KORREKTURLEITFADEN. WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Stand: 11/2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KORREKTURLEITFADEN. WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Stand: 11/2014"

Transkript

1 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Stand: 11/2014

2 Inhaltsübersicht Einführung... 3 Allgemeine Korrekturhinweise... 3 Korrekturanleitung von A bis Z... 4 Abkürzungen... 4 Anführungszeichen... 4 Aufzählungen... 4 Auslassungspunkte... 5 Bindestriche... 5 Datumsangaben... 6 Fußnoten... 7 Gedankenstriche... 7 Genitiv... 7 Getrennt- und Zusammenschreibung... 7 Inhaltsverzeichnisse... 8 Internetadressen... 8 Literaturangaben... 8 Marginalien... 9 Mathematische Zeichen und Angaben... 9 Normbezeichnungen... 9 Schrägstriche... 9 Schreibweise von Wörtern...10 Schriftauszeichnung...10 Tabellen...10 Telefon-, Fax- und Postfachnummern, Postleitzahlen...10 Verweise auf Abbildungen/Tabellen/Kapitel...11 Vorschriften...11 Währungsangaben...12 Zahlen...13 Zitate...14 Stand: 11/2014 Seite 2 von 14

3 Einführung Der vorliegende Korrekturleitfaden soll eine einheitliche Rechtschreibung für WEKA MEDIA gewährleisten. Er versteht sich als verbindliches Instrumentarium für Korrektoren und alle anderen, die bei der Herstellung unserer Werke mitwirken. Der Leitfaden gibt vor, nach welchen Richtlinien und Kriterien zu korrigieren ist, und stellt einige wichtige Regelungen heraus, die in der täglichen Praxis oft falsch gemacht werden oder über die Unklarheit herrscht. Er wird bei Bedarf aktualisiert. Grau hinterlegte Stellen kennzeichnen die im Vergleich zur vorhergehenden Version vorgenommenen inhaltlichen Änderungen und Erweiterungen. Für Hinweise, Ergänzungen etc. seitens der Benutzer des Leitfadens sind wir offen und dankbar. Das Korrektorat der WEKA MEDIA GmbH & Co. KG Allgemeine Korrekturhinweise Verbindliche Grundlage für die Korrektur ist der Duden, Band 1 ( Die deutsche Rechtschreibung ) in der jeweils neuesten Auflage (zurzeit 26. Auflage, 2013) bzw. die Online-Version des Dudens unter Ausnahmen: - Vom Duden abweichende Regelungen in diesem Korrekturleitfaden haben Vorrang vor der entsprechenden Duden-Regelung. - Titel- oder bereichsspezifische Korrekturanweisungen können im Einzelfall abweichende Regeln vorschreiben und sind immer maßgebend. Dort, wo der Duden, Band 1 mehrere Schreibweisen für ein Wort zulässt, ist die empfohlene Variante gelb hinterlegt. Bitte entscheiden Sie sich bei Ihren Korrekturen für die vom Duden bevorzugte Schreibung (siehe unter Schreibweise von Wörtern ). Als Katalog der verbindlichen Schreibweise wichtiger Fachbegriffe ist auch das Verlagswörterbuch zurate zu ziehen. Darin sind vor allem Begriffe enthalten, die im Duden nicht aufgeführt werden. Die jeweils neuesten Fassungen von Korrekturleitfaden und Verlagswörterbuch finden Sie auch unter der Internetadresse Dort steht ebenfalls die aktuelle Version der Autorenvorlage wekamedia.dot zum Download bereit. Für Vorschriftentexte gelten besondere Regelungen (siehe unter Vorschriften ). Bei der Korrektur von Dateien fügen Sie bitte an unklaren Textstellen einen aussagekräftigen Kommentar ein. Listen Sie beim Zurücksenden der korrigierten Daten in Ihrer die Dateien auf, die Kommentare enthalten. Auf Papier korrigieren Sie generell mit Rotstift. Nur bei Fragen oder Anmerkungen sollten Sie diese mit Bleistift im Ausdruck auf entsprechende Seiten dann bitte mit Klebezetteln o.ä. hinweisen oder auf einem gesonderten Blatt vermerken. Bitte halten Sie mit uns (Korrektorat oder zuständige Fachredaktion) Rücksprache, bevor Sie bei der digitalen Korrektur umfangreiche systematische Korrekturen, Änderungen, Umstrukturierungen etc. vornehmen. Stand: 11/2014 Seite 3 von 14

4 Korrekturanleitung von A bis Z Abkürzungen Mehrteilige Abkürzungen stehen ohne Leerschritt: z.b., u.a. Folgende Begriffe werden in der Regel immer in der Abkürzung verwendet: ca., z.b., d.h., bzw., usw., etc. Aber: Am Satzanfang Abkürzungen bitte ausschreiben, also einen Satz nicht mit D.h. oder Z.B. beginnen! Die Benutzung von Abkürzungen sollte einheitlich gehandhabt werden. Wenn sog. verwendet wird, sollte nicht auch im gleichen Text die ausgeschriebene Form sogenannt vorkommen. Nach dem Punkt der Abkürzung steht am Satzende kein weiterer Punkt. Bitte korrigieren Sie f. bzw. ff. (fortfolgende Seiten) grundsätzlich mit Punkt und beachten Sie, dass davor ein Leerzeichen stehen muss. Als Abkürzung für Randnummer wird Rn verwendet. Zur Beugung der Abkürzungen siehe entsprechenden Abschnitt im Duden, Band 1, 26. Auflage, S. 27. Abkürzungswörter wie GmbH, Lkw, Pkw werden im Plural gebeugt, nicht aber im Genitiv. Beispiel: des Pkw, die Pkws Anführungszeichen Es werden die deutschen Anführungszeichen (links unten) und (rechts oben) verwendet. Anführungszeichen am Satzende werden nach dem Schlusspunkt gesetzt, wenn ein ganzer Satz zitiert oder als wörtliche Rede wiedergegeben wird. Aufzählungen Handelt es sich bei den Aufzählungspunkten um ganze Sätze, beginnen diese wie im Fließtext mit einem Großbuchstaben und enden mit einem Punkt. Ist die Aufzählung in einen Satz eingebunden, müssen ebenfalls die gängigen Satzzeichen verwendet werden. Beispiel: Das Menü, das aus - Vorspeise, - Hauptspeise und - Nachspeise besteht, wird am See serviert. Sind die Aufzählungspunkte einer Liste keine ganzen Sätze und auch nicht in einen Satz eingebunden, beginnen sie wenn von der Wortart her möglich und mit den übrigen Listenpunkten harmonierend mit einem Kleinbuchstaben. Stand: 11/2014 Seite 4 von 14

5 Als generelle Regel gilt: Am Ende von Aufzählungspunkten, die kein ganzer Satz und nicht in einen solchen eingebunden sind, sollten möglichst keine Satzzeichen verwendet werden. Beispiel: Das Menü hat die folgenden Bestandteile: - süße Vorspeise - Hauptspeise - Nachspeise Empfohlen wird, Listen einheitlich zu gestalten: entweder immer ganze Sätze mit Großschreibung am Anfang und Satzschlusszeichen am Ende oder durchgehend Stichpunkte, die wenn von der Wortart her möglich mit Kleinschreibung beginnen und kein Satzzeichen am Ende aufweisen. Auslassungspunkte Als Auslassungspunkte sind drei Punkte vorgesehen:... Vor und nach Auslassungspunkten wird jeweils ein Leerschritt gesetzt, wenn sie für ein ganzes Wort oder mehrere Wörter stehen. Beispiel: Heute gibt es Knödel und... zu essen. Aber: Folgt den Auslassungspunkten ein Satzzeichen, steht dieses anstelle des Leerzeichens (es sei denn, es handelt sich um einen Schlusspunkt). Beispiel: Wir spielen heute..., auch wenn es regnet. Am Satzende kommt nach Auslassungspunkten kein zusätzlicher Schlusspunkt. Beispiel: Wir servieren heute... Bei Auslassung eines Wortteils werden die Punkte unmittelbar an den Wortrest angeschlossen. Beispiel: Mit Spa... beginnt das gesuchte Gericht. Bindestriche Substantive, die aus mehreren Wörtern zusammengesetzt sind, werden mit Bindestrichen getrennt, sofern das Wort sonst zu lang und unübersichtlich wird und die Lesbarkeit leidet. Beispiele: Projektmanagement-Leitfaden (nicht: Projektmanagementleitfaden), Arbeitsschutzmanagement-Handbuch (nicht: Arbeitsschutzmanagementhandbuch) Die Bindestrichsetzung muss nach logischen Kriterien erfolgen der Sinn des Begriffs darf dadurch nicht verfälscht werden. Also nicht: Arbeitsschutz-Managementhandbuch, Daten-Schutzhandbuch. Bei Unsicherheiten bitte im Korrektorat nachfragen oder Kommentare einfügen. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit werden bei Substantiven, die z.b. mit Online, Update, Software, Hardware beginnen, Bindestriche gesetzt. Beispiele: Online-Version, Update-Inhalt, Software-Anforderungen Zusammensetzungen mit genuinen Fachbegriffen werden bevorzugt mit Bindestrichen geschrieben: Kaizen-Prozess, Hypothalamus-Untersuchung, Fayence-Messe, Mammografie-Screening. Stand: 11/2014 Seite 5 von 14

6 Ein Bindestrich pro Wort sollte in der Regel genügen! Also nicht: Arbeitsschutz-Management- Handbuch. Ausnahmen: sinngemäß nur mit mehreren Bindestrichen korrekte Zusammensetzungen wie Preis- Leistungs-Verhältnis, Kosten-Nutzen-Relation, CE-Kennzeichen-Vergabe, Ex-Schutz-Dokument Zusammengeschrieben werden in der Regel Wörter, die ein Fugen-s enthalten. Beispiele: Kostensenkungspotenziale (nicht: Kostensenkungs-Potenziale), Betriebsratsarbeit (nicht: Betriebsrats-Arbeit) Der Bindestrich verbindet alle Bestandteile von zusammengesetzten Wörtern. Beispiele: 10-%-Regelung (nicht: 10 %-Regelung), Windows-8-Anwender (nicht: Windows 8-Anwender), Active-Directory-Installation (nicht: Active Directory-Installation), DIN-EN-ISO-9000er-Reihe (nicht: DIN EN ISO 9000er-Reihe) Als Substantiv gebrauchte Infinitive mit mehreren Bestandteilen schreibt man mit Bindestrichen, wenn sonst unübersichtliche und schwer lesbare Aneinanderreihungen entstehen. Beispiele: das Auf-die-lange-Bank-Schieben, zum Aus-der-Haut-Fahren Achtung: Das Verb wird bei Zusammensetzungen mit Bindestrichen immer großgeschrieben (also nicht: zum Aus-der-Haut-fahren). Beispiele für Zusammenschreibung: das Inkrafttreten, das Inverkehrbringen, das Außerkraftsetzen, das Ingangsetzen, das Außerachtlassen Bei substantivierten Infinitiven mit nur zwei Bestandteilen gilt Zusammenschreibung. Beispiele: das Sichausweinen, beim Walzertanzen Zusammensetzungen mit Ziffern erhalten meist einen Bindestrich. Beispiele: 50-mal, 13-jährig, 90-prozentig (aber: 90%ig), 70er-Jahre, 25-fach Erklärende Zusätze (z.b. Abkürzungen) am Beginn oder innerhalb eines zusammengesetzten Substantivs stehen in Klammern. Der zugehörige Bindestrich steht ebenfalls in der Klammer, nach der Klammer wird großgeschrieben, es folgt kein Leerzeichen (vgl. auch Erläuterungen im Duden, Band 1, 26. Auflage, S. 118). Beispiel: Polyurethan-(PUR-)Schaumstoffe Bei Verkürzungen bzw. Zusammenfassungen mit Schrägstrich ist ein Bindestrich für den entfallenen Wortteil zu setzen (vgl. Duden, Band 1, 26. Auflage, S. 89). Beispiel: Mitarbeiter/-innen Aber: Bei der alternativen Schreibweise mit Klammern entfällt der Bindestrich (siehe hierzu im Duden, Band 1, 26. Auflage, S. 65). Beispiel: Mitarbeiter(innen) Datumsangaben Bitte achten Sie auf die einheitliche Schreibweise des Datums im Fließtext. Es gibt verschiedene Varianten, von denen innerhalb eines Werks aber nur eine verwendet werden sollte. Wir empfehlen, oder 1. Januar 2014 zu schreiben. Stand: 11/2014 Seite 6 von 14

7 Fußnoten Fußnotenziffern sollen generell wie dieses Beispiel 1 hochgestellt und ohne vorangehenden Leerschritt erfasst sein. Fußnotenziffern stehen im laufenden Text, je nachdem, worauf sie sich beziehen, entweder am Wortende 2 oder am Satzende hier in der Regel nach dem Schlusspunkt. 3 Ausnahme: Bei Zitaten gelten teilweise davon abweichende Regeln (vgl. Beispiele im Duden, Band 1, 26. Auflage, S. 106). Handelt es sich beim Fußnotentext um einen ganzen Satz, beginnt dieser wie im Fließtext mit einem Großbuchstaben und endet mit einem Punkt. Besteht der Text der Fußnote nicht aus einem vollständigen Satz (z.b. bei Hinweisen wie vgl...., siehe..., ebd., a.a.o. ), fehlt ein Satzschlusszeichen und am Anfang steht ein Kleinbuchstabe. Gedankenstriche Als Gedankenstrich ist der ndash (, mittlere Länge) einzusetzen. Der Gedankenstrich als Zeichen für bis wird ohne Leerschritte (kompress) gesetzt. Beispiel: Bei Streckenangaben wird der Gedankenstrich als Streckenstrich gesetzt (ohne Leerschritte). Beispiel: Köln München Bei der Formulierung von A bis Z wird das Wort bis ausgeschrieben (nicht: von A Z). Genitiv Beim Genitiv wird dort, wo laut Duden Wahlmöglichkeit besteht, auf das Genitiv-e verzichtet: des Rechts, des Vertrags, des Werks, des Vorstands etc. Ausnahmen: kraft Amtes, des Bundes, des Landes, des Jahres Getrennt- und Zusammenschreibung Begriffe, die aus Hauptwort und Partizip bestehen, werden dort, wo es der Duden zulässt, klein- und zusammengeschrieben. Beispiele: krebserregend, energiesparend, zeitraubend, gewinnbringend, platzsparend Das gilt auch in den Fällen, in denen der Duden unter zwei möglichen Schreibweisen die Variante Getrenntschreibung mit großem Hauptwort empfiehlt. Beispiele: datenverarbeitend, erfolgversprechend Adjektive und Partizipien mit nicht werden bevorzugt getrennt geschrieben. Beispiele: nicht öffentlich, nicht amtlich, nicht ehelich, nicht rostend Stand: 11/2014 Seite 7 von 14

8 Inhaltsverzeichnisse Bitte überprüfen Sie, ob die Angaben im Inhaltsverzeichnis (Gliederungsnummer, Titel des Kapitels) mit den entsprechenden Angaben im Text übereinstimmen. Internetadressen Der Vorsatz entfällt bei Internetadressen aus dem World Wide Web (WWW). Diese Adressen beginnen immer mit www. Handelt es sich nicht um eine WWW-Adresse, bleibt der Vorsatz stehen. Beispiel: Der Vorsatz https:// (für verschlüsselt übertragene Webseiten) bleibt immer stehen, egal ob es sich um Internetadressen mit oder ohne den Bestandteil www handelt. Internetadressen trennt man möglichst nach markanten Adressbestandteilen wie Bindestrichen, Schrägstrichen oder Punkten. Es darf kein zusätzlicher Trennstrich eingefügt werden, der nicht als Bindestrich Bestandteil der Internetadresse ist. Literaturangaben Innerhalb eines Literaturverzeichnisses ist auf Einheitlichkeit zu achten. Sofern bereits ein einheitlich gestaltetes Literaturverzeichnis vorliegt, sind daran keine strukturellen Änderungen vorzunehmen. Die folgenden Korrekturhinweise sind nur zu berücksichtigen, falls keine einheitliche Strukturierung gegeben ist. Literaturverzeichnisse bitte unbedingt alphabetisch ordnen (nach den Nachnamen der Autoren). Hat ein Titel mehrere Autoren, werden diese durch Semikolon getrennt aufgeführt. Die Literaturangabe sollte möglichst immer nach folgenden Mustern verfasst sein: - Nachname, Vorname: Titel. Auflage, Ort, Verlag, Jahr Beispiel: Muster, Marlene: Wie man Quellenangaben verfasst. 3. Aufl., Musterstadt, Musterverlag, Nachname, Vorname: Titel. In: Nachname, Vorname (Hrsg.): Titel. Auflage, Ort, Verlag, Jahr, Seitenangabe Beispiel: Hemingway, Ernest: Deutsche Gastwirte. In: Arndt, Ute (Hrsg.): Wenn einer eine Reise tut. München, List, 1998, S Wird im Text durch Angabe einer Ziffer auf eine bestimmte Literaturangabe am Ende des Kapitels verwiesen, so steht diese Ziffer in eckigen Klammern: z.b. [7]. Quellenangaben, wie sie im Fließtext und häufig in Abbildungs- und Tabellentiteln vorkommen, stehen in Klammern, mit Doppelpunkt nach dem Wort Quelle. Beispiel: Netzwerkinfrastrukturen (Quelle: Siemens AG) Stand: 11/2014 Seite 8 von 14

9 Marginalien Marginalien beginnen immer mit einem Großbuchstaben. Eine Ausnahme von dieser Regel bilden Eigennamen wie z.b. iphone. Mathematische Zeichen und Angaben Als Minuszeichen wird der Gedankenstrich ( ndash ) verwendet. Das gilt auch für hochgestellte Zahlen: Als Malzeichen können die Sonderzeichen times ( ) oder middot ( ) benutzt werden, die Sie in Word unter Einfügen/Symbol und in XML in der Sonderzeichenliste finden. Der Kleinbuchstabe x sollte hierfür nicht verwendet werden. Vor und nach Rechen- und Vergleichszeichen steht jeweils ein Leerschritt. Beispiele: = 2; 4 2 = 8; 0 < x < 1 Als Vorzeichen werden plus und minus ohne Leerschritt geschrieben: +30 C, 15. Bei Mengenangaben und Maßeinheiten wird ein Leerzeichen zwischen der Einheit und der Ziffer eingegeben: 5 % (aber in Ableitungen: 10%ig), 10 m, 3 l, 20 C. Ausnahme: Grad als Winkeleinheit Beispiel: ein Winkel von 90 Bei Verhältnis- und Maßstabsangaben wird vor und nach dem Doppelpunkt ein Leerzeichen gesetzt: 1 : 1, 1 : Normbezeichnungen Normnummern stehen ohne Leerschritt: DIN In Kapitelüberschriften kann man das Wort Teil in der Normbezeichnung ausschreiben, es steht dabei kein Komma: DIN Teil 1. Im Fließtext wird aus Gründen der Übersichtlichkeit eine verkürzte Version mit Bindestrich empfohlen: DIN Eine Jahresangabe wird mit Doppelpunkt, aber ohne Leerzeichen angefügt: EN ISO :1997. In dieser komprimierten Schreibweise wird die Monatsangabe, falls vorhanden, mit Bindestrich angeschlossen: DIN : Schrägstriche Vor und nach Schrägstrichen steht kein Leerzeichen. Beispiel: Herr/Frau Wird Lyrik im Fließtext zitiert, also ohne Zeilenschaltung, dann wird das Ende eines Verses meist durch Schrägstrich verdeutlicht. In diesem Fall steht ausnahmsweise ein Leerzeichen vor und nach dem Schrägstrich. Beispiel: Ich leide an Versagensangst, / besonders, wenn ich dichte. / Die Angst, die machte mir bereits / manch schönen Reim zuschanden. (Robert Gernhardt) Stand: 11/2014 Seite 9 von 14

10 Schreibweise von Wörtern Um einheitliche Schreibweisen zu gewährleisten, gilt dort, wo der Duden, Band 1 mehrere Möglichkeiten für die Schreibung eines Worts zulässt, die vom Duden empfohlene, gelb hinterlegte Variante. Beispiele: aufgrund, sodass, mithilfe, aufwendig, potenziell, zugunsten, Geografie, Lkw, Pkw Ausnahmen: Siehe unter Getrennt- und Zusammenschreibung. Schriftauszeichnung Bei fett oder kursiv ausgezeichneten Textpassagen stehen Satzzeichen und Klammern, auch am Ende eines ausgezeichneten Textteils, in der Regel in der Auszeichnungsschrift. Ausnahmen sind im Einzelfall möglich (siehe hierzu im Duden, Band 1, 26. Auflage, S. 111 f.). Tabellen In der Kopfzeile steht in jeder Tabellenzelle am Anfang des ersten Worts ein Großbuchstabe es sei denn, es handelt sich um generell kleingeschriebene Angaben wie kg, km, m. Das Gleiche gilt für die erste Spalte der Tabelle, wenn diese (anstelle der ersten Zeile) Überschriftencharakter hat. In allen weiteren Tabellenzellen beginnt das erste Wort mit einem Kleinbuchstaben, sofern kein vollständiger Satz folgt und es von der Wortart her möglich ist. Bitte die Nummerierung von Tabellen (wie die von Abbildungen) auf Durchgängigkeit prüfen. Es sollten innerhalb eines Kapitels keine Nummern doppelt vorkommen oder in der Reihenfolge fehlen. Siehe auch die Hinweise zu Tabellen unter Verweise auf Abbildungen/Tabellen/Kapitel. Telefon-, Fax- und Postfachnummern, Postleitzahlen Bei Telefon- und Faxnummern steht in Anlehnung an die DIN 5008 zwischen Ortsnetzkennzahl oder (bei Mobilfunknummern) der Kennziffer des Netzbetreibers und der Rufnummer des Teilnehmers ein Leerzeichen. Beispiele: , Nebenstellennummern werden durch Bindestrich abgetrennt. Vor und nach dem Bindestrich stehen keine Leerzeichen. Beispiel: Bei internationalen Telefon- und Faxnummern wird die doppelte Null der Länderkennzahl (z.b für Deutschland) durch ein Pluszeichen wiedergegeben. Die Null der Ortsnetzkennzahl wird gestrichen. Nach Landesvorwahl und Ortsnetzkennzahl folgt jeweils ein Leerzeichen. Beispiele: , Stand: 11/2014 Seite 10 von 14

11 WEKA-eigene Telefon- und Faxnummern haben eine unternehmensspezifische Schreibweise: Sie werden in Zweiergruppen gegliedert, nach Landesvorwahl (falls vorhanden) und Ortsnetzkennzahl wird jeweils ein Punkt gesetzt. Nach einem Punkt steht kein Leerzeichen. Beispiele: (mit Landesvorwahl), (ohne Landesvorwahl) Postfachnummern werden, von der letzten Ziffer ausgehend, in Zweiergruppen durch ein Leerzeichen gegliedert. Beispiele: 14 28, , Postleitzahlen werden nicht gegliedert. Beispiel: Augsburg Verweise auf Abbildungen/Tabellen/Kapitel Die Wörter Abbildung, Tabelle und Kapitel werden ausgeschrieben, wenn sie in den Satz eingebunden sind: In Abbildung/Tabelle/Kapitel 1 wird dargestellt,... Abgekürzt werden Abbildung, Tabelle bzw. Kapitel, wenn der Hinweis darauf in Klammern steht. Das Wort siehe wird dabei ausgeschrieben. Beispiel: (siehe Abb./Tab./Kap. 1) Vorschriften Gesetzes- und sonstige Rechtstexte (Verordnungen, Normen, Richtlinien usw.) müssen im Wortlaut dem Original entsprechen. Bringen Sie keine zusätzlichen Korrekturen an auch Fehler müssen stehen bleiben. Vorschriftentexte in alter Rechtschreibung werden auch in dieser übernommen. Bitte nehmen Sie bei Vorschriftentexten nur folgende Formatierungsänderungen vor: - kein Leerzeichen bei Abkürzungen - Zahlen mit Tausenderpunkt - Gedanken- und Bindestriche entsprechend der üblichen Verwendungsweise korrigieren - Nummern von DIN-Normen ohne Leerzeichen angeben - kein Leerzeichen bei Datumsangaben in der Ziffernschreibweise (z.b ) - deutsche Anführungszeichen (links unten) und (rechts oben) Für die Korrektur von Kommentaren zu Vorschriften gilt: Paragrafenzeichen und Paragrafenziffer sind durch Leerschritt getrennt: 20. Folgt ein kleiner Buchstabe nach der Ziffer, so wird er ohne Leerschritt angeschlossen: 20a. Ein in einer Paragrafenbezeichnung eventuell folgender Absatz wird abgekürzt, ebenso Nummer und Ziffer. Nicht abgekürzt werden hingegen Satz und Zusätze wie erste Alternative oder zweiter Halbsatz. Zwischen den einzelnen Angaben steht kein Komma, vor jeder Ziffer ein Leerzeichen. Beispiele: 272a Abs. 1 Nr. 1 Satz 2 Ziff. 1; 1 Abs. 2 Satz 1 erste Alternative Stand: 11/2014 Seite 11 von 14

12 Aber: Steht keine Paragrafenangabe davor, wird Absatz nicht abgekürzt. Beispiel: In Absatz 4 ist die Rede von... Es heißt Nr. 1 bis 7 und nicht Nrn. 1 bis 7. Im Fließtext wird auf den Artikel verzichtet, sodass eine Beugung nicht notwendig ist. Beispiel: In Nr. 1 bis 7 geht es um... (nicht: In den Nrn. 1 bis 7 geht es um...) Statt des Paragrafenzeichens steht das Wort Paragraf, wenn keine Zahl folgt. Beispiel: Dieser Paragraf ersetzt 21. Die abgekürzte Bezeichnung der Vorschrift steht nach, nicht vor der Paragrafenangabe, und zwar ohne Artikel. Beispiel: 19 BGB (nicht: BGB 19, 19 des BGB) Bei Fundstellenangaben von Vorschriften, die im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wurden, gelten folgende Regeln: Bei der Abkürzung BGBl. steht immer ein Punkt; nach der römischen Nummerierung (für Teil I, II oder III) steht kein Komma; eine Jahresangabe erfolgt nur dann, wenn das Jahr der Veröffentlichung aus der vorhergehenden Nennung der Vorschrift nicht eindeutig ersichtlich ist. Beispiele: Einkommensteuergesetz vom (BGBl. I S. 4210), Patentgesetz vom (BGBl I S. 1) In Kommentaren zu Vorschriftentexten wird unabhängig von der im Vorschriftentext gewählten Schreibweise entsprechend der allgemeinen Rechtschreibung korrigiert. Zum Beispiel werden im Vorschriftentext großgeschriebene Ausdrücke wie - Freihändige Vergabe, - Öffentliche Ausschreibung, - Freie Berufe, - Allgemeine Geschäftsbedingungen im Kommentar an die übliche Schreibweise angepasst und kleingeschrieben: - freihändige Vergabe - öffentliche Ausschreibung - freie Berufe - allgemeine Geschäftsbedingungen Im Gesetzeszitat bleiben diese Begriffe aber selbstverständlich unverändert entsprechend der Vorlage. Währungsangaben Die Währungsangabe steht hinter der Zahl: 215 (nicht: 215). Im Fließtext stehen bei vollen Beträgen kein Komma und keine Nachkommastellen (weder Nullen noch Striche): 124 (nicht: 124,00 oder 124, ). Beispiel: Das Programm kostet 124. Bei Beträgen in Euro gibt es für die Angabe der Währung drei Varianten das Zeichen, den Währungscode EUR oder die Bezeichnung Euro: 10,50, 10,50 EUR oder 10,50 Euro (nicht: 10,50 EURO). Wichtig ist eine einheitliche Verwendung, im gleichen Text sollte also möglichst nur eine Variante vorkommen. Stand: 11/2014 Seite 12 von 14

13 Aber: Wird der Betrag nicht nur mit Ziffern dargestellt, sondern auch in Worten (Millionen, Milliarden etc.), schreiben wir ausschließlich Euro. Beispiel: 4,2 Millionen Euro Wird kein konkreter Betrag angegeben, verwendet man im Fließtext das Wort Euro. Beispiel: Der Euro wurde 2002 eingeführt. Zahlen Zahlen von eins bis zwölf können grundsätzlich sowohl in Buchstaben als auch in Ziffern geschrieben werden. Beispiel: innerhalb von drei bis vier Wochen (oder: innerhalb von 3 bis 4 Wochen) Kriterium für die Entscheidung, ob man Zahlen ausschreibt oder nicht, ist die Art des Textes. Eine konkrete Regel kann nicht vorgegeben werden es handelt sich um eine Frage des Stils, für die im jeweils vorliegenden Fall eine Abwägung zu treffen ist. Empfehlung: In Ziffern schreibt man die Zahlen von 1 bis 12 eher dort, wo es auf eine schnelle und exakte Erfassung von Zahlen ankommt angestrebt werden damit Übersichtlichkeit und gute Vergleichbarkeit von Zahlenmaterial. Aber: Als Ersatz für einen unbestimmten Artikel ist die Ziffernschreibweise tabu. Beispiel: Wenn ein Hund eine Katze jagt, (nicht: Wenn 1 Hund 1 Katze jagt, ) Auch sonst ist die Ziffernschreibweise für die Zahl eins im Fließtext mit Bedacht (nur nach sorgfältiger Abwägung) einzusetzen. Umgekehrt gilt: Auch Zahlen über zwölf können gegebenenfalls wenn es zu dem Text passt ausgeschrieben werden. Infrage kommen dafür vor allem zweisilbige Zahlwörter (z.b. dreizehn, fünfzig, hundert). Immer mit Ziffern wird in folgenden Fällen geschrieben: - Absatz 1, Punkt 2, Tabelle 3, Abbildung 4, - bei abgekürzten Mengenangaben und Maßeinheiten: 3 t, 7 m, 50 kg (nicht: zehn km, drei ) - bei Prozentangaben: 10 % oder 10 Prozent Maßeinheiten sollen entweder in der abgekürzten oder in der ausgeschriebenen Form verwendet werden. Im gleichen Text darf also nicht einmal drei Tonnen und ein andermal 3 Tonnen oder 3 t stehen. Die Schreibung in Ziffern oder in Buchstaben ist innerhalb eines Satzes nicht zu mischen. Beispiel: im Alter von 8 bis 14 Jahren (oder: im Alter von acht bis vierzehn Jahren, nicht: im Alter von acht bis 14 Jahren) Ansonsten kann innerhalb der verschiedenen Abschnitte eines Textes zwischen Ziffern- und Buchstabenschreibweise gewechselt werden, wenn es hinsichtlich der Textart Sinn macht. Tausenderstellen werden mit Punkt abgesetzt: (nicht: 1000, 1 000), etc. Ausnahmen: Seitenzahlen, Paragrafennummern, Jahreszahlen. Hier werden Tausenderstellen weder durch Punkt noch durch Leerschritt abgetrennt. Stand: 11/2014 Seite 13 von 14

14 Zitate Zitate sowie Auszüge von Zeitungen, Büchern, Webseiten usw. in Anführungsstriche setzen. Wird Lyrik im Fließtext zitiert, also ohne Zeilenschaltung, dann wird das Ende eines Verses meist durch Schrägstrich verdeutlicht. In diesem Fall steht ausnahmsweise ein Leerzeichen vor und nach dem Schrägstrich (für ein Beispiel siehe unter Schrägstriche ). Auslassungen in Zitaten werden durch eckige Klammern verdeutlicht: [...]. Auch Einschübe in Zitaten werden in eckige Klammern gesetzt. Beispiel: In seinem Brief heißt es: Das große Ereignis [gemeint ist der Opernball] habe ich live miterlebt. Stand: 11/2014 Seite 14 von 14

Hinweise für Autoren

Hinweise für Autoren GesR-Herausgeber-Redaktion rehborn.rechtsanwälte Tel.: 0231/22243-112 Hansastraße 30 Fax: 0231/22243-184 44137 Dortmund gesr@rehborn.com www.gesr.de Hinweise für Autoren I. Zielgruppenspezifische Ausrichtung

Mehr

Quellennachweis und Zitation 1 / 7

Quellennachweis und Zitation 1 / 7 Richtlinien für Bearbeitung und Dokumentation der Module Praxis I (T1000) Praxis II (T 2000) Praxis III (T 3000) Studienarbeit I und II (T3100 bzw. T3200) Bachelorarbeit (T3300) Quellennachweis und Zitation

Mehr

Hinweise zum Zitieren und Bibliographieren

Hinweise zum Zitieren und Bibliographieren 1 Hinweise zum Zitieren und Bibliographieren Tuuli- Marja Kleiner 1 Das Zitieren Allgemein: - Jede Verwendung anderer Texte oder Quellen ist kenntlich zu machen (sonst Plagiat) - Zitate müssen so belegt

Mehr

EINRICHTEN IHRES MANUSKRIPTS FÜR DEN DRUCK LAYOUTGESTALTUNG DURCH DEN VERLAG

EINRICHTEN IHRES MANUSKRIPTS FÜR DEN DRUCK LAYOUTGESTALTUNG DURCH DEN VERLAG 1 STAND: 20.02015 EINRICHTEN IHRES MANUSKRIPTS FÜR DEN DRUCK LAYOUTGESTALTUNG DURCH DEN VERLAG Der Praesens Verlag bietet Ihnen zwei Möglichkeiten der Manuskriptabgabe: einerseits die Abgabe einer fertig

Mehr

Formale Richtlinien für die Erstellung von Dissertationsschriften / Diplom- und Studienarbeiten

Formale Richtlinien für die Erstellung von Dissertationsschriften / Diplom- und Studienarbeiten Universität Duisburg-Essen Fakultät für Ingenieurwissenschaften Maschinenwesen - Campus Essen Institut für Ingenieurinformatik Formale Richtlinien für die Erstellung von Dissertationsschriften / Diplom-

Mehr

Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten

Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten Lehrstuhl für Produktionsmanagement und Controlling Prof. Dr. Stefan Betz Hinweise zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten Warburger Str. 100 33098 Paderborn Raum Q 5.146 Tel.: 0 52 51. 60-53 62 Fax

Mehr

Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten

Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten WICHTIG: Jede Disziplin hat ihre eigene Verfahrensweise bei Quellenangaben. Dieser Leitfaden bezieht sich nur auf Arbeiten

Mehr

Richtlinie für die Projektarbeit BK I und BK II

Richtlinie für die Projektarbeit BK I und BK II Richtlinie für die BK I und BK II 1 Die schriftliche 1.1 Umfang und Form Die besteht aus Schrift: Arial 12 Zeilenabstand: 1,5 Deckblatt Anleitung vgl. Handreichung Inhaltsverzeichnis Hier wird die Gliederung

Mehr

Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht

Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht Universität Potsdam Wintersemester 2013/14 Prof. Dr. Uwe Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht I. Formalien der Hausarbeit 1. Für Hausarbeiten sind Seiten im DIN A4-Format zu verwenden,

Mehr

Wegweiser für Bachelor- und Masterarbeiten

Wegweiser für Bachelor- und Masterarbeiten Wegweiser für Bachelor- und Masterarbeiten Professur für Biochemie und Molekularbiologie Justus-Liebig-Universität Giessen Prof. Dr. med. Katja Becker Dr. Esther Jortzik Stand: September 2014 Allgemeine

Mehr

Zitate und Literaturangaben

Zitate und Literaturangaben Zitate und Literaturangaben Regeln und Verfahren (nach amerikanischem Harvard-Standard) - Johannes Fromme - Das wörtliche (direkte) Zitat (1) Wortgetreu aus anderen Veröffentlichungen übernommene Passagen

Mehr

Artikelüberschrift (Vorlage Überschrift 1 )

Artikelüberschrift (Vorlage Überschrift 1 ) Artikelüberschrift (Vorlage Überschrift 1 ) Paul Beitragsautor (Vorlage Autoren ) 1 Einleitung Bitte verwenden Sie diese Word-Dokumentvorlage zum Erstellen von einzelnen Sammelband-Beiträgen. Sie enthält

Mehr

Hinweise und Richtlinien für Hausarbeiten am Historischen Institut

Hinweise und Richtlinien für Hausarbeiten am Historischen Institut Hinweise und Richtlinien für Hausarbeiten am Historischen Institut Der wissenschaftliche Charakter historischer Darstellungen zeigt sich formal in den Anmerkungen (Fußnoten/Endnoten) und dem Quellen- und

Mehr

Anmerkungen zum Ausgabestil Brink (aktualisierte Fassung, 2013)

Anmerkungen zum Ausgabestil Brink (aktualisierte Fassung, 2013) Anmerkungen zum Ausgabestil Brink (aktualisierte Fassung, 2013) Der Ausgabestil basiert auf den Zitierempfehlungen aus der Publikation Brink, Alfred: Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten : ein prozessorientierter

Mehr

Grundsätze zur Anfertigung von schriftlichen Facharbeiten. an der. Adolf Traugott von Gersdorf Oberschule Kodersdorf

Grundsätze zur Anfertigung von schriftlichen Facharbeiten. an der. Adolf Traugott von Gersdorf Oberschule Kodersdorf Grundsätze zur Anfertigung von schriftlichen Facharbeiten an der Adolf Traugott von Gersdorf Oberschule Kodersdorf überarbeitet: Oktober 2009 Inhaltsverzeichnis 1 Grundsatz...2 2 Aufbau der Arbeit...2

Mehr

Hinweise für Autoren

Hinweise für Autoren GesR-Herausgeber-Redaktion rehborn.rechtsanwälte Tel.: 0231/22243-112 Hansastraße 30 Fax: 0231/22243-184 44137 Dortmund gesr@rehborn.com www.gesr.de Hinweise für Autoren I. Zielgruppenspezifische Ausrichtung

Mehr

Formatierungsvorgaben für Beiträge zur Mensch & Computer 20xx

Formatierungsvorgaben für Beiträge zur Mensch & Computer 20xx Formatierungsvorgaben für Beiträge zur Mensch & Computer 20xx Vorname Name 1, Vorname Name 2 Abteilung, Institution 1 Abteilung, Institution 2 Zusammenfassung In diesem Text wird Ihnen erläutert, wie Sie

Mehr

APA (American Psychological Association)

APA (American Psychological Association) APA (American Psychological Association) Die Grundlage der nachfolgenden Regeln sind die Richtlinien der American Psychological Association (APA), die für alle natur- und sozialwissenschaftlichen Fächer,

Mehr

1 Allgemeines zur Manuskriptgestaltung

1 Allgemeines zur Manuskriptgestaltung 1 Allgemeines zur Manuskriptgestaltung Das gesamte Manuskript wird auf einseitiges weißes Papier im Format DIN A4 geschrieben oder vom Textverarbeitungssystem Ihres Computers gedruckt. Alle Seiten müssen

Mehr

Die Anforderungen an das Literaturverzeichnis können durch folgende Kriterien gekennzeichnet werden:

Die Anforderungen an das Literaturverzeichnis können durch folgende Kriterien gekennzeichnet werden: Literaturverzeichnis Im Literaturverzeichnis werden sämtliche verwendete Quellen in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt, auf die in den Fußnoten oder im Anhang Bezug genommen wurde. Dies bedeutet gleichzeitig,

Mehr

Übersicht zu den formalen Anforderungen an eine Hausarbeit

Übersicht zu den formalen Anforderungen an eine Hausarbeit Prof. Dr. Felix Maultzsch, LL.M. (NYU) Übersicht zu den formalen Anforderungen an eine Hausarbeit I. Allgemeines Eine juristische Hausarbeit besteht aus einem Deckblatt (siehe dazu II.), dem Text des Sachverhalts

Mehr

Der Editor und seine Funktionen

Der Editor und seine Funktionen Der Editor und seine Funktionen Für die Eingabe und Änderung von Texten steht Ihnen im Pflegemodus ein kleiner WYSIWYG-Editor zur Verfügung. Tinymce 1 ist ein Open Source Javascript-Editor, der mittlerweile

Mehr

Hinweise zur Word-Vorlage (Mac) (Bachelor- und Masterarbeit)

Hinweise zur Word-Vorlage (Mac) (Bachelor- und Masterarbeit) Hinweise zur Word-Vorlage (Mac) (Bachelor- und Masterarbeit) 1 Grundidee Die Dokumentvorlage erleichtert Ihnen die formale Gestaltung Ihrer Bachelor- oder Masterarbeit: Das Dokument enthält alle formalen

Mehr

Stilrichtlinie. Sybille Frey Dip Trans (IoL) Fachübersetzungen En. Max-Hamerich-Str. 2d D-23617 Stockelsdorf

Stilrichtlinie. Sybille Frey Dip Trans (IoL) Fachübersetzungen En. Max-Hamerich-Str. 2d D-23617 Stockelsdorf Stilrichtlinie Fachübersetzungen En De Entwicklungszusammenarbeit Umweltpolitik und -wissenschaft Internationale Beziehungen Übersetzungen nach DIN EN 15038 Max-Hamerich-Str. 2d D-23617 Stockelsdorf Tel.

Mehr

Regeln für die Anfertigung von Haus-, Beleg- und Facharbeiten. Pestalozzischule Mittelschule Neusalza-Spremberg

Regeln für die Anfertigung von Haus-, Beleg- und Facharbeiten. Pestalozzischule Mittelschule Neusalza-Spremberg Regeln für die Anfertigung von Haus-, Beleg- und Facharbeiten an der Pestalozzischule Mittelschule Neusalza-Spremberg Datum: 28. September 2006 Autor: Herr Paulin beschlossen in der Lehrerkonferenz am:

Mehr

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG WISSENSCHAFTLICHER ARBEITEN MIT MICROSOFT OFFICE WORD (Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten) Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Kapitelgasse 5-7 5010 Salzburg

Mehr

wie ein Nomen gebraucht

wie ein Nomen gebraucht RC SCHREIBEN ALPHA-LEVEL 2 2.2.06 K8/E hören wie ein Satzanfang Freizeit Hier wird die Punktsetzung eingeführt die Großschreibung am Satzanfang wiederholt (siehe Alpha-Level 1, K10). Nun kommen aber andere

Mehr

Richtlinien für das Anfertigen von Interdisziplinären Projektarbeiten, Großen Belegen und Diplomarbeiten

Richtlinien für das Anfertigen von Interdisziplinären Projektarbeiten, Großen Belegen und Diplomarbeiten Institut für Automobiltechnik Dresden - IAD Lehrstuhl Kraftfahrzeugtechnik Prof. Dr.-Ing. G. Prokop Dresden, 01.11.2011 Richtlinien für das Anfertigen von Interdisziplinären Projektarbeiten, Großen Belegen

Mehr

Erstellung einer Projektarbeit

Erstellung einer Projektarbeit Formfragen der schriftlichen Arbeit Formfragen der schriftlichen h Arbeit 1. Äußerer Rahmen 2. Titelblatt 3. Gliederung 4. Einzelne Bestandteile 5. Anmerkungen ngen 6. Literaturverzeichnis 7. Selbständigkeitserklärung

Mehr

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Kurzanleitung Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Inhaltsverzeichnis, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis...

Mehr

Merkblatt: Anfertigung juristischer Ausarbeitungen

Merkblatt: Anfertigung juristischer Ausarbeitungen STUDIENGÄNGE INFORMATIONSRECHT (DIPLOM) INFORMATIONSRECHT (LL.B.) INTERNATIONALES LIZENZRECHT (LL.M.) Merkblatt: Anfertigung juristischer Ausarbeitungen Stand: Oktober 2014 I. Anforderung Die Anfertigung

Mehr

ZITIEREN UND QUELLENANGABEN

ZITIEREN UND QUELLENANGABEN Handout 5: Zitieren 1 ZITIEREN UND QUELLENANGABEN Wissenschaftliche Texte unterscheiden sich von anderen Textgattungen hauptsächlich dadurch, dass alle Aussagen belegt werden müssen. Sowohl die wörtliche,

Mehr

Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word

Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word Ein Leitfaden und Ratgeber für Studierende der Hochschule Fulda des Fachbereichs Sozialwesen Inhaltsverzeichnis VORWORT... 1 1. EINRICHTEN DES

Mehr

Beispiel 2: Kapitel aus einem Buch (Buchabschnitt)

Beispiel 2: Kapitel aus einem Buch (Buchabschnitt) Beispiele nach den APA-Richtlinien mithilfe von Word 2013 Buch, Kapitel, Website, Zeitschriftenartikel, Zeitungsartikel, audiovisuelle Quelle, Quellenangaben Öffne Word 2013, wähle die sechste Registerkarte

Mehr

Lehrstuhl für Produktion und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Joachim Reese

Lehrstuhl für Produktion und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Joachim Reese Lehrstuhl für Produktion und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Joachim Reese Hinweise zur Anfertigung von Seminar- und Diplom- und Bachelor- Arbeiten (Stand: Januar 2010) 1. Ziel der Arbeit Ziel einer Seminar-

Mehr

Zertifikatsstudiengang 2014 BWL I & II

Zertifikatsstudiengang 2014 BWL I & II Zertifikatsstudiengang 2014 BWL I & II HAW Hamburg CCG Kristin Maria Käuper Online-Tutorium jeweils Dienstags von 19. 21.00 Uhr Thema: Erstellung Inhalts- und Literaturverzeichnis Inhaltsverzeichnis -

Mehr

Eine Dokumentation mit Word erstellen 2 Speichern 2. Word Einstellungen 2 Abschalten 2 Silbentrennung 2

Eine Dokumentation mit Word erstellen 2 Speichern 2. Word Einstellungen 2 Abschalten 2 Silbentrennung 2 Eine Dokumentation mit Word erstellen 1 / 6 Eine Dokumentation mit Word erstellen 2 Speichern 2 Word Einstellungen 2 Abschalten 2 Silbentrennung 2 Vorlagen erstellen 2 Dokumentvorlagen 2 Formatvorlagen

Mehr

Autorenhinweise und Anleitung zur Anwendung der Formatvorlage für die Reihe Arbeitspapiere der Hans-Böckler-Stiftung

Autorenhinweise und Anleitung zur Anwendung der Formatvorlage für die Reihe Arbeitspapiere der Hans-Böckler-Stiftung Autorenhinweise und Anleitung zur Anwendung der Formatvorlage für die Reihe Arbeitspapiere der Hans-Böckler-Stiftung 1 Das Manuskript Bitte verwenden Sie zur Erstellung Ihres Manuskriptes unsere Formatvorlagen

Mehr

Erläuterung des Begriffs Plagiat

Erläuterung des Begriffs Plagiat Erläuterung des Begriffs Plagiat 1 Definition Plagiat Unter einem Plagiat versteht man allgemein die Wiedergabe eines Textteils ohne Herkunftsangabe. Besonders zu beachten ist, dass es unerheblich ist,

Mehr

Textgliederung Die Textgliederung folgt dem Muster: 1 1.1 1.1.1 Text 1.1.2 Text 1.2 Text 2 2.1 Text etc.

Textgliederung Die Textgliederung folgt dem Muster: 1 1.1 1.1.1 Text 1.1.2 Text 1.2 Text 2 2.1 Text etc. Interdisziplinäres Zentrum für Internationales Finanz- und Steuerwesen - International Tax Institute - Prof. Dr. Dietmar Wellisch, StB Leitfaden zur Erstellung von Seminar- und Diplomarbeiten Ziel dieses

Mehr

Formale Vorgaben für die Seminararbeit

Formale Vorgaben für die Seminararbeit Hermann-Kesten-Kolleg Nürnberg Formale Vorgaben für die Seminararbeit Inhaltsverzeichnis Umfang...2 Layout...2 Bibliografie...3 Erstellen von einzelnen bibliografischen Nachweisen...3 Zusammenstellen der

Mehr

Formatierungsvorgaben für Beiträge zur Mensch & Computer 2007

Formatierungsvorgaben für Beiträge zur Mensch & Computer 2007 Formatierungsvorgaben für Beiträge zur Mensch & Computer 2007 Thilo Paul-Stueve Fakultät Medien, Bauhaus-Universität Weimar Zusammenfassung In diesem Text wird Ihnen erläutert, wie Sie Ihren Beitrag für

Mehr

Neuerungen Oktober 2011

Neuerungen Oktober 2011 Neuerungen Oktober 2011 Ergänzungen oder Änderungen Tippfehlerkorrekturen oder kleine Beispielkorrekturen werden hier nicht erwähnt. 1. Format AUT Autoritätsdatensätze Sonderzeichen S. 5: _ = Leerschlag

Mehr

Handbuch Online-Abgleich

Handbuch Online-Abgleich Handbuch Online-Abgleich Inhalt Einleitung...1 Voraussetzungen...1 Aufruf des Online-Abgleiches...1 Übersichtsseite...1 Wahl einer Liste...1 Wahl des Online Abgleichs...2 Erstellen eines neuen Abgleiches...3

Mehr

Zitieren in wissenschaftlichen Texten

Zitieren in wissenschaftlichen Texten Zitieren in wissenschaftlichen Texten Empfehlungen zur Gestaltung von Hausarbeiten, Referaten, etc. Alle Gedanken und Informationen in wissenschaftlichen Texten, die nicht eigenen Ursprungs sind und nicht

Mehr

Diplom-Handelsschule - Test IKA Vorkenntnisse

Diplom-Handelsschule - Test IKA Vorkenntnisse Diplom-Handelsschule - Test IKA Vorkenntnisse Testen Sie Ihre Vorkenntnisse Windows Grundlagen 1. Erstellen Sie auf Ihrer Festplatte (Laufwerk C:\ oder D:\) einen Ordner mit der Bezeichnung «IKA_Daten_1».

Mehr

Anleitungspapier Interdisziplinäre Projektarbeit

Anleitungspapier Interdisziplinäre Projektarbeit Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Anleitungspapier Interdisziplinäre Projektarbeit Bildungsdepartement Inhaltsverzeichnis 1 Tipps zum Vorgehen... 1 2 Formale Kriterien...

Mehr

Anleitung für Autoren

Anleitung für Autoren Verwaltung.modern@Kehl Anleitung für Autoren Im folgenden Text werden Sie/wirst du geduzt. Bitte Sehen Sie/sieh uns diese Vereinfachung nach. Wenn du bei Verwaltung.modern@Kehl mitbloggen willst, legen

Mehr

Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes der Reihe Internationales Rechtsinformatik Symposion

Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes der Reihe Internationales Rechtsinformatik Symposion Scharrstraße 2 70563 Stuttgart Telefon 07 11/ 73 85-0 Telefax 07 11/ 73 26 94 Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes der Reihe Internationales Rechtsinformatik

Mehr

Technische Richtlinie zu den Verträgen nach 73c SGB V über die Durchführung zusätzlicher. (J2 und U10/U11) im

Technische Richtlinie zu den Verträgen nach 73c SGB V über die Durchführung zusätzlicher. (J2 und U10/U11) im Technische Richtlinie zu den Verträgen nach 73c SGB V über die Durchführung zusätzlicher Früherkennungsuntersuchungen (J2 und U10/U11) im Rahmen der Kinder- und Jugendmedizin mit der Techniker Krankenkasse

Mehr

Zitierweise, Literatur- und Quellennachweise in den Archäologischen Informationen nach dem Regelwerk APA 6

Zitierweise, Literatur- und Quellennachweise in den Archäologischen Informationen nach dem Regelwerk APA 6 Zitierweise, Literatur- und Quellennachweise in den Archäologischen Informationen nach dem Regelwerk APA 6 Bei den Richtlinien der APA handelt es sich um eine Zitierweise nach der sog. naturwissenschaftlichen

Mehr

Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung beim Ausgangsformat DIN A4 für das Druckformat DIN A5

Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung beim Ausgangsformat DIN A4 für das Druckformat DIN A5 Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung beim Ausgangsformat DIN A4 für das Druckformat DIN A5 Der Leitfaden für eine Veröffentlichung im Universitätsverlag Ilmenau (Stand:

Mehr

Zitieren und Paraphrasieren

Zitieren und Paraphrasieren Schreiben im Zentrum Zitieren und Paraphrasieren Kurze Übersicht zu den wichtigsten Aspekten der wissenschaftlich korrekten Verwendung von Zitat und Paraphrase:! Was ist grundsätzlich zu beachten?! Welche

Mehr

Bibliographische Angaben im Literaturverzeichnis/ in den Fußnoten

Bibliographische Angaben im Literaturverzeichnis/ in den Fußnoten Bibliographische Angaben im Literaturverzeichnis/ in den Fußnoten 1 Ziel: Titelangaben so zu formulieren, dass dem Leser die Nachprüfung leicht fällt. Eine einmal gewählte Form der Literaturangabe konsequent

Mehr

Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes mit MS Word 2010

Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes mit MS Word 2010 Scharrstraße 2 70563 Stuttgart Telefon 0711/73 85 0 Telefax 0711/73 85 100 Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes mit MS Word 2010 Ein strukturiert erfasstes

Mehr

Anleitung zum Verfassen wissenschaftlicher Hausarbeiten

Anleitung zum Verfassen wissenschaftlicher Hausarbeiten Otto-Friedrich-Universität Bamberg Romanische Sprach- und Literaturwissenschaften PS,,Wissenschaftliches Arbeiten Dozentinnen und Dozenten der Romanistik SS 2000 Anleitung zum Verfassen wissenschaftlicher

Mehr

Zitieren mit Write-N-Cite 4 (Anleitung für Windows)

Zitieren mit Write-N-Cite 4 (Anleitung für Windows) Zitieren mit Write-N-Cite 4 (Anleitung für Windows) Eine Installationsanleitung für Write-N-Cite 4 finden Sie unter http://www.ulb.uni-muenster.de/literaturverwaltung/refworks/write-n-cite.html. Schritt

Mehr

HINWEISE FÜR DIE FORMALE GESTALTUNG VON ABSCHLUSSARBEITEN

HINWEISE FÜR DIE FORMALE GESTALTUNG VON ABSCHLUSSARBEITEN HINWEISE FÜR DIE FORMALE GESTALTUNG VON ABSCHLUSSARBEITEN (Bachelorarbeit und Masterarbeit) A. ALLGEMEINE HINWEISE B. DIE TEILE EINER ARBEIT 1. Deckblatt 2. Abstract 3. Inhaltsverzeichnis 4. Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Common Mistakes Typische Fehler und wie Du sie vermeiden kannst

Common Mistakes Typische Fehler und wie Du sie vermeiden kannst Common Mistakes Typische Fehler und wie Du sie vermeiden kannst Wo treten bei Übersetzungen häufig Fehler auf? Bei der Übersetzung von Eigennamen Produkt- und Markennamen Titel von Büchern /Publikationen

Mehr

Seminar Text- und Datamining Ausarbeitung

Seminar Text- und Datamining Ausarbeitung Seminar Text- und Datamining Ausarbeitung Martin Hacker Richard Schaller Künstliche Intelligenz Department Informatik FAU Erlangen-Nürnberg 24.04.2015 Gliederung 1 Abgabe 2 Struktur 3 Zitate 4 Sprachliches

Mehr

Wordy Richtlinien für Lektoren Deutsch

Wordy Richtlinien für Lektoren Deutsch Wordy Richtlinien für Lektoren Deutsch All rights reserved. Wordy is a registered trademark of Wordy Limited Für Wordy als Lektor zu arbeiten bedeutet, standardisierte Regeln und Richtlinien anzuwenden,

Mehr

Arbeitshilfe für die Veröffentlichung von Unterlagen der Rechnungslegung Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von 267 Abs.

Arbeitshilfe für die Veröffentlichung von Unterlagen der Rechnungslegung Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von 267 Abs. Arbeitshilfe für die Veröffentlichung von Unterlagen der Rechnungslegung Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von 267 Abs. 1 HGB) Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von

Mehr

Wissenschaftlich begründetes KURZGUTACHTEN

Wissenschaftlich begründetes KURZGUTACHTEN Deubner Verlag GmbH & Co. KG Wissenschaftlich begründetes KURZGUTACHTEN zur rechtlichen Problematik internationales Familienrecht - u.a. anwendbares Recht für geltend gemachte Ansprüche erstellt im Auftrag

Mehr

Hausarbeiten im BA-Studiengang

Hausarbeiten im BA-Studiengang Hausarbeiten im BA-Studiengang Ablauf Treten Sie frühzeitig an die Dozentin/den Dozenten heran und teilen Sie mit, dass ein Interesse besteht, eine Hausarbeit bei ihr/ihm zu schreiben. In der Sprechstunde

Mehr

Universität Passau Wirtschaftswissenschaftliches Prüfungsamt

Universität Passau Wirtschaftswissenschaftliches Prüfungsamt Universität Passau Wirtschaftswissenschaftliches Prüfungsamt Anleitung zum ordnungsgemäßen Zitieren und zur Abfassung von selbständigen Arbeiten 1 Äußere Form der Arbeit 1.1 Grundsätzliches Die Arbeit

Mehr

Wiki Dokumentation. Erstellt von:

Wiki Dokumentation. Erstellt von: Wiki Dokumentation Erstellt von: Wiki Dokumentation www.verkaufslexikon.de Allgemeines Wikipedia, ein Enzyklopädie Projekt der Wikimedia Foundation, ist ein Wiki, d. h. eine Website, deren Seiten man direkt

Mehr

Gestaltung von Projekt-, Studien und Diplomarbeiten. Einleitung. Hauptteil. Zusammenfassung. Fakultät Maschinenbau Prof. Dr.-Ing.

Gestaltung von Projekt-, Studien und Diplomarbeiten. Einleitung. Hauptteil. Zusammenfassung. Fakultät Maschinenbau Prof. Dr.-Ing. Gestaltung von Projekt-, Studien und Diplomarbeiten Jede Arbeit stellt eine technisch- / wissenschaftlichen Abhandlung dar und muss klar gegliedert, präzise formuliert frei von Rechtschreibfehlern und

Mehr

Formatierungsvorgaben für Beiträge zur Mensch & Computer 2004

Formatierungsvorgaben für Beiträge zur Mensch & Computer 2004 R. Keil-Slawik, H. Selke, G. Szwillus (Hrsg.): Mensch & Computer 2004: Allgegenwärtige Interaktion. München: Oldenbourg Verlag. 2004, S. Formatierungsvorgaben für Beiträge zur Mensch & Computer 2004 Joachim

Mehr

Checkliste Bachelorarbeit

Checkliste Bachelorarbeit Checkliste Bachelorarbeit Den Abschluss des Bachelor-Studiums bildet die Bachelorarbeit. Damit soll der Student beweisen, dass er in der Lage ist, eine wissenschaftliche Arbeit zu erstellen. Hier findest

Mehr

A. Hinweise zur Anfertigung von Hausarbeiten/ Seminararbeiten

A. Hinweise zur Anfertigung von Hausarbeiten/ Seminararbeiten MERKBLATT ZUR ERSTELLUNG JURISTISCHER HAUSARBEITEN, SEMINARARBEITEN UND KLAUSUREN A. Hinweise zur Anfertigung von Hausarbeiten/ Seminararbeiten Bei der Erstellung einer Hausarbeit sind bestimmte Formalien

Mehr

Merkblatt zur Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten

Merkblatt zur Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten Merkblatt zur Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten 1. Formale Gestaltung 1.1 Allgemeines Als Papierformat ist DIN A4 zu verwenden, die Blätter sind 1,5-zeilig zu beschreiben. Als Rand sind oben und rechts

Mehr

Stellen Sie bitte den Cursor in die Spalte B2 und rufen die Funktion Sverweis auf. Es öffnet sich folgendes Dialogfenster

Stellen Sie bitte den Cursor in die Spalte B2 und rufen die Funktion Sverweis auf. Es öffnet sich folgendes Dialogfenster Es gibt in Excel unter anderem die so genannten Suchfunktionen / Matrixfunktionen Damit können Sie Werte innerhalb eines bestimmten Bereichs suchen. Als Beispiel möchte ich die Funktion Sverweis zeigen.

Mehr

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen Tastenkombination Beschreibung Befehlsrubrik Tastenkombinationen zum Arbeiten mit Dokumenten STRG + N Neues Dokument erstellen Dokument STRG + O Dokument öffnen Dokument STRG + W Dokument schließen Dokument

Mehr

Leitfaden zur Erstellung einer. GFS, Seminararbeit und Projektarbeit sowie. Präsentationshinweise für die Oberstufe

Leitfaden zur Erstellung einer. GFS, Seminararbeit und Projektarbeit sowie. Präsentationshinweise für die Oberstufe Leitfaden zur Erstellung einer GFS, Seminararbeit und Projektarbeit sowie Präsentationshinweise für die Oberstufe Simon Schilling, Fritz-Ruoff-Schule Nürtingen 0.0 Inhaltsverzeichnis 1.0 Schriftliche Kriterien

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

Formatierungsvorgaben für Beiträge zur Mensch & Computer 20xx

Formatierungsvorgaben für Beiträge zur Mensch & Computer 20xx Formatierungsvorgaben für Beiträge zur Mensch & Computer 20xx Vorname Name Institution Abteilung Zusammenfassung In diesem Text wird Ihnen erläutert, wie Sie Ihren Beitrag für die Konferenz Mensch & Computer

Mehr

Leitfaden für Web-Redakteure

Leitfaden für Web-Redakteure Leitfaden für Web-Redakteure Einheitliche Qualität der Textgestaltung unter Nutzung des Content Management Systems (CMS) Typo3 In diesem Leitfaden haben wir grundlegende Richtlinien für die einheitliche

Mehr

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget Mithilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms kannst du Tabellen erstellen, Daten erfassen und auswerten, Kosten ermitteln, Diagramme erstellen, Notendurchschnitte errechnen usw. Die Dateien können als

Mehr

Hinweise zur Bewertung und Korrektur der Abiturarbeiten (2007)

Hinweise zur Bewertung und Korrektur der Abiturarbeiten (2007) Hinweise zur Bewertung und Korrektur der Abiturarbeiten (2007) Kriterien zur Bewertung von Aufgaben: s. EPA: Gesamtanforderung umfasst inhaltliche, methodische und sprachliche Leistung; die Bearbeitung

Mehr

Deutsche Rechtschreibung

Deutsche Rechtschreibung Deutsche Rechtschreibung Groß- und Kleinschreibung Zusammenfassung Groß-Schreibung Regel G01: Satzanfang Regel G02: Namen und Eigennamen Regel G03: Substantive Klein-Schreibung Regel G04: Adjektive Regel

Mehr

In einer wissenschaftlichen Arbeit ist in entsprechenden Verzeichnissen der Inhalt darzulegen. In der Regel sind mindesten erforderlich:

In einer wissenschaftlichen Arbeit ist in entsprechenden Verzeichnissen der Inhalt darzulegen. In der Regel sind mindesten erforderlich: Leitfaden zum Erstellen wissenschaftlicher Arbeiten am Fraunhofer MOEZ, sowie am Lehrstuhl Innovationsmanagement und Innovationsökonomik von Prof. Dr. Thorsten Posselt Das vorliegende Dokument soll Ihnen

Mehr

ERSCHEINUNGSBILD / CORPORATE IDENTITY

ERSCHEINUNGSBILD / CORPORATE IDENTITY ERSCHEINUNGSBILD / CORPORATE IDENTITY Anh. 8-A-d / Version 15.05.2015 Allgemeines 1. Im Text verwendete Abkürzungen: EB ETVV ZV Erscheinungsbild Eidgenössische Turnveteranen-Vereinigung Zentralvorstand

Mehr

Strg + 0 (Null) Strg + 0 (Null) Strg + E

Strg + 0 (Null) Strg + 0 (Null) Strg + E Pia Bork Tastenkü rzel Word Seite 1 von 6 Allgemeines Abbrechen Beenden Word MS Systeminfo neue Seite neue Spalte Rü ckgängig Wiederherstellen Wiederholen Esc Alt + F4 Alt + Strg + F1 Strg + Enter Strg

Mehr

Textbearbeitung mit WORD. Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten

Textbearbeitung mit WORD. Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Textbearbeitung mit WORD Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Seminar Scientific Writing AG Paläomikrobiologie Katja Ziegelmüller 05. Juli 2007 Tipps für die Formatierung

Mehr

Anleitung zur VHS-Registrierung im KJP-Onlinesystem

Anleitung zur VHS-Registrierung im KJP-Onlinesystem Anleitung zur VHS-Registrierung im KJP-Onlinesystem Handbuch für die Mitarbeiter an Volkshochschulen Version: 1.0 Erstelldatum: 15. November 2011 Verfasser tops.net GmbH & Co. KG Tamás Lányi Holtorferstr.

Mehr

Geprüfte/-r Technische/-r Betriebswirt/-in

Geprüfte/-r Technische/-r Betriebswirt/-in Geprüfte/-r Technische/-r Betriebswirt/-in Hinweise zur fachübergreifenden Projektarbeit 1 Hinweise zur fachübergreifenden Projektarbeit für die Fortbildungsprüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt/Geprüfte

Mehr

Erläuterung zur Anwendung von Bindestrichen im Deutschen

Erläuterung zur Anwendung von Bindestrichen im Deutschen Erläuterung zur Anwendung von Bindestrichen im Deutschen Michael Zapf Eigentlich gibt es für die Setzung von Bindestrichen nur eine Regel im Deutschen; sie ist damit wesentlich einfacher als die Kommasetzung.

Mehr

Kurzanleitung zu. Sage50

Kurzanleitung zu. Sage50 Kurzanleitung zu Sage50 Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Finanzbuchhaltung... 4 2.1 Einfügen von Konten oder Gruppen... 4 2.2 Jahreswechsel und Saldoübertrag... 6 3 Lohnbuchhaltung... 11 3.1 Kontierung der Lohnarten...

Mehr

Niedersächsischer Landtag 14. Wahlperiode Drucksache 14/1480. Beschlussempfehlung

Niedersächsischer Landtag 14. Wahlperiode Drucksache 14/1480. Beschlussempfehlung Beschlussempfehlung Ausschuss für Hannover, den 10. März 2000 Verwaltungsreform und öffentliches Dienstrecht Entwurf eines Gesetzes über im Dienstrecht Gesetzentwurf der Landesregierung Drs. 14/1250 Berichterstatter:

Mehr

Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL

Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 79 Kopf- und Fusszeilen in WORD und EXCEL merkblatt 79.docx 1 Autor P.Aeberhard Wozu sind Kopf- und Fusszeilen gut? Kopfzeilen: Sinnvoll

Mehr

Richtlinie für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten (Seminar-, Bachelor-, Diplomarbeiten und Dissertationen)

Richtlinie für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten (Seminar-, Bachelor-, Diplomarbeiten und Dissertationen) 1 Institut für Transportwirtschaft und Logistik Wirtschaftsuniversität Wien Univ.Prof.Dr. Sebastian Kummer Richtlinie für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten (Seminar-, Bachelor-, Diplomarbeiten

Mehr

Autorenrichtlinien Juristische Arbeitsblätter

Autorenrichtlinien Juristische Arbeitsblätter Stand: 1.4.2012 Autorenrichtlinien Juristische Arbeitsblätter Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 2 A. Allgemeine Hinweise... 3 I. Grundsätzliches... 3 II. Rechtschreibung... 3 III. Angaben zum Verfasser...

Mehr

Anleitung zur Benutzung der Formatvorlage (ab Version Word 2007)

Anleitung zur Benutzung der Formatvorlage (ab Version Word 2007) Anleitung zur Benutzung der Formatvorlage (ab Version Word 2007) Inhalt I. Installation der Vorlage 3 1. Installation der Vorlage 3 2. Makros aktivieren 4 II. Formatierung des Textes 5 1. Automatische

Mehr

Leitfaden zur Schulung

Leitfaden zur Schulung AWO Ortsverein Sehnde Reiner Luck Straße des Großen Freien 5 awo-sehnde.de PC Verwaltung für Vereine Leitfaden zur Schulung Inhalt Sortieren nach Geburtsdaten... 2 Sortieren nach Ort, Nachname, Vorname...

Mehr

Nachweis über die Fähigkeit, selbständig eine wissenschaftliche Fragestellung unter Benutzung der einschlägigen Literatur zu lösen und darzustellen.

Nachweis über die Fähigkeit, selbständig eine wissenschaftliche Fragestellung unter Benutzung der einschlägigen Literatur zu lösen und darzustellen. Das Verfassen einer Hausarbeit Ziel einer Hausarbeit: Nachweis über die Fähigkeit, selbständig eine wissenschaftliche Fragestellung unter Benutzung der einschlägigen Literatur zu lösen und darzustellen.

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

Forderungen als Datei hochladen

Forderungen als Datei hochladen mediafinanz AG Weiße Breite 5 49084 Osnabrück Forderungen als Datei hochladen Beschreibung der mediafinanz CSV-Schnittstelle Version 4.9 vom 21.10.2014 Vorbereitung: Exportdatei in Ihrem System erzeugen

Mehr

vom 01.08.12- Abgabetermin: 24.10.2012 INHALTSVERZEICHNIS: B Gliederungsschema für die Vorhabenbeschreibung

vom 01.08.12- Abgabetermin: 24.10.2012 INHALTSVERZEICHNIS: B Gliederungsschema für die Vorhabenbeschreibung Leitfaden für die Antragstellung im Rahmen der Fördermaßnahme Förderung von Forschungsvorhaben zu den ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekten des Wissenstransfers zwischen den modernen Lebenswissenschaften

Mehr

Wissenschaftliches Schreiben in L A TEX

Wissenschaftliches Schreiben in L A TEX Wissenschaftliches Schreiben in L A TEX Christian Schneider Lehrstuhl für Sicherheit in der Informatik Fakultät für Informatik, Technische Universität München christian.schneider@in.tum.de 15. Mai 2009

Mehr

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen BILD: Es ist möglich ein Bild unter den News mit zu veröffentlichen. Achtung: NUR EIN BILD pro Beitrag, und dieses sollte zuvor auf die

Mehr