Prints and Transfers Drucktechniken auf Keramik Eine Ausstellung der Galerie Handwerk in München 14. Januar bis 26. Februar 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Prints and Transfers Drucktechniken auf Keramik Eine Ausstellung der Galerie Handwerk in München 14. Januar bis 26. Februar 2011"

Transkript

1 Prints and Transfers Drucktechniken auf Keramik Eine Ausstellung der Galerie Handwerk in München 14. Januar bis 26. Februar 2011 Seit über 250 Jahren werden Drucktechniken in der Industriekeramik eingesetzt. Die Idee einer Umdrucktechnik für Keramik entwickelte 1756 John Sadler aus Liverpool. Zuerst wurde mit Holzstöcken gearbeitet, diese bald aber durch Lithographiesteine, Stahlplatten und vor allem Kupferplatten ersetzt. Nun bewältigten, so die Aufzeichnungen aus der Zeit, zwei Personen das Arbeitspensum, für das bisher 100 Dekorateure von Nöten waren! Das Verfahren stellte eine Revolution für die Keramikindustrie dar. Es ermöglichte, mit Dekoren oder Beschriftung bedruckte Keramik zu einem erschwinglichen Preis herzustellen, und machten diese somit für die Massenproduktion tauglich. Seit 1761 schickte auch Josiah Wedgwood dekorlose Keramik zur Manufaktur Sadler and Green, um sie dort bedrucken zu lassen. Bei dem geläufigsten Verfahren wird das Motiv als Kupferstich gearbeitet. Die gravierte Kupferplatte wird erwärmt und mit Druckfarbe aus Metalloxiden, Ölen und Flussmitteln bestrichen. Die Platte wird dann auf Seidenpapier abgedruckt, das zuvor mit einer Mischung aus Seife und Wasser beschichtet wurde, um zu verhindern, dass es an der heißen Platte kleben bleibt. Die gedruckten Motive wurden ausgeschnitten und auf das Steingut aufgedrückt. Nach dem Wässern kann das Papier leicht abgewischt werden, während die Farbe an der Oberfläche haften bleibt. Ab 1880 wurden auch lithographische Techniken für den Umdruckdekor angewendet. Bedruckte Keramik fand Verwendung als Deckel, beispielsweise für Zahnpasta, Cremes oder Fischpasteten. Diese Verschlüsse und Deckel gehören zum ersten Werbematerial überhaupt. Besonders die englische Firma F. R. Pratt aus Staffordshire machte sich hierbei einen Namen. Die Motive reichten dabei von Figuren aus Shakespeare-Dramen bis hin zu Helden aus berühmten Gemälden. Ab 1880 gab es die Flaschen für Ingwerlimonade mit Unterglasurdrucken von A W Buchan & Co. Es handelte sich dabei meist um Einfarben-, manchmal auch polychrome Drucke. Ihre Qualität ist bis heute bestechend. Der erste Druck einer fotografischen Abbildung auf eine keramische Oberfläche geht auf den Franzosen Lafon de Camarsac im Jahre 1854 zurück. Keramische Fotos wurde vor allem auf Grabsteinen beliebt und finden sich bis heute häufig auf Friedhöfen in Frankreich, Italien und der Schweiz. In der künstlerischen Keramik fanden die Drucktechniken auf Keramik erst spät Einzug. Vielleicht war es die Verbindung mit der industriellen Fertigung, die dazu führte, dass Drucktechniken in der künstlerischen Keramik nicht angesehen waren und lange Zeit nicht den Weg in die zeitgenössischen Keramikwerkstätten fanden. Heute sind diese Techniken integraler Bestandteil in vielen Ateliers. Ein Meilenstein war Picassos keramisches Wirken, d.h. seine in Gipsformen gegossenen Keramiken, die mit Motiven aus seinen Linolschnitten bedruckt waren. Er selbst wählte die Modelle aus, die in begrenzter, nummerierter Auflage in Suzanne und Georges Ramies Werkstatt Madoura nachgebildet wurden. Doch erst in den 1960er und 1970er Jahren fingen britische und amerikanische Keramiker an, mit Drucktechniken zu experimentieren. Eine der ersten europäischen Keramikerinnen, die damit arbeiteten, war die Ungarin Maria Geszler. Der Gebrauch von Drucktechniken blieb zunächst jedoch die Ausnahme. Seit den frühen 1990er Jahren werden Drucktechniken in der künstlerischen Keramik zusehends wichtiger. Grundlegend hierfür waren Paul Scotts richtungsweisende Bücher zum Thema. Sein 1994 publiziertes Buch Ceramics and Print und das 1996 erschiene Werk Hot off the Press waren die ersten Buch-Veröffentlichungen zum Thema überhaupt, und bis heute findet man kaum deutschsprachige Literatur darüber. Dies ist bei der Flut von Büchern, die es zur Keramik gibt, mehr als erstaunlich. Die deutsche Ausgabe von Ceramics and Print ist, wen wundert es, vergriffen.

2 Mittlerweile sind die unterschiedlichsten Drucktechniken im Einsatz, und sie werden vor allem dank der Computertechnologien immer raffinierter. Die bildhaften oder ornamentalen Möglichkeiten, die diese Techniken bieten, sind faszinierend. Wohl jeder Keramiker, der mit Drucktechniken arbeitet, hat sein persönliches, individuelles Verfahren entwickelt. Im Trend liegen vor allem der Siebdruck, fotografische Verfahren, Computerdrucke, Laserdrucke und die Verwendung von Kopiergeräten. Glossar Abziehbilder / Transfers Ein Abziehbild ist ein mehrschichtig übereinander gedrucktes Bild oder Motiv aus Farben, Lacken und Kleber. Es wird in unterschiedlichen Druckverfahren hergestellt, z. B. Siebdruck oder Offsetdruck. Es kann durch manuelle Übertragung mit Wasser und weichem Gummirakel zum Andrücken, durch Übertragung mittels Hitze und Druck mit einer Thermotransfer-Presse oder durch Übertragung mit einer automatischen Rollen-Übertragungsmaschine aufgebracht werden. Man unterscheidet Trocken- Abziehbilder und Nassabziehbilder (siehe Decals). Abziehbilder für die Dekoration von Porzellan und Steingut werden mit keramischen Farben meistens im Siebdruck auf mit Dextrin oder Wachs beschichteten Papier gedruckt. Durch Einweichen in Wasser (bei Dextrinbeschichtung) wird das Abziehbild vom Trägerpapier gelöst und auf das zu dekorierende Teil übertragen. Mit Hilfe eines Gummirakels wird das überschüssige Wasser herausgedrückt. Kris Campo Abziehbildpapier Gummibeschichtetes Papier für die Herstellung von keramischen Abziehbildern. Das Dekor wird mit Aufglasur- bzw. Unterglasurfarben in Ölmedium auf die Oberfläche gedruckt. Dann wird Covercoat aufgetragen. Die Schicht trocknet zu einem Plastikfilm, der das gedruckte Bild in sich aufnimmt. Dieser Film gleitet in warmem Wasser vom Papier ab. Manche Papiere sind auch fertig beschichtet erhältlich.

3 Covercoat Firnis bzw. Lack aus Kunststoffsubstanz in Lösungsmittel, wird durch ein Sieb auf Abziehbildpapier aufgetragen und bildet nach dem Trocknen einen dünnen Plastikfilm, auf dem das Bild fixiert ist und in warmem Wasser vom Papier rutscht; wird auf glasierte oder polierte Oberfläche gebrannter Keramik aufgebracht. Der Plastikfilm brennt im Ofen aus, die keramische Abbildung bleibt auf der Glasur oder der keramischen Oberfläche zurück. Decal (von französisch decalquer) Französischer Name für Nassschiebebilder, d.h. Abziehbilder auf unterschiedlichem Materialgrund, die durch Nässe auf eine andere Oberfläche übertragen werden. Marek Cecula Digital Printing / Digitaldruck Basierend auf einem eingescannten Motiv oder einem am Computer entwickelten Entwurf können nach Belieben direkt mit entsprechenden Druckmaschinen Fotos oder Muster auf Papier, Textil und andere Oberflächen aufgebracht werden. Bei den Druckmaschinen handelt es sich z. B. um speziell für hohe Auflagenzahlen konstruierte Laserdrucker. Da im Unterschied zu den traditionellen Druckverfahren keine feste Druckvorlage benötigt wird, können mit dem Digitaldruck Druckvorlagen einfach und kostengünstig verändert und persönlichen Wünschen angepasst werden. Magdalena Gerber

4 Einzeldruck oder Monotypie Druck mit einer Auflage von nur einem Exemplar. Das Bild (gedruckte Malerei oder Zeichnung) wird auf Glas, Plastik, Metall, Pappe oder Gips gemalt, der Druck geschieht durch Auflegen von Ton, Paperclay oder Papier und die Ausübung von Druck. Eine andere Art von Monotypie wird durch Einfärben einer Platte aus Glas oder einem ähnlichen Material mit Tinte geschaffen. Seidenpapier (oder ähnliches Material) wird auf den eingefärbten Bereich gelegt, und das Bild wird auf die Papierrückseite gezeichnet. Dort, wo die gezeichnete Linie auf die Platte drückt, bleibt die Tinte haften. Nach dem Abheben wird das Papier mit der gefärbten Seite nach unten auf die Oberfläche aus rohem oder geschrühtem Ton gelegt und durch Reiben angedrückt. Dabei wird das Bild auf die keramische Oberfläche übertragen. Elke Sada Fotopolymerplatten (flexografische Platten) Mit Wasser abwaschbare, lichtempfindliche Druckplatten. Sie bestehen aus einem abnehmbaren Schutzfilm, einer lichtempfindlichen Schicht, einer Schutzschicht gegen Halobildung und einem Träger aus Stahl. Gummistempel Blockdrucktechnik mit geformtem oder zugeschnittenem Gummi. Meist auf Schrühware angewandt, wo der poröse Scherben die Farbe schnell absorbiert, aber auch auf glasierter Keramik. Hergestellt werden die Stempel mit Blechgravuren oder geätzten Polymeren. Außerdem herstellbar durch Schnitzen und Zuschnitt von Radiergummis. Linolschnitt Der Linolschnitt ist eine graphische Technik, die im Hochdruckverfahren arbeitet und im Prinzip dem Holzschnitt gleicht. Wie im Holzschnitt wird in eine Linoleumplatte mit speziellem Werkzeug ein Negativmuster in das normalerweise relativ feste Linoleum geschnitten. Das Material lässt sich leicht und in jeder Richtung schneiden. Das fertige Negativmuster wird mit Farbe überwalzt und dann auf Papier gedruckt. Dabei wird die an den erhabenen Stellen haftende Farbe auf das Papier übertragen. Birgit Brühl

5 Lithographie Ein chemischer Prozess, beruhend auf dem Prinzip, dass sich Fett und Wasser abstoßen. Das Bild wird mit Fettstift oder Tinte auf speziell vorbereitete Platten aus Kalkstein, Zink oder Aluminium gezeichnet oder gemalt. Dann wird Wasser mit ein paar Tropfen Terpentin auf die Platte gesprengt und die Oberfläche sauber gewischt. Dabei scheint das Bild zu verschwinden, es ist aber durch das Fett in der Plattenoberfläche eingeschlossen. Das Einfärben der Platte geschieht durch Befeuchten mit einem Schwamm und anschließendem Ausrollen von Tinte auf Ölbasis auf der Oberfläche. Diese bleibt an dem gezeichneten Bild aus Fett haften, während das Öl von den anderen Bereichen der Platte abgestoßen wird. Dann kann mit der Platte gedruckt werden. Prägedruck Druck mit dreidimensionaler Oberfläche, entsteht durch Pressen von Ton oder Paperclay in die tiefer liegenden Bereiche von Linolplatten, Holz- oder Gipsblöcken. Alle direkten Tiefdrucke sind Prägedrucke. Christina Peel: Prägedruck Christina Peel: Reliefdruck Rakel Gummiklinge mit Griff, mit der Pigment durch das Siebdruckgewebe gedrückt wird. Reliefdruck (Blockdruck) Drucken eines Dekors, das im Relief steht. Die erhabenen Bereiche werden per Rolle mit einer Schicht Tinte versehen, im Fall von Stempeln aus Gummi oder Schaumstoff geschieht dies mit Farbe von einem Kissen oder einer Fliese. Das Drucken geschieht durch den Kontakt der eingefärbten Oberfläche mit Papier oder keramischer Oberfläche.

6 Schwammdruck Block- oder Reliefdrucktechnik, bei der die in einem Medium gelöste Farbe von den Poren eines Schwamms gespeichert wird. Die in den Schwamm geschnittenen Dekore übertragen die Farbe durch Kontakt mit dem Ton bzw. der geschrühten Oberfläche. Serigraphie oder Siebdruck Drucktechnik, bei der Tinte durch ein über einen Rahmen gespanntes Sieb gedrückt wird. Das Sieb kann aus Seide sein, aus Organtin, Multifilamentpolyester, Stahl, Nylon oder aus Monofilamentpolyester. Letzeres eignet sich für niedrige Stückzahlen im Keramikbereich wohl am besten. An den Stellen, wo das Sieb durch Papier, Fotofilm oder andere Materialien verstopft ist, kann die Tinte nicht hindurch. In der Keramikindustrie weit verbreitet bei Direktdrucken und der Herstellung keramischer Abziehbilder. Ein Verfahren, das sich für kleinere Stückzahlen problemlos anpassen lässt. Ann Katrin von Bülow

7 Tiefdruck Das Drucken mit Linien, Rillen und Rissen, die in eine Platte gezeichnet, geritzt, graviert oder geätzt werden. Thomas Löber-Buchmann Trockennadelradierung Sehr einfache Tiefdruckmethode, bei der durch Kratzen mit einem spitzen Objekt eine Linie in eine Platte geritzt wird. Ermöglicht sehr differenzierte Details im gedruckten Bild. Bei Metallplatten (Kupfer, Zink, usw.) kommen Nadeln mit Spitzen aus hartem Stahl oder Diamant zum Einsatz. Auch andere Materialien eignen sich für Trockennadelradierungen, z.b. Plexiglas, Plastik, Gips. Umdrucktechnik Fettige Flächen stoßen Wasser ab, Papier saugt Wasser auf. Schwarze Farbkörper werden mit Wasser angerührt, mit dieser Aufschlämmung wird zügig die ausgewählte Zeitungsseite, Zeichnung oder Fotokopie bestrichen. Nur das ehemals weiße Papier nimmt die Farbe an, nicht aber die bedruckten Buchstaben. Das so bestrichene Papier taucht man dann in eine vorher angerührte Engobe und legt das engobierte Papier mit der bedruckten Seite nach oben auf eine Gipsplatte, bis die Engobe lederhart ist. Schließlich taucht man das ganze Blatt ins Wasser und klebt es auf ein Gefäß. Nach einer Weile läßt sich das Papier abziehen. Die Schrift erscheint negativ auf der Keramik.

8 Steve Royston Brown In der Regel werden keramische Objekte und Gefäße erst gedreht oder aufgebaut, anschließend werden sie bedruckt und gebrannt. Der Engländer Steve Royston Brown hat im Rahmen seines Masterdiploms dieses Verfahren verändert. Ihm ging es dabei um ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen dem Oberflächenbild und dem keramischen Objekt. Bei seinen Stücken diktiert das Muster die Form und nicht umgekehrt. Hierzu griff Steve Royston auf seine 15jährige Erfahrung als kommerzieller Textildrucker zurück. Er benutzte Stoffe als bedruckte, flexible Modelle. Keramische Hochtemperaturpigmente werden im Siebdruck auf extrem flexible Materialien aufgedruckt und zusammengenäht. Auf diese Weise entsteht eine Art Stoffgewand für den Ton. Sorgfältig drückt Steve Brown Porzellan in diese Modelle, die so gefüllt noch manipulierbar sind, d.h. man kann die Form und das Bild noch biegen und dehnen. Nach dem Trocknen spritzt er eine Glasmasse darauf und brennt das Stück bei 1250 Grad. Dabei verbrennt der Stoff und hinterlässt das Bild auf der keramischen Oberfläche. Die Themen von Steve Royston Brown sind narrativ; er sucht vegetabile, hybride Verformungen. Steve Royston Brown, 55 Windsor Road, Welwyn, Hertfordshire, AL69JY, Großbritannien Tel ,

9 Birgit Brühl Birgit Brühl bedient sich vier verschiedener Drucktechniken für ihre Arbeiten. Sie arbeitet mit keramischen Abziehbildern, mit Linolschnitt, Holzdruckstempeln bzw. Einlegearbeiten und mit einer Art Monotopie. Diese Techniken kombiniert sie häufig und schafft so poetische Bildwelten. Ihre Gefäße sind aus Porzellan oder aus grauem Steinzeugton; beides brennt sie oxidierend bei 1260 Grad. Birgit Brühl, Post Boks 832 Sentrum, 5807 Bergen, Norwegen, Tel ,

10 Ane-Katrine von Bülow Ane-Katrine von Bülow bevorzugt grafische Muster und ein auf schwarz-weiß reduziertes Farbschema für ihre Porzellanschalen. Diese sind leicht und variieren das gewählte Dekor - Netzstrukturen, an Gräser und Halme einnernde Linien - in sensibler, feinsinniger Weise. Das spielerische Vergnügen, das sie bei diesen Kombinationen entwickelt, ist deutlich spürbar, ebenso wie ihr großes handwerkliches Können. Für ihre Dekore druckt die dänische Keramikerin auf Seidenpapier und überträgt diesen Druck auf die gegossenen Porzellanformen. Mit den Seidenpapierfolien, die sich der Form anpassen, kleidet sie ihre Gefäße an den Innen- und Außenseiten aus. Ane-Katrine von Bülow erarbeitet sich die Dekore ihrer Schalen am Computer und mit Hilfe neuester Technologien; die Übertragung der Folien auf die Schalen erfolgt jedoch manuell. Nach dem Übertragen der Folien auf die Schalen in Unterglasursiebdruck werden sie mit einer matten, transparenten Glasur überzogen und zwölf Stunden bei 1300 Grad im Gasofen gebrannt. Für eine große Schale benötigt sie eine Woche. Ane-Katrine von Bülow, Syddyssen 9, 1441 Kopenhagen K, Dänemark, Tel ,

11 Katie Bunnell Die Motive für die Teller sind von einer Chinoiserie-Collage der Künstlerin Berenice Wood übernommen. Das originale Motiv zeigt jedoch einen Magnolienbaum, eine Amsel und einen mit Gras bewachsenen Hügel. Die Motive wurden per Hand durchgezeichnet, dann digital eingescannt und in Photoshop mit einem Wacom-Grafiktablett und -stift bearbeitet. Anschließend wurden die Motive in das Programm Illustrator eingegeben. Aus den sich herausbildenden Konturen wurde das Motiv in eine Folge komplexer Liniengefüge transferiert, die die Formen definieren. Die Herausbildung der Linien entwickelte sich langsam und durch das Zeichnen von Teilen der jeweiligen Motive mit Hilfe des Plotters (computerbetriebenes Zeichengerät). Diese Zeichnungen wurden überprüft und dann in Illustrator weiterbearbeitet, um den Motiven Tiefe, Zusammenhalt und Farbigkeit zu verleihen. Aus dieser Arbeitsweise ergeben sich somit ein digitales Bild, zum anderen eine digitale Zeichnung. Das entstandene digitale Bild ist die Grundlage für die digitalen Abziehbilder der Teller. Diese sollten eine schimmernde schwarze Oberfläche erhalten, die einer Lackarbeit gleicht. Die Motive wurden vergrößert und damit zugleich die Formen der Vögel, Blumen und Zweige abstrahiert. Der dunkle Grund und die in feinen weißen Linien gezeichneten Motive, die wenigen Farbakzente verweisen jedoch ebenso auf die silbrige Düsterheit des Januar... Wegen der Größe der Teller musste das Motiv auf zwei Bögen von Abziehbildern aufgeteilt werden, die dann wieder sorgsam per Hand auf dem Teller zusammengefügt werden mussten. Katie Bunnell ist gemeinsam mit Justin Marshall, Tavs Jørgenson und Drummond Masterton Mitglied von Autonomatic. Die Gruppe Autonomatic ist als Forschungs-Cluster für 3D-Digital Produktion dem University College Falmouth in Tremough, Penryn, Cornwall angeschlossen. Katie Bunnell, University College Falmouth, Design Centre, Tremough Campus, Penryn, Cornwall, TR10 9EZ, Großbritannien Tel ,

12 Kris Campo Kris Campo versucht, mit ihren Arbeiten ihrer Faszination für Tanz und Theater Ausdruck zu verleihen. Besonders das Triadische Ballet von Oskar Schlemmer hat sie auf der Suche nach Ausdrucksformen beeinflusst. Das Gleichgewicht zwischen Form-Bewegung-Balance-Farbe-Dekor zu untersuchen, versteht sie als ständige Herausforderung. Kris Campos großes Ziel ist, mit ihren Arbeiten ein Gefühl von Bewegung, Ausdruck, Leichtigkeit zu schaffen. Der Entwurf für Kris Campos Objekte entsteht zunächst auf dem Papier. Dann dreht sie Schalen unterschiedlicher Größe, zu neuen Formen zusammenfügt. Die Stücke werden vier Mal gebrannt, zunächst bei 1000 Grad; danach werden sie mit einer Engobe aus Knochenporzellan gefärbt. Der nächste Brand erfolgt bei 1240 Grad, der anschließende Glasurbrand bei niedriger Temperatur (900 Grad). In der abschließenden Phase wird ein Muster aus Abziehbildern zusammengestellt, das dann bei 750 Grad aufgebrannt wird. Kris Campo, F. Van Haelenstraat 63, 2880 Hingene, Belgien, Tel ,

13 Marek Cecula Marek Ceculas Letztes Abendmahl ist eine Hommage an Leonardo da Vincis Fresko im Refektorium von Santa Maria delle Grazie in Mailand. Die Arbeit spiegelt Ceculas aktuelles Interesse, bekannte, vertraute klassische Gemälde mit religiösem Inhalt zu interpretieren. Dabei ist seine Annäherungsweise nicht religiös geprägt, es geht ihm vielmehr um Information, Erinnerung und emotionale Haltung in Verbindung mit dem klassischen Erbe unserer Kultur. So überträgt er diese Ikone der westlichen Kultur auf Keramik. Der hoch emotionale Inhalt dieses Meisterwerkes von Leonardo bietet eine große Plattform für neue künstlerische Wege. Marek Cecula zerlegt und verändert und manipuliert so das Bild. Diese Keramik-Installation zeigt, wie im Originalfresko, den Akt der Teilnahme an einem Mahl mit 13 Personen, aber transformiert dieses Bild zu einer willkürlichen Anordnung von 13 Porzellantellern, von denen jeder mit digitalen Abziehbildern bedruckt ist. Marek Cecula, Rynek 11, Kielce, Polen, Tel ,

14 Robert Dawson Robert Dawson befasst sich intensiv mit historischen Dekoren. Der englische Keramiker arbeitet, wie Paul Scott, mit dem sogenannten Willow Pattern (auch Blue Willow genannt). Dabei handelt es sich um ein komplexes Motiv auf englischer Gebrauchskeramik, das um 1790 von Thomas Minton entworfen wurde und bis heute hergestellt wird. Das auf einem chinesischen Dekor beruhende Motiv wurde damals wie heute mit Hilfe von Stempeln oder Abziehbildern aufgebracht. Doch Robert Dawson bricht gerne mit traditionellen Sehgewohnheiten. Er verfremdet das Dekor mittels digitaler Manipulation, lässt das Willow Pattern immer mehr verschwimmen, als ob sich der Teller sehr schnell auf einer Töpferscheibe bewegen würde. Dann wiederum projiziert er das Motiv so auf einen Teller, dass man den Eindruck bekommt, ein historischer Teller mit dem Willow Pattern würde wie eine Platte horizontal in die Tellerfläche stechen, wodurch der Teller eine stark dreidimensionale Wirkung bekommt. Robert Dawson, 82 Chestnut Road, London SE27 9LE, Großbritannien, Tel ,

15 Stephen Dixon Stephen Dixon steht in der langen Tradition der narrativen, politischen Keramik. Dixons Sprache ist paradox und von trockenem Humor. In seinen Arbeiten greift er auf Bilder und Ikonen der traditionellen englischen Keramik zurück, kombiniert sie mit der Ästhetik des Punk DIY (do it yourself) und versieht sie mit hochaktuellen, politischen Kommentaren. Traditionelle Formen Teekannen, Platte dekoriert er überbordend und gestaltet sie häufig mit absurden Bildkombinationen. Der Stil erinnert an den deutschen Expressionismus, aber auch an zeitgenössische Karikaturen. Kleine Figürchen zieren die Gefäße, ihre deformierten Gestalten sind abstoßend und amüsant zugleich. Stephen Dixon kombiniert für seine Gefäße unterschiedliche Verfahren wie Enbogenmalerei, Siebdruck, Monoprint und Sgraffito. Stephen Dixon, 21 Baldock Rd., Didsbury, Manchester M20 6JG, Großbritannien, Tel ,

16 Ken Eastman Ken Eastman entwarf für die britische Manufaktur Royal Crown Derby neue Stücke aus Knochenporzellan. Hierfür benutzte er die klassischen Derby-Dekore, die dort bereits seit 1750 im Einsatz sind, kombinierte sie aber mit seinen Formen. Ken Eastman hat nie funktionale Arbeiten geschaffen, im Zentrum seines Interesses stand immer die Idee des Gefäßes. Er fertigt seine Keramiken, um für ihn Unbekanntes, noch nie Gesehenes herzustellen. Er möchte bewusst Arbeiten schaffen, die er selbst nie ganz verstehen oder völlig erklären kann. Ken Eastman, Eaton Hennor, Hamnish, Leominster, Herefordshire HR6 0QN, Großbritannien,

17 Maria Geszler-Garzuly Maria Geszler-Garzuly war die erste (nicht britische) europäische Keramikerin, die sich mit Drucktechniken auseinandersetzte. Maria Geszler-Garzuly arbeitet heute vor allem mit Porzellan, dessen Oberflächen sie mit Siebdruck und Fotografie gestaltet, aber auch mit Malerei kombiniert. Ihre Themen sind die Kämpfe des menschlichen Daseins, das Schöne und das Schreckliche dieser Welt. Der Einfluss der japanischen Kunst und Kultur wie auch Musik und Dichtung sind wichtige Themen in ihrem Schaffen. In ihrem Werk befinden sich Arbeiten wie das Porzellancello, das an ihren Vater erinnert. Als Stilmittel setzt sie Bäume, alte Fotos, Bilder von Landschaften, Fotos ein, die sie auf eine sehr persönliche Art deutet. Maria Geszler-Garzuly, Gagarin u. 35, 9700 Szombathely, Ungarn, Tel ,

18 Magdalena Gerber Die Schweizerin Magdalena Gerber kombiniert in ihren Arbeiten Fotografie und Porzellan. Für die Serie Tellerstories arbeitete sie mit der Technik des Ceramic Laser Print. Digitalprint ist aus der Computerindustrie bekannt und wird seit gut zehn Jahren im Industriedesign eingesetzt. Die Herstellung basiert auf dem Prinzip der Fotokopie bzw. des Laserdrucks, der Laserkopierer wird jedoch mit einem keramischen Toner ausgerüstet. Die so gefertigten Abziehbilder werden bei Grad eingebrannt. Durch den Brand werden die mineralischen Farben mit der glasigen Oberfläche dauerhaft verbunden und somit UV- und abriebresistent. Magdalena Gerbers Tellerstories sind kommunikativ: Jeder Gast findet ein anderes Motiv auf dem Teller vor; das schürt die Neugierde, und es entwickeln sich Gespräche zwischen den Tischnachbarn. Die Teller sind völlig mit Fotografie bedruckt und mit einem feinen Goldrand versehen. Es sind Straßenszenen mit unbekannten Personen. Der Eindruck, eine Geschichte würde erzählt, schleicht sich ein, obwohl dem eigentlich nicht wirklich so ist. Magdalena Gerber, Rue du Môle 2, 1201 Genève, Schweiz, Tel ,

19 Rebecca Harvey Rebecca Harveys Arbeiten sind eine Auseinandersetzung mit den angewandten Künsten. Sie interessiert sich für den handwerklichen Prozess, das Verständnis für das Material, technische Meisterschaft, mit denen Ideen umgesetzt werden. Eine warme, weiche, aber auch strenge Form ist ihr wichtig. Form und Funktion sollten in Einklang sein und die Spuren der Hand des Töpfers tragen. Für die Farben und Zeichnungen ihrer Abziehbilder ließ sich Rebecca Harvey von der Landschaft Cornwalls ispirieren, aber sie verweisen auch auf die englische Tradition des Nachmittagstees. Rebecca Harvey, Flat 2, East Stables, Foundry Farm, Foundry Lane, Hayle, Cornwall TR27 4BW, Großbritannien, Tel ,

20 Sin-ying Ho Sin-ying Ho vereint in ihren Arbeiten digitale Abziehbilder mit gemalten Ornamenten. Sie kombiniert auf den Oberflächen ihrer Gefäße alte und neue Begriffe der Kommunikation, Sprache, Ästhetik, Technologie, Identität und Macht. Sie verfügt über ein großes Wissen um die östlichen und westlichen Techniken und lässt in ihren skulpturhaften Arbeiten die handwerkliche Kultur und Urbilder von Kelten, Ägyptern, Griechen, Römern, Amerikanern und Chinesen miteinander verschmelzen. In Sin-ying Hos Gefäßen vermischen sich somit die symbolischen Bedeutungen alter Kulturen und zeitgenössischer Ikonen. Angereichert und verbunden durch Cybertexte und Computersprache regen sie zum Dialog über die Kollision von Kulturen und die Folgen der Globalisierung an. Sin-ying Ho, Assistant Professor, Queens College, CUNY, Kissena Boulevard, Flushing, New York , USA, Tel ,

21 Trine Hovden In den Arbeiten von Trine Hovden geht es um Identität und Erinnerung, um Wiederholung und Rituale des täglichen Lebens. Hierzu greift sie auf ihr eigenes Leben und das ihrer Familie zurück. So bezieht sich ihre Rückschau auf die Orte, Menschen und Emotionen ihrer Kindheit. In ihrer Tellerserie Grandad tauchen Versatzstücke von Tapeten aus dem Wohnzimmer ihrer Großeltern auf: Das Muster ist zum Teil deutlich zu sehen, zum Teil aber unscharf, kaum mehr zu erkennen so, wie Erinnerung klar sein oder auch verschwimmen kann. Andere Arbeiten aus dieser Serie zeigen Fotos der Großeltern, mehr oder weniger gut zu erkennen; zum Teil sind die Züge verwischt, nur die Konturen zu sehen. Trine Hovden studierte an der Kunsthochschule in Bergen Keramik. Unter dem Dozenten Paul Scott haben dort Kurse mit Drucktechniken eine Tradition. Um ihr Thema der Identität und Erinnerung zu visualisieren wählt Trine Hovden das Medium der Keramik und kombinert es mit Fotografie. Sie setzt Oxyde, Beschichtungen und verschiedene Glasuren ein, arbeitet Schicht für Schicht mit Direktdruck, keramischen Abziehbildern und mehrfachen Brennvorgängen bei verschiedenen Temperaturen. Sie bevorzugt Irdenware, oft scheint die Terrakotta-Farbe des Untergrundes durch. Dies lässt auch eine Auseinandersetzung mit dem Töpfern und der keramischen Tradition assoziieren. Wichtig ist Trine Hovden auch das Motiv der Wiederholung und des Rapports, gerne erarbeitet sie Serien. Trine Hovden, Nattlandsveien 51, 5093 Bergen, Norwegen, Mobil ,

22 Elisabeth Klein Elisabeth Klein arbeitet mit einer englischen Porzellanmasse, die sehr transparent und sehr hart ist. Der Arbeitsprozess ist langwierig, jedes Stück wird dreimal gebrannt. Der erste Brand ist bei 900 Grad, der zweite Brand erfolgt bei 1260 Grad. Die meisten Arbeiten von Elisabeth Klein tragen ein kleines Bild, das in der Technik des keramischen Siebdrucks aufgebracht und im letzten Brand bei ca. 900 Grad in die Glasur eingeschmolzen wird. Diese kleinen Drucke können figürlich sein; sie arbeitet aber auch mit Textpassagen, die von ihr handschriftlich mit der Tuschefeder umgesetzt werden. Sie verwendet manchmal Fragmente alter Grafiken, die nicht mehr identifizierbar sind und so neu interpretierbar werden. Die kleinen Botschaften der eingearbeiteten Details, die besondere Struktur der Oberfläche und die immer wieder neue, eigenwillige Formgebung verleihen den Arbeiten Lebendigkeit. Elisabeth Klein, Ladenwerkstatt DRIN+DRAN, Steinheilstr. 12, München, Deutschland, Tel , Fax ,

23 Kordula Kuppe Kordula Kuppe arbeitete erstmals mit Siebdruck für das Projekt Musterung. Aus aktuellen Zeitungsbildern entwickelte sie damals Muster und bedruckte damit Fliesen, die an historische Fliesen erinnern sollten. Die Vorlagen waren teilweise noch erkennbar. Ziel war es, zu erkunden, ob sich über Muster und Ornamente Aussagen transportieren lassen. Kordula Kuppe fertigt überwiegend Porzellangefäße, die sie als Collagen aus plastischen Elementen und dem jeweiligen Dekor versteht. Ihre grafischen Vorlagen stammen aus ganz unterschiedlichen Quellen, von der mittelalterlichen Grafik bis zum Geschenkpapier. Ausgewählt wird, was Kordula Kuppe persönlich anspricht und was ihr kombinierbar erscheint. Sie bedruckt ihre Fliesen und Gefäße zum Teil direkt, für andere Stücke, vor allem für die Tassen, stellt sie keramische Abziehbilder her und kombiniert sie miteinander oder mit dem Direktdruck. Kordula Kuppe, Ernestusstr. 1 / Eingang Karl-Liebknechtstraße, Halle/Saale, Deutschland, Tel ,

24 Ole Lislerud Ole Lislerud arbeitet mit alten handwerklichen Traditionen ebenso wie mit modernsten Technologien. Er benutzt Fotografie und digitale Grafiken, die mit Siebdruck auf Keramikfliesen oder Porzellanplatten übertragen werden. Diese wiederum werden dann mit Airbrush per Hand bemalt. Seine Werke stellen archaische Formen, Bilder und Symbole neben zeitgenössischen Medienikonen der Populärkultur und Sgraffiti dar. Seine Fliesen schmücken eigene oder von Architekten entworfene Formen, meist Mauern oder Portale. Sie werden, wie er es ausdrückt, zu ihrer Porzellanhaut. Ole Lisleruds monumentale Werke im öffentlichen Raum stehen in den USA, Kanada, Norwegen, der Türkei, Japan und China. Ole Lislerud, PB 24, St Olavs Plass, 0136 Oslo, Norwegen, Tel ,

Wiederholung 1. Vervollständigen Sie die Skizze: Papier. Herstellung 4. Semester Frank Wagner wagner@aida-concept.de

Wiederholung 1. Vervollständigen Sie die Skizze: Papier. Herstellung 4. Semester Frank Wagner wagner@aida-concept.de Wiederholung 1 Der Hochdruck ist ein Druckverfahren, bei dem die erhaben sind. In seiner Entstehung wurde dieses Verfahren auch genannt. Damals setze man einzelne von Hand. Daher war die Herstellung der

Mehr

Herstellung einer Briefmarke Lehrerinformation

Herstellung einer Briefmarke Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die Sch erfahren, wie eine Briefmarke hergestellt wird und welchen Vorgaben eine Briefmarke gerecht werden muss. Ziel Die Sch schätzen die Briefmarke als spezielles

Mehr

Klaus von Gaffron, geb. 1946 in Straubing

Klaus von Gaffron, geb. 1946 in Straubing Klaus von Gaffron, geb. 1946 in Straubing seit über 20 Jahren Vorsitzender des Berufsverbandes Bildender Künstler, Vorsitzender und Mitglied in wichtigen kulturpolitischen Gremien. Ehrenpreis des Schwabinger

Mehr

Produktinformationen

Produktinformationen Produktinformationen Individuelle Wandgestaltung - Unsere Leidenschaft! Innovation und Tradition aus einer Hand. In den Räumlichkeiten des Familien Unternehmens Caspar wird seit 1886 Tapete produziert.

Mehr

Skulpturen Klaus Berschens

Skulpturen Klaus Berschens Skulpturen Klaus Berschens Die Eiche ist die Kraft Klaus Berschens Skulpturen und Reliefe Jede meiner Arbeiten, bis auf wenige Ausnahmen, sind aus dem Stamm der Eiche. Gespalten, gesägt, geschnitten -

Mehr

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material:

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material: Kurzbeschreibung: Entlang eines gelben Weges, der sich von einem zum nächsten Blatt fortsetzt, entwerfen die Schüler bunte Fantasiehäuser. Gestaltungstechnik: Malen und kleben Zeitaufwand: 4 Doppelstunden

Mehr

Drawing Room. Jenni Tischer. Pin Down 23.04. 29.05.2015

Drawing Room. Jenni Tischer. Pin Down 23.04. 29.05.2015 Jenni Tischer. Pin Down 23.04. 29.05.2015 Dauer und Intensität meiner Arbeitsweise bleiben im Verborgenen, sind nicht messbar und auch nicht vorhersehbar. Doch letztlich vielleicht spürbar. Wenn ich wie

Mehr

6.10 Info: Die Herstellung eines Animationsfilmes am Beispiel von Tomte Tummetott und der Fuchs

6.10 Info: Die Herstellung eines Animationsfilmes am Beispiel von Tomte Tummetott und der Fuchs Durchblick-Filme Das DVD-Label des BJF Bundesverband Jugend und Film e.v. Ostbahnhofstr. 15 60314 Frankfurt am Main Tel. 069-631 27 23 E-Mail: mail@bjf.info www.bjf.info www.durchblick-filme.de Durchblick

Mehr

Warum Papiere eine Laufrichtung besitzen

Warum Papiere eine Laufrichtung besitzen Laufrichtung Im Zusammenhang mit Papier beschreibt die ''Laufrichtung'' im Rahmen der industriellen Papierherstellung die Anordnung der Zellstofffasern im fertigen Produkt. Die Fasern schwimmen während

Mehr

ZEI CHEN & BILDER. Marianne Gielen :: Steffen Mertens :: Siegrid Müller-Holtz :: Sabine Schneider :: Kerstin Weßlau

ZEI CHEN & BILDER. Marianne Gielen :: Steffen Mertens :: Siegrid Müller-Holtz :: Sabine Schneider :: Kerstin Weßlau ZEI CHEN & BILDER Marianne Gielen :: Steffen Mertens :: Siegrid Müller-Holtz :: Sabine Schneider :: Kerstin Weßlau 1 2 ZEICHEN & BILDER 201 1 in Tangshan und Hangzhou Alles ist in fortwährendem Wandel

Mehr

Lifestyle-Produkte. Lifestyle-Produkte sind zur Zeit in aller Munde. Für uns sind das Produkte, die unser Leben und unsere Lebensumgebung verschönern.

Lifestyle-Produkte. Lifestyle-Produkte sind zur Zeit in aller Munde. Für uns sind das Produkte, die unser Leben und unsere Lebensumgebung verschönern. Lifestyle-Produkte Sehr geehrte Geschäftsfreunde, Lifestyle-Produkte sind zur Zeit in aller Munde. Für uns sind das Produkte, die unser Leben und unsere Lebensumgebung verschönern. Kitzeln wir die vielen

Mehr

gravieren bedrucken glasieren So wird Porzellan für werbung veredelt: alle möglichkeiten im Überblick

gravieren bedrucken glasieren So wird Porzellan für werbung veredelt: alle möglichkeiten im Überblick gravieren bedrucken glasieren & Effekte So wird Porzellan für werbung veredelt: alle keiten im Überblick 1 Veredelung alle methoden im überblick eine Fülle von Möglichkeiten Erst die Veredelung macht aus

Mehr

IHR steinway investment

IHR steinway investment IHR steinway investment Die Zeiten ändern sich, an den Märkten geht es auf und ab, aber seit mehr als eineinhalb Jahrhunderten ist jedes handgefertigte Steinway Instrument im Wert gestiegen. Wie sieht

Mehr

Leidenschaft unsere wichtigste Maßeinheit

Leidenschaft unsere wichtigste Maßeinheit Leidenschaft unsere wichtigste Maßeinheit Trauringe von Christian Bauer werden seit 1880 mit meisterhaftem Geschick, höchster Präzision und viel Liebe fürs Detail gefertigt. Diese langjährige Erfahrung

Mehr

Die Chairholder Highlights auf der imm cologne 2015

Die Chairholder Highlights auf der imm cologne 2015 Die Chairholder Highlights auf der imm cologne 2015 Das Team von Chairholder war für Sie auf der Internationalen Möbelmesse in Köln. Diese ist nicht nur die erste Interior- Design-Messe eines jeden Jahres,

Mehr

PRODUKTKLASSE 1 GEEIGNET FÜR BABY- & KINDERBEKLEIDUNG DIGITALE TRANSFERMEDIEN FÜR DRUCKER MIT CMY EIß TONER. www.forever-ots.de

PRODUKTKLASSE 1 GEEIGNET FÜR BABY- & KINDERBEKLEIDUNG DIGITALE TRANSFERMEDIEN FÜR DRUCKER MIT CMY EIß TONER. www.forever-ots.de PRODUKTKLASSE 1 GEEIGNET FÜR BABY- & KINDERBEKLEIDUNG DIGITALE TRANSFERMEDIEN FÜR MIT CMY EIß TONER www.forever-ots.de REVOLUTIONÄRE TECHNOLOGIE Ein Traum wird wahr Vor über 25 Jahren kamen die ersten

Mehr

DAS MANUFAKTURARCHIV DER KPM KÖNIGLICHEN PORZELLAN-MANUFAKTUR BERLIN GMBH

DAS MANUFAKTURARCHIV DER KPM KÖNIGLICHEN PORZELLAN-MANUFAKTUR BERLIN GMBH DAS MANUFAKTURARCHIV DER KPM KÖNIGLICHEN PORZELLAN-MANUFAKTUR BERLIN GMBH Die KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin GmbH ist seit 2006 Eigentum einer Berliner Bankiersfamilie und verfügt über ein

Mehr

Ätzen im Modellbau. Ein Seminar des Spur-0-MEC Niederrhein e.v.

Ätzen im Modellbau. Ein Seminar des Spur-0-MEC Niederrhein e.v. Ätzen im Modellbau Ein Seminar des Spur-0-MEC Niederrhein e.v. Seminar Ätzen Was ist Ätzen? Wie wird geätzt? Anforderungen an eine Ätzzeichnung Erstellen einer Ätzzeichnung Herstellung des Ätzfilms Ätzen

Mehr

Kunst. Ästhetische Werte (im Wandel der Zeit) verstehen. (Bildnerische) Lösungen und Antworten zu Aufgaben und Herausforderungen finden

Kunst. Ästhetische Werte (im Wandel der Zeit) verstehen. (Bildnerische) Lösungen und Antworten zu Aufgaben und Herausforderungen finden Kunst (Evaluierte Version und komprimiert Schuljahr 2012/13) 3. Kl. MS 1./2. Kl. MS 4./5. Kl. GS 2./3. Kl. GS 1. Kl. GS Sich in einer eigenen (bildnerischen) Sprache ausdrücken Beobachtungen, Phantasien,

Mehr

Terracotta. Natur erleben Keramisches 3D Design Freier Gestaltungsspielraum. inspiration security confidence. Terracotta

Terracotta. Natur erleben Keramisches 3D Design Freier Gestaltungsspielraum. inspiration security confidence. Terracotta Natur erleben Keramisches 3D Design Freier Gestaltungsspielraum inspiration security confidence Natürlichkeit Naturfassaden, die bestechen Naturtonfassaden bestechen durch Natürlichkeit, Langlebigkeit

Mehr

Bedruckte Ballone. Standard-Ballondruck Seite 2 Für einfachere Motive mit klar abgegrenzten Farbflächen. Nicht passergenau.

Bedruckte Ballone. Standard-Ballondruck Seite 2 Für einfachere Motive mit klar abgegrenzten Farbflächen. Nicht passergenau. Bedruckte Ballone Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Möglichkeiten im Ballondruck. Verschiedene Ballonarten und unterschiedliche Druckverfahren geben Ihnen vielfältige Möglichkeiten den passenden

Mehr

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design mensch - objekt - kontext gestaltung bedeutet kontextualisierung von informationen. statisch und dynamisch statisch designgebote

Mehr

Südtirol Bildstil Styleguide Fotografie und Fotoshootings

Südtirol Bildstil Styleguide Fotografie und Fotoshootings Südtirol Bildstil Styleguide Fotografie und Fotoshootings Inhalt Einleitung Imagefotografie S. 2» Farbe und Tonalität S. 3» Licht S. 4» Perspektive und Ausschnitt S. 5» Schärfe S. 6 Fotoauswahl und Fotoshootings

Mehr

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Der Schulweg 1 Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Lehrplanbezug: Die optische Wahrnehmung verfeinern und das Symbolverständnis für optische Zeichen erweitern:

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Kunst bewegt: Künstlerinnen und Künstler gestalten easycredit-dienstfahrzeuge

Kunst bewegt: Künstlerinnen und Künstler gestalten easycredit-dienstfahrzeuge Kunst bewegt: Künstlerinnen und Künstler gestalten easycredit-dienstfahrzeuge - Prämierung im Kunstverein Nürnberg, Albrecht Dürer Gesellschaft - Drei Nachwuchspreise vergeben Nürnberg (18.11.10) Kunst

Mehr

ETWAS ZUR TAPETGESCHICHTE BIS ZUM JAHRE 1900

ETWAS ZUR TAPETGESCHICHTE BIS ZUM JAHRE 1900 Ole Alkzrsig ETWAS ZUR TAPETGESCHICHTE BIS ZUM JAHRE 1900 Als einen Teil des grossen Materials, das zum National- museum aus Kopenhagener Sanierungsgebäuden geholt und durch Bearbeitung noch grösser und

Mehr

PRESSE INFORMATION. Fit for Fair. Messestände glänzen mit selbstklebender Digitaldruckfolie von Neschen

PRESSE INFORMATION. Fit for Fair. Messestände glänzen mit selbstklebender Digitaldruckfolie von Neschen Fit for Fair Messestände glänzen mit selbstklebender Digitaldruckfolie von Neschen Bückeburg, 1. Dezember 2011 Seinen Messestand komfortabel und kostengünstig in Eigenregie gestalten: Von dieser Möglichkeit

Mehr

Eine Klasse für sich. Ihr Druckdienstleister.

Eine Klasse für sich. Ihr Druckdienstleister. Gesamtprospekt Die Kunst, aus verschiedenen Elementen eine Einheit zu machen Die professionelle Zusammenführung von digitalen Druckdaten ist heute selbstverständliche Voraussetzung für die Herstellung

Mehr

Beispiellektionen. Geometrische Grundformen. Gestaltung und Musik. Fach. Klasse. Ziele Soziale Ziele

Beispiellektionen. Geometrische Grundformen. Gestaltung und Musik. Fach. Klasse. Ziele Soziale Ziele Geometrische Grundformen Fach Gestaltung und Musik Klasse 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Ziele Soziale Ziele Gemeinsam ein Bild aus einfachen geometrischen Formen entstehen lassen. Inhaltliche Ziele Geometrische Formen

Mehr

Materialien Das Gold der Makedonen

Materialien Das Gold der Makedonen Aristoteles Universität Thessaloniki Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie Masterstudiengang: Sprache und Kultur im deutschsprachigen Raum -----------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Presseinformation. Wiebke Siem. Im Rahmen der 36. Duisburger Akzente Pressetermin: 5. März 2015, 11.00 Uhr

Presseinformation. Wiebke Siem. Im Rahmen der 36. Duisburger Akzente Pressetermin: 5. März 2015, 11.00 Uhr Presseinformation Im Rahmen der 36. Duisburger Akzente Pressetermin: 5. März 2015, 11.00 Uhr Im Rahmen der 36. Duisburger Akzente 7. März bis 19. April 2015 Mit einer großen Einzelausstellung stellt das

Mehr

hand-out perspektive photoshop

hand-out perspektive photoshop hand-out perspektive photoshop + = _Modellfoto Fotografiert im Raw-Format (hochaufgelöste Bilder, welche mithilfe von Photoshop nachträglich in der Belichtung etc. bearbeitet werden können) Grauer Backdrop

Mehr

Thomas Reck 2011. Thomas Reck Werkeinsicht

Thomas Reck 2011. Thomas Reck Werkeinsicht Thomas Reck Werkeinsicht Zwei Arbeitsmethoden Zwei Wege Unterwegs von einander lernen Synergien austauschen Entdecken Spielen Finden Kombinieren _ Seit 1998 lote ich in meinen Scanogrammarbeiten die vielfältige

Mehr

Ihr individueller Werbeträger

Ihr individueller Werbeträger Ihr individueller Werbeträger Custom USB Sticks: Ihr Logo als Vollfarbdruck oder Lasergravur auf einem USB Stick Ihr Logo - Ihre Wahl USB Sticks können auf verschiedene Weise personalisiert werden. Die

Mehr

Welchen Drucker soll ich mir wünschen?

Welchen Drucker soll ich mir wünschen? Welchen Drucker soll ich mir wünschen? Ein Drucker gehört heute zur Standardausstattung eines jeden Computerbesitzers. Vier verschiedene Drucker- Varianten teilen sich mehr oder weniger den Markt: Tintenstrahldrucker

Mehr

Unterbodenschutz auffrischen

Unterbodenschutz auffrischen s... Rostlo h c i l k c glü Unterbodenschutz auffrischen Korrosionsschutz-Depot, Dirk Schucht Friedrich-Ebert-Str. 12, D-90579 Langenzenn Beratung: +49 (0) 9101-6801, Bestellung: - 6845; Fax: - 6852 www.korrosionsschutz-depot.de

Mehr

Alex Ketzer Zwischenbericht 2010

Alex Ketzer Zwischenbericht 2010 A lex Ke t ze r Zw ischenberich t 2 010 A lex Ke t ze r Zw ischenberich t 2 010 I n h a l t s ve r z e i c h n i s Wo w a s s t e h t, s t e h t h i e r... Mit Achtzig Sachen E i n B u c h ü b e r F e

Mehr

Asiatisch inspiriert, aber ganz eigenständig interpretiert

Asiatisch inspiriert, aber ganz eigenständig interpretiert Asiatisch inspiriert, aber ganz eigenständig interpretiert Das neue Asia Spa-Konzept von KLAFS Schwäbisch Hall, im Oktober 2014. Muss modernes, zeitloses Design eigentlich immer eher puristisch sein, um

Mehr

werbeartikel Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUktionszeit 5 werktage Mindestbestellmenge 5 Stück Deutsch

werbeartikel Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUktionszeit 5 werktage Mindestbestellmenge 5 Stück Deutsch werbeartikel Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUktionszeit 5 werktage Mindestbestellmenge 5 Stück 30 JAHRE GARANTIE Deutsch Ihre erste Wahl Alle Produkte in dieser Broschüre werden in den Niederlanden

Mehr

Konzipiert als individuelle Werbeträger

Konzipiert als individuelle Werbeträger Konzipiert als individuelle Werbeträger Custom USB Sticks: Ihr Logo als Vollfarbdruck oder Lasergravur auf einem USB Stick Wie hätten Sie Ihr Logo gern? USB Sticks können auf verschiedene Weise personalisiert

Mehr

So perfekt wie ein natürlicher Zahn Biokeramisches Hochleistungs-Komposit. www.ceramident.de

So perfekt wie ein natürlicher Zahn Biokeramisches Hochleistungs-Komposit. www.ceramident.de So perfekt wie ein natürlicher Zahn Biokeramisches Hochleistungs-Komposit www.ceramident.de Zahnersatz ohne Kompromisse Qualitätsprodukt oder minderwertiger Kompromiss? Diese Frage sollten sich Patienten

Mehr

PORTFOLIO. Bernd Rücker. Creative designer

PORTFOLIO. Bernd Rücker. Creative designer PORTFOLIO Bernd Rücker Creative designer design-kalender Purismus & Klassik! Food ohne Farbe im Studio fotografiert mit Tageslicht, Lightbrush und Ringblitz Typografie mit Bodoni, 200 Jahre jung geformte

Mehr

Kunstgeschichte: Skulptur und Plastik 1. ANTIKE > Griechische Kunst > Römische Kunst

Kunstgeschichte: Skulptur und Plastik 1. ANTIKE > Griechische Kunst > Römische Kunst Kunstgeschichte: Skulptur und Plastik 1 ANTIKE > Griechische Kunst > Römische Kunst GRIECHISCHE KUNST > Archaik > Klassik > Hellenismus ARCHAIK 7. 6. JH. V. CHR. Themen/ Motive: zwei Grundtypen, der Kouros

Mehr

1.2.1 Gestaltpsychologie

1.2.1 Gestaltpsychologie 1.2 Gestaltgesetze 1.2.1 Gestaltpsychologie... 40 1.2.2 Gesetz von der einfachen Gestalt... 41 1.2.3 Gesetz der Nähe... 42 1.2.4 Gesetz der Gleichheit... 43 1.2.5 Gesetz der Geschlossenheit... 44 1.2.6

Mehr

Layout nach Ihren Wünschen sowie Digitaldruck Ihrer Daten

Layout nach Ihren Wünschen sowie Digitaldruck Ihrer Daten Layout nach Ihren Wünschen sowie Digitaldruck Ihrer Daten Digitaldruck im Format bis DIN A3 randlos für Visitenkarten, Flyer, Broschüren, Festzeitungen, Einladungen, Bücher und Kataloge Digitaldruck von

Mehr

Drucker. Laser, LED, Plotter, Tintenstrahl, Nadel, Thermo. Mario Kohler, David Baumgartner GDT

Drucker. Laser, LED, Plotter, Tintenstrahl, Nadel, Thermo. Mario Kohler, David Baumgartner GDT 4bINFT+INF TFBSEKE Drucker Laser, LED, Plotter, Tintenstrahl, Nadel, Thermo Mario Kohler, David Baumgartner GDT Inhalt Laserdrucker...3 Funktionsweise...3 Aufbau...3 Vor und Nachteile des Laserdruckers...4

Mehr

Howling at the Roller Coaster

Howling at the Roller Coaster Howling at the Roller Coaster Canon 6D, EF70 200 mm f/4l IS USM 200 mm ISO 100 f/4.5 1/5 s 8 Portfolio Robert Götzfried Stadien, Kinos, Kegelbahnen Robert Götzfried fotografiert am liebsten dort, wo es

Mehr

WWM. whitepaper DIE RICHTIGE AUSWAHL. WWM Whitepaper Serie 2013. 1

WWM. whitepaper DIE RICHTIGE AUSWAHL. WWM Whitepaper Serie 2013. 1 WWM whitepaper DIE RICHTIGE AUSWAHL E I N E S R O L L U P S WWM Whitepaper Serie 2013. 1 INHALT DEFINITION 3 AUF EINEN NENNER KOMMEN. ZIELGRUPPE 3 FÜR WEN IST S INTERESSANT. ARTEN 3 DAS ANGEBOT. GRAFIKQUALITÄTEN

Mehr

Portfolio. Daniel Busche Krähenberg 23 31135 Hildesheim mobil. 017624600746 mail@danielbusche.de. Produktdesigner Kaffeetrinker

Portfolio. Daniel Busche Krähenberg 23 31135 Hildesheim mobil. 017624600746 mail@danielbusche.de. Produktdesigner Kaffeetrinker Portfolio Daniel Busche Krähenberg 23 31135 Hildesheim mobil. 017624600746 mail@danielbusche.de Produktdesigner Kaffeetrinker Lebenslauf geboren am 24.4.1977 in Fürth Selbständigkeit seit 06.2013 Praktikum

Mehr

Praxis gewesen; in die zarte Haut ihrer Handgelenke hatte sie fein säuberlich rote Linien geritzt. Ich verscheuchte das Bild mit einem Kopfschütteln.

Praxis gewesen; in die zarte Haut ihrer Handgelenke hatte sie fein säuberlich rote Linien geritzt. Ich verscheuchte das Bild mit einem Kopfschütteln. Praxis gewesen; in die zarte Haut ihrer Handgelenke hatte sie fein säuberlich rote Linien geritzt. Ich verscheuchte das Bild mit einem Kopfschütteln. Naomi war nicht depressiv. Es gab dieses neue Lächeln,

Mehr

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg PROTOKOLL Modul: Versuch: Physikalische Eigenschaften I. VERSUCHSZIEL Die

Mehr

Führen von blinden Mitarbeitern

Führen von blinden Mitarbeitern 125 Teamführung Führungskräfte sind heutzutage keine Vorgesetzten mehr, die anderen autoritär ihre Vorstellungen aufzwingen. Führung lebt von der wechselseitigen Information zwischen Führungskraft und

Mehr

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Universal Music Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.paulvandyk.de

Mehr

flüssig-flüssig homogen fest-flüssig Sprudel Stoffgemisch fest-fest Weinbrand Legierung Emulsion heterogen fest-flüssig Rauch

flüssig-flüssig homogen fest-flüssig Sprudel Stoffgemisch fest-fest Weinbrand Legierung Emulsion heterogen fest-flüssig Rauch 1. 2. dazugehörige Lies den Text Erklärung. durch. ein zweites Mal durch und unterstreiche dabei wichtige Begriffe und die Partnerpuzzle zu Reinstoffen und Mischungen 3. (Gemäßigter Vervollständigt Gruppe

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE

NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE www.triconmed.com ScarFX SELBSTHAFTENDES SILIKON NARBEN-PFLASTER WIRKSAMES SILIKON NARBEN- PFLASTER FÜR DIE DAUERHAFTE NARBENBEHANDLUNG ScarFX Silikon Narben-Pflaster

Mehr

Unterrichtshilfen Literatur

Unterrichtshilfen Literatur Grobziele - Unterrichtshilfen - Literatur Seite 1 Hinweis: Die folgende Zusammenstellung zeigt auf, in welchen Büchern sich zu den jeweiligen Arbeitsbereichen bzw. Grobzielen des Lehrplans Bildnerisches

Mehr

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER Der Mensch und seine Arbeitswelt stellt ein zentrales, Thema Timm Rauterts dar, das sich wie ein roter Faden durch sein fotografisches Werk zieht. Dabei zeigt Rautert

Mehr

Radtour auf den Spuren von August Macke und Hans Thuar

Radtour auf den Spuren von August Macke und Hans Thuar Radtour auf den Spuren von August Macke und Hans Thuar Bonn durch Künstleraugen gesehen Auf den Spuren der Künstlerfreunde August Macke und Hans Thuar Die Malerfreunde August Macke und Hans Thuar gehören

Mehr

Ich freue mich darauf, mit Ihnen zusammen zu arbeiten und Sie sehr bald bei uns willkommen zu heißen. Ed D Souza. Schulleiter

Ich freue mich darauf, mit Ihnen zusammen zu arbeiten und Sie sehr bald bei uns willkommen zu heißen. Ed D Souza. Schulleiter Die Winchester School of Art ist stolz darauf, eins der führenden Kunstund Designinstitute von Großbritannien mit einer fast 150jährigen Geschichte und Teil der weltberühmten Universität von Southampton

Mehr

PERGAMENTRESTAURIERUNG IM STAATSARCHIV MARBURG

PERGAMENTRESTAURIERUNG IM STAATSARCHIV MARBURG Ludwig Ritterpusch PERGAMENTRESTAURIERUNG IM STAATSARCHIV MARBURG Sie wissen, dass ich seit Jahren Pergament restauriere; gestatten Sie mir deshalb, das Thema weiter auszuführen, selbst auf die Gefahr

Mehr

Experimente Experimentbeschriebe

Experimente Experimentbeschriebe Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Ziel Die SuS führen 6 verschiedene zu Oberflächenspannung von Wasser und Waschen durch. Dabei gewinnen sie neue Erkenntnisse und verstehen den komplexen Waschvorgang

Mehr

Der folgende Bericht ist in der Ausgabe 03/2011 des Magazins Modell AVIATOR erschienen. www.modell-aviator.de

Der folgende Bericht ist in der Ausgabe 03/2011 des Magazins Modell AVIATOR erschienen. www.modell-aviator.de Der folgende Bericht ist in der Ausgabe 03/2011 des Magazins Modell AVIATOR erschienen. Bunte Zone Wasserschiebebilder ganz easy Fertige Vorlage für den Druck auf einem Farb-Laserprinter. Alle Elemente

Mehr

1 Kleid, so blumig wie meine Fantasie. 1 Stickmaschine. 250 Glitzersteine. 3 volle Skizzenbücher. 10 bunte Textilstifte

1 Kleid, so blumig wie meine Fantasie. 1 Stickmaschine. 250 Glitzersteine. 3 volle Skizzenbücher. 10 bunte Textilstifte BERNINA DesignWorks Software-Set & Tools 3 volle Skizzenbücher 10 bunte Textilstifte 1 Stickmaschine 1 DesignWorks Software-Set zum Verzieren von Stoffen 5 exakt ausgeschnittene Blumen 250 Glitzersteine

Mehr

Machen Sie eine unverwechselbare Figur!

Machen Sie eine unverwechselbare Figur! Machen Sie eine unverwechselbare Figur! (Mehr) Erfolg mit Coroporate Design 1. Was ist eigentlich Corporate Design? Im allgemeinen Sprachgebrauch werden die häufig die Begriffe Corporate Identity (CD)

Mehr

Computerprojekt. Wie sagen Hallo aus dem Inneren des Computers

Computerprojekt. Wie sagen Hallo aus dem Inneren des Computers Computerprojekt Wie sagen Hallo aus dem Inneren des Computers 1 Wisst Ihr was, wir haben am Anfang im Keller an einem selbst gebasteltem Computer gespielt. Wir durften mal der Bildschirm, Prozessor, Tastatur,

Mehr

if communication design award 6 Auszeichnungen für Martin et Karczinski

if communication design award 6 Auszeichnungen für Martin et Karczinski if communication design award 6 Auszeichnungen für Martin et Karczinski if communication design award Wie hoch der Stellenwert des if communication award weltweit ist, zeigen 1.290 eingereichte Beiträge

Mehr

teppich kunst floor fashion trends2014 zur Grazer herbstsmesse 2. - 6. Oktober 2014 Knotenpunkt der Teppichwelt

teppich kunst floor fashion trends2014 zur Grazer herbstsmesse 2. - 6. Oktober 2014 Knotenpunkt der Teppichwelt teppich kunst floor fashion trends2014 EINLADUNG zur Grazer herbstsmesse 2. - 6. Oktober 2014 Knotenpunkt der Teppichwelt Die Grazer Herbstmesse hat schon seit Jahrzenten Tradition im Hause Besim. Schon

Mehr

Mehr als ein zahnfarbenes Implantat. Natürlich ästhetisch und metallfrei

Mehr als ein zahnfarbenes Implantat. Natürlich ästhetisch und metallfrei Patienteninformation: Straumann PURE Ceramic Implantat Mehr als ein zahnfarbenes Implantat. Natürlich ästhetisch und metallfrei Mehr als die neueste Technologie. Dauerhafte Zufriedenheit. Zahnimplantate

Mehr

Die Border-Kollektion. by DesleeClama

Die Border-Kollektion. by DesleeClama Die Border-Kollektion DesleeClama assistiert Ihnen bei der Verwirklichung Ihres größten Traums: der Kreation der schönsten und attraktivsten Matratze aller Zeiten. Aber wie das Sprichwort schon sagt: Perfektion

Mehr

Kennzeichnungslösungen für Produkte und Verpackungen

Kennzeichnungslösungen für Produkte und Verpackungen Domino Druckmuster Kennzeichnungslösungen für Produkte und Verpackungen Produkte müssen aus verschiedensten Gründen gekennzeichnet werden. Hierzu zählen die Erfüllung gesetzlicher Vorschriften, die Steigerung

Mehr

Debolon Projekt. P wie Projekt P wie Partnerschaft P wie Philosophie

Debolon Projekt. P wie Projekt P wie Partnerschaft P wie Philosophie Debolon Projekt P wie Projekt P wie Partnerschaft P wie Philosophie Es beginnt mit Ihrer Idee. 02 Elf Gründe für Vinylboden aus Dessau 05 Der geeignete Aufbau 12 Das passende Dessin 13 Die exakte Farbe

Mehr

USB-Sticks. ab 50 Stück Modell Farbe Speicher Verpackung Logo 512 MB 1 GB 128 MB 256 MB 1 GB 64 MB

USB-Sticks. ab 50 Stück Modell Farbe Speicher Verpackung Logo 512 MB 1 GB 128 MB 256 MB 1 GB 64 MB 00210020021021020002201212021022222000012100122221001212102222102222100002222 USB-Sticks ab 50 Stück Modell Farbe Speicher Verpackung Logo 0210020021021020002201212021022222000012100122221001212102222102222100002222200001222100122221001212102222102212102222102222100002222

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS FACT SHEET 3 ÜBER LADENZEILE / VISUAL META 4 ENTSTEHUNGSGESCHICHTE 5 PROFILE GRÜNDER- UND GESCHÄFTSFÜHRER 6 PRESSEFOTOS 9

INHALTSVERZEICHNIS FACT SHEET 3 ÜBER LADENZEILE / VISUAL META 4 ENTSTEHUNGSGESCHICHTE 5 PROFILE GRÜNDER- UND GESCHÄFTSFÜHRER 6 PRESSEFOTOS 9 PRESSEMAPPE INHALTSVERZEICHNIS FACT SHEET 3 ÜBER LADENZEILE / VISUAL META 4 ENTSTEHUNGSGESCHICHTE 5 PROFILE GRÜNDER- UND GESCHÄFTSFÜHRER 6 PRESSEFOTOS 9 FACT SHEET Unternehmen Visual Meta GmbH ( Visual

Mehr

WERBEARTIKEL. Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUKTIONSZEIT 5 WERKTAGE MINDESTBESTELLMENGE 5 STÜCK 30 JAHRE GARANTIE.

WERBEARTIKEL. Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUKTIONSZEIT 5 WERKTAGE MINDESTBESTELLMENGE 5 STÜCK 30 JAHRE GARANTIE. WERBEARTIKEL Konzipiert als individuelle Werbeträger PRODUKTIONSZEIT 5 WERKTAGE MINDESTBESTELLMENGE 5 STÜCK 30 JAHRE GARANTIE Deutsch IHRE ERSTE WAHL Alle Produkte in dieser Broschüre werden in den Niederlanden

Mehr

Entwurfskizze für das Kunstprojekt >hardware/software< der imbengedreamhouse Initiatorin Nele Ströbel.

Entwurfskizze für das Kunstprojekt >hardware/software< der imbengedreamhouse Initiatorin Nele Ströbel. Entwurfskizze für das Kunstprojekt >hardware/software< der imbengedreamhouse Initiatorin. Titel: >hardware/software< Dieses Kunstprojekt reflektiert die verschiedenen Ebenen des Arbeitsbegriffs im 21sten

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

produkthandbuch v2.6

produkthandbuch v2.6 produkthandbuch v2.6 kapitel 1 virtuell seite 3 kapitel 2 virtuell KLASSIK plattendimensionen material & oberfläche muster reliefübersicht seite 5 seite 6 seite 6 seite 7 seite 8 kapitel 3 virtuell IDEAL

Mehr

Portfolio Jun Ahn. Portfolio. Jun Ahn

Portfolio Jun Ahn. Portfolio. Jun Ahn Portfolio Jun Ahn Portfolio Jun Ahn Die junge Südkoreanerin Jun Ahn fotografiert sich selbst in atem - beraubenden Posen hoch oben auf Wolkenkratzern. Diese Serie Self-Portrait sowie ihre beiden anderen

Mehr

s/w Kopien und Ausdrucke (einseitig, geheftet, gefaltet, 75g Papier) ab 1 0,05 ab 100 0,045 ab 50 0,50 ab 1000 0,035 ab 2000 0,03

s/w Kopien und Ausdrucke (einseitig, geheftet, gefaltet, 75g Papier) ab 1 0,05 ab 100 0,045 ab 50 0,50 ab 1000 0,035 ab 2000 0,03 Kopierservice s/w Kopien und Ausdrucke Farbkopien und Ausdrucke Scannen Laminieren Fax-Service Visitenkarten Bindungen Stempel-Service Spezialpapier Sonstige Dienstleistungen s/w Kopien und Ausdrucke (einseitig,

Mehr

Studierende der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig erhielten, unter der Betreuung der Dozentin Silke Helmerdig, die Aufgabe,

Studierende der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig erhielten, unter der Betreuung der Dozentin Silke Helmerdig, die Aufgabe, Wohnen mit Extra. Die InterCityHotels. Von Freiburg bis Kiel, von Düsseldorf bis Dresden die InterCityHotels begrüßen Sie in den schönsten Städten Deutschlands und Österreichs. Und das immer in äußerst

Mehr

Direktorenhaus the Food & Taste Projects

Direktorenhaus the Food & Taste Projects Direktorenhaus the Food & Taste Projects by Direktorenhaus contact: Katja Kleiss kleiss@illusrative.de Tel. +49 (0)30 275 955 86 www.direktorenhaus.com 2 Designer kulinarischer Events Das Direktorenhaus

Mehr

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN!

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! auf mieten räume Börse lten A der 5 1 0 2. 7. 9 STAND: RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! RÄUME MIETEN AUF DER ALTEN BÖRSE DIE GESCHICHTE Gegründet um 1900

Mehr

Das Plakat in Essen und der Welt - Nr. 10

Das Plakat in Essen und der Welt - Nr. 10 Hand in Hand for Diversity September 2014 Das Plakat in Essen und der Welt - Nr. 10 Offen für alles. Eine möglichst bunte Studentenschaft ist kreativ, weltoffen, leistungsfähig. So wünschen es sich das

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

Drucktechnik Druckverfahren

Drucktechnik Druckverfahren Drucktechnik Druckverfahren Tiefdruck Hochdruck Flachdruck Durchdruck Kupferstich Buchdruck Steindruck Siebdruck Rakeltiefdruck Flexodruck Offset Serigrafie Tampondruck Letterset Blechdruck Lichtdruck

Mehr

GESTALT-THEORIE HERKUNFT GRUNDGEDANKE GESTALTQUALITÄTEN

GESTALT-THEORIE HERKUNFT GRUNDGEDANKE GESTALTQUALITÄTEN - Juliane Bragulla - GESTALT-THEORIE - unter der Bezeichnung Gestaltpsychologie bekannt - ist überdisziplinäre Theorie, die die menschliche Organisation der Wahrnehmung zum Gegenstand hat - versucht zu

Mehr

Ökologischer Druck HP Latex eine Neuheit auf dem Weltmarkt!!!

Ökologischer Druck HP Latex eine Neuheit auf dem Weltmarkt!!! Ökodruck Ökologischer Druck HP Latex eine Neuheit auf dem Weltmarkt!!! Unsere neueste Anschaffung ist der HP Designjet L65500 die einzige Digitaldruckmaschine, die das Nordic Swan-Zertifikat erhalten hat.

Mehr

Sanfte Rundung klare Formen

Sanfte Rundung klare Formen KACHEL GANZ GROSS1 Vorbild Natur Die Keramik Manufaktur Sommerhuber schafft mit der neuen Struktur COTONE eine einzigartige Oberfläche, die an natürliche Baumwollstoffe erinnert. Die Natur ist Inspiration

Mehr

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze Vorwort Hans-Hermann Stolze gibt es nicht. Das heißt, irgendwo in Deutschland wird schon jemand so heißen, aber den Hans-Hermann Stolze, der diese Briefe geschrieben hat, gibt es nicht wirklich. Es ist

Mehr

KREATIV DRUCK MACHEN!

KREATIV DRUCK MACHEN! KREATIV DRUCK MACHEN! Wir machen Druck auf fast alles! Als Profis mit langjähriger Erfahrung in den Drucktechniken Siebdruck, Tampondruck und Flexdruck bieten wir unseren Kunden eine große Bandbreite bedruckbarer

Mehr

Workshop: Fotos auf Knopfdruck verbessern

Workshop: Fotos auf Knopfdruck verbessern Workshop: Fotos auf Knopfdruck verbessern by Anja - Freitag, März 20, 2015 http://www.suedtirol-kompakt.com/workshop-fotos-auf-knopfdruck-verbessern/ Wer im Urlaub gerne fotografiert, findet im Südtirol-Urlaub

Mehr

PRESSEMITTEILUNG SOMMERAKADEMIE 2012. JULI 2012 Seite: 1/5

PRESSEMITTEILUNG SOMMERAKADEMIE 2012. JULI 2012 Seite: 1/5 SOMMERAKADEMIE 2012 JULI 2012 Seite: 1/5 Die Sommerakademie 2012 des Fotografie Forum Frankfurt ist in vollem Gange: Mit Veranstaltungen mit bekannten Größen und aufstrebenden Talenten aus der Fotokunstszene

Mehr

4 Fachmessen 4 Messehallen 600 Aussteller 16.000 Fachbesucher MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016. www.expo-4-0.com

4 Fachmessen 4 Messehallen 600 Aussteller 16.000 Fachbesucher MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016. www.expo-4-0.com 4 Fachmessen 4 Messehallen 600 16.000 MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016 www.expo-4-0.com Konzept Die TV TecStyle Visions ist für alle Entscheider und Experten der Textilveredlungs- und Werbemittelbranche

Mehr

Für jede Markieranwendung die passende Lösung

Für jede Markieranwendung die passende Lösung GRAVOGRAPH Für jede Markieranwendung die passende Lösung GRAVOGRAPH Graviermaschinen Laserbeschrifter Graviermaterial Software www.gravograph.com GRAVIERMASCHINEN M20 Serie M20- Standard Ein kleines, feines

Mehr

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum:

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum: Kapitel II : Die Geräte im Alltag (S. 306-327) Achtung : Arbeite bei den Versuchen auf den folgenden Seiten nie mit dem Strom aus der Steckdose. Das kann lebensgefährlich sein! II.1) Ein einfacher Stromkreis

Mehr

- Bodypainting Trophy - BEAUTY FORUM SWISS 2012 in Zürich - BEAUTY FORUM SWISS, 3. und 4. März 2012 Messe Zürich/ SCHWEIZ

- Bodypainting Trophy - BEAUTY FORUM SWISS 2012 in Zürich - BEAUTY FORUM SWISS, 3. und 4. März 2012 Messe Zürich/ SCHWEIZ BEAUTY FORUM SWISS, 3. und 4. März 2012 Messe Zürich/ SCHWEIZ 18. BEAUTY FORUM SWISS ZÜRICH Die internationale Frühjahrsmesse BEAUTY FORUM SWISS ist eine Fachmesse, exklusiv für den Handel. BEAUTY FORUM

Mehr