aerosmart m / aerosmart l

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "aerosmart m / aerosmart l"

Transkript

1 Produkte aerosmart m / aerosmart l Seite 9 aerosmart m / aerosmart l

2 Produkte aerosmart m / aerosmart l Seite 9 Gerätekomponenten Das Kompaktgerät besteht aus den Komponenten Lüftungsmodul mit Wärmerückgewinnung, einer Wärmepumpe für Raumheizung und rauchwassererwärmung und einem rauchwasserspeicher. Gehäuse Das Gehäuse des Lüftungs- und Wärmepumpenmoduls besteht aus doppelschaligen, mit faserfreiem Weichschaum gedämmten Stahlblechplatten. Die äußeren, sichtbaren Teile sind pulverbeschichtet. Gerätefüße Zur akustischen Entkoppelung besitzt das Gerät vier schwingungsdämpfende, in der Höhe einstellbare Füße. Revision lle Einstellungen, Wartungs- und Servicearbeiten können über die frontseitigen Revisionsdekkel durchgeführt werden. Die Revisionsdeckel sind mehrteilig ausgeführt, das Lüftungsmodul und das Wärmepumpenmodul können separat geöffnet werden. Der äußere Deckel am Lüftungsmodul ist mit Schnappverschlüssen befestigt und kann ohne Werkzeug zum Filterwechsel abgenommen werden. Der innere, zweigeteilte Revisionsdeckel ist mit Schrauben befestigt. Hinter dem oberen Deckel befinden sich die Ventilatoren. Das Öffnen der unteren Hälfte ermöglicht das Herausnehmen des Plattenwärmetauschers und damit den Einbau einer Sommerbox. Ventilatoren Das Gerät ist mit volumenstromkonstanten Gleichstromventilatoren mit höchsten Wirkungsgraden ausgestattet. Wärmerückgewinnung Für die Wärmerückgewinnung aus der bluft wird ein Gegenstrom-Plattenwärmetauscher verwendet. Die Lamellen im Wärmetauscher bestehen aus luminium mit, mm Stärke. Das Gehäuse besteht ebenfalls aus luminium. Wärmepumpe Die Wärmepumpe ist als Luft-Wasser-Wärmepumpe ausgeführt. Für die Raumheizung ist ein Wärmetauscher in der Zuluft enthalten. Der Kompressor ist durch einen Hoch- und einen Niederdruckschalter abgesichert. rauchwasserspeicher Der rauchwasserspeicher ist ein doppelt vakuum lierter Stahlspeicher mit Litern Inhalt. Die vollflächige EPS-Halbschalen-Isolation sorgt für geringste Wärmeverluste. Die Wärmeübertragung von der Wärmepumpe erfolgt durch einen doppelwandigen Sicherheitskondensator. Weiters sind eine Opferanode und ein Elektroheizstab mit einer Leistung von kw eingebaut. Kondensatwanne Das im Lüftungsmodul (Wärmerückgewinnung) und im Wärmepumpenmodul entstehende Kondensat wird in einer Kondensatwanne aufgefangen und über einen Schlauchanschluss abgeführt. Filter Unmittelbar nach dem Lufteintritt sind im ußen- und bluft-trakt die Grobstaubfilter der Klasse G angeordnet. Die Feinstaubfilterung der Zuluft soll möglichst am ersten Punkt des Systems erfolgen und ist deshalb nicht im Gerät integriert. Weitere Informationen finden Sie im Kapitel "Zubehör". Sommer-ypass Für die Umgehung des Plattenwärmetauschers steht als Zubehör eine Sommerbox zur Verfügung. Diese wird anstatt des Plattenwärmetauschers eingebaut.

3 Produkte aerosmart m / aerosmart l Seite 9 Funktionsbeschreibung Systemübersicht ZUL L RG T_RUM EWT SOLE-WT C FSH UL T_UL T_SOLE UP-SOLE T_UL FSH T_UL CO K-E RND EXT EVU K-HST PTC WRG E FOL T_W_EHZ EHZ T_W_WP SOL...ußenluftvorwärmung mit Erdwärmetauscher (T_UL optional)...ußenluftvorwärmung mit Sole-Wärmetauscher C...ußenluftvorwärmung mit Frostschutzheizung FSH, nur für Norm-uslegungstemperatur > -6 C L...bluft UL...ußenluft RND...randmeldekontakt CO...CO-Sensor...Mikroprozessor EHZ...Elektroheizstab EVU...Kontakt EVU-bschaltung aktiv EWT...Erdwärmetauscher EXT...Lüfterstufe oder Party mit externem Schalter FOL...Fortluft FSH...Frostschutzeinrichtung K-E...Kontakt eschattung K-HST...Kontakt Heizstufe PTC...PTC-Element RG...Raumbediengerät SOL...Sole-Kreis SOLE-WT...Sole-Wärmetauscher T_UL...Temperaturfühler ußenluft T_W_EHZ...Temperaturfühler für Elektroheizstab im Warmwasserspeicher T_W_WP...Temperaturfühler für Wärmepumpe im Warmwasserspeicher T_RUM...Temperaturfühler Raum T_SOLE...Temperaturfühler Sole UP-SOLE...Umwälzpumpe Sole WRG...Wärmerückgewinnung ZUL...Zuluft

4 Produkte aerosmart m / aerosmart l Seite 9 etriebsarten Lüftungsmodul Die nsteuerung der Ventilatoren basiert auf einer -Stufenregelung: Lüfterstufe = Lüftung aus Lüfterstufe = abgesenkte Luftmenge (einstellbar) Lüfterstufe = Nennluftmenge Lüfterstufe = erhöhte Luftmenge (einstellbar) Die Nennluftmenge (Lüfterstufe ) wird mit ngabe des erforderlichen Volumenstroms eingestellt. Für die npassung an das Gebäude und zum usgleich von Unterschieden im Kanalnetz kann die Nennluftmenge in Zu- und bluft separat justiert werden. Der Volumenstrom für die Lüfterstufen und kann im Verhältnis zur Nennluftmenge angepasst werden. utomatikbetrieb / CO-abhängige Lüfterregelung Im utomatikbetrieb werden die Lüfterstufen über eine Zeitschaltuhr, oder eine CO-abhängige Regelung gesetzt. Für jeden Wochentag ist ein unterschiedliches utomatikprogramm möglich. Die Schaltzeitpunkte für die Lüfterstufen oder die CO-abhängige Lüfterregelung können im -Minuten-Raster eingestellt werden. Die Umstellung von Sommer- und Winterzeit erfolgt automatisch. ußenluftvorwärmung Die in das Gerät eintretende ußenluft muss eine Temperatur von mindestens C aufweisen. Die Frostfreihaltung der ußenluft wird entweder mit einem Erdwärmetauscher (EWT), einem Sole-Wärmetauscher (Sole-WT) oder mit einer Frostschutzheizung (FSH, nur für Norm-uslegungstemperatur > -6 C) realisiert. Zuluftnacherwärmung ls elektrische Zusatzheizung wird ein PTC-Element oder ein anderes eigensicheres Heizelement eingesetzt. etriebsarten Wärmepumpenmodul Die Wärmepumpe deckt folgende Funktionen ab: - rauchwassererwärmung - Raumheizung über Zuluft Die rauchwassererwärmung hat Vorrang, bis ein bestimmter Temperaturwert im Warmwasserspeicher erreicht ist. Dies garantiert die ausreichende ereitstellung von Warmwasser und erhöht zugleich die Effizienz der Wärmepumpe. Zusätzliche Funktion: Sperre der Wärmepumpe über eine Doppeltarif-nlage Elektroheizstab Für den rauchwasserspeicher steht ein Elektroheizstab mit integriertem Sicherheitstemperaturbegrenzer zur Verfügung. Der Elektroheizstab wird manuell über die Funktion D+ aktiviert, wenn der Wasserverbrauch sehr hoch ist. ei einem usfall der Wärmepumpe wird der Elektroheizstab automatisch aktiv, damit die Warmwasserbereitung weiterhin zur Verfügung steht. Zusätzliche Funktion: Zyklisches ufheizen des rauchwassers auf 6 C (68h)

5 Produkte aerosmart m / aerosmart l Seite 9 Steuerung und Überwachung lle Geräte bieten ein umfassendes Steuerungs- und Regelsystem psiiosystem. Mit der Mikroprozessorsteuerung psiiosic wird das Zusammenspiel aller Komponenten gesteuert und überwacht. Über das integrierte Netzwerk psiionet werden über eine einfache KT5-Verkabelung alle Geräte und Raumbediengeräte vernetzt, um eine zentrale Überwachung der Funktionen zu realisieren. itte beachten Sie hier auch die Hinweise im Kapitel Konzeption und Planung Funktionen utomatikbetrieb / CO-abhängige Lüfterregelung Sommerbypass utomatische ußenluftvorwärmung Filterüberwachung für Grob- und Feinstaubfilter Drehzahl- und Lüfterausfallsüberwachung Einbindung an eine randmeldeanlage (bschalten der Ventilatoren) Partyfunktion bschalten der Ventilatoren beim Öffnen der Revisionstüre Externe nforderung der Lüfterstufe (z.. Hygrostat) oder Party Raumheizungsregelung etriebsstundenzähler aller Komponenten und Funktionen Überwachung aller Sensoren Fehlerspeicher Raumbediengerät Die edienung der nlage und das nzeigen von etriebszuständen und Störungen erfolgt über das Raumbediengerät psiiotouch. Eine separate Spannungsversorgung ist nicht erforderlich, diese erfolgt über das Netzwerkkabel. Da der Raumtemperaturfühler im Raumbediengerät integriert ist, muss auf eine sinnvolle Platzierung im Gebäude geachtet werden. Integration in Leitsysteme Die Integration in übergeordnete Leitsysteme erfolgt über den optionalen MODUS-dapter psiiomodus. Derzeit können über 5 Systemparameter ein- bzw. ausgelesen werden. Dies ermöglicht eine Umfassende Überwachung aber auch das nwenden eigener Funktionen durch ein Drittanbietersystem. Über eine MODUS-Schnittstelle sind bis zu 5 Geräte im Netzwerk erreichbar!

6 Produkte aerosmart m / aerosmart l Seite 95 Maßzeichnungen Maßzeichnung aerosmart m und aerosmart l R (Rechtsausführung) Dargestellt ist die Frontansicht ohne äußeren Revisionsdeckel des Lüftungsmoduls ußenluft (Ø 6) bluft (Ø 6) Fortluft (Ø 6) Zuluft (Ø 6) 5 Steuerung 6 Filter ußenluft 7 Filter bluft 8 Kabeldurchführung 9 Kondensatablauf Wärmepumpenmodul rauchwasserspeicher Kaltwasser IG Warmwasser IG Durchführung Kondensatablauf

7 Produkte aerosmart m / aerosmart l Seite 96 Maßzeichnung aerosmart m und aerosmart l L (Linksausführung) Dargestellt ist die Frontansicht ohne äußeren Revisionsdeckel des Lüftungsmoduls ußenluft (Ø 6) bluft (Ø 6) Fortluft (Ø 6) Zuluft (Ø 6) 5 Steuerung 6 Filter ußenluft 7 Filter bluft 8 Kabeldurchführung 9 Kondensatablauf Wärmepumpenmodul rauchwasserspeicher Kaltwasser IG Warmwasser IG Durchführung Kondensatablauf

8 Produkte aerosmart m / aerosmart l Seite 97 Technische Daten aerosmart m l Netzversorgung VC / 5 Hz.. VC / 5 Hz Empfohlene Vorsicherung (Netzzuleitung ) Empfohlene Vorsicherung (Netzzuleitung ) Nennluftmenge m³/h m³/h Maximale Luftmenge bei 7 Pa extern m³/h m³/h Maximale Luftmenge bei Pa extern m³/h m³/h Fortluftseitiger Wärmebereitstellungsgrad des Lüftungsmoduls, effektiv nach PHI % % Maximale Leistungsaufnahme der Ventilatoren (total) W W Elektrisches Wirkverhältnis der Gesamtanlage (bei UL = + C) , ,7 Maximale Leistungsaufnahme der Wärmepumpe (bei tc = 5 C) W W Nennbetriebsbedingungen bei ußenluft +5 C; bluft C; rel. F. %: Leistungsaufnahme der Wärmepumpe W W Thermische Leistung der Wärmepumpe W W COP , ,55 Maximaler etriebsstrom der Wärmepumpe , , Maximaler nlaufstrom Maximale Leistungsaufnahme Elektroheizstab..... W W kustische Daten bei Nennluftmenge und Pa exte Gehäuse (Schalldruckpegel nach PHI) d() d() Zuluftanschluss (Mündungsreflexion berücksichtigt) d() d() bluftanschluss (Mündungsreflexion berücksichtigt) d() d() Gewicht ca. 55 kg kg Kältemittel Ra Ra

9 Produkte aerosmart m / aerosmart l Seite 98 PHPP Eingabedaten aerosmart m Heizung Prüfpunkt Prüfpunkt Prüfpunkt Prüfpunkt T amb -,, 7, C P WP,Heiz,,8, kw COP Heiz,,7,7 Warmwasser Prüfpunkt Prüfpunkt Prüfpunkt Prüfpunkt T amb -,, 7,, C P WW,u eiz,9,,8,9 kw P WW,Nachlad.,88,,8, kw COP WW,u eiz,5,9,6,7 COP WW,Nachlad.,8,9,7,7 U * Speicher,6 W/K T WW,ereit 7, C PHPP Eingabedaten aerosmart l Heizung Prüfpunkt Prüfpunkt Prüfpunkt Prüfpunkt T amb -,, 7, C P WP,Heiz,,5,7 kw COP Heiz,,7,7 Warmwasser Prüfpunkt Prüfpunkt Prüfpunkt Prüfpunkt T amb -,, 7,, C P WW,u eiz,9,6,65,9 kw P WW,Nachlad.,,,65,8 kw COP WW,u eiz,5,9,6,7 COP WW,Nachlad.,8,9,7,7 U * Speicher,6 W/K T WW,ereit 7, C

10 Produkte aerosmart m / aerosmart l Seite 99 Lufttechnische Daten Das Diagramm zeigt die Leistungsaufnahme und die Stromeffizienz (strichliert) der Ventilatoren inkl. Umwandlungsverluste in bhängigkeit des externen Druckverlustes. [W] [Wh/m³],5 9 8,5, 7 6,5, 5,5,,5,, V [m³/h]...stromeffizienz [Wh/m³] bei 5 Pa...Stromeffizienz [Wh/m³] bei Pa...Leistungsaufnahme [W] bei 5 Pa...Leistungsaufnahme [W] bei Pa V...Volumenstrom,

11 Produkte aerosmart m / aerosmart l Seite Wärmepumpendaten Im nachfolgenden Diagramm werden die thermische Leistung, die Stromaufnahme sowie die Leistungsziffer der Wärmepumpe in bhängigkeit der eintretenden ußenluft (aus einem Erdwärmetauscher) dargestellt. Für die bluft gelten die edingungen: C / % r. F. Die Kennlinien gelten für eine Kondensationstemperatur von C, das ist ein praxisnaher Mittelwert für die etriebszustände rauchwasser aufheizen (Verdichter-bwärme wird für die Raumwärme genutzt), Raum heizen bei gleichzeitiger rauchwassererwärmung und Raum heizen bei erwärmtem rauchwasser. aerosmart m [W] ,5 5,5 75,5 5 5 C,5 5 5 T_UL [ C] aerosmart l 5 [W] 5 5,5,5 5 C,5 5 5 T_UL [ C]...Thermische Gesamtleistung der Wärmepumpe für Raumheizung und rauchwassererwärmung [W]...Leistungsziffer der Wärmepumpe C...Leistungsaufnahme des Verdichters [W] T_UL Eintrittstemperatur der ußenluft in das Lüftungsgerät

12 Produkte aerosmart m / aerosmart l Seite Thermische Gesamtleistung und elektrisches Wirkverhältnis Im nachfolgenden Diagramm ist die thermische Gesamtleistung dargestellt. Diese beinhaltet die Leistung der rekuperativen Wärmerückgewinnung, welche mit steigender ußenlufttemperatur abnimmt und die Leistung der Wärmepumpe, welche mit der ußenlufttemperatur ansteigt. Weiters ist das gesamte elektrische Wirkverhältnis zu sehen, das sich aus thermischer Gesamtleistung im Verhältnis zum gesamten eingesetzten Strom für Wärmepumpe, Hilfsantriebe und Ventilatoren ergibt. aerosmart m [W] aerosmart l C T_UL [ C] 5,5,5,5,5,5 [W] 5 5 C T_UL [ C]...Leistung Wärmerückgewinnung [W]...Leistung Wärmepumpe [W] C...elektrisches Wirkverhältnis T_UL Eintrittstemperatur der ußenluft in das Lüftungsgerät

13 Produkte aerosmart m / aerosmart l Seite nschlüsse lle nschlüsse dürfen nur von autorisiertem Fachpersonal durchgeführt werden. itte beachten Sie hier auch die Hinweise im Kapitel "Konzeption und Planung". Lufttechnische nschlüsse Die lufttechnischen nschlüsse ( x DN 6) befinden sich seitlich am Gerät. Die nschlussstutzen sind mit einer Gummidichtung versehen. Durch uftragen eines säurefreien Gleitmittels können Rohranschlüsse leichter eingerichtet werden. Schalldämpfer Wir empfehlen jeweils auf Zu- und bluftseite des Gerätes den Einbau folgender Schalldämpfer: Primärschalldämpfer (Hauptleitung): Westersilent DN 6, lang Telefonieschalldämpfer (Einzelstrang): Quadrosilent DN, 5 lang Diese uslegung gilt für externe Druckverluste von Pa. ei höheren Druckverlusten ist die uswahl der Schalldämpfer anzupassen. Nähere Informationen und estellnummern finden Sie im Kapitel "Zubehör". Kalt- / Warmwasseranschluss Für den Kalt- und Warmwasseranschluss stehen am oilermodul links und rechts Innengewinde zur Verfügung. Kondensatanschluss Für den Kondensatanschluss an das bwassersystem ist am oden des Wärmepumpenmoduls ein ußengewinde angebracht. Der angeschlossene Schlauch kann beidseitig durch das Gehäuse geführt werden. Der nschluss muss siphoniert und vor der Inbetriebnahme mit Wasser gefüllt werden.

14 Produkte aerosmart m / aerosmart l Seite Elektrische nschlüsse Die nschlusskabel müssen über die dafür vorgesehene Öffnung am inneren Revisionsdeckel in das Gerät geführt werden. Nach dem nschließen der Kabel sind diese mit Kabelbindern an die dafür vorgesehenen Laschen zu befestigen. Die elektrischen nschlüsse sind wie folgt durchzuführen: ) RG CO T_UL' EXT RND Sole-WT FSH KT5 x.5² * x.5² x.75² x.75² x.5² x.5² x.5² aerosmart EVU LW L LU / U CO T_UL EXT RND T_UL T_SOLE UP-SOLE T_UL FSH x.75² x.5² x.5² EVU *** T6 T T FI PTC K-HST T ** K-E ) optional * Steuerleitung ohne Erdungsdraht ** Potenzialfreier Kontakt *** siehe bsatz EVU-bschaltung T_UL' wird nicht benötigt bei Verwendung eines Sole-WT oder einer Frostschutzheizung FSH FSH / PTC Verdrahtung siehe Kapitel Zubehör Frostschutzheizung FSH / Nachheizelement PTC RND...randmeldekontakt (x,75²) CO...CO-Sensor (x,5²) EVU...EVU-bschaltung aktiv (x,75²) EXT...Lüfterstufe oder Party mit externem Schalter (x,75²) FSH...Frostschutzheizung K-E...potenzialfreier Kontakt für eschattungsfunktion K-HST...Kontakt Heizstufe (max.,5!) RG...Raumbediengerät (Twisted-Pair-Kabel KT 5 / RJ-5-Stecker) T_UL...Temperaturfühler ußenluft (x,5²) T_SOLE...Temperaturfühler Sole (x,5²) UP-SOLE...Umwälzpumpe Sole-Kreis (x,5²) EVU-bschaltung Zum separaten bschalten der Wärmepumpe (Doppeltarif) durch das Energieversorgungsunternehmen (EVU) muss für den Kompressormotor eine zweite Netzversorgung zum Gerät gelegt werden. Weiters muss über eine zusätzliche Steuerleitung die aktive EVU-bschaltung signalisiert werden. Wird keine EVU-bschaltung installiert, kann das Gerät über eine Netzzuleitung angeschlossen werden.

15 Produkte aerosmart m / aerosmart l Seite estellinformation aerosmart m R (Rechtsausführung)...5. aerosmart m L (Linksausführung aerosmart l R (Rechtsausführung) aerosmart l L (Linksausführung)...5. Zubehör Erforderliches Zubehör 7. psiiotouch 7. Montagekonsole MK 57 Eine der zur uswahl stehenden Komponenten ist erforderlich, wenn kein Erdwärmetauscher zur Verfügung steht: 7.6 Frostschutzheizung FSH 7.7 Sole-WT USSEN-UP Sole-WT R Sole-WT L Wahlzubehör 7.8 CO-Sensor 7.9 Modbus dapter 7.6 Temperaturfühler TF-K NTC 7. Sommerbox (5/55) 7.6 PTC-Element 9. Ersatzfilter G Weitere Informationen, siehe Kapitel "Zubehör".

5.2 aerosmart S. Kompaktgeräte 5.2 aerosmart S Seite 1

5.2 aerosmart S. Kompaktgeräte 5.2 aerosmart S Seite 1 Kompaktgeräte 5. aerosmart S Seite 5. aerosmart S Das aerosmart S ist ein Kompaktgerät mit Wärmerückgewinnung, welches aus den Komponenten Lüftungsmodul, Kleinstwärmepumpe und Brauchwasserspeicher besteht.

Mehr

5.2 aerosmart S. Kompaktgeräte 5.2 aerosmart S Seite 1

5.2 aerosmart S. Kompaktgeräte 5.2 aerosmart S Seite 1 Kompaktgeräte 5.2 aerosmart S Seite 1 5.2 aerosmart S Das aerosmart S ist ein Kompaktgerät mit Wärmerückgewinnung, welches aus den Komponenten Lüftungsmodul, Kleinst-Wärmepumpe und Brauch wasserspeicher

Mehr

Produkte x² / x² plus Seite 105. x² / x² plus 3 900.8257_03

Produkte x² / x² plus Seite 105. x² / x² plus 3 900.8257_03 Produkte x² / x² plus Seite 105 x² / x² plus Produkte x² / x² plus Seite 106 Gerätekomponenten Das Kompaktgerät x² wird sowohl im Einfamilien-, als auch im Reihenhaus eingesetzt. Das Gerät besteht aus

Mehr

Vor- und Nacherwärmung

Vor- und Nacherwärmung Zubehör Vor- und acherwärmung Seite 6 Vor- und acherwärmung Frostschutzheizung FSH 00 00 500 Ø 60 0 Die FSH-Außenluft lterbox (FSH = Frostschutzheizung) dient dazu, den Wärmetauscher im üftungsgerät vor

Mehr

Produkte aerosmart s Seite 77. aerosmart s _02

Produkte aerosmart s Seite 77. aerosmart s _02 Produkte aerosmart s Seite 77 aerosmart s Produkte aerosmart s Seite 78 Gerätekomponenten Das Kompaktgerät besteht aus den Komponenten Lüftungsmodul mit Wärmerückgewinnung, einer Kleinst-Wärmepumpe für

Mehr

K ATA L O G. Technischer Katalog EFH

K ATA L O G. Technischer Katalog EFH TECHNISCHER 2016 K ATA L O G Technischer Katalog EFH - 2016 Inhalt sgerät...3 Maßzeichnungen...5 Steuerung und Überwachung...7 Lüftung...8 Technische Daten...9 Elektrische Anschlüsse... 10 Zubehör... 12

Mehr

vbox 120 Inbetriebnahme V4.03

vbox 120 Inbetriebnahme V4.03 vbox 120 Inbetriebnahme V4.03 Inhalt Sicherheitshinweise...5 Voraussetzungen für die Inbetriebnahme...5 Softwareversionen...5 Folgende Punkte überprüfen!...5 Bedienung...6 Statusanzeigen...6 Schaltächen...7

Mehr

Unsere Systeme Steuerung und Regelung psiiosystem Seite 11

Unsere Systeme Steuerung und Regelung psiiosystem Seite 11 Unsere Systeme Steuerung und Regelung psiiosystem Seite 11 Steuerung und Regelung psiiosystem Für die Steuerung und Überwachung einer Anlage werden die Geräte über eine Datenleitung verbunden. drexel und

Mehr

x² und x²plus Einbau

x² und x²plus Einbau by drexel und weiss x² und x²plus Einbau Inhalt Technische Daten...4 Kundeninformation...5 Einführung...5 Bestimmungsgemäße Verwendung...5 Fehlanwendungen...5 Wartungsintervalle...5 Sicherheitshinweise...6

Mehr

by drexel und weiss Einbau

by drexel und weiss Einbau by drexel und weiss x² Einbau Inhalt Technische Daten...4 Kundeninformation...5 Einführung...5 Bestimmungsgemäße Verwendung...5 Fehlanwendungen...5 Wartungsintervalle...5 Sicherheitshinweise...6 Typenschild...6

Mehr

EASYAIR KOMPAKTGERÄT THE EASY WAY OF AIR HANDLING.

EASYAIR KOMPAKTGERÄT THE EASY WAY OF AIR HANDLING. EASYAIR KOMPAKTGERÄT THE EASY WAY OF AIR HANDLING. EASYAIR THE EASY WAY OF AIR HANDLING Unabhängig VDI 6022 geprüft und bis ins Detail zertifiziert Die neue Generation der EASYAIR Kompaktgeräte von AL-KO

Mehr

e 4 Plaza eco EC / ED 260 m 3 /h Beschreibung Technische Daten enervent in deutschland

e 4 Plaza eco EC / ED 260 m 3 /h Beschreibung Technische Daten enervent in deutschland 28 e 4 Plaza eco EC / ED 260 m 3 /h Rotationswärmetauscher Vereisungsschutz bis - 24 C Feuchterückgewinnung Effizienz bis 87 % Sommernachtskühlung (Bypass) ohne zusätzliche Installation EC-Gleichstromventilatoren

Mehr

Technischer Katalog Wohnungs- UND Gewerbebau MFH

Technischer Katalog Wohnungs- UND Gewerbebau MFH TECHNISCHER 2016 K ATA L O G Technischer Katalog Wohnungs- UND Gewerbebau MFH - 2016 Inhalt sgerät aerosilent bianco...3 Maßzeichnungen aerosilent bianco...5 Steuerung und Überwachung...7 Lüftung...8 Technische

Mehr

Rekuperative Wärmerückgewinnung mit Plattenwärmeaustauschern KLINGENBURG KLINGENBURG ENERGIERÜCKGEWINNUNG

Rekuperative Wärmerückgewinnung mit Plattenwärmeaustauschern KLINGENBURG KLINGENBURG ENERGIERÜCKGEWINNUNG Rekuperative Wärmerückgewinnung mit Plattenwärmeaustauschern ENERGIERÜCKGEWINNUNG Kreuzstrom-Plattenwärmeaustauscher Typ PWT 400-1 Einsatz raumlufttechnische nlagen industrielufttechnische nlagen vollständige

Mehr

Wärmerückgewinnungsgeräte Typ HCP

Wärmerückgewinnungsgeräte Typ HCP Wärmerückgewinnungsgeräte Typ HCP Register 2 Inhaltsverzeichnis Allgemeiner Beschrieb 3 Geräte-Optionen und Zubehör 4 Gerätetyp HCP Standard-Gerät 5 Gerätetyp HCP B Basic-Gerät 6 Gerätetyp HCP V Anschlüsse

Mehr

Inhalt Kundeninformation...5

Inhalt Kundeninformation...5 Bedienung Inhalt Kundeninformation...5 Einführung...5 Urheberrecht...5 Technische Änderungen...5 Bestimmungsgemäße Verwendung...5 Fehlanwendungen...5 Wartungsintervalle...5 Wie funktioniert eine automatische

Mehr

Wärmerückgewinnungsgeräte Typ HCP

Wärmerückgewinnungsgeräte Typ HCP Wärmerückgewinnungsgeräte Typ HCP Register 2 2 Änderungen vorbehalten 12/2015 Register 2 Inhaltsverzeichnis Allgemeiner Beschrieb 4 Geräte-Optionen und Zubehör 5 Fernbedienung OJ Touch-Screen 6 / 7 Gerätetyp

Mehr

Lüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung

Lüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung Lüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung Vitovent 300 / 300-W zentral Wandgerät 180 bis 400 m³/h 15.1 Vitovent 300-F zentral Bodenstehendes Gerät 280 m³/h 15.2 Zu- und Abluftfilter 15.3 15 5811965-3 8/2015

Mehr

Trinkwasser-Wärmepumpe NUOS. Nuos 200-250-250 Sol

Trinkwasser-Wärmepumpe NUOS. Nuos 200-250-250 Sol Trinkwasser-Wärmepumpe NUOS Nuos 200-250-250 Sol 1 Produktübersicht Nuos 200 (Art. 3210031) Nuos 250 (Art. 3210017) Nuos 250 SOL (Art. 3210018) 2 NUOS - Aufbau und elektrischer Anschluss 3 NUOS - Aufbau

Mehr

aerosmart m l Einbau

aerosmart m l Einbau aerosmart m l Einbau Inhalt Technische Daten...4 Kundeninformation...5 Einführung...5 Bestimmungsgemäße Verwendung...5 Fehlanwendungen...5 Wartungsintervalle...5 Sicherheitshinweise...6 Typenschild...6

Mehr

NUOS - Anschlüsse Zuluft und Abluft

NUOS - Anschlüsse Zuluft und Abluft NUOS - Anschlüsse Zuluft und Abluft 11-2010 1 NUOS - Anschlüsse Zuluft und Abluft seitlich 11-2010 2 NUOS - Anschluss Abluft alternativ oben 11-2010 3 NUOS - Aufstellvarianten Zuluft / Abluft warme Zuluft:

Mehr

Datenblatt ECC 12 und 22

Datenblatt ECC 12 und 22 Anwendung Der elektronische Raumtemperaturregler ECC wird in Heizungs- und Kühlsystemen eingesetzt zur Regelung von: - Fancoilgeräten - Induktionsgeräten - Klimasystemen - kleinen Lüftungssystemen - 2-Rohr-Systemen

Mehr

Internet-Service-Gateway ISG. Ihr Eintritt in die neue SERVICEWELT.

Internet-Service-Gateway ISG. Ihr Eintritt in die neue SERVICEWELT. Internet-Service-Gateway ISG. Ihr Eintritt in die neue SERVICEWELT. Service 2.0 Für unsere modernen Heiz- und Lüftungssysteme gibt es jetzt die passende Bedienung. Über Ihren Tablet-PC oder Ihren PC können

Mehr

Technische Umsetzung effizienter Lüftungsanlagen in Schulen. Referent: Matthias Laidig, Ing.-Büro ebök Tübingen Dezember 2011

Technische Umsetzung effizienter Lüftungsanlagen in Schulen. Referent: Matthias Laidig, Ing.-Büro ebök Tübingen Dezember 2011 Technische Umsetzung effizienter Lüftungsanlagen in Schulen Referent: Matthias Laidig, Ing.-Büro ebök Tübingen Dezember 2011 Um die hygienisch erforderliche Innenluftqualität einzuhalten, müssen Klassenräume

Mehr

Minair HRmural 600, 800, 1200

Minair HRmural 600, 800, 1200 Minair HRmural 6, 8, 1 Die RC TAC4 kann in einem der 4 folgenden Arbeitsmodi betrieben werden (nachfolgend kurz beschrieben): CA MODUS Durch den Nutzer können 3 konstante Volumenströme für den Zuluftventilator

Mehr

Gesundes Wohnen VENTILATOREN. Die neue Produktfamilie Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung

Gesundes Wohnen VENTILATOREN. Die neue Produktfamilie Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung Gesundes Wohnen VENTILTOREN Plus Die neue Produktfamilie Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung Die Produktfamilie von MICO Für Wohnungen und Eigenheime passende Lüftungsgeräte Der Frischluftkick für die

Mehr

ACCUFLOW SCHOOL SCHULSANIERUNG MIT HOCHLEISTUNGSWÄRMERÜCKGEWINNUNG

ACCUFLOW SCHOOL SCHULSANIERUNG MIT HOCHLEISTUNGSWÄRMERÜCKGEWINNUNG ACCUFLOW SCHOOL SCHULSANIERUNG MIT HOCHLEISTUNGSWÄRMERÜCKGEWINNUNG ACCUFLOW SCHOOL Speichermassenwärmetauscher mit bis zu 93 % Wirkungsgrad Feuchterückgewinnung bis zu 70 % Keine zusätzlichen Heizregister

Mehr

HR mural. Radialventilatoren in TAC Technologie

HR mural. Radialventilatoren in TAC Technologie HR mural Die HR mural 4, 6, 8 und 12 sind mechanische Lüftungsgeräte mit einem Luft/Luft- Aluminiumplattentauscher und hoher Effizienz (über 9%), die aus einem hochwirksamen Gegenstromwärmetauscher, einer

Mehr

DOMEKT REGO RECU P. Kompaktlüftungsgeräte Installations- und Bedienungsanleitung DE

DOMEKT REGO RECU P. Kompaktlüftungsgeräte Installations- und Bedienungsanleitung DE DOMEKT REGO RECU P Kompaktlüftungsgeräte Installations- und Bedienungsanleitung DE Inhaltsverzeichnis Sicherheitsbestimmungen...3 Transport...4 Gerätebeschreibung...5 Installation...7 Wartung...8 Technische

Mehr

Vertikale Geräte. Serie FSL-V-ZUS. Zuluft-Sekundärluftgerät mit Wärmeübertrager zum vertikalen Einbau vor der Brüstung K2 6.3 1.

Vertikale Geräte. Serie FSL-V-ZUS. Zuluft-Sekundärluftgerät mit Wärmeübertrager zum vertikalen Einbau vor der Brüstung K2 6.3 1. .3 X X testregistrierung Vertikale Geräte Serie F7 Eurovent-zertifiziert Radialgebläse Verschluss Filterdeckel Justierfuß HYGIENISCH GETESTET V DI 022 Geprüft nach VDI 022 Zuluft-Sekundärluftgerät mit

Mehr

DPG - Frühjahrstagung Haustechniksystem AEREX für Passivhäuser - Technik und Erfahrungen

DPG - Frühjahrstagung Haustechniksystem AEREX für Passivhäuser - Technik und Erfahrungen DPG - Frühjahrstagung 2003 Haustechniksystem AEREX für Passivhäuser - Technik und Erfahrungen Dr. Gerhard Kirchner MAICO Ventilatoren Inhalt Motivation Anforderungen an ein Haustechniksystem Umsetzung

Mehr

1. Funktion 1. Anzeigeeinheit A B C D E F M

1. Funktion 1. Anzeigeeinheit A B C D E F M Kapitel 10: Sonstige ktoren 10.3 nzeigeeinheit nzeigeeinheit UP rt.nr. 628519 nzeigeeinheit UP nzeigeeinheit UPKapitel 10:Sonstige ktorenrt.nr.628519stand 08/0210.3nzeigeeinheit 1. Funktion Farbe Scharfschalteinrichtung

Mehr

Haustechnik im Passivhaus

Haustechnik im Passivhaus Haustechnik im Passivhaus 15.11.2011 Dietmar Kraus Diplom-Ingenieur kraus energiekonzept, München 1 Inhalt Haustechnik im Passivhaus Primärenergievergleich 2 Haustechnik: Besonderheiten der Wärmeversorgung

Mehr

EcoZenith i250 L. Preisliste 2015. Systemspeicher. Register 13.1

EcoZenith i250 L. Preisliste 2015. Systemspeicher. Register 13.1 EcoZenith i250 L Systemspeicher Preisliste 2015 Register 13.1 EcoZenith i250 L Systemspeicher Inhaltsverzeichnis EcoZenith i250 L (Systemspeicher) ab Seite Produktbeschreibung / Verkaufspreis 13.1.3 Zubehör

Mehr

BESST C.O.P. ~ 4,6 SERIE. - Winterbetrieb, garantiert bis zu -15 C. mit umweltfreundlichem Kältegas R410A

BESST C.O.P. ~ 4,6 SERIE. - Winterbetrieb, garantiert bis zu -15 C. mit umweltfreundlichem Kältegas R410A Besonderheiten - Winterbetrieb, garantiert bis zu -15 C. - Umweltfreundliches Kältegas R410A. - Leistung C.O.P. 4,6. - Reduzierte Frequenz der Abtauzyklen. - Automatische Geschwindigkeitsregelung des Axialgebläses.

Mehr

- Anschlussfertiges Komplettgerät, beinhaltet alle Bauteile zur Komfortklimatisierung, Regelorgane - Intensive Qualitätsprüfung mit Werksprobelauf

- Anschlussfertiges Komplettgerät, beinhaltet alle Bauteile zur Komfortklimatisierung, Regelorgane - Intensive Qualitätsprüfung mit Werksprobelauf Komfort-Klimagerät mit Kreuz-Gegen-Kreuzstrom-Wärmeübertrager 59 26 0 - vereinfachte Darstellung Wählt automatisch die wirtschaftlichste Betriebsweise! 52 und 59 LUFTVOLUMENSTROM:.200 5.000 m 3 /h Auf

Mehr

WARMWASSER- WÄRMEPUMPE WPA E-LF / WPA ECO

WARMWASSER- WÄRMEPUMPE WPA E-LF / WPA ECO WARMWASSER- WÄRMEPUMPE WPA E-LF / WPA ECO Zentrale und Werk: Austria Email AG A-8720 Knittelfeld, Austriastraße 6 Tel. (03512) 700-0, Fax (03512) 700-239 Internet: www.austria-email.at E-Mail: office@austria-email.at

Mehr

Voyager I. Dachklimagerät

Voyager I. Dachklimagerät Voyager I Dachklimagerät Nutzen und Vorteile für Betreiber Kompaktes Luft/Luft-Einzelgerät: Einfache Installation Extrem leistungsfähig: minimaler Energieverbrauch Extrem zuverlässig: geringe Wartungskosten

Mehr

aerosmart S / M / L Bedienung, Wartung und Inbetriebnahme

aerosmart S / M / L Bedienung, Wartung und Inbetriebnahme aerosmart S / M / L Bedienung, Wartung und Inbetriebnahme Inhalt Technische Daten 2 Kundeninformation 3 Produktbeschreibung... 3 Bestimmungsgemäße Verwendung... 3 Fehlanwendungen... 3 Sicherheitshinweise...

Mehr

VIESMANN VITODENS 222-F

VIESMANN VITODENS 222-F VISMNN VITONS 222- atenblatt est.-nr. und Preise: siehe Preisliste VITONS 222- Typ 2T as-rennwert-kompaktgerät, 3,2 bis 35, kw, für rd- und lüssiggas VITONS 222- Typ 2S as-rennwert-kompaktgerät, 3,2 bis

Mehr

Heizen, Lüften und Warmwasser mit der neuen Generation AEREX PHK 180

Heizen, Lüften und Warmwasser mit der neuen Generation AEREX PHK 180 Heizen, Lüften und Warmwasser mit der neuen Generation AEREX PHK 180 Bewusst regenerative Energien zu nutzen, ist sehr gut. Wichtig dabei ist, dass der größtmögliche Anteil der Wärme im Haus verbleibt.

Mehr

Viertes Netzwerktreffen

Viertes Netzwerktreffen Viertes Netzwerktreffen Einsparpotentiale bei Lüftungsanlagen Referent: Horst Fernsner Inhalt Grundlagen Klassifizierung von Lüftungsanlagen Wärmerückgewinnungssysteme Wärmeseitige Regelungskonzepte von

Mehr

WÄRMETECHNIK MIT SYSTEM ALTHERMA LUVITYPE

WÄRMETECHNIK MIT SYSTEM ALTHERMA LUVITYPE WÄRMETECHNIK MIT SYSTEM ALTHERMA LUVITYPE ALTHERMA WÄRMEPUMPEN < GRUNDLAGEN DIE FUNKTIONSWEISE EINER WÄRMEPUMPE FunktionsWEISE WÄRMEPUMPE Altherma LuviType entzieht der kostenlos und unbegrenzt zur Verfügung

Mehr

Buderus. Sole-Wasser-Wärmepumpen. Logatherm WPS-1 Logatherm WPS K-1. Sole-WasserWärmepumpen. die Energie der Erde nutzen. Wärme ist unser Element

Buderus. Sole-Wasser-Wärmepumpen. Logatherm WPS-1 Logatherm WPS K-1. Sole-WasserWärmepumpen. die Energie der Erde nutzen. Wärme ist unser Element Buderus Sole-WasserWärmepumpen Logatherm WPS-1 Logatherm WPS K-1 Sole-Wasser-Wärmepumpen die Energie der Erde nutzen. Wärme ist unser Element Logatherm WPS-1 Logatherm WPS K-1 2 3 Überblick 4 Technik 5

Mehr

Bessere Kälte Energieeinsparung aus einem anderen Blickwinkel

Bessere Kälte Energieeinsparung aus einem anderen Blickwinkel Bessere Kälte Energieeinsparung aus einem anderen Blickwinkel 2012 / Raymond Burri Blickwinkel aus verschiedenen Positionen Kompressoren von Kälteanlagen und Wärmepumpen verbrauchen in der Schweiz rund

Mehr

Handwerkskammer Dresden 14.05.2014

Handwerkskammer Dresden 14.05.2014 Handwerkskammer Dresden Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit, Förderung Aufgaben der Sächsischen Energieagentur SAENA GmbH Initiierung und Entwicklung von Lösungsstrategien sowie Begleitung von Modellprojekten

Mehr

Komfortlüftungsinfo Nr. 19 Wärme- und Feuchterückgewinnung

Komfortlüftungsinfo Nr. 19 Wärme- und Feuchterückgewinnung Komfortlüftungsinfo Nr. 19 Wärme- und Feuchterückgewinnung Inhalt 1. Einleitung 2. Arten der Wärme- und Feuchterückgewinnung 2.1 Plattenwärmetauscher (1) (rekuperativ) 2.1.1 Plattenwärmetauscher mit Feuchteübertragung

Mehr

Zentrales Lüftungsgerät aerosilent centro 2000

Zentrales Lüftungsgerät aerosilent centro 2000 Zentrales Lüftungsgerät aerosilent centro 2000 36 drexel und weiss energieef ziente Haustechniksysteme GmbH. Technischer Katalog EFH 2015-900.8266_05_KA_aerosilent_centro_2000 - Änderung, Satz- und Druckfehler

Mehr

INTEGRALSYSTEME THZ-SERIE Vielfältige Leistungsklassen unzählige Vorteile.

INTEGRALSYSTEME THZ-SERIE Vielfältige Leistungsklassen unzählige Vorteile. INTEGRALSYSTEME THZ-SERIE Vielfältige Leistungsklassen unzählige Vorteile. :: Kompakt: Heizen, Warmwasser, Lüften, Kühlen* in einem Gerät :: Zukunftssicher: Einfache Einbindung von Photovoltaik und Solarthermie

Mehr

VIESMANN VITOVENT 300 Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung

VIESMANN VITOVENT 300 Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung VIESMANN VITOVENT 300 Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOVENT 300 Zentrales Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung zur bedarfsgerechten

Mehr

APESS, das patentierte Wärmerückgewinnungsverfahren in der Lüftungstechnik, das heizen und kühlen kann

APESS, das patentierte Wärmerückgewinnungsverfahren in der Lüftungstechnik, das heizen und kühlen kann APESS, das patentierte Wärmerückgewinnungsverfahren in der Lüftungstechnik, das heizen und kühlen kann Seit der Erfindung des APESS-Verfahrens im Jahre 2003 wurde dieses zweistufige Wärmerückgewinnungsverfahren

Mehr

LX 16 Akustisches Variometersystem Handbuch

LX 16 Akustisches Variometersystem Handbuch LX 16 Akustisches Variometersystem Handbuch LX-Slowenien Telefon: +386 349 046 70 Fax: +386 349 046 71 support@lxnavigation.si Vertretung Deutschland: Telefon: +49 738 193 876 1 Fax: +49 738 193 874 0

Mehr

Energiesysteme Luft/Wasser-Wärmepumpe ThermoAura NEU. Energieeffizienz und leise Betriebsweise eine unschlagbare Kombination. Leben voller Energie

Energiesysteme Luft/Wasser-Wärmepumpe ThermoAura NEU. Energieeffizienz und leise Betriebsweise eine unschlagbare Kombination. Leben voller Energie Energiesysteme Luft/Wasser-Wärmepumpe ThermoAura NEU Energieeffizienz und leise Betriebsweise eine unschlagbare Kombination Leben voller Energie Luft/Wasser-Wärmepumpe ThermoAura Energieeffizienz und leise

Mehr

Wärme aus der Luft, Komfort aus der Natur. Das ist Heizen mit Vorsprung.

Wärme aus der Luft, Komfort aus der Natur. Das ist Heizen mit Vorsprung. Wärme aus der Luft, Komfort aus der Natur. Das ist Heizen mit Vorsprung. Prüfresultat Luftwärmepumpe WÄRMEPUMPEN- TESTZENTRUM BUCHS (CH) HÖCHSTE EFFIZIENZ COP 4,43 ÜBERLEGENE HEIZTECHNIK FÜR GENERATIONEN

Mehr

VENTILATOREN PROTOKOLLVORLAGEN

VENTILATOREN PROTOKOLLVORLAGEN PROTOKOLLVORLAGEN Inbetriebnahme- und Übergabeprotokoll Messprotokoll Instandhaltungsmaßnahmen Irrtum und technische Änderungenvorbehalten Inbetriebnahme- und Übergabeprotokoll Projektdaten: Planer: Bezeichnung:

Mehr

TECHNISCHE BESCHREIBUNG

TECHNISCHE BESCHREIBUNG Technologie DIREKTVERDAMPFUNG / DIREKTKONDENSATION TECHNISCHE BESCHREIBUNG April 2004 Technische Gutachten 14/03-824 und 14/03-825 Firmensitz und Werk: B.P. 100 - Z.I. Morlon - 26802 Portes-lès-Valence

Mehr

CDF 10. Anwendung Archive Museen Kirchen Pumpstationen EIGENSCHAFTEN

CDF 10. Anwendung Archive Museen Kirchen Pumpstationen EIGENSCHAFTEN CDF 10 CDF 10 STATIONÄRER ENTFEUCHTER - WANDGERÄT Funktionsprinzip Der CDF 10 ist ein kosteneffizienter und formschöner Luftentfeuchter. Der CDF 10 arbeitet nach dem Kondensationsprinzip. Ein Ventilator

Mehr

Kühleinheit Zehnder ComfoCool 350

Kühleinheit Zehnder ComfoCool 350 Vorteile Temperierung der Zuluft von 150 bis 350m³/h möglich Geeignet für ComfoAir 350 Luxe Geringe Schallemissionen Konstante Einblasetemperatur Kühlaufsatz zur Spitzenkühlung und Entfeuchtung in Verbindung

Mehr

GLEICHZEITIGES HEIZEN UND KÜHLEN FÜR EIN OPTIMUM AN ENERGIEEFFIZIENZ 2012 / 13

GLEICHZEITIGES HEIZEN UND KÜHLEN FÜR EIN OPTIMUM AN ENERGIEEFFIZIENZ 2012 / 13 HEIZEN Büroräume KÜHLEN Serverräume 2012 / 13 GLEICHZEITIGES HEIZEN UND KÜHLEN FÜR EIN OPTIMUM AN ENERGIEEFFIZIENZ TOSHIBA präsentiert: das neue SHRM Mit dem neuen 3-Leiter System, dem Super Heat Recovery

Mehr

WWK 221 electronic WARMWASSER-WÄRMEPUMPEN PRODUKT-NR.: 230949

WWK 221 electronic WARMWASSER-WÄRMEPUMPEN PRODUKT-NR.: 230949 PRODUKTDTENBLTT WWK 221 electronic WRMWSSER-WÄRMEPUMPEN PRODUKT-NR.: 230949 Die steckerfertige Warmwasser-Wärmepumpe WWK 221 electronic ermöglicht eine effiziente Warmwasserversorgung mehrerer Entnahmestellen

Mehr

Pluggit -Webinar. Intensivtraining Die Pluggit AVENT P Lüftungsgeräte. Teil 2- Inbetriebnahme, Montage & Wartung - 1 -

Pluggit -Webinar. Intensivtraining Die Pluggit AVENT P Lüftungsgeräte. Teil 2- Inbetriebnahme, Montage & Wartung - 1 - Pluggit -Webinar Intensivtraining Die Pluggit AVENT P Lüftungsgeräte Teil 2- Inbetriebnahme, Montage & Wartung - 1 - Sie können jederzeit per Live- Chat im Anwendungsfenster Ihre Fragen stellen! Mit diesem

Mehr

Brüstungsgeräte. Serie SCHOOLAIR-B. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner K2 6.2 35. 02/2013 DE/de

Brüstungsgeräte. Serie SCHOOLAIR-B. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner K2 6.2 35. 02/2013 DE/de .2 X X testregistrierung Brüstungsgeräte Serie F7 Eurovent-zertifiziert Wasseranschluss Filterdeckel Justierfuß HYGIENISCH GETESTET V DI 022 Geprüft nach VDI 022 Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager

Mehr

DVU-HP. Integrierte, reversible Wärmepumpe

DVU-HP. Integrierte, reversible Wärmepumpe Ventilatoren Lüftungsgeräte Luftauslässe Brandschutz Kälte- und Klimageräte Luftschleier und Heizungsprodukte Tunnelventilatoren Integrierte, reversible Wärmepumpe 2 Integrierte, reversible Wärmepumpe

Mehr

Vertikale Geräte. Serie FSL-V-ZAB. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner zum vertikalen Einbau vor der Brüstung K2 6.

Vertikale Geräte. Serie FSL-V-ZAB. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner zum vertikalen Einbau vor der Brüstung K2 6. .3 X X testregistrierung Vertikale Geräte Serie F7 Eurovent-zertifiziert Ventilator Justierfuß Wärmeübertrager HYGIENISCH GETESTET V DI 022 Geprüft nach VDI 022 Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager

Mehr

Warmwasser. Abluft. Heizkörper (ungemischter Heizkreis) Zuluft. Kaltwasser. Wärme- Speicher. Kaltwasser

Warmwasser. Abluft. Heizkörper (ungemischter Heizkreis) Zuluft. Kaltwasser. Wärme- Speicher. Kaltwasser . Anlagenbeispiele Anlagenbeispiel HZ : Haustechnikzentrale mit Kombispeicher bis 000 l, Fußbodenheizung, anlage und. mit W HINWEISE :. Verbrennungsluftversorgung raumluftunabhängig.. Hinweis zur Freigabe

Mehr

Technische Daten LA 6TU

Technische Daten LA 6TU Technische Daten LA 6TU Geräteinformation LA 6TU Bauform - Wärmequelle Außenluft - Ausführung Universalbauweise - Regelung WPM Econ5Plus wandmontiert - Wärmemengenzählung integriert - Aufstellungsort Außen

Mehr

Alarmleiste, OJ-Air2 SW 3.13 WEB Text HTERM Text

Alarmleiste, OJ-Air2 SW 3.13 WEB Text HTERM Text leiste, OJ-Air2 SW 3.13 WEB Text HTERM Text nummer verzög. 1 A 3 N/A Feueralarm Feueralarm 1 Brandalarm 2 A 3 N/A X BMA Brandmeldeanlage meldet 2 Externer Brandthermostatalarm 3 A 3 N/A X Interner Feueralarm

Mehr

TECHNISCHE BESCHREIBUNG

TECHNISCHE BESCHREIBUNG Technologie DIREKTVERDAMPFUNG / WASSER TECHNISCHE BESCHREIBUNG April 2004 Firmensitz und Werk: B.P. 100 - Z.I. Morlon - 26802 Portes-lès-Valence Cedex - Frankreich - Tel.:+33 (0)4 75 57 30 30 - Fax:+33

Mehr

Kontrollierte Wohnraumlüftung

Kontrollierte Wohnraumlüftung Kontrollierte Wohnraumlüftung Kontrollierte Wohnraumlüftung Für ein gesundes, angenehmes Raumklima ist regelmäßiges Lüften erforderlich. Der Frischluftbedarf hängt von der Personenanzahl und Raumnutzung

Mehr

VIESMANN VITOVENT 200-C Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung

VIESMANN VITOVENT 200-C Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung VIESMANN VITOVENT 200-C Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOVENT 200-C Zentrales Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung zur bedarfsgerechten

Mehr

High Tech in Bestform Die flüsterleise Wärmepumpe Luft-/ Wasser-Wärmepumpe LA 22TBS / LA 28TBS zur Aussenaufstellung

High Tech in Bestform Die flüsterleise Wärmepumpe Luft-/ Wasser-Wärmepumpe LA 22TBS / LA 28TBS zur Aussenaufstellung High Tech in Bestform Die flüsterleise Wärmepumpe Luft-/ Wasser-Wärmepumpe LA 22TBS / LA 28TBS zur Aussenaufstellung Komfort rauf, Lautstärke runter Beim Thema Aussenaufstellung kehrt Ruhe ein. Bei der

Mehr

Wärmerückgewinnungsgerät mit Wärmepumpe

Wärmerückgewinnungsgerät mit Wärmepumpe Wärmepumpe zur Brauchwassererwärmung in Kombination mit Abluftanlage und maschinellen Be- und Entlüftungsanlagen - DIN EN 255 von Bernhard Schrempf FNKä 6 Elektromotorisch angetriebene Wärmepumpen und

Mehr

Mit Filterwechselanzeige. DIBt-Zulassungs-Nr. Z Das WS 250. zertifiziert

Mit Filterwechselanzeige. DIBt-Zulassungs-Nr. Z Das WS 250. zertifiziert Raumluftsystem WS 250 Mit guter Luft mehr Wohnkomfort Weniger Heizkosten dank Wärmerückgewinnung Gesundes Wohnen Zertifiziert DIN EN ISO 9001 www.maico.de Raumluftsyst Von Haus aus gute Luft Das neue aeronom

Mehr

Dokumentation. 5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile - Typ SFI..., SF..., SN..., SIV... -

Dokumentation. 5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile - Typ SFI..., SF..., SN..., SIV... - - Typ SI..., S..., SN..., SIV... - Stand: 0/01 1. Inhalt 1. Inhaltsverzeichnis.............................................................................................. 1 1. eschreibung.................................................................................................

Mehr

Presse. Vitosorp 200-F: Gas-Adsorptions-Wärmepumpe mit Zeolith-Wärmetauscher

Presse. Vitosorp 200-F: Gas-Adsorptions-Wärmepumpe mit Zeolith-Wärmetauscher Vitosorp 200-F: Gas-Adsorptions-Wärmepumpe mit Zeolith-Wärmetauscher Die mit einer Nenn-Wärmeleistung von 11 kw (15 kw Boosterleistung für die Trinkwassererwärmung) für Einfamilienhäuser konzipierte Gas-Adsorptions-Wärmepumpe

Mehr

16.4 Luft-Wasser-Boiler-Wärmepumpen

16.4 Luft-Wasser-Boiler-Wärmepumpen 16.4 Luft-Wasser-Boiler-Wärmepumpen Unser Lieferprogramm umfasst: Wasser - Wasser - Wärmepumpen Sole - Wasser - Wärmepumpen Luft - Wasser - Wärmepumpen Brauchwasserkompaktwärmepumpen mit Anschlussmöglichkeit

Mehr

Die nächste Generation der Kompaktklasse.

Die nächste Generation der Kompaktklasse. Erneuerbare Energien Heizungs- Lüftungssysteme Die nächste Generation der Kompaktklasse. LWZ 304/404 SOL Kompakte Geräte mit den Funktionen Lüften, Heizen, Warmwasserbereiten und Kühlen* S AU H SIV FT

Mehr

Technische Daten LA 26HS

Technische Daten LA 26HS Technische Daten LA 26HS Geräteinformation LA 26HS Bauform - Wärmequelle Außenluft - Ausführung Universalbauweise - Regelung WPM 26 wandmontiert - Aufstellungsort Außen - Leistungsstufen 2 Einsatzgrenzen

Mehr

SOLE/WASSER WÄRMEPUMPE

SOLE/WASSER WÄRMEPUMPE EXOTIC S SOLE/WASSER WÄRMEPUMPE EINZIGARTIGER SYSTEMTANK FÜR FLEXIBELE ZUSATZENERGIE, LEGIONELLENSICHER, MIKROPROZESSORGESTEURTES SYSTEM, FERTIG VERKABELT FÜR EINFACHE INSTALLATION 9-0801-319 SONNENENERGIE

Mehr

viel kostenlose sonnenwärme. für küche, dusche und bad. Brauchwarmwasser- Wärmepumpe wärmepumpen

viel kostenlose sonnenwärme. für küche, dusche und bad. Brauchwarmwasser- Wärmepumpe wärmepumpen viel kostenlose sonnenwärme. für küche, dusche und bad. Brauchwarmwasser- Wärmepumpe wärmepumpen Natürlich warmes Wasser für gesteigerte Lebensqualität Wir nutzen jeden Sonnenstrahl Wärmepumpe + Solarthermie

Mehr

D-AHU Modular. Kompaktes Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung. Leading Air

D-AHU Modular. Kompaktes Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung. Leading Air D-AHU Modular Kompaktes Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung Leading Air Energieeffizienz trifft Luftqualität D-AHU Modular Ideal für alle Standorte Lüftungsgeräte von DAIKIN sind umweltfreundlich und

Mehr

Industrie- Luftentfeuchter

Industrie- Luftentfeuchter Industrie- Luftentfeuchter CT 38 Luftaustritt: hinten Ventilator: axial Kondensatabführung: 8 Liter Auffangbehälter, überlaufgesichert, mit Kontrollampe oder Direktablauf Verdampfer: Aluminiumrohr Hygrostat:

Mehr

ON-OFF-Systeme / Kompakt-Sondergeräte

ON-OFF-Systeme / Kompakt-Sondergeräte ONOFFSysteme / Sondergeräte SplitWandgeräte KFI/GWHxI/KFO/GWHxO 52 ON/OFF Verdampfer GTHMEH 53 ON/OFF Verdampfer GKHMEH 54 ON/OFF Verdampfer GFHMEH 55 Mobile Raumklimageräte MKT/RK/GPH 56 Mobile SplitRaumklimageräte

Mehr

Neubau Kindertagesstätte E+ Weingartenstraße Phoenix See Energiekonzept

Neubau Kindertagesstätte E+ Weingartenstraße Phoenix See Energiekonzept Neubau Kindertagesstätte E+ Weingartenstraße Phoenix See Energiekonzept 1 Übersicht Flächenkennwerte BGF 1.089 m² Nutzfläche 935 m² Geschosszahl 2 A/V-Verhältnis 0,45 m -1 Bruttovolumen (Innerhalb der

Mehr

A&D. Wärmepumpen System

A&D. Wärmepumpen System A&D Wärmepumpen System DIE A&D WÄRMETECHNIK IST EIN AUFEINANDER ABGESTIMMTES SYSTEM Inverterwärmepumpe mit Flüstertechnik PV-Ready Photovoltaik G-Air Luft-Technik G-Water Wasser-Technik Web&App G-Air -

Mehr

Startseite > Produkte > Dezentrale Lüftung > Vertikale Geräte > Serie SCHOOLAIR-V. Serie SCHOOLAIR-V

Startseite > Produkte > Dezentrale Lüftung > Vertikale Geräte > Serie SCHOOLAIR-V. Serie SCHOOLAIR-V Startseite > Produkte > Dezentrale Lüftung > Vertikale Geräte > Serie SCHOOLAIR-V Serie SCHOOLAIR-V ZU- UND ABLUFTGERÄT MIT WÄRMEÜBERTRAGER UND WÄRMERÜCKGEWINNER ZUM VERTIKALEN EINBAU VOR DER BRÜSTUNG

Mehr

Verwerten Sie die Verlustwärme Ihrer Kühlaggregate und heizen Sie kostenlos Ihr Wasser

Verwerten Sie die Verlustwärme Ihrer Kühlaggregate und heizen Sie kostenlos Ihr Wasser Wärmerückgewinnungssysteme Verwerten Sie die Verlustwärme Ihrer Kühlaggregate und heizen Sie kostenlos Ihr Wasser INTERNATIONALES PATENT Stoppen Sie die Verschwendung! Der Energieverbrauch von Warmwasserbereitern

Mehr

Gas-Wandheizgeräte atmotec plus VC Produktvorstellung

Gas-Wandheizgeräte atmotec plus VC Produktvorstellung Gas-Wandheizgeräte atmotec plus VC Produktvorstellung Besondere Merkmale Gas-Wandheizgerät mit Kaminanschluss Schadstoffarm NOx < 60 mg/kwh Normnutzungsgrad 4 % (H s ) / 93 % (H i ) Modulierend geregelte

Mehr

Individuell, effektiv, einfach

Individuell, effektiv, einfach VENTILATOREN WRG 35 Einzelraumlüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung für Sanierung, Nachrüstung und Neubau Individuell, effektiv, einfach Lüftung mit dem Extra-Spareffekt Effiziente Wärmerückgewinnung für

Mehr

Planung von RLT- Anlagen

Planung von RLT- Anlagen Planung von RLT- Anlagen Inhalt Grundlagen der Planung Auslegungskriterien nach DIN 13779 Planung der RLT- Anlagen VDI 6022 Wartung nach VDI 6022 Allgemeine Wartung Brandschutz und Brandschutzklappen Mängel

Mehr

Brüstungsgeräte. Serie FSL-B-ZAB. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner. 02/2013 DE/de K2 6.2 11

Brüstungsgeräte. Serie FSL-B-ZAB. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner. 02/2013 DE/de K2 6.2 11 .2 X X testregistrierung Brüstungsgeräte Serie F7 Eurovent-zertifiziert Justierfuß Verschluss Filterdeckel HYGIENISCH GETESTET V DI 022 Geprüft nach VDI 022 Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und

Mehr

Kontrollierte Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung

Kontrollierte Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung Kontrollierte Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung Kurz-Betriebsanleitung Seite 1/8 Prinzipschema: n d es ine ge- Abluft A Prinzipskizze Bypass Regelung E Außenluft Aussenluft C Lichtschalter Die Funktion

Mehr

Energiezähler, 1-phasig oder 3-phasig

Energiezähler, 1-phasig oder 3-phasig Montage- und Serviceanleitung für die Fachkraft VIESMNN Energiezähler, 1-phasig oder 3-phasig Für 1-phasige und 3-phasige Stromnetze Für Wärmepumpen in Verbindung mit Vitotronic 200, Typ WO1 Für Warmwasser-Wärmepumpe

Mehr

Technische Daten Mietgeräte Event

Technische Daten Mietgeräte Event Mietgeräte Event Klimageräte Lüftungsgeräte Kaltwassersätze Heizer PROCOOL 17000 5 kw Spot Cooler Eine mobile Klimaanlage mit einem speziell gestalteten Auslass, um kühle Luft direkt dahin zu leiten, wo

Mehr

drexel und weiss guten Tag!

drexel und weiss guten Tag! drexel und weiss guten Tag! Josef Seidl Technik und Vertriebsmanagement Mobil: 0664 420 88 37 j.seidl@drexel-weiss.at Steigerung der Effizienz von Kleinstwärmepumpen in Kompaktgeräten, für Niedrigstenergie-

Mehr

Heizlüfter Cat Kompakter Heizlüfter für kleinere Anlagen

Heizlüfter Cat Kompakter Heizlüfter für kleinere Anlagen Heizlüfter at 3 3 9 kw Elektroheizung 3 Ausführungen Heizlüfter at Kompakter Heizlüfter für kleinere Anlagen Einsatzbereich at ist eine Reihe kompakter und leiser Heizlüfter für eine ortsfeste Anwendung.

Mehr

PHOTOVOLTAIK BRAUCHWASSER REGELUNG PVHC-1.05. Bedienungsanleitung

PHOTOVOLTAIK BRAUCHWASSER REGELUNG PVHC-1.05. Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Inhalt Regler und Anschlüsse 3 Gehäuseinterner Anschluss 4 Anschlussschema 5 Installation und Inbetriebnahme 6 Bedienfeld / Display 7 Anzeige: Hauptmenü 8 Anzeige: Energie und elektrische

Mehr

Lüftung online! Recovery aircloud von Schrag. Kontrollierte Wohnungslüftung. In der Schweiz exklusiv bei FRIAP FEURON

Lüftung online! Recovery aircloud von Schrag. Kontrollierte Wohnungslüftung. In der Schweiz exklusiv bei FRIAP FEURON Lüftung online! Kontrollierte Wohnungslüftung Recovery aircloud von Schrag In der Schweiz exklusiv bei FRIAP FEURON Recovery aircloud Daten und Preise Typ Gewicht Gehäusemasse (B x T x H) Empfohlener Einsatzbereich

Mehr

KOMPAKT 1 VERSO 2 KLASIK 3. Beschreibung der Komfovent kompakt Einheiten 2 Die neuen Entwicklungen im Bereich 3

KOMPAKT 1 VERSO 2 KLASIK 3. Beschreibung der Komfovent kompakt Einheiten 2 Die neuen Entwicklungen im Bereich 3 Lüftungsgeräte KOMPKT eschreibung der Komfovent kompakt Einheiten ie neuen Entwicklungen im ereich der KOMPKT REGO Geräte Gründe sich für Komfovent zu entscheiden 4 Regelungssystem 6 KOMFOVENT KOMPKT

Mehr

Energieeffiziente Wärme-& Lüftungssysteme

Energieeffiziente Wärme-& Lüftungssysteme Energieeffiziente Wärme-& Lüftungssysteme Ein Vortrag über Frischluftheizung mit System von Dipl.-Ing. (FH) Steffen Gräbe Frischluftheizung mit System! Energieeffiziente Wärme- & Lüftungssysteme Warum

Mehr