Für Schüler der Klassen 3-5

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Für Schüler der Klassen 3-5"

Transkript

1 Mit Gewinnspiel EINE RALLYE DURCH DAS RÖMERKASTELL SAALBURG Für Schüler der Klassen 3-5

2 Herzlich willkommen im Römerkastell Saalburg! Bei dieser Rallye durch die Saalburg musst Du verschiedene Fragen beantworten, um den Lösungssatz herauszubekommen. Dabei helfen Dir die Dinge und Texte in den Ausstellungen und manchmal auch die Bilder in diesem Rallyebogen. Auf dem Plan unten ist der Weg mit Pfeilen markiert. Die Zahlen zeigen Dir, wo Du die Antworten zu den Fragen findest. Am besten Du beginnst bei Frage 1 gleich am Haupttor. Viel Erfolg beim Erforschen der Saalburg!

3 1. Du hast gerade die Saalburg durch das Haupttor betreten. Rechts von Dir siehst Du ein großes Gebäude. Die römischen Soldaten bewahrten darin Getreide auf. Für diesen Getreidespeicher hatten sie einen lateinischen Namen. Er steht auf einem Schild neben der Tür. Wie nannten die Römer dieses Gebäude? O M Gehe nun durch die rechte Tür in das Gebäude hinein. Direkt links hinter der Tür findest du eine große Karte. Sie zeigt dir die befestigte Grenze zwischen dem Römischen Reich und Germanien. Wir nennen diese Grenze den Limes. Schreibe auf, an welchem Fluss der Limes beginnt und an welchem er endet. R UND U 6 1

4 3. Das römische Reich reichte von Britannien bis Nordafrika und von Spanien bis in den Orient. Dieses riesige Gebiet wurde in viele kleinere Gebiete eingeteilt, die Provinzen. Suche auf der Karte die Saalburg. Auch sie liegt in einer römischen Provinz mit einem lateinischen Namen. Auf der Karte kannst Du ihn lesen. Wie heißt die römische Provinz, in der die Saalburg liegt? G A S R Drehe Dich jetzt um. Ganz hinten in der Ecke des Raumes siehst Du einen Schaukasten mit Waffen. Eine davon ist der berüchtigte römische Wurfspeer. Wie heißt dieser Speer? L 8

5 5. Im Schaukasten nebenan liegt eine Waffe, die kein römischer Soldat zum Kämpfen gebrauchen konnte. Es ist wohl eher ein Spielzeug für ein Kind! H Z Was für ein Spielzeug ist das? In der Mitte des Raumes stehen zwei Schaukästen. In einem davon liegt ein ganzer Haufen von Metallgegenständen, die häufig in römischen Kastellen gefunden wurden. Solche Gegenstände hast Du bestimmt auch bei Dir. Aber Deine sehen ganz anders aus als die römischen. Was für Gegenstände sind das? S S Auf dieser Abbildung siehst Du ein besonderes Werkzeug, das auf der Saalburg gefunden wurde. Die Römer verwendeten es, um aus Baumstämmen Balken zu machen. Du findest es in einem Schaukasten in diesem Raum. Wie nennt man ein solches Werkzeug? B B 29 5

6 8. Gehe jetzt in den anderen Raum in diesem Gebäude. Dort gibt es einen Schaukasten mit Münzen. Für ihren Militärdienst wurden die römischen Soldaten bezahlt. Die römischen Münzen waren zumeist aus Kupfer, Messing oder Silber. Die wertvollste Münze aber war aus Gold. Wie heißt diese wertvolle Goldmünze? R Rechts in einem Schaukasten an der Wand kannst du kleine Tongefäße sehen. Die Römer brauchten sie als Beleuchtung. Sie wurden mit Olivenöl gefüllt und angezündet. Geht Dir ein Licht auf, was für Dinge das sind? L L P Die Römer kannten noch keine Reißverschlüsse. Zum Befestigen der Kleidungsstücke benutzten sie Gegenstände aus Metall. Es waren sozusagen die Sicherheitsnadeln der Römerzeit. In einem Schaukasten in diesem Raum siehst du ganz viele davon. Wie werden diese Gegenstände genannt? B 19

7 11. Gehe nun aus dem Gebäude heraus. In der Nähe des Haupttores siehst Du dieses freistehende Holzdach. Darunter ist ein Brunnen aus römischen Holzbrettern wieder aufgebaut worden. Unter dem Dach steht in römischen Zahlen die Nummer des Brunnens. L steht für 50, X für 10, V für 5 und I für 1. Zählst du die Zeichen zusammen, kennst du die Zahl. Schreibe die Zahl in Worten auf. UND An der Innenseite der Mauer gibt es einen Weg, der um das ganze Kastell herumführt. Dieser Weg wird Ringstraße genannt. Gehe jetzt weiter auf diesem Weg an der Kastellmauer entlang. Oben auf der Mauer sind lauter gemauerte Türmchen, die man Zinnen nennt. Es sind ganz schön viele! Wie viele Zinnen sind es genau zwischen dem Haupttor und dem westlichen Tor? UND 10 23

8 13. Du stehst jetzt an der westlichen Mauer des Kastells. Sie ist insgesamt über 200 Meter lang! Folge dem Weg weiter in den hinteren Teil des Kastells. An der nordwestlichen Ecke (auf der Karte oben links) stehen mehrere große Bäume. Aus dem Holz solcher Bäume haben die Römer alles Mögliche gebaut: Balken für Häuser, Brunnen, Fässer, Eimer, Möbel und vieles mehr. Was für eine Baumart ist das? E Folge der Ringstraße weiter und Du kommst an das Nordtor, das rückwärtige Tor der Saalburg. Bei den Römern hatte das Tor aber einen lateinischen Namen. P A Wie hieß dieses Tor bei den Römern? C A 15. Wenn du dem Weg entlang der Wehrmauer weiter folgst, kannst du schon die nachgebauten Backöfen sehen! Dort haben die Soldaten ihre Brote gebacken. Sie bekamen regelmäßig Getreide und mussten es mit Handmühlen selbst mahlen. Woraus sind die Kuppeln der Öfen gebaut? E 15

9 16. Gehe weiter an der Wehrmauer entlang und am Osttor vorbei. Dahinter siehst Du schon die Unterkünfte der Soldaten die Mannschaftsbaracken aus Holz. Jede Baracke hatte zehn Zimmer. So ein Zimmer für die Soldaten wurde Contubernium genannt. Ein Contubernium ist in der vorderen Baracke so eingerichtet, wie es in der Römerzeit ausgesehen hat. Wie viele Soldaten wohnten in so einem Zimmer? Zeit zum Entspannen! Suche dir ein ruhiges Plätzchen, wo du dich hinsetzen kannst, und löse folgende Rechenaufgaben. Die römischen Zahlen hast du ja schon bei Frage 12 kennen gelernt. Zur Sicherheit hier noch einmal die Zahlen von 1 bis 12: 1=I, 2=II, 3=III, 4=IV, 5=V, 6=VI, 7=VII, 8=VIII, 9=IX, 10=X, 11=XI, 12=XII II + I = VII VI = XII IX = IV + III = Rechne nun alle Ergebnisse zusammen und schreibe die Zahl als Wort. H N 13 28

10 Hast Du es geschafft? Prima, dann kannst Du jetzt den Lösungssatz unten eintragen. Das ist ganz einfach. Unter einigen Buchstaben aus den Antworten stehen Zahlen. Jeder Buchstabe mit einer Zahl wird hier unten auf die Linie mit derselben Zahl geschrieben. Wenn zum Beispiel unter dem Buchstaben D in einer Antwort die Zahl 1 steht, schreibst Du hier unten auch den Buchstaben D auf die Line mit der Zahl 1. Also: Trage unten alle Buchstaben mit den Nummern ein und du erhältst den Lösungssatz! Was kann man auf der Saalburg erleben? Text und Gestaltung: Museumspädagogisches Team Römerkastell Saalburg RÖMERKASTELL SAALBURG ARCHÄOLOGISCHER PARK 2012

EINE RALLYE DURCH DAS RÖMERKASTELL SAALBURG FÜR SCHÜLER DER KLASSEN 3-5

EINE RALLYE DURCH DAS RÖMERKASTELL SAALBURG FÜR SCHÜLER DER KLASSEN 3-5 EINE RALLYE DURCH DAS RÖMERKASTELL SAALBURG FÜR SCHÜLER DER KLASSEN 3-5 HERZLICH WILLKOMMEN IM RÖMERKASTELL SAALBURG! Bei dieser Rallye durch die Saalburg musst Du verschiedene Fragen beantworten, um den

Mehr

EINE RALLYE DURCH DAS RÖMERKASTELL SAALBURG FÜR SCHÜLER DER KLASSEN 6 UND 7

EINE RALLYE DURCH DAS RÖMERKASTELL SAALBURG FÜR SCHÜLER DER KLASSEN 6 UND 7 EINE RALLYE DURCH DAS RÖMERKASTELL SAALBURG FÜR SCHÜLER DER KLASSEN 6 UND 7 HERZLICH WILLKOMMEN IM RÖMERKASTELL SAALBURG! Stell dir vor, es ist das 3. Jahrhundert nach Christus und du kommst als neuer

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

Salve Hospes! Sei gegrüßt Gastfreund!

Salve Hospes! Sei gegrüßt Gastfreund! Mit Gewinnspiel EINE RALLYE DURCH DAS RÖMERKASTELL SAALBURG Salve Hospes! Sei gegrüßt Gastfreund! Für Schüler der Klassen 6-8 Herzlich willkommen im Römerkastell Saalburg! Am Ende des 1. Jahrhunderts n.

Mehr

Diese Rallye* führt Euch durch die drei Themenbereiche der Ausstellung:

Diese Rallye* führt Euch durch die drei Themenbereiche der Ausstellung: Rallye Ausstellungsraum Salvete! Seid gegrüßt! Diese Rallye* führt Euch durch die drei Themenbereiche der Ausstellung: I. Der befestigte Limes II. Der durchlässige Limes III. Der trennende Limes I. Der

Mehr

1, 8. b) Welche Körper sind Kugeln? c) Welche Gegenstände bleiben übrig? 4, 7, 9 # ) Individuelle Lösungen

1, 8. b) Welche Körper sind Kugeln? c) Welche Gegenstände bleiben übrig? 4, 7, 9 # ) Individuelle Lösungen 00 Körper Was siehst du? a) d) b) Würfel e) Kugel c) Kugel Quader f) Quader anderer Körper Ich bin auch ein Quader, aber ein besonderer. Ich bin ein Würfel. Ich bin ein Quader. Mich kann man hinlegen,

Mehr

Schuljahr Halbjahr

Schuljahr Halbjahr Schuljahr 2014-15 1. Halbjahr Liebe Erzieherinnen und Erzieher, wir möchten Sie und Ihre Kinder herzlich zu uns einladen, um ein wenig Schulluft zu schnuppern. Im Rahmen der regelmäßig bei uns stattfindenden

Mehr

Museumspädagogisches Material für die Jahrgangsstufen 3 bis 6 TEIL I, MUSEUM

Museumspädagogisches Material für die Jahrgangsstufen 3 bis 6 TEIL I, MUSEUM Museumspädagogisches Material für die Jahrgangsstufen 3 bis 6 TEIL I, MUSEUM 1.) Der kleine Quintus ist im römischen Dorf Abodiacum aufgewachsen. Er ist nun alt genug, ein Legionär bei den Römern zu werden.

Mehr

Museumsrallye DAS TOR

Museumsrallye DAS TOR Museumsrallye DAS TOR Willkommen im Stadtmuseum DAS TOR! Hier wird viel über die Geschichte Coesfelds und das Leben der Menschen im Münsterland erzählt. Begib dich auf eine spannende Spurensuche und erforsche

Mehr

Wer hat die Schule erfunden?

Wer hat die Schule erfunden? 5 10 15 20 25 30 35 Wer hat die Schule erfunden? Erinnerst du dich noch an deinen ersten Schultag? Du warst sicher sehr aufgeregt und auch neugierig darauf, was in dem neuen Lebensabschnitt auf dich zukommt.

Mehr

Mit Blitz und Donner kenne ich mich aus!

Mit Blitz und Donner kenne ich mich aus! Sachkunde: Klasse 4 Mit Blitz und Donner kenne ich mich aus! Aufgabe: Lese zuerst den interessanten Text durch und versuche dabei dir die Informationen zu merken. Löse danach die Aufgaben auf der 2.Seite.

Mehr

steinzeitwaffen In der Steinzeit haben die Menschen unterschiedliche Waffen für die Jagd benutzt. Finde heraus, welche Waffen die Menschen in der Stei

steinzeitwaffen In der Steinzeit haben die Menschen unterschiedliche Waffen für die Jagd benutzt. Finde heraus, welche Waffen die Menschen in der Stei Tiere in der steinzeit Während der Steinzeit lebten viele Tiere, die mittlerweile ausgestorben sind. Schau in die Bücher und Karteien oder recherchiere im Internet. Entscheide dich für ein Tier, das während

Mehr

Museums-Quiz. Für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Museums-Quiz. Für Kinder von 8 bis 12 Jahren Museums-Quiz Für Kinder von 8 bis 12 Jahren Dieses Quiz führt dich durch das Stadtmuseum Siegburg und du musst ganz genau hinschauen und hinhören, um die verschiedenen Aufgaben zu lösen. Bei den Aufgaben,

Mehr

Das Kindermuseum im Fischaturm

Das Kindermuseum im Fischaturm Das Kindermuseum im Fischaturm Hallo, hier bin ich wieder! KIMU, das Maskottchen vom Kindermuseum. Die Fragen beginnen im ersten Stock und führen dich bis unters Dach des Turmes auf 30m Höhe. Natürlich

Mehr

Die Jungsteinzeit begann vor etwa Jahren. Früher gab es noch keine Technologie, doch die Neandertaler, so hießen die Menschen früher, waren

Die Jungsteinzeit begann vor etwa Jahren. Früher gab es noch keine Technologie, doch die Neandertaler, so hießen die Menschen früher, waren Jungsteinzeit Die Jungsteinzeit begann vor etwa 10 000 Jahren. Früher gab es noch keine Technologie, doch die Neandertaler, so hießen die Menschen früher, waren sehr einfallsreich! Sie bildeten damals

Mehr

6 Wohnen. Zimmer im Haus

6 Wohnen. Zimmer im Haus 6 Wohnen 1 Zimmer im Haus Im Video geht es um das Thema Wohnen. Welche Zimmer gibt es in einer Wohnung? Finde für jeden Raum die passende Bezeichnung. Ordne zu. 1. die Küche 2. das Wohnzimmer 3. das Arbeitszimmer

Mehr

Das kurze Leben von Anna Lehnkering

Das kurze Leben von Anna Lehnkering Das kurze Leben von Anna Lehnkering Tafel 1 Anna als Kind Anna wurde 1915 geboren. Anna besuchte für 5 Jahre eine Sonder-Schule. Lesen, Schreiben und Rechnen findet Anna schwer. Anna ist lieb und fleißig.

Mehr

Ein Haus erzählt Geschichten. Das Buddenbrookhaus

Ein Haus erzählt Geschichten. Das Buddenbrookhaus Ein Haus erzählt Geschichten Das Buddenbrookhaus Herzlich willkommen im Buddenbrookhaus! as Buddenbrookhaus ist das vielleicht bekannteste Haus Lübecks. Warum? Hier spielt eine weltberühmte Geschichte.

Mehr

LWL-Gräftenhof :25 Uhr Seite 1. Gräftenhof. Arbeitsbogen Museumspädagogik

LWL-Gräftenhof :25 Uhr Seite 1. Gräftenhof. Arbeitsbogen Museumspädagogik LWL-Gräftenhof 2 21.09.2009 10:25 Uhr Seite 1 Gräftenhof 2 Arbeitsbogen Museumspädagogik LWL-Gräftenhof 2 21.09.2009 10:25 Uhr Seite 2 Text & Idee: Zeichnungen: Layout: Fotonachweis: LWL-Freilichtmuseum

Mehr

Trage nachfolgend bitte ein, wie lange du insgesamt für die Bearbeitung dieses Übungsblattes gebraucht hast.

Trage nachfolgend bitte ein, wie lange du insgesamt für die Bearbeitung dieses Übungsblattes gebraucht hast. Ausgabedatum: 19.04.04 Abgabedatum: 26.04.04 Name: Trage nachfolgend bitte ein, wie lange du insgesamt für die Bearbeitung dieses Übungsblattes gebraucht hast.!! Nicht übersehen: Nach jeder Erklärung kommen

Mehr

1. Wie häufig besuchen Sie durchschnittlich öffentliche Grünräume und Wälder in der Nähe der Stadt?

1. Wie häufig besuchen Sie durchschnittlich öffentliche Grünräume und Wälder in der Nähe der Stadt? 1. Wie häufig besuchen Sie durchschnittlich öffentliche Grünräume und Wälder in der Nähe der Stadt? (Bitte antworten Sie mit Besuche pro Zeiteinheit, also zum Beispiel 2 mal pro Woche, oder 3 mal im Monat...)

Mehr

DIE RÖMER 1. Das römische Reich wurde ca in Legionen unterteilt. 2 Das römische Heer war... hieß Vindobona. 4. Ein römischer Soldat musste...

DIE RÖMER 1. Das römische Reich wurde ca in Legionen unterteilt. 2 Das römische Heer war... hieß Vindobona. 4. Ein römischer Soldat musste... DIE RÖMER Das römische Reich wurde ca....... in Legionen unterteilt. Das römische Heer war...... hieß Vindobona. Ein römischer Soldat musste...... 00 v. Chr. gegründet. Das Lager an der Donau...... heißt

Mehr

Informationen findet ihr unter den Stichwörtern: Die Ausbreitung des Christentums Jesus Die Kirche. Sucht den Norden von Chile im Atlas!

Informationen findet ihr unter den Stichwörtern: Die Ausbreitung des Christentums Jesus Die Kirche. Sucht den Norden von Chile im Atlas! 1 Diese Kirche ist über 250 Jahre alt und steht in San Pedro de Atacama, einem kleinen Dorf im Norden von Chile. Fast überall in der Welt gibt es Christen. Wie kam es dazu, dass sich das über die ganze

Mehr

Arbeitsblätter. Mobilitätsbildung für die 1. und 2. Klasse

Arbeitsblätter. Mobilitätsbildung für die 1. und 2. Klasse Arbeitsblätter Mobilitätsbildung für die 1. und 2. Klasse A1 Fortbewegungsmittel Schneide aus einer Zeitschrift möglichst viele verschiedene Fortbewegungsmittel und Fahrzeuge aus. Klebe sie auf! 18 A2

Mehr

Mathematik Vergleichsarbeit 2010 Baden-Württemberg Gymnasium Bildungsstandard 6.Klasse

Mathematik Vergleichsarbeit 2010 Baden-Württemberg Gymnasium Bildungsstandard 6.Klasse Mathematik Vergleichsarbeit 2010 Baden-Württemberg Gymnasium Bildungsstandard 6.Klasse Gesamte Bearbeitungszeit: 60 Minuten Diese Aufgaben sind ohne Taschenrechner zu bearbeiten! Aufgabe 1: Berechne 5

Mehr

Peppis Kirchenrallye

Peppis Kirchenrallye Peppis Kirchenrallye durch die evangelische Stadtkirche Herzlich Willkommen zu unserer Rallye durch die fast 600 Jahre alte evangelische Stadtkirche. Lese dir die einzelnen Aufgaben gut durch und beantworte

Mehr

Carnuntum. Spektakel. Amphitheater. Carnuntum. Carnuntiner. Arena. Gladiator. Fladenbrot. Archäologe. Tunika. Stola

Carnuntum. Spektakel. Amphitheater. Carnuntum. Carnuntiner. Arena. Gladiator. Fladenbrot. Archäologe. Tunika. Stola Was bedeuten diese Wörter? Schau in deinem YEP nach, such die Begriffe im Lexikon oder Sachbuch. Vielleicht kann dir auch das Internet helfen! Spektakel Amphitheater Carnuntiner Arena Gladiator Fladenbrot

Mehr

Diese Rally* führt euch durch die drei Themenbereiche der Ausstellung:

Diese Rally* führt euch durch die drei Themenbereiche der Ausstellung: Salvete! Seid gegrüßt! Diese Rally* führt euch durch die drei Themenbereiche der Ausstellung: I. Der befestigte Limes II. Der durchlässige Limes III. Der trennende Limes I. Der befestigte Limes *Eine Rally

Mehr

Diese Rallye* führt Euch durch die drei Themenbereiche der Ausstellung:

Diese Rallye* führt Euch durch die drei Themenbereiche der Ausstellung: Rallye Ausstellungsraum Salvete! Seid gegrüßt! Diese Rallye* führt Euch durch die drei Themenbereiche der Ausstellung: I. Der befestigte Limes II. Der durchlässige Limes III. Der trennende Limes *Eine

Mehr

Karten zum Spiel Duschmännchen Autor: Heiko Seiffert

Karten zum Spiel Duschmännchen Autor: Heiko Seiffert Duschmännchen Fragekarten Bitte gegebenenfalls auf A3 vergrößern und dann ausschneiden. Zu jeder Frage-Karte für den Spielleiter gehört eine Hilfe-Karte für den Kandidaten. Der Spielleiter liest die Sätze

Mehr

LWL-Gräftenhof :46 Uhr Seite 1. Gräftenhof. Arbeitsbogen Museumspädagogik

LWL-Gräftenhof :46 Uhr Seite 1. Gräftenhof. Arbeitsbogen Museumspädagogik LWL-Gräftenhof 1 23.09.2009 10:46 Uhr Seite 1 Gräftenhof 1 Arbeitsbogen Museumspädagogik LWL-Gräftenhof 1 23.09.2009 10:46 Uhr Seite 2 Text & Idee: Zeichnungen: Layout: Fotonachweis: LWL-Freilichtmuseum

Mehr

Wir haben eine neue Ausstellung im Landes-Museum.

Wir haben eine neue Ausstellung im Landes-Museum. Wir haben eine neue Ausstellung im Landes-Museum. Sie geht vom 21. Mai bis zum 29. Oktober. Darum geht es in dieser Ausstellung: Im Boden kann man viele Reste von vor langer Zeit finden. Darum ist der

Mehr

Unterwegs im Wald Lehrerinformation

Unterwegs im Wald Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Ziel Material Die Schüler bekommen die Bastelanleitungen und suchen sich aus, was sie gerne mit dem Sackmesser schnitzen/basteln möchten, oder die Lehrperson sucht

Mehr

Die Immanuelkirche Erkundungstour für Kinder

Die Immanuelkirche Erkundungstour für Kinder Herzlich willkommen in der Immanuelkirche! Unsere Kirche wurde vor über 100 Jahren gebaut. Der Bau war 1893 nach nur etwa 15 Monaten fertig. Damals standen nur sehr wenige Gebäude auf dem früheren Mühlenberg:

Mehr

Urzeiten. Urgewalten. Vulkane. Geh auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit unserer Erde! Los geht s!

Urzeiten. Urgewalten. Vulkane. Geh auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit unserer Erde! Los geht s! RÄTSEL-RALLYE DURCH DAS VULKANPARK INFOZENTRUM FÜR DIE KLASSE 8-10 Urzeiten. Urgewalten. Vulkane. Geh auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit unserer Erde! Mal sehen, ob du nach eurem Besuch mehr über

Mehr

Wir erklären. Mehrfach-Zugehörigkeit. und Mehrfach-Benachteiligung. Text in Leichter Sprache. Geschrieben von LesMigraS,

Wir erklären. Mehrfach-Zugehörigkeit. und Mehrfach-Benachteiligung. Text in Leichter Sprache. Geschrieben von LesMigraS, Wir erklären Mehrfach-Zugehörigkeit und Mehrfach-Benachteiligung Text in Leichter Sprache Geschrieben von LesMigraS, Anti-Diskriminierungs-Bereich und Anti-Gewalt-Bereich der Lesben-Beratung Berlin e.v.

Mehr

Kurzanleitung. 2016, Hundesportverein Swisttal e.v., Dirk Lippmann, Alle Rechte vorbehalten.

Kurzanleitung. 2016, Hundesportverein Swisttal e.v., Dirk Lippmann, Alle Rechte vorbehalten. Kurzanleitung Wichtige Informationen vorab - Der Parcoursplaner läuft in allen Browsern, welche HTML5 unterstützen. Ich beschränke mich hier auf die Anleitung für Google Chrome. Einige Dinge weichen in

Mehr

Mit dem Multimedia Guide in der Ägyptischen Sammlung des KHM Wien

Mit dem Multimedia Guide in der Ägyptischen Sammlung des KHM Wien SAAL I In der Mitte steht ein riesiger Sarg aus Stein des Priesters Nes-schu-tefnut. 163 1. Nummeriere die Reihenfolge einer ägyptischen Bestattung: in den Steinsarg legen einbalsamieren in 1-2 Holzsärge

Mehr

DOWNLOAD. Rechnen mit Geld im ZR bis 1000. Übungs- und Anwendungsaufgaben. Heide Hildebrandt. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Rechnen mit Geld im ZR bis 1000. Übungs- und Anwendungsaufgaben. Heide Hildebrandt. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Heide Hildebrandt Rechnen mit Geld im ZR bis 1000 Übungs- und Anwendungsaufgaben Downloadauszug aus dem Originaltitel: Rechnen bis 1000 I Wie viel Euro ( ) sind das? Rechne zusammen. a) 450 Euro

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 6: BERLIN, BERLIN!

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 6: BERLIN, BERLIN! Übung 1: Berliner Wahrzeichen Bearbeite diese Übung, bevor du dir das Video ansiehst. Hier siehst du Bilder aus Berlin. Welche Beschreibung passt zu welchem Bild? Ordne richtig zu. 1. 2. 3. 4. 5. 6. Seite

Mehr

Kapla-Steine. Worum geht es? Das Material. Was soll gefördert werden? Leitidee Raum und Ebene. Leitidee Muster und Strukturen

Kapla-Steine. Worum geht es? Das Material. Was soll gefördert werden? Leitidee Raum und Ebene. Leitidee Muster und Strukturen Kapla-Steine Worum geht es? Das Material Es handelt sich um Quader aus Fichtenholz mit einer Kantenlänge von 12 mal 2,4 mal 0,8 Zentimetern. Die schlichten Kapla-Steine regen dazu an, dreidimensionale

Mehr

Rebecca Lenz / Tanja Husmann (Illustr.) Der kleine Esel Ben und die Reise nach Bethlehem. 24 Geschichten für den Advent

Rebecca Lenz / Tanja Husmann (Illustr.) Der kleine Esel Ben und die Reise nach Bethlehem. 24 Geschichten für den Advent Rebecca Lenz / Tanja Husmann (Illustr.) Der kleine Esel Ben und die Reise nach Bethlehem 24 Geschichten für den Advent 24 Geschichten für den Advent 1. Dezember Wie ich Marias Esel wurde 7 2. Dezember

Mehr

R L E - A L P H A B E T. 2. Hast du schon den großen Globus gesehen? Finde dort heraus, wo es wie viele Bibelübersetzungen gibt?

R L E - A L P H A B E T. 2. Hast du schon den großen Globus gesehen? Finde dort heraus, wo es wie viele Bibelübersetzungen gibt? In diesem Raum kannst du viele wissenswerte Dinge rund um die Bibel herausfinden. Um die Fragen beantworten zu können, darfst du ganz neugierig werden und einiges ausprobieren. Du darfst Knöpfe drücken,

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Nr.1 Nr. 2 Nr. 3 Nr. 4 Nr. 5 Nr. 6 Nr.7 Nr. 8 Nr. 9 Nr. 10 Nr. 11 Nr. 12

Nr.1 Nr. 2 Nr. 3 Nr. 4 Nr. 5 Nr. 6 Nr.7 Nr. 8 Nr. 9 Nr. 10 Nr. 11 Nr. 12 Arbeitsplan Name Nr.1 Nr. 2 Nr. 3 Nr. 4 Nr. 5 Nr. 6 Nr.7 Nr. 8 Nr. 9 Nr. 10 Nr. 11 Nr. 12 Zusatz erledigt kontrolliert Diktattext Der Bauer hat einen Traktor mit einer Sämaschine. Er schüttet Getreidekörner

Mehr

Licht-Bilder. Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach.

Licht-Bilder. Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach. Licht-Bilder Können wir auch mit Licht statt mit Schatten Figuren machen? Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach..

Mehr

Wieso, weshalb, warum liegt überall Müll herum?

Wieso, weshalb, warum liegt überall Müll herum? Müll im Mittelalter Im frühen Mittelalter warfen die Menschen ihre Abfälle einfach auf die Straße und hinter die Häuser. Vieles wurde aber auch wieder verwendet oder ist schnell verrottet. Beispiele für

Mehr

Konzentrationslager Dachau

Konzentrationslager Dachau Konzentrationslager Dachau Am 25.10.2016 gingen wir die Klasse 10,9a und 9b in das Konzentrationslager (KZ )nach Dachau. Bevor wir ins KZ gefahren sind, haben wir uns noch in München aufgehalten. Wir haben

Mehr

Weil die Werkzeug der Menschen aus Stein waren. Urgeschichte. Weshalb nennt man die Steinzeit, Steinzeit?

Weil die Werkzeug der Menschen aus Stein waren. Urgeschichte. Weshalb nennt man die Steinzeit, Steinzeit? Weshalb nennt man die Steinzeit, Steinzeit? Weil die Werkzeug der Menschen aus Stein waren. In welche Zeiten wird die eingeteilt? Die wird eingeteilt in...... die Altsteinzeit,... die Jungsteinzeit,...

Mehr

Vorfahrtregeln an Kreuzungen

Vorfahrtregeln an Kreuzungen Deutsch Kia ora Willkommen in Neuseeland Mit dem Auto lässt sich unser schönes Land besonders gut erforschen! Es gibt allerdings einige Dinge, die Sie von zu Hause eventuell anders gewöhnt sind. Zum Beispiel:

Mehr

OJB - Test Mathe (einfach)

OJB - Test Mathe (einfach) OJB - Test Mathe (einfach) Offene Jugendberufshilfe Kölner Str. 9 79 Leverkusen Tel. 07-99 Web: www.ojb-lev.de E-Mail: ojb-lev@kjde I. Grrechenarten 0,0 + 6,8 + 89, Lösung: b. - 6 Lösung: 60,00-0,0 -,66

Mehr

Vom Fischer und seiner Frau

Vom Fischer und seiner Frau Vom Fischer und seiner Frau (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein Fischer und seine Frau wohnen in einem alten Schuppen 1, dicht am Meer. Der Fischer geht jeden Tag ans Meer und

Mehr

Station 1 Teile des verkehrssicheren Fahrrades

Station 1 Teile des verkehrssicheren Fahrrades Station 1 Teile des verkehrssicheren Fahrrades Beschrifte alle Teile des Fahrrades richtig! Kontrolliere mit dem Lösungsblatt! Male das Fahrrad an! Station 2 Mein verkehrssicheres Fahrrad Nimm dir die

Mehr

allo Kinder, ich bin Sven! Neben mir, das sind meine Freunde Björn und Inga. Wir leben auf der Insel Catan. Im Frühjahr sind wir hier mit unseren

allo Kinder, ich bin Sven! Neben mir, das sind meine Freunde Björn und Inga. Wir leben auf der Insel Catan. Im Frühjahr sind wir hier mit unseren H allo Kinder, ich bin Sven! Neben mir, das sind meine Freunde Björn und Inga. Wir leben auf der Insel Catan. Im Frühjahr sind wir hier mit unseren Schiffen angekommen. Früher haben wir in einem anderen

Mehr

Deine Mittelalter-Rallye

Deine Mittelalter-Rallye 1.) Was ist Wo? Deine Mittelalter-Rallye Bild: http://www.4teachers.de/ Burgtor - Burgmauer - Herrenhaus mit Festsaal Vorburg - Wachturm Zugbrücke Um eine Ritterburg herum war meistens eine Mauer. Bei

Mehr

Suchspiel. am Börneplatz Kurt - Schumacher-Str Frankfurt. Pädagogoische Abteilung Tel Fax Museum Juden gasse

Suchspiel. am Börneplatz Kurt - Schumacher-Str Frankfurt. Pädagogoische Abteilung Tel Fax Museum Juden gasse Suchspiel Museum Juden gasse am Börneplatz Kurt - Schumacher-Str. 10 60311 Frankfurt Pädagogoische Abteilung Tel. 069-212-33329 Fax 069-212-30705 Konstablerwache Hauptsynagoge Staufenmauer Judengasse Battonstraße

Mehr

Steckbrief. 1. Erklärung. 2. Anfangsbestand der Burgen. Material. : ab 10 Personen (4-6 Mitarbeiter)

Steckbrief. 1. Erklärung. 2. Anfangsbestand der Burgen. Material. : ab 10 Personen (4-6 Mitarbeiter) T h o r n Steckbrief Gruppengröße Altersgruppe Material : ab 10 Personen (4-6 Mitarbeiter) : ab 10 Jahre : siehe 13. Materialliste Kurzbeschreibung : Gelände- und Handelsspiel mit Strategieanteil 1. Erklärung

Mehr

Wohnen, wo andere Urlaub machen

Wohnen, wo andere Urlaub machen Wohnen, wo andere Urlaub machen A2/B1 Wohnen, wo andere Urlaub machen Colourbox.com Die meisten Deutschen machen am liebsten in Deutschland Urlaub, denn es gibt viele schöne Ferienorte. Schwarzwald oder

Mehr

Routenplan Stirling Castle

Routenplan Stirling Castle Routenplan Stirling Castle Willkommen in Stirling Castle! Dieser Überblick führt zu den folgenden Teilen der Burg: 1. Der Garten der Königin Anne 6. Douglas Garten 2. Die Kunstgalerie 7. Die mittelaterliche

Mehr

1. Station Ägypten, ein Land am Nil

1. Station Ägypten, ein Land am Nil 1. Station Ägypten, ein Land am Nil 1. Lies dir den Info-Text genau durch. 2. Ergänze den Lückentext, kontrolliere ihn und übertrage ihn anschließend in deinen Hefter. 3. Erkläre die Begriffe Fremdlingsfluss

Mehr

Märchen zum Lesen, Michael Gadow Zeichnen und Mind Mapping Märchen einmal anders

Märchen zum Lesen, Michael Gadow Zeichnen und Mind Mapping Märchen einmal anders Die BrainLand Reihe Märchen zum Lesen, Michael Gadow Zeichnen und Mind Mapping Märchen einmal anders BrainMappy Verlag Märchen zum Lesen, Zeichnen und Mind Mapping Märchen einmal anders Ein Reise- und

Mehr

Mit Felix Klee durch den Ilmpark

Mit Felix Klee durch den Ilmpark Mit Felix Klee durch den Ilmpark Hallo! Mein Name ist Felix Klee. Mein Vater Paul Klee war von 1921 bis 1925 Künstler und Meister am Bauhaus in Weimar. Dort unterrichtete er die Studenten in Malkursen

Mehr

Zahlen-Maus. Eine Spielesammlung rund um die Zahlen 1 bis 10 und einfaches Rechnen für zwei Zahlen-Mäuse ab 5 Jahren.

Zahlen-Maus. Eine Spielesammlung rund um die Zahlen 1 bis 10 und einfaches Rechnen für zwei Zahlen-Mäuse ab 5 Jahren. Spielesammlung Zahlen-Maus Eine Spielesammlung rund um die Zahlen 1 bis 10 und einfaches Rechnen für zwei Zahlen-Mäuse ab 5 Jahren. Mit dem vorliegenden Spielmaterial können Kinder durch Benennen, Aufsagen

Mehr

Eine Empfehlung vom Deutschen Verein. So soll gute Unterstützung sein: für Eltern mit Beeinträchtigung und ihre Kinder Erklärungen in Leichter Sprache

Eine Empfehlung vom Deutschen Verein. So soll gute Unterstützung sein: für Eltern mit Beeinträchtigung und ihre Kinder Erklärungen in Leichter Sprache Eine Empfehlung vom Deutschen Verein So soll gute Unterstützung sein: für Eltern mit Beeinträchtigung und ihre Kinder Erklärungen in Leichter Sprache Eine Empfehlung ist ein Rat oder ein Vorschlag. Diese

Mehr

Ägypten liegt auf dem Kontinent. Die Hauptstadt heißt.

Ägypten liegt auf dem Kontinent. Die Hauptstadt heißt. 1 Geografie Ägypten liegt auf dem Kontinent. Die Hauptstadt heißt. Ein großer Fluss namens fließt durch Ägypten. Er ist auch der Fluss der. Er wird in den und den eingeteilt. Die Menschen siedelten sich

Mehr

Das ist mein Lieblingsfilm:

Das ist mein Lieblingsfilm: AB 1: Erwartungen an den Film sammeln 1. Aufgabe: Liebe Schülerinnen und Schüler, heute schauen wir uns einen Film an. Hast du einen Lieblingsfilm? Schreibe ihn hier auf und begründe, warum er dir so gut

Mehr

Computer-Club. Internet-Radio. Geo-Caching. Ein Interview mit Andreas, der eine eigene Radio-Sendung macht Seite 2

Computer-Club. Internet-Radio. Geo-Caching. Ein Interview mit Andreas, der eine eigene Radio-Sendung macht Seite 2 Oktober / November / Dezember 2015 Internet-Radio Computer-Club Geo-Caching Ein Interview mit Andreas, der eine eigene Radio-Sendung macht Seite 2 Besuch beim Computer- Club der Lebenshilfe Köln Schatzsuche

Mehr

Malbuch und Kinderhausordnung

Malbuch und Kinderhausordnung Malbuch und Kinderhausordnung Mal mich aus! = 1 = 4 = 2 = 5 1 2 = 3 = Schrift 5 5 3 5 1 4 4 5 5 Dieses Malbuch und diese Kinderhausordnung gehören: Aufstehen! Ein neuer Tag fängt an 1: Entdecke die Nachbarschaft

Mehr

Fahrt der Schüler der 7. Klassen des Goethe-Gymnasiums Sebnitz in den Nationalpark Bayerischer Wald. Vom 23.06. bis 27.06.2014

Fahrt der Schüler der 7. Klassen des Goethe-Gymnasiums Sebnitz in den Nationalpark Bayerischer Wald. Vom 23.06. bis 27.06.2014 Fahrt der Schüler der 7. Klassen des Goethe-Gymnasiums Sebnitz in den Nationalpark Bayerischer Wald Vom 23.06. bis 27.06.2014 Reisetagebuch Tag 1 Am Montag, den 23.06.2014, acht Uhr haben wir, 8 bzw. 7

Mehr

Urzeiten. Urgewalten. Vulkane. Geh auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit unserer Erde! Los geht s!

Urzeiten. Urgewalten. Vulkane. Geh auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit unserer Erde! Los geht s! RÄS-RY DURCH DS VUKNPRK INFORMIONSZNRUM FÜR GRUNDSCHÜR Urzeiten. Urgewalten. Vulkane. Geh auf ntdeckungsreise in die Vergangenheit unserer rde! Mal sehen, ob du nach eurem Besuch mehr über meine Heimat

Mehr

Physik erfahren mit technischen Werkzeugen

Physik erfahren mit technischen Werkzeugen Physik erfahren mit technischen Werkzeugen von PH Vorarlberg Seite 1 Heiseler Catharina Forscherauftrag Nr. 1 Der flinke Hammer Du brauchst: 1 Hammer Mehrere Nägel 1 Holzbrett 1 Sanduhr So gehst du vor:

Mehr

Angelika Treschnitzer TAROTFIBEL. Bedeutungen der neuen Zeit der neuen Energie. Angelika Treschnitzer

Angelika Treschnitzer TAROTFIBEL. Bedeutungen der neuen Zeit der neuen Energie. Angelika Treschnitzer Angelika Treschnitzer TAROTFIBEL Bedeutungen der neuen Zeit der neuen Energie Angelika Treschnitzer www.menschundengel.at . Als ich die Karten vor mir der Reihe nach auslegte, formte sich in meinem Kopf

Mehr

Von der Altsteinzeit zur Bronzezeit. - Ein Begleitheft in Einfacher Sprache -

Von der Altsteinzeit zur Bronzezeit. - Ein Begleitheft in Einfacher Sprache - Von der Altsteinzeit zur Bronzezeit - Ein Begleitheft in Einfacher Sprache - Das Leben in der Altsteinzeit D i e M e n s c h e n i n d e r Altsteinzeit lebten in einer Zeit, in der es meist kälter war

Mehr

Salvete! Seid gegrüßt!

Salvete! Seid gegrüßt! Salvete! Seid gegrüßt! Diese Rally* führt euch durch die drei Themenbereiche der Ausstellung: *Eine Rally ist ein Suchspiel. Ich helfe euch, die Antworten zu finden. I. Der befestigte Limes II. Der durchlässige

Mehr

Quiz Lehrerinformation

Quiz Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die LP liest die Fragen und möglichen Antworten dazu vor. Die SuS beantworten die Fragen indem sie entweder auf ihrem eigenen Blatt den richtigen Buchstaben ankreuzen

Mehr

Deutschland entdecken

Deutschland entdecken Deutschland entdecken LANDESKUNDLICHE MATERIALEN FÜR DAS INTERAKTIVE WHITEBOARD KÖLN: WEGBESCHREIBUNG ARBEITSBLÄTTER Stadtplan Köln Redemittel Allgemein Nach dem Weg fragen wie komme ich zum/zur/zu den?

Mehr

Folgen und Grenzwerte

Folgen und Grenzwerte Wintersemester 2015/201 Folgen und Grenzwerte von Sven Grützmacher Dieser Vortrag wurde für den (von der Fachschaft organisierten) Vorkurs für die Studienanfänger an der Fakultät für Mathematik und Informatik

Mehr

MAMA Wolfram Lotz. Eine Szene

MAMA Wolfram Lotz. Eine Szene MAMA Wolfram Lotz Eine Szene Auf der ansonsten leeren Bühne steht ein kleiner Tisch im Zentrum des Lichts. Auf dem Tisch steht eine schmuckvolle Schüssel, gefüllt mit roten Trauben. Dabei soll darauf geachtet

Mehr

UrUrUrspannende Rätselrallye im Keltenmuseum Hallein

UrUrUrspannende Rätselrallye im Keltenmuseum Hallein UrUrUrspannende Rätselrallye im Keltenmuseum Hallein kurt der URgeschichte wurm lädt Dich zu dieser spannenden Rätselrallye ein. Löse mit ihm die Rätsel der Urgeschichte und folge seiner Spur! Die Wörter/Buchstaben

Mehr

Verbreitung: Kurs A Staffel I Teil 1 Arabische Buchstaben kennenlernen.

Verbreitung: Kurs A Staffel I Teil 1 Arabische Buchstaben kennenlernen. Kurs A Staffel I Teil 1 Arabische Buchstaben kennenlernen. Hallo [name]. Willkommen bei meinem Arabischkurs auf www.koran-unterricht.de In dieser Lektion lernen wir die arabischen Buchstaben kennen. Als

Mehr

Regel 1. Nomen schreibt man groß. Nomen. Jedes Nomen hat einen Artikel! Nomen der die das ein eine

Regel 1. Nomen schreibt man groß. Nomen. Jedes Nomen hat einen Artikel! Nomen der die das ein eine Regel 1 Menschen, Tiere, Pflanzen und Dinge haben Namen. Man nennt sie Nomen (Substantive). Nomen Nomen schreibt man groß. Jedes Nomen hat einen Artikel! Nomen der die das ein eine Verben Regel 2 Verben

Mehr

Arne in t Zandt, Jan Strobl, Amandine Dusautoir (September 2015) Rap-Ordnung zum Thema Geometrie

Arne in t Zandt, Jan Strobl, Amandine Dusautoir (September 2015) Rap-Ordnung zum Thema Geometrie Arne in t Zandt, Jan Strobl, Amandine Dusautoir (September 2015) Rap-Ordnung zum Thema Geometrie Name. Klasse.. Crewname Rappe den Unterricht! 1 Was ist eine Rap-Ordnung? Die Rap-Ordnung ist ein Heft,

Mehr

Energie und Energiesparen

Energie und Energiesparen Energie und Energiesparen Energie für unseren Lebensstil In Deutschland und anderen Industrieländern führen die meisten Menschen ein Leben, für das viel Energie benötigt wird: zum Beispiel Strom für Beleuchtung,

Mehr

Wissensforscher. Wissensforscher. Europameisterschaft. Europameisterschaft

Wissensforscher. Wissensforscher. Europameisterschaft. Europameisterschaft Wissensforscher Europameisterschaft Wissensforscher Europameisterschaft So arbeitest du mit diesem Heft: Mit diesem Heft kannst Du Wissensforscher werden! Auf den folgenden Seiten findest du verschiedene

Mehr

Die Erschaffung der Welt

Die Erschaffung der Welt Die Erschaffung der Welt Am Anfang machte Gott Himmel und Erde. Schon immer hat er an uns gedacht. Und von seiner großen Liebe gedrängt hat Gott die Welt erschaffen wollen. Wie ein Vater und eine Mutter,

Mehr

Brandschutzordnung. Teil B (Weisungen für Personen ohne besondere Brandschutzaufgaben) für die Kindertagesstätte

Brandschutzordnung. Teil B (Weisungen für Personen ohne besondere Brandschutzaufgaben) für die Kindertagesstätte F R E I W I L L I G E F E U E R W E H R Lauf a. d. Pegnitz Brandschutzordnung Teil B (Weisungen für Personen ohne besondere Brandschutzaufgaben) für die Kindertagesstätte.. Lauf, den Feuerwehr Lauf a.

Mehr

The Old and New Bookshop Heute geöffnet von 9 Uhr bis 17 Uhr. Wir laden Sie herzlich zum Stöbern ein.

The Old and New Bookshop Heute geöffnet von 9 Uhr bis 17 Uhr. Wir laden Sie herzlich zum Stöbern ein. kommt ein Lager im ersten Stock. Alles wirkt großzügig und hell. Wir verkaufen neue Bücher, alte Bücher, antiquarische Bücher, Kinderbücher, Regale über Regale über Regale von Büchern, die die zahlreichen

Mehr

Lokale und Wechselpräpositionen

Lokale und Wechselpräpositionen Lokale und Wechselpräpositionen BAUSTEINE NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2066X_DE Deutsch Lernziele Lokale Präpositionen und Wechselpräpositionen kennenlernen Beide Präpositionsarten in der Alltagssprache

Mehr

FORSCHERBUCH Magnetismus

FORSCHERBUCH Magnetismus FORSCHERBUCH Magnetismus Von Name: Klasse: Station 1: Anziehung Abstoßung Versuche bei jedem der 4 Paare die Magneten so aneinander zu halten, dass sie sich a) anziehen. b) abstoßen. Was vermutest du?

Mehr

Eine Forschungsreise in der Zeitmaschine. laténium

Eine Forschungsreise in der Zeitmaschine. laténium Eine Forschungsreise in der Zeitmaschine laténium P3 Liebe Zeitreisende, Als Reisender in unserer Zeitkapsel begibst du dich in die vergangenen Zeiten. Schritt für Schritt wirst du vergessene Welten neu

Mehr

botanika-entdeckertour

botanika-entdeckertour 3. und 4. Klasse, Gruppe III botanika-entdeckertour Hallo und willkommen bei botanika! Ich bin Hilde, die Hummel! Ich begleite dich in die Welt der Pflanzen. Diese Welt kannst du hier erforschen: Wie und

Mehr

Kompetenztest. Testheft

Kompetenztest. Testheft Kompetenztest Testheft Klassenstufe 3 Grundschulen und Förderschulen Schuljahr 03/04 Fach Mathematik Name: ANWEISUNGEN Es gibt verschiedene Arten von Aufgaben in diesem Mathematiktest. Bei einigen Aufgaben

Mehr

Wie gesund ist meine Schule?

Wie gesund ist meine Schule? Wie gesund ist meine Schule? Welche Indikatoren können dazu dienen, den Bedarf bzw. die Notwendigkeit und die möglichen Ansatzpunkte für die schulische Gesundheitsförderung zu ermitteln? Generell ist zu

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Die Römer / Ausgabe SEK I

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Die Römer / Ausgabe SEK I Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt: Die Römer / Ausgabe SEK I Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de sg SE ab K e Au Wolfgang Wertenbroch

Mehr

Sachaufgaben auf der Spur

Sachaufgaben auf der Spur Sachaufgaben auf der Spur Lehrgang zur Förderung von Sach- und Textverständnis 60 Arbeitsblätter Lösungsheft von Anne Lenze und Helga Schubert illustriert von Barbara Stachuletz Übersicht Tipps Lerner-Mini

Mehr

Domino Das Rätsel im Wüstensand

Domino Das Rätsel im Wüstensand MA Domino Das Rätsel im Wüstensand Weißt du noch, was im Film passiert ist? Schneide die Karten auseinander und bringe das Domino in die richtige Reihenfolge! START Was bringt der Postbote? ein Paket für

Mehr

Aufgabe 1: Hausnummernaufgabe

Aufgabe 1: Hausnummernaufgabe Aufgabe 1: Hausnummernaufgabe Nana sagt: Meine Hausnummer liegt zwischen 94 und 129. Sie ist durch 2, 3 und 5 teilbar. Kannst du die Hausnummer erraten? Diese Aufgabe lässt sich gut mit Hilfe einer Tabelle

Mehr

Bild Teile Beschreibung

Bild Teile Beschreibung Bild Teile Beschreibung Schritt 1 4x Fliese 1x1 (3070b), keine 4x Fliese 1x1 (3070b), rot 4x Fliese 1x2 (3069b), 4x Fliese 1x2 (3069b), rot 2x Platte 1x4 (3710), 1x Platte 2x4 (3020), 4x Bracket 1x2-2x2

Mehr

Fibonaccizahlen. Auftreten in der Biologie. Bodo Werner. Department Mathematik Universität Hamburg

Fibonaccizahlen. Auftreten in der Biologie. Bodo Werner. Department Mathematik Universität Hamburg Fibonaccizahlen Auftreten in der Biologie Department Mathematik Universität Hamburg Fibonacci I Geschichte Leonardo da Pisa, genannt FIBONACCI (etwa 1170-1250) Liber Abbici (1202): Indisch-arabische Ziffern

Mehr

Sieben Türen Sieben Werke der Barmherzigkeit Das Kita-Projekt, Teil II

Sieben Türen Sieben Werke der Barmherzigkeit Das Kita-Projekt, Teil II Sieben Türen Sieben Werke der Barmherzigkeit Das Kita-Projekt, Teil II Du gehörst dazu (Kinderhaus St. Helena, Xanten) Wir haben uns überlegt und szenisch erfahren wie sich ein Kind fühlt, wenn es als

Mehr