Lebenslauf. Prof. Dr. med. Yves HARDER

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lebenslauf. Prof. Dr. med. Yves HARDER"

Transkript

1

2 2 1. PERSONALIEN Berufliche Adresse: Private Adresse: Chirurgia Plastica, Ricostruttiva ed Estetica Ente Ospedaliero Cantonale (EOC) Ospedale Regionale di Lugano (ORL) Via Capelli (Sede Italiano (OIL) Via ai Ronchi 6 CH-6962 Viganello CH-6948 Porza Tel.: Fax: Geburtsdatum: 16. August 1968 Geburtsort: Nationalität: Zivilstand: Konfession: Sprachen (gesprochen& schriftlich): Basel Schweizer Partnerin: Annika Butscheid, Ärztin 3 gemeinsame Kinder: Noé, Lévy & Anouk evangelisch zweisprachig deutsch - französisch Italienisch, englisch & spanisch 1.1 Akademischer Status Titel: PD Dr. med. 1995: Doktorarbeit (Medizinische Fakultät Universität Basel): Biomechanics of internal fixations of fractures of the distal femur with substantial medial bone loss: A comparison of the condylar screw with the condylar plate 2008: Habilitation (Medizinische Fakultät, Universität Genf): Non-surgical preventive strategies aiming at avoiding critical ischemia in musculocutaneous flap tissue 2011: Umhabilitation (Medizinische Fakultät, Technische Universität München) 2013: Professur (Medizinische Fakultät, Technische Universität München) Aktuelle Dienststellung: Co-Chefarzt (Vice-Primario); Leiter Plastische, Rekosntruktive & Ästhetische Chirurgie EOC

3 3 2. AUSBILDUNG / WEITERBILDUNG 2.1 Schulbildung Primarschule, Allschwil, CH Progymnasium, Allschwil, CH Gymnasium, Abitur Typus D (Neusprachen), Basel, CH 2.2 Studium Medizinische Fakultät, Universität Basel, CH 1992 Studienaufenthalt in Paris, Hôpitaux St. Louis, Pitié-Salpétrière et Beaujon, F Praktika in verschiedenen operativen Fächern in Dallas, USA und Toronto, CDN 2.3 Diplome und akademische Anerkennungen 1994 Arztdiplom, Medizinische Fakultät, Universität Basel, CH 1995 Doktorarbeit, Medizinische Fakultät, Universität Basel, CH 2000 Facharzt FMH Allgemeinchirurgie 2003 Facharzt FMH Plastische, Rekonstruktive & Ästhetische Chirurgie 2008 Venia docendi, Medizinische Fakultät, Universität Genf, CH Umhabilitation, Medizinische Fakultät, Technische Universität München (TUM) Auβerplanmäβige Professur, Medizinische Fakultät, TUM 2.4 Weitere Diplome 1997 Chirurgisches Basisexamen 1998 ECFMG Step II (Amerikanisches Staatsexamen, Äquivalent USMLE) 1998 ECFMG Step I (Amerikanisches Staatsexamen, Äquivalent USMLE) 2001 Einführungskurs in die Labortierkunde (LTK Modul 1) > Selbstständige Durchführung von Tierversuchen (TV) 2005 Ausbildung zum Forschungsleiter unter Einschluss von TV (LTK Modul 2) > Leitung einer Forschungsgruppe mit Durchführung von TV

4 4 3. BERUFSERFAHRUNG (inkl. administrative und leitende Erfahrungen) Klinische und experimentelle Tätigkeiten Jan 1995 Assistenzarzt: Abteilung für Chirurgie, Hospitalul Municipal, Universität Timisoara, Rumänien > Prof. Dr. med. V. Fluturé April 1995 Assistenzarzt: Klinik für Chirurgie und Orthopädie, Spital Davos, Schweiz > Dr. med. C. Ryf; Dr. med. P. Holzach Juli 1996 Assistenzarzt und stellvertretender Oberarzt: Departement für Chirurgie, Kantonsspital Chur, Schweiz > Proff. Drs. med. Th. Rüedi & A. Leutenegger Jan 2000 Assistenzarzt: Klinik- und Poliklinik für Handchirurgie, Inselspital Bern, Schweiz (mit regelmäßigem Dienst inkl. Replantationsdienst bis Juni 2003) > Prof. Dr. med. U. Büchler Juli 2000 Assistenzarzt: Klinik für Plastische, Rekonstruktive & Ästhetische Chirurgie, Inselspital Bern, Schweiz > Prof. Dr. med. A. Banic Sept 2003 Forschungsassistent (Fellowship): Institut für Klinisch & Experimentelle Chirurgie, Universität des Saarlandes, Homburg/Saar, Deutschland > Prof. Dr. med. MD Menger April 2005 Oberarzt (Clinical Fellowship als Consultant): Division of Plastic Surgery, Burn Center, University of the Witwatersrand (WITS); Johannesburg, South Africa > Prof. Dr. med. G. Psaras Okt 2005 Sept 2009 Oberarzt mit stellvertretender Chefarztfunktion: Service de chirurgie plastique, reconstructive & esthétique, Hôpitaux Universitaires de Genève (HUG), Schweiz > Prof. Dr. med. B. Pittet Nov 2009 Visitation: Department of Plastic & reconstructive Surgery, Guy's and St. Thomas' Hospital; London, UK

5 5 > Dr. D. Ross & PD Dr. med. J. Farhadi Jan 2010 Visitation: Universitätsklinik für Plastische Chirurgie und Schwerbrandverletzte, Handchirurgiezentrum, operatives Referenzzentrum für Gliedmaßentumore; Bochum, Deutschland > Prof. H.-U. Steinau März 2010 Okt 2014 Oberarzt in leitender Funktion (Geschäftsführender Oberarzt): Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München, Deutschland > Prof. H.-G. Machens Co-Chefarzt: Chirurgia Plastica, Ricostruttiva ed Estetica, Dipartimento di Chirurgia Ospedale Regionale di Lugano (ORL), Ente Ospedaliero Cantonale (EOC) Lugano, Schweiz > Prof. R. Rosso

6 6 4. WISSENSCHAFTLICHE ARBEIT 4.1 Drittmittel: Total Drittmittel: CHF 2 Grant-proposals aktuell in Reevaluation, nicht einbezogen Projektförderung: CHF (Schweizerischer Nationalfonds) Andere Fonds: CHF Personenförderung: CHF 4.2 Wissenschaftliche Kollaborationen Seit 2005 Prof. Dr. med. M.D. Menger: Direktor Institut für Klinisch-Experimentelle Chirurgie, Universität des Saarlandes, Homburg/Saar, Deutschland > Planung gemeinsamer Studien, Interpretation von Resultaten > Präkonditionierung von Haut-Muskel-Gewebe > Verbesserung der Ischämietoleranz vs Erhalt der Mikrozirkulation > Neovaskularisierung dermaler Matrices Seit 2010 Toma Egaña, rer. nat, PhD: Gruppenleiter Tissue Engineering & Regeneration Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München, Deutschland > Alterung und Geweberegeneration > Gen-aktivierte Biomaterialien für Tissue Engineering und Regeneration > Stammzellen und Geweberegeneration Seit 2004 Dr. med. R. Wettstein: Klinik für Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie, Universitätsspital Basel > Studium der sekundären Progression des Gewebeschadens durch Verbrennung Seit 2008 Prof. Dr. med. B. Vollmar: Direktor Institut für Experimentelle Chirurgie, Universität Rostock, Rostock, Deutschland

7 7 > Planung gemeinsamer Studien, Interpretation von Resultaten > Verbesserung der Ischämietoleranz vs Erhalt der Mikrozirkulation Seit 2010 Dr. med. Heiko Sorg: Gruppenleiter Mikrozirkulation & Angiogenese Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Medizinische Hochschule Hannover, Deutschland > Verbesserung des Lappenüberlebens durch systemische und lokale Applikation von Stammzellen Seit 2009 PD Dr. med. J. Farhadi Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery, Guy's & St. Thomas' Hospital, London UK > Klinische Studie: lokale Hitzepräkonditionierung vor Skin Sparing Mastectomy und Sofortrekonstruktion der Brust, Anwendung der in der Forschung erzielten Erkenntnisse > Gemeinsames in London durchgeführtes Projekt mit Erarbeitung der wissenschaftlichen Grundlage, Planung des Studienprotokolls und der Datenakquisition, histologische Aufarbeitung der Gewebeproben 4.2 Nachwuchsförderung Seit 2005: 1 Diplomarbeit (MD-PhD); 8 Doktorarbeiten Diplomarbeit 2014 MD-PhD M. Tobalem, cand. med. (MD-PhD Programm der medizinischen Fakultät, Universität Genf, Schweiz) unter der Leitung von Prof. Dr. med. B. Pittet und Prof. Dr. med. Y. Harder, Medizinische Fakultät, Universität Genf > Innovative treatments for skin wound healing Arbeit i.r. SNF-Grant: 3200B Thèse de doctorat: Univ. Gevève, Sc Méd /09/17 Doktorarbeiten 2005 Joachim Klenk unter der Leitung von Prof. Dr. med. D. Erni und Dr. med. Y. Harder Medizinische Fakultät, Universität Bern, Schweiz > Arbeit i.r. SNF-Grant:

8 8 > Pharmakologische Lappenpräkonditionierung > publiziert in Anesth & Analg, 2005: 2005 Mirko Georgi unter der Leitung von Prof. Dr. med. M.D. Menger und Dr. med. Y. Harder Medizinische Fakultät, Universität des Saarlandes, Homburg/ Saar, Deutschland > Lappenpräkonditionierung mittels lokaler Hitze > publiziert in Ann Surg, 2005: 2008 Roland Schürch unter der Leitung von Prof. Dr. med. D. Erni und Dr. med. Y. Harder Medizinische Fakultät, Universität Bern, Schweiz > Freie Lappen zur posttraumatischen Defektdeckung: Ein Risikoprofil > publiziert in J Plast Reconstr Aesthet Surg, Anne Matzen unter der Leitung von Prof. Dr. med. M.D. Menger und Dr. med. Y. Harder Medizinische Fakultät, Universität des Saarlandes, Homburg/ Saar, Deutschland > Endogener Gewebeschutz mittels HO-1 > publiziert in J Surg Res, 2008: 2010 Eva Metzkow unter der Leitung von Prof. Dr. med. M.D. Menger und Dr. med. Y. Harder Medizinische Fakultät, Universität des Saarlandes, Homburg/Saar, Deutschland > Erythropoietin als systemische Gewebepräkonditionierung > publiziert in Surgery, 2009: 2011 Annick Bächle unter der Leitung von Prof. Dr. med. M.D. Menger und PD. Dr. med. Y. Harder Medizinische Fakultät, Universität des Saarlandes, Homburg/Saar, Deutschland > N-Acetylcytein als systemische Gewebepräkonditionierung > publiziert in Microvasc Res, 2011: 2011 Philipp Mörsdorf unter der Leitung von Prof. Dr. med. M.D. Menger und Dr. med. Y. Harder Medizinische Fakultät, Universität des Saarlandes, Homburg/ Saar, D

9 M. Tobalem, cand. med. unter der Leitung von Prof. Dr. med. B. Pittet und Prof. Dr. med. Y. Harder, Medizinische Fakultät, Universität Genf > Lokale Schockwellen als systemische Gewebepräkonditionierung > Ausgezeichnet mit dem Prix Gustave Humbert (2 000 CHF) > new insights of schockwave therapy for applications in plastic surgery > u.a. publiziert in J Surg Res, 2013: 5. PUBLIKATIONEN (siehe Anhang 1) Publikationen, davon - 69 Publikationen in den letzten 5 Jahren (36 Originalarbeiten in referenzierten Zeitschriften, 7 Übersichtsarbeiten und 15 andere Publikationen (exkl. Bücher und Buchkapitel)) - 64 Originalarbeiten in referenzierten und peer-reviewten Zeitschriften - 8 Übersichtsarbeiten in referenzierten und peer-reviewten Zeitschriften - 40 andere Publikationen - 29 Publikationen in nicht referenzierten Zeitschriften, davon 1 Letter - 2 Bücher - 9 Buchkapitel - 32 Publikationen als Erstautor (exkl. Bücher) - 9 Publikationen als Zweitautor (exkl. Bücher) - 32 Publikationen als Senior Autor (exkl. Bücher) - 62 experimentelle Arbeiten (exkl. Übersichtsarbeiten) - 41 klinische Arbeiten (exkl. Übersichtsarbeiten) - 90 publizierte Abstracts in referenzierten Zeitschriften (in Publikationsliste nicht aufgeführt) - Summe impact factor (IF): (Ø 2.564) (bis JOM) - Summe IF Publikationen in der Forschung: (Ø 3.018) - Summe IF Publikationen in der Klinik: (Ø 1.633) - H-Index: 14 - * weist auf klinische Arbeiten hin (in der Publikationsliste aufgelistet)- & kann auf Anfrage nachgereicht werden

10 10 6. VERSCHIEDENES 6.1 Mitgliedschaften in Berufsverbänden und Fachgesellschaften Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH) - Verband Schweizerischer Assistent- und Oberärztinnen und -ärzte (VSAO) AO-Alumni; Swiss Chapter Alumni der Medizinischen Fakultät, Universität Basel - Association for Research in Surgery (ARS) - Schweizerische Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive & Ästhetische Chirurgie (SGPRAC) Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie (SGC) Schweizerische Gesellschaft für Mikrozirkulation (SGM) - European Society for Microcirculation (ESM) - Sektion Chirurgische Forschung, Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)) Schweizerische Gesellschaft für Veterinärmedizin (SGV) Schweizerische Gesellschaft für Senologie (SGS) - European Society for Surgical Research (ESSR) Deutsche Gesellschaft für Senologie (DGS) - Deutsche Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie (DGPRÄEC) 6.2 Vorstandsmitgliedschaften Association for Research in Surgery (ARS), CH - Association for Academic Surgery & Perioperative Medicine (AASPM), CH 6.3 Tätigkeit als Reviewer (Zeitschriften und Fachgesellschaften) - Editorial Board European Journal of Plastic Surgery - Editorial Board of Advances in Medicine (open access journal) - Journal of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery IF Journal of Investigative Dermatology IF Tissue Engineering

11 11 IF Wound Repair and Regeneration IF Association for Research in Surgery (ARS) - Chirurgische Forschungstage (Sektion Chirurgische Forschung, DGCH) - European Society for Surgical Research (ESSR) - International Society of Surgery (ISS) - Schweizerischer Nationalfonds (SNF) 6. PREISE UND AUSZEICHNUNGEN Beste Forschungsarbeit (European Conference of Scientists and Plastic Surgeons (ECSAPS)), Munich, Germany Harder Y, Amon M, Georgi M, Banic A, Erni D, Menger MD Increased skin flap survival after local heat-shock preconditioning is due to improved microvascular perfusion mediated by heat-shock protein CHF Forschungspreis der Schweizerischen Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive & Ästhetische Chirurgie (SGPRAC), Biel, Schweiz Harder Y Heat shock preconditioning reduces ischemic tissue necrosis by heat shock protein (HSP)-32-mediated improvement of the microcirculation rather than induction of ischemic tolerance B. Braun-Award für die beste Forschungsarbeit, Brendel-Award-Session (European Society for Surgical Research (ESSR)), Rotterdam, The Netherlands Rezaeian F, Wettstein R, Amon M, Schramm R, Pittet B, Menger MD, Harder Y Pretreatment with recombinant human erythropoietin protects critically perfused flap tissue from chronic ischemia CHF Beste Forschungsarbeit (Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie; Association of Research in Surgery, ARS), Basel, Schweiz Rezaeian F, Wettstein R, Bäumker K, Menger MD, Pittet B, Harder Y Erythropoietin improves survival of critically perfused musculocutaneous tissue by upregulation of nitric oxide synthase and vascular endothelial growth factor

12 CHF Forschungspreis der Schweizerischen Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive & Ästhetische Chirurgie (SGPRAC), Lausanne, Schweiz Rezaeian F, Harder Y Erythropoietin protects critically perfused flap tissue from necrosis Walter Brendel-Award für die beste Forschungsarbeit, Brendel-Award-Session (European Society for Surgical Research (ESSR)), Nîmes, France Rezaeian F, Wettstein R, Menger MD, Harder Y Ghrelin preconditioning for protection of musculocutaneous tissue from Ischemia CHF Beste Forschungsarbeit (Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie; Association of Research in Surgery, ARS), Montreux, Schweiz Rezaeian F, Wettstein R, Scheuer C, Pittet B, Menger MD, Harder Y Ghrelin-pretreatment to prevent ischemic tissue necrosis 2012 Beste Präsentation anlässlich des 1 st Meeting of the European Association Plastic Surgeons Research Council (EURAPS-RC), München D Harder Y, Tobalem M, Pittet B, Rezaeian F, Wettstein R Prevention of burn progression: The role of warm water and Erythropoïetin Reisestipendium anlässlich der 89. Jahrestagung der Vereinigung der Bayerischen Chirurgen e. V., Regensburg D Harder Y, Müller, Rezaiean F, Stock K, Sörensen S, Becker C, Machens HG, Mikrovaskuläre Lymphknotentransplantation zur Behandlung des chronischen Lymphödems: Ein 1-Jahres Follow-up Vortragspreis anlässlich des 21 st Meeting of the International Society of Aesthetic Plastic Surgery (ISAPS), Geneva CH Harder Y, Müller D, Eder M, Kovacs L, Allan A, Rezaiean F, Machens HG, Schantz JT Treatment of asymmetries and contour deformities after breast conserving therapy and microvascular breast reconstruction using autologous fat grafting

13 Vortragspreis für beste klinische Arbeit anlässlich der 34. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße (DAM); Hildesheim D Harder Y, Mehta S, Rolph R, Müller D, Machens HG, Farhadi J Lokale Hitzepräkonditionierung zur Verminderung von ischämischen Lappenkomplikationen: Eine einfache Art komplexe oder kritische Lappen sicherer zu machen CHF British Journal of Surgery Prize Beste Schweizer Publikation im British Journal of Surgery im Jahr 2012, gestiftet durch die British Journal of Surgery Society Tobalem M,* Harder Y,* Schuster T, Rezaeian F, Wettstein R Erythropoietin in the prevention of experimental burn progression *Gleichberechtigte Erstautorenschaften Studienpreis 2013 von Cicatrix e.v (Preis mit klinischer Relevanz) Gemeinschaft für Menschen mit Verbrennungen und Narben Preis mit klinischer Relevanz Wettstein R, Harder Y The role of warm water and erythropoietin in the prevention of secondary burn progression Lugano, im Oktober 2014 Prof. Dr. med. Yves Harder

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.

Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen. LEBENSLAUF PERSÖNLICHE ANGABEN Name: Bach, Alexander D., Priv.-Doz. Dr. med. Adresse: Luitpoldstraße 7 91054 Erlangen Telefon: 0172-8355992 e-mail: alexander.bach@uk-erlangen.de Nationalität: Deutsch Geburtsdatum:

Mehr

Die Rolle von warmem Wasser und Erythropoetin in der Behandlung der sekundären Brandwundenprogression

Die Rolle von warmem Wasser und Erythropoetin in der Behandlung der sekundären Brandwundenprogression Die Rolle von warmem Wasser und Erythropoetin in der Behandlung der sekundären Brandwundenprogression Bewerbung für den CICATRIX - Studienpreis 2013 für innovative Forschungsprojekte zur Behandlung von

Mehr

Lebenslauf. Dr. med. Henning W. Woitge. Praxis Dr. Woitge

Lebenslauf. Dr. med. Henning W. Woitge. Praxis Dr. Woitge Lebenslauf persönliche Daten 2 Medizinische Ausbildung 2 Medizinische Weiterbildung 2 Zusätzliche Qualifikationen 3 Wissenschaftliche Erfahrungen und Akademischer Titel 3 Preise und Auszeichnungen 4 Mitgliedschaften

Mehr

Prof. Dr. med. Thomas Knoll

Prof. Dr. med. Thomas Knoll Lebenslauf Prof. Dr. med. Thomas Knoll 1. PERSÖNLICHE DATEN 1. Geburtsdatum 12.06.1971 Geburtsort Eberbach, Neckar-Odenwald-Kreis 2. SCHULAUSBILDUNG 1977 1982 Grundschulen Beerfelden und Bad König, Odenwaldkreis

Mehr

Prof. Dr. med. Markus Zuber Chefarzt Chirurgische Klinik

Prof. Dr. med. Markus Zuber Chefarzt Chirurgische Klinik Prof. Dr. med. Markus Zuber Chefarzt Chirurgische Klinik Tel 062 311 42 31 Fax 062 311 41 25 E-mail markus.zuber@spital.so.ch Titel Prof. Dr. med. Facharzt FMH Chirurgie Schwerpunkt Viszeralchirurgie Schwerpunkt

Mehr

1998 2005 Medizin und Approbation als Arzt (Gesamtnote: Sehr Gut) National und Kapodistrian Universität Athen

1998 2005 Medizin und Approbation als Arzt (Gesamtnote: Sehr Gut) National und Kapodistrian Universität Athen Curriculum Vitae Nachname: Sarantopoulos Vorname: Evangelos BERUFLICHER WERDEGANG 1997 1998 Abteilung der Ernährungswissenschaft Charokopion Universität Athen 1998 2005 Medizin und Approbation als Arzt

Mehr

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher?

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Prof. em. Dr. med. Peter Meier-Abt, Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) Basel Erfolge von Wissenschaften und Innovationen

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

Jahresbericht 2009 Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 2009

Jahresbericht 2009 Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 2009 Jahresbericht 2009 Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie 2009 Vorstand: Univ.-Doz. Prim. Dr. Personalbesetzung per 31.12.2009 Oberarzt: Facharzt: Assistenzärzte: Dr. H. Wallner Dr. I. Plötzeneder

Mehr

Entwicklungsland Deutschland

Entwicklungsland Deutschland Presseinformation Polytech Silimed Europe GmbH Medizin/Beauty Entwicklungsland Deutschland Aus Deutschland kommen die verträglichsten Brustimplantate - genutzt werden sie aber vorwiegend im europäischen

Mehr

Autorinnen und Autoren

Autorinnen und Autoren 455 Autorinnen und Autoren PD Dr. Johanna Anneser Ärztin für Neurologie, Palliativmedizin Palliativmedizinischer Dienst Klinikum rechts der Isar Technische Universität München D-81675 München PD Dr. med.

Mehr

Die Leistungsbereiche am Ethianum

Die Leistungsbereiche am Ethianum Heidelberg, 05. August 2010 Die Leistungsbereiche am Ethianum Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie Die Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie dient der Wiederherstellung grundlegender Körperfunktionen. So hilft

Mehr

Curriculum Vitae. Prof. Dr. med. Joachim Drevs

Curriculum Vitae. Prof. Dr. med. Joachim Drevs Curriculum Vitae Prof. Dr. med. Joachim Drevs Kontakt UNIFONTIS Praxis für Integrative Onkologie Ärztlicher Direktor Hoppe-Seyler-Str. 6 72076 Tübingen, Germany phone: +49 (0)7071 / 40 78-216 / 217 fax:

Mehr

Curriculum vitae Prof. Dr. med. M. Wabitsch

Curriculum vitae Prof. Dr. med. M. Wabitsch Curriculum vitae Prof. Dr. med. M. Wabitsch Persönliche Daten Name: Prof. Dr. med. Martin Wabitsch Familienstand: verheiratet, 2 Kinder Geburtsdatum: 12.06.1963 Nationalität: Deutsch Anschrift: Sektion

Mehr

Das Medizinstudium an der Universität Bern

Das Medizinstudium an der Universität Bern Medizinische Fakultät Institut für Medizinische Lehre IML Studienplanung Das Medizinstudium an der Universität Bern Überblick über die Berufsausbildung Das Medizinstudium ist eine eidgenössisch geregelte

Mehr

CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Claus Ferdinand Eisenberger

CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Claus Ferdinand Eisenberger CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Claus Ferdinand Eisenberger Universitäre Ausbildung und Studium: 1989 Humanmedizin, Eberhard-Karls-Universität Tübingen 1991 Physikum 1992 1. Staatsexamen 1994 2. Staatsexamen

Mehr

Prof. Dr. med. Thomas Knoll, M. Sc.

Prof. Dr. med. Thomas Knoll, M. Sc. Lebenslauf Prof. Dr. med. Thomas Knoll, M. Sc. 1. HOCHSCHULAUSBILDUNG 1991 1998 Medizinstudium an den Universitäten Heidelberg und Mannheim 1995 1997 Doktorand an der V. Medizinischen Klinik (Nephrologie/Endokrinologie)

Mehr

TZM-Essentials. Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis

TZM-Essentials. Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis CAMPUS GROSSHADERN CHIRURGISCHE KLINIK UND POLIKLINIK DIREKTOR: PROF. DR. MED. DR. H.C. K-W. JAUCH TZM-Essentials Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis Ludwig-Maximilians Universität

Mehr

Summer School in Public Health Policy, Economics and Management

Summer School in Public Health Policy, Economics and Management Jahresbericht SSPH + 2014 Einleitung Der Schwerpunkt der Aktivitäten in der ersten Hälfte des Jahres 2014 lag weiterhin in der Erarbeitung einer nachhaltigen Struktur der SSPH+ für die Zeit nach 2016.

Mehr

CURRICULUM VITAE Jürgen Schölmerich

CURRICULUM VITAE Jürgen Schölmerich CURRICULUM VITAE Jürgen Schölmerich Adresse Prof. Dr. med. Jürgen Schölmerich Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Frankfurt am Main D-60590 Frankfurt am Main Telefon:

Mehr

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe)

Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Staatenübergreifende Ärzteausbildung Peter Dieter President of AMSE (Association of Medical Schools in Europe) Peter Dieter, 20. Juni 2014, omft, Frankfurt 1 AMSE Association of Medical Schools in Europe

Mehr

Curriculum Vitae. Persönliche Daten DOLDERER. Aktuelle Position. Facharztqualifikationen. Klinische Qualifikationen 2014. Name

Curriculum Vitae. Persönliche Daten DOLDERER. Aktuelle Position. Facharztqualifikationen. Klinische Qualifikationen 2014. Name Curriculum Vitae Persönliche Daten Name Vorname Akademischer Titel Geburtsdatum/-ort Familienstand Nationalität/ Konfession DOLDERER Adresse Franz-Josef-Strauss-Allee 11 93053 Regensburg Deutschland Tel:

Mehr

SYMPOSIUM. Donnerstag, 23. Mai 2013 9.00 Uhr ca. 17.20 Uhr LAKE SIDE, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich

SYMPOSIUM. Donnerstag, 23. Mai 2013 9.00 Uhr ca. 17.20 Uhr LAKE SIDE, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich SYMPOSIUM Donnerstag, 23. Mai 2013 9.00 Uhr ca. 17.20 Uhr LAKE SIDE, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich Patronat: SGS (Schweizerische Gesellschaft für Senologie) Fortbildungspunkte Gynécologie suisse: 8

Mehr

X Y. Weiterbildung in der Schweiz. FMH Radiologie? Leitender Arzt?? ...für die "Generation Y"? Chefarzt. Chefarzt. Leitender Arzt. Oberarzt.

X Y. Weiterbildung in der Schweiz. FMH Radiologie? Leitender Arzt?? ...für die Generation Y? Chefarzt. Chefarzt. Leitender Arzt. Oberarzt. ...für die "Generation Y"? Weiterbildung in der Schweiz X Digital immigrants Ärzteschwemme (D) "Ich brauche einen Job!" Dr. med. Fabian Hässler...für die "Generation Y"? X Y Digital immigrants Ärzteschwemme

Mehr

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. BUBB & DR. HARTL

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. BUBB & DR. HARTL PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. BUBB & DR. HARTL PRAXIS & BELEGABTEILUNG FÜR PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE IM ÄRZTEHAUS LANDSHUT-ACHDORF DR. BUBB & DR. HARTL WIR STELLEN UNS VOR LIEBE PATIENTINNEN,

Mehr

Fünftes Zürcher Adipositassymposium

Fünftes Zürcher Adipositassymposium Fünftes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 20. März 2014, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum fünften Mal findet am 20.

Mehr

Drittes Zürcher Adipositassymposium

Drittes Zürcher Adipositassymposium Drittes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 22. März 2012, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST UniversitätsSpital Zürich Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum

Mehr

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh 10 Jahre Leipziger Handchirurgischer Operationskurs Präparationskurs und Symposium 30. Juli bis 1. August 2009 Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum In Zusammenarbeit mit der

Mehr

Seminare & Veranstaltungen

Seminare & Veranstaltungen Verein für Innovation Seminare & Veranstaltungen 2014 Kluckygasse 6/13, 1200 Wien Sehr geehrte KollegInnen Unsere Seminare stehen für Erfahrungsaustausch und Innovation. Anschließend findet immer unsere

Mehr

Klinische chirurgische Forschung in Deutschland. Biometrie in der Chirurgischen Forschung 13.09.2006 Leipzig C. M. Seiler

Klinische chirurgische Forschung in Deutschland. Biometrie in der Chirurgischen Forschung 13.09.2006 Leipzig C. M. Seiler Klinische chirurgische Forschung in Deutschland Biometrie in der Chirurgischen Forschung 13.09.2006 Leipzig C. M. Seiler Hintergrund Chirurgie 5-24 % aller Therapien in der Chirurgie basieren auf Ergebnissen

Mehr

Vita Dr. med. Susanne Schinner

Vita Dr. med. Susanne Schinner Vita Dr. med. Susanne Schinner Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. med. Susanne Schinner, geb. Kall Ich wurde 1973 in Staßfurt, Sachsen-Anhalt, geboren. Nach meinem Abitur 1991 in Egeln,

Mehr

LEBENSLAUF. Privatdozent Dr. med. Jürgen H. DOLDERER. Name

LEBENSLAUF. Privatdozent Dr. med. Jürgen H. DOLDERER. Name LEBENSLAUF Name Privatdozent Dr. med. Jürgen H. DOLDERER Adresse Franz-Josef-Strauss-Allee 11 93053 Regensburg Deutschland Tel: 0941-944-6862 oder -0 Mobil: 0177-3060185 Email: juergen.dolderer@klinik.uni-regensburg.de

Mehr

Einladung Kinderklinik 8. Oktober 2009

Einladung Kinderklinik 8. Oktober 2009 UNIVERSITÄT INNSBRUCK EDMEDIZINISCHE HEILEN FORSCHEN LEHREN HEILEN FORSCHEN LEHREN HEILEN FORSCHEN LEHREN HEILEN FORSCHEN LEHREN HEILEN FORSCHEN LEHREN HEILEN FORSCHEN LEHREN HEILEN FORSCHEN LEHREN HEIL

Mehr

Mastektomie Möglichkeiten der Wiederherstellung

Mastektomie Möglichkeiten der Wiederherstellung Mastektomie Möglichkeiten der Wiederherstellung Professor Dr. med. Axel-Mario Feller, Kongresspräsident 2013 der Deutschen Gesellschaft für Senologie (DGS), Gemeinschaftspraxis für Ästhetisch-Plastische

Mehr

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE Chirurgie Praxis DR. Bubb Praxis & Belegabteilung für Plastische & Ästhetische Chirurgie im Ärztehaus Landshut-Achdorf Praxis DR. Bubb Wir stellen uns vor Liebe Patientinnen, liebe

Mehr

CURRICULUM VITAE. Professor Dr. med. Holger N. Lode

CURRICULUM VITAE. Professor Dr. med. Holger N. Lode 1 SCHULAUSBILDUNG CURRICULUM VITAE Professor Dr. med. Holger N. Lode 1973-1977 Grundschule, Frittlingen, Baden-Württemberg 1977-1986 Leibniz-Gymnasium, Rottweil, Baden-Württemberg 1986 Abitur WERDEGANG

Mehr

DENTAL VIDEO. Journal on DVD

DENTAL VIDEO. Journal on DVD DENTAL VIDEO Journal on DVD 1 2012 Kurzbiographie Univ.-Prof. Dr. Dr. St. Schultze-Mosgau stefan.schultze-mosgau@med.uni-jena.de Live-OP 1 Vestibulumplastik mit Schleimhauttransplantat bei Implantatfreilegung

Mehr

Unsere Ärzte von Brandeis Klinik

Unsere Ärzte von Brandeis Klinik Enjoy your Change! Wir legen den Nachdruck auf das Profil jedes Chirurgen. Unsere Gesellschaft genehmigt nur die hocherfahrenen Ärzte mit internationaler Praxis und positiven Referenzen. Alle Chirurgen

Mehr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr 13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Chirurgie der Brust DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 12. November 2014, 18.00 Uhr Campus Charité

Mehr

Aktuelles zur Behandlung von Verbrennungen und Narben

Aktuelles zur Behandlung von Verbrennungen und Narben Einladung zum 6. CICATRIX Fachkongress Aktuelles zur Behandlung von Verbrennungen und Narben 12. - 13. Mai 2012 im Leonardo Royal Hotel in München Medizinischer Leiter: Cicatrix Vorstandsmitglied Prof.

Mehr

Privatdozentin Dr. med. dent., MME (Master of Medical Education)

Privatdozentin Dr. med. dent., MME (Master of Medical Education) LEBENSLAUF Name: Akademischer Grad: Derzeitige Position: Staatszugehörigkeit: Zivilstand: (Zahnarzt) Gerhardt-Szép, Susanne (geb. Szép) Privatdozentin Dr. med. dent., MME (Master of Medical Education)

Mehr

Praxisberichte und Erfahrungen nach 5 Jahren der DRG-Einführung in Deutschland. Symposium

Praxisberichte und Erfahrungen nach 5 Jahren der DRG-Einführung in Deutschland. Symposium Praxisberichte und Erfahrungen nach 5 Jahren der DRG-Einführung in Deutschland Was ist in der Schweiz anders und was sollte unbedingt jetzt getan und beachtet werden? Symposium 11. Mai 2009 Zürich Marriott

Mehr

Dr. med. Christoph A. Binkert wird Chefarzt am Institut für Radiologie

Dr. med. Christoph A. Binkert wird Chefarzt am Institut für Radiologie Medienmitteilung Kommunikation Brauerstrasse 15, Postfach 834 CH-8401 Winterthur www.ksw.ch Winterthur, 26. März 2007 Neuer Chefarzt am Kantonsspital Winterthur Dr. med. Christoph A. Binkert wird Chefarzt

Mehr

(Co-)Direktor des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes. Adjunct Professor LL.M. Programme der Universität Lausanne

(Co-)Direktor des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes. Adjunct Professor LL.M. Programme der Universität Lausanne MARC BUNGENBERG Prof. Dr. jur., LL.M. (Lausanne) geb. am 22. August 1968 in Hannover Fremdsprachen: Englisch, Französisch POSITIONEN Professur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht an der

Mehr

13. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 5. bis 12. März 2016 Maria Alm (Österreich)

13. Plastische Assistentenwoche. www.assistentenwoche.de. 5. bis 12. März 2016 Maria Alm (Österreich) 13. Plastische Assistentenwoche 5. bis 12. März 2016 Maria Alm (Österreich) Patronate DGPRÄC, ÖGPÄRC, SGPRAC, VDÄPC, DGV, DGH, DGfW www.assistentenwoche.de Lernen und Kennenlernen! Sehr geehrte Assistenzärztinnen

Mehr

Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie

Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie Weiterbildungskonzept für Facharzt Otorhinolaryngologie und Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie Anerkennung als Weiterbildungsstätte Facharzt Oto-rhino-laryngologie Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie

Mehr

Weitere interessante Informationen zur Leserschaft des VSAO-Journals finden Sie in unserer Mitgliederbefragung 2005 durch das Institut IHA-GfK

Weitere interessante Informationen zur Leserschaft des VSAO-Journals finden Sie in unserer Mitgliederbefragung 2005 durch das Institut IHA-GfK PRÄSENTATION INHALT Der Verband Schweizerischer Assistenz- und Oberärztinnen und ärzte Das VSAO Journal Leserschaftszahlen Distribution und Formate Preise Termine und Technik Gründe für das VSAO-Journal

Mehr

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 14. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

3/01 Parodontitis/Allgemeinerkrankungen Interview Nr. 148 mit Prof. Dr. Thomas Imfeld, Zürich, und Dr. Anton Wetzel, St. Gallen

3/01 Parodontitis/Allgemeinerkrankungen Interview Nr. 148 mit Prof. Dr. Thomas Imfeld, Zürich, und Dr. Anton Wetzel, St. Gallen Verlag Dr. Felix Wüst AG In der Hinterzelg 4 8700 Küsnacht ZH Tel. +41 (0) 44 918 27 27 Fax +41 (0) 44 918 29 70 E-Mail: info@verlag-dr-felix-wuest.ch www.verlag-dr-felix-wuest.ch Fassung vom 5. März 2015

Mehr

Lebenslauf Prof. Dr. med. Markus Tingart. Persönliche Daten. Studium. Beruflicher Werdegang. Name: Univ.-Prof. Dr. med.

Lebenslauf Prof. Dr. med. Markus Tingart. Persönliche Daten. Studium. Beruflicher Werdegang. Name: Univ.-Prof. Dr. med. Lebenslauf Prof. Dr. med. Markus Tingart Persönliche Daten Name: Univ.-Prof. Dr. med. Markus Tingart Geburtsdatum: 5. Juli 1968, Düren Familienstand: verheiratet, 4 Kinder Studium Humanmedizin 10/1989

Mehr

10 % Silver Nitrate Solution for Topical Treatment in Scalding Chir Plastica 8: 25-36, 1984

10 % Silver Nitrate Solution for Topical Treatment in Scalding Chir Plastica 8: 25-36, 1984 Publikationen A) Originalarbeiten Stoss F., Aigner F., Kompatscher P., Reissigl H., Schwamberger K. Kolonpolypen und endoskopische Polypektomie Acta Chir. Austriaca, 1: 13-16, 1984 Bauer M., Balogh D.

Mehr

KLINIK FÜR ÄSTHETISCH-PLASTISCHE C HIRU RGIE SEIT 1968

KLINIK FÜR ÄSTHETISCH-PLASTISCHE C HIRU RGIE SEIT 1968 KLINIK FÜR ÄSTHETISCH-PLASTISCHE C HIRU RGIE SEIT 1968 Unsere Klinik Unsere Klinik wurde bereits 1968 gegründet und steht seither für ästhetisch-plastische Chirurgie auf höchstem Niveau. Durch die zentrale

Mehr

Prof. Dr. med. Christoph Andree Publikationsverzeichnis

Prof. Dr. med. Christoph Andree Publikationsverzeichnis Prof. Dr. med. Christoph Andree Publikationsverzeichnis Originalarbeiten als Erstautor *Andree C, Munder B, Behrendt P, Hellmann S, Audretsch W, Voigt M, Reis C, Beckmann M, Horch R, Bach AD: Improved

Mehr

CURRICULUM VITAE. Dr. Andreas Zuckermann

CURRICULUM VITAE. Dr. Andreas Zuckermann CURRICULUM VITAE Dr. Andreas Zuckermann Geboren am 19.4.1965 in W, als Sohn von Dipl.Ing Kurt Zuckermann (Unternehmer) and Emmy Zuckermann (Unternehmerin) 1 Bruder: Dipl.Ing Kurt Joachim Zuckermann (Unternehmer)

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

Ist Ergebnisqualität nur ein ärztlicher Auftrag oder auch Managementaufgabe?

Ist Ergebnisqualität nur ein ärztlicher Auftrag oder auch Managementaufgabe? Potsdam, 16. September 2008 Qualitätsmessung und Qualitätsmanagement mit Routinedaten (QMR) Ist Ergebnisqualität nur ein ärztlicher Auftrag oder auch Managementaufgabe? Michael Heberer Mitglied der Spitalleitung

Mehr

1010 Wien, Landhausgasse 2 Tel.: +43 1 532 18 01 Fax: +43 1 532 18 01-40

1010 Wien, Landhausgasse 2 Tel.: +43 1 532 18 01 Fax: +43 1 532 18 01-40 o r d i n a t i o n d d r. k a r l - g e o r g h e i n r i c h 1010 Wien, Landhausgasse 2 Tel.: +43 1 532 18 01 Fax: +43 1 532 18 01-40 ddrheinrich.com E-Mail: info@ddrheinrich.com Clinic DDr. Heinrich

Mehr

S2k Leitlinie zur Therapie pathologischer Narben (hypertrophe Narben und Keloide) AWMF Registernummer 013-030

S2k Leitlinie zur Therapie pathologischer Narben (hypertrophe Narben und Keloide) AWMF Registernummer 013-030 S2k Leitlinie zur Therapie pathologischer Narben (hypertrophe Narben und Keloide) AWMF Registernummer 013-030 Erklärungen über Interessenkonflikte 1 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit

Mehr

4. Nationales Symposium für Qualitäts management im Gesundheitswesen

4. Nationales Symposium für Qualitäts management im Gesundheitswesen 4. Nationales Symposium für Qualitäts management im Gesundheitswesen Das Qualitätsmanagement in der sackgasse? 12. Mai 2011 - Auditorium Ettore Rossi, Inselspital, Bern Gastreferenten: Marc Rouppe van

Mehr

Verleihung der Röntgen-Plakette 2013

Verleihung der Röntgen-Plakette 2013 Verleihung der Röntgen-Plakette 2013 Die Verleihung der Röntgen-Plakette findet in diesem Jahr statt. am Samstag, dem 04. Mai 2013 um 11.00 Uhr im Röntgen-Gymnasium in Remscheid-Lennep (Röntgenstraße 12)

Mehr

PD Dr. med. Claudia Lengerke. Max-Eder-Nachwuchsgruppenleiterin

PD Dr. med. Claudia Lengerke. Max-Eder-Nachwuchsgruppenleiterin PD Dr. med. Claudia Lengerke Max-Eder-Nachwuchsgruppenleiterin Medizinische Universitätsklinik Tübingen Abteilung für Onkologie, Hämatologie, Immunologie, Rheumatologie und Pulmologie 8. September 2012

Mehr

DENTAL VIDEO. Journal on DVD

DENTAL VIDEO. Journal on DVD DENTAL VIDEO Journal on DVD 4 2013 Dipl. Stom. Michael Arnold info@rootcanal.de Film 1 Live OP Zahnärztliche Ergonomie mit Dentalmikroskop und 6-Handtechnik Teil 1 (Oberkiefer) Kurzbiographie 1964 geboren

Mehr

Lectures given on invitation

Lectures given on invitation Lectures given on invitation Dezember 2009: Brow- and Temporal Lift with Direct Skin Excision International Symposium for Plastic Surgeons: Oculoplastic Surgery Munich November 2009: Difficult Septum Secondary

Mehr

Aus- und Weiterbildungen Dr. med. Alex Pellegrino

Aus- und Weiterbildungen Dr. med. Alex Pellegrino Aus- und Weiterbildungen Universität 1985 1992 Humanmedizin an der Universität Zürich 1992 Staatsexamen Medizin, Zürich 1994 Dissertation (Dr. med.), Universität Zürich Aus- und Weiterbildung 1993 1995

Mehr

JA zur Personenfreizügigkeit WILLKOMMEN!

JA zur Personenfreizügigkeit WILLKOMMEN! JA zur Personenfreizügigkeit WILLKOMMEN! NR Charles Favre, Präsident von H+ Medienkonferenz H+/CURAVIVA vom 16. 1. 2009, Personalbestand in Schweizer Spitälern, Kliniken und Pflegeinstitutionen, 2005 +

Mehr

www.klinikamrhein.de

www.klinikamrhein.de www.klinikamrhein.de INHALTSVERZEICHNIS KLINIKPORTRÄT 4 6 7 8 10 12 14 16 18 Die Privatklinik Plastische Chirurgie Erfahrung & fachliches Können Das Team Leistungsspektrum Modernste 3-D-Kamera Service

Mehr

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html

http://www.khdf.de/cms/kliniken+und+institute+/kliniken/klinik+für+dermatologie+und+allergologie-p- 125.html Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt Klinik für Dermatologie und Allergologie Chefarzt Prof. Dr. med. Uwe Wollina Friedrichstraße 41 01067 Dresden Chefarztsekretariat Annett Thiele Telefon 0351 480-1685

Mehr

1990 1997 Studium der Humanmedizin Med. Universität zu Lübeck und an der Johann-Wolfgang-Goethe- Universität Frankfurt a. M.

1990 1997 Studium der Humanmedizin Med. Universität zu Lübeck und an der Johann-Wolfgang-Goethe- Universität Frankfurt a. M. Dr. med. Viktor Jurk Facharzt für HNO-Heilkunde und Plastische Operationen Arzt i. W. der Abteilung Plastische Chirurgie am Universitätsklinikum Freiburg Assoziiertes Mitglied der Deutschen Gesellschaft

Mehr

MediFuture. MediFuture 09: Laufbahn-Orientierung für Ärztinnen und Ärzte. www.medifuture.ch. Samstag, 14. November 2009 Lake Side, Zürich

MediFuture. MediFuture 09: Laufbahn-Orientierung für Ärztinnen und Ärzte. www.medifuture.ch. Samstag, 14. November 2009 Lake Side, Zürich MediFuture MediFuture 09: Laufbahn-Orientierung für Ärztinnen und Ärzte Gesundheitspolitik Gesundheitsmarkt Samstag, 14. November 2009 Lake Side, Zürich www.medifuture.ch Ärztinnen und Ärzte Themen FÜNF

Mehr

Reglement für das nationale MD-PhD-Programm des Schweizerischen Stiftungsverbundes (Dr.med. und Dr. Phil.-Programm)

Reglement für das nationale MD-PhD-Programm des Schweizerischen Stiftungsverbundes (Dr.med. und Dr. Phil.-Programm) Reglement für das nationale MD-PhD-Programm des Schweizerischen Stiftungsverbundes (Dr.med. und Dr. Phil.-Programm) Unter dem Patronat der Schweizerischen Hochschulkonferenz entrichten - der Schweiz. Nationalfonds

Mehr

Clinic Bad Ragaz The Finest Art of Rehabilitation

Clinic Bad Ragaz The Finest Art of Rehabilitation Erfolgreiche Tradition Zukunftsgerichtete Moderne Clinic Bad Ragaz The Finest Art of Rehabilitation Das Grand Resort Bad Ragaz verfügt über langjährige Erfahrung in der Betreuung rekonvaleszenter Patienten:

Mehr

Institut für Rechtsmedizin der Universität Basel Prof. Dr. med. V. Dittmann, Direktor Facharzt für Rechtsmedizin und Psychiatrie

Institut für Rechtsmedizin der Universität Basel Prof. Dr. med. V. Dittmann, Direktor Facharzt für Rechtsmedizin und Psychiatrie Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt Institut für Rechtsmedizin der Universität Basel Prof. Dr. med. V. Dittmann, Direktor Facharzt für Rechtsmedizin und Psychiatrie Forensische Medizin Dr. med.

Mehr

Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen

Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen Direktor: Univ.- Prof. Dr. med. dent. Dr. med. H.- R. Metelmann Daten und Fakten Ferdinand - Sauerbruch - Straße Bettenhaus

Mehr

L e b e n s l a u f. 1962 66 Besuch der evangelischen Volksschule an der Hölterstraße in Mülheim-Ruhr

L e b e n s l a u f. 1962 66 Besuch der evangelischen Volksschule an der Hölterstraße in Mülheim-Ruhr L e b e n s l a u f Schulbildung 1962 66 Besuch der evangelischen Volksschule an der Hölterstraße in Mülheim-Ruhr 1966 74 Besuch der Luisenschule in Mülheim/Ruhr (Städtisches Gymnasium) 7. 6. 1974 Abitur

Mehr

Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs

Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs Klinikum rechts der Isar Klinik und Poliklinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie Technische Universität München Rekonstruktive Möglichkeiten bei Brustkrebs Hans-Günther Machens, Daniel Müller

Mehr

Zufriedenheit und Lebensqualität nach Ästhetisch-Plastisch- Chirurgischen Eingriffen 15 Jahre Patientenbefragung

Zufriedenheit und Lebensqualität nach Ästhetisch-Plastisch- Chirurgischen Eingriffen 15 Jahre Patientenbefragung Zufriedenheit und Lebensqualität nach Ästhetisch-Plastisch- Chirurgischen Eingriffen 15 Jahre Patientenbefragung EMCO-Privatklinik Bad Dürrnberg/Salzburg Barbara Iris Gruber Walther Jungwirth Wieso Zufriedenheitsmessung?

Mehr

Selbst- und Fremdbestimmung am Lebensende Wer entscheidet über das Sterben?

Selbst- und Fremdbestimmung am Lebensende Wer entscheidet über das Sterben? Rechtswissenschaftliche Fakultät Weiterbildung Recht TAGUNG Selbst- und Fremdbestimmung am Lebensende Wer entscheidet über das Sterben? Rechtliche und interdisziplinäre Perspektiven DONNERSTAG, 24. SEPTEMBER

Mehr

Behandlungsfehler/Haftpflichtfälle beim Trauma des Bewegungsapparates

Behandlungsfehler/Haftpflichtfälle beim Trauma des Bewegungsapparates Foto: Christoph Engler Behandlungsfehler/Haftpflichtfälle beim Trauma des Bewegungsapparates Einladung zum interdisziplinären Fachsymposium Suva/SGTV Donnerstag, 30. Juni 2011, Zentrum Paul Klee, Bern

Mehr

Wir heissen Sie im OSZ der AndreasKlinik willkommen; die Erhaltung Ihrer Beweglichkeit ist unser oberstes Ziel.

Wir heissen Sie im OSZ der AndreasKlinik willkommen; die Erhaltung Ihrer Beweglichkeit ist unser oberstes Ziel. gewinnen sie bewegung und lebensqualität OSZ orthopädisch-sporttraumatologisches zentrum zug Dr. med. Fredy Loretz Dr. med. dipl. Ing. Reinhardt Weinmann Dr. med. Thomas Henkel WILLKOMMEN BEI UNS Schleichende

Mehr

Die Brust im Zentrum

Die Brust im Zentrum Interdisziplinäres Brustzentrum Baden Die Angebote im zertifizierten Interdisziplinären Brustzentrum Baden Die Brust im Zentrum www.brustzentrumbaden.ch Kantonsspital Baden Liebe Patientin Eine Veränderung

Mehr

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de ZIB Med Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln Stabsstelle des Dekanats Fakultätsbeauftragter: Univ.-Prof. Dr. H. Pfister Leitung: Dr. Benjamin Köckemann

Mehr

Klinikinformation für Ärzte

Klinikinformation für Ärzte Klinik und Poliklinik für Gefäßmedizin Gefäßchirurgie Endovaskuläre Therapie Angiologie Klinikinformation für Ärzte Zentrum zur Behandlung von Gefäßerkrankungen Grußwort ermöglichen wir allen unseren Patienten

Mehr

50 Jahre Transplantation in Zürich

50 Jahre Transplantation in Zürich 8. jährliches Symposium des Transplantationszentrums USZ 50 Jahre Transplantation in Zürich Organ donation. The gift of life. Freitag, 21. November 2014, 13.15 18.30 Uhr, Grosser Hörsaal Nord Einleitung

Mehr

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Immobilienperformance Schweiz 2010 Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Agenda Eckdaten 2009-2010 * Portfolios mit Geschäftsjahresende März und Juni bleiben im Index unberücksichtigt Schweizer Immobilienindex

Mehr

Reglement über die Gewährung von Ambizione-, Ambizione- PROSPER- und Ambizione-SCORE-Beiträgen

Reglement über die Gewährung von Ambizione-, Ambizione- PROSPER- und Ambizione-SCORE-Beiträgen www.snf.ch Wildhainweg, Postfach 8, CH-00 Bern Nationaler Forschungsrat Fassung:.08.0 Reglement über die Gewährung von Ambizione-, Ambizione- PROSPER- und Ambizione-SCORE-Beiträgen 5. August 0 Der Nationale

Mehr

Massnahmen zur Verhinderung von postoperativen Wundinfektionen

Massnahmen zur Verhinderung von postoperativen Wundinfektionen Massnahmen zur Verhinderung von postoperativen Wundinfektionen Wo stehen wir? Was ist das Ziel? Swissnoso Symposium 12.6.2014 Bern Danielle Vuichard 1, Nicolas Troillet 2, Marie-Christine Eisenring 2,

Mehr

Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen

Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen Ein regionales, europäisches Projekt Voraussetzungen Projektidee

Mehr

Die therapeutisch sichere chinesische Heilkunde

Die therapeutisch sichere chinesische Heilkunde LIFU INTERNATIONAL COLLEGE OF CHINESE MEDICINE (LICCM) Overseas Campus of the China Medical College, Taichung, Taiwan, R.O.C. Erste Europäische Private Hochschule für Chinesische Medizin Zhong-Yi- und

Mehr

Pankreaszentrum Das Pankreaszentrum Mu nchen: Strukturen, Patient Flow, Netzwerke München C. J. Bruns, V. Heinemann Chirurgische Klinik und Poliklinik Klinikum Grosshadern LMU Muenchen Das Pankreaszentrum

Mehr

Aufbau Klinisches Riskmanagement und welche Rolle hat die Führung?

Aufbau Klinisches Riskmanagement und welche Rolle hat die Führung? Aufbau Klinisches Riskmanagement und welche Rolle hat die Führung? Dr. med. Norbert Rose Ärztlicher Qualitätsmanager, Facharzt für Allgemeinmedizin Leiter Abt. Qualitätsmanagement Kantonsspital St.Gallen

Mehr

Willkommen Bienvenue

Willkommen Bienvenue Tagung - Colloque 2014 Studium: Traum und Realität // Etudes: Rêves et Réalités Etudes à Lausanne: EPFL, EHL, ECAL et Université Lausanne Willkommen Bienvenue EPFL Präsentation 02.2014 1 Eidgenössische

Mehr

Schulbildung: Mai 1973 Abitur auf dem mathematisch-naturwissenschaftlichen

Schulbildung: Mai 1973 Abitur auf dem mathematisch-naturwissenschaftlichen Prof. Dr. med. Ulrich Förstermann Curriculum Vitae Geburtsdatum und -ort: Staatsangehörigkeit: Familienstand: Dienstanschrift: 04. April 1955 in Hildesheim Deutsch Verheiratet mit Dr. Amelie Biedenkopf-Förstermann

Mehr

Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment.

Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment. 5th Congenital Hyperinsulinism International Family Conference Milan, September 17-18 Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment. PD Dr. Thomas Meissner

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT ORT Institut für Forensische Medizin

Mehr

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter 1 Kriminalistik-Veranstaltungskalender Zeit Ort Thema / Veranstalter 19. 21.01.2015 Dubai 23. Congress of the International Academy of Legal Medicine 04.- 06.03.2015 Lippstadt- Eickelborn 30. Eickelborner

Mehr

Swiss Derma Day and STI reviews and updates

Swiss Derma Day and STI reviews and updates Gemeinsame Fort- und Weiterbildungsveranstaltung der Universitätskliniken für Dermatologie Basel und Bern in Zusammenarbeit mit den Dermatologischen Kliniken Aarau, Bellinzona und Luzern Swiss Derma Day

Mehr

Wie sieht die medizinische Grundversorgung von morgen aus? Kontext und Ziele der Tagung

Wie sieht die medizinische Grundversorgung von morgen aus? Kontext und Ziele der Tagung Kurzbiografien der Teilnehmenden der Journée de réflexion «Wie sieht die medizinische Grundversorgung von morgen aus?», die am 7. Oktober 2009 von SWTR, SAMW und CRUS veranstaltet wird. Begrüssung Frau

Mehr

Praktische Gynäkologie

Praktische Gynäkologie 5/2014 Oktober C 42058 Praktische Gynäkologie www.omnimedonline.de Praktische Gynäkologie Die Korrektur nahezu aller Formveränderungen und misslungener Voroperationen der Brust mit Hilfe des IBPF nach

Mehr

Konzept zu Verantwortlichkeiten und Aufgaben an der Universität Bern im

Konzept zu Verantwortlichkeiten und Aufgaben an der Universität Bern im Stab Universitätsleitung Evaluation und Akkreditierung Konzept zu Verantwortlichkeiten und Aufgaben an der Universität Bern im Zusammenhang mit Rankings Arbeitsgruppe Ranking: Stab Universitätsleitung:

Mehr