Elektronische Offline-Medien bauen ihre Position aus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Elektronische Offline-Medien bauen ihre Position aus"

Transkript

1 Elektronische Offline-Medien bauen ihre Position aus Business Line Goldbach Media: Die Verschiebung der Werbeausgaben hin zu den elektronischen Medien schreitet voran. Diese Entwicklung hat sich 2012 vor dem Hintergrund der wirtschaftlich angespannten Situation verstärkt. Die Business Line konnte von diesem Trend in allen Bereichen profitieren. Trotz steigender Verbreitung des Internets sind Radio und Fernsehen die von den Konsumenten weiterhin am meisten genutzten Medien in ganz Europa. Die Werbewirtschaft setzt darum mehr denn je auf die elektronischen Offline-Medien. Das Zusammenführen der bewährten Offline-Medien mit neuartigen Online- Werbemöglichkeiten eröffnet vielversprechende Potenziale im Bereich der Bewegtbild- und Audiowerbung.

2 Schweiz Noch präzisere Nutzungsdaten für TV Die Business Line Goldbach Media vermarktet und vermittelt Werbeplatzierungen für insgesamt 20 Schweizer TV-Sender (19 im Vorjahr) und 14 (10) Schweizer Werbefenster. Die Business Line eröffnet damit den Kontakt zu täglich gegen 3 Mio. Menschen oder 39% der Schweizer Bevölkerung. Die privaten Fernsehstationen blicken auf ein besonders erfolgreiches Jahr 2012 zurück. Ungeachtet sportlicher Grossanlässe eine Domäne der öffentlich-rechtlichen Stationen war RTL in der Schweiz der beliebteste TV-Sender bei den 15- bis 49- Jährigen. Mit 11.2% Zuschauer-Marktanteil steht RTL deutlich vor SRF1 (10%) an erster Stelle. In einem stark umkämpften Markt für TV-Werbung verzeichnete Goldbach Media 2012 durch organisches Wachstum und den Ausbau des Portfolios ein Umsatzwachstum von 2.7% auf CHF Mio. Im Oktober lancierte die 3 Plus Group AG mit 4+ erfolgreich einen weiteren Schweizer TV-Sender werden zudem die Schweizer Werbefenster von VIVA, sixx und N24 lanciert und durch Goldbach Media vermarktet. Zuschauer-Marktanteile 2012 Quelle: Fernsehpanel Mediapulse, Jan-Dez 2012, nach Landesregionen, über 24h, Zielgruppe Jahre inkl. Gäste, Zuschauer- Marktanteile. 4+ ab 9. Oktober 2012 ausgewertet. Ab 2013 wird die TV-Nutzung in der Schweiz noch umfassender gemessen. Das neue Messsystem von Kantar Media deckt zusätzliche Haushalte ab und erfasst eine breitere TV-Nutzung. Neu wird das zeitversetzte Fernsehen bis sieben Tage nach Ausstrahlung und die Nutzung von TV-Inhalten am Computer erhoben. Parallel dazu führt Goldbach Media zusammen mit der Interessengemeinschaft Elektronische Medien (IGEM) und Publisuisse eine neue Tool-Welt für TV-Werbung ein. Dazu wird Goldbach Media 2013 zusammen mit weiteren Marktpartnern eine Tochtergesellschaft gründen, die den operativen Betrieb der Fernsehwerbe-Tools übernimmt.

3 Innovationen sichern Zukunft der Radiowerbung In der Initiative «Marketing-Rappen», initiiert durch Goldbach Media, haben sich 40 private Radiostationen zusammengeschlossen. Ziel ist es, die Marktattraktivität und das Image des Radios als Werbeträger bei Werbeauftraggeber und Agentur zu steigern. Erste Früchte im Jahr 2012 waren die Entwicklung eines Spot- Pools (www.radiospotarchiv.ch), eine Gattungskampagne und die erste Goldbach Radio Night. Der Markt für Radiowerbung ist 2012 um 2.2% gewachsen*. Das Kompetenzzentrum Goldbach Radio konnte das Volumen der nationalen Kampagnen auch in diesem Jahr zweistellig steigern. 28 Neukunden unter anderen Schweiz Tourismus, British Airways, Arbonia-Forster und Ackermann liessen sich für Radiowerbung begeistern. * Quelle: Media Focus, WizzAd, Veränderung des Total-Bruttowerbedrucks auf 19 Radiosendern, deren Werbedruck sowohl 2011 als auch 2012 ausgewiesen wird. Konsolidierung im Bereich Digital out of Home Der Markt für digitale out of Home Werbung entwickelte sich 2012 stark und wird aber Prognosen zufolge in den nächsten Jahren überproportional zulegen. Für Goldbach Media hat sich die Fokussierung auf national ausgerichtete Netzwerke ausbezahlt. Das Angebot konnte im Tankstellen-Bereich auf 638 und im Bereich der Convenience-Shops auf 754 ausgeweitet werden. Goldbach Media vermarktet per Ende 2012 mehr als 8200 digitale out of Home Bildschirme in der ganzen Schweiz. Österreich Elektronische Medien legen überproportional zu Der klassische Werbemarkt hat 2012 in Österreich im Vergleich zum Vorjahr um brutto 2.7% zugelegt. Mit 7.0% wächst der TV-Markt überproportional, wobei die privaten Medien (+7.1%) etwas mehr zum Anstieg beitragen als der öffentlich-rechtliche Rundfunk (+6.8%). Radiowerbung legte mit 3.2% ebenfalls überproportional zu. Im Vergleich dazu verliert Print leicht (-0.1%). Die Prognosen der Werbeausgaben in Österreich sind für das erste Halbjahr 2013 leicht negativ, wobei sich Online und neue Medien mit einem geschätzten Umsatzplus von 10% deutlich vom übrigen Werbemarkt abheben (Quelle: Media Focus Research, November 2012). Im Juni 2012 sind die österreichischen Ländergesellschaften der Goldbach Group in Wien umgezogen. Im Rahmen des jährlichen Sommerfestes wurden die neuen Büros eingeweiht sowie das 10-jährige Jubiläum der Goldbach Group in Österreich begangen und der Goldbach Youngstar Awards verliehen. Goldbach Media Austria ermittelt regelmässig die in den Augen der jungen Zielgruppe «vitalste» Marke Österreichs. Der Jahressieg ging 2012 an Red Bull.

4 Neuzugang im Kinder-TV und Ausbau der Digital out of Home Werbung Goldbach Media Austria ist mit den TV-Sendern von Viacom (VIVA Austria, Nickelodeon Austria, Comedy Central Austria, Nickelodeon) und von Your Family Entertainment (RiC) erfolgreich im Kinder- und Jugendsegment positioniert. Die Aufnahme des Sendebetriebs von RiC Mitte September 2012 als vierter deutschsprachiger Familien- und Kindersender war eines der Highlights des Berichtsjahres und stellt für Goldbach Media Austria eine Festigung der Position im Kindersegment dar. Das Programm von VIVA Austria wurde durch die Chart Show «VIVA Austria Top 20» und die Erhöhung des inländischen Musikanteils stärker national ausgerichtet. Goldbach Media Austria etabliert sich zudem als relevanter Player in der Vermarktung von Digital out of Home Werbung. Seit Mai vermarktet die Ländergesellschaft das von der Digital Display Media Group betriebene grösste digitale out of Home Werbenetzwerk Österreichs. Mit der Vermarktung der beiden Hauptanbieter von Screens im Gesundheitsbereich y-doc und SMG Austria (Vita TV, Gesundheits TV) konnte der Aktionsradius in der Gattung Digital Out of Home erheblich erweitert werden. Rumänien Grösster unabhängiger Werbevermittler Das Portfolio von Goldbach Media Rumänien umfasst 35 regionale TV-Stationen, 65 lokale Radiosender sowie über 45 Zeitungen und Zeitschriften und ist damit der grösste unabhängige Vermarkter von Werbeplatzierungen in lokalen Medien. Aufgrund der politischen Situation und der wirtschaftlich instabilen Lage in Rumänien das Wirtschaftswachstum 2012 wird auf 1.1% geschätzt war der lokale Werbemarkt 2012 zum vierten Mal in Folge rückläufig. In diesem Zug schrumpfte auch der Offline-Markt, jedoch nicht in signifikanter Weise. TV verbuchte in diesem schwierigen Umfeld mit rund 64% die meisten Mediainvestitionen. Print ist weiterhin die am stärksten von Rückgang betroffene Gattung, wobei Zeitungen am stärksten litten dürfte sich das BIP wieder erholen. Prognosen gehen von einem Wachstum von 2.2% aus. Goldbach Media tritt am Markt als One-Stop-Shop für Werbekunden und Mediaagenturen mit einem Portfolio an Mediakanälen auf. Im Bereich der elektronischen Medien konnte die Ländergesellschaft den Umsatz deutlich steigern. TV legte gegenüber dem Vorjahr um 62% zu, der Umsatz der Gattung Radio konnte mehr als verdoppelt werden. Print und Brokerage blieben weitgehend stabil. Werbemarkt Rumänien (in Mio. EUR):

5 Änderung der Marktverhältnisse Zehn Mediaagenturen, einschliesslich McCann, Group M, Zenith und Optimedia, haben zusammen den «Media Club» gegründet. Ziel der Organisation ist es, einen Ethikkodex und einen Leitfaden für die Organisation von Pitches zu entwickeln. Gleichzeitig wirft die neue Broadcasting-Verordnung über die Ausstrahlung von Audio und Video ihre Schatten voraus und wird den Werbemarkt für elektronische Medien in Rumänien massgeblich prägen. Wichtigste Änderung wird sein, dass der Kauf von Werbezeit in Offline-Medien ausschliesslich im Namen des Werbekunden und nicht mehr durch die Mediaagentur und den Vermittler erfolgen kann. Die bürokratischen Abläufe werden die Werbekosten und administrativen Abläufe verteuern, die Mediaagenturen stark in Bedrängnis bringen und die Werbeeinnahmen der TV- und Radio-Sender beschneiden. Die International Advertising Association schätzt, dass die unmittelbaren Auswirkungen auf den TV-Werbemarkt einen Umsatzrückgang um 20% bewirken könnten. Sollte die Verordnung in Kraft treten, ist von Insolvenzen kleinerer und mittlerer Sender und Mediaagenturen und einer Verlagerung der Werbebudgets auf andere Gattungen auszugehen. Stärkung des One-Stop-Shopping Die Wachstumserwartungen für Goldbach Media Rumänien für das Jahr 2013 und die Gattungen TV und Radio liegen weit über den Erwartungen für den Gesamtmarkt. Wichtigste Neuerung im Portfolio der Ländergesellschaft ist die Lancierung eines Digital out of Home Netzwerks, für dessen Gesamtmarkt über die nächsten Jahre von einem steigenden Umsatz ausgegangen wird. Mit der neuen Produktlinie Goldbach Media Outdoor Network bietet Goldbach Media Rumänien ihren Kunden ein One-Stop-Shopping für die Gattungen TV, Radio, Print und Digital out of Home an. Damit stärkt die Gesellschaft die Position als Marktführer in der Vermarktung lokaler Medien.

Wertschöpfung für Wirtschaft und TV-Konsumenten

Wertschöpfung für Wirtschaft und TV-Konsumenten Die Schweizer Werbefenster Wertschöpfung für Wirtschaft und TV-Konsumenten Goldbach Media unter Mitwirkung von Ringier AG, ProSiebenSat.1 Group und Mediengruppe RTL Deutschland Schweizer TV-Werbefenster

Mehr

2012 Geschäftsbericht

2012 Geschäftsbericht 2012 Geschäftsbericht Goldbach Group mit markantem Gewinnwachstum Die Goldbach Group hat im Geschäftsjahr 2012 bei einem Umsatz von CHF 445 Mio. (VJ CHF 446 Mio.) einen Ebit von CHF 32.1 Mio. (VJ CHF 30.0

Mehr

Medien und Werbemärkte:

Medien und Werbemärkte: Medien und Werbemärkte: Der Wettbewerb und seine neuen Herausforderungen. Building Competence. Crossing Borders. Fachstelle für Wirtschaftspolitik, Prof. Dr. Tilman Slembeck Dr. Björn Plaschnick Werbemarkt

Mehr

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2011-2015 Internet advertising: wired and mobile in Western Europe (Euro millions)

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2011-2015 Internet advertising: wired and mobile in Western Europe (Euro millions) Reichweite ist König Business Line Audience Das Internet ist die massentaugliche und allgegenwärtige Kommunikations- und Interaktionsplattform. Damit ist es für die Werbung unverzichtbar. Wer Sites zu

Mehr

Der österreichische Werbemarkt 2014 & 2015

Der österreichische Werbemarkt 2014 & 2015 Der österreichische Werbemarkt 2014 & 2015 Das verhaltene Wirtschaftswachstum 2014 spiegelt sich auch in den Werbeausgaben wider. Für 2015 werden ähnliche Werte prognostiziert. TV und Online sind die Mediengattungen

Mehr

Semester Report 2014/01. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz

Semester Report 2014/01. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbemarkt Semester Report 2014/01 Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbesegmente 2 Online-Trend nach Werbesegment 3 Wachstum 5 Prognose 6 Anteil

Mehr

Semester Report 2014/02. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz

Semester Report 2014/02. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbemarkt Semester Report 2014/02 Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbesegmente 2 Online-Trend nach Werbesegment 3 Wachstum 5 Prognose 6 Anteil

Mehr

Semester Report 2015/01. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz

Semester Report 2015/01. Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbemarkt Semester Report 2015/01 Expertenschätzungen zur Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Online-Werbesegmente 2 Online-Trend nach Werbesegment 3 Wachstum 5 Prognose 6 Anteil

Mehr

Online-Media Trends 2014

Online-Media Trends 2014 Online-Media Trends 2014 FOMA TRENDMONITOR 2013 TRENDS UND ENTWICKLUNGEN IN DER DIGITALEN WERBUNG DIGITALE WERBUNG MIT POSITIVER WACHSTUMSAUSSICHT! Die digitale Werbung wird sich zu einem Hauptwerbeweg

Mehr

1. Halbjahr 2005: ProSiebenSat.1-Gruppe

1. Halbjahr 2005: ProSiebenSat.1-Gruppe 1. Halbjahr 2005: ProSiebenSat.1-Gruppe steigert Umsatz und Ergebnis in schwierigem Werbemarkt Umsatz erhöht sich um 1 Prozent auf 937,8 Mio Euro EBITDA wächst um 2 Prozent auf 190,8 Mio Euro Vorsteuerergebnis

Mehr

Das Goldbach Video Network Multi Screen Advertising

Das Goldbach Video Network Multi Screen Advertising Das Goldbach Video Network Multi Screen Advertising August 2012 Bewegtbild auf allen Screens Die fragmentierte Mediennutzung / Fernsehen und Internet wachsen zusammen. / Immer mehr Bewegtbild-Inhalte werden

Mehr

Werbemarkt Österreich

Werbemarkt Österreich Werbemarkt Österreich Gesamtüberblick Außenwerbung im Detail 2 Themenübersicht Werbeausgaben allgemein 4-9 Werbeausgaben pro Mediengattung 10-14 MediaMix 15-19 Saisonalität 20-29 Top 10. 30-37 - Wirtschaftsbereiche

Mehr

Berechnung Fachverband: Modell Österreich

Berechnung Fachverband: Modell Österreich Berechnung Fachverband: Modell Österreich Basis Werbeabgabe: Auf alle Printwerbung, TV/Funkspots, Kinowerbung, Außenwerbung, seit Juni 03 zusätzlich auf Postwurf (Porto) 5 % vom Netto-Fakturenwert der

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2015/09 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights im September 2 Werbedruck im Gesamtmarkt 3 Werbedruck in den Branchen 4 Top 10 des Monats 5 Werbedruck

Mehr

German Entertainment and Media Outlook 2012-2016

German Entertainment and Media Outlook 2012-2016 www.pwc.com German Entertainment and Media Outlook 2012-2016 Wo die Reise hingeht. Trends in der Medienbranche und Mediennutzung German Entertainment and Media Outlook: 2012-2016 Internetzugang Onlinewerbung

Mehr

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2013/02

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2013/02 Media Focus Online-Werbestatistik Report 2013/02 Semester Report Online: Expertenschätzungen über die Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Inhalt 1. Online-Werbeformate... 2 2. Online-Trend

Mehr

Auszug. Mobile Advertising. Ein Wachstumsmarkt am Beispiel der Schweiz

Auszug. Mobile Advertising. Ein Wachstumsmarkt am Beispiel der Schweiz Mobile Advertising Ein Wachstumsmarkt am Beispiel der Schweiz März 2012 1 Executive Summary 1 2 Ein Markt im Aufbau 2 2.1 Nutzung von Smartphones 3 2.2 Verteilung der Mediennutzung und Werbeausgaben 4

Mehr

ecommerce Trend Report 2015/09 Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6

ecommerce Trend Report 2015/09 Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6 ecommerce Trend Report 2015/09 Entwicklung der Werbung im Schweizer ecommerce Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6 Highlights Im September verzeichnet der ecommerce

Mehr

Rich Media- und Videowerbung als Wachstumstreiber

Rich Media- und Videowerbung als Wachstumstreiber Rich Media- und Videowerbung als Wachstumstreiber Business Line Goldbach Audience: In einem angespannten europäischen Wirtschaftsumfeld und einem generell stagnierenden Werbemarkt setzen sich Online-Videowerbung

Mehr

Kategorie Finanzdienstleistungen. Kunde: ConSors Discount-Broker AG, Nürnberg Agentur: JvM am Main, Offenbach

Kategorie Finanzdienstleistungen. Kunde: ConSors Discount-Broker AG, Nürnberg Agentur: JvM am Main, Offenbach Kategorie Finanzdienstleistungen Kunde: ConSors Discount-Broker AG, Nürnberg Agentur: JvM am Main, Offenbach ConSors Discount-Broker DIE CONSORS-MARKENKAMPAGNE Die Marketing-Situation Der gesamte europäische

Mehr

Werbemarkt Österreich

Werbemarkt Österreich Werbemarkt Österreich Gesamtüberblick Außenwerbung im Detail 2 Themenübersicht Werbeausgaben allgemein 4-9 Werbeausgaben pro Mediengattung 10-14 MediaMix 15-19 Saisonalität 20-29 Top 10. 30-37 - Wirtschaftsbereiche

Mehr

Wachstum in einem zunehmend konvergenten Werbemarkt

Wachstum in einem zunehmend konvergenten Werbemarkt Wachstum in einem zunehmend konvergenten Werbemarkt Schweiz Goldbach Media TV-Werbung mit starker Marktposition und guter Verankerung Goldbach Media (Switzerland) AG ist in der Schweiz die Vermarktungsorganisation

Mehr

ecommerce Trend Report 2015/08 Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6

ecommerce Trend Report 2015/08 Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6 ecommerce Trend Report 2015/08 Entwicklung der Werbung im Schweizer ecommerce Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6 Highlights Der Werbemonat August verzeichnet

Mehr

Relevanz der Medien für die Meinungsbildung

Relevanz der Medien für die Meinungsbildung Relevanz der Medien für die Meinungsbildung Empirische Grundlagen zum MedienVielfaltsMonitor der BLM Inhalt 1 Studiensteckbrief 3 2 Informierende Mediennutzung 7 3 Wichtigkeit der Medien als Informationsquelle

Mehr

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2012/02

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2012/02 Media Focus Online-Werbestatistik Report 2012/02 Semester Report Online: Expertenschätzungen über die Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Inhalt 1. Online-Werbeformate... 2 2. Online-Trend

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2014/09 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights aus dem Werbemonat September 2014 2 Werbedruck-Entwicklung im Gesamtmarkt 3 Werbedruck-Entwicklung

Mehr

ecommerce Trend Report 2015/03 Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6

ecommerce Trend Report 2015/03 Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6 ecommerce Trend Report 2015/03 Entwicklung der Werbung im Schweizer ecommerce Highlights 2 Gesamtmarkt 3 Markt-Kategorien 4 Media Mix 5 Top 10 Kategorien 6 Highlights Der März bestätigt den positiven Trend

Mehr

Neue Erlöse für TV. Wie können aus Zuschauern Kunden werden?

Neue Erlöse für TV. Wie können aus Zuschauern Kunden werden? Neue Erlöse für TV Wie können aus Zuschauern Kunden werden? Wozu neue Erlöse für TV? TV Werbung über die letzte Dekade ohne Wachstum, in Deutschland Rückgang um 20% Internationaler Vergleich TV Nettowerbeerlöse

Mehr

Neue Erlöse für TV. Wie können aus Zuschauern Kunden werden?

Neue Erlöse für TV. Wie können aus Zuschauern Kunden werden? Neue Erlöse für TV Wie können aus Zuschauern Kunden werden? Wozu neue Erlöse für TV? TV Werbung über die letzte Dekade ohne Wachstum, in Deutschland Rückgang um 20% Internationaler Vergleich TV Nettowerbeerlöse

Mehr

DIE NBRZ PRÄSENTIERT DEN ERFOLGSCASE 2014: RÜGENWALDER MÜHLE

DIE NBRZ PRÄSENTIERT DEN ERFOLGSCASE 2014: RÜGENWALDER MÜHLE DIE NBRZ PRÄSENTIERT DEN ERFOLGSCASE 2014: RÜGENWALDER MÜHLE MÜNCHEN MAI 2014 Die NBRZ Deutsche Zeitungsallianz stellt sich vor. Über 500 Zeitungstitel täglich. 10 Mio. Auflage. Jeden Tag: NBRZ Plus. Deutschlands

Mehr

AWA 2014. Dynamik und Stabilität bei den Mediennutzungsmustern. Dr. Johannes Schneller. Institut für Demoskopie Allensbach

AWA 2014. Dynamik und Stabilität bei den Mediennutzungsmustern. Dr. Johannes Schneller. Institut für Demoskopie Allensbach Dynamik und Stabilität bei den Mediennutzungsmustern Dr. Johannes Schneller Institut für Demoskopie Allensbach Internetdynamik in allen Altersgruppen Es nutzen das Internet ein- oder mehrmals am Tag 2004

Mehr

Digitale Werbung in Deutschland ein Überblick

Digitale Werbung in Deutschland ein Überblick Digitale Werbung in Deutschland ein Überblick Thomas Duhr Executive Sales Manager United Internet Media AG Stv. Vorsitzender der FG OVK im BVDW Björn Kaspring Leiter Online-Vermarktung und Marktentwicklung

Mehr

70 % aller In-Stream-Video-Ads werden bis zum Ende abgespielt

70 % aller In-Stream-Video-Ads werden bis zum Ende abgespielt 10 Fakten über In-Stream-Videowerbung In-Stream-Videowerbung birgt ein enormes Potenzial für die Werbebranche. Diese Werbeform ist eines der am schnellsten wachsenden Segmente in der Online-Werbung. Laut

Mehr

Neue Produkte / Vernetzes Leben und Arbeiten.

Neue Produkte / Vernetzes Leben und Arbeiten. Neue Produkte / Vernetzes Leben und Arbeiten. 3G/UMTS-Netzausbau in Europa vorangetrieben. In den Ländern Österreich, der Tschechischen Republik, Rumänien und Griechenland konnte die Deutsche Telekom den

Mehr

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 PRESSEMITTEILUNG Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 Konzernumsatz wächst um 18 Prozent auf 174,6 Millionen Euro im dritten Quartal

Mehr

Reichweiten und Werbewirkungsnachweise als harte Währung im Kundengespräch. Dr. Holger Liljeberg

Reichweiten und Werbewirkungsnachweise als harte Währung im Kundengespräch. Dr. Holger Liljeberg Reichweiten und Werbewirkungsnachweise als harte Währung im Kundengespräch Dr. Holger Liljeberg Potsdam, 20. September 2013 Prolog Lokal-TV-Tag 2013, mabb und mmv 2 Chance für Lokal-TV: Regionale Aussteuerung

Mehr

Targeting. Mit diesen Methoden erreichen Sie Ihre Zielgruppe im Web! Mag. Gabriele MATIJEVIC-BEISTEINER Leitung Partnermanagement, twyn group

Targeting. Mit diesen Methoden erreichen Sie Ihre Zielgruppe im Web! Mag. Gabriele MATIJEVIC-BEISTEINER Leitung Partnermanagement, twyn group Targeting Mit diesen Methoden erreichen Sie Ihre Zielgruppe im Web! Mag. Gabriele MATIJEVIC-BEISTEINER Leitung Partnermanagement, twyn group twyn group, 2013 twyn group AG Ihr Spezialist für digitale Werbung

Mehr

Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010

Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010 1 Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010 Der Inhalt 2 1. Gesamtmarkt Detailhandel 2. Der Markt Online- und Versandhandel 3. Fokusbefragung VSV-Mitglieder

Mehr

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2011/02

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2011/02 Media Focus Online-Werbestatistik Report 2011/02 Semester Report Online: Expertenschätzungen über die Entwicklung des Online-Werbemarkts in der Schweiz Inhalt 1. Online-Werbeformen... 2 2. Online-Trend

Mehr

2013 Geschäftsbericht

2013 Geschäftsbericht 2013 Geschäftsbericht Goldbach Group wächst in schwierigem Marktumfeld Die in der DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz), in Osteuropa (Polen, Rumänien und Russland) sowie im adriatischen Raum

Mehr

econtent und Online Advertising

econtent und Online Advertising econtent und Online Advertising mcmforum, 24. Juni 2005 Andreas Göldi Leiter Unternehmensbereich Publiconnect PUBLIGroupe ist der grösste unabhängige Werbevermarkter der Welt PubliGroupe ist aktiv in 24

Mehr

Marktstudie 2013 WERBE- UND MEDIENNUTZUNGSVERHALTEN VON UNTERNEHMEN

Marktstudie 2013 WERBE- UND MEDIENNUTZUNGSVERHALTEN VON UNTERNEHMEN Marktstudie 2013 WERBE- UND MEDIENNUTZUNGSVERHALTEN VON UNTERNEHMEN Inhalt Die Studie - Hintergründe Die Teilnehmer Bisheriges Werbeverhalten Zukünftiges Werbeverhalten Crossmediales Werben Zusammenarbeit

Mehr

Der einzige Buchungsplattform für alle Arten von Werbemedien. Regionale TV-Werbung bei ProSiebenSat.1

Der einzige Buchungsplattform für alle Arten von Werbemedien. Regionale TV-Werbung bei ProSiebenSat.1 Der einzige Buchungsplattform für alle Arten von Werbemedien Regionale TV-Werbung bei ProSiebenSat.1 Allgemeine Vorteile einer regionalen Kampagne Attraktives, reichweitenstarkes, nationales Programm Platzierung

Mehr

der kleinen Displays Das wachsende Reich Horizont 28.06.2013

der kleinen Displays Das wachsende Reich Horizont 28.06.2013 Seite: 28-29 1/7 Das wachsende Reich der kl Displays 2013 werden laut Marktforscher IDC mehr Smartphones als Handys verkauft, 2016 sollen laut Marktforscher Gartner mehr Tablet-Computer als Desktop-PCs

Mehr

FOCUS Pressekonferenz

FOCUS Pressekonferenz FOCUS Pressekonferenz 04. Februar 2014 Klaus Fessel Marcel Grell FASTER BETTER EFFICIENT Media FOCUS Research GesmbH Februar 2014 1 Werbebilanz 2013 FASTER BETTER EFFICIENT Media FOCUS Research GesmbH

Mehr

Pressekonferenz Die Zukunft von IPTV

Pressekonferenz Die Zukunft von IPTV Pressekonferenz Die Zukunft von IPTV Dr. h. c. Rudolf Gröger Mitglied des BITKOM-Präsidiums Dr. Klaus Goldhammer Geschäftsführer Goldmedia 20. September 2007 BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft,

Mehr

Ein Rückblick auf das Jahr 2012

Ein Rückblick auf das Jahr 2012 Was war, was kommt Ein Ausflug durch den Medienmarkt TV ist und bleibt das beliebteste Medium der Österreicher was sich nicht nur in einer hohen Sehdauer sowie hohen Reichweiten widerspiegelt, sondern

Mehr

Basisinformation für Journalisten und Opinion Leader. Stand Februar 2015

Basisinformation für Journalisten und Opinion Leader. Stand Februar 2015 Basisinformation für Journalisten und Opinion Leader Stand Februar 2015 Inhaltsverzeichnis Goldbach Austria GmbH... 2 Goldbach Audience Austria GmbH... 5 Goldbach Interactive Austria GmbH... 8 Goldbach

Mehr

QUALITÄT FÜR IHR ZUHAUSE. URBANARA Home AG Nachtrag Equity Story August 2014

QUALITÄT FÜR IHR ZUHAUSE. URBANARA Home AG Nachtrag Equity Story August 2014 QUALITÄT FÜR IHR ZUHAUSE URBANARA Home AG Nachtrag Equity Story August 20 Die Entscheidung keine weitere Media mehr einzusetzen hat starke Auswirkungen auf die Umsatzziele von URBANARA Die URBANARA Gruppe

Mehr

TV SPIELFILM PLUS STAND JULI 2015

TV SPIELFILM PLUS STAND JULI 2015 TV SPIELFILM PLUS STAND JULI 2015 DIE TRANSFORMATION VON EINER PRINT-MARKE ZUR 360 MULTICHANNEL-BRAND NEXT LEVEL IM JULI 2015: 2015 2006 2012 2005 1991 1990 2012 2009 1996 2009 1990 TRANSFORMATION 2015

Mehr

Studien News. März 2015

Studien News. März 2015 Studien News März 2015 1 Agenda STUDIEN NEWS MÄRZ 2015 - Markenstudie Brandshare: Wertschätzung der Kunden durch Marken - Studie: Senioren in der digitalen Welt - Initiative Studie: My Screens 2014/02

Mehr

Starke Plattformen für starke Marken Mobile Preise 2014. Stand: April 2014

Starke Plattformen für starke Marken Mobile Preise 2014. Stand: April 2014 Starke Plattformen für starke Marken Mobile Preise 2014 Stand: April 2014 Unsere mobilen Plattformen sind reichweitenstarke Partner South Park App Mit unserer kostenlosen App für iphone, ipad und ipod

Mehr

- Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld zwischen Medien, Rezipienten und Werbewirtschaft

- Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld zwischen Medien, Rezipienten und Werbewirtschaft mailto:studie@media-economics.de 1. Crossmedia & Vermarktung - Die Marke Mensch im Kontext crossmedialer Markenführung - Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld

Mehr

Modul Webradio als interaktives Marketingtool

Modul Webradio als interaktives Marketingtool WELTWEIT UND ZU JEDER ZEIT New Media Stream Control Modul Webradio als interaktives Marketingtool Stefan Gerecke Geschäftsführer Ing.-Büro Netopsie WAS STECKT DAHINTER? Individuelle Event- und Werbemaßnahmen

Mehr

Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps?

Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps? Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps? Medientage 2012 Marcus Worbs-Remann, Partner München, 25. Oktober 2012 Smart-TV Apps was steckt dahinter? Smart-TV Portale bieten eine

Mehr

EM.TV AG Presse - Telefonkonferenz. Unterföhring, 22. Mai 2007

EM.TV AG Presse - Telefonkonferenz. Unterföhring, 22. Mai 2007 EM.TV AG Presse - Telefonkonferenz Unterföhring, 22. Mai 2007 EM.TV Kernaussagen Erhebliche Verbesserung der Profitabilität im 1. Quartal 2007 Performance im 1. Quartal 2007 über den Erwartungen Konzentration

Mehr

Mehr Screens mehr Reichweite, mehr Wirkung. Quantitative und qualitative Wirkungsstudie «FMCG 2013»

Mehr Screens mehr Reichweite, mehr Wirkung. Quantitative und qualitative Wirkungsstudie «FMCG 2013» Mehr Screens mehr Reichweite, mehr Wirkung Quantitative und qualitative Wirkungsstudie «FMCG 2013» November 2013 Management Summary: Mehr Screens mehr Reichweite mehr Wirkung Quantitative Trends 1. Zusätzliche

Mehr

Onlinevermarktung Das Modell ist gescheitert!

Onlinevermarktung Das Modell ist gescheitert! IAB Schweiz Onlinevermarktung Das Modell ist gescheitert! Nicolas Clasen Autor & Gründer der Strategieberatung digicas Zürich, den 13. November 2014 Reichweite ist ein längst überholtes Konzept was Einfluss,

Mehr

Smartphones beflügeln digitales Marketing

Smartphones beflügeln digitales Marketing Smartphones beflügeln digitales Marketing Business Line Goldbach Interactive: Die zunehmende Verbreitung von Smartphones und Tablets führt dazu, dass Medienangebote noch intensiver über digitale Kanäle

Mehr

Connected TV - The next Big Screen. Simon Jordi, 20. November 2014

Connected TV - The next Big Screen. Simon Jordi, 20. November 2014 Connected TV - The next Big Screen Simon Jordi, 20. November 2014 Der Medienwandel zu Multiscreen Vom Newspaper zum Connected TV 2014 Goldbach Audience 2 Kein Stein bleibt auf dem anderen Die technikgetriebene

Mehr

Werbung im Business-to-Business 2009

Werbung im Business-to-Business 2009 STUDIE Werbung im Business-to-Business 2009 TNS Infratest Wer liefert was? GmbH INHALT 1. Vorwort 3 2. Werbung im Business-to-Business 2009 4 2.1. B-to-B-Unternehmen setzen auf zielgerichtete Werbeumfelder

Mehr

Wachstum mit KabelTV? Beat GURTNER, CTO. GGA Maur Binzstrasse 1 8122 Binz www.gga-maur.ch

Wachstum mit KabelTV? Beat GURTNER, CTO. GGA Maur Binzstrasse 1 8122 Binz www.gga-maur.ch Wachstum mit KabelTV? Beat GURTNER, CTO Profil Genossenschaft, gegründet 1967 Sitz in Binz/Maur 675 Mitglieder Betreiberin eines Telekommunikationsnetzes in den Gemeinden Egg, Maur, Fällanden, Schwerzenbach,

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2015/07 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights im Juli 2 Werbedruck im Gesamtmarkt 3 Werbedruck in den Branchen 4 Top 10 des Monats 5 Werbedruck

Mehr

Online Werbung als Teil der klassischen Werbung in Österreich 2004 und 1-3/2005

Online Werbung als Teil der klassischen Werbung in Österreich 2004 und 1-3/2005 Online Werbung als Teil der klassischen Werbung in Österreich 2004 und 1-3/2005 Pressekonferenz Dr. Robert Nowak (GF FOCUS) Wien, 25.4.2005 Wer ist Focus? Gegründet 1994 Unter den top 5 österreichischen

Mehr

Welche neuen Erlösmodelle sind mit den Entwicklungen rund um Second Screen generierbar?

Welche neuen Erlösmodelle sind mit den Entwicklungen rund um Second Screen generierbar? Welche neuen Erlösmodelle sind mit den Entwicklungen rund um Second Screen generierbar? Einleitung mit Bezug auf jüngste Befragung von mehr als 25 TV-Sendern mit Bezug auf jüngste Kongresse und Events

Mehr

Digital Advertising: Die Wirkung von Online- und Mobile- Werbeformaten im Vergleich. SymanO 06. März 2013

Digital Advertising: Die Wirkung von Online- und Mobile- Werbeformaten im Vergleich. SymanO 06. März 2013 Digital Advertising: Die Wirkung von Online- und Mobile- Werbeformaten im Vergleich SymanO 06. März 2013 AGENDA AGENDA 1 Digital Advertising wächst: Mobile und Online sind auf Wachstumskurs 2 3 Digital

Mehr

LINK Cookie Tracking zur Effizienzoptimierung. Michael Selz, Omnicom Media Group Schweiz AG Anja Kunath, LINK Institut

LINK Cookie Tracking zur Effizienzoptimierung. Michael Selz, Omnicom Media Group Schweiz AG Anja Kunath, LINK Institut LINK Cookie Tracking zur Effizienzoptimierung Michael Selz, Omnicom Media Group Schweiz AG Anja Kunath, LINK Institut Was ist LINK Cookie Tracking? Was ist Cookie Tracking? 3 Was ist ein Cookie? 4 Was

Mehr

Branding-Wirkung von Online-Kampagnen Case Study. IAB-Talk vom 31. März 2015

Branding-Wirkung von Online-Kampagnen Case Study. IAB-Talk vom 31. März 2015 Branding-Wirkung von Online-Kampagnen Case Study IAB-Talk vom 31. März 2015 Erhöhte Komplexität aufgrund der erhöhten Anzahl von TOUCHPOINTS Twitter Smartphone Youtube Friends Loyalty programs Online Banner

Mehr

Basisinformation für Journalisten und Opinion Leader. Stand Februar 2011

Basisinformation für Journalisten und Opinion Leader. Stand Februar 2011 Basisinformation für Journalisten und Opinion Leader Stand Februar 2011 Inhaltsverzeichnis: Unternehmensportrait Goldbach Austria.. Seite 2 Die operativen Tochtergesellschaften: Unternehmensportrait Goldbach

Mehr

MEHR ERFOLG MIT EINEM ONLINE-SHOP. Marketing-Basics und innovative Werbeformen

MEHR ERFOLG MIT EINEM ONLINE-SHOP. Marketing-Basics und innovative Werbeformen MEHR ERFOLG MIT EINEM ONLINE-SHOP Marketing-Basics und innovative Werbeformen Emanuel Führer EDay, 06.03.2014 EMANUEL FÜHRER PRODUCT MARKET MANAGER Mein Aufgabenbereich umfasst die Entwicklung und Organisation

Mehr

Kategorie Dienstleistungen

Kategorie Dienstleistungen Kategorie Dienstleistungen Kunde 1&1 Internet AG, Montabaur Verantwortlich: Karin Eickmeyer, Head of Media Advertising Agentur Jung von Matt AG, Hamburg Verantwortlich: Rolf Kutzera, Beratungsgeschäftsführer

Mehr

TV Spielfilm & The Voice - spannende Apps im TV Umfeld

TV Spielfilm & The Voice - spannende Apps im TV Umfeld TV Spielfilm & The Voice - spannende Apps im TV Umfeld Thomas Wedl Country Manager Cellular CEE WER WIR SIND Full-Service Agentur für Mobile, Multichannel und Smart-Screens Alles aus einer Hand: Beratung,

Mehr

Media News TV. Juni 2015

Media News TV. Juni 2015 Media News TV Juni 2015 1 Agenda TV NEWS JUNI 2015 - Regionale TV-Werbung: bayrische Politik entzieht die Unterstützung - ProSiebenSat.1 übernimmt TV-Tracking-Startup RapidApe - Social TV Sender Joiz startet

Mehr

digimonitor Der IGEM-digiMONITOR 2014 Informationen zur Nutzung und Verbreitung der digitalen Medien

digimonitor Der IGEM-digiMONITOR 2014 Informationen zur Nutzung und Verbreitung der digitalen Medien digimonitor Der IGEM-digiMONITOR 2014 Informationen zur Nutzung und Verbreitung der digitalen Medien Die Interessengemeinschaft elektronische Medien IGEM Die IGEM bietet allen Anbietern und Abnehmern von

Mehr

Reichweite als Problem der kritischen Masse am Beispiel von TV-Angeboten -Ein Erfahrungsbericht - Prof. Dr. Jürgen Krob

Reichweite als Problem der kritischen Masse am Beispiel von TV-Angeboten -Ein Erfahrungsbericht - Prof. Dr. Jürgen Krob Reichweite als Problem der kritischen Masse am Beispiel von TV-Angeboten -Ein Erfahrungsbericht - Prof. Dr. Jürgen Krob 1. Kölner Symposium zur Informationswirtschaft Köln, 31. Oktober 2008 Ankündigung

Mehr

Kundennähe als Voraussetzung für erfolgreiches Vermarktungsgeschäft

Kundennähe als Voraussetzung für erfolgreiches Vermarktungsgeschäft Kundennähe als Voraussetzung für erfolgreiches Vermarktungsgeschäft Schweiz Umfassende Werbeagentur mit digitaler DNA und neuem Standort Die Goldbach Interactive (Switzerland) AG bietet moderne Markenführung

Mehr

Telekommunikation 2014

Telekommunikation 2014 +++ 1&1 Internet +++ Aldi +++ Apple Computer +++ Congstar +++ E-Plus +++ HTC +++ Kabel Baden- Württe mberg +++ Kabel Deutschland +++ Klarmobil +++ Lidl +++ Mobilcom Communicationstechnik +++ Nokia +++

Mehr

TOP ONLINE WERBEANBIETER SCHWEIZ 2014

TOP ONLINE WERBEANBIETER SCHWEIZ 2014 TOP ONLINE WERBEANBIETER SCHWEIZ 2014 KUNDENZUFRIEDENHEITSSTUDIE 1 Copyright d.core Switzerland GmbH, 2014 ZÜRICH, MAI 2014 2 Copyright d.core Switzerland GmbH, 2014 KUNDENZUFRIEDENHEITSSTUDIE 2014 Im

Mehr

Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL

Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Viele neue Geräte 2 Welches sind die Bedingungen für die kindliche Nutzung? Begehrlichkeit beim

Mehr

Second-Screen: Hype oder Realität? Quantitative Einordnung eines Medien-Phänomens

Second-Screen: Hype oder Realität? Quantitative Einordnung eines Medien-Phänomens Second-Screen: Hype oder Realität? Quantitative Einordnung eines Medien-Phänomens Andrea Geißlitz, MediaResearch Nebentätigkeiten beim Fernsehen (1) Internetnutzung ist nicht die häufigste Nebentätigkeit

Mehr

Kreditinstitute: Rückläufige Bilanzsumme und gebremstes Kreditwachstum

Kreditinstitute: Rückläufige Bilanzsumme und gebremstes Kreditwachstum Kreditinstitute: Rückläufige Bilanzsumme und gebremstes Kreditwachstum Wesentliche Entwicklungen im inländischen Finanzwesen im ersten Quartal Norbert Schuh Trotz historisch niedriger Zinssätze kam es

Mehr

Von der Zeitungsmarke zur Medienmarke Offensive auf allen Kanälen Zeitungskongress 2008

Von der Zeitungsmarke zur Medienmarke Offensive auf allen Kanälen Zeitungskongress 2008 Von der Zeitungsmarke zur Medienmarke Offensive auf allen Kanälen Zeitungskongress 2008 Peter Würtenberger, Axel Springer AG 1 Die Zukunft der Zeitung I really don't know whether we'll be printing the

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

News-Apps Rhein Main Presse

News-Apps Rhein Main Presse News-Apps Rhein Main Presse Yvonne Abbel 25. September 2012 Verbreitung mobiler Endgeräte nimmt zu Online-Möglichkeiten >> 37 % ca. 470.000 12% ca. 150.000 Smartphone 37% der Deutschen besitzen ein Smartphone

Mehr

Stabile Reichweite, aber Nutzungsdauer unter Druck

Stabile Reichweite, aber Nutzungsdauer unter Druck martin.baumgartner@swissradioworld.ch 21. August 2013 Radioreichweite und Nutzung Schweiz Stabile Reichweite, aber Nutzungsdauer unter Druck Radio Reichweite nach Altersgruppen in Prozent Radio Nutzungsdauer

Mehr

Kategorie Sonstige Konsumgüter. Kunde: Handelsblattgruppe-Zeitung GmbH, Düsseldorf Agentur: BBDO Düsseldorf GmbH Werbeagentur, Düsseldorf

Kategorie Sonstige Konsumgüter. Kunde: Handelsblattgruppe-Zeitung GmbH, Düsseldorf Agentur: BBDO Düsseldorf GmbH Werbeagentur, Düsseldorf Kategorie Sonstige Konsumgüter Kunde: Handelsblattgruppe-Zeitung GmbH, Düsseldorf Agentur: BBDO Düsseldorf GmbH Werbeagentur, Düsseldorf Handelsblatt SUBSTANZ ENTSCHEIDET Die Marketing-Situation Der zunehmende

Mehr

Basisinformation für Journalisten und Opinion Leader. Stand Jänner 2014

Basisinformation für Journalisten und Opinion Leader. Stand Jänner 2014 Basisinformation für Journalisten und Opinion Leader Stand Jänner 2014 Inhaltsverzeichnis Goldbach Austria GmbH... 2 Goldbach Audience Austria GmbH... 5 Goldbach Interactive Austria GmbH... 7 Goldbach

Mehr

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart.

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart. AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014 54 Punkte 61 Werkstatt-Index Punkte 53 Punkte 76 Punkte Rückblick Gegenwart Ausblick Zufriedenheit mit der Entwicklung des Umsatzes im 2. Halbjahr 2013 Zukünftige

Mehr

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2009/02. Semester-Report mit Zahlen und Informationen zur Entwicklung der Online-Werbung in der Schweiz

Media Focus Online-Werbestatistik Report 2009/02. Semester-Report mit Zahlen und Informationen zur Entwicklung der Online-Werbung in der Schweiz Media Focus Online-Werbestatistik Report 2009/02 Semester-Report mit Zahlen und Informationen zur Entwicklung der Online-Werbung in der Schweiz MF Online-Werbestatistik 2009 1/7 18.02.2010 Der Online-Werbemarkt

Mehr

Publikumsforschung. Vorlesung 6: Mediaforschung III: Fernsehen, Hörfunk. 25.05.2012 Prof. Dr. Hans-Jörg Stiehler 1

Publikumsforschung. Vorlesung 6: Mediaforschung III: Fernsehen, Hörfunk. 25.05.2012 Prof. Dr. Hans-Jörg Stiehler 1 Publikumsfrschung Vrlesung 6: Mediafrschung III: Fernsehen, Hörfunk 25.05.2012 Prf. Dr. Hans-Jörg Stiehler 1 Gliederung 1. Fernsehfrschung 1.1 Organisatin 1.2 Messgerät 1.3 Stichprbe 1.4 Ergebnisfrmen

Mehr

Neue Wege der Leadgenerierung mit München Live TV

Neue Wege der Leadgenerierung mit München Live TV Münchner UnternehmerKreis IT Neue Wege der Leadgenerierung mit München Live TV Ulrich Gehrhardt Geschäftsführer 09. August 2007 Exkurs. Exkurs: Informationen zum Medium TV. 1 Exkurs: Mediennutzung. TV

Mehr

ProSiebenSat.1 steigert Umsatz und Ergebnis im zweiten Quartal 2015 erneut deutlich

ProSiebenSat.1 steigert Umsatz und Ergebnis im zweiten Quartal 2015 erneut deutlich Pressemitteilung ProSiebenSat.1 steigert Umsatz und Ergebnis im zweiten Quartal 2015 erneut deutlich Seite 1 Umsatz steigt um 11,8 auf 772,5 Mio Euro Recurring EBITDA erhöht sich um 8,4 auf 237,6 Mio Euro

Mehr

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 1 Agenda STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 2 SOM Media Activity Guide 2014 (II) Tagesreichweiten: TV führend bei

Mehr

Auszug. Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage. Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle

Auszug. Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage. Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle 1 Executive Summary... 1 1.1 Über den vorliegenden Report... 1 1.2 Das mobile Internet

Mehr

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 Thomas Hochreutener GfK Patrick Kessler Verband des Schweizerischen Versandhandels Hergiswil, 13. März 2015 1 Detailhandel Schweiz 1990 2014 Umsatzentwicklung

Mehr

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013 Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Geschäftsjahr 2013 Erfolgreiche Entwicklung in einem herausfordernden Jahr Nach verhaltenem

Mehr

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. HbbTV. Nutzerstrukturen. Unterföhring, September 2013

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. HbbTV. Nutzerstrukturen. Unterföhring, September 2013 Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG HbbTV Nutzerstrukturen Unterföhring, September 213 TV und Internet wächst zusammen HbbTV Empfang erfolgt über digitales TV-Signal und DSL-Verbindung Digitaler

Mehr

TARGETING- UND BRANDING- TECHNOLOGIE FÜR MAXIMALE WERBEWIRKUNG

TARGETING- UND BRANDING- TECHNOLOGIE FÜR MAXIMALE WERBEWIRKUNG TARGETING- UND BRANDING- TECHNOLOGIE FÜR MAXIMALE WERBEWIRKUNG Stephan Noller CEO nugg.ad Tag der Online-Werbung / 04.10.2012 Küsnacht nugg.ad EUROPE S AUDIENCE EXPERTS 2006 in Berlin gegründet, seit 2010

Mehr

Agenda. INSIGHTS OKTOBER 2014 - VoD: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen - Customer-Journey-Analyse: vom TV ins Web

Agenda. INSIGHTS OKTOBER 2014 - VoD: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen - Customer-Journey-Analyse: vom TV ins Web DOWNLOAD Agenda INSIGHTS OKTOBER 2014 - VoD: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen - Customer-Journey-Analyse: vom TV ins Web 2 Angebotsmodelle im VoD-Markt 3 VoD Modelle im

Mehr