Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht"

Transkript

1 Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Klinik für Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie

2 B-16 Klinik für Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie B-16.1 Fachabteilung: Art: Chefarzt: Allgemeine Angaben : Klinik für Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie Klinik für Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie Hauptabteilung Univ.-Prof. Dr. Dr. Norbert R. Kübler Ansprechpartner: Dr. med. Alexis Landers Hausanschrift: Moorenstraße Düsseldorf Postfach: Düsseldorf Telefon: Fax: URL: Das Aufgabengebiet der Klinik für Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie umfasst das gesamte Operationsspektrum des Faches Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie. Dieses Behandlungsspektrum ist breit gefächert und umfasst: die zahnärztliche Chirurgie (Weisheitszähne, chirurgischer Zahnerhalt, Zysten) die zahnärztliche Implantologie (Knochenaufbau, Implantatbehandlung, Weichteilchirurgie) die Behandlung von Entzündungen im Kiefer- und Gesichtsbereich (Abszesse, Osteomyelitiden) die Behandlung von Kieferfehlstellungen im Rahmen der Dysgnathiechirurgie (Kieferverlagerungen, Knochendistraktion) die Behandlung traumatisch bedingter Gesichts-Kieferverletzungen (Frakturen des Gesichtsschädels, Weichteilverletzungen im Kopf-Hals-Bereich) die Behandlung von Haut- und Schleimhautveränderungen im Kopf-Hals-Bereich die Behandlung von gut- und bösartigen Tumoren im Bereich der Mundhöhle, der Kieferhöhlen oder der äußeren Gesichtshaut die plastische Wiederherstellungschirurgie von Kiefer- oder Gesichtsdefekten aufgrund von Tumoren oder Verletzungen die Behandlung von Fehlbildungen (Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten, Craniosynostosen) die Behandlung von Krankheiten der Kieferhöhlen sowie der Speicheldrüsen die Behandlung von Gesichtsschmerzen sowie von Nervenschädigungen und - erkrankungen im Kiefer-Gesichtsbereich die Behandlung von Erkrankungen des Kiefergelenks die Behandlung der Schlafapnoe (Kieferverlagerungen, Schienenbehandlung) die ästhetisch-kosmetische Chirurgie im Gesichtsbereich (Profilkorrektur, Lidstraffung, Universitätsklinikum Düsseldorf Strukturierter Qualitätsbericht 2010 Seite 258 von 593

3 Faltenbehandlung, Facelift) Die operativen Behandlungen werden in Lokalanästhesie oder Analgosedierung (Dämmerschlaf), meist jedoch in Intubationsnarkose (Vollnarkose) durchgeführt. Da sich das ausgedehnte Spektrum der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie mit denen anderer benachbarter Fachdisziplinen zum Teil überschneidet oder die Mitbehandlung durch Fachärzte anderer Gebiete zum Wohle der Patienten notwendig macht, arbeitet die Klinik eng mit niedergelassenen Zahnärzten, MKG-Chirurgen, Oralchirurgen, Kieferorthopäden, Hautärzten, HNO-Ärzten, Augenärzten, Kinderärzten, Unfallchirurgen und Neurologen zusammen. Innerhalb des Universitätsklinikums besteht für die Versorgung von Patienten mit komplexen Problemstellungen eine enge Kooperation mit der Augenklinik, Hals-Nasen-Ohren-Klinik, Neurochirurgischen Klinik, Hautklinik, Kinderklinik, Klinik für Unfall- und Handchirurgie, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie, Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radiologische Onkologie, Nuklearmedizinischen Klinik, zum Universitätstumorzentrum sowie zu den Polikliniken des Zentrums für Zahn-Mund-Kieferheilkunde. Dadurch steht die gesamte Kompetenz des Universitätsklinikums für spezielle Fragestellungen zur Verfügung. Beispielhaft für die interdisziplinäre Patientenbetreuung seien die wöchentlich stattfindenden Sitzungen des Tumorboards oder die Sprechstunde für Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumen- Spalten genannt. Die Klinik zählt bezüglich der Bettenanzahl und der Anzahl an operativen Eingriffen zu den größten Abteilungen ihres Faches in Deutschland. Als Klinik eines Krankenhauses der Maximalversorgung stehen bei Bedarf intensivmedizinisch betreute Betten zur Verfügung. Versorgung der Patienten Aufgrund des breiten operativen Spektrums wird in der Klinik für Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie eine Vielzahl unterschiedlicher Krankheitsbilder diagnostiziert und therapiert. Häufig sind im Rahmen der Behandlung operative Eingriffe notwendig. Hierfür stehen der Klinik modernste Techniken und Gerätschaften zur Verfügung. Für die Versorgung von Patienten mit Frakturen im Kiefer- und Schädelskelett ist die Klinik besonders eingerichtet. Nicht selten handelt es sich dabei um schwerst verletzte, polytraumatisierte Patienten, welche bei Bedarf in enger Kooperation mit der Klinik für Unfall- und Handchirurgie, der Neurochirurgischen Klinik und der Hals-Nasen-Ohren- Klinik zusammen behandelt werden. Intensivmedizinische Betten stehen hierfür zur Verfügung. Bei der Behandlung von Tumorpatienten besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Augenklinik, der Hals-Nasen-Ohren-Klinik, der Hautklinik, der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radiologische Onkologie sowie dem Universitätstumorzentrum. Einen Schwerpunkt im Rahmen der Tumortherapie stellen mikrochirurgische Operationsverfahren dar, bei denen Weichgewebe und/oder Knochengewebe von anderen Regionen des Körpers in den Kopf-Hals-Bereich verpflanzt werden. Dabei werden die versorgenden Blutgefässe der Transplantate an geeignete Arterien und Venen im Halsbereich angeschlossen, um dadurch komplexe Rekonstruktionen zu ermöglichen. Hierdurch wird ein sowohl funktionell als auch ästhetisch Universitätsklinikum Düsseldorf Strukturierter Qualitätsbericht 2010 Seite 259 von 593

4 zufriedenstellender Ersatz von Gewebe ermöglicht, welches im Rahmen von Tumorradikaloperationen entfernt werden muss. Mikrochirurgische Verfahren kommen darüber hinaus auch bei der Rekonstruktion von Nerven oder beispielsweise in der Spaltchirurgie sowie der zahnärztlichen Chirurgie und Implantologie zum Einsatz. Durch die Verwendung individueller, im CAD/CAM-Verfahren hergestellter Kalottenimplantate aus Titan können großflächige Schädeldefekte infolge von Unfällen oder nach Tumoroperationen gedeckt werden. Das operative Verfahren der Distraktionsosteogenese ermöglicht die Knochenverlängerung beziehungsweise den Knochenaufbau ohne die Verwendung von körpereigenen Knochentransplantaten. Dabei können Skelettabschnitte sowohl im Oberals auch im Unterkiefer beeinflusst bzw. verändert werden. Auch eine Erhöhung des Knochenangebots im Kieferbereich als Voraussetzung für eine Behandlung mit Zahnimplantaten ist möglich. In dem modern ausgerüsteten OP-Trakt der Klinik stehen des Weiteren verschiedene CO2-, Nd:Yag-, und IPL-Laser zur Behandlung von Hautund Schleimhautveränderungen (einschließlich maligner Tumoren) sowie zur Therapie von Hämangiomen, Teleangiektasien, Krampfadern und altersbedingten Hautpigmentierungen zur Verfügung. Aufgrund ihrer langen Tradition besitzt die Klinik besondere Erfahrung auf dem Gebiet der Chirurgie von Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten und bei der operativen Korrektur von Kieferfehlstellungen (Über- oder Unterentwicklung des Ober- und/oder Unterkiefers, offener Biss etc.). Bei der operativen Korrektur von Kieferfehlstellungen (Dysgnathiechirurgie) kommen neuartige Operations- und Planungsverfahren zum Einsatz, um die Operationsergebnisse besser zu standardisieren und vorhersehbarer zu machen. Bei komplexen Fällen werden darüber hinaus computergestützte Planungsund Simulationsverfahren angewandt. Hierfür und für die Behandlung von Spaltpatienten besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Poliklinik für Kieferorthopädie und mit niedergelassenen Kieferorthopäden im weiten Umkreis. In Kooperation mit der Neurochirurgischen Klinik werden Kinder mit vorzeitiger Verknöcherung der Schädelnähte (Craniosynostosen) relativ frühzeitig (häufig zwischen dem 4. und 9. Lebensmonat) operativ behandelt, um eine ästhetisch auffallende Schädeldeformierung und eine Druckerhöhung im Schädel zu verhindern. Das Universitätsklinikum Düsseldorf verfügt als eine von wenigen Kliniken in Deutschland über eine Überdruckkammer, in der Patienten reinen Sauerstoff zur besseren Durchblutung unter erhöhtem Druck einatmen. Dieses als hyperbare Sauerstofftherapie bezeichnete Verfahren wird mit großem Erfolg insbesondere bei der Behandlung von Osteomyelitiden (Knochenmarkentzündungen) des Kiefers eingesetzt, die zu den am schwierigsten therapierbaren Erkrankungen im Kiefer- und Gesichtsbereich zählen. Zu den Spezialgebieten der Kieferchirurgen zählen darüber hinaus alle Eingriffe im Bereich der zahnärztlichen Chirurgie und Implantologie. Vom implantatgetragenen Einzelzahnersatz bis zur vollständigen implantologischen Rehabilitation beider Kiefer auch bei extremen Situationen wird die gesamte Palette moderner implantologischer Leistungen angeboten. Bei komplexen Fällen kommen neuartige computerassistierte Navigationsverfahren zur Implantatplanung und Implantatsetzung zum Einsatz. Bedingt durch ihren Standort in einer der führenden Mode- und Kosmetikmetropolen Universitätsklinikum Düsseldorf Strukturierter Qualitätsbericht 2010 Seite 260 von 593

5 spielt auch die ästhetische (kosmetische) Gesichtschirurgie eine große Rolle im chirurgischen Repertoire der Klinik. Dabei reicht die Palette der angebotenen Leistungen von der Injektion von Hautfillern (z. B. Lippenausformung durch Hyaluronsäure) oder Botulinumtoxin, über kosmetische Lid-, Kinn- und Nasenkorrekturen bis zum Stirn- und Facelift. Weitere Informationen bekommen Sie hier: B-16.2 Versorgungsschwerpunkte : Klinik für Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie Behandlungsschwerpunkte sind: Zahnärztliche Implantologie, Dentoalveoläre Chirurgie (zahnärztliche Chirurgie), Dysgnathiechirurgie (kieferorthopädische Chirurgie), Operative Behandlung von Kieferund Schädelfrakturen, Tumorchirurgie im Kopf-Hals-Bereich, Fehlbildungschirurgie, plastisch-rekonstruktive Chirurgie im Kopf-Hals-Bereich, kosmetisch-ästhetische Chirurgie im Kopf-Hals-Bereich Akute und sekundäre Traumatologie (VZ01) Gesamtes mund-, kiefer-, gesichtschirurgisches Operationsfeld (sämtliche viszero-kranialen Knochen- und Weichteilverletzungen) Ästhetische Zahnheilkunde (VZ02) in Kooperation mit der Zahnklinik Dentale Implantologie (VZ03) Im Rahmen der Wiederherstellung der Kaufunktion z. B. nach Zahnverlust oder nach Tumor-Operationen Dentoalveoläre Chirurgie (VZ04) Einschließlich präprothetischer Chirurgie Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Mundhöhle (VZ05) Diagnostik und Therapie von dentofazialen Anomalien (VZ06) Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Kopfspeicheldrüsen (VZ07) Speicheldrüsenchirurgie, sowie Stoßwellenlithotripsie und endoskopische Bergung von Speichelsteinen Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Zähne (VZ08) In Kooperation mit der Zahnklinik Diagnostik und Therapie von Krankheiten des Zahnhalteapparates (VZ09) in Kooperation mit der Zahnklinik Diagnostik und Therapie von Tumoren im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich (VZ10) Behandlungsschwerpunkt der Klinik Universitätsklinikum Düsseldorf Strukturierter Qualitätsbericht 2010 Seite 261 von 593

6 Epithetik (VZ12) Kraniofaziale Chirurgie (VZ13) Operationen an Kiefer- und Gesichtsschädelknochen (VZ14) einschließlich chirurgischer Kieferorthopädie (chirurgische Therapie von Kieferfehlstellungen) Plastisch-rekonstruktive Chirurgie (VZ15) z. B. nach Unfällen und Tumor-Operationen um Gesichtszüge der PatientInnen wieder zu rekonstruieren und/oder deren Ess- und Sprechfunktion wieder herzustellen bzw. zu verbessern. Diagnostik und Therapie von Krankheiten des Kiefers und Kiefergelenks (VZ16) Diagnostik und Therapie von Spaltbildungen im Kiefer- und Gesichtsbereich (VZ17) Diagnostik und Therapie von Störungen der Zahnentwicklung und des Zahndurchbruchs (VZ18) z.b. Zahnfreilegungen bei Durchbruchshindernissen Laserchirurgie (VZ19) z. B. Behandlung von Haut- und Mund-Schleimhautveränderungen, Hämangionen und vaskulären Malformationen. Zahnärztliche und operative Eingriffe in Vollnarkose (VZ20) Zahnärztliche Versorgung von Patienten, die z. B. aufgrund des Risikoprofils nicht im Zahnarztstuhl behandelt werden können. Diagnostik und Therapie von Krankheiten des äußeren Ohres (VH01) z. B. plastisch-rekonstruktive Chirurgie im Bereich der Ohrmuschel Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Nasennebenhöhlen (VH10) insb. Chirurgie im Bereich der Sinus maxillares Plastisch-rekonstruktive Chirurgie (VH13) plastische Chirurgie im Bereich der äußeren Nase und des Nasenseptums Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Mundhöhle (VH14) Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Kopfspeicheldrüsen (VH15) Diagnostik und Therapie von Tumoren im Kopf-Hals-Bereich (VH18) z. B. Zahnfreilegungen bei Durchbruchshindernissen Diagnostik und Therapie von Tumoren im Bereich der Ohren (VH19) Interdisziplinäre Tumornachsorge (VH20) Rekonstruktive Chirurgie im Kopf-Hals-Bereich (VH21) Rekonstruktive Chirurgie im Bereich der Ohren (VH22) Schmerztherapie (VN23) z. B. Behandlung von Schmerzsyndromen im Gesichtsbereich Universitätsklinikum Düsseldorf Strukturierter Qualitätsbericht 2010 Seite 262 von 593

7 Kosmetische Gesichtschirurgie (VZ00) Lidplastiken sowie Entfernung von Falten durch Straffung der Gesichtshaut oder Unterspritzungen B-16.3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote : Klinik für Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie Atemgymnastik/-therapie (MP04) Bewegungstherapie (MP11) Fußreflexzonenmassage (MP18) Spezielle Entspannungstherapie (MP40) Wärme- und Kälteanwendungen (MP48) Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) (MP60) B-16.4 Siehe auch Abschnitt A-10 Nicht-medizinische Serviceangebote : Klinik für Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie Aufenthaltsräume (SA01) Ein-Bett-Zimmer (SA02) Rollstuhlgerechte Nasszellen (SA06) Unterbringung Begleitperson (SA09) Zwei-Bett-Zimmer (SA10) Telefon (SA18) Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl) (SA20) Kostenlose Getränkebereitstellung (SA21) Diät-/Ernährungsangebot (SA44) Nachmittagstee/-kaffee (SA47) Barrierefreie Behandlungsräume (SA59) Beratung durch Selbsthilfeorganisationen (SA60) B-16.5 Fallzahlen : Klinik für Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie Vollstationäre Fallzahl: 1032 Teilstationäre Fallzahl: 0 Universitätsklinikum Düsseldorf Strukturierter Qualitätsbericht 2010 Seite 263 von 593

8 B-16.6 B Diagnosen nach ICD Hauptdiagnosen nach ICD Rang ICD-10 Absolute Umgangssprachliche Bezeichnung Fallzahl 1 S Knochenbruch des Schädels bzw. der Gesichtsschädelknochen 2 K Sonstige Krankheit der Zähne bzw. des Zahnhalteapparates 3 C44 89 Sonstiger Hautkrebs 4 K07 67 Veränderung der Kiefergröße bzw. der Zahnstellung einschließlich Fehlbiss 5 K12 46 Entzündung der Mundschleimhaut bzw. verwandte Krankheit 6 C04 43 Mundbodenkrebs 7 K10 43 Sonstige Krankheit des Oberkiefers bzw. des Unterkiefers 8 C03 20 Zahnfleischkrebs 9 K11 19 Krankheit der Speicheldrüsen 10 K04 18 Krankheit des Zahnmarks bzw. des Gewebes um die Zahnwurzel B Weitere Kompetenzdiagnosen Universitätsklinikum Düsseldorf Strukturierter Qualitätsbericht 2010 Seite 264 von 593

9 B-16.7 B Prozeduren nach OPS Durchgeführte Prozeduren nach OPS Rang OPS-301 Absolute Umgangssprachliche Bezeichnung Fallzahl Zahnentfernung Operative Zahnentfernung durch Eröffnung des Kieferknochens Sonstige Operation an Kiefergelenk bzw. Gesichtsschädelknochen Operatives Einrichten (Reposition) eines Bruchs der Augenhöhle Operative Entfernung von erkranktem Gewebe an Haut bzw. Unterhaut Ausgedehnte operative Entfernung von erkranktem Gewebe an Haut bzw. Unterhaut Andere Operation am Zahnfleisch Operative Durchtrennung, Entfernung oder Zerstörung (von erkranktem Gewebe) eines Gesichtsschädelknochens Sonstige Operation oder andere Maßnahme an Gebiss, Zahnfleisch bzw. Zahnfächern Sonstige Operation bei Gesichtsschädelbrüchen B Weitere Kompetenzprozeduren Universitätsklinikum Düsseldorf Strukturierter Qualitätsbericht 2010 Seite 265 von 593

10 B-16.8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Ambulanz der Klinik für Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie Ambulanzart Hochschulambulanz nach 117 SGB V (AM01) Kommentar Terminvereinbarung Tel:+49(0) Ansprechpartner: Dentale Implantologie Prof. Kübler Erkrankungen der Kopfspeicheldrüsen Dr. Dr. Sproll, Dr. Dr. Naujoks, Laserchirurgie Dr. Dr. Zimmermann Allg. MKG-Ambulanz: Terminvereinbarung Tel:+49(0) , , Kraniofaziale Chirurgie, Schwerpunkt Dysgnathien, Tumoren im Mund-Kiefer- Gesichtsbereich Akute und sekundäre Traumatologie (VZ01) Dentale Implantologie (VZ03) Dentoalveoläre Chirurgie (VZ04) Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Kopfspeicheldrüsen (VZ07) Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Mundhöhle (VZ05) Diagnostik und Therapie von Krankheiten des Kiefers und Kiefergelenks (VZ16) Diagnostik und Therapie von Krankheiten des Zahnhalteapparates (VZ09) Diagnostik und Therapie von Tumoren im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich (VZ10) Diagnostik und Therapie von dentofazialen Anomalien (VZ06) Kraniofaziale Chirurgie (VZ13) Laserchirurgie (VZ19) Operationen an Kiefer- und Gesichtsschädelknochen (VZ14) Plastisch-rekonstruktive Chirurgie (VZ15) Universitätsklinikum Düsseldorf Strukturierter Qualitätsbericht 2010 Seite 266 von 593

11 Ambulante Behandlung Ambulanzart Kommentar Bestimmung zur ambulanten Behandlung nach 116b SGB V (AM06) Allgemeine Sprechstunde einschl. Tumornachsorge Tel.: +49(0) , und Mo-Do 8:00-12:00 u. 12:45-15:30 Uhr, Fr 8:00-14:00 Uhr Diagnostik und Versorgung von Patienten und Patientinnen mit onkologischen Erkrankungen (LK15) Privatambulanz Ambulanzart Kommentar Privatambulanz (AM07) Ansprechpartner: Prof. Kübler Terminvereinbarung (Sekr.: Fr. Wrage) unter Tel: +49(0) Notfall-Ambulanz (24h) Ambulanzart Notfallambulanz (24h) (AM08) Vor- und nachstationäre Leistungen Ambulanzart Vor- und nachstationäre Leistungen nach 115a SGB V (AM11) Universitätsklinikum Düsseldorf Strukturierter Qualitätsbericht 2010 Seite 267 von 593

12 B-16.9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V Rang OPS-301 Absolute Umgangssprachliche Bezeichnung Fallzahl Operative Zahnentfernung durch Eröffnung des Kieferknochens <=5 Zahnentfernung <=5 Zahnwurzelspitzenentfernung bzw. Zahnwurzelkanalbehandlung <=5 Operative Entfernung oder Zerstörung von (erkranktem) Gewebe des Augenlides <=5 Operative Korrektur der Nasennebenhöhlen <=5 Wiedereinsetzen, Verpflanzung, Einpflanzung bzw. Stabilisierung eines Zahnes <=5 Andere Operation am Zahnfleisch <=5 Operative Durchtrennung, Entfernung oder Zerstörung (von erkranktem Gewebe) eines Gesichtsschädelknochens <=5 Sonstige Operation an Kiefergelenk bzw. Gesichtsschädelknochen <=5 Gabe von Medikamenten zur Beruhigung und zur Schmerzausschaltung B Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Arzt mit ambulanter D-Arzt-Zulassung vorhanden: Stationäre BG-Zulassung: Nein Ja B B Personelle Ausstattung Ärzte und Ärztinnen Ärzte und Ärztinnen insgesamt (außer Belegärzte und Belegärztinnen) Anzahl 15,0 - davon Fachärzte und Fachärztinnen 8,0 Belegärzte und Belegärztinnen (nach 121 SGB V) 0,0 Universitätsklinikum Düsseldorf Strukturierter Qualitätsbericht 2010 Seite 268 von 593

13 Fachexpertise der Abteilung Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie (AQ40) Oralchirurgie (AQ66) Plastische Operationen (ZF33) Zahnärztliche Röntgenkunde (ZF00) B Pflegepersonal Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerinnen Anzahl Ausbildungsdauer 17,8 3 Jahre Pflegerische Fachexpertise der Abteilung Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten (PQ05) Operationsdienst (PQ08) B Spezielles therapeutisches Personal Physiotherapeut und Physiotherapeutin (SP21) Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal (SP43) Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin (SP25) Zahnmedizinischer Fachangestellter und Zahnmedizinische Fachangestellte/Dentalhygieniker und Dentalhygienikerin/ Zahnmedizinischer Prophylaxeassistent und Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin (SP49) Zahntechniker und Zahntechnikerin (SP50) Stomatherapeut und Stomatherapeutin (SP27) Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte (SP28) Anzahl 1,0 1,0 Kommentar 0,8 Anteiliger Einsatz im Zentrum für Operativen Zentrum I 4,5 1,5 2,0 Anteiliger Einsatz im gesamten Klinikum 1,0 Anteiliger Einsatz im gesamten Klinikum Universitätsklinikum Düsseldorf Strukturierter Qualitätsbericht 2010 Seite 269 von 593

B-7 Struktur- und Leistungsdaten der Fachabteilungen. dem Gebiet der Plastischen Chirurgie und Handchirurgie,

B-7 Struktur- und Leistungsdaten der Fachabteilungen. dem Gebiet der Plastischen Chirurgie und Handchirurgie, B- B- Struktur- und Leistungsdaten der Fachabteilungen B-.1 Allgemeine Angaben der Ärztlicher Direktor Sektionsleiter Sekretariat Prof. Dr. med. Florian Gebhard PD Dr. med. Martin Mentzel Sylvia Feierabend

Mehr

Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen

Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie/ Plastische Operationen Direktor: Univ.- Prof. Dr. med. dent. Dr. med. H.- R. Metelmann Daten und Fakten Ferdinand - Sauerbruch - Straße Bettenhaus

Mehr

B - 44.1 Zahnerhaltung, Präventive Zahnheilkunde und Parodontologie

B - 44.1 Zahnerhaltung, Präventive Zahnheilkunde und Parodontologie B - 44.1 Zahnerhaltung, Präventive Zahnheilkunde und Parodontologie Abteilungsdirektor Prof. Dr. Rainer Mausberg (komm.) Kontaktdaten Abteilung Zahnerhaltung, Präventive Zahnheilkunde und Parodontologie

Mehr

Klinikführer München 2008/2009

Klinikführer München 2008/2009 Klinikführer München 2008/2009 QualitätsKompass von AnyCare QualitätsKompass 2. Auflage 2008 MVS Medizinverlage Stuttgart Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 8304 3505 1 Zu Inhaltsverzeichnis

Mehr

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Frauenklinik B-20 Frauenklinik B-20.1 Allgemeine Angaben : Frauenklinik Fachabteilung: Frauenklinik

Mehr

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München Klinikum rechts der Isar Technische Universität München Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München über das Berichtsjahr

Mehr

3D-Diagnostik M KG. Dr. Dr. Stephan Roth. Presse

3D-Diagnostik M KG. Dr. Dr. Stephan Roth. Presse Facharzt für Mund -, Kiefer -, Gesichtschirurgie Postgraduate in Implantology (New York University) Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (DGZI) Computernavigierte Implantologie Dentale 3D-Röntgendiagnostik

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh über das Berichtsjahr 2010 IK: 260570044 Datum: 08.07.2011 www.evkb.de Einleitung Sehr geehrte Damen

Mehr

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Implantatzentrum und Oralchirurgie Zahnimplantate Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Herausgeber Zahnmedizinisches Zentrum Berlin Bahnhofstraße 9 12305 Berlin Telefon +49 (0)30 705 509-0 www.zzb.de

Mehr

Krankenhaus Martha-Maria München

Krankenhaus Martha-Maria München Abbildung: Krankenhaus Martha-Maria München, Luftaufnahme Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Krankenhaus Martha-Maria München Dieser Qualitätsbericht

Mehr

kiefer- und gesichtschirurgie düsseldorf Dr. Dr. Ulrich Stroink Dr. Dr. Wolfgang Schmitt Dr. Dr. Thomas Clasen

kiefer- und gesichtschirurgie düsseldorf Dr. Dr. Ulrich Stroink Dr. Dr. Wolfgang Schmitt Dr. Dr. Thomas Clasen kiefer- und gesichtschirurgie düsseldorf Dr. Dr. Ulrich Stroink Dr. Dr. Wolfgang Schmitt Dr. Dr. Thomas Clasen Prof. Dr. Dr. Marcus Klein kiefer- und gesichtschirurgie düsseldorf Dr. Dr. Ulrich Stroink

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Sertürner Krankenhaus Einbeck Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Dieser Qualitätsbericht wurde am 26. August 2009 erstellt. Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V 002 Strukturierter

Mehr

Kieferknochentransplantate. aus körpereigenen Knochenzellen. Informationen zur Behandlungsmethode. Praxis-/Klinikstempel

Kieferknochentransplantate. aus körpereigenen Knochenzellen. Informationen zur Behandlungsmethode. Praxis-/Klinikstempel Praxis-/Klinikstempel Kieferknochentransplantate aus körpereigenen Knochenzellen Haben Sie weitere Fragen zu autologen gezüchteten Kieferknochentransplantaten? Weitere Informationen zu der Behandlungsmethode

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Franziskus Krankenhaus Berlin Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Patienteninformation

Patienteninformation Patienteninformation Zahnimplantate Informationen Zahnverlust kann verschiedene Ursachen haben, z. B. unfall- oder krankheitsbedingt. Es existieren verschiedene therapeutische Ansätze für den Ersatz eines

Mehr

INTERNATIONAL MEDICAL COLLEGE

INTERNATIONAL MEDICAL COLLEGE INTERNATIONAL MEDICAL COLLEGE Joint Degree Master Program: Implantology and Dental Surgery (M.Sc.) Einzelmodulauflistung der Spezialisierungsmodule Spezialisierungsmodul 1 Implantologische Grundlagen Das

Mehr

Implantate. Vor- und Nachteile

Implantate. Vor- und Nachteile Implantate Ein Implantat ist meist eine Schraube aus Titan, die mit einem chirurgischen Eingriff in den Kieferknochen eingesetzt wird und dort als Ersatz für die Zahnwurzel dient. Auf diesem künstlichen

Mehr

Fachbereich Chirurgie

Fachbereich Chirurgie Fachbereich Chirurgie KLINIK SEESCHAU AM BODENSEE Persönliche medizinische Betreuung Unsere Fachärztinnen und Fachärzte erfüllen als ausgewiesene Spezialisten höchste Ansprüche. In allen Bereichen können

Mehr

Gemeinsame Erklärung zur gebührenrechtlichen Bewertung neuerer Verfahren in der Implantologie (Fortsetzung)

Gemeinsame Erklärung zur gebührenrechtlichen Bewertung neuerer Verfahren in der Implantologie (Fortsetzung) 174 für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e. V. für zahnärztliche Implantologie e. V. für Mund-, Kieferund Gesichtschirurgie e. V. Berufsverband Deutscher Oralchirurgen e. V. Gemeinsame Erklärung

Mehr

Patienten Information

Patienten Information Patienten Information BARMHERZIGE BRÜDER krankenhaus Salzburg Abteilung für Plastische, Vorstand: Prim. Univ.-Prof. Dr. Gottfried Wechselberger, MSc Plastische, Ästhetische und rekonstruktive Die Abteilung

Mehr

Die Leistungsbereiche am Ethianum

Die Leistungsbereiche am Ethianum Heidelberg, 05. August 2010 Die Leistungsbereiche am Ethianum Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie Die Plastisch-Rekonstruktive Chirurgie dient der Wiederherstellung grundlegender Körperfunktionen. So hilft

Mehr

portal-der-zahnmedizin.de

portal-der-zahnmedizin.de Implantate - eine Einführung 4 Hilfe bei Zahnverlust 4 Ein Implantat was ist das? 5 Einsatz von Implantaten 5 Warum ist Zahnersatz notwendig? 6 Welche Art von Zahnersatz ist die richtige? 8 Für wen sind

Mehr

PatientInnen-Information

PatientInnen-Information MEDIZINISCHE UNIVERSITÄT INNSBRUCK UNIVERSITÄTSKLINIKEN PatientInnen-Information Sprechstunde fu r plastisch-ästhetische Kopf-Hals-Chirurgie Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Direktor:

Mehr

Klinik für Ästhetische Chirurgie, Zahnmedizin, Kieferchirurgie und Implantologie

Klinik für Ästhetische Chirurgie, Zahnmedizin, Kieferchirurgie und Implantologie Klinik für Ästhetische Chirurgie, Zahnmedizin, Kieferchirurgie und Implantologie Die Dorow Clinic Sascha-Juri Gentner Dr. Dr. Andreas Dorow Vertrauen in Kompetenz Gesunde Zähne und sich im eigenen Körper

Mehr

www.meingesicht.ch Plastisch-ästhetische Gesichtschirurgie

www.meingesicht.ch Plastisch-ästhetische Gesichtschirurgie www.meingesicht.ch Plastisch-ästhetische Gesichtschirurgie Inhalt Das menschliche Gesicht, der wohl interessanteste Teil der Erdoberfläche. 4 Jeder Mensch trägt einen Zauber im Gesicht, der irgendeinem

Mehr

Oralchirurgische Propedeutik. Dr. Dávid Vámos

Oralchirurgische Propedeutik. Dr. Dávid Vámos Oralchirurgische Propedeutik Dr. Dávid Vámos Oralchirurgie Maxillofacialen Chirurgie Dentoalveolaren Chirurgie Oralchirurgie Oralchirurgie Zahnärztliche Chirurgie - Dentoalveolare Chirurgie Zahnärztliche

Mehr

Zahnimplantate - die bessere Alternative

Zahnimplantate - die bessere Alternative Zahnimplantate - die bessere Alternative Ein strahlendes, unbeschwertes Lächeln sagt oft mehr als tausend Worte. Schöne gesunde Zähne vermitteln Lebensfreude und Selbstsicherheit. Mit einem kräftigen gesunden

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Kreisklinik Bad Reichenhall

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Kreisklinik Bad Reichenhall Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Kreisklinik Bad Reichenhall Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach 137 Abs. 3 SGB V über das

Mehr

Prof. Dr. Olaf Winzen Zahnarzt Kaiserstrasse 35 60329 Frankfurt am Main Tel.: 069-27137895 owinzen@craniomed.org

Prof. Dr. Olaf Winzen Zahnarzt Kaiserstrasse 35 60329 Frankfurt am Main Tel.: 069-27137895 owinzen@craniomed.org Information für unsere Patienten Implantationen Vorweg einige Anmerkungen: um es deutlich zu sagen: Es gibt keinen wirklichen Ersatz für gesunde Zähne. Das, was die Natur geschaffen hat, können wir nur

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Abbildung: Übersichtsaufnahme des Herz-Jesu-Krankenhauses mit Haupteingang Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda ggmbh

Mehr

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik Interdisziplinäre Brustsprechstunde Plastisch- und Handchirurgische Klinik Prof. Dr. Dr. h. c. Raymund E. Horch PD Dr. Justus P. Beier PD Dr. Andreas Arkudas Interdisziplinäre Brustsprechstunde Sehr geehrte

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006 Verantwortliche für die Erstellung des Qualitätsberichts: Dr. Elke Hoffmann,

Mehr

INTERNATIONAL MEDICAL COLLEGE

INTERNATIONAL MEDICAL COLLEGE INTERNATIONAL MEDICAL COLLEGE Joint Degree Master Program: Implantology and Dental Surgery (M.Sc.) Einzelmodulauflistung der Basismodule Basismodul 1 Allgemeinmedizinische und zahnmedizinische Grundlagen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Klinikum Bamberg über das Berichtsjahr 2010 IK: Datum: 260940029 12.07.2011 Einleitung Klinikum am Bruderwald, Klinikum am Michelsberg

Mehr

Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012

Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Strukturierter Qualitätsbericht Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Ein Behandlungszentrum des Landeskrankenhauses (AöR): Inhaltsverzeichnis Einleitung

Mehr

7.6 Facharzt / Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie (Plastischer und Ästhetischer Chirurg / Plastische und Ästhetische Chirurgin)

7.6 Facharzt / Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie (Plastischer und Ästhetischer Chirurg / Plastische und Ästhetische Chirurgin) Auszug aus der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Niedersachsen und Richtlinien vom 01.05.2005, geändert zum 01.02.2012 (siehe jeweilige Fußnoten) 7.6 Facharzt / Fachärztin für Plastische und Ästhetische

Mehr

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail.

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail. Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern per E-Mail. Referenznummer: 30285AA Bewerbungsunterlagen für die Position als: Assistenzarzt für

Mehr

Alles was Sie über Zahn-Implantate wissen sollten!

Alles was Sie über Zahn-Implantate wissen sollten! Zahnarzt Dr. Albert Holler informiert: Alles was Sie über Zahn-Implantate wissen sollten! Immer mehr Menschen entscheiden sich heute für fest sitzenden Zahnersatz. Warum? Wenn einzelne oder mehrere Zähne

Mehr

Mit modernen Zahnimplantaten mehr vom Leben. Patienteninformation

Mit modernen Zahnimplantaten mehr vom Leben. Patienteninformation Mit modernen Zahnimplantaten mehr vom Leben Patienteninformation Schöne Zähne lebenslang Neben der wichtigen Funktionsfähigkeit von Kauen und Beißen sind Zähne eine gute Voraussetzung für richtige Aussprache

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Caritas-Krankenhaus Lebach Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Klinikum Mittleres Erzgebirge ggmbh Haus Zschopau Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB

Mehr

Dental Informer. Unsere Praxis stellt sich vor! Implantate die sichere Alternative! Rückenschmerzen? Fragen Sie Ihren Zahnarzt!

Dental Informer. Unsere Praxis stellt sich vor! Implantate die sichere Alternative! Rückenschmerzen? Fragen Sie Ihren Zahnarzt! Ausgabe 2011 Dental Informer Unsere Praxis stellt sich vor! Implantate die sichere Alternative! Rückenschmerzen? Fragen Sie Ihren Zahnarzt! Ein Lächeln verzaubert Unser Team Wir sind für Sie da Unser Ziel

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Kliniken Essen Süd Katholisches Krankenhaus St. Josef ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs.

Mehr

Zahnimplantate. Patienteninformation

Zahnimplantate. Patienteninformation Zahnimplantate Patienteninformation SCHWEIZERISCHE GESELLSCHAFT FÜR ORALE IMPLANTOLOGIE SOCIETE SUISSE D IMPLANTOLOGIE ORALE SOCIETA SVIZZERA D IMPLANTOLOGIA ORALE SWISS SOCIETY OF ORAL IMPLANTOLOGY Zahnärztliche

Mehr

Qualitätsbericht 2010

Qualitätsbericht 2010 Qualitätsbericht 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Stand: Juli 2011 Südpfalzkliniken GmbH Asklepios Kliniken Gemeinsam für Gesundheit Strukturierter

Mehr

Qualitätsbericht 2008

Qualitätsbericht 2008 Bundeswehrkrankenhaus Berlin Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité Qualitätsbericht 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V nach 108 SGB V für zugelassene Krankenhäuser

Mehr

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. BUBB & DR. HARTL

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. BUBB & DR. HARTL PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. BUBB & DR. HARTL PRAXIS & BELEGABTEILUNG FÜR PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE IM ÄRZTEHAUS LANDSHUT-ACHDORF DR. BUBB & DR. HARTL WIR STELLEN UNS VOR LIEBE PATIENTINNEN,

Mehr

Luisenhospital Aachen

Luisenhospital Aachen Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Luisenhospital Aachen über das Berichtsjahr 2008 IK: 260530056 Datum: 18.12.2009 Einleitung Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

Mehr

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 137 SGB V RHEIN-MOSEL-FACHKLINIK ANDERNACH. Inhaltsverzeichnis

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 137 SGB V RHEIN-MOSEL-FACHKLINIK ANDERNACH. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einleitung 5 Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses 8 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses 8 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses 8 A-3 Standort(nummer)

Mehr

Gesichtspunkte. Es geht um Ihr Gesicht. Eine Information der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG).

Gesichtspunkte. Es geht um Ihr Gesicht. Eine Information der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG). Gesichtspunkte. Es geht um Ihr Gesicht Eine Information der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG). Inhalt Es geht um Ihr Gesicht Beim Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen in

Mehr

Qualitätsbericht 2010

Qualitätsbericht 2010 Qualitätsbericht 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Stand: Juli 2011 Harzkliniken GmbH Robert-Koch-Krankenhaus Clausthal-Zellerfeld Asklepios

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Evangelisches Krankenhaus Hagen-Haspe GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Ihre Gesundheit unser Auftrag

Ihre Gesundheit unser Auftrag Ihre Gesundheit unser Auftrag «Zusammenkunft ist ein Anfang; Zusammenhalt ist ein Fortschritt; Zusammenarbeit ist der Erfolg.» Henry Ford Rheinfelden medical Rheinfelden medical Die fünf bedeutenden Rheinfelder

Mehr

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE Chirurgie Praxis DR. Bubb Praxis & Belegabteilung für Plastische & Ästhetische Chirurgie im Ärztehaus Landshut-Achdorf Praxis DR. Bubb Wir stellen uns vor Liebe Patientinnen, liebe

Mehr

QUALITÄTSBERICHT 2011 UNIVERSITÄTSKLINIKUM ULM

QUALITÄTSBERICHT 2011 UNIVERSITÄTSKLINIKUM ULM B-13.1 Allgemeine Angaben Fachabteilung: Art: Klinik für Augenheilkunde Hauptabteilung Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Gerhard K. Lang Ansprechpartner: Melanie Häcker (Sekretariat) Hausanschrift: Prittwitzstraße

Mehr

DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne!

DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne! Ihr Weg zu einem perfekten Lächeln DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne! Herzlich Willkommen Schöne neue Zähne sicher, sanft & schnell! Gerne betreuen wir Sie und

Mehr

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT?

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT? ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT? INHALT 1. Titel von Zahnärzten verstehen 3 2. Praktische Tipps für die Suche 4 3. Zahnärzte für Kinder 5 4. Zahnärzte für Angstpatienten 6

Mehr

Was sind Implantate?

Was sind Implantate? Was sind Implantate? Unter Implantaten in der Zahnheilkunde versteht man den Ersatz verlorengegangener Zähne mittels Schrauben aus Titan oder Zirkonoxid. Implantat aus Titan Implantat aus Zirkonoxid Implantate

Mehr

Qualitätsbericht 2010 Park-Klinik Weißensee

Qualitätsbericht 2010 Park-Klinik Weißensee Qualitätsbericht 2010 Park-Klinik Weißensee Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses...5 B Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/ Fachabteilungen...17

Mehr

Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie

Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie Weiterbildungskonzept für Facharzt Otorhinolaryngologie und Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie Anerkennung als Weiterbildungsstätte Facharzt Oto-rhino-laryngologie Schwerpunkt Hals- und Gesichtschirurgie

Mehr

62 / 530. B- Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/Fachabteilungen. Klinik für Augenheilkunde. B-4.1 Allgemeine Angaben

62 / 530. B- Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/Fachabteilungen. Klinik für Augenheilkunde. B-4.1 Allgemeine Angaben B-4 Klinik für Augenheilkunde B-4.1 Allgemeine Angaben Fachabteilung: Klinik für Augenheilkunde Fachabteilungsschlüssel: 2700 Art: Chefarzt/Chefärztin: Ansprechpartner: Hauptabteilung Prof. Dr. Hans Hoerauf

Mehr

Patienteninformation. Neue Lebensqualität mit Zahnimplantaten.

Patienteninformation. Neue Lebensqualität mit Zahnimplantaten. Patienteninformation Über Zimmer Dental Die Informationen in dieser Broschüre wurden zur Beratung und Aufklärung von Patienten der Zimmer Dental GmbH zusammengestellt, einem anerkannt führenden Unternehmen

Mehr

Physiotherapie im Überblick

Physiotherapie im Überblick Physiotherapie im Überblick UNSER THERAPIEANGEBOT Physiotherapie im Überblick Das Ziel jeder physiotherapeutischen Behandlung ist es, die körperliche Leistungsfähigkeit von Patientinnen und Patienten möglichst

Mehr

PLASTISCHE, WIEDERHERSTELLENDE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE EINE NOTWENDIGKEIT?

PLASTISCHE, WIEDERHERSTELLENDE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE EINE NOTWENDIGKEIT? PLASTISCHE, WIEDERHERSTELLENDE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE EINE NOTWENDIGKEIT? Dr. med. Rinaldo Pico Facharzt FMH für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie T +41 61 335 22 22, rinaldo.pico@hirslanden.ch

Mehr

Sächsisches Krankenhaus Arnsdorf

Sächsisches Krankenhaus Arnsdorf Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2013 Sächsisches Krankenhaus Arnsdorf Strukturierter Qualitätsbericht Seite 1 von 50 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses 6

Mehr

GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS

GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS Zertifiziertes Brustgesundheitszentrum 75 % aller Frauen, die an Brustkrebs leiden, können auf Dauer geheilt werden. Je früher die Erkrankung erkannt werden kann, desto besser

Mehr

Stomatologie Deutsch

Stomatologie Deutsch Stomatologie Deutsch 5. Zahnerkrankungen und krankheiten 1. Zahnerkrankungen. Arbeiten Sie zu zweit. Partner A deckt den Text für Partner B ab und umgekehrt. Lesen Sie sich jetzt den Text gegenseitig vor

Mehr

Implantate PRAXISKLIN. praxisklinik. Inhalt. Wissenwertes über. Was sind Implantate?

Implantate PRAXISKLIN. praxisklinik. Inhalt. Wissenwertes über. Was sind Implantate? Wissenwertes über Implantate Stand 02 2008 Was sind Implantate? Inhalt Was sind Implantate? S. 1 Zahnärztliche Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Knochen des Ober- oder Unterkiefers eingebracht

Mehr

www.klinikamrhein.de

www.klinikamrhein.de www.klinikamrhein.de INHALTSVERZEICHNIS KLINIKPORTRÄT 4 6 7 8 10 12 14 16 18 Die Privatklinik Plastische Chirurgie Erfahrung & fachliches Können Das Team Leistungsspektrum Modernste 3-D-Kamera Service

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Maria-Theresia-Klinik München Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

DR. MED. PLASTISCHE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE

DR. MED. PLASTISCHE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE DR. MED. M I C H A E L A M O N TA N A R I PLASTISCHE UND ÄSTHETISCHE CHIRURGIE Der Erhalt natürlicher Schönheit, Ihr persönliches Wohlbefinden und die Verbindung von medizinisch Sinnvollem mit Ästhetik

Mehr

Schönheit ist nicht alles! DGPRÄC veröffentlicht Statistik zu ästhetischen Operationen

Schönheit ist nicht alles! DGPRÄC veröffentlicht Statistik zu ästhetischen Operationen PRESSEINFORMATION Schönheit ist nicht alles! DGPRÄC veröffentlicht Statistik zu ästhetischen Operationen Berlin, 04.06.2013 Brustvergrößerung, Lidstraffung und Fettabsaugung sind die drei häufigsten ästhetischen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Städtische Kliniken Bielefeld gem. GmbH Klinikum Mitte Klinikum Rosenhöhe Städt. Kliniken Bielefeld gem. GmbH

Mehr

IMPLANTOLOGIE. Herzlich Willkommen!

IMPLANTOLOGIE. Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Möglichkeiten und Grenzen der modernen zahnärztlichen Implantologie Dr. med. dent. Thomas Seitner Dental Synoptics e.v. Dr. med. dent. Ralf Quirin, Freiburg Dr. med. dent. Marcus Simon,

Mehr

Zeigen sie wieder ihr natürliches lachen. Neue Lebensqualität mit Kronen und Brücken auf Zahnimplantaten. www.natuerlich-attraktiv.

Zeigen sie wieder ihr natürliches lachen. Neue Lebensqualität mit Kronen und Brücken auf Zahnimplantaten. www.natuerlich-attraktiv. Zeigen sie wieder ihr natürliches lachen Neue Lebensqualität mit Kronen und Brücken auf Zahnimplantaten www.natuerlich-attraktiv.at inhalt Zahnimplantate 2 Was ist ein Zahnimplantat? 4 Welche Vorteile

Mehr

Im eigenen Körper zu Hause

Im eigenen Körper zu Hause den Menschen verbunden Im eigenen Körper zu Hause Plastische und Ästhetische Chirurgie Sich wohl fühlen und gut aufge hoben sein 2 Dieses Motto bewegt uns Tag für Tag, um die notwendigen oder gewünschten

Mehr

Qualitätsbericht 2008. Inhaltsverzeichnis

Qualitätsbericht 2008. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 1 Einleitung 2 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses 3 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses 3 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses 3 A-3 Standort(nummer)

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2010 Erstellt zum 1. Juli 2011 Schön Klinik. Messbar. Spürbar. Besser. Einleitung 1. Die Schön Klinik Wir sind

Mehr

sso sso Atlas der Erkrankungen mit Auswirkungen auf das Kausystem 3. Auflage 2008

sso sso Atlas der Erkrankungen mit Auswirkungen auf das Kausystem 3. Auflage 2008 sso Atlas der Erkrankungen mit Auswirkungen auf das Kausystem 3. Auflage 2008 Grundlagen: Artikel 3 KVG (Zahnärztliche Behandlungen), Verordnung über Leistungen in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung

Mehr

Fehlen mehrere Zähne nebeneinander, ist eine sogenannte Teilprothese erforderlich. Der Schritt zu herausnehmbarem

Fehlen mehrere Zähne nebeneinander, ist eine sogenannte Teilprothese erforderlich. Der Schritt zu herausnehmbarem Liebe Patientin Lieber Patient Die biomedizinische Forschung hat für die Zahnheilkunde neue Behandlungsmöglichkeiten eröffnet. Ein Teil dieser Entwicklung sind Therapieerfolge durch den Einsatz von Implantaten,

Mehr

B-[2].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Fachabteilung

B-[2].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Fachabteilung Inhaltsverzeichnis Vorwort... 1 Einleitung... 2 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 6 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses...

Mehr

Liebe Leserinnen und Leser,

Liebe Leserinnen und Leser, Liebe Leserinnen und Leser, in unserer Welt des Überflusses einerseits und der stetig auf Einsparungen drängenden Massen und Billigmedizin andererseits stellen Qualität und optimierte Operations- und Behandlungsmethoden

Mehr

Schönheit gibt Selbstvertrauen. Entdecken Sie eine neue Lebensqualität.

Schönheit gibt Selbstvertrauen. Entdecken Sie eine neue Lebensqualität. Helfen. Heilen. Bewahren Schönheit gibt Selbstvertrauen. Entdecken Sie eine neue Lebensqualität. Klinik und Tagesklinik für ästhetische Chirurgie, gynäkologische Chirurgie und Pränataldiagnostik Helfen

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

Gewinnen Sie Ihr Lachen zurück! Zahnimplantate geben Ihnen Ihr natürliches Lächeln zurück.

Gewinnen Sie Ihr Lachen zurück! Zahnimplantate geben Ihnen Ihr natürliches Lächeln zurück. Gewinnen Sie Ihr Lachen zurück! Zahnimplantate geben Ihnen Ihr natürliches Lächeln zurück. Schöne Zähne sind kostbar 2 Was sind Zahnimplantate? 3 Vergleich von Zahnimplantaten mit natürlichen Zähnen 4

Mehr

Neue Lebensqualität. Kronen, Brücken und Prothesen auf Zahnimplantaten. www.natuerlich-attraktiv.de

Neue Lebensqualität. Kronen, Brücken und Prothesen auf Zahnimplantaten. www.natuerlich-attraktiv.de Neue Lebensqualität mit Zahnimplantaten Kronen, Brücken und Prothesen auf Zahnimplantaten www.natuerlich-attraktiv.de inhalt Zahnimplantate 2 Was ist ein Zahnimplantat? 4 Welche Vorteile bieten Zahnimplantate?

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Knappschaftskrankenhaus Sulzbach Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Der plastische Chirurg - seine Qualifikation und Ausbildung

Der plastische Chirurg - seine Qualifikation und Ausbildung Die Suche nach einem kompetenten Arzt ist eine heikle und schwierige Angelegenheit. Dies gilt besonders dann, wenn es um Operationen in Körperregionen geht, die jederzeit sichtbar sind. Daher sollten Sie

Mehr

FESTSITZENDER ZAHNERSATZ BEI KOMPLETTVERLUST DER EIGENEN ZÄHNE

FESTSITZENDER ZAHNERSATZ BEI KOMPLETTVERLUST DER EIGENEN ZÄHNE Mehr Lebensfreude Schluss mit Zahnlosigkeit und Prothesen! FESTSITZENDER ZAHNERSATZ BEI KOMPLETTVERLUST DER EIGENEN ZÄHNE NEUE ZÄHNE NACH NUR EINEM BEHANDLUNGSTAG! WIR MACHEN S MÖGLICH! SOFORTVERSORGUNG

Mehr

Dental Informer. . Unsere Praxis stellt sich vor!. Implantate die sichere Alternative!. Rückenschmerzen? Dr. Poth & Partner

Dental Informer. . Unsere Praxis stellt sich vor!. Implantate die sichere Alternative!. Rückenschmerzen? Dr. Poth & Partner Ausgabe 1 Ästhetik in Funktion Dental Informer Aktuelle Themen dieser Ausgabe:. Unsere Praxis stellt sich vor!. Implantate die sichere Alternative!. Rückenschmerzen? Fragen Sie Ihren Zahnarzt! Praxis für

Mehr

Setzen von Implantaten

Setzen von Implantaten Patientendaten Praxis / Klinik / Krankenhaus / Institution Liebe Patientin, lieber Patient, liebe Eltern, in diesem Fall sollen folgende fehlende Zähne durch eine Implantation ersetzt werden. Da Implantate

Mehr

Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig. bis 50 % 50-70 % höher als 70% keine Vorgabe bis 80 % bis 100 % Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig

Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig. bis 50 % 50-70 % höher als 70% keine Vorgabe bis 80 % bis 100 % Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig Leistungs-Check up zur Zahn-Zusatzversicherung Welche zahnmedizinische Versorgung ist mir wichtig? Vorname, Name Geburtsdatum Datum Leistungen bei sind mir... Wie hoch soll die Erstattung durch die Zahn-Zusatzversicherung

Mehr

Qualitätsbericht 2010

Qualitätsbericht 2010 Qualitätsbericht 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Stand: Dezember 2011 Südpfalzkliniken GmbH Asklepios Kliniken Gemeinsam für Gesundheit

Mehr

Faktoren, die bei der Erstellung eines. helfen können

Faktoren, die bei der Erstellung eines. helfen können Problembereich der Implantologie Implantate als Hilfe nach dem Unfallschaden Allgemeiner Teil Prof. Dr. (Univ. Damaskus) Dr. med. dent. Nicolas Abou Tara 30.09.2008 Die Implantologie Zukunft der Zahnmedizin

Mehr

PROGRAMM UND EINLADUNG DUSCHANBE-13.10.2010

PROGRAMM UND EINLADUNG DUSCHANBE-13.10.2010 Gesundheitsministerium der Republik Tadschikistan Tadschikische Staatliche Medizinische Avicenna-Universität BEITRAG DER DEUTSCH-TADSCHIKISCHEN ZUSAMMENARBEIT ZUR ENTWICKLUNG DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN,

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT ORT Institut für Forensische Medizin

Mehr

Verdacht auf Behandlungsfehler Was hat der Patient von der MDKBegutachtung?

Verdacht auf Behandlungsfehler Was hat der Patient von der MDKBegutachtung? Verdacht auf Behandlungsfehler Was hat der Patient von der MDKBegutachtung? Dr. med. Ingeborg Singer Leiterin Fachbereich Medizinrecht, MDK Bayern DGSMP-Jahresveranstaltung 2012 13.09.2012, Essen Antwort

Mehr

Plastische Chirurgie-ein oft verkanntes Fach zwischen Botox und Transplantation! Edgar Biemer. TUM emeritus of excellence

Plastische Chirurgie-ein oft verkanntes Fach zwischen Botox und Transplantation! Edgar Biemer. TUM emeritus of excellence Plastische Chirurgie-ein oft verkanntes Fach zwischen Botox und Transplantation! Edgar Biemer TUM emeritus of excellence Praxisklinik CASPARI München Plastische Chirurgie Wiederherstellung von Form und

Mehr

Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig. bis 50 % 50-70 % höher als 70% keine Vorgabe bis 80 % bis 100 % Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig

Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig. bis 50 % 50-70 % höher als 70% keine Vorgabe bis 80 % bis 100 % Sehr Wichtig Wichtig Unwichtig Leistungs-Check up zur Zahn-Zusatzversicherung Welche zahnmedizinische Versorgung ist mir wichtig? Vorname, Name Geburtsdatum Datum Leistungen bei sind mir... Wie hoch soll die Erstattung durch die Zahn-Zusatzversicherung

Mehr