes Mahlknecht, Alexandra Troi, Michael Tribus, Andrea Costa et alia AGENDA 1. Beschreibung des Gebäudes

Mehr

Produktinformation Messwiderstände mit KTY-Fühlern

Produktinformation Messwiderstände mit KTY-Fühlern KTY Wicklungsfühler Farbkodierung der Anschlussleitungen in Anlehnung an Siemens-Bauvorschrift: AWG24, weiß=minus AWG24, braun=plus oder: AWG24, gelb=minus AWG24, grün=plus KTY-Einschraubfühler - Allgemeine

Mehr

UMSETZUNG DER TRINKWASSERVERORDNUNG AUS EXPERTENHAND

UMSETZUNG DER TRINKWASSERVERORDNUNG AUS EXPERTENHAND UMSETZUNG DER TRINKWASSERVERORDNUNG AUS EXPERTENHAND Fachgerecht, kompetent und zuverlässig Sicherheit für Betreiber und Verwender Hygienisch einwandfreies Trinkwasser Wir erarbeiten Ihnen ein schlüssiges,

Mehr

Protokollbeschreibung Zehnder ComfoAir

Protokollbeschreibung Zehnder ComfoAir Protokollbeschreibung Zehnder ComfoAir 1 Allgemein Dieses Dokument beschreibt das Kommunikationsprotokoll der Zehnder ComfoAir Geräte. Speziell des Gerätes ComfoAir 350 (CA350). Weitgehend kompatibel sollten

Mehr

VIESMANN VITOCAL 300-A Luft/Wasser-Wärmepumpe

VIESMANN VITOCAL 300-A Luft/Wasser-Wärmepumpe VIESMANN VITOCAL 300-A Luft/Wasser-Wärmepumpe atenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOCAL 300-A Typ AWCI-AC 301.A und AWO-AC 301.A Bis 60 C Vorlauftemperatur Wärmeleistungsbereich modulierend

Mehr

Lufttechnik Schmeißer GmbH

Lufttechnik Schmeißer GmbH Tel.: 3 / 912 75 4 Fax: 3 / 912 75 499 Lufttechnik Schmeißer GmbH Energieeffiziente und nachhaltige Systeme Be- und Entlüftung mit direkter Wärmerückgewinnung B.1 Tel.: 3 / 912 75 4 Fax: 3 / 912 75 499

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Heizlüfter / Türluftschleier. PA1508 für Öffnungen bis 1,5 m Seite ADA für Öffnungen bis 2,5 m / ohne Heizung Seite 11.

Inhaltsverzeichnis. Heizlüfter / Türluftschleier. PA1508 für Öffnungen bis 1,5 m Seite ADA für Öffnungen bis 2,5 m / ohne Heizung Seite 11. Inhaltsverzeichnis PA1508 für Öffnungen bis 1,5 m Seite 11.6 ADA für Öffnungen bis 2,5 m / ohne Heizung Seite 11.6 PA2200C für Öffnungen bis 2,2 m Seite 11.7 PA2500 für Öffnungen bis 2,5 m Seite 11.8 PA3500

Mehr

Was gibt der Energieausweis für die Wärmepumpenplanung Welche relevanten Kennzahlen sind enthalten? Sind die enthaltenen Kennzahlen auch brauchbar?

Was gibt der Energieausweis für die Wärmepumpenplanung Welche relevanten Kennzahlen sind enthalten? Sind die enthaltenen Kennzahlen auch brauchbar? Was gibt der Energieausweis für die Wärmepumpenplanung her? Welche relevanten Kennzahlen sind enthalten? Sind die enthaltenen Kennzahlen auch brauchbar? Systemgrenze 3: Primärenergie PEB Transmissionswärmeverluste

Mehr

Erfahrungen aus einem laufenden Feldtest mit hocheffizienten Vakuumröhren-Luftkollektoren zur solaren Heizungsunterstützung

Erfahrungen aus einem laufenden Feldtest mit hocheffizienten Vakuumröhren-Luftkollektoren zur solaren Heizungsunterstützung Erfahrungen aus einem laufenden Feldtest mit hocheffizienten Vakuumröhren-Luftkollektoren zur solaren Heizungsunterstützung Siems, Aktiv-Solarhaus 30.06.2009 in Krems Was ist ein Vakuumröhren-Solarluftkollektor?

Mehr

Kompaktlüftungsgeräte mit hoch-effizienter Wärmerückgewinnung und Ventilatoren

Kompaktlüftungsgeräte mit hoch-effizienter Wärmerückgewinnung und Ventilatoren Kompaktlüftungsgeräte mit hoch-effizienter Wärmerückgewinnung und Ventilatoren Die HRglobal-Serie stellt die konsequente Weiterentwicklung der HRm-Serie unter Beachtung aller Aspekte dar. Die Einheit wurde

Mehr

Betonkerntemperierung mit Luft CONCRETCOOL

Betonkerntemperierung mit Luft CONCRETCOOL Betonkerntemperierung mit Luft CONCRETCOOL Das innovative System Bei uns kühlt die Natur Zentralbibliothek, Ulm Foto Martin Dukeck Arcus Sportklinik, Pforzheim Foto Arcus Sportklinik Berufskolleg Kreis

Mehr

Messprotokoll über die Durchführung von Schallpegelmessungen Kompetenz. Sicherheit. Qualität. Heslerhof Isny/Sommersbach

Messprotokoll über die Durchführung von Schallpegelmessungen Kompetenz. Sicherheit. Qualität. Heslerhof Isny/Sommersbach Messprotokoll über die Durchführung von Schallpegelmessungen Kompetenz. Sicherheit. Qualität. Anlage: Rührwerk Paddelgigant DAP-PL-2885.99 DAP-IS-2886.00 DAP-PL-3089.00 DAP-IS-2722.03 DPT-ZE-3510.00 ZLS-ZE-219/99

Mehr

Energie sparen Lebensqualität gewinnen! Hoval Wohnraumlüftung

Energie sparen Lebensqualität gewinnen! Hoval Wohnraumlüftung Energie sparen Lebensqualität gewinnen! Hoval Wohnraumlüftung Warum Wohnraumlüftung? Früher hatten wir auch keine Lüftung Warum jetzt? Altbauten Neubau / Sanierung Energiekennzahl ~100 kwh/m²a Energiekennzahl

Mehr

INHALT // Allgemeine Produktinformationen Vorteile und Eigenschaften 240 Neuheiten zur Serie 242

INHALT // Allgemeine Produktinformationen Vorteile und Eigenschaften 240 Neuheiten zur Serie 242 LOSSNAY INHALT INHALT // Allgemeine Produktinformationen Vorteile und Eigenschaften 2 Neuheiten zur Serie 242 Lüftungssysteme Übersicht Geräte 243 Wärmetauscher 244 Bypass Freikühlfunktion 245 LGF-Gerät

Mehr

Monitoring Durchblick in der Nutzungsphase. Barbara Bauer, Bernhard Lipp IBO - Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie GmbH

Monitoring Durchblick in der Nutzungsphase. Barbara Bauer, Bernhard Lipp IBO - Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie GmbH Monitoring Durchblick in der Nutzungsphase Barbara Bauer, Bernhard Lipp IBO - Österreichische Institut für Bauen und Ökologie GmbH Übersicht! Monitoring! Energiemonitoring - Behaglichkeitsmonitoring! Innenraumluftmonitoring:

Mehr

Best Practice Beispiel Serviceeinheit Wäsche und Reinigung

Best Practice Beispiel Serviceeinheit Wäsche und Reinigung Best Practice Beispiel Serviceeinheit Wäsche und Reinigung Die Firma Serviceeinheit Wäsche und Reinigung ist Teil des Wiener Krankenanstaltenverbundes. Derzeit sind in diesem Betrieb etwa 200 Personen

Mehr

Ausbildung zum zertifizierten sensorischen Geruchsprüfer ÖNORM S 5701

Ausbildung zum zertifizierten sensorischen Geruchsprüfer ÖNORM S 5701 ÖTI 2009 Ausbildung zum zertifizierten sensorischen Geruchsprüfer gemäß ÖNORM S 5701 Ö T I I n s t i t u t f ü r Ö k o l o g i e, T e c h n i k u n d I n n o v a t i o n G m b H S p e n g e r g a s s e

Mehr

INP Greifswald. 4. Sitzung des Forums Ostsee Mecklenburg- Vorpommern. Prof. Klaus-Dieter Weltmann

INP Greifswald. 4. Sitzung des Forums Ostsee Mecklenburg- Vorpommern. Prof. Klaus-Dieter Weltmann INP Greifswald 4. Sitzung des Forums Ostsee Mecklenburg- Vorpommern Prof. Klaus-Dieter Weltmann Plasmatechnologie Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.v. (INP Greifswald) 1.1.1992 formale

Mehr

2. Bundesliga Herren Süd - gesamt

2. Bundesliga Herren Süd - gesamt 2. Bundesliga Herren Süd - gesamt nach 3. Spieltag Platz: Spiel + Bonus Pins: Spiele: Schnitt: 1 ABC Stuttgart Nord 5 38 + 27 2.44 135 19,03 2 ABC Mannheim 59 3 + 23 25.954 135 192,25 3 Blau Weiß 84 Stuttgart

Mehr

Heutrocknung durch Belüftung. 1. Trocknung durch Verdampfen des Wassers. 2. Trocknung durch Kondensieren des Wassers

Heutrocknung durch Belüftung. 1. Trocknung durch Verdampfen des Wassers. 2. Trocknung durch Kondensieren des Wassers Heutrocknung durch Belüftung 1. Trocknung durch Verdampfen des Wassers Kaltbelüftung Kaltbelüftung mit Lufterwärmung 2. Trocknung durch Kondensieren des Wassers Wärmepumpen-Luftentfeuchter Wärmepumpen-Luftentfeuchter

Mehr

Wahlpflichtfächerkatalog Praktika und Seminare

Wahlpflichtfächerkatalog Praktika und Seminare katalog und Seminare Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (Diplom) A Allgemeine Elektrotechnik Prof. Dr.-Ing. Lorenz- Peter Schmidt () Analoge elektronische Systeme 3 + 1 W 90 LTE Antennen

Mehr

SPEEDRACE FEHRING GRÜNE LAGUNE

SPEEDRACE FEHRING GRÜNE LAGUNE SPEEDRACE FEHRING GRÜNE LAGUNE 29.03.2015 1 353 Pöltl Markus 8,943 8,931 17,874 1 1 352 Engin-Denzis Roger 10,305 8,909 19,214 2 1 351 Prevolnik Mario 9,653 9,680 19,333 3 1 354 Pöltl Markus 16,088 15,938

Mehr

Dr. Kai Schiefelbein. Dipl. Masch.-Ing. TH Techn. Geschäftsführer der Stiebel Eltron Stv. Vorsitzender des Bundesverbandes Wärmepumpe

Dr. Kai Schiefelbein. Dipl. Masch.-Ing. TH Techn. Geschäftsführer der Stiebel Eltron Stv. Vorsitzender des Bundesverbandes Wärmepumpe Energie- Dr. Kai Schiefelbein Dipl. Masch.-Ing. TH Techn. Geschäftsführer der Stiebel Eltron Stv. Vorsitzender des Bundesverbandes Wärmepumpe «Wärmepumpen Stand der Technik und zukünftige Entwicklung»

Mehr

Ihr Spezialist für Wärmetechnik

Ihr Spezialist für Wärmetechnik Ihr Spezialist für Verteilertechnik Preisliste 2016 strawa Verteiler und Wärmestationen für das dezentrale Pumpensystem Geniax Ihr Spezialist für Wärmetechnik Edelstahlverteiler * Schränke * Wärmestationen

Mehr

Buderus HMC20 Z 2 HMC20 2 RSB 5. Pool PSB SWT HUP WPL25 ZUP BUP SUP TBW. Logalux PS EW. Logatherm WPL7-25 I/A

Buderus HMC20 Z 2 HMC20 2 RSB 5. Pool PSB SWT HUP WPL25 ZUP BUP SUP TBW. Logalux PS EW. Logatherm WPL7-25 I/A HMC20 2 HMC20 Z 2 RSB 5 R Pool Position des Moduls: 1 am Wärmeerzeuger 2 am Wärmeerzeuger oder an der Wand 3 an der Wand 4 in der Solarstation oder an der Wand 5 RSB = bauseitiger Schwimmbadregler D PSB

Mehr

2. Bundesliga Herren Süd - gesamt

2. Bundesliga Herren Süd - gesamt 2. Bundesliga Herren Süd - gesamt nach 4. Spieltag Platz: Spiel + Bonus Pins: Spiele: Schnitt: 1 ABC Stuttgart Nord 83 48 + 35 35.442 180 196,90 2 ABC Mannheim 75 46 + 29 34.883 180 193,79 3 Blau Weiß

Mehr

A C der Wärmepumpe. Dipl.-Ing. Wolfgang Waldschmidt. EW Medien und Kongresse GmbH Frankfurt Berlin I Bonn I Essen Medien und Kongresse

A C der Wärmepumpe. Dipl.-Ing. Wolfgang Waldschmidt. EW Medien und Kongresse GmbH Frankfurt Berlin I Bonn I Essen Medien und Kongresse A C der Wärmepumpe Dipl.-Ing. Wolfgang Waldschmidt =w EW Medien und Kongresse GmbH Frankfurt Berlin I Bonn I Essen Medien und Kongresse Inhalt 1 Einführung 11 1.1 Definition, Aufgabe. 11 1.2 Bedeutung

Mehr

Norm SIA 180 Wärmeschutz, Feuchteschutz und Raumklima in Gebäuden

Norm SIA 180 Wärmeschutz, Feuchteschutz und Raumklima in Gebäuden Schimmelpilztagung Norm SIA 180 Wärmeschutz, Feuchteschutz und Raumklima in Gebäuden Antje Horvath, AWEL, Abteilung Energie ÄNDERUNGEN SIA NORM 180 Oktober 2014 2 Inhalt der Norm Vorwort Geltungsbereich

Mehr

Adsorptionsentfeuchtung Wir entfeuchten effizient.

Adsorptionsentfeuchtung Wir entfeuchten effizient. Adsorptionsentfeuchtung Wir entfeuchten effizient. 1 Adsorptionsentfeuchtung Unsere Adsorptionsgeräte garantieren rund um die Uhr ein konstantes Klima. In Wasserwerken, Eishallen, Kläranlagen, Industriebetrieben

Mehr

Komfortlüftungsinfo Nr. 6 Lüftung und Feuerstellen im Wohnraum. Inhalt. 1. Allgemeines. 2. Eigene Luftzufuhr für Feuerstellen im Wohnraum

Komfortlüftungsinfo Nr. 6 Lüftung und Feuerstellen im Wohnraum. Inhalt. 1. Allgemeines. 2. Eigene Luftzufuhr für Feuerstellen im Wohnraum Komfortlüftungsinfo Nr. 6 Lüftung und Feuerstellen im Wohnraum Inhalt 1. Allgemeines 2. Eigene Luftzufuhr für Feuerstellen im Wohnraum 3. Raumluftunabhängig geprüfte Öfen und Herde 4. Sicherheitseinrichtungen

Mehr

Wärmetauscher aus Kunststoff - Kapillarrohrmatten

Wärmetauscher aus Kunststoff - Kapillarrohrmatten Wärmetauscher aus Kunststoff - Kapillarrohrmatten Conti Hannover Ferkelstall Velde Tribo Immelborn Kuhstall bei Gera Mühle Tiefurt Wettelrode Conti Reifenwerk Hannover 14 Anlagen zur Wärmerückgewinnung

Mehr

Bis zu 95% Wärmerückgewinnung

Bis zu 95% Wärmerückgewinnung MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Danfoss Air: Lüftung mit Wärmerückgewinnung Gesunde Raumluft, Schutz und Werterhalt für Ihr Haus Bis zu 95% Wärmerückgewinnung Maximale Heizkostenersparnis durch integrierten,

Mehr

Wärmerückgewinnungsgerät Zehnder Group Nederland B.V PM Zwolle, NETHERLANDS. ComfoAir 160 ERV, ComfoD160 ERV, ComfoD150 ERV

Wärmerückgewinnungsgerät Zehnder Group Nederland B.V PM Zwolle, NETHERLANDS. ComfoAir 160 ERV, ComfoD160 ERV, ComfoD150 ERV Zertifikat Zertifizierte Passivhaus Komponente Für kühl-gemäßigtes Klima, gültig bis 31.12.2015 Passivhaus Institut Dr. Wolfgang Feist 64283 Darmstadt GERMANY Kategorie: Hersteller: Wärmerückgewinnungsgerät

Mehr

Leistungsverzeichnis

Leistungsverzeichnis Leistungsverzeichnis VKI-Prüfstelle Linke Wienzeile 18 A-1060 Wien Tel.: + 43 (0)1 588 77-0 E-Mail: konsument@vki.at www.konsument.at April 2012 Seite 1 von 6 Inhalt Inhalt... 2 Dienstleistung im Vordergrund...

Mehr

CO 2 -Verdampfung. Atmosphärischer CO 2 -Verdampfer

CO 2 -Verdampfung. Atmosphärischer CO 2 -Verdampfer CO 2 -Verdampfung Atmosphärischer CO 2 -Verdampfer Vorteile des atmosphärischen CO 2-Verdampfers: Der atmosphärische ASCO Verdampfer wurde entwickelt, um die Kosten für die Verdampfung von CO 2 drastisch

Mehr

CDP Schwimmbadentfeuchtung für Komfort und Wellness

CDP Schwimmbadentfeuchtung für Komfort und Wellness CDP Schwimmbadentfeuchtung für Komfort und Wellness Effiziente Entfeuchtung für aggressive Umgebungen In Schwimmhallen, Whirlpool-Umgebungen, Duschräumen und Sportstudios, wo eine hohe relative Feuchtigkeit

Mehr

pro Canoe Gönnervereinigung zur Förderung von Schaffhauser Kanusportler im Leistungsbereich

pro Canoe Gönnervereinigung zur Förderung von Schaffhauser Kanusportler im Leistungsbereich pr Cane Gönnervereinigung zur Förderung vn Schaffhauser Kanusprtler im Leistungsbereich Ausgangslage Der Kanu-Club Schaffhausen zählt knapp 400 Mitglieder und ist in die Sparten Sprt-, Turen- und Campinggruppe

Mehr

Interface. Entwicklung von multifunktionalen Elementfassaden zur energetischen Sanierung von Nicht-Wohngebäuden

Interface. Entwicklung von multifunktionalen Elementfassaden zur energetischen Sanierung von Nicht-Wohngebäuden Forschungsinitiative Zukunft Bau 2754 Interface. Entwicklung von multifunktionalen Elementfassaden zur energetischen Sanierung von Nicht-Wohngebäuden Bearbeitet von Lars Kühl, Philipp Eickmeyer, Lindrun

Mehr