GASWÄRME. Prozessoptimierung an einem Herdwagenofen durch Einsatz keramischer Rekuperatorbrenner

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GASWÄRME. Prozessoptimierung an einem Herdwagenofen durch Einsatz keramischer Rekuperatorbrenner"

Transkript

1 VULKAN-VERLAG ESSEN GASWÄRME International Schwerpunkt Verbrennungstechnik Prozessoptimierung an einem Herdwagenofen durch Einsatz keramischer Rekuperatorbrenner Use of ceramic recuperator burners for process optimization of a hearth bogie furnace Dipl.-Ing. (FH) Dirk Mäder, und Aggregatebau Gesellschaft mbh, Vertriebsbüro Hagen Dr.-Ing. Roland Rakette, und Aggregatebau Gesellschaft mbh, Oederan Dipl.-Ing. Stefan Schlager, Schlager Industrieofenbau GmbH, Hagen erschienen in GASWÄRME International 3/2007 Vulkan-Verlag GmbH, Essen Ansprechpartner: Stephan Schalm, Telefon 0201/ ,

2 Prozessoptimierung an einem Herdwagenofen durch Einsatz keramischer Rekuperatorbrenner Use of ceramic recuperator burners for process optimization of a hearth bogie furnace Anhand des Neubaus eines Herdwagenofens, der zur Wärmebehandlung dient, werden Optimierungspotentiale aufgezeigt. Der Einsatz moderner Rekuperatorbrenner, die im vorliegenden Fall zur direkten Beheizung eingesetzt werden, begünstigt das Ausschöpfen dieser Potentiale. Es wird auf die Brenner- und Ofentechnik eingegangen sowie über erste Betriebserfahrungen berichtet. Viele der aufgezeigten Maßnahmen lassen sich analog auf andere Ofentypen und Altanlagen übertragen. Der engen Zusammenarbeit zwischen Brennerhersteller, Ofenbauer und Betreiber kommt bei der Prozessoptimierung eine tragende Rolle zu. Potentials for optimization are outlined using the example of a new hearth bogie furnace for a heat-treatment installation. The use of modern recuperator burners which, in this case, are employed for direct heating, favors the exhaustive exploitation of these potentials. The burner and furnace technologies are examined in detail, and initial operating experience is reported. Many of the provisions outlined can be applied analogously to other furnace types, including existing installations. Close cooperation between the burner manufacturer, the furnace engineer and the operator plays a vital role in process optimization. S teigende Ansprüche der Betreiber an die zentralen Eigenschaften einer Thermoprozessanlage wie z. B. Gasverbrauch, Temperaturgenauigkeit, Ofenatmosphäre, oder Störungsunanfälligkeit stellen höchste Anforderungen an den Brennerhersteller und den Ofenbauer, die durch gemeinsame Arbeit zur Prozessoptimierung und damit zur Verbesserung der Eigenschaften des Endproduktes beitragen können. Dies wird am Beispiel eines mit 18 keramischen Rekuperatorbrennern direkt beheizten Herdwagenofens (Nutzraum: x x mm, Temperaturbereich: C, Temperaturgenauigkeit: +/- 5 K, Beheizung: 18 x Rekuperator- Hochgeschwindigkeitsbrenner NOXMAT K-RHGB160, Gesamtanschlussleistung: kw, Max. Beladung: kg) näher erläutert (Bild 1). Der erste Herdwagenofen wurde Anfang 2006 in Betrieb genommen und ist seitdem ununterbrochen in Produktion. Im Februar 2007 wurde der zweite, annähernd baugleiche Ofen aufgestellt. Brennertechnik Bild 1: Herdwagenöfen HW Fig. 1: HW bogie hearth furnaces Bei der direkten Beheizung müssen die Rauchgase aus dem Ofenraum über den Brenner abgesaugt werden. Dies geschieht mithilfe eines Ejektors, der am Abgasstutzen des Brenners angebaut wird. Der Ejektor erzeugt am Abgasstutzen einen Unterdruck, wodurch die Rauchgase aus dem Ofenraum gesaugt werden. Der notwendige Ejektorluft-Volumenstrom wird der zentralen Verbrennungsluftleitung entnommen. Damit die Rauchgase unmittelbar am Rekuperator entlang strömen, wird der Brenner mit einem Abgasführungsrohr ausgerüstet. Um bei abgeschaltetem Brenner ungewolltes Strömen heißer Ofenraumatmosphäre durch den Brenner und damit dessen Aufheizen zu verhindern, wird der Ejektor ausgangseitig mit einer Abgasklappe ausgestattet. Bei Brennerabschaltung wird diese geschlossen. Die Verbrennungsluft strömt vollständig an der Innenseite des Rekuperators entlang. Sie wird dabei durch die heißen Abgase vorgewärmt, die an der Außenseite des Re- Dipl.-Ing. (FH) Dirk Mäder und Aggregatebau Gesellschaft mbh, Vertriebsbüro Hagen Dr.-Ing. Roland Rakette und Aggregatebau Gesellschaft mbh, Oederan Dipl.-Ing. Stefan Schlager Schlager Industrieofenbau GmbH, Hagen Tel / Tel / Tel / GASWÄRME International (56) Nr. 3/

3 kuperators zurückfließen und den Brenner abgekühlt durch den Ejektor verlassen. Durch das Vorwärmen der Verbrennungsluft wird ein höherer feuerungstechnischer Wirkungsgrad erzielt, d. h. der Brenner hat bei gleicher Wärmeleistung einen geringeren Bedarf an Brennstoff. Aus dem sicheren Zündverhalten, das durch eine eigens dafür vorgesehene, separat angelegte Zündkammer im Brennerinneren realisiert wird, resultiert ein sehr gutes Betriebsverhalten. Standardmäßig werden die Brenner im Ein- Aus-Betrieb gefahren, andere Betriebsweisen sind möglich. Die Brenner werden als funktionsfähige Einheit, bestehend aus dem Basisbrenner, den Gas- und Luftzuführungsleitungen inkl. der elektrisch betätigten Stellglieder, der Brennersteuerung und dem Ejektor, bei Betriebstemperatur voreingestellt und einbaufertig ausgeliefert (Bild 2). Dies ermöglicht kurze Montage- und Inbetriebnahmezeiten. Die modulare Bauweise der Brenner ermöglicht es zudem, die Anschlüsse der Versorgungsmedien in 90 Schritten um die Brennerachse zu drehen, so dass eine Anpassung an die örtlichen Gegebenheiten einfach zu realisieren ist. Die Baugrößen dieser keramischen Rekuperatorbrenner umfassen einen Leistungsbereich von 9 bis 160 kw. Steuerung Bild 2: Keramische Rekuperator-Hochgeschwindigkeitsbrenner NOXMAT K-RHGB 160 für die Direktbeheizung Fig. 2: NOXMAT K-RHGB 160 ceramic recuperator high-speed burners for direct heating Optimalerweise werden die Brenner wie im vorliegenden Fall durch einen drehzahlgeregelten Ventilator mit Verbrennungsluft versorgt. Durch die Drehzahlregelung ist ein konstanter Luftvordruck an den Rekuperatorbrennern in jeder Betriebsphase des Ofens, also bei Teil- und Volllast, gewährleistet. Bild 3: Schema eines Ein-Aus betriebenen Rekuperatorbrenners mit Ejektor Fig. 3: Diagram of an ON/OFF-operated recuperator burner with ejector Die Taktsteuerung der SPS gibt das Signal zum Brennerstart auf die am jeweiligen Brenner angebrachte Brennersteuerung, die den kompletten Ablauf eines Taktzyklus vom Zünden über das Öffnen der elektrisch betätigten Stellglieder bis hin zur Flammenüberwachung selbstständig ausführt. Durch Anschließen eines PCs an die Brennersteuerung lassen sich bestimmte Parameter, wie z. B. Mindestbrenndauer oder Abschaltschwelle, vom Servicetechniker in sinnvollen Grenzen verändern. Sicherheitsrelevante Parameter dagegen sind für den Bediener nicht zugänglich. Verschiedene Störungsursachen können durch die Brennersteuerung erkannt und deren Art und Anzahl registriert werden. Dies ermöglicht eine schnelle Fehleranalyse bzw. -beseitigung und erhöht damit die Anlagenverfügbarkeit. Bild 3 zeigt einen schematischen Überblick der verwendeten Rekuperatorbrenner-Einheit für die direkte Beheizung. Ofenatmosphäre Die Ofenatmosphäre sollte in den meisten Anwendungsfällen leicht oxidierend sein, also einen Sauerstoffanteil von 2 4 % in allen Betriebsphasen aufweisen. Speziell im Teillastbetrieb, wenn nur wenige oder zeitweise gar keine Brenner mehr in Betrieb sind, muss daher der Eintritt von Falschluft in den Ofenraum verhindert werden. Dieser ist nicht nur energietechnisch unerwünscht, sondern führt insbesondere bei hohen Ofenraumtemperaturen zur erhöhten Verzunderung des Wärmgutes. Der Sauerstoffgehalt im Teillastbetrieb beträgt weniger als 5 % und bei Ofenraumtemperaturen von 1200 C weniger als 2 %. Der Eintritt von Falschluft über den Brenner wird zum einen durch die Verwendung einer anschlagenden Luftklappe mit geringer Leckmenge am Ejektor und zum anderen durch die Realisierung einer geringfügigen Spülluftmenge deutlich reduziert. Das Starten der Brenner mit sofortiger Brennstabilität innerhalb einer Sekunde führt zu verringerten Schadstoffemissionen. Ofenraumdruck Von hoher Relevanz für den direkt beheizten Wärmebehandlungsprozess ist ein möglichst konstanter Ofenraumdruck, der in der Regel immer leicht positiv sein sollte (+ 0,1 bis + 0,5 mbar). Ein zu niedriger Ofenraumdruck begünstigt den Eintritt von Falschluft und damit die Bildung von Kältenestern im Ofen. Ein zu hoher Ofenraumdruck dagegen drückt die heißen Abgase an ungewünschten Stellen aus der Ofenanlage. Dies sind 182 GASWÄRME International (56) Nr. 3/2007

4 Die energiesparende und servicefreundliche Brennertechnik Brenner für direkte und indirekte Beheizung mit und ohne Rekuperator Hochgeschwindigkeits- und Flammenbrenner Strahlrohre Keramik und Stahl Steuergeräte und Komponenten Flachflammenbrenner Rekonstruktion und Wartung und Aggregatebau GmbH Ringstraße 7, D Oederan Tel. +49 (37292) Fax +49 (37292) Wir informieren Sie gerne persönlich im Rahmen der Fachmesse THERMPROCESS - Düsseldorf auf unserem Messestand in der Halle 4, Stand F Juni 2007

5 Verbrennungsluft in Abhängigkeit von der Ofenraumtemperatur und der Luftvorwärmung. Die Emissionen des Treibhausgases CO 2 reduzieren sich analog zur Einsparung des Brenngases. Bei der dezentralen Wärmerückgewinnung werden höhere Luftvorwärmungen und damit bessere Wirkungsgrade erzielt, da die Luft ohne Umwege direkt im Brenner erwärmt wird. Die vermeintlich höheren Anschaffungskosten rechnen sich neben der Energieersparnis auch über den geringeren Wartungsaufwand und eine höhere Anlagenverfügbarkeit. Nicht selten lohnt sich daher auch bei Altanlagen eine Umrüstung auf moderne Rekuperatorbrenner. Bild 4: Energieeinsparpotential durch Luftvorwärmung Fig. 4: Energy-savings potentials for air preheat meist die Spalte zwischen den drei Baugruppen Ofengehäuse, Ofentür und Herdwagen. Der Austritt von Abgasen an diesen Stellen wirkt sich sehr ungünstig auf die in Spaltnähe befindlichen Ofenbauteile aus. Verzug, größerer Verschleiß und höherer Energieverbrauch sind die Folge. Beim Einsatz von Rekuperatorbrennern wird ein nahezu konstanter Ofenraumdruck durch die zeitgleich zum Brennerstart aktivierte Abgasabsaugung im Ejektor erreicht. Der Ofenraumdruck lässt sich durch eine Veränderung des Ejektorluftvolumenstroms einstellen. Eine deutliche Reduzierung des Eintritts von Falschluft wird durch zusätzliche Abdichtungssysteme an den Spalten zwischen Ofengehäuse und Ofentür sowie Ofengehäuse und Herdwagen erzielt. Die mechanische Abdichtung dieser Spalte wird im vorliegenden Beispiel durch pneumatische Abdichtvorrichtungen realisiert und ist in einer besonders verschleißarmen Bauweise ausgeführt. Diese Maßnahmen lassen sich bei vielen Altanlagen nachträglich umsetzen und tragen somit zu einer Prozessoptimierung bei. Temperaturverteilung Entscheidend für das Ergebnis einer Wärmebehandlung ist eine gleichmäßige Temperaturverteilung im Nutzraum des Ofens. Beide Öfen genügen hohen Genauigkeitsansprüchen und erreichen eine Temperaturabweichung von +/ 5 K vom vorgegebenen Sollwert bei Ofenraumtemperaturen zwischen 500 C und C. Im Wesentlichen wird dies durch folgende Brennermerkmale realisiert: Die hohe Austrittsgeschwindigkeit der Flammengase bewirkt eine gute Umwälzung der Ofenraumatmosphäre. Sie beträgt bei maximaler Ofenraumtemperatur bis zu 130 m/s. Deshalb ordnet man derartige Brenner den Hochgeschwindigkeitsbrennern zu. Begünstigt wird die Umwälzung durch die dezentrale Abgasabsaugung an jedem einzelnen Brenner. Durch die sofortige Brennstabilität haben die Rekuperatorbrenner innerhalb einer Sekunde nach ihrer Zündung die volle Nennleistung erreicht. Dies ermöglicht eine kurze Brenndauer und verhindert örtliche Überhitzungen im Ofenraum. Energieeinsparung Steigende Preise für Erdgas machen die Umsetzung von Maßnahmen zur Wärmerückgewinnung zunehmend rentabel. Eine Möglichkeit zur Wärmerückgewinnung ist die Vorwärmung der Verbrennungsluft durch die Nutzung der im heißen Abgas enthaltenen Energie. Für die rekuperative Luftvorwärmung haben sich in der Praxis der Zentralrekuperator (zentrale Wärmerückgewinnung) auf der einen und der Rekuperatorbrenner (dezentrale Wärmerückgewinnung) auf der anderen Seite durchgesetzt. Bild 4 zeigt das Energieeinsparpotential einer Ofenanlage durch Vorwärmung der Weitere Einsparpotentiale ergeben sich auch durch die Bauweise des Ofens. Durch einen der Fahrweise des Ofens entsprechenden Aufbau der Isolierung lassen sich die Verluste ebenfalls reduzieren. Im vorliegenden Fall wurde das Ofengehäuse mit einer Faserisolierung mit geringer spezifischer Wärmekapazität ausgekleidet, so dass die Isolierung möglichst wenig Energie beim Aufheizen aufnimmt. Erfahrungen nach einjährigem Betrieb Nach einjährigem Betrieb hat sich das Anlagenkonzept bestens bewährt. Bei gleichzeitiger Verwendung von Rekuperatorbrennern und pneumatisch angetriebenen Tür- und Herdwagenabdichtsystemen werden sehr geringe spezifische Gasverbräuche erzielt. Das gute Betriebsverhalten der Rekuperatorbrenner bewirkt, dass nahezu keine Brennerstörungen mehr auftreten. Nach dem einen Betriebsjahr wurde turnusgemäß eine Wartung durchgeführt, bei der die Elektrodenstäbe gewechselt und die Brennereinstellungen kontrolliert wurden. Eine Abgasanalyse des Ofens weist unverändert gute Werte auf. Weitere Wartungstätigkeiten waren nicht erforderlich. Fazit Optimierungspotentiale finden sich an vielen Stellen einer Ofenanlage. Wärmerückgewinnung, Ofenatmosphäre, Temperaturgleichmäßigkeit und Anlagenverfügbarkeit sind dabei nur einige Ansatzpunkte. Mit dem Einsatz moderner Rekuperatorbrenner lässt sich bereits ein Großteil dieser Potentiale direkt ausschöpfen. y 184 GASWÄRME International (56) Nr. 3/2007

Energieeffizienzverbesserung in der keramischen Industrie

Energieeffizienzverbesserung in der keramischen Industrie Energieeffizienzverbesserung in der keramischen Industrie Hartmut Weber, Matthias Uhl, RIEDHAMMER GMBH Abstrakt Steigende Energiekosten und die Notwendigkeit zur nachhaltigen Minderung M der CO 2 -Emissionen

Mehr

Brenner für Industrieöfen Burners for Industrial Furnaces

Brenner für Industrieöfen Burners for Industrial Furnaces Brenner für Industrieöfen Burners for Industrial Furnaces Brenner für Industrieöfen Einplanung HEGWEIN-Brenner sind in den verschiedensten Anordnungen einsetzbar: für Seiten-, Decken- oder Bodenfeuerung.

Mehr

Numerische Simulation eines Rollenherdofens (ETA)

Numerische Simulation eines Rollenherdofens (ETA) 22. Deutscher Flammentag, 21./22. Sept. 2005, TU Braunschweig Numerische Simulation eines Rollenherdofens (ETA) Numerical simulation of a roller hearth furnace Dr.-Ing. R. Giese; Dr.-Ing. M. Flamme; Dipl.-Ing.

Mehr

GASWÄRME. Energieoptimierung einer Sekundärschmelzhütte. Energy optimization for a secondary melting shop

GASWÄRME. Energieoptimierung einer Sekundärschmelzhütte. Energy optimization for a secondary melting shop VULKAN-VERLAG ESSEN 8 2003 GASWÄRME International Schwerpunkt Erdgas in der industriellen Fertigung Energieoptimierung einer Sekundärschmelzhütte Energy optimization for a secondary melting shop Dipl.-Kfm.

Mehr

Gas-Gebläsebrenner GM 121 GM 10001.4

Gas-Gebläsebrenner GM 121 GM 10001.4 -Gebläsebrenner GM 121 GM 10001.4 für Kesselleistungen von 25 bis 15.000 kw Kombibrenner GMC 301 GMC 10001.4 für Kesselleistungen von 120 bis 15.000 kw MHG Heiztechnik Einfach besser. -Gebläsebrenner GM

Mehr

GASWÄRME. Combustion of purge gases from industrial furnaces. Dr.-Ing. Roland Berger, e-flox GmbH, Renningen

GASWÄRME. Combustion of purge gases from industrial furnaces. Dr.-Ing. Roland Berger, e-flox GmbH, Renningen 5 2008 GASWÄRME International http://www.gaswaerme-online.de Schwerpunkt Brenner und Feuerungen Verbrennung von Spülgasen aus Industrieöfen Combustion of purge gases from industrial furnaces Dr.-Ing. Roland

Mehr

Thermische Aufbereitung. Wertschöpfung garantiert

Thermische Aufbereitung. Wertschöpfung garantiert Thermische Aufbereitung Wertschöpfung garantiert 2 RECOM Edelmetall-Recycling RECOM Edelmetall-Recycling 3 Thermische Prozesse sind seit je her ein wesentlicher Bestandteil bei der Gewinnung von Edelmetallen.

Mehr

mobil heizen + klimatisieren = sparen²

mobil heizen + klimatisieren = sparen² mobil heizen + klimatisieren = sparen² Das Unternehmen Die Firma Conthermtec GmbH ist Hersteller innovativer Produkte im Bereich mobiler Klimatisierung. Die Angebotspalette umfasst folgende Komponenten:

Mehr

Oxyfuel-Verbrennung Bilanzierung und Schadstoffbildung

Oxyfuel-Verbrennung Bilanzierung und Schadstoffbildung Oxyfuel-Verbrennung Bilanzierung und Schadstoffbildung Dipl.-Ing. R. Wilhelm, TU Dresden, Dresden; Dipl.-Ing. S. Weigl, TU Dresden, Dresden; Prof. Dr.-Ing. M. Beckmann, TU Dresden, Dresden; Kurzfassung

Mehr

Der Blowtherm - Sparplan

Der Blowtherm - Sparplan Die Betriebskosten in den griff zu bekommen eine Leichtigkeit mit dem Blow power Energie Sparen Umwelt schützen Effizienz steigern Der Blowtherm - Sparplan PLUS 1 SMART CURE das Schnelltrocknungssystem

Mehr

Be first in finishing W E L C O M E T O B R Ü C K N E R

Be first in finishing W E L C O M E T O B R Ü C K N E R Be first in finishing W E L C O M E T O B R Ü C K N E R Energieeinsparung bei thermischen Vliesstoffprozessen tatsächlich immer wirtschaftlich machbar? Stefan Müller BRÜCKNER Plant Technologies GmbH &

Mehr

Prozessoptimierung als Vorstufe zur Abwärmenutzung

Prozessoptimierung als Vorstufe zur Abwärmenutzung Therm-Process-Consulting Ingenieurbüro für Prozessanalyse, Anlagenoptimierung und Entwicklung in der Thermoprozesstechnik, Glasverarbeitung und Mikrowellentechnik Prozessoptimierung als Vorstufe zur Abwärmenutzung

Mehr

Veröffentlichung. Otto Junker stellt neuartige hocheffiziente gasbeheizte Bolzenerwärmungsanlage für Aluminium vor. Dr.-Ing.

Veröffentlichung. Otto Junker stellt neuartige hocheffiziente gasbeheizte Bolzenerwärmungsanlage für Aluminium vor. Dr.-Ing. Veröffentlichung Otto Junker stellt neuartige hocheffiziente gasbeheizte Bolzenerwärmungsanlage für Aluminium vor Dr.-Ing. Günter Valder Geschäftsbereichsleiter Technik Thermoprozessanlagen Otto Junker

Mehr

Hocheffiziente KWK-Technik für Wärmeerzeuger in mittelständischen Unternehmen

Hocheffiziente KWK-Technik für Wärmeerzeuger in mittelständischen Unternehmen Hocheffiziente KWK-Technik für Wärmeerzeuger in mittelständischen Unternehmen Referent: Dipl.-Ing. (FH) Ralph von der Hagen Leiter der Niederlassung West der SAACKE Service GmbH in Erkrath 1 Felderfahrungen

Mehr

Beschreibung. Kleinspeicherofen Lupino

Beschreibung. Kleinspeicherofen Lupino Beschreibung Kleinspeicherofen Lupino Inhaltsverzeichnis 1. Technische Daten...2 2. Feuerstätte...2 2.1 Feuerraum...2 2.2 Nachheizzüge...3 2.3 Außenhülle...3 2.4 Ofentür...4 2.5 Verbrennungsluft- und Rauchgasführung...5

Mehr

Von der Prozessoptimierung zur Abwärmenutzung

Von der Prozessoptimierung zur Abwärmenutzung Therm-Process-Consulting Ingenieurbüro für Prozessanalyse, Anlagenoptimierung und Entwicklung in der Thermoprozesstechnik, Glasverarbeitung und Mikrowellentechnik Abwärmenutzung / Technologien / Energie-

Mehr

Übungen zur Vorlesung. Energiesysteme

Übungen zur Vorlesung. Energiesysteme Übungen zur Vorlesung Energiesysteme 1. Wärme als Form der Energieübertragung 1.1 Eine Halle mit 500 m 2 Grundfläche soll mit einer Fußbodenheizung ausgestattet werden, die mit einer mittleren Temperatur

Mehr

Ökostrom aus Biomasse Impulse für f r den Ausbau in der Steiermark

Ökostrom aus Biomasse Impulse für f r den Ausbau in der Steiermark Ökostrom aus Biomasse Impulse für f r den Ausbau in der Steiermark Dipl.-Ing. Peter Thonhofer BIOS Inffeldgasse 21b, A-8010 A Graz, Austria TEL.: +43 (316) 481300; FAX: +43 (316) 4813004 E-MAIL: hammerschmid@bios-bioenergy.at

Mehr

OXY-THERM LE. Gas- oder Ölbrenner

OXY-THERM LE. Gas- oder Ölbrenner 3-18.1-1 OXY-THERM LE Gas- oder Ölbrenner Extrem niedrige NO x -Werte mit patentierter Sauerstoffstufung. Verbrennt jede Art gasförmiger Brennstoffe, einschließlich Brennstoffe, die durch Verbrennung mit

Mehr

Der vertikale Durchlaufofen für Ihre Produktionslinie Thermal Solutions

Der vertikale Durchlaufofen für Ihre Produktionslinie Thermal Solutions The heat you need Der vertikale Durchlaufofen für Ihre Produktionslinie Vertical Pro spart Produktionsfläche Standfläche von nur 2,2 x 1,3 m Hoher Durchsatz Direkte Integration in die Produktionslinie

Mehr

AWS Industrielle Kraft-Wärme-Kopplung. feel the difference of efficiency

AWS Industrielle Kraft-Wärme-Kopplung. feel the difference of efficiency AWS Industrielle Kraft-Wärme-Kopplung feel the difference of efficiency Technologie Primärenergie-Erzeugung Nutzbarkeit der erzeugten Energiekonzept mit hohem Wirkungsgrad Funktionsweise Für die industrielle

Mehr

EWI-THERM-Dauerbrandöfen die heizen Ihnen ein!

EWI-THERM-Dauerbrandöfen die heizen Ihnen ein! EWI-THERM-Dauerbrandöfen die heizen Ihnen ein! nicht mehr zulässig für Deutschland! EWI-THERM-Dauerbrandöfen die sinnvolle und preiswerte Alternative zu Öl, Gas und Strom. Ihre Vorteile: schnelle Wärme

Mehr

Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wäscherei

Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wäscherei Leonardo da vinci Projekt Nachhaltigkeit in der gewerblichen Wäscherei Modul 5 Energie in Wäschereien Kapitel 2 Energieeinsatz in Wäschereien ein Beitrag von 1 Inhalt Energieverteilung in der Wäscherei

Mehr

Energieeffizienz im Unternehmen. EnergieAgentur.NRW MBA / Dipl.-Ing. (FH) Matthias Kabus

Energieeffizienz im Unternehmen. EnergieAgentur.NRW MBA / Dipl.-Ing. (FH) Matthias Kabus Energieeffizienz im Unternehmen EnergieAgentur.NRW MBA / Dipl.-Ing. (FH) EnergieAgentur.NRW Neutrale, unabhängige, nicht kommerzielle Einrichtung die vom Land getragen wird. Ansprechpartner für Unternehmen

Mehr

Automatisierte Pfannenfeuer für Stahlpfannen und Verteiler in der Stahlindustrie

Automatisierte Pfannenfeuer für Stahlpfannen und Verteiler in der Stahlindustrie Automatisierte Pfannenfeuer für Stahlpfannen und Verteiler in der Stahlindustrie I.M. Afanasiev (Techcom GmbH) Derzeit werden in der Mehrheit der metallurgischen Unternehmen aus den Stahlschmelzaggregaten

Mehr

Meine Energiequelle. das effizienteste Mikrokraftwerk der Welt

Meine Energiequelle. das effizienteste Mikrokraftwerk der Welt Meine Energiequelle das effizienteste Mikrokraftwerk der Welt Aus Gas wird Strom Innovative Brennstoffzellen-Technologie Der BlueGEN wird mit Ihrem Gasanschluss verbunden und erzeugt aus Erdgas oder Bioerdgas

Mehr

Das Paiova-Konzept für einen nachhaltigen Gebäudebetrieb

Das Paiova-Konzept für einen nachhaltigen Gebäudebetrieb Das Paiova-Konzept für einen nachhaltigen Gebäudebetrieb b b Eine modulare und ganzheitliche Vorgehensweise e e se für die Optimierung des Gebäudebetriebs Wert & Risiko Beurteilung Konzept & Massnahmen

Mehr

Produktpräsentation. Mini Stikkenöfen S-series

Produktpräsentation. Mini Stikkenöfen S-series Produktpräsentation Mini Stikkenöfen S-series Zwei kleine Öfen ganz groß... Wer gutes Brot backen möchte, braucht mehr als gute Rohstoffe und Qualitätszutaten. Sie brauchen auch den richtigen Ofen, der

Mehr

ErP-Richtlinie, Schaltgeräte, Wirkungsgrade - und der Drehzahlstarter von Eaton

ErP-Richtlinie, Schaltgeräte, Wirkungsgrade - und der Drehzahlstarter von Eaton ErP-Richtlinie, Schaltgeräte, Wirkungsgrade - und der Drehzahlstarter von Eaton Andreas Miessen, Produktmanager EATON, Produktlinie Drives & Softstarters 1 EATON Gründung im Jahre 1911 Niederlassungen

Mehr

Die Formel zum Energiesparen: Innovationen von KHS

Die Formel zum Energiesparen: Innovationen von KHS Die Formel zum Energiesparen: Innovationen von KHS Umrüsten rechnet sich: Die Umrüstung von Elektrobeheizung auf Gasbeheizung amortisiert sich bereits nach ca. drei Jahren. Ihre Kostenersparnis können

Mehr

Engineered for you. Ihr tonangebender Anbieter. Anbieter für Temperiertechnik,

Engineered for you. Ihr tonangebender Anbieter. Anbieter für Temperiertechnik, Temperiertechnik Engineered for you Ihr tonangebender Anbieter für Temperiertechnik H ettich Benelux ist Ihr tonangebender Anbieter für Temperiertechnik, ganz nach Wunsch und speziellen Anwendungen. Wir

Mehr

Minderung des Energieeinsatzes in der Grundstoffindustrie

Minderung des Energieeinsatzes in der Grundstoffindustrie Minderung des Energieeinsatzes in der Grundstoffindustrie Prof. Dr.-Ing. R. Scholz Tag der Fakultät für Energie- und Wirtschaftswissenschaften 26. November 2009 Folien Nr.:1/31 Energieeinsatz 1. zur Umwandlung

Mehr

// Optimierung mit SEOS. Effiziente und sichere Steuerung von Regalbediengeräten

// Optimierung mit SEOS. Effiziente und sichere Steuerung von Regalbediengeräten // Optimierung mit SEOS Effiziente und sichere Steuerung von Regalbediengeräten Sicherheit, Lagerdurchsatz und Energieeffizienz sind zentrale Anforderungen an automatisierte Regalbediengeräte. Mit der

Mehr

FEI Kooperationsforum 2013

FEI Kooperationsforum 2013 FEI Kooperationsforum 2013 Energieeffizienz in der Lebensmittelproduktion -Herausforderungen -Instrumente -Innovationsimpulse 16.April 2013 J. Berchtold Energieeffizienz in der Backwarenproduktion 17.04.2013

Mehr

MikroTurbine. Dipl.-Ing. Helmut Nedomlel Wels Strom GmbH

MikroTurbine. Dipl.-Ing. Helmut Nedomlel Wels Strom GmbH MikroTurbine Dipl.-Ing. Helmut Nedomlel Wels Strom GmbH Entwicklung der MikroTurbine Meilensteine 1993 Entwicklung der MikroTurbine 1996 Beta Version der 30 kw Maschine 2000 Einführung der 60 kw Maschine

Mehr

Umweltfreundlich Energieeffizient Zukunftssicher

Umweltfreundlich Energieeffizient Zukunftssicher Umweltfreundlich Energieeffizient Zukunftssicher Hydraulische Weichen und Pumpenstationen PCM-Latent-Speichertechnologie für Kälte- und Klimaanlagen 02 Hydraulische Weichen und Pumpenstationen für Kaltwasser

Mehr

Effizienter Elektroantrieb mit fremderregter Synchronmaschine ohne seltene Erden. Am Beispiel der Renault Systemlösung

Effizienter Elektroantrieb mit fremderregter Synchronmaschine ohne seltene Erden. Am Beispiel der Renault Systemlösung Effizienter Elektroantrieb mit fremderregter Synchronmaschine ohne seltene Erden Am Beispiel der Renault Systemlösung Inhalt Einführung Marktpotential Renault Kangoo Z.E und Fluence Z.E Komponenten Sicherheitsaspekte

Mehr

thermomaxx Thermoölanlagen für flüssige und gasförmige

thermomaxx Thermoölanlagen für flüssige und gasförmige thermomaxx Thermoölanlagen für flüssige und gasförmige Brennstoffe Das Rezept gegen steigende Energiepreise: thermomaxx Erhitzer! Die variablen Einsatzmöglichkeiten von Thermoöl-Anlagen bieten vielfältige

Mehr

RLT - Gerät Airblock FG

RLT - Gerät Airblock FG RLT - Gerät Airblock FG Doppelt stark mit Twin-Technik Die Twin-Technik sorgt für eine optimierte Luftführung und eine hohe Leistungsdichte bei gleichzeitig flacher Bauweise. Das modulare Systemkonzept

Mehr

Veröffentlichung. Möglichkeiten zur Verbesserung der Energiekosten- und CO2-Bilanz bei Bolzenerwärmungsanlagen. Dr.-Ing.

Veröffentlichung. Möglichkeiten zur Verbesserung der Energiekosten- und CO2-Bilanz bei Bolzenerwärmungsanlagen. Dr.-Ing. Veröffentlichung Möglichkeiten zur Verbesserung der Energiekosten- und CO2-Bilanz bei Bolzenerwärmungsanlagen Dr.-Ing. Günter Valder Geschäftsbereichsleiter Technik Thermoprozessanlagen Otto Junker GmbH,

Mehr

Energetische Leuchttürme in der Region Bonn/Rhein-Sieg Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

Energetische Leuchttürme in der Region Bonn/Rhein-Sieg Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg Energetische Leuchttürme in der Region Bonn/Rhein-Sieg Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg www.ihk-bonn.de Gerflor Mipolam GmbH Heizen mit Abwärme der Produktion Gerflor ist bekannt als weltweit

Mehr

Kachelofendesign Mossbauer

Kachelofendesign Mossbauer Kachelofendesign Mossbauer Kachelofendesign Mossbauer Moka Kachelofendesign Moosbauer München 29 94116 Hutthurm Sie gehören zu den "Lebensästheten", die mit viel Gefühl und Sinnlichkeit Ihre Wohnumgebung

Mehr

Innovative, energieeffiziente Lösung zur Kälte-Wärme-Kopplung und Kraft-Wärme-Kopplung mittels einer Gasmotor-Wärmepumpe

Innovative, energieeffiziente Lösung zur Kälte-Wärme-Kopplung und Kraft-Wärme-Kopplung mittels einer Gasmotor-Wärmepumpe Lehrstuhl Technische Thermodynamik Am Schmöckeberg 1, 06484 Quedlinburg, Tel.: 03946/902600 Innovative, energieeffiziente Lösung zur Kälte-Wärme-Kopplung und Kraft-Wärme-Kopplung mittels einer Gasmotor-Wärmepumpe

Mehr

ENERGIEEFFIZIENZ. Elektro-Voll- und Hohlspanner. So spart man Energie und bares Geld

ENERGIEEFFIZIENZ. Elektro-Voll- und Hohlspanner. So spart man Energie und bares Geld ENERGIEEFFIZIENZ Elektro-Voll- und Hohlspanner So spart man Energie und bares Geld Berechnungsbeispiele zur Energie- und Zeiteinsparung ENERGIEEFFIZIENZ Beispielrechnung zur Energieeinsparung durch Elektro-Spanner:

Mehr

Luftaufnahme neu. Parkmöglichkeiten. Clemens-Brentano-Europa-Schule (GS) Lollar

Luftaufnahme neu. Parkmöglichkeiten. Clemens-Brentano-Europa-Schule (GS) Lollar Heizzentrale Luftaufnahme neu Gasturbine Parkmöglichkeiten Clemens-Brentano-Europa-Schule (GS) Lollar Heizungsschema GS Lollar, Heizungsschema neu Neue Kesselanlage Neue Kesselanlage: NT-Kessel 1.100 kw

Mehr

INDITHERM. Gasbrenner für Niedertemperaturanwendungen

INDITHERM. Gasbrenner für Niedertemperaturanwendungen INDITHERM Gasbrenner für Niedertemperaturanwendungen 1-2.3-1 Großer Regelbereich für eine maximale Flexibilität im Betrieb. Feuerungsleistungen bis 1800 kw. Entworfen für Anwendungen der indirekten Beheizung.

Mehr

In der oben gezeichneten Anordnung soll am Anfang der Looping-Bahn (1) eine Stahlkugel reibungsfrei durch die Bahn geschickt werden.

In der oben gezeichneten Anordnung soll am Anfang der Looping-Bahn (1) eine Stahlkugel reibungsfrei durch die Bahn geschickt werden. Skizze In der oben gezeichneten Anordnung soll am Anfang der Looping-Bahn (1) eine Stahlkugel reibungsfrei durch die Bahn geschickt werden. Warum muß der Höhenunterschied h1 größer als Null sein, wenn

Mehr

Die beste Lösung Technisch und wirtschaftlich

Die beste Lösung Technisch und wirtschaftlich Luft- und Umwelttechnik Energieindustrie Die beste Lösung Technisch und wirtschaftlich Mit einem kompletten Programm zur Entstaubung, Wärmerückgewinnung und Schadstoffreduktion bieten wir prozessangepasste

Mehr

pelletsheizanlage typ SL-P

pelletsheizanlage typ SL-P pelletsheizanlage typ SL-P Die bequemste Art - Holz zu heizen! Heizen im einklang mit der Natur. Bei der Planung der geeigneten Heizung für sein Eigenheim kann man Pellets-Heizanlagen nicht mehr außer

Mehr

Energieeffiziente Elektroantriebe

Energieeffiziente Elektroantriebe Energieeffiziente Elektroantriebe Einleitung Grundbegriffe Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz von Elektroantrieben Energieeffizienzklassen bei Elektromotoren Drehzahlvariable Antriebe Drehzahlstarre

Mehr

Energieanalysen von. Energieeinsparung

Energieanalysen von. Energieeinsparung DBI - Gastechnologisches Institut ggmbh Freiberg Aninstitut der TU Bergakademie Freiberg Dr.-Ing. Matthias Werschy Energieanalysen von Thermoprozessanlagenschlummernde Potenziale zur Energieeinsparung

Mehr

Thermische Reinigung von Spritzgussund Extrusionswerkzeugen

Thermische Reinigung von Spritzgussund Extrusionswerkzeugen Thermische Reinigung von Spritzgussund Extrusionswerkzeugen Separationsschmelze Wirbelbett Pyrolyseofen Axel Hallensleben, Februar 2010 Inhaltsverzeichnis 1. Die Situation 2. Die Lösung 3. Die thermischen

Mehr

Brennwerttechnik. Die Anwendung der Brennwerttechnik bei der Pelletsheizung. Oktober 2006. Ing. Herbert Ortner

Brennwerttechnik. Die Anwendung der Brennwerttechnik bei der Pelletsheizung. Oktober 2006. Ing. Herbert Ortner Die Anwendung der Brennwerttechnik bei der Pelletsheizung Oktober 2006 Ing. Herbert Ortner Funktionsweise der Brennwerttechnik: Das bei der Verbrennung entstehende Abgas wird bis unter die Taupunkttemperatur

Mehr

Stand: September 2015. ERDGAS.praxis. Gasbeschaffenheit und Thermoprozessanlagen

Stand: September 2015. ERDGAS.praxis. Gasbeschaffenheit und Thermoprozessanlagen Stand: September 2015 ERDGAS.praxis Gasbeschaffenheit und Thermoprozessanlagen Einführung Bei industriellen und gewerblichen Thermoprozessen weist Erdgas einen hohen Marktanteil in Industrie und Gewerbe

Mehr

Energieeffizienz in der Produktion IHK Bonn/Rhein-Sieg 29.10.2014. Bernd Geschermann

Energieeffizienz in der Produktion IHK Bonn/Rhein-Sieg 29.10.2014. Bernd Geschermann Energieeffizienz in der Produktion IHK Bonn/Rhein-Sieg 29.10.2014 Bernd Geschermann Übersicht 1. Energieverbraucher im Unternehmen 2. Beispiele Folie 2 Energieverbrauch in Unternehmen Einsparpotentiale

Mehr

Brennersysteme Burner systems

Brennersysteme Burner systems Einbaulage der Brenner Installation position of burners Brennersysteme Zum Schutze der Umwelt wurden in den letzten Jahren erhebliche Anforderungen an die Industrie gestellt, um schädliche Emissionen zu

Mehr

Einfach mehr als heiße Luft WOLF Warmlufterzeuger: Sofortwärme hoher Wirkungsgrad niedrige Betriebskosten frostsicher langlebig

Einfach mehr als heiße Luft WOLF Warmlufterzeuger: Sofortwärme hoher Wirkungsgrad niedrige Betriebskosten frostsicher langlebig Heizung - Lüftung - Klimatechnik Heating - Ventilation - Air Conditioning Einfach mehr als heiße Luft WOLF Warmlufterzeuger: Sofortwärme hoher Wirkungsgrad niedrige Betriebskosten frostsicher langlebig

Mehr

Der STAR in der Kategorie Ölheizungs-Sanierung. Ölbrennwert-Heiztechnik der Zukunft mit Hybrid Wärmetauscher

Der STAR in der Kategorie Ölheizungs-Sanierung. Ölbrennwert-Heiztechnik der Zukunft mit Hybrid Wärmetauscher Der STAR in der Kategorie Ölheizungs-Sanierung Ölbrennwert-Heiztechnik der Zukunft mit Hybrid Wärmetauscher EIT H U NE T L E W Neue innovative Technik für Besser-Sanierer SITUATION PROBLEMATIK LÖSUNG ERGEBNIS

Mehr

EcoTherm Kompakt WBS/WBC

EcoTherm Kompakt WBS/WBC EcoTherm Kompakt WBS/WBC Gas-Brennwerttherme geeignet für bio-erdgas BRÖTJE Nähe ist unsere Stärke 02 Warum? Weil Nähe für uns Unterstützung, Fortschritt und Individualität bedeutet. Weil wir für jede

Mehr

Hannover Messe 2011 Efficiency Arena Der intelligente elektrische Antrieb - der Energiesparer mit vielen Vorteilen

Hannover Messe 2011 Efficiency Arena Der intelligente elektrische Antrieb - der Energiesparer mit vielen Vorteilen Hannover Messe 2011 Efficiency Arena Der intelligente elektrische Antrieb - der Energiesparer mit vielen Vorteilen April 19, 2011 Slide 1 Inhalt ABB Antriebstechnik Warum Energie sparen? Einsparpotenziale

Mehr

ENERGIEEINSPARUNG und LEISTUNGSSTEIGERUNG

ENERGIEEINSPARUNG und LEISTUNGSSTEIGERUNG ENERGIEEINSPARUNG und LEISTUNGSSTEIGERUNG durch kostengünstige Brennermodifikation an einem Tunnelofen zur Herstellung von porisierten Hochloch-Ziegeln Ing. Peter Haiböck, EconGas GmbH, Technisches Büro

Mehr

SCHWEFELRÜCK- GEWINNUNGSANLAGE

SCHWEFELRÜCK- GEWINNUNGSANLAGE SCHWEFELRÜCK- GEWINNUNGSANLAGE BRENNER FACKELKÖPFE VERBRENNUNGSANLAGEN TEILE & SERVICE SCHWEFELRÜCK- GEWINNUNGSANLAGE zur Abgasreinigung, für GOST-R-Anforderungen entworfen und gebaut. Zeeco kann lokale

Mehr

Kapitel 1. Gas-Heizeinsätze aus Gusseisen. Sophia H114 V/H214 V H104 M/H204 M. Gas-Heizeinsatz Sophia H114 V

Kapitel 1. Gas-Heizeinsätze aus Gusseisen. Sophia H114 V/H214 V H104 M/H204 M. Gas-Heizeinsatz Sophia H114 V Gas-Heizeinsatz Sophia H4 V Kapitel Gas-Heizeinsätze aus Gusseisen Sophia H4 V/H24 V H04 M/H204 M 7,0 kw, 9,0 kw 7,0 kw, 9,5 kw S. 003 S. 004. S. 006 S. 007 Katalog Teil 6 Heiz- und Kamineinsätze, Kaminöfen

Mehr

ZUSAMMENFASSUNG. 1. Vorrichtung zur Realisierung von Kraft-Weg-Funktionen.

ZUSAMMENFASSUNG. 1. Vorrichtung zur Realisierung von Kraft-Weg-Funktionen. ZUSAMMENFASSUNG 1. Vorrichtung zur Realisierung von Kraft-Weg-Funktionen. 2.1. Die mechanische Realisierung von Kraft-Weg-Funktionen war bisher nur für wenige Funktionstypen möglich. Diese Einschränkung

Mehr

Kraft-Wärme-Kopplung im Energienetz der Zukunft

Kraft-Wärme-Kopplung im Energienetz der Zukunft Kraft-Wärme-Kopplung im Energienetz der Zukunft Peter Lückerath, EnergieAgentur.NRW Folie 1 KWK-Impulsprogramm.NRW Autor: Peter Lückerath Gegründet 1990 durch das damalige Wirtschaftsministerium NRW Neutral,

Mehr

EFFIZIENTE ABKÜHLUNG. Verdunstungskühler Condair ME. Luftbefeuchtung und Verdunstungskühlung

EFFIZIENTE ABKÜHLUNG. Verdunstungskühler Condair ME. Luftbefeuchtung und Verdunstungskühlung EFFIZIENTE ABKÜHLUNG Verdunstungskühler Luftbefeuchtung und Verdunstungskühlung Effiziente Verdunstungskühlung Gleichmäßige Wasserverteilung Die Verteilerpanelen oberhalb der Verdunstungskörper sorgen

Mehr

Hoval auf der Chillventa:

Hoval auf der Chillventa: Hoval auf der Chillventa: 7. Oktober 2014 Effiziente Kühlung, Lüftung "live" und ein neues Fachbuch Hoval auf der Chillventa 2014 Unter dem Titel "Cool Solutions" stellt Hoval eine Live-Vorführung des

Mehr

Der Stirling-Motor in der Heizungstechnik

Der Stirling-Motor in der Heizungstechnik Der Stirling-Motor in der Heizungstechnik Dipl.-Ing. Till Wodraschka, Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland 1 Übersicht Einleitung Motivation für dezentrale µkwk Übersicht möglicher Techniken warum

Mehr

>> Ein Leistungskonzentrat >> Sehr einfache Bedienung

>> Ein Leistungskonzentrat >> Sehr einfache Bedienung SOLAR HOLZ WÄRMEPUMPEN ÖL/GAS-BRENNWERTKESSEL Naneo G A S - B R E N N W E R T - W A N D K E S S E L EASYLIFE Der Kern der Brennwerttechnik >> Optimierte Funktionen und Ausrüstungen >> Ein Leistungskonzentrat

Mehr

ENERGIEKRAFTPAKETE. Der Wärme-Service für die Immobilienwirtschaft unter Einsatz von Mini-BHKW

ENERGIEKRAFTPAKETE. Der Wärme-Service für die Immobilienwirtschaft unter Einsatz von Mini-BHKW ENERGIEKRAFTPAKETE Der Wärme-Service für die Immobilienwirtschaft unter Einsatz von Mini-BHKW Unser Angebot WÄRME+ MINI-BHKW Die moderne Versorgungslösung für größere Immobilien. Der Einsatz eines Mini-BHKW

Mehr

Roboter und Temperiertechnik mit dem Energiebonus

Roboter und Temperiertechnik mit dem Energiebonus PRESSEMITTEILUNG Rheinböllen-Deutschland, August 2011 HAHN Automation auf der FAKUMA 2011 Roboter und Temperiertechnik mit dem Energiebonus Die deutsche HAHN Automation mit Sitz in Rheinböllen / Rheinland-Pfalz,

Mehr

Hocheffiziente Stromerzeugung aus Abwärme

Hocheffiziente Stromerzeugung aus Abwärme aus Abwärme Abwärmekraftwerke von DeVeTec aus Abwärme Ständig steigende Energiekosten, gesetzliche Vorgaben zur Energieeinsparung sowie die Abhängigkeit von Energie- und Rohstoffimporten stellen uns vor

Mehr

Effiziente Wärmeerzeugung mit Wärmepumpen in Industriebetrieben

Effiziente Wärmeerzeugung mit Wärmepumpen in Industriebetrieben für Energietechnik mbh Wintrop 2 59823 Arnsberg Tel. (02931)5226-10 Fax (02931)5226-99 www.get-ing.de Effiziente Wärmeerzeugung mit Wärmepumpen in Industriebetrieben Funktionsweise der Wärmpumpe: Funktionsweise-WP.exe

Mehr

Heidrun Grycz St. Gobain Advanced Ceramics GmbH Lauf a.d. Pegnitz

Heidrun Grycz St. Gobain Advanced Ceramics GmbH Lauf a.d. Pegnitz 4.3 Katalytisch-pyrolytische Nachverbrennung Heidrun Grycz St. Gobain Advanced Ceramics GmbH Lauf a.d. Pegnitz Die Folien finden Sie ab Seite 343. Einführung Als Konsequenz der zunehmenden Luftverunreinigung

Mehr

GEA Heat Exchangers An/To: Von/From: Date/Datum. Dirk Graichen 2010. Product Manager BPHE

GEA Heat Exchangers An/To: Von/From: Date/Datum. Dirk Graichen 2010. Product Manager BPHE An/To: Von/From: Date/Datum Sales Dirk Graichen 2010 Product Manager BPHE 1. Isolierungen FCKW-frei PUR-Halbschalen, schwarz: Insulation: - FCKW-free polyurethane-foam with PS-folia, black GB../GN.. 100,200,220,240,300,400,418,420,500,525,700,

Mehr

Von der Programmierung zur Simulation Rechentechnik ein wichtiges Arbeitsmittel des Ingenieurs

Von der Programmierung zur Simulation Rechentechnik ein wichtiges Arbeitsmittel des Ingenieurs Festkolloquium Prof. Dr. Georg Paul 60 Jahre Universität Magdeburg, 21. Dezember 2004 Hörsaal 307, Gebäude 29 Von der Programmierung zur Simulation Rechentechnik ein wichtiges Arbeitsmittel des Ingenieurs

Mehr

GlasFLOX Erfolgreiche Umsetzung der FLOX-Technologie an einer Glasschmelzwanne

GlasFLOX Erfolgreiche Umsetzung der FLOX-Technologie an einer Glasschmelzwanne GlasFLOX Erfolgreiche Umsetzung der FLOX-Technologie an einer Glasschmelzwanne Dr.-Ing. Anne Giese, Gaswärme-Institut e. V. Essen, FuE Feuerungstechnik 25. - 26. Juni 2009 Aufgabenstellung: Energieeinsparung

Mehr

REGELUNG EINER PMSM (SPARK) FÜR EINE WINDKRAFTANLAGE

REGELUNG EINER PMSM (SPARK) FÜR EINE WINDKRAFTANLAGE Regelung einer PMSM (SPARK) für eine Windkraftanlage 1 REGELUNG EINER PMSM (SPARK) FÜR EINE WINDKRAFTANLAGE F. Turki 1 EINFÜHRUNG Alternative Stromversorgungen werden immer attraktiver und eine der saubersten

Mehr

Die beste Lösung Technisch und wirtschaftlich

Die beste Lösung Technisch und wirtschaftlich Luft- und Umwelttechnik Zementindustrie Die beste Lösung Technisch und wirtschaftlich Aufgrund der langjährigen Erfahrung im Anlagenbau kennen wir die Anforderungen und Prozesse in der Zementherstellung

Mehr

Wirtschaftlichkeit der Eigenstromerzeugung

Wirtschaftlichkeit der Eigenstromerzeugung Wirtschaftlichkeit der Eigenstromerzeugung Prof. Dr.-Ing. Christoph Kail FH Südwestfalen, Soest 11.03.2014 Photovoltaik und Kraft-Wärme-Kopplung in Lippstädter Unternehmen Veranstalter: Stadt Lippstadt,

Mehr

ENERGIEEINSPARUNG DURCH WÄRMERÜCKGEWINNUNG

ENERGIEEINSPARUNG DURCH WÄRMERÜCKGEWINNUNG ENERGIEEINSPARUNG DURCH WÄRMERÜCKGEWINNUNG Wie funktioniert eine Wärmerückgewinnung als Energiesparmaßnahme? Bekommt man durch eine Rückgewinnung Wärme zurück? Es gibt Firmen, die bieten eine passgenaue

Mehr

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen 4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen Photovoltaikanlagen erfordern hohe Kapitalinvestitionen und einen relativ großen Energieaufwand für die Herstellung der Solarmodule. Die

Mehr

Hochdruck-Plungerpumpen für Schneidanwendungen

Hochdruck-Plungerpumpen für Schneidanwendungen Hochdruck-Plungerpumpen für Schneidanwendungen www.hammelmann.com Hochdruck-Plungerpumpen Allgemeine Technik Hammelmann-Pumpen mit 3, oder 7 Plungern basieren auf bewährte und ausgereifte Komponenten und

Mehr

lion Powerblock pellets Kraftwärmekopplung für 1 3 Fam. Häuser mit regenerativem Brennstoff

lion Powerblock pellets Kraftwärmekopplung für 1 3 Fam. Häuser mit regenerativem Brennstoff OTAG Vertriebs GmbH & Co. KG D-59939 Olsberg Dipl.-Ing. F.J. Schulte, Olsberg (GF) lion Powerblock pellets Kraftwärmekopplung für 1 3 Fam. Häuser mit regenerativem Brennstoff Haus Düsse 27.01.2011 Grundlagen

Mehr

Verwerten Sie die Verlustwärme Ihrer Kühlaggregate und heizen Sie kostenlos Ihr Wasser

Verwerten Sie die Verlustwärme Ihrer Kühlaggregate und heizen Sie kostenlos Ihr Wasser Wärmerückgewinnungssysteme Verwerten Sie die Verlustwärme Ihrer Kühlaggregate und heizen Sie kostenlos Ihr Wasser INTERNATIONALES PATENT Stoppen Sie die Verschwendung! Der Energieverbrauch von Warmwasserbereitern

Mehr

Trainingssysteme für Energieeffiziente Antriebe

Trainingssysteme für Energieeffiziente Antriebe Trainingssysteme für Energieeffiziente Antriebe Der Schlüssel für eine Produktion, die rentabel ist und die Umwelt schont praxis- und projektorientiert Handlungskompetenzen erwerben Qualifikation durch

Mehr

Berechnungsgrundlagen

Berechnungsgrundlagen Inhalt: 1. Grundlage zur Berechnung von elektrischen Heizelementen 2. Physikalische Grundlagen 3. Eigenschaften verschiedener Medien 4. Entscheidung für das Heizelement 5. Lebensdauer von verdichteten

Mehr

Arbeitsgemeinschaft Instandhaltung Gebäudetechnik (AIG) im VDMA. Lyoner Straße 18, 60528 Frankfurt am Main

Arbeitsgemeinschaft Instandhaltung Gebäudetechnik (AIG) im VDMA. Lyoner Straße 18, 60528 Frankfurt am Main Arbeitsgemeinschaft Instandhaltung Gebäudetechnik (AIG) Instandhaltungs-Information Nr. 15 Energiemanagement im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung Mai 1995 Inhalt Seite Vorwort 1 1 Definition des

Mehr

Energieeffizienz in Industrieofenbau und Wärmebehandlung Maßnahmen und Potentiale

Energieeffizienz in Industrieofenbau und Wärmebehandlung Maßnahmen und Potentiale Energieeffizienz in Industrieofenbau und Wärmebehandlung Maßnahmen und Potentiale Energy-efficiency in industrial furnace engineering and heat treatment provisions and potentials Olaf Irretier Energieeffizientes

Mehr

Einsparmöglichkeiten Biozentrum.

Einsparmöglichkeiten Biozentrum. Einsparmöglichkeiten Biozentrum. 1. 2. 3. 4. 5. 6. Einführung Zusammenfassung Einsparmöglichkeiten: EDV Einsparmöglichkeiten: Beleuchtung Einsparmöglichkeiten: Heißwasser Einsparmöglichkeiten: Heizungen

Mehr

Weiterentwicklung der GVSO steigert die Förderhöhen anspruchsvoller Medien auf bis zu 320 m.

Weiterentwicklung der GVSO steigert die Förderhöhen anspruchsvoller Medien auf bis zu 320 m. Zur direkten Veröffentlichung Chemie-Tauchpumpe GVSO: Sicherer Einsatz bei Hochdruck- und Hochtemperaturanwendungen Wiesbaden, Juni 2015. Die Chemie-Tauchpumpe GVSO der FRIATEC AG - kommt bei der Förderung

Mehr

MAT Mess- und Analysentechnik

MAT Mess- und Analysentechnik 8. Workshop Energieeffizienz Energiemanagement was bringt es wirklich? Pflicht oder Kür? 25. Juni 2015 in Erfurt Branchenübergreifende Energieeffizienzmaßnahmen übertragbare Beispiele aus Vorstellung erster

Mehr

Energieeffizienz in der industriellen Prozesswärmeversorgung Fälle aus der Praxis

Energieeffizienz in der industriellen Prozesswärmeversorgung Fälle aus der Praxis Energieeffizienz in der industriellen Prozesswärmeversorgung Fälle aus der Praxis Dr. Andreas J. Ness Ness Wärmetechnik GmbH Zusammenfassung Die Verwendung von Elektromotoren höherer Effizienzklassen bringt

Mehr

Wärmstens empfohlen. ELCOCUENOD Öl, Gas- und Zweistoffbrenner ELCOGAS ELCOPLUS. Brenner

Wärmstens empfohlen. ELCOCUENOD Öl, Gas- und Zweistoffbrenner ELCOGAS ELCOPLUS. Brenner Wärmstens empfohlen ELCOCUENOD Öl, Gas- und Zweistoffbrenner ELCOGAS ELCOPLUS Brenner Ölbrenner für alle Ansprüche Optimale Verbrennungstechnologie Für die unterschiedlichen Feuerräume der Heizkessel setzen

Mehr

umweltschonend und klimaverträglich

umweltschonend und klimaverträglich Erdgas die Vorteile umweltschonend und klimaverträglich Klimaverträglichster fossiler Brennstoff Unter Einbezug aller Emissionen in der gesamten Versorgungskette hat Erdgas von allen fossilen Energieträgern

Mehr

Neubau Plusenergiehaus in Passivbauweise in 7132 Frauenkirchen, Burgenland

Neubau Plusenergiehaus in Passivbauweise in 7132 Frauenkirchen, Burgenland Neubau Plusenergiehaus in Passivbauweise in 7132 Frauenkirchen, Burgenland Ausgangslage Im Jahr 2009 begannen die Planungsarbeiten für den Neubau eines Einfamilien-Plusenergiehauses. Dies sollte durch

Mehr

Brennwerttechnik im Einsatz. Optimierung von Heizanlagen mit Brennwerttechnik

Brennwerttechnik im Einsatz. Optimierung von Heizanlagen mit Brennwerttechnik Brennwerttechnik im Einsatz Optimierung von Heizanlagen mit Brennwerttechnik Wer bin ich? Dipl. Ing. (FH) für Energetik Ulrich Kleemann Eigenes Ingenieur- & Sachverständigenbüro Energieberater der Verbraucherzentrale

Mehr

gegründet 1968 Thermaloel-Anlagen nach DIN 4754 VDI 3033

gegründet 1968 Thermaloel-Anlagen nach DIN 4754 VDI 3033 gegründet 1968 Thermaloel-Anlagen nach DIN 4754 VDI 3033 Höchste Qualität und ausgereifte Technik bieten Lösungen für individuelle wärmetechnische Probleme. inplan-thermaloelkessel, wahlweise in horizontaler

Mehr

Die Wärmepumpe funktioniert auf dem umgekehrten Prinzip der Klimaanlage (Kühlsystem). Also genau umgekehrt wie ein Kühlschrank.

Die Wärmepumpe funktioniert auf dem umgekehrten Prinzip der Klimaanlage (Kühlsystem). Also genau umgekehrt wie ein Kühlschrank. WÄRMEPUMPEN Wie funktioniert die Wärmepumpe? Die Wärmepumpe funktioniert auf dem umgekehrten Prinzip der Klimaanlage (Kühlsystem). Also genau umgekehrt wie ein Kühlschrank. Die Wärmepumpe saugt mithilfe

Mehr

DENSO. Leistung. Kurze Vorglühzeit, schneller Start. Innovatoren der Automobiltechnik

DENSO. Leistung. Kurze Vorglühzeit, schneller Start. Innovatoren der Automobiltechnik Glühkerzen DENSO Innovatoren der Automobiltechnik Leistung Kurze Vorglühzeit, schneller Start Die DENSO Corporation ist schon seit langem ein führender Name in der OEM (Original Equipment Manufacture).

Mehr